LG | U310 | User guide | LG U310 Benutzerhandbuch

LG U310 Benutzerhandbuch
U310
U310
Benutzerhandbuch
DEUTSCH
MMBB0211013(1.0) H
Entsorgung von Altgeräten
1. Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem Produkt angebracht ist,
unterliegt dieses Produkt der europäischen Richtlinie 2002/96/EC.
2. Alle Elektro- und Elektronik-Altgeräte müssen getrennt vom Hausmüll über dafür staatlich
vorgesehenen Stellen entsorgt werden.
3. Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung des alten Geräts vermeiden Sie Umweltschäden und eine
Gefährdung der persönlichen Gesundheit.
4. Weitere Informationen zur Entsorgung des alten Geräts erhalten Sie bei der Stadtverwaltung,
beim Entsorgungsamt oder in dem Geschäft, wo Sie das Produkt erworben haben.
BESCHRÄNKTE GARANTIE
LG Electronics garantiert dem ursprünglichen Käufer (Endbenutzer), dass das Produkt (Mobiltelefon) und
das enthaltene Zubehör entsprechend der nachfolgenden Bedingungen keine Defekte hinsichtlich Material
und Verarbeitung aufweist:
1. GARANTIEUMFANG:
(1) Die beschränkte Garantie für das Handgerät gilt 12 (zwölf) Monate ab dem Kaufdatum. Davon
ausgenommen ist der Akku, für den eine Garantiezeit von 6 Monaten gilt.
(2) Die beschränkte Garantie bezieht sich ausschließlich auf den ursprünglichen Käufer (Endbenutzer)
und ist nicht auf einen anderen Käufer bzw. Endbenutzer übertragbar.
(3) Während der Garantiezeit repariert oder ersetzt LG oder ein offiziell dazu beauftragter
Servicepartner nach eigenem Ermessen das defekte Produkt oder defekte Teile des Produkts. Für
reparierte oder ersetzte Produkte wird die Garantiezeit weder verlängert noch erneuert.
(4) Die beschränkte Garantie gilt für den Käufer bzw. Endbenutzer, der das Produkt von einem
offiziellen Händler in Österreich erworben hat.
(5) Der Käufer (Endbenutzer) muss den Original-Kaufbeleg aufbewahren, um diese beschränkte
Garantie in Anspruch nehmen zu können.
2. VOM GARANTIEUMFANG AUSGESCHLOSSEN:
(1) Defekte oder Beschädigungen, die aus unsachgemäßer Verwendung des Produkts entstanden
sind.
(2) Defekte oder Beschädigungen, die aus zweckentfremdetem Gebrauch, ungewöhnlichen
Umgebungsbedingungen, falscher Aufbewahrung, Nässe- oder Feuchtigkeitsaussetzung, nicht
genehmigten Änderungen, nicht genehmigten Reparaturarbeiten, Nachlässigkeit, Missbrauch,
Unfällen, Änderungen, nicht ordnungsgemäßer Installation, durchgebrannten Sicherungen, mit dem
Produkt in Kontakt geratenem Essen oder Flüssigkeiten, höherer Gewalt und Transportschäden
entstanden sind.
(3) Bruchschäden oder Beschädigungen an Antennenteilen, die nicht direkt auf Materialschäden oder
Verarbeitungsfehler zurückzuführen sind.
(4) Die Versand- oder Transportkosten zum Händler oder offiziell beauftragten Servicecenter werden
vom Käufer (Endbenutzer) getragen.
(5) Produkte, die nach Ablauf der Garantiezeit zwecks Reparatur beim Händler oder autorisierten
Servicecenter eingehen.
(6) Produkte, deren Seriennummer entfernt oder unkenntlich gemacht wurde.
(7) Eine von der Garantie gedeckte Reparatur, falls die Kundendienstabteilung von LG oder ein anderer
vereinbarter Servicepartner nicht innerhalb der gültigen beschränkten Garantiezeit vom Kunden
über den vermutlichen Defekt bzw. die vermutliche Funktionsstörung des Produkts informiert
wurde.
(8) Schäden, die auf nicht von LG genehmigtes Zubehör zurückzuführen sind.
(9) Kratzer und Beschädigungen, die durch normalen Gebrauch entstehen.
(10) Produkte, die außerhalb der angegebenen Maximalwerte verwendet wurden.
(11) Verbrauchsartikel wie beispielsweise Sicherungen.
(12) Produkte, bei denen die Funktion für das Sperren des Netzbetreibers ohne Autorisierung entfernt
oder deaktiviert wurde.
Willkommen zu Ihrem Mobiltelefon LG U310
Benutzerhandbücher können ziemlich
abschreckend sein, nicht wahr? Aber keine Angst,
dieses ist so unkompliziert wie möglich.
U310
Benutzerhandbuch
Dieses Handbuch hat zwei Aufgaben:
Erstens enthält es eine Bedienungsanleitung für Ihr neues Mobiltelefon LG U310, damit Sie mit seinen Funktionen
schnell vertraut werden. Und zweitens gibt es eine Einführung in die zahlreichen Dienste, die 3 anbietet, sodass Sie
diese optimal nutzen können.
Wenn Sie Ihr neues Mobiltelefon einfach einschalten und loslegen möchten, ist das in Ordnung. Wenn Sie aber mehr
darüber erfahren möchten, welche Möglichkeiten 3 Ihnen bietet, dann finden Sie hier die nötigen Informationen dazu.
Inhaltsverzeichnis
Notrufe und Sicherheitsmaßnahmen...........................10
Erste Schritte ................................................................ 16
Verwenden des Akkus, des Ladegeräts und
der USIM-Karte............................................................. 16
Einsetzen des Akkus ...................................................... 16
Entnehmen des Akkus.................................................... 17
Laden des Akkus............................................................ 18
Entfernen des Ladegeräts .............................................. 19
Hinweise zum Akku und zur Pflege des Akkus .............. 19
Anzeigen von Speicherinformationen
und Pflegehinweise ........................................................ 20
Einsetzen der USIM-Karte.............................................. 21
Ihr neues LG U310 ....................................................... 23
Das LG U310 im Überblick........................................... 23
Das Startdisplay ........................................................... 25
Display-Symbole........................................................... 26
Tasten und Navigation ................................................. 27
Tastenfunktionen im Standby-Modus ........................ 28
Allgemeine Funktionen ................................................ 29
Einschalten des Telefons............................................. 29
Ausschalten des Telefons............................................ 29
Zugriffscodes................................................................ 29
PIN-Code (4 bis 8 Stellen) .............................................. 29
PIN2-Code (4 bis 8 Stellen) ............................................ 30
4
PUK-Code (4 bis 8 Stellen)............................................. 30
PUK2-Code (4 bis 8 Stellen)........................................... 30
Sicherheitscode (4 bis 8 Stellen) .................................... 30
Sperrkennwort .............................................................. 30
Anrufen und Entgegennehmen von Anrufen.............. 31
Videoanrufe .................................................................... 31
Sprach- oder Videoanrufe .............................................. 32
Sprach- oder Videoanrufe mithilfe des
Telefonbuchs.................................................................. 32
Anrufe ins Ausland ......................................................... 32
Einstellen der Hörerlautstärke ........................................ 33
Entgegennehmen eines Anrufs ...................................... 33
Signalstärke.................................................................... 34
Eingeben von Text.......................................................... 34
Ändern des Texteingabemodus ..................................... 34
Schreiben im T9-Modus................................................. 35
Schreiben im ABC-Modus.............................................. 36
Schreiben im 123-Modus ............................................... 36
Einfügen von Sonderzeichen.......................................... 36
Zeichentabelle ................................................................ 37
Menü-Übersicht............................................................ 38
Verbindungen................................................................ 44
Bluetooth....................................................................... 44
Server-Synchr. .............................................................. 45
Einwahlverbindung....................................................... 47
Profile ............................................................................ 50
Einstellungen ................................................................ 54
Anzeige.......................................................................... 54
Bildschirmthema............................................................. 54
Bildschirmthema aussen ................................................ 54
Menüstil. ......................................................................... 55
Schriftart......................................................................... 55
Hintergrundbel................................................................ 55
Telefonschema. .............................................................. 56
Grußnachricht................................................................. 56
Datum & Zeit ................................................................. 56
Zeit.................................................................................. 57
Datum ............................................................................. 57
Datum/Zeit autom.akt..................................................... 58
Sommerzeit .................................................................... 58
Netzwerk ....................................................................... 58
Netz wählen.................................................................... 58
Netzmodus .................................................................... 59
Bevorzugte Netze ........................................................... 59
Flugmodus .................................................................... 59
Zugangspunkte............................................................. 59
Sicherheit ...................................................................... 60
PIN-Anforderung ............................................................ 60
Telefonsperre.................................................................. 60
Codes ändern................................................................. 61
Energiesparmodus ....................................................... 62
Sprache ......................................................................... 62
Speicherstatus ..............................................................62
Multimediaspeicher ........................................................ 62
Datenbank-Speicher ...................................................... 62
USIM-Speicher ............................................................... 63
Speicherkarte ................................................................. 63
Speicherkarte formatieren .............................................. 63
Mobile-Info .................................................................... 63
Einst. zurücksetzen ...................................................... 63
Browser ......................................................................... 66
Startseite ....................................................................... 66
Lesezeichen .................................................................. 67
Verbinden ....................................................................... 67
Senden ........................................................................... 67
Neu hinzufügen .............................................................. 67
Bearbeiten ..................................................................... 67
Markieren........................................................................ 67
Löschen.......................................................................... 67
Gespeicherte Seiten..................................................... 67
URL aufrufen................................................................. 68
Sicherheitszertifikate ................................................... 68
5
Inhaltsverzeichnis
Einstellungen ................................................................ 68
Profile ............................................................................. 68
Zeichencodierung .......................................................... 68
Scrolling.......................................................................... 69
Bilder anzeigen .............................................................. 69
Cache ............................................................................. 69
Cookies .......................................................................... 69
Cache löschen................................................................ 69
Cookies löschen ............................................................. 69
Nachrichten................................................................... 74
Nachricht erstellen ....................................................... 74
SMS................................................................................ 74
MMS ............................................................................... 75
E-Mail ............................................................................. 79
Eingang.......................................................................... 79
E-Mail............................................................................. 80
Entwürfe ........................................................................ 82
Ausgang ........................................................................ 82
Gesendete ..................................................................... 83
Vorlagen ........................................................................ 84
Emoticon ....................................................................... 84
Einstellungen .................................................................84
SMS................................................................................ 84
MMS ............................................................................... 85
6
E-Mail ............................................................................ 86
Videomail-Nr. ................................................................. 87
Sprachmitteilung ............................................................ 87
ExpressLink .................................................................... 88
Info Service..................................................................... 88
Eigene Dateien.............................................................. 90
Meine Bilder .................................................................. 90
Meine Videos ................................................................ 92
Meine Sounds ............................................................... 95
Meine Anwendungen.................................................... 97
Mein Bluetooth Ordner ................................................ 97
Meine Speicherkarte .................................................... 97
Wiedergabeliste............................................................ 98
Multimedia................................................................... 100
Videokamera ............................................................... 100
Kamera ........................................................................ 101
Sprachaufnahme ........................................................ 102
Kontakte ...................................................................... 104
Neu hinzufügen........................................................... 104
Suche........................................................................... 104
Kurzwahl...................................................................... 105
Anrufergruppe............................................................. 105
Servicerufnummern .................................................... 106
Eigene Nummer .......................................................... 106
Einstellungen .............................................................. 106
Datenquelle .................................................................. 106
Bild/Avatar anzeigen .................................................... 106
Alle kopieren................................................................. 106
Alle verschieben ........................................................... 107
Kontakte löschen.......................................................... 107
Spiele & mehr.............................................................. 110
Meine Anwendungen ................................................. 110
Download .................................................................... 110
Einstellungen .............................................................. 111
Organizer..................................................................... 114
Kalender ...................................................................... 114
Aufgaben ..................................................................... 117
Abfragen von Aufgaben................................................ 117
Hinzufügen von Aufgaben ............................................ 118
Löschen von Aufgaben................................................. 118
Markieren von Aufgaben als Erledigt/Unerledigt.......... 118
Markieren...................................................................... 119
Anzeigen von Aufgaben in der Detailansicht................ 119
Notizen ........................................................................ 119
Geheimnotizen............................................................ 120
Terminsuche ............................................................... 120
Count Down ................................................................ 120
Einstellungen .............................................................. 121
Kalender ....................................................................... 121
Speicherstatus ............................................................. 121
Alle löschen .................................................................. 121
Extras........................................................................... 124
Schnellmenü ............................................................... 124
Wecker......................................................................... 125
Taschenrechner.......................................................... 126
Weltzeit........................................................................ 126
Umrechnung ............................................................... 126
Währung ....................................................................... 127
Oberfläche .................................................................... 127
Länge............................................................................ 127
Gewicht ........................................................................ 128
Temperatur ................................................................... 128
Volumen........................................................................ 128
Geschwindigkeit ........................................................... 129
Anrufe .......................................................................... 132
Videoanruf ................................................................... 132
Meine Bildgröße. .......................................................... 132
Meine Bildposition ....................................................... 132
Mein Bild ausblenden................................................... 132
Spiegeln........................................................................ 132
7
Inhaltsverzeichnis
Ersatzbild anzeigen ...................................................... 132
Anrufliste ..................................................................... 132
Entgangene Anrufe....................................................... 133
Eingehende Anrufe ....................................................... 133
Ausgehende Anrufe ...................................................... 133
Alle Anrufe .................................................................... 133
Anrufdauer .................................................................. 134
Letzter Anruf ................................................................. 134
Eingehende Anrufe ....................................................... 134
Ausgehende Anrufe ...................................................... 134
Alle Anrufe .................................................................... 134
Rufumleitung............................................................... 134
Sprachanruf.................................................................. 135
Videoanruf .................................................................... 135
Alle Sperren deakt. ....................................................... 135
Anrufsperre ................................................................. 136
Sprachanruf.................................................................. 136
Videoanruf .................................................................... 136
Alle Sperren deakt. ....................................................... 137
Festwahlnummern ..................................................... 137
Anklopfen .................................................................... 137
8
Einstellungen .............................................................. 137
Anrufe abweisen........................................................... 137
Eigene Nr. senden ........................................................ 138
Autom. Wahlwdh. ......................................................... 138
Antwortmodus .............................................................. 139
Minuten-Ton ................................................................. 139
BT-Antwortmodus ........................................................ 139
Fehlerbehebung.......................................................... 142
Zubehör ....................................................................... 145
Glossar ........................................................................ 147
Index ............................................................................ 152
Richtlinien für sicheren und effizienten Gebrauch
Lesen Sie diese einfachen Richtlinien sorgfältig durch. Sie nicht zu beachten kann gefährlich
oder ungesetzlich sein. Weitere ausführliche Informationen dazu finden Sie in diesem Handbuch.
Notrufe und Sicherheitsmaßnahmen
A Verbinden Sie den Akku keinesfalls direkt
mit einer Steckdose oder einem
Zigarettenanzünder im Auto.
A Stechen Sie nicht mit spitzen
Gegenständen in den Akku
A Lassen Sie das Telefon nicht fallen, und
setzen Sie es keinen Stößen aus.
A Wenn der Akku unbrauchbar geworden ist,
entsorgen Sie diesen gemäß den geltenden
Umweltvorschriften. Entsorgen Sie den
Akku nicht im Hausmüll.
A Tauchen Sie den Akku nicht in Wasser, und
setzen Sie ihn keiner Feuchtigkeit aus.
A Öffnen Sie den Akku nicht, und nehmen Sie
keine Änderungen am Akku vor.
A Wenn Sie während des Gebrauchs, der
Lagerung oder des Ladevorgangs am Akku
eine ungewöhnliche Hitze- oder
Geruchsentwicklung feststellen, oder wenn
sich der Akku verfärbt oder verformt oder
sonstige ungewöhnliche Anzeichen
10
auftreten, verwenden Sie den Akku nicht
mehr.
A Setzen Sie keinesfalls einen beschädigten
oder verformten Akku in das Telefon ein.
Sehr selten können Akkus auslaufen. Sollte
dies geschehen, achten Sie darauf, dass
die auslaufende Flüssigkeit nicht mit Ihren
Augen oder Ihrer Haut in Berührung kommt.
A Sollte dies dennoch geschehen, spülen Sie
Ihre Haut bzw. Augen gründlich mit klarem
Wasser ab, und wenden Sie sich an einen
Arzt.
A Der Hörer kann sich bei normalem
Gebrauch erwärmen. Beim Laden des
Akkus kann sich das Telefon erwärmen.
A Reinigen Sie das Telefon bei Bedarf mit
einem leicht angefeuchteten Tuch oder
einem Antistatiktuch. Verwenden Sie zur
Reinigung kein trockenes oder
elektrostatisch geladenes Tuch. Benutzen
Sie keine chemischen Reiniger oder
Scheuermittel, da andernfalls das Telefon
beschädigt werden könnte.
A Bewahren Sie die Kartonverpackung dieses
Telefons auf. Verwenden Sie diese
Verpackung, wenn Sie das Telefon zur
Wartung oder Reparatur verschicken
müssen. Wenn die Kartonverpackung
dieses Telefons nicht mehr benötigt wird,
kann diese wiederverwendet werden.
A Achten Sie darauf, von allen wichtigen
Daten auf Ihrem Telefon Sicherungskopien
zu machen.
A Verwenden Sie Zubehör, wie z. B.
Kopfhörer und Headsets, mit Vorsicht.
Stellen Sie sicher, dass die Kabel sicher
verstaut sind und dass Sie die Antenne
nicht unnötig berühren.
Sicherheit in Flugzeugen
Gemäß den Richtlinien der CAA (Civil Aviation
Authority) müssen Mobiltelefone in einem
Flugzeug ausgeschaltet sein.
Mobiltelefonsignale können das Funksystem
des Flugzeugs stören. Folgen Sie unter allen
Umständen den Anweisungen des
Flugpersonals.
Sicherheit im Krankenhaus
Schalten Sie das Telefon ab, wenn das
Verwenden von Mobiltelefonen nicht gestattet
ist. Folgen Sie den Anweisungen, die von den
entsprechenden medizinischen Einrichtungen
zur Verwendung von Mobiltelefonen auf deren
Gelände gegeben werden
Allgemeine Sicherheitshinweise
A Schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus, wenn Sie
durch Hinweisschilder dazu aufgefordert
werden, wie z. B. an Tankstellen oder in der
Nähe von Chemikalien bzw. Explosivstoffen.
A Lassen Sie Kinder nicht mit dem
Mobiltelefon, dem Ladegerät oder dem
Akku spielen.
A Benutzen Sie das Telefon nicht in
Sprenggebieten.
11
Notrufe und Sicherheitsmaßnahmen
A Einige medizinische Geräte, wie z. B.
Hörhilfen und Herzschrittmacher, können
durch die Verwendung eines Mobiltelefons
in unmittelbarer Nähe beeinträchtigt
werden. Beachten Sie alle Warnhinweise
und Empfehlungen des Herstellers.
Vermeiden von Hörschäden
A Wenn Sie längere Zeit einem hohen
Geräuschpegel ausgesetzt sind, können
Hörschäden auftreten. Wir empfehlen
deshalb, dass Sie das Telefon beim Einund Ausschalten nicht ans Ohr halten. Es
empfiehlt sich außerdem, die Lautstärke
von Musik und Anrufen auf ein
angemessenes Maß einzustellen.
A Wenn Sie Musik hören, während Sie
unterwegs sind, stellen Sie sicher, dass die
Lautstärke auf ein angemessenes Maß
eingestellt ist, sodass Sie Ihre Umgebung
wahrnehmen. Dies ist vor allem dann
wichtig, wenn Sie eine Straße überqueren.
12
Sicherheit im Straßenverkehr
A Achten Sie darauf, IMMER volle Kontrolle
über Ihr Fahrzeug zu haben. Richten Sie
Ihre ganze Aufmerksamkeit auf den
Straßenverkehr.
A Beachten Sie alle gesetzlichen Vorschriften
zur Verwendung von Mobiltelefonen
während des Fahrens.
A Parken Sie ggf. zuerst das Fahrzeug, bevor
Sie Anrufe tätigen oder entgegennehmen. In
Österreich ist die Verwendung von
Mobiltelefonen während des Fahrens
verboten.
A Halten Sie KEINESFALLS auf dem
Standstreifen einer Autobahn, um Anrufe zu
tätigen oder entgegenzunehmen
(ausgenommen Notrufe).
A Schalten Sie Ihr Mobiltelefon an Tankstellen
aus, auch wenn Sie Ihr eigenes Auto nicht
betanken.
A Transportieren und lagern Sie keine
brennbaren oder explosiven Stoffe in der
Nähe des Mobiltelefons.
A Elektronische Fahrzeugsysteme, wie z. B.
ABS-Systeme, Geschwindigkeitsregler und
elektronische Einspritzanlagen, werden
normalerweise durch Funkwellen nicht
beeinflusst.
zu installieren, der vom gefüllten Airbag
beansprucht wird. Wenn die
Freisprecheinrichtung in Ihrem Fahrzeug nicht
ordnungsgemäß installiert ist und der Airbag
ausgelöst wird, kann dies zu schwersten
Verletzungen führen.
Zubehör von Drittherstellern
A Informationen dazu, ob die elektronischen
Geräte in Ihrem Fahrzeug ausreichend
abgeschirmt sind, erhalten Sie vom
jeweiligen Hersteller. Wenden Sie sich an
Ihren Händler, und lassen Sie das
Mobiltelefon ausgeschaltet, bis dieses von
Fachpersonal überprüft wurde.
Wenn Sie Zubehörteile oder Kabel verwenden,
die nicht von LG hergestellt bzw. zugelassen
wurden, kann dies den sicheren Betrieb Ihres
Mobiltelefons gefährden und zum Erlöschen
der Garantie für Ihr Mobiltelefon führen.
Airbags
Das Mobiltelefon, der Akku und das Ladegerät
enthalten keine Teile, die vom Benutzer zu
warten sind. Wenn eine Reparatur oder
Wartung Ihres LG U310 erforderlich ist,
wenden Sie sich an ein von LG autorisiertes
Servicezentrum.
Airbags werden mit sehr großer Kraft gefüllt.
Falls Ihr Fahrzeug mit einem Airbag
ausgestattet ist, achten Sie darauf, das Telefon
nicht auf bzw. vor dem Airbag abzulegen und
die Freisprecheinrichtung nicht in dem Bereich
Wartung
13
Notrufe und Sicherheitsmaßnahmen
Effiziente Verwendung
Dieses Mobiltelefon ist mit einer Antenne
ausgestattet. Um optimale Leistung bei
minimalem Energieverbrauch zu gewährleisten,
achten Sie darauf, die Antenne während des
Betriebs nicht mit der Hand abzudecken.
Andernfalls kann die Verbindungsqualität
beeinträchtigt werden. Dies hat
möglicherweise eine höhere Sendeleistung
(und damit einen höheren Stromverbrauch) als
notwendig zur Folge. Dadurch verringert sich
die Standby- und Gesprächszeit.
Elektromagnetische Energie im
Radiofrequenzbereich
Dieses Mobiltelefon sendet und empfängt
Frequenzsignale. Wenn es eingeschaltet ist,
sendet und empfängt es periodisch
elektromagnetische Energie im
Radiofrequenzbereich (Radiowellen). Die
Sendeleistung des Telefons wird durch das
Anrufsystem geregelt.
14
A Weitere ausführliche Informationen dazu
finden Sie in diesem Handbuch.
Sicherheitshinweis über die
Einwirkung elektromagnetischer
Energie im Radiofrequenzbereich
Informationen zur Einwirkung
elektromagnetischer Felder und zur
Spezifischen Absorptionsrate (SAR)
A Das Mobiltelefon U310 entspricht den
geltenden Sicherheitsbestimmungen
hinsichtlich der Einwirkung
elektromagnetischer Felder. Diese
Bestimmungen basieren auf
wissenschaftlichen Richtlinien, die auch
Sicherheitsabstände definieren, um eine
gesundheitliche Gefährdung von Personen
(unabhängig von Alter und allgemeinem
Gesundheitszustand) auszuschließen.
A In den Richtlinien hinsichtlich der
Einwirkung elektromagnetischer Felder wird
eine Maßeinheit verwendet, die als
Spezifische Absorptionsrate bzw. SAR
bezeichnet wird. Der SAR-Wert wird mit
standardisierten Testmethoden ermittelt, bei
denen das Telefon in allen verwendeten
Frequenzbändern mit der höchsten
zulässigen Sendeleistung betrieben wird.
A Auch wenn Unterschiede zwischen den
SAR-Werten verschiedener
LG-Telefonmodelle bestehen, entsprechen
Sie in jedem Fall den geltenden Richtlinien
hinsichtlich der Einwirkung
elektromagnetischer Felder.
A Der von der Internationalen Kommission für
den Schutz vor nichtionisierenden Strahlen
(International Commission on Non-lonizing
Radiation Protection, ICNIRP) empfohlene
SAR-Grenzwert liegt bei 2 W/kg gemittelt
über zehn (10) Gramm Gewebe.
A Der höchste SAR-Wert für dieses
Telefonmodell beim Testen der
Übereinstimmung mit den Normen war
0.951 W/kg (am Ohr) und 0.205 W/kg (am
Körper getragen). (Das Messen des
SAR-Werts beim Tragen am Körper kann
von Telefon zu Telefon verschieden sein,
abhängig vom erhältlichen Zubehör und
den FCC-Vorschriften für das
Telefonmodell.) Auch wenn Unterschiede
zwischen den SAR-Werten verschiedener
Telefonmodelle bestehen, entsprechen Sie
in jedem Fall den geltenden Richtlinien
hinsichtlich der Einwirkung
elektromagnetischer Felder.
A Der vom Institute of Electrical and
Electronics Engineers (IEEE) empfohlene
SAR-Grenzwert liegt bei 1,6 W/kg gemittelt
über ein (1) Gramm Gewebe (z. B. USA,
Kanada, Australien und Taiwan).
15
Erste Schritte
Verwenden des Akkus, des Ladegeräts und der USIM-Karte
Einsetzen des Akkus
Um den Akku einzusetzen, schieben Sie ihn mit dem unteren Ende (1) zuerst in die Öffnung auf der
Rückseite des Telefons. Achten Sie darauf, dass die Markierungen auf dem Videotelefon (2)
übereinstimmen. Drücken Sie den Akku (3) herunter, bis er auf der Rückseite des Videotelefons
einrastet (3).
16
Entnehmen des Akkus
Schalten Sie das Mobiltelefon aus. (Wenn Sie das Gerät nicht ausschalten, werden
u.U.gespeicherte Telefonnummern und Nachrichten gelöscht.)
Lösen Sie die Verriegelung des Akkufachs 1 und öffnen Sie die Akkuabdeckung 2. Entnehmen
Sie dann den Akku.
17
Erste Schritte
Die Anzeige leuchtet rot,wenn Sie das
Ladegerät anschließen:
Der Akku ist vollständig entladen.Es benötigt
ca.30 Minuten Ladezeit, bis der Akku wieder
betriebsbereit ist.Während die Anzeige rot
leuchtet, kann das Telefon nicht eingeschaltet
werden.Sobald der Akku wieder betriebsbereit
ist, erlischt die rote Beleuchtung.
Telefons.Achten Sie darauf, dass der Pfeil
auf dem Stecker nach vorne zeigt.
2. Schließen Sie das Ladegerät an eine
normale Steckdose an.Verwenden Sie nur
das mitgelieferte Ladegerät.
Achtung
Sie können einen Videoruf ausführen,wenn das
Ladegerät angeschlossen ist. Liegt die
Kapazität des Akkus jedoch unter 10 %,
entlädt sich der Akku möglicherweise während
des Videorufs, obwohl das Ladegerät
angeschlossen ist.
Laden des Akkus
So verwenden Sie das mitgelieferte Ladegerät:
1. Lassen Sie den Akku im Telefon.Verbinden
Sie dann das Kabel des Ladegeräts mit
dem Anschluss auf der Unterseite des
18
Achtung
Wenden Sie beim Einstecken bzw. Abziehen
des Steckers keine Gewalt an, da andernfalls
das Telefon bzw. das Ladegerät beschädigt
werden könnten.
Entfernen des Ladegeräts
Wenn der Ladevorgang beendet ist,ziehen Sie
das Ladegerät aus der Steckdose. Trennen
Sie das Ladegerät dann vom Telefon, indem
Sie auf die grauen Laschen auf beiden Seiten
des Steckers drücken und den Stecker dabei
herausziehen.
Während des Ladevorgangs wird der
Ladestand im Display des Telefons angezeigt.
Falls der Akku nicht vollständig
geladen werden konnte:
Schalten Sie das Gerät ein und wieder aus.
Versuchen Sie dann erneut, den Akku zu
laden.
Nehmen Sie den Akku ab, und setzen Sie ihn
wieder ein. Versuchen Sie dann erneut, den
Akku zu laden.
Hinweise zum Akku und zur Pflege
des Akkus
Hinweis
Achten Sie darauf, dass der mitgelieferte Akku
vor Gebrauch vollständig aufgeladen ist!
Entfernen Sie während des Ladevorgangs
keinesfalls den Akku oder die USIM-Karte!
1. Verwenden Sie niemals einen Akku, der für
dieses Telefon nicht zugelassen ist.
Andernfalls können das Telefon bzw. der
Akku beschädigt werden, und der Akku
könnte explodieren.
2. Der Akku muss vor dem Wiederaufladen
nicht vollständig entladen sein.
19
Erste Schritte
3. Verwenden Sie nur von LG zugelassene und
für Ihr Mobiltelefon bestimmte Ladegeräte.
So gewährleisten Sie eine maximale
Lebensdauer des Akkus.
4. Öffnen Sie den Akku nicht, und schließen
Sie ihn nicht kurz.
5. Achten Sie darauf, dass die Metallkontakte
des Akkus sauber sind.
6. Tauschen Sie den Akku aus, wenn die
Leistung nicht mehr zufrieden stellend ist.
Der Akku kann einige Hundert Mal
aufgeladen werden, bevor er ausgetauscht
werden muss.
7. Laden Sie den Akku nach längeren
Ruhezeiten vollständig auf, um die
Lebensdauer zu maximieren.
8. Setzen Sie das Ladegerät keiner direkten
Sonneneinstrahlung oder hoher
Luftfeuchtigkeit (wie z.B.in einem
Badezimmer)aus.
20
9. Wenn der Akku extrem hohen oder
niedrigen Temperaturen ausgesetzt wird,
verringert dies seine Lebensdauer.
10. Die Lebensdauer des Akkus ist abhängig
vom Gebrauch und den
Umgebungsbedingungen.
11. Die häufige Verwendung der Beleuchtung
oder des Browsers sowie häufige
Datenverbindungen verringern die
Lebensdauer des Akkus sowie die
Standby-/Gesprächszeit.
Anzeigen von Speicherinformationen
und Pflegehinweise
1. Achten Sie beim Gebrauch des Telefons
oder des externen Speichers unbedingt
darauf, dass Sie das Mobiltelefon
ausschalten, bevor Sie den Akku
entnehmen.
2. Entfernen Sie nie den externen Speicher,
während Sie Musik vom Speicher
wiedergeben oder darauf gespeicherte
Bilder anzeigen.
3. Wählen Sie für die Formatierung auf dem
PC stets FAT-Typen aus. Der externe
Speicher unterstützt nur die Formate
FAT12 und FAT16, jedoch nicht FAT32.
4. Achten Sie beim Einstellen des Themas für
den inaktiven Bildschirm darauf, dass Sie
das Thema nicht direkt vom externen
Speicher aus einstellen, sondern es
zunächst in den Telefonspeicher kopieren.
5. Wenn Sie Bilder oder Fotos vom externen
Speicher als Hauptthema einstellen,
schalten Sie das Mobiltelefon zunächst wie
gewohnt aus, bevor Sie den externen
Speicher entfernen.
Einsetzen der USIM-Karte
Die USIM-Karte, auf der Ihre Telefonnummer,
Serviceinformationen und Kontakte
gespeichert sind, muss in das Telefon
eingesetzt werden.
Ohne eingesetzte gültige USIM-Karte ist Ihr
Mobiltelefon nicht verwendbar. Entfernen Sie
stets das Ladegerät und sonstige Zubehörteile
vom Telefon, bevor Sie die USIM-Karte
einsetzen oder entnehmen.
Die USIM-Karte ist nur in Mobiltelefonen
verwendbar, die für 3-Dienste geeignet sind.
Wenn Sie die USIM-Karte in andere
Mobiltelefone einsetzen, kann das Telefon
dadurch schwer beschädigt und unbrauchbar
werden,sodass selbst Notrufe nicht mehr
möglich sind.
21
Erste Schritte
USI
M
USIM
22
Hinweis
Hinweis
Um die USIM-Karte zu entnehmen, schieben
Sie sie nach oben, und nehmen Sie sie aus
dem Halter.
Achten Sie vor dem Einsetzen immer darauf,
dass das Mobiltelefon ausgeschaltet ist.
Entnehmen Sie dann den Akku. Die
Metallkontakte der USIM-Karte können durch
Kratzer leicht beschädigt werden. Gehen Sie
daher sorgsam mit der USIM-Karte um, und
achten Sie darauf,sie nicht zu beschädigen.
Beachten Sie die Hinweise, die Sie zusammen
mit der USIM-Karte erhalten haben.
Ihr neues LG U310
Das LG U310 im Überblick.
Hörer
Hauptdisplay
Rechtes Anzeigefeld
Linkes Anzeigefeld
Anzeige verschiedener Optionen.
Anzeige verschiedener Optionen.
Linke Auswahltaste
Zum Auswählen der Befehle im
linken Anzeigefeld.
Sendetaste
Trigger
Zum Starten des Browsers für
3-Dienste, mit denen Ihnen eine
Welt voller Kommunikation,
Informationen und Unterhaltung
offen steht.
Send key for video calls
Alpha numeric keys
Navigationstaste
(Auf/Ab/Links/Rechts)
Rechte Auswahltaste
Zum Auswählen der Befehle im
rechten Anzeigefeld.
OK-Taste
Löschtaste /Lautsprecher
Gesprächsende-Taste Ein/Aus
Menütaste
Zum sofortigen Öffnen
des Menüs.
Mikrofon
23
Ihr neues LG U310
Kamera
Zubehöranschluss/
Anschluss für Akkuladegerät
Speicherkartensteckplatz
Verriegelung
des Akkufachs
Neben
display
Halterung für USIM-Karte
Akku kontakte
Integrierte Antenne
Kundenhinweis
LG empfiehlt, das Telefon wie im Bild unten dargestellt zu halten,
um eine optimale Funktion der Antenne zu gewährleisten.
O
X
Achten Sie darauf, die interne Antenne während eines Anrufs
oder einer Bluetooth-Verbindung nicht mit der Hand abzudecken.
Die Sprechqualität könnte beeinträchtigt werden.
24
Audio-Dateimanager
Akku
Das Startdisplay
Das Display Ihres Mobiltelefons ist in drei Bereiche unterteilt: die Symbolleiste, den mittleren Teil
mit dem eigentlichen Startdisplay, und die Befehlsleiste. Im folgenden werden alle drei Bereiche
beschrieben:
Die Symbolleiste
In der Symbolleiste wird angezeigt, welche Vorgänge gerade
ausgeführt werden. Auch den Ladestand des Akkus und die
Signalstärke können Sie hier ablesen. Diese Leiste wird immer
angezeigt. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht
aller Symbole und eine kurze Erklärung der jeweiligen Funktion.
Das Startdisplay
Im mittleren Teil des Displays wird ein von Ihnen gewähltes Bild
angezeigt. Bei Verwendung des Telefons werden hier die
verschiedenen Funktionen und Dienste angezeigt.
Die Befehlsleiste
Die Befehlsleiste enthält die beiden Anzeigefelder. Die Befehle in den
Anzeigefeldern können Sie durch Drücken der zugeordneten
Auswahltaste aktivieren.
25
Ihr neues LG U310
Display-Symbole
In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Symbole, die auf dem Display
angezeigt werden können.
Display-Symbole
Symbol
Beschreibung
Akkuladestand - zeigt den Ladestand des Akkus an. Je
mehr Balken sichtbar sind, umso stärker ist der Akku
geladen.
Anrufumleitung - zeigt an, dass die Anrufumleitung
aktiviert ist.
Anruf ablehnen - zeigt an, dass die Option zum
Ablehnen des Anrufs aktiviert ist.
Sprachnachricht - zeigt an,dass eine neue
Sprachnachricht eingegangen ist.
SMS - zeigt an, dass eine neue Kurzmitteilung
eingegangen ist.
MMS - zeigt an, dass eine neue MMS-Nachricht
eingegangen ist.
Symbol
Beschreibung
2G-Netz - zeigt die Verbindungsstärke zu einem 2GNetz an.
Kein Service - zeigt an, dass Sie sich in einem Gebiet
befinden, in dem kein Service verfügbar ist.
Roaming - zeigt an, dass Sie einen Roaming-Dienst
verwenden.
ExpressLink- Nachricht - zeigt an, dass neue
ExpressLink- Inhalte verfügbar sind.
Zeigt an, dass die Bluetooth-Verbindung aktiviert ist.
Wecker - zeigt den Wecker an.
Normal - zeigt an, dass die Funktion „Normal“ aktiviert
ist.
Stumm - zeigt an ,dass das Profil „Stumm“ aktiviert ist.
3G-Netz - zeigt an, dass Sie sich in einem Gebiet
befinden, in dem 3-Videodienste verfügbar sind.
Nur vibrieren - zeigt an, dass die Vibrationsfunktion
aktiviert ist.
Wenn Sie dieses Gebiet verlassen, schaltet Ihr
Mobiltelefon auf das Basisnetz (Bild und Ton), bzw.im
Ausland auf ein anderes Netz (2G/3G)um.
Kopfhörer - zeigt an, dass das Profil „Headset“ aktiviert
ist.
Outdoor - Zeigt an, dass das laute Profil aktiviert ist.
Zeigt an, dass die Multitask-Funktion aktiviert wurde.
26
Tasten und Navigation
(1) Die Menütaste
Diese Taste dient zum sofortigen Öffnen des
Hauptmenüs.
(2) Die Navigationstaste
Für den schnellen Zugriff auf die
verschiedenen Telefonfunktionen.
(8)
(10)
(2)
(3) Die OK-Taste
(3)
(7)
(5)
(6)
(9)
(1)
(4)
Diese Taste, die sich in der Mitte der
Navigationstaste befindet, dient zum
Auswählen von angezeigten Elementen oder
Befehlen. Nachdem Sie das gewünschte
Element mithilfe der Navigationstaste markiert
haben, wählen Sie es durch Drücken der
OK-Taste aus. Diese Funktion ist in den
meisten Bildschirmen verfügbar.
(4) Der 3Trigger
(6) Die Gesprächsende-Taste
(Ein/Aus)
Diese Taste dient zum Beenden von
Gesprächen und zum Schließen von
Anwendungen.
(7) Die Löschtaste
Diese Taste hat zwei Funktionen. 1. Durch
Drücken dieser Taste gelangen Sie zum
vorherigen Fenster. 2. Bei der Texteingabe
dient sie zum Löschen von Zeichen.
(8) Die Auswahltasten
,
Mit der linken und der rechten Auswahltaste
können Sie die Befehle in den beiden
Anzeigefeldern direkt über diesen Tasten
auswählen. Welche Befehle hier angezeigt
werden, ist je nach verwendeter Funktion
verschieden.
Mit dieser Taste erreichen Sie die 3Zone, eine
Welt voller Kommunikation, Informationen
und Unterhaltung.
(langer Tastendruck) Registrierung beim
3-Netzwerk.
(9) Die Videoanruf-Taste
(5) Die Sendetaste
Mit dieser Taste gelangen Sie zum vorherigen
Bildschirm.
Diese Taste dient zum Anrufen und
Entgegennehmen von Sprachanrufen.
Diese Taste dient zum Anrufen und
Entgegennehmen von Videoanrufen.
(10) Die BACK-Taste
27
Ihr neues LG U310
Tastenfunktionen im Standby-Modus
Navigationstaste
Seitliche Tasten
Lautstärke der
Tastentöne
Video-/Kamerataste Videoaufzeichnung
(kurzer Tastendruck) Kamera
(langer Tastendruck) Video
Ohrhörerbuchse
Auf
: Schnellmenü
Ab
: Suche
Rechts : (kurzer Tastendruck)
Nachrichtenmenü (langer
Tastendruck) Nachricht schreiben
Links
:(kurzer Tastendruck) Profilauswahl
(langer Tastendruck) Vibrationsprofil
BACK: Zurück zum vorherigen
Bildschirm.
Anrufregister
Externer Steckplatz für
T-Flash-Speicherkarte
Löschtaste:
1. Zurück zum vorherigen
Bildschirm.
2. Bei der Texteingabe dient diese
Taste zum Löschen von Zeichen.
Zusatztasten
Videoanruf: Mit dieser Taste call
history können Sie das Anrufregister
aufrufen und anzeigen.
3Trigger: Mit dieser Taste erreichen
Sie die 3Zone.
28
Menü: (kurzer Tastendruck)
Hauptmenü (langer Tastendruck)
Multitask-Liste
Allgemeine Funktionen
Einschalten des Telefons
Zugriffscodes
Stellen Sie sicher, dass eine USIM-Karte in das
Mobiltelefon eingelegt und der Akku
aufgeladen ist.
In diesem Kapitel werden die Zugriffscodes
beschrieben, mit denen Sie verhindern
können, dass Ihr Telefon unberechtigt
verwendet wird. Sie können die Zugriffscodes
(ausgenommen PUK und PUK2) mit der
Option Codes ändern [Menü 3.6.3] ändern.
Drücken Sie die Taste
gedrückt, bis
und halten Sie sie
sich das Telefon einschaltet. Geben Sie den
PIN-Code ein, den Sie zusammen mit Ihrer
USIM-Karte erhalten haben.
Nach wenigen Sekunden werden Sie im Netz
registriert.
Ausschalten des Telefons
Drücken Sie die Taste
und halten Sie sie
gedrückt, bis sich das Telefon ausschaltet.
Dies kann einige Sekunden dauern. Schalten
Sie während dieser Zeit das Telefon keinesfalls
wieder ein!
PIN-Code (4 bis 8 Stellen)
Der PIN-Code (PIN = Personal Identification
Number) schützt Ihre USIM-Karte vor
unberechtigter Verwendung. Den PIN-Code
erhalten Sie normalerweise zusammen mit der
USIM-Karte. Wenn die PIN-Anforderung
aktiviert ist, wird die PIN bei jedem Einschalten
des Mobiltelefons abgefragt. Wenn die
PIN-Anforderung deaktiviert ist, registriert sich
das Telefon im Netz, ohne vorher die PIN
abzufragen.
29
Allgemeine Funktionen
PIN2-Code (4 bis 8 Stellen)
Zusammen mit einigen USIM-Karten erhalten
Sie einen PIN2-Code. Er ist für den Zugriff auf
bestimmte Funktionen, wie z. B.
Rufnummernbeschränkung, erforderlich. Diese
Funktionen sind nur verfügbar, wenn sie von
Ihrer USIM-Karte unterstützt werden.
PUK-Code (4 bis 8 Stellen)
Den PUK (PIN Unblocking Key) benötigen Sie
zum Entsperren einer gesperrten PIN. Den
Code erhalten Sie vom Kundendienst von 3.
PUK2-Code (4 bis 8 Stellen)
Den PUK2 benötigen Sie zum Entsperren
eines gesperrten PIN2-Codes. Den Code
erhalten Sie vom Kundendienst von 3.
Sicherheitscode (4 bis 8 Stellen)
Mit dem Sicherheitscode kann das Telefon
gegen unberechtigte Verwendung gesperrt
werden. Standardmäßig lautet der
30
Sicherheitscode „0000“. Sie benötigen den
Sicherheitscode, wenn Sie alle Telefoneinträge
löschen und die Werkseinstellungen wieder
herstellen möchten.
Sperrkennwort
Das Sperrkennwort benötigen Sie für die
Anrufsperre. Sie erhalten es beim
Kundendienst von 3, wenn Sie sich für diesen
Dienst anmelden.
Anrufen und Entgegennehmen
von Anrufen
Informieren Sie Ihren Gesprächspartner, bevor
Sie ein Gespräch aufzeichnen.
halten (alle Ziffern werden gelöscht).
2. Wenn Sie für den Anruf den Kopfhörer
verwenden möchten, vergewissern Sie sich,
dass er angeschlossen ist.
Videoanrufe
Hinweis
Um einen Videoanruf führen zu können, muss
Ihr Gesprächspartner ein 3G-Videotelefon
besitzen und sich ebenfalls in einem Gebiet
befinden, in dem Videodienste verfügbar sind.
Es kann einige Zeit dauern, bis die Verbindung
für den Videoanruf hergestellt ist. Bitte haben
Sie etwas Geduld. Wie schnell die Verbindung
hergestellt werden kann hängt auch davon ab,
wie schnell Ihr Gesprächspartner den Anruf
entgegennimmt. Während die Verbindung für
den Videoanruf aufgebaut wird, wird auf dem
Display Ihr eigenes Bild angezeigt. Sobald Ihr
Gesprächspartner den Anruf
entgegengenommen hat, wird sein Bild
angezeigt.
Um einen Videoanruf zu führen, gehen Sie wie
folgt vor:
1. Geben Sie die Telefonnummer mit den
Zifferntasten ein, oder wählen Sie die
Telefonnummer aus einem Anrufregister
aus.
Hinweis
Fehleingaben können Sie korrigieren, indem
Sie kurz die Taste
drücken (letzte Ziffer
wird gelöscht) bzw. die Taste
gedrückt
3. Ändern Sie bei Bedarf die Position der
Kamera.
4. Um den Anruf zu beenden, drücken Sie die
Gesprächsende-Taste, oder klappen Sie
das Mobiltelefon zu.
31
Allgemeine Funktionen
Sprach- oder Videoanrufe
1. Schalten Sie Ihr Telefon ein.
2. Geben Sie die gewünschte Rufnummer
einschließlich Vorwahl ein.
a Um eine Ziffer zu löschen, drücken Sie die
Taste
Um alle Ziffern zu löschen, halten
Sie die Taste
gedrückt.
Sie können ganz bequem Personen anrufen,
deren Nummer Sie im Telefonbuch als Kontakt
gespeichert haben. Drücken Sie die
Ab-Navigationstaste, um die Kontaktliste zu
öffnen.
3. Drücken Sie die Taste
, um einen
Sprachanruf zu beginnen. Drücken Sie die
Taste
, um einen Videoanruf zu
beginnen.
Blättern Sie zum gewünschten Eintrag, und
drücken Sie die Taste
Um einen
Sprachanruf zu beginnen, drücken Sie die
Taste
Um einen Videoanruf zu beginnen,
drücken Sie die Taste
Um den Anruf zu
beenden, drücken Sie die Taste
.
4. Um den Anruf zu beenden, drücken Sie die
Taste
oder klappen Sie das
Mobiltelefon zu.
Anrufe ins Ausland
Hinweis
1. Drücken Sie für die Landesvorwahl die
Taste
kund halten Sie sie gedrückt.Das
Zeichen „+“ kann durch die Landesvorwahl
ersetzt werden.
Um den Lautsprecher während eines Anrufs
zu aktivieren, müssen Sie die Taste
Lautsprecher während Taste
für 2-3
Sekunden gedrückt halten.
32
Sprach- oder Videoanrufe mithilfe
des Telefonbuchs
2. Geben Sie die Landesvorwahl,die
Ortsvorwahl (ohne 0)und die
Teilnehmernummer ein.
3. Drücken Sie die Taste
.
(ausgenommen der Taste
entgegennehmen.
)einen Anruf
Einstellen der Hörerlautstärke
Wenn Sie während eines Gesprächs die
Hörerlautstärke ändern möchten,verwenden
Sie dazu die Tasten seitlich am Telefon.Wenn
sich das Telefon im Standby-Modus befindet
und die Klappe geöffnet ist,können Sie mit den
seitlichen Tasten die Tastenlautstärke regeln.
Entgegennehmen eines Anrufs
Wenn Sie angerufen werden,ertönt der
Klingelton,und das entsprechende Symbol
blinkt auf dem Display.Wenn der Anrufer
identifiziert werden kann,wird seine
Rufnummer (oder sein Name, sofern er als
Kontakt gespeichert ist)angezeigt.
1.Öffnen Sie die Klappe,und drücken Sie die
Taste
um einen Anruf
entgegenzunehmen. Wenn die Menüoption
Beliebige Taste aktiviert wurde
können
Sie durch Drücken einer Beliebige Taste
Hinweis
a Um einen eingehenden Anruf
abzuweisen,drücken Sie bei geschlossener
Klappe die Tasten auf der linken Seite des
Telefons,und halten Sie sie gedrückt.
Um einen Anruf bei geöffneter Klappe
abzuweisen,drücken Sie die Taste
oder
zweimal die rechte Auswahltaste.
a Wenn die Menüoption für das Annehmen
von Anrufen durch Öffnen der Klappe
aktiviert wurde
, können Sie Anrufe
einfach durch Öffnen der Klappe
annehmen.
2. Um den Anruf zu beenden,schließen Sie die
Klappe des Telefons,oder drücken Sie die
Taste
.
33
Allgemeine Funktionen
Hinweis
Ändern des Texteingabemodus
Sie können Anrufe auch annehmen,während
Sie die Kontakte oder sonstige
Menüfunktionen verwenden.
1. Wenn Sie sich in einem Feld befinden,in
dem Zeichen eingegeben werden
können,wird in der rechten oberen Ecke des
Displays der Texteingabemodus angezeigt.
Signalstärke
Wenn Sie sich in einem Gebäude
befinden,haben Sie in der Nähe eines Fensters
unter Umständen einen besseren Empfang.Die
Signalstärke wird durch die Balkenanzeige
(
) auf dem Display des Telefons
angezeigt.
Eingeben von Text
Mit der Tastatur können Sie alphanumerische
Zeichen eingeben.Texteingaben sind
beispielsweise zum Erstellen von
Kontakten,zum Schreiben von Mitteilungen
oder Grußnachrichten und für die Verwendung
des Kalenders erforderlich. Bei diesem Telefon
stehen die nachfolgend beschriebenen
Texteingabemodi zur Verfügung.
34
2. Um den Modus zu ändern,drücken Sie die
Taste
und halten Sie sie gedrückt.Die
verfügbaren Modi werden angezeigt.
Um zwischen dem alphanumerischen Modus
und dem numerischen Modus
umzuschalten,drücken Sie die Taste
und
halten Sie sie gedrückt.
Um zwischen dem T9-Modus und der
Groß-/Kleinschreibung umzuschalten,drücken
Sie die Taste
kurz.
Um zwischen der Großschreibung
und
der Kleinschreibung
umzuschalten,
drücken Sie im T9-Modus oder der
Groß-/Kleinschreibung die Taste
.
Schreiben im T9-Modus
Beispiel
Mithilfe des T9-Modus lassen sich Wörter
mühelos eingeben.Bei dieser Eingabemethode
wird während der Eingabe das im Telefon
integrierte Wörterbuch verwendet.Mit jedem
Tastendruck ändert sich die Anzeige,sodass
immer das wahrscheinlichste Wort angezeigt
wird.
Drücken Sie die Tasten
sodass „Inne“ angezeigt wird. Drücken Sie
dann die Taste
bis „Home“ angezeigt
wird.
1.Wenn Sie sich im T9-Modus befinden,
beginnen Sie die Texteingabe mit den
Tasten
bis
. Drücken Sie jede
Taste pro Buchstabe nur einmal.
2. Geben Sie das gesamte Wort ein,bevor Sie
Zeichen ändern oder löschen.
a Das Wort ändert sich mit jedem
Tastendruck.Lassen Sie sich von der
Anzeige nicht beirren,sondern geben Sie
das Wort erst vollständig ein.
a Wenn das gewünschte Wort in der
Auswahlliste nicht enthalten ist,können Sie
es im ABC-Modus eingeben.
3. Beenden Sie die Eingabe eines Wortes
durch ein Leerzeichen (Taste
).Um
einzelne Zeichen zu löschen, drücken Sie
die Taste
. Um ganze Wörter zu
löschen,drücken Sie die Taste
und
halten Sie sie gedrückt.
a Erst wenn es dann immer noch nicht richtig
angezeigt wird,drücken Sie so oft die
Taste
bis das gewünschte Wort
angezeigt wird.
35
Allgemeine Funktionen
Schreiben im ABC-Modus
Geben Sie den Text mit den Tasten
bis
ein.
1. Drücken Sie die entsprechende Zifferntaste
so oft,bis das gewünschte Zeichen
angezeigt wird:
a Einmal für den ersten Buchstaben
a zweimal für den zweiten Buchstaben
a und so weiter
2. Um ein Leerzeichen einzufügen,drücken Sie
einmal die Taste
Um einzelne Zeichen
zu löschen,drücken Sie die Taste
Um
den gesamten Text zu löschen,drücken Sie
die Taste
und halten Sie sie gedrückt.
Schreiben im 123-Modus
Im 123-Modus können Sie Ziffern (z.B.eine
Telefonnummer)in eine Textmitteilung
eingeben.Geben Sie die Ziffern mit den
entsprechenden Tasten ein.
36
Wechseln Sie anschließend wieder in den
gewünschten Texteingabemodus.
Einfügen von Sonderzeichen
Im Sonderzeichenmodus können Sie
verschiedene Symbole und Sonderzeichen
einfügen.Um ein Symbol bzw. Sonderzeichen
einzufügen,drücken Sie die Taste
[Symbol ] oder
.
Wählen Sie mit den Navigationstasten und den
Zifferntasten das gewünschte Symbol
bzw.Sonderzeichen aus,und drücken Sie die
Taste
.
Hinweis
Die folgende Tabelle zeigt,welche Zeichen den
einzelnen Tasten zugeordnet sind.
Reihenfolge der Zeichen
Taste
untere Reihe
Zeichentabelle
Beachten Sie die folgenden allgemeinen
Regeln für die Texteingabe im
abc-Modus.Geben Sie die Buchstaben,Ziffern,
Symbole und Sonderzeichen im abc-Modus
mit den Zifferntasten ein.
Durch mehrmaliges Drücken auf eine Taste
wird zwischen den verschiedenen Zeichen
umgeschaltet,die dieser Taste zugeordnet
sind.
Wenn Sie zwei Sekunden lang keine Taste
drücken,wird der zuletzt eingegebene
Buchstabe angenommen.Der Cursor springt
dann an die nächste Stelle.
obere Reihe
@:/.
@:/.
1
.,?!‘“1-()@/:_
.,?!‘“1-()@/:_
2
abc2äàáâãåæç
ABC2ÄÀÁÂÃÅÆÇ
3
def3èéêë
DEF3ÈÉÊË
4
ghi4ìíîï
GHI4ÌÍÎÏ
5
jkl5£
JKL5£
6
mno6öñòóôõøœ
MNO6ÖÑÒÓÔÕØŒ
7
pqrs7ß$
PQRS7ß$
8
tuv8üùúû
TUV8ÜÙÚÛ
9
wxyz9
WXYZ9
0
Leerzeichen 0
Leerzeichen 0
37
Menü-Übersicht
Ihr Telefon ist mit einer Reihe von Funktionen
ausgestattet,mit denen Sie es an Ihre
Bedürfnisse anpassen können. Diese
Funktionen sind in Menüs und Untermenüs
gegliedert,die Sie mit der linken
und
rechten Auswahltaste
aufrufen können.
Durch Drücken auf die linke Auswahltaste
öffnen Sie die verfügbaren Dateien.
38
n jedem Menü bzw.Untermenü können Sie die
Einstellungen für eine bestimmte Funktion
einsehen und ändern.Die Funktionen der
Auswahltasten sind je nach Anwendung und
Dienst verschieden und werden als Text direkt
über den Tasten angezeigt.
Durch Drücken auf die rechte Auswahltaste
öffnen Sie die verfügbaren Planet 3.
1. Verbindungen (s. Seite 44)
1.1 Bluetooth
1.2 Server-Synchr.
1.3 Einwahlverbindung
3. Einstellungen (s. Seite 54)
3.1 Anzeige
3.6.1 PIN-Anforderung
3.1.2 Bildschirmthema aussen
3.6.2 Telefonsperre
3.1.3 Menüstil
3.1.4 Schriftart
3.1.5 Hintergrundbel.
2. Profile (s. Seite 50)
2.1 Normal
2.2 Stumm
2.3 Nur vibrieren
2.4 Outdoor
2.5 Headset
2.6 Benutzerdef. 1
2.7 Benutzerdef. 2
2.8 Benutzerdef. 3
3.6 Sicherheit
3.1.1 Bildschirmthema
3.1.6 Telefonschema
3.1.7 Grußnachricht
3.2 Datum & Zeit
3.6.3 Codes ändern
3.7 Energiesparmodus
3.8 Sprache
3.9 Speicherstatus
3.0 Mobile-Info
3.* Einst. zurücksetzen
3.2.1 Zeit
3.*.1 Speicher löschen
3.2.2 Datum
3.*.2 Standardeinst.
3.2.3 Datum/Zeit autom.akt.
3.2.4 Sommerzeit
3.3 Netzwerk
3.3.1 Netz wählen
3.3.2 Netzmodus
3.3.3 Bevorzugte Netze
3.4 Flugmodus
3.5 Zugangspunkte
39
Menü-Übersicht
4. Browser (s. Seite 66)
4.1 Startseite
4.2 Lesezeichen
4.3 Gespeicherte Seiten
4.4 URL aufrufen
4.4.1 Adresse eingeben
4.4.2 Verlauf
4.5 Sicherheitszertifikate
4.5.1 Zertifikate
4.5.2 Sitzung löschen
4.6 Einstellungen
4.6.1 Profile
4.6.2 Zeichencodierung
5. Nachrichten (s. Seite 74)
5.1 Nachricht erstellen
5.1.1 SMS
5.1.2 MMS
5.1.3 E-Mail
5.2 Eingang
5.3 E-Mail
5.4 Entwürfe
5.5 Ausgang
5.6 Gesendete
5.7 Vorlagen
5.8 Emoticon
5.9 Einstellungen
4.6.3 Scrolling
5.9.1 SMS
4.6.4 Bilder anzeigen
5.9.2 MMS
4.6.5 Cache
5.9.3 E-Mail
4.6.6 Cookies
4.6.7 Cache löschen
5.9.4 Videomail-Nr.
4.6.8 Cookies löschen
5.9.6 ExpressLink
5.9.5 Sprachmitteilung
5.9.7 Info Service
40
6. Eigene Dateien (s. Seite 90)
6.1 Meine Bilder
6.2 Meine Videos
6.3 Meine Sounds
6.4 Meine Anwendungen
6.5 Mein Bluetooth Ordner
6.6 Meine Speicherkarte
6.7 Wiedergabeliste
7. Multimedia (s. Seite 100)
7.1 Videokamera
7.2 Kamera
7.3 Sprachaufnahme
8. Kontakte (s. Seite 104)
8.1 Neu hinzufügen
8.2 Suche
8.3 Kurzwahl
8.4 Anrufergruppe
8.5 Servicerufnummern
8.6 Eigene Nummer
8.7 Einstellungen
*. Organizer (s. Seite 114)
*.1 Kalender
*.2 Aufgaben
*.3 Notizen
*.4 Geheimnotizen
*.5 Terminsuche
*.6 Count Down
*.7 Einstellungen
8.7.1 Datenquelle
*.7.1 Kalender
8.7.2 Bild/Avatar anzeigen
*.7.2 Speicherstatus
8.7.3 Alle kopieren
*.7.3 Alle löschen
0. Extras (s. Seite 124)
0.1 Schnellmenü
0.2 Wecker
0.3 Taschenrechner
0.4 Weltzeit
0.5 Umrechnung
8.7.4 Alle verschieben
8.7.5 Kontakte löschen
9. Spiele & mehr (s. Seite 110)
9.1 Meine Anwendungen
9.2 Download
9.3 Einstellungen
41
Menü-Übersicht
#. Anrufe (s. Seite 132)
#.1 Videoanruf
#.2 Anrufliste
#.9.1 Anrufe abweisen
#.2.1 Entgangene Anrufe
#.9.2 Eigene Nr. senden
#.2.2 Eingehende Anrufe
#.9.3 Autom. Wahlwdh.
#.2.3 Ausgehende Anrufe
#.9.4 Antwortmodus
#.2.4 Alle Anrufe
#.9.5 Minuten-Ton
#.3 Anrufdauer
#.4 Anrufkosten
#.5 Rufumleitung
#.5.1 Sprachanruf
#.5.2 Videoanruf
#.5.3 Alle Sperren deakt.
#.6 Anrufsperre
#.6.1 Sprachanruf
#.6.2 Videoanruf
#.6.3 Alle Sperren deakt.
#.7 Festwahlnummern
#.8 Anklopfen
#.8.1 Aktivieren
#.8.2 Deaktivieren
#.8.3 Status anz.
42
#.9 Einstellungen
#.9.6 BT-Antwortmodus
1
Verbindungen
Verbindungen
Bluetooth
Gekoppelte Geräte
Wenn Sie auf die Taste „OK“ drücken,
können Sie die gekoppelten Geräte
auswählen. Mit dieser Funktion können Sie
die Liste aller Geräte anzeigen, die mit Ihrem
Telefon gleichzeitig verbunden sind.
AHinzufügen eines neuen Geräts
1. Wählen Sie „Neu hinzu“, um das Gerät
zu suchen, das hinzugefügt werden
kann.
2. Wenn Sie die Suche abbrechen
möchten, drücken Sie die rechte
Auswahltaste [Abbrechen].
44
AZuweisen eines Kurznamens: Drücken
Sie die Taste „OK“, um das gekoppelte
Gerät umzubenennen.
AVerbinden/Trennen des Geräts
3. Alle gesuchten Geräte werden im
Popup-Menü angezeigt.
1. Wenn Sie „Verbinden“ wählen, aktivieren
Sie die Bluetooth-Verbindung.
Wählen Sie das gewünschte Gerät, indem
Sie auf die Taste „OK“ drücken, und geben
Sie das Kennwort ein.
2. Wenn Sie die Verbindung zum
ausgewählten Gerät trennen möchten,
wählen Sie „Trennen“.
Hinweis
Diese Optionen werden angezeigt, wenn das
Gerät, das mit Ihrem Telefon verbunden ist,
das Headset ist.
Zu den Bluetooth-Profilen gehören das
Headset-Profil, das Handsfree-Profil, das
Einwahlnetzwerk-Profil, das Object
Push-Profil und das Serial Port-Profil.
• Benutzen Sie Kopfhörer, die der
Authentifizierung des Headset-Profils und
des Handsfree-Profils entsprechen.
ALöschen von Geräten: Wählen Sie „Ja“,
um das ausgewählte Profil zu löschen.
ALöschen aller Geräte: Wählen Sie „Ja“,
um alle Geräte in der Liste zu löschen.
Einstellungen
In diesem Menü können Sie Profile für
Bluetooth erstellen.
ABluetooth: Mithilfe der Links-/RechtsNavigationstasten können Sie Bluetooth
aktivieren bzw. deaktivieren.
AMein Telefonstatus
1. Wenn Sie „Shown to all“ wählen, wird Ihr
Telefon anderen Bluetooth-Geräten
angezeigt.
2. Wenn Sie „Unsichtbar“ wählen, wird Ihr
Telefon nur dem gekoppelten Gerät
angezeigt.
AMein Telefonname: Der Name des
Telefons kann anderen Bluetooth-Geräten
angezeigt werden.
Server-Synchr.
Mit dieser Funktion werden die im Telefon
gespeicherten Daten über ein drahtloses
Netzwerk mit den Daten auf einem Server
synchronisiert (Adressdaten, Termine usw.).
Verbinden
Wählen Sie im Menü Tools die Option
Server-Synchr., und drücken Sie die
Taste
.
45
Verbindungen
Wählen Sie Verbinden,und drücken Sie die Taste
.
Mithilfe des ausgewählten Serverprofils wird eine
Verbindung zum Server hergestellt. Während der
Synchronisation wird auf dem Display das
Synchronisationssymbol angezeigt.
Protokolle
Wählen Sie im Menü Tools die Option
Server-Synchr., und drücken Sie die
Taste
Wählen Sie Protokoll, und drücken Sie die
Taste
. Das Protokoll der zuletzt
durchgeführten Synchronisation wird
angezeigt.
Einstellungen
In diesem Menü können Sie Serverprofile für
die Synchronisation erstellen.
46
AHinzufügen von Profilen
1. Um ein neues Profil hinzuzufügen,
drücken Sie im Einstellungsbildschirm die
linke Auswahltaste [Opt.], und wählen
Sie Neu hinzufg.
2. Geben Sie folgende Informationen ein:
Profilname, Host-Adresse,
Benutzername, Kennwort, Kontakt,
Kontaktname, Kalender, Kalendername,
Aufgaben, Aufgabenname und
Zugangspunkt APN.
3. Drücken Sie die Taste
Profil zu speichern.
um das neue
ALöschen von Profilen
1. Drücken Sie die linke Auswahltaste
[Opt.], und wählen Sie Löschen.
2. Wählen Sie Ja,um das ausgewählte Profil
zu löschen.
Einwahlverbindung
Sie können Ihr Mobiltelefon mit einer Vielzahl
von PC-Verbindungs- und
Datenübertragungsanwendungen verwenden.
Wählen Sie USB und Bluetooth für Ihre
Datenverbindungen aus.
47
Profile
2
Profile
Im Profilemenü können Sie die Ruftöne,
Nachrichtensignale und
Videotelefon-Ereignissignale einstellen.
Die Profile „Allgemein“ und „Laut“ wurden vom
Hersteller werkseitig voreingestellt, können
aber angepasst werden.
Die Profile „Still“ und „Vibration“ sind
voreingestellt und können vom Benutzer
NICHT angepasst werden.
Die benutzerdefinierten Menüs 1, 2 und 3 sind
beliebig anpassbar.
1. Normal
2. Stumm
3. Nur vibrieren
4. Outdoor
5. Headset
6. Benutzerdef. 1
7. Benutzerdef. 2
50
8. Benutzerdef. 3
Die Profile können in folgenden Menüs
angepasst werden:
a Anrufsignal: Sie können den Signaltyp für
das Videotelefon auswählen. Sie haben
folgende Möglichkeiten: Rufton, Vibration,
Stumm, Rufton & Vibration, Rufton nach
Vibration.
a Sprachrufton: Sie können eine Ihrer
eigenen Dateien oder eine der
Standarddateien auswählen, die bei
eingehenden Sprachanrufen abgespielt
werden soll.
a Videorufton: Sie können eine Ihrer eigenen
Dateien oder eine der Standarddateien
auswählen, die bei eingehenden
Videoanrufen abgespielt werden soll.
a Lautstärke: Sie können eine von 7
Lautstärkestufen auswählen.
a Nachrichtensignal: Sie können einstellen,
wie oft Sie vor dem Lesen über den
Eingang von Nachrichten informiert werden
wollen.
a Nachrichtenton: Sie können eine Ihrer
eigenen Dateien oder eine der
Standarddateien auswählen, die bei
eingehendenden Nachrichten abgespielt
werden soll.
a Tastenton: Sie können einen Effekt wählen,
der beim Drücken der Tasten erfolgt. Sie
haben folgende Möglichkeiten:
a Tastenlautstärke: Sie können eine von 7
Lautstärkestufen für den gewünschten
Effekt auswählen.
a Klappton: Sie können eine Ihrer eigenen
Dateien oder eine der Standarddateien
auswählen, die beim Aufklappen des
Videotelefons abgespielt werden soll.
a Warnton: Sie können eine Einstellung
vornehmen, damit nach ausgeführten
Aktionen ein Bestätigungston abgespielt
wird.
a Einschalt-Ton: Mit dieser Einstellung
erfolgt der Effekt, wenn das Videotelefon
eingeschaltet wird.
a Einschalt-Datei: Sie können auswählen,
welche Datei beim Einschalten des
Videotelefons abgespielt wird.
51
Profile
a Ausschalt-Ton: Mit dieser Einstellung
erfolgt der Effekt, wenn das Videotelefon
ausgeschaltet wird.
a Ausschalt-Datei: Sie können auswählen,
welche Datei beim Ausschalten des
Videotelefons abgespielt wird.
52
Einstellungen
3
Einstellungen
Anzeige
Einschalten
Mit diesem Menü können Sie die
Anzeigeoptionen für die Bildschirme und die
Grafikschnittstelle anpassen.
Sie können das Bild auswählen, das beim
Einschalten des Videotelefons angezeigt
werden soll.
Bildschirmthema
Ausschalten
Hintergrund
Sie können das Bild auswählen, das beim
Ausschalten des Videotelefons angezeigt
werden soll.
a Hintergrund: Sie können ein Bild als
Hintergrund auswählen.
a Objekte anzeigen: Sie können auswählen,
welche Objekte auf dem Bildschirm
angezeigt werden: Kalender, Uhr, Dualuhr,
Ausblenden, oder Kalender+Uhr.
Bildschirmthema aussen
Sie können ein Thema für den Hintergrund
des vorderen Displays auswählen.
Hintergrund
Ausgehender Anruf
Sie können das Bild auswählen, das während
des Wählens einer Nummer angezeigt werden
soll.
54
Sie können hier auswählen, welcher
Hintergrund im Standby-Modus angezeigt
wird.
Ausgehender Anruf
Sie können hier auswählen,welcher
Hintergrund bei einem ausgehenden Anruf
angezeigt wird. Der gewählte Hintergrund wird
sowohl für Sprach-als auch für Videoanrufe
verwendet.
Menüstil
a Symbolraster: Im Hauptmenü werden alle
Menüeinträge und -symbole gleichzeitig
angezeigt.
a Einzelansicht: Im Hauptmenü werden alle
Menüeinträge nacheinander angezeigt.
a Schriftfarbe: Mit dieser Option können Sie
eine von 16 verfügbaren Farben
auswählen.
Hintergrundbel.
Mit dieser Option können Sie die
Beleuchtungsdauer einstellen. Sie haben
folgende Möglichkeiten: 5, 10, 15, 30
Sekunden, 1, 2, 3 Minuten und Aus.
a Dauer Innendisplay
a Helligkeit
a Dauer Außendisplay
a Tastaturdauer
Schriftart
a Schriftstil: Mit dieser Option können Sie
zwischen dem klassischen und dem
modernern Fun-Zeichenformat wählen.
a Schriftgröße: Mit dieser Option können
zwischen der kleinen und großen
Zeichengröße wählen.
55
Einstellungen
Eigenschaft
Dauer Innendisplay
Dauer Außendisplay
Tastaurdauer
56
Standardeinstellung
Aus
5 Sek.
10 Sek.
15 Sek.
30 Sek.
1 Min.
2 Min.
3 Min.
3 Sek.
5 Sek.
10 Sek.
15 Sek.
Aus
5 Sek.
10 Sek.
15 Sek.
20 Sek.
Telefonschema
Normal
Klassisches Thema.
Extreme
Modernes, eingängiges Thema.
Grußnachricht
Sie können eine Textnachricht verfassen, die
beim Einschalten des Videotelefons angezeigt
wird.
Datum & Zeit
Im Menü für die Zeiteinstellungen können Sie
das Format von Datum und Uhrzeit ändern
sowie die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle
Datum einstellen.
Zeit
1. Wählen Sie im Menü für die
Telefoneinstellungen die Option Zeit, und
drücken Sie die Taste
.
2. Geben Sie die aktuelle Zeit mit den
Zifferntasten ein.
3. Wählen Sie mit den
Links/Rechts-Navigationstasten das
gewünschte Zeitformat aus.
4. Um die eingegebene Zeit zu speichern,
drücken Sie die Taste
.
Datum
1. Wählen Sie im Menü für die
Telefoneinstellungen die Option Datum, und
drücken Sie die Taste
.
2. Geben Sie das Datum mit den Zifferntasten
ein.
4. Um das eingegebene Datum zu speichern,
drücken Sie die Taste
.
Hinweis
Bitte achten Sie darauf,dass Datum und
Uhrzeit korrekt eingestellt sind, damit alle
3-Dienste einwandfrei funktionieren.
3. Wählen Sie mit den Links/Rechts
-Navigationstasten das gewünschte
Datumsformat aus.
57
Einstellungen
Datum/Zeit autom.akt.
Aktivieren Sie die Option für die automatische
Einstellung des Datums und der Uhrzeit, um
Datum und Uhrzeit automatisch auf die
aktuelle Zeitzone einzustellen. Sie haben die
Möglichkeit, die Einstellungen vor der
automatischen Aktualisierung zunächst zu
bestätigen. Wählen Sie hierfür die
entsprechende Option.
Sommerzeit
Mit dieser Funktion wird die Sommerzeit
aktiviert. Wenn Sie die Einstellung Sommerzeit
aktivieren (Ein), wird die Uhr sofort auf
Sommerzeit umgestellt(wenn es
z.B.momentan 16:53 Uhr ist, wird nach der
Umstellung auf die Sommerzeit 17:53 Uhr
angezeigt).
Netzwerk
Netz wählen
a Automatisch: Mit dieser Funktion wird
automatisch nach einem Netz gesucht und
das Telefon im Netz registriert. network and
registers the handset to the network.
a Manuell: Mit dieser Funktion können Sie
manuell nach einem Netz suchen und
auswählen, bei welchem Netz Sie sich
registrieren möchten.
58
Netzmodus
Sie können über mehrere aktive
Datenverbindungen gleichzeitig verfügen,
wenn Sie Ihr Telefon in 3G-, 3G-/GSM- und
GSM-Netzen verwenden.
Bevorzugte Netze
Sie können die auf der aktuellen USIM-Karte
gespeicherten Favoritenlisten anzeigen und
bearbeiten.
Flugmodus
Dieser Modus ist für die Verwendung in
Flugzeugen bzw. an Orten, an denen keine
drahtlosen Netzwerke genutzt werden
können, konzipiert. Wenn er aktiviert ist,
können Sie nur die Funktionen verwenden, für
die kein drahtloses Netzwerk benötigt wird.
Wenn der Flugmodus aktiviert ist, wird das
Symbol anstelle der Netzsignalstärke am
Bildschirm angezeigt.
a Ein: Sie können keine Anrufe tätigen oder
empfangen (dies schließt auch Notrufe ein)
oder andere Funktionen nutzen, für die ein
drahtloses Netzwerk benötigt wird.
a Aus: Sie können auf das Netzwerk
zugreifen, indem Sie den Flugmodus
deaktivieren und das Telefon neu starten.
Zugangspunkte
Dieses Menü enthält die Liste der verfügbaren
Zugriffspunkte. Drücken Sie zum Bearbeiten
die Taste
. Jeder Zugriffspunkt besitzt
folgende Eigenschaften:
a Verbindungs-Titel: Der Profilname.
a Übertragungsart: UMTS/CSD/GPRS
a Authentifizierung: Keine Auth./PAP
/CHAP
a Benutzername: Der Benutzername.
a Kennwort: Das Kennwort.
a APN: Die APN-Daten des Dienstanbieters.
59
Einstellungen
Um diese Einstellungen zu ändern, wenden
Sie sich bitte an den Kundendienst von 3.
Sicherheit
In diesem Menü können Sie den PIN-Code
aktivieren. Wenn der PIN-Code aktiviert ist,
werden Sie beim Einschalten des Telefons zur
4. Wenn Sie dreimal einen falschen PIN-Code
eingeben, wird der PIN-Code ungültig.In
diesem Fall müssen Sie den PUK-Code
eingeben, um den PIN-Code
zurückzusetzen.
Hier können Sie den PIN-Code aktivieren.
5. Für die Eingabe des PUK-Codes stehen
Ihnen maximal zehn Versuche zur
Verfügung. Wenn Sie zehnmal einen
falschen PUK-Code eingeben, wird das
Telefon gesperrt. Wenden Sie sich in
diesem Fall zum Entsperren des Telefons
bitte an den Kundendienst von 3.
1. Wählen Sie im Menü Sicherheit die Option
PIN-Anforderung, und drücken Sie die
Taste
.
Um das PIN-Eingabefenster zu verlassen und
zum vorherigen Schritt zurückzukehren,
drücken Sie die BACK-Taste.
Eingabe des PIN-Codes aufgefordert,um eine
unberechtigte Nutzung des Telefons zu
verhindern.
PIN-Anforderung
2. Sie können diese Funktion mit Ein oder
belegen. Wenn diese Funktion aktiviert ist,
ist beim Einschalten des Telefons die
Eingabe des PIN-Codes erforderlich.
60
3. Geben Sie den aktuellen PIN-Code ein, und
drücken Sie die Taste
.
Telefonsperre
Mit dem Sicherheitscode können Sie eine
unberechtigte Nutzung des Telefons
verhindern.
Wenn Sie die Telefonsperre aktivieren (Ein), ist
beim Einschalten des Telefons die Eingabe
des Sicherheitscodes erforderlich.
Für die Telefonsperre stehen folgende
Optionen zur Auswahl:Beim Einschalten, Bei
USIM-Wechsel, Sofort und Aus.
Codes ändern
Sie können den PIN-Code, den PIN2-Code,
den Sicherheitscode und das Sperrkennwort
ändern.
Hinweis
Wenn Sie den voreingestellten Code ändern
und den neuen Code vergessen,wenden Sie
sich bitte an den Händler,bei dem Sie das
Telefon erworben haben. Er kann das Telefon
entsperren bzw. das Problem beheben.
1. Wählen Sie im Menü für die
Sicherheitseinstellungen die Option
Codes ändern, und drücken Sie die
Taste
.
2. Wählen Sie PIN bzw. PIN2, und drücken
Sie die Taste
.
3. Geben Sie den aktuellen PIN-bzw.
PIN2-Code ein und anschließend einen
neuen PIN-bzw. PIN2-Code. Wenn Sie
dreimal einen falschen PIN-bzw.
PIN2-Code eingeben, wird der PIN- bzw.
PIN2-Code ungültig. In diesem Fall
müssen Sie den PUK-bzw. PUK2-Code
eingeben, um den PIN-bzw. PIN2-Code
zurückzusetzen.
4. Wenn Sie zehnmal einen falschen
PUK-Code eingeben, wird das Telefon
gesperrt. Wenden Sie sich in diesem Fall
zum Entsperren des Telefons bitte an
den Kundendienst von 3.
a PIN/PIN2-Code: In diesem Menü können
Sie den PIN-Code bzw. den PIN2-Code
ändern.
61
Einstellungen
a Sicherheitscode: In diesem Menü können
Sie den Sicherheitscode ändern. Anders als
beim PIN-und PIN2-Code ist die Zahl der
Eingabeversuche für den Sicherheitscode
nicht beschränkt.
Energiesparmodus
Durch diese Einstellung wird die Display
Helligkeit herabgesetzt wodurch die
Stanby-Zeit erhöht wird.
Sprache
Geheimnotizen und SMS-und
MMS-Nachrichten verwendet wird.
Mit dieser Funktion können Sie die
verwendete Sprache auswählen.
Multimediaspeicher
Speicherstatus
In diesem Menü können Sie die
Speichernutzung des Mobiltelefons und der
USIM-Karte überprüfen. Sie können so
ermitteln, wie viel Speicherplatz für das
Telefonbuch, den Terminkalender, Aufgaben,
62
Mit dieser Funktion können Sie die Belegung
des Benutzerspeichers Ihres Mobiltelefons
überprüfen.
Datenbank-Speicher
Diese Funktion zeigt an, wie viel Speicherplatz
für den Benutzer reserviert ist.
USIM-Speicher
Einst. zurücksetzen
Mit dieser Funktion können Sie die Belegung
des Benutzerspeichers auf der USIM-Karte
überprüfen.
Mit dieser Funktion können Sie alle
Einstellungen auf die werkseitigen
Einstellungen zurücksetzen.
Speicherkarte
Mit dieser Funktion können Sie die
Speicherbelegung auf der externen Karte
einsehen.
Speicherkarte formatieren
Mit dieser Funktion wird der externe Speicher
formatiert.
Mobile-Info
In diesem Menü können Sie Informationen zur
Softwareversion anzeigen.
63
Browser
4
Browser
a
Vorwärts: Wechselt zur nächsten
Seite.
a
Neu laden: Lädt die aktuelle Seite
erneut.
a
Zur Startseite: Wechselt wieder zur
Startseite.
a
URL aufrufen: Stellt nach dem
Bearbeiten eine Verbindung zur
angegebenen URL her.
Um den Browser im Standby-Modus zu
starten, drücken Sie die Taste
und
halten Sie sie gedrückt.
a
Lesezeichen: Zum Hinzufügen und
Speichern der aktuellen Seite zu den
Favoriten und zum Anzeigen der
gespeicherten Favoriten.
Startseite
a
Einstellungen: Zum Anpassen der
Browser-Einstellungen (z.B.Cache
löschen, Sitzungs-Info, Cookie
löschen).
Mit 3 steht Ihnen eine Welt voller
Kommunikation, Informationen und
Unterhaltung offen.
Sie können Wegbeschreibungen für größere
Städte abrufen, die aktuellsten Nachrichten
erhalten, die neusten Infos zur Bundesliga
bekommen und vieles mehr.
Der Browser ist in Gebieten mit 3G-Netz
verfügbar.
Wählen Sie im Browsermenü Startseite,und
drücken Sie die Taste
.
Wenn Sie die aktuelle Seite erneut laden
möchten, drücken Sie die rechte
Auswahltaste [Reload] (Erneut laden).
a
66
Zurück: Wechselt zur vorherigen Seite.
Das folgende Beispiel illustriert diese Funktion.
1. Navigationsseite A>Seite B>Seite C>
Seite D
2. Wenn Sie auf Seite D Zurück wählen,
gelangen Sie wieder zur Seite C.
3. Wenn Sie auf Seite C Zurück
wählen,gelangen Sie zur Seite B. Wenn Sie
jedoch Vorwärts wählen,gelangen Sie
wieder zur Seite D.
Lesezeichen
Mit dieser Funktion können Sie häufig
aufgerufene Seiten als Favoriten speichern
und die Favoriten bearbeiten.
Neu hinzufügen
Fügt der Favoritenliste einen neuen Eintrag
hinzu.
Bearbeiten
Zum Bearbeiten und Speichern von Namen
und Adresse des ausgewählten Favoriten.
Markieren
Mit dieser Funktion können Sie die
ausgewählte Seite markieren oder die
Markierung aufheben.
Verbinden
Mit dieser Funktion können Sie auf die
ausgewählte Site zugreifen.
Löschen
Löscht den ausgewählten Favoriten.
Senden
Gespeicherte Seiten
Die ausgewählte Bookmark-URL kann als
Textnachricht, Multimedia-Nachricht oder
E-Mail gesendet werden.
Speichert die angezeigte Seite als
Offline-Datei. Sie können maximal 20 Seiten
speichern.
67
Browser
URL aufrufen
Stellen Sie nach dem Bearbeiten eine
Verbindung mit der entsprechenden URL her.
Sicherheitszertifikate
a Zertifikate: Es wird eine Liste der
verfügbaren Sicherheitszertifikate
angezeigt. a Sitzung gelöscht Beendet die
Sicherheitsverbindung.
a Sitzung löschen: Ich werde erlauben,
dass Sie die Sicherheitsverbindung
schließen.
Einstellungen
Profile
Wählen Sie das entsprechende Profil aus,
indem Sie die Taste
drücken. Dadurch
wird das Profil aktiviert, um den Start des
Browsers einzuleiten.
68
Zeichencodierung
Legt den Standardzeichensatz fest. Folgende
Optionen sind verfügbar.
: Automatisch, English(ASCII), English(ISO),
English(LATIN), Unicode(UCS2 BE),
Unicode(UCS2 LE), Unicode(UCS2 Auto),
Unicode(UTF-16 BE), Unicode(UTF-16 LE),
Unicode(UTF-16 Auto), Unicode(UTF-8).
Scrolling
Hiermit legen Sie die Bildlaufgeschwindigkeit
fest, indem Sie die Zahl der zu
durchlaufenden Zeilen angeben. Wählen Sie 1
Zeile, 2 Zeilen oder 3 Zeilen aus.
Bilder anzeigen
Ermöglicht das Aktivieren bzw. Deaktivieren
der Bildanzeige beim Durchsuchen.
Ihrem Mobiltelefon speichern. Wenn eine
Seite im Cache gespeichert ist, wird beim
erneuten Aufrufen der gleichen Seite die
Ladegeschwindigkeit erheblich beschleunigt.
Cookies
Das Aktivieren von Cookies ermöglicht Ihnen
das Speichern von Cookies, die vom Server
gesendet werden. Das Deaktivieren dieser
Funktion verhindert, dass Cookies auf Ihrem
Telefon gespeichert werden.
Hinweis
Das Aktivieren dieser Funktion verzögert die
Anzeige von Bildern, bis die Übertragung
abgeschlossen ist. Das Deaktivieren dieser
Funktion verhindert, dass der Browser Bilder
herunterlädt, und sorgt so für eine schnellere
Übertragung.
Cache löschen
Löscht alle vorher im Cache gespeicherten
Webseiten.
Cookies löschen
Löscht alle vorher gespeicherten Cookies.
Cache
Durch das Aktivieren des Cache können Sie
Seiten, auf die Sie zugegriffen haben, auf
69
Browser
Live Streaming
OPTIONEN
Diese Anwendung gibt Live Streaming wieder.
Dazu starten Sie den Browser, greifen auf die
Entertainment-Dienste zu und suchen nach
einem Live Streaming-Menu. Drücken Sie
anschließend das Symbol fur Live Streaming,
um die Wiedergabe zu starten. Durch Drücken
des Symbols fur Live Streaming zeigt der
Mobil-Terminal das Live Streaming automatisch
an.
Drücken Sie die linke Auswahltaste [Options]
(Opt.), um die folgenden Popup-Menüs
anzuzeigen.
VCR-Steuerung
Wenn es sich um ein Live Streaming handelt,
wird die VCR-Steuerung mit einer
Fortschrittsleiste im Mobil-Terminal angezeigt.
1. Taste
: Wiedergabe und Pause
(abwechselnd).
2. Taste Mute/unmute (Stummschaltung/
Stummschaltung aus): Zeitweilige
Stummschaltung des Tons ein-bzw.
ausschalten.
70
1. Inhaltsinfo.: Zeigt Informationen über den
aktuell angezeigten Inhalt des
Streaming-Servers an.
2. Videogröße: Normal/Querformat (für
normale Videos) oder
Normal/Zoom/Querformat (für kleine
Videos)
3. Taste Mute/unmute (Stummschaltung/
Stummschaltung aus): Zeitweilige
Stummschaltung des Tons
ein-bzw.ausschalten.
Normal Streaming
Normal Streaming ist ähnlich wie Live
Streaming. Dazu starten Sie den Browser,
greifen auf die Entertainment-Dienste zu und
wählen das Normal Streaming-Menu aus, wie
beispielsweise Nachrichten,
Börseninformationen, Musik, Wetter usw.
VCR-Steuerung
Wenn es sich nicht um ein Live Streaming
handelt, wird die VCR-Steuerung mit einer
Fortschrittsleiste der aktuellen Spielzeit im
Mobil-Terminal angezeigt.
1. Taste
: Wiedergabe und Pause
(abwechselnd).
2. Tasten Rechts/Links: Mit diesen Tasten
können Sie schneller vor-und zurückspulen
Im folgenden Beispiel werden die
Funktionen des Menüs [FF/REW]
((FW/RW)dargestellt.
AWird die Taste [FF/REW] ((FW/RW)während
der Wiedergabe des Streaming gedrückt,
wird das Video angehalten.
AWird die Taste [FF/REW] ((FW/RW)mehrfach
gedrückt, zeigt der Mobil-Terminal die neue
Spielzeit und den Fortschrittsbalken
gleichzeitig an. (Sie können die neue
Spielzeit mit der Taste [FF/REW]
((FW/RW)auswählen.)
AWird keine weitere Taste gedrückt, wird das
Streaming am neuen Zeitpunkt gestartet.
3. Taste Mute/unmute (Stummschaltung/
Stummschaltung aus): Zeitweilige
Stummschaltung des Tons
ein-bzw.ausschalten.
Funktion OPTIONEN siehe Live Streaming.
71
Nachrichten
5
Nachrichten
Nachricht erstellen
SMS
Öffnen Sie das Menü Nachrichten,
beispielsweise durch Drücken der
entsprechenden Shortcut-Taste. Wählen Sie
dann Nachricht erstellen und anschließend
SMS.
Sie können SMS-Nachrichten erstellen und
bearbeiten, die eine Länge von jeweils
maximal 160 Zeichen haben können.
Außerdem können bis zu 7 SMS-Nachrichten
miteinander verknüpft sein.
1. Drücken Sie die Taste
[Kontakte].
Wählen Sie dann Telefonbuch, um den
Empfänger aus der Liste gesendeter
Nachrichten bzw. den Kontakten
auszuwählen.
2. Wenn Sie mit der Texteingabe beginnen,
wird dafür ein neues Fenster geöffnet.
Drücken Sie die linke Auswahltaste
[Opt.]/[Einfügen] oder
, um Emoticons,
74
Vorlagen und Telefonnummern aus den
Kontakten einzugeben. Die
dient zum
Eingeben verschiedener Symbole und
Sonderzeichen.
3. Nach dem Versenden wird die Nachricht im
Nachrichtenausgang gespeichert. Wenn die
Nachricht nicht gesendet wurde, verbleibt
sie im Postausgang und weist einen
Fehlerstatus auf.
MMS
Erstellen einer MMS
Öffnen Sie das Menü Nachrichten, indem Sie
im Hauptmenü Nachrichten wählen oder die
entsprechende Shortcut-Taste drücken.
Wählen Sie dann Nachr. schreiben und
anschließend MMS, um eine MMS-Nachricht
zu erstellen. Mit einer MMS-Nachricht können
Sie ganz einfach Bilder versenden, indem Sie
das gewünschte Bild aus dem Album oder
direkt aus dem Menü Multimedia an die
Nachricht anhängen.
MMS
1. Erstellen Sie eine MMS-Nachricht.
2. Wählen Sie im Menü Nachr.schreiben die
Option MMS, und drücken Sie die
Taste
.
3. Um das MMS-Nachrichtenfeld zu
bearbeiten, drücken Sie die
Ab-Navigationstaste.
4. Setzen Sie den Cursor in das Feld An, und
geben Sie den Empfänger ein. Sie können
dazu entweder eine Telefonnummer oder
eine E-Mail-Adresse verwenden. Um die
Kontakte zu durchsuchen, drücken Sie die
linke Auswahltaste [Opt.]. Nachdem Sie
einen Empfänger eingegeben haben, wird
ein zusätzliches Feld geöffnet, in das Sie
weitere Empfänger eintragen können.
75
Nachrichten
5. Setzen Sie den Cursor in das Feld Titel,
und geben Sie den Nachrichtentitel ein. Sie
können eine Vorlage oder ein Emoticon
auswählen und eingeben, indem Sie die
linke Auswahltaste [Optionen] drücken
oder die Taste
[Einfügen] verwenden.
6. Sie können jedem Dia etwas hinzufügen, es
löschen oder bearbeiten, indem Sie das
entsprechende Textfeld markieren.
7. Wenn Sie die MMS-Nachricht als Entwurf
speichern möchten, drücken Sie während
der Erstellung die linke Auswahltaste [Opt.].
8. Um die MMS-Nachricht als Vorschau
anzuzeigen, drücken Sie während der
Erstellung ebenfalls die linke Auswahltaste
[Opt.].
76
a Einfügen: Fügt Dias, Bilder, Videos,
Audiodateien, Vorlagen und Namen oder
Nummern aus den Kontakten ein.
a Senden: Versendet die erstellte
MMS-Nachricht zur gewünschten Zeit.
a Als Entwurf speichern: Speichert die
erstellte Multimedia-Nachricht in
„Entwürfe“.
a Vorschau: Zeigt die erstellte
MMS-Nachricht vor dem Versenden an.
a Objekte anzeigen: Zeigt die Liste der
angehängten Dateien an.
a Folie einstellen: Ändert die Diadauer
jedes Dias.
9. Wenn die Nachricht fertig ist, drücken Sie
die Taste
.
a Entfernen: Ändert die Anzeigedauer, die
Textfarbe und Hintergrundfarbe des
entsprechenden Dias.
10. Drücken Sie die Taste, um eine Antwort
auf die Nachricht zu erstellen.
a Zu Folie wechseln: Navigiert direkt zum
ausgewählten Dia.
a Wörterbuch: Wählt Wörterbuchmodus
aus.
a Zu Wörterb. hinz.: Fügt die
Zeichenfolge dem Wörterbuch hinzu.
MMS-Nachrichten als Vorschau oder
Entwurf anzeigen
1. Sie können erstellte MMS-Nachrichten als
Vorschau anzeigen.
2. Wenn die Nachricht zu lang ist,um ganz auf
dem Display angezeigt zu werden, können
Sie mit den Auf-/Ab-Navigationstasten
durch die Nachricht blättern.
3. Um die Wiedergabe der Nachricht zu
unterbrechen, drücken Sie die Taste
Mit der Taste
können Sie die
Wiedergabe erneut starten.
4. Wenn an die MMS-Nachricht eine
Audio-oder Videodatei angehängt ist,
können Sie die Stummschaltung durch
Drücken der rechten Auswahltaste
[Stumm ] bzw. [Stumm aus] aktivieren und
deaktivieren.
MMS-Nachrichten im Nachrichteneingang
und Nachrichtenausgang anzeigen
1. Wählen Sie die MMS-Nachricht aus, deren
Inhalte Sie anzeigen möchten.
2. Wenn die Nachricht zu lang ist, um ganz
auf dem Display angezeigt zu werden,
können Sie mit den
Auf-/Ab-Navigationstasten durch die
Nachricht blättern.
3. Um die Wiedergabe der Nachricht zu
unterbrechen, drücken Sie die Taste
Mit der Taste
können Sie die
Wiedergabe erneut starten.
4. Wenn an die MMS-Nachricht eine
Audio-oder Videodatei angehängt ist,
können Sie die Stummschaltung durch
Drücken der rechten Auswahltaste [Stumm]
aktivieren. Um die Stummschaltung zu
deaktivieren, drücken Sie erneut die rechte
77
Nachrichten
Auswahltaste [Stumm aus]. Wenn die
Multimedia-Nachricht eine URL enthält,
können Sie eine Verbindung zu der Seite
aufbauen.
Wenn Sie die Verbindung unterbrechen
möchten, drücken Sie die Taste
.Wenn
Sie andererseits die
Auf-/Ab-Navigationstaste drücken,wird die
Diashow automatisch angehalten, und die
Menüoption der rechten Auswahltaste
ändert sich zu Link, wenn im Dia eine URL
enthalten ist.
5. Mit den Links-/Rechts-Navigationstasten
können Sie die gewünschte Nachricht
auswählen.
6. Um die Nachricht wiederzugeben, drücken
Sie die Taste
.
7. Drücken Sie die Taste, um eine Antwort auf
die Nachricht zu erstellen.
a Pause/Wiedergabe: Hält die
ausgewählte Nachricht an bzw. gibt sie
wieder.
78
a Antworten: Erstellt eine Antwort auf die
ausgewählte Nachricht.
a Weiterleiten: Leitet die ausgewählte
Nachricht weiter.
a Absender speichern: Speichert die
Nummer in den Kontakten.
a Nachricht erstellen: Erstellt eine neue
Nachricht.
a Verwenden: Extrahiert die in der
Textnachricht enthaltene
Telefonnummer, E-Mail- oder
Internetadresse.
a Objekte anzeigen: Zeigt die Liste der
Anhänge an.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Nachricht.
a Zu Folie wechseln: Wechselt zum
ausgewählten Dia.
a Detailansicht: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Nachricht an.
E-Mail
Um eine E-Mail zu versenden, richten Sie
zuerst ein E-Mail-Konto ein.
Erstellen einer E-Mail
1. Wählen Sie im Menü Nachr.schreiben die
Option E-Mail.
2. Sie können bis zu 20 Adressen in die Felder
An, Cc und Bcc eingeben.
Tipp
Um das Zeichen @ einzugeben, drücken Sie
die Taste
[Symbol] und anschließend die
Zifferntaste 9.
3. Geben Sie den Titel der E-Mail in das Feld
Betreff ein.
4. Geben Sie den Inhalt der E-Mail in das Feld
Nachricht ein.
5. Geben Sie im Feld Anhängen bis zu zwei
Dateien an, die an die E-Mail angefügt
werden sollen.
6. Wenn Sie die E-Mail erstellt haben, drücken
Sie die Taste
. Sie können die
Nachricht an den Postausgang senden, um
sie im Hintergrund zu senden.
Eingang
1. Sie können gespeicherte Nachrichten
anzeigen. Wählen Sie dazu eine Nachricht
aus, und drücken Sie anschließend die
Taste
.
79
Nachrichten
2. Um die vorherige bzw. die folgende
Nachricht anzuzeigen, drücken Sie die linke
bzw. rechte Navigationstaste.
a Markieren: Markiert die ausgewählte
Nachricht bzw. hebt die Markierung auf.
3. Um eine MMS anzuzeigen, wählen Sie im
Nachrichtenfenster Abrufen. Die Nachricht
wird abgerufen und anschließend
angezeigt.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Nachricht.
4. Durch Drücken der linken Auswahltaste
[Opt.] öffnen Sie ein Popup-Menü mit
folgenden Funktionen.
a Antworten: Erstellt eine Antwort auf die
ausgewählte Nachricht.
a Weiterleiten: Sie können die
ausgewählte Nachricht weiterleiten.
a Ansicht: Zeigt die ausgewählte
Nachricht an.
a Nachricht erstellen: Sie können eine
neue Nachricht verfassen.
a Absender speichern: Sie können die
Absenderadresse in die Kontakte
speichern.
80
a Filter: Zeigt die gefilterten Nachrichten an.
a Verschieben: Verschiebt die
ausgewählte Nachricht.
a Kopieren: Kopiert die ausgewählte
Nachricht.
a Information: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Nachricht an.
E-Mail
1. Wählen Sie E-Mail.
2. Wählen Sie 3Email, um Nachrichten aus der
Serverliste abzurufen.
3. Um neue Nachrichten abzurufen, wählen
Sie in der Liste mit den Betreffzeilen
zunächst die Option zum Abrufen, um die
neue Betreffliste abzurufen.
4. Wählen Sie aus den abgerufenen
Betreffzeilen dann eine Nachricht aus,
deren Inhalte vom Server abgerufen werden
sollen.
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen.
a Antworten: Sie können eine Antwort auf
die ausgewählte Nachricht erstellen.
a Weiterleiten: Sie können die
ausgewählte Nachricht weiterleiten.
a Verwenden
a Absender speichern: Sie können die
Absenderadresse in die Kontakte
speichern.
- Nummer: Extrahiert die im
Nachrichtentext enthaltene
Telefonnummer.
a Nachricht erstellen: Sie können eine
neue Nachricht per SMS, MMS und
E-Mail versenden.
- E-Mail-Adresse: Zeigt bis zu 10
E-Mail-Adressen an, die im Text der
Nachricht enthalten sind. Sie können
eine Nachricht an die Adresse senden
oder die Adresse als Kontakt
speichern.
81
Nachrichten
- Internetadresse: Zeigt bis zu 10 URLs
an, die im Text der Nachricht enthalten
sind. Sie können eine Verbindung zu
der entsprechenden URL herstellen
oder sie als Lesezeichen speichern.
a Anhang anzeigen: Zeigt die Liste der
Anhänge an.
a Empfänger anzeigen: Zeigt die
Adressen in den Feldern „An“, „CC“ und
„BCC“ an.
a Löschen: Sie können die ausgewählte
Nachricht löschen.
Entwürfe
82
a Bearbeiten: Öffnet die ausgewählte
Nachricht zum Bearbeiten.
a Senden: Versendet die erstellte
Nachricht zur gewunschten Zeit.
a Nachricht erstellen: Erstellt eine neue
Nachricht.
a Markieren: Markiert die ausgewählte
Nachricht bzw. hebt die Markierung auf.
a Filter: Zeigt die gefilterten Nachrichten
an.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Nachricht.
a Information: Zeigt Informationen zur
ausgewahlten Nachricht an.
1. Sie können gespeicherte Nachrichten
bearbeiten. Wählen Sie dazu eine Nachricht
aus, und drücken Sie anschließend die
Taste
.
Ausgang - Nachrichten, die sich in der
2. Durch Drücken der linken Auswahltaste
[Opt.] öffnen Sie ein Popup-Menü mit
folgenden Funktionen.
Im Postausgang werden Nachrichten temporär
gespeichert. Wenn Sie die Sendetaste drücken,
wird die entsprechende Nachricht in den
Warteschlange befinden
Postausgang verschoben. Von dort wird sie
dann gesendet. Falls der Sendevorgang
fehlschlägt, versucht das System, die Nachricht
erneut zu senden. Nach drei Fehlversuchen wird
die Nachricht nicht mehr automatisch gesendet.
Um die Nachricht nach drei Fehlversuchen zu
senden, drücken Sie die Sendetaste im Menü
„Optionen“.
Fehlgeschlagen: Die maximale Anzahl an
Sendeversuchen wurde erreicht. Der
Sendevorgang ist fehlgeschlagen. Öffnen Sie in
diesem Fall die Nachricht, und prüfen Sie, ob
die Sendeoptionen richtig eingestellt sind.
Gesendete
1. Sie können gespeicherte Nachrichten
bearbeiten. Wählen Sie dazu eine Nachricht
aus, und drücken Sie anschließend die
Taste
.
2. Um die vorherige bzw. die folgende
Nachricht anzuzeigen, drücken Sie die linke
bzw. rechte Navigationstaste.
3. Durch Drücken der linken Auswahltaste
[Opt.] öffnen Sie ein Popup-Menü mit
folgenden Funktionen.
a Antworten: Erstellt eine Antwort auf die
ausgewählte Nachricht.
a Weiterleiten: Leitet die ausgewählte
Nachricht weiter.
a Ansicht: Zeigt die ausgewählte
Nachricht an.
a Bearbeiten: Sie können die
ausgewählte Nachricht bearbeiten.
a Nachricht erstellen: Sie können eine
neue Nachricht verfassen.
a Absender speichern: Speichert die
Absenderadresse in die Kontakte.
a Markieren: Markiert die ausgewählte
Nachricht bzw. hebt die Markierung auf.
a Filter: Zeigt die gefilterten Nachrichten
an.
83
Nachrichten
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Nachricht.
Einstellungen
a Verschieben: Verschiebt die
ausgewählte Nachricht.
SMS
a Kopieren: Kopiert die ausgewählte
Nachricht.
a Information: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Nachricht an.
Vorlagen
Sie können häufig verwendete Formulierungen
hinzufügen, bearbeiten und löschen.
Emoticon
Sie können häufig verwendete Emoticons
hinzufügen, bearbeiten und löschen.
Häufig gebrauchte Emoticons können Sie
vorab im Eingabefenster speichern.
84
SMS-Zentrale
Die Nummer der SMS-Zentrale ist in Ihrem
3-Mobiltelefon voreingestellt. Änderungen sind
daher nicht erforderlich. Wenn Sie die
Nummer versehentlich geändert oder gelöscht
haben, wenden Sie sich bitte an den
Kundendienst von 3.
Statusanforderung
Zum Aktivieren/Deaktivieren der
Berichtsfunktion.Wenn diese Funktion aktiviert
ist,werden Ihnen Übertragungsberichte
zugesendet.
Gültigkeit
Mit dieser Option können Sie festlegen, wie
lange Ihre Nachrichten in der SMS-Zentrale
gespeichert werden sollen, während versucht
wird, sie an den Empfänger zu übertragen.
MMS
Wählen Sie im Menü Einstellungen die Option
für MMS, um Einstellungen für MMS
vorzunehmen.
Übertragungsber.
In diesem Menü können Sie festlegen, ob vom
Empfänger einer Nachricht eine
Empfangsbestätigung angefordert werden
soll. Sie können hier ebenfalls festlegen, ob an
den Absender einer Nachricht eine
Empfangsbestätigung gesendet werden darf.
- Bericht anfordern: Legt fest, ob für
gesendete MMS eine Empfangsbestätigung
angefordert werden soll.
Lesebestätigung angefordert werden soll. Sie
können hier ebenfalls festlegen, ob an den
Absender einer Nachricht eine
Lesebestätigung gesendet werden darf.
- Lesebest. anfordern: Legt fest, ob für
gesendete MMS-Nachrichten eine
Lesebestätigung angefordert werden soll.
- Antwort zulassen: Legt fest, ob
angeforderte Lesebestätigungen gesendet
werden dürfen.
Priorität
Sie können die Prioritätsstufe der Nachrichten
auswählen (Niedrig, Normal, Hoch).
Gültigkeit
- Bericht zulassen: Legt fest, ob angeforderte
Empfangsbestätigungen gesendet werden
dürfen.
In diesem Menü können Sie festlegen, wie
lange eine gesendete MMS gültig bleibt. Die
Nachricht
Lesbestätigung
In diesem Menü können Sie festlegen, ob
vom Empfänger einer Nachricht eine
85
Nachrichten
Foliendauer
Mit diesem Menü können Sie festlegen, wie
lange jede Seite in einer von Ihnen erstellten
MMS angezeigt werden soll.
MMS Zentrale
Die Daten des Multimedia-Gateways sind auf
Ihrem Mobiltelefon vorgespeichert und sollten
nicht verändert werden. Wenn Sie die Daten
versehentlich geändert oder gelöscht haben,
wenden Sie sich bitte an den Kundendienst
von 3.
Sie können der MMS-Nachricht ein Profil
hinzufügen oder bearbeiten, sofern es sich
nicht um das Standardprofil handelt.
E-Mail
In diesem Menü können Sie ein E-Mail-Konto
hinzufügen, bearbeiten und löschen. Um ein
E-Mail-Konto einzurichten, gehen Sie wie folgt
vor:
86
1. Drücken Sie im Standby-Modus die Taste
Wählen Sie dann Nachrichten/
/Einstellungen/E-Mail.
2. Drücken Sie die rechte Auswahltaste
[Bearb.]
3. Geben Sie die Detailinformationen
ein:Benutzername(Ihre Telefonnummer mit
Landesvorwahl), Kennwort,
E-Mail-Adresse, Antwort E-Mail-Adresse.
4. Um die Eingaben zu bestätigen, drücken
Sie die linke Auswahltaste [Fertig].
Videomail-Nr.
Nachdem Sie die Details aller Konten
eingegeben haben, können Sie über die
Mailbox Nachrichten von diesen Konten
abrufen.
Mit diesem Menü können Sie Video-Mails
abrufen, sofern diese Funktion von Ihrem
Netzanbieter unterstützt wird. Genauere
Informationen zu den angebotenen Diensten
und zu den notwendigen Telefoneinstellungen
erhalten Sie von Ihrem Netzanbieter.
Um eine E-Mail abzurufen, gehen Sie wie folgt
vor.
Sprachmitteilung
1. Wählen Sie den Mail-Server aus, von dem
Sie Nachrichten abrufen möchten.
2. Wählen Sie die gewünschte E-Mail mit den
Navigationstasten aus.
3. Drücken Sie die rechte Auswahltaste
[Abrufen] oder [Synchr.]
4. Drücken Sie die Taste
Mit diesem Menü können Sie
Sprachmitteilungen abrufen, sofern diese
Funktion von Ihrem Netzanbieter unterstützt
wird. Genauere Informationen zu den
angebotenen Diensten und zu den
notwendigen Telefoneinstellungen erhalten Sie
von Ihrem Netzanbieter.
.
wird nur für die angegebene Dauer auf dem
MMS-Server gespeichert.
87
Nachrichten
ExpressLink
Sie können ExpressLink-Nachrichten von
WAP-Dienstanbietern empfangen.
ExpressLink beinhaltet Benachrichtigungen
wie beispielsweise aktuelle Nachrichten und
kann eine Textnachricht oder die Adresse
eines WAP-Dienstanbieters enthalten. Für
Informationen über Verfügbarkeit und
Anmeldung wenden Sie sich bitte an Ihren
WAP-Dienstanbieter.
Info Service
Info Service-Mitteilungen sind
Textmitteilungen, die über das Netz an
GSM-Nutzer gesendet werden. Sie bieten
allgemeine Informationen wie z. B.
Wetterberichte, Verkehrsnachrichten,
Taxi-Service, Apotheken oder Aktienkurse.
Jedem Informationstyp ist eine Nummer
zugeordnet, die Sie bei Ihrem Dienstanbieter
erhalten. Wenn Sie eine Infoservice-Mitteilung
erhalten, wird eine Popup-Meldung auf dem
88
Display angezeigt, um Sie auf den Eingang
einer neuen Infoservice-Mitteilung
hinzuweisen, oder die Mitteilung wird direkt
angezeigt.
Eigene Dateien
6
Eigene Dateien
Meine Bilder
Mit diesem Menüpunkt öffnen Sie eine
Anwendung, mit der Sie Standbilder anzeigen
können. Die auf dem Mobiltelefon
gespeicherten Bilder werden durch
Miniaturen dargestellt. Wählen Sie eine
Miniatur aus, um das Bild vergrößert
anzuzeigen.
Hinweis
Funktionen der Option „Bild bearb.“
funktionieren möglicherweise aufgrund großer
Bildgröße oder unzureichender interner
Telefonressourcen nicht ordnungsgemäß.
Beispielsweise ist das Drehen von Bildern, die
größer als 640 x 480 sind, nicht möglich.
In der Bilderliste öffnen Sie durch Drücken
der linken Auswahltaste [Opt.] ein
Popup-Menü mit folgenden Funktionen:
a Ansicht: Sie können das ausgewählte Bild
anzeigen.
90
a Neuer Ordner: Sie können einen neuen
Ordner erstellen.
a Senden: Das ausgewählte Bild kann über
MMS, E-Mail und Bluetooth gesendet
werden.
a GIF-Animation erstellen: Sie können eine
Animationsdatei mit den in der Liste
ausgewählten Bildern erstellen.
a Datei
- Verschieben: Die Datei kann in einen
anderen Ordner verschoben werden.
a Diashow: Startet die Wiedergabe der
Diashow.
a Sortieren nach: Sortiert die Bilder.
- Kopieren: Die Datei kann in einen
anderen Ordner kopiert werden.
a Listenansicht/Rasteransicht: Sie können
den Stil festlegen.
- Umbenennen: Das Bild kann umbenannt
werden.
a Speicherstatus: Zeigt die aktuelle
Speicherbelegung an.
- Bearbeiten: Sie können das Bild
bearbeiten.
- Info: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Bilddatei an.
a Löschen: Löscht das ausgewählte Foto.
a Markieren: Markiert die ausgewählte
Nachricht bzw. hebt die Markierung auf.
a Zuweisen Innen: Sie können ein Bild als
Bildschirmthema auswählen (Hintergrund,
Abg. Anruf, Einschalten, Ausschalten).
a Zuweisen Aussen: Sie können ein Bild als
Bildschirmthema auswählen (Hintergrund,
Abg. Anruf).
In der Bilderliste öffnen Sie durch Drücken
der linken Auswahltaste [Opt.] ein
Popup-Menü mit folgenden Funktionen:
a Senden: Hängt das ausgewählte Bild an
eine Nachricht an, die Sie dann versenden
können.
a Datei
- Umbenennen: Sie können das Bild
umbenennen.
- Bearbeiten: Sie können das Bild
bearbeiten.
91
Eigene Dateien
- Dateiinfo: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Bilddatei an.
a Löschen: Löscht das ausgewählte Foto.
a Vollbild: Zeigt das ausgewählte Bild in
maximaler LCD-Größe an.
a Zoom: Vergrößert/verkleinert das Bild.
a Original-Größe: Vergrößert bzw.
verkleinert die Originalgröße des Bildes.
a Zur Liste: Wechselt zur Anwendungsliste.
a Zuweisen Innen: Sie können ein Bild als
Bildschirmthema auswählen (Hintergrund,
Ausgehender Anruf, Einschalten,
Ausschalten).
a Zuweisen Aussen: Sie können ein Bild als
Bildschirmthema auswählen (Hintergrund,
Ausgehender Anruf).
a Diashow: Startet die Wiedergabe der
Diashow.
Meine Videos
Mit dieser Anwendung können Sie
aufgezeichnete Videoclips (.3gp- oder
MPEG4-Dateien) wiedergeben. Wählen Sie
ein Video aus.
Während der Videowiedergabe stehen Ihnen
die folgenden Optionen zur Verfügung.
Dabei sind zwei Fälle zu unterscheiden:
1) Ton aus/Ton ein
2) Pause
92
In der Bilderliste öffnen Sie durch Drücken
der linken Auswahltaste [Opt.] ein
Popup-Menü mit folgenden Funktionen:
a Pause: Hält das ausgewählte Video an.
a Senden: Das ausgewählte Video kann
über MMS und E-Mail gesendet werden.
a Zur Liste: Wechselt zur Anwendungsliste.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Videodatei.
a Zuweisen: Sie können eine Audiodatei als
Tonthema festlegen.
a Vollbild: Aktiviert das ausgewählte Video
zur Anzeige in der Breitansicht. Im
Wiedergabemodus können Sie die Größe
des Videos mit der
-Taste ändern.
a Stumm/Ton ein: Aktiviert/deaktiviert die
Stummschaltung.
a Wdh. einstellen: Wiederholt die
Videodatei.
a Zu Datei
- Vorherige Datei: Gibt die vorherige
Videodatei wieder.
- Nächste Datei: Gibt die nächste
Videodatei wieder.
a Player-Skin: Sie können den
gewünschten Player-Skin auf dem
Hauptbildschirm auswählen.
a Dateiinfo: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Videodatei an.
Pausemodus: Durch Drücken der linken
Auswahltaste [Opt.] öffnen Sie ein
Popup-Menü mit folgenden Funktionen:
a Wiedergabe: Gibt die ausgewählte
Videodatei wieder.
a Senden: Das ausgewählte Video kann
über MMS, E-Mail und Bluetooth gesendet
werden.
a Zur Liste: Wechselt zur Anwendungsliste.
93
Eigene Dateien
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Videodatei.
a Zuweisen: Sie können eine Audiodatei als
Tonthema festlegen.
a Stumm/Ton ein: Aktiviert/deaktiviert die
Stummschaltung.
a Aufn.: Aufnehmen eines Einzelbildes aus
der Videodatei.
a Wdh. einstellen: Wiederholt die
Audiodatei.
a Zu Datei
- Vorherige Datei: Gibt die vorherige
Videodatei wieder.
- Nächste Datei: Gibt die nächste
Videodatei wieder.
a Player-Skin: Sie können den
gewünschten Player-Skin auf dem
Hauptbildschirm auswählen.
a Dateiinfo: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Videodatei an.
94
Drücken Sie die linke Auswahltaste [Opt.], um
ein Popup-Menü mit folgenden Funktionen
anzuzeigen:
a Wiedergabe: Wechselt zur
Kameraanwendung, mit der Fotos
aufgenommen werden können.
a Neuer Ordner: Sie können einen neuen
Ordner erstellen.
a Senden: Sie können die ausgewählte
Videodatei an eine Nachricht anhängen
und die Nachricht senden, wenn der Inhalt
nicht geschützt ist.
a Datei
- Verschieben: Die Datei kann in einen
anderen Ordner verschoben werden.
- Kopieren: Die Datei kann in einen
anderen Ordner kopiert werden.
- Umbenennen: Das Bild kann umbenannt
werden.
- Info: Zeigt Informationen zur
ausgewahlten Bilddatei an.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Videodatei.
a Markieren: Markiert die ausgewählte
Nachricht bzw. hebt die Markierung auf.
a Zuweisen: Sie können eine Audiodatei als
Tonthema (Sprachrufton, Videorufton)
festlegen.
a Sortieren nach: Sortiert die Videodateien.
a Listenansicht/Rasteransicht: Sie können
die Ansichtsart als Liste und Raster
festlegen.
a Speicherstatus: Zeigt die aktuelle
Speicherbelegung an.
Meine Sounds
Mit dieser Anwendung können Sie MP3-,
MIDI- und AAC-Dateien wiedergeben. Wählen
Sie die gewünschte Audiodatei in der
Audioliste aus.
Bei der Audiowiedergabe stehen Ihnen die
folgenden Optionen zur Verfügung.
Ton ein: Durch Drücken der linken
Auswahltaste [Opt.] öffnen Sie ein
Popup-Menü mit folgenden Funktionen:
a Pause: Hält das ausgewählte Audiodatei.
a Senden: Die ausgewählte Audiodatei kann
über MMS, E-Mail und Bluetooth gesendet
werden.
95
Eigene Dateien
a Zur Liste: Wechselt zur Anwendungsliste.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Audiodatei.
a Zuweisen: Sie können eine Audiodatei als
Tonthema (Sprachrufton, Videorufton,
Nachrichtenton, Einschalten und
Ausschalten) festlegen.
a Stumm: Aktiviert die Stummschaltung
zeitweilig.
a Wdh. einstellen: Wiederholt die
Audiodatei.
a Zu Datei
- Vorherige Datei: Gibt die vorherige
Audiodatei wieder.
- Nächste Datei: Gibt die nächste
Audiodatei wieder.
a Player-Skin: Sie können den
gewünschten Player-Skin auf dem
Hauptbildschirm auswählen.
96
a Wiederholen (A->): Sie können den
gewünschten Wiederholbereich
auswählen.
a Visueller Effekt: Sie können das
gewünschte Equalizer-Bild auf dem
Hauptbildschirm auswählen.
a Dateiinfo: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Audiodatei an.
Drücken Sie die linke Auswahltaste [Opt.], um
ein Popup-Menü mit folgenden Funktionen
anzuzeigen:
a Wiedergabe: Gibt die ausgewählte
Audiodatei wieder.
a Neuer Ordner: Sie können einen neuen
Ordner erstellen.
a Senden: Das ausgewählte Bild kann über
MMS, E-Mail und Bluetooth gesendet
werden.
a Datei
Meine Anwendungen
- Verschieben: Die Datei kann in einen
anderen Ordner verschoben werden.
Weitere Informationen finden Sie auf Seite
110 (Menü 9 Spiele & mehr).
- Kopieren: Die Datei kann in einen
anderen Ordner kopiert werden.
Mein Bluetooth Ordner
- Umbenennen: Das Bild kann umbenannt
werden.
- Info: Zeigt Informationen zur
ausgewählten Audiodatei an.
a Löschen: Löscht die ausgewählte
Audiodatei.
a Markieren: Markiert die ausgewählte Datei
bzw. hebt die Markierung auf.
a Zuweisen: Sie können eine Audiodatei als
Tonthema (Sprachrufton, Videorufton,
Nachrichtenton, Einschalten und
Ausschalten) festlegen.
a Sortieren nach: Sortiert die Audiodateien.
Diese Option ermöglicht die Anzeige einer
Liste mit gespeicherten Anwendungsdateien
über Bluetooth. Sie können eine
Anwendungsdatei hinzufügen, die auf Ihrem
Telefon oder einer Speicherkarte gespeichert
ist.
Meine Speicherkarte
Wenn in den Kartensteckplatz Ihres Telefons
eine Multimedia-Speicherkarte eingelegt ist,
können Sie Bilder, Töne und Videos auf der
Karte speichern. Im Menü Speicherstatus
können Sie den aktuellen Status des externen
Speichers überprüfen.
a Speicherstatus: Zeigt die aktuelle
Speicherbelegung an.
97
Eigene Dateien
Wiedergabeliste
Diese Option ermöglicht die Anzeige einer
Liste mit gespeicherten Audiodateien.
Sie können eine Audiodatei hinzufügen, die
auf Ihrem Telefon oder einer Speicherkarte
gespeichert ist.
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen:
a Wiedergabe: Gibt die ausgewählte
Audiodatei wieder.
a Neu hinzufügen: Sie können eine neue
Datei aus der Tonliste hinzufügen.
a Alle löschen: Löscht alle gespeicherten
Audiodateien in der Liste.
a Wdh. einstellen: Wählen Sie mithilfe der
Navigationstasten das gewünschte
Wiederholungsintervall.
98
Multimedia
7
Multimedia
Videokamera
Mit dieser Anwendung können Sie einen
Videoclip aufzeichnen.Außerdem können Sie
mit dieser Funktion eine gespeicherte
Videodatei wiedergeben. Aufgezeichnete
Videoclips können Sie in MMS-Nachrichten
oder per E-Mail versenden.
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen.
a Qualität: Legt die Qualität des Videoclips
fest.
a Zoom: Zum Regeln des Zoomfaktors.
a Spiegeln: Legt die Spiegeleinstellung fest.
a Helligkeit: Zum Regeln der Helligkeit.
a Ton: Legt den Ton während einer
Videoaufnahme fest.
a Weißabgleich: Aktiviert den Weißabgleich.
a Nachtmodus: Aktiviert den Nachtmodus.
a Effekt: Legt fest, welcher Spezialeffekt auf
das Foto angewendet wird.
a Dauer: Legt die Aufnahmedauer fest.
100
a Speicher: Legt den Speicherort fest.
Kamera
Mit dieser Anwendung können Sie Fotos
machen.Sie können Fotos in der gewünschten
Größe aufnehmen und in den Kontakten oder
für sonstige Zwecke verwenden. Die
aufgenommenen Fotos können Sie in
MMS-Nachrichten oder per E-Mail versenden.
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen:
a Größe: Bestimmt die Bildgröße.
a Qualität: Bestimmt die Bildqualität.
a Rahmen-Aufnahme: Legt den Rahmen
fest.
a Serienaufnahme: Aktiviert/deaktiviert die
Schnappschuss-Funktion.
a Timer: Regelt die Verzögerung.
a Zoom: Zum Regeln des Zoomfaktors.
a Helligkeit: Zum Regeln der Helligkeit.
a Effekt: Legt fest, welcher Spezialeffekt auf
das Foto angewendet wird.
a Weißabgleich: Aktiviert den Weißabgleich.
a Ton: Legt fest, welcher Ton beim Drücken
des Auslösers zu hören ist.
a Nachtmodus: Aktiviert den Nachtmodus.
a Speicher: Legt den Speicherort fest.
a Spiegeln: Legt die Spiegeleinstellung fest.
101
Multimedia
Hinweis
Wenn Sie ein Bild im Format 1280x960,
640x480, 320x240, Hintergrund, 176x146,
176x144, Außendisplay und Kontakt
aufnehmen, wird es auf der anderen Seite
des Displays in der Vorschau angezeigt.
Sprachaufnahme
Mit dieser Funktion können Sie Sprachnotizen
aufzeichnen.
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen:
a Qualität: Legt die Qualität der Aufnahme
fest.
a Dauer: Legt die Dauer einer
Sprachaufnahme fest.
a Neue Aufnahme: Sie können eine neue
Sprachnachricht aufnehmen.
102
a Eigene Dateien: Zeigt die
aufgenommenen Sprachlisten an.
Kontakte
8
Kontakte
Mit diesem Menü können Sie
Kontaktinformationen speichern und
verwalten. Sie finden hier Funktionen zum
Hinzufügen von neuen Adressen sowie zum
Suchen von gespeicherten
Kontaktinformationen(nach Name,
Telefonnummer und Gruppenzuordnung).
Neu hinzufügen
In diesem Menü können Sie eine neue
Kontaktadresse hinzufügen. Sie können
folgende Informationen eingeben: Name,
Telefonnummer, E-Mail-Adressen,
Gruppenzuordnung, Notizen, Internetadresse,
Rufton sowie ein Bild oder Foto.
Wählen Sie mit den
Links-/Rechts-Navigationstasten aus, ob die
Daten im Telefonspeicher oder im
USIM-Speicher abgelegt werden sollen.
104
Suche
Mit diesem Menü können Sie nach
gespeicherten Kontaktinformationen
suchen.Im Allgemeinen wird die Suche
anhand des Namens ausgeführt.Es ist jedoch
auch möglich, einen Eintrag anhand der
Kontaktadresse
(wahlweise Telefonnummer oder
E-Mail-Adresse)oder der
Gruppenzugehörigkeit zu suchen. Im
Suchfenster wird die aktuelle Suchfunktion
angezeigt sowie die Einträge, die die
eingegebenen Suchbedingungen erfüllen.
Auf dem Display wird für die ausgewählte
Kontaktadresse das gespeicherte Bild
angezeigt. Soll kein Bild/Avatar angezeigt
werden, drücken Sie die linke Auswahltaste
[Opt.], um diese Funktion zu deaktivieren. Auf
diese Weise können Sie auch eine Nummer
aus der Liste anrufen bzw. eine Nachricht an
die ausgewählte Nummer versenden.
Kurzwahl
Anrufergruppe
Mit diesem Menü können Sie die
Kurzwahlnummern konfigurieren. Als Kurzwahl
können Sie die Zahlen zwischen 3 und 9
verwenden. Wenn für einen Kontakt mehrere
Rufnummern eingegeben sind (max.7),
können Sie jeder dieser Nummern eine eigene
Kurzwahl zuweisen. So können einem Kontakt
mehrere Kurzwahlnummern zugeordnet
werden.
Mit diesem Menü können Sie die Gruppen
bearbeiten. Standardmäßig gibt es vier
Gruppen: Freunde, Familie, Kollegen und
Schule. Die Gruppen können Sie bearbeiten
und löschen. Außerdem können Sie den
Gruppen Bilder und Klingeltöne zuordnen.
Wenn ein Anruf von einer Nummer eingeht,die
einer Gruppe zugeordnet ist(und für die kein
eigener Klingelton festgelegt ist), wird der
Gruppenklingelton verwendet.
105
Kontakte
Servicerufnummern
Datenquelle
Mit diesem Menü können Sie eine der von 3
bereitgestellten Nummern anrufen
(Kundendienst, Abrechnungsstelle
usw.).Wählen Sie dazu mit dem Cursor die
gewünschte Nummer aus, und drücken Sie
die Taste
.
Telefon+USIM/Telefon/USIM
Eigene Nummer
Mit dieser Funktion können Sie Ihre auf der
USIM-Karte gespeicherte Telefonnummer
anzeigen. Sie können jedoch weder
Änderungen vornehmen noch Informationen
hinzufügen.
Einstellungen
In diesem Menü können Sie folgende
Anzeigeeinstellungen vornehmen.
106
Bild/Avatar anzeigen
Ein /Aus
Alle kopieren
Mit diesem Menü können Sie alle
gespeicherten Informationen (z.B.Namen,
Telefonnummern)von der USIM-Karte auf das
Mobiltelefon kopieren und umgekehrt.
Dadurch kann es zu doppelten Einträgen
kommen.
ATelefon zu USIM: Zum Kopieren von
Einträgen aus dem Telefonspeicher auf die
USIM-Karte (nicht alle Daten werden
kopiert).
AUSIM zu Telefon: Zum Kopieren von
Einträgen von der USIM-Karte in den
Telefonspeicher.
Alle verschieben
Mit diesem Menü können Sie alle
gespeicherten Informationen (z.B.Namen,
Telefonnummern) von der USIM-Karte auf das
Mobiltelefon verschieben und umgekehrt. Im
Unterschied zur Funktion Alle kopieren
werden die verschobenen Daten nur im
Zielverzeichnis gespeichert, der ursprüngliche
Eintrag wird gelöscht.
ATelefon zu USIM: Zum Verschieben von
Einträgen aus dem Telefonspeicher auf die
USIM-Karte.
AUSIM zu Telefon: Zum Verschieben von
Einträgen von der USIM-Karte in den
Telefonspeicher.
Kontakte löschen
Mit diesem Menüpunkt werden gespeicherte
Kontaktinformationen gelöscht.Sie können
sowohl die im Telefonspeicher als auch die im
USIM-Speicher abgelegten
Kontaktinformationen löschen.
107
Spiele & mehr
9
Spiele & mehr
Mit diesem Menü können Sie
Kontaktinformationen speichern und
verwalten. Sie finden hier Funktionen zum
Hinzufügen von neuen Adressen sowie zum
Suchen von gespeicherten
Kontaktinformationen (nach Name,
Telefonnummer und Gruppenzuordnung).
Sie können Spiele der 3Zone
herunterladen.Die 3Zone können Sie mit der
Taste
aufrufen.
Rufen Sie das Spiele-Symbol auf der Startseite
auf. Auf der Spiele Seite finden Sie eine Liste
der Spiele und können diese auswählen und
herunterladen.
Hinweis
Beachten Sie,dass das Herunterladen von
Spielen mit Kosten verbunden ist.
110
Meine Anwendungen
Dieses Menü dient zum Suchen und Ausführen
von Download-Anwendungen, z.B.Spielen.
Wählen Sie Download, um eine Liste der
Anwendungen anzuzeigen, die bereits
heruntergeladen wurden.
Download
In diesem Menü können Sie die
Spiele-Website direkt aufrufen und die Spiele
suchen bzw. auswählen, die Sie herunterladen
möchten. Diese URL wird im Menü
Einstellungen unter URL Java-Portal
angegeben.
Die Einstellung ist standardmäßig auf die
Spiele-Website der 3Zone eingestellt (die
Einstellung kann auch leer bleiben, wenn Sie
die URL nicht angeben möchten). Wenn Sie
die
Standardeinstellungen ändern möchten,
können Sie die URL des Spiele-Portals im
Menü Einstellungen ändern.
Einstellungen
3. Um das Popup-Menü zu öffnen,drücken Sie
die linke Auswahltaste [Opt.].
Durch Drücken der linken Auswahltaste [Opt.]
öffnen Sie ein Popup-Menü mit folgenden
Funktionen.
Mit diesem Menü nehmen Sie die
erforderlichen Einstellungen für die Verbindung
zu einem Java-Internetportal vor, um von dort
Anwendungen herunterzuladen.
a Aktivieren: Aktiviert das ausgewählte
Element.
Wenn Sie dieses Menü auswählen, wird eine
Liste der gespeicherten Java-Internetportale
sowie das derzeit konfigurierte Element
angezeigt.
a Ansicht: Zeigt die Inhalte des ausgewählten
Elements an.
a Neu hinzufügen: Fügt ein neues Element
hinzu.
Das erste Einstellungsfenster enthält die Liste
der gespeicherten Elemente (sofern
vorhanden).
1. Wählen Sie das gewünschte Element mit
den Auf-/Ab-Navigationstasten aus.
2. Um das ausgewählte Element zu aktivieren,
drücken Sie die Taste
.
111
Organizer
*
Organizer
Kalender
Monatsplaner
1. Wählen Sie im Hauptmenü Planer.
2. Wählen Sie Terminkalender,und drücken
Sie die Taste
.
3. Die Monatsansicht wird geöffnet.
4. Der Cursor befindet sich zunächst auf dem
aktuellen Datum(wie im Telefon eingestellt).
5. Sie können den Cursor mit der
Navigationstaste (Auf/Ab/Links/Rechts) auf
das gewünschte Datum setzen.
6. Wenn für ein Datum ein Termin gespeichert
ist, wird für dieses Datum links unten im
Display das entsprechende Symbol sowie
die Anzahl gespeicherter Einträge
angezeigt.
Hinzufügen eines neuen Termins
1. Drücken Sie im Monatsplaner die linke
Auswahltaste [Opt.], und wählen Sie im
Popup-Menü Neu hinzufg. Drücken Sie
dann die Taste
Oder drücken Sie im
Monatsplaner die rechte Auswahltaste
[Hinzuf.].
2. Geben Sie das gewünschte Datum mit den
Zifferntasten ein.
3. Geben Sie die gewünschte Zeit mit den
Zifferntasten ein.
114
4. Geben Sie eine Bezeichnung ein.
5. Wählen Sie mit den Links/
Rechts-Navigationstasten das Intervall aus.
6. Wählen Sie mit den Links/RechtsNavigationstasten den Alarmton aus.
7. Wählen Sie mit den Links-/RechtsNavigationstasten den
Benutzereinstellungstyp aus.
8. Geben Sie mit den Zifferntasten die
gewünschte Dauer ein.
9. Wählen Sie mit den
Links-/Rechts-Navigationstasten den
Ablauftyp aus.
10. Geben Sie mit den Zifferntasten das
Ablaufdatum ein.
11. Drücken Sie die Taste
Termin zu speichern.
um den neuen
Löschen von Terminen
1. Drücken Sie im Monatsplaner die linke
Auswahltaste [Opt.], und wählen Sie im
Popup-Menü Löschen. Drücken Sie dann
die Taste
.
2. Ein Popup-Menü mit den Optionen Letzte
löschen, Mehr.löschen und Alle löschen
wird geöffnet.
115
Organizer
3. Um alle Termine zu löschen, die vor dem
heutigen Datum liegen, wählen Sie Letzte
löschen, und drücken Sie die Taste
.
4. Um alle Termine zu löschen, wählen Sie Alle
löschen, und drücken Sie die Taste
.
Einstellen der Ferientage
1. Drücken Sie im Monatsplaner die linke
Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie dann
Ferien ein., und drücken Sie die Taste
Der Bildschirm zum Einstellen der
Ferientage wird geöffnet.
2. Das Datum, das als Ferientag eingetragen
wurde, wird im Monatsplaner rot
dargestellt.
Suchen von Terminen
Drücken Sie im Monatsplaner die linke
Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie dann
Suchen, und drücken Sie die Taste
Der
Suchbildschirm wird geöffnet.
1. Geben Sie die Bezeichnung des gesuchten
Termins ein.
2. Wählen Sie den Typ des gesuchten
Termins aus.
3. Drücken Sie die Taste
116
.
4. Wenn Termine gespeichert sind, die den
eingegebenen Suchkriterien entsprechen,
werden diese Termine angezeigt. Wenn
keine Termine den Suchkriterien
entsprechen, wird die Meldung angezeigt,
dass kein Eintrag vorhanden ist.
Springen zu einem bestimmten
Datum
1. Drücken Sie im Monatsplaner die linke
Auswahltaste [Opt.].Wählen Sie dann Zu
Datum, und drücken Sie die Taste
Der
Bildschirm zum Eingeben des Datums wird
geöffnet.
2. Geben Sie das Datum ein, das angezeigt
werden soll, und drücken Sie die
Taste
.
3. Der Cursor des Monatsplaners springt dann
zum eingegebenen Datum.
Aufgaben
Abfragen von Aufgaben
1.Wählen Sie im Hauptmenü Planer.
2. Wählen Sie Aufgaben,und drücken Sie die
Taste
.
3. Die Liste mit den gespeicherten Aufgaben
wird angezeigt.
117
Organizer
Hinzufügen von Aufgaben
1. Um eine neue Aufgabe hinzuzufügen,
drücken Sie im Abfragefenster die linke
Auswahltaste [Opt.], und wählen Sie
Hinzufügen. Oder drücken Sie die rechte
Auswahltaste [Hinzuf.].
2. Geben Sie Datum, Notizen und Priorität
ein, wenn Sie einen Eintrag hinzufügen.
3. Drücken Sie die rechte Auswahltaste
[Fertig], um die Aufgabe zu speichern.
Löschen von Aufgaben
1. Wählen Sie das zu löschende Element aus
der Aufgabenliste aus, und drücken Sie die
linke Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie dann
Löschen, um die Aufgabe zu löschen.
Markieren von Aufgaben als
Erledigt/Unerledigt
1. Um eine gespeicherte Aufgabe als Erledigt
zu markieren, wählen Sie die Aufgabe in der
Liste aus.
118
2. Drücken Sie dann die linke Auswahltaste
[Opt.], und wählen Sie Fertig, um die
Aufgabe durchzustreichen und so als
erledigt zu markieren.
3. Um die Markierung wieder zu entfernen und
die Aufgabe als Unerledigt zu
kennzeichnen, wählen Sie Noch nicht.
Markieren
1. Sie können die gewünschten Einträge in
der Liste markieren bzw. die Markierung
aufheben.
2. Mit dieser Option können Sie markierte
Einträge löschen.
Anzeigen von Aufgaben in der
Detailansicht
Um ausführliche Informationen zu einer
gespeicherten Aufgabe anzuzeigen,wählen Sie
die Aufgabe in der Liste aus, und drücken Sie
die Taste
.
Notizen
Abfragen von Notizen
1. Wählen Sie im Hauptmenü Planer.
2. Wählen Sie Notiz,und drücken Sie die
Taste
.
3. Die Liste mit den gespeicherten Notizen
wird angezeigt.
Hinzufügen von Notizen
1. Um eine neue Notiz hinzuzufügen, drücken
Sie im Anzeigefenster die linke
Auswahltaste [Opt.], und wählen Sie Neu
hinzufg. Oder drücken Sie die rechte
Auswahltaste [Hinzuf.].
2. Geben Sie den Inhalt der zu speichernden
Notiz ein.
3. Um die eingegebene Notiz zu speichern,
drücken Sie die Taste
.
Sperren/Entsperren von Notizen
1. Wählen Sie die zu sperrende Notiz aus der
Liste aus. Gesperrte Notizen werden in
Geheimnotizen umgewandelt.
2. Drücken Sie die linke Auswahltaste [Opt.],
und wählen Sie In Geheimnotiz versch., um
die Notiz zu sperren.
119
Organizer
3. Um die Sperre wieder zu entfernen, wählen
Sie In norm. Notiz versch. unter Optionen.
Notiz bearbeiten
Hiermit können Sie die ausgewählte Notiz
bearbeiten.
Löschen von Notizen
1. Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie dann
Löschen, um die Notiz zu löschen.
Geheimnotizen
1. Wählen Sie im Hauptmenü Planer.
2. Wählen Sie Geheimnotiz, und drücken Sie
die Taste
.
3. Um eine als geheim gespeicherte Notiz
anzuzeigen oder zu löschen, ist die Eingabe
des Kennworts erforderlich.
Terminsuche
Die Datumssuche zeigt die Anzahl der
verbleibenden Tage an.
Count Down
a Count Down-Abfrage
1. Wählen Sie im Hauptmenü „Organizer“.
2. Wählen Sie „Count Down“, und drücken
Sie die Taste „OK“.
3. Die Liste mit dem gespeicherten Count
Down wird angezeigt.
a Hinzufügen von Count Down-Einträgen
1. Um einen neuen Count Down-Eintrag
hinzuzufügen, wählen Sie im Bildschirm
mit der Count Down-Abfrage mithilfe der
linken Auswahltaste [Opt.] „Neu hinzu“.
Oder drücken Sie die rechte
Auswahltaste.
2. Geben Sie beim Hinzufügen eines
Eintrags das Datum und Notizen ein.
120
3. Drücken Sie die rechte Auswahltaste
[Fertig], um den Eintrag zu speichern.
a Markieren/Markierung aufheben
1. Sie können die gewünschten Einträge in
der Liste markieren bzw. die Markierung
aufheben.
2. Mit dieser Option können Sie markierte
Einträge löschen.
a Count Down löschenWählen Sie die zu
löschenden Einträge in der Count
Down-Liste aus, und drücken Sie
„Löschen“, um die ausgewählten Aufgaben
zu löschen.
Einstellungen
Kalender
Sie können die Standard-Kalenderansicht
sowie die wöchentliche Startzeit individuell
anpassen. Drücken Sie die rechte
Auswahltaste und anschließend [Fertig], um
Einstellungen im Telefon zu speichern.
Speicherstatus
Sie können jeden Speicherstatus des Menüs
„Organizer“ anzeigen.
Alle löschen
Sie können alle gespeicherten Einträge löschen.
Hierzu müssen Sie den Sicherheitscode
eingeben.
121
Extras
0
Extras
Schnellmenü
Mit dieser Funktion können Sie dem bereits
vorhandenen Schnellmenü Ihre Favoriten
hinzufügen.
a Neu hinzufügen: Markieren Sie in der Liste
die Zeile [Leer], und drücken Sie die rechte
Auswahltaste [Hinzuf.]. Wählen Sie dann im
Menü die Option Neu hinzufg., und
speichern Sie das gewünschte
Menüelement.
a Öffnen: Drücken Sie im Schnellmenü die
linke Auswahltaste [Opt.] oder die mittlere
Auswahltaste. So können Sie direkt zum
gewünschten Menü wechseln.
a Bearbeiten: Drücken Sie im Schnellmenü
die rechte Auswahltaste [Bearb.] oder die
linke Auswahltaste [Opt.].Wählen Sie dann
im Menü Bearbeiten, um ein gespeichertes
Menüelement zu bearbeiten.
124
a Löschen: Drücken Sie im Schnellmenü die
linke Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie dann
im Menü Löschen, um ein gespeichertes
Menüelement zu löschen.
a Alle löschen: Drücken Sie im Schnellmenü
die linke Auswahltaste [Opt.]. Wählen Sie
dann im Menü Alle löschen, um die
Elemente 6 bis 9 des Schnellmenüs zu
löschen.
a Info anzeigen: Drücken Sie im
Schnellmenü die linke Auswahltaste [Opt.].
Wählen Sie im Menü Info anz., um
Informationen zur tatsächlichen Position des
Menüelements anzuzeigen.
Wecker
Mit der Weckfunktion können Sie mehrere
Weckzeiten unabhängig voneinander
einstellen. Außer der Weckzeit können Sie
jeweils das Wiederholungsintervall und den
Weckton festlegen.
a Wählen Sie zunächst den gewünschten
Wecker aus der angezeigten Liste aus.
Wenn die Liste leer ist,drücken Sie die
rechte Auswahltaste [Hinzuf.], um einen
Wecker hinzuzufügen.
a Wecker ein-/ausstellen: Wählen Sie
mithilfe der Navigationstasten den
gewünschten Modus zur Zeiteinstellung.
a Wiederholungsintervall einstellen:
Wählen Sie den gewünschten Modus mit
den Navigationstasten aus.
a Weckzeit einstellen: Geben Sie die
gewünschte Uhrzeit ein.Drücken Sie bei
Verwendung des 12-Stunden-Formats die
rechte Navigationstaste,um am oder pm zu
wählen.
a Weckton auswählen: Wählen Sie den
gewünschten Weckton mit den
Navigationstasten aus.
a Notiz eingeben: Geben Sie einen Namen
für den Wecker ein.
125
Extras
Wenn Sie alle gewünschten Einstellungen
vorgenommen haben, drücken Sie die Taste
um die Änderungen zu speichern.
Weltzeit
Mit der Weltzeitfunktion können Sie die
aktuelle Uhrzeit in allen großen Städten auf
der Welt anzeigen.
Hinweis
Die Weckfunktion funktioniert auch bei
abgeschaltetem Mobiltelefon.
Taschenrechner
Mit der Taschenrechnerfunktion können Sie
addieren, subtrahieren, multiplizieren und
dividieren. Verwenden Sie zum Eingeben der
Zahlen die Zifferntasten und zum Eingeben
der Rechenzeichen die Navigationstaste
(Auf/Ab/Links/Rechts).
Um einen Punkt als Dezimaltrennzeichen
einzugeben, drücken Sie die Taste
.
Bei jedem Drücken der Taste
jeweils letzte Zeichen gelöscht.
126
wird das
1. Wählen Sie dazu das gewünschte Land
bzw.die gewünschte Stadt mit der
Navigationstaste aus, oder drücken Sie die
rechte Auswahltaste [Liste].
2. Um die Zeit der ausgewählten Stadt als
Basiszeit festzulegen, drücken Sie die linke
Auswahltaste [Übern].
Umrechnung
Mit dieser Funktion können Sie Maße in
andere Einheiten umrechnen.
Sieben verschiedene Arten von Maßeinheiten
können umgerechnet werden: Währung,
Oberfläche, Länge, Gewicht, Temperatur,
Volumen und Geschwindigkeit.
Hinweis
Oberfläche
Um eine Dezimalzahl einzugeben,drücken Sie
die Taste
.
1. Wählen Sie die Option Oberfläche aus.
Währung
1. Wählen Sie die Option Währung aus.
2. Um einen Wechselkurs einzugeben,
drücken Sie die rechte Auswahltaste [Kurs].
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
4. Sie können die Umrechnung auch
umgekehrt durchführen. Geben Sie dazu
den Ausgangswert im Feld Ausland ein.
5. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
6. Um den Währungsrechner wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
2. Wählen Sie die gewünschte Einheit mit der
Taste
[Einheit] aus.
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
4. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
5. Um die Flächenumrechnung wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
Länge
1. Wählen Sie die Option Länge aus.
2. Wählen Sie die gewünschte Einheit mit der
Taste
[Einheit] aus.
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
127
Extras
4. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
5. Um die Längenumrechnung wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
Gewicht
1. Wählen Sie die Option Gewicht aus.
1. Wählen Sie die Option Temperatur aus.
2. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
3. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
2. Wählen Sie die gewünschte Einheit mit der
Taste
[Einheit] aus.
4. Um die Temperaturumrechnung wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
Volumen
4. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
5. Um die Umrechnungsfunktion wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
128
Temperatur
1. Wählen Sie die Option Volumen aus.
2. Wählen Sie die gewünschte Einheit mit der
Taste
[Einheit] aus.
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
4. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
5. Um die Volumenumrechnung wieder zu
schließen, drücken Sie die Taste
.
Geschwindigkeit
1. Wählen Sie die Option Geschwindigkeit
aus.
2. Wählen Sie die gewünschte Einheit mit der
Taste
[Einheit] aus.
3. Geben Sie die Standardeinheit ein, um den
konvertierten Wert anzuzeigen.
4. Um das Eingabefeld zu löschen und den
Cursor zurück in das Eingabefeld zu setzen,
drücken Sie die linke Auswahltaste
[Zurücks.].
5. Um die Geschwindigkeitsumrechnung
wieder zu schließen, drücken Sie die
Taste
.
129
Anrufe
#
Anrufe
Videoanruf
Meine Bildgröße.
In diesem Menü können Sie festlegen, in
welcher Größe Ihr eigenes Bild angezeigt
werden soll (Groß, Mittel oder Klein).
Meine Bildposition
In diesem Menü können Sie festlegen, wo Ihr
Bild angezeigt werden soll (Rechts unten oder
Links unten).
Ersatzbild anzeigen
Mein Bild ausblenden
Mit diesem Menü können Sie Ihr Bild
ausblenden.
Spiegeln
Mit diesem Menü können Sie Ihre Bilder
spiegeln.
132
Über dieses Menü können Sie Ihr Bild durch
ein anderes Bild ersetzen.
Anrufliste
Um das Anrufregister zu öffnen, drücken Sie
die Taste
oder
Anhand der Symbole
können Sie erkennen, um welche Art von
Anruf es sich bei einem angezeigten Anruf
handelt (eine Beschreibung der Symbole
finden Sie auf der folgenden Seite).
a Sie können gewählte, entgangene und
angenommene Anrufe anzeigen sowie das
gesamte Anrufregister.In jedem
Anrufregister haben Sie die folgenden
Möglichkeiten.
a Sie können Rufnummern aus dem
Anrufregister anrufen (Sprach-oder
Videoanruf).
a Sie können Rufnummern aus dem
Anrufregister als Kontakt speichern.
a Sie können Nachrichten an Rufnummern
aus dem Anrufregister senden.
a Sie können ausführliche Informationen zu
den Anrufregistern anzeigen, wie
z.B.Datum, Uhrzeit und Anrufdauer.
a Sie können die Anrufregister löschen.
Entgangene Anrufe
Zeigt die entgangenen Anrufe an.Sie können
Rufnummern aus der Liste anrufen, als
Kontakt speichern, oder Nachrichten an eine
der Nummern senden.
Eingehende Anrufe
Zeigt die angenommenen Anrufe an. Sie
können Rufnummern aus der Liste anrufen,
als Kontakt speichern, oder Nachrichten an
eine der Nummern senden.
Ausgehende Anrufe
Zeigt die gewählten Rufnummern an. Sie
können Rufnummern aus der Liste anrufen,
als Kontakt speichern, oder Nachrichten an
eine der Nummern senden.
Alle Anrufe
In diesem Menü können Sie alle entgangenen,
alle angenommenen und alle gewählten
Anrufe anzeigen. Sie können eine Nummer
aus dieser Liste anrufen bzw. eine Nachricht
an die ausgewählte Nummer versenden.
Außerdem können Sie Rufnummern als
Kontakt speichern.
133
Anrufe
Eingegangener Videoanruf
Eingehende Anrufe
Abgehende Videoanrufe
Zeigt die Dauer angenommener Anrufe an.
Entgangener Videoanruf
Ausgehende Anrufe
Eingegangener Sprachanruf
Zeigt die Dauer ausgehender Anrufe an.
Abgehender Sprachanruf
Entgangener Sprachanruf
Alle Anrufe
Zeigt die Dauer aller Anrufe an.
Anrufdauer
Zeigt die Anrufdauer nach Anruftyp an.
Drücken Sie zum Zurücksetzen die rechte
Auswahltaste. Sie werden zur Eingabe des
PIN-Codes aufgefordert.
Letzter Anruf
Zeigt die Dauer des letzten Anrufs an
(Std./Min./Sek.).
134
Rufumleitung
In diesem Menü können Sie die Einstellungen
für die Anrufumleitung vornehmen. Mit diesem
Dienst können eingehende Anrufe an eine
vom
Benutzer festgelegte Rufnummer umgeleitet
werden.
1. Drücken Sie im Standby-Modus die
Taste
.
2. Öffnen Sie mit der Ab-Navigationstaste das
Menü Anruf, und wählen Sie die Option für
die Anrufumleitung.
Sprachanruf
a Alle Sprachanrufe: Leitet alle eingehenden
Sprachanrufe um.
a Wenn besetzt: Leitet eingehende
Sprachanrufe um, wenn die Leitung besetzt
ist.
a Wenn keine Antwort: Leitet eingehende
Sprachanrufe um, wenn das Gespräch
nicht angenommen wird.
a Wenn unerreichbar: Leitet eingehende
Sprachanrufe um, wenn das Telefon
ausgeschaltet ist oder keinen Netzempfang
hat.
a Alle Videoanrufe: Leitet alle eingehenden
Videoanrufe um.
a Wenn besetzt: Leitet eingehende
Videoanrufe um,wenn die Leitung besetzt
ist.
a Wenn keine Antwort: Leitet eingehende
Videoanrufe um, wenn das Gespräch nicht
angenommen wird.
a Wenn unerreichbar: Leitet eingehende
Videoanrufe um, wenn das Telefon
ausgeschaltet ist oder keinen Netzempfang
hat.
Alle Sperren deakt.
Sämtliche Rufumleitungseinstellungen werden
deaktiviert.
Videoanruf
Sie können Videoanrufe an andere
3-Mobiltelefone umleiten, die Video-Telefonie
unterstützen.
135
Anrufe
Anrufsperre
Mit diesem Netzdienst können Sie
Beschränkungen für Anrufe mit Ihrem
Mobiltelefon festlegen. Für diese Funktion ist
ein Sperrkennwort erforderlich, das Sie beim
Kundendienst von 3 anfordern können.
a Eingehende, wenn im Ausland: Es
können keine Anrufe angenommen werden,
wenn Sie sich außerhalb Ihres
Heimatlandes aufhalten.
Videoanruf
Folgende Optionen sind verfügbar:
Sprachanruf
a Alle ausgehenden: Keine Anrufe möglich.
Folgende Optionen sind verfügbar:
a Ausgehende international: Keine Anrufe
ins Ausland möglich.
a Alle ausgehenden: Keine Anrufe möglich.
a Ausgehende international: Keine Anrufe
ins Ausland möglich.
a Ausgehende international, ausgen.
Heimatland: Wenn Sie sich im Ausland
befinden, können Sie nur Rufnummern im
Heimatland(d.h., dem Land, in dem sich Ihr
Netzanbieter befindet)anrufen sowie
Rufnummern in dem Land, in dem Sie sich
derzeit aufhalten.
a Alle eingehenden: Es können keine Anrufe
angenommen werden.
136
a Ausgehende international, ausgen.
Heimatland: Wenn Sie sich im Ausland
befinden, können Sie nur Rufnummern im
Heimatland(d.h., dem Land, in dem sich Ihr
Netzanbieter befindet)anrufen sowie
Rufnummern in dem Land, in dem Sie sich
derzeit aufhalten.
a Alle eingehenden: Es können keine Anrufe
angenommen werden.
a Eingehende, wenn im Ausland: Es
können keine Anrufe angenommen werden,
wenn Sie sich außerhalb Ihres
Heimatlandes aufhalten.
Alle Sperren deakt.
Deaktiviert alle Anrufsperren; Anrufe sind ohne
Einschränkungen möglich.
Festwahlnummern
Sie können bestimmte Nummern sperren,
sodass sie nicht angerufen werden können.
Diese Informationen werden auf der
USIM-Karte gespeichert. Zum Ändern dieser
Einstellung ist die Eingabe des PIN2-Codes
erforderlich.
a Ein: Aktiviert die Festwahlnummer.
a Aus: Deaktiviert die Festwahlnummer.
a Feste Nummern: Anzeigen und Bearbeiten
der Liste für die
Rufnummernbeschränkung.
Anklopfen
Mit diesem Menü können Sie einen Netzdienst
aktivieren, der Sie über eingehende Anrufe
informiert, wenn Sie ein anderes Gespräch
führen. Wählen Sie die Option zum Aktivieren
bzw. Deaktivieren, um diesen Netzdienst
ein-bzw. auszuschalten. Wählen Sie die
Option zum Anzeigen des Status, um zu
überprüfen, ob dieser Dienst aktiviert ist oder
nicht.
Einstellungen
Anrufe abweisen
Über dieses Menü können Sie die Abweisung
aller Anrufe oder der Anrufe der Kategorien
„Nicht registriert“, „Kontakte“ oder „Gruppen“
aktivieren bzw. deaktivieren.
a Abweisen Aus/Ein: Zum Aktivieren bzw.
Deaktivieren von „Anruf abweisen“
137
Anrufe
a Ablehnliste: Zum Auswählen der
Kategorie der Nummern für die
Anrufabweisung. Sie können die folgenden
Kategorien auswählen:
z Alle Anrufe: Wenn diese Kategorie
ausgewählt ist, werden alle Anrufe
abgewiesen.
z Kontakte: Wenn diese Kategorie
ausgewählt ist, werden alle Nummern in
der Kontaktliste abgewiesen.
Drücken Sie nach dem Konfigurieren der
Anrufabweisung die rechte Auswahltaste
[Fertig], um die Änderungen zu speichern und
zum vorherigen Menü zurückzugehen.
Eigene Nr. senden
z Gruppen: Wenn diese Kategorie
ausgewählt ist, werden alle Nummern
abgewiesen, die zu den ausgewählten
Gruppen gehören.
Mit diesem Menü können Sie festlegen, ob
Ihre Telefonnummer Ihrem Gesprächspartner
angezeigt werden soll Ein oder nicht Aus.
Wählen Sie die Option für die Netzwerkeinst.,
um das Telefon wieder auf die ursprünglich
mit 3 vereinbarte Einstellung zurückzusetzen.
z Nicht registriert: Wenn diese Kategorie
ausgewählt ist, werden alle nicht
registrierten Nummern abgewiesen.
Autom. Wahlwdh.
a Gruppe: Wenn die Kategorie „Gruppen“
aus der Ablehnliste gewählt wurde, kann
hier die Gruppe ausgewählt werden, für die
die Anrufabweisung aktiviert werden soll.
138
Alle verfügbaren Gruppen sind hier
aufgelistet. Es können bis zu drei Gruppen für
die Anrufabweisung ausgewählt werden.
In diesem Menü können Sie Einstellungen für
die automatische Wahlwiederholung bei einem
fehlgeschlagenen Anruf vornehmen.
Antwortmodus
BT-Antwortmodus
Hier können Sie einstellen, wie eingehende
Anrufe angenommen werden können.
In diesem Menü können Sie festlegen, wann
Sie eingehende Anrufe im BluetoothVerbindungsmodus entgegennehmen.
a Annahmetaste: Eingehende Anrufe
können nur durch Drücken der Sendetaste
angenommen werden
.
a Beliebige Taste: Eingehende Anrufe
können durch Drücken einer beliebigen
Taste (ausgenommen
)angenommen
werden.
a Klappe öffnen: Eingehende Anrufe können
durch Öffnen der Klappe angenommen
werden.
a Freisprecheinr.: Sie können eingehende
Anrufe auf dem Freisprechgerät
entgegennehmen, das an Ihr Telefon
angeschlossen ist. Wenn ein Anruf auf
dem Mobiltelefon eingeht, ertönt ein
Klingelton auf dem Freisprechgerät.
a Telefon: Mit dieser Funktion können Sie
eingehende Anrufe auf dem Telefon
entgegennehmen, obwohl es an das
Freisprechgerät angeschlossen ist.
Minuten-Ton
Mit dieser Funktion wird nach dem Herstellen
der Verbindung alle 60 Sekunden ein
Signalton ausgegeben.
139
Alles Weitere...
Fehlerbehebung
Bevor Sie sich an den Kundendienst von 3
wenden, sehen Sie bitte zuerst nach, ob die
aufgetretenen Probleme in diesem Abschnitt
beschrieben sind.
Q Wie zeige ich die Listen mit den gewählten
Rufnummern, den angenommenen Anrufen
und den entgangenen Anrufen an?
A Drücken Sie die Taste
.
Q Warum ist die Empfangsqualität in manchen
Gegenden sehr schlecht bzw. warum kann
ich meinen Gesprächspartner nicht hören?
A Dies passiert, wenn an Ihrem Standort der
Empfang schlecht ist bzw. nur eine sehr
geringe Netzstärke erreicht werden kann.
Versuchen Sie es dann erneut von einem
anderen Standort aus.
Q Warum schaltet sich das Display nicht ein?
142
A Nehmen Sie den Akku heraus, setzen Sie
ihn wieder ein, und schalten Sie das Telefon
dann erneut ein. Wenn das Display dann
immer noch nicht funktioniert, laden Sie den
Akku vollständig auf, und versuchen Sie es
erneut.
Q Warum ist bei einigen Telefonen in
manchen Gegenden ein Echo zu hören?
A Dieser so genannte „Echoeffekt“ tritt durch
Rückkopplung bei zu hoher
Verbindungslautstärke auf oder kann durch
bestimmte technische Gegebenheiten
verursacht werden.
Q Warum erwärmt sich das Telefon?
A Bei sehr langen Telefonaten oder
Spielen,oder wenn Sie lange im Internet
surfen, kann sich das Telefon aufheizen.
Dies hat keine Auswirkung auf die
Lebensdauer oder Leistung des Geräts.
Q Warum sind keine Klingeltöne zu hören,
sondern nur das Display blinkt?
Q Warum wird keine Nummer gewählt, wenn
man einen Telefonbucheintrag zurückruft?
A Das Telefon ist möglicherweise stumm
geschaltet oder der Vibrationsmodus ist
aktiviert. Wählen Sie im Menü Profile die
Option Normal oder Outdoor.
A Überprüfen Sie, ob die Nummer korrekt
gespeichert ist.Verwenden Sie dazu die
Suchfunktion des Telefonbuchs. Speichern
Sie die Nummer gegebenenfalls erneut.
Q Warum ist die Standbyzeit des Akkus kürzer
als sonst?
Q Warum bin ich nicht erreichbar?
A Der Akku ist erschöpft.Mit der Zeit verkürzt
sich die Betriebszeit eines Akkus
zunehmend. Wenn die Betriebszeit nur
noch ungefähr halb so lang ist wie
anfangs,sollten Sie einen neuen Akku
kaufen.
Q Warum ist der Akku bei normalem
Gebrauch so schnell leer?
A Dies kann an den Umgebungsbedingungen
liegen, an einem zu schwachen Signal oder
einer großen Zahl von Anrufen.
A Ist das Telefon eingeschaltet (die Taste
muss dazu mindestens drei Sekunden lang
gedrückt werden)? Sind Sie ins richtige
Mobilfunknetz eingewählt? Oder ist die
Anrufsperre für eingehende Anrufe gesetzt?
Q Ich kann den Sicherheitscode/ PIN-Code/
PUK-Code nicht finden. Wie lautet meine
PIN?
A Der Sicherheitscode ist werkseitig auf
„0000“ eingestellt. Wenn Sie den
Sicherheitscode vergessen oder verlieren,
wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
143
Fehlerbehebung
Wenn Sie den PIN-Code oder den
PUK-Code vergessen bzw. verlieren oder
nicht erhalten haben, wenden Sie sich an
den Kundendienst von 3.
Q Was passiert, wenn das Telefon
herunterfällt?
A Das Telefon schaltet sich aus oder ggf. neu
ein. In den wenigsten Fällen wird das
Telefon dauerhaft beschädigt.
144
Zubehör
Ladegerät
Dieses Ladegerät dient zum Aufladen des Akkus.Es ist geeignet für Standardsteckdosen in
Europa/Australien/Großbritannien und Hongkong (100 -240 Volt,50/60 Hz).
Bei vollständig entladenem Akku beträgt die Ladezeit ca.3,5 Stunden.
Europa
Australien
Großbritannien und Hongkong
145
Zubehör
Kopfhörer
CD
Zum Anschließen an das
Mobiltelefon für
Freisprechbetrieb. Mit
Ohrhörer, Mikrofon sowie
integrierter
Gesprächsannahme-/Sende
-Taste.
R
L
VOL.
146
Akku
Glossar
2G
Zugriffspunkt
Abkürzung für die 2. Mobilfunkgeneration.
2G-Systeme unterstützen Dienste mit relativ
geringer Sprachqualität und langsamer
Datenübertragung. In europäischen Ländern
wird 2G mit GSM (Global System for Mobile
Communications) in Verbindung gebracht, in
Amerika mit CDMA (Code Division Multiple
Access).
Ein Zugriffspunkt ist ein Punkt,an dem der
Benutzer auf das Netzwerk zugreifen kann,
um so verschiedene Netzwerkdienste zu
nutzen, wie
3G
Abkürzung für „Adaptive Multi Rate“.Ein von
ETSI entwickelter Sprach-Codec für GSM.
AMR unterstützt 8 verschiedene Kodierraten
(von 4,75 bis 12,2 KB/s)und passt die Qualität
des Sprachdienstes so an die gegebenen
Bedingungen an.
Abkürzung für die 3. Mobilfunkgeneration. 3G
bezeichnet die nächste Generation der
Mobilfunksysteme,die auf der 2. Generation
basiert. 3G-Systeme unterstützen
Echtzeit-Kommunikation und hohe,
paketorientierte Übertragungsraten. In
europäischen Ländern bezieht sich 3G auf
das UMTS-System (Universal Mobile
Telecommunications System), das auf GSM
basiert.
z.B.exklusive Verbindungs-und VAN-Dienste
über das Internet.
AMR
Download
Das Übertragen von Daten von einem
Computersystem auf ein anderes. Dabei
werden meistens Daten von einem großen
System auf ein kleineres System
heruntergeladen.
147
Glossar
JavaTM
Eine Programmiersprache, mit der
Anwendungen erzeugt werden können, die
ohne Änderungen auf allen
Hardware-Plattformen (egal in welcher
Größe)ausführbar sind. Java ist sehr stark auf
das Internet ausgerichtet und wird dort häufig
verwendet, auf öffentlichen Websites ebenso
wie in Intranets. Ein Java-Programm, das von
einer Webseite aus ausgeführt wird,
bezeichnet man als Java-Applet. Wird es auf
einem Mobiltelefon oder einem Pager
ausgeführt, spricht man von einem MIDlet.
Rufnummerübertragung
Wenn Sie für diesen Dienst registriert sind,
können Sie die Rufnummer von Anrufern
anzeigen lassen oder sperren.
MIDI
Abkürzung für „Musical Instrument Digital
Interface“. Ein Dateiformat zum Speichern
148
digitaler Audiodaten. Ursprünglich war MIDI,
oder „Music Instrument Digital Interface“ ein
Protokoll für den Datenaustausch zwischen
einem Computer und elektrischen
Musikinstrumenten.
MMS (Multimedia Message Service)
Ein Mitteilungsdienst für den mobilen
Einsatzbereich, der durch das WAP-Forum
und das 3GPP (3rd Generation Partnership
Program)standardisiert wurde. Aus Sicht der
Telefonbenutzer ähnelt MMS dem
SMS-Kurzmitteilungsdienst, weil es die
Möglichkeit bietet, selbst erstellte Inhalte
sofort und automatisch von Telefon zu Telefon
zu übertragen. Zur Adressierung werden vor
allem Telefonnummern verwendet, d.h., die
Mitteilungen werden von Telefon zu Telefon
gesendet. MMS unterstützt aber auch die
E-Mail-Adressierung,sodass Mitteilungen auch
von und zu E-Mail-Adressen übertragen
werden können. Außer den reinen
Textinhalten einer SMS können
MMS-Mitteilungen auch Fotos, Sprach-und
Musikaufzeichnungen und später Videoclips
und Präsentationen enthalten.
MP3
Abkürzung für „Moving Picture Experts Group
Layer-3 Audio“. Ein Dateiformat zur
Bereitstellung hochwertiger Audiodaten in
CD-Qualität. MP3 ist ein digitaler
Audiostandard und wird häufig für digitale
Audiodateien verwendet. Das Format entstand
aus MPEG („Moving Picture Experts Group “).
MPEG4
Abkürzung für „Motion Picture Experts Group
4“. Ein digitaler Videostandard,der aus MPEG
(„Moving Picture Experts Group“) entstand.
Die Videodaten werden so komprimiert,dass
eine große Videodatei schnell und einfach
übertragen oder gespeichert werden kann.
MPEG4 eignet sich vor allem für mobile
Umgebungen.
Multimedia
Ein Medium, das verschiedene Mediendaten
umfasst, wie z.B.Sprachdaten, Zeichenfolgen,
Bilder und Videodaten. Momentan schließt der
Begriff auch Multimedia-Dienste ein.
Konferenzrufe
Die Möglichkeit, eine Konferenzschaltung mit
bis zu fünf weiteren Gesprächsteilnehmern
herzustellen.
Roaming
Die Verwendung des Mobiltelefons außerhalb
des eigenen Mobilfunknetzes (z.B.auf Reisen).
Servicerufnummer
Vom Netzbetreiber bereitgestellte
Telefonnummern, mit denen der Zugriff auf
spezielle Dienste (wie z.B.Mailbox,
Kundendienst, Auskunftsdienste und
Notrufe)möglich ist.
149
Glossar
SIM (Subscriber Identification
Module)
Eine Chipkarte,auf der alle erforderlichen
Informationen für die Verwendung des
Mobiltelefons gespeichert sind (Netz- und
Speicherinformationen sowie persönliche
Daten des Kunden). Die SIM-Karte wird in
einen kleinen Einschub auf der Rückseite des
Mobiltelefons eingesetzt und durch den Akku
verdeckt.
SMTP
Abkürzung für „Simple Mail Transfer Protocol“.
Ein Protokoll für den Austausch von E-Mails
zwischen verschiedenen Computern über das
Internet. SMTP definiert das Format der
Steuerungsmeldungen zwischen den
Computern sowie die Interaktionsschritte
zwischen den einzelnen Computern zum
Senden von E-Mails.
150
Streaming
Ein neuer Dienst,mit dem der Benutzer
Audiodateien anhören oder Videodateien
betrachten kann, bevor diese Dateien
vollständig heruntergeladen wurden. Somit
können Anbieter von Audio-oder Videodaten
(Filme, Nachrichten etc.) bei Bedarf eine
Echtzeitübertragung anbieten.
Synch
Die Synchronisation von PIM-Daten (Personal
Information Management), wie
z.B.Kontaktinformationen, Terminpläne,
Aufgaben und Notizen, mit einem PC oder
externen Server.
UMTS
Abkürzung für „Universal Mobile Telephony
System“. UMTS bezieht sich auf die
asynchrone 3. Mobilfunkgeneration der
WCDMA-Technologie, deren Entwicklung auf
GSM, der 2. Mobilfunkgeneration, basiert.
USB
Abkürzung für „Universal Serial Bus“. Eine
serielle Schnittstelle für eine schnelle und
flexible Verbindung zwischen Gerät und
Computer.
USIM
Abkürzung für „Universal Subscriber Identity
Module“. Eine bei UMTS-Geräten verwendete
Karte, deren Form der SIM-Karte von
GSM-Geräten gleicht. Die USIM-Karte wird
vom Netzwerkbetreiber zur Verfügung gestellt
und speichert die Authentifizierungs-und
Dienstinformationen für den
Netzwerkbetreiber sowie die spezifischen
Benutzerdaten.
Dienst von WCDMA-Mobilfunksystemen dar
und basieren auf der GSM-und
GPRS-Technologie.
Mailbox
Computergestützter Dienst, der Anrufe
automatisch beantwortet, wenn Sie nicht
erreichbar sind. Spielt eine kurze Ansage ab
und zeichnet eine Nachricht des Anrufers auf.
Videokonferenz
Ein Kommunikationsdienst, bei dem der
Benutzer seinen Rufpartner mit einer
Übertragungsrate von 64 KB/s sehen kann.
Echtzeit-Videokonferenzen stellen einen neuen
151
Index
A
Abfragen von Aufgaben............. 117
C
Codes ändern ............................ 61
G
Geheimnotizen ......................... 120
Akkuladestand ........................... 26
AMR........................................ 147
D
Display-Symbole ........................ 26
Hintergrundbel. .......................... 55
Anrufumleitung........................... 26
Download ......................... 110, 147
Hinweise zum Akku .................... 19
Antwortmodus.......................... 139
Anzeige ..................................... 54
Aufgaben ................................. 117
Ausgang .................................... 82
Ausgehende Anrufe ........... 133, 134
Ausschalt-Ton ........................... 52
B
Beliebige Taste......................... 139
Bildschirmthema ........................ 54
Hinzufügen von Notizen ............ 119
E
E-Mail............................. 79, 80, 86
I
Einschalt-Ton............................. 51
Eigene Nummer........................ 106
Eingang ..................................... 79
Eingeben von Text...................... 34
Eingehende Anrufe ................... 133
Entgangene Anrufe ................... 133
ExpressLink ............................... 88
Browser..................................... 66
F
Festwahlnummern .................... 137
152
H
Anrufsperre .............................. 136
J
Java ........................................ 148
K
N
S
Kalender ........................... 114, 121
Nachrichtensignal....................... 51
Schnellmenü ............................ 124
Kamera.................................... 101
Nachrichtenton........................... 51
Servicerufnummern................... 106
Klappton.................................... 51
Neu hinzufügen ......................... 67
Sicherheit .................................. 60
Kopfhörer ........................... 26, 146
Notizen ................................... 119
Sicherheitscode .................... 30, 62
Kurzwahl.................................. 105
Nur vibrieren ............................. 26
Signalstärke ............................... 34
SMTP ...................................... 150
L
P
Speicherstatus ........................... 62
Ladegerät ................................ 145
PIN-Anforderung ........................ 60
Laden des Akkus........................ 18
PIN-Code .................................. 29
Sprachanruf ...................... 135, 136
Lautstärke.................................. 51
PIN2-Code................................. 30
Sprachaufnahme ...................... 102
Löschen von Notizen ................ 120
Profile........................................ 50
Sprache..................................... 62
PUK-Code ................................. 30
Sprachnachricht ......................... 26
PUK2-Code ............................... 30
Sprachrufton .............................. 51
M
Mailbox ................................... 151
Sperrkennwort ........................... 30
Startseite .................................. 66
MIDI ....................................... 148
R
Streaming ................................ 150
MMS ............................ 75, 85, 148
Roaming ............................ 26, 149
Suche...................................... 104
MP3 ....................................... 149
Rufnummerübertragung ........... 148
MPEG4 ................................... 149
Rufumleitung ........................... 134
Multimedia Message Service ..... 148
153
Index
T
T9 ............................................ 35
W
Warnton .................................... 51
Taschenrechner........................ 126
Wecker ................................... 125
Tastenlautstärke......................... 51
Weltzeit ................................... 126
Tastenton .................................. 51
Telefonsperre ............................ 60
Z
U
Umrechnung ............................ 126
Zugriffscodes ............................. 29
Zugangspunkte .......................... 59
UMTS ..................................... 150
USB ....................................... 151
3G........................................... 147
USIM ....................................... 151
3G-Netz..................................... 26
USIM-Speicher........................... 63
2G-Netz..................................... 26
V
Videoanruf ................. 132, 135, 136
Videokamera ............................ 100
Videokonferenz ........................ 151
Videorufton ............................... 51
154
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising