Garmin | GTEMP10-TH Thru-hull Temp Sensor | Garmin GTEMP10-TH Thru-hull Temp Sensor Installationsanweisungen

Garmin GTEMP10-TH Thru-hull Temp Sensor Installationsanweisungen
GTEMP10-TH NMEA
2000
Temperatursensor für
die
Durchbruchmontage
®
• Nutzen Sie als Kunde in den USA die Rufnummern
+1-913-397-8200 oder +1-800-800-1020.
• Nutzen Sie als Kunde in Großbritannien die Rufnummer
0808 238 0000.
• Nutzen Sie als Kunde in Europa die Rufnummer
+44 (0) 870 850 1241.
Hinweise zur Montage
• Der Sensor sollte nicht an Stellen montiert werden, an denen
er beim Zuwasserlassen, Schleppen oder Festmachen
beschädigt werden könnte.
• Der Sensor muss an einem Montageort mit einer
Rumpfstärke von 0 bis 57 mm (0 bis 2 1/4 Zoll) montiert
werden.
• Wenn Sie Fragen zur Platzierung des Sensors für die
Durchbruchmontage haben, wenden Sie sich an den
Schiffsbauer oder an Besitzer ähnlicher Schiffe, um Hilfe zu
erhalten.
Erforderliches Werkzeug
Installationsanweisungen
Wichtige Sicherheitsinformationen
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen in der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Kartenplotter oder Fishfinder
beiliegt.
ACHTUNG
Wenn die Installation und Wartung des Geräts nicht
entsprechend diesen Anweisungen vorgenommen wird, könnte
es zu Schäden oder Verletzungen kommen.
Tragen Sie beim Bohren, Schneiden und Schleifen immer
Schutzbrille, Gehörschutz und eine Staubschutzmaske.
HINWEIS
Prüfen Sie beim Bohren oder Schneiden stets die andere Seite
der zu bearbeitenden Fläche.
Das Gerät sollte von einem qualifizierten Installateur für
Marinetechnik installiert werden.
Sie müssen sich beim Einbau des Garmin Geräts an diese
Anweisungen halten, um die bestmögliche Leistung zu erzielen
und eine Beschädigung des Boots zu vermeiden.
Lesen Sie die gesamten Installationsanweisungen, bevor Sie mit
der Installation beginnen. Sollten bei der Installation Probleme
auftreten, wenden Sie sich an den Support von Garmin.
®
Registrieren des Geräts
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu verbessern, und
füllen Sie die Online-Registrierung noch heute aus.
• Rufen Sie die Website my.garmin.com auf.
• Bewahren Sie die Originalquittung oder eine Kopie an einem
sicheren Ort auf.
• Bohrmaschine
• 25-mm-Lochsäge (1 Zoll)
• 34- bis 37-mm-Lochsäge (1 1/3 bis 1 1/2 Zoll) (bei Installation
im Glasfasersandwichrumpf)
• Seewassertaugliches Dichtungsmittel
• Silikonfett
• Metallfeile (bei Installation im Metallrumpf)
• Glasfasergewebe und -harz (zum Abdichten eines
Glasfasersandwichrumpfes)
• 25-mm-Zylinder (1 Zoll), Wachs, Klebeband und flüssiges
Epoxidharz (zum Abdichten eines
Glasfasersandwichrumpfes)
Installieren des Temperatursensors für die
Durchbruchmontage
Vor der Montage des Sensor in einem Boot mit
Glasfasersandwichrumpf müssen Sie den Rumpf vorbereiten
(Vorbereiten eines Glasfasersandwichrumpfes, Seite 2).
1 Verwenden Sie eine 25-mm-Lochsäge (1 Zoll), um von der
Außenseite des Boots durch die Montagefläche zu
schneiden.
2 Säubern Sie den Bereich mit einem milden Reinigungsmittel
oder einem schwachen Lösungsmittel, z. B. Isopropanol, um
Staub und Schmutz zu entfernen.
3 Führen Sie das Kabel von der Außenseite des Boots durch
den Rumpf, und schieben Sie die Gewindehülse vorsichtig
auf, um den Sitz zu überprüfen.
HINWEIS: Die Hülse sollte einfach in das Loch passen. Der
Flansch berührt den Rumpf.
4 Entfernen Sie die Hülse.
5 Tragen Sie seewassertaugliches Dichtungsmittel auf den
Flansch auf, setzen Sie die Hülse wieder in das gebohrte
Loch ein, und ziehen Sie die Mutter an.
6 Nachdem das seewassertaugliche Dichtungsmittel
ausgehärtet ist, entfernen Sie die Mutter und tragen
seewassertaugliches Dichtungsmittel an der Innenseite des
Rumpfes und der Hülse auf.
7 Ziehen Sie die Mutter mit der Hand an.
8 Warten Sie, bis das Dichtungsmittel ausgehärtet ist.
Kontaktaufnahme mit dem Support von Garmin
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/support auf, um
Informationen zum Support in den einzelnen Ländern zu
erhalten.
April 2016
Gedruckt in Taiwan
190-02057-72_0A
Vorbereiten eines Glasfasersandwichrumpfes
HINWEIS
Wenn der Kern eines Glasfasersandwichrumpfes nicht
ordnungsgemäß abgedichtet wird, könnte Wasser in den Kern
eindringen und das Boot schwer beschädigen.
À
Á
Â
Ã
Ä
Glasfaser- oder flüssiges Epoxidharz (nicht inbegriffen)
Zylinder-Distanzstück (nicht inbegriffen)
Innere Glasfaserschicht
Kern
Äußere Glasfaserschicht
1 Bohren Sie das Loch durch den Rumpf.
2 Dichten Sie den Kern im Rumpf entweder mit Glasfaser-
3 Nachdem das Glasfasergewebe ausgehärtet ist, schleifen
und säubern Sie den Bereich in und um das Loch.
Der Glasfasersandwichrumpf ist jetzt für den Abschluss der
Sensorinstallation vorbereitet.
Abdichten des Kerns mit flüssigem Epoxidharz
Zum ordnungsgemäßen Abdichten des Kerns mit flüssigem
Epoxidharz müssen Sie einen Zylinder mit einem Durchmesser
von 25 mm (1 Zoll) anfertigen, der während der Härtung des
Epoxidharzes als Distanzstück dient.
1 Beschichten Sie einen 25-mm-Zylinder (1 Zoll) mit Wachs.
2 Führen Sie den Zylinder von der Außenseite des Boots durch
das Loch, und fixieren Sie ihn an der Außenseite.
Füllen
Sie den Zwischenraum zwischen Zylinder und Kern
3
mit flüssigem Epoxidharz auf.
4 Nachdem das Epoxidharz ausgehärtet ist, entfernen Sie den
Zylinder und schleifen den Bereich in und um das Loch ab.
Der Glasfasersandwichrumpf ist jetzt für den Abschluss der
Sensorinstallation vorbereitet.
NMEA 2000 Verbindung
(Abdichten des Kerns mit Glasfasermaterial, Seite 2) oder
mit flüssigem Epoxidharz (Abdichten des Kerns mit flüssigem
Epoxidharz, Seite 2) ab.
Anbringen von Bohrungen in einem Glasfasersandwi­
chrumpf
1 Bringen Sie an der Innenseite des Boots eine 3-mmVorbohrung (1/8 Zoll) durch den gesamten Rumpf an.
2 Sehen Sie sich die Vorbohrung an der Außenseite des Boots
an, und wählen Sie eine Option:
• Falls sich die Vorbohrung nicht an der richtigen Stelle
befindet, dichten Sie das Loch mit Epoxidharz ab, und
wiederholen Sie Schritt 1.
• Wenn sich die Vorbohrung an der richtigen Stelle befindet,
sägen Sie mit einer 25-mm-Lochsäge (1 Zoll) ein Loch
von der Außenseite des Boots ausschließlich durch die
äußere Glasfaserschicht. Sägen Sie nicht vollständig
durch den Rumpf.
3 Verwenden Sie eine Lochsäge, um auf der Innenseite des
Boots an der Position der Vorbohrung ein Loch zu sägen,
das 9 bis 12 mm (3/8 bis 1/2 Zoll) größer ist als das Loch,
dass Sie in Schritt 2 an der Außenseite des Boots
angebracht haben.
Sägen Sie durch die innere Glasfaserschicht und den
Großteil des Kerns. Sägen Sie aber nicht durch die äußere
Glasfaserschicht.
HINWEIS: Achten Sie beim Sägen durch die innere
Glasfaserschicht und den Kern darauf, nicht durch die
äußere Glasfaserschicht zu sägen. Andernfalls können Sie
den Rumpf nicht ordnungsgemäß abdichten.
4 Entfernen Sie die in Schritt 3 ausgeschnittene innere
Glasfaserschicht und den Kern.
Sie sollten die Innenseite der äußeren Glasfaserschicht
sehen können.
5 Schleifen Sie das Loch und die Bereiche direkt um die innere
und äußere Glasfaserschicht.
6 Säubern Sie den Bereich mit einem milden Reinigungsmittel
oder einem schwachen Lösungsmittel, z. B. Isopropanol, um
Staub und Schmutz zu entfernen.
Abdichten des Kerns mit Glasfasermaterial
1 Beschichten Sie eine Lage Glasfasergewebe mit
Glasfaserharz, und bringen Sie es auf der Innenseite des
Boots im Loch an, um den Kern abzudichten.
2 Tragen Sie mehrere Schichten Glasfasergewebe und -harz
auf, bis das Loch einen Durchmesser von 25 mm (1 Zoll)
aufweist.
2
À
Á
Â
Ã
Ä
NMEA 2000 Temperatursensor für die Durchbruchmontage
NMEA 2000 Gerät
Stichleitung
T-Stück
Vorhandenes NMEA 2000 Netzwerk
Konfigurieren des Temperatursensors für
die Durchbruchmontage
Informationen zum Speicherort NMEA 2000 Geräteliste finden
Sie im Handbuch des kompatiblen Garmin Kartenplotters oder
Instruments.
Zuweisen einer NMEA 2000 Temperaturquelle
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
2
3
4
5
Gerät für die Durchbruchmontage.
Wählen Sie ein Gerät aus.
Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
Wählen Sie Temp.quelle.
Wählen Sie die Position des Temperatursensors.
Konfigurieren des Temperaturunterschieds
Wenn sich die Temperaturdaten, die in der mit dem NMEA 2000
Gerät verbundenen Anzeige ausgegeben werden, von den
Temperaturdaten unterscheiden, die auf anderen Geräten
angezeigt werden, können Sie zur Kompensation der
Temperaturmesswerte des mit der Anzeige verbundenen
Sensors den Temperaturunterschied einstellen.
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
Gerät für die Durchbruchmontage.
2 Wählen Sie ein Gerät aus.
3 Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
4 Wählen Sie Temp.untersch..
5 Geben Sie einen Wert ein (in Grad).
HINWEIS: Geben Sie den Wert für den
Temperaturunterschied als positive Zahl ein, wenn der
Sensor eine niedrigere Wassertemperatur als die
tatsächliche Temperatur misst. Geben Sie den Wert für den
Temperaturunterschied als negative Zahl ein, wenn der
Sensor eine höhere Wassertemperatur als die tatsächliche
Temperatur misst.
Wählen
Sie Fertig.
6
Fehlerbehebung für die Sensornummer
Wenn mehrere Adapter einer NMEA 2000 Temperaturquelle
zugewiesen sind, wird jedem Adapter automatisch eine
eindeutige Sensornummer zugewiesen. Wenn eine
Fehlermeldung angezeigt wird, dass die Konfiguration der
NMEA 2000 Temperatur ungültig ist, müssen Sie jedem Adapter
manuell eine eindeutige Sensornummer zuweisen.
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
Gerät für die Durchbruchmontage.
2 Wählen Sie ein Gerät aus.
3 Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
4 Wählen Sie Sensornummer.
5 Wählen Sie eine Sensornummer.
6 Wählen Sie OK.
Konfigurieren der Temperaturquelle, wenn der
Standort nicht angezeigt wird
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
2
3
4
5
6
Gerät für die Durchbruchmontage.
Wählen Sie ein Gerät aus.
Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
Wählen Sie Allgemeine Konfiguration.
Geben Sie TEMPSOURCE= ein.
Geben Sie basierend auf dem Standort der
Temperaturdatenquelle einen Temperaturquellenwert und
dann Done ein.
Geben Sie beispielsweise TEMPSOURCE=6Done ein, wenn
sich eine Temperaturdatenquelle in einem Köderbehälter
befindet.
Werte für den Standort der Temperaturquelle
Position
TEMPSOURCE-Wert
Wasser
0
Luft – außen
1
Luft – innen
2
Maschinenraum
Hauptkabine
3 Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
4 Wählen Sie Allgemeine Konfiguration oder Allgemeine
Konfiguration.
5 Geben Sie TEMPOFFSET= ein, gefolgt von einer positiven
oder negativen Dezimalzahl sowie Done.
Geben Sie beispielsweise TEMPOFFSET=-2.5Done ein, um
die Temperaturanzeige um 2,5 ºC zu verringern.
Konfigurieren der Sensornummer, wenn die
Menüoption nicht angezeigt wird
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
2
3
4
5
6
Gerät für die Durchbruchmontage.
Wählen Sie ein Gerät aus.
Wählen Sie bei Bedarf Überprüfen oder Einstellen.
Wählen Sie Allgemeine Konfiguration oder Allgemeine
Konfiguration.
Geben Sie INSTANCE=2 ein, gefolgt von einer positiven
Dezimalzahl sowie Done.
Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3 für andere Geräte, die
einer Temperaturquelle zugewiesen sind.
Wenn beispielsweise zwei Adapter dem Wert für einen
Lebendfischbehälter zugewiesen sind, weisen Sie dem
ersten Adapter den Wert INSTANCE=1 und dem zweiten
Adapter den Wert INSTANCE=2 zu.
Technische Daten
Rumpfstärke
Mindestens 0 mm (0 Zoll)
Maximal 57 mm (2,25 Zoll)
Stromversorgung
9 bis 32 V Gleichspannung
Leistungsaufnahme
0,24 W (20 mA bei 12 V)
Betriebstemperaturbereich
-25 °C bis 80 ºC (-13 °F bis 176 °F)
Kabellänge
1,8 m (6 Fuß)
NMEA 2000 PGN
Typ
PGN
Beschreibung
Senden und Empfangen 059392 ISO-Zulassung
Empfangen
059904 ISO-Anforderung
Senden und Empfangen 060928 ISO-Adressenanforderung
Senden und Empfangen 065240 ISO-Adressenbefehl
Senden und Empfangen 126208 NMEA : Gruppenfunktion –
Anforderung, Befehl, Bestätigung
®
Senden
126464 PGN-Listen-Gruppenfunktion –
Senden
3
Senden
126993 Takt
4
Senden
126996 Produktinformationen
Lebendfischbehälter
5
Senden
126998 Konfigurationsinformationen
Köderbehälter
6
Senden
130312 Temperatur
Kühlung
7
Senden
130316 Temperatur, erweiterter Bereich
Heizsystem
8
Kühlanlage
13
Abgas
14
Garmin und das Garmin Logo sind Marken von Garmin Ltd. oder deren
Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen.
®
NMEA 2000 und das NMEA 2000 Logo sind eingetragene Marken der National Marine
Electronics Association.
®
Konfigurieren des Temperaturunterschieds, wenn die
Menüoption nicht angezeigt wird
Wenn sich die Temperaturdaten, die in der mit dem Adapter
verbundenen Anzeige ausgegeben werden, von den
Temperaturdaten unterscheiden, die auf anderen Geräten
angezeigt werden, können Sie den Temperaturunterschied
einstellen, um die angezeigte Temperatur zu erhöhen oder zu
verringern.
1 Wählen Sie in der NMEA 2000 Geräteliste das NMEA 2000
Gerät für die Durchbruchmontage.
2 Wählen Sie ein Gerät aus.
3
© 2016 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
www.garmin.com/support
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising