Garmin | GMI™ 20 Marine Instrument | Garmin GMI™ 20 Marine Instrument Installationsanweisungen

Garmin GMI™ 20 Marine Instrument Installationsanweisungen
GMI™ 20 – Installationsanweisungen
Halten Sie sich beim Einbau dieses Marineinstruments an
folgende Anweisungen, um die bestmögliche Leistung zu
erzielen. Sollten beim Einbau Probleme auftreten, wenden Sie
sich an den Support von Garmin oder an Fachpersonal.
Das Instrument tauscht mit NMEA 2000 Sensoren und Geräten
Daten aus und zeigt Informationen zu Geschwindigkeit,
Steuerkurs, Wassertiefe und Kraftstoff an, wenn entsprechende
Sensoren angeschlossen sind. Das Instrument kann über ein
optionales Datenkabel auch Informationen mit einem NMEA
0183 Gerät austauschen.
®
®
®
Wichtige Sicherheitsinformationen
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt beiliegt.
ACHTUNG
Tragen Sie beim Bohren, Schneiden und Schleifen immer
Schutzbrille, Gehörschutz und eine Staubschutzmaske.
HINWEIS
Prüfen Sie beim Bohren oder Schneiden stets die andere Seite
der zu bearbeitenden Fläche.
Registrieren des Geräts
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu verbessern, und
füllen Sie die Online-Registrierung noch heute aus. Bewahren
Sie die Originalquittung oder eine Kopie an einem sicheren Ort
auf.
1 Rufen Sie my.garmin.com/registration auf.
2 Melden Sie sich bei Ihrem Garmin Konto an.
Kontaktaufnahme mit dem Support von
Garmin
• Unter support.garmin.com finden Sie Unterstützung und
Informationen, beispielsweise Produkthandbücher, häufig
gestellte Fragen, Videos und Support.
• Nutzen Sie als Kunde in den USA die Rufnummern
+1-913-397-8200 oder +1-800-800-1020.
• Nutzen Sie als Kunde in Großbritannien die Rufnummer
0808 238 0000.
• Nutzen Sie als Kunde in Europa die Rufnummer
+44 (0) 870 850 1241.
Hinweise zur Montage
HINWEIS
Montieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem es keinen
extremen Temperaturen oder Umweltbedingungen ausgesetzt
ist. Der Temperaturbereich für dieses Gerät ist in den
technischen Daten zum Produkt aufgeführt. Eine längere
Lagerung oder ein längerer Betrieb bei Temperaturen über dem
angegebenen Temperaturbereich kann zu einem Versagen des
Geräts führen. Schäden durch extreme Temperaturen und
daraus resultierende Folgen sind nicht von der Garantie
abgedeckt.
Die Montagefläche muss eben sein, um Schäden am Gerät im
montierten Zustand zu vermeiden.
Mithilfe der mitgelieferten Befestigungsteile und Schablone
können Sie das Gerät bündig im Armaturenbrett montieren.
Wenn Sie das Gerät alternativ so montieren möchten, dass es
bündig mit der Vorderseite des Armaturenbretts abschließt,
müssen Sie bei einem Garmin Händler einen Einbausatz für die
flache Montage erwerben (Montage durch Fachpersonal
empfohlen).
Beachten Sie bei der Auswahl eines Montageorts folgende
Hinweise:
• Der Montageort sollte während der Bootsführung eine
optimale Sicht auf das Gerät gewähren und sich somit in
oder unterhalb der Augenhöhe befinden.
• Der Montageort sollte problemlos Zugriff auf die Tasten des
Marineinstruments bieten.
• Die Montagefläche muss sich für das Gewicht des
Marineinstruments eignen und sie vor übermäßigen
Vibrationen oder Erschütterungen schützen.
• Damit es nicht zu Störungen mit Magnetkompassen kommt,
muss bei der Montage des Geräts der in den technischen
Daten zum Produkt aufgeführte Sicherheitsabstand zum
Kompass eingehalten werden.
• Hinter der Montagefläche muss ausreichend Platz für die
Verlegung und den Anschluss der Kabel vorhanden sein.
Anbringen des Geräts
HINWEIS
Wenn Sie das Gerät in Glasfasermaterial einlassen, wird beim
Bohren der Vorbohrungen die Verwendung eines
Senkkopfbohrers empfohlen, um die Ansenkung nur durch die
oberste Gelcoat-Schicht zu bohren. Dadurch wird Rissen in der
Gelschicht beim Anziehen der Schrauben vorgebeugt.
Schrauben aus Edelstahl können sich leicht festklemmen, wenn
sie in Glasfasermaterial zu stark angezogen werden. Vor der
Installation sollte Fettpaste auf die Schrauben aufgetragen
werden.
Die Schablone und Montageteile aus dem Lieferumfang können
für die bündige Montage des Geräts im Armaturenbrett
verwendet werden. Damit das Gerät so montiert wird, dass der
Bildschirm flach mit dem Armaturenbrett abschließt, müssen Sie
bei einem Garmin Händler einen Einbausatz für die flache
Montage erwerben.
1 Schneiden Sie die Schablone für die bündige Montage zu,
und achten Sie darauf, dass sie auf die Fläche passt, an der
das Marineinstrument befestigt werden soll.
Die Schablone für die bündige Montage ist im Lieferumfang
enthalten.
2 Entfernen Sie die Schutzfolie vom Klebstoff auf der Rückseite
der Schablone, und kleben Sie die Schablone auf die Fläche,
an der das Marineinstrument montiert werden soll.
3 Wenn Sie die Aussparung mit einer Stichsäge ausschneiden
und nicht mit einer 90-mm-Lochsäge (3,5 Zoll), bringen Sie
mit einem 10-mm-Bohrer (3/8 Zoll) eine Vorbohrung an, und
beginnen Sie mit dem Zuschnitt der Montagefläche.
4 Schneiden Sie die Montagefläche mit der Stichsäge oder der
90-mm-Lochsäge (3,5 Zoll) entlang der Innenseite der
gestrichelten Linie der Schablone für die bündige Montage
zu.
Passen
Sie den Durchmesser des Ausschnitts bei Bedarf mit
5
Feile und Sandpapier an.
6 Setzen Sie das Marineinstrument in die Aussparung, um zu
überprüfen, ob die Montagelöcher auf der Schablone richtig
positioniert sind.
Wenn
die Montagelöcher nicht richtig positioniert sind,
7
markieren Sie die richtigen Positionen der Montagelöcher.
8 Nehmen Sie das Marineinstrument aus der Aussparung.
9 Bringen Sie die 2,8-cm-Vorbohrungen (7/64 Zoll) an.
Oktober 2017
190-01609-72_0B
Wenn Sie das Marineinstrument in Glasfasermaterial
einlassen, verwenden Sie, wie im entsprechenden Hinweis
ausgeführt, einen Senkkopfbohrer.
10 Entfernen Sie die Rückstände der Schablone.
11 Setzen Sie die mitgelieferte Dichtung auf die Rückseite des
Geräts, und tragen Sie seewassertaugliches Dichtungsmittel
um die Dichtung auf, damit kein Wasser hinter das
Armaturenbrett läuft.
12 Wenn Sie nach der Montage des Geräts keinen Zugang zur
Rückseite des Geräts mehr haben, schließen Sie alle
erforderlichen Kabel an, bevor Sie das Gerät in den
Ausschnitt einsetzen.
HINWEIS: Verhindern Sie eine Korrosion der Metallkontakte,
indem Sie die nicht verwendeten Anschlüsse mit den
zugehörigen Schutzkappen abdecken.
13 Setzen Sie das Marineinstrument in die Aussparung.
14 Befestigen Sie das Marineinstrument mit den mitgelieferten
Schrauben sicher auf der Montagefläche.
Wenn Sie das Marineinstrument in Glasfasermaterial
einlassen, verwenden Sie, wie im entsprechenden Hinweis
ausgeführt, ein Schmiermittel.
15 Setzen Sie die Verkleidung À auf.
Sollten Sie nicht mit NMEA 2000 vertraut sein, lesen Sie im
Kapitel „NMEA 2000 – Grundlagen zum Netzwerk“ des
Dokuments Technische Informationen für NMEA 2000 Produkte
nach. Sie können die Referenz unter www.garmin.com/manuals
herunterladen.
Element Beschreibung
À
Á
Â
Ã
Ä
Å
Æ
Ç
È
Hinweise zum Verbinden des Geräts
Das Marineinstrument wird über ein NMEA 2000 Netzwerk mit
der Stromversorgung und mit Datenquellen verbunden. Darüber
hinaus kann das Marineinstrument über ein Datenkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit einer NMEA 0183 Datenquelle
verbunden werden.
Hinweise für NMEA 2000 Verbindungen
HINWEIS
Wenn Sie dieses Gerät mit einem vorhandenen NMEA 2000
Netzwerk verbinden, sollte das NMEA 2000 Netzwerk bereits an
das Stromnetz angeschlossen sein. Schließen Sie das NMEA
2000 Netzkabel nicht an ein vorhandenes NMEA 2000 Netzwerk
an, da ein NMEA 2000 Netzwerk nur an eine Stromquelle
angeschlossen sein darf.
Wenn Sie dieses Gerät mit einem vorhandenen NMEA 2000
Netzwerk oder Motornetzwerk eines anderen Herstellers
verbinden, sollten Sie einen NMEA 2000 Stromtrenner
(010-11580-00) zwischen dem vorhandenen Netzwerk und den
Garmin Geräten einbauen.
Wenn Sie ein NMEA 2000 Netzkabel anschließen, müssen Sie
es an den Zündschalter des Boots oder über einen anderen
Leitungsschalter anschließen. NMEA 2000 Geräte können die
Batterie entladen, wenn das NMEA 2000 Netzkabel direkt an die
Batterie angeschlossen ist.
Das Marineinstrument wird mit einem NMEA 2000 Netzwerk auf
dem Boot verbunden. Das NMEA 2000 Netzwerk versorgt das
Marineinstrument mit Strom und stellt außerdem Daten von
NMEA 2000 Geräten bereit, beispielsweise von Windsensoren.
Mit den mitgelieferten NMEA 2000 Kabeln und Steckern können
Sie das Gerät entweder mit einem vorhandenen NMEA 2000
Netzwerk verbinden oder bei Bedarf ein NMEA 2000
Basisnetzwerk aufbauen.
2
Windsensor
Marineinstrument
Zündschalter bzw. Leitungsschalter
NMEA 2000 Netzkabel
NMEA 2000 Stichleitung
12-V-Gleichstromquelle
NMEA 2000 Abschlusswiderstand oder Backbone-Kabel
NMEA 2000 T-Stück
NMEA 2000 Abschlusswiderstand oder Backbone-Kabel
Hinweise für NMEA 0183 Verbindungen
• Das Marineinstrument kann über ein NMEA Datenkabel
(nicht im Lieferumfang enthalten) NMEA 0183 Daten von
einem Gerät erhalten. Eine Datenübertragung vom NMEA
0183 Gerät zum NMEA 2000 Netzwerk ist jedoch nicht
möglich.
• Wenn Sie ein älteres Garmin Marineinstrument ersetzen, das
derzeit ein NMEA Datenkabel nutzt, müssen Sie kein neues
Datenkabel erwerben. Allerdings müssen Sie möglicherweise
den Vierteldrehung-Sicherungsring durch einen
Sicherungsring mit Gewinde ersetzen. Weitere Informationen
erhalten Sie bei Ihrem Garmin Händler vor Ort oder unter
www.garmin.com.
• Die Installationsanweisungen aus dem Lieferumfang des mit
NMEA 0183 kompatiblen Geräts sollten Informationen zum
Identifizieren der Sendeleitungen (Tx) A (+) und B (-)
enthalten.
• Werden NMEA 0183 Geräte mit zwei Sendeleitungen
verbunden, müssen der NMEA 2000 Bus und das
NMEA 0183 Gerät nicht mit einer gemeinsamen Masse
verbunden sein.
• Wenn ein NMEA 0183 Gerät nur über eine Sendeleitung (Tx)
verfügt, müssen der NMEA 2000 Bus und das NMEA 0183
Gerät mit einer gemeinsamen Masse verbunden sein.
• Für längere Kabelwege sollten Sie mindestens ein Kabel mit
einem Querschnitt von 0,33 mm2 (AWG 22) verwenden.
• Verlöten Sie alle Anschlüsse, und versiegeln Sie sie mit
einem Schrumpfschlauch.
GMI 20 – Installationsanweisungen
Leitungs­
farbe
Funktion der Leitung
Rot
Eine rote Leitung ist nur bei bestimmten Varianten des
Datenkabels vorhanden. Sie sollte nicht verbunden
werden.
Schwarz
Element Funktion der
Garmin Leitung
Zubehör (-). Diese Leitung wird nur verwendet, wenn
das Marineinstrument mit einer Garmin HVS-GPSAntenne verbunden wird.
Gelb
Zubehör (+). Diese Leitung wird nur verwendet, wenn
das Marineinstrument mit einer Garmin HVS-GPSAntenne verbunden wird.
Blau
Tx/A (+). Diese Leitung wird nur verwendet, wenn das
Marineinstrument mit einer Garmin HVS-GPS-Antenne
verbunden wird.
Weiß
Tx/B (-). Diese Leitung wird nur verwendet, wenn das
Marineinstrument mit einer Garmin HVS-GPS-Antenne
verbunden wird.
Braun
Rx/A (+)
Grün
Rx/B (-)
Ì
Í
NMEA 0183 Schaltpläne
Element Beschreibung
Marineinstrument mit einem NMEA Datenkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten)
Á
Â
Marineinstrument mit einem NMEA Datenkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten)
12-V-Gleichstromquelle
Garmin HVS-GPS-Antenne
Element Leitungsfarbe des Marine­
instruments
Ê
Ë
Ì
Í
Î
Ï
Ð
Leitungsfarbe der Antenne
Nicht verfügbar
Rot
Schwarz
Schwarz
Gelb
Orange
Blau
Weiß
Weiß
Weiß/Orange
Braun
Grau
Grün
Weiß/Rot
Farbe der
Funktion der Leitung
Garmin­Leitung des NMEA 0183
Geräts
Angabe
Werte
Abmessungen ohne Sonnenschutz (H × B × T)
110 x 115 x 30 mm (4,33 x 4,53 x
1,18 Zoll)
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
Stromversorgung
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
Daten, Masse
Abmessungen mit Sonnenschutz
(H × B × T)
115 x 120 x 35,5 mm (4,53 x
4,72 x 1,4 Zoll)
Rx/A (+)
Braun
Tx/A (+)
Gewicht ohne Schutzabdeckung
247 g (8,71 Unzen)
Rx/B (-)
Grün
Tx/B (-)
Gewicht mit Schutzabdeckung
283 g (9,98 Unzen)
Temperaturbereich
-15 °C bis 70 °C (5 °F bis 158 °F)
Element Beschreibung
À
Marineinstrument mit einem NMEA Datenkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten)
Á
NMEA 2000 Netzwerk (muss mit der gleichen Masse wie das
NMEA Datenkabel verbunden werden)
12-V-Gleichstromquelle
NMEA 0183 kompatibles Gerät
Element Funktion der
Garmin Leitung
Ê
Ë
Tx
Technische Daten
NMEA 0183 kompatibles Gerät
Dieser Schaltplan dient als Beispiel für die Verbindung eines
NMEA 0183 Standardgeräts mit einer Tx-Leitung.
Â
Ã
Daten, Masse
Braun
12-V-Gleichstromquelle
Element Funktion der
Garmin Leitung
Ê
Ë
Ì
Í
Grün
Rx/A (+)
Element Beschreibung
Dieser Schaltplan dient als Beispiel für die Verbindung eines
NMEA0183 Standardgeräts mit zwei Tx-Leitungen.
Á
Â
Rx/B (-)
Dieser Schaltplan dient als Beispiel für die Verbindung mit einer
Garmin HVS-GPS-Antenne.
À
À
Farbe der
Funktion der Leitung
Garmin Leitung des NMEA 0183
Geräts
Farbe der
Funktion der Leitung
Garmin Leitung des NMEA 0183
Geräts
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
Stromversorgung
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
Stromversorgung,
Masse
GMI 20 – Installationsanweisungen
Sicherheitsabstand zum Kompass 209 mm (8,25 Zoll)
Material
Gehäuse: vollständig abgedichtetes Polycarbonat, wasserdicht
gemäß IEC 60529 IPX7
Anzeige: blendfreies Glas
Helligkeit
1200 cd/m2 (NIT)
Leistungsaufnahme
Max. 3 W
Maximale Spannung
32 V Gleichspannung
NMEA 2000 Eingangsspannung
9 bis 16 V Gleichspannung
NMEA 2000 Load Equivalency
Number (LEN), (Stromaufnahme
des Geräts)
7 (350 mA bei 9 V Gleichspannung)
NMEA 2000 PGN Informationen
Typ
PGN
Senden und
Empfangen
059392 ISO-Zulassung
Beschreibung
059904 ISO-Anforderung
060928 ISO-Adressenanforderung
126208 NMEA: Gruppenfunktion –
Anforderung, Befehl, Bestätigung
126464 PGN-Listen-Gruppenfunktion –
Senden
3
Typ
PGN
Empfangen
Datensatz
Beschreibung
126996 Produktinformationen
Beschreibung
RMB
Empfohlene Navigations-Mindestdaten
126992 Systemzeit
RMC
Empfohlene spezielle GNSS-Mindestdaten
127245 Steuerrad
THS
Daten des Steuerkurssensors
127250 Schiffssteuerkurs
VHW
Geschwindigkeit durch Wasser und Steuerkurs
127488 Motorparameter: Schnelle Aktualisierung
WPL
Wegpunktposition
XTE
Kursversatzfehler
127489 Motorparameter: Dynamisch
127493 Getriebeparameter: Dynamisch
127498 Motorparameter: Statisch
127505 Flüssigkeitsstand
127508 Akkuladestand
128259 Geschwindigkeit: Durch Wasser
128267 Wassertiefe
129025 Position: Schnelle Aktualisierung
129026 COG und SOG: Schnelle Aktualisierung
129029 GNSS-Positionsdaten
129044 Kartenbezugssystem
129283 Kursversatzfehler
129284 Navigationsdaten
129285 Navigation – Informationen zu Route
und Wegpunkt
129539 GNSS-Verringerung der Genauigkeit
129540 GNSS-Satelliten in Reichweite
130306 Winddaten
130310 Umweltparameter
130311 Umweltparameter
130312 Temperatur
130313 Luftfeuchtigkeit
130314 Tatsächlicher Druck
130576 Kleine Jacht
NMEA 0183 Informationen
Wenn das Instrument an ein optionales mit NMEA 0183
kompatibles Gerät angeschlossen ist, kann es folgende NMEA
0183 Datensätze empfangen.
Datensatz
Beschreibung
AAN
Automatische Ankerdaten
BOD
Peilung (vom Ausgangspunkt zum Ziel)
BWC
Peilung und Distanz zum Wegpunkt
DBT
Tiefe unter Schwinger
DTM
Verwendetes Kartenbezugssystem
DPT
Tiefe
GGA
GPS-Festdaten
GLL
Geografische Position (Breiten- und Längengrad)
GRMB
GPS-Daten
GRME
GPS-Positionsfehlerdaten
GSA
GNSS-DOP und aktive Satelliten
GSV
GNSS-Satelliten in Reichweite
HDG
Steuerkurs, Deklination und Missweisung
HDM
Steuerkurs, Magnetkompass
HDT
Wahrer Steuerkurs
MDA
Meteorologische Zusammenfassung
MTW
Wassertemperatur
MWD
Windrichtung und -geschwindigkeit
MWV
Windgeschwindigkeit und -winkel
Vollständige Informationen zum Format und zu den Datensätzen
der National Marine Electronics Association (NMEA) können Sie
unter folgender Adresse erwerben: NMEA, Seven Riggs
Avenue, Severna Park, MD 21146, USA (www.nmea.org)
© 2013–2017 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Garmin , das Garmin Logo und GPSMAP sind Marken von Garmin Ltd. oder deren
Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. GMI™ ist
eine Marke von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur
mit ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
®
NMEA , NMEA 2000 und das NMEA 2000 Logo sind eingetragene Marken der National
Marine Electronics Association.
®
®
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising