LG | 49LJ515V | User guide | LG 43LJ515V Benutzerhandbuch

LG 43LJ515V Benutzerhandbuch
LED TV
LJ51**
AAA
X4
(M4 X L14)
: Depending on model / Abhängig vom Modell / selon le modèle / in base al modello / En función del modelo / Dependendo do modelo / afhankelijk van het model /
Ανάλογα με το μοντέλο / odvisno od modela / Típusfüggő / zależnie od modelu / Závisí na modelu / v závislosti od modelu / În funcţie de model / в зависимост
от модела / Sõltub mudelist / Priklauso nuo modelio / atkarībā no modeļa / u zavisnosti od modela / Ovisno o modelu / Në varësi të modelit / ovisno o modelu / Во
зависност од моделот / Beroende på modell / Avhengig av modell / Afhængigt af modellen / Mallin mukaan /
www.lg.com
P/No: MFL69653502 (1702-REV01)
Printed in Korea
1
2
3
1
2
A
B
4
ANTENNA/
CABLE IN
HDMI IN
USB IN
LAN
CMCIA CARD SLOT
Satellite IN
PCMCIA CARD SLOT
Satellite IN
OPTICAL DIGITAL
AUDIO OUT
COMPONENT IN
VIDEO/Y
PB
PR L/MONO AUDIO R
AV IN
VIDEO/Y
PB
PR L/MONO AUDIO R
COMPONENT IN
VIDEO/Y
PB
VIDEO
AV IN
PR L/MONO AUDIO R
AUDIO
VIDEO/Y
PB
PR L/MONO AUDIO R
VIDEO L/MONO AUDIO R
DC-IN
(19 V
)
3
2
1
1
2
3
4
0
1
2
A
E
D
B
G1
G2
F
A
B
C
C
D
E
F
F
G1 G2
Power requirement
43LJ510V-ZD
43LJ515V-ZD
43LJ5150-ZD
43LJ519V-ZF
976
633
217.9
583
81.5
8.1
7.8
19 V
2.7 A
49LJ510V-ZD
49LJ515V-ZD
49LJ5150-ZD
1108
707
217.9
657
81.5
10.9
10.6
19 V
3.2 A
*MFL69653502*
BENUTZERHANDBUCH
Sicherheitshinweise und
Referenzen
LED TV*
* L G LED TV verwendet LCD-Bildschirme mit LEDBeleuchtung.
Bitte lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch,
bevor Sie Ihr Gerät zum ersten Mal verwenden und
bewahren Sie es zur späteren Verwendung auf.
www.lg.com
Warnung!
Sicherheitshinweise
VORSICHT
DEUTSCH
STROMSCHLAGGEFAHR –
NICHT ÖFFNEN
VORSICHT: WEGEN STROMSCHLAGGEFAHR DARF DIE
GEHÄUSEABDECKUNG (ODER RÜCKWAND) NICHT ENTFERNT
WERDEN. DAS GERÄT ENTHÄLT KEINE VOM BENUTZER
ZU WARTENDEN TEILE. WENDEN SIE SICH BITTE AN DEN
KUNDENDIENST.
Dieses Symbol soll den Benutzer auf das Vorhandensein
nicht isolierter „gefährlicher Spannung“ innerhalb des
Produkt- gehäuses hinweisen, die möglicherweise stark genug
ist, um Stromschläge zu verursachen.
Dieses Symbol soll den Benutzer auf das Vorhandensein
wichtiger Bedienungs- und Wartungs- anweisungen in der
dem Gerät beiliegenden Dokumentation hinweisen.
WARNUNG: DAS GERÄT DARF WEDER REGEN NOCH
FEUCHTIGKEIT AUSGESETZT WERDEN. ES BESTEHT BRAND- BZW.
STROMSCHLAGGEFAHR.
HALTEN SIE KERZEN UND OFFENES FEUER STETS VOM
GERÄT FERN, UM BRÄNDE ZU VERMEIDEN.
• Stellen Sie das TV-Gerät mit Fernsteuerung nicht in folgenden
Umgebungen auf:
-- Unter direkter Sonneneinstrahlung
-- In Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie z. B. einem
Badezimmer
-- In der Nähe von Hitzequellen, wie z. B. Öfen und anderen
hitzeerzeugenden Geräten
-- In der Nähe von Küchenzeilen oder Befeuchtern, wo das Gerät
leicht Dampf oder Öl ausgesetzt sein kann
-- In Bereichen, die Regen oder Wind ausgesetzt sind
-- In der Nähe von Behältern mit Wasser, wie z. B. Vasen
Andernfalls kann es zu Bränden, Stromschlägen, Fehlfunktionen
oder Produktverformungen kommen.
• Schützen Sie das Gerät vor Staub. Es besteht Brandgefahr.
• Wenn Sie das Gerät vom Stromnetz trennen möchten, müssen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose ziehen. Dieser Stecker muss
jederzeit gut zugänglich sein.
2
• Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen. Wenn
die Kontaktstifte nass oder verstaubt sind, trocknen Sie den
Netzstecker vollständig ab, bzw. befreien Sie ihn von Staub.
Feuchtigkeit erhöht die Gefahr eines tödlichen Stromschlags.
• Stellen Sie sicher, dass das Stromkabel geerdet ist. (Außer bei
Geräten, die nicht geerdet sind.) Bei Nichtbeachtung besteht die
Gefahr von Verletzungen oder eines tödlichen Stromschlags.
• Das Stromkabel muss vollständig in die Steckdose eingesteckt
werden, andersnfalls wenn das Stromkabel nicht fest in der
Steckdose eingesteckt ist, besteht Brandgefahr.
• Das Stromkabel darf nicht mit heißen Gegenständen wie
einem Heizkörper in Berührung kommen. Andernfalls bestehen
Brandgefahr und die Gefahr von Stromschlägen.
• Stellen Sie keinen schweren Gegenstand oder das Gerät selbst
auf das Stromkabel. Andernfalls kann es zu Bränden und
Stromschlägen kommen.
• Platzieren Sie das Antennenkabel zwischen dem Innen- und
Außenbereich des Gebäudes so, dass kein Regen hereinfließen
kann. Etwaiger Wassereintritt kann zu Schäden am Gerät und
Stromschlag führen.
• Falls das TV-Gerät an der Wand montiert wird, darf es nicht an
den Strom- und Signalkabeln auf der Rückseite des TV-Gerätes
aufgehängt werden, anderenfalls besteht die Gefahr von Bränden
oder Stromschlägen.
• Schließen Sie nicht zu viele Elektrogeräte an einer einzelnen
Steckdose an. Andernfalls kann es aufgrund von Überhitzung zu
Bränden kommen.
• Lassen Sie das Gerät beim Anschluss eines externen Gerätes nicht
fallen. Andernfalls können Verletzungen verursacht oder das Gerät
beschädigt werden.
• Bewahren Sie das Trockengranulat und die Vinyl-Verpackung
außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Trockengranulat ist bei
Verschlucken gesundheitsschädlich. Falls es verschluckt wurde,
Erbrechen herbeiführen und die Person ins nächste Krankenhaus
bringen. Außerdem besteht Erstickungsgefahr durch die VinylVerpackung. Bewahren Sie sie außerhalb der Reichweite von
Kindern auf.
• Achten Sie darauf, dass sich Kinder nicht an das TV-Gerät hängen
oder daran hochklettern.
Andernfalls kann das Gerät umfallen, wodurch schwere
Verletzungen hervorgerufen werden können.
• Leere Batterien müssen sicher entsorgt werden, um zu verhindern,
dass Kinder sie verschlucken. Wenn ein Kind eine Batterie
verschluckt hat, sofort den Arzt aufsuchen.
• Stecken Sie keine Metallgegenstände oder Leiter (wie
Metallstäbchen/Besteck/Schraubenzieher) in das Ende des
Netzkabels, während der Netzstecker an eine Steckdose
angeschlossen ist. Außerdem sollten Sie den Netzstecker nicht
unmittelbar berühren, sobald Sie ihn aus der Steckdose gezogen
haben. Es besteht die Gefahr eines tödlichen Stromschlags.
• Bringen Sie keine entflammbaren Stoffe in die Nähe des Gerätes.
Bei unsachgemäßem Umgang mit entflammbaren Stoffen besteht
Explosionsgefahr.
• Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel sicher mit dem Netzstecker
des TV-Geräts verbunden ist.
• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Funkwellen auf.
• Der Abstand zwischen einer Außenantenne und Stromleitungen
muss groß genug sein, um eine Berührung der beiden zu
verhindern, selbst wenn die Antenne herunterfällt. Andernfalls
besteht die Gefahr von Stromschlägen.
• Stellen Sie das Produkt nicht auf unstabilen Regalen oder
geneigten Oberflächen auf. Vermeiden Sie außerdem Stellplätze,
die vibrieren oder auf denen das Produkt keinen sicheren Halt hat.
Andernfalls kann das Gerät herunter- oder umfallen, wodurch
Verletzungen oder Beschädigungen am Gerät verursacht werden
können.
• Wenn Sie das TV-Gerät auf einem Standfuß aufstellen, müssen
Sie durch vorbeugende Maßnahmen ein Umkippen verhindern.
Andernfalls kann das TV-Gerät umfallen, wodurch Verletzungen
hervorgerufen werden können.
• Wenn Sie das TV-Gerät an der Wand montieren, befestigen Sie
eine VESA-Standardwandhalterung (optional) an der Rückseite des
Gerätes. Wenn Sie das TV-Gerät mit der optionalen Wandhalterung
montieren möchten, befestigen Sie diese sorgfältig, um ein
Herunterfallen zu vermeiden.
• Verwenden Sie nur vom Hersteller empfohlenes Zubehör.
• Konsultieren Sie bei der Installation der Antenne eine qualifizierte
Fachkraft. Andernfalls besteht Brandgefahr bzw. die Gefahr von
Stromschlägen.
• Wir empfehlen einen Abstand vom Gerät, der mindestens dem
2- bis 7-Fachen der Bildschirmdiagonale entspricht. Das Fernsehen
über einen langen Zeitraum hinweg kann zu Seheintrübung
führen.
• Verwenden Sie nur den angegebenen Batterietyp. Andernfalls
könnte die Fernbedienung beschädigt werden.
• Alte und neue Batterien dürfen nicht zusammen verwendet
werden. Andernfalls könnten die Batterien überhitzen und
auslaufen.
• Batterien dürfen keiner extremen Hitze ausgesetzt werden. Zum
Beispiel, nicht direkter Sonneneinstrahlung, offenen Feuerstellen
oder Heizstrahlern aussetzen.
• Das Signal von der Fernbedienung kann durch Sonnenlicht oder
andere starke Lichteinstrahlung gestört werden. Verdunkeln Sie in
diesem Fall den Raum.
• Achten Sie beim Anschluss von externen Geräten, wie z. B.
Videospielkonsolen, darauf, dass die Anschlusskabel lang genug
sind. Ansonsten kann das Gerät umfallen, wodurch Verletzungen
oder Beschädigungen am Gerät verursacht werden können.
• Schalten Sie das Gerät niemals ein oder aus, indem Sie den
Stecker aus der Steckdose ziehen. (Verwenden Sie das Stromkabel
nicht als Ein- und Aus-Schalter.) Ein mechanischer Defekt oder
Stromschlag können die Folge sein.
DEUTSCH
• Es dürfen keine Metallgegenstände wie Münzen, Haarnadeln,
Besteck oder Draht bzw. entzündliche Gegenstände wie Papier
oder Streichhölzer in das Gerät gelangen. Achten Sie insbesondere
auf Kinder. Es besteht die Gefahr von Stromschlag, Brand oder
Verletzung. Wenn ein Gegenstand in das Gerät gelangt, ziehen Sie
das Stromkabel, und wenden Sie sich an den Kundendienst.
• Sprühen Sie kein Wasser auf das Produkt, und bringen Sie es nicht
mit entzündlichen Stoffen (Verdünnungsmittel oder Benzol) in
Verbindung. Es besteht Stromschlag- und Brandgefahr.
• Setzen Sie das Produkt keinen Schlägen und Stößen aus und
lassen Sie keine Gegenstände auf das Gerät oder den Bildschirm
fallen. Es besteht Verletzungsgefahr oder das Produkt kann
beschädigt werden.
• Berühren Sie das Produkt oder die Antenne nicht während eines
Gewitters.
Es besteht die Gefahr eines tödlichen Stromschlags.
• Im Falle eines Gasaustritts berühren Sie keinesfalls die Steckdose
sondern öffnen Sie zum Lüften die Fenster. Durch Funken können
ein Brand oder Verbrennungen hervorgerufen werden.
• Sie dürfen das Gerät nicht eigenmächtig auseinanderbauen,
reparieren oder verändern. Es besteht Stromschlag- und
Brandgefahr.
Wenden Sie sich zur Überprüfung, Kalibrierung oder Reparatur an
den Kundendienst.
• Ziehen Sie in jedem der folgenden Fälle sofort den Netzstecker,
und setzen Sie sich mit Ihrem Kundendienst vor Ort in Verbindung.
-- Das Gerät wurde beschädigt
-- Fremdkörper sind in das Gerät gelangt
-- Vom Gerät sind Rauch oder ungewöhnliche Gerüche
ausgegangen
Dies kann Brand oder Stromschlag verursachen.
• Ziehen Sie das Stromkabel aus der Steckdose, wenn das Gerät für
längere Zeit nicht verwendet wird. Wenn das Gerät eingestaubt
ist, besteht Brandgefahr und ein Verschleiß der Isolation kann zu
Kriechverlust, Stromschlag oder Brand führen.
• Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeit auf das Gerät spritzt
oder tropft und stellen Sie keine Gegenstände, die Flüssigkeiten
enthalten (z. B. Vasen), auf dem Gerät ab.
• Installieren Sie dieses Produkt nicht an Wänden, falls es dadurch Öl
oder Ölnebel ausgesetzt werden könnte. Dies kann zu Schäden am
Produkt führen oder das Produkt könnte sich lösen.
• Wenn Wasser oder eine andere Substanz in das Produkt (z. B.
Netzadapter, Netzkabel, TV-Gerät) eindringen, unterbrechen
Sie zuerst die Stromzufuhr (Hauptsicherung), ziehen Sie
anschließend das Netzkabel ab und kontaktieren Sie unverzüglich
den Kundendienst. Andernfalls kann es zu einem Brand oder
Stromschlag kommen.
• Verwenden Sie nur autorisierte Netzadapter und Netzkabel,
die von LG Electronics genehmigt wurden. Andernfalls
kann es zu Bränden, Stromschlägen, Fehlfunktionen oder
Produktverformungen kommen.
• Nehmen Sie den Netzadapter und das Netzkabel nicht
auseinander. Andernfalls kann es zu einem Brand oder
Stromschlag kommen.
• Im Umgang mit dem Adapter ist Vorsicht geboten – vermeiden
Sie externe Erschütterungen am Adapter. Externe Erschütterungen
können zu Schäden am Adapter führen.
3
DEUTSCH
• Folgen Sie den unten stehenden Installationsanweisungen, um ein
Überhitzen des Gerätes zu verhindern.
-- Der Abstand des Gerätes zur Wand sollte mindestens 10 cm
betragen.
-- Montieren Sie das Gerät nur an Orten mit ausreichender
Belüftung (d. h. weder in einem Regal oder Schrank).
-- Stellen Sie es nicht auf Kissen oder Teppichen ab.
-- Achten Sie darauf, dass die Belüftungsschlitze nicht durch eine
Tischdecke oder einen Vorhang verdeckt werden.
Andernfalls besteht Brandgefahr.
• Berühren Sie nicht die Lüftungsöffnungen, wenn das TV-Gerät
über längere Zeit läuft, da die Lüftungsöffnungen heiß werden
können. Dies hat keinen Einfluss auf den Betrieb oder die Leistung
des Produkts.
• Überprüfen Sie das Kabel an Ihrem Gerät regelmäßig, und falls es
Anzeichen von Beschädigung oder Abnutzung aufweist, entfernen
Sie es und verwenden Sie das Gerät nicht weiter sondern lassen Sie
das Kabel durch einen autorisierten Servicepartner ersetzen.
• Sorgen Sie dafür, dass die Kontaktstifte und die Steckdose frei von
Staub sind. Es besteht Brandgefahr.
• Schützen Sie das Netzkabel vor mechanischen Beschädigungen,
wie z. B. Verdrehen, Knicken, Eindrücken, Einklemmen in einer Tür
oder Drauftreten. Achten Sie besonders auf die Stecker, Steckdosen
und den Bereich, an dem das Kabel aus dem Gerät tritt.
• Üben Sie keinen starken Druck mit der Hand oder einem spitzen
Gegenstand wie einem Nagel, Bleistift oder Kugelschreiber auf
das Gerät aus oder verkratzen Sie das Gerät nicht da dies zu
Beschädigungen des Bildschirms führen kann.
• Vermeiden Sie es, den Bildschirm zu berühren oder mit den
Fingern längere Zeit auf den Bildschirm zu drücken. Dadurch kann
es zu vorübergehenden Verzerrungseffekten auf dem Bildschirm
kommen.
• Solange das Gerät an eine Wechselstrom-Steckdose angeschlossen
ist, bleibt es auch dann mit der Wechselstromquelle verbunden,
wenn Sie es mit dem Schalter ausschalten.
• Ziehen Sie das Netzkabel immer am Stecker aus der Steckdose.
Wenn die Kabel im Inneren des Netzkabels vom Stecker getrennt
werden, kann dies einen Brand verursachen.
• Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie es bewegen. Ziehen Sie dann
das Stromkabel, Antennenkabel und alle anderen Anschlusskabel.
Andernfalls kann das TV-Gerät oder das Stromkabel beschädigt
werden, wodurch es zu einem Brand oder Stromschlag kommen
kann.
• Das Gerät ist schwer und sollte stets mit zwei Personen bewegt
oder ausgepackt werden. Andernfalls kann es zu Verletzungen
kommen.
• Wenden Sie sich bei Problemen an einen qualifizierten
Kundendienstmitarbeiter. Bitte setzen Sie sich mit dem Kundendienst
in Verbindung, wenn das Gerät in irgendeiner Weise beschädigt
wurde, z. B. wenn das Stromkabel oder der Stecker defekt sind,
wenn Flüssigkeit über das Gerät gegossen wurde oder Gegenstände
in das Gerät gelangt sind, wenn das Gerät Regen oder Feuchtigkeit
ausgesetzt wurde, wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß
funktioniert oder wenn das Gerät fallen gelassen wurde.
• Verwenden Sie in der Nähe des Fernsehgeräts keine elektrischen
Geräte mit hoher Spannung (z. B. elektrische Fliegenklatschen).
Dies kann zu Fehlfunktionen führen.
• Ziehen Sie vor der Reinigung des Gerätes den Netzstecker, und
reinigen Sie das Gerät mit einem weichen Tuch. Übermäßiger
Druck kann Kratzer oder Verfärbungen verursachen. Benutzen Sie
weder Sprühflaschen noch nasse Tücher. Verwenden Sie vor allem
keine Glasreiniger oder für Autos oder in der Industrie verwendete
Reinigungsmittel, aggressive Mittel oder Wachs, Benzol, Alkohol usw.
Diese Mittel können das Gerät und seinen Bildschirm beschädigen.
Andernfalls kann es zu Bränden, Stromschlägen, Beschädigungen am
Gerät (Verformung, Korrosion und Schäden) kommen.
Vorbereitung
• Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht
abweichen.
• Das OSD-Menü (am Bildschirm angezeigtes Menü) Ihres TV-Gerätes
kann sich leicht von dem in diesem Handbuch unterscheiden.
• Die verfügbaren Menüs und Optionen können sich je nach
verwendeter Eingangsquelle bzw. je nach Modell unterscheiden.
• Künftig können diesem TV-Gerät neue Funktionen hinzugefügt
werden.
• Die im Lieferumfang enthaltenen Artikel sind modellabhängig.
• Änderungen an den Produktspezifikationen oder am Inhalt
dieses Handbuchs sind im Zuge von Aktualisierungen der
Produktfunktionen vorbehalten.
• Für eine optimale Verbindung sollte die Einfassung von HDMIKabeln und USB-Geräten höchstens 10 mm dick und 18 mm
breit sein. Verwenden Sie ein Verlängerungskabel, das USB 2.0
unterstützt, wenn das USB-Kabel oder der USB-Speicherstick nicht
in den USB-Anschluss Ihres TV-Gerätes passt.
B
B
A
4
A
*A <
= 10 mm
*B <
= 18 mm
• Verwenden Sie ein zertifiziertes Kabel mit HDMI-Logo.
• Bei der Verwendung eines nicht-zertifizierten HDMI-Kabels
kommt es möglicherweise zu Darstellungsfehlern bzw.
Verbindungsabbrüchen. (Empfohlene Typen von HDMI-Kabeln)
-- High-Speed-HDMI®/TM -Kabel (3 m oder kürzer)
-- High-Speed-HDMI®/TM -Kabel mit Ethernet (3 m oder kürzer)
• So verwenden Sie den Ferritkern (Abhängig vom Modell)
-- Verwenden Sie den Ferritkern, um die elektromagnetischen
Interferenzen im Netzkabel zu verringern. Wickeln Sie das
Netzkabel einmal um den Ferritkern herum.
[zum Fernsehgerät]
[zur Wand]
• Um die Sicherheit und Lebensdauer des Produkts
sicherzustellen, verwenden Sie keine Fälschungen.
• Durch Fälschungen verursachte Beschädigungen sind
nicht von der Garantie abgedeckt.
• Bei einigen Modellen befindet sich ein dünner Film
auf dem Bildschirm, der nicht entfernt werden darf.
• Wenn Sie den Standfuß am Fernsehgerät anbringen,
legen Sie den Bildschirm nach unten gerichtet auf
einen Tisch oder eine andere flache Oberfläche mit
einer weichen Unterlage, um den Bildschirm vor
Verkratzen zu schützen.
• Achten Sie darauf, dass die Schrauben
ordnungsgemäß eingesetzt und fest angezogen
sind. (Wenn sie nicht fest genug angezogen werden,
besteht die Gefahr, dass das TV-Gerät nach der
Installation nach vorne kippt.) Wenden Sie beim
Festziehen der Schrauben keine Gewalt an, da sie
dadurch möglicherweise beschädigt werden und sich
nicht richtig befestigen lassen.
Lesen Sie folgende Hinweise, bevor Sie das TV-Gerät bewegen oder
anheben, um Kratzer oder Beschädigungen am TV-Gerät zu verhindern
und um einen reibungslosen Transport unabhängig von Typ und Größe
zu gewährleisten.
DEUTSCH
10 cm (+ / -2 cm)
Anheben und Bewegen des
TV-Gerätes
• Es wird empfohlen, das TV-Gerät im Originalkarton oder in der
Originalverpackung zu bewegen bzw. zu transportieren.
• Trennen Sie das Netzkabel und alle weiteren Kabel, bevor Sie das
TV-Gerät bewegen oder anheben.
• Halten Sie das TV-Gerät so, dass sein Bildschirm von Ihnen
abgewendet ist, um Beschädigungen zu vermeiden.
• Halten Sie das TV-Gerät oben und unten am Rahmen gut fest.
Halten Sie ihn nicht am transparenten Teil, am Lautsprecher oder
am Lautsprechergrill fest.
• Große TV-Geräte sollten stets von mindestens 2 Personen
transportiert werden.
• Wenn das TV-Gerät von Hand transportiert wird, halten Sie es wie
in der folgenden Abbildung gezeigt.
• Setzen Sie das TV-Gerät während des Transports keinen ruckartigen
Bewegungen oder starken Erschütterungen aus.
• Halten Sie das TV-Gerät beim Transport aufrecht, drehen Sie es
niemals auf die Seite, und kippen Sie es nicht nach links oder rechts.
• Üben Sie keinen übermäßigen Druck auf den Gehäuserahmen aus,
da dies zur Beschädigung des Bildschirms führen kann.
• Achten Sie beim Bewegen und Bedienen des TV-Geräts darauf, dass
keine hervorstehenden Tasten beschädigt werden.
• Berühren Sie nach Möglichkeit nicht den Bildschirm,
da er dadurch beschädigt werden könnte.
• Halten Sie das TV-Gerät beim Transport nicht an den
Kabelhaltern fest, da diese brechen und Verletzungen
sowie Beschädigungen am TV-Gerät verursachen
können.
5
Verwenden der Taste
Montage auf einem Tisch
Sie können die TV-Funktionen verwenden, indem Sie die Taste nutzen.
1 Heben Sie das TV-Gerät an, und kippen Sie es auf einem Tisch in die
aufrechte Position.
• Lassen Sie (mindestens) 10 cm Platz zur Wand, um eine gute
Belüftung zu gewährleisten.
DEUTSCH
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
Grundfunktionen
Einschalten (Drücken)
Ausschalten (Gedrückt halten)
Menüsteuerung (Drücken1)
Menüauswahl (Gedrückt halten2)
1 Um im Menü zu navigieren, drücken Sie bei eingeschaltetem TVGerät kurz die Taste.
2 Sie können diese Funktion über die Menüsteuerung verwenden.
Einstellen des Menüs
2 Schließen Sie das Stromkabel an eine Steckdose an.
• Stellen Sie das TV-Gerät nicht in die Nähe
von Wärmequellen, da dies einen Brand oder
Beschädigungen verursachen könnte.
• Geben Sie beim Zusammenbau des Produkts keine
Fremdsubstanzen (Öle, Schmierstoffe, usw.) auf die
Gewindeteile.
(Dies könnte das Produkt beschädigen.)
Befestigen des TV-Gerätes an einer
Wand
(Diese Funktion der Kippsicherung steht nicht bei allen Modellen zur
Verfügung.)
Drücken Sie bei eingeschaltetem TV-Gerät die Taste einmal. Sie
können die Menüelemente anpassen, indem Sie die Taste nutzen.
Schaltet das Gerät aus.
Ändert die Eingangsquelle.
Navigation durch die gespeicherten Programme.
Regelt die Lautstärke.
1 Setzen Sie die Ringschrauben oder TV-Halterungen und Schrauben
an der Rückseite des TV-Gerätes ein, und befestigen Sie sie.
• Wenn an den Ringschraubenpositionen Schrauben eingesetzt sind,
entfernen Sie zunächst die Schrauben.
2 Montieren Sie die Wandhalterungen mit den Schrauben an der Wand.
Stimmen Sie die Position der Wandhalterung auf die Ringschrauben
an der Rückseite des TV-Gerätes ab.
3 Verbinden Sie die Ringschrauben und Wandhalterungen fest mit einem
stabilen Seil. Achten Sie darauf, dass das Seil horizontal verläuft.
• Achten Sie darauf, dass Kinder nicht auf das TV-Gerät
klettern oder sich daran hängen.
6
• Verwenden Sie eine Haltevorrichtung oder einen Schrank, der
stabil und groß genug ist, um das TV-Gerät sicher abzustützen.
• Halterungen, Seile und anderes Befestigungsmaterial gehören
nicht zum Lieferumfang des Gerätes. Bitte wenden Sie sich zum
Erwerb von geeignetem Zubehör an Ihren Fachhändler.
Wandmontage
• Verwenden Sie beim Anbringen der Wandmontagehalterung das
beiliegende Klebeetikett. Das Klebeetikett schützt die Öffnung vor
Staub- und Schmutzansammlungen. (Nur, wenn Folgendes im
Lieferumfang enthalten ist)
Im Lieferumfang
enthalten
DEUTSCH
Befestigen Sie an der Rückseite des TV-Gerätes sorgfältig eine
optionale Wandhalterung, und montieren Sie die Wandhalterung an
einer stabilen Wand, die senkrecht zum Fußboden steht. Wenn Sie
das TV-Gerät an anderen Baustoffen befestigen möchten, fragen Sie
zunächst bei einer qualifizierten Fachkraft nach. LG empfiehlt, dass die
Wandmontage von einem qualifizierten Techniker durchgeführt wird.
Es wird empfohlen, eine Wandmontagehalterung von LG zu verwenden.
Die Wandhalterung von LG ist leicht zu bewegen, wenn die Kabel
angeschlossen sind. Falls Sie eine andere Wandmontagehalterung als
die von LG verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät ordnungsgemäß
an der Wand befestigt ist und genügend Abstand besteht, um externe
Geräte anzuschließen. Es wird empfohlen, alle Kabel anzuschließen,
bevor Wandhalterungen angebracht werden.
• Entfernen Sie den Ständer, bevor Sie das TV-Gerät
an einer Wandhalterung befestigen, indem Sie ihn
in umgekehrter Reihenfolge, wie bei der Montage,
abmontieren.
Klebeetikett
10 cm
10 cm
Verbindungen
(Benachrichtigungen)
10 cm
10 cm
Verwenden Sie unbedingt Schrauben und Wandhalterungen, die der
VESA-Norm entsprechen. Die Standardmaße der Wandmontagesätze
können der folgenden Tabelle entnommen werden.
Separat zu beziehen
(Wandmontagehalterung)
Modell
VESA (A x B) (mm)
Standardschraube
Anzahl Schrauben
Wandmontagehalterung
32/43LJ51**
200 x 200
M6
4
LSW240B
49LJ51**
300 x 300
M6
4
LSW350B
MSW240
MSW240
A
B
Verbinden Sie mehrere externe Geräte mit dem TV-Gerät, und wechseln
Sie die Eingangsmodi, um ein externes Gerät auszuwählen. Weitere
Informationen zum Anschluss von externen Geräten entnehmen Sie
bitte dem Handbuch des jeweiligen Gerätes.
Verfügbare externe Geräte sind: HD-Receiver, DVD-Player,
Videorekorder, Audiosysteme, USB-Speichergeräte, PCs, Spielkonsolen
und weitere externe Geräte.
• Der Anschluss für externe Geräte kann von Modell zu Modell
unterschiedlich sein.
• Verbinden Sie externe Geräte unabhängig von der Reihenfolge der
Anschlüsse mit dem TV-Gerät.
• Wenn Sie eine Fernsehsendung über DVD-Player oder
Videorekorder aufnehmen, vergewissern Sie sich, dass das TV-Gerät
über das Eingangskabel für das TV-Signal mit dem DVD-Player oder
Videorekorder verbunden ist. Weitere Informationen zu Aufnahmen
entnehmen Sie bitte dem Handbuch des verbundenen Gerätes.
• Anweisungen zum Betrieb finden Sie im Handbuch des externen
Gerätes.
• Wenn Sie eine Spielekonsole mit dem TV-Gerät verbinden,
verwenden Sie das mit der Konsole mitgelieferte Kabel.
• Im PC-Modus kann es hinsichtlich Auflösung, vertikalem Muster,
Kontrast oder Helligkeit zu Rauschen kommen. Wenn Rauschen
auftritt, stellen Sie den PC auf eine andere Auflösung ein, ändern
Sie die Bildwiederholrate, oder passen Sie Helligkeit und Kontrast
im Menü „BILD“ an, bis das Bild optimal ist.
• Abhängig von der Grafikkarte funktionieren im PC-Modus einige
Auflösungseinstellungen möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
7
Antennenanschluss
Schließen Sie das TV-Gerät mit einem HF-Kabel (75 Ω) an eine
Wandantennenbuchse an.
DEUTSCH
• Bei Verwendung von mehr als 2 TV-Geräten verwenden Sie einen
Signalsplitter.
• Ist das Bild schlecht, installieren Sie einen Signalverstärker, um die
Bildqualität zu verbessern.
• Wenn die Bildqualität bei angeschlossener Antenne schlecht ist,
richten Sie die Antenne richtig aus.
• Antennenkabel und Wandler sind nicht im Lieferumfang enthalten.
• Unterstützter DTV-Ton: MPEG, Dolby Digital, Dolby Digital Plus,
HE-AAC
Netzsteckeranschluss
(Abhängig vom Modell)
• Stellen Sie sicher, dass das TV-Gerät mit dem Netzteil
verbunden ist, bevor Sie das Stromkabel des TVGerätes mit der Wandsteckdose verbinden.
Anschluss für Satellitenschüssel
(Nur Satellitenmodelle)
Schließen Sie das TV-Gerät mit einem Satelliten-HF-Kabel (75 Ω) an
eine Satellitenschüssel oder an eine Satellitenbuchse an.
Anschließen des CI-Moduls
(Abhängig vom Modell)
Zeigen Sie verschlüsselte Dienste (Bezahldienste) im digitalen TVModus an.
• Überprüfen Sie, ob das CI-Modul richtig herum in den PCMCIAKartensteckplatz gesteckt wurde. Falls das Modul nicht korrekt
eingesetzt wurde, können TV-Gerät und PCMCIA-Kartensteckplatz
beschädigt werden.
• Wenn das Fernsehgerät keine Videos oder Audio-Dateien abspielt,
während es mit der CI+ CAM verbunden ist, wenden Sie sich an
den Serviceanbieter für Terrestrik / Kabel / Satellit.
Weitere Anschlüsse
Verbinden Sie Ihr Fernsehgerät mit externen Geräten. Um beste
Bild- und Tonqualität zu erhalten, verbinden Sie das externe Gerät mit
dem TV-Gerät mithilfe des HDMI-Kabels. Es wird kein separates Kabel
mitgeliefert.
• Unterstütztes HDMI-Audioformat :
Dolby Digital / Dolby Digital Plus (32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz),
PCM (32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz, 96 kHz, 192 kHz)
(Abhängig vom Modell)
8
Fernbedienung
(Einige Tasten und Dienste werden möglicherweise je nach Modell oder
Region nicht bereitgestellt.)
Die Beschreibungen in diesem Handbuch beziehen sich auf die Tasten
der Fernbedienung. Lesen Sie dieses Handbuch bitte aufmerksam
durch, und verwenden Sie das TV-Gerät bestimmungsgemäß.
Um die Batterien zu wechseln, öffnen Sie das Batteriefach, wechseln
Sie die Batterien (1,5 V, AAA), legen Sie die - und -Enden
entsprechend der Kennzeichnung im Fach ein, und schließen Sie
das Batteriefach. Gehen Sie zum Herausnehmen der Batterien in
umgekehrter Reihenfolge vor.
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung auf den Sensor am TV-Gerät
gerichtet ist.
Lizenzen
Die unterstützten Lizenzen sind von Modell zu Modell verschieden.
Weitere Informationen zu den Lizenzen erhalten Sie unter www.lg.com.
In Lizenz von Dolby Laboratories gefertigt. Dolby, Dolby Vision, Dolby
Audio und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen von Dolby
Laboratories.
DEUTSCH
(EIN/AUS) Ein- oder Ausschalten des TV-Gerätes.
Wählt Radio-, TV- und DTV-Programme.
Ruft den bevorzugten Untertitel im digitalen Modus auf.
Die Funktion für Audiobeschreibungen wird aktiviert.
Ändert die Bildgröße.
(EINGANG) Ändert die Eingangsquelle.
Ziffertasten Dienen zur Eingabe von Zahlen.
Zum Zugriff auf die Liste der gespeicherten Programme.
Kehrt zurück zum vorherigen Programm.
Regelt die Lautstärke.
Zugriff auf die Liste der Lieblingsprogramme.
Zeigt den Kanal- oder Programmführer (EPG) an.
(STUMM) Stellt den Ton aus.
Navigation durch die gespeicherten Programme.
Wechselt zum vorherigen oder nächsten Bildschirm.
Teletext-Tasten (
) Diese Tasten werden für Teletext
verwendet.
(HOME) Öffnet das Home-Menü.
(Einstellungen) Öffnet das Einstellungsmenü.
Öffnet die Schnellmenüs.
Navigationstasten (nach oben/nach unten/nach links/nach
rechts) Navigiert durch Menüs und Einstellungen.
Wählt Menüs oder Einstellungen und speichert Ihre Eingabe.
Zurück zur vorherigen Ebene.
Ausblenden der Bildschirmmenüs und Zurückkehren zum
TV-Bild.
Anzeige von Informationen zum aktuellen Programm und
Bildschirm.
Beginnen Sie mit dem Aufnehmen, und lassen Sie das
Aufnahmemenü anzeigen. (Nur Modell mit Time MachineReady
-Unterstützung)
Steuerungstasten (
) Steuert Medieninhalte.
Öffnen Sonderfunktionen in manchen Menüs.
Die Begriffe HDMI und HDMI High-Definition Multimedia Interface
sowie das HDMI-Logo sind Marken oder eingetragene Marken
von HDMI Licensing, LLC in den Vereinigten Staaten und anderen
Ländern.
Dieses DivX Certified® Gerät wurde strengen Tests unterzogen, um
zu gewährleisten, dass DivX®-Videos abgespielt werden können.
Um gekaufte DivX-Filme abzuspielen, registriere Dein Gerät zuerst
unter vod.divx.com. Den Registrierungscode findest Du im DivX VODAbschnitt im Einstellungsmenü Deines Gerätes.
DivX Certified® für die Wiedergabe von DivX®-Videos bis zu 1080p
HD, einschließlich Premium-Content.
DivX®, DivX Certified® und zugehörige Logos sind Warenzeichen von
DivX, LLC und werden unter einer Lizenz verwendet.
Abgedeckt durch die DivX-Patente 7,295,673; 7,515,710; RE45,052
und andere, verfügbar unter [www.divx.com/patents]
Information: Hinweis
bezüglich Open-SourceSoftware
Den Quellcode unter GPL, LGPL, MPL sowie weitere Open-SourceLizenzen, die in diesem Produkt enthalten sind, können Sie unter http://
opensource.lge.com.herunterladen.
Neben dem Quellcode stehen dort noch alle Lizenzbedingungen, auf die
verwiesen wird, Garantieausschlüsse sowie Urheberrechtshinweise zum
Download bereit.
LG Electronics stellt Ihnen gegen eine Gebühr (für Distribution, Medien,
Versand und Verwaltung) auch den Quellcode auf CD-ROM bereit.
Wenden Sie sich per E-Mail an LG Electronics: opensource@lge.com.
Dieses Angebot ist drei (3) Jahre ab Kaufdatum des Produkts gültig.
9
Menü Setup
Bildmodus feinabstimmen
Automatisches Einstellen des Programms
Diese Funktion erlaubt eine genaue Einstellung des ausgewählten
Bildmodus.
(Einstellungen)
(Einstellungen)
Programme
Autom. Einstellung
Stellt automatisch die Programme ein.
DEUTSCH
• Wenn die Signalquelle nicht korrekt angeschlossen ist, funktioniert
möglicherweise die Programmregistrierung nicht.
• Auto. Einstellung findet nur die Programme, die aktuell
gesendet werden.
• Wenn System-Verriegelung eingeschaltet ist, erscheint ein
Popup-Fenster, in dem das Passwort angefragt wird.
Bildmodusauswahl
(Einstellungen)
Bildmodus
Bild
Einstellung für Bildmodus
Wählt den Bildmodus aus, der für die jeweilige Umgebung oder das
Programm optimiert ist.
• Lebhaft : Verstärkt Kontrast, Helligkeit und Schärfe für die Anzeige
lebhafter Bilder.
• Standard : Zeigt Bilder mit standardmäßigen Einstellungen für
Kontrast, Helligkeit und Schärfe an.
• Eco / ASTRA APS : [Abhängig vom Modell]
Die Energiesparfunktion ändert die TV-Einstellungen zur
Reduzierung des Stromverbrauchs.
• Kino / Spiel : Zeigt das optimale Bild für Videos, Spiele und Fotos
an (Standbild).
• Sport : [Abhängig vom Modell]
Hebt Primärfarben wie weiß, grasgrün oder himmelblau hervor,
um das Videobild für schnelle und dynamische Aktionen zu
optimieren.
•
Expert 1, 2 : Menü zum Anpassen der Bildqualität, über
das Experten und Enthusiasten die optimale TV-Anzeigequalität
einstellen können. Dies ist das Anpassungsmenü, das ISFzertifizierten Experten zur Bildabstimmung dient. (Das ISF-Logo
darf nur auf ISF-zertifizierten TV-Geräten verwendet werden.)
ISFccc: Imaging Science Foundation Certified Calibration Control
• Die verfügbare Auswahl an Bildmodi kann je nach Eingangssignal
variieren.
• Der
Expert-Modus dient Experten für Bildabstimmung
zum Steuern und Abstimmen mithilfe eines bestimmten Bildes.
Bei normalen Bildern sind die Effekte möglicherweise nicht
offensichtlich.
• Die ISF-Funktion ist nur bei bestimmten Modellen verfügbar.
• Ein Ändern des Bildmodus kann sich auf die Einstellungen
Energie sparen und Autom. Helligkeitsregelung auswirken.
Zudem kann der Energieverbrauch beeinflusst werden.
10
Bild
Einstellung für Bildmodus
• Beleuchtung. : Steuert die Bildschirmhelligkeit durch Anpassen
der Hintergrundbeleuchtung. Je näher der Wert an 100 iegt, desto
heller ist der Bildschirm.
• Kontrast : Stellt den Kontrast zwischen hellen und dunklen
Bildbereichen ein. Je näher der Wert an 100 liegt, desto höher ist
der Kontrast.
• Helligkeit : Passt die Helligkeit des Bildschirms an. Je näher der
Wert an 100 liegt, desto heller ist der Bildschirm.
• Schärfe : Stellt die Bildschärfe ein. Je näher der Wert an 50 liegt,
desto schärfer und klarer ist das Bild.
• Farbe : Schwächt die Farben auf dem Bildschirm ab oder verstärkt
sie. Je näher der Wert an 100 liegt, desto satter sind die Farben.
• Tint : Passt die Farbbalance auf dem Bildschirm zwischen Rot und
Grün an. Je näher der Wert an Rot 50 liegt, desto höher ist der
Rotanteil der Farbe. Je näher der Wert an Grün 50 liegt, desto höher
ist der Grünanteil der Farbe.
• Farbtemp. : Passt die Farbtemperatur zwischen warm und kalt an.
• Je nach Eingangssignal und anderen Bildeinstellungen kann der
Umfang der Elemente zum Anpassen variieren.
Erweiterte Steuerung festlegen
(Einstellungen) Bild Einstellung für Bildmodus
Erweiterte Steuerung / Experteneinstellungen
Kalibriert den Bildschirm für jeden Bildmodus oder passt die
Bildeinstellungen für einen speziellen Bildschirm an.
• Dynamischer Kontrast : Passt den Kontrast auf die optimale
Stufe entsprechend der Helligkeit des Bildes an.
• Dynamische Farbe : Passt Farben so an, dass das Bild in
natürlicheren Farben erscheint.
• Bevorzugte Farbe : Passt die Farben von Haus, Gras und Himmel
an Ihre Vorlieben an.
• Gamma : Legt die Tonwertkurve entsprechend der Ausgabe des
Bildsignals im Verhältnis zum Eingangssignal fest.
• Farbskala : Wählt den Farbbereich aus, der wiedergegeben
werden kann.
• Konturenverstärkung : Für ein klareres und ausgeprägteres Bild
mit natürlich dargestellten Kanten des Films.
• Farbfilter : Filtert ein spezifisches Farbspektrum in RGB-Farben
zur genauen Feinabstimmung der Farbsättigung und des Farbtons.
• Weißabgleich : Passt den Bildschirmton individuell an.
• Farbmanagement : Diese Funktion wird von Experten zum
Anpassen von Farben mit einem Testmuster verwendet. Sie
können aus sechs Farbbereichen (Rot/Grün/Blau/Cyan/Magenta/
Gelb) ohne Auswirkung auf andere Farben wählen. Bei normalen
Bildern führen diese Anpassungen möglicherweise nicht zu
wahrnehmbaren Farbänderungen.
• Je nach Eingangssignal und anderen Bildeinstellungen kann der
Umfang der Elemente zum Anpassen variieren.
Zusätzliche Bildoptionen auswählen
(Einstellungen)
Bildoptionen
Bild
Den Augenschonender Modus nutzen
Einstellung für Bildmodus
(Einstellungen)
Passt detaillierte Einstellungen für Bilder an.
Bildeinstellungen zurücksetzen
Bild
Einstellung für Bildmodus
Augenschonender Modus
Bild
• Ein : Die Farbtemperatur des Bildschirms wird automatisch
eingestellt.
• Aus : Der Augenschonender Modus wird deaktiviert.
Auswahl eines Klangmodus
(Einstellungen)
Ton-Modus
Ton
Einstellungen Sound-Modus
Passt den Ton des TV-Geräts optimal gemäß dem gewählten Ton-Modus
an.
• Standard : Optimiert den Klang für alle Arten von Inhalten.
• Klare Stimme : Verstärkt die Klarheit der Stimmen aus dem
TV-Gerät.
• Musik : [Abhängig vom Modell] Optimiert den Klang für Musik.
• Kino : Optimiert den Klang für Filme.
• Sport : [Abhängig vom Modell] Optimiert den Klang für Sport.
• Spiel : Optimiert den Klang für Spiele.
Setzt die vom Benutzer definierten Bildeinstellungen zurück. Es wird
jeder Bildmodus zurückgesetzt. Wählen Sie den Bildmodus, der auf die
Grundeinstellungen zurückgestellt werden soll.
Zur Einstellung der Balance
Verwenden von Energie sparen
(Einstellungen)
Balance
(Einstellungen)
Bild
Energie sparen
Reduziert den Stromverbrauch, indem die maximale
Bildschirmhelligkeit angepasst wird.
• Automatisch : [Abhängig vom Modell]
Der TV-Sensor erkennt die Helligkeit der Umgebung und passt die
Helligkeit des Bildschirms automatisch an.
• Aus : Schaltet den Energiesparmodus aus.
• Minimum / Mittel / Maximum : Wendet das entsprechend
vorgegebene Profil für Energie sparen an.
• Video stumm : Der Bildschirm wird ausgeschaltet, nur der Ton
wird wiedergegeben. Um den Bildschirm wieder einzuschalten,
drücken Sie eine beliebige Taste auf der Fernbedienung
(ausgenommen der Ein-/Ausschalttaste).
• Abhängig von Ihrer Einstellung für Energie sparen
(Automatisch/Maximum) ist es möglich, dass Sie die Einstellung
der Beleuchtung. nicht anpassen können.
Gehen Sie in diesem Fall auf: (Einstellungen) Bild
Energie sparen, und wählen Sie die Einstellung: Aus oder
Minimum.
DEUTSCH
• Rauschunterdrückung : Eliminiert Bildrauschen.
• MPEG-Rauschunterdrückung : Rauschunterdrückung Eliminiert
das beim Erstellen digitaler Bildsignale generierte Rauschen.
• Schwarzwert : Passt die Helligkeit oder den Kontrast des
Bildschirms mithilfe der Dunkelheit (Schwarzwert) des Bildschirms
entsprechend dem Schwarzwert des Bildeingangs an.
• Echtes Kino : Optimiert den Bildschirm für Spielfilme.
• Autom. Helligkeitsregelung : Passt automatisch die Helligkeit
an und reduziert die Bewegungsunschärfe über die Bilddaten, um
eine Überanstrengung der Augen zu verhindern.
• Je nach Eingangssignal und anderen Bildeinstellungen kann der
Umfang der Elemente zum Anpassen variieren.
(Einstellungen)
Zurücksetzen
Bild
Wenn Sie diese Option aktivieren, wird die Farbtemperatur automatisch
eingestellt, um die Augenbelastung zu verringern.
Ton
Einstellungen Sound-Modus
Sie können die Lautstärke der linken und rechten Lautsprecher
einstellen.
Verwenden der Funktion Klangeffekt
(Einstellungen)
Ton
Einstellungen Sound-Modus
Der Benutzer kann verschiedene Toneffekte auswählen.
• Virtueller Raumklang : Genießen Sie mit dem virtuellen
Multikanal-Surround-Sound eine realistische Klanglandschaft.
• Equalizer : Sie können den gewünschten Klang einstellen, indem
Sie den Equalizer anpassen.
• Grundeinstellung : Die Klangeffekteinstellungen können
zurückgesetzt werden.
• Dies ist nur möglich, wenn Ton-Modus auf Standard eingestellt
ist.
TV Lautsprecher verwenden
(Einstellungen)
Lautsprecher
Ton
Audioausgang
Interner TV-
[Abhängig vom Modell]
Tonausgabe erfolgt über TV Lautsprecher.
11
Externe Lautsprecher verwenden
(Einstellungen)
(Optisch)
Ton
Audioausgang
Audio und Video synchronisieren
Audioausgang
[Abhängig vom Modell]
Tonausgabe erfolgt über den Lautsprecher, der mit dem optischen
Anschluss verbunden ist.
• SimpLink wird unterstützt.
DEUTSCH
Integrierte Interner TV-Lautsprecher +
Audioausgang (Optisch)
(Einstellungen) Ton Audioausgang
Lautsprecher + Audioausgang (Optisch)
Ton
AV Sync.-Anpassung
Interner TV-
Synchronisiert Video und Audio direkt, wenn sie nicht übereinstimmen.
Wenn Sie AV Sync.-Anpassung auf Ein schalten, können Sie die
Tonausgabe (TV-Lautsprecher oder Externer Lautsprecher) an das Bild
anpassen.
• Bei Auswahl von Bypass werden die gesendeten Signale bzw. der
Ton ohne Audioverzögerung über externe Geräte wiedergegeben.
Die Audioausgabe erfolgt möglicherweise vor der Videoausgabe.
Dies ist auf die Verarbeitungsdauer des Videoeingangssignals durch
das TV-Gerät zurückzuführen.
[Abhängig vom Modell]
SIMPLINK verwenden
Der Ton wird gleichzeitig über die integrierten TV-Lautsprecher
und das Audiogerät ausgegeben, das über den digitalen optischen
Audioausgang verbunden ist.
[Abhängig vom Modell]
LG Audiogerät anschließen und verwenden
1 Verbinden Sie mit einem HDMI-Kabel den HDMI IN -Anschluss des
TV-Geräts mit dem HDMI-Ausgang des SIMPLINK-Geräts.
• [Abhängig vom Modell]
Bei Heimkino-Geräten mit SIMPLINK-Funktion stellen Sie wie oben
angegeben die Verbindung zwischen den HDMI-Anschlüssen her
und verwenden Sie zusätzlich ein Glasfaserkabel, um den Anschluss
Optical Digital Audio Out des TV-Geräts mit dem Anschluss Optical
Digital Audio In des SIMPLINK-Geräts zu verbinden.
2 Wählen Sie (Einstellungen) Allgemein SIMPLINK.
Das SIMPLINK-Menü wird angezeigt.
3 Im Fenster SIMPLINK-Einstellungen schalten Sie die SIMPLINKFunktion auf Ein.
4 Stellen Sie die Automatische Synchronisierung der
Stromversorgung -Einstellungen auf Ein oder Aus ein.
• Sie können auch SIMPLINK unter
(HOME) Eingänge
SIMPLINK. Wählen Sie im Fenster des SIMPLINK- Menüs das Gerät,
das Sie steuern möchten.
• Diese Funktion ist nur kompatibel mit Geräten mit dem SIMPLINKLogo.
• Um die SIMPLINK-Funktion nutzen zu können, müssen Sie ein
Hochgeschwindigkeits-HDMI®-Kabel (mit hinzugefügter CECFunktion (CEC -Consumer Electronics Control) verwenden. Bei
Hochgeschwindigkeits-HDMI®-Kabeln ist Pin Nr. 13 angeschlossen,
damit Geräte Informationen untereinander austauschen können.
• Wenn Sie auf einen anderen Eingang umschalten, stoppt das
SIMPLINK-Gerät.
• Wird auch das Gerät eines Drittanbieters mit HDMI-CECFunktion benutzt, kann es sein, dass das SIMPLINK-Gerät nicht
ordnungsgemäß funktioniert.
• [Abhängig vom Modell]
Wenn Sie zur Wiedergabe von Medien ein Gerät mit
Heimkinofunktion auswählen, wird automatisch der HT
Lautsprecher(Lautsprecher) verbunden.
Achten Sie darauf, die Verbindung über ein Glasfaserkabel
(separat verkauft) herzustellen, um die Funktion HT
Lautsprecher(Lautsprecher) zu nutzen.
(Einstellungen) Ton Audioausgang
Tonsynchronisierung (Optisch)
LG-
[Abhängig vom Modell]
Ein LG Audiogerät mit dem
Logo über den optischen digitalen
Audioausgang-Anschluss anschließen. Ein LG Audiogerät bietet Ihnen
ganz einfach einen vollen und kräftigen Klang.
Digitale Audioausgabe Verwenden
(Einstellungen) Ton Audioausgang Interner
TV-Lautsprecher + Audioausgang (Optisch) Digitale
Audioausgabe
[Abhängig vom Modell]
Stellt Digitale Audioausgabe ein.
Element
Automatisch
PCM
12
(Einstellungen)
[Abhängig vom Modell]
Audio-Eingang
Digitaler Audio Ausg.
MPEG
Dolby Digital
Dolby Digital Plus
HE-AAC
Alle
PCM
Dolby Digital
Dolby Digital
Dolby Digital
PCM
Bei SIMPLINK handelt es sich um eine Funktion, mit der Sie
verschiedene Multimediageräte bequem per TV-Fernbedienung über
das SIMPLINK-Menü steuern und bedienen können.
Beschreibung der SIMPLINK-Funktion
So legen Sie das Passwort fest
(Einstellungen)
Sicherheit
Passwort wählen
Mit dieser Option können Sie das Passwort für den Fernseher festlegen
oder ändern.
• Das Passwort ist anfangs auf ‘0000’eingestellt.
• Wenn Frankreich als Land ausgewählt wurde, lautet das Passwort
nicht ‘0000’, sondern ‘1234’.
• Wenn Frankreich als Land ausgewählt wurde, kann das Passwort
nicht auf ‘0000’eingestellt werden.
Zurückkehren zu Auf Werkseinstellungen
zurücksetzen
(Einstellungen)
zurücksetzen
Allgemein
USB-Gerät entfernen
Wählen Sie das angeschlossene USB-Gerät unter
(HOME)
Eingänge aus, und wählen Sie die Schaltfläche Auswurf, um das
USB-Speichergerät zu trennen.
Wenn die Meldung angezeigt wird, dass das USB-Gerät entfernt worden
ist, trennen Sie das Gerät vom TV.
• Sobald ein USB-Gerät ausgewählt worden ist, um es zu entfernen,
kann nicht mehr von ihm gelesen werden. Entfernen Sie das USBSpeichergerät und schließen Sie es dann wieder an.
DEUTSCH
• Direktwiedergabe : Der Inhalt des Multimediageräts wird sofort
über das TV-Gerät wiedergegeben.
• Steuern von Geräten mit der TV-Fernbedienung : Steuert das
Multimediagerät mit der TV-Fernbedienung.
• Hauptstromversorgung aus : Wenn Sie Automatische
Synchronisierung der Stromversorgung in den SIMPLINKEinstellungen auf Ein stellen und Ihr TV-Gerät ausschalten, werden
die Geräte, die über SIMPLINK mit Ihrem TV-Gerät verbunden sind,
ebenfalls ausgeschaltet.
• Hauptstromversorgung ein : Wenn Automatische
Synchronisierung der Stromversorgung in den SIMPLINKEinstellungen auf Ein eingestellt ist, wird durch das Einschalten
eines über SIMPLINK verbundenen Geräts auch das TV-Gerät
eingeschaltet. (Dies ist je nach angeschlossenem Gerät
unterschiedlich.)
• Lautsprecher : [Abhängig vom Modell]
Wählen Sie Lautsprecher entweder des Heimkino-Geräts oder des
TV-Geräts.
Verwendung eines USB-Speichergerätes Warnung
• Falls das USB-Speichergerät ein eingebautes automatisches
Erkennungsprogramm hat oder falls es seinen eigenen Treiber
verwendet, funktioniert es möglicherweise nicht.
• Einige USB-Speichergeräte funktionieren möglicherweise nicht
oder nur fehlerhaft.
• Verwenden Sie nur USB-Speichergeräte, die mit dem Dateisystem
Windows FAT32 oder NTFS formatiert sind.
• In Bezug auf externe USB-Festplatten wird empfohlen, nur solche
Geräte zu verwenden, die mit einer Nennspannung von weniger als
5 V und einer Nennstromstärke von weniger als 500 mA betrieben
werden.
• Es wird empfohlen, USB-Speichersticks mit maximal 32 GB oder
USB-Festplatten mit maximal 2 TB Kapazität zu verwenden.
• Falls eine USB-Festplatte mit Energiesparfunktion nicht
ordnungsgemäß funktionieren sollte, schalten Sie sie aus
und dann wieder ein. Weitere Informationen finden Sie im
Benutzerhandbuch der externen USB-Festplatte.
• Daten auf einem USB-Speichergerät können beschädigt werden,
stelle Sie sicher dass sie wichtige Dateien auf anderen Geräten
sichern. Datenverwaltung und -pflege liegt in der Verantwortung
des Benutzers, und der Hersteller haftet nicht bei Datenverlust.
Auf Werkseinstellungen
Alle gespeicherten Daten werden gelöscht, und das TV-Gerät wird auf
die werksseitigen Grundeinstellungen zurückgesetzt.
Das TV-Gerät schaltet sich aus und dann wieder ein, und alle
Einstellungen sind zurückgesetzt.
• Ist die Funktion System-Verriegelung in Kraft, wird in einem
eingeblendeten Pop-up-Fenster dazu aufgefordert, das Passwort
einzugeben.
• Schalten Sie während der Initialisierung nicht das Gerät aus.
13
Unterstützte Mediendateien (Meine Medien)
• Maximale Datentransferrate : 20 Mbit/s (Megabits pro Sekunde)
• Unterstützte externe Untertitelformate : *.smi, *.srt, *.sub
(MicroDVD, SubViewer1.0/2.0), *.ass, *.ssa, *.txt (TMplayer), *.psb
(PowerDivX)
• Unterstützte interne Untertitelformate : XSUB (Unterstützt interne
Untertitel, generiert von DivX6)
DEUTSCH
Unterstützte Video Formate
• Maximale Auflösung : 1920 x 1080 bei 30p (nur Motion JPEG
640 x 480 bei 30p)
• .asf, .wmv
[Video] MPEG-4 Part 2, XViD, H.264/AVC, VC1(WMV3, WVC1), MP43
[Audio] WMA Standard, WMA9 (Pro), MP3, AAC, AC3
• .divx, .avi
[Video] MPEG-2, MPEG-4 Part2, DivX3.11, DivX4, DivX5, DivX6,
XViD, H.264/AVC
[Audio] HE-AAC, LPCM, ADPCM, MPEG- 1 Layer I, MPEG-1 Layer II,
Dolby Digital, MPEG-1 Layer III (MP3)
• .ts, .trp, .tp, .mts, .m2ts
[Video] H.264/AVC, MPEG-2, H.265/HEVC
[Audio] MPEG-1 Layer I, MPEG-1 Layer II, MPEG-1 Layer III (MP3),
Dolby Digital, Dolby Digital Plus, AAC, HE-AAC
• .vob
[Video] MPEG-1, MPEG-2
[Audio] Dolby Digital, MPEG-1 Layer I, MPEG- 1 Layer II, DVD-LPCM
• .mp4, .m4v, .mov
[Video] MPEG-2, MPEG-4 Part2, DivX3.11, DivX4, DivX5, DivX6,
XViD, H.264/AVC
[Audio] AAC, MPEG-1 Layer III (MP3)
• .mkv
[Video] MPEG-2, MPEG-4 Part2, XVID, H.264/AVC
[Audio] HE-AAC, Dolby Digital, MPEG-1 Layer III (MP3), LPCM
• motion JPEG
[Video] MJPEG
[Audio] LPCM, ADPCM
• .mpg, .mpeg, .mpe
[Video] MPEG-1, MPEG-2
[Audio] MPEG-1 Layer I, MPEG-1 Layer II, Dolby Digital, LPCM
• .dat
[Video] MPEG-1, MPEG-2
[Audio] MP2
• .flv
[Video] Sorenson H.263, H.264/AVC
[Audio] MP3, AAC, HE-AAC
• .3gp
[Video] H.264/AVC, MPEG-4 Part2
[Audio] AAC, AMR(NB/WB)
14
Unterstützte Audioformate
• Dateityp : .mp3
[Bitrate] 32 Kbps ~ 320 Kbps
[Abtastfrequenz] 16 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] MPEG1, MPEG2, Layer2, Layer3
• Dateityp : AAC
[Bitrate] Freies Format
[Abtastfrequenz] 8 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] ADIF, ADTS
• Dateityp : M4A
[Bitrate] Freies Format
[Abtastfrequenz] 8 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] MPEG-4
• Dateityp : WMA
[Bitrate] 128 Kbps ~ 320 Kbps
[Abtastfrequenz] 8 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] WMA7, WMA8, WMA9 Standard
• Dateityp : WMA10 Pro
[Abtastfrequenz] ~ 768 Kbps
[Kanal / Abtastfrequenz]
M0 : bis 2-Kanal bei 48 kHz
(außer LBR-Modus),
M1 : bis 5.1-Kanal bei 48 kHz,
M2 : bis 5.1-Kanal bei 96 kHz
[Unterstützung] WMA10 Pro
• Dateityp : OGG
[Bitrate] Freies Format
[Abtastfrequenz] 8 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] OGG Vorbis
• Dateityp : WAV
[Bitrate] 64 kbit/s ~ 1,5 Mbit/s
[Abtastfrequenz] 8 kHz bis 48 kHz
[Unterstützung] LPCM
[Bittiefe] 8 bit / 16 bit / 24 bit
Unterstützte Fotoformate
• Kategorie : 2D (jpeg, jpg, jpe)
[Verfügbarer Dateityp]
SOF0: Baseline,
SOF1 : Extend Sequential,
SOF2 : Progressive
[Bildgröße]
Minimum : 64 x 64,
Maximum (Normales Modell) : 15.360 (B) x 8.640 (H)
Maximum (Progressive) : 1920 (B) x 1440 (H)
• Kategorie : BMP
[Bildgröße] Minimum : 64 x 64, Maximum : 9.600 x 6.400
• Kategorie : PNG
[Verfügbarer Dateityp] Interlace, Nicht-Interlace
[Bildgröße]
Minimum : 64 x 64,
Maximum (Interlace) : 1.200 x 800,
Maximum (Nicht-Interlace) : 9.600 x 6.400
• Die Anzeige von Dateien im BMP- und PNG-Format dauert
eventuell länger als die Anzeige im JPEG-Format.
Anzeige des Webhandbuchs
Detaillierte Benutzerhandbuchinformationen erhalten Sie unter www.
lg.com.
Informationen zur Einrichtung der externen Steuerung erhalten Sie
unter www.lg.com.
Fehlerbehebung
Das TV-Gerät reagiert nicht auf die Fernbedienung.
• Prüfen Sie den Sensor der Fernbedienung, und versuchen Sie es
erneut.
• Prüfen Sie, ob sich zwischen dem Produkt und der Fernbedienung
ein Hindernis befindet.
• Prüfen Sie, ob die Batterien noch geladen sind und
ordnungsgemäß eingesetzt wurden ( auf , auf ).
Weder Bild noch Ton wird ausgegeben.
• Prüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist.
• Prüfen Sie, ob das Netzkabel in der Steckdose steckt.
• Prüfen Sie, ob die Steckdose ordnungsgemäß funktioniert, indem
Sie andere Geräte einstecken.
Das TV-Gerät schaltet sich plötzlich ab.
• Überprüfen Sie die Steuerungseinstellungen der Stromversorgung.
Die Stromversorgung ist möglicherweise unterbrochen.
• Prüfen Sie, ob die Funktionen Autom. Ausschalten (Abhängig
vom Modell) / Sleep Timer / Ausschalt-Timer unter Timer
aktiviert sind.
• Wenn kein Signal besteht, obwohl das TV-Gerät eingeschaltet ist,
schaltet sich das Gerät nach 15 Minuten automatisch ab.
Beim Anschließen an den PC (HDMI) wird entweder „Kein Signal“ oder
„Ungültiges Format“ angezeigt.
• Wenn sich das Gerät kalt anfühlt, kann es beim Einschalten zu
einem kurzen Flimmern kommen. Das ist normal und kein Fehler
des Gerätes.
• Dieser Bildschirm ist ein hoch entwickeltes Produkt, das über
Millionen Pixel verfügt. Unter Umständen sind winzige schwarze
Punkte und/oder bunte Punkte (rot, blau oder grün) von 1 ppm
Größe auf dem Bildschirm zu sehen. Dies deutet nicht auf eine
Fehlfunktion hin und beeinträchtigt nicht die Leistung und
Zuverlässigkeit des Gerätes.
Diese Erscheinung tritt auch bei Geräten von Fremdanbietern
auf und wird nicht als Grund für Umtausch oder Rückerstattung
anerkannt.
• Je nach Ihrer Betrachtungsposition (von rechts, links, oben, unten)
sind Helligkeit und Farben auf dem Bildschirm möglicherweise
unterschiedlich.
Diese Erscheinung ist auf die besonderen Eigenschaften des
Bildschirms zurückzuführen. Es steht in keinem Zusammenhang
mit der Leistung des Gerätes, und es handelt sich hierbei nicht um
eine Fehlfunktion.
• Durch das Anzeigen eines Standbilds über einen längeren Zeitraum
kann das Bild einbrennen. Lassen Sie stehende Bilder daher nicht
über einen längeren Zeitraum auf dem Bildschirm anzeigen.
DEUTSCH
Einrichtung der externen
Steuerung
Anormale Anzeige
Erzeugtes Geräusch
• „Knacken“: Das beim Fernsehen oder Ausschalten des Gerätes zu
hörende Knacken wird durch Wärmeschrumpfung von Kunststoffen
aufgrund von Temperatur und Feuchtigkeit verursacht. Dieses
Geräusch ist normal bei Geräten, bei denen die thermische
Verformung erforderlich ist.
• Stromkreisbrummen/Bildschirmsummen: Der
Hochgeschwindigkeitsschaltkreis, der eine große Menge Strom für
den Betrieb des Gerätes bereitstellt, gibt ein leises Geräusch ab.
Dieses Geräusch ist je nach Gerät anders.
Es hat keinen Einfluss auf die Leistung und Zuverlässigkeit des
Gerätes.
• Schalten Sie das Fernsehgerät mit der Fernbedienung aus und
dann erneut ein.
• Schließen Sie das HDMI-Kabel erneut an.
• Starten Sie den PC bei eingeschaltetem Fernsehgerät erneut.
15
Technische Daten
CI-Modul (B x H x T)
100,0 mm x 55,0 mm x 5,0 mm
Betriebstemperatur
Umgebungsbedingungen
0 °C bis 40 °C
DEUTSCH
Betriebs-Luftfeuchtigkeit
Unter 80 %
Temperatur bei Lagerung
-20 °C bis 60 °C
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
Unter 85 %
(Je nach Land)
Fernsehnorm
DVB-S/S2
Kanalabdeckung
(Frequenz)
950 ~ 2.150 Mhz
Digital-TV
Analog-TV
DVB-S/S2
DVB-C
DVB-T
DVB-T2
PAL/SECAM, B/G, D/K, I,
SECAM L
DVB-C
46 ~ 890 Mhz
DVB-T/T2
VHF III : 174 ~ 230 Mhz
UHF IV : 470 ~ 606 Mhz
UHF V : 606 ~ 862 Mhz
46 ~ 862 Mhz
S-frequenz II : 230 ~ 300 Mhz
S-frequenz III : 300 ~ 470 Mhz
Maximale Anzahl
speicherbarer
Programme
Externe
Antennenimpedanz
Netzadapter
16
6.000
2.000
75 Ω
32LJ51**
Hersteller : Lien Chang
Modell : LCAP45
Hersteller : APD
Modell : DA-48G19
Hersteller : Chicony
Modell : A16-048N2A
Hersteller : LG Innotek
Modell : PSAC-L655
Eingang : AC 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
Ausgang : DC 19 V
2,53 A
43/49LJ51**
Hersteller : Lien Chang
Modell : LCAP40
Hersteller : APD
Modell : DA-65F19
Hersteller : Chicony
Modell : A16-065N4A
Hersteller : LG Innotek
Modell : PSAD-L641
Eingang : AC 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
Ausgang : DC 19 V
3,42 A
HDMI-DTV-unterstützter Modus
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
640 x 480
31,46
31,50
59,94
60,00
720 x 480
31,47
31,50
59,94
60,00
31,25
50,00
37,50
45,00
44,96
28,12
33,75
33,72
56,25
67,50
67,43
27,00
26,97
33,75
33,71
50,00
60,00
59,94
50,00
60,00
59,94
50,00
60,00
59,94
24,00
23,97
30,00
29,97
720 x 576
1280 x 720
1920 x 1080
Komponenten-Anschlüsse am
Fernseher
Video-Ausgänge am DVD-Player
Y
PB
PR
Y
PB
PR
Y
B-Y
R-Y
Y
Cb
Cr
Y
Pb
Pr
Signal
Komponente
480i / 576i
O
480p / 576p
O
720p / 1080i
O
1080p
O
(Nur 50 Hz / 60 Hz)
DEUTSCH
Auflösung
Informationen zu KomponentenAnschlüssen
HDMI-PC-unterstützter Modus
Verwenden Sie HDMI IN 1 für den PC-Modus
1
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
640 x 350
720 x 400
640 x 480
800 x 600
1024 x 768
1152 x 864
1360 x 768
1280 x 1024
1920 x 1080
31,46
31,46
31,46
37,87
48,36
54,34
47,71
63,98
67,50
70,09
70,08
59,94
60,31
60,00
60,05
60,01
60,02
60,00
1 : Außer für 32LJ51**
17
BENUTZERHANDBUCH
EINRICHTUNG DER
EXTERNEN STEUERUNG
Bitte lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät
zum ersten Mal verwenden und bewahren Sie es zur späteren Verwendung
auf.
www.lg.com
2
TASTEN-CODES
DEUTSCH
ENG
TASTEN-CODES
Diese Funktion steht nicht bei allen Modellen zur Verfügung.
yy
Code
(Hexa)
Function (Funktion)
Hinweis
Code
(Hexa)
Function (Funktion)
Hinweis
00
CH +(Kanal +), PR + (Programm +) Taste der Fernbedienung
53
List (Liste)
Taste der Fernbedienung
01
CH -(Kanal -), PR - (Programm -) Taste der Fernbedienung
5B
Beenden
Taste der Fernbedienung
02
Volume + (Lautstärke +)
Taste der Fernbedienung
60
PIP(AD)
Taste der Fernbedienung
03
Volume - (Lautstärke -)
Taste der Fernbedienung
61
Blau
Taste der Fernbedienung
06
> (Pfeiltaste/Pfeil nach rechts)
Taste der Fernbedienung
63
Gelb
Taste der Fernbedienung
07
< (Pfeiltaste/Pfeil nach links)
Taste der Fernbedienung
71
Grün
Taste der Fernbedienung
08
Power (Ein/Aus)
Taste der Fernbedienung
72
Rot
Taste der Fernbedienung
09
Mute (Stummschalten)
Taste der Fernbedienung
79
Ratio (Verhältnis) / Aspect Ratio (Seitenverhältnis)
Taste der Fernbedienung
0B
Input (Eingang)
Taste der Fernbedienung
91
AD (Audiobeschreibung)
Taste der Fernbedienung
0E
SLEEP (Abschalten)
Taste der Fernbedienung
7A
Benutzerhandbuch
Taste der Fernbedienung
0F
TV, TV/RAD (TV, TV/RADIO)
Taste der Fernbedienung
7C
Smart/Home (Smart/Startseite)
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
7E
SIMPLINK
Taste der Fernbedienung
10 bis 19 * Zifferntasten 0 bis 9
1A
Q.View (Schnellansicht)/
Flashback (Flashback)
Taste der Fernbedienung
8E
►► (Vorspulen)
Taste der Fernbedienung
1E
FAV (Favoritenliste)
Taste der Fernbedienung
8F
◄◄ (Zurückspulen)
Taste der Fernbedienung
20
Text (Teletext)
Taste der Fernbedienung
AA
Info
Taste der Fernbedienung
21
T. Opt (Teletext-Option)
Taste der Fernbedienung
AB
Program Guide
(Programmführer)
Taste der Fernbedienung
28
Return (ZURÜCK)
Taste der Fernbedienung
B0
► Play (Wiedergeben)
Taste der Fernbedienung
30
AV (Audio- und Video-) Modus
Taste der Fernbedienung
B1
ꕗ (Beenden / Stop)
Taste der Fernbedienung
39
Titel/Subtitle (Untertitel)
Taste der Fernbedienung
BA
ꕘ ( Standbild/Langsame
Wiedergabe/Pause)
Taste der Fernbedienung
40
Λ (Pfeiltaste/Pfeil nach oben)
Taste der Fernbedienung
BB
Fußball
Taste der Fernbedienung
41
V (Pfeiltaste/Pfeil nach unten)
Taste der Fernbedienung
BD
ꔄ (REC) (Aufnahme)
Taste der Fernbedienung
42
My Apps (Meine Anwendungen)
Taste der Fernbedienung
DC
3D
Taste der Fernbedienung
43
Menu (Menü)/Settings
(Einstellungen)
Taste der Fernbedienung
99
AutoConfig (Automatische
Konfiguration)
Taste der Fernbedienung
44
OK/Enter (OK/Bestätigen)
Taste der Fernbedienung
9F
App / *
Taste der Fernbedienung
45
Q.Menu (Schnellmenü)
Taste der Fernbedienung
9B
TV/PC
Taste der Fernbedienung
4C
List (Liste), - (Nur ATSC)
Taste der Fernbedienung
* Der Tastencode 4C (0 x 4C) ist für die Modelle ATSC/ISDB mit kleinerer oder größerer Kanalnummer
verfügbar.
(Für Südkorea, Japan, Nordamerika, Lateinamerika, ausgenommen kolumbianische Modelle)
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
3
yy
Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Verbinden Sie die UC-232A/RS-232C mit einem externen Steuergerät (z. B. ein Computer oder ein A/VSteuersystem), um die Gerätfunktion extern zu steuern.
Hinweis: Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein TV-Gerät zu verbinden, abhängig von den Anschlüssen des
Modells.
* Bitte beachten Sie, dass nicht alle Modelle diese Verbindungen unterstützen.
* Ein Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.
USB-Kabel Typ UC-232A
Typ USB
• LGTV unterstützt auch den chip-basierten PL2303-USB-Seriell-Wandler (Händler-ID: 0x0557, ProduktID: 0x2008), der nicht von LG hergestellt oder bereitgestellt wurde.
• Dieser kann in Computergeschäften gekauft werden, die Zubehör für IT-Experten führen.
RS-232C mit RS232C-Kabel
Typ DE9 (D-Sub, 9-polig)
• Kaufen Sie das RS-232C-zu (DE9, D-Sub, 9-polig, Typ Buchse-zu-Buchse)-RS-232C-Kabel. Dieses ist
für die Verbindung zwischen dem Computer und dem Fernsehgerät erforderlich (gemäß Spezifikation im
Handbuch).
Die Verbindungsschnittstelle kann sich vom Fernsehgerät unterscheiden.
DEUTSCH
ENG
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
4
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
DEUTSCH
ENG
Typ Klinkenstecker
• Für die Verbindung von PC und Fernsehgerät müssen Sie ein Klinkenstecker-zu-RS-232-Kabel (gemäß
Spezifikation im Handbuch) kaufen.
* Bei anderen Modellen nutzen Sie den USB-Anschluss.
* Die Verbindungsschnittstelle kann sich vom Fernsehgerät unterscheiden.
- oder
Computer des Kunden
RS-232C-Konfigurationen
3-adrige Konfigurationen (nicht Standard)
1
5
6
9
RS-232C
(Serielle Schnittstelle)
PC
TV
RXD
2
2
TXD
TXD
3
1
RXD
GND
5
3
GND
ODER
RXD
3
2
TXD
TXD
2
1
RXD
GND
5
3
GND
D-Sub 9
Telefon
Set ID
Mehr Informationen zur Set ID erhalten Sie unter „Echtdatenzuordnung“ auf S. p.6
1. Öffnen Sie die Hauptmenüs mit der Taste EINSTELLUNGEN.
2. Drücken Sie die Navigationstasten, um zu (*Allgemein → Info zu diesem TV-Gerät oder OPTION) zu
gelangen, und drücken Sie OK.
3. Drücken Sie die Navigationstasten, um zu ID FESTLEGEN zu gelangen, und drücken Sie OK.
4. Gehen Sie nach links oder rechts, um eine Set ID-Nummer auszuwählen, und wählen Sie SCHLIESSEN.
Der Einstellungsbereich liegt zwischen 1 und 99.
5. Drücken Sie abschließend BEENDEN.
* (Abhängig vom Modell)
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
5
• Baudrate: 9600 bps (UART)
• Datenlänge: 8 Bits
• Parität: Keine
• Stopp-Bit: 1 Bit
• Übertragungscode: ASCII-Code
• Verwenden Sie ein Überkreuz-Kabel (ReverseKabel).
Befehlsreferenzliste
(Abhängig vom Modell)
BEFEHL1 BEFEHL2
Daten
(Hexadezimal)
01. Power (Ein/Aus)*
k
a
00 bis 01
02. Format
k
c
(p.7)
03. Stummschaltung
Bildschirm
k
d
(p.7)
04. Stummschaltung
05.
Lautstärkeregelung
k
e
00 bis 01
k
f
00 bis 64
06. Kontrast
k
g
00 bis 64
07. Helligkeit
k
h
00 bis 64
08. Farbe
k
i
00 bis 64
09. Farbton
k
j
00 bis 64
10. Schärfe
k
k
00 bis 32
11. OSD Select
(OSD-Auswahl)
k
l
00 bis 01
12. Fernbedienung
Sperrmodus
k
m
00 bis 01
13. Treble (Höhen)
k
r
00 bis 64
14. Bass (Bässe)
k
s
00 bis 64
BEFEHL1 BEFEHL2
Daten
(Hexadezimal)
15. Balance
16. Farbtemperatur
17. ISM Method
(ISM-Methode) (Nur
Plasma-TV)
18. Equalizer
19. Energy Saving
(Energie sparen)
20. Tune Command
(Suchlauf-Befehl)
21. Channel (Sender)
(Sendung)
Add/Del (hinzufügen/
löschen)
(Überspringen)
k
t
00 bis 64
x
u
00 bis 64
j
p
(p.8)
j
v
(p.8)
j
q
00 bis 05
m
a
(p.9)
m
b
00 bis 01
22. Key (Taste)
m
c
23. Control Back
Light, Control Panel
Light (Einstellen der
Hintergrundbeleuchtung
und
Bedienfeldbeleuchtung)
24. Input select (Main)
(Eingangsauswahl
(Haupt))
25. 3D (Nur
3D-Modelle)
26. Extended 3D
(Erweitertes 3D) (Nur
3D-Modelle)
m
g
TastenCODES
00 bis 64
x
b
(p.11)
x
t
(p.11)
x
v
(p.11)
27. Auto Configure
j
(Autom. Konfiguration)
u
(p.12)
* Hinweis: Während des USB-Betriebs, wie z. B. DivX oder EMF, werden alle Befehle außer Power (ka) und
Key (mc) nicht ausgeführt und als NG behandelt.
Durch das RS232C-Kabel kann das Fernsehgerät den Befehl KA im ein- bzw. ausgeschalteten
Zustand senden. Wenn ein USB-Seriell-Wandler-Kabel angeschlossen ist, kann der Befehl nur bei
eingeschaltetem Fernsehgerät gesendet werden.
DEUTSCH
ENG
Kommunikationsparameter
6
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
DEUTSCH
ENG
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
Übertragung
[Command1][Command2][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
[Command1] : Erster Befehl zur TV-Steuerung. (j, k, m oder x)
[Command2] : Zweiter Befehl zur TV-Steuerung.
[Set ID]
:Sie können die [Set ID] einstellen, um die gewünschte Monitor-ID im Optionsmenü zu
wählen.
Der Einstellungsbereich beim TV-Gerät liegt zwischen 1 und 99. Wenn als Wert der [Set
ID] „0“ ausgewählt wurde, kann jedes verbundene Gerät gesteuert werden.
* [Set ID] wird im Menü als Dezimalzahl (1 bis 99) und auf dem Übertragungs-/
Empfangsprotokoll als Hexadezimalzahl (0x00 bis 0x63) angegeben.
[Daten]
: Für die Übertragung von Befehlsdaten (hexadezimal). „FF“ übertragen, um Befehlsstatus
zu lesen.
[Cr]
: Zeilenschalter – ASCII-Code „0x0D“
[ ]:
Leerzeichen – ASCII-Code „0x20“
OK - Bestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][OK][Daten][x]
* Das Gerät sendet ACK (Bestätigung) in diesem Format beim Empfang normaler Daten. Wenn sich zu
diesem Zeitpunkt Daten im Datenlesemodus befinden, werden die aktuellen Statusdaten angezeigt.
Wenn sich die Daten im Datenschreibmodus befinden, werden die Daten an den PC zurückgegeben.
Fehlerbestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][NG][Daten][x]
* Beim Empfang unnormaler Daten aus ungültigen Funktionen oder bei Übertragungsfehlern sendet das
TV-Gerät ACK in diesem Format.
Daten 00: Unzulässiger Code
Echtdatenzuordnung (Hexadezimal b Dezimal)
* Wenn Sie [Daten] in Hexadezimalschreibweise eingeben, müssen Sie die nachfolgende
Konvertierungstabelle beachten.
* Der Befehl „Channel Tune“ (ma) verwendet hexadezimale Zwei-Byte-Werte ([Daten]) für die Auswahl der
Kanalnummer.
00: Schritt 0
01: Schritt 1 (Set ID 1)
...
0A: Schritt 10 (Set ID 10)
...
0F: Schritt 15 (Set ID 15)
10: Schritt 16 (Set ID 16)
...
32: Schritt 50 (Set ID 50)
33: Schritt 51 (Set ID 51)
...
63: Schritt 99 (Set ID 99)
...
C7: Schritt 199
C8: Schritt 200
...
FE: Schritt 254
FF: Schritt 255
...
01 00: Schritt 256
...
27 0E: Schritt 9998
27 0F: Schritt 9999
...
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
7
01. Ein/Aus (Command: k a)
►► Für die Steuerung des *Ein-/Ausschaltens des Geräts
Transmission[k][a][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Power Off
(Ausschaltens)
01: *Power On
(*Einschalten)
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
►► Für die Anzeige des Ein-/Ausschaltstatus des
Fernsehgeräts
Transmission[k][a][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK][Daten][x]
* Wenn andere Funktionen „FF“-Daten auf der Basis dieses
Formats übertragen, enthält die Bestätigungsrückmeldung
(Ack) Statusinformationen zu den einzelnen Funktionen.
02. Format (Command: k c)
(Größe des Hauptbilds)
►► Zur Einstellung des Bildformats. (Hauptbildformat)
Das Bildschirmformat kann auch über die Option „Format“
im Q.MENU. oder im Menü PICTURE festgelegt werden.
Transmission [k][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 01: Normalbild (4:3) 07: 14:9
02: Breitbild
(Europa, Kolumbien, Mittlerer
(16:9)
Osten, Asien außer Südkorea
04: Zoom
und Japan)
05: Zoom 2
09: * Jetzt suchen
(Lateinamerika
0B: Volle Breite
außer nur
(Europa, Kolumbien,
Kolumbien)
Mittlerer Osten, Asien
06: N
ach Programm außer Südkorea und
auswählen /
Japan)
Original
10 bis 1F: Kino-Zoom 1
bis 16
Ack [c][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Über die PC-Eingabe wählen Sie das Format 16:9 oder
4:3 aus.
* Im DTV/HDMI/Komponenten-Modus (High-Definition) ist
die Funktion „Just Scan“ verfügbar.
* Der Modus „Volle Breite“ kann bei verschiedenen
Modellen unterschiedlich funktionieren. Er wird bei DTV
voll und bei ATV und AV teilweise unterstützt.
03. Bildschirm-Ruhezustand (Command: k d)
►► Für die Aktivierung/Deaktivierung des BildschirmRuhezustands.
Transmission [k][d][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: B
ildschirm-Ruhezustand aus (Bild ein)
Videoausgabe-Ruhezustand aus
01: B
ildschirm-Ruhezustand ein (Bild aus))
10: Videoausgabe-Ruhezustand ein
Ack [d][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Beim Stummschalten eines Videos wird das
Bildschirmmenü (OSD) eingeblendet. Beim
Stummschalten des Bildschirms wird das
Bildschirmmenü nicht eingeblendet.
04. Lautstärke stumm (Command: k e)
►► Zur Aktivierung/Deaktivierung der
Stummschaltung.
Sie können die Stummschaltung auch über die
Taste MUTE der Fernbedienung einstellen.
Transmission [k][e][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Stummschaltung ein (Ton aus)
01: Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
Ack [e][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
05. Volume Control (Lautstärkeregelung)
(Command: k f)
►► Zur Regelung der Lautstärke.
Sie können die Lautstärke auch über die
Lautstärke-Tasten der Fernbedienung einstellen.
Transmission [k][f][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [f][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
06. Kontrast (Command: k g)
►► Zur Einstellung des Bildkontrasts.
Sie können den Kontrast auch über das Menü
PICTURE einstellen.
Transmission [k][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
07. Helligkeit (Command: k h)
►► Zur Einstellung der Bildschirmhelligkeit.
Sie können die Bildschirmhelligkeit auch über das
Menü PICTURE einstellen.
Transmission [k][h][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [h][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
08. Farbe (Command: k i)
►► Für die Einstellung der Bildschirmfarbstärke.
Die Farbe kann auch im Menü PICTURE
eingestellt werden.
Transmission [k][i][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
DEUTSCH
ENG
* Befehle können je nach Modell und Signal abweichen.
8
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
DEUTSCH
ENG
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
* (Abhängig vom Modell)
Ack [i][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
09. Farbton (Command: k j)
►► Zur Einstellung des Farbtons auf dem Bildschirm.
Die Farbtöne können auch im Menü PICTURE eingestellt
werden.
Transmission [k][j][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
14. Bässe (Command: k s)
►► Zur Einstellung der Bässe.
Sie können die Bässe auch über das Menü AUDIO einstellen.
Transmission [k][s][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Best [s][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten Rot: 00 bis Grün: 64
Ack [j][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
10. Sharpness (Schärfe) (Command: k k)
►► Zur Einstellung der Schärfe auf dem Bildschirm.
Die Bildschärfe kann auch im Menü PICTURE eingestellt
werden.
Transmission [k][k][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 32
Ack [k][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
11. OSD-Auswahl (Command: k l)
►► OSD (Bildschirmmenü) Ein/Aus bei Verwendung der
Fernbedienung.
Transmission [k][l][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: OSD aus
01: OSD ein
* (Abhängig vom Modell)
15. Balance (Command: k t)
►► Zur Einstellung der Balance.
Sie können die Balance auch über das Menü AUDIO
einstellen.
Transmission [k][t][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [t][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
16. Farbtemperatur (Command: x u)
►► Zur Einstellung der Farbtemperatur. Sie können die
Farbtemperatur auch über das Menü PICTURE einstellen.
Transmission [x][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Ack [l][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
12. Fernbedienungssperre (Command: k m)
17. ISM-Methode (Command: j p) (Nur Plasma-TV)
►► Zum Sperren der Steuerelemente auf der Vorderseite des
Bildschirms und der Fernbedienung.
►► Zur Steuerung der ISM-Methode. Sie können die ISMMethode auch über das Menü OPTION einstellen.
Transmission [k][m][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Transmission [j][p][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00 : Sperre aus
01: Sperre ein
Ack [m][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Falls keine Fernbedienung verwendet wird, sollte dieser Modus
eingestellt werden.
Wenn die Netzstromversorgung ein- und ausgeschaltet wird
(Stecker herausziehen und nach 20 bis 30 Sekunden wieder
einstecken), wird die Sperre des externen Steuergeräts
aufgehoben.
Daten: 02: Orbiter
08: Normal
20: Color Wash
Ack [p][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
18. Equalizer (Command: j v)
►► EQ des Geräts einstellen.
Transmission [j][v][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
MSB
* Wenn die Tastensperre im Standby-Modus aktiviert ist
(Gleichstrom via Ausschaltzeit oder die Befehle „ka“, „mc“
abgeschaltet), lässt sich das Gerät nicht über die Einschalttaste
der IR-Fernbedienung und die lokalen Tasten einschalten.
0
►► Zur Einstellung der Höhen.
Sie können die Höhen auch über das Menü AUDIO einstellen.
Transmission [k][r][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Best [r][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
0
0
0
Frequenz

13. Höhen (Command: k r)
0
0
LSB
0
0
Daten
7
6
5
Frequenz
4
3
2
1
0
Schritt
0
0
0
1. Frequenz
0
0
0
0
0
0 (Dezimal)
0
0
1
2. Frequenz
0
0
0
0
1
1 (Dezimal)
0
1
0
3. Frequenz
...
...
...
...
...
...
0
1
1
4. Frequenz
1
0
0
1
1
19 (Dezimal)
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
0
0
5. Frequenz
1
0
1
0
0
20 (Dezimal)
Acknowledgement [v][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Hängt vom Modell ab und passt sich an, wenn der TonModus ein EQ anpassbarer Wert ist.
19. Energie sparen (Command: j q)
►► Zur Reduzierung der Leistungsaufnahme des TV-Geräts.
Sie können die Option „Energie sparen“ auch über das
Menü PICTURE einstellen.
Transmission [j][q][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten:
00: Off (Aus)
01: Minimum
02: Mittel
03: Maximum
04 : Auto (für LCD TV / LED TV) /
Intelligenter Sensor (für PDP TV)
05: Anzeige aus
* (Abhängig vom Modell)
Ack [q][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
20. Abstimmungsbefehl (Command: m a)
* Dieser Befehl kann je nach Modell und Signal abweichen.
• Für in Europa, dem Mittleren Osten, Kolumbien, Asien
außer Südkorea und Japan ausgelieferte Modelle
►► Kanal mit folgender Nummer wählen.
Transmission [m][a][ ][Set ID][ ][Daten 00][ ]
[Daten 01][ ][Daten 02][Cr]
* Analog Terrestrisch/Kabel
[Daten 00][Daten 01] Kanaldaten
Daten 00 : Kanaldaten mit hoher Bytezahl
Daten 01 : Kanaldaten mit niedriger Bytezahl
- 00 00 bis 00 C7 (Dezimalzahl: 0 bis 199)
Daten 02: Eingangsquelle (Analog)
- 00: Terrestrisches Fernsehen (ATV)
- 80: Kabelfernsehen (CATV)
* Digital Terrestrisch/Kabel/Satellit
[Daten 00][Daten 01] Kanaldaten
Daten 00: Hochkanaldaten
Daten 01: Tiefkanaldaten
- 00 00 bis 27 0F (Dezimalzahl: 0 bis 9999)
Daten 02: Eingangsquelle (Digital)
- 10: Terrestrisches Fernsehen (DTV)
- 20: Terrestrisches Radio (Radio)
- 40: Satelliten-Fernsehen (SDTV)
- 50: Satelliten-Radio (S-Radio)
- 90: Kabelfernsehen (CADTV)
- a0: Kabelradio (CA-Radio)
* Tune-Befehl, Beispiele:
1. Schalten Sie den analogen terrestrischen Kanal 10 (PAL)
ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 & 01 = Kanaldaten sind 10 = 00 0a
Daten 02 = Analoges Terrestrisches Fernsehen = 00
Ergebnis = ma 00 00 0a 00
2. Schalten Sie den digitalen terrestrischen Kanal 01, (DVB-T) ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 & 01 = Kanaldaten sind 1 = 00 01
Daten 02 = Digitales Terrestrisches Fernsehen = 10
Ergebnis = ma 00 00 01 10
3. Schalten Sie den Satelliten-Kanal (DVB-S) 1000 ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 & 01 = Kanaldaten sind 1000 = 03 E8
Daten 02 = Digitales Satellitenfernsehen = 40
Ergebnis = ma 00 03 E8 40
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK][Daten 00][Daten 01]
[Daten 02][x][a][ ][Set ID][ ][NG][Daten 00][x]
• Für in Südkorea, Nordamerika/Lateinamerika außer
Kolumbien ausgelieferte Modelle
►► Geben Sie folgende physische / größere / kleinere
Kanalnummer ein.
Transmission [m][a][ ][0][ ][Daten00][ ][Daten01]
[ ][Daten02][ ][Daten03][ ][Daten04][ ][Daten05]
[Cr]
Digitale Kanäle haben eine physische, eine größere und eine
kleinere Kanalnummer. Die physische Nummer ist die tatsächliche
digitale Kanalnummer, die größere ist die Nummer, der der Kanal
zugeordnet sein sollte, und die kleinere ist der Unterkanal. Da
der ATSC-Tuner den Kanal automatisch der größeren/kleineren
Kanalnummer zuordnet, wird die physische Nummer beim digitalen
Senden eines Befehls nicht benötigt.
* Analog Terrestrisch/Kabel
Daten 00 : Physische Kanalnummer
- Terrestrisch (ATV): 02 bis 45 (Dezimalzahl: 2 bis 69)
- Kabel (CATV): 01, 0E bis 7D (Dezimalzahl: 1, 14 bis125)
[Daten 01 bis 04]: Kleinere/Größere Kanalnummer
Daten 01 & 02: xx (Egal)
Daten 03 & 04: xx (Egal)
Daten 05: Eingangsquelle (Analog)
- 00: Terrestrisches Fernsehen (ATV)
- 01: Kabelfernsehen (CATV)
* Digital Terrestrisch/Kabel
Daten 00: xx (Egal)
[Daten 01][Daten 02]: Größere Kanalnummer
Daten 01: Kanaldaten mit hoher Bytezahl
Daten 02: Kanaldaten mit niedriger Bytezahl
- 00 01 bis 27 0F (Dezimalzahl: 1 bis 9999)
[Daten 03][Daten 04]: Kleinere Kanalnummer
Daten 03: Kanaldaten mit hoher Bytezahl
Daten 04: Kanaldaten mit niedriger Bytezahl
Daten 05: Eingangsquelle (Digital)
- 02: Terrestrisches Fernsehen (DTV) – Verwenden Sie die
physische Kanalnummer
DEUTSCH
ENG
1
9
10 EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
DEUTSCH
ENG
- 06: Kabelfernsehen (CADTV) – Verwenden Sie die physische
Kanalnummer
- 22: Terrestrisches Fernsehen (DTV) – Verwenden Sie nicht die
physische Kanalnummer
- 26: K
abelfernsehen (CADTV) – Verwenden Sie nicht die
physische Kanalnummer
- 46: K
abelfernsehen (CADTV) – Verwenden Sie nur die höhere
Kanalnummer (Einfachkanal)
Zwei Bytes stehen für die jeweils größeren oder kleineren
Kanaldaten zur Verfügung, üblicherweise werden jedoch nur die
kleineren verwendet (hohe Bytezahl ist 0).
* Beispiele für Abstimmungsbefehle:
1.Schalten Sie den analogen Kabelkanal 35 (NTSC) ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 = Kanaldaten sind 35 = 23
Daten 01 & 02 = Keine größere Kanalnummer = 00 00
Daten 03 & 04 = Keine kleinere Kanalnummer = 00 00
Daten 05 = Analoges Kabelfernsehen = 01
Gesamt = ma 00 23 00 00 00 00 01
2.Schalten Sie den digitalen terrestrischen Kanal 30-3 (ATSC) ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 = Physische Kanalnummer nicht bekannt = 00
Daten 01 & 02 = Größere Kanalnummer ist 30 = 00 1E
Daten 03 & 04 = Kleinere Kanalnummer ist 3 = 00 03
Daten 05 = Digitales Terrestrisches Fernsehen = 22
Gesamt = ma 00 00 00 1E 00 03 22
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK][Daten 00][Daten 01]
[Daten 02][Daten 03][Daten 04][Daten 05]
[x][a][ ][Set ID][ ][NG][Daten 00][x]
• Für in Japan ausgelieferte Modelle
►► Geben Sie folgende physische / größere / kleinere Kanalnummer
ein.
Transmission [m][a][ ][0][ ][Daten00][ ][Daten01]
[ ][Daten02][ ][Daten03][ ][Daten04][ ][Daten05][Cr]
* Digital Terrestrisch/Satellit
Daten 00: xx (Egal)
[Daten 01][Daten 02]: Größere Kanalnummer
Daten 01: Kanaldaten mit hoher Bytezahl
Daten 02: Kanaldaten mit niedriger Bytezahl
- 00 01 bis 27 0F (Dezimalzahl: 1 bis 9999)
[Daten 03][Daten 04]: K
leinere/Nebenkanalnummer
(Egal bei Satellit)
Daten 03: Kanaldaten mit hoher Bytezahl
Daten 04: Kanaldaten mit niedriger Bytezahl
Daten 05: Eingangsquelle (Digital/Satellit für Japan)
- 02: Terrestrisches Fernsehen (DTV)
- 07: ÜS (Übertragungssatellit)
- 08: KS1 (Kommunikationssatellit 1)
- 09: KS2 (Kommunikationssatellit 2)
* Tune-Befehl, Beispiele:
1 Schalten Sie den digitalen terrestrischen Kanal 17-1 (ISDB-T) ein.
Set ID = Alle = 00
Daten 00 = Physische Kanalnummer nicht bekannt = 00
Daten 01 & 02 = Größere Kanalnummer ist 17 = 00 11
Daten 03 & 04 = Kleinere / Nebenkanalnummer ist 1 = 00 01
Daten 05 = Digitales Terrestrisches Fernsehen = 02
Gesamt = ma 00 00 00 11 00 01 02
2. Schalten Sie den BS-Kanal 30 (ISDB-BS) ein.
Set ID = All = 00
Daten 00 = Physische Kanalnummer nicht bekannt
= 00
Daten 01 & 02 = Größere Kanalnummer ist 30 =
00 1E
Daten 03 & 04 = Egal = 00 00
Daten 05 = Digitales BS-Fernsehen = 07
Gesamt = ma 00 00 00 1E 00 00 07
* Diese Funktion kann je nach Modell abweichen.
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK][Daten 00][Daten 01]
[Daten 02][Daten 03][Daten 04][Daten 05]
[x][a][ ][Set ID][ ][NG][Daten 00][x]
21. Kanal(Programm) hinzufügen/löschen
(Überspringen) (Command: m b)
►► Beim nächsten Mal zum nächsten Kanal
(Programm) wechseln.
Transmission [m][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Del (ATSC, ISDB)/überspringen
(DVB)
01: Hinzufügen
Ack [b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Status des Kanals auf del (ATSC, ISDB)/skip(DVB)
(Löschen (ATSC, ISDB) / überspringen(DVB)) oder
add (hinzufügen) einstellen.
22. Taste (Command: m c)
►► Für das Senden des IR-FernbedienungsTastencodes.
Transmission [m][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten
Tastencode - p.2.
Ack [c][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
23. Hintergrundbeleuchtung (Command: m g)
• Für LCD-TV/LED-TV
►► Zum Einstellen der Hintergrundbeleuchtung.
Transmission [m][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min.: 00 bis Max.: 64
Ack [g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Bedienfeldbeleuchtung (Command: m g)
• Für Plasma-TV
►► Zum Einstellen der Bedienfeldbeleuchtung.
Transmission [m][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
24. Eingangsauswahl (Command: x b)
(Hauptbildeingang)
►► Zur Auswahl der Eingangsquelle für das Hauptbild.
Transmission [x][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten
00: DTV
01: CADTV
02: Satelliten-DTV
10: ATV
ISDB-BS (Japan)
03: ISDB-CS1 (Japan)
04: ISDB-CS2 (Japan)
11: CATV
20: AV or AV1 (AV oder AV 1)21: AV2
40: Component1
(Komponente 1)
60 : RGB
90: HDMI1
92: HDMI3
41: Component2
(Komponente 2)
91: HDMI2
93: HDMI4
Ack [b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Diese Funktion hängt von Modell und Signal ab.
25. 3D (Command: x t) (nur 3D-Modelle)
(Hängt vom Modell ab)
►► Zum Ändern des 3D-Modus im TV-Gerät.
Transmission [x][t][ ][Set ID][ ][Daten 00][ ][Daten
01]
[ ][Daten 02][ ][Daten 03][Cr]
* (Abhängig vom Modell)
Daten Struktur
[Daten 00]00: 3D Ein
01: 3D Aus
02: 3D zu 2D
03: 2D zu 3D
[Daten 01]00: Oben und Unten
01: Nebeneinander
02: Schachbrett
03: Frame Sequential
04: Column interleaving
05: Row interleaving
[Daten 02]00: Rechts nach links
01: Links nach rechts
[Daten 03]3D-Effekt (3D-Tiefe): Min.: 00 - Max.: 14
(*Senden per Hexadezimalcode)
* Die Funktionen [Daten 02] und [Daten 03] hängen von Modell und
Signal ab.
* Wenn [Daten 00] gleich 00 (3D Ein), dann ist [Daten 03] ohne
Bedeutung.
* Wenn [Daten 00] gleich 01 (3D Aus) oder 02 (3D zu 2D), dann
sind [Daten 01], [Daten 02] und [Daten 03] ohne Bedeutung.
* Wenn [Daten 00] gleich 03 (2D zu 3D), dann sind [Daten 01] und
[Daten 02] ohne Bedeutung.
* Wenn [Daten 00] 00 (3D Ein) oder 03 (2D in 3D) ist, funktioniert
[Daten 03] nur, wenn 3D-Modus (Genre) auf manuell eingestellt
ist.
* Je nach Übertragungs-/Videosignal sind möglicherweise nicht alle
3D-Muster-Optionen ([Daten 01]) verfügbar.
[Daten 00]
[Daten 01]
[Daten 02]
[Daten 03]
00
O
O
O
01
X
X
X
02
X
X
X
03
X
O
O
X: egal
Ack [t][ ][Set ID][ ][OK][Daten00][Daten01]
[Daten02]
[Daten03][x]
[t][ ][Set ID][ ][NG][Daten00][x]
26. Erweitertes 3D (Command: x v) (nur 3D-Modelle)
(Hängt vom Modell ab)
►► Zum Ändern der 3D-Option im TV-Gerät.
Transmission [x][v][ ][Set ID][ ][Daten 00][ ]
[Daten 01][Cr]
[Daten 00]3D-Option
00: 3D-Bildkorrektur
01: 3D-Tiefe (3D-Modus nur manuell verfügbar)
02: 3D-Blickpunkt
06: 3D-Farbkorrektur
07: 3D Sound Zooming
08: Normale Bildansicht
09: 3D-Modus (Genre)
[Daten 01]Verfügt über eine einen eigenen Bereich für jede
3D-Option, die durch [Daten 00] festgelegt wurde.
1) Wenn[Daten 00] 00
00 ist: Rechts nach links
01: Links nach rechts
2) Wenn[Daten 00] 01, 02 ist
Daten Min: 0 – Max: 14 (*Senden per Hexadezimalcode)
Datenwertbereich (0 bis 20) stellt Blickpunktbereich (-10 bis +10)
automatisch ein (abhängig vom Modell).
* Diese Option funktioniert nur, wenn 3D-Modus (Genre) auf
manuell eingestellt ist.
3) Wenn[Daten 00] 06, 07
00 ist: Aus
01 : Ein
4) Wenn[Daten 00] 08
00 ist: Zurück zu 3D-Video von 3D zu 2D konvertiertem
2D-Video
01: Wechsel von 3D-Video zu 2D-Video, außer 2D-zu3D-Video
* Wenn Konvertierungsbedingung nicht zutrifft, wird Befehl als NG
behandelt.
5) Wenn [Daten 00] 09 ist
00: Standard
02: Kino
04: Manual (Manuell)
01 : Sport (Sport)
03 : Extrem
05: Auto (Automatisch)
DEUTSCH
ENG
Daten Min. 00 bis Max. 64
Ack [g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
11
12 EINRICHTUNG DER EXTERNEN STEUERUNG
DEUTSCH
ENG
Ack [v][ ][Set ID][ ][OK][Daten00][Daten01][x]
[v][ ][Set ID][ ][NG][Daten00][x]
27. Auto Configure (Autom. Konfiguration)
(Command: j u)
(Abhängig vom Modell)
►► Zur automatischen Anpassung der Bildposition
und zum Minimieren instabiler Bilder. Funktioniert
nur im RGB-Modus (PC).
Transmission [j][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 01: Automatische Konfiguration ausführen
Ack [u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising