Garmin | BarkLimiter™ 2VT | User guide | Garmin BarkLimiter™ 2VT Benutzerhandbuch

Garmin BarkLimiter™ 2VT Benutzerhandbuch
BARKLIMITER™ 2VT
Benutzerhandbuch
© 2017 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Alle Rechte vorbehalten. Gemäß Urheberrechten darf dieses Handbuch ohne die schriftliche Genehmigung von Garmin weder ganz noch teilweise kopiert werden. Garmin behält sich das Recht
vor, Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt dieses Handbuchs zu ändern, ohne Personen oder Organisationen über solche Änderungen oder
Verbesserungen informieren zu müssen. Unter www.garmin.com finden Sie aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen zur Verwendung dieses Produkts.
Garmin und das Garmin Logo sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. BarkLimiter™ und Garmin Canine™ sind
Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
Die Wortmarke Bluetooth und die Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. und werden von Garmin ausschließlich unter Lizenz verwendet.
®
Inhaltsverzeichnis
Erste Schritte.................................................................. 1
Übersicht über das BarkLimiter 2VT Gerät ................................. 1
Aufladen des Hundehalsbandgeräts .......................................... 1
Einschalten des Hundehalsbandgeräts ...................................... 1
Befestigen des Hundehalsbandgeräts an einem Halsband ........ 1
Koppeln des Smartphones mit dem Hundehalsbandgerät ......... 1
Anlegen des Hundehalsbands .................................................... 2
Garmin Canine................................................................ 2
Synchronisieren des Hundehalsbandgeräts mit der Garmin
Canine App ................................................................................. 2
Korrektur des Bellverhaltens ........................................ 2
Smart-Modus .............................................................................. 2
Auswählen eines Trainingsmodus .............................................. 2
Status-LED-Anzeige ................................................................... 3
Korrekturmethoden ..................................................................... 3
Fehlerbehebung............................................................. 3
Die Erkennung von Bellsignalen ist zu empfindlich .................... 3
Mein Hundehalsbandgerät reagiert nicht .................................... 3
Mein Gerät ist offenbar nicht aktiv .............................................. 3
Mein Gerät wird nicht aufgeladen oder entlädt sich schnell ....... 3
Mein Hund bellt weiterhin ........................................................... 3
Mein Hund bellt zu viel ................................................................ 4
Geräteinformationen ...................................................... 4
Technische Daten ....................................................................... 4
Weitere Informationsquellen ....................................................... 4
Lizenzvereinbarung für Software von Drittanbietern .................. 4
Index ................................................................................ 5
Inhaltsverzeichnis
i
Erste Schritte
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
Übersicht über das BarkLimiter 2VT Gerät
HINWEIS: Das Gerät schaltet sich automatisch ein, wenn Sie
es vom Ladegerät trennen.
Einschalten des Hundehalsbandgeräts
Das Gerät bleibt so lange eingeschaltet, bis Sie es manuell
ausschalten (Ausschalten des Hundehalsbandgeräts, Seite 1)
TIPP: Nachdem eine Taste gedrückt oder das Gerät vom
Ladegerät getrennt wurde, nimmt es zwei Minuten lang keine
Korrektur vor.
Halten Sie die Einschalttaste gedrückt, bis alle Status-LEDs
grün leuchten.
Das Gerät gibt einen Signalton aus, und eine LED zeigt den
aktiven Modus an. Eine LED leuchtet blau, wenn der SmartModus aktiv ist. Eine LED leuchtet grün, wenn ein anderer
Modus aktiv ist. Nach zwei Sekunden leuchtet eine blaue
oder grüne LED rot.
Ausschalten des Hundehalsbandgeräts
Halten Sie die Einschalttaste gedrückt, bis die Status-LED rot
leuchtet und das Gerät einen Signalton ausgibt.
À
Á
Â
Ã
Ä
Å
Æ
Halsband
Ladeanschluss (unter der Schutzkappe)
Einschalt- und Modusauswahltaste
LED-Anzeige
Vibrationsmodus
Smart-Modus
Tonsignalmodus
Befestigen des Hundehalsbandgeräts an
einem Halsband
Sie können das Hundehalsbandgerät an einem Halsband
befestigen, das maximal 25,4 mm (1 Zoll) breit und 2,78 mm
(0,11 Zoll) dick ist.
1 Achten Sie darauf, dass die Schnalle nach außen zeigt.
Führen Sie das Ende des Halsbands À durch den Schlitz Á
am Halsbandgerät.
Aufladen des Hundehalsbandgeräts
HINWEIS
Zum Schutz vor Korrosion sollten Sie die Kontakte des
Halsbands und den umliegenden Bereich vor dem Anschließen
an die Ladeklemme sorgfältig abtrocknen.
Sie sollten den Akku vor der ersten Verwendung des Geräts
vollständig aufladen. Es dauert in der Regel ca. zwei Stunden,
einen vollständig entladenen Akku aufzuladen.
HINWEIS: Das Gerät kann nicht außerhalb des zugelassenen
Temperaturbereichs aufgeladen werden (Technische Daten,
Seite 4).
1 Heben Sie die Schutzkappe À über dem Ladeanschluss Á
an.
2 Ziehen Sie ca. zwei Drittel des Halsbands durch den Schlitz
 auf der gegenüberliegenden Seite des Geräts.
3 Setzen Sie das Halsband auf das Gerät auf.
4 Ziehen Sie das Halsband, bis es eng auf der Vorderseite des
Geräts anliegt.
Koppeln des Smartphones mit dem Hunde­
halsbandgerät
Verwenden Sie die Garmin Canine™ App auf einem kompatiblen
Smartphone, um das Hundehalsbandgerät über die drahtlose
Bluetooth Smart Technologie zu koppeln.
1 Laden Sie unter www.garmin.com/apps die Garmin Canine
App auf das Smartphone herunter.
2 Öffnen Sie die Garmin Canine App auf dem Smartphone.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Display, um ein Konto
zu erstellen, ein Hundeprofil einzurichten und das
Hundehalsbandgerät zu koppeln.
4 Achten Sie darauf, dass das Smartphone und das
Hundehalsbandgerät nicht weiter als 10 m (33 Fuß)
voneinander entfernt sind.
5 Verbinden Sie das Hundehalsbandgerät mit dem Ladegerät.
®
2 Schließen Sie das Netzkabel an eine Stromquelle an.
Die Farbe und die Anzahl der leuchtenden Status-LEDs
ändern sich, während das Halsband aufgeladen wird. Alle
Status-LEDs leuchten grün, wenn das Gerät vollständig
aufgeladen ist.
3 Wenn alle Status-LEDs grün leuchten, trennen Sie das USBKabel vom Gerät.
Erste Schritte
1
Das Gerät wechselt in den Kopplungsmodus.
Wenn das Gerät mit dem Smartphone gekoppelt wurde, wird
eine Meldung angezeigt.
Anlegen des Hundehalsbands
ACHTUNG
Besprühen Sie das Gerät nicht mit scharfen Chemikalien, z. B.
Floh- oder Zeckenspray. Stellen Sie vor dem Anlegen des
Halsbands stets sicher, dass Floh- oder Zeckenspray, mit dem
der Hund behandelt wurde, vollständig getrocknet ist. Bereits
geringe Mengen scharfer Chemikalien können die
Kunststoffteile beschädigen.
Für ein effektives Training des Hundes muss ein
ordnungsgemäßer Sitz von Halsband und Gerät am Hund
sichergestellt werden.
1 Positionieren Sie das Gerät vorne am Hals des Hundes. Die
Status-LED muss zum Kinn des Hundes weisen, und das
Gerät muss an der Kehle sitzen.
TIPP: Zum Korrigieren des Bellverhaltens sollte das Gerät in
der Nähe der Stimmbänder des Hundes positioniert sein.
Diese Position ist von der Hunderasse abhängig. Falls das
Gerät die Bellsignale des Hundes scheinbar nicht erkennt,
sollten Sie die Position des Geräts ändern und es näher in
Richtung des Körpers des Hundes verschieben bzw. weiter
davon entfernen, um die beste Position zu finden.
2 Stellen Sie sicher, dass die ID-Marken am Halsband nicht mit
dem Gerät in Berührung kommen.
HINWEIS: ID-Marken, die mit dem Gerät in Berührung
kommen, können zu unbeabsichtigten Korrekturen führen.
3 Ziehen Sie das Band an, sodass es sehr dicht am Hals des
Hundes anliegt, und schließen Sie die Schnalle.
HINWEIS: Das Halsband sollte eng genug sitzen und sich
nicht am Hals verdrehen oder verrutschen. Der Hund muss
aber normal fressen und trinken können. Beobachten Sie den
Hund, um sicherzustellen, dass das Halsband nicht zu eng
sitzt.
Garmin Canine
Mit der kostenlosen Garmin Canine App können Sie sich die
täglichen Aktivitäten des Hundes ansehen und Einblicke in sein
Verhalten gewinnen. Die App ermöglicht es Ihnen außerdem,
Software-Updates drahtlos an das Hundegerät zu senden.
Analysieren von Daten: Sie können Übersichtsdaten anzeigen,
u. a. den täglichen Aktivitätsgrad des Hundes und die Anzahl
der Bellsignale. Sie können detaillierte Informationen zu den
Aktivitäten des Hundes anzeigen, u. a. die Zeiten von
Ereignissen und die ergriffenen Korrekturmaßnahmen.
Einrichten von Familienmitgliedern und Hunden: Ermöglicht
es Ihnen, Hundeprofile zu erstellen und zu bearbeiten,
kompatible Hundehalsbandgeräte zu koppeln und andere
Familienmitglieder einzuladen.
2
Synchronisieren des Hundehalsbandgeräts
mit der Garmin Canine App
Garmin empfiehlt, das Gerät täglich zu synchronisieren, um
aktualisierte Daten in der App anzuzeigen und wichtige
Benachrichtigungen zu erhalten, beispielsweise Alarme bei
einem niedrigen Akkuladestand und Software-Updates.
1 Achten Sie darauf, dass das Smartphone und das
Hundehalsbandgerät nicht weiter als 10 m (33 Fuß)
voneinander entfernt sind.
TIPP: Möglicherweise müssen Sie das Gerät aktivieren,
wenn sich der Hund für eine längere Zeit nicht bewegt hat.
Öffnen
Sie die Garmin Canine App.
2
Das Hundehalsbandgerät synchronisiert Daten regelmäßig
und automatisch mit der Garmin Canine App. In der App wird
der Zeitpunkt der letzten Synchronisierung angezeigt.
3 Zeigen Sie die aktuellen Daten in der Garmin Canine App an.
®
Korrektur des Bellverhaltens
HINWEIS
Bevor Sie mit dem Hund spielen, sollten Sie das
Hundehalsbandgerät abnehmen oder die Korrekturfunktion
deaktivieren.
Wenn Sie das BarkLimiter 2VT Gerät verwenden, sollten Sie
alle anderen Halsbänder, Hundemarken oder anderen Teile
abnehmen, die der Hund trägt. Diese anderen Teile könnten
dazu führen, dass das BarkLimiter 2VT Gerät aktiviert wird,
obwohl der Hund nicht bellt.
Das BarkLimiter 2VT Gerät kann das Verhalten des Hundes
automatisch korrigieren, wenn dieser bellt. Das Gerät erkennt
Vibrationen und unterscheidet auf diese Weise zwischen Bellen
und anderen Lauten. Mit der Garmin Canine App können Sie
manuell anpassen, wie viele Bellsignale akzeptabel sind. Sie
können das Bellen gänzlich untersagen oder eine
benutzerdefinierte Zahl für die zulässige Anzahl von
Bellsignalen eingeben, bevor das Verhalten des Hundes
korrigiert wird. Sie können ein gewisses Bellen zulassen (bis zu
5 Bellsignale), um unbeabsichtigte Korrekturen zu vermeiden,
die sich aus alltäglichen Aktivitäten ergeben, z. B. Gähnen,
Niesen oder der Gang durch eine Hundetür.
Bei der Korrektur des Verhaltens des Hundes mit dem
BarkLimiter 2VT Gerät sind folgende Methoden verfügbar.
• Ton
• Vibration
• Smart-Modus
HINWEIS: Wenn Sie alle Korrekturmethoden deaktivieren,
erkennt das Gerät weiterhin die Bellsignale des Hundes, nimmt
jedoch keine Korrekturen vor. So können Sie das Bellverhalten
Ihres Hundes mit der Garmin Canine App verfolgen.
Smart­Modus
Sie können die zulässige Anzahl von Bellsignalen und die
Korrekturart in der Garmin Canine App anpassen. Sie müssen
auf dem Gerät den Smart-Modus aktivieren, damit die in der
Garmin Canine App vorgenommenen Änderungen übernommen
werden. Falls sich das Gerät nicht im Smart-Modus befindet,
zeichnet es nur den Bellverlauf auf.
Auswählen eines Trainingsmodus
Wenn das Gerät mit einem Smartphone gekoppelt ist
(Synchronisieren des Hundehalsbandgeräts mit der Garmin
Canine App, Seite 2), können Sie den Smart-Modus verwenden.
Wählen Sie auf dem Halsband den Smart-Modus aus, um die
Einstellungen der Garmin Canine App zu verwenden. Wenn Sie
den Smart-Modus nicht bei der Einrichtung auswählen,
Garmin Canine
verwendet das Gerät standardmäßig den zuletzt verwendeten
Standardmodus.
TIPP: Das Gerät schaltet sich aus, wenn Sie die Taste mehr als
drei Sekunden lang gedrückt halten.
Wenn der Modus in der App eingerichtet wurde, leuchtet die
mittlere LED blau, und die Smart-Modus-Option ist verfügbar,
wenn Sie die Standardkorrekturoptionen durchblättert haben.
Sie müssen die Taste drücken, um den aktuellen Modus zu
sehen. Wenn im Smart-Modus eine Korrektur erfolgt, zeigt die
entsprechende LED die ausgewählte Korrektur an.
Sie können einen Standard- oder den Smart-Modus auswählen.
1 Entfernen Sie das Halsband vom Gerät.
2 Drücken Sie die Modustaste, bis die grüne LED den aktuellen
Modus anzeigt.
3 Drücken Sie innerhalb von zwei Sekunden die Modustaste,
um mit der grünen LED die Modi zu durchblättern, und
wählen Sie einen Modus aus.
HINWEIS: Wenn die mittlere LED blau leuchtet, können Sie
den Smart-Modus auswählen.
Nach zwei Sekunden wechselt die LED von grün zu rot, und
das Gerät nimmt zu Testzwecken eine Korrektur im
ausgewählten Modus vor.
Wenn sich das Gerät im Smart-Modus befindet, wechselt die
blaue LED ihre Farbe im ausgewählten Korrekturmodus von
grün zu rot.
• Nehmen Sie alle Halsbänder, Hundemarken oder anderen
Teile ab, die der Hund trägt.
Mein Hundehalsbandgerät reagiert nicht
Falls das Hundehalsbandgerät nicht mehr reagiert, versuchen
Sie es mit diesen Tipps.
• Vergewissern Sie sich, dass das Hundehalsbandgerät
eingeschaltet ist (Einschalten des Hundehalsbandgeräts,
Seite 1).
• Aktivieren Sie auf dem Smartphone die Bluetooth
Technologie.
• Koppeln Sie das Hundehalsbandgerät mit Ihrem Smartphone
(Koppeln des Smartphones mit dem Hundehalsbandgerät,
Seite 1).
• Bestätigen Sie, dass Sie der einzige Benutzer sind, der den
Hund derzeit trainiert.
HINWEIS: Es kann jeweils nur ein Smartphone mit dem
Hundehalsbandgerät verbunden sein.
• Überprüfen Sie in der Garmin Canine App den
Akkuladestand des Hundehalsbandgeräts.
HINWEIS: Synchronisieren Sie das Hundehalsbandgerät mit
der Garmin Canine App, um aktualisierte Informationen und
Benachrichtigungen zum Akkuladestand anzuzeigen.
• Halten Sie die Einschalttaste 10 Sekunden lang gedrückt, um
das Hundehalsbandgerät zurückzusetzen.
Status­LED­Anzeige
Mein Gerät ist offenbar nicht aktiv
Die mittleren Status-LEDs blinken, wenn das Gerät ein
Bellsignal erkennt oder wenn der Akkuladestand niedrig ist.
Wenn das Gerät aktiv ist, blinkt die LED für den ausgewählten
Modus nur, wenn das Gerät ein Bellsignal erkennt oder Sie die
Taste drücken.
• Vergewissern Sie sich, dass das Halsband eingeschaltet ist
(Einschalten des Hundehalsbandgeräts, Seite 1).
• Vergewissern Sie sich in der Garmin Canine App, dass der
Akku nicht schwach ist.
• Nehmen Sie dem Hund das Gerät ab, und drücken Sie die
Modustaste.
Das Gerät zeigt durch Blinken den aktuellen Akkuladestand
an. Falls die LED rot leuchtet oder das Gerät nicht reagiert,
laden Sie es auf (Aufladen des Hundehalsbandgeräts,
Seite 1).
Verhalten der
LED
Zustand
Blinkt weiß
Blinkt rot
Status
Ein Bellsignal wurde erkannt, und
es wurde keine Korrektur
vorgenommen.
Korrekturmodus
Ein Bellsignal wurde erkannt, und
es wurde eine Korrektur
vorgenommen.
Nach einer
Korrektur
Der Akku ist schwach.
Korrekturmethoden
Ton: Aktiviert einen Signalton. Ein Signalton kann ein Verhalten
unterbinden, wenn er als Muster für eine Unterbrechung
dient. Die Effektivität des Tons wird u. U. erhöht, wenn er
bereits mit einer negativen Folge oder einem anderen
Verhalten verbunden wird.
Vibration: Es erfolgt für kurze Zeit eine Vibration, um vom
momentanen Grund des Verhaltens abzulenken. Die
Effektivität der Vibration kann je nach Temperament und
Erfahrungsgrad des Hundes variieren.
Fehlerbehebung
Die Erkennung von Bellsignalen ist zu
empfindlich
Falls die BarkLimiter Funktion aktiviert wird, obwohl der Hund
nicht bellt, oder falls die Erkennung von Bellsignalen zu
empfindlich ist, versuchen Sie es mit diesen Tipps.
• Passen Sie in der Garmin Canine App an, wie viele
Bellsignale akzeptabel sind, bevor das Verhalten des Hundes
korrigiert wird.
• Deaktivieren Sie in der Garmin Canine App die BarkLimiter
Funktion, wenn der Hund ausgiebig spielt, sehr aktiv ist oder
frisst.
Fehlerbehebung
Mein Gerät wird nicht aufgeladen oder
entlädt sich schnell
Falls das Gerät nicht aufgeladen wird oder sich schnell entlädt,
versuchen Sie es mit diesen Tipps.
• Vergewissern Sie sich, dass die Ladekontakte sicher sitzen
(Aufladen des Hundehalsbandgeräts, Seite 1).
• Vergewissern Sie sich, dass der AC-Netzadapter und die
Steckdose funktionieren.
TIPP: Sie können überprüfen, ob der Adapter funktioniert,
indem Sie das Gerät mit einem USB-Kabel an den Computer
anschließen.
• Vergewissern Sie sich, dass die Status-LEDs nach dem
Aufladen grün leuchten.
Mein Hund bellt weiterhin
Falls der Hund weiterhin bellt, während er das Gerät trägt,
versuchen Sie Folgendes, um die Effektivität des Geräts zu
erhöhen.
• Ziehen Sie das Halsband an, bis es sehr dicht anliegt
(Anlegen des Hundehalsbands, Seite 2).
• Passen Sie die Position des Geräts am Hals des Hundes an
(Anlegen des Hundehalsbands, Seite 2).
3
Mein Hund bellt zu viel
Das BarkLimiter 2VT Gerät erkennt Bellsignale. Wenn es mit der
Garmin Canine App gekoppelt ist, wird auch angezeigt, wann
der Hund gebellt hat. Ermitteln Sie anhand dieser Informationen,
warum der Hund bellt, und unternehmen Sie Schritte, um das
Verhalten zu verhindern. Jeder Hund und jede Situation sind
unterschiedlich. Testen Sie daher, was für Ihren Hund
funktioniert.
TIPP: Das Bellverhalten kann sich mit zunehmendem Alter des
Hundes ändern. Ein junger Hund kann aus bestimmten
Bellverhalten herauswachsen, und ein älterer Hund kann neue
Bellverhalten entwickeln. Besprechen Sie plötzliche
Veränderungen des Bellverhaltens mit Ihrem Tierarzt.
Falls Sie Zuhause sind, wenn der Hund bellt, können Sie mit
ihm spielen oder einen Spaziergang machen. Falls der Hund
bellt, wenn Sie nicht Zuhause sind, können Sie
Vorsichtsmaßnahmen treffen, um das Bellen zu reduzieren.
• Verhindern Sie, dass der Hund Gegenstände oder Personen
sieht, die Bellsignale auslösen.
Für Hunde mit Auslauf im Freien können Sie einen
Sichtschutzzaun errichten, und für Hunde, die im Haus
gehalten werden, können Sie die Jalousien oder Vorhänge
schließen.
• Schaffen Sie einen sicheren Ort für den Hund, damit er nicht
aus Angst bellt.
Der sichere Ort sollte gemütlich sein und die Sicht auf
äußerliche Anreize einschränken. Außerdem sollte der Hund
dort ein Spielzeug oder Fressen vorfinden, damit er
beschäftigt ist.
• Steigern Sie die körperliche und geistige Aktivität des
Hundes. Einige Hunde bellen, wenn ihnen langweilig ist.
Verlängern Sie die Zeit, die der Hund mit körperlichen
Aktivitäten verbringt, und trainieren und spielen Sie aktiv mit
dem Hund.
• Suchen Sie im Internet nach Anregungen (Weitere
Informationsquellen, Seite 4).
Geräteinformationen
Technische Daten
Batterietyp
Lithium-Ionen-Akku
Batterie-Laufzeit
Bis zu 30 Tage bei normalem
Gebrauch
Betriebstemperaturbereich
-20 °C bis 60 °C (-4 °F bis 140 °F)
Ladetemperaturbereich
0 °C bis 40 °C (32 °F bis 104 °F)
Lagertemperaturbereich (bis zu
1 Monat)
-20 °C bis 70 °C (-4 °F bis 158 °F)
Funkfrequenzen/-protokolle
Bluetooth, 2,4 GHz bei 4 dBm
(nominal)
Wasserdichtigkeit
1 ATM*
Lizenzvereinbarung für Software von
Drittanbietern
Copyright © 2009-2012 ARM Limited.
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Weiterverteilung und Nutzung im Quell- und Binärformat ist
mit oder ohne Änderung gestattet, sofern folgende Bedingungen
erfüllt werden:
• Bei einer Weiterverteilung des Quellcodes müssen der oben
genannte Urheberrechtshinweis, diese Liste mit Bedingungen
und der folgende Haftungsausschluss enthalten sein.
• Bei einer Weiterverteilung im Binärformat müssen der oben
genannte Urheberrechtshinweis, diese Liste mit Bedingungen
und der folgende Haftungsausschluss in der Dokumentation
und/oder anderen bei der Verteilung bereitgestellten
Materialien enthalten sein.
• Weder der Name ARM noch die Namen der Mitwirkenden
dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung dafür
verwendet werden, aus dieser Software abgeleitete Produkte
zu empfehlen oder dafür zu werben.
DIESE SOFTWARE WIRD OHNE MÄNGELGEWÄHR VON
DEN URHEBERRECHTSINHABERN BEREITGESTELLT, UND
JEGLICHE AUSDRÜCKLICHEN ODER
STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN WERDEN
AUSGESCHLOSSEN, U. A. STILLSCHWEIGENDE
GEWÄHRLEISTUNGEN DER MARKTGÄNGIGKEIT UND DER
EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. IN KEINEM
FALL HAFTEN URHEBERRECHTSINHABER UND
MITWIRKENDE FÜR DIREKTE, INDIREKTE, BEILÄUFIG
ENTSTANDENE, KONKRETE ODER FOLGESCHÄDEN ODER
ENTSCHÄDIGUNG MIT STRAFZWECK (U. A. BESCHAFFUNG
VON ERSATZWARE ODER -DIENSTEN, BETRIEBSAUSFALL,
DATEN- ODER ERTRAGSVERLUSTE ODER
GESCHÄFTSUNTERBRECHUNG), GLEICH DER URSACHE
UND DER HAFTUNGSTHEORIE, UNABHÄNGIG DAVON, OB
SIE AUF EINEM VERTRAG GEGRÜNDET IST, AUF
KAUSALHAFTUNG ODER EINER UNERLAUBTEN
HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT ODER
ANDERWEITIG), DIE SICH AUS DER NUTZUNG DIESER
SOFTWARE ERGIBT, SELBST WENN AUF DIE
MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN
WURDE.
* Das Gerät ist bis zu einer Tiefe von 1 Meter 30 Minuten
wasserbeständig. Weitere Informationen finden Sie unter
www.garmin.com/waterrating.
Weitere Informationsquellen
Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie auf der
Garmin Website.
• Rufen Sie die Website support.garmin.com auf.
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/outdoor auf.
• Rufen Sie die Website http://buy.garmin.com auf, oder
wenden Sie sich an einen Garmin Händler, wenn Sie
Informationen zu optionalen Zubehör- bzw. Ersatzteilen
benötigen.
4
Geräteinformationen
Index
A
Akku 3
Apps, Smartphone 1, 2
Aufladen 1
Halsband 1
E
Einschalttaste 1
F
Fehlerbehebung 3, 4
H
Halsband
anlegen 2
aufladen 1
Halsband befestigen 1
koppeln 1
Hund, Status 3
Hundehalsbandgerät 1
I
Intensitätsstufe 3
K
Kontaktpunkte 3
Koppeln
Halsband 1
Smartphone 1
Korrektur des Bellverhaltens 2, 3
P
Protokoll 2
S
Smartphone, koppeln 1
T
Technische Daten 4
Training
Modi 2
Ton 3
Vibration 3
Z
Zubehör 4
Zurücksetzen des Geräts 3
Index
5
support.garmin.com
Dezember 2017
190-02386-32_0A
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising