Garmin | Varia™ Rearview Radar | User guide | Garmin Varia™ Rearview Radar Benutzerhandbuch

Garmin Varia™ Rearview Radar Benutzerhandbuch
Varia™ Fahrradradar
Benutzerhandbuch
Dezember 2015
190-01918-32_0B
Alle Rechte vorbehalten. Gemäß Urheberrechten darf dieses Handbuch ohne die schriftliche Genehmigung von Garmin weder ganz noch teilweise kopiert
werden. Garmin behält sich das Recht vor, Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt dieses Handbuchs zu ändern,
ohne Personen oder Organisationen über solche Änderungen oder Verbesserungen informieren zu müssen. Unter www.garmin.com finden Sie aktuelle
Updates sowie zusätzliche Informationen zur Verwendung dieses Produkts.
Garmin , das Garmin Logo, ANT+ und Edge sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen Ländern
eingetragen. Garmin Connect™, Garmin Express™ und Varia™ sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit
ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
®
®
Dieses Produkt ist ANT+ zertifiziert. Unter www.thisisant.com/directory finden Sie eine Liste kompatibler Produkte und Apps.
Modellnummer: A02806, A02807
Möglicherweise gelten länderspezifische Einschränkungen. 010-01509-01 und 010-01509-11 sind für den Betrieb in Frankreich, Großbritannien und Nordirland
zugelassen.
Inhaltsverzeichnis
Einführung...................................................................... 1
Erste Schritte .............................................................................. 1
Tipps zum Montieren des Rücklichts .......................................... 1
Anbringen der Universalhalterung ......................................... 1
Anbringen der Sattelstützenhalterung ................................... 1
Einschalten des Rücklichts .................................................... 2
Akku-Status-LED des Rücklichts ........................................... 2
Ausschalten des Rücklichts ................................................... 2
Anbringen des Varia RDU .......................................................... 2
Übersicht über das Varia RDU ............................................... 2
Einschalten des Varia RDU ................................................... 2
Ausschalten des Varia RDU und des Rücklichts ................... 3
Varia Rücklicht und Edge 1000..................................... 3
Koppeln des Rücklichts mit dem Edge 1000 .............................. 3
Anzeigen der Radarinformationen auf dem Edge .................. 3
Anpassen der Radaralarm-Einstellungen mit dem Edge
1000 ....................................................................................... 3
Tonalarme für herannahende Fahrzeuge .............................. 3
Geräteinformationen ...................................................... 3
Technische Daten: Varia RTL und RDU ..................................... 3
Radarerkennung ......................................................................... 3
Rücklichtmodi und Intensität ....................................................... 3
Aufladen des Geräts ................................................................... 4
Pflege des Geräts ....................................................................... 4
Reinigen des Geräts .............................................................. 4
Fehlerbehebung............................................................. 4
Support und Updates .................................................................. 4
Aktualisieren der Software mit Garmin Express .................... 4
Status-LED des Rücklichts während Software-Updates ........ 4
Das Rücklicht trennt die Verbindung mit dem Edge ................... 4
Das Rücklicht trennt die Verbindung mit dem Varia RDU .......... 4
Das Rücklicht reagiert nicht ........................................................ 5
Die Status-LED leuchtet rot, während das Gerät aufgeladen
wird ............................................................................................. 5
Thermische Abschaltung aus Sicherheitsgründen ..................... 5
Koppeln des Rücklichts mit dem RDU ........................................ 5
Zurücksetzen des Geräts ............................................................ 5
Ersatz-Dichtungsringe ................................................................ 5
Weitere Informationsquellen ....................................................... 5
Anhang............................................................................ 5
Software-Lizenzvereinbarung ..................................................... 5
Index................................................................................ 6
Inhaltsverzeichnis
i
Einführung
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen in der Anleitung "Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen", die dem Produkt beiliegt.
Das Gerät kann das Situationsbewusstsein verbessern. Es soll
nicht die Aufmerksamkeit des Radfahrers und dessen
Urteilsvermögen ersetzen. Fahren Sie stets aufmerksam, und
halten Sie die Regeln für sicheres Fahren ein.
Anbringen der Universalhalterung
1 Wählen Sie basierend auf der Form Ihrer Sattelstütze eine
Gummiunterlage À, und setzen Sie die Gummiunterlage
hinten auf die Universalhalterung.
2 Setzen Sie die Universalhalterung auf die Sattelstütze.
Erste Schritte
Sie können das Varia RTL (Radar-Rücklicht) mit dem Varia RDU
(Radaranzeigegerät) oder mit einem kompatiblen Edge
verwenden. Diese Liste bietet eine Übersicht über die Aufgaben
zur Montage und Einrichtung des Geräts.
• Laden Sie das Gerät auf (Aufladen des Geräts, Seite 4).
• Bringen Sie das Rücklicht mit einer der mitgelieferten
Halterungen an der Sattelstütze des Fahrrads an:
◦ Bringen Sie die Universalhalterung an (Anbringen der
Universalhalterung, Seite 1).
◦ Bringen Sie die Sattelstützenhalterung an (Anbringen der
Sattelstützenhalterung, Seite 1).
• Wenn Sie das Varia RDU verwenden, montieren Sie es am
Lenkervorbau oder am Lenker (Anbringen des Varia RDU,
Seite 2).
HINWEIS: Wenn Sie das Varia RTL und das RDU
zusammen erworben haben, sind die Geräte bereits
miteinander gekoppelt.
• Wenn Sie einen kompatiblen Edge verwenden, koppeln Sie
die Geräte (Koppeln des Rücklichts mit dem Edge 1000,
Seite 3).
®
3 Befestigen Sie die Universalhalterung sicher mit einem Band
Á.
4 Richten Sie die Nasen auf der Rückseite des Geräts auf die
Einkerbungen der Universalhalterung aus Â.
5 Drücken Sie das Gerät leicht nach unten, und drehen Sie es
im Uhrzeigersinn, bis es einrastet.
Anbringen der Sattelstützenhalterung
1 Entfernen Sie mit einem Inbusschlüssel die Schraube À vom
Sattelstützen-Verbindungsstück Á.
Tipps zum Montieren des Rücklichts
Das Varia RTL enthält ein Rücklicht und ein Mikroradar, das
näher kommende Fahrzeuge aus einer Entfernung von bis zu
140 Metern erkennen kann.
• Wählen Sie eine sichere Position für die Montage des
Geräts, damit es die Fahrsicherheit nicht einschränkt.
• Wählen Sie die Halterung, die am besten für Ihr Fahrrad
geeignet ist.
• Montieren Sie das Gerät möglichst weit oben an der
Sattelstütze, damit das Licht gut gesehen wird und eine
optimale Radarerkennung gegeben ist.
HINWEIS: Die Montagefläche sollte vertikal sein.
• Sorgen Sie für eine ordnungsgemäße Montage des Geräts.
Das Gerät zeigt nach hinten und ist parallel zur Straße
ausgerichtet. Das Garmin Logo muss von vorne lesbar sein.
• Unternehmen Sie am Tag und bei sicheren Bedingungen
eine Testfahrt.
®
Einführung
2 Setzen Sie bei Bedarf eine Gummiunterlage auf die
Sattelstütze auf:
• Wenn die Sattelstütze einen Durchmesser von 27 bis
28,6 mm hat, verwenden Sie die dickere Unterlage.
• Wenn die Sattelstütze einen Durchmesser von 30,4 bis
31 mm hat, verwenden Sie die dünnere Unterlage.
• Wenn die Sattelstütze einen Durchmesser von 31 bis
31,8 mm hat, verwenden Sie keine Unterlage.
3 Platzieren Sie das Sattelstützen-Verbindungsstück um die
Gummiunterlage.
HINWEIS: Richten Sie die Konturen der Gummiunterlage auf
die Einkerbungen an der Innenseite des SattelstützenVerbindungsstücks aus.
4 Setzen Sie die Schraube wieder ein, und ziehen Sie sie an.
HINWEIS: Ziehen Sie die Sattelstützenklemme an, bis die
Halterung nicht an der Sattelstütze verrutscht oder bis ein
maximales Drehmoment von 0,3 Nm (3 lbf/Zoll) erreicht ist.
Überprüfen Sie regelmäßig, ob die Schraube noch fest
angezogen ist.
5 Richten Sie die Nasen auf der Rückseite des Geräts auf die
Einkerbungen der Sattelstützenhalterung aus Â.
1
4 Befestigen Sie die Fahrradhalterung sicher mithilfe der zwei
Bänder Á.
5 Richten Sie die Nasen auf der Rückseite des Geräts auf die
Einkerbungen der Fahrradhalterung aus Â.
Drücken
Sie das Gerät leicht nach unten, und drehen Sie es
6
im Uhrzeigersinn, bis es einrastet.
6 Drücken Sie das Gerät leicht nach unten, und drehen Sie es
im Uhrzeigersinn, bis es einrastet.
Einschalten des Rücklichts
Halten Sie die Gerätetaste À 2 Sekunden lang gedrückt.
Übersicht über das Varia RDU
Die Rücklicht-LEDs Á leuchten horizontal, um den
Akkuladestand anzuzeigen. Die Status-LED Â zeigt
zusätzliche Geräteinformationen an.
Akku-Status-LED des Rücklichts
Verhalten der LED Status
Blinkt grün
Das Gerät wird aufgeladen.
Leuchtet grün
Der Ladevorgang ist abgeschlossen.
Leuchtet gelb
Der Akku ist schwach.
Leuchtet rot
Der Akku ist sehr schwach. Beim Ladevorgang ist
ein Fehler aufgetreten.
À
Á
Ausschalten des Rücklichts
Halten Sie die Gerätetaste 2 Sekunden lang gedrückt.
Â
Anbringen des Varia RDU
Ã
HINWEIS: Wenn Sie nicht über ein Varia RDU verfügen, können
Sie diesen Schritt überspringen und einen kompatiblen Edge
verwenden (Koppeln des Rücklichts mit dem Edge 1000,
Seite 3).
Das Gerät lässt sich am Vorbau oder am Lenker anbringen.
1 Wählen Sie eine sichere Position für die Montage des
Geräts, damit es die Fahrsicherheit nicht einschränkt.
2 Setzen Sie die Gummiunterlage À auf die Unterseite der
Fahrradhalterung.
Die Gummilaschen werden auf die Unterseite der
Fahrradhalterung ausgerichtet, damit die Halterung nicht
verrutscht.
Ä
Å
Gerätetaste
Schaltet das Gerät ein und aus.
Sensor für das Umgebungslicht
Erkennt das verfügbare Licht, und passt
die Displayhelligkeit automatisch an.
VerbindungsstatusLED
Leuchtet blau, wenn das Gerät mit dem
Rücklicht gekoppelt ist. Blinkt blau, wenn
das Gerät nach dem Rücklicht sucht.
Geräte-Status-LEDs für Leuchtet weiß, wenn der Akku des Geräts
FRONT (vorne) und
aufgeladen ist und das Gerät normal funkREAR (hinten)
tioniert. Blinkt weiß, wenn der Akku
schwach ist.
Gefahrenstufen-LED
Ladestands-LED
(Aufladen des Geräts,
Seite 4)
Ändert die Farbe basierend auf der
möglichen Gefahrenstufe. Grün bedeutet,
dass kein Fahrzeug erkannt wurde. Gelb
bedeutet, dass sich ein Fahrzeug nähert.
Rot bedeutet, dass sich ein Fahrzeug sehr
schnell nähert.
FahrzeugpositionsLEDs
Rückt in der Lichtleiste immer weiter nach
oben, je näher sich das Fahrzeug Ihrem
Fahrrad nähert.
Einschalten des Varia RDU
Halten Sie die Gerätetaste 1 Sekunde lang gedrückt, um das
Gerät einzuschalten.
Die LEDs leuchten in der Leiste auf, um den Akkuladestand
anzuzeigen.
Die
LED blinkt blau, während das Rücklicht gesucht wird.
Akku-Status-LED des Varia RDU
Wenn Sie das Gerät einschalten, zeigt die LED oben in der
Leiste kurz den Akkustatus an.
3 Setzen Sie die Fahrradhalterung auf den Lenkervorbau auf.
2
Verhalten der LED
Status
Blinkt grün
Das Gerät wird aufgeladen.
Leuchtet grün
Der Ladevorgang ist abgeschlossen.
Einführung
Verhalten der LED
Status
Blinkt gelb
Der Akku ist schwach.
Blinkt rot
Der Akku ist sehr schwach.
Ausschalten des Varia RDU und des Rücklichts
Wenn das Varia RDU mit dem Rücklicht gekoppelt ist, können
Sie beide Geräte gleichzeitig ausschalten.
Halten Sie die Gerätetaste des Varia RDU 1 Sekunde lang
gedrückt.
Varia Rücklicht und Edge 1000
Mit einem kompatiblen Edge können Sie das Rücklicht drahtlos
bedienen und Einstellungen anpassen. In diesem Abschnitt sind
Anweisungen für den Edge 1000 aufgeführt. Andere kompatible
Edge Geräte bieten ähnliche Einstellungen und
Bedienelemente.
Koppeln des Rücklichts mit dem Edge 1000
Zum Koppeln der Geräte müssen Sie die Software des Edge
aktualisieren.
1 Das Edge Gerät muss sich in Reichweite (3 m) des Sensors
befinden.
HINWEIS: Halten Sie beim Koppeln eine Entfernung von
10 m zu anderen ANT+ Sensoren ein.
2 Schalten Sie das Edge Gerät ein.
3 Wählen Sie im Hauptmenü die Option > Sensoren >
Sensor hinzufügen > Alle durchsuchen.
4 Schalten Sie das Rücklicht ein.
5 Wählen Sie den Sensor und dann die Option Hinzufügen.
Wenn der Sensor mit dem Edge Gerät gekoppelt ist, leuchtet
das Statussymbol auf der Verbindungsseite.
®
Anzeigen der Radarinformationen auf dem Edge
Beginnen Sie Ihre Tour.
Die Radarinformationen werden auf der aktiven
Trainingsseite angezeigt.
Sie können anpassen, wie die Radaralarme auf dem Edge
Gerät akustisch und visuell ausgegeben werden.
1 Wählen Sie auf dem Edge Gerät die Option > Sensoren.
2 Wählen Sie das Rücklicht.
3 Wählen Sie Sensorinformationen > Alarmeinstellungen.
4 Wählen Sie eine Option.
Tonalarme für herannahende Fahrzeuge
Das Edge Gerät gibt einen Signalton aus, wenn in den
Einstellungen die Töne aktiviert sind. Das Gerät gibt für
verschiedene Funktionen Alarmtöne aus. Der Alarmton für
herannahende Fahrzeuge hat einen eindeutigen Ton. Das Gerät
gibt einen Ton aus, wenn das erste Fahrzeug erkannt wird.
Wenn die Gefahr vorüber ist, gibt das Gerät erneut einen Ton
aus, wenn ein weiteres Fahrzeug erkannt wird.
Geräteinformationen
Technische Daten: Varia RTL und RDU
Batterietyp
Wiederaufladbarer, integrierter Lithium-IonenAkku
Akku-Laufzeit des Varia Bis zu 5 Stunden bei ständig eingeschaltetem
RTL
Licht
Bis zu 8 Stunden im Blinkmodus
Akku-Laufzeit des Varia Bis zu 10 Stunden bei normalem Gebrauch
RDU
Einsatztemperaturbereich
-20 ºC bis 60 ºC (-4 ºF bis 140 ºF)
Ladetemperatur
0 ºC bis 45 ºC (32 ºF bis 113 ºF)
Funkfrequenz/Protokoll ANT+ Funkübertragungsprotokoll, 2,4 GHz
Wasserdichtigkeit
IEC 60529, IPX7*
LED-Lichtstrom
5 lm (keine Gefahr erkannt)
13 lm (maximale Gefahrenstufe)
16 lm (maximale Gefahrenstufe, Blinkmodus)
Der Blinkmodus ist nur beim Varia RTL 500
verfügbar.
* Das Gerät ist bis zu einer Tiefe von 1 Meter 30 Minuten
wasserbeständig. Weitere Informationen finden Sie unter
www.garmin.com/waterrating.
Radarerkennung
Die Fahrzeugpositions-LED À rückt in der Lichtleiste immer
weiter nach oben, je näher sich das Fahrzeug Ihrem Fahrrad
nähert. Die Gefahrenstufen-LED Á ändert die Farbe
basierend auf der möglichen Gefahrenstufe. Grün bedeutet,
dass kein Fahrzeug erkannt wurde. Gelb bedeutet, dass sich
ein Fahrzeug nähert. Rot bedeutet, dass sich ein Fahrzeug
sehr schnell nähert.
Anpassen der Radaralarm-Einstellungen mit dem
Edge 1000
Zum Anpassen der Radaralarm-Einstellungen mit dem Edge
Gerät müssen Sie die Geräte zunächst koppeln (Koppeln des
Rücklichts mit dem Edge 1000, Seite 3).
Varia Rücklicht und Edge 1000
• Das Radar erkennt herannahende Fahrzeuge, die bis zu
140 m entfernt sind.
• Das herannahende Fahrzeug muss 10 bis 160 km/h (6 bis
99 mph) schnell fahren.
HINWEIS: Das Radar erkennt keine Fahrzeuge, die genauso
schnell fahren wie Ihr Fahrrad.
• Das Radar hat eine Kegelbreite von 40 Grad. Es bietet eine
Radarabdeckung für Standardkurven auf der Straße.
• Das Radar kann bis zu acht herannahende Fahrzeuge
erkennen.
Rücklichtmodi und Intensität
Der Standardlichtmodus des Varia RTL 500 ist der Blinkmodus.
Die vier mittleren LEDs blinken ständig. Wenn ein Fahrzeug
erkannt wird, schalten sich weitere LEDs nacheinander ein und
blinken schneller, je näher das Fahrzeug Ihrem Fahrrad kommt.
Sie können das Gerät so einstellen, dass die LEDs konstant
leuchten. Drücken Sie dazu die Gerätetaste.
Auf dem Varia RTL 501 wird nur der ständige Lichtmodus
unterstützt. Die zwei mittleren LEDs leuchten immer. Wenn ein
Fahrzeug erkannt wird, schalten sich weitere LEDs
nacheinander ein, je näher das Fahrzeug Ihrem Fahrrad kommt.
3
Aufladen des Geräts
HINWEIS
Zum Schutz vor Korrosion sollten Sie den USB-Anschluss, die
Schutzkappe und den umliegenden Bereich vor dem Aufladen
oder dem Anschließen an einen Computer sorgfältig
abtrocknen.
Die Stromversorgung des Geräts erfolgt über einen integrierten
Lithium-Ionen-Akku, der über eine Steckdose oder einen USBAnschluss am Computer aufgeladen werden kann.
HINWEIS: Das Gerät kann nicht außerhalb des zugelassenen
Temperaturbereichs aufgeladen werden (Technische Daten:
Varia RTL und RDU, Seite 3).
1 Heben Sie die Schutzkappe über dem Mini-USB-Anschluss
an.
2 Stecken Sie das schmale Ende des USB-Kabels in den USBAnschluss am Gerät.
3 Schließen Sie das breite Ende des USB-Kabels an ein
Netzteil oder einen USB-Anschluss am Computer an.
4 Schließen Sie das Netzteil an eine Steckdose an.
5 Laden Sie das Gerät vollständig auf.
Die Status-LED blinkt grün, während das Gerät aufgeladen wird.
Die Status-LED leuchtet grün, wenn der Ladevorgang
abgeschlossen ist.
Pflege des Geräts
HINWEIS
Bewahren Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen es evtl.
über längere Zeit sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen
ausgesetzt ist, da dies zu Schäden am Gerät führen kann.
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel,
Lösungsmittel oder Insektenschutzmittel, die die Kunststoffteile
oder die Oberfläche beschädigen könnten.
Bringen Sie die Schutzkappe sicher an, um Schäden am USBAnschluss zu vermeiden.
Reinigen des Geräts
1 Wischen Sie das Gerät mit einem Tuch ab, das mit einer
milden Reinigungslösung befeuchtet ist.
2 Wischen Sie das Gerät trocken.
Fehlerbehebung
Support und Updates
Garmin Express™ (www.garmin.com/express) bietet einfachen
Zugriff auf folgende Dienste für Garmin Geräte.
• Produktregistrierung
• Produkthandbücher
• Software-Updates
Aktualisieren der Software mit Garmin Express
Zum Aktualisieren der Gerätesoftware müssen Sie die
Anwendung Garmin Express herunterladen.
Sie können die Software des Rücklichts mit Garmin Express
aktualisieren. Wenn das optionale Varia RDU mit dem Rücklicht
gekoppelt ist, werden Software-Updates drahtlos vom Rücklicht
gesendet.
1 Schließen Sie das Rücklicht mit dem USB-Kabel an den
Computer an.
Garmin Express sucht automatisch nach Software-Updates
und sendet diese an das Gerät.
2 Folgen Sie den angezeigten Anweisungen.
4
3 Trennen Sie das Gerät vom Computer, und schalten Sie es
ein.
Die roten LEDs schalten sich nacheinander ein, um darauf
hinzuweisen, dass das Gerät aktualisiert wird.
Wenn
das gekoppelte Varia RDU aktualisiert wird, muss sich
4
das Gerät in Reichweite befinden (3 m) und eingeschaltet
sein.
Die Status-LED auf beiden Geräten leuchtet violett und zeigt
damit an, dass die Geräte aktualisiert werden. Die
Aktualisierung kann einige Minuten dauern. Nach Abschluss
des Updates leuchtet die Status-LED des Rücklichts grün,
und beide Geräte schalten sich aus.
HINWEIS: Wenn Sie das Software-Update des Varia RDU
abbrechen möchten, halten Sie die Gerätetaste des
Rücklichts 2 Sekunden lang gedrückt. Sie müssen die Geräte
erneut koppeln, um ein Software-Update zu erhalten.
Status-LED des Rücklichts während SoftwareUpdates
Verhalten der
LED
Status
Leuchtet grün
Das Software-Update wurde erfolgreich abgeschlossen.
Leuchtet rot
Das Software-Update ist fehlgeschlagen.
Blinkt violett
Das Gerät sucht nach dem gekoppelten Varia
RDU.
Leuchtet violett
Das Gerät lädt ein Software-Update von Garmin
Express hoch. Wenn das Varia RDU gekoppelt ist,
sendet das Rücklicht außerdem ein SoftwareUpdate an beide Geräte.
Das Rücklicht trennt die Verbindung mit dem
Edge
WARNUNG
Wenn das Rücklicht nicht verbunden ist oder wenn es keine
Daten an den Edge sendet, empfiehlt Garmin Ihnen, die Tour zu
unterbrechen und an einer sicheren Stelle die Geräte zu
überprüfen.
Auf dem Edge wird die Meldung Radar nicht verbunden
angezeigt, wenn es nicht mit dem Rücklicht verbunden ist.
• Schalten Sie beide Geräte aus und dann wieder ein.
Sie können den Akkuladestand überprüfen, wenn Sie die
Geräte wieder einschalten. Die Rücklicht-LEDs leuchten
horizontal auf, um den Akkuladestand anzuzeigen.
• Koppeln Sie die Geräte (Koppeln des Rücklichts mit dem
Edge 1000, Seite 3).
Das Rücklicht trennt die Verbindung mit dem
Varia RDU
WARNUNG
Wenn das Rücklicht nicht verbunden ist oder wenn es keine
Daten an das Varia RDU sendet, empfiehlt Garmin Ihnen, die
Tour zu unterbrechen und an einer sicheren Stelle die Geräte zu
überprüfen.
Wenn die Gefahrenstufen-LED rot leuchtet und die LED für
REAR erloschen ist, besteht keine Verbindung zwischen dem
Rücklicht und dem Varia RDU.
• Schalten Sie beide Geräte aus und dann wieder ein.
Sie können den Akkuladestand überprüfen, wenn Sie die
Geräte wieder einschalten. Die Rücklicht-LEDs leuchten
horizontal, um den Akkuladestand anzuzeigen.
• Koppeln Sie die Geräte (Koppeln des Rücklichts mit dem
RDU, Seite 5).
Fehlerbehebung
Das Rücklicht reagiert nicht
Wenn die Status-LED des Rücklichts während einer Tour rot
blinkt oder leuchtet, liegt ein Gerätefehler vor.
• Vergewissern Sie sich, dass sich das Gerät innerhalb des
zulässigen Betriebstemperaturbereichs befindet (Technische
Daten: Varia RTL und RDU, Seite 3).
• Schalten Sie das Gerät aus und dann wieder ein.
Sie können den Akkuladestand überprüfen, wenn Sie das
Gerät wieder einschalten. Die Rücklicht-LEDs leuchten
horizontal auf, um den Akkuladestand anzuzeigen.
• Vermeiden Sie mehrere Quellen, die Radarstörungen
auslösen könnten.
Die Status-LED leuchtet rot, während das
Gerät aufgeladen wird
• Untersuchen Sie das USB-Kabel, die Stecker und die
Anschlüsse auf Schäden.
• Vergewissern Sie sich, dass die Stromquelle Strom liefert.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu überprüfen.
Beispielsweise können Sie überprüfen, ob andere Geräte, die
mit der Stromquelle versorgt werden, ordnungsgemäß
funktionieren.
• Vergewissern Sie sich, dass sich das Gerät innerhalb des
zulässigen Ladetemperaturbereichs befindet (Technische
Daten: Varia RTL und RDU, Seite 3).
Thermische Abschaltung aus Sicherheitsgründen
Damit es nicht zu einer Überhitzung kommt, schaltet sich das
Varia Gerät möglicherweise aus, wenn es mit hoher Intensität
bei warmer, stehender Luft betrieben wird. Die Status-LED
leuchtet rot, bis sich das Gerät abgekühlt hat. Sie sollten das
Gerät im Freien verwenden.
Koppeln des Rücklichts mit dem RDU
Das Varia RDU kann jeweils nur mit einem Rücklicht gekoppelt
werden.
HINWEIS: Wenn das Rücklicht mit einem RDU geliefert wurde,
sind die Geräte bereits gekoppelt.
1 Halten Sie die Taste des Varia RDU 5 Sekunden lang
gedrückt.
Die
LED leuchtet blau.
2 Schalten Sie das Rücklicht ein.
3 Achten Sie darauf, dass sich die Geräte in Reichweite
voneinander befinden (1 cm), und warten Sie, während die
Geräte eine Verbindung miteinander herstellen.
Wenn die Geräte miteinander verbunden sind, leuchten die
Rücklicht-LEDs der Reihe nach auf. Die Varia RDU
LEDs
und die LEDs für REAR leuchten.
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/learningcenter auf.
• Rufen Sie die Website http://buy.garmin.com auf, oder
wenden Sie sich an einen Garmin Händler, wenn Sie
Informationen zu optionalen Zubehör- bzw. Ersatzteilen
benötigen.
Anhang
Software-Lizenzvereinbarung
DURCH DIE VERWENDUNG DES GERÄTS STIMMEN SIE
DEN BEDINGUNGEN DER FOLGENDEN SOFTWARELIZENZVEREINBARUNG ZU. LESEN SIE DIE
LIZENZVEREINBARUNG AUFMERKSAM DURCH.
Garmin Ltd. und/oder deren Tochtergesellschaften („Garmin“)
gewähren Ihnen im Rahmen des normalen Betriebs dieses
Geräts eine beschränkte Lizenz zur Verwendung der in diesem
Gerät im Binärformat integrierten Software (die „Software“).
Verfügungsrechte, Eigentumsrechte und Rechte am geistigen
Eigentum an der Software verbleiben bei Garmin und/oder
deren Drittanbietern.
Sie erkennen an, dass die Software Eigentum von Garmin und/
oder deren Drittanbietern ist und durch die Urheberrechte der
Vereinigten Staaten von Amerika und internationale
Urheberrechtsabkommen geschützt ist. Weiterhin erkennen Sie
an, dass Struktur, Organisation und Code der Software, für die
kein Quellcode zur Verfügung gestellt wird, wertvolle
Betriebsgeheimnisse von Garmin und/oder deren Drittanbietern
sind und dass der Quellcode der Software ein wertvolles
Betriebsgeheimnis von Garmin und/oder deren Drittanbietern
bleibt. Sie verpflichten sich, die Software oder Teile davon nicht
zu dekompilieren, zu deassemblieren, zu verändern,
zurückzuassemblieren, zurückzuentwickeln, in eine allgemein
lesbare Form umzuwandeln oder ein von der Software
abgeleitetes Werk zu erstellen. Sie verpflichten sich, die
Software nicht in ein Land zu exportieren oder zu reexportieren,
das nicht im Einklang mit den Exportkontrollgesetzen der
Vereinigten Staaten von Amerika oder den
Exportkontrollgesetzen eines anderen, in diesem
Zusammenhang relevanten Landes steht.
Zurücksetzen des Geräts
Sie können das Gerät zurücksetzen, falls es nicht mehr reagiert.
Halten Sie die Gerätetaste 8 Sekunden lang gedrückt, bis
sich alle LEDs ausschalten.
Ersatz-Dichtungsringe
Für die Halterungen sind Ersatz-Dichtungsringe verfügbar.
HINWEIS: Verwenden Sie ausschließlich Ersatzbänder aus
EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer). Rufen Sie die
Website http://buy.garmin.com auf, oder wenden Sie sich an
Ihren Garmin Händler.
Weitere Informationsquellen
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/intosports auf.
Anhang
5
Index
A
Akku 2
aufladen 4, 5
Anbringen des Geräts 1, 2
Anpassen des Geräts 3
B
Bänder 5
D
Dichtungsringe. Siehe Bänder
E
Edge 3
Einstellungen 3
F
Fehlerbehebung 4, 5
G
Garmin Express 4
Aktualisieren der Software 4
Registrieren des Geräts 4
Gerät, pflegen 4
I
Installation 1, 2
K
Karten, aktualisieren 4
Koppeln 3–5
P
Produktregistrierung 4
R
Registrieren des Geräts 4
Reinigen des Geräts 4
S
Software, aktualisieren 4
Software-Lizenzvereinbarung 5
T
Technische Daten 3
Töne 3
U
Updates, Software 4
USB 4
Z
Zubehör 5
Zurücksetzen, Gerät 5
6
Index
www.garmin.com/support
1800 235 822
+43 (0) 820 220230
+ 32 2 672 52 54
0800 770 4960
1-866-429-9296
+385 1 5508 272
+385 1 5508 271
+420 221 985466
+420 221 985465
+ 45 4810 5050
+ 358 9 6937 9758
+ 331 55 69 33 99
+ 39 02 36 699699
(+52) 001-855-792-7671
0800 427 652
0800 0233937
+47 815 69 555
00800 4412 454
+44 2380 662 915
+35 1214 447 460
+386 4 27 92 500
0861 GARMIN (427 646)
+27 (0)11 251 9800
+34 93 275 44 97
+ 46 7744 52020
+886 2 2642-9199 ext 2
0808 238 0000
+44 870 850 1242
+49 (0) 89 858364880
zum Ortstarif - Mobilfunk
kann abweichen
913-397-8200
1-800-800-1020
© 2015 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising