LG | HT762TZ | User guide | LG HT762TZ Benutzerhandbuch

LG HT762TZ Benutzerhandbuch
HT762TZ-D0_DAUTLLK_GER_3988
DVD SPIELER
Bedienungsanleitung
MODELL: HT762TZ
HT762TZ-D0
SH72TZ-S
SH72TZ-C
SH72TZ-W
R
Lesen Sie diese Anleitung bitte vor dem Anschluss,
der Inbetriebnahme oder der Einstellung des
Produktes sorgfältig und vollständig durch.
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR
NICHT ÖFFNEN
ACHTUNG: UM DIE GEFAHR VON
STROMSCHLÄGEN ZU VERMEIDEN, DAS GEHÄUSE
(BZW. DIE RÜCKSEITE) NICHT ABNEHMEN UND/ODER
DAS GERÄT SELBST REPARIEREN. ES BEFINDEN SICH
KEINE BAUTEILE IM GERÄT, DIE VOM BENUTZER
REPARIERT WERDEN KÖNNEN. REPARATUREN STETS
VOM FACHMANN AUSFÜHREN LASSEN.
Der Blitz mit der Pfeilspitze im gleichseitigen
Dreieck weist den Benutzer auf unisolierte und
gefährliche spannungsführende Stellen innerhalb
des Gerätegehäuses hin, an denen die Spannung
groß genug ist, um für den Menschen die Gefahr
eines Stromschlages zu bergen.
Das Ausrufungszeichen im gleichseitigen Dreieck
weist den Benutzer auf wichtige vorhandene
Betriebs- und Wartungsanleitungen in der
produktbegleitenden Dokumentation hin.
WARNUNG: ZUR VERMEIDUNG VON BRÄNDEN ODER
STROMSCHLÄGEN DIESES GERÄT NIEMALS REGEN
ODER FEUCHTIGKEIT AUSSETZEN.
WARNUNG: Installieren Sie das Gerät nicht in einem
geschlossenen Raum, z.B. einem Bücherregal, oder an
einem ähnlichen Ort.
ACHTUNG: Die Belüftungsöffnungen niemals verdecken.
Das Gerät immer laut Herstellerangaben anschließen.
Schlitze und Öffnungen im Gehäuse dienen der Belüftung,
gewährleisten einen störungsfreien Betrieb des Gerätes und
schützen es vor Überhitzung. Die Öffnungen sollten niemals
durch Aufstellen des Gerätes auf einem Bett, Sofa, Teppich
oder ähnlichen Untergründen verdeckt werden. Das Gerät
sollte nicht in z. B. einem Bücherregal oder Schrank
aufgestellt werden, wenn keine ausreichende Belüftung
gewährleistet werden kann oder die Anleitungen missachtet
wurden.
CLASS 1 LASER PRODUCT
KLASSE 1 LASER PRODUKT
LUOKAN 1 LASER LAITE
KLASS 1 LASER APPARAT
CLASSE 1 PRODUIT LASER
VORSICHT:
Dieses Gerät besitzt ein Laser-System.
Um das Gerät richtig zu verwenden, lesen Sie dieses
Benutzerhandbuch sorgfältig durch und bewahren Sie es auf.
Setzen Sie sich zur Wartung mit einem qualifizierten
Servicebetrieb in Verbindung. Durch Bedienung,
Einstellungen oder Verfahren, die in diesem Handbuch nicht
erwähnt werden, können gefährliche Strahlungen verursacht
werden.
Um direkten Kontakt mit dem Laserstrahl zu vermeiden, darf
das Gehäuse nicht geöffnet werden. NIEMALS DIREKT IN
DEN LASERSTRAHL BLICKEN.
2
VORSICHT: Das Gerät darf nicht mit Tropf-oder Spritzwasser
in Berührung kommen und es sollten keine mit Wasser
gefüllten Behälter auf das Gerät gestellt werden, wie z. B.
Vasen.
VORSICHTSHINWEISE zum Netzkabel
Die meisten Geräte sollten an einen eigenen
Stromkreis angeschlossen werden;
D. h. eine separate Steckdose ohne weitere
Anschlüsse oder Zweigleitungen, über die
ausschließlich dieses Gerät mit Strom versorgt wird.
Beachten Sie hierzu die technischen Daten des
Gerätes in diesem Benutzerhandbuch.
Steckdosen niemals überlasten. Bei
überlasteten,lockeren oder beschädigten
Steckdosen,Verlängerungskabeln, bei abgenutzten
Kabeln oderbeschädigter Isolierung besteht die
Gefahr vonStromschlägen oder Bränden. Die
Gerätekabel solltenregelmäßig überprüft werden. Bei
Beschädigungenoder Abnutzungen des Kabels sofort
den Netzsteckerziehen und das Kabel von einem
qualifiziertenTechniker durch ein gleiches Modell
austauschenlassen.
Das Netzkabel vor mechanischen
Beschädigungen,schützen, wie z. B. Verdrehen,
Knicken,Eindrücken, Einklemmen in einer Tür
oderDarauftreten.
Achten Sie besonders auf die Stecker, Steckdosen
und den Bereich, an dem das Kabel aus dem Gerät
austritt.
Ziehen Sie zum Unterbrechen der Stromversorgung
den Netzstecker. Achten Sie beim Aufstellen des
Gerätes darauf, dass der Netzstecker leicht erreichbar
bleibt.
Entsorgung von Altgeräten
1. Wenn dieses Symbol eines
durchgestrichenen Abfalleimers auf einem
Produkt angebracht ist, unterliegt dieses
Produkt der europäischen Richtlinie
2002/96/EC.
2. Alle Elektro- und Elektronik-Altgeräte
müssen getrennt vom Hausmüll über dafür
staatlich vorgesehene Stellen entsorgt
werden.
3. Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung des
alten Gerätes vermeiden Sie
Umweltschäden sowie eine Gefährdung der
eigenen Gesundheit.
4. Weitere Informationen zur Entsorgung des
alten Gerätes erhalten Sie bei der
Stadtverwaltung, beim Entsorgungsamt oder
in dem Geschäft, in dem Sie das Produkt
erworben haben.
Dieses Produkt wurde gemäß den
EWG-RICHTLINIEN 2004/108/EG und
2006/95/EG hergestellt.
Einführung
Wartung und Service . . . . . .
Vor dem Betrieb . . . . . . . . . .
Die Vorderseite des Gerätes/
Die Rückseite des Gerätes .
Fernbedienung . . . . . . . . . . .
Wartung und Service
. . . . . . . . . . . . . . .3
. . . . . . . . . . . . . . .4
. . . . . . . . . . . . . . .5
. . . . . . . . . . . . . . .6
Installation und Einrichtung
Anschluss an einen Fernseher . . . . . . . . . . . . .7
Anschluss von Zusatzgeräten . . . . . . . . . . . . . .8
Antennenanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Aufstellen und Anschluss der
Lautsprecher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Systemeinbindung der Lautsprecher . . . . . . . .9
HDMI-Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Anzeige von Disc-Informationen
auf dem Bildschirm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Grundeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Allgemeiner Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . .11-14
SPRACHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
ANZEIGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12
AUDIO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13
5.1 Lautsprecher-Konfiguration . . . . . . . . . . .13
BLOCK (Kindersicherung) . . . . . . . . . . . . . . .14
ANDERE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
Betrieb
Allgemeine Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16
Bedienung des Fernsehers . . . . . . . . . . . . . . .16
Wiedergabe einer Audio-CD
oder MP3-/WMA-Datei . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17
Programmierte Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . .17
Anzeigen einer JPEG-Datei . . . . . . . . . . . . . .18
Wiedergabe von DivX-Spielfilm-Dateien . . . . .19
Speichern von Radiosendern . . . . . . . . . . . . .20
Radio hören . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
RDS-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21
DVD-Audio-Datei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22
Einstellen des Schlafzeitschalters . . . . . . . . .23
Dimmer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Auswahl der Eingangsquelle . . . . . . . . . . . . . .23
XTS/XTS pro . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
VIRTUELLER Klang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Klangmodus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23
Lesen Sie die Informationen in diesem Kapitel, bevor
Sie sich an einen Servicetechniker wenden.
Handhabung des Gerätes
Beim Versand des Gerätes
Bewahren Sie den Original-Versandkarton und das
Verpackungsmaterial auf. Wenn Sie das Gerät
einsenden müssen, verpacken Sie es wieder so, wie
es ab Werk geliefert wurde, um es optimal zu
schützen.
Außenseiten sauber halten
Verwenden Sie keine flüchtigen Flüssigkeiten wie
Insektizidsprays in der Nähe des Gerätes.
Gummi- oder Kunststoffgegenstände sollten nicht
längere Zeit mit dem Gerät in Kontakt bleiben.
Sie hinterlassen Spuren auf der Oberfläche.
Reinigen des Gerätes
Reinigen Sie den Receiver mit einem weichen,
trockenen Tuch. Wenn die Oberfläche sehr
verschmutzt ist, verwenden Sie ein mit einer milden
Putzmittellösung angefeuchtetes weiches Tuch.
Verwenden Sie keine starken Lösungsmittel wie
Alkohol, Benzin oder Verdünner, da sie die Oberfläche
des Gerätes angreifen können.
Wartung des Gerätes
Der DVD/CD-Receiver ist ein HightechPräzisionsgerät.Wenn die optische Abtast-Linse und
die Teile desDisc-Laufwerks verschmutzt oder
abgenutzt sind, kann sich die Bildqualität
verschlechtern.
Je nach Betriebsumgebung empfehlen wir
regelmäßige Prüfungen und Wartungen nach
jeweils1000 Betriebsstunden.
Informationen erhalten Sie bei einem Händler in Ihrer
Nähe.
Anhang
Sprachencodes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Ländercodes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Störungsbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25-26
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27
3
Einführung
Unterstützte Disc-Formate
Vor dem Betrieb
DVD
(8 cm-/12 cm-Disc)
Um die ordnungsgemäße Verwendung des Gerätes
zu gewährleisten, lesen Sie dieses Handbuch
sorgfältig durch und bewahren Sie es zum
späteren Nachschlagen auf.
Dieses Handbuch enthält Informationen zum Betrieb
und zur Wartung Ihres DVD-/CD-Receivers. Wenn
dieses Gerät repariert werden muss, wenden Sie sich
an einen autorisierten Fachhändler.
Hinweise zum Symbol
auf dem Bildschirm
Wenn während des Betriebs das Symbol “
” auf
dem Bildschirm Ihres Fernsehgerätes angezeigt wird,
ist die in der vorliegenden Bedienungsanlei-tung
erläuterte Funktion auf der eingelegten DVD-VideoDisc nicht verfügbar.
Hinweis zu den verwendeten Symbolen
Hinweis:
Weist auf besondere Hinweise und Betriebsmerkmale
hin.
Tipp:
Weist auf Tipps und Tricks hin, die die Bedienung
dieses Gerätes vereinfachen.
Enthält der Titel eines Kapitels eines der folgenden
Symbole, ist dies nur auf die durch das Symbol
dargestellte Disc anwendbar.
DVD
DVD
ACD
Audio-CDs
MP3
MP3-Discs
WMA
WMA-Discs
JPEG
JPEG-Discs
DivX
DivX-Discs
Hergestellt unter der Lizenz von Dolby Laboratories. “Dolby”,
“Pro Logic” und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen
von Dolby Laboratories. Vertrauliche unveröffentlichte
Arbeiten. Copyright 1992-1997 Dolby Laboratories. Alle
Rechte vorbehalten.
Hergestellt mit Genehmigung von Digital Theater Systems,
Inc. U.S. Pat.-Nr. 5,451,942; 5,956,674; 5,974,380;
5,978,762; 6,226,616; 6,487,535 und weitere US- und Alle
Rechte vorbehalten."
weltweite Patente ausgestellt und angemeldet. "DTS" und
"DTS Digital-Surround" sind eingetragene Markenzeichen
von Digital Theater Systems, Inc. Copyright 1996, 2003
Digital Theater Systems, Inc.Alle Rechte vorbehalten."
4
Audio CD
(8 cm-/12 cm-Disc)
Zusätzlich kann das Gerät DivX-Dateien, DVD±R,
DVD±RW- und CD-R- oder CD-RW-Discs mit
Audiotiteln, MP3-, WMA- und/oder JPEG-Dateien
abspielen.
Hinweise:
Je nach Aufnahmegerät oder der CD-R/RW(oder
DVD-RW-, DVD+RW-) Disc selbst können einige
CD-R/RW- (oder DVD-RW-, DVD+RW-) Discs nicht
mit diesem Gerät wiedergegeben werden.
Bringen Sie auf keiner der beiden Seiten (weder
auf der beschrifteten noch auf der bespielten) einer
Disc Aufkleber an.
Verwenden Sie keine ungewöhnlich geformten CDs
(z. B. herzförmig oder achteckig). Andernfalls sind
Fehlfunktionen nicht auszuschließen.
Ländercode
Der Ländercode dieses Players ist auf der
Geräterückseite aufgedruckt. Es können nur
DVD-Discs mit diesem bzw. mit dem Ländercode
“Alle” wiedergegeben werden.
Hinweise zu Ländercodes
Bei den meisten DVDs finden Sie einen Globus mit
einer oder mehreren Nummern gut sichtbar auf der
Hülle. Diese Nummer muss mit dem Ländercode
Ihres DVD-Players übereinstimmen, damit Sie die
Disc wiedergeben können.
Wenn Sie eine DVD mit einem anderen
Ländercode mit Ihrem Player wiedergeben
möchten, wird die Meldung “Ländercode
überprüfen” auf dem Bildschirm des
Fernsehgerätes angezeigt.
Was bedeutet SIMPLINK?
Einige Funktionen dieses Gerätes können über die
Fernbedienung des Fernsehers aufgerufen werden,
wenn dieses Gerät über einen HDMI-Anschluss an ein
LG Fernsehgerät mit SIMPLINK-Funktion verbunden ist.
• Folgende Funktionen lassen sich mit der
Fernbedienung des LG Fernsehers aufrufen:
Wiedergabe, Pause, Suchlauf, Überspringen, Stop,
Ausschalten usw.
• Einzelheiten zur SIMPLINK-Funktion finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Fernsehers.
• LG Fernsehgeräte mit SIMPLINK-Funktion besitzen
das SIMPLINK-Logo.
• Es sollte ein höherwertigeres Kabel als ein 1,2A HDMIKabel verwendet werden.
Die Vorderseite des Gerätes/Die Rückseite des Gerätes
POWER
DISC-FACH
Einführung
OPEN/CLOSE
Lautstärkeregler
Anzeigefenster
TUNING(-/+)/SKIP/
./>
>)
SEARCH(.
STOP (x)
PAUSE (X)/
MONO/STEREO (ST.)
FUNC.(-)/PLAY(B)
AUDIO IN-Anschluss
USB Gerätes
Anschluss eines MultimediaUSB-Gerätes (z. B. USB-Speicher)
Halten Sie diese Taste ca. drei
Sekunden gedrückt. Drücken Sie sie
danach mehrere Male, um die
Eingangsquelle auszuwählen.
Empfangssensor für das
Fernbedienungssignal
Netzkabel
Lautsprecher-Anschlüsse
UKW-Antennen-anschluss
AUX AUDIOEingangsanschluss (L/R)
AUSGANG (TO TV)
EURO AV-SOCKEL
Anschluss an einen
Fernseher mit SCARTAnschluss
MONITOR
INPUT
L - AUX - R
HDMI OUT
Y
COMPONENT VIDEO (PROGRESSIVE SCAN)
OUT PUT
Kühlungslüfter
OPTICAL IN-Anschluss
MW-Antennenanschluss
MONITOR VIDEO OUT-Anschluss
COMPONENT VIDEO OUT
Anschluss an ein TV-Gerät mit Y PB PR-Eingängen.
Wahlschalter VIDEOAUSGANG
HDMI OUT
HDMI-Ausgang, eine Schnittstelle hoher
Qualitätfür digitales Bildund digitalen Ton.
Berühren Sie keinesfalls die innenliegenden Stifte der Anschlussbuchsen auf der Geräterückseite. Eventuell
auftretende elektrostatische Entladungen könnten das Gerät dauerhaft beschädigen.
5
Fernbedienung
POWER
TUNER
Auswahl des Systemtuners
(UKW und MW).
AUX
Z)
OPEN/CLOSE (Z
Öffnet bzw. schließt das Disc-Fach.
TUNER
OPEN/CLOSE
POWER
AUX
DVD
USB
PROG./MEMO.
Auswahl der Eingangsquelle.
USB
Wiedergabe der Multimediadateien.
DIMMER
SOUND
S-TITLE
CLEAR
REPEAT A-B
MARKER
SEARCH
AUDIO
DIMMER
Ändern der Helligkeit des
Anzeigefensters auf dem Bedienungsfeld
bei eingeschaltetem Gerät.
REPEAT
SCAN
+
SCAN +
PLAY
PAUSE/STEP
SKIP
AUDIO
Auswahl einer Sprache (DVD) bzw.
eines Tonkanals (CD).
ZOOM
SETUP
MENU
DISPLAY
RETURN
REPEAT A-B
Wiederholung eines Abschnittes.
S-TITLE
Selects a subtitle language (DVD).
CLEAR
Löschen einer Track-Nummer aus
dem Programm-Menü oder einer
Marke im Menü Markensuche.
Setzen einer Marke während der
Wiedergabe.
Aufrufen des Menüs Markensuche.
SCAN/SLOW(bb/BB)
REVERSE/FORWARD SKIP
./>
>)
(.
TITLE
ENTER
MENU
Zeigt das Titelmenü der Disc an, falls
vorhanden.
Aufrufen des Menüs einer DVD-Disc.
ZOOM
SETUP
Ein-/Ausblenden des Setup-Menüs.
SLEEP
VOL
DISPLAY
Ruft das Bildschirmmenü auf.
MUTE
RETURN
x)
STOP (x
PLAY (B)
X)
PAUSE/STEP (X
VSM
XTS pro
Vermittelt das Gefühl eines natürlicheren
und realistischeren Klangs. Für
außergewöhnliche Klangeffekte.
Blendet das Setup-Menü aus.
b/B/v/V (links/rechts/auf/ab)
SLEEP
Auswahl einer Option im Menü.
Schaltet das Gerät zu einer
festgelegten Uhrzeit automatisch aus.
ENTER
Bestätigung einer Menüauswahl.
PTY/HDMI
RDS/RESOL.
Einstellen des gewünschten Radiosenders.
MUTE
VOLUME (-/+)
Einstellen der Lautstärke.
TUN. (-/+)
RDS
Einstellen des gewünschten
Radiosenders.
Nummerntasten 0-9
Ein-/Ausblenden des Programm-Menüs.
Speichert eine Radiofrequenz im Tuner.
Suchlauf zurück oder vor.
Zeitlupe zurück oder vor.
Kapitel, Track, Titel, Alle wiederholen.
In einem Menü können Sie einen Dienst,
einen Programmplatz oder oder eine
Aufzählungsoption direkt auswählen.
PROG./MEMO.
SEARCH
SOUND
PRESET (-/+)
Auswahl der Ausgangsquelle
(CD/DVD) bzw.
MARKER
STOP
TITLE
Auswahl des Klangmodus.
REPEAT
DVD
Anzeige der verschiedenen RDSOptionen.
RESOL.
POWER
PR
INPUT
PTY
Suche nach einer bestimmten
Programmartkennung.
VOL
Ändern der Auflösung, je
nachFernsehgerät.
TV
Bedienung eines Fernsehers (nur LGModelle). (Siehe Seite 16.)
HDMI
HDMI-Modus auf HDMI (aktiv) oder
AUS (inaktiv) schalten.
Reichweite der Fernbedienung
Richten Sie die Vorderkante der Fernbedienung stets auf den
Signalempfangssensor am Gerät und drücken Sie dabei die
gewünschten Funktionstasten.
Abstand: Bis max. 7 m vom Signalempfangssensor entfernt
Winkel: Circa 30° in jeder Richtung vom Signalempfangssensor
entfernt.
Austauschen der Batterien
Entfernen Sie den Deckel des Batteriefachs auf
der Rückseite der Fernbedienung und legen
Sie zwei R06 -Batterien (Größe AA)
entsprechend der korrekten Polarität
ein.
Vorsicht:
Verwenden Sie keine neuen und alten Batterien zusammen. Verwenden Sie keine unterschiedlichen Batteriearten
(Standard, Alkaline, usw.) zusammen.
6
und
Installation und Einrichtung
Anschluss an einen Fernseher
Tipps:
Je nach Ihrem Fernseher und den anderen
Geräten gibt es verschiedene Möglichkeiten zum
Anschluss des Receivers. Schließen Sie ein
Zusatzgerät wie in einer der folgenden
Beschreibungen an.
Sehen Sie bitte in den Anleitungen für Ihren
Fernseher, Videorecorder, Ihre Stereoanlage oder
der anderen Geräte nach, um die beste
Anschlussart zu ermitteln.
Vorsicht:
Versichern Sie sich, dass der DVD-/CD-Receiver
direkt am Fernseher angeschlossen ist. Stellen Sie
den richtigen AV-Eingang auf Ihrem Fernseher ein.
Verbinden Sie Ihren DVD-/CD-Receiver nicht über
Ihren Videorecorder mit dem Fernseher. Die DVDAnzeige könnte durch das Kopierschutzsystem
verzerrt werden.
Rückseite des DVD/CD-Receivers
MONITOR
INPUT
L - AUX - R
HDMI OUT
Y
COMPONENT VIDEO (PROGRESSIVE SCAN)
OUT PUT
V
VIDEO
INPUT
C
T
SCART INPUT
COMPONENT VIDEO /
PROGRESSIVE SCAN INPUT
Y
L
Videoanschluss
Verbinden Sie die MONITOR OUT-Buchse des DVD/CD-Receivers über das enthaltene Videokabel (V) mit
der Video-Eingangsbuchse des Fernsehers.
Component-Video-Anschluss
Stellen Sie über das Y PB PR (C)-Kabel den Anschluss
zwischen den COMPONENT VIDEO OUT-Buchsen
des Gerätes mit den entsprechenden Buchsen des
Fernsehgerätes her.
Bei einem High-Definition- oder einem “Digital
Ready”-Fernseher kann die höchstmögliche
Bildauflösung erreicht werden.
Wenn Ihr Fernseher die eingestellte Bildauflösung
nicht unterstützt, kann das Bild verzerrt werden.
Lesen Sie zur Einstellung der geeigneten
Auflösung das Benutzerhandbuch Ihres
Fernsehers.
Installation und Einrichtung
Stellen Sie eine der folgenden Verbindungen, je nach
den Fähigkeiten Ihrer vorhandenen Zusatzgeräte her.
SCART-Verbindung
Verbinden Sie die Ausgang (TO TV) EURO AV-ScartBuchse des DVD-/CD-Receivers über das Scart-Kabel
(T) mit den entsprechenden Eingangsbuchsen am
Fernseher.
Hinweise:
Der HDMI-Modus muss bei Anschluss an die
Buchsen VIDEO OUT und Component-Video auf
AUS geschaltet werden.
Für den Scart-Anschluss liegt keine Abbildung vor.
Vorsicht
WAHLSCHALTER FÜR VIDEOAUSGANG
Wählen Sie bei ausgeschaltetem Gerät für
den EURO AV TO TV-Anschluss das
COMPONENT VIDEO OUT(PROGRESSIVE SCAN) oder das SCARTSignal, je nachdem, wie das Gerät am
Fernseher angeschlossen wird.
Rückseite des Fernsehers
7
Anschluss von Zusatzgeräten
OPTICAL IN-Anschluss (O)
Zusatzgerät
DVD-Player (oder
digitales Gerät
usw.)
OUT
IN
VIDEO
AUDIO (L)
U
AUDIO (R)
OPTICAL
AUDIO IN-Anschluss (D)
Anschluss eines tragbaren Gerätes (z. B. MP3- oder
PMP-Player) an den AUDIO-Eingangsanschluss.
OUT
Nach AUDIO OUT (L/R)
USB-Speichergerät, MP3Player (oder
Speicherkartenleser usw.)
Anschluss des optischen Ausgangs des DVD-Players
(bzw. digitalen Gerätes) an den OPTICAL IN-Anschluss.
A
Nach AV IN AUDIO (L/R)
O
MONITOR
INPUT
L - AUX - R
HDMI OUT
Y
COMPONENT VIDEO (PROGRESSIVE SCAN)
OUT PUT
Nach AUDIO IN
Rückseite des DVD/CD-Receivers
D
USB-Anschluss (U)
Anschluss über die USB-Schnittstelle eines USBSpeichergerätes (z. B. MP3-Player) an den USBAnschluss auf der Gerätevorderseite.
Tragbares Gerät
Nach AUDIO OUT
USB-Gerät vom Player trennen
1. Wählen Sie einen anderen Betriebsmodus aus
oder drücken Sie zweimal auf STOP (x).
2. Trennen Sie das USB-Kabel vom Gerät.
Hinweise:
Das USB-Gerät darf nicht während des Betriebs
getrennt werden.
Es können Musikdateien (MP3/WMA), Bilddateien
(JPEG) und videodateien wiedergegeben werden.
Mit diesem Gerät kann kein USB-HUB verwendet
werden.
Empfohlene Speicherkarten
Compact Flash Card (CFC), Micro Drive (MD),
Smart Media Card (SMC), Memory Stick (MS),
Secure Digital Card (SD), Multi Media Card (MMC),
Memory Stick Pro (MS-Pro)
- Kompatibel mit: FAT16, 32
- Es sollten nur die empfohlenen Karten verwendet
werden
Geräte, für die eine zusätzliche SoftwareInstallation erforderlich ist, können nicht an dieses
Gerät angeschlossen werden.
Bei Einsatz einer USB-Festplatte muss diese über
ein separates Netzkabel angeschlossen werden,
damit ein reibungsloser Betrieb möglich ist. Es
werden bis zu vier Primärpartitionen auf dem
Laufwerk unterstützt. Erweiterte Partitionen werden
jedoch nicht erkannt.
Falls im USB-Gerät mehr als eine Festplatte
installiert ist, wird ein Laufwerkordner angezeigt.
Um nach einem Ordnerwechsel zum vorherigen
Menü zurückzukehren, drücken Sie auf RETURN.
Digitalkameras und Mobiltelefone werden nicht
unterstützt.
AUX IN-Anschluss (A)
Anschluss eines Zusatzgerätes an den AUX AUDIOEingangsanschluss (L/R).
8
Antennenanschluss
Schließen Sie die mitgelieferten UKW/MW-Antennen
an, um Radio zu hören.
Schließen Sie die MW-Rahmenantenne an den
Antennen-Anschluss an.
Schließen Sie die UKW-Wurfantenne an die UKWAntennenbuchse an.
Hinweise:
Um Interferenzen zu vermeiden, halten Sie die
MWRahmenantenne vom DVD-/CD-Receiver und
anderen Geräten fern.
Achten Sie darauf, dass die UKW-Wurfantenne ganz
ausgelegt ist.
Nachdem Sie die UKW-Wurfantenne angeschlossen
haben, richten Sie sie möglichst horizontal aus.
AM-Loop-Antenne
(mitgeliefert)
FM-Wurfantenne
(mitgeliefert)
MONITOR
INPUT
L - AUX - R
HDMI OUT
Y
COMPONENT VIDEO (PROGRESSIVE SCAN)
OUT PUT
Aufstellen und Anschluss der
Lautsprecher
Montieren Sie vor dem Anschluss der Lautsprecher
die Standfüße an den Lautsprechern, wie in der
Abbildung gezeigt.
1
Ständer Öffnung 1. Schrauben Sie den
Ständer auf den Fuß.
Ziehen Sie nun das
Fuß
Lautsprecherkabel
durch die Öffnung im
Standfuß.
Systemeinbindung der Lautspreche
Schließen Sie die Lautsprecher mit Hilfe der
mitgelieferten Lautsprecherkabel an, indem Sie die
Farbe der Anschlussklemmen und der Kabel in
Übereinstimmung bringen. Damit Sie einen sehr guten
Surround-Klang erreichen, müssen Sie die Parameter
der Lautsprecher (Entfernung, Level) eingestellt
werden.
FrontLautsprecher
(links)
FrontLautsprecher
(rechts)
2
Installation und Einrichtung
CenterLautsprecher
2. Führen Sie das
Lautsprecherkabel
durch die Öffnung im
Lautsprecher.
3
3. Schrauben Sie den
Lautsprecher auf den
Ständer. Schließen
Sie das
Lautsprecherkabel an
die entsprechenden
Anschlüsse am
Lautsprecher an.
Hinweise:
Das Lautsprecherkabel darf nicht zwischen
Lautsprecher und Ständer eingeklemmt werden.
RearLautsprech
er (links
Surround)
RearLautsprech
er (rechts
Surround)
Achten Sie darauf, dass der Lautsprecher beim
Zusammenbau nicht herunter fällt.
Subwoofer
Hinweise:
Achten Sie darauf, dass das Lautsprecherkabel zu
den jeweiligen Anschlussklemmen bei den
Komponenten passt.: + zu + und – zu –. Sind die
Kabel vertauscht, wird der Sound verzerrt und ihm
fehlt die Grundlage.
Wenn Sie Front-Lautsprecher mit niedriger
Eingabegeschwindigkeit einsetzen, stellen Sie die
Lautstärke sehr vorsichtig ein, damit Sie eine
Überlastung an den Lautsprecher-Ausgängen
vermeiden.
9
HDMI-Anschluss
Über HDMI
HDMI (Hochauflösende Multimedia-Schnittstelle)
überträgt Video- und Audiodaten bequem über einen
einzigen digitalen Anschluss eines HDMI- oder DVIfähigen Fernsehgerätes.
Für den Anschluss an einen HDMI-Fernseher wird
lediglich ein HDMI-Kabel benötigt. Für den Anschluss
an ein DVI-Fernsehgerät ist zusätzlich zum HDMIKabel ein DVI-Adapter erforderlich.
HDMI unterstützt die Normen Standard, Erweitert
oder hochauflösendes Video Plus bis hin zu
Mehrkanal-Surround-Sound. Merkmale von HDMI
sind u. a. unkomprimiertes digitales Video, eine
Bandbreite von bis zu 5 Gigabyte pro Sekunde, nur
ein Anschluss (anstatt mehrere Kabel und
Anschlüsse) sowie die Kommunikation zwischen AVQuelle und AV-Geräten, wie z. B. digitale Fernseher.
HDMI, das HDMI Logo und High-Definition Multimedia
Interface sind Markenzeichen oder eingetragene
Markenzeichen von HDMI licensing LLC.
Ein HDMI-Fernseher oder Monitor kann über ein
HDMI-Kabel an dieses Heimkinosystem
angeschlossen werden.
1. Verbinden Sie die HDMI OUT-Buchse des
Heimkinosystems mit der HDMI-Buchse eines
HDMI-kompatiblen Fernsehers oder Monitors (H).
2. Stellen Sie den Eingang des Fernsehers auf HDMI
ein (siehe Bedienungsanleitung des Fernsehers).
3. Drücken Sie zur Auswahl des HDMI-Modus bei
angehaltener Wiedergabe auf HDMI. Drücken Sie zur
Auswahl der Auflösung mehrmals die Taste RESOL.
Hinweis:
Der Pfeil auf dem Stecker des Kabelanschlusses
sollte nach oben zeigen, damit der Stecker richtig
am DVD/VCR-Receiver angeschlossen wird.
Falls kein HDMI-Kabel
angeschlossen ist, besitzt
die HDMI-Taste keine
Funktion.
Überprüfen Sie bei
Verzerrungen oder Streifen
auf dem Bildschirm das
HDMI-Kabel.
Dieser DVD-Player unterstützt nicht alle HDCPkompatiblen DVI-Geräte.
Falls der Fernseher kein HDCP unterstützt, erscheint
Schnee auf dem Bild oder das Bild flimmert.
Tipp:
Bei einem HDMI-Anschluss kann die Auflösung für die
HDMI-Ausgabe (480p oder 576p, 720p, 1080i, 1080p)
über die Taste RESOL. auf der Fernbedienung
geändert werden
10
Rückseite des DVD/CD-Receivers
INPUT
MONITOR
L - AUX - R
HDMI OUT
Y
COMPONENT VIDEO (PROGRESSIVE SCAN)
OUT PUT
H
(nicht mitgeliefert)
HDMI-kompatibler Fernseher
HDMI
Einstellung der Auflösung
Drücken Sie zum Ändern der Auflösung des
COMPONENT VIDEO-Ausgangs die Taste RESOL.
auf dem Bedienungsfeld. Die möglichen Auflösungen
finden Sie in der folgenden Tabelle.
AUSGANGSANSCHLUSS
HDMI
VIDEOAUSGANG
COMPONENTVIDEOAUSGANG
VIDEOAUSGANG
SCART
Verfügbare Auflösung
PAL
NTSC
1920 x 1080p
1920 x 1080p
1920 x 1080i
1920 x 1080i
1280 x 720p
1280 x 720p
720 x 576p
720 x 480p
1920 x 1080i
1920 x 1080i
1280 x 720p
1280 x 720p
720 x 576p
720 x 480p
720 x 576i
720 x 480i
720 x 576i
720 x 480i
720 x 576i
-
Hinweise:
Falls beim analogen Videoanschluss kein Bild auf
dem Bildschirm angezeigt wird, ändern Sie die
Auflösung nach 480i (bzw. 576i).
Bei Auflösungen von 720p und 1080i für den
Component-Video-Ausgang können nur Discs ohne
Kopierschutz wiedergegeben werden.
Kopiergeschützte Discs werden mit einer Auflösung
von 576p (PAL) bzw. 480p (NTSC) wiedergegeben.
Die Auflösungen 1080p, 1080i, 720p, 576p und
480p werden von den analogen Videoanschlüssen
(MONITOR OUT, SCART) nicht unterstützt.
Im RGB-Modus wird über den ComponentAusgang (Y/PB/PR) ein schwarzer Bildschirm
angezeigt.
Nach dem Ändern der Auflösung ändert sich auch
die Größe der angezeigten Menüs
(MP3/JPEG/DivX).
Falls der Fernseher diese Auflösung nicht
unterstützt, wird das Bild verzerrt auf dem
Bildschirm angezeigt. Lesen Sie zur Einstellung
der geeigneten Auflösung die Bedienungsanleitung
Ihres Fernsehers.
Achtung
Wenn die Auflösung geändert wird, während der
DVD/CD-Receiver mit den HDMI-Anschluss
verbunden ist, können Fehlfunktionen auftreten. Um
diesen Fehler zu vermeiden, schalten Sie den
DVD/CD-Receiver aus und wieder ein.
Auf dem Bildschirm können verschiedene
Informationen über die eingelegte Disc angezeigt
werden.
1. Drücken Sie auf ANZEIGE, um verschiedene
Wiedergabeinformationen einzublenden.
Je nach eingelegter Disc oder Wiedergabeart
werden unterschiedliche Informationen angezeigt.
2. Wählen Sie mit v / V einen Eintrag aus und
ändern bzw. wählen Sie mit b / B die Einstellung.
Titel (Track) – Aktuelle Titelnummer (bzw.
Tracknummer)/Gesamtanzahl der Titel (bzw.
Tracks).
Kapitel – Aktuelle Kapitelnummer/Gesamtanzahl
der Kapitel.
Zeit – Verstrichene Spielzeit.
Audio – Ausgewählte Audiosprache oder
gewählter Tonkanal.
Untertitel – Ausgewählte Untertitel.
Winkel – Ausgewählter Kamerawinkel/
Gesamtanzahl der Kamerawinkel.
Ton – Ausgewählter Klangmodus.
ALLGEMEINER BETRIEB
1. Drücken Sie SETUP. Das Setup-Menü wird
angezeigt.
2. Verwenden Sie v / V, um die gewünschte Option
auszuwählen. Drücken Sie danach B, um zur
zweiten Ebene zu gelangen. Auf dem Bildschirm
werden die aktuelle Einstellung für die aktuelle
Option sowie alternative Einstellungen angezeigt.
3. Verwenden Sie v / V, um die zweite gewünschte
Option auszuwählen. Drücken Sie danach B, um
zur dritten Ebene zu gelangen.
4. Verwenden Sie v / V, um die gewünschte
Einstellung auszuwählen, und bestätigen Sie Ihre
Auswahl mit ENTER. Bei einigen Optionen sind
weitere Schritte erforderlich.
Installation und Einrichtung
Anzeige von Disc-Informationen
auf dem Bildschirm
5. Drücken Sie SETUP oder PLAY, um das
Setup-Menü auszublenden.
SPRACHE
Hinweis:
Nach einigen Sekunden ohne Tastendruck wird
die Bildschirmanzeige ausgeblendet.
Grundeinstellungen
Mit Hilfe des Setup-Menüs können Sie
beispielsweise das Bild und den Ton einstellen.
Außerdem können Sie eine Sprache für die Untertitel
und das Setup-Menü einstellen. Detaillierte Hinweise
zu den einzelnen Optionen des Setup-Menüs finden
Sie auf den Seiten 11 bis 14.
So blenden Sie das Menü ein und aus:
Drücken Sie SETUP, um das Menü anzuzeigen. Wenn
Sie SETUP erneut drücken, kehren Sie zum ersten
Bildschirm zurück.
So gehen Sie zur nächsten Ebene:
Drücken Sie B auf der Fernbedienung.
So kehren Sie zur vorherigen Ebene zurück:
Drücken Sie b auf der Fernbedienung.
Menüsprache
Wählen Sie eine Sprache für das Setup-Menü und
das Bildschirmmenü aus.
Disc-Audio/Untertitel/Menü
Wählen Sie die gewünschte Sprache für Audiotitel
(Disc-Audio), Untertitel und das Disc-Menü aus.
Voreinstellung – Bezieht sich auf die
Originalsprache, in der die Disc aufgezeichnet
wurde.
Andere – Drücken Sie zur Auswahl einer anderen
Sprache die Nummerntasten gefolgt von ENTER,
um die jeweilige vierstellige Nummer laut Liste der
Sprachcodes auf Seite 24 einzugeben. Drücken
Sie bei einer falschen Eingabe auf CLEAR.
11
ANZEIGE
Bildformat
4:3 – Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein
herkömmliches Fernsehgerät angeschlossen ist.
16:9 – Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein
Breitbild-Fernsehgerät angeschlossen ist.
Anzeigemodus
Die Bildmodus-Einstellung funktioniert nur, wenn das
Bildformat des Fernsehers auf 4:3 gesetzt ist.
Letterbox – Aufnahmen im Breitbildformat
erscheinen mit schwarzen Balken am oberen und
unteren Bildschirmrand.
Panscan – Zeigt automatisch das Bildmaterial auf
dem gesamten Bildschirm an, schneidet aber bei
Bedarf Bereiche an den beiden Seiten ab.
12
Jede DVD-Disc hat mehrere Audio-Ausgabeoptionen.
Legen Sie die Audio-Optionen des Players in
Übereinstimmung mit dem Typ des Audiosystems fest,
das Sie einsetzen.
Dynamische Reichweitensteuerung (DRC)
Dank der digitalen Klangtechnologie können Sie den
Soundtrack einer DVD*1 jedes Mal in bestmöglicher
Präzision und Wirklichkeitsnähe erleben. Manchmal
möchten Sie aber die dynamische Reichweite der
Audioausgabe unterdrücken (das heißt den
Unterschied zwischen den lautesten und den leisesten
Tönen). Auf diese Weise können Sie sich einen Film
auch bei geringer Lautstärke ansehen, ohne dass die
Tonqualität dabei an Brillanz verliert. Um diese Option
auszuwählen, wechseln Sie zur Einstellung DRC Ein.
*1:Nur Dolby Digital
Vocal
Setzen Sie die Einstellung für die Option Gesang auf
Ein, wenn Sie eine Mehrkanal-Karaoke-DVD
abspielen möchten. Die auf der eingelegten Disc
enthaltenen Karaoke-Kanäle werden dadurch dem
normalen 2-Kanal-Stereoton beigemischt.
5.1 Lautsprecher-Konfiguration
Nehmen Sie für den integrierten 5.1-Kanal SurroundDekoder die folgenden Einstellungen vor.
1. Drücken Sie ENTER, um das Menü 5.1 Speaker
Setup aufzurufen.
2. Wählen Sie den gewünschten Lautsprecher mit
b/B
3. Nehmen Sie über die Tasten v / V / b / B alle
Einstellungen vor.
4. Drücken Sie zur Bestätigung der Auswahl auf
ENTER. Das vorherige Menü wird aufgerufen.
Installation und Einrichtung
AUDIO
Auswahl der Lautsprecher
Wählen Sie einen einzustellenden Lautsprecher.
[Vordere Lautsprecher (Front L), Vordere
Lautsprecher (Front R), Mittel-Lautsprecher (Center),
Subwoofer (SubWoofer), Hintere Lautsprecher (Rear
L), Hintere Lautsprecher (Rear R)]
Anmerkung:
Bestimmte Lautsprechereinstellungen sind aufgrund
von Lizenzvereinbarungen von Dolby Digital verboten.
Größe
Da die Lautsprechereinstellungen eingebaut sind,
können Sie die Einstellungen nicht ändern.
Lautstärke
HD AV Sync
Bei Verwendung eines Digitalfernsehers.
Es kann vorkommen, dass auf Grund der verzögerten
Übertragung des Videosignals im Vergleich zum
Audiosignal das AV-Signal nicht synchron mit dem Ton
empfangen wird.
Die Ursache liegt in der zeitaufwändigen
Konvertierung des analogen Videosignals in ein
digitales Signal im Digitalfernseher.
In diesem Fall erscheint das Bild auf dem Bildschirm
nicht synchron mit dem Ton, selbst bei derselben
Szene.
Im Menü HD AV Sync können Sie die Verzögerung
des Audio-Signals anpassen, um das Bild passend
zum Ton anzuzeigen.
Drücken Sie 1 / 2, um den Ausgangspegel des
ausgewählten Lautsprechers einzustellen.
(-5dB bis 5dB)
Entfernung
Da die Lautsprechereinstellungen eingebaut sind,
können Sie die Einstellungen nicht ändern.
Test
Drücken Sie zum Testen der Signale jedes
Lautsprechers die Tasten b / B. Gleichen Sie die
Lautstärke an die Lautstärke der Testsignale des
Systems an.
Vorne links (Front L) → Mitte → Vorne rechts
(Front R) → Hinten rechts (Rear R) → Hinten links
(Rear L) → Subwoofer
Verzögerung kann in Schritte zu 10 Millisekunden
eingestellt werden (0 - 300 mSek.)
Verzögerungsdauer variiert bei den
unterschiedlichen TV-Marken. Die optimale
Verzögerung muss also an den vorhandenen
Fernseher angepasst werden.
13
BLOCK (Kindersicherung)
Orts Code
Geben Sie den Code für das jeweilige Land ein, in
dem die Freigabe der DVD-Video-Disc erstellt wurde
(siehe Liste der Ländercode auf Seite 24).
DG
Einstufung
Verhindert die Wiedergabe von nicht jugendfreien
DVDs. Es sind jedoch nicht alle DVDs eingestuft.
1. Wählen Sie im BLOCK-Menü “Einstufung” aus und
drücken Sie B.
2. Um diese Optionen aufrufen zu können, müssen
Sie das von Ihnen erstellte Kennwort eingeben.
Falls noch kein Kennwort vorhanden ist, müssen
Sie eines anlegen.
Geben Sie ein Kennwort ein, drücken Sie ENTER,
wiederholen Sie das Kennwort und drücken Sie
nochmals ENTER. Um eine falsch Eingabe zu
löschen, drücken Sie auf CLEAR.
3. Wählen Sie mit den Schaltflächen v / V eine
Einstufung zwischen 1 und 8 aus.
Einstufung 1-8: Stufe 1 bedeutet niedrigste
Wiedergabeeinschränkungen. Stufe 8 bedeutet
höchste Wiedergabeeinschränkungen.
Geöffnet: Wenn Sie diese Option wählen, ist die
Kindersicherung deaktiviert und die Disc wird ohne
Einschränkungen wiedergegeben.
4. Drücken Sie ENTER, um Ihre Einstufungsauswahl
zu bestätigen. Drücken Sie SETUP, um das Menü
zu verlassen.
Kennwort (Sicherheitscode)
Ein Kennwort kann wie folgt eingegeben oder
geändert werden.
1. Wählen Sie den Eintrag Kennwort im Menü
SPERRE und drücken Sie B.
2. Führen Sie Schritt 2 weiter oben aus (Einstufung).
Markieren Sie zum Ändern des Kennwortes den
Eintrag “Ändern” und drücken Sie auf ENTER.
Geben Sie das alte Kennwort und danach zweimal
das neue Kennwort ein.
3. Drücken Sie zum Verlassen des Menüs auf
SETUP.
Wenn Sie das Kennwort vergessen haben
Falls Sie das Kennwort vergessen haben, kann es
mit folgenden Schritten gelöscht werden:
1. Drücken Sie zum Aufrufen des Setup-Menüs auf
SETUP.
2. Geben Sie die sechsstellige Nummer “210499” ein
und drücken Sie ENTER. Das Kennwort wird
gelöscht.
14
1. Wählen Sie im BLOCK-Menü den “Orts Code” aus
und drücken Sie B.
2. Führen Sie Schritt 2 des vorherigen Abschnitts aus
(Einstufung).
3. Wählen Sie das erste Zeichen mit den Tasten
v / V.
4. Drücken Sie auf B und wählen Sie mit den Tasten
v / V das nächste Zeichen.
5. Drücken Sie zur Bestätigung der Auswahl auf
ENTER.
ANDERE
DivX(R)-Registrierung
Sie erhalten von uns einen DivX® VODRegistrierungscode (Video On Demand), mit dem Sie
Videofilme über den DivX® VOD-Dienst ausleihen
oder kaufen können. Weitere Infos erhalten Sie unter
www.divx.com/vod.
1. Wählen Sie die Option “DivX(R)-Registrierung”
und drücken Sie B.
2. Dieser Registrierungscode berechtigt Sie zum
Kauf oder zur Ausleihe von Videofilmen des DivX®
VOD-Dienstes unter www.divx.com/vod.Folgen Sie
den Anweisungen und speichern Sie den
heruntergeladenen Film zur Wiedergabe mit
diesem Player auf einer Disc.
3. Drücken Sie zum Beenden auf ENTER.
Hinweis:
Über den DivX® VOD-Dienst heruntergeladene Filme
können ausschließlich auf diesem Player
wiedergegeben werden.
Betrieb
Allgemeine Funktionen
Tasten
Z
Funktionen
Disc-Fach öffnen und schließen.
X (PAUSE)
ÜBERSPRINGEN
Discs
ALL
Drücken Sie zum Unterbrechen der Wiedergabe auf X.
ALL
Drücken Sie zur Einzelbildwiedergabe mehrmals auf X.
DVD
Drücken Sie während der Wiedergabe auf SKIP (.
oder >), um zum nächsten Kapitel/Track bzw. zum
Anfang des aktuellen Kapitels/Tracks zu gelangen.
DivX
ALL
Drücken Sie zweimal kurz auf SKIP ., um zum
vorherigen Kapitel/Track zurückzuspringen.
DVD
DivX
ACD
MP3
WIEDERHOLEN
Drücken Sie während der Wiedergabe mehrmals auf REPEAT,
um den gewünschten Wiederholungsmodus auszuwählen.
DVD-Video-Discs: Kapitel/Titel/Aus
Audio-CDs, DivX-/MP3-/WMA-Discs: Track/Alle/Aus
ALL
REPEAT A-B
Drücken Sie zum Festlegen des Startpunktes (A) und des
Endpunktes (B) für die Abschnittswiederholung während
der Wiedergabe jeweils einmal auf die Taste A-B.
Drücken Sie zum Beenden auf A-B.
DVD
ZOOM
Drücken Sie während der Wiedergabe oder Pause auf
ZOOM, um das Videobild zu vergrößern (3 Stufen).
Mit den Tasten b B v V können Sie das vergrößerte Bild
verschieben.
TITLE
Falls die eingelegte DVD ein Menü enthält, wird das
Titelmenü auf dem Bildschirm angezeigt.
Ansonsten erscheint das Disc-Menü.
DVD
MENÜ
DVD
Das Disc-Menü erscheint auf dem Bildschirm.
DVD
(SUBTITLE)
Drücken Sie zur Anzeige verschiedener auf der DVD
aufgenommenen S-TITLE während der Wiedergabe
mehrmals auf ANGLE.
DVD
DivX
(Tonspur)
Drücken Sie während der Wiedergabe mehrmals auf
AUDIO, um eine andere Sprache oder Tonspur
auszuwählen.
DVD
DivX
SLOW
Pause-Modus, drücken Sie zum Einstellen der
gewünschten Geschwindigkeit auf SCAN (m oder M)
DVD:t (1/2, 1/4, 1/8, 1/16) oder T (1/2, 1/4, 1/8, 1/16)
WMA
Betrieb
SUCHLAUF (m / M) Drücken Sie während der Wiedergabe mehrmals auf
SCAN (m oder M), um die Suchlaufgeschwindigkeit
festzulegen.
DVD: bb, bbb, bbbb, bbbbb, bbbbbb oder
BB, BBB, BBBB, BBBBB, BBBBBB
DivX-Discs : bb, bbb, bbbb, bbbbb oder
BB, BBB, BBBB, BBBBB
WMA-/MP3- oder Audio-CDs: m (X2, X4, X8) oder M
(X2, X4, X8)
DVD
15
Hinweise zu allgemeinen Funktionen:
Systemauswahl
Für das Fernsehgerät muss eine geeignete
Fernsehnorm ausgewählt werden.
Die Zoom-Funktion steht eventuell nicht für alle
DVDs zur Verfügung.
Die A-B-Abschnittswiederholung ist nur für den
aktuellen Track möglich.
Weitere Funktionen
1,5-fache Wiedergabegeschwindigkeit
DVD
ACD
MP3
WMA
Die Wiedergabe ist mit eineinhalbfacher
Geschwindigkeit möglich. Mit 1,5-facher
Wiedergabegeschwindigkeit können Bilder und Musik
auf der Disc schneller als mit normaler
Geschwindigkeit wiedergegeben werden.
1. Drücken Sie zur 1,5-fachen
Wiedergabegeschwindigkeit während der
Wiedergabe auf PLAY (B). Dabei wird das Symbol
“BX1.5” auf dem Bildschirm angezeigt.
2. Drücken Sie zur normalen Wiedergabe nochmals
auf PLAY (B).
Zeitsuche
DVD
DivX
Wiedergabe von einem beliebigen Zeitpunkt der Disc:
1. Drücken Sie während der Wiedergabe auf DISPLAY.
2. Drücken Sie v / V, um das Uhrsymbol
auszuwählen. “--:--:--” wird eingeblendet.
3. Geben Sie die gewünschte Startzeit in Stunden,
Minuten und Sekunden ein. Falls Sie die falschen
Werte eingegeben haben, drücken Sie CLEAR,
um die Eingabe zu löschen. Geben Sie dann die
richtigen Werte ein.
4. Drücken Sie zur Bestätigung ENTER.
Die Wiedergabe beginnt am ausgewählten Zeitpunkt.
Markierungssuche
DVD
DivX
So geben Sie eine Markierung ein
Sie können die Wiedergabe an einer von neun
gespeicherten Stellen starten. Geben Sie eine
Markierung ein, indem Sie an der gewünschten
Stelle auf der Disc MARKER drücken. Auf dem
Fernsehbildschirm wird kurz das Markierungssymbol
angezeigt. Wiederholen Sie diese Schritte, um bis zu
neun Markierungen einzugeben.
So rufen Sie eine markierte Szene ab oder
löschen Sie
1. Drücken Sie während der Disc-Wiedergabe auf
SEARCH. Das Menü für die Markierungssuche
wird auf dem Bildschirm angezeigt.
2. Drücken Sie innerhalb von zehn Sekunden b / B, um
eine Markierungsnummer auszuwählen, die Sie abrufen
oder löschen möchten.
3. Drücken Sie ENTER. Die Wiedergabe startet ab
der markierten Szene. Drücken Sie auf CLEAR, um
die Markierungsnummer aus der Liste zu löschen.
4. Sie können jede Markierung wiedergeben, indem
Sie ihre Nummer im Menü für die
Markierungssuche eingeben.
16
Speicher für letzte Szene
DVD
Der Receiver speichert die letzte Szene der letzten
wiedergegebenen Disc. Die Szene bleibt so lange
gespeichert, bis Sie die Disc aus dem Player nehmen
oder ihn ausschalten. Wenn Sie eine Disc mit der
gespeicherten Szene laden, wird die Szene
automatisch aufgerufen.
Hinweis
Dieser Player speichert die Einstellung nicht auf einer
Disc, wenn Sie den Player ausschalten, bevor Sie die
Wiedergabe der Disc starten.
System-Auswahl
Sie müssen den geeigneten Systemmodus für Ihr TVSystem auswählen. Wenn im Anzeigefenster KEINE
DISC eingeblendet wird, Halten Sie die Taste X auf
dem Bedienungsfeld bzw. die Taste PAUSE/STEP (X)
auf der Fernbedienung länger als fünf Sekunden
gedrückt, um eine Fernsehnorm einzustellen (PAL,
NTSC).
Passt das ausgewählte System nicht zu Ihrem TVSystem, werden eventuell normale farbige Bilder
nicht korrekt dargestellt.
NTSC: DVD/CD-Receiver ist an einen
NTSC-TV-Gerät angeschlossen.
PAL:
DVD/CD-Receiver ist an einen
PAL-TV-Gerät angeschlossen.
Bedienung des Fernsehers
Mit der Fernbedienung kann der sowohl der DVD-/CDReceiver als auch bedingt ein LG Fernsehgerät
bedient werden. Gehen Sie zur Bedienung eines LGFernsehers wie folgt vor:
Einstellung der Fernbedienungscodes für einen
LG-Fernseher
1. Halten Sie die Taste POWER (TV) gedrückt und
drücken Sie mehrmals auf PR (-/+), um den
Fernseher ein-bzw. auszuschalten.
2. Zur Bedienung eines LG-Fernsehgerätes dienen
die Tasten POWER (TV), PR (-/+), VOL (-/+) und
INPUT auf der Fernbedienung.
Hinweis:
Falls die Fernbedienung für den jeweiligen Fernseher
nicht funktioniert, versuchen Sie einen anderen Code
oder verwenden Sie die Original-Fernbedienung des
LG-Fernsehers.
Auf Grund der von den Herstellern verwendeten
Vielfalt an Codes können WIR nicht garantieren, dass
die Fernbedienung mit jedem LG-Fernsehgerät
funktioniert.
Mit diesem Player können Audio-CDs oder Discs mit
MP3-/WMA-Dateien wiedergegeben werden.
MP3-/WMA-/Audio-CD
Bei eingelegter MP3-/WMA-Disc oder Audio-CD wird
ein Menü eingeblendet.
Wählen Sie mit v / V einen Track/eine Datei und
drücken Sie zur Wiedergabe auf PLAY bzw. ENTER.
Dabei stehen verschiedene Wiedergabefunktionen zur
Verfügung (siehe Seite 15.)
ID3 TAG
Bei der Wiedergabe einer Datei mit
Zusatzinformationen, wie z. B. Tracktitel, werden
diese durch Drücken der Taste DISPLAY angezeigt.
(Titel, Künstler, Album, Genre, Kommentar)
Tipps:
Drücken Sie MENU für die nächste Seite.
Auf einer gemischten CD mit MP3-/WMA-und
JPEG-Dateien können Sie das Menü MP3/WMA
und das Menü JPEG wechseln. Drücken Sie
TITEL, und MUSIK oder FOTO am Menüanfang,
um die gewünschte Option zu markieren.
Die Kompatibilität von MP3-/WMA-Discs und diesem
Player unterliegt den folgenden Einschränkungen:
• Abtastfrequenz: zwischen 8 und 48 kHz (MP3),
zwischen 32 und 48 kHz (WMA)
• Übertragungsgeschwindigkeit: zwischen 32 und 320
Kbit/s (MP3), 40 bis 192 Kbit/s (WMA)
• Der Receiver kann MP3/WMA-Dateien mit anderen
Dateierweiterungen als „.mp3” oder „.wma” nicht lesen.
• Das physikalische Format der CD-R sollte ISO 9660
entsprechen.
• Bei der Aufnahme von MP3-/WMA-Dateien mit einer
Software, die kein Dateisystem erstellen kann (z. B.
Direct-CD), ist die Wiedergabe von MP3-/WMA-Dateien
nicht möglich. Wir empfehlen die Verwendung von EasyCD Creator. Diese Software erstellt ein Dateisystem, das
ISO 9660 entspricht.
• Dateinamen dürfen maximal acht Buchstaben lang sein
und müssen die Erweiterung .mp3 oder .wma besitzen.
• Dateinamen dürfen keine Sonderzeichen wie
beispielsweise / ? * : “ < > l usw. enthalten .
• Die Gesamtzahl aller auf der Disc enthaltenen Dateien
sollte 999 nicht überschreiten.
Um eine optimale Wiedergabequalität zu erzielen, müssen
die auf dem DVD-/CD-Receiver abgespielten Discs und
Aufnahmen bestimmte technische Standards erfüllen. Für
bereits bespielte DVDs werden diese Standards
automatisch eingestellt. Beschreibbare Disc-Formate
können viele unterschiedliche Formate aufweisen (z. B. eine
CD-R mit MP3- oder WMA-Dateien), die bestimmte
Voraussetzungen erfüllen müssen (s. o.), um die
Kompatibilität bei der Wiedergabe zu gewährleisten.
Außerdem ist zu beachten, dass für das Herunterladen
von MP3-/WMA-Dateien und Musik aus dem Internet
eine Genehmigung erforderlich ist. Unser
Unternehmen ist nicht zur Erteilung einer solchen
Genehmigung berechtigt. Die benötigten
Genehmigungen sind stets bei dem jeweiligen Inhaber
des Urheberrechts einzuholen.
Programmierte Wiedergabe
Mit der Programmfunktion können Sie Ihre
Lieblingstracks beliebiger Discs im DVD-Receiver
speichern. Es können 300 Tracks programmiert
werden.
1. Legen Sie eine Disc ein.
Audio-CDs oder MP3-/WMA-Discs:
2. Wählen Sie einen Track aus der "Liste" und
drücken Sie auf PROG. oder wählen Sie das “
(Hinzufügen)"-Symbol und drücken Sie ENTER,
um den gewählten Track in die "Programm"-Liste
aufzunehmen.
Hinweis
Um alle Tracks auf der Disc hinzuzufügen, wählen Sie das
Symbol “
und drücken Sie ENTER.
3. Wählen Sie den wiederzugebenden Track aus der
Programmliste. Drücken Sie für die nächste Seite
auf MENU.
4. Drücken Sie zum Starten PLAY oder ENTER.
Die Wiedergabe erfolgt in der programmierten
Reihenfolge der Tracks und endet nach der
Wiedergabe aller Tracks in der Programmliste.
5. Um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren,
wählen Sie einen Track aus der CD- (bzw. MP3/WMA-) Liste und drücken Sie PLAY.
Programmierte Tracks wiederholen
1. Drücken Sie während der Wiedergabe einer Disc
auf REPEAT. Das Wiederholen-Symbol erscheint.
2. Drücken Sie REPEAT für den gewünschten
Wiederholungsmodus.
• Track: Wiederholt den aktuellen Track.
• Alle: Wiederholt alle Tracks der Programmliste.
• Aus (Keine Anzeige): Keine Wiederholung.
Betrieb
Wiedergabe einer Audio-CD oder
MP3-/WMA-Datei
Track aus der Programmliste löschen
1. Wählen Sie mit v V den Track aus, der von der
Programmliste gelöscht werden soll.
2. Drücken Sie CLEAR oder wählen Sie das “
(Löschen)”-Symbol und drücken Sie ENTER, um
den gewählten Track in die Programmliste
aufzunehmen. Wiederholen Sie diese Schritte für
weitere Tracks in der Liste.
Die gesamte Programmliste löschen
Wählen Sie mit v / V “
und drücken Sie ENTER.
Hinweis:
Die Programmierung wird beim Auswerfen der Disc
gelöscht.
17
Anzeigen einer JPEG-Datei
JPEG
Mit dem Rekorder können Discs mit JPEG-Dateien
abgespielt werden. Lesen Sie vor der Wiedergabe
die Hinweise zu JPEG-Aufnahmen rechts.
1. Legen Sie eine Disc ein und schließen Sie das
Fach. Das FOTO-Menü wird auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt
PHOTO
Liste
Vorschau
JPEG Folder 1
JPEG Folder 2
JPEG Folder 3
JPEG Folder 4
JPEG Folder 5
JPEG Folder 6
JPEG Folder 7
Bild drehen
Drücken Sie v V b B während der Bildanzeige, um
es im bzw. entgegen dem Uhrzeigersinn zu drehen.
Die Kompatibilität von JPEG-Discs und diesem
Receiver unterliegt den folgenden
Einschränkungen:
• Abhängig von der Größe und Anzahl der JPEG-Dateien
dauert das Lesen des Disc-Inhaltes mit dem DVD-/CDReceiver entsprechend länger. Wenn nach mehreren
Minuten keine Bildschirmanzeige erscheint, sind einige
der Dateien u. U. zu groß - verringern Sie die Auflösung
der JPEG-Dateien auf unter 2 MPixel und 2760 x 2048
Pixeln und brennen Sie die Disc neu.
JPEG Folder 8
• Die Gesamtzahl aller auf der Disc enthaltenen
Dateien und Ordner darf maximal 650 betragen.
2. Drücken Sie v / V, um einen Ordner auszuwählen.
Drücken Sie danach ENTER. Eine Liste von Dateien im
Ordner wird angezeigt. Wenn Sie sich in einer Dateiliste
befinden und zu der Ordnerliste zurückkehren möchten,
verwenden Sie die Taste v / V auf der Fernbedienung,
um
zu markieren, und drücken Sie ENTER.
• Manche Discs sind aufgrund ihres Zustands oder
abweichender Aufzeichnungsformate nicht
kompatibel.
3. Wenn Sie eine bestimmte Datei anzeigen
möchten, drücken Sie v / V, um eine Datei zu
markieren, und drücken Sie ENTER oder PLAY.
Die Dateiwiedergabe (Diashow) wird gestartet.
Während Sie eine Datei anzeigen, können Sie
RETURN drücken, um zum vorherigen Menü
(JPEG-Menü) zurückzukehren.
• Dateien mit der Erweiterung “.jpe” oder “.jpeg”
müssen in “.jpg” umbenannt werden.
Tipps:
Drei Geschwindigkeitsoptionen stehen zur
Verfügung
: >>> (Gering), >> (Normal) und >
(Hoch).
Verwenden Sie v V b B , um die Geschwindigkeit zu
markieren. Verwenden Sie danach b / B , um die
Option auszuwählen, und drücken Sie danach
ENTER.
Bei Geschwindigkeit Aus ist keine Diashow
möglich.
Diashow
Verwenden Sie v V b B, um die
Diashow zu
markieren, und drücken Sie ENTER.
Standbild
1. Drücken Sie während der Diashow auf PAUSE/STEP.
Der DVD-/CD-Receiver wechselt nun in den PAUSEModus.
2. Drücken Sie PLAY oder erneut PAUSE/STEP, um
zur Diashow zurückzukehren.
Zu einer anderen Datei wechseln
Drücken Sie einmal SKIP (. oder >) während
der Bildanzeige, um die nächste/vorherige Datei
aufzurufen.
18
• Alle ausgewählten Dateien müssen die
Erweiterung “.jpg” besitzen, wenn in das CDLayout kopiert wird.
• Dateien ohne die Erweiterung “.jpg” können nicht
von diesem DVD-/CD-Receiver gelesen werden,
auch wenn die Dateien in Windows Explorer als
JPEG-Bilddateien angezeigt werden.
Wiedergabe von DivX-SpielfilmDateien
Der DVD-/CD-Receiver spielt auch DivX-Discs ab.
1. Legen Sie eine Disc ein und schließen Sie das
Fach. Das SPIELFILM-Menü wird eingeblendet.
MOVIE
0:00:00
Liste
Movie Folder 1
Movie Folder 2
Movie Folder 3
Die Kompatibilität dieses DVD-Players mit DivXDiscs unterliegt folgenden Einschränkungen:
• Die Auflösung einer DivX-Datei muss unterhalb
von 800 x 600 (BxH) Bildpunkten liegen.
• Die Länge des Dateinames des DivX-Untertitels
darf 45 Zeichen nicht überschreiten.
• Falls kein gültiger Code zur Wiedergabe der DivXDatei verfügbar ist, erscheint in der Anzeige u. U.
das Symbol "_".
Movie Folder 4
Movie Folder 5
Movie Folder 6
Movie Folder 7
Movie Folder 8
2. Wählen Sie mit v / V einen Ordner und drücken
Sie ENTER. Im Ordner erscheint eine Dateiliste.
Um in einer Dateiliste zur Ordnerliste zu gelangen,
markieren Sie
mit v / V auf der
Fernbedienung und drücken Sie ENTER.
3. Um eine bestimmte Datei anzuzeigen, markieren
Sie mit v / V eine Datei und drücken Sie ENTER
bzw. PLAY.
4. Drücken Sie zum Beenden auf STOP.
Hinweise zur Anzeige von Untertiteln
Falls die Untertitel während der Wiedergabe nicht
korrekt angezeigt werden, halten Sie die Taste S-TITLE
ca. drei Sekunden gedrückt und drücken Sie so lange
auf S-TITLE, bis der richtige Sprachcode ausgewählt ist
• Falls die Anzahl der Bilder pro Sekunde mehr
als 30 beträgt, ist u. U. keine normale
Wiedergabe möglich.
• Falls die Video- und Audiostruktur der aufgezeichneten Datei nicht interleaved ist, wird
nur das Bild bzw. nur der Ton ausgegeben.
Abspielbare DivX-Dateien
• ".avi ", ".mpg ", ".mpeg ", ".divx"
Abspielbare Untertitelformate
• SubRip (*.srt/*.txt)
SAMI (*.smi)
SubStation Alpha (*.ssa/*.txt)
MicroDVD (*.sub/*.txt)
SubViewer 2.0(*.sub/*.txt) VobSub (*.sub)
Abspielbare Codec-Formate
• "DIVX3.xx ", "DIVX4.xx ", "DIVX5.xx ",
"MP43 ", "3IVX ".
und die Untertitel korrekt angezeigt werden
Betrieb
Tipp:
Drücken Sie MENU für die nächste Seite.
Wechseln Sie bei CDs mit MP3-/WMA-, JPEG- und
SPIELFILM-Dateien zum Musik-, Foto- bzw.
Spielfilm-Menü. Markieren Sie TITEL, MUSIK,
FOTO bzw. SPIELFILM im oberen Bereich des
Menüs.
Abspielbare Audioformate
"AC3 ", "DTS ", "PCM ", "MP3 ", "WMA ".
• Sampling-Frequenz: within 32 - 48 kHz (MP3),
von 24 bis 48 kHz (WMA)
• Bitrate: von 32 bis 320 kbps (MP3),
40 bis 192 kbps (WMA)
Hinweise:
Vor jeder Wiedergabe einer DivX-Datei durch
Drücken auf ENTER muss die Option
"UNTERTITEL EIN" ausgewählt werden.
Falls der Untertitel in der Datei in mehr als zwei
Sprachen vorliegt, ist nur der Original-Untertitel
verfügbar.
Der Klangmodus und der VIRTUELLE Klang
können während der Wiedergabe einer DivX-Datei
nicht geändert werden.
19
Speichern von Radiosendern
Radio hören
Sie können 50 UKW-Sender und MW-Sender
einspeichern. Bevor Sie die Sender suchen,
vergewissern Sie sich, dass die Lautstärke auf das
Minimum herunter gestellt ist.
Speichern Sie zuerst Radiosender in den
Speicherplätzen des DVD-/CD-Receivers ab (siehe
“Voreinstellung von Radiosendern” auf der linken Seite).
1. Drücken auf der Fernbedienung TUNER, bis FM
oder AM(MW) im Anzeigefenster erscheint.
2. Bei jeder Betätigung der TUNER -Taste wechseln
Sie von FM nach AM(MW) und umgekehrt.
3. Halten Sie die Taste TUN.(-/+) ca. zwei Sekunden
lang gedrückt, bis sich die Frequenzanzeige
ändert und lassen Sie dann die Taste los.
Die Frequenz-Anzeige bleibt stehen, wenn der DVD-/CDReceivers einen Sender gefunden hat.
4. Drücken Sie PROG./MEMO. Auf der
Fernbedienung.
Im Anzeigefenster blinkt eine Speichernummer auf.
5. Drücken Sie zur Auswahl des gewünschten
Sendeplatzes PRESET (-/+) auf der
Fernbedienung.
6. Drücken Sie nochmals PROG./MEMO. auf der
Fernbedienung.
Der Radiosender ist nun gespeichert.
7. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6, um weitere
Sender zu speichern.
1. Drücken Sie die TUNER -Taste, bis in der Anzeige
FM oder AM(MW) eingeblendet wird.
Der zuletzt eingestellte Sender wird aufgerufen.
2. Drücken Sie wiederholt die Taste PRESET (-/+),
um die gewünschte Speichernummer zu wählen.
Bei jeder Betätigung der Taste wechselt der DVDReceiver zum nächsten eingespeicherten Sender.
3. Regulieren Sie die Lautstärke, indem Sie am
Lautstärkeregler auf dem Bedienungsfeld drehen
oder indem Sie wiederholt auf die Taste VOLUME
+ oder - drücken.
So schalten Sie das Radio aus
Drücken Sie die POWER-Taste, um den DVD-/CDReceiver auszuschalten, oder wählen Sie einen
anderen Funktionsmodus (DVD/CD, AUX, USB).
Nicht eingespeicherte Radiosender hören
Stellen Sie die Radiosender in Schritt 2 manuell
oder automatisch ein.
Drücken Sie zur manuellen Einstellung mehrmals
auf TUN.(-/+).
Für manuelles Einstellen drücken Sie die TUN.(-/+)
auf dem Bedienungsfeld.
Einstellung eines Senders mit schwachem Signal
Drücken Sie in Schritt 3 wiederholt die Taste TUN
(-/+), um einen Sender manuell einzustellen.
Löschen aller eingespeicherten Sender
Drücken und halten Sie PROG./MEMO. für etwa zwei
Sekunden, bis “ALLE LÖSCHEN” im Anzeigefenster
erscheint und drücken dann wieder auf
PROG./MEMO., damit alle Sender gelöscht sind.
Drücken Sie, wenn Sie unabsichtlich in den "ALLE
LÖSCHEN" Modus gewechselt haben, und Sie den
Speicher nicht löschen möchten, keine Taste. Nach
einigen Sekunden wird die Anzeige "ALLE
LÖSCHEN" automatisch ausgeblendet, und
wechselt wieder in den normalen Modus zurück.
Hinweis:
Wenn bereits alle Speichernummern besetzt sind,
wird kurz VOLL eingeblendet. Danach blinkt eine
Speichernummer auf. Um die Nummer zu ändern,
folgen Sie den Schritten 5-6.
20
Direkte Auswahl eines voreingestellten Senders
Sie können Sie Zifferntasten aus der Fernbedienung
benutzen, um direkt einen voreingestellten Sender
abzurufen. Sie wollen zum Beispiel den
voreingestellten Sender 4 hören, drücken Sie 4 auf
der Fernbedienung. Um den Sender 19 zu hören,
drücken Sie 1 und dann 9 (innerhalb von 3
Sekunden).
Hinweis
Bei Rauschen eines UKW-Programms
Drücken Sie MONO/ST. auf der Vorderseite, so
dass “STEREO” im Anzeigefenster erlöscht.
Drücken Sie die Taste erneut, um den Stereo-Effekt
wiederherzustellen.
Zur Verbesserung des Empfangs
Die Antenne erneut ausrichten.
Dieses Gerät ist mit RDS (Radio Data System)
ausgerüstet, mit dem neben dem UKW-Radio eine
Fülle von Informationen geliefert werden. Mit dem
Einsatz in vielen Ländern ist RDS ein System zur
Übertragung von Sendernamen bzw.
Senderinformationen, Beschreibungen der
Programmart in einer Textmeldung oder näherer
Angaben zur Musikauswahl sowie der genauen Zeit.
RDS-TUNING
Ist ein UKW-Sender eingestellt und enthält er RDSDaten, zeigt das Gerät automatisch den Sendernamen
an und die RDS-Anzeige leuchtet im Anzeigefenster.
In der Anzeige für die RDS-Dienste erscheint der
Name der Programmkette (PS), die Programmart
(PTY), Radiotext (RT) und die Uhrzeit (CT), wenn der
Sender diese Daten überträgt.
RDS-Anzeigeoptionen
Das RDS-System ist in der Lage, eine breite Palette
an zusätzlichen Informationen neben dem
Sendernamen zu übertragen, die eingeblendet
werden, wenn ein Sender zum ersten Mal aufgerufen
wird. Im normalen RDS-Betrieb erscheint im
Anzeigefenster der Sendername, die Programmkette
oder die Namensbuchstaben des Senders. Mit
Drücken von RDS auf der Fernbedienung können Sie
in der folgenden Reihenfolge durch die RDSDatentypen blättern:
(PS ↔ FREQUENCY ↔ PTY ↔ RT ↔ CT)
PS (Name der Programmkette) - Der Name der
Senders wird im Display-Fenster angezeigt.
PTY (Programmart - Der Name der Programmart
wird im Display-Fenster angezeigt.
RT (Radiotext) - Eine “Textnachricht” enthält
besondere Informationen vom Sender. Beachten
Sie, dass die Nachricht durch das Display läuft, um
alle Teile anzeigen zu können.
CT (sendergesteuerte Zeit) - Das Gerät kann die
aktuelle Zeit empfangen und im Anzeigefenster
einblenden.
Hinweis:
Einige RDS-Sender bieten nicht diese zusätzlichen
Informationen an. Werden die für den ausgewählten
Modus erforderlichen Daten nicht übertragen, zeigt
das Anzeigefenster die Nachricht PTY NONE, RT
NONE, CT NONE, PS NONE an.
Programmart (PTY)
Ein großer Vorteil von RDS besteht darin, dass es
Sendungen mit Programmart (PTY) erkennen kann,
die die Art des gesendeten Programms mitteilen.
In der folgenden Liste stehen die Abkürzungen, die
jeder PTY zugewiesen sind und eine Erläuterung zur
PTY.
NEWS
AFFAIRS
INFO
SPORT
EDUCATE
DRAMA
CULTURE
SCIENCE
VARIED
POP M
ROCK M
EASY M
LIGHT M
CLASSICS
OTHER M
WEATHER
FINANCE
CHILDREN
SOCIAL
RELIGION
PHONE IN
TRAVEL
LEISURE
JAZZ
COUNTRY
NATION M
OLDIES
FOLK M
DOCUMENT
TEST
ALARM !
Nachrichten
Politik und Zeitgeschehen
Spezielle Infoprogramme
Sport
Lernen und Weiterbildung
Hörspiel und Literatur
Kultur, Kirche und Gesellschaft
Wissenschaft
Unterhaltendes Wort
Popmusik
Rockmusik
Leichte Musik
Leichte Klassische Musik
Ernste Klassische Musik
Spezielle Musikprogramme
Wetter
Wirtschaft und Finanzmärkte
Kinderprogramme
Soziale Informationen
Religiöse und Philosoph. Sendg.
Hörerbeteiligung
Reisen und Erholung
Hobby und Freizeit
Jazz-Musik
Country-Musik
Volksmusik
Oldies und Evergreen
Folk-Musik
Dokumentationen
Meldung eines Probealarms
Alarmmeldung im laufenden Progr.
Betrieb
RDS-Betrieb
Sie können nach einer bestimmten Programmart
(PTY) mit den folgenden Schritten suchen:
1. Drücken Sie TUNER, um den FM-Modus
auszuwählen.
2. Drücken Sie PTY auf der Fernbedienung. In der
Anzeige erscheint die zuletzt benutzte PTY.
3. Drücken Sie wiederholt auf PTY, um eine
gewünschte PTY auszuwählen.
4. Drücken Sie bei Auswahl von PTY auf TUN.(-/+).
Das Gerät schaltet in einen automatischen
Suchlauf. Wird ein Sender gefunden, stoppt der
Suchlauf.
21
DVD-Audio-Discs
Eine andere GRUPPE ansteuern
Bei DVD-Audio handelt es sich um ein neues DiscFormat, das auf der erfolgreichen DVD aufbaut, und
das Mehrkanal-Audio in hoher Qualität für ein
neuartiges Klangerlebnis ermöglicht. Eine DVD-AudioDisc ist an dem DVD-Audio-Logo auf der Disc-Hülle
oder auf der Disc selbst zu erkennen.
Einige DVD-Audio-Discs teilen die Inhalte in mehrere
Gruppen auf. Ihr Player ermöglicht Ihnen, über die
Bildschirmanzeige während der Wiedergabe rasch auf
unterschiedliche Gruppen zuzugreifen.
Die DVD-Audio bietet mit einer Sampling-Rate
(Auflösungsvermögen) von max. 192 kHz (CDs: 44,1
kHz) anspruchsvolleren Stereosound als Audio-CDs.
Digitaler Sound in DVD-Audio-Qualität kann mit max.
24 Bits bereitgestellt werden (Standard-CDs mit 16
Bits).
Die Datenkapazität einer typischen DVD-Audio-Disc
ist bis zu siebenmal größer als die einer
herkömmlichen CD. Der zusätzliche Platz wird für
Musik genutzt, und zwar entweder für Advanced
Resolution-Mehrkanal-Sound-Qualität, die der MasterAufnahme des Künstlers ähnlicher ist, oder für
längere Aufnahmen. Manche DVD-Audio-Discs
enthalten Bildschirmtext, z. B. Biografien der Künstler,
Playlisten oder Texte. DVD-Audio-Discs können auch
Fotogalerien oder Videoclips enthalten.
1. Drücken Sie während der Wiedergabe oder im
Stopp-Modus DISPLAY.
4, um das Symbol „Group"
2. Drücken Sie 3/4
auszuwählen.
3. Drücken Sie 1/2 oder die Nummerntasten (0-9),
um die Gruppennummer auszuwählen.
Hinweis:
Manchmal erstellt der Autor der Disc verborgene
Inhalte, auf die Sie nur mit einem Kennwort zugreifen
können. Wenn ein Symbol “Lock” auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt wird, geben Sie das
Kennwort ein (das Kennwort finden Sie auf der Hülle
oder auf einer Website). Die Kennwortkontrolle ist
nicht Aufgabe des DVD-/CD-Receivers, sondern eine
Funktion der Disc.
Aufgrund von Unterschieden bei der
Zusammenstellung von DVD-Audio-Discs sind
eventuell nicht alle Bildschirmoptionen für die Disc
verfügbar, die Sie gerade wiedergeben.
Eine andere SEITE anzeigen
Da DVD-Audio-Discs eine Vielzahl von Inhalten
enthalten können, sind mehrere Verfahren für ihre
Anzeige verfügbar.
1. Drücken Sie während der Wiedergabe DISPLAY.
4, um das Seitensymbol
2. Drücken Sie 3/4
auszuwählen.
3. Drücken Sie 1/2 um eine Seitennummer
auszuwählen.
Was nun auf dem Bildschirm erscheint,
unterscheidet sich von Disc zu Disc, da sich die
verfügbaren Informationen nach der Art und Weise
ihrer Erstellung richten.
Hinweis:
Aufgrund von Unterscheiden bei der
Zusammenstellung von DVD-Audio-Discs sind
eventuell nicht alle Bildschirmoptionen für die Disc
verfügbar, die Sie gerade wiedergeben.
22
Sie können den DVD-/CD-Receiver darauf einstellen,
dass er sich zu einer festgelegten Zeit automatisch
ausschaltet.
1. Drücken Sie die SLEEP-Taste, um die
gewünschte Zeit festzulegen.
Die SLEEP-Anzeige und die Sleep-Zeit erscheinen im
Anzeigefenster.
2. Jedes Mal, wenn Sie SLEEP drücken, ändert
sich die Einstellung in der folgenden
Reihenfolge:
SLEEP 180 → 150 → 120 → 90 → 80 → 70 → 60
→ 50 → 40 → 30 → 20 → 10 → OFF (Keine Anzeige)
Hinweis:
Sie können die verbleibende Zeit überprüfen, bevor
sich der DVD-/CD-Receiver ausschaltet.
Drücken Sie die SLEEP-Taste. In der Anzeige wird
die verbleibende Zeit eingeblendet.
Dimmer
Mit dieser Funktion wird die Helligkeit der Anzeige bei
eingeschaltetem Gerät eingestellt.
Drücken Sie wiederholt die DIMMER Taste.
Stummschalten
Drücken Sie MUTE, um Ihr Gerät stumm zu schalten.
Sie können Ihr Gerät stumm schalten, um
beispielsweise ans Telefon zu gehen. Die “MUTE”
Anzeige blinkt im Anzeigefenster.
XTS/XTS Pro
Bei jedem Drücken von XTS pro ändert sich die
Einstellung in der folgenden Reihenfolge.
XTS ON → NORMAL → XTS-P ON...
XTS-P ON
Die einzigartige Tonqualität der LG Technologie
garantiert ein optimales Klangerlebnis bei der
Wiedergabe des Originaltons und vermittelt das
Gefühl eines lebendigen Klangs.
XTS ON
Bei der Wiedergabe eines Films mit schwachen
Bässen relativ zum übrigen Klang werden die
Bässe über den Woofer verstärkt.
Im Modus 2 CH BYPASS werden die Höhen durch
gleichmäßige Ausgabe des Klangs über die
hinteren und die vorderen Lautsprecher verbessert.
Hinweis:
Der XTS-Modus wird beim Wechsel von 2.1- nach
5.1Kanal vorübergehend deaktiviert, und wird beim
wechsel nach 2.1-Kanal wieder aktiviert.
NORMAL
XTS-P- und XTS-Modus deaktiviert
VIRTUELLER Klang
Drücken Sie für den VIRTUELLEN Klang die Taste
VSM.
Quelle
2.1 Kanal
5.1 Kanal
Auswahl der Eingangsquelle
Am AUX IN-, EURO AV- oder am optischen Anschluss
angeschlossene Videorekorder und andere Geräte
können als Wiedergabequelle genutzt werden.
Weitere Informationen zum Betrieb finden Sie im
Benutzerhandbuch der jeweiligen Geräte.
Drücken Sie zur Auswahl der gewünschten
Eingangsquelle mehrmals die Taste AUX auf der
Fernbedienung.
Bei jedem Tastendruck wird der Betriebsmodus in
folgender Reihenfolge geändert:
AUX : zur Auswahl des analogen Signals des AUX
AUDIO-Eingangsanschlusses (L/R).
AUX OPT: zur Auswahl des optischen digitalen Signals
des OPTICAL IN-Anschlusses.
TV-AUDIO: Zur Auswahl des TV-Audiosignals des
SCART-Anschlusses.
AUDIO IN: zur Auswahl des analogen Signals des AUDIO
IN-Anschlusses.
Hinweis:
Der optische Eingang kann nur genutzt werden,
wenn die Samplingfrequenz des anderen Gerätes
zwischen 32 kHz und 96 kHz liegt.
Sie können die Eingangsquelle auch selbst
auswählen, indem Sie die Taste FUNC. auf dem
Bedienungsfeld drücken. Drücken Sie diese Taste,
halten Sie sie ca. drei Sekunden gedrückt. Drücken
Sie sie danach mehrere Male, um die
Eingangsquelle auszuwählen.
Anzeige
VIRTUAL
VIRTUAL
Effekt
3D-STEREO
Mehrkanal-Klang
3D-STEREO
Echtzeit-3D-Klang-Rendering-Technologie für
Stereo-Quellen, optimiert für Stereo-Lautsprecher.
Der Zuhörer erlebt ein faszinierendes, virtuelles
Surround-Sound-Erlebnis über den eigenen
Multimedia-Player.
Mehrkanal-Klang (Virtueller Surround-Sound)
Der 5.1-Kanalton wird in einen virtuellen 10.1Mehrkanalton umgewandelt, so dass der Eindruck
entsteht, der Klang würde gleichzeitig über die
rechten und linken sowie über den MittelLautsprecher wiedergegeben.
Betrieb
Einstellen des
Schlafzeitschalters
Klangmodus
Sie können Surroundklang genießen, indem Sie einfach
eines der vorprogrammierten Klangfelder entsprechend des
Programms, dass Sie sich anhören möchten, auswählen.
(Nur Zweikanal-Klang)
Drücken Sie mehrmals auf die Taste SOUND.
BYPASS → ON STAGE → STUDIO → CLUB → HALL
→ THEATER 1 → CHURCH → PL ll MOVIE
→ PL ll MUSIC → PL ll MTRX → BYPASS...
Hinweis:
Der anfängliche Klangmodus ist BYPASS.
23
Anhang
Sprachencodes
Geben Sie die Codenummer der gewünschten Sprache für die folgenden Grundeinstellungen ein:
Disc-Audio, Disc-Untertitel, Disc-Menü.
Sprache
Code
Abchasisch
6566
Afar
6565
Afrikaans
6570
Albanisch
8381
Amharisch
6577
Arabisch
6582
Armenisch
7289
Assamesisch
6583
Aymara
6588
Aserbaidschanisch 6590
Baschkirisch
6665
Baskisch
6985
Bengalisch; Bangla 6678
Bhutanisch
6890
Bihari
6672
Bretonisch
6682
Bulgarisch
6671
Burmesisch
7789
Weißrussisch
6669
Kambodschanisch 7577
Katalanisch
6765
Chinesisch
9072
Korsisch
6779
Kroatisch
7282
Tschechisch
6783
Dänisch
6865
Niederländisch
7876
Englisch
6978
Esperanto
6979
Estisch
6984
Färöisch
7079
Sprache
Fidschi
Finnisch
Französisch
Friesisch
Galizisch
Georgisch
Deutsch
Griechisch
Grönländisch
Guarani
Gujarati
Hausa
Hebräisch
Hindi
Ungarisch
Isländisch
Indonesisch
Interlingua
Irisch
Italienisch
Japanisch
Javanisch
Kannada
Kaschmir
Kasachisch
Kirgisisch
Koreanisch
Kurdisch
Laotisch
Latein
Lettisch
Code
7074
7073
7082
7089
7176
7565
6869
6976
7576
7178
7185
7265
7387
7273
7285
7383
7378
7365
7165
7384
7465
7487
7578
7583
7575
7589
7579
7585
7679
7665
7686
Sprache
Lingala
Litauisch
Mazedonisch
Malagassi
Malaiisch
Malajalam
Maltesisch
Maori
Marathi
Moldawisch
Mongolisch
Nauru
Nepalesisch
Norwegisch
Oriya
Pandschabi
Paschtu
Farsi
Polnisch
Portugiesisch
Quechua
Rätoromanisch
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Sanskrit
Schottisches Gälisch
Serbisch
Serbokroatisch
Shona
Sindhi
Code
7678
7684
7775
7771
7783
7776
7784
7773
7782
7779
7778
7865
7869
7879
7982
8065
8083
7065
8076
8084
8185
8277
8279
8285
8377
8365
7168
8382
8372
8378
8368
Sprache
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somali
Spanisch
Sudanesisch
Swahili
Schwedisch
Tagalog
Tadschikisch
Tamilisch
Tatarisch
Telugu
Thai
Tibetisch
Tigrinya
Tongaisch
Türkisch
Turkmenisch
Twi
Ukrainisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Volapük
Walisisch
Wolof
Xhosa
Jiddisch
Yoruba
Zulu
Code
8373
8375
8376
8379
6983
8385
8387
8386
8476
8471
8465
8484
8469
8472
6679
8473
8479
8482
8475
8487
8575
8582
8590
8673
8679
6789
8779
8872
7473
8979
9085
Ländercodes
Wählen Sie einen Ländercode aus der Liste.
Ländercode
Code
Afghanistan
AF
Argentinien
AR
Australien
AU
Österreich
AT
Belgien
BE
Bhutan
BT
Bolivien
BO
Brasilien
BR
Kambodscha
KH
Kanada
CA
Chile
CL
China
CN
Kolumbien
CO
Kongo
CG
Costa Rica
CR
Kroatien
HR
Tschechische Republik
CZ
Dänemark
DK
Ecuador
EC
Ägypten
EG
El Salvador
SV
24
Ländercode
Äthiopien
Fidschi
Finnland
Frankreich
Deutschland
Großbritannien
Griechenland
Grönland
Heard-undMcDonald-Inseln
Hongkong
Ungarn
Indien
Indonesien
Israel
Italien
Jamaika
Japan
Kenia
Kuwait
Libyen
Luxemburg
Code
ET
FJ
FI
FR
DE
GB
GR
GL
HM
HK
HU
IN
ID
IL
IT
JM
JP
KE
KW
LY
LU
Ländercode
Code
Malaysia
MY
Malediven
MV
Mexiko
MX
Monaco
MC
Mongolei
MN
Marokko
MA
Nepal
NP
Niederlande
NL
Niederländische
Antillen
AN
Neuseeland
NZ
Nigeria
NG
Norwegen
NO
Oman
OM
Pakistan
PK
Panama
PA
Paraguay
PY
Philippinen
PH
Polen
PL
Portugal
PT
Rumänien
RO
Russische Föderation RU
Ländercode
Code
Saudi-Arabien
SA
Senegal
SN
Singapur
SG
Slowakische Republik SK
Slowenien
SI
Südafrika
ZA
Südkorea
KR
Spanien
ES
Sri Lanka
LK
Schweden
SE
Schweiz
CH
Taiwan
TW
Thailand
TH
Türkei
TR
Uganda
UG
Ukraine
UA
Vereinigte Staaten
US
Uruguay
UY
Usbekistan
UZ
Vietnam
VN
Simbabwe
ZW
Störungsbehebung
Versuchen Sie das Fehler-Symptom, dessen mögliche Ursache und Vorschläge zur Abhilfe in dieser List zu finden, bevor Sie sich an eine Kundendienststelle wenden.
Ursache
Abhilfe
Kein Strom.
• Netzkabel nicht eingesteckt
• Netzkabel in eine Steckdose stecken.
Gerät ist eingeschaltet,
funktioniert aber nicht.
• Keine DVD/CD eingelegt
• DVD/CD einlegen. Beachten Sie die
Anzeige im Display des DVD/CDReceiver.
Kein Bild.
• Fernseher nicht auf DVD-Betrieb
umgeschaltet
• Fernseher entsprechend dessen
Bedienungsanleitung auf "Video-(oder
DVD-) Wiedergabe" umschalten.
• SCART-Kabel nicht richtig
angeschlossen
• Fernseher nicht eingeschaltet.
• Kabelverbindung/Stecker auf
korrekten Sitz überprüfen.
• Die angeschlossene Audio-Anlage ist
Es kommt kein Ton
nicht auf DVD-Wiedergabe
oder nur ein ganz
umgeschaltet .
schwacher Ton aus den
Lautsprechern.
• SCART- Kabel bzw. Tonleitungen sind
nicht richtig angeschlossen.
• Fernseher einschalten.
• Stellen Sie den Receiver/Verstärker
entsprechend ein.
• Kabelverbindung/Stecker auf
korrekten Sitz überprüfen.
• Die angeschlossene Audio-Anlage ist
nicht eingeschaltet.
• Audio-Anlage einschalten.
• Das Audio-Kabel ist beschädigt.
• Ersetzen Sie es durch ein neues.
Schlechte Bildqualität.
• Verschmutze DVD.
• Reinigen Sie die DVD.
Wiedergabe nicht
möglich.
• Keine DVD/CD eingelegt.
• DVD/CD einlegen. Beachten
Sie die Anzeige im Display des
DVD/CD-Receiver
• Eine nicht abspielbare DVD ist
eingelegt.
• Prüfen Sie das Disc-Format,
das Fernseh-System und den
Regional-Code der DVD.
• Disc liegt verkehrt herum im Discfach.
• Disc korrekt einlegen (Datenseite
nach unten).
• Disc liegt nicht in der Mulde des
Discfaches
• Disc korrekt einlegen
• Verschmutze DVD.
• Reinigen Sie die DVD.
• Ein Menü befindet sich auf dem Bildschirm.
• Taste SETUP drücken, um das Menü
auszublenden.
• Die Jugendschutz-Funktion ist aktiviert.
• Einstufung ändern oder Jugendschutz
deaktivieren.
• Reinigen Sie die Disk.
Es ist starkes Brummen • Die Disk ist verschmutzt.
• Die Lautsprecher sind schlecht mit ihren
oder Rauschen zu
Zubehörteilen verbunden.
hören.
• Der DVD/CD-Receiver befindet sich zu
nahe am Fernseher.
• Verbinden Sie die Lautsprecher
sicher mit den Zubehörteilen.
Anhang
Symptom
• Stellen Sie Fernseher und Audio-Teile
weiter auseinander.
25
Störung
Die Radiosender
können nicht
eingestellt werden.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht
ordnungsgemäß.
Das Display auf der
Frontblende ist zu
schwach.
26
Ursache
Abhilfe
• Die Antenne sind schlecht ausgerichtet
oder schlecht angeschlossen.
• Schließen Sie die Antennen sicher an.
• Das Signal der Sender ist zu schwach
(bei automatischem Suchlauf).
• Stellen Sie den Sender manuell ein.
• Es sind keine Sender eingespeichert
worden oder die gespeicherten Sender
wurden gelöscht.
• Speichern Sie die Sender ein (Seite 20).
• Die Fernbedienung wird nicht auf das
IR-Fenster des Gerätes gerichtet.
• Richten Sie die Fernbedienung direkt
auf das Gerät.
• Die Fernbedienung ist zu weit vom
Gerät entfernt.
• Die Reichweite der Fernbedienung
beträgt ca. 7 Meter.
• Es befindet sich ein Hindernis zwischen
Fernbedienung und DVD/CD-Receiver.
• Achten Sie auf eine uneingeschränkte
Sicht zwischen Fernbedienung und
DVD-/CD-Receiver.
• Die Batterien in der Fernbedienung sind
verbraucht.
• Ersetzen Sie die Batterien.
• In der Anzeige auf dem Bedienungsfeld
erscheint keine Anzeige.
• Drücken Sie DIMMER auf der
Fernbedienung.
• Richten Sie die Antennen neu aus und
schließen Sie ggf. eine externe Antenne an.
Technische Daten
Verstärker
AM
[MW]
Tuner
FM
Video
CD/DVD
Allgemeines
Stromversorgung
Stromverbrauch
Nettogewicht
Abmessungen (BxHxT)
Betriebsbedingungen
Feuchtigkeit
Laser
Signalsystem
Frequenzbereich (Audio)
Geräuschspannungsabstand (Audio)
Dynamikumfang (Audio)
Klirrfaktor (Audio)
Video-Eingang
Video-Ausgang
COMPONENT VIDEO OUT
Einstellbereich
Zwischenfrequenz
Rauschleistungsfaktor
Frequenzabhängigkeit
Einstellbereich
Zwischenfrequenz
Stereo mode
Surround-Modus
(* Bei bestimmten Sound-Modi und
Programmquellen wird u. U. kein
Ton ausgegeben.)
Funksystem
Eingänge
Ausgänge
Typ
Impedanz
Frequenzabhängigkeit
Schalldruckniveau
Nenneingangsleistung
SatellitenLautsprecher
(SH72TZ-S)
2-Wege 2 Lautsprecher
4Ω
100 - 20000 Hz
82 dB/W (1m)
100 W
200 W
300 x 1277 x 300 mm
4.11 kg
MittelLautsprecher
(SH72TZ-C)
2-Wege 2 Lautsprecher
4Ω
80 - 18000 Hz
82 dB/W (1m)
100 W
200 W
430 x 107 x 83 mm
1.12 kg
Passiver Subwoofer
(SH72TZ-W)
1-Wege 1 Lautsprecher
3Ω
40 - 1500 Hz
80 dB/W (1m)
200 W
400 W
165 x 422 x 415 mm
7.23 kg
Anhang
Max. Eingangsleistung
Nettoausmaße (B x H x T)
Nettogewicht
Siehe Hauptetikett (untere Abdeckung)
Siehe Hauptetikett (untere Abdeckung)
4 kg
430 x 70 x 305 mm
Temperatur:5°C – 35°C, Betriebsposition: Horizontal
5% – 85%
Halbleiter-Laser, Wellenlänge 650 nm
PAL 625/50, NTSC 525/60
240 Hz - 20 kHz
Über 75 dB (1 kHz, NOP -6 dB, 20 kHz LPF/A-Filter)
Über 70 dB
0,5 % (1 kHz, bei 1W Position) (20 kHz LPF)
1,0 V (p-p), 75 Ω, negative sync., Cinch-Kabel x 1
1,0 V (p-p), 75 Ω, negative sync., Cinch-Kabel x 1/ SCART (TO TV)
(Y) 1,0 V (p-p), 75 Ω, negative sync., Cinch-Kabel x 1
(PB)/(PR) 0,7 V (p-p), 75 Ω, Cinch-Buchse x 1
87,5 - 108,0 MHz oder 65,0 - 74,0 MHz, 87,5 - 108,0 MHz
10,7 MHz
60 dB (Mono)
240 - 10,000 Hz
522 - 1620 kHz oder 520 - 1720 kHz
450 kHz
100 W + 100 W (4Ω at 1 kHz, THD 10 %)
Vorn: 100 W + 100 W (THD 10 %)
Mitte*: 100 W
Surround*: 100 W + 100 W
(4Ω bei 1 kHz, THD 10 %)
Subwoofer*: 200 W (3Ω bei 70 Hz, THD 10 %)
AUDIO IN, OPTICAL IN
MONITOR OUT, HDMI OUT, EURO AV (TO TV) OUT
COMPONENT VIDEO OUT
❋ Änderungen des Designs und der technischen Daten ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
27
P/NO : MFL54563988
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising