LG | L1800P(LB886F-UL) | User guide | LG L1800P(LB886F-UL) Benutzerhandbuch

LG L1800P(LB886F-UL) Benutzerhandbuch
Der hat einen TFT-Dunnfilmtransistor-Bildschirm
(Active Matrix-LCD).
Dieser Bildschirm ist fur den Gebrauch in kleinen Arbeitsbereichen
oder fur
ausgelegt
Personen, die mehr Arbeitsplatz auf ihrem Arbeitstisch brauchen.
Funktionen
Der Monitor ist ein 18,1-Zoll (45,97 cm), intelligenter, mikroprozessorgesteuerter Bildschirm mit einer sichtbaren Bildschirmdiagonale von 18,1 Zoll
(45,97cm).
Die USB-Anschlusse (Universal Serial Bus) auf der Ruckseite des Monitors sind
fur das USB Kabel und den USB-Hub vorbereitet. Fur echtes Plug and Play
konnen Sie USB
-
fahige Gerate (Maus, Tastatur) problemlos
und flexibel
an
den
Monitor anschließen.
verfugt uber zwei Signalanschlusse (D-Sub und DVI), so daß er
analoge Eingange (D-Sub) als auch hochwertige Standarddigitaleingange
(DVI) unterstutzt. Es ist moglich, mit zwei an diesem Monitor angeschlossenen
Computern gleichzeitig zu arbeiten.
Der Monitor
sowohl
Digitales Auto-scanning basiert auf dem Mikroprozessor, fur horizontales
Scannen zwischen 30-80kHz, fur vertikales Scannen zwischen 56-85Hz. Die
mikroprozesorgestutzte Intelligenz erlaubt den Gebrauch des Monitors in jeder
Frequenz mit der Prazision eines Festfrequenz Monitors.
Plug and play-Funktion,
wenn
diese
von
Ihrem
System
unterstutzt wird.
Dieser Monitor hat E-DDC Funktionen.*
Entspricht folgenden Richtlinien
-
-
:*
EPA ENERGY STAR
Swedish TCO'99
*
Detaillierte Informationen finden Sie auf der mit dem Handbuch
gelieferten
Reference Guide.
Anschließen
Vor dem Anschließen des Monitors sicherstellen, dass Monitor, Computer und
andere angeschlossene Gerate ausgeschaltet und und vom Netz getrennt sind.
Dann wie folgt vorgehen:
Den Monitor an einem
1
Computers aufstellen.
2
geeigneten, gut belufteten Ort
in der Nahe des
Um die Hohe des Monitors einzustellen, heben Sie die Standersperre oben
Stander auf. Verschieben Sie den Standerriegel in Pfeilrichtung. A
am
34
Entfernen Sie
zum
Schließen Sie das
Anschluß der Kabel die
Signalkabel
Beim Anschluß des
Standerabdeckung
des Monitors.
an
DVI-Signalkabels
..........Abbildung 1
Fuhren Sie ein Ende des Monitorsignalkabels durch den Schlitz und den Kabelhalter am
Stander, und schließen Sie es an den Anschluß auf der Ruckseite des Monitors an. 1
Schließen Sie das andere Ende an den DVI-Anschluß auf der Ruckseite des Computers
an, und ziehen Sie die Schrauben fest. 2
Beim Anschluß des Dsub-Signalkabels
PC
Abbildung 2
..........
Schließen Sie ein Ende des
Monitorsignalkabels an
Ruckseite des Monitors
1
auf der Ruckseite des
MAC
an.
einen der beiden Anschlusse auf der
Schließen Sie das andere Ende
Computers an,
den D-Sub-Anschluß
an
und ziehen Sie die Schrauben fest. 2
Abbildung 3
..........
Schließen Sie ein Ende des
Monitorsignalkabels an einen der beiden Anschlusse auf der
Das andere Ende des Monitor-Signalkabels mit einem
Ruckseite des Monitors an. 1
Macintosh-Zwischenstecker an der Ruckseite des Macintosh Computers anschließen
und die Fixierschrauben anziehen. 2
5
Ein Ende des
abgeschirmten
Netzkabels in den Netzanschluss
Monitorruckseite einstecken. 3
an
der
Netzschalter
1
Figure
Computer sollte
Der
Standersperre
uber einen DVIAnschluß verfugen
3
Standerabdeckung
2
DVI
1
Signalkabel
Hinweis
4 Netzkabel
Wenn die Meldung EINGANGSSIGNAL AUSSERHALB SPEZIFIKATIONF erscheint,
ob ihr System auf einen der werkseitig voreingestellten Modi eingestellt ist (siehe Seite
B12), bzw. daß die eingestellte Auflosung und Bildwiederholfrequenz im zulassigen Bereich liegt.
:
prufen Sie,
Beim Anschließen von DVI Analog mit Hilfe eines separat erhaltlichen Adapters. Weitere Informationen zu
Adapteranforderungen erhalten Sie von Ihrem autorisierten Vertragshandler, Wiederverkaufer oder Service Provider
B2
Anschließen
Figure
2
Netzschalter
Standersperre
3
Standerabdeckung
2
Dsub
1
4
Signalkabel
Figure
3
Netzkabel
Netzschalter
Standersperre
Standerabdeckung
3
MAC
Adapter
MAC6
2 Dsub
1
4
Netzkabel
Signalkabel
6
4 und dann den Netzstecker am anderen Ende des Kabels in eine
zugangliche Schuko-Steckdose
7
in der Nahe des
Computers
gut
stecken.
Sie nach dem Anschluß der Kabel die Standerabdeckung
in die Aussparungen am Stander ein. Sie sollten den Riegel
einrasten horen.
Passen
ordnungsgemaß
8
91
Dann zuerst den Monitor und anschliessend den
Sollte KEIN SIGNAL erscheinen,
uberprufen Sie
Computer einschalten.
Kabel und Steckver-bindungen.
Nach dem Gebrauch zuerst den Monitor, dann den PC abschal ten.
Hinweis:
Abbildung 3 zeigt den Anschluss an einen Apple Macintosh mit einem nicht
mitgelieferten Adapter. Fur weitere Informationen zu Anfor-derungen fur Adapter wenden Sie sich
bitte an Ihren von autorisierten Handler, Wiederverkaufer oder Dienstleistungsanbieter.
B3
Verwendung
des USB
(Universal Serial Bus)
USB
(Universal Serial Bus) ist ein neues Konzept zum bequemen Anschließen von
Peripheriegeraten an Ihren Computer. uber den USB konnen Sie die Maus, die
Tastatur und andere Peripheriegerate anstatt mit dem Computer einfach mit dem
Monitor verbinden. An einen einzigen USB-Port konnen bis zu 120 Gerate
angeschlossen, und das sogar wahrend der Computer in Betrieb ist ("Hot Plug").
Der Computer erkennt automatisch, wenn ein neues Gerat angeschlossen wird,
und konfiguriert es entsprechend ("Plug and Play"). Gerate konnen nach Bedarf
wieder vom Computer getrennt werden, ohne die "Plug-and-Play"-Fahigkeit zu
beeintrachtigen. Dieser Monitor ist mit einem integrierten BUS-betriebenen USBHub
ausgestattet, der den Anschluß von bis zu zwei weiteren USB-Geraten
ermoglicht.
USB-Verbindung
1.
Connectez le port amont du moniteur au port aval du PC compatible USB ou a un
autre noeud de raccordement, a l'aide du cable USB (Votre ordinateur doit etre
muni d'un port USB).
2.
Connectez les peripheriques compatibles USB
aux
ports avals du moniteur.
USB-Eingangsbuchse
USB-Ausgangsbuchsen
Zur
USB-Ausgangsbuchse
des
USB-kompatiblen
PCs
TastaturMaus
oder anderen Knotens
Anschluß der Kabel der USB-
kompatiblen Peripheriegeraten,
Tastatur, Maus
z.B.
usw.
Hinweis
Um die USB-Knotenfunktion
USB-kompatiblen
zu
aktivieren, muß der Monitor mit dem mitgelieferten USB-Kabel
PC (OS) oder einem anderen Knoten
Achten Sie beim Anschluß des USB-Kabels darauf, daß die Form des Steckers
Anschlußbuchse ubereinstimmt.
Die
an
einem
angeschlossen werden.
am
Kabel mit der Form der
USB-kompatiblen Gerate funktionieren jedoch, wenn sich der Monitor im Energiesparmodus befindet,
an den USB-Buchsen des Monitors (Eingang und Ausgang) angeschlossen sind.
sofern sie
WICHTIG: Diese USB-Anschlusse sind nicht
Videokamera, Scanner,
etc.
ausgelegt.
LGE
zur Verwendung mit Hochleistungs-USB-Geraten wie
empliehlt, Hochleistungs-Geritte direkt an den Computer
anzuschließen.
B4
Pivot Funktion
Sie konnen die Hohe die Bildschirms einstellen und ihn zudem
Uhrzeigersinn drehen.(*
dem Handbuch
um
90° im
Detaillierte Informationen finden Sie auf der mit
gelieferten CD.)
B5
Ort und Funktion der
Bedienungselemente
Frontansicht
Poweranzeige
Schaltflache Power
Schaltflachen SOURCE
Schaltflachen MENU
Schaltflachen
Schaltflache AUTO/SET
Netzschalter
Ruckansicht
Standersperre
Gleichstromanschluß
DVI
AnschlußDsub-Signalanschluß
USB-Eingangsbuchse
USB-Ausgangsbuchsen
B6
der Bildkontrolle
Bedienungselemente
Vordere Kontrollen Pannel
Schaltflache AUTO/SET
Schaltflache SOURCE
Schaltflache Power
Schaltflache MENU
Poweranzeige
Schaltflache
Commande
Fonction
Schaltflache
SOURCE
Mit dieser Taste aktivieren Sie den Anschluß Dsub oder DVI.
Diese Funktion wird verwendet, wenn zwei Computer an den
Monitor angeschlossen sind. Die Standardeinstellung ist Dsub.
Schaltflache MENU Mit dieser Schaltflache rufen Sie das On-ScreenMenu auf bzw. verlassen
es.
Mit diesen Schaltflachen wahlen Sie die
Schaltflache
On-Screen-Menu
aus
bzw.
legen
ihre
Optionen im
Einstellungen fest.
<Abkurzungstasten>
Helligkeit und Kontrast konnen ohne Verwendung des
OSD-Systems (On Screen Display) direkt eingestellt
?
100
werden. Drucken Sie die Tasten
100
Einstellungen anzupassen
,umdie
und anschließend die
Schaltflache MENU, um alle Anderungen zu speichern.
Die Funktionen fur Helligkeit und Kontrast stehen auch
im OSD-Menu
(On
Screen
Schaltflache
Mit dieser Schaltflache
AUTO/SET
On-Screen-Menu ein.
Display) zur Verfugung.
geben
Sie eine Auswahl im
*
AUTO KONFIGURATION
VERARBEITEN
AUTO -Funktion
Drucken Sie die Schaltflache AUTO/SET vor
Verwendung des OSD-Menus drucken. Diese Taste dient
zum automatischen Einstellen von Bildposition, Takt und
Taktrate. Zur Beachtung: Einige Signale bestimmter
Grafikkarten funktionieren eventuell nicht richtig. Sollten
Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, stellen Sie
Bildlage, Takt, und Taktrate des Monitors manuell ein.
Schaltflache Power Mit dieser Schaltflache schalten Sie den Bildschirm
EIN bzw. AUS.
Poweranzeige
Die
Poweranzeige
leuchet grun,
wenn
Befindet sich der Monitor im DPM
der Monitor an ist
Energiesparmodus (standby/suspend / power off), leuchtet die Anzeige orange.
B7
Bedienungselemente
der Bildkontrolle
Vordere Kontrollen Pannel
Commande
MENU, Schaltflache
Fonction
Drucken sie die Taste MENU und die Taste
und halten Sie 3 Sekunden
lang gedruckt.
Meldung "FUNKTIONSTASTEN
angezeigt.
,
Die
GESPERRT" wird
FUNKTIONSTASTEN
GESPERRT
Sie konnen
jederzeit die Sperre der OSD-
Bedienelemente
lang
aufheben, indem Sie
die Taste MENU und
3 Sekunden
drucken. Die
Meldung
"FUNKTIONSTASTEN ENTRIEGELT" wird
angezeigt.
FUNKTIONSTASTEN
ENTRIEGELT
B8
On Screen
Display (OSD) Anpassung
Mit dem interaktiven On Screen
Display (OSD) lassen sich Bildformat,
Bildposition
Betriebsparameter schnell und einfach justieren.
Das kurze Beispiel unten zeigt die Benutzung der verschiedenen Funktionen.
und andere
Im Anschluss
an
Parameter und
diesen Abschnitt finden Sie einen uberblick uber alle OSD-
Einstellungen.
Hinweis
Der Monitor muß sich mindestens 30 Minuten
Bild einstellen.
Gehen Sie wie
folgt
vor, um
Anderungen
lang stabilisieren,
bevor Sie das
im On-Screen-Menu
vorzunehmen:
1
2
3
4
Klicken Sie auf die Schaltflache MENU
.
Das
OSD-Hauptmenu
wird
angezeigt.
Verwenden Sie die Schaltflache
bzw
um zu einer Option
gelangen. Das jeweils ausgewahlte Symbol wird markiert. Klicken
Sie auf die Schaltflache AUTO/SET.
,
Mit den Schaltflachen
die gewunschte Ebene einstellen.
Ubernehmen
Sie die
Anderungen
zu
konnen Sie das Element auf
durch Klicken auf die Schaltflache
AUTO/SET.
5
Verlassen Sie das OSD-Menu durch Klicken auf die Schaltflache MENU
.
B9
OSD
Einstellung
und
Auswahlsymbole
Das On Screen
Display Control System erlaubt eine schnelle und einfache
Grosse, der Position und der Betriebsparameter des
Anpassung
Monitors. Nachfolgend finden Sie alle Symbole, Symbolbezeichnungen und
Beschreibungen aus dem OSD Hauptmenu aufgelistet:
der
HINWEIS
: Wenn ein digitaler Signaleingang eingestellt wird, konnen
Eigenschaften HELLIGKEIT, KONTRAST, FARBE und INSTALLATION angepaßt
Sie mussen die anderen Eigenschaften nicht anpassen.
OSD
nur
Beschreibung
Anpassung
Helligkeit
Passt die Helligkeit des Bildschirms
durch Drehen der Helligkeitskontrolle
Ihren Wunschen an.
Kontrast
Passt den Bildschirmkontrast durch
Drehen der Kontrastkontrolle wie
gewunscht an.
VOREIN
9300K/ 6500K
Erscheinen das
der
temperture Farbe
Bildschirmanzeige.
?
9300K
:
Etwas blaliches Weiß.
?
6500K
:
Etwas rotliches Weiß.
ROT
Ihre
eigenen
Farbe Stufen einstellen.
GRUN
Ihre
eigenen
Farbe Stufen einstellen.
BLAU
Ihre
eigenen
Farbe Stufen einstellen.
Vert
Bildlage
Um das Bild nach oben und unten
zu
bewegen.
Hor
Bildlage
Um das Bild nach links und rechts
zu
B10
bewegen.
die
werden.
OSD
Einstellung
OSD
und
Auswahlsymbole
Beschreibung
Anpassung
TAKT
Zur
Reduzierung
eventueller
vertikaler Balken oder Streifen
auf dem
Bildhintergrund.
Die
Bildbreite andert sich hierbei
ebenfalls.
TAKTRATE
Zur
Scharfeneinstellung der
Anzeige. Mit dieser Funktion
konnen Sie die Zeichen auf
dem Bildschirm deutlicher und
scharfer machen.
SPRACH
Gehen Sie wie
folgt
vor,
um
auszuwahlen, in welcher
Sprache
die Namen der
Steuerelemente
angezeigt
werden sollen.
BILDGROßE
Hiermit wahlen
Sie, ob das Bild- in
der
Originalgroße angezeigt oder
vergroßert werden soll, so dass es
den ganzen Bildschirm ausfullt.
OSD BILDLAGE Zum Einstellen der Position
des
OSD(On
Screen
Display)-
Fenster auf dem Bildschirm.
SIGNAL
Auswahlen
von
DSUB ANALOG
oder DVI ANALOG / DIGITAL als
aktiven
wird
Eingang.
verwendet,
Diese Funktion
wenn
zwei
Computer an den Monitor
angeschlossen sind. Wenn nur ein
Signal an einem der beiden
Eingange eingeht, erkennt der
Monitor das Signal automatisch
und stellt
VERSTRICH ZEIT Dient
es
zum
dar.
Anzeigen
der
Betriebszeit des Monitors.
B11
Videospeichermodi
Der Monitor hat 26
Speicherplatze fur Anzeigemodi, 16
voreingestellt.
davon sind
ab Werk auf die ublichen Videomodi
Anzeigemodi(Auflosung)
Anzeigemodi(Auflosung)
123456789
VGA
640
x
350
VGA
720
x
400
VGA
640
x
480
VESA
640
x
480
VESA
640
x
480
VESA
800
x
600
VESA
800
x
600
VESA
800
x
600
MAC
832
x
624
10
VESA
1024
x
768
11
VESA
1024
x
768
12
VESA
1024
x
768
13
MAC
1152
x
870
14
VESA
1152
x
900
15
VESA
1280
x
1024
16
VESA
1280
x
1024
HorizontaleFreq.(kHz)
Vertikale
31,469
31,468
31,469
37,500
43,269
37,879
46,875
53,674
49,725
48,363
60,123
68,677
68,681
61,805
63,981
79,976
Freq.(Hz)
70
70
60
75
85
60
75
85
75
60
75
85
75
65
60
75
Benutzermodi
Die Modi 17-26 sind frei und konnen
Monitor einen
neue
Videodaten aufnehmen. Wenn der
Videomodus entdeckt, der noch nicht da war oder der keiner
Modi ist, wird der neue Modus automatisch in einem der noch
neuen
der voreingestellten
freien Modi angefangen bei Modus 17 gespeichert.
Wenn Sie bis
haben,
zu
10 freie Modi verwenden und immer noch
neue
Videomodi
ersetzt der Monitor die Informationen in den Benutzermodi
bei Modus 17.
B12
angefangen
Bitte
uberprufen Sie folgendes, bevor Sie den Kundendienst anrufen.
Anzeigeposition ist nicht richtig.
AUTO/SET-Taste drucken.
Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, bild mit dem Symbol H
Position bzw. V Position auf dem On-Screen-Display richtig positionieren.
Im Bild sind senkrechte Balken oder Streifen zu sehen.
AUTO/SET-Taste drucken.
Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, senkrechte Balken/Streifen
mit dem
TAKT-Symbol auf
dem
On-Screen-Display
Any horizontal noise appearing
not clearly portraid.
in any
reduzieren.
image
or
characters
are
AUTO/SET-Taste drucken.
Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, waagrechte Balken/Streifen
mit dem TAKTRATE-Symbol auf dem On-Screen-Display reduzieren.
CHECK VIDEO CABLE Nachricht.
Das Signalkabel ist nicht angeschlossen oder locker. Uberprufen Sie den
Anschluß, und stellen Sie sicher, daß der Stecker richtig eingesteckt ist.
Meldung EINGANGSSIGNAL AUSSERHALB SPEZIFIKATIONF wird angezeigt.
Kein Bild.
Die Frequenz des Signals
Betriebsfrequenz
*
Horizontal
*
Vertikal
Andern
von
der Videokarte
liegt außerhalb der
des Monitors.
Frequenz: 30kHz-80kHz
Frequenz: 56Hz-85Hz
Sie mit Hilfe des
Dienatprogramms
der Grafikkarte die
(Informationen hierzu finden Sie im Handbuch
Sie konnen die
Einstellung andern,
um
zur
auf eine unterstutzte
Sicherheitsbetriebsarti (die F8-Taste beim Hochfahren des
umzuschalten.
Die
Frequenzeinstellungen.
Granfikkarte.
Auflosung mit Hilfe
Systems drucken)
der
Betriebsanzeige leuchtet Gelb.
Der Monitor befindet sich im
Stromsparzustand.
empfangt kein aktives Signal vom PC.
Das Signalkabel ist nicht ordnungsgemaß angeschlossen.
Uberprufen Sie den Stromanschluß des Computers und die Grafik-Adpater
Konfiguration.
Der Monitor
Der Monitor wechselt nicht in den Stromsparmodus (Gelb).
Das Computer Video Signal entspricht nicht dem VESA DPMS Standard. Der PC
oder die Videokarte arbeiten nicht nach der VESA DPMS Power Management
Funktion.
Produktbeschreibung
Signalverbingungs-Pinbelegung
1
8
917
16
24
C2
C1
C5
C3
C4
DVI-Anschluß
Stift
Stift
Signal (DVI)
Signal (DVI)
T. M. D. S. Data2-
16
Hot
T. M. D. S. Data2+
17
T. M. D. S. Data0-
123456789
T. M. D. S. Data2/4 Shield
18
T. M. D. S. Data0+
T. M. D. S. Data4-
19
T. M. D. S. Data0/5 Shield
T. M. D. S. Data4+
20
T. M. D. S. Data5-
DDC Takt
21
T. M. D. S. Data5+
DDC Daten
22
T. M. D. S. Clock Shield
23
T. M. D. S. Clock+
T. M. D. S. Data1-
24
T. M. D. S. Clock-
10
T. M. D. S. Data1+
C1
Analog
11
T. M. D. S. Data1/3 Shield
C2
Analog Grun
12
T. M. D. S. Data3-
C3
Analog
Blau
13
T. M. D. S. Data3+
C4
Analog
H.
14
+5V
C5
Analog
Erde
15
Analog
Vertikal
Sync.
Erde (Ruckfuhrung fur +5 V,
H.
T. M. D. S.
Sync.
und V.
(Transition
Sync.)
Minimized Differential
B14
Signaling)
Plug-Erkennung
Rot
Sync.
Produktbeschreibung
Display
18,1zoll (45,97cm) Flachbildschirm, TFT-
Typ
Dunnfilmbildschirm (active Matrix LCD),
Entspiegelungsbeschichtung
Sichtbare Bilddiagonale 18,1zoll (45,97cm)
Pixelabstand
0,28 x 0,28mm
Synchronisation
seingang
Horizontal Freq.
Vertical Freq.
30kHz 80kHz (Automatisch)
56Hz 85Hz (Automatisch)
Separat TTL (Positiv/Negativ)
Signalgemisch TTL (Positiv/Negativ)
-
-
Signaltyp
SOG
(Sync. On Grun)
Digital
Videoeingang
Signaleingang
15poliger Anschluss Typ DVI-I-Anschluß (Digital / Analog)
Signaltyp
Auflosung
RGB Analog (0,7 Spitze-Spitze/75 ohm) Digital
Dsub VESA 1280 x 1024@75Hz
DVI
VESA 1280 x 1024@60Hz (Digital/Analog)
Empfohlene VESA 1280 x 1024@60Hz
-
-
USB-
USB-Standard
Spezifikationen
Ausgangsstromversorgung jeweils
BUS-betriebener Hub
gemaß
Rev. 1,0
100 mA (max.)
Kommunikationsgeschwindig-keit 12 Mbps (max.), 1,5 Mbps (min.)
1 Eingang
USB-Anschluß
2 Ausgange
Stromverbranch
Dimensions
≤
≤
Breite
Hohe
39,7cm / 15,6 zoll
42,8cm / 16,85 zoll (Min)
50,8cm / 20,0 zoll (Max)
23,7cm / 9,3 zoll
Tiefe
Netzeingang
55W
3W
≤3W
Normal(Max.)
Bereitschaft/ Wartend
Aus
AC 100-240V 50/60Hz 1,0A
Gewicht
Netto
Neigen/Schwenken
Max. Neigungswinkel 5˚ (Nach unten) / 30˚ (Nach oben)
Max. Schwenkwinkel 45˚ (Nach links) / 45˚ (Nach rechts)
Umgebung
Betriebsbedingungen
10˚C bis 35˚C
Temperatur
10% bis 80% nicht-kondensierend
Luftfeuchtigkeit
Storage condition
-20˚C bis 60˚C
Temperatur
5% bis 95% nicht-kondensierend
Luftfeuchtigkeit
8,5kg / 18,73lbs
Hinweis
Die in diesem Schriftstuck enthaltenen Informationen konnen ohne
geandert
werden.
B15
Ankundigung
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising