Zanussi | ZGO96524BA | User manual | ZANUSSI ZGO96524BA Benutzerhandbuch

ZANUSSI ZGO96524BA Benutzerhandbuch
User Manual
GETTING
STARTED?
EASY.
ZGO96524BA
DE Benutzerinformation
Kochfeld
BE
LU
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts zuerst
die Gebrauchsanleitung. Bei Verletzungen oder Schäden infolge
nicht ordnungsgemäßer Montage oder Verwendung des Geräts
übernimmt der Hersteller keine Haftung. Bewahren Sie die
Anleitung immer an einem sicheren und zugänglichen Ort zum
späteren Nachschlagen auf.
SICHERHEIT VON KINDERN UND
SCHUTZBEDÜRFTIGEN PERSONEN
•
•
•
•
•
•
•
•
2
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen mit
eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen
Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/oder
mangelndem Wissen nur dann verwendet werden, wenn sie
durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt
werden oder in die sichere Verwendung des Geräts
eingewiesen wurden und die mit dem Gerät verbundenen
Gefahren verstanden haben.
Kinder zwischen 3 und 8 Jahren und Personen mit schweren
Behinderungen oder Mehrfachbehinderung müssen vom Gerät
ferngehalten werden, wenn sie nicht ständig beaufsichtigt
werden.
Halten Sie Kinder unter 3 Jahren vom Gerät fern, wenn sie nicht
ständig beaufsichtigt werden.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von Kindern fern
und entsorgen Sie es auf angemessene Weise.
Halten Sie Kinder und Haustiere während des Betriebs oder
der Abkühlphase vom Gerät fern. Berührbare Teile sind heiß.
Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist,
empfehlen wir, diese einzuschalten.
Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne
Beaufsichtigung durchführen.
ALLGEMEINE SICHERHEIT
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile
werden während des Betriebs heiß. Seien Sie vorsichtig und
berühren Sie niemals die Heizelemente.
Schalten Sie das Gerät nicht über eine externe Zeitschaltuhr
oder eine separate Fernsteuerung ein.
WARNUNG: Kochen mit Fett oder Öl auf einem
unbeaufsichtigten Kochfeld ist gefährlich und kann zu einem
Brand führen.
Versuchen Sie NICHT einen Brand mit Wasser zu löschen,
sondern schalten Sie das Gerät aus und bedecken Sie die
Flamme mit einem Deckel oder einer Feuerlöschdecke.
VORSICHT: Der Kochvorgang muss überwacht werden. Ein
kurzer Kochvorgang muss kontinuierlich überwacht werden.
WARNUNG: Brandgefahr: Legen Sie keine Gegenstände auf
dem Kochfeld ab.
Legen Sie keine Metallgegenstände wie Messer, Gabeln, Löffel
oder Topfdeckel auf die Oberfläche des Kochfelds, da diese
heiß werden können.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Dampfstrahlreiniger.
Hat die Glaskeramik-/Glasoberfläche einen Sprung, schalten
Sie das Gerät aus und nehmen Sie es vom Stromnetz. Falls das
Gerät direkt mit dem Stromnetz verbunden ist und nicht
getrennt werden kann, nehmen Sie die Sicherung für den
Anschluss heraus, um die Stromversorgung zu unterbrechen.
Verständigen Sie in jedem Fall den autorisierten Kundendienst.
Im Falle eines Glasbruchs der Kochplatte:
– Schalten Sie umgehend alle Brenner und Heizelemente aus
und trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
– Berühren Sie nicht die Geräteoberfläche.
– Benutzen Sie das Gerät nicht.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller,
einem autorisierten Kundendienst oder einer gleichermaßen
qualifizierten Person ausgetauscht werden, um
Gefahrenquellen zu vermeiden.
3
•
•
•
Ist das Gerät direkt an die Stromversorgung angeschlossen,
wird ein allpoliger Netztrennschalter mit einem Kontaktabstand
benötigt. Es muss eine vollständige Trennung entsprechend
der Überspannungskategorie III gewährleistet sein. Dies gilt
nicht für das Erdungskabel.
Wenn Sie das Netzkabel verlegen, achten Sie darauf, dass es
keinen direkten Kontakt mit Teilen hat, die Temperaturen
erreichen können, die mehr als 50 °C über der Raumtemperatur
liegen. (Verwenden Sie ansonsten Isolierschläuche.)
WARNUNG: Verwenden Sie nur Schutzabdeckungen des
Herstellers des Kochgeräts, von ihm in der
Bedienungsanleitung als geeignete und empfohlene
Schutzabdeckungen oder die im Gerät enthaltene
Schutzabdeckung. Es besteht Unfallgefahr durch die
Verwendung ungeeigneter Schutzabdeckungen.
SICHERHEITSANWEISUNGEN
Dieses Gerät ist für folgende Märkte geeignet:
•
BE LU
MONTAGE
•
WARNUNG! Die Montage des Geräts
darf nur von einer qualifizierten
Fachkraft durchgeführt werden.
WARNUNG! Verletzungsgefahr sowie
Risiko von Schäden am Gerät.
•
•
•
•
•
•
•
4
Entfernen Sie das gesamte
Verpackungsmaterial.
Montieren Sie ein beschädigtes Gerät nicht und
benutzen Sie es nicht.
Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
Die Mindestabstände zu anderen Geräten und
Küchenmöbeln sind einzuhalten.
Seien Sie beim Umsetzen des Gerätes
vorsichtig, da es sehr schwer ist. Tragen Sie
stets Sicherheitshandschuhe und festes
Schuhwerk.
Dichten Sie die Ausschnittskanten mit einem
Dichtungsmittel ab, um ein Aufquellen durch
Feuchtigkeit zu verhindern.
Schützen Sie die Geräteunterseite vor Dampf
und Feuchtigkeit.
•
Installieren Sie das Gerät nicht direkt neben
einer Tür oder unter einem Fenster. So kann
heißes Kochgeschirr nicht herunterfallen, wenn
die Tür oder das Fenster geöffnet wird.
Wird das Gerät über Schubladen eingebaut,
achten Sie darauf, dass zwischen dem
Geräteboden und der oberen Schublade ein
ausreichender Abstand für die Luftzirkulation
vorhanden ist.
Der Boden des Geräts kann heiß werden.
Achten Sie darauf eine feuerfeste Trennplatte
unter dem Gerät anzubringen, damit der Boden
nicht zugänglich ist.
ELEKTRISCHER ANSCHLUSS
WARNUNG! Brand- und
Stromschlaggefahr.
•
•
•
•
•
Alle elektrischen Anschlüsse sind von einem
geprüften Elektriker vorzunehmen.
Das Gerät muss geerdet sein.
Vor der Durchführung jeglicher Arbeiten muss
das Gerät von der elektrischen
Stromversorgung getrennt werden.
Stellen Sie sicher, dass die Daten auf dem
Typenschild mit den elektrischen Nennwerten
der Netzspannung übereinstimmen.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
ordnungsgemäß installiert ist. Lockere und
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
unsachgemäße Kabel oder Stecker (falls
vorhanden) können die Klemme überhitzen.
Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Kabel
für den elektrischen Netzanschluss verwenden.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht
lose hängt oder sich verheddert.
Sorgen Sie dafür, dass ein Berührungsschutz
installiert wird.
Verwenden Sie die Zugentlastung für das Kabel.
Stellen Sie beim elektrischen Anschluss des
Gerätes sicher, dass das Netzkabel oder ggf.
der Netzstecker nicht mit dem heißen Gerät
oder heißem Kochgeschirr in Berührung kommt.
Verwenden Sie keine Mehrfachsteckdosen oder
Verlängerungskabel.
Achten Sie darauf, Netzstecker (falls vorhanden)
und Netzkabel nicht zu beschädigen. Wenden
Sie sich zum Austausch eines beschädigten
Netzkabels an unseren autorisierten
Kundendienst oder eine Elektrofachkraft.
Alle Teile, die gegen direktes Berühren
schützen, sowie die isolierten Teile müssen so
befestigt werden, dass sie nicht ohne Werkzeug
entfernt werden können.
Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die Steckdose.
Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach
der Montage noch zugänglich ist.
Falls die Steckdose lose ist, schließen Sie den
Netzstecker nicht an.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn Sie das
Gerät von der Stromversorgung trennen
möchten. Ziehen Sie stets am Netzstecker.
Verwenden Sie nur geeignete
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen müssen aus
dem Halter entfernt werden können),
Fehlerstromschutzschalter und Schütze.
Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der Sie das
Gerät allpolig von der Stromversorgung trennen
können. Die Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3 mm
ausgeführt sein.
GASANSCHLUSS
• Der Gasanschluss muss von einer Fachkraft
ausgeführt werden.
• Vergewissern Sie sich vor der Montage des
Geräts, dass das von Ihrem Gaswerk gelieferte
Gas (Gasart und Gasdruck) mit der Einstellung
des Geräts kompatibel ist.
• Stellen Sie sicher, dass die Luft um das Gerät
zirkulieren kann.
• Informationen über die Gasversorgung finden
Sie auf dem Typenschild.
•
Das Gerät darf nicht an einen Abzug für
Verbrennungsprodukte angeschlossen werden.
Das Gerät muss gemäß der aktuell geltenden
Installationsbestimmungen angeschlossen
werden. Halten Sie die Bestimmungen
hinsichtlich der Belüftung ein.
VERWENDUNG
WARNUNG! Verletzungs-,
Verbrennungs- und
Stromschlaggefahr.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Entfernen Sie vor dem ersten Gebrauch das
gesamte Verpackungsmaterial, die Aufkleber
und Schutzfolie (falls vorhanden).
Das Gerät ist für die Verwendung im Haushalt
vorgesehen.
Nehmen Sie keine technischen Änderungen am
Gerät vor.
Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht abgedeckt
werden.
Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
Schalten Sie die Kochzonen nach jedem
Gebrauch aus.
Legen Sie kein Besteck und keine Topfdeckel
auf die Kochzonen. Anderenfalls werden sie
sehr heiß.
Bedienen Sie das Gerät nicht mit feuchten oder
nassen Händen oder wenn es mit Wasser in
Kontakt gekommen ist.
Benutzen Sie das Gerät nicht als Arbeits- oder
Abstellfläche.
Wenn Sie Nahrungsmittel in heißes Öl geben,
kann dieses spritzen.
WARNUNG! Brand- und
Explosionsgefahr
•
•
•
•
Erhitzte Öle und Fette können brennbare
Dämpfe freisetzen. Halten Sie Flammen und
erhitzte Gegenstände beim Kochen mit Fetten
und Ölen von diesen fern.
Die von sehr heißem Öl freigesetzten Dämpfe
können eine Selbstzündung verursachen.
Bereits verwendetes Öl kann Lebensmittelreste
enthalten und schon bei niedrigeren
Temperaturen eher einen Brand verursachen als
frisches Öl.
Laden Sie keine entflammbaren Produkte oder
Gegenstände, die mit entflammbaren Produkten
benetzt sind, in das Gerät und stellen Sie solche
nicht in die Nähe oder auf das Gerät.
WARNUNG! Risiko von Schäden am
Gerät.
5
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Stellen Sie kein heißes Kochgeschirr auf das
Bedienfeld.
Lassen Sie das Kochgeschirr nicht leerkochen.
Lassen Sie keine Gegenstände oder
Kochgeschirr auf das Gerät fallen. Die
Oberfläche könnte beschädigt werden.
Schalten Sie die Kochzonen niemals ein, wenn
sich kein Kochgeschirr darauf befindet, oder
wenn das Kochgeschirr leer ist.
Legen Sie keine Alufolie auf das Gerät.
Kochgeschirr aus Gusseisen, Aluminium oder
mit beschädigten Böden kann die Glas- bzw.
Glaskeramikoberfläche verkratzen. Heben Sie
das Kochgeschirr stets an, wenn Sie es auf der
Kochfläche umsetzen möchten.
Verwenden Sie nur standfestes Kochgeschirr
mit der richtigen Form und einem Durchmesser,
der größer als der der Brenner ist.
Achten Sie darauf das Kochgeschirr mittig auf
die Brenner zu stellen.
Vergewissern Sie sich, dass die Flamme nicht
erlischt, wenn Sie den Einstellknopf schnell von
der höchsten zur niedrigsten Stufe drehen.
Verwenden Sie ausschließlich das mit dem
Gerät gelieferte Zubehör.
Setzen Sie keinen Wärmeverteiler auf den
Brenner.
Beim Gebrauch eines Gaskochfelds entsteht
Wärme und Feuchtigkeit. Sorgen Sie für eine
ausreichende Belüftung in dem Raum, in dem
das Gerät aufgestellt ist.
Bei längerer Benutzung des Gerätes kann eine
zusätzliche Belüftung erforderlich werden, zum
Beispiel durch Öffnen eines Fensters oder die
Erhöhung der Absaugleistung der
Abzugshaube, falls vorhanden.
Dieses Gerät ist nur zum Kochen bestimmt.
Jeder andere Gebrauch ist als
bestimmungsfremd anzusehen, zum Beispiel
das Beheizen eines Raums.
Lassen Sie keine säurehaltigen Flüssigkeiten
wie Essig, Zitronensaft oder kalklösende
Reinigungsmittel mit dem Kochfeld in Berührung
kommen. Diese könnten matte Flecken
verursachen.
Verfärbungen der Email- oder
Edelstahlbeschichtung haben keine Auswirkung
auf die Leistung des Geräts.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Entfernen Sie nicht die
Tasten, Knöpfe oder Dichtungen vom
Bedienfeld. Wasser könnte in das
Gerät gelangen und es beschädigen.
•
•
•
•
•
•
Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um eine
Verschlechterung des Oberflächenmaterials zu
verhindern.
Schalten Sie das Gerät vor dem Reinigen aus
und lassen Sie es abkühlen.
Trennen Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten
von der Spannungsversorgung.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit Wasserspray
oder Dampf.
Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen,
feuchten Tuch. Verwenden Sie ausschließlich
Neutralreiniger. Benutzen Sie keine
Scheuermittel, scheuernde
Reinigungsschwämmchen, Lösungsmittel oder
Metallgegenstände.
Reinigen Sie die Brenner nicht im
Geschirrspüler.
SERVICE
• Wenden Sie sich zur Reparatur des Geräts an
einen autorisierten Kundendienst.
• Verwenden Sie ausschließlich
Originalersatzteile.
ENTSORGUNG
WARNUNG! Verletzungs- und
Erstickungsgefahr.
•
•
•
•
Für Informationen zur ordnungsgemäßen
Entsorgung des Geräts wenden Sie sich an die
zuständige kommunale Behörde vor Ort.
Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung.
Schneiden Sie das Netzkabel in der Nähe des
Geräts ab, und entsorgen Sie es.
Drücken Sie die äußeren Gasrohre flach.
MONTAGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
6
VOR DER MONTAGE
Notieren Sie vor der Montage des Kochfelds
folgende Daten, die Sie auf dem Typenschild
finden. Das Typenschild ist auf dem Boden des
Kochfelds angebracht.
Modell ...........................
Produktnummer
(PNC) ........................................
Seriennummer ............
GASANSCHLUSS
WARNUNG! Die in nachstehender
Anleitung beschriebenen Montage-,
Anschluss- und Wartungsarbeiten
müssen von Fachpersonal unter
Beachtung der geltenden
Bestimmungen und eventuell lokalen
Verordnungen ausgeführt werden.
Für den Gasanschluss muss ein GasSicherheitsanschluss (AGB) verwendet werden.
Gemäß den geltenden Bestimmungen (NBN D
51.003) kann der Anschluss fest oder durch
Verwendung eines flexiblen Edelstahlrohrs mit GasSicherheitsanschluss (AGB) erfolgen. Bei
Verwendung flexibler Metallrohre muss darauf
geachtet werden, dass sie nicht mit beweglichen
Teilen in Kontakt kommen oder eingeklemmt
werden können. Wenn das Kochfeld mit einem
Backofen installiert wird, muss ebenfalls vorsichtig
vorgegangen werden.
Achten Sie darauf, dass der Gasdruck
des Geräts den empfohlenen Werten
entspricht. Das verstellbare
Anschlussstück wird an dem
Gasanschluss mit einer R 1/2"
Gewindemutter befestigt. Alle
abgebildeten Teile wurden bereits
werkseitig zusammengesetzt. Bevor
unsere Geräte das Werk verlassen,
werden sie getestet, um Ihnen
optimale Funktion zu bieten.
A
B C
A. Schaftende mit Mutter
B. Mitgelieferte Beilagscheibe
C. Mitgelieferter Rohrbogen
Flüssiggas
Verwenden Sie den Rohrhalter aus Gummi für
Flüssiggas. Verwenden Sie grundsätzlich die
Dichtung. Fahren Sie dann mit dem Gasanschluss
fort.
Das flexible Rohr kann verwendet werden, wenn:
• die Raumtemperatur 30 °C nicht übersteigen
kann,
• es höchstens 1500 mm lang ist,
• es nirgendwo gedrosselt wird,
• es weder unter Zug steht noch verdreht ist,
• es keine scharfen Kanten oder Ecken berührt,
• es leicht untersucht und sein Zustand überprüft
werden kann.
Bei der Überprüfung des flexiblen Rohrs ist auf
Folgendes zu achten:
• Risse, Schnitte, Brandspuren - an beiden Enden
und über die volle Länge,
• Materialverhärtung bzw. ausreichende
Flexibilität,
• Korrosion der Rohrschellen,
• Ablauf des Verfalldatums.
Wenn Defekte sichtbar sind, das Rohr nicht
reparieren, sondern austauschen.
WARNUNG! Überprüfen Sie nach der
Installation, ob alle Anschlussstücke
dicht sind. Verwenden Sie eine
Seifenlösung und keine Flamme!
ERSETZEN DER DÜSEN (NUR GÜLTIG FÜR
BELGIEN)
1. Nehmen Sie die Topfträger ab.
2. Nehmen Sie Brennerdeckel und Brennerkronen
ab.
3. Entfernen Sie die Düsen mit einem
Steckschlüssel 7 und ersetzen Sie sie durch
für die verwendete Gasart geeignete Düsen
(siehe Tabelle im Abschnitt „Technische
Daten“).
4. Bringen Sie die Teile wieder an. Führen Sie
dazu die obigen Schritte in umgekehrter
Reihenfolge aus.
5. Ersetzen Sie das Typenschild (in der Nähe der
Gasversorgungsleitung) durch das Typenschild
für die neue Gasart. Das Typenschild ist im
Beipack des Geräts enthalten.
Wenn der Gasdruck der Gasversorgung schwankt
oder nicht dem erforderlichen Druckwert entspricht,
muss ein geeigneter Druckregler im Gaszufuhrrohr
montiert werden.
EINSTELLEN DER NIEDRIGSTEN STUFE (NUR
GÜLTIG FÜR BELGIEN)
So stellen Sie die niedrigste Stufe der Brenner ein:
1. Zünden Sie den Brenner.
2. Drehen Sie den Knopf auf die kleinste Flamme.
3. Entfernen Sie den Knopf .
4. Stellen Sie mit einem kleinen Schraubendreher
die Bypass-Schraubenposition (A) ein.
7
Schließen Sie den blauen Nullleiter an
die mit „N“ gekennzeichnete Klemme
an. Schließen Sie das braune (oder
schwarze) Phasenkabel an die mit
„L“ gekennzeichnete Klemme an.
Lassen Sie das Phasenkabel stets
angeschlossen.
A
5. Bei Umstellung:
• von Erdgas G20/G25 20/25 mbar auf
Flüssiggas, ziehen Sie die BypassSchraube bis zum Anschlag an.
• von Flüssiggas auf Erdgas G20/G25 20/25
mbar, drehen Sie die Bypass-Schraube ca.
1/4 Umdrehung (1/2 Umdrehung für den
Dreikronen-Brenner) zurück.
WARNUNG! Vergewissern Sie sich,
dass die Flamme nicht erlischt, wenn
Sie den Einstellknopf schnell von der
höchsten zur niedrigsten Stufe drehen.
ELEKTROANSCHLUSS
• Vergewissern Sie sich, dass die Netzspannung
und -frequenz in Ihrer Region mit den auf dem
Typenschild angegebenen Anschlusswerten
übereinstimmen.
• Das Gerät wird mit einem Netzkabel geliefert.
Dazu muss ein passender Stecker verwendet
werden, der für die auf dem Typenschild
angegebene Gesamtstromaufnahme ausgelegt
ist. Achten Sie darauf, den Stecker in eine
passende Steckdose zu stecken.
• Schließen Sie das Gerät nur an eine
ordnungsgemäß installierte
Schutzkontaktsteckdose an.
• Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach
der Montage noch zugänglich ist.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn Sie das
Gerät von der Stromversorgung trennen
möchten. Ziehen Sie stets am Netzstecker.
• Es besteht Brandgefahr, wenn das Gerät mit
einem Verlängerungskabel, Adapter oder an
eine Mehrfachsteckdose angeschlossen wird.
Stellen Sie sicher, dass die Erdverbindung den
Normen und Vorschriften entspricht.
• Das Netzkabel darf nicht heißer als 90 °C
werden.
8
ANSCHLUSSKABEL
Ersetzen Sie das Anschlusskabel ausschließlich
durch das spezielle Kabel oder ein gleichwertiges
Kabel. Kabeltyp: H05V2V2-F T90.
Vergewissern Sie sich, dass der Kabelquerschnitt
für die Spannung und Betriebstemperatur geeignet
ist. Der gelb-grüne Erdleiter muss ca. 2 cm länger
als der braune (bzw. schwarze) Phasenleiter sein.
MONTAGE
1.
2.
3.
VORSICHT! Montieren Sie das Gerät
nur in einer flachen Arbeitsplatte.
min. 600 mm
min. 650 mm
min. 55 mm
30 mm
480 mm
830 mm
EINBAUMÖGLICHKEITEN
Die unter dem Kochfeld eingebaute Platte muss
sich leicht entfernen lassen und einen einfachen
Zugang ermöglichen, falls eine Reparatur
erforderlich wird.
Küchenschrank mit Tür
4.
min 6 mm
5.
A
B
min 30 mm
min 20 mm
(max 150 mm)
60 mm
A. Entfernbare Platte
B. Raum für Anschlüsse
6.
A
Küchenschrank mit Backofen
Kochfeld und Backofen müssen aus
Sicherheitsgründen über separate elektrische
Anschlüsse verfügen. Der Backofen muss sich
leicht aus dem Küchenschrank entfernen lassen.
B
7.
A) Mitgelieferte Dichtung
B) Mitgelieferte Klammern
9
GERÄTEBESCHREIBUNG
KOCHFELDANORDNUNG
1
2
1 Hilfsbrenner
2 Dreikronen-Brenner
3
3 Normalbrenner
4 Einstellknöpfe
4
EINSTELLKNOPF
Symbol
Beschreibung
Keine Gaszufuhr/ausgeschaltet
Symbol
Beschreibung
minimale Gaszufuhr
Zündstellung/maximale Gaszufuhr
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
BRENNERÜBERSICHT
A
B
C
A. Brennerdeckel und -krone
B. Thermoelement
10
C. Zündkerze
A
B
C
D
A.
B.
C.
D.
Brennerdeckel
Brennerkrone
Zündkerze
Thermoelement
ZÜNDEN DES BRENNERS
Zünden Sie den Brenner stets vor dem
Aufsetzen des Kochgeschirrs.
WARNUNG! Seien Sie bei der
Verwendung von offenem Feuer in der
Küche besonders vorsichtig. Der
Hersteller übernimmt bei Missachtung
der Sicherheitsbestimmungen beim
Umgang mit offenem Feuer keinerlei
Haftung.
WARNUNG! Halten Sie den Knopf
nicht länger als 15 Sekunden
gedrückt. Sollte der Brenner nach 15
Sekunden nicht zünden, lassen Sie
den Knopf los, und drehen Sie ihn in
die Aus-Position. Warten Sie dann
mindestens eine Minute, bevor Sie den
Brenner erneut zünden.
VORSICHT! Wenn kein Strom zur
Verfügung steht, können Sie den
Brenner auch ohne Strom zünden.
Bringen Sie eine Flamme in die Nähe
des Brenners, drehen Sie den
entsprechenden Knopf entgegen dem
Uhrzeigersinn auf die höchste Stufe
und drücken Sie ihn dann hinein.
Halten Sie den Einstellknopf
höchstens 10 Sekunden gedrückt, um
das Thermoelement zu erwärmen.
Sollte der Brenner zufällig ausgehen,
drehen Sie den Knopf in die AusPosition und versuchen Sie ihn nach
einer Minute erneut zu zünden.
Nach dem Einschalten der
Stromversorgung, nach der Installation
oder nach einem Stromausfall wird der
Funkengenerator möglicherweise
automatisch eingeschaltet. Das ist
normal.
Das Kochfeld wird mit Ventilen mit
einem stetigen Stellverhalten geliefert.
Sie ermöglichen eine präzisere
Einstellung der Flamme.
1. Drücken Sie den Einstellknopf hinein und
drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn auf die
ABSCHALTEN DES BRENNERS
Drehen Sie zum Abschalten des Brenners den
Position für die maximale Gaszufuhr (
).
2. Halten Sie den Einstellknopf bis zu 10
Sekunden lang gedrückt. In dieser Zeit wird
das Thermoelement erwärmt. Andernfalls wird
die Gaszufuhr unterbrochen.
3. Stellen Sie die Flamme ein, sobald sie ruhig
brennt.
Knopf in die Aus-Position
.
WARNUNG! Bevor Sie das
Kochgeschirr vom Brenner nehmen,
drehen Sie die Flamme herunter oder
drehen Sie sie ganz ab.
Falls sich der Brenner nach einigen
Versuchen nicht zünden lässt,
überprüfen Sie, ob die Brennerkrone
und der zugehörige Brennerdeckel
korrekt sitzen.
11
TIPPS UND HINWEISE
VORSICHT! Stellen Sie zur
Reduzierung des Gasverbrauchs und
im Interesse einer größeren Stabilität
die Töpfe mittig auf den Brenner.
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
KOCHGESCHIRR
VORSICHT! Verwenden Sie kein
Kochgeschirr aus Gusseisen, Ton
oder Steingut und keine Grill- oder
Sandwichplatten.
VORSICHT! Heiße Flüssigkeiten, die
während des Kochens verschüttet
werden, können zum Zerspringen der
Glasplatte führen.
WARNUNG! Kochen Sie nicht mit
einem Kochgeschirrteil auf zwei
Brennern gleichzeitig.
DURCHMESSER DES KOCHGESCHIRRS
Verwenden Sie nur Kochgeschirr mit
einem Durchmesser, der der Größe
der Brenner entspricht.
WARNUNG! Stellen Sie keine
beschädigten Töpfe oder solche, die
nicht standfest sind, auf den Brenner,
um ein Verschütten und Verletzungen
zu vermeiden.
Brenner
VORSICHT! Achten Sie darauf, dass
sich die Topfböden nicht zu nahe am
Einstellknopf befinden, da anderenfalls
die Flamme den Einstellknopf erhitzen
könnte.
Durchmesser des
Kochgeschirrs
(mm)
Dreikronen-Brenner
160 - 260
Normalbrenner
120 - 220
Hilfsbrenner
80 - 180
VORSICHT! Achten Sie darauf, dass
die Topfgriffe nicht über den vorderen
Rand des Kochfelds hinausragen.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
ALLGEMEINE INFORMATIONEN
• Reinigen Sie das Kochfeld nach jedem
Gebrauch.
• Verwenden Sie stets Kochgeschirr mit sauberen
Böden.
• Kratzer oder dunkle Flecken auf der Oberfläche
beeinträchtigen die Funktionsfähigkeit des
Kochfelds nicht.
• Verwenden Sie einen Spezialreiniger zur
Reinigung der Kochfeldoberfläche.
WARNUNG! Verwenden Sie keine
Messer, Schaber oder ähnliche
Gegenstände zum Reinigen der
Glasplatte oder der Zwischenräume
zwischen den Außenringen der
Brenner und dem Gehäuse (sofern
vorhanden).
•
Reinigen Sie Edelstahlteile mit Wasser und
wischen Sie sie mit einem weichen Tuch
trocken.
TOPFTRÄGER
Die Topfträger sind nicht
spülmaschinenfest. Sie müssen von
Hand gereinigt werden.
1. Entfernen Sie die Topfträger, um die Reinigung
des Kochfelds zu erleichtern.
12
Seien Sie beim Wiederaufsetzen
der Topfträger vorsichtig, um
Beschädigungen der Oberseite
der Kochstelle zu vermeiden.
2. Wenn Sie die Topfträger von Hand spülen und
trocknen, seien Sie vorsichtig, da durch das
Emaillieren gelegentlich raue Kanten entstehen
können. Entfernen Sie hartnäckige Flecken ggf.
mit einer Reinigungspaste.
3. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Topfträger
nach der Reinigung wieder ordnungsgemäß
eingesetzt haben.
4. Damit der Brenner korrekt funktioniert, stellen
Sie sicher, dass sich die Arme der Topfträger in
der Mitte des Brenners befinden.
REINIGEN DES KOCHFELDS
• Folgendes muss sofort entfernt werden:
Geschmolzener Kunststoff, Plastikfolie, Zucker
und zuckerhaltige Lebensmittel. Anderenfalls
können die Verschmutzungen das Kochfeld
beschädigen. Achten Sie darauf, dass sich
niemand Verbrennungen zuzieht.
• Folgendes kann nach ausreichender
Abkühlung des Kochfelds entfernt
•
werden: Kalk- und Wasserränder, Fettspritzer
und metallisch schimmernde Verfärbungen.
Reinigen Sie das Kochfeld mit einem feuchten
Tuch und nicht scheuernden Reinigungsmittel.
Wischen Sie das Kochfeld nach der Reinigung
mit einem weichen Tuch trocken.
Reinigen Sie die emaillierten Teile, die
Brennerdeckel und Brennerkronen mit warmen
Seifenwasser und trocknen Sie diese sorgfältig
ab, bevor Sie sie wieder einsetzen.
REINIGEN DER ZÜNDKERZE
Diese Funktion erfolgt über eine Keramikzündkerze
mit Metallelektrode. Halten Sie zur Vermeidung von
Zündschwierigkeiten diese Bauteile immer sauber;
kontrollieren Sie außerdem, ob die Düsen der
Brennerkrone verstopft sind.
REGELMÄSSIGE WARTUNG
Lassen Sie regelmäßig vom Ihrem autorisierten
Kundendienst den Zustand des
Gasversorgungsrohrs und, falls installiert, die
Funktionstüchtigkeit des Druckreglers überprüfen.
FEHLERSUCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
WAS TUN, WENN...
Störung
Es wird kein Funke erzeugt,
wenn Sie versuchen, den Funkenerzeuger zu verwenden.
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Kochfeld ist nicht oder
nicht ordnungsgemäß an die
Spannungsversorgung angeschlossen.
Prüfen Sie, ob das Kochfeld
ordnungsgemäß an die Spannungsversorgung angeschlossen ist.
Die Sicherung ist durchgebrannt.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund für
die Störung ist. Brennt die Sicherung wiederholt durch,
wenden Sie sich an eine zugelassene Elektrofachkraft.
Brennerdeckel und Brennerkrone sitzen nicht richtig.
Bringen Sie die Brennerkrone
und den Brennerdeckel in die
richtige Position.
13
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Die Flamme erlischt gleich
nach der Zündung wieder.
Das Thermoelement ist nicht
ausreichend erwärmt.
Halten Sie den Knopf nach
dem Entzünden etwa 10 Sekunden lang gedrückt.
Der Flammenring ist ungleichmäßig.
Die Brennerkrone ist mit Speiseresten verstopft.
Sorgen Sie dafür, dass die Düse nicht blockiert und die
Brennerkrone sauber ist.
WENN SIE DAS PROBLEM NICHT LÖSEN
KÖNNEN...
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen können,
wenden Sie sich an Ihren Händler oder einen
autorisierten Kundendienst. Geben Sie die Daten,
die Sie auf dem Typenschild finden, an.
Vergewissern Sie sich, dass Sie das Kochfeld
korrekt bedient haben. Wenn Sie das Gerät falsch
bedient haben, fällt auch während der Garantiezeit
A
IM ZUBEHÖRBEUTEL MITGELIEFERTE
AUFKLEBER
Bringen Sie die Aufkleber, wie unten gezeigt, an:
B
MOD.
MOD.
PROD.NO.
PROD.NO.
SER.NO
SER.NO
DATA
DATA
C
0049
MOD.
PROD.NO.
SER.NO.
TYPE
IP20
03 IT
MADE IN ITALY
A. Kleben Sie ihn auf die Garantiekarte und
verschicken Sie diesen Teil (falls vorhanden).
B. Kleben Sie ihn auf die Garantiekarte und
behalten Sie diesen Teil (falls vorhanden).
14
für die Reparatur durch einen Techniker oder
Händler eine Gebühr an. Die Informationen zum
Kundendienst und die Garantiebedingungen finden
Sie im Garantieheft.
C. Kleben Sie ihn auf die Gebrauchsanleitung.
TECHNISCHE DATEN
ABMESSUNGEN DES KOCHFELDS
Breite
880 mm
Tiefe
510 mm
SONSTIGE TECHNISCHE DATEN
GESAMTLEISTUNG:
Gas - Original:
Gas - Ersatz:
G20/G25 (2E+) 20/25 mbar
(BE)
10,5 kW
G20 (2E) 20 mbar (LU)
10,5 kW
G30 (3+) 28-30 mbar
763 g/h
G31 (3+) 37 mbar
750 g/h
Netzanschluss:
220 - 240 V ~ 50 - 60 Hz
Gerätekategorie:
II2E+3+ (BE)
I2E (LU)
Gasanschluss:
R 1/2"
Geräteklasse:
3
BYPASSDURCHMESSER
BRENNER
Ø BYPASS 1/100 mm
Dreikronen-Brenner
57
Normalbrenner
32
Hilfsbrenner
28
GASBRENNER FÜR ERDGAS G20/G25 20/25 mbar (BE) - G20 20 mbar (LU)
BRENNER
NORMALLEISTUNG kW
MINDESTLEISTUNG kW
INJEKTORMARKE
Dreikronen-Brenner
3,8
1,4
146
Normalbrenner
1,9
0,45
96
Hilfsbrenner
1,0
0,33
70
15
GASBRENNER FÜR LPG G30/G31 28-30/37 mbar
NENNGASDURCHFLUSS g/Std.
BRENNER
NORMALMINDEST- INJEKTORMARLEISTUNG kW LEISTUNG kW
KE
G30 28-30 mbar
G31 37 mbar
DreikronenBrenner
3,8
1,4
98
276
271
Normalbrenner
1,9
0,45
71
138
136
Hilfsbrenner
1,0
0,33
50
73
71
ENERGIEEFFIZIENZ
PRODUKTINFORMATIONEN GEMÄSS EU 66/2014
Modellidentifikation
ZGO96524BA
Kochfeldtyp
Einbau-Kochfeld
Anzahl der Gasbrenner
5
Energieeffizienz pro Gasbrenner
(EE gas burner)
Mitte - Dreikronen-Brenner
52.0%
Hinten links - Normalbrenner
56.4%
Hinten rechts – Normalbrenner
56.4%
Vorne rechts – Normalbrenner
56.4%
Vorne links – Hilfsbrenner
nicht zutreffend
Energieeffizienz des Gaskochfelds
(EE gas hob)
55.3%
EN 30-2-1: Haushalt-Kochgeräte für gasförmige Brennstoffe - Teil 2-1: Rationelle Energienutzung Allgemeines
ENERGIE SPAREN
• Achten Sie vor dem Gebrauch darauf, dass die Brenner und Topfträger richtig zusammengebaut sind.
• Verwenden Sie nur Kochgeschirr mit einem Durchmesser, der der Größe der Brenner entspricht.
• Stellen Sie den Topf mittig auf den Brenner.
• Wenn Sie Wasser erwärmen, verwenden Sie nur die benötigte Menge.
• Decken Sie Kochgeschirr, wenn möglich, mit einem Deckel ab.
• Drehen Sie, sobald die Flüssigkeit zu kochen beginnt, die Flamme so weit zurück, dass die Flüssigkeit
nur leicht köchelt.
• Verwenden Sie nach Möglichkeit einen Dampfkochtopf. Beachten Sie seine Bedienungsanleitung.
UMWELTTIPPS
.
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
Entsorgen Sie die Verpackung in den
entsprechenden Recyclingbehältern. Recyceln Sie
zum Umwelt- und Gesundheitsschutz elektrische
16
und elektronische Geräte. Entsorgen Sie Geräte
mit diesem Symbol nicht mit dem Hausmüll.
Bringen Sie das Gerät zu Ihrer örtlichen
Sammelstelle oder wenden Sie sich an Ihr
Gemeindeamt.
17
*
18
19
867329424-E-112019
WWW.ZANUSSI.COM/SHOP
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising