Garmin | Forerunner 405M w/USB,GPS System,ENG, Clm | User guide | Garmin Forerunner 405M w/USB,GPS System,ENG, Clm Benutzerhandbuch

Garmin Forerunner 405M w/USB,GPS System,ENG, Clm Benutzerhandbuch
Benutzerhandbuch
FORERUNNER® 405
GPS-FÄHIGE SPORTUHR MIT KABELLOSER SYNCHRONISATION
© 2009-2011 Garmin Ltd. oder Tochterunternehmen
Garmin International, Inc.
1200 East 151st Street,
Olathe, Kansas 66062,
USA
Tel.: +1-913-397-8200 oder
+1-800-800-1020
Fax: +1-913-397-8282
Garmin (Europe) Ltd.
Liberty House,
Hounsdown Business Park,
Southampton, Hampshire, SO40 9LR, UK
Tel.: +44 (0) 870-850-1241 (von außerhalb
Großbritanniens), 0808-238-0000
(nur innerhalb Großbritanniens)
Fax: +44 (0) 870-850-1251
Alle Rechte vorbehalten. Sofern in dieser
Vereinbarung nicht anders bestimmtist, darf
ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung
durch Garmin kein Teil dieses Handbuchs
zu irgendeinem Zweck reproduziert, kopiert,
übertragen, weitergegeben, heruntergeladen oder auf
Speichermedien jeglicher Art gespeichert werden.
Garmin genehmigt hiermit, dass eine einzige Kopie
dieses Handbuchs auf eine Festplatte oder ein
anderes elektronisches Speichermedium zur Ansicht
heruntergeladen und eine Kopie des Handbuchs oder
der Überarbeitungen des Handbuchs ausgedruckt
werden kann, vorausgesetzt, diese elektronische
Kopie oder Druckversion enthält den vollständigen
Text des vorliegenden Copyright-Hinweises; darüber
hinaus ist jeglicher unbefugter kommerzieller Vertrieb
dieses Handbuchs oder einer Überarbeitung des
Handbuchs strengstens verboten.
Die Informationen im vorliegenden Dokument
können ohne Ankündigung geändert werden.
Garmin behält sich das Recht vor, Änderungen und
Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen
März 2011
Garmin Corporation
No. 68, Zhangshu 2nd
Road, Xizhi Dist.,
New Taipei City, 221,
Taiwan (R.O.C.)
Tel.: 886-226-42-9199
Fax: +886-226-42-9099
und den Inhalt zu ändern, ohne Personen oder
Organisationen über solche Änderungen oder
Verbesserungen informieren zu müssen. Auf der
Garmin-Website (www.garmin.com) finden Sie
aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen
zu Verwendung und Betrieb dieses und anderer
Garmin-Produkte.
Garmin®, das Garmin-Logo, Forerunner®,
Dynastream®, Garmin Training Center®, Auto Pause®,
Auto Lap®, Virtual Partner® sind Marken von Garmin
Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und in den
USA und anderen Ländern eingetragen. Garmin
Connect™, ANT™, ANT Agent™, ANT+™, GSC™ 10
und USB ANT Stick™ sind Marken von Garmin
Ltd. oder deren Tochterunternehmen. Diese Marken
dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von
Garmin verwendet werden.
Weitere Marken und Markennamen sind Eigentum
ihrer jeweiligen Inhaber.
Teilenummer 190-00700-32, überarb. D
Gedruckt in Taiwan
Einführung
Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für die Garmin®
Forerunner® 405 GPS-Sportuhr entschieden
haben.
Warnung: Lassen Sie sich vor
Beginn eines Trainingsprogramms
oder vor einer Änderung in einem
Trainingsprogramm von Ihrem
Arzt beraten. Lesen Sie alle
Produktwarnungen und sonstigen
wichtigen Informationen in der
Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt
beiliegt.
Kontaktaufnahme mit
Garmin
Als Kunde im übrigen Europa besuchen Sie
www.garmin.com/support und klicken auf
Contact Support (Kontaktaufnahme mit
Support). Dort erhalten Sie Informationen
zum Support in den einzelnen Ländern.
Sie können Garmin (Europe) Ltd. auch
telefonisch unter +44 (0) 870-850-1241
erreichen.
Produktregistrierung
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu
verbessern, und füllen Sie die OnlineRegistrierung noch heute aus. Rufen Sie
die Website http://my.garmin.com auf.
Bewahren Sie die Originalquittung oder
eine Kopie an einem sicheren Ort auf.
Kostenlose GarminSoftware
Setzen Sie sich mit dem Produktsupport
von Garmin in Verbindung, falls beim
Umgang mit dem Forerunner Fragen
auftreten. Besuchen Sie in den USA die
Internetseite www.garmin.com/support,
oder wenden Sie sich telefonisch unter
+1-913-397-8200 bzw. +1-800-800-1020
an Garmin USA.
Rufen Sie im Internet die Website www
.garmin.com/forerunner405 auf, um die
Web-basierte Software Garmin Connect™
oder die Computersoftware Garmin
Training Center® herunterzuladen.
Benutzen Sie diese Software zum Speichern
und Analysieren Ihrer Trainingsdaten.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
i
Einführung
Inhaltsverzeichnis
Einführung.................................i
Kontaktaufnahme mit Garmin...... i
Produktregistrierung.................... i
Kostenlose Garmin-Software . .... i
Pflege des Forerunner............... iv
Erste Schritte............................1
Schritt 1: Verwenden des
Touch-Rings................................1
Schritt 2: Aufladen des Akkus.....4
Schritt 3: Konfigurieren des
Forerunner..................................5
Schritt 4: Erfassen von
Satellitensignalen........................5
Schritt 5: Verbindung zum
Herzfrequenzmessgerät
(optional) herstellen....................6
Schritt 6: Ein Training
aufzeichnen................................8
Schritt 7: Kostenlose Software
herunterladen..............................8
ii
Schritt 8: Geräteverbindung
zwischen Computer und
Forerunner herstellen.................9
Schritt 9: Daten an den
Computer übertragen..................9
Uhrzeit/
Datum-Modus..........................10
Zeitoptionen..............................10
Trainingsmodus...................... 11
Die Trainingsseite..................... 11
Sport-Modus............................. 11
Auto Pause® . ...........................12
Auto Lap® . ...............................12
Automatisches Blättern.............13
Beleuchtungsdauer...................13
Einheit für die
Geschwindigkeit........................14
Virtual Partner®........................................... 14
Trainings...................................15
Strecken....................................19
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
GPS-Modus.............................21
Informationen zu GPS..............22
Protokoll..................................23
Löschen des Protokolls.............23
Aktivitäten anzeigen..................24
Gesamtprotokoll anzeigen........24
Zielvorgaben anzeigen.............24
Einstellungen..........................25
Datenfelder...............................25
Anwender-Profil........................29
Alarme......................................29
Zeit............................................29
System......................................30
ANT+.........................................31
Einführung
Löschen von Benutzerdaten.....39
Aktualisieren der ForerunnerSoftware mithilfe von Garmin
Connect....................................39
Informationen zum Akku...........40
Technische Daten.....................40
Software-Lizenzvereinbarung...42
Konformitätserklärung...............43
Fehlerbehebung........................44
Tabelle für den
Herzfrequenzbereich................45
Index........................................46
Verwenden von Zubehör........33
Koppeln von Zubehör...............33
Herzfrequenzmessgerät...........34
Laufsensor................................37
GSC 10.....................................38
Anhang....................................39
Zurücksetzen des Forerunner...39
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
iii
Einführung
Pflege des Forerunner
Reinigen Sie den Forerunner und das
Herzfrequenzmessgerät mit einem Tuch,
das mit einer milden Reinigungslösung
leicht befeuchtet ist. Wischen Sie ihn
anschließend trocken. Verwenden Sie keine
scharfen chemischen Reinigungs- und
Lösungsmittel, welche die Kunststoffteile
beschädigen könnten.
Bewahren Sie das Gerät nicht an Orten
auf, an denen es über längere Zeit sehr
hohen oder sehr niedrigen Temperaturen
ausgesetzt sein könnte (z. B. in einem
Kofferraum), da dies zu Schäden am Gerät
führen kann.
Benutzerinformationen wie Protokoll,
Standorte und Tracks werden auf
unbestimmte Zeit im Gerät gespeichert,
ohne dass eine externe Stromversorgung
erforderlich ist. Sichern Sie wichtige
Benutzerdaten, indem Sie diese an Garmin
Connect oder an das Garmin Training
Center übertragen. Siehe Seite 9.
iv
Eindringen von Wasser
Das Gerät ist gemäß IEC-Norm 60529
IPX7 wasserdicht. In einer Tiefe von einem
Meter widersteht das Gerät 30 Minuten
lang dem Eindringen von Wasser. Eine
längere Eintauchzeit kann zu Schäden am
Gerät führen. Reiben Sie das Gerät nach
Kontakt mit Wasser trocken und lassen
Sie es an der Luft trocknen, bevor Sie es
verwenden oder aufladen.
Achtung: Der Forerunner darf
nicht beim Schwimmen getragen
werden. Wenn der Forerunner längere
Zeit unter Wasser gehalten wird,
kann dies im Gerät einen Kurzschluss
verursachen, der in seltenen Fällen
zu geringfügiger Hautreizung oder
-verbrennung an der betroffenen Stelle
führen kann.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erste Schritte
Erste Schritte
Warnung: Dieses Produkt ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der nicht
ausgetauscht werden kann. Angaben zu wichtigen Sicherheitswarnungen zum Akku finden
Sie in der Anleitung Wichtige Sicherheits- und Produktinformationen.
Warnung: Lassen Sie sich vor Beginn eines Trainings oder vor einer Änderung in
einem Trainingsprogramm von Ihrem Arzt beraten. Lesen Sie alle Produktwarnungen
und sonstigen wichtigen Informationen in der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt beiliegt.
Schritt 1: Verwenden des
Touch-Rings
Der silberne Ring an der Uhr funktioniert
wie eine Taste mit mehreren Funktionen.
Tippen: Durch rasches Drücken des Rings
können Sie eine Auswahl vornehmen,
eine Menüoption ändern oder die Seiten
wechseln.
Zweimal drücken: Wenn Sie mit
zwei Fingern auf zwei Bereiche
des Rings drücken, können Sie die
Hintergrundbeleuchtung einschalten.
Finger bewegen (zum Blättern): Wenn Sie
einen Finger auf den Ring der Uhr legen
und mit ihm darüber fahren, können Sie die
einzelnen Menüoptionen durchblättern oder
Werte vergrößern bzw. verkleinern.
Gedrückt halten: Wenn Sie mit dem
Finger einen der vier beschrifteten Bereiche
auf dem Ring länger gedrückt halten,
können Sie zwischen den Betriebsarten der
Uhr umschalten.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
1
Erste Schritte
Berührungsempfindliche
Bereiche und Tastflächen des
Uhrenrings
➊
➍
training: Zum Aufrufen des
Trainingsmodus berühren und gedrückt
halten.
➎ start/stop/enter:
tim
e
e
at
/d
➍
re
se
t
➋
➎
p
la
➏
/
•
•
•
➏
➌
•
time/date: Zum Aufrufen der Uhrzeit/Datumsfunktion berühren und gedrückt
halten.
•
➊
➋
GPS: Zum Aufrufen der GPSFunktionen berühren und gedrückt halten.
➌
menu: Zum Öffnen der Menüseite
berühren und gedrückt halten.
2
•
•
Zum Starten/Anhalten der Stoppuhr im
Trainingsmodus drücken.
Zum Treffen einer Auswahl hier
drücken.
Zum Beenden des Stromsparbetriebs
hier drücken.
lap/reset/quit:
Für eine neue Runde im
Trainingsmodus drücken.
Zum Zurückstellen der Stoppuhr im
Trainingsmodus hier drücken.
Zum Verlassen eines Menüs oder einer
Seite drücken.
Zum Beenden des Stromsparbetriebs
hier drücken.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erste Schritte
Tipps zum Bedienen
•
•
•
•
•
•
Berühren Sie den Uhrenring fest.
Berühren Sie den Ring dort, wo die
Wörter stehen, d. h. weiter außen,
aber nicht am Innenring direkt um
das Uhrenblatt herum.
Führen Sie jeden Bedienschritt als
separate Berührung des Rings aus.
Lassen Sie den Finger beim Bedienen
nicht auf dem Uhrenring ruhen.
Tragen Sie keine dicken Handschuhe
bei der Bedienung des Uhrenrings.
Wischen Sie Uhrenring vor der
Bedienung zuerst trocken, falls er
nass geworden ist.
Energiesparfunktion
Wird der Uhrenring eine gewisse
Zeit nicht benutzt, schaltet sich die
Energiesparfunktion ein. Die ForerunnerUhr ist inaktiv, wenn die Stoppuhr nicht
läuft, wenn Sie über die Navigationsfunktion
kein Ziel ansteuern und auch nicht die
Navigationsseite anzeigen, und wenn Sie
keinerlei Tasten gedrückt bzw. Tastflächen
am Uhrenring betätigt haben.
Die Bediensperre
Damit der Ring nicht versehentlich betätigt
wird (z. B. aufgrund von Feuchtigkeit
oder unbeabsichtigten Stößen), drücken
Sie gleichzeitig die Tasten Eingabe und
Beenden. Heben Sie die Bediensperre
wieder auf, indem Sie die Tasten Eingabe
und Beenden erneut gleichzeitig drücken.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Im Energiesparmodus wird die
Uhrzeit angezeigt, Sie können die
Hintergrundbeleuchtung einschalten
und die ANT+™-Computerverbindung
nutzen. Drücken Sie zum Beenden des
Energiesparmodus die Taste Eingabe
oder Beenden. Informationen zu
benutzerdefinierten Optionen finden
Sie auf Seite 13.
3
Erste Schritte
Schritt 2: Aufladen des
Akkus
Der Forerunner wird im ausgeschalteten
Zustand geliefert, um den Akku zu schonen.
Laden Sie den Forerunner vor der ersten
Verwendung mindestens 3 Stunden lang
auf. Die Laufzeit eines voll aufgeladenen
Akkus hängt von der jeweiligen Nutzung
der Uhr ab. Weitere Informationen zum
Akku finden Sie auf Seite 40.
Hinweis: Zum Schutz vor
Korrosion sollten Sie die Ladekontakte
und den umliegenden Bereich vor dem
Laden gründlich abreiben.
TIPP: Der Forerunner lässt sich bei
Temperaturen außerhalb des Bereichs
zwischen 0°C–50°C (32°F–122°F)
nicht aufladen.
4
1. Verbinden Sie den USB-Stecker am
Ladekabel mit dem Netzteil.
2. Schließen Sie das Netzteil an eine
herkömmliche Netzsteckdose an.
3. Setzen Sie die Elektroden des
Ladegeräts in die Kontakte auf der
Rückseite des Forerunner ein.
F o r e r unne r 405
IC: 1792A-01253
FCC ID:IPH-01253
N9
Kontakte
Ì Ï 02
12345678
Designed in the USA
Made in Taiwan
4. Bringen Sie das Ladegerät fest am
Uhrenblatt des Forerunner an.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erste Schritte
tim
e/
/
re
se
t
te
da
p
la
Ladeklemme
Schritt 3: Konfigurieren
des Forerunner
Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen
beim ersten Gebrauch des Forerunner,
um sich mit der Bedienung des Uhrenrings
und mit dem Einstellen des Forerunner
vertraut zu machen.
Wenn Sie ein ANT+™
Herzfrequenzmessgerät benutzen,
wählen Sie beim Einstellen Ja,
um die Geräteverbindung zwischen
dem Herzfrequenzmessgerät und
dem Forerunner herzustellen. Weitere
Informationen hierzu finden Sie unter
Schritt 5.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Schritt 4: Erfassen von
Satellitensignalen
Um die richtige Uhrzeit einzustellen und
den Forerunner in Betrieb zu nehmen,
müssen Sie zuerst GPS-Satellitensignale
erfassen. Es kann einige Minuten dauern,
bis Satellitensignale empfangen werden.
Hinweis: Zum Ausschalten des
GPS-Empfängers und zum Verwenden
des Forerunners in Innenräumen siehe
Seite 21.
Hinweis: Das Erfassen
von Satellitensignalen im
Energiesparmodus ist nicht möglich.
Zum Beenden des Energiesparbetriebs
drücken Sie die Taste enter oder quit.
1. Begeben Sie sich im Freien an eine
für den Empfang geeignete Stelle.
Vergewissern Sie sich, dass die Antenne
des Forerunner nach oben gerichtet
ist, um einen optimalen Empfang zu
gewährleisten.
5
Erste Schritte
tim
e
re
se
t
e
at
/d
Schritt 5: Verbindung zum
Herzfrequenzmessgerät
(optional) herstellen
p
la
/
Antennenposition
2. Zum Aufrufen des Trainingsmodus
halten Sie den Tastbereich training
gedrückt.
3. Bleiben Sie an einer Stelle stehen, und
warten Sie, bis die Seite “Orte Satelliten”
wieder ausgeblendet wird.
Beim Empfang von Satellitensignalen
GPS-Symbol auf den
erscheint das
Seiten im Trainingsmodus.
 ACHTUNG
Der Herzfrequenzsensor kann
Wundreibungen verursachen, wenn er für
längere Zeit getragen wird. Mindern Sie
das Problem, indem Sie Gleitmittel oder
-gel auf die Mitte des harten Gurts an der
Stelle auftragen, an der er mit der Haut in
Berührung kommt.
Verwenden Sie keine Gele oder
Gleitmittel, die Sonnenschutz enthalten.
Tragen Sie kein Gleitgel oder -mittel auf
die Elektroden auf.
Wenn Sie zum ersten Mal eine
Geräteverbindung zwischen dem
Herzfrequenzmessgerät und dem
Forerunner herstellen, sollten Sie sich
nicht in Reichweite (10 m) anderer
Herzfrequenzmessgeräte befinden.
6
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erste Schritte
Lasche
Gurt des Herzfrequenzmessgeräts
Steckplatz
Herzfrequenzmessgerät (Vorderseite)
Elektroden
Herzfrequenzmessgerät (Rückseite)
Das Herzfrequenzmessgerät befindet sich
im Standby-Modus und ist sendebereit.
Tragen Sie das Herzfrequenzmessgerät
unter dem Brustbein direkt auf der Haut.
Es muss so dicht anliegen, dass es beim
Training nicht verrutscht.
1. Schieben Sie eine der Laschen
auf dem Gurt durch den Schlitz im
Herzfrequenzmessgerät. Drücken Sie
die Lasche nach unten.
2. Befeuchten Sie beide Elektroden auf
der Rückseite des Herzfrequenzsensors,
um eine optimale Übertragung zwischen
Brust und Sender zu ermöglichen.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
3. Legen Sie sich den Gurt um die
Brust, und befestigen Sie das zweite
Ende auf der anderen Seite des
Herzfrequenzmessgeräts.
Hinweis: Das Garmin-Logo sollte
mit der rechten Seite nach oben
zeigen.
4. Drücken Sie quit oder enter,
um den Energiesparmodus zu beenden.
5. Der Forerunner muss sich in Reichweite
(3 m) des Herzfrequenzmessgeräts
befinden. Auf den Seiten des
Trainingsmodus erscheint nun das
Herzfrequenzsymbol
.
7
Erste Schritte
6. Wenn das Herzfrequenzsymbol
nicht angezeigt wird oder fehlerhafte
Herzfrequenzdaten vorliegen, folgen
Sie den Tipps auf Seite 34. Besteht
das Problem weiterhin, müssen Sie
die Sensoren möglicherweise erneut
koppeln. Siehe Seite 33.
Tipp: Richten Sie die Werte
für maximale Herzfrequenz und
Ruhepuls unter Einstellungen >
Benutzerprofil ein. Passen Sie die
Herzfrequenzbereiche mithilfe von
Garmin Connect oder Garmin Training
Center an Ihre Bedürfnisse an.
Anweisungen für den Gebrauch von
Zubehörgeräten finden Sie auf den
Seiten 33–38.
Schritt 6: Ein Training
aufzeichnen
Tipp: Stellen Sie Ihr Profil richtig
ein, damit die Kalorien vom
Forerunner korrekt berechnet werden
können. Halten Sie den Bereich
menu gedrückt, und wählen Sie
Einstellungen > Benutzerprofil.
8
1. Halten Sie training gedrückt.
2. Drücken Sie die start, um die Stoppuhr
zu starten.
3. Drücken Sie nach dem Lauf die Taste
stop.
4. Halten Sie die reset gedrückt, um
Ihre Laufdaten zu speichern und die
Stoppuhr zurückzusetzen.
Schritt 7: Kostenlose
Software herunterladen
Mit ANT Agent™ kann der Forerunner
Garmin Connect, ein Web-basiertes
Auswerte- und Trainingsprogramm, sowie
Garmin Training Center, ein Auswerteund Trainingsprogramm für Computer
anwenden.
1. Rufen Sie dazu folgende Website auf:
www.garmin.com/forerunner405.
2. Folgen Sie den Hinweisen auf dem
Bildschirm, zum Herunterzuladen und
Installieren von ANT Agent.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erste Schritte
Schritt 8:
Geräteverbindung
zwischen Computer und
Forerunner herstellen
Hinweis: Vor dem Anschluss des
USB ANT Stick™ an Ihrem Computer
müssen Sie die Software, wie unter
Schritt 7 beschrieben, zunächst
herunterladen, damit die erforderlichen
USB-Treiber installiert werden.
1. Schließen Sie den USB ANT Stick
an einen freien USB-Anschluss des
Computers an.
2. Der Forerunner muss sich in Reichweite
(3 m) des Computers befinden.
3. Wenn ANT Agent den Forerunner
erkannt hat, zeigt ANT Agent eine
eindeutige ID-Nummer an, und Sie
werden aufgefordert, die Kopplung
zu bestätigen. Wählen Sie Ja.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
4. Auf dem Forerunner sollte dieselbe
Nummer zu sehen sein, die auch der
ANT Agent angibt. Wenn dies zutrifft,
wählen Sie am Forerunner Ja, um die
Geräteverbindung herzustellen.
Schritt 9: Daten an den
Computer übertragen
Der Forerunner muss sich in Reichweite
(3 m) des Computers befinden. ANT Agent
überträgt Daten automatisch zwischen
dem Forerunner und Garmin Connect
bzw. Garmin Training Center.
Hinweis: Wenn der Umfang der
Daten sehr groß ist, kann dies einige
Minuten dauern. Die Funktionen
des Forerunners sind während des
Datentransfers nicht verfügbar.
Jetzt können Sie mit Garmin Connect oder
Garmin Training Center Ihre Trainingsdaten
darstellen und analysieren.
9
Uhrzeit/Datum-Modus
Uhrzeit/
Datum-Modus
Halten Sie time/date gedrückt, um den
Uhrzeit/Datum-Modus zu öffnen.
Zeitoptionen
Berühren Sie den Bereich menu länger,
und wählen Sie Einstellungen > Zeit.
Siehe Seite 29.
Berühren Sie den Touch-Ring, um durch
die verfügbaren Seiten zu blättern.
•
•
•
•
•
10
Zeit
Ladestandsanzeige
Eingestellter Alarm (ggf.)
Ziel/Fortschrittsanzeige (ggf.)
Für heute geplante Trainings, die von
Garmin Connect oder Garmin Training
Center übertragen wurden (ggf.)
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Trainingsmodus
Trainingsmodus
Der Forerunner enthält mehrere
Trainingsfunktionen und optionale
Einstellungen.
Die Trainingsseite
Zum Aufrufen des Trainingsmodus halten
Sie den Tastbereich training gedrückt.
Tippen Sie auf den Uhrenring, um durch die
angezeigten Seiten zu blättern.
Sport-Modus
Halten Sie die den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Sport-Modus, um einen Sport-Modus
auszuwählen.
Als Standardmodus ist Running (Laufen)
eingestellt. Wählen Sie Biking (Radfahren),
um die für den Radsport spezifischen
Herzfrequenzwerte, Kalorienberechnungen
und Geschwindigkeitsbereiche einzustellen.
Beim Übertragen Ihres Protokolls an
den Computer werden die erfassten
Daten außerdem als Radfahraktivitäten
gekennzeichnet.
Hinweise zum Anpassen der Datenfelder
auf den Trainingsseiten finden Sie auf
Seite 25.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
11
Trainingsmodus
Auto Pause®
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Auto Pause.
2. Wählen Sie eine der folgenden
Optionen:
•
Aus
•
B.-def. Geschw.: Diese Funktion hält
die Stoppuhr automatisch an, wenn
Ihre Geschwindigkeit unter einen
bestimmten Wert sinkt.
•
Wenn angeh.: Diese Funktion hält die
Stoppuhr automatisch an, wenn Sie
sich nicht mehr fortbewegen.
3. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Die Funktion Auto Pause ist praktisch,
wenn sich auf Ihrer Trainingsstrecke
Ampeln oder andere Stellen befinden, an
denen Sie langsamer werden oder anhalten
müssen.
12
Auto Lap®
Mithilfe von Auto Lap können Sie an einer
bestimmten Position oder nach zurücklegen
einer bestimmten Strecke automatisch eine
Runde markieren. Dank dieser Einstellung
können Sie Ihre Leistung bei verschiedenen
Streckenabschnitten vergleichen (z. B. alle
5 Kilometer oder schwierige Bergetappen).
So stellen Sie die Funktion Auto Lap
ein:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Auto Lap.
2. Wählen Sie Nach Entf.
(streckenabhängig), um einen Wert
festzulegen, oder Nach Position
(positionsabhängig), um eine der
folgenden Optionen festzulegen:
•
Nur Lap-Taste: Bei jedem Drücken
von lap und jedes Mal, wenn Sie
die entsprechenden Stellen erneut
passieren, wird eine Runde registriert.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Trainingsmodus
•
Start u. Runde: An der GPS-Position,
an der Sie start gedrückt haben, und
an allen Positionen auf der Strecke, an
denen Sie lap gedrückt haben, wird
jeweils eine Runde registriert.
So schalten Sie die automatisch
Blätterfunktion ein:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Anzeigewechsel.
•
Speich. & Runde: An der jeweiligen
GPS-Position, die Sie bei Auswahl
dieser Option markieren sowie an
jeder Stelle, an der Sie unterwegs
lap gedrückt haben, wird eine Runde
registriert.
2. Wählen Sie eine
Anzeigegeschwindigkeit: Langsam,
Mittel oder Schnell.
3. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Hinweis: Verwenden Sie bei einem
Streckenlauf (Seite 19) die Option
Nach Position, um an allen Stellen
des Streckenverlaufs, die auf der
Streckenführung markiert sind, jeweils
eine Runde zu registrieren.
Automatisches Blättern
Mit der Funktion zum automatischen
Weiterblättern werden Ihnen bei laufender
Stoppuhr alle Seiten mit Trainingsdaten
automatisch fortlaufend angezeigt.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
3. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Beleuchtungsdauer
Berühren Sie den Bereich menu länger,
und wählen Sie Training > Optionen >
Beleuchtungsdauer. Wählen Sie Aus,
damit der Forerunner den
Energiesparmodus im Trainingsmodus nicht
aktiviert. Wählen Sie Aktiviert, um den
automatischen Energiesparmodus in allen
Modi zu verwenden.
Hinweis: Der Forerunner aktiviert
den Energiesparmodus erst, wenn
über eine gewisse Zeit keine Aktionen
ausgeführt wurden.
13
Trainingsmodus
Einheit für die
Geschwindigkeit
Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Geschw.-Einheiten.
Tempo: Die Zeit, die zum Zurücklegen
einer bestimmten Distanz erforderlich
ist (Pace, z. B. Minuten pro Kilometer).
Geschwindigkeit: Die Distanz, die
innerhalb einer Stunde zurückgelegt
wird (z. B. Kilometer pro Stunde).
Hinweis: Durch das Ändern
der Maßeinheit ändern sich Ihre
benutzerdefinierten Datenfelder nicht
(Seite 25).
Virtual Partner®
Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Optionen >
Virtual Partner > An.
absolvieren, ist der Virtual Partner als
Konkurrent mit von der Partie.
Wenn Sie am Tempo bzw. der
Geschwindigkeit des Virtual Partner vor
dem Start der Stoppuhr eine Änderung
vornehmen, werden die jeweiligen
Änderungen gespeichert. Wenn Sie
während des Laufs und nach dem
Starten der Stoppuhr Änderungen am
Virtual Partner vornehmen, werden die
Änderungen erst gespeichert,
wenn die Stoppuhr wieder auf Null gestellt
wird. Wenn Sie während eines Laufs
Änderungen am Virtual Partner vornehmen,
gilt für den Virtual Partner das neue Tempo
ab Ihrer Position.
So ändern Sie das Tempo des Virtual
Partner (VP):
1. Zum Aufrufen des Trainingsmodus
halten Sie den Tastbereich training
gedrückt.
2. Tippen Sie auf den Uhrenring, um die
Seite „Virtual Partner“ aufzurufen.
Der Virtual Partner ist eine einzigartige
Funktion, die Sie dabei unterstützt, Ihre
Trainingsziele zu erreichen. Immer wenn
die Stoppuhr läuft und Sie Ihre Strecke
14
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Trainingsmodus
Virtual
Partner
Sie
3. Fahren Sie mit dem Finger nach rechts
im Uhrzeigersinn, um das VP-Tempo
zu erhöhen. Zum Verringern des VPTempos fahren Sie mit dem Finger nach
links gegen den Uhrzeigersinn.
Trainings
Halten Sie den Bereich menu gedrückt, und
wählen Sie Training > Trainings, um das
gewünschte Training auszuwählen.
Ausdauer-, Intervall- und HerzfrequenzTrainings werden jedes Mal ersetzt, wenn
Sie ein Training desselben Typs erstellen.
Umfangreichere Trainingsprogramme
müssen in Garmin Connect oder Garmin
Training Center erstellt werden.
Hinweis: Tippen Sie beim
Absolvieren eines Trainings auf den
Uhrenring, um weitere Seiten mit
Daten anzuzeigen.
Wenn Sie alle Schritte in Ihrem Training
ausgeführt haben, erscheint die Nachricht
„Training abgeschlossen“.
So beenden Sie ein Training vorzeitig:
1. Drücken Sie die Taste stop.
4. Zum Speichern der Änderungen tippen
Sie auf den Uhrenring. Sie können
auch einfach warten, bis die Seite
ausgeblendet wird.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
2. Halten Sie die Taste reset gedrückt.
15
Trainingsmodus
Ausdauertrainings
Die folgenden speziellen Zielvorgaben
können für Ausdauertrainings herangezogen
werden:
•
•
•
Zeit
Entfernung
Kalorien
So richten Sie ein Ausdauertraining
ein:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Trainings >
Ausdauer.
2. Wählen Sie den Typ des
Ausdauertrainings.
3. Geben Sie unter Dauer einen Wert für
die Dauer ein.
4. Wählen Sie Training start.
5. Drücken Sie start.
Herzfrequenz-Trainings
Hinweis: Für HerzfrequenzTrainings benötigen Sie ein
Herzfrequenzmessgerät.
16
Mit dem Forerunner können Sie innerhalb
eines bestimmten Herzfrequenzbereichs
oder innerhalb eines bestimmten
Herzschlag-Wertebereichs (bpm) trainieren.
Die Einstellungen unter Typ und Dauer
funktionieren genau wie bei einem
Ausdauertraining.
So definieren Sie ein HerzfrequenzTraining:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Trainings >
Herzfrequenz.
2. Wählen Sie den Bereich, den Sie
verwenden möchten. Abhängig vom
jeweiligen Herzfrequenzbereich
werden die Mindest- und Höchstwerte
für die Herzfrequenz automatisch
eingestellt. Weitere Informationen über
Herzfrequenzbereiche finden Sie auf
Seite 35 und Seite 45.
ODER:
Wählen Sie Ben.-definiert, um Ihre
eigenen Mindest- und Höchstwerte für
die Herzfrequenz (bpm) festzulegen.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Trainingsmodus
Hinweis: Der Mindestwert beträgt
35 bpm. Der Höchstwert liegt bei
250 bpm. Beim Festlegen eigener
Werte müssen zwischen dem
Mindest- und dem Höchstwert
mindestens 5 bpm liegen.
3. Wählen Sie unter Typ die Art des
Herzfrequenz-Trainings.
4. Geben Sie unter Dauer einen Wert für
die Dauer ein.
5. Wählen Sie Training start.
6. Drücken Sie start.
Intervalltrainings
Am Forerunner können Sie
Intervalltrainings einstellen. Als Grundlage
für die Intervalle kann die Zeit oder die
Strecke für den Lauf und für die übrigen
Teile des Trainings verwendet werden.
So erstellen Sie ein Intervalltraining:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Trainings >
Interv. training.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
2. Wählen Sie unter Typ die Art des
Intervalltrainings aus.
3. Geben Sie unter Dauer einen Wert für
die Dauer ein.
4. Wählen Sie unter Pause Typ die Art der
Erholung aus.
5. Geben Sie unter Dauer einen Wert für
die Dauer ein.
6. Geben Sie unter Wdhgn die Anzahl der
Wiederholungen ein.
7. Wählen Sie Aufwärmen Ja und
Auslaufen Nein (optional).
8. Wählen Sie Training start.
9. Drücken Sie start.
Beim Aufwärmen oder Auslaufen drücken
Sie am Ende Ihrer Aufwärmrunde die Taste
lap, um Ihr erstes Intervall zu beginnen.
Nach Beenden des letzten Intervalls
startet der Forerunner automatisch eine
Auslaufrunde. Nach Abschluss der
Auslaufrunde drücken Sie lap, um das
Training zu beenden.
Wenn Sie sich dem Ende eines Intervalls
nähern, wird die Dauer bis zum Beginn
eines neuen Intervalls rückwärts mitgezählt.
Drücken Sie die Taste lap/reset, um ein
Intervall verfrüht zu beenden.
17
Trainingsmodus
Erweiterte Trainingsarten
Erweiterte Trainingsarten können
Zielsetzungen für jeden Trainingsschritt
sowie unterschiedliche Distanzen, Zeiten
und Kaloriewerte beinhalten. Mit Garmin
Connect oder Garmin Training Center
können Sie solche Trainings erstellen,
überarbeiten und an Ihren Forerunner
übertragen. Mit Garmin Connect oder
Garmin Training Center können Sie auch
Trainings im Voraus planen. Sie können
Trainings im Voraus planen und auf Ihrem
Forerunner speichern.
Hinweis: Weitere Informationen
zum Übertragen von Daten auf den
Forerunner finden Sie auf Seite 9.
Tipp: Tippen Sie nach Auswahl
des Zeit-/Datumsmodus auf
den Uhrenring, um das geplante
Trainingsprogramm des Tages
anzuzeigen. Drücken Sie die Taste
enter, um mit dem Training zu
beginnen.
So starten Sie ein erweitertes Training:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Trainings >
Erweitert.
2. Wählen Sie das gewünschte Training
aus.
3. Wählen Sie Training start.
4. Drücken Sie start.
Wenn Sie mit einem erweiterten Training
begonnen haben, zeigt der Forerunner
jeden Trainingsschritt mit dem Namen,
(ggf.) dem Ziel und den aktuellen
Trainingsdaten an.
Wenn Sie sich dem Ende eines
Trainingsschritts nähern, wird die Dauer bis
zum Beginn eines neuen Schritts rückwärts
mitgezählt.
18
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Trainingsmodus
So beenden Sie den Schritt eines
erweiterten Trainings vorzeitig:
Drücken Sie lap/reset.
So löschen Sie ein erweitertes Training:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Trainings >
Erweitert.
2. Wählen Sie das gewünschte Training
aus.
3. Wählen Sie Training löschen > Ja.
4. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Strecken
Der Forerunner kann auch für ein
individuelles Training verwendet
werden, indem bereits aufgezeichnete
Aktivitäten herangezogen werden, um die
Streckenziele zu verfolgen. Sie können
die Strecke zurücklegen und versuchen,
zuvor festgelegte Ziele zu erreichen oder
zu verbessern. Sie können beim Trainieren
bestimmter Strecken auch gegen den
Virtual Partner antreten.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Erstellen von Strecken
Mit Garmin Connect oder Garmin
Training Center können Sie Strecken
und Streckenpunkte erstellen und an den
Forerunner übertragen.
Hinweis: Weitere Informationen
zum Übertragen von Daten auf den
Forerunner finden Sie auf Seite 9.
So starten Sie eine Strecke:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Strecken.
2. Wählen Sie eine Strecke aus der Liste
aus.
3. Wählen Sie Kurs abfahren.
4. Drücken Sie start. Der Verlauf wird
aufgezeichnet, auch wenn Sie sich
nicht auf der Strecke befinden.
Wenn Sie im Trainingsmodus eine Strecke
verfolgen, tippen Sie auf den Uhrenring,
um die Navigationsseite aufzurufen.
Zum manuellen Beenden einer Strecke
drücken Sie auf stop, und halten Sie reset
gedrückt.
19
Trainingsmodus
Absolvieren einer Trainingsstrecke
Bevor Sie mit der Strecke beginnen,
können Sie ein Aufwärmprogramm
absolvieren. Drücken Sie start, um mit dem
Streckentraining zu beginnen, und wärmen
Sie sich dann auf. Beim Aufwärmen sollten
Sie nicht die Trainingsstrecke einschlagen.
Wenn Sie für die Trainingsstrecke startklar
sind, begeben Sie sich auf die Strecke.
Sobald Sie einen beliebigen Abschnitt Ihrer
Strecke erreichen, zeigt der Forerunner in
einer Meldung an, dass Sie auf Kurs sind.
Beim Starten einer Trainingsstrecke ist
auch Ihr virtueller Partner mit am Start.
Angenommen, Sie wärmen sich gerade auf
und befinden sich nicht auf der Strecke.
Sobald Sie sich zum ersten Mal an der
Trainingsstrecke beteiligen, startet Ihr
virtueller Partner die Strecke ab der
aktuellen Position von vorne.
20
Solange Sie abseits der Strecke bleiben,
zeigt der Forerunner die Meldung „Off
Course“ (Kursabweichung) an. Mithilfe der
Navigationsseite finden Sie den Weg zu
Ihrer Trainingsstrecke wieder.
So löschen Sie eine Strecke:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Training > Strecken.
2. Wählen Sie eine Strecke aus der Liste
aus.
3. Wählen Sie Kurs löschen.
4. Wählen Sie Ja, um die Strecke zu
löschen.
5. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
GPS-Modus
GPS-Modus
Zum Anzeigen des GPS-Menüs GPS
gedrückt halten.
Satelliten: zeigt die Informationen zu
den GPS-Signalen an, die der Forerunner
zum aktuellen Zeitpunkt empfängt. Die
schwarzen Balken stehen für die Stärke
der einzelnen Satellitensignale. Die
Satellitennummer wird unter jedem Balken
angezeigt. Die GPS-Genauigkeit wird im
unteren Teil der Seite angezeigt.
Hinweis: Wenn GPS ausgeschaltet
ist, stehen keine Geschwindigkeitsoder Entfernungsdaten zur Verfügung,
es sei denn, Sie verwenden den
Laufzähler.
Pos. speichern: speichern Sie Ihre aktuelle
Position. Zum Bearbeiten der Position
enter drücken. Zum Verlassen quit
drücken.
So markieren Sie eine bekannte
Position mithilfe der Koordinaten:
1. Halten Sie GPS gedrückt, und wählen
Sie Pos. speichern.
2. Drücken Sie enter, und wählen Sie
Position.
3. Geben Sie die bekannten Koordinaten
ein.
4. Ändern Sie den Positionsnamen und die
Höhe (optional).
GPS: schalten Sie GPS ein oder aus
(zur Verwendung in Gebäuden).
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Zur Pos. gehen: wählen Sie eine Position
aus der Liste aus, und wählen Sie dann
Los. Der Forerunner führt Sie mithilfe
der Navigationsseite zur gespeicherten
Position.
21
GPS-Modus
Zurück z. Start: führt Sie zurück zum
Ausgangspunkt.
Hinweis: Sie müssen die Stoppuhr
starten, um die Funktion Zurück zum
Start verwenden zu können.
Informationen zu GPS
Wenn Sie die Navigation zur Position
beenden möchten, drücken Sie auf quit,
und wählen Sie Stop Go To.
So bearbeiten Sie eine Position:
1. Halten Sie GPS gedrückt, und wählen
Sie Zur Pos. gehen.
2. Wählen Sie die zu bearbeitende Position
aus.
3. Wählen Sie Bearbeiten.
4. Wählen Sie eine Option zum Bearbeiten
aus.
Das Global Positioning System (GPS) ist
ein satellitenbasiertes Navigationssystem,
das aus einem Netzwerk von 24 Satelliten
besteht. GPS arbeitet bei jedem Wetter,
überall auf der Welt, rund um die Uhr.
Für die Nutzung von GPS fallen keine
Bezugs- oder Bereitstellungsgebühren an.
Weitere Informationen finden Sie
auf der folgenden Website:
www.garmin.com/aboutGPS.
Um eine Position zu löschen, halten Sie
GPS gedrückt, und wählen Sie Zur Pos.
gehen. Wählen Sie die zu löschende
Position aus. Wählen Sie Löschen > Ja.
22
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Protokoll
Protokoll
Beim Starten der Stoppuhr speichert der
Forerunner die Daten automatisch. Der
Forerunner kann bis zu 1000 Runden und
ca. 20 Stunden ausführliche Messwerte
(bei Aufzeichnung von etwa 1 Messwert
alle 4 Sekunden) aufzeichnen. Zu den
Messwerten gehören Ihre GPS-Position
(sofern verfügbar) sowie Zusatzdaten wie
etwa die Herzfrequenz.
Wenn der Speicher des Forerunner voll
ist, werden die ältesten Kontrolldaten
überschrieben. Um über sämtliche Daten
zu verfügen, sollten Sie alle erfassten
Leistungsdaten regelmäßig zu Garmin
Connect oder zu Garmin Training Center
übertragen (siehe Seite 9).
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Hinweis: Ihre Rundenübersichtsdaten werden von Forerunner
nicht automatisch gelöscht bzw.
überschrieben. Auf der nächsten
Seite erfahren Sie, wie Rundendaten
gelöscht werden.
Löschen des Protokolls
Nach dem Übertragen des Protokolls an
Garmin Connect oder das Garmin Training
Center können Sie diese Daten vom
Forerunner löschen.
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Protokoll > Löschen.
2. Wählen Sie eine Option:
•
Alle Aktivitäten: Löscht alle Aktivitäten
in diesem Protokoll.
•
Alte Aktivitäten: Löscht alle
Aktivitäten, die älter als ein Monat sind.
•
GES. PROTOK.:Löscht alle
vorhandenen Aktivitäten (Laufen und
Fahrrad).
23
Protokoll
Aktivitäten anzeigen
Folgende Daten können Sie auf dem
Forerunner anzeigen: Zeit, Distanz,
Durchschnittstemp/-geschwindigkeit,
Kalorien, durchschnittliche Herzfrequenz
(sofern verfügbar) sowie die
durchschnittliche Trittfrequenz (sofern
verfügbar).
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Protokoll > Aktivitäten.
2. Blättern Sie mit dem Uhrenring durch
die Aktivitäten. Tippen Sie auf den
Uhrenring, um Informationen zu den
Runden aufzurufen.
3. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Einzelne Läufe und Runden
löschen
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Protokoll > Aktivitäten.
Gesamtprotokoll anzeigen
Im Forerunner werden die insgesamt
zurückgelegte Strecke sowie die
Gesamtdauer des Trainings angezeigt, die
Sie mit dem Forerunner absolviert haben.
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Protokoll > GES.
PROTOK.
2. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
Zielvorgaben anzeigen
Mit Garmin Connect können Sie
verschiedene Zielvorgaben festlegen und an
den Forerunner übertragen. Ihren Fortschritt
bei der Zielverfolgung hält Forerunner fest.
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Protokoll > Ziele.
2. Drücken Sie zum Abschluss auf quit.
2. Blättern Sie mit dem Uhrenring durch
die Aktivitäten. Tippen Sie auf den
Uhrenring, um Informationen zu den
Runden aufzurufen.
3. Halten Sie reset gedrückt, während Sie
den Lauf bzw. die Runde anzeigen.
4. Wählen Sie Ja.
24
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Einstellungen
Einstellungen
Halten Sie den Bereich menu gedrückt, und
wählen Sie Einstellungen.
TIPP: Wenn Sie die Auswahl von
Optionen oder das Eingeben von
Werten im Forerunner beendet haben,
drücken Sie die Taste enter, um die
Einstellung zu speichern.
Datenfelder
Sie können folgende Seiten ein- bzw.
ausblenden und bis zu drei Datenfelder auf
den einzelnen Seiten individuell festlegen:
•
•
•
•
Training 1 (wird immer angezeigt)
Training 2
Training 3
Herzfrequenz (wird nur
angezeigt, wenn der Forerunner
Herzfrequenzdaten empfängt)
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
So werden Datenfelder eingestellt:
1. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen >
Datenfelder.
2. Wählen Sie eine der Trainingsseiten.
3. Wählen Sie die Anzahl der Datenfelder
aus.
4. Durch Bewegen des Fingers auf dem
Uhrenring können Sie die Datenfelder
auswählen und ändern.
Optionen für Datenfelder
* Bezeichnet ein Feld, das englische oder
metrische Einheiten anzeigt.
** Optionales Zubehör erforderlich.
Datenfeld
Beschreibung
Trittfrequenz **
Schritte pro Minute
bzw. Umdrehungen der
Tretkurbel pro Minute.
Ø Trittfrequenz **
Durchschnittliche
Trittfrequenz Ihrer
aktuellen Strecke.
Trittfrequenz
Runde **
Durchschnittliche
Trittfrequenz für die
aktuelle Runde.
25
Einstellungen
Datenfeld
Beschreibung
Datenfeld
Beschreibung
Kalorien
Menge der verbrannten
Kalorien.
Neigung
Distanz *
Beim gegenwärtigen Lauf
zurückgelegte Distanz.
RundenDistanz *
In der aktuellen Runde
zurückgelegte Distanz.
Berechnung des
Höhenunterschieds über
die Strecke. Wenn Sie
beispielsweise pro 10 m
Anstieg (Steigung) 200 m
zurücklegen (Distanz),
beträgt die Neigung 5 %.
Letzte
RundenDistanz *
Distanz der letzen
beendeten Runde.
Puls **
Herzfrequenz in Schlägen
pro Minute (BPM).
Höhe *
Höhe über/unter dem
Meeresspiegel.
GPSGenauigkeit *
Fehlertoleranz für Ihren
genauen Standort.
Beispielsweise liegt
die GPS-Genauigkeit
für Ihren Standort bei
+/-5,79 m (19 Fuß).
%
Maximaler
Puls **
ODER
Puls%HFR **
Prozentsatz der
maximalen Herzfrequenz.
ODER
Prozentsatz der
Herzfrequenzreserve
(Wert der Differenz aus
maximaler Herzfrequenz
und Ruhepuls).
Ø-Puls **
Durchschnittliche
Herzfrequenz für den Lauf.
26
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Einstellungen
Datenfeld
Beschreibung
Datenfeld
Beschreibung
Ø-Puls
%Max **
ODER
Ø-Puls
%HFR **
Mittlerer Prozentsatz der
höchsten Herzfrequenz
während des Laufs.
ODER
Mittlerer Prozentsatz der
Herzfrequenzreserve
(Wert der Differenz aus
maximaler Herzfrequenz
und Ruhepuls) des Laufs.
PulsGrafik **
Liniendiagramm
des aktuellen
Herzfrequenzbereichs
(1 bis 5).
HFBereich **
RundenPuls **
Durchschnittliche
Herzfrequenz der Runde.
Aktueller Bereich der
Herzfrequenz (1–5). Die
Standardbereiche beruhen
auf Ihrem Benutzerprofil,
der maximalen
Herzfrequenz sowie dem
Ruhepuls.
HF-Rd.
%Max **
ODER
HF-Rd.
%HFR **
Mittlerer Prozentsatz der
höchsten Herzfrequenz
während der Runde.
ODER
Mittlerer Prozentsatz der
Herzfrequenzreserve
(Wert der Differenz aus
maximaler Herzfrequenz
und Ruhepuls) der Runde.
Richtung
Aktuelle Richtung, in die
Sie sich bewegen.
Runden
Anzahl der beendeten
Runden.
Pace *
Gegenwärtiges Tempo.
Pace Schnitt *
Durchschnittliches Tempo
des Laufs.
Pace Runde *
Durchschnittliches Tempo
der aktuellen Runde.
Pace - letzte
Runde *
Durchschnittliches Tempo
der letzten vollständigen
Runde.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
27
Einstellungen
Datenfeld
Beschreibung
Datenfeld
Beschreibung
Geschwindigkeit *
Derzeitige
Geschwindigkeit.
Rundenzeit
Für die aktuelle Runde
benötigte Zeit.
ØGeschwindigkeit *
Durchschnittliche
Geschwindigkeit des
Laufs.
Letzte
Rundenzeit
Rundengeschwindigkeit *
Durchschnittliche
Geschwindigkeit in der
aktuellen Runde.
Zeit, die für die
Beendigung der letzten
vollständigen Runde
benötigt wurde.
Uhrzeit
Geschwindigkeit letzte
Runde *
Durchschnittliche
Geschwindigkeit während
der letzten vollständigen
Runde.
Aktuelle Uhrzeit basierend
auf den Zeiteinstellungen
(siehe Seite 29).
Sonnenaufgang
Zeitpunkt des Sonnenaufgangs, basierend
auf Ihrer GPS-Position.
Sonnenunter-
gang
Zeitpunkt des Sonnenuntergangs, basierend auf
Ihrer GPS-Position.
Zeit
Stoppuhr-Zeit.
Ø
Rundenzeit
Durchschnittliche Zeit,
die für die Beendigung
der bisherigen Runden
benötigt wurde.
28
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Einstellungen
Anwender-Profil
Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen >
Benutzerprofil. Zur Berechnung des
Kalorienverbrauchs nutzt der Forerunner
Informationen, die Sie über Ihre eigene
Person eingetragen haben. Vor der
Verwendung des Forerunner sollten
Sie diese Informationen in Ihrem
Benutzerprofil eintragen, damit die
Messwerte so exakt wie möglich ausfallen.
Alarme
Berühren Sie den Bereich menu länger,
und wählen Sie Einstellungen > Alarme.
Alarm einstellen: Schalten Sie den Alarm
ein bzw. aus. Wenn der Alarm eingeschaltet
ist, tippen Sie im Uhrzeit-/Datum-Modus
auf den Uhrenring, um die Alarmzeit
anzuzeigen.
Vorgehensweise beim Ertönen des
Alarms:
•
•
•
•
Tippen Sie auf den Uhrenring, um den
Alarm stumm zu schalten.
Drücken Sie die Taste Eingabe, um
den Schlummermodus zu aktivieren
und den Alarm für 9 Minuten
auszuschalten.
Drücken Sie die Taste Beenden, um
den Alarm auszuschalten.
Führen Sie keine Aktion aus. Nach
einer Minute wechselt der Alarm
automatisch in den Schlummermodus.
Nach einer Stunde schaltet sich der
Alarm automatisch aus.
Zeit
Alarmzeit einstellen: Stellen Sie die
Alarmzeit am Uhrenring ein.
Die Uhrzeit stellt der Forerunner mithilfe
des GPS-Satellitensignals automatisch
ein. Wenn die Akkuladung zur Neige geht,
müssen Sie den Akku aufladen und das
Satellitensignal erneut erfassen, damit die
Uhrzeit wieder korrigiert werden kann.
Typ: Stellen Sie für die Alarmauslösung
entweder Täglich oder Einmal ein.
Halten Sie den Bereich menu gedrückt, und
wählen Sie Einstellungen > Zeit.
Zeitformat: Wählen Sie zwischen
12 Stunden oder 24 Stunden.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
29
Einstellungen
Zeitzone: Wählen Sie eine Zeitzone oder
eine nahe gelegene Stadt aus der Liste aus.
Warntöne: Schaltet Meldungstöne ein bzw.
aus.
Sommerzeit: Hier können Sie Ja,
Nein oder Automatisch einstellen. Mit
der Einstellung Automatisch wird die
Sommerzeit je nach festgelegter Zeitzone
automatisch eingestellt.
Tastentöne: Schaltet akustische Tastenund Ringquittierungen ein bzw. aus.
Zeit2: Schalten Sie Zeit2 ein oder aus.
Wenn Zeit2 eingeschaltet ist, können Sie
Optionen für Zeit2 Format, Zeit2 Bereich
und Zeit2 DST festlegen. Wenn Zeit2
aktiv ist, halten Sie im Zeitmodus die Taste
Eingabe gedrückt, um Zeit2 anzuzeigen.
bzw.
Neben der Zeit wird das Symbol
angezeigt.
System
Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen > System.
Empfindlichkeit: Dient zum Festlegen der
Empfindlichkeit für die Tastbetätigung des
Touch-Rings. Wenn Sie Hoch einstellen,
reagiert der Ring rascher auf leichtere
Tippbetätigungen als bei der Einstellung
Niedrig.
Kontrast: Dient zum Einstellen des
Displaykontrasts.
Systeminfo: Zeigt die Softwareversion,
GPS-Version und Geräte-ID an.
Einheiten: Stellt als Maßeinheit entweder
Englisch oder Metrisch ein.
Sprache: Hier können Sie die Sprache
für die Displaymeldungen ändern. Das
Ändern der Textsprache wirkt sich nicht
auf die Sprache der Benutzereingaben wie
beispielsweise Streckenbezeichnungen aus.
30
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Einstellungen
Hintergrundbeleuchtung
Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen > System >
Beleuchtung.
Modus: Legt fest, wie die
Hintergrundbeleuchtung einzuschalten
ist. Wenn Sie Manuell wählen, können
Sie mit zwei Fingern auf dem Uhrenring
die inaktive Hintergrundbeleuchtung
einschalten. Mit der Einstellung
Taste und Meldung schalten Sie die
Hintergrundbeleuchtung einmalig durch
Betätigung mit zwei Fingern ein. Im
Anschluss daran schaltet sie sich bei jedem
Tastendruck oder jeder Alarmmeldung
automatisch ein. Mit der Einstellung Aus
bleibt die Hintergrundbeleuchtung ständig
ausgeschaltet.
Beleuchtung: Legt fest, wie
lange die Hintergrundbeleuchtung
eingeschaltet bleibt. Verwenden Sie
eine kurze Zeiteinstellung für die
Hintergrundbeleuchtung, um den Akku zu
schonen.
ANT+
Zubehör
Informationen über Zubehörteile finden Sie
auf den Seiten 33–38.
Computer
Wenn zum ersten Mal eine
Geräteverbindung zwischen dem
Forerunner und dem Computer hergestellt
wird, sollten andere ANT+-Zubehörgeräte
aus dem unmittelbaren Erfassungsbereich
(10 m) fern gehalten werden.
1. Vergewissern Sie sich, dass die
Datenübertragung am Computer
möglich ist und dass der physikalische
Verbindungsaufbau (“Pairing”) im ANT
Agent aktiviert ist. Siehe Seite 9.
2. Halten Sie den Bereich menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen > ANT+
> Computer.
3. Wählen Sie Koppeln > An.
4. Der Forerunner muss sich in Reichweite
(3 m) des Computers befinden.
Helligkeit: Stellt die Helligkeit ein.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
31
Einstellungen
5. Wenn ANT Agent den Forerunner
erkannt hat, zeigt ANT Agent eine
eindeutige ID-Nummer an, und Sie
werden aufgefordert, die Kopplung zu
bestätigen. Wählen Sie Ja.
6. Auf dem Forerunner sollte dieselbe
Nummer zu sehen sein, die auch der
ANT Agent angibt. Wenn dies zutrifft,
wählen Sie am Forerunner Ja, um die
Geräteverbindung herzustellen.
Hinweis: Das Übertragen von
Daten zwischen Computer und
Forerunner können Sie in beide
Richtungen verhindern, auch wenn
die physikalische Geräteverbindung
schon hergestellt wurde. Halten Sie
den Bereich menu gedrückt, und
wählen Sie Einstellungen > ANT+ >
Computer > Aktiviert > Nein.
Alle Daten übertragen
ANT+ > Computer > Senden erzwingen
> Ja. Alle Daten werden darauf erneut
übertragen.
Geräteübergreifend
Trainingsdaten, Strecken und Positionen
können Sie von einem Forerunner 405 zum
anderen übertragen.
1. Halten Sie beim sendenden Forerunner
menu gedrückt, und wählen Sie
Einstellungen > ANT+ > Einheit zu
Einheit > Übertragen. Wählen Sie die
zu übertragenden Daten aus.
2. Halten Sie beim empfangenden
Forerunner menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen > ANT+ > Einheit zu
Einheit > Empfangen.
Der sendende Forerunner stellt eine
Verbindung mit der Gegenstelle her und
überträgt die Daten.
In der Standardeinstellung überträgt
der Forerunner nur neue Daten an den
Computer. Mit der folgenden Einstellung
zwingen Sie den Forerunner, alle Daten an
den Computer zu übertragen. Halten Sie
den Bereich menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen >
32
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Verwenden von Zubehör
Verwenden von
Zubehör
Das folgende ANT+-Zubehör ist mit dem
Forerunner 405 kompatibel:
•
•
•
Herzfrequenzmessgerät
Laufsensor
(GSC™ 10) Tempo- und
Fahrradtrittfrequenz-Sensor
• USB ANT Stick (siehe Seite 9 und
Seite 31)
Zubehör ist unter http://buy.garmin.com
erhältlich. Sie können sich auch an einen
Garmin-Händler wenden.
Koppeln von Zubehör
Wenn Sie ein Zubehör (mit drahtloser
ANT+-Technologie) gekauft haben, müssen
Sie es an den Forerunner koppeln.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Unter Koppeln wird das Verbinden von
Zubehör wie dem Herzfrequenzmessgerät
mit dem Forerunner verstanden.
Bei aktiviertem und ordnungsgemäß
funktionierendem Zubehör dauert der
Koppelungsvorgang nur wenige Sekunden.
Nach der Koppelung empfängt der
Forerunner ausschließlich Daten von
diesem Zubehör, auch wenn Sie sich in der
Nähe von anderem Zubehör befinden.
Nach der ersten Koppelung erkennt der
Forerunner das Zubehör bei jeder weiteren
Aktivierung automatisch.
So koppeln Sie Zubehör:
1. Entfernen Sie sich (10 m) von anderem
Zubehör. Das zu koppelnde Zubehör
muss sich in Reichweite (3 m) des
Forerunner befinden.
2. Halten Sie menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen > ANT+ > Zubehör.
33
Verwenden von Zubehör
3. Wählen Sie Ihr Zubehör aus.
Laufsensor aktiv
4. Wählen Sie Aktiviert > Ja.
5. Blättern Sie, um Status anzuzeigen.
Falls der Forerunner nicht an das
Zubehör gekoppelt werden kann, wählen
Sie Erneut scannen.
Tipp: Das Zubehör muss Daten
senden, um den Koppelungsvorgang
abzuschließen. Sie müssen das
Herzfrequenzmessgerät tragen,
ein paar Schritte mit dem Laufsensor
machen oder in die Pedale Ihres
Fahrrads mit dem GSC 10 treten.
Statussymbole
Im Trainingsmodus blinkt das ZubehörSymbol, während der Forerunner nach
dem neuen Zubehör sucht. Sobald das
Zubehör gekoppelt ist, hört das Symbol
zu blinken auf.
Herzfrequenzmessgerät
Anweisungen zum Anlegen des
Herzfrequenzmessgeräts finden Sie auf
Seite 6.
Tipps für das
Herzfrequenzmessgerät
Sollten Sie ungenaue oder schwankende
Herzfrequenzdaten bemerken, können Sie
folgende Tipps verwenden:
•
•
•
Herzfrequenzmessgerät aktiv
Tempo- und Trittfrequenzsensor
aktiv
34
•
Vergewissern Sie sich, dass das
Herzfrequenzmessgerät eng an Ihrem
Körper anliegt.
Feuchten Sie die Elektroden erneut mit
Wasser, Speichel oder Elektrodengel
an.
Reinigen Sie die Elektroden. Schmutzund Schweißreste können die Herzfrequenzsignale beeinträchtigen.
Tragen Sie ein Baumwollhemd, oder
feuchten Sie, wenn möglich, Ihr Hemd
an. Synthetikmaterialien, die am
Herzfrequenzmessgerät reiben oder
dagegen schlagen, können zu statischer
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Verwenden von Zubehör
•
Elektrizität führen, wodurch die
Herzfrequenzsignale gestört werden.
Entfernen Sie sich von Quellen
starker elektromagnetischer
Felder und drahtlosen 2,4-GHzSensoren, welche die Funktion
Ihres Herzfrequenzmessgeräts
beeinträchtigen können.
Interferenzquellen können
z. B. Hochspannungsleitungen,
Elektromotoren, Mikrowellen,
schnurlose 2,4-GHz-Telefone und
WLAN Access Points sein.
Herzfrequenzbereiche
Achtung: Lassen Sie sich von
Ihrem Arzt beraten, um die Ihrem
Fitness- und Gesundheitszustand
entsprechenden Herzfrequenzbereiche
oder Ziele zu bestimmen.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Viele Sportler verwenden Herzfrequenzbereiche, um ihre Herz- und Kreislaufkondition zu messen und ihre Fitness zu
steigern. Ein Herzfrequenzbereich
ist ein bestimmter Wertebereich für
die Herzschläge pro Minute. Die
fünf normalerweise verwendeten
Herzfrequenzbereiche sind nach steigender
Intensität von 1-5 nummeriert. Der
Forerunner legt die Herzfrequenzbereiche
(siehe Tabelle auf Seite 45) anhand
der maximalen Herzfre-quenz und der
Ruheherzfrequenz aus dem Benutzerprofil
fest (siehe Seite 29).
Außerdem können Sie Ihre
Herzfrequenzbereiche im Benutzerprofil
von Garmin Connect oder Garmin
Training Center selbst anpassen.
Übertragen Sie nach der Anpassung der
Herzfrequenzbereiche die Daten an den
Forerunner.
35
Verwenden von Zubehör
Wie können Herzfrequenzbereiche Ihre
Fitnessziele beeinflussen?
Die Kenntnis des eigenen
Herzfrequenzbereichs kann Sie dabei
unterstützen, Ihre Fitness zu messen und
zu verbessern, wenn Sie die folgenden
Grundsätze kennen und anwenden:
•
•
•
Ihre Herzfrequenz ist ein gutes Maß für
die Intensität Ihres Trainings.
Das Training in bestimmten
Herzfrequenzbereichen kann Ihr
Herz-Kreislauf-System stärken und
verbessern.
Wenn Sie Ihre Herzfrequenzbereiche
kennen, können Sie ein zu
anstrengendes Training vermeiden und
die Verletzungsgefahr verringern.
Batterie des Herzfrequenzmessgeräts
Das Herzfrequenzmessgerät enthält eine
auswechselbare CR2032-Batterie.
Hinweis: Wenden Sie sich zur
ordnungsgemäßen Entsorgung
von Batterien an die zuständige
Abfallentsorgungsstelle.
So ersetzen Sie die Batterie:
1. Der runde Batteriedeckel befindet
sich auf der Rückseite des
Herzfrequenzmessgeräts.
2. Drehen Sie den Deckel mit einer Münze
gegen den Uhrzeigersinn, bis der Pfeil
auf dem Deckel auf OPEN zeigt.
3. Entfernen Sie den Deckel, und setzen
Sie die neue Batterie ein, wobei die
Seite mit dem Plus nach oben zeigen
muss.
Hinweis: Achten Sie darauf, den
Dichtungsring für den Deckel nicht zu
beschädigen oder zu verlieren.
36
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Verwenden von Zubehör
4. Drehen Sie den Deckel mit einer Münze
im Uhrzeigersinn, bis der Pfeil auf dem
Deckel auf CLOSE zeigt.
Laufsensor
Der Forerunner ist mit dem Laufsensor
kompatibel. Sie können den Laufsensor
zur Datenübertragung an den Forerunner
verwenden, wenn Sie in geschlossenen
Räumen trainieren, das GPS-Signal
schwach ist oder Sie Satellitensignale
verlieren. Der Laufsensor befindet sich
im Standby-Modus und ist sendebereit
(wie das Herzfrequenzmessgerät). Sie
müssen den Laufsensor und den Forerunner
koppeln. Siehe Seite 33.
Kalibrieren des
Laufsensors
Die Kalibrierung des Laufsensors ist
optional und erhöht unter Umständen die
Genauigkeit. Sie können die Kalibrierung
auf drei Arten anpassen: Entfernung, GPS
und manuell.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Entfernungskalibrierung
Für die bestmöglichen Ergebnisse
kalibrieren Sie den Laufsensor anhand der
Innenbahn einer normalen 400m-Bahn.
Eine reguläre 400m-Bahn (zwei Runden =
800 m) ist genauer als ein Laufband.
1. Halten Sie menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen > ANT+ > Zubehör
> Laufsensor > Kalibrierung >
Entfernung.
2. Wählen Sie eine Entfernung aus.
3. Drücken Sie start, um mit der
Aufzeichnung zu beginnen.
4. Laufen oder gehen Sie die Entfernung.
5. Drücken Sie stop.
GPS-Kalibrierung
Sie müssen über GPS-Signale verfügen,
um den Laufsensor mithilfe von GPS
kalibrieren zu können.
1. Halten Sie menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen > ANT+ > Zubehör >
Laufsensor > Kalibrierung > GPS.
2. Drücken Sie start, um mit der
Aufzeichnung zu beginnen.
37
Verwenden von Zubehör
3. Laufen oder gehen Sie eine Distanz
von 1000 m. Der Forerunner informiert
Sie, sobald Sie eine ausreichende
Entfernung zurückgelegt haben.
Manuelle Kalibrierung
Wenn die Laufsensorentfernung bei jedem
Lauf etwas hoch oder niedrig erscheint,
können Sie den Kalibrierungsfaktor
manuell einstellen.
Halten Sie menu gedrückt, und wählen
Sie Einstellungen > ANT+ > Zubehör >
Laufsensor > Kal.-Faktor. Passen Sie den
Kalibrierungsfaktor an. Vergrößern Sie den
Kalibrierungsfaktor, wenn die Entfernung
zu niedrig ist, und verkleinern Sie den
Kalibrierungsfaktor, wenn die Entfernung
zu hoch ist.
38
GSC 10
Der Forerunner ist mit dem GSC 10
Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor
für Fahrräder kompatibel. Sie müssen den
GSC 10 und den Forerunner koppeln. Siehe
Seite 33.
Kalibrieren des
Fahrradsensors
Die Kalibrierung des Fahrradsensors ist
optional und erhöht unter Umständen die
Genauigkeit.
1. Halten Sie menu gedrückt,
und wählen Sie Einstellungen >
ANT+ > Zubehör > Fahrradsensor >
Kalibrierung.
2. Wählen Sie Manuell zur Eingabe der
Radgröße. Wählen Sie Automatisch,
um die Radgröße von GPS erkennen zu
lassen.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Anhang
Anhang
Zurücksetzen des
Forerunner
Wenn der Forerunner nicht mehr reagiert,
können Sie das Gerät zurücksetzen. Halten
Sie gleichzeitig die Tasten enter und quit
gedrückt, bis sich das Display abschaltet
(ca. 7 Sekunden). Durch diesen Vorgang
werden keine Daten oder Einstellungen
gelöscht.
Löschen von
Benutzerdaten
Um sämtliche Benutzerdaten zu löschen
halten Sie die Tasten enter und quit
gleichzeitig gedrückt, bis sich das Display
abschaltet (ca. 7 Sekunden). Der Forerunner
wird dadurch zurückgesetzt. Halten Sie die
Taste quit weiter gedrückt,
aber lassen Sie die Taste enter los.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Aktualisieren der
Forerunner-Software
mithilfe von Garmin
Connect
Rufen Sie die Website www.garmin
.com/forerunner405 auf, um Informationen
zu Updates für die Forerunner-Software
und zur webbasierten Software Garmin
Connect zu erhalten.
Wenn eine neue Software zur Verfügung
steht, erinnert Sie Garmin Connect daran,
die Software des Forerunner zu
aktualisieren. Befolgen Sie zum
Aktualisieren der Software die
Anweisungen. Achten Sie darauf, dass
das Gerät den Erfassungsbereich des
Computers während des Updatevorgangs
nicht verlässt.
39
Anhang
Informationen zum Akku
Die jeweilige Akkulaufzeit hängt von der
Nutzung folgender Funktionsbereiche
ab: GPS, Hintergrundbeleuchtung, ANT+
Computerverbindung sowie die Dauer des
Geräts im Energiesparmodus.
Bei voll aufgeladenem Akku sollte der
Forerunner eine Laufzeit von einer Woche
erreichen, wenn Sie täglich 30 Minuten
mit GPS trainieren und der Forerunner
die übrige Zeit auf Energiesparbetrieb
geschaltet bleibt.
Bei voll aufgeladenem Akku beträgt
die Laufzeit des Forerunner im
Energiesparbetrieb bis zu 2 Wochen.
Mit eingeschaltetem GPS-Modus hält der
voll aufgeladene Akku im Forerunner bis
zu 8 Stunden.
Technische Daten
Forerunner
Größe der Uhr: 4,78 cm Breite × 2,78 in.
Länge × 0,646 in. Dicke (47,75 mm ×
70,5 mm × 16,4 mm)
Gewicht: 2,1 oz. (60 g)
Display: 1,06 in. (27 mm) Durchmesser,
Auflösung: 124 × 95 Pixel mit LEDHintergrundbeleuchtung.
Wasserbeständig: IPX7. Nicht für die
Verwendung im Wasser geeignet.
Datenspeicherung: etwa 20 Stunden
Nutzdaten (ausgehend von der
Aufzeichnung von 1 Kontrollpunkt alle 4
Sekunden).
Speicher: bis zu 1000 Runden;
100 Benutzerpositionen (Wegpunkte).
Computerschnittstelle: drahtloser
USB ANT Stick
40
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Anhang
Akku: 300 mAh wiederaufladbarer
Lithium-Ionen-Akku
USB ANT Stick
Akkulaufzeit: bis zu 8 Stunden in
GPS-Modus; bis zu 2 Wochen im
Energiesparmodus.
Gewicht: 6 g
Betriebstemperaturbereich:
-15 °C – 50 °C (5 °F – 122 °F)
Ladetemperaturbereich:
0 °C – 50 °C (32 °F – 122 °F)
Funkfrequenz/Protokoll:
2,4 GHz/drahtloses Dynastream®-ANT+Kommunikationsprotokoll
GPS-Antenne: intern
GPS-Empfänger: integrierter Empfänger
mit hoher Empfindlichkeit
Maße: 59 mm × 18 mm × 7 mm
(2,32” x 0,71” x 0,28”)
Übertragungsreichweite: ca. 5 m
Betriebstemperatur:
-10 °C – 50 °C (14 °F – 122 °F)
Funkfrequenz/Protokoll:
2,4 GHz/drahtloses Dynastream-ANT+Kommunikationsprotokoll
Stromversorgung: USB
Herzfrequenzmessgerät
Maße: 34,7 cm × 3,4 cm × 1,1 cm
(13,7” × 1,3” × 0,4”)
Gewicht: 44 g (1,6 oz)
Wasserbeständig: 10 m (32,9 Fuß)
Übertragungsbereich: ca. 3 m (9,8 Fuß)
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
41
Anhang
Batterie: auswechselbare CR2032-Batterie
(3 Volt)
Batterie-Betriebsdauer: ca. 3 Jahre
(1 Stunde pro Tag)
Betriebstemperatur: -10 °C – 50 °C
(14 °F – 122 °F)
Hinweis: Tragen Sie bei
kaltem Wetter entsprechende
Kleidung, um die Temperatur des
Herzfrequenzmessgeräts in etwa auf
Körpertemperatur zu halten.
Funkfrequenz/Protokoll:
2,4 GHz/drahtloses Dynastream-ANT+Kommunikationsprotokoll
SoftwareLizenzvereinbarung
DURCH DIE VERWENDUNG DES
FORERUNNER STIMMEN SIE
ZU, AN DIE BEDINGUNGEN DER
FOLGENDEN LIZENZVEREINBARUNG
GEBUNDEN ZU SEIN. LESEN SIE
DIE LIZENZVEREINBARUNG
AUFMERKSAM DURCH.
Garmin gewährt Ihnen eine beschränkte
Lizenz zur Verwendung der Software
auf diesem Gerät (die „Software“)
im Binärformat im Rahmen des
normalen Betriebs dieses Geräts.
Verfügungsrechte, Eigentumsrechte und
geistige Eigentumsrechte an der Software
verbleiben bei Garmin.
Sie erkennen an, dass die Software
Eigentum von Garmin ist und durch die
Urheberrechte der Vereinigten Staaten von
Amerika und internationale Abkommen
zum Urheberrecht
42
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Anhang
geschützt ist. Weiterhin erkennen
Sie an, dass Struktur, Organisation
und Code der Software wertvolle
Betriebsgeheimnisse von Garmin sind
und dass der Quellcode der Software
ein wertvolles Betriebsgeheimnis von
Garmin bleibt. Sie erklären sich bereit,
die Software oder Teile davon nicht zu
dekompilieren, zu deassemblieren, zu
verändern, zurückzuassemblieren, mittels
Reverse Engineering zu bearbeiten, in eine
allgemein lesbare Form umzuwandeln oder
ein von der Software abgeleitetes Produkt
zu erzeugen. Sie verpflichten sich, die
Software nicht in ein Land zu exportieren
oder zu re-exportieren, das nicht im
Einklang mit den Exportkontrollgesetzen
der USA steht.
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Konformitätserklärung
Garmin erklärt hiermit, dass dieser
Forerunner den wesentlichen
Anforderungen und weiteren relevanten
Vorschriften der Direktive 1999/5/EG
entspricht.
Sie finden die vollständige Konformitätserklärung auf der Garmin-Website
für Ihr Produkt von Garmin unter
www.garmin.com.
43
Anhang
Fehlerbehebung
Problem
Lösung/Antwort
Der Touch-Ring reagiert
nicht auf Berührungen.
Entsperren Sie den Touch-Ring: Drücken Sie gleichzeitig enter
and quit.
Drücken Sie für optimale Ergebnisse fest auf den Touch-Ring.
Berühren Sie den Touch-Ring am äußeren Ring, nicht am
inneren Ring des Ziffernblatts der Uhr.
Passen Sie die Empfindlichkeitseinstellung an (siehe Seite 30).
Der Forerunner empfängt
keine Satellitensignale.
Halten Sie GPS gedrückt. Vergewissern Sie sich, dass GPS auf
An gestellt ist.
Nehmen Sie den Forerunner mit ins Freie und halten Sie sich
von hohen Gebäuden fern. Behalten Sie Ihre Position für einige
Minuten bei.
Entladen Sie den Forerunner zunächst vollständig, und laden
Die Ladestandsanzeige des
Sie ihn dann wieder vollständig auf, ohne den Ladevorgang zu
Geräts ist ungenau.
unterbrechen.
Halten Sie beim Koppeln eine Entfernung von 10 m von
anderem ANT+-Zubehör ein.
Der Forerunner muss sich beim Koppeln in Reichweite (3 m)
Das
des Sensors befinden.
Herzfrequenzmessgerät,
der Laufsensor oder der
Starten Sie die Suche nach Zubehör neu (siehe Seite 33).
GSC 10 lassen sich nicht
Vergewissern Sie sich, dass das Zubehör Daten sendet
an den Forerunner koppeln. (Sie sollten zum Beispiel das Herzfrequenzmessgerät tragen).
Sollte das Problem weiterhin bestehen, wechseln Sie die
Batterie im Zubehör aus.
Die Herzfrequenzdaten sind
Siehe Seite 34.
ungenau.
44
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Anhang
Problem
Lösung/Antwort
Der Gurt des
Herzfrequenzmessgeräts
ist zu groß.
Ein kleinerer elastischer Gurt ist separat erhältlich. Rufen Sie die
Website http://buy.garmin.com auf.
Der Forerunner überschreibt die ältesten Detaildaten, wenn Sie
Einige meiner Daten fehlen
diese nicht auf den PC übertragen. Übertragen Sie regelmäßig
auf dem Forerunner.
Daten, um Datenverlust zu vermeiden.
Tabelle für den Herzfrequenzbereich
Bereich
Anstrengungsempfinden
Prozent der
maximalen
Herzfrequenz
oder der Ruheherzfrequenz
Vorteile
1
50–60 %
Entspanntes, leichtes Tempo;
rhythmische Atmung
Aerobes Training der
Anfangsstufe; geringere
Belastung
2
60–70 %
Komfortables Tempo; leicht tiefere
Atmung, Unterhaltung möglich
Einfaches HerzKreislauf-Training; gutes
Erholungstempo
3
70–80 %
Mäßiges Tempo; eine Unterhaltung
ist schwieriger
Verbesserte aerobe
Kapazität; optimales HerzKreislauf-Training
4
80–90 %
Schnelles Tempo und ein wenig
unkomfortabel; schweres Atmen
Verbesserte anerobe
Kapazität und Schwelle;
höhere Geschwindigkeit
5
90–100 %
Sprint-Tempo, kann nicht über
Anerobe Ausdauer und
längeren Zeitraum aufrechterhalten Muskelausdauer; gesteigerte
werden; angestrengtes Atmen
Leistung
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
45
Index
Index
A
Akku
Betriebsdauer 40
Informationen 40
Laden 4
Aktivitäten 24
Aktualisieren der Software 39
Alarme 29
alle Daten senden 32
Anschließen an den
Computer 9
Ausdauertrainings 16
Auto Lap 12
Auto Pause 11
B
Beleuchtung 31
Bereiche, Herzfrequenz 35
Bildschirmkontrast 30
D
Daten, senden 32
Datenfelder 25
46
E
Eindringen von Wasser iv
Einheiten 30
Energiesparfunktion 3
Entfernungsdatenfelder 26
erweiterte Trainingsarten 18
I
Intervalltraining 17
K
F
Fehlerbehebung 44
G
Garmin-Produktsupport i
Garmin Connect 39
Geräte-ID 30
Gesamtprotokoll 24
Geschwindigkeitsdatenfelder 28
Geschwindigkeitseinheiten 14
GPS 21, 22, 26
H
Hintergrundbeleuchtung 31
Hochladen von Daten 9
Höhendatenfelder 26
Herzfrequenz
Bereiche 35
Datenfelder 26
Herzfrequenzmessgerät
5, 7, 34
Akku 36
Tipps 34
Kalibrierung
Fahrradsensor
(GSC 10) 38
Laufsensor 37
Kalorien 26
Koppeln
Computer 9
Herzfrequenzmessgerät 6
Zubehör 33
L
Laufsensor 37
Kalibrierung 37, 38
Lithium-Ionen-Akku 41
Lizenzvereinbarung 42
löschen
erweiterte
Trainingsarten 19
Läufe 24
Runden 24
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
Index
Strecken 20
Vorgeschichte 23
N
Neigung 26
P
Pace 14
PC-Kopplung 9, 31
Produktregistrierung i
Produktsupport i
Protokolle 23
anzeigen 24
löschen 23
übertragen 9
R
Radfahren 11
Registrierung i
Reinigung des Forerunner iv
S
Satellitenseite 21
Satellitensignale 5
senden erzwingen 32
Sensoren, Kopplung 5
SoftwareLizenzvereinbarung 42
Software-Update 39
Softwaredownload 8
Softwaredownloads 8
Softwareversion 30
Sportmodus 11
Sprache 30
Standorte 21
Statussymbole 34
Strecken 19
löschen 20
starten 19
Symbole 34
T
Technische Daten 40
Töne 30
Touch-Ring 2
Sperren 3
Training 11
Trainingsarten 15
Ausdauer 18
Erweitert 18
Intervall 17
Trittfrequenz-Datenfelder 25
V
Verwendung in Gebäuden 21
Virtual Partner 14, 19
W
Wegpunkte, See Standorte
Z
Zeit 2 30
Zeitdatenfelder 28
Zeiteinstellungen 29
Ziele 24
Zubehör 5, 31, 33, 33–38
Zurücksetzen des
Forerunner 39
U
Übertragen von Daten 9
Uhrzeit 5
Forerunner 405 Benutzerhandbuch
47
Die neusten Produktinformationen und Zubehörteile finden Sie auf der
Garmin-Website unter www.garmin.com.
© 2009-2011 Garmin Ltd. oder deren Tochterunternehmen
Garmin International, Inc.
1200 East 151st Street, Olathe, Kansas 66062, USA
Garmin (Europe) Ltd.
Liberty House, Hounsdown Business Park, Southampton, Hampshire, SO40 9LR,
Großbritannien
Garmin Corporation
No. 68, Zhangshu 2nd Road, Xizhi Dist., New Taipei City, 221, Taiwan (R.O.C.)
Teilenummer 190-00700-32 Rev. D
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising