Whirlpool | HR 642 X CM | Instruction for Use | Whirlpool HR 642 X CM Benutzerhandbuch

Whirlpool HR 642 X CM Benutzerhandbuch
HR 642 X CM
DEUTSCHGebrauchsanweisung
Seite 2
1
GEBRAUCHSANWEISUNG
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
VOR DER BENUTZUNG DER GLASKERAMIK-KOCHMULDE
MONTAGE
ELEKTRISCHER ANSCHLUSS
ENERGIESPARTIPPS
HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ
REINIGUNG UND PFLEGE DER GLASKERAMIK-KOCHMULDE
ERST EINMAL SELBST PRÜFEN
KUNDENDIENST
PRODUKTANGABENBLATT
2
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
IHRE EIGENE UND DIE SICHERHEIT • Die erreichbaren Teile können während des
ANDERER PERSONEN IST ABSOLUT Betriebs sehr heiß werden. Halten Sie Kinder vom
Gerät fern und achten Sie darauf, dass sie das
PRIORITÄR
Gerät nicht als Spielzeug benutzen.
Dieses Handbuch und das Gerät selbst sind mit
wichtigen Sicherheitsinformationen versehen, die
Sie lesen und jederzeit beachten sollten.
ACHTUNG:
Alle Sicherheitshinweise bezeichnen das potenzielle
Risiko, auf das sie sich beziehen und geben
an, wie Verletzungsgefahren, Schäden und
Stromschläge durch unsachgemäßen Gebrauch
des Geräts vermieden werden können. Gehen Sie
folgendermaßen vor:
• Halten Sie das Gerät vor Einbauarbeiten von der
Stromversorgung getrennt.
• Einbau und Wartung müssen von einer Fachkraft
gemäß den Herstellerangaben und gültigen
örtlichen Sicherheitsbestimmungen durchgeführt
werden. Reparieren Sie das Gerät nicht selbst
und tauschen Sie keine Teile aus, wenn dies
vom Bedienungshandbuch nicht ausdrücklich
vorgesehen ist.
• Die Erdung des Geräts ist gesetzlich vorgeschrieben.
• Das Herdanschlusskabel muss lang genug sein,
um das in die Küchenzeile eingebaute Gerät an
das Stromnetz anzuschließen
• Um die einschlägigen Sicherheitsvorschriften
zu erfüllen, muss installationsseitig ein allpoliger
Trennschalter mit einer Kontaktöffnung von
mindestens 3 mm vorgesehen werden.
• Verwenden Sie keine Mehrfachadapter oder
Verlängerungskabel.
• Ziehen Sie nicht am Stromkabel.
• Nach der Installation dürfen Strom führende Teile
für den Benutzer nicht mehr zugänglich sein.
• Dieses Gerät ist ausschließlich zur Zubereitung
von Nahrungsmitteln für private Haushalte
konzipiert. Jeder hiervon abweichende Gebrauch
(z. B. das Heizen von Räumen) ist nicht gestattet.
Der Hersteller haftet nicht bei Schäden aufgrund
unsachgemäßen Gebrauchs oder fehlerhafter
Bedienung.
• Das Gerät und seine erreichbaren Teile werden
während des Betriebs sehr heiß. Berühren Sie die
Heizelemente nicht. Kinder unter 8 Jahren müssen
vom Gerät fern gehalten werden, wenn sie nicht
durchgehend beaufsichtigt werden.
• Berühren Sie die Heizelemente während des
Betriebs und unmittelbar danach nicht. Vermeiden
Sie den Kontakt mit Tüchern oder anderen
entflammbaren Materialien, bis das Gerät wieder
vollständig abgekühlt ist.
• Legen Sie keine brennbaren Gegenstände auf oder
in die Nähe des Geräts.
• Heißes Fett und Öl sind leicht entzündlich. Achten
Sie hierauf, wenn Sie Speisen mit viel Fett oder
Öl zubereiten.
• Erwachsene mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder
einem Mangel an Erfahrung oder Kenntnis
des Geräts sowie Kinder ab einem Alter von 8
Jahren dürfen dieses Gerät benutzen, wenn sie
dabei beaufsichtigt werden oder in die sichere
Verwendung des Geräts eingewiesen worden sind
und die damit verbundenen Gefahren begreifen.
Unbeaufsichtigte Kinder dürfen das Gerät nicht
reinigen oder warten.
• Schalten Sie das Gerät ab,wenn die Oberfläche
gerissen ist. Es besteht die Gefahr eines
Stromschlags.
• Das Gerät ist nicht für den Betrieb mittels
externer Zeitschaltuhr oder getrenntem
Fernbedienungssystem vorgesehen.
• Unbeaufsichtigtes Kochen mit Fett oder Öl auf
einem Herd kann gefährlich sein und Feuer
verursachen. Versuchen Sie NIEMALS, ein Feuer
mit Wasser zu löschen. Schalten Sie das Gerät ab
und decken Sie die Flamme z. B. mit einem Deckel
oder einer Feuerlöschdecke ab. Feuergefahr:
Lagern Sie nichts auf der Kochoberfläche.
• Verwenden Sie keine Dampfstrahlreiniger.
• Keine Metallgegenstände wie Messer, Gabeln,
Löffel oder Deckel auf das Kochfeld legen, da diese
heiß werden können.
3
VOR DER BENUTZUNG DER GLASKERAMIK-KOCHMULDE
• Bitte lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig und halten Sie sie
für späteren Gebrauch bereit, um Ihr neues Gerät optimal zu nutzen..
Kochfeld
• Das Kochfeld muss in eine 20-50 mm tiefe Arbeitsplatte eingesetzt
werden.
• Zwischen Kochmulde und Ofen dürfen keine Querschienen,Winkel
usw. sein.
• Der Abstand zwischen der Unterseite des Glaskeramik-Kochfelds und
Unterschrank oder Trennwand muss mindestens 20 mm betragen.
• Wird das Kochfeld direkt neben einem Hochschrank installiert, muss
es einen Abstand von mindestens 100 mm dazu haben.
• Bringen Sie in der Arbeitsplatte einen Ausschnitt mit den in den beiliegenden
Produktangaben aufgeführten Abmessungen an.
• Setzen Sie das mitgelieferte Dichtungsprofil (falls es noch nicht eingesetzt
ist) ein, nachdem Sie die Oberfläche des Kochfelds wie in der Abbildung
gezeigt sorgfältig gesäubert haben.
Wichtig
Wir empfehlen Ihnen Folgendes, um die elektronischen Schaltkreise nicht zu
überhitzen und Schäden zu vermeiden:
• Bauen Sie das Kochfeld nicht neben einer Spül- oder Waschmaschine
ein, damit die elektronischen Stromkreise nicht mit Dampf oder
Feuchtigkeit in Berührung kommen, wodurch sie beschädigt werden
könnten.
Soll unter dem Kochfeld ein Backofen (aus unserer Produktion) eingebaut
werden, so stellen Sie sicher, dass dieser über ein Kühlsystem verfügt.
Sobald die Temperatur der Elektronikkreise die maximal zulässige Temperatur
überschreitet, schaltet das Kochfeld automatisch ab; in diesem Fall müssen
Sie ein paar Minuten warten, bis die Innentemperatur der elektronischen
Schaltkreise auf einen zulässigen Wert abgekühlt ist und Sie das Kochfeld
wieder einschalten können.
• Schalten Sie das Kochfeld nach der Verwendung aus.
4
min. 5 mm
MONTAGE
Rückwand
Vordere Wand
min. 20 mm
min. 5 mm
1
2
3
ELEKTRISCHER ANSCHLUSS
Der elektrische Anschluss muss erfolgen, bevor das Gerät an die
Stromversorgung angeschlossen wird. Das Gerät muss von einem
qualifizierten Techniker installiert werden, der die geltenden Sicherheits- und
Installationsrichtlinien genau kennt. Vor allem muss die Installation gemäß
den Richtlinien der lokalen Elektrizitätsgesellschaft vorgenommen werden. Die
Spannung auf dem Typenschild muss der Spannung des Stromnetzes in Ihrer
Wohnung entsprechen. Die Erdung des Gerätes ist gesetzlich vorgeschrieben.
Verwenden Sie nur Leitungen (einschließlich Erdungsleitungen) der
entsprechenden Größe. Der Hersteller haftet nicht für Verletzungen von
Personen oder Tieren und für Sachschäden durch Missachten der oben
genannten Richtlinien. Verwenden Sie für den elektrischen Anschluss H05RRF-Kabel gemäß den Angaben in der folgenden Tabelle:
Betriebsspannung.
Kabel
Anzahl x Größe
220-240V ~ +
3 x 4 mm2
230-240V ~ +
3 x 4 mm2 (nur für Australien)
220-240V 3~ +
4 x 1,5 mm2
380-415V 3N~ +
5 x 1,5 mm2
380-425V 2N~ +
4 x 1,5 mm2
Bei der Installation muss eine Schaltmöglichkeit mit einer
Kontaktöffnungsweite von mindestens 3 mm vorgesehen werden, mit
der das Gerät spannungsfrei gemacht werden kann.
Achtung: Das Stromkabel muss lang genug sein, um die Kochmulde von der
Arbeitsplatte entfernen zu können, und muss so angebracht werden, dass
Schäden oder Überhitzung durch Kontakt mit dem Sockel vermieden werden.
Klemmenanschlüsse
Hinweis: Das gelb-grüne Erdungskabel muss mit der Klemme mit dem
Symbol
angeschlossen werden und muss länger als die anderen Kabel
sein.
• Entfernen Sie etwa 70 mm der Ummantelung des Netzkabels (B).
• Isolieren Sie etwa 10 mm der Kabel ab. Führen Sie das Netzkabel in die
Kabelklemme und verbinden Sie die Kabel mit dem Klemmenblock gemäß
dem Schema neben dem Klemmenblock.
• Sichern Sie das Stromkabel (B) mit der Kabelklemme.
• Schließen Sie den Klemmenblockdeckel (A) und drehen Sie die Schraube
fest.
• Stellen Sie den elektrischen Anschluss her, montieren Sie das Kochfeld
und haken Sie es in die Trägerfedern gemäß der Abbildung ein.
ENERGIESPARTIPPS
• Verwenden Sie nur Töpfe und Pfannen, deren Bodendurchmesser dem
der Kochzone entspricht.
• Verwenden Sie nur Töpfe und Pfannen mit flachem Boden.
• Bedecken Sie die Töpfe beim Kochen wenn möglich.
• Kochen Sie Gemüse, Kartoffeln usw. mit wenig Wasser, um die Garzeit
zu verkürzen.
• Bei Verwendung eines Schnellkochtopfes können Sie noch mehr Zeit und
Energie sparen.
NO!
5
HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ
1. Verpackung
• Das Verpackungsmaterial ist zu 100 % wiederverwertbar und trägt das
Recycling-Symbol
.
2. Produkte
In Übereinstimmung mit den Anforderungen der Europäischen Richtlinie
2012/19/EU über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) ist vorliegendes
Gerät mit einer Markierung versehen. Sie leisten einen positiven Beitrag
für den Schutz der Umwelt und die Gesundheit des Menschen, wenn Sie
dieses Gerät einer gesonderten Abfallsammlung zuführen. Im unsortierten
Siedlungsmüll könnte ein solches Gerät durch unsachgemäße Entsorgung
negative Konsequenzen nach sich ziehen. Auf dem Produkt oder der
EG-Konformitätserklärung
• • Dieses Kochfeld ist für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet und
entspricht der EG-Verordnung Nr. 1935/2004.
• • Die Geräte sind ausschließlich für die Verwendung als Kochgeräte
bestimmt. Jeder andere Gebrauch (z. B. Heizen von Räumen) wird als
nicht bestimmungsgemäß und somit als gefährlich angesehen.
• • Diese Geräte werden gemäß folgenden Richtlinien entworfen, hergestellt
und verkauft:
• • Sicherheitsanforderungen der „Niederspannungsrichtlinie“ 2006/95/CE
(die 73/23/CEE und nachfolgende Änderungen ersetzt).
• • Schutzvorschriften der EWG-Richtlinie 2004/108/CE „EMV“.
beiliegenden Produktdokumentation ist folgendes Symbol
einer
durchgestrichenen Abfalltonne abgebildet. Es weist darauf hin, dass eine
Entsorgung im normalen Haushaltsabfall nicht zulässig ist Entsorgen
Sie dieses Produkt im Recyclinghof mit einer getrennten Sammlung für
Elektro- und Elektronikgeräte. Die Entsorgung muss gemäß den örtlichen
Bestimmungen zur Abfallbeseitigung erfolgen. Bitte wenden Sie sich an
die zuständigen Behörden Ihrer Gemeindeverwaltung, an den lokalen
Recyclinghof für Haushaltsmüll oder an den Händler, bei dem Sie dieses Gerät
erworben haben, um weitere Informationen über Behandlung, Verwertung
und Wiederverwendung dieses Produkts zu erhalten.
REINIGUNG UND PFLEGE DER GLASKERAMIK-KOCHMULDE
Reinigen Sie die Kochmulde nach jedem Einsatz, wenn sie abgekühlt ist. Dies
vermeidet Schmutzablagerungen und erleichtert das Reinigen.
• Benutzen Sie keine Scheuermittel, Bleichlauge, Backofensprays und
Metallschwämmchen.
Wichtiger Hinweis: Reinigen Sie das Kochfeld niemals mit hohem
Wasserdruck oder einem Dampfstrahler.
• Verwenden Sie ein sauberes Tuch/Küchenpapier und ein HandGeschirrspülmittel oder spezielle Reinigungsmittel für GlaskeramikKochmulden.
• Hartnäckigen Schmutz können Sie mit dem Glasschaber (falls mitgeliefert)
und einem Spezialreinigungsmittel entfernen.
• Lassen Sie übergelaufene Speisen nicht antrocknen.
• Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt (Bonbons, Fruchtsirup,Marmelade,
usw.) oder Zuckerspritzer, die überkochen und auf die Glaskeramik
gelangen, müssen sofort mit einem Schaber entfernt werden.
Die Kochmulde sollte regelmäßig mit den im Handel erhältlichen
Spezialpflegemitteln behandelt werden.
ERST EINMAL SELBST PRÜFEN
Die Kochmulde funktioniert nicht
• Sind Sie beim Drücken der Steuertasten entsprechend den Anweisungen
des Abschnitts „Benutzung des Kochfelds“ auf dem beiliegenden
„Produktangabenblatt“ vorgegangen?
• Liegt vielleicht ein Fehler im Stromnetz vor?
• Haben Sie das Kochfeld nach der Reinigung sorgfältig abgetrocknet?
1. Leuchten beim Einschalten einer Kochstelle das Symbol „F“ oder „ER“ und
eine Zahl auf, den zuständigen Kundendienst verständigen.
KUNDENDIENST
Bevor Sie den Kundendienst rufen:
1. Versuchen Sie das Problem selbst zu lösen die Mehrfachsicherung „Erst
einmal selbst prüfen“).
2. Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, um festzustellen, ob die
Störung erneut auftritt.
Falls die Störung nach den o.g. Kontrollen fortbesteht oder erneut
auftritt, rufen Sie bitte den Kundendienst.
Geben Sie dabei stets an: eine kurze Beschreibung der Störung
• Gerätetyp und Modellnummer.
• Die Servicenummer (Ziffer hinter dem Wort „Service“auf dem Typenschild)
befindet sich auf der Unterseite der Kochmulde oder im Blatt zur
Produktbeschreibung.
6
-- Davon ausgenommen sind die Meldungen „F03“ oder „ER03“, die auf
Verunreinigungen am Bedienfeld hinweisen.
-- Zur Lösung des Problems befolgen Sie bitte die Anweisungen im Abschnitt
„Reinigung und Pflege des Glaskeramik-Kochfelds“.
2. Fällt das Kochfeld nach intensiver Nutzung aus,kann dies an einer zu hohen
internen Temperatur liegen. Warten Sie einige Minuten,bis das Kochfeld
wieder abgekühlt ist.
• Ihre vollständige Anschrift und Telefonnummer Sollte eine Reparatur
erforderlich sein, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst eines
Vertragshändlers wie in den Garantiebestimmungen festgelegt. In dem
unwahrscheinlichen Fall einer Arbeit oder einer Reparatur, die nicht von
einem Techniker des Kundendienstes ausgeführt wird, lassen Sie sich
eine Bescheinigung für die ausgeführte Arbeit ausstellen und bestehen
Sie auf Verwendung von Originalersatzteilen.Die Nichtbeachtung dieser
Vorschriften kann die Sicherheit und die Qualität des Produktes
beeinträchtigen.
PRODUKTANGABENBLATT
1.
2.
3.
4.
5.
1
4
Automatisch regelbare Kochzone
Automatisch regelbare Kochzone
Automatisch regelbare Kochzone
Automatisch regelbare Kochzone
Anzeige
Ø 145
Ø 180
Ø 145
Ø 210
3
2
5
ABMESSUNGEN DER KOCHMULDE (mm)
0
560+2 mm
R = Min. 6,5 mm
Max. 8 mm
580 mm
510 mm
482 mm
min 20 mm
0
490 +2 mm
R = 11,5 mm
552 mm
0
583 +2 mm
R = Min. 6,5 mm
0
0
0
513 +2
mm
560+2 mm
490+2 mm
6 mm
min. 5 mm
42 mm
Min. 70 mm
min. 20 mm
min. 5 mm
Min. 40 cm
Min. 7 cm
Min. 10 cm
7
C
D
F
B
A
E
A
B
C-E
H
Ein/Aus-Taste
Auswahl der Kochzone und des Timers
Erhöhen und Reduzieren der Leistungsstufe
D
Taste Kochmuldensperre
F
Einschalten / Ausschalten Mehrfachzone
Bei der ersten Inbetriebnahme führt das Steuerpaneel etwa 1 Sekunde lang eine Funktionsüberprüfung durch.
Danach schaltet es automatisch in die Funktion “Kochmuldensperre”.
Zum Deaktivieren der Funktion halten Sie die Taste “D” gedrückt. Es ertönt ein akustisches Signal, die
entsprechende Kontrollleuchte erlischt.
HINWEIS: Falls das Gerät sich zurücksetzt, wiederholen Sie den angebenenen Vorgang.
Zum Einschalten des Kochfelds halten Sie die Taste “A” etwa 2 Sekunden lang gedrückt. Auf den 4 KochzonenDisplays erscheint jeweils die Anzeige “0”. Wird nun innerhalb von ca. 20 Sekunden keine der Kochzonen
eingeschaltet, so schaltet sich die Kochmulde aus Sicherheitsgründen selbsttätig wieder aus.
Drücken Sie eine der Tasten “B”, je nachdem welche Kochzone Sie benutzen möchten.
Wählen Sie die Leistungsstufe durch Drücken der Tasten “E” oder “C”. Die weiteren wählbaren
Leistungsstufen reichen von 1 - 9. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten +/-, um alle Einstellungen zu löschen.
Durch erneutes Drücken der Taste “+” wird nach Erreichen der Leistungsstufe 9 die Funktion “Booster”
aktiviert. Auf dem Display wird der Buchstabe “A” angezeigt.
WICHTIG: Die Kontrollfunktion wird 10 Sekunden nach dem Wählen der gewünschten Leistungsstufe
deaktiviert. Zum Ändern der Leistungsstufe drücken Sie zuerst noch einmal den Wahlschalter “B”, ändern Sie
dann die Einstellung anhand der Tasten “E” oder “C”.
MEHRFACHZONE: Nachdem Sie die gewünschte Zone gewählt und die Stufe eingestellt haben (wie im
voranstehenden Teil beschrieben), drücken Sie auf die Taste “F”. Eine Anzeige über der Taste leuchtet auf und
die zusätzliche Zone wird eingeschaltet. Die Mehrfachzone lässt sich nur in den folgenden Fällen verwenden:
1) Die Kochzone ist als Mehrfachzone vorgesehen.
2) Die gewählte Leistungsstufe muss größer als 0 sein.
Um die Mehrfachzone auszuschalten, drücken Sie die Taste “B” der gewünschten Zone und drücken erneut die
Taste “F”.
Zum Einschalten der Funktion Timer wählen Sie die gewünschte Kochzone und geben Sie die Leistungsstufe ein.
Drücken Sie dann erneut die Taste für die Kochzone. Ein Leuchtpunkt erscheint auf dem Display der Kochzone,
die durch den Timer geregelt werden soll.
Auf den 2 Displays blinkt die Anzeige “00”. Zum Ändern der Zeit von 1 bis 99 drücken Sie die Tasten “C” oder “E”.
WICHTIG: Nach 10 Sekunden zeigen die Timer-Displays die Leistungsstufe der anderen Kochzonen an.
Drücken Sie zwei Mal die durch den Timer geregelte Kochzone, um die verbleibende Zeit anzuzeigen.
Zum Aktivieren der KOCHMULDENSPERRE halten Sie die Taste “D” so lange gedrückt, bis über der
Funktionstaste ein Leuchtpunkt aufleuchtet. Mit Ausnahme der Ein- und Ausschalttaste des Kochfelds “A”
werden mit dieser Funktion alle Tasten gesperrt. Diese Funktion bleibt auch nach dem Aus- und
Wiedereinschalten des Kochfelds aktiv und kann wieder aufgehoben werden, indem die Taste “D” erneut
gedrückt wird, bis der Leuchtpunkt über der Funktionstaste verschwindet.
RESTWÄRMEANZEIGE
Wenn die Kochzone ausgeschaltet wurde, leuchtet die Restwärmeanzeige “H” weiter oder blinkt abwechselnd
mit der Anzeige “0”, bis die Temperatur der Kochmulde unter den Sicherheitsgrenzwert gesunken ist.
WICHTIG: Zur Sicherheitsausstattung des Kochfelds gehört eine automatische Abschaltfunktion. Bei längerem Betrieb
einer Kochzone ohne Änderung der eingestellten Leistungsstufe schaltet diese automatisch ab (bei maximaler Leistung z.
B. nach ca. einer Stunde)
VORSICHT: Zur Vermeidung von dauernden Beschädigungen der Glaskeramikoberfläche sollten
Sie nie folgende Kochutensilien verwenden:
- Kochtöpfe mit unebenem Boden.
- Metalltöpfe mit Emailboden.
Ästhetische Defekte (Kratzer, Oberflächenspuren usw.) müssen gleich nach dem Einbau gemeldet werden.
DE
19515337000
8
03/17
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising