Garmin | Dash Cam™ 46 | User guide | Garmin Dash Cam™ 46 Benutzerhandbuch

Garmin Dash Cam™ 46 Benutzerhandbuch
GARMIN DASH CAM 46/56/66W
™
Benutzerhandbuch
© 2019 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Alle Rechte vorbehalten. Gemäß Urheberrechten darf dieses Handbuch ohne die schriftliche Genehmigung von Garmin weder ganz noch teilweise kopiert werden. Garmin behält sich das Recht
vor, Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt dieses Handbuchs zu ändern, ohne Personen oder Organisationen über solche Änderungen oder
Verbesserungen informieren zu müssen. Unter www.garmin.com finden Sie aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen zur Verwendung dieses Produkts.
Garmin und das Garmin Logo sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. Garmin Dash Cam™, Garmin Express™
und Travelapse™ sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
Die Wortmarke BLUETOOTH und die Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. und werden von Garmin ausschließlich unter Lizenz verwendet. microSD und das microSD Logo sind
Marken von SD-3C, LLC. Wi‑Fi ist eine eingetragene Marke der Wi-Fi Alliance Corporation.
®
®
®
Inhaltsverzeichnis
Erste Schritte.................................................................. 1
Übersicht über das Gerät ............................................................ 1
Installieren einer Speicherkarte .................................................. 1
Anbringen des Geräts an der Windschutzscheibe ..................... 1
Verbinden des Geräts mit der Stromversorgung des
Fahrzeugs ................................................................................... 2
Einrichten der Kameraposition .................................................... 2
Manuelles Einschalten des Geräts ............................................. 2
Manuelles Abschalten des Geräts .............................................. 2
Hauptmenü ................................................................................. 2
DashCam-Aufzeichnung................................................ 2
Speichern von Videoaufzeichnungen ......................................... 3
Ereigniserkennung ...................................................................... 3
Ein- oder Ausschalten der Tonaufzeichnung .............................. 3
Aufnehmen von Fotos ................................................................. 3
Travelapse .................................................................................. 3
Anzeigen von Videos und Bildern................................ 3
Speichern nicht gespeicherter Videoaufnahmen ........................ 3
Löschen von Videos oder Fotos ................................................. 3
Videos und Fotos auf Ihrem Computer ....................................... 3
Fahrerassistenzfunktionen und Alarme....................... 4
Kollisionswarnung ....................................................................... 4
Spurhalteassistent ...................................................................... 4
Losfahralarm ............................................................................... 5
Ampelblitzer und Radarkontrollen .............................................. 5
Sprachsteuerung ............................................................ 5
Bedienen der Kamera mit Sprachbefehlen ................................. 5
Aktivieren und Deaktivieren der Sprachsteuerung ..................... 5
Tipps für die Sprachsteuerung ................................................... 5
Koppeln mit dem Smartphone...................................... 6
Anzeigen von Videos und Fotos auf dem Smartphone .............. 6
Kürzen und Exportieren von Videos ........................................... 6
Netzwerk mit mehreren Kameras ............................................... 6
Kameraeinstellungen in der Garmin Drive App .......................... 6
Einstellungen.................................................................. 7
Kameraeinstellungen .................................................................. 7
Fahrerassistenzeinstellungen ..................................................... 7
Systemeinstellungen ................................................................... 7
Geräteinformationen...................................................... 8
Reinigen des Kameraobjektivs ................................................... 8
Produkt-Updates ......................................................................... 8
Garmin Support-Center .............................................................. 8
Anzeigen aufsichtsrechtlicher E-Label- und ComplianceInformationen .............................................................................. 8
Neustarten des Geräts ................................................................ 8
Technische Daten ....................................................................... 8
Technische Daten der Speicherkarte ......................................... 8
Anhang............................................................................ 8
Aufzeichnen von Videos während der Parkzeit .......................... 8
Fehlerbehebung............................................................. 9
Meine Kamera fühlt sich während des Betriebs warm an .......... 9
Die Qualität meiner Speicherkarte hat abgenommen und die
Karte muss ersetzt werden ......................................................... 9
Meine Videoaufnahmen sind unscharf ....................................... 9
Meine Videoaufnahmen sind abgehackt oder unvollständig ...... 9
Index .............................................................................. 10
Inhaltsverzeichnis
i
Erste Schritte
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
Übersicht über das Gerät
Nach Abschluss der Formatierung wird auf der Kamera eine
Meldung angezeigt und die Aufzeichnung beginnt.
Entfernen der Speicherkarte
HINWEIS
Das Entfernen der Speicherkarte bei eingeschaltetem Gerät
kann zu Datenverlusten oder zu Schäden am Gerät führen.
1 Schalten Sie das Gerät aus.
2 Drücken Sie die Karte ein, bis es klickt.
3 Lassen Sie die Karte los.
Die Karte wird aus dem Steckplatz ausgeworfen.
Anbringen des Geräts an der Windschutzscheibe
Drücken Sie die Taste, um das Gerät einzuschalten.
Halten Sie die Taste 3 Sekunden lang gedrückt, um das
Gerät auszuschalten.
Wählen Sie die Taste, um zur vorherigen Seite zurückzukehren.
Wählen Sie die Taste, um Menüs oder Seiten zu durchblättern.
Wählen Sie die Taste, um Menüs oder Seiten zu durchblättern.
Wählen Sie die Taste in der Sucheransicht, um ein Foto zu
speichern.
Halten Sie diese Taste gedrückt, um einen Videoclip zu
speichern.
Wählen Sie die Taste, um eine Option in einem Menü
auszuwählen.
HINWEIS
Der Klebesockel ist für die langfristige Montage vorgesehen und
lässt sich evtl. nur schwer entfernen. Sie sollten den Montageort
sorgfältig auswählen und die Halterung erst dann anbringen.
Beim Anbringen des Klebesockels an der Windschutzscheibe
muss die Umgebungstemperatur zwischen 21 °C und 38 °C
(70 °F und 100 °F) liegen.
1 Reinigen Sie die Windschutzscheibe mit Wasser oder
Alkohol und einem fusselfreien Tuch.
Die Windschutzscheibe muss frei von Staub, Wachs, Öl oder
Beschichtungen sein.
2 Entfernen Sie die Schutzfolie von der Klebefläche der
Halterung.
Installieren einer Speicherkarte
Zum Aufzeichnen von Videos müssen Sie eine kompatible
Speicherkarte einlegen (Technische Daten der Speicherkarte,
Seite 8).
1 Legen Sie die Speicherkarte in den Steckplatz ein.
3 Positionieren Sie die Halterung am Montageort.
2 Drücken Sie die Karte ein, bis sie einrastet.
Formatieren der Speicherkarte
Eine in die Kamera eingelegte Speicherkarte muss im FAT32Dateisystem formatiert sein. Sie können die Kamera verwenden,
um die Speicherkarte in diesem Dateisystem zu formatieren.
Sie sollten die Speicherkarte mindestens alle 6 Monate
formatieren, um die Nutzungsdauer der Speicherkarte zu
verlängern. Außerdem müssen Sie eine ganz neue
Speicherkarte formatieren, wenn diese nicht im FAT32Dateisystem formatiert ist.
HINWEIS: Beim Formatieren der Speicherkarte werden alle
Videos, Fotos und Daten auf der Karte gelöscht.
1 Schließen Sie die Kamera an die Stromversorgung an.
2 Wählen Sie Einstellungen > Kamera > Karte formatieren.
3 Die Kamera muss bis zum Abschluss der Formatierung mit
der Stromversorgung verbunden bleiben.
Erste Schritte
TIPP: Der Klebstoff haftet außergewöhnlich stark. Die
Halterung muss zunächst ordnungsgemäß positioniert und
ausgerichtet sein, bevor der Klebstoff mit der
Windschutzscheibe in Berührung kommen darf.
Drücken
Sie die Halterung fest an die Windschutzscheibe,
4
und drücken Sie sie 30 Sekunden lang an.
Dadurch wird sichergestellt, dass der Klebstoff an der
Halterung mit der Windschutzscheibe verbunden wird.
1
Kameraposition angeben, wo sich das Gerät im Fahrzeug
befindet.
1 Wählen Sie Einstellungen > Fahrerassistenz >
Kameraposition.
Wählen
Sie Horizontale Position und anschließend die
2
horizontale Ausrichtung der Kamera.
3 Wählen Sie Fahrzeughöhe.
4 Wählen Sie eine Option:
• Wenn Sie ein großes Fahrzeug fahren, beispielsweise
einen Kleinbus oder einen Pickup-Truck, wählen Sie
Hoch.
• Wenn Sie einen PKW fahren, wählen Sie Normal.
Manuelles Einschalten des Geräts
Verbinden des Geräts mit der Stromversorgung des Fahrzeugs
1 Schließen Sie das Netzkabel an den USB-Anschluss des
Geräts an.
Bevor Sie das Gerät im Akkubetrieb einschalten, sollten Sie den
Akku vollständig aufladen.
HINWEIS: Wenn das Gerät an eine mit der Zündung
verbundene Stromquelle angeschlossen ist, schaltet es sich
beim Starten des Fahrzeugs automatisch ein.
Wählen Sie .
Das Gerät schaltet sich ein.
Manuelles Abschalten des Geräts
HINWEIS: Wenn das Gerät an eine mit der Zündung
verbundene Stromquelle angeschlossen ist, schaltet es sich
beim Ausschalten der Zündung automatisch aus.
Halten Sie die Taste 3 Sekunden lang gedrückt.
Das Gerät schaltet sich aus.
Hauptmenü
2 Verlegen Sie das Netzkabel zur Stromquelle im Fahrzeug.
Verwenden Sie eines der mitgelieferten Kabel, um die
Kamera mit Strom zu versorgen. Das längere, leichte
Netzkabel ist für die versteckte Verlegung vorgesehen.
Verlegen Sie das 4 m (13 Fuß) lange Kabel hinter der
Verkleidung des Fahrzeugs entlang der Windschutzscheibe,
des Türrahmens oder des Armaturenbretts, damit es nicht zu
sehen ist.
Drücken Sie in der Sucheransicht die Taste bzw. , um das
Hauptmenü zu durchblättern, und drücken Sie , um eine
Menüoption zu öffnen.
Galerie: Ermöglicht es Ihnen, aufgenommene Videos und Fotos
anzuzeigen und zu verwalten (Anzeigen von Videos und
Bildern, Seite 3).
Travelapse: Ermöglicht es Ihnen, die Travelapse™
Aufzeichnung zu starten und zu stoppen (Travelapse,
Seite 3).
Sprachsteuerung: Ermöglicht es Ihnen, die
Sprachsteuerungsfunktionen zu aktivieren und zu
deaktivieren (Sprachsteuerung, Seite 5).
Garmin Drive-App: Ermöglicht es Ihnen, die Kamera mit dem
Smartphone und der Garmin Drive™ App zu koppeln
(Koppeln mit dem Smartphone, Seite 6).
Einstellungen: Ermöglicht es Ihnen, Kamerafunktionen
einzurichten, Systemeinstellungen zu ändern und
Systeminformationen anzuzeigen (Einstellungen, Seite 7).
DashCam-Aufzeichnung
3 Schließen Sie das Garmin Dash Cam Netzkabel an den
mitgelieferten Netzadapter an.
4 Schließen Sie den Netzadapter an eine Stromquelle im
Fahrzeug an.
5 Schalten Sie bei Bedarf die Zündung des Fahrzeugs ein, um
die Stromquelle im Fahrzeug mit Strom zu versorgen.
Das Gerät schaltet sich ein.
Einrichten der Kameraposition
Sie können das Gerät links, mittig oder rechts an der
Windschutzscheibe montieren. Damit der Spurhalteassistent
möglichst optimal funktioniert, sollten Sie für die Option
2
HINWEIS
In einigen Gerichtsbarkeiten ist die Verwendung dieses Geräts
gesetzlich geregelt oder untersagt. Sie müssen sich mit den
Gesetzen und Rechten auf Privatsphäre vertraut machen, die in
den Gerichtsbarkeiten gelten, in denen Sie das Gerät
verwenden möchten, und Sie müssen diese einhalten.
Die DashCam zeichnet Videos auf der Speicherkarte der
Kamera auf (Installieren einer Speicherkarte, Seite 1).
Standardmäßig beginnt das Gerät sofort nach dem Einschalten
mit der Videoaufzeichnung und setzt die Aufzeichnung bis zum
Ausschalten fort. Wenn die Speicherkarte voll ist, löscht das
Gerät das älteste nicht gespeicherte Video automatisch, um
Speicherplatz für neue Videos freizugeben.
DashCam-Aufzeichnung
Wenn die Option zum sofortigen Löschen nicht gespeicherter
Videos aktiviert ist, löscht das Gerät fortlaufend nicht
gespeicherte Videos, die älter als drei Minuten sind, außerdem
löscht es alle nicht gespeicherten Videos, wenn es
ausgeschaltet wird. Diese Funktion ist nur für bestimmte
Regionen verfügbar und ist für einige dieser Regionen
standardmäßig aktiviert. Wenn auf der Kamera eine unterstützte
Region ausgewählt ist, können Sie diese Funktion in den
Kameraeinstellungen aktivieren oder deaktivieren
(Kameraeinstellungen, Seite 7).
Sie können ein Video speichern, damit es nicht überschrieben
oder gelöscht wird (Speichern nicht gespeicherter
Videoaufnahmen, Seite 3).
Speichern von Videoaufzeichnungen
Das Gerät verwendet standardmäßig einen Sensor, um einen
möglichen Unfall zu erkennen, und speichert das Video
automatisch vor, während und nach dem erkannten Unfall.
Videodateien lassen sich auch jederzeit manuell speichern.
Halten Sie gedrückt.
Das Gerät speichert das Video vor, während und nach dem
Drücken von .
Der Speicherplatz der Speicherkarte ist begrenzt. Wenn Sie
eine Videoaufzeichnung gespeichert haben, sollten Sie die
Aufnahme auf dem Computer (Videos und Fotos auf Ihrem
Computer, Seite 3) oder auf dem Smartphone speichern
(Kürzen und Exportieren von Videos, Seite 6).
Ereigniserkennung
Das Gerät verwendet standardmäßig einen Sensor, um
mögliche Unfälle zu erkennen, und speichert das Video
automatisch vor, während und nach dem erkannten Unfall. Die
Videoaufnahme wird mit einem Stempel der Zeit, des Datums
und der Position des Unfalls versehen.
Ein- oder Ausschalten der Tonaufzeichnung
HINWEIS
In einigen Gerichtsbarkeiten ist es evtl. untersagt, Ton im
Fahrzeug aufzunehmen, oder es ist erforderlich, alle Mitfahrer
über die Aufzeichnung zu informieren und ihre Zustimmung zu
erhalten, bevor Ton im Fahrzeug aufgezeichnet wird. Es
unterliegt Ihrer Verantwortung, alle Gesetze und
Einschränkungen zu kennen und zu befolgen, die in Ihrer
Gerichtsbarkeit gelten.
Das Gerät kann über das integrierte Mikrofon während der
Videoaufzeichnung Ton aufzeichnen. Sie können die
Tonaufzeichnung jederzeit ein- oder ausschalten.
Wählen Sie Einstellungen > Kamera > Ton aufzeichnen.
Aufnehmen von Fotos
Wählen Sie in der Sucheransicht die Taste .
Das Gerät speichert das Foto auf der Speicherkarte.
Travelapse
Die Travelapse Funktion nimmt ein Zeitraffervideo der Reise
auf, sodass Sie ein kurzes Video der besuchten Orte mit
anderen teilen können. Beim Aufzeichnen eines Travelapse
Videos nimmt die DashCam weiterhin auf.
HINWEIS: Die Travelapse Aufzeichnung ist nicht verfügbar,
wenn die Option zum sofortigen Löschen nicht gespeicherter
Videos aktiviert ist (Kameraeinstellungen, Seite 7).
Aufzeichnen von Travelapse Videos
Sie können jederzeit manuell eine Travelapse Aufzeichnung
starten und stoppen. Verwenden Sie dazu das Hauptmenü oder
Sprachbefehle.
Anzeigen von Videos und Bildern
HINWEIS: Das Gerät nimmt während der Aufzeichnung eines
Travelapse Videos weiterhin das reguläre DashCam-Video auf.
• Wählen Sie eine Option, um die Aufzeichnung eines
Travelapse Videos zu starten:
◦ Wählen Sie im Hauptmenü die Option Travelapse > Start.
◦ Sagen Sie OK, Garmin, Travelapse starten.
• Wählen Sie eine Option, um die Travelapse Aufzeichnung zu
stoppen:
◦ Wählen Sie im Hauptmenü die Option Travelapse >
Stopp.
◦ Sagen Sie OK, Garmin, Travelapse stoppen.
Anzeigen von Videos und Bildern
HINWEIS: Während Videos oder Bilder angezeigt werden, hält
das Gerät die Videoaufzeichnung an und deaktiviert Alarme.
1 Wählen Sie > Galerie.
2 Wählen Sie eine Option:
HINWEIS: Nicht gespeicherte Videos und Travelapse Videos
sind nicht verfügbar, wenn die Option zum sofortigen
Löschen nicht gespeicherter Videos aktiviert ist
(Kameraeinstellungen, Seite 7).
• Wählen Sie Gespeicherte Videos, um gespeicherte
Videos anzuzeigen.
• Wählen Sie Parkmodusvideos, um gespeicherte
Parkzeit-Videos anzuzeigen.
• Wählen Sie Bilder, um gespeicherte Fotos anzuzeigen.
• Wählen Sie Travelapse, um Travelapse Videos
anzuzeigen.
• Wählen Sie Nicht gespeicherte Videos, um die neuesten
Videoaufnahmen anzuzeigen, die nicht gespeichert
wurden.
Wählen
Sie ein Video oder Foto.
3
Speichern nicht gespeicherter
Videoaufnahmen
Sie können nicht gespeicherte, vorübergehende Aufnahmen in
der Galerie anzeigen und Videoclips dieser nicht gespeicherten
Aufnahmen speichern. Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn
die Option zum sofortigen Löschen nicht gespeicherter Videos
aktiviert ist (Kameraeinstellungen, Seite 7).
1 Wählen Sie > Galerie > Nicht gespeicherte Videos.
2 Wählen Sie ein Datum und eine Uhrzeit.
Das nicht gespeicherte Video für diesen Zeitrahmen wird
wiedergegeben.
3 Halten Sie bzw. gedrückt, um sich in der Aufzeichnung
rückwärts oder vorwärts zu bewegen.
Wenn Sie die Taste gedrückt halten, wird die
Geschwindigkeit erhöht, mit der das Gerät das Video anzeigt.
Der Zeitstempel wird unten links im Video angezeigt.
4 Wenn Sie die Videoaufnahme gefunden haben, die Sie
speichern möchten, wählen Sie > Speichern.
Das Gerät speichert einen drei Minuten langen Videoclip.
Löschen von Videos oder Fotos
• Wählen Sie während der Anzeige eines Videos die Option
> Löschen > Ja.
• Wählen Sie während der Anzeige eines Fotos die Option >
Ja.
Videos und Fotos auf Ihrem Computer
HINWEIS: Einige Media Player unterstützen die Wiedergabe
von hochauflösenden Daten u. U. nicht.
3
Videos und Fotos werden auf der Speicherkarte der Kamera im
Verzeichnis DCIM gespeichert. Videos werden im MP4Dateiformat und Fotos im JPG-Format gespeichert. Sie können
Fotos und Videos anzeigen und übertragen, indem Sie die
Speicherkarte oder das Gerät mit dem Computer verbinden
(Verbinden der Kamera mit dem Computer, Seite 4).
Die Videos und Fotos sind in mehreren Ordnern abgelegt.
HINWEIS: Nicht gespeicherte Videos und Travelapse Videos
sind nicht verfügbar, wenn die Option zum sofortigen Löschen
nicht gespeicherter Videos aktiviert ist (Kameraeinstellungen,
Seite 7).
100EVENT: Enthält Videos, die automatisch gespeichert
wurden, als das Gerät einen Unfall erkannt hat.
101PHOTO: Enthält Fotos.
102SAVED: Enthält Videos, die manuell vom Benutzer
gespeichert wurden.
103PARKM: Enthält Videos, die während der Parkzeit
gespeichert wurden.
104TLPSE: Enthält Travelapse Videos.
105UNSVD: Enthält nicht gespeicherte Videoaufnahmen. Das
Gerät überschreibt das älteste nicht gespeicherte Video,
wenn der Speicherplatz für nicht gespeicherte Videos voll ist.
Verbinden der Kamera mit dem Computer
Sie können die Kamera mit dem Computer verbinden, um
Software-Updates zu installieren oder um Videos und Fotos auf
den Computer zu übertragen. Für die Verbindung mit dem
Computer sollten Sie das kürzere, 1,5 m (5 Fuß) lange MicroUSB-Datenkabel aus dem Lieferumfang des Geräts verwenden.
HINWEIS: Das längere Netzkabel aus dem Lieferumfang des
Geräts ist nur für die Stromversorgung vorgesehen und kann
nicht verwendet werden, um eine Verbindung mit dem Computer
herzustellen.
1 Stecken Sie das schmale Ende des Datenkabels in den
Micro-USB-Anschluss der Kamera.
2 Stecken Sie das breite Ende des Datenkabels in einen USBAnschluss des Computers.
Das Gerät wird auf dem Computer in der Regel als
Wechseldatenträger angezeigt.
Fahrerassistenzfunktionen und
Alarme
Die Kamera bietet Funktionen, die die Aufmerksamkeit beim
Fahren erhöhen können, sogar in Gegenden, die Ihnen gut
bekannt sind. Das Gerät gibt einen Signalton oder eine
Nachricht aus und zeigt Informationen für jeden Alarm an. Sie
können den Signalton für einige Arten von Fahreralarmen
aktivieren oder deaktivieren.
Kollisionswarnung: Das Gerät warnt Sie, wenn es erkennt,
dass der Sicherheitsabstand zwischen Ihnen und dem
vorausfahrenden Fahrzeug zu gering ist.
Spurhalteassistent: Das Gerät warnt Sie, wenn es erkennt,
dass Sie evtl. unbeabsichtigt eine Fahrbahnmarkierung
überfahren.
Losfahralarm: Das Gerät gibt einen Ton aus und zeigt einen
Alarm an, wenn stehende Fahrzeuge voraus wieder
weiterfahren.
Radarkontrollen: Das Gerät gibt einen Ton aus und zeigt das
Tempolimit sowie die Distanz zur Radarkontrolle an.
Ampelblitzer: Das Gerät gibt einen Ton aus und zeigt die
Distanz zum Ampelblitzer an.
4
Kollisionswarnung
WARNUNG
Die Kollisionswarnsystem-Funktion (FCWS) dient ausschließlich
Informationszwecken. Es liegt in Ihrer Verantwortung, jederzeit
auf alle Straßenbedingungen zu achten, alle Verkehrsregeln
einzuhalten und sicher zu fahren. Beim Auffahrwarnsystem wird
ausgehend von Kameradaten eine Warnung zu
vorausfahrenden Fahrzeugen ausgegeben. Bei schlechten
Sichtverhältnissen kann die Funktionsweise daher
eingeschränkt sein. Weitere Informationen finden Sie unter
garmin.com/warnings.
HINWEIS: Diese Funktion ist nicht in allen Gebieten oder für alle
Produktmodelle verfügbar.
Die Kollisionswarnung warnt Sie, wenn das Gerät erkennt, dass
der Sicherheitsabstand zwischen Ihrem und dem
vorausfahrenden Fahrzeug zu gering ist. Das Gerät ermittelt das
Fahrzeugtempo per GPS und berechnet basierend auf Ihrem
Tempo einen geschätzten Sicherheitsabstand zum
vorausfahrenden Fahrzeug. Die Kollisionswarnung wird bei
einem Tempo über 48 km/h (30 mph) automatisch aktiviert.
Wenn das Gerät erkennt, dass Sie dem vorausfahrenden
Fahrzeug zu nahe kommen, gibt es einen akustischen Alarm
aus und zeigt eine Warnung auf dem Display an.
Tipps zur Leistung des Kollisionswarnsystems
Die Leistung des Kollisionswarnsystems (FCWS) wird durch
verschiedene Faktoren beeinflusst. Unter bestimmten
Umständen kann das Auffahrwarnsystem ein Fahrzeug vor
Ihnen nicht erkennen.
• Das Auffahrwarnsystem wird nur bei einem Tempo über
50 km/h (30 mph) aktiviert.
• Das Auffahrwarnsystem erkennt ein Fahrzeug vor Ihnen evtl.
nicht, wenn die Sicht der Kamera auf das Fahrzeug durch
Regen, Nebel, Schnee, Dunkelheit oder durch Blendlicht von
der Sonne oder von Scheinwerfern eingeschränkt ist.
• Das Auffahrwarnsystem funktioniert u. U. nicht
ordnungsgemäß, wenn die Kamera falsch ausgerichtet ist
(Einrichten der Kameraposition, Seite 2).
• Das Auffahrwarnsystem erkennt evtl. Fahrzeuge nicht, die
mehr als 40 m (130 Fuß) oder weniger als 5 m (16 Fuß) von
Ihnen entfernt sind.
• Das Auffahrwarnsystem funktioniert u. U. nicht
ordnungsgemäß, wenn in den Einstellungen für die
Kameraposition nicht die richtige Fahrzeughöhe oder nicht
die richtige Position des Geräts im Fahrzeug angegeben ist
(Einrichten der Kameraposition, Seite 2).
Spurhalteassistent
WARNUNG
Der Spurhalteassistent dient ausschließlich
Informationszwecken. Es liegt in Ihrer Verantwortung, jederzeit
auf alle Straßenbedingungen zu achten, alle Verkehrsregeln
einzuhalten und sicher zu fahren. Beim Spurhalteassistenten
werden ausgehend von Kameradaten Warnungen für
Fahrspurmarkierungen ausgegeben. Bei schlechten
Sichtverhältnissen kann die Funktionsweise daher
Fahrerassistenzfunktionen und Alarme
eingeschränkt sein. Weitere Informationen finden Sie unter
garmin.com/warnings.
Der Spurhalteassistent warnt Sie, wenn das Gerät erkennt, dass
Sie evtl. unbeabsichtigt eine Fahrbahnmarkierung überfahren.
Beispielsweise warnt Sie das Gerät, wenn Sie eine durchzogene
Fahrbahnmarkierung überfahren. Der Spurhalteassistent gibt
nur Alarme aus, wenn Ihr Tempo über 64 km/h (40 mph) liegt.
Der Alarm wird entweder links oder rechts auf der Seite
angezeigt und gibt dadurch an, welche Fahrbahnmarkierung Sie
überfahren haben.
Ampelblitzer und Radarkontrollen
HINWEIS
Garmin ist nicht für die Zuverlässigkeit einer Rotlicht- oder
Radar-Info-Datenbank verantwortlich und übernimmt auch
keinerlei Verantwortung für Folgen, die aus der Verwendung
einer Rotlicht- oder Radar-Info-Datenbank entstehen.
®
HINWEIS: Damit der Spurhalteassistent möglichst optimal
funktioniert, sollten Sie mit der Option Kameraposition angeben,
wo sich das Gerät im Fahrzeug befindet.
Tipps zur Leistung des Spurhalteassistenten
Die Leistung des Fahrerassistenzsystems (FAS) wird durch
verschiedene Faktoren beeinflusst. Unter bestimmten
Umständen kann der Spurhalteassistent ein Verlassen der
Fahrspur nicht erkennen.
• Der Spurhalteassistent gibt nur Alarme aus, wenn Ihr Tempo
über 65 km/h (40 mph) liegt.
• Der Spurhalteassistent funktioniert u. U. nicht
ordnungsgemäß, wenn die Kamera falsch ausgerichtet ist.
• Der Spurhalteassistent funktioniert u. U. nicht
ordnungsgemäß, wenn in den Einstellungen für die
Kameraposition nicht die richtige Fahrzeughöhe oder nicht
die richtige Position des Geräts im Fahrzeug angegeben ist
(Einrichten der Kameraposition, Seite 2).
• Der Spurhalteassistent erfordert eine klare, ununterbrochene
Sicht auf die Fahrstreifenbegrenzungen.
◦ Ein Verlassen der Fahrspur wird evtl. nicht erkannt, wenn
die Fahrstreifenbegrenzungen durch Regen, Nebel,
Schnee, tiefe Schatten, Blendlicht von der Sonne oder von
Scheinwerfern, Baustellen oder andere
Sichtbehinderungen nicht klar zu erkennen sind.
◦ Ein Verlassen der Fahrspur wird evtl. nicht erkannt, wenn
Fahrstreifenbegrenzungen versetzt sind, fehlen oder nur
noch schwach zu sehen sind.
• Der Spurhalteassistent erkennt ein Verlassen der Fahrspur
evtl. nicht auf extrem breiten, schmalen oder kurvigen
Straßen.
Losfahralarm
Beim Losfahralarm werden ein Ton ausgegeben und ein Alarm
angezeigt, wenn stehende Fahrzeuge vor Ihrem Fahrzeug
wieder weiterfahren. Dieser Alarm wird nur angezeigt, wenn das
Fahrzeug vor Ihnen eine beträchtliche Distanz zurückgelegt hat,
Sie jedoch nicht weitergefahren sind. Dies kann an Ampeln oder
bei Verkehrsbehinderungen nützlich sein. Bei dieser Funktion
wird das stehende oder fahrende Fahrzeug mithilfe der
DashCam erkannt. Daher ist eine freie Sicht auf die Straße
erforderlich.
HINWEIS: Diese Funktion ist nicht für alle Regionen oder
Produktmodelle verfügbar.
Für einige Gebiete und Produktmodelle sind Informationen zu
den Standorten von Ampelblitzern und Radarkontrollen
verfügbar. Das Gerät warnt Sie, wenn Sie sich einer gemeldeten
Radarkontrolle oder einem Ampelblitzer nähern.
• Aktualisieren Sie mit der Software Garmin Express™
(garmin.com/express) die auf dem Gerät gespeicherte
Radar-Info-Datenbank. Sie sollten das Gerät regelmäßig
aktualisieren, um immer aktuelle Radar-Infos zu erhalten.
Sprachsteuerung
Mit der Sprachsteuerung können Sie die Kamera durch das
Sprechen von Wörtern und Befehlen bedienen.
HINWEIS: Die Sprachsteuerung ist nicht für alle Sprachen
verfügbar. Sie können die Funktion verwenden, wenn eine nicht
unterstützte Sprache für die Benutzeroberfläche ausgewählt ist,
allerdings müssen Sie die Befehle auf Englisch sprechen.
Bedienen der Kamera mit Sprachbefehlen
1 Sagen Sie OK, Garmin, um die Sprachsteuerung zu
aktivieren.
Die Kamera gibt einen Ton aus, und wartet auf einen Befehl.
2 Sprechen Sie einen Befehl:
• Sagen Sie Video speichern, um ein Video zu speichern.
• Sagen Sie Bild aufnehmen, um ein Bild aufzunehmen.
• Sagen Sie Ton aufzeichnen, um Ton zusammen mit dem
Video aufzunehmen.
• Sagen Sie Tonaufnahme stoppen, um ein Video ohne
Ton aufzunehmen.
• Sagen Sie Travelapse starten, um die Travelapse
Aufzeichnung zu starten.
• Sagen Sie Travelapse stoppen, um die Travelapse
Aufzeichnung zu stoppen.
Die Kamera gibt einen Ton aus, wenn sie den Befehl erkennt.
Aktivieren und Deaktivieren der Sprachsteuerung
Wählen Sie > Sprachsteuerung > Einstellungen >
Deaktivieren.
Tipps für die Sprachsteuerung
• Sprechen Sie mit normaler Stimme in Richtung des Geräts.
Sprachsteuerung
5
• Reduzieren Sie Hintergrundgeräusche, um die Genauigkeit
der Sprachsteuerung zu erhöhen.
• Sagen Sie vor jedem Befehl OK, Garmin.
• Warten Sie auf den Bestätigungston, der angibt, dass die
Kamera den Befehl erfolgreich erkannt hat.
Koppeln mit dem Smartphone
Sie können die Garmin Dash Cam Kamera mit dem Smartphone
und der Garmin Drive App koppeln. Mit der Garmin Drive App
können Sie ein Netzwerk mit mehreren Kameras einrichten,
Kameraeinstellungen ändern und Fotos und Videos anzeigen,
bearbeiten und speichern.
1 Installieren Sie über den App-Shop des Smartphones die
Garmin Drive App.
2 Schalten Sie die Garmin Dash Cam Kamera ein, und achten
Sie darauf, dass das Gerät und das Smartphone nicht weiter
als 3 m (10 Fuß) voneinander entfernt sind.
3 Öffnen Sie auf dem Telefon die Garmin Drive App.
4 Wählen Sie eine Option:
• Wenn dies das erste Garmin Gerät ist, das Sie mit dem
Smartphone koppeln, akzeptieren Sie die
Lizenzvereinbarung für die Garmin Drive App.
• Wenn Sie ein weiteres Garmin Gerät oder eine weitere
Kamera mit dem Smartphone koppeln, wählen Sie Gerät
hinzufügen.
5 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Display, um die
Kopplung und die Einrichtung abzuschließen.
Das App-Hauptdashboard wird angezeigt. Nachdem die Geräte
gekoppelt wurden, stellen sie automatisch eine Verbindung her,
wenn sie eingeschaltet und in Reichweite sind.
Anzeigen von Videos und Fotos auf dem
Smartphone
Zum Anzeigen von Videos und Fotos auf dem Smartphone
müssen Sie das Garmin Dash Cam Gerät mit der Garmin Drive
App koppeln (Koppeln mit dem Smartphone, Seite 6).
HINWEIS: Während Videos oder Fotos angezeigt werden, hält
das Gerät die Videoaufzeichnung an und deaktiviert Alarme.
1 Wählen Sie auf dem Smartphone in der Garmin Drive App
die Option Aufnahmen anzeigen.
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie in der Kategorie Gespeicherte Aufnahmen
eine Datei aus, um ein gespeichertes Foto oder Video
anzuzeigen.
• Wählen Sie in der Kategorie Vorübergehende
Aufnahmen ein Video aus, um die neuesten
Videoaufnahmen anzuzeigen, die nicht gespeichert
wurden.
Löschen von Videos oder Fotos mit dem Smartphone
1 Wenn Sie auf dem Smartphone eine Liste der gespeicherten
Videos oder Fotos anzeigen, wählen Sie Wählen.
2 Wählen Sie mindestens eine Datei aus.
3 Wählen Sie .
Kürzen und Exportieren von Videos
Sie können die Länge von Videos kürzen, um vor dem Export
unnötige Aufnahmen zu entfernen.
1 Wählen Sie in der Garmin Drive App die Option Aufnahmen
anzeigen.
2 Wählen Sie ein Video.
3 Ziehen Sie die Ziehpunkte in der Fortschrittsanzeige des
Videos nach links oder rechts, um die Videolänge zu kürzen.
6
4 Wählen Sie Exportieren.
HINWEIS: Die App muss im Vordergrund ausgeführt werden,
wenn Sie ein Video exportieren.
Das gekürzte Video wird von der App auf das Smartphone
exportiert.
Netzwerk mit mehreren Kameras
Sie können mehrere DashCams mit der Garmin Drive App
koppeln. Auf diese Weise können Sie mit demselben Telefon
eine Verbindung mit DashCams in mehreren Fahrzeugen
herstellen. Außerdem haben Sie dadurch die Möglichkeit,
mehrere DashCams im selben Fahrzeug zu installieren,
beispielsweise eine DashCam mit Blick nach vorne und eine
nach hinten, und zusammengestellte Bild-in-Bild-Videos der
gleichzeitigen Aufnahmen zu erstellen. Wenn eine der Kameras
im Netzwerk GPS unterstützt, können Sie gespeicherten Videos
für alle Kameras im Netzwerk Positionsdaten hinzufügen.
Erstellen von Bild-in-Bild-Multikamera-Videos
Zum Verwenden dieser Funktion müssen Sie mindestens zwei
Kameras mit der Garmin Drive App koppeln und mit beiden
Kameras Videos aufnehmen.
Mit der Garmin Drive App können Sie zusammengestellte Bildin-Bild-Videos von Aufnahmen erstellen, die gleichzeitig auf zwei
Kameras aufgezeichnet wurden.
1 Wählen Sie in der Garmin Drive App die Option Aufnahmen
anzeigen.
2 Wählen Sie ein Multikamera-Video.
Multikamera-Videos sind in der Miniaturansicht des Videos
mit dem Symbol mehrerer Kameras
gekennzeichnet.
Das gleichzeitig aufgezeichnete Video wird von der App
automatisch in ein Multikamera-Videosymbol kombiniert.
3 Wählen Sie bzw. , um die Kameraaufnahme zu wählen,
die für den Vollbildteil des Videos verwendet werden soll.
4 Ziehen Sie die Ziehpunkte in der Fortschrittsanzeige des
Videos nach links oder rechts, um die Videolänge zu kürzen.
5 Wählen Sie Fortfahren.
6 Wählen Sie bzw. , um die Kameraaufnahme zu wählen,
die für den Bild-in-Bild-Teil des Videos verwendet werden
soll.
7 Wählen Sie die Ecke des Bildschirms, in der das Bild-in-BildVideo angezeigt werden soll, und wählen Sie Exportieren.
HINWEIS: Die App muss im Vordergrund ausgeführt werden,
wenn Sie ein Video exportieren.
Das Bild-in-Bild-Video wird von der App auf das Smartphone
exportiert.
Kameraeinstellungen in der Garmin Drive
App
Wählen Sie in der Garmin Drive App die Option , und wählen
Sie den Kameranamen.
Kameraeinrichtung: Bietet Optionen zum Wählen eines
Kameranamens und zeigt ein Live-Video an, damit Sie die
Position der Kamera anpassen können.
Qualität: Passt die Videoauflösung an.
Datenüberlagerung: Passt den Datentyp an, der in Videos und
auf Bildern angezeigt wird.
Nicht gespeicherte Videos: Diese Funktion ist nicht in allen
Gebieten verfügbar.
Legt fest, wann das Gerät nicht gespeicherte Videos löscht.
Wenn die Option Wenn voll, löschen ausgewählt ist, löscht
das Gerät die ältesten nicht gespeicherten Videos, wenn die
Kapazität der Speicherkarte erreicht ist. Wenn die Option
Sofort löschen ausgewählt ist, löscht das Gerät fortwährend
nicht gespeicherte Videos, die älter als drei Minuten sind, und
Koppeln mit dem Smartphone
löscht außerdem alle nicht gespeicherten Videos, wenn das
Gerät ausgeschaltet wird. Auf diese Weise wird Ihre
Privatsphäre geschützt. Wenn die Option Sofort löschen
ausgewählt ist, können Sie keine Travelapse Videos
aufzeichnen.
Travelapse: Aktiviert oder deaktiviert die Travelapse Funktion
(Travelapse, Seite 3).
Einheiten und Zeit: Passt Einstellungen für das Datums- und
Uhrzeitformat an.
Info über das Gerät: Zeigt die Softwareversion der Kamera und
die Geräte-ID an.
SD-Karte formatieren: Formatiert die Speicherkarte und löscht
alle Videos, Fotos und Daten auf der Karte.
Werkseinstellungen: Stellt die Werkseinstellungen des Geräts
wieder her, und hebt die Kopplung des Geräts mit der
Garmin Drive App auf.
Gerät entfernen: Hebt die Kopplung des Geräts mit der Garmin
Drive App auf.
Umbenennen einer Kamera
Sie können den Namen der Kamera ändern, um sie in einem
Netzwerk mit mehreren Kameras von anderen Kameras zu
unterscheiden.
1 Wählen Sie .
2 Wählen Sie eine Kamera.
3 Wählen Sie Kameraeinrichtung.
4 Wählen Sie im Feld Kameraname einen Namen.
TIPP: Wählen Sie Benutzerdefiniert, um einen
benutzerdefinierten Kameranamen einzugeben.
Einstellungen
Kameraeinstellungen
Wählen Sie > Einstellungen > Kamera.
Auflösung: Passt die Videoauflösung an.
Ereigniserkennung: Aktiviert und deaktiviert die UnfallErkennung (Ereigniserkennung, Seite 3).
Ton aufzeichnen: Aktiviert und deaktiviert die Tonaufzeichnung
(Ein- oder Ausschalten der Tonaufzeichnung, Seite 3).
Datenüberlagerung: Passt den Datentyp an, der in Videos und
auf Bildern angezeigt wird.
Nicht gespeicherte Videos: Diese Funktion ist nicht in allen
Gebieten verfügbar.
Legt fest, wann das Gerät nicht gespeicherte Videos löscht.
Wenn die Option Wenn voll, löschen ausgewählt ist, löscht
das Gerät die ältesten nicht gespeicherten Videos, wenn die
Kapazität der Speicherkarte erreicht ist. Wenn die Option
Sofort löschen ausgewählt ist, löscht das Gerät fortwährend
nicht gespeicherte Videos, die älter als drei Minuten sind, und
löscht außerdem alle nicht gespeicherten Videos, wenn das
Gerät ausgeschaltet wird. Auf diese Weise wird Ihre
Privatsphäre geschützt. Wenn die Option Sofort löschen
ausgewählt ist, können Sie keine Travelapse Videos
aufzeichnen oder nicht gespeicherte Videos in der Galerie
anzeigen.
Nach Stromverlust weiter aufzeichnen: Legt fest, wie lange
die Videoaufzeichnung nach dem Ausschalten der
Stromversorgung fortgesetzt wird.
Parkzeit-Aufzeichnung: Ermöglicht es der Kamera, Videos
aufzuzeichnen, während das Fahrzeug geparkt und
ausgeschaltet ist, und legt fest, wie lange die Kamera
während der Parkzeit aktiv bleibt. Diese Funktion ist nur
verfügbar, wenn das Dash Cam Parkmoduskabel mit der
Kamera verbunden ist (Aufzeichnen von Videos während der
Parkzeit, Seite 8).
Einstellungen
HINWEIS
Aufgrund von Datenschutzvorschriften ist diese Funktion
nicht in allen Gebieten verfügbar. Es unterliegt Ihrer
Verantwortung, sich in Ihrer Gerichtsbarkeit mit den
geltenden Gesetzen und Rechten auf Privatsphäre vertraut
zu machen und diese einzuhalten.
Karte formatieren: Formatiert die Speicherkarte und löscht alle
Videos, Fotos und Daten auf der Karte.
Einstellungen für die Videoauflösung
Sie können die Auflösung, die Frames pro Sekunde (fps) und
die HDR-Option (High Dynamic Range) für von der Kamera
aufgezeichnete Videos einrichten.
Die Auflösung ist die Breite und die Höhe des Videos in Pixel.
Mit fps wird die Anzahl der Videoframes angegeben, die jede
Sekunde aufgezeichnet werden. Bei HDR werden für jeden
Videoframe mehrere Belichtungswerte kombiniert. Dies kann bei
Motiven mit hohem Kontrast oder bei schwachem Licht zu
klareren Aufnahmen führen. Eine höhere Auflösung oder
Einstellungen mit einer höheren fps-Rate belegen mehr
Speicherplatz auf der Speicherkarte.
Nicht alle Einstellungen werden von allen Produktmodellen
unterstützt.
Wählen Sie Einstellungen > Kamera > Auflösung.
Einstellung
Auflösung
Unterstützte Modelle
1440p, 30 fps, HDR
2560 × 1400 Pixel
56/66W
1080p, 60 fps
1920 × 1080 Pixel
56/66W
1080p, 30 fps, HDR
1920 × 1080 Pixel
56/66W
1080p, 30 fps
1920 × 1080 Pixel
46
720p, 30 fps, HDR
1280 × 720 Pixel
56/66W
720p, 30 fps
1280 × 720 Pixel
46
Fahrerassistenzeinstellungen
Wählen Sie > Einstellungen > Fahrerassistenz.
Kameraposition: Ermöglicht es Ihnen, die Position des Geräts
im Fahrzeug anzugeben (Einrichten der Kameraposition,
Seite 2).
Kollisionswarnung: Passt die Empfindlichkeit des
Kollisionswarnsystems an.
Losfahralarm: Aktiviert bzw. deaktiviert den Losfahralarm und
entsprechende akustische Alarme, wenn Fahrzeuge voraus
wieder weiterfahren (Losfahralarm, Seite 5).
Spurhalteassistent: Passt die Einstellungen für
Fahrbahnmarkierungen an (Spurhalteassistent, Seite 4).
Annäherungsalarme: Passt die akustischen
Annäherungsalarme an.
Systemeinstellungen
Wählen Sie > Einstellungen > System.
Lautstärke: Passt die Lautstärke der Kameraalarme und der
Videowiedergabe an.
Helligkeit: Passt die Helligkeit des Suchers an.
Farbmodus: Ermöglicht es Ihnen, den Farbmodus für den Tag
oder die Nacht einzurichten. Wenn Sie die Option
Automatisch auswählen, wechselt das Gerät automatisch
basierend auf der Uhrzeit zwischen den Farben für den Tag
oder die Nacht.
Bildschirmabschaltung: Ermöglicht es Ihnen festzulegen, dass
das Display eingeschaltet bleibt, wenn die Kamera mit Strom
versorgt wird, oder dass es sich nach einer Minute der
Inaktivität ausschaltet. Die Kamera setzt die Aufzeichnung
auch bei ausgeschaltetem Display fort, und die AufnahmeLED leuchtet weiterhin rot, um anzuzeigen, dass das Gerät
Video aufzeichnet.
7
Einrichten: Ermöglicht es Ihnen, die Maßeinheiten, die Zeit und
die Sprache einzurichten und sie auf ihre Werksstandards
zurückzusetzen.
Info: Zeigt den Kameranamen, die Softwareversion, die GeräteID und Informationen zu verschiedenen anderen
Softwarefunktionen an.
Aufsichtsrechtliche Daten: Zeigt aufsichtsrechtliche und
Compliance-Informationen an.
Geräteeinrichtung
Wählen Sie > Einstellungen > System > Einrichten.
Einheiten: Richtet die Maßeinheit für Distanzen ein.
Zeit: Legt die Zeit, das Datum und das Format für den
Zeitstempel fest.
Sprache: Ändert die Sprache des auf dem Bildschirm
angezeigten Texts.
Reset: Stellt für alle Einstellungen die Werksstandards wieder
her und hebt die Kopplung der Kamera mit der Garmin Drive
App auf. Mit dieser Option werden keine aufgenommenen
Fotos und Videos gelöscht. Wenn Sie alle Fotos und Videos
auf der Speicherkarte löschen möchten, können Sie die
Speicherkarte formatieren (Formatieren der Speicherkarte,
Seite 1).
Geräteinformationen
Reinigen des Kameraobjektivs
HINWEIS
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel oder
Lösungsmittel, die die Kunststoffteile beschädigen könnten.
Sie sollten das Kameraobjektiv regelmäßig reinigen, um die
Qualität des aufgezeichneten Videos zu verbessern.
1 Wischen Sie das Objektiv mit einem kratzfreien Tuch ab. Sie
können das Tuch mit Isopropanol befeuchten.
2 Lassen Sie das Objektiv an der Luft trocknen.
Produkt-Updates
Installieren Sie auf dem Computer Garmin Express
(www.garmin.com/express).
So erhalten Sie einfachen Zugriff auf folgende Dienste für
Garmin Geräte:
• Software-Updates
• Produktregistrierung
Einrichten von Garmin Express
1 Verbinden Sie das Gerät per USB-Kabel mit dem Computer.
2 Rufen Sie die Website garmin.com/express auf.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Aktualisieren des Geräts über die Garmin Drive App
Sie werden in der Garmin Drive App benachrichtigt, wenn ein
Software-Update für das Gerät verfügbar ist.
1 Wählen Sie in der Garmin Drive App die Option Jetzt
installieren.
Das Software-Update wird an das Gerät gesendet. Sie
werden benachrichtigt, wenn die Übertragung abgeschlossen
ist.
2 Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung, bis sich
das Gerät ausschaltet.
3 Verbinden Sie das Gerät mit der Stromversorgung.
Das Gerät installiert das Software-Update.
HINWEIS: Während des Software-Updates wird kein Video
aufgezeichnet.
8
Garmin Support-Center
Unter support.garmin.com finden Sie Unterstützung und
Informationen, beispielsweise Produkthandbücher, häufig
gestellte Fragen, Videos und Support.
Anzeigen aufsichtsrechtlicher E-Label- und
Compliance-Informationen
1 Blättern Sie im Einstellungsmenü nach unten.
2 Wählen Sie System.
3 Wählen Sie Aufsichtsrechtliche Daten.
Neustarten des Geräts
Sie können das Gerät neu starten, falls es nicht mehr
funktioniert.
Halten Sie die Einschalttaste 12 Sekunden lang gedrückt.
Technische Daten
Betriebstemperaturbereich
-20 °C bis 55 °C (-4 °F bis 131 °F)
Ladetemperaturbereich
0 °C bis 45 °C (32 °F bis 113 °F)
Eingangsspannung
4,75 bis 5,25 V Gleichspannung, 1 A
Funkfrequenzen
2,4 GHz bei 7 dBm
Technische Daten der Speicherkarte
Für die Kamera ist eine Speicherkarte mit den folgenden
technischen Daten erforderlich.
Typ
microSDHC oder microSDXC
Kapazität
8 GB oder mehr
Geschwindigkeitsklasse
Klasse 10 oder höher
Dateisystem
FAT32
Anhang
Aufzeichnen von Videos während der
Parkzeit
HINWEIS
Aufgrund von Datenschutzvorschriften ist diese Funktion nicht in
allen Gebieten verfügbar. Es unterliegt Ihrer Verantwortung, sich
in Ihrer Gerichtsbarkeit mit den geltenden Gesetzen und
Rechten auf Privatsphäre vertraut zu machen und diese
einzuhalten.
Zum Aufzeichnen von Parkzeit-Videos müssen Sie die Kamera
mit dem Dash Cam Parkmoduskabel verbinden (Schaltplan für
das Parkmoduskabel, Seite 8).
Die Parkzeit-Videoaufzeichnung ermöglicht es der Kamera,
automatisch Videos aufzuzeichnen, während das Fahrzeug
geparkt ist.
Wählen Sie > Einstellungen > Kamera > ParkzeitAufzeichnung.
Wenn Sie das Fahrzeug ausschalten, aktiviert die Kamera den
Parkzeit-Videomodus und nimmt automatisch Videos auf, wenn
der Kamerasensor Bewegung erkennt.
Schaltplan für das Parkmoduskabel
Geräteinformationen
Element
Leitungsfarbe
Funktion der Leitung
Schwarz
Masse
Gelb
Batterie, 12 V
Rot
Zubehör, 12 V
Verbinden des Parkmoduskabels mit der Stromversorgung
ACHTUNG
Garmin empfiehlt dringend, die Montage des Geräts von einem
Techniker durchführen zu lassen, der Erfahrung mit elektrischen
Anlagen hat. Eine fehlerhafte Verkabelung des Netzkabels kann
Schäden an Fahrzeug oder Batterie sowie Verletzungen nach
sich ziehen.
1 Verlegen Sie das Parkmoduskabel an einen Ort im Fahrzeug
2
3
4
5
mit einer Konstantstromquelle, einer geschalteten
Stromquelle und einem Masseanschluss.
Verbinden Sie die Leitung BATT mit einer
Konstantstromquelle.
Verbinden Sie die Leitung ACC mit einer geschalteten
Stromquelle.
Verbinden Sie die Leitung GND mit dem Metall der
Karosserie. Verwenden Sie dazu einen bereits vorhandenen
Bolzen bzw. eine bereits vorhandene Schraube.
Schließen Sie das Parkmoduskabel an den USB-Anschluss
der Kamera an.
Fehlerbehebung
Meine Kamera fühlt sich während des
Betriebs warm an
Es ist normal, dass sich die Kamera bei normalem Gebrauch
warm anfühlt, insbesondere dann, wenn sie hochauflösende
Videos aufnimmt oder ein Wi‑Fi Signal sendet.
®
Die Qualität meiner Speicherkarte hat
abgenommen und die Karte muss ersetzt
werden
Die Qualität aller microSD Speicherkarten nimmt mit der Zeit
ab, wenn sie sehr häufig überschrieben werden. Wenn Sie die
Speicherkarte regelmäßig formatieren, kann die Nutzungsdauer
der Karte verlängert und die Leistung verbessert werden. Da die
DashCam kontinuierlich Daten aufzeichnet, müssen Sie die
Speicherkarte evtl. regelmäßig ersetzen (Installieren einer
Speicherkarte, Seite 1). Das Gerät erkennt Speicherkartenfehler
automatisch und warnt Sie, wenn Sie die Speicherkarte
formatieren oder ersetzen sollten.
Ergreifen Sie folgende Maßnahmen, um die Nutzungsdauer der
Speicherkarte zu verlängern.
• Formatieren Sie die Speicherkarte mindestens alle sechs
Monate (Formatieren der Speicherkarte, Seite 1).
• Wenn auf dem Gerät ein Speicherkartenfehler angezeigt
wird, versuchen Sie zunächst, die Speicherkarte zu
formatieren (Formatieren der Speicherkarte, Seite 1). Falls
erforderlich, ersetzen Sie erst dann die Speicherkarte
(Installieren einer Speicherkarte, Seite 1).
• Schalten Sie das Gerät aus, wenn das Fahrzeug nicht
verwendet wird.
Wenn das Gerät nicht an eine mit der Zündung verbundene
Stromquelle angeschlossen ist, sollten Sie das Gerät
ausschalten, wenn das Fahrzeug nicht verwendet wird, damit
die DashCam nicht unnötig Daten aufzeichnet.
®
Fehlerbehebung
• Übertragen Sie gespeicherte Videoaufnahmen auf einen
Computer.
Die Speicherkarte lässt sich länger verwenden, wenn mehr
Speicherplatz auf der Karte verfügbar ist.
• Verwenden Sie eine Speicherkarte mit einer höheren
Speicherkapazität.
Da Speicherkarten mit einer höheren Kapazität seltener
überschrieben werden, haben sie gewöhnlich eine längere
Nutzungsdauer.
• Verwenden Sie eine hochwertige Speicherkarte mit einer
Geschwindigkeitsklasse von 10 oder höher.
• Erwerben Sie die Ersatzspeicherkarte von einem
Qualitätshersteller und einem angesehenen Anbieter.
Meine Videoaufnahmen sind unscharf
• Reinigen Sie das Objektiv der Kamera (Reinigen des
Kameraobjektivs, Seite 8).
• Reinigen Sie die Windschutzscheibe vor der Kamera.
• Vergewissern Sie sich, dass der Windschutzbereich vor der
Kamera von den Scheibenwischern gereinigt wird. Platzieren
Sie das Gerät bei Bedarf an einer anderen Stelle.
Meine Videoaufnahmen sind abgehackt oder
unvollständig
• Sie erzielen die besten Kamera- und Videoergebnisse mit
einer hochwertigen Speicherkarte mit einer
Geschwindigkeitsklasse von 10 oder höher.
Eine langsamere Speicherkarte nimmt das Video u. U. nicht
schnell genug auf.
• Wenn Sie auf dem Smartphone Videos über eine drahtlose
Verbindung mit der Kamera anzeigen, versuchen Sie, sie an
einem anderen Ort mit weniger Funkstörungen anzuzeigen
oder die Videos auf das Smartphone zu übertragen (Kürzen
und Exportieren von Videos, Seite 6).
• Übertragen Sie wichtige Aufnahmen auf einen Computer
oder ein Smartphone, und formatieren Sie die Speicherkarte
(Formatieren der Speicherkarte, Seite 1).
• Wenn auf dem Gerät ein Speicherkartenfehler angezeigt
wird, versuchen Sie zunächst, die Speicherkarte zu
formatieren (Formatieren der Speicherkarte, Seite 1). Falls
erforderlich, ersetzen Sie erst dann die Speicherkarte
(Installieren einer Speicherkarte, Seite 1).
• Installieren Sie die aktuelle Softwareversion auf dem Gerät
(Produkt-Updates, Seite 8).
9
Index
A
Aktualisieren der Software 8
Alarme 4
Alarme für Fahrer 5
Ampelblitzer 5
Anbringen, Windschutzscheibe 1
anpassen, Einstellungen 8
Auflösung 7
Aufnehmen, Fotos 3
B
Bluetooth Technologie, mit Mobiltelefon
koppeln 6
C
Computer, Verbindung herstellen 4
U
Übersicht über das Gerät 1
V
Video
aufzeichnen 2, 3, 8
Aufzeichnen 3
bearbeiten 6
Fotos, anzeigen 3, 6
löschen 3, 6
Qualität 9
speichern 3, 6
wiedergeben 3, 6
Videos 2
Qualität 9
Z
Zurücksetzen, Gerät 8
D
DashCam 9
Speicherkarte 1
Ton aufzeichnen 3
Video aufzeichnen 3
E
einrichten 2
Einschalttaste 2
Einstellungen 2, 6, 7
Ereigniserkennung 3
Erste Schritte 2
F
Fahrerassistenzsystem (FAS) 4, 5
Fehlerbehebung 9
Fotos 2
anzeigen 3
G
Garmin Express 8
Aktualisieren der Software 8
I
Informationen für Fahrer 4
K
Kamera, umbenennen 7
Kameraposition 2
Kameras
DashCam 1
Geschwindigkeit 5
Rotlicht 5
Kollisionswarnung (FCWS) 4
Koppeln, Telefon 6
M
Mehrere Kameras 6
microSD Speicherkarte 1, 8, 9
P
Parkmoduskabel 8, 9
R
Radarkontrollen 5
Reinigen, Gerät 8, 9
S
Smartphone-Funktionen, Verbindung
herstellen 6
Software
aktualisieren 8
Version 8
Speicherkarte 1, 8, 9
einlegen 1
Sprachsteuerung 2, 5
Tipps 5
Spurhalteassistent 4, 5
System 7
T
Telefon, koppeln 6
Travelapse 2, 3
10
Index
support.garmin.com
März 2019
190-02544-00_0A
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising