LG | WD-12210BD | User guide | LG WD-12210BD User guide

LG WD-12210BD User guide
P/ No.: 3828ER3022R
WD-12210(5)BD
WD-10210(5)BD
PRODUKTMERKMALE
Direktantriebssystem
Der
wegweisende Gleichstrommotor
dreht die Trommel direkt,also ohne Riemen
und Riemenscheiben.
Geneigte
Trommel und besonders
große Turoffnung
Die
geneigte Trommel und die besonders große Turoffnung
Einlegen und Entnehmen der Wasche.
erleichtern das
Wasserzirkulation
Immer wieder wird
Wahrend des
Reinigungslosung und Wasser auf die Wasche gespruht.
Waschzyklus werden die Kleidungsstucke schneller und
grundlicher durchtrankt.
Die Waschmittellauge kann durch den Wasserschwall wahrend des Spulzyklus
leichter abgefuhrt werden. Das Wasserzirkulationssystem ermoglicht eine
effizientere Ausnutzung des Wasser und des Waschmittels.
RollerJets
Durch
Waschkugeln verbessert sich die Waschleistung und die Kleidungsstucke
weniger stark beansprucht. Durch die Wasserstrahlen werden die
Kleidungsstucke intensiver bewegt, was die einerseits die Waschleistung
werden
verbessert und andererseits die Fasern schont.
Eingebaute Heizung
Die
eingebaute Heizung erhitzt automatisch
jeweiligen Zyklus optimale Temperatur.
das Wasser auf die fur den
Kindersicherung
Das Kindersicherungssystem verhindert,dass Kinder wahrend
Waschvorgangs durch Drucken eines Knopfes das Programm
des
andern.
CNHALT
Warnhinweise ..................................................................................................................................................3
Technische Daten
Aufstellanweisung
Vorbereitung
Zugabe
zum
Waschprogramme
Pflege
und
.............................................................................................................
Waschen
Waschmittel
von
Bedienung
...............................................................................................................
........................................................................................................
....................10
.......................11
.........................................................................................................................................13
Wartung
................................14
.......................................................................................................................................20
....................................................................................................................
Garantiebedingungen
2
..............................5
......................................................................................................
.....................................................................................................................
Fehlersuche
.............................4
...............................23
............................................................................................................
........................26
WARNHINWEISE
Unbedingt
die
Bedienungsanleitung vor
vollstandig
Die Anweisungen sorgfaltig befolgen.
Die Bedienungsanleitung zum spateren
Inbetriebnahme des Gerates
?
lesen.
Steine konnen schwere Schaden verursachen.
Gebrauch aufbewahren. Falls das Gerat verkauft
weitergegeben wird, dem neuen
Eigentumer unbedingt die Bedienungsanleitung
?
bzw.
aushandigen.
Die nachfolgenden Warnhinweise sind aus
Sicherheitsgrunden strikt zu befolgen.
Sie sind vor Aufstellung und Inbetriebnahme
des Gerates
zu
von
Erwachsenen bedient
werden. Kindern sollte die
Beruhrung der
Spielen mit dem
ist.
?
Dieses Gerat ist schwer. Daher beim
Transport
Verpackungsteile und
Transportsicherungsschrauben vor Benutzung
am
von
?
Alle elektrischen Anschlusse des Gerats
einem
ausgebildeten
?
einem
qualifizierten Installateur oder Fachmann
ausgefuhrt werden.
?
von
?
Elektriker oder
Fachmann durchfuhren lassen.
?
Das Gerat keinesfalls auf das Netzkabel
Falls die Maschine auf einen
gestellt wird,
die Fuße
so
?
Das Gerat nicht uberladen.
?
Nur als waschmaschinenfest bezeichnete
Textilien waschen. Falls Zweifel bestehen, die
?
?
?
Pflegekennzeichen auf dem Etikett beachten.
Elektrische Heizlufter, Kerzen etc. keinesfalls
das Gerat entzunden oder verformen.
Das Gerat
vor
Feuchtigkeit
Das Gerat
an
eine
Sicherheitssteckdose fur 220-240V
anschließen. Keinesfalls uber eine
Verlangerungsschnur oder eine
Doppelsteckdose
vor
Die Glastur wird
uberprufen.
wahrend des Waschvorgangs
vom
Keinesfalls versuchen, die Maschine selbst
Das Produkt sollte
nur vom
zu
autorisierten
Verwendung
Originalersatzteilen gewartet
von
bzw.
repariert
werden.
?
und Nasse
geerdete
Tiere und Kinder konnten in die
Kundendienst unter
Bei
Entsorgung der alten Waschtrockner muss
gekappt und der Turverschluss
unbrauchbar gemacht werden, um Kinder zu
das Netzkabel
schutzen. Andernfalls droht Gefahr von
Branden und elektrischen Schlagen.
?
vorgeschriebene Menge an
Weichspuler zufugen. Eine Uberdosierung
kann die Wasche beschadigen.
Die Trommeltur nach dem Waschvorgang
offen lassen, um die Turdichtung zu schutzen.
Vor dem Offnen der Tur sicherstellen, dass
das Wasser abgelaufen ist. Falls noch Wasser
reparieren. Unsachgemaße Reparaturen
konnen Verletzungen und/oder schwere
Defekte der Maschine zur Folge haben.
in der Nahe des Gerats aufstellen. Sie konnten
?
Nur die
Gerat fernhalten.
schließen.
?
Explosionen
sehr heiß. Kinder wahrend des Betriebs
Nach dem Betrieb der Maschine den
Netzstecker ziehen und den Wasserhahn
sich
dem Betrieb jedes Mal
unter dem Gerat zirkulieren kann.
?
wo
Waschtrockner kriechen. Daher das Gerat
Teppichboden
einstellen, dass Luft
Platzen betreiben,
vorhanden ist, die Tur keinesfalls offnen.
?
platzieren.
?
an
Stoffe konnen Feuer und
verursachen.
Gerat entstehen.
Alle Installationsarbeiten sollten
Das Gerat nicht
entflammbares Material wie Benzin, Benzol
oder leicht entzundliches Gas befindet. Solche
Samtliche
ernsthafte Schaden
zuvor
bevor das
Waschestuck in die Maschine kommt.
eigenmachtig verandern,
des Gerats entfernen. Andernfalls konnen
?
auf den Einsatz im
sorgfaltig ausgewaschen wurde,
gefahrlich
Falls
aufpassen.
?
nur
Das Gerat keinesfalls
und das
Es
ausgelegt. Das Gerat nur im Haushalt
und fur den angegebenen Zweck verwenden.
Keine mit Mineralolprodukten ( z. b.
Nylonbeschichtung, Kunststoffgurtel etc. )
beschichtete Textilien in die Maschine geben.
Produkt verboten werden.
da dies
?
Dieses Gerat ist
Fleckentferner benutzt wurden,
sicherstellen, dass das Losungsmittel
Bedienknopfe
?
Speiseol, Maschinenol,
Trockenreinigungsol bzw. Benzin getrankte
Waschestucke nicht in die Maschine geben.
konnte dadurch zu Brand oder Explosion
Haushalt
lesen.
Diese Gerat darf nur
Mit
kommen.
?
?
?
Sicherstellen, dass alle Taschen entleert sind.
Harte oder scharfe Gegenstande wie Munzen,
Sicherheitsnadeln, Nagel, Schrauben oder
schutzen.
?
Bei Aufstellung auf
Teppichboden
sicherstellen, dass die
Offnung im Sockel
nicht blockiert wird.
anschließen.
3
TECHNISCHE DATEN
Bedienkonsole
Netzstecker
Waschmittellade
(Fur Waschmittel
Weichspuler)
?Falls das Netzkabel
muss es
und
beschadigt ist,
durch den Kundendienst
bzw.Fachmann ersetzt
Gefahren
zu
werden,
vermeiden.
Ablaufschlauch
Tur
Trommel
Unterer Deckel
Pumpenfilter
Nivellierfuß
Ablaufstopfen
Bezeichnung
:
Frontlader-Waschmaschine
Stromversorgung
:
220-240V~,50Hz
Abmessungen
:
Gewicht
68,6cm(B)
:86kg
Max.
:10kg
Zuladung
Schleuderdrehzahl
:
X
75,0cm(T)
X
108,6cm(H)
Ohne Schleudern/400/600/800/1000/1200
Ohne Schleudern/400/600/800/1000
Zulassiger
Wasserdruck
Das Recht
zu
Anderungen
:
0,3
an
~
10
kgf/cm2 (30
Daten und
Design
~
1000
ohne
[WD-12210(5)BD]
[WD-10210(5)BD]
kPa)
Vorankundigung
bleibt vorbehalten.
Acessorios
Zulaufschlauch
4
(1EA)
Schraubenschlussel
um
AUFSTELLANWEISUNG
Transportsicherungsschrauben
Este
aparelho
tem
Abnehmen der
parafusos
de transporte para
gesichert,
os
danos durante
Spezialschrauben
Transportschaden zu
etwas
drehen,
um
sie
Gummipfropfen
zusammen
mit den
Schrauben abzunehmen. Die 4 Schrauben und
den Schraubenschlussel fur
Vor der Inbetriebnahme die Schrauben
?
transporte.
3. Die 4 Schrauben losen und die
verhindern.
zusammen
o
Transportsicherungsschrauben
1. Das Gerat ist durch 4
um
prevenir
mit den
Gummipfropfen
Falls sie nicht entfernt werden, konnen schwere
Vibrationen, Gerausche und Schaden
spateren Gebrauch
aufbewahren.
entfernen.
?
Die
Transportsicherungsschrauben mussen vor
jedem Transport des Gerats wieder angebracht
werden.
entstehen.
Kappe
2. Die 4 Schrauben mit dem
beiliegenden
Schraubenschlussel herausdrehen.
4. Die
Schraubenbohrungen
Kappen verschließen.
mit den
beiliegenden
5
AUFSTELLANWEISUNG
Abstande beim Aufstellen der Maschine
Die Waschmaschine
muss so
vollstandigen Offnen
der Tur ausreicht.
Abmessungen
aufgestellt werden,
dass der Platz
zum
der Waschmaschine
[ Tur eines kleinen Raums
mit
?
Aufgrund
muss
der vorhandenen
[ Seitenansicht ]
Luftungsoffnungen ]
Anschlussmoglichkeiten
zwischen der Ruckwand der Maschine und
der Wand zumeist ein Abstand
eingehalten
von
10
cm
werden.
Minimaler Platzbedarf bei
Installation in engen Bereichen
oder kleinen Raumen
Die
folgenden Angaben
stellen den minimalen
Platzbedarf dar.
Fur den Anschluss der Maschine und eventuelle
Reparaturarbeiten
berucksichtigen.
?
ist zusatzlicher Platz
Ein zusatzlicher Abstand
Zur
Verringerung
der
zusatzlicher Abstand
Maschine
?
zu
unter Umstanden fur
in Wand, Tur und Boden
spezielle Ausformungen
eingeplant werden.
?
muss
zu
Gerauschubertragung
von
2,5
cm an
ist ein
allen Seiten der
Bei der Installation in kleinen Raumen, die mit einer
Tur versehen sind, muss diese zumindest an ihrer
Luftungsoffnungen
versehen sein. Auch Faltturen mit ausreichenden
Luftungsoffnungen
sind
akzeptabel. Berucksichtigen
ggf. vorhandener weiterer
Sie auch den Platzbedarf
Gerate.
6
Untergrund
Zulassige Schrage
max.
unter der Waschmaschine:
1°
Steckdose
empfehlen.
Ober- und Unterseite mit
Ebener
Innerhalb
von
1,5
m
seitlich der
Waschmaschine. Keinesfalls andere Gerate
gleichzeitig
an
die Steckdose anschließen.
AUFSTELLANWEISUNG
Elektrischer Anschluss
1. Keinesfalls eine
Verlangerungsschnur
2. Falls das Netzkabel
Gefahren
zu
beschadigt ist,
oder eine
muss es
Doppelsteckdose
verwenden.
durch den Kundendienst bzw. Fachmann ersetzt werden,
um
vermeiden.
3. Nach dem Betrieb der Maschine den Netzstecker ziehen und den Wasserhahn schließen.
4. Die Maschine
vorschriftsgemaß
5. Das Gerat
positionieren,
so
an
eine
geerdete Steckdose
dass direkter
Zugriff
anschließen.
auf den Netzstecker besteht.
Anschluss des Wasserzulaufschlauchs
Diese Maschine ist
bis 1000 kPa
(0,3
Beim Anschluss des
Zulaufschlauchs
dass die
Uberwurfmutter
aufpassen,
Gewinde des Ventils
aufgeschraubt
Bei einem Wasserdruck
Druckminderer
?
Der
30 kPa
auf einen Wasserdruck von
10 kgf/cm2 ) ausgelegt.
~
vor
von
am
Ventil
korrekt
auf das
wird.
mehr als 1000 kPa
dem Einlass
muss
ein
angeordnet werden.
Uberwurfmutter des Wasserzulaufschlauchs
Dichtringe beigelegt, um Wasseraustritt
sind zwei
zu
verhindern.
?
Zum Prufen der Anschlusse auf
Wasserhahn
?
vollstandig
Den Schlauch
Dichtigkeit
den
aufdrehen.
regelmaßig
kontrollieren und
ersetzen, falls notwendig.
?
Sicherstellen, dass der Schlauch weder geknickt
noch
HINWEIS: Fur den Anschluss der Waschmaschine
an
gequetscht
die Wasserversorgung
neue
ist.
Schlauche verwenden. Keine
alten Wasserschlauche verwenden!
7
AUFSTELLANWEISUNG
Anschluss des Ablaufschlauchs
ca.
ca.145
ca.
105
100
cm
cm
cm
?
Diese Waschmaschine
Wasserstopp
ca.
?
100
cm
am
verfugt
uber einen
Zulaufschlauch.
Platzieren Sie das Ende des Ablassschlauchs im
Abflussloch im Boden.
Waschbecken
ca.
145
cm
Schlauchhalter
Schlauchbinder
ca.
?
cm
uber
Verspritzen
von
zu
?
lang ist,
den
Dies wurde abnormale Gerausche verursachen.
am
befestigen.
Durch Fixieren des Ablaufschlauchs verhindern
Sie
Wasser.
Falls der Ablaufschlauch
Den Ablaufschlauch mit einer Schnur o.a.
Waschbecken
Schlauch nicht in die Maschine hineinschieben.
8
?
platzieren.
Durch Fixieren des Ablaufschlauchs verhindern
Sie
?
min.60cm max.10cm
cm
Den Ablaufschlauch nicht mehr als 100
dem Boden
?
105
Verspritzen
von
Wasser.
AUFSTELLANWEISUNG
Nivellieren
1. Das korrekte Nivellieren oder Ausrichten der
Waschtrockner verhindert
ubermaßiges
Gerausch und starke Vibration. Das Gerat auf
festem, flachem Untergrund stellen
-
am
besten
in eine Ecke.
2. Bodenunebenheiten durch Drehen der
Nivellierfuße
ausgleichen (keinesfalls Holz usw.
schieben). Sicherstellen, dass
unter die Fuße
alle vier Fuße den Boden beruhren. Dann mit
einer
Befestigunsmutter
Gerat
Wasserwaage sicherstellen,
waagrecht steht.
dass das
Nach Justage werden die Muttern im
Uhrzeigersinn festgedreht.
Nivellierfuß
Hoher
Nivellierfuß
Niedriger
Nivellierfuß
Stabilitatsprufung
Auf die Ecken desWaschtrockners drucken und
sicherstellen, dass er sich dadurch nicht nach oben
oder unten bewegt. (In beiden Richtungen prufen)
Falls die Maschine sich bewegt oder wackelt, die
Nivellierfuße erneut einstellen.
9
VORBEREITUNG ZUM WASCHEN
ACHTUNG
der Gefahr eines
Zur
Verminderung
vor
der Inbetriebnahme der Maschine die WICHTIGEN SICHERHEITSHINWEISE durchlesen.
1. Wascheetiketten mit
von
Verletzungen
Pflegeanweisungen
Achten Sie auf die Etiketten mit
Gewebeart und
Brandes, elektrischen Schlages oder
Pflegeanweisungen
geben Waschanweisungen.
in Ihren Waschestucken. Diese Etiketten
zeigen
die
2. Sortieren
Sortieren Sie
Kleidungsstucke nach Waschprogramm und Wascheart. Fur die verschiedenen Gewebe werden
Wassertemperaturen und Schleuderdrehzahlen benotigt. Trennen Sie stets dunkle Wasche
von hellen oder weißen Kleidungsstucken. Dunkle und helle Wasche separat waschen, um Verfarbung von
weißen Waschestucken zu vermeiden. Nach Moglichkeit stark verschmutzte Wasche getrennt von leicht
unterschiedliche
verschmutzter waschen.
Verschmutzungsgrad (hoch, normal, gering)
Kleidungsstucke nach Verschmutzungsgrad trennen.
Farbe
(weiß, hell, dunkel)
Weißes Gewebe
Fussel
(fusselnd, Fusselsammelnd)
Fusselnde
von
farbigem trennen.
Kleidungsstucke nicht zusammen mit
Kleidung waschen, an der sich leicht Fusseln absetzen.
3. Vorbereiten der Wasche
?
Sicherstellen, dass alle Taschen entleert sind.
Gegenstande
wie
Nagel, Haarspangen,
Streichholzer, Kugelschreiber, Munzen,
Schlussel
usw.
Ihre Wasche
?
konnen Ihre Waschtrockner und
beschadigen.
Reißverschlusse, Haken und Bander schließen,
damit sie sich nicht
an
anderen Waschestucken
verfangen.
?
Schmutzstellen und Flecken auf
Manschetten
usw.
Kragen,
gelostem
mit etwas in Wasser
Waschmittel vorbehandeln, damit sich der
Schmutz leichter lost.
10
ZUGABE VON WASCHMITTEL
Der automatische
Waschmittel-Einspulkasten umfasst drei Hauptkammern fur 1) flussigen Weichspuler, 2)
flussiges
Waschpulver fur den Vorwaschgang sowie 3) flussiges Waschmittel oder Waschpulver
sowie farbechtes Bleichmittel fur den Hauptwaschgang.
Alle Wasch- und Spulmittel konnen gleichzeitig in die jeweiligen Kammern gegeben werden.
Im Interesse einer moglichst effektiven Reinigung werden sie zum geeigneten Zeitpunkt in die Wasche eingespult.
Nach dem Einfullen des Wasch- und Spulmittels den Deckel des Einspulkastens schließen.a
Waschmittel oder
Gehen Sie beim Einfullen
1.
Offnen Sie
von
den Deckel des
2. Befullen Sie die
Wasch-, Bleich- und Spulmittel
in den
Einspulkasten
wie
folgt
vor:
Einspulkastens.
entsprechenden
3. Schließen Sie den Deckel des
Kammern mit Wasch-,
Spul-
und/oder Bleichmittel.
Einspulkastens.
Zur Wahl des Waschmittels
Fur diese Waschmaschine ist ein Waschmittel mit
geringer Schaumbildung
zu
empfehlen.
Beachten Sie die
des Waschmittelherstellers.
Dosierungsempfehlungen
Falls kein schaumgebremstes
Waschmittel
verfugbar ist,
kann eine
geringere Menge
normalen Waschmittels
verwendet werden.
Da
es
aufgrund
einer
geringeren Waschmitteldosierung
zu
einer verminderten
mussen Flecken vorbehandelt werden. Sortieren Sie die Wasche
Reinigungswirkung kommen kann,
Verschmutzungsgrad
nach Farbe und
sorgfaltig
Uberladen der Maschine.
Unter Umstanden muss die Waschmitteldosierung an die Wassertemperatur, die Wasserharte, die Große und den
Verschmutzungsgrad der Wasche angepasst werden. Um optimale Ergebnisse zu erreichen, sollte nicht zu viel
und vermeiden Sie ein
Waschmittel verwendet werden.
HINWEIS:
Flussige Waschmittel laufen bei ihrer Zugabe
in die Waschtrommel.
1. Die Kammer fur den
Die Kammer fur
den
Weichspuler
?
Fullen Sie in diese Kammer die
Weichspuler
Die Kammer fur
?
das Vorwaschmittel
empfohlene Menge
ein.
Verdunnen Sie
Fulllinie mit
?
Weichspuler
Weichspulerkonzentrat
warmem
bis
zur
Wasser.
Die Linie fur die maximale
Weichspulermenge
zu viel Weichspuler
eingespult, was zu
Die Kammer fur das
nicht uberschreiten. Wenn Sie
Hauptwaschmittel
einfullen, wird
er zu
Verschmutzungen
?
Den Weichspuler
geben.
?
Der
fruh
an
der Wasche fuhren kann.
nicht direkt auf die Wasche
Weichspuler wird automatisch
Spulgang zugegeben.
dem letzten
11
ZUGABE VON WASCHMITTEL
2. Die Kammer fur das Vorwaschmittel
?
3. Die Kammer fur das
Fullen Sie in diese Kammer Waschmittel ein, wenn
die Wasche vorgewaschen werden soll. Hierfur
konnen Sie flussige Waschmittel oder
Waschpulver verwenden. Wenn Sie die
Vorwaschoption wahlen, wird das Waschmittel
wahrend des Vorwaschgangs automatisch
eingespult.
?
Geben Sie die Halfte der
Waschmittelmenge
Vorwaschgang und
die Kammer fur den
empfohlene Dosis
Hauptwaschgang ein. Das
Waschmittel wird am Beginn des Zyklus in die
Trommel eingespult. Sie konnen flussiges
Waschmittel oder Waschpulver verwenden.
Je nachdem, ob Sie
flussiges
Waschmittel oder
Waschpulver verwenden, konnen Sie in die
Kammer fur das Hauptwaschmittel flussiges oder
empfohlenen
empfohlene Menge
Hauptwaschgang.
Fullen Sie in diese Kammer die
Waschmittel fur den
?
in die Kammer fur den
die volle
?
Hauptwaschmittel
pulverformiges
in
farbechtes Bleichmittel einfullen.
HINWEIS: Wenn Ihr
Waschzyklus Vor- und
Hauptwasche umfassen soll, mussen Sie
in die Kammer fur das
Hauptwaschmittel in jedem Fall
Waschpulver (also kein flussiges
Waschmittel) einfullen, da flussiges
Waschmittel sofort
aus
die Trommel ablauft.
12
der Kammer in
WASCHPROGRAMME
Wahlen Sie das
Waschprogramm je
Gewebetyp
Programm
nach
Fasertyp
und
Verschmutzungsgrad
Waschtemp.
(Option)
Waschgang
(Option)
95˚C
Vorwaschen
aus.
Max.
Zeit in
Zuladung
Minuten
Zunachst sicherstellen, dass
die Waschestucke
waschmaschinenfest sind.
Baumwolle
(weiße Baumwolle,
Leinentucher,Betttucher)
Timer
Oko
Farbfestes Gewebe
(Hemden, Nachthemden
Pyjamas) und leicht
verschmutzte weiße
Baumwollwasche
172
Bio
Zeit
60˚C
Nennzula-
dung
Sparen
Auflockern
(50˚C, Kalt,
40˚C, 30˚C)
151
(Unterwasche ....)
Vorwaschen
Timer
40˚C
Nylon, Acryl, Polyester
Synthetik
Oko
(60˚C, Kalt,
50˚C, 30˚C)
Bio
Zeit
Weniger als
5,0 kg
82
Sparen
Auflockern
Timer
Feinwasche
Empfindliche
Fur Produkte
Wolle/Seide
Gewebe
aus
30˚C
Zeit
(40˚C, Kalt)
Auflockern
Wolle und
Timer
30˚C
Seide, die als
maschinenwaschbar
gekennzeichnet
Sparen
Zeit
(40˚C, Kalt)
Sparen
Auflockern
Weniger als
4,0 kg
64
Weniger als
3,0 kg
61
Weniger als
3,0 kg
52
Weniger als
5,0 kg
30
sind.
Feinwasche und Wolle mit
der
Handwasche
Bezeichnung
"Handwasche"Feinwasc he
und Wolle mit der
Bezeichnung
Timer
Kalt
(30˚C,
40˚C)
Zeit
Sparen
Auflockern
"Handwasche"
Kurz 30
Gewebetypen wie bei
Programmen fur Baumwolle
und synthetisches Gewebe.
Vorwaschen
:
Timer
30˚C
(40˚C,
Kalt)
Auflockern
Vorwaschgang verwenden. Der Vorwaschgang
Programme fur Baumwolle und Synthetikwasche.
Oko : Im Oko Waschgang ist die Wassertemperatur niedriger und die Waschzeit langer.
Auf diese Weise konnen Sie Energie sparen.
Bio
:
Bei stark verschmutzter Wasche den
Wenn Sie Proteinflecken wie Milch, Blut, Schokolade
Bei einer
Temperatur
uber 60°C konnen Sie die Bio-und
usw.
Oko
unterteilt sich in
entfernen wollen, drucken Sie dieWahltaste Bio.
Funktion fur Baumwolle und
Synthetikwasche
wahlen.
13
BEDIENUNG
WASCHPROGRAMME
?
?
DAS VORZUGSPROGRAMM
Drehen Sie den
betreffende
Programmwahler, bis der
Fasertyp und Verschmutzungsgrad
ausgewahlt
ist.
Fur
jedes Waschprogramm sind
Wassertemperatur, Schleuderdrehzahl
Schleuderoption voreingestellt.
Diese
Voreinstellungen
Ihnen
haufigsten genutzte
Waschprogramm konnen Sie als
Vorzugsprogramm speichern.
?
So wahlen Sie Ihr
und
von
am
Vorzugsprogramm
1. Wahlen Sie ein
Waschprogramm
aus:
aus.
2. Wahlen Sie
folgende weitere Angaben
Temp., Spulen, U/min.
Siehe Seite 13.
?
Das
?
konnen Sie bis
zum
Start
3. Wahlen Sie die
der Maschine verandern.
gewunschten Optionen
aus:
aus.
4. Drucken Sie die
Programmtaste
Vorzugsprogramm und halten Sie
Sekunden gedruckt
(dann ertonen zwei Pieptone).
sie fur drei
5. Drucken Sie die Taste "Start/Pause".
Damit ist Ihr
Um
es
Vorzugsprogramm gespeichert.
erneut
aufzurufen, wahlen Sie
Vorzugsprogramm
und drucken Sie die Taste
"Start/Pause".
DER PIEPTONGEBER
?
Wahlen Sie zwischen den
Hoch / Tief / Aus.
14
Einstellungen
BEDIENUNG
2. Ohne Schleudern
SCHLEUDERN
?
Falls "Ohne Schleudern"
Maschine nach dem
gewahlt wird, stoppt die
Abpumpen des Wassers.
Falls sich die Lampe einschaltet, ist die
Funktion aktiviert.
entsprechende
WASCHTEMP.
[WD-12210(5)BD]
?
[WD-10210(5)BD]
Durch Drucken der Taste U/min konnen Sie die
Schleuderdrehzahl wahlen.
?
Wenn Sie
nur
schleudern
[U/min] Knopf,
um
wollen, drucken Sie
die Schleuderdrehzahl
zu
bestimmen.
1. Schleudern
?
Die
Wassertemperatur
Temp. gewahlt.
wird durch Drucken der
Taste
?
Die in den einzelnen
Programmen verfugbaren
folgt:
Schleuderdrehzahlen sind wie
?
-
WD-10210(5)BD
-
Baumwolle & Kurz 30 &
Synthetik
&
1.
Wolle/Seide & Handwasche
Ohne Schleudern
-
-
400
-
600
-
800
-
?
-
400
-
600
-
800
-
-
Baumwolle & Kurz 30
Ohne Schleudern
-
-
400
-
600
-
800
Feinwasche
Ohne Schleudern
Synthetik
-
400
-
600
-
Feinwasche & Wolle/Seide & Kurz 30 &
Handwasche
& Wolle/Seide & Handwasche
Ohne Schleudern
Baumwolle
Kalt-30˚C-40˚C-50˚C-60˚C
400-600-800-1000-1200
Synthetik
Programmen stehen
folgende Wassertemperaturen zur Wahl:
-
-
-
Bei den nachstehenden
Kalt-30˚C-40˚C-50˚C-60˚C-95˚C
WD-12210(5)BD
-
Waschtemperatur
1000
Feinwasche
Ohne Schleudern
?
Kalt
-30˚C/40˚C/50˚C/60˚C/95˚C
800
-
Kalt
-
30˚C
-
40˚C
1000
Die Anzeigelampe der gewahlten Temperatur schaltet
sich ein. Weitere Einzelheiten siehe Seite 13.
15
BEDIENUNG
KINDERSICHERUNG
1.
?
PROGRAMM
Kindersicherung
Die
Kindersicherung
wird durch
gleichzeitiges
Tonsignal aktiviert.
der Tasten U/min und
Drucken
Die Waschmaschine stellt 9
?
Waschprogramme
fur die verschiedenen Waschearten
?
?
Bei aktivierter
Kindersicherung
Tastenfunktionen gesperrt.
zur
Wahl.
sind alle
Zum Ausschalten der
Tasten U/min und
Kindersicherung die
Tonsignal erneut gleichzeitig
drucken.
1.
Programm
Durch Drucken
?
von
Start/Pause wird das
"Baumwolle"automatisch
Waschprogramm
gewahlt.
Programmwahlers schalten Sie
Programmen
Synthetik Feinwasche
Durch Drehen des
-
der Reihe nach zwischen den
?
Andern des Programms
Kindersicherung
U/min und
1.
Tonsignal gleichzeitig
Programm
-
Wolle/Seide
-
Spulen+U/min
drucken.
2. Die Taste Start/Pause drucken.
3. Das
"Baumwolle
bei aktivierter
Einzelheiten
zu
-
Handwasche
-
U/min
Gewebetyp
-
-
-
Kurz 30
Abpumpen"
-
um.
und passendem Programm
siehe Seite 13.
andern und die Taste
Start/Pause drucken.
2.
-
-
-
?
Die
jederzeit aktiviert
Betriebsstorungen.
automatisch aufgehoben. Die Kindersicherung
wirkt auch bei ausgeschaltetem Gerat.
Kindersicherung
werden. Sie wird bei
16
kann
Reihenfolge
Baumwolle
Synthetik
Feinwasche
-
-
-
Wolle/Seide
Handwasche
Kurz 30
-
-
-
Spulen+U/min
U/min
Abpumpen
BEDIENUNG
START/PAUSE
LED-ANZEIGE
1.
1. Start
?
Die Taste Start/Pause dient
Unterbrechen
von
Starten und
zum
?
Waschgangen.
?
kurzzeitige Unterbrechung eines
Waschvorgangs notwendig ist, die Taste
wird
Bei aktiviertem Timer
Ende des
zeigt das Display
gewahlten Programms.
die Zeit bis
Falls eine
2.
Vier Minuten nach Schalten auf Pause schaltet sich
die Maschine automatisch
?
Kindersicherung
angezeigt.
"
zum
"Start/Pause" drucken.
?
Bei aktivierter
"
2. Pause
?
Spezielle Anzeigefunktionen
Die Tur kann erst nach
Anmerkung:
?
aus.
Selbstdiagnoseanzeige
Bei
Storungen der Waschtrockner wird
Storung angezeigt.
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
1 bis 2 Minuten
geoffnet werden, wenn
die Pause-Taste gedruckt wird bzw.
das Waschprogramm beendet ist.
AN/AUS
:
Falscher Wasserdruck
:
Wasseruberschuss
:
Tur nicht
geschlossen
:
Uberlast
des Motors
:
Uberlast
des Motors
:
Storung
am
Wassereinlass
:
Storung
am
Ablass
:
Unwucht
:
Falsche
die Art der
Wassertemperatur:
Falls diese
Storungscodes angezeigt werden,
auf Seite 23 aufschlagen und die
entsprechenden Anweisungen ausfuhren.
"Fehlersuche"
1. An/Aus
?
Die An/Aus
(
)
zum
Einschalten und
Ausschalten drucken.
?
Sie kann auch
zum
3.
Ausschalten der
Waschvorgangsende
Timerfunktion verwendet werden.
?
Nach Beenden des
"
2.
?
Anfangsprogramm
auf dem
Waschgangs wird
Display angezeigt.
Beim Einschalten des Gerats wird das
Waschprogramm "Baumwolle"mit
Grundeinstellungen vorgewahlt.
?
"
Falls Sie direkt und ohne
Andern
den
von
Einstellungen
waschen wollen, mussen Sie
die Taste Start/Pause drucken, wonach die
oder
Programm
Maschine
zu
arbeiten
nur
beginnt.
17
BEDIENUNG
4. Restzeit
?
Wahrend des
zum
?
OPTION
Ende
Waschvorgangs
angezeigt.
Vom Hersteller
wird die Zeit bis
1. Vorwaschen
empfohlenes Programm.
?
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
?
Option, wenn ein Vorwaschen
verlangert sich der
insgesamt 16 Minuten.
ca.
2 Std. 52 Minuten
erforderlich ist. Dadurch
Baumwolle 60°C:
ca.
2 Std. 31 Minuten
Waschzyklus
Synthetik:
1 Std. 22 Minuten
ca.
Feinwasche:
ca.
1 Std. 4 Minuten
Wolle/Seide:
ca.
1 Std. 1 Minuten
Handwasche:
Kurz 30:
ca.
ca.
ca.
Wenn Sie mit dem
Vorwaschprogramm arbeiten,
Hauptwaschgang kein
In diesem Falle
werden.
Flussigwaschmittel gegeben
fur den Hauptwaschgang ausschließlich Waschpulver
darf in die Kammer fur den
52 Minuten
verwenden.
ca.
17 Minuten
2.
11 Minuten
Abpumpen:
um
30 Minuten
Spulen+U/min:
U/min:
-
ca.
1 Minuten
?
Die Waschzeit hangt von der Zuladung, dem
Wasserleitungsdruck, der Wassertemperatur
Oko Waschgang ist die Wassertemperatur
niedriger und die Waschzeit langer. Auf diese
Weise konnen Sie Energie sparen.
Im
[Bei einer Temperatur uber 60°C konnen Sie die
Oko Funktion fur Baumwolle und Synthetikwasche
wahlen.]
Falls Unwucht erkannt wird oder das Schaum-
Absorbierprogramm sich aktiviert, kann sich
Waschzeit verlangern.
(Die Zeit erhoht sich um max. 45 Minuten.)
Oko
und
anderen Faktoren ab.
?
Nutzen Sie diese
Baumwolle 95°C:
die
3. Zeit
Sparen
fur die
?
Option
?
Option zu verwenden, drucken
Zeitspar-Taste, bevor das
Waschprogramm gestartet wird.
Verkurzung
von
Waschprogrammen.
Um diese
Sie einmal die
?
18
Diese Option
verfugbar.
ist nicht fur das
Programm
Kurz 30
BEDIENUNG
4. Timer
TURVERRIEGELUNG
Vorbereiten der Wasche
vor
Einschalten des
?
Timers.
-
verriegelter
Die Wasserzufuhr offnen.
?
-
-
Die Wasche laden und die Trommel schließen.
Das Waschmittel und den
Die Kontrollleuchte
Weichspuler
Tur
"Turverriegelung"
eingeschaltet.
Zum Anhalten der Maschine und
ist bei
Entriegeln
der
Tur drucken Sie die Taste "Start/Pause".
in die
Waschmittellade einfullen.
?
-
-
-
Einstellen des Zeitschalters.
Das
Waschprogramm durch
Programmwahlers einstellen.
?
Drehen des
?
Die Taste Timer drucken und die
Verzogerungszeit
-
STATUSANZEIGE
Die An/Aus drucken.
Display.
das
ausgewahlte
gewunschte
einstellen.
Die Taste Start/Pause drucken.
Durch Drucken
Hier wird angezeigt, wie lange
Waschprogramm bereits lauft.
von
(":" blinkt.)
Timer erscheint "3:00" auf dem
Die maximale
Verzogerung
ist 19:00
Stunden, die Mindestzeit 3:00 Stunden.
?
Mit jedem Drucken der Taste erhohen Sie
Verzogerungszeit um eine Stunde.
die
?
Zum Ausschalten des Timers die An/Aus drucken.
?
Timer ist die
?
vorgesehene Zeit bis zum Beenden
gewahlten Vorgangs (Waschen, Spulen,
Schleudern).
des
Je nach Wasserzufuhr und Temperatur konnen
Verzogerungszeit von tatsachliche Waschzeit variieren.
5. Bio
?
Wenn Sie Proteinflecken wie Milch, Blut,
Schokolodade usw. entfernen wollen, drucken Sie
dieWahltaste Bio.
[Bei einer Temperatur uber 60°C konnen Sie
Oko Funktion fur Baumwolle und
Synthetikwasche wahlen.]
die
6. Auflockern
?
Falls Sie verhindern mochten, dass Ihre Wasche
knittert, drucken Sie die Optionstaste fur
Auflockern
zusammen
mit der
gewunschten
Schleuderdrehzahl.
19
PFLEGE UND WARTUNG
Wasche
aus
der Maschine
entfernen, sobald das Programm beendet ist. Anderenfalls kann die Wasche verknittern,
sich verfarben oder Geruch entwickeln.
Vor dem
Reinigen
der Trommel das Netzkabel
ziehen,
um
Gefahr
von
elektrischen
Schlagen auszuschließen.
Wasserzulaufsfilter
"
-
-
Wenn kein Wasser in die Waschmittellade stromen kann, erscheint die Fehlermeldung
Bei sehr hartem Wasser und Sediment kann das Sieb im Wasserzulaufschlauch verstopfen.
Wir
empfehlen,
die Waschmaschine etwa
vierteljahrlich
zu
"
auf dem
Display.
reinigen.
2. Den
1. Den
Wasserhahn
Wasserzulauf
schließen.
schlauch
abschrauben.
3. Das Sieb
4. Den
mit einer
Wasserzulaufs
harten
chlauch
Burste
anschrauben.
reinigen.
Absaugpumpenfilter
?
fangt Faden, Fusseln und kleine Fremdkorper in der Wasche auf.
regelmaßig kontrolliert werden, um einen einwandfreien Betrieb der Maschine
Die Klammerfalle
Sie sollte
zu
gewahrleisten.
ACHTUNG
Zuerst die Maschine uber den Ablaufschlauch entleeren.
Dann den Deckel offnen und
1. Den unteren Deckel
(¥L)mit
einer Munze offnen.
Den
Ablaufstopfen (¥M)
und
zusammen
2. Den
um
drehen
mit dem
Schlauch herauszuziehen.
Fremdkorper
Ablaufstopfen (¥M) entfernen,
das Wasser abfließen
zu
lassen. Davor eine Schussel o.a.
3.
der
Fremdkorper
aus
Klammerfalle
(¥N)entfernen.
Nach
unterstellen, damit kein Wasser
Reinigen die Klammerfalle
im
(¥N)
Uhrzeigersinn
auf den Boden fließt. Wenn kein
hineindrehen und den
Wasser mehr ausfließt, den
Ablaufstopfen (¥M)
Verschluss der Klammerfalle
einsetzen. Dann den unteren
nach links drehen und offnen.
3
1
2
20
entfernen.
(¥N)
dem
Deckel schließen.
wieder
PFLEGE UND WARTUNG
Reinigen des Einspulkastens
Den Einspulkasten regelmaßig
?
Ablagerungen reinigen.
von
Heben Sie den
1
?
Den
aus
aus
von
Wasch- und
Heben Sie die
zwei Kammern
bestehenden Behalter an, kippen Sie
ihn leicht nach links und entnehmen
Sie ihn
aus
dem
Haupteinspulkasten.
zwei Kammern bestehenden Behalter in einem Waschbecken mit
oder einem Tuch
?
2
Offnen Sie den Deckel
des Einspulkastens.
Spulmittelablagerungen
3
warmem
Kappen
an, mit
denen der Zulaufschlauch fur
Spul-
und Bleichmittel
verschlossen ist.
Wasser und einer weichen Burste
befreien.
Hauptbereich des Einspulkastens mit Wasser und einem weichen Tuch reinigen. Gehen Sie danach entsprechend
Abbildungen in umgekehrter Reihenfolge vor und setzen Sie den zweiteiligen Behalter wieder in seiner
ursprunglichen Position ein.
Den
den
HINWEIS: Fur den
Einspulkasten
keine
Reinigungsmittel,
sondern ausschließlich Wasser verwenden. Anderenfalls besteht
die Gefahr, dass Reinigungssubstanzen in den Zulaufschlauch zur Trommel gelangen. In diesem Fall an der
Waschmaschine ein Spul- und Schleuderprogramm auswahlen, um auf diese Weise vor dem erneuten Beladen
der Maschine
Reinigungsmittelreste
zu
entfernen.
Waschtrommel
?
Bei
richtiger Waschmitteldosierung
ist ein Entkalken im
allgemeinen
nicht erforderlich. Falls Sie doch entkalken
mochten, verwenden Sie hierzu ausschließlich Markenentkalkungsmittel mit Korrosionsschutz fur
Waschmaschinen.
?
?
Dosierung
nach
Herstellerangaben.
Die Waschtrommel Ihres Gerates besteht
Treten trotzdem Rostansatze auf,
so
Sicherheitsnadeln) zuruckzufuhren,
rostfrei" moglich.
aus
"Edelstahl rostfrei" und ist damit weitgehend korrosionsfest.
ist das stets auf
eisenhaltige Fremdkorper (Buroklammern,
eingebracht wurden. Fremdrost ist auch
die mit der Wasche
?
Entfernen Sie Flecken in der Trommel mit
?
Benutzen Sie nie Stahlwolle.
bei "Edelstahl
Edelstahlreiniger.
21
PFLEGE UND WARTUNG
Reinigung
1. Gehause
Angemessene Pflege verlangert
die Lebensdauer des Gerats.
Das Gehause der Waschtrockner kann mit
warmem
Wasser und
Haushaltreiniger
ohne Scheuermittel
gereinigt
werden.
Danach mit frischem Wasser abwischen und trocknen.
ACHTUNG: Keinesfalls Alkohol,
Losungsmittel
o.
a. verwenden.
2. Trommel
Zum
Reinigen
(250 ml) Chlorbleichmittel mit 2 Tassen (500 ml)
Waschvorgang mit heißem Wasser ausfuhren lassen.
der Trommel eine Tasse
Die Waschtrockner einen
Den
Vorgang
Waschmittel vermischen.
erforderlichenfalls wiederholen.
NOTA: Kalkablagerungen
usw. nur
mit Mitteln
entfernen, die als fur Waschmaschinen geeignet ausgewiesen sind.
Winterfestmachen der Maschine
Falls die Maschine
das Gerat
an
entsprechend
1. Den Wasserhahn
2. Schlauche
von
den
aufgestellt wird, an dem Temperaturen um den Gefrierpunkt auftreten konnen,
nachfolgenden Anweisungen winterfest machen, um Schaden zu verhindern.
vollstandig
schließen.
Wasserhahn und
3. Den Netzstecker
4.
einem Ort
an
eine
Spule
losen und Wasser ablassen.
ordnungsgemaß geerdete Steckdose
anschließen.
3,8 Liter ungiftige Frostschutzmittellosung fur Freizeitfahrzeuge in die leere Trommel fullen. Die Tur schließen.
5. Die Maschine fur 1 Minute auf Schleudern schalten und das Wasser
komplett
ablaufen lassen. Es verbleibt
etwas Frostschutzmittel in der Maschine.
6. Den Netzstecker ziehen, die Trommel trocknen und die Tur schließen.
7. Die Waschmittellade entfernen. Wasser aus der Lade
abgießen
und die Lade trocknen. Die Lade wieder
einsetzen.
8. Die Waschtrockner aufrecht
lagern.
9. Zur Inbetriebnahme die Waschtrockner mit Waschmittel einen
durchfuhren lassen,
22
um
das Frostschutzmittel
zu
kompletten Waschgang
entfernen. Keinesfalls Wasche laden.
ohne Wasche
FEHLERSUCHE
verfugt uber eine automatische Diagnose- und Sicherheitsfunktion, die Storungen im
entsprechend reagiert.
Falls die Maschine nicht korrekt oder uberhaupt nicht funktioniert, die nachfolgenden
Punkte vor Verstandigen
des Kundendiensts prufen.
Diese Waschtrockner
Fruhstadium erkennt und
Symptom
Klapper- und
Klingelgerausche
?
wie Munzen oder
Sicherheitsnadeln befinden
?
Dumpfes
Klopfgerausch
Vibrationsgerausch
Fremdkorper
?
?
Abhilfe
Ursache
Mogliche
Waschtrockner stoppen, Trommel und
Ablauffilter kontrollieren
sich in der Trommel oder
Falls das Gerausch danach weiter auftritt,
Pumpe.
den Kundendienst
Klopfgerausch kann bei hoher
Zuladung entstehen. Dies ist
Waschtrockner evtl. Unwucht.
normal.
Stoppen
verstandigen.
Falls das Gerausch anhalt, hat die
und die Wasche verteilen.
Sind alle
Falls Sie bei der Installation nicht entfernt
Transportsicherungsschraube
n und Verpackungsteile
wurden, siehe "Aufstellanweisung" zwecks
entfernt?
Haben die Fuße
Transportsicherungsschrauben.
Wasche in Trommel ungleichmaßig
ordnungsgemaß
verteilt.
Bodenkontakt?
Entfernen der
Die Waschtrockner stoppen und die
Wasche in der Trommel verteilen.
Wasserlecks
?
Zulaufschlauch
Schlauchanschlusse kontrollieren und
an
Wasserhahn oder Maschine
festziehen.
locker.
?
Ablaufleitungen/-schlauche
verstopft
Ablaufleitung reinigen.
Falls erforderlich, Installateur
Ubermaßige
Zuviel oder
Schaumbildung
starke
beauftragen.
ungeeignetes Waschmittel? Zu
Schaumbildung kann Wasserlecks
verursachen.
Wasser stromt nicht oder
zu
langsam
?
Wasserdruck unzureichend.
Anderen Hahn im Haus
?
Wasserhahn nicht
Den Hahn ganz offnen.
ausprobieren.
in Maschine.
vollstandig
geoffnet.
?
Den Schlauch ausrichten.
Wasserzulaufschlauch
geknickt.
?
Wasser wird nicht
oder
?
langsam
abgepumpt.
Wasserzulaufsieb
Ablaufschlauch
verstopft.
geknickt
oder
Wasserzulaufsieb kontrollieren.
Ablaufschlauch
reinigen
und ausrichten.
verstopft.
zu
?
Ablauffilter
verstopft.
Ablauffilter
reinigen.
23
FEHLERSUCHE
Symptom
Mogliche
Waschtrockner startet
?
nicht
Netzkabel nicht
angeschlossen
oder Netzstecker locker.
?
Abhilfe
Ursache
Sicherung durchgebrannt,
Uberlastschalter hat
angesprochen oder
Stromausfall.
Sicherstellen, dass der Stecker in die
Steckdose passt.
Den Uberlastschalter rucksetzen oder die
Sicherung austauschen.
Keinesfalls eine Sicherung mit hoherer
Kapazitat einsetzen.
Bei Netzuberlastung einen Elektriker zu Rate
ziehen.
?
Wasserhahn nicht
vollstandig
Den Wasserhahn offnen.
geoffnet
Waschtrockner
Darauf achten, dass die Tur
Die Tur schließen und die Taste Start/Pause
schleudert nicht.
fest
drucken. Nach Drucken der Taste
geschlossen
ist.
Start/Pause dauert
es u.
U.
einige
Sekunden, bis die Waschtrockner
zu
schleudern
einrasten,
beginnt.
Die Tur
muss
bevor die Maschine auf Schleudern schalten
kann.
Tur lasst sich nicht offnen.
Bei laufender Maschine kann die Trommeltur
aus
Sicherheitsgrunden
nicht
geoffnet
werden.
Ein bis zwei Minuten warten, bis die
Turentriegelung die Tur freigibt.
elektrische
Waschzykluszeit
zu
Die Waschzeit hangt von der Zuladung, dem
Wasserleitungsdruck, der Wassertemperatur
lang.
und anderen Faktoren ab.
Falls Unwucht erkannt wird oder das
Schaum-Absorbierprogramm sich aktiviert,
kann sich die Waschzeit verlangern.
Trockenes
problem
Trocknet nicht
Uberbelasten Sie
nicht.
Prufen Sie, ob die Unterlegscheibe richtig
auslauft, um ausreichendes wasser von der
Last
zu
extranieren.
Kleidunglast
Eigenschaft.
24
ist
zu
klein,
stolpern
einige Tucher.
zu
Addieren Sie
FEHLERSUCHE
Symptom
Mogliche
Abhilfe
Ursache
?
Wasserdruck unzureichend.
Anderen Hahn im Haus
?
Wasserhahn nicht
Den Hahn ganz offnen.
Den Schlauch gerade verlegen.
ausprobieren.
vollstandig geoffnet
Wasserzulaufschlauch geknickt.
Wasserzulauffilter verstopft.
Wasserzulauffilter kontrollieren
?
Ablaufschlauch
Ablaufschlauch
?
Ablauffilter
?
Zuladung
Zuladung
?
?
?
?
geknickt
verstopft.
zu
oder
verstopft.
Ablauffilter
klein.
nicht
verteilt.
gleichmaßig
verfugt uber eine Funktion
Erfassung und Korrektur von
Das Gerat
zur
reinigen
reinigen.
und ausrichten.
1 oder 2 ahnliche Waschestucke laden,
zu verteilen.
um
das Gewicht besser
Die Wasche besser verteilen, damit
geschleudert werden kann.
Unwucht. Bei schweren Waschestucken
wie Badematten, Bademanteln kann das
System den Schleudervorgang
wiederholt abbrechen, wenn die Unwucht
einen Festwert uberschreitet.
?
Falls die Wasche
am
Schleuderzykluses
Ende des
noch
kleinere Waschestucke
die Last besser
?
Ist die Tur
zu
zu nass
ist,
hinzufugen,
um
verteilen.
Die Tur schließen.
geoffnet?
Falls
"
"
nicht erlischt, den
Kundendienst kontaktieren.
Den Netzstecker ziehen und den
Kundendienst
?
Falls
aufgrund
eines defekten
Wasserventils zuviel Wasser einstromt,
erscheint
auf dem Display.
"
?"
"
zeigt
"
eine
Storung
Wasserstandsensors
verstandigen.
Den Wasserhahn schließen.
Den Netzstecker ziehen.
Kundendienst
verstandigen.
des
an.
?Uberlastung
des Motors
?Uberlastung
des Motors
25
GARANTIEBEDINGUNGEN
Unter die Garantie fallen nicht:
?
Heimservice
?
Wenn das Gerat
?
zur
Einfuhrung
in die
des Gerats.
Benutzung
eine
Spannung angeschlossen ist,
Nennleistungsschild angegebenen ubereinstimmt.
Wenn die
an
Storung
durch Unfalle,
Vernachlassigung,
die nicht mit der auf dem
Missbrauch oder hohere Gewalt verursacht
wird.
?
?
Wenn die
Storung durch unsachgemaße Benutzung
Bedienungsanleitung verursacht wird.
Die
Gebrauchsanweisung
fur das Gerat
zur
des Gerats oder
Verfugung
Nichtbeachtung
stellen oder die
Einstellungen
der
des Gerats
andern.
?
Wenn die
?
Normale Gerausche oder Vibrationen sind
Storung
Drehgerausche
?
Die Installation
?
Normale
?
oder
aus
Schadlinge
Pieptone
korrigieren,
Wartung,
Entfernung
sowie
durch
wie Ratten oder Kakerlaken etc. verursacht wird.
z.
wahrend der
B. das Gerausch von ablaufendem Wasser,
Erwarmung.
das Gerat nivellieren oder den Abfluss einstellen.
wie sie im Benutzerhandbuch
empfohlen wird.
Fremdkorpern wie Sand, Nageln, BH-Bugeln, Knopfen etc.
Pumpe und dem Einlassfilter.
von
der
?
Sicherungen
?
Korrektur
von
?
Schaden
an
ersetzen oder die elektrischen Anschlusse oder
aus
der Maschine
Rohrleitungen korrigieren.
unbefugten Reparaturen.
personlichem Eigentum, die direkt oder indirekt durch Defekte dieses Gerats
verursacht werden.
?
Wenn dieses Gerat
zu
kommerziellen Zwecken benutzt wird, steht
es
nicht unter Garantie.
(Beispiel: offentliche Orte wie Toiletten, Hotels, Fitness-Center, Pensionen)
26
27
PRODUCT FEATURES
¡Æ
Direct Drive
System
The advanced Brushless DC motor
belt and
¡Æ
drives the drum without
Door
Opening
pulley.
Tilted Drum and Extra
Large
Tilted drum and extra
and unload
¡Æ
directly
large opening
clothing more easily.
make it
possible
Water Circulation
Spray detergent
Clothes
are
solution and water onto the load
soaked
more
quickly
The
and
over
and
thoroughly during
more easily by the
detergent suds can be removed
during rinse cycle. The water circulation system
detergent more efficiently.
¡Æ
to load
uses
over.
wash
cycle.
water shower
both water and
RollerJets
Washing ball enhances the wash performance and reduces damage
to the clothing. The jets spray and help tumble clothes to enhance
washing performance while maintaining fabric care.
¡Æ
Built-in Heater
Internal heater
selected
¡Æ
automatically
cycles.
heats the water to the best temperature
on
Child Lock
The Child lock prevents children from pressing any button to change the
settings during operation. The Power button will remain operative when the
Child Lock is activated
during
a
cycle.
CONTENTS
Important Safety
Information
...................................................................................................
......................................30
Specifications................................................................................................................. ................................................31
Installation Instructions ..................................................................................................................................................32
Preparation
Using
the
Cycles
Before
Washing..........................................................................................................................................37
Dispenser
......................................................................................................................................................38
.........................................................................................................................
..................................................40
How to Use the Washer .................................................................................................................................................41
Maintenance ..................................................................................................................................................................47
Troubleshooting Guide
Terms of
Warranty
..................................................................................................................................................50
..............................................................................................................
...........................................53
29
IMPORTANT SAFETY INFORMATION
READ ALL INSTRUCTIONS BEFORE USE
WARNING!
safety, the information in this manual must be followed to minimize the risk of fire or
explosion, electric shock, or to prevent property damage, personal injury, or loss of life.
For your
IMPORTANT SAFETY INSTRUCTIONS
WARNING:
?
?
To reduce the risk of fire, electric shock,
precautions, including the following:
Read all instructions before
using
the washer.
Do not wash articles that have been
cleaned in, washed in, soaked in,
or
?
injury
?
Do not add gasoline,
dry cleaning solvents, or
other flammable or explosive substances to the
wash water. These substances give off vapors that
could ignite or explode.
?
or more.
HYDROGEN GAS IS
EXPLOSIVE. If the hot water system has not been
used for such a period, before using the washing
machine,
?
Close
play on
or
or
store the washer where it will be
to the weather.
Do not tamper with controls.
Do not
repair or replace any part of the washer or
attempt any servicing unless specifically
or
published user-repair instructions
out.
?
See Installation Instructions for grounding
requirements.
?
ALWAYS follow the fabric
supplied by
?
care
instructions
the garment manufacturer.
Do not place items
exposed to cooking oil in your
cooking oils may
washer. Items contaminated with
contribute to
a
in the washer.
of children is necessary when
the washer is used near children.
supervision
Do not install
that you understand and have the skills to carry
this time.
Do not allow children to
or
the door to prevent children
inside.
instructions
water flow from each for several minutes. This will
during
the washer, follow basic
recommended in the user-maintenance
turn on all hot water faucets and let the
release any accumulated hydrogen gas. As the gas
is flammable, do not smoke or use an open flame
remove
hiding
exposed
?
using
Before the washer is removed from service
from
?
Under certain conditions, hydrogen gas may be
produced in a hot water system that has not been
used for 2 weeks
to persons when
discarded,
previously
spotted with
gasoline, dry cleaning solvents, or other
flammable or explosive substances, as they give
off vapors that could ignite or explode.
?
or
?
a
chemical reaction that could
cause
load to catch fire.
Do not
use
fabric softeners
or
products
to
eliminate static unless recommended by the
manufacturer of the fabric softener
or
product.
SAVE THESE INSTRUCTIONS
GROUNDING INSTRUCTIONS
appliance must be grounded. In the event of malfunction or breakdown, grounding will reduce the risk
a path of least resistance for electric current. This appliance is equipped with
a cord having an equipment-grounding conductor and grounding plug. The plug must be plugged into an
appropriate outlet that is properly installed and grounded in accordance with all local codes and ordinance.
This
of electric shock by providing
?
Do not
use an
?
Do not
remove
?
adapter or extension
ground prong.
If you don't have the proper
cord.
outlet, consult an electrician.
WARNING: Improper connection of the equipment-grounding conductor can result in risk of electric shock.
Check with a qualified electrician or serviceman if you are in doubt as to whether the appliance is
properly grounded. Do not modify the plug provided with the appliance if it does not fit the outlet,
have a proper outlet installed by a qualified electrician.
-
30
SPECIFICATIONS
¡ÆName
:
Front-loading Washing
¡ÆPower supply
su
:
220
¡ÆSize
¡ÆPermissible water
¡Æ
Machine
240V~,50Hz
68.6cm(W) X 75.0cm(D) X 108.6cm(H)
:86kg
:10kg
: No Spin/400/600/800/1000/1200 rpm [WD-12210(5)BD]
No Spin/400/600/800/1000 rpm [WD-10210(5)BD]
10 kgf/cm2 (30
1000 kPa)
pressure : 0.3
:
¡ÆWeight
¡ÆWash capacity
¡ÆSpin speed
?R Specifications
-
subject
~
to
~
change by manufacturer.
Accessories
31
INSTALLATION INSTRUCTIONS
Install
or
store unit where it will not be
exposed
to
temperatures below freezing
or
to outside weather conditions.
exposed
Properly ground washer to conform with all governing codes and ordinances.
The base opening must not be obstructed by carpeting when the washing machine is installed
on a
carpeted floor.
In countries where there
are areas which may be subject to infestation by cockroaches or other vermin, pay
particular attention to keeping the appliance and its surroundings in clean condition at all times.
Any damage which may be cause by cockroaches or other vermin will not be covered by the appliance guarantee.
¡ÆShipping
The
bolts
appliance
¡Æ Removing
1. To
the
shipping
If
shipping
bolts to prevent internal
special
4 bolts
are
remove
locked. Before
are
3. Take out the 4 bolts and braces
the braces
operating
not
slightly. Keep
?
Whenever the
shipping
appliance
by twisting
the 4 bolts, braces
and the wrench for future
the bolts and braces.
removed, it may cause heavy
vibration, noise, and malfunction.
they
damage during transport.
bolts
prevent internal damage during transport,
the washer,
?
is fitted with
is
use.
transported, the
replaced.
bolts and braces must be
cap
2. Unscrew the 4 bolts with the wrench
32
supplied.
4. Close the holes with the caps
supplied.
INSTALLATION INSTRUCTIONS
¡Æ Installation clearances
The location must be large enough
to
fully open
the washer door.
¡Æ Washer dimensions
(126.5
cm)
7.6
cm
310 cm2
(108.6 cm)
155 cm2
7.6
cm
2.5
(75.0 cm)
(68.6
cm
vents]
75.0
10
cm
cm
[Side view]
cm)
Most installations
?
[Closet
door with
require
a
minimum 10
cm
clearance behind the washer.
¡ÆMinimum
recessed
installation
area or
spacing
for
closet installation
The
following dimensions shown are for the minimum
spacing allowed.
Additional spacing should be considered for
installation and servicing.
?
Additional clearances
door and floor
?
Additional
might
moldings.
spacing
of 2.5
be
required
for wall,
2.5
cm on
68.6
cm
all sides of the
cm
2.5
cm
[Front view]
washer is recommended to reduce noise transfer.
?
For closet installation, with a door, minimum
openings in the top and bottom of the
ventilation
door
required. Louvered doors with equivalent
ventilation openings are acceptable.
are
Companion appliance spacing
considered.
should also be
¡ÆLevel
floor
Allowable
¡ÆPower
slope
under entire washer is 1°.
outlet
Must be within 1.5m of either side of the
washer. Do not overload the outlet with
than
one
more
appliance.
33
INSTALLATION INSTRUCTIONS
¡ÆElectrical
connection
1. Do not use an extension cord or double
2. If the
supply
cord is
damaged,
technician in order to avoid
3.
Always unplug
appliance
¡ÆConnecting
replaced by
must be
water
grounded
positioned
supply
the manufacturer
or
its authorized service
hazard.
the machine and turn off the water
4. Connect the machine to a
5. The
a
adapter.
it must be
supply
after
use.
socket in accordance with current
so
that the
plug
is
easily
wiring regulations.
accessible.
hose
?
Water
0.3
?
~
Don't
supply pressure must be between
kgf/cm2 (30~1000kPa)
10
strip
crossthread when
or
connecting
Inlet
hose to the valve.
?
If the water
a
?
supply pressure is more than 1000 kPa,
pressure reducer device should be installed.
Two
Sealing
washers
are
supplied
with the water
inlet hoses to prevent water leaks.
?
Check water
connections
?
?
tightness of washing machine
by turning the tap completely on.
Periodically check the condition
replace the hose if necessary.
Make
sure
that there is
no
of the hose and
bent in the hose and that
it is not crushed.
?
The Inlet hose which has red connector is for
the hot water tap.
?
Hot and cold water faucets MUST be installed
properly
to your washer's water inlet.
Hose connector
Sealing washer
NOTE
:
Repairs
Washing Machine is
to the
persons may
to be connected to the water mains
using
new
hoses. Old hoses should not be used.
washing machine must only be carried out qualified personnel. Repairs carried
injury or serious malfunctioning. Contact your local service center.
out
by inexperienced
cause
Do not install your washing machine in rooms where temperatures below freezing may occur.
Frozen hoses may burst under pressure. The reliability of the electronic control unit may be impaired
at
temperatures below the freezing point.
If the
appliance is delivered in the winter months and temperatures are below freezing.
washing machine at room temperature for a few hours before putting it into operation.
Store the
34
INSTALLATION INSTRUCTIONS
¡Æ Installation of drain hose
about 100
about 145
about 105
cm
cm
cm
?
?
about 100
about 145
about 105
?
cm.
a
siphon
break.
Place the end of the drain hose in the hole of the
floor drain system.
cm
cm
The drain hose should not be
100
?
cm
This washer has
placed higher
than
?
from the bottom of the washer.
When
so
Properly securing the drain hose will protect
floor from damage due to water leakage.
installing
the drain hose at
it cannot break away and
a
cause
sink,
secure
flooding
it
and
damage.
the
?
Properly securing the drain hose will protect
damage due to water leakage.
the
floor from
This
equipment
is not
designed
for maritime
use or
When
disposing
of the
appliance,
cut off the power
as in RV's, aircraft, etc.
length of time (e.g. holiday), especially if there is no floor drain
for mobile installations such
Turn off the valve if the machine is to be left for any
(gully) in the immediate vicinity.
cable, and destroy the plug.
Disable the door lock to prevent young children being trapped inside.
Packaging material (e.g. Films, Styrofoam) can be dangerous for children. There is
packaging
a
risk of suffocation!
Keep
all
from children.
35
INSTALLATION INSTRUCTIONS
¡ÆLevel adjustment
?
Leveling
the
washing
machine
properly prevents
excessive noise and vibration.
Install the
appliance
on a
surface, preferably in
NOTE
Adjustable
Adjustable
feet
feet
Adjustable
errors.
If the floor is uneven, adjust the adjustable feet
as required. (Do not insert pieces of wood, etc.
Make
on
Lock nut
room.
or suspended type flooring may
contribute to excessive vibration and
under the
?
of the
Timber
:
unbalance
?
solid and level floor
a corner
feet.)
sure
that all four feet
are
stable and
the floor and then check that the
resting
appliance is
perfectly level.
(Use a leveling tool.)
After the washer is level, tighten the lock nuts up
towards of the base of the washer. All lock nuts
must be tightened.
feet
?RDiagonal Check
When
pushing down the edges of the washing
machine top
plate diagonally, the machine should
not move up and down at all.
(Please, check both
directions.)
If machine rocks when pushing the machine top
plate diagonally, adjust the feet again.
36
PREPARATION BEFORE WASHING
Do not
use
printing
stain removal sprays
from the front
near
the machine
as
the overspray may fade
or remove
the
panel.
WARNING
To reduce the risk of
fire, electric shock,
or
injury to persons, read the IMPORTANT SAFETY
operating this appliance.
INSTRUCTIONS before
1. Fabric Care Labels
Look for
a care
label
on
your clothes. This will tell you about the fabric content of your garment and how it should
be washed.
2.
Sorting
To get the best results, sort clothes into loads that can be washed with the
Different fabrics need to be washed in different ways.
Always
wash
cycle.
sort dark colors from
discoloration of white
Soil
same
pale colors and whites. Wash separately as dye and lint transfer can occur causing
clothing. If possible, do not wash heavily soiled items with lightly soiled ones.
(Heavy, Normal, Light)
Separate
Separate
Color (White, Lights, Darks)
Lint (Lint Producers, Collectors)
3. Check before
Combine
Large
large
according
to amount of soil.
white fabrics from colored fabrics.
Wash lint
producers
and lint collectors
separately.
loading
and small items in
items should not be
Do not wash
clothes
single
more
a
load. Load
large
items first.
than half the total wash load.
items. This may
cause an
out-of-balance load. Add
?
one or
Check all the
two similar items.
pockets
to make sure that
they
are
empty. Things such as clip, matches, pens,
coins, and keys can damage both your washer
and your clothes.
?
Close
zippers, hooks,
and
strings
that these items do not snag
?
Pretreat dirt and stains
detergent
on
to make sure
other clothes.
by brushing
a
little
dissolved in water onto stains like
collars and cuffs to
help
lift dirt.
37
USING THE DISPENSER
The automatic
detergent
for
dispenser consists of three compartments which
prewash and 3) liquid or powdered detergent
hold
1) liquid fabric softener, 2) liquid
or
powdered
and color safe bleach for main wash.
All
laundry products can be added at once in their respective dispenser compartments.
They will be dispensed at the appropriate time for most effective cleaning. After loading
additives into the dispenser, close the dispenser lid.
the
Add
these steps:
1.
detergent,
Open
the
2. Load the
3. Close the
bleach and fabric softener to the automatic
dispenser
lid.
laundry products
dispenser
dispenser following
laundry
into the
appropriate compartments.
lid.
¡ÆAbout detergent
Low
lathering detergent is recommended for this washer. Use the manufacturer's recommended amount.
lathering detergent is not available, a reduced amount of regular detergent may be used.
Because reducing the amount of detergent may reduce cleaning, it is important to pretreat stains,
sort carefully by color and soil level, and avoid overloading.
Detergent usage may need to be adjusted for water temperature, water hardness, size and soil level of the
For best results, avoid using too much detergent.
If low
NOTE
:
Liquid detergent
will drain into the washer drum
as
it is added.
1. Fabric Softener
Liquid
Fabric
Softener
j?
?
Pre Wash
Add recommended amount of fabric softener to
Dilute concentrated softeners with
warm
water to
the fill line.
?
Do not exceed the maximum fill line.
cause
Main Wash
Compartment
Compartment
this compartment.
Compartment
Compartment
load.
early dispensing
Overfilling
can
of the fabric softener which
could result in stained clothes.
?
Do not pour fabric softener
directly
on
the wash
load.
?
The fabric softener will be
during
38
the last rinse
cycle.
automatically dispensed
USING THE DISPENSER
2. Prewash
?
?
Detergent Compartment
Add
detergent to this compartment when using
the Prewash option. Liquid or powdered
detergent may be used in this compartment. The
detergent will automatically be dispensed during
Prewash if the Prewash option is selected.
Add 1/2 the recommended amount of
to the Prewash
detergent
compartment and the
recommended amount of
detergent
:
If
cause
finish.
damage
Add measured
detergent to this compartment for
Detergent is flushed from the
dispenser at the beginning of the cycle. Either
powdered or liquid detergent can be used.
Main wash.
?
Liquid or powdered color-safe bleach may be
added to the main wash compartment along with
the same type of detergent, liquid or powdered.
NOTE
using pre-wash
use on or near
?
stain
removers
the Washer
do not
they may
panel's
as
to the control
Detergent Compartment
to the main
wash compartment.
NOTE
3. Main Wash
:
If you are using the Prewash option with
Main wash, powdered detergent must be
used in the main wash
liquid detergent
drum
as
compartment since
will drain into the washer
it is added.
39
CYCLES
¡ÆSelect cycles designed
Fabric
Program
First check if
for different
Type
laundry
types of fabric and soil levels.
Proper
Temp.
Option
95˚C
Pre Wash
Maximum
Time in
Load
Minutes
is
machine washable.
(white cotton, linen
towel and sheets...)
Cotton
Color fast garments
(shirts, night dresses,
pajamas...)and lightly
soiled white
Time
172
Delay
Eco
Bio
60˚C
Time Save
(50˚C, Cold,
40˚C, 30˚C)
Crease Care
Rating
151
cotton(underwear...)
Polyamide, Acryic,
Polyester
Synthetic
40˚C
Pre Wash
(60˚C, Cold,
50˚C, 30˚C)
Time
Delay
Eco
Less than
5.0
82
kg
Bio
Time Save
Crease Care
Time
Delicate
laundry easily
damaged
Delicate
Time Save
(40˚C, Cold)
Crease Care
Machine washable
Wool/Silk
woolens with pure
wool only
Time
new
Time Save
(40˚C, Cold)
Crease Care
Wash
laundry
Quick
Colored
Laundry
is
soiled fast
30
Pre Wash
Eco
Bio
:
:
lightly
Time
Cold(30˚C,
40˚C)
delicate and wool
Delay
Time Save
Crease Care
which
Time
30˚C(40˚C,
Cold)
If the laundry is heavily soiled, "Pre Wash"
Cotton and Synthetic Program.
:
Delay
30˚C
"Hand Wash" marked
Hand
Delay
30˚C
Delay
Crease Care
course
Less than
4.0
64
kg
Less than
3.0
61
kg
Less than
3.0
52
kg
Less than
5.0
30
kg
is recommended. Pre Wash is available in
By selecting Eco function, the water temperature is reduced and washing time is lengthened. So you can
economize in your consumption of heating energy.
If you want to elimenate protein stains (milk, blood, chocolate...), you may select Bio function by pressing
the option button.
Quick 30
:
By selecting
this function, you may wash
a
small
quantity
of colored
laundry
which is
lightly
soiled
fast.
can only select Bio function and Eco function when temperature is higher than 60˚C in
Synthetic. If the function is selected, the beginning water temperature can not be changed.
NB. You
40
Cotton and
HOW TO USE THE WASHER
CYCLES
?
Rotate the
designed
Cycle
selector knob to select
FAVORITE
cycle
for different types of fabric and soil
levels.
?
Each
Favorite
?
cycle
wash
a
preset Water
Temperature, Spin,
1. Select
Rinse, Option.
The preset settings
before Start.
a
Favorite Program:
a
cycle.
to store a customized
2. Select the other desired
See the page 40.
?
To make
?
has
Program allows you
cycle for future use.
Water
can
be
changed anytime
Temp., Rinse, Spin.
3. Select the desired
Options.
4. Press and hold Favorite
seconds
Program
(2 beep sounds).
button 3
5. Press Start/Pause.
The Favorite program is now stored for future
use. To reuse the program, select Favorite
Program
and press Start/Pause.
BEEPER
?
Choose
High
/ Low / Off.
41
HOW TO USE THE WASHER
2. No
SPIN
?
2
If
spin
spin is selected,
draining water.
no
The
the washer stops after
required lamp will light up for identification.
WATER TEMP.
[WD-12210(5)BD]
?
?
the
By pressing
can
[WD-10210(5)BD]
Spin button,
the
spin speed
be chosen.
When you want spin only,
press the [Spin] button to select the
Spin
speed.
?
1.
?
Spin
Spin speed
is available
according
to the program
-
the Water
can
Temp. button,
the water
be selected.
Cold
-30˚C/40˚C/50˚C/60˚C/95˚C
WD-10210(5)BD
-
Cotton & Quick 30 &
& Hand Wash
No
-
Spin
Synthetic
-400 -600 -800
-
& Wool/Silk
Spin
1. Water
?
-400 -600 -800
-
-
Cotton & Quick 30
No Spin -400 -600 -800
-
-
-
Delicate
No Spin -400 -600 -800
be selected
as
below
according
Cotton
-
Synthetic
-
Delicate & Wool / Silk & Quick 30 & Hand Wash
Cold -30˚C -40˚C
The
required temperature lamp will light up for identification.
For the
42
can
Cold -30˚C -40˚C -50˚C -60˚C
1000 -1200
Synthetic & Wool/Silk & Hand Wash
1000
Spin -400 -600 -800
No
Water temperature
to the program.
Cold -30˚C -40˚C -50˚C -60˚C -95˚C
WD-12210(5)BD
-
Temperature
1000
Delicate
No
?
By pressing
temperature
follows.
as
?
selection
more
detailed
information, please refer to the page40.
HOW TO USE THE WASHER
CHILD LOCK
PROGRAM
1. Child Lock
?
Child Lock
Spin
can
be set
button and
by pressing and holding the
Beeper button simultaneously.
?
?
?
?
When child lock is set, all buttons
are
9 programs
Lamp
will
are
available
according
light
1.
?
Program
When Start/Pause button is
program is
-
By turning
automatically
the
Delicate
-
Program dial,
Wool/Silk
Rinse+Spin
change
to the desired program, whilst in child
lock mode.
1. Press and hold both
once
Spin
and
3. Select the desired program and press the
Start/Pause button again.
occur.
-
Synthetic
Hand Wash
-
-
Quick 30
-
Drain".
2. Course
-
-
-
automatically
the program is
Regarding to the laundry type for each program Please
refer to the page40.
-
The child lock
Spin
-
the Cotton
Beeper together
again.
2. Press the Start/Pause button.
?
-
-
pressed,
selected.
selected in order of "Cotton
To
laundry type.
inoperable.
To deactivate Child Lock system, press and hold
the Spin and Beeper button simultaneously
again.
?
to the
up to indicate selected program.
Cotton
Synthetic
Delicate
Wool / Silk
-
-
-
-
Hand Wash
Quick
-
Drain
30
Rinse+Spin
Spin
can be set at any time and it is
canceled when operational errors
Also Child Lock works when power is off.
43
HOW TO USE THE WASHER
START/PAUSE
DISPLAY
1.
1. Start
?
This Start/Pause button is used to start wash
cycle
or
pause the wash
?
?
If
function
display
When child lock is selected, the
is displayed.
"
"
cycle.
2. Pause
?
Special
When time
remaining
delay
is selected, it shows the
times to finish the selected program.
temporary stop of wash cycle is needed, press
the Start/Pause button.
2. Self
?
When in Pause, the power is turned off
automatically after 4 minutes.
?
NB. The door will not open before 1 to 2 minutes
when Pause is selected,
or
at the end of the wash
?
If the washer encounters
cycle.
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
"
1. Power
"
Press the
?
To cancel the Time
button should be
2. Initial
) button
Power(
Delay function,
pressed.
the
Power(
)
Power(
) button is pressed, the
washer is ready for Coloureds program. And the
as
follows.
So, if you want to advance into the washing cycle
without changing the program, just press the
Start/Pause button and then the washer will
44
Water pressure
:
Problem of
:
Door is not closed
:
Over load in moter.
:
Over load in moter.
:
Water inlet trouble
:
Drainage
:
Unbalanced load
:
Water temperature trouble
"
"
"
"
"
sensing
overfilling
error
water
trouble
If these error letters are displayed, please refer to the
troubleshooting page50 and follow the guide.
When the
proceed.
:
Program
other initial conditions
?
fault during operation,
displayed.
to turn power on and off
3.
?
a
the associated fault will be
POWER
?
diagnose display
?
Completion
When
"
of
washing
washing cycle is completed,
is displayed on the "Multi display".
"
HOW TO USE THE WASHER
4. Time left
?
OPTION
During washing cycle,
displayed.
the
remaining washing
time
is
?
Recommended program
by
1. Prewash
manufacturer.
?
-
-
Cotton 95°C
:
around 2 hours and 52 minutes
Cotton 60°C
:
around 2 hours and 31 minutes
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Synthetic
:
around 1 hour and 22 minutes
Delicate
:
around 1 hour and 4 minutes
Wool / Silk
:
around 1 hour and 1 minute
Hand Wash
:
around 52 minutes
Quick 30
Rinse+
Spin
Spin
:
:
option
for loads that need pretreatment.
prewash and drain.
When
using Prewash option, do not use liquid
detergent in the Main Wash Compartment.
Use powdered for the main wash.
2. Eco
around 30 minutes
around 17 minutes
?
around 11 minutes
:
Drain
:
Use this
Adds 16 minutes
By selecting
reduced and
around 1 minute
can
Eco function, the water temperature is
washing time is lengthened. So you
economize in your
consumption
of
heating
energy.
?
?
The
washing time may vary by the amount
laundry, water pressure, water temperature
other washing conditions.
If
an
unbalanced load is detected
or
of
if the suds
removing program operates, the wash time may
be extended.
(Max. increasing
time is
NB. You
and
is
select Eco function when temperature
higher than 60°C in Cotton and Synthetic.
can
3. Time Save
?
45minutes.)
This
option
can
be used to reduce the time of
a
wash program.
?
To
?
this option press the Time Save button
before the wash program is started.
use
once
This
option
is not available with Quick 30 program.
45
HOW TO USE THE WASHER
4. Time
Delay
DOOR LOCKED
before
Preparing washing
-
-
-
?
-
-
Turn
Load
"Time
Delay"
the water tap.
on
laundry
Place the
How to set "Time
Press the
Program
Press Time
?
button and set the
The door
can
If Time
Delay
button is
delayed
pressed,
Each
pressing
one
"3:00" is
displayed.
time is 19:00 hours and the
of the button advances
on
time
delay
hour.
?
To cancel the time
?
Time
?
According
delay, press
the Power button.
Delay is 'estimated time' from the present to
completion of washing cycle or selected process.
to the condition of water
supply
and
temperature, the delayed time and the actual
washing time may vary.
5. Bio
If you want to eliminate protein stains(milk, blood,
chocolate...), you may select Bio function by
pressing
NB. You
is
the
can
higher
option
button.
select Bio function when temperature
than 60 C in Cotton and Synthetic.
6. Crease Care
If you want to prevent crease, select this button
with spin.
46
These
be unlocked
be
opened
the
by pressing
after
lights show elapsed
operating.
washer is
Press the Start/Pause button.
by
?
can
a
short
delay.
STATUS INDICATOR
minimum time is 3:00 hours.
?
?
button to select
require.
Delay
The maximum
?
The door
Press Power button.
(":" blinks.)
?
?
Delay"
desired time.
-
Lights
Start/Pause button to stop the washer.
and fabric softener in the drawer.
detergent
whenever the door of the washer is locked.
?
and close the door.
the program you
-
starting
the
time of the
cycle
the
MAINTENANCE
Before
cleaning the washer interior, unplug the electrical power cord to avoid electrical shock hazards.
disposing of the appliance, cut off the power cable, destroy the plug, and disable the door lock to prevent
young children from being trapped inside.
When
¡Æ The water inlet filter
?"
?
"
error
message will blink
on
the control
when water does not enter the
panel
If your water is very hard or contains traces of lime
We recommend cleaning it every few months.
deposit,
dispenser.
clogged.
the water inlet filter may become
2. Unscrew
1. Turn off the
water
the water
tap.
inlet hose.
3. Clean the
filter
a
4.
Tighten up
the inlet
using
hard
hose.
bristle
brush.
¡Æ The drain pump filter
?
The drain filter collects threads and small
Check
regularly
that the filter is clean to
objects
ensure
left in the
smooth
laundry.
running of your
machine.
CAUTION
First drain
?
using
the drain hose and then open the pump filter to
Be careful when draining if the water is hot.
Allow the water to cool down before
1.
Open
the lower
Turn the drain
cover
plug (
cap
)
to
( )
pull
cleaning
2.
objects.
the drain pump filter.
Unplug the drain plug ( ),
allowing the water to flow out.
At this time
out the hose.
remove
prevent
use a
vessel to
water from
flowing
3. Remove out any foreign objects
from the pump filter ( ). After
turn the pump filter (
clockwise and insert the drain
cleaning,
onto the floor. When water does
plug (
not flow any more, turn the
Close the lower
pump filter
(
) open
)
to the
)
original place.
cover cap(
).
to the left.
3
1
2
47
MAINTENANCE
the
¡ÆCleaning
?
The
Dispenser
dispenser may
1
Open
the
need to be cleaned
dispenser
periodically
2
lid.
laundry
additive
build-up.
Lift the two-compartment
container, tilt slightly
leftward, and remove from
the main
3
dispenser.
Remove the caps
the siphon tube
covering
for the softener.
?
Once the two-compartment container is removed from the main dispenser, take it to a sink.
Run warm water and a soft brush or cloth over the two parts to remove any excess laundry additives.
?
Clean the main
illustrations in
NOTE
:
dispenser
reverse
area
order to
using water and a soft clothe. Once the main dispenser is clean,
replace the two compartment container to its original location.
¡Æ The
?
follow the
use any cleaning substance on the main dispenser but water. It is possible for cleaning substances to
drain into the tub. If this should happen, set the washer for a rinse and spin cycle to remove any cleaning
Do not
substance from the washer before
48
due to
washing
doing
a
load of
laundry.
drum
?
If you live in
and it is not
a hard water area, limescale can continuously builds up in places where it cannot be seen
easily removed from the drum.
Over time the build-up of scale clogs appliances, and if it is not kept in check, these will eventually
have to be replaced.
?
Although the washing drum is made
(paper clips, safety pins, etc.) which
The
washing
of Stainless steel,
If you
?
Descaler could contain components that
?
Remove the spots with
?
Never
use
of rust
can
be caused
by
small metal articles
drum should be cleaned from time to time.
?
use
specks
have been left in the drum.
descaling agents, dyes,
steel wool.
a
or
bleaches, make
stainless steel
can
sure
damage part
cleaning agent.
they
are
of your
suitable for
washing
washing
machine.
machine
use.
MAINTENANCE
your washer
¡ÆCleaning
1. Exterior
Proper care of your washer
The outside of the machine
can
extend its life.
can
be cleaned with
water and a
warm
neutral, non-abrasive
household
detergent.
Immediately wipe off any spills. Wipe with a damp
Try not to damage the surface with sharp objects.
?RIMPORTANT: Do not
methylated spirit,
use
cloth.
solvents
or
similar
products.
2. Interior
around the washer door
opening, flexible gasket and
water-tight seal.
Run washer through a complete cycle using hot water.
Repeat process if necessary.
Dry
door
glass.
These
areas
should
always
be clean to
ensure a
NOTE
:
Remove hard water
deposits using only
cleaners labeled
as
safe for
washing machines.
¡Æ Winterizing instructions
If the washer is stored in
winterizing
1. Turn off water
Plug
electrical cord into
4. Add 1
5. Set
gallon (3.8 )
spin cycle
freezing can occur
damage to the washer:
a
supply
Unplug
moved in
freezing temperatures,
electrical outlet.
nontoxic recreational vehicle
and let washer
spin
electrical power cord,
dry
(RV)
antifreeze to empty wash drum. Close door.
for 1 minute to drain out all the water.
expelled.
drum interior, and close door.
7. Remove the
two-compartment container from the Dispenser. Drain any
compartments.
8. Store washer in
9. To
remove
an
water in
compartments and dry the
upright position.
antifreeze from washer after storage,
Do not add
follow these
and drain water from hoses.
properly grounded
Not all of the RV antifreeze will be
6.
or
supply tap.
2. Disconnect hoses from water
3.
where
an area
instructions to prevent
run
empty washer through
a
complete cycle using detergent.
laundry.
49
TROUBLESHOOTING GUIDE
?RThis washing machine is equipped with automatic safety functions which detect and diagnose problems at
early stage and react appropriately. When the machine does not function
check the following points before you call the Service Department.
Possible Cause
Problem
Rattling
and
properly
or
clanking
noise
?
Foreign objects such as
safety pins may be in
or
or
does not function at
an
all,
Solution
coins
Stop
drum
filter.
washer and check drum and drain
If noise continues after washer is restarted,
pump.
call for service.
Thumping
Vibrating
sound
?
noise
?
of balance.
This is normal.
load.
Have all the transit bolts and
packing
been removed?
?
Wash load may be unevenly
distributed in the drum.
?
Are all the feet
the
on
Water leaks
?
resting firmly
or
lathering
?
House drain
Too much
unsuitable
Water does not enter
washer
or
it enters
?
Water
in
slowly
Adjust
the
leveling
removing
wash load.
feet.
Check and
tighten
hose connections.
washer.
pipes
are
clogged.
Excessive
See Installation Instructions for
shipping bolts.
Stop washer and rearrange
ground?
Fill hose connection is loose at
tap
?
If sound continues, washer is probably out
Stop and redistribute wash
Heavy wash loads may
produce a thumping sound.
Unclog
drain
pipe. Contact plumber
detergent or
detergent.
supply
is not
adequate
Reduce detergent amounts
sudsing detergent.
or use
low
Check another tap in the house.
area.
?
Water
?
Water inlet hose is bent.
Straighten
?
The filter of the inlet hose
Check the filter of the inlet hose.
supply tap
completely open.
is not
Fully open tap.
hose.
clogged.
Water in the washer does
not drain or drains
50
if
necessary.
?
Drain hose is bent
?
The drain filter is
or
clogged.
Clean and
straighten
slowly
clogged.
Clean the drain filter.
the drain hose.
TROUBLESHOOTING GUIDE
Possible Cause
Problem
Washer does not start
?
Solution
Electrical power cord may not
plugged in or connection
be
Make
plug
sure
fits
tightly
in wall
outlet.
may be loose.
?
House fuse is blown, circuit
Reset circuit breaker
breaker
Do not increase fuse
tripped,
or a
power
outage has occurred.
If
problem
is
it corrected
?
Water
supply tap
is not turned
Turn
on
a
by
water
replace
capacity.
or
fuse.
circuit overload, have
a qualified electrician.
supply tap.
on.
Washer won't
spin
?
Check that the door is
Close the door and press the
Start/Pause button. After pressing the
firmly
shut.
Start/Pause button, it may take a few
moments before the clothes washer
begins to spin. The door
spin can be achieved.
Wash
cycle
time
delayed
?
The
washing
time may vary
the amount of
laundry,
by
water
pressure, water temperature,
and other using conditions.
must lock before
If the imbalance is detected
suds
or
if the
removing program operates,
the
wash time shall be increased.
51
TROUBLESHOOTING GUIDE
Possible Cause
Problem
?
Water
in
supply
is not
Solution
adequate
Check another tap in the house.
area.
?
Water
?
Water inlet hose is bent.
Straighten
?
The filter of the inlet hose
Check the filter of the inlet hose.
supply taps
completely open.
not
are
Fully open tap.
hose.
clogged.
?
Clean and
Drain hose is bent
or
straighten
the drain hose.
clogged.
Clean the drain filter.
?
The drain filter is
?
Load is too small.
Add 1
?
Load is out of balance.
balance the load.
?
The
Rearrange
spinning.
appliance
clogged.
has
an
imbalance detection and
or
2 similar items to
help
load to allow proper
correction system. If individual
heavy articles are loaded (bath
mat, bath robe, etc.) this
system may stop spinning
even
the
if the imbalance is too
even
?
or
spin cycle altogether
after several
great
spin
Is the door opened or
completely closed?
starts.
Close the door
not
?RIf
Unplug
?
The water overfills due to the
faulty
water valve.
completely.
is not released, call for service.
the power
Close the water tap.
Unplug the power plug.
Call for service.
?
The water level
sensor
malfunction.
?
Overload in motor.
?
Overload in motor.
?
The washer
experienced
power failure.
52
a
plug
Restart the
cycle.
and call for service.
TERMS OF WARRANTY
What Is Not Covered:
?
Service trips to your home to teach you how to
?
If the
?
If the fault is caused
by accident, neglect, misuse
?
If the fault is caused
by factors other than normal domestic
use
the
product.
product is connected to any voltage other than that shown
or
on
the
rating plate.
Act of God.
use or use
in accordance
with the owner's manual.
?
Provide instruction
?
If the fault is caused
?
Noise
or
on use
of
product
or
change the set-up of the product.
by pests for example, rats
vibration that is considered normal for
or
cockroaches etc..
example water drain sound, spin sound,
warming beeps.
the installation for
example, levelling the product, adjustment of drain.
?
Correcting
?
Normal maintenance which recommended
?
Removal of
example, grit, nails, bra wires, buttons etc.
in or correct house
?
Replace fuses
?
Correction of unauthorized repairs.
?
Incidental
with this
If this
by the owner's manual.
foreign objects / substances from the machine, including the pump and inlet
hose filter for
?
or
or
wiring
or
correct house
consequential damage to personal property caused by possible defects
appliance.
product is used for commercial purpose,
(Example
plumbing.
:
Public
places such
as
it is not warranted.
public bathroom, lodging house, training center,
dormitory)
If the
product is installed outside the normal service
transportation involved
defective
in the
repair of the product,
part, shall be borne by the
area, any cost of
or
the
replacement of
a
owner.
53
MEMO
54
55
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising