LG | M4720CCBA | User guide | LG M4720CCBA Benutzerhandbuch

LG M4720CCBA Benutzerhandbuch
DEUTSCH
BENUTZERHANDBUCH
DIGITALE BESCHILDERUNG
Bitte lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie Ihr
Gerät zum ersten Mal verwenden, und bewahren Sie es zur späteren
Verwen¬dung auf.
MODELLE FÜR DIGITALE BESCHILDERUNG
M4720C
M5520C
www.lg.com
Inhaltsverzeichnis
Zubehör Zubehör
Montage des Standfußes
Anschließen der Lautsprecher
Hochformat einstellen
Verwenden der Fernbedienung
Name und Funktion der Teile
Anschluss an externe Geräte
3
4
6
8
9
11
12
Anschluss an den PC..........................................................................................................12
Bei Verwendung eines LAN................................................................................................14
Monitor-Reihenschaltung...................................................................................................15
VESA FDMI-Wandmontage.................................................................................................16
Videoeingang........................................................................................................................17
Component-Eingang (480i/480p/576i/576p/720p/1080i/1080p).....................................18
HDMI- Eingang (480p/576p/720p/1080i/1080p)................................................................19
Benutzermenüs
20
Bildschirmeinstellungen.....................................................................................................20
OSD-Menü.............................................................................................................................22
Einstellungen des OSD- (On Anzeige Display) Menüs...................................................23
Automatische Bildeinstellung............................................................................................23
Einstellen der Bildfarbe.......................................................................................................24
Einstellen der Audiofunktion..............................................................................................30
Einstellen der Zeitfunktion..................................................................................................31
Auswählen der Optionen....................................................................................................32
Auswählen der Optionen....................................................................................................34
Anpassen von USB-Optionen............................................................................................36
Fehlerbehebung
Specifications
Verwenden mehrerer Produkte
50
53
A1
2
Zubehör Zubehör
Zubehör
Vielen Dank für Ihren Kauf. Überprüfen Sie das Produkt und die im Folgenden abgebildeten Zubehörteile.
❖ Beachten Sie, dass die Zubehörteile möglicherweise von den folgenden Abbildungen abweichen.
Fernbedienung/
Batterien
D-SubSignalkabel
Netzkabel
Audiokabel (PC)
CD-ROM/Karten
Separate Bestandteile
Optionale Zubehörteile für aufgrund von Produktverbesserungen ohne vorherige Ankündigung geändert und
neue Zubehörteile hinzugefügt werden. Die optionalen Zubehörteile können Sie in einem
Elektronikfachgeschäft, in einem Online-Shop oder bei dem Einzelhändler, bei dem Sie das Produkt gekauft
haben, kaufen.
❖ Optionale Zubehörteile (separat erhältlich) können je nach Modell unterschiedlich sein.
❖ Beachten Sie, dass die Zubehörteile von den folgenden Abbildungen abweichen können.
Ständer-Set
❖ Nur für Modelle, die diese Ständer unterstützen.
M5520C
M4720C
Ständer (2)
Schrauben (4)
Ständer (2)
Lautsprecher-Set
❖ Nur für Modelle, die diese Lautsprecher unterstützen.
Kabelhalter/Kabelbinder
In einigen
Ländern und für
einige Modelle
möglicherweise
nicht verfügbar.
Lautsprecher Schrauben (4)/
(2)
Kabel (2)
3
Schrauben (2)
Montage des Standfußes
- Nur bei bestimmten Modellen.
M4720C
1.
Nehmen Sie die Teile des Standfußes aus der Verpackung und setzen Siedie
Teile wie in der Abbildung gezeigt zusammen.
Teile
Überprüfen Sie zunächst, ob folgende Teile vollständiggeliefert wurden.
Ständer (2)
Schrauben (4)
2.
Breiten Sie ein weiches Tuch auf einem Tisch aus und legen Sie denFernseher mit
dem Bildschirm nach unten auf dem Tuch ab. Bringen Sie denStandfuß wie in der
folgenden Abbildung gezeigt an.
3.
Befestigen Sie den Standfuß mit den Schrauben auf der Rückseite desFernsehers, wie
in der Abbildung gezeigt.
4
Montage des Standfußes
- Nur bei bestimmten Modellen.
M5520C
1.
Nehmen Sie die Teile des Standfußes aus der Verpackung und setzen Siedie
Teile wie in der Abbildung gezeigt zusammen.
Teile
Überprüfen Sie zunächst, ob folgende Teile vollständiggeliefert wurden.
Ständer (2)
Schrauben (2)
2.
Breiten Sie ein weiches Tuch auf einem Tisch aus und legen Sie denFernseher mit
dem Bildschirm nach unten auf dem Tuch ab. Bringen Sie denStandfuß wie in der
folgenden Abbildung gezeigt an.
3.
Befestigen Sie den Standfuß mit den Schrauben auf der Rückseite desFernsehers, wie
in der Abbildung gezeigt.
5
Anschließen der Lautsprecher
- Nur bei bestimmten Modellen.
M4720C
Montieren Sie, wie in der folgenden Abbildung gezeigt, die Lautsprecher mit den
Schrauben am Gerät und schließen Sie die Lautsprecherkabel an.
Fixieren Sie die Lautsprecherkabel nach dem Anbringen der Lautsprecher mit den
Halterungen und Kabelbindern.
Kabelhalter
Schutzfolie entfernen.
* Diese Funktion steht nicht bei allenModellen zur Verfügung.
Nach der Montage der Lautsprecher
Kabelbinder
* Schließen Sie den Eingangsanschlussder Farbe
entsprechend an.
* Diese Funktion steht nicht bei allenModellen zur Verfügung.
6
Anschließen der Lautsprecher
- Nur bei bestimmten Modellen.
M5520C
Lösen Sie die Schrauben an der Rückseite des Produkts. Verwenden Sie sie, um die
Lautsprecher an beiden Seiten des Produkts, wie in der Abbildung dargestellt, zu montieren.
(Die im Lieferumfang der Lautsprecher enthaltenen Schrauben können nicht verwendet werden.)
Fixieren Sie die Lautsprecherkabel nach dem Anbringen der Lautsprecher mit den
Halterungen und Kabelbindern.
Kabelhalter
Schutzfolie entfernen.
* Diese Funktion steht nicht bei allenModellen zur Verfügung.
Nach der Montage der Lautsprecher
Kabelbinder
* Schließen Sie den Eingangsanschlussder Farbe
entsprechend an.
* Diese Funktion steht nicht bei allenModellen zur Verfügung.
7
Hochformat einstellen
- Nur bei bestimmten Modellen.
"Drehen Sie den Bildschirm in der Einstellung Hochformat im Uhrzeigersinn."
8
Verwenden der Fernbedienung
Bezeichnung der Tasten auf der Fernbedienung
1
2
3
ENERGY
MONITOR
INPUT
OFF
ON
.,!
GHI
1/a/A
SAVING
TUV
-*#
CLEAR
ABC
JKL
MNO
PSM
7
P
BRIGHT A
NESS G
E
MUTE
MENU
9
AUTO
S.MENU
OK
10
12
13
Taste Monitor On/Off
- Ein- und Ausschalten des Geräts
3
Zahlen- und Buchstabentasten
- Eingabe von Zahlen
Die Buchstabeneingabe ist nicht verfügbar.
4
Taste 1/a/A
-Diese Funktion ist nicht verfügbar.
5
Lautstärkeregelung
- Anpassen der Lautstärke
6
Taste PSM
- Auswahl des Bildstatus-Modus
7
Taste Mute
- Ein- und Ausschalten des Tons
8
Taste Menu
- Menüauswahl
-A
usblenden aller Bildschirmmenüs und
Zurückkehren zum Beschilderung-Bild
9
Tasten Nach oben/Nach unten/Nach links/Nach
rechts
- Navigation in den Bildschirm-Menüs und der
individuellen Anpassung der Systemeinstellungen
WXYZ
ARC
6
11
2
DEF
MARK
5
8
Ein-/Ausschalttaste
- Ein- und Ausschalten des Standby-Modus
POWER
PQRS
4
1
BACK
TILE
ID
ON
OFF
EXIT
10 Taste OK
- Bestätigen Ihrer Auswahl oder Anzeigen des
aktuellen Modus
11 Taste Back
- Zurückkehren zum vorherigen Schritt in einer
interaktiven Anwendung
12 Taste ID On/Off
- Wenn die Input-ID-Nummer der ID-ModusNummer entspricht, können Sie den gewünschten
Monitor im Mehrfachbildschirm-Modus steuern.
13 USB-Menütasten
- Anpassen des USB-Menüs (Fotoliste, Musikliste
und Filmliste)
9
Verwenden der Fernbedienung
POWER
14
ENERGY
MONITOR
INPUT
15
OFF
ON
.,!
GHI
PQRS
1/a/A
SAVING
TUV
-*#
CLEAR
ABC
JKL
DEF
Bei einmaligem Drücken der Taste wird folgendes
Eingabesignal-Fenster angezeigt. Wählen Sie mit den
Tasten
das gewünschte Eingabesignal.
AV
WXYZ
16
17
P
BRIGHT A
NESS G
18
19
S.MENU
Komponente
RGB
HDMI/DVI
16 Taste Clear
-Diese Funktion ist nicht verfügbar.
17 Taste ARC
- Auswählen des Seitenverhältnisses
E
MUTE
MENU
15 Taste INPUT
Eingangsliste
ARC
AUTO
- Energiesparmodus einstellen
MNO
MARK
PSM
14 Taste Energy Saving
20
OK
18 Taste Brightness
- Mit den Tasten „Nach oben“ bzw. „Nach unten“ auf der
Fernbedienung können Sie Auflösung und Helligkeit
anpassen.
- Im USB-Modus können Sie mit dem OSD-Menü zur
nächsten Dateiliste wechseln.
19 Taste AUTO
BACK
TILE
ID
ON
EXIT
21
22
OFF
- automatisches Anpassen der Bildposition und Erhöhen
der Bildstabilität (nur RGB-Eingang)
20 Taste S.MENU (SuperSign-Menütaste)
-Diese Funktion ist nicht verfügbar.
21 Taste EXIT
- Beenden aller Bildschirmanzeigen und Rückkehr zur
Monitoransicht von einem beliebigen Menü aus
22 Taste TILE
- Auswählen des Kachelmodus
Einlegen von Batterien in die Fernbedienung
Typ AAA
1. Schieben Sie die Batterie auf.
2. Legen Sie die Batterien richtig ein ( + / - ).
3. Schließen Sie die Batterieklappe wieder.
4. Gehen Sie zum Herausnehmen der Batterien in
umgekehrter Reihenfolge vor.
• Entsorgen Sie leere Batterien in Recyclingbehältern, um
eine Verschmutzung der Umwelt zu vermeiden.
10
Name und Funktion der Teile
* Das im Handbuch abgebildete Produkt könnte sich von dem tatsächlichen Produkt unterscheiden.
Rückansicht
1
2
3
4
5
6
7
8
1 Stromanschluss
Schließen Sie hier das Stromkabel an.
2 RS-232C Serial Ports
3 Eingänge für Signal
HDMI unterstützt hochauflösende Eingänge sowie HDCP (Digitaler Schutz von Inhaltenhoher Bandbreite). Bestimmte Gerät müssen HDCP unterstützen, um HD-Signale verarbeiten zu können.
4 PC-Sound-Buchse
Verbinden Sie das Audiokabel mit der *LINE OUT-Buchse der PC-Soundkarte.
5 Komponente, AV-Anschlüsse
6 USB-Anschluss
7 LAN-Anschlüsse
8 Lautsprecheranschlüsse
*LINE OUT
Ein Anschluss für Lautsprecher mit integriertem Verstärker. Stellen Sie sicher, dass Sie den
Anschlussstecker der PC-Soundkarte vor dem Anschluss prüfen. Wenn der Audio Out der
PC-Soundkarte nur einen Speaker Out besitzt, verringern Sie die PC-Lautstärke. Wenn der Audio Out
der PC-Soundkarte sowohl Speaker Out als auch Line Out unterstützt, konvertieren Sie mittels Jumper
der Karte des Programms zu Line Out. (Informationen hierzu finden Sie im Handbuchder Soundkarte.)
11
Anschluss an externe Geräte
Anschluss an den PC
1
Vergewissern Sie sich zunächst, dass der Computer, das Produkt und die Peripheriegeräteausgeschaltet sind. Schließen Sie dann das Kabel für das Eingangssignal an.
A.
B.
Beim Anschluss des D-Sub-Signaleingangskabels
Verbindung mit dem HDMI-DVI-Eingangskabel (nicht im Lieferumfang enthalten)
* Bei Anschluss eines HDMI PCs können Kompatiblitätsprobleme auftreten.
A.
PC
Geräterückseite
MAC
PC/MAC
Macintosh-Adapter (nicht enthalten)
Verwenden Sie den Standard-Macintosh-Adapter, da der auf dem Markt erhältliche Adapter nicht kompatibel ist (unterschiedliches Signalsystem).
B.
Geräterückseite
(nicht enthalten)
PC
* Um die Betriebsrichtlinien für dieses Gerät einzuhalten, müssen abgeschirmte Signalkabel (15-poliges D-Sub-Kabel,
HDMI-DVI-Kabel) mit Ferritkern verwendet werden.
2
Schließen Sie das Audiokabel an.
Geräterückseite
3
PC
Schließen Sie das Stromkabel an.
Geräterückseite
12
Anschluss an externe Geräte
4
1.
Schalten Sie das Gerät ein, indem Sie die Ein/Aus-Taste am Produkt drücken.
Taste Ein/Aus
2.
Schalten Sie den PC ein.
5 Wählen Sie ein Eingangssignal.
Drücken Sie INPUT auf der Fernbedienung, um ein Eingangssignal auszuwählen.
INPUT →
→ OK
Oder drücken Sie die Taste INPUT am unteren Rand des Geräts.
INPUT → ◄ ► → AUTO/SET
A.
Beim Anschluss eines D-Sub-Signaleingangskabels:
• Wählen Sie RGB aus: 15-Pin D-Sub-Analogsignal.
Eingangsliste
AV
B.
Komponente
RGB
HDMI/DVI
Verbindung mit einem HDMI-DVI-Eingangskabel und einem HDMI-Signalkabel
• Wählen Sie HDMI/DVI: digitales DVI-Signal oder digitales HDMI-Signal.
Eingangsliste
AV
Hinweis
Komponente
RGB
HDMI/DVI
• Anschluss von zwei Computern
Schließen Sie die Signalkabel (HDMI-DVI und D-Sub) jeweils an die Computer an.
Drücken Sie INPUT (Quelle) auf der Fernbedienung, um den Computer auszuwählen, der
ver-wendet werden soll.
• Anschluss an eine geerdete Steckdose oder eine Mehrfachsteckdose (Anschluss mit
dreiKontakten.)
13
Anschluss an externe Geräte
Bei Verwendung eines LAN
1 Schließen Sie LAN-Kabel an, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
A.
Den Monitor direkt am PC anschließen.
B.
Verwendung eines Routers (Switch)
LAN
LAN
Switch
Produkt
Produkt
PC
PC
C. Internetverbindung.
Network
LAN
Network
Produkt
2
PC
Network an und installieren Sie das ProgrammeZ-Net ManagSchließen Sie das LAN-Kabel
erauf der CD-ROM. Weitere Hinweise zu diesem Programm finden Sie im Handbuch
zueZ-Net auf der mitgelieferten CD.
Hinweis
• Bei Anschluss an ein LAN wird eine Verbindung zwischen PC und Monitor hergestellt, sodass die
OSD-Bildschirmmenüs sowohl auf dem PC als auch auf dem Monitor angezeigtwerden können.
14
Anschluss an externe Geräte
Monitor-Reihenschaltung
A. Bei Verwendung eines RGB-Eingangs
Schließen Sie ein Ende des Signaleingangskabels (15-Pin-D-Sub-Signalkabel) an den RGB
OUT.Anschluss von Produkt 1 an und schließen Sie das andere Ende an den RGB IN.
15-Pin-D-SUB-Signalkabel
PC
PC
Gerät 1
Gerät 2
Gerät 3
Gerät 4
B. Bei Verwendung eines AV-Eingangs
Audiokabel
(nicht enthalten)
Videorekorder
BNC-Kabel
(nicht
enthalten)
Gerät 2
Gerät 1
Hinweis
•
Gerät 3
Die Anzahl der Monitore, die an einen Ausgang angeschlossen werden können, hängt vom
Signalstatus und der Anzahl der verfügbaren Kabel ab. Wenn die Signalstatus ausreichend
ist ausreichender Menge an verfügbaren Kabeln können bis zu 9 Monitore angeschlossen
werden. Wenn Sie mehr Monitore anschließen möchten, wird empfohlen, einen Verteiler zu
verwenden.
15
Anschluss an externe Geräte
VESA FDMI-Wandmontage
Dieses Gerät besitzt eine VESA FDMI-kompatible Montageschnittstelle.
Diese Schnittstellen müssen separat erworben werden und sind nicht bei LGerhältlich. Weitere
Hinweise finden Sie in der Anleitung der Schnittstelle. Weitere Hinweise finden Sie in der
Anleitung der Schnittstelle.
M4720C
Kensington Sicherheitsvorrichtung
Dieses Gerät ist mit einem Kensington-SicherheitsSystemanschluss auf der Rückseiteausgestattet.
Kabel und Schloss müssen sepa-rat erworben
werden und sind nicht bei LGerhältlich. Weitere
Informationen erhalten Sieauf der KensingtonHomepage unter http://www.kensington.com.
M5520C
16
Anschluss an externe Geräte
Videoeingang
1
Schließen Sie das Videokabel (siehe unten) und dann das Stromkabel (siehe Seite 12) an.
Bei Anschluss über ein BNC-Kabel
•S
chließen Sie den Eingangsanschluss der Farbeentsprechend an.
Produkt
Audiokabel
(nicht enthalten)
BNC-Kabel
(nicht
enthalten)
Videorekorder/DVD-Player
2
Wählen Sie ein Eingangssignal.
Drücken Sie INPUT auf der Fernbedienung, um ein Eingangssignal auszuwählen.
INPUT →
→ OK
Oder drücken Sie die Taste INPUT am unteren Rand des Geräts.
INPUT → ◄ ► → AUTO/SET
Bei Anschluss über ein BNC-Kabel
• Wählen Sie AVaus.
Eingangsliste
AV
Komponente
RGB
HDMI/DVI
17
Anschluss an externe Geräte
Component-Eingang (480i/480p/576i/576p/720p/1080i/1080p)
1
Schließen Sie das Video-/Audiokabel (siehe unten) und dann das Stromkabel(siehe Seite 12) an.
• Schließen Sie den Eingangsanschluss der Farbe entsprechend an.
Produkt
HDTV-Modus/YPbPr
Audiokabel
(nicht enthalten)
BNC-Kabel
(nicht enthalten)
HDTV-Gerät
Voreingestellter
Modus
1
2
3
4
5
6
7
8
9
480i
480p
576i
576p
720p
720p
1080i
1080i
1080p
Horizontal Bildwiederhol
frequenz
frequenz
(kHz)
(Hz)
15,63
31,47
15,625
31,25
45,00
37,5
31,25
33,75
67,5
Hinweis
- Bestimmte Gerät müssen HDCP unterstützen, um HD-Signale verarbeiten zu können.
- Über den Component-Anschluss ist kein HDCP möglich.
2
Wählen Sie ein Eingangssignal.
Drücken Sie INPUT auf der Fernbedienung, um ein Eingangssignal auszuwählen.
INPUT →
→ OK
Oder drücken Sie die Taste INPUT am unteren Rand des Geräts.
INPUT → ◄ ► → AUTO/SET
• Wählen Sie Komponente.
Eingangsliste
AV
Komponente
RGB
HDMI/DVI
18
60,00
60,00
50,00
50,00
60,00
50,00
50,00
60,00
60,00
Anschluss an externe Geräte
HDMI- Eingang (480p/576p/720p/1080i/1080p)
HDMI unterstützt hochauflösende Eingänge sowie HDCP (Digitaler Schutz von Inhalten hoher
Bandbreite). Bestimmte Gerät müssen HDCP unterstützen, um HD-Signale verarbeiten zukönnen.
1 Schließen Sie das Video-/Audiokabel (siehe unten) und dann das Stromkabel (sieheSeite 12) an.
Produkt
Produkt
RCA-PCAudiokabel
(nicht enthalten)
HDMI-DVISignalkabel
(nicht enthalten)
VCR/DVD/Set-top Box
HDMI-Signalkabel
(nicht enthalten)
VCR/DVD/Set-top Box
Hinweis : Dolby Digital wird nicht unterstützt.
2
Wählen Sie ein Eingangssignal.
Drücken Sie INPUT auf der Fernbedienung, um ein Eingangssignal auszuwählen.
INPUT →
→ OK
Oder drücken Sie die Taste INPUT am unteren Rand des Geräts.
INPUT → ◄ ► → AUTO/SET
Verbindung mit einem HDMI-DVI-Eingangskabel
Verbindung mit einem HDMI-Eingangskabel
• Wählen Sie HDMI/DVIaus
Eingangsliste
AV
Komponente
RGB
HDMI/DVI
19
Benutzermenüs
Bildschirmeinstellungen
7
6
3
4
5
2
1
Berühren Sie den Ein/Aus-Sensor.
1
Ein/Aus Taste
2
Betriebsanzeige
Diese Anzeige leuchtet grün, wenn der Bildschirm normal arbeitet
(eingeschaltet ist). Befindet sich das Display im StandbyModus(Energiesparmodus), leuchtet diese Anzeige bernsteinfarben.
3
MENU- (Menü) Taste
Verwenden Sie diese Taste, um das OSD- (On Anzeige Display) Menü
ein-/auszublenden.
4
OSD-Auswahl-/Einstelltasten
Verwenden Sie diese Tasten, um Menüpunkte auszuwählen oder die
Einstellungen in der OSD-Anzeige anzupassen.
▲ ▼ Nach oben-/unten-Tasten
◄ ► Regeln Sie die
Lautstärke.
20
Lautstärke
35
Benutzermenüs
Bildschirmeinstellungen
5
Taste AUTO/SET
(Auto/Auswahl)
[Für PC-Analog-Signal]
Automatischer Abgleich erfolgt.
Stellen Sie die Auflösung
auf 1920x1080 ein.
[Bei aktivem XGA-Modus
undausgewählten 1920 x 1080]
Automatischer Abgleich erfolgt.
6
Taste INPUT
INPUT → ◄ ► → AUTO/SET
- Umschalten zwischen den Eingängen.
AV
Composite Video
Component
HDTV, DVD
RGB
15-Pin D-Sub-Analogsignal
HDMI/DVI
Digitalsignal
Eingangsliste
AV
7
IR-Empfänger
Komponente
RGB
HDMI/DVI
Über diesen Sensor empfängt das Gerät die Signale der
Fernbedienung.
21
Benutzermenüs
OSD-Menü
Symbol
Funktionsbeschreibung
Einstellen der Helligkeit, des Kontrasts und der Farbstärke nach Wunsch
BILD
Einstellen der Audiofunktion
AUDIO
Zeitr-Einstellungen
ZEIT
Einstellen des Anzeige-Status entsprechend der Umgebung
OPTION
Anpassen von Optionen im Kachelmodus
TEILEN
Anpassen von USB-Optionen
USB
Hinweis
OSD (On-Anzeige-Display)
Aufgrund der grafischen Darstellung können Sie den Anzeige-Status bequem über die OSDFunktion einstellen.
22
Benutzermenüs
Einstellungen des OSD- (On Anzeige Display) Menüs
MENU
Öffnetdas
OSDMenü.
➩
➩
Bewegt Sie
andie
gewünschte
Stelle.
➩
Wählt ein
Menüsym
bol.
➩
Bewegt Sie
andie
gewünschte
Stelle.
➩
Menüliste
auswählen
➩
Stellt den Status ein.
➩
Speichert die
Einstellung.
Verlässt das
OSD-Menü.
• Verwenden Sie die Fernbedienung, um Einstellungen im OSD-Menü vorzunehmen.
1
Drücken Sie die Taste MENU(Menü). Das OSD-Hauptmenü wird angezeigt.
2
Um auf eine Steuerung zuzugreifen, verwenden Sie die Tasten
3
Wenn das gewünschte Symbol markiert ist, drücken Sie die Taste OK.
4
Um auf eine Steuerung zuzugreifen, verwenden Sie die Tasten
5
Wenn die gewünschte Liste markiert ist, drücken Sie die Taste OK.
6
Verwenden Sie die Tasten
7
Akzeptieren Sie die Änderungen über die Taste OK.
8
Verlassen Sie das OSD über die Taste EXIT (Beenden).
.
.
, um jeweils die gewünschte Stufe einzustellen.
Automatische Bildeinstellung
Betätigen Sie bei einem analogen PC-Signal die Taste AUTO/SET(bzw.
die Taste AUTO auf der Fernbedienung). Daraufhin werdendie optimalen
Bildschirmeinstellungen für die aktuelle Betriebsartvorgenommen. Sollten
Sie mit den Einstellungen nicht zufriedensein, können der Bildschirm
manuell angepasst werden.
23
[Bei aktivem XGA-Modus
undausgewählten
1920 x 1080]
Automatischer Abgleich erfolgt.
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
H - 80
ENG
MODE
ARC
Format
AV
Component
RGB
HDMI / DVI
16 : 9
Just Scan
Original
4:3
BILD
1:1
14 : 9
Bewegen
Aspect
Format Ratio
Energiesparen
16:9
:: 16:9
: Aus
Zoom Bildmodus
: Standard
Cinema Zoom 1
• Beleuchtung. 70
Full Wide
• Kontrast
KOR
AV
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
Component
RGB
60
OK
16:9
16:9
Just scan
Original
4:3
14:9
Zoom
Kino-Zoom1
Volle Breite
HDMI / DVI
▼
ᬱᅙ⪵໕እ
Auswahl
des Bildformats
ᯱ࠺⪵໕እ
16:9
: Breitbildformat.
Just
Scan : Anzeigen
der übertragenen Daten als Vollbild ohne abgeschnittene Bildränder.
*Dieses Menü ist nur in 720P, 1080P, 1080i aktiviert (HDMI/DVI-DTV, Komponentenmodus)
ᵭ
Original
: Das
Original-Bildformat wird unverändert angezeigt. Das Bildformat wirdje nach angezeigter
᜽օษᵭ
Sendung automatisch eingestellt.
ᱥℕ⪵໕
4:3 : Das Bildformat 4:3.
1:1 : Dieses Bildformat entspricht dem 1 : 1 - Verhältnis des allgemeinen AV - Signals(nur RGB - PC
JAP und HDMI
/ DVI - PC).
モード
HDMI / DVI
RGB
AV
Component
ARC
(Only
HDMI/ DVI PC, RGB PC)
14:9
: Sendungen
im Format 14:9 werden üblicherweise mit schwarzen Streifenam oberen und unteren
⹖⺁⹗Bildrand
⹦⹗⹋⺁⺑ angezeigt. Sendungen im Format 4:3werden nach oben und unten sowie nach rechts und links
⹈⺈⹖⹨⺉
vergrößert.
:Sendungen im Format 4:3 werden so vergrößert, dass das Bild den 16:9-Bildschirm vollständig
Zoom
ausfüllt. Der obere und untere Bildrand wirdabgeschnitten.
Kino-Zoom
1 : Bei
diesem Format wird das Bild horizontal gestreckt und vertikal eingerückt. Dabei entsteht
⹘ー⹾
ein Bild, das geringstmöglich verzerrt ist und den Bildschirm gleichzeitig optimal nutzt.
⹕⹫⹼⹘ー⹾
Volle
Breite : In diesem Modus wird das Bild jeweils horizontal und vertikal angepasst, sodass der gesamte
⺍⹂⹧
Bildschirm genutzt wird.
GER
Modus
ARC
AV
Komponente
AV
Composantes
RGB
HDMI / DVI
RGB
HDMI / DVI
16 : 9
Just Scan
Original
4:3
1:1
14 : 9
Zoom
Kino-Zoom1
Volle Breite
FRA
ARC
MODE
16 : 9
Signal original
Format original
4:3
1:1
14 : 9
24
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
Energiesparen
BILD
Bewegen
Aspect Ratio
Energiesparen
Energiesparen
Bildmodus
: 16:9
:: Aus
Aus
: Standard
OK
Aus
Off
Stufe 1
Stufe 2
• Beleuchtung. 70
Stufe 3
• Kontrast
90
• Helligkeit
• Schärfe • Farbe
50
70
60
▼
Die Einstellungen in diesem Menü für die Bildschirmhelligkeit helfen beim Sparenvon Energie.
Level(Stufe): Es stehen insgesamt vier Helligkeitsstufen für den Bildschirm zur Verfügung.
- Aus : 100% Helligkeit
- Level 1 : 80% Helligkeit
- Level 2 : 60% Helligkeit
- Level 3 : 40% Helligkeit
Hinweis
Wenn der „Bildmodus“ auf „Cinema“ (Kino) gesetzt wird, wird der „Energiesparmodus“
deaktiviert.
25
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
Bildmodus
BILD
Bewegen
Format
OK
: 16:9
Energiesparen
Bildmodus
Bildmodus
: Aus
Klar
Standard
:: Standard
• Beleuchtung. 70
Standard
Standard
Kino
• Kontrast
90
Sport
• Helligkeit
50
Spiel
• Schärfe
70
Expert 1
• Farbe
60
Expert 2
▼
Zwischen voreingestellten Bildschirmen wechseln.
Klar : Wählen Sie diese Option zur Anzeige eines scharfen Bildes.
Standard : Für die häufigste und natürlichste Bildanzeige.
Kino : Wählen Sie diese Option, um die Helligkeit um eine Stufe zu verringern.
Sport : Wählen Sie diese Option zur Anzeige eines weicheren Bildes.
Spiel : Wählen Sie diese Option für schnelle Bildwechsel bei Spielen.
Expert1,2 : Wählen Sie diese Option für benutzerdefinierte Einstellungen.
Hinweis
Wenn die Einstellung „Bildmodus“ im Menü Bild auf Klar, Standard, Kino, Sport oder
Spiel gesetzt ist, werden die entsprechenden Menüs automatisch eingestellt
26
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
Bildmodus
BILD
Format
Bewegen
OK
: 16:9
Energiesparen : Aus
Bildmodus
: Standard
• Beleuchtung. 70
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
▼
Beleuchtung. : Einstellen der Helligkeit für den Bildschirm bzw. für den LCD-Bildschirm.
Kontrast : Stellen Sie hier den Unterschied zwischen hellen und dunklenBereichen ein.
Helligkeit : Einstellung der Bildhelligkeit
Schärfe :Einstellung der Bildschärfe (Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
Farbe : Einstellung der Farbstärke (Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
Tint : Einstellung des Farbtons (Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
27
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
Erweiterte Steuerung
BILD
Bewegen
▲
OK
• Kontrast
90
Farbtemperatur
• Helligkeit
50
Dynamischer Kontrast
• Schärfe
70
Hoch
• Farbe
60
Dynamische Farbe
Rauschunterdrückung
Mittel
◄ Mittel ►
• Tint
0
Gamma
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen Schwarzwert
Anzeige
Hoch
Mittel
Hoch
Filmmodus
Aus
Schließen
Farbtemperatur : Auswahl einer voreingestellten Farbpalette
Kalt: leicht bläuliches Weiß
Mittel: neutrales Weiß
Warm: leicht rötliches Weiß
Dynamischer Kontrast : Optimiert je nach Bildhelligkeit automatisch den Kontrast.
(Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
Dynamische Farbe : Passt die Bildfarbe automatisch an, damit Farben möglichst natürlich wiedergegeben werden (Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
Rauschunterdrückung : Filtert Rauschen heraus, so dass das Originalbild in voller Qualität angezeigt werden
kann. (Diese Funktion steht nur unter AV und Component zur Verfügung.)
Gamma : Einstellen des Gamma-Wertes.
Bei einem hohen Gamma-Wert erscheint das Monitorbild weißer, bei einem
niedrigenGamma-Wert erhöht sich der Bildkontrast.
Schwarzwert : (Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: AV(Component, und HDMI-DTV)
Stellt den Kontrast und die Helligkeit des Bildschirms über den Schwarzwert des
Bildschirms ein.
Tief: Die Bildschirmhelligkeit wird erhöht.
Hoch: Die Bildschirmhelligkeit wird verringert.
Filmmodus : (Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: AV und Component 480i//576i/1080i,
HDMI/DTV 480i/576i/1080i ) Wenn Sie sich einen Spielfilm ansehen, wird über diese
Funktion das optimale Bild eingestellt.
Weißabgleich : Mit dieser Funktion kann die Gesamtfarbe des Bildschirms vom Benutzer angepasst
werden. (Die Funktion steht im Bildmodus „Expert1“ und „Expert2“ zur Verfügung)
Farbmanagement : Da diese Funktion nur zur professionellen Einstellung mithilfe von Testmustern genutzt
wird, werden andere Farben nicht beeinflusst, es können jedoch die sechs
Farbbereiche (Rot/Grün/Blau/Cyan/Magenta/Gelb) separat eingestellt werden.
Farbunterschiede sind möglicherweise nicht zu sehen, auch wenn die Einstellungen
für die allgemeine Videoanzeige vorgenommen wurden. (Die Funktion steht im
Bildmodus „Expert1“ und „Expert2“ zur Verfügung)
28
Benutzermenüs
Einstellen der Bildfarbe
Bild zurücksetzen
BILD
Bewegen
Zurücksetzen des Bildmodus auf die
Standardeinstellungen.
OK
▲
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
• Tint
0
• Erweiterte Steuerung
• Bild Zurücksetzen
Anzeige
Anzeige
BILD
Bewegen
OK
▲
• Kontrast
90
• Helligkeit
50
• Schärfe
70Anzeige
• Farbe
Auflösung
60
• Tint
Auto
0 Konfig.
• Erweiterte Steuerung
Position
• Bild Zurücksetzen
Größe
Anzeige
Bewegen
Zurück
► 1024 x 768
1280 x 768
1360 x 768
1366 x 768
Taktrate
Grundeinstellung
Bildschirm anpassen.
Auflösung : Um ein normales Bild zu erhalten, stimmen Sie die Auflösung im RGB-Modus mit dem
PC-Modus ab. Diese Funktion ist im Modus RGB[PC] verfügbar.
Auto Konfig : (nur RGB-PC-Eingang) This button is for the automatic adjustment of the screen position,
clock and phase. This function is available for analog signals only.
Position : Ändern Sie die Bildschirmposition.
Größe : Passen Sie die Bildschirmgröße an.
Taktrate : Einstellung des Fokus der Anzeige. Mit Hilfe dieser Funktion können horizontaleVerzerrungen
beseitigt werden, so dass Textzeichen klar und scharf angezeigtwerden. Diese Funktion ist nur bei
analogen Signalen möglich.
Grundeinstellung : Die Einstellungen im Menü Manuell Konfig.auf die Standardeinstellungen
zurücksetzen.
29
Benutzermenüs
Einstellen der Audiofunktion
AUDIO
Bewegen
Auto.
Auto.Lautstärke
Lautstärke
: Aus
Klare Stimme II
: Aus
• Stufe
Balance Audio-Modus
AUDIO
OK
Klare Stimme II
Balance 0
Audio-Modus
: Standard
50
• Bässe
50
OK
: Aus
• Stufe
3
• Höhen
Bewegen
3
0
: Standard
• Höhen
50
• Bässe
50
• Grundeinstellung
• Grundeinstellung
Lautsprecher
: Ein
Auto.Lautstärke
Automatische Anpassung ungleicher Lautstärken oder Signale auf den verschiedenen Sendern auf
einen einheitlichen Pegel. Stellen Sie diese Option zum Aktivieren auf Ein.
Klare Stimme II
Durch Filterung des menschlichen Klangbereichs aus den übrigen Klangbereichen sind menschliche
Stimmen deutlicher zu hören.
Balance
Wählen Sie diese Option, um den Ton zwischen linkem und rechtem Lautsprecher auszugleichen.
Audio-Modus
Es wird automatisch die beste Tonqualität für den aktuellen Videotyp gewählt.
Standard : Für einen normalen und natürlichen Klang.
Musik : Wählen Sie diese Option zum Anhören von Musik im Original-Klang.
Kino : Wählen Sie diese Option für einen außergewöhnlichen Klang..
Sport : Wählen Sie diese Option für Sportsendungen.
Spiel : Wählen Sie diese Option für schnelle Tonwechsel bei Spielen.
Lautsprecher
Sie können den Status der eingebauten Lautsprecher einstellen. Wenn Sie eine externe
Stereoanlage verwenden möchten, stellen Sie die Lautsprecher des Geräts aus.
30
Benutzermenüs
Einstellen der Zeitfunktion
ZEIT
Bewegen
Uhr
Uhr
Ausschaltzeit
: −− : −− −−−−
: Aus
Einschaltzeit
: Aus
Sleep Timer
: Aus
Autom. Aus
: Ein
Einschaltverzögerung
: Aus
OK
Zeit
Uhr Stellen Sie die Uhr per Hand um, wenn die Zeit falsch angezeigt wird.
1) Drücken Sie die Taste MENU, und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Zeit aus. Drücken Sie
anschließend die Taste OK.
2) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Uhr aus.
3) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
das Datum aus.
4) Drücken Sie die Tasten
, und stellen Sie mit den Tasten
die Stunden ein (00 Std. bis 23 Std.).
5) Drücken Sie die Tasten
, und stellen Sie mit den Tasten
die Minuten ein (00 Min. bis 59 Min.).
Ein-/Ausschaltzeit
Die Ausschaltzeit schaltet zur vorgegebenen Zeit automatisch auf Standby.
1) Drücken Sie die Taste MENU, und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Zeit aus. Drücken Sie
anschließend die Taste OK.
2) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
Ein-/Ausschaltzeit.
3) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
das Datum aus.
4) Drücken Sie die Tasten
, und stellen Sie mit den Tasten
die Stunden ein (00 Std. bis 23 Std.).
5) Drücken Sie die Tasten
, und stellen Sie mit den Tasten
die Minuten ein (00 Min. bis 59 Min.).
6) Drücken Sie die Tasten
, und fügen Sie je nach persönlichen Vorlieben hinzu.
Sleep Timer
Das Gerät wird automatisch abgeschaltet, wenn die eingestellte Zeit überschritten wurde.
1) Drücken Sie die Taste MENU, und wählen Sie mit den Tasten
das Menü für die Zeit aus. Drücken
Sie anschließend die Taste OK.
2) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Sleep Timer aus.
3) Drücken Sie die Tasten
, und wählen Sie mit den Tasten
die Anzahl an Minuten (bis 240 Min.).
Autom. Aus
Wenn die Funktion Autom. Aus aktiviert und kein Eingangssignal vorhanden ist, schaltet sich das Gerät
nach 10 Minuten automatisch aus.
1) Drücken Sie die Taste MENU, und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Zeit aus. Drücken Sie
anschließend die Taste OK.
2) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Autom. Aus.
3) Drücken Sie die Taste , und wählen Sie mit den Tasten
Ein oder Aus.
Einschaltverzögerung
Beim Einschalten des Gerätes mit mehreren angeschlossenen Monitoren werden die Monitore nacheinander
eingeschaltet, um eine Netzüberlastung zu vermeiden.
Hinweis
• Im Falle einer Stromunterbrechung (Abziehen des Stromkabels oder Stromausfall), muss die Zeit
neu eingestellt werden.
• Wenn die Ein oder Aus ausgewählt wurde, werden die Funktionen täglich zur eingestellten Zeit aktiv.
• Die zeitgebundene Ausschaltfunktion funktioniert nur dann ordnungsgemäß, wenn die Gerätezeit
korrekt eingestellt ist. Wenn die festgelegten Zeiten zum Ein- und Ausschalten identisch sind, hat die
Ausschaltezeit Priorität über die Einschaltezeit, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Die Einschaltezeit
hat Priorität, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
• Mit der Funktion Einschaltzeit wird das Gerät so eingeschaltet, wie es ausgeschaltet wurde.
31
Benutzermenüs
Auswählen der Optionen
OPTION
Bewegen
Sprache (Language)
OK
: Deutsch
Eingangsbezeichnung
Tastensperre
: Aus
ID festlegen
: Aus
ISM Methode
: Normal
DPM Auswahl
: Ein
Betriebsanzeige
: Ein
Eingangswahl
: RS232C
▼
Sprache (Language)
Zur Auswahl der Sprache, in der die Steuerbezeichnungen angezeigt werden sollen.
Eingangsbezeichnung
Wählen Sie eine Bezeichnung für die einzelnen Signalquellen aus.
Wenn Sie im RGB-Modus eine Verbindung zum PC herstellen, * wählen Sie „PC“ als Verbindungsgerät
aus. Andernfalls funktioniert der Bildschirm möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
Tastensperre
Verwenden Sie die Tasten
zur Auswahl von Ein oder Aus. Das Gerät kann soeingestellt werden,
dass es nur mit einer Fernbedienung verwendet werden kann. DieseFunktion kann eine unbefugte
Anzeige verhindern. Um die OSD-Menüeinstellung zu verriegeln, setzen Sie Tastensperreauf „Ein“.
Durch folgende Schritte können Sie die Verriegelung aufheben:
Drücken Sie die Taste MENU(Menü) auf der Fernbedienung und setzen Sie Tastensperre auf „Aus“.
ID festlegen
Wenn mehrere Produkte angeschlossen sind, können Sie jedem Produkt eine eindeutige ID festlegenNR. (Namenszuordnung) zuweisen. Geben Sie mithilfe der Tasten
und Exit (Beenden) eine Nummer
(1 bis 99) an. Verwenden Sie die zugewiesene ID festlegen, um jedes Produkt über das Product Control
Program einzeln zu steuern.
ISM Methode
Wird ein Standbild lange Zeit auf dem Bildschirm angezeigt, kann dadurch der Bildschirm beschädigt
werden und das Standbild brennt ein. Verwenden Sie bei längerer Nutzung des Geräts einen
PC-Bildschirmschoner oder die Funktion zum Vermeiden von Restbildern auf Ihrem Gerät. Schalten Sie
das Gerät aus, wenn Sie es nicht nutzen. Eingebrannte Restbilder und vergleichbare Probleme werden
nicht von der Gerätegarantie abgedeckt.
Normal : Belassen Sie diese Einstellung auf Normal, wenn keine Geisterbilder durch Einbrennen zu erwart en sind.
Orbiter : D
iese Funktion kann Geisterbilder verhindern. Es empfiehlt sich jedoch, stehende Bilder auf
dem Bildschirm zu vermeiden. Das Bild bewegt sich alle zwei Minuten, um zuverhindern,
dass sich das Bild einbrennt.
Invertierung : M
it dieser Funktion werden die Farben auf dem Bildschirm invertiert. Diesgeschieht
alle 30 Minuten automatisch.
Weissbild : B
ei aktivierter White Wash-Funktion wird der Bildschirm vollständig weißangezeigt. Auf
diese Weise lassen sich im Bildschirm eingebrannte Geisterbilder entfernen.Permanente
Geisterbilder lassen sich jedoch mit Hilfe dieser Funktion u. U. nichtvollständig beseitigen.
32
Benutzermenüs
Auswählen der Optionen
OPTION
Bewegen
ISM Methode
: Normal
DPM Auswahl
: Ein
Betriebsanzeige
: Ein
Eingangswahl
: RS232C
OK
Netzwerkeinstellung
Information
Werkseinstellung
DPM Auswahl
Der Stromsparmodus kann vom Benutzer aktiviert oder deaktiviert werden.
Betriebsanzeige
Betriebsanzeige: Mit dieser Funktion kann die Zustandsindikator auf der Vorderseite des Gerätes einbzw. ausgeschaltet werden. In der Einstellung ‘Aus’ wird die Anzeige ausgeschaltet. Beim Aktivieren der
Funktion wird die Zustandsindikator automatisch eingeschaltet.
Eingangswahl
Netzwerkverbindungen einrichten.
- Network : LAN - Verbindung über Ethernet einrichten.
- RS-232C : Verbindung über serielle Schnittstelle einrichten.
Netzwerkeinstellung
- DHCP : IP automatisch suchen und zuweisen.
- Manuell : IP-Adresse, Gateway, Subnetzmaske, Primären DNS and Sekundären DNS einrichten. Die
Einstellungen sind abgeschlossen, wenn Sie die Funktion Execute (Ausführen) wählen und
die Meldung "IP Setup Completed (IP-Einrichtung abgeschlossen)" im unteren
Bildschirmbereich eingeblendet wird. Während die Meldung "Wait for IP Setup (Warten
auf IP-Einrichtung)" angezeigt wird, sind alle Tasten am Gerät und auf der Fernbedienung
deaktiviert. Die Meldung "Warten auf IP-Einrichtung" wird bis zu 40 Sekunden lang
angezeigt.
* Wenn die Netzwerkeinrichtung auf RS232C.DHCP eingestellt und „Manuell“ deaktiviert ist.
Information
Hier finden Sie Informationen zu Seriennummer, Firmware-Version, IP-Adresse und MAC-Adresse.
Werkseinstellung
Wählen Sie diese Option, um die werkseitigen Standardeinstellungen wiederherzustellen.
33
Benutzermenüs
Auswählen der Optionen
Tile mode
Teilen
Bewegen
Teil Modus
: Aus
Teil ID
:0
OK
- Muss mit verschiedenen anderen Produkten
angezeigt werden.
- Muss so eingestellt sein, dass es an RS232C oder
RGB OUT angeschlossen werden kann.
- Er wird zur Vergrößerung desBilds und auch beim
Ansehendes Bilds auf mehreren Produkten verwendet.
Natürlicher Modus : Aus
H-Größe
:0
V-Größe
:0
H-Position
: ­0
V-Position
: ­0
Grundeinstellung
Wählen Sie im Modus „Tile mode“ (Kachelmodus) „Tile alignment“ (Kachelanordnung) undgeben Sie die ID des
aktuellen Produkts an, um den Ort festzulegen.
Sie müssen SET (Bestätigen) drücken, um die Einstellungen zu speichern.
- Kachelmodus: Reihe x Spalte (S = 1, 2, 3, 4, 5 R = 1, 2, 3, 4, 5)
- Verfügbar 5 x 5.
- Die Konfiguration eines integrierten Bilds ist ebenso verfügbar wie die Konfiguration einer sequenziellen
Anzeige.
- Kachelmodus(produkt 1 bis 4) : S(2) x R(2)
Spalte
ID 2
ID 1
Reihe
ID 3
ID 4
34
Benutzermenüs
Auswählen der Optionen
- Kachelmodus (produkt 1 bis 9) : S(3) x R(3)
Spalte
ID 1
ID 2
ID 3
ID 4
ID 5
ID 6
ID 7
ID 8
ID 9
Reihe
- Kachelmodus (produkt 1 bis 2) : S(2) x R(1)
Spalte
ID 2
ID 1
Reihe
- Kachelmodus (produkt 1 bis 16) : S(4) x R(4)
Spalte
ID 1
ID 2
ID 3
ID 4
ID 5
ID 6
ID 7
ID 8
ID 9
ID10
ID 11
ID 12
ID 13
ID 14
ID 15
ID 16
Reihe
Teil ID : Wählen Sie den Ort der Kachel aus, indem Sie eine ID angeben.
Natürlicher Modus : L
eere Bereiche zwischen den Bildschirmen werden entfernt, um ein natürlicheres Bild zu erhalten.
H-Größe : Ü
ber diese Funktion können Sie die horizontale Größe des Bilds an die Größe der Umrandung anpassen.
V-Größe : Über diese Funktion können Sie die vertikale Größe des Bilds an die Größe der Umrandung anpassen.
H-Position : Über diese Tasten bewegen Sie sich horizontal im Bild.
V-Position : Über diese Tasten bewegen Sie sich vertikal im Bild.
Grundeinstellung : Über diese Funktion wird die Kachel auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt.
Alle Kacheleinstellungen werden gelöscht, wenn Sie „Tile recall“ (Rücksetzen der Kachel)
auswählen, und es wird wieder ein Vollbild angezeigt.
35
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
ANSCHLUSS DES USB-GERÄTES
Beim Anschluss eines USB-Gerätes wird automatisch das folgende Menü eingeblendet.
Das “POPUP-MENÜ” wird während der Anzeige der Bildschirmmenüs einschließlich Menü,
Programmvorschau oder Programmierungen nicht eigeblendet.
Im eingeblendeten Menü EIGENE MEDIEN kann die Musikliste, die Fotoliste oder die Filmliste
ausgewählt werden.
Auf dem USB-Gerät können keine neuen ordner angelegt oder vorhandene ordner gelöscht werden.
1.
Schließen Sie das USB-Gerät an die USB INBuchse am produkt an.
USB 메모리 스틱
2.
Wählen sie die option FILMLISTE, FOTOLISTE oder MUSIKLISTE.
FOTOLISTE
MUSIKLISTE
FILMLISTE
36
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Vorsichtshinweise bei der Bedienung des USB-Gerätes
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Es kann nur ein USB-Speichergerät kann erkannt werden.
Falls das USB-Speichergerät über einen USB-Hub angeschlossen wird, wird das Gerät nicht erkannt.
Ein USB-Speichergerät mit automatischem Erkennungsprogramm wird möglicherweise nicht
erkannt.
Ein USB-Speichergerät, das einen eigenen Treiber verwendet, wird möglicherweise nicht erkannt.
Die Dauer, bis ein USB-Speichergerät erkannt wird, hängt vom jeweiligen Gerät ab.
Wenn das verbundene USB-Speichergerät aktiv ist, schalten Sie den Fernseher nicht aus, und trennen
Sie das USB-Gerät nicht vom Fernseher. Wenn ein solches Gerät plötzlich getrennt oder aus der Buchse
gezogen wird, können die gespeicherten Daten oder das USB-Speichergerät beschädigt werden.
Schließen Sie kein USB-Speichergerät an, das nicht ordnungsgemäß vom PC getrennt wurde. Das
Gerät kann verursachen, dass das Produkt nicht ordnungsgemäß funktioniert oder Daten nicht wiedergegeben werden können. Beachten sie, ausschließlich USB-Speichergeräte zu verwenden, auf
denen Musik- oder Bilddateien gespeichert sind.
Verwenden Sie ausschließlich USB-Speichergeräte, die mit FAT16-, FAT32- und NTFS-Dateisystem
eines Windows-Betriebssystems formatiert wurden. Wenn das Speichergerät mit einem
Dienstprogramm, das nicht von Windows unterstützt wird, formatiert wurde, wird es möglicherweise nicht erkannt. Daten auf einem USB-Speichergerät können im NTFS-Dateisystem nicht
gelöscht werden.
Schließen Sie ein USB-Speichergerät, das eine externe Stromversorgung benötigt, an die
Stromversorgung an. Andernfalls wird das Gerät möglicherweise nicht erkannt.
Verbinden Sie das USB-Speichergerät mit dem Kabel, das vom Hersteller mitgeliefert wurde. Wenn
ein anderes als das vom Hersteller mitgeliefert Kabel oder ein übermäßig langes Kabel verwendet
wird, wird das Gerät möglicherweise nicht erkannt.
Einige USB-Speichergeräte werden möglicherweise nicht unterstützt oder funktionieren nicht
störungsfrei.
Es können maximal 999 Dateien und Ordner gespeichert werden.
Daten in einem USB-Speichergerät können nicht angepasst werden. Der Dateiname kann aus bis zu
128 Zeichen bestehen.
Nehmen eine Sicherung der wichtigsten Dateien durch, da Daten auf einem des USB-Speichergeräts
möglicherweise beschädigt werden können. Die Datenverwaltung unterliegt der Verantwortung des
Benutzers. Daher ist der Hersteller nicht für Datenverlust des Produkts zuständig.
Falls das USB-Gerät im Standby-Modus angeschlossen wird, wird dieses Speichermedium beim
Einschalten des Fernsehers automatisch geladen.
Die empfohlene Kapazität ist höchstens 1 TB für eine externe USB-Festplatte und höchstens 32 GB
für einen USB-Stick.
Eine höhere als die empfohlene Kapazität kann die Funktionsweise des jeweiligen Geräts beeinträchtigen.
Wenn eine externe USB-Festplatte mit aktiviertem Energiespar-Modus nicht funktioniert, schalten Sie
die Festplatte aus und wieder ein, damit sie ordnungsgemäß funktioniert.
Namen und Untertitel einiger Sprachdateien werden eventuell nicht richtig angezeigt. (Koreanisch,
Chinesisch, Japanisch)
Es wird empfohlen, die Sprache auf Chinesisch einzustellen, wenn chinesische Untertitel oder
Dateinamen verwendet werden.
37
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
FOTOLISTE
Es können auf einem USB-Speichergerät gespeicherte Fotodateien angezeigt werden.
Das hier gezeigten Bildschirmmenüs können sich je nach Gerätemodell unterscheiden.
Die gezeigten Abbildungen dienen als Bedienungsbeispiele für den Fernseher.
Unterstützte FOTODATEIEN (*.JPEG)
Baseline : 15360 x 8640
Progressive : 1024 x 768
• Es können ausschließlich JPEG-Dateien angezeigt werden.
• Nicht unterstützte Dateiformate werden als Bitmap angezeigt.
Bildschirmanzeigen
FOTOLISTE
2
Seite 2/3
Drive1
JMJ001
Überordner
Navigation
USB-Gerät
Keine Markierung
Freier Platz 150 MB
Überordner
1366x768, 125KB
1
4
3
KY103
02/12/2010
KY101
02/12/2010
KY104
02/12/2010
KY102
02/12/2010
KY105
02/12/2010
JMJ001
02/12/2010
JMJ005
02/12/2010
JMJ002
02/12/2010
JMJ006
02/12/2010
JMJ003
02/12/2010
JMJ007
02/12/2010
JMJ004
02/12/2010
JMJ008
02/12/2010
Option
5
Seitenwechsel
MARK
1
In den übergeordneten ordner wechseln
2
Aktuelle Seite/Gesamtanzahl der Seiten
3
Gesamtzahl markierter Fotos
4
Freier USB-Speicherplatz
5
Entsprechende Tasten auf der Fernbedienung
38
Markieren
EXIT
Ausgang
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Fotoauswahl und Pop-up-Menü
USB-Gerät
FOTOLISTE
Seite 2/3
Drive1
JMJ001
Freier Platz 150 MB
Überordner
1366x768, 125KB
Überordner
Navigation
Keine Markierung
KY103
02/12/2010
KY101
02/12/2010
KY104
02/12/2010
KY102
02/12/2010
KY105
02/12/2010
JMJ001
02/12/2010
JMJ005
02/12/2010
JMJ002
02/12/2010
JMJ006
02/12/2010
JMJ003
02/12/2010
JMJ007
02/12/2010
JMJ004
02/12/2010
JMJ008
02/12/2010
Option
Seitenwechsel
MARK
Markieren
EXIT
Ausgang
➩
USB-Gerät
FOTOLISTE
Seite 2/3
Drive1
JMJ001
Freier Platz 150 MB
Überordner
1366x768, 125KB
Überordner
Navigation
Keine Markierung
Option
KY103
02/12/2010
KY104
02/12/2010
KY101
02/12/2010
KY102
JMJ001
02/12/2010
KY105
1366x768, 125KB
02/12/2010
JMJ005
02/12/2010
JMJ002
02/12/2010
JMJ006
02/12/2010
JMJ003
02/12/2010
JMJ007
02/12/2010
JMJ004
02/12/2010
JMJ008
02/12/2010
Ansicht
Alle markieren
Löschen
Schließen
Seitenwechsel
MARK
Markieren
02/12/2010
EXIT
Ausgang
Ansicht : Zeigen Sie das ausgewählte Objekt an.
arkieren Sie alle Fotos auf dem
Alle markieren : M
Bildschirm.
eben Sie die Markierung aller
Mark. Aufheben : H
Fotos auf.
Löschen : Löschen Sie das ausgewählte Foto.
Schließen : Schließen Sie das Pop-up-Menü.
39
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Fotos anzeigen
In der Vollbildansicht stehen weitere Bedienungsoptionen zur Verfügung.
Das Seitenverhältnis eines Fotos wird u. U.
geändert, damit das Foto als Vollbild auf dem
Bildschirm angezeigt werden kann.
Betätigen Sie die Taste EXIT, um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
◄
Dia-Show ◘
BGM ◘
1/17
꘤
►
Löschen
Option Ausblenden
►► Dia-Show Falls kein Bild ausgewählt wurde, werden alle Fotos im aktuellen ordner während der Diashow angezeigt.
Mehrere ausgewählte Fotos werden als Diashow angezeigt.
•
In den Optionen kann das Intervall der Diashow, d. h. die Pause zwischen zwei Fotos, eingestellt
werden.
►► BGM
Während der Vollbild-Fotoanzeige Musik hören.
•
Um diese Funktion nutzen zu können, muss für die Option Hintergrundmusik zuvor ein ordner festgelegt werden.
►► ꘤ (Drehen)
•
Fotos drehen. Foto um 90°, 180°, 270°, 360° im Uhrzeigersinn drehen.
►► Löschen
Löschen Sie Fotos.
►► Option
Festlegen der Anzeigedauer und des ordners mit Musikdateien für die Hintergrundmusik.
•
Nehmen Sie mit den Tasten
< > die Einstellungen vor und drücken Sie auf OK. Drücken Sie
zum Speichern der Einstellungen die Taste OK.
•
Der Musikoderdner kann während der Wiedergabe der Hintergrundmusik nicht geändert werden.
►► Ausblenden
Menü während der Vollbildansicht ausblenden. Um das Menü in der Vollbildansicht wieder einzublenden,
drücken Sie die Taste OK.
40
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
MUSIKLISTE
Es können auf einem USB-Speichergerät gespeicherte Musikdateien wiedergegeben
werden.
Gekaufte Musikdateien (*.MP3) besitzen möglicherweise Copyright-Einschränkungen.
Die Wiedergabe solcher Dateien ist auf diesem Gerätemodell u. U. nicht möglich.
Auf dem USB-Gerät gespeicherte Musikdateien können mit diesem Gerät wiedergegeben
werden. Das hier gezeigten Bildschirmmenüs können sich je nach Gerätemodell unterscheiden. Die gezeigten Abbildungen dienen als Bedienungsbeispiele für den Fernseher.
Unterstützte MUSIKDATEIEN (*.MP3)
Bitrate 32 bis 320
• Sampling rate MPEG1 Layer3 : 32 kHz, 44,1 kHz, 48kHz
Bildschirmanzeigen
2
MUSIKLISTE
Seite 2/3
Music
S003
Überordner
Navigation
USB-Gerät
Keine Markierung
Freier Platz 150 MB
Titel
00:00/01:34
1
4
3
Dauer
Überordner
Überordner
S001
03:33
S002
04:45
S003
01:30
S004
02:37
S005
01:58
Option
5
Seitenwechsel
MARK
1
In den übergeordneten ordner wechseln
2
Aktuelle Seite/Gesamtanzahl der Seiten
3
Gesamtanzahl markierter Titel
4
Freier USB-Speicherplatz
5
Entsprechende Tasten auf der Fernbedienung
41
Markieren
EXIT
Ausgang
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Musikauswahl und Pop-up-Menü
Es werden bis zu 6 Titel pro Seite angezeigt (siehe Darstellung).
USB-Gerät
MUSIKLISTE
Seite 2/3
Freier Platz 150 MB
Titel
Music
S003
00:00/01:34
Dauer
Überordner
Überordner
S001
03:33
S002
04:45
S003
01:30
S004
02:37
S005
Überordner
Navigation
Keine Markierung
Option
01:58
Seitenwechsel
MARK
Markieren
EXIT
Ausgang
➩
USB-Gerät
MUSIKLISTE
Seite 2/3
Keine Markierung
Dauer
Überordner
Überordner
4395KB 1Kbps
S001
S002
S003
00:00/01:34
S004
Überordner
Navigation
Freier Platz 150 MB
Titel
Music
S003
Option
S005
03:33
Wiedergeben
Wdg. m. Foto
Alle markieren
Löschen
Schließen
Seitenwechsel
MARK
Markieren
04:45
01:30
02:37
01:58
EXIT
Ausgang
Wiedergeben (wenn kein Titel wiedergegeben
wird) : Geben Sie die ausgewählten Titel wieder.
Nach der Wiedergabe eines Titels wird automatisch der nächste ausgewählte Titel gespielt.
Falls keine Titel ausgewählt wurden, wird der
nächste Titel im aktuellen Ordner wiedergegeben. Wenn Sie zu einem anderen Ordner wechseln und die Taste OK drücken, wird die aktuelle
Wiedergabe angehalten.
Wdg. Markiert : Geben Sie die ausgewählten
Titel wieder. Nach der Wiedergabe eines Titels
wird automatisch der nächste ausgewählte Titel
gespielt.
Wdg. beenden (während der Wiedergabe) :
Beenden Sie die Wiedergabe.
Wdg. m. Foto : Beginnen Sie die Wiedergabe
der ausgewählten Titel, und öffnen Sie dann die
Fotoliste.
Alle markieren : Markieren Sie alle Titel in
einem Ordner.
Mark. Aufheben : Heben Sie die Markierung
aller Titel auf.
Löschen : Löschen der ausgewählten Titel.
Schließen : Schließen Sie das Pop-up-Menü.
42
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Falls während der Wiedergabe über einen längeren Zeitraum keine Taste gedrückt wird, werden
die Wiedergabeinformationen (siehe Abbildung unten) als Bildschirmschoner angezeigt.
Was ist ein ‘Bildschirmschoner’
Ein Bildschirmschoner dient dazu, das Einbrennen von Bildpunkten bei längerer Anzeige eines
Standbildes auf dem Bildschirm zu verhindern.
Music
S003
0:27 / 3:67
HINWEIS
•
•
•
•
•
Beschädigte Musikdateien können nicht abgespielt werden. In diesem Fall die Spielzeit
00:00 angezeigt.
Musiktitel, die von einem gebührenpflichtigen Anbieter heruntergeladen wurden und mit
einem Kopierschutz versehen sind, können nicht abgespielt werden. In diesem Fall wird
eine falsche Spielzeit angezeigt.
Beim Drücken der Taste OK, ■ wird der Bildschirmschoner beendet.
In diesem Modus stehen ebenfalls die Tasten Wiedergeben(►), Pause(I I), ■ , ►►, ◄◄
auf der Fernbedienung zur Verfügung.
Wählen Sie mit der Taste ►► den nächsten bzw. mit der Taste ◄◄ den vorherigen
Musiktitel.
43
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
FILMLISTE
Es können auf einem USB-Speichergerät gespeicherte Videodateien wiedergegeben werden.
Die Filmliste wird angezeigt, sobald ein angeschlossenes USB-Gerät erkannt wird. Diese Liste wird zur
Wiedergabe von Spielfilmdateien auf dem Fernseher benötigt.
In der Liste werden die Spielfilme im USB-ordner zur Wiedergabe angezeigt.
Es können alle Spielfilme im ordner oder die von Ihnen ausgewählten Dateien wiedergegeben werden.
In der Filmliste werden Informationen zum ordner und zur Videodatei angezeigt.
Die Bildschirmmenüs Ihres Fernsehgerätes kann sich u. U. etwas von den Abbildungen unterscheiden.
Die gezeigten Abbildungen dienen als Bedienungsbeispiele für den Fernseher.
Unterstützte VIDEODATEIEN: *.avi/*.DivX
Video-Format: MPEG1, MPEG2, MPEG4 (Keine Unterstützung von Microsoft MPEG4-V2, V3),
DivX3.xx, DivX4.xx, DivX5.xx, DivX VOD (DRM), XviD, DivX6.xx (Wiedergabe)
Audio-Format: Mpeg, Mp3, PCM, Dolby Digital
Abtastfrequenz: im Bereich von 32 kHz bis 48 kHz
Bitrate: 32 kbit/s - 320 kbit/s
Untertitelformat: *.smi/*.srt/*.sub (MicroDVD, SubViewer 2.0)/*.ass/*.ssa/*.txt (DVD-Untertitel)
• DivX kann je nach Typ und Aufnahme möglicherweise nicht wiedergegeben werden.
• Bei Dateien mit nicht ineinander verschachtelter Video- und Audio-Struktur wird entweder Video
oder Audio abgespielt.
• Die maximale Bildwiederholfrequenz (FPS) ist nur bei SD möglich. Die Bildwiederholfrequenz
beträgt je nach Auflösung 25 FPS (720 x 576) oder 30 FPS (720 x 480).
• Die maximale Bitrate bei der Wiedergabe von DivX beträgt 4 MB/s.
• Dateien mit mehr als 25 FPS, 30 FPS oder höher werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß
wiedergegeben.
• Eine DivX-Videodatei und die zugehörige Untertiteldatei müssen im selben Ordner gespeichert sein.
• Der Name der Videodatei und der Name der Untertiteldatei müssen identisch sein, damit die
Wiedergabe funktioniert.
• Die Wiedergabe eines Videos über eine USB-Verbindung, die keine hohe
Übertragungsgeschwindigkeit unterstützt, funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
• USB-Speichergeräte unter der Version USB 2.0 werden ebenfalls unterstützt. Möglicherweise
funktionieren sie in der Filmliste nicht ordnungsgemäß.
• Dateien, die mit GMC (Global Motion Compensation) codiert wurden, können möglicherweise nicht
wiedergegeben werden.
Extension
name
Video Decoder
Audio Codec
mpg, mpeg,
vob, dat
MPEG1, MPEG2
AC3,MPEG,MP3,PCM
Avi, DivX, m4v
Max Resolution
720x576@25p
MPEG4-SP, MPEG4-ASP, DivX 3.xx,
DivX 4.xx, DivX 5.xx
AC3,MPEG,MP3,PCM
DivX 6.xx (Wiedergabe), XviD
44
720x480@30p
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Bildschirmanzeigen
2
FILMLISTE
Seite 2/3
Movie
M002
4
3
USB-Gerät
Keine Markierung
Freier Platz 150 MB
Titel
Dauer
Überordner
Favorite Music
M001
640x480, 720KB
1
Überordner
Navigation
M002
01:34:15
M001
01:35:30
M001
01:30:20
Option
5
Seitenwechsel
MARK
1
In den übergeordneten ordner wechseln
2
Aktuelle Seite/Gesamtanzahl der Seiten
3
Gesamtanzahl markierter Filmtitel
4
Freier USB-Speicherplatz
5
Entsprechende Tasten auf der Fernbedienung
HINWEIS •
Markieren
EXIT
Ausgang
Verwenden Sie die Links-/Rechts- (< / >) Taste, um an einer bestimmten Position während
der Filmwiedergabe vor- oder zurückzugehen. (Möglicherweise funktionieren die Links- /
Rechts- (< / >) Tasten bei einigen Dateien während der Filmwiedergabe nicht ordnungsgemäß.)
45
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Filmauswahl und Pop-up-Menü
USB-Gerät
FILMLISTE
Seite 2/3
Keine Markierung
Freier Platz 150 MB
Titel
Movie
M002
Dauer
Überordner
Favorite Music
M001
640x480, 720KB
01:34:15
M001
01:35:30
01:30:20
M001
Überordner
Navigation
M002
Seitenwechsel
Option
MARK
Markieren
EXIT
Ausgang
➩
USB-Gerät
FILMLISTE
Seite 2/3
Keine Markierung
Freier Platz 150 MB
Titel
Movie
M002
Dauer
Überordner
1366x768, 125KB
Favorite Music
Wiedergeben
M001
Löschen
M001
Schließen
M001
Überordner
Navigation
Alle markieren
M002
640x480, 720KB
Seitenwechsel
Option
MARK
Markieren
01:34:15
01:35:30
01:30:20
EXIT
Ausgang
Wiedergeben : Spielen Sie den ausgewählten
Film ab. Das DivX-Video wird wiedergegeben,
während sich der Bildschirm ändert.
Alle markieren : Markieren Sie alle Filme in
einem Ordner.
Mark. Aufheben : Heben Sie die Markierung aller
Filme auf.
Löschen : Löschen Sie den ausgewählten Film.
Schließen : Schließen Sie das Pop-up-Menü.
Über die Fernbedienung
Während der Wiedergabe:
betätigen Sie mehrmals die Taste REW(◄◄) zum Erhöhen der
Wiedergabegeschwindigkeit vor ◄◄(x2) -> ◄◄◄(x4) -> ◄◄◄◄(x8) -> ◄◄◄◄◄(x16)
->◄◄◄◄◄◄(x32).
betätigen Sie mehrmals die Taste F F(►►) zum Erhöhen der
Wiedergabegeschwindigkeit zurück ►►(x2)-> ►►►(x4) -> ►►►►(x8) ->
►►►►►(x16) -> ►►►►►►(x32).
■ Durch mehrmaliges Drücken dieser Tasten wird die Wiedergabegeschwindigkeit vor/zurück erhöht.
◄◄ / ►►
II
Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste Pause(II) .
Daraufhin wird ein Standbild angezeigt.
■
Während der Wiedergabe wird der Bildschirmschoner deaktiviert.
►
Betätigen Sie die Taste Wiedergeben(►) , um zur nodermalen Wiedergabe zurückzukehren.
HINWEIS
•
Falls eine Datei nicht unterstützt wird, erscheint eine Meldung, dass dieses Dateiformat
nicht unterstützt wird.
46
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Auswahl der Option „Film“
Bildgröße
◀
1/6
Audiosprache
1/6
Untertiteldatei
Aus
● Sprache
Latin 1
● Sync
+0.5
● Position
Option
Vollbild
Untertitelsprache
15
OK
Bildgröße : Einstellung auf [Vollbild] oder [Originalgröße].
Untertitelsprache : Zum Auswählen der gewünschten Sprache für Dateien mit
mehreren Untertitelspuren.
Für Dateien mit nur einer Untertitelspur ist diese Funktion nicht verfügbar.
Audiosprache : Zum Auswählen der gewünschten Sprache für Dateien mit mehreren
Audiospuren.
Für Dateien mit nur einer Audiospur ist diese Funktion nicht verfügbar.
Untertiteldatei : Zum Ein- und Ausschalten von Untertiteln.
Sprache : Zum Einstellen von Latin1, Latin2, Latin4, Latin5, Cyrillic, Greek, Hebrew und
Chinese.
Sync : Zum Anpassen der Untertitel-Verzögerung von 0 bis +5,0 in Schritten von 0,5
Sekunden.
Position : Zum Verschieben der Untertitel von 0 bis 16.
* Sie können während der Videowiedergabe mit den Tasten < und > vor- und
zurückspringen.
47
▶
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
DivX-REGISTRIERUNGSCODE
USB
Bewegen
OK
FOTOLISTE
MUSIKLISTE
FILMLISTE
DivX-Regionscode
Deaktivierung
DivX(R) Video On Demand
ꔉ
Ihr Registrierungscode:
xxxxxxxxxx
Weitere Informationen finden Sie unter www.divx.com/vod.
Schließen
Bestätigung des DivX-Registrierungscodes des Fernsehers. Mit Hilfe der
Registrierungsnummer können Spielfilme über www.divx.com/vod ausgeliehen oder gekauft
werden.
Die Wiedergabe von geliehenen oder gekauften DivX-Dateien ist mit einem DivXRegistrierungscode eines anderen Fernsehers nicht möglich. (Nur DivX-Dateien mit
demselben Registrierungscode wie der Fernseher sind abspielbar.)
ÜBER DivX-VIDEO: DivX® ist ein von DivX, Inc. entwickeltes digitales Videoformat. Dies
ist ein offizielles DivX Certified- oder DivX Ultra Certified-Gerät zur Wiedergabe von DivXVideo. Weitere Informationen sowie Software zur Konvertierung Ihrer Dateien in das DivX
Videoformat erhalten Sie unter www.divx.com.
ÜBER DivX VIDEO-ON-DEMAND: Dieses DivX® Certified-Gerät muss zur Wiedergabe
von DivX Video-on-Demand (VOD) registriert werden. Eine Registrierungskennung kann
im Abschnitt DivX VOD im Menü Geräteeinstellungen erstellt werden.
Geben Sie diese Kennung unter vod.DivX.com an, um die Registrierung abzuschließen
und weitere Informationen zu DivX VOD zu erhalten.
"DivX-zertifiziert zur Wiedergabe von DivX-Videos und Premium-Inhalten"
“Pat. 7,295,673; 7,460,668; 7,515,710; 7,519,274”
HINWEIS •
•
•
Unterstützte Videodateien
Auflösung : weniger als 25 FPS (720 x 576 B x H Pixel).
Bildrate : weniger als 30 FPS (720 x 480)
Video-Format : MPEG1, MPEG2, MPEG4 (Keine Unterstützung von Microsoft
MPEG4-V2, V3), DivX3.xx, DivX4.xx, DivX5.xx, DivX VOD (DRM), XviD, DivX6.xx
(Wiedergabe)
Während des Ladevorgangs funktionieren einige Tasten möglicherweise nicht.
48
Benutzermenüs
Anpassen von USB-Optionen
Deaktivierung
USB
Bewegen
OK
FOTOLISTE
MUSIKLISTE
FILMLISTE
DivX-Regionscode
Deaktivierung
DivX(R) Video On Demand
Möchten
ꔉ Sie Ihr Gerät deaktivieren?
Ja
Nein
➩
DivX(R) Video On Demand
Dieses Gerät ist deaktiviert
Ihr Registrierungscode: xxxxxxxx
Weitere Informationen finden Sie unter www.divx.com/vod.
Schließen
Die Funktion Deaktivierung dient zur Deaktivierung von Geräten eines Benutzers, der
bereits die erlaubte Anzahl über den Webserver aktivierter Geräte erreicht hat, wodurch
keine weiteren Geräte mehr aktiviert werden können.
Der DivX VOD-Dienst erlaubt seinen Kunden, bis zu sechs Geräte für ein einziges Konto zu
aktivieren, jedoch nicht einen Austausch oder eine Deaktivierung eines dieser Geräte. Der
Kunde muss sich zu diesem Zweck an den DivX-Support wenden und das Löschen einer
Aktivierung beantragen.
49
Fehlerbehebung
Es wird kein Bild angezeigt.
● Ist das Stromkabel angeschlossen?
• Prüfen Sie, ob das Stromkabel ordnungsgemäß an die
Steckdose angeschlossen ist.
● Leuchtet die Betriebsanzeige?
• Überprüfen Sie, ob der Netzschalter eingeschaltet ist
• Das Gerät muss u. U. gewartet werden.
● Das Gerät ist eingeschaltet und die
Betriebsanzeige leuchtet grün, das Bild
erscheint jedoch extrem dunkel.
• Stellen Sie Helligkeit und Kontrast erneut ein.
• Die Hintergrundbeleuchtung muss u. U. repariert werden.
●L
euchtet die Betriebsanzeige
bernsteinfarben?
• Wenn sich das Produkt im Stromsparmodus befindet, bewegen
Sie die Maus oder drücken Sie eine beliebige Taste.
• Schalten Sie beide Geräte aus und wieder ein.
●W
ird die Nachricht „Ausser
Spezifikation“angezeigt?
• Das Signal vom PC (der Videokarte) befindet sich
außerhalb des vertikalen oder horizontalen
Frequenzbereichs, der vom Produkt unterstützt wird.
Stellen Sie den Frequenzbereich erneut ein und ziehen Sie
die Spezifikationen in diesem Handbuch zu Rate.
* Maximale Auflösung
RGB : 1920 x 1080 @ 60 Hz
HDMI/DVI : 1920 x 1080 @ 60 Hz
●W
ird die Nachricht „Signalkabel prüfen“
angezeigt?
• Das Signalkabel zwischen PC und Produkt ist nicht
angeschlossen. Prüfen Sie das Signalkabel.
• Öffnen Sie das Menü „Quelle“ über die Taste INPUT und
prüfen Sie das Eingangssignal.
Bei angeschlossenem Produkt wird die Nachricht „Unbekanntes Produkt“ angezeigt.
● Haben Sie den Treiber installiert?
• Installieren Sie den Produkttreiber, der mit dem
Produkt geliefert wurde, oder laden Sie ihn sich von
der Website herunter (http://www.lge.com).
• Prüfen Sie im Benutzerhandbuch der Grafikkarte, ob
die Plug&Play-Funktion unterstützt wird.
Die Meldung „Tastensperre Ein“ wird angezeigt.
●D
ie Meldung „Tastensperre Ein“
wird angezeigt, wenn Sie „Menu“
(Menü) drücken.
•D
ie Funktionstasten-Sperrfunktion verhindert ein versehentliches
Ändern der OSD-Einstellungen. Um die Funktionstasten zu
entsperren, drücken Sie einige Sekunden „Menu“ (Menü) und
gleichzeitig . (Sie können die Funktion nicht über die Tasten
der Fernbedienung einstellen, sondern müssen die Tasten am
Produkt verwenden.) Prüfen Sie, ob das Stromkabel
ordnungsgemäß an die Steckdose angeschlossen ist.
50
Fehlerbehebung
Das Bild am Bildschirm sieht nicht wie üblich aus.
● Ist die falsche Bildschirmposition
eingestellt?
• D-Sub-Analogsignal – Drücken Sie AUTO auf der
Fernbedienung, um den optimalen Bildschirm-Status für
den aktuellen Modus automatisch einzustellen.
Wenn Sie mit der Einstellung nicht zufrieden sind, gehen
Sie auf „Bildlage“ im OSD-Menü.
• Prüfen Sie, ob Auflösung und Frequenz der Grafikkarte
vom Produkt unterstützt werden. Wenn die Frequenz
außerhalb des Frequenzbereichs liegt, stellen Sie die
empfohlene Auflösung über „Systemsteuerung“ –
„Anzeige“ – „Einstellungen“ ein.
● Werden im Bildschirmhintergrund dünne
Linien angezeigt?
• D-Sub-Analogsignal – Drücken Sie AUTO auf der
Fernbedienung, um einen optimalen Bildschirm- Status
für den aktuellen Modus automatisch einzustellen.
Wenn Sie mit der Einstellung nicht zufrieden sind,
gehen Sie auf „Takt“ im OSD-Menü.
●H
orizontale Störungen treten auf oder
Zeichen werden verwischt angezeigt.
• D-Sub-Analogsignal – Drücken Sie AUTO auf der
Fernbedienung, um einen optimalen Bildschirm-Status
für den aktuellen Modus automatisch einzustellen.
Wenn Sie mit der Einstellung nicht zufrieden sind,
gehen Sie auf „Taktrate“ im OSD-Menü.
● Das Bild wird merkwürdig angezeigt.
• Am Signalanschluss liegt nicht das richtige
Eingangssignal an. Schließen Sie das Signalkabel an,
das dem Eingangssignal der Quelle entspricht.
Am Produkt wird ein Nachbild angezeigt.
● Bei abgeschaltetem Produkt wird
ein Nachbild angezeigt.
• Wenn Sie für längere Zeit ein Standbild anzeigen,
können die Bildpunkte schnell beschädigt werden.
Verwenden Sie die Bildschirmschoner-Funktion.
Hinweis * Vertikale Frequenz: Damit sich der Anwender ein Bild auf dem Bildschirm ansehen kann, sollte sich
das Bild mehrere Male pro Sekunde wie bei einer Leuchtstofflampe ändern. Die vertikale Frequenz
oder Bildwiederholrate gibt an, wie viel Mal ein Bild pro Sekunde angezeigt wird. Sie wird in Hz
angegeben.
* Horizontale Frequenz: Das horizontale Intervall gibt an, wie oft eine Vertikale angezeigt wird. Teilt
man die Zahl 1 durch das horizontale Intervall, kann die Häufigkeit, mit der horizontale Linien pro
Sekunde angezeigt werden, als horizontale Frequenz angegeben werden. Sie wird in Hz angegeben.
51
Fehlerbehebung
Die Audiofunktion funktioniert nicht.
● Kein Ton?
• Prüfen Sie, ob das Audio-Kabel richtig
angeschlossen wurde.
• Regeln Sie die Lautstärke.
• Prüfen Sie, ob der Ton richtig eingestellt ist.
● Der Ton ist zu dumpf.
• Stellen Sie den Equalizer richtig ein.
● Der Ton ist zu leise.
• Regeln Sie die Lautstärke.
Die Bildfarbstärke ist merkwürdig.
●D
ie Farbauflösung des Bildschirms (16
Farben) ist schlecht.
• Ändern Sie die Anzahl der Farben auf mehr als 24Bit
ein (True Color).
Gehen Sie bei Windows über „Systemsteuerung“ –
„Anzeige“ in das Menü „Farbe“.
●D
ie Bildfarbe ist nicht stabil oder
monochrom?
• Prüfen Sie den Verbindungsstatus des Signalkabels.
Oder setzen Sie die Grafikkarte des PCs erneut ein.
● Erscheinen schwarze Punkte im Bild?
• Es werden möglicherweise mehrere Bildpunkte (rot,
grün, weiß oder schwarz) am Bildschirm angezeigt.
Das ist evtl. auf die Eigenschaften des LCDBildschirms zurückzuführen. Es handelt sich hierbei
nicht um eine Störung des LCDs.
Das Gerät funktioniert nicht störungsfrei.
● Die Stromversorgung wurde plötzlich • Wurde die automatische Abschaltzeit richtig
eingestellt?
unterbrochen.
• Überprüfen Sie den Netzanschluss.
Stromversorgung unterbrochen.
• "CAUTION! FAN STOP!" Falls die
Stromversorgung nach dem Einblenden dieser
Meldung unterbrochen wird, liegt eine Störung
des Lüfters vor. Wenden Sie sich in diesem Fall
an den örtlichen Kundendienst.
52
Specifications
M4720C
LCD-Panel
119,28 cm (46,96 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD- (Liquid Crystal Display) Bildschrim
Sichtbare Größe diagonal: 119,28 cm
0,5415 mm x 0,5415 mm x RGB (Pixelabstand)
Strom
Spannung
Stromverbrauch
Abmessungen
und
Gewicht
100 - 240 V~ 50 / 60 Hz 3,0 A Wechselstrom
Ein
: 260 W Typ.
Standby : ≤ 1 W (RGB) / 2 W (HDMI/DVI)
(Bei Auswahl von LAN AUS)
Aus
: ≤ 0,5 W
[1]
[2]
H
B
H
T
[3]
B
T
[4]
H
H
B
T
B
T
Breite x Höhe x Tiefe
[1] 107,95 cm (42,50 Zoll) x 62,46 cm (24,59 Zoll) x 12,29 cm (4,83 Zoll)
[2] 107,95 cm (42,50 Zoll) x 69,77 cm (27,46 Zoll) x 29,83 cm (11,74 Zoll)
[3] 107,95 cm (42,50 Zoll) x 62,46 cm (24,59 Zoll) x 12,92 cm (5,08 Zoll)
[4] 107,95 cm (42,50 Zoll) x 69,77 cm (27,46 Zoll) x 29,83 cm (11,74 Zoll)
Netto
[1] 22,2 kg (48,94 lb)
[3] 23,0 kg (50,70 lb)
Hinweis
[2] 23,6 kg (52,02 lb)
[4] 24,4 kg (53,79 lb)
• Änderungen der Informationen in diesem Dokument vorbehalten.
53
Specifications
M5520C
LCD-Panel
138,78 cm (54,64 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD- (Liquid Crystal Display) Bildschrim
Sichtbare Größe diagonal: 138,78 cm
0,630 mm x 0,630 mm x RGB (Pixelabstand)
Strom
Spannung
Stromverbrauch
100 - 240 V~ 50 / 60 Hz 3,3 A Wechselstrom
Ein
: 320 W Typ.
Standby : ≤ 1 W (RGB) / 2 W (HDMI/DVI)
(Bei Auswahl von LAN AUS)
Aus
: ≤ 0,5 W
[1]
Abmessungen
und
Gewicht
[2]
H
B
H
T
[3]
B
T
[4]
H
H
B
T
B
Breite x Höhe x Tiefe
[1] 125,1 cm (49,3 Zoll) x 72,2 cm (28,4 Zoll) x 10,4 cm (4,1 Zoll)
[2] 125,1 cm (49,3 Zoll) x 79,5 cm (31,3 Zoll) x 29,8 cm (11,7 Zoll)
[3] 125,1 cm (49,3 Zoll) x 72,2 cm (28,4 Zoll) x 10,4 cm (4,1 Zoll)
[4] 125,1 cm (49,3 Zoll) x 79,5 cm (31,3 Zoll) x 29,8 cm (11,7 Zoll)
Netto
[1] 34,5 kg (76,05 lb)
[3] 35,2 kg (77,60 lb)
Hinweis
[2] 35,9 kg (79,14 lb)
[4] 36,6 kg (80,68 lb)
• Änderungen der Informationen in diesem Dokument vorbehalten.
54
T
Specifications
Videosignal
Max. Auflösung
RGB : 1920 x 1080 @ 60 Hz
HDMI/DVI : 1920 x 1080 @ 60 Hz
- J e nach Betriebssystemoder Grafikkartentyp eventuell nicht unterstützt.
Recommended Resolution RGB : 1920 x 1080 @ 60 Hz
HDMI/DVI : 1920 x 1080 @ 60 Hz
- Je nach Betriebssystemoder Grafikkartentyp eventuell nicht unterstützt.
Eingang
Umgebungs
bedingungen
Horizontalfrequenz
RGB : 30 kHz bis 83 kHz
HDMI/DVI : 30 kHz bis 83 kHz
Vertikalfrequenz
RGB : 56 Hz bis 75 Hz
HDMI/DVI : 56 Hz bis 60 Hz
Synchronisation
Separate/Composite/Digital
15-pin D-Sub type, HDMI (digital), Composite Video,
Component, RS-232C, LAN, USB
Betrieb
Lagerung
Temperatur: 0 °C bis 40 °C, Luftfeuchtigkeit: 10 % bis 80 %
Temperatur: -20 °C bis 60 °C, Luftfeuchtigkeit: 5 % bis 95 %
* Nur für Modelle, die die Lautsprecher unterstützen
Audio
Hinweis
RMS-Audioausgabe
Empfindlichkeit Eingang
Impedanz Lautsprecher
10 W+10 W(R+L)
0,7 Vrms
8Ω
• Änderungen der Informationen in diesem Dokument vorbehalten.
55
Specifications
PC-Modus – Voreingestellter Modus
Voreingestellter Modus
1
2
*3
4
*5
6
7
*8
9
*10
Horizontal Bildwiederhol
frequenz
frequenz
(kHz)
(Hz)
31,469
31,468
31,469
37,5
37,879
46,875
49,725
48,363
60,123
44,772
640 x 350
720 x 400
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
832 x 624
1024 x 768
1024 x 768
1280 x 720
70,8
70,8
59,94
75
60,317
75
74,55
60
75,029
59,855
*11
*12
*13
*14
15
*16
*17
1280 x 768
1360 x 768
1366 x 768
1280 x 1024
1280 x 1024
1680 x 1050
1920 x 1080
Horizontal Bildwiederhol
frequenz
frequenz
(kHz)
(Hz)
47,7
47,72
47,7
63,981
79,98
65,290
67,5
60
59,799
60
60,02
75,02
59,954
60
1 bis 17: RGB Modus
* : HDMI/DVI Modus
DTV-Modus
Component
HDMI/DVI(DTV)
o
o
o
o
o
o
o
x
x
o
o
o
o
o
480i
576i
480p
576p
720p
1080i
1080p
Voreingestellter Modus
Betriebsanzeige
Modus
Ein
Standby
Aus
Hinweis
Produkt
Blau
Bernsteinfarben
-
• Eine Auswahl von HDMI/DVI-Eingängen für DTV/PC ist für folgende PC-Auflösungen
verfügbar: 640 x 480 / 60 Hz, 1280 x 720 / 60 Hz, 1920 x 1080 / 60 Hz und DTVAuflösungen: 480p, 720p, 1080p.
56
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Verwenden Sie dieses Verfahren, um mehrere Produkte an einen einzelnen PC anzuschließen. Sie können mehrere Produkte gleichzeitig verwenden, wenn Sie sie an einen einzelnen PC anschließen.
Wenn das Menü [Kennung] unter [Option] deaktiviert ist, muss die Kennung des Monitors eine Zahl zwischen 1 und 99 sein.
Anschließen des Kabels
Schließen Sie das RS-232C-Kabel wie in der Abbildung dargestellt an.
Sie müssen das Kabel für die Verbindung zum RS-232C-Anschluss separat erwerben, da dieses
nicht zum Zubehörsatz gehört.
Das RS-232C-Protokoll wird für die Kommunikation zwischen PC und Produkt verwendet. Von
Ihrem PC aus können Sie das Produkt ein-/ausschalten, eine Eingangsquelle wählen oder das
OSD-Menü anpassen.
RS-232C-Kabel
(nicht enthalten)
PC
Monitor 1
Monitor 3
Monitor 2
Monitor 4
RS-232C-Konfigurationen
dreiadrige Konfigurationen (Nicht Standard)
siebenadrige Konfigurationen (Standard RS-232C-Kabel)
PC
RXD
TXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
2
3
5
4
6
7
8
D-Sub 9
(Buchse)
PC
Monitor
3
2
5
6
4
8
7
RXD
TXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
TXDRXD
GND
DSR
DTR
CTS
RTS
2
3
5
4
6
7
8
D-Sub 9
(Buchse)
D-Sub 9
(Buchse)
Kommunikationsparameter
► Baudrate: 9600 bps (UART)
► Datenlänge: 8 bit
► Prüfbit: Ohne
► Stoppbit : 1 bit
► Flusskontrolle: Ohne
► Übertragungscode : ASCII-Code
► Verwenden Sie ein Überkreuz-Kabel (Reverse-Kabel)
A1
Monitor
3
2
5
6
4
7
8
D-Sub 9
(Buchse)
TXDRXD
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Befehlsreferenzliste
BEFEHL 1
01. Einschalten
02. Auswahl Signalquelle
03. Format
04. Bildschirm-Ruhezustand
05. Stummschaltung
06. Lautstärkeregelung
07. Kontrast
08. Helligkeit
09. Farbe
10. Tint
11. Schärfe
12. OSD-Auswahl
13. F
ernbedienungssperre/
Tastensperre
14. Balance
15. Color Temperature
16. Abweichender Status
17. ISM-Modus
18. Autom. Konfiguration
19. Taste
20. Tile Mode
21. H
orizontale Kachelposition
22. Vertikale Kachelposition
23. Horizontale Kachelgröße
24. Vertikale Kachelgröße
25. Festlegen der Kachelkennung
26. Natürlicher Modus
(im Kachelmodus)
27. Bildmodus (PSM)
28. Ton-Modus
29. Lüfterprüfung
30. Ablesen der Betriebszeit
31. Temperatur
32. Lampenprüfung
33. Autom. Lautstärke
34. Lautspr.
BEFEHL 2
DATEN1
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
k
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
00H
02H
01H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
k
k
k
j
j
m
d
d
d
d
d
d
d
t
u
z
p
u
c
d
e
f
g
h
i
j
00H bis 64H
00H bis 02H
FFH
01H bis 08H
01H
Key Code
00H bis 55H
00H bis 14H
00H bis 14H
00H bis 64H
00H bis 64H
00H bis 19H
00H bis 01H
d
d
d
d
d
d
d
d
x
y
w
l
n
p
u
v
00H
01H
FFH
FFH
FFH
FFH
00H
00H
A2
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
bis
01H
09H
1FH
01H
01H
64H
64H
64H
64H
64H
64H
01H
01H
bis 06H
bis 05H
bis 01H
bis 01H
DATEN2
DATEN3
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
BEFEHL 1
BEFEHL 2
35. Uhrzeit
36. Einschaltzeit
f
f
a
d
37. Ausschaltzeit
f
e
38. Zeitprogrammierte
Eingangswahl
39. Sleep-Zeit
40. Autom. Abschalten
41. Power On Delay
42. Sprache
43. DPM-Auswahl
44. Grundeinstellung
45. Energiesparmodus
46. Betriebsanzeige
47. Seriennummer
48. Softwareversion
49. Auswahl Signalquelle
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
f
x
DATEN1
u
00H
F1H
E0H
01H
F1H
E0H
01H
F1H
bis 06H
bis F4H
bis E4H
bis 80H
bis F4H
bis E4H
bis 80H
to F4H
f
g
h
i
j
k
l
o
y
z
b
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
00H
FFH
FFH
20H
to
to
to
to
to
to
to
to
A3
08H
01H
64H
09H
01H
02H
03H
01H
to A0H
DATEN2
DATEN3
00H bis 17H
00H bis 17H
00H bis 3BH
00H bis 3BH
00H bis 17H
00H bis 3BH
02H to 09H
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
Übertragung
[Command1][Command2][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
* [Command 1]: Erster Befehl. (k, j, m, d, f, x)
* [Command 2]: Zweiter Befehl. (a bis u)
* [Set ID]: Stellen Sie die Set-ID-Nummer des Monitors ein.
Bereich: 01H bis 63H. Durch Einstellen von 0 kann der Server alle Monitore steuern.
* Für den Fall des Betriebs mit mehr als 2 Sets mit 0 gleichzeitig, darf dies bei der ACK
Meldung nicht gewählt werden. Da alle Sets die ACK-Meldung senden, ist es nicht
möglich, alle ACK-Meldungen zu prüfen.
* [DATA]: Für die Übertragung von Befehlsdaten.
„FF“ übertragen, um Befehlsstatus zu lesen.
* [Cr]: Zeilenschaltung
ASCII-Code „0x0D“
* [ ]: ASCII-Code „Leerschritt (0x20)“
OK Bestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
* Das Produkt überträgt ACK (Bestätigung) beim Empfang normaler Daten
basierend auf diesem Format. Wenn sich zu diesem Zeitpunkt Daten im
Datenlesemodus befinden, werden die aktuellen Statusdaten angezeigt.
Wenn sich die Daten im Datenschreibmodus befinden, werden die Daten an den
PC zurückgegeben.
Fehlerbestätigung
[Command2][ ][Set ID][ ][NG][Data][x]
* Wenn es einen Fehler gibt, wird NG zurückgegeben
A4
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
01. Einschalten (Befehl: a)
► Für die Steuerung des Ein-/Ausschaltens des Geräts.
Übertragung
[k][a][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
Bestätigung
[a][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
► Für die Anzeige des Ein-/Ausschaltstatus.
Übertragung
[k][a][ ][Set ID][ ][FF][Cr]
Bestätigung
[a][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
02. Auswahl Signalquelle (Befehl: b) (Hauptbildeingang)
► Für die Auswahl der Signalquelle für das Gerät.
Sie können eine Eingangsquelle auch über die Taste INPUT (EINGABE) an der
Fernbedienung wählen.
Übertragung
[k][b][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 2 : AV
4 : Komponente
7 : RGB (PC)
8 : HDMI (DTV)
9 : HDMI (PC)
Bestätigung
[b][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 2 : AV
4 : Komponente
7 : RGB (PC)
8 : HDMI (DTV)
9 : HDMI (PC)
A5
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
03. Format (Befehl: c) (Hauptbildformat)
► Für die Einstellung des Bildformats.
Sie können das Bildformat auch über die Taste ARC der Beschilderung-Fernbedinung
oder im Menü "Anzeige" anpassen.
Übertragung
[k][c][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Data 1 : Normalbild (4:3)
2 : Breitbild (16:9)
4 : Zoom (AV)
6 : Original (AV)
7 : 14:9 (AV)
9 : Nur suchen (HD DTV), * RGB, HDMI / DVI PC-Modus,1:1
10 bis 1F : Kino-Zoom 1 bis 16
B : Gesamte Breite
Bestätigung
[c][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
04. Bildschirm-Ruhezustand (Befehl: d)
► Für die Aktivierung/Deaktivierung des Bildschirm-Ruhezustands.
Übertragung
[k][d][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : Bildschirm-Ruhezustand aus (Bild ein)
1 : Bildschirm-Ruhezustand ein (Bild aus)
Bestätigung
[d][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
A6
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
05. Stummschaltung (Befehl : e)
► Zum Ein-/Ausschalten der Stummschaltung
Übertragung
[k][e][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : Stummschaltung ein (Lautstärke aus)
1 : Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
Bestätigung
[e][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 0 : Stummschaltung ein (Lautstärke aus)
1 : Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
06. Lautstärkeregelung (Befehl: f)
► Regeln Sie die Lautstärke
Übertragung
[k][f][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
(Hexadezimalcode)
Bestätigung
Daten
[f][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Min : 00 H bis Max : 64 H
* Echtdatenzuordnung
0 : SCHRITT 0
:
A : SCHRITT 10
:
F : SCHRITT 15
10 : SCHRITT 16
:
64 : SCHRITT 100
A7
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
07. Kontrast (Befehl: g)
► Für die Einstellung des Bildschirmkontrasts
Sie können den Kontrast auch über das Menü „Bild“ einstellen.
Übertragung
[k][g][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
Bestätigung
[g][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
08. Helligkeit (Befehl: h)
► Für die Einstellung der Bildschirmhelligkeit.
Sie können die Helligkeit auch über das Menü „Bild“ einstellen.
Übertragung
[k][h][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten Min : 00 H bis Max : 64 H
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ nachfolgend.
Bestätigung
[h][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
A8
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
09. Farbe (Befehl: i) (Nur Video-Timing)
► Für die Einstellung der Bildschirmfarbstärke.
Sie können die Farbe auch über das Menü „Bild“ einstellen.
Übertragung
[k][i][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
(Hexadezimalcode)
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
Bestätigung
[i][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
10. Tint (Befehl: j) (Nur Video-Timing)
► Für die Einstellung des Bildschirmfarbtons.
Sie können den Farbton auch über das Menü „Bild“ einstellen.
Übertragung
[k][j][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten Rot: 00 H bis Grün: 64 H
(Hexadezimalcode)
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
Bestätigung
[j][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten
Rot: 00 H bis Grün: 64 H
* Tint-Echtdatenzuordnung
0 : Schritt 0 - Rot
:
64 : Schritt 100 - Grün
A9
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
11. Schärfe (Befehl: k) (Nur Video-Timing)
► Für die Einstellung der Bildschärfe.
Sie können die Bildschärfe auch über das Menü „Bild“ einstellen.
Übertragung
[k][k][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Min : 00 H bis Max : 64 H
(Hexadezimalcode)
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
Daten
Bestätigung
[k][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
12. OSD-Auswahl (Befehl: l)
► Für die Steuerung des Ein-/Ausschaltens des OSD des Geräts.
Übertragung
[k][l][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : OSD Aus
1 : OSD An
Bestätigung
[l][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 0 : OSD Aus
1 : OSD An
13. Fernbedienungssperre/Tastensperre (Befehl: m)
► Für die Sperre der Tasten der Fernbedienung.
D
iese Funktion sperrt bei Steuerung über die RS-232C-Schnittstelle die Fernbedienung
sowie die Tasten am Gerät.
Übertragung
[k][m][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1 : An
Bestätigung
[m][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 0 : Aus
1 : An
A10
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
14 Balance (Befehl: t)
► Für die Einstellung der Balance.
Übertragung
[k][t][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
(Hexadezimalcode)
00H : Schritt L50
64H : Schritt R50
Bestätigung
[t][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
00H : Schritt 0 bis L50
64H : Schritt 100 bis R50
* Balance: L50 bis R50
15. Color Temperature (Befehl: u)
► Für die Einstellung der Farbtemperatur des Bildschirms.
Übertragung
[k][u][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 0 : Medium (Mittel)
1 : Kalt
2 : Warm
Bestätigung
[u][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 0 : Medium (Mittel)
1 : Kalt
2 : Warm
A11
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
16. Abweichender Status (Befehl: z)
►A
bweichender Status: Wird für das Lesen des Ausschaltstatus im Standby-Modus
verwendet.
Übertragung
[k][z][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten FF : Lesen
Bestätigung
[z][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
0 : Normal (Strom und Signal vorhanden)
1 : Kein Signal (Strom vorhanden)
2 : Monitor mit der Fernbedienung ausschalten
3 : Monitor über die Sleep Time-Funktion ausschalten
4 : Monitor über die Funktion RS-232C ausschalten
8 : Monitor über die Funktion "Ausschaltzeit" ausschalten
9 : Monitor über die automatische Ausschaltfunktion ausschalten
17. ISM-Modus (Befehl: j p)
► Wird verwendet, um die Funktion zur Vermeidung von Nachbildern auszuwählen.
Übertragung
[j][p][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 1H : Invertierung
2H : Orbiter
4H : Weiß-Gen.
8H : Normal
Bestätigung
[p][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
A12
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
18. Autom. Konfiguration (Befehl: j u)
► Für die automatische Einstellung der Bildposition und die
automatische Minimierung des Bildwackelns. Steht nur im RGB (PC)Modus zur Verfügung.
Übertragung
[j][u][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten 1 : Auswählen
Bestätigung
[u][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
19. Taste (Befehl: m c)
► Für das Senden des IR-Fernbedienung-Tastencodes.
Übertragung
[m][c][ ][Set ID][ ][Data][Cr]
Daten-Tastencode: siehe Seite A32.
Bestätigung
[c][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
A13
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
20. Tile Mode (Befehl: d d)
► Zum Umschalten des Kachelmodus.
Übertragung
[d][d][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten
00 oder 11
12
13
14
...
55
Beschreibung
Kachelmodus ist aus.
1 x 2-Modus (Spalte x Reihe)
1 x 3-Modus
1 x 4-Modus
...
5 x 5-Modus
* Die Daten können außer auf 00 nicht auf 0X oder X0 gesetzt werden.
Bestätigung
[d][ ][00][ ][OK/NG][Data][x]
A14
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
21. Horizontale Kachelposition (Befehl: d e)
► Zum Bestimmen der horizontale Lage der Kacheln.
Übertragung
[d][e][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 14 H
00 H : Schritt -10 (Links)
14 H : Schritt 10 (Rechts)
Bestätigung
[e][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
22. Vertikale Kachelposition (Befehl: d f)
► Zum Bestimmen der vertikalen Lage der Kacheln.
Übertragung
Daten
[d][f][ ][Set ID][ ][Data][x]
Min : 00 H bis Max : 14 H
00 H : Schritt -10 (Links)
14 H : Schritt 10 (Rechts)
Bestätigung
[f][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
A15
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
23. Horizontale Kachelgröße (Befehl: d g)
► Zur Einstellung der horizontalen Größe.
Übertragung
[d][g][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7.
Bestätigung
[g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
24. Vertikale Kachelgröße (Befehl: d h)
► Zur Einstellung der vertikalen Größe.
Übertragung
[d][h][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 64 H
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7
Bestätigung
[h][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
A16
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
25. Festlegen der Kachelkennung (Befehl: d i)
► Zur Einstellung der Kachelkennung für die Kachelfunktion.
Übertragung
[d][i][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten
Min : 00 H bis Max : 19 H
(Hexadezimalcode)
Bestätigung
[i][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
26 Natürlicher Modus (im Kachelmodus) (Befehl: d j)
► Zur Einstellung des natürlichen Kachelmodus für die Kachelfunktion. .
Übertragung
[d][j][ ][Set ID][ ][Data][x]
Daten 0 : Natürlich Aus
1 : Natürlich Ein
ff : Status lesen
Bestätigung
[j][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
27. Bildmodus (Befehl: d x)
► Zum Anpassen des Bildmodus.
Übertragung
[d][x][][Set ID][][Data][x]
Datenstruktur
Daten (Hex)
00
01
02
03
04
05
06
MODUS
Bewegung
Standard
Kino
Sport
Spiel
Benutzer1
Benutzer2
Bestätigung
[x][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A17
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
28. Ton-Modus (Befehl: d y )
► Zum Einstellen des Ton-Modus.
Übertragung
[d][y][][Set ID][][Data][X]
Datenstruktur
Daten (Hex)
01
02
03
04
05
Modus
Standard
Musik
Kino
Sport
Spiel
Bestätigung
[y][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
29. Lüfterprüfung (Befehl: d w )
► Zum Prüfen des Lüfters des Fernsehgerätes.
Übertragung
[d][w][][Set ID][][Data][x]
* Die Daten sind immer auf FF (Hex) gesetzt.
Daten ff: Status lesen
Bestätigung
[w][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
* Daten stellen den Status des Lüfters dar.
Daten 0 : Lüfterfehler
1: Lüfter OK
2 : Nicht verfügbar
A18
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
30. Ablesen der Betriebszeit (Befehl: d l)
► Zum Ablesen der Betriebszeit.
Übertragung
[d][l][ ][Set ID][ ][Data][x]
* Die Daten sind immer auf FF (Hex) gesetzt.
Bestätigung
[l][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
* Die Daten entsprechen den Betriebsstunden.
(Hexadezimalcode)
31. Temperaturanzeige (Befehl: d n)
► Zum Ablesen der Innentemperatur.
Übertragung
[d][n][ ][Set ID][ ][Data][x]
* Die Daten sind immer auf FF (Hex) gesetzt.
Bestätigung
[n][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
* Die Datenlänge beträgt 1 Byte im Hex.
32. Funktionsprüfung der Lampe (Befehl: d p)
► Zur Funktionsprüfung der Lampe.
Übertragung
[d][p][ ][Set ID][ ][Data][x]
* Die Daten sind immer auf FF (Hex) gesetzt.
Bestätigung
[p][ ][Set ID][ ][OK/NG][Data][x]
Daten 0 : Lampenfehler
1 : Lampe OK
2: N/A (DPM/Aus)
A19
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
33. Auto. Lautstärke (Befehl : d u)
► Lautstärke automatisch einstellen.
Übertragung
[d][u][][Set ID][][Data][x]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
Bestätigung
[u][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
34. Lautsprecher (Befehl : d v)
► Lautsprecher ein- und ausschalten.
Übertragung
[d][v][][Set ID][][Data][x]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
Bestätigung
[v][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A20
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
35. Uhrzeit (Befehl: f a)
► Aktuelle Uhrzeit einstellen.
Übertragung
[f][a][][Set ID][][Data1][][Data2][][Data3][Cr]
[Data1]
0 : Montag
1 : Dienstag
2 : Mittwoch
3 : Donnerstag
4 : Freitag
5 : Samstag
6 : Sonntag
[Data2]
0H bis 17H (Stunden)
[Data3]
00H bis 3BH (Minuten)
Bestätigung
[a][][Set ID][][OK/NG][Data1][Data2][Data3][x]
* Beim Auslesen der Daten wird für [Data1], [Data2] und [Data3] FHH
eingetragen. In allen anderen Fällen wird der Wert NG übernommen.
A21
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
36. Einschaltzeit (Befehl: f d)
► Einschaltzeit einstellen.
Übertragung
[f][d][][Set ID][][Data1][][Data2][][Data3][Cr]
[Data1]
1. f1h bis f4h (einen Index lesen)
f1: den 1. Index in der Liste der Einschaltzeiten lesen
f2: den 2. Index in der Liste der Einschaltzeiten lesen
f3: den 3. Index in der Liste der Einschaltzeiten lesen
f4: den 4. Index in der Liste der Einschaltzeiten lesen
2. e1h bis e4h (einen Index löschen), e0h (alle Indexeinträge löschen)
e0: alle Indexeinträge in der Liste der Einschaltzeiten löschen
e1: den 1. Index in der Liste der Einschaltzeiten löschen
e2: den 2. Index in der Liste der Einschaltzeiten löschen
e3: den 3. Index in der Liste der Einschaltzeiten löschen
e4: den 4. Index in der Liste der Einschaltzeiten löschen
3. 01h bis 80h (schreiben) (Wochentag)
bit0 (01h) : Montag
bit1 (02h) : Dienstag
bit2 (04h) : Mittwoch
bit3 (08h) : Donnerstag
bit4 (10h) : Freitag
bit5 (20h) : Samstag
bit6 (40h) : Sonntag
bit7 (80h) : Täglich
(1fh) : Montag bis Freitag
(3fh) : Montag bis Samstag
(60h) : Samstag bis Sonntag
[Data 2]
00h bis 17h, ffh (Stunden)
[Data 3]
00h bis 3bh, ffh (Minuten)
*Wenn Sie die aktuelle Liste der Einschaltzeiten lesen/löschen, dann müssen alle Elemente
[Data2][Data3] FFH sein.
(Beispiel 1: fd 01 f1 ff ff - wenn der erste Index in der Liste der Einschaltzeiten gelesen wird
Beispiel 2: fd 01 e1 ff ff - wenn der erste Index in der Liste der Einschaltzeiten gelöscht
wird Beispiel 3: fd 01 3f 02 03 - wenn Einschaltzeitdaten geschrieben werden, "Montag bis
Samstag, 02:03"
Bestätigung
[d][][Set ID][][OK][Data1][Data2][Data3][x]
A22
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
37. Ausschaltzeit (Befehl: f e)
► Ausschaltzeit einstellen.
Übertragung
[f][e][][Set ID][][Data1][][Data2][][Data3][Cr]
[Data 1]
1. f1h bis f4h (einen Index lesen)
f1: 1. Index in der Liste für Ausschaltzeiten lesen
f2: 2. Index in der Liste für Ausschaltzeiten lesen
f3: Den 3. Index in der Liste für Ausschaltzeiten lesen
f4: 4. Index in der Liste für Ausschaltzeiten lesen
2. e1h bis e4h (einen Index löschen), e0h (alle Indexeinträge löschen)
e0: Alle Indexeinträge in der Liste für Ausschaltzeiten löschen
e1: 1. Index in der Liste für Ausschaltzeiten löschen
e2: 2. Index in der Liste für Ausschaltzeiten löschen
e3: 3. Index in der Liste für Ausschaltzeiten löschen
e4: 4. Index in der Liste für Ausschaltzeiten löschen
3. 01h bis 80h (schreiben) (Wochentag)
bit0 (01h) : Montag
bit1 (02h) : Dienstag
bit2 (04h) : Mittwoch
bit3 (08h) : Donnerstag
bit4 (10h) : Freitag
bit5 (20h) : Samstag
bit6 (40h) : Sonntag
bit7 (80h) : Täglich
(1fh) : Montag bis Freitag
(3fh) : Montag bis Samstag
(60h) : Samstag bis Sonntag
[Data 2]
00h bis 17h, ffh (Stunden)
[Data 3]
00h bis 3bh, ffh (Minuten)
* Wenn Sie die aktuelle Liste der Einschaltzeiten lesen/löschen, müssen alle Elemente
[Data2][Data3] FFH sein.
Beispiel 1: fd 01 f1 ff ff – Wenn der erste Index in der Liste für Ausschaltzeiten gelesen wird.
Beispiel 2: fd 01 e1 ff ff – Wenn der erste Index in der Liste für Ausschaltzeiten gelöscht
wird. Beispiel 3: fd 01 3f 02 03 – Wenn Ausschaltzeitdaten geschrieben werden, „Montag
bis Samstag, 02:03“.
Bestätigung
[e][][Set ID][][OK][Data1][Data2][Data3][x]
A23
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
38. Zeitplangesteuerte Eingangswahl (Befehl: f u) (Eingang Hauptbild)
► Auswahl der Eingangsquelle für Beschilderung abhängig vom Wochentag.
Übertragung
[f][u][][Set ID][][Data1][][Data2][Cr]
[Data 1]
1. f1h bis f4h (einen Index schreiben/lesen)
f1: den 1. Index der Einschaltzeiteneingabe lesen
f2: den 2. Index der Einschaltzeiteneingabe lesen
f3: den 3. Index der Einschaltzeiteneingabe lesen
f4: den 4. Index der Einschaltzeiteneingabe lesen
[Data 2]
Eingang
Daten (Hex)
02
04
07
08
09
SIGNALQUELLE
AV
Komponente
RGB - PC
HDMI/DVI - HD-DVD
HDMI/DVI - PC
* Wenn Sie die aktuelle Einschaltzeiteingabe lesen/löschen, muss [Data2] FFH sein.
(Beispiel 1: fu 01 f1 ff - wenn der erste Index der Einschaltzeiteneingabe gelesen wird
Beispiel 2: fu 01 f3 02 - wenn Sie Daten der Einschaltzeiteingabe in den 3. Index, "AV",
schreiben)
Bestätigung
[u][][Set ID][][OK][Data1][Data2][x]
A24
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
39. Sleep-Zeit (Befehl: f f)
► Sleep-Zeit einstellen.
Übertragung
[f][f][][Set ID][][Data][Cr]
Daten
0 : Aus
1 : 10
2 : 20
3 : 30
4 : 60
5 : 90
6 : 120
7 : 180
8 : 240
Bestätigung
[f][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
40. Autom. Abschalten (Befehl: f g)
► Automatisches Abschalten einstellen.
Übertragung
[f][g][][Set ID][][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1: Ein
Bestätigung
[g][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A25
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
41. Power On Delay (Befehl: f h)
► Einstellen der Verzögerung beim Einschalten des Gerätes (Gerät: Sekunden).
Übertragung
[f][h][][Set ID][][Data][Cr]
Daten : 00H bis 64H (Datenwert)
* Siehe "Echtdatenzuordnung", Seite A7
Bestätigung
[h][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
42. Sprache (Befehl : f i)
► Sprache für Bildschirmmenüs festlegen.
Übertragung
[f][i][][Set ID][][Data][Cr]
Daten
0 : Englisch
1 : Französisch
2 : Deutsch
3 : Spanisch
4 : Italienisch
5 : Portugiesisch
6 : Chinesisch
7 : Japanisch
8 : Koreanisch
9 : Russisch
Bestätigung
[i][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A26
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
43. DPM Select (DPM-Auswahl) (Befehl: f j)
► DPM-Funktion (Bildschirm-Energiesparmodus) einstellen.
Übertragung
[f][j][][Set ID][][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
Bestätigung
[j][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
44. Grundeinstellung (Befehl: f k)
► Einstellungen für Bild, Bildschirm und Werkseinstellungen
zurücksetzen.
Übertragung
[f][k][][Set ID][][Data][Cr]
Daten
0 : Bild zurücksetzen
1 : Bildschirm zurücksetzen
2 : Werkseinstellungen
Bestätigung
[k][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A27
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
45. Energiespar-Modus (Befehl: f I)
► Zum Einstellen des Energiespar-Modus.
Übertragung
[f][I][][Set ID][][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1 : (Feststufe 1)
2 : (Feststufe 2)
3 : (Feststufe 3)
Bestätigung
[I][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
46. Betriebsanzeige (Befehl: f o)
► Zum Einstellen der LED der Betriebsanzeige
Übertragung
[f][o][][Set ID][][Data][Cr]
Daten 0 : Aus
1 : Ein
Bestätigung
[o][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
A28
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
47. Seriennummer überprüfen (Befehl: f y)
► Auslesen der Seriennummern
Übertragung
[f][y][][Set ID][][Data][Cr]
Daten FF (Auslesen der Seriennummern)
Bestätigung
[y][][Set ID][][OK/NG][Data1] 에서 [Data13] [x]
* Das Datenformat ist ASCII-Code.
A29
RS-232C
Verwenden mehrerer Produkte
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
48. Software-Version (Befehl: f z)
► Software-Version prüfen.
Übertragung
[f][z][][Set ID][][Data][Cr]
Daten FFH : Lesen
Bestätigung
[z][][Set ID][][OK/NG][Data][x]
49. Auswahl Signalquelle (Befehl: x b)
► Für die Auswahl der Signalquelle für das Gerät.
Übertragung
[x][b][][Set ID][][Data][Cr]
Daten 20H : AV
40H : Komponente
60H : RGB (PC)
90H : HDMI/DVI (DTV)
A0H : HDMI/DVI (PC)
Bestätigung
[b][ ][Set ID][ ][OK][Data][x]
Daten 20H : AV
40H : Komponente
60H : RGB (PC)
90H : HDMI/DVI (DTV)
A0H : HDMI/DVI (PC)
A30
VerwendenIR-Codes
mehrerer Produkte
RS-232C
IR-Code der Fernbedienung
Signalform-Ausgabe
Einzelimpuls, Modulationssignal mit 37,917 kHz Signal bei 455 kHz
Tc
Trägerfrequenz
FCAR = 1 / Tc = fosc / 12
Relative Einschaltdauer = T1 / Tc = 1 / 3
T1
► Frame-Konfiguration
▪ Erster Frame
Anschluss
code
Unterer
benutzerdefinierter Code
Oberer
benutzerdefinierter Code
Datencode
Datencode
C0 C1 C2 C3 C4 C5 C6 C7 C0 C1 C2 C3 C4 C5 C6 C7 D0 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7 D0 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7
▪ Frame-Wiederholung
Code-Wiederholung
Tf
► Anschlusscode
9 ms
4,5 ms
0,55ms
► Code-Wiederholung
9 ms
2,25 ms
► Bit-Beschreibung
▪ Bit "0"
▪ Bit "1"
0,56 ms
0,56 ms
1,12 ms
2,24 ms
► Frame-Intervall: Tf
▪ Die Wellenform wird übertragen, solange eine Taste gedrückt wird.
Tf
Tf
Tf = 108 ms @ 455 kHz
A31
RS-232C
Code (Hex))
VerwendenIR-Codes
mehrerer Produkte
Funktion
Hinweis
40
41
06
07
08
C4
AUFWÄRTS(∧)
ABWÄRTS(∨)
RECHTS(>)
LINKS(<)
POWER ON/OFF (Ein/Aus)
MONITOR EIN
C5
MONITOR AUS
09
95
0B
43
5B
4D
44
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
79
STUMM
Energie sparen
SIGNALQUELLE
MENÜ
BEENDEN
PSM
OK
Zahlentaste 0
Zahlentaste 1
Zahlentaste 2
Zahlentaste 3
Zahlentaste 4
Zahlentaste 5
Zahlentaste 6
Zahlentaste 7
Zahlentaste 8
Zahlentaste 9
ARC (MARKIEREN)
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
(Eigener IR-Code)
Taste R/C
(Eigener IR-Code) Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
(Eigener IR-Code) Taste R/C
Taste R/C
02
03
Vol +
Vol -
A32
RS-232C
Code (Hex))
VerwendenIR-Codes
mehrerer Produkte
Funktion
E0
E1
28
99
Hell∧(Seite NACH OBEN)
Hell∨(Seite nach unten)
ZURÜCK
AUTOM. KONFIGURATION
72
71
63
61
7B
B0
B1
BA
8F
8E
5A
ID -EIN (Rot)
ID-AUS (Grün)
(Gelb)
(Blau)
KACHEL
►
■
II
◄◄
►►
AV
BF
KOMPONENTE
D5
RGB PC
C6
HDMI/DVI
76
ARC (4:3)
77
ARC (16:9)
AF
ARC (ZOOM)
Hinweis
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
(Eigener IR-Code)
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Taste R/C
Eigener IR-Code
(Input AV-Auswahl)
Eigener IR-Code (Input COMPONENTAuswahl)
Eigener IR-Code
(Input RGB PC-Auswahl)
Eigener IR-Code
(Input HDMI/DVI-Auswahl)
Eigener IR-Code
(Nur 4:3-Modus)
Eigener IR-Code
(Nur 16:9-Modus)
Eigener IR-Code
(Nur ZOOM, Kino-ZOOM1-Modus)
A33
S t e l l e n S i e s i c h e r, d a s s S i e v o r
d e r Ve r w e n d u n g d e s P ro d u k t s d i e
Sicherheitsvorkehrungen gelesen haben.
Bewahren Sie die CD mit dem
Benutzerhandbuch für die zukünftige
Verwendung gut zugänglich auf.
Das Modell und die Seriennummer des
SETs befinden sich auf der Rückseite und
auf einer Seite des SETs. Notieren Sie
diese Angaben unten (für den Fall einer
Reparatur).
MODELL
SERIENNUMMER
E N E RGY STA R i s a s et of p owe rsaving guidelines issued by the U.S.
Environmental Protection Agency(EPA).
As an ENERGY STAR Partner LGE U. S. A.,Inc. has
determined that this product meets the ENERGY
STAR guidelines for energy efficiency.
Kurze Geräusche beim Ein- und Ausschalten
dieses Gerätes sind normal.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising