LG | PDRYCB400.ENCXLEU | Owner's Manual | LG PDRYCB400.ENCXLEU Benutzerhandbuch

LG PDRYCB400.ENCXLEU Benutzerhandbuch
DEUTSCH
MONTAGEANLEITUNG
KLIMAGERÄT
Bitte lesen Sie diese Montageanleitung vor der Montage des
Gerätes vollständig durch.
Die Montage darf nur durch qualifiziertes Personal und muss
gemäß den nationalen Bestimmungen für elektrische Anschlüsse
erfolgen.
Bitte bewahren Sie diese Montageanleitung nach dem Lesen zum
späteren Gebrauch auf.
Potentialfreier Kontakt mit zwei Anschlusspunkten
(für Absenktemperaturmodus)
Übersetzung der ursprünglichen Instruktion
www.lg.com
Copyright © 2019 LG Electronics Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS
3
8
9
WICHTIGE SICHERHEITSANWEISUNGEN
ÜBERBLICK
BESCHREIBUNG DER BAUTEILE
10
Montage
11
EINSTELLUNGEN UND BEDIENUNG
11
Anschluss des Netzteils und des Innengerätes
12
Einstellung des Kontaktsignaleingangs
13
Einstellen der gewünschten Temperatur
14
Einstellung des Steuerungsmodus
19
Überwachung von Innengeräten
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Wichtige Sicherheitsanweisungen
LESEN SIE DIE BETRIEBSANLEITUNG VOR DER
BENUTZUNG DES GERÄTS.
Halten Sie immer die folgenden
Sicherheitsvorkehrungen ein, um gefährliche
Situationen zu vermeiden und eine optimale Leistung
Ihres Geräts zu gewährleisten.
! VORSICHT
Bei Missachtung der Anweisungen besteht die Gefahr
von leichten Verletzungen oder Schäden am Gerät.
! WARNUNG
• Bei Montage- oder Reparaturarbeiten, die von nicht
ausgebildeten Personen vorgenommen werden,
besteht eine Gefahr für Sie und andere.
• Die Montage darf nur durch qualifiziertes und
zugelassenes Personal und gemäß dem NEC
(National Electric Code) erfolgen.
• Die Informationen in dieser Bedienungsanleitung
sind für ausgebildete Servicetechniker vorgesehen,
die mit den Sicherheitsvorkehrungen vertraut sind
und über geeignete Werkzeuge und Testgeräte
verfügen.
2 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 3
DEUTSCH
! WARNUNG
Eine Missachtung der Anweisungen kann zu
schwerwiegenden Verletzungen oder sogar zum Tod
führen.
Wichtige Sicherheitsanweisungen
4 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
zu Brand, Stromschlag, Explosion oder Verletzungen
führen.
• Befestigen Sie die Abdeckung des elektrischen Teils
sicher an das Modul. Wenn die Abdeckung des
elektrischen Teils des Moduls nicht sicher befestigt
ist, kann das zu Brand oder Stromschlag durch
Staub, Wasser usw. führen.
• Alle Anschlüsse müssen fest vorgenommen werden,
so dass von außen wirkende Kräfte nicht über die
Kabel auf die Anschlüsse übertragen werden. Bei
unsachgemäßen Anschlüssen und Befestigungen
kann Wärme erzeugt und Fehlfunktionen verursacht
werden.
Während des Betriebs
• Keine brennbaren Stoffe in der Nähe des Gerätes
lagern. Ansonsten besteht Brandgefahr.
• Es darf kein Wasser in das Gerät eindringen. Es
besteht die Gefahr von Stromschlägen und
Geräteausfällen.
• Das Gerät keinen Erschütterungen aussetzen.
Starke Stoßeinwirkung auf das Gerät kann Defekte
verursachen.
• Falls das Gerät nass geworden sein sollte, wenden
Sie sich an den Kundendienst oder an einen
Montage-Fachbetrieb.
Ansonsten besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
Montageanleitung 5
DEUTSCH
• Bei Nichtbeachtung und Missachtung der
Anleitungen in dieser Bedienungsanleitung besteht
die Gefahr von Geräteausfällen, Sachschäden,
Verletzungen und/oder Lebensgefahr.
Montage
• Wenden Sie sich zur Montage von Produkten an den
Kundendienst oder an einen Montagefachbetrieb. Es
besteht Brand-, Stromschlag-, Explosions- und
Verletzungsgefahr.
• Wenden Sie sich zur Neumontage des Gerätes an
den Kundendienst oder an einen MontageFachbetrieb. Es besteht Brand-, Stromschlag-,
Explosions- und Verletzungsgefahr.
• Das Gerät nicht auseinandernehmen, reparieren
oder verändern. Ansonsten besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr.
• Stellen Sie vor der Montage sicher, dass das
Außengerät ausgeschaltet ist. Dadurch besteht die
Gefahr von Stromschlägen.
• Die Montage darf nur durch qualifiziertes Personal
und muss gemäß den nationalen Bestimmungen für
elektrische Anschlüsse erfolgen.
• Erdung immer durchführen. Ansonsten besteht
Stromschlaggefahr.
• Sie müssen ein sicherheitsisoliertes Netzteil
verwenden, das der IEC61558-2-6 und NEC Klasse
2 entspricht. Wenn Sie das nicht befolgen, kann dies
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Wichtige Sicherheitsanweisungen
! VORSICHT
Während des Betriebs
• Das Gerät nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln
und nur mit einem weichen Tuch reinigen. Es
besteht die Gefahr vor Bränden und Verformungen
des Gerätes.
• Nicht zu kräftig auf den Bildschirm drücken und nur
zwei Schaltfläche gleichzeitig antippen. Es besteht
die Gefahr vor Geräteausfällen oder Fehlfunktionen.
6 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
• Das Netzkabel niemals mit feuchten Händen
berühren oder daran ziehen. Es besteht Gefahr vor
Geräteausfällen oder Stromschlägen.
• Dieses Gerät sollte nicht durch Personen
(einschließlich Kindern) mit verminderten
physikalischen, sensorischen oder mentalen
Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und
Sachkenntnis bedient werden, es sei unter Aufsicht
oder Anleitung zur sachgerechten Bedienung durch
eine für die Sicherheit verantwortliche Person.
Kinder sollten beaufsichtigt werden, um zu
gewährleisten, dass das Gerät nicht zum Spielen
verwendet wird.
• Dieses Gerät sollte nicht durch Kinder im Alter von
unter 8 Jahren sowie Personen mit verminderten
physikalischen, sensorischen oder mentalen
Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und
Sachkenntnis bedient werden, es sei unter Aufsicht
oder vorheriger Anleitung zur sicheren und
sachgerechten Bedienung einschließlich der
Unterweisung über mögliche Gefahren. Kinder
dürfen nicht mit dem Gerät spielen. Die Reinigung
und Wartung sollte nicht von Kindern ohne Aufsicht
vorgenommen werden.
Montageanleitung 7
DEUTSCH
• Das Gerät nicht mit scharfen und spitzen
Gegenständen berühren. Beschädigte Bauteile
können Defekte des Geräts verursachen.
• Die Platine niemals bei angeschlossener
Stromversorgung berühren. Es besteht Brand-,
Stromschlag-, Explosions-, Verletzungs- und
sonstige Schadensgefahr.
• Ziehen Sie den Netzstecker heraus, falls
ungewöhnliche Geräusche, Gerüche oder Rauch
vom Gerät ausgehen.
Ansonsten besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
• Das Gerät darf nur mit einer
Sicherheitskleinspannung versorgt werden, die der
Kennzeichnung am Gerät entspricht.
• Dieses Gerät ist nicht für die allgemeine
Öffentlichkeit zugänglich.
Wichtige Sicherheitsanweisungen
Überblick
Beschreibung der Bauteile
Überblick
Beschreibung der Bauteile
Vorderes Gehäuseteil
Hinteres Gehäuseteil
3
2
9
4
1
Seite
10
5
6
8
7
PCBA
h Sollte das Netzkabel beschädigt sein, muss es vom Hersteller, vom Servicebetrieb oder von ausgebildetem
Fachpersonal durch ein spezielles Kabel ausgetauscht werden.
h In der Verkabelung muss eine Netzunterbrechung gemäß den Richtlinien für Kabelanschlüsse installiert werden.
h Das Gerät kann nur durch ausgebildetes Wartungspersonal geöffnet werden.
Mindest-Querschnittsfläche der Leiter
Nennstrom Gerät
A
>0.2
>3
>6
>10
>16
>25
>32
>40
und
und
und
und
und
und
und
und
Normale Querschnittsfläche
mm2
≤0.2
≤3
≤6
≤10
≤16
≤25
≤32
≤40
≤63
Litze a
0.5 a
0.75
1.0 (0.75)b
1.5 (1.0)b
2.5
4
6
10
Kabel, 1 Stk.
(zum Anschluss am Innengerät)
*Andere: Schrauben (zur Montage, 4 Stk.)
POTENTIALFREIER KONTAKT FÜR ABSENKTEMPERATURMODUS
1. CN_INDOOR
2. VS_SW
3. CN_OPER
4. OPER_SW
5. SETTING_SW
6. TEMP_SW
7. CN_OUT (O1, O2)
8. CN_OUT (E3, E4)
9. LD01
10. RST_SW
8 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung und
Bedienungsanleitung
: Anschluss der Verbindungsleitung zwischen Innengerät und potentialfreiem Kontakt für
den Absenktemperaturmodus sowie Anschluss des Netzteils am potentialfreien Kontakt
für den Absenktemperaturmodus
: Umschalten der Spannung (5 V-12 V) des Anschlusspunktes
: Signaleingang Anschlusspunkt
: Umschalten des Steuerungsmodus
: Umschalten der Einstellungsfunktion des potentialfreien Kontaktes für den
Absenktemperaturmodus
: Umschalten der Einstellung der gewünschten Temperatur des Innengerätes
: Anschluss zur Anzeige des Betriebsstatus des Innengerätes
: Anschluss zur Fehleranzeige bei Störungen des Innengerätes
: LED zur Anzeige des Status des potentialfreien Kontaktes für den Absenktemperaturmodus
: Reset-Schalter
Montageanleitung 9
DEUTSCH
LG Potentialfreier Kontakt ist eine Lösung zur automatischen Steuerung von Klimagerätesystemen durch den Bediener.
Mit anderen Worten ein Schalter zum Ein- und Ausschalten von Geräten nach Empfang eines externen Signals, wie z. B. von
einem Hardwareschlüssel oder von Tür- oder Fensterkontaktschaltern, wie sie insbesondere in Hotels eingesetzt werden.
Bei dem Gerät handelt es sich um eine kleine Leiterplatine, die entweder im Schaltkasten des Innengerätes oder, falls kein
ausreichender Raum im Innengerät vorhanden ist, außerhalb des Gerätes in einem Kunststoffgehäuse eingesetzt werden kann.
Neben der einfachen Installation kann diese Komponente auch über die PI485-Leiterplatine des Innengerätes mit der
Zentralsteuerung verbunden werden.
Zu diesem Zweck sind sämtliche Anschlusskabel sowie eine weitere kleine Leiterplatine zur Durchschleifung ebenfalls im
Lieferumfang des potentialfreien Kontaktes enthalten.
Der potentialfreie Kontakt kann auf zwei Arten verwendet werden.
1. Zum Ein-/Ausschalten des Systems bei Empfang eines Signals vom Quellgerät. In diesem Fall muss der Bediener das
System nicht länger über die Fernbedienung ein-/ausschalten.
Alle weiteren Einstellungen, wie Temperatur, Lüftergeschwindigkeit oder Betriebsart, können jedoch weiterhin
ausschließlich mit der Fernbedienung vorgenommen werden.
2. Die zweite Verwendungsmöglichkeit ist ähnlich der zuvor beschriebenen. Hierbei muss der Bediener nach Empfang
eines Einschalten-Signals eines externen Gerätes das System über die Fernbedienung einschalten.
Das System wird durch den potentialfreien Kontakt lediglich aktiviert.
Es kann jedoch direkt vom externen Gerät ausgeschaltet werden.Dieses Verfahren unterscheidet sich also nur durch
das Einschalt-Verfahren.
In beiden Fällen kann das System nicht ohne Signal des externen Gerätes bedient werden, so dass das System und die
Geräte ausschließlich bei Bedarf betrieben werden.
Die Einstellungen werden über die Fernbedienung vorgenommen. Eine detaillierte Beschreibung der Fernbedienung
finden Sie weiter hinten in dieser Anleitung.
Je nach Bedarf stellt der potentialfreie Kontakt eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten bereit, um den
Anforderungen des Bedieners optimal zu entsprechen.
Beschreibung der Bauteile
Montage
1) Lösen und entfernen Sie die beiden Schrauben, mit denen
das Gerät gesichert wird.
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
Um die vorgenommenen Einstellungen zu übernehmen, muss das Gerät über den RESET-Schalter
neu gestartet werden.
Anschluss des Netzteils und des Innengerätes
2) Bewegen Sie die Gehäuserückseite in Richtung Anschluss, um die Kabelanordnung gut
erreichen zu können.
n Beim Einzelbetrieb des potentialfreien Kontaktes für den
Absenktemperaturmodus
CN_INDOOR
DEUTSCH
3) Befestigen Sie die Gehäuserückseite am Montageort
mit den enthaltenen Montageschrauben.
Platine des
Innengerätes
4) Brechen Sie die Rohrführungsöffnung auf der
Gehäuserückseite (zu vier Seiten) heraus, je nachdem,
wie die Anschlusskabel verlegt werden.
5) Schließen Sie die Anschlusskabel gemäß den Anleitungen an.
(siehe Bedienungs- und Montageanleitung)
6) Schieben Sie den Schalter in die gewünschte Stellung. (siehe Bedienungs- und Montageanleitung)
7) Ziehen Sie die Montageschrauben am oberen und unteren Gehäuse fest.
!
VORSICHT
1. Montieren Sie das Gerät mit mindestens zwei Schrauben auf einer ebenen Oberfläche.
Ansonsten ist der potentialfreie Kontakt u. U. nicht sicher befestigt.
2. Die Schrauben nicht zu fest anziehen. Ansonsten könnten Verformungen am Gehäuse auftreten.
3. Das Gehäuse nicht wahllos und nach Bedarf verformen. Ansonsten besteht die Gefahr von
Fehlfunktionen des potentialfreien Kontaktes.
10 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 11
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
Einstellung des Kontaktsignaleingangs
B
A
COMM
n Für Anschlusspunkt-Signaleingang ohne Stromversorgung
Dieser Abschnitt ist
nicht bei LG verfügbar
(separat erhältlich)
Einstellen der gewünschten Temperatur
n Einstellung der gewünschten Temperatur am potentialfreien
Kontakt für den Absenktemperaturmodus aktivieren
: Um die gewünschte Temperatur für ein angeschlossenes Innengerät einzustellen, aktivieren Sie den
Schalter TEMP_SW.
Sobald das Innengerät aktiviert wurde, kann die gewünschte Temperatur über eine Steuerung eingestellt
werden.
SETTING_SW
1) Stellen Sie den Schalter TEMP_SETTING im Bereich SETTING_SW
in die Stellung Ein.
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
2) Stellen Sie die Temperatur über den Regler TEMP_SW wie in der Abbildung gezeigt ein.
Einstellungstabelle gewünschte Temperatur
L
AC 24 V
N
B
A
COMM
n Für Anschlusspunkt-Signaleingang mit Stromversorgung
Stellung des
8
Reglers TEMP SW
Temperatureins
tellung (°C) 26
1
2
3
4
5
6
7
19
20
21
22
23
24
25
9
A
B
C
D
E
F
27
28
29
30
30
30
30
Dieser Abschnitt ist
nicht bei LG verfügbar
(separat erhältlich)
n Einstellung der gewünschten Temperatur am potentialfreien
Kontakt für den Absenktemperaturmodus deaktivieren
1) Stellen Sie den Schalter TEMP_SETTING im Bereich SETTING_SW
in die Stellung Aus.
SETTING_SW
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
• Stellen Sie die gewünschte Temperatur beim ersten Betrieb des Innengerätes mit dem potentialfreien
Kontakt für den Absenktemperaturmodus auf 18°C ein.
12 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 13
DEUTSCH
Stellung des
0
Reglers TEMP SW
Temperatureins
tellung (°C) 18
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
2) Allgemeiner Modus
Einstellung des Steuerungsmodus
n Steuerungsmodus über den Regler OPER_SW zwischen 0
und E festlegen.
OPER_SW
1
2
OPER_SW
• Prioritäten der Innengerätesteuerung
Zentralsteuerung > Potentialfreier Kontakt für den Absenktemperaturmodus > Kabellose/KabelFernbedienung, Tasten des Innengerätes
• Bei einem Wechsel der Eingänge A und B wird das Innengerät gemäß dem entsprechenden Modus
vom potentialfreien Kontakt für den Absenktemperaturmodus gesteuert.
n Beschreibung der Steuerungsmodi
4
5
1) Verwendung des potentialfreien Kontaktes für den Absenktemperaturmodus deaktivieren
OPER_SW
Eingang A Eingang B
AUS
0
Betriebsmodus
6
AUS
EIN
AUS
Das Innengerät kann nicht über den potentialfreien
Kontakt zur Verbindung gesteuert werden
AUS
EIN
Keine Änderung des Innengerätestatus
EIN
EIN
Betriebsmodus
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerät in Betrieb, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
EIN
EIN
Innengerät in Betrieb, aktiviert
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
EIN
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
AUS
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
EIN
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
AUS
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
EIN
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
AUS
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
EIN
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
AUS
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät in Betrieb, aktiviert
• Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn der potentialfreie Kontakt für den Absenktemperaturmodus
angeschlossen jedoch nicht verwendet wird.
14 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 15
DEUTSCH
3
Eingang A Eingang B
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
5) Betrieb mit angehaltenem Kompressor
3) Einstellung der Lüftergeschwindigkeit
OPER_SW
7
8
Eingang A Eingang B
Betriebsmodus
AUS
Innengerätebetrieb bei niedriger Luftstromrate, deaktiviert
AUS
AUS
Innengerät in Betrieb (Kompressor angehalten), deaktiviert
AUS
Innengerätebetrieb bei niedriger Luftstromrate, aktiviert
EIN
AUS
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb
vorgenommen (Kompressor angehalten), aktiviert
B
EIN
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
AUS
Innengerätebetrieb bei niedriger Luftstromrate, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerätebetrieb bei niedriger Luftstromrate, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
• Betrieb mit angehaltenem Kompressor: Der Kompressor wird im Kühlungs-/Heizbetrieb angehalten.
6) Auswahl des Betriebsmodus
OPER_SW
Eingang A Eingang B
Betriebsmodus
AUS
AUS
Innengerätebetrieb im Energiesparmodus, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerätebetrieb im Energiesparmodus, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät in Betrieb, aktiviert
AUS
AUS
Innengerätebetrieb im Energiesparmodus, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerätebetrieb im Energiesparmodus, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
D
Eingang A Eingang B
Betriebsmodus
AUS
AUS
Innengerät angehalten
EIN
AUS
Innengerät im Kühlungs-/Leistungsbetrieb
AUS
EIN
Innengerät im Heiz-/Leistungsbetrieb
EIN
EIN
Innengerät im Lüfter-/Leistungsbetrieb
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerät im Kühlungs-/Leistungsbetrieb, deaktiviert
AUS
EIN
Innengerät im Heiz-/Leistungsbetrieb, deaktiviert
EIN
EIN
Innengerät im Lüfter-/Leistungsbetrieb, deaktiviert
• Energiesparmodus: Stellen Sie die Temperatur im Kühlungsbetrieb auf +3°C und im Heizbetrieb auf -3°C ein.
7) Kompressor angehalten bei Sperrung über einen Vorwärmer
OPER_SW
• In den Einstellungen 9 und A muss sich der Schalter TEMP_SETTING stets in der Stellung EIN befinden.
• Energiesparmodus: Stellen Sie die Temperatur im Kühlungsbetrieb auf +3°C und im Heizbetrieb auf -3°C ein.
E
Eingang A Eingang B
Betriebsmodus
AUS
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb
vorgenommen (Kompressor nicht angehalten), aktiviert
EIN
AUS
Innengerät in Betrieb (Kompressor angehalten), aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, aktiviert
EIN
EIN
Innengerät angehalten, aktiviert
• Stellen Sie den 2. Schalter bei Sperrung über einen Vorwärmer auf EINSTELLUNG.
16 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 17
DEUTSCH
C
4) Energiesparmodus
A
Betriebsmodus
EIN
• Die Luftstromrate kann bei laufendem Innengerät mit potentialfreiem Kontakt für den
Absenktemperaturmodus über eine zusätzliche Steuerung geändert werden, wenn eine niedrige
Luftstromrate eingestellt und das Innengerät aktiviert ist.
9
Eingang A Eingang B
AUS
EIN
OPER_SW
OPER_SW
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
8) Präsenzmelder
OPER_SW
Überwachung von Innengeräten
Eingang A Eingang B
F
Betriebsmodus
AUS
AUS
Belegt, aktiviert
n Überwachungsbetrieb und Fehlerstatus: Schließen Sie das zu
steuernde Gerät nach der folgenden Abbildung an.
EIN
AUS
Unbesetzt, aktiviert
AUS
EIN
Belegt, deaktiviert
EIN
EIN
Unbesetzt, deaktiviert
1) Deaktivieren Sie den 2. Schalter für SETTING_SW.
SETTING_SW
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
SETTING_SW
• Bei Benutzung des Anwesenheitssensor-Verriegelungsmodus muss der
Schalter wie in der Abbildung rechts gezeigt eingestellt sein.
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
9) Erweiterter Modus
OPER_SW
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
EIN
1
Betriebsmodus
AUS
AUS
AUS
Innengerät angehalten, aktiviert
EIN
AUS
Innengerät angehalten, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät angehalten, aktiviert
EIN
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
SETTING_SW
• Bei Benutzung des Erweiterungsmodus muss der Schalter wie in der
Abbildung rechts gezeigt eingestellt sein.
Separat erhältlich
Wechselstrom/Gleichstromve
-rsorgung
Separat erhältlich
Betriebsanzeige
(Je nach der Stromversorgung
der Fehleranzeige)
Wechselstrom/Gleichstromve
-rsorgung
Fehleranzeige
(Je nach der Stromversorgung
der Fehleranzeige)
n Ausgang bei Kühlung, Ein-/Ausschalttemperatur und
Bewegungserkennung: Der Relaisausgang dient zur Sperre über
einen Vorwärmer.
SETTING_SW
ON
ON
1) AKTIVIEREN Sie den 2. Schalter für SETTING_SW.
1 2 3 4 5 6 7 8
1 2 3 4 5 6 7 8
10) Kältemittel-Leckage-Lösung für Hotel
OPER_SW
2
Eingang A Eingang B
Betriebsmodus
AUS
AUS
Innengerät angehalten, deaktiviert
EIN
AUS
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
AUS
EIN
Innengerät in Betrieb, aktiviert
EIN
EIN
Einstellungen des Innengerätes vor dem Betrieb vorgenommen, aktiviert
• Bei Benutzung des Erweiterungsmodus muss der Schalter wie in der
Abbildung rechts gezeigt eingestellt sein.
SETTING_SW
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
Kühlung mit Ein-/Ausschalttemperatur
Vorwärmer
Bewegungserkennung
• Wenn sich das Innengerät im Kühlungsbetrieb mit Ein-/Ausschalttemperatur befindet, bleibt der Relaisausgang geschlossen.
18 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 19
DEUTSCH
0
Eingang A Eingang B
Einstellungen und Bedienung
Einstellungen und Bedienung
n Überwachung Lüfter und Fehlerstatus: Schließen Sie das zu
steuernde Gerät nach der folgenden Abbildung an.
1) Aktivieren Sie den 3. Schalter für SETTING_SW.
SETTING_SW
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
n Kältemittel-Leckage-Lösung für Hotel: Innengerät, das
Kältemittel-Lecksensor installiert hat, erzeugt einen Fehler
'CH230', wenn Innengerät eine Leckage von Kältemittel
erkennt. Wenn Drycontact "CH230" -Fehler empfängt,
arbeiten die Ausgangsanschlüsse, um eine Leckage von
Kältemittel zu verhindern.
1) Schalten Sie den 4. Schalter von SETTING_SW ein
2) Stellen Sie OPER_SW auf F ein.
SETTING_SW
ON
1 2 3 4 5 6 7 8
2) Stellen Sie OPER_SW auf ‘2’
- Die Ausgangsports O1, O2 werden bis zum Rücksetzung der Stromversorgung
geschlossen
- Die Ausgangsports E3, E4 werden für 30 Sekunden geschlossen und öffnen sich wieder
* Diese Ausgangsanschlüsse arbeiten nur im Kältemittelleckfehlerstatus.
Wechselstrom-/
Gleichstromversorgung
LÜFTER-Anzeige
(Je nach der Stromversorgung der Betriebsanzeige)
!
DEUTSCH
Stromversorgung vor Ort
Stromversorgung vor Ort
Wechselstrom-/
Gleichstromversorgung
Fehleranzeige
(Je nach der Stromversorgung der Fehleranzeige)
C A B
VORSICHT
Die Stromversorgung vor Ort darf eine Spannung von DC 12 V (0.5 A), AC 24 V (0.5 A)
Wechselstrom nicht übersteigen.
Ventil
Summeralarm für Zimmer
20 Potentialfreier Kontakt für Absenktemperaturmodus
Montageanleitung 21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising