LG LAC6700R Benutzerhandbuch

LG LAC6700R Benutzerhandbuch
LAC6700R_DEU
GERMAN
Auto-CD-/MP3-/WMA-Receiver
BEDIENUNGSANLEITUNG
MODELL: LAC6700R
Lesen Sie vor Anschluss, Bedienung und
Einstellung dieses Gerätes die Anleitungen
bitte sorgfältig und vollständig durch.
Sicherheitshinweise
ACHTUNG
STROMSCHLAGGEFAHR NICHT ÖFFNEN
ACHTUNG: UM DIE GEFAHR EINES STROMSCHLAGES
AUSZUSCHLIESSEN, ENTFERNEN SIE DIE ABDECKUNG
(ODER DIE RÜCKSEITE DES GEHÄUSES) NICHT. IM
GEHÄUSE BEFINDEN SICH KEINE TEILE, DIE VOM
BENUTZER REPARIERT WERDEN KÖNNEN. ÜBERLASSEN
SIE ETWAIGE REPARATUREN QUALIFIZIERTEM
WARTUNGSPERSONAL.
Der Blitz mit der Pfeilspitze in dem gleichseitigen Dreieck warnt den Benutzer vor
gefährlichen Spannungen im Gehäuse des Gerätes, die die Gefahr
einesStromschlages in sich bergen können.
Das Ausrufungszeichen im gleichseitigen Dreieck weist den Benutzer
aufwichtige Betriebs- und Wartungs- bzw. Serviceanleitungen in
derBegleitdokumentation des Gerätes hin.
Richten Sie Ihre volle Aufmerksamkeit immer auf das Fahrzeug.
Lassen Sie sich niemals während der Fahrt ablenken und achten Sie
stets auf das Verkehrsgeschehen.
Einstellungen oder Bedienungen niemals während der Fahrt vornehmen.
Halten Sie das Fahrzeug unter Beachtung der Straßenverkehrsordnung
vor der Bedienung des Gerätes an.
Das Gerät nicht über mehrere Stunden bei sehr niedrigen bzw. hohen
Temperaturen verwenden (-10°C bis 60°C)
Um die Gefahr von Stromschlägen zu vermeiden, die Abdeckung oder
Rückseite des Gerätes niemals abnehmen.
Im Gerät befinden sich keine Bauteile, die vom Benutzer gewartet werden
können. Wartungsarbeiten stets von Fachpersonal durchführen lassen.
Um die Gefahr von Stromschlägen zu vermeiden,
das Gerät niemals Tropf- und Spritzwasser, Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.
Das Gerät sollte auf Grund seiner hohen Gehäusetemperatur nur eingebaut in einem Fahrzeug betrieben werden.
VORSICHT: Dieses Gerät besitzt ein Laser-System.
Um das Gerät richtig zu verwenden, lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig
durchund bewahren Sie es zum späteren Nachschlagen auf. Setzen Sie sich zur
Wartung mit einem zugelassenen Servicebetrieb in Verbindung (siehe Serviceabschnitt). Durch Bedienungen, Einstellungen oder Verfahren, die in diesem
Handbuch nicht erwähnt werden, kann gefährliche Strahlung freigesetzt werden.
Um den direkten Kontakt mit dem Laserstrahl zu vermeiden, darf das
Gehäusenicht geöffnet werden. Ansonsten tritt eine sichtbare Laserstrahlung
ein.NIEMALS IN DEN LASER BLICKEN.
2
Sicherheitshinweise
• Wenn Sie eine beschädigte oder verschmutzte Disc in das Gerät
einle-gen, kann die Wiedergabe unterbrochen werden.
• Fassen Sie die Disc nur an der Innen- und Außenkante an.
• Berühren Sie nie die Wiedergabeseite der Disc.
Bringen Sie auf keiner der beiden Seiten der Disc Etiketten oder
Aufkleber an.
Setzen Sie die Disc keiner direkten Sonneneinstrahlung oder großer
Hitze aus.
8 cm
Mit diesem Gerät können keine 8-cm-Discs abgespielt werden.
(Es ist ausschließlich für 12-cm-Discs ausgelegt.)
Falls versehentlich eine 8 cm-Disc eingelegt wird, halten Sie die
EJECT-Taste bei geöffnetem Bedienungsfeld gedrückt.
• Reinigen Sie die Disc vor dem Abspielen. Wischen Sie sie dazu mit
einem Tuch von der Mitte nach außen hin ab.
• Verwenden Sie niemals scharfe Reinigungsmittel wie Benzin, Alkohol
oder Verdünner.
Wischen Sie die Kontakte auf der Rückseite des Bedienungsfeldes
gelegentlich mit einem Baumwolltuch und etwas Alkohol ab.
Entsorgung von Altgeräten
1. Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem Produkt
angebracht ist, unterliegt dieses Produkt der europäischen Richtlinie
2002/96/EC.
2. Alle Elektro- und Elektronik-Altgeräte müssen getrennt vom Hausmüll über
dafürstaatlich vorgesehene Stellen entsorgt werden.
3. Mit der ordnungsgemäßen Entsorgung des alten Gerätes vermeiden
SieUmweltschäden und eine Gefährdung der eigenen Gesundheit.
4. Weitere Informationen zur Entsorgung des alten Gerätes erhalten Sie bei der
Stadtverwaltung, beim Entsorgungsamt oder in dem Geschäft, in dem Sie das
Produkt erworben haben.
Dieses Produkt wurde in Übereinstimmung mit den Richtlinien 2005/83/EEC
(ANLAGE I , 3.2.9), 72/245/EEC und 2006/95/EC hergestellt.
3
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2-3
Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Vor dem Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Bedienungsfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Einbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Anschlussdiagramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10
Grundfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11-14
Radiobetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
RDS-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
CD-/MP3-/WMA-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17-18
USB-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Störungsbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Abschnitte in diesem Handbuch, die mit einem der folgenden Symbole
versehen sind, beziehen sich ausschließlich auf durch dieses Symbol
gekennzeichnete Discs.
CD
MP3
Audio-CDs
MP3-Dateien
WMA WMA-Dateien
4
Vor dem Betrieb
Bedienungsfeld abnehmen
Vor dem Verlassen des Fahrzeugs kann das Bedienungsfeld
abgenommen werden.
Achten Sie beim Abnehmen oder Anbringen des
Bedienungsfeldes darauf, dass die Anschlüsse auf der
Rückseite des Bedienungsfeldes sowie am Steckplatz nicht
beschädigt werden.
1. Drücken Sie die Taste “ ” um das Bedienungsfeld
zulösen.
2. Drücken Sie das Bedienungsfeld nach links.
3. Nehmen Sie das Bedienungsfeld vom Gerät ab.
4. Verwahren Sie das abgenommene Bedienungsfeld im
Schutzetui.
Abnehmbares Bedienungsfeld
1
2
3
Setzen Sie den Bereich A des Bedienungsfeldes auf den
Bereich B des Gerätes.
Setzen Sie Punkt C des Bedienungsfeldes auf Punkt D
des Gerätes und drücken Sie das Bedienungsfeld dabei
nach links.
Drücken Sie das Bedienungsfeld fest.
ACHTUNG
• Drücken Sie beim Abnehmen oder Anbringen des
Bedienungsfeldes nicht auf die Anzeige oder auf die Tasten.
• Bei nicht richtig angebrachtem Bedienungsfeld funktionieren
die Tasten u. U. nicht. Drücken Sie das Bedienungsfeld in
diesem Fall vorsichtig auf das Gerät.
• Das Bedienungsfeld sollte nicht bei hohen Temperaturenoder
direkter Sonneneinstrahlung aufbewahrt werden.
• Das Bedienungsfeld niemals fallen lassen oder
starkenErschütterungen aussetzen.
• Es dürfen keine flüchtigen Stoffe wie Benzin, Verdünner
oderInsektensprays auf die Oberfläche des
Bedienungsfeldesgelangen.
• Das Bedienungsfeld nicht auseinandernehmen.
5
D
B
A
C
Bedienungsfeld
1
2
17
3
4
16
1
2
[SOURCE]
i
• Überspringen/Suchlauf I/i
i
• Suchlauf/Sendereinstellung I/i
U/AS]
• Automatisch Speichern [U
u/PS]
• Programmsuche [u
u MP3 WMA
• MP3-Titel +10/-10 U/u
u MP3 WMA
• Ordner auf/ab U/u
3
4
Fernbedienungssensor
• Lautstärke
• [MUTE]
• Ein/Aus [PWR]
• Verkehrsdurchsagekennung [TA]
• Programmartkennung [PTY]
• Equalizer [EQ]
• Extreme Dynamic Sound System
[XDSS]
• Bass Reverb Blaster [BRB]
Anzeige [DISP]
Lösen/Auswurf
5
6
7
8
5
15
14
13
9
10
11
12
13
14
15
12
11
USB-ANSCHLUSS
Speicherplatztaste [1-6]
Shuffle [SHF]
Wiederholen [RPT]
Anspielen [SCAN]
Wiedergabe/Pause B/X
• [BAND]
• LAUFWERK [DRIVE]
16 Auswahl [SEL]
17 [MENU]
6
6
10
7
8
9
Fernbedienung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Ein/Aus [POWER] / STUMM
Auswahl [MENU/SEL]
Quelle [SRC]
Wiedergabe/Pause B/X
Anspielen [SCAN]
Shuffle [SHF]
• MP3-Titel +10 MP3 WMA
• Ordner auf U MP3 WMA
• CD Überspringen/Suchlauf ?m m
• Suchlauf/Sendereinstellung ?m m
• [BAND]
• LAUFWERK [DRV]
Lautstärke auf
/ ab
Nummer [#]
Wiederholen [RPT]
Nummer [0-9]
• CD Überspringen/Suchlauf M M?
• Suchlauf/Sendereinstellung M M?
Anzeige [DISP.]
• MP3-Titel -10 MP3 WMA
• Ordner ab u MP3 WMA
1
2
3
4
2
3
11
12
5
6
7
13
8
14
9
15
16
Einlegen der Batterie
1
10
Nehmen Sie die Batteriehalterung mit einem spitzen
Gegenstand ab, etwa mit einem Kugelschreiber.
Legen Sie die neuen Batterien in die Halterung ein.
Setzen Sie die Batteriehalterung wieder ein.
Hinweis
• Nur eine CR2025 Lithium-Batterie (3V) verwenden.
• Die Batterie bei längerem Nichtgebrauch der Fernbedienung
herausnehmen.
• Die Batterie nicht wieder aufladen, auseinandernehmen, erwärmen oder ins Feuer werfen.
• Die Batterie nicht mit Metallgegenständen berühren.
• Die Batterie nicht zusammen mit Metallgegenständen aufbewahren.
7
Einbau
Grundmontage
Achten Sie vor dem Einbau darauf, dass sich der Zündschalter in der Stellung AUS befindet und klemmen Sie
dieAutobatterie ab, um einen Kurzschluss zu vermeiden.
1 Bauen Sie ein evtl. vorhandenes Autoradio aus.
2 Nehmen Sie alle nötigen Anschlüsse vor.
3 Bauen Sie den Radioschacht ein.
4 Schieben Sie das Gerät in den Radioschacht ein.
Biegen Sie die
Klauen je nach
Stärke des
Armaturenbretts um
Bedienungsfeld
Ausbau eines vorhandenen Autoradios
Ist bereits eine Halterung für den Receiver im Armaturenbrett
vorhanden, muss diese ausgebaut werden.
1 Lösen Sie die Halteschraube auf der Rückseite des
Gerätes.
2 Nehmen Sie das Bedienungsfeld und den Justierrahmen
vom Gerät ab.
3 Schieben Sie den Hebel A in eine der beiden seitlichen
Öffnungen im Gerät ein.
Wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Seite und
ziehen Sie das Gerät aus dem Schacht.
A
A
ISO-DIN-Montage
1
4
5
6
Bedienungsfeld
1
2
3
3
2
4
5
6
Schieben Sie das Gerät in den ISO-DIN-Rahmen.
Befestigen Sie die vom alten Gerät entfernten Schrauben.
Schieben Sie das Gerät und den Rahmen in den
Armaturenschacht ein.
Befestigen Sie die Armaturenblende bzw. die
Adapterblende.
Setzen Sie den Justierrahmen auf das Gerät.
Setzen Sie das Bedienungsfeld auf das Gerät.
8
Anschlussdiagramm
Achten Sie vor dem Anschließen darauf, dass sich der Zündschalter in der Stellung AUS
befindet und klemmen Sie den Anschluss der Autobatterie ab, um Kurzschlüsse zu vermeiden.
B
3
5
7
2
4
6
8
1
3
5
7
2
4
6
8
A
B
A
1
Zu den Lautsprechern
Zum Fahrzeug
A
2
TELEFON STUMM (ORANGE)
A
8
MASSE (-) (SCHWARZ)
A
6
DIMMER (ROSA)
A
7
A
4
DIMM-SCHALTER
ZUR BATTERIE (+) (GELB)
A
5
STROM ANTENNE (BLAU)
1
A
BATTERIE
1
2
3
STROMANTENNE
4
5
6
STEUER-RELAIS
7
8
B
B
B
B
B
B
B
B
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Violett: Hinten rechts +
Violett/Schwarz gestreift: Hinten rechts Grau: Vorne rechts +
Grau/Schwarz gestreift: Vorne rechts Weiß: Vorne links +
Schwarz/Weiß gestreift: Vorne links Grün: Hinten links +
Grün/Schwarz gestreift: Hinten links -
9
C
Anschluss
C Lautsprecheranschlüsse A Von der Antenne
B An die Farbkabel der Fahrzeugverdrahtung
1
2
3
4
5
6
7
8
• SCHWARZ
: Für den Anschluss an Masse.
• ORANGE
: Für den Anschluss an die Telefonleitung.
• ROSA
: Für den Anschluss an die Dimmerleitung.
• ROT
: Für den Anschluss an die Klemme, über
die die Stromversorgung erfolgt, wenn der
Zündschalter auf ACC gesetzt ist.
• GELB
: Für den Anschluss an dieBatterieklemme
(Reserve), über diedie Stromversorgung
erfolgt.
• BLAU
: Für den Anschluss an die Stromantenne.
• BLAU/WEIß
: Für den Anschluss an einen Verstärker.
L
Impedanz
REAR
hinten
L
FRONT
Impedanz
vorn
R
FRONT
Impedanz
vorn
R
Impedanz
REAR
hinten
Anschluss an Zusatzgeräte (Optional)
Schließen Sie den AUDIO OUT-Anschluss diesesGerätes
an den AUDIO IN-Anschluss desVerstärkers an.
VL(Front
(Vorn links)
FL
Left)
HL
links)
RL(Hinten
(Rear Left)
VR
FR (Vorn
(Frontrechts)
Right)
HR
rechts)
RR(Hinten
(Rear Right)
Nach
AUDIOOUT
OUT
To AUDIO
Nach
AUDIO
To AUDIO
IN IN
Nach
AUDIOININ
To AUDIO
Verstärker
Amplifier
10
Grundfunktionen
Gerät einschalten
Drücken Sie MUTE/PWR (POWER/
Taste.
auf der Fernbedienung) oder eine beliebige andere
Hinweis
Wenn Sie die CD in den CD-Schlitz einführen, wird das Gerät automatisch eingeschaltet.
Gerät ausschalten
Halten Sie die Taste MUTE/PWR (bzw. POWER/
auf der Fernbedienung) gedrückt.
Disc einlegen
1
2
Drücken Sie die Taste
, um das Bedienungsfeld zu öffnen.
Nach dem Einschieben der Disc startet die Wiedergabe automatisch.
Disc auswerfen
Drücken Sie die Taste
, um das Bedienungsfeld zu öffnen. Die Disc wird automatisch aus
dem Schlitz ausgeworfen. Wenn Sie die Taste
während der Wiedergabe drücken, wird
die Disc nach 10 Sekunden automatisch wieder eingezogen, falls sie nicht entnommen wird.
Quelle auswählen
Drücken Sie zur Auswahl einer Quelle mehrmals die Taste SOURCE.
Die Anzeigen leuchten in der folgenden Reihenfolge auf. TUNER → CD → USB → TUNER...
Hinweis
Eine nicht betriebsbereite Quelle kann nicht ausgewählt werden.
Lautstärke einstellen
Drehen Sie zur Einstellung der Lautstärke den MUTE/PWR -Regler (oder drücken Sie VOLUME
auf der Fernbedienung).
Hinweis
Beim Ausschalten merkt sich das Gerät automatisch die aktuell eingestellte Lautstärke. Beim
nächsten Einschalten des Gerätes wird diese Lautstärke wieder eingestellt.
Stummschalten
1
2
Drücken Sie zum Stummschalten die Taste MUTE/PWR (bzw. POWER/
auf der
Fernbedienung).
Drücken Sie diese Taste zum Deaktivieren der Stummschaltung nochmals.
Uhrzeit überprüfen
Drücken Sie zur Anzeige der Uhrzeit die Taste DISP (bzw. die Taste DISP. auf der
Fernbedienung).
11
Grundfunktionen
Allgemeine Einstellungen ändern
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste MENU (bzw. die Taste MENU/SEL auf der Fernbedienung), um
einen Menüpunkt aufzurufen.
Drücken Sie die Taste MENU (bzw. MENU/SEL auf der Fernbedienung), um
zwi-schen den Menüs hin und her zu schalten.
AF ON t REG ON t TA ALARM t PI SOUND t DEMO ON t BEEP 2ND
Drehen Sie den Regler MUTE/PWR im bzw. gegen den Uhrzeigersinn, um eine der aufgeführten Einstellungen auszuwählen.
(Drücken Sie wahlweise die Taste VOLUME
auf der Fernbedienung.)
Halten Sie die Taste MENU (bzw. MENU/SEL auf der Fernbedienung) gedrückt, um die
Einstellung zu beenden.
AF (Ausweichfrequenz) EIN/AUS
Sollte die Empfangsqualität abnehmen, stellt der Tuner mit Hilfe der PI- und AF-Codes automatisch einen anderen Sender innerhalb des Netzwerks mit einem besseren Empfang ein.
AF ON (EIN):
Sie können Ihr eingestelltes Radioprogramm an jedem Ort ohne Unterbrechungen weiter
hören.
AF OFF (AUS):
Es wird nur der Sendername angezeigt. Bei schlechtem Empfang werden keine
Ausweichfrequenzen eingestellt.
REG (Bereich) EIN/AUS
REG ON (EIN):
Falls das Empfangssignal des Senders abnimmt, schaltet das Gerät zu einem anderen
Sender innerhalb des Netzwerks um, der dasselbe Programm ausstrahlt.
REG OFF (AUS):
Falls das Empfangssignal des Senders abnimmt, schaltet das Gerät zu einem Sender
innerhalb des Netzwerks um, der dasselbe Programm ausstrahlt. (Die Sendung kann sich
vom bisherigen Programm unterscheiden.)
TA (Verkehrsdurchsagekennung) ALARM/SUCHLAUF
TAALARM:
Falls ein neu eingestellter Sender nach fünf Sekunden keine TP-Informationen ausstrahlt,
wird ein doppelter Signalton ausgegeben.
TASEEK (SUCHLAUF):
Falls ein neu eingestellter Sender nach fünf Sekunden keine TP-Informationen ausstrahlt,
sucht der Empfänger den nächsten Sender mit derselben Programmkettenkennung, der
ebenfalls TP-Informationen ausstrahlt.
PI (Programmkettenkennung) TON/STUMM
PI SOUND (TON):
Falls der Ton eines Senders mit einer anderen Programmkettenkennung nut mit
Unterbrechungen zu hören ist, wird der Ton nach einer Sekunde stumm geschaltet.
PI MUTE (STUMM):
Falls ein Sender mit einer anderen PI nicht störungsfrei zu hören ist, schaltet der
Empfänger den Ton sofort stumm
12
Grundfunktionen
DEMO EIN/AUS
Die Anzeige beim Hören einer Gerätequelle kann angepasst werden, so dass z. B.
Informationen, die Funktion oder der Equalizer angezeigt werden.
DEMO EIN
Zeigt Informationen beim Hören einer Gerätequelle an.
DEMO AUS
Funktion ausschalten.
SIGNALTON 2. FUNKTION/ALLE
Einstellung des Signaltons bei jedem Tastendruck.
BEEP 2ND
Der Signalton ist nur beim Gedrückthalten einer Taste (länger als eine Sekunde) zu
hören.
BEEP ALL (ALLE)
Beim Drücken einer beliebigen Taste ertönt ein Signal.
Bedienung des Equalizers (EQ)
Drücken Sie mehrmals auf EQ/XDSS/BRB. Bei jedem Drücken der Taste ändert sich der
Modus wie folgt.
Pop t Classic t Rock t Jazz t Vocal t Salsa t Samba t User1 t User2 t Off
• Pop
: Optimiert für R&B, Soul und Country-Musik.
• Classic
: Optimiert für Orchestermusik.
• Rock
: Optimiert für Hard Rock und Heavy-Metal-Musik.
• Jazz
: Sanfter Klang, weicher Hörgenuss.
• Vocal
: Starker, realistischer Klang in hoher Klangqualität.
• Salsa
: Erzeugt den Klang von Salsa-Musik.
• Samba
: Erzeugt den Klang von Samba-Musik.
• User1
: Im Menü eingestellter, persönlicher Klang.
• User2
: Im Menü eingestellter, persönlicher Klang.
Sie können jeden Klangtyp nach Belieben anpassen. Wählen Sie den BENUTZER-Modusund
nehmen Sie Ihre Einstellungen vor. Diese werden automatisch für den
ausgewähltenBENUTZER-Modus gespeichert. Siehe Kapitel “Klang einstellen” auf Seite 14.
13
Grundfunktionen
Klang einstellen
1
2
Betätigen Sie mehrmals den Lautstärkeregler SEL (MENU/SEL auf der Fernbedienung),
um die gewünschte Klangoption einzustellen (Lautstärke, Equalizer, Balance oder Fader).
Die Modus-LED leuchtet in der folgenden Reihenfolge.
VOL t BAS t MID t TRB t BAL t FAD
Drehen Sie zur Einstellung der Klangqualität den MUTE/PWR -Regler (oder drücken Sie
auf VOLUME
auf der Fernbedienung).
Anzeige
Nach rechts drehen
Nach links drehen
VOL
BAS
Lautstärke erhöhen
Lautstärke verringern
Mehr Bässe
Weniger Bässe
MID
TRB
BAL
Erhöhen der Mitteltöne
Verringern der Mitteltöne
Mehr Höhen
Weniger Höhen
Lautstärke des/der linken
Lautsprecher(s) verringern
Lautstärke des/der vorderen
Lautsprecher(s) verringern
Lautstärke des/der rechten
Lautsprecher(s) verringern
Lautstärke des/der hinteren
Lautsprecher(s) verringern
FAD
Hinweis
In der Einstellung “Aus” für die Funktionen EQ, BRB oder XDSS+ kann der Klang (BAS, MID,
TRB) eingestellt werden.
XDSS+ (Extreme Dynamic Sound System)
1
2
Halten Sie die Taste EQ/XDSS/BRB gedrückt.
Bei jedem Gedrückthalten dieser Taste ändert sich der Modus wie folgt.
XDSS+ t BRB (TBB t 3D t SBB)
XDSS+: Höhen und Bässe verstärken.
BRB (Bass Reverb Blaster)
1
2
3
Halten Sie die Taste EQ/XDSS/BRB gedrückt.
Bei jedem Gedrückthalten dieser Taste ändert sich der Modus.
Drücken Sie mehrmals auf EQ/XDSS/BRB, um sub BRB auszuwählen.
• TBB (Turbo-Bass Blaster): Verbesserter Bassklang für einen außergewöhnlichen Sound.
• 3D (3D-TremD Blaster): Platziert Audio-Effekte in Echtzeit im 3D-Raum.
• SBB (Soundfeld Boost Blaster): Extrem breit gefächerter Stereoklang und verbesserte
Bässe im niederfrequenten Bereich.
14
Radiobetrieb
Radiosendungen hören
1
2
3
Drücken Sie die Taste SOURCE, um den Tuner auszuwählen.
Drücken Sie zur Auswahl des Frequenzbandes mehrmals die Taste DRIVE/BAND.
Die Anzeigen leuchten in der folgenden Reihenfolge auf: FM1 t FM2 t FM3 t MW(AM)
Autom. Suchlauf: Drücken Sie die Tasten I/i (bzw. ?m m/M M? auf der
Fernbedienung).
Sobald ein Sender gefunden wurde, wird der Suchlauf angehalten
Manueller Suchlauf: Halten Sie die Tasten I/i (bzw. ?m m/M M? auf der
Fernbedienung) gedrückt, bis die Meldung “MANUELL” erscheint, und drücken Sie dann
die Taste mehrmals.
Die Senderfrequenzen laufen schrittweise auf oder ab.
Senderfrequenzen speichern und aufrufen
Es können bis zu sechs Senderfrequenzen zum Aufrufen per Tastendruck gespeichert werden.
1 Drücken Sie die Taste DRIVE/BAND, um das gewünschte Frequenzband zum Speichern
auszuwählen.
2 Wählen Sie die gewünschte Frequenz.
3 Halten Sie eine der Programmtasten 1-6 gedrückt, bis ein Signal ertönt.
In der Anzeige der gespeicherten Sender blinkt die gedrückte Nummer und leuchtet dann
stetig. Der ausgewählte Radiosender wurde gespeichert.
4 Wiederholen Sie für weitere Sender die Schritte 1-3.
Wenn Sie jetzt eine der Programmtasten drücken, wird der dazugehörige Radiosender
aufgerufen.
Hinweis
• Im Speicher können bis zu 18 UKW-Sender (6 für jedes der drei UKW-Bänder) sowie 6
Mittelwellensender gespeichert werden.
• Beim Speichern eines Senders auf einer Programmnummer, die bereits durch einen
Sender im selben Band belegt ist, wird der alte Sender automatisch gelöscht.
Automatischer Suchlauf und Speicherung
Mit dieser Funktion werden die sechs stärksten Sender automatisch gespeichert.
1 Drücken Sie mehrmals die Taste U/AS, bis die Meldung “AUTOM. SPEICHERN”
erscheint.
Mit dieser Funktion werden die sechs stärksten Senderfrequenzen automatisch nach
Stärke auf den Programmnummern (1-6) gespeichert.
2 Zum Abbrechen erneut auf U/AS.
Durchlaufen der voreingestellten Sender
Drücken Sie die Taste u/PS. Daraufhin werden die gespeicherten Sender angezeigt. Drücken
Sie zum Abbrechen auf u/PS.
Aufrufen der gespeicherten Sender
Drücken Sie zur Auswahl des gewünschten Frequenzbandes auf DRIVE/BAND und dann auf
die gewünschte Programmtaste (1-6).
Die Nummer des Programmplatzes wird angezeigt und der Sender wird empfangen.
15
RDS-Funktion
RDS-Anzeigeoptionen
Im normalen RDS-Betrieb wird der Sendername angezeigt. Wenn Sie die DISP drücken,
können Sie die unterschiedlichen Datentypen ansteuern:
(CTtFREQUENCYtPTYtRTtPS)
• CT (vom Sender übertragene Uhrzeit)
• PTY (Programmartkennung)
• RT (Radiotext)
• PS (Programm-Servicename)
• PI (Programmidentifizierung)
• AF (Ausweichfrequenzen für das aktuelle Programm)
• TP (Verkehrsprogrammerkennung)
• TA (Verkehrsdurchsageerkennung)
PTY-Funktion (Programmart)
Um einen bestimmten Programmtyp in einem Frequenzband auszuwählen, gehen Sie wie
folgt vor:
1
2
3
Halten Sie die Taste TA/PTY gedrückt, um eine Programmart auszuwählen.
Halten Sie dann die Taste TA/PTY mehrmals gedrückt, um eine gewünschte Programmart
auszuwählen.
Music group t Speech group t Search off
Drücken Sie eine der Programmtasten 1-6.
Bei jedem Drücken dieser Taste wird das Programm wie folgt geändert:
No
Musikgruppe
No
Sprachgruppe
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Pop M, Rock M
Easy M, Light M.
Classics, Other M
Jazz, Country
Nation M, Oldies
Folk M
1.
2.
3.
4.
5.
6.
News, Affairs, Info
Sport, Educate, Drama
Culture, Science, Varied
Weather, Finance, Children
Social, Religion, Phone In
Travel, Leisure, Document
Hinweis
RDS steht nur bei UKW-Programmen zur Verfügung.
TA-Funktion (Verkehrsdurchsagekennung)
Mit Hilfe des TA-Erkennung schaltet das Gerät vorübergehend zur
Verkehrsdurchsagekennung einer verfügbaren Quelle um (ein anderer UKW-Sender, eine CD
oder eine andere angeschlossene Quelle).
Drücken Sie die Taste TA/PTY, um die Verkehrsdurchsagekennung ein- bzw. auszuschalten.
• TA EIN
Im TP/TA-Betrieb werden Verkehrsdurchsagen und -hinweise automatisch empfangen.
• TA AUS
Im TP/TA-Betrieb werden keine Verkehrsdurchsagen und -hinweise empfangen.
16
CD-/MP3-/WMA-Betrieb
Wiedergabe von Audio-CDs und MP3-/WMA-Discs
Mit diesem Gerät können CD-ROM-Aufnahmen im Format MP3/WMA, CD-R oder CD-RW
abgespielt werden.
Lesen Sie vor der Wiedergabe von MP3-/WMA-Aufnahmen bitte die Hinweise zu MP3-/WMAAufnahmen auf Seite 21.
Bei einem Wechsel der Eingangsquelle wird die CD-Wiedergabe angehalten (ohne Auswerfen
der CD). Sobald Sie die Quelle wieder auf “CD” umschalten, wird die CD von der letzten
Wiedergabeposition fortgesetzt.
Drücken Sie zur direkten Wiedergabe auf die NUMBER (#) gefolgt von der Titelnummer
(0-9).
Pause
1
2
Drücken Sie während der Wiedergabe auf B/X.
Drücken Sie zum Fortsetzen der Wiedergabe erneut auf B/X.
Zum nächsten Titel/zur nächsten Datei springen
Drücken Sie kurz auf die Taste i (bzw. M M? auf der Fernbedienung), um den nächsten
Titel auszuwählen.
Zum vorherigen Titel/zur vorherigen Datei springen
Drücken Sie innerhalb der ersten vier Sekunden der Spielzeit kurz auf die Taste I (bzw.
?m m auf der Fernbedienung).
Zum Anfang des aktuellen Titels/der aktuellen Datei springen
Drücken Sie nach Verstreichen der ersten vier Sekunden der Spielzeit kurz auf die Taste
I (bzw. ?m m auf der Fernbedienung).
Suchlauf
Halten Sie die Taste I/i (bzw. ?m m/M M? auf der Fernbedienung) während der Wiedergabe ca.
eine Sekunde lang gedrückt und lassen Sie die Taste an der gewünschten Stelle los.
Anspielen
Die ersten 10 Sekunden jedes Tracks/jeder Datei (SCAN) bzw. jeder Datei im ausgewählten
Ordner (
SCAN) auf der Disc werden wiedergegeben.
1 Drücken Sie die Taste SCAN.
–
SCAN MP3 WMA (bzw. SCAN CD ) erscheint im Anzeigefenster.
Halten Sie die Taste SCAN während der Wiedergabe ca. zwei Sekunden gedrückt.
– Im Anzeigefenster erscheint das Symbol SCAN. MP3 WMA
2 Drücken Sie nochmals auf SCAN.
– Das Symbol SCAN bzw.
SCAN im Anzeigefenster wird ausgeblendet und die
Anspielfunktion wird beendet.
Wiederholen
Die ausgewählten Tracks/Dateien (1 RPT) bzw. der Ordner (
RPT) auf der Disc werden
mehrmals wiedergegeben.
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf RPT.
– Im Anzeigefenster erscheint das Symbol 1 RPT. CD MP3 WMA
2 Halten Sie die Taste RPT während der Wiedergabe ca. zwei Sekunden gedrückt.
– Im Anzeigefenster erscheint das Symbol
RPT. MP3 WMA
3 Drücken Sie nochmals auf RPT.
– Das Symbol 1 RPT bzw.
RPT im Anzeigefenster wird ausgeblendet und der
Wiederholungsmodus wird beendet.
17
CD-/MP3-/WMA-Betrieb
Shuffle
Alle Tracks/Dateien (SHF) bzw. der ausgewählte Ordner (
SHF) auf der Disc werden
zufällig wiedergegeben.
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf SHF.
–
SHF MP3 WMA (bzw. SHF CD ) erscheint im Anzeigefenster.
Halten Sie die Taste SHF während der Wiedergabe ca. zwei Sekunden gedrückt.
– In der Anzeige erscheint das Symbol SHF. MP3 WMA
2 Drücken Sie nochmals auf SHF.
– Das Symbol SHF bzw.
SHF im Anzeigefenster wird ausgeblendet und die ZufallsWiedergabe wird beendet.
Hinweis
Wenn Sie während der Zufalls-Wiedergabe die Taste I (bzw. ?m m auf der Fernbedienung)
drücken, gelangen Sie jedoch nicht zum vorherigen Track.
CD TEXT / ID3 TAG
CD
MP3
WMA
Bei der Wiedergabe einer Disc mit Zusatzinformationen werden der CD-TEXT bzw. die ID3Tag-Informationen angezeigt.
CD-TEXT enthält Informationen über die Disc (z. B. Disc-Name, Künstler oder Titelname).
ID3-TAGs enthalten Informationen zu den einzelnen Dateien (z. B. Album-Titel, Künstler,
Titel).
WMA-Dateien enthalten Informationen über die Datei (Titel, Künstler).
Falls diese Informationen nicht verfügbar sind, erscheint die Meldung “NO TEXT” im
Anzeigefenster.
Drücken Sie während der MP3-/WMA-Wiedergabe mehrmals auf DISP.
Schnell zu einer Datei springen (Tasten +10/-10)
MP3
WMA
(Bei keinem oder einem vorhandenen Ordner.)
Drücken Sie die Taste U/AS (bzw. U auf der Fernbedienung), um 10 Titel vorzuspringen, bzw.
u/PS (oder u auf der Fernbedienung), um 10 Titel zurückzuspringen.
Zum nächsten bzw. vorherigen Ordner springen
MP3
WMA
(Bei mehr als zwei vorhandenen Ordnern.)
Drücken Sie die Taste U/AS (bzw. U auf der Fernbedienung), um zum nächsten Ordner zu
gelangen, bzw. u/PS (oder u auf der Fernbedienung), um zum vorherigen Ordner zu gelangen.
Hinweis
Bei der Wiedergabe einer VBR-Datei kann die angezeigte Spielzeit von der tatsächlichen
Spielzeit abweichen (bei der Wiedergabe werden Fortschritt und VBR gleichzeitig angezeigt).
18
USB-Betrieb
Falls der Stecker des USB-Gerätes kürzer als 10
mm sein sollte, kann das Gerät möglicherweise
nicht fest angeschlossen werden, so dass es zu
Übertragungsfehlern kommen kann.
Wiedergabe von einem USB-Gerät
1
2
Schließen Sie das Kabel am USB-Anschluss des USB-Gerätes sowie an den USBAnschluss des Gerätes an.
Die Meldung “USB PRÜFUNG” wird eingeblendet und die Wiedergabe automatisch gestartet.
Hinweis
Auf einem USB-Speichergerät gespeicherte Dateien werden in gleicher Weise behandelt wie
auf einer DISC.
Wechsel in einen anderen FAHRERPROFIL
Drücken Sie beim Anschluss dieses Gerätes an ein Multi-Lesegerät die Taste DRIVE/BAND,
um zum nächsten Laufwerk zu gelangen.
(Drücken Sie die Taste BAND/DRV auf der Fernbedienung.)
Bei jedem Drücken der Taste wechselt der Fahrermodus.
Hinweis
• Ein MP3-Player oder eine Speicherkarte darf während der Wiedergabe nicht getrennt werden.
• Es dürfen maximal 999 Dateien enthalten sein.
• Die maximale Anzahl der Ordner beträgt 255.
• Die Speicherkarte sollte vor dem Speichern von Dateien formatiert werden.
• MP3-Player, für die die Installation eines Treibers erforderlich ist, werden nicht unterstützt.
• Dieses Gerät unterstützt das FAT-Dateiformat (2 KByte/Sektor).
• USB-Hubs werden nicht unterstützt. Beim Anschluss dieses Gerätes an einen USB-Hub
erscheint die Meldung “USB ÜBERPRÜFEN/USB FEHLER 1” im Anzeigefenster.
• Je nach verwendeter Speicherkarte werden der Speicher oder die Karte nicht erkannt.
• USB-Geräte, für die eine Treiberinstallation erforderlich ist, werden nicht unterstützt
(Kartenleser, USB-Speicher-Stick, MP3-Player).
• Sollte das angeschlossene Gerät nicht unterstützt werden, erscheint die Meldung "USB
FEHLER 1" oder "USB FEHLER 2" im Anzeigefenster.
• Die zulässige Versorgungsspannung darf nicht überschritten werden (Der maximal zulässige
Versorgungsstromstärke beträgt ca. 500mA).
• USB-Geräte mit OTG-Technologie werden nicht unterstützt.
19
Störungsbehebung
Störung
Ursache
Leitungen und Anschlüsse sind
falsch angeschlossen.
Sicherung ist durchgebrannt.
Lärm und andere Faktoren können die Funktion des integrierten
Mikroprozessors beeinflussen.
Gerät aus- und wieder einschalten.
Keine
Wiedergabe
möglich.
Disc ist verschmutzt.
Der eingelegte Disc-Typ kann
nicht wiedergegeben werden.
Reinigen Sie die Disc.
Ermitteln Sie den Disc-Typ.
Keine
Tonausgabe.
Lautstärke lässt
sich nicht
erhöhen.
Kabel sind nicht richtig
angeschlossen.
Kabel richtig anschließen.
Kein Ton.
Die Lautstärke ist zu gering.
Stellen Sie die Lautstärke ein.
Die Musiktitel
springen.
Das Gerät ist nicht fest montiert.
Das Gerät fest montieren.
Gerät funktioniert nicht richtig,
selbst bei
Drücken der entsprechenden
Tasten auf der
Fernbedienung.
Batterie ist schwach.
Eine neue Batterie einlegen.
Gerät lässt sich
nicht einschalten. Gerät funktioniert nicht.
Behebung
20
Nochmals alle Anschlüsse überprüfen.
Ursache für die Überlastung feststellen und Sicherung ersetzen. Es
muss unbedingt eine Sicherung
mit derselben Nennleistung eingesetzt werden.
Technische Daten
Die Kompatibilität von MP3-/WMA-Discs mit diesem Wiedergabegerät unterliegt den folgenden
Einschränkungen:
1. Abtastfrequenz: 8 - 48 kHz (MP3), 22,05 - 48 kHz (WMA)
2. Bitrate: 8 - 320 kbps (einschl. VBR) (MP3), 32 - 320 kbps (WMA)
3. Das Dateisystem einer CD-R/CD-RW sollte das Format “ISO 9660” besitzen
4. Bei der Aufnahme von MP3/WMA-Dateien mit einer Software, welche kein Dateisystem erstellen
kann, z. B. mit “Direct-CD”, ist die Wiedergabe von MP3-/WMA-Dateien nicht möglich. Wir empfehlen
die Verwendung von “Easy-CD Creator”. Diese Anwendung erstellt ein Dateisystem, das der Norm
ISO9660 entspricht.
Außerdem ist zu beachten, dass für das Herunterladen von MP3-/WMA-Dateien aus dem Internet
eine Genehmigung erforderlich ist. Unser Unternehmen ist nicht zur Erteilung solcher
Genehmigungen berechtigt. Die erforderlichen Genehmigungen sind bei den jeweiligen
Urheberrechtsinhabern einzuholen.
ALLGEMEINES
Ausgangsleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50W x 4CH(Max.)
Stromversorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .DC 12 V
Lautsprecherimpedanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4 Ω
Masse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Negativ
Abmessungen (B x H x T) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .180 x 51 x 171 mm (ohne Frontblende)
Leergewicht (Ungefähr) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1,5 kg
CD-TEIL
Frequenzgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20 Hz-20 kHz
Störabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .85 dB
Klirrfaktor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0,05%
Kanaltrennung (1kHz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .60 dB
RADIO-TEIL
UKW-Empfänger
Frequenzbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .87,5-107,9 oder 87,5-108 MHz
Störabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53 dB
Klirrfaktor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .0,7%
Zulässige Empfindlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12 dBµV
MW(AM)-Empfänger
Frequenzbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .520-1720 oder 522-1620 kHz
Störabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45 dB
Klirrfaktor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1,0%
Zulässige Empfindlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .28 dBµV
USB-AUSWAHL
Version . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .USB 1,1
21
P/NO : MFL37340814
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement