LG | M1950D-PZ | User guide | LG M1950D-PZ Benutzerhandbuch

LG M1950D-PZ Benutzerhandbuch
DEU
DEUTSCH
BENUTZERHANDBUCH
LED LCD-FERNSEHGERÄT
Bitte lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor
Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden, und bewahren
Sie es zur späteren Verwendung auf.
LED LCD-FERNSEHGERÄT MODELLE
M1950D
M2250D
M2350D
M2450D
M2550D
www.lg.com
2
INHALTSVERZEICHNIS
DEUTSCH
DEU
INHALT
4
MONTAGE UND VORBEREITUNG
22
4
5
6
6
6
6
23
7
8
9
Auspacken
Teile und Tasten
Anheben und Bewegen des Monitors
Aufbau des Monitors
- Anbringen des Standfußsockels
- Trennen von Standfußsockel und Bildschirm
- Montage auf einem Tisch
- Montage an der Wand
- Sauberes Verlegen der Kabel
10
FERNBEDIENUNG
12
VERWENDEN DES MONITORS
12
12
13
13
14
14
14
15
15
15
15
Anschluss eines PCs
- HDMI-Anschluss
- DVI-zu-HDMI-Anschluss
- Anschließen des RGB
Einstellen des Bildschirms
- Auswahl eines Bildmodus
- Anpassen der Bildoptionen
- Anpassen der Optionen für die Verwendung als PC-Bildschirm
Toneinstellung ändern
- Auswahl eines Ton-Modus
- Anpassen der Audio-Optionen
16
FERNSEHEN
16
16
Anschluss von Antenne oder Kabel
- Anschluss von Antenne oder einfachem
Kabel
- Verbindung mit einer Kabelbox
Erstmaliges Einschalten des TV-Geräts
Fernsehen
Verwalten von Programmen
- Automatisches Einstellen der Programme
- Manuelles Einstellen von Programmen
(im digitalen Modus)
16
17
18
18
18
21
23
24
24
25
26
26
27
27
28
28
30
30
31
32
32
33
33
- Manuelle Programmeinrichtung (im
analogen Modus)
- DTV-Kabeleinstellung (nur im Kabelmodus)
- Bearbeiten der Programmliste
- Im DTV/RADIO-Modus
- Im TV-Modus
- Software-Aktualisierung
- Diagnose
- CI-(Common Interface-)Information
- Auswählen der Programmliste
- Einstellung von Favoriten
Verwenden von Zusatzoptionen
- Einstellen des Formats
- Verwenden der Eingangsliste
- Onscreen-Menü-Sprach-/Länderauswahl
- Sprachauswahl (nur im digitalen Modus)
Verwenden der Sperroptionen
- Sperren der Tasten am Monitor.
- Kindersicherung
(nur im Digitalmodus)
Verwenden des Schnellmenüs
34
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
34
Verwendung des elektronischen Programmführers
- EPG ein-/ausschalten
- Programm wählen
- Tastenfunktion im JETZT/WEITERProgrammführermodus
- Tastenfunktion in 8-Tage-Programmführer
- Tastenfunktion im Datumsänderungsmodus
- Tastenfunktion in erweitertem Beschreibungsfeld
- Tastenfunktion im Einstellungsmodus
für „Timer-Aufnahme/Erinnerung“
34
34
34
35
35
35
35
INHALTSVERZEICHNIS
35
36
UNTERHALTUNG
36
Verwendung der integrierten Medienfunktionen
- Anschließen von USB-Speichergeräten
- Durchsuchen von Dateien
- Anzeigen von Fotos
- Wiedergabe von Musik
- Wiedergabe von Filmen
- DivX-Registrierungscode
- Deaktivieren der DivX-Funktion
36
37
38
40
42
45
45
46
ANPASSEN VON
EINSTELLUNGEN
46
47
47
48
52
55
56
57
58
58
Zugriff auf die Hauptmenüs
Anpassung der Einstellungen
- Einstellungen im Menü EINST.
- Einstellungen im Menü BILD
- Einstellungen im Menü AUDIO
- Einstellungen im Menü ZEIT
- Einstellungen im Menü OPTION
- Einstellungen im Menü GESPERRT
- SIGNALQUELLE-Einstellungen
- USB-Einstellungen
59
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
59
61
Überblick über die Anschlüsse
Anschluss eines HD-Receivers, DVDPlayers oder Videorekorders
- HDMI-Anschluss
- DVI-zu-HDMI-Anschluss
- Komponenten-Anschluss
- Euro-Scart-Anschluss
Anschluss eines Audiosystems
- Anschluss über ein digitales optisches
Audiokabel
- Anschluss von Kopfhörern
Anschluss eines USB-Geräts
61
61
61
62
62
62
63
63
64
TELETEXT
64
64
64
64
64
64
65
65
65
65
Einschalten/Ausschalten
Simple-Text
- Seitenauswahl
Top-Text
- Auswahl von Block/Gruppe/Seite
- Direktauswahl von Seiten
Fastext
- Seitenauswahl
Spezielle Teletextfunktionen
- Textoptionen
66
DIGITALER TELETEXT
66
66
Teletext innerhalb des digitalen Dienstes
Teletext in digitalem Dienst
67
WARTUNG
67
67
67
Bildschirm und Rahmen
Gehäuse und Standfuß
Stromkabel
68
FEHLERBEHEBUNG
68
69
Allgemein
PC-Modus
71
TECHNISCHE DATEN
78
IR-CODES
79
EINRICHTEN EXTERNER
STEUERGERÄTE
79
79
80
81
81
82
RS-232C-Einstellung
Steckertyp; D-Sub 9-pol
RS-232C-Konfigurationen
Kommunikationsparameter
Befehlsreferenzliste
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
DEU
DEUTSCH
- Tastenfunktion im Aufnahmelistenmodus
3
4
MONTAGE UND VORBEREITUNG
DEUTSCH
DEU
MONTAGE UND VORBEREITUNG
Auspacken
Prüfen Sie, ob folgende Artikel in der Verpackung enthalten sind. Falls Zubehör fehlt, wenden Sie sich bitte
an den Händler, bei dem Sie das Produkt erworben haben. Die Abbildungen im Handbuch unterscheiden
sich möglicherweise von Ihrem Produkt.
Fernbedienung und Batterien
Netzkabel
Netzstecker
Kabelbinder
RGB-Kabel
Standfußsockel
CD (Handbuch)/Karte
VORSICHT
yyUm die Sicherheit und Lebensdauer des Produkts sicherzustellen, verwenden Sie keine Fälschungen.
yyDurch Fälschungen verursachte Beschädigungen sind nicht von der Garantie abgedeckt.
HINWEIS
Das im Lieferumfang enthaltene Zubehör ist modellabhängig.
yy
Änderungen an den Produktspezifikationen oder am Inhalt dieses Handbuchs sind im Zuge von Akyy
tualisierungen der Produktfunktionen vorbehalten.
MONTAGE UND VORBEREITUNG
5
Teile und Tasten
DEU
DEUTSCH
PCMCIAKartensteckplatz
Betriebsanzeige
 Leuchtet: Eingeschaltet
 Leuchtet nicht: Ausgeschaltet
Fernbedienungssensor
Drucktasten
Anschlussfeld (Siehe S.59)
Drucktaste
Beschreibung
INPUT
Ändern der Eingangsquelle.
MENU
Zugriff auf die Hauptmenüs oder Speichern Ihrer Eingaben und Beenden der Menüs.
OK
Auswahl der markierten Menüoption oder Bestätigen einer Eingabe.
◄ VOL ►
Anpassen der Lautstärke.
▼ PR ▲
Navigieren durch die gespeicherten Programme.
Ein- oder Ausschalten des Stroms.
/I
Alle Tasten lassen sich durch einfache Berührung mit dem Finger bedienen.
HINWEIS
Sie können die Betriebsanzeige über OPTION in den Hauptmenüs ein- und ausschalten.
yy
6
MONTAGE UND VORBEREITUNG
DEUTSCH
DEU
Anheben und Bewegen des
Monitors
Lesen Sie folgende Hinweise, bevor Sie den Monitor bewegen oder anheben möchten, um Kratzer
oder Beschädigungen am Monitor zu verhindern
und um einen reibungslosen Transport unabhängig
von Typ und Größe zu gewährleisten.
VORSICHT
Berühren Sie niemals den Bildschirm, da
er oder die Pixel, aus denen die Bilder erzeugt werden, dadurch beschädigt werden
könnte(n).
Es wird empfohlen, den Monitor im Origiyy
nalkarton oder in der Originalverpackung zu
bewegen bzw. zu transportieren.
Trennen Sie das Netzkabel und alle weiteren
yy
Kabel, bevor Sie den Monitor bewegen oder
anheben.
Halten Sie den Monitor oben und unten am
yy
Rahmen gut fest. Halten Sie ihn nicht am
transparenten Teil, am Lautsprecher oder am
Lautsprechergrill fest.
Halten Sie den Monitor so, dass der Bildyy
schirm von Ihnen abgewendet ist, um ein
Verkratzen des Bildschirms zu verhindern.
Aufbau des Monitors
Anbringen des Standfußsockels
1 Legen Sie den Monitor mit dem Bildschirm
nach unten auf einer ebenen, gepolsterten
Fläche ab.
VORSICHT
Legen Sie eine Schaumstoffmatte oder
ein weiches Tuch darunter, um den Bildschirm vor Beschädigungen zu schützen.
2 Befestigen Sie den Standfußsockel, indem
Sie die Schraube mit einer Münze nach rechts
drehen.
Trennen von Standfußsockel und
Bildschirm
1 Legen Sie den Monitor mit dem Bildschirm
nach unten auf einer ebenen, gepolsterten
Fläche ab.
2 Drehen Sie die Schraube nach links, dann entfernen Sie den Standfußsockel vom Standfußkörper.
Setzen Sie den Monitor während des Transyy
ports keinen ruckartigen Bewegungen oder
starken Erschütterungen aus.
Halten Sie den Monitor beim Transport aufyy
recht, drehen Sie ihn niemals auf die Seite,
und kippen Sie ihn nicht nach links oder
rechts.
MONTAGE UND VORBEREITUNG
3 Entfernen Sie die beiden Schrauben, und ent-
WARNUNG
Halten Sie beim Einstellen des Winkels nicht
den unteren Rahmen des Monitors fest, wie
in der folgenden Abbildung dargestellt: Verletzungsgefahr.
Montage auf einem Tisch
1 Heben Sie den Monitor an, und kippen Sie ihn
auf einem Tisch in die aufrechte Position.
Lassen Sie (mindestens) 10 cm Platz zur
Wand, um eine gute Belüftung zu gewährleisten.
10 cm
10 cm
VORSICHT
Trennen Sie erst das Netzkabel, bevor Sie den
Monitor bewegen oder installieren. Ansonsten
besteht Stromschlaggefahr.
10 cm
10 cm
HINWEIS
Kippen Sie von +10 bis -5 Grad nach oben
oder unten, um den Monitor so einzustellen,
wie es für Sie am besten ist.
-5
10
2 Stecken Sie das Netzteil und das Netzkabel
in eine Steckdose.
Vorderseite
Rückseite
DEU
DEUTSCH
fernen Sie den Standfußkörper vom Monitor.
7
8
MONTAGE UND VORBEREITUNG
Verwendung des Kensington-Sicherheitssystems
DEUTSCH
DEU
Der Anschluss des Kensington-Sicherheitssystems
befindet sich an der Rückseite des Monitors. Weitere Informationen zur Installation und Verwendung
finden Sie im Handbuch, das im Lieferumfang des
Kensington-Sicherheitssystems enthalten ist, oder
auf der Website unter http://www.kensington.com.
Montage an der Wand
Für eine ausreichende Belüftung lassen Sie auf
jeder Seite und an der Wand 10 cm Platz. Detaillierte Montageanweisungen erhalten Sie von Ihrem
Händler, siehe auch Montageanleitung der optionalen Wandmontagehalterung.
Schließen Sie das Kabel des Kensington-Sicherheitssystems am Monitor und an einem Tisch an.
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
HINWEIS
Das Kensington-Sicherheitssystem ist optional. Zusätzliches Zubehör erhalten Sie bei den
meisten Elektrohändlern.
Wenn Sie den Monitor an der Wand montieren,
befestigen Sie die Wandhalterung (optional) an der
Rückseite des Monitors.
Wenn Sie den Monitor mit der optionalen Wandhalterung montieren wollen, befestigen Sie diese
sorgfältig, um ein Herunterfallen zu vermeiden.
Nutzen Sie die folgende VESA-Norm.
784,8 mm (30,9 Zoll) und weniger
yy
* Dicke der Unterlage für Wandmontage:
2,6 mm
* Schraube: Φ 4,0 mm x Steigung 0,7 mm x
Länge 10 mm
787,4 mm (31,0 Zoll) und mehr
yy
* Bitte verwenden Sie für die Wandmontage
nur Unterlagen und Schrauben nach VESANorm.
MONTAGE UND VORBEREITUNG
Modell
VESA (A x B)
75 x 75
Standardschraube M4
Anzahl Schrauben 4
Wandmontagehal- RW120
terung (optional)
M2450D M2550D
200 x 100
M4
4
RW240
VORSICHT
Trennen Sie erst das Netzkabel, bevor Sie
yy
den Monitor bewegen oder installieren. Ansonsten besteht Stromschlaggefahr.
Wenn Sie den Monitor an einer Decke oder
yy
Wandschräge montieren, kann er herunterfallen und zu schweren Verletzungen führen.
Verwenden Sie eine autorisierte Wandhalterung von LG, und wenden Sie sich an Ihren
Händler vor Ort oder an qualifiziertes Fachpersonal.
Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest an,
yy
da dies Beschädigungen am Monitor hervorrufen und zum Erlöschen Ihrer Garantie
führen könnte.
Verwenden Sie die Schrauben und Wandyy
halterungen, die der VESA-Norm entsprechen. Schäden oder Verletzungen, die durch
unsachgemäße Nutzung oder die Verwendung von ungeeignetem Zubehör verursacht
werden, fallen nicht unter die Garantie.
HINWEIS
yyVerwenden Sie die Schrauben, die unter den
technischen Daten der VESA-Norm aufgeführt
sind.
yyDer Wandmontagesatz beinhaltet eine Installationsanleitung und die notwendigen Teile.
yyDie Wandhalterung ist optional. Zusätzliches
Zubehör erhalten Sie bei Ihrem Elektrohändler.
yyDie Schraubenlänge hängt von der Wandbefestigung ab. Verwenden Sie unbedingt
Schrauben der richtigen Länge.
yyWeitere Informationen können Sie den im Lieferumfang der Wandbefestigung enthaltenen
Anweisungen entnehmen.
Sauberes Verlegen der Kabel
Bündeln Sie die Kabel, und binden Sie sie mit dem
beigefügten Kabelclip zusammen.
DEU
DEUTSCH
M1950D M2250D
M2350D
9
10
FERNBEDIENUNG
DEUTSCH
DEU
FERNBEDIENUNG
Die Beschreibungen in diesem Handbuch basieren auf den Tasten der Fernbedienung. Lesen Sie dieses Handbuch bitte aufmerksam durch, und verwenden Sie den
Monitor bestimmungsgemäß.
Um die Batterien zu wechseln, öffnen Sie das Batteriefach, wechseln Sie die Batterien (1,5 V-AAA), legen Sie die und -Pole entsprechend der Kennzeichnung im
Fach ein, und schließen Sie das Batteriefach.
Gehen Sie zum Herausnehmen der Batterien in umgekehrter Reihenfolge vor.
VORSICHT
ENERGY
TV / PC
INPUT
SAVING
1
2
4
5
6
7
8
0
9
LIST
3
Q.VIEW
MARK
FAV
3D
P
P
A
G
E
MUTE
MENU
GUIDE
BACK
INFO
Q.MENU
OK
EXIT
Auto Config.
Verwenden Sie niemals alte zusammen mit
neuen Batterien, da dies Schäden an der Fernbedienung hervorrufen kann.
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung auf den Sensor am Monitor gerichtet ist.
(EIN/AUS)
Ein- und Ausschalten des
Monitors.
ENERGY SAVING (Energie
sparen) (Siehe S.48)
Anpassen der Bildschirmhelligkeit zur Reduzierung der
Leistungsaufnahme.
TV/PC
Zum Auswählen des TV- oder
PC-Modus.
LIST (Liste) (Siehe S.27)
Zeigt die Programmtabelle
an.
MARK (Markieren)
Wählen Sie eine Eingangsquelle, auf die die Einstellungen des Bildassistenten
angewendet werden sollen.
Markieren von Programmen
im USB-Menü bzw. Aufheben
der Markierung.
FAV
Anzeige der gewählten bevorzugten Sender.
INPUT (Eingang) (Siehe S.30)
Dient zum Auswählen des
Eingangsmodus.
ENERGY
TV / PC
INPUT
TV/RAD (Siehe S.24)
Wählt Radio-, TV- und DTVProgramme an.
TV/
RAD
SAVING
1
2
3
4
5
6
7
8
0
9
LIST
Ziffertasten
Dienen zur Eingabe von Zahlen.
Q.VIEW (Schnellansicht)
Zurück zum vorherigen Programm.
Q.VIEW
RATIO (Format) (Siehe S.28)
Bildgrößenänderung.
MARK
FAV
RATIO
P
MUTE
MENU
(LAUTSTÄRKE)
Anpassen der Lautstärke.
GUIDE
Q.MENU
INFO
Programm
Wählt ein Programm aus.
PAGE (Seite)
Springen zum vorherigen
oder nächsten Bildschirm.
MUTE (Stumm)
Abstellen des Tons.
OK
BACK
P
A
G
E
EXIT
11
FERNBEDIENUNG
ENERGY
TV / PC
INPUT
TV/
RAD
SAVING
2
3
5
6
7
8
0
9
INPUT
TV/
RAD
1
2
3
4
5
6
8
0
Q.VIEW
7
LIST
4
TV / PC
SAVING
9
MARK
FAV
RATIO
P
P
A
G
E
MUTE
MENU
GUIDE
BACK
INFO
Q.MENU
OK
LIST
MENU (Menü) (Siehe S.46)
Zum Zugreifen auf die Hauptmenüs oder zum Speichern
Ihrer Eingangs- und Ausgangsmenüs.
Navigationstasten
Navigation in Menüs oder
Einstellungen.
Teletext-Tasten (Siehe S.64)
Diese Tasten werden für
Teletext verwendet. Weitere
Informationen dazu erhalten
Sie im Abschnitt „Teletext“.
P
P
A
G
E
GUIDE (Programmführer)
(Siehe S.34)
Zeigt den Programmführer.
MUTE
MENU
OK
Auswahl von Menüs oder
Einstellungen und Eingabebestätigung.
BACK (Zurück)
Mit dieser Taste kann der
Benutzer innerhalb einer
interaktiven Anwendung, der
Programmvorschau (EPG)
oder einer anderen interaktiven Benutzerfunktion einen
Schritt zurückgehen.
Auto Config.
Q.VIEW
MARK
FAV
RATIO
EXIT
GUIDE
Q.MENU
INFO ⓘ
Anzeige von Informationen
zum aktuellen Programm und
Bildschirm.
OK
BACK
INFO
Q.MENU (Schnellmenü)
(Siehe S.33)
Zugriff auf die Schnellmenüs.
EXIT
Auto Config.
EXIT (Beenden)
Beendet alle Einblendungen
auf dem Bildschirm und zeigt
wieder das volle Monitorbild
an.
Farbige Tasten
Diese Tasten werden für den
Teletext (nur TELETEXTModelle) oder zum Ordnen
der Senderliste verwendet.
SUBTITLE (Untertitel)
Abruf des bevorzugten Untertitels im digitalen Modus.
USB-Menütasten (Siehe S.36)
USB-Menü (Foto- und Musikoder Filmliste).
Auto Konfig.
Die Bildposition wird automatisch ermittelt, und eventuelle
Bildverzerrungen werden
aufgehoben.
DEU
DEUTSCH
1
ENERGY
12
VERWENDEN DES MONITORS
Anschluss eines PCs
HDMI-Anschluss
Ihr Monitor unterstützt Plug & Play* und verfügt
über integrierte Surround-X-Lautsprecher, die klaren Sound mit satten Basstönen bieten.
Überträgt digitale Video- und Audiosignale vom PC
an den Monitor. Verbinden Sie den PC, wie in der
folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe des HDMIKabels mit dem Monitor. Um den PC über eine
HDMI-Verbindung mit dem Monitor zu verbinden,
sollte die Eingangsbezeichnung auf PC gesetzt
werden. Informationen zum Hinzufügen einer Eingangsbezeichnung finden Sie unter „Hinzufügen
einer Eingangsbezeichnung“ (Siehe S.30).
HINWEIS
HDMI OUT
DC-IN
AV
RGB IN (PC)
HDMI/DVI IN
USB IN
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
Für optimale Bildqualität wird empfohlen,
yy
den HDMI-Anschluss des Monitors zu verwenden.
Wenn Sie einen optionalen externen Lautyy
sprecher und nicht den eingebauten Lautsprecher nutzen, stellen Sie die Funktion
Monitor-Lautsprecher auf „Aus“ (Siehe S.52).
PC
AUDIO IN
(RGB/DVI)
* Plug & Play: Der PC erkennt das vom Benutzer
verbundene Gerät und schaltet dieses ein, ohne
dass eine Gerätekonfiguration oder ein Benutzereingriff erforderlich ist.
H/P
DEUTSCH
DEU
VERWENDEN DES MONITORS
COMPONENT IN
Y
PB
VIDEO
PR
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
HINWEIS
Verwenden Sie ein High-Speed-HDMI™yy
Kabel.
Wenn Sie den Ton nicht im HDMI-Modus
yy
hören, prüfen Sie die PC-Umgebung.
Um den HDMI-PC-Modus zu verwenden,
yy
müssen Sie die Eingangsbezeichnung auf
PC-Modus einstellen.
13
VERWENDEN DES MONITORS
Anschließen des RGB
Überträgt das digitale Videosignal von Ihrem PC
an den Monitor. Verbinden Sie den PC, wie in der
folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe des DVI-zuHDMI-Kabels mit dem Monitor.
Überträgt das analoge Videosignal von Ihrem PC
an den Monitor. Verbinden Sie den PC, wie in der
folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe des 15-PinD-Sub-Kabels mit dem Monitor.
PC
PC
PB
VIDEO
DC-IN
PR
L
HDMI/DVI IN
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
H/P
Y
USB IN
AV
RGB IN (PC)
OPTICAL
DIGITALAUDIO
L
OUT
RGB IN (PC)
AV
COMPONENT IN
RGB OUT (PC)
AUDIO IN
(RGB/DVI)
USB IN
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
AUDIO IN
(RGB/DVI)
HDMI/DVI IN
H/P
DC-IN
AUDIO OUT
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE))
AUDIO OUT
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
DVI OUT
COMPONENT IN
Y
PB
VIDEO
HINWEIS
PR
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
HINWEIS
Wenn Sie keinen optionalen externen Lautyy
sprecher verwenden, schließen Sie den PC
mit dem mitgelieferten Audiokabel an den
Monitor an.
Zur Einhaltung der geltenden Normen veryy
wenden Sie für das Produkt ein geschirmtes
Signalschnittstellenkabel, z. B. ein 15-Pin-DSub-Kabel und ein DVI- bis HDMI-Kabel mit
Ferritkern.
Um den HDMI-PC-Modus zu verwenden,
yy
müssen Sie die Eingangsbezeichnung auf
PC-Modus einstellen.
VORSICHT
Schließen Sie das Einyy
gangskabel an, und
sichern Sie es, indem
Sie die Schrauben im
Uhrzeigersinn festziehen.
Wenn Sie keinen optionalen externen Lautyy
sprecher verwenden, schließen Sie den PC
mit dem mitgelieferten Audiokabel an den
Monitor an.
Wenn Sie den kalten Monitor einschalten,
yy
kann das Bild flackern. Dies ist normal.
Es können rote, grüne oder blaue Punkte
yy
auf dem Bildschirm erscheinen. Dies ist
normal.
VORSICHT
Drücken Sie nicht über einen längeren Zeityy
raum mit dem Finger auf den Bildschirm,
da dies zu temporären Verzerrungen führen
kann.
Um ein Einbrennen zu vermeiden, lassen
yy
Sie nicht über einen längeren Zeitraum
stehende Bilder auf dem Bildschirm anzeigen. Verwenden Sie nach Möglichkeit einen
Bildschirmschoner.
DEU
DEUTSCH
DVI-zu-HDMI-Anschluss
14
VERWENDEN DES MONITORS
DEUTSCH
DEU
Einstellen des Bildschirms
Anpassen der Bildoptionen
Auswahl eines Bildmodus
Anpassen der einfachen und erweiterten Optionen
jedes Bildmodus für optimale Darstellung.
Anzeige von Bildern mit optimalen Einstellungen
durch Wahl eines der voreingestellten Bildmodi.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
BILD zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Bildmodus zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Bildmodus zu gelangen, und
drücken Sie OK.
Modus
Beschreibung
Lebhaft
Optimiert Kontrast, Helligkeit,
Farbe und Schärfe, um das Videobild an eine geschäftliche Umgebung
anzupassen.
Standard
Passt das Bild an eine normale Umgebung an.
Kino
Optimiert das Videobild für ein kinoähnliches Erlebnis bei der Spielfilmwiedergabe.
Sport
Hebt Primärfarben wie weiß, grasgrün oder himmelblau hervor, um das
Videobild für schnelle und dynamische Aktionen zu optimieren.
Spiel
Optimiert das Videobild für schnelle
Bildbewegungen wie bei Computeroder Konsolenspielen.
Expert1/2
Passt die detaillierten Einstellungen
des Videobilds sowohl für Videoexperten als auch für normale Betrachter an.
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
BILD zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Bildmodus zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Bildmodus zu gelangen, und
drücken Sie OK.
5 Wählen Sie die folgenden Optionen, stellen Sie
diese ein, und drücken Sie OK.
Option
Passt die Bildschirmhelligkeit durch
Steuerung der LCD-Beleuchtung
an. Wenn Sie die Helligkeit verringern, wird der Bildschirm dunkler,
und der Stromverbrauch reduziert
sich ohne Verlust des Videosignals.
Kontrast
Erhöht oder verringert den Verlauf
des Videosignals. Stellen Sie den
Kontrast ein, wenn es zu einer
Sättigung der hellen Bildanteile
kommt.
Helligkeit
Zur Einstellung des Signalgrundpegels des Bilds. Stellen Sie die
Helligkeit ein, wenn es zu einer
Sättigung der dunklen Bildanteile
kommt.
Schärfe
Zur Einstellung der Kantenschärfe
an den Übergängen zwischen
hellen und dunkeln Bereichen des
Bilds. Je niedriger der eingestellte
Wert, desto weicher erscheint das
Bild.
Farbe
Zur Anpassung der Intensität aller
Farben.
Farbton
Zur Anpassung der Balance zwischen den Farben rot und grün.
Farbe
Temperatur
Die Einstellung „warm“ verstärkt
wärmere Farben wie Rottöne, die
Einstellung „kühl“ lässt das Bild
bläulich erscheinen.
Erweiterte
Steuerung
Zur Anpassung der erweiterten Optionen. Siehe weitere Informationen
zu erweiterten Optionen Siehe S.50.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Beschreibung
Beleuchtung
Bild
Setzt die Optionen auf die StandarGrundeinstel- deinstellung zurück.
lung
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
VERWENDEN DES MONITORS
Anpassen der Optionen jedes Bildmodus für optimale Darstellung.
Diese Funktion ist im Modus RGB[PC] veryy
fügbar.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Modus
Beschreibung
Kino
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn
Sie Spielfilme ansehen.
Sport
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn
Sie ein Sportereignis ansehen.
Spiel
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn
Sie Videospiele spielen.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
BILD zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Anpassen der Audio-Optionen
4 Wählen Sie die folgenden Optionen, stellen Sie
Anpassen der Optionen jedes Ton-Modus für optimale Tonqualität.
Bildschirm zu gelangen, und drücken Sie OK.
diese ein, und drücken Sie OK.
Option
Auflösung
Beschreibung
Wahl der richtigen Auflösung.
AutomatiAutomatische Einstellung von Positische Konfi- on, Größe und Taktrate des Bildguration
schirms. Während der Konfiguration
flimmert das angezeigte Bild möglicherweise einige Sekunden lang.
Position/
Anpassung der Optionen nach der
Größe/Tak- automatischen Konfiguration bei
trate
unklarem Bild, insbesondere bei
zitternden Zeichen.
Grundeinstellung
Setzt die Optionen auf die Standardeinstellung zurück.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
AUDIO zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Ton-Modus zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Ton-Modus zu gelangen, und
drücken Sie OK.
5 Wählen Sie die folgenden Optionen, stellen Sie
diese ein, und drücken Sie OK.
Option
Beschreibung
Toneinstellung ändern
Surround X
Auswahl eines Ton-Modus
Mehr Klangfarben und Klarheit dank
leistungsfähiger Surround-Ausstattung.
Höhen
Steuert die dominierenden Töne in
der Tonausgabe. Wenn Sie die Höhen
aufdrehen, erhöht sich der höhere
Frequenzbereich der Tonausgabe.
Bässe
Steuert die sanfteren Töne in der
Tonausgabe. Wenn Sie die Bässe
aufdrehen, erhöht sich der niedrigere
Frequenzbereich der Tonausgabe.
Grundeinstellung
Setzt den Ton-Modus auf die Standardeinstellung zurück.
Tonwiedergabe mit optimalen Einstellungen durch
Wahl eines voreingestellten Ton-Modus.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu AUDIO zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu TonModus zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Ton-Modus zu gelangen, und
drücken Sie OK.
Modus
Beschreibung
Standard
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn
Sie eine standardmäßige Tonqualität
wünschen.
Musik
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn
Sie Musik hören möchten.
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Im RGB-PC/HDMI-PC-Modus können Sie
yy
Höhen und Bässe nicht anpassen.
DEU
DEUTSCH
Anpassen der Optionen für die
Verwendung als PC-Bildschirm
15
16
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
FERNSEHEN
Anschluss von Antenne oder
Kabel
Schließen Sie eine Antenne, ein Kabel oder eine
Kabelbox an, um fernsehen zu können. Beachten
Sie dabei folgende Hinweise. Die Abbildung kann
sich von Ihrem Zubehör unterscheiden. Ein RFKabel ist optional.
Verbindung mit einer Kabelbox
Verbinden Sie mit 2 RF-Kabeln (75 Ohm) den
Monitor mit einer Kabelbox und die Kabelbox mit
einer Wandantennenbuchse.
Anschluss von Antenne oder
einfachem Kabel
Schließen Sie den Monitor mit einem RF-Kabel
(75 Ohm) an eine Wandantennenbuchse an.
Antennenbuchse
in der Wand
AußenAntenne
HINWEIS
Bei Verwendung von mehr als 2 TV-Geräten
yy
verwenden Sie einen Signalsplitter.
Ist das Bild schlecht, installieren Sie einen
yy
Signalverstärker, um die Bildqualität zu verbessern.
Ist die Bildqualität bei Verwendung einer
yy
Antenne schlecht, richten Sie die Antenne
entsprechend aus.
Weitere Informationen zu Antennen- und
yy
Kabelanschluss finden Sie auf http://AntennaWeb.org .
VORSICHT
Knicken Sie den Kupferdraht des RF-Kabels
yy
nicht.
Kupferdraht
Schließen Sie zuerst alle Geräte an. Stecken
yy
Sie dann das Stromkabel in die Steckdose,
um eine Beschädigung des Monitors zu vermeiden.
FERNSEHEN
Wenn Sie den Monitor zum ersten Mal einschalten,
wird der Bildschirm für die Ersteinrichtung angezeigt. Wählen Sie eine Sprache, und passen Sie
die Grundeinstellungen an.
1
Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose an.
2 Drücken Sie
auf dem Monitor, um den
Monitor einzuschalten.
Die Betriebsanzeige leuchtet.
4 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Einstellungen des Monitors
Ihren Vorlieben entsprechend einzustellen.
Sprache

Moduseinstellung
Wählt eine Sprache für
die Anzeige aus.
Auswahl von Private Nutzung für eine häusliche
Umgebung.

Land
Auswahl eines Anzeigelandes.

Auto. Einstellung
Automatisches Suchen
und Speichern der verfügbaren Programme.
HINWEIS
HINWEIS
Ist der Monitor im Energiesparmodus, blinkt
die Betriebsanzeige.
Für beste Bildqualität zu Hause wählen
yy
Sie den Modus Private Nutzung.
Der Modus „Demo im Geschäft“ ist für
yy
den Einzelhandel gedacht.
Wenn Sie den Modus Demo im Geyy
schäft wählen, werden die gewählten
Einstellungen innerhalb von 2 Minuten
auf die Standardeinstellungen des Modus
Demo im Geschäft zurückgesetzt.
5 Wenn die Grundeinstellungen vorgenommen
wurden, drücken Sie OK.
HINWEIS
3 Der Bildschirm für die Ersteinrichtung wird
angezeigt, wenn Sie das TV-Gerät zum ersten
Mal einschalten.
HINWEIS
Sie können den Monitor auch vom PC- in
yy
den TV-Modus umschalten. Drücken Sie
hierzu TV/PC.
Über OPTION in den Hauptmenüs könyy
nen Sie das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
Wenn Sie den Monitor nicht innerhalb
yy
von 40 Sekunden ab Erscheinen des Einstellungsmenüs bedienen, verschwindet
die Menüanzeige wieder.
Wenn Sie die Ersteinrichtung nicht abschließen, wird sie beim nächsten Einschalten des TV-Geräts wieder angezeigt.
6 Um den Monitor auszuschalten, drücken Sie
auf dem Monitor.
Die Betriebsanzeige erlischt.
VORSICHT
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, wenn Sie den Monitor längere Zeit
nicht nutzen.
DEU
DEUTSCH
Erstmaliges Einschalten des
TV-Geräts
17
18
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
Fernsehen
Verwalten von Programmen
1 Drücken Sie
Automatisches Einstellen der
Programme
auf der Fernbedienung oder
auf dem Monitor, um den Monitor einzuschalten.
2 Drücken Sie INPUT (EINGANG), und wählen
Sie Antenne.
3 Während Sie fernsehen, steuern Sie den Monitor mit folgenden Tasten und Menüs.
Taste/Menü
P(
PR (
) oder
)
,
Beschreibung
Navigieren durch die gespeicherten Programme
Zahlen
Programmwahl durch Eingabe
von Zahlen
(+ , -)
oder
VOL ( , )
Anpassen der Lautstärke
MUTE
(Stumm)
Abstellen des Tons.
BILD
Auswahl eines voreingestellten
Bildmodus (Siehe S.48)
AUDIO
Auswahl eines voreingestellten
Audiomodus. (Siehe S.52)
RATIO (Format)
Bildgrößenänderung (Siehe S.28)
Außer Finnland, Schweden, Dänemark und
Norwegen)
Verwenden Sie diese Funktion, um automatisch
alle verfügbaren Programme zu suchen und zu
speichern.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Auto. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Um den Monitor auszuschalten, drücken Sie
auf der Fernbedienung oder
Monitor.
auf dem
4 Wählen Sie Start, um die automatische Einstellung zu starten.
Das TV-Gerät sucht und speichert automatisch
die verfügbaren Programme.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
Automatische Nummerierung: Festlegen, ob
yy
die vom jeweiligen Sender ausgestrahlten
Programmplätze zur Nummerierung verwendet werden sollen.
Wenn im Menü „Land“ Italien gewählt wird
yy
und nach „Auto. Einstellung“ das Pop-up
für Programmkonflikt erscheint, wählen Sie
einen Sender zum Lösen des Konflikts mit
dieser Programmnummer.
FERNSEHEN
Das Menü „DVB-C Auto. Einstellung“ wird in Ländern genutzt, die den DVB-Standard unterstützen.
Auswahl von Antenne
yy
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Auto. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Antenne zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Wählen Sie Start, um die automatische Ein-
stellung zu starten.
Das TV-Gerät sucht und speichert automatisch
die verfügbaren Programme.
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
7 Drücken Sie die Navigations- oder Ziffertasten,
um die richtige Einstellung vorzunehmen (außer
im Vollmodus), und drücken Sie OK.
8 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Schließen zu gelangen, und drücken Sie OK.
9 Wählen Sie Start, um die automatische
Einstellung zu starten.
Das TV-Gerät sucht und speichert automatisch
die verfügbaren Programme.
10 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
Automatische Nummerierung: Festlegen, ob
yy
die vom jeweiligen Sender ausgestrahlten
Programmplätze zur Nummerierung verwendet werden sollen.
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
Automatische Nummerierung: Festlegen, ob
yy
die vom jeweiligen Sender ausgestrahlten
Programmplätze zur Nummerierung verwendet werden sollen.
Auswahl von Kabel
yy
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Auto. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
S-Kan. zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Comhem oder Andere Anbieter zu gelangen,
und drücken Sie OK.
6 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Standard, Voll oder Benutzer zu gelangen,
und drücken Sie OK.
Bei Auswahl der Option S-Kan. werden im
yy
Menü S-Kan. Serviceanbieter je nach Kabelangebot im jeweiligen Land verschiedene
Anbieter angezeigt.
Das Pop-up-Fenster zur Auswahl des Serviceanbieters wird zunächst nur in 3 Fällen angezeigt: wenn Sie das Menü Ersteinrichtung
wählen, wenn Sie von Antenne auf S-Kan.
umstellen oder wenn Sie das Land ändern.
Zur Auswahl des Serviceanbieters neben den
drei genannten Optionen wählen Sie EINST. →
DTV-Kabeleinstellung → Serviceanbieter.
DEU
DEUTSCH
Nur für Finnland, Schweden, Dänemark und
Norwegen
19
20
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
Zertifizierte Anbieter: Schweden (Comhem),
yy
Dänemark (YouSee, Stofa).
Falls der gewünschte Serviceanbieter nicht
verfügbar ist, wählen Sie Andere Anbieter.
Wenn Sie „Andere Anbieter“ auswählen oder
das ausgewählte Land nur „Andere Anbieter“
unterstützt, kann es einige Zeit dauern, bis alle
Sender gefunden werden. Es ist auch möglich,
dass einige Sender nicht gefunden werden.
Falls einige Sender nicht angezeigt werden,
führen Sie die folgenden Schritte aus.
1. EINST. → Auto. Einstellung → Kabel
2. Eingabe zusätzlicher Werte wie Frequenz,
Symbolrate, Modulation und Netzwerk-ID
(bitten Sie Ihren Kabelanbieter um die entsprechenden Angaben).
Die folgenden Werte werden benötigt, um
yy
alle verfügbaren Programme schnell und
korrekt zu finden. Die allgemein verwendeten Werte sind als „Standardeinstellungen“
voreingestellt. Für die richtigen Einstellungen
fragen Sie bitte bei Ihrem Kabel-Serviceanbieter nach. Bei Auswahl von „Voll“ für die
automatische Sendereinstellung im DVBKabelmodus werden sämtliche Senderfrequenzen nach verfügbaren Fernsehkanälen
durchsucht. Falls das Programm nicht durch
Auswahl von „Standard“ gesucht wird, führen Sie die Suche durch Auswahl von „Voll“
durch. Sollte das Programm jedoch durch
Auswahl von „Voll“ gesucht werden, kann die
Auto. Einstellung ziemlich lange dauern.
»» Frequenz: Eingabe eines vom Benutzer festgelegten Frequenzbereichs.
»» Symbolrate: Eingabe einer vom Benutzer
festgelegten Symbolrate (Symbolrate: Geschwindigkeit, in der ein Gerät wie ein Modem Symbole an einen Kanal sendet).
»» Modulation: Eingabe einer vom Benutzer
festgelegten Modulation. (Modulation: Auftragen von Ton- und Bildsignalen auf eine
Trägerfrequenz).
»» Netzwerk-ID: Eindeutige ID, die jedem Benutzer zugewiesen wird.
Wenn Sie als Land „- -“ wählen (außer für
Finnland, Schweden, Dänemark und Norwe gen)
Um DVB-C in Ländern außer Finnland, Schweden,
Dänemark und Norwegen zu nutzen, wählen Sie
unter OPTION als Land „- -“.
In „Auto. Einstellung“ können Sie Benutzer- oder
Vollmodus wählen.
Die Frequenzangabe muss bei Einstellung des
Benutzermodus möglicherweise geändert werden.
Die jeweiligen Informationen hängen vom betreffenden Kabelanbieter ab.
Bei Einstellung des Vollmodus sind einige Kanäle
möglicherweise für einige Kabelanbieter gesperrt,
und die Einstellung dauert eventuell relativ lang.
HINWEIS
Ihr Kabelanbieter berechnet möglicherweise
yy
eine Gebühr oder verlangt, dass Sie seinen
AGB zustimmen.
DVB-C Kabel funktioniert bei einigen Kabeyy
lanbietern möglicherweise nicht korrekt.
Die Kompatibilität mit DVB-C Digitalkabelyy
übertragung wird nicht garantiert.
FERNSEHEN
Mit der manuellen Einstellung können Sie ein Programm manuell in die Programmliste aufnehmen.
(Für andere Länder als Finnland, Schweden,
Dänemark und Norwegen und bei Wahl von
Antenne in den Ländern Finnland, Schweden,
Dänemark, Norwegen oder „- -“)
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
(Bei Wahl von Kabel (DVB-Kabelmodus), wenn
Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen
oder „- -“ gewählt ist)
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Man. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu DTV
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
5 Drücken Sie die Navigationstasten oder Zif-
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
Man. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu DTV
zu gelangen.
5 Drücken Sie die Navigationstasten oder
Ziffertasten, um die gewünschte Kanalnummer
zu wählen, und fügen Sie Programme hinzu.
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
zu gelangen.
fertasten, um zu der gewünschten Frequenz,
Symbolrate und Modulation zu gelangen, und
fügen Sie Programme hinzu.
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
Symbolrate: Eingabe einer benutzerdefinieryy
ten Symbolrate. (Symbolrate: Geschwindigkeit, in der ein Gerät wie ein Modem Symbole an einen Kanal sendet)
Modulation: Eingabe einer benutzerdefinieryy
ten Modulation. (Modulation: Auftragen von
Ton- und Bildsignalen auf eine Trägerfrequenz)
Frequenz, Symbolrate und Modulationsmoyy
dus sind zum korrekten Hinzufügen eines
Programms im DVB-Kabelmodus erforderlich. Fragen Sie Ihren Kabelanbieter nach
den richtigen Werten.
DEU
DEUTSCH
Manuelles Einstellen von Programmen (im digitalen Modus)
21
22
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
Manuelle Programmeinrichtung
(im analogen Modus)
Mit der manuellen Einstellung können Sie Sender
manuell einstellen und in jeder gewünschten Reihenfolge anordnen.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Man. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu TV
zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Fernsehnorm zu gelangen.
6 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu V/
UHF oder S-Kan. zu gelangen.
7 Drücken Sie die Navigationstasten oder Ziffertasten, um die gewünschte Kanalnummer zu
wählen.
8 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Suche starten zu gelangen.
9 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Speichern zu gelangen, und drücken Sie OK.
10 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurückkehren).
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
L: SECAM L/L (Frankreich)
yy
BG: PAL B/G, SECAM B/G (Europa/Osteuyy
ropa/Asien/Neuseeland/Naher Osten/Afrika/
Australien)
I: PAL I/II (Großbritannien /Irland/Hongkong/
yy
Südafrika)
DK: PAL D/K, SECAM D/K (Osteuropa/Chiyy
na/Afrika/GUS)
Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 9, um
yy
einen weiteren Kanal zu speichern.
Zuordnung eines Sendernamens
Sie können jeder Programmnummer einen Sendernamen mit bis zu fünf Zeichen zuordnen.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Man. Einstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu TV
zu gelangen.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Name zu gelangen, und drücken Sie OK.
6 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Fernsehnorm zu gelangen.
7 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu V/
UHF oder S-Kan. zu gelangen.
8 Drücken Sie zum Blättern die Navigations-
tasten, wählen Sie die Position und dann das
zweite Zeichen usw. Sie können das Alphabet
von A bis Z, die Zahlen 0 bis 9, +/ - und das
Leerzeichen verwenden. Drücken Sie dann
OK.
9 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Schließen zu gelangen, und drücken Sie OK.
10 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Speichern zu gelangen, und drücken Sie OK.
11 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
FERNSEHEN
Die Auswahl im Menü „Serviceanbieter“ hängt von
der im entsprechenden Land unterstützten Anzahl
an Serviceanbietern ab. Wenn die Anzahl der unterstützten Serviceanbieter für das entsprechende
Land 1 ist, ist diese Funktion nicht aktiviert.
Nach einem Wechsel des Serviceanbieters erscheint ein Hinweis, dass die Liste der Kanäle
gelöscht wird. Bei Auswahl von „OK“ oder beim
Schließen der Hinweismeldung und Auswahl von
„JA“ wird ein Pop-up-Fenster zur automatischen
Sendereinstellung eingeblendet.
HINWEIS
Bei Auswahl von „S-Kan.“ wird das Menü
yy
„DTV-Kabeleinstellung“ aufgerufen.
Wenn „Autom. Senderaktualisierung“ aktiviert
yy
ist, wird die Kanalinformation automatisch
aktualisiert, sobald sich die Netzwerkinformationen ändern.
Wenn „Autom. Senderaktualisierung“ deyy
aktiviert ist, wird die Kanalinformation nicht
aktualisiert.
Bearbeiten der Programmliste
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
EINST.
Bew.
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Software-Aktualisierung: Ein
Diagnose
CI-Informationen
DTV-Kabeleinstellung
den Hauptmenüs zu gelangen.
OK
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Senꔉ
derliste Ordnen zu gelangen, und drücken Sie
OK.
4 Ordnen Sie die Senderliste mit folgenden Tasten.
Taste
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu DTVKabeleinstellung zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Serviceanbieter oder Autom. Senderaktualisierung zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Beschreibung
Hebt den Sendertyp hervor
Navigation
Durchsucht Sendertypen oder
Sender
OK
Auswahl des anzuzeigenden Programms
P(
)
Springen zur vorherigen oder
nächsten Seite
HINWEIS
Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein
yy
vierstelliges Passwort in System-Verriegelung „Ein“ einzugeben.
DEU
DEUTSCH
DTV-Kabeleinstellung (nur im
Kabelmodus)
23
24
FERNSEHEN
Im DTV/RADIO-Modus
DEUTSCH
DEU
Überspringen einer Programmnummer
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um eine
Programmnummer zu wählen, die übersprungen werden soll.
2 Ändern Sie die Programmnummer mit der blau-
Verschieben eines Programms
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um eine
Programmnummer zu wählen, die verschoben
werden soll.
2 Drücken Sie die grüne Taste, um die Nummer
des gewählten Programms zu ändern.
3
en Taste.
3
Drücken Sie die grüne Taste, um das
Programm der gewünschten
Programmnummer zuzuordnen.
Drücken Sie zur Freigabe die blaue Taste.
HINWEIS
Wenn Programme übersprungen werden solyy
len, werden die übersprungenen Programme
in Blau dargestellt, und sie werden bei der
TV-Wiedergabe durch Drücken der PTasten nicht angewählt.
Wenn Sie ein übersprungenes Programm
yy
auswählen möchten, geben Sie mit den ZIFFERTASTEN direkt die Programmnummer
ein, oder wählen Sie es unter „Senderliste
Ordnen“ bzw. „EPG“ (Elektronische Programmübersicht) aus.
Autom. Sortierung
1 Drücken Sie zum Starten der automatischen
Sortierung die gelbe Taste.
HINWEIS
Nachdem „Autom. Sortierung“ aktiviert wuryy
de, können Sie die Programme nicht mehr
bearbeiten.
Im TV-Modus
Löschen eines Programms
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um eine
Programmnummer zu wählen, die gelöscht
werden soll.
2 Drücken Sie die rote Taste, um das
ausgewählte Programm zu löschen.
3
Drücken Sie zum Löschen die rote Taste oder
zur Freigabe die blaue Taste.
HINWEIS
Das gewählte Programm wird gelöscht, alle
yy
nachfolgenden Programme rücken um eine
Position nach oben auf.
Überspringen einer Programmnummer
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um eine
Programmnummer zu wählen, die
übersprungen werden soll.
2 Drücken Sie zum Überspringen der
Programmnummer die blaue Taste.
3
Drücken Sie zur Freigabe die blaue Taste.
HINWEIS
Wenn Sie eine Programmnummer übersprinyy
gen, bedeutet dies, dass Sie dieses Programm später nicht mit den P
-Tasten
während der normalen TV-Wiedergabe
auswählen können.
Wenn Sie ein übersprungenes Programm
yy
auswählen möchten, geben Sie mit den ZIFFERTASTEN direkt die Programmnummer
ein, oder wählen Sie es unter „Senderliste
Ordnen“ bzw. „EPG“ (Elektronische Programmübersicht) aus.
FERNSEHEN
Software-Aktualisierung
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
Wählen Sie mit den Tasten < > Ja. Es eryy
scheint folgende Anzeige.
Das Herunterladen beginnt, wenn das Gerät
yy
ausgeschaltet ist. Wird das Gerät während
der Aktualisierung eingeschaltet, erscheint
eine Fortschrittsanzeige.
Fortschritt im Software-Download.
Version 03.01.00
Version 03.02.00
65 %
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Software-Aktualisierung zu gelangen, und
drücken Sie OK.
Schließen
Stopp
4 Wählen Sie Ein oder Aus.
Wenn Sie die Option „Ein“ wählen, wird als
Hinweis, dass eine neue Software gefunden
wurde, ein Benachrichtigungsfeld angezeigt,
das der Benutzer bestätigen muss.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Bei Auswahl von „Software-Aktualisierung“
Gelegentlich führt die Übermittlung der Inforyy
mationen über eine aktualisierte digitale Software zur Anzeige des nachstehenden Menüs
auf dem Monitorbildschirm.
Software-Update verfügbar.
Jetzt herunterladen?
(ca. 30 Min. ~ 2 Std.)
Ihre TV-Software ist aktualisiert, wenn Sie das TV-Gerät mit
der Fernbedienung oder der lokalen Taste ausschalten.
Nicht den Stecker ziehen!
Ja
Schließen
Einfache Aktualisierung: für den momentayy
nen Aktualisierungsstream.
Die neue Software wird zu der angegebenen
Zeit aktualisiert 00/00/0 00:00.
Jetzt herunterladen?
Ja
Schließen
Geplante Aktualisierung: für den geplanten
yy
Aktualisierungsstream Wenn im Menü
„Software-Aktualisierung“ „Aus“ eingestellt
ist, erscheint der Hinweis, die Einstellung auf
„Ein“ zu ändern.
Nach Software-Aktualisierung startet das
yy
System erneut.
Die neue Software wurde erfolgreich installiert.
HINWEIS
Beachten Sie im Verlauf einer Software-Aktuyy
alisierung bitte folgende Punkte:
▪▪
Der Monitor darf nicht ausgeschaltet werden.
▪▪
Die Antenne darf nicht getrennt werden.
▪▪
Nach der Software-Aktualisierung können
Sie sich im Menü „Diagnose“ von der aktualisierten Softwareversion überzeugen.
▪▪
Das Herunterladen der Software kann
möglicherweise Stunden dauern, sorgen Sie
deshalb dafür, dass es während des Herunterladens nicht zu Unterbrechungen der
Stromversorgung kommt.
DEU
DEUTSCH
Software-Aktualisierung bedeutet, dass Software
über das terrestrische Digitalprogrammsystem
heruntergeladen werden kann.
25
26
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
Diagnose
CI-(Common Interface-)Information
Mit dieser Funktion können Sie Informationen
über Hersteller, Modell/Typ, Seriennummer und
Softwareversion ansehen.
Zeigt Informationen und die Signalstärke
yy
des eingestellten *MUX-Kanals an.
Zeigt die Signalstärke und den Dienstnamen
yy
des gewählten MUX-Kanals an.
(*MUX-Kanal: Eine Zusammenfassung
yy
von Kanälen bei digitaler Übertragung (ein
einzelner MUX-Kanal enthält mehrere Kanäle.))
Mit dieser Funktion können Sie einige verschlüsselte Dienste (Bezahldienste) anschauen. Wenn Sie
das CI-Modul entfernen, können Sie keine Bezahldienste anschauen.
Wenn das Modul in den CI-Steckplatz eingesteckt
ist, können Sie das Modulmenü aufrufen. Zum
Kauf eines Moduls und einer SmartCard wenden
Sie sich bitte an Ihren Händler. Sie dürfen das CIModul nicht wiederholt nacheinander in den Monitor einstecken oder daraus entfernen. Dies kann zu
Fehlfunktionen führen. Möglicherweise erhalten Sie
nach dem Einstecken eines CI-Moduls und Einschalten des Monitors keinen Ton.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
Die Ursache kann sein, dass das CI-Modul und die
SmartCard nicht kompatibel sind.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes stehen die CI-(Common Interface-)
Funktionen u. U. nicht zur Verfügung.
den Hauptmenüs zu gelangen.
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Diagnose zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Anzeige von Hersteller, Modell/Typ, Seriennummer und Software.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Wenn Sie ein CAM (Conditional Access Module)
verwenden, vergewissern Sie sich bitte, ob dieses
den Anforderungen gemäß DVB CI bzw. CI plus
entspricht.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
EINST. zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
CI-Informationen zu gelangen, und drücken
Sie OK.
4 Wählen Sie die gewünschte Option: Modul-
Information, SmartCard-Information, Sprache
oder Software-Download usw., und drücken Sie
OK.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Dieses OSD dient nur der Veranschauliyy
chung. Menüoptionen und Bildschirmformat
unterscheiden sich je nach Anbieter des
digitalen Bezahldienstes.
Der CI-(Common Interface-)Menübildschirm
yy
kann geändert werden. Wenden Sie sich
diesbezüglich an Ihren Händler.
FERNSEHEN
Auswählen der Programmliste
Anzeigen der Programmliste
1 Drücken Sie LIST (Liste), um auf die
Programmliste zuzugreifen.
2 Drücken Sie abschließend MENU (Menü) oder
EXIT (Beenden).
HINWEIS
Möglicherweise sehen Sie einige blaue
yy
Programme. Diese wurden so eingestellt,
dass sie durch die automatische Programmierung oder im Modus zum Ordnen
der Senderliste übersprungen werden.
Wenn bei einigen Kanälen in der Proyy
grammliste die Programmnummer angezeigt wird, ist diesen kein Sendername
zugeordnet worden.
Einstellung von Favoriten
Auswählen der Favoriten
Favoriten sind eine bequeme Funktion, mit der
Sie die Programme Ihrer Wahl schnell durchsehen
können, ohne dass alle Programme dazwischen
durchsucht werden müssen.
1 Wählen Sie das gewünschte Programm aus.
2 Drücken Sie Q.MENU (Schnellmenü), um auf
das Menü Favoriten zuzugreifen.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Favoriten zu gelangen.
4 Drücken Sie abschließend OK oder Q.MENU
(Schnellmenü).
HINWEIS
Damit wird das gewählte Programm
yy
automatisch in Ihre Favoritenliste der
Programme aufgenommen.
Auswählen eines Programms in der Programmliste
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
„Programm“ zu gelangen.
2
Wählen Sie die gewünschte Programmnummer, und drücken Sie OK.
HINWEIS
Drücken Sie TV/RAD in Digital TV. (Die
yy
Betriebsart wechselt vom derzeit angezeigten Programm zwischen TV, DTV und
Radio.)
Durchblättern einer Programmliste
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
Seite zu wechseln.
2 Kehren Sie zur normalen TV-Wiedergabe
zurück, und drücken Sie LIST (Liste).
Anzeigen der Favoritenliste der Programme
1 Drücken Sie FAV, um auf die Favoritenliste der
Programme zuzugreifen.
2 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
DEU
DEUTSCH
Durch Anzeigen der Programmliste können Sie
prüfen, welche Programme gespeichert sind.
27
28
FERNSEHEN
DEUTSCH
DEU
Verwenden von Zusatzoptionen
Einstellen des Formats
- Just Scan: Bei Auswahl dieser Option wird das
Bild auf die optimale Größe ohne Verluste eingestellt.
Hinweis: Wenn das Originalbild verrauscht ist,
können Sie das Rauschen an der Kante sehen.
Ändern Sie die Bildgröße, um das Bild in einer
optimalen Größe anzuzeigen, indem Sie während
des Fernsehens RATIO (Format) drücken.
VORSICHT
Wenn auf dem Bildschirm über einen längeyy
ren Zeitraum ein stehendes Bild angezeigt
wird, brennt sich dieses ein und führt zu
einer dauerhaften Veränderung des Bildschirms. Dieses „Einbrennen“ wird nicht
durch die Garantie abgedeckt.
Wird das Format über einen längeren
yy
Zeitraum auf 4:3 eingestellt, kann es in dem
Letterbox-Bereich des Bildschirms zum
Einbrennen kommen.
Just Scan
- Auto: Wenn Ihr Monitor ein Widescreen-Signal
empfängt, wechselt er automatisch in das gesendete Bildformat.
HINWEIS
Sie können die Bildgröße auch über die
Schnellmenüs oder die Hauptmenüs ändern.
- 16:9: Mit folgender Auswahl haben Sie die Möglichkeit, das Bild horizontal in linearer Proportion
anzupassen, damit es den gesamten Bildschirm
ausfüllt (nützlich beim Betrachten von DVDs im
Format 4:3).
Original
- Volle Breite: Wenn Ihr Monitor ein WidescreenSignal empfängt, wird das Bild in diesem Modus
proportional horizontal oder vertikal angepasst,
sodass der gesamte Bildschirm genutzt wird.
Volle Breite
FERNSEHEN
- 14:9: Mit dieser Option können Sie Filme oder
Programme, die im Format 14:9 vorliegen, ansehen. Das 14:9 Format wird ähnlich wie das 4:3
Format dargestellt, nur dass es nach links und
rechts vergrößert wird.
- Kino-Zoom: Wählen Sie „Kino-Zoom“, wenn Sie
das Bild mit den korrekten Proportionen vergrößern möchten.
Hinweis: Beim Vergrößern bzw. Verkleinern des
Bilds kann dieses möglicherweise verzerrt werden.
yy< oder >: Vergrößerungsfaktor im Kino-Zoom.
Der Einstellungsbereich liegt zwischen 1 und 16.
yy oder : Verschieben des Bildschirms.
HINWEIS
- Zoom: Mit folgender Auswahl haben Sie die
Möglichkeit, ein Bild ohne Veränderungen anzusehen, wobei das Bild den gesamten Bildschirm
füllt. Jedoch wird das Bild oben und unten abgeschnitten.
Im Komponentenmodus können Sie nur 4:3,
yy
16:9 (Breit), 14:9 und Zoom/Kino-Zoom
auswählen.
Im HDMI-Modus können Sie nur 4:3, Oriyy
ginal, 16:9 (Breit), 14:9 und Zoom/KinoZoom auswählen.
Im RGB-PC- und HDMI-PC-Modus können
yy
Sie nur 4:3 und 16:9 (Breit) auswählen.
Im DTV/HDMI/Komponente-Modus (über
yy
720p) ist die Funktion Just Scan verfügbar.
Im Analog-/AV-Modus ist das Format „Volle
yy
Breite“ verfügbar.
DEU
DEUTSCH
- 4:3: Mit der folgenden Auswahl können Sie das
Original-4:3-Format nutzen, links, und rechts auf
dem Bildschirm erscheinen graue Balken.
29
30
FERNSEHEN
Verwenden der Eingangsliste
DEUTSCH
DEU
Auswahl einer Eingangsquelle
1 Drücken Sie INPUT (Eingang), um auf die
Eingangsquellen zuzugreifen.
- Die Eingangsquellen für das angeschlossene
Gerät werden angezeigt.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu einer
der Eingangsquellen zu gelangen, und drücken
Sie OK.
Eingangsquelle
Beschreibung
Antenne
oder Kabel
Fernsehen Over-the-Air, über
Kabel und Digitalkabel
RGB
PC-Anzeige auf dem Bildschirm
ansehen
AV
Inhalte von einem Videorekorder
oder anderen externen Geräten
ansehen
Komponente
Inhalte von einem DVD-Player oder
anderen externen Geräten oder
über Digitalempfänger ansehen
HDMI
Inhalte von einem PC, einem DVDPlayer oder Digitalempfänger oder
anderen HD-Geräten ansehen
Die angeschlossenen Eingangsquellen werden
schwarz angezeigt, die nicht angeschlossenen
Eingangsquellen grau.
- Wenn Sie jeder Eingangsquelle eine Eingangsbezeichnung zuweisen, können Sie die an die
einzelnen Eingangsquellen angeschlossenen
Geräte mühelos identifizieren.
Hinzufügen einer Eingangsbezeichnung
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
OPTION zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Eingangsbezeichnung zu gelangen, und
drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
einer der Eingangsquellen zu gelangen.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu einer
der Eingangsbezeichnungen zu gelangen, und
drücken Sie OK.
6 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Um den HDMI-PC-Modus zu verwenden,
yy
müssen Sie die Eingangsbezeichnung
auf PC-Modus einstellen.
Onscreen-Menü-Sprach-/Länderauswahl
Das Installationsmenü erscheint auf dem Monitorbildschirm, wenn dieser zum ersten Mal
eingeschaltet wird.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
gewünschte Sprache zu gelangen, und
drücken Sie OK.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Land zu gelangen, und drücken Sie OK.
Ändern der Sprach-/ Länderauswahl
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
OPTION zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Menüsprache oder Land zu gelangen, und
drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der
gewünschten Sprache oder dem
gewünschten Land zu gelangen, und drücken
Sie OK.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde,
yy
lautet das Passwort nicht „0“, „0“, „0“, „0“,
sondern „1“, „2“, „3“, „4“.
FERNSEHEN
HINWEIS
Sprachauswahl (nur im digitalen
Modus)
Mit der Audio-Funktion kann die bevorzugte Sprache ausgewählt werden.
Wenn in einer ausgewählten Sprache keine AudioDaten ausgestrahlt werden, wird die StandardAudiosprache wiedergegeben.
Verwenden Sie die Funktion Untertitel, wenn zwei
oder mehr Untertitelsprachen gesendet werden.
Wenn in einer ausgewählten Sprache keine Untertitel-Daten ausgestrahlt werden, wird die StandardUntertitelsprache angezeigt.
Falls die Sprachen, die Sie für die Audiowiedergabe und die Untertitel als Primärsprachen ausgewählt haben, nicht unterstützt werden, können Sie
die Sprachen in der zweiten Kategorie auswählen.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu OPTION zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Au-
diosprache oder Untertitelsprache zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zur
gewünschten Sprache zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Auswahl der Audiosprache
Falls eine Sendung in zwei oder mehreren Sprachen ausgestrahlt wird, können Sie die gewünschte Sprache wählen.
1 Drücken Sie Q.MENU (Schnellmenü), um auf
das Schnellmenü zuzugreifen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Audio zu gelangen.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der
gewünschten Audiosprache zu gelangen, und
drücken Sie OK.
4 Drücken Sie abschließend Q.MENU (Schnellmenü) oder EXIT (Beenden).
DEU
DEUTSCH
Falls Sie das Installationsmenü nicht durch
yy
Drücken von BACK (Zurück) verlassen oder
das OSD-Menü (Bildschirmmenü) automatisch ausgeblendet wird, erscheint der Einstellungsbildschirm bei jedem Einschalten
des Gerätes automatisch erneut.
Falls Sie nicht das Land auswählen, in dem
yy
Sie sich gerade befinden, wird der Teletext
u. U. nicht korrekt angezeigt und lässt sich
nicht fehlerlos bedienen.
Die CI-Funktion (CI-Modul) steht je nach den
yy
Sendern im jeweiligen Land u. U. nicht zur
Verfügung.
Abhängig von den Sendebedingungen des
yy
jeweiligen Landes funktionieren die Bedientasten für den DTV-Modus möglicherweise
nicht.
In Ländern ohne festgelegte Standards für
yy
DTV-Sendungen können, je nach DTV-Sendungsumgebung, bestimmte DTV-Funktionen
u. U. nicht genutzt werden.
Die Ländereinstellung „UK“ sollte nur in
yy
Großbritannien aktiviert werden.
Falls die Ländereinstellung auf „--“ eingestellt
yy
wurde, können europäische terrestrische/
Kabel-Digitalprogramme empfangen werden,
jedoch können bestimmte DTV-Funktionen
u. U. nicht genutzt werden.
31
32
FERNSEHEN
OSD-Informationen zur Audiosprache
DEUTSCH
DEU
Display
Status
Nicht verfügbar
Verwenden der Sperroptionen
Sperren der Tasten am Monitor.
MPEG Audio
Dolby Digital Audio
Audio für Sehbehinderte
Audio für Hörgeschädigte
Dolby Digital plus Audio
AAC Audio
Geben Sie das Passwort ein und drücken Sie dann
„0“, „0“, „0“, „0“ auf der Fernbedienung.
Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde, lautet
das Passwort nicht „0"’, „0", „0", „0", sondern „1“,
„2“, „3“, „4“.
Sperren Sie die Tasten am Monitor, um zu verhindern, dass Kinder unerwünschte Funktionen
auswählen oder zu Schaden kommen.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
Auswahl der Untertitelsprache
Falls zwei oder mehr Untertitelsprachen verfügbar
sind, können Sie die gewünschte Sprache mit der
Taste SUBTITLE (Untertitel) auf der Fernbedienung auswählen.
Drücken Sie die Navigationstasten, um eine Untertitelsprache auszuwählen.
Untertitelsprache OSD-Informationen
Display
Status
Nicht verfügbar
Teletextuntertitel
Untertitel für Hörgeschädigte
Die Audiowiedergabe/Untertitel können vom
yy
Serviceanbieter in vereinfachter Form mit
einer Übertragung von ein bis drei Zeichen
angezeigt werden.
Wenn Sie eine zusätzliche Audioausgabe
yy
auswählen (Audio für Sehbehinderte/Hörgeschädigte), gibt das TV-Gerät diese eventuell
als Teil der Hauptaudioausgabe aus.
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
GESPERRT zu gelangen, und drücken Sie
OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Tastensperre zu gelangen, und drücken Sie
OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Ein
zu gelangen, und drücken Sie OK, um die
Tastensperre zu aktivieren.
- Zum Deaktivieren der Tastensperrfunktion
wählen Sie Aus.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
HINWEIS
Der Monitor ist so programmiert ist, dass er
yy
sich die letzte Einstellung nach dem Ausschalten merkt.
Wenn Sie den Monitor bei aktivierter Tastenyy
sperre abschalten und wieder einschalten
möchten, drücken Sie
auf dem Monitor.
Sie können das Gerät auch über die Fernbedienung mit den Tasten , INPUT ,P oder den Ziffertasten einschalten.
Wenn Sie bei aktivierter Tastensperrfunktion
yy
eine beliebige Taste am Monitor drücken,
wird auf dem Bildschirm
Tastensperre
ein angezeigt.
FERNSEHEN
Diese Funktion nutzt Daten, die vom Sender
bereitgestellt werden. Aus diesem Grund ist diese
Funktion nicht verfügbar, wenn das Signal falsche
Informationen enthält.
Für dieses Menü ist ein Passwort erforderlich.
Dieses Gerät speichert die Optionen, die Sie vor
dem Ausschalten des Gerätes eingestellt haben.
Auf diese Weise können Kinder je nach festgelegter Altersfreigabe bestimmte Erwachsenenprogramme nicht anschauen.
Geben Sie das Passwort ein, um gesperrte Programme anzuschauen.
Sperre aus: Alle Programme erlaubt
10 und älter
11 und älter
12 und älter
13 und älter
14 und älter
15 und älter
16 und älter
17 und älter
18 und älter
10 und älter
11 und älter
12 und älter
13 und älter
14 und älter
15 und älter
16 und älter
17 und älter
18
und aus
älter
Sperre
Sperre aus
ꔓ
Passen Sie häufig verwendete Menüs an.
1 Drücken Sie Q.MENU (Schnellmenü), um auf
das Schnellmenü zuzugreifen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
folgenden Menüs zu durchsuchen.
Format
16:9
Menü
ꔓ
(Nur in Frankreich)
(Außer in Frankreich)
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
GESPERRT zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu El-
terliche Vorgabe zu gelangen, und drücken Sie
OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um passende Einstellungen vorzunehmen, und drücken
Sie OK.
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
Beschreibung
Bildgrößenänderung. (16:9,
Just Scan, Original, volle
Breite, 4:3, 14:9, Zoom, KinoZoom1)
Klare Stimme II Durch Filterung des menschlichen Klangbereichs aus den
übrigen Klangbereichen sind
menschliche Stimmen deutlicher
zu hören.
Auswahl eines der voreingeBildmodus
stellten Bildmodi (Lebhaft,
Standard, Kino, Sport, Spiel)
Ton-Modus Auswahl eines voreingestellten
Ton-Modus (Standard, Musik,
Kino, Sport, Spiel)
Auswahl der Tonausgabe.
Audio
Sleep Timer Legt fest, nach Ablauf welcher
Zeitdauer sich der Monitor ausschaltet.
Auswahl des bevorzugten ProFavoriten
gramms.
Auswahl von „Auswurf“, um das
USB-Gerät
USB-Gerät auszuwerfen.
Format
HINWEIS
Die verfügbaren Menüs und Optionen können sich von der verwendeten Eingangsquelle unterscheiden.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu einer
gewünschten Option zu gelangen, und drücken
Sie OK.
DEU
DEUTSCH
Verwenden des Schnellmenüs
Kindersicherung
(nur im Digitalmodus)
Sperre aus: Alle Programme erlaubt
33
34
EPG (ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALEN MODUS)
DEUTSCH
DEU
EPG (ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
Verwendung des elektronischen Programmführers
Dieses System verfügt über einen elektronischen
Programmführer (EPG), der Ihnen dabei hilft,
durch alle möglichen Ansichtsoptionen zu navigieren.
EPG unterstützt dabei Informationen wie Programmlisten sowie Anfangs- und Enduhrzeiten für
alle verfügbaren Dienste. Darüber hinaus sind in
EPG oft detaillierte Informationen über das Programm verfügbar (Verfügbarkeit und die Menge an
Programmdetails variieren je nach Sender).
Diese Funktion kann nur dann genutzt werden,
wenn die entsprechenden Sender die EPG-Information auch übertragen.
Der EPG zeigt Programmdetails für die nächsten
8 Tage an.
1 Drücken Sie INFO , um die aktuelle Bildschirminformation anzuzeigen.
Symbol
Beschreibung
Wird mit einem DTV-Programm angezeigt.
EPG ein-/ausschalten
1 Drücken Sie GUIDE (Programmführer), um
EPG ein- oder auszuschalten.
Programm wählen
1 Drücken Sie die Navigationstasten oder die
PAGE-Tasten (Seiten-Tasten), um das gewünschte Programm zu wählen.
2 Der EPG wird ausgeblendet, wenn Sie auf das
gewählte Programm gehen. Drücken Sie dann
OK.
Tastenfunktion im JETZT/WEITER-Programmführermodus
Sie können ein aktuelles Programm und ein geplantes Folgeprogramm anzeigen.
Programmführer
1 YLE TV1
ALLE
2 YLE TV2
Wird mit einem MHEG-Programm angezeigt.
5 YLE FST
6 CNN
Wird mit einem AAC-Programm angezeigt.
Format des Programms.
4 TV..
8 YLE24
Favoriten
Modus
Wird mit einem Teletext-Programm angezeigt.
Wird mit einem Untertitel-Programm angezeigt.
Wird mit einem verschlüsselten Programm
angezeigt.
Wird mit einem Dolby-Programm angezeigt.
Wird mit einem Dolby Digital PLUS-Programm angezeigt.
HINWEIS
Programme mit diesem Symbol
werden abhängig von der Programminformation möglicherweise nicht in
„Monitor Out“ angezeigt.
576i/p, 720p, 1080i/p: Auflösung des Rundyy
funkprogramms
JETZT
1 YLE TV1
Wird mit einem Radio-Programm angezeigt.
Taste
6. Apr. 2007 15:09
▲
WEITER
That ’70s show
Keno
Your World Today
Legenen om Den....
Naturtimmen
World Business
Fantomen
Kritiskt
Lyssna
ABC
Glamour
▲
Informationen
Tänään otsikoissa
Pr. Ändern
Zeitplan
RADIO
Aufnahmeliste
Beschreibung
ROTE Taste Ändern Sie den EPG-Modus.
GELBE Taste Geben Sie den Einstellungsmodus für
„Timer-Aufnahme/Erinnerung“ ein.
BLAUE Taste Geben Sie den Listenmodus für
„Timer-Aufnahme/Erinnerung“ ein.
OK
Der EPG wird ausgeblendet, wenn Sie
auf das gewählte Programm gehen.
Auswahl des Programms JETZT oder
oder
WEITER.
Auswahl des ausgestrahlten Programms.
oder
PAGE (Seite) ( , )
Seite nach oben/nach unten.
GUIDE
(Programmführer)
BACK
(Zurück)
EXIT
(Beenden)
TV/RAD
Ausschalten von EPG.
INFO
FAV
Wählen Sie entweder TV oder das
RADIO-Programm.
Detailinformationen ein oder aus
Anzeige des aktuellen/nächsten Modus
für das Programm aus der Favoritenliste.
EPG (ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALEN MODUS)
Taste
Beschreibung
ROTE Taste Ändern Sie den EPG-Modus.
GRÜNE Taste Modus zur Datumseinstellung aufrufen.
GELBE Taste Geben Sie den Einstellungsmodus für
„Timer-Aufnahme/Erinnerung“ ein.
BLAUE Taste Geben Sie den Listenmodus für
„Timer-Aufnahme/Erinnerung“ ein.
OK
Der EPG wird ausgeblendet, wenn Sie
auf das gewählte Programm gehen.
Auswahl des Programms JETZT oder
oder
WEITER.
Auswahl des ausgestrahlten Programms.
oder
PAGE (Seite) ( , )
Seite nach oben/nach unten.
GUIDE
Ausschalten von EPG.
(Programmführer)
BACK
(Zurück)
EXIT
(Beenden)
TV/RAD
Wählen Sie entweder TV oder das
RADIO-Programm.
INFO
Detailinformationen ein oder aus
FAV
Anzeige des Programmführermodus für
8 Tage für das Programm aus der
Favoritenliste.
Tastenfunktion im Datumsänderungsmodus
Taste
Beschreibung
GRÜNE Taste Abschalten des Modus zur
Datumseinstellung.
OK
Wechsel zum ausgewählten Datum.
Datumsauswahl.
oder
GUIDE
(Programmführer)
BACK
(Zurück)
EXIT
(Beenden)
Abschalten des Modus zur
Datumseinstellung.
Ausschalten von EPG.
Tastenfunktion in erweitertem
Beschreibungsfeld
Taste
Beschreibung
Text nach oben/nach unten.
oder
GELBE Taste Geben Sie den Einstellungsmodus für
„Timer-Aufnahme/Erinnerung“ ein.
INFO
Detailinformationen ein- oder
ausblenden.
BACK
(Zurück)
GUIDE
Ausschalten von EPG.
(Programmführer)
Tastenfunktion im Einstellungsmodus für „Timer-Aufnahme/Erinnerung“
Einstellung von Start- oder Enduhrzeit für eine
Aufnahme und Startuhrzeit für die Erinnerung.
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn ein
Aufnahmegerät verwendet wird, das über ein
SCART-Kabel mit dem Anschluss AV verbunden ist
und eine Aufnahmemeldung über Stift 8 verwendet.
Taste
BACK
(Zurück)
oder
oder
OK
Beschreibung
Wechsel in den Programmführer- oder
Planmodus.
Auswahl von Aufnahme oder
Erinnerung.
Funktionseinstellung.
Auswahl von Datum, Startuhrzeit,
Enduhrzeit oder Programm.
Speichern von Timer-Aufnahme/
Erinnerung.
Tastenfunktion im Aufnahmelistenmodus
Wenn Sie eine Aufnahmeliste erstellt haben, wird
ein geplantes Programm zur geplanten Zeit auch
dann angezeigt, wenn Sie zu diesem Zeitpunkt ein
anderes Programm anschauen.
Wenn das Pop-up-Fenster geöffnet ist, funktionieren nur die Tasten Nach oben/Nach unten/OK/
BACK (zurück).
Taste
Beschreibung
ROTE Taste Einstellungsmodus neue manuelle
Aufnahme hinzufügen.
GRÜNE Taste Einstellmodus neuen Timer hinzufügen.
BLAUE Taste Wechsel in den Programmführermodus.
GUIDE
(Programmführer)
BACK
Ausschalten von EPG.
(Zurück)
EXIT
(Beenden)
OK
Auswahl der gewünschten Option
(Ändern/Löschen/Alle löschen).
Auswahl der Option Aufnahmeliste.
oder
PAGE (Seite) Seite nach oben/nach unten.
( , )
DEU
DEUTSCH
Tastenfunktion in 8-Tage-Programmführer
35
36
UNTERHALTUNG
Verwendung der integrierten
Medienfunktionen
Anschließen von USB-Speichergeräten
Schließen Sie USB-Speichergeräte wie einen USBFlash-Speicher, eine externe Festplatte oder einen
MP3-Player an den Monitor an, und nutzen Sie die
Multimediafunktionen („Dateien durchsuchen“ Siehe S.37).
Schließen Sie einen USB-Flash-Speicher oder einen
USB-Kartenleser für Speicherkarten wie nachfolgend
abgebildet an den Monitor an. Es erscheint der USBBildschirm.
AV
RGB IN (PC)
HDMI/DVI IN
USB IN
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
DC-IN
AUDIO IN
(RGB/DVI)
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
oder
H/P
DEUTSCH
DEU
UNTERHALTUNG
COMPONENT IN
Y
PB
VIDEO
PR
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
Um einen USB-Speicher zu entfernen, trennen Sie
diesen ordnungsgemäß, um eine Beschädigung
von Monitor oder Dateien zu vermeiden.
1 Drücken Sie Q.MENU (Schnellmenü), um auf
die Schnellmenüs zuzugreifen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
USB-Gerät zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Trennen Sie das USB-Speichergerät erst,
wenn die Meldung angezeigt wird, dass es jetzt
sicher ist, das Gerät zu entfernen.
VORSICHT
Schalten Sie den Monitor nie aus, oder
yy
entfernen Sie ein USB-Speichergerät nicht,
während das USB-Speichergerät an den
Monitor angeschlossen ist, da dies zu
einem Dateiverlust oder zu Schäden am
USB-Speichergerät führen könnte.
Sichern Sie die auf dem USB-Speichergerät
yy
enthaltenen Dateien regelmäßig, da es zu
einem Verlust oder Schäden an Dateien
kommen kann, was nicht von der Garantie
abgedeckt wird.
Tipps zur Verwendung von USB-Speichergeräten
yyEs kann nur ein USB-Speichergerät erkannt
werden.
yyFalls das USB-Speichergerät über einen USBHub angeschlossen wird, wird das Gerät nicht
erkannt.
yyEin USB-Speichergerät mit automatischem Erkennungsprogramm wird möglicherweise nicht
erkannt.
yyEin USB-Speichergerät, das einen eigenen
Treiber verwendet, wird möglicherweise nicht
erkannt.
yyDie Dauer, bis ein USB-Speichergerät erkannt
wird, hängt vom jeweiligen Gerät ab.
yyWenn das verbundene USB-Speichergerät aktiv ist, schalten Sie den Monitor nicht aus, und
trennen Sie das USB-Gerät nicht vom Monitor.
Wenn ein solches Gerät plötzlich getrennt oder
aus der Buchse gezogen wird, können die
gespeicherten Daten oder das USB-Speichergerät beschädigt werden.
yySchließen Sie kein USB-Speichergerät an,
das nicht ordnungsgemäß vom PC getrennt
wurde. Das Gerät kann verursachen, dass das
Produkt nicht ordnungsgemäß funktioniert oder
Daten nicht wiedergegeben werden können.
Denken Sie stets daran, nur solche USB-Speicher zu verwenden, auf denen Musikdateien,
Bilddateien oder Filmdateien gespeichert sind.
yyVerwenden Sie ausschließlich USB-Speichergeräte, die mit FAT, FAT16-, FAT32- und NTFSDateisystem eines Windows-Betriebssystems
formatiert wurden. Falls ein Speicher mit einem
anderen Dateisystem formatiert wurde, das
nicht von Windows unterstützt wird, wird der
Speicher möglicherweise nicht erkannt.
yySchließen Sie das USB-Speichergerät, sofern
es eine externe Stromversorgung benötigt
(mehr als 0,5 A), an die Stromversorgung an.
Ansonsten wird das Gerät möglicherweise
nicht erkannt.
yyVerbinden Sie einen USB-Speicher mit dem
vom Hersteller gelieferten Kabel.
yyEinige USB-Speichergeräte werden möglicherweise nicht unterstützt oder funktionieren nicht
störungsfrei.
yyDie Art der Dateizuordnung des USB-Speichergeräts ist ähnlich wie bei Windows XP, und der
Dateiname kann bis zu 100 Zeichen beinhalten.
37
UNTERHALTUNG
Durchsuchen von Dateien
Zugreifen auf Foto-, Musik- oder Filmlisten und
Durchsuchen von Dateien.
1 Verbinden Sie das USB-Speichergerät.
2 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu USB
zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
FOTOLISTE, MUSIKLISTE oder FILMLISTE
zu gelangen, und drücken Sie OK.
FOTOLISTE
MUSIKLISTE
FILMLISTE
5 Wählen Sie Laufwerk1 aus, um auf das verbundene USB-Speichergerät zuzugreifen.
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
Seite 1/1
Keine Markierung
Laufwerk 1
0 Ordner, 0 Dateien
UP-Ordner
Navigation
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
Markieren
Beenden
6 Wählen Sie den gewünschten Ordner.
- Um zur vorherigen Ebene zurückzukehren,
wählen Sie
UP-Ordner.
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
Seite 1/1
Keine Markierung
SG 001
SG 002
SG 003
SG 004
0 Ordner, 0 Dateien
UP-Ordner
Navigation
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
Markieren
Beenden
DEU
DEUTSCH
yySichern Sie wichtige Dateien, denn es besteht
die Möglichkeit, dass Daten auf einem USBSpeicher beschädigt werden. LG übernimmt
keine Verantwortung für entstehende Datenverluste.
yyWenn eine USB-Festplatte ohne externe
Stromversorgung verbunden wird, wird das
USB-Gerät möglicherweise nicht erkannt.
Stellen Sie deshalb sicher, dass die externe
Stromversorgung angeschlossen ist.
- Verwenden Sie zur externen Stromversorgung
bitte ein entsprechendes Netzteil. Für ein USBKabel einer externen Stromversorgung kann
keine Garantie gewährt werden.
yyDaten auf einem USB-Speichergerät können
im NTFS-Dateisystem nicht gelöscht werden.
yyFalls Ihr USB-Speichergerät mehrere Partitionen hat oder Sie ein USB-Lesegerät für
verschiedene Speicherkartentypen verwenden,
können Sie bis zu 4 Partitionen oder USBSpeichergeräte verwenden.
yyNur das FAT-, FAT16-, FAT32-Dateisystem
unterstützt die Löschfunktion.
yyWenn sich ein USB-Speicher in einem USBMehrfachkartenleser befindet, wird möglicherweise die Datenträgerbezeichnung nicht
erkannt.
yyFalls das USB-Speichergerät nicht ordnungsgemäß funktioniert, trennen Sie das Gerät und
schließen es erneut an.
yyWie schnell ein USB-Speicher erkannt wird, ist
von Gerät zu Gerät unterschiedlich.
yyFalls das USB-Gerät im Bereitschaftsmodus
verbunden wird, wird dieses Speichermedium
beim Einschalten des Monitors automatisch
geladen.
yyDie empfohlene Speicherkapazität beträgt
max. 1 TB für eine externe USB-Festplatte und
max. 32 GB für einen USB-Speicher.
yyEine höhere als die empfohlene Kapazität
kann die Funktionsweise des jeweiligen Geräts
beeinträchtigen.
yyFalls eine mit einer Energiesparfunktion ausgestattete externe USB-Festplatte nicht funktioniert, schalten Sie die Festplatte aus und
wieder ein.
yyUSB-Speichergeräte unter der Version
USB 2.0 werden ebenfalls unterstützt. Jedoch
kann es sein, dass diese in der Filmliste nicht
ordnungsgemäß funktionieren.
yyWird über die USB-Schnittstelle eine defekte
Datei abgespielt, kann sich der Monitor abschalten oder fehlerhaft funktionieren.
38
UNTERHALTUNG
7 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
DEUTSCH
DEU
Dateien zu durchsuchen.
Die markierte Datei wird in einem Vorschaufenster angezeigt.
1
2
Anzeigen von Fotos
Anzeigen von Bilddateien auf einem USB-Speichergerät. Die Anzeige auf dem Bildschirm kann
von Modell zu Modell unterschiedlich sein.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu USB
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
3
4
5
6
Seite 1/1
zu gelangen, und drücken Sie OK.
Keine Markierung
UP-Ordner
SG kim 001
10/01/2010
SG kim 002
10/01/2010
SG kim 003
10/01/2010
SG kim 004
10/01/2010
SG kim 005
10/01/2010
SG kim 006
10/01/2010
SG kim 007
10/01/2010
UP-Ordner
Navigation
Fotoliste zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um
0 Ordner, 0 Dateien
7
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
Markieren
Beenden
Laufwerk1 auszuwählen und auf das verbundene USB-Speichergerät zuzugreifen.
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
Nr.
Beschreibung
1
2
Aktuelle Seitenzahl/Anzahl Seiten insgesamt
3
4
5
6
7
Datei- und Ordnername
Anzahl der ausgewählten Dateien
Vorschaufenster
Dateigröße, Information.
Zurück zur vorherigen Ebene
Verfügbare Tasten auf der Fernbedienung
gewünschten Ordner zu gelangen, und drücken Sie OK.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zur
gewünschten Datei zu gelangen, und drücken
Sie OK.
Es erscheint ein Pop-up-Fenster.
Fotoliste
Laufwerk 1
SG 001
Unterstützte Dateiformate
Typ
Foto
Musik
Video
Unterstützte Dateiformate
yy JPG
yy Verfügbare Größen
Baseline: 64 Pixel (Breite) x 64 Pixel
(Höhe) bis 15360 Pixel (Breite) x 8640 Pixel (Höhe)
Progressiv: 64 Pixel (Breite) x 64 Pixel
(Höhe) bis 1920 Pixel (Breite) x 1440 Pixel
(Höhe)
yy MP3
yy Bitrate: 32 KBit/s bis 320 KBit/s
yy Abtastrate (Abtastfrequenz)
MPEG1 Ebene 3: 32 kHz, 44,1 kHz,
48 kHz
MPEG2 Ebene 3: 16 kHz, 22,05 kHz,
24 kHz
MPEG2,5 Ebene 3: 8 kHz, 11,025 kHz,
12 kHz
* Kopiergeschützte Dateien können nicht
abgespielt werden.
yy dat, mpg, mpeg, ts, trp, tp, vob, mp4, mkv,
avi, divx
yy Max. Bitrate abspielbarer Filmdateien:
20 MBit/s (Megabit pro Sekunde)
yy Bitrate Audioformat: innerhalb von 32 320 kBit/s (MP3)
yy Unterstütztes Untertitelformat: *.smi, *.srt,
*.sub (MicroDVD, SubViewer1.0/2.0),
*.ass, *.ssa, *.txt (TMPlayer), *.psb (PowerDivx)
Seite 2/3
Keine Markierung
UP-Ordner
10/01/2010
SG 001 1366x768,
125 KB
SG 002 10/01/2010
SG 003 10/01/2010
SG 004 10/01/2010
SG 005 10/01/2010
SG 006 10/01/2010
SG 007 10/01/2010
1 Ordner, 7 Dateien
Ansicht
Alle markieren
Löschen
Schließen
UP-Ordner
Navigation
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
Markieren
Beenden
6 Fotos werden mit folgenden Tasten angezeigt.
Menü
Ansicht
Beschreibung
Zeigt das gewählte Foto im Vollbildformat.
yy Laufwerk: Zeigt Fotos, die auf dem
USB-Stick gespeichert sind.
Alle
Wählt alle Dateien oder löscht die
markieren gesamte Auswahl
oder Mark.
Aufheben
Löschen
Löschen von Dateien auf einem USBSpeichergerät.
HINWEIS
Dateien, die sich in einem freigegebenen Ordner auf einem PC
befinden, können nicht gelöscht
werden.
Schließen
Schließt das Pop-up-Menü.
UNTERHALTUNG
Verwendung der Fotooptionen
39
Verwendung der Funktion Fotoliste
1 Drücken Sie Q. MENU (Schnellmenü) zum
Zugriff auf Pop-up-Menüs.
2
Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Foto-Ansicht oder Video-Einstellungen,
Audio-Einstellungen zu gelangen, und
drücken Sie OK.
Wählen Sie die Optionen aus.
ꔗ
Dia-Show
BGM
1/17
Löschen
Wählen Sie die Foto-Ansicht aus.
ꔃ
Q.MENU
Option
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Schließen
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
Optionen
Anzahl der ausgewählten Fotos
Option
Dia-Show
BGM
(Drehen)
Beschreibung
Startet oder beendet eine Dia-Show der
ausgewählten Fotos.
Wenn keine Fotos ausgewählt wurden,
werden alle Fotos aus dem aktuell angezeigten Ordner in der Dia-Show angezeigt.
Um die Geschwindigkeit der Dia-Show
festzulegen, wählen Sie Option aus.
Schaltet die Hintergrundmusik ein oder
aus. Um einen Ordner für die Hintergrundmusik festzulegen, wählen Sie
Option aus.
Dreht Fotos um 90°, 180°, 270°, 360° im
Uhrzeigersinn.
HINWEIS
Die Bildgröße wird nur bis zu einer
bestimmten Größe unterstützt.
Fotos, deren Breite die Breite der
unterstützten Auflösungsgröße
überschreitet, können nicht gedreht
werden.
Löschen
Löschen von Fotos.
Option
yy Dia-Geschw.: Wählt Geschwindigkeit
der Dia-Show aus (Schnell, Mittel,
Langsam).
yy Musikordner: Wählt einen MusikOrdner für die Hintergrundmusik aus.
HINWEIS
Während der Wiedergabe der
Hintergrundmusik kann der MusikOrdner nicht geändert werden.
Schließen
Schließt das Fenster „Optionen“.
Um die Optionen anzuzeigen, drücken
Sie OK.
ꕉ Vorherig
Bei Auswahl von Foto-Ansicht-Einstellungen.
1 Drücken Sie Q. MENU (Schnellmenü) zum
Zugriff auf Pop-up-Menüs.
2
Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Dia-Geschw. oder zum Ordner Musik zu
gelangen.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen, und
drücken Sie OK.
HINWEIS
Wenn „Aus“ im Menü Wiederholung geyy
wählt ist, wird die Wiedergabe gestoppt,
nachdem die letzte Datei der Liste abgespielt
wurde. Wenn die Taste „ꕙ“ gedrückt wird,
während sich die letzte Datei in der Liste in
der Mitte der Wiedergabe befindet und „Wiederholung“ deaktiviert ist, wird die erste Datei
in der Liste abgespielt.
Auswahl von Video-Einstellungen.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen. (Siehe
S.50)
Auswahl von Audio-Einstellungen.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu den
Optionen Ton-Modus, Auto. Lautstärke,
Klare Stimme II, Balance zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen.
(Siehe S.52)
DEU
DEUTSCH
Verwenden Sie während der Ansicht von Fotos die
folgenden Optionen.
40
UNTERHALTUNG
Wiedergabe von Musik
7 Die Wiedergabe wird mit folgenden Tasten
DEUTSCH
DEU
gesteuert.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu USB
zu gelangen, und drücken Sie OK.
Taste
Beschreibung
Beendet die Wiedergabe
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Gibt eine Musikdatei wieder
Musikliste zu gelangen, und drücken Sie OK.
Hält die Wiedergabe an oder nimmt
diese wieder auf
3 Wählen Sie Laufwerk1 aus, um auf das
verbundene USB-Speichergerät zuzugreifen.
Springt zur nächsten Datei
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
Springt zur vorherigen Datei
gewünschten Ordner zu gelangen, und
drücken Sie OK.
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zur
gewünschten Datei zu gelangen, und drücken
Sie OK.
Es erscheint ein Pop-up-Fenster.
Musikliste
Musik
SG 001
Seite 2/3
Keine Markierung
Titel
UP-Ordner
SG 001.mp3
SG 002.mp3
1 Ordner, 3 Dateien
SG 003.mp3
3945 KB
128 KBit/s
Wiedergabe
Wdg m. Foto
03:50
Alle markieren
Löschen
03:55
03:35
Schließen
UP-Ordner
Navigation
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
Markieren
Beenden
6 Musik wird mit folgenden Menüs abgespielt.
Menü
Beschreibung
Wiedergeben, Wdg
beenden,
oder Wdg
markiert
Es werden Titel wiedergegeben, die
Wiedergabe wird gestoppt, oder die
ausgewählten Titel werden wiedergegeben. Wenn Sie die Wiedergabe aktivieren, ohne Titel zu wählen, werden
alle Musikdateien im aktuellen Ordner
abgespielt.
Das Symbol erscheint vor der Länge
der aktuell abgespielten Datei.
yy Laufwerk: Spielt Titel, die auf dem
USB-Stick gespeichert sind.
Wdg m.
Foto
Zeigt während der Wiedergabe Fotos.
Alle
Wählt alle Dateien oder löscht die
markieren gesamte Auswahl
oder Mark.
Aufheben
Löschen
Löschen von Dateien auf einem USBSpeichergerät.
Schließen
Schließt das Pop-up-Menü.
HINWEIS
Eine beschädigte Datei wird nicht abgespielt,
yy
die Länge der Datei wird mit 00:00 angegeben.
Kopiergeschützte Dateien können nicht abyy
gespielt werden.
Wenn der Monitor während der Wiedergabe
yy
eine längere Zeit nicht benutzt wird, erscheint
ein Fenster mit den Wiedergabeinformationen als Bildschirmschoner, um ein Einbrennen zu verhindern.
Um zu dem Bildschirm mit der Musikliste zurückzukehren, drücken Sie OK oder BACK
(Zurück).
Ordner-/Dateiname
Musik
S003
0:27 / 3:67
Q.MENU
Option
Verstrichene Zeit/Dauer
UNTERHALTUNG
41
Verwendung der Funktion Musikliste, Wiedergeben
Zugriff auf Pop-up-Menüs.
2
Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Audiowiedergabe oder Audio-Einstellungen
zu gelangen, und drücken Sie OK.
Wählen Sie die Optionen aus.
Wählen Sie die Audio-Wiedergabe aus.
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
ꕉ Vorherig
Auswahl von Audio-Wiedergabe.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um
Audio-Wiedergabe anzuzeigen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen.
HINWEIS
Wenn „Aus“ im Menü Wiederholung
yy
gewählt ist, wird die Wiedergabe gestoppt,
nachdem die letzte Datei der Liste abgespielt
wurde. Wenn die Taste „ꕙ“ gedrückt wird,
während sich die letzte Datei in der Liste in
der Mitte der Wiedergabe befindet und „Wiederholung“ deaktiviert ist, wird die erste Datei
in der Liste abgespielt.
Auswahl von Audio-Einstellungen.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um
Ton-Modus, Auto. Lautstärke, Klare Stimme
II, Balance anzuzeigen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen. (Siehe
S.52)
DEU
DEUTSCH
1 Drücken Sie Q. MENU (Schnellmenü) zum
42
UNTERHALTUNG
Wiedergabe von Filmen
DEUTSCH
DEU
Geben Sie Videodateien auf Ihrem Monitor wieder. Ihr Monitor zeigt alle Videodateien an, die auf
einem USB-Stick gespeichert sind.
yyUnterstützung von Filmdateien (*.dat/*.mpg/*.
mpeg/*.ts/*.trp/*.tp/*.vob/ *.mp4/*.mkv/*.avi/*.
divx).
yyVideo-Format: DivX3.11, DivX4.12, DivX5.x,
DivX6, Xvid1.00, Xvid1.01, Xvid1.02, Xvid1.03,
Xvid 1.10- beta-1/beta-2, Mpeg-1, Mpeg-2,
Mpeg-4, H.264/AVC
yyAudio-Format: Dolby Digital, AAC, Mpeg, MP3,
LPCM, HE-AAC
yyBitrate: im Bereich von 32 kBit/s bis 320 kBit/s
(MP3)
yyUntertitelformat: *.smi/*.srt/*.sub (Micro DVD,
SubViewer1.0/2.0)/*.ass/*.ssa/*.txt (TM Player)/*.psb (Power Divx).
yyBestimmte, vom Benutzer erzeugte Untertitel
funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
yyEinige Sonderzeichen werden in den Untertiteln nicht unterstützt.
yyHTML-Tags werden in den Untertiteln nicht
unterstützt.
yyUntertitel in anderen Sprachen außer den
unterstützten Sprachen sind nicht verfügbar.
yyZeitangaben in einer externen Untertiteldatei
sollten in aufsteigender Reihenfolge angeordnet werden.
yyAuf dem Bildschirm kann es beim Wechseln
der Audiosprache zu vorübergehenden Unterbrechungen kommen (Bild wird angehalten,
schnellere Wiedergabe usw.).
yyEine beschädigte Spielfilmdatei wird möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben
oder einige der Player-Funktionen sind nicht
verfügbar.
yySpielfilmdateien, die durch bestimmte Encoder
erstellt wurden, werden möglicherweise nicht
ordnungsgemäß wiedergegeben.
yyBei Dateien mit nicht ineinander verschachtelter Video- und Audio-Struktur wird entweder
Video oder Audio abgespielt.
yyHD-Videos mit einer Auflösung von maximal
1920 x 1080 bei 25/30 Bildern bzw. 1280 x 720
bei 50/60 Bildern/Sek. werden abhängig von
der Bildwiederholrate unterstützt.
yyVideos mit einer Auflösung von mehr als 1920
x 1080 bei 25/30 Bildern bzw. 1280 x 720 bei
50/60 Bildern funktionieren je nach Bildwiederholrate möglicherweise nicht korrekt.
yyAndere Filmdateitypen und -formate als die
angegebenen funktionieren möglicherweise
nicht ordnungsgemäß.
yyDie maximale Bitrate für abspielbare Spielfilmdateien beträgt 20 MBit/s.
yyLG garantiert keine einwandfreie Wiedergabe
von Profilen, die in H.264/AVC mit Stufe 4.1
oder höher codiert wurden.
yyDTS-Audio wird nicht unterstützt.
yyDie Wiedergabe von Spielfilmdateien mit einer
Dateigröße von mehr als 30 GB wird nicht
unterstützt.
yyEine DivX-Videodatei und die zugehörige Untertiteldatei müssen im selben Ordner gespeichert sein.
yyDer Name der Videodatei und der Name der
Untertiteldatei müssen identisch sein, damit die
Wiedergabe funktioniert.
yyDie Wiedergabe eines Videos über eine USBVerbindung, die keine hohe Übertragungsgeschwindigkeit unterstützt, funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
yyDateien, die mit GMC (Global Motion Compensation) codiert wurden, können möglicherweise
nicht wiedergegeben werden.
yyWenn Sie einen Spielfilm über die Funktion
Filmliste anschauen, können Sie über die Taste
Energy saving (Energie sparen) an der Fernbedienung das Bild anpassen. Benutzereinstellungen sind nicht für jeden Bildmodus möglich.
Video-Decoder
yympeg, vob: MPEG1, MPEG2
yydat: MPEG1
yyts,trp,tp: MPEG2, H.264/AVC
yymp4: MPEG4 SP, MPEG4 ASP, Divx 3.11,
Dvix 4.12, Dvix 5.x, Dvix 6, Xvid 1.00, Xvid 1.01,
Xvid 1.02, Xvid 1.03, Xvid 1.10–beta 1, Xvid
1.10-beta 2, H.264/AVC
yyavi: MPEG 2, MPEG 4 SP, MPEG4 ASP, Divx
3.11, Divx 4, Divx 5, Divx 6, Xvid 1.00, Xvid 1.01,
Xvid 1.02, Xvid 1.03, Xvid 1.10–beta 1, Xvid
1.10–beta 2, H.264/AVC
yymkv: H.264/AVC, MPEG 1, MPEG 2, MPEG 4
SP , MPEG4 ASP
yydivx: MPEG 2, MPEG 4 SP, MPEG4 ASP, Divx
3.11, Divx 4, Divx 5, Divx 6, Xvid 1.00, Xvid 1.01,
Xvid 1.02, Xvid 1.03, Xvid 1.10–beta 1, Xvid
1.10–beta 2, H.264/AVC
Audio-Codec
yympeg, vob: Dolby Digital, MPEG, MP3, LPCM
yydat: Dolby Digital, MPEG, MP3, LPCM
yyts, trp, tp: Dolby Digital, AAC, MPEG
yymp4: Dolby Digital, HE-AAC, AAC, MPEG,
MP3, LPCM
yyavi: Dolby Digital, HE-AAC, AAC, MPEG, MP3,
LPCM
UNTERHALTUNG
yymkv: Dolby Digital, HE-AAC, AAC, MPEG,
MP3, LPCM
yydivx: Dolby Digital, HE-AAC, AAC, MPEG,
MP3, LPCM
HINWEIS
7 Die Wiedergabe wird mit folgenden Tasten
yy1920 x 1080 @ 30p
gesteuert.
Taste
INFO
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
USB zu gelangen, und drücken Sie OK.
Beendet die Wiedergabe
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Gibt ein Video wieder
Filmliste zu gelangen, und drücken Sie OK.
Hält die Wiedergabe an oder nimmt
diese wieder auf
3 Wählen Sie Laufwerk1 aus, um auf das ver-
Führt einen Rücklauf in einer Datei
aus
bundene USB-Speichergerät zuzugreifen.
Führt einen Vorlauf in einer Datei
aus
4 Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Ordner zu gelangen, und
drücken Sie OK.
< oder >
5 Drücken Sie die Navigationstasten, um zur
gewünschten Datei zu gelangen, und drücken
Sie OK.
oder
ENERGY
Es erscheint ein Pop-up-Fenster.
Film
SG 001.avi

SAVING
Seite 2/3
Keine Markierung
Titel
UP-Ordner
SG 001.avi
SG 002.avi
640x480, 720 KB
SG 003.avi
Navigation
Pop-up-Menü
Seitenwechsel
640x480, 720 KB
03:50
Wiedergabe
Alle markieren
Löschen
03:35
Drücken Sie die Taste ENERGY SAVING (Energie sparen) mehrmals,
um die Helligkeit des Bildschirms zu
erhöhen.
1 Drücken Sie Q. MENU (Schnellmenü) zum
Markieren
Zugriff auf Pop-up-Menüs.
Beenden
abgespielt.
Wiedergeben
oder Wdg
markiert
Spielt Videos in Zeitlupe ab
Verwendung der Funktion Filmliste, Wiedergabe
03:55
6 Videos werden mit folgenden Menüs
Menü
Springt während der Wiedergabe zu
einem bestimmten Punkt. Die Zeit
dieses Punktes wird in der Statusleiste angezeigt. In einigen Dateien
funktioniert diese Funktion eventuell
nicht ordnungsgemäß.
Dauer
Schließen
UP-Ordner
Beschreibung
Zeigt Informationen zu dem aktuell
abgespielten Video an
2
Drücken Sie die Navigationstasten und OK, um
zu Videowiedergabe, Video-Einstellung oder
Audio-Einstellung zu gelangen.
Beschreibung
Spielt einen Film oder den ausgewählten Film ab.
yy Laufwerk: Zeigt Videos, die auf
dem USB-Stick gespeichert sind.
Alle
Wählt alle Dateien oder löscht die
markieren gesamte Auswahl.
oder Mark.
Aufheben
Löschen
oder
Markierte
Objekte
löschen
Löschen eine im Dateisystem FAT32
formatierte Datei, die auf einem USBStick gespeichert ist.
Schließen
Schließt das Pop-up-Menü.
Wählen Sie die Optionen aus.
Wählen Sie die Video-Wiedergabe aus.
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
ꕉ Vorherig
DEU
DEUTSCH
Wenn Sie eine nicht unterstützte Datei wählen,
erscheint das Bild
unter dem Vorschaufenster.
Max. Auflösung
Filmliste
43
44
UNTERHALTUNG
Auswahl von Video-Wiedergabe.
DEUTSCH
DEU
Menü
Bildgröße
Beschreibung
Auswahl des gewünschten Bildformats
während der Spielfilmwiedergabe
Audiospra- Ändert während der Spielfilm-/Untertitelche oder
wiedergabe die Sprachgruppe.
Untertitelsprache
Sync
Zur Einstellung der zeitlichen Synchronisierung der Untertitel während der Spielfilmwiedergabe von -10 Sekunden bis
+10 Sekunden in Schritten von 0,5 Sekunden.
Position
Verändert die Position des Untertitels
während der Spielfilmwiedergabe nach
oben oder unten.
Größe
Zur Auswahl der gewünschten Untertitelgröße während der Spielfilmwiedergabe.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um Bild-
Auswahl von Video-Einstellungen.
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen. (Siehe
S.50)
Auswahl von Audio-Einstellungen,
1 Drücken Sie die Navigationstasten, um
Ton-Modus, Auto. Lautstärke, Klare Stimme
II, Balance anzuzeigen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen. (Siehe
S.52)
Verwendung der Fernbedienung.
Taste
ꕚꕙ
größe, Audiosprache oder Untertitelsprache
anzuzeigen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um die
richtigen Einstellungen vorzunehmen.
Untertitelsprache
Unterstützte Sprachen
Latein1
Englisch, Spanisch, Französisch,
Deutsch, Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch,
Portugiesisch, Dänisch, Rumänisch, Norwegisch, Albanisch, Gälisch, Walisisch,
Irisch, Katalanisch, Valencianisch
Latein2
Bosnisch, Polnisch, Kroatisch, Tschechisch, Slowakisch, Slowenisch,
Serbisch, Ungarisch
Latein4
Estnisch, Lettisch, Litauisch
Kyrillisch
Bulgarisch, Makedonisch, Russisch,
Ukrainisch, Kasachisch
Griechisch
Griechisch
Türkisch
Türkisch
HINWEIS
Nur bei Dateien, die im ASCII CODE
yy
gespeichert wurden, werden externe
Filmuntertitel unterstützt.
Nur 500 Buchstaben und 500 Ziffern weryy
den pro Zeile des Untertitels unterstützt.
Innerhalb einer Untertiteldatei können nur
yy
10.000 Synchronisierungsblöcke unterstützt werden.
Beschreibung
Während der Wiedergabe:
Drücken Sie wiederholt die Taste
REW (ꔊꔊ), um zu beschleunigen
ꔊꔊ(x2) ꔊꔊꔊ (x4) ꔊꔊꔊꔊ(x8) ꔊꔊꔊꔊꔊ(x16)
ꔊꔊꔊꔊꔊꔊ(x32).
Drücken Sie wiederholt die Taste FF (ꔋꔋ), um zu beschleunigen
ꔋꔋ(x2) ꔋꔋꔋ (x4) ꔋꔋꔋꔋ (x8) ꔋꔋꔋꔋꔋ(x16)
ꔋꔋꔋꔋꔋꔋ(x32).
yy Durch wiederholtes Drücken dieser
Tasten wird die Vorlauf-/Rücklaufgeschwindigkeit erhöht.
Pause (ꕘ)
Drücken Sie während der Wiedergabe
die Taste Pause (ꕘ).
yy Standbild wird angezeigt.
yy Wenn nach dem Anhalten 10 Minuten lang keine Tasten gedrückt
werden, fährt der Monitor mit der
Wiedergabe fort.
yy Betätigen Sie zur Wiedergabe in
Zeitlupe die Taste Pause (ꕘ) und
anschließend die Taste FF (ꔋꔋ).
< oder >
Beim Verwenden der Taste < oder
> während der Wiedergabe wird auf
dem Bildschirm ein Cursor als Hinweis
auf die Position angezeigt.
Wiederge- Betätigen Sie die Taste Pause (ꕖ),
ben (ꕖ)
um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren.
ENERGY 
Drücken Sie die Taste ENERGY
SAVING (Energie sparen) mehrmals,
um die Helligkeit des Bildschirms zu
SAVING
erhöhen. (Siehe S.48)
(Energie
sparen)
UNTERHALTUNG
DivX-Registrierungscode
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den USB-Menüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
DivX- Regionscode zu gelangen, und drücken
Sie OK.
3 Zeigen Sie den Registrierungscode Ihres Moni-
HINWEIS
yyMöglicherweise funktionieren einige Tasten
nicht, während Sie den Registriercode prüfen.
yyWenn Sie den DivX-Registriercode für ein
anderes Gerät verwenden, können Sie die geliehene oder gekaufte DivX-Datei nicht abspielen. Verwenden Sie den DivX-Registriercode
für Ihren Monitor.
yyVideo- oder Audiodateien, die nicht durch den
Standard-DivX-Codec konvertiert werden, sind
möglicherweise beschädigt oder werden nicht
abgespielt.
yyDer DivX VOD-Code ermöglicht die Aktivierung
von bis zu 6 Geräten unter einem Account.
tors an.
DivX(R) Video On Demand
Ihr Registriercode lautet: xxxxxxxxxx
Weitere Informationen finden Sie unter www.divx.com/vod.
Schließen
ÜBER DIVX-VIDEO: DivX® ist ein digitales
Videoformat der Firma DivX, Inc. Dieses Gerät
ist offiziell DivX Certified zur Wiedergabe
von DivX-Videos. Weitere Informationen und
Software-Tools zum Konvertieren von Dateien
in das DivX-Format finden Sie unter www.divx.
com.
ÜBER DIVX VIDEO-ON-DEMAND: Dieses
DivX Certified®-Gerät muss registriert werden,
damit DivX Video-on-Demand (VOD) wiedergegeben werden kann. Um einen Registrierungscode zu erzeugen, gehen Sie im Einstellungsmenü des Gerätes zum Bereich DivX VOD.
Gehen Sie dann mit diesem Code auf vod.divx.
com, um die Registrierung abzuschließen und
mehr über DivX VOD zu erfahren.
„DivX Certified® zur Wiedergabe von DivX®Videos bis zu HD 1080p, einschließlich Premium-Inhalten.“
„DivX®, DivX Certified® sowie die entsprechenden Logos sind Marken von DivX, Inc. und
werden unter Lizenz verwendet.“
„Pat. 7,295,673; 7,460,668; 7,515,710;
7,519,274“
Deaktivieren der DivX-Funktion
Deaktivieren Sie sämtliche Geräte über den Webserver, und blockieren Sie die Aktivierungsfunktion für
Geräte.
Löschen Sie die vorhandenen Authentifizierungsinformationen, um neue DivX-Daten zur Benutzerauthentifizierung für den Monitor zu erhalten. Sobald
diese Funktion ausgeführt wird, müssen die DivXDaten zur Benutzerauthentifizierung zur Anzeige von
DivX-DRM-Dateien erneut eingegeben werden.
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den USB-Menüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
Deaktivierung zu gelangen, und drücken Sie
OK.
3 Wählen Sie Ja zur Bestätigung.
DivX(R) Video On Demand
Möchten Sie Ihr Gerät deaktivieren?
Ja
Nein
4 Wählen Sie Schließen.
DivX(R) Video On Demand
Dieses Gerät ist deaktiviert.
Ihr Deaktiviercode lautet: xxxxxxxxxx
WeitereInformationenfindenSieunterwww.divx.com/vod.
Schließen
5 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
DEU
DEUTSCH
Überprüfen Sie den DivX-Registrierungscode
Ihres Monitors und registrieren Sie diesen, um die
neuesten Filme unter www.divx.com/vod auszuleihen oder zu kaufen. Um eine ausgeliehene
oder gekaufte DivX-Datei wiederzugeben, sollte
der DivX-Registrierungscode mit dem Ihr Monitor
identisch sein.
45
46
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
DEUTSCH
DEU
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Zugriff auf die Hauptmenüs
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs zu
gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu einem der folgenden Menüs
zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten Einstellung
oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie BACK (Zurück).
BILD (Siehe S.48)
Passt die Bildgröße,
die Bildqualität oder
den Bildeffekt an
EINSTELLUNG
(Siehe S.47)
Richtet Programme
ein und bearbeitet
diese
OPTION (Siehe S.56)
Passt die allgemeinen
Einstellungen an
EINST.
OPTION
BILD
GESPERRT
GESPERRT (Siehe S.57)
Sperrt/entsperrt Kanäle
und Programme
AUDIO (Siehe S.52)
Passt die Tonqualität,
den Toneffekt oder die
Lautstärke an
AUDIO
SIGNALQUELLE
ZEIT
USB
SIGNALQUELLE
(Siehe S.58)
Zeigt die Eingangsquellen und ihre entsprechenden Bezeichnungen an
ZEIT (Siehe S.55)
Stellt Uhrzeit und Datum
oder die Timerfunktion
ein
USB (Siehe S.58)
Verwendung der integrierten Medienfunktionen
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
47
Anpassung der Einstellungen
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs
zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu EINST. zu gelangen,
und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten
Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
EINST.
Bew.
OK
Auto. Einstellung
Man. Einstellung
Senderliste Ordnen
Software-Aktualisierung
Diagnose
CI-Informationen
DTV-Kabeleinstellung
: Ein
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Programmeinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Auto. Einstellung
Stellt alle über Antenne oder Kabeleingang verfügbaren Programme ein und speichert diese
(Siehe S.18).
Man. Einstellung
Stellt alle gewünschten Programme manuell ein und speichert diese (Siehe S.21 bis 22).
Senderliste Ordnen Fügt Programme zur Senderliste hinzu oder löscht Programme aus der Senderliste (Siehe S.23).
Software-Aktuali- Aktualisiert die Software Ihres Monitors automatisch. (Siehe S.25).
sierung
Diagnose
Zeigt Hersteller, Modell oder Typennummer, Seriennummer und Software an. (Siehe S.26).
CI-Informationen
Mit dieser Funktion können Sie einige verschlüsselte Dienste (Bezahldienste) anschauen.
(Siehe S.26).
DTVKabeleinstellung
(Nur im
Kabelmodus)
Sie können die automatische Aktualisierung von Serviceanbieter oder Kanal durchführen.
(Nur in Ländern, in denen DBV-C unterstützt wird). (Siehe S.23).
DEU
DEUTSCH
Einstellungen im Menü EINST.
48
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellungen im Menü BILD
DEUTSCH
DEU
BILD
Bew.
OK
Format: 16:9
Bildassistent
ꕊ Energie sparen: Aus
Bildmodus: Lebhaft
ꔈBeleuchtung
100
ꔈKontrast
100
ꔈHelligkeit
70
ꔈSchärfe
50
ꔈFarbe
45
ꔈFarbton
0
ꔈFarbtemperatur
0
ꔈErweiterte Steuerung
ꔈBild zurücksetzen
Anzeige
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu BILD zu
gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünsch-
ten Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie
OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
R
G
W
C
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Bildeinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Format
Ändert die Bildgröße, um Bilder in optimaler Größe anzuzeigen (Siehe S.28).
Bildassistent
Stellt die Bildqualität ein und kalibriert den Bildschirm über folgende Anweisungen auf dem Bildschirm.
Die eingestellte Option wird als Expert1 in den Bildmodi gespeichert.
Bildassistent
Schwarzwert
Dynamischer
Kontrast
Farbverstärkung
Farbtemperatur
Beleuchtung
Weißwert
Farbe
Schärfe horizontal/vertikal
Farbton
Abgeschlossen
HINWEIS
Wenn Sie den Bildassistenten verwenden, wird die Energiesparfunktion automatisch
deaktiviert.
Energie sparen Stellt die Helligkeit des Bildschirms automatisch entsprechend der Umgebung ein.
Option
Aus
Die Beleuchtung ist aus.
Minimum/Mittel/
Maximum
Dient zur Auswahl der Helligkeit der Beleuchtung.
Video stumm
Der Bildschirm wird in 3 Sekunden ausgeschaltet.
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellung
Beschreibung
Wählt einen der voreingestellten Bildmodi aus, oder passt die Optionen in den jeweiligen Modi für
eine optimale Bildschirmleistung des Monitors an. Sie können auch die erweiterten Optionen in jedem
Modus anpassen.
Die verfügbaren Bildmodi sind je nach Monitor unterschiedlich.
Modus
ANZEIGE
(Nur im RGBPC-Modus)
Lebhaft
Optimiert Kontrast, Helligkeit, Farbe und Schärfe, um das Videobild an eine geschäftliche Umgebung anzupassen.
Standard
Passt das Bild an eine normale Umgebung an.
Kino
Optimiert das Videobild für ein kinoähnliches Erlebnis bei der Spielfilmwiedergabe.
Sport
Hebt Primärfarben wie weiß, grasgrün oder himmelblau hervor, um das Videobild
für schnelle und dynamische Aktionen zu optimieren.
Spiel
Optimiert das Videobild für schnelle Bildbewegungen wie bei Computer- oder
Konsolenspielen.
Expert1/2
Passt die detaillierten Einstellungen des Videobilds sowohl für Videoexperten als
auch für normale Betrachter an.
Passt die PC-Anzeigeoptionen im RGB-Modus an.
Option
Auflösung
Wählt die passende Auflösung. Die empfohlene Auflösung für jedes Modell finden
Sie unter „Technische Daten“ Siehe S.71.
Automatische
Konfiguration
Diese Funktion dient zur automatischen Einstellung der Bildlage, Uhr und Taktrate.
Während der Konfiguration flimmert das angezeigte Bild möglicherweise einige
Sekunden lang.
Position/Größe/
Taktrate
Anpassung der Optionen nach der automatischen Konfiguration bei unklarem
Bild, insbesondere bei zitternden Zeichen.
Grundeinstellung Setzt die Optionen auf die Standardeinstellung zurück.
DEU
DEUTSCH
Bildmodus
49
50
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Grundlegende Bildoptionen
DEUTSCH
DEU
Einstellung
Beschreibung
Beleuchtung
asst die Bildschirmhelligkeit durch Steuerung der LCD-Beleuchtung an. Wenn Sie die HelP
ligkeit verringern, wird der Bildschirm dunkler, und der Stromverbrauch reduziert sich ohne
Verlust des Videosignals.
Kontrast
Erhöht oder verringert den Verlauf des Videosignals. Stellen Sie den Kontrast ein, wenn es
zu einer Sättigung der hellen Bildanteile kommt.
Helligkeit
Zur Einstellung des Signalgrundpegels des Bilds. Stellen Sie die Helligkeit ein, wenn es zu
einer Sättigung der dunklen Bildanteile kommt.
Schärfe
Zur Einstellung der Kantenschärfe an den Übergängen zwischen hellen und dunkeln Bereichen des Bilds. Je niedriger der eingestellte Wert, desto weicher erscheint das Bild.
Farbe
Zur Anpassung der Intensität aller Farben.
Farbton
Zur Anpassung der Balance zwischen den Farben Rot und Grün.
Farbtemperatur
Die Einstellung „warm“ verstärkt wärmere Farben wie Rottöne, die Einstellung „kühl“ lässt das
Bild bläulich erscheinen.
Erweiterte Steuerung
Zur Anpassung der erweiterten Optionen.
Grundeinstellung
Setzt die Optionen auf die Standardeinstellung zurück.
HINWEIS
Im RGB-PC/HDMI-PC-Modus können Sie Farbe und Farbton nicht anpassen.
yy
Wenn die Option Expert 1/2 ausgewählt ist, können Sie Beleuchtung, Kontrast, Helligkeit,
yy
H. Schärfe, V. Schärfe, Farbe oder Farbton auswählen.
Erweiterte Bildoptionen
Einstellung
Beschreibung
Dynamischer Kontrast Passt den Kontrast optimal an die Helligkeit des Bildschirms an. Das Bild wird durch Aufhellen
(Aus/Tief/Hoch)
heller Bildanteile und Abdunkeln dunkler Bildanteile verbessert.
Dynamische Farbe
(Aus/Tief/Hoch)
Zur Anpassung der angezeigten Farben, um diese lebhafter, reichhaltiger und klarer erscheinen zu lassen. Mit dieser Funktion werden Farbton, Sättigung und Leuchtdichte verbessert,
sodass Rot, Blau, Grün und Weiß lebhafter wirken.
Rauschunterdrückung Verringert das Bildrauschen ohne die Videoqualität zu beeinträchtigen.
(Aus/Tief/Mittel/Hoch)
Gamma
(Tief/Mittel/Hoch)
Zur Einstellung der Helligkeit im dunklen Bereich und des mittleren Grauwertebereichs des
Bilds.
»» Tief: Dunkle und mittlere Graustufen des Bilds heller darstellen.
»» Mittel: Normale Darstellungswerte.
»» Hoch: Dunkle und mittlere Graustufen des Bilds dunkler darstellen.
Schwarzwert
(Tief/Hoch/
Automatisch)
»» Tief: Das angezeigte Bild wird dunkler.
»» Hoch: Das angezeigte Bild wird heller.
»» Automatisch: Erkennung des Schwarzwerts des Bildschirms und automatische Einstellung auf Hoch oder Tief.
Einstellen des Schwarzwerts auf einen für die Bildwand optimalen Wert.
Mit dieser Funktion kann „Tief“ oder „Hoch“ in folgenden Modi gewählt werden: AV(NTSC-M),
HDMI oder Komponente. Andernfalls ist „Schwarzwert“ auf „Automatisch“ eingestellt.
Filmmodus
(Ein/Aus)
Verringert ruckelnde Bilder bei der Wiedergabe von Kinofilmen.
Verwenden Sie diese Funktion, wenn Sie sich Spielfilme anschauen.
Farbnorm
(SD/HD)
Konvertieren der Farbinformationen eines Videos nach HD-Farbe. Diese Funktion ist für SD
Video- (BT-601) und HD Video- (BT-709) Farbformat eingestellt.
Expertenmuster
(Aus/Expert 1/
Expert 2)
Dieses Muster ist für Anpassungen durch Experten erforderlich.
Diese Funktion wird im „Bildmodus - Expert“ beim DTV-Empfang aktiviert.
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellung
51
Beschreibung
Mit dieser Funktion können die jeweiligen Farben aus dem Videosignal gefiltert werden.
Sie können den RGB-Filter zur genauen Einstellung der Farbsättigung und des Farbtons
verwenden.
Farbtemperatur
(Mittel/Warm/Kalt)
Diese Funktion dient zur Anpassung der gesamten Farbe der Anzeige nach Ihrem
Geschmack.
yy A
»» Methode: 2-Punkt
»» Muster: Innen, Außen
»» Rot/Grün/Blau Kontrast, Rot/Grün/Blau Helligkeit:
»» Der Einstellungsbereich liegt zwischen -50 und +50.
yy B
»» Methode: 10-Punkt IRE
»» Muster: Innen/Außen
»» IRE (Institute of Radio Engineers) ist die Einheit zur Anzeige des Pegels eines Videosignals und kann zwischen 10, 20, 30 bis 100 eingestellt werden. Die Einstellung kann
jeweils für die Farben Rot, Grün und Blau vorgenommen werden.
»» Rot/Grün/Blau: Der Einstellungsbereich geht von -50 bis +50.
Farbverwaltungssystem
Da diese Funktion nur zur professionellen Einstellung mithilfe von Testmustern genutzt wird,
werden andere Farben nicht beeinflusst, es können jedoch die sechs Farbbereiche (Rot/Grün/
Blau/Türkis/Magenta/Gelb) separat eingestellt werden. Farbunterschiede sind möglicherweise
nicht zu sehen, selbst wenn Sie Anpassungen für allgemeines Video durchführen.
Zur Anpassung von Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta.
»» Farbe Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta: Der Anpassungsbereich liegt zwischen -30
und +30.
»» Farbton Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta: Der Anpassungsbereich liegt zwischen
-30 und +30.
Diese Funktion ist im Modus RGB-PC und HDMI (PC) deaktiviert.
DEU
DEUTSCH
Farbfilter
(Aus/Rot/Grün/Blau)
52
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellungen im Menü AUDIO
DEUTSCH
DEU
AUDIO
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs zu gelangen.
Bew.
OK
Auto. Lautstärke
: Aus
Klare Stimme ll
: Aus 3
Balance
0
Ton-Modus
: Musik
ꔈSurround X
: Aus
ꔈHöhen
50
ꔈBass
50
ꔈReset
Digitaler Audio Ausg. : PCM
TV Lautsprecher
: Ein
DTV Ton Einstellungen: Automatisch
L
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu AUDIO zu gelangen, und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten
Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
R
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Audio-Optionen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Auto. Lautstärke
Aktiviert die auto. Lautstärke, um die Lautstärke bei Senderwechsel konstant zu halten. Die
Lautstärke ist eventuell aufgrund unterschiedlicher Signalbedingungen der jeweiligen Sender nicht
einheitlich.
Klare Stimme II
Durch Filterung des menschlichen Klangbereichs aus den übrigen Klangbereichen sind
menschliche Stimmen deutlicher zu hören.
Balance
Passt die Balance zwischen linkem und rechtem Lautsprecher Ihrer Raumumgebung an.
Ton-Modus
Wählt einen der voreingestellten Ton-Modi aus, oder passt alle Optionen in den jeweiligen Modus an.
Modus
Standard
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie eine standardmäßige
Tonqualität wünschen.
Musik
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie Musik hören möchten.
Kino
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie Spielfilme ansehen.
Sport
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie ein Sportereignis ansehen.
Spiel
Wählen Sie diesen Modus aus, wenn Sie Videospiele spielen.
HINWEIS
enn die Tonqualität oder die Lautstärke nicht dem von Ihnen gewünschten Standard entW
spricht, wird der Einsatz eines separaten Home Theaters oder Verstärkers empfohlen, um
den unterschiedlichen Benutzerumgebungen gerecht zu werden.
Option
Surround X
Bietet mit nur zwei Lautsprechern einen überzeugenden SurroundSound mit klaren Dialogen und Bässen. Surround X ist eine patentierte Surround-Technologie, die das Problem beim Abspielen von
5.1-Mehrkanalcontent über zwei Lautsprecher löst.
Höhen
Steuert die dominierenden Töne in der Tonausgabe. Wenn Sie
die Höhen aufdrehen, erhöht sich der höhere Frequenzbereich
der Tonausgabe.
Bässe
Steuert die sanfteren Töne in der Tonausgabe. Wenn Sie die
Bässe aufdrehen, erhöht sich der niedrigere Frequenzbereich
der Tonausgabe.
Grundeinstellung
Setzt den Ton-Modus auf die Standardeinstellung zurück.
HINWEIS
Im RGB-PC/HDMI-PC-Modus können Sie Höhen und Bässe nicht anpassen.
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellung
Beschreibung
Mit dieser Funktion können Sie den bevorzugten digitalen Audio-Ausgang auswählen.
Wenn Dolby Digital verfügbar ist, wird durch Auswahl von „Automatisch“ im Menü „Digitaler Audio
Ausg.“ der Ausgang SPDIF (Sony Philips Digital InterFace) auf Dolby Digital eingestellt.
Wenn im Menü „Digitaler Audio Ausg.“ die Option „Automatisch“ ausgewählt ist und Dolby Digital
ist nicht verfügbar, wird der Ausgang SPDIF auf PCM (Pulse-Code Modulation) eingestellt.
Auch wenn für einen Kanal, der Dolby Digital Audio enthält, sowohl Dolby Digital als auch Audiosprache eingestellt wurde, wird nur Dolby Digital wiedergegeben.
HINWEIS
Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. „Dolby“ und das Doppel-DSymbol sind Marken der Dolby Laboratories.
Es besteht die Möglichkeit, dass im HDMI-Modus bei einigen DVD-Playern kein Ton über
SPDIF ausgegeben wird. Stellen Sie dann den Ausgang für digitales Audio am DVD-Player
auf PCM ein. (In HDMI wird Dolby Digital Plus nicht unterstützt).
Modus
Audio-Eingang
Digitaler Audio Ausg.
Automatisch (Lautsprecher Ein) MPEG
Dolby Digital
Dolby Digital Plus
HE-AAC
PCM
Dolby Digital
Dolby Digital
PCM
Automatisch (Lautsprecher
Aus)
MPEG
Dolby Digital
Dolby Digital Plus
HE-AAC
PCM
Dolby Digital
Dolby Digital
Dolby Digital
PCM
PCM
PCM
TV Lautsprecher
Schaltet bei Verwendung einer externen HiFi- oder SRS-Anlage die internen Monitor-Lautsprecher
ein. Sie können die TV Lautsprecher als Audioausgabe verwenden, selbst wenn keine Videoeingabe vorhanden ist.
DTV Audio-Einstellungen
(Nur im digitalen
Modus)
Enthält ein Eingangssignal verschiedene Audio-Typen, können Sie mit dieser Funktion den gewünschten Audio-Typ wählen.
HINWEIS
yy Auto: Automatische Ausgabe in der Reihenfolge HE - AAC ꔃ Dolby Digital ꔃ MPEG.
yy HE - AAC, Dolby Digital, MPEG: Gibt dem Benutzer die Möglichkeit, den Audio-Typ zu wählen, den er möchte.
»»Wenn MPEG ausgewählt ist, erfolgt die Ausgabe stets als MPEG.
»»Wird MPEG nicht unterstützt, werden HE - AAC und Dolby Digital in dieser Reihenfolge
gewählt.
DEU
DEUTSCH
Digitaler Audio
Ausg.
53
54
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Stereo/Dual-Empfang (nur im Analog-Modus)
DEUTSCH
DEU
Wenn ein Programm ausgewählt wird, erscheint die Toninformation für den Sender zusammen mit der Programmnummer und dem Sendernamen.
1 Drücken Sie Q. MENU (Schnellmenü), drücken Sie die Navigationstasten, um zu AUDIO zu gelangen,
und drücken Sie OK.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Tonausgabe zu gelangen, und drücken Sie OK.
Sendung
Mono
Stereo
Dual
On Screen Display (Bildschirmmenü)
MONO
STEREO
DUAL I, DUAL II, DUAL I + II
Tonauswahl Mono
Wenn das Stereosignal nur schwach empfangen wird, können Sie zu Mono wechseln. Bei Mono-Empfang wird der Ton klarer.
Sprachauswahl bei zweisprachigen Sendungen
Ein Programm kann in zwei Sprachen (zweisprachig) empfangen werden, Sie können zwischen DUAL I,
DUAL II oder DUAL I+II wechseln.
DUAL I
DUAL II
DUAL I+II
Die primär gesendete Sprache wird zu den Lautsprechern übertragen.
Die sekundär gesendete Sprache wird zu den Lautsprechern übertragen.
Überträgt an jeden Lautsprecher separat eine der Sprachen.
Stereo/Dual-Empfang (nur im Analog-Modus)
Wenn der Monitor mit einem Empfänger für NICAM-Empfang ausgestattet ist, kann qualitativ hochwertiger
NICAM (Near Instantaneous Companding Audio Multiplex) Digitalton empfangen werden.
Die Tonausgabe kann entsprechend zum Typ der empfangenen Sendung gewählt werden.
1 Wenn NICAM Mono empfangen wird, können Sie NICAM MONO oder MONO wählen.
2 Wenn NICAM Stereo empfangen wird, können Sie NICAM STEREO oder MONO wählen.
Wechseln Sie zu MONO, wenn das Stereo-Signal schwach empfangen wird.
3 Wenn NICAM Dual empfangen wird, können Sie NICAM DUAL I, NICAM DUAL II oder NICAM DUAL
I+II oder MONO auswählen.
Auswahl der Lautsprecher-Tonausgabe
Im Modus AV, Komponente, RGB und HDMI können Sie die Tonausgabe für den linken und rechten Lautsprecher wählen.
Wählen Sie die Tonausgabe.
L+R: Das Audiosignal vom Audio L-Eingang wird zum linken Lautsprecher gesendet und das Audiosignal
vom Audio R-Eingang zum rechten Lautsprecher.
L+L: Das Audiosignal vom Audio L-Eingang wird zum linken und rechten Lautsprecher gesendet.
R+R: Das Audiosignal vom Audio R-Eingang wird zum linken und rechten Lautsprecher gesendet.
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellungen im Menü ZEIT
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs zu
gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu ZEIT zu gelangen, und
Uhr
Ausschaltzeit
Einschaltzeit
Sleep Timer
Bew.
OK
: Aus
: Aus
: Aus
drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Zeiteinstellungen beschrieben:
Einstellung
Uhr
Beschreibung
Stellt Uhrzeit, Datum, Zeitzone und die Funktion zur Umstellung auf die Sommerzeit ein. Die Uhrzeit wird automatisch über ein digitales Kanalsignal eingestellt, welches die vom Sender bereitgestellten Zeitinformationen enthält. Andernfalls stellen Sie Datum und Uhrzeit manuell ein.
HINWEIS
Wenn Sie das Gerät durch Ziehen des Stromkabels ausschalten, wird die aktuelle Uhrzeit
zurückgesetzt.
Ausschaltzeit/
Einschaltzeit
Stellt die Uhrzeit ein, wenn der Monitor automatisch eingeschaltet/ausgeschaltet wird. Wenn Sie
diese Funktion verwenden möchten, sollten Sie vorher die aktuelle Uhrzeit und das aktuelle Datum im Menü „Uhr“ einstellen.
HINWEIS
Wenn Sie innerhalb von zwei Stunden, nachdem der Monitor über die Funktion „Einyy
schaltzeit“ eingeschaltet wurde, keine Taste drücken, wird der Monitor automatisch in
den Bereitschaftsmodus versetzt.
Wenn Sie die Funktion „Einschaltzeit“ einstellen und den Monitor über den Hauptschalyy
ter ausschalten, funktioniert die Funktion „Einschaltzeit“ nicht. Um die Funktion „Einschaltzeit“ zu aktivieren, muss sich der Monitor im Bereitschaftsmodus befinden.
Stellen Sie die Funktionen „Ausschaltzeit“ und „Einschaltzeit“ auf dieselbe Zeit, setzt die
yy
Funktion „Ausschaltzeit“ die Einschaltzeit außer Kraft, wenn der Monitor eingeschaltet
ist.
Sleep Timer
Legt fest, nach Ablauf welcher Zeitdauer sich der Monitor ausschaltet. Wenn Sie den Monitor ausund wieder einschalten, wird der Sleep Timer deaktiviert.
DEU
DEUTSCH
ZEIT
55
56
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellungen im Menü OPTION
DEUTSCH
DEU
OPTION
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs
zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu OPTION zu gelangen,
und drücken Sie OK.
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten
Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
Bew.
OK
Menü Sprache (Language) : Deutsch
Audiosprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Hilfe für Benutzer mit Behinderungen
Daten Service
: MHEG
Land
: UK
Eingangsbezeichnung
Set ID
:1
Betriebsanzeige
: Ein
Demo-Modus
: Aus
Moduseinstellung
: Private
Nutzung Werkseinstellung
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Zeiteinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Sprache
Wählt eine Sprache für Anzeige und Audioausgabe aus (Siehe S.31).
Hilfe für Benutzer
mit Behinderungen
Diese Funktion ist für Blinde gedacht und liefert zusätzlich zum Basis-Audio eine erklärende Audiobeschreibung der aktuellen Situation in einem Fernsehprogramm.
Daten Service
(nur in Irland.)
Mit dieser Funktion können die Benutzer zwischen MHEG (digitaler Teletext) und Teletext umschalten, falls beide gleichzeitig verfügbar sind. (Siehe S.64 bis 66)
Land
Wählt das gewünschte Land aus. (Siehe S.30)
Eingangsbezeich- Fügt einer Eingangsquelle eine Bezeichnung hinzu, damit Sie die an die einzelnen Eingangsquelnung
len angeschlossenen Geräte identifizieren können.
HINWEIS
Um den HDMI-PC-Modus zu verwenden, müssen Sie die Eingangsbezeichnung auf PCModus einstellen.
Set ID
Fügt den verbundenen Geräten eine ID hinzu. (Siehe S.80)
Betriebsanzeige
Schaltet die Betriebsanzeige des Monitors ein oder aus.
Demo Modus
Spielt die Diashow ab, um die verschiedenen Logos des Monitors zu erklären.
Moduseinstellung Passt die Monitoreinstellungen entsprechend Ihren Vorlieben an. Der Bildschirm für die Ersteinrichtung wird angezeigt, wenn Sie den Monitor zum ersten Mal einschalten.
Einstellung
Moduseinstellung
Werkseinstellung
Auswahl des Modus Private Nutzung für eine häusliche Umgebung.
Auswahl des Modus Demo im Geschäft für eine geschäftliche Umgebung.
Mit dieser Funktion werden alle Einstellungen initialisiert.
HINWEIS
Wenn Sie bei aktivierter System-Verriegelung Ihr Passwort vergessen haben, drücken Sie
„0“, „3“, „2“, „5“ auf der Fernbedienung.
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
Einstellungen im Menü GESPERRT
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu GESPERRT zu
gelangen, und drücken Sie OK.
Bew.
OK
Passwort wählen
System-Verriegelung
: Aus
ꔈProgramm sperren
ꔈElterliche Vorgabe
ꔈEingang sperren
Tastensperre
: Ein
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünsch-
ten Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie
OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie
BACK (Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Zeiteinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Passwort wählen
Ändert das vierstellige Passwort. Das Standard-Passwort ist „0"’, „0", „0", „0".
Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde, lautet das Standard-Passwort nicht „0"’, „0", „0", „0",
sondern „1“, „2“, „3“, „4“.
HINWEIS
Falls Sie Ihr Passwort vergessen sollten, drücken Sie „0“, „3“, „2“, „5“, und geben Sie ein
neues Passwort ein.
SystemVerriegelung
Tastensperre
Aktiviert oder deaktiviert die System-Verriegelung
Altersfreigabe
Sperre
Programm[e]
Sperren eines nicht gewünschten bzw. eines für Kinder nicht geeigneten Programms.
yy Diese Funktion ist in System-Verriegelung „Ein“ verfügbar.
yy Geben Sie das Passwort ein, um gesperrte Programme anzuschauen.
Elterliche Vorgabe
Diese Funktion nutzt Daten, die vom Sender bereitgestellt werden. Aus diesem
Grund ist diese Funktion nicht verfügbar, wenn das Signal falsche Informationen enthält.
(Siehe S.33)
Eingang block.
Sperrt die Eingangsquellen
Der Monitor kann so eingestellt werden, dass zur Steuerung die Fernbedienung erforderlich ist.
Diese Funktion kann genutzt werden, um unbefugtes Fernsehen zu verhindern.
HINWEIS
Wenn der Monitor bei Tastensperre „Ein“ausgeschaltet ist, drücken Sie INPUT (Einyy
auf dem Monitor oder POWER (Ein/Aus), INPUT (Eingang), P
, TV/PC oder
gang), P
die ZIFFERTASTEN auf der Fernbedienung, um das Gerät einzuschalten.
Ist die Tastensperre eingeschaltet, erscheint die Anzeige „
Tastensperre Ein“ auf
yy
dem Bildschirm, wenn während des Fernsehens über den Monitor eine Taste an der
Vorderseite gedrückt wird.
DEU
DEUTSCH
GESPERRT
57
58
ANPASSEN VON EINSTELLUNGEN
SIGNALQUELLE-Einstellungen
DEUTSCH
DEU
SIGNALQUELLE
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs
zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu SIGNALQUELLE zu
gelangen, und drücken Sie OK.
Bew.
OK
Antenne
AV
Komponente
RGB
HDMI
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten
Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Zeiteinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Antenne
Wählen Sie diese Quelle bei Verwendung von DTV/TV. (Siehe S.16).
AV
Wählen Sie diese Quelle, wenn ein Videorekorder oder externe Geräte angeschlossen sind. (Siehe S.62).
Komponente
Wählen Sie diese Quelle, wenn ein DVD-Player oder Digitalempfänger verwendet wird
(abhängig vom Anschluss). (Siehe S.61).
RGB
Wählen Sie diese Quelle, wenn ein PC verwendet wird (abhängig vom Anschluss). (Siehe S.12).
HDMI
Wählen Sie diese Quelle, wenn ein DVD-Player, PC oder Digitalempfänger verwendet wird
(abhängig vom Anschluss). (Siehe S.12 oder 61).
USB-Einstellungen
USB
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu den Hauptmenüs
zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu USB zu gelangen,
und drücken Sie OK.
Bew.
OK
Fotoliste
Musikliste
Filmliste
DivX Regionscode
Deaktivierung
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu der gewünschten
Einstellung oder Option zu gelangen, und drücken Sie OK.
- Um zur vorherigen Stufe zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
4 Drücken Sie abschließend EXIT (Beenden).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie BACK
(Zurück).
In der folgenden Tabelle werden die verfügbaren Zeiteinstellungen beschrieben:
Einstellung
Beschreibung
Fotoliste
Sie können Fotodateien von einem USB-Speicher ansehen. (Siehe S.38)
Musikliste
Sie können Musikdateien von einem USB-Speicher wiedergeben. (Siehe S.40)
Filmliste
Sie können Filmdateien von einem USB-Speicher wiedergeben. (Siehe S.42)
DivX Regionscode
Überprüfen Sie den DivX-Registrierungscode Ihres Monitors und registrieren Sie diesen, um die
neuesten Filme unter www.divx.com/vod auszuleihen oder zu kaufen. (Siehe S.45).
Deaktivierung
Die Deaktivierung gibt Benutzern, die alle verfügbaren Geräte über den Webserver aktiviert haben
und keine weiteren Geräte mehr aktivieren können, die Möglichkeit, Geräte zu deaktivieren.
(Siehe S.45)
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
59
Verbinden Sie mehrere externe Geräte mit dem Monitor, und wechseln Sie die Eingangsmodi, um ein externes Gerät auszuwählen. Weitere Informationen zum Anschluss von externen Geräten entnehmen Sie bitte
dem Handbuch des jeweiligen Geräts.
Verfügbare externe Geräte sind: HD-Receiver, DVD-Player, Videorekorder, Audiosysteme, USB-Speichergeräte, PCs, Camcorder oder Kameras, Spielekonsolen und weitere externe Geräte.
HINWEIS
Wenn Sie eine Fernsehsendung über DVD-Player oder Videorekorder aufnehmen, vergewissern Sie
yy
sich, dass der Monitor über das Eingangskabel für das Monitor-Signal mit dem DVD-Player oder Videorekorder verbunden ist. Weitere Informationen zu Aufnahmen entnehmen Sie bitte dem Handbuch
des verbundenen Geräts.
Der Anschluss für externe Geräte kann von Modell zu Modell unterschiedlich sein.
yy
Verbinden Sie externe Geräte entsprechend der folgenden Tabelle mit dem Monitor.
Überblick über die Anschlüsse
Anschlusstyp
Video
Audio
Digital
Analog
Digital
Analog
HDMI (empfohlen)
O
-
O
-
Komponente
-
O
-
-
RGB
-
O
-
-
Optisches Audiokabel
-
-
O
-
Analog Audio
-
-
-
O
DEU
DEUTSCH
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
60
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
Schließen Sie mehrere externe Geräte auf der Rückseite des Monitors an.
DEUTSCH
DEU
1 Wählen Sie das gewünschte externe Gerät aus, und verbinden Sie es, wie in der folgenden Abbildung
gezeigt, mit dem Monitor.
2 Überprüfen Sie den Anschlusstyp des externen Geräts.
3 Gehen Sie zur entsprechenden Abbildung, und überprüfen Sie die Anschlussdetails.
HD Receiver
HDMI – Siehe S.61
DVI – Siehe S.61
Komponente –
Siehe S.61
DVD
HDMI – Siehe S.61
DVI – Siehe S.61
Komponente –
Siehe S.61
Euro-Scart – Siehe S.62
Speaker
HDMI – Siehe S.12
DVI – Siehe S.13
RGB – Siehe S.13
Komponente –
Siehe S.61
Euro-Scart – Siehe S.62
USB
Speichergerät –
Siehe S.63
Kartenleser für Speicherkarten –
Siehe S.63
Anschluss über ein
digitales optisches
Audiokabel –
Siehe S.62
Kopfhörer –
Siehe S.63
PC
VCR
Camcorder/Camera
HDMI – Siehe S.61
DVI – Siehe S.61
Komponente – Siehe S.61
Gaming device
HDMI – Siehe S.61
Komponente –
Siehe S.61
HINWEIS
Wenn Sie eine Spielekonsole mit dem Monitor verbinden, verwenden Sie das mit der Konsole mitgelieferte Kabel.
61
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
Verbinden Sie einen HD-Receiver, DVD-Player
oder Videorekorder mit dem Monitor, und wählen
Sie den entsprechenden Eingangsmodus aus.
DVI-zu-HDMI-Anschluss
Überträgt digitale Videosignale von einem externen
Gerät an den Monitor. Verbinden Sie das externe
Gerät, wie in der folgenden Abbildung gezeigt,
mithilfe des DVI-HDMI-Kabels mit dem Monitor.
Schließen Sie ein optionales Audiokabel an, um
ein Audiosignal zu übertragen.
HDMI-Anschluss
AV
RGB IN (PC)
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
HDMI/DVI IN
USB IN
COMPONENT IN
Y
H/P
DC-IN
AUDIO IN
(RGB/DVI)
HDMI OUT
AUDIO OUT
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
DVI OUT
Überträgt digitale Video- und Audiosignale von
einem externen Gerät an den Monitor. Verbinden
Sie das externe Gerät, wie in der folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe des HDMI-Kabels mit dem
Monitor.
PR
PB
L
ANTENNA/
CABLE IN
AUDIO
O
USB IN
AV
RGB IN (PC)
Komponenten-Anschluss
VIDEO
PR
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
HINWEIS
Überträgt analoge Video- und Audiosignale von einem externen Gerät an den Monitor. Verbinden Sie
das externe Gerät, wie in der folgenden Abbildung
gezeigt, mithilfe des Komponenten-Kabels mit dem
Monitor. Verwenden Sie das Komponenten-Kabel,
um Bilder im Vollbildmodus anzuzeigen.
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
Verwenden Sie ein High-Speed-HDMI™
yy
-Kabel.
High-Speed-HDMI™-Kabel sind für die
yy
Übertragung von HD-Signalen bis zu 1080p
und höher getestet.
DC-IN
HDMI/DVI IN
AV
RGB IN (PC)
PB
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
Y
AUDIO IN
(RGB/DVI)
COMPONENT IN
COMPONENT IN
Y
H/P
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
HDMI/DVI IN
H/P
DC-IN
AUDIO IN
(RGB/DVI)
OPTICAL
DIGITALAUDIO OUT
VIDEO
R
PB
PR
VIDEO
Y
PB
VIDEO
PR
R
L
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
L
R
AUDIO
DEU
DEUTSCH
Anschluss eines HD-Receivers, DVD-Players oder Videorekorders
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
Euro-Scart-Anschluss
USB IN
AV
RGB IN (PC)
Verwenden Sie ein optionales externes Audiosystem anstelle der integrierten Lautsprecher.
HINWEIS
Wenn Sie ein externes Audiogerät und nicht
yy
den eingebauten Lautsprecher nutzen, stellen Sie die Funktion „TV Lautsprecher“ auf
„Aus“ (Siehe S.52).
COMPONENT IN
AUDIO/ VIDEO
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
Anschluss über ein digitales optisches Audiokabel
Überträgt das digitale Audiosignal vom Monitor an
ein externes Gerät. Verbinden Sie das externe Gerät, wie in der folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe
des optischen Audiokabels mit dem Monitor.
DC-IN
HDMI/DVI IN
USB IN
AV
RGB IN (PC)
PR
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
PB
VIDEO
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
Y
AUDIO IN
(RGB/DVI)
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
OPTICAL
DIGITALAUDIO OUT
HDMI/DVI IN
AUDIO IN
(RGB/DVI)
DC-IN
H/P
DEUTSCH
DEU
Überträgt Video- und Audiosignale von einem
externen Gerät an den Monitor. Verbinden Sie
das externe Gerät, wie in der folgenden Abbildung
gezeigt, mithilfe des Euro-Scart-Kabels mit dem
Monitor. Verwenden Sie das Euro-Scart-Kabel, um
Bilder im Vollbildmodus anzuzeigen.
Anschluss eines Audiosystems
H/P
62
COMPONENT IN
Y
PB
VIDEO
OPTICAL AUDIO IN
PR
L
R
AUDIO
O
ANTENNA/
CABLE IN
63
HERSTELLEN VON VERBINDUNGEN
Anschluss von Kopfhörern
AV
RGB IN (PC)
COMPONENT IN
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
oder
DC-IN
HDMI/DVI IN
USB IN
AV
RGB IN (PC)
L
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
VIDEO
PR
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
PB
AUDIO IN
(RGB/DVI)
Y
H/P
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
OPTICAL
DIGITALAUDIO OUT
AUDIO IN
(RGB/DVI)
HDMI/DVI IN
H/P
DC-IN
USB IN
Verbinden Sie ein USB-Speichergerät wie einen
USB-Flash-Speicher, eine externe Festplatte,
einen MP3-Player oder einen USB-Kartenleser für
Speicherkarten mit dem Monitor, und greifen Sie
auf das USB-Menü zu, um verschiedene Multimediadateien zu verwenden. „USB-Speichergeräte
verbinden“ auf Siehe S.36 und „Dateien durchsuchen“ auf Siehe S.37
COMPONENT IN
Y
PB
VIDEO
PR
L
R
AUDIO
ANTENNA/
CABLE IN
DEU
DEUTSCH
Überträgt das Kopfhörersignal vom Monitor an ein
externes Gerät. Verbinden Sie das externe Gerät,
wie in der folgenden Abbildung gezeigt, mithilfe
des Kopfhörers mit dem Monitor.
Anschluss eines USB-Geräts
64
TELETEXT
DEUTSCH
DEU
TELETEXT
Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht
yy
verfügbar.
Teletext ist ein kostenloser Informationsdienst der
meisten Fernsehanstalten mit aktuellen Nachrichten, Wetterdaten, Fernsehprogrammen, Aktienkursen und vielen anderen Themen. Der TeletextDecoder dieses Gerätes unterstützt SIMPLE, TOP
und FASTEXT-Systeme. SIMPLE-Text (StandardTeletext) besteht aus einer Reihe von Seiten, die
durch direkte Eingabe der entsprechenden Seitenzahl aufgerufen werden. TOP und FASTEXT
sind neuere Funktionen, mit denen ein schnellerer
Zugang zu Teletext-Informationen
ermöglicht wird.
ENERGY
TV / PC
INPUT
TV/
RAD
Simple-Text
Seitenauswahl
1 Geben Sie mithilfe der ZIFFERTASTEN die
gewünschte dreistellige Seitennummer ein.
Wenn Sie irrtümlicherweise eine falsche Nummer eingeben, beenden Sie zuerst die Eingabe, und geben Sie dann die richtige Nummer
erneut ein.
2 Mit der Taste P
oder rufen Sie die vorherige bzw. die nächste Seite auf.
SAVING
1
2
3
4
5
6
7
8
0
9
LIST
Top-Text
Q.VIEW
MARK
FAV
RATIO
P
P
A
G
E
MUTE
MENU
GUIDE
Q.MENU
Das Benutzerhandbuch zeigt vier Felder unten
am Bildschirm an: Rot, Grün, Gelb und Blau. Das
gelbe Feld steht für die nächste Gruppe, das blaue
Feld für den nächsten Block.
Auswahl von Block/Gruppe/Seite
1 Mit der blauen Taste gelangen Sie von Block
zu Block.
OK
2 Mit der gelben Taste gelangen Sie zur nächsINFO
EXIT
ten Gruppe, mit einem automatischen Übergang zum nächsten Block.
3 Mit der grünen Taste gelangen Sie zur nächsAuto Config.
Einschalten/Ausschalten
Öffnen Sie mit der Taste TEXT den Teletext. Nun
wird die erste oder die letzte Seite auf dem Bildschirm angezeigt.
In der Kopfzeile des Bildschirms werden zwei
Seitennummern, der Name des Fernsehsenders,
Datum und Uhrzeit angezeigt. Die erste Seitennummer ist die gewählte Seitennummer, die zweite
ist die Nummer der aktuell angezeigten Seite.
Drücken Sie die Taste TEXT oder EXIT (Beenden),
um den Teletext zu verlassen. Es öffnet sich der
vorherige Modus.
ten bestehenden Seite, mit einem automatischen Übergang zur nächsten Gruppe. Alternativ können Sie die Taste P verwenden.
4 Mit der roten Taste können Sie zu der vorherigen Auswahl zurückkehren. Alternativ können
Sie die Taste P verwenden.
Direktauswahl von Seiten
Wie im SIMPLE Teletext-Modus können Sie eine
Seite auswählen, indem Sie im TOP-Modus über
die ZIFFERTASTEN die dreistellige Seitennummer
eingeben.
TELETEXT
Fastext
65
Zeit
Seitenauswahl
1 Drücken Sie die Taste T.OPT und wählen Sie
dann mit den Navigationstasten das Menü
Anzeigen der Indexseite.
.
2 Über entsprechend eingefärbte Tasten können
Sie die farblich markierten Seiten in der unteren Zeile aufrufen.
3 Wie im SIMPLE Teletext-Modus können Sie
eine Seite auswählen, indem Sie im FASTEXTModus über die ZIFFERTASTEN die dreistellige Seitennummer eingeben.
4 Mit der Taste P ^ oder v rufen Sie die vorherige bzw. die nächste Seite auf.
Spezielle Teletextfunktionen
Textoptionen
Wählen Sie dieses Menü aus, um während
einer Fernsehsendung in der rechten oberen
Ecke des Bildschirms die Uhrzeit anzuzeigen.
Im Teletext-Modus können Sie mit dieser Taste
eine Unterseite aufrufen. Die Nummer der
Unterseite wird unten am Bildschirm angezeigt.
Wenn Sie die Unterseite anhalten bzw. wechseln möchten, drücken Sie die Taste ROT/
GRÜN, < > oder die ZIFFERTASTEN.
Halten
Teletext-Meldungen können auf mehrere Seiten
verteilt sein, die dann automatisch weitergeblättert werden. Mit dieser Taste halten Sie die
Seitenfortschaltung an.
Die Anzahl der Unterseiten und die angezeigte
Unterseite werden normalerweise unterhalb
der Uhrzeit auf dem Bildschirm angezeigt.
Beim Drücken dieser Taste erscheint das
Stopp-Symbol in der oberen, linken Ecke des
Bildschirms und der automatische Seitenwechsel wird unterdrückt.
Zeigen
Wählen Sie dieses Menü aus, um verborgene
Informationen wie Lösungen für Rätsel oder
Puzzle einzublenden.
Index
Zeit
Halten
Zeigen
Aktualisierung
Schließen
Index
Wählen Sie die Indexseite aus.
Aktualisierung
Wenn Sie nach einer Seitenanwahl diese Taste
drücken, wird auf das zuvor eingestellte Fernsehprogramm umgeschaltet, während Sie auf
die neue Teletext-Seite warten. Das Symbol
der Taste wird auf dem Bildschirm links oben
eingeblendet. Sobald die Seite verfügbar ist,
wird statt des Symbols die Seitennummer eingeblendet. Drücken Sie nochmals diese Taste,
um die Teletextseite zu aktualisieren.
DEU
DEUTSCH
Die Teletextseiten sind entlang der Unterseite des
Bildschirms farbcodiert und können durch Drücken
der entsprechenden Farbtaste ausgewählt werden.
66
DIGITALER TELETEXT
DEUTSCH
DEU
DIGITALER TELETEXT
Diese Funktion ist nur in Großbritannien und
yy
Irland verfügbar.
Mit dem TV haben Sie Zugang zu digitalem Teletext, der in verschiedener Hinsicht deutliche Verbesserungen bietet, beispielsweise im Hinblick auf
Text, Grafik usw. Dieser digitale Teletext kann auf
besondere digitale Teletext-Dienste und spezielle
Dienste zugreifen, die digitalen Teletext übertragen.
Drücken Sie die Taste SUBTITLE (Untertitel) und
wählen Sie im Menü „Untertitelsprache Aus“, um
den Teletext anzuzeigen.
Teletext in digitalem Dienst
Teletext innerhalb des digitalen Dienstes
1 Drücken Sie die Ziffertasten oder die Taste P
oder , um einen bestimmten Dienst auszuwählen, der digitalen Teletext sendet.
2 Drücken Sie die Taste TEXT oder eine Farbtaste, um in den Teletext zu wechseln.
3 Folgen Sie den Anweisungen im digitalen Teletext, und gehen Sie einen Schritt weiter, indem
Sie OK, die Navigationstasten, rote Taste,
grüne Taste, gelbe Taste, blaue Taste oder
die Ziffertasten usw. drücken.
1 Drücken Sie die Ziffertasten oder die Taste P
oder , um einen digitalen Dienst auszuwählen, der digitalen Teletext sendet.
2 Folgen Sie den Anweisungen im digitalen Teletext, und gehen Sie einen Schritt weiter, indem
Sie TEXT, OK, die Navigationstasten, rote
Taste, grüne Taste, gelbe Taste, blaue Taste
oder die Ziffertasten usw. drücken.
3 Um den digitalen Teletextdienst zu wechseln,
wählen Sie einfach einen anderen Dienst über
die Ziffertasten oder die Tasten P oder .
4 Drücken Sie die Taste TEXT oder eine Farb-
taste, um den digitalen Teletext auszuschalten
und zum Fernsehbild zurückzukehren.
Bei einigen Diensten können Sie durch Drücken der ROTEN Taste auf Textdienste zugreifen.
WARTUNG
67
Reinigen Sie Ihren Monitor regelmäßig für eine
optimale Leistung und eine verlängerte Produktlebensdauer.
VORSICHT
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät ausyy
geschaltet ist, und trennen Sie zunächst das
Netzkabel und alle anderen Kabel.
Wenn der Monitor für einen längeren Zeityy
raum nicht verwendet wird, ziehen Sie das
Netzkabel aus der Steckdose, um Schäden
durch einen eventuellen Blitzschlag oder
Spannungsanstieg zu vermeiden.
Bildschirm und Rahmen
Entfernen Sie Staub mit einem trockenen und weichen Tuch.
Größere Verschmutzungen entfernen Sie mit
einem weichen Tuch. Feuchten Sie das Tuch mit
sauberem Wasser oder einem milden Reinigungsmittel an. Wischen Sie das Gerät anschließend
umgehend mit einem sauberen und trockenen
Tuch trocken.
VORSICHT
Die Oberfläche darf weder gedrückt noch
yy
gerieben, noch mit dem Fingernagel oder
einem spitzen Gegenstand gestoßen werden, da dies Kratzer auf dem Bildschirm und
Bildverzerrungen verursachen kann.
Verwenden Sie keine Chemikalien wie
yy
Wachs, Benzin, Alkohol, Verdünner, Insektizide, Lufterfrischer oder Schmiermittel, da
diese die Bildschirmoberfläche beschädigen
und Verfärbungen verursachen können.
Gehäuse und Standfuß
Entfernen Sie Staub vom Gehäuse mit einem trockenen und weichen Tuch.
Größere Verschmutzungen des Gehäuses entfernen Sie mit einem weichen Tuch. Feuchten Sie
das Tuch mit etwas sauberem Wasser oder einem
milden Reinigungsmittel an.
VORSICHT
Sprühen Sie keine Flüssigkeit auf die Oberyy
fläche. Wenn Wasser in den Monitor eindringt, kann dies zu Feuer, elektrischem
Schlag oder Fehlfunktionen führen.
Verwenden Sie keine Chemikalien, da diese
yy
die Oberfläche beschädigen können.
Stromkabel
Entfernen Sie angesammelten Staub oder
Schmutz regelmäßig vom Netzkabel.
DEU
DEUTSCH
WARTUNG
68
FEHLERBEHEBUNG
DEUTSCH
DEU
FEHLERBEHEBUNG
Allgemein
Das Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß.
Problem
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
Das Gerät schaltet sich plötzlich
aus.
Auflösung
yy Prüfen Sie, ob sich zwischen dem Gerät und der Fernbedienung ein
Hindernis befindet, das Signal der Fernbedienung beeinträchtigt.
Richten Sie die Fernbedienung auf das Gerät.
yy Stellen Sie sicher, dass die Batterien richtig eingelegt sind ( zu ,
zu ).
yy Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Fernbedienungsmodus eingestellt haben: TV, VCR usw.
yy Legen Sie neue Batterien ein.
yy Ist der Sleep Timer eingestellt?
yy Überprüfen Sie die Steuerungseinstellungen der Stromversorgung.
Stromversorgung ist unterbrochen.
yy Falls nach dem Einschalten des Monitors kein Eingangssignal vorhanden
ist, schaltet sich das Gerät nach 15 Minuten automatisch ab, um den
Stromverbrauch zu senken.
yy Wird über den USB-Modus eine defekte Datei abgespielt, kann sich der
Monitor abschalten. Bitte überprüfen Sie die Datei im USB-Speicher.
yy Überprüfen Sie, ob im Energiespar-Menü der Modus "Bildschirm aus"
ausgewählt ist.
Die Videofunktion funktioniert nicht.
Problem
Auflösung
yy Prüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist.
yy Versuchen Sie einen anderen Kanal. Möglicherweise liegt eine Sendestörung vor.
yy Steckt das Stromkabel in der Netzsteckdose?
yy Prüfen Sie die Antennenausrichtung und/oder -position.
yy Prüfen Sie, ob die Netzsteckdose mit Strom versorgt wird, indem Sie das
Netzkabel eines anderen Produkts in die Steckdose stecken.
Das Bild wird nach dem Einschalten yy Das ist normal. Während des Einschaltens wird das Bild gedämpft.
nur langsam angezeigt.
Wenden Sie sich an Ihren Kundendienst, wenn nach fünf Minuten
noch kein Bild erscheint.
Keine oder schlechte Farbe oder
yy Passen Sie die Farbe im Menü an.
schlechtes Bild
yy Sorgen Sie für einen ausreichenden Abstand zwischen dem Produkt und
dem Videorekorder.
yy Versuchen Sie einen anderen Kanal. Möglicherweise liegt eine Sendestörung vor.
yy Sind die Videokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
yy Aktivieren Sie die Funktion zur Wiederherstellung der Bildhelligkeit.
Horizontale/vertikale Streifen oder
yy Überprüfen Sie, ob lokale Störungen vorliegen, z. B. durch ein elektriwackelndes Bild
sches Gerät.
Schlechter Empfang auf einigen
yy Sender- oder Kabelprobleme. Wechseln Sie zu einem anderen Sender.
Kanälen
yy Das Signal des Senders ist zu schwach. Richten Sie die Antenne neu
aus, um einen schwächeren Sender empfangen zu können.
yy Suchen Sie nach möglichen Störquellen.
Linien oder Streifen im Bild
yy Überprüfen Sie die Antenne (Ausrichtung ändern).
Kein Bild und kein Ton
FEHLERBEHEBUNG
Problem
Auflösung
yy Überprüfen Sie, ob es sich bei Ihrem HDMI-Kabel um ein High-SpeedHDMI-Kabel handelt.
Wenn es sich nicht um ein High-Speed-HDMI-Kabel handelt, können
flackernde Bilder oder keine Anzeige die Folge sein. Verwenden Sie
deshalb ein High-Speed-HDMI-Kabel.
Die Audiofunktion funktioniert nicht.
Problem
Bild in Ordnung, aber kein Ton
Einer der Lautsprecher gibt keinen
Ton aus.
Auflösung
(+ , -) Taste oder VOL ( , ) Taste.
yy Drücken Sie die
yy Ton abgeschaltet? Drücken Sie die Taste MUTE (Stumm).
yy Versuchen Sie einen anderen Kanal. Möglicherweise liegt eine Sendestörung vor.
yy Sind die Audiokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
yy Passen Sie die Balance im Menü „Option“ an.
Ungewöhnliche Geräusche aus dem yy Eine Änderung der Umgebungsfeuchtigkeit bzw. -temperatur kann
Inneren des Produkts
beim Ein- und Ausschalten des Geräts zu ungewöhnlichen Geräu-
schen führen. Dies deutet nicht auf ein Problem des Geräts hin.
Kein Ton bei Anschluss eines HDMI- yy Überprüfen Sie, ob es sich bei dem HDMI-Kabel um ein High-Speedoder USB-Kabels
HDMI-Kabel handelt.
yy Das USB-Kabel muss mindestens die Version 2.0 unterstützen.
yy Wenn der Ton im HDMI-Betrieb ungewöhnlich klingt: Prüfen Sie das
Audioformat Ihrer externen Zubehörelemente.
»» Unterstützte Audioformate: Dolby Digital, PCM
Es besteht ein Problem bezüglich der BILD-Einstellungen.
Problem
Wenn der Benutzer die Bildeinstellungen ändert, dann stellt sich
der Monitor nach einer gewissen
Zeit automatisch wieder auf die
Werkseinstellungen ein.
Auflösung
yy Dies bedeutet, dass sich der Monitor derzeit im Modus Demo im
Geschäft befindet. Um in den Modus „Private Nutzung“ zu wechseln,
gehen Sie wie folgt vor: Wählen Sie im Menü „Einstellungen“ des
Monitors OPTION → Wählen Sie Moduseinstellung → Wählen Sie
„Private Nutzung. Sie befinden sich nun im Modus „Private Nutzung“.
PC-Modus
Es wird kein Bild angezeigt.
Problem
Auflösung
Das Gerät ist eingeschaltet, und die yy Passen Sie Helligkeit und Kontrast erneut an.
Betriebsanzeige leuchtet blau, aber
der Bildschirm ist sehr dunkel.
Wird die Meldung „Ungültiges Format“ angezeigt?
Wird die Meldung „Signalkabel
prüfen“ angezeigt?
yy Das Signal des PCs (Grafikkarte) befindet sich außerhalb des vertikalen
oder horizontalen Frequenzbereichs des Produkts. Stellen Sie den Frequenzbereich gemäß den technischen Daten in diesem Handbuch ein.
yy Das Signalkabel zwischen PC und Produkt ist nicht angeschlossen.
Überprüfen Sie das Signalkabel.
yy Drücken Sie zur Prüfung des Eingangssignals die Taste „INPUT“ (Eingang) auf der Fernbedienung.
DEU
DEUTSCH
Kein Bild bei HDMI-Verbindung
69
70
FEHLERBEHEBUNG
Die Meldung „Unbekanntes Produkt“ wird bei angeschlossenem Gerät angezeigt.
DEUTSCH
DEU
Problem
Haben Sie den Treiber installiert?
Auflösung
yy Installieren Sie den mitgelieferten Produkttreiber, oder laden Sie diesen von der Website herunter. (http://www.lg.com)
yy Überprüfen Sie, ob die Plug & Play-Funktion unterstützt wird. Informationen hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch der Grafikkarte.
Auf dem Gerät wird ein Nachbild angezeigt.
Problem
Wenn das Produkt ausgeschaltet
wird, erscheint ein Nachbild.
Auflösung
yy Wenn Sie über längere Zeit ein Standbild anzeigen, könnten die Pixel
schnell beschädigt werden. Verwenden Sie den Bildschirmschoner.
Die Bildschirmfarbe ist nicht normal.
Problem
Auflösung
yy Stellen Sie die Farbauflösung auf mehr als 24 Bit ein (True Color)
Wählen Sie unter Windows Systemsteuerung → Anzeige → Einstellungen → Farbtabellen.
Die Bildschirmfarbe ist instabil oder yy Überprüfen Sie den Verbindungsstatus des Signalkabels.
Der Bildschirm hat eine schlechte
Farbauflösung.
(16_Farben).
nur eine Farbe.
Werden auf dem Bildschirm schwar- yy Auf dem Bildschirm werden u. U. einige Pixel (rot, grün, weiß oder
ze Punkte angezeigt?
schwarz) angezeigt, was auf die Eigenschaften des LCD-Bildschirms
zurückgeführt werden kann. Diese sind keine Fehlfunktionen des
LCD.
Es wird kein normales Bild angezeigt.
Problem
Ist der Bildschirm falsch positioniert?
Sind im Hintergrund dünne Linien
zu sehen?
Es erscheint horizontales Rauschen, oder die Zeichen wirken
unscharf.
Auflösung
yy Stellen Sie die Position im Bildschirmmenü (OSD) ein.
yy Prüfen Sie, ob das Produkt Auflösung und Frequenz der Videokarte
unterstützt. Wenn die Frequenz außerhalb des Bereichs liegt, setzen
Sie sie auf die unter Systemsteuerung → Anzeige→ Menü Einstellungen empfohlene Auflösung.
yy Stellen Sie die Uhrzeit im Bildschirmmenü (OSD) ein.
yy Stellen Sie die Taktrate im Bildschirmmenü (OSD) ein.
TECHNISCHE DATEN
71
M1950D
LCD-Bildschirm
Bildschirmtyp
470,1 mm Wide (18,51 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display, Flüssigkristallanzeige)
Bilddiagonale (sichtbarer Bereich): 470,1 mm
Pixelpitch
0,3 mm (H) x 0,3 mm (V)
Videosignal
Max. Auflösung
1360 x 768 mit 60 Hz
Empfohlene Auflösung
1360 x 768 mit 60 Hz
30 kHz bis 61 kHz
Horizontale Frequenz
Vertikale Frequenz
56 Hz bis 75 Hz
Synchronisierungstyp
Separate Sync, Digital
Eingangsanschluss
TV, D-Sub Analog, SCART, PC Audio In, Komponente,
HDMI
Stromversorgung Nennspannung
19 V
2,0 A
Stromverbrauch
Eingeschaltet: ca. 30 W.
Ausgeschaltet 0,5 W
Netzstecker
Hersteller: LITE-ON, Modell PA-1650-68
Neigen
Neigungsbereich
-5° bis 10°
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
443,9 mm x 365 mm x 164 mm
Gewicht
2,96 kg
Umgebungsbe- Temperatur im Betrieb
10° C bis 35° C
dingungen
Luftfeuchtigkeit im Betrieb 20 % bis 80 %
Temperatur bei Lagerung
-10° C bis 60° C
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung 5 % bis 90 %
Die oben aufgeführten Spezifikationen können sich aus Gründen der Funktionsverbesserung ohne Vorankündigung ändern.
DEU
DEUTSCH
TECHNISCHE DATEN
72
TECHNISCHE DATEN
M2250D
DEUTSCH
DEU
LCD-Bildschirm
Bildschirmtyp
Pixelpitch
Videosignal
Max. Auflösung
Empfohlene Auflösung
Horizontale Frequenz
Vertikale Frequenz
Synchronisierungstyp
Eingangsanschluss
Stromversorgung Nennspannung
Stromverbrauch
Netzstecker
Neigen
Neigungsbereich
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Umgebungsbe- Temperatur im Betrieb
dingungen
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Temperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
546,86 mm Wide (21,53 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display, Flüssigkristallanzeige)
Bilddiagonale (sichtbarer Bereich): 546,86 mm
0,248 mm (H) x 0,248 mm (V)
1920 × 1080, 60 Hz
1920 × 1080, 60 Hz
30 kHz bis 83 kHz
56 Hz bis 75 Hz
Separate Sync, Digital
TV, D-Sub Analog, SCART, PC Audio In, Komponente,
HDMI
19 V
2,2 A
Eingeschaltet: ca. 35 W.
Ausgeschaltet 0,5 W
Hersteller: LITE-ON, Modell PA-1650-68
-5° bis 10°
509,1 mm x 404,2 mm x 164 mm
3,37 kg
10° C bis 35° C
20 % bis 80 %
-10° C bis 60° C
5 % bis 90 %
Die oben aufgeführten Spezifikationen können sich aus Gründen der Funktionsverbesserung ohne Vorankündigung ändern.
TECHNISCHE DATEN
73
M2350D
Bildschirmtyp
Pixelpitch
Videosignal
Max. Auflösung
Empfohlene Auflösung
Horizontale Frequenz
Vertikale Frequenz
Synchronisierungstyp
Eingangsanschluss
Stromversorgung Nennspannung
Stromverbrauch
Netzstecker
Neigen
Neigungsbereich
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Umgebungsbe- Temperatur im Betrieb
dingungen
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Temperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
584,2 mm Wide (23 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display, Flüssigkristallanzeige)
Bilddiagonale (sichtbarer Bereich): 584,2 mm
0,265 mm (H) x 0,265 mm (V)
1920 × 1080, 60 Hz
1920 × 1080, 60 Hz
30 kHz bis 83 kHz
56 Hz bis 75 Hz
Separate Sync, Digital
TV, D-Sub Analog, SCART, PC Audio In, Komponente,
HDMI
19 V
2,4 A
Eingeschaltet: ca. 40 W.
Ausgeschaltet 0,5 W
Hersteller: LITE-ON, Modell PA-1650-68
-5° bis 10°
546,7 mm x 423,8 mm x 180 mm
3,86 kg
10° C bis 35° C
20 % bis 80 %
-10° C bis 60° C
5 % bis 90 %
Die oben aufgeführten Spezifikationen können sich aus Gründen der Funktionsverbesserung ohne Vorankündigung ändern.
DEU
DEUTSCH
LCD-Bildschirm
74
SPECIFICATIONS
M2450D
DEUTSCH
DEU
LCD-Bildschirm
Bildschirmtyp
Pixelpitch
Max. Auflösung
Empfohlene Auflösung
Horizontale Frequenz
Vertikale Frequenz
Synchronisierungstyp
Eingangsanschluss
Videosignal
Stromversorgung Nennspannung
Stromverbrauch
Netzstecker
Neigen
Neigungsbereich
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Umgebungsbe- Temperatur im Betrieb
dingungen
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Temperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
609,7 mm Wide (24 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display, Flüssigkristallanzeige)
Bilddiagonale (sichtbarer Bereich): 609,7 mm
0,276 mm (H) x 0,276 mm (V)
1920 × 1080, 60 Hz
1920 × 1080, 60 Hz
30 kHz bis 83 kHz
56 Hz bis 75 Hz
Separate Sync, Digital
TV, D-Sub Analog, SCART, PC Audio In, Komponente,
HDMI
19 V 
2,4 A
Eingeschaltet: ca. 40 W.
Ausgeschaltet 0,5 W
Hersteller: LITE-ON, Modell PA-1650-68
-5° bis 10°
569,9 mm x 435.8 mm x 180 mm
4,43 kg
10° C bis 35° C
20 % bis 80 %
-10° C bis 60° C
5 % bis 90 %
Die oben aufgeführten Spezifikationen können sich aus Gründen der Funktionsverbesserung ohne Vorankündigung ändern.
TECHNISCHE DATEN
75
M2550D
Bildschirmtyp
Pixelpitch
Max. Auflösung
Empfohlene Auflösung
Horizontale Frequenz
Vertikale Frequenz
Synchronisierungstyp
Eingangsanschluss
Videosignal
Stromversorgung Nennspannung
Stromverbrauch
Netzstecker
Neigen
Neigungsbereich
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Umgebungsbe- Temperatur im Betrieb
dingungen
Luftfeuchtigkeit im Betrieb
Temperatur bei Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei Lagerung
634,4 mm Wide (25 Zoll) TFT (Thin Film Transistor)
LCD-Bildschirm (Liquid Crystal Display, Flüssigkristallanzeige)
Bilddiagonale (sichtbarer Bereich): 634,4 mm
0,288 mm (H) x 0,288 mm (V)
1920 × 1080, 60 Hz
1920 × 1080, 60 Hz
30 kHz bis 83 kHz
56 Hz bis 75 Hz
Separate Sync, Digital
TV, D-Sub Analog, SCART, PC Audio In, Komponente,
HDMI
19 V 
2,8 A
Eingeschaltet: ca. 50 W.
Ausgeschaltet 0,5 W
Hersteller: LITE-ON, Modell PA-1650-68
-5° bis 10°
594,9 mm x 451 mm x 180 mm
4,85 kg
10° C bis 35° C
20 % bis 80 %
-10° C bis 60° C
5 % bis 90 %
Die oben aufgeführten Spezifikationen können sich aus Gründen der Funktionsverbesserung ohne Vorankündigung ändern.
DEU
DEUTSCH
LCD-Bildschirm
76
SPECIFICATIONS
DEUTSCH
DEU
Unterstützter Modus RGB (PC)
HDMI (PC)-unterstützter Modus
M1950D
M1950D
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
640 x 480
31,469
59,940
720 x 400
31,468
70,080
640 x 480
37,500
75,000
640 x 480
31,469
59,940
800 x 600
37,879
60,317
640 x 480
37,500
75,000
800 x 600
46,875
75,000
800 x 600
37,879
60,317
1024 x 768
48,363
60,004
800 x 600
46,875
75,000
1024 x 768
60,023
75,029
1024 x 768
48,363
60,004
1280 x 768
47,776
59,870
1024 x 768
60,023
75,029
1280 x 800
49,306
59,910
1152 x 864
67,500
75,000
1360 x 768
47,712
60,015
1280 x 960
60,000
60,000
1280 x 1024
63,981
60,020
1280 x 1024
79,976
75,025
1440 x 900
55,935
59,887
1680 x 1050
64,674
59,883
1680 x 1050
65,290
59,954
1920 x 1080
67,500
60,000
M2250D M2350D M2450D M2550D
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
720 x 400
31,468
70,080
640 x 480
31,469
59,940
640 x 480
37,500
75,000
800 x 600
37,879
60,317
800 x 600
46,875
75,000
1024 x 768
48,363
60,004
1024 x 768
60,023
1152 x 864
67,500
1280 x 720
M2250D M2350D M2450D M2550D
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
75,029
720 x 400
31,468
70,080
75,000
640 x 480
31,469
59,940
45,000
60,000
640 x 480
37,500
75,000
1280 x 800
49,702
59,810
800 x 600
37,879
60,317
1280 x 1024
63,981
60,020
800 x 600
46,875
75,000
1280 x 1024
79,976
75,025
1024 x 768
48,363
60,004
1400 x 1050
65,317
59,978
1024 x 768
60,023
75,029
1440 x 900
55,935
59,887
1152 x 864
67,500
75,000
1600 x 900
60,000
60,000
1280 x 720
45,000
60,000
1680 x 1050
64,674
59,883
1280 x 800
49,702
59,810
1680 x 1050
65,290
59,954
1280 x 1024
63,981
60,020
1920 x 1080
67,500
60,000
1280 x 1024
79,976
75,025
1400 x 1050
65,317
59,978
1440 x 900
55,935
59,887
1600 x 900
60,000
60,000
1680 x 1050
64,674
59,883
1680 x 1050
65,290
59,954
1920 x 1080
67,500
60,000
SPECIFICATIONS
HDMI (DTV)-unterstützter Modus
Vertikale
Frequenz (Hz)
720 x 480
31,469
31,500
59,940
60,000
720 x 576
31,250
50,000
1280 x 720
37,500
50,000
1280 x 720
44,960
45,000
59,940
60,000
1920 x 1080
33,720
33,750
59,940
60,000
1920 x 1080
28,125
50,000
1920 x 1080
27,000
24,000
1920 x 1080
33,750
30,000
1920 x 1080
56,250
50,000
1920 x 1080
67,430
67,500
59,940
60,000
Auflösung
Komponentenunterstützter Modus
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
720 x 480
15,730
59,940
720 x 480
15,750
60,000
720 x 576
15,625
50,000
720 x 480
31,470
59,940
720 x 480
31,500
60,000
720 x 576
31,250
50,000
1280 x 720
44,960
59,940
1280 x 720
45,000
60,000
1280 x 720
37,500
50,000
1920 x 1080
33,720
59,940
1920 x 1080
33,750
60,000
1920 x 1080
28,125
50,000
1920 x 1080
56,250
50,000
1920 x 1080
67,432
59,940
1920 x 1080
67,500
60,000
Informationen zu Komponenten-Anschlüssen
Komponenten-Anschlüsse
am Monitor
Video-Ausgänge am DVDPlayer
Y
PB
PR
Y
PB
PR
Y
B-Y
R-Y
Y
Cb
Cr
Y
Pb
Pr
HINWEIS
Vermeiden Sie die zu lange Anzeige eines
yy
stehenden Bilds. Das Festbild kann sich
auf dem Bildschirm dauerhaft einbrennen.
Verwenden Sie nach Möglichkeit einen Bildschirmschoner.
Im PC-Modus können hinsichtlich Auflösung,
yy
vertikalem Muster, Kontrast oder Helligkeit
Störungen auftreten. Stellen Sie im PCModus eine andere Auflösung ein, ändern
Sie die Bildwiederholrate, oder passen Sie
Helligkeit und Kontrast im Menü an, bis das
Bild optimal ist. Wenn die Bildwiederholrate
der PC-Grafikkarte nicht geändert werden
kann, wechseln Sie die Grafikkarte aus, oder
wenden Sie sich an den Hersteller der Grafikkarte.
Die Synchronisierungswellenformen für den
yy
Signaleingang für horizontale und vertikale
Frequenzen sind voneinander getrennt.
Verbinden Sie das Signalkabel des PC-Moyy
nitorausgangs mit dem RGB (PC)-Anschluss
des Monitors oder das Signalkabel des
HDMI-Ausgangs des PCs mit dem HDMI/DVI
IN-Anschluss des Monitors.
Verbinden Sie das Audiokabel des PCs mit
yy
dem Audioeingang am Monitor. (Audiokabel
sind nicht im Lieferumfang des Monitors
enthalten).
Wenn Sie eine Soundkarte verwenden, stelyy
len Sie den PC-Sound nach Bedarf ein.
Falls die Grafikkarte des PCs nicht gleichzeiyy
tig analoge und digitale RGB-Signale ausgibt, verwenden Sie nur einen der Anschlüsse RGB oder HDMI/DVI IN, um den PC mit
dem Monitor zu verbinden.
Wenn die Grafikkarte des PCs gleichzeitig
yy
analoge und digitale RGB-Signale unterstützt, stellen Sie den Monitor entweder auf
RGB oder HDMI. (Der andere Modus wird
vom Monitor automatisch auf Plug & Play gesetzt.)
Abhängig von der Videokarte funktioniert der
yy
DOS-Modus bei Einsatz eines HDMI-zu-DVIKabels möglicherweise nicht.
Wenn Sie ein zu langes RGB-PC-Kabel
yy
verwenden, kann es zu Interferenzen auf
dem Bildschirm kommen. Es wird empfohlen,
ein Kabel mit weniger als fünf Metern Länge
einzusetzen. So wird die beste Bildqualität
erreicht.
DEU
DEUTSCH
Horizontale
Frequenz (kHz)
77
78
IR-CODES
DEUTSCH
DEU
IR-CODES
Diese Funktion steht nicht bei allen Modellen zur Verfügung.
yy
Code (Hexa)
95
Funktion
Hinweis
Energie sparen (ꕊ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
08
(EIN/AUS)
TASTE DER FERNBEDIENUNG (EIN/AUS)
50
TV/PC
TASTE DER FERNBEDIENUNG
0B
INPUT (Eingang)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
79
RATIO (Format)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
F0
TV/RAD
TASTE DER FERNBEDIENUNG
45
Q.MENU (Schnellmenü)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
43
MENU (Menü)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
AB
GUIDE (Programmführer)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
40
Aufwärts (ꕌ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
41
Abwärts (ꕍ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
07
Links (<)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
06
Rechts (>)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
44
OK (ꔉ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
28
BACK (Zurück) (ꕉ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
5B
EXIT (Beenden)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
AA
INFO
TASTE DER FERNBEDIENUNG
02
03
(+)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
(-)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
1E
FAV (MARK) (Favoriten
(Markieren))
TASTE DER FERNBEDIENUNG
09
MUTE (Stumm)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
00
P (ꕌ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
01
P (ꕌ)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
10 bis 19
Ziffertasten 0 bis 9
TASTE DER FERNBEDIENUNG
53
LIST (Liste)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
1A
Q.VIEW (Schnellansicht)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
72
Rote Taste
TASTE DER FERNBEDIENUNG
71
Grüne Taste
TASTE DER FERNBEDIENUNG
63
Gelbe Taste
TASTE DER FERNBEDIENUNG
61
Blaue Taste
TASTE DER FERNBEDIENUNG
20
TEXT
TASTE DER FERNBEDIENUNG
21
T.OPT (T.Option)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
39
SUBTITLE (Untertitel)
TASTE DER FERNBEDIENUNG
99
Auto Konfig.
TASTE DER FERNBEDIENUNG
B1
ꕗ
TASTE DER FERNBEDIENUNG
B0
ꕖ
TASTE DER FERNBEDIENUNG
BA
ꕘ
TASTE DER FERNBEDIENUNG
8F
ꕚ
TASTE DER FERNBEDIENUNG
8E
ꕙ
TASTE DER FERNBEDIENUNG
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
RS-232C-Einstellung
Steckertyp; D-Sub 9-pol
Verbinden Sie die RS-232C (serielle Schnittstelle)
mit einem externen Steuergerät (z. B. ein Computer oder ein A/V-Steuersystem), um die Produktfunktion extern zu prüfen.
Verbinden Sie die serielle Schnittstelle des Steuergeräts mit der RS-232C-Buchse auf der Rückseite
des Produkts.
1
5
6
9
RS-232C IN
(STEUERUNG & SERVICE)
Nr.
RS-232C IN
(CONTROL & SERVICE)
HINWEIS
RS-232C an diesem Gerät dient zur Verwendung mit externer Hard- und Software für RS232C. Die nachfolgenden Anweisungen dienen zur Programmierung von Software oder
zur Funktionsprüfung mit Telenet-Software.
RS-232C-Anschlusskabel sind nicht im Lieferumfang des Produkts enthalten.
Pin-Bezeichnung
1
Keine Verbindung
2
RXD (Empfangsdaten)
3
TXD (Sendedaten)
4
DTR (DTE-Seite bereit)
5
GND
6
DSR (DCE-Seite bereit)
7
RTS (Bereit zum Senden)
8
CTS (Löschen zum Senden)
9
Keine Verbindung
DEU
DEUTSCH
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
79
80
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
RS-232C-Konfigurationen
DEUTSCH
DEU
7-adrige Konfiguration (serielles Female-Female
NULL-Modemkabel)
PC
2
3
TXD
TXD
3
2
RXD
GND
5
5
GND
DTR
4
6
DSR
DSR
6
4
DTR
RTS
7
8
CTS
CTS
8
7
RTS
D-Sub 9
Set ID-Nummer. „Echtdatenzuordnung“ Siehe S.84
OPTION
TV-Gerät
RXD
Set ID
D-Sub 9
Bew.
OK
Menü Sprache (Language) : Deutsch
Audiosprache
: Deutsch
Untertitelsprache
: Deutsch
Hilfe für Benutzer mit Behinderungen
Daten Service
: MHEG
Land
: UK
Eingangsbezeichnung
Set ID
:1
ꔉ
Betriebsanzeige
: Ein
Demo-Modus
: Aus
Moduseinstellung
: Private
Nutzung Werkseinstellung
1 Drücken Sie die Taste MENU (Menü), um zu
den Hauptmenüs zu gelangen.
2 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
OPTION zu gelangen, und drücken Sie OK.
3-adrige Konfigurationen (nicht Standard)
PC
3 Drücken Sie die Navigationstasten, um zu Set
ID zu gelangen, und drücken Sie OK.
TV-Gerät
RXD
2
3
TXD
TXD
3
2
RXD
GND
5
5
GND
DTR
4
6
DSR
DSR
6
4
DTR
RTS
7
8
CTS
CTS
8
7
RTS
D-Sub 9
D-Sub 9
4 Gehen Sie nach links oder rechts, um eine
Set ID-Nummer auszuwählen, und wählen Sie
SCHLIESSEN. Der Einstellungsbereich liegt
zwischen 1 und 99.
5 B EXIT (BEENDEN).
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren,
drücken Sie BACK (Zurück).
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
Kommunikationsparameter
Befehlsreferenzliste
DATEN
(Hexadezimal)
BEFEHL1
BEFEHL2
01. Ein/Aus
k
a
00 bis 01
02. Format
x
c
(Siehe S.82)
03. BildschirmRuhezustand
k
d
00 bis 01
04. Stummschaltung
k
e
00 bis 01
05. Lautstärkeregelung
k
f
00 bis 64
06. Kontrast
k
g
00 bis 64
07. Helligkeit
k
h
00 bis 64
08. Farbe
k
i
00 bis 64
09. Farbton
k
j
00 bis 64
10. Schärfe
k
k
00 bis 64
11. OSDAuswahl
k
l
00 bis 01
12. Fernbedienungssperre
k
m
00 bis 01
13. Höhen
k
r
00 bis 64
14. Bässe
k
s
00 bis 64
15. Balance
k
t
00 bis 64
16. Farbtemperatur
x
u
00 bis 64
17. Energie
sparen
j
q
00 bis 05
18. Autom.
Konfiguration
j
u
01
19. Tune-Befehl
m
a
(Siehe S.84)
20. Programm
hinzufügen/
überspringen
m
b
00 bis 01
21. Taste
m
c
Tastencode
BEFEHL1
BEFEHL2
DATEN
(Hexadezimal)
22. Beleuchtung
m
g
00 bis 64
23. Eingangsauswahl
(Haupt)
x
b
(Siehe S.85)
Hinweis: Während des USB-Betriebs, wie
yy
z. B. DivX oder EMF, werden keine Befehle
außer Ein/Aus (ka) und Taste (mc) ausgeführt, außer diesen werden alle Befehle als
Fehler behandelt.
DEU
DEUTSCH
Baudrate: 9600 Bit/s (UART)
yy
Datenlänge: 8 Bit
yy
Parität: Keine
yy
Stoppbit: 1 Bit
yy
Kommunikationscode: ASCII-Code
yy
Verwenden Sie ein Überkreuz-Kabel (Reveryy
se-Kabel).
81
82
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
DEUTSCH
DEU
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
Übertragung
[Befehl1][Befehl2][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
[Befehl1]: Erster Befehl zur Gerätesteuerung. (j, k,
m oder x)
[Befehl2]: Zweiter Befehl zur Gerätesteuerung.
[Set ID]: Sie können die Set ID einstellen, um die
gewünschte Monitor-ID im Optionsmenü
zu wählen. Der Einstellungsbereich liegt
zwischen 1 und 99. Wenn Sie als Set ID
„0“ auswählen, wird jedes angeschlossene Gerät gesteuert. Die Set ID wird
im Menü als Dezimalzahl (1 bis 99) und
im Übertragungs-/Empfangsprotokoll als
Hexadezimalzahl (0x0 bis 0x63) angegeben.
* [DATEN]: Für die Übertragung von Befehlsdaten.
„FF“ übertragen, um Befehlsstatus zu
lesen.
* [Cr]: Zeilenschaltung
ASCII-Code „0x0D“
* [ ]: ASCII-Code „Leerschritt (0x20)“
OK Bestätigung
[Befehl2][ ][Set ID][ ][OK][Daten][x]
Das Gerät sendet ACK (Bestätigung) in diesem
Format beim Empfang normaler Daten. Wenn sich
zu diesem Zeitpunkt Daten im Datenlesemodus
befinden, werden die aktuellen Statusdaten angezeigt. Wenn sich die Daten im Datenschreibmodus
befinden, werden die Daten an den PC zurückgegeben.
Fehlerbestätigung
[Befehl2][ ][Set ID][ ][NG][Daten][x]
*Beim Empfang unnormaler Daten aus ungültigen
Funktionen oder bei Übertragungsfehlern sendet
das Gerät ACK (Bestätigung) in diesem Format.
Daten 00: Unzulässiger Code
01. Ein/Aus (Befehl: k a)
Für die Steuerung des Ein-/Ausschaltens des Geräts.
Übertragung [k][a][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Ausschalten
Daten 01: Einschalten
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Für die Anzeige des Ein-/Ausschaltstatus.
Transmission [k][a][ ][Set ID][ ][FF][Cr]
Ack [a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
*Wenn andere Funktionen „0xFF“-Daten in diesem
Format übertragen, enthält die BestätigungsdatenRückmeldung (Ack) Statusinformationen zu den
einzelnen Funktionen.
*„Ack OK“, „Ack Fehler“ oder andere Meldungen werden möglicherweise auf dem Bildschirm eingeblendet, wenn der Monitor eingeschaltet ist.
02. Format (Befehl: k c) (Größe des Hauptbilds)
Zur Einstellung des Bildformats. (Hauptbildformat)
Das Bildschirmformat kann auch über die Option
„Format“ im Q.MENU (Schnellmenü) oder Bildmenü
eingestellt werden.
Übertragung [k][c][ ][Set-ID][ ][Daten][Cr]
Daten
01: Normalbildschirm (4:3)
02: Breitbild (16:9)
04: Zoom
06: Original
07 : 14:9
09: Just Scan
0B: Volle Breite
10 bis 1F: Kino-Zoom 1 bis 16
Acknowledgement [c][ ][Set-ID][ ][OK/Fehler][Daten][x]
* Über die PC-Eingabe wählen Sie das Format 16:9
oder 4:3 aus.
* In DTV/HDMI (1080i 50 Hz/60 Hz, 720p
50 Hz/60 Hz, 1080p 24 Hz/30 Hz/50 Hz/60 Hz),
Komponentenmodus (720p, 1080i, 1080p
50 Hz/60 Hz) ist die Einstellung „Just Scan“ verfügbar.
* Die Option Volle Breite wird nur in Analog, AV unterstützt.
03. Bildschirm-Ruhezustand (Befehl: k d)
Für die Aktivierung/Deaktivierung des BildschirmRuhezustands.
Transmission [k][d][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Bildschirm-Ruhezustand aus (Bild ein)
Videoausgabe-Ruhezustand aus
01: Bildschirm-Ruhezustand ein (Bild aus)
10: Videoausgabe-Ruhezustand ein
Acknowledgement [d][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Beim Stummschalten eines Videos wird das Bildschirmmenü (OSD) eingeblendet. Beim Stummschalten des Bildschirms wird das Bildschirmmenü
(OSD) nicht eingeblendet.
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
Transmission [k][e][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Stummschaltung ein (Lautstärke aus)
01: Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
Ack [e][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
05. Lautstärkeregelung (Befehl: k f)
Zur Regelung der Lautstärke.
Sie können die Lautstärke auch über die LAUTSTÄRKE-Tasten der Fernbedienung einstellen.
09. Farbton (Befehl: k j)
Zur Einstellung des Farbtons auf dem Bildschirm.
(Außer im PC-Modus)
Die Farbtöne können ebenfalls im Menü BILD eingestellt werden.
Transmission [k][j][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [j][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
10. Schärfe (Befehl: k k)
Zur Einstellung der Schärfe auf dem Bildschirm.
Die Bildschärfe kann ebenfalls im Menü BILD eingestellt werden.
Transmission [k][f][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Transmission [k][k][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [f][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
06. Kontrast (Befehl: k g)
Zur Einstellung des Bildkontrastes.
Der Kontrast kann ebenfalls im Menü BILD eingestellt werden.
Transmission [k][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [k][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
11. OSD-Auswahl (Befehl: k l)
OSD (On Screen Display) Ein/Aus bei Verwendung
der Fernbedienung.
Transmission [k][l][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: OSD Aus
01: OSD Ein
Acknowledgement [l][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Acknowledgement [g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
07. Helligkeit (Befehl: k h)
Zur Einstellung der Bildhelligkeit.
Die Helligkeit kann ebenfalls im Menü BILD eingestellt werden.
Transmission [k][h][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [h][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
08. Farbe (Befehl: k i)
Einstellung der Bildfarbe. (Außer im PC-Modus)
Die Farbe kann ebenfalls im Menü BILD eingestellt
werden.
12. Fernbedienungssperre (Befehl: k m)
Zum Sperren der Steuerelemente auf der Vorderseite
des Bildschirms und der Fernbedienung.
Transmission [k][m][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 00: Sperre Aus
01: Sperre Ein
Acknowledgement [m][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Falls keine Fernbedienung verwendet wird, sollte
dieser Modus eingestellt werden. Wenn die Netzstromversorgung aus-/eingeschaltet wird, wird die
Sperre für das externe Steuergerät aufgehoben.
* Die lokale Einschalttaste funktioniert ordnungsgemäß.
13. Höhen (Befehl: k r)
Einstellung der Höhen.
Die Höhen können ebenfalls im Menü AUDIO eingestellt werden.
Transmission [k][i][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Transmission [k][r][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [i][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Acknowledgement [r][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
DEU
DEUTSCH
04. Stummschaltung (Befehl: k e)
Zur Aktivierung/Deaktivierung der Stummschaltung.
Sie können die Stummschaltung auch über die Taste
MUTE (Stumm) der TV-Fernbedienung einstellen.
83
84
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
DEUTSCH
DEU
14. Bässe (Befehl: k s)
Zur Einstellung der Bässe.
Die Bässe können ebenfalls im Menü AUDIO eingestellt werden.
Transmission [k][s][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [s][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
15. Balance (Befehl: k t)
Zur Einstellung der Balance.
Die Balance kann ebenfalls im Menü AUDIO eingestellt werden.
Transmission [k][t][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
Acknowledgement [t][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
16. Farbtemperatur (Befehl:x u)
Zur Einstellung der Farbtemperatur. Sie können auch
die Farbe einstellen.
Temperatur im Menü BILD.
Transmission [x][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“. Siehe S.84
17. Energie sparen (Befehl: j q)
Zur Reduzierung der Leistungsaufnahme des Monitors. Sie können die Option „Energie sparen“ auch
über das Menü OPTION einstellen.
Transmission [j][q][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
7
6
5
4
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Stufe
Energiesparend
Energiesparend
Energiesparend
Energiesparend
Energiesparend
Übertragung
[m][a][ ][Set ID][ ][Daten0][ ][Daten1][ ] [Daten2][Cr]
Daten00: Hochkanaldaten
Daten01: Tiefkanaldaten
z. B. Nr. 47 -> 00 2F (2FH)
Nr. 394 -> 01 8A (18AH),
DTV Nr. 0 -> Egal
Daten02: 0x00: Analog Main
0x10: DTV Main
0x20: Radio
Kanaldatenbereich
Analog - Min: 00 bis Max: 63 (0 bis 99)
Digital - Min: 00 bis Max: 3E7 (0 bis 999)
(Außer in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark,
Irland)
Digital - Min: 00 bis Max: 270F (0 bis 9999)
(Nur Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark und
Irland)
Acknowledgement [a][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten Min. 00 bis Max. 7DH
20. Kanal hinzufügen/überspringen (Befehl: m b)
Zum Einstellen des Überspringen-Status für das
aktuelle Programm.
Transmission [m][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Acknowledgement [u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
StromsparFunktion
19. Abstimmungsbefehl (Befehl: m a)
Kanal mit folgender Nummer wählen.
Beschreibung
3
2
1
0
0
0
0
0
Aus
0
0
0
1
Minimum
0
0
1
0
Mittel
0
0
1
1
Maximum
0
1
0
1 Video stumm
Acknowledgement [q][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
18. Automatische Konfiguration (Befehl: j u)
Zur automatischen Anpassung der Bildposition und
Minimieren instabiler Bilder. Funktioniert nur im Modus RGB (PC).
Transmission [j][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 01: Zum Einstellen
Acknowledgement [u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten 00: Überspringen
01: Hinzufügen
Acknowledgement [b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Echtdatenzuordnung
00: Schritt 0
:
A: Schritt 10 (Set ID 10)
:
F: Schritt 15 (Set ID 15)
10: Schritt 16 (Set ID 16)
:
64: Schritt 100
:
6E: Schritt 110
:
73: Schritt 115
74: Schritt 116
:
CF: Schritt 199
:
FE: Schritt 254
FF: Schritt 255
Farbton
Schritt 0: R50
: Schritt 49: R1
Schritt 50: 0
Schritt 51: G1
:
Schritt 100: G50
Balance
Schritt 0: L50
:
Schritt 49: L1
Schritt 50: 0
Schritt 51: R1
:
Schritt 100: R50
Farbtemperatur
Schritt 0: W50
:
Schritt 49: W1
Schritt 50: 0
Schritt 51: C1
:
Schritt 100: C50
EINRICHTEN EXTERNER STEUERGERÄTE
Transmission [m][c][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Daten Tastencode - Siehe S.78
Acknowledgement [c][ ][Set-ID][ ][OK/Fehler][Daten][x]
22. Hintergrundbeleuchtung (Befehl: m g)
Zum Einstellen der Hintergrundbeleuchtung.
Transmission [m][g][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten: Daten Min: 00 bis Max: 64
Acknowledgement [g][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
23. Auswahl Signalquelle (Befehl: x b) (Hauptbildeingang)
Zur Auswahl der Eingangsquelle für das Hauptbild.
Transmission [x][b][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Datenstruktur
Daten
00: DTV
10: Analog
20: AV
40: Komponente
60: RGB
90: HDMI
Acknowledgement [b][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
DEU
DEUTSCH
21. Taste (Befehl: m c)
Für das Senden des IR-Fernbedienungs-Tastencodes.
85
Stellen Sie sicher, dass Sie vor der Verwendung des
Produkts die Sicherheitsvorkehrungen gelesen
haben.
Bewahren Sie die CD mit dem Benutzerhandbuch
für die zukünftige Verwendung gut zugänglich auf.
Das Modell und die Seriennummer des Geräts
befinden sich auf der Rückseite und auf einer Seite
des Geräts. Bitte notieren Sie diese Nummern im
Falle eines Garantieanspruchs.
MODELL
SERIENNUMMER
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising