Casio XJ-360 User manual

Casio XJ-360 User manual
Deutsch
• Lesen Sie unbedingt die Abschnitte „Sicherheitsmaßregeln“ auf Seite G-2 und „Vorsichtsmaßregeln
während des Betriebs“ auf Seite G-6 durch, bevor Sie diesen Projektor in Betrieb nehmen.
• Diese Anleitung enthält lediglich die grundlegenden Bedienungsschritte, einschließlich des
Projektor-Setups, der grundlegenden Projektor-Bedienungsschritte und die Vorgehensweise beim
Austauschen der Lampe. Für detaillierte Informationen beziehen Sie sich bitte auf die
Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Inhalt
Anschluss eines Computers an
den Projektor............................................... G-14
Anschluss eines Standard-Videogerätes .... G-15
Einschalten des Projektors ......................... G-16
Initialisieren aller Einstellungen beim
Einschalten der Stromversorgung............... G-17
Ausschalten des Projektors ........................ G-18
Sicherheitsmaßregeln ............................... G-2
Vorsichtsmaßregeln während des
Betriebs ...................................................... G-6
Auspacken ................................................. G-9
Verwendung der Benutzer-Dokumentation
auf der CD-ROM .......................................... G-9
Merkmale und wichtigste Funktionen
des Projektors.......................................... G-10
Allgemeine Anleitung.............................. G-10
Allgemeine Anleitung für die
Fernbedienung ........................................... G-11
Einsetzen der Batterien in die
Fernbedienung ........................................... G-12
Bereitstellung........................................... G-12
Aufstellung des Projektors.......................... G-12
Vorsichtsmaßregeln bei der Aufstellung..... G-13
Einstellung des Projektionswinkels ............ G-14
Rückwärtsprojektion
(von der Rückseite der Projektionswand)... G-14
Projektionsbetrieb ................................... G-19
Trapezfehlerkorrektur (KEYSTONE)........... G-20
Verwendung des Setup-Menüs .............. G-21
Wartung durch den Benutzer ................. G-22
Reinigung des Projektors............................ G-22
Anbringen des Objektivdeckels................... G-22
Austausch der Lampe ................................. G-22
Störungsbeseitigung............................... G-26
Kontrollleuchten und Warntöne................... G-26
Störungsbeseitigung am Projektor.............. G-28
Technische Daten.................................... G-28
• Digital Light ProcessingTM, DLPTM, Digital Micromirror DeviceTM und DMDTM sind Warenzeichen der
aus den Vereinigten Staaten stammenden Texas Instruments Corporation.
• Microsoft, Windows, Windows NT, Windows XP und das Windows-Logo sind eingetragene
Warenzeichen oder Warenzeichen der aus den Vereinigten Staaten stammenden Microsoft
Corporation in den Vereinigten Staaten und in anderen Ländern.
• Apple und Macintosh sind eingetragene Warenzeichen der aus den Vereinigten Staaten stammenden
Apple Computer, Inc.
• Adobe und Acrobat sind eingetragene Warenzeichen der Adobe Systems Incorporated.
• Andere in dieser Bedienungsanleitung verwendete Firmen- oder Produktnamen können eingetragene
Warenzeichen oder Warenzeichen der entsprechenden Inhaber sein.
• Änderungen des Inhalts dieser Bedienungsanleitung ohne Vorankündigung vorbehalten.
• Das Kopieren dieser Anleitung, entweder teilweise oder vollständig, ist speziell verboten. Sie dürfen
diese Bedienungsanleitung nur für Ihre eigene persönliche Verwendung benutzen. Jede andere
Verwendung ist ohne die schriftliche Genehmigung von der CASIO COMPUTER CO., LTD. verboten.
• Die CASIO COMPUTER CO., LTD. ist nicht verantwortlich für entgangene Gewinne oder Ansprüche dritter
Parteien, die auf die Verwendung dieses Produktes oder dieser Bedienungsanleitung zurückzuführen sind.
• Die CASIO COMPUTER CO., LTD. ist nicht verantwortlich für Verluste oder entgangene Gewinne, die
auf den Verlust von Daten aufgrund von Fehlbetrieb oder Wartung dieses Produktes bzw. auf andere
Gründe zurückzuführen sind.
• Die in dieser Bedienungsanleitung dargestellten Anzeigebeispiele dienen nur für illustrative Zwecke
und können von den tatsächlichen Anzeigen an dem Produkt abweichen.
G-1
Deutsch
Bedienungsanleitung
(Grundlegende Bedienungsschritte)
Sicherheitsmaßregeln
Sicherheitsmaßregeln
Wir danken Ihnen für die Wahl dieses CASIO-Produkts. Bitte lesen Sie diese Sicherheitsmaßregeln
vor der Verwendung des Geräts unbedingt durch. Nachdem Sie diese Bedienungsanleitung
durchgelesen haben, bewahren Sie sie für zukünftige Nachschlagezwecke gut auf.
Über die Sicherheitssymbole
Verschiedene Symbole werden in dieser Bedienungsanleitung und am eigentlichen Produkt
verwendet, um sicher Verwendung zu gewährleisten und Sie und andere Personen vor
persönlichen Verletzungen zu schützen bzw. Sachschaden vorzubeugen. Die Bedeutungen der
einzelnen Symbole sind nachfolgend erläutert.
Gefahr
Dieses Symbol weist auf eine Bedingung hin, die zu Todesfolge oder
ernstlichen Verletzungen führen kann, wenn sie ignoriert oder falsch
angewendet wird.
Warnung
Dieses Symbol weist auf eine Bedingung hin, die möglicherweise zu
Todesfolge oder ernstlichen Verletzungen führen kann, wenn sie
ignoriert oder falsch angewendet wird.
Vorsicht
Dieses Symbol weist auf eine Bedingung hin, die möglicherweise zu
persönlichen Verletzungen oder Sachschäden führen kann, wenn sie
ignoriert oder falsch angewendet wird.
Icon-Beispiele
Ein Dreieck weist auf eine Situation hin, bei der Sie Vorsicht walten lassen müssen. Das hier
dargestellte Beispiel weist darauf hin, dass Vorsicht gegenüber elektrischen Schlägen geboten ist.
Ein Kreis mit einer diagonal durchgehenden Linie weist auf Informationen hinsichtlich
einer Aktion hin, die Sie nicht ausführen sollten. Die spezifische Aktion ist durch die
Abbildung in dem Kreis oder in der Nähe des Kreises dargestellt. Das hier gezeigte
Beispiel weist darauf hin, dass eine Demontage verboten ist.
Ein schwarzer Kreis weist auf Informationen hinsichtlich einer Aktion hin, die Sie ausführen
müssen. Die spezifische Aktion ist durch die Abbildung in dem Kreis dargestellt. Das hier
gezeigte Beispiel weist darauf hin, dass Sie den Netzstecker von der Netzdose abziehen müssen.
Vorsichtsmaßregeln während der
Verwendung
● Fehlbetrieb
Warnung
● Rauch, Geruch, Hitze, laute Geräusche
und andere Abnormalitäten
Sollten Sie jemals Rauch, vom
Projektor ausgehenden ungewöhnlichen
Geruch oder laute Geräusche bzw.
andere Abnormalitäten feststellen,
stellen Sie unverzüglich die
Verwendung des Projektors ein.
Fortgesetzte Verwendung führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Führen Sie sofort die
folgenden Schritte aus.
1. Ziehen Sie den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab.
2. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler
oder an einen autorisierten CASIOKundendienst.
1.
2.
3.
Stellen Sie unverzüglich die
Verwendung des Projektors ein, wenn
die Projektionswand abnormal
erscheint, kein Ton reproduziert wird
oder eine abnormale Operation
ausgeführt wird, auch wenn Sie den
Projektor richtig bedienen. Fortgesetzte
Verwendung führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Führen Sie sofort
die folgenden Schritte aus.
Schalten Sie den Projektor aus.
Ziehen Sie den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler
oder an einen autorisierten CASIOKundendienst.
● Netzkabel
Falsche Verwendung des Netzkabels
führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
Beachten Sie daher immer die
folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur eine Stromquelle mit der
gleichen Spannung, wie sie für den Projektor
vorgeschrieben ist.
G-2
Sicherheitsmaßregeln
● Netzkabel
•
•
•
•
Ein beschädigtes Netzkabel führt zu
Feuer- und Stromschlaggefahr.
Beachten Sie daher immer die
folgenden Vorsichtsmaßregeln.
Stellen Sie niemals schwere Gegenstände
auf dem Netzkabel ab, und setzen Sie das
Netzkabel niemals übermäßiger Wärme aus.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht
zwischen der Wand und dem Regal oder
Tisch, auf dem der Projektor abgestellt ist,
eingeklemmt wird, und decken Sie das
Netzkabel niemals mit einem Kissen oder
anderen Objekt ab.
Versuchen Sie niemals ein Modifizieren des
Netzkabels, und achten Sie darauf, dass das
Netzkabel nicht beschädigt oder übermäßig
abgebogen wird.
Verdrehen Sie niemals das Netzkabel, und
ziehen Sie nicht daran.
● Netzkabel
Berühren Sie niemals das Netzkabel
oder den Netzstecker mit nassen
Händen. Anderenfalls besteht
Stromschlaggefahr.
• Wenn Sie den Projektor in dem Land
verwenden, in dem Sie ihn gekauft haben,
verwenden Sie unbedingt das mit dem
Projektor mitgelieferte Netzkabel. Falls Sie
jedoch den Projektor in einem anderen Land
verwenden möchten, kaufen Sie unbedingt
ein Netzkabel, das der örtlichen
Netzspannung dieses Landes entspricht.
● Demontage und Modifikation
Versuchen Sie niemals den Projektor
zu zerlegen oder auf irgendeine Weise
zu modifizieren. Der Projektor enthält
eine große Anzahl von
Hochspannungskomponenten, die zu
Stromschlag- und Verbrennungsgefahr
führen.
Überlassen Sie alle internen Inspektionen,
Einstellungen und Reparaturen Ihrem
Fachhändler oder einem autorisierten CASIOKundendienst.
● Fallenlassen und Stöße
1.
2.
3.
● Entsorgung durch Verbrennen
Versuchen Sie niemals den Projektor
durch Verbrennen zu entsorgen.
Anderenfalls kann es zu einer
Explosion kommen, wodurch Feuerund Verletzungsgefahr verursacht wird.
● Blicken in das Objektiv oder in die
Belüftungsschlitze bei eingeschalteter
Lampe
Blicken Sie niemals direkt in das
Objektiv oder in die Belüftungsschlitze,
wenn die Lampe eingeschaltet ist. Das
von der Lampe des Projektors
emittierte starke Licht kann zu
Sehschäden führen.
● Wasser und Fremdmaterial
Achten Sie darauf, dass kein Wasser
auf den Projektor gelangt. Wasser
führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
Stellen Sie niemals eine mit Wasser
gefüllte Vase oder einen anderen
Behälter auf dem Projektor ab. Wasser
führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
1.
2.
3.
Falls Wasser, andere Flüssigkeiten
oder Fremdmaterial (Metall usw.) in
den Projektor gelangt, besteht Feuerund Stromschlaggefahr. Sollte jemals
etwas in den Projektor gelangen,
führen Sie unverzüglich die folgenden
Schritte aus.
Schalten Sie den Projektor aus.
Ziehen Sie den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler
oder an einen autorisierten CASIOKundendienst.
Die fortgesetzte Verwendung des
Projektors, wenn dieser durch
Fallenlassen oder Stöße beschädigt
wurde, führt zu Feuer- und
Stromschlaggefahr. Führen Sie
unverzüglich die folgenden Schritte aus.
Schalten Sie den Projektor aus.
Ziehen Sie den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder
an einen autorisierten CASIO-Kundendienst.
● Blockieren der Belüftungsschlitze
Achten Sie unbedingt darauf, dass die
Lufteinlassöffnungen (an der Unteroder Rückseite des Projektors) und die
Luftauslassöffnungen (an den Seiten
des Projektors) nicht blockiert werden.
Anderenfalls kann interner Wärmestau
verursacht werden, wodurch es zu Feuer- und
Beschädigungsgefahr des Projektors kommen
kann. Falls Sie den heißen Projektor berühren,
besteht Verbrennungsgefahr. Befolgen Sie
daher immer die folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Halten Sie einen Abstand von mindestens 30
cm zwischen den Wand und dem Projektor
ein.
• Stellen Sie den Projektor niemals in
beengtem Raum auf, der schlechte
Luftzirkulation aufweist.
G-3
Deutsch
• Überlasten Sie die Netzdose nicht mit zu
vielen angeschlossenen Geräten.
Sicherheitsmaßregeln
• Decken Sie den Projektor niemals mit einer
Decke oder einem ähnlichen Gegenstand ab.
• Stellen Sie den Projektor während der
Verwendung auf einer festen, flachen Unterlage
auf. Verwenden Sie den Projektor niemals,
wenn dieser auf einem Teppich, einer Decke,
einem Handtuch, einem Kissen oder einer
anderen weichen Unterlage aufgestellt ist.
• Stellen Sie den Projektor während der
Verwendung niemals an einem seiner Enden
auf.
● Gehäuse des Projektors
Öffnen Sie niemals das Gehäuse des
Projektors. Anderenfalls besteht
Stromschlaggefahr.
● Reinigung
Bevor Sie den Projektor reinigen,
schalten Sie diesen unbedingt aus,
und ziehen Sie den Netzstecker von
der Netzdose ab. Anderenfalls besteht
Stromschlaggefahr.
● Wasser
Stellen Sie den Projektor niemals in einem
Badezimmer oder an einem anderen Ort auf, an
dem die Gefahr von Wasserspritzern besteht.
● Instabiler Aufstellungsort
Stellen Sie den Projektor niemals auf
einer instabilen Unterlage oder auf
einem hohen Regal auf. Anderenfalls
kann der Projektor herunterfallen,
wodurch es zu Beschädigungen oder
persönlichen Verletzungen kommen kann.
● Verwendung des Projektors auf einem
Wagen mit Fußrollen
Falls Sie den Projektor auf einem Wagen mit
Fußrollen verwenden, verriegeln Sie unbedingt die
Fußrollen, wenn der Wagen nicht bewegt wird.
● Gewitter
Berühren Sie während eines Gewitters nicht
den Stecker des Netzkabels des Projektors.
Vorsicht
● Leftauslassöffnunfen
Die Leftauslassöffnunfen werden während des
Betriebs des Projektors sehr heiß. Berühren
Sie diese daher nicht. Anderenfalls besteht
Verbrennungsgefahr. Der Bereich in der Nähe
der Leftauslassöffnunfen erhitzt sich während
des Betriebs sehr stark. Stellen Sie niemals
aus Plastik gefertigte Gegenstände oder
andere wärmeempfindliche Materialien neben
oder unter den Projektor. Bei Nichtbeachtung
besteht die Gefahr, dass sich der Gegenstand
verformt oder verfärbt.
● Netzkabel
•
•
● Objektivdeckel
•
Öffnen Sie unbedingt den Objektivdeckel, bevor
Sie den Projektor einschalten. Schließen Sie
niemals den Objektivdeckel, während sich der
Projektor in Betrieb befindet.
•
● Aufstellungsort
Stellen Sie den Projektor niemals an den
folgenden Orten auf. Anderenfalls besteht
Feuer- und Stromschlaggefahr.
• In der Nähe eines Bereichs mit starken
Vibrationen
• In staubigen oder feuchten Bereichen
• In einer Küche oder in anderen Bereichen
mit ölhaltiger Luft
• In der Nähe einer Heizung, auf einem
beheizten Teppich oder in direktem Sonnenlicht
• In einem Bereich mit extremen Temperaturen
(die zulässige Betriebstemperatur liegt in dem
Bereich von 5°C bis 35°C)
● Schwere Gegenstände
•
•
•
Falsche Verwendung des Netzkabels
führt zu Feuer- und Stromschlaggefahr.
Beachten Sie immer die folgenden
Vorsichtsmaßregeln.
Ordnen Sie das Netzkabel nicht in der Nähe
eines Ofens an.
Wenn Sie das Netzkabel von der Netzdose
abtrennen, ziehen Sie immer am Netzstecker
und niemals an dem Netzkabel.
Stecken Sie den Netzstecker bis zum
Anschlag in die Netzdose ein.
Nachdem Sie den Projektor verwendet
haben, schalten Sie diesen aus, und lassen
Sie diesen danach abkühlen. Anschließend
ziehen Sie den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab.
Ziehen Sie immer den Netzstecker des Projektors
von der Netzdose ab, wenn Sie den Projektor
für längere Zeit nicht verwenden werden.
Um eine Ansammlung von Staub zwischen
den Polen des Netzsteckers zu vermeiden,
ziehen Sie den Netzstecker mindestens
einmal jährlich von der Netzdose ab und
reinigen Sie diesen.
Bevor Sie den Projektor an einen anderen Ort
transportieren, schalten Sie diesen unbedingt
aus, und ziehen Sie vor dem Transport den
Netzstecker von der Netzdose ab.
● Sicherung wichtiger Daten
Fertigen Sie immer schriftliche Kopien aller
im Speicher des Projektors abgelegten
wichtigen Daten an. Die Speicherdaten
können aufgrund von Stromausfall,
Wartung usw. gelöscht werden.
Stellen Sie niemals schwere Gegenstände auf
dem Projektor ab, und klettern Sie niemals auf
den Projektor. Anderenfalls besteht Feuer- und
Stromschlaggefahr.
G-4
Sicherheitsmaßregeln
Ordnen Sie niemals ein Aquarium oder ein
ähnliches Objekt, das einen Sammellinseneffekt
erzeugen kann, vor dem Projektor an, während
dessen Lampe eingeschaltet ist. Anderenfalls
kann es zu Feuergefahr kommen.
Vorsichtshinweise zur Lampe
Warnung
● Entfernen der Lampe
Entfernen Sie niemals die Lampe aus dem
Projektor, unmittelbar nach dessen
Verwendung. Die Lampe wird während des
Betriebs sehr heiß, so dass Schalten Sie den
Projektor aus. Verbrennungsgefahr besteht.
Nachdem die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte
auf die Bernsteinfarbe wechselt, ziehen Sie
den Netzstecker des Projektors von der
Netzdose ab. Warten Sie danach mindestens
60 Minuten, bevor Sie die Lampe entfernen.
● Objektiv
Berühren Sie niemals das Objektiv mit Ihren
Händen.
Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich
der Batterien
Warnung
Falsche Verwendung der Batterien kann zu
deren Auslaufen und damit zu Verschmutzung
des umgebenden Bereichs oder zu Explosion
führen, wodurch Feuer- und Verletzungsgefahr
verursacht wird. Beachten Sie immer die
folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Versuchen Sie niemals die Batterien zu
zerlegen, und achten Sie darauf, dass die
Batterien nicht kurzgeschlossen werden.
• Setzen Sie die Batterien niemals
übermäßiger Wärme aus, und werfen
Sie die Batterien niemals in ein Feuer.
• Mischen Sie niemals alte mit neuen
Batterien.
• Verwenden Sie niemals gleichzeitig
Batterien unterschiedlicher Marken.
• Versuchen Sie niemals ein Aufladen
der Batterien.
• Achten Sie auf richtige Ausrichtung
der Batterien, wenn Sie diese
einsetzen.
Vorsicht
● Spezifizierter Lampentyp
Verwenden Sie nur den Lampentyp, der für
diesen Projektor spezifiziert ist. Die
Verwendung eines anderen Typs von Lampe
führt zu Feuer- und Beschädigungsgefahr.
Vorsicht
● Austauschen der Lampe
Bevor Sie die Lampe austauschen, schalten
Sie unbedingt den Projektor, aus und ziehen
Sie den Netzstecker von der Netzdose ab.
Anderenfalls besteht Stromschlaggefahr.
• Besondere Vorsicht ist beim Auswechseln einer
zerbrochenen Lampe geboten. Im Lampengehäuse
sind unter Umständen noch Glassplitter vorhanden,
die auch durch die Leftauslassöffnungen des
Projektors austreten können. Das im Innern des
Glaskolbens verwendete Gas enthält Quecksilber; bei
einem Brechen der Lampe muss daher der Bereich
gut durchlüftet werden. Bei einem versehentlichen
Einatmen des Gases, oder bei Kontakt mit den
Augen, wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt.
● Gebrochene Lampe
Versuchen Sie niemals selbst, eine
gebrochene Lampe auszutauschen. Der
Projektor verwendet eine Metalldampflampe mit
hohem Innendruck als seine Lichtquelle. Sollte
die Lampe brechen, wenden Sie sich für das
Austauschen der Lampe unbedingt an Ihren
Fachhändler oder an einen CASIOKundendienst. Falls Sie das Austauschen einer
gebrochenen Lampe selbst versuchen, besteht
Verletzungsgefahr aufgrund der Glassplitter
oder des ausgetretenen Quecksilbers.
Falsche Verwendung der Batterien kann zu
deren Auslaufen und damit zu Verschmutzung
des umgebenden Bereichs oder zu Explosion
führen, wodurch Feuer- und Verletzungsgefahr
verursacht wird. Beachten Sie immer die
folgenden Vorsichtsmaßregeln.
• Verwenden Sie nur den Typ der
Batterien, der für die Fernbedienung
vorgeschrieben ist.
● Verbrauchte Batterien
Entfernen Sie verbrauchte Batterien möglichst
sofort aus der Fernbedienung.
• Entfernen Sie die Batterien aus der
Fernbedienung, wenn Sie diese für
längere Zeit nicht verwenden werden.
● Entsorgung der Batterien
Entsorgen Sie unbedingt die verbrauchten
Batterien in Übereinstimmung mit den örtlichen
Vorschriften und Gesetzen.
Sonstiges
Vorsicht
Falls sich Staub im Inneren des Projektors
ansammelt, da Sie diesen für längere Zeit nicht
gereinigt haben, kann es zu einem Risiko von
Feuer oder Fehlbetrieb kommen. Wenden Sie
sich daher einmal jährlich an Ihren Fachhändler
oder einen autorisierten CASIO-Kundendienst,
um das Innere des Projektors. Reinigen zu
lassen. Achten Sie darauf, dass für diesen
Reinigungsdienst eine Gebühr verrechnet wird.
G-5
Deutsch
● Sammellinseneffekt
Vorsichtsmaßregeln während des Betriebs
Vorsichtsmaßregeln während des Betriebs
Vorsichtsmaßregeln während der Handhabung der Lampe
Vorsicht!
Falls Sie die Lampe auch nach Ablauf des Grenzwertes für die
Lebensdauer weiter verwenden, besteht die Gefahr eines Berstens. Ersetzen
Sie die Lampe möglichst sofort, nachdem die Meldung für das Austauschen
der Lampe erscheint.
z Berühren Sie niemals die Lampe mit Ihren Händen. Anderenfalls kann die Lampe beschädigt
bzw. ihre Lebensdauer verkürzt werden.
z Bei der als Lichtquelle verwendeten Lampe handelt es sich um einen Verbrauchsartikel. Die
durchschnittliche Lebensdauer der Lampe beträgt etwa 2000 Stunden. Nach 2000
Betriebsstunden erscheint eine Meldung, um Sie auf das Austauschen der Lampe hinzuweisen.
Achten Sie jedoch darauf, dass die Eigenschaften einer bestimmten Lampe oder die
Betriebsbedingungen der Lampe dazu führen können, dass die Lampe noch vor dem
Erscheinen dieser Meldung verblasst oder ausfällt.
z Die Betriebsdauer der Lampen wird für 90 Tage ab Kaufsdatum oder 500 Betriebsstunden,
was immer zuerst eintritt, garantiert.
z Als Lichtquelle wird eine Quecksilberlampe mit hohem Innendruck verwendet. Eine durch einen
Stoß, durch Beschädigung oder Ablauf der Lampenlebensdauer geschwächte Lampe kann
explodieren oder zu leuchten versagen, wenn sie starken Geräuschen ausgesetzt wird. Achten
Sie darauf, dass das Leistungsvermögen der Lampe stark unterschiedlich von Lampe zu
Lampe und in Abhängigkeit von den Verwendungsbedingungen ist.
z Die Meldung für das Austauschen der Lampe erscheint und die LAMP-Kontrollleuchte blinkt
rot, nachdem der Grenzwert für die Lebensdauer der Lampe erreicht wurde. Falls dies eintritt,
tauschen Sie die Lampe aus, wie es in dieser Bedienungsanleitung beschrieben ist.
z Falls die Lampe auch dach dem Erreichen des Grenzwertes der Lebensdauer weiter
verwendet wird, schaltet der Projektor nach 100 Stunden auf einen Abkühlungsstatus und
danach auf die Bereitschaft. Der Projektor lässt sich danach nicht wieder einschalten, bevor
Sie nicht die Lampe ausgetauscht haben.
Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich des Austauschens der
Lampe
z Wenn der Grenzwert der Lampenlebensdauer erreicht wird, erscheint die Meldung „Die Lampe
muss ausgetauscht werden. Verwenden Sie den in der Bedienungsanleitung beschriebenen
Vorgang, um die Lampe möglichst bald auszutauschen.“ für etwa 10 Sekunden auf dem
Display, und die LAMP-Kontrollleuchte beginnt in Ein-Sekunden-Intervallen in Rot zu blinken.
Tauschen Sie die Lampe möglichst bald aus, nachdem diese Meldung erscheint oder die
LAMP-Kontrollleuchte zu blinken beginnt.
z Ersetzen Sie die Lampe nur durch die spezielle Ersatzlampe YL-31, die Sie bei Ihrem
Verwenden Sie nur den für diesen Projektor spezifizierten Lampentyp.
z Schalten Sie den Projektor aus. Nachdem die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte auf
Bernsteinfarbe gewechselt hat, ziehen Sie den Netzstecker des Projektors von der Netzdose
ab. Danach warten Sie mindestens 60 Minuten, bevor Sie die Lampe entfernen. Achten Sie
darauf, dass die Lampenkassette während des Betriebs und der Bereitschaft sehr heiß wird.
Falls Sie die heiße Lampe handhaben, besteht Verbrennungsgefahr.
z Die Lampe enthält Quecksilber. Entsorgen Sie die alte Lampe in Übereinstimmung mit den
örtlichen Vorschriften und Gesetzen.
z Wenn Sie die Lampe austauschen, verwenden Sie den speziellen Schraubendreher, der mit
der Ersatzlampe YL-31 mitgeliefert wird.
G-6
Vorsichtsmaßregeln während des Betriebs
Andere Vorsichtsmaßregeln
Dieser Projektor besteht aus Präzisionskomponenten. Falls Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln
nicht beachten, können die Daten vielleicht nicht richtig gespeichert werden und es kann zu
Fehlbetrieb kommen.
z
z
z
z
z
z
Orte mit elektrostatischen Ladungen
Orte mit extremen Temperaturen
Orte mit extremer Luftfeuchtigkeit
Orte mit plötzlichen Temperaturschwankungen
Orte mit starker Staubentwicklung
Auf einer wackeligen, schrägen oder sonst wie
instabilen Unterlage
z Orte an welchen der Projektor nass werden könnte
● Vermeiden Sie eine Verwendung des Projektors unter den folgenden Bedingungen.
Solche Bedingungen führen zur Gefahr von Fehlbetrieb oder Beschädigung des
Projektors.
z Vermeiden Sie Bereiche mit extremen Temperaturen
(der zulässige Betriebstemperaturbereich reicht von
5°C bis zu 35°C).
z Stellen Sie niemals schwere Gegenstände auf dem
Projektor ab, und klettern Sie niemals auf den
Projektor.
z Achten Sie darauf, dass kein Fremdmaterial in den
Projektor gelangt.
z Stellen Sie niemals eine Vase oder einen anderen
mit Wasser gefüllten Behälter auf dem Projektor ab.
● Belassen Sie niemals verbrauchte Batterien für längere Zeit in der Fernbedienung.
Die Batterien können auslaufen, wodurch es zu Fehlbetrieb oder Beschädigung der
Fernbedienung kommen kann.
● Reinigen Sie den Projektor nur mit einem weichen, trockenen Tuch.
Bei sehr starker Verschmutzung dürfen Sie ein in einer schwachen Lösung aus Wasser und
mildem, neutralem Waschmittel angefeuchteten Tuch verwenden. Wringen Sie jedoch das Tuch
gut aus, bevor Sie den Projektor damit abwischen. Verwenden Sie niemals Verdünner,
Waschbenzin oder andere flüchtige Mittel für das Reinigen des Projektors. Anderenfalls kann die
Beschriftung abgelöst bzw. es können Fleckenandem Gehäuse verursacht werden.
● Fehlende Anzeigepunkte
Obwohl dieser Projektor unter Verwendung modernster Digitaltechnologie hergestellt wurde,
können einige der Punkte der Anzeige fehlen. Dies ist jedoch normal und stellt keinen
Fehlbetrieb dar.
G-7
Deutsch
● Verwenden und lagern Sie den Projektor niemals an den folgenden Orten.
Anderenfalls besteht die Gefahr von Fehlbetrieb oder Beschädigung des Projektors.
Vorsichtsmaßregeln während des Betriebs
● Setzen Sie den Projektor während des Projizierens niemals einem starken Stoß aus!
Falls der Projektor versehentlich einem starken Stoß ausgesetzt wird, verschwindet das projizierte
Bild momentan. Das Bild erscheint wiederum nach einiger Zeit, wobei jedoch falsche Farben
angezeigt werden können oder eine Fehlermeldung erscheinen kann.
Falls das projizierte Bild die falsche Farbe aufweist, wählen Sie erneut die Eingangsquelle. Falls
dadurch das Bild nicht auf die richtige Farbe zurückgestellt wird, verwenden Sie den unter
„Ausschalten des Projektors“ auf Seite G-18 der Bedienungsanleitung (Grundlegende
Bedienungsschritte) beschriebenen Vorgang, um die Stromversorgung des Projektors aus- und
danach wieder einzuschalten.
Falls das Bild mit einer Fehlermeldung erscheint, berichtigen Sie das Problem gemäß
Erläuterung in „Störungsbeseitigung“ auf Seite G-26 der Bedienungsanleitung.
● Trapezfehlerkorrektur und Bildqualität
Durch die Ausführung der Trapezfehlerkorrektur wird das Bild vor dem Projizieren komprimiert.
Dies kann zu Verzerrungen im Bild oder zu Verlust der Bildqualität führen. Falls dies auftritt,
ändern Sie die Ausrichtung des Projektors und/oder der Projektionswand, so dass diese
möglichst genau der Abbildung unter „Aufstellung des Projektors“ auf Seite G-12 entspricht.
Falls die Bildqualität den höchsten Vorrang aufweist, schalten Sie die automatische
Trapezfehlerkorrektur aus und positionieren Sie den Projektor so, dass er gerade auf die
Projektionswand weist.
● Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich der Handhabung des Projektors nach der Verwendung
Die Luftauslassöffnungen und die Oberseite des Projektors
verbleiben auch nach dem Ausschalten des Projektors für
einige Zeit sehr heiß. Wenn Sie den Projektor nach der
Verwendung handhaben, erfassen Sie ihn von der Frontund Rückseite, wie es in der Abbildung dargestellt ist.
● Verstauen des Projektors in der Tragetasche
Wenn Sie den Projektor in der Tragetasche
verstauen, positionieren Sie ihn entsprechend der
Abbildung, d.h. das Objektiv muss nach oben in
Richtung Tragegriff zeigen.
G-8
Auspacken
Auspacken
DATA PROJECTOR XJ-360
Netzkabel
Test-Batterien
(Mignonzelle × 2)
Fernbedienung
Videokabel
Mini-D-Sub-Kabel
•
•
•
•
•
•
Tragetasche
CD-ROM
Bedienungsanleitung (Grundlegende Bedienungsschritte)
Informationsblatt „Dies zuerst lesen“
Garantie
Seriennummer-Aufkleber (2) mit Barcode
∗ Die Modelle für den japanischen Markt schließen einen Netzsteckeradapter ein.
Verwendung der Benutzer-Dokumentation auf der CD-ROM
Die mit diesem Projektor mitgelieferte CD-ROM enthält die Bedienungsanleitung als PDF-Datei, in
der Sie detaillierte Erläuterungen der Bedienungsvorgänge finden:
Um diese Benutzer-Dokumentation lesen zu können, müssen Sie auf Ihrem Computer das
Programm „Adobe® Reader®“ von Adobe installiert haben. Falls dies nicht der Fall ist, besuchen
Sie die Webseite von Adobe Systems an der nachfolgenden URL; danach können Sie die
neueste Version von Adobe Reader herunterladen.
URL http://www.adobe.com/
Aufrufen des Bedienungsanleitung-Inhalts
1. Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk Ihres Computers ein.
2. Navigieren Sie zur CD-ROM, öffnen Sie dann den Ordner „User’s Guide“.
3. Doppelklicken Sie auf „UsersGuide_German.pdf“.
z Dadurch wird der Adobe Reader aktiviert, und zeigt dann die Anleitung an, deren Symbol
Sie angeklickt haben.
z Bei einigen Systemen wird die „.pdf“-Extension am Ende des Dateinamens unter
Umständen nicht angezeigt.
G-9
Deutsch
Beim Auspacken des Projektors vergewissern Sie sich, dass alle nachstehend aufgeführten Teile
im Karton enthalten sind.
Merkmale und wichtigste Funktionen des Projektors
z Kompakter, leichter Datenprojektor mit ausgezeichneter Helligkeitsleistung: Leicht tragbar,
kompakte Abmessungen (230 × 55 × 171 mm), trotzdem ausreichende Helligkeit (2200 ANSILumen), um auch in einem hell beleuchteten Raum eine einwandfreie Projektion zu ermöglichen.
z Breiter Projektionsbereich bei einem Mindestabstand von 0,8 m: Das Weitwinkel-Objektiv mit 2fachem
Zoom erlaubt eine Projektion auch bei sehr begrenztem Abstand zwischen Projektor und Projektionswand.
z Wahl von mehreren Eingangssignalquellen: Computer RGB, VIDEO/S-VIDEO für Videogeräte,
sowie Component-Videosignale (YxCb/PbxCr/Pr) werden als Eingangssignalquelle unterstützt.
z Automatische Einstellfunktionen: Automatische Trapezfehlerkorrektur und andere automatische
Einstellungen gewährleisten eine einfache und effiziente Bedienung.
z Digitale Zoomfunktion: Teilbereiche des projizierten Bildes können zur näheren Betrachtung
mit der Zoomfunktion vergrößert werden.
z Zeiger: Die Fernbedienung kann zur Wahl eines Zeigers verwendet werden, die für die
Projektion in verschiedenen Formen zur Verfügung stehen.
Merkmale und wichtigste Funktionen des Projektors
Allgemeine Anleitung
Allgemeine Anleitung
[Vorder/rechte Seite]
Objektiv
Scharfeinstellring
Zoomring
FernbedienungsSignalempfänger
Freigabetaste
Objektivdeckel
Vorsicht!
Blicken Sie niemals in das Objektiv, wenn der Projektor eingeschaltet ist.
[Oberseite, linke Seite, Rückseite]
Tasten- und
Kontrollleuchtenfeld
Lautsprecher
Lufteinlassöffnungen
Lufteinlassöffnungen
Diebstahlsicherung
FernbedienungsSignalempfänger
Vorsicht!
z Achten Sie darauf, dass die Luftauslassöffnungen nicht blockiert werden,
und stellen Sie einen Abstand von mindestens 30 cm rund um den
Projektor sicher. Blockierte Öffnungen können zu Wärmestau und damit
zu Feuergefahr und Fehlbetrieb führen.
z Berühren Sie niemals den Bereich rund um die Luftauslassöffnungen.
Dieser Bereich kann sehr heiß werden und zu Verbrennungsgefahr führen.
z Achten Sie darauf, dass die Lufteinlassöffnungen an der Rückseite oder
Unterseite des Projektors nicht blockiert werden. Blockierte
Lufteinlassöffnungen können zu einem Wärmestau führen, was ein Feuer
oder eine Funktionsstörung verursachen kann.
G-10
Allgemeine Anleitung
z Die Diebstahlsicherungs-Bohrung dient zur Aufnahme einer Diebstahlsicherungs-Kette. Für
weitere Informationen besuchen Sie die Webseite von Kensington Lock,
http://www.kensington.com/.
[Unterseite]
[Tasten- und Kontrollleuchtenfeld]
Lampenkontrollleuchte (LAMP)
Temperaturkontrollleuchte (TEMP)
Linker, rechter
LampenabEinstellfuß
deckung
Linker, rechter Einstellfuß
Lufteinlassöffnungen
Automatiktaste
[AUTO]
Eingangswahltaste
[INPUT]
Strom/
Kontrollleuchte
(POWER/STANDBY)
[ ] (Strom)Taste
[Rückseite, Buchsen]
AUDIO-Eingangsbuchse
RGB-Ausgangsbuchse
Netzanschluss
RGB-Eingangsbuchse
S-VIDEOEingangsbuchse
Lufteinlassöffnungen
VIDEOEingangsbuchse
Allgemeine Anleitung für die Fernbedienung
Fernbedienungs-Signalsender
LED-Produkt der Klasse 1
[S-VIDEO]-Taste
[VIDEO]-Taste
[
] (Strom)-Taste
[AUTO]-Taste
[FREEZE]-Taste
[RGB/COMPONENT]-Taste
[MUTE]-Taste
[VOL +] / [VOL –]-Tasten
[D-ZOOM +] / [D-ZOOM –]-Tasten
[KEYSTONE]-Taste
[MENU]-Taste
[COLOR MODE]-Taste
[ENTER]-Taste / ([STYLE]-Taste)
Cursortasten
[ESC]-Taste
[POINTER/SELECT]-Taste
G-11
Deutsch
Höheneinstellfuß
Bereitstellung
Einsetzen der Batterien in die Fernbedienung
Bevor Sie die Fernbedienung erstmalig verwenden können, müssen Sie die beiden mitgelieferten
Batterien einsetzen.
Vorsicht!
Fehlerhafte Verwendung der Batterien kann dazu führen, dass
Batterieflüssigkeit austritt und den umgebenden Bereich verschmutzt, oder
dass die Batterien bersten, wodurch es zu Feuer- und Verletzungsgefahr
kommen kann. Beachten Sie immer die folgenden Vorsichtsmaßregeln.
z Achten Sie auf richtige Ausrichtung, wenn Sie die Batterien einsetzen.
z Mischen Sie niemals alte und neue Batterien.
z Verwenden Sie niemals gemeinsam Batterien unterschiedlicher Marke.
z Verwenden Sie nur den Typ von Batterien, der für die Fernbedienung
spezifiziert ist.
1. Entfernen Sie den Batteriefachdeckel von
2. Setzen Sie zwei neue Batterien in das
der Rückseite der Fernbedienung.
Batteriefach ein, wobei Sie auf richtige
Ausrichtung der positiven (+) und
negativen (–) Pole achten müssen.
3. Bringen Sie den Batteriefachdeckel wieder an der Rückseite der Fernbedienung an.
Bereitstellung
Bereitstellung
Aufstellung des Projektors
Stellen Sie den Projektor auf einem Tisch, Schreibtisch oder Ständer ab, der waagerecht und
stabil ist, und achten Sie auf ausreichenden Freiraum rund um den Projektor.
z Die folgenden Abbildungen zeigen, wie der Projektor für optimale Projektion gegenüber der
Projektionswand angeordnet werden soll.
Von oben gesehen
Von der Seite gesehen
Projektionswand
Projektionswand
Die Mitte des
Objektivs des
Projektors sollte mit
der horizontalen Mitte
der Projektionswand
ausgerichtet sein.
Achten Sie darauf,
dass der Projektor
im rechten Winkel
zur Projektionswand
angeordnet ist.
z Sie dürfen den Projektor für die Verwendung auf einer Unterlage abstellen, die um bis zu
30 Grad nach oben oder unten geneigt ist. Falls Sie jedoch den Projektor unter einem
Winkel von mehr als 30 Grad nach oben oder unten anordnen, kann es zu einem Bersten
oder frühzeitigem Altern der Lampe des Projektors bzw. zu Fehlbetrieb des Projektors
kommen.
G-12
Bereitstellung
Achten Sie darauf, dass die
Umweltbedingungen, unter welchen Sie den
Projektor verwenden, stark das
Leistungsvermögen beeinflussen. Achten Sie
auf die folgenden Bedingungen bei dem
Projektor-Setup, wenn Sie diesen verwenden.
z Verwenden Sie eine nahe gelegene
Netzdose, die Sie einfach erreichen können,
wenn Sie den Netzstecker des Projektors
abziehen müssen.
z Stellen Sie keine Objekte innerhalb des
durch eine gestrichelte Linie in der
folgenden Abbildung dargestellten Bereich
ab. Achten Sie besonders darauf, dass die
Lufteinlass- und Luftauslassöffnungen nicht
blockiert werden.
30 cm
Luftauslassöffnungen
Halten Sie ausreichenden
Abstand ein, und blockieren Sie
nicht die Lufteinlassöffnungen.
z Halten Sie den Projektor entfernt von
Lautsprechern, Fernsehern, Radios und
anderen Geräten, die Magnetismus
erzeugen, sowie von Heizgeräten.
Ein Lüfter in dem Projektor saugt Luft durch
eine Lufteinlassöffnung an der Unterseite des
Projektors an, um die Lampe zu kühlen.
Beachten Sie unbedingt die folgenden
Vorsichtsmaßregeln, wenn Sie den Projektor
verwenden.
z Bei längerem Betrieb des Projektors können
sich Staub und Schmutz an der
Lufteinlassöffnung des Lüfters ansammeln,
was zu Fehlbetrieb des Projektors führen
kann. Überprüfen Sie daher vor jeder
Verwendung des Projektors die
Lufteinlassöffnung auf Ansammlung von
Staub. Falls Sie Staub oder Schmutz in
oder rund um die Lufteinlassöffnung
feststellen, wischen Sie diesen mit einem
Tuch usw. ab.
z Bei der Aufstellung des Projektors müssen
Sie darauf achten, dass die
Lufteinlassöffnung an der Unterseite nicht
blockiert wird. Eine blockierte
Lufteinlassöffnung kann die Lebensdauer der
Lampe verkürzen.
Lufteinlassöffnung des Lüfters
Lufteinlassöffnungen
Halten Sie ausreichenden
Abstand ein, und
blockieren Sie nicht die
Öffnungen.
z Ordnen Sie keine Gegenstände in der Nähe
des Projektors an, während dieser
verwendet wird. Halten Sie alle Gegenstände
mindestens 30 cm entfernt von den
Luftauslassöffnungen.
z Der Bereich in der Nähe der Öffnungen
erhitzt sich während des Betriebs sehr stark.
Daher die Luftauslassöffnungen nicht mit der
Hand berühren. Ebenso wird der Bereich
um die Auslassdüsen sehr heiß. Stellen Sie
niemals aus Plastik gefertigte Gegenstände
oder andere wärmeempfindliche Materialien
neben oder unter den Projektor. Bei
Nichtbeachtung besteht die Gefahr, dass
sich der Gegenstand verformt oder verfärbt.
z Stellen Sie den Projektor niemals auf einer
instabilen oder Vibrationen ausgesetzter
Unterlage auf. Stellen Sie den Projektor
niemals auf einem Teppich, einer Decke,
einem Handtuch oder einem anderen
weichen Material auf.
z Vermeiden Sie eine Aufstellung des
Projektors, wo er direkter Sonnenstrahlung
ausgesetzt ist.
z Vermeiden Sie Aufstellungsorte mit starker
Staubentwicklung oder hoher Feuchtigkeit.
<Richtiges Aufstellen des Projektors>
G-13
Deutsch
Vorsichtsmaßregeln bei der
Aufstellung
Bereitstellung
Einstellung des Projektionswinkels
Sie können den Höhenwinkel des Projektors in einem Bereich von 0 bis 8 Grad einstellen.
Wenn erforderlich, können Sie auch eine Feineinstellung des Höhenwinkels an der linken und
rechten Seite vornehmen.
Ändern des Höhenwinkels des Projektors
1. Heben Sie die Vorderseite des Projektors an, und
drücken Sie die Freigabetaste.
z Dadurch wird der Höheneinstellfuß von der Unterseite des
Projektors ausgefahren.
2. Während Sie die Freigabetaste gedrückt halten, heben
oder senken Sie die Vorderseite des Projektors an bzw.
ab, bis der Höheneinstellfuß etwa die gewünschte Länge
aufweist.
3. Geben Sie die Freigabetaste frei, um den Höheneinstellfuß in der gegenwärtigen
Position zu verriegeln.
4. Drehen Sie den Höheneinstellfuß für die
5. Verwenden Sie den linken oder rechten
Feineinstellung seiner Länge.
Länger
Kürzer
Einstellfuß, um den Höhenwinkel weiter
einzustellen.
Drehen, um die horizontale Ausrichtung einzustellen.
z Um den Höheneinstellfuß zurückzustellen, die Freigabetaste gedrückt halten, dann den
Höheneinstellfuß in den Projektor zurückschieben. Niemals versuchen, den Höheneinstellung
des Fußes zu verändern, ohne dass dabei die Freigabetaste gedrückt wird.
Rückwärtsprojektion (von der Rückseite der Projektionswand)
Im Falle der Rückwärtsprojektion ist jedoch die Links/Rechts-Ausrichtung umgekehrt zur
Vorwärtsprojektion, so dass Sie das Setup-Menü entsprechend konfigurieren müssen. Für
detaillierte Informationen hierzu beziehen Sie sich bitte auf die Bedienungsanleitung
(UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Anschluss eines Computers an den Projektor
z Sie können den Projektor dazu verwenden, eine Abbildung eines Video-Ausgangssignals eines
Computers zu projizieren.
z Sie können ebenfalls das Audiosignal von einem Computer über die Lautsprecher des
Projektors wiedergeben.
z Das von einem Computer zum Projektor übermittelte Video-Ausgangssignal kann in seiner
Originalform an einen externen Monitor geleitet werden, der mit dem Projektor verbunden ist.
z Schalten Sie immer den Projektor und den Computer aus, bevor Sie diese anschließen.
G-14
Bereitstellung
Projektor
Monitor
Mini-D-Sub-Kabel (im Fachhandel erhältlich)
Zur analogen RGB-Eingangsbuchse
AUDIO-Eingangsbuchse
RGBEingangsbuchse
Computer
Audio-Kabel (im Fachhandel erhältlich)
Leitungs-Ausgangsbuchse
Mitgeliefertes Mini-D-Sub-Kabel
Zum Monitoranschluss (Analog-RGB-Ausgangsbuchse)
z Die RGB-Ausgangsbuchse des Projektors unterstützt ausschließlich die Ausgabe eines
Videosignals (analoges RGB-Signal), das von einem mit der RGB-Eingangsbuchse
verbundenen Computer übermittelt wird. Die Ausgabe von anderen Signaltypen wird nicht
unterstützt.
Anschluss eines Standard-Videogerätes
Sie können den Projektor verwenden, um ein Bild von einem Videorecorder, einem Fernseher,
einer Videokamera oder einem anderen Videogerät zu projizieren. Sie können auch den Ton
(Audio) des Videogerätes über den Lautsprecher des Projektors ausgeben.
z Schalten Sie immer den Projektor und das Videogerät aus, bevor Sie diese anschließen.
Projektor
Im Fachhandel erhältliches Audio-Kabel
AUDIO-Eingangsbuchse
An die AUDIO-Ausgangsbuchse
Videogerät
Im Fachhandel erhältliches S-Video-Kabel
An die S-VIDEO-Ausgangsbuchse
S-VIDEO-Eingangsbuchse
VIDEO-Eingangsbuchse
Mitgeliefertes Videokabel
An die VIDEO-Ausgangsbuchse
z Sie können das mitgelieferte Videokabel für den Anschluss an eine VIDEO-Ausgangsbuchse
des Cinch-Typs verwenden. Wenn eine Videokamera oder ein anderes Videogerät mit
spezieller Video-Ausgangsbuchse angeschlossen wird, verwenden Sie das mit dem Videogerät
mitgelieferte spezielle Videokabel. Für Einzelheiten siehe die mit dem Videogerät mitgelieferte
Dokumentation.
z Achten Sie darauf, dass der Projektor mit separaten Schaltkreisen für die VIDEOEingangsbuchse und die S-VIDEO-Eingangsbuchse ausgerüstet ist. Schließen Sie das
Videogerät immer an die richtige Eingangsbuchse an. Der Projektor lässt Sie die
Eingangsquelle zwischen RGB (oder Komponenten), VIDEO und S-VIDEO umschalten, wann
immer Sie dies wünschen.
G-15
Deutsch
RGBAusgangsbuchse
Bereitstellung
z Die RGB-Eingangsbuchse kann mit der Komponentenvideo-Buchse des Videogeräts über ein als
Option erhältliches Komponentenvideo-Kabel (YK-3) verbunden werden. Für detaillierte Informationen
beziehen Sie sich bitte auf den Abschnitt „Anschluss eines Komponentenvideo-Ausgabegerätes“ in
der Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Einschalten des Projektors
Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Operationen ausführen, achten Sie darauf,
dass der Projektor richtig aufgestellt und an ein Ausgabegerät angeschlossen wurde.
Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich des Netzkabels
z Verwenden Sie das beim Projektor mitgelieferte Netzkabel.
z Verwenden Sie nur eine Stromquelle mit der gleichen Spannung, wie sie für den Projektor
vorgeschrieben ist.
z Benutzen Sie die für den Projektor verwendete Netzdose nicht gleichzeitig für andere Geräte.
Falls Sie ein Verlängerungskabel verwenden, stellen Sie sicher, dass die Strombelastbarkeit
(Ampere) des Verlängerungskabels der Leistungsaufnahme dieses Projektors entspricht.
z Verwenden Sie niemals ein noch aufgespultes Netzkabel.
z Stellen Sie niemals Gegenstände auf dem Netzkabel ab, und treten Sie nicht auf das Netzkabel.
z Ziehen Sie niemals an dem Netzkabel. Wenn Sie den Netzstecker von der Netzdose
abtrennen, ziehen Sie immer an dem Netzstecker und niemals an dem Netzkabel.
z Verwenden Sie eine Netzdose in der Nähe, die Sie leicht erreichen können, wenn Sie den
Projektor vom Netz trennen müssen.
z Falls Sie weitere Informationen über das Netzkabel benötigen, wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler oder an einen autorisierten CASIO-Kundendienst.
Einschalten des Projektors
1. Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel, um
Netzanschluss
den Projektor mit einer Netzdose zu verbinden.
z Durch den Anschluss an eine Netzdose leuchten
die drei Kontrollleuchten auf der Oberseite des
Projektors bernsteinfarben auf. Nach einer
kurzen Weile erlöschen zwei der
Kontrollleuchten, und nur die POWER/STANDBYKontrollleuchte leuchtet weiterhin bernsteinfarben,
wodurch der Bereitschaftsstatus angezeigt wird.
z Achten Sie darauf, dass der Projektor nicht
eingeschaltet wird, wenn Sie die [ ]-Taste
(Strom) drücken, während alle drei Kontrollleuchten
bernsteinfarben leuchten. Warten Sie, bis sich der
Projektor in dem Bereitschaftsstatus befindet, bevor
Sie diesen einzuschalten versuchen.
Mitgeliefertes
Netzkabel
Die Form des
Netzsteckers ist je
nach Verkaufsgebiet
verschieden.
z Dieses Produkt ist auch für das IT-Stromverteilungssystem mit einer Außenleiterspannung
von 230 V ausgelegt.
2. Schalten Sie den an den Projektor angeschlossenen Computer oder das
angeschlossene Videogerät ein.
3. Falls der Objektivdeckel des Projektors geschlossen ist, öffnen Sie diesen.
4. Überzeugen Sie sich, dass der Computer seine
Hochlaufroutine abgewickelt hat, und drücken Sie
dann die [ ]-Taste (Strom) des Projektors.
z Die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte blinkt nun
grün; dies weist darauf hin, dass die
Aufwärmphase des Projektors begonnen hat.
z Nachdem die Aufwärmphase beendet ist, leuchtet die
grüne POWER/STANDBY-Kontrollleuchte konstant auf,
und der Projektor beginnt, die Bilder des
Projektion des Eingabebildes
angeschlossenen Geräts zu projizieren.
Normalerweise dauert es ungefähr 60 Sekunden vom Beginn der Aufwärmphase bis die erste
Abbildung des angeschlossenen Geräts projiziert wird.
G-16
Bereitstellung
z Falls der Projektor für geringe Betriebsgeräusche konfiguriert ist, leuchtet die LAMPKontrollleuchte grün, wenn das Aufwärmphase startet.
z Wenn der Projektor bereits aufgewärmt ist, wenn Sie das Netzkabel mit der Wandsteckdose
verbinden, schaltet das Gerät in den Abkühlstatus. Der Abkühlstatus wird durch die
orangefarben blinkende POWER/STANDBY-Kontrollampe angezeigt.
Beachten Sie, dass sich der Projektor erst dann einschalten lässt, nachdem die Abkühlphase
abgeschlossen ist, selbst wenn Sie die [ ] (Strom)-Taste drücken.
Nachdem die Abkühlphase abgeschlossen ist, schaltet der Projektor in den Bereitschaftsstatus.
Spezifizierung der Sprache der Anzeigemeldungen
Mit dem erstmaligen Einschalten des Projektors wird das Fenster „Language“ (Sprachen) projiziert. Verwenden
Sie das Menü dieser Anzeige, um die Sprache zu spezifizieren, die Sie für die Anzeigen verwenden möchten.
1. Verwenden Sie die [S]- und [T]-Cursortasten,
2.
um die zu verwendende Sprache
hervorzuheben.
Drücken Sie die [ENTER]-Taste.
Passwort beim Einsch.
Das Einschaltpasswort ermöglicht es Ihnen, die Verwendung des Projektors auf gewisse
Personen zu beschränken. Wenn die Funktion für das Einschaltpasswort aktiviert ist, erscheint
ein Passwort-Eingabemenü bei jedem Einschalten des Projektors. Ohne die korrekte Eingabe des
Passworts ist ein Betrieb des Projektors nicht möglich.
Für detaillierte Informationen beziehen Sie sich bitte auf den Abschnitt „Detaillierte Einstellungen
J Passwort beim Einsch.“ in der Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim
Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Initialisieren aller Einstellungen beim Einschalten der Stromversorgung
Normalerweise wird die Fernbedienung dazu verwendet, das Setup-Menü (Seite G-21) zum
Konfigurieren oder Initialisieren der Projektor-Einstellungen anzuzeigen. Wenn Sie die
Fernbedienung nicht zur Verfügung haben, können die untenstehend beschriebenen
Tasteneingaben ausgeführt werden, um alle Projektor-Einstellungen zu initialisieren.
z Beachten Sie, dass die unten beschriebenen Initialisierung nicht rückgängig gemacht werden kann. Wenn
Sie die Fernbedienung zur Verfügung haben, verwenden Sie die normalen Eingaben, um den Projektor
einzuschalten; danach kann die Fernbedienung zur Konfiguration der Einstellungen verwendet werden.
z Es ist zu beachten, dass diese Schritte nicht ausgeführt werden können, wenn die
Passwortfunktion des Projektors aktiviert ist.
z Die Vorgabeeinstellung für die automatische Trapezfehlerkorrektur (Seite G-20) ist ON - allerdings wird
durch Ausführung der unten beschriebenen Schritte die automatische Trapezfehlerkorrektur deaktiviert.
Ebenso wird durch diese Eingaben die manuelle Trapezfehlerkorrektur (Seite G-20) auf 0 gesetzt.
Initialisieren aller Einstellungen und Einschalten der Stromversorgung
1. Führen Sie die Schritte 1 bis 3 im Abschnitt “Einschalten des Projektors” auf Seite G-16 aus.
z Wenn Sie Schritt 2 ausführen, ändert sich die Projektionsmodus-Einstellung automatisch zu „Vorne“, und
die Deckenmontage-Einstellung ändert sich automatisch zu „Aus“. Beachten Sie, dass die konfigurierten
Einstellungen beibehalten werden, unabhängig davon, ob Sie in Schritt 3 „Ja“ oder „Nein“ wählen.
G-17
Deutsch
z Mit dem ersten Einschalten des Projektors wird das Fenster „Language“ (Sprachen)
projiziert. Verwenden Sie den unter „Spezifizierung der Sprache der Anzeigemeldungen“ auf
Seite G-17 beschriebenen Vorgang, um die Spracheneinstellungen zu konfigurieren.
Bereitstellung
2. Während Sie die [AUTO]-Taste gedrückt halten, drücken Sie die [
] (Strom)-Taste
etwa fünf Sekunden lang.
z Nachdem die Warmlaufroutine abgeschlossen ist, erscheint eine Abfrage, bei der die
Initialisierung aller Einstellungen bestätigt werden muss.
3. Drücken Sie die [AUTO] (Ja)-Taste zum Initialisieren aller Einstellungen, oder die [INPUT]
(Nein)-Taste, um die Initialisierung abzubrechen und die vorherigen Einstellungen beizubehalten.
z Für detaillierte Informationen zur Verwendung des Setup-Menüs beziehen Sie sich bitte auf die
Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Ausschalten des Projektors
z Sie können die Stromversorgung des Projektors nicht ausschalten, während dieser
aufgewärmt wird (angezeigt durch grünes Blinken der POWER-Kontrollleuchte).
z Verbinden Sie das Netzkabel nicht unmittelbar nach dem Abziehen sofort wieder mit der
Netzdose. Bei Nichtbeachtung kann dies eine Fehleranzeige verursachen. Siehe
„Fehleranzeigen“ (Seite G-26) für Abhilfemaßnahmen im Falle einer Fehleranzeige.
z Wenn Sie den Projektor ausschalten, erlischt die Lampe und der Projektor schaltet auf den
Abkühlstatus. Achten Sie darauf, dass Sie den Projektor nicht erneut einschalten können,
während sich dieser in dem Abkühlstatus befindet.
z Auch nach dem Ausschalten des Projektors verbleibt dieser für eine Weile sehr heiß.
Vermeiden Sie daher ein Berühren des Projektors, nachdem Sie diesen ausgeschaltet haben.
z Achten Sie darauf, dass der Projektor auch nach Beendigung des Abkühlvorganges sehr
warm sein kann. Bevor Sie daher den Projektor einpacken, wird empfohlen, dass Sie
überprüfen, ob der Lüfter gestoppt hat und der Projektor nicht mehr warm ist.
z Ziehen Sie den Netzstecker von der Netzdose ab, wenn Sie den Projektor für längere Zeit
nicht verwenden werden.
z Falls Sie den Netzstecker nicht abziehen, wenn „Deckenmontage“ eingeschaltet ist, arbeitet
der Lüfter weiter, auch wenn Sie den Projektor ausgeschaltet haben. Dies ist jedoch normal
und stellt keinen Fehlbetrieb dar.
Ausschalten des Projektors
1. Drücken Sie die [ ] (Strom)-Taste.
z Dadurch erscheint die Abfrage „Möchten Sie den Projektor ausschalten?“ in der Mitte der
Projektionswand.
z Falls Sie den Projektor nicht ausschalten, verschwindet die Bestätigungsmeldung
automatisch nach etwa 10 Sekunden. Die Bestätigungsmeldung verschwindet auch, wenn
Sie die [ESC]-Taste drücken.
2. Um den Projektor auszuschalten, drücken Sie als Antwort auf die Bestätigungsmeldung
erneut die [
] (Strom)-Taste.
z Dadurch erlischt die Projektionslampe, und das Projizieren wird gestoppt.
z Die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte beginnt bernsteinfarben zu blinken, wodurch angezeigt
wird, dass der Projektor auf den Abkühlstatus geschaltet ist.
z Sie können den Projektor nicht wieder einschalten, während sich dieser in dem
Abkühlstatus befindet.
z Nachdem das Abkühlen beendet ist, beginnt die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte auf der
Oberseite des Projektors bernsteinfarben zu leuchten, wodurch der Bereitschaftsstatus
angezeigt wird. Sie können nun den Projektor wieder einschalten, wenn Sie dies wünschen.
3. Nachdem Sie sichergestellt haben, dass das Abkühlen beendet ist, ziehen Sie den
Netzstecker von der Netzdose ab.
z Dadurch erlischt die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte.
4. Nachdem Sie sichergestellt haben, dass der Projektor und der angeschlossene
5.
Computer oder das angeschlossene Videogerät ausgeschaltet wurden, trennen Sie die
Verbindungskabel zwischen dem Projektor und dem angeschlossenen Gerät ab.
Schließen Sie den Objektivdeckel.
z Stellen Sie sicher, dass das Objektiv nicht ausgefahren ist, bevor Sie den Objektivdeckel
zu schließen versuchen.
G-18
Projektionsbetrieb
Ausschaltautomatik
Die Ausschaltautomatik schaltet den Projektor automatisch aus, wenn für etwa 30 Minuten kein Signal
von der gegenwärtig gewählten Eingangsquelle eingespeist und keine Operation an dem Projektor
ausgeführt wird. Wenn die Ausschaltautomatik anspricht, schaltet der Projektor zuerst auf den
Abkühlstatus, gleich wie beim Drücken der [ ] (Strom)-Taste für das Ausschalten des Projektors.
Projektionsbetrieb
Für detaillierte Informationen zur Projektion beziehen Sie sich bitte auf die Bedienungsanleitung
(UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Automatische Wahl der Eingangsquelle
Wenn Sie den Projektor einschalten, überprüft dieser den Status (ob die Eingangsquelle ein Signal sendet
oder nicht) jeder Eingangsquelle in der nachfolgend aufgeführten Reihenfolge. Er wählt automatisch die
erste festgestellte Eingangsquelle, die ein Eingangssignal sendet, und projiziert das entsprechende Bild.
RGB-Eingangsbuchse
VIDEO-Eingangsbuchse
S-VIDEO-Eingangsbuchse
(RGB/Komponenten)
(VIDEO)
(S-VIDEO)
Manuelle Wahl der Eingangsquelle
Der zur Wahl der Eingangsquelle verwendete Vorgang hängt davon ab, ob Sie hierzu die
Fernbedienung oder die Tasten des Projektors verwenden.
z Um die Eingangsquelle unter Verwendung der Projektortasten zu wählen, drücken Sie die
[INPUT]-Taste am Projektor, um zyklisch durch die verfügbaren Eingangsquellen in der
untenstehend gezeigten Reihenfolge zu schalten.
(RGB/Komponenten)
(VIDEO)
(S-VIDEO)
z Um die Eingangsquelle mit den Fernbedienungstasten zu wählen, drücken Sie die [RGB/
COMPONENT]-, [VIDEO]- oder [S-VIDEO]-Taste an der Fernbedienung, um die gewünschte
Eingangsquelle zu bestimmen.
Die Bezeichnung der gegenwärtig gewählten Eingangsquelle wird in der oberen rechten Ecke der
Projektionswand angezeigt.
z Trennen Sie niemals Kabel ab und führen Sein auch keine Tastenbetätigungen aus, während der
Projektor nach einem Eingangssignal sucht. Warten Sie, bis das Eingangssignal aufgefunden wurde.
Zoom und Scharfeinstellung
Zoomring
Verwenden Sie den Zoomring für die
Einstellung der Bildgröße und den
Scharfeinstellring für die Scharfeinstellung
des Bildes.
Kleiner
Größer
Scharfeinstellring
Automatische Einstellung eines RGB-Bildes
Wenn die Eingangsquelle RGB (Computer) ist, stellt der Projektor automatisch die vertikale und
horizontale Position, die Frequenz und die Phase ein, wenn er ein RGB-Signal feststellt (nach
der Eingangsquellenwahl, dem Einschalten der Stromversorgung usw.). Sie können auch einen
automatischen Synchronisationsvorgang ausführen, indem Sie die [AUTO]-Taste drücken.
G-19
Deutsch
Projektionsbetrieb
Projektionsbetrieb
z Sie können die Auto Adjust-Einstellungen des Setup-Menüs ausschalten, wenn Sie die
automatische Einstellung deaktivieren und die manuellen Einstellungen beibehalten möchten.
z Das projizierte Bild kann verzerrt erscheinen, während ein automatischer
Synchronisationsvorgang ausgeführt wird.
z Falls ein Bild nach der automatischen Einstellung unscharf erscheint, können Sie das Menü
für die manuelle Einstellung der einzelnen Einstellposten verwenden.
Trapezfehlerkorrektur (KEYSTONE)
Falls der Projektor schräg zur Projektionswand aufgestellt wurde, können die oberen und unteren
Kanten des projizierten Bilds eine unterschiedliche Länge aufweisen. Dieses Phänomen wird als
„Trapezverzerrung“ bezeichnet. Dieser Projektor ist mit einer Funktion ausgestattet, welche sowohl
automatische als auch manuelle Trapezfehlerkorrektur gestattet, wodurch ein projiziertes Bild mit
regelmäßiger Form erhalten wird.
z Die Trapezfehlerkorrektur kann verursachen, dass das projizierte Bild kleiner als das (nicht
korrigierte) Originalbild erscheint, oder es können Verzerrungen des Bilds auftreten. Wenn
die Form des projizierten Bilds nicht zufriedenstellend ist, versuchen Sie, die
Projektionswand und/oder den Projektor anders zu positionieren, um der im Abschnitt
„Aufstellung des Projektors“ auf Seite G-12 gezeigten Konfiguration so weit wie möglich zu
entsprechen.
z Dieser Projektor unterstützt keine horizontale Trapezfehlerkorrektur. Die Mitte des ProjektorObjektivs sollte mit dem horizontalen Mittelpunkt der Projektionswand ausgerichtet sein (Seite
G-12).
Automatische Trapezfehlerkorrektur
Die automatische Trapezfehlerkorrektur berichtigt
automatisch die vertikalen Trapezverzerrungen.
Bei Ausführung der automatischen Trapezfehlerkorrektur
erscheint die Mitteilung „Automatische Trapezfehler
korrigiert.“ in der unteren Mitte des projizierten Bilds.
z Die automatische Trapezfehlerkorrektur wird ausgeführt, nachdem der Höhenwinkel des
Projektors festgestellt wurde. Dies bedeutet, dass sich die Projektionsfläche in vertikaler
Position befinden muss. Falls die Projektionsfläche nicht vertikal ist, führen Sie die manuelle
Trapezfehlerkorrektur aus, um das Bild zu berichtigen.
Verwenden der manuellen Trapezfehlerkorrektur
1. Drücken Sie die [KEYSTONE]-Taste.
z Dadurch erscheint die Anzeige Trapezfehlerkorrektur auf dem projizierten Bild.
2. Verwenden Sie die [W]- und [X]-Tasten zur Trapezfehlerkorrektur.
3. Um das Setup-Menü zu schließen, bewegen Sie den Cursor auf „Schließen“, und
drücken Sie dann die [ENTER]-Taste.
z Sie können das Setup-Menü auch durch Drücken der [ESC]- oder [KEYSTONE]-Taste
schließen.
G-20
Verwendung des Setup-Menüs
Verwendung des Setup-Menüs
Die Menüpositionen, die eingegeben (oder angezeigt) werden können, hängen von der
gegenwärtig eingestellten Eingangsquelle ab. In der nachfolgenden Tabelle wird in der Spalte
„Eingangsquelle“ angegeben, ob die betreffende Position für die jeweile Eingangsquelle angezeigt
( ) oder nicht angezeigt wird ( ) (R = RGB, C = Component, S = S-VIDEO, V = VIDEO,
– = Kein Eingangssignal). Ein Dreieck (U) weist darauf hin, dass diese Position eingegeben
(oder angezeigt) werden kann, abhängig von gewissen Bedingungen.
Hauptmenü
Untermenü
Bildeinstellung
Eingangsquelle
R
C
S
V
Hauptmenü
–
Untermenü
C
S
V
Detaillierte Einstellungen
Weiterführende Einstellungen 1
Helligkeit
Kontrast
Festst. autom. Eingabe
Schärfe
Autom. Trapezfehlerkor.
Sättigung
Automatische Einstellung
Farbton
Bildschirmtext anzeigen
Farbmodus
Startanzeige
Anzeige ohne Signal
Farbbalance
Weiterführende Einstellungen 2
Menüvorgaben wiederherstellen
Ausschaltautomatik
Signaleinstellungen
Vertikalposition
RGB-Eingang
Horizontalposition
Videosignal
Frequenz
S-Videosignal
Phase
Bildqualitätsverbesserung 1
Rauschfilter
Bildqualitätsverbesserung 2
Sprachen
Menüvorgaben wiederherstellen
Menüvorgaben wiederherstellen
Anzeigeeinstellungen
Trapezfehlerkorrektur
Eingangsquelle
R
Betriebsinfo
Seitenverhältnis
Lampenbetriebsdauer
Bild passend formatieren
Eingangssignal
Projektionsmodus
Signalbezeichnung
Deckenmontage
Auflösung
Menüvorgaben wiederherstellen
Horizontalfrequenz
Vertikalfrequenz
Detaillierte Einstellungen
Lautstärke
Abtastsystem
Zeiger
Vorgaben wiederherst
Rauscharmer Modus
Lampenbetriebsdauer
zurückst.
Passwort beim Einsch.
Passwort ändern
Für detaillierte Informationen zu den Einstellungen und deren Konfiguration beziehen Sie sich
bitte auf die Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten
CD-ROM.
G-21
–
Deutsch
Drücken Sie die [MENU]-Taste, während ein Bild projiziert wird, um das Setup-Menü auf dem
projizierten Bild anzuzeigen. Sie können das Setup-Menü verwenden, um eine Vielzahl
unterschiedlicher Projektoreinstellungen zu konfigurieren. Verwenden Sie die Cursor-Tasten zur
Wahl und zum Konfigurieren von Einstellungen; zur Eingabe der neuen Werte drücken Sie dann
die [ENTER]-Taste.
Wartung durch den Benutzer
Wartung durch den Benutzer
Reinigung des Projektors
z Schalten Sie stets den Projektor aus, bevor Sie mit der Reinigung beginnen.
Reinigen Sie in regelmäßigen Abständen das Äußere des Projektors, das Objektiv, sowie die
Einlass- und Auslassöffnungen. Für detaillierte Informationen zur Vorgehensweise bei der
Reinigung beziehen Sie sich bitte auf den Abschnitt „Reinigung des Projektors“ in der
Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Anbringen des Objektivdeckels
Falls sich der Objektivdeckel gelöst hat, beziehen Sie sich auf den Abschnitt „Anbringen des Objektivdeckels“
in der Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Austausch der Lampe
Vorsicht!
Kontinuierliche Verwendung einer Lampe nach Ablauf deren zulässigen
Betriebsdauer erhöht das Risiko eines Berstens der Lampe. Ersetzen Sie
die Lampe daher möglichst bald durch eine neue Lampe, wenn die
Meldung für das Austauschen erscheint.
z Bei der als Lichtquelle verwendeten Lampe handelt es sich um einen Verbrauchsartikel. Die
durchschnittliche Lebensdauer der Lampe beträgt etwa 2000 Stunden. Nach 2000 Betriebsstunden
erscheint eine Meldung, um Sie auf das Austauschen der Lampe hinzuweisen. Achten Sie jedoch
darauf, dass die Eigenschaften einer bestimmten Lampe oder die Betriebsbedingungen der Lampe
dazu führen können, dass die Lampe noch vor dem Erscheinen dieser Meldung verblasst oder ausfällt.
Überprüfen der aktuellen Lampenbetriebsdauer
1. Drücken Sie die [MENU]-Taste, um das Setup-Menü anzuzeigen.
2. Drücken Sie die [T]-Taste, um das
Hauptmenü „Betriebsinfo“ zu wählen.
z Das Untermenü „Lampenbetriebsdauer“ zeigt
die Anzahl der Betriebsstunden an, für welche
die aktuelle Lampe bereits verwendet wurde.
3. Drücken Sie die [MENU]-Taste, um das Setup-Menü zu verlassen.
Wann die Lampe auszutauschen ist
Die LAMP-Kontrollleuchte beginnt rot zu blinken und die nachfolgend aufgeführte Meldung
erscheint, wenn die Lampenbetriebsdauer 2000 Stunden übersteigt.
Die Lampe muss ausgetauscht werden. Verwenden Sie den in der Bedienungsanleitung
beschriebenen Vorgang, um die Lampe möglichst bald auszutauschen.
Wenn diese Meldung erscheint, tauschen Sie die Lampe möglichst bald aus, indem Sie den auf
Seite G-23 unter „Austausch der Lampe“ beschriebenen Vorgang einhalten.
Achten Sie darauf, dass die obige Meldung etwa 10 Sekunden nach dem Einschalten des
Projektors verschwindet, auch wenn Sie die Lampe nicht austauschen.
Sie können die Verwendung des Projektors auch ohne Lampenaustausch fortsetzen, bis die
Lampenbetriebsdauer 100 Stunden erreicht. Zu diesem Zeitpunkt stellt die LAMP-Kontrollleuchte
das Blinken ein und wechselt auf rotes Dauerlicht, wobei die folgende Meldung für etwa 10
Sekunden erscheint, worauf der Projektor automatisch ausgeschaltet wird.
Die Lampe hat ihre zulässige Betriebsdauer überschritten! Der Projektor kann nicht
eingeschaltet werden, bevor Sie nicht die Lampe austauschen.
Wenn diese Mitteilung angezeigt wird, muss die Lampe entsprechend den Anweisungen im
Abschnitt „Austausch der Lampe“ auf Seite G-23 ausgewechselt werden.
G-22
Wartung durch den Benutzer
Vorsicht
z Während des Betriebs werden die Lampe und der umgebende Bereich
sehr heiß. Vor dem Austauschen der Lampe daher den Projektor
ausschalten; warten Sie dann, bis sich der Projektor abgekühlt hat
(sobald die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte bernsteinfarben blinkt).
Danach ziehen Sie das Netzkabel vom Projektor ab; warten Sie dann
noch mindestens 60 Minuten, damit sich die Lampe weiter abkühlen
kann. Wenn die Lampe oder Teile in unmittelbarer Umgebung während
des Betriebs oder unmittelbar nach dem Ausschalten des Projektors
berührt werden, kann dies schwere Verbrennungen verursachen.
z Ersetzen Sie die Lampe nur durch die Ersatzlampe YL-31.
z Der Projektor verwendet eine Quecksilberlampe mit hohem Innendruck
als Lichtquelle. Eine durch Stöße, Beschädigung oder Ablauf der
zulässigen Betriebsdauer geschwächte Lampe kann explodieren oder
nicht leuchten. Achten Sie darauf, dass das Leistungsvermögen sehr
stark von Lampe zu Lampe und in Abhängigkeit von den
Einsatzbedingungen abweicht.
z Berühren Sie niemals den Glaskolben der Lampe mit Ihren Fingern.
Anderenfalls kann die Lampe bersten oder die Betriebsdauer kann
verkürzt werden.
z Eine gebrochene Lampe kann dazu führen, dass Glassplitter im
Lampengehäuse verstreut werden. Das Gas innerhalb des
Lampengehäuses kann auch durch die Luftauslassöffnungen des
Projektors entweichen. Das im Innern des Glaskolbens verwendete Gas
enthält Quecksilber; bei einem Brechen der Lampe muss daher der
Bereich gut durchlüftet werden. Bei einem versehentlichen Einatmen
des Gases, oder bei Kontakt mit den Augen, wenden Sie sich
unverzüglich an einen Arzt.
z Sollte die Lampe bersten, achten Sie darauf, dass Sie sich an den
Glassplittern nicht verletzen. Versuchen Sie niemals eine geborstene
Lampe selbst auszutauschen. Wenden Sie sich für den Austausch der
Lampe an Ihren Fachhändler oder an einen autorisierten CASIOKundendienst.
z Die Lampe enthält Quecksilber. Entsorgen Sie alte Lampen daher in
Übereinstimmung mit Ihren örtlichen Vorschriften und Gesetzen.
Austauschen der Lampe
z Wenn Sie die Lampe austauschen, verwenden Sie den mit der Ersatzlampe YL-31
mitgelieferten speziellen Schraubendreher. Der Projektor wird nicht mit diesem
Schraubendreher geliefert.
1. Schalten Sie den Projektor aus, und ziehen Sie den Netzstecker des Projektors von
der Netzdose ab.
2. Warten Sie für etwa 60 Minuten, damit sich die gegenwärtige Lampe des Projektors
vollständig abkühlen kann.
3. Drehen Sie den Projektor um, und legen Sie ihn auf einer Tischplatte oder einer
anderen stabilen Unterlage ab.
G-23
Deutsch
Austausch der Lampe
Wartung durch den Benutzer
4. Lösen Sie die Lampendeckelschraube,
5. Die drei Schrauben lösen, die zur
und nehmen Sie danach den
Lampendeckel ab.
Befestigung der Lampenpatrone dienen.
Schrauben
Lampendeckel
Lampenpatrone
6. Benutzen Sie den Handgriff der
7. Setzen Sie eine neue Lampenpatrone bis
Lampenpatrone, um die Lampenpatrone
aus dem Projektor zu ziehen.
zum Anschlag ein, wie es in der
Abbildung dargestellt ist.
z Stützen Sie Ihren Daumen gemäß
Abbildung auf dem Projektor ab, und
heben Sie den Handgriff der
Lampenpatrone mit Ihrem Zeigefinger und
Mittelfinger langsam an, und ziehen Sie
danach die Lampenpatrone aus dem
Projektor heraus.
z Nach dem Einsetzen der Lampenpatrone
den Griff wieder auf die in Schritt 5 auf
dieser Seite gezeigte Position
zurückschieben.
z Berühren Sie niemals den Glaskolben mit
bloßen Händen. Dies verkürzt die
Lebensdauer der Lampe, oder kann sogar
ein Bersten des Glaskolbens verursachen.
8. Sichern Sie die Lampenpatrone mit den drei Befestigungsschrauben.
9. Bringen Sie den Lampendeckel in seine Ausgangsposition zurück, und sichern Sie
diesen mit der Schraube.
z Nachdem Sie die Lampe ausgetauscht haben, führen Sie unbedingt die im Abschnitt
„Rückstellung der Lampenbetriebsdauer“ angegebenen Schritte aus.
G-24
Wartung durch den Benutzer
Rückstellung der Lampenbetriebsdauer
Die Lampenbetriebsdauer-Rückstelloperation, die Sie ausführen müssen, hängt von dem Zeitpunkt
ab, zu dem Sie die Lampe austauschen.
Die Lampe muss ausgetauscht werden. Verwenden Sie den in der Bedienungsanleitung
beschriebenen Vorgang, um die Lampe möglichst bald auszutauschen.
Die Lampe hat ihre zulässige Betriebsdauer überschritten! Der Projektor kann nicht
ausgetauscht werden, bevor Sie nicht die Lampe austauschen.
Falls Sie die Lampe nach dem Erscheinen der obigen Meldung austauschen, verwenden Sie den
unter „Rückstellen der Lampenbetriebsdauer nachdem diese überschritten wurde“ beschriebenen
Vorgang.
Rückstellen der Lampenbetriebsdauer
1. Schalten Sie den Projektor ein.
2. Drücken Sie die [MENU]-Taste, um das Setup-Menü anzuzeigen.
3. Drücken Sie die [T]-Taste, um „Betriebsinfo“ zu wählen, und betätigen Sie danach die
[X]-Taste (oder die [ENTER]-Taste).
4. Verwenden Sie die [T]-Taste, um „Lampenbetriebsdauer zurückst“. zu wählen, und
drücken Sie dann die [ENTER]-Taste.
z Dadurch erscheint die Meldung „Lampenbetriebsdauer zurückstellen?“.
5. Drücken Sie die [S]-Taste, um „Lampenbetriebsdauer zurückstellen“ zu wählen, und
drücken Sie dann die [ENTER]-Taste.
z Dadurch wird die Lampenbetriebsdauer auf 0 Stunden zurückgestellt.
6. Drücken Sie die [MENU]-Taste, um das Setup-Menü zu verlassen.
z Dadurch verschwindet das Setup-Menü von dem projizierten Bild.
Rückstellen der Lampenbetriebsdauer nachdem diese überschritten wurde
Falls Sie die vorhandene Lampe so lange verwenden, dass deren zulässige Lampenbetriebsdauer
überschritten wird, dann können Sie auch nach dem Austauschen der Lampe den Projektor nicht
einschalten. Führen Sie den nachfolgend beschriebenen Vorgang aus, um in diesem Fall die
Lampenbetriebsdauer zu initialisieren, worauf Sie den Projektor wieder einschalten können.
1. Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel, um den Projektor an eine Netzdose
anzuschließen.
z Wenn das Gerät mit einer Netzsteckdose verbunden wird, leuchten die roten POWER/
STANDBY- und LAMP-Kontrollleuchten an der Oberseite des Projektors auf; dies weist
darauf hin, dass die Lampe ihre zulässige Betriebsdauer überschritten hat.
2. Während Sie die [AUTO]-Taste des Projektors gedrückt halten, betätigen Sie die
[INPUT]-Taste für etwa fünf Sekunden.
z Dadurch wird die Lampenbetriebsdauer zurückgestellt, und der POWER/STANDBYKontrollleuchte wechselt von Rot auf Bernsteinfarben; gleichzeitig erlischt der LAMPKontrollleuchte.
3. Drücken Sie die [
] (Strom)-Taste, um sicherzustellen, dass sich der Projektor normal
einschalten lässt.
G-25
Deutsch
Falls Sie die Lampe nach dem Erscheinen der obigen Meldung austauschen, verwenden Sie den
unter „Rückstellen der Lampenbetriebsdauer“ beschriebenen Vorgang.
Störungsbeseitigung
Störungsbeseitigung
Kontrollleuchten und Warntöne
Der Status der Kontrollleuchten gibt Ihnen Auskunft
über den aktuellen Betriebsstatus des Projektors.
Dieser Abschnitt enthält Einzelheiten über die
Kontrollleuchten und die Fehlerwarntöne.
z „POWER“ in der folgenden Tabelle steht für
„POWER/STANDBY-Kontrollleuchte“.
LAMP-Kontrollleuchte
TEMP-Kontrollleuchte
POWER/STANDBY-Kontrollleuchte
Normalbetrieb der Kontrollleuchten
Wenn diese
Kontrollleuchte:
Wie folgt leuchtet:
Bernsteinfarbenes
Dauerlicht
Bernsteinfarbenes
Dauerlicht
Bernsteinfarbenes
Dauerlicht
Bernsteinfarbenes
Dauerlicht
Grünes Blinken
Grünes Dauerlicht
POWER :
TEMP :
LAMP :
POWER:
POWER:
POWER:
POWER:
Bernsteinfarbenes
Blinken
LAMP:
Grünes Dauerlicht
Bedeutet dies:
Sie haben gerade das Netzkabel mit der
Wandsteckdose verbunden. Warten Sie, bis der
Projektor auf den Bereitschaftsstatus schaltet (siehe
unten), bevor Sie ein Einschalten der Stromversorgung
versuchen.
Bereitschaftstatus: Das Netzkabel ist angeschlossen,
und der Projektor befindet sich im Bereitschaftsstatus.
Der Projektor wird nach dem Einschalten aufgewärmt.
Der Projektor ist eingeschaltet und bereit für die Verwendung.
Der Projektor wird nach dem Ausschalten abgekühlt.
Wenn der Projektor beim Verbinden des Netzkabels
mit einer Wandsteckdose noch warm ist, schaltet das
Gerät ebenfalls in den Abkühlstatus.
Der Projektor befindet sich in dem geräuscharmen Modus.
Fehleranzeigen
z Die Markierung „ “ in der „Warnung“-Spalte weist darauf hin, dass der Projektor vier lange
Pieptöne abgibt, sollte ein Fehler auftreten. Die Markierung „U“ in der „Warnung“-Spalte weist
darauf hin, dass der Projektor zwei kurze Pieptöne abgibt, sollte ein Fehler auftreten.
z Wenn ein Fehler auftritt, warten Sie bis zum vollständigen Abkühlen und Stoppen des Lüfters,
bevor Sie den Netzstecker abziehen. Falls Sie den Netzstecker abziehen, während der Lüfter
weiterhin arbeitet, kann es zu einem Fehler kommen, sobald Sie den Netzstecker wieder anstecken.
z Nachdem Sie den Netzstecker gezogen haben, warten Sie mindestens 10 Sekunden, bevor
Sie das Netzkabel wieder anschließen.
Kontrollleuchte/Warnung
POWER : Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
TEMP
: Rotes Dauerlicht
Warnung :
POWER
TEMP
Warnung
: Rotes Dauerlicht
: Rotes Dauerlicht
: Keine
Beschreibung
Ein Betriebsproblem wurde durch externes Rauschen oder einen
anderen Faktor verursacht. Nachdem Sie sichergestellt haben,
dass die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte rot leuchtet (Dauerlicht)
und der Lüfter gestoppt hat, ziehen Sie den Netzstecker ab.
Nachdem die Kontrollleuchte erlischt, stecken Sie den Netzstecker
wieder an und schalten den Projektor erneut ein. Falls der Fehler
erneut auftritt, wenn Sie die Stromversorgung einschalten, wenden
Sie sich an Ihren Verkaufshändler oder den nächsten
autorisierten CASIO-Kundendienst.
Eine der folgenden Störungen kann die Ursache sein, wenn
der Lüfter weiterhin läuft, während die POWER/STANDBY- und
TEMP-Kontrollleuchten rot aufleuchten.
z Das Netzkabel wurde abgezogen und zu schnell wieder
angeschlossen.
z Eine Betriebstörung ist aufgetreten, die von einem externen
digitalen Störsignal o.ä. verursacht wurde.
Unternehmen Sie nichts für ungefähr 90 Sekunden. Ziehen Sie
danach das Netzkabel vom Projektor ab. Nachdem die
Kontrollleuchten erloschen sind, warten Sie mindestens 10
Sekunden. Schließen Sie danach das Netzkabel wieder an, und
schalten Sie die Stromversorgung wieder ein. Wenn die gleiche
Störung erneut auftritt, wenden Sie sich an Ihren Verkaufshändler
oder den nächsten autorisierten CASIO-Kundendienst.
G-26
Kontrollleuchte/Warnung
POWER : Bernsteinfarbenes
Blinken J
TEMP
Rotes Dauerlicht
: Rotes Blinken
Warnung
(0.5-SekundenIntervall)
:
POWER
TEMP
Warnung
POWER
TEMP
LAMP
Warnung
POWER
TEMP
Warnung
POWER
TEMP
Warnung
POWER
LAMP
Warnung
POWER
LAMP
Warnung
: Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
: Rotes Blinken
(1-Sekunden-Intervall)
:
: Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
: Rotes Blinken
(0,5-SekundenIntervall)
: Rotes Blinken
(0,5-SekundenIntervall)
:
: Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
: Bernsteinfarbenes
Blinken
:
: Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
: Rotes Blinken
(2-Sekunden-Intervall)
:
: Grünes Dauerlicht
: Rotes Blinken
(1-Sekunden-Intervall)
:U
: Bernsteinfarbenes
Blinken J Rotes
Dauerlicht
: Rotes Dauerlicht
:
Beschreibung
Es liegt ein Problem mit dem Lüfter vor. Nachdem Sie
sichergestellt haben, dass die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte rot
leuchtet (Dauerlicht) und der Lüfter gestoppt hat, ziehen Sie den
Netzstecker ab. Nachdem die Kontrollleuchte erlischt, stecken Sie
den Netzstecker wieder an und schalten den Projektor erneut ein.
Falls der Fehler erneut auftritt, wenn Sie die Stromversorgung
einschalten, wenden Sie sich an Ihren Verkaufshändler oder den
nächsten autorisierten CASIO-Kundendienst.
Die Stromversorgung wurde aufgrund interner Überhitzung
automatisch ausgeschaltet. Führen Sie die folgenden Schritte aus.
1 Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die POWER/
STANDBY-Kontrollleuchte rot leuchtet, ziehen Sie den
Netzstecker ab, und warten Sie für etwa 60 Minuten, um
den Projektor abkühlen zu lassen.
2 Überprüfen Sie die Lufteinlass- und Luftauslassöffnungen
des Projektors auf Blockierung, und stellen Sie
ausreichenden Freiraum rund um den Projektor sicher.
) „Vorsichtsmaßregeln bei der Aufstellung“ (Seite G-13).
3 Angesammelten Staub an den Einlass- und
Auslassöffnungen des Projektors entfernen.
) Siehe im Abschnitt „Reinigung des Projektors“ in der
Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der
beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
4 Stecken Sie den Netzstecker wieder an, und schalten Sie
den Projektor ein.
Die Stromversorgung wurde aufgrund eines Problems mit der
Lampe automatisch ausgeschaltet. Nachdem Sie sich
vergewissert haben, dass die POWER/STANDBY-Kontrollleuchte
rot leuchtet, ziehen Sie den Netzstecker ab, stecken Sie diesen
wieder an, und schalten Sie den Projektor ein. Falls dadurch
das Problem nicht berichtigt wird, warten Sie auf ein Abkühlen
des Projektors, und überprüfen Sie danach die Lampe auf
Beschädigung. Falls kein Problem mit der Lampe vorliegt,
bringen Sie den Projektor zu Ihrem Verkaufshändler oder einem
autorisierten CASIO-Kundendienst.
Die Stromversorgung des Projektors wurde automatisch
ausgeschaltet, da der Lampendeckel geöffnet wurde. Führen
Sie die folgenden Schritte aus.
1 Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die POWER/
STANDBY-Kontrollleuchte rot leuchtet, ziehen Sie den
Netzstecker ab, und warten Sie für etwa 60 Minuten, um
den Projektor abkühlen zu lassen.
2 Schließen Sie den Lampendeckel.
) „Austauschen der Lampe“ (Seite G-23).
3 Stecken Sie den Netzstecker wieder an, und schalten Sie
den Projektor ein.
Interner Speicherfehler.
Nachdem Sie sichergestellt haben, dass die POWER/STANDBYKontrollleuchte rot leuchtet, ziehen Sie den Netzstecker von der
Netzdose ab. Warten Sie für mindestens 10 Sekunden, und
schließen Sie dann den Netzstecker wieder an. Falls der Fehler
nach dem Einschalten des Projektors wieder auftritt, ziehen Sie
den Netzstecker, warten Sie etwa 60 Minuten, um den
Projektor abkühlen zu lassen, und bringen Sie diesen danach
zu Ihrem Verkaufshändler oder nächsten autorisierten CASIOKundendienst.
Es ist Zeit für das Austauschen der Lampe. Tauschen Sie die
Lampe aus, indem Sie die unter „Austausch der Lampe“ auf
Seite G-23 beschriebenen Schritte befolgen.
Die zulässige Lampenbetriebsdauer wurde überschritten, und
der Projektor kann nicht eingeschaltet werden.
Tauschen Sie die Lampe aus, indem Sie die unter „Austausch
der Lampe“ auf Seite G-23 beschriebenen Schritte befolgen.
G-27
Deutsch
Störungsbeseitigung
Technische Daten
Störungsbeseitigung am Projektor
Falls am Projektor eine Funktionsstörung auftreten sollte, beziehen Sie sich auf das Kapitel
„Störungsbeseitigung am Projektor“ in der Bedienungsanleitung (UsersGuide_German.pdf) auf der
beim Projektor mitgelieferten CD-ROM.
Technische Daten
Technische Daten
Modellbezeichnung
XJ-360
Projektionssystem
DMD
DLP (DMD, einzelnes Panel)
Größe
0,7 Zoll
Anzahl der
Pixel
XGA (1024 × 768)
Projektionsobjektiv
Manuelles, optisches Zoom (2×); manuelle
Scharfeinstellung; F = 2,0 bis 2,8; f = 20 bis 40 mm
Lichtquelle
200 W Hochdruck-Quecksilberlampe
RGB-Eingangsbuchse
15-polige RGB-Mini-D-Sub-Buchse × 1
(Wird auch als Komponentensignal-Eingangsbuchse
verwendet.)
RGB-Ausgangsbuchse
(wird auch als Eingangsbuchse
für das Komponentensignal
verwendet)
15-polige RGB-Mini-D-Sub-Buchse × 1
VIDEO-Eingangsbuchse
Cinch-Buchse × 1
S-VIDEO-Eingangsbuchse
4-pollge DIN-Minibuchse × 1
Audio-Eingangsbuchse
Stereo-Minibuchse × 1
Audio-Ausgangsleistung
1 W monaural
Umgebungsbedingungen
Zulässige Betriebstemperatur: 5 bis 35°C
Zulässige Luftfeuchtigkeit: 20 bis 80% (ohne
Kondensation)
Netzspannung und -frequenz
100 - 240 V, 50/60 Hz, 3,1 A-1,3 A
Abmessungen (B × H × T)
230 × 55 × 171 mm (ohne Überstände)
Gewicht
Ca. 1,8 kg
* Änderungen der technischen Daten ohne Vorankündigung vorbehalten.
G-28
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement