LG | 37LV375H | User guide | LG 37LV375H Benutzerhandbuch

LG 37LV375H Benutzerhandbuch
DEUTSCH
BEDIENUNGSANLEITUNG
LED-LCD-TV/LCD-TV
Bitte lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie Ihr
Gerät zum ersten Mal verwenden, und bewahren Sie es zur späteren
Verwendung auf.
www.lg.com
Separat erhältlich
Wandhalterung
LSW100B oder
LSW100BG
LSW200B oder
LSW200BG
(32LD6***, 32LV3***)
(37/42/47LD6***, 37LV3***)
LSW400B oder
LSW400BG
(42/47LV3***)
HDMI, das HDMI Logo und High-Definition
Multimedia Interface sind Markenzeichen oder
eingetragene Markenzeichen von HDMI
Licensing LLC.
INHALT
LCD-TV-Modelle: 32/37/42/47LD6***............... A-1
led-LCD-TV-Modelle : 32/37/42/47LV3***...... A-13
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
ANTENNENANSCHLUSS...................................1
Verbindung mit einem Komponenten-Kabel........2
Verbindung mit einem HDMI-Kabel.....................3
Verbindung mit einem HDMI-zu-DVI-Kabel.........4
Verbindung mit einem Euro-Scart-Kabel.............5
EINRICHTEN DES USB-EINGANGS..................6
Verbindung mit einem HF-Kabel..........................6
Verbindung mit einem 15-Pin-D-Sub-Kabel.........7
Einrichten des Lautsprecherausgangs................7
Einsetzen eines CI-Moduls..................................8
Kopfhörereinstellung............................................8
Einrichtung der digitalen Audioausgänge............9
Unterstützte Anzeigeauflösung..........................10
Einrichten des Bildschirms für PC-Modus.........12
Netzwerkeinrichtung...........................................16
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINSCHALTEN DES FERNSEHGERÄTS........17
Ersteinrichtung ..................................................17
PROGRAMMAUSWAHL....................................17
LAUTSTÄRKEREGELUNG...............................17
Schnellmenü.......................................................18
AUSWAHL UND EINSTELLUNG DER OSDMENÜS..............................................................19
AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG . .......21
Manuelle Programmierung.................................22
SENDERLISTE ORDNEN ................................26
Verstärker...........................................................28
CI (Common Interface)-Information...................29
Auswählen der Programmliste...........................30
Eingangsliste......................................................31
Eingangsbezeichnung........................................32
Daten Service.....................................................33
SIMPLINK...........................................................34
AV-Modus...........................................................38
Initialisieren (Rücksetzen auf die OriginalWerkseinstellungen)...........................................39
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Beim Anschließen eines USB-Geräts................40
Filmliste..............................................................42
Fotoliste..............................................................53
Musikliste............................................................63
Zusätzliche Inhalte.............................................72
DivX® VOD-Anleitung........................................73
DivX® VOD-Abmeldung.....................................74
INHALT
VORBEREITUNG
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALEN
MODUS)
EPG aus-/einschalten........................................76
Wählen Sie ein Programm.................................76
Tastenfunktion im JETZT/WEITERProgrammführermodus......................................76
Tastenfunktion in 8-Tage-Programmführer........77
Tastenfunktion im Datumsänderungsmodus......78
Tastenfunktion in erweitertem Beschreibungsfeld...78
BILDEINSTELLUNG
Einstellung der Bildgröße (Format)....................79
Bildassistent.......................................................81
Energie sparen...................................................82
Voreingestellte Bildeinstellungen.......................83
Manuelle Bildanpassung....................................84
Technologie zur Bildverbesserung.....................86
Experten-Bildeinstellung....................................87
Bild zurücksetzen...............................................90
Trumotion...........................................................91
Demo Modus......................................................92
Betriebsanzeige.................................................93
I
INHALT
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
INHALT
Automatischer Lautstärkeausgleich...................94
Klare Stimme II...................................................95
Voreingestellte Toneinstellungen - Ton-Modus... 96
Anpassung der Toneinstellung - Benutzermodus...97
Infinite Sound.....................................................97
Balance..............................................................98
DTV-AUDIOEINSTELLUNG (NUR IM
DIGITALMODUS)...............................................99
Auswählen des digitalen Audio-Ausgangs.......100
Audio Grundeinstellung....................................101
Audiobeschreibung (nur im Digitalmodus).......102
I/II
Stereo/Dual-Empfang (nur im Analog-Modus)...103
NICAM-Empfang (nur im Analog-Modus)........104
Auswahl der Lautsprecher-Tonausgabe..........104
ONSCREEN-MENÜ-SPRACH-/
LÄNDERAUSWAHL.........................................105
Sprachauswahl.................................................106
ZEITEINSTELLUNG
EINSTELLUNG FÜR ZEIT...............................108
AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG EIN/
AUS..................................................................109
TIMER FÜR AUSSCHALTFUNKTION
EINSTELLEN...................................................110
Alarmeinstellung............................................... 111
Automat. Standby.............................................112
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
Passwort- UND SPERRSYSTEM EINSTELLEN...113
PROGRAMM SPERREN.................................114
KINDERSICHERUNG (NUR IM DIGITALMODUS)...115
ZUSATZGERÄTE SPERREN..........................116
TASTENSPERRE............................................117
II
VIDEOTEXT
Ein-/Ausschalten .............................................118
SIMPLE Text....................................................118
TOP Text..........................................................119
FASTEXT.........................................................119
SPEZIELLE VIDEOTEXT-FUNKTIONEN........120
DIGITALER VIDEOTEXT
Videotext aus dem Digitalen Dienst.................121
Videotext im Digitalen Dienst...........................121
ANHANG
Fehlerbehebung...............................................122
Wartung............................................................124
Produktspezifikationen ....................................125
IR-Codes..........................................................129
Einstellung eines externen Steuergeräts.........130
Hinweis zu Open-Source-Software..................137
VORBEREITUNG
Prüfen Sie, ob folgendes Zubehör mit Ihrem TV-Gerät geliefert wurde. Sollte etwas fehlen, wenden Sie
sich bitte an den Händler, bei dem Sie dieses Produkt erworben haben.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
EN
ER
GY
AV
SAVI
NG
hi
7pq
rs
LIS
T
ID
E
MU
RA
TIO
LE
TE
PO
RT
AL
OK
DE
TE
AR
8 tu
UM
DE
INPU
2 ab
c
l
9 wxy
6m
3d
TV
RA /
D
ef
no
z
Q.V
/N
RK
MO
T
5 jk
v
[
0
CH
MA
GU
1.,;@
4g
VORBEREITUNG
LCD-TV-MODELLE: 32/37/42/47LD6***
ZUBEHÖR
IEW
P
E
A
G
P
IN
FO
ME
NU
BA
CK
EX
IT
Q.M
EN
U
AD
ALA
RM
Benutzerhandbuch
x8
(M4x20)
Schrauben für Fuß
Batterien
(AAA)
Fernbedienung
Schutzabdeckung
Netzkabel
Nur 32/37/42LD6***
1-Schraube
Steckhalterung
Kabelhalter
Dieses Teil ist bei keinem der Modelle im
Lieferumfang enthalten.
Ferritkern
(Dieses Teil ist nicht
bei allen Modellen im
Lieferumfang enthalten.)
Schutzhalterung und
Schraube für Netzkabel
(Diese Funktion steht nicht
bei allen Modellen zur
Verfügung.)
Tuch zum
Abwischen
der äußeren
Geräteflächen
Polieren Sie denBildschirm mit
demTuch.
* Wenn das Gerät Flecken
oder Fingerabdrücke aufweist, wischen Sie es nur
mit den entsprechenden
Reinigungstüchern ab.
Entfernen Sie Flecken vorsichtig. Zu viel Krafteinsatz
kann zu Kratzern oder
Verfärbungen führen.
VERWENDUNG EINES FERRITKERNS (Diese Option steht nicht bei
allen Modellen zur Verfügung.)
Ein Ferritkern vermindert elektromagnetische
Störstrahlungen bei angeschlossenem Netzkabel.
Je näher der Ferritkern am Netzstecker angebracht
wird, desto größer ist seine Wirkung.
In der Nähe des Netzsteckers montieren.
A-1
VORBEREITUNG
STEUERELEMENTE AUF DER VORDERSEITE
HINWEIS
VORBEREITUNG
►Das
►
Fernsehgerät kann in den Bereitschaftsmodus versetzt werden, um den Stromverbrauch zu
senken. Falls das Fernsehgerät über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird, sollte es über
den Netzschalter am Gerät ausgeschaltet werden, um den Stromverbrauch zu senken.
Der Stromverbrauch des eingeschalteten Fernsehers kann erheblich verringert
werden, wenn die Helligkeit des Bildes vermindert wird.
VORSICHT
►►Nicht auf den Glasfuß treten oder ihn Stößen aussetzen. Der Fuß kann splittern, wodurch es zu
Verletzungen kommen kann. Zudem kann das TV-Gerät herunterfallen.
►►Bewegen Sie das TV-Gerät nie durch Ziehen. Dadurch kann es zu Beschädigungen am Boden oder am
Gerät kommen.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
KANAL
LAUTST
OK
MENÜ
SIGNALQUELLE
STROM
LAUTSPRECHER
Strom-/Standby-Anzeige
(Kann mithilfe der Betriebsanzeige im
Optionsmenü angepasst werden.)
Fernbedienungssensor
Intelligenter Sensor
Passt das Bild entsprechend der
Umgebungsbedingungen an.
A-2
USB IN
RÜCKSEITE
AC IN
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
32/37/42LD6***
H/P
AC IN
ANTENNA IN
USB IN
1
12
H/P
CABLE MANAGEMENT
2
3
5
4
6
13
AC IN
HDMI/DVI IN
VORBEREITUNG
USB IN
CABLE MANAGEMENT
CABLE MANAGEMENT
LAN
(RGB)
H/P
2
1
HDMI/DVI IN
LAN
14
(RGB)
2
VOLUME CONTROL
1
STEREO (8
)
VOLUME CONTROL
SPEAKER
OUT
STEREO (8
)
SPEAKER
OUT
7
1
8
9
10
11
Anschlussbuchse
für Stromkabel
HDMI/DVI IN
(RGB)
LAN
Dieses 2Fernsehgerät ist auf den Betrieb mit
Wechselstrom ausgelegt. Die Spannung finden Sie1 auf der Seite mit den technischen
Daten. (► S. 125 bis 128) Versuchen Sie niemals, das Gerät mit Gleichstrom zu betreiben.
8
RRGB IN -Eingang
Anschluss eines Ausgangskabels vom PC.
9
RS-232C-Eingang
(STEUERUNG&WARTUNG)
Verbinden Sie diesen Eingang mit dem
RS-232C-Ausgang eines PC.
Dieser Anschluss dient für Servicezwecke
oderwird in Hotels verwendet.
VOLUME CONTROL
2
Antenneneingang
SPEAKER
Anschlussbuchse für eine Antenne oder ein OUTKabel.
3
LAN
Netzwerkverbindung.
Auch für Video-, Foto- und Musikdateien in
einem lokalen Netzwerk.
4
STEREO (8
)
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT
Anschluss digitaler Audioquellen verschiedener
Geräte.
Anschluss eines digitalen Audio-Gerätes.
Verwenden Sie ein optisches Audio-Kabel.
5
Komponenten-Eingang
Für den Anschluss eines Komponent-Video
oder Audio-Geräts.
6
Euro-Scart-Anschluss (AV1)
Für den Anschluss von Scart-EingangsundAusgangssignalen von externen Geräten.
7
HDMI/DVI IN-Eingang
Schließen Sie ein HDMI-Signal an HDMI IN
an. Oder schließen Sie ein DVI-(VIDEO)Signal über ein DVI-zu-HDMI-Kabel an den
HDMI/DVI-Eingang an.
10
RGB/DVI-Audio-Eingang
Anschluss eines Audiokabels vom PC oder DTV.
11
LAUTSPRECHERAUSGANG (STEREO)
Für externe Lautsprecher wird dieser
Anschluss verwendet.
12
USB-Eingang
Anschlussbuchse für ein USB-Speichergerät.
13
PCMCIA (Personal Computer Memory
CardInternational Association)Kartenschlitz.
Stecken Sie das CI-Modul in den PCMCIAKARTENSTECKPLATZ.
(Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht
verfügbar.)
14
Kopfhörer
Schließen Sie die Kopfhörer am
Kopfhöreranschluss an.
A-3
USB IN
VORBEREITUNG
47LD6***
AC IN
VORBEREITUNG
H/P
USB IN
CABLE MANAGEMENT
AC IN
USB IN
1
13
H/P
CABLE MANAGEMENT
2
5
4
3
6
14
AC IN
AUX LAN
HDMI/DVI IN
CABLE MANAGEMENT
(RGB)
LAN
H/P
2
1
HDMI/DVI IN
LAN
15
(RGB)
2
VOLUME CONTROL
ANTENNA
IN
1
STEREO (8
)
VOLUME CONTROL
SPEAKER
OUT
STEREO (8
)
SPEAKER
OUT
7
1
8
9
10
11
12
8
RRGB IN -Eingang
Anschluss eines Ausgangskabels vom PC.
9
LAN
SPEAKER
OUT
Netzwerkverbindung.
Auch für Video-, Foto- und Musikdateien in
einem lokalen Netzwerk.
RS-232C-Eingang
(STEUERUNG&WARTUNG)
Verbinden Sie diesen Eingang mit dem
RS-232C-Ausgang eines PC.
Dieser Anschluss dient für Servicezwecke
oderwird in Hotels verwendet.
10
AUX LAN
Netzwerkverbindung.
RGB/DVI-Audio-Eingang
Anschluss eines Audiokabels vom PC oder DTV.
11
LAUTSPRECHERAUSGANG (STEREO)
Für externe Lautsprecher wird dieser
Anschluss verwendet.
12
Antenneneingang
Anschlussbuchse für eine Antenne oder ein Kabel.
13
USB-Eingang
Anschlussbuchse für ein USB-Speichergerät.
14
PCMCIA (Personal Computer Memory
CardInternational Association)Kartenschlitz.
Stecken Sie das CI-Modul in den PCMCIAKARTENSTECKPLATZ.
(Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht
verfügbar.)
15
Kopfhörer
Schließen Sie die Kopfhörer am
Kopfhöreranschluss an.
Anschlussbuchse
für Stromkabel
HDMI/DVI IN
(RGB)
LAN
Dieses 2Fernsehgerät ist auf den Betrieb mit
Wechselstrom ausgelegt. Die Spannung finden Sie1 auf der Seite mit den technischen
Daten. (► S. 125 bis 128) Versuchen Sie niemals, das Gerät mit Gleichstrom zu betreiben.
VOLUME CONTROL
2
3
4
5
A-4
STEREO (8
)
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT
Anschluss digitaler Audioquellen verschiedener
Geräte.
Anschluss eines digitalen Audio-Gerätes.
Verwenden Sie ein optisches Audio-Kabel.
Komponenten-Eingang
Für den Anschluss eines Komponent-Video
oder Audio-Geräts.
6
Euro-Scart-Anschluss (AV1)
Für den Anschluss von Scart-EingangsundAusgangssignalen von externen Geräten.
7
HDMI/DVI IN-Eingang
Schließen Sie ein HDMI-Signal an HDMI IN
an. Oder schließen Sie ein DVI-(VIDEO)Signal über ein DVI-zu-HDMI-Kabel an den
HDMI/DVI-Eingang an.
STANDFUSS
1
Legen Sie das Fernsehgerät mit der
Bildschirmseite nach unten auf eine
gepolsterte Oberfläche, um den Bildschirm
vor Beschädigungen zu schützen.
2
Befestigen Sie die Teile der
Standfußverbindung am Standfußsockel
des Fernsehers.
4
Ziehen Sie die vier Schrauben gut in den
Löchern an der Rückseite des TV-Geräts
fest.
x4
VORBEREITUNG
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Stellen Sie beim Zusammenbau des Tischstandfußes sicher, ob alle Schrauben festgezogen wurden.
(Wenn die Schrauben nicht fest angezogen sind besteht die Gefahr, dass das Produkt nach der
Installation nach vorne kippen kann.)
Wenn Sie die Schraube zu kräftig festziehen ist es möglich, dass die Schraube durch die Reibung in
Mitleidenschaft gezogen wird.
Befestigen Sie den Ständer
mit den vier Schrauben (im
Lieferumfang enthalten).
Standkörper
M4 X 20
Ständerplatte
3
Befestigen Sie das Fernsehgerät wie in
derAbbildung gezeigt.
A-5
AC IN
VORBEREITUNG
AC IN
RÜCKSEITE FÜR DIE KABELANORDNUNG
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
VORBEREITUNG
32/37/42LD6***
1
47LD6***
1
Verbinden Sie die Kabel wie erforderlich.
Hinweise zum Anschluss weiterer Geräte
finden Sie im Kapitel ANSCHLUSS VON
ZUSATZGERÄTEN.
Sichern Sie das Stromkabel mit dem
Schutzhalterung/Schraube oder mit der
Steckhalterung. Dies soll verhindern,
dass das Stromkabel versehentlich herausgezogen wird.
AC IN
AC IN
AC IN
Verbinden Sie die Kabel wie erforderlich.
Hinweise zum Anschluss weiterer Geräte
finden Sie im Kapitel ANSCHLUSS VON
ZUSATZGERÄTEN.
Sichern Sie das Stromkabel mit der
Schutzhalterung/Schraube. Dies soll verhindern, dass das Stromkabel versehentlich herausgezogen wird.
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
Schutzhalterung/Verschraubung
(Diese Funktion steht nicht bei
allen Modellen zur Verfügung.)
AC IN
oder
Schutzhalterung/Verschraubung
(Diese Funktion steht nicht bei allen
Modellen zur Verfügung.)
2
AC IN
AC IN
AC IN
Verstauen Sie die Kabel im Kabelclip und
rasten Sie diesen ein.
AC IN
AC IN
AC IN
Steckhalterung
AC IN
AC IN
2
AC IN
Bringen Sie den Kabelclip wie abgebildet an.
Wenn Ihr TV-Gerät über eine Kabel halterung, verfügt, dann installieren Sie diese
wie abgebildet und befestigen Sie die
Kabel.
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
AC IN
HINWEIS
AC IN
Kabelclip
Kabel halterung
3
Verstauen Sie die Kabel im Kabelclip und
rasten Sie diesen ein.
AC IN
AC IN
AC IN
A-6
AC IN
AC IN
►Halten
►
Sie den Kabelclip nicht fest, wenn
Sie das TV-Gerät bewegen.
- Beim Herunterfallen des TV-Geräts können
Verletzungen auftreten. Zudem kann das
Produkt beschädigt werden.
►Bei
►
manchen TV-Geräten sind
Steckhalterung und Kabel halterung Teil
des Lieferumfangs. Nachdem diese
Halterungen in den vorhandenen
Öffnungen an der Rückseite des TV-Geräts
eingeführt wurden, dürfen sie nicht mehr
entfernt werden.
AC IN
SCHWENKFUSS
(Nur 32/37/42/47LD6***)
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Das TV-gerät muss so an einem Tisch befestigt
werden, dass es nicht nach vorne oder hinten
gezogen werden kann; dadurch könnte es zu
Verletzungen oder zu einer Beschädigung des
Produkts kommen.
VORBEREITUNG
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Nach dem Aufstellen des Fernsehers kann das
Gerät per Hand um 20 Grad nach links und nach
rechts gedreht werden.
BEFESTIGUNG DES
TV-GERÄT AN EINEM TISCH
4 Schrauben
(nicht im Lieferumfang enthalten)
Standfuß
OHNE VERWENDUNG
DES TISCHFUSSES
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Zur Wandmontage des Gerätes muss die
Schutzblende verwendet werden.
Befestigen Sie die Schutzblende am
Fernsehgerät, bis ein Klickgeräusch zu hören ist.
Tisch
►Schrauben: M5 x L (*L: Tischtiefe + 8-10
mm) Tischtiefe: 15mm, Schraube: M5 x 25
(Nur 32/37/42LD6***)
1-Schraube (im Lieferumfang enthalten)
Standfuß
SCHUTZABDECKUNG
Tisch
WARNUNG
►Um ein Umkippen des Fernsehers zu vermeiden, sollte das Gerät laut
Montageanleitungen fest am Untergrund/an
der Wand befestigt werden. Beim Anstoßen
oder Berühren könnte der Fernseher herunterfallen und Verletzungen verursachen.
A-7
VORBEREITUNG
KENSINGTONSICHERHEITSSYSTEM
VORBEREITUNG
■■ Diese Funktion steht nicht bei allen Modellen
zur Verfügung.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Auf der Rückseite des TV-Geräts ist ein
Kensington Security System-Anschluss angebracht. Schließen Sie das Kensington Security
System-Kabel wie unten abgebildet an.
Detaillierte Informationen zur Installation und
Verwendung des Kensington Security Systems
finden Sie im Benutzerhandbuch, das mit dem
Kensington Security System ausgeliefert wurde.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://
www.kensington.com, der Website der Firma
Kensington. Kensington vertreibt
Sicherheitssysteme für hochpreisige elektronische Geräte wie Notebooks und LCDProjektoren.
HINWEISE ZUR
KORREKTENMONTAGE
■■ Die erforderlichen Bauteile zur sicheren und
festen Montage des Fernsehgerätes an der
Wand erhalten Sie im Handel.
■■ Der Fernseher sollte möglichst nahe an der
Wand montiert werden, um ein Herunterfallen
beim Anstoßen des Gerätes zu vermeiden.
■■ Die folgenden Anleitungen dienen zur sicherenMontage des Fernsehers an der Wand und
können ein Herunterfallen nach vorn beim
Ziehen am Fernseher vermeiden. Auf diese
Weise können ein mögliches Herunterfallen
sowie Verletzungen vermieden werden.
Zusätzlich wird das Fernsehgerät vor
Beschädigungen geschützt. Achten Sie darauf,
dass sich Kinder nicht an den Fernseher hängen oder daran hochklettern.
1
1
2
2
HINWEIS
►►Das Kensington Security System ist optionales
Zubehör.
►►Wenn sich das Gerät kalt anfühlt, kann es beim
Einschalten zu einem kurzen Flimmern kommen.
Das ist normal und kein Fehler des
Fernsehers.
►►Auf dem Bildschirm können einige Punktfehler
sichtbar sein, die als winzige rote, grüne oder
blaue Punkte erkennbar sind. Diese haben
jedoch keinerlei negative Auswirkungen auf die
Monitorleistung.
►►Vermeiden Sie es, den LCD-Bildschirm zu
berühren oder mit den Fingern längere Zeit auf
den Bildschirm zu drücken.
Dadurch kann es zu vorübergehenden
Verzerrungseffekten auf dem Bildschirm kommen.
1
Verwenden Sie die Ringschrauben oder
TV-Halterungen und -Schrauben, um das
Produkt wie in der Abbildung dargestellt an der
Wand anzubringen.
(Falls sich bereits Schrauben in den
Ringschrauben befinden, entfernen Sie diese.)
* Setzen Sie die Ringschrauben oder
TV-Halterungen und -Schrauben ein und ziehen Sie sie in den oberen Bohrungen fest.
2
Befestigen Sie die Wandhalterungen mit denSchrauben (nicht in der Lieferung enthalten) an
der Wand. Achten Sie auf die Höhe der
Halterungen an der Wand.
3
3
Binden Sie das Fernsehgerät mit einem festenSeil fest. Die Schnur sollte für eine möglichst
sichere Anbringung horizontal zwischen Wand
und Produkt ausgerichtet sein.
HINWEIS
A-8
►►Lösen Sie die Schnüre, bevor Sie das Produkt
versetzen
►►Verwenden Sie eine Haltevorrichtung oder einen
Schrank, der nach Größe und Stabilität für die
Größe und das Gewicht des Produkts geeignet ist.
►►Für eine sichere Verwendung des Produkts sollten sich die Halterungen an der Wand auf gleicher Höhe mit jenen am Fernsehgerät befinden.
■■ Das Fernsehgerät kann auf unterschiedliche
Arten installiert werden, z.B.an der Wand oder
auf einem Schreibtisch.
■■ Das Gerät ist auf den Betrieb in horizontaler
Position ausgelegt.
Achten Sie darauf, den Erdungsleiter anzuschließen, um Stromschläge zu vermeiden. Falls
keine Erdung möglich ist, sollte ein separater
Überlastungsschalter verwendet und von einem
qualifizierten Elektriker installiert werden.
Versuchen Sie nicht, das Gerät durch den
Anschluss an Telefonleitungen, Blitzableitern oder
Gasleitungen zu erden.
Steckdose
Sicherungsautomat
AUFSTELLEN MIT EINEM
TISCHSTANDFUSS
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Zur ausreichenden Belüftung sollte an allen
Seiten des Fernsehers ein Mindestabstand von
10 cm eingehalten werden.
10 cm
10 cm
►Die
►
Wandmontage sollte an einer stabilen
Wand und im rechten Winkel zum Boden
erfolgen.
►Zur
►
Montage an der Decke oder geneigt an
der Wand sollte eine spezielle Wandhalterug
verwendet werden.
►Die
►
Beschaffenheit der Wand, an dem das
Gerät montiert wird, muss stabil genug sein,
um das Gewicht des Fernsehgerätes tragen
zu können; z. B. Beton, Naturstein, Ziegel
oder Stahlbeton.
►Art
► und Länge der Montageschrauben ist
abhängig von der Art der Wandmontage.
Weitere Informationen erhalten Sie in den
Anleitungen der Montagehalterung.
►LG
► übernimmt keine Haftung für Unfälle oder
Beschädigungen von Sachgegenständen
oder am Fernsehgerät aufgrund einer
unsachgemäßen Montage:
- Bei Verwendung einer Wandmontage, die
nicht der VESA-Norm entspricht.
- Bei unsachgemäßer Montage der
Schrauben an der Oberfläche, dank derer
das Fernsehgerät herunterfallen und
Verletzungen verursachen kann.
- Bei Nichtbeachtung der empfohlenen
Montageanleitung.
VORBEREITUNG
ERDUNG
HINWEIS
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
WANDMONTAGE:
HORIZONTALE LAGE
■■ Zur Montage des Fernsehgerätes an der Wand
empfehlen wir eine Wandhalterung des
Herstellers LG.
■■ Zur Montage des Fernsehgerätes an der
Wand empfehlen wir eine Wandhalterung
gemäß VESA-Norm.
■■ LG empfiehlt, dass die Wandmontage von
einem qualifizierten Techniker durchgeführt
wird.
Modell
32LD6***
37/42/47LD6***
VESA Standard
(A * B) Schraube Menge
M4
4
200 * 100
200 * 200
M6
4
A-9
VORBEREITUNG
WICHTIGE FUNKTIONEN DER FERNBEDIENUNG
Richten Sie die Fernbedienung bei Betätigung auf den Fernbedienungssensor des Fernsehgeräts.
VORBEREITUNG

ENERGY
AV MODE
INPUT
Energie sparen Stellen Sie den Energiesparmodus des TV-Geräts
ein.(► S.82)
TV/
RAD
SAVING
AV MODUS Hilft beim Festlegen und Einstellen von Bild und
Ton für angeschlossene AV-Geräte. (► S. 38)
1.,;@ 2 abc 3 def
INPUT Externen Eingangsmodus regelmäßig wechseln.
(► S.31)
4 ghi 5 jkl 6 mno
TV/RAD Wählt Radio-, TV- und DTV-Programme an.
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
Q.VIEW
ANLEITUNG Zeigt den Programmführer. (► S. 75)
CHAR/NUM
PORTAL Blendet das interaktive Hotelmenü ein und aus.
MARK
RATIO
P
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
P
A
G
E
INFO i Hier werden die aktuellen Bildschirminformationen
angezeigt.
TASTENFELD Ermöglicht die Navigation in den On-Screen(nach oben/unten) Menüs unddie individuelle Anpassung der
Systemeinstellungen.
OK Bestätigt Ihre Auswahl oder zeigt den aktuellen
Modus an.
MENU(MENÜ) Wählt ein Menü aus.
Verlässt alle OSD-Menüs und kehrt in den TV-Modus
zurück. (► S. 19)
OK
MENU
(STROM) Schaltet das Gerät aus dem Standby Ein oder in
den Standby Aus.
BACK EXIT
BACK(Zurück) Mit Hilfe dieser Taste kann der Benutzer innerhalb
einer interaktiven Anwendung, der Programmvorschau
(EPG) oder einer anderen interaktiven Benutzerfunktion
einen Schritt zurückgehen.
EXIT(BEENDEN) Alle Bildschirmmenüs ausblenden und zum TV-Bild
zurückkehren.
Q. MENU Gewünschten Schnellmenü-Eintrag auswählen.
(SCHNELLMENÜ) (Format, Klare Stimme II, Bildmodus, Ton-Modus,
Audio (oder Audiosprache), Sleep Timer,
Überspringen Aus/Ein, USB-Gerät).(► S. 18)
AD Schaltet die Audiobeschreibung ein oder aus.
Q.MENU
A-10
AD
ALARM
ALARM Stellt die Weckfunktion ein.
AV MODE
0 bis 9 Wählt ein Programm aus.
(Nummerntasten) Wählt einen Menüpunkt aus, der mit einer Zahl
versehen ist.
INPUT
TV/
RAD
SAVING
(Leerzeichen)
]
1.,;@ 2 abc 3 def
LIST Zeigt die Programmtabelle an. (► S.30)
4 ghi 5 jkl 6 mno
Q.VIEW Kehrt zum vorherigen Programm zurück.
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
Gibt ein Leerzeichen auf der Bildschirmtastatur
wieder.
VORBEREITUNG
ENERGY
Q.VIEW
CHAR/NUM
MARK
RATIO
P
P
A
G
E
Farbige Tasten Diese Tasten werden für den Teletext (nur
TELETEXT-Modelle) oder Senderliste Ordnen
verwendet.
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
OK
MENU
BACK EXIT
1
1
TELETEXT Diese Tasten werden für den Teletext verwendet.
-Tasten Weitere Informationen dazu erhalten Sie im
Abschnitt „Teletext“. (► S. 118)
SUBTITLE Speichert im Digitalmodus Ihre bevorzugten
Untertitel.
Q.MENU
AD
ALARM
Zeigen Sie eine Liste aller mit dem Fernsehgerät
verbundenen AVGeräte an.
Wenn Sie diese Taste verwenden, wird das Menü
"Simplink" auf dem Bildschirm angezeigt. (► S. 34)
A-11
VORBEREITUNG
VORBEREITUNG
VOLUME AUF/ Regelt die Lautstärke.
AB
ENERGY
AV MODE
CHAR/NUM Wechselt das Zeichen/die Nummer.
(Buchstaben/
Ziffern)
INPUT
TV/
RAD
SAVING
MARK Wählen Sie eine Eingangsquelle, auf die die
Einstellungen des Bildassistenten angewendet
werden sollen.
Markieren von Programmen im USB-Menü bzw.
Aufheben der Markierung
1.,;@ 2 abc 3 def
4 ghi 5 jkl 6 mno
RATIO Wählt das gewünschte Bildformat aus. (► S. 79)
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
DELETE Löscht ein über die Bildschirmtastatur eingegebe(Löschen) nes Zeichen.
Q.VIEW
MUTE Ton ein- und ausschalten
CHAR/NUM
MARK
RATIO
P
P
A
G
E
Programm Wählt ein Programm aus.
NACH OBEN/
UNTEN
PAGE AUF/AB Anzeige der auf dem Bildschirm angezeigtenInformationen auf der nächsten Seite fortsetzen.
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
SIMPLINK / Steuert die Menüs SIMPLINK oder MEINE MEDIEN
MEINE (Foto-, Musik- und Filmliste).
MEDIENMenütasten
OK
MENU
Q.MENU
A-12
BACK EXIT
AD
ALARM
Einlegen der Batterien
■■ Entfernen Sie den Deckel vom Batteriefach auf der Rückseite.
■■ Legen Sie zwei 1,5 V-AAA-Batterien ordnungsgemäß ein (+
zu +, - zu -). Verwenden Sie nicht gleichzeitig alte oder
gebrauchte und neue Batterien.
■■ Schließen Sie die Batterieklappe wieder.
■■ Gehen Sie zum Herausnehmen der Batterien in umgekehrter
Reihenfolge vor.
LED-LCD-TV-MODELLE : 32/37/42/47LV3***
Prüfen Sie, ob folgendes Zubehör mit Ihrem TV-Gerät geliefert wurde. Sollte etwas fehlen, wenden Sie
sich bitte an den Händler, bei dem Sie dieses Produkt erworben haben.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
EN
ER
GY
AV
SAVI
NG
4g
hi
7pq
rs
LIS
T
ID
E
MU
RT
AL
OK
DE
TE
RA
TIO
LE
TE
PO
AR
8 tu
UM
DE
INPU
2 ab
c
l
9 wxy
6m
3d
TV
RA /
D
ef
no
z
Q.V
/N
RK
MO
T
5 jk
v
[
0
CH
MA
GU
1.,;@
IEW
P
E
A
G
VORBEREITUNG
ZUBEHÖR
P
IN
FO
ME
NU
BA
CK
EX
IT
Q.M
EN
U
AD
ALA
RM
Benutzerhandbuch
Batterien
(AAA)
Nur 32/37LV3***
x8
(M4x12)
Schrauben für Fuß
1-Schraube
Fernbedienung
Dieses Teil ist bei keinem der Modelle im
Lieferumfang enthalten.
Tuch zum
Abwischen
der äußeren
Geräteflächen
Polieren Sie denBildschirm mit
demTuch.
* Wenn das Gerät Flecken
oder Fingerabdrücke aufweist, wischen Sie es nur
mit den entsprechenden
Reinigungstüchern ab.
Entfernen Sie Flecken vorsichtig. Zu viel Krafteinsatz
kann zu Kratzern oder
Verfärbungen führen.
Ferritkern
(Dieses Teil ist nicht
bei allen Modellen im
Lieferumfang enthalten.)
VERWENDUNG EINES FERRITKERNS (Diese Option steht nicht bei
allen Modellen zur Verfügung.)
Ein Ferritkern vermindert elektromagnetische
Störstrahlungen bei angeschlossenem Netzkabel.
Je näher der Ferritkern am Netzstecker angebracht
wird, desto größer ist seine Wirkung.
In der Nähe des Netzsteckers montieren.
A-13
VORBEREITUNG
STEUERELEMENTE AUF DER VORDERSEITE
HINWEIS
VORBEREITUNG
►Das
►
Fernsehgerät kann in den Bereitschaftsmodus versetzt werden, um den Stromverbrauch zu
senken. Falls das Fernsehgerät über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird, sollte es über
den Netzschalter am Gerät ausgeschaltet werden, um den Stromverbrauch zu senken.
Der Stromverbrauch des eingeschalteten Fernsehers kann erheblich verringert
werden, wenn die Helligkeit des Bildes vermindert wird.
VORSICHT
►►Nicht auf den Glasfuß treten oder ihn Stößen aussetzen. Der Fuß kann splittern, wodurch es zu
Verletzungen kommen kann. Zudem kann das TV-Gerät herunterfallen.
►►Bewegen Sie das TV-Gerät nie durch Ziehen. Dadurch kann es zu Beschädigungen am Boden oder am
Gerät kommen.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Strom-/Standby-Anzeige
(Kann mithilfe der Betriebsanzeige
im Optionsmenü angepasst werden.)
Intelligent Sensor
Adjusts picture according to
the surrounding conditions.
Fernbedienungssensor
LAUTSPRECHER
Drucktasten1
HOME
LAUTST
KANAL
STARTSEITE
OK
STROM
SIGNALQUELLE
Drucktaste
Beschreibung
Navigieren durch die gespeicherten Programme.
Anpassen der Lautstärke.
Auswahl der markierten Menüoption oder Bestätigen einer Eingabe.
HOME
Zugriff auf das Startmenü oder Speichern Ihrer Eingaben und Beenden der Menüs.
Ändern der Eingangsquelle.
Ein- oder Ausschalten des Stroms.
A-14
1. Drucktaste - Sie können die gewünschte Tastenfunktion durch Drücken auswählen.
USB IN
RÜCKSEITE
H/P
2
5
4
3
13
H/P
USB IN
1
6
VORBEREITUNG
USB IN
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
14
AUX LAN
HDMI/DVI IN
(RGB)
LAN
2
H/P
AUX LAN
1
SPEAKER
OUT
HDMI/DVI IN
15
(RGB)
LAN
2
VOLUME CONTROL
1
SPEAKER
ANTENNA
OUT
IN
STEREO (8
)
VOLUME CONTROL
ANTENNA
IN
STEREO (8
7
8
9
10
)
12
11
AUX LAN
1
Anschlussbuchse
für Stromkabel (RGB)
HDMI/DVI IN
LAN
Dieses Fernsehgerät ist
auf den Betrieb mit
2
Wechselstrom ausgelegt. Die Spannung finden Sie auf 1der Seite mit den technischen SPEAKER
Daten. (► S. 125 bis 128) Versuchen Sie nie-OUT
mals, das Gerät mit Gleichstrom zu betreiben.
8
LAN
Netzwerkverbindung.
Auch für Video-, Foto- und Musikdateien in
einem lokalen Netzwerk.
STEREO (8
3
4
5
AUX LAN
Netzwerkverbindung.
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT
Anschluss digitaler Audioquellen verschiedener
Geräte.
Anschluss eines digitalen Audio-Gerätes.
Verwenden Sie ein optisches Audio-Kabel.
Komponenten-Eingang
Für den Anschluss eines Komponent-Video
oder Audio-Geräts.
6
Euro-Scart-Anschluss (AV1)
Für den Anschluss von Scart-EingangsundAusgangssignalen von externen Geräten.
7
HDMI/DVI IN-Eingang
Schließen Sie ein HDMI-Signal an HDMI IN
an. Oder schließen Sie ein DVI-(VIDEO)Signal über ein DVI-zu-HDMI-Kabel an den
HDMI/DVI-Eingang an.
RS-232C-Eingang
(STEUERUNG&WARTUNG)
Verbinden Sie diesen Eingang mit dem
RS-232C-Ausgang eines PC.
ANTENNA
IN
Dieser Anschluss dient für Servicezwecke
oderwird in Hotels verwendet.
9
VOLUME CONTROL
2
RRGB IN -Eingang
Anschluss eines Ausgangskabels vom PC.
)
10
RGB/DVI-Audio-Eingang
Anschluss eines Audiokabels vom PC oder DTV.
11
LAUTSPRECHERAUSGANG (STEREO)
Für externe Lautsprecher wird dieser
Anschluss verwendet.
12
Antenneneingang
Anschlussbuchse für eine Antenne oder ein Kabel.
13
USB-Eingang
Anschlussbuchse für ein USB-Speichergerät.
14
PCMCIA (Personal Computer Memory
CardInternational Association)Kartenschlitz.
Stecken Sie das CI-Modul in den PCMCIAKARTENSTECKPLATZ.
(Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht
verfügbar.)
15
Kopfhörer
Schließen Sie die Kopfhörer am
Kopfhöreranschluss an.
A-15
VORBEREITUNG
STANDFUSS
VORBEREITUNG
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Stellen Sie beim Zusammenbau des
Tischstandfußes sicher, ob alle Schrauben festgezogen wurden.
(Wenn die Schrauben nicht fest angezogen sind
besteht die Gefahr, dass das Produkt nach der
Installation nach vorne kippen kann.)
Wenn Sie die Schraube zu kräftig festziehen ist
es möglich, dass die Schraube durch die
Reibung in Mitleidenschaft gezogen wird.
1
RÜCKSEITE FÜR DIE
KABELANORDNUNG
■■ Image shown may differ from your TV.
1
Bündeln Sie die Kabel, und binden Sie sie
mit dem Kabelhalter an der Rückwand des
TV-Geräts zusammen.
Legen Sie das Fernsehgerät mit der
Bildschirmseite nach unten auf eine
gepolsterte Oberfläche, um den Bildschirm
vor Beschädigungen zu schützen.
Kabelhalter
2
Befestigen Sie die Teile der Standfußverbindung am Standfußsockel des TVGeräts.
Standkörper
M4 X 12
Ständerplatte
3
4
A-16
Montieren Sie das TV-Gerät wie abgebildet.
Befestigen Sie das TV-Gerät und den
Standfuß mit den 4 Schrauben.
SCHWENKFUSS
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Nach dem Aufstellen des Fernsehers kann das
Gerät per Hand um 20 Grad nach links und nach
rechts gedreht werden.
BEFESTIGUNG DES
KENSINGTONTV-GERÄT AN EINEM TISCH SICHERHEITSSYSTEM
(Nur 32/37/42/47LV3***)
4 Schrauben
(nicht im Lieferumfang enthalten)
Standfuß
Tisch
►Schrauben: M5 x L (*L: Tischtiefe + 8-10
mm) Tischtiefe: 15mm, Schraube: M5 x 25
(Nur 32/37LV3***)
Auf der Rückseite des TV-Geräts ist ein
Kensington Security System-Anschluss angebracht. Schließen Sie das Kensington Security
System-Kabel wie unten abgebildet an.
Detaillierte Informationen zur Installation und
Verwendung des Kensington Security Systems
finden Sie im Benutzerhandbuch, das mit dem
Kensington Security System ausgeliefert wurde.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://
www.kensington.com, der Website der Firma
Kensington. Kensington vertreibt
Sicherheitssysteme für hochpreisige elektronische Geräte wie Notebooks und LCDProjektoren.
VORBEREITUNG
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Das TV-gerät muss so an einem Tisch befestigt
werden, dass es nicht nach vorne oder hinten
gezogen werden kann; dadurch könnte es zu
Verletzungen oder zu einer Beschädigung des
Produkts kommen.
■ Diese Funktion steht nicht bei allen Modellen
zur Verfügung.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
HINWEIS
► Das Kensington Security System ist optionales
Zubehör.
► Wenn sich das Gerät kalt anfühlt, kann es beim
Einschalten zu einem kurzen Flimmern kommen.
Das ist normal und kein Fehler des
Fernsehers.
► Auf dem Bildschirm können einige Punktfehler
sichtbar sein, die als winzige rote, grüne oder
blaue Punkte erkennbar sind. Diese haben
jedoch keinerlei negative Auswirkungen auf die
Monitorleistung.
► Vermeiden Sie es, den LCD-Bildschirm zu
berühren oder mit den Fingern längere Zeit auf
den Bildschirm zu drücken.
Dadurch kann es zu vorübergehenden
Verzerrungseffekten auf dem Bildschirm kommen.
1-Schraube (im Lieferumfang enthalten)
Standfuß
Tisch
WARNUNG
►Um ein Umkippen des Fernsehers zu vermeiden, sollte das Gerät laut
Montageanleitungen fest am Untergrund/an
der Wand befestigt werden. Beim Anstoßen
oder Berühren könnte der Fernseher herunterfallen und Verletzungen verursachen.
A-17
VORBEREITUNG
HINWEISE ZUR
KORREKTENMONTAGE
VORBEREITUNG
■■ Die erforderlichen Bauteile zur sicheren und
festen Montage des Fernsehgerätes an der
Wand erhalten Sie im Handel.
■■ Der Fernseher sollte möglichst nahe an der
Wand montiert werden, um ein Herunterfallen
beim Anstoßen des Gerätes zu vermeiden.
■■ Die folgenden Anleitungen dienen zur sicherenMontage des Fernsehers an der Wand und
können ein Herunterfallen nach vorn beim
Ziehen am Fernseher vermeiden. Auf diese
Weise können ein mögliches Herunterfallen
sowie Verletzungen vermieden werden.
Zusätzlich wird das Fernsehgerät vor
Beschädigungen geschützt. Achten Sie darauf,
dass sich Kinder nicht an den Fernseher hängen oder daran hochklettern.
Verwenden Sie die Ringschrauben oder
TV-Halterungen und -Schrauben, um das
Produkt wie in der Abbildung dargestellt an der
Wand anzubringen.
(Falls sich bereits Schrauben in den
Ringschrauben befinden, entfernen Sie diese.)
* Setzen Sie die Ringschrauben oder
TV-Halterungen und -Schrauben ein und ziehen Sie sie in den oberen Bohrungen fest.
Befestigen Sie die Wandhalterungen mit denSchrauben (nicht in der Lieferung enthalten) an
der Wand. Achten Sie auf die Höhe der
Halterungen an der Wand.
3
3
Binden Sie das Fernsehgerät mit einem festenSeil fest. Die Schnur sollte für eine möglichst
sichere Anbringung horizontal zwischen Wand
und Produkt ausgerichtet sein.
HINWEIS
A-18
Achten Sie darauf, den Erdungsleiter anzuschließen, um Stromschläge zu vermeiden. Falls
keine Erdung möglich ist, sollte ein separater
Überlastungsschalter verwendet und von einem
qualifizierten Elektriker installiert werden.
Versuchen Sie nicht, das Gerät durch den
Anschluss an Telefonleitungen, Blitzableitern oder
Gasleitungen zu erden.
Steckdose
Sicherungsautomat
2
2
2
ERDUNG
1
1
1
■■ Das Fernsehgerät kann auf unterschiedliche
Arten installiert werden, z.B.an der Wand oder
auf einem Schreibtisch.
■■ Das Gerät ist auf den Betrieb in horizontaler
Position ausgelegt.
►►Lösen Sie die Schnüre, bevor Sie das Produkt
versetzen
►►Verwenden Sie eine Haltevorrichtung oder einen
Schrank, der nach Größe und Stabilität für die
Größe und das Gewicht des Produkts geeignet ist.
►►Für eine sichere Verwendung des Produkts sollten sich die Halterungen an der Wand auf gleicher Höhe mit jenen am Fernsehgerät befinden.
AUFSTELLEN MIT EINEM
TISCHSTANDFUSS
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Zur ausreichenden Belüftung sollte an allen
Seiten des Fernsehers ein Mindestabstand von
10 cm eingehalten werden.
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
WANDMONTAGE: HORIZONTALE LAGE
HINWEIS
►Die
►
Wandmontage sollte an einer stabilen
Wand und im rechten Winkel zum Boden
erfolgen.
►Zur
►
Montage an der Decke oder geneigt an
der Wand sollte eine spezielle Wandhalterug
verwendet werden.
►Die
►
Beschaffenheit der Wand, an dem das
Gerät montiert wird, muss stabil genug sein,
um das Gewicht des Fernsehgerätes tragen
zu können; z. B. Beton, Naturstein, Ziegel
oder Stahlbeton.
►Art
► und Länge der Montageschrauben ist
abhängig von der Art der Wandmontage.
Weitere Informationen erhalten Sie in den
Anleitungen der Montagehalterung.
►LG
► übernimmt keine Haftung für Unfälle oder
Beschädigungen von Sachgegenständen
oder am Fernsehgerät aufgrund einer
unsachgemäßen Montage:
- Bei Verwendung einer Wandmontage, die
nicht der VESA-Norm entspricht.
- Bei unsachgemäßer Montage der
Schrauben an der Oberfläche, dank derer
das Fernsehgerät herunterfallen und
Verletzungen verursachen kann.
- Bei Nichtbeachtung der empfohlenen
Montageanleitung.
VESA
Standard
Schraube
(A * B)
32LV3***
200 * 100
M4
37LV3***
200 * 200
M6
42/47LV3*** 400 * 400
M6
Modell
Menge
VORBEREITUNG
■■ Zur Montage des Fernsehgerätes an der Wand
empfehlen wir eine Wandhalterung des
Herstellers LG.
■■ Zur Montage des Fernsehgerätes an der
Wand empfehlen wir eine Wandhalterung
gemäß VESA-Norm.
■■ LG empfiehlt, dass die Wandmontage von
einem qualifizierten Techniker durchgeführt
wird.
4
4
4
10 cm
10 cm
10 cm
Menge
10 cm
A-19
VORBEREITUNG
WICHTIGE FUNKTIONEN DER FERNBEDIENUNG
Richten Sie die Fernbedienung bei Betätigung auf den Fernbedienungssensor des Fernsehgeräts.
VORBEREITUNG

ENERGY
AV MODE
INPUT
Energie sparen Stellen Sie den Energiesparmodus des TV-Geräts
ein.(► S.82)
TV/
RAD
SAVING
AV MODUS Hilft beim Festlegen und Einstellen von Bild und
Ton für angeschlossene AV-Geräte. (► S. 38)
1.,;@ 2 abc 3 def
INPUT Externen Eingangsmodus regelmäßig wechseln.
(► S.31)
4 ghi 5 jkl 6 mno
TV/RAD Wählt Radio-, TV- und DTV-Programme an.
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
Q.VIEW
ANLEITUNG Zeigt den Programmführer. (► S. 75)
CHAR/NUM
PORTAL Blendet das interaktive Hotelmenü ein und aus.
MARK
RATIO
P
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
P
A
G
E
INFO i Hier werden die aktuellen Bildschirminformationen
angezeigt.
TASTENFELD Ermöglicht die Navigation in den On-Screen(nach oben/unten) Menüs unddie individuelle Anpassung der
Systemeinstellungen.
OK Bestätigt Ihre Auswahl oder zeigt den aktuellen
Modus an.
Home(Startseite) Wählt ein Menü aus.
Verlässt alle OSD-Menüs und kehrt in den TV-Modus
zurück. (► S. 19)
OK
Home
(STROM) Schaltet das Gerät aus dem Standby Ein oder in
den Standby Aus.
BACK EXIT
BACK(Zurück) Mit Hilfe dieser Taste kann der Benutzer innerhalb
einer interaktiven Anwendung, der Programmvorschau
(EPG) oder einer anderen interaktiven Benutzerfunktion
einen Schritt zurückgehen.
EXIT(BEENDEN) Alle Bildschirmmenüs ausblenden und zum TV-Bild
zurückkehren.
Q. MENU Gewünschten Schnellmenü-Eintrag auswählen.
(SCHNELLMENÜ) (Format, Klare Stimme II, Bildmodus, Ton-Modus,
Audio (oder Audiosprache), Sleep Timer,
Überspringen Aus/Ein, USB-Gerät).(► S. 18)
AD Schaltet die Audiobeschreibung ein oder aus.
Q.MENU
A-20
AD
ALARM
ALARM Stellt die Weckfunktion ein.
AV MODE
0 bis 9 Wählt ein Programm aus.
(Nummerntasten) Wählt einen Menüpunkt aus, der mit einer Zahl
versehen ist.
INPUT
TV/
RAD
SAVING
(Leerzeichen)
]
1.,;@ 2 abc 3 def
LIST Zeigt die Programmtabelle an. (► S.30)
4 ghi 5 jkl 6 mno
Q.VIEW Kehrt zum vorherigen Programm zurück.
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
Gibt ein Leerzeichen auf der Bildschirmtastatur
wieder.
VORBEREITUNG
ENERGY
Q.VIEW
CHAR/NUM
MARK
RATIO
P
P
A
G
E
Farbige Tasten Diese Tasten werden für den Teletext (nur
TELETEXT-Modelle) oder Senderliste Ordnen
verwendet.
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
OK
MENU
BACK EXIT
1
1
TELETEXT Diese Tasten werden für den Teletext verwendet.
-Tasten Weitere Informationen dazu erhalten Sie im
Abschnitt „Teletext“. (► S. 118)
SUBTITLE Speichert im Digitalmodus Ihre bevorzugten
Untertitel.
Q.MENU
AD
ALARM
Zeigen Sie eine Liste aller mit dem Fernsehgerät
verbundenen AVGeräte an.
Wenn Sie diese Taste verwenden, wird das Menü
"Simplink" auf dem Bildschirm angezeigt. (► S. 34)
A-21
VORBEREITUNG
VORBEREITUNG
VOLUME AUF/ Regelt die Lautstärke.
AB
ENERGY
AV MODE
CHAR/NUM Wechselt das Zeichen/die Nummer.
(Buchstaben/
Ziffern)
INPUT
TV/
RAD
SAVING
MARK Wählen Sie eine Eingangsquelle, auf die die
Einstellungen des Bildassistenten angewendet
werden sollen.
Markieren von Programmen im USB-Menü bzw.
Aufheben der Markierung
1.,;@ 2 abc 3 def
4 ghi 5 jkl 6 mno
RATIO Wählt das gewünschte Bildformat aus. (► S. 79)
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
0
[
LIST
DELETE Löscht ein über die Bildschirmtastatur eingegebe(Löschen) nes Zeichen.
Q.VIEW
MUTE Ton ein- und ausschalten
CHAR/NUM
MARK
RATIO
P
P
A
G
E
Programm Wählt ein Programm aus.
NACH OBEN/
UNTEN
PAGE AUF/AB Anzeige der auf dem Bildschirm angezeigtenInformationen auf der nächsten Seite fortsetzen.
DELETE
MUTE
GUIDE PORTAL INFO
SIMPLINK / Steuert die Menüs SIMPLINK oder MEINE MEDIEN
MEINE (Foto-, Musik- und Filmliste).
MEDIENMenütasten
OK
Home
Q.MENU
A-22
BACK EXIT
AD
ALARM
Einlegen der Batterien
■■ Entfernen Sie den Deckel vom Batteriefach auf der Rückseite.
■■ Legen Sie zwei 1,5 V-AAA-Batterien ordnungsgemäß ein (+
zu +, - zu -). Verwenden Sie nicht gleichzeitig alte oder
gebrauchte und neue Batterien.
■■ Schließen Sie die Batterieklappe wieder.
■■ Gehen Sie zum Herausnehmen der Batterien in umgekehrter
Reihenfolge vor.
EINRICHTEN EXTERNER GERÄTE
■ Schließen Sie zur Vermeidung von Schäden das Gerät erst dann an die Steckdose an, wenn alle
anderen Geräte angeschlossen sind.
■ Die Abbildungen in diesem Kapitel über den ANSCHLUSS VON ZUSATZGERÄTEN beziehen sich
überwiegend auf die Modelle 32/37/42LD6***.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
■ Justieren Sie die Antennenausrichtung für optimale Bildqualität.
■ Antennenkabel und Wandler werden nicht mitgeliefert.
Antennenbuchse
in der Wand
Außenantenne
(VHF, UHF)
Mehrfamilienhäuser
(An Antennenbuchse anschließen)
ANTENNA IN
Koaxialkabel (75 Ω)
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
ANTENNENANSCHLUSS
Einfamilienwohnungen /Häuser (Über die
Antennenbuchse mit der Außenantenne
verbinden)
UHF
Antenne
Signalverstärker
ANTENNA IN
VHF
■ Um bei schlechtem Empfang eine bessere Bildqualität zu erhalten, bringen Sie einen
Signalverstärker an der Antenne an (siehe rechts).
■ Wenn das Signal für zwei TV-Geräte verwendet werden soll, verwenden Sie eine Signalweiche für
den Anschluss.
1
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
■■ Um Beschädigungen an Geräten zu vermeiden, sollten Sie Stromkabel erst anschließen, wenn alle
Geräte wie gewünscht miteinander verbunden sind.
VERBINDUNG MIT EINEM KOMPONENTEN-KABEL
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Mit diesem Fernseher können digitale HF- sowie Kabelsignale ohne zusätzliche digitale Set-Top-Box
empfangen werden. Falls Sie jedoch Digitalsignale eines Digitalempfängers oder eines anderen digitalen Zusatzgerätes empfangen möchten, halten Sie sich an die folgende Abbildung.

1

2
Schließen Sie die Videoausgänge (Y, PB, PR)
des Zusatzgerätes (z. B. Digitalempfänger
oder DVD) an die COMPONENT IN VIDEOBuchsen am Fernsehgerät an.
Schalten Sie das externe Gerät ein.
(Anweisungen zum Betrieb finden Sie im
Handbuch des externen Geräts.)

Wählen Sie über die Taste INPUT auf der
Fernbedienung Component als
Eingangsquelle.
4
2
1
Schließen Sie die Audioausgänge des
Zusatzgerätes (z. B. Digitalempfänger oder
DVD) an die COMPONENT IN AUDIOBuchsen am Fernseher an.

3
HDMI/DVI IN
(RGB)
1
VOLUME CONTR
STEREO (8
2
►►Unterstützte Formate für HDMI-Audio: Dolby Digital, PCM.
DTS-Audio wird nicht unterstützt.
Signal
Component
HDMI
480i/576i
480p/576p
720p/1080i
O
O
O
X
O
O
O
1080p
O
(Nur 50 Hz / 60 Hz)
(24 Hz / 30 Hz / 50
Hz / 60 Hz)
Component-Eingänge
Um eine bessere Bildqualität zu erreichen, können Sie, wie dargestellt, einen DVD-Player an den
Komponenten-Eingängen anschließen.
Komponenten-Anschlüsse
am Fernseher
Video-Ausgänge am DVDPlayer
2
RJP
INTERFAC
LAN
Y
PB
PR
Y
Y
Y
Y
PB
B-Y
Cb
Pb
PR
R-Y
Cr
Pr
SPEAKER
OUT
VERBINDUNG MIT EINEM HDMI-KABEL
1

2

3
Schließen Sie den HDMI-Ausgang des Zusatzgerätes (z. B.
Digitalempfänger oder DVD) an die Buchse HDMI/DVI IN 1,
HDMI/DVI IN 2 am Fernsehgerät an.
HDMI/DVI IN
2
Schalten Sie das externe Gerät ein.
(Anweisungen zum Betrieb finden Sie im Handbuch des externen
Geräts.)
1
Wählen Sie über die Taste INPUT auf der Fernbedienung
HDMI1, HDMI2 als Eingangsquelle.
1
HINWEIS
►Über
►
ein HDMI-Kabel kann das Fernsehgerät Video-und
Audio-Signale gleichzeitig empfangen.
►Wenn
►
der DVD-Player kein Auto-HDMI unterstützt, müssen
Sie die Ausgangsauflösung entsprechend anpassen.
►Überprüfen
►
Sie, ob es sich bei Ihrem HDMI-Kabel um ein
High-Speed-HDMI-Kabel handelt. Wenn es sich nicht um
ein High-Speed-HDMI-Kabel handelt, können flackernde
Bilder oder keine Anzeige die Folge sein. Verwenden Sie
deshalb ein High-Speed-HDMI-Kabel.
HDMI/DVI IN
2
LAN
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN

LAN
(RGB)
1
VOL
ST
S
3
STEREO (8
SPEAKER
OUT
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
VERBINDUNG MIT EINEM HDMI-ZU-DVI-KABEL

1
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
4
Schließen Sie den Digitalempfänger oder den
DVI-Ausgang des PCs an die Buchse HDMI/
DVI IN 1 oder HDMI/DVI IN 2 am
Fernsehgerät an.
HDMI/DVI IN
LAN
2
(RGB)
1
VOLUME CONTROL

2

3

4
Schließen Sie den Audioausgang des
Digitalempfängers oder PCs an die Buchse
AUDIO IN (RGB/DVI) am Fernseher an.
Schalten Sie den Digitalempfänger oder den
PC und anschließend den Fernseher ein.
(Informationen zum Digitalempfänger oder
zum PC finden Sie im entsprechenden
Handbuch.)
Wählen Sie über die Taste INPUT auf der
Fernbedienung HDMI1 oder HDMI2 als
Eingangsquelle.
STEREO (8
SPEAKER
OUT
1
2
oder
)
)
VERBINDUNG MIT EINEM EURO-SCART-KABEL

Schließen Sie den Euro-Scart-Stecker des HDMI/DVI IN
2
externen Geräts (DVD-Player, Videorekorder,
usw.) am AV1-Euro-Scart-Anschluss des 1
Fernsehgeräts an.
1
(RGB)
VOLUME CONTROL
Schalten Sie das externe Gerät ein.
(Anweisungen zum Betrieb finden Sie im
Handbuch des externen Geräts.)
2

STEREO (8
SPEAKER
OUT
Wählen Sie über die Taste INPUT auf der
Fernbedienung AV1 als Eingangsquelle.
3
Input (Quellenwechsel)
Video
Audio
RGB
Video, Audio
AV1
O
O
O
Analog-TVDigitalfernsehen
Aktueller
Eingangsmodus
AV1
(TV-Ausg.)
1
Ausgang
Scart
Ausgangstyp
)
AV1
(Wenn eine geplante DTV-Aufnahme
unter Verwendung des
Aufnahmegeräts aktiv ist.)
O
O
Digitalfernsehen
Digitalfernsehen
Analog-TV, AV
Analog-TV
Komponente/RGB
Analog-TV
(Der Eingangsmodus wird auf
DTV geschaltet.)
HDMI
X
X
►►TV-Ausgang: Ausgang für analoge und digitale
Fernsehsignale.
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN

LAN
HINWEIS
►►Das Euro-Scart-Kabel muss signaltechnisch abgeschirmt sein.
5
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
EINRICHTEN DES USB-EINGANGS

2
Nach dem Anschluss an die Buchse USB IN
kann die USB-Funktion verwendet werden. (►
S.40)
1
oder
VERBINDUNG MIT einem HF-KABEL
Um Bildstörungen (durch Überlagerung) zu vermeiden, stellen Sie den Videorekorder ausreichend
entfernt vom Fernseher auf.

1

2

3
6
Schließen Sie das USB-Gerät an die Buchse
USB IN am Fernsehgerät an.
H/P
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
1
USB IN

Verbinden Sie die
ANTENNENAUSGANGSBUCHSE des
Videorekorders mit der
ANTENNENEINGANGSBUCHSE des
Fernsehgeräts.
erbinden Sie das Antennenkabel mit der
V
ANTENNENEINGANGSBUCHSE des
Videorekorders.
Drücken Sie am Videorekorder die
WIEDERGABE-Taste und stellen Sie den
Fernseher auf den Kanal des Videorekorders
ein.
ANTENNA IN
1
2
Wandanschluss
Antenne
VERBINDUNG MIT EINEM 15-PIN-D-SUB-KABEL
Dieser Fernseher unterstützt Plug & Play, so dass der PC automatisch die Einstellungen des
HDMI/DVI IN
Fernsehers übernimmt.
2

1
2

VOLUME CONTROL
Verbinden Sie den PC-Audioausgang mit der
AUDIO IN (RGB/DVI)-Buchse am Fernseher.
3
Schalten Sie den PC und das Fernsehgerät ein.

Wählen Sie über die Taste INPUT auf der
Fernbedienung RGB als Eingangsquelle.
4
(RGB)
1
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN

Verbinden Sie den RGB-Ausgang des PCs mit
der RGB IN (PC)-Buchse am Fernseher.
RJP
INTERFACE
LAN
STEREO (8
SPEAKER
OUT
WIRELESS
CONTROL
2
1
EINRICHTEN DES LAUTSPRECHERAUSGANGS
1
Schließen Sie den externen Lautsprecher am
LAUTSPRECHERAUSGANG (STEREO) des
Fernsehgeräts an.
Oben
1
Steueranschluss für
Lautsprecherausgang
Unten
Funktionsweise des Lautstärke-Steueranschlusses
• Jeder Up/Down-Stecker
wird mit CPU GPIO auf
3,3 V eingestellt.
Kabelspezifikation
GND/Oben/Unten
• CPU erkennt Übergang
von 3,3 V auf GND-Stufe
für Lautstärkeregelung.
1
RECHTS
LINKS
7
)
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
EINSETZEN eines CI-MODULS
AC IN
CABLE MANAGEMENT
Weitere Informationen finden Sie auf S. 29.
H/P
HINWEIS
HDMI/DVI IN
LAN
(RGB)
2
1
►►Überprüfen Sie, ob das CI-Modul richtig herum in den
PCMCIA-Kartensteckplatz gesteckt wurde. Falls das Modul
nicht korrekt eingesetzt wurde, können Fernsehgerät und
PCMCIA-Kartensteckplatz beschädigt werden.
KOPFHÖREREINSTELLUNG
VOLUME CONTROL
STEREO (8
)
Halten Sie das CI
Modulmit der Kerbe wie
gezeigt und führen Sie
es ein.
SPEAKER
OUT
USB IN
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
1
Setzen Sie das CI-Modul wie gezeigt in den
PCMCIA (Personal Computer Memory Card
International Association)KARTENSTECKPLATZ des Fernsehgeräts ein.
H/P

USB IN
USB IN
Zur Anzeige verschlüsselter Sendungen (Pay--TV)im
Digitalmodus.Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht
verfügbar.

Schließen Sie die Kopfhörer am
Kopfhöreranschluss an.

Die Lautstärke der Kopfhörer kann mit den
Tasten + oder - eingestellt werden. Beim
Drücken der Taste MUTE wird der Ton der
Kopfhörer stummgeschaltet.
1
2
H/P
Der Fernsehton kann über die Kopfhörer ausgegeben werden.
HINWEIS
►►Das Menü AUDIO wird bei angeschlossenem Kopfhörer deaktiviert.
►►Beim Ändern des AV-MODUS bei angeschlossenem Kopfhörer wird die Änderung nur für das Bild, und
nicht für den Ton übernommen.
►►Bei angeschlossenem Kopfhörer ist der optische digitale Audioausgang nicht verfügbar.
►Kopfhörerimpedanz:
►
16 Ω
►Max.
►
Ausgangsleistung am Kopfhöreranschluss: 10 mW bis 15 mW
8
EINRICHTUNG DER DIGITALEN AUDIOAUSGÄNGE
Senden des Audiosignals des Fernsehers an externe Audiogeräte über den (optischen) digitalen
Audioausgang-Anschluss.
Wenn Sie in den Genuss digitaler Übertragung über 5.1-Kanal-Lautsprecher kommen möchten, verbinden Sie den Anschluss OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT an der Rückseite des Fernsehers mit
einem Home Theater (oder Verstärker).
1

2

3
Schließen Sie ein Ende eines optischen
Kabels am digitalen Audioausgang (optischen
Ausgang) des Fernsehers an.
chließen Sie das andere Ende des optischen
S
Kabels am digitalen Audioeingang (optischen
Eingang) des Audiogeräts an.
HDMI/DVI IN
2
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN

RJP
INTERFACE
LAN
(RGB)
1
VOLUME CONTROL
Informationen zum Betrieb entnehmen Sie
dem Handbuch des externen Audiogeräts.
1
STEREO (8
2
VORSICHT
►►Blicken Sie nicht in den optischen Ausgangsanschluss. Der
Laserstrahl könnte Ihren Augen schaden.
SPEAKER
OUT
9
)
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
UNTERSTÜTZTE ANZEIGEAUFLÖSUNG
RGB-PC, HDMI/DVI-PC-Modus
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
10
Modus HDMI/DVI-DTV
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikalfrequenz
(Hz)
720 x 400
31,468
70,08
640 x 480
31,469
59,94
800 x 600
37,879
60,31
1024 x 768
48,363
60,00
1280 x 768
47,78
59,87
1360 x 768
47,72
59,80
1280 x 1024
63,595
60,00
66,587
59,93
1920x1080
(RGB-PC)
1920x1080
(HDMI-PC)
67,5
Auflösung
720x480
720x576
1280x720
60,00
1920x1080
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikalfrequenz
(Hz)
31,469
59,94
31,5
60
31,25
50
37,5
50
44,96
59,94
45
60
33,72
59,94
33,75
60
28,125
50
26,97
23,97
27
24
33,716
29,976
33,75
30,00
56,25
50
67,43
59,94
67,5
60
HINWEIS
►►Verbinden Sie das Audiokabel des PCs mit dem
Audioeingang am Fernseher. (Audiokabel sind nicht
im Lieferumfang des Fernsehers enthalten).
►►Wenn Sie eine Soundkarte verwenden, nehmen Sie
die erforderlichen Klangeinstellungen am PC vor.
►►Falls die Grafikkarte des PCs nicht gleichzeitig analoge und digitale RGB-Signale ausgibt, verwenden
Sie nur einen der Anschlüsse RGB oder HDMI IN
(oder HGMI/DVI IN), um den PC mit dem
Fernsehgerät zu verbinden.
►►Wenn die Grafikkarte des PCs analoge und digitale
RGB-Signale gleichzeitig ausgibt, stellen Sie das
Gerät auf RGB oder HDMI ein. (Der andere Modus
wird durch das Gerät automatisch auf Plug-and-Play
eingestellt.)
►►Abhängig von der Videokarte funktioniert der DOSModus bei Einsatz eines HDMI-zu-DVI-Kabels möglicherweise nicht.
►►Wenn Sie ein zu langes RGB-PC-Kabel verwenden,
kann es zu Interferenzen auf dem Bildschirm kommen. Es wird empfohlen, ein Kabel mit weniger als
fünf Metern Länge einzusetzen. So wird die beste
Bildqualität erreicht.
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
►►Vermeiden Sie die zu lange Anzeige eines stehenden Bildes. Das Standbild könnte sich auf
dem Bildschirm einbrennen. Verwenden Sie
daher, wenn möglich, einen Bildschirmschoner.
►►Im PC-Modus können hinsichtlich Auflösung, vertikalem Muster, Kontrast oder Helligkeit Störungen
auftreten. Stellen Sie im PC-Modus eine andere
Auflösung ein, ändern Sie die Bildwiederholrate,
oder passen Sie Helligkeit und Kontrast im Menü
an, bis das Bild optimal ist. Wenn die
Bildwiederholrate der PC-Grafikkarte nicht geändert werden kann, wechseln Sie die Grafikkarte
aus, oder wenden Sie sich an den Hersteller der
Grafikkarte.
►►Die Synchronisierungswellenformen für den
Signaleingang für horizontale und vertikale
Frequenzen sind voneinander getrennt.
►►Für eine optimale Bildqualität im PC-Modus wird
die Einstellung 1360 x 768, 60 Hz(Nur 32LD6***),
1920x1080, 60 Hz(Nur 37/42/47LD6***,
32/37/42/47LV3***) empfohlen.
►►Verbinden Sie das Signalkabel des
PC-Monitorausgangs mit dem RGB (PC)Anschluss des Fernsehgeräts oder das
Signalkabel des HDMI-Ausgangs des PCs mit
dem HDMI IN (oder HDMI/DVI IN)-Anschluss des
TV-Geräts.
11
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
EINRICHTEN DES BILDSCHIRMS FÜR PC-MODUS
Bildschirm zurücksetzen
Bildlage, Größe und Taktrate auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
ANZEIGE
OK
Auflösung
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
Position
Größe
• Erweiterte Steuerung
• Bild zurücksetzen
Anzeige
•• Anzeige
Zurück
Bewegen
Auto Konfig.
►
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC].
Auswählen
Ja
Nein
Taktrate
Grundeinstellung
1
MENU
2
3
4
5
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Anzeige.
Wählen Sie die Option Grundeinstellung.
Wählen Sie die Option Ja.
Rufen Sie Grundeinstellung auf.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
12
Automatisch Konfig.(RGB-PC)
Auto-Konfigurieren
Diese Funktion dient zur automatischen Einstellung der Bildlage, Größe und Taktrate. Während der
automatischen Konfiguration flimmert das angezeigte Bild einige Sekunden lang.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
ANZEIGE
OK
Auto Konfig.
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
Position
Größe
• Erweiterte Steuerung
• Bild zurücksetzen
►
• Anzeige
Zurück
Bewegen
Auflösung
Auto Konfig.
Ja
Nein
Taktrate
Grundeinstellung
1
MENU
2
3
4
5
oder
Home
Wählen Sie die
Option BILD.
Wählen Sie die Option Anzeige.
Wählen Sie die Option Auto Konfig.
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Die Bildposition wird automatisch ermittelt und eventuelle Bildverzerrungen aufgehoben. Wenn das
Bild nach der Einstellung noch immer nicht korrekt angezeigt wird, funktioniert Ihr Fernsehgerät ordnungsgemäß, muss jedoch noch weiteren Anpassungen unterzogen werden.
• Wenn die Bildposition auch jetzt nicht kor-
rekt ist, starten Sie die automatische
Anpassung erneut.
• Sollte das Bild nach der automatischen
Einstellung im RGB (PC)-Modus weiter
angepasst werden müssen, können
Position, Größe und Taktrate manuell
eingestellt werden.
Wählen Sie die Option Ja.
Führen Sie die Option Auto Konfig. aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
13
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Auflösung einstellen
Um ein normales Bild anzuzeigen, passen Sie die Auflösung des RGB-Modus und des PC-Modus
aneinander an.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
ANZEIGE
OK
Auflösung
Auto Konfig.
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
• Bild zurücksetzen
•• Anzeige
Anzeige
Position
Bewegen
Zurück
1024 x 768
1280 x 768
1360 x 768
Größe
• Erweiterte Steuerung
►
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC].
Taktrate
Grundeinstellung
1
MENU
2
3
4
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Anzeige.
Wählen Sie die Option Auflösung.
Wählen Sie die gewünschte Auflösung.
5
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
14
Position, Größe und Taktrate des Bildes anpassen
Diese Funktion ist in den folgenden Modi verfügbar: RGB[PC].
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
ANZEIGE
OK
Zurück
Auflösung
Auto Konfig.
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
• Erweiterte Steuerung
Position
Größe
►
• Bild zurücksetzen
• Anzeige
Bewegen
Taktrate
Grundeinstellung
1
MENU
2
3
4
oder
Home
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Wenn nach der Auto-Konfiguration kein klares Bild angezeigt wird und insbesondere Buchstaben noch
“zittern“, können Sie die Taktrate manuell einstellen.
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Anzeige.
Wählen Sie die Option Position, Größe oder Taktrate.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
5
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
15
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
NETZWERKEINRICHTUNG
Kabelgebundene Netzwerkverbindung
EINRICHTUNG VON EXTERNEN GERÄTEN
Dieser TV kann über den LAN-Anschluss mit einem LAN (Local Area Network) verbunden werden.
Nach dem Herstellen der physischen Verbindung muss das TV-Gerät für die Netzwerkkommunikation
eingerichtet werden.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
AUX LAN
HDMI/DVI IN
2
(RGB)
LAN
2
1
1
ANTENNA
IN
SPEAKER
OUT
Breitbandmodem
Breitbandservice
Router
Breitbandmodem
Breitbandservice
1
Verbinden Sie den LAN-Anschluss des Modems oder Routers mit dem LAN-Anschluss des
TV-Geräts.
2
Verbinden Sie den LAN-Anschluss des PCs mit dem AUX-LAN-Anschluss des TV-Geräts.
(Nur 47LD6***, 32/37/42/47LV3***)
VORSICHT
►Schließen
►
Sie an den LAN-Port kein modulares Telefonkabel an.
►Da
► mehrere Verbindungsmethoden möglich sind, sollten Sie sich an die Spezifikationen Ihres
Telekommunikations- oder Internetdienstanbieters halten.
16
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINSCHALTEN DES FERNSEHGERÄTS
Wenn das Gerät eingeschaltet ist, stehen Ihnen unterschiedliche Funktionen zur Verfügung.


1
2
Schließen Sie zuerst ordnungsgemäß das Netzkabel an.
Das Fernsehgerät wechselt dann in den Standby-Modus.
Im Standby-Modus schalten Sie das Fernsehgerät ein, indem Sie die Tasten 
oder P
am Fernsehgerät oder die Tasten POWER, INPUT, P
oder die
ZIFFERTASTEN auf der Fernbedienung betätigen.
/ I, INPUT

1
Wenn der OSD (On Screen Display)-Bildschirm nach Einschalten des Fernsehers angezeigt wird,
können Sie die Einstellungen Sprache, Moduseinstellungen, Land oder Zeitzone (falls
Russland als Land ausgewählt ist) oder Passwort festlegen (falls Frankreich als Land ausgewählt ist), Auto. Einstellung anpassen.
Hinweis:
a. Falls die Ersteinrichtung vorzeitig abgebrochen wird, kann das Menü „Erste Einstellungen“
(Initial Setting) erneut angezeigt werden.
b. Drücken Sie die Taste ZURÜCK, um zum vorherigen OSD-Menübildschirm zurückzukehren.
c. In Ländern ohne festgelegte Standards für DTV-Sendungen können, je nach DTVSendungsumgebung, bestimmte DTV-Funktionen u. U. nicht genutzt werden.
d. Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde, lautet das Passwort nicht ‘0’, ‘0’, ‘0’, ‘0’, sondern
‘1’, ‘2’, ‘3’, ‘4’.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
ERSTEINRICHTUNG
PROGRAMMAUSWAHL
1
Wählen Sie das gewünschte Programm entweder mit der Taste P
oder mit den ZIFFERTASTEN.
LAUTSTÄRKEREGELUNG
1

2
Drücken Sie die Taste
+ oder - zur Änderung der Lautstärke.
Wenn Sie den Ton ganz ausstellen möchten, drücken Sie die Taste MUTE.
Um diese Funktion zu beenden, betätigen Sie eine der Tasten MUTE,
+ , - oder AV MODE.
17
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SCHNELLMENÜ
Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü) Ihres Fernsehgeräts kann sich leicht von den
Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden.
Das Q.Menu (Schnellmenü) enthält eine Reihe häufig benötigter Funktionen.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Format: Auswahl des gewünschten Bildformats.
Wählen Sie im Menü Format für die ZoomEinstellung entweder 14:9, Zoom und KinoZoom. Nach der Einstellung des Zooms wird
wieder das Q.Menu eingeblendet.
Klare Stimme I I : Durch Filterung des
menschlichen Klangbereichs aus den übrigen
Klangbereichen sind menschliche Stimmen
deutlicher zu hören.
Bildmodus: Auswahl des gewünschten Bildmodus.
Ton-Modus: Diese Funktion stellt automatisch
einen Klang ein, der am besten zu den angezeigten Bildern passt. Wählen Sie Ihren
gewünschten Ton-Modus aus.
◄
Format
Audio oder Audiosprache: Auswahl der
Tonausgabe.
Sleep Timer: Einstellen des Sleep-Timers.
Überspringen Aus/Ein: Auswahl von
Überspringen Aus/Ein.
USB -Gerät: Wählen Sie den Eintrag “USB
trennen”, um ein USB-Gerät zu trennen.
►
16:9
Ausgang
1
Q.MENU
2
3
18
Anzeigen der einzelnen Menüs.
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
•D
rücken Sie die Taste Q.MENU(Q.MENÜ)/ EXIT(BEENDEN),
um zum normalen Fernsehbild zurückzukehren.
•D
rücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen
Menübildschirm zurückzukehren.
AUSWAHL UND EINSTELLUNG DER OSD-MENÜS
Das OSD-Menü (=am Bildschirm angezeigtes Menü) Ihres Fernsehgeräts kann sich leicht von den
Abbildungen in diesem Handbuch unterscheiden.
1
MENU
2
oder
Anzeigen der einzelnen Menüs.
Home
Wählen Sie ein Menüelement.
Popup-Menü einblenden.
HINWEIS
►CI-Informationen können im Analogbetrieb nicht genutzt werden.
EINSTELLUNG
EINSTELLUNG
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Senderliste
Bewegen
BILD
OK
BILD
Ordnen
● Verstärker
● Format
: 16:9
Energie sparen : Aus
● Bildmodus
● CI-Informationen
: Standard
• Beleuchtung 70
• Kontrast
AUDIO
AUDIO
Bewegen
● Auto.
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Balance
● Ton-Modus
OK
● Bildassistent
●ꕊ
: Aus
Bewegen
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
3
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder
Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN), um
zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK),
um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
ZEIT
OK
100
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
Bewegen
OK
● Uhr
ZEIT
3
0
L
R
● Ausschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
: Aus
: Standard
● Sleep
• Infinite Sound : Aus
● Alarm
• Höhen
50
• Bässe
50
Timer
: Aus
: Aus
• Grundeinstellung
19
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SPERREN
● Passwort
Bewegen
● Demo
● System-Verriegelung
SPERREN
OPTION
OK
wählen
: Aus
● Sperre
● Elterliche
● Eingang
● Tastensperre
OPTION
Programm(e)
● Land
Vorgabe: Sperre aus
● Hilfe
block.
: UK
● Betriebsanzeige
: Aus
● Werkseinstellung
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Eingangsliste
Bewegen
OK
USB-Laufwerk
USB
AV
Antenne
Komponente
RGB
HDMI1
HDMI2
Ausgang
Eingangsbezeichnung
MEINE MEDIEN
MEINE MEDIEN
Filmliste
Fotoliste
Zusätzliche
Inhalte
Musikliste
Für Fotoanz. vom USB-Gerät OK(
) drücken.
Option
Ausgang
OK
für Benutzer mit Behinderungen
ID
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
INPUT
Bewegen
: Ein
● Sprache(Language)
● Set
20
Modus
:1
AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG
Verwenden Sie diesen Modus, um alle Programme zu suchen und zu speichern.
Beim Starten der Autoprogrammierung werden sämtliche gespeicherten Dienste-Information gelöscht.
Es können maximal 500 Programme gespeichert werden. Diese Anzahl kann jedoch je nach vorhandenen Sendesignalen abweichen.
EINSTELLUNG
● Man.
Einstellung
Einstellung
Einstellung
● Senderliste
EINSTELLUNG
OK
►
● Auto.
Auto.
●
Bewegen
● Man.
: Aus
● CI-Informationen
OK
Antenne
Einstellung
● Senderliste
Ordnen
● Verstärker
Bewegen
● Auto.
Einstellung
● Auto.
Einstellung
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
Antenne
: Aus
Prüfen Sie Ihren Antennenanschluss.
Vorherige Kanalinformationen werden bei der autom. Einstellung
aktualisiert.
SECAM L Suche
Start
Schließen
1
MENU
oder
Home
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
2
3
4
Wählen Sie die Option
Auto. Einstellung.
Wählen Sie die Option
Start.
Starten Sie die Option Auto.
Einstellung.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Das Menü „DVB-T, DVB-C Auto. Einstellung“ kann von Benutzern in Ländern verwendet werden, in
denen das DVB-Kabel zur Verfügung steht.
• Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein vierstelliges Passwort in System-Verriegelung Ein
einzugeben.
• Wenn Sie mit der automatischen Programmierung
fortfahren möchten, wählen Sie Start mithilfe der
Tasten
aus. Drücken Sie dann die Taste OK.
Anderenfalls wählen Sie Schließen aus.
• Wenn im Menü Land Italien gewählt wird und nach
Auto. Einstellung das Pop-Up für Programmkonflikt
erscheint, wählen Sie einen Sender zum Lösen
des Konflikts mit dieser Programmnummer.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
21
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
MANUELLE PROGRAMMIERUNG
(IM DIGITALEN MODUS)
Mit der manuellen Einstellung können Sie ein Programm manuell in die Programmliste aufnehmen.
Bewegen
EINSTELLUNG
OK
Einstellung
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Senderliste
►
● Auto.
►
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINSTELLUNG
Ordnen
● Verstärker
● Senderliste
: Aus
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
● CI-Informationen
◄
OK
►
DTV
UHF CH.
30
Frequenz (kHz)
474000
: Aus
EINSTELLUNG
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Senderliste
Ordnen
● Verstärker
● Signalstärke
● Signalqualität
● CI-Informationen
50%
50%
Hinzufügen
OK
DTV
UHF CH.
30
YLE TV1
◄
2
YLE FST
3
YLE24
4
▼
Speichern
Abbrechen
Schließen
1
MENU
2
3
4
oder
Home
Wählen Sie die Option
EINSTELLUNG.
Wählen Sie die Option Man. Einstellung.
Wählen Sie die Option DTV.
•V
erwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um
ein vierstelliges Passwort in SystemVerriegelung „Ein“ einzugeben.
•S
ie können die Option SBAND auswählen,
wenn das Land auf "Norwegen, Lettland"
eingestellt ist.
Wählen Sie die gewünschte Kanalnummer aus.
5
Wählen Sie eine der Optionen Aktualisierung oder
Hinzufügen, wenn ein Signal vorhanden ist.
6
Wählen Sie für die einzelnen Kanäle jeweils eine
Programmnummer aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
22
1 ►
: AusYLE TV2
Bewegen
EINSTELLUNG
OK
◄
OK
KabelTV
Einstellung
● Auto.
Einstellung
Frequenz (kHz)
● Man.
Einstellung
● Man.
Einstellung
Symbolrate (kS/s)
►
● Senderliste
►
● Auto.
Ordnen
● Verstärker
● Senderliste
: Ein
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
Modulation
: Ein
►
EINSTELLUNG
362000
● Auto.
Einstellung
6875
● Man.
Einstellung
64QAM
● CI-Informationen
● Senderliste
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
● Signalstärke
● Signalqualität
50%
50%
Hinzufügen
OK
Kabel-DTV
UHF CH.
30
YLE TV1
◄
YLE TV2
: Ein
YLE FST
1 ►
2
3
YLE24
4
▼
Speichern
Abbrechen
Schließen
1
MENU
2
3
4
5
6
oder
Home
Wählen Sie die Option
EINSTELLUNG.
Wählen Sie die Option Man.
Einstellung.
Wählen Sie Kabel-DTV.
Nehmen Sie die jeweiligen
Einstellungen vor.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINSTELLUNG
•V
erwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um
ein vierstelliges Passwort in SystemVerriegelung „Ein“ einzugeben.
•S
ymbolrate(kS/s) : Eingabe einer vom
Benutzer festgelegten Modulation.
(Modulation: Auftragen von Ton- und
Bildsignalen auf eine Trägerfrequenz).
•M
odulation : Eingabe eines vom
Benutzer festgelegten
Frequenzbereichs. (Modulation:
Auftragen von Ton- und Bildsignalen
auf eine Trägerfrequenz).
Wählen Sie eine der Optionen Aktualisierung
oder Hinzufügen, wenn ein Signal vorhanden ist.
Wählen Sie für die einzelnen Kanäle jeweils eine Nummer aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
23
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
(IM ANALOGEN MODUS)
Mit der manuellen Einstellung können Sie Sender manuell einstellen und in jeder gewünschten
Reihenfolge anordnen.
EINSTELLUNG
Bewegen
EINSTELLUNG
OK
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Senderliste
►
Einstellung
►
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
● Auto.
Ordnen
● Verstärker
● Senderliste
: Aus
OK
◄
: Aus
● CI-Informationen
MENU
oder
6
Home
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
2
3
4
5
Wählen Sie die Option Man.
Einstellung.
7
8
Wählen Sie die Option TV oder
Kabel-TV.
9
Wählen Sie die
gewünschte
Programmnummer.
10
oder
◄
V/UHF
● Kanal
1
oder
►
3
● Fernsehnorm
BG
● Band
Kabel-TV
● Speicher
3
● Fernsehnorm
● Band
BG
V/UHF
● Kanal
1
● Feinabst.
◄►
● Feinabst.
◄►
● Suchen
◄►
● Suchen
◄►
● Name
1
►
TV
● Speicher
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
Bewegen
C 02
● Name
C 02
Speichern
Speichern
Schließen
Schließen
Wählen Sie die Option V/
UHFoder S-Kan.
oder
Wählen Sie die
gewünschte
Kanalnummer aus.
Beginnen Sie die Suche.
Wählen Sie die Option
Speichern.
Wählen Sie für die einzelnen
Kanäle jeweils eine Nummer aus.
Wählen Sie eine Fernsehnorm
aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
•Verwenden Sie die ZIFFERTASTEN, um ein vierstelliges Passwort in System-Verriegelung
24
„Ein“ einzugeben.
•L : SECAM L/L’ (Frankreich)
BG: PAL B/G, SECAM B/G (Europa / Osteuropa / Asien / Neuseeland / Mittl.Osten / Afrika)
I: PAL I (UK / Irland / Hongkong / Südafrika)
DK: PAL D/K, SECAM D/K (Osteuropa / China / Afrika / CIS)
•Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 10, um einen weiteren Kanal zu speichern.
EINSTELLUNG
Bewegen
EINSTELLUNG
OK
Einstellung
● Auto.
Einstellung
Einstellung
● Man.
Einstellung
►
● Senderliste
►
● Auto.
● Man.
Ordnen
● Verstärker
● Senderliste
: Aus
Bewegen
◄
►
TV
● Speicher
Ordnen
● Verstärker
● CI-Informationen
OK
: Aus ● Fernsehnorm
BG
● Band
V/UHF
● CI-Informationen
● Kanal
oder
● Suchen
3
● Band
BG
V/UHF
● Kanal
◄►
● Feinabst.
◄►
● Suchen
C 02
►
Kabel-TV
● Fernsehnorm
1
● Feinabst.
● Name
◄
● Speicher
3
1
◄►
◄►
● Name
C 02
Speichern
Schließen
Schließen
■■Zuordnung eines Sendernamens
Sie können jeder Programmnummer einen Sendernamen mit bis zu fünf Zeichen zuordnen.
1
MENU
oder
Home
5
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
2
3
4
Wählen Sie die Option Man.
Einstellung.
6
Wählen Sie die Option TV
oder Kabel-TV.
7
Wählen Sie die Option Name.
8
Wählen Sie die Position und
treffen Sie Ihre Auswahl, dann
für das zweite Zeichen usw.
Sie können die Buchstaben A
bis Z, die Zahlen 0 bis 9, +/ - und
das Leerzeichen verwenden.
Wählen Sie die Option
Schließen.
Wählen Sie die Option
Speichern.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Speichern
Wählen Sie für die einzelnen
Kanäle jeweils eine Nummer aus.
■■Feinabstimmung
Im Normalfall ist eine Feinabstimmung nur bei schlechtem Empfang erforderlich.
1
MENU
oder
Home
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
2
3
4
Wählen Sie die Option Man.
Einstellung.
Wählen Sie die Option TV
oder Kabel-TV.
5
6
7
Stellen Sie die Feinabstimmung so
ein, dass Bild und Ton bestmöglich
empfangen werden.
Wählen Sie die Option Speichern.
Wählen Sie für die einzelnen
Kanäle jeweils eine Nummer aus.
Wählen Sie die Option Feinabst..
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
25
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SENDERLISTE ORDNEN
Wenn Sie eine Programmnummer überspringen, bedeutet dies, dass Sie dieses Programm später
nicht mit der P
-Taste während der TV-Wiedergabe auswählen können.
Wenn Sie das übersprungene Programm auswählen möchten, geben Sie mit den ZIFFERTASTEN
direkt die Programmnummer ein oder wählen Sie es im Menü Senderliste Ordnen aus.
Mit dieser Funktion können Sie gespeicherte Programme überspringen.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SENDERLISTE ORDNEN
EINSTELLUNG
Seite 2/1
TV-Gerät
Bewegen
OK
● Auto.
Einstellung
1 YLE TV1 (D)
2 YLE TV2 (D)
3 YLE FST (D)
● Man.
Einstellung
4 YLE24 (D)
5 YLE Teema (D)
6 TV4 Stockholm (D)
● Verstärker
8 CNN (D)
►
7 Kanal Lokal (D)
►
Senderliste
Ordnen
●●Man.
Einstellung
Senderliste
Ordnen
: Aus
● CI-Informationen
9 TV4 (D)
10 TV4 Plus (D)
11 TV400 (D)
12 TV4 Film (D)
13 TV4 Fakta (D)
14 MediaCorp HD5 (D)
15 SNY_SSU (R)
16 Demo (R)
17 TVE 1 (R)
18 TVE 2 (D)
19 24H TVE (D)
20 CLAN/50 TVE (D)
21 LA7 (R)
▼
Pr. Ändern
Löschen
1
MENU
2
3
4
oder
Home
Zurück
Bewegen
Sperren/Entsperren
Überspringen
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
Wählen Sie die Option Senderliste Ordnen.
Starten Sie Senderliste Ordnen.
Wählen Sie ein Programm aus, das gespeichert bzw. übersprungen
werden soll.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
26
■■Löschen eines Programms
1
ROT
Wählen Sie die Option Ja oder Nein.
■■Verschieben eines Programms
1
2
GRÜN
Wählen Sie eine Programmnummer aus,
die verschoben werden soll.
2
BLAU
GRÜN
Loslassen.
Die Farbe der Sendernummer
wechselt zu Grün.
■■Überspringen einer Programmnummer
1
3
Wählen Sie eine Programmnummer aus,
die übersprungen werden soll.
Die Farbe der Sendernummer wechselt zu
Blau.
3
BLAU Loslassen.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
2
Wählen Sie eine Programmnummer aus,
die gelöscht werden soll.
•W
ählen Sie Ja, um den ausgewählten
Kanal zu löschen. Das entsprechende
Feld bleibt dann leer.
• Wählen Sie Nein, um den ausgewählten
Kanal zu löschen. Das gewählte
Programm wird gelöscht, alle nachfolgenden Programme rücken um eine Position
nach oben auf.
•W
enn Sie eine Programmnummer überspringen, bedeutet dies, dass Sie dieses
Programm später nicht mit der P
-Taste während der normalen
TV-Wiedergabe auswählen können.
• Wenn Sie ein übersprungenes Programm
auswählen möchten, geben Sie mit den
ZIFFERTASTEN direkt die
Programmnummer ein oder wählen Sie es
unter Senderliste Ordnen bzw. EPG
(Elektronische Programmübersicht) aus.
■■Sperren einer Programmnummer
1
2
GELB
3
GELB
Wählen Sie eine Programmnummer aus,
die gesperrt werden soll.
Die Farbe der Sendernummer wechselt zu
Gelb.
•E
s kann als gesperrtes
Programm gespeichert werden,
auch wenn die SystemVerriegelung ausgeschaltet ist.
Loslassen.
27
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
VERSTÄRKER
Wenn der Empfang eines digitalen Kanals schlecht ist können Sie versuchen, den Verstärker auf Ein
zu stellen.
Wenn das Empfangssignal stark ist, wählen Sie Aus.
EINSTELLUNG
OK
● Auto.
Einstellung
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Man.
Einstellung
● Senderliste
Ordnen
● CI-Informationen
● CI-Informationen
1
MENU
2
3
4
Ordnen
● Verstärker
oder
Home
: Aus
Aus
Ein
►
Aus
::Aus
OK
►
Verstärker
●●Verstärker
►
● Senderliste
Bewegen
►
Bewegen
►
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINSTELLUNG
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
Wählen Sie die Option Verstärker.
Wählen Sie Ein oder Aus.
Speichern Sie die Einstellung.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
28
CI (COMMON INTERFACE)-INFORMATION
Mit dieser Funktion können Sie einige verschlüsselte Dienste (Bezahldienste) anschauen. Wenn Sie
das CI-Modul entfernen, können Sie keine Bezahldienste anschauen.
Wenn das Modul in den CI-Steckplatz eingesteckt ist, können Sie das Modulmenü aufrufen.
Zum Kauf eine Moduls und einer SmartCard wenden Sie sich bitte an Ihren Händler. Ein CI-Modul
sollte nicht wiederholt in das Fernsehgerät eingesetzt und entfernt werden. Dies kann zu
Fehlfunktionen führen. Möglicherweise erhalten Sie nach dem Einstecken eines CI-Moduls und
Einschalten des Fernsehers keinen Ton.
Die Ursache kann sein, dass das CI-Modul und die SmartCard nicht kompatibel sind.
Wenn Sie ein CAM (Conditional Access Module) verwenden, vergewissern Sie sich bitte, ob dieses
den Anforderungen gemäß DVB-CI bzw. CI plus entspricht.
Eine Störung des CAM(Conditional Access Module) kann zu schlechter Bildqualität führen.
EINSTELLUNG
● Auto.
Einstellung
● Man.
Einstellung
i
OK
Autorisierungen
Modul-Information
Ordnen
● Verstärker
Viaccess-Modul
Ratschläge
: Aus
►
● Senderliste
Bewegen
CI-Informationen
● CI-Informationen
Option auswählen
•D
ieses OSD dient nur der Veranschaulichung.
Menüoptionen und Bildschirmformat unterscheiden sich je nach Anbieter des digitalen
Bezahldienstes.
•D
er CI (Common Interface)-Menübildschirm
kann geändert werden. Wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren Händler.
1
MENU
2
3
4
oder
Home
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes stehen die CI (Common Interface)Funktionen u. U. nicht zur Verfügung.
Wählen Sie die Option EINSTELLUNG.
Wählen Sie die Option CI-Informationen.
Wählen Sie die gewünschte Option: Modul-Information, SmartCardInformation, Sprache oder Software-Download usw.
Speichern Sie die Einstellung.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK)/EXIT(BEENDEN), um
zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
29
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
AUSWÄHLEN DER PROGRAMMLISTE
Durch Anzeigen der Programmliste können Sie prüfen, welche Programme gespeichert sind.
Mini-Glossar
Ausgang
Programmliste
Seite 6/1
Wird angezeigt,
wenn Programme
gesperrt sind.
►
1 BBC
2 BBC
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
3 BBC
4 BBC
5 BBC
Radio
6 YEL PEILI
Radio
7 YLEQ
Radio
8 YLEN KLASSINEN
Prog. bearbeiten
■■Anzeigen der Programmliste
1

Zeigen Sie die Programmliste an.
•M
öglicherweise sehen Sie einige blaue
Programme. Diese wurden so eingestellt,
dass sie durch die automatische
Programmierung oder im Modus zum Ordnen
der Senderliste übersprungen werden.
•W
enn bei einigen Kanälen in der
Programmliste die Programmnummer
angezeigt wird, ist diesen kein
Sendername zugeordnet worden.

BLAU
Wechseln Sie die Programmbearbeitung.
■■Auswählen eines Programms in der Programmliste
1
Wählen Sie ein Programm.
2
Wechseln Sie zur ausgewählten
Programmnummer.
■■Blättern durch eine Programmliste
1
30

Umblättern.
2

Rückkehr zur normalen
TV-Wiedergabe.
EINGANGSLISTE
HDMI und AV1 (SCART) werden durch einen Kontaktstift erkannt und deshalb nur dann aktiviert,
wenn das externe Gerät die richtige Spannung anlegt.
Mit der Taste TV/RAD können Sie von einem externen Eingang zum HF-Eingang und damit zum
zuletzt aufgerufenen Programm im DTV-/RADIO-/TV-Modus wechseln.
Eingangsliste
Bewegen
OK
USB-Laufwerk
USB
Antenne
AV
Komponente
RGB
HDMI1
HDMI2
Eingangsbezeichnung
1
Wählen Sie die
Eingangsquelle.
Ausgang
• Antenne : Wählen Sie diese Quelle bei
Verwendung von DTV/RADIO/TV.
• USB: Wählen Sie diese Quelle, wenn ein
USB-Gerät verwendet wird (abhängig vom
Anschluss).
• AV: Wählen Sie diese Quelle, wenn ein
Videorekorder oder externe Geräte angeschlossen sind.
• Komponente : Wählen Sie diese Quelle,
wenn ein DVD-Player oder
Digitalempfänger verwendet wird (abhängig vom Anschluss).
• RGB: Wählen Sie diese Quelle, wenn ein
PC verwendet wird (abhängig vom
Anschluss).
• HDMI: Wählen Sie diese Quelle, wenn ein
DVD-Player, PC oder Digitalempfänger
verwendet wird (abhängig vom
Anschluss).
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
31
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
EINGANGSBEZEICHNUNG
Wählen Sie eine Bezeichnung für die einzelnen Signalquellen aus.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Eingangsbezeichnung
Eingangsliste
Bewegen
OK
USB-Laufwerk
USB
Antenne
AV
Komponente
RGB
HDMI1
HDMI2
Eingangsbezeichnung
Ausgang
AV
◄
►
Komponente ◄
►
RGB
◄
►
HDMI1
◄
►
HDMI2
◄
►
▼
Schließen
1
2
3
BLAU Wählen Sie die Option Eingangsbezeichnung.
Wählen Sie die Quelle aus.
Wählen Sie die Bezeichnung aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
32
DATEN SERVICE
(Dieses Menü steht nur in Irland zur Verfügung. )
Mit dieser Funktion können die Benutzer zwischen MHEG (digitaler Teletext) und Teletext umschalten,
falls beide gleichzeitig verfügbar sind.
Ist nur eine Version verfügbar, wird MHEG bzw. Teletext aktiviert, unabhängig davon, welche Option
Sie ausgewählt haben.
● Demo
Modus
Bewegen
OPTION
OK
: Aus
● Demo
● Sprache(Language)
● Land
● Hilfe
● Land
für Benutzer mit Behinderungen
1
MENU
2
3
4
oder
►
►
● Daten Service
►
MHEG
: :MHEG
: Irland
für Benutzer mit Behinderungen
MHEG
MHEG
● Betriebsanzeige
● Werkseinstellung
ID
OK
● Hilfe
● Betriebsanzeige
● Set
Bewegen
: Aus
● Sprache(Language)
: Irland
● Daten Service
Modus
Teletext
: :MHEG
MHEG
● Werkseinstellung
:1
Home
● Set
ID
:1
Wählen Sie OPTION.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
OPTION
Wählen Sie die Option Daten Service.
Wählen Sie die Option MHEG oder Teletext.
Speichern Sie die Einstellung.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
33
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SIMPLINK
Diese Funktion ist nur bei Geräten mit dem SIMPLINK-Logo verfügbar.
Bitte vergewissern Sie sich, ob ein SIMPLINK-Logo vorhanden ist.
Dieser Fernseher funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn er an anderen Produkten
mit HDMI-CEC-Funktion betrieben wird.
Sie können damit andere AV-Geräte steuern und wiedergeben, die über ein HDMI-Kabel an den
Bildschirm angeschlossen sind, ohne dass weitere Kabel oder Einstellungen erforderlich sind.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Wählen Sie die Option „Aus“, wenn Sie das SIMPLINK-Menü nicht nutzen möchten.
OK
◄
Aus
Ausgang
►
Fernsehprogramm ansehen
DISK
VCR
VCR Rekorder
HDD
Lautsprecher
1
2
3
SIMPLINK anzeigen.
Wählen Sie Ein oder Aus.
Speichern Sie die
Einstellung.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
34
Verbindung mit einem SIMPLINK Home Theater.

1
Verbinden Sie den Anschluss HDMI/DVI IN 1,
HDMI/DVI IN 2 an der Rückseite des
Fernsehers über HDMI-Kabel mit dem HDMIAusgangsanschluss am Home Theater.
HDMI/DVI IN
LAN
2
(RGB)
1
VOLUME CONTROL


3
STEREO (8
SPEAKER
OUT
1
2
Wählen Sie im Lautsprechermenü durch
Drücken der SIMPLINK-Taste das Home
Theater.
Heimkino
►► Wenn Sie ein Mediengerät mit Home TheaterFunktion auswählen oder betreiben, werden die
Lautsprecher automatisch auf die Lautsprecher des
Home Theaters (HT-Lautsprecher) umgeschaltet.
)
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
2
Verbinden Sie den digitalen Audioausgang an
der Rückseite des Fernsehers über ein
Glasfaserkabel mit dem digitalen Audioeingang
am Home Theater.
HINWEIS
►►Verbinden Sie den Anschluss HDMI/DVI IN oder HDMI IN am Fernseher über das HDMI-Kabel mit dem
Anschluss (HDMI-Anschluss) am SIMPLINK-Gerät.
►►Wenn Sie die Eingangsquelle mit der Taste INPUT an der Fernbedienung umschalten, können Sie ein
durch SIMPLINK gesteuertes Gerät stoppen.
35
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
SIMPLINK-Funktionen
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
36
Disk Wiedergabe
Steuerung verbundener AV-Geräte über die Tasten
, OK, ►, ▀, l l, ◄◄ und ►► .
Direktwiedergabe
Nach dem Verbinden von AV-Geräten mit dem Fernseher können Sie diese Geräte direkt steuern und Medien
ohne zusätzliche Einstellungen wiedergeben.
Wählen Sie das AV-Gerät
Gibt Ihnen die Möglichkeit, eines der mit dem Fernseher verbundenen AV-Geräte auszuwählen und zu bedienen.
Alle Geräte ausschalten
Wenn Sie den Fernseher ausschalten, werden alle damit verbundenen Geräte ausgeschaltet.
Audio abstellen
Bietet eine einfache Möglichkeit zum Abstellen des Audios.
Sync Stromversorgung ein
Wenn ein mit dem HDMI-Anschluss verbundenes Gerät mit Simplink-Funktion die Wiedergabe beginnt, wird der
Fernseher automatisch eingeschaltet.
* Ein Gerät, das mit dem Fernseher über ein HDMI-Kabel verbunden ist, aber SIMPLINK nicht
unterstützt, bietet diese Funktion nicht.
Hinweis: Für den SIMPLINK-Betrieb muss ein Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel mit *CECFunktion verwendet werden. (*CEC: Consumer Electronics Control).
SIMPLINK-Menü
Drücken Sie die Taste
wählen.
1
und anschließend OK, um die gewünschte SIMPLINK-Quelle auszu-
TV-Wiedergabe: Umschalten zum vorherigen Fernsehprogramm, unabhängig vom
aktuellen Modus.
OK
◄
Ein
Ausgang
►
1
Fernsehprogramm ansehen
Ausgewähltes Gerät
2
DISK
3
VCR
Wenn ein Gerät verbunden ist (Anzeige
in heller Farbe)
VCR Wiedergabe: Wiedergabe und
Steuerung des verbundenen Videorekorders.
4
VCR
HDD Rekorder
3
5
Lautsprecher
4
estplatten-Wiedergabe: Wiedergabe und
F
Steuerung von Aufzeichnungen auf Festplatte.
5
udio Out zum TV: Wählen Sie die
A
Lausprecher des Fernsehgeräts für die
Audiowiedergabe aus.
• DVD, Rekorder: Bis zu zwei Geräte werden gleichzeitig unterstützt.
• VCR: Nur ein Videorekorder wird gleichzeitig unterstützt.
Wenn ein Gerät nicht
verbunden ist (Anzeige
in Grau)
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
DISK Wiedergabe: Auswahl und
Wiedergabe von verbundenen Disk-Geräten.
Stehen mehrere Disk-Geräte zur Auswahl,
wird die Art der Disk-Geräte entsprechend
am unteren Bildschirmrand angezeigt.
2
37
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
AV-MODUS
Sie können beim Verbinden von AV-Geräten mit dem externen Eingang die optimalen Bild- und
Toneinstellungen auswählen.
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Aus
Kino
Sport
Spiel
1
Deaktiviert den AV-MODUS.
Optimiert Video und Audio für die Wiedergabe von Filmen.
Optimiert Video und Audio für die Wiedergabe von Sportveranstaltungen.
Optimiert Video und Audio für das Spielen von Spielen.
Aus
Kino
Spiel
Sport
rücken Sie mehrmals die Taste AV-MODUS, um die gewünschte Quelle
D
auszuwählen.
2
• Wenn Sie im AV-Modus Kino auswählen, wird Kino sowohl für den
Bildmodus als auch den Ton-Modus im Menü BILD bzw. im Menü
AUDIO gewählt.
• Wenn Sie im AV-Modus „Aus“ wählen, werden für Bild und Ton Ihre zu
Beginn gewählten Einstellungen gewählt.
• Wenn Sie mit einer PlayStation oder einer Xbox ein Spiel spielen, dann
empfehlen wir die Verwendung des Spielemodus.
• Im Spielemodus werden die Funktionen für die Bildqualität zum Spielen von
Videospielen optimiert.
38
INITIALISIEREN (RÜCKSETZEN AUF DIE ORIGINALWERKSEINSTELLUNGEN)
Wenn im Menü System-Verriegelung „Ein“ eingestellt ist, erscheint der Hinweis, das Passwort einzugeben.
OPTION
● Demo
Bewegen
Modus
OPTION
OK
: Ein
● Demo
● Sprache(Language)
● Land
● Hilfe
● Land
für Benutzer mit Behinderungen
MENU
2
3
4
oder
►
:1
Home
: UK
für Benutzer mit Behinderungen
Alle Benutzer- und Kanaleinstellungen wer● Betriebsanzeige
den zurückgesetzt. Fortsetzen?
● Werkseinstellung
►
1
OK
● Hilfe
● Betriebsanzeige
ID
Bewegen
: Ein
● Sprache(Language)
: UK
Werkseinstellung
●● Werkseinstellung
● Set
Modus
● Set
Wählen Sie
OPTION.
Wählen Sie die Option
Werkseinstellung.
ID
:1
Ja
Nein
FERNSEHEN/PROGRAMMAUSWAHL
Mit dieser Funktion werden alle Einstellungen initialisiert.
Lediglich die Einstellungen für
Tag und
Nacht des Bildmodus können nicht initialisiert werden.
Ein Initialisieren des Produktes ist immer dann vorteilhaft, wenn Sie in eine andere Stadt oder ein
anderes Land umziehen.
Nach Abschluss des Zurücksetzens auf die Werkseinstellungen müssen Sie die Initialisierung der
Einstellungen neu aufrufen.
• Wenn Sie bei System-Verriegelung auf
„Ein“ Ihr Passwort vergessen haben,
drücken Sie '0', '3', '2', '5' an der
Fernbedienung.
Wählen Sie die Option Ja.
Starten Sie das Zurücksetzen auf die
Werkseinstellungen.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
39
VERWENDEN EINES
USB-GERÄTS
VERWENDEN
EINES
USB-GERÄTS
BEIM ANSCHLIESSEN EINES USB-GERÄTS
Wenn Sie ein USB-Gerät verbinden, wird automatisch dieses Popup-Menü angezeigt.
Das Popup-Menü wird nicht angezeigt, während das OSD des Fernsehers (einschließlich Menü und
EPG) aktiviert ist.
Wenn das Popup-Menü erscheint, können Sie im Menü MEINE MEDIEN die Musikliste, die Fotoliste, die
Filmliste oder zusätzliche Inhalte auswählen.
Sie können im USB-Gerät weder neue Ordner anlegen noch bestehende Ordner löschen.
1 Schließen Sie das USB-Gerät an die
USB IN
Buchse USB IN am Fernsehgerät an.
• Unterstützt werden nur Fotos (JPEG), Musik
(MP3) sowie Filme (DAT, MPG, MPEG, VOB,
AVI, DIVX, MP4, MKV, TS, TRP, TP, ASF, WMV)
und Flash-Dateien (SWF).
oder
Entfernen eines USB-Geräts
2
H/P
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
40
Wählen Sie das Menü USB-Gerät, bevor Sie
das USB-Gerät entfernen.
Wählen Sie Filmliste, Fotoliste,
Musikliste oder Zusätzliche Inhalte aus.
MEINE MEDIEN
Filmliste
Fotoliste
Zusätzliche
Inhalte
Musikliste
Für Fotoanz. vom USB-Gerät OK(
) drücken.
Option
Ausgang
1
Q.MENU
2
Wählen Sie USB-Gerät.
Wählen Sie die Option Auswerfen.
Vorsichtsmaßnahmen beim Verwenden eines USB-Geräts
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
►►Nur USB-Speichermedien können erkannt werden.
►►Falls das USB-Speichergerät über einen USB-Hub angeschlossen wird, wird das Gerät nicht erkannt.
►►Ein USB-Speichergerät mit automatischem Erkennungsprogramm wird möglicherweise nicht erkannt.
►►Ein USB-Speichergerät, das einen eigenen Treiber verwendet, wird möglicherweise nicht erkannt.
►►Die Dauer, bis ein USB-Speichergerät erkannt wird, hängt vom jeweiligen Gerät ab.
►►Wenn das verbundene USB-Speichergerät aktiv ist, schalten Sie den Fernseher nicht aus, und trennen
Sie das USB-Gerät nicht vom Fernseher. Wenn ein solches Gerät plötzlich getrennt oder aus der Buchse
gezogen wird, können die gespeicherten Daten oder das USB-Speichergerät beschädigt werden.
►►Schließen Sie nur USB-Speichergeräte an, die mit dem PC kompatibel sind. Das Gerät kann verursachen, dass das Produkt nicht ordnungsgemäß funktioniert oder Daten nicht wiedergegeben werden
können. Denken Sie stets daran, nur solche USB-Speicher zu verwenden, auf denen Musikdateien,
Bilddateien oder Filmdateien gespeichert sind.
►►Bitte verwenden Sie nur USB-Speicher, die mit dem FAT32-Dateisystem bzw. dem NTFS-Dateisystem
formatiert wurden, das vom Windows-Betriebssystem verwendet wird. Falls ein Speicher mit einem
anderen Dateisystem formatiert wurde, das nicht von Windows unterstützt wird, wird der Speicher möglicherweise nicht erkannt.
►►Schließen Sie das USB-Speichergerät, sofern es eine externe Stromversorgung benötigt (mehr als 0,5
A), an die Stromversorgung an. Andernfalls wird das Gerät möglicherweise nicht erkannt.
►►Verbinden Sie einen USB-Speicher mit dem vom Hersteller geliefertem Kabel.
►►Einige USB-Speichergeräte werden möglicherweise nicht unterstützt oder funktionieren nicht störungsfrei.
►►Die Art der Dateizuordnung des USB-Speichergeräts ist ähnlich wie bei Windows XP, und der
Dateiname kann bis zu 100 Zeichen beinhalten.
►►Vergewissern Sie sich, dass Sie wichtige Dateien sichern, denn es besteht die Möglichkeit, dass die
Daten in einem USB-Speicher beschädigt werden. LG übernimmt keine Verantwortung für entstehende
Datenverluste.
►►Wenn eine USB-Festplatte ohne externe Stromversorgung verbunden wird, wird das USB-Gerät möglicherweise nicht erkannt. Stellen Sie deshalb sicher, dass die externe Stromversorgung angeschlossen ist. Verwenden Sie zur externen Stromversorgung bitte ein entsprechendes Netzteil. Wir garantieren kein USBKabel für eine externe Stromquelle.
►►Wenn sich auf Ihrem USB-Speicher mehrere Partitionen befinden, oder wenn Sie einen USBMehrfachkartenleser verwenden, können Sie bis zu 4 Partitionen oder USB-Speicher nutzen.
►►Wenn sich ein USB-Speicher in einem USB-Mehrfachkartenleser befindet, wird möglicherweise die
Datenträgerbezeichnung nicht erkannt.
►►Falls das USB-Speichergerät nicht ordnungsgemäß funktioniert, trennen Sie das Gerät und schließen es
erneut an.
►►Wie schnell ein USB-Speicher erkannt wird, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.
►►Falls das USB-Gerät im Standby-Modus angeschlossen wird, wird dieses Speichermedium beim
Einschalten des Fernsehers automatisch geladen.
►►Die empfohlene Speicherkapazität beträgt max. 1 TB für eine externe USB-Festplatte und max. 32 GB
für einen USB-Speicher.
►►Eine höhere als die empfohlene Kapazität kann die Funktionsweise des jeweiligen Geräts beeinträchtigen.
►►Wenn eine externe USB-Festplatte mit „Energiesparfunktion“ nicht funktioniert, schalten Sie die
Festplatte aus und wieder ein, damit sie ordnungsgemäß funktioniert.
►►USB-Speichergeräte unter der Version USB 2.0 werden ebenfalls unterstützt. Jedoch kann es sein,
dass diese in der Filmliste nicht ordnungsgemäß funktionieren.
►►In einem Ordner können maximal 999 Dateien oder Unterordner gespeichert werden.
►►Befinden sich in einem Ordner zu viele Dateien bzw. Unterordner, ist eine ordnungsgemäße Funktion
nicht sichergestellt.
41
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
FILMLISTE
Sie können Filmdateien von einem USB-Gerät wiedergeben.
Die Filmliste wird aktiviert, sobald USB erkannt wird. Sie dient zum Wiedergeben von Filmdateien auf
dem Fernseher.
Sie zeigt die Filme im USB-Verzeichnis an und unterstützt die Wiedergabe.
Sie ermöglicht die Wiedergabe aller Filme im Ordner oder der vom Benutzer gewünschten Dateien.
In einer Filmliste werden die Ordnerinformationen und die Filmdatei angezeigt.
Die Anzeige auf dem Bildschirm kann bei Ihrem Fernseher unterschiedlich sein. Die Bilder sind nur als
Beispiel gedacht, um bei der Bedienung des Fernsehers zu helfen.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
42
Unterstützte Spielfilmdateien (*.mpg/*.mpeg/*.dat/*.ts/*.trp/*.tp/*.vob/*.mp4/*.mov/*.mkv/*.dvix/*.avi/*.asf/*.wmv/*.
avi (motion-jpeg)/*.mp4 (motion-jpeg)/*.mkv (motion-jpeg))
Video-Format: DivX3.11, DivX4.12, DivX5.x, DivX6, Xvid1.00, Xvid1.01, Xvid1.02, Xvid1.03, Xvid1.10 beta-1/beta-2,
Mpeg-1, Mpeg-2, Mpeg-4, H.264/AVC, VC1, JPEG, Sorenson H.263
Audio-Format: Dolby Digital, AAC, Mpeg, MP3, LPCM, HE-AAC, ADPCM, WMA
Bitrate: im Bereich von 32 kbit/s bis 320 kbit/s (MP3)
Format externer Untertitel: *.smi/*.srt/*.sub (MicroDVD, Subviewer 1.0/2.0)/*.ass/*.ssa/*.txt (TMPlayer)/*.psb (PowerDivX)
Format interner Untertitel: nur XSUB (das in DivX6-Dateien verwendete Untertitelformat)
• Bestimmte, vom Benutzer erzeugte Untertitel funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
• Einige Sonderzeichen werden in den Untertiteln nicht unterstützt.
• HTML-Tags werden in den Untertiteln nicht unterstützt.
• Untertitel in anderen Sprachen außer den unterstützten Sprachen sind nicht verfügbar.
• Die Änderung von Schriftart und Farbe in Untertiteln wird nicht unterstützt.
• Untertitel in anderen Sprachen als den angegebenen werden nicht unterstützt.
• Videodateien mit Untertiteldateien ab 1 MB Größe werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
• Auf dem Bildschirm kann es beim Wechseln der Audiosprache zu vorübergehenden Unterbrechungen kommen (Bild
wird angehalten, schnellere Wiedergabe usw.).
• Eine beschädigte Spielfilmdatei wird möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben oder einige der PlayerFunktionen sind nicht verfügbar.
• Spielfilmdateien, die durch bestimmte Encoder erstellt wurden, werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
• Falls die Video- und Audiostruktur der aufgenommenen Datei nicht Interleaved ist, findet weder eine Video- noch
Audioausgabe statt.
• HD-Videos mit einer Auflösung von maximal 1920x1080 bei 25/30 Bildern/Sek. bzw. 1280x720 bei 50/60 Bildern/Sek.
werden abhängig von der Bildwiederholrate unterstützt.
• HD-Videos mit einer Auflösung von mehr als 1920x1080 bei 25/30 Bildern/Sek. bzw. 1280x720 bei 50/60 Bildern/Sek.
werden abhängig von der Bildwiederholrate möglicherweise nicht ordnungsgemäß wiedergegeben.
• Andere Filmdateitypen und -formate als die angegebenen funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
• Die maximale Bitrate für abspielbare Spielfilmdateien beträgt 20 Mbit/s.
• LG garantiert keine einwandfreie Wiedergabe von Profilen, die in H.264/AVC mit Level 4.1 oder höher codiert wurden.
• DTS-Audio wird nicht unterstützt.
• Die Wiedergabe von Spielfilmdateien mit einer Dateigröße von mehr als 30 GB wird nicht unterstützt.
• Eine DivX-Filmdatei und ihre Untertitel müssen im selben Ordner gespeichert sein.
• Der Name der Videodatei und der Name der Untertiteldatei müssen identisch sein, damit die Wiedergabe funktioniert.
• Die Wiedergabe eines Videos über eine USB-Verbindung, die keine hohe Übertragungsgeschwindigkeit unterstützt,
funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß.
• Spielfilmdateien, die mit GMC (Global Motion Compensation) und Qpel (Quarterpel Motion Estimation) codiert wurden,
werden nicht unterstützt.
• Wenn Sie einen Spielfilm über die Funktion Filmliste anschauen, können Sie über Tasten Energie sparen und
AV-Modus an der Fernbedienung das Bild anpassen. Benutzereinstellungen sind nicht für jeden Bildmodus möglich.
• Der Trick-Modus unterstützt lediglich die Funktion ►►, wenn die Videodateien keine Indexinformationen haben.
• Bei der Wiedergabe einer Videodatei über das Netzwerk ist der Trick-Modus auf die Wiedergabe mit zweifacher
Geschwindigkeit eingeschränkt.
• Videos, deren Dateinamen Sonderzeichen enthalten, können möglicherweise nicht wiedergegeben werden.
Unterstützte DivX-Datei
Dateierweiterungen
A/V
Codec
VC-1 Erweitertes Profil
.asf
.wmv
Video
Audio
VC-1 Einfaches Profil
und Hauptprofil
Video
XViD
MPEG-1 Layer I, II
MPEG-1 Layer III
(MP3)
Dolby Digital
Hauptprofil bei Stufe 4.1
Hohes Profil bei Stufe 4.1
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
Erweitertes einfaches Profil (z. B.
720p/1080i)
Audio
AAC
AAC-LC und HE-AAC
Video
H.264 / AVC
Hauptprofil bei Stufe 4.1
Hohes Profil bei Stufe 4.1
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
Der Großteil des verfügbaren MKV-Inhalts wird
vom Open-SourceCodec x264 verschlüsselt.
Audio
AAC
Dolby Digital
Video
H.264 / AVC
MPEG-4 Part 2
H.264 / AVC
MPEG-2
Video
VC-1
Audio
Video
.vob
Audio
.mpg
Hauptprofil bei Stufe 4.1
Hohes Profil bei Stufe 4.1
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
Global Motion
Compensation und
Quarter-Pel Motion
Compensation werden
nicht unterstützt.
Streams, die diese
Syntax verwenden, werden nicht unterstützt.
.mkv
.ts
.trp
.tp
Erweitertes einfaches Profil
(z. B. 720p/1080i)
Global Motion
Compensation und
Quarter-Pel Motion
Compensation werden nicht unterstützt.
Streams, die diese
Syntax verwenden,
werden nicht unterstützt.
Video
Audio
AAC-LC und HE-AAC
Hauptprofil bei Stufe 4.1
Hohes Profil bei Stufe 4.1
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
.mp4
.m4v
Nur Streams, die dem
Standard SMPTE 421M
Einfaches Profil bei mittlerer Stufe (z. B. CIF, QVGA) VC-1 entsprechen, werHauptprofil bei hoher Stufe (z. B. 1080p30)
den unterstützt.
Erweitertes Profil bei Stufe 3
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
WMA 9 Professional
H.264 / AVC
Audio
Erläuterung
WMA Standard
DivX3.11
DivX4
DivX5
DivX6
.divx
.avi
Profil-/Stufensupport
Hauptprofil bei hoher Stufe (z. B. 720p60, 1080i60)
Einfaches Profil bei mittlerer Stufe
Nur Streams, die
(z. B. CIF, QVGA)
dem Standard
Hauptprofil bei hoher Stufe
SMPTE 421M
(z. B. 1080p30)
VC-1
entsprechen,
Erweitertes Profil bei Stufe 3
(z. B. 720p60, 1080i60, 1080p30)
werden unterstützt.
MPEG-1 Layer I, II
MPEG-1 Layer III (MP3)
Dolby Digital
AAC-LC und HE-AAC
AAC
MPEG-1
MPEG-2
Hauptprofil bei hoher Stufe (z. B. 720p60, 1080i60)
Dolby Digital
MPEG-1 Layer I, II
DVD-LPCM
MPEG-1
MPEG-1 Layer I, II
Hauptprofil bei hoher Stufe
(z. B. 720p60, 1080i60)
Nur kompatible
Streams, die entsprechend für TS, PS oder
ES konfiguriert sind
43
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Bildschirmelemente
Die Einstellung von USB ist auch im Menü SIGNALQUELLE möglich.
1
MENU
oder
Home
Wählen Sie
OPTION.
2
Wählen Sie die Option
Filmliste.
2
1
1
2
3
4
5
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Zum übergeordneten Ordner
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
Entsprechende Tasten auf der
Fernbedienung
Inhalt des Ordners  1
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
des Inhalts im Ordner  1
USB
Laufwerk 1
USB-Laufwerk
001
002
005
006
Seite 1/1
003
5
004
4
Bewegen
Zur Fotoliste
Nummern ändern
Wiedergeben P
Markierungsmodus
Seitenwechsel
MARK
Markieren
Ausgang
3
• Einige Dateien werden in der
Vorschau nur durch ein
Symbol angezeigt.
44
Seite 1/1
Filmliste
• Nicht unterstützte Dateien
werden in der Vorschau
nur durch ein Symbol
angezeigt.
• Anormale Dateien
werden als Bitmap
angezeigt.
Spielfilmauswahl
■■Wiedergabe von Spielfilmdateien
Seite 1/1
Filmliste
USB
Laufwerk 1
USB-Laufwerk
001
005
Seite 1/1
002
003
006
051. Apple_ ......
02:30:25
Bewegen
Zur Fotoliste
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
Markierungsmodus
Nummern ändern
Seitenwechsel
MARK
Markieren
Ausgang
• Navigieren Sie mit der Taste P
zur Filmseite.
Wählen Sie den gewünschten
Spielfilmtitel.
3
Die Spielfilme werden wiedergegeben.
Verwendung der Fernbedienung
GRÜN
Drücken Sie mehrmals die GRÜNE Taste, um von Fotoliste->Musikliste zu wechseln.
GELB
Methode zur Ansicht als 5 große Miniaturbilder oder einfache Liste.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
Wiedergeben P
004


BLAU
Wechseln in den Markierungsmodus.

EXIT
►
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
Betätigen Sie die Taste PLAY(►) , um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren.
45
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Wiedergabe der ausgewählten Spielfilme
Seite 1/1
Filmliste
Markierungsmodus
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
001
002
003
005
006
051. Apple_ ......
02:30:25
Bewegen
Wdg markiert
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
Mark. Aufheben
Markieren P
Seitenwechsel
Markierungsmodus
beenden
MARK
Markieren
Ausgang
Wählen Sie den gewünschten
Spielfilmtitel.
BLAU
CHAR/NUM
MARK
oder
4
5
Alle markieren
004
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
3
Seite 1/1
• Werden eine oder mehrere
Spielfilmdateien markiert, werden
die markierten Spielfilme nacheinander wiedergegeben.
Wechseln in den
Markierungsmodus.
Markieren Sie die gewünschte
Filmdatei.
ROT
Die markierte Spielfilmdatei wird wiedergegeben.
HINWEIS
►►Falls eine Datei nicht unterstützt wird, erscheint eine Meldung, dass dieses Dateiformat nicht unterstützt
wird.
46
Verwendung der Fernbedienung
ROT
Ausgewählte Spielfilmdatei wiedergeben.
Nach der Wiedergabe einer Spielfilmdatei wird automatisch die nächste ausgewählte
Datei wiedergegeben.
GRÜN
Alle Spielfilmdateien auf dem Bildschirm markieren.
GELB
Alle Markierungen entfernen.



BLAU
Markierungsmodus beenden.

EXIT
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
►Wenn
►
Sie bei der Wiedergabe der gleichen Datei im OSD „Ja“ wählen, nachdem die
Spielfilmdatei gestoppt wurde, wird die Wiedergabe wieder an dem Punkt fortgesetzt, an dem
zuvor gestoppt wurde.
►Wenn
►
sich innerhalb des Ordners eine Serie von Dateien befindet, wird die nächste Datei automatisch wiedergegeben. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Funktion Wiederholung für die Option
Filmliste auf „Ein“ eingestellt ist (Siehe S. 50) oder als markierte Wiedergabe eingestellt wurde.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
HINWEIS
47
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Verwendung der Funktion Filmliste, Wiedergabe
Wählen Sie die Optionen aus.
Wählen Sie die Video-Wiedergabe aus.
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
■
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
►
Q.MENU
2
Schließen
◄►
►
II
01:02:30 / 02:30:25
◄◄ ►►
oder
MENU
Q.MENU
oder
Option
Home
Schließen
Ausgang
Anzeigen des Menüs Option.
Wählen Sie Wählen Sie die Video-Wiedergabe aus. und
anschließend Wählen Sie die Video-Einstellungen aus. oder
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
HINWEIS
►►Werte für Optionen, die in der Filmliste geändert werden, haben keinen Einfluss auf die Fotoliste und die
Musikliste.
►►Werte für Optionen, die in der Fotoliste bzw. der Musikliste geändert werden, werden entsprechend in der
Fotoliste und der Musikliste geändert, jedoch nicht in der Filmliste.
►►Wird die Wiedergabe einer Videodatei gestoppt, wird die erneute Wiedergabe wieder an dem Punkt fortgesetzt, an dem zuvor gestoppt wurde.
48
Verwendung der Fernbedienung
■
Halten Sie die Wiedergabe der Filmdatei an.
Betätigen Sie die Taste PLAY(►) , um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren.
Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste Pause (II).
■■ Standbild wird angezeigt.
■■ Wenn nach dem Anhalten 10 Minuten lang keine Tasten gedrückt werden,
fährt das Fernsehgerät mit der Wiedergabe fort.
■■ Betätigen Sie zur Wiedergabe in Zeitlupe die Taste Pause (II) und
anschließend die Taste FF(►►).
Während der Wiedergabe:
mehrmals REW(◄◄) zum Erhöhen der Wiedergabegeschwindigkeit rückwärts
◄◄(x2) -> ◄◄◄(x4) -> ◄◄◄◄(x8) ->◄◄◄◄◄(x16)
->◄◄◄◄◄◄(x32).
mehrmals die Taste FF(►►) zum Erhöhen der Wiedergabegeschwindigkeit
vorwärts ►►(x2)-> ►►►(x4) -> ►►►►(x8) ->►►►►►(x16) ->
►►►►►►(x32).
►
II
◄◄ / ►►
Anzeigen des Menüs Option.
MENU
oder
Home
BACK
oder
Q.MENU
Schließt das Menü am Vollbildschirm.
■■ Um bei Vollbildschirmwiedergabe das Menü erneut aufzurufen, drücken Sie
die Taste OK.
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
EXIT>
<
■■ Beim Verwenden der Taste < oder > während der Wiedergabe wird auf dem
Bildschirm ein Cursor als Hinweis auf die Position angezeigt.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■ Durch wiederholtes Drücken dieser Tasten wird die Vorlauf-/
Rücklaufgeschwindigkeit erhöht.
Drücken Sie die Taste ENERGY SAVING mehrmals, um die Helligkeit des
Bildschirms anzupassen (siehe S. 82).
Drücken Sie zur Auswahl der gewünschten Signalquelle wiederholt die Taste
AV MODE.(Siehe S. 38)
49
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Auswahl von Video-Wiedergabe-Einstellungen
Wählen Sie die Video-Wiedergabe aus.
Bildgröße
◄
Voll
►
Audiosprache
◄
1
►
Untertitelsprache
◄
Ein
►
● Sprache
◄
Englisch
►
● Codeseite
◄
Standard
►
● Sync
◄
0
►
● Position
◄
0
►
● Größe
◄
Normal
►
Wiederholung
◄
Ein
►
Zurück

1
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
2
Wählen Sie Bildgröße, Audiosprache, Untertitelsprache oder Wiederholung
aus.

Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
Untertitelsprache
Unterstützte Sprachen
Latein1
Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch,
Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch,
Portugiesisch, Dänisch, Rumänisch, Norwegisch,
Albanisch, Gälisch, Walisisch, Irisch, Katalanisch,
Valencianisch
Latein2
Bosnisch, Polnisch, Kroatisch, Tschechisch,
Slowakisch, Slowenisch, Serbisch, Ungarisch
Latein4
Estnisch, Lettisch, Litauisch
Kyrillisch
Bulgarisch, Makedonisch, Russisch, Ukrainisch,
Kasachisch
Griechisch
Türkisch
Griechisch
Türkisch
►►Bildgröße: Zur Auswahl des gewünschten
Bildformats während der Spielfilmwiedergabe.
►Audiosprache:
►
Ändert während der
Spielfilmwiedergabe die Sprachgruppe. Bei
Dateien mit nur einer Audiospur kann diese
Option nicht gewählt werden.
►►Untertitelsprache: Ein- bzw. Ausschalten
der Untertitelung.
►Sprache:
►
Ist bei SMI-Untertiteln aktiviert
und ermöglicht die Auswahl der Sprache
innerhalb der Untertitelung.
►Codeseite:
►
Ermöglicht die Auswahl einer
Schriftart für die Untertitel. Bei
Standardeinstellung wird dieselbe Schriftart
wie im allgemeinen Menü verwendet.
►►Sync: Zur Einstellung der zeitlichen
Synchronisierung der Untertitel während der
Spielfilmwiedergabe von -10 Sekunden bis
+10 Sekunden in Schritten von 0,5 Sekunden.
►►Position: Verändert die Position der
Untertitel während der Spielfilmwiedergabe
nach oben oder unten.
►►Größe: Zur Auswahl der gewünschten
Untertitelgröße während der Spielfilmwiedergabe.
►►Wiederholung: Zum Ein- bzw. Ausschalten
der Wiederholungsfunktion der
Spielfilmwiedergabe. Wenn diese Option
eingeschaltet ist, wird die Datei innerhalb
des Ordners wiederholt wiedergegeben.
Auch wenn die wiederholte Wiedergabe
ausgeschaltet ist, kann die Datei erneut wiedergegeben werden, wenn der Dateiname
dem der vorherigen Datei ähnelt.
HINWEIS
50
►►Innerhalb einer Untertiteldatei können nur 10.000 Synchronisierungsblöcke unterstützt werden.
►►Sie können die Bildgröße beim Abspielen von Videos anpassen, indem Sie die Taste RATIO drücken.
■■Auswahl von Video-Einstellungen
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Bildmodus
◄
70
◄
● Kontrast
100
◄
● Helligkeit
50
◄
►
● Farbe
60
◄
►
2
►
● Dynamischer Kontrast
◄
Mittel
►
● Konturenverstärkung
◄
Tief
►
● Rauschunterdrückung
◄
Tief
►
Zurück
Wählen Sie die Option Bildmodus.

Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor. (Siehe S. 83 bis 90)
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
►
● Beleuchtung
Bild zurücksetzen

Standard
51
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Auswahl von Audio-Einstellungen
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
Ton-Modus
◄
Standard
►
Auto. Lautstärke
◄
Aus
►
Klare Stimme II
◄
Aus
►
Balance
0
◄
L
R ►
Zurück
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
52
1
2
Wählen Sie Ton-Modus, Auto. Lautstärke, Klare Stimme II oder Balance.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor. (Siehe S. 94 bis 98)
FOTOLISTE
Sie können Fotodateien von einem USB-Gerät anzeigen.
Die Anzeige auf dem Bildschirm kann bei Ihrem Fernseher unterschiedlich sein. Die Bilder sind nur als
Beispiel gedacht, um bei der Bedienung des Fernsehers zu helfen.
Wenn Sie die Fotos über die Funktion Fotoliste betrachten, können Sie den Bildmodus nicht ändern.
Unterstützte FOTO-Dateien (*.JPEG)
Bezugslinie: 64 x 64 bis 15.360 x 8.640
Progressiv: 64 x 64 bis 1.920 x 1.440
• Sie können nur JPEG-Dateien wiedergeben.
• Nicht unterstützte Dateien werden als vordefinierte Symbole angezeigt.
• Bei fehlerhaften Dateien oder Dateiformaten, die nicht wiedergegeben werden können, erscheint eine
Fehlermeldung.
• Fehlerhafte Bilddateien werden möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt.
• Die Darstellung hoch auflösender Bilder im Vollbildmodus kann etwas dauern.
• Dateien mit einer Auflösung von 6.145 x 6.145 oder höher werden nicht unterstützt. (Nur 32LD6***)
Die Einstellung von USB ist auch im Menü SIGNALQUELLE möglich.
1
MENU
oder
Home
Wählen Sie die Option
MEINE MEDIEN.
2
Wählen Sie die
Option Fotoliste.
2
1
1
2
3
4
5
Zum übergeordneten Ordner
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
Entsprechende Tasten auf der
Fernbedienung
Inhalt des Ordners  1
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
des Inhalts im Ordner  1
Seite 1/1
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
001
010
002
011
Seite 1/1
003
004
005
006
012
013
014
015
Bewegen
Zur Musikliste
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Bildschirmelemente
007
009
4
Ansicht P
Markierungsmodus
Nummern ändern
008
5
Seitenwechsel
MARK
Markieren
Ausgang
3
53
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Fotoauswahl
■■Wiedergabe von Fotodateien
Seite 1/1
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
001
010
002
011
Seite 1/1
003
004
005
006
012
013
014
015
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Bewegen
Zur Musikliste
1
Nummern ändern
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
007
Ansicht P
Markierungsmodus
008
Seitenwechsel
009
MARK
Markieren
Ausgang
• Navigieren Sie mit der Taste P
Wählen Sie die gewünschten
Fotos.
3
Fotodateien werden angezeigt.
Verwendung der Fernbedienung
GRÜN
Drücken Sie wiederholt die GRÜNE Taste, um von Musikliste->Filmliste zu wechseln.
GELB
Methode zur Ansicht als 5 große Miniaturbilder oder einfache Liste.


BLAU
Wechseln in den Markierungsmodus.

EXIT
54
zur Fotoseite.
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
■■Wenn die ausgewählten Fotodateien angezeigt werden
Seite 1/1
Fotoliste
USB
001
010
Markierungsmodus
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
002
011
Seite 1/1
003
004
005
006
012
013
014
015
Markierte anzeigen
1
BLAU
CHAR/NUM
MARK
oder
Wechseln in den
Markierungsmodus.
Markieren Sie die gewünschte
Fotodatei.
ROT
Seitenwechsel
Markierungsmodus
beenden
Wählen Sie die gewünschten
Fotos.
4
5
Mark. Aufheben
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
3
Alle markieren
Markieren P
009
MARK
Markieren
Ausgang
• Wenn ein oder mehrere Fotos markiert sind,
können Sie jedes markierte Foto einzeln
ansehen oder eine Dia-Show aller markierten
Fotos abspielen. Sind keine Fotos markiert,
können Sie jedes einzelne Foto in einem
Ordner ansehen oder eine Dia-Show aller
Fotos im Ordner abspielen.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Bewegen
008
007
Die markierte Fotodatei wird angezeigt.
55
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Verwendung der Fernbedienung
ROT
Ausgewählte Fotodatei anzeigen.
GRÜN
Alle Fotodateien auf dem Bildschirm markieren.
GELB
Alle Markierungen entfernen.


BLAU
Markierungsmodus beenden.

EXIT
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
56
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
Ansehen von Fotos
Detaillierte Funktionen stehen in der Vollbild-Ansicht für Fotos zur Verfügung.
Seite 1/1
Fotoliste
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
001
010
002
011
Seite 1/1
003
004
005
006
012
013
014
015
007
Bewegen
Zur Musikliste
Ansicht
P
008
Seitenwechsel
Markierungsmodus
Nummern ändern
009
MARK
Markieren
Ausgang
◄
►
◄
Dia-Show
1
2
3
►
BGM
■
2/13
Das Format eines Fotos ändert sich möglicherweise mit der Größe des in der Vollbild-Ansicht
angezeigten Fotos.
Drücken Sie die Taste EXIT, um zum vorherigen
Menübildschirm zurückzukehren.
►
Q.MENU
Option
Schließen
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
Ausgang
• Navigieren Sie mit der Taste P
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
01_a.jpg
2008/12/10
1920 x 1080
479 kB
zur Fotoseite.
Wählen Sie die gewünschten
Fotos.
Das gewünschte Foto wird in
Vollbildgröße angezeigt.
• Drücken Sie die Taste EXIT(BEENDEN), um zur Fotoliste zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um das Hilfe-OSD auszublenden.
57
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
01_a.jpg
2008/12/10
1920 x 1080
479 kB
4

◄
►
◄
Dia-Show
►
BGM
■
2/13
• Wählen Sie mit der Taste
►
Q.MENU
Option
Schließen
Ausgang
►►Dia-Show: Wenn kein Bild markiert wurde, werden alle Fotos im
aktuellen Ordner als Dia-Show angezeigt. Werden nur einige
Fotos markiert, werden diese Fotos als Dia-Show angezeigt.
■ Stellen Sie unter Zeiteinstellung das Zeitintervall für
die Dia-Show ein.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
►►BGM (Hintergrundmusik) : Spielen Sie während der Ansicht der
Fotos in Vollbildgröße Musik ab.
■ Stellen Sie unter Optionen das BGM-Gerät und das
Album ein, bevor Sie diese Funktion verwenden.
■ Sie können die Option durch die Tasten Q.MENU
(Schnellmenü), MENU (Menü) oder HOME (Startseite)
an der Fernbedienung anpassen.
►► � (Drehen) : Drehen der Fotos.
■ Dreht das Foto um 90°, 180°, 270°, 360° im Uhrzeigersinn.
■ Das Foto kann nicht gedreht werden, wenn die Breite
des Fotos breiter als die unterstützte maximale Höhe ist.
►► /
: Sie können das Foto im Vollmodus oder im
Originalmodus anzeigen.
: Drücken Sie die Taste ENERGY SAVING mehrmals,
►►
um die Helligkeit des Bildschirms anzupassen. (Siehe S. 82)
►►Option: Zur Einstellung der Werte für Dia-Geschw. und
BGM.
■ Verwenden Sie die Taste
und die Taste OK, um
die Werte festzulegen. Drücken Sie OK, um die
Einstellungen zu speichern.
■ Sie können BGM nicht während des Abspielens der
Hintergrundmusik ändern.
■ Sie können nur den auf dem Gerät gespeicherten MP3-Ordner
anzeigen, aus dem das aktuelle Foto wiedergegeben wird.
58
Wählen Sie eine der
Optionen Dia-Show,
BGM, � (Drehen),
/ ,
,
Option, Schließen
oder Ausgang.
►►Schließen: Schließt das Menü am Vollbildschirm.
■ Um bei bildschirmfüllender Wiedergabe das Menü erneut
aufzurufen, drücken Sie die Taste OK.
Drücken Sie die Taste EXIT, um zur Fotoliste zurückzukehren.
das vorherige bzw. das nächste Foto aus.
• Wählen Sie mit der Taste
das
Menü im Vollbildschirm aus, und
steuern Sie es.
Verwendung der Funktion Fotoliste
01_a.jpg
2008/12/10
1920 x 1080
479 kB
Wählen Sie die Optionen aus.
◄
►
Wählen Sie die Foto-Ansicht aus.
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
Schließen
◄
Dia-Show
Q.MENU
2

BGM
oder
Q.MENU
■
MENU
►
oder
Home
Option
Schließen
Ausgang
Anzeigen des Menüs Option.
Wählen Sie Wählen Sie die Foto-Ansicht aus. und anschließend
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus. oder Wählen Sie die AudioEinstellungen aus.
HINWEIS
►►Werte für Optionen, die in der Filmliste geändert werden, haben keinen Einfluss auf die Fotoliste und die
Musikliste.
►►Werte für Optionen, die in der Fotoliste bzw. der Musikliste geändert werden, werden entsprechend in der
Fotoliste und der Musikliste geändert, jedoch nicht in der Filmliste.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
►
2/13
59
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Auswahl von Foto-Ansicht-Einstellungen
Wählen Sie die Foto-Ansicht aus.
Dia-Geschw.
◄
Schnell
BGM
...
● Wiederholung
◄
Ein
►
● Zufällig
◄
Aus
►
Zurück
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
60

1
2
►
Wählen Sie Dia-Geschw. oder BGM.

Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
■■Auswahl von Video-Einstellungen
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
Wählen Sie die Video-Einstellungen aus.
Bildmodus
◄
70
◄
● Kontrast
100
◄
● Helligkeit
50
◄
►
● Farbe
60
◄
►
2
►
● Dynamischer Kontrast
◄
Mittel
►
● Konturenverstärkung
◄
Tief
►
● Rauschunterdrückung
◄
Tief
►
Zurück
Wählen Sie die Option Bildmodus.

Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor. (Siehe S. 83 bis 90)
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
►
● Beleuchtung
Bild zurücksetzen

Standard
61
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Auswahl von Audio-Einstellungen
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
Ton-Modus
◄
Standard
►
Auto. Lautstärke
◄
Aus
►
Klare Stimme II
◄
Balance
0
◄
Aus
L
►
R ►
Zurück
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
62

1
2
Wählen Sie Ton-Modus, Auto. Lautstärke, Klare Stimme II oder Balance.

Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor. (Siehe S. 94 bis 98)
MUSIKLISTE
Sie können Musikdateien von einem USB-Gerät wiedergeben.
Gekaufte Musikdateien (*.MP3) können möglicherweise Beschränkungen durch den
Urheberrechtsschutz unterliegen. Möglicherweise unterstützt dieses Modell nicht die Wiedergabe dieser Dateien.
Musikdateien auf Ihrem USB-Gerät können damit wiedergegeben werden.
Die Anzeige auf dem Bildschirm kann bei Ihrem Fernseher unterschiedlich sein. Die Bilder sind nur
als Beispiel gedacht, um bei der Bedienung des Fernsehers zu helfen.
Unterstützte MUSIK-Datei (*.MP3)
Bitrate 32 bis 320
• Abtastrate MPEG1 Layer3: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
• Abtastrate MPEG2 Layer3: 16 kHz, 22,05 kHz, 24 kHz
Die Einstellung von USB ist auch im Menü SIGNALQUELLE möglich.
1
MENU
oder
Home
Wählen Sie die Option
MEINE MEDIEN.
2
Wählen Sie die
Option Musikliste.
3
2
1
2
3
4
5
6
Vorschau: Wenn ein AlbumCover für diese Datei vorhanden ist, wird es angezeigt.
Zum übergeordneten Ordner
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
Entsprechende Tasten auf der
Fernbedienung
Inhalt des Ordners  2
Aktuelle Seite/Gesamtseiten
des Inhalts im Ordner  2
Seite 1/1
Musikliste
USB
1
USB -Laufwerk
001. - B01.mp3
00:00
Laufwerk 1
Seite 1/1
002. - B02.mp3
00:00
003. B03.mp3
00:00
005. - B05.mp3
00:00
5
Bewegen
Zur Filmliste
6
004. - B04.mp3
00:00
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Bildschirmelemente
Nummern ändern
Wiedergeben P
Markierungsmodus
Seitenwechsel
MARK
Markieren
Ausgang
4
63
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Musikauswahl
Seite 1/1
Musikliste
USB
USB -Laufwerk
001. - B01.mp3
00:00
Laufwerk 1
Seite 1/1
002. - B02.mp3
00:00
003. B03.mp3
00:00
004. - B04.mp3
00:00
005. - B05.mp3
00:00
Bewegen
Zur Filmliste
Nummern ändern
Wiedergeben P
Markierungsmodus
Seitenwechsel
MARK
Markieren
Ausgang
■■Bei der Wiedergabe von Musikdateien
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
Musikseite nach oben/unten.
in der
Wählen Sie den gewünschten
Musiktitel.
3
Die Musikdateien werden wiedergegeben.
Verwendung der Fernbedienung
GRÜN
Drücken Sie wiederholt die GRÜNE Taste, um von Filmliste->Fotoliste zu wechseln.
GELB
Methode zur Ansicht als 5 große Miniaturbilder oder einfache Liste.
BLAU
EXIT
64
• Navigieren Sie mit der Taste P
Wechseln in den Markierungsmodus.
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
■■Bei Wiedergabe der ausgewählten Musikdateien
Seite 1/1
Musikliste
Markierungsmodus
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
001. - B01.mp3
00:00
Seite 1/1
002. - B02.mp3
00:00
003. B03.mp3
00:00
004. - B04.mp3
00:00
005. - B05.mp3
00:00
Bewegen
Wdg markiert
Wählen Sie den Zielordner oder das
Ziellaufwerk.
2
3
Wählen Sie den gewünschten
Musiktitel.
BLAU
CHAR/NUM
MARK
oder
4
5
Mark. Aufheben
Wechseln in den
Markierungsmodus.
Markieren Sie die gewünschte
Musikdatei.
ROT
Die markierte Musikdatei wird wiedergegeben.
Markieren
P
Seitenwechsel
Markierungsmodus
beenden
MARK
Markieren
Ausgang
• Werden eine oder mehrere Musikdateien mar-
kiert, werden die markierten Musiktitel nacheinander wiedergegeben. Möchten Sie beispielsweise eine Musik wiederholt anhören,
markieren Sie nur diese Musik und geben
Sie diese wieder. Wird keine Musik markiert,
werden alle Musiktitel im Ordner nacheinander wiedergegeben.
• Wenn Sie die zufällige Wiedergabe aktivieren
möchten, stellen Sie Option -> AudioWiedergabe-Einstellungen -> Zufällig auf
Ein.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
Alle markieren
65
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Verwendung der Fernbedienung
ROT
Markierte Musikdatei anzeigen.
GRÜN
Alle Musikdateien auf dem Bildschirm markieren.
GELB
Alle Markierungen entfernen.



BLAU
Markierungsmodus beenden.

EXIT
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
66
Rückkehr zur normalen TV-Wiedergabe.
Verwendung der Funktion Musikliste, Wiedergabe
Seite 1/1
Musikliste
3 Datei(en) markiert
USB
Laufwerk 1
USB -Laufwerk
Seite 1/1
Wählen Sie die Optionen aus.
Wählen Sie die Audio-Wiedergabe-Einstellungen aus.
►
004. - B04.mp3
00:00
005. - B05.mp3
00:00
005. - B05.mp3
■
Q.MENU
2
◄►
►
II ◄◄ ►►
oder
MENU
Wdg m. Foto
oder
007. - B07.mp3
00:00
Schließen
02:30 / 03:25
Q.MENU
Home
008. - B08.mp3
00:00
Option
Schließen
Ausgang
Anzeigen des Menüs Option.
Wählen Sie die Option Audio-WiedergabeEinstellungen aus.oder wählen Sie AudioEinstellungen aus.
HINWEIS
►►Werte für Optionen, die in der Filmliste geändert werden, haben keinen Einfluss auf die Fotoliste und die
Musikliste.
►►Werte für Optionen, die in der Fotoliste bzw. der Musikliste geändert werden, werden entsprechend in der
Fotoliste und der Musikliste geändert, jedoch nicht in der Filmliste.
►►Sie können nur von dem Gerät Musik hören, von dem derzeit Musik wiedergegeben wird.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
►
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
006. - B06.mp3
00:00
67
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Verwendung der Fernbedienung
■
Halten Sie die Wiedergabe der Musikdatei an.
Betätigen Sie die Taste PLAY(►) , um zur normalen Wiedergabe zurückzukehren.
Wenn Sie während der Wiedergabe der Datei die Pausentaste (II) drücken,
wird die Wiedergabe angehalten.
Wenn Sie bei angehaltener Wiedergabe erneut die Pausentaste (II) drücken,
wird die Wiedergabe wieder aufgenommen.
Während der Wiedergabe:
Drücken Sie die Taste REW(◄◄), um die nächste Musikdatei wiederzugeben.
Drücken Sie die Taste FF(►►), um die nächste Musikdatei wiederzugeben.
►
II
◄◄ / ►►
Starten Sie die Wiedergabe der ausgewählten Musikdateien und wechseln Sie
dann zur Fotoliste.
GRÜN

VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
Drücken Sie die Taste ENERGY SAVING mehrmals, um die Helligkeit des
Bildschirms anzupassen (siehe S. 82).
Aus der Spielfilmliste, der Fotoliste und der Musikliste heraus funktionieren
nur die Option „Aus/Bildschirm aus“.

Anzeigen des Menüs Option.
MENU
oder
Home
BACK
EXIT
<>
68
oder
Q.MENU
■■ Wenn Sie während der Musikwiedergabe Schließen wählen, wird der aktuell
wiedergebende Musik-Player geschlossen. Es wird dann nur die Musikliste
angezeigt.
■■ Wenn Sie Ausgang wählen, während der Musik-Player angezeigt wird,
wird nur die Musikwiedergabe gestoppt. Das Gerät kehrt nicht zur normalen TV-Wiedergabe zurück.
■■ Wenn Sie Ausgang wählen, während die Musikwiedergabe gestoppt oder der
Musik-Player ausgeblendet ist, kehrt das Gerät zur normalen TV-Wiedergabe
zurück.
■■ Beim Verwenden der Taste < oder > während der Wiedergabe wird auf
dem Bildschirm ein Cursor als Hinweis auf die Position angezeigt.
■■Auswahl von Audio-Wiedergabe-Einstellungen
Wählen Sie die Audio-Wiedergabe-Einstellungen aus.
Wiederholung
◄
Ein
►
Zufällig
◄
Aus
►
Zurück
2
Wählen Sie Wiederholung oder Zufällig.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
1
69
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
■■Auswahl von Audio-Einstellungen
Wählen Sie die Audio-Einstellungen aus.
Ton-Modus
◄
Standard
►
Auto. Lautstärke
◄
Aus
►
Klare Stimme II
◄
Aus
►
Balance
0
◄
L
R ►
Zurück
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
70
1
2
Wählen Sie Ton-Modus, Auto. Lautstärke, Klare Stimme II oder Balance.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor. (Siehe S. 94 bis 98)
■■ Wenn Sie während der Wiedergabe eine gewisse Zeit keine
Taste drücken, beginnt sich das Fenster mit den
Wiedergabeinformationen (wie nachstehend gezeigt) als
Bildschirmschoner über den Bildschirm zu bewegen.
■■ Der ‘Bildschirmschoner’?
Zweck des Bildschirmschoners ist es, eine Beschädigung von
Bildschirmpunkten zu verhindern, die durch die Wiedergabe
eines Standbilds über einen längeren Zeitraum eintreten kann.
002. B02.mp3
► 00:31 / 04:04
HINWEIS
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
►►Eine beschädigte oder fehlerhafte Musikdatei wird nicht wiedergegeben, sondern in der Wiedergabezeit
wird 00:00 angezeigt.
►►Musik, die von einem Bezahldienst mit Urheberrechtsschutz heruntergeladen wurde, wird nicht wiedergegeben, sondern zeigt in der Wiedergabezeit unpassende Informationen an.
►►Wenn Sie die Taste OK oder ■ drücken, wird der Bildschirmschoner gestoppt.
►►In diesem Modus stehen ebenfalls die Tasten PLAY(►), Pause(I I), ■ , ►►, ◄◄ auf der Fernbedienung
zur Verfügung.
►►Wählen Sie mit der Taste ►► den nächsten bzw. mit der Taste ◄◄ den vorherigen Musiktitel.
71
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
ZUSÄTZLICHE INHALTE
Sie können Anwendungsdateien von einem USB-Gerät wiedergeben.
Anwendungsdateien auf Ihrem USB-Gerät können damit wiedergegeben werden.
Die Anzeige auf dem Bildschirm kann bei Ihrem Fernseher unterschiedlich sein. Die Bilder sind nur
als Beispiel gedacht, um bei der Bedienung des Fernsehers zu helfen.
FLASH (*.SWF)/GEM-Dateien
Eine mit Flash Lite 3.0 oder höher kompilierte SWF-Datei (Version 3.0 wird empfohlen).
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
•D
ie Anwendung Pro:Centric ist erforderlich. Sie startet automatisch im Flash-Speicher, wenn das
Fernsehgerät eingeschaltet wird.
• Der Ordner /hcapfs/as/abs_service/ muss im Stammverzeichnis des USB-Laufwerks vorhanden sein.
• Die Datei xait.xml muss im Ordner /hcapfs/as/abs_service/ vorhanden sein.
•W
enn diese Bedingungen nicht zutreffen, wird bei Auswahl der Option „Zusätzliche Inhalte“ folgende Fehlermeldung angezeigt: Die Datei konnte im USB-Gerät nicht ausgeführt werden.
Bitte überprüfen Sie die Dateien im USB-Speicher.
•W
enn alle oben genannten Bedingungen erfüllt werden, die Flash-Datei aber dennoch nicht wiedergegeben wird, dann sehen Sie im Abschnitt „Zusätzliche Inhalte herunterladen“ des
Installationshandbuchs nach.
•G
EM basiert auf JAVA.
■■Wiedergabe von Anwendungsdateien
1
oder
MENU
2
3
Home
Wählen Sie die Option MEINE MEDIEN.
Wählen Sie Zusätzliche Inhalte.
Anwendungsdatei wird wiedergegeben.
■■Anhalten der Wiedergabe von Anwendungsdateien
Entnehmen Sie das USB-Gerät aus der USB IN-Buchse des Fernsehgeräts.
HINWEIS
►Bei
►
der Wiedergabe von Anwendungsdateien (FLASH- oder GEM-Dateien) sind die
Schaltflächen gemäß den Einstellungen für die Option „Zusätzliche Inhalte“ belegt.
72
DIVX® VOD-ANLEITUNG
Um Ihre erworbenen oder gemieteten DivX® VOD-Inhalte wiederzugeben, müssen Sie ihr Gerät mit
dem 10-stelligen DivX-Registrierungscode Ihres Geräts unter www.divx.com/vod registrieren.
MEINE MEDIEN
DivX Reg. Code
Deaktivierung
Filmliste
Fotoliste
Für Fotoanz. vom USB-Gerät OK(
oder
MENU
3
BLAU
Home
Ausgang
Wählen Sie die Option MEINE MEDIEN.
Wählen Sie die Option DivX Reg. Code.
Anzeigen des DivX Reg. Code.
•D
rücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/
EXIT(BEENDEN), um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
ÜBER DIVX-VIDEO: DivX® ist ein digitales Videoformat der Firma DivX, LLC, einem
Tochterunternehmen der Rovi Corporation. Dieses Gerät ist offiziell DivX Certified® zur
Wiedergabe von DivX-Videos. Weitere Informationen und Software-Tools zum Konvertieren von
Dateien in das DivX-Format finden Sie unter divx.com.
ÜBER DIVX VIDEO-ON-DEMAND: Dieses DivX zertifizierte® Gerät muss registriert werden,
damit Sie gekaufte DivX Video-on-Demand-Inhalte (VOD) wiedergeben können. Um einen
Registrierungscode zu erhalten, rufen Sie im Einstellungsmenü des Gerätes den Bereich „DivX
VOD“ auf. Weitere Informationen darüber, wie Sie Ihre Registrierung abschließen, finden Sie unter
vod.divx.com.
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
2
Schließen
) drücken.
Option
1
Zurück
Zusätzliche
Inhalte
Musikliste
Sie müssen Ihr Gerät zunächst registrieren, um DivXgeschützte Videos wiedergeben zu können.
DivX Registrierungscode: **********
Registrierung unter http://vod.divx.com
„DivX zertifiziert® zur Wiedergabe von DivX®-Videos bis zu HD 1080p, einschließlich PremiumInhalten.“
„DivX®, DivX Certified® sowie die entsprechenden Logos sind Marken der Rovi Corporation oder
ihrer Tochterunternehmen und werden unter Lizenz verwendet.”
Geschützt durch eines oder mehrere der folgenden US- Patente: 7,295,673; 7,460,668;
7,515,710; 7,519,274
HINWEIS
►Spielfilmdateien
►
werden wie folgt unterstützt
Auflösung: unter 1920 x 1080 B x H Pixel
Bildwiederholrate: max. 30 Bilder/s (1920 x 1080), max. 60 Bilder/s (unter 1280 x 720)
►Video-Codec:
►
MPEG 1, MPEG 2, MPEG 4, H.264/AVC, DivX 3.11, DivX 4.12, DivX 5.x, DivX 6,
Xvid 1.00, Xvid 1.01, Xvid 1.02, Xvid 1.03, Xvid 1.10-beta1, Xvid 1.10-beta2, JPEG, VC1,
Sorenson H.263/H.264
73
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
DIVX® VOD-ABMELDUNG
Melden Sie Ihr Gerät mit dem 8-stelligen DivX-Abmeldecode Ihres Geräts unter www.divx.com/vod ab.
MEINE MEDIEN
DivX Reg. Code
Deaktivierung
Filmliste
Fotoliste
Für Fotoanz. vom USB-Gerät OK(
VERWENDEN EINES USB-GERÄTS
oder
MENU
2
BLAU
3
4
Ja
Nein
) drücken.
Option
1
Zurück
Zusätzliche
Inhalte
Musikliste
Abmeldungscode:
********
Endgültige Abmeldung unter http://vod.divx.com
Registrierung fortsetzen?
Ausgang
Home
Wählen Sie die Option MEINE MEDIEN.
Wählen Sie die Option
Deaktivierung.
Wählen Sie die Option Ja.
Deaktivierung anzeigen.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
HINWEIS
►Nachdem
►
die Abmeldung durchgeführt wurde, müssen Sie Ihr Gerät erneut registrieren, um
DivX(R) VOD-Inhalte wiedergeben zu können.
74
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER) (IM DIGITALEN MODUS)
Dieses System verfügt über einen elektronischen Programmführer (EPG), der Ihnen dabei hilft, durch alle
möglichen Ansichtsoptionen zu navigieren.
EPG unterstützt dabei Informationen wie Programmlisten sowie Anfangs- und Enduhrzeiten für alle
verfügbaren Dienste. Darüber hinaus sind in EPG oft detaillierte Informationen über das Programm
verfügbar (Verfügbarkeit und die Menge an Programmdetails variieren je nach Sender).
Diese Funktion kann nur dann genutzt werden, wenn die entsprechenden Sender die EPG-Information
auch übertragen.
Bevor Sie die EPG-Funktion nutzen können, müssen Sie im Menü Zeit die Uhr einstellen.
EPG zeigt Programmdetails für die nächsten 8 Tage an.
►
DTV 1TV ONE
►
Pr. Ändern
► Weiter
Anschauen
Guten Morgen
21:00
00:00
(Glücksspiel-)Show
16:9 720p
... HE-AAC
Sarah Bradley, Steve Gray und Brendon Pongia stellen die neuesten Trends in Mode, Kunst, Unterhaltung, Lifestyle und Küche vor,
mit regelmäßigen und speziellen Gästen.
Sarah Bradley, Steve Gray und Brendon Pongia stellen die neuesten Trends in Mode, Kunst, Unterhaltung, Lifestyle und Küche vor,
mit regelmäßigen und speziellen Gästen.
▼
INFO
Up
Down
Zeigt die aktuelle Programminformation.
Wird bei TV- oder DTV-Programmen angezeigt.
Wird mit einem Teletext-Programm angezeigt.
Wird mit einem Radio-Programm angezeigt.
Zeigt die nächste Programminformation.
Weitere Programminformationen anzeigen
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
Wird mit einem Untertitel-Programm angezeigt.
Wird mit einem verschlüsselten Programm angeWird mit einem MHEG-Programm angezeigt.
zeigt.
Wird mit einem HE-AAC-Programm angezeigt.
Wird mit einem Dolby Digital Programm angezeigt.
Wird mit einem Dolby Digital Plus Programm angeFormat des Programms.
zeigt.
576i/p, 720p, 1080i/p: Auflösung des Programms des
Format des Programms.
jeweiligen Senders
Programme mit diesem Symbol werden abhängig von der Programminformation möglicherweise nicht
im Monitor Out angezeigt.
Tyra
2 TV2
◄ Jetzt
Geplante Aufnahmen
Erinnerung
Tyra
21:00
Pr. Ändern
►
Aufnahme
DTV 2TV2
►
28 Sep. 2008 21:00~00:00
Schließen
00:00
(Glücksspiel-)Show
Tyra Banks, Gastgeber der Talk Show spricht mit Keyshia Cole, den Darstellern von Gossip Girl, und Rihanna.
Tyra Banks, Gastgeber der Talk Show spricht mit Keyshia Cole, den Darstellern von Gossip Girl, und Rihanna.
Es wird ein Popup-Fenster mit den Aufnahme-/
Erinnerungseinstellungen angezeigt.
Wählen Sie den Einstellungsmodus für TimerAufnahme/Erinnerung.
75
EPG (ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)

EPG aus-/einschalten
1 GUIDE EPG ein- oder ausschalten.
Wählen Sie ein Programm.

1
oder
Wählen Sie das gewünschte Programm.
Tastenfunktion im JETZT/WEITER-Programmführermodus
Sie können ein aktuell ausgestrahlte Programm sowie ein später anfangendes ansehen.
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
ROT
Ändern Sie den EPG-Modus.
Programmführer
▲
That ’70s show
25. Nov. 2008 10:05
DTV 1 YLE TV1 25. Nov. 2008 09:45~10:15
Wenn JETZT ausgewählt wurde, dann
wird zum ausgewählten Programm
gesprungen und der EPG angezeigt
1 YLE TV1
Wählen Sie entweder JETZT oder
WEITER-Programm.
5 YLE FST
6 CNN
ALLE
JETZT
2 YLE TV2
4 TV..
8 YLE24
WEITER
That ’70s show
Your World Today
Legenen om Den....
Naturtimmen
Lyssna
Glamour
Keno
World Business
Fantomen
Kritiskt
ABC
Tänään otsikoissa
▼
Wählen Sie das Programm.
Page auf/ab.
INFO i Information
Anschauen
TV/RAD RADIO
Modus
GUIDE
oder
BACK
oder
EPG abschalten.
Wählen Sie entweder DTV oder das
RADIO-Programm.
INFO
76
Detailinformationen ein oder aus.
Tastenfunktion in 8-Tage-Programmführer

GRÜN
Programmführer
Ändern Sie den EPG-Modus.
▲
That ’70s show
25. Nov. 2008 10:05
DTV 1 YLE TV1 25. Nov. 2008 09:45~10:15
◄
ALLE
Modus zur Datumseinstellung aufrufen.
14:00
Kungskonsumente
Antigues Roadshow
Mint Extra
TV2: Farmen The Drum
The Drum
You Call The Hits
Fashion Essentials
...
... ...
Tänään otsikoissa
2 YLE TV2
4 TV..
5 YLE FST
6 CNN
8 YLE24
...
▼
INFO i Information
Modus
Wählen Sie Programm.
Di. 25. Nov.
15:00
▼
1 YLE TV1
Wenn „Aktuell ausgestrahltes Programm“
ausgewählt wurde, dann wird zum ausgewählten Programm gesprungen und der
EPG ausgeblendet.
◄

ROT
Anschauen
TV/RAD RADIO
Datum
Page auf/ab.
Wählen Sie das Programm.
GUIDE
oder
BACK
oder
EPG abschalten.

Wählen Sie entweder DTV oder das
RADIO-Programm.
Detailinformationen ein oder aus.
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
INFO
77
EPG (ELEKTRONISCHER PROGRAMMFÜHRER)
Tastenfunktion im Datumsänderungsmodus
Programmführer
oder

oder
BACK
Schalten Sie den
Datumseinstellungsmodus
aus.
Wechseln Sie zum ausgewählten Datum.
25. Nov. 2008 10:05
DTV 1 YLE TV1 25. Nov. 2008 09:45~10:15
◄
ALLE
14:00
1 YLE TV1
2 YLE TV2
4 TV..
8 YLE24
...
Di. 25. Nov.
15:00
▼
5 YLE FST
6 CNN
Wählen Sie ein Datum aus.
▲
That ’70s show
◄
GRÜN
Kungskonsumente
Antigues Roadshow
Mint Extra
TV2: Farmen The Drum
The Drum
You Call The Hits
Fashion Essentials
...
... ...
Tänään otsikoissa
▼
Datum ändern
Datum Ausgang
GUIDE

oder
EPG (ELEKTRONISCHER
PROGRAMMFÜHRER)
(IM DIGITALEN MODUS)
Tastenfunktion in erweitertem Beschreibungsfeld
INFO
Detailinformationen ein oder aus.
Text nach oben/unten.
GUIDE

78
EPG abschalten.
oder
EPG abschalten.
DTV 1 YLE TV1 25
25. Nov. 2008 10:05
FIA World Touring Car Meisterschaft
Di. 25. Nov. 2008 10:05
12:40
FIA Meisterschaft
Das verhexte Haus der Miss Gotto/Der Schrei aus dem
Sumpf; Das verhexte Haus der Miss Gotto/Der Schrei aus
dem Sumpf; Das verhexte Haus der Miss Gotto/Der Schrei
aus dem Sumpf; Das verhexte Haus der Miss Gotto/Der
Schrei aus dem Sumpf; Das verhexte Haus der Miss Gotto/
Der Schrei aus dem Sumpf; Das verhexte Haus der Miss
Gotto/Der Schrei aus dem Sumpf;
Schließen
BILDEINSTELLUNG
EINSTELLUNG DER BILDGRÖSSE (FORMAT)
Sie können die Anzeige in verschiedenen Bildformaten anschauen;
16:9, Just Scan, Original, Volle Breite, 4:3, 14:9, Zoom und KinoZoom.
Wird ein Standbild lange Zeit auf dem Bildschirm angezeigt, kann
dieses Standbild einbrennen und ständig sichtbar bleiben.
Sie können die Vergrößerung mit den Tasten
einstellen.
Diese Funktion arbeitet mit dem folgenden Signal.


1
Q.MENU
2
•D
as Format kann auch im Menü BILD
Wählen Sie die Option Format.
Wählen Sie das gewünschte Bildformat.
• Original
Wenn Ihr Fernseher ein Widescreen-Signal empfängt, wechselt er automatisch in das gesendete
Bildformat.
Original
• Just Scan
Bei Auswahl dieser Option wird das Bild auf die
optimale Größe ohne Verluste eingestellt.
Hinweis: Wenn das Originalbild verrauscht ist,
können Sie das Rauschen an der Kante sehen.
Just Scan
BILDSTEUERUNG
• 16:9
Mit folgender Auswahl haben Sie die Möglichkeit,
das Bild horizontal in linearer Proportion anzupassen, damit es den gesamten Bildschirm ausfüllt
(nützlich beim Betrachten von DVDs im Format 4:3).
eingestellt werden.
•W
ählen Sie im Menü Format für die
Zoom-Einstellung entweder 14:9, Zoom
und Kino-Zoom. Nach der Einstellung
des Zooms wird wieder das Q.Menu eingeblendet.
• Volle Breite
Wenn Ihr Fernseher ein Widescreen-Signal empfängt, können Sie das Bild horizontal oder vertikal in
linearen Proportionen so anpassen, dass es den
gesamten Bildschirm ausfüllt.
Über den DTV-Eingang werden Videos in den
Formaten 4:3 und 14:9 im Vollbildmodus ohne
Verzerrung des Bildes unterstützt.
Volle Breite
79
BILDSTEUERUNG
• 4:3
Mit folgender Auswahl haben Sie die Möglichkeit,
ein Bild mit dem Original-Seitenverhältnis 4:3 anzusehen.
• Zoom
Mit folgender Auswahl haben Sie die
Möglichkeit, ein Bild ohne Veränderungen
anzusehen, wobei das Bild den gesamten
Bildschirm füllt. Jedoch wird das Bild oben und
unten abgeschnitten.
• 14:9
Mit dieser Option können Sie Filme oder
Fernsehprogramme, die im 14:9 Format vorliegen,
ansehen. Das 14:9 Format wird ähnlich wie das 4:3
Format dargestellt, nur dass es nach links und
rechts vergrößert wird.
• Kino-Zoom
Wählen Sie „Kino-Zoom“, wenn Sie das Bild mit
den korrekten Proportionen anzeigen möchten.
Hinweis: Beim Vergrößern bzw. Verkleinern
des Bildes kann dieses möglicherweise verzerrt werden.
BILDSTEUERUNG
◄ oder ► Vergrößerungsfaktor im Kino-Zoom.
Der Einstellungsbereich liegt zwischen 1 und 16.
Taste ▼ oder ▲: Anzeige verschieben.
HINWEIS
►►Im Komponente-Modus können Sie nur 4:3, 16:9 (Breit), 14:9 und Zoom/Kino-Zoom auswählen.
►►Im HDMI-Modus können Sie nur 4:3, Original, 16:9 (Breit), 14:9 und Zoom/Kino-Zoom auswählen.
►►Im RGB-PC- und HDMI-PC-Modus können Sie nur 4:3 und 16:9 (Breit) auswählen.
►►Im DTV/HDMI/Komponente-Modus (über 720p) ist die Funktion Just Scan verfügbar.
►►Im Analog-/DTV/AV-/Scart-Modus ist das Format „Volle Breite“ verfügbar.
80
BILDASSISTENT
Mit dieser Funktion können Sie die Bildqualität des Originalbildes anpassen.
Setzen Sie diese Funktion dazu ein, um die Anzeigequalität zu kalibrieren, indem Sie die Schwarzund Weißwerte usw. anpassen. Der allgemeine Benutzer kann die Anzeigequalität ganz einfach kalibrieren, indem er jeden Schritt befolgt.
Wenn Sie das Bild auf Tief, Empfohlen oder Hoch anpassen, sehen Sie an einem Beispiel das
Ergebnis der Änderung.
Im Modus RGB-PC/HDMI-PC/DVI-PC werden die geänderten Werte für Farbe, Farbton und H/VSchärfe nicht verwendet.
BILD
Bewegen
● Format
Mit dem Bildassistent können Sie die Bildqualität des
Originalbildes anpassen.
: 16:9
►
● Bildassistent
►
●
Bildassistent
OK
Energie sparen : Aus
● Bildmodus
: Standard
• Beleuchtung 70
• Kontrast
MENU
oder
2
3
4
70
Home
Zurück
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Bildassistent.
Passen Sie die folgenden Einstellungen an:
Standard (Schwarzwert, Weißwert, Farbton,
Farbe, Horizontale Schärfe, Vertikale Schärfe,
Beleuchtung) oder Bevorzugt (Schwarzwert,
Weißwert, Farbton, Farbe, Schärfe, Dynamischer
Kontrast, Farbtemp., Beleuchtung).
CHAR/NUM
MARK
5
50
• Schärfe
Wählen Sie die Eingangsquelle zum
Übernehmen der Einstellungen.
Weiter
• Wenn Sie die Einstellung vor der
letzten Stufe stoppen, werden
die Änderungen nicht verwendet.
• Der Einstellungswert wird
unter Expert1 gespeichert.
• Sobald der Bildassistent die
Bildqualität einstellt, wird „Energie
sparen“ auf „Aus“ geändert.
• Wird die Einstellung der
Bildqualität für Expert1
geändert, verwenden Sie die
Funktion Bild Zurücksetzen,
bevor sie den
Bildassistenten aufrufen,
um die Einstellung für die
Bildqualität zurückzusetzen.
• Standard: Modus zum Festlegen
der Standard-Bildqualität.
• Bevorzugt: Modus zum Festlegen
einer bevorzugten Bildqualität
anstelle des Standardbildes.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
BILDSTEUERUNG
1
100
• Helligkeit
81
BILDSTEUERUNG
ENERGIE SPAREN
Zur Reduzierung der Leistungsaufnahme des Fernsehers.
Die Standard-Werkseinstellung ist für einen angenehmen Wert für den privaten Gebrauch eingerichtet.
Sie können die Bildschirmhelligkeit durch Anpassen der Energiesparstufe oder durch Einstellen des
Bildmodus erhöhen.
Wenn Sie den Energiesparmodus im MGEG/MHP-Modus anpassen, werden die
Energiespareinstellungen nach Beenden des MHEG/MHP-Modus übernommen.
Durch Einstellen von „Bildschirm Aus“ beim Anhören eines Radioprogramms wird die
Leistungsaufnahme verringert.
BILD
Bewegen
● Bildassistent
●
●
ꕊ
Energie
sparen : Aus
Energie
sparen
: Aus
: Standard
• Beleuchtung 70
1
MENU
BILDSTEUERUNG
2
3
oder
Home
• Kontrast
100
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
Automatisch
Aus
Aus
►
● Bildmodus
OK
: 16:9
►
● Format
Minimum
Mittel
Maximal
Bildschirm aus
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option
Energie sparen.
Wählen Sie Automatisch, Aus, Minimum ,
Mittel, Maximum oder Bildschirm aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
• Wenn Sie „Bildschirm Aus“ wählen, wird der Bildschirm innerhalb von 3 Sekunden ausgeschaltet
und der Modus „Bildschirm Aus“ beginnt.
• Wenn Sie „Energie sparen - Automatisch, Maximum“ einstellen, funktioniert die Funktion
Beleuchtung nicht.
• Sie können diese Funktion auch durch die Taste Energie sparen an der Fernbedienung anpassen.
• Wenn Sie „Automatisch“ wählen, wird die Beleuchtung automatisch durch den intelligenten Sensor
entsprechend der Umgebungsbedingungen angepasst, vorausgesetzt, der Fernseher verfügt über
einen intelligenten Sensor.
82
VOREINGESTELLTE BILDEINSTELLUNGEN
Bildmodus - Voreinstellung
Lebhaft
Schärfe.
Standard
Kino
Sport
Spiel
Darstellung eines lebhaften Bildes durch Anheben von Kontrast, Farbe und
Der allgemeine Anzeigestatus.
Optimiert Video für das Anschauen von Filmen.
Optimiert Video für das Anschauen von Sportveranstaltungen.
Optimiert Video für das Spielen von Spielen.
BILD
: 16:9
● Bildassistent
●
Energie sparen
●●Bildmodus
Bildmodus
OK
Intelligenter Sensor
: Aus
Lebhaft
Standard
::Standard
• Kontrast
100
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
Standard
Standard
►
• Beleuchtung 70
►
● Format
Bewegen
Kino
Sport
Spiel
ꕋ Expert1
ꕋ Expert2
MENU
2
3
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Bildmodus.
Wählen Sie eine der Optionen Intelligenter Sensor,
Lebhaft, Standard, Kino, Sport oder Spiel.
BILDSTEUERUNG
1
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
• Bildmodus stellt den Fernseher für die bestmögliche Bilddarstellung ein. Wählen Sie im Menü
Bildmodus anhand der Programmkategorie die Voreinstellung aus.
• Wenn die Funktion „Intelligenter Sensor“ eingeschaltet ist, wird entsprechend der
Umgebungsbedingungen automatisch die am Besten geeignete Bildeinstellung gewählt.
• Die Einstellung von Bildmodus ist auch im Q. MENU möglich.
• Intelligenter Sensor: Passt das Bild entsprechend der Umgebungsbedingungen an.
83
BILDSTEUERUNG
MANUELLE BILDANPASSUNG
Bildmodus - Benutzeroption
Beleuchtung
Passen Sie zur Einstellung der Bildschirmhelligkeit die Helligkeit des LCD-Felds an.
Das Anpassen der Beleuchtung wird beim Einstellen der Helligkeit des Gerätes empfohlen.
Kontrast
Zur Anpassung des Signalpegels zwischen den Werten für Schwarz und Weiß im Bild. Stellen Sie
den Kontrast ein, wenn es zu einer Sättigung der hellen Bildanteile kommt.
Helligkeit
Zur Einstellung des Signalgrundpegels des Bildes.
Schärfe
Zur Einstellung der Kantenschärfe an den Übergängen zwischen hellen und dunkeln Bereichen des
Bildes.
Je niedriger der eingestellte Wert, desto weicher erscheint das Bild.
Farbe
Zur Anpassung der Intensität aller Farben.
Farbton
Zur Anpassung der Balance zwischen den Farben Rot und Grün.
Farbtemp.
Bei einer Anpassung nach links wird das Bild rötlicher, bei einer Anpassung nach rechts wird es
bläulicher.
Diese Funktion ist bei Aktivierung des „Intelligenten Sensors“ nicht verfügbar.
BILD
: 16:9
● Bildassistent
●
Energie sparen
●●Bildmodus
Bildmodus
OK
Intelligenter Sensor
: Aus
Lebhaft
Standard
::Standard
• Kontrast
100
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
Standard
Standard
►
• Beleuchtung 70
►
● Format
Bewegen
Kino
Sport
Spiel
ꕋ Expert1
BILDSTEUERUNG
ꕋ Expert2
1
MENU
2
3
4
5
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Bildmodus.
Wählen Sie die Option Lebhaft, Standard, Kino,
Sport oder Spiel.
Wählen Sie die Option Beleuchtung., Kontrast,
Helligkeit, Schärfe, Farbe, Farbton oder Farbtemp..
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
84
• Vorteil der Verwendung der Option „Beleuchtung“
- Der Stromverbrauch wird um bis zu 60 % reduziert.
- Die Helligkeit für den Wert Schwarz wird reduziert. (Weil Schwarz nun einen höheren Kontrast
bietet, kommen Sie in den Genuss einer wesentlich besseren Qualität.)
- Sie können die Helligkeit unter Beibehaltung der Originalauflösung des Signals anpassen.
HINWEIS
►Im
► RGB-PC/HDMI-PC-Modus können Sie Farbe, Schärfe und Farbton nicht anpassen.
►►Wenn die Option Expert 1/2 ausgewählt ist, können Sie Beleuchtung., Kontrast, Helligkeit, H.
Schärfe, V. Schärfe, Farbe oder Farbton auswählen.
BILDSTEUERUNG
85
BILDSTEUERUNG
TECHNOLOGIE ZUR BILDVERBESSERUNG
Sie können die Anzeige für jeden Bildmodus passend zur Anzeige des jeweiligen Videos kalibrieren.
Sie können für jede Signalquelle den Videowert unterschiedlich einstellen.
Um die Anzeige nach durchgeführten Anpassungen für jeden Video-Modus wieder auf den werkseitigen Vorgabewert zurückzusetzen, führen Sie die Funktion „Bild zurücksetzen“ für jeden Bildmodus
aus.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Farbe
60
BILD
OK
OK
Dynamischer Kontrast
◄ Hoch
Dynamische Farbe
50
R
G
Clear White
• Schärfe
70
C
W
Hautfarbe
• Farbe
60
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
• Erweiterte Steuerung
Hoch
0
• Farbton Rauschunterdrückung
0 R
G
Mittel
• Farbtemp.Dig. Rauschunterdr.
0 W
C
Mittel
• ErweiterteGamma
Steuerung
• Bild zurücksetzen
• Anzeige
• Anzeige
►
Hoch
• Helligkeit
Mittel
• Bild zurücksetzen
Schwarzwert
Automatisch
Augenschonend
Tief
▼
Schließen
BILDSTEUERUNG
1
MENU
2
3
4
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Erweiterte Steuerung.
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus:
Dynamischer Kontrast,Dynamische Farbe, Clear White, Hautfarbe,
Rauschunterdrückung, Dig. Rauschunterdr., Gamma, Schwarzwert,
Augenschonend, Echtes Kino, Farbskala oder xvYCC.(Siehe S. 88 bis 89)
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
86
EXPERTEN-BILDEINSTELLUNG
Durch eine Aufteilung in die Kategorien Expert1 und Expert2 stehen mehr Kategorien zur Verfügung,
die dem Benutzer zur Einstellung einer passenden, optimalen Bildqualität dienen.
Damit steht auch dem professionellen Benutzer eine Möglichkeit zur Verfügung, die Leistung des
Fernsehers für spezifische Videos anpassen zu können.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
● Format
Energie sparen
Bildmodus
●●Bildmodus
::
Expert1 Standard
Standard
• Beleuchtung Kino
70
• Kontrast
90
Sport
• Helligkeit
50
Spiel
• Anzeige
70 Expert1
ꕋ
Expert1
►
Aus
G
Automatisch
Ein
Standard
Hoch
xvYCC
Automatisch
Expertenmuster
Expert2
Aus
Aus
• V. Schärfe
60 R
Schwarzwert
• Farbe
60
Echtes Kino
Farbton
0
•• Experteneinstellung
Farbskala
• Erweiterte Steuerung
Konturenverstärkung
• Bild zurücksetzen
Lebhaft
• H. Schärfe
◄
• H. Schärfe
70
Dig. Rauschunterdr.
Intelligenter Sensor
: Aus
Dynamischer KontrastOK
• Helligkeit
Rauschunterdrückung
: 16:9
● Bildassistent
●
BILD
OK
Aus
▼
Schließen
MENU
2
3
4
5
6
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Bildmodus.
Wählen Sie
Expert1 oder
Expert2.
BILDSTEUERUNG
1
Wählen Sie die Option Experteneinstellung.
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
87
BILDSTEUERUNG
*Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
Dynamischer Kontrast
(Aus/Tief/Mittel/Hoch)
Dynamische Farbe
(Aus/Tief/Hoch)
Hautfarbe (-5 bis 5)
Rauschunterdrückung
(Aus/Tief/Mittel/Hoch/
Automatisch (nur im
Analogmodus))
Digitale
Rauschunterdrückung
(Tief/Mittel/Hoch/Aus)
Gamma (Erweiterte
Einstellung: Tief/Mittel/
Hoch
Experteneinstellung:
1,9/2,2/2,4)
BILDSTEUERUNG
Schwarzwert
(Tief/Hoch/
Automatisch)
Clear White
(Aus/Tief/Hoch)
Augenschonend
(Aus/Tief/Hoch)
Echtes Kino
(Ein/Aus)
88
■■ Passt den Kontrast optimal an die Helligkeit des Bildschirms an. Das Bild
wird durch Aufhellen heller Bildanteile und Abdunkeln dunkler Bildanteile verbessert.
■■ Zur Anpassung der angezeigten Farben, um diese lebhafter, reichhaltiger
und klarer erscheinen zu lassen. Mit dieser Funktion wird Farbton, Sättigung
und Leuchtdichte verbessert, sodass Rot, Blau, Grün und Weiß lebhafter wirken.
■■ Passt den Hautton des Bildes an, so dass Sie Ihre bevorzugte Hautfarbe einstellen können.
■■ Verringert das Bildrauschen ohne die Videoqualität zu beeinträchtigen.
■■ Verringert das Rauschen in Bezug auf komprimiertes MPEG-Video.
■■ Zur Einstellung der Helligkeit im dunklen Bereich und des mittleren
Grauwertebereichs des Bildes.
• Tief/1,9: Lässt Bereiche mit dunklem und mittlerem Grau im Bild heller
erscheinen.
• Mittel/2,2: Darstellung der Originalwerte des Bildes.
• Hoch/2,4: Lässt Bereiche mit dunklem und mittlerem Grau im Bild dunkler
erscheinen.
• Tief: Das angezeigte Bild wird dunkler.
• Hoch : Das angezeigte Bild wird heller.
• Automatisch : Setzt den Schwarzwert des Bildschirms automatisch auf Hoch
oder Niedrig, entsprechend zum Eingangssignalpegel.
■■ Mit dieser Funktion kann 'Tief' oder 'Hoch' in folgenden Modi gewählt
werden: AV(NTSC-M), HDMI oder Komponente. Andernfalls ist
'Schwarzwert' auf 'Automatisch' eingestellt.
■■ Macht den weißen Bereich des Bildschirms heller und klarer.
*Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
■■ Stellt die Helligkeit des Bildschirms automatisch auf die optimale Stufe
ein, wenn der Bildschirm zu hell ist.
■■ Diese Funktion ist in „Bildmodus-Lebhaft, Kino, Expert1, Expert2,
Intelligenter Sensor“ deaktiviert.
■■ Verringert ruckelnde Bilder bei der Wiedergabe von Kinofilmen.
■■ Verwenden Sie diese Funktion, wenn Sie sich Material aus Spielfilmen
anschauen.
■■ Für diese Funktion muss TruMotion ausgeschaltet sein. (Nur 47LD6***)
• Standard: Modus zum Verwenden der Originalfarbskala, unabhängig von
Farbskala
den Bildschirmeigenschaften.
(Erweiterte Steuerung)
• Wide (Breit): Modus zum Verwenden der maximalen Farbskala auf dem
(Wide/Standard)
Bildschirm des TV-Geräts.
• Standard: Modus zum Verwenden der Originalfarbskala, unabhängig von
Farbskala
(Experteneinstellung)
(EBU/SMPTE/BT709/
Wide/Standard)
Konturenverstärkung
(Aus/Tief/Hoch)
xvYCC
(Auto./Aus/Ein)
Expertenmuster
(Aus/Muster1/
Muster2)
Farbfilter
(Aus/Rot/Grün/Blau)
Farbmanagement
■■ Dieses Muster ist erforderlich, um das Bild des Digital-TV-Geräts zu prüfen.
■■ Diese Funktion wird im "Anzeigemodus - Expert" beim DTV-Empfang aktiviert.
■■ Mit dieser Funktion können die jeweiligen Farben aus dem Videosignal
gefiltert werden.
Sie können den RGB-Filter zur genauen Einstellung der Farbsättigung und
des Farbtons verwenden.
Dise Funktion dient zur Anpassung der gesamten Farbe der Anzeige nach
Ihrem Geschmack.
a. • Methode: 2-Punkt
• Muster: Innen, Außen
• Rot/Grün/Blau-Kontrast, Rot/Grün/Blau-Helligkeit:
Der Einstellungsbereich liegt zwischen -50 und +50.
b. • Methode: 10-Punkt IRE
• Muster: Innen / Außen
• IRE (Institute of Radio Engineers) ist die Einheit zur Anzeige des Pegels
eines Videosignals und kann zwischen 10, 20, 30 bis 100 eingestellt werden. Die Einstellung kann jeweils für die Farben Rot, Grün und Blau vorgenommen werden.
• Leuchtdichte: Diese Funktion zeigt den berechneten Leuchtdichtewert für
ein Gamma von 2,2 an. Sie können den gewünschten Leuchtdichtewert
bei 100 IRE eingeben, dann wird der Leuchtdichte-Sollwert für ein Gamma
von 2,2 von 10 IRE bis 90 IRE in Schritten von 10 angezeigt.
• Rot/Grün/Blau: Der Einstellungsbereich geht von -50 bis +50.
■■ Da diese Funktion nur zur professionellen Einstellung mit Hilfe von
Testmustern genutzt wird, werden andere Farben nicht beeinflusst, es
können jedoch die sechs Farbbereiche (Rot/Grün/Blau/Cyan/Magenta/
Gelb) separat eingestellt werden.
Farbunterschiede sind möglicherweise nicht zu sehen, selbst wenn Sie
Anpassungen für allgemeines Video durchführen.
■■ Zur Anpassung von Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta.
• Farbe Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta: Der Anpassungsbereich liegt
zwischen -30 und +30.
• Farbton Rot/Grün/Blau/Gelb/Türkis/Magenta: Der Anpassungsbereich
liegt zwischen -30 und +30.
■■ Diese Funktion ist im Modus RGB-PC und HDMI (PC) deaktiviert.
BILDSTEUERUNG
Farbtemp.
(Mittel/Warm/Kalt)
den Bildschirmeigenschaften.
• Wide (Breit): Modus zum Verwenden der maximalen Farbskala auf dem
Bildschirm des TV-Geräts.
• EBU: Modus zum Anzeigen der EBU-Farbskala.
• SMPTE: Modus zum Anzeigen der SMPTE-Farbskala.
• BT709: Modus zum Anzeigen der BT709-Farbskala.
■■ Lässt die Kanten des Bildes schärfer und deutlicher erscheinen.
■■ Diese Funktion kann in „Bildmodus - Expert“ verwendet werden.
*Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
■■ Mit dieser Funktion werden Farben reichhaltiger dargestellt.
■■ Diese Funktion ist im „Bildmodus - Kino, Expert“ aktiviert, wenn ein xvYCCSignal am HDMI-Eingang anliegt.
89
BILDSTEUERUNG
BILD ZURÜCKSETZEN
Die Einstellungen des ausgewählten Bildmodus werden auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt.
■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
BILD
Bewegen
BILD
OK
• Helligkeit
50
• Schärfe
70
• Schärfe
70
• Farbe
60
• Farbe ? Alle Bild-Einstellungen
60
werden zurückgesetzt.
G
• Farbton Fortfahren?
0 R
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
• Farbtemp.
4
►
C
Nein
►
►
BILDSTEUERUNG
3
W
• Anzeige
• Anzeige
2
0
• Erweiterte Steuerung Ja
• Bild zurücksetzen
►
• Farbton
• Bild zurücksetzen
MENU
OK
50
• Erweiterte Steuerung
1
Bewegen
• Helligkeit
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
Wählen Sie die Option Bild Zurücksetzen.
Wählen Sie die Option Ja.
Den angepassten Wert initialisieren.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
90
TRUMOTION
(Nur 47LD6***)
Dient zur Darstellung der bestmöglichen Bildqualität, wenn schnelle Bildfolgen oder ein Film ohne
Bewegungs-Blur oder Ruckeln wiedergegeben werden soll.
Hoch: Für weichere Bildübergänge.
Tief: Für weiche Bildübergänge. Verwenden Sie diese Einstellung für den Standardgebrauch.
Aus: Schaltet die Funktion TruMotion aus.
Benutzer: Der Benutzer kann die Werte für Judder und Blur der Funktion TruMotion separat einstellen.
- Judder: Anpassen des Rauschens der Anzeige.
- Blur: Anpassen des Nachbildes der Anzeige.
Diese Funktion ist im Modus RGB-PC und HDMI-PC deaktiviert.
Beim Aktivieren von „TruMotion“ kann es zu Rauschen auf dem Bildschirm kommen.
Sollte dieser Effekt eintreten, stellen Sie „TruMotion“ auf „Aus“.
Wenn Sie die Option „Bildmodus-Spiel“ auswählen, setzen Sie „TruMotion“ auf „Aus“.
BILD
Bewegen
• Schärfe
70
• Farbe
60
TruMotion
OK
• Farbton
0
R
G
• Farbtemp.
0
W
C
◄
●
Judder
3
●
Blur
3
Tief
►
OK
• Erweiterte Steuerung
►
: Aus
• Anzeige
1
MENU
2
3
oder
Home
Wählen Sie die Option BILD.
BILDSTEUERUNG
►
• Bild Zurücksetzen
• •TruMotion
TruMotion
Wählen Sie TruMotion.
Wählen Sie die Option Tief, Hoch,
Benutzer oder Aus.
4
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
91
BILDSTEUERUNG
DEMO MODUS
Die Anzeige wird im Demo Modus automatisch nach 5 Minuten zurückgesetzt.
OPTION
OK
● Land
● Hilfe
● Sprache(Language)
: UK
● Land
für Benutzer mit Behinderungen
● Betriebsanzeige
1
MENU
BILDSTEUERUNG
2
3
4
ID
oder
● Hilfe
OK
Ein
: UK
für Benutzer mit Behinderungen
● Betriebsanzeige
● Werkseinstellung
● Set
Bewegen
EinAus
:: Ein
►
● Sprache(Language)
Demo Modus
Modus
●●Demo
►
►
Ein
:: Ein
►
Bewegen
Demo Modus
Modus
●●Demo
►
OPTION
● Werkseinstellung
:1
Home
● Set
ID
:1
Wählen Sie OPTION.
Wählen Sie Demo Modus.
Wählen Sie Ein.
Kehren Sie zum vorherigen Menübildschirm zurück.
Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Demo zu stoppen (außer den Tasten Stumm,
und - ).
+
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
92
BETRIEBSANZEIGE
Stellen Sie die Betriebs-/Standby-Anzeige an der Vorderseite des Fernsehgeräts ein.
Bereitschaftsanzeige
Legt fest, ob im Bereitschaftsmodus die Anzeigeleuchte an der Vorderseite des Fernsehers Ein oder
Aus ist.
Betriebsanzeige
Legt fest, ob beim Einschalten der Stromversorgung die Anzeigeleuchte an der Vorderseite des
Fernsehers Ein oder Aus ist.
OPTION
● Demo
Bewegen
Modus
OPTION
OK
: Ein
● Demo
● Sprache(Language)
● Land
: UK
Bereitschaftsanzeige
für Benutzer mit Behinderungen
Betriebsanzeige
● Betriebsanzeige
● Hilfe
►
● Werkseinstellung
1
MENU
3
4
oder
Ein
►
Ein
● Werkseinstellung
:1
Home
◄
● Set
ID
:1
Schließen
Wählen Sie OPTION.
Wählen Sie die Option Betriebsanzeige.
Wählen Sie die Option Bereitschaftsanzeige oder Betriebsanzeige.
Wählen Sie eine gewünschte Quelle aus.
BILDSTEUERUNG
2
ID
OK
● Land
für Benutzer mit Behinderungen
● Betriebsanzeige
● Set
Bewegen
: Ein
● Sprache(Language)
: UK
►
● Hilfe
Modus
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
93
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
AUTOMATISCHER LAUTSTÄRKEAUSGLEICH
Die automatische Lautstärkeeinstellung sorgt dafür, dass die Lautstärke unverändert bleibt, wenn
Sie den Sender wechseln.
Weil jeder Sender seine eigenen Signalbedingungen hat, ist bei jedem Programmwechsel möglicherweise eine Lautstärkeanpassung erforderlich. Durch diese Funktion erhält der Benutzer stets eine
gleich bleibende Lautstärke dank der automatischen Anpassung für jeden Sender.
Wenn die Tonqualität oder die Lautstärke nicht dem von Ihnen gewünschten Standard entspricht, wird
der Einsatz eines separaten Home Theaters oder Verstärkers empfohlen, um den unterschiedlichen
Benutzerumgebungen gerecht zu werden.
AUDIO
Bewegen
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Balance
● Ton-Modus
AUDIO
OK
3
0
L
R
: Standard
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Balance
● Ton-Modus
MENU
2
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
3
oder
3
Ein
0
L
R
: Standard
• Infinite Sound : Aus
• Höhen
50
• Höhen
50
• Bässe
50
• Bässe
50
Home
OK
MHEG
Aus
• Infinite Sound : Aus
• Grundeinstellung
1
Bewegen
● Auto.
►
Lautstärke
►
● Auto.
• Grundeinstellung
Wählen Sie die Option AUDIO.
Wählen Sie die Option Auto. Lautstärke.
Wählen Sie Ein oder Aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
94
KLARE STIMME II
Durch Filterung des menschlichen Klangbereichs aus den übrigen Klangbereichen sind menschliche
Stimmen deutlicher zu hören.
AUDIO
: Aus
Aus
::Aus
● Balance
● Ton-Modus
● Auto.
33
►
Lautstärke
Klare Stimme
Stimme IIII
●●Klare
AUDIO
OK
►
● Auto.
Bewegen
0
L
: Aus
Klare Stimme
Stimme IIII
●●Klare
Aus
::Aus
● Balance
R
● Ton-Modus
: Standard
50
• Bässe
50
MENU
2
Home
Stimme II
R
◄
3
Aus
►
-
+
: Standard
• Höhen
50
• Bässe
50
Schließen
Wählen Sie die Option
AUDIO.
Wählen Sie die Option Klare Stimme II.
• Wenn Sie die Einstellung „Ein“ für
Klare Stimme II wählen, ist die
Funktion Infinite Sound inaktiv.
• Wählen Sie eine Stufe zwischen
‘-6’ und ’+6’.
Wählen Sie Ein oder Aus.
Anpassen der Stufe für „Klare Stimme“, wenn „Ein“ gewählt wurde
4
5
Wählen Sie die Option Stufe.
Führen Sie die gewünschte Anpassung durch.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
3
oder
L
0 ● Stufe
OK
• Grundeinstellung
• Grundeinstellung
1
● Klare
33
• Infinite Sound : Aus
• Infinite Sound : Aus
• Höhen
Bewegen
Lautstärke
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
95
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
VOREINGESTELLTE TONEINSTELLUNGEN - TON-MODUS
Sie können Ihre bevorzugte Toneinstellung auswählen; Standard, Musik, Kino, Sport oder Spiel, und
Sie können auch die Höhen und die Bässe anpassen.
Mit Ton-Modus kommen Sie immer in den Genuss des bestmöglichen Tons, ohne besondere
Einstellungen vornehmen zu müssen, denn der Fernseher stellt je nach Inhalt des Programms die
passenden Ton-Optionen ein.
Standard, Musik, Kino, Sport und Spiel sind werkseitig für optimale Tonqualität voreingestellt.
Bietet Ton in Standardqualität.
Optimiert den Ton wird für das Anhören von Musik.
Optimiert den Ton für das Anschauen von Filmen.
Optimiert den Ton für das Anschauen von Sportveranstaltungen.
Optimiert den Ton für das Spielen von Videospielen.
AUDIO
Bewegen
● Auto.
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
3
0
L
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Balance
R
Ton-Modus
●●Ton-Modus
►
Standard
:: Standard
MENU
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
2
3
L
Standard
0 Standard
• Infinite Sound : AusKino
• Höhen
50 Sport
• Bässe
50
• Bässe
oder
Home
R
Musik
Standard
:: Standard
50
• Grundeinstellung
OK
3
• Höhen
• Infinite Sound : Aus
1
Bewegen
● Auto.
►
● Balance
Ton-Modus
●●Ton-Modus
AUDIO
OK
►
Standard
Musik
Kino
Sport
Spiel
50 Spiel
• Grundeinstellung
Wählen Sie die Option
AUDIO.
• Die Einstellung von Ton-Modus ist
auch im Q. MENU möglich.
Wählen Sie die Option Ton-Modus.
Wählen Sie die Option Standard, Musik,
Kino, Sport oder Spiel.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
96
ANPASSUNG DER TONEINSTELLUNG - BENUTZERMODUS
AUDIO
Bewegen
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
3
0
R
►
Standard (Benutzer)
:: Standard
L
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Balance
Ton-Modus
●●Ton-Modus
50
• Bässe
50
MENU
2
oder
Home
3
L
R
Standard
(Benutzer)
0 Standard
Musik
Standard (Benutzer)
:: Standard
• Bässe
• Grundeinstellung
1
OK
• Infinite Sound : AusKino
• Höhen
50 Sport
• Infinite Sound : Aus
• Höhen
Bewegen
● Auto.
►
● Balance
Ton-Modus
●●Ton-Modus
AUDIO
OK
►
● Auto.
50 Spiel
• Grundeinstellung
Wählen Sie die Option AUDIO.
Wählen Sie die Option Ton-Modus.
3
Wählen Sie die Option Standard, Musik, Kino, Sport oder
Spiel.
4
Wählen Sie die Option Höhen oder Bässe.
5
Stellen Sie den gewünschten Tonpegel ein.
INFINITE SOUND
Wählen Sie diese Option, um einen realistischen Klang zu erhalten.
1
MENU
2
3
Wählen Sie die Option Infinite Sound: Infinite Sound ist eine
patentierte LG-eigene Technologie zur
AUDIO.
Klangbearbeitung, die den Eindruck
eines 5.1 Surround Sounds mit den beiWählen Sie die Option Infinite Sound.
den Frontlautsprechern erzeugt.
oder
Home
Wählen Sie Ein oder Aus.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
97
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
BALANCE
Zur Einstellung der Ton-Balance der Lautsprecher auf die bevorzugten Werte.
AUDIO
Bewegen
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
● Ton-Modus
00
L
R
● Auto.
Lautstärke
: Aus
● Klare
Stimme II
: Aus
: Standard
● Ton-Modus
MENU
2
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
3
0●0LBalance
: Standard
• Infinite Sound : Aus
• Höhen
50
• Höhen
50
• Bässe
50
• Bässe
50
oder
Home
OK
3
• Infinite Sound : Aus
• Grundeinstellung
1
Bewegen
●● Balance
Balance
►
●● Balance
Balance
3
►
● Auto.
AUDIO
OK
R
0◄
L
R
►
Schließen
• Grundeinstellung
Wählen Sie die Option AUDIO.
Wählen Sie die Option Balance.
Führen Sie die gewünschte Anpassung durch.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
98
DTV-AUDIOEINSTELLUNG (NUR IM DIGITALMODUS)
Enthält ein Eingangssignal verschiedene Audio-Typen, können Sie mit dieser Funktion den gewünschten Audio-Typ wählen.
AUDIO
Bewegen
● Balance
● Ton-Modus
0
L
AUDIO
OK
R
● Ton-Modus
: Standard
• Höhen
50
• Bässe
50
• Bässe
50
Automatisch
Automatisch
HE-AAC
• Grundeinstellung
2
►
● DTV Ton Einstellungen
Dolby Digital Plus
: PCM
Dolby Digital
: :Automatisch
Automatisch
MPEG
Wählen Sie die Option AUDIO.
Auswählen DTV Ton Einstellungen.
Wählen Sie die Option Automatisch, HE-AAC, Dolby Digital+,
Dolby Digital oder MPEG.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
•Auto: Stellt die Ausgabereihenfolge automatisch auf HE-AAC > Dolby Digital+ > Dolby Digital
> MPEG ein. (Außer in Italien)
Auto: Stellt die Ausgabereihenfolge automatisch auf HE-AAC > Dolby Digital+ > MPEG >
Dolby Digital ein. (Nur Italien)
•HE-AAC, Dolby Digital +, Dolby Digital, MPEG: Gibt dem Benutzer die Möglichkeit, den AudioTyp zu wählen, den er möchte.
Beisp.: Wenn MPEG ausgewählt ist, erfolgt die Ausgabe stets als MPEG.
Falls MPEG nicht unterstützt wird, wird statt dessen ein anderer Audiotyp verwendet.
• Siehe S. 106 bis 107 (Auswahl der Audiosprache)
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
3
● Digitaler Audio Ausg.
: PCM
Home
►
• Infinite Sound : Aus
Automatisch
: :Automatisch
R
: Standard
50
DTVTon
TonEinstellungen
Einstellungen
●●DTV
oder
OK
L
• Höhen
• Grundeinstellung
MENU
0
• Infinite Sound : Aus
● Digitaler Audio Ausg.
1
Bewegen
● Balance
99
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
AUSWÄHLEN DES DIGITALEN AUDIO-AUSGANGS
Mit dieser Funktion können Sie den bevorzugten digitalen Audio-Ausgang auswählen.
Wenn Dolby Digital verfügbar ist, wird durch Auswahl von „Auto“ im Menü „Digitaler Audio Ausg.“ der
Ausgang SPDIF (Sony Philips Digital InterFace) auf Dolby Digital eingestellt.
Wenn im Menü „Digitaler Audio Ausg.“ die Option „Auto“ ausgewählt ist und Dolby Digital ist nicht verfügbar, wird der Ausgang SPDIF auf PCM (Pulse-Code Modulation) eingestellt.
Auch wenn für einen Kanal, der Dolby Digital Audio enthält, sowohl Dolby Digital als auch
Audiosprache eingestellt wurde, wird nur Dolby Digital wiedergegeben.
● Balance
● Ton-Modus
0
AUDIO
OK
L
● Ton-Modus
: Standard
• Infinite Sound : Aus
50
• Höhen
• Bässe
50
• Bässe
3
►
● DTV
Home
Wählen Sie die Option
Automatisch oder PCM.
•E
s besteht die Möglichkeit, dass im HDMIModus bei einigen DVD-Playern kein Ton
über SPDIF ausgegeben wird. Stellen Sie
dann den Ausgang für digitales Audio am
DVD-Player auf PCM ein. (In HDMI wird
Dolby Digital Plus nicht unterstützt).
Element
Audio-Eingang
Digitaler Audio-Ausgang
Auto
(Lautsprecher
Ein)
MPEG
Dolby Digital
Dolby Digital Plus
HE-AAC
PCM
Dolby Digital
Dolby Digital
PCM
Auto
(Lautsprecher
Aus)
MPEG
Dolby Digital
Dolby Digital Plus
HE-AAC
PCM
Dolby Digital
Dolby Digital
Dolby Digital
Alle
PCM
PCM
100
: Automatisch
Hergestellt unter Lizenz von
Dolby Laboratories. Dolby und
das Doppel-D-Symbol sind
Warenzeichen der Firma Dolby
Laboratories.
Wählen Sie die
Option AUDIO.
Wählen Sie die Option
Digitaler Audio Ausg.
Ton Einstellungen
►
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
2
oder
: PCM
: Automatisch
R
50
50
Automatisch
• Grundeinstellung
PCM
● Digitaler Audio Ausg. : PCM
: PCMPCM
►
MENU
: PCM
Ton Einstellungen
OK
L
: Standard
• Höhen
● Digitaler Audio Ausg.
1
0
• Infinite Sound : Aus
• Grundeinstellung
● DTV
Bewegen
● Balance
R
►
Bewegen
►
AUDIO
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
AUDIO GRUNDEINSTELLUNG
Die Einstellungen des ausgewählten Ton-Modus werden auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt.
AUDIO
Bewegen
● Balance
4
OK
R
: Standard
• Infinite Sound
: Aus
Alle Audio-Einstellungen
werden zurückgesetzt.
• Höhen
50
• Höhen
• Bässe
50
• Bässe
Ton Einstellungen
oder
• Grundeinstellung
: PCM
● Digitaler Audio Ausg.
: Automatisch
Home
50
Fortfahren?
50
● DTV
Ton Einstellungen
Ja
►
?
Nein
: PCM
: Automatisch
Wählen Sie die Option AUDIO.
Wählen Sie die Option Grundeinstellung.
Wählen Sie die Option Ja.
Den angepassten Wert initialisieren.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
3
L
►
2
0
• Infinite Sound : Aus
►
MENU
Bewegen
● Balance
R
● Ton-Modus
• Grundeinstellung
1
AUDIO
OK
: Standard
● Digitaler Audio Ausg.
● DTV
L
►
● Ton-Modus
0
101
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
AUDIOBESCHREIBUNG (NUR IM DIGITALMODUS)
Diese Funktion ist für Blinde gedacht und liefert zusätzlich zum Basis-Audio eine erklärende
Audiobeschreibung der aktuellen Situation in einem Fernsehprogramm.
Wenn für „Audiobeschreibung“ die Option „Ein“ gewählt wurde, werden Basis-Audio und
Audiobeschreibung nur für solche Programme ausgegeben, die eine Audiobeschreibung beinhalten.
Lautstärke Zur Veränderung der Lautstärke der Audiobeschreibung
Piepton
Wenn ein Programm mit Audiobeschreibung ausgewählt wird, ertönt ein Piepton
OPTION
● Demo
Modus
Bewegen
OPTION
OK
: Ein
● Demo
● Sprache(Language)
● Land
● Land
Hörgeschädigte (
)
● Werkseinstellung
● Werkseinstellung
►
3
: UK
● Betriebsanzeige
►
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
102
2
OK
Audiobeschreibung
● Hilfe für Benutzer mit Behinderungen
• Lautstärke
0
● Betriebsanzeige
● Set
MENU
Bewegen
: Ein
● Sprache(Language)
: UK
● Hilfe für Benutzer mit Behinderungen
1
Modus
ID
:1
oder
Home
● Set
ID
Aus
◄
• Piepton
:1
Ein
-
►
+
Aus
Schließen
Wählen Sie OPTION.
Wählen Sie Hilfe für Benutzer mit Behinderungen.
Wählen Sie die Option Audiobeschreibung.
Anpassen der Lautstärke für „Audiobeschreibung“, wenn „Ein“ gewählt wurde
4
5
Wählen Sie die Option Lautstärke oder Piepton.
Führen Sie die gewünschte Anpassung durch.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
I/II
STEREO/DUAL-EMPFANG (NUR IM ANALOG-MODUS)
Wenn ein Programm ausgewählt wird, erscheint die Toninformation für den Sender zusammen mit der
Programmnummer und dem Sendernamen.
1
Wählen Sie die Option Audio oder
Audiosprache.
Q.MENU
2
Wählen Sie die Tonausgabe.
Sendung
On Screen Display
(Bildschirmmenü)
Mono
MONO
Stereo
STEREO
Dual
DUAL I, DUAL II, DUAL I+II
■■ Sprachauswahl bei zweisprachigen Sendungen
Wenn ein Programm in zwei Sprachen (zweisprachig) empfangen werden kann, können Sie zwischen DUAL I, DUAL II oder DUAL I+II wechseln.
DUAL IDie primär gesendete Sprache wird zu den Lautsprechern übertragen.
DUAL IIDie sekundär gesendete Sprache wird zu den Lautsprechern übertragen.
DUAL I+II
Überträgt an jeden Lautsprecher separat eine der Sprachen.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
■■ Tonauswahl Mono
Wenn das Stereosignal nur schwach empfangen wird, können Sie zu Mono wechseln. Bei MonoEmpfang wird der Ton klarer.
103
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
NICAM-EMPFANG (NUR IM ANALOG-MODUS)
Wenn der Fernseher mit einem Empfänger für NICAM-Empfang ausgestattet ist, kann qualitativ hochwertiger NICAM (Near Instantaneous Companding Audio Multiplex) Digitalton empfangen werden.
Die Tonausgabe kann entsprechend zum Typ der empfangenen Sendung gewählt werden.

1
Wenn NICAM Mono empfangen wird, können Sie NICAM MONO oder FM MONO wählen.

Wenn NICAM Stereo empfangen wird, können Sie NICAM STEREO oder FM MONO wählen.
Wechseln Sie zu FM MONO, wenn das Stereo-Signal schwach empfangen wird.

Wenn NICAM Dual empfangen wird, können Sie NICAM DUAL I, NICAM DUAL II,
NICAM DUAL I+II oder FM MONO wählen.
2
3
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
104
AUSWAHL DER LAUTSPRECHER-TONAUSGABE
Im Modus AV, Komponente, RGB und HDMI können Sie die Tonausgabe für den linken
und rechten Lautsprecher wählen.
Wählen Sie die Tonausgabe.
L+R: Das Audiosignal vom Audio L-Eingang wird zum linken Lautsprecher gesendet und
das Audiosignal vom Audio R-Eingang zum rechten Lautsprecher.
L+L: Das Audiosignal vom Audio L-Eingang wird zum linken und rechten Lautsprecher
gesendet.
R+R: Das Audiosignal vom Audio R-Eingang wird zum linken und rechten Lautsprecher
gesendet.
ONSCREEN-MENÜ-SPRACH-/LÄNDERAUSWAHL
Beim ersten Einschalten wird das Installationsmenü auf dem TV-Bildschirm angezeigt.
1
Wählen Sie die gewünschte Sprache.
2
Wählen Sie Ihr Land aus.
* Wenn Sie die Sprach-/Länderauswahl ändern wollen.
1
oder
MENU
2
3
4
5
Home
Wählen Sie
OPTION.
1
MENU
Wählen Sie Sprache.
2
Wählen Sie Menüsprache.
3
Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
Speichern Sie die Einstellung.
4
5
oder
Home
Wählen Sie
OPTION.
Wählen Sie Land.
Wählen Sie zunächst
Ihr Land aus.
Wählen Sie die Option
Ja oder Nein.
Speichern Sie die Einstellung.
HINWEIS
►►Falls Sie das Installationsmenü nicht über die Schaltfläche ZURÜCK verlassen oder das OSD-Menü
(Bildschirmmenü) automatisch ausgeblendet wird, erscheint der Einstellungsbildschirm bei jedem
Einschalten des Gerätes automatisch erneut.
►►Falls Sie nicht das Land auswählen, in dem Sie sich gerade befinden, wird der Videotext u. U. nicht korrekt
angezeigt und lässt sich nicht fehlerlos bedienen.
►►Die CI-Funktion (CI-Modul) steht je nach den Sendern im jeweiligen Land u. U. nicht zur Verfügung.
►►Abhängig von den Sendebedingungen des jeweiligen Landes funktionieren die Bedientasten für den DTVModus möglicherweise nicht.
►►In Ländern ohne festgelegte Standards für DTV-Sendungen können, je nach DTV-Sendungsumgebung,
bestimmte DTV-Funktionen u. U. nicht genutzt werden.
►►Die Ländereinstellung “UK” sollte nur in Großbritannien aktiviert werden.
►►Falls die Ländereinstellung auf „--“ eingestellt wurde, können europäische terrestrische Digitalprogramme
empfangen werden, jedoch können bestimmte DTV-Funktionen u. U. nicht genutzt werden.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
105
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
SPRACHAUSWAHL
Mit der Audio-Funktion kann die bevorzugte Sprache ausgewählt werden.
Wenn in einer ausgewählten Sprache keine Audio-Daten ausgestrahlt werden, wird die StandardAudiosprache wiedergegeben.
Verwenden Sie die Funktion Untertitel, wenn zwei oder mehr Untertitelsprachen gesendet werden.
Wenn in einer ausgewählten Sprache keine Untertitel-Daten ausgestrahlt werden, wird die StandardUntertitelsprache angezeigt.
Falls die Sprachen, die Sie für die Audiowiedergabe sowie die Untertitel und den Text ausgewählt
haben, nicht unterstützt werden, können Sie die Sprachen in der zweiten Kategorie auswählen.
Verwenden Sie die Funktion Textsprache, wenn im digitalen Modus zwei oder mehr Textsprachen gesendet werden. Wenn in einer ausgewählten Sprache keine Teletext-Daten ausgestrahlt werden, wird die
Standard-Textsprache angezeigt.
1
MENU
2
3
4
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
106
5
oder
Home
Wählen Sie
OPTION.
Wählen Sie Sprache.
Wählen Sie Audiosprache,
Untertitelsprache oder
Textsprache(Außer GB).
Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
1
MENU
2
3
4
oder
Home
Wählen Sie
OPTION.
Wählen Sie Hilfe für Benutzer
mit Behinderungen.
Wählen Sie Hörgeschädigte( ).
Wählen Sie Ein oder Aus.
Speichern Sie die Einstellung.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
OSD-Informationen zur Audiosprache
< Sprachauswahl >
►►Falls eine Sendung in zwei oder mehreren Sprachen ausgestrahlt wird, können Sie die gewünschte Sprache wählen.
1
Q.MENU

2
Display
N.A
Status
Nicht verfügbar
MPEG-Audio
Dolby Digital-Audio
Ton für “Sehbehinderte”
Ton für “Hörgeschädigte”
Wählen Sie die Option Audio oder
Audiosprache.
Dolby Digital Plus Audio
HE-AAC-Audio
Wählen Sie eine Audiosprache.
< Sprachauswahl Untertitel >
►►Falls zwei oder mehr Untertitelsprachen verfügbar sind,
können Sie die gewünschte Sprache mit der Taste
SUBTITLE auf der Fernbedienung auswählen.
►►Betätigen Sie die Taste
, um eine Untertitelsprache
auszuwählen.
OSD-Informationen zur Untertitelsprache
Display
N.A
Status
Nicht verfügbar
Videotext-Untertitel
Untertitel für “Hörgeschädigte”
- Audiountertitel können auch vereinfacht mit 1 bis 3 Zeichen dargestellt werden, je nach Angebot des
Senders.
- Wenn Sie den zusätzlichen Ton (Ton für “Sehbehinderte und Hörgeschädigte”) auswählen, ist der Hauptton
teilweise ebenfalls zu hören.
TON- UND SPRACHEINSTELLUNG
107
ZEITEINSTELLUNG
ZEITEINSTELLUNG
EINSTELLUNG FÜR ZEIT
Die Uhrzeit wird bei einem digitalen Sendersignal im Automatischen Modus automatisch eingestellt.
Die Uhrzeit kann im Manuellen Modus manuell eingestellt werden.
Sie müssen die Uhrzeit korrekt einstellen, bevor Sie die Ein-/ Ausschalt-Zeit-Funktion ausführen.
Wenn Sie einen Ort in einer Zeitzone auswählen, wird die TV-Zeit basierend auf der Zeitzone und
GMT (Greenwich Mean Time) über ein Rundfunksignal berechnet. Die Zeit wird über ein digitales
Signal eingestellt.
Wenn sich unter Zeitzone die Zeitverschiebung für die Stadt geändert hat, können Sie die Uhrzeit um
eine Stunde verstellen.
Das Menü für die Zeitzone können Sie im Automatischen Modus ändern.
ZEIT
Bewegen
ZEIT
OK
Bewegen
● Uhr
►
● Uhr
● Ausschaltzeit
: Aus
● Ausschaltzeit
● Einschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
● Sleep
: Aus
● Sleep
Timer
● Alarm
● Automat.
Standby
Timer
: Aus
● Alarm
: 4 stunden
● Automat.
Standby
◄
: Aus
Datum
: Aus
Monat
: Aus
Jahr
: 4 stunden
Stunde
OK
OK
3
Mär.
2008
: Aus
16
Minute
Zeitzone
►
Automatisch
09
London
GMT
Schließen
1
MENU
2
3
ZEITEINSTELLUNG
108
4
5
oder
Home
Wählen Sie die
Option ZEIT.
Wählen Sie die Option Uhr.
Wählen Sie Automatisch oder
Manuell.
Wählen Sie eine der Optionen
Jahr, Monat, Zeit oderZeitzone.
Wählen Sie eine der Optionen Jahr,
Monat, Datum, Zeit oder Zeitzone.
Zeitzone
Moskau, Samara
Yekaterinburg
Omsk
Krasnoyarsk
Irkutsk
Yakutsk
Vladivostok
Magadan, Kamchatka
Kaliningrad
Die obenstehende Tabelle zeigt die
9 Zeitzonen in Russland. Wenn der Nutzer die
Zeitzone für ihre oder seine Region in
Russland auswählt, wird die Zeit für die entsprechende Region automatisch eingestellt.
Wenn jedoch die Lokalzeit des Senders
nicht zur Verfügung steht, oder die
Informationen zur Region nicht korrekt sind,
obwohl der Nutzer ihre oder seine Region
ausgewählt hat, kann der Nutzer die korrekte Zeit der Zeitzone manuell einstellen.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
AUTOMATISCHE TIMER-EINSTELLUNG EIN/AUS
Die Ausschaltfunktion schaltet das Fernsehgerät zu einer voreingestellten Zeit automatisch in den
Standby-Modus.
Zwei Stunden nachdem das Gerät durch die Einschaltzeit-Funktion eingeschaltet wurde, schaltet sich
dieses automatisch zurück in den Bereitschaftsmodus, sofern zwischenzeitlich keine Taste betätigt wurde.
Die Ausschaltfunktion hat gegenüber der Einschaltfunktion Vorrang, wenn beide auf die gleiche
Uhrzeit eingestellt sind.
Für die Einschaltfunktion muss das Gerät auf Bereitschaft geschaltet sein.
ZEIT
Bewegen
ZEIT
OK
● Uhr
Bewegen
● Uhr
: Aus
● Ausschaltzeit
● Einschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
● Sleep
: Aus
● Sleep
: Aus
● Alarm
: 4 stunden
● Automat.
● Automat.
Standby
►
Timer
● Alarm
►
● Ausschaltzeit
Timer
Standby
OK
1 März 2007 16:09
: Aus
Wiederholung ◄
: Aus
Stunde
: Aus
Minute
: Aus
Aus
►
00
00
: 4 stunden
Input (Quellenwechsel)
Antenne
Programm
TV1
Lautstärke
30
Schließen
1
MENU
2
4
5
6
Home
Wählen Sie die
Option ZEIT.
•W
ählen Sie zum Deaktivieren der Ein- und
Ausschaltzeit die Option Aus.
•N
ur für die Funktion „Einschaltzeit“.
Wählen Sie die Option
Ausschaltzeit oder Einschaltzeit.
1
Wählen Sie die Option
Wiederholung.
2
Wählen Sie die Option Aus, Einmal, Täglich,
Mo. ~ Fr., Mo. ~ Sa., Sa. ~ So. oder So.
Stellen Sie die Stunde ein.
3
4
Wählen Sie die Option Eingang.
Wählen Sie die Eingangsquelle.
Stellen Sie das Programm ein.
Stellen Sie die Lautstärkebeim
Einschalten ein.
ZEITEINSTELLUNG
3
oder
Stellen Sie die Minute ein.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
109
ZEITEINSTELLUNG
TIMER FÜR AUSSCHALTFUNKTION EINSTELLEN
Sie müssen das Gerät nicht ausschalten, bevor Sie einschlafen.
Die Funktion „Auto-Aus“ schaltet das Gerät automatisch nach einem bestimmten Zeitraum in den
Standby-Modus.
1
Q.MENU
2
Wählen Sie die Option Sleep Timer.
Wählen Sie die Option Aus, 10, 20, 30, 60, 90, 120,
180 oder 240 min.
•W
enn Sie das Gerät ausschalten, wird die eingestellte Zeit auto-
matisch aufgehoben.
•D
er Sleep Timer kann auch im Menü ZEIT eingestellt werden.
ZEITEINSTELLUNG
110
ALARMEINSTELLUNG
Das Alarmsignal ertönt zur eingestellten Uhrzeit.
Nach 60 Sekunden bricht das Alarmsignal ab.
Wählen Sie Aus, wenn Sie die Alarmfunktion nicht nutzen möchten.
ZEIT
Bewegen
ZEIT
OK
● Uhr
Bewegen
OK
● Uhr
: Aus
● Ausschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
: Aus
● Sleep
: Aus
● Sleep
: Aus
: Aus
●● Alarm
Alarm
Standby
: 4 stunden
● Automat.
1 März 2007 16:09
: Aus
Alarm
◄
: 4 stunden
Stunde
►
● Automat.
►
●● Alarm
Alarm
Timer
►
Timer
►
● Ausschaltzeit
Standby
Minute
Aus
►
00
00
Schließen
1
MENU
2
3
5
Home
Wählen Sie die
Option ZEIT.
Wählen Sie Alarm.
•W
enn der Alarm im Standby-Modus ertönt,
drücken Sie zum Abschalten eine beliebige
Taste.
• Wenn der Alarm bei eingeschaltetem Gerät
ertönt, drücken Sie zum Abschalten die
Taste „OK“.
Wählen Sie Ein.
Stellen Sie die Stunde ein.
Stellen Sie die Minute ein.
ZEITEINSTELLUNG
4
oder
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
111
ZEITEINSTELLUNG
AUTOMAT. STANDBY
(Závisí na modelu)
Wenn Sie keine Taste drücken, während die Funktion „Automatischer Bereitschaftsmodus“ aktiv ist,
schaltet der Fernseher automatisch in den Bereitschaftmodus um.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
ZEIT
Bewegen
ZEIT
OK
Bewegen
OK
● Uhr
: Aus
● Ausschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
: Aus
● Einschaltzeit
: Aus
● Sleep
: Aus
● Sleep
: Aus
● Alarm
: Aus
● Alarm
: Aus
● Automat. Standby
: 4 stunden
● Automat. Standby
: 4 stunden
Timer
►
● Ausschaltzeit
Timer
Aus
►
►
Off4 stunden
►
● Uhr
6 stunden
8 stunden
Schließen
1
MENU
2
3
oder
Home
Wählen Sie die
Option ZEIT.
Wählen Sie Automat. Standby.
•D
iese Funktion funktioniert nicht im Demo
Modus oder während einer SoftwareAktualisierung.
Wählen Sie Aus, 4 stunden, 6
stunden oder 8 stunden.
ZEITEINSTELLUNG
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
112
KINDERSICHERUNG/ALTERSFREIGABEN
PASSWORT- UND SPERRSYSTEM EINSTELLEN
Geben Sie das Passwort ein und drücken Sie dann „0“, „0“, „0“, „0“ auf der Fernbedienung.
Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde, lautet das Passwort nicht „0"’, „0", „0", „0", sondern „1“,
„2“, „3“, „4“.
Falls Frankreich als Land ausgewählt wurde, darf das Passwort nicht „0“, „0“, „0“, „0“ lauten.
Falls ein Kanal gesperrt wurde, muss das Passwort eingegeben werden, um diesen Kanal vorübergehend freizugeben.
SPERREN
Bewegen
● Eingang
MENU
2
3
4
● Sperre
Vorgabe: Sperre aus
Home
: Aus
: Aus
Programm[e]
● Elterliche
block.
● Eingang
: Aus
● Tastensperre
Wählen Sie die
Option Sperren.
OK
Aus
Aus
Ein
Vorgabe: Sperre aus
block.
: Aus
•F
alls Sie Ihr Passwort vergessen sollten,
drücken Sie „0“, „3“, „2“, „5“ auf der
Fernbedienung.
Wählen Sie die Option System-Verriegelung.
Wählen Sie Ein.
Vergeben Sie ein Passwort.
Geben Sie ein vierstelliges Passwort ein.
Bitte merken Sie sich dieses Passwort!
Geben Sie das neue Passwort zur Bestätigung nochmals ein.
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
5
oder
● System-Verriegelung
Programm[e]
● Elterliche
Bewegen
wählen
►
: Aus
: Aus
►
● Sperre
● Tastensperre
SPERREN
● Passwort
● System-Verriegelung
1
OK
wählen
►
● Passwort
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
113
KINDERSICHERUNG/ALTERSFREIGABEN
PROGRAMM SPERREN
Sperren eines nicht gewünschten bzw. eines für Kinder nicht geeigneten Programms.
Diese Funktion ist auch dann möglich, wenn System-Verriegelung auf „Ein“ steht.
Geben Sie das Passwort ein, um gesperrte Programme anzuschauen.
PROGRAMM SPERREN
Seite 2/1
TV-Gerät
SPERREN
● Passwort
Bewegen
OK
wählen
● System-Verriegelung
● Sperre
: Ein
Programm[e]
● Elterliche
● Eingang
● Tastensperre
▲
▼
Vorgabe: Sperre aus
block.
: Aus
1 YLE TV1 (D)
2 YLE TV2 (D)
3 YLE FST (D)
4 YLE24 (D)
5 YLE Teema (D)
6 TV4 Stockholm (D)
7 Kanal Lokal (D)
8 CNN (D)
9 TV4 (D)
10 TV4 Plus (D)
11 TV400 (D)
12 TV4 Film (D)
13 TV4 Fakta (D)
14 MediaCorp HD5 (D)
15 SNY_SSU (R)
16 Demo (R)
17 TVE 1 (R)
18 TVE 2 (D)
19 24H TVE (D)
20 CLAN/50 TVE (D)
21 LA7 (R)
▼
Pr. Ändern
Navigation
P
Seitenwechsel
Zurück
Sperren/Entsperren
1
oder
MENU
2
3
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
4
5
Home
Wählen Sie die Option Sperren.
Wählen Sie die Option System-Verriegelung.
Wählen Sie die Option Sperre Programm[e].
Nehmen Sie die jeweiligen Einstellungen vor.
GELB
Wählen Sie ein Programm aus, das gesperrt werden soll.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
114
KINDERSICHERUNG (NUR IM DIGITALMODUS)
Diese Funktion nutzt Daten, die vom Sender bereitgestellt werden. Wenn daher das Signal die falschen Informationen beinhaltet, funktioniert diese Option nicht.
Für dieses Menü ist ein Passwort erforderlich.
Dieses Fernsehgerät speichert die Optionen, die Sie vor dem Ausschalten des Gerätes eingestellt
haben.
Verhindert, dass Kinder Fernsehprogramme anschauen können, die nicht der festgelegten
Beschränkung entsprechen.
Geben Sie das Passwort ein, um gesperrte Programme anzuschauen.
Die Altersfreigabe ist von Land zu Land verschieden.
SPERREN
● Passwort
Bewegen
SPERREN
OK
wählen
● Passwort
● System-Verriegelung
: Ein
● Sperre
● Eingang
● Tastensperre
● System-Verriegelung
Programm[e]
●● Elterliche
Elterliche Vorgabe
Vorgabe:: Sperre
Sperre aus
aus
OK
● Sperre
▲
12 und älter
Programm[e]
13 und älter
●● Elterliche
Elterliche Vorgabe
Vorgabe:: Sperre
Sperre aus
aus
▼
block.
● Eingang
: Aus
Sperre aus: Alle Programme
erlaubt
▲
: Ein
wählen
● Tastensperre
: Aus
block.
14 und älter
▲
▼
Sendungen für 18-Jährige und Ältere
werden gesperrt.
▲
12 und älter
13 und älter
14 und älter
15 und älter
15 und älter
16 und älter
16 und älter
17 und älter
17 und älter
18 und älter
18 und älter
Sperre aus
(Außer in Frankreich)
1
MENU
2
4
Home
Wählen Sie die Option Sperren.
Wählen Sie die Option System-Verriegelung.
Wählen Sie die Option Elterliche Vorgabe.
Nehmen Sie die jeweiligenEinstellungen vor.
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
3
oder
(Nur Frankreich)
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
115
KINDERSICHERUNG/ALTERSFREIGABEN
ZUSATZGERÄTE SPERREN
Sie können einen Eingang sperren.
Diese Funktion ist auch dann möglich, wenn System-Verriegelung auf „Ein“ steht.
■■ Ihr TV-Gerät kann von der Abbildung möglicherweise leicht abweichen.
SPERREN
● Passwort
Bewegen
SPERREN
OK
wählen
● Passwort
● System-Verriegelung
: Ein
● Sperre
● Eingang
● Tastensperre
● System-Verriegelung
Programm[e]
● Elterliche
● Sperre
Vorgabe: Sperre aus
block.
Bewegen
OK
wählen
: Ein
Programm[e]
● AV
◄
▲
▼
: Aus
● Tastensperre
Vorgabe
: Sperre aus
● Komponente
● Eingang block.
● RGB
: Aus
● HDMI1
Aus
● Elterliche
● HDMI2
▲
▼
►
Aus
Aus
Aus
Aus
Schließen
1
MENU
2
3
4
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
5
oder
Home
Wählen Sie die Option Sperren.
Wählen Sie die Option System-Verriegelung.
Wählen Sie Eingang block.
Wählen Sie die Eingangsquelle.
Wählen Sie Ein oder Aus.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
116
TASTENSPERRE
Mit dieser Funktion können Sie den unberechtigten Zugriff auf das Gerät verhindern. Die Schalter an
der Vorderseite des Fernsehgeräts werden deaktiviert, sodass das nur noch die Fernbedienung verwendet werden kann.
Dieses Fernsehgerät speichert die Optionen, die Sie vor dem Ausschalten des Gerätes eingestellt
haben.
SPERREN
Bewegen
● Passwort
● System-Verriegelung
: Aus
● Sperre
● Eingang
MENU
2
3
oder
● System-Verriegelung
● Sperre
Vorgabe: Sperre aus
Home
: Aus
Programm[e]
● Elterliche
block.
: Aus
: Aus
● Eingang
Wählen Sie die
Option Sperren.
Wählen Sie die Option
Tastensperre.
Wählen Sie die Option Ein
oder Aus.
OK
● Tastensperre
Vorgabe: Sperre aus
block.
: Aus
: Aus
Aus
Aus
►
● Tastensperre
● Tastensperre
Bewegen
wählen
Programm[e]
● Elterliche
1
SPERREN
OK
wählen
►
● Passwort
On
• Wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, drü-
cken Sie im Modus Tastensperre „Ein“ die
Tasten
/ I, INPUT, P
am Fernseher
oder die Tasten POWER, INPUT, P
bzw. die ZAHLEN-Tasten auf der
Fernbedienung, um das Gerät einzuschalten.
• Wenn die Tastensperre eingeschaltet ist,
• Werden andere Bildschirmmenüs angezeigt,
ist die Funktion „
nicht aktiv.
Tastensperre ein “
KINDERSICHERUNG/
ALTERSFREIGABEN
wird auf dem Bildschirm der Text „
Tastensperre ein “ angezeigt, wenn bei laufendem Fernseher eine Taste an der
Vorderseite gedrückt wird.
• Drücken Sie die Taste MENU(MENÜ) oder Home(Startseite)/EXIT(BEENDEN),
um zur normalen TV-Wiedergabe zurückzukehren.
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm
zurückzukehren.
117
Diese Funktion steht nicht in allen Ländern zur Verfügung.
(Ihr TV-Gerät kann
von der Abbildung
möglicherweise leicht
abweichen.)
ENERGY
Videotext ist ein kostenloser aktueller Informationsdienst vieler
Fernsehanstalten. Über Videotext werden sog. „Seiten“ mit Nachrichten,
Wetterdaten, Fernsehprogrammen, Aktienkursen und vielen anderen Themen
zur Verfügung gestellt.
Der Teletext-Decoder dieses Gerätes unterstützt SIMPLE-, TOP- und
FASTEXT-Systeme. SIMPLE-Text (Standard-Videotext) besteht aus einer
Reihe von Seiten, die durch direkte Eingabe der entsprechenden Seitenzahlen
aufgerufen werden. TOP und FASTEXT sind neuere Funktionen, mit denen ein
schnellerer Zugang zu Teletext-Informationen ermöglicht wird.
AV MODE
TV/
RAD
1.,;@ 2 abc 3 def
4 ghi 5 jkl 6 mno
7pqrs 8 tuv 9 wxyz
LIST
0
Q.VIEW
MARK
FAV
CHAR/NUM
RATIO
P
P
A
G
E
DELETE
MUTE
GUIDE POTAL INFO
OK
EIN-/AUSSCHALTEN
Drücken Sie die Taste TEXT, um in den Teletext-Modus zu wechseln. Nun wird
die erste oder die letzte Seite auf dem Bildschirm angezeigt.
In der Kopfzeile des Bildschirms werden zwei Seitennummern, der Name des
Fernsehsenders, Datum und Uhrzeit angezeigt. Die erste Seitennummer ist
die gewählte Seitennummer, die zweite ist die Nummer der aktuell angezeigten Seite.
Drücken Sie die Taste TEXT, um den Teletext-Modus auszuschalten. Der vorige Modus wird wieder angezeigt.
INPUT
SAVING
[
VIDEOTEXT
TELETEXT
MENU
Q.MENU
BACK EXIT
AD
ALARM
SIMPLE TEXT
■■ Seite aufrufen
Geben
1
2
TELETEXT
118
Sie mit den ZIFFER-Tasten die gewünschte dreistellige Seitennummer ein. Wenn Sie bei der
Wahl eine falsche Nummer eingeben, ergänzen Sie zunächst die dreistellige Zahl, und geben dann
die korrekte Seitennummer erneut ein.
Mit der Taste P
können Sie die vorherige bzw. nächste Seite aufrufen.
TOP TEXT
Das Benutzerhandbuch zeigt vier Felder unten am Bildschirm an - Rot, Grün, Gelb und Blau. Das
gelbe Feld steht für die nächste Gruppe, das blaue Feld für den nächsten Block.
■■ Auswahl von Block / Gruppe / Seite
Mit der blauen Taste können Sie von Block zu Block weitergehen.
2 Verwenden Sie die gelbe Taste, um zur nächsten Gruppe weiterzugehen, wobei der Übergang zum
nächsten Block automatisch erfolgt.
3 Verwenden Sie die grüne Taste, um zur nächsten vorhandenen Seite weiterzugehen, wobei der
Übergang zur nächsten Gruppe automatisch erfolgt.
Alternativ können Sie die Taste P verwenden.
4 Mit der roten Taste kehren Sie zur vorherigen Auswahl zurück. Alternativ können Sie die Taste P
verwenden.
1
■■ Direktauswahl von Seiten
Wie beim Teletext-Modus SIMPLE können Sie eine Seite auswählen, indem Sie mit den ZAHLENTasten im TOP-Modus die dreistellige Seitenzahl eingeben.
FASTEXT
Die Teletextseiten sind entlang der Unterseite des Bildschirms farbcodiert und können durch Drücken
der entsprechenden Farbtaste ausgewählt werden.
■■Seite aufrufen
1
2
3
TELETEXT
4
Drücken Sie die Taste T.OPT und wählen Sie dann mit der Taste
das
-Menü aus. Anzeigen
der Indexseite.
Sie können die Seiten, die unten farbcodiert sind, mit den entsprechenden Farbtasten auswählen.
Wie beim Teletext-Modus SIMPLE, können Sie eine Seite auswählen, indem Sie mit den ZAHLENTasten im FASTEXT-Modus die dreistellige Seitenzahl eingeben.
Mit der Taste P
können Sie die vorherige bzw. nächste Seite aufrufen.
119
TELETEXT
SPEZIELLE VIDEOTEXT-FUNKTIONEN
■■ Drücken Sie die Taste T. OPT und wählen Sie mit den Tasten
das Menü Textoptionen aus.
■■ In GB (im digitalen Modus) steht die Taste T. (Textoptionen) nicht zur Verfügung.
Textoption
■■Index
Startseite aufrufen.
Index
Zeit
Halten
Zeigen
■■Zeit
Aktualisierung
Schließen
Drücken Sie am TV-Gerät diese Taste, um die Uhrzeit in der oberen, rechten Ecke des
Bildschirms anzuzeigen.
Im Teletext-Modus können Sie mit dieser Taste eine Unterseite aufrufen. Die Nummer der Unterseite wird
unten am Bildschirm angezeigt. Wenn Sie die Unterseite anhalten bzw. wechseln möchten, drücken Sie die
Taste ROT / GRÜN,< > oder die ZIFFER-Tasten.
■■ Halten
Teletext-Meldungen können auf mehrere Seiten verteilt sein, die dann automatisch weitergeblättert
werden. Mit dieser Taste halten Sie die Seitenfortschaltung an. Die Anzahl der Unterseiten und die
angezeigte Unterseite werden normalerweise unterhalb der Uhrzeit auf dem Bildschirm angezeigt.
Beim Drücken dieser Taste erscheint das Stopp-Symbol in der oberen, linken Ecke des Bildschirms
und der automatische Seitenwechsel wird unterdrückt.
■■Zeigen
Betätigen Sie diese Taste, um verborgene Informationen anzuzeigen, wie z. B. Lösungen für
Quizfragen oder Rätsel.
■■Aktualisierung
Wenn Sie nach einer Seitenanwahl diese Taste drücken, wird auf das zuvor eingestellte
Fernsehprogramm umgeschaltet, während Sie auf die neue Teletext-Seite warten. Das Symbol der
Taste wird auf dem Bildschirm links oben eingeblendet. Sobald die Seite verfügbar ist, wird statt des
Symbols die Seitennummer eingeblendet. Drücken Sie nochmals diese Taste, um die Teletextseite zu
aktualisieren.
TELETEXT
120
DIGITALER TELETEXT
DIGITALER
VIDEOTEXT
*Diese Funktion ist nur in Großbritannien und Irland verfügbar.
Das Gerät bietet Ihnen digitalen Videotext mit wesentlichen Verbesserungen in den Bereichen Text,
Grafik usw.
Dieser digitale Videotext wird von speziellen Diensten und Sendern bereitgestellt.
VIDEOTEXT AUS DEM DIGITALEN DIENST

, um
Drücken Sie die Ziffertasten oder P
einen digitalen Dienst auszuwählen, der digitalen Teletext sendet.

Folgen Sie den Hinweisen im digitalen Teletext
und gehen Sie zum nächsten Schritt, indem Sie
die Tasten TEXT, OK,
, ROT, GRÜN,
GELB, BLAU oder die ZIFFERtasten drücken.

Um den digitalen Teletextdienst zu wechseln,
wählen Sie einfach einen anderen Dienst über
die Ziffertasten oder die Taste P
.
1
2
3
VIDEOTEXT IM DIGITALEN DIENST
, um
Drücken Sie die Zahlentasten oder P
einen bestimmten Dienst auszuwählen, der
digitalen Teletext sendet.

Drücken Sie die Taste TEXT oder eine
Farbtaste, um in den Teletext zu wechseln.

Folgen Sie den Hinweisen im digitalen Teletext
und gehen Sie zum nächsten Schritt, indem Sie
die Tasten OK,
, ROT, GRÜN, GELB,
BLAU oder die ZAHLEN-Tasten drücken.

Drücken Sie die Taste TEXT oder eine
Farbtaste, um den digitalen Teletext auszuschalten und zum Fernsehbild zurückzukehren.
1
2
3
4
Bei einigen Diensten können Sie durch Drücken
der ROTEN Taste auf Textdienste zugreifen.
DIGITALER TELETEXT

121
ANHANG
ANHANG
FEHLERBEHEBUNG
Das Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
Das Gerät wird plötzlich abgeschaltet.
■■ Prüfen Sie, ob sich zwischen dem Gerät und der Fernbedienung ein
Hindernis befindet, das das Signal der Fernbedienung beeinträchtigt.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Fernbedienung direkt auf den
Fernseher richten.
■■ Sind die Batterien richtig eingelegt (+ zu +, - zu -)?
■■ Legen Sie neue Batterien ein.
■■ Ist der Timer für die Ausschaltfunktion eingestellt?
■■ Überprüfen Sie die Steuerungseinstellungen der Stromversorgung.
Wurde die Stromversorgung unterbrochen?
■■ Falls nach dem Einschalten des Fernsehers kein Eingangssignal vorhanden ist, schaltet sich das Gerät nach 15 Minuten automatisch ab.
Die Videofunktion funktioniert nicht.
ANHANG
122
■■ Prüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist.
■■ Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der
Übertragung zusammenhängen.
Kein Bild und kein Ton ■■ Ist das Stromkabel mit der Steckdose verbunden?
■■ Prüfen Sie die Antennenausrichtung und/oder -position.
■■ Prüfen Sie die Steckdose, mit der das Gerät verbunden ist. Stecken Sie
hierfür ein anderes Gerät an.
Das Bild wird nach
■■ Das ist normal, da das Bild während des Einschaltvorgangs unterdrückt
dem Einschalten nur
wird. Wenden Sie sich an Ihren Servicepartner, wenn das Bild 5 Minuten
langsam angezeigt.
nach dem Einschalten nicht angezeigt wird.
■■ Passen Sie die Farbe im Menü an.
■■ Sorgen Sie für einen ausreichenden Abstand zwischen dem Produkt und
dem Videorecorder.
Keine oder schlechte
Farbe oder schlechtes ■■ Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der
Bild
Übertragung zusammenhängen.
■■ Sind die Videokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
■■ Aktivieren Sie die Funktion zur Wiederherstellung der Bildhelligkeit.
Horizontale/vertikale
■■ Überprüfen Sie, ob lokale Störungen vorliegen, z. B. durch ein elektriStreifen oder wackelnsches Gerät.
des Bild
■■ Stations- oder Kabelprobleme. Wechseln Sie zu einer anderen Station.
Schlechter Empfang ■■ Das Signal der Station ist zu schwach. Richten Sie die Antenne neu aus,
auf einigen Kanälen
um eine schwächere Station empfangen zu können.
■■ Suchen Sie nach möglichen Störquellen.
Linien oder Streifen im ■■ Überprüfen Sie die Antenne (Ausrichtung ändern).
Bild
Kein Bild bei HDMIVerbindung
■■ Überprüfen Sie, ob es sich bei Ihrem HDMI-Kabel um ein High-SpeedHDMI-Kabel handelt.
Wenn es sich nicht um ein High-Speed-HDMI-Kabel handelt, können flackernde Bilder oder keine Anzeige die Folge sein. Verwenden Sie deshalb
ein High-Speed-HDMI-Kabel.
Die Audiofunktion funktioniert nicht.
Bild in Ordnung, aber
kein Ton
■■ Drücken Sie die Taste
+ oder -.
■■ Ton abgeschaltet? Drücken Sie die Taste STUMM.
■■ Versuchen Sie einen anderen Kanal. Das Problem kann mit der
Übertragung zusammenhängen.
■■ Sind die Audiokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
Einer der Lautsprecher
■■ Passen Sie die Balance im Menü an.
gibt keinen Ton aus
Ungewöhnliche
■■ Eine Änderung der Umgebungsfeuchtigkeit bzw. -temperatur kann beim
Geräusche aus dem
Ein- und Ausschalten des Geräts zu ungewöhnlichen Geräuschen führen.
Inneren des Geräts
Dies deutet nicht auf eine Fehlfunktion des Geräts hin.
■
■
Überprüfen Sie, ob es sich bei dem HDMI-Kabel um ein High-SpeedKein Ton bei
HDMI-Kabel handelt.
Anschluss eines
HDMI- oder USB■■ Das USB-Kabel muss mindestens die Version 2.0 unterstützen.
*Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
Kabels
Es gibt ein Problem im PC-Modus. (Die Angaben gelten nur für den Anschluss an einen PC.)
Signal befindet sich
außerhalb des
Bereichs (ungültiges
Format)
Vertikaler Streifen im
Hintergrund, horizontales Rauschen und falsche Position
Bildschirmfarbe ist
instabil oder nur eine
Farbe
■■ Passen Sie Auflösung, horizontale Frequenz oder vertikale Frequenz an.
■■ Überprüfen Sie die Eingangsquelle.
■■ Führen Sie die automatische Konfiguration durch oder stellen Sie die Uhr,
die Taktrate oder die H/V-Position ein. (Option)
■■ Überprüfen Sie das Signalkabel.
■■ Installieren Sie die PC-Grafikkarte neu.
ANHANG
123
ANHANG
WARTUNG
Frühzeitige Funktionsstörungen können verhindert werden. Durch die sorgfältige und regelmäßige
Reinigung des Geräts kann die Lebensdauer Ihres neuen Fernsehgeräts verlängert werden.
VORSICHT: Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie mit der Reinigung
beginnen.
Reinigung des Bildschirms
1
Auf folgende Art und Weise halten Sie Ihren Bildschirm eine Zeit lang staubfrei. Befeuchten Sie
ein weiches Tuch mit einer Lösung aus lauwarmem Wasser und etwas Weichspüler oder
Geschirrspülmittel. Wringen Sie das Tuch aus, bis es fast trocken ist, und wischen Sie dann
damit den Bildschirm ab.
2
Vergewissern Sie sich, dass sich kein überschüssiges Wasser auf dem Bildschirm befindet.
Lassen Sie den Bildschirm vollständig trocknen, bevor Sie das Gerät einschalten.
Reinigung des Gehäuses
■■ Entfernen Sie Schmutz und Staub mit einem weichen, trockenen und flusenfreien Tuch vom Gehäuse.
■■ Verwenden Sie dafür kein nasses Tuch.
Längere Abwesenheit
VORSICHT
►►Wenn Sie das Fernsehgerät über einen längeren Zeitraum nicht verwenden (z. B. im Urlaub), ist es sinnvoll, den Netzstecker zu ziehen, um das Gerät vor der Beschädigung durch Blitzschlag oder vor
Spannungsanstiegen zu schützen.
ANHANG
124
PRODUKTSPEZIFIKATIONEN
MODELLE
Abmessungen
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
32LD650H-ZA
inklusive Standfuß
797,0 mm x 555,0 mm x 207,0 mm
exklusive Standfuß
797,0 mm x 495,0 mm x 97,1 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
10,2 kg
9,4 kg
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
150 W
Gesamtleistungsaufnahme
MODELLE
Abmessungen
32LD6***
37LD6***
37LD650H-ZA
inklusive Standfuß
916,0 mm x 625,0 mm x 261,0 mm
exklusive Standfuß
916,0 mm x 560,0 mm x 88,9 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
13,6 kg
12,0 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
170 W
Gesamtleistungsaufnahme
Größe CI-Modul
100,0 mm x 55,0 mm x 5,0 mm
(Breite x Höhe x Tiefe)
Temperatur im
Betrieb
Umgebungsbedingungen
Luftfeuchtigkeit im
Betrieb
Temperatur bei
Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei
Lagerung
Unterstützte Spielfilmdateien
0° C bis 40° C
Unter 80 %
-20 °C bis 60 °C
Unter 85 %
Siehe S. 42 bis 43
■■ Diese Angaben sind freibleibend und können bei Qualitätsverbesserungen ohne Ankündigung geändert werden.
ANHANG
125
ANHANG
MODELLE
Abmessungen
42LD6***
42LD650H-ZA
inklusive Standfuß
1024,0 mm x 685,0 mm x 261,0 mm
exklusive Standfuß
1024,0 mm x 621,0 mm x 87,1 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
16,7 kg
15,1 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
210 W
Gesamtleistungsaufnahme
MODELLE
Abmessungen
47LD6***
47LD650H-ZA
inklusive Standfuß
1137,0 mm x 758,0 mm x 270,0 mm
exklusive Standfuß
1137,0 mm x 685,0 mm x 76,8 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
20,3 kg
18,3 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
250 W
Gesamtleistungsaufnahme
Größe CI-Modul
100,0 mm x 55,0 mm x 5,0 mm
(Breite x Höhe x Tiefe)
Temperatur im
Betrieb
Umgebungsbedingungen
Luftfeuchtigkeit im
Betrieb
Temperatur bei
Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei
Lagerung
Unterstützte Spielfilmdateien
0° C bis 40° C
Unter 80 %
-20 °C bis 60 °C
Unter 85 %
Siehe S. 42 bis 43
■■ Diese Angaben sind freibleibend und können bei Qualitätsverbesserungen ohne Ankündigung geändert werden.
ANHANG
126
MODELLE
Abmessungen
32LV3***
32LV375H-ZA
inklusive Standfuß
764,0 mm x 545,0 mm x 240,0 mm
exklusive Standfuß
764,0 mm x 484,0 mm x 35,4 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
11,4 kg
9,6 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
80 W
Gesamtleistungsaufnahme
MODELLE
Abmessungen
37LV3***
37LV375H-ZA
inklusive Standfuß
888,0 mm x 614,0 mm x 240,0 mm
exklusive Standfuß
888,0 mm x 553,0 mm x 35,4 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
13,5 kg
11,7 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
100 W
Gesamtleistungsaufnahme
Größe CI-Modul
100,0 mm x 55,0 mm x 5,0 mm
(Breite x Höhe x Tiefe)
Temperatur im Betrieb
Luftfeuchtigkeit im
Betrieb
Umgebungsbedingungen
Temperatur bei
Lagerung
Luftfeuchtigkeit bei
Lagerung
Unterstützte Spielfilmdateien
0° C bis 40° C
Unter 80 %
-20 °C bis 60 °C
Unter 85 %
Siehe S. 42 bis 43
■■ Diese Angaben sind freibleibend und können bei Qualitätsverbesserungen ohne Ankündigung geändert werden.
ANHANG
127
ANHANG
42LV3***
MODELLE
Abmessungen
42LV375H-ZA
inklusive Standfuß
998,0 mm x 684,0 mm x 256,0 mm
exklusive Standfuß
998,0 mm x 615,0 mm x 30,4 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
15,5 kg
13,3 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
120 W
Gesamtleistungsaufnahme
47LV3***
MODELLE
Abmessungen
47LV375H-ZA
inklusive Standfuß
1108,0 mm x 746,0 mm x 256,0 mm
exklusive Standfuß
1108,0 mm x 677,0 mm x 30,4 mm
inklusive Standfuß
exklusive Standfuß
20,9 kg
18,7 kg
(Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Strombedarf
AC 100-240 V~ 50 / 60 Hz
140 W
Gesamtleistungsaufnahme
Größe CI-Modul
100,0 mm x 55,0 mm x 5,0 mm
(Breite x Höhe x Tiefe)
Temperatur im Betrieb
0° C bis 40° C
Luftfeuchtigkeit im
Betrieb
Umgebungsbedingungen
Unter 80 %
Temperatur bei
Lagerung
-20 °C bis 60 °C
Luftfeuchtigkeit bei
Lagerung
Unter 85 %
Unterstützte Spielfilmdateien
Fernsehnorm
Siehe S. 42 bis 43
Digitalfernsehen
Analog-TV
DVB-T
PAL/SECAM B/G/D/K, PAL I/II,
DVB-C
SECAM L/L’
VHF: E2 bis E12, UHF: E21 bis E69,
Programmerfassung
VHF, UHF
CATV: S1 bis S20, HYPER: S21 bis
ANHANG
S47
Maximale Anzahl speicherbarer
500
Programme
Impedanz der Außenantenne
75 Ω
75 Ω
■■ Diese Angaben sind freibleibend und können bei Qualitätsverbesserungen ohne Ankündigung geändert werden.
128
IR-CODES
*Diese Funktion ist in einigen Ländern nicht verfügbar.
Code (Hexa)
Funktion
Hinweis
95
Energie sparen
Taste der Fernbedienung
08
STROM
Taste der Fernbedienung (Ein/Aus)
0B
INPUT
Taste der Fernbedienung
79
RATIO
Taste der Fernbedienung
F0
TV/RAD
Taste der Fernbedienung
45
Q.MENU (SCHNELLMENÜ)
Taste der Fernbedienung
43
MENU(MENÜ) oder Home
(Startseite)
Taste der Fernbedienung
AB
ANLEITUNG
Taste der Fernbedienung
40
Auf (
)
Taste der Fernbedienung
41
Ab (
)
Taste der Fernbedienung
07
Links (
06
Rechts (
44
OK( )
Taste der Fernbedienung
28
BACK (ZURÜCK)
Taste der Fernbedienung
Taste der Fernbedienung
)
)
Taste der Fernbedienung
5B
EXIT (BEENDEN)
Taste der Fernbedienung
AA
INFO i
Taste der Fernbedienung
30
AV MODUS
Taste der Fernbedienung
02
+
Taste der Fernbedienung
03
-
Taste der Fernbedienung
1E
(MARK) (CHAR/NUM)
(Markieren) (Buchstaben/Ziffern)
Taste der Fernbedienung
09
STUMM (LÖSCHEN)
Taste der Fernbedienung
00
P
Taste der Fernbedienung
01
P
Taste der Fernbedienung
10 bis 19
ZIFFERNTASTEN 0 bis 9
Taste der Fernbedienung
53
LIST
Taste der Fernbedienung
1A
Q.VIEW
Taste der Fernbedienung
72
ROT
Taste der Fernbedienung
71
GRÜN
Taste der Fernbedienung
63
Taste GELB
Taste der Fernbedienung
61
BLAUE Taste
Taste der Fernbedienung
20
TEXT
Taste der Fernbedienung
21
T.OPT(T.Option)
Taste der Fernbedienung
SUBTITLE
Taste der Fernbedienung
SIMPLINK
Taste der Fernbedienung
91
AD
Taste der Fernbedienung
B1
▀
Taste der Fernbedienung
B0
►
Taste der Fernbedienung
BA
ll
Taste der Fernbedienung
8F
◄◄
Taste der Fernbedienung
8E
►►
Taste der Fernbedienung
0C
PORTAL
Taste der Fernbedienung
E8
ALARM
Taste der Fernbedienung
ANHANG
39
7E
129
ANHANG
EINSTELLUNG EINES EXTERNEN STEUERGERÄTS
RS-232C-Einrichtung
HDMI/DVI IN
2
RJP
INTERFACE
LAN
(RGB)
1
Schließen Sie den RS-232C-Eingangsstecker an
ein externes Steuergerät (z. B. einen Computer
oder ein A/V-Steuersystem) an und steuern Sie die
TV-Funktionen extern.
Verbinden Sie den seriellen Anschluss des
Steuergeräts mit dem RS-232C-Stecker an der
Rückseite des TV-Geräts.
HINWEIS: Das RS-232C-Anschlusskabel ist nicht
im Lieferumfang des TV-Geräts enthalten.
VOLUME CONTROL
STEREO (8
)
SPEAKER
OUT
Anschlusstyp; 9-poliger D-Sub-Stecker
Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
ANHANG
130
Polbezeichnung
Kein Anschluss
RXD (Empfangsdaten)
TXD (Sendedaten)
DTR (DTE-Seite bereit)
GND
DSR (DCE-Seite bereit)
+5V Power out 1A
CTS (Löschen zum Senden)
+12V Power out 1A
1
5
6
9
Modul-ID (Set ID)
Verwenden Sie diese Funktion, um eine Monitorkennung anzugeben.
Siehe „Echtdatenzuordnung“. ► S.135
OPTION
● Demo
Modus
Bewegen
OPTION
OK
: Ein
● Demo
● Sprache(Language)
● Land
● Hilfe
● Land
für Benutzer mit Behinderungen
● Hilfe
● Betriebsanzeige
2
3
oder
: UK
◄
● Werkseinstellung
Home
● Set
ID
Set-ID
►
::11
►
MENU
OK
für Benutzer mit Behinderungen
● Betriebsanzeige
● Werkseinstellung
1
Bewegen
: Ein
● Sprache(Language)
: UK
● Set
ID
Set-ID
Modus
::11
1
►
Schließen
Wählen Sie OPTION.
Wählen Sie die Option Set ID.
Wählen Sie die gewünschte Set-ID für den Fernseher
durch Anpassen von Set ID.
Die Set-ID kann im Bereich von 1 bis 99 festgelegt werden.
ANHANG
• Drücken Sie die Taste BACK(ZURÜCK), um zum vorherigen Menübildschirm zurückzukehren.
131
ANHANG
Kommunikationsparameter
■■ Baudrate: 9600 bit/s (UART)
■■ Datenlänge: 8 Bits
■■ Parität: Ohne
■■ Stoppbit: 1 Bit
■■ Übertragungscode: ASCII-Code
■■ Verwenden Sie ein Kreuzkabel
(Rückkabel).
Übertragungs-/Empfangsprotokoll
Übertragung
[Befehl:1][Befehl:2][ ][Set-ID][ ][Daten]][Umsch]
Befehlsreferenzliste
ANHANG
132
DATEN
(Hexadezimal)
Befehl: 1
Befehl: 2
01. Ein/Aus
k
a
00 bis 01
02. Bildformat
k
c
Siehe S. 133
03. Bildschirmabschaltung
k
d
Siehe S. 133
04. Stummschaltung
k
e
00 bis 01
05. Lautestärkeregelung
k
f
00 bis 64
06. Kontrast
k
g
00 bis 64
07. Helligkeit
k
h
00 bis 64
08. Farbe
k
i
00 bis 64
09. Farbton
k
j
00 bis 64
10. Schärfe
k
k
00 bis 64
11. OSD-Auswahl
k
l
00 bis 01
12. Fernbedienungssperre
k
m
00 bis 01
13. Höhen
k
r
00 bis 64
14. Bässe
k
s
00 bis 64
15. Balance
k
t
00 bis 64
16. Farbtemperatur
x
u
00 bis 64
17. Energie sparen
j
q
00 bis 05
18. Autom. Konfiguration
j
u
01
19. Tune-Befehl
m
a
Siehe S. 135
20. Programm hinzufügen/
überspringen
m
b
00 bis 01
21. Taste
m
c
Tastencode
22. Einstellen der
Hintergrundbeleuchtung
m
g
00 bis 64
23. Eingangsauswahl
(Haupt)
x
b
Siehe S. 136
* Hinweis: Während des USB-Betriebs, wie z. B. DivX oder
EMF, können keine Befehle außer Power (ka) und Key
(mc) ausgeführt werden und werden als NG behandelt.
:
* [Befehl: 1]
:
* [Befehl: 2]
:
* [Set ID]
:
* [DATEN]
:
* [Cr]
:
* [ ]
Erster Befehl.
(j, k, m oder x)
Zweiter Befehl.
Sie können die Set-ID einstellen, um
die gewünschte Monitor-ID im
Optionsmenü zu wählen. Der
Einstellungsbereich liegt zwischen 1 und 99.
Wenn Sie als Set-ID „0“ auswählen,
wird jedes angeschlossene TV-Set
gesteuert.
Die Set-ID wird im Menü als
Dezimalzahl (1 bis 99) und im
Übertragungs-/Empfangsprotokoll als
Hexadezimalzahl (0x0 bis 0x63)
angegeben.
Für die Übertragung von Befehlsdaten.
„FF“ übertragen, um Befehlsstatus zu lesen.
Carriage Return
ASCII-Code ‚0x0D‘
ASCII-Code „Leerschritt (0x20)“
OK Bestätigung
[Befehl:2][ ][Set-ID][ ][OK][Daten][x]
* Der Fernseher sendet ACK (Bestätigung) beim
Empfang normaler Daten basierend auf diesem
Format. Wenn sich zu diesem Zeitpunkt Daten im
Datenlesemodus befinden, werden die aktuellen
Statusdaten angezeigt. Wenn sich die Daten im
Datenschreibmodus befinden, werden die Daten
an den PC zurückgegeben.
Fehlerbestätigung
[Befehl:2][ ][Set-ID][ ][NG][Daten][x]
* Beim Empfang unnormaler Daten aus ungültigen
Funktionen oder bei Übertragungsfehlern sendet
das TV-Gerät BEST (Bestätigung) in diesem
Format.
Daten 00: Ungültiger Code
01. Ein/Aus (Befehl: k a)
►► Schaltet das TV-Gerät ein und aus.
Übertragung
[k][a][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00: Ausschalten
ACK
01: Einschalten
[a][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
►► Zeigt an, ob das Gerät ein- oder ausgeschaltet ist.
Übertragung
[k][a][ ][Set-ID][ ][FF][Umsch]
ACK
[a][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Wenn andere Funktionen „0xFF“-Daten in diesem
Format übertragen, wird der Status jeder Funktion
in ähnlicher Weise angezeigt.
* Beim Einschalten des Fernsehers wird u. U. die
Meldung OK Best., Fehler Best. oder andere
Meldungen auf dem Bildschirm eingeblendet.
02. Bildformat (Befehl: k c) (Größe des Hauptbilds)
►► Zur Einstellung des Bildformats. (Format des Hauptbildes)
Das Bildschirmformat kann auch über die Option Format
im Q.MENU oder im Menü BILD festgelegt werden.
Übertragung
04. Stummschaltung (Befehl: k e)
►► Zur Aktivierung/Deaktivierung der Stummschaltung.
Sie können die Stummschaltung auch über die
Taste MUTE der TV-Fernbedienung einstellen.
Übertragung
[k][e][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00: Stummschaltung ein (Lautstärke aus)
01 : Stummschaltung aus (Lautstärke ein)
ACK
[e][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
05. Lautstärkeregelung (Befehl: k f)
►► Regelt die Lautstärke.
Sie können die Lautstärke auch über die
LAUTSTÄRKEtasten der Fernbedienung einstellen.
Übertragung
[k][f][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[f][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
06. Kontrast (Befehl: k g)
►► Zur Einstellung des Bildkontrastes.
Sie können den Kontrast auch über das Menü BILD
einstellen.
Übertragung
[k][c][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 01 : Normalbildschirm (4:3)
07 : 14:9
02 : Breitformat (16:9) 09 : Scannen
[k][g][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
04 : Zoom
0B : Volle Breite
Daten Min. 00 bis Max. 64
06 : Original
10 bis 1F : Kino- Zoom 1 bis 16
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
ACK
[c][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[g][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Über die PC-Eingagbe wählen Sie das
Seitenverhältnis 16:9 oder 4:3 aus.
* Im DTV/HDMI (1080i 50 Hz / 60 Hz, 720p 50Hz /
60 Hz, 1080p 24 Hz / 30 Hz / 50 Hz / 60 Hz),
Komponente (720p, 1080i, 1080p 50 Hz / 60 Hz)Modus,ist die Einstellung „Nur suchen“ verfügbar.
* Die Option Volle Breite wird nur für Digital,
Analog und AV unterstützt.
03. Bildschirm-Ruhezustand (Befehl: k d)
►► Aktiviert/deaktiviert die Bildschirmabschaltung.
Übertragung
ACK
[d][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Beim Stummschalten eines Videos wird das
Bildschirmmenü (OSD) eingeblendet. Beim
Stummschalten des Bildschirms wird das OSDBildschirmmenü nicht eingeblendet.
[k][h][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[h][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
08. Farbe (Befehl: k i)
►► Einstellung der Bildfarbe.
Sie können die Farbe auch über das Menü BILD
einstellen.
Übertragung
[k][i][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[i][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
ANHANG
[k][d][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00 : Bildschirmabschaltung aus (Bild an)
Video-Stummschaltung aus
01 : Bildschirmabschaltung ein (Bild aus)
10 : Video-Stummschaltung ein
07. Helligkeit (Befehl: k h)
►► Zur Einstellung der Bildhelligkeit.
Sie können die Helligkeit auch über das Menü
BILD einstellen.
Übertragung
133
ANHANG
09. Farbton (Befehl: k j)
►► Zur Einstellung des Farbtons auf dem Bildschirm.
Sie können den Farbton auch über das Menü
BILD einstellen.
Übertragung
►► Zur Einstellung der Höhen.
Die Höhen können ebenfalls im Menü AUDIO eingestellt werden.
Übertragung
[k][j][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
[k][r][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten ROT: 00 bis GRUN: 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
[j][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[r][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
10. Schärfe (Befehl: k k)
►► Zur Einstellung der Schärfe auf dem Bildschirm.
Sie können die Schärfe auch über das Menü
BILD einstellen.
Übertragung
[k][k][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[k][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
11. OSD-Auswahl (Befehl: k l)
►► Ein- und Ausschalten des OSD-Menüs (= auf dem
Bildschirm angezeigtes Menü) mit der Fernbedienung
Übertragung
[k][l][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00: OSD Aus
ACK
01: OSD Ein
[l][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
12. Fernbedienungssperre (Befehl: k m)
►► Sperrt die Tasten auf der Fernbedienung und der
Frontkonsole des Geräts.
Übertragung
[k][m][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00: Sperre Aus
ACK
01: Sperre Ein
[m][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
ANHANG
134
13. Höhen (Befehl: k r)
* Falls keine Fernbedienung verwendet wird, sollte
dieser Modus eingestellt werden.
Wenn die Netzstromversorgung aus-/eingeschaltet
wird, wird die Sperre für das externe Steuergerät
aufgehoben.
* Wenn die Tastensperre im Standby-Modus aktiviert
ist, lässt sich das Gerät nicht über die
Einschalttaste der IR-Fernbedienung und die lokalen Tasten einschalten.
ACK
14. Bässe (Befehl: k s)
►► Zur Einstellung der Bässe.
Sie können die Bässe auch über das Menü AUDIO
einstellen.
Übertragung
[k][s][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[s][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
15. Balance (Befehl: k t)
►► Zur Einstellung der Balance.
Sie können die Balance auch über das Menü
AUDIO einstellen.
Übertragung
[k][t][ ][Set-ID][ ][Data][Umsch]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[t][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
16. Farbtemperatur (Befehl: x u)
►► Zur Einstellung der Farbtemperatur. Sie können die
Farbtemperatur auch über das Menü BILD einstellen.
Übertragung
[x][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten Min. 00 bis Max. 64
* Siehe „Echtdatenzuordnung“ Siehe Seite 135.
ACK
[u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
17. Energie sparen (Befehl: j q)
19. Tune-Befehl (Befehl: m a)
►► Zur Reduzierung der Leistungsaufnahme des
Fernsehers. Sie können die Funktion „Energie sparen“
auch im Menü BILD einstellen.
Übertragung
►► Kanal mit folgender Nummer wählen.
Übertragung
[j][q][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Energiesparfunktion
7
6
5
4
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Stufe
Beschreibung
3
2
1
0
Low
Power
0
0
0
0
Aus
0
Low
Power
0
0
0
1
Minimum
0
0
Low
Power
0
0
1
0
Mittel
0
0
0
Low
Power
0
0
1
1
Maximal
0
0
0
Low
Power
0
1
0
0
Automatisch
0
Low
Power
0
1
0
1
Bildschirm aus
0
0
ACK
[q][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
18. Autom. Konfiguration (Befehl: j u)
►► Zur automatischen Anpassung der Bildposition und
Minimieren instabiler Bilder. Funktioniert nur im Modus
RGB (PC).
Übertragung
[j][u][ ][Set ID][ ][Daten][Cr]
Daten 01: Zum TV
ACK
[u][ ][Set ID][ ][OK/NG][Daten][x]
[m][a][ ][Set-ID][ ][Daten0][ ][Daten1][ ][Daten2][Umsch]
Daten00:
Hochkanaldaten
Daten01:
Tiefkanaldaten
z. B. Nr. 47 -> 00 2F (2FH)
Nr. 394 -> 01 8A (18AH),
DTV Nr. 0 -> Egal
Daten02 :
0x00 : ATV Main
0x10: DTV Haupt
0x20 : Radio
Kanaldatenbereich
Analog – Min.: 00 bis Max: 63 (0 bis 99)
Digital – Min.: 00 bis Max: 3E7 (0 bis 999)
(Außer Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark,
Irland)
Digital – Min.: 00 bis Max: 270F (0 bis 9999)
(Nur Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark,
Irland)
ACK
[a][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
Daten
Min. 00 bis Max. 7DH
20. Programm hinzufügen/überspringen
(Befehl:: m b)
►► Status des aktuellen Programms überspringen.
Übertragung
[m][b][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten 00 : Überspr.
01 : hinzufügen
ACK
[b][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
* Echtdatenzuordnung
00 : Schritt 0
A:
Schritt 10 (Set-ID 10)
F:
10 :
Schritt 15 (Set-ID 15)
Schritt 16 (Set-ID 16)
64 :
Schritt 100
6E : Schritt 110
Schritt 115
Schritt 116
CF : Schritt 199
FE : Schritt 254
FF : Schritt 255
ANHANG
73 :
74 :
135
ANHANG
21. Taste (Befehl: m c)
►► Für das Senden des IR-Fernbedienungs-Tastencodes.
Übertragung
[m][c][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Tastencode - Siehe Seite 129.
ACK
[c][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
23. Eingangsauswahl (Befehl: x b)
(Haupt-Eingangsbildsignal)
►► Auswahl der Eingangsquelle des Hauptbilds
Übertragung
[x][b][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten Struktur
MSB
0
LSB
0
0
0
Externer
Eingang
22. Hintergrundbeleuchtung steuern (Befehl: m g)
►► Zur Einstellung der Hintergrundbeleuchtung.
Übertragung
[m][g][ ][Set-ID][ ][Daten][Umsch]
Daten
: Daten Min: 00 bis Max: 64
ACK
[g][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
0
0
0
Eingangsnummer
Externer Eingang
Daten
0
0
0
0
DTV
0
0
0
1
Analog
0
0
1
0
AV
0
1
0
0
Komponente
0
1
1
0
RGB
1
0
0
0
0
1
1
1
1
0
0
0
1
0
0
1
1
0
1
0
Eingangsnummer
HDMI
Daten
0
0
0
0
Eingang1
0
0
0
1
Eingang2
0
0
1
0
Eingang3
0
0
1
1
Eingang4
ACK
[b][ ][Set-ID][ ][OK/NG][Daten][x]
ANHANG
136
0
HINWEIS ZU OPEN-SOURCE-SOFTWARE
Die folgenden ausführbaren GPL-Dateien und LGPL-, MPL-Bibliotheken, die in diesem Produkt
verwendet werden, unterliegen der GPL2.0/LGPL2.1/MPL1.1-Lizenzvereinbarung:
GPL AUSFÜHRBARE DATEIEN:
Linux Kernel, busybox, e2fsprogs, jfsutils, lzo, mtd-utils, udhcpc
LGPL-BIBLIOTHEKEN:
directFB, glib, iconv, uClibc
MPL-BIBLIOTHEKEN:
Cairo, Nanox
LG Electronics liefert Ihnen gegen eine Gebühr, die die Vertriebskosten, die Kosten des Mediums,
den Versand und die Bearbeitung abdecken, gern den Quellcode auf CD-ROM. Wenden Sie sich
bitte mit Ihrer Anfrage per E-Mail an LG Electronics unter: opensource@lge.com.
Dieses Angebot ist drei (3) Jahre ab Verkaufsdatum dieses Produkts durch LG Electronics gültig.
Ein Exemplar der Lizenzen für GPL, LGPL, MPL erhalten Sie auf der mit diesem Produkt gelieferten CD-ROM.
Eine Übersetzung der Lizenzen für GPL, LGPL finden Sie unter http://www.gnu.org/licenses/oldlicenses/gpl-2.0-translations.html, http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/lgpl-2.1-translations.html.
Dieses Produkt umfasst das ReportGUI-Tool, welches den Lizenzbedingungen für Apache (Version
2.0) unterliegt.
Ein Exemplar der Lizenz für Apache erhalten Sie unter folgendem Link: http://www.apache.org/
licenses/LICENSE-2.0.html
ANHANG
Dieses Produkt enthält weitere Open-Source-Software.
■■ Chromium: Copyright © 2008, The Chromium Authors
■■ expat:
• Copyright © 1998, 1999, 2000 Thai Open Source Software Center Ltd and Clark Cooper
• Copyright © 2001-2007 Expat maintainers.
■■ freetype: Copyright © 2003 The FreeType Project (www.freetype.org).
■■ ICU: Copyright © 1995-2001 International Business Machines Corporation und andere
■■ libcurl: Copyright © 1996-2008, Daniel Stenberg
■■ libjpeg: Diese Software basiert teilweise auf dem Werk der Independent JPEG Group, Copyright
© 1991-1998, Thomas G. Lane.
■■ libmng: Copyright © 2000-2007 Gerard Juyn, Glenn Randers-Pehrson
■■ libpng: Copyright © 1998-2008 Glenn Randers-Pehrson
■■ MT19937: Copyright © 1997 - 2002, Makoto Matsumoto und Takuji Nishimura
■■ NetBSD: Copyright © 1998 The NetBSD Foundation, Inc.
■■ openSSL:
• Kryptographiesoftware von Eric Young
• Software von Tim Hudson
• Software entwickelt vom OpenSSL Project zur Verwendung im OpenSSL Toolkit (http://www.
openssl.org)
137
ANHANG
■■ pixman:
• Copyright © 1987, 1988, 1989, 1998 The Open Group
• Copyright © 1987, 1988, 1989 Digital Equipment Corporation
• Copyright © 1999, 2004, 2008 Keith Packard
• Copyright © 2000 SuSE, Inc.
• Copyright © 2000 Keith Packard, Mitglied von The XFree86 Project, Inc.
• Copyright © 2004, 2005, 2007, 2008 Red Hat, Inc.
• Copyright © 2004 Nicholas Miell
• Copyright © 2005 Lars Knoll & Zack Rusin, Trolltech
• Copyright © 2005 Trolltech AS
• Copyright © 2007 Luca Barbato
• Copyright © 2008 Aaron Plattner, NVIDIA Corporation
• Copyright © 2008 Rodrigo Kumpera
• Copyright © 2008 André Tupinambá
• Copyright © 2008 Mozilla Corporation
• Copyright © 2008 Frederic Plourde
■■ portmap: Copyright © 1983,1991 The Regents of the University of California.
■■ tinyxml: Copyright © 2000-2006 Lee Thomason
■■ xyssl:
• Copyright © 2006-2008 Christophe Devine
• Copyright © 2009 Paul Bakker
■■ zlib: Copyright © 1995-2005 Jean-loup Gailly and Mark Adler
Alle Rechte vorbehalten.
Hiermit wird kostenfrei jeder Person, die eine Kopie dieser Software und der dazugehörigen
Dokumentationsdateien (die „Software“) erhält, die Erlaubnis erteilt, unbeschränkt mit dieser
Software umzugehen, einschließlich des Rechts der unbeschränkten Nutzung, Vervielfältigung,
Veränderung, Zusammenführung, Veröffentlichung, Vertrieb, Unterlizenzierung und/oder des
Verkaufs von Kopien dieser Software und der Erlaubnis, dieses Recht auch an andere Personen,
die diese Software erhalten, weiterzugeben, vorbehaltlich der folgenden Bedingungen:
DIE SOFTWARE WIRD „WIE BESEHEN“, OHNE JEDWEDE ZUSICHERUNG, AUSDRÜCKLICH
ODER IMPLIZIERT, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF ZUSICHERUNGEN
DER MARKTFÄHIGKEIT, EIGNUNG ZU EINEM BESTIMMTEN ZWECK UND FREIHEIT VON
RECHTSVERLETZUNGEN GELIEFERT. IN KEINEM FALL SIND DIE URHEBER ODER
COPYRIGHT-INHABER HAFTBAR FÜR KLAGEN, SCHÄDEN ODER ANDERE PFLICHTEN, SEI
ES IM FALLE EINER KLAGE AUFGRUND EINES VERTRAGS, EINES SCHADENS ODER
SONSTIGEM, DIE SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DER SOFTWARE ODER DER
NUTZUNG ODER DEM UMGANG MIT DER SOFTWARE ERGIBT.
ANHANG
138
ANHANG
Notieren Sie sich die Modellnummer und die Seriennummer des TV-Geräts.
Wenn Sie Hilfe vom Kundendienst benötigen,
notieren Sie sich die Informationen auf dem Etikett auf der Rückseite des Geräts, und teilen Sie
diese Ihrem Händler mit.
Modell:
Prüfung der :
139
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising