LG | 37LG6000-ZA.AEU | User guide | LG 37LG6000-ZA.AEU Benutzerhandbuch

LG 37LG6000-ZA.AEU Benutzerhandbuch
DEUTSCH
LCD TV
PLASMA TV
Bedienungsanleitung
LCD TV-MODELLE
3 2 L G 6 0* *
3 7 L G 6 0* *
4 2 L G 6 0* *
4 2 L G 6 1* *
4 7 L G 6 0* *
PLASMA TV-MODELLE
3 2 P G 6 0* *
4 2 P G 6 0* *
5 0 P G 6 0* *
5 0 P G 7 0* *
6 0 P G 7 0* *
50PG40**
Bitte lesen Sie vor Gebrauch des Gerätes diese
Anleitung aufmerksam durch.
Bewahren Sie die Anleitung für spätere Fragen sorgfältig
auf. Tragen Sie Modell- und Seriennummer des Gerätes
hier ein.
Sie finden die Angaben auf dem Typenschild an der
Rückwand des Gerätes. Teilen Sie Ihrem Kundendienst
die Nummern mit, wenn Sie Hilfe benötigen.
ZUBEHÖR
■
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
Handbuch des Eigentümers
ZUBEHÖR
Prüfen Sie, ob folgendes Zubehör mit Ihrem TV-Gerät geliefert wurde. Sollte etwas fehlen, wenden Sie sich
bitte an den Händler, bei dem Sie dieses Produkt erworben haben.
Stromkabel
Batterien
Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
Wenn das Gerät Flecken oder Fingerabdrücke aufweist,
wischen Sie es nur mit den entsprechenden
Reinigungstüchern ab.
Poliertuch
Polieren Sie den Bildschirm mit
dem Tuch.
Entfernen Sie Flecken vorsichtig. Zu viel Krafteinsatz
kann zu Kratzern oder Verfärbungen führen.
Fernbedienung
PLASMA TV-MODELLE
(Ausnahme: 50PG40**)
(Nur 50PG60** ,
50/60PG70**)
Kabelhalter
(32/42PG60** :1St.,
50PG40** :2St.)
Schutzblende
(Siehe S.13)
*Diese Funktion steht nicht bei allen
Modellen zur Verfügung.
(Nur 32PG60**)
(Nur 50PG40**)
Kabelhalterung
Ferritkern
(Siehe S.11)
(Nur 50/60PG70**, 50PG40**)
4St.
Schrauben für Fuß
(Siehe S.8)
LCD TV-MODELLE
(Nur 32/37LG60** )
Kabelhalterung
Schutzblende
(Siehe S.13)
32LG60** : 3St.
37LG60** : 4St.
(Nur 42LG60**, 42LG61**)
4St.
2St.
1St.
4St.
Schrauben für Fuß
(Siehe S.8)
1
INHALT
ZUBEHÖR
..................................................
1
VORBEREITUNG
INHALT
FRONTKONSOLE .......................................................... 4
INFORMATIONEN ZUR RÜCKSEITE ...................... 6
GRUNDANSCHLUSS .................................................... 8
DAS GERÄT MUSS SICHER MONTIERT WERDEN,
SO DASS ES NICHT UMFALLEN KANN. ............... 9
HINTERE ABDECKUNG FÜR KABELANORDNUNG... 10
SCHWENKBARER STANDFUSS ............................... 11
Aufstellen mit einem Tischstandfuß ....................... 12
Wandmontage: Horizontale Lage ............................ 13
Antennenanschluss ..................................................... 14
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
EINRICHTEN DES HD-EMPFÄNGERS................... 15
EINSTELLUNG DES DVD-PLAYERS ........................ 17
VIDEOREKORDER-SETUP ........................................ 20
EINSETZEN DES CI-MODULS ................................ 22
EINRICHTUNG DES DIGITAL-AUDIO-AUSGANGS .... 23
EINRICHTEN ANDERER A/V-QUELLEN............... 24
EINRICHTUNG DES USB-EINGANGS .................. 25
PC-Setup ....................................................................... 26
- Einrichten des Bildschirms für PC-Modus ... 29
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Tastenfunktionen der Fernbedienung.................... 34
EINSCHALTEN DES FERNSEHGERÄTS ................ 36
Programmauswahl ....................................................... 36
Lautstärkeregelung ..................................................... 36
SCHNELLMENÜ........................................................... 37
AUSWAHL UND EINSTELLUNG DER OSD-MENÜS .. 38
Automatische Programmierung...................................... 39
Manuelle Programmierung (IM DIGITALMODUS) .. 40
Manuelle Programmierung (IM ANALOGMODUS) ..... 41
Senderliste ordnen ..................................................... 43
Verstärker....................................................................... 46
SOFTWARE-UPDATE ..................................................... 47
DIAGNOSTICS (DIAGNOSE) .................................. 48
2
CI [COMMON INTERFACE] INFORMATION
(CI-INFORMATIONEN) ................................................. 49
Senderliste aufrufen ................................................... 50
LISTE DER EINGÄNGE............................................... 51
................................................................. 52
NAME EINGANG (EINGANGSBESCHRIFTUNG) 54
AV Modus...................................................................... 55
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Anschluss des USB-Gerätes........................................ 56
Fotoliste ........................................................................... 57
Titelliste ............................................................................61
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE –
ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALMODUS)
Ein-/Ausschalten des EPG ........................................ 64
Wählt ein Programm aus............................................ 64
Tastenfunktion im Fernsehprogrammmodus
NOW/NEXT (Jetzt/Gleich)........................................ 65
Tastenfunktionen im 8-Tage-Fernsehprogrammmodus
65
Tastenfunktionen im Datumsänderungsmodus... 65
Tastenfunktionen bei Anzeige der erweiterten
Beschreibung..................................................................... 66
Tastenfunktionen im Aufnahme-/Erinnerungsmodus.... 66
Tastenfunktionen während der Programmierung........ 66
BILDSTEUERUNG
BILDGRÖSSE (SEITENVERHÄLTNIS) .................... 67
VORKONFIGURIERTE BILDEINSTELLUNGEN
- Voreingestellte Bildmodi..................................... 69
- Automatische Farbtonsteuerung
(Warm(Warm)/Medium(Mittel)/Cool (Kühl)) . 70
MANUELLE BILDANPASSUNG
- Option „User“ (Benutzer) unter „ Picture Mode“
(Bildmodus) .............................................................. 71
- Anzeigemodus-Experten-Einstellungen .......... 72
BILDVERBESSERUNGSTECHNOLOGIE................ 73
ERWEITERT - FILM-MODUS/ ECHTES KINO .... 74
TON- & SPRACHSTEUERUNG
AUTOMATISCHE LAUTSTÄRKEANPASSUNG.... 83
VORKONFIGURIERTE TONEINSTELLUNGEN SOUND MODE (TON-MODUS) ........................... 84
TONEINSTELLUNG - OPTION „USER“
(BENUTZER)................................................................ 85
SRS TruSurround XT .................................................. 85
Klare Stimme ................................................................ 86
Balance........................................................................... 87
LAUTSPRECHER FERNSEHGERÄT EIN/AUS...... 88
AUSWAHL VON „DIGITAL AUDIO OUT" (DIGITALER AUDIOAUSGANG) ........................................ 89
TONEINSTELLUNGEN ZURÜCKSETZEN ........... 90
I/II
- Stereo / Zweikanalton (nur im Analogmodus) 91
- NICAM-Empfang (nur im Analogmodus)............ 92
- Tonwiedergabe einstellen................................... 92
Onscreen-Menü-Sprach-/Länderauswahl .............. 93
SPRACHAUSWAHL (NUR IM DIGITALMODUS) 94
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
KENNWORT- UND SPERRSYSTEM EINSTELLEN...... 99
KANAL SPERREN...................................................... 100
KINDERSICHERUNG................................................ 101
Tastensperre ............................................................... 102
INHALT
ADVANCED - BLACK LEVEL (ERWEITERT SCHWARZWERT)........................................................ 75
ERWEITERTES TRUMOTION ....................................76
TRUMOTION-DEMO..................................................77
AUGEN SCHONEN......................................................78
BILD ZURÜCKSETZEN ............................................. 79
BETRIEBSANZEIGE......................................................80
Image Sticking Minimization(ISM) Methode ....... 81
ANZEIGEMODUS IM STROMSPARBETRIEB....... 82
VIDEOTEXT
Ein- und Ausschalten................................................ 103
SIMPLE-Text ................................................................ 103
TOP-Text ...................................................................... 103
FASTEXT-Modus ....................................................... 104
Spezielle Videotext-Funktionen ............................. 104
DIGITAL TELETEXT (DIGITALER TELETEXT)
TELETEXT AUS DEM DIGITALEN DIENST HERAUS ... 105
TELETEXT IM DIGITALEN DIENST...................... 105
ANHANG
FEHLERBEHEBUNG.................................................. 106
INSTANDHALTUNG ................................................. 108
PRODUKTSPEZIFIKATIONEN............................... 109
PROGRAMMIEREN DER FERNBEDIENUNG ...... 111
IR-Code......................................................................... 113
Anschluss eines externen Steuergeräts ................ 115
ZEITEINSTELLUNG
Einstellung für Zeit...................................................... 95
AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG EIN/AUS ....... 96
AUTOMATISCHES AUSSCHALTEN........................ 97
EINSTELLUNG DER ZEITZONE ............................. 98
TIMER FÜR AUSSCHALTFUNKTION EINSTELLEN........ 98
3
VORBEREITUNG
FRONTKONSOLE
■
■
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
Falls das Gerät mit einer Schutzfolie überzogen ist, ziehen Sie die Folie ab und wischen Sie das Gerät mit einem
Poliertuch ab.
PLASMA TV-MODELLE
VORBEREITUNG
Sensor für die
Fernbedienung
POWER(Einschalten)
Power/Standby-Anzeige
• Leuchtet im Standby-Modus rot.
• Leuchtet grün, wenn das Gerät
eingeschaltet ist.
INPUT
INPUT
MENU
INPUT
4
MENU
INPUT
MENU
P
OK
PR
VOL
OK
OK
MENU
VOL
OK
VOLUME
(Lautstärke)
PR
PROGRAMME
LCD TV-MODELLE
P
PROGRAMME
(Einschalten)
P
VOLUME(Lautstärke)
VORBEREITUNG
P
OK
OK
MENU
Intelligenter Sensor
Passt das Bild den äußeren
Bedingungen an.
MENU
INPUT
INPUT
POWER(Einschalten)
Sensor für die Fernbedienung
Power/Standby-Anzeige
• Leuchtet im Standby-Modus rot.
• leuchtet bei eingeschaltetem Fernsehgerät weiß.
Hinweis: Die Betriebsanzeige kann im
Einstellungsmenü eingestellt werden.
5
VORBEREITUNG
INFORMATIONEN ZUR RÜCKSEITE
Nur 50PG40**
A
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
PLASMA TV-MODELLE
10
VORBEREITUNG
Nur 50PG40**
1
12
2
3
4
13
5
2
2
11
6
1
2
6
7
Anschlussbuchse für Stromkabel
Dieses Fernsehgerät ist auf den Betrieb mit
Wechselstrom ausgelegt. Die Spannung finden Sie
auf der Seite „Spezifikationen “.Versuchen Sie
niemals,das Gerät mit Gleichstrom zu betreiben.
HDMI-Eingang
Schließen Sie ein HDMI-Signal an HDMI IN an.
Oder schließen Sie ein DVI-(VIDEO)-Signal über ein
DVI-zu-HDMI-Kabel an den HDMI/DVI-ingang an.
9
8
7
RS-232C-Eingang (STEUERUNG&WARTUNG)
Für den Anschluss des seriellen Ports der
Steuergeräte an die RS-232C-Buchse.
8
Euro-Scart-Anschluss (AV1/AV2)
Für den Anschluss von Scart-Eingangs-und
Ausgangssignalen von externen Geräten.
9
Antenneneingang
Anschluss einer HF-Antenne.
3
RGB/DVI-Audio-Eingang
Anschluss eines Audiokabels vom PC oder DTV.
10
PCMCIA (Personal Computer Memory Card
International Association)-Kartenschlitz.
(Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.)
4
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT
Anschluss für Digitalaudio von unterschiedlichen Gerätearten.
Hinweis: Diese Anschlüsse funktionieren nicht im
Standbymodus.
11
S-Video-Eingang
Für den Anschluss eines S-Video-Ausgangssignals
von einem S-VIDEO-Gerät
Audio/Video-Eingang
Für den Anschluss von Audio- oder VideoAusgangssignalen von externen Geräten.
12
USB-Eingang
13
WARTUNGSANSCHLUSS
5
Komponent-Eingang
Für den Anschluss eines Komponent-Video oder
Audio-Geräts.
6
RGB-Eingang
Anschluss eines Ausgangskabels vom PC.
LCD TV-MODELLE
HDMI-Eingang
Schließen Sie ein HDMISignal an HDMI IN an.
2
5
1
2
3
6
7
4
8
PCMCIA (Personal
Computer Memory Card
International Association)Kartenschlitz.
(Diese Funktion ist in einigen
Ländern nicht verfügbar.)
1
9
Anschlussbuchse für Stromkabel
Dieses Fernsehgerät ist auf den Betrieb mit
Wechselstrom ausgelegt.Die Spannung finden Sie
auf der Seite „Spezifikationen “.Versuchen Sie
niemals,das Gerät mit Gleichstrom zu betreiben.
5
Komponent-Eingang
Für den Anschluss eines Komponent-Video oder
Audio-Geräts.
6
RS-232C-Eingang (STEUERUNG&WARTUNG)
Für den Anschluss des seriellen Ports der
Steuergeräte an die RS-232C-Buchse.
Audio/Video-Eingang
Für den Anschluss von Audio- oder VideoAusgangssignalen von externen Geräten
7
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT
Anschluss für Digitalaudio von unterschiedlichen
Gerätearten.
Hinweis: Diese Anschlüsse funktionieren nicht im
Standbymodus.
8
Euro-Scart-Anschluss (AV1/AV2)
Für den Anschluss von Scart-Eingangs-und
Ausgangssignalen von externen Geräten.
9
Antenneneingang
Anschluss einer HF-Antenne.
3
RGB-Eingang
Anschluss eines Ausgangskabels vom PC.
RGB/DVI-Audio-Eingang
Anschluss eines Audiokabels vom PC oder DTV.
4
HDMI-Eingang
Schließen Sie ein HDMI-Signal an HDMI IN an.
Oder schließen Sie ein DVI-(VIDEO)-Signal über
ein DVI-zu-HDMI-Kabel an den HDMI/DVI-ingang
an.
VORBEREITUNG
USB-Eingang
7
VORBEREITUNG
GRUNDANSCHLUSS
A
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
Stellen Sie beim Zusammenbau des Tischstandfußes sicher, ob alle Schrauben festgezogen wurden. (Bei losen
Schrauben könnte das Gerät nach dem Aufstellen nach vorn kippen.) Beim Festziehen der Schrauben mit zu hohem
Kraftaufwand kann die Schraube durch zu starke Reibung an den Verbindungspunkten beschädigt werden.
VORBEREITUNG
nur 32/37/42LG60** , 42LG61**
nur 32PG60**
1
Legen Sie das Fernsehgerät mit der Bildschirmseite nach
unten auf eine gepolsterte Oberfläche, um den
Bildschirm vor Beschädigungen zu schützen.
1
Legen Sie das Fernsehgerät mit der Bildschirmseite nach
unten auf eine gepolsterte Oberfläche, um den
Bildschirm vor Beschädigungen zu schützen.
2
Befestigen Sie die Standfußverbindung am
Fernsehgerät.
2
Befestigen Sie das Fernsehgerät wie in der
Abbildung gezeigt.
3
Befestigen Sie die vier Schrauben fest in den Öffnungen auf der Rückseite des Fernsehgerätes.
37LG60**
32LG60**
Standkörper
Bodenblende
42LG60** , 42LG61**
Standkörper
Bodenblende
8
3
Befestigen Sie das Fernsehgerät wie in der
Abbildung gezeigt.
4
Befestigen Sie die vier Schrauben fest in den Öffnungen auf der Rückseite des Fernsehgerätes.
DAS GERÄT MUSS SICHER MONTIERT WERDEN, SO
DASS ES NICHT UMFALLEN KANN.
Die erforderlichen Bauteile zur Montage der Fernsehgerätes an der Wand erhalten Sie im Handel.
Der Fernseher sollte möglichst nahe an der Wand montiert werden, um ein Herunterfallen beim Anstoßen
des Gerätes zu vermeiden.
A Die folgenden Anleitungen dienen zur sicheren Montage des Fernsehers an der Wand und können ein
Herunterfallen nach vorn beim Ziehen am Fernseher vermeiden. Auf diese Weise können ein mögliches
Herunterfallen sowie Verletzungen vermieden werden. Zusätzlich wird das Fernsehgerät vor Beschädigungen
geschützt. Achten Sie darauf, dass sich Kinder nicht an den Fernseher hängen oder daran hochklettern.
A
A
2
2
1
Verwenden Sie die Ringschrauben oder TV-Halterungen und -Schrauben,um das Produkt wie in der
Abbildung dargestellt an der Wand anzubringen.
(Falls sich bereits Schrauben in den Ringschrauben befinden, entfernen Sie diese.)
* Setzen Sie die Ringschrauben oder TV-Halterungen und -Schrauben ein und ziehen Sie sie in den oberen
Bohrungen fest.
2
Befestigen Sie die Wandhalterungen mit den Schrauben (nicht in der Lieferung enthalten)an der Wand.
Achten Sie auf die Höhe der Halterungen an der Wand.
VORBEREITUNG
1
1
3
3
Verwenden Sie eine feste Schnur,um das Produkt festzubinden. Die Schnur sollte für eine möglichst
sichere Anbringung horizontal zwischen Wand und Produkt ausgerichtet sein.
! HINWEIS
Lösen Sie die Schnüre,bevor Sie das Produkt versetzen
Verwenden Sie eine Haltevorrichtung oder einen Schrank,der nach Größe und Stabilität für die Größe und
das Gewicht des Produkts geeignet ist.
G Für eine sichere Verwendung des Produkts sollten sich die Halterungen an der Wand auf gleicher Höhe mit
jenen am Fernsehgerät befinden.
G
G
9
VORBEREITUNG
HINTERE ABDECKUNG FÜR KABELANORDNUNG
■
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
PLASMA TV-MODELLE
VORBEREITUNG
1
Schließen Sie die erforderlichen Kabel an.
2
Befestigen Sie die KABELHALTERUNG wie in der Abbildung gezeigt.
Hinweise zum Anschluss weiterer Geräte finden Sie im Kapitel Anschluss von Zusatzgeräten.
32/42PG60**
50PG40**
Kabelhalterung
* Montieren Sie den Kabelhalter wie in der Abbildung gezeigt und
bündeln Sie die Kabel.
50PG60**, 50/60PG70**
Kabelhalterung
Kabelhalterung entfernen
Halten Sie die KABELHALTERUNG mit beiden Händen fest und drücken Sie die Halterung nach oben.
Drücken Sie beim Modell 42PG60** auf die Mitte der K A B E L H A L T E R U N G und heben Sie die Halterung an.
32PG60**
42PG60**
50PG40**
50PG60**, 50/60PG70**
Um die KABELHALTERUNG vom
Fernsehgerät zu entfernen, drücken
Sie auf die beiden Verriegelungen.
! HINWEIS
Das Fernsehgerät niemals an der KABELHALTERUNG anheben.
- Wenn das Produkt fallen gelassen wird,können Sie sich verletzen oder das Produkt könnte Schaden nehmen.
G
10
LCD TV-MODELLE
Setzen Sie den Stift an der K A B E L H A L T E R U N G in die Öffnung.
Drehen Sie die K A B E L H A L T E R U N G wie gezeigt nach oben.
Um Schäden am Gerät zu vermeiden, sollte keine übermäßige Kraft beim Anbringen der Kabelhalterung
aufgewendet werden. Die Kabelhalterung vorsichtig anbringen.
2
Schließen Sie die erforderlichen Kabel an.
VORBEREITUNG
1
Hinweise zum Anschluss weiterer Geräte finden Sie im Kapitel Anschluss von Zusatzgeräten.
VERWENDUNG EINES FERRITKERNS (Nur 50/60PG70**, 50PG40**)
Ein Ferritkern vermindert elektromagnetische
Störstrahlungen bei angeschlossenem Netzkabel.
Je näher der Ferritkern am Netzstecker angebracht wird,
desto größer ist seine Wirkung.
In der Nähe des Netzsteckers montieren.
SCHWENKBARER STANDFUSS
Nach dem Aufstellen des Fernsehers kann das Gerät per
Hand um 20 Grad nach links und nach rechts gedreht
werden.
11
VORBEREITUNG
A
A
Das Fernsehgerät kann auf unterschiedliche Arten installiert werden,z.B.an der Wand oder auf einem
Schreibtisch.
Das Gerät ist auf den Betrieb in horizontaler Position ausgelegt.
VORBEREITUNG
ERDUNG
Achten Sie darauf,den Erdungsleiter anzuschließen,um
Stromschläge zu vermeiden.Wenn keine Erdung möglich ist,
lassen Sie einen Elektriker einen separaten
Sicherungsautomaten installieren.Versuchen Sie nicht,das
Gerät durch den Anschluss an Telefonleitungen,Blitzableiter
oder Gasleitungen zu erden.
Stromanschluss
Short-circuit
Breaker
AUFSTELLEN MIT EINEM TISCHSTANDFUß
Lassen Sie für ausreichende Lüftung an jeder Seite und zur Wand einen Abstand von ca.10 cm.
10 cm
10 cm
10 cm
INPUT
12
MENU
OK
VOL
PR
10 cm
WANDMONTAGE: HORIZONTALE LAGE
Lassen Sie für ausreichende Lüftung an jeder Seite und zur Wand einen Abstand von ca.10 cm. Zur
Montage des Fernsehgerätes an der Wand empfehlen wir eine Wandhalterung des Herstellers LG.
10 cm
VORBEREITUNG
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
FALLS KEIN TISCH-STANDFUSS VERWENDET WIRD
■
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
Nutzen Sie bei der Wandmontage des Gerätes die Schutzabdeckung zur Standfußmontage.
PLASMA TV-MODELLE
LCD TV-MODELLE
Ziehen Sie die Schutzaufkleber von der Trägerfolie ab und
bringen Sie den Aufkleber wie gezeigt am Fernseher an.
13
VORBEREITUNG
■
Wandantennenbuchse oder Außenantenne ohne Kabelboxanschluss Justieren Sie die Antennenausrichtung bei
Bedarf für optimale Bildqualität.
ANTENNENANSCHLUSS
■
■
Justieren Sie die Antennenausrichtung für optimale Bildqualität.
Antennenkabel und Wandler werden nicht mitgeliefert.
VORBEREITUNG
AV 1
Antenne
nbuchse
in der
Wand
Mehrfamilienhäuser
(An Antennenbuchse anschließen)
AV 1
AV 2
AV 2
ANTENNA
IN
ANTENNA
IN
Koaxialkabel (75 Ohm)
AV 1
AV 2
Außenantenne
AV 1
Einfamilienhäuser
(An Wandanschluss der Außenantenne anschließen)
AV 2
ANTENNA
IN
ANTENNA
IN
AV 1
AV 2
UHF
ANTENNA
IN
Antenne
Signalve
rstärker
VHF
■
■
Um bei schlechtem Empfang eine bessere Bildqualität zu erhalten,bringen Sie einen Signalverstärker an der
AV 1
AV 2
Antenne an (siehe rechts).
Wenn das Signal für zwei TV-Geräte verwendet werden soll,verwenden Sie eine Signalweiche für den Anschluss.
ANTENNA
IN
14
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Wandantennenbuchse oder Außenantenne ohne Kabelboxanschluss Justieren Sie die Antennenausrichtung bei Bedarf
für optimale Bildqualität.
■ Die Abbildungen in diesem Kapitel über den ANSCHLUSS VON ZUSATZGERÄTEN beziehen sich überwiegend auf die
Modelle 42PG60**.
■
Die Ausführung des Fernsehers kann von den Abbildungen abweichen.
■
EINRICHTEN DES HD-EMPFÄNGERS
■
Mit diesem Fernsehgerät können digitale HF- sowie Kabelsignale ohne zusätzlichen Digitalempfänger empfangen
werden. Falls Sie jedoch Digitalsignale eines Digitalempfängers oder eines anderen digitalen Zusatzgerätes empfangen wollen, halten Sie sich an die folgende Abbildung.
Bei Anschluss über ein Component-Kabel
2
Verbinden Sie die Videoausgänge (Y,PB,PR)des DVDSpielers mit den Buchsen C O M P O N E N T I N V I D E O
am TV-Gerät.
1
Verbinden Sie die Audioausgänge des DVD-Spielers mit
den C O M P O N E N T I N A U D I O-Eingangsbuchsen des
TV-Geräts.
2
3
Schalten Sie die digitale Set-Top Box ein
(siehe Handbuch des Herstellers der digitalen Set-Top
Box).
4
Wählen Sie über die Taste I N P U T uf der Fernbedienung
Komponente als Eingangsquelle.
Signal
Komponente
HDMI
480i/576i
Ja
Nein
480p/576p
Ja
Ja
720p/1080i
Ja
Ja
1080p
Ja
Ja
(nur 50/60Hz)
(24Hz/30Hz/50Hz/60Hz)
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
15
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Bei Anschluss über ein HDMI-Kabel
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
Verbinden Sie die HDMI-Ausgangsbuchsen der digitalen Set-Top Box mit der H D M I / D V I I N 1, H D M I I N
2 , H D M I I N 3 oder H D M I I N 4(Ausnahme:
50PG40**) -Eingangsbuchse des Fernsehgeräts.
2
Schalten Sie die digitale Set-Top Box ein (siehe
Handbuch des Herstellers der digitalen Set-Top Box).
3
Wählen Sie über die Taste H D M I 1, H D M I 2, H D M I 3
oder H D M I 4(Ausnahme: 50PG40**) der
Fernbedienung I N P U T als Eingangsquelle.
1
Bei Anschluss über ein HDMI-zu-DVI-Kabel
1
Verbinden Sie die HDMI-Ausgangsbuchsen der digitalen Set-Top Box mit der H D M I / D V I I N 1 Eingangsbuchse des Fernsehgeräts.
2
Verbinden Sie die Audio-Ausgangsbuchsen der digitalen Set-Top Box mit der A U D I O I N ( R G B / D V I ) Eingangsbuchse des Fernsehgeräts.
3
Schalten Sie die digitale Set-Top Box ein (siehe
Handbuch des Herstellers der digitalen Set-Top Box).
4
Wählen Sie über die Taste H D M I 1 auf der
Fernbedienung I N P U T als Eingangsquelle.
1
16
2
DVD SETUP
Bei Anschluss über ein Component-Kabel
1
1
Verbinden Sie die Audioausgänge des DVD-Spielers mit
den C O M P O N E N T I N A U D I O -Eingangsbuchsen
desTV-Geräts.
2
3
Schalten Sie den DVD-Spieler ein und legen Sie eine
DVD ein.
4
Wählen Sie über die Taste Komponente auf der
Fernbedienung KOMPONENTals Eingangsquelle.
5
Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch des
DVD-Spielers.
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
2
Verbinden Sie die Videoausgänge (Y, PB, PR)des DVDSpielers mit den Buchsen C O M P O N E N T I N V I D E O
(Y, PB, PR)am TV-Gerät.
Component Eingangsbuchsen
Schließen Sie den DVD-Spieler für eine bessere Bildqualität an die Component-Eingangsbuchsen an
(siehe unten).
Component-BuchsenamTV-Gerät
Videoausgänge am DVD-Spieler
Y
PB
PR
Y
PB
PR
Y
B-Y
R-Y
Y
Cb
Cr
Y
Pb
Pr
17
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Bei Anschluss über ein SCART-Kabel
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
Verbinden Sie die AAVV11-SCART-Buchse des TVGeräts mit der SCART-Buchse am DVD-Spieler.
2
Schalten Sie den DVD-Spieler ein und legen Sie eine
DVD ein.
3
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung A V 1 als Eingangsquelle.
Wählen Sie A V 2 als Eingangsquelle bei Anschluss an
die A V 2-SCART-Buchse.
4
1
Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch des
DVD-Spielers.
! HINWEIS
G
(R) AUDIO (L)
AUDIO/
VIDEO
Verwenden Sie bitte ein geschirmtes SCART-Kabel.
Bei Anschluss des S-Video-Kabels (Nur Plasma-Fernseher)
VIDEO
1
S-VIDEO
L
R
Verbinden Sie den S-VIDEO-Ausgang des DVD-Spielers
mit dem S - V I D E O-Eingang des TV-Geräts.
OUTPUT
SWITCH
2
Verbinden Sie die Audioausgänge des DVD-Spielers
mit den A U D I O-Eingangsbuchsen des TV-Geräts.
1
18
ANT IN
3
Schalten Sie den DVD-Spieler ein und legen Sie eine
DVD ein.
4
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung A V 3 als Eingangsquelle.
5
Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch des
DVD-Spielers.
ANT OUT
2
Bei Anschluss über ein HDMI-Kabel
Verbinden Sie die HDMI-Ausgangsbuchsen des DVDSpielers mit der H D M I / D V I I N 1, H D M I I N 2,
H D M I I N 3 oder H D M I I N 4(Ausnahme:
50PG40**)-- Eingangsbuchse des TV-Geräts.
2
Wählen Sie über die Taste H D M I 1, H D M I 2, H D M I 3
oder H D M I 4(Ausnahme: 50PG40**) auf der
Fernbedienung I N P U T als Eingangsquelle.
3
Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch des
DVD-Spielers.
1
! HINWEIS
G Über
ein HDMI-Kabel kann das Fernsehgerät Video-und
Audio-Signale gleichzeitig empfangen.
G Wenn der digitalen DVD Auto HDMI nicht unterstützt,müssen
Sie die Ausgangsauflösung entsprechend einstellen.
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
19
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
VIDEOREKORDER-SETUP
Lassen Sie zwischen Videorekorder und TV-Gerät einen angemessenen Abstand,um Bildrauschen zu vermeiden.
■ Normalerweise handelt es sich hierbei um ein Standbild eines Videorekorders.Falls das Bildformat 4:3
vewendet wird,können Standbilder an den Seiten des Bildschirms sichtbar bleiben.
■
Anschluss über ein HF-Kabel
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
ANT OUT
S-VIDEO
ANT IN
OUTPUT
SWITCH
VIDEO
L
R
1
2
Wandanschluss
Antenne
20
1
Verbinden Sie die ANT OUT-Buchse des Videorekorders mit der ANTENNA IN am TV-Gerät.
2
Schließen Sie das Antennenkabel an die ANT IN-Buchse des Videorekorders an.
3
Drücken Sie auf dem Videorekorder die Taste PLAY und stimmen Sie die jeweili-gen Programme am TVGerät und Videorekorder aufeinander ab.
Bei Anschluss über ein SCART-Kabel
Verbinden Sie die SCART-Buchse des Videorekorders mit
der A V 1 Buchse am TV-Gerät.
2
Legen Sie eine Videokassette in den Videorekorder ein
unddrücken Sie auf dem Videorekorder PLAY. (Siehe
Eigentümerhandbuch des Videorekorders)
1
3
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung A V 1 als Eingangsquelle.
4
Wählen Sie A V 2 als Eingangsquelle bei Anschluss an
die A V 2-SCART-Buchse.
(R) AUDIO (L)
AUDIO/
VIDEO
! HINWEIS
G
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
Verwenden Sie nur geschirmte EURO Scart-Kabel.
Bei Anschluss des RCA-Kabels
1
Verbinden Sie die A U D I O / V I D E O-Buchsen des TVGeräts mit denen des Videorekorders.Dabei müssen die
Farben der verbundenen Buchsen übereinstimmen
(Video=gelb,Audio Left =weiß und Audio Right =rot).
2
ILegen Sie eine Videokassette in den Videorekorder ein und
drücken Sie die Wiedergabetaste auf dem Videorekorder
(siehe Eigentümerhandbuch des Videorekorders).
3
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der Fernbedienung
A V 3 als Eingangsquelle.
1
S-VIDEO
! HINWEIS
G
VIDEO
OUTPUT
SWITCH
L
R
ANT IN
ANT OUT
Wenn Sie einen Mono-Videorekorder besitzen,verbinden
Sie den Videorekorder über das Audiokabel mit der
A U D I O L / M O N O-Buchse des Geräts.
21
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Bei Anschluss des S-Video-Kabels (Nur Plasma-Fernseher)
1
2
Verbinden Sie den S-VIDEO-Ausgang des Videorekorders
mit dem S S--VI VIDE DEO O-Eingang des TV-Geräts.Die
Bildqualität wird im Vergleich zu herkömmlichen
Composite-Signalen (RCA-Kabel)verbessert.
S-VIDEO
VIDEO
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
3
Legen Sie eine Videokassette in den Videorekorder ein
und drücken Sie auf dem Videorekorder PLAY.(siehe
Handbuch des Herstellers des Videorekorders).
4
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung A V 3 als Eingangsquelle.
2
! HINWEIS
Wenn sowohl ein S-VIDEO-als auch ein VIDEO-Signal an
den S-VHS-Anschluss des Videorekorders angeschlossen
sind,kann nur das S-VIDEO-Signal empfangen werden.
- Zur Anzeige verschlüsselter Sendungen (Pay--TV) im
Digitalmodus.
- D i e s e F u n k t i o n i s t i n e i n i g e n L ä n d e r n n i c h t v e r f ü gbar.
1
Setzen Sie das CI-Modul wie gezeigt in den P C M C I A
(Personal Computer Memory Card International
Association)- K A R T E N S C H L I T Z des TV-Geräts ein.
Weitere Informationen finden Sie auf S. 49.
1
TV
ANT IN
ANT OUT
Verbinden Sie die Audioausgänge des Videorekorders
mit den A U D I O-Eingangsbuchsen des TV-Geräts.
EINSETZEN DES CI-MODULS
22
R
OUTPUT
SWITCH
1
G
L
EINRICHTUNG DES DIGITAL-AUDIO-AUSGANGS
Senden Sie das TV-Audiosignal über den optischen Digital-Audio-Ausgang an externe Audiogeräte.
Verbinden Sie ein Ende des optischen Kabels mit dem
optischen Digital-Audio-Ausgang des TV-Geräts.
2
Verbinden Sie das andere Ende des optischen Kabels
mit dem digitalen Audioeingang des Audiogeräts.
3
Stellen Sie im Menü AUDIO die Option „TV Speaker
option" (TV-Lautsprecher) auf „Off" (Aus) (G S .88).
Informationen zum Betrieb entnehmen Sie dem
Handbuch des externen Audiogeräts.
1
2
VORSICHT
G Blicken
Sie nicht direkt in den optischen Ausgang. Wenn
ein Laserstrahl in Ihr Auge gelangt, könnte das Ihr
Sehvermögen beeinträchtigen.
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
23
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
EINRICHTEN ANDERER A/V-QUELLEN
Camcorder
Videospielkonsole
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
24
VIDEO
L
R
1
1
Verbinden Sie die A U D I O / V I D E O Buchsen des TV-Geräts mit denen des Videorekorders.Dabei müssen die
Farben der verbundenen Buchsen übereinstimmen (Video =gelb,Audio Left =weiß und Audio Right =rot).
2
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der Fernbedienung A V 3 als Eingangsquelle.
3
Bedienen Sie das entsprechende externe Gerät.
Weitere Informationen erhalten Sie im Handbuch des externen Geräts.
EINRICHTUNG DES USB-EINGANGS( A u s n a h m e :
50PG40**)
1
Schließen Sie das USB-Gerät an die U S B I N-Buchsen an der Seite des Fernsehers an.
2
Nach dem Anschluss an die U S B I N-Buchsen kann die U S B-Funktion benutzt werden. (G S. .56)
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
25
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
PC-SETUP
Dieses TV-Gerät unterstützt Plug and Play,d.h.der PC passt sich automatisch den Einstellungen des TV-Geräts an.
Bei Anschluss über ein D-Sub-15-Pin-Kabel
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
1
Verbinden Sie die RGB-Ausgangsbuchsen des PCs mit
der R G B I N ( P C )-Buchse des Fernsehgeräts.
2
Verbinden Sie die PC-Audio-Ausgangsbuchse mit der
A U D I O I N ( R G B / D V I )-Buchse des Fernsehgeräts.
3
Schalten Sie den PC und das Fernsehgerät ein.
4
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung R G B als Eingangsquelle.
2
1
AUDIO
RGB OUTPUT
Bei Anschluss über ein HDMI-zu-DVI-Kabel
1
Verbinden Sie den DVI-Ausgang des PCs mit der
Buchse H D M I / D V I I N 1 am Gerät.
2
Verbinden Sie die PC-Audio-Ausgangsbuchse mit der
A U D I O I N ( R G B / D V I )-Buchse des Fernsehgeräts.
3
Schalten Sie den PC und das Fernsehgerät ein.
4
Wählen Sie über die Taste I N P U T auf der
Fernbedienung H D M I 1 als Eingangsquelle.
1
DVI-PC OUTPUT
26
2
AUDIO
Verfügbare Bildschirmauflösung
PLASMA TV-MODELLE
modus RGB[PC] / modus HDMI/DVI-PC
Auflösung
Horizontalfrequ Bildwiederholfre
enz (kHz)
quenz (Hz)
31,468
70,08
640x480
31,469
59,94
800x600
37,879
60,31
Auflösung
640x480
720x480
Horizontalfrequ Bildwiederholfre
enz (kHz)
quenz (Hz)
31,649
59,94
31,469
60
31,47
59,94
1024x768
48,363
60,00
31,50
60
1280x768
47,78
59,87
720x576
31,25
50,00
1360x768
47,72
59,8
1280x720
37,50
50,00
1920x1080
66,587
59,937
44,96
59,94
1280x1024
63,98
60,02
45,00
60
1400x1050
65,317
59,979
28,125
50,00
33,72
59,94
33,75
60
1920x1080
nur 50/60PG70**, 50PG40**
27,00
24,00
33,75
30
56,25
50,00
67,433
59,94
67,50
60
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
720x400
modus HDMI/DVI-DTV
LCD TV-MODELLE
modus RGB[PC] / modus HDMI/DVI-PC
Auflösung
Horizontalfrequ Bildwiederholfre
enz (kHz)
quenz (Hz)
720x400
31,468
70,08
640x480
31,469
59,94
800x600
37,879
60,31
modus HDMI/DVI-DTV
Auflösung
640x480
720x480
Horizontalfrequ Bildwiederholfre
enz (kHz)
quenz (Hz)
31,469
59,94
31,469
60
31,47
59,94
1024x768
48,363
60,00
31,50
60
1280x768
47,78
59,87
31,25
50,00
1360x768
47,72
59,8
31,50
50,00
1920x1080
66,647
59,988
44,96
50,94
1280x1024
63,981
60,02
45,00
60
1400x1050
65,317
59,979
28,125
50,00
33,72
59,94
33,75
60
außer 32LG60**
720x576
1280x720
1920x1080
27,00
24,00
33,75
30
56,25
50,00
67,433
59,94
67,50
60
27
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
! HINWEIS
G
G
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
G
G
G
G
G
28
Schließen Sie für ein optimales Bild- und
Klangerlebnis einen PC an das Gerät an.
Vermeiden Sie die zu lange Anzeige eines stehenden Bildes. Das Standbild könnte sich auf dem
Bildschirm einbrennen. Verwenden Sie daher,
wenn möglich, einen Bildschirmschoner.
Schließen Sie den PC an den Eingang RGB (PC)
oder HDMI IN (oder HDMI/DVI IN) des
Fernsehgeräts an.
Ändern Sie die Auflösung des PCs entsprechend.
Aufgrund der Auflösung, der vertikalen Struktur,
des Kontrasts oder der Helligkeit kann im PCModus Rauschen auftreten. Wenn dies der Fall
ist, stellen Sie eine andere Auflösung im PCModus ein, ändern Sie die Bildwiederholrate
oder passen Sie die Helligkeit und den Kontrast
im Menü so an, dass das Bild klar angezeigt wird.
Wenn die Bildwiederholrate der PC-Grafikkarte
nicht geändert werden kann, tauschen Sie die
PC-Grafikkarte aus oder wenden Sie sich an den
Hersteller der PC-Grafikkarte.
Die Art des Synchronisationseingangs ist für horizontale und vertikale Frequenzen unterschiedlich.
Verbinden Sie das Signalkabel des PCMonitorausgangs mit dem RGB (PC)-Anschluss
des Fernsehgeräts oder das Signalkabel des
HDMI-Ausgangs des PCs mit dem HDMI IN (oder
HDMI/DVI IN)-Anschluss des TV-Geräts.
Schließen Sie das Audiokabel des PCs an den
Audioeingang des Fernsehgeräts an (Audiokabel sind
nicht im Lieferumfang des Fernsehgeräts enthalten).
G
G
G
G
G
G
G
G
Wenn Sie eine Soundkarte verwenden, nehmen Sie
die erforderlichen Klangeinstellungen am PC vor.
Dieses Gerät verwendet eine VESA Plug-and-PlayLösung. Das Gerät liefert dem PC-System EDIDDaten über ein DDC-Protokoll. Der PC stellt sich
bei Verwendung dieses Geräts automatisch ein.
Das DDC-Protokoll ist auf den Modus RGB
(Analog RGB), HDMI (Digital RGB) voreingestellt.
Nehmen Sie bei Bedarf Einstellungen an der
Plug-and-Play-Funktionalität vor.
Falls die Grafikkarte des PCs nicht gleichzeitig
analoge und digitale RGB-Signale ausgibt, verwenden Sie nur einen der Anschlüsse (entweder
RGB oder HDMI IN (oder HGMI/DVI IN), um
den PC mit dem Fernsehgerät zu verbinden.
Wenn die Grafikkarte des PCs analoge und digitale RGB-Signale gleichzeitig ausgibt, stellen Sie
das Gerät auf RGB oder HDMI ein. (Der andere
Modus wird durch das Gerät automatisch auf
Plug-and-Play eingestellt.)
Der DOS-Modus funktioniert ggf. abhängig von
der Grafikkarte nicht, wenn Sie ein HDMI-zu-DVIKabel verwenden.
Wenn das RGB-PC-Kabel eine gewisse Länge
überschreitet, kann am Bildschirm Rauschen
auftreten. Wir empfehlen Kabel einer Länge von
höchstens 5 m. Dadurch wird eine optimale
Bildqualität erzielt.
Einrichten des Bildschirms für PC-Modus
Bildschirm zurücksetzen
Bildlage, Größe und Taktrate auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
Diese Funktion steht in folgenden Betriebsarten zur Verfügung: RGB[PC].
Bew.
ANZEIGE
OK
E
• Kontrast
RETURN Vorh.
Auflösung
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Farbe
60
• Tint
Bew.
0
Auto Konfig.
Position
Auswählen
R
G
Größe
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Taktrate
Anzeige
Anzeige
Grundeinstellung
1 MENU
2
G
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
BILD
Wählen Sie die Option B I L D.
OK
Wählen Sie die Option A N Z E I G E.
OK
Wählen Sie die Option G r u n d e i n s t e l l u n g.
3
4
OK
5
OK
Wählen sie die option J a.
Führen Sie die Option Reset aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
29
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Position, Größe und Phase des Bildes anpassen
Wenn nach der Auto-Konfiguration kein klares Bild angezeigt wird und insbesondere Buchstaben noch “zittern
“,kön-nen Sie die Phase manuell einstellen.
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC].
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
BILD
Bew.
ANZEIGE
OK
E
• Kontrast
Auflösung
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Farbe
60
RETURN Vorh.
Bew.
Auto Konfig.
D
• Tint
0
Position
R
G
F
G
E
G
Größe
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Taktrate
Anzeige
Anzeige
Grundeinstellung
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option A N Z E I G E.
OK
Wählen Sie entweder Bildlage, Größe oder Taktrate.
3
4
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
30
Auflösung einstellen
Um ein normales Bild anzuzeigen, passen Sie die Auflösung des RGB-Modus und des PC-Modus aneinander
an.
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC].
Bew.
E
• Kontrast
Auflösung
50
• Schärfe
60
• Tint
G
90
• Helligkeit
• Farbe
Bew.
Auto Konfig.
1024 x 768
1280 x 768
1360 x 768
Position
60
0
RETURN Vorh.
OK
R
G
Größe
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Taktrate
Anzeige
Anzeige
Grundeinstellung
1 MENU
2
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
ANZEIGE
BILD
Wählen sie die option B I L D.
OK
Wählen sie die option A N Z E I G E.
OK
Wählen sie die option A u f l ö s u n g.
3
4
Stellen Sie die gewünschte Auflösung ein.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
31
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Automatische Anpassung (nur im modus RGB [PC ])
Die Bildposition wird automatisch ermittelt und eventuelle Bildverzerrungen aufgehoben. Wenn das Bild nach der
Einstellung noch immer nicht korrekt angezeigt wird,funktioniert Ihr Fernsehgerät ordnungsgemäß, muss jedoch
noch weiteren Anpassungen unterzogen werden.
Auto-Konfigurieren
ANZEIGE
BILD
Bew.
• Kontrast
RETURN Vorh.
Auflösung
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Farbe
60
• Tint
Bew.
OK
E
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
Über diese Funktion stellen Sie Bildposition, Clock und Phase automatisch ein. Das angezeigte Bild ist bei der
automatischen Konfiguration für einige Sekunden instabil.
0
Auto Konfig. G
Position
R
G
Auswählen
Größe
• Erweiterte Steuerung
Taktrate
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Anzeige
Grundeinstellung
1 MENU
2
Wählen sie die option B I L D.
OK
Wählen sie die option A N Z E I G E.
OK
Wählen sie die option A u t o
C o n f i g ..
3
• Wenn die Bildposition auch jetzt nicht korrekt
ist,starten Sie die automatische Anpassung
erneut.
• Sollte das Bild nach der automatischen
Einstellung im RGB (PC)-Modus weiter
angepasst werden, können Bildlage, Größe und
Taktrate manuell eingestellt werden.
4
OK
Wählen sie die option J a.
5
OK
Führen Sie die Option A u t o K o n f i g . aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
32
Zurücksetzen auf werkseitige Grundeinstellung
(Initialisieren)
Diese Funktion funktioniert in jedem Modus.
Um den eingestellten Wert zu initialisieren.
Wenn die Sperre auf "Ein" eingestellt ist, wird ein Fenster zur Eingabe des Kennwortes eingeblendet.
Bew.
OPTION
OK
OK
E
E
Land
Bew.
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
: Aus
SIMPLINK
: Ein
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
: Aus
Set ID
Set ID
ISM Methode
ISM Methode
: Normal
Stromspar Modus
Stromspar Modus
: Stufe 0
Werkseinstellung
Passworteingabe
* * * *
Werkseinstellung
Abbrechen
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option O P T I O N.
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
OPTION
• Sollten Sie das Kennwort bei aktivierter Sperre
vergessen haben, geben Sie über die Fernbedienung
die Nummern ‘7’, ‘7’, ‘7’, ‘7’ ein.
Wählen sie die option W e r k s e i n s t e l l u n g.
3
OK
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
33
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
TASTENFUNKTIONEN DER FERNBEDIENUNG
Richten Sie die Fernbedienung bei Bet ä tigung auf den Fernbedienungssensor des Fernsehger ä ts.
1
MODE Stellt die Betriebsmodi der Fernbedienung ein.
POWER Schaltet das Gerät aus dem Standby Ein oder in den Standby Aus.
1
INPUT Der externe Eingangsmodus wechselt in normaler Folge.
Schaltet das Gerät aus dem Standby-Modus ein.
TV/RAD TV/RAD: Radio-, TV- oder DTV-Sender auswählen.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Q. MENU Gewünschten Schnellmenü-Eintrag auswählen. (Bildformat,
Stromsparbetrieb (Plasma-Fernseher), Beleuchtung (LCDFernseher), Klare Stimme, Anzeigemodus, Klangmodus,
Ton, Sleep-Timer, USB trennen(Ausnahme: 50PG40**).
MENU Wählt ein Menü aus.
Verlässt alle OSD-Menüs und kehrt in den TV-Modus zurück.
GUIDE (FERNSEH- Zeigt das Fernsehprogramm an.
PROGRAMM)
TASTENFELD Ermöglicht die Navigation in den On-Screen-Menüs und
(nach oben/ die individuelle Anpassung der Systemeinstellungen.
unten)
OK Bestätigt Ihre Auswahl oder zeigt den aktuellen Modus an.
RETURN(EXIT) Mit Hilfe dieser Taste kann der Benutzer innerhalb einer
interaktiven Anwendung, der Programmvorschau (EPG)
oder einer anderen interaktiven Benutzerfunktion einen
Schritt zurückgehen.
INFO i Hier werden die aktuellen Bildschirminformationen angezeigt.
AV MODE Bild und Ton für angeschlossene AV-Geräte festlegen
und einstellen.
FARBIGE TAST EN Diese Tasten werden für den Teletext (nur TELETEXTModelle) oder die Programmsortierung verwendet.
2
2
TELETEXT- Diese Tasten werden für den Teletext verwendet.
Tasten Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Abschnitt “Videotext”.
SUBTITLE Speichert im Digitalmodus Ihre bevorzugten Untertitel.
(UNTERTITEL)
Zeigen Sie eine Liste aller mit dem Fernsehgerät verbundenen
AV-Geräte an. Wenn Sie diese Taste verwenden, wird das Menü
„Simplink“ (Simplink) auf dem Bildschirm angezeigt.
34
VOLUME Regelt die Lautstärke.
(Lautstärke) + / MARK Sender im USB-Menü markieren bzw. die Markierung
aufheben.(Ausnahme: 50PG40**)
FAV (MEINE) Zeigt die ausgewählten Lieblingsprogramme an.
MUTE Stellt den Ton Ein oder Aus.
Wählt ein Programm aus.
PAGE AUF/AB Anzeige der auf dem Bildschirm angezeigten
Informationen auf der nächsten Seite fortsetzen.
Zahlentasten Wählt ein Programm aus.
0-9 Wählt einen Menüpunkt aus, der mit einer Zahl versehen
ist.
LIST Zeigt die Programmtabelle an.
Q.VIEW Kehrt zum vorherigen Programm zurück.
SIMPLINK/Steu Steuerung der Simplink-Funktion oder von USB-Menüs
ertasten für (Fotoliste und Musikliste)(Ausnahme: 50PG40**).
USB-Menü
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Programme
Einlegen der Batterien
■
Entfernen Sie den Deckel vom Batteriefach auf der Rückseite.
■
Legen Sie zwei 1,5 V-AAA-Batterien korrekt ein (+ zu +, - zu -).
Verwenden Sie nicht gle-ichzeitig alte oder gebrauchte und neue
Batterien.
35
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
EINSCHALTEN DES FERNSEHGERÄTS
- Wenn das Gerät eingeschaltet ist, stehen Ihnen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung.
1
Schließen Sie zunächst das Stromkabel ordnungsgemäß an. Das Fernsehgerät wechselt dann in den
Standby-Modus.
2
) am
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, indem Sie die Tasten r / I, INPUT oder P D E (oder P
Fernsehgerät oder die Tasten POWER, INPUT, P
oder die Zahlentasten Zahlentasten (0~9) auf der
Fernbedienung betätigen.
Initialisierung der Einstellungen
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Nach dem ersten Einschalten des Gerätes wird die OSD-Anzeige (Bildschirmmenü) eingeblendet, in dem Sie
die Sprache einstellen, eine Betriebsart auswählen, die Ländereinstellung vornehmen, die Zeitzone angeben
und eine automatische Sendereinstellung vornehmen können.
Hinweis:
a. Die Anzeige verschwindet nach etwa 40 Sekunden automatisch, wenn keine Taste gedrückt wird.
b. Drücken Sie RETURN, um vom aktuellen OSD-Menü zum vorherigen zurückzuwechseln.
c. In Ländern ohne festgelegte Standards für DTV-Sendungen können, je nach DTV-Sendungsumgebung, bestimmte DTV-Funktionen u. U. nicht genutzt werden.
d. Der Modus “zu Hause” eignet sich zum Fernsehen in privaten Haushalten und ist als Standardmodus für diesen
Fernseher voreingestellt.
e. Der Modus “Geschäft” dient zur Vorführung des Gerätes im Verkaufsraum. Nachdem der Anwender die
Bildqualität zufällig geändert hat, wird die eingestellte Bildqualität nach einer bestimmten Dauer für den Modus
“Geschäft” übernommen.
f. Der Modus kann nach einem Wechsel (zu Hause, Geschäft) durch Wiederherstellung der Werkseinstellungen
(Standardeinstellungen) im Einstellungsmenü zurückgesetzt werden.
PROGRAMMAUSWAHL
1
Wählen Sie das gewünschte Programm entweder mit
den Tasten P
oder mit den Zifferntasten.
LAUTSTÄRKEREGELUNG
1
Drücken Sie
+ / - zur Änderung der Lautstärke.
Wenn Sie den Ton ganz ausstellen möchten, drücken Sie die
Taste M U T E.
Diese Funktion wird über die Taste M U T E (Lautlos),
+ / - oder I / I I deaktiviert.
36
SCHNELLMENÜ
Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü)Ihres Fernsehgeräts könnte sich leicht von den
Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden.
Das Q.Menu (Schnellmenü) enthält eine Reihe häufig benötigter Funktionen.
• A n z e i g e m o d u s : Auswahl des gewünschten
Wählen Sie im Menü Seitenverhältnis für die ZoomEinstellung entweder 14:9, Zoom1 oder Zoom2.
Nach der Einstellung des Zooms wird das Q.Menu
eingeblendet.
• Stromsparbetrieb (Nur Plasma-Fernseher):
Einstellen der Bildschirmhelligkeit zur Senkung des
Stromverbrauchs des Fernsehers.
• B e l e u c h t u n g ( N u r L C D - F e r n s e h e r ) : Einstellen
der Bildschirmhelligkeit.
K
• l a r e S t i m m e : Durch Filterung des menschlichen
Klangbereichs aus den übrigen Klangbereichen sind
menschliche Stimmen deutlicher zu hören.
Anzeigemodus.
K
• l a n g m o d u s : Diese Funktion stellt automatisch
einen Klang ein, der am besten zu den angezeigten
Bildern passt. Wählen Sie Ihren gewünschten
Klangmodus aus.
T
• o n : Auswahl der Tonausgabe.
• S l e e p - T i m e r : Einstellen des Sleep-Timers.
• U S B t r e n n e n : Wählen Sie den Eintrag “USB trennen”, um ein USB-Gerät zu trennen.(Ausnahme:
50PG40**)
PLASMA TV-MODELLE
LCD TV-MODELLE
Q.Menu
Q.Menu
Format
16:9
Format
16:9
Zoom-Einstellung
Stromspar ModusF
0
Klare Stimme
G
ein
Zoom-Einstellung
Beleuchtung
0
F
Klare Stimme
Bildmodus
Standard
Bildmodus
Standard
Ton-Modus
Standard
Ton-Modus
Standard
Audio
MONO
Audio
MONO
Sleep Timer
Aus
Sleep Timer
USB Eject
Eject
USB Eject
Schließen
G
ein
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
• B i l d f o r m a t: Auswahl des gewünschten Bildformats.
Aus
Eject
Schließen
(Ausnahme: 50PG40**)
1Q. MENU
Anzeigen der einzelnen Menüs.
2
OK
3
OK
oder
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
• Betätigen Sie die Taste Q.MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
37
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
AUSWAHL UND EINSTELLUNG DER OSD-MENÜS
Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü)Ihres Fernsehgeräts könnte sich leicht von den Abbildungen
in diesem Handbuch unterscheiden.
EINST.
Bew.
BILD
OK
Bew.
Auto. Einstellung
Format : 16:9
Man. Einstellung
Bildmodus : Standard
Senderliste Ordnen
Verstärker
: Ein
AUDIO
OK
Bew.
Auto. Lautstärke
Klare Stimme
• Beleuchtung 80
Balance
• Kontrast
Ton-Modus
90
OK
: Aus
: Ein
0
L
R
: Standard
Software-Aktualisierung: Ein
• Helligkeit
50
• SRS TruSurround XT : Ein
Diagnose
• Schärfe
60
• 80Hz
0
-
+
CI Information
• Farbe
60
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• Tint
0
R
G
E
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
OPTION
Bew.
Menü “Sprache”
: Deutsch
Audiosprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Hörgeschädigte(
E
ZEIT
OK
Ausschaltzeit : Aus
EINST.
BILD
AUDIO
ZEIT
) : Aus
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
OK
Uhr
: Deutschland
Land
Bew.
Einschaltzeit
: Aus
Sleep Timer
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Zeitzone
: Canary GMT
: Ein
Tastensperre
OPTION
: Aus
GESPERRT
SIGNALQUELLE
USB
E
GESPERRT
Bew.
OK
SIGNALQUELLE
Bew.
OK
USB
System-Verriegelung : Aus
Antenne
Fotoliste
Passwort wählen
AV1
Musikliste
Sperre Programm
AV2
Altersbeschränkung : Aus
AV3
Bew.
OK
Komponente
RGB
HDMI1
HDMI2
E
(Ausnahme: 50PG40**)
1 MENU
Anzeigen der einzelnen Menüs.
2
Wählen Sie einen Menüpunkt.
OK
3
OK
(Ausnahme: 50PG40**)
Popup-Menü einblenden.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
! HINWEIS
Das ISM-Methode und der Stromsparbetrieb können ausschließlich für bei Plasma-Fernseher genutzt werden.
Die Funktionen Hintergrundbeleuchtung, Betriebsanzeige, TruMotion und TruMotion Demo können
ausschließlich für LCD-Fernseher genutzt werden.
G Die Funktion TruMotion, TruMotion Demo kann ausschließlich für die Modelle 42/47LG60**,42LG61**
genutzt werden.
G CI-Informationen und Booster können im Analogbetrieb nicht genutzt werden.
G Bei den Modellen 5 0 P G 4 0 * * werden die Einträge EINGANG und USB nicht angezeigt.
G
G
38
AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG
Verwenden Sie diesen Modus, um alle Programme zu suchen und zu speichern.
Beim Starten der Autoprogrammierung werden sämtliche gespeicherte Dienste-Information gelöscht.
EINST.
Bew.
EINST.
OK
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Verstärker
Senderliste Ordnen
: Ein
Verstärker
Software-Aktualisierung: Ein
1 MENU
2
OK
Software-Aktualisierung: Aus
Ja
Diagnose
CI Information
CI Information
Wählen sie die option E I N S T ..
Wählen sie die option
A u t o . E i n s t e l l u n g.
4
OK
Wählen sie die option J a.
OK
Alle Dienstinformationen werden
aktualisiert. Fortfahren?
: Ein
Diagnose
3
OK
Bew.
Nein
Secam L Suche
• Verwenden Sie die ZAHLENtasten, um ein vier-
stelliges Kennwort in S y s t e m - V e r r i e g e l u n g
‘EE i n’ einzugeben.
• Wenn Sie mit der automatischen
Programmierung fortfahren möchten, wählen
J a aus. Drücken
Sie mithilfe der Tasten
Sie dann die Taste OK. Anderenfalls wählen Sie
N e i n aus.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Auto. Einstellung
Starten Sie die Option A u t o .
E i n s t e l l u n g.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
39
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
MANUELLE PROGRAMMIERUNG(IM DIGITALMODUS)
Über die Option „Manual Tuning" (Manuelle Programmeinstellung) können Sie der Senderliste Programme
hinzufügen.
EINST.
Bew.
EINST.
OK
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Auto. Einstellung
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Senderliste Ordnen
Bew.
OK
F
DTV
G
Software-Aktualisierung: Ein
Ihr Empfänger fügt diese
Programme der Programmliste zu.
Verstärker
: Ein
UHFEin
CH.
Software-Aktualisierung:
30
Diagnose
Diagnose
CI Information
CI Information
Verstärker
: Ein
Schlecht
Normal
Gut
Update
Schließen
1 MENU
2
Wählen sie die option E I N S T ..
OK
Wählen sie die option M a n .
E i n s t e l l u n g.
OK
Wählen sie die option D T V.
• Verwenden Sie die ZAHLENtasten, um ein vier-
stelliges Kennwort in S y s t e m - V e r r i e g e l u n g
‘EE i n’ einzugeben.
3
4
Wählen Sie die gewünschte
Kanalnummer aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
40
MANUELLE PROGRAMMIERUNG(IM ANALOGMODUS)
Mit der Funktion Manuell pro-grammieren können Sie die Fernseh-sender in der gewün-schten Reihenfolge manuell abstimmen und anordnen.
EINST.
Bew.
EINST.
OK
Bew.
Auto. Einstellung
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Senderliste Ordnen
: Ein
TV
F
Verstärker
G
Speichern
3
: EinFernsehnorm
Software-Aktualisierung: Ein
Software-Aktualisierung: Frequenz
Ein
Diagnose
Diagnose
CI Information
CI Information
BG
V/UHF
Kanal
0
Feinabst.
F G
Suchen
F G
Name
C 02
Speich.
Schließen
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option E I N S T ..
6
Auswählen entweder V/UHF
oder Kabel aus.
7
Wählen sie die option
M a n . E i n s t e l l u n g.
oder
2
3
4
5
6
7
8
9
0
8
3
OK
1
Wählen Sie die
gewünschte
Kanalnummer aus.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Verstärker
OK
Starten Sie die Sendersuche.
Wählen sie die option T V.
9
4
oder
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
5
Wählen Sie den
gewünschten
Programmplatz aus.
OK
Wählen sie die option S p e i c h .
Wählen Sie eine Fernsehnorm
aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
E i n’
• Verwenden Sie die ZAHLENtasten, um ein vierstelliges Kennwort in S y s t e m - V e r r i e g e l u n g ‘E
einzugeben.
• L : SECAM L/Lí (France)
B G : PAL B/G, SECAM B/G (Europa/ Osteuropa/Asien/Neuseeland/Naher Osten/Afrika/Australien)
I : PAL I/II (Großbritannien/ Irland/ Hong Kong/ Südafrika)
D K : PAL D/K, SECAM D/K (Osteuropa, China, Afrika, GUS)
• Um weitere Sender zu speichern, wiederholen Sie die Schritte 4 bis 9.
41
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
EINST.
Bew.
EINST.
OK
Bew.
F
OK
TV
Auto. Einstellung
Auto. Einstellung
Speichern
Man.
Man. Einstellung
Einstellung
Man.
Man. Einstellung
Einstellung
Fernsehnorm
Senderliste Ordnen
Verstärker
3
Senderliste Ordnen
Frequenz
: Ein
Kanal
Software-Aktualisierung: Ein
Feinabst.
Diagnose
Suchen
CI Information
Name
: Ein
Diagnose
CI Information
BG
V/UHF
Verstärker
Software-Aktualisierung: Ein
G
0
F G
F G
C 02
Speich.
Schließen
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
A
PROGRAMMNAMEN ZUWEISEN
Sie haben auch die Möglichkeit, jeder Programm-nummer einen fünfstelligen Sendernamen zuzuweisen.
1 MENU
Wählen sie die option E I N S T ..
2
OK
Wählen sie die option
M a n . E i n s t e l l u n g.
OK
Wählen sie die option T V.
3
OK
6
OK
7
4
OK
OK
A
5
Wählen sie die option N a m e.
Wechseln Sie zur gewünschten
Zeichenposition und wählen Sie ein
Zeichen aus. Wiederholen Sie diese
Schritte für die übrigen Zeichen.
Es können alle Buchstaben des
Alphabetes, die Zahlen 0 bis 9
sowie die Zeichen +/ - und das
Leerzeichen verwendet werden.
Wählen sie die option
S c h l i e ß e n.
Wählen sie die option
S p e i c h ..
FEINABSTIMMUNG
Normalerweise ist Feinabstimmung nur nötig,wenn der Empfang schlecht ist.
1 MENU
2
Wählen sie die option E I N S T ..
4
OK
Wählen sie die option
M a n . E i n s t e l l u n g.
5
OK
Wählen sie die option T V.
6
3
Wählen sie die option F e i n a b s t ..
Nehmen Sie die Feineinstellung für eine
optimale Bild- und Tonqualität vor.
OK
Wählen sie die option S p e i c h .
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
42
SENDERLISTE ORDNEN
Wenn eine Programmnummer übersprungen wird, heißt das, dass Sie sie während der Anzeige eines
Fernsehprogramms nicht über die Tasten P
auswählen können.
Wenn Sie den übersprungenen Sender auswählen möchten, geben Sie die Sendernummer direkt mithilfe der
ZAHLENtasten ein oder wählen den Sender im Menü „Programme edit" (Senderliste ordnen) aus.
Mithilfe dieser Funktion werden die gespeicherten Sender übersprungen.
Die GELBE Taste kann nur in bestimmten Ländern zum Verschieben eines Programmplatzes genutzt werden.
Bew.
YLE TV1
OK
TV
DTV
Radio
1 YLE TV1
2 YLE TV2
Auto. Einstellung
4 TV4 Stockholm
5 YLE FST
Man. Einstellung
6 CNN
Senderliste Ordnen
9 YLE Teema
Favoritenliste
8 YLE24
14 TV4 Film
24 TV4 Fakta
50 TV400
Software-Aktualisierung: Ein
24 TV4 Fakta
84 Kanal Lokal
Diagnose
24 TV4 Fakta
86 Info/3sat
CI Information
87 Doku/Kika
Verstärker
: Ein
88 TVE 1
E
FAV Favoriten
Pr. ändern
Navigation
P
Seitenwechsel
RETURN
Vorher
Uberspr.
1 MENU
2
OK
3
OK
4
Wählen sie die option
E I N S T ..
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
1
EINST.
• Verwenden Sie die ZAHLENtasten, um ein vier-
stelliges Kennwort in S y s t e m - V e r r i e g e l u n g
‘EE i n’ einzugeben.
Wählen sie die option
S e n d e r l i s t e O r d n e n.
Führen Sie die Option S e n d e r l i s t e
O r d n e n aus.
Wählen Sie einen Sender, der gespeichert
oder übersprungen werden soll.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
43
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
(IM DTV-/RADIOBETRIEB)
A
Überspringen einer Programmnummer
1
2
BLAU
Wählen Sie einen zu überspringenden
Programmplatz aus.
Den zu überspringenden Programmplatz blau
anzeigen.
3
BLAU
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
44
A
Den übersprungenen Sender wieder anzeigen.
• Eine übersprungene Programmnummer kann
während der normalen Fernsehansicht nicht
mehr mit der Taste P
aufgerufen werden.
• Wenn Sie den übersprungenen Sender
auswählen möchten, geben Sie die
Sendernummer mithilfe der ZAHLENtasten ein
oder wählen den Sender unter „Programme
edit" (Senderliste ordnen) oder EPG aus.
Lieblingsprogramme auswählen
1
MARK
FAV
Wählen Sie Ihren
Lieblingssender aus.
• Das ausgewählte Programm wird automatisch in
die Liste Lieblingsprogramme eingetragen.
IM TV-MODUS
Mit dieser Funktion können Sie gespeicherte Programme löschen oder überspringen.
Des Weiteren können Fernsehkanäle auf andere Programmplätze verschoben werden .
Autom. sortieren
A
1
GRUN
GRUN
Führen Sie die Option Autom. sortieren
aus.
• Nach der automatischen Sortierung können die
Sender nicht mehr geordnet werden.
Löschen eines Programms
A
Wählen Sie einen zu löschenden
Programmplatz aus.
2
ROT
3
ROT
• Das ausgewählte Programm wird gelöscht; alle
folgenden Programme werden um eine Position
nach oben gerückt.
Den zu löschenden Programmplatz rot anzeigen.
Die Markierung zum Löschen des Senders
wieder aufheben.
Verschieben eines Programms
A
1
Wählen Sie einen zu verschiebenden Programmplatz aus.
2
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
1
Den zu überspringenden Programmplatz gelb anzeigen.
GELB
3
GELB
Die Markierung zum Verschieben des Senders wieder aufheben.
Überspringen einer Programmnummer
A
1
Wählen Sie einen zu überspringenden
Programmplatz aus.
2
BLAU
Den zu überspringenden Programmplatz blau
anzeigen.
3
BLAU
A
Den übersprungenen Sender wieder anzeigen.
• Eine übersprungene Programmnummer kann
während der normalen Fernsehansicht nicht
mehr mit der Taste P
aufgerufen werden.
• Wenn Sie es aufrufen möchten, geben Sie die
Programmnummer direkt mit den Zifferntasten
ein, oder rufen Sie es in dem Menü "Senderliste
ordnen" oder in der Senderliste auf.
Lieblingsprogramme auswählen
1
MARK
FAV
Wählen Sie Ihren Lieblingssender aus.
• Das ausgewählte Programm wird in die Liste
Lieblingsprogramme eingetragen.
45
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
VERSTÄRKER (IM DIGITALMODUS)
Stellen Sie die Option Booster bei schlechtem Empfang auf Ein.
Wählen Sie bei gutem Empfang die Einstellung "Aus".
EINST.
Bew.
EINST.
OK
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Auto. Einstellung
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
2
OK
OK
Senderliste Ordnen
Software-Aktualisierung: Ein
Aus
:: Ein
Ein
Ein
Ein Ein
Software-Aktualisierung:
Diagnose
Diagnose
CI Information
CI Information
Verstärker
1 MENU
Bew.
Verstärker
:: Ein
Ein
Wählen sie die option E I N S T ..
Wählen sie die option V e r s t ä r k e r.
3
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
46
SOFTWARE-UPDATE
Software-Update (Software Update) bedeutet, dass Software über das digitale terrestrische DVB-T-System
heruntergeladen werden kann.
EINST.
Bew.
EINST.
OK
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Verstärker
Diagnose
Verstärker
: Ein
Aus Ein
Software-Aktualisierung:
Ein
Ein
Diagnose
CI Information
CI Information
OK
Wählen sie die option E I N S T ..
3
Wählen Sie entweder E i n oder A u s.
• Wenn Sie E i n wählen, wird eine
Meldung angezeigt, um den Benutzer
über neue Software zu informieren.
OK
Wählen sie die option
S o f t w a r e - A k t u a l i s i e r u n g.
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
* Einstellen von „Software Update" (Software-Update)
Gelegentlich führt die Übertragung
aktualisierter digitaler
Softwareinformationen zu folgendem Menü auf dem TV-Gerät.
Wählen Sie mit den Tasten
J A, wenn folgendes Bild
angezeigt wird.
Wenn die Funktion SoftwareUpdate auf "Aus" eingestellt ist,
wird eine Meldung zum Aktivieren
der Funktion eingeblendet.
Die Software wird bei ausgeschaltetem
Gerät heruntergeladen.
Beim Einschalten des Gerätes während
eines Updates wird der Fortschritt der
Aktualisierung angezeigt.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
2
OK
Senderliste Ordnen
: Ein
Software-Aktualisierung: Ein
1 MENU
Bew.
Auto. Einstellung
Nach dem Software-Update wird
das System neu gestartet.
- Beachten Sie während des Software-Updates Folgendes:
• Die Stromzufuhr des Geräts darf nicht unterbrochen werden.
• Das Gerät darf nicht ausgeschaltet werden.
• Die Antenne darf nicht getrennt werden.
• Nach dem Software-Update können Sie die Version der aktualisierten Software über das Menü „Diagnostics"
(Diagnose) prüfen.
47
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
DIAGNOSTICS (DIAGNOSE)
Diese Funktion ermöglicht die Anzeige des Herstellers, des Modells/Typs, der Seriennummer und der
Softwareversion.
Anzeige der Informationen und der Signalstärke des ausgewählten MUX.
Anzeige der Signalinformationen und des Servicenamens des ausgewählten MUX.
Technische Diagnose
EINST.
Bew.
Hersteller : LG Electronics Inc.
Modell / Typ : 50PG6000
Seriennummer : SKJY1107
Softwareversion : V1.10.00
OK
Auto. Einstellung
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Man. Einstellung
D
CH 30
CH 34
Senderliste Ordnen
Verstärker
: Ein
Software-Aktualisierung: Ein
CH 36
Diagnose
CH 38
CH 54
CI Information
CH 60
E
RETURN
1 MENU
MENU
Ausgang
Wählen sie die option D i a g n o s e.
OK
OK
Popup
Wählen sie die option E I N S T ..
2
3
Vorh.
Hersteller, Modell/Typ, Seriennummer und Software-Version anzeigen.
4
OK
Information zum Sender anzeigen.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
48
CI [COMMON INTERFACE] INFORMATION
(CI-INFORMATIONEN)
Diese Funktion ermöglicht das Ansehen verschlüsselter Programmangebote (Pay-TV). Wenn Sie das CI-Modul entfernen, können Sie kein Pay-TV nutzen. Wenn das Modul in den CI-Schlitz geschoben wird, können Sie auf das Menü
des Moduls zugreifen. Um ein Modul und eine Smartcard zu erwerben, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler. Das
CAM-Modul sollte nicht zu häufig aus dem Gerät entfernt und wieder eingesetzt werden. Dies kann zu Problemen
führen. Wenn das Gerät nach dem Einschieben des CI-Moduls eingeschaltet wird, ist oft kein Ton zu hören.
Je nach CI-Modul und Smartcard kann es zu einer unnatürlichen Bildwiedergabe kommen.
Die CI-Funktion (CI-Modul) steht je nach den Sendern im jeweiligen Land u. U. nicht zur Verfügung.
Bew.
OK
Viaccess Module
Consultations
Auto. Einstellung
Authorizations
Man. Einstellung
Module information
Senderliste Ordnen
Verstärker
: Ein
Software-Aktualisierung: Ein
Diagnose
Select the item
CI Information
• Dieses OSD-Menü dient lediglich Demonstrationszwecken.
Die Menüoptionen und das Bildschirmformat können sich je
nach Anbieter des digitalen Bezahlfernsehens unterscheiden.
• Sie können das CI (Common Interface)-Menü und den
Service von Ihrem Händler ändern lassen.
1 MENU
2
OK
3
OK
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
i
EINST.
Wählen sie die option E I N S T ..
Wählen sie die option C I I n f o r m a t i o n.
Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus: Modul-Informationen,
Smart-Card-Informationen, Sprache oder Software-Download.
4
OK
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
49
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
SENDERLISTE AUFRUFEN
Sie können die gespeicherten Programme in der Senderliste durchsehen.
Miniglossar
Wird für gesperrte
Programme angezeigt.
Programmliste
1 BBC
2 BBC
3 BBC
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
RETURN
A
Senderliste anzeigen
1
PROGRAMMLISTE anzeigen.
LIST
A
2
A
Wählen Sie einen Sender aus.
OK
vorgehoben. Diese wurden im Modus “Senderliste
ordnen“ als zu überspringende Programme eingerichtet.
• Einige Programme in der Liste sind zwar mit einer
Nummer bezeichnet, haben jedoch keinen Namen.
TV/RAD
Die Betriebsart wird beim derzeit
angezeigten Programm von TV nach
DTV nach Radio umgeschaltet.
Wechseln Sie zum gewählten Programmplatz.
Senderliste durchblättern
1
P
A
• Einige Programme sind möglicherweise blau her-
Programm aus der Senderliste auswählen
1
P
A
G
E
Seiten weiterblättern.
Anzeigen der Tabelle der Lieblingssender
1 MARK
FAV
50
Ausgang
Liste bevorzugter Programme anzeigen.
2
LIST
Zurück zur normalen Fernsehansicht.
LISTE DER EINGÄNGE
HDMI und AV1, 2 (SCART) werden mit über einen Erkennungspin erkannt und werden daher nur aktiviert, wenn für das
Zusatzgerät eine Spannung anliegt.
Über die Taste TV/RAD können Sie vom Zusatzgeräteeingang zum HF-Eingang sowie zum zuletzt angezeigten Programm im DTV/RADIO-/TV-Betrieb wechseln.
AV1
AV2
AV3
Komponente
HDMI4
HDMI3
HDMI2
HDMI1
RGB
(Ausnahme: 50PG40**)
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Antenne
1
Eine Eingangsquelle auswählen.
OK
INPUT
• Die Einstellungen können auch im Menü
S I G N A L Q U E L L E vorgenommen werden.
(Ausnahme: 50PG40**)
SIGNALQUELLE
Antenne
AV1
AV2
AV3
Komponente
RGB
Bew.
OK
• A n t e n n e : Wählen Sie diese Quelle zur Anzeige von
DTV-/TV-Programmen.
• A V 1, A V 2, A V 3: Wählen Sie diese Quelle für
Videorekorder oder Zusatzgeräte.
• K o m p o n e n t e: Wählen Sie diese Quelle für DVDGeräte oder Digitalempfänger.
• R G B : Wählen Sie diese Quelle für einen PC.
• H D M I 1, H D M I 2, H D M I 3, H D M I 4(Ausnahme:
50PG40**): Wählen Sie diese Quelle für DVDGeräte, einen PC oder Digitalempfänger.
HDMI1
HDMI2
E
51
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Dieses Gerät kann nur zusammen mit Geräten verwendet werden, auf denen sich das SIMPLINK-Logo befindet.
Stellen Sie fest, ob das SIMPLINK-Logo vorhanden ist.
Bei Einsatz des Gerätes zusammen mit Geräten anderer Hersteller, die über die HDMI-CEC-Funktion verfügen,
arbeitet das Gerät u. U. nicht störungsfrei.
So können Sie andere AV-Geräte, die über ein HDMI-Kabel mit dem Fernsehgerät verbunden sind, ohne zusätzliche Kabel und Einstellungen steuern.
Falls Sie das Menü SIMPLINK (Simplink) nicht verwenden möchten, wählen Sie Aus.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Die SIMPLINK-Funktion wird für den HDMI IN 4(Nur 50PG40**: HDMI IN 3)-Eingang nicht unterstützt.
OPTION
Bew.
OPTION
OK
Bew.
Menü “Sprache”
: Deutsch
Menü “Sprache”
Audiosprache
: Deutsch
Audiosprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Hörgeschädigte(
) : Aus
Hörgeschädigte(
: Deutschland
Land
SIMPLINK
SIMPLINK
) : Aus
Eingangsbezeichnung
Aus
SIMPLINK
Ein
SIMPLINK
:: Ein
Ein
Ein
Tastensperre
: Aus
Ein
:: Ein
Tastensperre
: Deutsch
: Deutschland
Land
Eingangsbezeichnung
OK
: Aus
E
E
1 MENU
Wählen sie die option O P T I O N.
2
OK
Wählen sie die option S I M P L I N K.
3
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
! HINWEIS
Schließen Sie das HDMI-Kabel an die HDMI/DVI-Eingangsbuchse bzw. an den Anschluss (HDMI-Ausgang)
auf der Rückseite des SIMPLINK-Gerätes an.
G Nachdem Sie das Gerät an den HDMI-Anschluss eines Heimkinosystems mit SIMPLINK-Funktion nach der
oberen Beschreibung vorgenommen haben, schließen Sie das Kabel am Anschluss DIGITAL AUDIO IN auf
der Rückseite des Fernsehers sowie an den Anschluss OPTICAL auf der Rückseite des SIMPLINK-Gerätes
an.
G Um das externe Gerät über SIMPLINK zu bedienen, drücken Sie die MODUS-Taste TV auf der Fernbedienung.
G Wenn die Eingangsquelle über die Taste INPUT auf der Fernbedienung gewechselt wird, stellt das SIMPLINK-Gerät den Betrieb ein.
G Beim Auswählen oder Bedienen des Mediums des Gerätes über die Heimkino-Funktion werden automatisch die HT-Lautsprecher aktiviert (Tonausgabe über das Heimkino-System).
G
52
SIMPLINK-FUNKTIONEN
Disc playback (Disc-Wiedergabe)
Wählen Sie angeschlossene AV-Geräte über die Tasten
und O K aus und steuern Sie sie über die Tasten Play
(Wiedergabe), Stop (Stopp), Pause (Pause), Fast Reverse (Schneller Rücklauf), Fast Forward (Schneller Vorlauf) und
Chapter Skip (Kapitel überspringen).
Direct Play (Direkte Wiedergabe)
Nach dem Anschließen von AV-Geräten an das Fernsehgerät können Sie sie direkt steuern und Medien ohne zusätzliche
Einstellungen wiedergeben.
Select AV device (AV-Gerät auswählen)
Ermöglicht die Auswahl eines angeschlossenen AV-Geräts und die Wiedergabe über dieses Gerät.
Power off all devices (Alle Geräte ausschalten)
Wenn Sie das Fernsehgerät ausschalten, werden alle angeschlossenen Geräte ebenfalls ausgeschaltet.
MENÜ SIMPLINK (SIMPLINK)
Drücken Sie
und anschließend OK, um die gewünschte SIMPLINK-Quelle auszuwählen.
1
T V : Schalten Sie unabhängig vom derzeitigen
Modus zum vorherigen Fernsehsender.
2
D I S C : Wählen Sie das angeschlossene Gerät und
starten Sie die Wiedergabe.
Wenn mehrere Wiedergabegeräte zur Verfügung stehen, werden ihre Namen am unteren Rand des
Bildschirms angezeigt.
1
2
Ausgewähltes Gerät
3
Wenn kein Gerät angeschlossen
ist (Anzeige in grau)
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Switch audio-out (Ton abschalten)
Bietet eine einfache Möglichkeit, den Ton abzuschalten.
*Ein Gerät, das mit dem Fernsehgerät über ein HDMI-Kabel verbunden ist, aber nicht Simplink
unterstützt, verfügt nicht über diese Funktion.
4
3
V C R : Verwenden und steuern Sie den
angeschlossenen Videorekorder.
4
H D D : Geben Sie auf Festplatte gespeicherte
Aufnahmen wieder.
5
S P E A K E R : Wählen Sie die Heimkinoanlage oder die
Lautsprecher des Fernsehgeräts für die
Audiowiedergabe.
5
Wenn ein Gerät
angeschlossen ist (Anzeige
in leuchtender Farbe)
• Heimkino: Nur ein Gerät
• DVD, Rekorder: Bis zu drei Geräte gleichzeitig
• VCR: Nur ein Gerät
53
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
NAME EINGANG
Bezeichnung für die Eingangsquellen angeben.
AV1
OPTION
Bew.
OPTION
OK
Bew.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
Menü “Sprache”
: Deutsch
Menü “Sprache”
Audiosprache
: Deutsch
Audiosprache
Untertitelsprache
: Deutsch
Untertitelsprache
Hörgeschädigte(
Land
) : Aus
Hörgeschädigte(
: Deutschland
Land
OK
AV2
: DeutschAV3
: Deutsch
Komponente
: Deutsch
RGB
) : Aus
HDMI1
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
HDMI2
SIMPLINK
: Ein
SIMPLINK
: Ein
HDMI3
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
: Aus
E
E
HDMI4
Schließen
(Ausnahme: 50PG40**)
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option OPTION.
Wählen sie die option
Eingangsbezeichnung.
3
OK
Wählen Sie eine Quelle aus.
4
Wählen Sie einen Namen für die Quelle.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
54
AV MODUS
Bild und Ton für am externen Eingang angeschlossene AV-Geräte optimal einstellen.
Kino
Spiel
Sport
Betätigen Sie mehrmals die Taste AV MODE, um die gewünschte Quelle
auszuwählen.
FERNSEHEN/PROGRAMMSTEUERUNG
1AV MODE
Aus
2
OK
• Bei Auswahl des Kino-Modus im AV-Betrieb wird der Kino-Modus
sowohl für den Anzeigemodus als auch für den Klangmodus im Menü
BILD bzw. AUDIO-Menü ausgewählt.
• In der Einstellung “Aus” im AV-Betrieb wird die zuvor eingestellte
Anzeige eingestellt.
55
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Die USB-Funktion ist für die Modelle 5 0 P G 4 0 * * nicht möglich.
G
ANSCHLUSS DES USB-GERÄTES
Beim Anschluss des USB-Gerätes wird automatisch dieser Bildschirm angezeigt.
Auf dem USB-Gerät können keine neuen Ordner angelegt oder vorhandene Ordner gelöscht werden.
1 Schließen Sie das USB-Gerät an die U S B
I N-Buchsen an der Seite des Fernsehers an.
• USB-Festplatten werden nicht unterstützt.
• Dieser Fernseher unterstützt die Formate JPEG und
MP3.
Trennen des USB-Gerätes
USB-Speicherstick
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
56
2
Wählen Sie entweder die Option
FOTOLISTE oder MUSIKLISTE.
Rufen Sie vor dem Abziehen des USB-Gerätes das
Menü USB TRENNEN aus.
1Q. MENU
Wählen sie die option USB Eject.
2
Fotoliste
MUSIKLISTE
OK
3
OK
Vorsichtshinweise bei der Bedienung des USB-Gerätes
Es werden ausschließlich USB-Speichergeräte erkannt.
G Ein USB-Speichergerät, das nicht über einen USB-Hub angeschlossen wird, kann nicht erkannt werden.
G Ein USB-Speichergerät mit einer eigenen automatischen Erkennungssoftware wird u. U. nicht erkannt.
G Ein USB-Speichergerät, das einen eigenen Treiber benötigt, wird u. U. nicht erkannt.
G Die Dauer der Erkennung eines USB-Speichergerätes kann je nach Gerät variieren.
G Beim Zugriff auf das angeschlossene USB-Speichergerät darf der Fernseher nicht ausgeschaltet und das USB-Gerät
nicht getrennt werden. Bei einem plötzlichen Trennen des Gerätes können die gespeicherten Dateien oder das USBSpeichergerät beschädigt werden.
G Ein USB-Speichergerät, das zuvor in einem PC verwendet wurde, darf nicht angeschlossen werden. Das USB-Gerät
könnte Fehlfunktionen des Gerätes verursachen oder es ist keine Wiedergabe möglich. Es sollten ausschließlich USBSpeichergeräte angeschlossen werden, auf denen normalen Musik- oder Bilddateien gespeichert sind.
G Es sollten ausschließlich USB-Speichergeräte angeschlossen werden, die mit dem Windows FAT32-Dateisystem formatiert wurden. Speichergeräte, die mit einem von Windows nicht unterstützten Dateisystem formatiert wurden, werden u. U. nicht erkannt.
G Schließen Sie bei USB-Speichergeräten, die eine separate Stromversorgung benötigen, das Netzteil an. Ansonsten wird
das Gerät u. U. nicht erkannt.
G Das USB-Speichergerät sollte nur mit dem vom USB-Gerätehersteller empfohlene Kabel angeschlossen werden. Bei
Verwendung eines nicht empfohlenen oder zu langen Kabels wird das Gerät u. U. nicht erkannt.
G Einige USB-Speichergeräte werden u. U. nicht unterstützt oder funktionieren nicht störungsfrei.
G Der Abgleich mit einem USB-Speichergerät ist mit der Methode unter Windows XP identisch. Es werden Dateinamen
mit bis zu 100 englischen Zeichen erkannt.
G Es sollte stets eine Sicherheitskopie wichtiger Dateien erstellt werden, falls die Daten auf dem USB-Gerät beschädigt
werden. Die Datenverwaltung liegt in der Verantwortung des Benutzers. Der Hersteller haftet nicht für vom Produkt
verursachte Datenverluste.
G
FOTOLISTE
Das hier gezeigten Bildschirmmenüs können sich je nach Gerätemodell unterscheiden. Die gezeigten
Abbildungen dienen als Bedienungsbeispiele für den Fernseher.
Unterstützte FOTODATEIEN (*.JPEG)
Baseline: 7680 x 4320
• Es können ausschließlich JPEG-Dateien angezeigt werden.
• Es werden nur JPEG-Dateien mit Baseline-Scan unterstützt (nur SOF0, SOF1).
• Nicht unterstützte Dateiformate werden als Bitmap angezeigt.
1 MENU
Wählen sie die
option U S B.
2
OK
Wählen sie die option F o t o l i s t e.
OK
2
1
In den übergeordneten Ordner wechseln
2
Aktuelle Seite/Gesamtanzahl der Seiten
3
Gesamtanzahl der markierten Fotos
4
Verfügbarer USB-Speicher
5
Entsprechende Tasten auf der
Fernbedienung
Seite 2/3
Laufwerk1
UP Ordner
Navigation
4
USB Device
FOTOLISTE
1366x768, 125KB
1
3
Keine Markierung
UP Ordner
KY103
KY101
KY104
KY102
KY105
JMJ001
JMJ005
JMJ002
JMJ006
JMJ003
JMJ007
JMJ004
Option
Freier Platz 150MB
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Bildschirmanzeigen
JMJ008
Seitenwechsel
MARK
Markieren
RETURN
Ausgang
5
57
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Fotoauswahl und Untermenü
USB Device
FOTOLISTE
Seite 2/3
Laufwerk1
1366x768, 125KB
Freier Platz 150MB
UP Ordner
KR103
KR101
KR104
KR102
KR105
JMJ001
JMJ005
JMJ002
JMJ006
JMJ003
JMJ007
JMJ004
UP Ordner
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Navigation
Keine Markierung
Option
JMJ008
Seitenwechsel
MARK
Seite 2/3
Laufwerk1
Keine Markierung
Ausgang
Freier Platz 150MB
UP Ordner
KR103
KR101
JMJ001
JMJ002
1366x768, 125KB
UP Ordner
Option
JMJ003
JMJ004
KR105
Ansicht
JMJ005
Alle markieren
JMJ006
Löschen
JMJ007
Schließen
JMJ008
Seitenwechsel
MARK
Markieren
G
Ansicht: Das ausgewählte Foto anzeigen.
Alle markieren: Alle Fotos auf dem Bildschirm
markieren.
G Mark. Aufheben : Alle Fotomarkierungen
aufheben.
G L ö s c h e n : Das markierte Foto löschen.
G S c h l i e ß e n : Untermenü schließen.
G
KR104
1366x768, 125KB
KR102
1
RETURN
USB Device
FOTOLISTE
Navigation
Markieren
RETURN
Ausgang
Zielordner oder Laufwerk auswählen.
• Mit den Tasten P
2
3
4
Die gewünschten Fotos
markieren.
OK
OK
Popup-Menü einblenden.
OK
Das gewünschte Popup-Menü auswählen.
können Sie sich innerhalb der Fotoseite bewegen.
• Drücken Sie die Taste M A R K, um für das
gewählte Foto eine Markierung zu setzen bzw.
zu entfernen. Sie haben die Möglichkeit, eine
oder mehrere markierte Fotos einzeln oder als
Diashow anzuzeigen. Falls keine Fotos markiert
wurden, können alle Fotos im Ordner einzeln
oder als Diashow angezeigt werden.
• Betätigen Sie die Taste RETURN um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
58
Einstellen der Vollbildansicht
Sie können die Fotoanzeige so einstellen, dass alle auf dem USB-Gerät gespeicherten Fotos im Vollbild
dargestellt werden.
In der Vollbildansicht stehen weitere Bedienungsoptionen zur Verfügung.
USB Device
FOTOLISTE
Seite 2/3
Laufwerk1
1366x768, 125KB
Freier Platz 150MB
UP Ordner
KR103
KR101
KR104
KR102
KR105
JMJ001
JMJ005
JMJ002
JMJ006
JMJ003
JMJ007
JMJ004
UP Ordner
Option
JMJ008
Seitenwechsel
MARK
RETURN
Ausgang
USB Device
FOTOLISTE
Seite 2/3
Laufwerk1
Keine Markierung
Freier Platz 150MB
UP Ordner
KR103
KR101
KR102
JMJ001
JMJ002
1366x768, 125KB
JMJ003
JMJ004
UP Ordner
Navigation
Markieren
Option
KR104
1366x768, 125KB
KR105
Ansicht
JMJ005
Alle markieren
JMJ006
Löschen
JMJ007
Schließen
JMJ008
Seitenwechsel
MARK
Markieren
1/17
RETURN
Dia-show
Ausgang
BGM
Löschen Option
Schließen
Das Seitenverhältnis eines Fotos wird u. U. geändert, damit das Foto als Vollbild auf dem
Bildschirm angezeigt werden kann.
Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
1
2
3
Zielordner oder Laufwerk auswählen.
OK
OK
4
5
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Navigation
Keine Markierung
• Mit den Tasten P
können Sie sich innerhalb der Fotoseite bewegen.
Die gewünschten Fotos markieren.
Popup-Menü einblenden.
Wählen sie die option Ansicht.
OK
Das ausgewählte Bild wird daraufhin im Vollbild angezeigt.
59
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
6
OK
Wählen Sie die Option Dia-show, B G M,
(Rotate), L ö s c h e n, Option oder Schließen.
• Das vorherige bzw. nächste Foto kann mit den
1/17
Dia-show
Löschen Option
Schließen
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
G
Dia-Show : Falls kein Bild ausgewählt wurde, werden alle Fotos im
aktuellen Ordner während der Diashow angezeigt.Markierte Fotos
werden während der Diashow angezeigt.
■ In den Optionen kann das Intervall der Diashow, d. h. die Pause
zwischen zwei Fotos, eingestellt werden.
G
B G M : Während der Vollbild-Fotoanzeige Musik hören.
■ In den Optionen kann das Gerät sowie das Album der Musiktitel
ausgewählt werden.
G
■
G
( D r e h e n ): Fotos drehen.
Foto um 90° im Uhrzeigersinn drehen.
L ö s c h e n : Fotos löschen.
Wähle eine Option
G
G
60
BGM
Tasten
angezeigt werden.
• In der Vollbildansicht können die
Menüoptionen mit den Tasten
gewählt und aufgerufen werden.
O p t i o n : Einstellen der Geschwindigkeit und festlegen des
Musikordners für die Diashow.
■ Um die Werte festzulegen, drücken Sie die Tasten
und
anschließend auf O K. Wechseln Sie daraufhin zu OK und
drücken Sie die Taste O K, um die Einstellungen zu übernehmen.
■ Der Musikordner kann während der Wiedergabe der
Hintergrundmusik nicht geändert werden.
S c h l i e ß e n : Menü während der Vollbildansicht ausblenden.
■ Um das Menü in der Vollbildansicht wieder einzublenden, drücken Sie die Taste O K.
Dia-Geschw.
Schnell
Ordner Musik
Musik
OK
Schließen
aus-
TITELLISTE
Gekaufte Musikdateien (*.MP3) besitzen möglicherweise Copyright-Einschränkungen.
Die Wiedergabe solcher Dateien ist auf diesem Gerätemodell u. U. nicht möglich.
Auf dem USB-Gerät gespeicherte Musikdateien können mit diesem Gerät wiedergegeben werden.
Das hier gezeigten Bildschirmmenüs können sich je nach Gerätemodell unterscheiden. Die gezeigten Abbildungen
dienen als Bedienungsbeispiele für den Fernseher.
Unterstützte MUSIKDATEIEN (*.MP3)
Bitrate 32 - 320
• Samplingrate MPEG1-Layer 3: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz.
1 MENU
Wählen sie die
option U S B.
2
OK
OK
2
1
2
Wählen sie die option M u s i k l i s t e.
3
4
In den übergeordneten
Ordner wechseln
Aktuelle Seite/Gesamtanzahl
der Seiten
USB Device
MUSIKLISTE
Seite 2/3
Keine Markierung
Musik
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Bildschirmanzeigen
Freier Platz 150MB
Title
Dauer
UP Ordner
3
Gesamtanzahl markierter
Musiktitel
4
Verfügbarer USB-Speicher
5
Entsprechende Tasten auf der
1
Fernbedienung
1:340, 120KB
UP Ordner
Navigation
Option
Seitenwechsel
MARK
Markieren
RETURN
Ausgang
5
61
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
Titelauswahl und Untermenü
Wie in der Abbildung gezeigt werden bis zu sechs Musiktitel pro Seite angezeigt.
MUSIKLISTE
USB Device
Seite 2/3
Keine Markierung
Freier Platz 150MB
Dauer
Title
Musik
UP Ordner
1:340, 120KB
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
UP Ordner
Navigation
Option
MUSIKLISTE
Seitenwechsel
MARK
Markieren
RETURN
Ausgang
USB Device
Seite 2/3
Keine Markierung
Musik
Freier Platz 150MB
Dauer
Title
UP Ordner
4395KB
1Kbps
Wiedergeben
Wdg m. Foto
Alle markieren
1:340, 120KB
Löschen
Schließen
UP Ordner
Navigation
3
4
Seitenwechsel
MARK
Markieren
RETURN
Ausgang
• Mit den Tasten P
1
2
Option
W i e d e r g e b e n (bei Stop): Ausgewählte
Musiktitel abspielen.Nach der Wiedergabe eines
Musiktitels wird der nächste ausgewählte Titel
abgespielt. Sollten keine weiteren Musiktitel zur
Wiedergabe ausgewählt worden sein, wird der
nächste Titel im aktuellen Ordner abgespielt. Falls
Sie einen anderen Ordner auswählen und und auf
die Taste OK drücken, wird die derzeitige
Wiedergabe angehalten.
G W d g m a r k i e r t (Markierte Titel wiedergeben):
Wiedergabe der ausgewählten Musiktitel. Nach
der Wiedergabe eines Titels wird automatisch der
nächste ausgewählte Titel abgespielt.
G W d g b e e n d e n (während Wiedergabe):
Musikwiedergabe anhalten.
G R i p r . c o n f o t o : Ausgewählte Musiktitel abspielen und Fotoliste anzeigen.
G A l l e m a r k i e r e n: Alle Musiktitel im Ordner
markieren.
G M a r k . A u f h e b e n (Alle Markierungen
aufheben): Alle Titelmarkierungen aufheben.
G L ö s c h e n : Ausgewählte Musiktitel löschen.
G S c h l i e ß e n : Untermenü schließen.
G
Zielordner oder Laufwerk auswählen.
Die gewünschten Musiktitel
markieren.
OK
OK
Popup-Menü einblenden.
OK
Das gewünschte Popup-Menü
auswählen.
können Sie sich innerhalb
der Musikseite bewegen.
• Drücken Sie die Taste M A R K, um den gewünschten Musiktitel zu markieren bzw. die Auswahl
aufzuheben. Sie haben die Möglichkeit, einen
oder mehrere Musiktitel zu markieren und
nacheinander wiederzugeben. Wenn Sie beispielsweise nur einen Musiktitel wiederholt anhören
wollen, markieren Sie lediglich nur diesen Titel.
Falls keine Musiktitel markiert werden, werden alle
Titel im Ordner nacheinander wiedergegeben.
• Betätigen Sie die Taste RETURN um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
62
■
Falls während der Wiedergabe über einen längeren
Zeitraum keine Taste gedrückt wird, werden die
Wiedergabeinformationen (siehe Abbildung unten) als
Bildschirmschoner angezeigt.
■
Was ist ein ‘Bildschirmschoner’
Ein Bildschirmschoner dient dazu, das Einbrennen von
Bildpunkten bei längerer Anzeige eines Standbildes auf
dem Bildschirm zu verhindern.
Während der Wiedergabe wird das Symbol
hinter dem Musiktitel angezeigt.
G Beschädigte Musikdateien können nicht abgespielt werden. In diesem Fall die Spielzeit 00:00 angezeigt.
G Musiktitel, die von einem gebührenpflichtigen Anbieter heruntergeladen wurden und mit einem
Kopierschutz versehen sind, können nicht abgespielt werden. In diesem Fall wird eine falsche Spielzeit
angezeigt.
G Beim Drücken der Taste OK, A wird der Bildschirmschoner beendet.
G In diesem Modus stehen ebenfalls die Tasten P L A Y ( G) , P a u s e ( I I ) , A , GG, FF auf der Fernbedienung
zur Verfügung.
G Wählen Sie mit der Taste GG den nächsten bzw. mit der Taste FF den vorherigen Musiktitel.
G
VERWENDUNG EINES USB-GERÄTES
! HINWEIS
63
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE –
ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM
DIGITALMODUS)
Dieses System verfügt über einen elektronischen Programmführer (EPG), um Ihnen bei der Navigation durch die
möglichen Programme zu helfen.
Der EPG bietet beispielsweise Programmlisten sowie Start- und Endzeiten für alle verfügbaren Sender. Außerdem
bietet der EPG oft detaillierte Informationen zu Sendungen (die Verfügbarkeit und der Umfang dieser
Informationen sind abhängig vom jeweiligen Sender).
Diese Funktion kann nur genutzt werden, wenn die EPG-Informationen von der Sendeanstalt
ausgestrahlt werden.
Der EPG zeigt die Programmbeschreibungen für die nächsten 8 Tage an.
Hier werden die aktuellen Bildschirminformationen angezeigt.
Wird im Teletext-Modus angezeigt.
Wird im Radio-Modus angezeigt.
Wird bei Anzeige von Untertiteln angezeigt.
Wird im MHEG-Modus angezeigt.
Wird für verschlüsselte Sender angezeigt.
Wird für Dolby angezeigt.
Ein-/Ausschalten des EPG
Programmführer
1 YLE TV1
1GUIDE
ALL
Programmvorschau ein- oder ausblenden.
6/ Mar 2006 15:09
E
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
64
Wird im DTV-Modus angezeigt.
6/Mar(Mon)
14:00
15:00
Kungskonsumente
Keine Information
2 YLE TV2
Keine Information
TV2: Farmen
Keine
4 TV..
Keine Information
5 YLE FST
Keine Information
6 CNN
Keine Information
8 YLE24
...
...
... ...
Tänään otsikoissa
1 YLE TV1
E
TV/RAD Radio
Modus
Wählt ein Programm aus.
1
oder
2
OK
P
Das gewünschte Programm auswählen.
Das ausgewählte Programm anzeigen.
FAV Favoriten
Datum
INFO
Information
Manueller Timer
Pr. ändern
Zeitplanliste
Tastenfunktion im Fernsehprogrammmodus NOW/NEXT (Jetzt/Gleich)
ROT
EPG-Modus ändern.
GELB
Aufrufen des Einstellungsmodus für eine
Timer-Aufnahme/Erinnerung.
BLAU
OK
Aufrufen einer Liste der TimerAufnahmen/Erinnerungen
Zum ausgewählten Programm
umschalten.
Wählt das Senderprogramm aus.
P
GUIDE
TV/RAD
Wählen Sie NOW (Jetzt) oder NEXT
(Gleich) aus.
Vorherige/Nächste Seite.
oder
Schaltet den EPG aus.
Wählt TV oder Radio aus.
Detailinformationen ein/aus.
ROT
GRUN
GELB
BLAU
OK
EPG-Modus ändern.
Ruft den Datumseinstellungsmodus auf.
Aufrufen des Einstellungsmodus für
eine Timer-Aufnahme/Erinnerung.
Aufrufen einer Liste der TimerAufnahmen/Erinnerungen.
Wählt das Senderprogramm aus.
P
GUIDE
TV/RAD
Zum ausgewählten Programm umschalten.
Vorherige/Nächste Seite.
oder
Schaltet den EPG aus.
Wählt TV oder Radio aus.
Detailinformationen ein/aus.
Wählen Sie NOW (Jetzt) oder NEXT
(Gleich) aus.
Tastenfunktionen im Datumsänderungsmodus
GRUN
OK
Schaltet den Datumseinstellungsmodus
aus.
Schaltet den Datumseinstellungsmodus aus.
Wechselt zum gewählten Datum.
GUIDE
oder
Schaltet den EPG aus.
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
Tastenfunktionen im 8-Tage-Fernsehprogrammmodus
Wählt ein Datum aus.
65
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALMODUS)
Tastenfunktionen bei Anzeige der erweiterten Beschreibung
Text nach oben/unten.
GELB
Aufrufen des Einstellungsmodus für eine
Timer-Aufnahme/Erinnerung
Detailinformationen ein/aus.
GUIDE
oder
Schaltet den EPG aus.
Tastenfunktionen im Aufnahme-/Erinnerungsmodus
EPG (ELECTRONIC PROGRAMME GUIDE – ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
66
- Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn über ein SCART-Kabel an den DTV-OUT(AV2)-Anschluss ein
Aufnahmegerät angeschlossen ist, das die Aufnahme über ein Steuersignal auf Pin 8 des SCART-Kabels initiiert.
GELB
OK
Wechselt in den Fernsehprogrammmodus
oder den Timer-Listenmodus.
Wählt Typ, Service, Datum oder Start/Endzeit aus.
Speichert „Timer Record/Remind"
(Timer-Aufnahme/Erinnerung).
Funktionseinstellung.
Tastenfunktionen während der Programmierung
GELB
GRUN
ROT
Einstellungsmodus zum Hinzufügen einer
neuen manuellen Timer-Aufnahme.
Programmierungsmodus aufrufen.
Löschen Sie das ausgewählte Objekt.
BLAU
Wechselt in den
Fernsehprogrammmodus.
Programmierungen auswählen.
BILDSTEUERUNG
BILDGRÖSSE (SEITENVERHÄLTNIS)
Der Fernseher unterstützt verschiedene Bildformate: 16:9, Passend, Auto, 4:3, 14:9 und Zoom1/2.
Wenn über einen längeren Zeitraum ein stehendes Bild am Bildschirm angezeigt wird, kann sich dieses Bild auf
dem Bildschirm einbrennen und sichtbar bleiben.
Sie können den vergrößerten Bildausschnitt über die Tasten
anpassen.
Diese Funktion ist für folgende Signale verfügbar.
1Q. MENU
Wählen sie die option F o r m a t.
• Die Option Bildformat kann auch im Menü BILD
eingestellt werden.
• Wählen Sie im Menü Seitenverhältnis für die
2
OK
Wählen Sie das gewünschte
Bildformat aus.
• Passend
Im folgenden Auswahl wird beschrieben, wie
Sie eine optimale hochauflösende Bildqualität
ohne jegliche Verluste erreichen.
Hinweis: Störungen des Originalbildes sind an
den Rändern zu beobachten.
BILDSTEUERUNG
• 1 6 : 9 (Breitformat)
Genießen Sie das Kinoformat (bei Filmen im
Bildformat 16:9) oder bei normalen TVProgrammen den 16:9-Modus. Dabei ist die
16:9-Bildschirmansicht mit der 4:3-Ansicht
identisch, jedoch wird der Ausschnitt rechts und
links vergrößert, so dass der 16:9-Bildschirm
ganz ausgefüllt ist.
Zoom-Einstellung entweder 14:9, Zoom1 oder
Zoom2. Nach der Einstellung des Zooms wird
das Q.Menu eingeblendet.
Passend
• Auto
Wenn Ihr Fernsehgerät ein Breitbild-Signal
empfängt, wird es autom-tisch an das Bildformat
angepasst, das gesendet werden soll.
Auto
67
BILDSTEUERUNG
• 4:3
Dieses Bildformat entspricht dem “normalen”
Fernsehbild mit einem Seitenverhältnis von
4:3.
• 14:9
Genießen Sie bei Filmen im Bildformat 14:9
oder bei normalen TV-programmen den 14:9Modus. Der 14:9-Bildschirm zeigt den gleichen Bildschirmausschnitt, jedoch wird der
4:3-Bildschirm oben und unten sowie rechts
und links vergrößert, so dass der 14:9Bildschirm ganz ausgefüllt ist.
• Zoom1
Durch folgende Auswahl wird das Bild ohne
jegliche Veränderung gezeigt, wobei der
gesamte Bildschirm ausgefüllt wird. Das Bild
wird jedoch oben und unten abgeschnitten.
BILDSTEUERUNG
• Zoom2
Wählen Sie „Zoom2", wenn Sie möchten, dass
das Bild verändert wird, also horizontal
gestreckt und vertikal abgeschnitten wird.
Dabei entsteht ein Bild, das einen Kompromiss
zwischen Veränderung und Ausfüllung des
Bildschirms darstellt.
! HINWEIS
G
G
G
68
4 : 3, 1 6 : 9 (Breit), 1 4 : 9 und Z o o m 1 / 2 stehen nur in Komponente und HDMI zur Verfügung.
4 : 3, 1 6 : 9 (Breit) steht nur in RGB zur Verfügung.
Im HDMI-/Komponente-Modus (über 720p) ist die Funktion Nur suchen verfügbar.
VORKONFIGURIERTE BILDEINSTELLUNGEN
Voreingestellte Bildmodi
BILD
Bew.
BILD
OK
Format : 16:9
Bildmodus
Bildmodus :: Standard
Standard
OK
Bildmodus
Bildmodus :: Standard
Standard
Intelligent Eye
• Beleuchtung 80
• Beleuchtung 50 Lebhaft
Lebhaft
• Kontrast
90
• Kontrast
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50 Kino
• Schärfe
60
• Schärfe
50 Sport
• Farbe
60
• Farbe
50 Spiel
• Tint
0
R
• Tint
G
E
50 Standard
0 Expert1
E
Expert2
Wählen sie die option B I L D.
• Mithilfe der Option B i l d m o d u s wird das best-
2
OK
3
OK
Wählen sie die option
B i l d m o d u s.
Wählen Sie die Option I n t e l l i g e n t
E y e(Nur LCD-Fernseher),
L e b h a f t, S t a n d a r d, K i n o, S p o r t
oder S p i e l.
mögliche Bild für den Fernseher eingestellt.
Wählen Sie im Menü B i l d m o d u s den vor
eingestellten Wert nach Programmkategorien aus.
• Bei eingeschaltetem intelligenten Sensor wird
das optimale Bild je nach den
Umgebungsbedingungen automatisch
eingestellt. (nur LCD-Fernseher)
• Der Anzeigemodus kann ebenfalls im Q.Menu
eingestellt werden.
• I n t e l l i g e n t e r S e n s o r : Passt das Bild den
äußeren Bedingungen an. (Nur LCD TV-MODELLE)
BILDSTEUERUNG
1 MENU
Bew.
Format : 16:9
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
69
BILDSTEUERUNG
Automatische Farbtonsteuerung
(Warm (Warm)/Medium(Mittel)/Cool (Kühl))
Um die Werte auf die Grundeinstellungen ab Werk zurückzusetzen, wählen Sie die Option K a l t.
Wählen Sie eine der drei automatischen Farbeinstellungen aus. Wählen Sie “Warm", um warme Farben wie z. B.
rot zu unterstreichen, und wählen Sie Kalt, um weniger intensive Farben mit einem stärkeren Blaustich
anzuzeigen.
BILD
Bew.
BILD
OK
Bew.
OK
E
Farbtemperatur
F
Mittel
E
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50
Erweiterter Kontrast
• Schärfe
60
• Schärfe
60
Frische Farbe
Hoch
• Farbe
60
• Farbe
60
Rauschunterdrückung
Mittel
• Tint
0
• Kontrast
R
90
• Tint
G
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Anzeige
0 Gamma
• Erweiterte Steuerung
Schwarzwert
• Bild Zurücksetzen
Augenschonend
G
Hoch
Mittel
Auto
Aus
BILDSTEUERUNG
Real Cinema
Aus
TruMotion
Hoch
Schließen
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
3
OK
4
Wählen sie die option
F a r b t e m p e r a t u r.
Wählen Sie entweder K a l t, M i t t e l oder W a r m.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
70
MANUELLE BILDANPASSUNG
Option „User“ (Benutzer) unter „Picture Mode“ (Bildmodus)
• Beleuchtung (nur LCD-Fernseher)
Einstellen der Helligkeit für den Bildschirm bzw. für den LCD-Bildschirm.
• Kontrast
Stellt den Unterschied zwischen hellen und dunklen Bereichen ein.
• Helligkeit
Vergrößert oder verringert den Weißanteil in Ihrem Bild.
• Schärfe
Stellt die Schärfe der Konturen zwischen hellen und dunklen Bildbereichen ein. Je geringer der Wert, desto weicher das Bild.
• Farbe
Verändert die Intensität aller Farben.
• Tint
Stellt die Ausgewogenheit roter und grüner Farbtöne ein.
Diese Funktionen stehen bei aktiviertem “intelligenten Sensor (nur LCD-Fernseher)” nicht zur Verfügung.
BILD
Bew.
BILD
OK
Format : 16:9
Bew.
OK
Format : 16:9
Bildmodus
Bildmodus :: Standard
Standard
Intelligent Eye
90
• Beleuchtung 80 Lebhaft
Standard
• Kontrast
90 Standard
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50 Kino
• Schärfe
60
• Schärfe
• Farbe
60
60 Sport
60 Spiel
• Beleuchtung 80
• Kontrast
• Tint
0
• Farbe
R
G
• Tint
E
E
0 Expert1
Expert2
BILDSTEUERUNG
Bildmodus
Bildmodus :: Standard
Standard
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option B i l d m o d u s.
3
OK
Wählen Sie die Option L e b h a f t, S t a n d a r d, K i n o, S p o r t oder
S p i e l.
OK
Wählen Sie die Option B e l e u c h t u n g (nur LCD-Fernseher), K o n t r a s t,
H e l l i g k e i t, S c h ä r f e, C l o l o u r oder T i n t.
OK
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
4
5
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
! HINWEIS
G
Im RGB-PC-Modus können die Optionen Colour (Farbe), Sharpness (Schärfe) und Tint (Tint) nicht verändert werden.
71
BILDSTEUERUNG
Anzeigemodus-Experten-Einstellungen
Über die Zusatzkategorien Expert1 und Expert2 kann der Benutzer detaillierte Einstellungen für eine optimale Bildqualität vornehmen.
Bew.
BILD
OK
Bew.
OK
E
BILD
• Kontrast Erweiterter
90 Kontrast
Format : 16:9
Lebhaft
Bildmodus
Bildmodus :: Standard
Expert1
Standard
• Beleuchtung 80
• Kontrast
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Farbe
• Tint
Spiel
Expert1
Expert1
R
Expert2
Anzeige
G
E
Aus
G
Tief
60
Gamma
60
Schwarzwert
Auto
• Tint
0
Real Cinema
Erweiterte Steuerung
•• Experteneinstellung
TruMotion
• Bild Zurücksetzen
Hoch
• Farbe
Sport
60
0
• Schärfe
Kino
90
F
• Helligkeit Rauschunterdrückung
50
Tief
Aus
Farbe Standard
HD
Weißabgleich
Warm
• Rot Kontrast
255
E
BILDSTEUERUNG
Schließen
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option B i l d m o d u s.
3
OK
Wählen Sie die Option Expert1 oder Expert2.
OK
Wählen sie die option E x p e r t e n e i n s t e l l u n g.
OK
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
4
5
6
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
72
BILDVERBESSERUNGSTECHNOLOGIE
Erweiterter Kontrast
Passt den Kontrast automatisch optimal an die Helligkeit an.
Frische Farben
Passt Farben automatisch an, um Farben so wirklichkeitsnah wie möglich wiederzugeben.
Rauschunterdrückung
Filtert Rauschen heraus, so dass das Originalbild in voller Qualität angezeigt werden kann.
G a m m a.
Bei einem hohen Gamma-Wert erscheint das Bild weißer, bei einem niedrigen Gamma-Wert erhöht sich der
Bildkontrast.
BILD
Bew.
BILD
OK
Bew.
E
E
90
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Schärfe
60
• Tint
60
0
• Farbe
R
• Tint
G
60
0
Farbtemperatur
Mittel
Erweiterter Kontrast
F
Hoch
Frische Farben
Hoch
Rauschunterdrückung
Mittel
• Erweiterte Steuerung
• Erweiterte Steuerung
Gamma
Mittel
• Bild Zurücksetzen
• Bild Zurücksetzen Schwarzwert
Auto
Anzeige
Anzeige
Augenschonend
G
Aus
Real Cinema
Aus
TruMotion
Hoch
BILDSTEUERUNG
• Kontrast
• Farbe
OK
Schließen
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
OK
Wählen Sie die Option E r w e i t e r t e r K o n t r a s t, F r i s c h e F a r b e n,
R a u s c h u n t e r d r ü c k u n g oder G a m m a.
3
4
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
73
BILDSTEUERUNG
ERWEITERT - FILM-MODUS/ECHTES KINO
(NUR MODELLE 42/47LG60**,42LG61**)
Einstellung des Fernsehgerätes auf die optimale Bildqualität für Spielfilme.
Diese Funktion ist nur in den Modi TV, AV und Komponente 480i/576i/1080i(nur FILM-MODUS).
BILD
Bew.
BILD
OK
E
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Tint
OK
E
• Kontrast
• Farbe
Bew.
•Farbtemperatur
Kontrast
90
• Helligkeit
50
Erweiterter Kontrast
• Schärfe
60
Frische Farben
• Farbe
60
•Rauschunterdrückung
Tint
0
60
0
R
G
Mittel
Farbtemperatur
Mittel
Hoch
Erweiterter Kontrast
Hoch
Hoch
Frische Farben
Hoch
Mittel
Rauschunterdrückung
Mittel
• Erweiterte Steuerung
•Gamma
Erweiterte SteuerungMittel
Gamma
Mittel
• Bild Zurücksetzen
•Schwarzwert
Bild Zurücksetzen
Auto
Schwarzwert
Auto
Augenschonend
Aus
Augenschonend
Anzeige
Anzeige
Film Modus
F
Schließen
Aus
G
Real Cinema
Aus
F
TruMotion
Aus
G
Hoch
BILDSTEUERUNG
Schließen
nur Modelle
42/47LG60**, 47LG61**
1 MENU
Wählen sie die option B I L D.
2
Wählen sie die option E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
OK
3
OK
4
Wählen sie die option F i l m M o d u s (oder R e a l C i n e m a ( n u r M o d e l l e
4 2 / 4 7 L G 6 0 * * , 4 2 L G 6 1 * * ) ).
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
74
ADVANCED - BLACK LEVEL (ERWEITERT - SCHWARZWERT)
Beim Anschauen eines Films kann die Bildqualität mit Hilfe dieser Funktion optimal eingestellt werden.
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: AV (NTSC-M), HDMI oder Komponente.
BILD
Bew.
BILD
OK
Bew.
E
E
• Kontrast
90
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Schärfe
60
• Farbe
• Tint
OK
60
0
• Farbe
R
• Tint
G
60
0
Farbtemperatur
Mittel
Erweiterter Kontrast
Hoch
Frische Farben
Hoch
Rauschunterdrückung
Mittel
• Erweiterte Steuerung
Gamma
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
• Bild Zurücksetzen Schwarzwert
Anzeige
Anzeige
Mittel
Auto
Augenschonend
Real Cinema
Aus
Aus
TruMotion
Hoch
Schließen
2
OK
Wählen sie die option B I L D.
Wählen sie die option
E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
• T i e f : Die Bildschirmhelligkeit wird verringert.
• H o c h : Die Bildschirmhelligkeit wird erhöht.
• A u t o : Der Schwarzpegel des Bildes wird
automatisch auf Hoch oder Niedrig eingestellt.
BILDSTEUERUNG
1 MENU
3
OK
Wählen sie die option
S c h w a r z w e r t.
4
Wählen Sie entweder T i e f oder H o c h.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
75
BILDSTEUERUNG
ERWEITERTES TRUMOTION (NUR MODELLE 42/47LG60**,42LG61**)
Wird für die beste Bildqualität ohne Bewegungsunschärfe oder Zucken verwendet, wenn Sie eine schnelle
Bild- oder Filmquelle anwählen.
Diese Funktion ist im RGB-PC und HDMI-PC-Modus nicht möglich.
BILD
Bew.
BILD
OK
Bew.
OK
Farbtemperatur
Mittel
Hoch
E
E
• Kontrast
90
• Kontrast
Erweiterter
Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Helligkeit
Frische
50 Farben
Hoch
• Schärfe
60
• Schärfe
Mittel
• Farbe
60
60
Rauschunterdrückung
60
Gamma
• Tint
0
• Farbe
R
Mittel
• Tint
0
Schwarzwert
• Erweiterte Steuerung
Augenschonend
• Bild Zurücksetzen
G
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Anzeige
Auto
Aus
Real Cinema
TruMotion
Aus
F
Hoch
G
Schließen
BILDSTEUERUNG
1 MENU
2
OK
3
OK
4
Wählen sie die option B I L D.
Wählen sie die option
E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
• Hoch
Für weichere Bildbewegungen.
• Gering
Für weiche Bildbewegungen. Diese Einstellung
eignet sich zum normalen Fernsehen.
• Aus
Verwenden Sie diese Einstellung, wenn das Bild in
den Einstellungen "Hoch" und "Gering" verzerrt ist.
Wählen sie die option T r u M o t i o n.
Wählen Sie A u s, G e r i n g oder H o c h.
• Bei aktivierter "TruMotion"-Funktion können Bildverzerrungen auftreten.
• Stellen Sie in diesem Fall die Funktion "TruMotion" auf "Aus" ein.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
76
TRUMOTION-DEMO (NUR MODELLE 42/47LG60**,42LG61**)
Demonstration der Unterschiede bei eingeschaltetem und ausgeschaltetem TruMotion.
Im RGB[PC]-Modus, HDMI[PC]-Modus ist diese Funktion nicht verfügbar.
BILD
Bew.
OK
E
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Farbe
60
• Tint
0
R
G
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
TruMotion Demo
TruMotion Ein
A
TruMotion Aus
RETURN
Vorh.
Die Ausführung des Fernsehers kann von den
Abbildungen abweichen.
Wählen sie die option B I L D.
BILDSTEUERUNG
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option T r u M o t i o n D e m o .
3
OK
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
77
BILDSTEUERUNG
AUGEN SCHONEN (NUR LCD-FERNSEHER)
Diese Funktion passt eine zu starke Helligkeit an, um ein zu grelles Bild zu vermeiden.
BILD
Bew.
BILD
OK
Bew.
E
E
• Kontrast
90
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Schärfe
• Farbe
60
• Farbe
• Tint
OK
0
R
• Tint
G
Farbtemperatur
Mittel
60
Erweiterter Kontrast
Hoch
60
Frische Farben
Hoch
Rauschunterdrückung
Mittel
0
• Erweiterte Steuerung
• Erweiterte Steuerung
Gamma
• Bild Zurücksetzen
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Mittel
Schwarzwert
Auto
Anzeige
Augenschonend
F
Real Cinema
Aus
G
Aus
TruMotion
Hoch
Schließen
BILDSTEUERUNG
1 MENU
2
OK
3
OK
Wählen sie die option B I L D.
Wählen sie die option E r w e i t e r t e S t e u e r u n g.
Wählen sie die option A u g e n s c h o n e n d.
4
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
78
BILD ZURÜCKSETZEN
Sämtliche Einstellungen des ausgewählten Anzeigemodus auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
BILD
Bew.
BILD
OK
OK
E
E
• Kontrast
90
• Kontrast
• Helligkeit
50
• Helligkeit
50
• Schärfe
60
• Schärfe
60
• Farbe
60
• Tint
0
i
R
90
• Farbe
60
Videokonf.
wird zurückgesetzt...
• Tint
G
• Erweiterte Steuerung
R
0
G
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Anzeige
Wählen sie die option B I L D.
2
OK
Wählen sie die option B i l d Z u r ü c k s e t z e n .
BILDSTEUERUNG
1 MENU
Bew.
3
OK
Die Einstellungswerte zurücksetzen.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
79
BILDSTEUERUNG
BETRIEBSANZEIGE (Nur LCD TV-MODELLE)
Mit dieser Funktion kann die Helligkeit der LED-Anzeige sowie der Signalton beim Einschalten des Gerätes
eingestellt werden.
OPTION
Bew.
OPTION
OK
E
Land
OK
E
Hörgeschädigte(
Bew.
)
Hörgeschädigte(
: Deutschland
Land
)
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
: Ein
SIMPLINK
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
Set ID
ISM Methode
Methode
ISM
Set ID
ISM Methode
Methode
ISM
Werkseinstellung
Werkseinstellung
: Ein
Begrüßungsmelodie
: Aus
Bereitschaftsanzeige
F
Tief
G
Tief
Betriebsanzeige
Ein
Demo Modus
Aus
Schließen
BILDSTEUERUNG
1 MENU
2
OK
3
OK
Wählen sie die option O P T I O N.
Wählen sie die option
B e t r i e b s a n z e i g e.
Wählen Sie die Option B e g r ü ß u n g s m e l o d i e,
B e r e i t s c h a f t s a n z e i g e, B e t r i e b s a n z e i g e oder D e m o M o d u s.
4
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
80
IMAGE STICKING MINIMIZATION(ISM) METHODE
(NUR PLASMA-FERNSEHER)
Standbilder von PC-/Videospielen, die über längere Zeit angezeigt werden, hinterlassen Geisterbilder, auch
wenn das Bild danach geändert wird. Vermeiden Sie es, ein stehendes Bild zu lange auf dem Fernsehgerät
anzuzeigen.
Weiss-gen.
Mit dieser Funktion werden eingebrannte Bilder vom Bildschirm entfernt.
H i n w e i s : Zu stark eingebrannte Bilder können eventuell nicht mehr vom Bildschirm gelöscht werden.
Orbiter
Diese Funktion kann Geisterbilder verhindern. Es empfiehlt sich jedoch, stehende Bilder auf dem Bildschirm
zu vermeiden. Das Bild bewegt sich alle zwei Minuten, um zu verhindern, dass sich das Bild einbrennt.
Invertierung
Mit dieser Funktion werden die Farben auf dem Bildschirm invertiert. Dies geschieht alle 30 Minuten automatisch.
Bew.
OPTION
OK
E
: Deutschland
Land
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
: Ein
SIMPLINK
: Ein
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
: Aus
Set ID
Set ID
Normal
ISM Methode
: Normal
ISM Methode
: Normal
Orbiter
Stromspar Modus
: Stufe 0
Stromspar Modus
: Stufe 0
Invertierung
Werkseinstellung
1 MENU
OK
E
Land
Bew.
Werkseinstellung
Wählen sie die option O P T I O N.
BILDSTEUERUNG
OPTION
Weiss-gen.
• Wenn Sie diese Funktion nicht benötigen,
wählen Sie die Option N o r m a l.
2
OK
3
OK
4
OK
Wählen sie die option I S M
M e t h o d e.
Wählen Sie entweder N o r m a l ,
O r b i t e r , I n v e r t i e r u n g oder
Weiss-gen..
Speichern Sie die Einstellung.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
81
BILDSTEUERUNG
ANZEIGEMODUS IM STROMSPARBETRIEB
(NUR PLASMA-FERNSEHER)
Mit dieser Funktion wird der Stromverbrauch des Monitors reduziert.
OPTION
Bew.
OPTION
OK
OK
E
E
Land
Bew.
: Deutschland
Land
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
: Ein
SIMPLINK
: Ein
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
: Aus
Set ID
Set ID
Stufe 0
ISM Methode
: Normal
ISM Methode
: Normal
Stufe 1
Stromspar Modus
: Stufe 0
Stromspar Modus
: Stufe 0
Stufe 2
Werkseinstellung
Werkseinstellung
Stufe 3
Stufe 4
BILDSTEUERUNG
1 MENU
Wählen sie die option O P T I O N.
• Stufe 0 ist die hellste Einstellung.
• Der Stromsparbetrieb kann ebenfalls im
Q . M e n u eingestellt werden.
2
OK
Wählen sie die option S t r o m s p a r
M o d u s.
3
OK
4
OK
Wählen sie die option S t u f e 0 , S t u f e
1 , S t u f e 2 , S t u f e 3 oder S t u f e 4.
Speichern Sie die Einstellung.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
82
TON- & SPRACHSTEUERUNG
AUTOMATISCHE LAUTSTÄRKEANPASSUNG
Über „Auto Volume“ (Automatische Lautstärkeanpassung) wird automatisch eine gleichmäßige Lautstärke
auch bei Programmwechsel eingestellt.
AUDIO
Bew.
Auto.Lautstärke
Lautstärke
Auto.
Klare Stimme
Aus
: :Aus
Klare Stimme
0
L
R
: Standard
0
L
R
: Standard
• SRS TruSurround XT : Ein
0
-
+
• 80Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
E
Wählen sie die option A U D I O.
Wählen sie die option A u t o . L a u t s t ä r k e.
3
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
OK
Ein
Ein
: Ein
• 80Hz
E
2
OK
Aus
Aus
: :Aus
Balance
Ton-Modus
• SRS TruSurround XT : Ein
1 MENU
Bew.
Auto.Lautstärke
Lautstärke
Auto.
: Ein
Balance
Ton-Modus
AUDIO
OK
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
83
TON- & SPRACHSTEUERUNG
VORKONFIGURIERTE TONEINSTELLUNGEN
- SOUND MODE (TON-MODUS)
Wählen Sie Ihre bevorzugte Klangeinstellung aus: Standard, Musik, Kino, Sport oder Spiel. Zudem können die
Frequenzbereiche für den Equalizer eingestellt werden.
Über die Option „Sound Mode“ (Ton-Modus) erhalten Sie ohne spezielle Einstellungen den bestmöglichen Ton,
da das Fernsehgerät die passenden Tonoptionen zu den jeweiligen Programminhalten einstellt.
Die Optionen Standard, Musik, Kino, Sport und Spiele sind werkseitig für eine optimale Tonqualität eingestellt.
AUDIO
Bew.
Auto. Lautstärke
Klare Stimme
: Aus
Klare Stimme
0
L
: Standard
Standard
Ton-Modus
• 80Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
E
OK
: Aus
: Ein
Balance
R
• SRS TruSurround XT : Ein
TON- & SPRACHSTEUERUNG
1 MENU
Bew.
Auto. Lautstärke
: Ein
Balance
Ton-Modus
AUDIO
OK
0
L
R
: Standard
: Standard
Standard
Standard
• SRS TruSurround XT : Ein
Musik
• 80Hz
0 Kino
• 220Hz
0 Sport
• 470Hz
0 Spiel
+
+
+
E
Wählen sie die option A U D I O.
• Der Klangmodus kann ebenfalls im Q . M e n u
eingestellt werden.
2
OK
3
OK
Wählen sie die option T o n M o d u s.
Wählen sie die option S t a n d a r d ,
M u s i k , K i n o , S p o r t oder S p i e l.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
84
TONEINSTELLUNG - OPTION „USER“ (BENUTZER)
Einstellung des Equalizers.
AUDIO
Bew.
Auto. Lautstärke
Klare Stimme
Klare Stimme
0
L
: Standard
Standard (Anwender)
Ton-Modus
Ton-Modus
OK
: Aus
: Ein
Balance
R
• SRS TruSurround XT : Ein
0
L
R
: Standard
: Standard (Anwender)
Standard
Standard (Anwender)
• SRS TruSurround XT : Ein
Musik
• 80Hz
0
-
+
• 80Hz
0
-
Kino
+
• 220Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
Sport
+
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
Spiel
+
E
1 MENU
Bew.
Auto. Lautstärke
: Ein
Balance
Ton-Modus
Ton-Modus
AUDIO
OK
: Aus
E
Wählen sie die option A U D I O.
2
Wählen sie die option T o n - M o d u s.
OK
3
Wählen sie die option S t a n d a r d , M u s i k , K i n o ,
S p o r t oder S p i e l.
OK
OK
5
Wählen Sie ein Frequenzband.
Stellen Sie den gewünschten Klangpegel ein.
OK
SRS TRUSURROUND XT
1 MENU
Wählen sie die option A U D I O.
2
S R S T r u S u r r o u n d X T Wählen Sie diese
Option für einen möglichst realistischen Klang.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
4
Wählen sie die option S R S
T r u S u r r o u n d X T.
OK
3
Wählen Sie entweder Ein oder
Aus.
OK
R
G
G
ist ein eingetragenes Warenzeichen der SRS Labors, Inc..
TruSurround XT Technologie steht unter Lizenz der SRS Labors, Inc..
TruSurround XT
85
TON- & SPRACHSTEUERUNG
KLARE STIMME
Durch Filterung des menschlichen Klangbereichs aus den übrigen Klangbereichen sind menschliche Stimmen
deutlicher zu hören.
AUDIO
Bew.
Auto. Lautstärke
Klare Stimme
Ein
: Aus
Balance
0
Ton-Modus
AUDIO
OK
: Aus
L
R
TON- & SPRACHSTEUERUNG
OK
Ein
:: Aus
Balance
Aus
Ein
Ein
0 L
R
: Standard
• 80Hz
0
-
+
• 80Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
E
E
2
Klare Stimme
Stimme
Klare
OK
• SRS TruSurround XT : Ein
• SRS TruSurround XT : Ein
1 MENU
: Aus
Ton-Modus
: Standard
Bew.
Auto. Lautstärke
Wählen sie die option A U D I O.
Wählen sie die option K l a r e
S t i m m e.
• Wenn die Option Klare Stimme auf “Ein”
eingestellt ist, kann die Funktion SRS
TruSurround XT nicht genutzt werden.
3
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
86
BALANCE
Sie können die Balance der Lautsprecher auf die von Ihnen bevorzugten Werte einstellen.
AUDIO
Bew.
Auto. Lautstärke
Klare Stimme
Klare Stimme
0 0
L
L
R
: Standard
Ton-Modus
OK
: Aus
: Ein
Balance
R
• SRS TruSurround XT : Ein
Balance
0 0L
L
: Standard
0
R
F
R
L
R
G
Schließen
• SRS TruSurround XT : Ein
• 80Hz
0
-
+
• 80Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
E
E
Wählen sie die option A U D I O.
2
OK
Wählen sie die option B a l a n c e.
3
OK
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
1 MENU
Bew.
Auto. Lautstärke
: Ein
Balance
Balance
Ton-Modus
AUDIO
OK
: Aus
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
87
TON- & SPRACHSTEUERUNG
LAUTSPRECHER FERNSEHGERÄT EIN/AUS
Sie können den Status der einge-bauten Lautsprecher einstellen.
In den Modi A V 1, A V 2, A V 3, K O M P O N E N T E, R G B und H D M I 1 ist mit einem HDMI-nach-DVI-Kabel der
Ton auch ohne Videosignal über die Fernsehlautsprecher zu hören.
Wenn Sie eine externe Hifi-Stereoanlage verwenden möchten, stellen Sie die Lautsprecher des Geräts aus.
AUDIO
Bew.
AUDIO
OK
Bew.
OK
E
E
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
-
+
• 12KHz
0
-
+
• 12KHz
0
-
+
• Grundeinstellung
• Grundeinstellung
Digitaler Audio Ausg. : PCM
TV Lautsprecher
Lautsprecher
Aus
TV
:: Ein
Digitaler Audio Ausg. : PCM
TV Lautsprecher
Lautsprecher
Aus
TV
:: Ein
Aus
Ein
Ein
TON- & SPRACHSTEUERUNG
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option A U D I O.
Wählen sie die option T V L a u t s p r e c h e r.
3
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
88
AUSWAHL VON „DIGITAL AUDIO OUT" (DIGITALER AUDIOAUSGANG)
Mit dieser Funktion können Sie Ihren bevorzugten Digital-Audio-Ausgabemodus wählen.
Das Fernsehgerät kann Dolby Digital nur für Kanäle ausgeben, die ein Dolby-Digital-Signal übertragen.
Für das Dolby-Digital-Format wird bei Auswahl von „Dolby Digital" (Dolby Digital) im Menü „Digital Audio Out"
(Digitaler Audioausgang) über den SPDIF-Ausgang das Dolby-Digital-Signal ausgegeben.
Ohne Dolby-Digital-Format wird über den SPDIF-Ausgang PCM ausgegeben, auch wenn „Dolby Digital" (Dolby
Digital) ausgewählt ist.
Wenn Sie für einen Kanal, der ein Dolby-Digital-Signal ausstrahlt, „Dolby Digital" (Dolby Digital) und „Audio language" (Audio Sprache) auswählen, wird nur das Dolby-Digital-Signal wiedergegeben.
AUDIO
Bew.
AUDIO
OK
E
OK
3
OK
E
2
OK
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
-
+
• 12KHz
0
-
+
• 12KHz
0
-
+
• Grundeinstellung
Digitaler Audio
Audio Ausg.
Ausg.:: PCM
PCM
Digitaler
Digitaler
Digitaler Audio
Audio Ausg.
Ausg.:: PCM
• Grundeinstellung
Dolby
Dolby Digital
Digital
TV Lautsprecher
TV Lautsprecher
: Ein
Wählen sie die option A U D I O.
Wählen sie die option
D i g i t a l e r A u d i o A u s g ..
: Ein
PCM
Hergestellt unter Lizenz der
Dolby Laboratories. „Dolby" und
das Doppel-D-Symbol sind
Marken der Dolby Laboratories.
• Im HDMI-Modus wird bei bestimmten DVDPlayern kein SPDIF-Ton ausgegeben. Stellen Sie
in diesem Fall den Digital-Audioausgang des
DVD-Players auf PCM ein.
Wählen Sie die Option D o l b y
D i g i t a l oder P C M.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
1 MENU
Bew.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
89
TON- & SPRACHSTEUERUNG
TONEINSTELLUNGEN ZURÜCKSETZEN
Sämtliche Einstellungen des Auswahl Klangmodus auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
AUDIO
Bew.
AUDIO
OK
Bew.
E
E
• 220Hz
0
-
+
• 220Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 470Hz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 1KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 2.2KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
-
+
• 4.7KHz
0
• 12KHz
0
-
+
• 12KHz
0
i
•• Grundeinstellung
Grundeinstellung
Digitaler Audio Ausg.
1 MENU
TON- & SPRACHSTEUERUNG
2
OK
OK
Sound Modi werden zurückgesetzt
+
-
+
••Grundeinstellung
Grundeinstellung
: PCM
Digitaler Audio Ausg.
: PCM
Wählen sie die option A U D I O.
Wählen sie die option G r u n d e i n s t e l l u n g.
3
OK
Die Einstellungswerte zurücksetzen.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
90
I/II
Stereo / Zweikanalton (nur im Analogmodus)
Wenn ein Programm ausgewählt wird, werden die Toninformationen des Senders zusammen mit der
Programmnummer und dem Sendernamen angezeigt.
1Q. MENU
Wählen sie die option A u d i o.
2
Wählen Sie die Option Tonausgabe.
OK
Bildschirmanzeige
Mono
MONO
Stereo
STEREO
Zweikanalton
DUAL I, DUAL II, DUAL I+II
A
Von Stereo auf Mono umschalten
Bei einem schlechtem Stereo-Empfang können Sie nach Mono umschalten. Beim Mono-Empfang wird der
Tonempfang verbessert.
A
Sprachauswahl bei Zweikanalton-Übertragungen
Falls eine Sendung zweisprachig ausgestrahlt wird (Zweikanalton) können Sie zwischen DUAL I, DUAL II und
DUAL I+II wählen.
DUAL I
DUAL II
DUAL I+II
TON- & SPRACHSTEUERUNG
Übertragung
Die deutsche Sprachfassung ist über beide Lautsprecher zu hören.
Eine zweite (oft die Original-) Sprachfassung ist über beide Lautsprecher zu hören.
Beide Fassungen sind getrennt (links/rechts) zu hören.
91
TON- & SPRACHSTEUERUNG
NICAM-Empfang (nur im Analogmodus)
Wenn Ihr Gerät mit einem N I C A M-Empfänger ausgestattet ist, können Sie den qualitativ hochwertigen digitalen N I C A M-Klang (=Near Instantaneous Companding Audio Multiplex) empfangen.
Die Tonausgabe kann gemäß des ausgestrahlten Sendeformats ausgewählt werden.
1
Bei NICAM-Mono-Empfang wählen Sie N I C A M M O N O oder FM MONO.
2
Bei NICAM-Stereo-Empfang wählen Sie N I C A M S T E R E O oder FM MONO.
Wenn das Stereo-Signal zu schwach ist, schalten Sie auf FM Mono um.
3
Bei NICAM-Zweikanalton-Empfang wählen Sie N I C A M D U A L I, N I C A M D U A L I I oder
N I C A M D U A L I + I I oder FM MONO.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
Tonwiedergabe einstellen
Im AV, Komponente, RGB und HDMI Sie die Art der Tonwiedergabe für den rechten und linken Lautsprecher
auswählen.
Auswahl der Tonausgabe.
L + R: Sie hören den linken Kanal über den linken Lautsprecher, den rechten Kanal über den rechten
Lautsprecher.
L + L: Sie hören den linken Kanal über den linken und rechten Lautsprecher.
R + R: Sie hören den rechten Kanal über den linken und rechten Lautsprecher.
92
Onscreen-Menü-Sprach-/Länderauswahl
Beim ersten Einschalten wird das Installationsmenü auf dem TV-Bildschirm angezeigt.
1
OK
Die gewünschte Sprache auswählen.
OK
Das Land auswählen.
2
* Wenn Sie die Sprach-/Länderauswahl ändern wollen
1
MENU
Wählen sie die option O P T I O N.
2
Wählen Sie die Option M e n ü “ S p r a c h e ” oder L a n d.
OK
Wählen Sie die Option die gewünschte Sprache bzw. das Land.
OK
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
3
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
! HINWEIS
G
G
G
G
Falls Sie die I n s t a l l a t i o n s A n w e i s u n g nicht über die Schaltfläche R E T U R N speichern oder die OSDBildschirmanzeige automatisch ausgeblendet wird, erscheint der Einstellungsbildschirm bei jedem
Einschalten des Gerätes automatisch erneut.
Falls Sie nicht das Land auswählen, in dem Sie sich gerade befinden, wird der Videotext u. U. nicht korrekt
angezeigt und lässt sich nicht fehlerlos bedienen.
Die CI-Funktion (CI-Modul) steht je nach den Sendern im jeweiligen Land u. U. nicht zur Verfügung.
In Ländern ohne festgelegte Standards für DTV-Sendungen können, je nach DTV-Sendungsumgebung,
bestimmte DTV-Funktionen u. U. nicht genutzt werden.
93
TON- & SPRACHSTEUERUNG
SPRACHAUSWAHL (NUR IM DIGITALMODUS)
Über die Audiofunktion können Sie Ihre bevorzugte Sprache für die Audioausgabe einstellen. Falls der Ton in der
ausgewählten Sprache nicht zur Verfügung steht, wird die Standardsprache ausgegeben.
Verwenden Sie die Untertitelfunktion, wenn die Untertitel in zwei oder mehr Sprachen übertragen werden. Falls
die Untertitel in der ausgewählten Sprache nicht zur Verfügung stehen, werden die Untertitel in der
Standardsprache angezeigt.
Im Falle dass die gewählten Erstsprachen für den Ton und die Untertitel nicht unterstützt werden, können Sie eine
Zweitsprache festlegen.
1 MENU
1 MENU
Wählen sie die option O P T I O N.
2
2
Wählen sie die option A u d i o s p r a c h e
oder U n t e r t i t e l s p r a c h e.
OK
Wählen sie die option
O P T I O N.
Wählen sie die option
H ö r g e s c h ä d i g t e( ) .
OK
3
3
Die gewünschte Sprache auswählen.
OK
Wählen Sie entweder Ein oder
Aus.
OK
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
TON- & SPRACHSTEUERUNG
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
< Sprachauswahl >
G Falls eine Sendung in zwei oder mehreren Sprachen ausgestrahlt wird, können Sie die gewünschte Sprache wählen.
1Q. MENU
2
OK
OSD-Informationen zur Sprache
Anzeige
N.A
Wählen sie die option A u d i o
Wählen Sie die Option Sprache.
3
< Sprachauswahl Untertitel >
G Falls zwei oder mehr Untertitelsprachen verfügbar sind, können Sie die gewünschte Sprache mit der Taste SUBTITLE auf
der Fernbedienung auswählen.
, um eine Untertitelsprache
G Betätigen Sie die Tasten
auszuwählen.
Status
Nicht verfügbar
MPEG-Audio
Dolby Digital-Audio
Ton für “Sehbehinderte”
Ton für “Hörgeschädigte”
Wählen Sie die Option L+R, L+L oder
R+R.
OSD-Informationen zur Untertitelsprache
Anzeige
N.A
Status
Nicht verfügbar
Videotext-Untertitel
Untertitel für “Hörgeschädigte”
- Audiountertitel können auch vereinfacht mit 1 bis 3 Zeichen dargestellt werden, je nach Angebot des Senders.
- Wenn Sie den zusätzlichen Ton (Ton für “Sehbehinderte und Hörgeschädigte”) ist der Hauptton teilweise ebenfalls zu
hören.
94
ZEITEINSTELLUNG
EINSTELLUNG FÜR ZEIT
Beim Empfang eines digitalen Signals wird die Uhr automatisch eingestellt. (Wenn kein DTV-Signal verfügbar ist,
können Sie die Uhr manuell einstellen.)
Sie müssen die Uhrzeit korrekt einstellen, bevor Sie die Ein-/ Ausschalt-Zeit-Funktion aus-führen.
ZEIT
Bew.
ZEIT
OK
Bew.
OK
Einschaltzeit
: Aus
Datum
: 1/Mar 2007 16:09
Monat
Ausschaltzeit : Aus
Jahr
Einschaltzeit : Aus
Sleep Timer
: Aus
Sleep Timer
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Zeitzone
: Canary GMT
Zeitzone
Uhr
Uhr
01
Uhr
Uhr
: 1/Mar 2007 16:09
Ausschaltzeit : Aus
Mär.
2007
Stunde
16
Minute
: Canary GMT
09
Schließen
2
OK
3
OK
4
Wählen sie die option Z E I T.
Wählen sie die option U h r.
Wählen Sie die Option Jahr, Datum oder Uhrzeit.
ZEITEINSTELLUNG
1 MENU
Stellen Sie Jahr, Datum und Uhrzeit ein.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
95
ZEITEINSTELLUNG
AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG EIN/AUS
Zwei Stunden nachdem das Gerät durch die Einschaltzeit-Funktion eingeschaltet wurde, schaltet sich dieses
automatisch zurück in den Bereitschaftsmodus, sofern zwischenzeitlich keine Taste betätigt wurde.
lst die Ein-/Ausschalt-Zeit-Funktion aktiviert, wird diese täglich zur angegebenen Zeit ausgeführt.
Die Ausschaltfunktion (Off Timer) hat gegenüber der Einschaltfunktion (On Timer) Vorrang, wenn beide auf die
gleiche Uhrzeit eingestellt sind.
Für die Einschaltfunktion muss das Gerät auf Bereitschaft geschaltet sein.
ZEIT
Bew.
ZEIT
OK
Bew.
Uhr
Uhr
Ausschaltzeit : Aus
Ausschaltzeit :
OK
1/Mär. 2007 16:09
Sleep Timer
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Wiederholung
Einschaltzeit : Aus
Aus
Stunde
Einschaltzeit : Aus
Minute
Sleep Timer : Aus
Zeitzone
: Canary GMT
Auto-Aus
: Aus
Modus
Zeitzone
: Canary
GMT
PR. (Programm)
1
Lautst.
30
Einschaltzeit : Aus
F
Aus
G
00
00
TV
Schließen
1 MENU
ZEITEINSTELLUNG
2
OK
Wählen sie die option Z E I T.
Wählen Sie die Option
A u s s c h a l t z e i t oder E i n s c h a l t z e i t.
• Zum Abschalten der E i n-/Ausschalt-Z e i t-
Funktion betätigen Sie die Taste A u s
auszuwählen.
• Nur für die Funktion E i n s c h a l t z e i t .
1
OK
3
OK
4
Wählen sie die option
W i e d e r h o l u n g.
2
Wählen Sie die Option A u s, E i n m a l, T ä g l i c h,
M o . ~ F r ., M o . ~ S a ., S a . ~ S o . oder S o ..
5
Stellen Sie die Stunde ein.
3
4
Wählen sie die option M o d u s.
Wählen Sie die T V, D T V oder R a d i o.
Stellen Sie das Programm ein.
Stellen Sie die Lautstärke
beim Einschalten ein.
6
Stellen Sie die Minute ein.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
96
AUTOMATISCHES AUSSCHALTEN
Wenn das Gerät eingeschaltet, aber kein Eingangssignal vorhanden ist, wird das Gerät nach 10 Minuten
automatisch ausgeschaltet.
ZEIT
Bew.
ZEIT
OK
Uhr
1 MENU
2
Bew.
OK
Uhr
Ausschaltzeit : Aus
Ausschaltzeit : Aus
Einschaltzeit
: Aus
Einschaltzeit
: Aus
Sleep Timer
: Aus
Sleep Timer
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Auto-Aus
: Aus
Zeitzone
: Canary GMT
Zeitzone
Aus
Ein
Ein
: Canary GMT
Wählen sie die option Z E I T.
Wählen sie die option A u t o - A u s.
OK
Wählen Sie entweder Ein oder Aus.
3
ZEITEINSTELLUNG
OK
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
97
ZEITEINSTELLUNG
EINSTELLUNG DER ZEITZONE
Wenn Sie einen Ort in einer Zeitzone auswählen, wird die TV-Zeit basierend auf der Zeitzone und GMT (Greenwich
Mean Time) über ein Rundfunksignal berechnet. Die Zeit wird über ein digitales Signal eingestellt.
1 MENU
2
OK
Wählen sie die option Z E I T.
Wählen sie die option Z e i t z o n e.
3
OK
4
OK
Wählen Sie die Zeitzone in Ihrem Sendebereich.
Bestätigen Sie die Auswahl.
ZEITEINSTELLUNG
TIMER FÜR AUSSCHALTFUNKTION EINSTELLEN
Sie müssen das Gerät nicht ausschalten, bevor Sie einschlafen.
Die Funktion Auto-Aus schaltet das Gerät automatisch nach einem bestimmten Zeitraum in den Standby-Modus.
1Q. MENU
2
OK
Wählen sie die option S l e e p T i m e r.
Wählen sie die option A u s, 1 0, 2 0, 3 0, 6 0, 9 0, 1 2 0,
1 8 0 oder 2 4 0 M i n ..
• Wenn Sie das Gerät ausschalten,wird die eingestellte Zaeit automatisch aufgehoben.
• Die Option Sleep-Timer kann auch im Menü ZEIT eingestellt werden.
98
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
KENNWORT- UND SPERRSYSTEM EINSTELLEN
Wenn Sie Ihr Kennwort das erste Mal eingeben, drücken Sie „0", „0", „0", „0" auf der Fernbedienung.
GESPERRT
1 MENU
GESPERRT
OK
Bew.
System-Verriegelung:
System-Verriegelung
Aus
Aus: Aus
Passwort wählen
Passwort wählen Ein
Ein
Sperre Programm
Sperre Programm
Altersbeschränkung : Aus
Altersbeschränkung : Aus
Wählen sie die option G E S P E R R T.
OK
• Falls Sie Ihr Kennwort vergessen sollten, drücken
Sie „7", „7", „7", „7" auf der Fernbedienung.
Wählen sie die option S y s t e m V e r r i e g e l u n g.
OK
3
Wählen sie die option E i n.
OK
4
OK
5
OK
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Vergeben Sie ein Kennwort.
Geben Sie ein vierstelliges Kennwort ein.
Bitte merken Sie sich dieses Kennwort!
Geben Sie das neue Kennwort zur Bestätigung nochmals ein.
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
2
Bew.
System-Verriegelung:
System-Verriegelung :Aus
Aus
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
99
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
KANAL SPERREN
Sperren eines nicht gewünschten bzw. eines für Kinder nicht geeigneten.
Diese Funktion ist auch möglich, wenn die S y s t e m s p e r r e auf ”EE i n” eingestellt ist.
1
GESPERRT
Bew.
YLE TV1
TV
OK
DTV
1 YLE TV1
2 YLE TV2
4 TV4 Stockholm
5 YLE FST
System-Verriegelung : Aus
6 CNN
Passwort wählen
9 YLE Teema
Sperre
Programm
Block Program
Radio
8 YLE24
24 TV4 Fakta
14 TV4 Film
50 TV400
Altersbeschränkung : Aus
Pr. ändern
Navigation
P
Seitenwechsel
Return Vorher
Sperren/Entsperren
1 MENU
Wählen sie die option G E S P E R R T.
2
Wählen sie die option S p e r r e P r o g r a m m.
OK
3
OK
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
Rufen Sie die Option S p e r r e P r o g r a m m auf.
4
GRUN
GRUN
Wählen Sie den Sender, der gesperrt werden soll.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
100
KINDERSICHERUNG
Diese Funktion nutzt Daten, die vom Sender bereitgestellt werden. Wenn daher das Signal die falschen
Informationen sendet, funktioniert diese Option nicht.
Für dieses Menü ist ein Kennwort erforderlich.
Das Gerät speichert automatisch die zuletzt verwendete Option, auch wenn das Gerät ausgeschaltet wird.
Verhindert, dass Kinder keine Fernsehprogramme anschauen können, die nicht der eingestellten Einstufung entsprechen.
GESPERRT
Bew.
GESPERRT
OK
Bew.
System-Verriegelung : Aus
System-Verriegelung : Aus
Passwort wählen
Passwort wählen
Sperre Programm
Sperre Programm
Altersbeschränkung : Aus
Altersbeschränkung
Altersbeschränkung
F
OK
Aus
G
Schließen
1 MENU
OK
Wählen sie die option A l t e r s b e s c h r ä n k u n g.
3
OK
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
4
OK
Speichern Sie die Einstellung.
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
2
Wählen sie die option G E S P E R R T.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
101
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
TASTENSPERRE
Das Gerät kann so eingestellt werden, dass für seine Bedienung die Fernbedienung benötigt wird. Diese Funktion
kann verwendet werden, um ein unbefugtes Fernsehen zu verhindern.
OPTION
Bew.
Menü “Sprache”
OK
Audiosprache
: Deutsch
Audiosprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Hörgeschädigte(
) : Aus
: Deutschland
OK
KINDERSICHERUNG/EINSTUFUNG
3
OK
4
OK
Hörgeschädigte(
) : Aus
: Deutschland
Land
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
Tastensperre
Tastensperre
Tastensperre
: Ein
: Aus
Wählen sie die option
O P T I O N.
Wählen sie die option
T a s t e n s p e r r e.
Wählen Sie entweder Ein
oder Aus.
OK
: Deutsch
Eingangsbezeichnung
E
2
Bew.
Menü “Sprache”
Land
1 MENU
OPTION
: Deutsch
SIMPLINK
E
: Ein
Aus
Aus
: :Aus
Ein
Ein
• Betätigen Sie im Modus T a s t e n s p e r r e ‘E i n’ die Tasten r
) am Gerät oder
/ I, INPUT, P D oder E(oder P
POWER, INPUT, P
oder die Z A H L E N-Tasten auf
der Fernbedienung, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
• Wenn die Tastensperre eingeschaltet ist, wird auf dem
Bildschirm der Text ‘
„T a s t e n s p e r r e e i n “
(Tastensperre eingeschaltet) angezeigt, wenn bei Betrieb
eine Taste am Frontpanel gedrückt wird.
Speichern Sie die Einstellung.
• Betätigen Sie die Taste MENU, um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
102
VIDEOTEXT
Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
Videotext ist ein kostenloser aktueller Informationsdienst vieler Fernsehanstalten. Über Videotext werden
sog.„Seiten“ mit Nachrichten, Wetterdaten, Fernsehprogrammen, Aktienkursen und vielen anderen Themen zur
Verfügung gestellt.
Der Videotext-Decoder dieses Gerätes unterstützt SIMPLE-, TOP-und FASTEXT-Systeme. SIMPLE-Text (StandardVideotext) besteht aus einer Reihe von Seiten, die durch direkte Eingabe der entsprechenden Seitenzahlen
aufgerufen werden. TOP- und FAS-TEXT sind neuere Funktionen, mit denen ein schnellerer Zugang zu VideotextInformationen ermöglicht wird.
EIN- UND AUSSCHALTEN
Betätigen Sie die Taste TEXT, um den Videotext-Modus einzuschalten. Nun wird die erste oder die letzte Seite auf
dem Bildschirm angezeigt.
In der Kopfzeile des Bildschirms werden zwei Seitennummern, der Name des Fernsehsenders, Datum und Uhrzeit
angezeigt. Die erste Seitennummer ist die gewählte Seitennummer, die zweite ist die Nummer der aktuell
angezeigten Seite. Um den Videotext wieder auszuschalten, betätigen Sie die Taste TEXT. Das Gerät kehrt in den
vorherigen Modus zurück.
SIMPLE-TEXT
A Seite aufrufen
1
2
Geben Sie mit den Zifferntasten die gewünschte dreistellige Seitennummer ein. Wenn Sie bei der Wahl eine
falsche Nummer eingeben, ergänzen Sie zunächst die dreistellige Zahl, und geben dann die korrekte
Seitennummer erneut ein.
Mit der Taste P
rufen Sie die vorherige bzw. die nächste Seite auf.
TOP-TEXT
A Themenblock / Gruppe / Seite aufrufen
1
2
3
4
Mit der blauen Taste schalten Sie von Themenblock zu Themenblock.
Mit der gelben Taste schalten Sie zur nächsten Gruppe mit automatischer Überleitung zum nächsten
Themenblock.
Mit der grünen Taste schalten Sie zur nächsten vorhandenen Seite mit automatischer Überleitung zum nächsten Themenblock. Für diese Funktion kann auch die Taste P benutzt werden.
Mit der roten Taste kehren Sie zu der vorherigen Auswahl zurück. Für diese Funktion kann auch die Taste P
benutzt wer-den.
VIDEOTEXT
- Die Benutzerführung zeigt im unteren Bereich des Bildschirms vier Farbfelder (rot, grün, gelb und blau). Das gelbe
Feld steht für die nächste Gruppe, das blaue Feld für den nächsten Themenblock.
A Direkte Seitenanwahl
Ebenso wie beim SIMPLE-Modus können Sie eine bestimmte Seite auch im TOP-Modus durch direkte Eingabe der
dreistel-ligen Seitennummer über die Zifferntasten aufrufen.
103
VIDEOTEXT
FASTEXT-MODUS
Die Videotext-Seiten sind am unteren Bildschirmrand farbkodiert und werden mit den entsprechenden Farbtasten
aufgerufen.
A Seite aufrufen
1
2
3
4
Sie die Taste T . O P T und wählen Sie mit den Tasten
das Menü i aus, um die Startseite aufzurufen.
Die am unteren Bildschirmrand farbkodierten Seiten werden mit den entsprechenden Farbtasten aufgerufen.
Ebenso wie beim SIMPLE-Modus können Sie eine bestimmte Seite auch im FASTEXT-Modus durch direkte
Eingabe der dreistelligen Seitennummer über die Zifferntasten aufrufen.
Mit der Taste P
rufen Sie die vorherige bzw. die nächste Seite auf.
SPEZIELLE VIDEOTEXT-FUNKTIONEN
■
Betätigen Sie die Taste T . O P T und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Textoptionen aus.
?
A REVEAL (Ratespiele unter Videotext)
Betätigen Sie diese Taste, um verborgene Informationen anzuzeigen, wie z. B. Lösungen für Quizfragen oder Puzzles.
A UPDATE (Seitenblättern im Hintergrund)
Wenn Sie nach einer Seitenanwahl diese Taste drücken, wird auf das zuvor eingestellte Fernsehprogramm
umgeschaltet, während Sie auf die neue Videotext-Seite warten. Das Symbol der Taste wird auf dem Bildschirm
links oben einge-blendet. Sobald die Seite verfügbar ist, wird statt des Symbols die Seitennummer eingeblendet.
Betätigen Sie nochmals diese Taste, um die Videotextseite zu aktualisieren.
VIDEOTEXT
A TIME
Drücken Sie beim Fernsehen diese Taste, um die Uhrzeit in der oberen, rechten Ecke des Bildschirms anzuzeigen.
Im Videotext-Modus können Sie mit dieser Taste eine Folgeseite aufrufen. Die Nummer der Folgeseite wird unten
am Bildschirm angezeigt. Wenn Sie die Folgeseite anhalten bzw. ändern möchten, Betätigen Sie die Taste ROT /
GRÜN,
oder die Zifferntasten.
A HOLD
Videotext-Meldungen können auf mehrere Seiten verteilt sein, die dann automatisch weitergeblättert werden. Mit
dieser Taste halten Sie die Seitenfortschaltung an. Beim Drücken dieser Taste erscheint das Stop-Symbol in der
oberen, linken Ecke des Bildschirms und der automatische Seitenwechsel wird unterdrückt.
104
DIGITAL TELETEXT (DIGITALER TELETEXT)
*Nur in Großbritannien
Das Gerät bietet Ihnen digitalen Teletext mit wesentlichen Verbesserungen in den Bereichen Text, Grafik usw.
Spezielle Dienste und Sender stellen diesen digitalen Teletext bereit.
Um Teletext im digitalen Modus anzuzeigen, drücken Sie die Taste SUBTITLE (Untertitel). Die Untertitelsprache
muss ausgeschaltet sein.
TELETEXT AUS DEM DIGITALEN DIENST HERAUS
1
Drücken Sie die Zahlentasten oder P
, um einen digitalen Dienst auszuwählen, der digitalen Teletext sendet.
Informationen zu Sendern, die digitale Teletextdienste
senden, finden Sie im elektronischen Programmführer.
2
Folgen Sie den Hinweisen im digitalen Teletext und gehen
Sie zum nächsten Schritt, indem Sie TEXT, OK,
, RED, GREEN, YELLOW, BLAU oder NUMBER tasten
drücken.
3
Um den digitalen Teletextdienst zu wechseln, wählen Sie
einfach einen anderen Dienst über die Taste P
.
TELETEXT IM DIGITALEN DIENST
Drücken Sie die Zahlentasten oder P
, um einen bestimmten Dienst auszuwählen, der digitalen Teletext sendet.
2
Drücken Sie die Taste TEXT (Text) oder eine Farbtaste,
um in den Teletext zu wechseln.
3
Folgen Sie den Hinweisen im digitalen Teletext und gehen
Sie zum nächsten Schritt, indem Sie OK,
, ROT,
GRÜN, GELB, BLAU oder ZAHLEN tasten drücken.
4
Drücken Sie die Taste TEXT (Text) oder eine Farbtaste,
um den digitalen Teletext auszuschalten und zum TV-Bild
zurückzukehren.
DIGITALER TELETEXT
1
Bei einigen Diensten können Sie durch Drücken der
ROTEN Taste auf Textdienste zugreifen.
105
ANHANG
FEHLERBEHEBUNG
Der Betrieb ist nicht wie sonst möglich.
Prüfen Sie, ob sich zwischen dem Produkt und der Fernbedienung ein Hindernis
befindet, das das Signal der Fernbedienung beeinträchtigt.
■ Sind die Batterien richtig eingelegt (+ zu +, - zu -)?
■ Ist der korrekte Betriebsmodus eingestellt: TV, STBusw.?
■ Legen Sie neue Batterien ein.
■
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
Das Gerät wird
plötzlich
abgeschaltet.
Ist der Timer für die Ausschaltfunktion eingestellt?
Überprüfen Sie die Steuerungseinstellungen der Stromversorgung. Die
Stromversorgung ist unterbrochen.
■ Keine Übertragung bei aktivierter automatischer Abschaltung.
■
■
Die Videofunktion funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist.
Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der Übertragung
zusammenhängen.
■ Ist das Stromkabel mit der Steckdose verbunden?
■ Prüfen Sie die Antennenausrichtung und/oder -position.
■ Prüfen Sie die Steckdose, mit der das Gerät verbunden ist. Stecken Sie hierfür ein
anderes Gerät an.
■ Das ist normal, da das Bild während des Einschaltvorgangs gedämpft wird.
Wenden Sie sich an den Service, falls das Bild auch nach fünf Minuten noch nicht
angezeigt wird.
■
■
Kein Bild & kein Ton
Das Bild wird nach
dem Einschalten nur
langsam angezeigt.
Stellen Sie die Farbe über die Menüoptionen
Sorgen Sie für einen ausreichenden Abstand zwischen dem Produkt und dem
Videorekorder.
■ Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der Übertragung
zusammenhängen.
■ Sind die Videokabel korrekt angeschlossen?
■ Aktivieren Sie eine beliebige Funktion, um die Helligkeit des Bildes wiederherzustellen.
■
■
Keine/schlechte
Farben oder
schlechtes Bild
Horizontale/ver-tikale
Balken oder zitterndes
Bild
■
Suchen Sie nach einer lokalen Störquelle (z. B. ein elektrisches Gerät oder
Werkzeug).
Stations- oder Kabelprobleme. Wechseln Sie zu einer anderen Station.
Das Signal der Station ist zu schwach. Richten Sie die Antenne neu aus, um eine
schwächere Station empfangen zu können.
■ Suchen Sie nach möglichen Störquellen.
■
ANHANG
Schlechter Empfang
auf einigen Kanälen
Linien oder Streifen
im Bild
Kein Bild beim HDMIAnschluss
106
■
■
Überprüfen Sie die Antenne (Ausrichtung ändern).
■
Das HDMI-Kabel muss mindestens die Version 1,3 besitzen.
Falls die HDMI-Kabel die HDMI Version 1,3 nicht unterstützen, kann das Bild
flimmern oder wird nicht angezeigt. Verwenden Sie in diesem Fall für die HDMI
Version 1,3 geeignete Kabel.
Die Audiofunktion funktioniert nicht.
+ / -.
Drücken Sie die Taste
Der Ton ist stumm geschaltet? Drücken Sie die Taste MUTE (Stumm).
■ Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der Über-tragung
zusammenhängen.
■ Sind die Audiokabel korrekt angeschlossen?
■
■
Bild OK & kein Ton
Keine Ausgabe über
einen der Lautsprecher
Ungewöhnliche
Geräusche aus dem
Inneren des Geräts
Kein Ton beim HDMIoder USB-Anschluss
■
Stellen Sie die Balance über die Menüoptionen ein.
■
Eine Änderung der Umgebungsfeuchtigkeit bzw. -temperatur kann beim Einund Auschalten des Geräts zu ungewöhnlichen Geräuschen führen. Dies deutet
nicht auf eine Fehlfunktion des Geräts hin.
■
Das HDMI-Kabel muss mindestens die Version 1,3 besitzen.
Das USB-Kabel muss mindestens die Version 2,0 besitzen..
■
*Diese Funktion steht nicht bei allen Modellen zur Verfügung.
Es gibt ein Problem im PC-Modus. (Die Angaben gelten nur für den Anschluss an einen PC.)
Das Signal liegt
außerhalb des
Bereichs.
Vertikaler Balken oder
Streifen auf dem
H i n t e r g r u n d & h o r izontales Rauschen &
falsche Positionierung
Die Bildfarbe ist
n i c h t s t a b i l o d e r e i nfarbig?
Passen Sie die Auflösung sowie die horizontale bzw. die vertikale Frequenz an.
■ Prüfen Sie die Eingangsquelle.
■
■
Führen Sie die automatische Konfiguration durch oder stellen Sie die Uhr, die
Phase oder die H/V-Position ein.
Prüfen Sie das Signalkabel.
■ Installieren Sie die Grafikkarte des PC neu.
■
ANHANG
107
ANHANG
INSTANDHALTUNG
Frühzeitige Funktionsstörungen können verhindert werden. Durch die sorgfältige und regelmäßige Reinigung des
Geräts kann die Lebensdauer Ihres neuen Fernsehgeräts verlängert werden.
VORSICHT: Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie mit der Reinigung beginnen.
Reinigung des Bildschirms
1
Auf folgende Art und Weise halten Sie Ihren Bildschirm eine Zeit lang staubfrei. Befeuchten Sie ein weiches
Tuch mit einer Lösung aus lauwarmem Wasser und etwas Weichspüler oder Geschirrspülmittel. Wringen Sie
das Tuch aus, bis es fast trocken ist, und wischen Sie dann damit den Bildschirm ab.
2
Vergewissern Sie sich, dass kein überschüssiges Wasser am Bildschirm ist, und lassen Sie ihn dann
lufttrocknen, bevor Sie das Fernsehgerät wieder einschalten.
Reinigung des Gehäuses
■
■
Entfernen Sie Schmutz und Staub mit einem weichen, trockenen und flusenfreien Tuch vom Gehäuse.
Verwenden Sie dafür kein nasses Tuch.
Längere Abwesenheit
VORSICHT
G
ANHANG
108
Wenn Sie das Fernsehgerät über einen längeren Zeitraum nicht verwenden (z. B. im Urlaub), ist es sin nvoll,
den Netzstecker zu ziehen, um das Gerät vor der Beschädigung durch Blitzschlag oder vor
Spannungsanstiegen zu schützen.
PRODUKTSPEZIFIKATIONEN
MODELLE
32LG6000-ZA
37LG6000-ZA
42LG6000-ZA
1037,8 x 794,6 x 379,5mm
40,9x 31,2 x 14,9 inches
exklusive Standfuß
805,6x 587,4x 96,2mm
31,7 x 23,1 x 3,8 inches
929 x 665x 98,7mm
36,6x 26,1 x 3,9 inches
1037,8x 747x 80,8mm
40,9 x 29,4 x 3,2 inches
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
14,4 kg / 31,7 lbs
12,2 kg / 26,9 lbs
21,2 kg / 46,3 lbs
18,1 kg / 39,9 lbs
24,1 kg / 53,1 lbs
20,4 kg / 44,9 lbs
AC100-240V~ 50/60Hz
180W
AC100-240V~ 50/60Hz
150W
AC100-240V~ 50/60Hz
230W
42LG61**
47LG60**
42LG6100-ZB
47LG6000-ZA
1037,8 x 798 x 378mm
40,9x 31,4 x 14,9 inches
1152.,8 x 868,6 x 434,5 mm
45,4 x 34,2 x 17,1 inches
exklusive Standfuß
1037,8x 746,2x 45mm
40,9 x 29,4 x 1,8 inches
1152,8 x 820,8 x 79 mm
45,4 x 32,3 x 3,1 inches
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
21,3 kg / 47 lbs
18 kg / 39,7 lbs
32,8 kg / 73,3 lbs
27,2 kg / 59,9 lbs
MODELLE
Abmessungen
inklusive Standfuß
(Breite x Höhe x Tiefe)
Netzstrom
Gesamtleistungsaufnahme
Fernsehnorm
Programmerfassung
Impedanz Außenantenne
Umgebungstemperatur im Betrieb
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
AC100-240V~ 50/60Hz
300W
AC100-240V~ 50/60Hz
230W
PAL/SECAM B/G/D/K, PAL I/II, SECAM L/L’
VHF: E2 ~ E12, UHF: E21 ~ E69, CATV: S1 ~ S20, HYPER: S21 ~ S47
75 Ω
0 ~ 40°C / 32 ~ 104°F
Unter 80%
-20 ~ 60°C / -4 ~ 140°F
Unter 85%
Diese Angaben können ohne Ankündigung bei Qualitätsverbesserungen geändert werden.
ANHANG
■
42LG60**
929 x 706,9x 374,7mm
36,6x 27,8 x 14,8 inches
Netzstrom
Gesamtleistungsaufnahme
Gewicht
37LG60**
805,6 x 626 x 333 mm
31,7 x 24,6 x 13,1 inches
Abmessungen
inklusive Standfuß
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
32LG60**
109
ANHANG
42PG60**
42PG6000-ZA
42PG6010-ZE
825,5 x 586,0 x 270,0 mm
32,5 x 27,1 x 10,6 inches
1044,4 x 735.4 x 308.0 mm
41,1x 28,9 x 12,1 inches
1235,6 x 849,3 x 364,1 mm
48,6 x 33,4x 14,3inches
exklusive Standfuß
825,5x 539,8x 73,8 mm
32,5 x 21,3 x 2,9 inches
1044,4 x 680,6 x 79,6 mm
41,1 x 26,7 x 3,1 inches
1235,6 x 792,8 x 79,6 mm
48,6x 31,2 x 3,1 inches
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
18,0 kg / 39,7 lbs
16,3 kg / 35,9 lbs
28kg / 61,7 lbs
25 kg / 55,1 lbs
43,65 kg / 96,2 lbs
39,7kg / 87,5lbs
AC100-240V~ 50/60Hz
230W
AC100-240V~ 50/60Hz
310W
AC100-240V~ 50/60Hz
420W
Abmessungen
inklusive Standfuß
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Netzstrom
Gesamtleistungsaufnahme
MODELLE
50PG40**
50PG7000-ZB
50PG4000-ZA
1232,0 x 850,0 x 363,6 mm
48,5 x 33,5 x 14,4 inches
exklusive Standfuß
1235,6 x 792,8 x 79,6 mm
48,6x 31,2 x 3,1 inches
1455 x 924,8 x 84,1 mm
57,3 x 36,4 x 3,3 inches
1232,0 x 793,0 x 84,0 mm
48,5 x 31,2 x 3,3 inches
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
45,65 kg / 100,6 lbs
41,7kg / 91,9 lbs
62,4 kg / 137,6 lbs
54,9 kg / 121,0 lbs
42,3 kg / 93,3 lbs
38,3 kg / 84,5 lbs
Fernsehnorm
Programmerfassung
Impedanz Außenantenne
Umgebungstemperatur im Betrieb
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Umgebungsbedingungen
ANHANG
110
60PG70**
60PG7000-ZB
1455 x 985 x 414 mm
57,3 x 38,8 x 16,3 inches
Netzstrom
Gesamtleistungsaufnahme
Umgebungstemperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
■
50PG70**
1235,6 x 849,3 x 364,1 mm
48,6 x 33,4x 14,3inches
Abmessungen
inklusive Standfuß
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
50PG60**
50PG6000-ZA/ 50PG6000-ZY
50PG6010-ZE
32PG60**
32PG6000-ZA
32PG6010-ZE
MODELLE
AC100-240V~ 50/60Hz
520W
AC100-240V~ 50/60Hz
700W
AC100-240V~ 50/60Hz
520W
PAL/SECAM B/G/D/K, PAL I/II, SECAM L/L’
VHF: E2 ~ E12, UHF: E21 ~ E69, CATV: S1 ~ S20, HYPER: S21 ~ S47
75 Ω
0 ~ 40°C / 32 ~ 104°F
Unter 80%
-20 ~ 60°C / -4 ~ 140°F
Unter 85%
Diese Angaben können ohne Ankündigung bei Qualitätsverbesserungen geändert werden.
PROGRAMMIEREN DER FERNBEDIENUNG
Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein markenunabhängiges Fabrikat bzw.
eine Universalfernbedienung. Sie kann zur Steuerung der meisten Geräte anderer Hersteller, die über
eine Fernbedienung betätigt werden können, eingesetzt wer-den. Beachten Sie, dass die
Fernbedienung möglicherweise nicht für alle Modelle anderer Marken geeignet ist.
Die Programmierung eines Codes auf eine Fernbedienung
1
Testen Sie Ihre Fernbedienung.
Um festzustellen, ob mit Ihrer Fernbedienung auch andere Geräte ohne Programmierung angesteuert werden können, schalten Sie das jeweilige Gerät ein, z. B. eine S T B, halten Sie die Fernbedienung auf das Gerät
und drücken Sie die entsprechende Betriebsmodus-Taste (z. B. S T B). Testen Sie die Tasten POWER und
P
, um festzustellen, ob das Gerät korrekt reagiert. Wenn nicht, muss die Fernbedienung für die
Steuerung des Geräts programmiert werden.
2
Stellen Sie das zu programmierende Gerät ein und drücken Sie dann die entsprechende Modus-Taste (z. B.
STB) auf der Fernbedienung. Die Fernbedienungstaste des gewünschten Geräts wird beleuchtet.
3
Drücken Sie gleichzeitig MENU (Menü) und MUTE (Lautlos), dann kann die Fernbedienung für den Code
programmiert werden.
4
Geben Sie eine Code-Nummer über die Zahlentasten der Fernbedienung ein. Die Programmier-Codes für
die jeweiligen Geräte sind auf den folgenden Seiten aufgeführt. Auch hier schaltet sich das Gerät aus, wenn
der richtige Code eingegeben wurde.
5
Drücken Sie MENU (Menü), um den Code zu speichern.
6
Prüfen Sie die Funktionen der Fernbedienung auf ihre Funktionstüchtigkeit. Wenn nicht, wiederholen Sie
den Vorgang ab Schritt 2.
ANHANG
111
ANHANG
HDSTB
Marke
ALPHASTAR DSR
AMPLICA
BIRDVIEW
CHANNEL MASTER
Codes
123
050
051
013
036
CHAPARRAL
008
CITOH
054
CURTIS MATHES
050
DRAKE
005
011
141
DX ANTENNA
024
ECHOSTAR
038
093
097
122
ELECTRO HOME
089
EUROPLUS
114
FUJITSU
017
133
GENERAL INSTRUMENT 003
031
HITACHI
139
ANHANG
112
Marke
126 129
014 015 018
055
009 012 077
145
006 007 010
052 112 116
046
040
094
098
056
057
095
099
076
058
096
100
021 022 027
134
004 016 029
059 101
140
Codes
HOUSTON TRACKER 033
057
HUGHES
068
JANIEL
060
JERROLD
061
KATHREIN
108
LEGEND
057
LG
001
LUTRON
132
LUXOR
062
MACOM
010
065
MEMOREX
057
NEXTWAVE
028
NORSAT
069
PACE SKY SATELLITE 143
PANASONIC
060
PANSAT
121
PERSONAL CABLE
117
PHILIPS
071
PICO
105
PRESIDENT
019
PRIMESTAR
030
037 039 051
104
147
144
059 063 064
124 125
070
142
102
110 111
Marke
PROSAT
RCA
REALISTIC
SAMSUNG
SATELLITE SERVICE CO
Codes
072
066
043
123
028
085
SCIENTIFIC ATLANTA 032
SONY
103
STARCAST
041
SUPER GUIDE
020
TEECOM
023
088
137
TOSHIBA
002
UNIDEN
016
044
078
10
VIEWSTAR
115
WINEGARD
128
ZENITH
081
091
106
074
035 047 057
138
124 125
026 075 087
090 107 130
127
025
045
079
135
042 043
048 049
080 086
136
146
082 083 084
120
IR-CODE
1. Anschließen
■
Verbinden Sie das Kabel der Fernbedienung mit der Fernbedienungsbuchse am TV-Gerät.
2. Fernbedienung IR-Codes
■
Signalform-Ausgabe
Einzelimpuls, Modulationssignal mit 37,917 kHz Signal bei 455 kHz
Tc
Trägerfrequenz
FCAR = 1/TC = fOSC/12
Relative Einschaltdauer = T1/TC = 1/3
T1
■
Frame-Konfiguration
Lead
Anschlu
sscode
code
Unterer
Low
Standardcode
custom code
Oberer
High
Standardcode
custom code
Datencode
Data code
Datencode
Data code
C0 C1 C2 C3 C4 C5 C6 C7 D0 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7 D0 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7
Repeat Frame-Wiederholung
CodeWiederholung
Repeat code
■
Tf
Anschlusscode
9 ms
4.5 ms
■
Code-Wiederholung
0.55 ms
9 ms
■
2.25 ms
Bit-Beschreibung
Bit ”1”
0.56 ms
0.56 ms
1.12 ms
■
2.24 ms
ANHANG
Bit ”0”
Frame-Intervall: Tf
Die Wellenform wird so lange übertragen, wie die Taste gedrückt wird.
Tf
Tf
Tf=108ms @455KHz
113
ANHANG
Code (Hexa)
08
0B
f0
45
43
AB
07
06
40
41
44
28
AA
30
02
03
00
01
1E
09
10 ~19
53
1A
72
71
63
61
20
21
39
BD
7E
ANHANG
114
Funktion
POWER
INPUT
TV/RADIO
Q.MENU
MENU
GUIDE
Left ( )
Right ( )
Up ( )
Down ( )
OK( )
RETURN
INFO i
AV MODUS
+
P
P
FAV
MUTE
ZIFFERNTASTEN 0~9
LIST
Q.VIEW
ROT
GRUN
GELB
BLAU
TEXT
T.Option
SUBTITLE
Ô(Record)
SIMPLINK
Hinweis
Taste der Fernbedienung (Ein/Aus)
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
ANSCHLUSS EINES EXTERNEN STEUERGERÄTS
RS-232C-Einrichtung
Schließen Sie den RS-232C-Eingangsstecker an ein
externes Steuergerät (z. B. einen
Computer oder ein A/V-Steuersystem) an und steuern
Sie die TV-Funktionen extern.
Schließen Sie den seriellen Anschluss des Steuergeräts
an den RS-232C-Stecker an
der Rückseite des TV-Geräts an.
H I N W E I S : Das RS-232C-Anschlusskabel wird nicht mit
dem TV-Gerät mitgeliefert.
Anschlusstyp; D-Sub 9-Pin männlich
Nr.
Pin-Name
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Kein Anschluss
RXD (Datenempfang)
TXD (Datenübertragung)
DTR (DTE-Seite bereit)
GND
DSR (DCE-Seite bereit)
RTS (Bereit zu senden)
CTS (Löschen zu senden)
Kein Anschluss
1
5
6
9
RS-232C-Konfigurationen
7-adrige Konfigurationen (Standard-RS-232C-Kabel)
TV
2
3
5
4
6
7
8
3
2
5
6
4
8
7
D-Sub 9
D-Sub 9
TXD
RXD
GND
DSR
DTR
CTS
RTS
RXD
TXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
PC
TV
2
3
5
4
6
7
8
3
2
5
6
4
7
8
D-Sub 9
D-Sub 9
TXD
RXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
ANHANG
RXD
TXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
PC
3-adrige Konfigurationen (nicht Standard)
115
ANHANG
Set ID
Verwenden Sie diese Funktion, um eine Monitor-ID-Nummer anzugeben.
Siehe “Echtdatenzuordnung 1” auf Seite 120.
OPTION
Bew.
OPTION
OK
E
: Deutschland
Land
: Deutschland
Eingangsbezeichnung
Eingangsbezeichnung
SIMPLINK
: Ein
SIMPLINK
: Ein
Tastensperre
: Aus
Tastensperre
: Aus
Set ID
Set ID
F
ISM Methode
: Normal
ISM Methode
: Normal
Stromspar Modus
: Stufe 0
Stromspar Modus
: Stufe 0
Werkseinstellung
1 MENU
OK
E
Land
Bew.
1
G
Schließen
Werkseinstellung
Wählen sie die option O P T I O N.
2
OK
3
OK
Wählen sie die option S e t I D.
Wählen Sie die gewünschte Kennung für den Fernseher.
Die GERÄTEKENNUNG kann im Bereich von 1 bis 99 festgelegt werden.
ANHANG
• Betätigen Sie die Taste RETURN, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
116
Kommunikationsparameter
Baudrate: 9600 bps (UART)
■ Datenlänge: 8 Bits
■ Parität: Ohne
■ Stoppbit: 1 Bit
Kommunikationscode: ASCII-Code
■ Verwenden Sie ein Kreuzkabel
(Cross/Reverse).
■
■
Befehlsreferenzliste
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
BEFEHL1
01. Strom
02. Seitenverhältnis
03. Bildschirm-Ruhezustand
04. Stummschaltung
05. Lautstärkeregelung
06. Kontrast
07. Helligkeit
08. Farbe
09. Farbton
10. Schärfe
11. OSD-Auswahl
12. Fernbedienungssperre
13. Balance
14. Farbtemperatur
15. Abweichender Status
16. ISM-Methode
17. Stromsparbetrieb
18. Autom. Konfiguration
19. Equalizer
20. Tune-Befehl
21. Kanal hinzufügen/überspringen
22. Taste
23. Steuerung Hintergrundbel.
24. Eingangsauswahl (Hauptb.)
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
j
j
j
j
m
m
m
m
x
BEFEHL2
a
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
t
u
z
p
q
u
v
a
b
c
g
b
DATEN
(Hex)
00 ~ 01
auf Seite 118
00 ~ 01
00 ~ 01
00 ~ 64
00 ~ 64
00 ~ 64
00 ~ 64
00 ~ 64
00 ~ 64
00 ~ 01
00 ~ 01
00 ~ 64
00 ~ 02
00 ~ a
auf Seite 119
00 ~ 04
01
auf Seite 120
auf Seite 120
00 ~ 01
Tastencode
00 ~ 64
auf Seite 121
[Command1][Command2][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
* [Command 1] : Erster Befehl.(j,k,m oder x)
* [Command 2] : Zweiter Befehl.
Sie können die Set-ID einstellen, um die
* [Set ID] :
gewün- schte Monitor-ID im Menü
“Special” (Spezial) zu wählen. Der
Einstellungsbereich beträgt 1-99. Wenn
Sie als Set-ID “0” auswählen, wird jedes
angeschlossene TV-Set gesteuert. Die SetID wirdim Menü als Dezimalzahl und im
Übertragungs-/Empfangsprotokoll als
Hexadezimalzahl (0x0-0x63) angegeben.
[DATEN]
:
Für
die Übertragung von Befehlsdaten.
*
“FF” übertragen, um Befehlsstatus zu lesen.
Carriage Return.
* [Cr] :
ASCII-Code “0x0D”
ASCII-Code “Leerschritt (0x20)”
* [ ]:
OK-Bestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][OK][Daten][x]
* Der TV überträgt ACK (Bestätigung) beim Empfang
normaler Daten basierend auf diesem Format. Wenn
sich zu diesem Zeitpunkt Daten im Datenlesemodus
befinden, werden die aktuellen Statusdaten angezeigt.
Wenn sich die Daten im Datenschreibmodus befinden,
werden die Daten an den PC zurückgegeben.
Fehlerbestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][NG][Daten][x]
* Der TV überträgt ACK (Bestätigung) beim Empfang
nicht normaler Daten von nicht brauchbaren
Funktionen oder bei Kommunikationsfehlern basierend
auf diesem Format.
ANHANG
* Bei der Einstellung von 15~ 24 wird kein Menü am
Bildschirm angezeigt.
Übertragung
Daten00: Ungültiger Code
117
ANHANG
01. Einschalten (Befehl: k a)
04. Stummschaltung (Befehl: k e)
G Für die Steuerung des Ein-/Ausschaltens des TV-Geräts.
G Für die Aktivierung/Deaktivierung der Stummschaltung.
Übertragung
[k][a][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Sie können die Stummschaltung auch über die Taste
MUTE der TV-Fernbedienung einstellen.
Ubertragung
Daten 00 : Ausschalten
Bestätigung
01 : Einschalten
[k][e][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
G Für die Anzeige des Ein-/Ausschaltens.
Daten 00 : Stummschaltung ein (Lautstärke aus)
01 : Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
Bestätigung
Ubertragung
[e][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[k][a][ ][Set ID][ ][FF][Cr]
05. Lautstärkeregelung (Befehl: k f)
Bestätigung
G Für die Einstellung der Lautstärke.
[a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Wenn andere Funktionen FF-Daten in diesem Format
übertragen, wird der Status jeder Funktion in ähnlicher
Weise angezeigt.
* Beim Einschalten des Fernsehers wird u. U. die Meldung
OK Best., Fehler Best. oder andere Meldungen auf dem
Bildschirm eingeblendet.
0 2 . S e i t e n v e r h ä l t n i s (B e f e h l : k c ) ( G r ö ß e d e s H a u p t b i l d s )
G Für die Einstellung des Bildformats. Das
Bildschirmformat kann auch über die Option Bildformat
im Q.MENU oder im Menü BILD festgelegt werden.
Übertragung
[k][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 01 : Normalbild (4:3)
02 : Breitbild (16:9)
04 : Zoom1
Bestätigung
05
06
07
09
:
:
:
:
Zoom2
DatenMin : 0 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
[f][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
06. Kontrast (Befehl: k g)
G Für die Einstellung des Bildschirmkontrasts.
Sie können den Kontrast auch über das Menü “Picture” (Bild)
einstellen.
Ubertragung
Auto
[k][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenMin : 0 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
* Über die Eingabe RGB-PC oder Component wählen Sie
das Seitenverhältnis 16:9 oder 4:3 aus.
Im
HDMI-Modus (1080i 50Hz/60Hz, 720p
*
24Hz/50Hz/60Hz, 1080p 24Hz/30Hz/50Hz/60Hz),
Component(720p, 1080i, 1080p 50Hz/60Hz) ist die
Einstellung Nur suchen verfügbar.
03. Bildschirm-Ruhezustand (Befehl: k d)
G Für die Aktivierung/Deaktivierung des Bildschirm-
ANHANG
Ruhezustands.
Ubertragung
[k][d][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00 : Bildschirm-Ruhezustand aus (Bild an)
01 : Bildschirm-Ruhezustand ein (Bild aus)
[d][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[k][f][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
14:9
Passend
[c][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Bestätigung
Sie können die Lautstärke auch über die Lautstärketasten
der TV-Fernbedienung einstellen.
Ubertragung
[g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
07. Helligkeit (Befehl: k h)
G Für die Einstellung der Bildschirmhelligkeit. Sie können die
Helligkeit auch über das Menü „PICTURE“ (Bild) einstellen.
Ubertragung
[k][h][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenMin : 00 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
[h][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
08. Farbe (Befehl: k i)
G Für die Einstellung der Bildschirmfarbe. Sie können die
Farbe auch über das Menü “Picture” (Bild) einstellen.
Ubertragung
[k][i][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenMin : 00 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
[i][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
118
09. Farbton (Befehl: k j)
14. Farbtemperatur (Befehl: k u)
G Für die Einstellung des Bildschirmfarbtons. Sie können den
G Für die Einstellung der Farbtemperatur.
Farbton auch über das Menü “PICTURE” (Bild) einstellen.
Ubertragung
Sie können das CSM auch im Menü PICTURE (Bild) einstellen.
Ubertragung
[k][j][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
[k][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenRed : 00 ~ Green : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
Daten00: Mittel 01: Kalt
Bestätigung
[j][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
02: Warm
[u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
1 0 . S c h ä r f e (B e f e h l : k k )
15. Abweichender Status (Befehl: k z)
G Für die Einstellung der Bildschärfe. Sie können die Bildschärfe
G Zur Erkennung eines abweichenden Status.
auch über das Menü „PICTURE“ (Bild) einstellen.
Ubertragung
[k][k][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenMin : 00 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
[k][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
11. OSD-Auswahl (Befehl: k l)
G Ein- und Ausschalten des OSD-Menüs (= auf dem
Bildschirm angezeigtes Menü) mit der Fernbedienung
Ubertragung
[k][l][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00 : OSD aus
Bestätigung
01 : OSD ein
[l][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
12. Fernbedienungssperre (Befehl: k m)
G Für die Sperre der Tasten der Fernbedienung und der
Frontkonsole am Gerät.
Ubertragung
[k][z][ ][Set ID][ ][FF][ ][Cr]
Daten FF : Lesen
Bestätigung
[z][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten 00: Normal (Strom und Signal vorhanden)
01: Kein Signal (Strom vorhanden)
02: TV-Gerät mit der Fernbedienung ausschalten
03: TV-Gerät über die automatische Ausschaltfunktion
ausschalten
04: TV-Gerät über die Funktion RS-232C ausschalten
05: 5 V aus
06: Strom aus
07: TV-Gerät über die Gebläsealarmfunktion ausschalten
08: TV-Gerät über die Ausschaltfunktion ausschalten
09: TV-Gerät über die automatische Ausschaltfunktion
ausschalten
a: Fernseher bei erkannter AV-Karte ausschalten
* Nur-Lesefunktion
16. ISM-Methode (Nur Plasma-Fernseher)
(Befehl: j p)
G Zur Steuerung der ISM-Methode Die ISM-Methode kann auch
[k][m][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00 : Sperre aus
Bestätigung
Ubertragung
01 : Sperre ein
[m][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Wenn Sie die Fernbedienung nicht verwenden, verwenden Sie
diesen Modus. Wenn der Hauptstrom aus-/eingeschaltet
wird, wird die Sperre für das externe Steuergerät aufgehoben.
G Für die Einstellung der Balance. Sie können die
Balance auch im Menü SOUND (Ton) einstellen.
Ubertragung
[j][p][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Data 01: Invertierung
02: Orbiter
04: Weiß-Gen.
08: Normal
Bestätigung
[p][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
ANHANG
13. Balance (Befehl: k t)
im Menü OPTION eingestellt werden.
Ubertragung
[k][t][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DatenMin : 00 ~ Max : 64
* Siehe ‘Echtdatenzuordnung 1’. auf Seite 120.
Bestätigung
[t][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
119
ANHANG
17. Stromsparbetrieb (Nur Plasma-Fernseher)
(Befehl: j q)
20.Tune-Befehl (Befehl: m a)
G Zur Senkung des Stromverbrauchs des Monitors Die Option
„Low power" (Low power) kann auch im Menü OPTION
eingestellt werden.
G Kanaleinstellung auf die folgende physische Nummer.
Ubertragung
[m][a][ ][Set ID][ ][Daten0][ ][Daten1][ ][Daten2][Cr]
Ubertragung
[j][q][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min :00 ~ Max 0:4 (*als Hexadezimalwert übertragen)
Bestätigung
[q][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Data 00: Hochkanaldaten
Data01: Tiefkanaldaten
Bsp. Nr. 47 -> 00 2F (2FH)
Nr. 394 -> 01 88 (188H)
DTV Nr. 0 -> Egal
Data02 0x00: ATV Main,
0x10: DTV Main
Kanaldatenbereich
Analog – Min.: 00 ~ Max: 63 (0~99)
Digital – Min.: 00~ Max: 3E7 (0~999)
1 8 . Autom. Konfiguration ( B e f e h l : j u )
Bestätigung
G Für die automatische Einstellung der Bildposition und die automa-
tische Minimierung des Bildwackelns. Nur in RGB (PC)-Modus.
Ubertragung
[a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten Min: 00 ~ Max: FF
[j][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
21. Kanal hinzufügen/überspringen (Befehl: m b)
Daten 01: To set (Auswählen)
Bestätigung
G Status des aktuellen Programms überspringen.
Ubertragung
[u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[m][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00 : Überspr.
01 : hinzufügen
Bestätigung
[b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
19. Equalizer (Befehl: j v)
G Equalizer einstellen.
Ubertragung
[j][v][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
MSB
0
LSB
0
0
0
0
Frequenz
0
0
0
Daten
ANHANG
7
6
5
Frequenz
0
0
0
80Hz
0
0
1
220Hz
0
1
0
470Hz
0
1
1
1KHz
1
0
0
2.2KHz
F : Schritt15 (Set ID 15)
10 : Schritt16 (Set ID 16)
4
3
2
1
0
*Echtdatenzuordnung1
00 : Schritt 0
00000 ~10010
A : Schritt 10 (Set ID 10)
1
0
1
4.7KHz
64 : Schritt 100
1
1
0
12KHz
6E : Schritt 110
Bestätigung
73 : Schritt 115
74 : Schritt 116
[v][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
C7: Schritt 199
FE : Schritt 254
FF : Schritt 255
120
* Echtdatenzuordnung 2
00 :-40
01 : -39
02 :-38
28 :0
4E : +38
4F : +39
50 : +40
22. Taste (Befehl: m c)
G Für das Senden des IR-Fernbedienungs-Tastencodes.
Ubertragung
[m][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten: Tastencodes siehe Seite 114.
Bestätigung
[c][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
24. Eingangsauswahl (Befehl: x b)
(Signalquelle des Hauptbilds)
G Auswahl der Eingangsquelle des Hauptbilds
Ubertragung
[x][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten: Struktur
MSB
0
LSB
0
0
0
Externer Eingang
G Zur Einstellung der Hintergrundbeleuchtung.
0
0
0
Eingangsnummer
Daten
Externer Eingang
23. Steuerung Hintergrundbel. (Befehl: m g)
(nur LCD-Fernseher)
0
0
0
0
0
DTV
0
0
0
1
Analogue
0
0
1
0
AV
0
1
0
0
Komponente
0
1
0
1
RGB/DTV-PC
1
0
0
1
HDMI/DTV-PC
Ubertragung
[m][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten: Min: 00 ~ Max: 64
( * als Hexadezimalwert übertragen)
Bestätigung
[g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Eingangsnummer
Daten
0
0
0
0
Input1
0
0
0
1
Input2
0
0
1
0
Input3
0
0
1
1
Input4
Bestätigung
[b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
ANHANG
121
ANHANG
Hinweise zu Open Source-Software
Die folgenden in diesem Produkt eingesetzten GPL-Anwendungen und LGPL/MPL-Bibliotheken unterliegen den
folgenden GPL2.0-/LGPL2.1-/MPL1.1-Lizenzvereinbarungen:
GPL-ANWENDUNGEN:
• Linux kernel 2.6
• busybox
LGPL-BIBLIOTHEKEN:
• glibc
MPL-BIBLIOTHEKEN:
• Nanox
Auf Wunsch und gegen anfallende Gebühren (Versand, Datenträger, Lieferung und Arbeitsaufwand) liefert LG
Electronics den Quellcode der Software auf CD-ROM. Richten Sie Ihre Bestellung an LG Electronics an folgende
E-Mail-Adresse:
Opensource@lge.com
Dieses Angebot gilt drei (3) Jahre ab Lieferungsdatum dieses Produktes durch LG Electronics.
Übersetzungen der GPL- und LGPL-Lizenzen finden Sie unter http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/gpl-2.0translations.html,
http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/lgpl-2.1-translations.html.
• Diese Software basiert teilweise auf der Arbeit der Independent JPEG Group.
• Diese Software enthält die libpng-Bibliothek, eine PNG-Referenzbibliothek.
• Diese Software enthält die Zlib-Komprimierungsbibliothek, entwickelt von Jean-loup Gailly und Mark Adler.
Copyright (C) 1995-2005 Jean-loup Gailly und Mark Adler
ANHANG
122
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising