Garmin | Forerunner® 35 | User guide | Garmin Forerunner® 35 Benutzerhandbuch

Garmin Forerunner® 35 Benutzerhandbuch
Forerunner 35
®
Benutzerhandbuch
© 2016 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Alle Rechte vorbehalten. Gemäß Urheberrechten darf dieses Handbuch ohne die schriftliche Genehmigung von Garmin weder ganz noch teilweise kopiert werden. Garmin behält sich das Recht
vor, Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt dieses Handbuchs zu ändern, ohne Personen oder Organisationen über solche Änderungen oder
Verbesserungen informieren zu müssen. Unter www.garmin.com finden Sie aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen zur Verwendung dieses Produkts.
Garmin , das Garmin-Logo, ANT+ , Auto Lap , Auto Pause , Edge , Forerunner und VIRB sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen
Ländern eingetragen. Garmin Connect™, Garmin Express™, Garmin Move IQ™ und Virtual Pacer™ sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit
ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
®
®
®
®
®
®
American Heart Association ist eine eingetragene Marke der American Heart Association, Inc. Android™ ist eine Marke von Google Inc. Apple und Mac sind Marken von Apple Inc. und sind in
den USA und anderen Ländern eingetragen. Die Wortmarke Bluetooth und die Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. The Cooper Institute sowie alle verbundenen Marken sind
Eigentum von The Cooper Institute. Erweiterte Herzfrequenzanalysen bereitgestellt von Firstbeat. Windows und Windows NT sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken der
Microsoft Corporation und werden von Garmin ausschließlich unter Lizenz verwendet.
®
®
®
®
Dieses Produkt ist ANT+ zertifiziert. Unter www.thisisant.com/directory finden Sie eine Liste kompatibler Produkte und Apps.
®
Modellnummer: A02990
®
®
®
Inhaltsverzeichnis
Einführung...................................................................... 1
Tasten ......................................................................................... 1
Verwenden der Displaybeleuchtung ........................................... 1
Aufladen des Geräts ................................................................... 1
Tipps zum Aufladen des Geräts ............................................. 1
Training........................................................................... 1
Ein Lauftraining absolvieren ....................................................... 1
Einrichten des Laufmodus .......................................................... 2
Training in Gebäuden ............................................................ 2
Verwenden von Lauf- und Gehintervallen ............................. 2
Virtual Pacer™ ....................................................................... 2
Intervalltrainings .......................................................................... 2
Erstellen eines Intervalltrainings ............................................ 2
Starten eines Intervalltrainings ............................................... 2
Beenden eines Intervalltrainings ............................................ 2
Alarme ........................................................................................ 3
Einrichten eines wiederkehrenden Alarms ............................ 3
Einrichten von Herzfrequenzalarmen ..................................... 3
Verwenden der Auto Pause® Funktion ...................................... 3
Speichern von Runden nach Distanz ......................................... 3
Icons ........................................................................................... 3
Aktivieren der Rundentaste ........................................................ 3
Fitness-Tracking und Funktionen ............................................... 3
Automatisches Ziel ................................................................. 4
Inaktivitätsstatus .................................................................... 4
Intensitätsminuten .................................................................. 4
Schlafüberwachung ............................................................... 4
Herzfrequenzfunktionen................................................ 4
Tragen des Geräts und Messen der Herzfrequenz .................... 4
Anzeigen der Herzfrequenzdaten ............................................... 4
Senden von Herzfrequenzdaten an Garmin Geräte .............. 5
Abrufen Ihrer VO2max-Berechnung für das Laufen ................... 5
Informationen zur VO2max-Berechnung ............................... 5
Informationen zu Herzfrequenz-Bereichen ................................. 5
Fitnessziele ............................................................................ 5
Einrichtung der Herzfrequenz-Bereiche durch das Gerät ...... 5
Anpassen der Herzfrequenz-Bereiche und der maximalen
Herzfrequenz ......................................................................... 5
Eingeben der maximalen Herzfrequenz ................................ 5
Smartphone-Funktionen................................................ 6
Bluetooth Online-Funktionen ...................................................... 6
Aktivieren des Smartphone-Verbindungsalarms ................... 6
Auffinden eines verloren gegangenen Smartphones ............. 6
Deaktivieren der Bluetooth Technologie ................................ 6
Koppeln Ihres Smartphones ....................................................... 6
Synchronisieren der Daten mit der Garmin Connect Mobile
App .........................................................................................6
Aktualisieren der Software mithilfe von Garmin Connect
Mobile .................................................................................... 6
Telefonbenachrichtigungen ................................................... 6
Garmin Connect .......................................................................... 6
Verwenden von Garmin Connect ........................................... 7
Ansagen während der Aktivität .............................................. 7
Entfernen des USB-Kabels .................................................... 8
Anpassen des Geräts ..................................................... 8
Einrichten des Benutzerprofils .................................................... 8
Ändern des Displaydesigns ........................................................ 8
Aktivitätsprofile ............................................................................ 8
Ändern des Aktivitätsprofils .................................................... 8
Anzeigen von Pace oder Geschwindigkeit ............................ 8
Anpassen der Datenfelder ..................................................... 8
Garmin Connect Einstellungen ................................................... 8
Fitness-Tracker-Einstellungen .................................................... 8
Systemeinstellungen ................................................................... 8
Zeiteinstellungen .................................................................... 9
Zeitzonen ............................................................................... 9
Verwenden des DND-Modus ................................................. 9
Einstellen eines Alarms .......................................................... 9
Löschen von Alarmen ............................................................ 9
Einrichten der Töne des Geräts ............................................. 9
Anpassen der Beleuchtung für Aktivitäten ............................. 9
ANT+ Sensoren............................................................... 9
Koppeln von ANT+ Sensoren ..................................................... 9
Laufsensor .................................................................................. 9
Absolvieren eines Lauftrainings mit einem Laufsensor ......... 9
Kalibrieren des Laufsensors .................................................. 9
Geräteinformationen...................................................... 9
Technische Daten ....................................................................... 9
Fehlerbehebung ....................................................................... 10
Produkt-Updates .................................................................. 10
Weitere Informationsquellen ................................................ 10
Neustarten des Geräts ......................................................... 10
Wiederherstellen aller Standardeinstellungen ..................... 10
Anzeigen von Geräteinformationen ..................................... 10
Aktualisieren der Software ................................................... 10
Optimieren der Akku-Laufzeit .............................................. 10
Erfassen von Satellitensignalen ........................................... 10
Verbessern des GPS-Satellitenempfangs ........................... 10
Mein Gerät zeigt nicht die aktuelle Zeit an ........................... 10
Wann wird meine Schrittanzahl zurückgesetzt? .................. 10
Meine Schrittzahl ist ungenau .............................................. 11
Meine Intensitätsminuten blinken ........................................ 11
Tipps beim Auftreten fehlerhafter Herzfrequenzdaten ......... 11
Deaktivieren des Fitness Trackers ....................................... 11
Kann ich das Cardio-Profil im Freien verwenden? .............. 11
Senden von Daten an den Computer .................................. 11
Anhang.......................................................................... 11
Datenfelder ............................................................................... 11
Pflege des Geräts ..................................................................... 11
Reinigen des Geräts ............................................................ 11
Berechnen von Herzfrequenz-Bereichen ................................. 12
VO2max-Standard-Bewertungen ............................................. 12
Erklärung der Symbole ............................................................. 12
Index.............................................................................. 13
Protokoll.......................................................................... 7
Anzeigen des Protokolls ............................................................. 7
Löschen von Trainings aus dem Protokoll .................................. 7
Bestzeiten ................................................................................... 7
Anzeigen Ihrer persönlichen Rekorde ................................... 7
Löschen eines persönlichen Rekords .................................... 7
Wiederherstellen von persönlichen Rekorden ....................... 7
Garmin Move IQ™ Ereignisse .................................................... 7
Datenverwaltung ......................................................................... 8
Löschen von Dateien ............................................................. 8
Inhaltsverzeichnis
i
Einführung
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
Lassen Sie sich stets von Ihrem Arzt beraten, bevor Sie ein
Trainingsprogramm beginnen oder ändern.
1 Richten Sie die Stifte der Ladeklemme auf die Kontakte an
der Rückseite des Geräts aus, und verbinden Sie die
Ladeklemme À sicher mit dem Gerät.
Tasten
2 Schließen Sie das USB-Kabel an einen USB-Anschluss des
Computers an.
3 Laden Sie das Gerät vollständig auf.
4 Drücken Sie Á, um die Ladeklemme zu entfernen.
Tipps zum Aufladen des Geräts
1 Verbinden Sie das Ladegerät sicher mit dem Gerät, um es
über das USB-Kabel aufzuladen (Aufladen des Geräts,
Seite 1).
Sie können das Gerät aufladen, indem Sie das USB-Kabel
entweder mit einem von Garmin genehmigten ACNetzadapter und dann mit einer Steckdose oder aber mit
einem USB-Anschluss am Computer verbinden. Es dauert
bis zu zwei Stunden, einen vollständig entladenen Akku
aufzuladen.
2 Trennen Sie das Ladegerät vom Gerät, wenn der Akku einen
Ladestand von 100 % erreicht hat.
®
À
Á
Â
Ã
Halten Sie die Taste gedrückt, um das Gerät ein- und auszuschalten.
Wählen Sie diese Taste, um die Beleuchtung ein- oder auszuschalten.
Wählen Sie die Taste, um ein Aktivitätsprofil auszuwählen.
Drücken Sie diese Taste, um den Timer zu starten oder
anzuhalten.
Wählen Sie die Taste, um die markierte Menüoption
auszuwählen.
Wählen Sie die Taste, um weitere Informationen anzuzeigen.
Wählen Sie die Taste, um Seiten, Optionen und Einstellungen
zu durchblättern.
Halten Sie die Taste gedrückt, um die Musikfunktionen für das
Smartphone zu öffnen.
Wählen Sie diese Taste, um zum vorherigen Bildschirm
zurückzukehren.
Wählen Sie die Taste, um eine neue Runde zu markieren,
wenn die Rundentastenfunktion aktiviert ist.
Wählen Sie die Taste auf der Uhrzeitseite, um das Menü
anzuzeigen.
Verwenden der Displaybeleuchtung
• Sie können jederzeit wählen, um die Beleuchtung
einzuschalten.
HINWEIS: Durch Alarme und Nachrichten wird die
Beleuchtung automatisch aktiviert.
• Passen Sie die Beleuchtungseinstellungen während
Aktivitäten an (Anpassen der Beleuchtung für Aktivitäten,
Seite 9).
Training
Ein Lauftraining absolvieren
Bei der ersten Sportaktivität, die Sie auf dem Gerät aufzeichnen,
kann es sich um ein Lauftraining, ein Radfahrtraining oder eine
andere Outdoor-Aktivität handeln. Das Gerät wird teilweise
aufgeladen ausgeliefert. Möglicherweise müssen Sie das Gerät
aufladen (Aufladen des Geräts, Seite 1), bevor Sie die Aktivität
beginnen.
1 Wählen Sie und dann ein Outdoor-Aktivitätsprofil.
2 Gehen Sie nach draußen, und warten Sie, während das
Gerät Satelliten erfasst.
3 Wählen Sie , um den Timer zu starten.
4 Beginnen Sie ein Lauftraining.
Der Timer wird angezeigt. Sie können wählen, um weitere
Datenseiten anzuzeigen.
Aufladen des Geräts
WARNUNG
Dieses Gerät ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
HINWEIS
Zum Schutz vor Korrosion sollten Sie die Kontakte und den
umliegenden Bereich vor dem Aufladen oder dem Anschließen
an einen Computer sorgfältig reinigen und trocknen. Weitere
Informationen finden Sie im Anhang in den Anweisungen zum
Reinigen.
Einführung
5 Wählen Sie nach dem Lauftraining die Taste , um den
Timer anzuhalten.
6 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Weiter, um den Timer wieder zu starten.
• Wählen Sie Speichern, um das Training zu speichern und
den Timer zurückzusetzen. Sie können eine Übersicht des
Lauftrainings anzeigen.
• Wählen Sie Verwerfen > Ja, um das Training zu löschen.
1
Einrichten des Laufmodus
1
2
3
4
Wählen Sie und dann ein Laufprofil.
Wählen Sie Optionen > Laufmodus.
Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Ohne, um mit ihrer eigenen Pace und ohne
Laufmodusalarme im Freien oder im Gebäude (Training in
Gebäuden, Seite 2) zu laufen.
HINWEIS: Dies ist der Standardlaufmodus.
• Wählen Sie Laufen/Gehen, um Lauf- und Gehintervalle
für ein Lauftraining einzurichten (Verwenden von Laufund Gehintervallen, Seite 2).
• Wählen Sie Virtual Pacer, um Unterstützung bei der
Verbesserung Ihres Pacings zu erhalten (Laufen mit der
Virtual Pacer Funktion, Seite 2).
• Wählen Sie Intervalle, um ein Intervalltraining basierend
auf Distanz oder Zeit zu erstellen (Intervalltrainings,
Seite 2).
Beginnen Sie ein Lauftraining.
Training in Gebäuden
Wenn Sie in Gebäuden trainieren oder die Akku-Laufzeit
verlängern möchten, können Sie den GPS-Empfang
deaktivieren. Wenn das GPS deaktiviert ist, werden
Geschwindigkeit und Distanz mithilfe des
Beschleunigungsmessers des Geräts berechnet. Der
Beschleunigungssensor ist selbstkalibrierend. Die Genauigkeit
der Geschwindigkeits- und Distanzwerte verbessert sich nach
ein paar Lauftrainings im Freien, sofern GPS aktiviert ist.
1 Wählen Sie .
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Indoor Lauf oder Cardio.
• Wählen Sie Gehen > Optionen > In Gebäuden
verwenden.
Verwenden von Lauf- und Gehintervallen
HINWEIS: Sie müssen die Lauf-/Gehintervalle einrichten, bevor
Sie mit dem Training beginnen. Nachdem die Laufstoppuhr
gestartet wurde, können die Einstellungen nicht mehr geändert
werden.
1 Wählen Sie und dann ein Laufprofil.
HINWEIS: Alarme für Gehpausen sind nur für Laufprofile
verfügbar.
2 Wählen Sie Optionen > Laufmodus > Laufen/Gehen.
3 Richten Sie die Laufzeit für jedes Intervall ein.
4 Richten Sie die Gehzeit für jedes Intervall ein.
5 Beginnen Sie ein Lauftraining.
Jedes Mal, wenn Sie ein Intervall beenden, wird eine Meldung
angezeigt. Das Gerät gibt auch einen Signalton aus oder
vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten der Töne des
Geräts, Seite 9). Nachdem Sie die Lauf-/Gehintervalle
aktiviert haben, werden sie bei jedem Training verwendet, bis
Sie sie deaktivieren oder einen anderen Laufmodus aktivieren.
Virtual Pacer
2 Wählen Sie Optionen > Laufmodus > Virtual Pacer.
3 Geben Sie die Pace ein.
4 Beginnen Sie ein Lauftraining.
Jedes Mal, wenn Sie die Zielpace über- oder unterschreiten,
wird eine Nachricht angezeigt. Das Gerät gibt auch einen
Signalton aus oder vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten
der Töne des Geräts, Seite 9). Nachdem Sie die Virtual Pacer
Funktion aktiviert haben, wird sie bei jedem Training verwendet,
bis Sie die Funktion deaktivieren oder einen anderen Laufmodus
aktivieren.
Intervalltrainings
Sie können Intervalltrainings basierend auf Distanz oder Zeit
erstellen. Das Gerät speichert Ihr persönliches Intervalltraining,
bis Sie ein anderes Intervalltraining erstellen. Sie können offene
Intervalle für Trainings auf einer Bahn und Laufstrecken mit
bekannter Entfernung verwenden.
Erstellen eines Intervalltrainings
Intervalltrainings sind für Lauf-, Radfahr- oder CardioAktivitätsprofile verfügbar.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen.
HINWEIS: Wenn Sie ein Laufprofil verwenden, ist das
Intervalltraining ein Laufmodus.
3 Wählen Sie Intervalle > Bearbeiten > Intervall.
4 Wählen Sie Distanz, Zeit oder Offen.
TIPP: Sie können ein offenes Intervall erstellen, indem Sie
den Typ auf Offen setzen. Wenn Sie
wählen, zeichnet das
Gerät das Intervall auf und wechselt zum nächsten Intervall.
5 Geben Sie bei Bedarf einen Wert für das Distanz- oder
Zeitintervall ein.
6 Wählen Sie Pause.
7 Wählen Sie Distanz, Zeit oder Offen.
8 Geben Sie bei Bedarf einen Distanz- oder Zeitwert für das
Erholungsintervall ein.
9 Wählen Sie eine oder mehrere Optionen:
• Wählen Sie Wiederholen, um die Anzahl der
Wiederholungen festzulegen.
• Wählen Sie Warm up > Einschalten, um dem Training
ein offenes Aufwärmprogramm hinzuzufügen.
• Wählen Sie Auslaufen > Einschalten, um dem Training
ein offenes Auslaufprogramm hinzuzufügen.
Jedes Mal, wenn Sie ein Intervall beenden, wird eine Meldung
angezeigt. Das Gerät gibt auch einen Signalton aus oder
vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten der Töne des
Geräts, Seite 9).
Starten eines Intervalltrainings
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen.
™
Der Virtual Pacer ist ein Auswertungs- und Trainingsprogramm,
das Sie dabei unterstützt, Ihre Leistung zu verbessern. Dabei
werden Sie angespornt, mit der von Ihnen eingerichteten Pace
zu laufen.
3
4
5
Laufen mit der Virtual Pacer Funktion
HINWEIS: Sie müssen die Virtual Pacer Funktion einrichten,
bevor Sie mit dem Training beginnen. Nachdem die
Laufstoppuhr gestartet wurde, können die Einstellungen nicht
mehr geändert werden.
1 Wählen Sie und dann ein Laufprofil.
6
2
HINWEIS: Wenn Sie ein Laufprofil verwenden, ist das
Intervalltraining ein Laufmodus.
Wählen Sie Intervalle > Training starten.
Wählen Sie .
Wenn Ihr Intervalltraining ein Aufwärmprogramm umfasst,
wählen Sie , um mit dem ersten Intervall zu beginnen.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Display.
Beenden eines Intervalltrainings
• Sie können jederzeit
• Sie können jederzeit
wählen, um ein Intervall zu beenden.
wählen, um den Timer anzuhalten.
Training
• Wenn Sie Ihrem Intervalltraining ein Auslaufprogramm
hinzugefügt haben, wählen Sie , um das Intervalltraining zu
beenden.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Runden > Auto Lap > Einschalten.
3 Wählen Sie bei Bedarf eine Distanz.
Alarme
Bei jedem Abschluss einer Runde wird eine Meldung mit der
Zeit für diese Runde angezeigt. Das Gerät gibt auch einen
Signalton aus oder vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten
der Töne des Geräts, Seite 9). Die Auto Lap Funktion bleibt
während des ausgewählten Aktivitätsprofils aktiviert, bis Sie sie
deaktivieren.
Sie können die Trainingsseiten bei Bedarf anpassen, um weitere
Rundendaten anzuzeigen.
Mit den Alarmfunktionen können Sie das Training gezielt auf
Zeit, Distanz, Kalorien und Herzfrequenz abstimmen.
Einrichten eines wiederkehrenden Alarms
Bei einem wiederkehrenden Alarm werden Sie jedes Mal
benachrichtigt, wenn das Gerät einen bestimmten Wert oder ein
bestimmtes Intervall aufgezeichnet hat. Beispielsweise können
Sie das Gerät so einrichten, dass Sie alle 30 Minuten
benachrichtigt werden.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Alarme.
3 Wählen Sie Zeit, Distanz oder Kalorien.
4 Schalten Sie den Alarm ein.
5 Wählen Sie einen Wert aus, oder geben Sie ihn ein.
Jedes Mal, wenn Sie den Alarmwert erreichen, wird eine
Nachricht angezeigt. Das Gerät gibt auch einen Signalton aus
oder vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten der Töne des
Geräts, Seite 9).
Einrichten von Herzfrequenzalarmen
Das Gerät kann einen Alarm ausgeben, wenn Ihre Herzfrequenz
über oder unter einem Zielbereich oder einem
benutzerdefinierten Bereich liegt. Beispielsweise können Sie
das Gerät so einrichten, dass Sie bei einer Herzfrequenz unter
150 Schlägen pro Minute benachrichtigt werden.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Alarme > HF-Alarm.
3 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie einen Herzfrequenz-Bereich aus, um den
Bereich eines vorhandenen Herzfrequenz-Bereichs zu
verwenden.
• Wählen Sie Benutzerdef. > Hoch > Einschalten, und
geben Sie einen Wert ein, um den maximalen Wert
anzupassen.
• Wählen Sie Benutzerdef. > Niedrig > Einschalten, und
geben Sie einen Wert ein, um den minimalen Wert
anzupassen.
Jedes Mal, wenn Sie den festgelegten oder benutzerdefinierten
Wert über- oder unterschreiten, wird eine Nachricht angezeigt.
Das Gerät gibt auch einen Signalton aus oder vibriert, wenn
Töne aktiviert sind (Einrichten der Töne des Geräts, Seite 9).
Icons
Symbole repräsentieren verschiedene Gerätefunktionen. Zur
Verwendung einiger Funktionen muss ein Smartphone
gekoppelt sein.
Die aktuelle Herzfrequenz in Schlägen pro Minute (bpm) sowie
die Herzfrequenz in Ruhe für den aktuellen Tag.
Wenn das Symbol blinkt, erfasst das Gerät Herzfrequenzdaten.
Wenn das Symbol leuchtet, zeichnet das Gerät Ihre Herzfrequenz
auf.
Von einem gekoppelten Smartphone erhaltene Benachrichtigungen.
Die Gesamtanzahl an Schritten für den Tag, das Tagesziel
Schritte und der Fortschritt beim Erreichen des Ziels.
Die zurückgelegte Distanz in Kilometern oder Meilen.
Der Gesamtkalorienverbrauch des aktuellen Tages, einschließlich
Aktiv-Kalorien und Kalorien in Ruhe.
Die Zeit, die Sie mit Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität
verbracht haben, das Wochenziel für Intensitätsminuten und der
Fortschritt beim Erreichen des Ziels.
Die aktuelle Temperatur und Wettervorhersage von einem
gekoppelten Smartphone.
Aktivieren der Rundentaste
Sie können
anpassen, damit die Taste bei Aktivitäten mit
Zeitangabe als Rundentaste dient.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Runden > Rundentaste.
Die Rundentaste bleibt während des ausgewählten
Aktivitätsprofils aktiviert, bis Sie die Rundentaste deaktivieren.
Fitness-Tracking und Funktionen
Sie können wählen, um die Herzfrequenz, die Schrittzahl für
den aktuellen Tag sowie weitere Seiten anzuzeigen. Für einige
Funktionen ist eine Bluetooth Verbindung mit einem
kompatiblen Smartphone erforderlich.
Uhrzeit: Zeigt die aktuelle Uhrzeit und das Datum an. Die
Uhrzeit und das Datum werden automatisch eingestellt, wenn
das Gerät Satellitensignale erfasst und wenn Sie es mit
einem Smartphone synchronisieren. Der Inaktivitätsstatus
zeigt an, wie lange Sie inaktiv waren.
Herzfrequenz: Zeigt die aktuelle Herzfrequenz in Schlägen pro
Minute (bpm) sowie die Herzfrequenz in Ruhe für den
aktuellen Tag an.
Benachrichtigungen: Weist Sie entsprechend den
Benachrichtigungseinstellungen Ihres Smartphones auf
Benachrichtigungen vom Smartphone hin, darunter Anrufe,
SMS-Nachrichten, Updates von sozialen Netzwerken und
mehr.
Fitness Tracker: Zeichnet die Schrittanzahl pro Tag, den
Fortschritt beim Erreichen des Ziels und die zurückgelegte
Strecke auf. Das Gerät ist lernfähig und schlägt Ihnen für
jeden Tag ein neues Tagesziel für Schritte vor. Sie können
Ziele über Ihr Garmin Connect™ Konto anpassen.
®
Verwenden der Auto Pause Funktion
®
Sie können die Auto Pause Funktionen verwenden, um den
Timer automatisch anzuhalten, wenn Sie sich nicht mehr
fortbewegen. Diese Funktion ist nützlich, wenn die Aktivität
Ampeln oder sonstige Stellen enthält, an denen Sie anhalten
müssen.
HINWEIS: Wenn der Timer angehalten oder unterbrochen
wurde, werden keine Protokolldaten aufgezeichnet.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Auto Pause > Einschalten.
Die Auto Pause Funktion bleibt während des ausgewählten
Aktivitätsprofils aktiviert, bis Sie sie deaktivieren.
Speichern von Runden nach Distanz
Sie können die Auto Lap Funktion verwenden, um eine Runde
bei einer bestimmten Distanz automatisch zu markieren. Diese
Funktion unterstützt Sie dabei, Ihre Leistung während
verschiedener Abschnitte eines Lauftrainings zu vergleichen
(z. B. jeden Kilometer oder jede Meile).
®
Training
3
Kalorien: Zeigt den gesamten Kalorienverbrauch des aktuellen
Tages an, einschließlich Aktiv-Kalorien und Kalorien in Ruhe.
Intensitätsminuten: Zeichnet die Zeit auf, die Sie mit Aktivitäten
mit mäßiger bis hoher Intensität verbracht haben, das
Wochenziel für Intensitätsminuten und den Fortschritt beim
Erreichen des Ziels.
Letzte Aktivität: Zeigt eine kurze Übersicht der zuletzt
aufgezeichneten Aktivität an.
Wetter: Zeigt die aktuelle Temperatur und die Wettervorhersage
an.
Automatisches Ziel
Das Gerät erstellt automatisch ein Tagesziel für Ihre Schritte,
basierend auf Ihrem aktuellen Aktivitätsgrad. Während Sie im
Laufe des Tages aktiv sind, zeigt das Gerät Ihren Fortschritt in
Bezug auf Ihr Tagesziel an À.
Sammeln von Intensitätsminuten
Das Forerunner Gerät berechnet Intensitätsminuten durch den
Vergleich Ihrer Herzfrequenz mit Ihrer durchschnittlichen
Herzfrequenz in Ruhe. Wenn die Herzfrequenz deaktiviert ist,
berechnet das Gerät Minuten mit mäßiger Intensität durch die
Analyse der Schritte pro Minute.
• Starten Sie eine Aktivität mit Zeitangabe, um eine möglichst
genaue Berechnung der Intensitätsminuten zu erhalten.
• Trainieren Sie mindestens 10 Minuten lang ohne
Unterbrechung mit mäßiger oder hoher Intensität.
• Tragen Sie das Gerät am Tag und in der Nacht, um
möglichst genaue Daten für die Herzfrequenz in Ruhe zu
erhalten.
Schlafüberwachung
Während Sie schlafen, überwacht das Gerät Ihre Bewegung.
Schlafstatistiken geben Aufschluss über die Gesamtanzahl der
Stunden im Schlaf, Schlafstadien und die Bewegung im Schlaf.
Sie können Ihre normalen Schlafenszeiten in den
Benutzereinstellungen im Garmin Connect Konto einrichten. Sie
können sich Ihre Schlafstatistiken in Ihrem Garmin Connect
Konto ansehen.
Herzfrequenzfunktionen
Das Forerunner 35 Gerät misst die Herzfrequenz am
Handgelenk und ist mit ANT+ Herzfrequenzsensoren
kompatibel. Sie benötigen einen Herzfrequenzsensor, um die in
diesem Abschnitt beschriebenen Funktionen zu verwenden.
®
Wenn Sie die Funktion für automatische Ziele nicht aktivieren,
können Sie ein individuelles Tagesziel in Ihrem Garmin Connect
Konto einrichten.
Inaktivitätsstatus
Bei langem Sitzen kann sich die Stoffwechsellage negativ
ändern. Der Inaktivitätsstatus erinnert Sie daran, wenn es Zeit
für Bewegung ist. Nach einer Stunde der Inaktivität wird der
Inaktivitätsstatus À angezeigt. Nach jeder Inaktivität von
15 Minuten werden weitere Segmente Á hinzugefügt.
Setzen Sie den Aktivitätsstatus zurück, indem Sie eine kurze
Strecke gehen.
Intensitätsminuten
Organisationen wie die US-amerikanischen Centers for Disease
Control and Prevention, die American Heart Association und die
Weltgesundheitsorganisation empfehlen, sich pro Woche
mindestens 150 Minuten lang mit mäßiger Intensität sportlich zu
betätigen, z. B. durch zügiges Gehen, oder 75 Minuten pro
Woche eine Aktivität mit hoher Intensität auszuüben, z. B.
Laufen.
Das Gerät zeichnet die Aktivitätsintensität auf sowie die Zeit, die
Sie mit Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität verbringen
(zum Einschätzen der hohen Intensität sind Herzfrequenzdaten
erforderlich). Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität, die Sie
mindestens 10 Minuten lang durchgehend ausüben, werden
zum Erreichen Ihres Wochenziels für Intensitätsminuten
angerechnet. Das Gerät addiert die Anzahl der Minuten mit
mäßiger und mit hoher Aktivität. Die Gesamtzahl der Minuten
mit hoher Intensität wird beim Addieren verdoppelt.
®
Tragen des Geräts und Messen der
Herzfrequenz
• Tragen Sie das Forerunner Gerät oberhalb des
Handgelenkknochens.
HINWEIS: Das Gerät sollte dicht anliegen, aber angenehm
zu tragen sein. Außerdem sollte es beim Laufen oder
Trainieren nicht verrutschen.
HINWEIS: Der Herzfrequenzsensor befindet sich auf der
Rückseite des Geräts.
• Weitere Informationen zur Herzfrequenzmessung am
Handgelenk finden Sie unter (Fehlerbehebung, Seite 10).
Anzeigen der Herzfrequenzdaten
Auf der Herzfrequenzseite werden Ihre aktuelle Herzfrequenz in
Schlägen pro Minute (bpm) sowie die durchschnittliche
Herzfrequenz in Ruhe für die letzten 7 Tage angezeigt.
1 Wählen Sie auf der Uhrzeitseite die Taste .
2 Wählen Sie , um die Herzfrequenzdaten für die letzten
4 Stunden anzuzeigen.
4
Herzfrequenzfunktionen
Senden von Herzfrequenzdaten an Garmin Geräte
Sie können die Herzfrequenzdaten vom Forerunner Gerät
senden und auf gekoppelten Garmin Geräten anzeigen.
Beispielsweise können Sie die Herzfrequenzdaten beim
Radfahren an ein Edge Gerät senden oder an eine VIRB
Action-Kamera.
HINWEIS: Das Senden von Herzfrequenzdaten verkürzt die
Akku-Laufzeit.
1 Wählen Sie , um die Herzfrequenzseite anzuzeigen.
2 Wählen Sie zweimal die Taste .
3 Wählen Sie HF senden.
Das Forerunner Gerät sendet jetzt die Herzfrequenzdaten.
Auf dem Display wird das Symbol
angezeigt.
HINWEIS: Während Herzfrequenzdaten gesendet werden,
können Sie ausschließlich die Herzfrequenzseite anzeigen.
4 Koppeln Sie das Forerunner Gerät mit Ihrem Garmin ANT+
kompatiblen Gerät.
HINWEIS: Die Anweisungen zum Koppeln sind für jedes
Garmin fähige Gerät unterschiedlich. Weitere Informationen
finden Sie im Benutzerhandbuch.
TIPP: Beenden Sie das Senden von Herzfrequenzdaten,
indem Sie eine beliebige Taste und anschließend die Option
Ja wählen.
®
®
Abrufen Ihrer VO2max-Berechnung für das
Laufen
Für diese Funktion ist die Herzfrequenzmessung am
Handgelenk erforderlich.
Sie erhalten die genaueste Berechnung, wenn Sie das
Benutzerprofil einrichten (Einrichten des Benutzerprofils,
Seite 8) und die maximale Herzfrequenz festlegen (Anpassen
der Herzfrequenz-Bereiche und der maximalen Herzfrequenz,
Seite 5). Anfänglich haben Sie eventuell den Eindruck, dass
die Berechnung ungenau ist. Nach ein paar Laufeinheiten passt
sich das Gerät an Ihre Laufleistung an.
1 Laufen Sie mindestens 10 Minuten im Freien.
2 Wählen Sie anschließend die Option Speichern.
In einer Benachrichtigung wird die erste VO2maxBerechnung angezeigt. Bei jeder Erhöhung der VO2max wird
ebenfalls eine Benachrichtigung angezeigt.
Informationen zur VO2max-Berechnung
Die VO2max ist die maximale Sauerstoffaufnahme (in Milliliter),
die Sie pro Minute und pro Kilogramm Körpergewicht bei
maximaler Leistung verwerten können. Einfach ausgedrückt ist
die VO2max ein Gradmesser der Ausdauerleistungsfähigkeit
und sollte sich mit verbesserter Fitness erhöhen.
Auf dem Gerät wird die VO2max-Berechnung als Zahl und
Beschreibung angezeigt. In Ihrem Garmin Connect Konto
können Sie weitere Details zu Ihrer VO2max-Berechnung
anzeigen, u. a. Ihr Sport-Alter. Das Sport-Alter gibt Aufschluss
darüber, wie fit Sie im Vergleich zu Personen desselben
Geschlechts, aber eines anderen Alters sind. Mit regelmäßigem
Training kann Ihr Sport-Alter abnehmen.
VO2max-Daten werden von FirstBeat bereitgestellt. VO2maxAnalysen werden mit Genehmigung von The Cooper Institute
bereitgestellt. Weitere Informationen sind im Anhang (VO2maxStandard-Bewertungen, Seite 12) und unter
www.CooperInstitute.org zu finden.
®
Informationen zu Herzfrequenz-Bereichen
steigender Intensität von 1 bis 5 nummeriert. Im Allgemeinen
werden die Herzfrequenz-Bereiche basierend auf Prozentsätzen
der maximalen Herzfrequenz berechnet.
Fitnessziele
Die Kenntnis der eigenen Herzfrequenzbereiche kann Sie dabei
unterstützen, Ihre Fitness zu messen und zu verbessern, wenn
Sie die folgenden Grundsätze kennen und anwenden:
• Ihre Herzfrequenz ist ein gutes Maß für die
Trainingsintensität.
• Das Training in bestimmten Herzfrequenzbereichen kann Ihr
Herz-Kreislauf-System stärken und verbessern.
Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz kennen, können Sie die
Tabelle auf Berechnen von Herzfrequenz-Bereichen, Seite 12
verwenden, um die besten Herzfrequenzbereiche für Ihre
Fitnessziele zu ermitteln.
Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz nicht kennen, verwenden
Sie einen im Internet verfügbaren Rechner. In einigen FitnessStudios kann möglicherweise ein Test zum Messen der
maximalen Herzfrequenz durchgeführt werden. Die maximale
Standard-Herzfrequenz ist 220 minus Ihr Alter.
Einrichtung der Herzfrequenz-Bereiche durch das
Gerät
Mit den Standardeinstellungen kann das Gerät Ihre maximale
Herzfrequenz erkennen und Ihre Herzfrequenz-Bereiche als
Prozentsatz Ihrer maximalen Herzfrequenz einrichten.
• Stellen Sie sicher, dass Ihre Benutzerprofil-Einstellungen
richtig sind (Einrichten des Benutzerprofils, Seite 8).
• Trainieren Sie oft mit dem Herzfrequenzsensor für das
Handgelenk oder mit dem Herzfrequenz-Brustgurt.
• Zeigen Sie in Ihrem Garmin Connect Konto die
Herzfrequenztrends an.
Anpassen der Herzfrequenz-Bereiche und der
maximalen Herzfrequenz
Sie können die Herzfrequenz-Bereiche basierend auf Ihren
Trainingszielen anpassen. Das Gerät verwendet die bei der
Grundeinstellung eingegebenen Benutzerprofilinformationen,
um Ihre maximale Herzfrequenz einzuschätzen und Ihre
Standard-Herzfrequenz-Bereiche zu ermitteln. Die maximale
Standard-Herzfrequenz ist 220 minus Ihr Alter. Sie erhalten
während der Aktivität die genauesten Kaloriendaten, wenn Sie
Ihre maximale Herzfrequenz einrichten (sofern diese bekannt
ist).
1 Wählen Sie in der Garmin Connect Mobile App im
Einstellungsmenü die Option Garmin-Geräte und dann Ihr
Gerät.
2 Wählen Sie Benutzereinstellungen > HerzfrequenzBereiche.
3 Geben Sie Ihre maximale Herzfrequenz ein.
Eingeben der maximalen Herzfrequenz
Das Gerät verwendet die bei der Grundeinstellung
eingegebenen Benutzerprofilinformationen, um Ihre maximale
Herzfrequenz einzuschätzen und Ihre Standard-HerzfrequenzBereiche zu ermitteln. Die maximale Standard-Herzfrequenz ist
220 minus Ihr Alter. Sie erhalten während der Aktivität die
genauesten Kaloriendaten, wenn Sie Ihre maximale
Herzfrequenz einrichten (sofern diese bekannt ist).
> Einstellungen > Benutzerprofil > HF
1 Wählen Sie
Max..
2 Geben Sie Ihre maximale Herzfrequenz ein.
Viele Sportler verwenden Herzfrequenz-Bereiche, um ihr HerzKreislauf-System zu überwachen und zu stärken und um ihre
Fitness zu steigern. Ein Herzfrequenz-Bereich ist ein bestimmter
Wertebereich für die Herzschläge pro Minute. Die fünf
normalerweise verwendeten Herzfrequenz-Bereiche sind nach
Herzfrequenzfunktionen
5
Smartphone-Funktionen
Bluetooth Online-Funktionen
Das Forerunner Gerät bietet unter Verwendung der Garmin
Connect Mobile App verschiedene Bluetooth Online-Funktionen
für Ihr kompatibles Smartphone oder mobiles Gerät. Weitere
Informationen finden Sie unter www.garmin.com/intosports
/apps.
LiveTrack: Ermöglicht es Freunden und Familie, Ihren
Wettkämpfen und Trainingsaktivitäten in Echtzeit zu folgen.
Sie können Freunde per Email oder über soziale Medien
einladen, damit diese Ihre Livedaten auf einer Trackingseite
von Garmin Connect anzeigen können.
Hochladen von Aktivitäten: Ihre Aktivität wird automatisch an
Garmin Connect Mobile gesendet, sobald Sie die
Aufzeichnung abschließen.
Interaktion mit sozialen Medien: Veröffentlichen Sie Updates
auf Ihrer Lieblingswebsite sozialer Medien, wenn Sie eine
Aktivität auf Garmin Connect Mobile hochladen.
Benachrichtigungen: Zeigt auf dem Forerunner Gerät
Telefonbenachrichtigungen und Nachrichten an.
Aktivieren des Smartphone-Verbindungsalarms
Sie können das Forerunner Gerät so einrichten, dass Sie
gewarnt werden, wenn das gekoppelte Smartphone eine
Verbindung über die drahtlose Bluetooth Technologie herstellt
oder die Verbindung trennt.
Wählen Sie
> Einstellungen > Bluetooth >
Verbindungsalarm > Einschalten.
Auffinden eines verloren gegangenen Smartphones
Diese Funktion kann Sie dabei unterstützen, ein verloren
gegangenes mobiles Gerät zu finden, das über die drahtlose
Bluetooth Technologie gekoppelt ist und sich in Reichweite
befindet.
> Telefon suchen.
1 Wählen Sie
Das Forerunner Gerät beginnt die Suche nach dem
gekoppelten mobilen Gerät. Auf dem Display des Forerunner
Geräts werden Balken angezeigt, die die Bluetooth
Signalstärke repräsentieren. Außerdem gibt das mobile Gerät
einen akustischen Alarm aus.
2 Wählen Sie , um die Suche zu beenden.
Deaktivieren der Bluetooth Technologie
• Wählen Sie auf dem Forerunner die Option
>
Einstellungen > Bluetooth > Ausschalten.
• Informationen zum Deaktivieren der drahtlosen Bluetooth
Technologie finden Sie im Handbuch des Smartphones.
Koppeln Ihres Smartphones
Das Forerunner Gerät muss direkt über die Garmin Connect
Mobile App gekoppelt werden, nicht über die Bluetooth
Einstellungen des Smartphones. Sie können das Forerunner
Gerät während der Grundeinstellungen oder über das Menü
Bluetooth mit dem Smartphone koppeln.
1 Installieren Sie über den App-Shop des Smartphones die
Garmin Connect Mobile App, und öffnen Sie sie.
Weitere Informationen zur Kopplung und Einrichtung finden
Sie unter www.garminconnect.com/forerunner.
2 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um ein
Konto zu erstellen. Verwenden Sie dazu Ihre Email-Adresse.
Verbinden Sie das Forerunner Gerät mit Ihrem Konto.
>
3 Wählen Sie auf dem Forerunner Gerät die Option
Einstellungen > Bluetooth > Smartphone koppeln.
Nach der erfolgreichen Kopplung wird eine Nachricht angezeigt,
und das Gerät führt automatisch eine Synchronisierung mit dem
Smartphone durch.
6
Synchronisieren der Daten mit der Garmin Connect
Mobile App
Das Gerät führt regelmäßig und automatisch eine
Synchronisierung mit der Garmin Connect Mobile App durch.
Daten lassen sich auch jederzeit manuell synchronisieren.
1 Das Gerät muss sich in einer Entfernung von 3 m (10 Fuß)
zum Smartphone befinden.
> Synchronisierung.
2 Wählen Sie
3 Zeigen Sie die aktuellen Daten in der Garmin Connect Mobile
App an.
Aktualisieren der Software mithilfe von Garmin
Connect Mobile
Zum Aktualisieren der Gerätesoftware mit der Garmin Connect
Mobile App benötigen Sie ein Garmin Connect Konto und
müssen das Gerät mit einem kompatiblen Smartphone koppeln
(Koppeln Ihres Smartphones, Seite 6).
Synchronisieren Sie das Gerät mit der Garmin Connect
Mobile App (Synchronisieren der Daten mit der Garmin
Connect Mobile App, Seite 6).
Wenn neue Software verfügbar ist, wird das Update von der
Garmin Connect Mobile App automatisch an das Gerät
gesendet.
Telefonbenachrichtigungen
Zum Empfang von Telefonbenachrichtigungen muss ein
kompatibles Smartphone mit dem Forerunner gekoppelt sein.
Wenn das Telefon Nachrichten empfängt, werden
Benachrichtigungen an Ihr Gerät gesendet.
Aktivieren von Benachrichtigungen
> Einstellungen > Bluetooth > Smart
1 Wählen Sie
Notifications.
2 Wählen Sie Während der Aktivität > Alarme.
HINWEIS: Während der Aktivität bedeutet, dass Sie eine
Aktivität mit Zeitangabe aufzeichnen.
3 Wählen Sie Aus, Nur Anrufe anzeigen oder Alle anzeigen.
4 Wählen Sie Nicht während der Aktivität > Alarme.
HINWEIS: Nicht während der Aktivität bedeutet, dass der
normale Uhrbetrieb aktiv ist.
5 Wählen Sie Aus, Nur Anrufe anzeigen oder Alle anzeigen.
HINWEIS: Sie können die akustischen Signale für
Benachrichtigungen ändern.
Verwalten von Benachrichtigungen
Sie können Benachrichtigungen, die auf dem Forerunner Gerät
angezeigt werden, über Ihr kompatibles Smartphone verwalten.
Wählen Sie eine Option:
• Verwenden Sie bei einem Apple Smartphone die
Benachrichtigungseinstellungen des Smartphones, um die
Elemente auszuwählen, die auf dem Gerät angezeigt
werden sollen.
• Wählen Sie bei einem Android™ Smartphone in der
Garmin Connect Mobile App die Option Einstellungen >
Smart Notifications.
®
Deaktivieren von Benachrichtigungen
Wählen Sie
> Einstellungen > Bluetooth > Smart
Notifications > Ausschalten.
Garmin Connect
Sie können in Ihrem Garmin Connect Konto eine Verbindung mit
Freunden herstellen.Bei Garmin Connect gibt es Tools, um
Trainings zu verfolgen, zu analysieren, mit anderen zu teilen
und um sich gegenseitig anzuspornen. Zeichnen Sie die
Aktivitäten Ihres aktiven Lifestyles auf, z. B. Lauftrainings,
Spaziergänge, Radtrainings, Wanderungen und mehr. Erstellen
Smartphone-Funktionen
Sie unter www.garminconnect.com/forerunner ein kostenloses
Konto.
Speichern von Aktivitäten: Nachdem Sie eine Aktivität mit
Zeitangabe mit dem Gerät abgeschlossen und gespeichert
haben, können Sie diese in Ihr Garmin Connect Konto
hochladen und dort beliebig lange speichern.
Analysieren von Daten: Sie können detaillierte Informationen
zu Ihrer Aktivität anzeigen, z. B. Zeit, Distanz, Herzfrequenz,
Kalorienverbrauch, Schrittfrequenz, eine Kartenansicht von
oben, Diagramme zu Pace und Geschwindigkeit sowie
anpassbare Berichte.
Protokoll
Auf dem Forerunner Gerät können Sie Ihre sieben letzten
Aktivitäten mit Zeitangabe sowie Aktivitätsdaten von sieben
Tagen anzeigen. Sie können eine unbegrenzte Anzahl von
Lauftrainings und Aktivitätsdaten auf Garmin Connect hochladen
und dort anzeigen. Wenn der Speicher des Geräts voll ist,
werden die ältesten Daten überschrieben.
HINWEIS: Wenn der Timer angehalten oder unterbrochen
wurde, werden keine Protokolldaten aufgezeichnet.
Anzeigen des Protokolls
> Protokoll.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Aktivitäten, um weitere Informationen zur
Aktivität anzuzeigen.
• Wählen Sie Rekorde, um Ihre persönlichen Rekorde für
Zeit und Distanz über verschiedene Distanzen
anzuzeigen.
Löschen von Trainings aus dem Protokoll
Verfolgen Ihres Fortschritts: Sie können Ihre Schritte pro Tag
speichern, an kleinen Wettkämpfen mit Ihren Verbindungen
teilnehmen und Ihre Trainingsziele erreichen.
Weitergeben von Aktivitäten: Sie können eine Verbindung mit
Freunden herstellen, um gegenseitig Aktivitäten zu verfolgen,
oder Links zu den Aktivitäten auf Ihren Lieblingswebsites
sozialer Netzwerke veröffentlichen.
Verwalten von Einstellungen: Sie können die Geräte- und
Benutzereinstellungen in Ihrem Garmin Connect Konto
anpassen.
Verwenden von Garmin Connect
1 Schließen Sie das Gerät mit dem USB-Kabel an den
Computer an.
2 Rufen Sie die Website www.garminconnect.com/start auf.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
HINWEIS: Wenn Sie Lauftrainings oder Aktivitäten aus dem
Protokoll des Geräts löschen, werden sie nicht aus dem Garmin
Connect Konto gelöscht.
> Protokoll > Aktivitäten.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Aktivität aus.
3 Wählen Sie > Verwerfen > Ja.
Bestzeiten
Wenn Sie ein Training abschließen, werden auf dem Gerät neue
Bestzeiten angezeigt, die Sie während des Trainings aufgestellt
haben. Zu den Bestzeiten zählt u. a. die schnellste Zeit
mehrerer normaler Laufdistanzen und die längste Strecke.
Anzeigen Ihrer persönlichen Rekorde
> Protokoll > Rekorde.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Sportart.
3 Wählen Sie , um Ihre persönlichen Rekorde anzuzeigen.
Synchronisieren von Daten mit dem Computer
Sie sollten die Daten regelmäßig synchronisieren, um Ihren
Fortschritt in der Garmin Connect Anwendung zu verfolgen.
1 Schließen Sie das Gerät mit dem USB-Kabel an den
Computer an.
Die Daten werden mithilfe von Garmin Express™
synchronisiert.
2 Zeigen Sie die aktuellen Daten in der Garmin Connect
Anwendung an
Löschen eines persönlichen Rekords
> Protokoll > Rekorde.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Sportart.
3 Wählen Sie einen Rekord.
4 Wählen Sie eine Option, z. B. Längste Strecke löschen >
Ansagen während der Aktivität
Wiederherstellen von persönlichen Rekorden
Zum Einrichten von Ansagen müssen Sie ein Smartphone mit
installierter Garmin Connect Mobile App mit dem Forerunner
Gerät koppeln.
Sie können die Garmin Connect Mobile App so einrichten, dass
während eines Lauftrainings oder einer anderen Aktivität
motivierende Statusankündigungen auf dem Smartphone
wiedergegeben werden. Ansagen umfassen die Rundenzahl
und Rundenzeit, Pace oder Geschwindigkeit und Daten von
ANT+ Sensoren. Bei einer Ansage wird der Hauptton des
Smartphones von der Garmin Connect Mobile App stumm
geschaltet, um die Ankündigung wiederzugeben. Sie können die
Lautstärke in der Garmin Connect Mobile App anpassen.
1 Wählen Sie in den Einstellungen der Garmin Connect Mobile
App die Option Garmin-Geräte.
2 Wählen Sie das Gerät aus.
3 Wählen Sie Aktivitätsoptionen > Ansagen.
Protokoll
Ja.
HINWEIS: Dadurch werden keine gespeicherten Aktivitäten
gelöscht.
Sie können alle persönlichen Rekorde auf die zuvor
gespeicherten Rekorde zurücksetzen.
> Protokoll > Rekorde.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Sportart.
3 Wählen Sie einen Rekord.
4 Wählen Sie Vorherige verwenden > Rekord verwenden.
HINWEIS: Dadurch werden keine gespeicherten Aktivitäten
gelöscht.
Garmin Move IQ™ Ereignisse
Die Move IQ Funktion erkennt automatisch Aktivitätsmuster wie
Gehen, Laufen, Radfahren, Schwimmen und das CrosstrainerTraining, wenn diese Aktivitäten mindestens 10 Minuten lang
ausgeführt werden. Sie können die Art des Ereignisses und die
Dauer in der Garmin Connect Zeitleiste anzeigen, allerdings
sind sie nicht in der Aktivitätsliste, in Schnellansichten oder in
7
Newsfeeds zu sehen. Erhöhen Sie den Detailgrad und die
Genauigkeit, indem Sie auf dem Gerät eine Aktivität mit
Zeitangabe aufzeichnen.
Datenverwaltung
HINWEIS: Das Gerät ist nicht mit Windows 95, 98, Me,
Windows NT und Mac OS 10.3 und früheren Versionen
kompatibel.
®
®
®
Löschen von Dateien
HINWEIS
Wenn Sie sich über den Zweck einer Datei nicht im Klaren sind,
löschen Sie die betreffende Datei nicht. Der Speicher des
Geräts enthält wichtige Systemdateien, die nicht gelöscht
werden dürfen.
1
2
3
4
Öffnen Sie das Laufwerk Garmin.
Öffnen Sie bei Bedarf einen Ordner.
Wählen Sie eine Datei aus.
Drücken Sie auf der Tastatur die Taste Entf.
Entfernen des USB-Kabels
Wenn das Gerät als Wechseldatenträger an den Computer
angeschlossen ist, müssen Sie es sicher vom Computer
trennen, damit es nicht zu Datenverlusten kommt. Wenn das
Gerät unter Windows als tragbares Gerät verbunden ist, muss
es nicht sicher getrennt werden.
1 Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
• Windows: Klicken Sie in der Taskleiste auf das Symbol
Hardware sicher entfernen, und wählen Sie das Gerät
aus.
• Apple: Wählen Sie das Gerät aus und dann die Option
Datei > Auswerfen.
2 Trennen Sie das Kabel vom Computer.
Anpassen des Geräts
Einrichten des Benutzerprofils
Sie können die Einstellungen für Geschlecht, Geburtsjahr,
Größe, Gewicht und maximale Herzfrequenz anpassen
(Eingeben der maximalen Herzfrequenz, Seite 5). Das Gerät
verwendet diese Informationen zur Berechnung genauer Daten
zum Training.
> Einstellungen > Benutzerprofil.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie eine Option.
Ändern des Displaydesigns
Sie können das digitale oder das analoge Displaydesign
verwenden.
Wählen Sie
> Einstellungen > Displaydesign.
Aktivitätsprofile
Aktivitätsprofile enthalten eine Reihe von Einstellungen, mit
denen das Gerät entsprechend Ihrer Verwendung optimiert wird.
Beispielsweise werden bei der Verwendung des Geräts beim
Laufen andere Einstellungen und Trainingsseiten genutzt als bei
der Verwendung beim Radfahren.
Wenn Sie ein Profil nutzen und Einstellungen ändern, z. B.
Datenfelder oder Alarme, werden die Änderungen automatisch
als Teil des Profils gespeichert.
Ändern des Aktivitätsprofils
Das Gerät bietet Standard-Aktivitätsprofile. Sie können die
gespeicherten Profile bearbeiten.
Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
8
Anzeigen von Pace oder Geschwindigkeit
Sie können die Art der Informationen ändern, die im Datenfeld
für Pace oder Geschwindigkeit angezeigt werden.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Pace/Geschwindigkeit.
3 Wählen Sie eine Option.
Anpassen der Datenfelder
Sie können die Datenfelder gemäß Ihren Trainingszielen oder
optionalem Zubehör anpassen. Beispielsweise können Sie
Datenfelder anpassen, damit Ihre Rundenpace und Ihr
Herzfrequenz-Bereich angezeigt werden.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Wählen Sie Optionen > Datenfelder.
3 Wählen Sie eine Seite.
4 Wählen Sie ein Datenfeld aus, um es zu ändern.
Garmin Connect Einstellungen
Sie können die Geräteeinstellungen über Ihr Garmin Connect
Konto ändern. Verwenden Sie dazu entweder die Garmin
Connect Mobile App oder die Garmin Connect Website. Einige
Einstellungen sind nur im Garmin Connect Konto verfügbar und
können nicht über das Gerät geändert werden.
• Wählen Sie in der Garmin Connect Mobile App das Bild Ihres
Geräts und anschließend die Option Geräteeinstellungen.
• Wählen Sie auf der Garmin Connect Website im GeräteWidget die Option Geräteeinstellungen.
Synchronisieren Sie die Daten, nachdem Sie die Einstellungen
angepasst haben, um die Änderungen auf das Gerät
anzuwenden (Synchronisieren der Daten mit der Garmin
Connect Mobile App, Seite 6).
Fitness-Tracker-Einstellungen
Wählen Sie
> Einstellungen > Fitness Tracker.
Ausschalten: Deaktiviert die Fitness-Tracker-Funktion.
Inaktivitätsalarm: Zeigt auf dem digitalen Displaydesign und
der Schrittanzahlseite eine Meldung und den
Inaktivitätsstatus an. Das Gerät gibt auch einen Signalton
aus oder vibriert, wenn Töne aktiviert sind (Einrichten der
Töne des Geräts, Seite 9).
Zielalarme: Ermöglicht es Ihnen, Zielalarme zu aktivieren und
zu deaktivieren oder Zielalarme während einer Aktivität mit
Zeitangabe zu deaktivieren.
Systemeinstellungen
Wählen Sie
> Einstellungen > System.
Sprache: Stellt die Gerätesprache ein.
Zeit: Passt die Uhrzeiteinstellungen an (Zeiteinstellungen,
Seite 9).
Töne: Richtet die Töne des Geräts ein, beispielsweise
Tastentöne und Alarme (Einrichten der Töne des Geräts,
Seite 9).
Beleuchtung während Aktivität: Legt fest, welche
Beleuchtungseinstellungen während Aktivitäten gelten
(Anpassen der Beleuchtung für Aktivitäten, Seite 9).
Einheiten: Richtet die auf dem Gerät verwendeten
Maßeinheiten ein.
Software-Update: Ermöglicht es Ihnen, Software-Updates zu
installieren, die über die Anwendung Garmin Express oder
die Garmin Connect Mobile App heruntergeladen wurden
(Aktualisieren der Software, Seite 10).
Werkseinstellungen wiederherstellen: Ermöglicht es Ihnen,
Benutzerdaten und das Aktivitätenprotokoll zu löschen
(Wiederherstellen aller Standardeinstellungen, Seite 10).
Anpassen des Geräts
Info: Zeigt Geräte-, Software- und aufsichtsrechtliche
Informationen an (Anzeigen von Geräteinformationen,
Seite 10).
Zeiteinstellungen
Wählen Sie
> Einstellungen > System > Zeit.
Zeitformat: Legt fest, ob die Zeit vom Gerät im 12-Stundenoder 24-Stunden-Format angezeigt wird.
Uhrzeit einstellen: Ermöglicht es Ihnen, die Zeit manuell oder
automatisch abhängig vom gekoppelten mobilen Gerät oder
der GPS-Position einzustellen.
Zeitzonen
Jedes Mal, wenn Sie das Gerät einschalten und
Satellitensignale erfassen oder das Gerät mit dem Smartphone
synchronisieren, ermittelt es automatisch die Zeitzone und die
aktuelle Uhrzeit.
Verwenden des DND-Modus
Verwenden Sie den DND-Modus (Do not disturb), um Töne,
Vibrationen sowie die Beleuchtung für Alarme und
Benachrichtigungen zu deaktivieren. Beispielsweise können Sie
den Modus verwenden, wenn Sie schlafen oder sich einen Film
ansehen.
HINWEIS: Das Gerät wechselt während der normalen
Schlafenszeiten automatisch in den DND-Modus. Sie können
Ihre normalen Schlafenszeiten in den Benutzereinstellungen im
Garmin Connect Konto einrichten.
Wählen Sie
> DND > Einschalten.
TIPP: Zum Beenden des DND-Modus wählen Sie
> DND
> Ausschalten.
Einstellen eines Alarms
> Alarm > Neu hinzufügen.
1 Wählen Sie
Wählen
Sie
Zeit,
und geben Sie eine Zeit ein.
2
3 Wählen Sie Töne und dann eine Option.
4 Wählen Sie Wiederholen und dann eine Option.
Löschen von Alarmen
> Alarm.
1 Wählen Sie
Wählen
Sie
einen
Alarm.
2
3 Wählen Sie Entfernen > Ja.
Einrichten der Töne des Geräts
Die Tonsignale des Geräts umfassen Tastentöne, Warntöne und
Vibrationen.
Wählen Sie
> Einstellungen > System > Töne.
Anpassen der Beleuchtung für Aktivitäten
Sie können anpassen, welche Beleuchtungseinstellungen
während Aktivitäten mit Zeitangabe gelten.
> Einstellungen > System > Beleuchtung
1 Wählen Sie
während Aktivität.
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Automatisch, damit die Beleuchtung
automatisch für Alarme, Nachrichten und bei
Tastenbetätigungen eingeschaltet wird.
HINWEIS: Die Beleuchtung schaltet sich automatisch aus.
• Wählen Sie Bleibt an, um die Beleuchtung manuell einund auszuschalten.
Koppeln von ANT+ Sensoren
Unter Koppeln wird das Herstellen einer Verbindung zwischen
ANT+ Funksensoren verstanden, beispielsweise des
Herzfrequenzsensors mit dem Garmin Gerät. Wenn ein ANT+
Sensor zum ersten Mal mit dem Gerät verbunden wird, müssen
das Gerät und der Sensor gekoppelt werden. Nach der ersten
Kopplung stellt das Gerät automatisch eine Verbindung mit dem
Sensor her, wenn Sie mit der Aktivität beginnen und der Sensor
aktiv und in Reichweite ist.
1 Wählen Sie und dann ein Aktivitätsprofil.
2 Installieren Sie den Sensor, oder legen Sie sich den
Herzfrequenz-Brustgurt an.
3 Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen dem Gerät
und dem Sensor maximal 1 cm beträgt. Warten Sie, während
das Gerät eine Verbindung mit dem Sensor herstellt.
Wenn das Gerät den Sensor erkannt hat, wird eine Meldung
angezeigt. Sie können ein Datenfeld anpassen, um
Sensordaten anzuzeigen.
> Einstellungen >
4 Wählen Sie bei Bedarf die Option
Sensoren, um ANT+ Sensoren zu verwalten.
Laufsensor
Das Gerät ist mit dem Laufsensor kompatibel. Sie können Pace
und Distanz mit dem Laufsensor und nicht dem GPS
aufzeichnen, wenn Sie in geschlossenen Räumen trainieren
oder wenn das GPS-Signal schwach ist. Der Laufsensor
befindet sich im Standby-Modus und ist sendebereit (wie der
Herzfrequenzsensor).
Findet 30 Minuten lang keine Bewegung statt, schaltet sich der
Laufsensor zur Schonung der Batterie aus. Wenn die Batterie
schwach ist, wird eine Meldung auf dem Gerät angezeigt. Die
Batterie hat dann noch eine Betriebszeit von ca. fünf Stunden.
Absolvieren eines Lauftrainings mit einem
Laufsensor
Vor Beginn eines Lauftrainings müssen Sie den Laufsensor mit
dem Forerunner koppeln (Koppeln von ANT+ Sensoren,
Seite 9).
Beim Training im Gebäude können Sie einen Laufsensor
verwenden, um Pace, Distanz und Schrittfrequenz
aufzuzeichnen. Beim Training im Freien können Sie einen
Laufsensor verwenden, um Schrittfrequenzdaten über GPSPace und -Distanz aufzeichnen.
1 Befestigen Sie den Laufsensor gemäß den Anweisungen des
Zubehörs.
2 Wählen Sie eine Laufaktivität.
3 Beginnen Sie ein Lauftraining.
Kalibrieren des Laufsensors
Der Laufsensor ist selbstkalibrierend. Die Genauigkeit der
Geschwindigkeits- und Distanzwerte verbessert sich nach ein
paar Lauftrainings im Freien, sofern GPS aktiviert ist.
Geräteinformationen
Technische Daten
Batterietyp
Wiederaufladbarer, integrierter Lithium-IonenAkku
Batterie-Laufzeit
Bis zu 9 Tage im Uhrmodus, einschließlich Smart
Notifications, Fitness Tracker und Herzfrequenzmessung am Handgelenk
Bis zu 13 Stunden im GPS-Trainingsmodus
ANT+ Sensoren
Das Gerät kann mit ANT+ Funksensoren verwendet werden.
Weitere Informationen zur Kompatibilität und zum Erwerb
optionaler Sensoren finden Sie unter http://buy.garmin.com.
ANT+ Sensoren
Betriebstemperatur- -20 ºC bis 50 ºC (-4 ºF bis 122 ºF)
bereich
Ladetemperaturbereich
0 ºC bis 45 ºC (32 ºF bis 113 ºF)
9
Funkfrequenz/
Protokoll
ANT+ Funkübertragungsprotokoll, 2,4 GHz
Drahtlose Bluetooth Technologie
Wasserdichtigkeit
Schwimmen, 5 ATM* (entspricht dem Prüfdruck
in 50 Metern Wassertiefe)
* Das Gerät widersteht einem Druck wie in 50 Metern
Wassertiefe. Weitere Informationen finden Sie unter
www.garmin.com/waterrating.
Fehlerbehebung
Produkt-Updates
Installieren Sie auf dem Computer Garmin Express
(www.garmin.com/express). Installieren Sie auf dem
Smartphone die Garmin Connect Mobile App.
So erhalten Sie einfachen Zugriff auf folgende Dienste für
Garmin Geräte:
• Software-Updates
• Hochladen von Daten auf Garmin Connect
• Produktregistrierung
Weitere Informationsquellen
• Unter support.garmin.com finden Sie zusätzliche
Handbücher, Artikel und Software-Updates.
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/intosports auf.
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/learningcenter auf.
• Rufen Sie die Website buy.garmin.com auf, oder wenden Sie
sich an einen Garmin Händler, wenn Sie weitere
Informationen zu optionalen Zubehör- bzw. Ersatzteilen
benötigen.
Neustarten des Geräts
Wenn das Gerät nicht mehr reagiert, müssen Sie es
möglicherweise neu starten.
HINWEIS: Beim Neustart des Geräts werden u. U. Ihre Daten
oder Einstellungen gelöscht.
1 Halten Sie 15 Sekunden lang gedrückt.
Das Gerät schaltet sich aus.
2 Halten Sie eine Sekunde lang gedrückt, um das Gerät
einzuschalten.
Wiederherstellen aller Standardeinstellungen
HINWEIS: Bei diesem Vorgang werden alle vom Benutzer
eingegebenen Daten sowie das Aktivitätsprotokoll gelöscht.
Sie können alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurücksetzen.
Wählen Sie
> Einstellungen > System >
Werkseinstellungen wiederherstellen > Ja.
Anzeigen von Geräteinformationen
Sie können die Geräte-ID, Softwareinformationen und
aufsichtsrechtliche Informationen anzeigen.
> Einstellungen > System > Info.
1 Wählen Sie
2 Wählen Sie .
Aktualisieren der Software
Zum Aktualisieren der Gerätesoftware musst du über ein Konto
bei Garmin Connect verfügen und die Anwendung Garmin
Express herunterladen.
1 Schließe das Gerät mit dem USB-Kabel an den Computer
an.
Wenn neue Software verfügbar ist, wird sie von Garmin
Express an das Gerät gesendet.
2 Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.
3 Trenne das Gerät nicht vom Computer, während die
Software von Garmin Express heruntergeladen wird.
10
TIPP: Falls beim Aktualisieren der Software mit Garmin
Express Probleme auftreten, musst du ggf. dein
Aktivitätsprotokoll auf Garmin Connect hochladen und das
Aktivitätsprotokoll vom Gerät löschen. Danach sollte
ausreichend Speicherplatz für das Update verfügbar sein.
Optimieren der Akku-Laufzeit
• Deaktivieren Sie Smart Notifications (Deaktivieren von
Benachrichtigungen, Seite 6).
• Deaktivieren Sie die drahtlose Bluetooth Funktion
(Deaktivieren der Bluetooth Technologie, Seite 6).
• Deaktivieren Sie den Fitness Tracker (Fitness-TrackerEinstellungen, Seite 8).
• Senden Sie keine Herzfrequenzdaten an gekoppelte Garmin
Geräte (Senden von Herzfrequenzdaten an Garmin Geräte,
Seite 5).
• Deaktivieren Sie die Herzfrequenzmessung am Handgelenk
(Garmin Connect Einstellungen, Seite 8).
HINWEIS: Die Herzfrequenzmessung am Handgelenk dient
zur Berechnung der Minuten, die mit Aktivitäten mit hoher
Intensität verbracht werden, sowie zur Berechnung des
Kalorienverbrauchs.
Erfassen von Satellitensignalen
Das Gerät benötigt möglicherweise eine ungehinderte Sicht zum
Himmel, um Satellitensignale zu erfassen. Uhrzeit und Datum
werden automatisch basierend auf der GPS-Position
eingerichtet.
TIPP: Weitere Informationen zu GPS finden Sie unter
www.garmin.com/aboutGPS.
1 Begeben Sie sich im Freien an eine für den Empfang
geeignete Stelle.
Die Vorderseite des Geräts sollte gen Himmel gerichtet sein.
2 Warten Sie, während das Gerät Satelliten erfasst.
Es kann 30 bis 60 Sekunden dauern, bis Satellitensignale
erfasst werden.
Verbessern des GPS-Satellitenempfangs
• Synchronisieren Sie das Gerät regelmäßig mit Ihrem Garmin
Connect Konto:
◦ Stellen Sie über das mitgelieferte USB-Kabel und die
Anwendung Garmin Express eine Verbindung zwischen
Gerät und Computer her.
◦ Synchronisieren Sie das Gerät über ein Bluetooth
Smartphone mit der Garmin Connect Mobile App.
Während das Gerät mit dem Garmin Connect Konto
verbunden ist, lädt es Satellitendaten von mehreren Tagen
herunter, damit es schnell Satellitensignale erfassen kann.
• Begeben Sie sich mit dem Gerät im Freien an eine Stelle, an
der weder hohe Gebäude noch Bäume den Empfang stören.
• Behalten Sie Ihre Position für einige Minuten bei.
Mein Gerät zeigt nicht die aktuelle Zeit an
Das Gerät aktualisiert die Uhrzeit und das Datum, wenn das
Gerät GPS-Signale erfasst. Starten Sie eine Outdoor-Aktivität,
damit beim Wechseln in eine andere Zeitzone die richtige
Uhrzeit angezeigt wird und um die Uhrzeit auf die Sommerzeit
einzustellen.
1 Wählen Sie .
2 Gehen Sie nach draußen, und warten Sie, während das
Gerät Satelliten erfasst.
Uhrzeit und Datum werden automatisch aktualisiert.
Wann wird meine Schrittanzahl zurückgesetzt?
Die Schrittanzahl pro Tag wird täglich um Mitternacht
zurückgesetzt.
Geräteinformationen
Meine Schrittzahl ist ungenau
Falls Ihre Schrittzahl ungenau ist, versuchen Sie es mit diesen
Tipps.
• Tragen Sie das Gerät an Ihrer nicht dominanten Hand.
• Tragen Sie das Gerät in der Tasche, wenn Sie nur Ihre
Hände oder Arme aktiv verwenden.
HINWEIS: Das Gerät interpretiert u. U. einige sich
wiederholende Bewegungen, z. B. das Klatschen mit den
Händen oder das Zähneputzen, als Schritte.
Meine Intensitätsminuten blinken
Wenn Sie mit einer Intensität trainieren, die zum Erreichen Ihres
Wochenziels für Intensitätsminuten angerechnet wird, blinken
die Intensitätsminuten.
Trainieren Sie mindestens 10 Minuten lang ohne
Unterbrechung mit mäßiger oder hoher Intensität.
Tipps beim Auftreten fehlerhafter Herzfrequenzdaten
Falls die Herzfrequenzdaten fehlerhaft sind oder gar nicht
angezeigt werden, versuchen Sie es mit diesen Tipps.
• Waschen und trocknen Sie Ihren Arm, bevor Sie das Gerät
anlegen.
• Tragen Sie unter dem Gerät keine Sonnenschutzmittel,
Cremes und Insektenschutzmittel auf.
• Zerkratzen Sie nicht den Herzfrequenzsensor auf der
Rückseite des Geräts.
• Tragen Sie das Gerät über dem Handgelenk. Das Gerät
sollte dicht anliegen, aber angenehm zu tragen sein.
• Warten Sie, bis das Symbol
leuchtet. Starten Sie erst dann
die Aktivität.
• Laufen Sie sich 5 bis 10 Minuten ein, um vor Beginn der
Aktivität Herzfrequenzmesswerte zu erhalten.
HINWEIS: Laufen Sie sich drinnen ein, wenn es kalt ist.
• Spülen Sie das Gerät nach jedem Training mit klarem
Wasser ab.
Distanz: Die während des aktuellen Tracks oder der aktuellen
Aktivität zurückgelegte Distanz.
Geschw.: Die aktuelle Bewegungsgeschwindigkeit.
Herzfrequenz: Ihre Herzfrequenz in Schlägen pro Minute.
Herzfrequenzbereich: Ihr aktueller Herzfrequenz-Bereich (1 bis
5). Die Standard-Herzfrequenz-Bereiche beruhen auf Ihrem
Benutzerprofil und Ihrer maximalen Herzfrequenz (220 minus
Ihrem Alter).
Kalorien: Der Gesamtkalorienverbrauch.
Pace: Die aktuelle Pace.
Rund.zeit: Die Timer-Zeit für die aktuelle Runde.
Rundendistanz: Die während der aktuellen Runde
zurückgelegte Distanz.
Rundengeschwindigkeit: Die Durchschnittsgeschwindigkeit für
die aktuelle Runde.
Rundenpace: Die Durchschnittspace für die aktuelle Runde.
SF: Laufen. Die Schritte pro Minute (rechts und links).
TF: Radfahren. Die Anzahl der Umdrehungen der Tretkurbel.
Das Gerät muss mit einem Zubehör zum Messen der
Trittfrequenz verbunden sein, damit Daten angezeigt werden.
Zeit: Die Timer-Zeit für die aktuelle Aktivität.
Ø Geschwindigkeit: Die Durchschnittsgeschwindigkeit für die
aktuelle Aktivität.
Ø Pace: Die Durchschnittspace für die aktuelle Aktivität.
Pflege des Geräts
Sie können das GPS aktivieren und das Cardio-Profil für
Outdoor-Aktivitäten verwenden.
1 Wählen Sie > Cardio > Optionen > Im Freien
verwenden.
2 Gehen Sie nach draußen, und warten Sie, während das
Gerät Satelliten erfasst.
3 Wählen Sie , um den Timer zu starten.
Das GPS bleibt für das ausgewählte Aktivitätsprofil aktiviert, bis
Sie es deaktivieren.
HINWEIS
Setzen Sie das Gerät keinen starken Erschütterungen aus, und
verwenden Sie es sorgsam. Andernfalls kann die Lebensdauer
des Produkts eingeschränkt sein.
Drücken Sie die Tasten nach Möglichkeit nicht unter Wasser.
Verwenden Sie keine scharfen Gegenstände zum Reinigen des
Geräts.
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel,
Lösungsmittel oder Insektenschutzmittel, die die Kunststoffteile
oder die Oberfläche beschädigen könnten.
Spülen Sie das Gerät mit klarem Wasser ab, nachdem es mit
Chlor- oder Salzwasser, Sonnenschutzmitteln, Kosmetika,
Alkohol oder anderen scharfen Chemikalien in Berührung
gekommen ist. Wenn das Gerät diesen Substanzen über
längere Zeit ausgesetzt ist, kann dies zu Schäden am Gehäuse
führen.
Bewahren Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen es evtl.
über längere Zeit sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen
ausgesetzt ist, da dies zu Schäden am Gerät führen kann.
Entfernen Sie nicht die Bänder.
Senden von Daten an den Computer
Reinigen des Geräts
Deaktivieren des Fitness Trackers
Wählen Sie
> Einstellungen > Fitness Tracker.
Kann ich das Cardio-Profil im Freien verwenden?
Sie können die Aktivitätsdaten manuell mit dem USB-Kabel in
Ihr Garmin Connect Konto hochladen.
1 Schließen Sie das Gerät mit dem USB-Kabel an den
Computer an.
2 Rufen Sie die Website www.garminconnect.com/forerunner
auf.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Display.
Anhang
Datenfelder
Für einige Datenfelder ist ANT+ Zubehör erforderlich, damit
Daten angezeigt werden können.
Anhang
HINWEIS
Bereits geringe Mengen an Schweiß oder Feuchtigkeit können
beim Anschluss an ein Ladegerät zur Korrosion der elektrischen
Kontakte führen. Korrosion kann den Ladevorgang und die
Datenübertragung verhindern.
1 Wischen Sie das Gerät mit einem Tuch ab, das mit einer
milden Reinigungslösung befeuchtet ist.
2 Wischen Sie das Gerät trocken.
Lassen Sie das Gerät nach der Reinigung vollständig trocknen.
TIPP: Weitere Informationen finden Sie unter www.garmin.com
/fitandcare.
11
Berechnen von Herzfrequenz-Bereichen
Bereich Prozentsatz
Belastungsempder maximalen finden
Herzfrequenz
Vorteile
1
50–60 %
Entspannte, leichte
Pace, rhythmische
Atmung
Aerobes Training
der Anfangsstufe,
geringere Belastung
2
60–70 %
Komfortable Pace,
leicht tiefere Atmung,
Unterhaltung möglich
Einfaches HerzKreislauf-Training,
gute Erholungspace
3
70–80 %
Mäßige Pace, eine
Unterhaltung ist
schwieriger
Verbessert den
aeroben Bereich,
optimales HerzKreislauf-Training
Bereich Prozentsatz
Belastungsempder maximalen finden
Herzfrequenz
Vorteile
4
80–90 %
Schnelle Pace und ein Verbessert den
wenig unkomfortabel, anaeroben Bereich
schweres Atmen
und die anaerobe
Schwelle, höhere
Geschwindigkeit
5
90–100 %
Sprint-Pace, kann
nicht über einen
längeren Zeitraum
aufrechterhalten
werden, angestrengtes Atmen
Anaerober und
muskulärer Ausdauerbereich,
gesteigerte Leistung
VO2max-Standard-Bewertungen
Die folgende Tabelle enthält standardisierte Klassifikationen von VO2max-Schätzungen nach Alter und Geschlecht.
Männer
Prozent
20–29
30–39
40–49
50–59
60–69
70–79
Überragend
95
55,4
54
52,5
48,9
45,7
42,1
Ausgezeichnet
80
51,1
48,3
46,4
43,4
39,5
36,7
Gut
60
45,4
44
42,4
39,2
35,5
32,3
Ausreichend
40
41,7
40,5
38,5
35,6
32,3
29,4
Schlecht
0–40
<41,7
<40,5
<38,5
<35,6
<32,3
<29,4
Frauen
Prozent
20–29
30–39
40–49
50–59
60–69
70–79
Überragend
95
49,6
47,4
45,3
41,1
37,8
36,7
Ausgezeichnet
80
43,9
42,4
39,7
36,7
33
30,9
Gut
60
39,5
37,8
36,3
33
30
28,1
Ausreichend
40
36,1
34,4
33
30,1
27,5
25,9
Schlecht
0–40
<36,1
<34,4
<33
<30,1
<27,5
<25,9
Daten abgedruckt mit Genehmigung von The Cooper Institute. Weitere Informationen finden Sie unter www.CooperInstitute.org.
Erklärung der Symbole
Diese Symbole sind u. U. auf dem Gerät oder den
Zubehöretiketten abgebildet.
Symbol für WEEE-Entsorung und Recycling. Das Produkt ist
gemäß EU-Richtlinie 2012/19/EG zu WEEE (Waste Electrical and
Electronic Equipment) mit dem WEEE-Symbol versehen. Es soll
eine unsachgemäße Entsorgung dieses Produkts verhindern und
die Wiederverwertung und das Recycling fördern.
12
Anhang
Index
A
Activity Tracking 4
Akku
aufladen 1
Laufzeit optimieren 6, 10
Aktivitäten 4
Alarme 3, 9
Anpassen des Geräts 8
ANT+ Sensoren 9
koppeln 9
Anwendungen 6
aufladen 1
Aufladen 1
Auto Lap 3
Auto Pause 3
B
Batterie, Aufladen 1
Benachrichtigungen 3, 6
Benutzerdaten, löschen 8
Benutzerprofil 8
Bereiche
Geschwindigkeit 8
Herzfrequenz 5
Bestzeiten 7
Bluetooth Technologie 6, 7
D
Daten 3
speichern 6, 7, 11
übertragen 6, 7, 11
Datenfelder 8, 11
Displaybeleuchtung 1, 9
Displaydesigns 8
Distanz, Alarme 3
E
Einstellungen 8–10
F
Fehlerbehebung 1, 10, 11
Fitness Tracker 3, 4, 8, 11
G
Garmin Connect 6, 8, 11
Speichern von Daten 7
Garmin Connect Mobile 7
Garmin Express, Aktualisieren der Software
10
Gehintervalle 2
Geräte-ID 10
Geschwindigkeit, Bereiche 8
GPS 11
anhalten 2
Signal 10
H
Herzfrequenz 3, 4
Alarme 3
Bereiche 5, 12
Koppeln von Sensoren 5
Sensor 5, 11
I
Icons 3
Intensitätsminuten 4, 11
Intervalle 2
Trainings 2
Protokoll 7
O
Outdoor-Training 11
P
Pace 2, 8
Persönliche Rekorde 7
löschen 7
Profile 8
Aktivität 1
Benutzer 8
Protokoll 6, 7
an Computer senden 6, 7, 11
anzeigen 7
löschen 7
R
Reinigen des Geräts 11
Ruhezustand 9
Runden 1, 3
S
Satellitensignale 10
Schlafmodus 4
Smartphone 6
Anwendungen 6
Apps 7
Software
aktualisieren 6, 10
Lizenz 10
Version 10
Speichern von Aktivitäten 1
Speichern von Daten 6
Systemeinstellungen 8
T
Tasten 1, 3, 11
Technische Daten 9
Timer 1, 7
Töne 9
Training 1, 2, 6
Modi 2
Training im Gebäude 2, 9
U
Uhr 9
Uhrmodus 10
Uhrzeit 9, 10
Updates, Software 6, 10
USB 10
trennen 8
Übertragen von Dateien 7
V
Vibration 9
Virtual Pacer 2
VO2max 5, 12
Z
Zeit
Alarme 3
Einstellungen 9
Zeitzonen 9
Ziele 3
Zonen, Zeit 9
Zubehör 9, 10
Zurücksetzen des Geräts 10
K
Kalorien, Alarme 3
koppeln, ANT+ Sensoren 5
Koppeln von ANT+ Sensoren 9
L
Laufsensor 9
Löschen
alle Benutzerdaten 8
Persönliche Rekorde 7
Index
13
support.garmin.com
April 2018
190-02086-32_0B
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising