Garmin | Panoptix™ PS30 | Garmin Panoptix™ PS30 Installationsanweisungen

Garmin Panoptix™ PS30 Installationsanweisungen
5 Wählen Sie Herunterladen.
6 Wählen Sie Laufen.
7 Wählen Sie das Laufwerk, das mit der Speicherkarte
Panoptix PS 30/31
™
Installationsanweisungen
Wichtige Sicherheitsinformationen
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
Sie sind für den sicheren und umsichtigen Betrieb des Boots
verantwortlich. Mit einem Echolot erhalten Sie eine bessere
Übersicht über die Situation im Wasser unter dem Boot. Es
befreit Sie nicht von der Verantwortung, das Wasser um das
Boot bei der Navigation zu beobachten.
ACHTUNG
Wenn die Installation und Wartung des Geräts nicht
entsprechend diesen Anweisungen vorgenommen wird, könnte
es zu Schäden oder Verletzungen kommen.
Tragen Sie beim Bohren, Schneiden und Schleifen immer
Schutzbrille, Gehörschutz und eine Staubschutzmaske.
HINWEIS
Prüfen Sie beim Bohren oder Schneiden stets die andere Seite
der zu bearbeitenden Fläche.
Das Gerät sollte von einem qualifizierten Installateur für
Marinetechnik installiert werden.
Registrieren des Geräts
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu verbessern, und
füllen Sie die Online-Registrierung noch heute aus.
• Rufen Sie die Website http://my.garmin.com auf.
• Bewahren Sie die Originalquittung oder eine Fotokopie an
einem sicheren Ort auf.
Kontaktaufnahme mit dem Support von Garmin
®
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/support auf, um
Informationen zum Support in den einzelnen Ländern zu
erhalten.
• Nutzen Sie als Kunde in den USA die Rufnummern
+1-913-397-8200 oder +1-800-800-1020.
• Nutzen Sie als Kunde in Großbritannien die Rufnummer
0808 238 0000.
• Nutzen Sie als Kunde in Europa die Rufnummer
+44 (0) 870 850 1241.
Laden der neuen Software auf eine Speicherkarte
1 Legen Sie eine Speicherkarte in den Kartensteckplatz des
Computers ein.
2 Rufen Sie die Website www.garmin.com/support/software
/marine.html auf.
3 Wählen Sie neben "Garmin Marine Network with SD card" die
Option Herunterladen.
4 Lesen Sie die Bedingungen, und stimmen Sie ihnen zu.
März 2015
verbunden ist, und wählen Sie Weiter > Fertigstellen.
Aktualisieren der Gerätesoftware
Bevor Sie die Software aktualisieren können, benötigen Sie eine
Speicherkarte für Software-Updates oder müssen die aktuelle
Software auf eine Speicherkarte laden.
1 Schalten Sie den Kartenplotter ein.
2 Wenn das Hauptmenü angezeigt wird, legen Sie die
Speicherkarte in den Kartensteckplatz ein.
HINWEIS: Damit die Anweisungen für das Software-Update
angezeigt werden, muss das Gerät vollständig hochgefahren
sein, bevor Sie die Karte einlegen.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
4 Warten Sie mehrere Minuten, während das Software-Update
abgeschlossen wird.
Das Gerät kehrt nach Abschluss des Software-Updates zum
normalen Betriebsmodus zurück.
Entnehmen
Sie die Speicherkarte.
5
HINWEIS: Falls die Speicherkarte vor dem vollständigen
Neustart des Geräts entnommen wird, kann das SoftwareUpdate nicht abgeschlossen werden.
Informationen zum Schwinger
Der Schwinger sendet und empfängt Schallwellen durch das
Wasser und leitet Schallwelleninformationen an Ihr Garmin
Echolot weiter.
Erforderliches Werkzeug
•
•
•
•
•
•
•
Kreuzschlitzschraubendreher Nr. 2
4-mm-Bohrer (5/32 Zoll)
Bohrmaschine
Klebeband (optional)
13-mm-Steckschlüssel (1/2 Zoll)
13-mm-Schraubenschlüssel (1/2 Zoll)
Seewassertaugliches Dichtungsmittel
Hinweise zur Auswahl des Montageorts
• Der Schwinger sollte nicht hinter Stabilisierungsflügeln,
Verstrebungen, Armaturen, Wassereintritten oder
Ausflussöffnungen oder hinter anderen Stellen montiert
werden, an denen Blasen oder Wasserturbulenzen
entstehen.
• Durch den Schwinger können weniger robuste ElektroBootsmotoren einer großen Belastung ausgesetzt werden.
Berücksichtigen Sie vor der Montage des Schwingers am
Elektro-Bootsmotor das Gewicht und den Widerstand der
Befestigungsteile und des Schwingers.
• Damit der Schwinger optimal funktioniert, muss er sich in
turbulenzfreiem Wasser befinden.
• Sie erzielen die besten Ergebnisse, wenn Sie den Schwinger
so nahe wie möglich an der Bootsmitte montieren. Eine
versetzte Montage kann sich auf die Handhabung des Schiffs
auswirken.
• Der Schwinger sollte nicht an Stellen montiert werden, an
denen er beim Zuwasserlassen, Schleppen oder Festmachen
beschädigt werden könnte.
• Bei Booten mit einer Schiffsschraube darf der Schwinger
nicht im Propeller-Verlauf montiert werden.
• Bei Booten mit zwei Schiffsschrauben sollte der Schwinger
möglichst zwischen den Antrieben montiert werden.
Gedruckt in Taiwan
190-01885-72_0A
• Beim Schwinger für die Sicht nach unten sollten die Kabel
aus dem Schwinger zur Steuerbordseite des Schiffs verlegt
werden, wobei das Logo auf dem Schwinger zur
Backbordseite des Schiffs zeigt.
• Der Schwinger für die Sicht voraus sollte an einem Ort
montiert werden, der einen Blick auf die Wasseroberfläche
vor dem Schiff ermöglicht.
• Der Schwinger für die Sicht voraus sollte an einem Ort
montiert werden, der sich bei Geschwindigkeiten über
40 km/h (25 mph) nicht unter Wasser befindet.
• Bei einem an einem Elektro-Bootsmotor montierten
Schwinger für die Sicht voraus sollten die Kabel aus dem
Schwinger zum Elektro-Bootsmotor verlegt werden (bei
Montage am Schaft nach unten und bei der Montage unter
dem Motor nach oben).
• Bei einem am Heckspiegel montierten Schwinger für die
Sicht voraus sollten die Kabel aus dem Schwinger zum
Heckspiegel verlegt werden.
Hinweise zum Montagewinkel des Schwingers
HINWEIS
Die Halterung für die Sicht voraus ist nicht für
Geschwindigkeiten über 40 km/h (25 mph) klassifiziert.
• Der integrierte AHRS-Sensor erkennt den Montagewinkel
des Schwingers in Relation zur Wasseroberfläche. Wenn im
Installationsmenü des Kartenplotters die Einstellung AHRS
verwenden deaktiviert ist, wird davon ausgegangen, dass der
Schwinger in einem 45-Grad-Winkle und der Schwinger für
die Sicht nach unten in einem 0-Grad-Winkel installiert sind.
• Je höher der Grad des Montagewinkels und je vertikaler der
Schwinger, desto weniger behindert ein starkes Echo vom
Boden die Anzeige von Zielen im Wasser. Wenn Sie mehr
schwebende Ziele sehen möchten, sollten Sie den Schwinger
in einem größeren, vertikaleren Winkel montieren.
• Reduzieren Sie Störungen, die bei einem starten Echo vom
Boden auftreten können, indem Sie den Schwinger in einem
größeren, vertikaleren Winkel montieren.
Installieren des Schwingers an einem
Heckspiegel
3 Verlegen Sie das Netzwerkkabel zum Installationsort des
Netzwerk-Switches oder zur Rückseite der
Multifunktionsanzeige.
HINWEIS: Das Kabel sollte nicht zusammen mit
Elektroleitungen oder anderen elektrischen Störquellen
verlegt werden.
TIPP: Es wird nicht empfohlen, die Kabel zu kürzen. Falls die
Kabel jedoch gekürzt werden müssen, kann ein
Installationskit bei Garmin oder einem Garmin Händler
erworben werden.
4 Verlegen Sie das Netzkabel zu einer 12-V-Gleichstromquelle.
Befestigen des gesamten Systems am Heckspiegel
HINWEIS
Wenn Sie die Halterung in Glasfasermaterial einlassen und
festschrauben, wird die Verwendung eines Senkkopfbohrers
empfohlen, um die Ansenkung nur durch die oberste GelcoatSchicht zu bohren. Dadurch wird Rissen in der obersten
Gelschicht beim Anziehen der Schrauben vorgebeugt.
1 Positionieren Sie die Schwingerhalterung À so, dass sich die
Unterseite des Schwingers unterhalb der Wasserlinie
befindet.
2 Kennzeichnen Sie die Positionen der Löcher der
Schwingerhalterung.
3 Bringen Sie mit einem 4-mm-Bohrer (5/32 Zoll) an den
4
Zusammensetzen der Heckspiegelhalterung
1 Befestigen Sie die Schwingerhalterung À am Schwinger Á.
Verwenden Sie dazu vier der mitgelieferten 7-mm-M4Befestigungsschrauben  und M4-Sicherungsscheiben Ã.
5
6
7
8
2 Befestigen Sie die Schwingerhalterung an der
Heckspiegelhalterung Ä. Verwenden Sie dazu die
mitgelieferten 16-mm-M8-Schrauben Å, M8Unterlegscheiben Æ und M8-Sicherungsmuttern Ç.
2
markierten Stellen die Vorbohrungen ca. 15 mm (19/32 Zoll)
tief an.
Tragen Sie seewassertaugliches Dichtungsmittel auf vier der
mitgelieferten 8-mm-M4-Befestigungsschrauben auf, und
befestigen Sie den Schwinger mit den M4-Schrauben und
M4-Sicherungsscheiben am Heckspiegel.
TIPP: Bei Schiffen mit einer geringeren Rumpfstärke können
Sie an der Innenseite des Rumpfes am Montageort einen
Anpassblock aus Holz anbringen, um den Druck auf die
Befestigungsschrauben zu reduzieren.
Verlegen Sie die Kabel nach Möglichkeit so, dass sie auf der
Steuerbordseite aus dem Schwinger führen.
HINWEIS: Wenn die Kabel so verlegt werden müssen, dass
sie auf der Backbordseite aus dem Schwinger führen,
müssen Sie im Installationsmenü des Kartenplotters die
Option Überschlagen wählen, um eine genaue Anzeige zu
erhalten.
Passen Sie die Halterung beim Schwinger für die Sicht nach
unten so an, dass der Schwinger gerade nach unten zeigt.
Passen Sie die Halterung bei einem Schwinger für die Sicht
nach vorne so an, dass sie im vorgebenen Montage-Winkel
zum Bug des Schiffs ausgerichtet ist.
Passen Sie beim Schwinger für die Sicht nach vorne das
Drehmoment der Schraube so an, dass sich die Halterung
schließen kann, falls der Schwinger mit einem Objekt
zusammenstößt.
Installieren des Schwingers an einem
Elektro-Bootsmotor
Hinweise zur Montage der Halterung für den ElektroBootsmotor
• Die Platzierung des Schwingers an einem ElektroBootsmotor ist von der Art des auf dem Schiff vorhandenen
Elektro-Bootsmotors abhängig. Informieren Sie sich beim
Hersteller Ihres Elektro-Bootsmotors über die
ordnungsgemäße Platzierung an Ihrem Elektro-Bootsmotor.
• Der Schwinger sollte bei den meisten Elektro-Bootsmotoren
mit Kabelsteuerung am Schaft montiert werden, da der Motor
das Gewicht von Schwinger und Halterung evtl. nicht tragen
kann. An diesem Montageort ist die Sicht direkt unterhalb des
Elektro-Bootsmotors blockiert, allerdings ist eine weitere
Sicht voraus möglich, da es zu weniger Störungen durch den
Boden kommt. Die Montage des Schwingers am Schaft bietet
auch einen größeren Schutz, und durch das Gewicht des
Schwingers und der Befestigungsteile wird das ElektroBootsmotorsystem weniger belastet.
• Bei einigen Arten von Elektro-Bootsmotoren sollte der
Schwinger nicht am Motor montiert werden, da der
Schwinger die Steuerkabel und Lager beschädigen und beim
Herunterlassen und Hochziehen mit dem Schiffsrumpf in
Berührung kommen kann.
• Der Schwinger kann am Motor einiger handgesteuerter und
drahtloser Elektro-Bootsmotoren montiert werden. Dabei
muss allerdings sichergestellt werden, dass der ElektroBootsmotor mit montiertem Schwinger sicher
heruntergelassen und hochgezogen werden kann.
• Platzieren Sie den Schwinger bei Elektro-Bootsmotoren mit
Steuerkabeln so nahe wie möglich am Drehmittelpunkt, um
den auf den Motor ausgeübten Widerstand zu reduzieren.
• Montieren Sie den Schwinger so, dass die Lagervorrichtung
des Motors nicht blockiert wird bzw. so, dass der Motor
weiterhin ordnungsgemäß eingeholt und heruntergelassen
werden kann.
2 Setzen Sie die Schlauchklemmen auf den Schaft des ElektroBootsmotors Â.
3 Ziehen Sie die Schlauchklemmen an.
4 Befestigen Sie das Schwingerkabel am Schaft oder an einer
anderen sicheren Stelle.
5 Verlegen Sie das Netzwerkkabel zum Installationsort des
Netzwerk-Switches oder zur Rückseite des Kartenplotters.
HINWEIS: Das Kabel sollte nicht zusammen mit
Elektroleitungen oder anderen elektrischen Störquellen
verlegt werden.
Verlegen
Sie das Netzkabel zu einer 12-V-Gleichstromquelle.
6
7 Passen Sie die Halterung so an, dass sie im vorgebenen
Montage-Winkel zum Bug des Schiffs ausgerichtet ist.
Befestigen des Schwingers an einem ElektroBootsmotor
1 Führen Sie die Schlauchklemmen À durch die Schlitze an
der Halterung für den Elektro-Bootsmotor Á.
Zusammensetzen der Halterung für die Montage am
Elektro-Bootsmotor
1 Befestigen Sie die Schwingerhalterung À am Schwinger Á.
Verwenden Sie dazu die mitgelieferten 7-mm-M4Befestigungsschrauben  und M4-Sicherungsscheiben Ã.
2 Legen Sie die Schlauchklemmen um den Elektro-Bootsmotor
Â.
3 Platzieren Sie das System so nahe wie möglich zur
2 Befestigen Sie die Schwingerhalterung an der Halterung für
den Elektro-Bootsmotor Ä. Verwenden Sie dazu die
mitgelieferten 16-mm-M8-Schrauben Å, M8Unterlegscheiben Æ und M8-Sicherungsmuttern Ç.
Befestigen des Schwingers am Schaft eines ElektroBootsmotors
1 Führen Sie die Schlauchklemmen À durch die Schlitze an
der Halterung für den Elektro-Bootsmotor Á.
Drehachse des Motors, und ziehen Sie die
Schlauchklemmen an.
Befestigen
Sie das Schwingerkabel am Motorschaft oder an
4
einer anderen sicheren Stelle.
HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass der Elektro-Bootsmotor
und der Schwinger beim Herunterlassen und Hochziehen das
Schiff nicht berühren.
5 Verlegen Sie das Netzwerkkabel zum Installationsort des
Netzwerk-Switches oder zur Rückseite des Kartenplotters.
Ergreifen Sie dabei folgende Vorsichtsmaßnahmen:
3
6
7
8
9
• Das Kabel sollte nicht zusammen mit Elektroleitungen
oder anderen elektrischen Störquellen verlegt werden.
• Das Kabel darf beim Herunterlassen und Hochziehen des
Elektro-Bootsmotors nicht eingeklemmt werden.
• Es wird nicht empfohlen, die Kabel zu kürzen. Falls die
Kabel jedoch gekürzt werden müssen, kann ein
Installationskit bei Garmin oder einem Garmin Händler
erworben werden.
Sichern Sie das Kabel mit Kabelbändern, und achten Sie
darauf, ein Stück Kabel als kreisförmige Schleife übrig zu
lassen, damit der Elektro-Bootsmotor gedreht werden kann.
Verlegen Sie das Netzkabel zu einer 12-V-Gleichstromquelle.
Passen Sie die Halterung bei einem Schwinger für die Sicht
nach unten so an, dass der Schwinger gerade nach unten
zeigt.
Passen Sie die Halterung bei einem Schwinger für die Sicht
nach vorne so an, dass sie im vorgebenen Montage-Winkel
zum Bug des Schiffs ausgerichtet ist.
Technische Daten
Angabe
Werte
Abmessungen (B x H x L)
9,1 x 4,2 x 17 cm (3,6 x 1,7 x 6,7 Zoll)
Gewicht
800 g (1,8 lb)
Maximale Leistungsaufnahme 10 W
Temperaturbereich
• Betrieb: 0 °C bis 40 °C (32 °F bis
104 °F)
• Lagerung: -40 °C bis 70 °C (-40 °F
bis 158 °F)
Material
ASA-Kunststoff
Maximale Tiefe*
91 m (300 Fuß)
Frequenz
417 kHz
* Je nach Positionierung des Schwingers, Salzgehalt des
Wassers, Bodentyp und anderen Wasserbedingungen.
Garmin und das Garmin Logo sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. Panoptix™ ist eine Marke von Garmin Ltd. oder deren
Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
© 2015 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
www.garmin.com/support
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising