Garmin | VHF 115/i Marine Radio | Garmin VHF 115/i Marine Radio Installationsanweisungen

Garmin VHF 115/i Marine Radio Installationsanweisungen
• Der Montageort muss ausreichend Platz für die Verlegung
und den Anschluss aller Kabel bieten.
• Beim Montageort darf es sich nicht um eine ebene,
horizontale Fläche handeln. Der Montageort sollte einen
vertikalen Winkel aufweisen.
Der Montageort und der Betrachtungswinkel sollten vor der
Montage des Geräts getestet werden. Bei hohen
Betrachtungswinkeln über- und unterhalb des Displays ist die
Bilddarstellung u. U. schlecht.
VHF 115/215 AIS SERIE
INSTALLATIONSANWEISUNGEN
Wichtige Sicherheitsinformationen
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
ACHTUNG
Tragen Sie beim Bohren, Schneiden und Schleifen immer
Schutzbrille, Gehörschutz und eine Staubschutzmaske.
HINWEIS
Prüfen Sie beim Bohren oder Schneiden stets die andere Seite
der zu bearbeitenden Fläche.
Registrieren des Geräts
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu verbessern, und
füllen Sie die Online-Registrierung noch heute aus. Bewahren
Sie die Originalquittung oder eine Kopie an einem sicheren Ort
auf.
1 Rufen Sie garmin.com/express auf.
2 Melden Sie sich bei Ihrem Garmin Konto an.
®
Hinweise zur Montage
HINWEIS
Montieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem es keinen
extremen Temperaturen oder Umweltbedingungen ausgesetzt
ist. Der Temperaturbereich für dieses Gerät ist in den
technischen Daten zum Produkt aufgeführt. Eine längere
Lagerung oder ein längerer Betrieb bei Temperaturen über dem
angegebenen Temperaturbereich kann zu einem Versagen des
Geräts führen. Schäden durch extreme Temperaturen und
daraus resultierende Folgen sind nicht von der Garantie
abgedeckt.
Beachten Sie bei der Auswahl eines Montageorts folgende
Hinweise.
• Der Montageort sollte während der Bootsführung eine
optimale Sicht auf das Gerät gewähren.
• Der Montageort sollte einfachen Zugriff auf alle Schnittstellen
des Geräts ermöglichen, z. B. Tastatur, Touchscreen und
Kartenleser (sofern verfügbar).
• Der Montageort muss sich für das Gewicht des Geräts
eignen und das Gerät vor übermäßigen Vibrationen und
Erschütterungen schützen.
• Damit es nicht zu Interferenzen mit Magnetkompassen
kommt, muss bei der Montage des Geräts der in den
technischen Daten zum Produkt aufgeführte
Sicherheitsabstand zum Kompass eingehalten werden.
Montage der Antenne und Einwirkungen durch elekt­
romagnetische Strahlung
WARNUNG
Funkgerätebenutzer mit Herzschrittmachern, lebenserhaltenden
oder elektrischen medizintechnischen Geräten dürfen keinen
übermäßig hohen Hochfrequenzfeldern ausgesetzt werden, da
das Hochfrequenzfeld die Funktionsweise des
medizintechnischen Geräts beeinträchtigen könnte.
ACHTUNG
Das Gerät erzeugt und strahlt elektromagnetische Energie im
Hochfrequenzbereich ab. Die Nichteinhaltung dieser Richtlinien
kann dazu führen, dass Personen einer HFStrahlungsabsorption ausgesetzt werden, die die maximal
zulässigen Werte überschreitet.
Garmin gibt einen Radius von 2,5 m für die höchstzulässige
Strahlung für dieses System an. Dieser Wert wurde anhand
einer Ausgangsleistung von 5 W an einer omnidirektional
strahlenden Antenne mit einem Gewinn von 6 dBi ermittelt. Die
Antenne sollte so installiert werden, dass ein Abstand von 2,5 m
zwischen der Antenne und Personen gewährleistet ist.
Montage des Geräts mit Haltebügel
HINWEIS
Wenn Sie die Halterung in Glasfasermaterial einlassen und
festschrauben, wird die Verwendung eines Senkkopfbohrers
empfohlen, um die Ansenkung nur durch die oberste GelcoatSchicht zu bohren. Dadurch wird Rissen in der Gelschicht beim
Anziehen der Schrauben vorgebeugt.
Sie können die mitgelieferte Halterung verwenden, um das
Gerät mithilfe eines Haltebügels auf einer ebenen Oberfläche zu
montieren.
1 Verwenden Sie die Bügelhalterung À als Schablone, und
kennzeichnen Sie die Positionen der Vorbohrungen.
2 Bringen Sie mit einem Bohrer (3,5 mm (9/64 Zoll)) die
Vorbohrungen an.
3 Verwenden Sie die mitgelieferten Schrauben Á, um die
Bügelhalterung auf der Montagefläche zu befestigen.
4 Bringen Sie die Befestigungsknöpfe  an den Seiten des
Geräts an.
5 Setzen Sie das Gerät in die Bügelhalterung ein, und ziehen
Sie die Befestigungsknöpfe fest.
September 2018
190-02426-02_0A
Bündige Montage des Geräts
Montieren der Mikrofonhalterung
HINWEIS
Gehen Sie beim Schneiden des Ausschnitts für die bündige
Montage des Geräts vorsichtig vor. Zwischen Gehäuse und
Montagelöchern besteht nur ein geringer Abstand. Wird der
Ausschnitt zu groß geschnitten, könnte die Stabilität des Geräts
nach der Montage beeinträchtigt sein.
Wenn Sie die Halterung in Glasfasermaterial einlassen und
festschrauben, wird die Verwendung eines Senkkopfbohrers
empfohlen, um die Ansenkung nur durch die oberste GelcoatSchicht zu bohren. Dadurch wird Rissen in der Gelschicht beim
Anziehen der Schrauben vorgebeugt.
HINWEIS
Wenn Sie die Halterung in Glasfasermaterial einlassen und
festschrauben, wird die Verwendung eines Senkkopfbohrers
empfohlen, um die Ansenkung nur durch die oberste GelcoatSchicht zu bohren. Dadurch wird Rissen in der Gelschicht beim
Anziehen der Schrauben vorgebeugt.
Die Schablone und Befestigungsteile aus dem Lieferumfang
können für die Montage des Geräts im Armaturenbrett
verwendet werden.
1 Schneiden Sie die Schablone zu, und achten Sie darauf,
dass sie auf die Fläche passt, an der das Gerät montiert
werden soll.
2 Bringen Sie mit einem Bohrer (9,5 mm (3/8 Zoll)) eine oder
mehrere der Bohrungen an den Ecken der durchgängigen
Linie auf der Schablone an, um die Montagefläche für das
Schneiden vorzubereiten.
3 Schneiden Sie mit einer Stichsäge die Montagefläche entlang
der Innenseite der durchgängigen Schablonenlinie aus.
4 Setzen Sie das Gerät in den Ausschnitt ein, um den Sitz zu
testen.
5 Passen Sie den Durchmesser des Ausschnitts bei Bedarf mit
Feile und Sandpapier an.
6 Wenn das Gerät ordnungsgemäß im Ausschnitt sitzt,
vergewissern Sie sich, dass die Montagelöcher am Gerät auf
die Vorbohrungen der Schablone ausgerichtet sind.
7 Ist das nicht der Fall, kennzeichnen Sie neue Positionen für
die Vorbohrungen.
Bringen
Sie mit einem Bohrer (3,5 mm (9/64 Zoll)) die
8
Vorbohrungen an.
9 Entfernen Sie die Schablone von der Montagefläche.
10 Wenn Sie nach der Montage des Geräts keinen Zugang zur
Rückseite des Geräts mehr haben, schließen Sie alle
erforderlichen Kabel an, bevor Sie das Gerät in den
Ausschnitt einsetzen.
11 Decken Sie nicht verwendete Anschlüsse bei Bedarf mit den
zugehörigen Schutzkappen ab, um eine Korrosion der
Metallkontakte zu verhindern.
12 Bringen Sie die Schaumdichtung À an der Rückseite des
Geräts an.
Die Teile der Gummidichtung sind auf der Rückseite mit
einem Klebefilm versehen. Entfernen Sie die Schutzfolie,
bevor Sie sie am Gerät montieren.
13 Setzen Sie das Gerät in den Ausschnitt ein.
14 Sichern Sie das Gerät mit den mitgelieferten Schrauben Á an
der Montagefläche.
15 Montieren Sie die Verkleidung, indem Sie sie an den Ecken
des Geräts einrasten lassen.
2
Sie können die Mikrofonhalterung an einer gut zugänglichen
Stelle in der Nähe des Funkgeräts montieren.
1 Wählen Sie für das Mikrofon einen Montageort, der sich in
Reichweite des Mikrofonkabels befindet.
2 Verwenden Sie die Mikrofonhalterung À als Schablone, und
kennzeichnen Sie die Positionen der Vorbohrungen.
3 Bringen Sie mit einem Bohrer (3 mm (1/8 Zoll) ) die
Montagelöcher an.
4 Sichern Sie die Mikrofonhalterung mit den mitgelieferten
Schrauben Á an der Montagefläche.
Hinweise zum Verbinden des Geräts
Element Beschreibung Hinweise
À
Á
Massekabel
Verwenden Sie die mitgelieferte Erdungsschraube, um das Gerätegehäuse bei
Bedarf an die Wassererdung anzuschließen
(Zusätzliche Hinweise zur Erdung,
Seite 3).
Kabelbäume
für Stromversorgung und
Daten
Sie müssen das Gerät mit einer Stromquelle
mit 12 V Gleichspannung verbinden
(Anschließen des Kabelbaums an die
Stromversorgung, Seite 3).
Sie können das Gerät über diesen
Kabelbaum mit einem NMEA 0183 Gerät
verbinden, um DSC- und GPS-Informationen zu übertragen (optional) (Verbinden
von NMEA 0183 Geräten, Seite 3).
Sie können dieses Gerät über diesen
Kabelbaum mit einer externen GPSAntenne verbinden (optional) (Herstellen
einer Verbindung mit einer externen GPSAntenne, Seite 3).
Sie können das Gerät über diesen
Kabelbaum mit einem Megafon verbinden
(optional) (Herstellen einer Verbindung mit
einem Megafon oder PA-Lautsprecher,
Seite 4).
Sie können das Gerät über diesen
Kabelbaum mit einem externen Lautsprecher verbinden (optional) (Herstellen einer
Verbindung mit einem externen Lautsprecher, Seite 4).
®
Element Beschreibung Hinweise
Â
Ã
Ä
VHF-Antennen- Sie müssen das Gerät mit einer VHFverbindung
Antenne verbinden (separat erhältlich)
(Herstellen einer Verbindung mit einer VHFAntenne, Seite 3).
Zusätzlicher
Mikrofonanschluss
NMEA 2000
Anschluss
Sie können ein zusätzliches Mikrofon
hinzufügen (separat erhältlich) oder das
vorhandene Mikrofon eines VHF 215 AIS
Funkgeräts versetzen (Mikrofon-Versetzungskit separat erhältlich).
Dieser Anschluss ist auf einem VHF 115
Funkgerät nicht verfügbar.
®
Sie können das Gerät mit einem NMEA
2000 Netzwerk auf dem Boot verbinden, um
DSC- und GPS-Informationen zu übertragen
(optional) (NMEA 2000 Geräteverbindungen, Seite 3).
Anschließen des Kabelbaums an die Stromversor­
gung
1 Verlegen Sie den Kabelbaum zur Stromquelle und zum
Gerät.
2 Verbinden Sie die rote Leitung mit dem Pluspol (+) und die
schwarze Leitung mit dem Minuspol (-) der Batterie.
Zusätzliche Hinweise zur Erdung
Bei den meisten Montagearten sollte keine weitere
Gehäuseerdung erforderlich sein. Sollte es zu Störungen
kommen, kann die Erdungsschraube am Gehäuse verwendet
werden, um das Gerät an die Wassererdung des Boots
anzuschließen. So können Störungen vermieden werden.
Herstellen einer Verbindung mit einer VHF­Antenne
1 Montieren Sie die VHF-Antenne (separat erhältlich) anhand
der im Lieferumfang der Antenne enthaltenen
Installationsanweisungen.
HINWEIS: Sie können ein VHF-Verlängerungskabel
erwerben. Besuchen Sie http://buy.garmin.com, oder wenden
Sie sich an Ihren Garmin Händler.
2 Verbinden Sie die VHF-Antenne mit dem Anschluss des VHF
115/215 AIS Geräts.
NMEA 2000 Geräteverbindungen
HINWEIS
Wenn Sie ein NMEA 2000 Netzkabel anschließen, müssen Sie
es an den Zündschalter des Boots oder über einen anderen
Leitungsschalter anschließen. NMEA 2000 Geräte können die
Batterie entladen, wenn das NMEA 2000 Netzkabel direkt an die
Batterie angeschlossen ist.
Sollten Sie nicht mit NMEA 2000 vertraut sein, lesen Sie im
Kapitel „NMEA 2000 – Grundlagen zum Netzwerk“ des
Dokuments Technische Informationen für NMEA 2000 Produkte
nach. Besuchen Sie www.garmin.com/manuals/VHF115-215 .
Element Beschreibung
À
Á
Â
Ã
Ä
Å
Æ
Ç
È
Kompatibler NMEA 2000 Kartenplotter oder anderes Gerät
VHF 115/215 AIS Gerät
Zündschalter bzw. Leitungsschalter
NMEA 2000 Netzkabel
NMEA 2000 Stichleitung
12-V-Gleichstromquelle
NMEA 2000 Abschlusswiderstand oder Backbone-Kabel
NMEA 2000 T-Stück
NMEA 2000 Abschlusswiderstand oder Backbone-Kabel
Herstellen einer Verbindung mit einer externen GPS­
Antenne
Dieses Gerät verfügt über eine interne GPS-Antenne. Falls der
GPS-Empfang am Montageort nicht gut ist, können Sie eine
externe GPS-Antenne mit einer BNC-Buchse (nicht im
Lieferumfang enthalten) installieren und mit dem Gerät
verbinden.
HINWEIS: Wenn Sie dieses Gerät mit einem NMEA 2000 mit
einer GPS-Antenne verbunden haben, können Sie diese
Antenne als GPS-Quelle verwenden und müssen keine externe
GPS-Antenne installieren (NMEA 2000 Geräteverbindungen,
Seite 3).
1 Folgen Sie den Anweisungen aus dem Lieferumfang der
externen GPS-Antenne, um sie ordnungsgemäß auf dem
Schiff zu montieren.
2 Verlegen Sie das Kabel der GPS-Antenne zur Rückseite des
VHF 115/215 AIS Geräts. Achten Sie dabei darauf,
ausreichend Abstand zu elektronischen Störquellen
einzuhalten.
3 Schließen Sie das Kabel der GPS-Antenne an den BNCAnschluss des Kabelbaums am VHF 115/215 AIS Gerät an.
Verbinden von NMEA 0183 Geräten
In diesem Schaltplan sind Verbindungen für die
Zweiwegekommunikation zum Senden und Empfangen von
Daten dargestellt. Dieser Plan kann auch für die
Einwegekommunikation verwendet werden. Für den Empfang
von Informationen von einem NMEA 0183 Gerät auf diesem
Gerät gelten die Elemente Ê, Ë, Í und Î in der zweiten
Tabelle. Für das Senden von Informationen an ein NMEA 0183
Gerät von diesem Gerät gelten die Elemente Ê, Ë, Ï und Ð
der zweiten Tabelle.
Element
Beschreibung
Stromversorgung
À
Á
Â
Ã
Element
Netzkabel
NMEA 0183 Gerät
NMEA 0183 Kabel
Funktion der
Leitungsfarbe
Garmin Leitung des Garmin
Funktion der
Leitung des
NMEA 0183
Geräts
Leistung
Rot
Leistung
Stromversorgung, Masse
Schwarz
Stromversorgung, Masse
Ì
–
–
Daten, Masse
(falls zutreffend)
Í
RxA (+)
Violett
TxA (+)
Ê
Ë
3
Element
Î
Ï
Ð
Funktion der
Leitungsfarbe
Garmin Leitung des Garmin
Funktion der
Leitung des
NMEA 0183
Geräts
RxB (-)
Grau
TxB (-)
TxA (+)
Blau
TxB (-)
Braun
Angabe
Werte
Temperaturbereich
Betrieb: -15 °C bis 70 °C (5 °F bis 158 °F)
Lagerung: -20 °C bis 70 °C (-4 °F bis
158 °F)
RxA (+)
Sicherheitsabstand zum
Kompass
VHF 115: 70 cm (27,6 Zoll)
VHF 215 AIS: 75 cm (29,5 Zoll)
RxB (-)
Wasserdichtigkeit*
IEC 605290 IPX7
Antennenanschluss
S0-239 (50 Ω)
Betriebsspannung
12 V Gleichspannung
Stromaufnahme
Standby: 350 mA
Empfang: 600 mA
Übertragung: 2 A bis 6 A (1 W bis 25 W)
Herstellen einer Verbindung mit einem Megafon oder
PA­Lautsprecher
Sie können ein VHF 215 AIS Funkgerät an ein Megafon oder
einen PA-Lautsprecher (nicht im Lieferumfang enthalten)
anschließen, um über das Mikrofon oder das Handgerät
Durchsagen zu machen.
HINWEIS: Das VHF 115 Funkgerät kann nicht mit einem
Megafon verbunden werden.
1 Montieren Sie das Megafon oder den PA-Lautsprecher bei
Bedarf entsprechend den im Lieferumfang des Geräts
enthaltenen Installationsanweisungen.
HINWEIS: Zum Vermeiden einer Rückkopplung sollten Sie
das Megafon oder den PA-Lautsprecher in einem Abstand
von mindestens 3 m (10 Fuß) zum Mikrofon oder Handset
und in die entgegengesetzte Richtung zu diesen montieren.
2 Führen Sie die Leitung vom Megafon oder PA-Lautsprecher
zum Funkgerät, oder verlängern Sie sie.
Verbinden
Sie die weiße Leitung am Kabelbaum des
3
Lautsprechers mit der positiven (+) Leitung des Megafons
oder des PA-Lautsprechers.
4 Verbinden Sie die grüne Leitung am Kabelbaum des
Lautsprechers mit der negativen (-) Leitung des Megafons
oder des PA-Lautsprechers.
5 Umwickeln Sie die Verbindungsstellen mit einem
wasserdichten Klebeband oder mit einem Schrumpfschlauch.
Herstellen einer Verbindung mit einem externen
Lautsprecher
Sie können das Funkgerät an einen externen Lautsprecher
(nicht im Lieferumfang enthalten) anschließen, um das
Funkgerät an einem anderen Standort zu hören.
1 Montieren Sie den Lautsprecher bei Bedarf entsprechend
den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen
Installationsanweisungen.
2 Führen Sie die Leitung vom Lautsprecher zum Funkgerät,
oder verlängern Sie sie.
Verbinden
Sie die rote Leitung am Kabelbaum des
3
Funkgeräts mit der positiven (+) Leitung des Lautsprechers.
4 Verbinden Sie die schwarze Leitung am Kabelbaum des
Funkgeräts mit der negativen (-) Leitung des Lautsprechers.
5 Umwickeln Sie die Verbindungsstellen mit einem
wasserdichten Klebeband oder mit einem Schrumpfschlauch.
Maximaler Antennengewinn 9 dBi
Impedanz des Antennenan- 50 Ω
schlusses
Audio-Ausgangsleistung
Interner Lautsprecher: 1 W (4 Ω bei 10 %
Klirrfaktor)
Externer Lautsprecher (optional): 4 W
(4 Ω/max.)
Ausgangsleistung des
Megafons
20 W bei 4 Ω
Impedanz des externen
Lautsprechers
4Ω
Impedanz des Megafons
4Ω
HINWEIS
Das Gerät ist gemäß IEC-Norm 60529 IPX7 wasserbeständig.
In einer Tiefe von einem Meter widersteht das Gerät 30 Minuten
lang dem Eindringen von Wasser. Eine längere Eintauchzeit
kann zu Schäden am Gerät führen. Reiben Sie das Gerät nach
Kontakt mit Wasser trocken, und lassen Sie es an der Luft
trocknen, bevor Sie es verwenden oder aufladen.
NMEA 2000 PGN Informationen
Empfangen
Senden
059392 ISO-Zulassung
059392 ISO-Zulassung
059904 ISO-Anforderung
060928 ISO-Adressenanforderung
060928 ISO-Adressenanforderung
126208 NMEA Anforderung/
Befehl/Bestätigung
126208 NMEA Anforderung/
Befehl/Bestätigung
126464 PGN-Liste
129026 COG/SOG, schnelle
Aktualisierung
126996 Produktinformationen
129029 GNSS-Positionsdaten
129799 Hochfrequenz/-Modus/Leistung
129808 Daten im DSC-Anruf
Übertragung (nur AIS­Modelle)
129038
Positionsmeldung der Klasse A
129039
Positionsmeldung der Klasse B
Anhang
129040
Erweiterte Positionsmeldung der
Klasse B
Technische Daten
129794
Statische Daten und Reisedaten
der AIS-Klasse A
Angabe
Werte
129798
Abmessungen (H x B x T)
VHF 115: 8,5 x 17 x 14,6 cm (3,35 x 6,7 x
5,75 Zoll)
VHF 215 AIS: 9,8 x 19,7 x 14,9 cm (3,86 x
7,76 x 5,78 Zoll)
AIS-SAR-Positionsmeldung für
Such- und Luftrettung
129802
Sicherheitsrelevante AIS-Nachricht
129809
AIS-Klasse B, Bericht für statische
Daten, Teil A
129810
AIS-Klasse B, Bericht für statische
Daten, Teil B
Gewicht
4
VHF 115 (mit Mikrofon): 1,241 kg
(43,77 Unzen)
VHF 215 AIS (ohne Mikrofon): 1,212 kg
(42,75 Unzen)
VHF 215 AIS Mikrofon: 0,248 kg
(8,75 Unzen)
Unterstützte NMEA 0183 Eingangssätze
Datensatz
Definition
GGA
GPS-Festdaten
GLL
Geografische Position (Breiten-/Längengrad)
GNS
GNSS-Festdaten
RMA
Empfohlene spezielle Loran-C-Mindestdaten
RMB
Empfohlene Navigations-Mindestdaten
RMC
Empfohlene spezielle GNSS-Mindestdaten
Unterstützte NMEA 0183 Ausgangsdatensätze
Datensatz
Definition
DSC
DSC-Daten
DSE
Erweiterter DSC
© 2018 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Garmin und das Garmin Logo sind Marken von Garmin Ltd. oder deren
Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. GHS™ ist
eine Marke von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur
mit ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
NMEA und NMEA 2000 sind eingetragene Marken der National Marine Electronics
Association. Weitere Marken und Markennamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
®
®
5
support.garmin.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising