Hoover | LBHTV613-84 | Hoover LBHTV613-84 Benutzerhandbuch

Hoover LBHTV613-84 Benutzerhandbuch
WASCHMASCHINE HTV 613 (HOOVER)
V S G H
p
C1 C2 C3
C 4 B1
p
B2
A
PROGRAMM-/TEMPERATURWAHLSCHALTER
B1
SCHLEUDERDREHZAHL-WAHLSCHALTER
B2
WASCHTEMPERATURWAHLSCHALTER
C1
STARTVERZÖGERUNG
C2
VORWÄSCHE
C3
BÜGELLEICHT
C4
EXTRA SPÜLEN
G
TÜRSICHERUNGSANZEIGELAMPE
H
EIN-/AUSSCHALTTASTE
p
SCHALTERPOSITIONSANZEIGE
S
LEUCHTANZEIGE STOPP/ZYKLUSENDE
V
RESTZEITANZEIGELAMPEN
A
STOP & LOAD.- Diese Waschmaschine ist mit einer Vorrichtung ausgestattet, weiche nach Programmende die Trommel mit
der Einfüllöffnung nach oben positioniert und das Beund Entiaden der Wäsche erleichtert. Sowohl beim Programmende ais
auch bei einer Unterbrechung des Waschgangs, um Wäsche nachzufüllen, sorgt diese Sicherung dafür, dass der Deckel erst
nach 5 Minuten geöffnet werden kann. Sobald diese Sicherung aktiviert wird, erfolgt ein akustisches Signal, das bedeutet,
dass das System einwandfrei arbeitet.
AQUASTOP
AQUASTOP-SICHERHEITSVORRICHTUNG.- Diese Waschmaschine ist mit einer zusätzlichen Sicherheitsvorrichtung (aquastop)
ausgerüstet, die dem Benutzer völlige Sicherheit garantiert. Ein sich am gesamten Einlassrohr entlang befindenden Sensor
zur Wahrnehmung von Wasseraustritten und die am Hahn vorgesehene Vorrichtung unterbrechen automatisch die Wasserzufuhr
bei unbeabsichtigtem Wasseraustritt. Das gilt ebenfalls für Fälle, in denen keine Stromversorgung anliegt.
Programmtabelle mod. HTV 613
programm für
widerstandfähige B. 90º widerstandfähige baumwolle
160
90º
1300
5,5
* normale B. 60º
normale baumwolle
160
60º
1300
5,5
bunte B. 40º
bunte baumwolle
90
40º
1300
5,5
90
60º
800
2,0
85
40º
800
2,0
mischgewebe 60º
synthetik 40º
SPEZIFISCHE
PROGRAMME
MISCHGEWEBE/
SYNTH.
BAUMWOLLE
programm
normale
schleudern
9
1300
spülen
25
800
abpumpen
4
feinwäsche 40º
SPEZIAL-PROGRAMME
FEINWÄSCHE
Zeit Temp.- Max. ladung
ca. regelung Schleumax.
dermin. max. ºC drehzahl Kg
70
40º
400
1,5
wolle 30º
50
30º
800
1,0
handwäsche 30º
50
30º
800
2,0
150
30º
800
2,0
AA 40 40º
160
40º
1000
2,0
schnell 44 50º
44
50º
800
3,5
schnell 29 50º
30
50º
800
2,0
feinwäsche
sportswear 30º
waschmittelmenge
I
II
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
optionstasten C
Start- Vor- Bügelverzöger wäsche leichtung
taste
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Extraschleudern
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
* Programm nach EN-Norm 60456.
Technische daten mod. HTV 613
Netzspannung
230 V. /
50 Hz.
Leistung
beim
Waschen
175 W.
OFFIZIELL N
N VO
EMPFOHLE
FÜR IHRE NEUE WASCHMASCHINE
Max.
Leistung Motorieis- Leistung des aufgenomNetzbeim
tung der Heizwidermene
sicherung
Schleudem Pumpe
stands
Leistung
Ampere
400 W.
30 W.
1950 W.
2200 W.
10 A.
Wasserdruck
0,05-0,8
Mpa
Wasserver- Energieverbrauch
brauch
* prog.
* prog.
EN 60456 EN 60456
54 L.
0,93 KWStd.
Waschen Sie optimal mit Ihrer Hoover-Waschmaschine.
Um die besten Ergebnisse mit Ihrer neuen Hoover-Waschmaschine zu erzielen, verwenden Sie
das richtige Waschmittel für Ihre tägliche Wäsche. In den Regalen der Geschäfte stehen zahlreiche
Waschmittelmarken und wer die Wahl hat, hat die Qual.
Bei Hoover testen wir regelmäßig verschiedene Waschmittel, um herauszufinden, welches sich in
unseren Waschmaschinen am besten bewährt. Wir sind dabei zu dem Schluss gekommen, dass
nur eine Marke alle Gütestandards erfüllt und ein breites Fleckenspektrum weißer wäscht, ganz
abgesehen davon, dass die Wäsche besonders pfleglich behandelt wird. Deswegen hat Hoover
der Marke Ariel das Freigabesiegel erteilt.
VORBEREITUNG DES WASCHZYKLUS
1.- Nach dem Eingeben der Wäsche Trommelluken schließen. Versichern Sie sich, dass sie
auch fest verschlossen sind.
2.- Waschmittel und Zusatzmittel einfüllen, ohne jedoch die Markierung “MAX” zu überschreiten.
• Waschmittel für Vorwäsche I
• Waschmittel für Waschprogramm II
• Waschlauge
• Weichspüler
WAHL DER PROGRAMME UND DER GEWÜNSCHTEN OPTIONEN
3.- Programmschalter (A) bis zum gewünschten Programm drehen.
4.- Auf Wunsch betätigen Sie die benötigte Option (C1, C2, C3, C4).
C1: startverzögerungstaste
Sie haben die Möglichkeit, den Start des gewählten Programms zu verzögern. Der
Waschautomat geht dann erst nach 3, 6 oder 9 Stunden in Betrieb. Dazu gehen Sie wie
folgt vor:
- Wählen Sie am PROGRAMMSCHALTER das gewünschte Programm.
- Wenn Sie die Taste einmal drücken, dann leuchtet die Anzeige 3 Std. auf.
- Wenn Sie die Taste zweimal drücken, dann leuchtet die Anzeige 6 Std. auf.
- Wenn Sie die Taste dreimal drücken, dann leuchtet die Anzeige 9 Std. auf.
- Nachdem Sie eine dieser drei Optionen gewählt haben, betätigen Sie die Taste (H)
zum Abspeichern des Programms. Das Programm startet dann nach Ablauf
der gewählten Zeitspanne.
- Wenn Sie die Programmstartverzögerung aufheben möchten, drücken Sie die Taste
C1 erneut, bis die Leuchtanzeige Zyklusende aufleuchtet.
C2: taste vorwäsche
Diese Option ist vor allem bei stark verschmutzter Wäsche von Nutzen. Bei Betätigen dieser
Taste findet vor der Hauptwäsche eine Vorwäsche statt. Die Funktion ist nur in den
Programmen Baumwolle, Mischwäsche und Synthetik aktiv. Wenn Sie von dieser Option
Gebrauch machen möchten, wählen Sie sie immer, bevor Sie die Starttaste (H)
drücken.
C3: bügelleichttaste
Mit dieser Taste kann je nach Programmwahl und Gewebeart Faltenbildung verringert
werden. Die Wirkungsweise dieser Taste ist folgende::
Synthetik. Die Zwischenschleuderphasen der Spülgänge werden aufgehoben.
Feinwäsche. Die Zwischenschleuderphasen der Spülzyklen werden aufgehoben. Vor dem
letzten Schonschleudergang setzt die Maschine kurz aus.
Wolle. Die Zwischenschleuderphasen der Spülzyklen werden aufgehoben. Vor dem letzten
Schonschleudergang setzt die Maschine kurz aus.
Handwäsche. Vor dem letzten Schleudergang setzt die Maschine kurz aus.
Spülgänge. Die Zwischenschleuderphasen der Spülgänge werden aufgehoben.
Um den Zyklus in den Schonwasch- und Wollwaschprogrammen zu beenden, genügt es,
die Bügelleichttaste erneut zu drücken. Die Maschine wird dann abgepumpt und der
entsprechende Schleudergang ausgeführt.
Wenn Sie nur abpumpen, jedoch nicht schleudern möchten, brechen Sie das laufende
Programm ab und wählen Sie ein neues Abpumpprogramm.
C4: taste extra spülen
Bei dieser Option wird der Spülzyklus mit deutlich mehr Wasser durchgeführt. Diese Option
empfiehlt sich besonders bei dunkler Wäsche, beim Waschen von Kinderkleidung oder
wenn Sie empfindlich gegenüber Rückständen aus Waschmittel sind. Die Funktion kann
mit den Programmen Baumwolle, Mischwäsche, Synthetik, Schonwaschen, Spülen, Sport
und AA40 kombiniert werden.
5.- Wenn Sie es wünschen, können Sie die Schleuderdrehzahl wählen (B1)
B1 Schleuderwahlschalter
Mit dem Schleuderwahlschalter bestimmen Sie die höchste Schleuderdrehzahl während
des Waschzyklus. Eine versehentlich zu hoch gewählte Schleuderdrehzahl wird von der
Elektronik der Maschine automatisch nach unten korrigiert (siehe Programmtabelle). Der
Schalter ist in beiden Richtungen drehbar. Die gewünschte Schleuderdrehzahl kann in
jeder Programmphase gewählt werden.
6.- Auch die Waschtemperatur (B2) können Sie frei wählen
B2 Temperaturwahlschalter
Mit dem Temperaturwahlschalter bestimmen Sie die höchste Wasseraufheiztemperatur
während des Waschzyklus. Eine versehentlich zu hoch gewählte Waschtemperatur wird
von der Elektronik der Maschine automatisch nach unten korrigier t (siehe
Programmtabelle).Der Schalter ist in zwei Richtungen drehbar. Die Temperatur muß immer
vor dem Programmstart gewählt werden.
7.- Wenn Sie die gewünschten Optionen gewählt haben, starten Sie das Programm, indem
Sie die Einschalttaste (H) betätigen. Der Waschautomat läuft an, wobei eine der Restzeitleuchtanzeigen (V) beleuchtet bleibt. Diese Lampe zeigt an, wie viel Zeit ungefähr noch bis zum
Programmende bleibt. Die Anzeige ändert sich mit dem Programmfortschritt. Bevor Sie die
Starttaste (H) drücken, achten Sie darauf, dass die Anzeigeleuchte Zyklustopp/Zyklusende
blinkt. Leuchtet sie ständig, rücken Sie den Programmschalter nach OFF und stellen Sie ihn
dann erneut auf das gewünschte Programm ein.
Möchten Sie eine einmal gewählte Option annullieren, drücken Sie die betreffende Taste
erneut (die Anzeigeleuchte erlischt).
Programmunterbrechung
Das Waschprogramm kann auch vorübergehend unterbrochen werden. Sie können dann
Wäsche nachfüllen. Dazu verfahren Sie wie folgt:
- Halten Sie Taste (H) gedrückt, bis die Leuchtanzeigen der Wahltasten sowie die
Restzeitanzeige blinken.
- Sobald die Anzeigelampe Türsicherung erlischt (nach ca. 2 Minuten; nach 5 Minuten,
wenn die Maschine mit den Funktionstasten STOP & LOAD ausgerüstet ist), öffnen Sie
die Tür und füllen die gewünschte Wäsche nach.
- Verschließen Sie die Trommeltür und die Außentür vorschr iftsmäßig.
- Drücken Sie die Taste (H). Die Restzeitanzeige leuchtet auf und die Maschine setzt das
Programm fort.
Nach Programmende bleibt die Anzeigelampe S (Stopp, Zyklusende) beleuchtet; gleichzeitig
e r l ö s c h e n d i e R e s t ze i t a n ze i g e n ( V ) u n d d i e T ü r s i c h e r u n g s a n ze i g e ( G ) .
Bringen Sie den Programmschalter sicherheitshalber in OFF-Stellung und öffnen Sie
die Tür des Waschautomaten und die Trommelluken, um die Wäsche zu entnehmen.
06-04 / 46001639
Programme abbrechen/ändern
Wenn Sie das Programm nach dem Anlaufen ändern oder abbrechen möchten, gehen Sie
wie folgt vor:
- Taste (H) gedrückt halten, bis die Stopp-Leuchtanzeige für das Zyklusende aufleuchtet
und beleuchtet bleibt. Damit haben Sie das Programm abgebrochen und können bei
Bedarf ein neues wählen.
- Wählen Sie ein neues Programm.
- Drücken Sie dann nochmals die Taste (H), bis eine der Restzeitanzeigelampen aufleuchtet.
- Die Waschmaschine führt nun das neu gewählte Programm aus.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertising