LG | L207WTP-PF | User guide | LG L207WTP-PF Benutzerhandbuch

LG L207WTP-PF Benutzerhandbuch
Benutzerhandbuch
L207WT
L207WTP
Lesen Sie unbedingt die Wichtigen Sicherheitsmaßnahmen, bevor Sie
das Produkt verwenden.
Bewahren Sie das Benutzerhandbuch (CD) griffbereit auf, falls Sie etwas
nachschlagen müssen.
Beachten Sie das Etikett auf dem Produkt und teilen Sie Ihrem Händler die
darauf enthaltenen Informationen mit, falls Sie Serviceleistungen in
Anspruch nehmen möchten.
Wichtige Sicherheitshinweise
Dieses Gerät wurde so entwickelt und hergestellt, dass Ihre persönliche Sicherheit
gewährleistet ist. Unsachgemäßer Gebrauch kann allerdings zur Gefahr eines
elektrischen Schlags oder Brands führen. Damit die in diesem Display eingebauten
Schutzvorrichtungen ihre Funktion ordnungsgemäß erfüllen, beachten Sie die
folgenden Grundregeln für die Installation, Nutzung und Wartung des Geräts.
Sicherheit
Verwenden Sie nur das mit dem Gerät gelieferte Netzkabel. Falls Sie ein anderes Netzkabel
verwenden, achten Sie darauf, dass es nach den geltenden nationalen Normen zugelassen
ist, soweit es nicht vom Händler geliefert wird. Ist das Netzkabel auf irgendeine Weise
fehlerhaft, wenden Sie sich wegen eines Ersatzkabels an den Hersteller oder an die
nächstgelegene autorisierte Kundendienststelle.
Die Trennung von der Stromversorgung erfolgt über das Netzkabel. Achten Sie darauf, dass
die Netzsteckdose nach der Installation leicht zugänglich ist.
Betreiben Sie das Display nur an einer Stromversorgung, die den in diesem Handbuch bzw.
auf dem Typenschild des Displays angegebenen technischen Daten entspricht. Falls Sie nicht
sicher sind, welche Stromversorgung bei Ihnen zu Hause vorliegt, wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Überlastete Netzsteckdosen und Verlängerungskabel stellen eine Gefahrenquelle dar. Dies
gilt auch für durchgescheuerte Netzkabel und beschädigte Stecker. Daraus kann die Gefahr
eines elektrischen Schlags oder Brands resultieren. Wenden Sie sich an Ihren
Servicetechniker, um das entsprechende Teil zu ersetzen.
Display nicht öffnen:
Im Inneren des Displays befinden sich keine Teile, die vom Benutzer gewartet werden
können.
Dort befinden sich Komponenten, die gefährlich hohe Spannungen führen, auch wenn das
Gerät ausgeschaltet ist.
Wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn das Display nicht ordnungsgemäß funktioniert.
Zur Vermeidung von Verletzungen:
Stellen Sie das Display nicht auf eine geneigte Ablage, wenn es zuvor nicht ausreichend
gesichert wurde.
Verwenden Sie nur einen vom Hersteller empfohlenen Fuß.
Keine Gegenstände auf das Gerät fallen lassen oder das Gerät Erschütterungen aussetzen.
Keine Gegenstände wie z. B. Spielzeuge gegen den Bildschirm werfen.
Ansonsten besteht Verletzungsgefahr oder die Gefahr von Schäden am Gerät oder am
Bildschirm.
Zur Vermeidung von Feuer oder Gefahren:
Schalten Sie das Display stets aus, wenn Sie den Raum für längere Zeit verlassen. Lassen
Sie das Display niemals eingeschaltet, wenn Sie das Haus verlassen.
Achten Sie darauf, dass Kinder keine Gegenstände in die Gehäuseöffnungen des Displays
einführen oder fallen lassen. Einige Teile im Display führen gefährlich hohe Spannungen.
Verwenden Sie kein Zubehör, das nicht für das Display vorgesehen ist.
Falls der Bildschirm über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird, ziehen Sie den
Netzstecker von der Steckdose ab.
Während eines Gewitters das Netzkabel sowie das Signalkabel niemals berühren. Es
besteht eine hohe Gefahr eines Stromschlages.
B1
Wichtige Sicherheitshinweise
Installation
Stellen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel bzw. fahren Sie keine Gegenstände
darüber, und stellen Sie das Display nicht an einem Ort auf, an dem das Netzkabel beschädigt
werden kann.
Verwenden Sie das Display nicht in der Nähe von Wasser, wie etwa einer Badewanne, eines
Waschbeckens, einer Küchenspüle, eines Waschbehälters, auf nassem Boden oder in der
Nähe eines Schwimmbeckens.
Das Gehäuse des Displays ist mit Belüftungsöffnungen versehen, damit die während des
Betriebs erzeugte Wärme entweichen kann. Sind diese Öffnungen blockiert, kann die
aufgestaute Wärme Fehlfunktionen verursachen, die zu einer Brandgefahr führen können.
Daher NIEMALS:
Die unteren Belüftungsschlitze blockieren, indem das Display auf ein Bett, Sofa, einen
Teppich, etc. gestellt wird.
Das Display in einen Schrank o.ä. stellen, wenn keine ausreichende Belüftung vorhanden ist.
Die Öffnungen mit Textilien oder sonstigen Gegenständen zudecken.
Das Display in der Nähe oder über einem Heizkörper oder einer anderen Wärmequelle
aufstellen.
Vermeiden Sie das Abwischen bzw. die Berührung des Aktivmatrix-LCD mit einem harten
Gegenstand, da das Display auf diese Weise zerkratzt, beeinträchtigt oder sogar dauerhaft
beschädigt werden kann.
Drücken Sie nicht längere Zeit mit dem Finger auf den LCD-Bildschirm, da hierdurch
Nachbilder entstehen, oder das Display beschädigt werden kann.
Punktdefekte können teilweise als rote, grüne oder blaue Punkte auf dem Bildschirm
erscheinen. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Qualität der Darstellung.
Falls möglich, verwenden Sie die empfohlene Auflösung, um die optimale Bildqualität für das
LCD-Display zu erzielen. Wird eine andere als die empfohlene Auflösung ausgewählt, kann
daraus eine veränderte Bilddarstellung resultieren. Dies ist jedoch ein typisches Merkmal
einer LCD-Anzeige mit fester Auflösung.
Bei der Anzeige eines Standbildes über einen längeren Zeitraum kann sich das Bild
einbrennen und so den Bildschirm dauerhaft schädigen. Stellen Sie sicher, dass der
Bildschirmschoner für den Monitor aktiviert ist. Solche Schäden können auch bei Geräten
anderer Hersteller auftreten und werden nicht durch die Garantie abgedeckt.
Reinigung
Ziehen Sie den Netzstecker des Displays aus der Steckdose, bevor Sie die
Bildschirmoberfläche säubern.
Verwenden Sie dazu ein feuchtes (nicht nasses) weiches Mikrofaser-Tuch. Sprühen Sie
nicht mit einem Reinigungsspray direkt auf den Bildschirm, da das Spray teilweise in die
Gehäuseöffnungen gelangen und Stromschläge verursachen kann.
Verpackung
Werfen Sie den Karton und sonstiges Verpackungsmaterial nicht weg. Sie sind die ideale
Verpackung für den Transport des Geräts. Verpacken Sie das Gerät wieder in der
Originalverpackung, wenn Sie es an einen anderen Ort bringen möchten.
Sichere Entsorgung
Die in diesem Produkt verwendete Leuchtstofflampe enthält eine kleine Menge an
Quecksilber.
Entsorgen Sie das Produkt nicht zusammen mit dem Rest Ihres normalen Hausmülls.
Die Entsorgung dieses Produkts muss entsprechend den geltenden Vorschriften und
Gesetzen erfolgen.
B2
Anschließen des Displays
Bevor Sie das Display in Betrieb nehmen, achten Sie darauf, dass die
Stromversorgung zum Gerät, zum Computersystem und zu anderen
angeschlossenen Geräten unterbrochen ist.
Montieren des Standfußes
1. Legen Sie den Monitor mit der Vorderseite nach unten auf ein weiches Tuch.
2. Überprüfen Sie die Ausrichtung des (vorn, hinten) des Standfußes und befestigen
Sie ihn am Scharnierkörper, wie in der Abbildung gezeigt.
Ständerteil
Gelenkteil
3. Befestigen Sie den Ständersockel am Ständerteil in der entsprechenden Richtung.
Ständerteil
Ständersockel
4. Setzen Sie die Kabelblende in Richtung der Pfeilmarkierung auf den Standfuß.
Ständerteil
Kabelblende
Ständersockel
5. Stellen Sie den Monitor nach der Ständerbefestigung mit der Vorderseite nach vorne
auf.
Wichtig
Diese Abbildung zeigt das Verfahren zum Anbringen des Fußes. Ihr Monitor
kann von der abgebildeten Darstellung abweichen.
Halten Sie das Gerät nicht mit dem Display nach unten nur am Standfuß fest.
Das Gerät kann herunterfallen und beschädigt werden oder Fußverletzungen
verursachen.
B3
Anschließen des Displays
Abbauen des Standfußes
1. Legen Sie ein Kissen oder ein weiches
2. Legen Sie den Monitor mit der Vorderseite nach
Tuch auf eine ebene Oberfläche.
unten auf das Kissen oder das weiche Tuch.
3. Drücken Sie auf die Kabelblende, um sie von Standfuß abzunehmen.
4. Drücken Sie die Sperrlasche nach innen und nehmen Sie den Ständersockel vom
Ständerteil ab.
5. Ziehen Sie etwas am Standfuß, um ihn vom Scharnierkörper abzunehmen.
B4
Anschließen des Displays
Bevor Sie das Display in Betrieb nehmen, achten Sie darauf, dass die
Stromversorgung zum Gerät, zum Computersystem und zu anderen
angeschlossenen Geräten unterbrochen ist.
Positionieren des Monitors
1. Stellen Sie die Position des Bildschirms auf unterschiedliche Weise ein, um einen
höchstmöglichen Komfort zu erreichen.
Neigungsbereich : -3˚~20˚
Ergonomie
Es wird empfohlen, den Monitor um nicht mehr als 5 Grad nach vorne zu neigen, um
in einer komfortablen und ergonomischen Betrachtungsposition bleiben zu können.
B5
Anschließen des Displays
Verwenden des Computers
1.
Stellen Sie sicher, dass der Computer und der Monitor ausgeschaltet sind. Schließen Sie
die Kabel wie in der nachstehenden Abbildung für 1 und 2 gezeigt an.
A DVI-Kabel anschließen
B D-Sub-Kabel (PC) anschließen
C D-Sub-Kabel (Mac) anschließen
HINWEIS
Dies ist eine vereinfachte Darstellung der Rückansicht.
Die Rückansicht zeigt ein allgemeines Modell. Ihr
Display kann von dieser Darstellung abweichen.
Um die Betriebsrichtlinien für dieses Gerät einzuhalten,
müssen abgeschirmte Signalkabel (15-poliges D-SubKabel, DVI-Kabel) mit Ferritkern verwendet werden.
Netzkabel
1
2
Signal Kabel
Stecker für
Netzsteckdose
Digitales Signal DVI
(Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.)
PC
PC
Mac-Adapter
Für Apple Macintosh-Geräte wird ein separater
Steckeradapter benötigt, um den 15-poligen
High Density (3 Reihen) D-Sub VGA-Stecker am
mitgelieferten Kabel an eine 15-polige Buchse
mit 2 Reihen anschließen zu können.
2.
MAC
Setzen Sie die Kabelblende in Richtung der Pfeilmarkierung auf den Standfuß.
3. Drücken Sie auf dem vorderen Bedienfeld die Taste
, um
den Strom einzuschalten. Beim Einschalten des Monitors wird
automatisch die Funktion “Automatische Bildeinstellung”
ausgeführt. (Nur Analog-Modus)
HINWEIS
Was ist die Funktion “Automatische Bildeinstellung”? : Mit dieser Funktion erhält der Benutzer optimale
Anzeigeeinstellungen. Wenn der Benutzer den Monitor zum ersten Mal anschließt, optimiert diese Funktion
automatisch die Einstellungen der Anzeige für einzelne Eingangssignale.
Funktion ‘AUTO/SET’ : Bei Bildstörungen während des Fernsehens oder nach dem Ändern der
Bildschirmauflösung, wie z. B. ein verschwommenes Bild, verschwommene Zeichen, Bildschirmflimmern oder ein
geneigtes Bild, betätigen Sie die Taste AUTO/SET, um die Bildqualität zu verbessern.
B6
Bedienelemente
Bedienelemente auf der Vorderseite
6
ZOOMING
-Taste
Mit Hilfe der EZ Zoom-Funktion wird die Auflösung der
Anzeige schrittweise verringert. Drücken Sie die Taste
einmal, um die Auflösung um einen Schritt zu verringern;
drücken Sie die Taste ein zweites Mal, um die ursprüngliche
Auflösung wiederherzustellen.
Durch Tippen auf die Taste ‘EZ ZOOMING’ wird das Bild so
vergrößert, dass Zeichen und Bilder leichter zu erkennen sind.
Um diese Funktion nutzen zu können, muss das Programm forteManager auf der
beiliegenden CD-ROM installiert werden.
Empfohlene Auflösungen:1680 x 1050, 1440 x 900, 1280 x 1024, 1024 x 768, 800 x 600.
Je nach Betriebssystem oder Grafikkarte können die Einstellungen abweichen. Weitere
Hinweise finden Sie im Benutzerhandbuch des Computerherstellers.
MENU-Taste
Mit dieser Taste öffnen bzw. schließen Sie die Bildschirmanzeige.
OSD GESPERRT/ENTRIEGELT
Mit dieser Funktion können Sie die aktuellen
Steuereinstellungen sperren, damit sie nicht versehentlich
geändert werden können.
Drücken und halten Sie die Taste MENU für mehrere
Sekunden.Daraufhin wird die Meldung "OSD GESPERRT"
angezeigt.
Sie können die OSD-Steuerungen jederzeit wieder
entsperren, indem Sie die Taste MENU für mehrere
Sekunden gedrückt halten. Daraufhin wird die Meldung
"OSD ENTRIEGELT" angezeigt.
B7
Bedienelemente
- + Tasten
Mit diesen Tasten können Sie die Funktionen auf dem
OSD-Display auswählen oder einstellen.
-
Weitere Informationen finden Sie auf Seite B15.
+
Verwenden Sie diese Taste, um den D-Sub oder DVIAnschluss zu aktivieren. Diese Option wird verwendet,
wenn zwei Computer an das Display angeschlossen
werden. Standardmäßig ist der D-Sub-Anschluss
ausgewählt.
(Quelle-Hotkey)
AUTO/SET-Taste
Mit dieser Taste nehmen Sie eine Auswahl in der
Bildschirmanzeige vor.
AUTOMATISCHE BILDANPASSUNG
Wenn Sie die Bildschirmeinstellungen ändern möchten,
drücken Sie stets die Taste AUTO/SET, bevor Sie in die
Bildschirmanzeige (OSD) gehen. Damit wird das
angezeigte Bild für die momentan gewählte Bildschirmauflösung (Anzeigemodus) automatisch ideal eingestellt.
Der optimale Anzeigemodus ist
1680 x 1050
Ein-/Aus-Schalter
Mit dieser Taste schalten Sie das Display ein bzw. aus.
Betriebsanzeige
Diese Anzeige leuchtet blau, wenn sich das Display im
Normalbetrieb befindet (Ein-Modus).
Wenn der Bildschirm im Ruhemodus
(Energiesparmodus) ist, wechselt die Farbe dieser
Anzeige zu Gelb.
B8
Einstellen der Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Bildschirmeinstellung
Die Bildgröße, -position und Funktionsparameter des Displays lassen sich mit
Hilfe der gesteuerten Bildschirmanzeige (OSD) schnell und einfach einstellen.
Nachstehend finden Sie ein kurzes Beispiel, um Sie mit der Verwendung der
Bedienelemente vertraut zu machen. Im Folgenden erhalten Sie eine
Übersicht über die möglichen Einstellungen und Auswahlmöglichkeiten mit
Hilfe der Bildschirmanzeige (OSD).
HINWEIS
Lassen Sie das Display zunächst mindestens 30 Minuten lang eingeschaltet, bevor Sie
irgendwelche Bildeinstellungen vornehmen.
Wenn Sie Einstellungen über die Bildschirmanzeige (OSD) ändern möchten,
gehen Sie wie folgt vor:
-+
-+
Drücken Sie die Taste MENU, um das OSD-Hauptmenü zu öffnen.
Drücken Sie die Tasten - oder + , um eine Funktion auszuwählen. Wenn
das gewünschte Symbol markiert ist, drücken Sie auf die Taste AUTO/SET.
Mit den Tasten - / + kann der gewünschte Wert für das Bild eingestellt
werden. Mit der Taste AUTO/SET können Sie weitere Untermenüeinträge
auswählen.
Drücken Sie die Taste MENU einmal, um zum Hauptmenü zurückzukehren
und eine andere Funktion auszuwählen. Drücken Sie die Taste MENU
zweimal, um die OSD-Steuerung zu verlassen.
B9
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Die folgende Tabelle zeigt alle Funktionen, Einstellungen und Menüs der
Bildschirmanzeige.
Hauptmenü
BILD
Untermenü
A
HELLIGKEIT
Beschreibung
Einstellen der Helligkeit bzw.
des Kontrasts der
Bildschirmdarstellung
KONTRAST
GAMMA
sRGB
6500K
9300K
FARBSTEUERUNG VOREIN
D
Einstellen der
Bildschirmfarben
ROT
GRÜN
BLAU
BILDLAGE
HORIZONTAL
Einstellen der Bildposition
VERTIKAL
GLEICHLAUF TAKT
TAKTRATE
Für eine deutlichere und
stabilere Bilddarstellung
SCHÄRFE
INSTALLATION SPRACHE
OSD
Einstellen des
Bildschirmstatus für die
Betriebsumgebung des
Benutzers
HORIZONTAL
BILDLAGE VERTIKAL
WEISS BALANCE
BETRIEBSANZEIGE
4 : 3 BREITBILD
WERKSEINSTELLUNG
FLATRON
F-ENGINE
FILM/TEXT
Zum Auswählen oder
Anpassen der gewünschten
Bildeinstellungen.
BENUTZ
NORMAL
: Einstellbar
A : Analoger Eingang
D : Digitaler Eingang
HINWEIS
Der Reihenfolge der Symbole kann je nach Modell unterschiedlich sein (B10~B15).
B10
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Sie wissen nun, wie Sie eine Funktion innerhalb des OSD-Systems auswählen
und einstellen. Nachstehend finden Sie die Symbole sowie deren Namen und
Beschreibungen für alle Funktionen im Menü.
Drücken Sie die Taste MENU. Daraufhin erscheint das Hauptmenü der
OSD-Steuerung.
Menüname
Untermenüs
Symbole
Tastendruck
MENU
: Beenden
- + : Einstellen (verkleinern/vergrößern)
SET
: Eingabe
: Anderes Untermenü auswählen
HINWEIS
Lassen Sie das Display zunächst mindestens 30 Minuten lang eingeschaltet, bevor Sie
irgendwelche Bildeinstellungen vornehmen.
B11
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Hauptmenü
Untermenü
Beschreibung
BILD
HELLIGKEIT
Einstellen der Helligkeit des
Bildschirms.
KONTRAST
Einstellen des Bildschirmkontrastes.
GAMMA
Legen Sie den gewünschten GammaWert fest. -50/0/50
Auf dem Monitor zeigen hohe GammaWerte weißliche Bilder, niedrige
Gamma-Werte dagegen Bilder mit
hohem Kontrast.
MENU : Beenden
- : Verkleinern
+ : Vergrößern
SET : Anderes Untermenü auswählen
FARBSTEUERUNG
VOREIN
Auswählen der Bildschirmfarben.
• sRGB: Stellen Sie die Bildfarbstärke auf
den sRGB-Farbraum ein.
• 6500K: Leicht rötlich weiß.
• 9300K: Leicht bläulich weiß.
ROT
Eigene Farbintensität für Rot einstellen.
GRÜN
MENU : Beenden
- : Verkleinern
BLAU
+ : Vergrößern
SET : Anderes Untermenü auswählen
B12
Eigene Farbintensität für Grün einstellen.
Eigene Farbintensität für Blau einstellen.
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Hauptmenü
Untermenü
Beschreibung
BILDLAGE
HORIZONTAL
Verschieben des Bildes nach links bzw.
rechts.
VERTIKAL
Verschieben des Bildes nach oben bzw.
unten.
MENU : Beenden
- : Verkleinern
+ : Vergrößern
SET : Anderes Untermenü auswählen
GLEICHLAUF
TAKT
Verringern vertikaler Balken oder Streifen,
die im Hintergrund des Bildschirms sichtbar
sind.
Die horizontale Bildschirmgröße ändert sich
ebenfalls.
TAKTRATE
Einstellen der Fokussierung des Bildschirms.
Mit dieser Funktion können Sie horizontale
Störungen eliminieren und eine deutlichere
bzw. schärfere Darstellung von Zeichen
erzielen.
MENU : Beenden
SCHÄRFE
- : Verkleinern
+ : Vergrößern
SET : Anderes Untermenü auswählen
Einstellung der Bildschärfe
B13
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Hauptmenü
Untermenü
Beschreibung
SPRACHE
Wählen Sie hier die Sprache, in der die
Funktionen angezeigt werden sollen.
OSD
BILDLAGE
Einstellen der Position des OSD-Fensters auf
dem Bildschirm.
WEISS
BALANCE
Wenn das Ausgangssignal der Videokarte
nicht die Spezifikationen erfüllt, sind
möglicherweise die Farben auf Grund von
Videosignalverzerrungen schlechter. Mithilfe
dieser Funktion wird der Signalpegel an den
Standardausgangspegel der Videokarte
angepasst, um ein optimales Bild zu liefern.
Aktivieren Sie diese Funktion, wenn auf dem
Bildschirm weiße und schwarze Farben zu
sehen sind.
Verwenden Sie diese Funktion, um die
Betriebsanzeige auf der Vorderseite des
Monitors ein- (ON) bzw. auszuschalten (OFF).
Zum Ausschalten gehen Sie auf “OFF” (AUS).
Wenn Sie den Monitor einschalten (ON), wird
die Betriebsanzeige automatisch eingeschaltet.
INSTALLATION
BETRIEBSANZEIGE
MENU : Beenden
- : Einstellen
+ : Einstellen
SET : Anderes Untermenü
auswählen
Einstellung des Bildgröße des Bildschirms.
4:3
BREITBILD
BREITBILD
4:3
* 4:3 : Je nach Bildformat des Eingangssignals wird
das optimale Seitenverhältnis für den Bildschirm
automatisch eingestellt.
(Für das Eingangssignal 1280X1024 wird das
Bildformat 5:4 und für 1024X768 das Bildformat 4:3
eingestellt.)
Auflösung
Seitenverhältnis
1280x1024
1152x864
1024x768
800x600
640x480
720x480
5:4
4:3
4:3
4:3
4:3
3:2
Das Eingangssignal 4 : 3 BREITBILD unterstützt nicht das
Format 4:3.
- 720x400, 1280x768, 1360x768 und 1680x1050
Mit dieser Funktion werden die werkseitigen
Voreinstellungen (mit Ausnahme von
"SPRACHE") wiederhergestellt.
Drücken Sie die Taste - , um einen
sofortigen Reset durchzuführen.
Wenn das Bild dadurch nicht verbessert wird, stellen Sie die Werksvoreinstellungen
wieder her. Führen Sie dann erforderlichenfalls die Weißabgleichfunktion erneut aus.
Diese Funktion ist nur aktiviert, wenn das Eingangssignal analog ist.
WERKSEINSTELLUNG
B14
Auswählen und Einstellen von Funktionen der Bildschirmanzeige (OSD)
Die Bildschirmanzeige (OSD) erscheint, wenn Sie die Taste
am Monitor drücken.
Menüname
Symbole
Untermenüs
FLATRON F-ENGINE
Bildschirm, wenn
angewendet
Wenn Sie F-Engine ausführen, werden zwei Schattierungen wie
abgebildet angezeigt. Der Bildschirm mit der angewendeten
Einstellung wird links angezeigt, der Bildschirm mit der nicht
angewendeten Einstellung auf der rechten Seite.
Drücken Sie die Taste SET, um den Bildschirm mit der neuen
Einstellung zu verwenden.
Hauptmenü
Untermenü
FILM
TEXT
MENU : Beenden
- , + : Bewegen
SET : Auswählen
Bildschirm, wenn nicht
angewendet
Beschreibung
Mit dieser Funktion können Sie problemlos das
optimale Bild für die jeweiligen Bedingungen
(Raumbeleuchtung, Bildtypen usw.) einstellen.
FILM: Für animierte Bilder in Videos oder
Filmen
TEXT: Für Texte (Textverarbeitung usw.)
BENUTZ Benutzer
Sie können Helligkeit, ACE und RCM manuell einstellen.
Sie können den eingestellten Wert speichern oder
wiederherstellen, auch wenn Sie eine andere
Umgebungseinstellung verwenden.
Drücken Sie die Taste "SET", um die
Untermenüfunktionen "BENUTZ" einzustellen.
...
(Helligkeit): Stellt die Bildschirmhelligkeit ein.
BENUTZ
...ACE(Adaptive Clarity Enhancer): Stellt die Klarheit ein.
HELLIGKEIT
...RCM(Real Color Management): Legt den Farbmodus fest.
0
ACE
1
1
RCM
2
2
3
SPEICHERN
Nicht angewendet
Grünverbesserung
Fleischton
Farbverbesserung
NEIN
MENU : Beenden
- : Verkleinern
+ : Vergrößern
SET : Anderes Untermenü auswählen
Wählen Sie das Untermenü SPEICHERN mit der Taste
"SET" aus. Wählen Sie mit den Tasten "-" den
Wert "JA" aus, um die Einstellungen zu speichern.
NORMAL Gilt unter normalen Betriebsbedingungen.
B15
Fehleranalyse
Überprüfen Sie folgende Punkte, bevor Sie sich an den Kundendienst wenden.
Kein Bild zu sehen
• Überprüfen Sie das Netzkabel auf richtigen Sitz
● Ist das Netzkabel des
Displays angeschlossen? am Display und an der Steckdose.
● Leuchtet die
Betriebsanzeige?
• Drücken Sie den Ein-/Ausschalter.
• Stellen Sie die Helligkeit und den Kontrast ein.
● Ist das Gerät
eingeschaltet und leuchtet
die Betriebsanzeige blau
oder grün?
● Leuchtet die
Betriebsanzeige gelb?
• Befindet sich das Display im Energiesparmodus,
bewegen Sie die Maus oder drücken Sie eine
beliebige Taste auf der Tastatur, um die
Bildschirmanzeige zu aktivieren.
• Schalten Sie den PC ein.
● Wird die Meldung
"AUS.SPEZIFIKATION"
auf dem Bildschirm
angezeigt?
• Diese Meldung wird angezeigt, wenn das Signal
vom PC (Grafikkarte) außerhalb des horizontalen
oder vertikalen Frequenzbereichs des Displays
liegt.
Sehen Sie im Abschnitt 'Technische Daten' in
diesem Handbuch nach und konfigurieren Sie
das Display neu.
● Wird die Meldung
"SIGNALKABEL
PRÜFEN" auf dem
Bildschirm angezeigt?
• Diese Meldung wird angezeigt, wenn das
Signalkabel zwischen PC und Display nicht (oder
nicht ordnungsgemäß) angeschlossen ist.
Überprüfen Sie das Signalkabel, und versuchen
Sie es erneut.
Wird die Meldung "OSD GESPERRT" auf dem Bildschirm angezeigt?
● Erscheint die Meldung
"OSD GESPERRT",
wenn Sie die Taste
MENU drücken?
• Sie können die aktuellen
Steuerungseinstellungen sichern, damit sie nicht
versehentlich geändert werden können. Sie
können die OSD-Steuerungen jederzeit wieder
entsperren, indem Sie die Taste MENU für
mehrere Sekunden gedrückt halten. Daraufhin
wird die Meldung "OSD ENTRIEGELT"
angezeigt.
B16
Fehleranalyse
Falsche Bilddarstellung auf dem Display
● Falsche Position auf
dem Display.
• Drücken Sie die Taste AUTO/SET, um die
Darstellung des Displays automatisch optimal
einzustellen.
Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, stellen
Sie die Bildposition mit dem Symbol für H Position
und V Position auf der Bildschirmanzeige (OSD) ein.
● Im Hintergrund sind
vertikale Balken oder
Streifen sichtbar.
• Drücken Sie die Taste AUTO/SET, um die optimale
Einstellung für das Display automatisch
vorzunehmen. Sind die Ergebnisse nicht
zufriedenstellend, beseitigen Sie die vertikalen
Balken oder Streifen mit Hilfe des Symbols TAKT auf
der Bildschirmanzeige (OSD).
● Horizontale Störungen • Drücken Sie die Taste AUTO/SET, um die
in einem Bild oder
Darstellung des Displays automatisch optimal
nicht deutlich
einzustellen.
erkennbare Zeichen.
Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend,
beseitigen Sie die horizontalen Balken mit Hilfe des
Symbols TAKTRATE auf der Bildschirmanzeige
(OSD).
• Gehen Sie am PC zu Systemsteuerung --> Anzeige -> Einstellungen und stellen Sie für die Anzeige die
empfohlene Auflösung ein oder nehmen Sie für die
Anzeige die ideale Einstellung vor. Wählen Sie eine
Farbeinstellung höher als 24 Bits (True Color).
Wichtig
Gehen Sie am PC zu Systemsteuerung --> Anzeige --> Einstellungen und
überprüfen Sie, ob die Frequenz oder die Auflösung geändert wurde. Wenn dies der
Fall ist, stellen Sie für die Grafikkarte die empfohlene Auflösung ein.
Gründe zur Optimierung der optimalen Auflösung : Das Bildformat beträgt 16:10.
Bei einer anderen Eingangsauflösung als 16:10 (zum Beispiel 16:9, 5:4, 4:3) können
Bildstörungen auftreten, wie z. B. verschwommene Zeichen, ein verschwommenes
Bild, abgeschnittene Bildränder oder ein geneigtes Bild.
Die Einstellung kann sich je nach Computer und Betriebssystem
unterscheiden. Die oben angegebene Auflösung wird für bestimmte
Grafikkarten eventuell nicht unterstützt. In diesem Fall wenden Sie sich bitte
an Ihren Computer- oder Grafikkartenhersteller.
B17
Fehleranalyse
Falsche Bilddarstellung auf dem Display
● Die Bildschirmfarbe ist • Überprüfen Sie, ob das Signalkabel richtig
monochrom oder nicht angeschlossen ist. Befestigen Sie es ggf. mit einem
normal.
Schraubendreher.
• Achten Sie darauf, dass die Grafikkarte vorschriftsmäßig
in den Steckplatz eingesetzt ist.
• Wählen Sie am PC unter Systemsteuerung Einstellungen eine Farbeinstellung höher als 24 Bits
(True Color).
● Der Bildschirm blinkt.
• Überprüfen Sie, ob der Bildschirm auf Interlaced-Modus
eingestellt ist. Falls ja, ändern Sie die Einstellung auf die
empfohlene Auflösung.
Haben Sie den Displaytreiber installiert?
● Haben Sie den
Displaytreiber
installiert?
• Installieren Sie den Displaytreiber von der
entsprechenden CD (oder Diskette), die mit
dem Display geliefert wurde. Oder laden Sie
den Treiber von unserer Website herunter:
http://www.lge.com.
● Wird die Meldung
"Monitor nicht erkannt,
Plug&Play (VESA DDC)Monitor gefunden"
angezeigt?
• Überprüfen Sie, ob die Grafikkarte die
Plug&Play-Funktion unterstützt.
B18
Technische Daten
Display
Sync-Eingang
Videoeingang
20,1 Zoll (51,113 cm) Flachbildschirm Aktivmatrix-TFT LCD
Antireflexbeschichtung
Sichtbare Bildschirmdiagonale: 51,113 cm
0,258 mm Pixelabstand
Horizontale Freq. Analog : 30 - 83 kHz (Automatisch)
Digital : 30 - 83 kHz (Automatisch)
Vertikale Freq.
56 - 75 Hz (Automatisch)
Eingangsform
Separate Synchr
SOG (Sync On Green)
Digital(HDCP-Unterstützung)
Signaleingang
15-poliger D-Sub-Stecker
DVI - D Anschluss (Digital)
RGB Analog (0,7 Vp-p/75 Ohm), Digital
Eingangsform
Auflösung
Maximal
Empfohlen
Analog: VESA 1680 x 1050 bei 60 Hz
Digital: VESA 1680 x 1050 bei 60 Hz
VESA 1680 x 1050 bei 60 Hz
Plug&Play
DDC 2B
Leistungsaufnahme Ein-Modus
:
40 W (Typisch)
Ruhezustand
≤
1W
Ausgeschaltet
≤
1W
Abmessungen und
Ständer enthalten
Ständer nicht enthalten
Gewicht
Breite
47,18 cm / 18,57 Zoll
47,18 cm / 18,57 Zoll
Höhe
40,18 cm / 15,82 Zoll
31,47 cm / 12,39 Zoll
Tiefe
23,00 cm / 9,06 Zoll
5,47 cm / 2,15 Zoll
Netto
3,9 kg (8,6 lbs)
Bereich
Neigung
Stromversorgung
100 - 240 V~ Wechselstrom 50/60 Hz 1,0 A
-3˚ ~ 20˚
Umgebungsbedingungen Betriebsbedingungen
Temperatur
10 °C bis 35 °C
Luftfeuchtigkeit 10 % bis 80 % (ohne Kondensation)
Lagerbedingungen
Temperatur
-20 °C bis 60 °C
Luftfeuchtigkeit 5 % bis 90 % (ohne Kondensation)
Neigungsfuß
Netzkabel
Fest verbunden ( ), Abnehmbar ( O )
Für Netzsteckdose oder PC-Anschluss
HINWEIS
Alle Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung geändert werden.
B19
Technische Daten
Voreingestellte Modi (Auflösung)
Bildschirm-Modi (Auflösung)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
*12
Horizontale Freq. (kHz)
720 x 400
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 1024
1280 x 1024
1680 x 1050
1680 x 1050
31,468
31,469
37,500
37,879
46,875
48,363
60,123
67,500
63,981
79,976
64,674
65,290
Vertikale Freq. (Hz)
70
60
75
60
75
60
75
75
60
75
60
60
*Empfohlener Modus
Anzeige
Modus
Ein-Modus
Ruhezustand
Ausgeschaltet
LED-Farbe
Blau
Gelb
Aus
B20
Installieren der Halterung für die Wandmontage
Dieser Monitor erfüllt die Anforderungen für Wand- oder
Wechselhalterungen.
1. Legen Sie ein Kissen oder ein weiches
2. Legen Sie den Monitor mit der Vorderseite nach
Tuch auf eine ebene Oberfläche.
unten auf das Kissen oder das weiche Tuch.
3. Drücken Sie auf die Kabelblende, um sie von Standfuß abzunehmen.
4. Drücken Sie die Sperrlasche nach innen und nehmen Sie den Ständersockel vom
Ständerteil ab.
5. Ziehen Sie etwas am Standfuß, um ihn vom Scharnierkörper abzunehmen.
B21
Installieren der Halterung für die Wandmontage
6. Legen Sie den Monitor mit der Vorderseite nach unten auf ein Kissen oder ein weiches Tuch.
Verwenden Sie einen Schraubendreher zum Abbau des Ständers (siehe Abbildung).
7.
Installieren der Halterung für die Wandmontage.
Wandmontageplatte
(separat erhältlich)
Das Produkt kann als Standgerät
eingesetzt werden oder mithilfe einer
Montageplatte an der Wand
angebracht werden.
Weitere Informationen erhalten Sie im
Installationshandbuch, das der
Wandmontageplatte beigefügt ist.
Kensington Sicherheitsvorrichtung
Verbindung zu einem Sicherungskabel,
das separat in den meisten
Computer-Fachgeschäften erhältlich ist.
B22
Digitally yours
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising