Garmin | Montana® 610 | User guide | Garmin Montana® 610 Benutzerhandbuch

Garmin Montana® 610 Benutzerhandbuch
Montana 610/680
®
Benutzerhandbuch
© 2015 Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften
Alle Rechte vorbehalten. Gemäß Urheberrechten darf dieses Handbuch ohne die schriftliche Genehmigung von Garmin weder ganz noch teilweise kopiert werden. Garmin behält sich das Recht
vor, Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen und den Inhalt dieses Handbuchs zu ändern, ohne Personen oder Organisationen über solche Änderungen oder
Verbesserungen informieren zu müssen. Unter www.garmin.com finden Sie aktuelle Updates sowie zusätzliche Informationen zur Verwendung dieses Produkts.
Garmin , das Garmin Logo, Auto Lap , BlueChart , City Navigator , Montana und TracBack sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften und sind in den USA und anderen
Ländern eingetragen. ANT+ , BaseCamp™, chirp™, Garmin Connect™, HomePort™ und tempe™ sind Marken von Garmin Ltd. oder deren Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nur mit
ausdrücklicher Genehmigung von Garmin verwendet werden.
®
®
®
®
®
®
®
Mac ist eine Marke von Apple Inc. und ist in den USA und anderen Ländern eingetragen. Windows ist eine in den USA und anderen Ländern eingetragene Marke der Microsoft Corporation.
microSD™ und das microSDHC Logo sind Marken von SD-3C, LLC. Andere Marken und Markennamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
®
®
Dieses Produkt ist ANT+ zertifiziert. Unter www.thisisant.com/directory finden Sie eine Liste kompatibler Produkte und Apps.
®
Inhaltsverzeichnis
Einführung...................................................................... 1
Übersicht über das Gerät ............................................................ 1
Informationen zum Akku ............................................................. 1
Erste Schritte.................................................................. 1
Einlegen des Akkupacks ............................................................. 1
Aufladen des Akkupacks ............................................................ 1
Einlegen von AA-Batterien ......................................................... 2
Einschalten des Geräts ............................................................... 2
Hauptmenü ............................................................................ 2
Verwenden des Touchscreens .............................................. 2
Sperren des Touchscreens .................................................... 2
Entsperren des Touchscreens ............................................... 2
Registrieren des Geräts .............................................................. 2
Anpassen der Helligkeit der Beleuchtung ................................... 2
Erfassen von Satellitensignalen und Aufzeichnen von
Tracks ......................................................................................... 2
Wegpunkte ...................................................................... 2
Erstellen von Wegpunkten .......................................................... 3
Markieren eines Wegpunkts mithilfe der Karte ........................... 3
Suchen von Wegpunkten ........................................................... 3
Bearbeiten von Wegpunkten ...................................................... 3
Löschen von Wegpunkten .......................................................... 3
Erhöhen der Genauigkeit einer Wegpunktposition ..................... 3
Projizieren von Wegpunkten ....................................................... 3
Tracks .............................................................................. 3
Erstellen von Trackaufzeichnungen ........................................... 3
Ändern der Farbe des aktuellen Tracks ..................................... 3
Speichern des aktuellen Tracks .................................................. 3
Auswählen eines Ausgabeformats für gespeicherte Tracks ....... 3
Navigieren mit TracBack® .......................................................... 4
Löschen des aktuellen Tracks .................................................... 4
Anzeigen von Trackinformationen .............................................. 4
Speichern einer Position auf dem Track ..................................... 4
Anzeigen gespeicherter Tracks auf der Karte ............................ 4
Archivierte Tracks ....................................................................... 4
Automatisches Archivieren von Tracks .................................. 4
Manuelles Archivieren von Tracks ......................................... 4
Löschen von Tracks .................................................................... 4
Navigation ....................................................................... 4
Menü „Zieleingabe“ ..................................................................... 4
Navigieren zu einem Ziel ............................................................ 4
Suchen von Positionen nach Namen ......................................... 4
Suchen von Positionen in der Nähe anderer Positionen ............ 4
Suchen von Adressen ................................................................. 4
Markieren einer Mann-über-Bord-Position und Navigieren zu
dieser Position ............................................................................ 5
Beenden der Navigation ............................................................. 5
Navigieren mit der Funktion „Peilen und los“ .............................. 5
Navigieren mit der Karte ............................................................. 5
Navigieren einer Fahrzeugroute ............................................ 5
Optionale Karten .................................................................... 5
BirdsEye-Bilder ...................................................................... 5
3D-Kartenansicht ................................................................... 5
Navigieren mit dem Kompass ..................................................... 5
Kalibrieren des Kompasses ................................................... 5
Kurszeiger .............................................................................. 6
Höhenprofil ................................................................................. 6
Navigieren zu einem Punkt im Profil ...................................... 6
Ändern des Profiltyps ............................................................. 6
Zurücksetzen des Höhenprofils ............................................. 6
Kalibrieren des barometrischen Höhenmessers .................... 6
Reisecomputer ............................................................................ 6
Zurücksetzen des Reisecomputers ........................................ 6
Inhaltsverzeichnis
Routen ........................................................................................ 6
Erstellen von Routen .............................................................. 6
Bearbeiten des Namens einer Route ..................................... 6
Bearbeiten von Routen .......................................................... 6
Anzeigen von Routen auf der Karte ....................................... 6
Löschen von Routen .............................................................. 7
Anzeigen der aktiven Route ................................................... 7
Umkehren von Routen ........................................................... 7
Garmin Adventures ..................................................................... 7
Erstellen von Adventures ....................................................... 7
Starten von Adventures ......................................................... 7
Kamera und Fotos .......................................................... 7
Aufnehmen von Fotos ................................................................. 7
Anpassen des Lichtmodus der Kamera ...................................... 7
Anzeigen von Fotos .................................................................... 7
Anzeigen von Diaschauen ..................................................... 7
Sortieren von Fotos ................................................................ 7
Anzeigen der Positionen von Fotos ....................................... 7
Navigieren zu Fotos ............................................................... 7
Verwenden eines Fotos als Hintergrund ................................ 7
Löschen von Fotos ................................................................. 8
Geocaches ...................................................................... 8
Herunterladen von Geocaches ................................................... 8
Filtern der Geocache-Liste ......................................................... 8
Erstellen und Speichern von Geocache-Filtern ..................... 8
Bearbeiten von benutzerdefinierten Geocache-Filtern .......... 8
Navigieren zu Geocaches ........................................................... 8
Loggen von Geocaches .............................................................. 8
chirp™ ........................................................................................ 8
Aktivieren der chirp Suche ..................................................... 8
Suchen von Geocaches mit einem chirp ............................... 8
Anwendungen................................................................. 8
Drahtloses Senden und Empfangen von Daten ......................... 8
Einrichten von Annäherungsalarmen ......................................... 9
Berechnen der Größe von Flächen ............................................ 9
Verwenden des Rechners .......................................................... 9
Anzeigen von Kalender und Almanach ...................................... 9
Einstellen eines Alarms .............................................................. 9
Starten des Countdown-Timers .................................................. 9
Öffnen der Stoppuhr ................................................................... 9
Satellitenseite ............................................................................. 9
Ändern der Satellitenansicht .................................................. 9
Deaktivieren des GPS ............................................................ 9
Simulieren von Positionen ..................................................... 9
ANT+ Sensoren............................................................... 9
Koppeln von ANT+ Sensoren ..................................................... 9
Tipps zum Koppeln von ANT+ Zubehör mit dem Garmin
Gerät ...................................................................................... 9
tempe .......................................................................................... 9
Anzeigen von tempe Daten ...................................................... 10
Anzeigen von Herzfrequenzdaten ............................................ 10
Anpassen des Geräts ................................................... 10
Aktivitätsprofile .......................................................................... 10
Auswählen eines Profils ....................................................... 10
Erstellen von benutzerdefinierten Profilen ........................... 10
Bearbeiten eines Profilnamens ............................................ 10
Löschen von Profilen ........................................................... 10
Anpassen des Hauptmenüs ..................................................... 10
Erstellen von Kurzbefehlen ....................................................... 10
Hinzufügen von Kurzbefehlen zum Hauptmenü ....................... 10
Benutzerdefinierte Datenfelder und Anzeigen .......................... 10
Aktivieren der Datenfelder der Karte ................................... 10
Anpassen der Datenfelder ................................................... 10
Anpassen von Anzeigen ...................................................... 11
i
Einrichten der Maßeinheiten ..................................................... 11
Sperren der Bildschirmausrichtung ........................................... 11
Anpassen der Display-Beleuchtung ......................................... 11
Aktivieren des Energiesparmodus ............................................ 11
Anpassen der Lautstärke .......................................................... 11
Systemeinstellungen ................................................................. 11
GPS und GLONASS ............................................................ 11
Einstellungen für die serielle Schnittstelle ........................... 11
Anpassen der Einschalttaste .................................................... 11
Anzeigeeinstellungen ............................................................... 11
Darstellungseinstellungen ........................................................ 12
Karteneinstellungen .................................................................. 12
Erweiterte Karteneinstellungen ............................................ 12
Kameraeinstellungen ................................................................ 12
Trackeinstellungen .................................................................... 12
Zeiteinstellungen .......................................................................12
Positionsformateinstellungen .................................................... 12
Richtungseinstellungen ............................................................ 12
Höhenmessereinstellungen ...................................................... 13
Geocaching-Einstellungen ........................................................ 13
Routingeinstellungen ................................................................ 13
Fitnesseinstellungen ................................................................. 13
Einrichten des Fitness-Benutzerprofils ................................ 13
Informationen zu Aktivsportlern ....................................... 13
Informationen zu Herzfrequenz-Bereichen .......................... 13
Fitnessziele ..................................................................... 13
Einrichten von Herzfrequenz-Bereichen ......................... 14
Laufen oder Radfahren mit dem Gerät ................................ 14
Marineeinstellungen .................................................................. 14
Einrichten von Marinealarmen ............................................. 14
Einrichten der Töne des Geräts ................................................ 14
Zurücksetzen von Daten ........................................................... 14
Wiederherstellen der Werksstandards für bestimmte
Einstellungen ....................................................................... 14
Wiederherstellen der Werksstandards für Einstellungen
bestimmter Seiten ................................................................ 14
Wiederherstellen aller Standardeinstellungen ..................... 14
Ich muss eine externe GPS-Antenne erwerben ....................... 17
Mein Akku entlädt sich zu schnell ............................................. 17
Mein Gerät wird weder als tragbares Gerät noch als
Wechseldatenträger auf dem Computer angezeigt .................. 17
Das Gerät erfasst keine Satellitensignale ................................. 17
Mein Gerät wird nicht aufgeladen ............................................. 17
Mein Gerät wechselt nicht automatisch in den
Massenspeichermodus ............................................................. 17
Das Display reagiert nicht ......................................................... 17
Anhang.......................................................................... 17
Optionales Zubehör .................................................................. 17
Datenfelder ............................................................................... 17
Index.............................................................................. 20
Gerätewartung .............................................................. 15
Support und Updates ................................................................ 15
Aktualisieren der Software ........................................................ 15
Pflege des Geräts ..................................................................... 15
Reinigen des Geräts ............................................................ 15
Reinigen des Touchscreens ................................................ 15
Eindringen von Wasser ........................................................ 15
Datenverwaltung ....................................................................... 15
Dateiformate ........................................................................ 15
Installieren einer Speicherkarte ........................................... 15
Verbinden des Geräts mit dem Computer ........................... 15
Übertragen von Dateien auf das Gerät ................................ 15
Senden von Dateien an BaseCamp .................................... 16
Löschen von Dateien ........................................................... 16
Entfernen des USB-Kabels .................................................. 16
Zurücksetzen des Geräts .......................................................... 16
Entfernen des Akkupacks ......................................................... 16
Geräteinformationen .................................................... 16
Technische Daten ..................................................................... 16
Informationen zu Batterien ....................................................... 16
Anzeigen von Geräteinformationen .......................................... 16
Weitere Informationsquellen ..................................................... 16
Fehlerbehebung ........................................................... 17
Wie erkenne ich, ob sich das Gerät im USBMassenspeichermodus befindet? ............................................. 17
Ich muss alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurücksetzen ............................................................................. 17
Ich benötige Ersatzteile oder Zubehör ...................................... 17
ii
Inhaltsverzeichnis
Einführung
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt beiliegt.
Übersicht über das Gerät
4 Registrieren Sie das Gerät garmin.com/express.
5 Passen Sie die Helligkeit der Beleuchtung an (Anpassen der
Helligkeit der Beleuchtung, Seite 2).
6 Erfassen Sie Satellitensignale (Erfassen von
Satellitensignalen und Aufzeichnen von Tracks, Seite 2).
7 Passen Sie das Gerät an (Anpassen des Geräts, Seite 10).
8 Markieren Sie einen Wegpunkt (Erstellen von Wegpunkten,
Seite 3).
9 Navigieren Sie zu einem Ziel (Navigieren zu einem Ziel,
Seite 4).
Einlegen des Akkupacks
1 Drehen Sie den D-Ring gegen den Uhrzeigersinn, und ziehen
Sie ihn nach oben, um die Abdeckung abzunehmen.
2 Suchen Sie nach den Metallkontaktstellen am Ende des
Lithium-Ionen-Akkus.
3 Legen Sie den Akku mit den Kontakten zuerst in das
Akkufach ein.
À
Á
Â
Ã
Ä
Å
Æ
Ç
Kameraobjektiv (nur Modelle 680 und 680t)
Einschalttaste
microSD-Kartensteckplatz (unter der Akkuabdeckung)
Netzanschluss für optionale Zubehörhalterungen
Stereokopfhöreranschluss (unter der Schutzkappe)
D-Ring der Batterieabdeckung
Mini-USB-Anschluss (unter der Schutzkappe)
MCX-Anschluss für externe GPS-Antenne (unter der Schutzkappe)
Informationen zum Akku
WARNUNG
Dieses Produkt ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.
Vermeiden Sie Verletzungen oder Schäden infolge einer
Überhitzung des Akkus, indem Sie das Gerät so lagern, dass es
vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.
Der Temperaturbereich des Geräts liegt möglicherweise über
dem zulässigen Temperaturbereich einiger Batterien.
Alkalibatterien können bei hohen Temperaturen beschädigt
werden.
HINWEIS
Alkalibatterien verlieren bei abnehmenden Temperaturen
zunehmend an Leistung. Verwenden Sie daher LithiumBatterien, wenn Sie das Gerät bei Minustemperaturen
einsetzen.
Das Gerät wird mit dem mitgelieferten Lithium-Ionen-Akkupack
oder mit drei AA-Batterien betrieben.
4 Drücken Sie den Akku vorsichtig ein.
5 Setzen Sie die Batterieabdeckung wieder auf, und drehen
Sie den D-Ring im Uhrzeigersinn.
Aufladen des Akkupacks
HINWEIS
Zum Schutz vor Korrosion sollten Sie den Mini-USB-Anschluss,
die Schutzkappe und den umliegenden Bereich vor dem
Aufladen oder dem Anschließen an einen Computer sorgfältig
abtrocknen.
Verwenden Sie das Gerät nicht, um Akkus aufzuladen, die nicht
von Garmin bereitgestellt wurden. Das Aufladen eines Akkus,
der nicht von Garmin bereitgestellt wurde, kann zur
Beschädigung des Geräts und zum Erlöschen der Garantie
führen.
®
Damit Sie den kleinen Stecker des USB-Kabels mit dem Gerät
verbinden können, müssen Sie möglicherweise eine optionale
Halterung entfernen.
HINWEIS: Der Akku wird nicht aufgeladen, wenn die
Temperatur außerhalb des Bereichs von 0 °C bis 45 °C (32 °F
bis 113 °F) liegt.
Sie können den Akku über eine Steckdose oder einen USBAnschluss am Computer aufladen.
1 Heben Sie die Schutzkappe À über dem Mini-USBAnschluss Á an.
Erste Schritte
Führen Sie bei der ersten Verwendung des Geräts folgende
Aufgaben aus, um das Gerät einzurichten und die
grundlegenden Funktionen kennenzulernen.
1 Legen Sie die Akkus ein (Einlegen des Akkupacks,
Seite 1).
2 Laden Sie die Akkus auf (Aufladen des Akkupacks,
Seite 1).
3 Schalten Sie das Gerät ein (Einschalten des Geräts,
Seite 2).
Einführung
2 Stecken Sie das schmale Ende des USB-Kabels in den MiniUSB-Anschluss.
1
3 Schließen Sie den USB-Stecker des Kabels an das Netzteil
oder einen USB-Anschluss am Computer an.
4 Schließen Sie das Netzteil an eine Steckdose an.
Wenn Sie das Gerät an eine Stromquelle anschließen,
schaltet es sich ein.
5 Laden Sie den Akku vollständig auf.
Einlegen von AA-Batterien
Anstelle des optionalen Akkupacks (Einlegen des Akkupacks,
Seite 1) können Sie Alkali-, NiMH- oder Lithium-AA-Batterien
verwenden. Dies ist nützlich, wenn Sie unterwegs sind und den
Akkupack nicht aufladen können. Beste Ergebnisse erzielen Sie
mit NiMH-Akkus oder Lithium-Batterien.
HINWEIS: Normale Alkalibatterien werden bei Verwendung der
Kamerafunktion nicht empfohlen.
1 Drehen Sie den D-Ring gegen den Uhrzeigersinn, und ziehen
Sie ihn nach oben, um die Abdeckung abzunehmen.
2 Legen Sie drei AA-Batterien ein, und achten Sie dabei auf die
korrekte Ausrichtung der Pole.
• Wählen Sie , um bestimmte Menüelemente für die Seite
anzuzeigen, die Sie sich ansehen.
• Wählen Sie , um die Änderungen zu speichern und die
Seite zu schließen.
Sperren des Touchscreens
Sie können den Bildschirm sperren, um unbeabsichtigte
Eingaben zu vermeiden.
Wählen Sie > .
Entsperren des Touchscreens
Wählen Sie
> .
Registrieren des Geräts
Helfen Sie uns, unseren Service weiter zu verbessern, und
füllen Sie die Online-Registrierung noch heute aus.
• Rufen Sie die Website garmin.com/express auf.
• Bewahren Sie die Originalquittung oder eine Kopie an einem
sicheren Ort auf.
Anpassen der Helligkeit der Beleuchtung
3 Setzen Sie die Batterieabdeckung wieder auf, und drehen
Sie den D-Ring im Uhrzeigersinn.
Einschalten des Geräts
Halten Sie
gedrückt.
Hauptmenü
À
Á
Â
Ã
Statusleiste
Aktuelle Uhrzeit und aktuelles Datum
Anwendungssymbole
Anwendungsschublade
Verwenden des Touchscreens
• Tippen Sie auf das Display, um ein Element auszuwählen.
• Führen Sie jede Touchscreen-Auswahl einzeln durch.
• Wählen Sie
, um das Anwendungsmenü für Anwendungen
und Einstellungstools zu öffnen.
• Wählen Sie im Anwendungsmenü die Option bzw. , um
Anwendungen zu durchblättern.
• Wählen Sie , um zur vorherigen Seite zurückzukehren.
• Halten Sie
gedrückt, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
2
Die übermäßige Verwendung der Beleuchtung kann zu einer
beträchtlichen Verringerung der Akkulaufzeit führen. Sie können
die Helligkeit der Beleuchtung anpassen, um die BatterieBetriebszeit zu verlängern.
HINWEIS: Die Helligkeit der Beleuchtung kann eingeschränkt
sein, wenn die Batterie schwach ist.
1 Wählen Sie .
2 Passen Sie die Hintergrundbeleuchtung mit dem
Schieberegler an.
Das Gerät kann sich warm anfühlen, wenn eine hohe
Einstellung für die Hintergrundbeleuchtung gewählt ist.
Erfassen von Satellitensignalen und
Aufzeichnen von Tracks
Bevor Sie die GPS-Navigationsfunktionen verwenden können,
um beispielsweise Tracks aufzuzeichnen, müssen Sie
Satellitensignale erfassen. Das Gerät benötigt möglicherweise
eine unbehinderte Sicht zum Himmel, um Satellitensignale zu
erfassen.
Weitere Informationen zu GPS finden Sie unter
www.garmin.com/aboutGPS.
1 Halten Sie gedrückt.
2 Warten Sie, während das Gerät Satelliten erfasst.
Wenn
grün angezeigt wird, hat das Gerät
Satellitensignale erfasst. Uhrzeit und Datum werden
automatisch basierend auf der GPS-Position eingerichtet.
3 Gehen Sie ein wenig herum, um einen Track aufzuzeichnen
(Tracks, Seite 3).
4 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Karte, um den Track auf der Karte
anzuzeigen.
• Wählen Sie Kompass, um den Kompass und anpassbare
Datenfelder anzuzeigen.
• Wählen Sie Reisecomputer, um aktuelle Daten zu
Geschwindigkeit und Distanz sowie andere hilfreiche
Statistiken anzuzeigen.
Wegpunkte
Wegpunkte sind Positionen, die Sie auf dem Gerät aufzeichnen
und speichern. Wegpunkte können anzeigen, wo Sie sich
gerade befinden, wohin Sie sich begeben oder wo Sie waren.
Sie können Details zur Position eingeben, beispielsweise den
Namen, die Höhe und die Tiefe.
Wegpunkte
Erstellen von Wegpunkten
Sie können die aktuelle Position als Wegpunkt speichern.
1 Wählen Sie Wegpunkt markieren.
2 Wählen Sie bei Bedarf die Option Bearbeiten, um den
Namen oder andere Wegpunktdaten zu ändern.
3 Wählen Sie Speichern.
Markieren eines Wegpunkts mithilfe der
Karte
1
2
3
4
Wählen Sie Karte.
Wählen Sie eine Position auf der Karte.
Wählen Sie oben im Bildschirm die Informationsleiste aus.
Wählen Sie > OK.
Suchen von Wegpunkten
1 Wählen Sie Wegpunkt-Manager.
2 Wählen Sie in der Liste einen Wegpunkt aus.
3 Wählen Sie bei Bedarf die Option , um die Suche
einzugrenzen.
4 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Suchbegriff eingeben, um die Suche mit
dem Namen des Wegpunks durchzuführen.
• Wählen Sie Symbol wählen, um die Suche mit dem
Symbol des Wegpunkts durchzuführen.
• Wählen Sie Suche bei, um in der Nähe einer kürzlich
gefundenen Position, eines anderen Wegpunkts, der
aktuellen Position oder eines Punkts auf der Karte zu
suchen.
• Wählen Sie Sortieren, um die Liste der Wegpunkte
basierend auf kürzester Distanz oder in alphabetischer
Reihenfolge anzuzeigen.
Bearbeiten von Wegpunkten
Bevor Sie einen Wegpunkt bearbeiten können, müssen Sie
diesen erstellen.
1 Wählen Sie Wegpunkt-Manager.
2 Wählen Sie einen Wegpunkt.
3 Wählen Sie ein Element aus, das Sie bearbeiten möchten,
z. B. den Namen.
4 Geben Sie die neuen Informationen ein, und wählen Sie .
Löschen von Wegpunkten
> Wegpunkt-Manager.
1 Wählen Sie
Wählen
Sie
einen
Wegpunkt.
2
3 Wählen Sie > Löschen > Ja.
Erhöhen der Genauigkeit einer Wegpunktposition
Sie können eine Wegpunktposition genauer festlegen, um die
Genauigkeit zu erhöhen. Bei der Mittelung wird vom Gerät
anhand mehrerer Werte an derselben Position ein Mittelwert
berechnet, um eine bessere Genauigkeit zu erreichen.
1 Wählen Sie Wegpunkt-Manager.
2 Wählen Sie einen Wegpunkt.
3 Wählen Sie > Position mitteln.
4 Gehen Sie zur Wegpunktposition.
5 Wählen Sie Start.
6 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
7 Wenn die Statusleiste für die Messwertgenauigkeit einen
Status von 100 % erreicht hat, wählen Sie Speichern.
Tracks
Sie erzielen die besten Ergebnisse, wenn Sie für den Wegpunkt
4 bis 8 Messungen vornehmen und zwischen den Messungen
mindestens 90 Minuten warten.
Projizieren von Wegpunkten
Sie können eine neue Position erstellen, indem Sie die Distanz
und Peilung von einer markierten Position auf eine neue
Position projizieren.
1 Wählen Sie Wegpunkt-Manager.
2 Wählen Sie einen Wegpunkt.
3 Wählen Sie > Wegpunkt-Projektion.
4 Geben Sie die Peilung ein, und wählen Sie .
5 Wählen Sie eine Maßeinheit.
6 Geben Sie die Distanz ein, und wählen Sie .
7 Wählen Sie Speichern.
Tracks
Ein Track ist eine Aufzeichnung eines Weges. Die
Trackaufzeichnung enthält Informationen zu Punkten des
aufgezeichneten Weges, u. a. Uhrzeit, Position und Höhe für
jeden Punkt.
Erstellen von Trackaufzeichnungen
Standardmäßig führt das Gerät automatisch eine
Trackaufzeichnung durch, wenn es eingeschaltet ist und ein
GPS-Signal empfängt. Sie können die Trackaufzeichnung
manuell vorübergehend anhalten und starten.
1 Gehen Sie ein wenig herum, um einen Track aufzuzeichnen.
2 Wählen Sie Aktueller Track > .
3 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie , um die Trackaufzeichnung vorübergehend
anzuhalten.
• Wählen Sie , um die Trackaufzeichnung zu starten.
Ändern der Farbe des aktuellen Tracks
1 Wählen Sie Aktueller Track >
2 Wählen Sie eine Farbe.
> Farbe.
Speichern des aktuellen Tracks
1 Wählen Sie Aktueller Track >
2 Wählen Sie eine Option:
.
• Wählen Sie , um den gesamten Track zu speichern.
• Wählen Sie
> Abschnitt speichern, und wählen Sie
einen Abschnitt des Tracks.
Der aktuelle Track wird im Standard-Ausgabeformat oder im
zuvor konfigurierten Ausgabeformat gespeichert (Auswählen
eines Ausgabeformats für gespeicherte Tracks, Seite 3).
Auswählen eines Ausgabeformats für
gespeicherte Tracks
1 Wählen Sie Aktueller Track >
>
> Tracks einrichten
> Ausgabeformat.
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Tracks (FIT), um Fitnessinformationen mit
dem Track zu speichern.
• Wählen Sie Tracks (GPX), um ausschließlich
Trackinformationen in einem gängigeren Format zu
speichern.
• Wählen Sie Beide (GPX/FIT), um die Daten in beiden
Ausgabeformaten zu speichern.
3
Navigieren mit TracBack
®
Während der Navigation ist es möglich, zurück zum Startpunkt
des Tracks zu navigieren. Dies bietet sich an, wenn Sie den
Weg zurück zum Ausgangspunkt finden möchten.
1 Wählen Sie Aktueller Track > > TracBack.
Auf der Karte wird die Route als magentafarbene Linie
angezeigt. Auch Start- und Endpunkt werden angezeigt.
2 Navigieren Sie mithilfe der Karte oder des Kompasses.
Löschen des aktuellen Tracks
Wählen Sie
> Aktueller Track >
> Löschen.
Anzeigen von Trackinformationen
1 Wählen Sie Track-Manager.
2 Wählen Sie einen Track.
3 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie , um das Höhenprofil (Höhenprofil,
Seite 6) des Tracks anzuzeigen.
• Wählen Sie , um Datenfelder und Optionen für den
Track anzuzeigen.
TIPP: Sie können wählen, um den Track zu archivieren.
• Wählen Sie , um den Track auf der Karte anzuzeigen.
TIPP: Sie können oben auf der Kartenseite die
Informationsleiste wählen, um weitere Details zum Track
anzuzeigen.
Laufwerks beschränkt. Sie können archivierte Tracks vom Gerät
auf den Computer übertragen, um sie bei Garmin BaseCamp™
zu speichern und anzuzeigen.
Sie können archivierte Tracks manuell archivieren. Außerdem
haben Sie die Möglichkeit, laut einem automatisierten Zeitplan
oder wenn die Trackaufzeichnung voll ist, archivierte Tracks aus
der aktuellen Trackaufzeichnung zu erstellen.
Automatisches Archivieren von Tracks
Sie können Tracks laut einem automatisierten Zeitplan
archivieren, um Speicherplatz zu sparen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Tracks > Erweiterte
Einstellungen > Automatisch archivieren.
2 Wählen Sie Wenn voll, Täglich oder Wöchentlich.
Manuelles Archivieren von Tracks
Sie können archivierte Tracks manuell archivieren.
1 Wählen Sie Track-Manager.
2 Wählen Sie einen gespeicherten Track.
3 Wählen Sie > .
Der Track wird aus der Liste für gespeicherte Tracks in die
Liste für archivierte Tracks verschoben.
Löschen von Tracks
1 Wählen Sie Track-Manager.
2 Wählen Sie einen Track.
3 Wählen Sie > Löschen.
Speichern einer Position auf dem Track
1
2
3
4
5
Wählen Sie Track-Manager.
Wählen Sie einen Track.
Wählen Sie .
Wählen Sie eine Position auf dem Track.
Wählen Sie oben im Bildschirm die Informationsleiste aus.
Es werden Informationen zur Position angezeigt.
6 Wählen Sie > OK.
Anzeigen gespeicherter Tracks auf der Karte
Sie können einen oder mehrere gespeicherte Tracks auf der
Karte anzeigen.
1 Wählen Sie Track-Manager.
2 Wählen Sie einen Track.
3 Wählen Sie .
4 Wählen Sie Farbe, und wählen Sie eine Farbe für die
Tracklinie auf der Karte.
5 Wählen Sie Auf Karte anzeigen.
Auf der Option Auf Karte anzeigen wird Ein angezeigt.
6 Wählen Sie .
7 Wählen Sie einen anderen Track, und wiederholen Sie die
Schritte 3 bis 6 (optional).
Wählen
Sie , und schließen Sie das Anwendungsmenü.
8
9 Wählen Sie im Hauptmenü die Option Karte.
Die ausgewählten Tracks werden auf der Karte angezeigt.
Archivierte Tracks
Auf dem Gerät können Sie 200 Tracks und 10.000 Trackpunkte
innerhalb eines Tracks speichern. Wenn Sie diese Grenzwerte
überschreiten, steht u. U. nicht genügend Speicher für die
aktuelle Trackaufzeichnung zur Verfügung. Bei der Archivierung
wird Speicherplatz für die aktuelle Trackaufzeichnung
freigegeben. Archivierte Tracks werden an einem anderen
Speicherort auf dem Laufwerk abgelegt. Die Anzahl der
archivierten Tracks wird nur durch den Speicherplatz des
4
Navigation
Menü „Zieleingabe“
Sie können das Menü Zieleingabe verwenden, um nach einem
Ziel zu suchen, zu dem Sie navigieren möchten. Nicht alle
Kategorien für Zieleingabe sind in allen Gebieten und auf allen
Karten verfügbar.
Navigieren zu einem Ziel
1
2
3
4
Wählen Sie Zieleingabe.
Wählen Sie eine Kategorie.
Wählen Sie ein Ziel aus.
Wählen Sie Los.
Die Route wird auf der Karte als magentafarbene Linie
angezeigt.
5 Navigieren Sie mithilfe der Karte (Navigieren mit der Karte,
Seite 5) oder des Kompasses (Navigieren mit dem
Kompass, Seite 5).
Suchen von Positionen nach Namen
1 Wählen Sie Zieleingabe > Wegpunkte >
> Suchbegriff
eingeben.
2 Geben Sie den Namen oder einen Teil des Namens ein.
3 Wählen Sie .
Suchen von Positionen in der Nähe anderer
Positionen
1 Wählen Sie Zieleingabe > > Suche bei.
2 Wählen Sie eine Option.
3 Wählen Sie eine Position aus.
Suchen von Adressen
Sie können mit optionalen City Navigator Karten nach Adressen
suchen.
®
Navigation
1 Wählen Sie Zieleingabe > Adressen.
2 Wählen Sie bei Bedarf das Land oder das Bundesland bzw.
3
4
5
6
Optionale Karten
die Provinz aus.
Geben Sie die Stadt oder die Postleitzahl ein.
HINWEIS: Nicht alle Karten bieten die Möglichkeit der Suche
nach Postleitzahlen.
Wählen Sie die Stadt.
Geben Sie die Hausnummer ein.
Geben Sie die Straße ein.
Markieren einer Mann-über-Bord-Position
und Navigieren zu dieser Position
Sie können eine Mann-über-Bord-Position speichern und
automatisch dorthin zurück navigieren.
1 Wählen Sie Mann über Bord > Start.
Die Karte mit der Route zur Mann-über-Bord-Position wird
angezeigt. Standardmäßig ist die Route durch eine
magentafarbene Linie gekennzeichnet.
2 Navigieren Sie mithilfe der Karte (Navigieren mit der Karte,
Seite 5) oder des Kompasses (Navigieren mit dem
Kompass, Seite 5).
Sie können mit dem Gerät zusätzliche Karten verwenden, z. B.
BirdsEye-Satellitenbilder, BlueChart g2-Karten und City
Navigator Detailkarten. Detailkarten können zusätzliche Points
of Interest umfassen, z. B. Restaurants oder Marineservices.
Weitere Informationen finden Sie unter http://buy.garmin.com.
Sie können sich auch an einen Garmin Händler wenden.
®
BirdsEye-Bilder
Mit der Software Garmin BaseCamp und einem Abonnement für
BirdsEye-Bilder können Sie detaillierte Satellitenbilder auf das
Gerät herunterladen und dort anzeigen. Weitere Informationen
finden Sie unter garmin.com/birdseye und garmin.com
/basecamp.
Im Lieferumfang des Geräts ist möglicherweise ein
Jahresabonnement für BirdsEye-Bilder enthalten. Das
Abonnement ist nicht in allen Gebieten oder für alle
Gerätemodelle verfügbar.
3D-Kartenansicht
Zum Verwenden dieser Funktion müssen Sie Karten mit 3DInformationen erwerben.
Wählen Sie 3D-Ansicht.
Beenden der Navigation
Wählen Sie auf der Karte oder dem Kompass die Option
Navigation anhalten.
>
Navigieren mit der Funktion „Peilen und los“
Sie können mit dem Gerät auf ein Objekt in der Ferne zeigen,
die Richtung speichern und zu dem Objekt navigieren.
1 Wählen Sie Peilen und los.
2 Zeigen Sie mit dem Gerät auf ein Objekt.
3 Wählen Sie Richtung sperren > Kurs einstellen.
4 Navigieren Sie mithilfe des Kompasses.
Navigieren mit der Karte
1 Beginnen Sie mit der Navigation zu einem Ziel (Navigieren zu
Wählen Sie die Option, um die Höhe des Betrachtungswinkels zu
erhöhen.
2 Wählen Sie Karte.
Wählen Sie die Option, um die Höhe des Betrachtungswinkels zu
verringern.
einem Ziel, Seite 4).
Ihre Position wird durch ein blaues Dreieck auf der Karte
gekennzeichnet. Während Sie sich fortbewegen, verschiebt
sich das blaue Dreieck auf der Karte, und der zurückgelegte
Weg wird als Linie dargestellt.
3 Führen Sie mindestens einen der folgenden Schritte aus:
• Verschieben Sie die Karte, um andere Bereiche
anzuzeigen.
• Wählen Sie bzw. , um die Kartenansicht zu
vergrößern oder zu verkleinern.
• Wählen Sie eine Position auf der Karte (durch eine
Stecknadel gekennzeichnet) und anschließend die
Informationsleiste oben auf dem Bildschirm, um
Informationen zur gewählten Position anzuzeigen.
Navigieren einer Fahrzeugroute
Bevor Sie die Straßennavigation nutzen können, müssen Sie
City Navigator-Karten erwerben und laden.
1 Wählen Sie Profiländerung > Auto.
2 Wählen Sie ein Ziel aus.
3 Navigieren Sie mithilfe der Karte.
Hinweise zu Abbiegungen werden in der Informationsleiste
oben auf der Karte angezeigt. Audiosignale weisen auf
Abbiegungen auf der Route hin.
Navigation
Wählen Sie die Option, um den 3D-Kartenabschnitt vorwärts zu
verschieben.
Wählen Sie die Option, um den 3D-Kartenabschnitt rückwärts zu
verschieben.
Wählen Sie die Option, um die Ansicht nach links zu drehen.
Wählen Sie die Option, um die Ansicht nach rechts zu drehen.
Navigieren mit dem Kompass
Bei der Navigation zu einem Ziel zeigt das Symbol immer die
Richtung zum Ziel an und nicht die Richtung, in die Sie sich
bewegen.
1 Beginnen Sie mit der Navigation zu einem Ziel (Navigieren zu
einem Ziel, Seite 4).
2 Wählen Sie Kompass.
3 Drehen Sie sich, bis auf dem Kompass nach oben zeigt.
Bewegen Sie sich dann weiter bis zum Ziel in diese Richtung.
Kalibrieren des Kompasses
HINWEIS
Kalibrieren Sie den elektronischen Kompass im Freien. Erhöhen
Sie die Steuerkursgenauigkeit, indem Sie sich nicht in der Nähe
von Gegenständen aufhalten, die Magnetfelder beeinflussen,
z. B. Autos, Gebäude oder überirdische Stromleitungen.
5
Das Gerät wurde werkseitig kalibriert und verwendet
standardmäßig die automatische Kalibrierung. Falls das
Kompassverhalten uneinheitlich ist, z. B. wenn Sie weite
Strecken zurückgelegt haben oder starke
Temperaturschwankungen aufgetreten sind, können Sie den
Kompass manuell kalibrieren.
1 Wählen Sie Kompass > > Kompasskalibrierung > Start.
2 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Kurszeiger
Die Verwendung des Kurszeigers bietet sich vor allem an, wenn
Sie auf Gewässern navigieren oder an Orten, an denen keine
größeren Hindernisse im Weg sind. Dadurch können auch
Gefahrensituationen zu beiden Seiten des Kurses umgangen
werden, wie beispielsweise Untiefen oder unter Wasser
befindliche Felsen.
Aktivieren Sie den Kurszeiger, indem Sie auf der Kompassseite
die Option Einstellungen > Richtung > Zielfahrt-Linie/Zeiger
> Kurs (CDI) wählen.
Kalibrieren des barometrischen Höhenmessers
Das Gerät wurde werkseitig kalibriert und verwendet
standardmäßig die automatische Kalibrierung. Sie können den
barometrischen Höhenmesser manuell kalibrieren, wenn Sie die
genaue Höhe oder den genauen barometrischen Druck kennen.
1 Begeben Sie sich an eine Position, deren Höhe oder
barometrischer Druck bekannt ist.
2 Wählen Sie Höhenprofil > > Höhenmesserkalibrierung.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Reisecomputer
Der Reisecomputer zeigt die aktuelle Geschwindigkeit, die
Durchschnittsgeschwindigkeit, die Maximalgeschwindigkeit, den
Tagesstrecken-Zähler und andere hilfreiche Werte an. Sie
können das Layout des Reisecomputers, der Anzeige und der
Datenfelder anpassen.
Wählen Sie im Hauptmenü die Option Reisecomputer.
Zurücksetzen des Reisecomputers
Setzen Sie die Reiseinformationen vor jeder Fahrt zurück, damit
die angezeigten Daten stets aktuell sind.
Wählen Sie Reisecomputer >
> Reset > Reset:
Reisedaten > Reset.
Routen
Eine Route setzt sich aus einer Reihe von Wegpunkten oder
Positionen zusammen, die zum Endziel führen.
Der Kurszeiger À zeigt an, wo Sie sich in Relation zu einer
Kurslinie zum Ziel befinden. Der Kursablageanzeiger (CDI) Á
zeigt die Abweichung (rechts oder links) vom Kurs an. Der
Maßstab  bezieht sich auf die Distanz zwischen Punkten Ã
auf dem Kursablageanzeiger, die angeben, wie weit Sie vom
Kurs abgekommen sind.
Höhenprofil
Das Höhenprofil zeigt standardmäßig die Höhe für die
zurückgelegte Distanz an. Informationen zum Anpassen der
Höheneinstellungen finden Sie auf Höhenmessereinstellungen,
Seite 13. Sie können auf einen beliebigen Punkt des Profils
tippen, um Informationen zu diesem Punkt anzuzeigen.
Navigieren zu einem Punkt im Profil
1 Wählen Sie Höhenprofil.
2 Wählen Sie einen Punkt im Höhenprofil aus.
3
4
5
6
Es werden Details zum Punkt angezeigt.
Wählen Sie
> Karte.
Wählen Sie oben im Bildschirm die Informationsleiste aus.
Wählen Sie Los.
Die Karte wird geöffnet, wobei die Route als magentafarbene
Linie gekennzeichnet ist.
Navigieren Sie mithilfe der Karte (Navigieren mit der Karte,
Seite 5) oder des Kompasses (Navigieren mit dem Kompass,
Seite 5).
Ändern des Profiltyps
Sie können das Höhenprofil ändern, um Luftdruck und Höhe
über Zeit oder Distanz anzuzeigen.
1 Wählen Sie Höhenprofil > Profiltyp ändern.
2 Wählen Sie eine Option.
Zurücksetzen des Höhenprofils
Wählen Sie Höhenprofil >
Löschen.
6
> Reset > Löschen >
Erstellen von Routen
1 Wählen Sie Routenplaner > Route erstellen > Ersten
2
3
4
5
6
Punkt wählen.
Wählen Sie eine Kategorie aus.
Wählen Sie den ersten Punkt der Route.
Wählen Sie Verwenden > Nächsten Punkt wählen.
Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4, um alle Punkte der
Route hinzuzufügen.
Wählen Sie
, um die Route zu speichern.
Bearbeiten des Namens einer Route
1 Wählen Sie Routenplaner.
2 Wählen Sie eine Route.
3 Wählen Sie Namen ändern.
4 Geben Sie den neuen Namen ein.
Bearbeiten von Routen
1 Wählen Sie Routenplaner.
2 Wählen Sie eine Route.
3 Wählen Sie Route bearbeiten.
4 Wählen Sie einen Punkt aus.
5 Wählen Sie eine Option:
• Zeigen Sie den Punkt auf der Karte an, indem Sie
Überprüfen wählen.
• Ändern Sie die Reihenfolge der Punkte in der Route,
indem Sie Nach oben oder Nach unten wählen.
• Fügen Sie einen zusätzlichen Punkt auf der Route ein,
indem Sie Einfügen wählen.
Der zusätzliche Punkt wird vor dem Punkt eingefügt, den
Sie gerade bearbeiten.
• Entfernen Sie den Punkt aus der Route, indem Sie
Entfernen wählen.
6 Wählen Sie , um die Route zu speichern.
Anzeigen von Routen auf der Karte
1 Wählen Sie Routenplaner.
Navigation
2 Wählen Sie eine Route.
3 Wählen Sie Karte.
Löschen von Routen
1 Wählen Sie Routenplaner.
2 Wählen Sie eine Route.
3 Wählen Sie Route löschen.
Anzeigen der aktiven Route
1 Wählen Sie während der Navigation einer Route die Option
Aktive Route.
2 Wählen Sie einen Punkt in der Route, zu dem Sie zusätzliche
Details anzeigen möchten.
Umkehren von Routen
Sie können die Start- und Endpunkte der Route vertauschen,
um die Route in umgekehrter Richtung zu navigieren.
1 Wählen Sie Routenplaner.
2 Wählen Sie eine Route.
3 Wählen Sie Route umkehren.
Garmin Adventures
Sie können Adventures erstellen, um Ihre Reisen mit Familie,
Freunden und der Garmin Community zu teilen. Sie können
ähnliche Elemente gruppieren und daraus ein Adventure
erstellen. Beispielsweise können Sie ein Adventure für die letzte
Wanderung erstellen. Das Adventure könnte die
Trackaufzeichnung der Tour, Fotos sowie gesuchte Geocaches
umfassen. Sie können Adventures mit BaseCamp erstellen und
verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter
adventures.garmin.com.
HINWEIS: BaseCamp ist nicht auf allen Gerätemodellen
verfügbar.
Erstellen von Adventures
Bevor Sie ein Adventure erstellen und an das Gerät senden
können, müssen Sie BaseCamp auf den Computer
herunterladen und Tracks vom Gerät auf den Computer
übertragen (Senden von Dateien an BaseCamp, Seite 16).
1 Öffnen Sie BaseCamp.
2 Wählen Sie Datei > Neu > Garmin Adventure.
3 Wählen Sie einen Track und dann die Option Weiter.
4 Fügen Sie bei Bedarf Elemente aus BaseCamp hinzu.
5 Geben Sie Informationen in die erforderlichen Felder ein, um
dem Adventure einen Namen und eine Beschreibung
zuzuweisen.
6 Wenn Sie das Titelbild des Adventures ändern möchten,
wählen Sie Ändern, und wählen Sie ein anderes Foto aus.
7 Wählen Sie Fertigstellen.
Starten von Adventures
Damit Sie ein Adventure starten können, müssen Sie ein
Adventure von BaseCamp an das Gerät senden (Senden von
Dateien an BaseCamp, Seite 16).
1 Wählen Sie Adventures.
2 Wählen Sie ein Adventure aus.
3 Wähle Sie Start.
Kamera und Fotos
HINWEIS: Diese Funktion ist nur bei Modellen mit Kamera
verfügbar.
Bei der Aufnahme eines Fotos wird die geografische Position in
den Fotoinformationen gespeichert. Sie können zu der Position
navigieren.
Kamera und Fotos
Aufnehmen von Fotos
1 Wählen Sie Kamera.
2 Drehen Sie das Gerät horizontal oder vertikal, um die
Ausrichtung des Fotos zu ändern.
3 Wählen Sie bei Bedarf die Option bzw. , um die Ansicht
zu vergrößern oder zu verkleinern.
4 Halten Sie gedrückt, um das Motiv scharf zu stellen.
Halten Sie das Gerät still.
Auf dem Display wird ein weißer Rahmen angezeigt. Das in
diesem Rahmen angezeigte Objekt wird vom Gerät scharf
gestellt. Wenn das Foto scharf gestellt ist, wird der Rahmen
grün angezeigt.
5 Lassen Sie los, um ein Foto aufzunehmen.
Anpassen des Lichtmodus der Kamera
Sie können den Kameramodus ändern, um bei
unterschiedlichen Lichtverhältnissen klarere Fotos
aufzunehmen.
1 Wählen Sie Kamera > .
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Modus für schwaches Licht.
• Wählen Sie Standardmodus, um Fotos bei hellem Licht
aufzunehmen.
Anzeigen von Fotos
Sie können Fotos anzeigen, die Sie mit der Kamera
aufgenommen haben, sowie Fotos, die Sie auf das Gerät
übertragen haben.
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie bei Bedarf die Option bzw. , um die Ansicht
zu vergrößern oder zu verkleinern.
Anzeigen von Diaschauen
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie > Diaschau anzeigen.
Sortieren von Fotos
1 Wählen Sie Bildbetrachter >
2 Wählen Sie eine Option:
> Fotos sortieren.
• Wählen Sie erst kürzlich.
• Wählen Sie nahe einer Position, und wählen Sie eine
Position.
• Wählen Sie an einem bestimmten Datum, und geben
Sie ein Datum ein.
Anzeigen der Positionen von Fotos
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie > Karte.
Navigieren zu Fotos
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie > Informationen anzeigen > Los.
Verwenden eines Fotos als Hintergrund
Sie können ein Foto für den Hintergrund des Hauptmenüs
wählen.
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie > Als Hintergrund verwenden.
7
Loggen von Geocaches
Löschen von Fotos
1 Wählen Sie Bildbetrachter.
2 Wählen Sie ein Foto aus.
3 Wählen Sie > Foto löschen > Löschen.
Geocaches
Ein Geocache ähnelt einem versteckten Schatz. Beim
Geocaching suchen Sie versteckte Schätze mithilfe von GPSKoordinaten, die von denen, die den Geocache versteckt haben,
im Internet veröffentlicht werden.
Herunterladen von Geocaches
1 Schließen Sie das Gerät mit einem USB-Kabel an den
2
3
4
5
Computer an.
Rufen Sie die Website www.geocaching.com/play auf.
Erstellen Sie bei Bedarf ein Konto.
Melden Sie sich an.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um
Geocaches zu suchen und auf das Gerät herunterzuladen.
Filtern der Geocache-Liste
Sie können die Geocache-Liste basierend auf bestimmten
Kriterien filtern, z. B. dem Schwierigkeitsgrad.
1 Wählen Sie Geocaching > Schnellfilter.
2 Wählen Sie Elemente zum Filtern aus.
3 Passen Sie die Einstellungen an, und wählen Sie .
4 Wählen Sie eine Option:
• Wenn der Filter auf die Geocache-Liste angewendet
werden soll, wählen Sie Suchen.
• Wenn der Filter gespeichert werden soll, wählen Sie
.
Sie können basierend auf bestimmten Kriterien
benutzerdefinierte Filter für Geocaches erstellen und speichern.
Nachdem Sie den Filter eingerichtet haben, können Sie ihn auf
die Geocache-Liste anwenden.
1 Wählen Sie Einstellungen > Geocaching >
Filtereinstellungen > Filter erstellen.
2 Wählen Sie Elemente zum Filtern aus.
3 Wählen Sie eine Option:
• Wenn der Filter auf die Geocache-Liste angewendet
werden soll, wählen Sie Suchen.
• Wenn der Filter gespeichert werden soll, wählen Sie
.
Nach dem Speichern wird dem Filter automatisch ein
Name zugewiesen. Sie können über die Geocache-Liste
auf die benutzerdefinierten Filter zugreifen.
Bearbeiten von benutzerdefinierten Geocache-Filtern
1 Wählen Sie Einstellungen > Geocaching >
Filtereinstellungen.
2 Wählen Sie einen Filter.
3 Wählen Sie ein Element zum Bearbeiten aus.
Navigieren zu Geocaches
8
chirp™
Ein chirp ist ein kleines Garmin Zubehör, das programmiert und
in einem Geocache platziert wird. Sie können mithilfe des
Geräts einen chirp in einem Geocache finden. Weitere
Informationen zum chirp finden Sie im chirp Benutzerhandbuch
unter www.garmin.com.
Aktivieren der chirp Suche
1 Wählen Sie Einstellungen > Geocaching.
2 Wählen Sie chirp-Suche > Ein.
Erstellen und Speichern von Geocache-Filtern
1
2
3
4
Damit Sie eine Geocache-Suche loggen können, müssen Sie
die Navigation zum Geocache beginnen (Navigieren zu
Geocaches, Seite 8).
Suchen Sie einen Geocache, und loggen Sie danach die
Ergebnisse.
1 Wählen Sie Geocaching > Geocache loggen.
2 Wählen Sie Gefunden, Nicht gefunden oder Reparatur
erforderlich.
Wählen
Sie eine Option:
3
• Beginnen Sie mit der Navigation zum nächsten Geocache
in Ihrer unmittelbaren Nähe, indem Sie Nächste suchen
wählen.
• Beenden Sie das Loggen, indem Sie Fertig wählen.
• Geben Sie einen Kommentar zur Suche nach dem Cache
oder zum Cache ein, indem Sie Kommentar ändern
wählen, einen Kommentar eingeben und am Ende
wählen.
Wählen Sie Geocaching > Geocache suchen.
Wählen Sie einen Geocache aus.
Wählen Sie Los.
Navigieren Sie mithilfe der Karte (Navigieren mit der Karte,
Seite 5) oder des Kompasses (Navigieren mit dem Kompass,
Seite 5).
Suchen von Geocaches mit einem chirp
1 Wählen Sie Geocaching > Geocache suchen.
2 Wählen Sie einen Geocache aus.
3 Wählen Sie Los.
4 Navigieren Sie mithilfe der Karte (Navigieren mit der Karte,
Seite 5) oder des Kompasses (Navigieren mit dem Kompass,
Seite 5).
Wenn der Geocache mit einem chirp nur noch ca. 10 m
(32,9 Fuß) von Ihnen entfernt ist, werden Informationen zum
chirp angezeigt.
5 Wählen Sie bei Bedarf die Option Geocaching > chirpDetails anzeigen.
6 Wenn die Option verfügbar ist, wählen Sie Los, um zum
nächsten Abschnitt des Geocaches zu navigieren.
Anwendungen
Drahtloses Senden und Empfangen von
Daten
Damit Sie Daten drahtlos übertragen können, müssen Sie sich
in einem Abstand von 3 m (10 Fuß) zu einem kompatiblen Gerät
befinden.
Wenn das Gerät über die drahtlose ANT+ Technologie mit
einem anderen kompatiblen Gerät oder Smartphone gekoppelt
ist, kann es Daten senden und empfangen. Sie können
Wegpunkte, Geocaches, Routen und Tracks weitergeben.
HINWEIS: Diese Funktion ist nicht auf allen Gerätemodellen
verfügbar.
1 Wählen Sie Drahtlose Übertragung.
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Senden und dann einen Datentyp.
• Wählen Sie Empfangen, um Daten von einem anderen
Gerät zu empfangen. Das andere kompatible Gerät muss
versuchen, Daten zu senden.
®
Geocaches
3 Folgen Sie den angezeigten Anweisungen.
Satellitenseite
Einrichten von Annäherungsalarmen
Auf der Satellitenseite werden aktuelle Position, GPSGenauigkeit, Satellitenpositionen und Satellitensignalstärke
angezeigt.
Bei Annäherungsalarmen wird eine Warnung ausgegeben,
wenn Sie sich in einem vorgegebenen Abstand zu einer
bestimmten Position befinden.
1 Wählen Sie Annäherungsalarme > Alarm erstellen.
2 Wählen Sie eine Kategorie aus.
3 Wählen Sie eine Position aus.
4 Wählen Sie Verwenden.
5 Geben Sie einen Radius ein, und wählen Sie .
Wenn Sie in einen Bereich mit einem Annäherungsalarm
eintreten, gibt das Gerät einen Ton aus.
Berechnen der Größe von Flächen
1 Wählen Sie Flächenberechnung > Start.
2 Gehen Sie den Umfang des zu berechnenden Bereichs ab.
3 Wählen Sie abschließend die Option Berechnen.
Verwenden des Rechners
Ändern der Satellitenansicht
1 Wählen Sie Satellit > .
2 Wählen Sie bei Bedarf die Option In Fahrtrichtung, um die
Satellitenansicht so auszurichten, dass der aktuelle Track am
oberen Bildschirmrand angezeigt wird.
3 Wählen Sie bei Bedarf die Option Multicolor, um dem
Satelliten und dem Signalstärkebalken des Satelliten eine
bestimmte Farbe zuzuweisen.
Deaktivieren des GPS
Wählen Sie Satellit >
Simulieren von Positionen
1 Wählen Sie Satellit > > Ohne GPS verwenden.
2 Wählen Sie > Position auf Karte setzen.
3 Wählen Sie eine Position aus.
4 Wählen Sie Verwenden.
Das Gerät verfügt über einen Standardrechner und einen
wissenschaftlichen Rechner.
Wählen Sie Rechner.
Anzeigen von Kalender und Almanach
Sie können die Geräteaktivität, z. B. wann ein Wegpunkt
gespeichert wurde, und Almanachinformationen für Sonne und
Mond sowie für Angeln und Jagen anzeigen.
1 Wählen Sie eine Option:
• Zeigen Sie die Geräteaktivität für bestimmte Tage an,
indem Sie Kalender wählen.
• Zeigen Sie Informationen zu Sonnenaufgang,
Sonnenuntergang, Mondaufgang und Monduntergang an,
indem Sie Sonne und Mond wählen.
• Zeigen Sie Bestzeiten-Vorhersagen zum Jagen und
Angeln an, indem Sie Jagen und Angeln wählen.
bzw.
, um einen
2 Wählen Sie bei Bedarf die Option
anderen Monat anzuzeigen.
3 Wählen Sie einen Tag.
Einstellen eines Alarms
Wenn Sie das Gerät derzeit nicht verwenden, können Sie es so
einrichten, dass es zu einer bestimmten Zeit eingeschaltet wird.
1 Wählen Sie Wecker.
2 Wählen Sie bzw. , um die Zeit einzustellen.
3 Wählen Sie Alarm einschalten.
4 Wählen Sie eine Option.
Der Alarm wird zur ausgewählten Zeit ausgegeben. Falls das
Gerät zur Alarmzeit ausgeschaltet ist, wird es eingeschaltet,
und der Alarm wird ausgegeben.
Starten des Countdown-Timers
1 Wählen Sie Wecker > > Timer.
bzw. , um die Zeit einzustellen.
2 Wählen Sie
3 Wählen Sie Stoppuhr starten.
Öffnen der Stoppuhr
Wählen Sie Stoppuhr.
ANT+ Sensoren
> Ohne GPS verwenden.
ANT+ Sensoren
Koppeln von ANT+ Sensoren
Vor der Kopplung müssen Sie sich den Herzfrequenzsensor
anlegen oder den Sensor installieren.
Das Gerät ist mit dem Herzfrequenzsensor, dem GSC™ 10
Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor und dem drahtlosen
tempe™ Temperatursensor kompatibel. Sie können ein
Datenfeld anpassen, um Sensordaten anzuzeigen.
1 Das Gerät muss sich in Reichweite (3 m) des Sensors
befinden.
HINWEIS: Halten Sie beim Koppeln eine Entfernung von
10 m zu anderen ANT+ Sensoren ein.
2 Wählen Sie Einstellungen > ANT-Sensor.
3 Wählen Sie den Sensor aus.
4 Wählen Sie Neu suchen....
Wenn der Sensor mit dem Gerät gekoppelt ist, ändert sich
der Status des Sensors von Suche läuft in Verbunden.
Tipps zum Koppeln von ANT+ Zubehör mit dem
Garmin Gerät
• Vergewissern Sie sich, dass das ANT+ Zubehör mit dem
Garmin Gerät kompatibel ist.
• Bevor Sie das ANT+ Zubehör mit dem Garmin Gerät
koppeln, entfernen Sie sich 10 m (32,9 Fuß) aus der
Reichweite anderer ANT+ Sensoren.
• Das Garmin Gerät muss sich in Reichweite 3 m (10 Fuß) des
ANT+ Zubehörs befinden.
• Nach der ersten Kopplung erkennt das Garmin Gerät das
ANT+ Zubehör bei jeder erneuten Aktivierung automatisch.
Wenn das Zubehör aktiviert ist und ordnungsgemäß
funktioniert, geschieht dies beim Einschalten des Garmin
Geräts automatisch und dauert nur einige Sekunden.
• Nach der Kopplung empfängt das Garmin Gerät
ausschließlich Daten von Ihrem Zubehör, auch wenn Sie sich
in der Nähe von anderem Zubehör befinden.
tempe
Der tempe ist ein drahtloser ANT+ Temperatursensor. Sie
können den Sensor an einem sicher befestigten Band oder einer
sicher befestigten Schlaufe anbringen, wo er der Umgebungsluft
ausgesetzt ist. So liefert er fortwährend genaue
9
Temperaturdaten. Sie müssen den tempe mit dem Gerät
koppeln, um Temperaturdaten vom tempe anzuzeigen.
Anzeigen von tempe Daten
Anpassen des Hauptmenüs
• Ziehen Sie ein Symbol im Hauptmenü oder in der
Anwendungsschublade an eine neue Position.
• Öffnen Sie die Anwendungsschublade, und ziehen Sie ein
Symbol nach oben ins Hauptmenü.
• Wählen Sie Einstellungen > Hauptmenü, und folgen Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wenn Sie zum ersten Mal tempe Daten anzeigen, sollten Sie
folgende Aufgaben ausführen, um das Gerät und Datenfelder
anzupassen.
1 Koppeln Sie den tempe Sensor (Koppeln von ANT+
Sensoren, Seite 9).
2 Passen Sie Datenfelder an, um die Temperaturdaten
anzuzeigen (Anpassen der Datenfelder, Seite 10).
Sie können die aktuelle Temperatur aus der Kategorie
Aktueller Status wählen. In der Kategorie Andere können Sie
die Tiefst- und Höchsttemperaturen für einen Zeitraum von
24 Stunden anzeigen.
2
3
4
Anzeigen von Herzfrequenzdaten
5
Wenn Sie zum ersten Mal Herzfrequenzdaten anzeigen, sollten
Sie folgende Aufgaben ausführen, um das Gerät und
Datenfelder anzupassen.
1 Koppeln Sie den Herzfrequenzsensor (Koppeln von ANT+
Sensoren, Seite 9).
2 Passen Sie ein Datenfeld an, um die Herzfrequenz
anzuzeigen (Anpassen der Datenfelder, Seite 10).
Sie können in der Kategorie Aktueller Status das Datenfeld
für die Herzfrequenz wählen.
Anpassen des Geräts
Aktivitätsprofile
Aktivitätsprofile enthalten eine Reihe von Einstellungen, mit
denen das Gerät entsprechend Ihrer Verwendung optimiert wird.
Beispielsweise werden bei der Verwendung des Geräts beim
Laufen andere Einstellungen und Trainingsseiten genutzt als bei
der Verwendung beim Radfahren.
Wenn Sie ein Profil nutzen und Einstellungen ändern, z. B.
Datenfelder oder Alarme, werden die Änderungen automatisch
als Teil des Profils gespeichert.
Auswählen eines Profils
Wenn Sie zu einer anderen Aktivität wechseln, können Sie die
Einstellungen des Geräts ändern, indem Sie das Profil ändern.
1 Wählen Sie Profiländerung.
2 Wählen Sie ein Profil.
Erstellen von benutzerdefinierten Profilen
Sie können Ihre Einstellungen und Datenfelder für eine
bestimmte Aktivität oder Reise anpassen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Profile > Neues Profil
erstellen > OK.
2 Passen Sie die Einstellungen und Datenfelder an.
Bearbeiten eines Profilnamens
1 Wählen Sie Einstellungen > Profile.
2 Wählen Sie ein Profil.
3 Wählen Sie Namen bearbeiten.
4 Geben Sie den neuen Namen ein.
Löschen von Profilen
HINWEIS: Damit Sie ein Aktivitätsprofil löschen können, müssen
Sie zunächst ein anderes Profil aktivieren. Es ist nicht möglich,
ein aktives Profil zu löschen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Profile.
2 Wählen Sie ein Profil.
3 Wählen Sie Löschen.
10
Erstellen von Kurzbefehlen
1 Wählen Sie Einstellungen > Kurzbefehle > Kurzbefehl
6
erstellen.
Wählen Sie Name, und geben Sie einen Namen ein.
Wählen Sie Symbol, und wählen Sie ein Symbol aus.
Wählen Sie Profil, und weisen Sie den Kurzbefehl einem
bestimmten Profil zu.
Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie Einstellungen, um einen Kurzbefehl für eine
bestimmte Geräteeinstellung hinzuzufügen.
• Wählen Sie Zieleingabe, um einen Kurzbefehl
hinzuzufügen, der die Navigation zu einem bestimmten
Wegpunkt startet.
• Wählen Sie Anwendung, um einen Kurzbefehl für eine
bestimmte Anwendung hinzuzufügen.
Wählen Sie das Element aus.
Hinzufügen von Kurzbefehlen zum
Hauptmenü
Sie können dem Hauptmenü, der Anwendungsschublade oder
den Favoriten Kurzbefehle hinzufügen. Wenn der Kurzbefehl
nicht in der Liste angezeigt wird, können Sie ihn erstellen
(Anpassen der Helligkeit der Beleuchtung, Seite 2).
1 Wählen Sie Einstellungen > Kurzbefehle.
2 Wählen Sie den Kurzbefehl.
3 Wählen Sie Dem Menü hinzufügen.
4 Wählen Sie Hauptmenü, Schublade oder Favoriten.
Benutzerdefinierte Datenfelder und Anzeigen
In Datenfeldern werden Informationen zur Position oder andere
bestimmte Daten angezeigt. Anzeigen sind benutzerdefinierte
Datengruppierungen, die für eine bestimmte oder allgemeine
Aufgabe hilfreich sein können, z. B. für das Geocaching.
Sie können die Datenfelder und Anzeigen von Karte, Kompass,
Reisecomputer, Höhenprofil und Statusseite anpassen.
Aktivieren der Datenfelder der Karte
Sie können mehrere kleine Datenfelder oder ein großes
Datenfeld aktivieren.
1 Wählen Sie Karte > > Karte einrichten > Anzeige.
2 Wählen Sie Kleine Datenfelder oder Großes Datenfeld.
Auf der Karte werden leere Datenfelder angezeigt.
Anpassen der Datenfelder
Damit Sie die Kartendatenfelder ändern können, müssen Sie sie
aktivieren (Aktivieren der Datenfelder der Karte, Seite 10).
Sie können die Datenfelder und Anzeigen von Karte, Kompass,
Reisecomputer, Höhenprofil und Statusseiten anpassen.
1 Wählen Sie auf einer Seite mit Datenfeldern ein Datenfeld
aus.
2 Wählen Sie eine Datenfeldkategorie und ein Datenfeld.
Wählen Sie beispielsweise Reisedaten > Tempo – Ø in
Fahrt.
Anpassen des Geräts
Anpassen von Anzeigen
1 Öffnen Sie eine Seite mit einer Anzeige, die Sie anpassen
können.
2 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie auf der Karte die Option
> Karte
einrichten > Anzeige.
• Wählen Sie auf der Kompass-, Reisecomputer- oder
Statusseite die Option
> Anzeige ändern.
Wählen
Sie
eine
Anzeige.
3
Einrichten der Maßeinheiten
Sie können die Maßeinheiten für Distanz und Geschwindigkeit,
Höhe, Tiefe, Temperatur, Druck und Vertikalgeschwindigkeit
anpassen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Einheiten.
2 Wählen Sie eine Messgröße.
3 Wählen Sie eine Maßeinheit.
Sperren der Bildschirmausrichtung
Bei der Standardeinstellung kann der Bildschirm die Ausrichtung
automatisch basierend auf der Ausrichtung des Geräts ändern.
Sie können die Bildschirmausrichtung im Hochformat oder
Querformat sperren.
1 Wählen Sie Einstellungen > Anzeige > Ausrichtung
fixieren.
2 Wählen Sie eine Option.
Anpassen der Display-Beleuchtung
Sie können die Display-Beleuchtung reduzieren, um die
Batterie-Laufzeit zu verlängern.
1 Wählen Sie Einstellungen > Anzeige > DisplayBeleuchtung.
2 Wählen Sie eine Option.
Aktivieren des Energiesparmodus
Sie können den Energiesparmodus verwenden, um die BatterieLaufzeit zu verlängern.
Wählen Sie Einstellungen > Anzeige > Energiesparmodus
> Ein.
Im Energiesparmodus wird der Bildschirm ausgeschaltet, wenn
die Beleuchtung ausgeht. Sie können wählen, um den
Bildschirm einzuschalten, und Sie können zweimal auf tippen,
um die Statusseite anzuzeigen.
Anpassen der Lautstärke
Zum Anpassen der Lautstärke müssen Sie Kopfhörer
anschließen oder die Autohalterung verwenden.
1 Wählen Sie .
2 Passen Sie die Lautstärke mithilfe des Schiebereglers an.
Systemeinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > System.
Satellit: Legt für das Satellitensystem die Option GPS, GPS +
GLONASS (GPS und GLONASS, Seite 11) oder
Demomodus (GPS aus) fest.
WAAS/EGNOS: Legt für das System die Verwendung von
WAAS/EGNOS (Wide Area Augmentation System/European
Geostationary Navigation Overlay Service) fest.
Informationen zu WAAS finden Sie unter garmin.com
/aboutGPS/waas.html.
Textsprache: Stellt die Textsprache des Geräts ein.
HINWEIS: Das Ändern der Textsprache wirkt sich nicht auf
Benutzereingaben oder Kartendaten aus.
Anpassen des Geräts
Ansagesprache: Ermöglicht es Ihnen, die Ansagesprache zu
ändern.
Schnittstelle: Stellt das Format der seriellen Schnittstelle ein.
Einschalttaste einrichten: Ermöglicht es Ihnen, der
Einschalttaste Kurzbefehle zuzuweisen (Anpassen der
Einschalttaste, Seite 11).
GPS und GLONASS
Die Standardeinstellung für das Satellitensystem ist GPS +
GLONASS. Diese Option bietet in schwierigen Umgebungen
eine bessere Leistung und erfasst die Position schneller. Bei der
Verwendung von GPS und GLONASS kann die Batterie-Laufzeit
kürzer sein als bei der ausschließlichen Verwendung von GPS.
Einstellungen für die serielle Schnittstelle
Wählen Sie Einstellungen > System > Schnittstelle.
Garmin Spanner: Ermöglicht durch Einrichtung eines virtuellen
seriellen Anschlusses die Benutzung des USB-Anschlusses
des Geräts mit den meisten NMEA 0183-kompatiblen
Kartenprogrammen.
Garmin – seriell: Richtet das Gerät zur Verwendung eines
Formats von Garmin ein, um Wegpunkt-, Routen- und
Trackdaten mit einem Computer auszutauschen.
NMEA-Eingang/-Ausgang: Richtet das Gerät zur Verwendung
eines standardmäßigen NMEA 0183-Ausgangs und Eingangs ein.
Textausgabe: Bietet Informationen zu Position und
Geschwindigkeit im ASCII-Textformat.
RTCM: Ermöglicht dem Gerät den Empfang von DGPSInformationen (Differential Global Positioning System) von
einem Gerät, das RTCM-Daten (Radio Technical
Commission for Maritime Services) in einem SC-104-Format
ausgibt.
Anpassen der Einschalttaste
Sie können die Einschalttaste als Kurzbefehl zu einem Menü,
einer Einstellung, Anwendung oder Statusseite konfigurieren.
Der Kurzbefehl kann durch einfaches Tippen oder doppeltes
Tippen der Einschalttaste aktiviert werden.
1 Wählen Sie Einstellungen > System > Einschalttaste
einrichten.
2 Wählen Sie Einmal tippen oder Zweimal tippen.
3 Wählen Sie ein Element, das beim Tippen der Einschalttaste
angezeigt werden soll:
• Wählen Sie Statusseite, um die Statusseite anzuzeigen.
• Wählen Sie Menüelement, suchen Sie nach dem
Element, und wählen sie es aus, um eine bestimmte
Anwendung, einen Kurzbefehl oder eine Einstellung
anzuzeigen.
• Wählen Sie Keine, um den Kurzbefehl zu deaktivieren.
Anzeigeeinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Anzeige.
Display-Beleuchtung: Richtet die Zeitdauer ein, bevor die
Displaybeleuchtung ausgeschaltet wird.
Ausrichtung fixieren: Fixiert die Bildschirmausrichtung im
Hoch- oder Querformat oder lässt zu, dass die Ausrichtung
des Bildschirms automatisch entsprechend der Ausrichtung
des Geräts geändert wird.
Screenshot: Ermöglicht es Ihnen, das Bild zu speichern, das
auf dem Bildschirm des Geräts angezeigt wird.
Energiesparmodus: Schont den Akku und verlängert die AkkuBetriebszeit, indem der Bildschirm ausgeschaltet wird, sobald
die Beleuchtung ausgeht (Aktivieren des Energiesparmodus,
Seite 11).
11
Display kalibrieren: Kalibriert das Display, wenn es nicht
ordnungsgemäß auf Berührungen reagiert.
Darstellungseinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Darstellung.
Modus: Richtet einen hellen Hintergrund oder einen dunklen
Hintergrund ein oder wechselt abhängig von der Zeit für
Sonnenaufgang und Sonnenuntergang der aktuellen Position
automatisch zwischen den Hintergründen.
Hintergrund: Richtet das Hintergrundbild ein.
Markierungsfarbe am Tag: Richtet die Farben für ausgewählte
Elemente im Tagmodus ein.
Markierungsfarbe bei Nacht: Richtet die Farben für
ausgewählte Elemente im Nachtmodus ein.
Steuerung im Querformat: Platziert die Steuerungen im
Querformat auf der linken oder rechten Seite des
Bildschirms.
Karteneinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Karte.
Karteninformationen: Aktiviert oder deaktiviert die derzeit auf
dem Gerät geladenen Karten.
Ausrichtung: Passt an, wie die Karte auf der Seite angezeigt
wird. Mit Norden oben wird Norden immer am oberen
Seitenrand angezeigt. Mit In Fahrtrichtung wird die aktuelle
Fahrtrichtung am oberen Seitenrand angezeigt. Mit
Fahrzeugmodus wird eine Fahrzeugansicht mit der
Fahrtrichtung oben angezeigt.
Anzeige: Legt eine Anzeige für die Karte fest. Auf jeder Anzeige
werden andere Informationen zur Route oder zur Position
dargestellt.
Hilfetext: Legt fest, wann der Hilfetext auf der Karte angezeigt
wird.
Kartenaufbaugeschwindigkeit: Passt die Geschwindigkeit an,
mit der die Karte aufgebaut wird. Eine schnellere
Kartenaufbaugeschwindigkeit führt zu einer kürzeren
Batterie-Laufzeit.
Erweiterte Karteneinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Karte > Erweiterte
Einstellungen.
Auto-Zoom: Aktiviert bzw. deaktiviert den Auto-Zoom.
Details: Stellt die Menge der Details ein, die auf der Karte
angezeigt werden sollen. Je detaillierter die Karte, desto
länger dauert es, sie zu laden und anzuzeigen.
Plastische Karte: Bietet eine plastische Darstellung auf der
Karte (sofern verfügbar) oder deaktiviert die Funktion.
Fahrzeugtyp: Legt das Positionssymbol fest, das Ihre Position
auf der Karte darstellt. Das Standardsymbol ist ein kleines
blaues Dreieck.
Zoom-Maßstäbe: Passt den Zoom-Maßstab an, bei dem
Kartenelemente angezeigt werden. Die Kartenelemente
werden nicht angezeigt, wenn der Zoom-Maßstab über dem
ausgewählten Maßstab liegt.
Textgröße: Richtet die Textgröße für Kartenelemente ein.
Kameraeinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Kamera.
Fotoauflösung: Legt die Auflösung der Fotos fest.
Fotos speichern unter: Legt den Speicherort für die Fotos fest.
Kameraanweisungen: Zeigt kurze Anweisungen zum
Aufnehmen von Fotos an.
12
Trackeinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Tracks.
Aufzeichnungsart: Legt eine Trackaufzeichnungsart fest.
Wählen Sie Automatisch, um die Tracks mit variabler Rate
aufzuzeichnen und eine optimale Aufzeichnungsrate der
Tracks zu erhalten.
Intervall: Legt eine Trackaufzeichnungsrate fest. Wenn Sie
Punkte häufiger aufzeichnen, wird eine detailliertere
Kursaufzeichnung erstellt, jedoch wird die
Aufzeichnungskapazität früher erreicht.
Auto Pause: Hält das Tracking automatisch an, wenn Sie sich
nicht mehr fortbewegen.
Automatisch starten: Zeichnet automatisch einen Track auf,
wenn das Gerät Satelliten erfasst hat.
Ausgabeformat: Ermöglicht es Ihnen, das Format zum
Aufzeichnen einer Trackaufzeichnung auszuwählen. GPX ist
das Format für einen herkömmlichen Track, das auf der
Karte des Geräts angezeigt und für die Navigation verwendet
werden kann. Tracks werden mit dem Track-Manager
angezeigt. FIT ist das Format für eine Fitnessaktivität, bei
dem zusätzliche Informationen aufgezeichnet werden (z. B.
Runden). Aktivitäten können auf dem Gerät angezeigt
werden, sind jedoch für Garmin Connect™ vorgesehen. Sie
können Beide wählen, um die Daten gleichzeitig in beiden
Formaten aufzuzeichnen. Bei dieser Option wird mehr
Speicherplatz belegt.
Erweiterte Einstellungen: Ermöglicht es Ihnen, die
automatische Archivierung und den Aufzeichnungszeitpunkt
von Reisedaten einzurichten. Außerdem können Sie
Reisedaten zurücksetzen.
Zeiteinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Zeit.
Zeitformat: Legt fest, ob die Zeit vom Gerät im 12-Stundenoder 24-Stunden-Format angezeigt wird.
Zeitzone: Legt die Zeitzone für das Gerät fest.Mit Automatisch
wird die Zeitzone abhängig von der GPS-Position
automatisch eingestellt.
Positionsformateinstellungen
HINWEIS: Sie sollten das Positionsformat oder das
Koordinatensystem des Kartenbezugssystems nur ändern,
wenn Sie eine Karte verwenden, für die ein anderes
Positionsformat erforderlich ist.
Wählen Sie Einstellungen > Positionsformat.
Positionsformat: Legt das Positionsformat fest, in dem
Positionsangaben angezeigt werden.
Kartenbezugssystem: Stellt das Koordinatensystem ein, nach
dem die Karte strukturiert ist.
Kartensphäroid: Zeigt das vom Gerät verwendete
Koordinatensystem an. Das Standard-Koordinatensystem ist
WGS 84.
Richtungseinstellungen
Sie können die Kompasseinstellungen anpassen.
Wählen Sie Einstellungen > Richtung.
Anzeige: Legt fest, welche Art der Richtungsanzeige auf dem
Kompass angezeigt wird.
Nordreferenz: Legt die auf dem Kompass verwendete
Nordreferenz fest.
Zielfahrt-Linie/Zeiger: Ermöglicht es Ihnen, den Peilungszeiger
zu verwenden, der in Richtung des Ziels zeigt, oder den
Kurszeiger, der Ihre Bewegung in Relation zur Kurslinie
angibt, die Sie zum Ziel führt.
Anpassen des Geräts
Kompass: Wechselt automatisch von einem elektronischen
Kompass zu einem GPS-Kompass, wenn Sie für einen
festgelegten Zeitraum mit höherer Geschwindigkeit
unterwegs sind.
Kompasskalibrierung: Ermöglicht die Kalibrierung des
Kompasses, falls das Kompassverhalten uneinheitlich ist,
z. B. wenn Sie weite Strecken zurückgelegt haben oder
starke Temperaturschwankungen aufgetreten sind. Siehe
Kalibrieren des Kompasses, Seite 5.
Routenübergänge: Legt fest, wie das Gerät Routen von einem
Punkt der Route zum nächsten erstellt. Diese Einstellung ist
nur für einige Aktivitäten verfügbar. Mit der Option Distanz
werden Sie zum nächsten Punkt der Route geführt, wenn Sie
sich innerhalb einer bestimmten Distanz zum aktuellen Punkt
befinden.
Auf Straße zeigen: Fixiert das blaue Dreieck, mit dem Ihre
Position auf der Karte gekennzeichnet ist, auf der
nächstgelegenen Straße.
Höhenmessereinstellungen
Fitnesseinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Höhenmesser.
Auto-Kalibrierung: Der Höhenmesser wird automatisch bei
jedem Einschalten des Geräts kalibriert. Das Gerät setzt die
Höhenmesserkalibrierung automatisch für den Zeitraum fort,
in dem das Gerät GPS-Signale erfasst.
Barometermodus: Bei Auswahl der Option Höhenmesser kann
das Barometer Höhenänderungen messen, während Sie sich
fortbewegen. Bei Auswahl der Option Barometer wird
vorausgesetzt, dass sich das Gerät stationär in einer
bestimmten Höhe befindet. Der barometrische Druck sollte
sich daher nur aufgrund des Wetters ändern.
Luftdrucktendenz-Aufzeichnung: Legt fest, wie das Gerät
Druckdaten aufzeichnet. Die Option Immer speichern kann
nützlich sein, wenn Sie Luftdruckschwankungen erwarten.
Profiltyp: Zeichnet Höhenänderungen über einen festgelegten
Zeitraum oder eine festgelegte Distanz auf, zeichnet den
barometrischen Druck über einen festgelegten Zeitraum auf
oder zeichnet Änderungen des Umgebungsdrucks über einen
festgelegten Zeitraum auf.
Höhenmesserkalibrierung: Ermöglicht die Kalibrierung des
barometrischen Höhenmessers, wenn Sie die genaue Höhe
oder den genauen barometrischen Druck kennen. Siehe
Kalibrieren des barometrischen Höhenmessers, Seite 6.
Geocaching-Einstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Geocaching.
Geocache-Liste: Ermöglicht die Anzeige der Geocache-Liste
nach Namen oder nach Codes.
Geocache-Stil: Legt den Anzeigestil für Geocache-Daten fest.
chirp-Suche: Ermöglicht dem Gerät die Suche nach einem
Geoache mit chirp Zubehör (Aktivieren der chirp Suche,
Seite 8).
chirp programmieren: Dient zum Programmieren des chirp.
Weitere Informationen finden Sie im chirp –
Benutzerhandbuch unter www.garmin.com.
Filtereinstellungen: Ermöglicht es Ihnen, basierend auf
bestimmten Kriterien benutzerdefinierte Filter für Geocaches
zu erstellen und zu speichern (Erstellen und Speichern von
Geocache-Filtern, Seite 8).
Gefundene Geocaches: Ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der
gefundenen Geocaches zu bearbeiten. Die Anzahl steigt
automatisch, wenn Sie einen gefundenen Geocache
aufzeichnen (Loggen von Geocaches, Seite 8).
Routingeinstellungen
Das Gerät berechnet Routen, die für die augewählte Aktivität
optimiert sind. Die verfügbaren Routingeinstellungen sind je
nach gewählter Aktivität unterschiedlich.
Wählen Sie Einstellungen > Routing.
Navigationsstimme: Legt die Stimme und Sprache für
Navigationsansagen fest.
Aktivität: Legt eine Aktivität für das Routing fest. Das Gerät
berechnet Routen, die für die augewählten Aktivität optimiert
sind.
Anpassen des Geräts
Wählen Sie Einstellungen > Fitness.
Auto Lap: Richtet das Gerät so ein, dass bei einer bestimmten
Distanz automatisch die Runde markiert wird.
Benutzergitter: Richtet die Informationen des Benutzerprofils
ein (Einrichten des Fitness-Benutzerprofils, Seite 13).
Herzfrequenz-Bereiche: Richtet die fünf HerzfrequenzBereiche für Fitnessaktivitäten ein.
FIT-Aktivität: Richtet die Fitnessaktivität zum Laufen,
Radfahren oder für eine andere Aktivität ein. So wird die
Laufaktivität beim Übertragen in Garmin Connect als
Laufaktivität angezeigt.
Einrichten des Fitness-Benutzerprofils
Das Gerät verwendet von Ihnen eingegebene Daten zu Ihrer
Person, um präzise Daten zu berechnen. Im Benutzerprofil
können Informationen zu Geschlecht, Alter, Gewicht, Größe und
Aktivsportlerstatus (Informationen zu Aktivsportlern, Seite 13)
geändert werden.
1 Wählen Sie Einstellungen > Fitness > Benutzergitter.
2 Ändern Sie die Einstellungen.
Informationen zu Aktivsportlern
Ein Aktivsportler ist jemand, der seit vielen Jahren intensiv
trainiert (mit Ausnahme geringfügiger Verletzungen) und dessen
Herzfrequenz in der Ruhephase höchstens 60 Schläge pro
Minute (bpm) beträgt.
Informationen zu Herzfrequenz-Bereichen
Viele Sportler verwenden Herzfrequenz-Bereiche, um ihr HerzKreislauf-System zu überwachen und zu stärken und um ihre
Fitness zu steigern. Ein Herzfrequenz-Bereich ist ein bestimmter
Wertebereich für die Herzschläge pro Minute. Die fünf
normalerweise verwendeten Herzfrequenz-Bereiche sind nach
steigender Intensität von 1 bis 5 nummeriert. Im Allgemeinen
werden die Herzfrequenz-Bereiche basierend auf Prozentsätzen
der maximalen Herzfrequenz berechnet.
Fitnessziele
Die Kenntnis der eigenen Herzfrequenzbereiche kann Sie dabei
unterstützen, Ihre Fitness zu messen und zu verbessern, wenn
Sie die folgenden Grundsätze kennen und anwenden:
• Ihre Herzfrequenz ist ein gutes Maß für die
Trainingsintensität.
• Das Training in bestimmten Herzfrequenzbereichen kann Ihr
Herz-Kreislauf-System stärken und verbessern.
• Wenn Sie Ihre Herzfrequenzbereiche kennen, können Sie ein
zu anstrengendes Training vermeiden und die
Verletzungsgefahr verringern.
Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz kennen, können Sie die
Tabelle auf Berechnen von Herzfrequenz-Bereichen, Seite 14
verwenden, um die besten Herzfrequenzbereiche für Ihre
Fitnessziele zu ermitteln.
Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz nicht kennen, verwenden
Sie einen im Internet verfügbaren Rechner. In einigen FitnessStudios kann möglicherweise ein Test zum Messen der
maximalen Herzfrequenz durchgeführt werden. Die maximale
Standard-Herzfrequenz ist 220 minus Ihr Alter.
13
Einrichten von Herzfrequenz-Bereichen
Bevor das Gerät Ihre Herzfrequenz-Bereiche ermitteln kann,
müssen Sie Ihr Fitness-Benutzerprofil einrichten (Einrichten des
Fitness-Benutzerprofils, Seite 13).
Sie können die Herzfrequenz-Bereiche manuell entsprechend
Ihren Fitnesszielen anpassen (Fitnessziele, Seite 13).
1 Wählen Sie Einstellungen > Fitness > HerzfrequenzBereiche.
2 Geben Sie die maximale und minimale Herzfrequenz für
Bereich 5 ein.
Die maximale Herzfrequenz für die einzelnen Bereiche
basiert auf der minimalen Herzfrequenz des vorherigen
Bereichs. Wenn Sie beispielsweise als maximale
Herzfrequenz für Bereich 5 den Wert 167 eingeben,
verwendet das Gerät den Wert 166 als maximale
Herzfrequenz für Bereich 4.
3 Geben Sie die minimale Herzfrequenz für die Bereiche 4
bis 1 ein.
Berechnen von Herzfrequenz-Bereichen
Bereich Prozentsatz
Belastungsempder maximalen finden
Herzfrequenz
Vorteile
1
Entspannte, leichte
Pace, rhythmische
Atmung
Aerobes Training
der Anfangsstufe,
geringere Belastung
50–60 %
2
60–70 %
Komfortable Pace,
leicht tiefere Atmung,
Unterhaltung möglich
Einfaches HerzKreislauf-Training,
gute Erholungspace
3
70–80 %
Mäßige Pace, eine
Unterhaltung ist
schwieriger
Verbessert den
aeroben Bereich,
optimales HerzKreislauf-Training
4
80–90 %
Schnelle Pace und ein Verbessert den
wenig unkomfortabel, anaeroben Bereich
schweres Atmen
und die anaerobe
Schwelle, höhere
Geschwindigkeit
5
90–100 %
Sprint-Pace, kann
nicht über einen
längeren Zeitraum
aufrechterhalten
werden, angestrengtes Atmen
Anaerober und
muskulärer Ausdauerbereich,
gesteigerte Leistung
Laufen oder Radfahren mit dem Gerät
Bevor Sie mit dem Gerät laufen oder Rad fahren, müssen Sie
das Fitnessprofil auswählen (Auswählen eines Profils, Seite 10).
Sie können die Anzeigen und Datenfelder für die Fitnessaktivität
anpassen (Benutzerdefinierte Datenfelder und Anzeigen,
Seite 10).
1 Wenn das Gerät derzeit einen Track aufzeichnet, wählen Sie
Aktueller Track > .
Sie können den aktuellen Track speichern oder löschen.
2 Wählen Sie Einstellungen > Tracks > Ausgabeformat.
3 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie GPX, um die Aktivität als herkömmlichen
Track zur Anzeige auf der Karte und Verwendung bei der
Navigation aufzuzeichnen.
• Wählen Sie FIT, um die Aktivität mit Fitnessinformationen
(z. B. Runden) zur Verwendung mit Garmin Connect
aufzuzeichnen.
• Wählen Sie Beide, um die Daten gleichzeitig in beiden
Formaten aufzuzeichnen. Für diese Einstellung wird mehr
Speicherplatz benötigt.
Wählen
Sie im Hauptmenü die Option Stoppuhr > Start.
4
5 Absolvieren Sie ein Lauf- oder Radtraining.
6 Wählen Sie anschließend Stopp.
14
7 Wählen Sie Reset > Speichern.
Marineeinstellungen
Wählen Sie Einstellungen > Marine.
Seekartenmodus: Legt die Art der Karte fest, die das Gerät
zum Anzeigen von Marinedaten verwendet. Mit Nautisch
werden verschiedene Kartenmerkmale in unterschiedlichen
Farben angezeigt, damit Marine-POIs einfacher zu lesen sind
und die Karte in ihrer Darstellung Papierkarten ähnelt. Mit
Angeln (Seekarten erforderlich) wird eine detaillierte Ansicht
der Bodenkonturen und Tiefenmessungen angezeigt.
Außerdem wird die Kartendarstellung für eine optimale
Benutzung beim Fischen vereinfacht.
Darstellung: Legt die Darstellung von maritimen
Navigationshilfen auf der Karte fest.
Einstellen von Marinealarmen: Richtet Alarme ein, die
ertönen, wenn eine angegebene Driftentfernung
überschritten wird, während Sie vor Anker liegen, wenn Sie
um eine bestimmte Distanz vom Kurs abgewichen sind und
wenn Sie in Wasser mit einer bestimmten Wassertiefe
eintreten.
Einrichten von Marinealarmen
1 Wählen Sie Einstellungen > Marine > Einstellen von
Marinealarmen.
2 Wählen Sie einen Alarmtyp.
3 Wählen Sie Ein.
4 Geben Sie eine Distanz ein, und wählen Sie
.
Einrichten der Töne des Geräts
Sie können die Töne für Nachrichten, Tasten,
Abbiegewarnungen und Alarme anpassen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Töne > Töne > Ein.
2 Wählen Sie einen Ton für jede Art der Tonausgabe aus.
Zurücksetzen von Daten
Sie können Reisedaten zurücksetzen, alle Wegpunkte löschen,
den aktuellen Track löschen oder Standardwerte
wiederherstellen.
1 Wählen Sie Einstellungen > Reset.
2 Wählen Sie ein Element aus, das Sie zurücksetzen möchten.
Wiederherstellen der Werksstandards für bestimmte
Einstellungen
1 Wählen Sie Einstellungen.
2 Wählen Sie ein Element aus, das Sie zurücksetzen möchten.
3 Wählen Sie > Werkseinstellungen.
Wiederherstellen der Werksstandards für
Einstellungen bestimmter Seiten
Sie können die Werksstandards für Karten-, Kompass-,
Reisecomputer- und Höhenprofileinstellungen wiederherstellen.
1 Öffnen Sie die Seite, deren Einstellungen Sie
wiederherstellen möchten.
2 Wählen Sie > Werkseinstellungen.
Wiederherstellen aller Standardeinstellungen
Sie können alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen
zurücksetzen.
Wählen Sie Einstellungen > Reset > Reset: Alle Werte >
Ja.
Anpassen des Geräts
Gerätewartung
Support und Updates
Garmin Express™ (garmin.com/express) bietet einfachen Zugriff
auf folgende Dienste für Garmin Geräte.
• Produktregistrierung
• Produkthandbücher
• Software-Updates
• Hochladen von Daten auf Garmin Connect
Aktualisieren der Software
HINWEIS: Bei einem Software-Update werden keine Daten oder
Einstellungen gelöscht.
1 Verwenden Sie das mitgelieferte USB-Kabel, um das Gerät
mit einem Computer zu verbinden.
2 Rufen Sie die Website garmin.com/express auf.
3 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
• GPX-Geocache-Dateien (Herunterladen von Geocaches,
Seite 8).
• JPEG-Fotodateien.
• GPI-Dateien (Benutzer-POI-Dateien aus Garmin POI
Loader). Rufen Sie die Website www.garmin.com/products
/poiloader auf.
• FIT-Dateien für den Export in Garmin Connect.
Installieren einer Speicherkarte
Sie können eine microSD™ Speicherkarte einlegen, um
zusätzlichen Speicherplatz oder vorinstallierte Karten zu
erhalten.
1 Drehen Sie den D-Ring gegen den Uhrzeigersinn, und ziehen
Sie ihn nach oben, um die Abdeckung abzunehmen.
2 Entfernen Sie die Batterien.
3 Schieben Sie im Batteriefach den Speicherkartenhalter À
nach links und heben Sie ihn an.
Pflege des Geräts
HINWEIS
Bewahren Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen es über
längere Zeit extrem hohen oder niedrigen Temperaturen
ausgesetzt sein kann, da dies zu Schäden am Gerät führen
kann.
Bedienen Sie den Touchscreen nie mit harten oder scharfen
Gegenständen, da dies zu Schäden am Touchscreen führen
kann.
Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel oder
Lösungsmittel, die die Kunststoffteile beschädigen könnten.
Bringen Sie die Schutzkappe sicher an, um Schäden am MiniUSB-Anschluss zu vermeiden.
Reinigen des Geräts
1 Wischen Sie das Gerät mit einem Tuch ab, das mit einer
milden Reinigungslösung befeuchtet ist.
2 Wischen Sie das Gerät trocken.
Reinigen des Touchscreens
1 Verwenden Sie ein weiches, sauberes und fusselfreies Tuch.
2 Befeuchten Sie das Tuch bei Bedarf mit Wasser.
3 Wenn Sie ein befeuchtetes Tuch verwenden, schalten Sie
das Gerät aus, und trennen Sie es von der Stromversorgung.
Wischen
Sie den Touchscreen vorsichtig mit dem Tuch ab.
4
Eindringen von Wasser
HINWEIS
Das Gerät ist gemäß IEC-Norm 60529 IPX7 wasserdicht. In
einer Tiefe von einem Meter widersteht das Gerät 30 Minuten
lang dem Eindringen von Wasser. Eine längere Eintauchzeit
kann zu Schäden am Gerät führen. Reiben Sie das Gerät nach
Kontakt mit Wasser trocken und lassen Sie es an der Luft
trocknen, bevor Sie es verwenden oder aufladen.
Datenverwaltung
HINWEIS: Das Gerät ist nicht mit Windows 95, 98, Me,
Windows NT und Mac OS 10.3 und früheren Versionen
kompatibel.
®
®
®
Dateiformate
Das Handgerät unterstützt folgende Dateiformate:
• Dateien aus BaseCamp oder HomePort™. Rufen Sie die
Website www.garmin.com/trip_planning auf.
• GPX-Trackdateien.
Gerätewartung
4 Legen Sie die Speicherkarte Á mit den Goldkontakten nach
5
6
7
8
unten ein.
Schließen Sie den Speicherkartenhalter.
Schieben Sie den Speicherkartenhalter nach rechts, um ihn
einzurasten.
Legen Sie die Batterien wieder ein.
Setzen Sie die Batterieabdeckung wieder auf, und drehen
Sie den D-Ring im Uhrzeigersinn.
Verbinden des Geräts mit dem Computer
HINWEIS
Zum Schutz vor Korrosion sollten Sie den Mini-USB-Anschluss,
die Schutzkappe und den umliegenden Bereich vor dem
Aufladen oder dem Anschließen an einen Computer sorgfältig
abtrocknen.
Bevor Sie den kleinen Stecker des USB-Kabels mit dem Gerät
verbinden können, müssen Sie möglicherweise eine optionale
Halterung entfernen.
1 Heben Sie die Schutzkappe über dem Mini-USB-Anschluss
an.
2 Stecken Sie das schmale Ende des USB-Kabels in den MiniUSB-Anschluss.
3 Stecken Sie das breite Ende des USB-Kabels in einen USBAnschluss am Computer.
Das Gerät sowie die Speicherkarte (optional) werden unter
Windows im Arbeitsplatz als Wechseldatenträger und unter
Mac als verbundene Laufwerke angezeigt.
Übertragen von Dateien auf das Gerät
1 Verbinden Sie das Gerät mit dem Computer.
Unter Windows wird das Gerät als Wechseldatenträger oder
tragbares Gerät angezeigt, und die Speicherkarte wird ggf.
als zweiter Wechseldatenträger angezeigt. Unter Mac
15
2
3
4
5
6
7
werden das Gerät und die Speicherkarte als verbundene
Laufwerke angezeigt.
HINWEIS: Auf einigen Computern mit mehreren
Netzlaufwerken können die Gerätelaufwerke möglicherweise
nicht ordnungsgemäß angezeigt werden. Informationen zum
Zuweisen von Laufwerkbuchstaben finden Sie in der
Dokumentation des Betriebssystems.
Öffnen Sie auf dem Computer den Dateibrowser.
Wählen Sie eine Datei aus.
Wählen Sie Bearbeiten > Kopieren.
Öffnen Sie das tragbare Gerät oder Laufwerk für das Gerät
oder die Speicherkarte.
Wechseln Sie zu einem Ordner.
Wählen Sie Bearbeiten > Einfügen.
Die Datei wird in der Liste der Dateien im Speicher des
Geräts bzw. auf der Speicherkarte angezeigt.
Senden von Dateien an BaseCamp
1 Öffnen Sie BaseCamp.
2 Verbinden Sie das Gerät mit dem Computer.
Unter Windows wird das Gerät als Wechseldatenträger oder
tragbares Gerät und die Speicherkarte ggf. als zweiter
Wechseldatenträger angezeigt. Unter Mac werden das Gerät
und die Speicherkarte als verbundene Laufwerke angezeigt.
HINWEIS: Auf einigen Computern mit mehreren
Netzlaufwerken können die Gerätelaufwerke möglicherweise
nicht ordnungsgemäß angezeigt werden. Informationen zum
Zuweisen von Laufwerkbuchstaben finden Sie in der
Dokumentation des Betriebssystems.
3 Öffnen Sie das Laufwerk Garmin oder das Laufwerk der
Speicherkarte.
4 Wählen Sie eine Option:
• Wählen Sie ein Element auf einem angeschlossenen
Gerät aus, und ziehen Sie es in Meine Sammlung oder in
eine Liste.
• Wählen Sie in BaseCamp die Option Gerät > Von Gerät
empfangen, und wählen Sie das Gerät aus.
Löschen von Dateien
HINWEIS
Wenn Sie sich über den Zweck einer Datei nicht im Klaren sind,
löschen Sie die betreffende Datei nicht. Der Speicher des
Geräts enthält wichtige Systemdateien, die nicht gelöscht
werden dürfen.
1
2
3
4
Öffnen Sie das Laufwerk Garmin.
Öffnen Sie bei Bedarf einen Ordner.
Wählen Sie eine Datei aus.
Drücken Sie auf der Tastatur die Taste Entf.
Entfernen des USB-Kabels
Wenn das Gerät als Wechseldatenträger an den Computer
angeschlossen ist, müssen Sie es sicher vom Computer
trennen, damit es nicht zu Datenverlusten kommt. Wenn das
Gerät unter Windows als tragbares Gerät verbunden ist, muss
es nicht sicher getrennt werden.
1 Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
• Windows: Klicken Sie in der Taskleiste auf das Symbol
Hardware sicher entfernen, und wählen Sie das Gerät
aus.
• Mac: Ziehen Sie das Laufwerksymbol in den Papierkorb.
2 Trennen Sie das Kabel vom Computer.
16
Zurücksetzen des Geräts
Wenn das Gerät nicht mehr reagiert, müssen Sie es
möglicherweise zurücksetzen. Durch diesen Vorgang werden
keine Daten oder Einstellungen gelöscht.
1 Entfernen Sie die Batterien.
2 Setzen Sie die Batterien wieder ein.
Entfernen des Akkupacks
WARNUNG
Verwenden Sie zum Entnehmen der Batterien keine scharfen
Gegenstände.
1 Drehen Sie den D-Ring gegen den Uhrzeigersinn, und ziehen
Sie ihn nach oben, um die Abdeckung abzunehmen.
2 Heben Sie den Akku auf der Seite der Einschalttaste an.
Geräteinformationen
Technische Daten
Batterietyp
Lithium-Ionen-Akkupack oder drei AABatterien (Alkali, NiMH oder Lithium)
Wasserdichtigkeit
IEC 60529, IPX7*
Einsatztemperaturbereich
-20 °C bis 70 °C (-4 °F bis 158 °F)
Ladetemperatur
0 °C bis 45 °C (32 °F bis 113 °F)
* Das Gerät ist bis zu einer Tiefe von 1 Meter 30 Minuten
wasserbeständig.
Informationen zu Batterien
WARNUNG
Lesen Sie alle Produktwarnungen und sonstigen wichtigen
Informationen der Anleitung Wichtige Sicherheits- und
Produktinformationen, die dem Produkt beiliegt.
Der Temperaturbereich des Geräts liegt möglicherweise über
dem zulässigen Temperaturbereich einiger Batterien.
Alkalibatterien können bei hohen Temperaturen beschädigt
werden.
HINWEIS
Alkalibatterien verlieren bei abnehmenden Temperaturen
zunehmend an Leistung. Verwenden Sie daher LithiumBatterien, wenn Sie das Gerät bei Minustemperaturen
einsetzen.
Anzeigen von Geräteinformationen
Sie können Geräte-ID, Softwareversion und Lizenzvereinbarung
anzeigen.
Wählen Sie Einstellungen > Info.
Weitere Informationsquellen
Weitere Informationen zu diesem Produkt finden Sie auf der
Garmin Website.
• Rufen Sie die Website www.garmin.com/outdoor auf.
• Rufen Sie die Website http://buy.garmin.com auf, oder
wenden Sie sich an einen Garmin Händler, wenn Sie
Informationen zu optionalen Zubehör- bzw. Ersatzteilen
benötigen.
Geräteinformationen
Fehlerbehebung
Wie erkenne ich, ob sich das Gerät im USBMassenspeichermodus befindet?
• Zeigen Sie die Geräteseite an.
Es wird ein Bild des an den Computer angeschlossenen
Geräts angezeigt.
• Zeigen Sie die Computerseite an.
Unter Windows wird im Arbeitsplatz ein neuer
Wechseldatenträger und unter Mac ein verbundenes
Laufwerk angezeigt.
Ich muss alle Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurücksetzen
Wählen Sie Einstellungen > Reset > Reset: Alle Werte.
Ich benötige Ersatzteile oder Zubehör
• Rufen Sie die Website buy.garmin.com auf.
• Wenden Sie sich an Ihren Garmin Händler.
Ich muss eine externe GPS-Antenne
erwerben
• Rufen Sie die Website buy.garmin.com auf.
• Wenden Sie sich an Ihren Garmin Händler.
Mein Akku entlädt sich zu schnell
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Batterie-Laufzeit zu
verlängern.
• Beenden Sie die Kameraanwendung, wenn Sie keine Fotos
aufnehmen.
• Reduzieren Sie die Beleuchtung (Anpassen der Helligkeit der
Beleuchtung, Seite 2).
• Reduzieren Sie die Display-Beleuchtungszeit (Anpassen der
Display-Beleuchtung, Seite 11).
• Aktivieren Sie den Energiesparmodus (Anzeigeeinstellungen,
Seite 11).
• Wählen Sie für Kartenaufbaugeschwindigkeit die Option
Normal (Karteneinstellungen, Seite 12).
Mein Gerät wird weder als tragbares Gerät
noch als Wechseldatenträger auf dem
Computer angezeigt
1 Trennen Sie das USB-Kabel vom Computer.
2 Schalten Sie das Gerät aus.
3 Schließen Sie das USB-Kabel an das Gerät und an einen
USB-Anschluss des Computers an.
TIPP: Das USB-Kabel muss mit einem USB-Anschluss des
Computers und nicht mit einem USB-Hub verbunden werden.
Das Gerät schaltet sich automatisch ein und wechselt in den
MTP-Modus oder in den USB-Massenspeichermodus. Auf dem
Display des Geräts wird ein Bild eines an den Computer
angeschlossenen Geräts angezeigt.
HINWEIS: Wenn auf dem Computer mehrere Netzlaufwerke
verbunden sind, kann es unter Windows beim Zuweisen der
Buchstaben der Garmin Laufwerke zu Problemen kommen.
Informationen zum Zuweisen von Laufwerkbuchstaben finden
Sie in der Hilfedatei des Betriebssystems.
Das Gerät erfasst keine Satellitensignale
• Bringen Sie das Gerät ins Freie, abseits von Parkhäusern,
hohen Gebäuden und Bäumen.
• Behalten Sie Ihre Position für einige Minuten bei.
Fehlerbehebung
Mein Gerät wird nicht aufgeladen
• Stellen Sie sicher, dass der Akkupack richtig eingesetzt ist
(Einlegen des Akkupacks, Seite 1).
• Stellen Sie sicher, dass die Temperatur zwischen 0 ° und
45 °C (32 °F und 113 °F) liegt.
• Reduzieren Sie die Beleuchtung (Anpassen der Helligkeit der
Beleuchtung, Seite 2).
Mein Gerät wechselt nicht automatisch in
den Massenspeichermodus
Wenn das Gerät an den Computer angeschlossen ist, jedoch
nicht automatisch in den Massenspeichermodus wechselt,
haben Sie eventuell eine beschädigte Datei geladen.
1 Trennen Sie das Gerät vom Computer.
2 Schalten Sie das Gerät aus.
3 Halten Sie gedrückt, und schließen Sie das Gerät an den
Computer an.
4 Halten Sie für weitere 30 Sekunden gedrückt bzw. bis das
Gerät in den Massenspeichermodus wechselt.
Das Display reagiert nicht
Wenn der Touchscreen nicht auf Berührungen reagiert, können
Sie das Gerät zurücksetzen.
1 Trennen Sie das Gerät von der externen Stromversorgung.
2 Entfernen Sie die Batterien.
3 Legen Sie die Batterien wieder ein (Einlegen des Akkupacks,
Seite 1).
Hiermit wird das Gerät zurückgesetzt, ohne dass Daten oder
Einstellungen gelöscht werden.
Anhang
Optionales Zubehör
Optionales Zubehör, z. B. Halterungen, Karten, Fitnesszubehör
und Ersatzteile sind unter http://buy.garmin.com oder bei
Garmin Händlern erhältlich.
Datenfelder
Für einige Datenfelder müssen Sie auf einer Route navigieren
oder benötigen ANT+ Zubehör, damit Daten angezeigt werden
können.
Abbiegung/Kurve: Die Winkeldifferenz (in Grad) zwischen der
Peilung zum Ziel und dem aktuellen Kurs. L bedeutet, dass
Sie nach links abbiegen sollen. R bedeutet, dass Sie nach
rechts abbiegen sollen. Sie müssen auf einer Route
navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Abstieg gesamt: Die gesamte Höhendistanz, die seit dem
letzten Zurücksetzen des Datenfelds im Abstieg zurückgelegt
wurde.
Abstieg letzte Runde: Der vertikale Abstieg für die letzte
beendete Runde.
Abstiegsdurchschnitt: Der durchschnittliche vertikale Abstieg
seit dem letzten Zurücksetzen des Datenfelds.
Abstiegsmaximum: Die maximale Abstiegsrate in Metern oder
Fuß pro Minute seit dem letzten Zurücksetzen des
Datenfelds.
Aktuelle Runde: Die Stoppuhr-Zeit für die aktuelle Runde.
Alarm: Die aktuelle Zeit des Countdown-Timers.
Ankunft am Ziel circa: Die voraussichtliche Uhrzeit, zu der Sie
das Endziel erreichen werden (in der Ortszeit des Ziels). Sie
müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
17
Ankunft nächster Wegpunkt: Die voraussichtliche Uhrzeit, zu
der Sie den nächsten Wegpunkt der Route erreichen werden
(in der Ortszeit des Wegpunkts). Sie müssen auf einer Route
navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Anstieg gesamt: Die gesamte Höhendistanz, die seit dem
letzten Zurücksetzen des Datenfelds im Aufstieg
zurückgelegt wurde.
Anstieg letzte Runde: Der vertikale Anstieg für die letzte
beendete Runde.
Anstiegsdurchschnitt: Der durchschnittliche vertikale Anstieg
seit dem letzten Zurücksetzen des Datenfelds.
Anstiegsmaximum: Die maximale Anstiegsrate in Metern oder
Fuß pro Minute seit dem letzten Zurücksetzen des
Datenfelds.
Barometer: Der kalibrierte aktuelle Luftdruck.
Batteriestand: Die verbleibende Akkuleistung.
Datum: Die aktuellen Angaben für Tag, Monat und Jahr.
Distanz bis nächster Streckenpunkt: Die verbleibende Distanz
zum nächsten Wegpunkt der Route. Sie müssen auf einer
Route navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Distanz zum Ziel: Die verbleibende Distanz zum Endziel. Sie
müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
Durchschnittliche Herzfrequenz: Die durchschnittliche
Herzfrequenz für die aktuelle Aktivität.
Durchschnittliche Herzfrequenz, Prozent des Maximums:
Der mittlere Prozentsatz der maximalen Herzfrequenz für die
aktuelle Aktivität.
Durchschnittliche Runde: Die durchschnittliche Rundenzeit für
die aktuelle Aktivität.
Durchschnittliche Trittfrequenz: Die durchschnittliche
Trittfrequenz für die aktuelle Aktivität.
Gesamtrundenzeit: Die Timer-Zeit für alle beendeten Runden.
Geschwindigkeit: Die aktuelle Reisegeschwindigkeit.
Geschwindigkeit letzte Runde: Die
Durchschnittsgeschwindigkeit für die letzte beendete Runde.
Gleitverhältnis: Das Verhältnis von zurückgelegter horizontaler
Distanz zur Differenz in der vertikalen Distanz.
Gleitverhältnis zum Ziel: Das Gleitverhältnis, das erforderlich
ist, um von der aktuellen Position zur Zielhöhe abzusteigen.
Sie müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
GPS-Genauigkeit: Die Fehlertoleranz für Ihre genaue Position.
Beispielsweise liegt die GPS-Genauigkeit für Ihre Position bei
+/-3,65 m (12 Fuß).
GPS-Höhe: Die Höhe der aktuellen Position bei Verwendung
der GPS-Werte.
GPS-Signalstärke: Die Stärke des GPS-Satellitensignals.
GPS-Steuerkurs: Die Richtung, in die Sie sich basierend auf
dem GPS bewegen.
Gutgemachtes Tempo: Die Geschwindigkeit, mit der Sie sich
einem Ziel entlang einer Route nähern. Sie müssen auf einer
Route navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Herzfrequenz: Ihre Herzfrequenz in Schlägen pro Minute. Das
Gerät muss mit einem kompatiblen Herzfrequenzsensor
verbunden sein.
Herzfrequenz, Prozent des Maximums: Der Prozentsatz der
maximalen Herzfrequenz.
Herzfrequenzbereich: Der aktuelle Herzfrequenz-Bereich (1 bis
5). Die Standard-Herzfrequenz-Bereiche beruhen auf Ihrem
Benutzerprofil, Ihrer maximalen Herzfrequenz sowie der
Herzfrequenz in der Ruhephase.
Herzfrequenz letzte Runde: Die durchschnittliche Herzfrequenz
für die letzte beendete Runde.
18
Höhe: Die Höhe der aktuellen Position über oder unter dem
Meeresspiegel.
Höhe - Maximum: Die maximale Höhe, die seit dem letzten
Zurücksetzen des Datenfelds erreicht wurde.
Höhe - Minimum: Die minimale Höhe, die seit dem letzten
Zurücksetzen des Datenfelds erreicht wurde.
Höhe über Grund: Die Höhe der aktuellen Position über dem
Meeresspiegel.
Kalorien: Die Menge der insgesamt verbrannten Kalorien.
Keine: Dies ist ein leeres Datenfeld.
Kilometerzähler: Die gesamte, bei allen Reisen zurückgelegte
Distanz. Dieser Gesamtwert wird beim Zurücksetzen der
Reisedaten nicht gelöscht.
Kompassrichtung: Die Richtung, die das Gerät basierend auf
dem Kompass anzeigt.
Kurs: Die Richtung von der Startposition zu einem Ziel. Die
Strecke kann als geplante oder festgelegte Route angezeigt
werden. Sie müssen auf einer Route navigieren, damit diese
Daten angezeigt werden.
Kursabweichung: Die Distanz nach links oder rechts, die Sie
von der ursprünglichen Wegstrecke abgekommen sind. Sie
müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
Länge letzte Runde: Die während der letzten beendeten Runde
zurückgelegte Distanz.
Letzte Runde: Die Stoppuhr-Zeit für die letzte beendete Runde.
Maximale Geschwindigkeit: Die höchste Geschwindigkeit, die
seit dem letzten Zurücksetzen des Datenfelds erreicht wurde.
Maximale Temperatur über 24 Stunden: Die während der
vergangenen 24 Stunden aufgezeichnete maximale
Temperatur.
Minimale Temperatur über 24 Stunden: Die während der
vergangenen 24 Stunden aufgezeichnete minimale
Temperatur.
Nächster Wegpunkt: Der nächste Punkt auf der Route. Sie
müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
Neigung: Die Berechnung des Höhenunterschieds (Höhe) im
Verlauf der Strecke (Distanz). Wenn Sie beispielsweise pro
3 m (10 Fuß) Anstieg 60 m (200 Fuß) zurücklegen, beträgt
die Neigung 5 %.
Peilung: Die Richtung von der aktuellen Position zu einem Ziel.
Sie müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
Position (gewählt): Die aktuelle Position, die die ausgewählte
Positionsformateinstellung verwendet.
Position (Länge/Breite): Die aktuelle Position in Längen- und
Breitengraden unabhängig von der
Positionsformateinstellung.
Reisedauer, Bewegung: Die gesamte Zeit, die Sie seit dem
letzten Zurücksetzen des Datenfelds in Bewegung verbracht
haben.
Reisedauer, gesamt: Die gesamte Zeit, die Sie seit dem letzten
Zurücksetzen des Datenfelds in Bewegung und im Stand
verbracht haben.
Reisedauer, Stand: Die gesamte Zeit, die Sie seit dem letzten
Zurücksetzen des Datenfelds im Stand verbracht haben.
Richtung: Die Richtung, in die Sie sich bewegen.
Richtungsänderung: Die Richtung der nächsten Kursänderung
der Route. Sie müssen auf einer Route navigieren, damit
diese Daten angezeigt werden.
Runden: Die Anzahl der Runden, die für die aktuelle Aktivität
beendet wurden.
Rundenabstieg: Der vertikale Abstieg für die aktuelle Runde.
Anhang
Rundenanstieg: Der vertikale Anstieg für die aktuelle Runde.
Rundengeschwindigkeit: Die Durchschnittsgeschwindigkeit für
die aktuelle Runde.
Rundenherzfrequenz: Die durchschnittliche Herzfrequenz für
die aktuelle Runde.
Rundenherzfrequenz, Prozent des Maximums: Der mittlere
Prozentsatz der maximalen Herzfrequenz für die aktuelle
Runde.
Runden-Länge: Die während der aktuellen Runde
zurückgelegte Distanz.
Sonnenaufgang: Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs basierend
auf der aktuellen GPS-Position.
Sonnenuntergang: Der Zeitpunkt des Sonnenuntergangs
basierend auf der aktuellen GPS-Position.
Stoppuhr: Die Stoppuhr-Zeit für die aktuelle Aktivität.
Tageskilometerzähler: Die gesamte zurückgelegte Distanz seit
dem letzten Zurücksetzen des Datenfelds.
Temperatur: Die Lufttemperatur. Ihre Körpertemperatur
beeinflusst den Temperatursensor.
Temperatur - Wasser: Die Wassertemperatur. Das Gerät muss
mit einem NMEA 0183-Gerät verbunden sein, das die
Wassertemperatur ermitteln kann.
Tempo – Gesamt-Ø: Die Durchschnittsgeschwindigkeit in
Bewegung und im Stand seit dem letzten Zurücksetzen des
Datenfelds.
Tempolimit: Das für die Straße gemeldete Tempolimit. Nicht auf
allen Karten und in allen Gebieten verfügbar. Beachten Sie
stets die Straßenschilder, um das tatsächliche Tempolimit zu
erfahren.
Tempo – Ø in Fahrt: Die Durchschnittsgeschwindigkeit in
Bewegung seit dem letzten Zurücksetzen des Datenfelds.
Tiefe: Die Wassertiefe. Das Gerät muss mit einem NMEA 0183Gerät verbunden sein, das die Wassertiefe ermitteln kann.
Trackdistanz: Die Distanz, die während des aktuellen Tracks
zurückgelegt wurde.
Trittfrequenz: Die Umdrehungen der Tretkurbel pro Minute
(Trittfrequenz) oder Schritte pro Minute. Das Gerät muss mit
einem Zubehör zum Messen der Trittfrequenz verbunden
sein.
Trittfrequenz letzte Runde: Die durchschnittliche Trittfrequenz
für die letzte beendete Runde.
Trittfrequenz Runde: Die durchschnittliche Trittfrequenz für die
aktuelle Runde.
Uhrzeit: Die aktuelle Uhrzeit basierend auf der aktuellen
Position und den Zeiteinstellungen (Format, Zeitzone und
Sommerzeit).
Umgebungsdruck: Der nicht kalibrierte Umgebungsdruck.
Verstrichene Gesamtzeit: Die insgesamt aufgezeichnete Zeit.
Wenn Sie die Stoppuhr beispielsweise starten und
10 Minuten laufen, dann 5 Minuten anhalten und danach
erneut starten, um 20 Minuten zu laufen, beträgt die
verstrichene Zeit 35 Minuten.
Vertikale Distanz bis nächster Streckenpunkt: Die
Höhendistanz zwischen der aktuellen Position und dem
nächsten Wegpunkt der Route. Sie müssen auf einer Route
navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Vertikale Distanz bis Ziel: Die Höhendistanz zwischen der
aktuellen Position und dem endgültigen Ziel. Sie müssen auf
einer Route navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Vertikalgeschwindigkeit: Die über einen Zeitraum festgestellte
Aufstiegs- oder Abstiegsrate.
Vertikaltempo zum Ziel: Die Aufstiegs- oder Abstiegsrate zu
einer im Voraus vorgegebenen Höhe. Sie müssen auf einer
Route navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Anhang
Zeiger: Ein Pfeil zeigt in die Richtung des nächsten Wegpunkts
bzw. der nächsten Richtungsänderung. Sie müssen auf einer
Route navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
Zeit bis nächster Wegpunkt: Die voraussichtlich verbleibende
Zeit bis zum Erreichen des nächsten Wegpunkts der Route.
Sie müssen auf einer Route navigieren, damit diese Daten
angezeigt werden.
Zeit bis Ziel: Die voraussichtlich verbleibende Zeit bis zum
Erreichen des Ziels. Sie müssen auf einer Route navigieren,
damit diese Daten angezeigt werden.
Zielposition: Die Position des endgültigen Ziels. Sie müssen
auf einer Route navigieren, damit diese Daten angezeigt
werden.
Zielpunkt: Der letzte Punkt auf der Route zum Ziel. Sie müssen
auf einer Route navigieren, damit diese Daten angezeigt
werden.
Zum Kurs: Die Richtung, in die Sie sich fortbewegen müssen,
um zur Route zurückzukehren. Sie müssen auf einer Route
navigieren, damit diese Daten angezeigt werden.
19
Index
Symbole
3D 5
Karte 5
A
Adressen, suchen 4
Adventures 7
Akku 1, 16
aufladen 1
einlegen 2
Montage 1
Aktivsportler 13
Aktualisieren der Software 15
Alarme
Annäherung 9
Marine 14
Uhr 9
Almanach
Angeln und Jagen, Zeiten 9
Sonnenaufgang und -untergang, Zeiten 9
Angeln und Jagen, Zeiten 9
Annäherungsalarme 9
Anpassen des Geräts 10
ANT+ Sensoren, koppeln 9
Anzeigeeinstellungen 11
Anzeigen 10, 11
Aufladen 1, 17
B
Barometer 6
BaseCamp 7, 15, 16
Batterie 16
Betriebszeit optimieren 2
Laufzeit optimieren 11, 17
Beleuchtung 2, 11
Benutzerdaten, löschen 16
Benutzerprofil 13
Bildschirm 2
Ausrichtung 11
sperren 2, 11
Bildschirmschaltflächen 2
BirdsEye-Bilder 5
C
chirp 8, 13
City Navigator 4
Computer
anschließen 15
Verbindung herstellen 17
Countdown-Timer 9
D
Dateien
übertragen 8, 15
Übertragen 15
Daten, übertragen 15
Datenfelder 10, 17
E
Einschalttaste 2
Kurzbefehle 11
Einstellungen 11–14
Gerät 13
Ersatzteile 17
F
Fehlerbehebung 14, 16, 17
Fitness 13, 14
Flächenberechnung 9
Fotos 7, 8
anzeigen 7
aufnehmen 7
Hintergrund 7
G
Garmin Express
Aktualisieren der Software 15
Registrieren des Geräts 15
20
Geocaches 8, 15
Einstellungen 13
herunterladen 8
Gerät
pflegen 15
Registrierung 2
zurücksetzen 16
Geräte-ID 16
GLONASS 11
GPS 9, 11
Signal 2
Reisecomputer 6
Reiseinformationen, anzeigen 6
Richtungseinstellung 12
Routen 6, 7
auf der Karte anzeigen 6
bearbeiten 6
Einstellungen 13
erstellen 6
löschen 7
Routenplanung. Siehe Routen
H
Satellitensignale 2, 9
Smartphone 8
Software, aktualisieren 15
Sonnenaufgang und -untergang, Zeiten 9
Speicherkarte 15
Speichern von Daten 15
Sperren, Bildschirm 2, 11
Stoppuhr 9
Countdown 9
Systemeinstellungen 11
Hauptmenü 2, 10
Herunterladen, Geocaches 8
Herzfrequenz
Bereiche 13, 14
Sensor 10
Zonen 13
Höhe 6
Profil 6
Höhenmesser 6, 13
HomePort 15
K
Kalender 9
Kalibrieren
Höhenmesser 6
Kompass 5
Kamera 7
einstellen 7
Einstellungen 12
Karten 3, 5
aktualisieren 15
Datenfelder 10
Einstellungen 12
navigieren 4
optional 5
Kompass 5, 6
Einstellungen 12
navigieren 5
Koppeln, ANT+ Sensoren 9
Kurzbefehle 10
hinzufügen 10
S
T
Tasten 1
Technische Daten 16
tempe 9
Tempe 10
Temperatur 9
Töne 14
Touchscreen 2
Fehlerbehebung 17
TracBack 4
Tracks 2–4, 7
anzeigen 4
archivieren 4
Einstellungen 12
Farbe 3
speichern 3
U
Laufen 14
Lautstärke, anpassen 11
Löschen, alle Benutzerdaten 16
Übertragen
Dateien 8, 15, 16
Tracks 8
USB 11, 17
Anschluss 1
Massenspeichermodus 15, 17
trennen 16
Übertragen von Dateien 15
M
W
Mann über Bord (MOB) 5
Marine
Alarme einstellen 14
Einstellungen 14
Maßeinheiten 11
microSD Speicherkarte 1, 15. Siehe
Speicherkarte
Wasserbeständigkeit 15
Wegpunkte 2–4
bearbeiten 3
löschen 3
projizieren 3
speichern 3
Weitergeben von Daten 8
Wiederherstellen, Einstellungen 14
L
N
Navigation 4–6
anhalten 5
Kompass 5
Straße 5
P
Peilen und los 5
Platz, Zeiger 6
Positionen
bearbeiten 3
speichern 3
Positionsformat 12
Produktregistrierung 2, 15
Profile 10, 13
Z
Zeiteinstellungen 12
Zeitzonen 12
Zieleingabe 4
Zubehör 9, 16, 17
Zurücksetzen des Geräts 14, 16, 17
R
Radfahren 14
Rechner 9
Registrieren des Geräts 2, 15
Reinigen des Geräts 15
Reinigen des Touchscreens 15
Index
support.garmin.com
Februar 2018
190-01940-32_0B
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising