LG | 42PX4RV-ZA | User guide | LG 42PX4RV-ZA Benutzerhandbuch

LG 42PX4RV-ZA Benutzerhandbuch
PLASMA TV
BEDIENUNGSANLEITUNG
Lesen Sie
sorgfaltig
vor
Gebrauch des Monitors diese
Anleitung
durch.
Bewahren Sie die
Anleitung
fur
spatere Fragen sorgfaltig
auf.
Tragen Sie
Modell- und Seriennummer des Monitors ein.
Sie finden die
Ruckwand
Angaben
auf dem
Typenschild
an
der
des Monitors. Teilen Sie Ihrem Kundendienst
die Nummern mit,
Modellnummer
:
Seriennummer
:
wenn
Sie Hilfe
benotigen.
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
STOP
Setzen Sie den Monitor nicht direktem Sonnenlicht
aus,
und
Warmequellen
Es besteht
-
Sie
stellen
wie
ihn
in
nicht
Heizungen,
der
Herden
auf.
an
Orten mit hoher
noch
an
Orten,
Anderenfalls besteht
Anderenfalls
Brandgefahr
Sie
keine schweren
Erdungskabel
Kabel
kein
besteht
-
Dies
konnte
zu
schweren
Verletzungen
bei
Verwenden Sie auf keinen Fall Wasser
von
Regen
die
einer Außenantenne
so
-
hineinfließen kann.
Gefahr
von
Wasserschaden
Anderenfalls
Erdungskabel
nicht
Gefahr elektrischer
Schlage
Wenn eine
des Gerats
Erdung
Kindern
oder
zum
Reinigen
von
angeschlossen ist,
besteht die
durch unkontrollierten Stromfluss.
moglich ist,
qualifizierten
muss
-
dem
Anderenfalls besteht
Brandgefahr
Versuchen Sie auf keinen
Fall,
Wenden Sie sich
Anderenfalls
kann
besteht die Gefahr elektrischer
Ziehen
beruhren
KurzschlussSchutzschalter
Telefonleitungen,
Gasleitungen.
darauf, das Gerat nicht mit Flussigkeiten
in Kontakt zu bringen und stellen Sie keine mit
Flussigkeit gefullten Gegenstande, wie zum Beispiel
Blumenvasen, auf dem Gerat ab.
PLASMA TV
-
Sie
bei
an
der Monitor
sorgung
Achten Sie
und die Gefahr elektrischer
Elektriker instal-
Stromver
Blitzableitern oder
Schlage.
Schlage.
-
nicht mit
es
ungewohnlicher Geruchsentwicklung
Monitor, schalten Sie das Gerat aus, ziehen
Netzstecker, und wenden Sie sich an den
reparieren.
Erdungskabel
werden, und
Kundendienst.
ein sep-
liert werden.
Verbinden Sie das
beschadigt
Bei Rauch- oder
Sie den
einem
der Monitor
am
Schlage.
nicht
kann
besteht die Gefahr elektrischer
anschließen!
arater Schutzschalter
2
den
Monitor.
aus
-
auf
Gegenstande
und die Gefahr elektrischer
Monitor und die Gefahr elektrischer
-
und die Gefahr elektrischer
des Monitors.
Verlegen Sie das
nach innen, dass
Wenn das
Brandgefahr
Beluftungsoffnungen.
Erwachsenen fuhren.
Schlage.
-
in die
Gegenstande
Schlage.
werden konnte.
Anderenfalls besteht
-
-
Stellen
Luftfeuchtigkeit (z.B. Badezimmern),
-
usw.
von
Brandgefahr.
Betreiben Sie den Monitor weder
wo er nass
Nahe
Stecken Sie keine
den Monitor selbst
zu
den Kundendienst.
beschadigt
werden, und
es
Schlage.
den
Gewitter
Netzstecker,
und
Sie keine Antennenkabel.
Anderenfalls
kann
der Monitor
besteht die Gefahr elektrischer
beschadigt
Schlage.
werden, und
es
Sicherheitshinweise
*Es
2 verschiedene Arten
gibt
STOP
Sicherheitshinweisen, die im folgenden beschrieben sind:
von
Die
kann
zu
schweren oder todlichen
Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann
oder Schaden am Produkt fuhren.
zu
leichten
Nichtbeachtung
Verletzungen fuhren.
ACHTUNG
Achten Sie auf
dieser
Gefahren,
Anweisungen
die unter bestimmten
Verletzungen
DEUTSCH
Bedingungen auftreten.
ACHTUNG
Beruhren
Sie
den
Netzstecker
niemals
mit
nassen
Handen.
-
Dies kann
zu
einem elektrischen
Ziehen Sie den
verbindungen,
Netzstecker,
bevor
Sie
Schlag
fuhren.
und losen
den
Achten Sie
darauf, dass das Netzkabel nicht
Gegenstande wie Heizungen gelegt ist.
-
an
einem
anderen Ort aufstellen.
heiße
und die Gefahr elektrischer
Feuergefahr
Schlage.
Sie alle Kabel-
Monitor
Anderenfalls besteht
uber
Schließen Sie das Gerat auf keinen Fall an, wenn das
Netzkabel oder der Netzstecker beschadigt oder beide
lose miteinander verbunden sind.
-
Es besteht
Um
zu
-
Brandgefahr
und die Gefahr elektrischer
Schlage.
verhindern, dass ein Kind verbrauchte Batterien
sich nimmt, entsorgen Sie diese sorgfaltig.
zu
Sollte ein Kind Batterien
ihm
zum
geschluckt haben, gehen
Sie sofort mit
Arzt.
Heben Sie den Monitor auf keinen Fall an den Lautsprechern hoch, wenn diese am Monitor angebracht
Stellen Sie den Monitor nicht in einer Schrankwand,
Bucherregalen oder ahnlichen Mobelstucken auf.
-
Die Luft
muss
sind.
-
Dies konnte
dazu fuhren,
dass der Monitor herunterfallt
Person schwer verletzt. Am Monitor konnten
frei zirkulieren konnen.
und eine
schwere Schaden
auftreten.
Ziehen Sie den
gen.
bevor Sie das Gerat
Netzstecker,
Verwenden
Sie
niemals
reinioder
Flussigreiniger
Reinigungssprays.
-
Anderenfalls kann der Monitor
die Gefahr elektrischer
beschadigt werden,
und
Schlage.
Lassen Sie das Innere des Monitors einmal
vom
-
Wenn Sie den Monitor auf einem Tisch aufstellen, achten Sie darauf, dass er nicht zu dicht an der Kante steht.
-
Dies kann dazu fuhren,
dass der Monitor herunterfallt
und ein
Kundendienst
Staubablagerungen
Die
Entfernung
-
Bei kurzeren
konnen
Fehlfunktionen fuhren.
zu
Bildschirm sollte das funf-
schwere Schaden
auftreten.
Abstanden
werden die
Ziehen Sie den Netzstecker
Bringen Sie eine Außenantenne nicht in der Nahe von
Hochspannungsleitungen oder anderen elektrischen
Leitungen an.
-
Es besteht die Gefahr elektrischer
Der Abstand sollte
so
groß sein,
Es besteht die Gefahr elektrischer
Es besteht
beruhren
oder
Brande
Steckdose, wenn
langere Zeit nicht
und elektrische
Schlage
verursachen.
Verwenden Sie
-
Leitungen
konnen
der
nur
die
empfohlenen Batterien.
Anderenfalls kann der Monitor
besteht die Gefahr
beschadigt werden,
elektrischer Schlage.
und
es
Schlage.
Ziehen Sie den Netzstecker nicht
-
dass selbst die fall-
Staubansammlungen
Augen uberanstrengt.
aus
unbeaufsichtigt ist
eingeschaltet wird.
Schlage.
ende Antenne keine elektrischen
kann.
-
das Gerat
-
bis
Bildschirm-Diagonalen betragen.
Kind oder einen Erwachsenen schwer verletzt. Am Monitor konnen
jahrlich
reinigen.
vom
siebenfache der
besteht
es
am
Kabel heraus.
Brandgefahr.
BEDIENUNGSANLEITUNG
3
Inhalt
Inhalt
Menu
Sicherheitshinweise
SPEZIAL
Verriegelung(Kindersicherung)
Sicherheitshinweise......................2~3
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.27
ISM-Methode............................27
Einfuhrung
Bedienungselemente der Fernbedienung
Lage und Funktion der Bedienungselemente
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Stromsparen(LowPower)..................28
.6
Demo.............................28
.7~8
Menu
Auto-Konfiguration........................29
ManuellKonfigurieren.....................29
Installation
Einrichten externer
BILD
.9~12
Signalquellen
DarstellbareAuflosungen...................13
WahlenSieWideVGA/XGAModi
HDMI...............................14~15
Bildformatauswahlen......................30
Zubehor................................16
BildgroßeZoom..........................30
Bildlage................................31
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
MontagedesMonitors.....................17
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.29
Kino...................................31
Betrieb
EinschaltendesMonitors...................18
.18
Menuspracheauswahlen(Option)
Optionen im Menu "Sender"
.19
AutomatischeProgrammierung.
ManuelleProgrammierung..................19
Feinabstimmung.........................20
Programmnamenzuweisen.................20
Booster(Option).........................20
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Senderlisteordnen........................21
NR(Rauschunterdruckung).................31
Einstellungen ubernehmen
(Auf Werkeinstellung
zurucksetzen)..............................31
Bild-im-Bild (PIP)
PIP(Bild-im-Bild).........................32
ProgrammwahlfurPIP-Bild.................32
.32
BildquellefurKleinbildauswahlen
Auswahlen der PIP Tonoptionen (Nur PIP-Modus) 32
POP (Picture-out-of-Picture: Kanalsuche)
.32
.
Einstellung
Videotext
.
.
.
.
.
.
.
.
AVL
.24
(Automatischer Lautstarkepegel)
Klangeinstellungen........................24
TV-Lautsprecher.........................25
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Stereo/Zweikanalton.....................25
NICAM-Einstellungen(Option).
Optionen im Menu "Timer"
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
(Bild-im Bild).32
Transparenz (Nur PIP-Modus)
(Option)
FASTEXT..............................34
SpezielleVideotext-Funktionen
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.34
Sonstiges
Anschluss eines externen
.35~41
Steuergerats
IR-CODE(NEC-Format).................42~43
.44
Programmieren der Fernbedienung
Programmieren von Geratecodes auf der
Fernbedienung..........................45~46
Problembehebung........................50
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
TechnischeDaten........................51
.25
.
.
SIMPLE-Text(Option).....................33
TOPTEXT(Option).......................33
.
BBE...................................24
.
Ein-undAusschalten......................33
sRGB.................................23
.
des Bildschirms fur den PIP
Einstellen der PIP
..................................22
.
.
Modus...................................32
Bildeinstellungen
PSM(PictureStatusMemory)...............22
CSM(ColorStatusMemory)................22
FarbtemperaturEinstellung.................22
.23
ACM(ActiveColorManagement).
ManuelleBildsteuerung....................23
Klangeinstellungen
Klangmustereinstellen.....................24
.
PIPGroße..............................32
MeineProgramme........................21
Senderlisteaufrufen.......................21
.
EinstellenderUhrzeit......................26
Ein-/Ausschaltzeit einstellen
(On/Off Timer)
.
.
.
.26
.
AutomatischeAus........................26
Automatische Abschaltzeit
(Sleep-Timer)
.
.
.
.
.
.26
.
Entsorgung
von
Altgeraten
1. Wenn dieses
Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem
angebracht ist, unterliegt dieses Produkt der europaischen
Produkt
Richtlinie 2002/96/EC.
Bewahren Sie diese
Anleitung
Lesen fur
Benutzer
2. Alle Elektro- und
nach dem
jeden
zuganglich
3.
auf.
4.
Elektronik-Altgerate mussen getrennt vom Hausmull
uber dafur staatlich vorgesehenen Stellen entsorgt werden.
Mit der ordnungsgemaßen Entsorgung des alten Gerats vermeiden Sie
Umweltschaden und eine Gefahrdung der personlichen Gesundheit.
Weitere Informationen zur Entsorgung des alten Gerats erhalten Sie
bei der Stadtverwaltung, beim Entsorgungsamt oder in dem Geschaft,
wo
4
PLASMA TV
Sie das Produkt erworben haben.
Einfuhrung
Einfuhrung
Was ist ein Plasma-Monitor?
Wenn
elektrische
Spannung
in
ein
zwischen
zwei
Glasflachen
befindliches
Gas
UV-Licht. Wird dieses mit einer fluoreszierenden Substanz in
Monitor ist ein
neuer
Flachbildschirm, bei dem dieses
Betrachtungswinkel
von
Verbindung gebracht, entsteht
Phanomen zur Anwendung kommt.
Einfache
ermoglicht seinem Nutzer eine naturgetreue Bildwiedergabe
somit ein ungetrubtes Fernsehvergnugen.
sichtbares Licht. Ein Plasma-
uber
einen breiten Blickwinkel
von
DEUTSCH
uber
Montage
Ein Plasma-Monitor ist wesentlich leichter und flacher als andere
moglich
entsteht
160 Grad
Ein Plasma-Monitor
160 Grad und
eingeleitet wird,
Monitore, wodurch eine Montage auf vielfaltige Weise
ist.
Großbildschirm
Mit einer
Bildschirmdiagonalen
von
42"
(oder 50")
Zoll fuhlen
Sie sich beinahe wie im Kino.
Multimedia-Anwendungen
Ein
Plasma-Monitor kann
Internetubertragungen
Farbpunkte,
die
an
einen PC
angeschlossen
werden und als Bildschirm in
Konferenzen, fur
Spiele,
fur
und vieles mehr verwendet werden.
moglicherweise
auf dem Bildschirm
angezeigt
werden
Der Plasma-Bildschirm
(PDP) besteht aus 0,9 bis 2,2 Millionen einzelner Zellen/Bildpunkte. Wahrend der Fertigung des
PDP konnen auch einige defekte Zellen entstehen. In Ubereinstimmung mit anderen PDP-Herstellern sind wir der Auffassung, dass einige sichtbare Farbpunkte als Standard akzeptiert werden mussen und dass der PDP dadurch nicht als
fehlerhaft gilt. Wir bitten Sie um Verstandnis, dass alle Gerate, die diesem Standard entsprechen, als akzeptabel gelten.
Das Gerat kann daher weder umgetauscht werden, noch wird der Kaufpreis erstattet oder reduziert.
Wir sichern Ihnen zu, dass wir das Bestmogliche zur Weiterentwicklung unserer Technologie unternehmen werden, um
die herstellungsbedingten Zelldefekte weiterhin zu verringern.
Betriebsgerausche
des 42
(oder 50)-Zoll-PDP (Option)
Ebenso wie ein PC-Prozessor wird auch der PDP
gekuhlt, um die Zuverlassigkeit des Produkts zu
verbessern. Daher kann wahrend des Ventilatorbetriebs ein bestimmter Gerauschpegel auftreten. Dieses Gerausch hat
keine negativen Auswirkungen auf die Effizienz und Zuverlassigkeit und sollte auch die Verwendung des Produkts nicht
beeintrachtigen. Das Ventilatorgerausch beim Betrieb des Gerats ist vollig normal. Wir hoffen auf Ihr Verstandnis, dass ein
gewisser Gerauschpegel als akzeptabel gilt. Das Gerat kann daher weder umgetauscht werden, noch wird der Kaufpreis
z.
T. mit Ventilatoren
erstattet oder reduziert.
WARNUNG
Dies ist ein Produkt der Klasse B. Im Wohnbereich verursacht das Gerat
Storungen.
In diesem Fall
muss
der Benutzer
moglicherweise
geeignete Entstorungsmaßnahmen treffen.
Hochfrequenz-
WARNUNG
UM DAS RISIKO EINES FEUERS ODER ELEKTRISCHEN SCHLAGES GERING ZU HALTEN, DARF
DIESES GERAT WEDER REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUSGESETZT WERDEN.
BEDIENUNGSANLEITUNG
5
Einfuhrung
der
der
Bedienungselemente
-
-
Richten Sie die
Es
gibt
Nutzung immer auf den Sensor am Monitor aus.
Probleme im taglichen Einsatz der Fernsteuerung bedingt durch etwaige Beleuchtungen
Monitors welche in dieser Monitortechnologie begrundet sind.
Fernbedienung
unter Umstanden
oder IR-Emissionen des
wahrend
Fernbedienung
der
INPUT
Zur Auswahl der Modi
Gerat
TV, AV, Komponente,
RGB- oder HDMI.
Bereitschaftsmodus einschalten.
aus
INPUT
MULTIMEDIA
POWER
MODE
Auswahl eines anderen Gerats.
DVD
VCR
TV
MODE
CABLE
Vergroßert
AUDIO
ZOOM- /ZOOM+
oder verkleinert das Hauptbild.
STB
ZOOM
-
ZOOM
MUTE
Automatische Abschaltzeit
(SLEEP)
(Sleep-Timer)
TEXT/
LIST
SLEEP
*
MULTIMEDIA
Zur Auswahl der Modi Komponente, RGB
oder HDMI.
Gerat aus dem Bereitschaftsmodus einschalten.
+
PIP
AUTOMATISCHE ABSCHALTZEIT
POWER (Ein-Aus)
Gerat aus dem Bereitschaftsmodus einschalten bzw. ausschalten.
STUMMSCHALTUNG (MUTE)
Ton ein- bzw. ausschalten.
I/II
I/II
einstellen.
ARC
MENU
EXIT
MENU
die Bildschirm-Menus nacheinander
Verlasst das derzeitige Menu. Speichert
Anderungen im Menu.
Sprache bei Zweikanalton auswahlen.
Tonsignal am Ausgang auswahlen.
Zeigt
an.
LIST
Senderliste aufrufen.
OK
EXIT
Loscht alle
PIP
PIP-Bild ein- bzw. ausschalten.
aus
PIPPR+/-
PIPPR-
fur das PIP-Bild aufrufen.
Programm
PIPPR+
SWAP
PIPINPUT
ARC (Aspect Ratio
Bildformat andern.
SWAP
Zwischen
Hauptbild
und PIP-Bild umschalten.
VOL
PIP INPUT
Bildquelle (Eingang)
SSM
PSM
OK
Auswahl
fur das Kleinbild
des PIP-Bildes einstellen.
D/EoderF/G
Menuoptionen einstellen.
POSITION
das Unterbild in
Richtung:
/ E
oderF/G.
Zur Auswahl der
zu
D
SSM
Ihren
FAVOURITE
Fernsehgewohnheiten passenden
Klangeinstellung.
ZIFFERNTASTEN
SIZE
POSITION
INDEX
HOLD
TIME
REVEAL
MIX
MODE
M
VOL +/- (Lautstarke lauter/leiser)
Lautstarke einstellen
PR +/- (Programmumschaltung auf/ab)
PSM
(Abbildung StatusSpeicher)
Gespeicherte Bildeinstellungen aufrufen.
Q.VIEW
Videotext-Tasten/*
Diese Tasten werden fur Videotext verwendet.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt
Zu dem zuletzt
zuruckkehren.
"Videotext".
gesehenen
Tasten fur einen LG Videorecorder.
einlegen
?
?
?
PLASMA TV
Programm
VIDEORECORDER
Hinweis : Im Videotext-Modus werden die
Tasten PIP PR +/-, SWAP und PIP INPUT fur
Videotext-Funktionen verwendet.
6
Q.VIEW
?
FAVOURITE
Lieblingsprogramm auswahlen.
Batterien
oder aktuellen Modus
bestatigen
anzeigen.
SIZE
Bewegt
Control)
PR
auswahlen.
Große
Bildschirmanzeigen und kehrt
beliebigen Menus zur TV-Ansicht zuruck
Offnen
Sie das Batteriefach auf der Ruckseite, und legen Sie die
Batterien unter Beachtung der Polaritat ein.
Verwenden Sie 1.5-Volt-Alkaline-Batterien "Typ AA". Verwenden
Sie keine gebrauchten und neuen Batterien zusammen.
Beachten Sie beim Einlegen der Batterien die Polaritat.
Einfuhrung
und
und Funktion der
der
Lage
<
Bedienungselemente
Vorderansicht / Unten
>
DEUTSCH
7
8
TV/AV
INPUT
2
1.
MENU
6.
dem Bereitschaftsmodus einschalten bzw.
aus
aus
OK
VOL
PR
PR
1345
Power
Gerat
VOL
OK
MENU
6
D / E
(Programmumschaltung auf/ab)
Programm oder Menupunkt aufrufen.
schalten.
Gerat
2.
Sensor fur die
F / G (Lautstarke leiser /
Lautstarke einstellen.
3.
INPUT
Fernbedienung
TV, AV, Komponente, RGB- oder
HDMI.
aus
7.
MENU
Zeigt
Verlasst
das
Speichert
5.
derzeitige
Anderungen
nacheinander
an.
Menu.
einstellen.
Leuchtet im Bereitschaftsmodus rot und bei
dem Bereitschaftsmodus einschalten.
die Bildschirm-Menus
lauter)
Bereitschaftsanzeige
Monitor
4.
dem Bereitschaftsmodus einschalten.
Menuoptionen
Zur Auswahl der Modi
Gerat
aus
8.
eingeschaltetem
grun.
Intelligent Eye (Augen)
Passt die Bildeinstellungen
an
die
Umgebungsbedingungen
an.
im Menu.
OK
Auswahl
bestatigen
oder aktuellen Modus
anzeigen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
7
Einfuhrung
und
und Funktion der
der
Lage
-
-
Die
eine vereinfachte
Abbildung zeigt
Die Anschlusse
Bedienungselemente
sind
Darstellung der Bedienungselemente an der Geratefront.
moglicherweise ein wenig anders dargestellt als bei Ihrem Gerat.
Ruckansicht
<
>
AV5
S-VIDEO
VIDEO
9
L/MON
AUDIO
R
VDO
AUD
O
AC INPUT
AV
L
HDMI/
R
M
AUDIO INPUT
DVI(VIDEO)
AUD
NNT
RGB INPUT
L
Antenna
O
R
AV
VA
AB
AUD
UT
RS-232C INPUT
REMOTE
CONTROL
(CONTROL/SERVICE)
AV
AV
L
R
O
MO
SVDOVDO
AUD
2
1
1.
3
O
4
5
diese Buchse
6. Euro-Scart-Buchsen
an.
:
Verbindung mit getrennten Leitern.
Eingang (Steuerung/Service)
am
PC.
COMPONENT-Eingang
Verbinden Sie die DVD-Videoausgange mit den Buchsen Y,
PB, PR COMPONENTINPUTund die Audioausgange mit den
Audiobuchsen AV INPUT.
(AV4)
Audio-/Video-Ausgange externer
Schließen Sie den
an
Video-Ausgang
die Buchse S-VIDEO
Schließen Sie die
Gerate
an
(S-VIDEO)
eines S-VIDEO-Recorders
an.
Audio-Ausgange
die Audio-Buchsen wie bei AV4
PLASMA TV
Fernsehgerates.
Sie
nur
Euro-Scart-Kabel mit einfacher
7. Antennenbuchse
8. Netzanschluss-Buchse
Der Monitor
inneren
des S-VIDEO-Recorders
an.
benotigt die Versorgungsspannung, die auf der
Umschlagseite dieser Anleitung genannt ist. Den
niemals an eine Gleichstromquelle anschließen.
9. AUDIO-/VIDEO-EINGANGSBUCHSEN
an.
S-VIDEO-/AUDIO-EINGANGSBUCHSEN
an
Hinweis :
a.
Verwenden
Monitor
AUDIO-/VIDEO-EINGANGSBUCHSEN
diese Buchsen
Scartbuchse des
Anschluss
Verbinden Sie die Buchse mit der RS-232C-Buchse
Schließen Sie die
Verbinden Sie die Scartbuchse Ihres Videorecorders mit der
Abschirmung.
b. Wird das S-VHS-Signal uber den Scart 2 (AV 2)-Anschluss
empfangen, muss der Modus S-Video 2 (Y/C) gewahlt werden.
Fernbedienung
3. RS-232C
8
8
5. VARIABLE AUDIOAUSGANGSBUCHSEN
Wenn Sie RGB/DVI Audio benutzen mochten,
empfehlen wir die Verwendung eines Kabels mit aufgebrachtem Mantelstromfilter / EMS Filter mit Filterkern in
4.
7
HDMI(DVI VIDEO) / AUDIOEINGANG / RGB-EINGANG
Schließen Sie die Monitorausgangsbuchse des PCs an
Hinweis
2.
6
(AV5)
S-VIDEO-/AUDIO-EINGANGSBUCHSEN
Installation
Einrichten externer
externer
Signalqellen
Signalqellen
Antenne
-
Beachten Sie beim Anschließen der
Antennenzuleitung,
dass diese nicht
geknickt
wird.
In Apartment-Hausern ist zumeist
bereits ein Kabelantennenanschluss
vorhanden.
DEUTSCH
Antenna
Antennenanschluss
<
Koaxialkabel
TV Ruckansicht
>
(75 Ohm)
VHF-Antenne
UHF-Antenne
Aussenantenne
Hauser ohne Kabelanschluss haben
vielfach nur die Moglichkeit des terrestrischen TV-Empfangs uber Antennen.
Videorecorder
-
Wenn Sie den Plasma-Monitor
men
-
(Video
-
gelb, Audio(L)
-
an
andere Gerate
weiss, Audio(R)
Bei einem Mono-Videorecorder
dessen
muss
anschließen, achten Sie darauf, dass die Farben der Anschlusse
rot).
Audio-Ausgang
ubereinstim-
-
mit sder
Eingangsbuchse AUDIO(L/MONO)
des Monitors verbun-
den werden.
-
Wenn Sie einen Mono-Videorecorder
Eingang
des Plasma-Monitors
besitzen, schließen Sie das Audio-Kabel
Videorecorder
vom
an
den AUDIO L/MONO
-
an.
Oder, verbinden Sie den Anschluss "RF out" Ihres Videorecorders mit dem Antennenanschluss auf der Ruckseite
des
Fernsehgerats.
-
Vermeiden Sie die dauerhafte
4:3
-
Die
Anzeige von gleichbleibenden Bildern auf dem Bildschirm. Das Standbild eines Videorecorders, das
Bildformat oder die Kanal-Logos sind typische Beispiel fur gleichbleibende Bilder. (Siehe S. 27)
Bilder "brennen" sich ggf. ein und bleiben dann nach dem Ausblenden schemenhaft sichtbar. Verwenden Sie die Orbiter-
Funktion,
-
um
das Einbrennen des Bildes
zu
vermeiden.
Lassen Sie ausreichenden Abstand zwischen Videorecorder und
TV-Programme
-
Monitor,
durch Bildrauschen
Storungen
um
zu
<
direkt
Den Fernseher einschalten und wie
gewohnt
vermeiden.
TV Ruckansicht
>
den
A
O
D
gewunschten
Sender wahlen.
L
PON
AV
R
DO
L
R
AV
A
VA
AO
Videorecorder-Wiedergabe
1. Mit INPUT auf den Videorecorder
Antenna
A
N
O
AV
schalten, also
L
R
O
V
D
A
DO
AV1, AV2, S-Video2, AV3, AV4 oder AV5.
-
2.
Wenn ein
S-Videorecorder uber
S-VIDEO- und
Normal-Video-Eingange angeschlossen wird, wird
immer das S-VIDEO-Signal wiedergegeben.
Eine Kassette in den Videorecorder einlegen und
die PLAY-Taste
am
VCR drucken.
<
Mogliches
Anschlussfeld des Videorecorders
>
BEDIENUNGSANLEITUNG
9
Installation
Einrichten externer
externer
Signalqellen
Signalqellen
Kabelfernsehen
Wenn Sie einen
Vertrag
uber
Kabel
-
Programme
Weitere Informationen
-
mit einem Kabelanbieter
empfangen.
zum Pay-TV
vor
erhalten Sie
<
TV Ruckansicht
Ort
von
abgeschlossen
Ihren Anbietern
haben und einen Decoder installiert
vor
Ort.
>
Kabelfernsehen
1. Drucken
L
O
R
L
R
AV3,
B
O
Sie INPUT auf der
wahlen
Antenna
O
O
Sie die
Fernbedienung,
und
Option AV1, AV2, S-Video2,
AV4 oder AV5.
2. Stimmen Sie die Kanale
L
haben, konnen Sie
Ihres Kabelanbieters
mit der Kabelbox ein.
R
<
Kabelanschlusse
>
Weitere AV-Quellen
-
Wenn Sie den Plasma-Bildschirm
an
andere Gerate
anschließen, achten Sie darauf, dass die Farben der Anschlusse
uberein-
stimmen.
-
Oder, verbinden Sie den Anschluss "RF out" Ihres Videorecorders mit dem Antennenanschluss auf der Ruckseite
Fernsehgerats.
Bedienung
1. Drucken
Sie INPUT auf der
Fernbedienung des
die Option AV1, AV2,
<
Monitors, und wahlen Sie
S-Video2, AV3, AV4 oder AV5.
2. Bedienen Sie die
angeschlossenen
TV Ruckansicht
A
DO
Gerate.
A
L
O
PON
V
R
Antenna
A
N
DO
L
R
A
A
V
VA
A
O
O
A
L
R
O
V
D
A
O
D
Camcorder
R
Videospiele-Konsole
10
PLASMA TV
AUDIO
L
VI DEO
>
des
Installation
DVD-Player
Anschließen
Verbinden
Buchsen
<
Sie
Y,
die
PB,
Audioausgange
mit
DVD-Videoausgange
PR
TV Ruckansicht
>
den
COMPONENTINPUTund
die
O
A
O
V
D
mit den Audiobuchsen AV INPUT.
Oder, verbinden Sie den Anschluss "RF out" Ihres
L
T
PON
CO
RGB INPUT
AV
R
A
N
O
D
L
R
A
DEUTSCH
AV
A
V
Videorecorders mit dem Antennenanschluss auf der
A
des
O
RS-232C INPUT
(CONTROL/SERVICE)
Ruckseite
O
A
Fernsehgerats.
AV
O
V
D
O
V
A
DO
Bedienung
1. Schalten Sie zuerst den
2. Drucken
Sie
INPUT
DVD-Player
oder
MULTIMEDIA
Fernbedienung des Monitors,
Option Component.
?
ein.
und wahlen
Komponenten-Eingangsbuchsen
Die beste Bildqualitat erhalten Sie, wenn
DVD-Player an die KomponentenEingangsbuchsen anschließen.
KomponentenAnschlussbuchsen
am
Monitor
Video-Ausgangsbuchsen
am DVD-Player
auf der
Sie die
sie den
Y
PB
PR
Y
Y
Y
Y
Pb
B-Y
Cb
PB
Pr
R-Y
Cr
PR
<
Mogliche
Anschlussfelder des DVD
Players
>
BEDIENUNGSANLEITUNG
11
Installation
Einrichten externer
externer
Anschluss
-
-
-
-
an
einen PC
Wenn der Monitor
an
Vermeiden Sie die
Darstellung
spater
Andern
Signalqellen
Signalqellen
einen PC
erhalten Sie ein
angeschlossen ist,
Standbildern und
von
immer noch als Schattenbild sichtbar sind.
Bild und einen
hervorragendes
Teilstandbildern, da sich diese
(kein Garantieanspruch!)
einmaligen Klang.
permanent "einbrennen" und diese dann
sonst
Benutzen Sie
ggf.
einen Screensaver.
ggf. die Bildschirmauflosung des PCs. Anschließend verbinden Sie den PC mit den Anschlussbuchsen RGB- EINGANG
(PC-INPUT) oder HDMI-EINGANG (DIGITAL RGB-INPUT) am Monitor.
Im PC-Modus konnen
im Zusammenhang mit der Auflosung
Bildrauschen, vertikale Muster, Kontrast- oder Helligkeitsfehler
auftreten. Bei auftretendem Bildrauschen stellen Sie im PC-Modus eine andere Auflosung
Sie die
ein, andern
Bildwiederholfrequenz, oder verandern Sie die Einstellungen fur Helligkeit und Kontrast, bis das Bild klar ist. Wenn die
Bildwiederholfrequenz der Grafikkarte nicht geandert werden kann, wechseln Sie die PC-Grafikkarte aus, oder wenden Sie sich
an
Sie
den Hersteller der Grafikkarte.
Synchronisierung: R-G-B-H-V, separate Synchronisation.
-
Anschließen
-
-
Verbinden Sie den
Monitorausgang des PC uber
HDMI-Ausgang des PC uber das Signalkabel mit
Verbinden Sie die Audiobuchsen des PC uber
das
dem
Signalkabel mit dem RGB-Eingang
HDMI-I -Eingang des Monitors.
ein Audiokabel mit den Audiobuchsen
des Monitors oder verbinden Sie den
am
Monitor.
(Audiokabel
sind nicht im
Lieferumfang enthalten.)
-
-
-
-
-
-
Wenn Sie eine Soundkarte
verwenden, stellen Sie den Ton nach Bedarf
Dieser Monitor unterstutzt
den VESA
am
PC ein.
Plug-and-Play Standard. Wenn Sie ein Plug-and-Play-fahiges System an den Monitor
anschließen (PC), sind keine weiteren Einstellungen erforderlich. Der Monitor sendet EDID-Daten mit dem DDC-Protokoll an das
PC-System. Der PC stellt automatisch seine Grafikeigenschaften auf den Monitor ein.
Das DDC-Protokoll ist fur RGB (Analog RGB), HDMI (HDMI, Digital RGB) voreingestellt.
Bei Bedarf stellen Sie den Monitor / PC auf Plug-and-Play ein.
Wenn die Grafikkarte des PC nicht gleichzeitig analoge und digitale RGB-Signale ausgibt, verbinden Sie den RGB- Eingang (PC
INPUT) oder den HDMI-Eingang (DIGITAL RGB INPUT) des Monitors mit dem PC.
Wenn die Grafikkarte des PC gleichzeitig analoge und digitale RGB-Signale ausgibt, stellen Sie den Monitor entweder auf RGB
oder HDMI ein (die Modi werden vom Monitor automatisch auf Plug-and-Play eingestellt).
Bedienung
<
TV Ruckansicht
1. Drucken
>
Sie anschließend die
Fernbedienung
O
2. Drucken
A
DO
V
L
HDMI/
DVI(VIDEO)
AUDIO INPUT
PON
CO
RGB INPUT
DO
R
A
VA
A
R
UT
(C
E)
L
VD
R
O
V
D
A
O
D
12
PLASMA TV
O
O
INPUT
oder
und wahlen
MULTIMEDIA
Sie die
Option
auf
der
RGB oder
HDMI.
3. Wahlen
AV
O
Sie
Fernbedienung,
A
L
E
des Monitors.
R
N
POWER-Taste auf der
unter
Sie auf dem PC eine
(1280
x
Auflosung
1024, 60Hz). (Siehe S. 13)
SXGA oder
Installation
Darstellbare
Auflosungen
RGB / HDMI-modus
Auflosung
RGB / HDMI-modus
Horizontale
Vertikale
Frequenz (kHz)
Frequenz (Hz)
31.468
70.09
640x350
848x480
852x480
800x600
832x624
1152x870
1280x960
1280x1024
Frequenz (kHz)
Frequenz (Hz)
31.468
70.09
37.861
85.08
37.861
85.08
31.469
70.08
31.469
70.08
DEUTSCH
720x400
37.927
85.03
37.927
85.03
31.469
59.94
31.469
59.94
35.000
66.66
35.000
66.66
37.861
72.80
37.861
72.80
37.500
75.00
37.500
75.00
43.269
85.00
43.269
85.00
31.500
60.00
31.500
60.00
37.799
70.00
37.799
70.00
39.375
75.00
39.375
75.00
31.500
60.00
31.500
60.00
37.799
70.00
37.799
70.00
39.375
75.00
39.375
75.00
35.156
56.25
35.156
37.879
60.31
37.879
60.31
48.077
72.18
48.077
72.18
46.875
75.00
46.875
75.00
53.674
85.06
53.674
85.06
49.725
74.55
49.725
74.55
48.363
60.00
48.363
60.00
56.476
70.06
56.476
70.06
1024x768
1152x864
Vertikale
640x350
720x400
640x480
Auflosung
Horizontale
640x480
848x480
852x480
800x600
832x624
56.25
(RGB)
1024x768
60.023
75.02
60.023
75.02
68.677
85.00
68.677
85.00
54.348
60.05
47.700
60.00
63.995
70.01
59.625
75.02
67.500
75.00
68.500
85.00
68.681
75.06
47.700
60.00
60.023
60.02
59.625
75.02
63.981
60.02
69.500
85.00
54.348
60.05
63.995
70.01
67.500
75.00
77.487
85.00
68.681
75.06
47.693
60.00
60.091
75.00
68.504
85.00
1280x960
60.023
60.02
1280x1024
63.981
60.02
1360x768
1366x768
42PX4RV series
1152x864
1152x870
1280x768
50PX4R series
BEDIENUNGSANLEITUNG
13
Installation
HDMITM, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Handelsmarken oder eingetragene Warenzeichen
-
von
HDMI
-
Licensing.
Dieses Fernsehgerat
Dieses Fernsehgerat
720p, 1080i).
-
High-Definition Multimedia Interface (HDMI) oder Digital Visual Interface (DVI)-Signale empfangen.
unterstutzt das HDCP(High-bandwidth Digital Contents Protection)-Protokoll fur die Fernsehmodi (480p,
(DVD-Player, SETTOP-BOX oder PC), welche die Auto-HDMI/DVI-Funktion unterstutzen,
wird automatisch Plug & Play unterstutzt und die Ausgabeauflosung der HDMI/DVI-Quellgerate auf (640 x 480p) (oder 50PX4R
series: 1280 x 720p) eingestellt. Nach dem Einlesen der Daten von HDMI/DVI-Quellgeraten, die das Display Data Channel (DDC)Protokoll verwenden, wird das im Fernsehgerat gespeicherte EDID verwendet. Bei Verwendung von HDMI/DVI-Quellen, die Auto
HDMI/DVI nicht unterstutzen, muss die Auflosung manuell eingestellt werden.
Um eine optimale Bildqualitat zu erhalten, stellen Sie die Auflosung des DVD-Players oder der SETTOP-BOX auf 640 x 480p (oder
50PX4R series: 1280 x 720p) ein.
Um eine optimale Bildqualitat zu erhalten, stellen Sie die Grafikkarte des PC auf 640 x 480 (oder 50PX4R series: 1024 x 768), 60
-
Beim Anschluss
kann
-
-
an
HDMI/DVI-Quellen
Hz ein.
Wenn die
Quellgerate
<Anschließen>).
-
uber einen DVI-Anschluss
verfugen,
muss
der Audioanschluss uber ein
separates Kabel erfolgen (siehe
Anschließen
HDMI-Unterstutzung durch Quellgerate (DVD-Player oder SETTOP-BOX)
Verfugen die Quellgerate uber einen HDMI-Ausgang, erfolgt der DTV-Anschluss dieser Gerate uber ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten).
Wenn das Quellgerat Auto HDMI unterstutzt, wird die Ausgangsauflosung dieser Gerate automatisch auf 640x480p (oder 50PX4R
series: 1280 x 720p) eingestellt. Falls nicht, muss die Auflosung manuell eingestellt werden. Befolgen Sie hierzu die Anleitungen
im Handbuch des Quellgerats.
Um eine optimale Bildqualitat zu erhalten, stellen Sie die Auflosung des DVD-Players oder der SETTOP-BOX auf 640x480p (oder
50PX4R series: 1280 x 720p) ein.
Da beim HDMI digitale Video- und Audiosignale uber ein Kabel geschickt werden, benotigen Sie bei Verwendung eines HDMI-
1.
-
-
-
-
Kabels kein zusatzliches
Audiokabel.
DVI-Unterstutzung durch Quellgerate (DVD-Player oder SETTOP-BOX)
Verfugen die Quellgerate uber einen DVI-Ausgang, erfolgt der DTV-Anschluss dieser Gerate uber ein HDMI-DVI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten).
Wenn das Quellgerat Auto-DVI unterstutzt, wird die Ausgangsauflosung dieser Gerate automatisch auf 640x480p (oder 50PX4R
series: 1280 x 720p) eingestellt. Falls nicht, muss die Auflosung manuell eingestellt werden. Befolgen Sie hierzu die Anleitungen
im Handbuch des Quellgerats.
Um eine optimale Bildqualitat zu erhalten, stellen Sie die Auflosung des DVD-Players oder der SETTOP-BOX auf 640x480p (oder
50PX4R series: 1280 x 720p) ein.
In diesem Fall verwenden Sie ein separates Kabel fur die Audioubertragung.
Haben die Quellgerate
einen analogen
Audioausgang, wird der RGB/DVI-Audioeingang des DTV uber ein Audiokabel (nicht im Lieferumfang enthalten) angeschlossen.
Anschließend konnen Sie normale Audiosignale empfangen.
2.
-
-
-
-
DVI-Unterstutzung durch den PC
Verfugt der PC uber einen DVI-Ausgang, erfolgt der Anschluss der Quellgerate an das DTV uber ein HDMI-DVI-Kabel (nicht
Lieferumfang enthalten).
Um eine optimale Bildqualitat zu erhalten, stellen Sie die Grafikkarte des PC auf 640x480 (oder 50PX4R series: 1024 x 768),
3.
-
-
im
60
Hz ein.
Verwenden Sie fur den Anschluss
Videogeraten je nach Anschluss Ihres PC den HDMI/DVI (VIDEO) des DTV.
Falls die Grafikkarte des PC nicht in der Lage ist, eine analoge RGB- und DVI-Ausgabe gleichzeitig vorzunehmen, schließen Sie
zur Wiedergabe der PC-Anzeige auf dem DTV jeweils nur entweder den RGB-Eingang oder den HDMI/DVI-Eingang an.
Wenn die Grafikkarte des PC gleichzeitig analoge RGB- und DVI-Signale ausgibt, stellen Sie das DTV entweder auf RGB-Eingang
oder HDMI/DVI-Eingang ein (der andere Modus wird vom DTV automatisch auf Plug-and-Play eingestellt).
Anschließend stellen Sie die entsprechenden Audioverbindungen her. Wenn Sie eine Soundkarte verwenden, stellen Sie den Ton
-
-
-
-
am
PC nach Bedarf ein.
In diesem Fall verwenden Sie ein
-
von
separates Kabel fur die Audioubertragung.
Hat der PC
analogen Audioausgang, wird der RGB/DVI-Audioeingang des DTV uber ein analoges
ten) angeschlossen. Anschließend konnen Sie normale Audiosignale empfangen.
14
PLASMA TV
(oder
die Soundkarte des
Audiokabel
(nicht
im
PC) einen
Lieferumfang enthal-
Installation
Referenz
Musterkabel
HDMI-Kabel
(nicht
im
Analoges
Lieferumfang enthalten)
(nicht
Analoges
HDMI-DVI-Kabel
(nicht
im
im
(nicht
Lieferumfang enthalten)
Audiokabel
(RCA)
Lieferumfang enthalten)
Audiokabel
im
DEUTSCH
(Stereo
zu
RCA)
Lieferumfang enthalten)
Bedienung
1. Schließen Sie die
2.
3.
4.
HDMI/DVI-Quellgerate (DVD-Player oder SETTOP-BOX) und das Fernsehgerat an.
Schalten Sie den Monitor ein, indem Sie am Fernsehgerat auf die EIN/AUS-Taste drucken und die HDMI/DVI-Quellgerate mit Hilfe
der Fernbedienung einschalten.
Wahlen Sie im PIP/DW-Menu unter der Option Haupteingang HDMI/DVI als Eingangsquelle.
Prufen
Sie das Bild auf Ihrem Fernsehgerat.
Bei HDMI/DVI-Quellgeraten
konnen
im Zusammenhang mit der Auflosung
Bildrauschen, vertikale Muster, Kontrast- oder Helligkeitsfehler auftreten. Bei auftretendem Rauschen stellen Sie bei den
HDMI/DVI-Quellgeraten eine andere Auflosung ein, andern Sie die Bildwiederholfrequenz, oder stellen Sie im Menu Helligkeit und
Kontrast ein, bis das Bild klar ist. Wenn die Bildwiederholfrequenz der Grafikkarte nicht geandert werden kann, wechseln Sie die
PC-Grafikkarte aus, oder wenden Sie sich
Hinweis
-
an
den Hersteller der Grafikkarte.
:
Je nach verwendeter Grafikkarte funktioniert unter Umstanden
bei
Verwendung eines
HDMI auf DVI-Kabels der DOS-Modus
nicht.
-
-
-
-
Vermeiden Sie das
langere Einblenden
gleichbleibenden Bildern auf dem Fernsehbildschirm. Die Bilder "brennen" sich unter
Umstanden dauerhaft auf dem Bildschirm ein. Verwenden Sie wenn moglich den Orbiter-Bildschirmschoner.
Beim Anschluss von Quellgeraten an einen HDMI/DVI-Eingang passen die PC-Ausgangsauflosung (VGA, SVGA, XGA), die
Position und Große unter Umstanden nicht auf den Bildschirm. Betatigen Sie die Taste "Einstellung", wie in der unteren Abbildung
dargestellt, um die Bildposition am Fernsehgerat einzustellen und wenden Sie sich an den Kundendienst fur die PC-Grafikkarte.
Beim Anschluss von Quellgeraten an einen HDMI/DVI-Eingang werden die TV-Ausgabeauflosung (480p, 720p, 1080i) sowie die
TV-Bildschirmanzeige gemaß Spezifikation EIA/CEA-861-B an den Bildschirm angepasst. Falls nicht, lesen Sie im Handbuch der
HDMI/DVI-Quellgerate nach oder wenden Sie sich an Ihren Kundendienst.
Falls kein HDMI/DVI-Quellgerat angeschlossen ist oder die Kabelverbindung nicht korrekt hergestellt wurde, erscheint am
Bildschirm die Meldung "Kein Signal". Wird die Video-Ausgabeauflosung des HDMI/DVI-Quellgerats nicht vom Fernsehgerat
unterstutzt, erscheint die Meldung "Kein Signal".auf dem Bildschirm. Lesen Sie im Handbuch der HDMI/DVI-Quellgerate nach
oder wenden Sie sich
an
von
Ihren Kundendienst.
BEDIENUNGSANLEITUNG
15
Installation
Zubehor
NPUT
MULTMEDA
POWER
DVD
TV
VCR
MODE
CABLE
AUDIO
STB
ZOOM
-
ZOOM
+
PIP
MUTE
SLEEP
LIST
TEXT/
*
I/I
ARC
MENU
EXIT
OK
PIPPR-
PP PR+
VOL
SWAP
SSM
PSM
SZE
POSTION
INDEX
TME
REVEAL
MIX
FAVOURITE
PIPINPUT
PR
Q.VIEW
?
HOLD
MODE
M
LG TV
ASmark
Bedienungsanleitung
Fernbedienung
2-Wandhaken
Netzkabel
2-Wandhalter
1.5V
1.5V
Alkaline-Batterien
Sichern des TV-Gerates
-
Verwenden Sie
zur
mit zusatzlichen
Wandmontage
Wand-Befestigungswinkeln
des Gerats
die
gegen
unbeabsichtigtes Umkippen
Wandhaken/Wandhalterungen.
?
Montieren Sie aus Sicherheitsgrunden die zusatzlichen Wand-Befestigungswinkel,
nachdem Sie das TV-Gerat auf eine geeignete Stellflache installiert haben.
Setzen Sie die 2 Schraubbolzen in die oberen Bohrungen am Haltewinkel ein und
ziehen Sie diese fest an.
Montieren Sie die Wandhalter mit 2 Schrauben (nicht mitgeliefert) wie oben abgebildet an der Wand.
Passen Sie die Hohe der Wandhaken und der Wandhalterungen aneinander an.
Vergewissern Sie sich, dass die Wandhaken und Halterungen fest angeschraubt
sind.
?
Sichern Sie den
geeigneten Stahlseilen* oder
entsprechenden Halteseilen* wie in der Abbildung an der geeigneten Wand.
(*nicht im Lieferumfang des Produkts enthalten)
Fernsehapparat
zusatzlich
mit
Weiteres Zubehor
-
Das hier
gezeigte
Zubehor
kann
Qualitatsverbesserung
zur
ohne weitere
Ankundigungen
verandert
oder auch erweitert
werden.
-
Die Zubehorteile
konnen
Sie uber
Ihren Fachhandler
beziehen.
42
40
4
0
50
Wandhalterung, neigbar
16
PLASMA TV
42
Monitor-Deckenhalterung
Videokabel
Audiokabel
Installation
Montage
des
des Monitors
?
Der Monitor kann auf verschiedene Weise installiert werden:
?
Installieren Sie den Monitor
Wandmontage:
Horizontale
nur an
einem Ort mit
Wandmontage, Tischmontage
ausreichender Beluftung.
usw.
Aufstellen mit einem Tischstandfuß
Lage
DEUTSCH
Der Monitor
?
kann, wie oben abgebildet,
an
einer Wand
installiert werden.
(Nahere Informationen finden
der optionalen "Montageanleitung fur den
Wandtrager".)
Anbringung
an
Sie in
Der Monitor
kann, wie oben abgebildet, auf einem Tisch
aufgestellt werden. (Genauere Informationen finden
in der Montageanleitung fur den Tischstandfuß.)
der Wand
Mindestabstand des Monitors
ausreichende
?
Sie
Aufstellen mit einem Tischstandfuß
zur
Wand fur eine
Mindestabstand des Monitors
ausreichende
Beluftung
zur
Wand fur eine
Beluftung
10cm
3cm
10cm
10cm
10cm
Schwenkfunktion
?
(Option)
Nach dem Aufstellen des Gerats
konnen
Sie
es
manuell
um
20 Grad nach links oder rechts
drehen,
um
den Blickwinkel
Ihrer Position anzupassen.
Bevor Sie den Blickwinkel anpassen konnen,
des Standers (nach links) losen. Nach der Anpassung
Hinweis
:
mussen
von
Sie zunachst
Stander
die Schraube in der Mitte der Ruckseite
und Gerat ziehen sie die Schraube
(nach rechts)
wieder fest.
BEDIENUNGSANLEITUNG
17
Betrieb
Einschalten des
des Monitors
-
Richten Sie die
Erstmaliges
Fernbedienung
wahrend
der
Nutzung
2. Um das Gerat
einzuschalten, drucken
Monitor einschalten
Sie die Taste r /
I, INPUT oder PR
D
/ E
geschaltet.
am
Gerat
oder die Taste
POWER,
am
Gerat
oder die Taste
POWER,
Fernbedienung.
am
Monitor
ausgeschaltet
wurde.
Um das Gerat
einzuschalten, drucken Sie die Taste r / I, INPUT oder PR D / E
INPUT, MULTIMEDIA, PR D / E oder die Zifferntasten auf der Fernbedienung.
Menusprache
lasst sich in der
1. Drucken
auswahlen
gewunschten Sprache
Sie MENU und wahlen
am
Bildschirm
(Option)
(Option)
anzeigen.
Wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
Sie zunachst
ALL-
GEMEIN.
2. Drucken
Sie G und wahlen
3. Drucken
Sie G und wahlen
Samtliche
Anzeigen
eingeblendet.
4. Drucken
18
aus.
(Netzkabel ist angeschlossen)
Wenn der Monitor mit der Taste r / I
Das Menu
Monitor
in den Bereitschaftsmodus
PR D / E oder die Zifferntasten auf der
INPUT, MULTIMEDIA,
-
am
Einschalten des Monitors nach dem Aufstellen
1. Bei korrektem Anschluss des Netzkabels wird das Gerat
?
immer auf den Sensor
Sprach (language).
Sie mit den Tasten D / E die gewunschte Sprache.
auf dem Bildschirm werden nun in der ausgewahlten
Sprache
Sie die Taste
PLASMA TV
Sie mit den Tasten D / E das Menu
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
die
Sprache
aus.
Betrieb
im Menu
Optionen
Optionen
Automatische
-
"Sender"
Programmierung
Mit dieser Methode konnen
alle
empfangenen
Fernsehsender
gespeichert werden. Wir empfehlen Ihnen,
Programmierung zu verwenden.
Einrichten dieses Plasmabildschirms die automatische
1. Drucken
Sie die Taste
MENU, und wahlen
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D
Sie mit D
E,
/
um
/ E
die
das Menu
Option
SENDER
Auto.
aus.
SENDER
Programmieren
auszuwahlen.
3. Drucken
Sie die Taste G, um die Option Fernsehnorm auszuwahlen.
Taste F / G eine Fernsehnorm aus:
L
:
SECAM L/Li
BG
:
PAL
Wahlen
Sie mit der
beim
Auto.
Programmieren G
Manuell
BILD
Programm.
Fernsehnorm
Senderliste ordnen
Speichern
Meine programme
Start
BG
ab
2
DEUTSCH
TON
ZEIT
(Option)
SPEZIELL
B/G, SECAM B/G (Europa/ Osteuropa/ Asien/ Neuseeland/ Naher Osten/
ANZEIGE
Afrika/
4.
Australien)
I
: PAL I/II (Großbritannien/ Irland/ Hong Kong/ Sudafrika)
DK : PAL D/K, SECAM D/K (Osteuropa, China, Afrika, GUS)
M : (USA/ Korea/ Philippinen) (Option)
Drucken Sie die Taste G, um den Menupunkt Speichern ab auszuwahlen. Wahlen Sie im
Menu Speichern mit der Taste F / G oder mit den Zifferntasten die Startprogrammnummer
PIP/DW
Menu
Vorh.
aus.
5. Drucken
6. Drucken
Alle
Sie die Taste E,
Sie die Taste G,
um
Start auszuwahlen.
um
den automatischen
Sender werden
empfangenen
Programmiervorgang
zu
starten.
gespeichert.
Sendern, die VPS (Video Programme Service), PDC (Programme
Delivery Control) oder Videotext-Daten ubertragen, wird auch der Sendername gespeichert. Wenn einem Sender kein Name zugeordnet werden kann, wird die
Programmnummer mit der Kennung "C" (V/UHF 01-69) oder "S" (Kable 01-47) und mit
nachfolgender Nummer gespeichert.).
Notizen
: zu
allen
Um den automatischen
Programmiervorgang zu stoppen, drucken Sie die Taste MENU.
Wenn die automatische Programmierung abgeschlossen ist, wird das Menu
Senderliste ordnen am Bildschirm angezeigt. Wenn Sie die Anordnung der
Programme andern mochten, lesen Sie weiter im Abschnitt Senderliste ordnen.
Manuelle
-
Programmierung
Mit der Funktion Manuell
programmieren
konnen
abstimmen und anordnen. Sie haben auch die
Sie die Fernsehsender in der
gewunschten Reihenfolge manuell
Moglichkeit, jeder Programmnummer einen funfstelligen Sendernamen
zuzuweisen.
1. Drucken
Sie die Taste
MENU, und whlen Sie mit
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D
auszuwahlen.
3. Drucken
Sie die Taste G
um
mit der Taste F
Speichern
die
/
D / E das Menu
E,
um
die
SENDER
Option
Manuell
aus.
Programm.
Option Speicher
n
auszuwahlen.
/ G oder mit den Zifferntasten die
Wahlen
Sie im Menu
Startprogrammnummer
4. Drucken
Sie die Taste E, um die Option Fernsehnorm auszuwahlen.
Taste F / G eine Fernsehnorm aus:
:
SECAM L/Li
BG
:
PAL
Auto.
BILD
Senderliste ordnen
Programmieren
Manuell Programm. G
Meine programme
aus.
L
SENDER
Wahlen
Sie mit der
2
Fernsehnorm
BG
Frequenz
V/UHF
TON
Kanal
ZEIT
Feinabst.
SPEZIELL
Suchen
Name
ANZEIGE
PIP/DW
(Option)
Speichern
1
C01
Booster
Menu
Aus
Vorh.
B/G, SECAM B/G (Europa/ Osteuropa/ Asien/ Neuseeland/ Naher Osten/
Afrika/
5.
Australien)
I
: PAL I/II (Großbritannien/ Irland/ Hong Kong/ Sudafrika)
DK : PAL D/K, SECAM D/K (Osteuropa, China, Afrika, GUS)
M : (USA/ Korea/ Philippinen) (Option)
Drucken Sie die Taste E, um Frequenz auszuwahlen. Betatigen
die gewunschte Einstellung V/UHF oder Kabel auszuwahlen.
6. Drucken
Sie die Taste
Programmnummer mit
Kanalnummer (1 bis 69)
7. Drucken
Sie die Taste
9.
um
den
Kanal auszuwahlen.
Zifferntasten
eingeben.
Sie
Falls
konnen
moglich,
/
G,
um
die
gewunschte
geben Sie die
direkt mit den Zifferntasten ein.
Sie konnen
die
Programmnummer mit der F / G Taste oder den Nummer-Tasten
wahlen. Sobald ein Sender gefunden ist, wird der Suchlauf angehalten.
Drucken Sie auf OK, um zu speichern.
Um weitere Sender zu speichern, wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8.
vor-
gewunschte
8.
E,
Sie die Taste F
E,
um
den
Menupunkt
Suchen auszuwahlen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
19
Betrieb
im Menu
Optionen
Optionen
"Sender"
Feinabstimmung
-
Normalerweise ist eine
Feinabstimmung
nur
bei schlechtem
Empfang
erforderlich.
1. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2 unter Manuell
2. Drucken
3.
Sie auf G und anschließend
Betatigen
4. Drucken
Sie die Taste F
/
G,
um
Bild
Programm..
auf D / E, um die Option Feinabst. auszuwahlen.
und Ton fur das Programm optimal abzustimmen.
Sie auf OK.
Das fein
abgestimmte Programm
gekennzeichnet.
5. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
wird bei der
Programmauswahl
mit einer
gelben
Ziffer
SENDER
BILD
Auto. Programmieren
Manuell Programm.
Meine programme
TON
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
Sie die Taste G,
4. Drucken
Sie die Taste D.
Mit der Taste E konnen
Betatigen
zweite Zeichen
um
das Menu
/
E
um
Programm..
die Option Name
ZEIT
Feinabst.
Suchen
Booster
Zulassige
SENDER
auszuwahlen.
BILD
Name aufzurufen.
Zeichen fur den Namen sind
Leerzeichen,
der Taste G
einzugeben,
+,
-,
die
TON
Sie die Taste
Speichern
Fernsehnorm
Frequenz
Kanal
das
BG
V/UHF
1
Suchen
Name
um
2
Feinabst.
C01
ANZEIGE
Booster
PIP/DW
7. Drucken
Bei
Aus
Senderliste ordnen
SPEZIELL
usw.
EXIT,
Auto. Programmieren
Manuell Programm.
ZEIT
entgegengesetzter Richtung navigieren.
wechseln Sie auf die nachste Stelle des Namens,
Sie zweimal die Taste OK.
-
C01
Speich.
Meine programme
Sie in die
6. Drucken
Booster
1
ANZEIGE
Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis Z.
5. Durch
V/UHF
zuweisen
Sie auf G und anschließend auf D
3. Drucken
Frequenz
Name
um zur
BG
Kanal
SPEZIELL
1. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2 unter Manuell
2. Drucken
Fernsehnorm
2
Senderliste ordnen
PIP/DW
Programmnamen
Speichern
Aus
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
um zur
(Option)
einigen
Modellen
gibt
die
es
optionale
Funktion Booster. Nur Gerate
mit Booster konnen
diese Funktion
aus-
fuhren.
-
Wenn die
Bildqualitat
an
den Randern
aufgrund
der
Empfangsbedingungen
schlecht
ist, stellen Sie die Funktion
Booster auf Ein.
1. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2 unter Manuell
2. Drucken
3.
Sie auf G und anschließend
Betatigen
Aus
zu
Sie die Taste F
/
G,
um
im
Programm..
auf D / E um die Option Booster auszuwahlen.
Pulldown-Menu Booster die Einstellung Ein oder
wahlen.
4. Drucken
Sie auf OK.
5. Drucken
Sie die Taste
SENDER
Auto. Programmieren
Manuell Programm.
BILD
Senderliste ordnen
Meine programme
TON
ZEIT
Speichern
Fernsehnorm
Frequenz
Kanal
2
BG
V/UHF
1
Feinabst.
Suchen
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
SPEZIELL
Name
C01
ANZEIGE
Booster
PIP/DW
20
PLASMA TV
Speich.
FG Aus
Betrieb
Senderliste ordnen
-
Mit dieser Funktion konnen Sie gespeicherte Programme loschen oder uberspringen. Sie haben auch die
Moglichkeit, die Sender auf andere Programmplatze zu verschieben oder leere Programmplatze einzufugen.
1. Drucken
Sie die Taste MENU, und wahlen Sie mit D / E das Menu SENDER aus.
2. Drucken Sie die Taste G, und wahlen Sie mit D / E, um die Option Senderliste ordnen
auszuwahlen.
3. Drucken Sie die Taste G, um das Menu Senderliste ordnen aufzurufen.
Loschen eines Programms
1. Wahlen Sie das Programm, das Sie loschen
2. Drucken Sie zweimal die ROTE Taste.
Das ausgewahlte Programm wird geloscht;
Position nach oben geruckt.
eines Programms
1. Wahlen Sie das Programm, das Sie
2. Drucken Sie die GRUNE Taste.
Alle folgenden Programme werden
mochten,
mit der Taste D
oder F
/ E
Senderliste ordnen
0-
/ G aus.
-
-
-
5C05
-
1BLN2
6C07
2C01
7C55
3C04
8S27
4C05
9S29
Loschen
Bewegen
alle
folgenden Programme
werden
um
eine
Menu
DEUTSCH
Kopieren
Uberspr.
Vorh.
Kopieren
kopieren mochten,
um
mit der Taste D
eine Position nach unten
oder F
/ E
/ G aus.
geruckt.
Verschieben eines Programms
1. Wahlen Sie das Programm, das Sie verschieben mochten, mit der Taste D / E oder F / G aus.
2. Drucken Sie die GELBE Taste.
3. Verschieben Sie das Programm mit der Taste D / E oder F / G auf die gewunschte
Programmnummer.
4. Um die Funktion wieder
aufzuheben, drucken
Sie erneut die GELBE Taste.
Uberspringen
einer Programmnummer
1. Wahlen Sie die Programmnummer, die Sie uberspringen mochten, mit der Taste D / E
oderF/Gaus.
2. Drucken Sie die BLAUE Taste. Das ubersprungene Programm wird blau angezeigt.
3. Um die ubersprungene Programmnummer wieder freizugeben, drucken Sie erneut die
BLAUE Taste.
Eine ubersprungene
Programmnummer kann wahrend der normalen Fernsehansicht
nicht mehr mit der Taste PR D / E aufgerufen werden. Wenn Sie es aufrufen mochten,
geben Sie die Programmnummer direkt mit den Zifferntasten ein, oder rufen Sie es in
dem Menu "Senderliste ordnen" oder in der Senderliste auf.
Meine
-
Programme
Mit dieser Funktion haben Sie die
Moglichkeit,
Ihre
Lieblingsprogramme
direkt aufzurufen.
1. Drucken
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Sie die Taste MENU, und wuhlen Sie mit D / E das Menu SENDER aus.
Betatigen Sie die Taste um den Menupunkt D / E Meine Programme.
Betatigen Sie die Taste G um das Menu Meine Programme aufzurufen.
-----auszuwahlen.
Betatigen Sie die Taste D / E um den Menupunkt
Wahlen Sie mit der Taste F / G oder mit den Zifferntasten die gewunschte Programm
aus. Alle Nummern unter 10 werden mit einer vorangestellten numerischen '0' (oder '0')
eingegeben. Beispiel: Fur 5 geben Sie '05' (oder '005') ein.
Um weitere Sender zu speichern, wiederholen Sie die Schritte 4 bis 5.
Sie konnen hier bis zu 8 Programme speichern.
Drucken Sie auf OK.
-
8. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
SENDER
Auto.
Programmieren
Manuell Programm.
0BLN2
Senderliste ordnen
BILD
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
--
-
-
-
-
-
-
Meine programme
-
TON
ZEIT
SPEZIELL
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
Sie wiederholt die Taste FAVOURITE
Betatigen
Lieblingsprogramme auszuwahlen.grammes.
um
eines
der
ge-speicherten
Senderliste aufrufen
-
Sie konnen
die
gespeicherten Programme
in der Senderliste durchsehen.
Senderliste anzeigen
Betatigen Sie die Taste LIST, um die Senderliste aufzurufen.
Die Senderliste wird auf dem Bildschirm angezeigt.
0?
?
sind moglicherweise blau hervorgehoben. Diese wurden im Modus
"Senderliste ordnen" als zu uberspringende Programme eingerichtet.
Einige Programme in der Liste sind zwar mit einer Nummer bezeichnet, haben jedoch
keinen Namen.
Einige Programme
-
-
-
-
5C05
1BLN2
6C07
2C01
7C55
3C04
8S27
4C05
9S29
der Senderliste auswahlen
Wahlen Sie mit der Taste F / G oder F / G ein Programm aus.
Drucken Sie anschließend die Taste OK.
Der Plasmabildschirm schaltet auf die ausgewahlte Programmnummer.
Programm
aus
Senderliste durchblattern
Insgesamt sind 10 Listenseiten mit 100 Programmpluatzen vorhanden.
Durch wiederholtes Betatigen der Taste F / G oder F / G rufen Sie diese Seiten nacheinander auf.
Drucken
Sie die Taste
LIST,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
BEDIENUNGSANLEITUNG
21
Betrieb
Bildeinstellungen
PSM
-
-
(Picture Status Memory)
Verwenden Sie PSM fur einwandfreie
Bildeinstellungen.
Wenn Sie die Bildoptionen (Kontrast, Helligkeit, Farbe,
automatisch auf BENUTZER (USER).
1. Drucken
?
Durch wiederholtes Drucken
der Tasten PSM wird die
Farbton)
manuell
einstellen, wechselt PSM
Sie konnen die Funktionen Intelligent
uber das Menu Bild auswahlen.
?
Die
Bildschirmanzeige folgendermaßen geandert:
Standard
Dynamisch
?
Weich
Anwender
Eye, Dynamisch, Standard, Weich oder Anwender auch
Einstellungen Intelligent Eye, Dynamisch, Standard und Weich sind zur einwandfreien
Bildwiedergabe werkseitig vorprogrammiert worden und konnen nicht geandert werden.
Wenn die Funktion "Digitales Auge" eingeschaltet ist, wird das Bild entsprechend den
Umgebungsbedingungen automatisch optimal eingestellt.
CSM
-
und
Sie PSM.
Intelligent Eye
?
Scharfe
(Colour Status Memory)
Um die
voreingestellten
1. Drucken
Werte
zu
erhalten
Sie MENU und wahlen
(zurucksetzen
auf
Standardwerte),
Sie anschließend mit den Tasten D
wahlen
/ E
Sie 'Normal'.
das Menu
SENDER
Bildeinstellungen
CSM
BILD.
G
BILD
Kalt
Normal
ACM
2. Drucken
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
Sie auf G und anschließend auf D / E. ;
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
Durch wiederholtes Drucken der Tasten
?
Kalt
um
die
Option
CSM auszuwahlen.
Kalt, Normal,
TON
ZEIT
Warm oder Anwender.
Kontrast
Warm
100
Helligkeit
60
Farbe
50
Scharfe
50
Anwender
Rot
0
SPEZIELL
Grun
0
ANZEIGE
Blau
0
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
D / E
wird die
PIP/DW
Bildschirmanzeige folgendermaßen geandert:
Warm
Normal
Menu
Vorh.
Anwender
Farbtemperatur Einstellung
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
SENDER
Bildeinstellungen
CSM
BILD.
G
BILD
Kalt
Normal
ACM
2. Drucken
2. Drucken
4. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
Sie auf G und anschließend auf D / E
Sie auf G und anschließend auf D
um
um
die
die
/ E / F / G
Option
Option
die
CSM auszuwahlen.
TON
ZEIT
Anwender auszuwahlen.
entsprechenden Einstellungen
Kontrast
Warm
100
Helligkeit
60
Farbe
50
Scharfe
50
Anwender
Rot
0
SPEZIELL
Grun
0
ANZEIGE
Blau
0
vor.
PIP/DW
5. Drucken
-
-
-
Sie die Taste
Erfreuen Sie konnen sich
Prozessor Technologie.
EXIT,
an
um zur
Menu
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
den brillanten und Hochauflosenden
Die Funktion ist im RGB [PC]-Modus und im
Wenn Sie eine der Bildoptionen (Intelligent
wird die XD Funktion automatisch aktiviert.
Bildern dank LG´s exzellenten
HDMI[PC]-Modus nicht verfugbar.
Eye, Dynamisch, Standard- und Weich)
im BILD
Digital Reality
-
Menu
auswahlen,
-
SENDER
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
CSM
4. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
Sie auf G und anschließend auf D / E um die
Sie die Taste
EXIT,
um zur
die
Option
Option
XD auszuwahlen.
Ein oder Aus auszuwahlen.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ZEIT
22
PLASMA TV
Kontrast
100
Helligkeit
60
Farbe
50
Scharfe
50
SPEZIELL
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Ein
Aus
ACM
TON
3. Drucken
G
BILD
BILD.
2. Drucken
Bildeinstellungen
Vorh.
Betrieb
sRGB
-
-
Wird das Gerat
taugliche Zuspielquelle angeschlossen, passt es automatisch seine
Farbeinstellungen an, um so die Farbechtheit des dargestellten Bildinhaltes zu gewahrleisten.
Diese Funktion steht in den folgenden Modi zur Verfugung: RGB[PC], HDMI[PC].
1. Drucken
an
eine sRGB
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
SENDER
Bildeinstellungen
CSM
BILD.
sRGB
2. Drucken
3. Drucken
DEUTSCH
BILD
Sie auf G und anschließend auf D / E
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
um
die
Option
Option
sRGB auszuwahlen.
TON
G
Kontrast
Ein
Aus
100
60
Helligkeit
ZEIT
Ein oder Aus auszuwahlen.
SPEZIELL
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
ACM
-
-
-
Color
(Active
Vorh.
Management)
Stellen Sie mit dem ACM die gewunschte Hautfarbenoption ein.
Diese Funktion steht in den folgenden Modi zur Verfugung:
TV, AV1, AV2, S-Video2, AV3, AV4, AV5 oder COMPONENT, RGB[DTV],
Diese Funktion ist im Modus XD Off nicht verfugbar.
1. Drucken
Menu
Sie MENU und wahlen
HDMI[DTV]
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
SENDER
Bildeinstellungen
CSM
BILD.
BILD
ACM
2. Drucken
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
Sie auf G und anschließend auf F / G die
Option
ACM auszuwahlen.
entsprechenden Einstellungen
TON
ZEIT
vor.
G
Kontrast
100
Helligkeit
60
Farbe
50
Scharfe
50
Hautton
0
Gruenton
0
Blauton
0
SPEZIELL
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
Manuelle bild
-
-
Sie konnen
Kontrast, Helligkeit, Farbsattigung, Scharfe und Farbton auf die gewunschten
Fensehsystem PAL/SECAM,
1. Drucken
Vorh.
steuerung
Die Funktionen Farbe und Bildscharfe
Im
Menu
sind im RGB
ist die Funktion:
Sie MENU und wahlen
[PC]-Modus und im HDMI[PC]-Modus
TINT nicht verfugbar.
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
Werte einstellen.
nicht
verfugbar.
SENDER
Bildeinstellungen
CSM
BILD.
BILD
ACM
2. Drucken
3. Drucken
4. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E die
gewunschte Bildoption
Sie auf G und anschließend auf F / G die
Sie die Taste
EXIT,
um zur
auszuwahlen.
TON
ZEIT
entsprechenden Einstellungen
vor.
Kontrast
100
Helligkeit
60
Farbe
50
Scharfe
50
G
SPEZIELL
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Vorh.
BEDIENUNGSANLEITUNG
23
Betrieb
Klangeinstellungen
Klangmuster
-
-
einstellen
Diese Funktion
(SSM
-
Sound Status
Memory)
perfekten Tonabstimmung ohne aufwendige Anpassungen zu
genießen, da der Monitor die geeignete Tonanpassung automatisch der gewahlten Bildquelle anpasst.
Wenn Sie die Tonoptionen (Hohen, Tiefen und Balance) manuell einstellen, wechselt SSM automatisch auf BENUTZER
(USER).
1. Drucken
Ihnen das Erlebnis einer
ermoglicht
Sie die Taste SSM.
2. Durch wiederholtes Drucken
Linear
SRS TSXT
?
?
der Tasten SSM wird die
Bildschirmanzeige folgendermaßen geandert:
Musik
Spielfilm
Anwender
Sport
Sie konnen die Optionen SRS TSXT, Linear, Musik, Spielfilm, Sport oder Anwender auch uber das Menu Ton
auswahlen.
Die Ton-Modi SRS TSXT, Linear, Musik, Spielfilm und Sport werden fur eine exzellente Tonwiedergabe ab Fabrik fest
vorprogrammiert und konnen nicht geandert werden.
R
ist ein
-
TruSurround XT
-
TruSurround XT
eingetragenes
Technologie
Warenzeichen der SRS
Labors, Inc..
steht unter Lizenz der SRS
Labors, Inc..
BBE
-
BBE High Definition Sound
tischer Musikabbildung.
1. Drucken
reproduziert
Sie MENU und wahlen
ein
naturgetreues Klangerlebnis
mit bester Redeverstandlichkeit
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
TON.
SENDER
und realis-
Klangeinstellungen
BBE
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E um die
Option
BILD
BBE auszuwahlen.
Sie auf G und anschließend auf D / E
4. Drucken
Sie die Taste
Hergestellt
EXIT,
unter Lizenz
um zur
vom
um
die
Option
Ein oder Aus auszuwahlen.
ZEIT
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
BBE
-
50
Basse
50
Lautsprecher
SPEZIELL
ANZEIGE
Sound, Inc.
PIP/DW
AVL
0
Hohen
TV
Ein
Aus
AVL
Balance
TON
3. Drucken
G
Menu
Vorh.
(Automatischer Lautstarkepegel)
Sorgt dafur,
dass die Lautstarke
auch bei
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Programmwechsel gleich
bleibt.
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
TON.
SENDER
Klangeinstellungen
BBE
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
Option
BILD
AVL auszuwahlen.
Balance
TON
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
um
die
Option
G
AVL
Ein oder Aus auszuwahlen.
ZEIT
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
0
Hohen
50
Basse
50
TV
Lautsprecher
SPEZIELL
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Vorh.
Klangeinstellungen
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
TON.
SENDER
Klangeinstellungen
BBE
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E und wahlen
die
gewunschte Option.
BILD
Balance
TON
3. Drucken
4. Drucken
Hinweis
:
Sie auf G und anschließend auf F / G die
Sie die Taste
EXIT,
um zur
Bei SRS TSXT sind die
entsprechenden Einstellungen
Einstellungen: Hohen, Basse oder BBE nicht verfugbar.
ZEIT
PLASMA TV
TV
50
Lautsprecher
ANZEIGE
Menu
0
50G
SPEZIELL
PIP/DW
24
Hohen
Basse
vor.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
AVL
Vorh.
Ein
Aus
Betrieb
TV-Lautsprecher
-
-
Sie konnen
den internen
Lautsprecherstatus einstellen.
In den Modi KOMPONENTE, RGB[PC] und HDMI[PC] ist eine Ausgabe
auch dann moglich, wenn kein Videosignal vorhanden ist.
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
uber
TV-Lautsprecher/variable Audioausgabe
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
TON.
SENDER
Klangeinstellungen
BBE
2. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D
E
/
die
um
Option
TV
BILD
Lautsprecher
Balance
auszuwahlen.
TON
Sie auf G und anschließend auf D / E
3. Drucken
um
die
Option
ZEIT
Ein oder Aus auszuwahlen.
DEUTSCH
AVL
0
Hohen
50
Basse
50
TV
Lautsprecher
G
Ein
Aus
SPEZIELL
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Vorh.
Stereo / Zweikanalton
-
Sobald auf einen
und des
neuen
Fernsehsender
Sender-Kurznamens, die
umgeschaltet wird, erscheint, nach
Information uber die Tonwiedergabe.
der
Anzeige
der
Speicherplatznummer
Bildschirmanzeigen
Mit Taste I/II die Information uber
den Ton abrufen.
Sender
Bildschirmanzeige
Mono
MONO
Stereo
STEREO
Zweikanalton
DUAL I
Von Stereo auf Mono umschalten
Bei weniger
I/II zweimal
gut empfangenen Sendern ist der Stereo-Ton unsauber und gestort. Die Taste
Umschaltung
bewirkt eine Umschaltung auf Mono-Wiedergabe. Die erneute
auf Stereo erfolgt wieder mit zweifachem Betatigen der Taste I/II.
betatigen
Zweikanalton, zwei Sprachfassungen
Zweikanalton wird haufig bei Filmen gesendet, um zwei Sprachfassungen
DUAL I, DUAL II.
DUAL II wird durch wiederholtes Betatigen der Taste I/II erreicht.
?
?
?
DUAL I
DUAL II
zu
ubertragen:
Die deutsche Sprachfassung ist uber beide Lautsprecher zu horen.
Eine zweite (oft die Original-) Sprachfassung ist uber beide Lautsprecher
horen.
Beide Fassungen sind getrennt (links/rechts) zu horen.
DUAL I II
zu
NICAM-Einstellungen (Option)
-
Wenn der PDP Tuner fur
Companding
Audio
NICAM-Empfang ausgestattet ist,
Multiplex) digital empfangen.
konnen
Wenn ein Sender sein
wiederholtes
Programm mit NICAM-Ton sendet,
Betatigen wie folgt umgeschaltet werden.
Zwischen NICAM MONO oder FM MONO.
?
Zwischen NICAM STEREO oder FM MONO. Bei schwachem
?
um
(Near
Instantaneous
kann mit der Taste I/II durch
?
besser
Sie den Ton in NICAM
Stereosignal
schalten Sie
auf FM MONO.
Bei NICAM-Zweikanalton umschalten zwischen
NICAM
DUAL
NICAM DUAL I II oder MONO. Bei FM MONO erscheint die
I, NICAM DUAL II,
Anzeige
MONO auf dem
Bildschirm.
Tonwiedergabe im AV-Modus
Die Wiedergabe uber den linken und rechten Lautsprecher der Anlage
eingestellt werden.
Durch wiederholtes Betatigen der Taste I/II umschalten zwischen.
?
L+R
:
Das
Tonsignal
des linken Kanals horen
das des rechten Kanals uber
?
L+L
?
R+R
Das
:
:
Das
Tonsignal
Tonsignal
Sie uber
den rechten
den linken
kann wie
Lautsprecher
folgt
und
Lautsprecher.
des linken
des
Eingangskanals horen Sie uber beide Lautsprecher.
rechten Eingangskanals horen Sie uber beide Lautsprecher.
BEDIENUNGSANLEITUNG
25
Betrieb
Optionen
Optionen
im Menu
"Timer"
"T imer"
Einstellen der Uhrzeit
Wenn die aktuelle
-
getrennt,
Zeiteinstellung
stellen Sie die Uhrzeit
1. Drucken
Sie die Taste
durch einen Stromausfall
neu
geloscht wurde,
wenn
das
Fernsehgerat
vom
Netzstrom
ein.
MENU, und wahlen
Sie mit D / E das Menu
ZEIT
aus.
SENDER
Zeit
G
--
:
--
Ausschaltzeit
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
die
um
Option
BILD
"Uhr" auszuwahlen.
Einschaltzeit
Auto-aus
TON
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
um
4. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
um
5. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
die Stunden einzustellen.
ZEIT
die Minuten einzustellen.
SPEZIELL
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
Ein-/Ausschaltzeit einstellen
-
Uhrzeit
eingestellt
1. Drucken
Timer) Vorrang,
wenn
beide auf die
gleiche
sind.
Die Einschaltfunktion arbeitet
-
Vorh.
(On/Off Timer)
Der Timer funktioniert nur, wenn die aktuelle Zeit bereits eingestellt ist.
Die Ausschaltfunktion (Off Timer) hat gegenuber der Einschaltfunktion (On
-
Menu
Sie die Taste
nur
dann,
wenn
MENU, und wahlen
der Monitor auf Bereitschaft
Sie mit D / E das Menu
geschaltet
ZEIT
ist.
aus.
SENDER
Zeit
Ausschaltzeit
Sie auf G
2. Drucken
und anschließend auf D
/ E
um
die
Option
Ausschaltzeit oder
TON
Sie auf G und anschließend auf D / E,
4. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
um
um
die
Option
"Ein" auszuwahlen.
Ein
Aus
Auto-aus
Einschaltzeit auszuwahlen.
3. Drucken
G
Einschaltzeit
BILD
12
Lautstaerke
SPEZIELL
Programm
die Stunden einzustellen.
ZEIT
ANZEIGE
5. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
um
die Minuten einzustellen.
6. Nur
Einschaltfunktion; Betatigen Sie die G Taste und benutzen
Tasten, um Programmziffer oder Lautstarkeniveau zu justieren.
7. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
Sie dann die D
PIP/DW
Menu
Vorh.
/ E
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
So deaktivieren Sie den On/Off-Timer
-
Drucken
-
Sie die Taste D / E, um in Schritt 3 die Einstellung "Aus" zu wahlen.
Wenn das Gerat uber den Einschalttimer automatisch in Betrieb genommen wurde,
automatisch nach 2 Stunden in den
Stand-By
Betrieb.
Eingangssignal erkennt,
schaltet
so
schaltet sich das Gerat
Automatische Aus
-
Wenn der Monitor kein
1. Drucken
Sie die Taste
MENU, und wahlen
er
sich automatisch nach 10 Minuten ab.
Sie mit D / E das Menu
ZEIT
aus.
SENDER
Zeit
Ausschaltzeit
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
Option
BILD
Auto-aus auszuwahlen.
Einschaltzeit
G
Auto-aus
Sie auf G und anschließend auf D / E
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
um
die
Option
Ein oder Aus auszuwahlen.
ZEIT
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
SPEZIELL
ANZEIGE
PIP/DW
Automatische Abschaltzeit
Drucken
-
Sie SLEEP,
um
die Minuten einzustellen. Am Bildschirm wird die
Werten
des
a.
b.
(in Minuten) eingeblendet: 10, 20, 30, 60, 90, 120,
Gerats beginnt nun abzulaufen.
Die
eingestellte
c.
26
Ausschaltzeit wird
Um die Ausschaltzeit wieder
gewahlt
angezeigt,
wenn
aufzuheben, drucken
180 und 240.
Anzeige
Die eingestellte
PLASMA TV
Vorh.
---
Min mit den
Zeit bis
zum
folgenden
Abschalten
Sie einmal auf SLEEP drucken.
Sie wiederholt
SLEEP, bis die Einstellung
ist.
Wenn Sie den Monitor
Menu
(Sleep-Timer)
zz
ausschalten, wird die eingestellte Ausschaltzeit geloscht.
Ein
Aus
TON
3. Drucken
:
zz
---
Min
aus-
00
30
1
Betrieb
Menu
SPEZIAL
SPEZIAL
Verriegelung (Kindersicherung)
Der Monitor kann
-
1. Drucken
so
eingestellt werden,
Sie MENU und wahlen
dass
er nur
mit der
Fernbedienung eingeschaltet
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
3. Drucken
SENDER
Sprache(Language)
Verriegelung
ALLGEMEIN.
2. Drucken
werden kann.
BILD
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
Option Verriegelung
Sie auf G und anschließend auf D / E um die
Option
auszuwahlen.
G
Ein
Aus
ISM Methode
Low power
TON
DEUTSCH
Set ID
Demo
Ein oder Aus auszuwahlen.
ZEIT
SPEZIELL
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
-.
-.
-.
Menu
Vorh.
Der Monitor ist so programmiert, dass auch nach einem Ausschalten die zuletzt eingestellten Optionen gespeichert werden.
Wenn der Monitor bei aktivierter Kindersicherung mit der Fernbedienung ausgeschaltet wird, drucken Sie die Taste
INPUT, PR D / E am Monitor oder POWER, INPUT, MULTIMEDIA, PR D / E auf der Fernbedienung um ihn
wieder in Betrieb zu nehmen.
Wenn bei aktivierter Kindersicherung eine beliebige Taste an der Geratefront gedruckt wird, erscheint am
Bildschirm die Anzeige 'Verriegelung ein' (Kindersicherung).
ISM-Methode
-
Vermeiden Sie das
Anzeige
PC/
von
1. Drucken
langere Einblenden
Videospiel-Standbildern
Sie MENU und wahlen
von
fuhrt
gleichbleibenden Bildern auf dem Monitorbildschirm. Die langere
dazu, dass spater eingebrannte "Geisterbilder" zu sehen sind.
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
ALLGEMEIN.
Sie auf G
2. Drucken
und anschließend auf D
/ E,
um
die
Option "ISM-Methode"
auszuwahlen.
3. Drucken
?
Weiss-Gen.
Sprache(Language)
Verriegelung
BILD
ISM Methode
TON
G
Normal
Low power
Weiss-Gen.
Set ID
Orbiter
Demo
Invertierung
ZEIT
Sie auf G und anschließend auf D
"Invertierung"
SENDER
/ E,
um
die
Option "Normal", "Orbiter",
oder "Weiss-Gen." auszuwahlen.
SPEZIELL
ANZEIGE
PIP/DW
:
Menu
Vorh.
Die Funktion "Weiss-Gen." entfernt permanente Bilder vom Bildschirm. Ubermaßig
lange eingebrannte Standbilder lassen sich allerdings mit dieser Funktion nicht vollentfernen.
standig
Drucken
Sie
eine
beliebige Taste,
um
die
Funktion
wieder
aufzuheben.
?
Orbiter
:
Um das Einbrennen
von
Standbildern
alle 2 Minuten verschoben.
Geisterbildern bei.
bleibenden Bildern
?
Invertierung
Es ist
zu
zu
vermeiden, wird das Bild im Orbiter-Modus
Die Orbiter-Funktion
jedoch
am
tragt zwar zur Verhinderung von
besten, das langere Einblenden von gleich-
vermeiden.
:
Mit der Inversionsfunktion wird die Bildschirmfarbe alle 30 Minuten invertiert.
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
BEDIENUNGSANLEITUNG
27
Betrieb
Menu
SPEZIAL
SPEZIAL
Strom sparen
(Low Power)
-
Mit dieser Funktion wird der Stromverbrauch des Monitors reduziert.
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
ALLGEMEIN.
2. Drucken
Sie
auf G
und anschließend
auf
D
/
E,
um
die
"Low
Option
Power"
BILD
ISM Methode
Low power
TON
G
Ein
Aus
Set ID
ZEIT
Sie auf G
und anschließend auf D
/ E
die
um
Option
Ein oder Aus
auszuwahlen.
4. Drucken
Sprache(Language)
Verriegelung
Demo
auszuwahlen.
3. Drucken
SENDER
SPEZIELL
ANZEIGE
Sie die Taste
EXIT,
um zur
PIP/DW
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
Menu
Vorh.
Demo
-
-
Benutzen Sie
es um
den Unterschied zwischen XD Demo
Die Funktion ist im RGB
1. Drucken
[PC]-Modus
Sie MENU und wahlen
und im
an
und XD Demo
HDMI[PC]-Modus
nicht
aus
darzustellen.
verfugbar.
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
ALLGEMEIN.
2. Drucken
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E,
Sie die Taste G,
um
um
die
Option
XD Demo auszuwahlen.
XD Demo auszuwahlen.
SENDER
Sprache(Language)
Verriegelung
BILD
ISM Methode
Low power
TON
Set ID
Demo
ZEIT
SPEZIELL
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
ANZEIGE
PIP/DW
28
PLASMA TV
Menu
Vorh.
G
Auswahlen
Betrieb
Menu
BILD
Auto-Konfiguration
-
-
Die Bildposition wird automatisch ermittelt und eventuelle Bildverzerrungen
Diese Funktion steht in den folgenden Modi zur Verfugung: RGB[PC].
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
ANZEIGE.
Sie anschließend mit den Tasten D
aufgehoben.
/ E
das Menu
Auto
SENDER
Manuell
Sie auf G und anschließend auf D / E
die
um
Option
Auto
Konfig.
G
Auswahlen
konfig.
VGA Modus
BILD
2. Drucken
konfig.
DEUTSCH
ARC
auszuwahlen.
TON
Zoom +/Position
3. Drucken Sie G.
Wenn Auto Konfig. beendet
?
?
ZEIT
ist, wird die Meldung "OK" auf dem Bildschirm angezeigt.
Sollte die Bildposition noch nicht zufriedenstellend sein, wiederholen Sie die Auto-
NR
ANZEIGE
4. Nach der Auto-Konfiguration konnen
noch genauer einstellen.
-
-
-
Sie die Taste
EXIT,
um zur
Sie das Bild uber
Die Funktionen
"Auto-Konfiguration"
die
Optionen
Manuell
PIP/DW
Konfig.
Menu
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
Obwohl das Bild noch nicht zufriedenstellend
werden.
Manuell
Grundeinstellung
SPEZIELL
Konfiguration.
5. Drucken
Kino
ist, funktioniert Ihr Monitor einwandfrei,
brauchen fur den HDMI-Modus nicht aktiviert
muss
jedoch
weiter
eingestellt
werden.
zu
Konfigurieren
Wenn nach der
Auto-Konfiguration
kein klares Bild
angezeigt
Sie die Phase manuell einstellen.
Diese Funktion steht in den folgenden Modi zur Verfugung:
(480p/576p/720p/1080i), HDMI (480p/576p/720p/1080i).
wird und insbesondere Buchstaben noch
"zittern", kon-
nen
-
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
RGB[PC], RGB[DTV],
COMPONENT
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
SENDER
Auto
konfig.
Manuell
ANZEIGE.
BILD
konfig.
G
Sie auf G
und anschließend auf D / E
um
die
Manuell
Option
Konfig.
auszuwahlen.
TON
0
Takt
0
H-Position
0
V-Position
0
VGA Modus
ARC
2. Drucken
Taktrate
Zoom +/Position
ZEIT
Kino
NR
3. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D
/ E
um
die
Option Taktrate, Takt,
H-Position oder V-Position auszuwahlen.
4. Nehmen Sie mit den Tasten F / G die
5. Drucken
Wahlen
-
Sie die Taste
EXIT,
um zur
SPEZIELL
Grundeinstellung
ANZEIGE
entsprechenden Einstellungen
PIP/DW
vor.
Menu
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
Sie Wide VGA/XGA Modi
Um eine
optimale Bildqualitat
zu
erreichen, bringen Sie RGB-Auflosung
in
Ubereinstimmung
mit dem
gewahlten
VGA/XGA-Modus.
-
-
In
einigen
Modellen ist der XGA Modus nicht vorhanden.
Diese Funktion steht in den
1. Drucken
folgenden
Sie MENU und wahlen
Modi
zur
Verfugung: RGB[PC].
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
XGA
Auto
konfig.
Manuell
ANZEIGE.
2. Drucken
SENDER
BILD
Sie die G Taste und anschließend die D
Modus)
/ E
Taste
um
den VGA Modus
(oder
auszuwahlen.
TON
konfig.
VGA Modus
G
640x480
ARC
848x480
Zoom +/-
852x480
Position
ZEIT
Kino
NR
3. Drucken
Sie die G Taste und anschließend die
VGA/XGA
4. Drucken
Auflosung
D
/
E
Taste
um
die
gewunschte
auszuwahlen.
Sie die Taste
EXIT,
um zur
SPEZIELL
Grundeinstellung
ANZEIGE
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
PIP/DW
Menu
Vorh.
BEDIENUNGSANLEITUNG
29
Betrieb
Menu
BILD
Bildformat auswahlen
-
Sie konnen
Ihr Fernsehbild auf verschiedene Formate einstellen:
(Breitformat), 14:9 oder Zoom.
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
ANZEIGE.
2. Drucken
3. Drucken
Sie auf G
Sie anschließend mit den Tasten D
und anschließend auf D / E
die
um
Option
Sie auf G
(Option), Auto,
Spektral,
und anschließend auf D / E um die
4:3, 16:9, 14:9 oder Zoom auszuwahlen.
Vollbild
/ E
das Menu
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
ARC auszuwahlen.
Vollbild
ZEIT
SPEZIELL
Spektral
Sollte Ihr Fernsehgerat
konfig.
Manuell konfig.
ARC
TON
Option Spektral,
16:9
(Option), Auto, 4:3,
?
G
Spektral
Zoom +/-
Vollbild
Position
Auto
Kino
4:3
NR
16:9
Grundeinstellung
14:9
Zoom
das Breitbildsignal empfangen, so konnen
Abschnitt entnehmen, wie Sie das Bild horizontal so ausrichten
dass es den gesamten Bildschirm ausfullt.
Sie dem
folgenden
(linear proportional),
ANZEIGE
PIP/DW
Menu
Vorh.
Vollbild (Option)
Sollte Ihr Fernsehgerat das Breitbildsignal empfangen, so konnen Sie dem folgenden
Abschnitt entnehmen, wie Sie das Bild horizontal oder vertikal so ausrichten (linear proportional), dass es den gesamten Bildschirm ausfullt.
?
Auto
Wenn Ihr
?
gesendete
Fernsehgerat
das
Bildformat ein.
4:3
Dieses Bildformat
von 4:3.
stellt
Breitbildsignal empfangt,
sich
automatisch
das
?
entspricht
dem "normalen" Fernsehbild mit einem Seitenverhaltnis
16:9 (Breitformat)
Genießen Sie das Kinoformat (bei Filmen im Bildformat 16:9) oder bei normalen TVProgrammen den 16:9-Modus.
Dabei ist die 16:9-Bildschirmansicht mit der 4:3-Ansicht identisch, jedoch wird der
Ausschnitt rechts und links vergroßert, so dass der 16:9-Bildschirm ganz ausgefullt ist.
?
14:9
Genießen Sie bei Filmen im Bildformat 14:9) oder bei normalen TV-Programmen den
14:9-Modus. Der 14:9-Bildschirm zeigt den gleichen Bildschirmausschnitt, jedoch wird der
4:3-Bildschirm oben und unten sowie rechts und links vergroßert, so dass der 14:9Bildschirm ganz ausgefullt ist.
?
Zoom
Mit der Zoom-Funktion wird das Kinoformat mit vergroßertem Bild dargestellt.
Der 4:3-Bildschirm wird an allen vier Kanten vergroßert, so dass der 16:9-Bildschirm
komplett ausgefullt ist. Dabei gehen moglicherweise Informationen am oberen und
unteren Bildrand verloren.
?
4. Drucken
-
-
Im
Im
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
RGB[PC]- und HDMI[PC]-Modus konnen Sie nur 4:3 und
RGB[DTV]-, HDMI[DTV]- und Komponente [DTV]-Modus
16:9
(Breitformat)
konnen
Sie
nur
auswahlen.
4:3, 16:9 (Breitformat) und
Zoom
auswahlen.
-
Im
Komponente [480i/576i]-Modus
konnen
Sie
nur
Spektral,
Vollbild
(Option), 4:3,
16:9
(Breitformat),
14:9 und
Zoom auswahlen.
-
Der Breitbild-Modus kann unter Umstanden
Bildgroße
-
unkomfortabel sein. Wahlen
Sie in diesem Fall einen anderen Modus.
Zoom
Nach dem
1. Drucken
Vergroßern
oder Verkleinern wirkt das Bild
Sie MENU und wahlen
moglicherweise
unnaturlich.
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
ANZEIGE.
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
konfig.
Manuell konfig.
ARC
2. Drucken
3. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
Sie die Taste G und anschließend F /
um
G,
die
um
Option
die
Zoom
+/-
auszuwahlen.
entsprechenden Einstellungen
vorzunehmen.
4. Drucken
Sie die Taste
TON
Position
ZEIT
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
PLASMA TV
Grundeinstellung
ANZEIGE
PIP/DW
30
Kino
NR
SPEZIELL
EXIT,
Zoom +/-
Menu
Vorh.
100
G
F
%
G
Betrieb
Bildlage
Nach der
-
Einstellung
1. Drucken
steht Ihnen diese Funktion
Vergroßern/Verkleinern
von
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
zur
/ E
Verfugung.
das Menu
ANZEIGE.
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
konfig.
Manuell konfig.
ARC
Sie auf G und anschließend auf D / E
Drucken
2.
um
die
Option
Position auszuwahlen.
TON
DEUTSCH
Zoom +/Position
D
G
F
G
E
Drucken
3.
Sie auf G
und anschließend auf
D / E
oder F / G um die Position zu veran-
dern.
4. Drucken
ZEIT
Kino
NR
Grundeinstellung
SPEZIELL
Sie die Taste
EXIT,
um zur
ANZEIGE
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
PIP/DW
Menu
Vorh.
Kino
-
-
Wenn Sie einen Spielfilm anschauen, justiert diese Funktion die Bildeinstellungen fur eine
Heimkinoerlebnis.
Diese Funktion steht in den folgenden Modi zur Verfugung:
TV, AV1, AV2, S-Video2, AV3, AV4, AV5 oder COMPONENT 480i/576i.
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
uberragendes
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
ANZEIGE.
2. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D / E
die
um
Option
konfig.
Manuell konfig.
ARC
Kino auszuwahlen.
TON
Zoom +/Position
3. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D
E
/
um
die
Ein oder Aus
Option
SPEZIELL
Sie die Taste
EXIT,
um zur
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
-
G
Ein
Aus
Grundeinstellung
ANZEIGE
PIP/DW
NR
Kino
NR
auszuwahlen.
4. Drucken
ZEIT
Menu
Vorh.
(Rauschunterdruckung)
Die Funktion ist im RGB
1. Drucken
[PC]-Modus
Sie MENU und wahlen
und im
HDMI[PC]-Modus
nicht
verfugbar.
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
ANZEIGE.
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
konfig.
Manuell konfig.
ARC
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
um
die
Option
NR
TON
auszuwahlen.
Position
ZEIT
3. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D
/ E
um
die
Option
3D NR
Zoom +/-
oder MPEG NR
NR
SPEZIELL
auszuwahlen.
Kino
G
Grundeinstellung
3D NR
0
MPEG NR
0
ANZEIGE
4. Nehmen Sie mit den Tasten F / G die
5. Drucken
Sie die Taste
Einstellungen
ubernehmen
Diese Funktion ist im
Den
justierten
1. Drucken
EXIT,
um zur
entsprechenden Einstellungen
vor.
PIP/DW
Menu
Vorh.
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
(Auf Werkeinstellung zurucksetzen)
gegenwartigen
Modus aktiv.
Wert initialisieren.
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den Tasten D
/ E
das Menu
ANZEIGE.
SENDER
Auto
BILD
VGA Modus
konfig.
Manuell konfig.
ARC
2. Drucken
Sie auf G
und anschließend auf D
/ E
um
die
Option Grundeinstellung
auszuwahlen.
TON
Zoom +/Position
ZEIT
Kino
NR
3. Drucken
SPEZIELL
Sie auf G.
Grundeinstellung
G
Auswahlen
ANZEIGE
?
Sie konnen
Phase, Takt, horizontale und vertikale Lage, Zoom +/-, PIP-Große,
PIP-
Position, PIP-Transparenz und die Große des Kleinbilds im Zweibild-Modus vorein-
PIP/DW
Menu
Vorh.
stellen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
31
Betrieb
Bild-im-Bild
Bei der Funktion Bild-im-Bild
-
Bildfenster
(englisch:
(PIP-Bild) eingeblendet.
Picture in
Picture)
wird in das bildschirmfullende
Hauptbild
ein kleineres
Im VIDEOTEXT-Betrieb wird diese Funktion nicht unterstutzt.
-
PIP
(Bild-im-Bild)
Sie die Taste
Betatigen
?
(PIP)
(PIP)
PIP,
um
Durch wiederholtes Drucken
das Kleinbild einzuschalten.
der Tasten PIP wird die
Bildschirmanzeige folgendermaßen geandert:
RGB
AV1
RGB
RGB
AV1
AV1
10:30
10:30
10:30
RGB
RGB
AV1
10:30
Hinweis :
a. Wenn das Kleinbild
groß wie das Hauptbild ist, wird die Bildqualitat moglicherweise beeintrachtigt.
Da das Fernsehgerat das Vollbild durch Synchronisation der Hauptbildquelle anzeigt, kann die Bewegung des Kleinbildes
unnaturlich wirken, wenn im PIP (Bild-im-Bild)-Modus Unterschiede in der Bildwiederholungsfrequenz zwischen der Haupt- und
Unterbildquelle vorhanden sind.
b.
Programmwahl
fur
nur
halb
10:30
so
Bild-im-Bild
Bewegen
Sie die Taste PIP PR +/-.
Betatigen
des PIP- Fensters
(Nur PIP-Modus)
Drucken Sie die POSITION im
PIP- Modus.
Sie wiederholt die
Betatigen
D/EoderF/GTaste,bis
Position erzielt
ist. Das Zweitbild verschiebt
sich: Auf / Ab oder Rechts /
Links.
gewunschte
Bildquelle
Drucken
fur
Kleinbild auswahlen
Fenster Position
D
FG
E
Sie PIP INPUT im
RGB
PIP -Modus.
AV1
10:30
In
einigen Modellen wenn die
Vorabbildung Qualitat fur
Vorabbildung schlecht erhalt,
Format fur Bild-im-Bild andern
wahlen
Drucken
Sie
Kameraden,
SECAM
NTSC im ZACKEN
Menu
Sie SIZE.
Betatigen Sie wiederholt die
Taste F / G, um das gewunschte Format fur das
Zweitbild einzustellen.
AUTOMOBIL,
oder
System
vor.
Mit betatigen der SIZE
Taste im DW1 und DW2
Modi werden Haupt- und
Zweitbild gleichzeitig in der
Abbildungsgroße verandert.
Mit SIZE Taste im PIP-Modi,
wird nur das Zweitbild in der
Abbildungsgroße verandert.
-
POP
(Picture-out-of-Picture: Kanalsuche)
Verwenden Sie
Programme aller
gespeicherten Kanale in der 3-PIP-Bildschirmanzeige zu
suchen. (Dabei bleibt der aktuelle Kanal die Hauptbildquelle.)
Die Bilder aller programmierten Kanale werden mit dem 3-POPBildschirm gesucht.
POP,
Einstellen der PIP
1. Drucken
um
nacheinander die
Transparenz (Nur PIP-Modus)
Sie MENU und wahlen
Sie anschließend mit den
PIP/DW.
Sie die G Taste und anschließend die D / E Taste
PIP Transparenz auszuwahlen.
das
um
3. Drucken
Sie die G Taste und anschließend die F / G Taste
die PIP Transparenz einzustellen.
4. Drucken
Sie die Taste
zuruckzukehren.
32
PLASMA TV
EXIT,
um zur
Kleinbild mit
Manual
-
um
normalen Fernsehansicht
G
fur den PIP
In den Modi TV oder AV fur das
das Kleinbild konnen
2. Drucken
F
Einstellung des Bildschirms
(Bild-im Bild)-Modus
-
Tasten D / E das Menu
Fenster Grosse
config
Sie die
Hilfe der
Hauptbild und RGB [PC] fur
Einstellung des Bildschirms fur
Funktionen Auto config oder
durchfuhren.
In den Modi TV oder AV fur das
Hauptbild und HDMI [DTV]
oder den Komponenten-Modi 480p, 576p, 720p, 1080i fur
das Kleinbild verwenden Sie die Funktion Manual config zur
Einstellung des Bildschirms fur das Kleinbild.
Betrieb
V
V ideotext
-
Wenn
der
PDP
(Option)
(Option)
Tuner mit
einem
Decoder fur
Videotext
ausgestattet ist,
konnen
Sie
diesen
Service
vieler
Sendeanstalten kostenlos nutzen.
-
-
Bei Videotext werden auf
sogenannten "Seiten"
Informationen
Programm, Wetter, Sport
u.v.a.m. bereitgestellt, die dann durch Eingabe der jeweiligen Seitennummer abgerufen werden konnen.
Der Decoder unterstutzt alle Videotext-Entwicklungen bis hin zur neuesten Version
allerdings
konnen Sie die Entwicklungen FASTEXT und TOPTEXT nur nutzen, wenn der angewahlte Sender diese
auch bereithalt. In den grundsatzlichen Strukturen sind aber alle Videotext-Versionen ahnlich aufgebaut.
=
zum
--
Versionen
DEUTSCH
Ein- und Ausschalten
Sie die Taste TEXT/*
Betatigen
?
um
den Videotext-Modus einzuschalten.
Nun wird die erste oder die zuletzt
Seite auf dem Bildschirm
gewahlte
angezeigt.
In der
Seitennummern, der Name des Fernsehsenders,
Datum und Uhrzeit angezeigt. Die erste Zahl ist die gewahlte Seitennummer, die zweite
Kopfzeile
des Bildschirms werden zwei
Zahl ist die Nummer der aktuell
Um den Videotext-Modus wieder
Normal-Videotext
angezeigten
Seite.
auszuschalten, betatigen Sie die Taste TEXT/*.
(Option)
Seitenwahl
1. Die dreistellige Seitennummer mit den Zifferntasten der
2.
Fernbedienung eingeben.
Versehentlich falsch eingegebene Seitennummern mussen dreistellig abgeschlossen
werden. Danach die richtige Nummer erneut eingeben.
Die PR D / E Tasten schalten jeweils eine Seite vor oder zuruck.
der Farbtasten im LIST-Modus
Programmierung
Wenn sich das Gerat
Taste
um
M
im
SIMPLE-, TOP- oder FASTEXT-Modus befindet, betatigen Sie die
den LIST-Modus einzuschalten.
Sie haben die
Moglichkeit,
vier Videotext-Seiten Ihrer Wahl auf die Farbtasten
grammieren, so dass diese Seiten uber
aufgerufen werden konnen.
1. Betatigen Sie die gewunschte Farbtaste.
die
Farbtasten der
pro-
einfach
Fernbedienung
2. Geben Sie mit den Zifferntasten die Nummer der Videotextseite
zu
ein, die Sie program-
mieren mochten.
3.
Betatigen Sie die Taste OK. Die Seitennummer blinkt einmal, und die gewahlte Seite ist
somit programmiert. Nun konnen Sie diese Seite mit der entsprechenden Farbtaste
aufrufen.
4. Die drei
TOP Text
Farbtasten werden auf dieselbe Weise
ubrigen
programmiert.
(Option)
Am unteren Bildschirmrand sehen Sie vier Farbfelder
Diese Farbfelder
entsprechen
den
farbigen
--
Tasten der
Rot, Grun, Gelb und Blau.
Fernbedienung
und rufen
folgende
Zusatzfunktionen auf.
Themenblock /
1.
BLAU
2.
GELB
zum
3.
--
--
--
/ Seite aufrufen
Weiterschalten
von
Weiterschalten
zur
nachsten
GRUN
Gruppe
Themenblock
nachsten
zu
Gruppe
Themenblock.
mit automatischer
Themenblock.
Weiter
zur
nachsten
korrespondierenden
Seite bzw.
zum
Themenblock. Alternativ kann anstelle dieser Taste auch PR D
4.
ROT
--
Zuruck
Uberleitung
zur
vorherigen
Seite oder
jede
gedruckt
werden.
zuruckliegenden Themenblock.
PR E gedruckt werden.
zum
Alternativ kann anstelle dieser Taste auch
Direkte Seitenanwahl
Wie bei Normal-Videotext, kann
Seitennummer aufgerufen werden.
nachsten
Seite
auch
durch
Eingabe
ihrter
dreistelligen
BEDIENUNGSANLEITUNG
33
Betrieb
FASTEXT
Alle Videotextseiten sind
Farbtaste auf der
entsprechenden
Seitenwahl
1. Die Taste
2. Wahlen Sie
unteren
am
i
Bildschirmrand
farbkodiert; durch Drucken
Fernbedienung, erfolgt
die Seitenanwahl.
Aufrufen der INDEX-Seite drucken.
zum
die Sie interessierende Seite durch Drucken
nun
der
der
korrespondieren-
den Farbtaste.
3.
Wie bei
Normal-Videotext, kann jede Seite auch durch Eingabe ihrter dreistelligen
Seitennummer
4.
aufgerufen
Mit PR D / E schalten Sie
Spezielle
werden.
jeweils
eine Seite weiter oder eine Seite zuruck.
Videotext-Funktionen
Ratespiele
Einige
unter Videotext
Videotext-Sender haben Seiten mit
REVEAL konnen
Seitenansicht
die
Puzzles etc..Mit der Taste
Ratespielen,
Losungen ein-/ausgeblendet
werden.
vergroßern
Um die Lesbarkeit der Seiten
zu
verbessern, gibt
es
eine
Vergroßerungsfunktion.
Die Taste SIZE einmal
gedruckt, vergroßert den oberen Teil der Seite.
zweimal gedruckt, vergroßert den unteren Teil der Seite.
Die Taste SIZE
Dreimal drucken
Seitenanzeige
Nach Drucken
schaltet wieder auf die normale Ganzseiten-Ansicht zuruck.
neu
aufbauen
der Taste UPDATE wird auf das aktuelle
Nochmals UPDATE drucken
Seitenblattern
--
die Seite wird
TV-Programm geschaltet.
angezeigt.
stoppen
Videotext-Meldungen konnen auf mehrere Seiten verteilt sein; diese Seiten werden
dann automatisch weitergeblattert. Die Standzeit einer Seite kann zu kurz sein, um
alle Informationen lesen
Seitenblattern
gestoppt.
zu
konnen.
Durch Drucken
Mit erneutem Drucken
der Taste HOLD wird das
der Taste wird die
Weiterschaltung
der Seiten wieder aktiviert.
Fernsehprogramm
Nach Drucken
unter Videotext
anzeigen
der Taste MIX wird unter der aktuellen Videotextseite das aktuell
laufende
MIX
TV-Programm des Videotext-Senders eingeblendet.
nochmals betatigen, schaltet die Funktion wieder aus.
Uhrzeit ein-/ausblenden
Im Modus "Fernsehen" wird nach Drucken
rechts oben
am
Bildschirm
eingeblendet
--
der Taste TIME die aktuelle Uhrzeit
oder mit der
gleicher
Taste wieder
aus-
geschaltet. Im Videotext-Modus, kann mit der Taste TIME auf eine eventuell gespeicherte Folgeseite weitergeschaltet werden. Von hier aus dann mit den Farbtasten
Rot oder
Grun, mit den Pfeiltasten PR D
TIME erneut
34
PLASMA TV
betatigen,
/ E
oder den Ziffertasten weiterschalten.
schaltet die Funktion wieder
aus.
Sonstiges
Anschluss eines
eines externen
externen
-
Schließen Sie ein externes
Steuergerat (z.B. Computer
Funktionen des Monitors extern
-
-
zu
oder
Steuergerats
Steuergerats
AV-Steuergerat)
den
an
<
nicht
gehoren
TV Ruckansicht
an,
die
um
steuern.
Verbinden Sie den seriellen Anschluss des
RS-232C-Anschlusskabel
RS-232C-Eingang
Steuergerats mit dem RS-232C-Anschluss
zum Lieferumfang des Monitors.
auf der Monitorruckseite.
DEUTSCH
>
O
A
DO
V
A
L
HDMI/
DVI(VIDEO)
PON
CO
RGB INPUT
AUDIO INPUT
V
R
A
N
O
D
L
R
A
A
V
VA
A
OO
RS-232C INPUT
REMOTE
CONTROL
(CONTROL/SERVICE)
A
V
A
V
L
O
V
D
R
O
VD
A
O
D
Anschlusstyp: 9-polige
Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Sub-D-Stiftleiste
1
Stiftbezeichnung
Keine Verbindung
RXD (Daten empfangen)
TXD (Daten senden)
DTR (DTE-Seite bereit)
GND (Masse)
DSR (DCE-Seite bereit)
RTS (Sendeanforderung)
CTS (Sendebereitschaft)
Keine Verbindung
5
9
6
RS-232C-Konfigurationen
3-adrige Konfiguration
(Keine Norm)
7-adrige Konfiguration
(RS-232C-Normkabel)
PC
PDP
PC
PDP
RXD
2
TXD
RXD
2
TXD
TXD
3
RXD
TXD
3
RXD
GND
5
GND
GND
5
DTR
4
DSR
DTR
4
DSR
6
DTR
DSR
6
RTS
7
CTS
RTS
7
CTS
8
RTS
CTS
8
D-Sub 9
3256487
D-Sub 9
D-Sub 9
3254678
GND
DTR
DSR
RTS
CTS
D-Sub 9
BEDIENUNGSANLEITUNG
35
Sonstiges
Set ID
-
-
Unter dieser
Siehe
Option geben Sie die ID-Nummer des
'Reale Wertezuordnung 1'. (Siehe S.40).
1. Drucken
Sie MENU und wahlen
Monitors
an.
Sie anschließend mit den Tasten D / E das Menu
ALLGEMEIN.
2. Drucken
Sie auf G und anschließend auf D / E
die
um
Option
Set ID auszuwahlen.
SENDER
Sprache(Language)
Verriegelung
BILD
ISM Methode
TON
Low power
Set ID
G
1
Demo
ZEIT
3. Wahlen
?
Sie mit F / G unter Set ID die
Der Wertebereich fur Set ID
4. Drucken
Sie die Taste
EXIT,
liegt
ID-Nummer
gewunschte
aus.
SPEZIELL
zwischen 1 und 99.
ANZEIGE
PIP/DW
normalen Fernsehansicht zuruckzukehren.
um zur
MENU Vorh.
Ubertragungsparameter
Ubertragungsgeschwindigkeit
?
9600
bps (UART)
?
8 Bit
?
Datenlange
?
Paritat:
*
Verwenden Sie ein
:
:
?
1 Bit
Stoppbit:
Ubertragungscode:
ASCII-Code
Keine
gekreuztes
Kabel.
Liste der Befehle
BEFEHL 1
BEFEHL 2
WETRTE
(Hexadecimal)
01. Aus/Ein
k
02.
k
b
03. Bildformat
k
c
Siehe S. 37
04. Bild aus/ein
k
d
0~1
05. Ton aus/ein
k
e
0~1
06. Lautstarke
k
f
0~64
Signalquelle
a
0~1
0~9
07. Kontrast
k
g
0~64
08.
k
h
0~64
k
i
0~64
k
j
0~64
11. Scharfe
k
k
0~64
12. OSD aus/ein
k
l
0~1
Helligkeit
09. Farbe
10. Farbton
(Option)
Senden /
Senden
[Befehl1][Befehl2][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
*
*
*
Fernbedienung Sperrmodus
PIP/Twin Picture (DW)
PIP-Lage
k
m
n
Siehe S. 38
k
q
0~3
16. Hohen
k
r
0~64
17. Tiefen
k
s
0~64
18. Balance
k
t
0~64
19.
Farbtemperatur
k
u
0~3
20.
Einstellungen
k
v
0~50
k
w
0~50
15.
21.
22.
fur Grun
Einstellungen
Einstellungen
23. PIP
24.
fur Rot
Signal
fur Blau
source
Storungszustand
k
$
0~50
k
y
0~9
k
z
0~a
:
:
:
Steuerung
Steuerung
des Monitors.
liegt
wahlen, kann jeder
angeschlossene PDP gesteuert werden.
Die Gerate-ID
wird im Menu
(1~99)und im Sende/Empfangsprotokoll als Hexadezimalzahl
(0x0~0x63)dargestellt.
[Werte]
:
Zum Senden
von
*
[Cr]
:
Zeilenschaltung
ASCII code '0x0D'
*[]
:
ASCII code 'Leerstelle
[Befehl2][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
*
Der Monitor sendet
Empfang
aufgrund
dieses Formats beim
normaler Daten eine
Bestatigung (ACK).
Statusdaten
angezeigt. Im Datenschreibmodus
PC-Daten wiedergegeben.
s
1~3
[Befehl2][ ][Set ID][ ][NG][Werte][x]
t
0~20
0~63
32. Schlussel
m
c
IR-Code senden
33.
x
b
Siehe S. 41
x
y
Siehe S. 41
34.
*
Signalquelle (Hauptbild)
Eingang wahlen (PIP)
Mit der
36
Einstellung
PLASMA TV
23
-
32 wird kein Menu
auf dem Bildschirm
In
diesem Fall werden im Datenlesemodus die aktuellen
Fehlerbestatigung
a
(0x20)'
OK-Bestatigung
1~FE
31.
einzusehen,
senden Sie den Wert 'FF'.
r
1
Befehlsdaten.
Um den Befehlsstatus
0~1
u
als
Dezimalzahl
q
30.
ein.
Wenn Sie als ID '0'
26.
29.
Spezialmenu
zwischen 1 und 99.
0~3
28.
k)
Hiermit stellen Sie die ID-Nummer
p
27.
oder
des Monitors.
25. ISM-Methode
j
Strom sparen
j
Orbiter-Zeiteinstellung
j
Orbiter-Pixeleinstellung
j
Bildgroße
j
Automatische einstellungen j
Programmumschaltung m
(j
Der Wertebereich
0~1
k
14.
[Befehl 1]
[Befehl 2]
[Set ID]
des Monitors im
*
13.
Empfangsprotokoll
die
*
Der Monitor sendet nach
nicht durchfuhrbaren
eine
angezeigt.
Empfang
anormaler Daten bei
Funktionen oder
Bestatigung (ACK) aufgrund
werden
Ubertragungsfehlern
dieses Formats.
Sonstiges
01. Aus/Ein
(Befehl
2
:
04. Bild aus/ein
a)
2
(Befehl
G Monitor einschalten / ausschalten.
G Bild ein-/ausschalten.
Senden
Senden
[k][a][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[k][d][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
0
:
Monitor
1
aus
Werte
Monitor ein
:
0
:
1:
Bestatigung
Bild
:
d)
aus
Bildein
Bestatigung
[a][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
DEUTSCH
[d][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
G Anzeigen des Zustands Monitor Ein / Aus.
Senden
05. Ton aus/ein
[k][a][ ][Set ID][ ][FF][Cr]
G Ton ein-/ausschalten.
Bestatigung
Sie konnen
[a][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Fernbedienung
*
Wenn 'FF'-Daten
zu
:
e)
den Ton auch mit der Taste MUTE auf der
aus-
bzw. einschalten.
Senden
anderen Funktionen in diesem Format
informieren die
gesendet werden,
uber den Status jeder
2
(Befehl
Bestatigungsmeldungen
[k][e][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Funktion.
0
:
Ton
aus
1:Tonein
Bestatigung
02.
2
Signalquelle (Befehl
:
b)
[e][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
G Auswahl der Signalquelle fur den Monitor.
Sie konnen
die
SELECT auf
Signalquelle auch mit der Taste
der Fernbedienung einstellen
INPUT
06. Lautstarke
Sie konnen
[k][b][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
die Lautstarke
Fernbedienung
:TV
5
:AV4
1
:AV1
6
:AV5
2
:AV2
7
:
3
:
8
:RGB
4
:AV3
9
:HDMI
S-Video2
auch mit den Tasten auf der
einstellen.
Senden
[k][f][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Component
Werte
Min:0~Max:64
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
Bestatigung
[b][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
[f][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
07. Kontrast
03. Bildformat
(Befehl
2
c)
:
Sie konnen
Ratio
Sie konnen
auf der
Fernbedienung
oder
(Aspect
im
Menu
"ANZEIGE" einstellen.
Senden
[k][c][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte 1
:
Normalformat
6:Auto
2
:
Breitbild
7
:
Breitbild
3
:
8
:
Vollbild
4
:
Spektral
Vollbild (Zoom)
"Bild" ein-
Min:0~Max:64
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
(14:9)
(Option)
[g][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
08.
elligkeit (Befehl
2
:
h)
G Helligkeit einstellen
Bestatigung
[c][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
den
den Kontrast auch im Menu
[k][g][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
*
Uber
g)
:
Senden
Werte
(4:3)
(16:9)
2
stellen.
das Bildformat auch mit der Taste ARC
Control)
(Befehl
G Kontrast einstellen
G Einstellen des Bildformats.
*
f)
:
G Lautstarke einstellen.
Senden
Werte0
2
(Befehl
PC-Eingang
16:9 oder 4:3 ein.
stellen Sie entweder das Bildformat
Sie konnen
die
Helligkeit
auch
im
Menu
"Bild" ein-
stellen.
Senden
[k][h][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Min:0~Max:64
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
[h][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
BEDIENUNGSANLEITUNG
37
Sonstiges
09. Farbe
2
(Befehl
G Einstellen der Farbe
Sie konnen
:
14. PIP / Twin
i)
die Farbe auch im Menu
Sie
"Bild" einstellen.
Senden
konnen
PIP/DW auch
der
PIP-Taste
auf
der
"PIP/DW" einstellen.
[k][n][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Min:0~Max:64
Siehe 'Reale
oder im Menu
mit
Senden
[k][i][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
*
n)
:
G PIP (Bild-im-Bild) einstellen.
.
Fernbedienung
Werte
2
(Befehl
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Werte
0: PIP/DW
Bestatigung
1: PIP
[i][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
2: DW1
3: DW2
aus
5: POP
Bestatigung
10. Farbton
(Befehl
2
:
[n][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
j) (option)
G Farbton einstellen
Sie konnen
den Farbton auch im Menu
"BILD" einstellen.
Senden
15.
[k][j][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Siehe 'Reale
q)
:
G Lage auf dem Unterbild fur Bild-im-Bild einstellen.
Min:0~Max:64
*
2
PIP-Lage (Befehl
Sie konnen
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
die
Positionstasten
Lage des Bildes-im-Bild auch mit den
der Fernbedienung oder unter im Menu
"PIP/DW" einstellen.
Bestatigung
Senden
[j][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
[k][q][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
11. Scharfe
(Befehl
2
:
Werte
k)
G Scharfe einstellen.
Sie konnen
die Scharfe
auch im Menu
"BILD" einstellen.
0
:
Rechts unten
1
:
Links unten
2
:
Links oben
3
:
Rechts oben
Bildschirm
am
Bildschirm
am
am
Bildschirm
am
Bildschirm
Senden
Bestatigung
[k][k][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[q][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Werte
Min:0~Max:64
Siehe 'Reale
*
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
[k][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
16. Hohen
G Hohen
12. OSD aus/ein
(Befehl
2
2
:r)
einstellen.
Sie konnen
l)
:
(Befehl
die Hohen
auch im Menu
"TON" einstellen.
Senden
G OSD (Bildschirmanzeige) ein-/ausschalten.
[k][r][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Senden
Werte
[k][l][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
0
:
OSD
*
1:OSDEin
aus
Min:0~Max:64
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
Bestatigung
[r][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
[l][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
13.
G
Fernbedienung Sperrmodus (Befehl
Sperrt
die
und die
Fernbedienung
2
:
m)
Bedienungselemente
Monitor.
am
Sie konnen
0
:
Sperr
1
aus
:
Sperr
ein
Werte
diesen
Fernbedienung
38
s)
zu
PLASMA TV
die Tiefen auch im Menu
"TON" einstellen.
Modus
verwenden.
Min:0~Max:64
*
[m][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
konnen
:
[k][s][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Bestatigung
Sie
2
Senden
[k][m][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
*
(Befehl
G Tiefen einstellen.
Senden
Werte
17. Tiefen
wahlen,
auch
ohne
die
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
[s][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Sonstiges
18. Balance
2
(Befehl
:
23.
t)
G Balance einstellen.
Sie konnen
die Balance auch im Menu
"TON" ein-
stellen.
PIP-Signalquelle (Befehl
G Auswahl der Signalquelle fur
(Bild-im-Bild)
:
y)
das
Unterbild im
PIP
modus.
Senden
Senden
[k][y][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[k][t][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Werte0
Min:0~Max:64
Siehe 'Reale
*
2
Wertezuordnung1' (Siehe S.40).
Bestatigung
[t][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
:TV
5
:AV4
1
:AV1
6
:AV5
2
:AV2
7
:
3
:
8
:RGB
4
:AV3
9
:HDMI
S-Video2
Component
DEUTSCH
Bestatigung
[y][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
19.
Farbtemperatur (Befehl
2
:
u)
G Farbtemperatur einstellen.
Sie
konnen
die
auch
CSM-Einstellungen
im
Menu
"BILD" vornehmen.
24.
Senden
G Erkennen
[k][u][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte 0
Storungszustand (Befehl
:
Kalth
1: Normale
2: Warm
3: Anwender
von
2
:
z)
Storungszustanden.
Senden
[k][z][ ][Set ID][ ][FF][ ][Cr]
Bestatigung
Werte FF
[u][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Read
:
Bestatigung
[z][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
20.
Einstellungen
fur
Rot
(Befehl
2
:
v)
Werte
G Farbintensitat fur Rot einstellen.
1
Senden
2
[k][v][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
3
Siehe 'Reale
(Gerat ist eingeschaltet und ein Eingangssignal
ist vorhanden)
: Kein Signal (Gerat ist eingeschaltet, es ist jedoch
kein Eingangssignal vorhanden)
: Ausschalten des Monitors mit der Fernbedienung.
: Ausschalten des Monitors mit der Sleep Timer Funktion
-
4
WerteMin:0~Max:50
*
0 : Normal
Wertezuordnung
2'
:
-
Ausschalten des Monitors mit der RS-232C
Funktion
(Siehe S.40).
Bestatigung
5
:
5V nicht vorhanden
6
:
Netzspannung
7
[v][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
:
nicht vorhanden
Ausschalten des Monitors durch einen Lufteralarm.
(Option)
8 : Ausschalten des Monitors mit dem Ausschalt
9 : Ausschalten des Monitors mit der Auto
a :
21.
Einstellungen
fur Grun
--
(Befehl
2
:
--
Sleep
--
-
Timer
Funktion
Schalten Sie den Bildschirm uber AV Board Detect aus.
w)
*
G Farbintensitat fur Grun einstellen.
Diese Funktion dient
nur
der Information.
Senden
[k][w][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Min:0~Max:50
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung
2'
(Siehe S.40).
Bestatigung
25. ISM-Methode
(Befehl1:j,Befehl2:p)
G Einstellen der ISM-Methode. Sie konnen die ISMMethode auch im Menu "ALLGEMEIN" einstellen.
[w][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Senden
22.
Einstellungen
fur
Blau
(Befehl
2
:
$)
Werte
G Farbintensitat fur Blau einstellen.
Senden
0
:
Normal
2
:
Orbiter
1
:
Weiss-Gen.
3
:
Invertierung
Bestatigung
[k][$][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
[j][p][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[p][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Min:0~Max:50
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung
2'
(Siehe S.40).
Bestatigung
[$][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
BEDIENUNGSANLEITUNG
39
Sonstiges
26. Strom sparen
30. Automatische
Einstellungen
(Befehl1:j,Befehl2:u)
(Befehl1:j,Befehl2:q)
G Stromverbrauch des Monitors verringern. Sie konnen
"Strom Sparen" auch im Menu "ALLGEMEIN" einstellen.
eventuelle
Bildverzerrungen aufgehoben.
Senden
Senden
[j][u][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[j][q][ ][Set ID][ ][Werte][ ][Cr]
Werte
G Die Bildposition wird automatisch ermittelt und
0
Werte
: aus
1: Auswahlen
Bestatigung
1:ein
[u][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Bestatigung
[q][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
27.
31.
Orbiter-Zeiteinstellung
(Befehl1:j,Befehl2:r)
Programmumschaltung
(Befehl1:m,Befehl2:a)
G Programm fur das Hauptbild aufrufen.
G Einstellen der Orbiter-Betriebszeit.
Senden
Senden
[j][r][ ][Set ID][ ][Werte][ ][Cr]
[m][a][ ][Set ID][ ][Werte0][ ][Werte1][ ][Werte2][Cr]
Werte
WerteMin:0~Max:63(0~C7,200Prison)
Siehe 'Reale Wertezuordnung1'
Min:1~Max:FE
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1'
*
Bestatigung
[r][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
Werte1
Don't
Werte2
0
:
care
Main
1:Sub
Bestatigung
[a][ ][Set ID][ ][OK][Werte0][x]
28.
Orbiter-Pixeleinstellung
(Befehl1:j,Befehl2:s)
G Einstellen der Anzahl
von
Bildpunkten
in der Orbiter-
Funktion.
Senden
*
[j][s][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte
Reale
0
:
Wertezuordnung
1
Schritt 0
Siehe 'Reale
Reale
Wertezuordnung
0:-40
Min:1~Max:3
*
*
1:-39
Wertezuordnung1'
A
:
Schritt 10
(Set
ID
10)
2:-38
F
:
Schritt 15
ID
:
Schritt 16
15)
16)
28:0
10
(Set
(Set
Bestatigung
[s][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
ID
4E:+38
64
29.
fur den
Bildgroßenwahl
Doppelbild
(Befehl1:j,Befehl2:t)
--
Modus
:
Schritt 100
50:+40
6E
:
Schritt 110
73
:
Schritt 115
74
:
Schritt 116
Senden
C7
:
Schritt 199
[j][t][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
FE
:
Schritt 254
FF
:
Schritt 255
G Das DW
Format auswahlen. Sie konnen das DW
Format auch mit der SIZE
Taste auf der
Fernbedienung auswahlen.
-
--
WerteMin:0~Max:20
*
Siehe 'Reale
Wertezuordnung1'
Bestatigung
[t][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
40
PLASMA TV
-
4F:+39
2
Sonstiges
32. Schlussel
34.
(Befehl1:m,Befehl2:c)
Eingang
wahlen
(Befehl
1
:
x, Befehl 2
(Bild-im-Bild)-Modus.
Senden
Senden
[x][y][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
[m][c][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
Werte IR-Code senden
-
Werte
Struktur
Siehe S. 43
Bestatigung
MSB
[c][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
0
LSB
Externer
Eingang
Eingangsnummer
Externer
Eingang
Werte
Analog
0010
AV
0100
Component
Senden
0101
RGB-DTV
[x][b][ ][Set ID][ ][Werte][Cr]
0110
RGB-PC
1001
HDMI
Eingangsnummer
Werte
Eingang wahlen (Befehl
(Hauptbildeingang)
1
:
x, Befehl 2
G Auswahl der TV-Eingangsquelle.
Struktur
MSB
0
:
b)
DEUTSCH
0000000
0001
Werte
y)
G Einstellung der Signalquelle fur das Kleinbild im PIP
G Senden des IR-Fernbedienungstastencodes.
33.
:
LSB
0000000
0000
Eingang
1
0001
Eingang
2
Werte
0010
Eingang
3
0001
Analog
0011
Eingang
4
0010
AV
0100
Eingang
5
0100
Component
0101
Eingang
6
0101
RGB-DTV
Externer
Externer
Eingang
Eingangsnummer
Eingang
0110
RGB-PC
Bestatigung
[y][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
1001
HDMI
Eingangsnummer
Werte
0000
Eingang
1
0001
Eingang
2
0010
Eingang
3
0011
Eingang
4
0100
Eingang
5
0101
Eingang
6
Bestatigung
[b][ ][Set ID][ ][OK][Werte][x]
BEDIENUNGSANLEITUNG
41
Sonstiges
IR-CODE
(NEC-Format)
(NEC-Format)
Anschließen
G
Verbinden Sie das Kabel der
IR-Code
Fernbedienung
Fernbedienung
mit der
Fernbedienungsbuchse
am
Monitor.
(NEC-Format)
G Signalform-Ausgabesignal
Einzelimpuls, Modulationssignal
mit 37,917 kHz bei 455 kHz
TC
Tragerfrequenz
FCAR
=
1/TC
=
fOSC/12
Relative Einschaltdauer
T1
=
T1/TC
=
1/3
G Frame-Konfiguration
?
Erster Frame
Anschluss
code
Niedrig
Hoch
Standardcode
Standardcode
Datencode
Datencode
C0 C1C2C3C4C5C6C7C0C1C2C3C4C5C6C7D0D1D2D3D4D5D6D7D0D1D2D3D4D5D6D7
?
Frame-Wiederholung
Code-Wiederholung
Tf
G Anschlusscode
9ms
4.5
ms
0.55
G Code-Wiederholung
ms
9ms
2.25
ms
G Bit Beschreibung
?
Bit "0"
?
0.56
Die
ubertragene
:
0.56
ms
1.12
G Frame-Interval
Bit "1"
2.24
ms
Tf
Waveform wird
Tf
entsprechend
der
Key-Lange
unterdruckt.
Tf
Tf=108ms @455KHz
42
PLASMA TV
ms
ms
Sonstiges
Hexa-Code
Hinweis
Funktion
00
PR+
R/C Button
01
PR-
R/C Button
02
VOL+
R/C Button
03
VOL-
R/C Button
40
D
R/C Button
41
E
R/C Button
06
G
R/C Button
07
F
R/C Button
08
STROM
R/C Button
C4
STROM EIN
Discrete IR
C5
STROM AUS
Discrete IR
09
STUMM
R/C Button
10
ZIFFERNTASTEN 0
R/C Button
11
ZIFFERNTASTEN 1
R/C Button
12
ZIFFERNTASTEN 2
R/C Button
13
ZIFFERNTASTEN 3
R/C Button
14
ZIFFERNTASTEN 4
R/C Button
15
ZIFFERNTASTEN 5
R/C Button
16
ZIFFERNTASTEN 6
R/C Button
17
ZIFFERNTASTEN 7
R/C Button
18
ZIFFERNTASTEN 8
R/C Button
19
ZIFFERNTASTEN 9
R/C Button
0B
INPUT
R/C Button
98
MULTIMEDIA
R/C Button
BF
KOMPONENTE
Discrete
C6
HDMI
Discrete
D5
RGB
Discrete
D6
TV
Discrete
5A
AV1
Discrete
D0
AV2
Discrete
D1
AV3
Discrete
D2
AV4
Discrete
CF
AV5
Discrete
D3
S-Video2
Discrete
1E
FAVOURITE
R/C Button
1A
Q.VIEW
R/C Button
0A
I/II
R/C Button
0E
SLEEP
R/C Button
43
MENU
R/C Button
44
OK(
4D
PSM
R/C Button
52
SSM
R/C Button
53
LIST
R/C Button
20
TEXT/*
R/C Button
2A
REVEAL
R/C Button
22
MODE
R/C Button
24
MIX
R/C Button
26
TIME
R/C Button
62
UPDATE / WIN.POSITION
R/C Button
64
SIZE / WIN.SIZE
R/C Button
65
HOLD
R/C Button
70
INDEX
R/C Button
60
PIP/DW
R/C Button
61
(PIP)
63
SWAP
R/C Button
71
PIP PR+
R/C Button
72
PIP PR-
R/C Button
5C
Zoom
R/C Button
5D
Zoom
79
ARC
76
ARC
77
ARC
AF
ARC
)
EINGANGSSIGNAL
+
-
(Ein/Aus)
Code (Nur
Code (Nur
STROM
STROM
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
(Eingangssignal
DEUTSCH
EIN)
Aus)
KOMPONENTE)
HDMI)
RGB)
TV)
AV1)
AV2)
AV3)
AV4)
AV5)
S-Video2)
R/C Button
R/C Button
R/C Button
R/C Button
(4:3)
(16:9)
(Zoom)
Discrete
Discrete
Discrete
(Nur 4:3-Modus)
(Nur 16:9-Modus)
(Nur Zoom-Modus)
BEDIENUNGSANLEITUNG
43
Sonstiges
Programmieren
G
der
der
Fernbedienung
Die
Fernbedienung ist fur mehrere Marken universal verwendbar. Sie kann so programmiert werden,
Bedienung der meisten fernbedienbaren Gerate anderer Hersteller geeignet ist.
Beachten Sie
dass sie
zur
bitte, dass die Fernbedienung moglicherweise nicht fur alle Gerate geeignet ist.
Programmieren
von
von
Geratecodes
Geratecodes
auf der
der
Fernbedienung
1. Um
herauszufinden, ob die Ferndienung ohne Programmierung zur Bedienung des Gerats geeignet ist, schalten Sie
das Gerat (z.B. Videorecorder) ein, und drucken Sie die entsprechende MODE-Taste (VCR) auf der Fernbedienung.
Drucken
Sie anschließend die Taste POWER. Schaltet das Gerat aus, reagiert es richtig und die Fernbedienung muss
nicht programmiert werden. Anderenfalls muss die Fernbedienung fur das Gerat programmiert werden. Nachstehend
finden Sie eine
2. Drucken
Sie
Beschreibung
gleichzeitig
des
Programmierverfahrens.
fur die Dauer
von
2 Sekunden die Tasten MENU und MUTE. Die
gewahlte Gerat leuchtet auf.
Erfolgt innerhalb von 20 Sekunden keine Tasteneingabe,
Wiederholen Sie in diesem Fall den Vorgang ab Schritt 2.
3. Geben Sie uber
Sie die
die
Beleuchtung
der
fur das aktuell
aus-
MODE-Taste wieder.
die Zifferntasten der
genden Seiten entnehmen konnen.
die Programmierung erfolgreich.
4. Drucken
erlischt
Anzeige
MENU-Taste,
um
Fernbedienung die Code-Nummern ein, die Sie der Code-Tabelle auf den folBei Betatigung der Taste blinkt die Anzeige einmal. Schaltet das Gerat aus, war
den Code
zu
speichern.
Ein zweifaches Blinken
zeigt
an, dass der Code gespe-
ichert wurde.
5. Testen Sie die
nicht
44
Fernbedienungsfunktionen um festzustellen, ob das
entsprechend reagiert, wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt
PLASMA TV
Gerat
2.
entsprechend reagiert.
Wenn das Gerat
Sonstiges
Programmieren
Fernbedienung
von
von
Geratecodes
Geratecodes
auf der
der
VCRs
VCRs
Brand
Codes
Brand
Codes
AIWA
034
KENWOOD
014
034
AKAI
016
043
047
048
125
146
001
012
013
101
106
114
046
124
LG
AMPRO
072
ANAM
031
033
103
AUDIO DYNAMICS
012
023
039
BROKSONIC
035
037
129
CANON
028
031
033
CAPEHART
108
CRAIG
003
040
135
CURTIS MATHES
031
033
041
DAEWOO
005
007
010
064
065
108
110
111
112
116
117
119
043
(GOLDSTAR)
039
Brand
Codes
Brand
Codes
PORTLAND
108
TATUNG
039
043
PULSAR
072
TEAC
034
039
043
020
QUARTZ
011
014
TECHNICS
031
033
070
123
QUASAR
033
066
075
145
TEKNIKA
019
031
033
034
RCA
013
020
033
034
043
LLOYD
034
LXI
003
009
013
014
040
041
062
063
THOMAS
034
017
034
101
106
107
109
140
144
TMK
006
145
147
TOSHIBA
008
013
042
047
003
008
010
014
059
082
112
131
031
033
034
040
TOTEVISION
040
101
053
054
101
UNITECH
040
MAGIN
040
MAGNAVOX
031
033
067
068
012
031
MARANTZ
034
033
041
067
069
RICO
058
VECTOR RESEARCH
012
MARTA
101
RUNCO
148
VICTOR
048
MATSUI
027
030
SALORA
014
VIDEO CONCEPTS
012
MEI
031
033
SAMSUNG
032
040
102
104
VIDEOSONIC
040
MEMOREX
003
010
014
031
105
107
109
112
WARDS
033
034
053
072
113
115
120
122
101
102
134
139
125
059
DAYTRON
108
DBX
012
023
DYNATECH
034
053
ELECTROHOME
059
EMERSON
006
017
025
027
MGA
045
046
029
031
034
035
MINOLTA
013
020
036
037
046
101
MITSUBISHI
013
020
045
046
129
131
138
153
049
051
059
061
FISHER
003
008
009
010
151
FUNAI
034
GE
031
033
063
107
109
144
GO VIDEO
132
136
HARMAN KARDON
012
045
HITACHI
004
018
026
043
063
137
INSTANTREPLAY
031
033
JCL
031
033
JCPENNY
012
013
015
040
066
101
039
043
REALISTIC
034
040
072
MULTITECH
024
034
147
NEC
012
023
039
034
OPTONICA
053
054
150
PANASONIC
066
070
074
133
140
145
013
020
031
JVC
012
031
033
043
048
050
055
060
130
150
152
013
017
024
031
033
034
040
053
054
131
043
048
135
YAMAHA
012
034
039
SANYO
003
007
010
014
ZENITH
034
048
056
102
134
058
072
080
101
017
037
112
129
003
008
009
010
013
014
017
020
031
042
073
081
054
149
008
009
SCOTT
043
043
101
043
043
003
022
SEARS
NORDMENDE
033
046
SANSUI
048
PENTAX
034
131
MTC
JENSEN
101
083
031
034
067
PHILIPS
031
033
034
067
071
101
PILOT
101
PIONEER
013
Brand
Codes
GOLDEN CHANNEL
030
HAMLIN
049
050
021
031
SHINTOM
024
SONY
003
009
031
052
056
057
058
076
077
078
149
033
034
033
063
PHILCO
SHARP
054
SOUNDESIGN
034
STS
013
SYLVANIA
031
059
067
048
SYMPHONIC
034
TANDY
010
Brand
Codes
034
CATV
CATV
Brand
Codes
ABC
003
004
039
046
052
053
042
Brand
Codes
SPRUCER
047
078
STARCOM
002
004
076
STARGATE
008
030
POST NEWS WEEK
016
TADIRAN
030
TAEKWANG
110
TAIHAN
105
TANDY
017
PIONEER
055
065
085
090
034
051
052
AJIN
112
HITACHI
052
055
ANTRONIK
014
HOSPITALITY
070
077
ARCHER
005
JERROLD
002
003
004
008
PRUCER
059
CABLE STAR
026
009
010
052
069
PTS
011
048
CENTURION
092
074
073
074
CENTURY
007
LG
CITIZEN
007
M-NET
COLOUR VOICE
065
090
COMBANO
080
COMTRONICS
019
DIAMOND
023
EAGLE
020
030
040
EASTERN
057
062
066
ELECTRICORD
032
OAK
016
031
GE
072
PANASONIC
044
047
GEMINI
008
022
PARAGON
100
GI
052
074
PHILIPS
006
007
014
024
071
063
072
PULSAR
100
TEXSCAN
029
037
RCA
047
TOCOM
039
MACOM
033
REGAL
049
TOSHIBA
100
081
MAGNAVOX
010
REGENCY
057
UNIKA
030
MEMOREX
100
REMBRANT
025
MOVIE TIME
028
032
SAMSUNG
102
107
030
068
NSC
015
028
SCIENTIFIC ATLANTA
003
011
041
042
043
045
046
025
(GOLDSTAR)
001
106
012
101
064
038
005
079
071
073
054
012
037
013
053
020
SHERITECH
022
SIGNAL
030
SIGNATURE
052
SL MARX
030
050
040
056
007
014
024
UNITED CABLE
004
053
UNIVERSAL
005
007
014
024
026
027
032
035
012
015
018
086
087
088
089
100
114
060
VIEWSTAR
ZENITH
BEDIENUNGSANLEITUNG
093
45
DEUTSCH
Sonstiges
Programmieren
Fernbedienung
von
von
Geratecodes
Geratecodes
auf der
der
HDSTB
Brand
Codes
Brand
Codes
Brand
Codes
PACE SKY SATELLITE
143
PANASONIC
060
PANSAT
121
ALPHASTAR DSR
123
133
134
AMPLICA
050
GENERAL INSTRUMENT 003
004
016
BIRDVIEW
051
126
129
031
059
101
CHANNEL MASTER
013
014
015
HITACHI
139
140
036
055
HOUSTON TRACKER
033
037
CHAPARRAL
008
009
057
104
CITOH
054
CURTIS MATHES
050
145
DRAKE
005
006
007
011
052
112
012
018
077
029
PERSONAL CABLE
039
051
080
086
PRESIDENT
019
102
101
135
136
PRIMESTAR
030
110
RCA
066
106
LEGEND
057
REALISTIC
043
074
123
024
046
056
076
LG
001
SAMSUNG
ECHOSTAR
038
040
057
058
LUTRON
132
SATELLITE SERVICE CO 028
093
094
095
096
LUXOR
062
144
097
098
099
100
MACOM
010
059
SONY
103
STARCAST
041
SUPER GUIDE
020
124
125
TEECOM
023
026
075
Brand
Codes
069
070
Brand
Codes
VIEWSTAR
115
WINEGARD
128
146
ZENITH
081
082
091
120
083
084
066
092
057
085
065
NORSAT
027
047
032
017
022
035
111
SCIENTIFIC ATLANTA
FUJITSU
043
079
108
124
042
078
KATHREIN
028
025
105
116
NEXTWAVE
016
PICO
072
114
UNIDEN
049
PROSAT
EUROPLUS
127
048
061
057
002
045
JERROLD
MEMOREX
TOSHIBA
044
010
089
130
071
060
ELECTRO HOME
107
PHILIPS
JANIEL
122
090
137
117
DX ANTENNA
021
142
068
141
Codes
088
HUGHES
147
Brand
063
064
125
138
087
Audio
Brand
Codes
AIWA
Brand
014
028
070
096
JVC
004
013
141
PHILIPS
026
112
143
125
129
139
229
KEC
185
186
187
PIONEER
039
042
043
063
TOSHIBA
137
KENWOOD
038
050
067
089
065
091
093
094
THE
061
170
171
197
206
115
123
127
250
VICTOR
088
215
222
230
AKAI
163
ANAM
003
014
017
023
059
106
189
216
217
235
236
147
QUASAR
113
WARDS
089
RCA
080
YAMAHA
054
RCX
092
KOHEL
030
NAD
045
046
LOTTE
014
016
036
098
REALISTIC
103
106
SAMSUNG
124
145
146
182
252
CARVER
086
100
172
173
174
CLARION
199
175
176
177
178
193
194
195
203
DAEWOO
027
053
060
084
179
180
181
183
204
244
245
246
102
148
198
221
201
202
208
213
SANSUI
011
135
138
144
DENON
015
075
130
143
214
219
223
232
SANYO
019
083
234
FANTASIA
071
238
240
SCOTT
106
186
FINEARTS
022
SHARP
031
032
051
052
FISHER
089
099
072
082
117
119
LG(GOLDSTAR)
001
021
024
029
199
200
087
107
108
190
191
192
211
212
239
034
035
188
LXI
103
MAGNAVOX
111
MARANTZ
002
018
020
025
156
184
110
034
041
081
090
206
209
210
097
112
SHERWOOD
005
006
158
SONY
044
045
109
114
118
126
248
249
012
020
073
074
076
077
105
161
222
HARMAN/KARDON 068
INKEL
MCINTOSH
049
MCS
104
MEMOREX
107
TAEKWANG
037
058
062
069
NAD
046
078
079
095
121
ONKYO
013
040
041
047
162
163
164
165
122
149
150
151
048
056
057
132
166
167
168
169
152
153
154
155
133
140
205
231
233
242
157
158
159
160
OPTIMUS
158
189
207
222
224
PANASONIC
007
033
064
113
010
085
106
136
225
226
227
243
142
220
241
251
185
187
237
113
128
TEAC
218
131
055
199
BURMECTER
HAITAI
Codes
247
PENNEY
104
TECHNICS
101
Codes
Brand
Codes
Brand
Codes
Brand
Codes
APEX DIGITAL
022
MAGNAVOX
013
PHILIPS
013
SONY
007
DENON
020
014
MARANTZ
024
PIONEER
004
THOMPSON
005
006
GE
005
006
MITSUBISHI
002
PROCEED
021
TOSHIBA
019
008
HARMAN KARDON 027
NAD
023
PROSCAN
005
006
YAMAHA
009
018
JVC
012
ONKYO
008
017
RCA
005
006
ZENITH
010
016
LG
001
PANASONIC
003
009
SAMSUNG
011
015
134
DVD
Brand
46
PLASMA TV
010
016
025
026
025
Sonstiges
Hinweis
DEUTSCH
BEDIENUNGSANLEITUNG
47
Sonstiges
Hinweis
48
PLASMA TV
Sonstiges
Hinweis
DEUTSCH
BEDIENUNGSANLEITUNG
49
Sonstiges
Problembehebung
Kein Bild und
?
Ist der Monitor
?
Ist das Netzkabel
?
Prufen
eingeschaltet?
angeschlossen?
kein Ton
Sie, ob die Steckdose funktioniert. Schließen Sie dazu ein anderes
Gerat
dieselbe Steckdose
Drucken
?
Ton stumm
geschaltet?
Uberprufen
Sie, ob moglicherweise ein Gegenstand zwischen dem Plasma-
?
Sie die Taste VOLUME
Monitor und der
Die
Fernbedienung
?
funktioniert nicht
Uberprufen
eingelegt
Nach dem Einschalten
erscheint das Bild
Legen
?
Dies ist
tet
nur
Farbqualitat
oder schlechte Bild-
an
Wahlen
UME
Keine Farbe oder
Fernbedienung Storungen
sind.
neue
Batterien ein.
Sie im Menu
Gerausche
aus
Monitor
50
PLASMA TV
dem
Option Farbe,
Helligkeit
herzustellen.
Standbild wird dunkel
gewissen
(Das
Prufen
und drucken
Sie anschließend VOL-
Abstand zwischen Monitor und Videorecorder ein.
des Bildes uber weitere Funktionen wieder
geschaltet,
wenn es
langer
als 5 Minuten
angezeigt wird.)
Sie, ob Storungen durch elektrische Gerate oder Maschinen
vor-
liegen.
?
Stellen Sie im Menu
liefert keinen Ton
Ungewohnliche
Bild die
Versuchen Sie die
Bildverzerrungen
Lautsprecher
der Polaritat
(G). (siehe S.23)
auf dem Bildschirm
Einer der
Beachtung
Ihren Kundendienst.
?
Balken oder
unter
(siehe S.6)
Halten Sie einen
?
verursacht.
(siehe S.6)
?
qualitat
Horizontale/vertikale
Sie die Taste MUTE.
normal, da das Bild wahrend des Monitor-Startvorgangs ausgeschalwird. Wenn das Bild nach funf Minuten noch nicht erscheint, wenden Sie
sich
?
Drucken
(G).
Sie, ob die Batterien ordnungsgemaß
Sie
?
langsam
schlechte
an.
?
Bild OK und
kein Ton
an
?
Anderungen
der
Ton die
Option
Balance ein.
(siehe S.24)
Luftfeuchtigkeit oder Temperatur konnen beim Ein- oder
Ausschalten des Monitors ungewohnliche Gerausche hervorrufen. Dies deutet
nicht unbedingt auf einen Defekt hin.
Sonstiges
Technische Daten
42PX4RV
42PX4RVA
42PX4RV-ZA
42PX4RVA-ZA
DEUTSCH
MODELL
Breite
(Zoll
/
mm)
49.3 / 1252
Hohe
(Zoll
/
mm)
27.78 / 705.5
Tiefe
(Zoll
/
mm)
11.29 / 286.7
/
70.06 / 31.78
Gewicht
(Pfund
kg)
Stromversorgung
AC100-240V, 50/60Hz
Temperatur
32
Lufteuchtigkeit
Weniger
~
104°F
(0
40°C)
~
als 80% nicht kondensierend
50PX4R
MODELL
50PX4R-ZA
Breite
(Zoll
/
mm)
55.1 / 1400
Hohe
(Zoll
/
mm)
32.3 / 821
Tiefe
(Zoll
/
mm)
3.9/99
/
115 / 52.15
Gewicht
(Pfund
kg)
AC100-240V, 50/60Hz
Stromversorgung
32
Temperatur
Lufteuchtigkeit
?
Diese
Angaben
konnen
Weniger
ohne
Ankundigung
bei
~
104°F
(0
40°C)
~
als 80% nicht kondensierend
Qualitatsverbesserungen geandert
werden.
BEDIENUNGSANLEITUNG
51
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising