Garmin | FR60 | User guide | Garmin FR60 Benutzerhandbuch

Garmin FR60 Benutzerhandbuch
Benutzerhandbuch
FR60
FITNESSUHR MIT DRAHTLOSER SYNCHRONISATION
© 2009–2011 Garmin Ltd. oder deren Tochterunternehmen
Garmin International, Inc.
1200 East 151st Street,
Olathe, Kansas 66062,
USA
Tel.: +1-913-397-8200 oder
+1-800-800-1020
Fax: +1-913-397-8282
Garmin (Europe) Ltd.
Liberty House,
Hounsdown Business Park,
Southampton, Hampshire,
SO40 9LR, Großbritannien
Tel.: +44 (0) 870-850-1241 (außerhalb
Großbritanniens), 0808-238-0000
(innerhalb Großbritanniens)
Fax: +44 (0) 870-850-1251
Alle Rechte vorbehalten. Sofern in diesem Benutzerhandbuch nichts anderes bestimmt ist, darf ohne
ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Garmin
kein Teil dieses Handbuchs zu irgendeinem Zweck
reproduziert, kopiert, übertragen, weitergegeben,
heruntergeladen oder auf Speichermedien jeglicher Art
gespeichert werden. Garmin genehmigt hiermit, dass
eine einzige Kopie dieses Handbuchs auf eine Festplatte
oder ein anderes elektronisches Speichermedium zur
Ansicht heruntergeladen und eine Kopie des Handbuchs
oder der Überarbeitungen des Handbuchs ausgedruckt
werden kann, vorausgesetzt, diese elektronische Kopie
oder Druckversion enthält den vollständigen Text des
vorliegenden Urheberrechtshinweises; darüber hinaus
ist jeglicher unbefugter kommerzieller Vertrieb dieses
Handbuchs oder einer Überarbeitung des Handbuchs
strengstens verboten.
Die Informationen im vorliegenden Dokument können
ohne Ankündigung geändert werden. Garmin behält
sich das Recht vor, Änderungen und Verbesserungen
an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt
zu ändern, ohne Personen oder Organisationen über
solche Änderungen oder Verbesserungen informieren
zu müssen.
April 2011
Garmin Corporation
No. 68, Zhangshu 2nd Road,
Xizhi Dist., New Taipei
City, 221, Taiwan (R.O.C.)
Tel.: +886-2-2642-9199
Fax: +886-2-2642-9099
Auf der Garmin-Website (www.garmin.com) finden Sie
aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen zu
Verwendung und Betrieb dieses Produkts sowie anderer
Produkte von Garmin.
Garmin®, das Garmin-Logo, Auto Lap® und Auto
Pause® sind Marken von Garmin Ltd. oder deren
Tochterunternehmen und sind in den USA und anderen
Ländern eingetragen. Garmin Connect™, GSC™ 10,
ANT™, ANT+™ und USB ANT Stick™ sind Marken von
Garmin Ltd. oder deren Tochterunternehmen. Diese
Marken dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von
Garmin verwendet werden.
Firstbeat und Analyzed by Firstbeat sind eingetragene
oder nicht eingetragene Marken von Firstbeat
Technologies Ltd.
Weitere Marken und Markennamen sind Eigentum ihrer
jeweiligen Inhaber.
Teilenummer 190-01001-32, Überarb. C
Gedruckt in Taiwan
Einführung
Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für die Garmin®
FR60 Sportuhr entschieden haben.
Lesen Sie alle Produktwarnungen und
sonstigen wichtigen Informationen in
der Anleitung Wichtige Sicherheitsund Produktinformationen, die dem
Produkt beiliegt.
Warnung: Lassen Sie sich vor
Beginn eines Trainingsprogramms oder
vor einer Änderung Ihres Trainingsprogramms von Ihrem Arzt beraten.
Lesen Sie alle Produktwarnungen und
sonstigen wichtigen Informationen in
der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt
beiliegt.
Produktregistrierung
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu
verbessern, und füllen Sie die OnlineRegistrierung noch heute aus. Rufen Sie
die Website http://my.garmin.com auf.
Bewahren Sie die Originalquittung oder
eine Fotokopie davon an einem sicheren
Ort auf.
Benutzerhandbuch für den FR60
Kontaktaufnahme mit
Garmin
Setzen Sie sich mit dem Produktsupport
von Garmin in Verbindung, falls beim
Umgang mit dem FR60 Fragen auftreten. In
den USA besuchen Sie www.garmin
.com/support, oder wenden Sie sich unter
+1-913-397-8200 oder +1-800-800-1020
an Garmin USA.
In Großbritannien wenden Sie sich telefonisch unter 0808-238-0000 an Garmin
(Europe) Ltd.
Als Kunde im übrigen Europa besuchen
Sie www.garmin.com/support und klicken
auf Contact Support. Dort erhalten
Sie Informationen zum Support in den
einzelnen Ländern. Sie können Garmin
(Europe) Ltd. auch telefonisch unter
der Rufnummer +44 (0) 870-850-1241
erreichen.
Kostenlose GarminSoftware
Rufen Sie die Website www.garmin.com
/FR60/owners auf, um Informationen zur
webbasierten Software Garmin Connect™
zu erhalten. Benutzen Sie diese Software
zum Speichern und Analysieren Ihrer
Trainingsdaten.
1
Einführung
Einführung................................... 1
Produktregistrierung.............................1
Kontaktaufnahme mit Garmin...............1
Kostenlose Garmin-Software ..............1
Erste Schritte............................... 4
Tasten...................................................4
Symbole...............................................5
Hintergrundbeleuchtung des FR60......5
Ändern des Modus...............................5
Einschalten des FR60..........................6
Koppeln von Sensoren.........................8
Beginnen des Trainings........................9
Herunterladen kostenloser Software....9
Senden von Trainingsdaten an den
Computer.........................................10
Verwenden des
Herzfrequenzsensors......................10
Verwenden des Laufsensors.............. 11
Verwenden des GSC™ 10 ..................14
Verwenden der Waage.......................14
Zeitmodus.................................. 15
Einstellen der Uhrzeit.........................15
Energiesparmodus.............................15
Einstellen des Alarms.........................16
Verwenden des Alarms.......................16
Einstellen einer zweiten Zeitzone.......16
Trainingsmodus......................... 17
Zeitgesteuertes Training.....................17
Trainingsalarme..................................17
Herzfrequenzbereiche........................18
Virtual Partner® ..................................21
Intervall-Trainings...............................22
Verbindungsherstellung mit
Fitnessgeräten.................................23
Protokoll..................................... 25
Speichern des Protokolls....................26
Anzeigen des Protokolls.....................26
Verwalten des Speichers....................26
Löschen des Trainingsprotokolls........26
Hochladen von Daten................ 27
Anforderungen....................................27
PC-Kopplung......................................28
2
Benutzerhandbuch für den FR60
Einführung
Einstellungen............................. 29
Laufeinstellungen...............................30
Fahrradeinstellungen..........................31
Datenfelder.........................................32
Datenfeld-Optionen............................32
Anhang....................................... 34
Optionales Zubehör............................34
Informationen zur Batterie..................34
Technische Daten...............................37
Fehlerbehebung.................................41
Software-Lizenzvereinbarung.............43
Konformitätserklärung........................43
Index........................................... 44
Benutzerhandbuch für den FR60
3
Erste Schritte
Erste Schritte
•
•
Tasten
➊
➋
➌ LAP
•
➎
➊ LIGHT/
•
•
➌
➍
Zum Einschalten der
Hintergrundbeleuchtung drücken.
Zum Koppeln mit einer ANT+™-Waage
(optional) gedrückt halten.
➋ UP/DOWN
•
•
4
Zum Blättern durch die Trainingsseiten
während einer Aktivität drücken.
Zum Blättern durch Menüs und
Einstellungen drücken.
Zum schnellen Blättern durch die
Einstellungen gedrückt halten.
Auf der Virtual Partner-Seite zum
Anpassen der Pace des Virtual Partner
gedrückt halten. (Der Laufsensor muss
zum Anzeigen der Virtual Partner-Seite
gekoppelt sein.)
•
•
Zum Erstellen einer neuen Runde
drücken.
Im Trainingsmodus zum Speichern der
Aktivität gedrückt halten.
Im Protokollmodus zum Löschen einer
Aktivität gedrückt halten.
➍ START/STOP/ENTER
•
•
•
Im Trainingsmodus zum Starten oder
Stoppen der Stoppuhr drücken.
Im Menümodus zum Bestätigen und
Wechseln zur nächsten Einstellung
drücken.
Im Zeitmodus zum Einstellen der Zeit
gedrückt halten.
Benutzerhandbuch für den FR60
Erste Schritte
➎ MODE
•
•
•
Zum Ändern des Modus drücken.
Zum Verlassen eines Menüs oder
einer Seite drücken. Die Einstellungen
werden gespeichert.
Zum Wechseln zwischen verschiedenen
Sportmodi gedrückt halten.
Symbole
Weitere Einträge einer Liste
Weitere Einträge einer Liste
Fahrradsensor aktiv
Laufsensor aktiv
Herzfrequenzsensor aktiv
Daten werden hochgeladen
oder Kopplung mit Fitnessgeräten
Stoppuhr läuft
Alarm ein
Hintergrundbeleuchtung
des FR60
Drücken Sie die Taste LIGHT/
,
um die Hintergrundbeleuchtung
einzuschalten. Die Beleuchtungsdauer
für die Hintergrundbeleuchtung beträgt
standardmäßig 5 Sekunden.
Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN > SYSTEM > HINTERGRUNDBELEUCHTUNG, um die
Beleuchtungsdauer zwischen 1 und
20 Sekunden anzupassen.
Ändern des Modus
Drücken Sie die Taste MODE, um den
Modus zu ändern. (Siehe Abbildung auf
Seite 6.)
Benutzerhandbuch für den FR60
5
Erste Schritte
Einschalten des FR60
Zeitmodus
Trainingsmodus
Die Uhr wird im ausgeschalteten Zustand
geliefert, um die Batterie zu schonen.
Weitere Informationen zur Batterie finden
Sie auf Seite 34.
Drücken Sie die Taste MODE, um
die Uhr einzuschalten. Wenn Sie die
Uhr das erste Mal einschalten und den
Einrichtungsassistenten ausführen, legen
Sie Ihre Aktivitätsklasse fest, und geben
Sie an, ob Sie ein Aktivsportler sind.
Ermitteln Sie Ihre Aktivitätsklasse anhand
der Tabelle auf Seite 7.
Ein Aktivsportler ist jemand, der seit vielen
Jahren intensiv trainiert (mit Ausnahme
geringfügiger Verletzungen) und dessen
Herzfrequenz in der Ruhephase höchstens
60 Schläge pro Minute (bpm) beträgt.
Menümodus
6
Benutzerhandbuch für den FR60
Erste Schritte
Tabelle der Aktivitätsklassen
Training
Beschreibung
Training
Frequenz
Trainingszeit pro Woche
0
Kein Training
-
-
1
Gelegentliches,
leichtes Training
Einmal alle zwei Wochen
Weniger als 15 Minuten
2
3
4
5
Regelmäßiges
Training
15 bis 30 Minuten
Einmal pro Woche
Ca. 30 Minuten
Zwei- bis dreimal pro Woche
Ca. 45 Minuten
45 Minuten bis 1 Stunde
6
1 bis 3 Stunden
7
8
9
Tägliches Training
Drei- bis fünfmal pro Woche
3 bis 7 Stunden
Fast täglich
7 bis 11 Stunden
Täglich
11 bis 15 Stunden
10
Mehr als 15 Stunden
Tabelle der Aktivitätsklassen von Firstbeat Technologies Ltd. bereitgestellt; Teile der Tabelle basieren auf Jackson et
al., „Prediction of functional aerobic capacity without exercise testing“, Medicine and Science in Sports & Exercise,
22:863:870, 1990.
Benutzerhandbuch für den FR60
7
Erste Schritte
Koppeln von Sensoren
Die im Lieferumfang der Uhr enthaltenen
ANT+™-Sensoren sind bereits mit dem
Gerät gekoppelt. Drücken Sie die Taste
MODE, bis der Trainingsmodus angezeigt
wird.
Die Symbole
und
werden auf dem
Display des FR60 angezeigt, wenn die
Sensoren gekoppelt sind.
Wenn Sie separat einen Sensor (mit
drahtloser ANT+-Technologie) erworben
haben, müssen Sie diesen mit dem FR60
koppeln.
Nach der ersten Kopplung erkennt der
FR60 den Sensor bei jeder weiteren
Aktivierung automatisch. Dies geschieht
beim Einschalten des FR60 automatisch
und dauert nur einige Sekunden, wenn die
Sensoren aktiviert sind und ordnungsgemäß
funktionieren. Nach der Kopplung empfängt
der FR60 ausschließlich Daten von Ihrem
Sensor, auch wenn Sie sich in der Nähe
anderer Sensoren befinden.
8
Koppeln von zusätzlichem Zubehör
1. Entfernen Sie sich 10 m von anderen
Sensoren, während der FR60 zum ersten
Mal eine Verbindung mit dem Sensor
herstellt. Bringen Sie den Sensor in die
Reichweite (3 m) des FR60.
2. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
3. Wählen Sie LAUFEN, ALLGEMEIN
bzw. FAHRRAD > HERZFREQUENZ,
LAUFSENSOR bzw. RADSENSOR >
EIN.
Hinweis: Stellen Sie beim Koppeln des
Laufsensors sicher, dass die Option für
RUN ausgewählt ist.
4. Während der FR60 nach neuen
Sensoren sucht, blinken die Symbole
,
und . Nach der Kopplung
werden die Symbole ununterbrochen
angezeigt.
Tipp: Das Zubehör muss Daten
senden, um den Kopplungsvorgang
abzuschließen. Sie müssen den
Herzfrequenzsensor tragen, ein paar
Schritte mit dem Laufsensor machen oder
durch ein paar Pedalumdrehungen an
Ihrem Fahrrad den GSC 10 aktivieren.
Benutzerhandbuch für den FR60
Erste Schritte
Wird das Zubehör eine gewisse Zeit
lang nicht benutzt, wird der Ruhezustand
aktiviert, um die Batterie zu schonen.
Wenn die Zubehörsymbole nicht angezeigt
werden, bevor Sie die Aktivität wieder
aufnehmen, müssen Sie erneut eine
Verbindung mit dem FR60 herstellen.
Wiederherstellen der Verbindung
Vergewissern Sie sich, dass das
Zubehör aktiviert ist. Beenden Sie die
Trainingseinheit, und starten Sie sie erneut.
ODER
Drücken Sie die Taste MODE, verlassen
Sie den Trainingsmodus, und rufen Sie
den Trainingsmodus dann erneut auf.
Anweisungen zum Verwenden des
Herzfrequenzsensors finden Sie auf
Seite 10. Anweisungen zum Verwenden
des Laufsensors finden Sie auf Seite 11.
Informationen zum Erwerb von weiterem
Zubehör finden Sie auf der folgenden
Website: http://buy.garmin.com.
Benutzerhandbuch für den FR60
Beginnen des Trainings
1. Drücken Sie die Taste MODE, um die
Trainingsseite anzuzeigen.
2. Drücken Sie die Taste START, um die
Stoppuhr zu starten.
3. Drücken Sie nach
dem Lauf die
Taste STOP.
4. Halten Sie die
Taste LAP
gedrückt, um
die Aktivität zu
speichern und
die Stoppuhr
zurückzusetzen.
Herunterladen kostenloser
Software
1. Rufen Sie die Website
www.garmin.com/FR60/owners auf.
2. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
9
Erste Schritte
Senden von Trainingsdaten
an den Computer
Hinweis: Sie müssen die Software
wie beschrieben herunterladen, damit die
erforderlichen USB-Treiber installiert
werden, bevor Sie den USB ANT Stick™
an den Computer anschließen.
1. Schließen Sie den USB ANT Stick
an einen freien USB-Anschluss des
Computers an.
2. Der FR60 muss sich in Reichweite (5 m)
des Computers befinden.
Hinweis: Wenn der Modus für die
Energiesparübertragung aktiviert ist,
muss sich der FR60 im normalen
Zeitmodus befinden, um Daten an den
Computer zu übertragen. Siehe Seite 28.
3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
10
Verwenden des
Herzfrequenzsensors
 ACHTUNG
Der Herzfrequenzsensor kann
Wundreibungen verursachen, wenn er für
längere Zeit getragen wird. Mindern Sie
das Problem, indem Sie Gleitmittel oder
-gel auf die Mitte des harten Gurts an der
Stelle auftragen, an der er mit der Haut in
Berührung kommt.
Verwenden Sie keine Gele oder
Gleitmittel, die Sonnenschutz enthalten.
Tragen Sie kein Gleitgel oder -mittel auf
die Elektroden auf.
Der Herzfrequenzsensor befindet sich im
Standby-Modus und ist sendebereit. Tragen
Sie den Herzfrequenzsensor unterhalb des
Brustbeins direkt auf der Haut.
Er muss so dicht anliegen, dass er während
der Aktivität nicht verrutscht.
Benutzerhandbuch für den FR60
Erste Schritte
Lasche
Gurt des Herzfrequenzsensors
Schlitz
Herzfrequenzsensor (Vorderseite)
Elektroden
Herzfrequenzsensor (Rückseite)
1. Schieben Sie eine der Laschen des
Gurts von hinten durch den Schlitz im
Herzfrequenzsensor. Drücken Sie die
Lasche nach unten.
2. Befeuchten Sie beide Elektroden auf der
Rückseite des Herzfrequenzsensors,
um eine optimale Übertragung zwischen
Brust und Sender zu ermöglichen.
3. Legen Sie sich den Gurt um die
Brust, und befestigen Sie das zweite
Ende auf der anderen Seite des
Herzfrequenzsensors.
Hinweis: Das Garmin-Logo sollte von
vorne lesbar sein.
Benutzerhandbuch für den FR60
4. Der FR60 muss sich in Reichweite (3 m)
des Herzfrequenzsensors befinden.
5. Drücken Sie die Taste MODE, um
den Trainingsmodus aufzurufen.
Auf der Trainingsseite wird das
Herzfrequenz-Symbol angezeigt.
oder die Herzfrequenzdaten
6. Wenn
nicht angezeigt werden oder die
Herzfrequenzdaten unregelmäßig
sind, müssen Sie möglicherweise den
Gurt enger stellen oder sich für ca. 5
bis 10 Minuten aufwärmen. Besteht
das Problem weiterhin, müssen Sie
die Sensoren möglicherweise erneut
koppeln. Siehe Seite 8.
Hinweis: Anweisungen zum Einrichten
von Herzfrequenzbereichen finden Sie auf
Seite 18.
Verwenden des Laufsensors
Der Laufsensor befindet sich im StandbyModus und ist sendebereit, sobald Sie ihn
angebracht haben oder ihn bewegen.
Tipp: Gehen Sie vor der Kopplung 4
bis 5 Schritte, um den Laufsensor zu
aktivieren.
11
Erste Schritte
Anbringen des Laufsensors an den
Schnürsenkeln
1. Drücken Sie die Lasche auf dem
Senkelclip. Heben Sie den Laufsensor
an, und lösen Sie ihn vom Senkelclip.
2. Lockern Sie die Schnürsenkel ein wenig.
3. Führen Sie den Senkelclip durch zwei
Maschen. Achten Sie darauf, dass die
Schnürsenkel noch lang genug zum
Binden sind.
Senkelclip
4. Ziehen Sie die Schnürsenkel fest,
damit der Laufsensor während der
Aktivität nicht verrutscht.
5. Lassen Sie den Laufsensor im Senkelclip
einrasten. Der Pfeil auf dem Laufsensor
muss zur Schuhspitze zeigen.
12
Entfernen des Laufsensors
Drücken Sie auf die Lasche vorn auf dem
Senkelclip, um den Laufsensor zu entfernen.
Anbringen des Laufsensors unter
der Einlegesohle
Hinweis: Ein kompatibler Laufschuh
verfügt über eine Aussparung unter der
Einlegesohle. Sie müssen ggf. einen
Schaumstoffeinsatz entfernen, bevor
Sie den Laufsensor anbringen können.
1. Drücken Sie die Lasche auf dem
Senkelclip. Heben Sie den Laufsensor
an, und lösen Sie ihn vom Senkelclip.
2. Heben Sie die Einlegesohle an.
3. Legen Sie den Laufsensor ein. Das
ANT+™-Logo muss dabei nach oben und
die Kerbe in Richtung der Schuhspitze
zeigen.
Trainieren mit dem Laufsensor
1. Der FR60 muss sich in Reichweite (3 m)
des Laufsensors befinden.
2. Drücken Sie die Taste MODE, um den
Trainingsmodus aufzurufen. Auf der
LaufsensorTrainingsseite wird das
Symbol angezeigt.
Benutzerhandbuch für den FR60
Erste Schritte
3. Werden
oder die Laufsensordaten
nicht angezeigt, müssen Sie möglicherweise den Laufsensor und den FR60
koppeln. Siehe Seite 8.
Kalibrieren des Laufsensors
Die Kalibrierung des Laufsensors ist
optional und erhöht unter Umständen die
Genauigkeit. Sie können die Kalibrierung
automatisch oder manuell vornehmen.
Automatische Kalibrierung unter
Verwendung einer bekannten
Distanz
Die minimale Kalibrierungsdistanz beträgt
400 m. Für die bestmöglichen Ergebnisse
kalibrieren Sie den Laufsensor mit der
längsten möglichen Distanz bei normalem
Tempo. Eine normale Bahn (eine Runde =
400 m) ist genauer als ein Laufband.
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT >
LAUFEN > LAUFSENSOR >
KALIBRIEREN > AUTOMATISCH.
2. Drücken Sie die Taste START, um mit
der Aufzeichnung zu beginnen.
3. Laufen oder gehen Sie die bekannte
Distanz ab.
4. Drücken Sie die Taste STOP.
Benutzerhandbuch für den FR60
5. Verwenden Sie die Tasten UP und
DOWN, um die Kalibrierungsdistanz
der tatsächlichen Distanz anzupassen.
6. Drücken Sie die Taste ENTER, um die
kalibrierte Distanz zu speichern.
Manuelle Kalibrierung
Wenn die Laufsensordistanz bei jedem Lauf
etwas zu hoch oder zu niedrig erscheint,
können Sie den Kalibrierungsfaktor
manuell einstellen.
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT >
LAUFEN > LAUFSENSOR >
KALIBRIEREN > MANUELL.
2. Verwenden Sie die Tasten UP und
DOWN, um den Kalibrierungsfaktor
anzupassen.
3. Drücken Sie die Taste ENTER, um den
Kalibrierungsfaktor zu speichern.
Ausschalten des Laufsensors
Findet 30 Minuten lang keine Bewegung
statt, schaltet sich der Laufsensor zur
Schonung der Batterie automatisch aus.
13
Erste Schritte
Verwenden des GSC™ 10
Die Uhr ist mit dem GSC 10-Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor für Fahrräder
kompatibel. Der GSC 10 ist als optionales
Zubehör auf folgender Website erhältlich:
http://buy.garmin.com.
Verwenden der Waage
Wenn Sie über eine Waage verfügen, die
mit ANT+ kompatibel ist, kann der FR60
Daten von der Waage lesen.
1. Halten Sie die Taste LIGHT/
gedrückt, bis der FR60 mit der Abfrage
beginnt.
2. Stellen Sie sich bei entsprechender
Aufforderung auf die Waage.
Hinweis: Ziehen Sie bei Verwendung
einer Körperanalysewaage Schuhe und
Socken aus, um sicherzustellen, dass alle
für die Analyse erforderlichen Parameter
gelesen und aufgezeichnet werden.
3. Steigen Sie bei entsprechender
Aufforderung von der Waage.
Hinweis: Falls ein Fehler auftritt,
steigen Sie von der Waage. Stellen Sie
sich bei entsprechender Aufforderung
auf die Waage.
14
Benutzerhandbuch für den FR60
Zeitmodus
Zeitmodus
Der Zeitmodus ist die Standardansicht des
FR60. Tag, Uhrzeit und Datum werden
angezeigt.
Einstellen der Uhrzeit
1. Halten Sie im Zeitmodus die Taste
ENTER gedrückt.
2. Wählen Sie den 12- oder 24-StundenModus.
3. Passen Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN die Stunde an.
Benutzerhandbuch für den FR60
4. Drücken Sie die Taste ENTER, um zur
Minuteneinstellung zu wechseln.
5. Passen Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN die Minuten an.
6. Setzen Sie diesen Vorgang fort, um
Sekunden, Tag, Monat und Jahr
einzustellen.
7. Drücken Sie am Ende die Taste MODE,
um zum Zeitmodus zurückzukehren.
Energiesparmodus
Wird der FR60 eine gewisse Zeit
nicht benutzt, wird automatisch der
Energiesparmodus aktiviert, um die
Batterie zu schonen. Im Energiesparmodus
werden nur Uhrzeit und Datum angezeigt.
Drücken Sie eine beliebige Taste, um den
Energiesparmodus zu verlassen.
15
Zeitmodus
Einstellen des Alarms
1. Drücken Sie im Zeitmodus die Taste
UP oder DOWN. Die Alarmseite wird
angezeigt.
2. Halten Sie die Taste ENTER gedrückt.
3. Wählen Sie EINMAL, TÄGLICH oder
AUS.
4. Passen Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN die Stunde an.
Verwenden des Alarms
Wenn der Alarm ertönt, drücken Sie die
Taste MODE, um den Alarm auszuschalten,
oder drücken Sie die Taste ENTER, um den
Schlummermodus zu aktivieren und den
Alarm für 9 Minuten auszuschalten.
Einstellen einer zweiten
Zeitzone
Sie können die Uhrzeit des FR60 für zwei
Zeitzonen einstellen.
5. Drücken Sie die Taste ENTER, um zur
Minuteneinstellung zu wechseln.
6. Passen Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN die Minuten an.
7. Drücken Sie am Ende die Taste MODE,
um die Einstellungen zu speichern und
zur Alarmseite zurückzukehren. Das
wird angezeigt.
Symbol
16
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > UHR > ZEIT 2.
2. Befolgen Sie die Anweisungen auf
Seite 15, um die Uhrzeit einzustellen.
3. Drücken Sie die Taste MODE, um die
Änderungen zu speichern und zum
Uhrenmenü zurückzukehren. Das
wird auf der Seite für die
Symbol
Uhrzeit angezeigt.
Benutzerhandbuch für den FR60
Trainingsmodus
Trainingsmodus
Im Trainingsmodus werden die aktuellen
Trainingseinstellungen und -daten
angezeigt. Drücken Sie die Taste MODE,
bis der Trainingsmodus angezeigt wird.
Hinweis: Halten Sie die aktive
Trainingseinheit an, indem Sie die
Taste STOP drücken. Drücken Sie die
Taste START, um die Trainingseinheit
fortzusetzen.
3. Speichern Sie die Aktivität, und setzen
Sie die Stoppuhr zurück, indem Sie die
Taste LAP 3 Sekunden lang gedrückt
halten.
Trainingsalarme
Drücken Sie zum Einrichten akustischer
Trainingsalarme für Ihre Aktivitäten
MODE > TRAINING > ALARME.
Zeitgesteuertes Training
1. Drücken Sie die Taste START, um eine
Trainingseinheit zu beginnen.
• Drücken Sie die Taste LAP, um
während der Aktivität eine Distanz
zu markieren.
•
Drücken Sie die Tasten UP und
DOWN, um durch Datenseiten zu
blättern.
2. Drücken Sie am Ende die Taste STOP.
Benutzerhandbuch für den FR60
Hinweis: Trainingsalarme sind bei
Intervall-Trainings nicht aktiv.
UHRZEIT: Richten Sie einen Alarm für
eine bestimmte Zeitdauer ein.
DISTANZ (Laufsensor erforderlich):
Richten Sie einen Alarm für eine bestimmte
Distanz ein.
KALORIEN: Richten Sie einen Alarm
für einen bestimmten Kalorienverbrauch
ein. Der Kalorienverbrauch wird
anhand der Geschwindigkeit berechnet,
wenn das Gerät mit einem Laufsensor
oder GSC 10 verbunden ist, oder
17
Trainingsmodus
anhand der Herzfrequenz, wenn kein
Geschwindigkeitssensor verbunden ist.
HERZFREQUENZ (Herzfrequenzsensor
erforderlich): Richten Sie einen niedrigen
und einen hohen Wert ein. Der Alarm wird
ausgegeben, wenn die Herzfrequenz über
oder unter dem festgelegten Bereich liegt
oder wenn Sie sich wieder innerhalb des
Zielbereichs befinden. Die Herzfrequenz
wird in Schlägen pro Minute (bpm)
gemessen.
GESCHWINDIGKEIT (Laufsensor
oder GSC 10 erforderlich): Richten Sie
einen niedrigen und einen hohen Wert
ein. Der Alarm wird ausgegeben, wenn
die Geschwindigkeit über oder unter dem
festgelegten Bereich liegt oder wenn Sie
sich wieder innerhalb des Zielbereichs
befinden.
PACE (Laufsensor oder GSC 10
erforderlich): Richten Sie einen niedrigen
und einen hohen Wert ein. Der Alarm wird
ausgegeben, wenn die Pace über oder unter
dem festgelegten Bereich liegt oder wenn
Sie sich wieder innerhalb des Zielbereichs
befinden.
TRITTFREQUENZ (Laufsensor oder
GSC 10 erforderlich): Richten Sie einen
18
niedrigen und einen hohen Wert ein.
Der Alarm wird ausgegeben, wenn die
Trittfrequenz über oder unter dem festgelegten Bereich liegt oder wenn Sie sich
wieder innerhalb des Zielbereichs befinden.
Ihre Trittfrequenz wird anhand der Anzahl
der Umdrehungen der Tretkurbel pro
Minute (U/min bzw. rpm) oder beim
Laufen anhand der Anzahl der Schritte pro
Minute (spm) gemessen.
Herzfrequenzbereiche
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
2. Wählen Sie LAUFEN, FAHRRAD bzw.
ALLGEMEIN > HERZFREQUENZ >
HF-BEREICHE.
3. Ändern Sie einen Herzfrequenzbereich,
indem Sie die Tasten UP und DOWN
drücken, um den zu ändernden Bereich
auszuwählen. Drücken Sie die Taste
ENTER, um die Grenzwerte für den
Bereich zu bearbeiten.
4. Drücken Sie die Tasten UP und DOWN,
um die Grenzwerte zu ändern. Drücken
Sie die Taste ENTER, um zwischen den
Feldern zu wechseln.
Viele Sportler verwenden Herzfrequenzbereiche, um ihr Herz-Kreislauf-System zu
Benutzerhandbuch für den FR60
Trainingsmodus
messen und zu stärken und um ihre Fitness
zu steigern. Ein Herzfrequenzbereich
ist ein bestimmter Wertebereich für die
Herzschläge pro Minute.
Die fünf normalerweise verwendeten
Herzfrequenzbereiche sind nach steigender
Intensität von 1 bis 5 nummeriert. Im
Allgemeinen werden die Herzfrequenzbereiche basierend auf Prozentsätzen der
maximalen Herzfrequenz berechnet.
Sie können die Grenzwerte für die hohe
und niedrige Herzfrequenz für jeden
Bereich einstellen. Wenn Sie Ihre maximale
Herzfrequenz kennen, können Sie die
Tabelle auf Seite 20 verwenden, um die
besten Herzfrequenzbereiche für Ihre
Fitnessziele zu ermitteln.
Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz
nicht kennen, verwenden Sie einen im
Internet verfügbaren Rechner.
Wie beeinflussen Herzfrequenzbereiche die Fitnessziele?
Die Kenntnis der eigenen Herzfrequenzbereiche kann Sie dabei unterstützen, Ihre
Fitness zu messen und zu verbessern, wenn
Sie die folgenden Grundsätze kennen und
anwenden:
• Ihre Herzfrequenz ist ein gutes Maß für
die Trainingsintensität.
• Das Training in bestimmten
Herzfrequenzbereichen kann Ihr
Herz-Kreislauf-System stärken und
verbessern.
• Wenn Sie Ihre Herzfrequenzbereiche
kennen, können Sie ein zu anstrengendes Training vermeiden und die
Verletzungsgefahr verringern.
Benutzerhandbuch für den FR60
19
Trainingsmodus
Bereich
Prozentsatz
der maximalen Herzfrequenz
Belastungsempfinden
Vorteile
1
50–60 %
Entspanntes, leichtes Tempo;
rhythmische Atmung
Aerobes Training der
Anfangsstufe; Stressabbau
2
60–70 %
Komfortables Tempo;
etwas tiefere Atmung,
Unterhaltung möglich
Einfaches Herz-KreislaufTraining; gutes Erholungstempo
3
70–80 %
Mäßiges Tempo;
eine Unterhaltung ist
schwieriger
Verbesserter aerober
Bereich; optimales
Herz-Kreislauf-Training
4
80–90 %
Schnelles Tempo und ein
wenig unkomfortabel;
schweres Atmen
Verbesserter anaerober
Bereich und anaerobe Schwelle;
höhere Geschwindigkeit
5
90–100 %
Sprint-Tempo, kann nicht
über längeren Zeitraum
aufrechterhalten werden;
angestrengtes Atmen
Anaerober Ausdauerbereich und
Muskelausdauer; gesteigerte
Leistung
20
Benutzerhandbuch für den FR60
Trainingsmodus
Virtual Partner®
Der Virtual Partner ist eine einzigartige
Funktion, die Sie dabei unterstützt, Ihre
Trainingsziele in Bezug auf Pace (oder
Geschwindigkeit) zu erreichen.
Wenn Sie an der Pace des Virtual Partner
vor dem Start der Stoppuhr Änderungen
vornehmen, werden diese Änderungen
gespeichert. Änderungen, die an der Pace
des Virtual Partner nach dem Start der
Stoppuhr vorgenommen werden, gelten
nur für die aktuelle Trainingseinheit
und werden nicht gespeichert, wenn die
Stoppuhr zurückgesetzt wird. Wenn Sie
während einer Aktivität Änderungen
am Virtual Partner vornehmen, gilt für
den Virtual Partner die neue Pace ab der
aktuellen Position.
Einstellen der Pace des Virtual
Partner
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
2. Wählen Sie LAUFEN, ALLGEMEIN bzw.
FAHRRAD > VIRTUAL PARTNER >
EIN.
Benutzerhandbuch für den FR60
3. Passen Sie mit den Tasten UP und
DOWN die Pace des Virtual Partner an.
4. Drücken Sie die Taste MODE, um die
Änderungen zu speichern und zum
Sportmenü zurückzukehren.
Starten eines Virtual PartnerTrainings
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
2. Wählen Sie LAUFEN, ALLGEMEIN bzw.
FAHRRAD > VIRTUAL PARTNER >
EIN.
3. Drücken Sie mehrmals die Taste
MODE, um zum Trainingsmodus
zurückzukehren.
4. Drücken Sie die Taste START.
21
Trainingsmodus
Intervall-Trainings
Mit dem FR60 können Sie IntervallTrainings erstellen. Die Intervalle können
basierend auf der Zeit oder der Distanz der
Aktivität und den verbleibenden Teilen der
Aktivität erstellt werden.
Erstellen eines Intervall-Trainings
Hinweis: Das Displayfeld wird
schwarz angezeigt, wenn Ihr Tempo
unter dem des Virtual Partner liegt.
5. Drücken Sie die Taste UP oder DOWN,
um die Datenseite des Virtual Partner
anzuzeigen.
Ausschalten des Virtual Partner
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
2. Wählen Sie LAUFEN, ALLGEMEIN bzw.
FAHRRAD > VIRTUAL PARTNER >
AUS.
22
1. Drücken Sie MODE > TRAINING >
INTERVALLE > EINRICHTEN.
2. Drücken Sie die Taste ENTER, um
UHRZEIT oder DISTANZ auszuwählen.
3. Geben Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN ein Zeitintervall ein. Drücken Sie
die Taste ENTER, um zum nächsten Feld
zu wechseln.
4. Legen Sie die markierten Werte mithilfe
der Tasten UP und DOWN fest.
5. Drücken Sie die Taste ENTER, um einen
Erholungstyp festzulegen.
6. Geben Sie mithilfe der Tasten UP und
DOWN ein Zeitintervall ein. Drücken Sie
die Taste ENTER, um zum nächsten Feld
zu wechseln.
7. Legen Sie die markierten Werte mithilfe
der Tasten UP und DOWN fest.
8. Verwenden Sie die Tasten UP
und DOWN, um die Anzahl der
Wiederholungen auszuwählen.
Benutzerhandbuch für den FR60
Trainingsmodus
9. Wählen Sie AUFWÄRMEN > JA und
AUSLAUFEN > JA (optional).
10. Wählen Sie TRAINING STARTEN.
11. Drücken Sie die Taste START.
Wenn Sie sich aufwärmen oder auslaufen,
drücken Sie am Ende der Aufwärmrunde
die Taste LAP, um das erste Intervall
zu beginnen. Nach Beenden des letzten
Intervalls startet der FR60 automatisch
eine Runde zum Auslaufen. Wenn Sie das
Auslaufen abgeschlossen haben, drücken
Sie die Taste LAP, um die Auslaufrunde
zu beenden. Drücken Sie die Taste STOP,
um das Training zu beenden.
Wenn Sie sich dem Ende eines Intervalls
nähern, wird die Dauer bis zum Beginn
eines neuen Intervalls rückwärts mitgezählt.
Beenden Sie ein Intervall vorzeitig, indem
Sie die Taste LAP drücken.
Benutzerhandbuch für den FR60
Verbindungsherstellung mit
Fitnessgeräten
Über die ANT+-Technologie wird
eine Verbindung zwischen FR60 und
Fitnessgeräten hergestellt, damit Sie
Trainings und Benutzerinformationen
an die Fitnessgeräte senden und
Trainingsstatistiken von Fitnessgeräten
empfangen und
speichern können.
Kompatible
Fitnessgeräte sind
mit dem Logo
„ANT+ Link Here“
versehen.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.garmin.com/antplus.
23
Trainingsmodus
Verbindungsherstellung mit
kompatiblen Geräten
1. Drücken Sie MODE > TRAINING.
2. Schalten Sie die Konsole des
kompatiblen Geräts ein.
3. Berühren Sie mit dem FR60 2 Sekunden
lang das Logo „ANT+ Link Here“ auf
dem Fitnessgerät. Die Uhr gibt einen
Signalton aus und zeigt die Meldung
an, dass eine Verbindung mit dem
Fitnessgerät hergestellt wurde.
4. Drücken Sie auf dem Fitnessgerät die
Taste START, um zu beginnen.
Hinweis: Fitnessgerät und FR60
bleiben miteinander verbunden, bis Sie
die Trainingseinheit beenden oder sich
von dem Gerät entfernen.
5. Drücken Sie auf dem Fitnessgerät die
Taste STOP, um die Uhr anzuhalten und
die Trainingseinheit zu beenden.
24
Benutzerhandbuch für den FR60
Protokoll
Protokoll
ALLGEMEIN
LAUFEN
FAHRRAD
PROTOKOLL
GESAMT
AKTIVITÄTEN
LÖSCHEN
ALLE
ÜBERTRAGEN
Mit UP oder
DOWN
Aktivitäten
anzeigen
ALLE AKTIVITÄTEN
ALTE AKTIVITÄTEN
ALLE GESAMT
JA oder NEIN
auswählen
Protokollmenü
Benutzerhandbuch für den FR60
25
Protokoll
Speichern des Protokolls
Der FR60 speichert Trainingsdaten auf
Basis des Aktivitätstyps, des verwendeten
Zubehörs und der Trainingseinstellungen.
Die Trainingseinheit wird automatisch
im Protokoll gespeichert, wenn Sie die
Stoppuhr zurücksetzen.
Anzeigen des Protokolls
1. Drücken Sie MODE > PROTOKOLL.
2. Wählen Sie AKTIVITÄTEN, um
individuelle Trainings anzuzeigen,
oder wählen Sie GESAMT, um
die auf dem FR60 gespeicherten
zusammengefassten Trainingsdaten
anzuzeigen.
3. Drücken Sie die Taste ENTER, um
die Datums- und Zeitinformationen
anzuzeigen. Drücken Sie die Tasten
UP und DOWN, um durch einzelne
Trainings zu blättern.
Verwalten des Speichers
Der FR60 speichert bis zu 100 Runden und
bis zu 20 Stunden an Trainingsdateien.
26
Wenn der verbleibende Speicher nur noch
für ca. 1 Stunde reicht, wird die Warnung
WENIG SPEICHER auf dem FR60Bildschirm im Trainingsmodus angezeigt.
Wenn der Speicher voll ist, wird
die Warnung SPEICHER VOLL
angezeigt, und der FR60 stoppt die
Datenaufzeichnung. Die Uhr speichert
die Trainingseinheit automatisch, wenn
der Speicher voll ist.
Informationen zum Hochladen von Daten
auf den Computer finden Sie auf Seite 27.
Löschen des
Trainingsprotokolls
Hinweis: Informationen zum
Übertragen von Trainingsdaten auf den
Computer finden Sie auf Seite 28.
1. Drücken Sie MODE > PROTOKOLL >
LÖSCHEN.
2. Wählen Sie ALLE AKTIVITÄTEN, ALTE
AKTIVITÄTEN (Aktivitäten, die älter als
30 Tage sind) oder ALLE GESAMT.
3. Wählen Sie JA.
Benutzerhandbuch für den FR60
Hochladen von Daten
Hochladen von Daten
Der FR60 speichert bis zu 100 Runden
und bis zu 20 Stunden an Trainingsdateien.
Übertragen Sie mithilfe der drahtlosen
ANT+-Technologie regelmäßig Daten auf
den Computer.
Anforderungen
1. Schalten Sie den Computer ein.
(Für das Herunterladen von Software
und Garmin Connect benötigen Sie
eine Internetverbindung.)
2. Sie müssen die Software herunterladen
(siehe Seite 9), damit die erforderlichen
USB-Treiber installiert werden, bevor
Sie den USB ANT Stick an den
Computer anschließen.
3. Schließen Sie den USB ANT Stick
an einen freien USB-Anschluss des
Computers an.
4. Der FR60 muss sich in Reichweite (5 m)
des Laufsensors befinden.
Benutzerhandbuch für den FR60
5. Vergewissern Sie sich, dass die
Stoppuhr Ihres FR60 nicht läuft oder
Trainings aktiv sind und dass sich das
Gerät im normalen Zeitmodus befindet.
Der FR60 überträgt automatisch Daten
an den USB ANT Stick, sodass Sie
Garmin Connect und Training Center
zum Speichern und Analysieren der
Trainingsdaten verwenden können.
Hinweis: Wenn beim Hochladen
der Daten Probleme auftreten, müssen
Sie möglicherweise die PC-Kopplung
aktivieren.
27
Hochladen von Daten
PC-Kopplung
Koppeln des FR60 mit einem neuen
Computer
1. Stellen Sie sicher, dass der Computer
für das Hochladen der Daten bereit
ist. Lesen Sie die Anforderungen auf
Seite 27.
2. Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN
> SYSTEM > COMPUTER > KOPPELN.
3. Wählen Sie EIN. Der Computer erkennt
den FR60 und fordert Sie auf, eine
Kopplung durchzuführen.
4. Drücken Sie JA.
Verwenden des Modus für die
Energiesparübertragung
Im Modus für die Energiesparübertragung
wird das Computersignal deaktiviert, sofern
sich die Uhr nicht im normalen Zeitmodus,
im Menümodus oder im Trainingsmodus
befindet.
1. Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN
> SYSTEM > COMPUTER >
ENERGIESPARÜBERTRAGUNG.
2. Wählen Sie EIN oder AUS.
Deaktivieren der PC-Kopplung
1. Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN
> SYSTEM > COMPUTER > KOPPELN.
2. Wählen Sie AUS.
28
Benutzerhandbuch für den FR60
Einstellungen
Einstellungen
EINSTELLUNGEN
PROTOKOLL
TRAINING
UHR
SPORT
BENUTZER
SYSTEM
ZEIT 1
ZEIT 2
ALARM
LAUFEN
ALLGEMEIN
FAHRRAD
NAME ANZEIGEN
GESCHLECHT
ALTER
GEWICHT
HÖHE
SPORTLER
AKTIVITÄTSKLASSE
AUTO LAP
AUTO PAUSE
AUTOMATISCHER
WECHSEL
VIRTUAL PARTNER
TRAININGSSEITEN
HERZFREQUENZ
LAUFSENSOR
PACEGESCHWINDIGKEIT
LAUFMODUS
SPRACHE
COMPUTER
FITNESSGERÄTE
WAAGE
TASTENTÖNE
NACHRICHTENTÖNE
EINHEIT
HINTERGRUNDBELEUCHTUNG
INFO
Laufeinstellungen
Benutzerhandbuch für den FR60
29
Einstellungen
Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN > SPORT, um auf Einstellungsmenüs
für folgende Funktionen zuzugreifen:
• LAUFEN
• ALLGEMEIN
• FAHRRAD
Laufeinstellungen
Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN > SPORT > LAUFEN.
AUTO LAP®: Aktivieren oder deaktivieren
Sie Auto Lap. Wenn Auto Lap aktiviert ist,
werden Runden nach Distanz berechnet.
Mit der Taste LAP können Sie Runden
manuell markieren. Der Auto Lap-Zähler
wird zurückgesetzt, wenn eine manuelle
Runde festgelegt wird.
AUTO PAUSE®: Aktivieren oder
deaktivieren Sie Auto Pause. Wenn Auto
Pause aktiviert ist, wird die Stoppuhr
automatisch angehalten, wenn Ihre Pace
unter einer zuvor eingestellten Pace liegt.
AUTOMATISCHER WECHSEL:
Mit der Funktion zum automatischen
30
Seitenwechsel werden bei laufender
Stoppuhr alle Seiten mit Trainingsdaten
automatisch fortlaufend angezeigt.
Wählen Sie eine Anzeigegeschwindigkeit:
LANGSAM, MITTEL oder SCHNELL.
VIRTUAL PARTNER: Aktivieren oder
deaktivieren Sie Virtual Partner. Sie können
auch die Pace oder Geschwindigkeit des
Virtual Partner (siehe Seite 21).
TRAININGSSEITEN: Richten Sie die
Trainingsseiten und Datenfelder ein, die
Sie während Ihres Laufs anzeigen möchten.
Siehe Seite 32.
HERZFREQUENZ: Aktivieren Sie die
Funktion für den Herzfrequenzsensor, und
richten Sie Herzfrequenzbereiche für das
Laufen ein (siehe Seite 18).
LAUFSENSOR: Wählen Sie EIN,
AUS oder KALIBRIEREN. Weitere
Informationen zum Kalibrieren des
Laufsensors finden Sie auf Seite 13.
PACE-GESCHWINDIGKEIT: Wählen
Sie GESCHWINDIGKEIT oder PACE.
Benutzerhandbuch für den FR60
Einstellungen
Hinweis: Drücken Sie die Tasten UP
und DOWN, um zwischen numerischen
Einstellungen zu wechseln oder diese
zu ändern. Drücken Sie zu einem
beliebigen Zeitpunkt die Taste MODE,
um zur vorherigen Seite oder zum Menü
zurückzukehren.
LAUFMODUS: Der Zeitmodus wird
nicht wieder als Standard aktiviert.
Der Laufmodus muss aktiviert sein.
Der Laufmodus wird deaktiviert,
wenn Sie die Stoppuhr starten.
Fahrradeinstellungen
Drücken Sie MODE > EINSTELLUNGEN > SPORT > FAHRRAD.
AUTO LAP®: Aktivieren oder deaktivieren
Sie Auto Lap. Wenn Auto Lap aktiviert ist,
werden Runden nach Distanz berechnet.
Mit der Taste LAP können Sie Runden
manuell markieren. Der Auto Lap-Zähler
wird zurückgesetzt, wenn eine manuelle
Runde festgelegt wird.
AUTO PAUSE®: Aktivieren oder
deaktivieren Sie Auto Pause. Wenn Auto
Pause aktiviert ist, wird die Stoppuhr
automatisch angehalten, wenn Ihre
Benutzerhandbuch für den FR60
Geschwindigkeit unter einen zuvor
eingestellten Wert absinkt.
AUTOMATISCHER WECHSEL:
Mit der Funktion zum automatischen
Seitenwechsel werden bei laufender
Stoppuhr alle Seiten mit Trainingsdaten
automatisch fortlaufend angezeigt.
Wählen Sie eine Anzeigegeschwindigkeit:
LANGSAM, MITTEL oder SCHNELL.
VIRTUAL PARTNER: Aktivieren oder
deaktivieren Sie Virtual Partner. Sie können
auch die Pace oder Geschwindigkeit des
Virtual Partner (siehe Seite 21).
TRAININGSSEITEN: Richten Sie die
Trainingsseiten und Datenfelder ein, die Sie
während des Radfahrens anzeigen möchten.
Siehe Seite 32.
HERZFREQUENZ: Aktivieren Sie die
Funktion für den Herzfrequenzsensor, und
richten Sie Herzfrequenzbereiche für das
Radfahren ein (siehe Seite 18).
FAHRRADPROFIL: Wählen Sie eine
Radgröße, und richten Sie die Radsensoren
ein.
PACE-GESCHWINDIGKEIT: Wählen
Sie GESCHWINDIGKEIT oder PACE.
31
Einstellungen
LAUFMODUS: Der Zeitmodus wird
nicht wieder als Standard aktiviert.
Der Laufmodus muss aktiviert sein.
Der Laufmodus wird deaktiviert,
wenn Sie die Stoppuhr starten.
Datenfelder
Sie können bis zu fünf Datenseiten
für jeden Modus anzeigen: LAUFEN,
ALLGEMEIN oder FAHRRAD. Auf
jeder Datenseite können Sie bis zu drei
Datenfelder anpassen.
1. Drücken Sie MODE >
EINSTELLUNGEN > SPORT.
2. Wählen Sie LAUFEN, ALLGEMEIN
bzw. FAHRRAD > TRAININGSSEITEN.
3. Wählen Sie SEITE 1.
4. Drücken Sie die Tasten UP und DOWN,
um die Anzahl der Felder einzurichten.
5. Halten Sie die Taste ENTER gedrückt,
um FELD 1 zu ändern. Drücken Sie
die Tasten UP und DOWN, um das
Datenfeld zu ändern.
6. Wiederholen Sie den Vorgang für die
anderen Datenfelder und Datenseiten.
32
Datenfeld-Optionen
** Optionales Zubehör erforderlich.
Datenfeld
Beschreibung
TRITTFREQUENZ **
Umdrehungen der
Tretkurbel pro Minute
(Trittfrequenz) oder der
Schritte pro Minute.
Ø TRITTFREQUENZ **
Durchschnittliche
Trittfrequenz für die
Dauer Ihrer aktuellen
Aktivität.
RUNDENTRITTFREQUENZ **
Durchschnittliche
Trittfrequenz für die
aktuelle Runde.
KALORIEN
Menge der verbrannten
Kalorien.
KALORIEN
(FETT)
Menge der verbrannten
Fettkalorien.
DISTANZ **
Bei der aktuellen
Aktivität zurückgelegte
Distanz.
RUNDENDISTANZ **
In der aktuellen Runde
zurückgelegte Distanz.
Benutzerhandbuch für den FR60
Einstellungen
Datenfeld
Beschreibung
Datenfeld
Beschreibung
HERZFREQUENZ **
Herzfrequenz in Schlägen pro Minute (BPM).
Ø GESCHWINDIGKEIT **
Ø HF **
Durchschnittliche
Herzfrequenz der
Runde.
Durchschnittliche
Geschwindigkeit der
Aktivität.
RUNDEN-HF **
Durchschnittliche
Herzfrequenz der
Runde.
RUNDENGESCHWINDIGKEIT **
Durchschnittliche
Geschwindigkeit in der
aktuellen Runde.
RUNDENSCHRITTE **
Schritte für die aktuelle
Runde.
HFBEREICH **
Aktueller Bereich der
Herzfrequenz (1–5).
Die Standardbereiche
beruhen auf Ihrem
Benutzerprofil.
VERSTRICHENE ZEIT
Gesamte, für die
Aktivität verstrichene
Zeit.
UHRZEIT
Stoppuhr-Zeit.
RUNDEN
Anzahl der vollendeten
Runden.
Ø RUNDENZEIT
PACE **
Gegenwärtige Pace.
Durchschnittliche Zeit,
die für die Vollendung
der bisherigen Runden
benötigt wurde.
Ø PACE **
Durchschnittliche Pace
der Aktivität.
RUNDENZEIT
Für die aktuelle Runde
benötigte Zeit.
RUNDENPACE **
Durchschnittliche Pace
der aktuellen Runde.
UHRZEIT
Aktuelle Uhrzeit.
GESCHWINDIGKEIT **
Aktuelle
Geschwindigkeit.
Benutzerhandbuch für den FR60
33
Anhang
Anhang
Optionales Zubehör
Weitere Informationen zu optionalem
Zubehör finden Sie unter
http://buy.garmin.com. Zubehör für
das Gerät erhalten Sie auch bei einem
Garmin-Händler.
Informationen zur Batterie
Warnung: FR60, Herzfrequenzsensor, Laufsensor und GSC 10
enthalten auswechselbare CR2032Batterien. Angaben zu wichtigen
Sicherheitswarnungen zur Batterie
finden Sie in der Anleitung Wichtige
Sicherheits- und Produktinformationen.
34
Batterie des FR60
Die Batterie des FR60 hält bei normalem
Gebrauch ca. 1 Jahr. Wenn die Batterie
schwach ist, wird auf dem FR60 im Zeitmodus die Warnung AKKU SCHWACH
angezeigt.
Schonen der Batterie
Die übermäßige Verwendung der Hintergrundbeleuchtung verringert die Batterielebensdauer. Stellen Sie die Dauer der Hintergrundbeleuchtung auf 5 Sekunden ein, um
die Batterielebensdauer zu verlängern.
Hinweis: Wenn die Batterie schwach
ist, wird die Hintergrundbeleuchtung
automatisch deaktiviert.
Bei Verwendung des Modus für die
Energiesparübertragung wird das
Computersignal deaktiviert, sofern
sich die Uhr nicht im normalen
Zeitmodus befindet. Siehe Seite 28.
Benutzerhandbuch für den FR60
Anhang
Auswechseln der Batterie des
FR60
Mit Ausnahme der Uhrzeit werden alle
Einstellungen gespeichert.
Hinweis: Bevor Sie die Batterie
auswechseln, speichern Sie alle Daten
auf dem Computer oder im Protokoll
(siehe Seite 26).
Hinweis: Garmin empfiehlt, die
Batterie bei geringer Luftfeuchtigkeit
auszuwechseln, damit sich in der Uhr
keine Kondensation bilden kann.
1. Entfernen Sie die Schrauben von der
Rückseite des FR60 mit einem kleinen
Kreuzschlitzschraubendreher.
2. Nehmen Sie die Abdeckung vorsichtig
ab, und entfernen Sie die Batterie.
Hinweis: Achten Sie darauf, den roten
Dichtungsring im Batteriefach nicht zu
verschieben.
Hinweis: Achten Sie darauf, den
Dichtungsring nicht zu verunreinigen.
Verunreinigungen könnten die Leistung
der Uhr beeinträchtigen.
3. Setzen Sie die Batterie so ein, dass die
Seite mit dem Plus-Zeichen nach oben
zeigt.
Hinweis: Vergewissern Sie sich, dass
die Dichtung ordnungsgemäß sitzt, bevor
Sie die Abdeckung wieder festschrauben.
4. Setzen Sie die Abdeckung wieder auf,
und setzen Sie die Schrauben ein.
Achten Sie auf den ordnungsgemäßen
Sitz der Dichtung. Ziehen Sie die
Schrauben nicht zu fest an. (Garmin
empfiehlt ein Drehmoment von 0,11 Nm
[1 Zoll/lbs].)
Benutzerhandbuch für den FR60
35
Anhang
Batterie des Herzfrequenzsensors
Der Herzfrequenzsensor enthält eine
auswechselbare CR2032-Batterie.
Die Batterie des Herzfrequenzsensors
sollte ca. 3 Jahre lang halten.
Auswechseln der Batterie des
Herzfrequenzsensors
1. Die runde Batterieabdeckung
befindet sich auf der Rückseite
des Herzfrequenzsensors.
2. Drehen Sie die Abdeckung mit einer
Münze gegen den Uhrzeigersinn, bis der
Pfeil auf dem Deckel auf OPEN zeigt.
3. Entfernen Sie die Abdeckung, und
entnehmen Sie die Batterie. Warten
Sie 30 Sekunden. Setzen Sie die neue
Batterie ein, wobei die Seite mit dem
Plus nach oben zeigen sollte.
36
Hinweis: Achten Sie darauf, den
Dichtungsring für die Abdeckung nicht
zu beschädigen oder zu verlieren.
4. Drehen Sie die Abdeckung mit einer
Münze im Uhrzeigersinn, bis der Pfeil
auf dem Deckel auf CLOSE zeigt.
Hinweis: Nachdem Sie die Batterie
ausgewechselt haben, müssen Sie den
Herzfrequenzsensor möglicherweise
erneut mit dem FR60 koppeln.
Batterie des Laufsensors
Wenn die Batterie schwach ist, wird
am Anfang oder Ende eines Trainings
im Trainingsmodus die Warnung
LAUFSENSOR-BATTERIE
SCHWACH angezeigt. Die verbleibende
Batterielebensdauer beträgt dann noch ca.
fünf Stunden.
Benutzerhandbuch für den FR60
Anhang
Auswechseln der Batterie des
Laufsensors
1. Die kreisförmige Batterieabdeckung
befindet sich auf der Rückseite des
Laufsensors.
Öffnen
Schließen
2. Drehen Sie die Abdeckung gegen den
Uhrzeigersinn, bis Sie sie abnehmen
können.
3. Entfernen Sie die Abdeckung, und
entnehmen Sie die Batterie. Warten
Sie 30 Sekunden. Setzen Sie die neue
Batterie ein, wobei die Seite mit dem
Plus nach oben zeigen sollte.
4. Setzen Sie die Abdeckung wieder auf,
indem Sie die Punkte aufeinander
ausrichten und die Abdeckung im
Uhrzeigersinn drehen.
Hinweis: Nachdem Sie die Batterie
ausgewechselt haben, müssen Sie den
Laufsensor möglicherweise erneut mit
dem FR60 koppeln.
Benutzerhandbuch für den FR60
Technische Daten
FR60M
Größe der Uhr (B × H × T):
38 × 56 × 13 mm
(1,5 × 2,2 × 0,51 Zoll)
Armbandgröße (L × B × T):
177 × 23 × 3 mm
(7 × 0,9 × 0,12 Zoll)
Gewicht: 44 g (1,6 Unzen)
LCD-Display: 28,5 mm × 20 mm,
mit Hintergrundbeleuchtung
Wasserbeständig: 50 m
Hinweis: Erhalten Sie die Wasserbeständigkeit, indem Sie unter Wasser
keine Tasten des FR60 bedienen.
Datenspeicher: Bis zu 100 Runden und bis
zu 20 Stunden an Trainingsdateien
Computerschnittstelle: Drahtloser
automatischer USB ANT Stick
Batterie: Auswechselbare CR2032Batterie (3 Volt), Materialbestandteil:
Perchlorat; unterliegt u. U.
besonderen
37
Anhang
Handhabungsvorschriften. Siehe
www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste
/perchlorate.
Batterielebensdauer: 1 Jahr, abhängig
vom Nutzungsverhalten
Betriebstemperaturbereich:
-10 °C bis 50 °C (14 °F bis 122 °F)
Funkfrequenz/Protokoll: 2,4 GHz/ANT+Funkübertragungsprotokoll
Systemkompatibilität: ANT+
FR60W
Größe der Uhr (B × H × T):
38 × 52 × 14 mm
(1,5 × 2 × 0,55 Zoll)
Armbandgröße (L × B × T):
168 × 16 × 3,75 mm
(6,6 × 0,63 × 0,15 Zoll)
Gewicht: 41 g (1,4 Unzen)
LCD-Display: 28,5 mm × 20 mm,
mit Hintergrundbeleuchtung
38
Wasserbeständig: 50 m
Hinweis: Erhalten Sie die Wasserbeständigkeit, indem Sie unter Wasser
keine Tasten des FR60 bedienen.
Datenspeicher: Bis zu 100 Runden und bis
zu 20 Stunden an Trainingsdateien
Computerschnittstelle: Drahtloser
automatischer USB ANT Stick
Batterie: Auswechselbare
CR2032-Batterie (3 Volt),
Materialbestandteil: Perchlorat;
unterliegt u. U. besonderen
Handhabungsvorschriften.
Siehe www.dtsc.ca.gov
/hazardouswaste/perchlorate.
Batterielebensdauer: 1 Jahr, abhängig
vom Nutzungsverhalten
Betriebstemperaturbereich:
-10 °C bis 50 °C (14 °F bis 122 °F)
Funkfrequenz/Protokoll: 2,4 GHz/ANT+Funkübertragungsprotokoll
Systemkompatibilität: ANT+
Benutzerhandbuch für den FR60
Anhang
USB ANT Stick
Größe (B × H × T):
59 × 18 × 7 mm
(2,3 × 0,7 × 0,3 Zoll)
Gewicht: 6 g (0,2 Unzen)
Übertragungsreichweite: Ca. 5 m
Betriebstemperatur: -10 °C bis 50 °C
(14 °F bis 122 °F)
Funkfrequenz/Protokoll: 2,4 GHz/ANT+Funkübertragungsprotokoll
Stromversorgung: USB
Herzfrequenzsensor
Größe (ohne Armband) (B × H × T):
34,7 × 3,4 × 1,1 cm
(13,7 × 1,3 × 0,4 Zoll)
Gewicht: 44 g (1,6 Unzen)
Wasserbeständig: 10 m (32,9 Fuß)
Übertragungsreichweite: Ca. 3 m
(9,8 Fuß)
Benutzerhandbuch für den FR60
Batterie: Auswechselbare
CR2032-Batterie (3 Volt),
Materialbestandteil: Perchlorat;
unterliegt u. U. besonderen
Handhabungsvorschriften. Siehe
www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste
/perchlorate.
Batterielebensdauer: Ca. 3 Jahre
(1 Stunde pro Tag)
Betriebstemperatur: -10 °C bis 50 °C
(14 °F bis 122 °F)
Hinweis: Tragen Sie bei kaltem
Wetter entsprechende Kleidung, um die
Temperatur des Herzfrequenzsensors in
etwa auf Körpertemperatur zu halten.
Funkfrequenz/Protokoll: 2,4 GHz/ANT+Funkübertragungsprotokoll
Systemkompatibilität: ANT+
Laufsensor
Größe (ohne Clip): (L × B × H):
35 × 25 × 7,5 mm (1,4 × 1 × 0,3 Zoll)
39
Anhang
Gewicht (inklusive Batterie):
10 g (0,4 Unzen)
Wasserbeständig: 10 m (32,9 Fuß)
Übertragungsreichweite: Ca. 3 m
(9,8 Fuß)
Genauigkeit der Angaben zu
Geschwindigkeit und Distanz:
Unkalibriert 95 %, kalibriert 98 %
Batterie: Auswechselbare CR2032Batterie (3 Volt), Materialbestandteil:
Perchlorat; unterliegt u. U.
besonderen Handhabungsvorschriften.
Siehe www.dtsc.ca.gov
/hazardouswaste/perchlorate.
Batterielebensdauer: 400 Stunden Laufzeit
Betriebstemperatur: -10 °C bis 50 °C
(14 °F bis 122 °F)
Sensorgenauigkeit: 0 °C bis 40 °C
(32 °F bis 104 °F)
Funkfrequenz/Protokoll: 2,4 GHz/ANT+Funkübertragungsprotokoll
Systemkompatibilität: ANT+
40
Benutzerhandbuch für den FR60
Anhang
Fehlerbehebung
Problem
Lösung/Antwort
Die Tasten reagieren
nicht. Wie kann ich den
FR60 neu starten?
Halten Sie gleichzeitig die Tasten MODE und ENTER gedrückt,
um die Software des FR60 neu zu starten. Sie müssen die Zeit und
die benutzerdefinierten Einstellungen zurücksetzen. Falls weiterhin
Probleme auftreten, entfernen Sie die Batterie, und wechseln Sie
sie anschließend aus (siehe Seite 35).
Wie lösche ich alle
Benutzerdaten?
Mit diesem Vorgang werden alle eingegebenen Informationen
gelöscht. Halten Sie gleichzeitig die Tasten MODE, LIGHT/
und UP gedrückt. Dadurch werden auch die Werkseinstellungen
wiederhergestellt. Trainingsdaten werden gelöscht.
Wie stelle ich die Zeit
auf AM oder PM ein?
Stellen Sie sicher, dass der Zeitmodus auf 12 STUNDEN eingestellt
ist. Drücken Sie die Tasten UP und DOWN, um die richtige Stunde
auszuwählen. Das Symbol A oder P wird auf der Seite für die
Uhrzeit unter den Sekunden angezeigt. Weitere Informationen
finden Sie auf Seite 15.
Der FR60 sendet
keine Daten an den
Computer.
Tipps zum Aktivieren der PC-Kopplung finden Sie auf Seite 28.
Herzfrequenzsensor
oder Laufsensor wird
nicht mit dem FR60
gekoppelt.
Wie ändere ich die
Uhrzeit?
•
•
•
Halten Sie beim Koppeln eine Entfernung von 10 m zu anderen
ANT-Sensoren ein.
Der FR60 muss sich beim Koppeln in Reichweite (3 m) des
Herzfrequenzsensors befinden.
Sollte das Problem weiterhin bestehen, wechseln Sie die
Batterie aus.
Informationen zum Einstellen der Uhrzeit finden Sie auf Seite 15.
Benutzerhandbuch für den FR60
41
Anhang
Problem
Lösung/Antwort
Der Gurt des
Herzfrequenzsensors
ist zu groß.
Ein kleinerer elastischer Gurt ist separat erhältlich.
Weitere Informationen finden Sie unter http://buy.garmin.com.
•
•
•
•
Die Herzfrequenzdaten
sind ungenau oder
unregelmäßig.
•
•
42
Vergewissern Sie sich, dass der Herzfrequenzsensor eng an
Ihrem Körper anliegt.
Wärmen Sie sich 5 bis 10 Minuten lang auf. Sollte das Problem
weiterhin bestehen, führen Sie folgende Schritte durch.
Feuchten Sie die Sensoren erneut an. Verwenden Sie hierzu
Wasser, Speichel oder Elektrodengel. Reinigen Sie die
Sensoren. Schmutz- und Schweißreste am Sensor können
die Herzfrequenzsignale beeinträchtigen.
Synthetikmaterialien, die am Herzfrequenzsensor reiben oder
dagegen schlagen, können zu statischer Elektrizität führen,
wodurch die Herzfrequenzsignale gestört werden. Tragen
Sie ein Baumwollhemd, oder feuchten Sie, wenn möglich,
Ihr Hemd an.
Bringen Sie den Herzfrequenzsensor auf Ihrem Rücken anstatt
auf Ihrer Brust an.
Starke elektromagnetische Felder und einige drahtlose
2,4-GHz-Sensoren können die Funktion des Herzfrequenzsensors beeinträchtigen. Zu Interferenzquellen zählen z. B.
Hochspannungsleitungen, Elektromotoren, Mikrowellengeräte,
drahtlose 2,4-GHz-Telefone und WLAN Access Points. Wenn
Sie sich von der Interferenzquelle entfernen, sollten sich die
Herzfrequenzdaten wieder normalisieren.
Benutzerhandbuch für den FR60
Anhang
SoftwareLizenzvereinbarung
in eine allgemein lesbare Form umzuwandeln
oder ein von der Software abgeleitetes Werk
zu erstellen. Sie verpflichten sich, die Software
nicht in ein Land zu exportieren oder zu
reexportieren, das nicht im Einklang mit den
Exportkontrollgesetzen der Vereinigten Staaten
von Amerika steht.
Garmin gewährt Ihnen eine beschränkte
Lizenz zur Verwendung der auf diesem
Gerät im Binärformat vorhandenen Software
(die „Software“) im Rahmen des normalen
Betriebs dieses Geräts. Verfügungsrechte,
Eigentumsrechte und geistige Eigentumsrechte
an der Software verbleiben bei Garmin.
Konformitätserklärung
DURCH DIE VERWENDUNG DES FR60
STIMMEN SIE DEN BEDINGUNGEN DER
FOLGENDEN LIZENZVEREINBARUNG ZU.
LESEN SIE DIE LIZENZVEREINBARUNG
AUFMERKSAM DURCH.
Sie erkennen an, dass die Software Eigentum
von Garmin ist und durch die Urheberrechte
der Vereinigten Staaten von Amerika und
internationale Abkommen zum Urheberrecht
geschützt ist. Weiterhin erkennen Sie an,
dass Struktur, Organisation und Code der
Software wertvolle Betriebsgeheimnisse
von Garmin sind und dass der Quellcode der
Software ein wertvolles Betriebsgeheimnis
von Garmin bleibt. Sie verpflichten sich,
die Software oder Teile davon nicht zu
dekompilieren, zu disassemblieren, zu verändern,
zurückzuassemblieren, zurückzuentwickeln,
Benutzerhandbuch für den FR60
Garmin erklärt hiermit, dass dieser
Forerunner den wesentlichen Anforderungen und weiteren relevanten
Vorschriften der Direktive 1999/5/EG
entspricht.
Sie finden die vollständige Konformitätserklärung auf der Garmin-Website für
Ihr Produkt von Garmin unter
www.garmin.com.
43
Index
Index
A
Aktivitätsklasse 6, 7
Aktivsportler 6
Alarm 16
Alarme
Training 17
Auto Lap 30, 31
Automatischer
Seitenwechsel 30, 31
Auto Pause 30, 31
B
Batterien 34
Energiesparmodus 15
im FR60 auswechseln 35
im Herzfrequenzsensor
auswechseln 36
im Laufsensor
auswechseln 37
D
Daten an den Computer
senden 10
Daten hochladen 10, 27
44
Kalorien 32
Koppeln von Sensoren
8
E
Einrichtungsassistent 6
Einstellen der Uhrzeit 15
Energiesparmodus 15
Energiesparübertragung 28
L
Laufeinstellungen 30
Laufen, Laufsensor 11
Laufmodus 31, 32
Laufsensor 11
Kalibrierung 13
Lizenzvereinbarung 43
F
Fahrradeinstellungen 31
Fahrradprofil 31
Fehlerbehebung 41
Fitnessgeräte verbinden
mit 23
M
Modi 5
G
Garmin Connect 27
GSC 10 14
H
Herzfrequenzbereiche 18
Herzfrequenzsensor 10, 36
Hintergrundbeleuchtung 5
Hochladen von Daten 10, 27
I
Intervall-Trainings 22
K
Kalibrierung
Laufsensor 13
P
PC-Kopplung 28
Produktregistrierung 1
Protokollmodus 25
anzeigen 23
löschen 23
Speicher 23
speichern 23
R
Runde 4, 30, 31
S
Schonen der Batterie
9, 15, 34
Benutzerhandbuch für den FR60
Index
Sensoren koppeln 8
Software
kostenloser Download 9
SoftwareLizenzvereinbarung 43
Symbole 5
T
Tasten, Uhr 4
LIGHT 4
MODE 5
START/STOP/ENTER 4
UP/DOWN 4
Technische Daten 37
Tempo-/
Trittfrequenzsensor 14
Training 17, 21, 22, 24
Trainingsmodus 17
Treiber, USB 10, 27
Trittfrequenzsensor 14
Training 21
W
Waage 14
Z
Zeit, einstellen 15
Zeitdatenfelder 33
Zeitmodus 15
Zeitzonen 16
Zubehör 8, 34
Ruhezustand 9
Wiederherstellen der
Verbindung 9
U
Übertragen von Daten 10, 27
USB-Treiber 10, 27
USB ANT Stick 10
V
Virtual Partner
Pace 21
Benutzerhandbuch für den FR60
45
Die neusten Produktinformationen und Zubehörteile finden Sie auf der
Website von Garmin unter www.garmin.com.
© 2009–2011 Garmin Ltd. oder deren Tochterunternehmen
Garmin International, Inc.
1200 East 151st Street, Olathe, Kansas 66062, USA
Garmin (Europe) Ltd.
Liberty House, Hounsdown Business Park, Southampton, Hampshire,
SO40 9LR, Großbritannien
Garmin Corporation
No. 68, Zhangshu 2nd Road, Xizhi Dist., New Taipei City, 221, Taiwan (R.O.C.)
Teilenummer 190-01001-32, Überarb. C
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising