HP | EliteDisplay E220t 21.5-inch Touch Monitor | HP EliteDisplay E220t 21.5-inch Touch Monitor Benutzerhandbuch

HP EliteDisplay E220t 21.5-inch Touch Monitor Benutzerhandbuch
Benutzerhandbuch
© 2014, 2015 HP Development Company, L.P.
Hewlett-Packard („HP“) haftet –
ausgenommen für die Verletzung des Lebens,
des Körpers, der Gesundheit oder nach dem
Produkthaftungsgesetz – nicht für Schäden,
die fahrlässig von HP, einem gesetzlichen
Vertreter oder einem Erfüllungsgehilfen
verursacht wurden. Die Haftung für grobe
Fahrlässigkeit und Vorsatz bleibt hiervon
unberührt. Inhaltliche Änderungen dieses
Dokuments behalten wir uns ohne
Ankündigung vor. Die Informationen in dieser
Veröffentlichung werden ohne Gewähr für ihre
Richtigkeit zur Verfügung gestellt.
Insbesondere enthalten diese Informationen
keinerlei zugesicherte Eigenschaften. Alle sich
aus der Verwendung dieser Informationen
ergebenden Risiken trägt der Benutzer. Die
Garantien für HP Produkte werden
ausschließlich in der entsprechenden, zum
Produkt gehörigen Garantieerklärung
beschrieben. Aus dem vorliegenden Dokument
sind keine weiter reichenden
Garantieansprüche abzuleiten.
Microsoft und Windows sind Marken der
Microsoft Unternehmensgruppe.
Produktmitteilung
In diesem Handbuch werden Merkmale und
Funktionen beschrieben, welche die meisten
Modelle aufweisen. Eine dieser Merkmale und
Funktionen sind möglicherweise bei Ihrem
Produkt nicht verfügbar.
Um auf das neueste Benutzerhandbuch
zuzugreifen, gehen Sie zu http://www.hp.com/
support und wählen Sie Ihr Land. Wählen Sie
Treiber & Downloads und folgen Sie danach
den Anleitungen auf dem Bildschirm.
Zweite Ausgabe: Juli 2015
Dokumentennummer: 817619-042
Allgemeines
Dieses Handbuch stellt Informationen zu folgenden Themen bereit: Einrichten und Bedienen des Monitors,
Fehlerbehebung und technische Daten.
VORSICHT! In dieser Form gekennzeichneter Text weist auf Verletzungs- oder Lebensgefahr bei
Nichtbefolgen der Anweisungen hin.
ACHTUNG: In dieser Form gekennzeichneter Text weist auf die Gefahr von Hardwareschäden oder
Datenverlust bei Nichtbefolgen der Anweisungen hin.
HINWEIS: In dieser Form gekennzeichneter Text weist auf wichtige Zusatzinformationen hin.
iii
iv
Allgemeines
Inhaltsverzeichnis
1 Produktfunktionen ........................................................................................................................................ 1
HP Touch Monitor .................................................................................................................................................. 1
2 Sicherheits- und Wartungshinweise ................................................................................................................ 3
Wichtige Sicherheitshinweise ................................................................................................................................ 3
Richtlinien zur Wartung ......................................................................................................................................... 5
Reinigen des Monitors ......................................................................................................................... 5
Versenden des Monitors ...................................................................................................................... 6
3 Einrichten des Monitors ................................................................................................................................. 7
Aufklappen des Monitorstandfußes ...................................................................................................................... 7
Komponenten auf der Rückseite ........................................................................................................................... 8
Anschließen der Kabel ........................................................................................................................................... 9
Einstellen des Monitors ....................................................................................................................................... 13
Bedienelemente auf der Vorderseite .................................................................................................................. 16
Einschalten des Monitors .................................................................................................................................... 17
Abnehmen des Monitorstandfußes ..................................................................................................................... 18
Montieren des Monitors .................................................................................................................... 20
Seriennummer und Produktnummer finden ....................................................................................................... 21
Installieren eines Sicherungskabels ................................................................................................................... 21
4 Bedienen des Touchscreens .......................................................................................................................... 22
Verwendung der Touchscreen-Funktion ............................................................................................................ 22
Konfiguration des Touchscreens ........................................................................................................................ 24
Tipps und Fehlerbehebung .................................................................................................................................. 25
Tipps ..................................................................................................................................................................... 25
Touchscreen-Fehlerbehebung ............................................................................................................................ 26
Anhang A Technische Daten ............................................................................................................................ 27
54,6-cm-/21,5-Zoll-Modell ................................................................................................................................. 27
Erkennen voreingestellter Bildschirmauflösungen ............................................................................................ 29
v
54,6-cm-/21,5-Zoll-Modell .............................................................................................................. 29
Eingabe benutzerdefinierter Modi ...................................................................................................................... 30
Energiesparfunktion ............................................................................................................................................ 30
Anhang B Unterstützung und Fehlerbeseitigung ............................................................................................... 31
Lösen häufiger Probleme .................................................................................................................................... 31
Tastensperren ..................................................................................................................................................... 32
Produktsupport ................................................................................................................................................... 32
Vorbereitung des Telefonats mit dem Technischen Support ............................................................................. 32
Anhang C Informationen zur Qualität des LCD-Monitors und zu Pixelfehlern ....................................................... 34
Anhang D Eingabehilfen .................................................................................................................................. 35
Unterstützte assistive Technologien .................................................................................................................. 35
Kontaktaufnahme mit dem Support ................................................................................................................... 35
vi
1
Produktfunktionen
HP Touch Monitor
Der LCD-Monitor (Liquid Crystal Display – Flüssigkristallanzeige) verfügt über ein VA-Display (Vertical
Alignment) mit Aktivmatrix. Er weist folgende Leistungsmerkmale auf:
●
54,6 cm (21,5 Zoll) sichtbare Monitordiagonale mit einer Auflösung von 1920 x 1080, Möglichkeit
niedrigerer Auflösungen im Vollbildmodus; umfasst eine benutzerdefinierte Skalierung für maximale
Bildgröße, bei der das ursprüngliche Seitenverhältnis erhalten bleibt
●
Weiter Betrachtungswinkel zum Arbeiten im Sitzen oder Stehen und bei seitlichem Positionswechsel
●
Projektiver, kapazitiver Touch mit 10 Punkten
●
Kippfunktion
●
Funktion zum Drehen des Monitors vom Quer- in das Hochformat
●
Drehfunktionen und Höhenregulierung
●
Abnehmbarer Fuß für flexible Monitormontagelösungen
●
Videosignaleingang für VGA analog mit mitgeliefertem VGA-Signalkabel
●
Videosignaleingang für DisplayPort Digital mit mitgeliefertem DisplayPort-Signalkabel
●
USB 3.0-Hub mit einem Upstream-Anschluss (zum Computer) und einem Downstream-Anschluss (zum
USB-Gerät)
●
USB-Kabel zum Verbinden des USB-Hubs des Monitors mit dem USB-Anschluss am Computer (im
Lieferumfang enthalten)
●
Plug-and-Play-Fähigkeit (wenn vom System unterstützt)
●
Audioausgangsbuchse (Kopfhörer) mit im Lieferumfang enthaltenen Audiokabel
●
Sicherheitsschlitz an der Monitorrückseite zur Aufnahme eines optionalen Kabelschlosses
●
Kabelmanagementkomponente zur Kabelverlegung
●
OSD (On-Screen Display)-Menü in mehreren Sprachen zum bequemen Einrichten und Einstellen des
Bildschirms
●
HP Display Assistant zum Anpassen der Monitoreinstellungen und Aktivieren der Funktion zum
Diebstahlschutz
●
Integrierte Lautsprecher
HP Touch Monitor
1
●
Disc mit Software und Dokumentation, die Monitortreiber und Produktdokumentation umfasst
●
Energiesparfunktion für einen verringerten Stromverbrauch
HINWEIS: Sicherheits- und Zulassungsinformationen finden Sie in den Produktmitteilungen auf Ihrer
Media-Disc, sofern diese im Lieferumfang enthalten ist, oder in Ihrer Dokumentation. Um Updates für das
Benutzerhandbuch zu Ihrem Produkt zu finden, gehen Sie zu http://www.hp.com/support und wählen Ihr
Land aus. Wählen Sie Treiber & Downloads und folgen Sie danach den Anleitungen auf dem Bildschirm.
2
Kapitel 1 Produktfunktionen
2
Sicherheits- und Wartungshinweise
Wichtige Sicherheitshinweise
Im Lieferumfang des Monitors ist ein Netzkabel enthalten. Wenn Sie ein anderes Kabel verwenden, achten Sie
darauf, dass Sie es an eine geeignete Stromquelle anschließen und dass es die richtigen Anschlüsse aufweist.
Informationen darüber, welches Netzkabel Sie mit dem Monitor verwenden müssen, finden Sie in den
Produktmitteilungen auf Ihrer Media-Disc, sofern diese im Lieferumfang enthalten ist, oder in Ihrer
Dokumentation.
VORSICHT! So verhindern Sie die Gefahr eines Stromschlags oder eine Beschädigung der Geräte:
• Stecken Sie das Netzkabel in eine Netzsteckdose, die jederzeit frei zugänglich ist.
• Wenn Sie den Computer vom Stromnetz trennen, ziehen Sie das Netzkabel aus der Netzsteckdose.
• Falls das Netzkabel über einen Stecker mit Erdungskontakt verfügt, stecken Sie das Kabel in eine geerdete
Netzsteckdose. Deaktivieren Sie den Erdungsskontakt des Netzkabels nicht, indem Sie beispielsweise einen
2-poligen Adapter anschließen. Der Erdungskontakt erfüllt eine wichtige Sicherheitsfunktion.
Legen Sie zur eigenen Sicherheit keine Gegenstände auf das Netzkabel oder auf andere Kabel. Verlegen Sie
die Kabel stets so, dass niemand versehentlich darauf treten oder darüber stolpern kann. Ziehen Sie niemals
am Kabel selbst. Fassen Sie das Netzkabel am Stecker an, wenn Sie es aus der Steckdose ziehen.
Hinweise zur Vermeidung von Verletzungen finden Sie im Handbuch für sicheres und angenehmes Arbeiten.
Es enthält Erläuterungen zur richtigen Einrichtung des Arbeitsplatzes und zur korrekten Körperhaltung sowie
Gesundheitstipps für die Arbeit am Computer und wichtige Hinweise zur elektrischen und mechanischen
Sicherheit. Dieses Handbuch finden Sie im Internet unter http://www.hp.com/ergo.
ACHTUNG: Schließen Sie zum Schutz des Monitors sowie des Computers alle Netzkabel für den Computer
und die Peripheriegeräte (z. B. Monitor, Drucker, Scanner) an ein Überspannungsschutzgerät wie eine
Steckdosenleiste oder unterbrechungsfreie Stromversorgung (Uninterruptible Power Supply, UPS) an. Nicht
alle Steckdosenleisten bieten Überspannungsschutz; diese Funktion muss explizit auf der Steckdosenleiste
angegeben sein. Verwenden Sie eine Steckdosenleiste mit Schadenersatzgarantie des Herstellers, sodass Ihr
Gerät beim Ausfall des Überspannungsschutzes ersetzt wird.
VORSICHT! Halten Sie den Monitor fern von Wärmequellen wie zum Beispiel elektrischen Radiatoren,
Gasleitungen oder der direkten Bestrahlung durch Sonnenlicht. Setzen Sie den Monitor keinem übermäßigen
Staub, mechanischen Vibrationen oder Erschütterungen aus.
Stellen Sie Ihren HP LCD-Monitor auf geeignete Möbel in der richtigen Größe.
Wichtige Sicherheitshinweise
3
VORSICHT! Anrichten, Bücherschränke, Regale, Pulte, Lautsprecher, Truhen und Kisten sind als Stellplatz
für LCD-Monitore ungeeignet, da die Monitore umfallen und dadurch Verletzungen hervorrufen können.
Achten Sie auf die sorgfältige Verlegung aller an den LCD-Monitor angeschlossenen Kabel, damit sich
niemand in den Kabeln verfangen oder über diese stolpern kann.
HINWEIS: Dieses Produkt ist zur Unterhaltung geeignet. Stellen Sie den Monitor in einer kontrolliert
beleuchteten Umgebung auf, um Störungen durch Umgebungslicht und helle Oberflächen zu vermeiden, die
zu störenden Spiegelungen auf dem Bildschirm führen können.
4
Kapitel 2 Sicherheits- und Wartungshinweise
Richtlinien zur Wartung
Beachten Sie folgende Hinweise zur Verbesserung der Leistung und Erhöhung der Lebensdauer des Monitors:
●
Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Monitors, und versuchen Sie nie, das Gerät selbst zu reparieren.
Nehmen Sie nur Einstellungen vor, die in den Anleitungen beschrieben sind. Wenn der Monitor nicht
richtig funktioniert bzw. fallen gelassen oder beschädigt wurde, setzen Sie sich mit Ihrem autorisierten
HP Händler oder Servicepartner in Verbindung.
●
Verwenden Sie nur solche Stromquellen, Anschlüsse und Kabel, die für diesen Monitor geeignet sind
(siehe Typenschild auf der Rückseite des Monitors).
●
Vergewissern Sie sich, dass die Summe aller Ampere-Werte der an der Netzsteckdose angeschlossenen
Geräte den maximalen Ampere-Wert der Netzsteckdose nicht überschreitet. Des Weiteren darf die
Summe aller Ampere-Werte der an das Verlängerungskabel angeschlossenen Geräte den maximalen
Ampere-Wert des Kabels nicht überschreiten. Den Ampere-Wert (AMPS oder A) jedes Geräts können Sie
anhand des Typenschilds bestimmen.
●
Stellen Sie den Monitor in der Nähe einer leicht erreichbaren Netzsteckdose auf. Fassen Sie das
Monitornetzkabel am Stecker an, wenn Sie es aus der Steckdose ziehen. Ziehen Sie den Stecker niemals
am Kabel aus der Netzsteckdose.
●
Schalten Sie den Monitor aus, wenn Sie ihn nicht benutzen. Sie können die Lebensdauer des Monitors
beträchtlich erhöhen, indem Sie ein Bildschirmschonerprogramm verwenden und den Monitor
ausschalten, wenn Sie ihn nicht verwenden.
HINWEIS: Monitore mit einem „eingebrannten Bild“ sind von der HP Garantie nicht abgedeckt.
●
Die Schlitze und Öffnungen im Gehäuse dienen der Belüftung. Diese Öffnungen dürfen nicht versperrt
oder abgedeckt werden. Stecken Sie niemals Gegenstände in die Gehäuseschlitze oder andere
Öffnungen.
●
Lassen Sie den Monitor nicht fallen, und stellen Sie ihn nicht auf instabilen Oberflächen ab.
●
Stellen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel, und treten Sie nicht darauf.
●
Der Monitor muss in einem gut belüfteten Raum aufgestellt und darf keiner starken Licht-, Wärme- und
Feuchtigkeitseinwirkung ausgesetzt werden.
●
Wenn Sie den Fuß abnehmen, legen Sie den Monitor mit der Vorderseite auf eine weiche Fläche, damit
die Oberfläche nicht zerkratzt oder anderweitig beschädigt wird.
Reinigen des Monitors
1.
Schalten Sie den Monitor aus, und ziehen Sie das Netzkabel an der Rückseite des Monitors ab.
2.
Stauben Sie Bildschirm und Gehäuse mit einem weichen und sauberen antistatischen Tuch ab.
3.
Wenn Bildschirm und Gehäuse stärker verschmutzt sind, verwenden Sie ein 1:1-Gemisch aus Wasser
und Isopropanol.
ACHTUNG: Sprühen Sie das Reinigungsmittel auf ein Tuch, und wischen Sie die Bildschirmoberfläche mit
dem feuchten Tuch ab. Sprühen Sie das Reinigungsmittel niemals direkt auf die Bildschirmoberfläche. Es
kann hinter die Blende laufen und die Elektronik beschädigen.
Richtlinien zur Wartung
5
ACHTUNG: Verwenden Sie keine Reinigungsmittel mit petroleumbasierten Inhaltsstoffen wie Benzol,
Verdünnungsmitteln und flüchtigen Stoffen, um den Bildschirm und das Gehäuse des Monitors zu reinigen.
Diese Chemikalien können den Monitor beschädigen.
Versenden des Monitors
Bewahren Sie die Originalverpackung auf, um den Monitor später im Falle eines Umzugs oder Versands darin
zu verpacken.
6
Kapitel 2 Sicherheits- und Wartungshinweise
3
Einrichten des Monitors
Achten Sie vor dem Aufstellen des Monitors darauf, dass die Stromzufuhr zum Monitor, zum Computer und zu
den Peripheriegeräten unterbrochen ist. Gehen Sie anschließend wie folgt vor:
Aufklappen des Monitorstandfußes
1.
Heben Sie den Monitor aus dem Karton, und legen Sie ihn mit der Vorderseite auf eine ebene Fläche.
2.
Drücken Sie den Sockel des Standfußes mit einer Hand nach unten, ergreifen Sie das Oberteil des
Standfußes mit der anderen Hand, und klappen Sie den Monitorkopf im 90-Grad-Winkel auf.
ACHTUNG: Berühren Sie nicht die Oberfläche des LCD-Bildschirms. Auf den Bildschirm ausgeübter Druck
kann uneinheitliche Farben oder eine Fehlausrichtung der Flüssigkristalle verursachen. Derartige
Veränderungen des Bildschirms sind irreversibel.
HINWEIS: Wenn der Monitor zum ersten Mal aufgeklappt wird, ist der Monitorkopf gesperrt und kann nicht
in die aufrechte Position gebracht werden. Um den Monitorkopf zu entriegeln, drücken Sie ihn nach unten und
ziehen ihn anschließend nach oben, bis er sich in voller Höhe befindet. Weitere Informationen hierzu finden
Sie in Schritt 2 unter Einstellen des Monitors auf Seite 13.
Aufklappen des Monitorstandfußes
7
Komponenten auf der Rückseite
8
Komponente
Beschreibung
1
Netzanschluss
Über diesen Anschluss wird das Netzkabel mit dem Monitor
verbunden.
2
DisplayPort
Über diesen Anschluss wird das DisplayPort-Kabel mit dem Monitor
verbunden.
3
VGA-Anschluss
Über diesen Anschluss wird das VGA-Kabel mit dem Monitor
verbunden.
4
Audioanschluss
Über diesen Anschluss wird das Audiokabel mit dem Monitor
verbunden.
5
Kopfhöreranschluss
Ermöglicht das Anschließen eines Kopfhörersets an den Monitor.
6
USB-Upstream-Anschluss
Über diesen Anschluss wird das USB-Hub-Kabel mit dem USB-HubAnschluss des Monitors und einem USB-Anschluss/-Hub eines HostGeräts verbunden.
7
USB-Downstream-Anschlüsse
Über diese Anschlüsse werden optionale USB-Geräte an den Monitor
angeschlossen.
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
Anschließen der Kabel
HINWEIS: Der Monitor wird mit bestimmten Kabeln geliefert. Nicht alle in diesem Abschnitt gezeigten Kabel
sind im Lieferumfang des Monitors enthalten.
1.
Stellen Sie den Monitor an einer geeigneten und gut belüfteten Stelle in der Nähe des Computers auf.
2.
Entfernen Sie den Kabelführungsclip vom Standfuß, indem Sie den Clip an beiden Seiten nach außen
ziehen (1) und dann vom Standfuß abheben (2).
3.
Schließen Sie das VGA-Signalkabel bzw. das DisplayPort-Signalkabel an.
HINWEIS: Der Monitor unterstützt sowohl analoge als auch digitale Signale. Der Videomodus ist vom
verwendeten Bildschirmkabel abhängig. Der Monitor erkennt automatisch, an welchen Anschlüssen
gültige Videosignale eingehen. Die Eingänge lassen sich durch Drücken der Taste +/Quelle an der
Monitorvorderseite oder über die entsprechende Funktion des OSD-Menüs auswählen, das durch
Drücken der Menü-Taste aufgerufen wird.
●
Für den analogen Betrieb benötigen Sie das mitgelieferte VGA-Signalkabel. Verbinden Sie das eine
Ende des VGA-Signalkabels mit dem VGA-Anschluss an der Rückseite des Monitors und das andere
Ende mit dem VGA-Anschluss am Computer.
Anschließen der Kabel
9
●
10
Verwenden Sie für den DisplayPort-Digitalbetrieb das mitgelieferte DisplayPort-Signalkabel.
Verbinden Sie das eine Ende des DisplayPort-Signalkabels mit dem DisplayPort-Anschluss an der
Rückseite des Monitors und das andere Ende mit dem DisplayPort-Anschluss am Computer.
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
4.
Schließen Sie das eine Ende des mitgelieferten Audiokabels an den Audioanschluss an der Rückseite des
Monitors und das andere Ende des Kabels an den Audioausgang auf der Rückseite des Quellgeräts an.
5.
Verbinden Sie das eine Ende des mitgelieferten USB-Kabels mit dem USB-Upstream-Anschluss an der
Rückseite des Monitors und das andere Ende mit einem USB-Anschluss am Computer.
Anschließen der Kabel
11
6.
Verbinden Sie das eine Ende des Stromkabels mit dem Netzanschluss an der Rückseite des Monitors und
das andere Ende mit einer Steckdose.
VORSICHT! Beachten Sie die folgenden Hinweise, um das Risiko von Stromschlägen oder
Geräteschäden zu verringern:
Der Schutzkontakt des Netzkabels darf unter keinen Umständen deaktiviert werden. Der Erdungsleiter
ist ein wichtiges Sicherheitsmerkmal.
Schließen Sie das Netzkabel an eine geerdete Stromsteckdose an, die jederzeit frei zugänglich ist.
Trennen Sie die Stromverbindung zum Gerät, indem Sie das Netzkabel von der Steckdose abziehen.
Stellen Sie aus Sicherheitsgründen keine schweren Gegenstände auf Netzkabel und andere Kabel. Kabel
sind so zu verlegen, dass niemand auf sie treten oder über sie stolpern kann. Ziehen Sie nicht an Kabeln.
Zum Trennen der Stromverbindung ziehen Sie das Netzkabel immer am Stecker ab.
12
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
7.
Sichern Sie die Kabel durch Anbringen des Kabelführungsclips. Drücken Sie den Clip gerade nach unten
gegen den gewölbten Hals des Standfußes, und achten Sie darauf, dass die Haltezapfen an den Seiten
des Clips in den entsprechenden Aussparungen am Standfuß einrasten.
Einstellen des Monitors
HINWEIS: Ihr Monitormodell kann anders aussehen als das in den folgenden Abbildungen gezeigte Modell.
1.
Kippen Sie den Monitorbildschirm nach vorne oder hinten, so dass Sie bequem auf den Bildschirm
schauen können.
Einstellen des Monitors
13
2.
Drehen Sie den Monitorbildschirm nach links oder rechts, um einen optimalen Sichtwinkel zu erhalten.
3.
Passen Sie die Stellhöhe des Monitorbildschirms an die jeweiligen Bedingungen Ihres Arbeitsplatzes an,
um ein bequemes Arbeiten zu ermöglichen. Die Oberkante des Bildschirmrahmens sollte nicht über der
Augenhöhe liegen. Für Benutzer mit optischer Brille kann ein niedrig positionierter und nach hinten
geneigter Bildschirm vorteilhaft sein. Es empfiehlt sich, während der Arbeit die Monitorposition der sich
ändernden Arbeitshaltung anzupassen.
HINWEIS: Beim erstmaligen Aufklappen des Monitors ist der Anzeigekopf verriegelt und kann nicht in
die maximale Höhenposition gebracht werden. Um den Anzeigekopf zu entriegeln, drücken Sie ihn nach
unten und ziehen ihn anschließend nach oben, bis er sich in voller Höhe befindet.
4.
14
Drehen Sie den Monitor vom Querformat in das Hochformat, wenn dies für die jeweilige Anwendung
besser geeignet ist.
a.
Bringen Sie den Monitor in die maximale Höhenposition, und kippen Sie ihn anschließend nach
hinten, bis er nicht mehr weiter gekippt werden kann (1).
b.
Drehen Sie den Monitor im Uhrzeigersinn um 90° vom Querformat in das Hochformat (2).
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
ACHTUNG: Wenn sich der Monitor beim Drehen nicht in der maximalen Höhenposition befindet
oder nicht vollständig nach hinten gekippt ist, besteht die Gefahr, dass die rechte untere Ecke des
Monitorbildschirms den Standfuß berührt und der Monitor möglicherweise beschädigt wird.
HINWEIS: Um Informationen im Hochformat anzuzeigen, können Sie die auf der Software- und
Dokumentations-CD enthaltene Software HP Display Assistant installieren. Das OSD-Menü kann
ebenfalls gedreht und in eine Hochformatsposition gebracht werden. Rufen Sie zum Drehen des OSDMenüs das OSD-Menü auf, indem Sie die Menü-Taste an der Monitorvorderseite drücken, im Menü die
Option OSD-Steuerung und dann die Option OSD drehen auswählen.
Einstellen des Monitors
15
Bedienelemente auf der Vorderseite
Tabelle 3-1 Komponenten an der Vorderseite
Komponente
Beschreibung
1
Menü-Taste
Zum Öffnen, Auswählen oder Beenden des OSD-Menüs.
2
Minus-/Lautstärketaste
Bei aktiviertem OSD-Menü können Sie mit dieser Taste rückwärts durch das
OSD-Menü navigieren und eingestellte Werte reduzieren.
Wenn das OSD-Menü nicht aktiviert ist, drücken Sie diese Taste, um das OSDUntermenü zum Einstellen der Lautstärke zu öffnen.
3
Plus-/Quellen-Taste
Bei aktiviertem OSD-Menü können Sie mit dieser Taste vorwärts durch das
OSD-Menü navigieren und eingestellte Werte erhöhen.
Bei nicht aktiviertem OSD-Menü können Sie mit dieser Taste die Quelltaste
zum Auswählen des Videosignaleingangs (DisplayPort, DVI oder VGA)
aktivieren.
4
Taste „OK/auto“
Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, drücken Sie diese Taste, um die
hervorgehobene Menüoption auszuwählen.
Bei deaktiviertem OSD-Menü können Sie mit dieser Taste die automatische
Optimierung der Bildschirmanzeige aktivieren.
5
Netztaste
Dient zum Ein- und Ausschalten des Bildschirms.
HINWEIS: Eine Simulation des OSD-Menüs finden Sie in der HP Customer Self Repair Services Media Library
(Medienbibliothek für Eigenreparatur durch den Kunden) unter http://www.hp.com/go/sml (nur auf Englisch).
16
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
Einschalten des Monitors
1.
Drücken Sie den Ein-/Ausschalter am Computer, um den Computer einzuschalten.
2.
Drücken Sie den Netzschalter vorne am Monitor, um den Monitor einzuschalten.
ACHTUNG: Bei Monitoren, die dasselbe statische Bild über einen längeren Zeitraum (mindestens 12
Stunden hintereinander) anzeigen, kann es zu Einbrennschäden kommen. Zur Vermeidung von
Einbrennschäden sollten Sie bei längerer Nichtbenutzung des Monitors stets den Bildschirmschoner
aktivieren oder den Monitor ausschalten. Einbrennschäden können bei allen LCD-Bildschirmen entstehen.
Monitore mit einem „eingebrannten Bild“ sind von der HP-Garantie nicht abgedeckt.
HINWEIS: Wenn sich der Monitor nach dem Drücken der Netztaste nicht einschaltet, ist möglicherweise die
Netztastensperre aktiviert. Halten Sie den Ein-/Aus-Schalter am Monitor zehn Sekunden lang gedrückt, um
diese Funktion zu deaktivieren.
HINWEIS: Sie können die Netz-LED des Systems über das OSD-Menü deaktivieren. Drücken Sie die MenüTaste an der Monitorvorderseite, und wählen Sie Steuerung > Frontblenden-Netz-LED > Aus aus.
Nach dem Einschalten des Monitors wird fünf Sekunden lang eine Monitorstatusmeldung eingeblendet. Diese
Meldung zeigt das derzeit aktive Signal (DisplayPort oder VGA), den Status der Einstellung zum
automatischen Wechseln der Quelle (Ein oder Aus; werkseitig ist die Option „Ein“ voreingestellt), den
Standardsignaleingang (werkseitig ist „DisplayPort“ voreingestellt), die aktuelle voreingestellte
Bildschirmauflösung und die empfohlene voreingestellte Bildschirmauflösung.
Der Monitor scannt die Signaleingänge automatisch nach einem aktiven Signal und verwendet das Signal für
die Anzeige. Wenn zwei oder mehr Signale aktiv sind, wird für die Monitoranzeige die Standardeingangsquelle
verwendet. Wenn die Standardquelle keinem der aktiven Signale entspricht, wird für die Monitoranzeige das
Signal mit der höchsten Priorität in der folgenden Reihenfolge verwendet: DisplayPort, DVI und dann VGA. Sie
können die Standardquelle im OSD-Menü ändern, indem Sie auf die Schaltfläche + / Quelle drücken oder
indem Sie im OSD-Menü auf die Menü -Taste an der Vorderseite des Monitors drücken und Quellensteuerung
> Standard-Quelle auswählen.
Einschalten des Monitors
17
Abnehmen des Monitorstandfußes
Sie können den Standfuß vom Monitorbildschirm abnehmen, um den Monitor an der Wand, auf einem
Schwenkarm oder an einer anderen Montagevorrichtung anzubringen.
ACHTUNG: Bevor Sie mit der Demontage des Monitors beginnen, stellen Sie sicher, dass der Monitor
ausgeschaltet ist und das Netzkabel sowie alle Signalkabel abgezogen sind. Ziehen Sie außerdem alle am
Monitor angeschlossenen USB-Kabel ab.
18
1.
Ziehen Sie die Signal-, Netz- und USB-Kabel vom Monitor ab.
2.
Legen Sie den Monitor mit der Vorderseite auf eine mit einem sauberen, trockenen Tuch abgedeckte
ebene Fläche.
3.
Entfernen Sie die zwei Schrauben, die sich an der Oberseite des Standfußes befinden.
4.
Kippen Sie den Standfuß um 45 Grad im Uhrzeigersinn (1) und entfernen Sie die Schraube (2) von der
Rückseite des Monitors.
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
5.
Kippen Sie den Standfuß um 45 Grad entgegen dem Uhrzeigersinn (1) und entfernen Sie die andere
Schraube (2) von der Rückseite des Monitors.
6.
Drehen Sie den Standfuß des Monitors nach oben und ziehen Sie ihn anschließend zurück, um die
Haltezapfen am Monitorstandfuß aus den Schlitzen im Monitorgehäuse auszuhängen.
Abnehmen des Monitorstandfußes
19
Montieren des Monitors
Der Monitorbildschirm kann an einer Wand, einem Schwenkarm oder an einer anderen Montagevorrichtung
befestigt werden.
HINWEIS: Dieses Gerät ist für die Befestigung an einer UL- oder CSA-zertifizierten Wandhalterung
vorgesehen.
1.
Nehmen Sie den Monitorbildschirm vom Standfuß ab. Siehe hierzu Abnehmen des Monitorstandfußes
auf Seite 18.
ACHTUNG: Der Monitor ist mit Bohrungen versehen, die gemäß VESA-Standard 100 mm auseinander
liegen. Zum Anbringen einer Montagevorrichtung eines anderen Herstellers an den Monitor sind vier 4mm-Schrauben mit einer Gewindesteigung von 0,7 und einer Länge von 10 mm erforderlich. Längere
Schrauben dürfen nicht verwendet werden, da sie zu Schäden am Monitor führen können. Überprüfen
Sie unbedingt, ob die Montagevorrichtung, die Sie verwenden möchten, mit dem VESA-Standard
kompatibel und für das Gewicht des Monitors geeignet ist. Optimale Leistungsergebnisse erzielen Sie,
wenn Sie die mit dem Monitor gelieferten Netz- und Bildschirmkabel verwenden.
2.
Führen Sie zum Anbringen eines Schwenkarms die vier 10-mm-Schrauben durch die Bohrungen an der
Schwenkarmplatte, und schrauben Sie diese in die Montagebohrungen am Monitor.
Befolgen Sie zum Anbringen des Monitors an anderen Montagevorrichtungen die Anweisungen, die mit
der jeweiligen Vorrichtung geliefert werden, um sicherzustellen, dass der Monitor sicher befestigt wird.
3.
20
Schließen Sie die Kabel wieder am Monitorbildschirm an.
Kapitel 3 Einrichten des Monitors
Seriennummer und Produktnummer finden
Die Seriennummer und die Produktnummer befinden sich auf einem Etikett auf der Rückseite des Monitors.
Geben Sie diese Nummern an, wenn Sie sich wegen des Monitors mit HP in Verbindung setzen.
Installieren eines Sicherungskabels
Sie können den Monitor mit einem optionalen Kabelschloss, das von HP erhältlich ist, an einem festen Objekt
sichern.
Seriennummer und Produktnummer finden
21
4
Bedienen des Touchscreens
Verwendung der Touchscreen-Funktion
HINWEIS: Vor Verwendung der Touchscreen-Funktion sollten Sie sicherstellen, dass das USB-Kabel mit
dem Computer verbunden ist und das Betriebssystem auf Ihrem Computer hochgefahren wurde.
HINWEIS: Ist die Touchscreen-Funktion aktiviert, sollten Sie sicherstellen, dass sich innerhalb der in der
Abbildung unten durch Kreise markierten Bereiche keine fremden Objekte befinden.
Nach dem Starten des Betriebssystems auf Ihrem Computer kann anstelle der Maus die TouchscreenFunktion verwendet werden. Verwenden Sie den Finger für die Touch-Anwendungen.
Touch-Bewegung
Name
Funktion
Tippen /
Doppeltippen
Öffnen einer App. Um schnell zum Startbildschirm zurückzukehren,
tippen Sie auf die Schaltfläche Start in der linken unteren Ecke des
Bildschirms.
Anzeigen des Startmenüs. Wenn Sie einen Touchscreen verwenden,
tippen Sie auf die App Desktopund drücken dann kurz auf die
Schaltfläche Start.
22
Kapitel 4 Bedienen des Touchscreens
Touch-Bewegung
Name
Funktion
Obere Kante
streifen
Anzeigen der App-Befehlsoptionen.
Rechte Kante
streifen
Streifen Sie vom rechten Rand des Touchscreens, um die Charms
(Suchen, Freigabe, Start, Geräte und Einstellungen) aufzurufen.
Linke Kante
streifen
Umschalten zwischen geöffneten Apps. Streifen Sie vom linken Rand
der Startseite nach rechts und wieder zurück, um eine Liste aller
geöffneten Apps anzuzeigen, und tippen Sie auf eine geöffnete App.
Zwei-FingerKlicken
Dieselbe Funktion wie der Rechtsklick mit einer Maus.
Zwei-Finger-Zoom
Vergrößern oder verkleinern.
Streifbewegung
mit einem Finger
Eine Liste aller Apps auf Ihrem Computer finden. Streifen Sie auf dem
Touchscreen nach links, bis der Pfeil nach unten ↓ erscheint, und
tippen Sie dann auf den Pfeil in der linken unteren Ecke der Startseite.
Verwendung der Touchscreen-Funktion
23
Konfiguration des Touchscreens
Der Touchscreen unterstützt die Funktion, den Computer aus dem Ruhezustand zu aktivieren, indem Sie den
Bildschirm berühren. Jedoch müssen der Monitor und Computer richtig konfiguriert sein, um diese Funktion
zu aktivieren.
Gehen Sie zur Konfiguration des Monitors wie folgt vor:
1.
Drücken Sie die Menü-Taste auf dem Bedienfeld des Monitors, um das On-Screen Display-Menü (OSD)
anzuzeigen.
2.
Wählen Sie Energiesteuerung > USB-Energie.
3.
Wählen Sie ON.
Gehen Sie zur Konfiguration des Computers (Windows 8.1) wie folgt vor:
24
1.
Öffnen Sie den Windows Geräte-Manager.
2.
Wählen Sie Eingabegeräte (Human Interface Devices).
3.
Wählen Sie HID-konformer Touchscreen.
4.
Wählen Sie Energieverwaltung.
5.
Markieren Sie Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren.
Kapitel 4 Bedienen des Touchscreens
Tipps und Fehlerbehebung
Um den Touchscreen ordnungsgemäß zu warten, befolgen Sie diese Tipps, Reinigungsanweisungen und
Lösungen zur Fehlerbehebung.
Tipps
●
Um den Monitor in einem gepflegten Zustand zu erhalten, reinigen Sie ihn regelmäßig mit einem
weichen Tuch. Entfernen Sie hartnäckige Flecken mit einem milden Reinigungsmittel auf Wasserbasis.
ACHTUNG: Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die Lösungsmittel wie zum Beispiel Verdünner oder
Benzol enthalten, oder ätzende Reinigungsmittel, da sie den Monitor beschädigen können.
●
Bauen Sie das Produkt niemals selbst auseinander, und reparieren Sie es nicht selbst. Wenn Ihr Problem
nicht unter Beachtung der Hinweise zur Fehlerbehebung gelöst werden kann, wenden Sie sich bitte an
Ihren Händler vor Ort.
●
Bewahren Sie die Originalverpackung auf. Sie wird sich als nützlich erweisen, wenn Sie das Gerät
transportieren müssen.
HINWEIS: Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, empfiehlt es sich, den Monitor so zu
verpacken, wie er angeliefert wurde.
●
Es kann ca. 7 Sekunden dauern, bis die Touchscreen-Funktion wieder aktiv ist, nachdem das USB-Kabel
neu angeschlossen oder der Energiesparmodus des Computers beendet wurde.
Tipps und Fehlerbehebung
25
Touchscreen-Fehlerbehebung
HINWEIS: Allgemeine Informationen zur Fehlerbeseitigung finden Sie in „Unterstützung und
Fehlerbeseitigung“ auf Seite 31.
Tabelle 4-1 Touchscreen-Fehlerbehebung
26
Problem
Lösung
Der Computer kehrt nicht vom Energiesparmodus zurück,
nachdem der Touchscreen berührt wurde.
Die berührungsinitiierte Beendigung des Energiesparmodus ist
keine Funktion, die vom Touchscreen unterstützt wird.
Verwenden Sie stattdessen die Tastatur oder Maus, um den
Energiesparmodus zu beenden.
Nach raschem Trennen und erneutem Anschließen des USBKabels ist die Touchscreen-Funktion nicht mehr verfügbar.
Das Betriebssystem benötigt nach dem Trennen oder Anschließen
eines USB-Geräts eine minimale Zeit für die Anpassung der
Systemparameter. Ziehen Sie das USB-Kabel erneut ab, warten
Sie mindestens fünf Sekunden lang, und verbinden Sie es
anschließend wieder.
Die Touchscreen-Funktionen arbeiten nicht ordnungsgemäß bei
Anzeigemodi mit geringerer Auflösung, die nicht im
Vollbildmodus angezeigt werden.
Obwohl der Monitor eine Funktion zum maximalen Ausfüllen der
Bildschirmfläche unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses
unterstützt, ist die Touchscreen-Steuerung nicht in der Lage, auf
Bildanzeigen zu reagieren, die kleiner als das Vollbildformat sind.
Ändern Sie entweder die Auflösung in 1920 x 1080, oder wählen
Sie über das OSD-Menü den Befehl Bildsteuerung aus, um die
Option Auf Bildschirmgröße vergrößern (Standardeinstellung)
zu aktivieren.
Eine Berührung mit einem Finger wird als Berührung mit zwei
Fingern erkannt. Bei Verwendung eines Zeichenwerkzeugs
erzeugt die Berührung mit einem Finger zwei Linien.
Die von der Berührungssteuerung zur Identifizierung einer
Berührung verwendete Fläche ist beschränkt. Eine Berührung mit
der Fingerspitze funktioniert besser als eine Berührung mit dem
flachen Zeigefinger oder Daumen.
Wird der Monitor in einer Konfiguration mit zwei Bildschirmen
verwendet, ist die Touchscreen-Funktion auf dem zweiten
Bildschirm nicht verfügbar.
Über die USB-Verbindung kann immer nur ein einziger
Touchscreen-Monitor bedient werden. Wenn es sich beim zweiten
Monitor ebenfalls um einen Touchscreen-Monitor handelt,
müssen Sie ihn über ein zweites USB-Kabel anschließen.
Die Touch-Funktion reagiert sprunghaft oder unberechenbar.
Möglicherweise ist die Bildschirmoberfläche verschmutzt.
Detaillierte Anleitungen hierzu finden Sie unter Reinigen des
Monitors auf Seite 5.
Kapitel 4 Bedienen des Touchscreens
A
Technische Daten
HINWEIS: Alle technischen Daten erfüllen die typischen Vorgaben an Hersteller von HP Komponenten; die
tatsächliche Leistung kann je nach Modell variieren.
Für die neuesten oder zusätzliche Spezifikationen zu diesem Produkt gehen Sie zu http://www.hp.com/go/
quickspecs/ und suchen Sie nach Ihrem Displaymodell, um die modellspezifischen QuickSpecs zu finden.
54,6-cm-/21,5-Zoll-Modell
Bildschirm
54,61 cm
Typ
VA
Sichtbarer Anzeigebereich
54,61 cm
Neigung
-5 bis 30°
Betrachtungswinkel
178° horizontal und 178° vertikal
Helligkeit (typisch)
250 cd/m2
21,5 Zoll
21,5 Zoll Diagonale
Maximalgewicht (ohne Verpackung)
Mit Standfuß
6,1 kg
13,4 lb
50,51 cm
19,90 Zoll
24,29 cm
9,57 Zoll
46,41 cm
18,29 Zoll
Abmessungen (einschließlich Standfuß)
Höhe
Tiefe
Breite
Maximale Grafikauflösung
1920 x 1080 (60 Hz) analoger Eingang
1920 x 1080 (60 Hz) digitaler Eingang
Optimale Grafikauflösung
1920 x 1080 (60 Hz) analoger Eingang
1920 x 1080 (60 Hz) digitaler Eingang
Umgebungsanforderungen:
Betriebstemperatur
Lagertemperatur
5 °C bis 35 °C
-20 °C bis 60 °C
54,6-cm-/21,5-Zoll-Modell
27
28
Netzanschluss
100 – 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Signaleingänge
Ein VGA-Anschluss, Kabel im Lieferumfang
enthalten; ein DisplayPort-Anschluss (Kabel
im Lieferumfang enthalten)
Anhang A Technische Daten
Erkennen voreingestellter Bildschirmauflösungen
Folgende Bildschirmauflösungen werden am häufigsten verwendet und sind voreingestellt. Dieser Monitor
erkennt die voreingestellten Modi automatisch, stellt die richtige Größe ein und zentriert die
Bildschirmanzeige.
54,6-cm-/21,5-Zoll-Modell
Voreins
tellung
Pixelformat
Horiz.-Freq. (kHz)
Vert.-Freq. (Hz)
1
640 × 480
31,47
60
2
720 × 400
31,47
70
3
800 × 600
37,88
60
4
1024 × 768
48,36
60
5
1280 × 720
45,00
60
6
1280 × 800
49,70
60
7
1280 × 1024
63,98
60
8
1440 × 900
55,94
60
9
1600 x 900
60,00
60
10
1680 × 1050
65,29
60
11
1920 × 1080
67,50
60
Erkennen voreingestellter Bildschirmauflösungen
29
Eingabe benutzerdefinierter Modi
Das Signal der Grafikkarte kann in folgenden Fällen u. U. einen nicht voreingestellten Modus erfordern:
●
Wenn Sie keine Standardgrafikkarte verwenden.
●
Wenn Sie keinen voreingestellten Modus verwenden.
In diesen Fällen müssen Sie möglicherweise die Bildschirmparameter über das OSD-Menü neu einstellen. Sie
können an einzelnen oder allen Modi Änderungen vornehmen und diese speichern. Der Monitor speichert die
neuen Einstellungen automatisch und erkennt den neuen Modus ebenso wie einen voreingestellten Modus.
Zusätzlich zu den voreingestellten Modi können mindestens zehn Benutzermodi eingegeben und gespeichert
werden.
Energiesparfunktion
Der Monitor verfügt über eine Energiesparfunktion. Der Energiesparmodus wird aktiviert, sobald der Monitor
kein horizontales und/oder vertikales Sync-Signal erkennt. Der Monitorbildschirm wird dunkel, die
Hintergrundbeleuchtung wird ausgeschaltet, und die Netz-LED leuchtet gelb. Im Energiesparmodus
verbraucht der Monitor 0,5 Watt. Vor dem Wechsel in den normalen Betriebsmodus durchläuft der Monitor
eine kurze Aufwärmphase.
Anweisungen zum Einstellen der Energiesparfunktionen (manchmal auch als Energieverwaltungsfunktionen
bezeichnet) finden Sie im Handbuch Ihres Computers.
HINWEIS: Die oben beschriebene Energiesparfunktion kann nur genutzt werden, wenn der Monitor an einen
Computer angeschlossen ist, der ebenfalls Energiesparfunktionen unterstützt.
Über die Einstellungen der Energiesparfunktion des Monitors können Sie außerdem festlegen, dass der
Monitor nach einem bestimmten Zeitraum auf geringen Stromverbrauch umschaltet. Wenn der Monitor auf
geringen Stromverbrauch umgeschaltet hat, leuchtet die LED-Betriebsanzeige gelb.
30
Anhang A Technische Daten
B
Unterstützung und Fehlerbeseitigung
Lösen häufiger Probleme
In der folgenden Tabelle sind mögliche Probleme, die mögliche Ursache jedes Problems und die empfohlenen
Lösungen aufgeführt.
Problem
Mögliche Ursache
Lösung
Die Anzeige ist leer oder
blinkt.
Das Netzkabel ist nicht
angeschlossen.
Schließen Sie das Netzkabel an.
Die Betriebstaste ist ausgeschaltet.
Drücken Sie die Netztaste auf der Vorderseite.
HINWEIS: Bleibt der Monitor nach Drücken der Netztaste
ausgeschaltet, drücken Sie 10 Sekunden lang die Netztaste,
um die Netztastensperre zu deaktivieren.
Das Bildschirmkabel ist nicht korrekt
angeschlossen.
Schließen Sie das Videokabel richtig an. Weitere
Informationen finden Sie in Anschließen der Kabel auf Seite 9.
System ist im Energiesparmodus.
Drücken Sie eine beliebige Taste auf der Tastatur, oder
bewegen Sie die Maus, um zur normalen Anzeige
zurückzukehren.
Kompatibilität der Videokarte.
Öffnen Sie das OSD-Menü und wählen Sie das Menü
Eingangssignalsteuerung. Stellen Sie Auto-Switch Input
(Eingangsquelle automatisch wechseln) auf Aus und wählen
Sie den Eingang manuell.
Das Bild ist unscharf,
undeutlich oder zu dunkel.
Die Helligkeit ist zu schwach.
Öffnen Sie das OSD-Menü und wählen Sie Helligkeit, um die
Helligkeit nach Bedarf anzupassen.
Die Meldung
Bildschirmkabel prüfen wird
angezeigt.
Das Bildschirmkabel ist nicht
angeschlossen.
Verbinden Sie den Computer und den Monitor mit dem dafür
vorgesehenen Signalkabel. Schalten Sie den Computer aus,
bevor Sie das Bildschirmkabel anschließen.
Auf dem Bildschirm wird
Eingangssignal außerhalb
des Bereichs angezeigt.
Die Bildauflösung und/oder die
Bildwiederholfrequenz sind höher als
die vom Monitor unterstützten
Einstellungen.
Ändern Sie die Einstellungen in unterstützte Werte (siehe
Erkennen voreingestellter Bildschirmauflösungen
auf Seite 29).
Der Monitor ist
ausgeschaltet, aber der
Energiesparmodus wurde
anscheinend nicht aktiviert.
Die Energiesparfunktion des Monitors
ist deaktiviert.
Öffnen Sie das OSD-Menü und wählen Sie Energiesteuerung
> Auto-Sleep Mode (Automatischer Energiesparmodus) und
wählen Sie dann Ein.
Lösen häufiger Probleme
31
Problem
Mögliche Ursache
Lösung
OSD-Sperre wird angezeigt.
Die Monitorfunktion zur Sperrung des
OSD ist aktiviert.
Drücken Sie die Menu-Taste (Menü) an der Vorderseite und
halten Sie sie 10 Sekunden lang gedrückt, um die OSDSperrung zu deaktivieren.
Netztastensperre wird
angezeigt.
Die Monitorfunktion zur Sperrung der
Netztaste ist aktiviert.
Halten Sie die Netztaste 10 Sekunden lang gedrückt, um die
Sperrung der Netztaste zu deaktivieren.
Tastensperren
Wenn Sie die Betriebstaste oder die Menu-Taste (Menü) zehn Sekunden lang gedrückt halten, wird die
Funktion dieser Taste gesperrt. Sie können die Funktionalität wiederherstellen, indem Sie die Taste erneut
zehn Sekunden lang drücken. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn das Display eingeschaltet ist, ein
aktives Signal angezeigt wird und das OSD-Menü nicht aktiviert ist.
Produktsupport
Das Benutzerhandbuch, Referenzmaterial und Treiber für den Monitor erhalten Sie unter
http://www.hp.com/support. Wählen Sie Ihr Land oder Ihre Region aus, wählen Sie Fehlerbeseitigung aus,
geben Sie dann Ihr Modell im Suchfeld ein und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Los.
Falls die Informationen im Benutzerhandbuch Ihre Fragen nicht beantworten, können Sie den Support
kontaktieren. Informationen zum Support in den USA erhalten Sie unter http://www.hp.com/go/contactHP.
Informationen zum weltweiten Support erhalten Sie unter http://welcome.hp.com/country/us/en/
wwcontact_us.html.
Hier können Sie:
●
Einen Online-Chat mit einem HP Techniker starten
HINWEIS: Sofern der Chat nicht in einer bestimmten Sprache verfügbar ist, kann er in jedem Fall auf
Englisch geführt werden.
●
Rufnummern für technische Unterstützung finden
●
HP Service-Center suchen
Vorbereitung des Telefonats mit dem Technischen Support
Wenn Sie ein Problem nicht mithilfe der Vorschläge zur Fehlerbehebung in diesem Abschnitt lösen konnten,
ist möglicherweise ein Anruf beim technischen Support erforderlich. Halten Sie bei einem Anruf folgende
Informationen bereit:
32
●
Modellnummer des Monitors
●
Seriennummer des Monitors
●
Kaufdatum
●
Bedingungen, unter denen das Problem auftrat
●
Erhaltene Fehlermeldungen
Anhang B Unterstützung und Fehlerbeseitigung
●
Hardwarekonfiguration
●
Name und Version der verwendeten Hard- und Software
Vorbereitung des Telefonats mit dem Technischen Support
33
C
Informationen zur Qualität des LCDMonitors und zu Pixelfehlern
Der TFT-Monitor ist mit Hochpräzisionstechnologie ausgestattet und wurde gemäß den HP Standards
gefertigt, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Dabei können jedoch unbedeutende
Oberflächenfehler auftreten, die sich als kleine helle oder dunkle Punkte präsentieren. Dies ist ein für LCDMonitore typisches Problem und tritt nicht speziell bei HP Monitoren, sondern bei LCD-Monitoren aller
Anbieter auf. Diese Unvollkommenheiten werden durch ein oder mehrere defekte Pixel oder Teilpixel
verursacht.
●
Ein Pixel besteht aus einem roten, einem grünen und einem blauen Subpixel.
●
Ein defektes Pixel leuchtet entweder ständig (heller Punkt auf dunklem Hintergrund) oder bleibt immer
dunkel (dunkler Punkt auf hellem Hintergrund). Das leuchtende Pixel fällt stärker auf als das dunkle.
●
Ein defektes Subpixel fällt weniger auf als ein defektes Vollpixel, da es klein und nur auf einem
bestimmten Hintergrund sichtbar ist.
Zur Erkennung defekter Pixel empfiehlt es sich, den Bildschirm unter normalen Betriebsbedingungen, in
einem normalen Betriebsmodus und bei einer unterstützten Auflösung und Bildwiederholungsrate mit einem
Abstand von ungefähr 50 cm zu betrachten.
HP geht davon aus, dass die Herstellung von LCD-Monitoren ständig verbessert wird und in Zukunft LCDMonitore mit weniger Schönheitsfehlern angeboten werden können. In diesem Fall wird HP die Richtlinien an
den Fortschritt der Fertigungstechnik anpassen.
34
Anhang C Informationen zur Qualität des LCD-Monitors und zu Pixelfehlern
D
Eingabehilfen
HP entwirft, produziert und vermarktet Produkte und Services, die jeder Benutzer, einschließlich Menschen
mit Behinderungen, entweder eigenständig oder mit entsprechenden Hilfsgeräten verwenden kann.
Unterstützte assistive Technologien
HP Produkte unterstützen eine Vielzahl von Betriebssystemen mit assistiven Technologien und können für
zusätzliche assistive Technologien konfiguriert werden. Verwenden Sie die Suchfunktion auf Ihrem Gerät, um
weitere Informationen zu assistiven Funktionen zu erhalten.
HINWEIS: Für weitere Informationen zu einem bestimmten Produkt der assistiven Technologie wenden Sie
sich an den Kundensupport für dieses Produkt.
Kontaktaufnahme mit dem Support
Wir verbessern stets die Bedienungshilfen unserer Produkte und Services, und wir freuen uns immer über das
Feedback der Benutzer. Wenn Sie mit einem Produkt Schwierigkeiten haben oder uns von bestimmten
Bedienungshilfen berichten möchten, die Ihnen geholfen haben, kontaktieren Sie uns unter (888) 259-5707,
Montag - Freitag, 06:00 - 21:00 Uhr (MST). Wenn Sie gehörlos oder schwerhörig sind und TRS/VRS/
WebCapTel verwenden, kontaktieren Sie uns telefonisch unter folgender Rufnummer, wenn Sie technischen
Support benötigen oder Fragen zu Bedienungshilfen haben: (877) 656-7058, Montag - Freitag 06:00 21:00 Uhr (MST).
Unterstützte assistive Technologien
35
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising