Nikon | COOLPIX P1000 | Nikon COOLPIX P1000 Referenzhandbuch (vollständige Anleitung)

Nikon COOLPIX P1000 Referenzhandbuch (vollständige Anleitung)
DIGITALKAMERA
Referenzhandbuch
• Lesen Sie dieses Handbuch gründlich durch, bevor Sie die
Kamera benutzen.
• Lesen Sie unbedingt den Abschnitt »Sicherheitshinweise«
(Seite vi), damit die ordnungsgemäße Verwendung der
Kamera gewährleistet ist.
• Lesen Sie unbedingt den Abschnitt »Richten Sie das
Objektiv nicht auf die Sonne« (Seite 189) unter
»Produktpflege«.
• Bewahren Sie dieses Handbuch nach dem Durchlesen an
einem gut zugänglichen Platz auf, damit es für späteres
Nachschauen bereit liegt.
De
Themen-Schnellsuche
Sie können zu dieser Seite zurückkehren, indem Sie auf einer beliebigen Seite rechts unten
auf
tippen oder klicken.
Hauptthemen
Einleitung ........................................................................................................................................... iii
Inhaltsverzeichnis............................................................................................................................. x
Die Kamera in der Übersicht......................................................................................................... 1
Erste Schritte ....................................................................................................................................14
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen .................................................21
Aufnahmefunktionen ...................................................................................................................30
Wiedergabefunktionen ................................................................................................................79
Filmsequenzen ................................................................................................................................89
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer ...................... 102
Verwendung des Menüs ........................................................................................................... 112
Technische Hinweise.................................................................................................................. 185
Allgemeine Themen
Sicherheitshinweise
Manuelle
Fokussierung
Tipps zum
Einstellen der
Belichtung
Fernbedienung
Funktionen der
Steuerelemente
Nicht gemeinsam
verfügbare
Funktionen
Problembehebung
Index
ii
Einleitung
Wichtige Informationen
Wir danken Ihnen, dass Sie sich für den Kauf der Digitalkamera Nikon COOLPIX P1000
entschieden haben.
In diesem Handbuch verwendete Symbole und
Konventionen
• Tippen oder klicken Sie rechts unten auf der Seite auf
Schnellsuche« (Aii) aufzurufen.
• Symbole
Symbol
, um die »Themen-
Beschreibung
Dieses Symbol kennzeichnet wichtige Sicherheitshinweise und
Informationen, die Sie vor Gebrauch der Kamera lesen sollten.
Dieses Symbol kennzeichnet wichtige Hinweise und Informationen, die Sie
vor Gebrauch der Kamera lesen sollten.
Dieses Symbol weist auf andere Seiten hin, die relevante Informationen
enthalten.
• SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten werden in diesem Handbuch als »Speicherkarten«
bezeichnet.
• Smartphones und Tablets werden als »Mobilgeräte« bezeichnet.
• Die Werkseinstellungen bei Auslieferung der Kamera werden auch als
»Standardvorgaben« oder »Standardeinstellungen« bezeichnet.
• Die Bezeichnungen der auf dem Kamerabildschirm angezeigten Menüoptionen sowie
die Bezeichnungen der auf dem Computerbildschirm angezeigten Schaltflächen oder
Meldungen sind durch Fettdruck hervorgehoben.
• Um die auf dem Bildschirm eingeblendeten Symbole und Anzeigen in diesem Handbuch
optimal darstellen zu können, werden sie in einigen Fällen ohne das normalerweise
sichtbare Bild gezeigt.
iii
Einleitung
Wichtige Informationen
Informationen und Vorsichtsmaßnahmen
Immer auf dem neuesten Stand
Nikon bietet seinen Kunden im Internet umfangreiche Produktunterstützung an. Auf folgenden
Websites finden Sie aktuelle Informationen zu Nikon-Produkten und die neuesten
Software-Downloads:
• Für Benutzer in USA: http://www.nikonusa.com/
• Für Benutzer in Europa: http://www.europe-nikon.com/support/
• Für Benutzer in Asien, Ozeanien, im Nahen Osten und Afrika: http://www.nikon-asia.com/
Auf diesen regelmäßig aktualisierten Webseiten erhalten Sie aktuelle Produktinformationen, Tipps
und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) sowie allgemeine Informationen zu Fotografie
und digitaler Bildverarbeitung. Ergänzende Informationen erhalten Sie bei der Nikon-Vertretung in
Ihrer Nähe. Eine Liste mit den Adressen der Nikon-Vertretungen finden Sie auf der folgenden
Website:
http://imaging.nikon.com/
Verwenden Sie nur Original-Nikon-Zubehör
Nikon COOLPIX Digitalkameras werden nach strengsten Qualitätsmaßstäben gefertigt und
enthalten hochwertige elektronische Bauteile. Nur das unter der Marke Nikon angebotene und von
Nikon freigegebene elektronische Zubehör (einschließlich Akkuladegeräten, Akkus, Netzadaptern
und USB-Kabeln) wurde speziell für den Einsatz mit den elektronischen Schaltkreisen dieser
Nikon-Digitalkamera entwickelt und auf Erfüllung der Betriebs- und Sicherheitsanforderungen
geprüft.
ELEKTRONISCHES ZUBEHÖR, DAS NICHT AUS DEM HAUSE NIKON STAMMT, KANN DIE ELEKTRONIK
DER KAMERA BESCHÄDIGEN. DIE VERWENDUNG SOLCHER PRODUKTE FÜHRT ZUM VERLUST IHRER
NIKON-GARANTIE.
Bei Verwendung von Lithium-Ionen-Akkus anderer Hersteller, die nicht das Echtheitshologramm
von Nikon tragen, kann es zu Beeinträchtigungen des normalen Kamerabetriebs und zu
Überhitzung, Brand, Rissbildung oder Auslaufen dieser Akkus kommen.
Echtheitshologramm: Weist dieses
Produkt als Original-Nikon-Produkt aus.
Nähere Informationen zum aktuellen Nikon COOLPIX-Systemzubehör erhalten Sie bei Ihrem
Nikon-Fachhändler.
Fotografieren zu wichtigen Anlässen
Vor allem vor besonders wichtigen Fototerminen, beispielsweise bei Hochzeiten oder vor einer
Urlaubsreise, sollten Sie sich durch einige Testaufnahmen von der Funktionstüchtigkeit der Kamera
überzeugen. Nikon übernimmt keine Haftung für Schäden oder Umsatzausfälle, die durch
Funktionsstörungen der Kamera verursacht wurden.
iv
Einleitung
Wichtige Informationen
Über die Handbücher
• Die Reproduktion der Handbücher, auch das auszugsweise Vervielfältigen, bedarf der
ausdrücklichen Genehmigung durch Nikon. Dies gilt auch für die elektronische Erfassung und die
Übersetzung in eine andere Sprache.
• Grafiken und Bildschirminhalte, die in diesem Handbuch angezeigt werden, weichen in ihrem
Aussehen möglicherweise vom tatsächlichen Produkt ab.
• Nikon behält sich jederzeit Änderungen an der in diesen Handbüchern beschriebenen Hard- und
Software ohne vorherige Ankündigung vor.
• Nikon übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den Gebrauch dieses Produkts
verursacht wurden.
• Diese Handbücher wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Sollten Sie jedoch Fehler in diesen
Handbüchern entdecken oder Verbesserungsvorschläge machen können, wenden Sie sich bitte
an Ihren Nikon-Vertragshändler (Adresse ist separat aufgeführt).
Copyright-Hinweise befolgen
Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen mit der Kamera gemachte Fotos und Aufnahmen von
urheberrechtlich geschützten Werken nicht verwendet werden, wenn die Erlaubnis des
Urheberrechtsinhabers nicht vorliegt. Für den persönlichen Gebrauch gelten Ausnahmen;
beachten Sie jedoch, dass sogar der persönliche Gebrauch von Fotos oder Aufnahmen von
Ausstellungsstücken oder Live-Auftritten eingeschränkt sein kann.
Entsorgen von Datenträgern
Beim Löschen der Bilder auf Datenträgern wie den Speicherkarten und beim Formatieren dieser
Datenträger werden die ursprünglichen Bilddaten nicht vollständig entfernt. Gelöschte Dateien auf
entsorgten Datenträgern können unter Umständen mithilfe von kommerziell erhältlicher Software
wiederhergestellt werden. Es besteht daher die Gefahr, dass Unbefugte Ihre privaten Bilddaten
missbrauchen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Bilder und andere persönliche Daten nicht in unbefugte
Hände gelangen.
Achten Sie vor dem Entsorgen von Datenspeichergeräten oder dem Übertragen in den Besitz einer
anderen Person darauf, unter »Zurücksetzen« im Systemmenü (A113) oder unter
»Standardwerte« im Netzwerkmenü (A113) alle Kameraeinstellungen zurückzusetzen. Löschen
Sie nach dem Zurücksetzen mithilfe einer handelsüblichen Löschsoftware alle Daten auf dem Gerät
oder formatieren Sie das Gerät unter »Formatieren« im Systemmenü (A113) und füllen Sie es
dann vollständig mit Bildern ohne private Informationen (z. B. Bildern des leeren Himmels).
Wenn Sie Speicherkarten physisch zerstören möchten, sollten Sie darauf achten, sich nicht zu
verletzen und keine anderen Gegenstände zu beschädigen.
v
Einleitung
Wichtige Informationen
Sicherheitshinweise
Lesen Sie die »Sicherheitshinweise« vor der Inbetriebnahme dieses Produkts vollständig
durch, um Sach- oder Personenschäden zu verhüten.
Bewahren Sie diese Hinweise griffbereit für alle Personen auf, die das Produkt benutzen.
GEFAHR
Das Missachten der Warnhinweise, die so
gekennzeichnet sind, birgt ein hohes Risiko
für schwere oder tödliche Verletzungen.
WARNUNG
Das Missachten der Warnhinweise, die so
gekennzeichnet sind, könnte zu schweren
Verletzungen oder zum Tod führen.
VORSICHT
Das Missachten der Warnhinweise, die so
gekennzeichnet sind, könnte zu Sach- oder
Personenschäden führen.
WARNUNG
• Nicht im Gehen oder beim Führen eines Fahrzeugs benutzen. Das Missachten
dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu Unfällen und Verletzungen führen.
• Das Produkt nicht auseinandernehmen oder modifizieren. Berühren Sie keine
Teile aus dem Geräteinnern, die infolge eines Sturzes oder eines anderen
Unfallereignisses freiliegen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahmen kann einen
Stromschlag oder andere Verletzungen verursachen.
• Sollte das Produkt qualmen, sich überhitzen oder ungewöhnliche Gerüche
absondern, nehmen Sie sofort den Akku heraus bzw. trennen Sie sofort die
Stromversorgung. Die fortgesetzte Verwendung kann Brandgefahr, Verbrennungen
oder andere Verletzungen zur Folge haben.
• Vor Nässe schützen. Nicht mit nassen Händen anfassen. Den Stecker nicht mit
nassen Händen handhaben. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahmen kann einen
Brand oder Stromschlag verursachen.
• Vermeiden Sie den längeren Hautkontakt zum Produkt, während es
eingeschaltet oder an eine Stromquelle angeschlossen ist. Das Missachten dieser
Vorsichtsmaßnahme kann zu leichten Verbrennungen führen.
• Verwenden Sie dieses Produkts nicht in der Gegenwart von entflammbarem
Staub oder Gas (wie z. B. Propangas, Benzin oder Aerosole). Das Missachten
dieser Vorsichtsmaßnahme kann eine Explosion oder einen Brand verursachen.
• Zielen Sie mit einem Blitzlicht keinesfalls auf den Fahrer eines Kraftfahrzeugs.
Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Unfall führen.
vi
Einleitung
Sicherheitshinweise
• Das Produkt von Kindern fernhalten. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme
kann zu Verletzungen oder zur Beschädigung des Produkts führen. Beachten Sie
außerdem, dass Kleinteile ein Erstickungsrisiko darstellen. Sollte ein Kind irgendein Teil
dieses Produkts verschlucken, konsultieren Sie sofort einen Arzt.
• Die Trageriemen nicht um den Hals wickeln oder schlingen. Das Missachten
dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Unglücksfall führen.
• Verwenden Sie keine Akkus, Ladegeräte, Netzadapter und USB-Kabel, wenn
diese nicht ausdrücklich für dieses Produkt bestimmt sind. Wenn Sie für dieses
Produkt vorgesehene Akkus, Ladegeräte, Netzadapter oder USB-Kabel
verwenden, unterlassen Sie Folgendes:
- Das Beschädigen, Modifizieren, gewaltsame Ziehen an oder Knicken von
Kabeln, deren Platzieren unter schweren Gegenständen oder in der Nähe
von starker Hitze oder offenem Feuer.
- Den Einsatz von Reise-Konvertern für die Umwandlung der Netzspannung
oder von Gleichstrom-Wechselstrom-Konvertern.
Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahmen kann einen Brand oder Stromschlag
verursachen.
• Fassen Sie nicht an den Stecker, wenn während eines Gewitters das Produkt
geladen oder der Netzadapter benutzt wird. Das Missachten dieser
Vorsichtsmaßnahme kann einen Stromschlag verursachen.
• An Orten mit extrem hohen oder niedrigen Temperaturen nicht mit bloßen
Händen handhaben. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu
Verbrennungen oder Erfrierungen führen.
VORSICHT
• Das Objektiv nicht auf die Sonne oder andere sehr helle Lichtquellen richten.
Das vom Objektiv gebündelte Licht kann einen Brand verursachen oder die inneren
Teile des Produkts beschädigen. Halten Sie die Sonne aus dem Bildfeld, wenn Sie Motive
im Gegenlicht fotografieren. Wenn sich die Sonne in unmittelbarer Nähe des
Bildausschnitts befindet, können die gebündelten Lichtstrahlen im Kameragehäuse
einen Brandschaden verursachen.
• Schalten Sie das Produkt aus, wenn sein Gebrauch verboten ist. Schalten Sie
die drahtlosen Funktionen aus, wenn das Benutzen von Geräten mit
Funkübertragung verboten ist. Die Abstrahlung von Funkwellen durch dieses
Produkt könnte die elektronischen Anlagen an Bord eines Flugzeugs oder in
Krankenhäusern oder anderen medizinischen Einrichtungen stören.
• Nehmen Sie den Akku heraus bzw. trennen Sie die Verbindung zum
Netzadapter, wenn das Produkt für längere Zeit nicht benutzt wird. Das
Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann einen Brand oder Produktschäden
verursachen.
vii
Einleitung
Sicherheitshinweise
• Fassen Sie nicht an die sich bewegenden Teile des Objektivs oder andere Teile
in Bewegung. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu Verletzungen
führen.
• Zünden Sie nicht das Blitzgerät in unmittelbarer Nähe zur Haut oder zu
Gegenständen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu Verbrennungen
oder Bränden führen.
• Klappen Sie das integrierte Blitzgerät nicht hoch, wenn Sie ein auf dem
Zubehörschuh der Kamera montiertes Blitzgerät benutzen. Die Missachtung
dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Brand oder zur Beschädigung des Produkts
führen.
• Bewahren Sie das Produkt nicht längere Zeit an Orten auf, an denen es extrem
hohen Temperaturen ausgesetzt ist, wie in einem geschlossenen Auto oder
direkt in der Sonne. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann einen Brand
oder Produktschäden verursachen.
• Tragen Sie die Kamera nicht mit montiertem Stativ oder ähnlichem Zubehör
umher. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu Verletzungen oder zur
Beschädigung des Produkts führen.
GEFAHR für Batterien
• Behandeln Sie Akkus sachgemäß. Das Missachten der folgenden
Vorsichtsmaßnahmen kann dazu führen, dass Akkus auslaufen, überhitzen, aufplatzen
oder sich entzünden:
- Verwenden Sie nur wiederaufladbare Akkus, die für dieses Produkt zugelassen sind.
- Setzen Sie Akkus keiner großen Hitze oder offenem Feuer aus.
- Nicht auseinandernehmen.
- Verhindern Sie das Kurzschließen der Kontakte durch Halsketten, Haarnadeln oder
andere Metallgegenstände.
- Setzen Sie Akkus bzw. Produkte mit eingesetzten Akkus keinen kräftigen Stößen aus.
• Nur wie angegeben aufladen. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann dazu
führen, dass Akkus auslaufen, überhitzen, aufplatzen oder sich entzünden.
• Sollte aus Akkus ausgetretene Substanz mit den Augen in Kontakt kommen,
spülen Sie diese sofort mit reichlich sauberem Wasser aus und konsultieren Sie
umgehend einen Arzt. Verzögerte Maßnahmen können zur Schädigung der Augen
führen.
viii
Einleitung
Sicherheitshinweise
WARNUNG für Batterien
• Akkus von Kindern fernhalten. Sollte ein Kind einen Akku verschlucken, konsultieren
Sie sofort einen Arzt.
• Tauchen Sie Akkus niemals ins Wasser und schützen Sie sie vor Regen. Das
Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann einen Brand oder Produktschäden
verursachen. Trocknen Sie das Produkt sofort mit einem Handtuch oder ähnlichem,
wenn es nass geworden ist.
• Benutzen Sie Akkus nicht weiter, wenn Sie Veränderungen wie Verfärbungen
oder Verformungen feststellen. Beenden Sie das Aufladen von Akkus wenn
diese nach deutlich längerer Ladezeit als angegeben nicht aufgeladen sind. Die
Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßregeln kann zum Auslaufen, Überhitzen, Bersten
oder Entzünden der Batterien führen.
• Isolieren Sie die Kontakte von Akkus, die nicht mehr zum Einsatz kommen, mit
Klebeband. Wenn die Kontakte mit Metallgegenständen in Berührung kommen,
besteht die Gefahr der Überhitzung, des Aufplatzens oder eines Brandes.
• Sollte aus Akkus ausgetretene Substanz mit der Haut oder der Kleidung in
Kontakt kommen, spülen Sie den betroffenen Bereich sofort mit reichlich
sauberem Wasser ab bzw. aus. Das Missachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann
Hautreizungen verursachen.
ix
Einleitung
Sicherheitshinweise
Inhaltsverzeichnis
Themen-Schnellsuche ......................................................................................................... ii
Hauptthemen................................................................................................................................................................. ii
Allgemeine Themen................................................................................................................................................... ii
Einleitung ................................................................................................................................ iii
Wichtige Informationen...................................................................................................................... iii
In diesem Handbuch verwendete Symbole und Konventionen.................................................. iii
Informationen und Vorsichtsmaßnahmen.................................................................................................. iv
Sicherheitshinweise.............................................................................................................................. vi
Die Kamera in der Übersicht.............................................................................................. 1
Das Kameragehäuse .............................................................................................................................. 2
Hauptfunktionen der Steuerelemente ........................................................................................... 5
Der Monitor/Sucher............................................................................................................................... 8
Umschalten der Informationen auf dem Bildschirm (s-Taste)............................................... 8
Beim Fotografieren ..................................................................................................................................................... 9
Bei Bildwiedergabe .................................................................................................................................................. 12
Erste Schritte ......................................................................................................................... 14
Befestigen des Schulterriemens...................................................................................................... 15
Befestigen von Objektivdeckel und Gegenlichtblende ......................................................... 15
Einsetzen von Akku und Speicherkarte........................................................................................ 16
Herausnehmen von Akku und Speicherkarte ......................................................................................... 16
Aufladen des Akkus ............................................................................................................................. 17
Aufklappen des Monitors .................................................................................................................. 18
Einrichten der Kamera ........................................................................................................................ 19
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen...................................... 21
Aufnahme von Bildern........................................................................................................................ 22
Verwenden des integrierten Blitzgeräts...................................................................................................... 25
Befestigen der Abdeckung des Zubehörschuhs BS-1 (separat erhältlich)............................ 25
Aufzeichnung von Filmsequenzen................................................................................................................ 25
Umschalten zwischen Monitor und Sucher............................................................................................. 26
Wiedergabe von Bildern .................................................................................................................... 27
Löschen von Bildern ............................................................................................................................ 28
Der Auswahlbildschirm zum Löschen von Bildern.............................................................................. 29
Aufnahmefunktionen ........................................................................................................ 30
Auswählen eines Aufnahmemodus............................................................................................... 31
x
Inhaltsverzeichnis
A (Automatik) ...................................................................................................................................... 32
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme).................... 33
Tipps und Hinweise zum Motivprogramm............................................................................................... 34
Aufnahmen mit dem Einfach-Panorama ................................................................................................... 41
Wiedergabe mit Einfach-Panorama .............................................................................................................. 43
Creative-Modus (Anwenden von Effekten beim Fotografieren)......................................... 44
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen).................................. 46
Tipps zum Einstellen der Belichtung............................................................................................................. 47
Regelbereich der Belichtungszeit (Modi j, k, l und m)............................................................. 49
Aufnahme mit der Einstellung »Bulb« oder »Time« (im Modus m) .......................................... 50
Modus M (User Settings).................................................................................................................... 52
Speichern von Einstellungen im Modus M (User Settings speichern) .................................... 53
Einstellen der Aufnahmefunktionen mit dem Multifunktionswähler ............................... 54
Blitzmodus .............................................................................................................................................. 55
Selbstauslöser ........................................................................................................................................ 58
Lächeln-Auslöser (automatische Aufnahme von lächelnden Gesichtern) ...................... 60
Verwenden des Autofokus................................................................................................................ 61
Auswählen des Fokusmodus............................................................................................................................. 61
Der Auslöser ................................................................................................................................................................. 62
Verwendung der AF-Zielsuche......................................................................................................................... 63
Verwendung der Gesichtererkennung........................................................................................................ 64
Anwendung der Haut-Weichzeichnung.................................................................................................... 65
Für Autofokus ungeeignete Motive .............................................................................................................. 65
Fokusspeicher.............................................................................................................................................................. 66
Verwenden der manuellen Fokussierung ................................................................................... 67
Belichtungskorrektur (Anpassen der Helligkeit) ....................................................................... 69
Verwenden der w-Funktionstaste (Fn) ...................................................................................... 70
Ein- und Auszoomen ........................................................................................................................... 71
Standardeinstellungen (Blitzmodus, Selbstauslöser und Fokusmodus).......................... 73
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren .......................................... 75
Wiedergabefunktionen..................................................................................................... 79
Ausschnittsvergrößerung.................................................................................................................. 80
Bildindex, Kalenderanzeige .............................................................................................................. 81
Wiedergabe und Löschen von Bildern einer Serie ................................................................... 82
Wiedergabe von Bildern einer Serie.............................................................................................................. 82
Löschen von Bildern einer Serie....................................................................................................................... 83
Bearbeiten von Fotos .......................................................................................................................... 83
Vor dem Bearbeiten von Fotos......................................................................................................................... 83
Schnelle Bearbeitung: Verbessern von Kontrast und Farbsättigung........................................ 84
D-Lighting: Verbessern von Helligkeit und Kontrast........................................................................... 84
Haut-Weichzeichnung: Weichzeichnung der Hauttöne .................................................................. 85
xi
Inhaltsverzeichnis
Filtereffekte: Anwenden von Digital-Filtereffekten.............................................................................. 86
Kompaktbild: Verkleinern der Bildgröße..................................................................................................... 87
Ausschnitt: Erstellen einer Ausschnittkopie.............................................................................................. 88
Filmsequenzen ..................................................................................................................... 89
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von
Filmsequenzen ...................................................................................................................................... 90
Aufnehmen von Fotos während der Aufzeichnung von Filmsequenzen........................ 93
Video manuell (Einstellen der Belichtung für die Filmaufnahme)...................................... 94
Aufzeichnen von Zeitrafferfilmen................................................................................................... 96
Aufzeichnen von Superzeitraffer-Clips......................................................................................... 98
Funktionen während der Filmsequenzwiedergabe ................................................................ 99
Bearbeiten von Filmsequenzen.................................................................................................... 100
Exportieren von gewünschten Teilen einer Filmsequenz............................................................ 100
Speichern eines Bildausschnitts aus einer Filmsequenz als Foto............................................. 101
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer ........... 102
Verwendung von Bildern................................................................................................................ 103
Ansehen von Bildern auf einem Fernseher.............................................................................. 104
Drucken von Bildern ohne einen Computer............................................................................ 105
Anschluss der Kamera an einen Drucker................................................................................................. 105
Drucken einzelner Bilder.................................................................................................................................... 106
Drucken mehrerer Bilder ................................................................................................................................... 107
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i) ................................................... 109
Installation von ViewNX-i .................................................................................................................................. 109
Übertragen von Bildern auf einen Computer ...................................................................................... 109
Verwendung des Menüs................................................................................................ 112
Menüfunktionen ................................................................................................................................ 113
Der Bildauswahlbildschirm .............................................................................................................................. 115
Menülisten ........................................................................................................................................... 116
Aufnahme ................................................................................................................................................................... 116
Das Menü »Video manueller Modus«........................................................................................................ 117
Das Filmsequenzmenü....................................................................................................................................... 117
Das Wiedergabemenü........................................................................................................................................ 118
Netzwerkmenü........................................................................................................................................................ 118
Systemmenü ............................................................................................................................................................. 119
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen Aufnahmeoptionen) ........................................... 121
Bildqualität.................................................................................................................................................................. 121
Bildgröße ..................................................................................................................................................................... 123
Aufnahme (Modus j, k, l oder m) ......................................................................................... 124
Picture Control (COOLPIX Picture Control) ............................................................................................ 124
xii
Inhaltsverzeichnis
Picture-Control-Konfig. (COOLPIX Picture-Control-Konfig.) ........................................................ 128
Weißabgleich (Einstellung des Farbtons)................................................................................................ 129
Belichtungsmessung ........................................................................................................................................... 132
Serienaufnahmen................................................................................................................................................... 133
ISO-Empfindlichkeit .............................................................................................................................................. 137
Belichtungsreihe..................................................................................................................................................... 139
Messfeldvorwahl..................................................................................................................................................... 140
Autofokus.................................................................................................................................................................... 143
Blitzleistungskorr..................................................................................................................................................... 143
Rauschreduzierungsfilter................................................................................................................................... 144
Active D-Lighting ................................................................................................................................................... 144
Mehrfachbelichtung............................................................................................................................................. 145
Zoomstufen ............................................................................................................................................................... 147
Zoomposition bei Einsch. ................................................................................................................................. 148
M-Belichtungsvorschau ..................................................................................................................................... 148
Das Menü Video manueller Modus............................................................................................. 149
Das Filmsequenzmenü .................................................................................................................... 150
Filmsequenz .............................................................................................................................................................. 150
Autofokus.................................................................................................................................................................... 153
Digital-VR..................................................................................................................................................................... 154
Windgeräuschfilter................................................................................................................................................ 154
Mikrofon zoomen................................................................................................................................................... 155
Bildrate.......................................................................................................................................................................... 155
Empf. des ext. Mikrofons.................................................................................................................................... 156
Das Wiedergabemenü ..................................................................................................................... 157
Für Hochladen markieren ................................................................................................................................. 157
Diashow ....................................................................................................................................................................... 158
Schützen...................................................................................................................................................................... 159
Bild drehen ................................................................................................................................................................. 159
Anz.opt. für Serienaufn. ...................................................................................................................................... 160
Musterbild wählen................................................................................................................................................. 160
Netzwerkmenü ................................................................................................................................... 161
Arbeiten mit der Tastatur zur Texteingabe............................................................................................ 163
Systemmenü ....................................................................................................................................... 164
Zeitzone und Datum............................................................................................................................................ 164
Auslösen ohne Karte ............................................................................................................................................ 166
Monitor......................................................................................................................................................................... 167
Automatische EVF-Umschaltg. (Automatische Umschaltung der Anzeige auf den
Sucher).......................................................................................................................................................................... 169
Datum einbelichten.............................................................................................................................................. 169
Selbstauslöser: nach Ausl. ................................................................................................................................. 170
Bildstabilisator .......................................................................................................................................................... 171
xiii
Inhaltsverzeichnis
AF-Hilfslicht................................................................................................................................................................
Digitalzoom ...............................................................................................................................................................
Seitlicher Zoomschalter .....................................................................................................................................
Schnelle Zoomrückstel. ......................................................................................................................................
Einstellringoptionen.............................................................................................................................................
AE-L/AF-L-Taste.......................................................................................................................................................
Sound ............................................................................................................................................................................
Ausschaltzeit .............................................................................................................................................................
Formatieren ...............................................................................................................................................................
Sprache/Language................................................................................................................................................
HDMI ..............................................................................................................................................................................
Laden über USB.......................................................................................................................................................
Bildkommentar........................................................................................................................................................
Copyright-Informationen..................................................................................................................................
Positionsdaten .........................................................................................................................................................
Zeit-/Blendeneinstellung ..................................................................................................................................
Dateinumm. zurücks. ...........................................................................................................................................
Konturfilter..................................................................................................................................................................
Zurücksetzen.............................................................................................................................................................
Firmware-Version ...................................................................................................................................................
172
172
173
173
174
175
175
176
176
176
177
179
180
181
182
182
183
184
184
184
Technische Hinweise....................................................................................................... 185
Hinweise................................................................................................................................................ 186
Hinweise zu Funktionen der Drahtloskommunikation........................................................ 187
Produktpflege ..................................................................................................................................... 189
Die Kamera ................................................................................................................................................................. 189
Hinweise zum Akku............................................................................................................................................... 190
Netzadapter mit Akkuladefunktion............................................................................................................. 192
Speicherkarten......................................................................................................................................................... 192
Reinigung und Aufbewahrung..................................................................................................... 194
Reinigung.................................................................................................................................................................... 194
Aufbewahrung......................................................................................................................................................... 194
Fehlermeldungen.............................................................................................................................. 195
Problembehebung............................................................................................................................ 198
Dateinamen ......................................................................................................................................... 207
Optionales Zubehör.......................................................................................................................... 208
Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)................................................................................................... 210
Fernbedienung ML-L7 ..................................................................................................................... 212
Spezifikationen................................................................................................................................... 217
Geeignete Speicherkarten................................................................................................................................ 222
Index....................................................................................................................................................... 224
xiv
Inhaltsverzeichnis
Die Kamera in der Übersicht
Das Kameragehäuse........................................................................................................................ 2
Hauptfunktionen der Steuerelemente ..................................................................................... 5
Der Monitor/Sucher......................................................................................................................... 8
1
Die Kamera in der Übersicht
Das Kameragehäuse
Integrierter Blitz
aufgeklappt
1 2 3 4
13
12 11 10
5
1
6
9
1
Öse für Trageriemen........................................15
2
Einstellrad...............................................................46
3
Ein-/Ausschalter/
Betriebsbereitschaftsanzeige
(Ladeanzeige).......................................17, 19, 24
4
Funktionswählrad......................................22, 31
5
Mikrofon (Stereo).................................... 90, 155
6
Integrierter Blitz ..........................................25, 55
7
K Blitzentriegelung.....................................55
8
Objektiv
8
9
Die Kamera in der Übersicht
Einstellring...................................................67, 174
Zoomschalter ...................................................... 71
f : Weitwinkel......................................... 71
g : Tele......................................................... 71
10
h : Bildindex............................................. 81
i : Ausschnittsvergrößerung ........ 80
Selbstauslöser-Kontrollleuchte................. 58
Lampe zur Reduzierung des
11 Rote-Augen-Effekts.......................................... 57
AF-Hilfslicht.........................................................172
12 Auslöser........................................................... 24, 62
13 w Funktionstaste (Fn) ................................. 70
2
Das Kameragehäuse
7
1
2
3
9
6
8
5
4
7
1
p-Taste (Schnelle Zoomrückstellung)
.......................................................................................72
2
Seitlicher Zoomschalter.................................71
f : Weitwinkel .........................................71
g : Tele .........................................................71
3
Zubehörschuh.......................................... 25, 210
4
Dioptrieneinstellung .......................................26
3
Die Kamera in der Übersicht
Das Kameragehäuse
5
Anschlussabdeckung des externen
Mikrofons .............................................................209
6
Abdeckung der Anschlüsse..............17, 103
7
Zubehöranschluss. .........................................209
8
HDMI-Mikro-Anschluss (Typ D)..............103
9
Mikro-USB-Anschluss............................17, 103
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
17
16
14
15
10 k-Taste (Auswahl).........................................113
1
Lautsprecher.............................................. 99, 175
2
Elektronischer Sucher .....................................26
3
Augensensor ........................................................26
4
x-Taste (Monitor)...........................................26
5
o-Taste (AE-L/AF-L)............................. 66, 175
6
Fokusschalter................................................61, 67
7
b-Taste (e Filmaufzeichnung)......25, 90
8
c-Taste (Wiedergabe)..................................27
15 (für optionalen Netzadapter)................. 208
9
s-Taste (Monitoranzeigen) ....................8
16 Stativgewinde
Multifunktionsrad
11 (Multifunktionswähler)* ......................54, 113
12 l-Taste (Löschen) ............................................ 28
13 d-Taste (Menü)................................113, 116
Akku-/Speicherkartenfachabdeckung
14 ...................................................................................... 16
Abdeckung für Akkufacheinsatz
17 Monitor............................................................... 8, 18
* In diesem Handbuch wird die Betätigung des oberen, unteren, linken oder rechten Teils des
Multifunktionswählers als H, I, J oder K angegeben.
4
Die Kamera in der Übersicht
Das Kameragehäuse
Hauptfunktionen der Steuerelemente
Steuerelement
Hauptfunktion
Beim
Fotografieren
Wählen Sie einen Aufnahmemodus (A31).
Beim
Fotografieren
Wählen Sie q (Autofokus) oder r (manuelle
Fokussierung).
Beim
Fotografieren
Speichern der Belichtung oder des Fokus.
Beim
Fotografieren
In Richtung g (i) (Tele) drehen, um das Bild zu
vergrößern, bzw. in Richtung f (h)
(Weitwinkel), um das Bild zu verkleinern und
einen größeren Bereich anzuzeigen.
Bei
Bildwiedergabe
• In Richtung g (i) drehen, um das Bild zu
vergrößern, oder in Richtung f (h), um Bilder
als Indexbilder oder den Kalender anzuzeigen.
• Lautstärke für Filmsequenzwiedergabe
einstellen.
Funktionswählrad
Fokusschalter
o-Taste (AE-L/AF-L)
Zoomschalter
p-Taste (Schnelle
Zoomrückstellung)
Beim
Fotografieren
Bildwinkel vorübergehend erweitern.
Beim
Fotografieren
Die in »Seitlicher Zoomschalter«
zugewiesene Funktion verwenden.
• Zoom (Standardeinstellung): In Richtung
g (Tele) drehen, um das Motiv zu vergrößern,
bzw. in Richtung f (Weitwinkel), um das
Motiv zu verkleinern und einen größeren
Bereich anzuzeigen.
• Manuelle Fokussierung: Wenn der
Fokusschalter auf r eingestellt, stellen Sie
den Fokus manuell ein.
Seitlicher Zoomschalter
5
Die Kamera in der Übersicht
Hauptfunktionen der Steuerelemente
Steuerelement
Hauptfunktion
Beim
Fotografieren
Auslöser
Bei
Zum Aufnahmemodus zurückkehren.
Bildwiedergabe
Beim
Fotografieren
b-Taste
(e Filmaufzeichnung)
Filmaufzeichnung starten und stoppen.
Bei
Zum Aufnahmemodus zurückkehren.
Bildwiedergabe
Beim
Fotografieren
Multifunktionswähler
Wenn die Taste bis zum ersten Druckpunkt
gedrückt wird: Fokus und Belichtung einstellen.
Wenn die Taste bis zum zweiten Druckpunkt
gedrückt wird: Auslöser betätigen.
• Bei Anzeige des Aufnahmebildschirms:
Folgende Einstellungsbildschirme werden
durch Drücken der angegebenen Taste
angezeigt:
- Hoch (H): m (Blitzmodus)
- Links (J): n (Selbstauslöser/LächelnAuslöser)
- Runter (I): p (Fokusmodus)*
- Rechts (K): o (Belichtungskorrektur)
• Im Aufnahmemodus l, m oder u (»Video
manuell«): Drehen Sie den
Multifunktionswähler, um den Blendenwert
einzustellen.
* Nur verfügbar, wenn der Fokusschalter auf
q eingestellt ist.
• Bei Anzeige des Wiedergabebildschirms:
Angezeigtes Bild durch Drücken nach oben
(H), links (J), unten (I), rechts (K) oder
Bei
durch Drehen des Multifunktionswählers
Bildwiedergabe
wechseln.
• Bei Anzeige eines vergrößerten Bildes:
Anzeigebereich bewegen.
Beim Einstellen
• Element durch Drücken von HIJK oder
durch Drehen des Multifunktionswählers
auswählen; dann Auswahl durch Drücken
der k-Taste übernehmen.
• Einzelne Bilder einer Serie in
Einzelbildwiedergabe anzeigen (A28).
• Bildlauf bei einem mit »Einfach-Panorama«
Bei
aufgenommenen Bild.
Bildwiedergabe
• Filmsequenzwiedergabe.
• Von Bildindex- oder Zoomanzeige zur
Einzelbildwiedergabe wechseln.
k-Taste (Auswahl)
Beim Einstellen
Die mit dem Multifunktionswähler ausgewählte
Option übernehmen.
6
Die Kamera in der Übersicht
Hauptfunktionen der Steuerelemente
Steuerelement
Hauptfunktion
Beim
Fotografieren
Einstellrad
• Im Aufnahmemodus j (A46):
Programmverschiebung einstellen.
• Im Aufnahmemodus k, m (A46) oder
»Manuell« in u (»Video manuell«):
Belichtungszeit einstellen.
Bei
Das Vergrößerungsverhältnis eines
Bildwiedergabe vergrößerten Bildes ändern.
Beim
Fotografieren
Einstellring
• Wenn der Fokusschalter auf q eingestellt ist:
Den in den »Einstellringoptionen« (A119)
ausgewählten Einstellungsbildschirm anzeigen.*
• Wenn der Fokusschalter auf r eingestellt:
Fokus manuell anpassen.
* Bei Aufnahmen in bestimmten Aufnahmemodi
steht diese Funktion nicht zur Verfügung.
Bei Aufnahme/
Das Menü anzeigen oder schließen (A113).
Bildwiedergabe
d-Taste (Menü)
Beim
Fotografieren
w-Funktionstaste (Fn)
x-Taste (Monitor)
Im Aufnahmemodus j, k, l, m oder M:
Einstellmenüs wie Serienaufnahme oder
Bildstabilisator anzeigen oder schließen.
Bei Aufnahme/ Zwischen Monitor und Sucher umschalten
Bildwiedergabe (A26).
Bei Aufnahme/ Die auf dem Bildschirm angezeigten
Bildwiedergabe Informationen umschalten.
s-Taste (Monitoranzeigen)
c-Taste (Wiedergabe)
l-Taste (Löschen)
Beim
Fotografieren
Bilder wiedergeben (A27).
Bei
Bildwiedergabe
• Wenn diese Taste bei ausgeschalteter Kamera
gedrückt gehalten wird, wird die Kamera
eingeschaltet und der Wiedergabemodus
aktiviert (A27).
• Zum Aufnahmemodus zurückkehren.
Beim
Fotografieren
Das zuletzt gespeicherte Bild löschen (A28).
Bei
Bilder löschen (A28).
Bildwiedergabe
7
Die Kamera in der Übersicht
Hauptfunktionen der Steuerelemente
Der Monitor/Sucher
Welche Informationen auf dem Aufnahme- oder Wiedergabebildschirm angezeigt werden,
hängt von den Einstellungen und dem Betriebszustand der Kamera ab.
Umschalten der Informationen auf dem Bildschirm
(s-Taste)
Drücken Sie die s-Taste (Monitoranzeigen),
um die während der Aufnahme oder
Wiedergabe auf dem Bildschirm angezeigten
Informationen umzuschalten.
Beim Fotografieren
1/250
F5.6
25m 0s
1400
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Zeigen Sie nur die
Infos ausblenden
Gitterlinien, das
Histogramm und
den virtuellen
Horizont an*
* Die Gitterlinien, das Histogramm und der virtuelle Horizont werden abhängig von den
Einstellungen unter »Monitor« (A167) im Systemmenü angezeigt.
Infos einblenden*
Filmrahmen*
Der Bereich eines Films
wird in einem Rahmen
angezeigt.
Bei Bildwiedergabe
4/4
4/4
1/250
F 5.6
100
COMMENT
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
ARTIST
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
COPYRIGHT
XXXXXXXXXXXXXXXXXX
+1.0
0004. JPG
15/11/2018 15:30
Infos einblenden
0004.JPG
15/11/2018 15:30
Bildkommentar
(A180), CopyrightInformationen
(A181)
Tonwertverteilung
(außer bei Filmsequenzen)
Zeigt ein Histogramm,
Tonwert- und
Aufnahmeinformationen
an (A13).
8
Die Kamera in der Übersicht
Der Monitor/Sucher
Infos ausblenden
Beim Fotografieren
3
7
2
1
28
27
4 AF
10
120
3200
26 25 24
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
3000mm
1/250
23
9
8
5 6
10
x1.2
F5.6
+1.0
+1.0
10m 0s
9999
16
17
18
19
13
15
12
11
14
22 21 20
Aufnahmemodus.............................................. 31
16
17
18
19
Blitzmodus ............................................................ 55
Fokusmodus..................................................61, 67
Zoomeinstellung........................................62, 71
Fokusindikator .................................................... 24
Blitz-Belichtungskorrektur......................... 143
Belichtungskorrektur-Wert ..........................69
Verbleibende Filmaufnahmezeit ..... 90, 91
Blitzbereitschaftsanzeige..............................55
Anzahl verbleibender Aufnahmen
Faktor des Digitalzooms ............................... 71
20 (Fotos)............................................................ 22, 122
Filmsequenz (Filmen in
Normalgeschwindigkeit)............................150
21 Speicherkarte eingesetzt ist)........ 166, 200
Filmsequenz (HS-Filme) ..............................151
22 Blendenwert.........................................................46
23 Belichtungszeit ...................................................46
24 ISO-Empfindlichkeit ...................................... 137
Symbol »Auslösen möglich« (wenn keine
Bildqualität ..........................................................121
Bildgröße..............................................................123
Anschlussanzeige für Netzadapter
Einfach-Panorama ............................................ 41
25 mit Akkuladefunktion
Rauschreduzierungsfilter ...........................144
26 Anzeige für Akkukapazität...........................22
Windgeräuschfilter.........................................154
Anzeige für AE-Messwert/Autofokus (AF)
27 Messwertspeicher (Foto) ................... 66, 175
Bildstabilisator-Symbol................................171
14 Digital-VR-Symbol...........................................154
28 Brennweite (bei Kleinbild)................. 71, 147
15 Belichtungsskala................................................ 48
9
Die Kamera in der Übersicht
Der Monitor/Sucher
45
47
46
2
±0.7
±0.3
±1.0
44
41
48
10
43
42
120
49
50
51
70mm
10
120
60
52
3
40
39
38
PRE
3200 1/250
37 36 35 34 33
29 Zeitzone Reiseziel-Symbol ........................164
31
30 29
SerienaufnahmeSerienaufnahme
41 ................................................................... 38, 40, 133
Symbol »Keine Datumseinstellung«
30 .........................................................................164, 199
42 Gegenlicht (HDR)...............................................37
31 Datum einbelichten ......................................169
Rauschreduzierungsserie/
43 einzelaufnahme.......................................... 34, 36
Anzeige für AE-Messwert/Autofokus (AF)
32 Messwertspeicher (Film).....................91, 175
44
45
46
47
48
49
33 Positionsdaten ..................................................182
Anzeige für
34 Wi-Fi-Kommunikation..................................162
Anzeige für Bluetooth-
35 Fernbedienungsverbindung ...................215
Anzeige für Bluetooth-Kommunikation
36 ....................................................................................162
37
38
39
40
32
F5.6
+1.0
+1.0
10m 0s
9999
Zeitrafferfilm .........................................................96
Belichtungsreihe............................................ 139
Freihand/stativ ............................................35, 36
Wiedergabegeschwindigkeit.....................98
Mehrfachbel.: Aufhellen................................39
Effektgruppe (Creative-Modus) ................44
Aufnahme von Fotos während einer
50 Filmaufnahme .....................................................93
Flugmodus..........................................................161
51 Mehrfachbelichtung .................................... 145
Weißabgleich.....................................................129
Anzeige für Selbstauslöser...........................58
COOLPIX Picture Control............................124
52 Lächeln-Auslöser ...............................................60
Active D-Lighting............................................144
Aut. Tierporträtauslöser.................................38
10
Die Kamera in der Übersicht
Der Monitor/Sucher
1/250
F5.6
1/250
59
53
54
60
55 56 57 58
1/250
F5.6
10m 0s
9999
1/250
61
25m 0s
9999
57 Spotmessungmessfeld ............................... 132
58 Mittenbetonte Messung............................ 132
59 Histogramm ein-/ausbl............................... 167
Fokusmessfeld (Mitte/manuell)
54 ....................................................................33, 66, 140
Fokusmessfeld (Gesichtererkennung,
Rahmen für den Bildausschnitt (Modus
55 Tiererkennung).........................38, 60, 64, 140
60 »Mond« oder »Vogelaufnahme« oder
schnelle Zoomrückstellung)............... 40, 72
Fokusmessfeld (Motivverfolgung)
56 .........................................................................141, 142
61 Gitterlinien ein-/ausbl.................................. 167
62 Virtueller Horizont............................... 167, 168
11
Die Kamera in der Übersicht
F5.6
62
53 Fokusmessfeld (AF-Zielsuche).........63, 141
Der Monitor/Sucher
10m 0s
9999
F5.6
Bei Bildwiedergabe
1 2 3 456 7
8
9
10
Demo-Modus
12 13
24
23
22 21
20
11
14
15
16
17
19 18
1
Schützen-Symbol........................................... 159
14 Filmsequenz.......................................................150
2
Anzeige für Serienaufnahmen (wenn
»Bild für Bild« eingestellt ist)..................160
15 Anzeige für Einfach-Panorama..................43
3
Haut-Weichzeichnung-Symbol................ 85
17 Symbol für Beschnitt .......................................88
4
Filtereffekte-Symbol.........................................86
5
D-Lighting-Symbol........................................... 84
6
Schnelle Bearbeitung-Symbol ..................84
7
Symbol »Upload-Reservierung«............ 157
8
Aktuelle Bildnummer/
Anzahl der Aufnahmen
9
Filmlänge oder verstrichene
Wiedergabedauer
16 Kompaktbild-Symbol ......................................87
Symbol für Einfach-PanoramaWiedergabe...........................................................43
18 Symbol für Serien-Wiedergabe.................82
Symbol für Filmsequenzwiedergabe ....90
19 Uhrzeit der Aufnahme
20 Datum der Aufnahme
Anschlussanzeige für Netzadapter mit
21 Akkuladefunktion
22 Anzeige für Akkukapazität ...........................22
10 Lautstärkeanzeige.............................................99
23 Dateinummer und -format.......................207
Auslösen möglich-Symbol (wenn keine
11 Speicherkarte eingesetzt ist)................... 166
Anzeige für aufgezeichnete
24 Positionsdaten..................................................182
12 Bildqualität ......................................................... 121
13 Bildgröße ............................................................. 123
12
Die Kamera in der Übersicht
Der Monitor/Sucher
Anzeige der Tonwertverteilung
Mithilfe des angezeigten Histogramms oder der blinkenden Anzeigen für die verschiedenen
Tonwerte können Sie das Bild auf Verlust von Detailzeichnung in Lichterpartien und
Schatten hin kontrollieren. Dies dient als Anhaltspunkt bei der Verwendung von Funktionen
zur Einstellung der Bildhelligkeit, z. B. der Belichtungskorrektur.
4/4
14
13
12
11
10
1/250
F 5.6
1
2
3
4
5
6
100
+1.0
0004.JPG
15/11/2018 15:30
9
2
Histogramm1
3
Tonwert2
4
ISO-Empfindlichkeit...................................... 137
5
COOLPIX Picture Control ........................... 124
6
Bildqualität/Bildgröße .......................121, 123
7
Weißabgleich.................................................... 129
7
8
Aktuelle Bildnummer/
Anzahl der Aufnahmen
1
8
Uhrzeit der Aufnahme.........................19, 164
9
Datum der Aufnahme..........................19, 164
10 Dateinummer und -format.......................207
11 Belichtungskorrektur-Wert ..........................69
12 Aufnahmemodus ..............................................31
13 Belichtungszeit....................................................46
14 Blendenwert .........................................................46
1
Das Histogramm ist eine grafische Darstellung der Verteilung der Tonwerte im Bild. Auf
der Horizontalachse wird die Helligkeit pro Pixel dargestellt, wobei sich dunkle Farbtöne
links und helle rechts befinden. Die Vertikalachse zeigt die Anzahl der Pixel.
2
Der Tonwert gibt den Helligkeitswert an. Wird durch Drücken von JK am
Multifunktionswähler der zu überprüfende Tonwert ausgewählt, blinkt der Bereich des
Bildes, der dem gewählten Tonwert entspricht.
13
Die Kamera in der Übersicht
Der Monitor/Sucher
Erste Schritte
Befestigen des Schulterriemens................................................................................................15
Befestigen von Objektivdeckel und Gegenlichtblende ...................................................15
Einsetzen von Akku und Speicherkarte..................................................................................16
Aufladen des Akkus .......................................................................................................................17
Aufklappen des Monitors ............................................................................................................18
Einrichten der Kamera ..................................................................................................................19
14
Erste Schritte
Befestigen des Schulterriemens
Bringen Sie den Schulterriemen an der linken und rechten Seite der Kamera an.
Befestigen von Objektivdeckel und
Gegenlichtblende
• Bringen Sie den Objektivdeckel zum Schutz des Objektivs an der Kamera an, wenn diese
ausgeschaltet ist.
• Die Gegenlichtblende dämpft das Licht, das sich nachteilig auf das Bild auswirkt, und
trägt zum Schutz der Kamera bei. Verwenden Sie die Gegenlichtblende nicht bei
Aufnahmen mit einem Blitzgerät oder wenn das AF-Hilfslicht für die Aufnahme
erforderlich ist.
Wenn Sie die Gegenlichtblende nicht verwenden
15
Erste Schritte
Befestigen des Schulterriemens
Einsetzen von Akku und Speicherkarte
Akkusicherung
Speicherkartenfach
• Achten Sie darauf, dass die Plus- und Minuskontakte des Akkus richtig ausgerichtet sind,
drücken Sie auf die orangefarbene Akkusicherung (3) und schieben Sie den Akku
vollständig ein (4).
• Schieben Sie die Speicherkarte in das Fach, bis sie hörbar einrastet (5).
• Achten Sie darauf, dass Sie den Akku und die Speicherkarte richtig herum einsetzen;
andernfalls könnte eine Fehlfunktion auftreten.
• Wenn sich der Schreibschutzschalter an der Speicherkarte in der Position »Lock«
(Schreibschutz) befindet, können keine Bilder aufgenommen oder gelöscht werden und
die Karte kann nicht formatiert werden.
B
Formatieren von Speicherkarten
Formatieren Sie Speicherkarten, die bereits in anderen Geräten verwendet wurden, wenn
Sie sie zum ersten Mal in diese Kamera einsetzen.
• Bitte beachten Sie, dass beim Formatieren einer Speicherkarte alle Bilder und sonstige
Daten auf der Speicherkarte unwiderruflich gelöscht werden. Falls sich Bilder, die Sie
behalten wollen, auf der Speicherkarte befinden, kopieren Sie die Bilder vor dem Formatieren der
Karte.
• Legen Sie die Speicherkarte in die Kamera ein, drücken Sie die d-Taste und wählen Sie
»Formatieren« im Systemmenü (A113).
Herausnehmen von Akku und Speicherkarte
Schalten Sie die Kamera aus, stellen Sie sicher, dass Betriebsbereitschaftsanzeige und
Bildschirm ausgeschaltet sind, und öffnen Sie die Akku-/Speicherkartenfachabdeckung.
• Verschieben Sie die Akkusicherung, um den Akku auszuwerfen.
• Schieben Sie die Speicherkarte vorsichtig in die Kamera, um die Karte teilweise
auszuwerfen.
• Gehen Sie vorsichtig mit Kamera, Akku und Speicherkarte um; sie können nach dem
Gebrauch der Kamera heiß sein.
16
Erste Schritte
Einsetzen von Akku und Speicherkarte
Aufladen des Akkus
Netzadapter mit
Akkuladefunktion*
Steckdose
USB-Kabel (mitgeliefert)
Betriebsbereitschaftsanzeige
(Ladeanzeige)
* Je nach Land oder Region des Kaufs wird ein Steckeradapter angeschlossen. Die Form des
Netzsteckeradapters ist je nach Land oder Region des Kaufs unterschiedlich.
• Der Ladevorgang beginnt, wenn die Kamera an eine Steckdose angeschlossen ist,
während der Akku eingesetzt ist, wie in der Abbildung gezeigt. Während der Akku geladen
wird, blinkt die Betriebsbereitschaftsanzeige (Ladeanzeige) langsam.
• Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, schaltet sich die Betriebsbereitschaftsanzeige
aus. Ziehen Sie den Netzadapter mit Akkuladefunktion aus der Steckdose und ziehen Sie
dann das USB-Kabel ab.
Die Ladezeit eines komplett entladenen Akkus beträgt ca. 3 Stunden.
• Der Akku kann nicht geladen werden, wenn die Betriebsbereitschaftsanzeige schnell
blinkt. Die möglichen Ursachen sind im Folgenden aufgeführt.
- Die Umgebungstemperatur ist für den Ladevorgang nicht geeignet.
- Das USB-Kabel oder der Netzadapter mit Akkuladefunktion sind nicht richtig
angeschlossen.
- Der Akku ist defekt.
17
Erste Schritte
Aufladen des Akkus
B
Hinweise zum USB-Kabel
• Verwenden Sie keinesfalls ein anderes USB-Kabel als das Kabel UC-E21. Die Verwendung eines
anderen USB-Kabels als UC-E21 kann Überhitzung, Brand oder elektrische Schläge zur Folge
haben.
• Überprüfen Sie Form und Richtung der Stecker, schließen Sie die Stecker unverkantet an und
ziehen Sie sie gerade aus den Anschlussbuchsen heraus.
B
Hinweise zum Laden des Akkus
• Die Kamera kann während des Ladens des Akkus genutzt werden, jedoch erhöht sich dann die
Ladezeit. Während die Kamera genutzt wird, erlischt die Betriebsbereitschaftsanzeige
(Ladeanzeige).
• Verwenden Sie ausschließlich den Netzadapter mit Akkuladefunktion EH-73P für diese Kamera.
Keinesfalls einen handelsüblichen USB-Netzadapter oder ein Akkuladegerät für Mobiltelefone
verwenden. Andernfalls kann es zur Überhitzung kommen oder die Kamera kann beschädigt
werden.
Aufklappen des Monitors
• Sie können Richtung und Neigung des Monitors ändern. Klappen Sie den Monitor für
normale Aufnahmen flach an die Rückseite des Kameragehäuses, sodass der Bildschirm
nach außen zeigt (5).
• Wenn Sie die Kamera nicht verwenden oder sie transportieren, klappen Sie den Monitor
mit dem Bildschirm zum Kameragehäuse (1).
B
Hinweise zum Monitor
• Der Verstellbereich des Monitors kann eingeschränkt sein, wenn ein Kabel oder Zubehör an der
Kamera angeschlossen ist.
• Wenden Sie beim Bewegen des Monitors keine übermäßige Kraft an und bewegen Sie ihn
innerhalb seines Verstellbereichs, damit das Scharnier nicht beschädigt wird.
18
Erste Schritte
Aufklappen des Monitors
Einrichten der Kamera
1
Schalten Sie die Kamera ein.
• Benutzen Sie den Multifunktionswähler zum Auswählen und Einstellen.
Multifunktionswähler
Ein-/Ausschalter
Oben
Links
k-Taste
(Auswahl bestätigen)
Rechts
Unten
• Ein Sprachauswahldialog erscheint. Drücken Sie H
oder I auf dem Multifunktionswähler zum Markieren
der gewünschten Sprache, und drücken Sie k zum
Auswählen.
• Die Spracheinstellung lässt sich jederzeit mit der
Option »Sprache/Language« im Systemmenü
ändern (A113).
Sprache/Language
Abbrechen
2
Wählen Sie »Ja« und drücken Sie k.
Zeitzone wählen und Datum und
Uhrzeit einstellen?
Ja
Nein
Abbrechen
3
Markieren Sie die Zeitzone Ihres
Aufenthaltsortes und drücken Sie k.
• Zum Einschalten der Sommerzeit drücken Sie H;
W erscheint über der Karte. Zum Abschalten der
Sommerzeit drücken Sie I.
Zurück
4
Drücken Sie H oder I, um ein Datumsformat zu wählen, und
drücken Sie k.
19
Erste Schritte
Einrichten der Kamera
5
Geben Sie das aktuelle Datum und die
Uhrzeit ein, und drücken Sie k.
• Drücken Sie J oder K, um das jeweilige Feld zu
markieren, und drücken Sie H oder I, um den Wert
zu ändern.
• Wählen Sie die Einstellung für die Minuten und
drücken Sie die k-Taste, um die Einstellung zu
bestätigen.
6
Datum und Uhrzeit
T
M
J
h
m
01 01 2018 00 00
Bearb.
Drücken Sie, nachdem Sie dazu aufgefordert werden, H oder I,
um »Ja« zu markieren, und drücken Sie dann k.
• Die Kamera kehrt zur Aufnahmeanzeige zurück, nachdem der Einrichtungsvorgang
abgeschlossen ist.
C
Verstellen der Kamera-Uhr
Mit der Option »Zeitzone und Datum« im Systemmenü lässt sich jederzeit die Zeitzone wählen
und die Uhr stellen.
Die Sommerzeit lässt sich im Menü »Zeitzone« ein- oder ausschalten.
C
Verwenden der SnapBridge-App
Wenn Sie eine kabellose Verbindung zwischen der Kamera und einem mobilen Gerät mithilfe der
App »SnapBridge« erstellen, können Sie mit der Kamera aufgenommene Bilder an das mobile Gerät
hochladen oder die Funktion »Ferngesteuerte Fotografie« verwenden. Das Verbindungsverfahren
ist im beiliegenden »SnapBridge Verbindungsleitfaden« beschrieben.
20
Erste Schritte
Einrichten der Kamera
Grundlegende Aufnahme- und
Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern..................................................................................................................22
Wiedergabe von Bildern ..............................................................................................................27
Löschen von Bildern ......................................................................................................................28
21
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
Als Beispiel wird hier der Modus A (Automatik) verwendet. Im Modus A (Automatik)
können Sie allgemeine Aufnahmefunktionen unter einer Vielzahl von
Aufnahmebedingungen durchführen.
1
Drehen Sie das Funktionswählrad auf A.
Anzahl verbleibender
Aufnahmen
• Anzeige für Akkukapazität
b: Ladezustand des Akkus hoch.
B: Ladezustand des Akkus niedrig.
• Drücken Sie die s-Taste (Bildschirmanzeigen), um
die jeweils auf dem Bildschirm angezeigten
Informationen umzuschalten.
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Anzeige für Akkukapazität
2
Halten Sie die Kamera ruhig.
• Achten Sie darauf, Objektiv, Blitzgerät, AF-Hilfslicht, Mikrofon und Lautsprecher nicht mit
den Fingern oder anderen Gegenständen zu verdecken.
22
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
3
Wählen Sie den Bildausschnitt.
• Bewegen Sie den Zoomschalter oder den seitlichen Zoomschalter, um die Position des
Zoomobjektivs zu verändern.
• Wenn in der Teleeinstellung das Motiv aus dem Blickfeld gerät, drücken Sie die p-Taste
(Schnelle Zoomrückstel.), um den Blickwinkel vorübergehend zu vergrößern, sodass das
Motiv leichter eingerahmt werden kann.
Auszoomen
p-Taste
Einzoomen
Einzoomen
Auszoomen
C
Verwenden eines Stativs
• In folgenden Situationen wird ein Stativ zur Stabilisierung der Kamera empfohlen:
- Wenn der Blitzmodus bei der Aufnahme unter schlechten Lichtverhältnissen auf W (Aus)
eingestellt ist
- Bei Aufnahmen mit der Teleeinstellung
• Stellen Sie bei Verwendung eines Stativs zum Stabilisieren der Kamera »Bildstabilisator« im
Systemmenü (A113) auf »Aus«, um mögliche Fehler, die von dieser Funktion verursacht
werden könnten, zu vermeiden.
• Stellen Sie nach der Befestigung der Kamera an einem Stativ sicher, dass die Kamera nicht nach
vorn kippt, wenn Sie das Objektiv ein- oder auszoomen. Stellen Sie ein Bein des Stativs in
Richtung des Motivs und die beiden anderen Beine in gleichem Abstand zu Ihnen zeigend auf.
• Die Kamera kann sich bei der Bedienung leicht bewegen, auch wenn sie an einem Stativ
befestigt ist, was den Autofokus beeinträchtigen kann. Warten Sie nach der Bedienung der
Kamera ein paar Sekunden und drücken Sie dann langsam den Auslöser.
Wenn sich der Zoom in der
Weitwinkelposition befindet
Wenn sich der Zoom in der
Teleposition befindet
23
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
4
Drücken Sie den Auslöser bis zum
ersten Druckpunkt.
• Auslöser bis zum ersten Druckpunkt drücken
bedeutet, dass Sie den Auslöser drücken, bis
Sie einen leichten Widerstand spüren.
• Sobald die Kamera auf das Motiv scharf gestellt
hat, wird das Fokusmessfeld oder der
Fokusindikator grün angezeigt.
• Bei aktiviertem Digitalzoom stellt die Kamera
auf das Motiv in der Bildmitte scharf und es
wird kein Fokusmessfeld angezeigt.
• Falls das Fokusmessfeld oder der
Fokusindikator blinkt, kann die Kamera nicht
scharf stellen. Ändern Sie den Bildausschnitt
und drücken Sie den Auslöser erneut bis zum
ersten Druckpunkt.
1/250
F 5.6
Fokusmessfeld
5
B
Drücken Sie den Auslöser ohne
loszulassen bis zum zweiten Druckpunkt.
Hinweise zum Speichern von Bildern oder Filmen
Während des Speicherns von Bildern oder Filmaufzeichnungen blinkt die Anzeige für die Anzahl
der verbleibenden Aufnahmen bzw. für die verbleibende Filmaufnahmezeit. Öffnen Sie die
Akku-/Speicherkartenfachabdeckung nicht und entfernen Sie den Akku und die
Speicherkarte nicht, wenn eine Anzeige blinkt. Dies kann zu Datenverlust führen und die Kamera
oder Speicherkarte beschädigen.
C
Die Funktion »Ausschaltzeit«
• Wenn ca. eine Minute lang keine Eingabe erfolgt, wird der Bildschirm abgeschaltet, die Kamera
wechselt in den Ruhezustand und die Betriebsbereitschaftsanzeige blinkt. Die Kamera verbleibt
ca. drei Minuten lang im Ruhezustand und schaltet sich danach aus.
• Um den Bildschirm wieder einzuschalten, während sich die Kamera im Ruhezustand befindet,
muss eine Benutzereingabe erfolgen, wie beispielsweise das Drücken des Ein-/Ausschalters oder
des Auslösers.
24
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
Verwenden des integrierten Blitzgeräts
Klappen Sie das integrierte Blitzgerät in Situationen, die
den Einsatz des Blitzlichts erfordern (beispielsweise
Aufnahmen in dunkler Umgebung oder
Gegenlichtaufnahmen), durch Drücken der K-Taste
(Blitzentriegelung) auf.
• Wenn Sie das integrierte Blitzgerät nicht verwenden
möchten, drücken Sie es zum Einklappen vorsichtig
herunter, bis es einrastet.
Befestigen der Abdeckung des Zubehörschuhs BS-1
(separat erhältlich)
Aufzeichnung von Filmsequenzen
Zeigen Sie den Aufnahmebildschirm an und drücken Sie
die b-Taste (e Filmaufzeichnung), um die Aufzeichnung
einer Filmsequenz zu starten.
• Drücken Sie die b-Taste (e) erneut, um die
Filmaufzeichnung zu beenden. Wenn Sie das
Funktionswählrad auf u (»Video manuell«) drehen,
können Sie die Belichtungszeit und den Blendenwert
für die Filmaufzeichnung einstellen.
25
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
Umschalten zwischen Monitor und Sucher
Es wird empfohlen, den Sucher zu verwenden, wenn
das Bild auf dem Monitor aufgrund von Helligkeit, z. B.
Sonnenlicht in Außenbereichen, schwierig zu erkennen
ist.
• Wenn sich Ihr Gesicht in der Nähe des Suchers
befindet, reagiert der Augensensor und es wird vom
Monitor auf den Sucher umgeschaltet
(Standardeinstellung).
• Durch Drücken der x-Taste (Monitor) schaltet die
Anzeige ebenfalls zwischen Monitor und Sucher um.
Sucher
Dioptrieneinstellung am Sucher
Wenn das Bild im Sucher schwer zu erkennen ist, passen
Sie es durch Drehen der Dioptrieneinstellung an, während
Sie durch den Sucher blicken.
• Seien Sie vorsichtig, damit Sie sich nicht mit den
Fingerspitzen oder Fingernägeln am Auge verletzen.
Dioptrieneinstellung
26
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Aufnahme von Bildern
Wiedergabe von Bildern
1
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabe),
um den Wiedergabemodus zu wählen.
• Wenn die c-Taste bei ausgeschalteter Kamera
gedrückt gehalten wird, wird die Kamera
eingeschaltet und der Wiedergabemodus aktiviert.
2
Verwenden Sie den
Multifunktionswähler, um ein Bild zur
Anzeige auszuwählen.
Vorheriges Bild anzeigen
• Halten Sie HIJK gedrückt, um schnell durch die
Bilder zu blättern.
• Bilder können auch durch Drehen des
Multifunktionswählers ausgewählt werden.
• Drücken Sie die s-Taste (Bildschirmanzeigen),
um die jeweils auf dem Bildschirm angezeigten
Informationen umzuschalten.
Nächstes Bild anzeigen
• Um eine Filmsequenz wiederzugeben, drücken Sie
die k-Taste.
• Um wieder in den Aufnahmemodus zu wechseln, drücken Sie die c-Taste oder den
Auslöser.
• Drehen Sie den Zoomschalter in der
Einzelbildwiedergabe auf g (i), um das
Bild zu vergrößern.
3.0
• Drehen Sie den Zoomschalter in der
Einzelbildwiedergabe in Richtung
f (h), um zum Bildindex zu wechseln
und mehrere Bilder auf dem Bildschirm
anzuzeigen.
27
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Wiedergabe von Bildern
1/20
Löschen von Bildern
1
Drücken Sie die l-Taste (Löschen), um
das derzeit auf dem Bildschirm
angezeigte Bild zu löschen.
2
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um die
gewünschte Löschmethode auszuwählen,
und drücken Sie die k-Taste.
Löschen
Aktuelles Bild
Bilder auswählen
• Um den Löschvorgang abzubrechen, drücken Sie die
d-Taste.
3
Alle Bilder
Wählen Sie »Ja« und drücken Sie
die k-Taste.
1 Bild
löschen?
• Gelöschte Bilder können nicht wiederhergestellt
werden.
Ja
Nein
B
Hinweise zum Löschen von Bildern, die gleichzeitig im RAW- und JPEGFormat gespeichert wurden
Wenn Sie mit dieser Kamera Bilder löschen, die mit »RAW + Fine« oder »RAW + Normal« in der
Einstellung »Bildqualität« (A116) aufgenommen wurden, werden die RAW-Bilder und die
JPEG-Bilder gelöscht. Es ist nicht möglich, nur ein Format zu löschen.
B
Löschen von Bildern einer Serie
• In Folge aufgenommene Bilder werden als Serie gespeichert,
und im Wiedergabemodus wird nur das erste Bild (das
»Musterbild«) angezeigt (Standardeinstellung).
• Wenn Sie die l-Taste drücken, während ein Musterbild für
eine Serie von Bildern angezeigt wird, dann werden alle Bilder
der Serie gelöscht.
• Wenn Sie einzelne Bilder einer Serie löschen möchten,
drücken Sie die k-Taste, um die Bilder nacheinander
anzuzeigen. Drücken Sie dann die l-Taste.
C
4/8
0004.JPG
15/11/2018 15:30
Löschen der letzten Aufnahme im Aufnahmemodus
Im Aufnahmemodus können Sie das zuletzt aufgenommene Bild löschen, indem Sie die l-Taste
drücken.
28
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Löschen von Bildern
Der Auswahlbildschirm zum Löschen von Bildern
1
Verwenden Sie JK am
Multifunktionswähler oder drehen Sie ihn,
um das Bild auszuwählen, das Sie löschen
möchten.
• Drehen Sie den Zoomschalter (A2) in Richtung g (i),
um zur Einzelbildwiedergabe bzw. in Richtung
f (h), um zum Bildindexmodus zu wechseln.
2
Verwenden Sie HI, um »ON« oder
»OFF« auszuwählen.
Bilder auswählen
Zurück
Bilder auswählen
• Wenn »ON« ausgewählt ist, wird unter dem
ausgewählten Bild ein Symbol angezeigt. Wiederholen
Sie die Schritte 1 und 2, um weitere Bilder
auszuwählen.
Zurück
3
Drücken Sie die k-Taste, um die Bildauswahl zu übernehmen.
• Ein Bestätigungsdialog wird angezeigt. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
29
Grundlegende Aufnahme- und Wiedergabefunktionen
Löschen von Bildern
Aufnahmefunktionen
Auswählen eines Aufnahmemodus.........................................................................................31
A (Automatik) ................................................................................................................................32
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme) .............33
Creative-Modus (Anwenden von Effekten beim Fotografieren)...................................44
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)............................46
Modus M (User Settings)..............................................................................................................52
Einstellen der Aufnahmefunktionen mit dem Multifunktionswähler .........................54
Blitzmodus ........................................................................................................................................55
Selbstauslöser ..................................................................................................................................58
Lächeln-Auslöser (automatische Aufnahme von lächelnden Gesichtern) ................60
Verwenden des Autofokus..........................................................................................................61
Verwenden der manuellen Fokussierung .............................................................................67
Belichtungskorrektur (Anpassen der Helligkeit) .................................................................69
Verwenden der w-Funktionstaste (Fn)................................................................................70
Ein- und Auszoomen .....................................................................................................................71
Standardeinstellungen (Blitzmodus, Selbstauslöser und Fokusmodus)....................73
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren ....................................75
30
Aufnahmefunktionen
Auswählen eines Aufnahmemodus
Sie können durch Drehen des Funktionswählrads den gewünschten Aufnahmemodus an
der Markierung auf dem Kameragehäuse ausrichten.
• A (Automatik)
Wählen Sie diesen Modus für allgemeine Aufnahmefunktionen bei einer Vielzahl von
Aufnahmebedingungen.
• Motiv- y, g und L (Programme)
Wenn Sie eines der Motivprogramme auf Grundlage der Aufnahmebedingungen
auswählen, können Sie Bilder mit den geeigneten Einstellungen für diese Bilder
aufnehmen.
- y: Drücken Sie die d-Taste und wählen Sie das gewünschte Motivprogramm.
In der »Motivautomatik« erkennt die Kamera die Aufnahmebedingungen, wenn Sie
einen Bildausschnitt wählen, und Sie können Bilder entsprechend den Bedingungen
aufnehmen.
- g (Mond): Dieser Modus eignet sich für Mondaufnahmen in einer Teleposition.
- L (Vogelaufnahme): Dieser Modus eignet sich für Vogelaufnahmen in einer
Teleposition.
• p (Creative-Modus)
Wenden Sie während der Aufnahme Effekte auf die Bilder an.
• Modi j, k, l und m
Wählen Sie diese Modi, um Belichtungszeit und Blendenwert selbst einzustellen.
• Modus M (User Settings)
Die häufig verwendeten Einstellungen in den Modi j, k, l und m können gespeichert
werden. Drehen Sie das Funktionswählrad auf M, um Aufnahmen mit den gespeicherten
Einstellungen zu erstellen.
• Modus u (Video manuell)
Sie können Filme mit auf »Zeitautomatik« oder »Manuell« eingestellter
Belichtungssteuerung aufnehmen.
31
Aufnahmefunktionen
Auswählen eines Aufnahmemodus
A (Automatik)
Wählen Sie diesen Modus für allgemeine
Aufnahmefunktionen bei einer Vielzahl von
Aufnahmebedingungen.
• Die Kamera erkennt das Hauptmotiv und stellt es scharf
(AF-Zielsuche). Wenn die Kamera ein Gesicht erkennt,
stellt sie automatisch darauf scharf.
• Weitere Informationen finden Sie unter »Verwenden
des Autofokus« (A61).
Verfügbare Funktionen im Modus A (Automatik)
•
•
•
•
•
•
Blitzmodus (A55)
Selbstauslöser (A58)
Lächeln-Auslöser (A60)
Fokusmodus (A61)
Belichtungskorrektur (A69)
Aufnahme (A121)
32
Aufnahmefunktionen
A (Automatik)
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen
angepasste Aufnahme)
Wenn Sie eines der Motivprogramme auf Grundlage der Aufnahmebedingungen auswählen,
können Sie Bilder mit den geeigneten Einstellungen für diese Bilder aufnehmen.
g Mond (A40)1, 2, 3, L Vogelaufnahme (A40)1
Drehen Sie das Funktionswählrad auf g, L und nehmen
Sie Bilder auf.
y
Motivautomatik
Porträt
Landschaft
Sport
Nachtporträt
Innenaufnahme
Strand
Drücken Sie die d-Taste, um das Motivmenü anzuzeigen, und wählen Sie mit dem
Multifunktionswähler eines der folgenden Motivprogramme.
1
2
3
x
Motivautomatik (Standardeinstellung)
(A34)
b
c
k
Nahaufnahme (A36)
Porträt
u
Food (A37)
Landschaft (A34)1, 2
m
Feuerwerk (A37) 3
d
Sport (A35)1
o
Gegenlicht (A37)1
s
Nachtporträt (A35)
p Einfach-Panorama (A41)1
f
Innenaufnahme (A35)1
O
Z
Strand1
O Weichzeichnung1
z
Schnee1
I
h
Sonnenuntergang1, 2, 3
m Mehrfachbel.: Aufhellen (A39)3
i
Dämmerung1, 2, 3
i
X
Nachtaufnahme (A36)1, 2
o Superzeitraffer-Clip (A98)1
Tierporträt (A38)
Selektive Farbe (A38)1
Zeitrafferfilm (A96)3
Die Kamera fokussiert auf den Bereich in der Bildmitte. Der Bereich kann nicht verschoben
werden.
Die Kamera fokussiert auf unendlich.
Es wird die Verwendung eines Stativs empfohlen (A23). Stellen Sie bei Verwendung eines
Stativs zum Stabilisieren der Kamera »Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü auf »Aus«.
33
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
Tipps und Hinweise zum Motivprogramm
y M x Motivautomatik
• Wenn Sie die Kamera auf das Motiv richten, erkennt sie automatisch die
Aufnahmebedingungen und nimmt die entsprechenden Aufnahmeeinstellungen vor.
e
Porträt (für Nahaufnahmen von einer oder zwei Personen)
b
Porträt (für Aufnahmen von mehreren Personen oder einer Bildkomposition mit großem
Hintergrundbereich)
f
Landschaft
p
Nachtporträt (für Nahaufnahmen von einer oder zwei Personen)
q
Nachtporträt (für Aufnahmen von mehreren Personen oder einer Bildkomposition mit
großem Hintergrundbereich)
r
Nachtaufnahme
i
Nahaufnahme
j
Gegenlicht (für Aufnahmen von Motiven ohne Personen)
d
Gegenlicht (für Porträts)
d
Weitere Aufnahmebedingungen
• Unter bestimmten Aufnahmebedingungen wählt die Kamera möglicherweise nicht die
gewünschten Einstellungen. Wählen Sie in diesem Fall einen anderen Aufnahmemodus
(A31).
y M c Landschaft
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von c »Landschaft« angezeigt wird,
»Rauschreduzierungsserie« oder »Einzelaufnahme«.
• Rauschreduzierungsserie: Ermöglicht scharfe Landschaftsaufnahmen mit minimalem
Rauschen.
- Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um eine Bilderserie zu machen, die
zu einem Einzelbild kombiniert und gespeichert wird.
- Während Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, halten Sie die Kamera
ruhig, bis ein Foto angezeigt wird. Schalten Sie die Kamera nach einer Aufnahme erst aus,
wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
- Der im gespeicherten Bild sichtbare Bildwinkel (d. h. der in der Aufnahme sichtbare Bereich)
ist kleiner als der im Aufnahmebildschirm sichtbare Bereich.
- Serienaufnahmen sind möglicherweise in bestimmten Aufnahmesituationen nicht möglich.
• Einzelaufnahme (Standardeinstellung): Speichert Bilder mit scharfen Konturen und
Kontrasten.
- Ein Bild wird aufgenommen, wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird.
34
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
y M d Sport
• Wenn Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, wird eine Reihe von Bildern
aufgenommen.
• Die Kamera kann eine Serie von etwa 7 Bildern mit einer Bildrate von 7 Bildern pro Sekunde
aufnehmen.
• Die Bildrate bei Serienaufnahmen nimmt möglicherweise je nach aktueller Einstellung von
Bildqualität, Bildgröße, verwendeter Speicherkarte oder Aufnahmebedingungen ab.
• Die Werte von Fokus, Belichtung und Farbton des ersten Bildes werden für das zweite Bild und
die folgenden Bilder übernommen.
y M s Nachtporträt
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von s »Nachtporträt« angezeigt wird,
u »Freihand« (Standardeinstellung) oder w »Stativ«.
• Ein Bild wird mit einer langen Belichtungszeit aufgenommen. Im Vergleich zu w »Stativ« bei
Auswahl von u »Freihand« stellt die Kamera eine etwas kürzere Belichtungszeit
entsprechend der Aufnahmesituation ein, um Kamera-Verwacklung zu vermeiden.
• Bei Auswahl von w »Stativ« wird der Bildstabilisator unabhängig von der Einstellung
»Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü deaktiviert. Siehe »Verwenden eines Stativs«
(A23) für die Verwendung eines Stativs.
• Klappen Sie das integrierte Blitzgerät vor der Aufnahme aus.
y M f Innenaufnahme
• Da die Bildqualität leicht durch Verwackeln beeinträchtigt werden kann, halten Sie die Kamera
ruhig. Stellen Sie bei Verwendung eines Stativs zum Stabilisieren der Kamera
»Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü auf »Aus«. Siehe »Verwenden eines Stativs«
(A23) für die Verwendung eines Stativs.
35
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
y M X Nachtaufnahme
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von X »Nachtaufnahme« angezeigt wird,
u »Freihand« (Standardeinstellung) oder w »Stativ«.
• u Freihand (Standardeinstellung):
- Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um eine Bilderserie zu machen, die
zu einem Einzelbild kombiniert und gespeichert wird.
- Während Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, halten Sie die Kamera
ruhig, bis ein Foto angezeigt wird. Schalten Sie die Kamera nach einer Aufnahme erst aus,
wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
- Der im gespeicherten Bild sichtbare Bildwinkel (d. h. der in der Aufnahme sichtbare Bereich)
ist kleiner als der im Aufnahmebildschirm sichtbare Bereich.
- Serienaufnahmen sind möglicherweise in bestimmten Aufnahmesituationen nicht möglich.
• w Stativ:
- Ein Einzelbild wird mit einer langen Belichtungszeit aufgenommen, wenn der Auslöser bis
zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird.
- Der Bildstabilisator ist unabhängig von der Einstellung »Bildstabilisator« (A171) im
Systemmenü deaktiviert.
- Siehe »Verwenden eines Stativs« (A23) für die Verwendung eines Stativs.
y M k Nahaufnahme
Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von k »Nahaufnahme« angezeigt wird,
»Rauschreduzierungsserie« oder »Einzelaufnahme«.
• Rauschreduzierungsserie: Ermöglicht scharfe Aufnahmen mit minimalem Rauschen.
- Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um eine Bilderserie zu machen, die
zu einem Einzelbild kombiniert und gespeichert wird.
- Während Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, halten Sie die Kamera
ruhig, bis ein Foto angezeigt wird. Schalten Sie die Kamera nach einer Aufnahme erst aus,
wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
- Wenn sich das Motiv während der Serienaufnahme bewegt oder die Kamera dabei erheblich
wackelt, kann das Bild verzerrt, überlappt oder verwackelt erscheinen.
- Der im gespeicherten Bild sichtbare Bildwinkel (d. h. der in der Aufnahme sichtbare Bereich)
ist kleiner als der im Aufnahmebildschirm sichtbare Bereich.
- Serienaufnahmen sind möglicherweise in bestimmten Aufnahmesituationen nicht möglich.
• Einzelaufnahme (Standardeinstellung): Speichert Bilder mit scharfen Konturen und
Kontrasten.
- Ein Bild wird aufgenommen, wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird.
• Der Fokusmodus (A61) wird auf D (Makrofunktion) gestellt und der Zoom wird so
eingestellt, dass der kleinstmögliche Abstand zwischen Kamera und Motiv möglich ist.
• Sie können das Fokusmessfeld bewegen. Drücken Sie die k-Taste und verwenden Sie
HIJK am Multifunktionswähler oder drehen Sie ihn, um das Fokusmessfeld zu bewegen.
Drücken Sie dann die k-Taste, um die Einstellung zu übernehmen.
36
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
y M u Food
• Der Fokusmodus (A61) wird auf D (Makrofunktion)
gestellt und der Zoom wird so eingestellt, dass der
kleinstmögliche Abstand zwischen Kamera und Motiv
möglich ist.
• Sie können den Farbton durch Drehen des Einstellrads
anpassen. Die Farbtoneinstellungen werden von der
Kamera gespeichert und auch dann übernommen, wenn
25m 0s
die Kamera ausgeschaltet wird.
1/250
F5.6
1400
• Sie können das Fokusmessfeld bewegen. Drücken Sie die
k-Taste und verwenden Sie HIJK am
Multifunktionswähler oder drehen Sie ihn, um das Fokusmessfeld zu bewegen. Drücken Sie
dann die k-Taste, um die Einstellung zu übernehmen.
y M m Feuerwerk
• Die Belichtungszeit wird fest auf ca. vier Sekunden eingestellt.
• Die Belichtungskorrektur kann nicht verwendet werden (A69).
• Es wird empfohlen, die manuelle Fokussierung (A67) zu verwenden.
y M o Gegenlicht
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von o »Gegenlicht« angezeigt wird, »Ein«
oder »Aus«, um je nach Aufnahmebedingungen die HDR-Funktion (High Dynamic Range) zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
• Aus (Standardeinstellung): Der Blitz wird ausgelöst, damit das Motiv im Gegenlicht nicht im
Schatten verschwindet. Nehmen Sie Bilder mit ausgefahrenem, integriertem Blitzgerät auf.
- Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um ein Bild aufzunehmen.
• Ein: Für Aufnahmen, die sowohl sehr helle als auch sehr dunkle Bereiche aufweisen.
- Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird, nimmt die Kamera
Serienbilder auf und speichert die folgenden beiden Bilder.
- Zusammengesetztes Bild ohne HDR
- Zusammengesetztes HDR-Bild, in dem der Verlust von Detailzeichnungen auf
Lichterpartien und Schatten reduziert wird
- Wenn aufgrund des verfügbaren Speicherplatzes nur ein Bild gespeichert werden kann, wird
ein durch D-Lighting (A84) bearbeitetes Bild gespeichert, bei dem die dunklen
Bildbereiche korrigiert werden.
- Während Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, halten Sie die Kamera
ruhig, bis ein Foto angezeigt wird. Schalten Sie die Kamera nach einer Aufnahme erst aus,
wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
- Der im gespeicherten Bild sichtbare Bildwinkel (d. h. der in der Aufnahme sichtbare Bereich)
ist kleiner als der im Aufnahmebildschirm sichtbare Bereich.
- Unter manchen Aufnahmebedingungen können helle Motive von dunklen Schatten oder
dunkle Motive von hellen Bereichen umgeben sein.
B
Hinweise zu »HDR«
Es wird die Verwendung eines Stativs empfohlen (A23). Stellen Sie bei Verwendung eines Stativs
zum Stabilisieren der Kamera »Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü auf »Aus«.
37
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
y M O Tierporträt
• Wenn die Kamera auf einen Hund oder eine Katze gerichtet wird, erkennt sie das Gesicht des
Tieres und stellt darauf scharf. In der Standardeinstellung wird der Verschluss automatisch
ausgelöst, sobald das Gesicht eines Hundes oder einer Katze erkannt wird (aut.
Tierporträtauslöser).
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von O »Tierporträt« angezeigt wird,
U »Einzelbild« oder V »Serienaufnahme« aus.
- U Einzelbild: Wenn das Gesicht eines Hundes oder einer Katze erkannt wird, nimmt die
Kamera ein Bild auf.
- V Serienaufnahme (Standardeinstellung): Wenn das Gesicht eines Hundes oder einer
Katze erkannt wird, nimmt die Kamera eine Serie von drei Bildern auf.
B
Aut. Tierporträtauslöser
• Drücken Sie J (n) am Multifunktionswähler, um die Einstellung für »Aut.
Tierporträtauslöser« zu ändern.
- Y: Die Kamera löst automatisch den Verschluss aus, wenn sie das Gesicht eines Hundes oder
einer Katze erkennt.
- OFF: Die Kamera löst auch dann nicht automatisch aus, wenn das Gesicht eines Haustiers
erkannt wurde. Drücken Sie den Auslöser. Die Kamera erkennt auch Gesichter von Personen,
wenn »OFF« gewählt wurde.
• »Aut. Tierporträtauslöser« wird auf »OFF« eingestellt, nachdem fünf Aufnahmen gemacht
wurden.
• Unabhängig von der Einstellung für »Aut. Tierporträtauslöser« können Sie auch Aufnahmen
durch Drücken des Auslösers machen.
B
Fokusmessfeld
• Wenn die Kamera ein Gesicht erkennt, wird es mit einem
gelben Rahmen versehen. Wenn die Kamera auf ein durch
einen Doppelrahmen (Fokusmessfeld) markiertes Gesicht
fokussiert hat, wird der Doppelrahmen grün. Wenn kein
Gesicht erkannt wird, fokussiert die Kamera auf die Bildmitte.
• In manchen Aufnahmesituationen wird das Gesicht des
Haustieres möglicherweise nicht erkannt und es wird ein
Rahmen um ein anderes Motiv angezeigt.
1/250
F5.6
y M I Selektive Farbe
• Lässt ausgewählte Bildfarben unverändert und stellt andere Farben in Schwarz-Weiß dar.
• Drehen Sie das Einstellrad auf die gewünschte Farbe und
drücken Sie die k-Taste, um die Farbe zu übernehmen.
Um die gewählte Farbe zu ändern, drücken Sie die
k-Taste erneut.
Speichern
38
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
25m 0s
1400
y M m Mehrfachbel.: Aufhellen
• Die Kamera nimmt automatisch in regelmäßigen Intervallen Motive in Bewegung auf,
vergleicht die einzelnen Bilder, führt nur deren helle Bereiche zusammen und speichert sie als
ein einziges Bild. Lichtspuren wie z. B. die Bewegung von Autoscheinwerfern oder die
Bewegung von Sternen werden aufgenommen.
• Wählen Sie auf dem Bildschirm, der nach Auswahl von m »Mehrfachbel.: Aufhellen«
angezeigt wird, n »Nachtpan. + Lichtspur.« oder W »Sternspuren«.
Option
Beschreibung
n Nachtpan. +
Lichtspur.
Verwenden Sie diese Option, um die
Bewegung von Autoscheinwerfern vor
1m40s
einem nächtlichen Hintergrund
aufzunehmen.
• Sie können das Einstellrad auf das
gewünschte Intervall zwischen den
Aufnahmen drehen. Aus dem
25m 0s
eingestellten Intervall wird die
1400
2”
F5.6
Belichtungszeit. Wenn
50 Aufnahmen erstellt wurden,
beendet die Kamera automatisch die Aufnahme.
• Nach je 10 Aufnahmen wird automatisch ein zusammengesetztes Bild
mit überlagernden Lichtspuren ab Aufnahmebeginn gespeichert.
• Die Kamera fokussiert auf den Bereich in der Bildmitte.
W Sternspuren
Verwenden Sie diese Option, um die Bewegung von Sternen
aufzuzeichnen.
• Die Aufnahmen erfolgen alle 5 Sekunden mit einer Belichtungszeit von
25 Sekunden. Wenn 300 Aufnahmen erstellt wurden, beendet die
Kamera automatisch die Aufnahme.
• Nach je 30 Aufnahmen wird automatisch ein zusammengesetztes Bild
mit überlagernden Lichtspuren ab Aufnahmebeginn gespeichert.
• Der Bildschirm schaltet sich möglicherweise während des Aufnahmeintervalls aus. Während
der Bildschirm ausgeschaltet ist, leuchtet die Betriebsbereitschaftsanzeige.
• Die automatische Abschaltung ist während der Aufnahme deaktiviert (A176).
• Drücken Sie die k-Taste, um die Aufnahme zu beenden, bevor sie automatisch beendet wird.
• Wenn Sie die gewünschten Bildergebnisse erreicht haben, beenden Sie die Aufnahme. Falls Sie
die Aufnahme fortsetzen, könnten Details in den zusammengesetzten Bildbereichen verloren
gehen.
• Für die Aufnahme von weit entfernten Motiven wie Flugzeugen oder Feuerwerken wird
empfohlen, den Fokusmodus (A61) auf B (Unendlich) einzustellen oder manuelle
Fokussierung (A67) zu verwenden.
• Für die Aufnahme von Sternen wird die Verwendung der manuellen Fokussierung empfohlen.
• Die Belichtungskorrektur kann nicht verwendet werden (A69).
B
Hinweise zu »Mehrfachbel.: Aufhellen«
• Drehen Sie nicht das Funktionswählrad und setzen Sie keine neue Speicherkarte ein, bevor die
Aufnahme beendet ist.
• Verwenden Sie Akkus, die ausreichend geladen sind, um zu verhindern, dass sich die Kamera
während der Aufnahme ausschaltet.
39
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
C
Verbleibende Zeit
Sie können auf dem Bildschirm die verbleibende Zeit bis zum
automatischen Ende der Aufnahme überprüfen.
Aufnahme beend.
g Mond
• In der Weitwinkel-Zoomposition wird ein Rahmen für den Bildausschnitt angezeigt, der den
Bildwinkel anzeigt, der einem 1000 mm-Objektiv entspricht (bei Kleinbild)
(Standardeinstellung). Wenn Sie den Mond innerhalb des Rahmens für den Bildausschnitt
fokussieren und die k-Taste drücken, zoomt die Kamera ein, sodass der Bereich innerhalb des
Rahmens für den Bildausschnitt den gesamten Bildwinkel (Brennweite) einnimmt. Sie können
den Bildwinkel für den des Rahmen für den Bildausschnitt ändern, indem Sie die d-Taste
drücken und »Brennweitenauswahl« im Menü »Mond« auswählen.
• Sie können den Farbton durch Drehen des Einstellrads anpassen. Die Farbtoneinstellungen
werden von der Kamera gespeichert und auch dann übernommen, wenn die Kamera
ausgeschaltet wird.
• Stellen Sie die Helligkeit mit der Belichtungskorrektur (A69) je nach Anforderungen und
Aufnahmebedingungen wie beispielsweise zunehmendem oder abnehmendem Mond ein.
• Die Standardeinstellung des Selbstauslösers (A58) ist n3s (3 Sekunden). Um die Einstellung
zu ändern, drücken Sie den Multifunktionswähler J (n).
L Vogelaufnahme
• In der Weitwinkel-Zoomposition wird ein Rahmen für den Bildausschnitt angezeigt, der den
Bildwinkel anzeigt, der einem 500 mm-Objektiv entspricht (bei Kleinbild)
(Standardeinstellung). Wenn Sie einen Vogel innerhalb des Rahmens für den Bildausschnitt
fokussieren und die k-Taste drücken, zoomt die Kamera ein, sodass der Bereich innerhalb des
Rahmens für den Bildausschnitt den gesamten Bildwinkel (Brennweite) einnimmt. Sie können
den Bildwinkel für den des Rahmen für den Bildausschnitt ändern, indem Sie die d-Taste
drücken und »Brennweitenauswahl« im Menü »Vogelaufnahme« auswählen.
• Um Bilder kontinuierlich aufzunehmen, drücken Sie die d-Taste und wählen Sie
»Serienaufnahme« im Menü »Vogelaufnahme«.
- U Einzelbild (Standardeinstellung): Die Kamera nimmt mit jedem Drücken des Auslösers
ein Bild auf.
- V Serienaufnahme: Wenn Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, wird
eine Reihe von Bildern aufgenommen.
Die Kamera kann eine Serie von etwa 7 Bildern mit einer Bildrate von 7 Bildern pro Sekunde
aufnehmen.
40
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
Aufnahmen mit dem Einfach-Panorama
Drehen Sie das Funktionswählrad auf y M d-Taste M p Einfach-Panorama
M k-Taste
1
Wählen Sie den Aufnahmebereich
W »Normal (180°)« oder X »Weit
(360°)« und drücken Sie die k-Taste.
Einfach-Panorama
Normal (180°)
Weit (360°)
2
Wählen Sie den Bildausschnitt für das
erste Bild der Panorama-Aufnahme und
drücken Sie den Auslöser bis zum ersten
Druckpunkt, um den Fokus einzustellen.
• Der Zoom ist fest auf Weitwinkelposition eingestellt.
• Die Kamera fokussiert auf die Bildmitte.
3
1/250
F5.6
Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten
Druckpunkt und lassen Sie ihn los.
• KLJI werden angezeigt, um die Richtung der
Kamerabewegung anzugeben.
4
Bewegen Sie die Kamera in eine der vier
Richtungen, bis die Hilfsanzeige das
Ende erreicht.
• Wenn die Kamera erkennt, in welche Richtung sie
bewegt wird, beginnt die Aufnahme.
• Die Aufnahme wird beendet, sobald der festgelegte
Aufnahmebereich aufgenommen wurde.
• Fokus und Belichtung bleiben bis zum Ende der
Aufnahme auf feste Werte eingestellt.
41
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
Hilfe
25m 0s
1400
Beispiel für die Kamerabewegung
• Verwenden Sie Ihren Körper als Drehachse und bewegen Sie
die Kamera langsam in einem Bogen in Richtung der
Markierung (KLJI).
• Wenn seit Aufnahmebeginn ca. 15 Sekunden (bei Auswahl
von W »Normal (180°)«) bzw. 30 Sekunden (bei Auswahl
von X »Weit (360°)«) vergangen sind und die Hilfe
noch nicht den Endpunkt erreicht hat, wird die Aufnahme
beendet.
B
Hinweise zu Aufnahmen mit Einfach-Panorama
• Das im gespeicherten Bild sichtbare Bildfeld ist kleiner als zum Zeitpunkt der Aufnahme auf dem
Bildschirm angezeigt.
• Wenn die Kamera zu schnell bewegt oder zu stark geschüttelt wird oder wenn das Motiv zu
gleichmäßig ist (z. B. bei einer Wand oder im Dunkeln), tritt möglicherweise ein Fehler auf.
• Panorama-Bilder werden nicht gespeichert, wenn die Aufnahme vor Erreichen des halben
Panorama-Bereichs beendet wird.
• Wird mehr als die Hälfte des Panorama-Bereichs aufgenommen, die Aufnahme jedoch vor
Erreichen des Endpunkts beendet, wird der nicht aufgenommene Bereich als graue Fläche
angezeigt.
C
Bildgröße bei einem mit »Einfach-Panorama« aufgenommenen Bild
Es gibt vier verschiedene Bildgrößen (in Pixel). Diese werden im Folgenden beschrieben.
Bei Einstellung von W »Normal (180°)«
4800
920
1536
Bei Einstellung von X »Weit (360°)«
9600
920
1536
42
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
Wiedergabe mit Einfach-Panorama
Wechseln Sie in den Wiedergabemodus (A27), zeigen
Sie ein mit Einfach-Panorama aufgenommenes Bild in der
Einzelbildwiedergabe an und drücken Sie die k-Taste,
um das Bild in die Richtung zu scrollen, die bei der
Aufnahme verwendet wurde.
• Drehen Sie den Multifunktionswähler für den schnellen
Scroll-Bildvorlauf oder den Scroll-Bildrücklauf.
4/4
0004.JPG
15/11/2018 15:30
Während der Wiedergabe werden Steuerelemente für die
Wiedergabe auf dem Bildschirm angezeigt.
Verwenden Sie JK am Multifunktionswähler, um ein
Steuerelement auszuwählen, und drücken Sie die k-Taste,
um die folgenden Aktionen durchzuführen.
Funktion
Symbol
Beschreibung
Schneller
Rücklauf
A
Halten Sie die k-Taste gedrückt, um den Scroll-Bildrücklauf zu
aktivieren.*
Schneller
Bildvorlauf
B
Halten Sie die k-Taste gedrückt, um den schnellen Scroll-Bildvorlauf zu
aktivieren.*
Unterbrechen der Wiedergabe. Während der Unterbrechung können die
folgenden Aktionen ausgeführt werden.
Pause
Beenden
E
G
C
Scrollen Sie einen Schritt nach links. Halten Sie die k-Taste
gedrückt, um kontinuierlich zu scrollen.*
D
Scrollen Sie einen Schritt nach rechts. Halten Sie die k-Taste
gedrückt, um kontinuierlich zu scrollen.*
F
Erneutes Starten des automatischen Bildlaufs (Scrollen).
Rückkehr zur Einzelbildwiedergabe.
* Diese Vorgänge können auch durch Drehen des Multifunktionswählers durchgeführt werden.
B
Hinweise zu Einfach-Panorama-Bildern
• Die Bilder können mit dieser Kamera nicht bearbeitet werden.
• Diese Kamera ist möglicherweise nicht in der Lage, Einfach-Panorama-Bilder, die mit einer
anderen Digitalkameramarke oder einem anderen Modell aufgenommen wurden, zu scrollen
oder zu vergrößern.
B
Hinweise zum Drucken von Panoramabildern
Möglicherweise werden Panoramabilder je nach Druckereinstellung nicht vollständig ausgedruckt.
Darüber hinaus ist ein Drucken solcher Bilder je nach Drucker u.U. nicht möglich.
43
Aufnahmefunktionen
Motivprogramm (an die Aufnahmebedingungen angepasste Aufnahme)
Creative-Modus (Anwenden von Effekten beim
Fotografieren)
Wenden Sie während der Aufnahme Effekte auf die Bilder
an.
• Es sind fünf Effektgruppen verfügbar: Hell
(Standardeinstellung), Tiefe, Andenken, Klassisch und
Schwarz.
1
Drücken Sie die k-Taste.
• Der Bildschirm für die Effektauswahl wird angezeigt.
2
Drücken Sie J K am
Multifunktionswähler, um einen Effekt
auszuwählen.
Effektgruppe
Hell
• Durch Drehen des Einstellrads kann eine andere
Effektgruppe ausgewählt werden.
• Um abzubrechen, ohne die Auswahl zu speichern,
drücken Sie H.
Traum
Zurück
Anpassen
Bestät.
Effekte
3
Um den Effekt anzupassen, drücken Sie
I.
Hell
• Wenn Sie den Effekt nicht anpassen möchten, drücken
Sie die k-Taste, um mit Schritt 6 fortzufahren.
Pop
Zurück
44
Aufnahmefunktionen
Creative-Modus (Anwenden von Effekten beim Fotografieren)
Anpassen
Bestät.
4
Markieren Sie mit J K die gewünschte
Option und drücken Sie dann I.
• Wählen Sie »Betrag«, »Belichtungskorrektur«,
»Kontrast«, »Farbton«, »Sättigung«, »Filter« oder
»Beleuchten äußerer Bildpartien«. Welche
Optionen wählbar sind, hängt von der Gruppe ab.
Betrag
Zurück
5
Anpassen
Zurücksetzen
Stellen Sie mit J K den Korrekturgrad ein
und drücken Sie dann die k-Taste.
Betrag
70
Zurück
6
Bestät.
Drücken Sie den Auslöser oder die b Taste (e Filmaufzeichnung),
um die Aufnahme zu machen.
• Erkennt die Kamera das Hauptmotiv, stellt sie darauf scharf (A63).
C
Auswählen einer Effektgruppe und eines Effekts
Zur Auswahl einer Effektgruppe und eines Effekts können Sie auch die d-Taste drücken, wenn
der Bildschirm in Schritt 1 angezeigt wird.
Verfügbare Funktionen im Creative-Modus
•
•
•
•
•
Blitzmodus (A55)
Selbstauslöser (A58)
Fokusmodus (A61)
Belichtungskorrektur (A69)
Aufnahme (A121)
45
Aufnahmefunktionen
Creative-Modus (Anwenden von Effekten beim Fotografieren)
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung
für Aufnahmen)
In den Modi j, k, l und m können Sie die Belichtung
(Kombination von Belichtungszeit und Blendenwert)
entsprechend den Aufnahmebedingungen einstellen.
Zudem bieten Ihnen beim Aufnehmen von Bildern die
Optionen des Aufnahmemenüs weitere
Einstellungsmöglichkeiten (A116).
Aufnahmemodus
Beschreibung
j
Programmautomatik
Sie können Belichtungszeit und Blendenwert durch die Kamera
einstellen lassen.
• Mithilfe des Einstellrads (»Programmverschiebung«) können Sie
die Kombination von Belichtungszeit und Blendenwert ändern.
Bei aktivierter Programmverschiebung wird oben links auf dem
Bildschirm A (Programmverschiebungsmarkierung) angezeigt.
• Um die Programmverschiebung zu beenden, drehen Sie das
Einstellrad in die dem Einstellen der Programmverschiebung
entgegengesetzte Richtung, bis A nicht mehr angezeigt wird.
Ändern Sie dann den Aufnahmemodus oder schalten Sie die
Kamera aus.
k
Blendenautomatik
Drehen Sie das Einstellrad, um die Belichtungszeit einzustellen.
Der Blendenwert wird von der Kamera automatisch eingestellt.
l
Zeitautomatik
Drehen Sie den Multifunktionswähler, um den Blendenwert
einzustellen. Die Belichtungszeit wird von der Kamera
automatisch eingestellt.
m
Manuell
Stellen Sie Belichtungszeit und Blendenwert ein. Drehen Sie das
Einstellrad, um die Belichtungszeit einzustellen. Drehen Sie den
Multifunktionswähler, um den Blendenwert einzustellen.
• Sie können die Einstellung »Bulb« oder »Time« für die Aufnahme
von Bildern mit einer Langzeitbelichtung verwenden.
• Die Zuordnungen der Steuerelemente zum Einstellen der Belichtung können mit »Zeit-/
Blendeneinstellung« im Systemmenü (A113) geändert werden.
Die Programmverschiebung ist aktiviert.
Einstellrad
Multifunktionswähler
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Blendenwert
Belichtungszeit
46
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
Tipps zum Einstellen der Belichtung
Die Dynamik und Stärke der Defokussierung des Hintergrunds von Motiven variieren je nach
den Kombinationen von Belichtungszeit und Blendenwert, auch wenn die Belichtung
dieselbe ist.
Wirkung der Belichtungszeit
Mit einer kürzeren Belichtungszeit kann die Kamera schnell bewegte Motive statisch
erscheinen lassen, und mit einer längeren Belichtungszeit kann die Bewegung von Motiven
betont werden.
Kürzer
1/1.000 s
Länger
1/30 s
Wirkung des Blendenwerts
Sie können mit der Kamera das Motiv, den Vordergrund und den Hintergrund
gleichermaßen scharf aufnehmen oder den Hintergrund absichtlich unscharf abbilden.
Großer Blendenwert
(kleinere Blende)
f/8
Kleiner Blendenwert
(größere Blende)
f/2.8
C
Belichtungszeit und Blendenwert
• Der Regelbereich der Belichtungszeit ist abhängig von der eingestellten Zoomposition, dem
eingestellten Blendenwert und der eingestellten ISO-Empfindlichkeit.
• Der Blendenwert dieser Kamera ändert sich ebenfalls je nach Zoomposition.
• Beim Zoomen nach dem Einstellen der Belichtung werden Belichtungskombinationen oder der
Blendenwert möglicherweise geändert.
• Bei einer großen Blende (niedriger Blendenwert) kann mehr Licht in die Kamera dringen als bei
einer kleinen Blende (hoher Blendenwert). Der niedrigste Blendenwert stellt die größte Blende
dar und der höchste Blendenwert stellt die kleinste Blende dar.
47
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
• Je näher das Objektiv an der Telezoomposition ist, desto kleiner wird der Blendenbereich. Der
Blendenwert ist fest eingestellt auf f/8.0, wenn sich der Zoom in einer Teleposition der
Brennweite befindet, die der eines 2800 mm Objektivs (bei Kleinbild) entspricht.
C
Einstellen der Belichtung während der Aufnahme von Videos
Bei der Aufnahme von Filmen in den Modi j, k, l, m oder M werden die von Ihnen eingestellte
Belichtungszeit und der von Ihnen eingestellte Blendenwert nicht berücksichtigt. Wenn Sie das
Funktionswählrad auf u (»Video manuell«) drehen, können Sie die Belichtung für die
Filmaufnahme einstellen.
B
Hinweise zum Einstellen der Belichtung
Ist das Motiv zu dunkel oder zu hell, kann die korrekte Belichtung möglicherweise nicht erzielt
werden. In diesem Fall blinkt die Anzeige für die Belichtungszeit oder für den Blendenwert, wenn
der Auslöser bis zum ersten Druckpunkt betätigt wird (außer wenn Modus m verwendet wird).
Ändern Sie die Belichtungszeit oder den Blendenwert.
Belichtungsskala (im Modus m)
Der Grad der Abweichung zwischen dem eingestellten
Belichtungswert und dem von der Kamera gemessenen
optimalen Belichtungswert wird auf der Belichtungsskala
auf dem Bildschirm angezeigt. Der auf der Belichtungsskala
angezeigte Abweichungsgrad ist in Lichtwerten (LW)
angegeben (–3 bis +3 LW in Stufen von 1/3 LW).
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Belichtungsskala
B
Hinweise zur ISO-Empfindlichkeit
Wenn »ISO-Empfindlichkeit« (A116) auf »Automatik« (Standardeinstellung), oder »Begrenzte
ISO-Aut.« eingestellt ist, wird die ISO-Empfindlichkeit im Modus m fest auf ISO 100 eingestellt.
Verfügbare Funktionen in den Modi j, k, l und m
•
•
•
•
•
•
•
Blitzmodus (A54)
Selbstauslöser (A54)
Lächeln-Auslöser (A54)
Fokusmodus (A54)
Belichtungskorrektur (A54)
Aufnahme (A116)
Funktionen, die mit den Tasten w-Funktionstaste (Fn) (A114) eingestellt werden
können
C
Fokusmessfeld
Das Fokusmessfeld für den Autofokus variiert je nach Einstellung der »Messfeldvorwahl« im
Aufnahmemenü (A116). In der Einstellung »AF-Zielsuche« (Standardeinstellung) erkennt die
Kamera das Hauptmotiv und fokussiert darauf. Wenn die Kamera ein Gesicht erkennt, stellt sie
automatisch darauf scharf.
48
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
Regelbereich der Belichtungszeit (Modi j, k, l und m)
Der Regelbereich der Belichtungszeit ist abhängig von der eingestellten Zoomposition, dem
eingestellten Blendenwert und der eingestellten ISO-Empfindlichkeit. Außerdem verändert
sich der Regelbereich bei den folgenden Serienaufnahmen-Einstellungen.
Einstellung
ISO-Empfindlichkeit
(A137)1
Serienaufnahme
(A133)
1
2
3
4
5
Regelbereich
Automatik2,
Begrenzte ISO-Aut.2
1/40003, 4–1 s (Modi j, k und l)
1/40003, 4–30 s (Modus m)5
ISO 100
1/40003, 4–8 s (Modi j, k und l)
1/40003, 4–30 s (Modus m)5
ISO 200
1/40003, 4–4 s (Modi j, k und l)
1/40003, 4–8 s (Modus m)
ISO 400
1/40003, 4–4 s
ISO 800
1/40003, 4–2 s
ISO 1600
1/40003, 4–1 s
ISO 3200
1/40003, 4–1/2 s
ISO 6400
1/40003, 4–1/2 s
H-Serie, L-Serie
1/40003, 4–1/30 s
Pre-Shot-Cache, H-Serie:
120 Bilder/s
1/4000–1/125 s
H-Serie: 60 Bilder/s
1/4000–1/60 s
Intervallaufnahme
Wie bei der Einstellung auf »Einzelbild«
Die ISO-Empfindlichkeit ist abhängig von der Serienaufnahmeneinstellung beschränkt (A76).
Im Modus m ist die ISO-Empfindlichkeit fest auf ISO 100 eingestellt.
Die maximale Belichtungszeit, wenn bei maximaler Weitwinkel-Zoomposition der höchste
Blendenwert (kleinste Blende) eingestellt ist. Je näher die Zoomposition an der Teleposition ist
oder je niedriger der Blendenwert (größere Blende) ist, desto länger wird die maximale
Belichtungszeit. Beispielsweise beträgt die maximale Belichtungszeit 1/2500 Sekunden, wenn
bei maximaler Telezoomposition der höchste Blendenwert (kleinste Blende) eingestellt ist.
Die Belichtung kann bei mehrfacher Aufnahme desselben Motivs mit einer Belichtungszeit
kürzer als 1/2000 Sekunde variieren.
Die Einstellungen »Bulb« und »Time« (A50) sind verfügbar.
49
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
Aufnahme mit der Einstellung »Bulb« oder »Time« (im
Modus m)
Verwenden Sie die Bulb-Einstellung oder die Time-Einstellung bei Aufnahmen mit
Langzeitbelichtung wie etwa bei der Aufnahme von Bildern eines Feuerwerks, bei
Nachtaufnahmen, dem Nachthimmel oder Lichtspuren von Autoscheinwerfern. Die
maximale Belichtungszeit für die Einstellung »Bulb« und »Time« beträgt 60 Sekunden.
Bulb
Der Verschluss bleibt geöffnet, während der Auslöser gedrückt wird, und er
schließt, wenn der Auslöser losgelassen wird.
Time
Der Verschluss wird geöffnet, wenn der Auslöser bis zum zweiten
Druckpunkt gedrückt wird, und er schließt, wenn der Auslöser erneut bis
zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird.
• Sie können den Auslöser an der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich)
verwenden, um Aufnahmen mit der Einstellung »Time« zu machen.
1
Stabilisieren Sie die Kamera mit einem Stativ.
• Wählen Sie »Aus« für »Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü aus.
• Siehe »Verwenden eines Stativs« (A23) für die Verwendung eines Stativs.
2
Drehen Sie das Funktionswählrad auf m.
• Stellen Sie »ISO-Empfindlichkeit« auf »Automatik«, »Begrenzte ISO-Autom.« oder
»100« ein.
• Stellen Sie »Serienaufnahme« (A133) auf »Einzelbild«.
3
Drehen Sie das Einstellrad auf eine
längere Belichtungszeit, bis die Anzeige
für die Belichtungszeit »Bulb« oder
»Time« anzeigt.
Time
Bulb
Bulb
4
15”
F5.6
25m 0s
1400
Drücken Sie den Auslöser nach der
Einstellung des Fokus.
• »Bulb«: Halten Sie den Auslöser gedrückt, bis die
gewünschte Belichtungszeit verstrichen ist.
• »Time«: Drücken Sie den Auslöser erneut bis zum
zweiten Druckpunkt, wenn die gewünschte
Belichtungszeit abgelaufen ist.
• Wenn die Belichtungszeit 60 Sekunden erreicht, schließt der Verschluss automatisch und
die Aufnahme wird beendet.
B
Hinweise zu Aufnahmen mit der Einstellung »Bulb« oder »Time«
Die Einstellung »Bulb« oder »Time« kann nicht verwendet werden, wenn eine andere Einstellung als
»Einzelbild« für »Serienaufnahme« (A133) ausgewählt ist.
50
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
C
Langzeitbelichtungen
• Die Kamera kann für das Speichern von Bildern mehr Zeit benötigen, wenn eine lange
Belichtungszeit für die Aufnahme verwendet wird.
• Es wird empfohlen, einen ausreichend geladenen Akku oder den Netzadapter EH-5b/EH-5c und den
Akkufacheinsatz EP-5C (beide separat erhältlich) (A208) zu verwenden, um ein unerwartetes
Ausschalten der Kamera zu verhindern.
51
Aufnahmefunktionen
Modi j, k, l und m (Einstellung der Belichtung für Aufnahmen)
Modus M (User Settings)
In M können Einstellungskombinationen gespeichert werden, die häufig für Aufnahmen mit
j (Programmautomatik), k (Blendenautomatik), l (Zeitautomatik) oder m (Manuell)
verwendet werden.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf M, um die in »User
Settings speichern« gespeicherten Einstellungen
aufzurufen.
• Richten Sie die Kamera auf das Motiv und fotografieren
Sie mit den vorhandenen Einstellungen oder ändern Sie
diese nach Wunsch.
Die folgenden Einstellungen können gespeichert werden.
Allgemeine Einstellungen
• Aufnahmemodi j, k, l und m (A46)
• Fokusmodus (A61)
• Zoomposition (A71)
• Belichtungskorrektur (A69)
• Blitzmodus (A55)
• Fn-Taste (A70)
• Selbstauslöser (A58)
Einstellungen für die manuelle Fokussierung
• Entfernen zu einem Motiv,
Vergrößerungsfaktor und Konturfilter
(A67)
Anzeigeeinstellungen
• Monitor- und Sucheranzeige (A26)
•
Angezeigte Informationen (A8)
Aufnahme
• Bildqualität (A121)
• Bildgröße (A123)
• Picture Control (A124)
• Picture-Control-Konfig. (A128)
• Weißabgleich (A129)
• Belichtungsmessung (A132)
• Serienaufnahme (A133)
• ISO-Empfindlichkeit (A137)
• Belichtungsreihe (A139)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Messfeldvorwahl (A140)
Autofokus (A143)
Blitzleistungskorr. (A143)
Rauschreduzierungsfilter (A144)
Active D-Lighting (A144)
Mehrfachbelichtung (A145)
Zoomstufen (A147)
Zoomposition bei Einsch. (A148)
M-Belichtungsvorschau (A148)
Systemmenü
• Monitor (A167)
52
Aufnahmefunktionen
Modus M (User Settings)
Speichern von Einstellungen im Modus M (User Settings
speichern)
Die häufig verwendeten Einstellungen in den Modi j, k, l und m können gespeichert
werden. Im Auslieferungszustand sind die Standardeinstellungen des Modus j gespeichert.
1
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M.
• Wenn Sie den Aufnahmemodus ändern möchten, wählen Sie j, k, l oder m.
• Wenn Sie den gespeicherten Aufnahmemodus nicht ändern möchten, wählen Sie M.
2
Wechseln Sie zu einer häufig verwendeten Kombination von
Aufnahmeeinstellungen.
• Weitere Informationen zu den Einstellungen finden Sie unter A52.
• Der Wert für Programmverschiebung (bei Einstellung j), Belichtungszeit (bei Einstellung
k oder m) oder Blendenwert (bei Einstellung l oder m) wird ebenfalls gespeichert.
• Das Fokusmessfeld, das mittels der Einstellung »Manuell (Punkt)«, »Manuell (normal)«
oder »Manuell (gr. Messfeld)« unter »Messfeldvorwahl« ausgewählt wird, wird ebenfalls
gespeichert.
3
Drücken Sie die d-Taste (Menü), um
das Aufnahmemenü anzuzeigen.
4
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um »User Settings
speichern« zu wählen, und drücken Sie
die k-Taste.
• Die zuvor gespeicherten Einstellungen werden durch
die aktuellen Einstellungen im Modus M ersetzt.
Rauschreduzierungsfilter
Active D-Lighting
Mehrfachbelichtung
User Settings speichern
User Settings zurücks.
Zoomstufen
Zurücksetzen des Modus M (User Settings)
Bei Auswahl von »User Settings zurücks.« im Aufnahmemenü werden die unter »User
Settings« gespeicherten Einstellungen auf ihre Standardwerte zurückgesetzt.
B
Hinweise zur Batterie der Uhr
Wenn die Batterie für die interne Uhr entladen ist, werden die unter M gespeicherten Werte
zurückgesetzt. Es wird empfohlen, wichtige Einstellungen zu notieren.
53
Aufnahmefunktionen
Modus M (User Settings)
Einstellen der Aufnahmefunktionen mit dem
Multifunktionswähler
Wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird, können Sie am Multifunktionswähler H (m)
J (n) I (p) K (o) wählen, um die folgenden Funktionen einzustellen.
• m Blitzmodus
Der Blitzmodus kann entsprechend der Aufnahmesituation eingestellt werden.
• n Selbstauslöser/Lächeln-Auslöser
Die Kamera löst den Verschluss aus, wenn die angegebene Zeit abläuft, nachdem Sie den
Auslöser gedrückt haben. Wenn der Lächeln-Auslöser eingestellt ist, löst die Kamera
automatisch den Verschluss aus, wann immer ein lächelndes Gesicht erkannt wird.
• p Fokusmodus
Sie können je nach Motivabstand A (Autofokus), D (Makrofunktion) oder
B (Unendlich) angeben (wenn der Fokusschalter auf q (Autofokus) eingestellt ist).
• o Belichtungskorrektur
Mit der Belichtungskorrektur können Sie die Helligkeit des gesamten Bildes einstellen.
Die einstellbaren Funktionen hängen vom jeweiligen Aufnahmemodus ab.
54
Aufnahmefunktionen
Einstellen der Aufnahmefunktionen mit dem Multifunktionswähler
Blitzmodus
Der Blitzmodus kann entsprechend der Aufnahmesituation eingestellt werden.
1
Bewegen Sie K (Blitzentriegelung), um
das integrierte Blitzgerät aufzuklappen.
• Wenn das integrierte Blitzgerät eingeklappt wird, wird
der Blitzmodus deaktiviert und S wird angezeigt.
• Stellen Sie sicher, dass das integrierte Blitzgerät
eingeklappt ist, wenn Sie ein Blitzgerät verwenden.
• Weitere Informationen finden Sie unter »Blitzgeräte
(externe Blitzgeräte)« (A210).
2
Drücken Sie H(m) am
Multifunktionswähler.
3
Wählen Sie den gewünschten Blitzmodus
(A56) und drücken Sie die k-Taste.
Automatik
• Wird die Einstellung nicht durch Drücken der k-Taste
übernommen, wird die Auswahl abgebrochen.
B
Die Blitzbereitschaftsanzeige
Während das integrierte Blitzgerät aufgeladen wird, blinkt q.
Die Kamera kann keine Bilder aufnehmen.
Ist der Ladevorgang abgeschlossen, leuchtet q beim Drücken
des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt auf.
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Blitzbereitschaftsanzeige
55
Aufnahmefunktionen
Blitzmodus
Verfügbare Blitzmodi
U
Automatik
Bei schwacher Beleuchtung löst der Blitz automatisch aus.
• Die Blitzmodusanzeige wird nur sofort nach der Einstellung des Aufnahmemodus
eingeblendet.
Autom. mit Rote-Augen-Red./Rote-Augen-Reduz.
V
Reduziert den durch Blitz erzeugten »Rote-Augen-Effekt« bei Porträtaufnahmen (A57).
• Bei Auswahl von »Rote-Augen-Reduz.« wird der Blitz jedes Mal ausgelöst, wenn ein
Bild aufgenommen wird.
Aufhellblitz/Standardblitz
X
Der Blitz wird jedes Mal ausgelöst, wenn ein Bild aufgenommen wird.
Y
Langzeitsynchronisation
Für Nachtporträts mit Hintergrund geeignet. Ein Aufhellblitz leuchtet das Hauptmotiv
aus. Um Hintergrunddetails wiederzugeben, wird eine lange Belichtungszeit verwendet.
Z
Synchr. auf zweiten Vorhang
Der Aufhellblitz wird unmittelbar vor dem Schließen des Verschlusses ausgelöst,
wodurch ein Bildeffekt mit Lichtschweif hinter bewegten Motiven entsteht.
B
Hinweise zu Aufnahmen mit Blitz
Bei Verwendung des Blitzes in der Weitwinkel-Zoomposition kann sich der Bild um das Bild herum
je nach Entfernung vom Motiv verdunkeln.
Sie können dieses Problem mildern, indem Sie den Zoomschalter ein wenig in Richtung
Teleposition bewegen.
56
Aufnahmefunktionen
Blitzmodus
C
Einstellung für den Blitzmodus
Die verfügbaren Blitzmodi hängen vom Aufnahmemodus ab.
Blitzmodus
U Automatik
V
Autom. mit Rote-AugenRed.
Rote-Augen-Reduz.
X
Aufhellblitz
Standardblitz
Y Langzeitsynchronisation
Z
1
2
Synchr. auf zweiten
Vorhang
A1
y,
g, L
p
j1
k1
l1
m1
w
w
–
–
–
–
w
w
–
–
–
–
w
w
w
w
–
–
–
–
–
w
w
w
w
w
w
w
–
w
–
w
w
w
w
w
w
–
–
2
w
–
w
Wenn V (Automatik mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts/Reduzierung des Rote-AugenEffekts) im Modus A (Automatik) aktiviert ist und wenn der Modus j, k, l oder m verwendet
wird, bleibt die angewendete Einstellung auch nach dem Ausschalten der Kamera im
Kameraspeicher erhalten.
Die Verfügbarkeit hängt von der jeweiligen Einstellung ab. Weitere Informationen finden Sie
unter »Standardeinstellungen (Blitzmodus, Selbstauslöser und Fokusmodus)« (A73).
C
Automatik mit Reduzierung des Rote-Augen-Effekts/Reduzierung des RoteAugen-Effekts
Vor dem Hauptblitz leuchtet die Lampe zur Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, um rote Augen
zu reduzieren.
Beachten Sie bei der Aufnahme von Bildern die folgenden Hinweise:
• Da die Lampe zur Reduzierung des Rote-Augen-Effekts leuchtet, dauert es etwas länger als
gewöhnlich, bis die Kamera auslöst, wenn Sie den Auslöser drücken.
• Die Reduzierung des Rote-Augen-Effekts erbringt möglicherweise nicht in allen Situationen die
gewünschten Ergebnisse.
C
Verwenden eines Blitzgeräts (externer Blitz)
• Das integrierte Blitzgerät löst nicht aus, wenn ein Blitzgerät befestigt ist. Stellen Sie sicher, dass
das integrierte Blitzgerät eingeklappt ist.
• Schalten Sie die Kamera aus, wenn Sie ein Blitzgerät befestigen oder entfernen.
• Die Modus- und Funktionsnamen von Blitzgeräten können von denen des integrierten
Blitzgeräts abweichen.
• Siehe »Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)« (A210) und ziehen Sie auch die mit Ihrem Blitzgerät
mitgelieferte Dokumentation für nähere Informationen zu Rate.
57
Aufnahmefunktionen
Blitzmodus
Selbstauslöser
Die Kamera löst den Verschluss aus, wenn die angegebene Zeit abläuft, nachdem Sie den
Auslöser gedrückt haben. Stellen Sie bei Verwendung eines Stativs zum Stabilisieren der
Kamera »Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü auf »Aus«. Siehe »Verwenden eines
Stativs« (A23) für die Verwendung eines Stativs.
1
Drücken Sie J (n) am
Multifunktionswähler.
2
Wählen Sie die Zeit aus, die verstreicht,
bevor die Kamera den Verschluss auslöst,
und drücken Sie dann die k-Taste.
Selbstauslöser
• n10s (10 Sekunden): Für wichtige Anlässe wie
beispielsweise Hochzeiten oder zur Vermeidung von
Kamera-Verwacklungen. Diese Einstellung wird für
Aufnahmen in einer Teleposition verwendet, wenn die
Kamera an einem Stativ befestigt ist.
• n3s (3 Sekunden): Ideal, um Kamera-Verwacklung zu vermeiden.
• Wird die Einstellung nicht durch Drücken der k-Taste übernommen, wird die Auswahl
abgebrochen.
3
Wählen Sie den gewünschten Bildausschnitt und drücken Sie den
Auslöser bis zum ersten Druckpunkt.
• Stellen Sie sicher, dass die Kamera das Motiv scharf gestellt hat.
58
Aufnahmefunktionen
Selbstauslöser
4
Drücken Sie den Auslöser bis zum
zweiten Druckpunkt.
• Fokus und Belichtung sind gespeichert und
die Vorlaufzeit beginnt. Die SelbstauslöserKontrollleuchte blinkt und leuchtet dann
etwa eine Sekunde vor der
Verschlussauslösung.
• Nach der Verschlussauslösung schaltet sich
der Selbstauslöser auf »OFF«.*
• Drücken Sie den Auslöser erneut, um die
Vorlaufzeit zu beenden.
9
1/250
F5.6
* Im Aufnahmemodus »Mond« wird der
Selbstauslöser nicht automatisch auf »OFF«
eingestellt. Wählen Sie zum Ausschalten des Selbstauslösers »OFF« in Schritt 2.
B
Hinweise zur Verwendung eines Stativs während der Aufnahme
• Die Kamera kann sich bei der Bedienung leicht bewegen, auch wenn Sie an einem Stativ
befestigt ist, was den Autofokus beeinträchtigen kann. Warten Sie nach der Bedienung der
Kamera ein paar Sekunden und drücken Sie dann langsam den Auslöser (A23).
• Wenn die Kamera Probleme hat, mit dem Autofokus scharfzustellen, versuchen Sie es mit der
manuellen Fokussierung (A67).
• Bei Verwendung einer Fernbedienung (separat erhältlich) (A209) können Sie den Verschluss
auslösen, ohne den Auslöser an der Kamera zu drücken.
C
Einstellungen für den Selbstauslöser
• Bei Aufnahmen in bestimmten Aufnahmemodi steht der Selbstauslöser möglicherweise nicht
zur Verfügung (A73).
• Unter »Selbstauslöser: nach Ausl.« (A170) im Systemmenü können Sie auswählen, ob die
Selbstauslöser-Einstellung nach Aufnahme mit Selbstauslöser gelöscht werden soll oder nicht.
59
Aufnahmefunktionen
Selbstauslöser
Lächeln-Auslöser (automatische Aufnahme von
lächelnden Gesichtern)
Wenn die Kamera ein lächelndes Gesicht erkennt, können Sie automatisch ein Bild machen,
ohne dabei den Auslöser zu drücken.
• Diese Funktion kann verwendet werden, wenn der Aufnahmemodus auf A (Automatik),
j, k, l, m oder M eingestellt ist oder wenn als Motivprogramm »Porträt« oder
»Nachtporträt« eingestellt ist.
1
Drücken Sie J (n) am
Multifunktionswähler.
• Ändern Sie Blitzmodus, Belichtung oder die
Einstellungen des Aufnahmemenüs, bevor Sie
J drücken.
2
Wählen Sie a (Lächeln-Auslöser) und
drücken Sie die k-Taste.
Lächeln-Auslöser
• Wird die Einstellung nicht durch Drücken der k-Taste
übernommen, wird die Auswahl abgebrochen.
3
Wählen Sie den Bildausschnitt und warten
Sie, bis die Person lächelt, ohne dabei den
Auslöser zu drücken.
• Richten Sie die Kamera auf ein Gesicht.
• Sobald die Kamera erkennt, dass das doppelt
eingerahmte Gesicht lächelt, löst sie automatisch den
Verschluss aus.
• Immer wenn die Kamera ein lächelndes Gesicht
erkennt, löst sie automatisch aus.
4
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Ende der automatischen Aufnahme.
• Um die automatische Aufnahme mit dem Lächeln-Auslöser zu beenden, kehren Sie zu
Schritt 1 zurück und wählen OFF.
B
Hinweise zum Lächeln-Auslöser
C
Wenn die Selbstauslöser-Kontrollleuchte blinkt
• Wenn der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt, kann der Lächeln-Auslöser
nicht eingestellt werden.
• In bestimmten Aufnahmesituationen kann die Kamera Gesichter oder Lächeln möglicherweise nicht
zuverlässig erkennen (A64). Der Auslöser kann ebenfalls für die Aufnahme verwendet werden.
Mit aktiviertem Lächeln-Auslöser blinkt die Selbstauslöser-Kontrollleuchte, wenn die Kamera ein
Gesicht erkannt hat, und sie blinkt schnell, sobald der Verschluss ausgelöst wurde.
60
Aufnahmefunktionen
Lächeln-Auslöser (automatische Aufnahme von lächelnden Gesichtern)
Verwenden des Autofokus
Stellen Sie den Fokusschalter auf q (Autofokus), um den
Autofokus zu verwenden.
Auswählen des Fokusmodus
Sie können den Fokusmodus wählen, der sich für die Entfernung des Motivs eignet.
1
Drücken Sie I(p) am
Multifunktionswähler.
2
Wählen Sie den gewünschten
Fokusmodus (A62) und drücken Sie die
k-Taste.
• Wird die Einstellung nicht durch Drücken der k-Taste
übernommen, wird die Auswahl abgebrochen.
61
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Autofokus
Verfügbare Fokusmodi
A
Autofokus
Verwenden Sie diese Einstellung, wenn der Abstand zwischen Objektiv und Motiv 30 cm
oder mehr beträgt, bzw. 7,0 m oder mehr bei maximaler Telezoomposition.
• Das Fokus-Symbol im Aufnahmebildschirm wird nur sofort nach der Einstellung des
Modus angezeigt.
D
Makrofunktion
Für Aufnahmen aus nächster Nähe.
Wenn das Vergrößerungsverhältnis auf eine Position eingestellt ist, an der F und die
Zoomeinstellung grün angezeigt wird, kann die Kamera auf Motive im Abstand von bis
zu etwa 10 cm vom Objektiv scharf stellen. Wenn die Zoomposition auf eine Position
mit einem weiteren Winkel als diejenige eingestellt ist, bei der G angezeigt wird, kann
die Kamera auf Motive im Abstand von bis zu etwa 1 cm vom Objektiv scharf stellen.
B
Unendlich
Verwenden Sie diese Einstellung, wenn Sie Landschaften oder weit entfernte Motive
durch Fensterscheiben fotografieren.
Die Kamera stellt automatisch auf nahezu unendlich scharf.
• Die Kamera kann möglicherweise nicht auf nahe Objekte scharfstellen.
C
Einstellung für den Fokusmodus
• Bei Aufnahmen in bestimmten Aufnahmemodi steht die Einstellung möglicherweise nicht zur
Verfügung.
• Bei Verwendung der Aufnahmemodi j, k, l und m wird die Einstellung in der Kamera
gespeichert, auch nachdem die Kamera ausgeschaltet wurde.
Der Auslöser
Auslöser bis
zum ersten
Druckpunkt
drücken
Auslöser bis zum ersten Druckpunkt drücken bedeutet, dass Sie
den Auslöser drücken, bis Sie einen leichten Widerstand spüren.
• Fokus und Belichtung (Belichtungszeit und Blendenwert)
werden eingestellt, wenn Sie den Auslöser bis zum ersten
Druckpunkt drücken. Fokus und Belichtung bleiben
gespeichert, solange der Auslöser am ersten Druckpunkt
gehalten wird.
• Das Fokusmessfeld variiert je nach Aufnahmemodus.
Auslöser bis
zum zweiten
Druckpunkt
drücken
»Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken« bedeutet, dass
Sie den Auslöser bis zum Anschlag drücken.
• Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird,
erfolgt die Verschlussauslösung.
• Drücken Sie den Auslöser nicht mit Gewalt; dies kann zu
Kamera-Verwacklung und zu unscharfen Aufnahmen führen.
Drücken Sie den Auslöser sanft.
62
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Verwendung der AF-Zielsuche
Im Modus A (Automatik) im Creative-Modus oder wenn »Messfeldvorwahl« (A140) im
Modus j, k, l, m oder M auf »AF-Zielsuche« eingestellt ist, fokussiert die Kamera wie
folgt, wenn der Auslöser bis zum ersten Druckpunkt gedrückt wird.
• Die Kamera erkennt das Hauptmotiv und stellt darauf
scharf. Sobald die Kamera auf das Motiv scharf gestellt
hat, wird das Fokusmessfeld grün angezeigt. Wenn die
Kamera ein Gesicht erkennt, stellt sie automatisch
darauf scharf.
1/250
F5.6
Fokusmessfelder
• Falls die Kamera kein Hauptmotiv erkennt, wählt sie
automatisch eines oder mehrere der neun
Fokusmessfelder aus, in denen sich das Motiv mit der
kürzesten Entfernung zur Kamera befindet. Sobald die
Kamera auf das Motiv scharf gestellt hat, werden die
Fokusmessfelder, auf die scharf gestellt wurde, grün
angezeigt.
1/250
F5.6
Fokusmessfelder
B
Hinweise zur AF-Zielsuche
• Je nach Aufnahmesituation erkennt die Kamera möglicherweise ein anderes Motiv als
Hauptmotiv.
• Das Hauptmotiv wird bei Verwendung bestimmter Einstellungen für »Weißabgleich«, »Picture
Control« oder einer Effektgruppe im Creative-Modus möglicherweise nicht erkannt.
• Möglicherweise erkennt die Kamera das Hauptmotiv unter den folgenden Bedingungen nicht
korrekt:
- Wenn das Motiv sehr dunkel oder hell ist
- Wenn das Hauptmotiv keine klar definierten Farben aufweist
- Wenn der Bildausschnitt so gewählt ist, dass sich das Hauptmotiv am Rand des Bildschirms
befindet
- Wenn sich das Hauptmotiv aus einem sich wiederholenden Muster zusammensetzt
63
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Verwendung der Gesichtererkennung
Bei Verwendung der folgenden Einstellungen nutzt die
Kamera die Gesichtererkennung, um automatisch auf
menschliche Gesichter scharfzustellen.
• Motivprogramm »Motivautomatik«, »Porträt« oder
»Nachtporträt« (A33)
• a (Lächeln-Auslöser) (A60)
• Bei Einstellung von »Messfeldvorwahl« (A140) auf
25m 0s
1/250
F5.6
1400
»Porträt-Autofokus«
Wenn die Kamera mehr als ein Gesicht erkennt, wird ein
Doppelrahmen um das Gesicht angezeigt, auf das die Kamera fokussiert. Die restlichen
Gesichter werden mit einem Einfachrahmen versehen.
Wenn Sie den Auslöser bis zum ersten Druckpunkt drücken, wenn keine Gesichter erkannt
werden:
• Wenn »Motivautomatik« gewählt ist, ändert sich das Fokusmessfeld in Abhängigkeit
von den Aufnahmebedingungen, die von der Kamera erkannt werden.
• Im Modus »Porträt« und »Nachtporträt« fokussiert die Kamera auf den Bereich in der
Bildmitte.
• Bei Einstellung von »Messfeldvorwahl« auf »Porträt-Autofokus« wählt die Kamera
das Fokusmessfeld, in dem sich das Motiv mit der kürzesten Entfernung zur Kamera
befindet.
• Wenn a (Lächeln-Timer) im Modus A (Automatik), j, k, l, m oder M eingestellt ist,
wählt die Kamera automatisch einen oder mehrere der neun Fokusbereiche aus, die das
Motiv enthalten, das der Kamera am nächsten ist.
B
Hinweise zur Gesichtererkennung
• Die Fähigkeit der Kamera, Gesichter zu erkennen, hängt von vielen Faktoren ab, auch davon, in
welche Richtung die Gesichter blicken.
• Die Kamera kann Gesichter in den folgenden Situationen nicht erkennen:
- Das Gesicht ist teilweise verdeckt (z. B. von einer Sonnenbrille)
- Das Gesicht ist im Verhältnis zum Bildausschnitt zu klein oder zu groß
64
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Anwendung der Haut-Weichzeichnung
Wenn im Motivprogramm »Motivautomatik«, »Porträt« oder »Nachtporträt« Gesichter
von Personen erkannt werden, wendet die Kamera vor dem Speichern des Bildes
Weichzeichnung auf die Hauttöne an (für bis zu drei Gesichter).
Die Haut-Weichzeichnung kann auch im Wiedergabemodus auf gespeicherte Bilder
angewendet werden (A85).
B
Hinweise zur Haut-Weichzeichnung
• Es kann länger als gewohnt dauern, diese Bilder nach der Aufnahme zu speichern.
• In einigen Aufnahmesituationen können die gewünschten Ergebnisse der Haut-Weichzeichnung
nicht erreicht werden oder die Haut-Weichzeichnung wird in Bereichen des Bildes verwendet, in
denen sich keine Gesichter befinden.
Für Autofokus ungeeignete Motive
In den unten aufgeführten Fällen entspricht die Funktion des Autofokus möglicherweise
nicht den Erwartungen. In seltenen Fällen wird nicht auf das Motiv scharf gestellt, selbst
wenn das aktive Fokusmessfeld oder der Fokusindikator grün angezeigt wird:
• Das Motiv ist sehr dunkel
• Die Aufnahmebedingungen weisen sehr starke Helligkeitsunterschiede auf (z. B. bei
Gegenlichtaufnahmen, bei denen das Hauptmotiv im Schatten liegt)
• Das Motiv ist zu kontrastarm (z. B. wenn das Motiv dieselbe Farbe hat wie der
Hintergrund, etwa bei einer Person in weißem T-Shirt vor einer weißen Wand)
• Innerhalb des Fokusmessfelds befinden sich mehrere Objekte mit unterschiedlicher
Entfernung zur Kamera (z. B. bei Aufnahmen von Motiven in einem Käfig)
• Motive mit sich wiederholenden Mustern (Jalousien, Gebäude mit mehreren ähnlichen
Fensterreihen usw.)
• Das Motiv bewegt sich schnell
Aktivieren Sie in diesen Fällen wiederholt den Autofokus, indem Sie den Auslöser loslassen
und erneut bis zum ersten Druckpunkt drücken, oder stellen Sie auf ein anderes Motiv in
gleichem Abstand scharf und speichern Sie die Entfernungseinstellung mit dem
Fokusspeicher (A66).
Die Kamera kann auch per manuelle Fokussierung (A67) scharfgestellt werden.
65
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Fokusspeicher
Verwenden Sie den Fokusspeicher, um auf ein Motiv außerhalb der Bildmitte scharf zu
stellen, wenn das Fokusmessfeld auf die Bildmitte eingestellt ist.
1
Wählen Sie den Bildausschnitt so,
dass sich das Motiv in der
Bildmitte befindet, und drücken
Sie den Auslöser bis zum ersten
Druckpunkt.
• Die Kamera stellt auf das Motiv scharf und
das Fokusmessfeld wird grün angezeigt.
• Die Belichtung wird ebenfalls gespeichert.
2
C
F5.6
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Halten Sie den Auslöser weiterhin bis zum
ersten Druckpunkt gedrückt und
verändern Sie den Bildausschnitt nach
Wunsch.
• Achten Sie darauf, denselben Abstand zwischen
Kamera und Motiv einzuhalten.
3
1/250
Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten
Druckpunkt, um das Bild aufzunehmen.
Verschieben des Fokusmessfelds an die gewünschte Position
Im Aufnahmemodus j, k, l oder m kann das Fokusmessfeld mit dem Multifunktionswähler
verschoben werden. Dazu muss »Messfeldvorwahl« (A140) im Aufnahmemenü auf eine der
manuellen Optionen eingestellt werden.
C
Verwenden der o- (AE-L/AF-L-) Taste für den Fokusspeicher
Die Belichtung und der Fokus können mittels der ausgewählten Einstellung für die »AE-L/AF-LTaste« (A175) gespeichert werden, indem Sie die o-Taste (AE-L/AF-L-Taste) drücken, während
der Auslöser bis zum ersten Druckpunkt gedrückt ist.
66
Aufnahmefunktionen
Verwenden des Autofokus
Verwenden der manuellen Fokussierung
Stellen Sie den Fokusschalter auf r (manuelle
Fokussierung), um den Fokus manuell einzustellen.
1
Verwenden Sie den Multifunktionswähler
oder den Einstellring, um den Fokus
anzupassen.
5
4
3
2
1
0
0.3m
• Drücken Sie J, um die Ansicht zwischen 1×, 2× und
4× umzuschalten.
• Um genauer zu fokussieren, drehen Sie den
x4
x1
Multifunktionswähler oder den Einstellring langsam.
1/250
F5.6
1400
• Wenn K gedrückt wird, stellt die Kamera mit
Konturfilter
Autofokus auf das Motiv in der Bildmitte scharf. Die
manuelle Fokussierung kann betätigt werden,
nachdem die Kamera das Motiv mit dem Autofokus scharf gestellt hat.
• Zur Unterstützung der Fokussierung werden scharfgestellte Bereiche weiß (Konturfilter)
hervorgehoben (A68). Drehen Sie das Einstellrad, um den Konturfilter einzustellen.
• Drücken Sie den Auslöser bis zum ersten Druckpunkt, um den Bildausschnitt zu
bestätigen. Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt, um das Bild
aufzunehmen.
2
Drücken Sie I am Multifunktionswähler.
• Die Fokuseinstellung wird gespeichert.
• Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt,
um das Bild aufzunehmen.
• Um den Fokus zu korrigieren, drücken Sie I, um den
Bildschirm in Schritt 1 aufzurufen.
1/250
67
Aufnahmefunktionen
Verwenden der manuellen Fokussierung
F5.6
25m 0s
1400
C
Manuelle Fokussierung
• Bei Schritt 1 gibt die auf der Skala rechts auf dem Bildschirm angezeigte Zahl einen ungefähren
Abstand an, bei dem das Motiv scharf gestellt werden kann, wenn sich der Wert nahe der Mitte
der Skala befindet.
• Die kürzeste Entfernung, auf die die Kamera scharfstellen kann, hängt von der Zoomposition ab.
Wenn sich der Zoom in der maximalen Weitwinkelposition befindet, kann die Kamera auf Motive
im Abstand von bis zu 1 cm vom Objektiv scharf stellen. Wenn sich der Zoom in der maximalen
Teleposition befindet, kann die Kamera auf Motive im Abstand von bis zu 7,0 m vom Objektiv
scharf stellen.
• Der tatsächliche Bereich, in dem ein Motiv scharf abgebildet werden kann, ist vom Blendenwert
und der Zoomposition abhängig. Um zu prüfen, ob die Kamera auf das Motiv scharf gestellt hat,
überprüfen Sie das Bild nach der Aufnahme.
• Stellen Sie »Seitlicher Zoomschalter« (A119) im Systemmenü auf »Manuelle
Fokussierung« ein, um in Schritt 1 mit dem seitlichen Zoomschalter anstelle des
Multifunktionswählers oder des Einstellrings scharfzustellen.
C
Konturfilter
• Der scharf gestellte Bereich kann durch Einstellen des Konturfilters geändert werden. Der
Filterwert sollte bei Motiven mit hohem Kontrast niedrig und bei Motiven mit niedrigem Kontrast
hoch eingestellt werden.
• Der Konturfilter hebt Bildbereiche mit hohem Kontrast weiß hervor. Unter manchen
Aufnahmebedingungen funktioniert die Hervorhebung möglicherweise nicht richtig oder es
werden Bereiche hervorgehoben, die nicht scharf gestellt sind.
• Die Anzeige des Konturfilters kann mithilfe von »Konturfilter« (A120) im Systemmenu
deaktiviert werden.
• Die Konturfilteranzeige ist deaktiviert, wenn »Ein« für »Verlustfreie HDMI-Ausgabe« unter
»HDMI« (A119) im Systemmenü ausgewählt ist und die Kamera an ein HDMI-kompatibles
Gerät angeschlossen ist.
C
Manuelle Fokussierung bei Filmaufzeichnungen
• Wenn der Fokusschalter auf r eingestellt ist und die b-Taste (e Taste für Filmaufzeichnung)
gedrückt wird, können Sie den Fokus während der Filmaufnahme durch Drehen des
Multifunktionswählers oder des Einstellrings anpassen.
• Die Konturfilteranzeige ist deaktiviert.
• Die J K-Funktion am Multifunktionswähler und die Funktion des Fokusschalters sind deaktiviert.
C
Anpassen des Fokus mit der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich)
• Sie können die manuelle Fokussierung mit der Fernbedienung ML-L7 anpassen, indem Sie den
Multifunktionswähler HI an der Fernbedienung drücken.
• Sie können den eingestellten Fokus durch Drücken der k-Taste (Auswahl) an der
Fernbedienung speichern.
68
Aufnahmefunktionen
Verwenden der manuellen Fokussierung
Belichtungskorrektur (Anpassen der Helligkeit)
Mit der Belichtungskorrektur können Sie die Helligkeit des gesamten Bildes einstellen.
1
Drücken Sie K (o) am
Multifunktionswähler.
2
Wählen Sie einen Korrekturwert aus und
drücken Sie die k-Taste.
Hilfe
Belichtungskorrektur
• Um das Bild aufzuhellen, stellen Sie einen positiven (+)
Wert ein.
• Um das Bild abzudunkeln, stellen Sie einen negativen
(–) Wert ein.
• Der Korrekturwert wird auch ohne Drücken der
k-Taste übernommen.
Histogramm
C
Wert der Belichtungskorrektur
• Wenn die Einstellung im Modus j, k oder l verwendet wird, bleibt sie in der Kamera
gespeichert, auch nachdem die Kamera ausgeschaltet wurde.
• In den folgenden Aufnahmemodi kann die Belichtungskorrektur nicht verwendet werden.
- Wenn das Motivprogramm (A33) auf »Feuerwerk«, »Mehrfachbel.: Aufhellen« oder
»Nachthimmel (150 Min.)« oder »Sternenspuren (150 Min.)« in »Zeitrafferfilm«
eingestellt ist
- Modus m (Manuell) (A46)
- »Manuell« im Modus u (»Video manuell«)
• Wenn die Belichtungskorrektur bei Aufnahmen mit dem integrierten Blitzgerät genutzt wird,
wird die Korrektur sowohl auf die Hintergrundbelichtung als auch auf die Blitzbelichtung
angewendet.
• Die Belichtungskorrektur kann auch mit dem Einstellring (A174) eingestellt werden.
C
Verwendung des Histogramms
Das Histogramm ist eine grafische Darstellung der Verteilung der Tonwerte im Bild. Verwenden Sie
es als Hilfe bei Anwendung der Belichtungskorrektur und bei Aufnahmen ohne Blitz.
• Auf der Horizontalachse wird die Helligkeit pro Pixel dargestellt, wobei sich dunkle Farbtöne links
und helle rechts befinden. Die Vertikalachse zeigt die Anzahl der Pixel.
• Bei positiver Belichtungskorrektur bewegt sich die Tonwertverteilung nach rechts, bei negativer
Belichtungskorrektur nach links.
69
Aufnahmefunktionen
Belichtungskorrektur (Anpassen der Helligkeit)
Verwenden der w-Funktionstaste (Fn)
Wenn Sie im Modus j, k, l, m oder M die Taste w drücken, können Sie schnell die vorab
gespeicherten Menüoptionen konfigurieren.
• Die folgenden Menüoptionen können gespeichert werden.
Bildqualität (A121)
Bildgröße (A123)
Picture Control (A124)
Weißabgleich (A129)
Belichtungsmessung (A132)
1
Serienaufnahme (A133)
ISO-Empfindlichkeit (A137)
Messfeldvorwahl (A140)
Bildstabilisator (A171)
Drücken Sie die w-Funktionstaste (Fn), wenn der
Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
• Die Einstellungsoptionen des gewählten Menüs (die Standardeinstellung ist
»Serienaufnahme«) und U »Fn-Taste« können ausgewählt werden.
Einzelbild
2
Wählen Sie mit dem
Multifunktionswähler eine Einstellung
und drücken Sie die k-Taste.
• Wird die Einstellung nicht durch Drücken der
Auswahl
k-Taste übernommen, wird die Auswahl
übernehmen
abgebrochen.
• Um zum Aufnahmebildschirm zurückzukehren, ohne die Einstellung zu ändern, drücken
Sie die w-Taste oder den Auslöser.
• Wählen Sie zum Einstellen einer anderen Menüoption U »Fn-Taste« und drücken Sie
die k-Taste. Wählen Sie die gewünschte Menüoption und drücken Sie die k-Taste, um
sie einzustellen.
70
Aufnahmefunktionen
Verwenden der w-Funktionstaste (Fn)
Ein- und Auszoomen
Wenn Sie den Zoomschalter bewegen, verändert sich die
Auszoomen Einzoomen
Position des Zoomobjektivs.
• Zum Einzoomen: In Richtung g bewegen
• Zum Auszoomen: In Richtung f bewegen
• Wird der Zoomschalter bis zum Anschlag in eine Richtung
gedreht, wird der Zoom schnell verstellt (außer während
Filmaufnahmen).
• Sie können das Vergrößerungsverhältnis auch ändern, indem
Sie den seitlichen Zoomschalter in Richtung g oder f
drehen.
Die Funktion des seitlichen Zoomschalters kann unter
»Seitlicher Zoomschalter« (A173) im Systemmenü
festgelegt werden.
• Die Zoomeinstellung und die Brennweite (bei Kleinbild)
werden am Aufnahmebildschirm angezeigt, wenn der
Zoomschalter betätigt wird.
Optischer Digitalzoom
• Der Digitalzoom ermöglicht eine weitere Vergrößerung des
Zoom
Motivs bis zu 4× größer gegenüber dem maximalen
optischen Zoom. Sie aktivieren ihn, indem Sie den
Zoomschalter in Richtung g drehen und halten, wenn die maximale Vergrößerung des
optischen Zooms erreicht ist.
• Bei Verwendung der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich) zoomt die Kamera ein,
wenn Sie die + Taste an der Fernbedienung drücken, und zoomt aus, wenn Sie die –
Taste drücken.
B
Hinweise zum Digitalzoom während der Filmaufnahme
• Die Zoomeinstellung wird während der Filmaufzeichnung nicht angezeigt.
• Wenn Sie während der Aufzeichnung eines Films weiter zoomen, stoppt die Zoombewegung an
der Position, wo die Umschaltung vom optischen Zoom zum Digitalzoom erfolgt. Um den
Zoomvorgang fortzusetzen, lassen Sie den Zoomschalter kurz los und setzen Sie dann die
Betätigung des Zoomschalters fort.
• Das Zoomverhältnis des Digitalzooms ist auf etwa 3.6× begrenzt, wenn »Filmsequenz« (A150)
während der Filmaufnahme auf 2160/30p (4K UHD) oder 2160/25p (4K UHD) eingestellt ist.
C
Digitalzoom
Die Zoomeinstellung ändert sich nach Aktivieren des Digitalzooms zu blau und zu gelb, wenn die
Vergrößerung weiter erhöht wird.
• Zoomanzeige ist blau: Die Bildqualität wird dank Dynamic Fine Zoom nicht merklich
beeinträchtigt.
• Zoomanzeige ist gelb: Möglicherweise gibt es Fälle, in denen die Bildqualität merklich herabgesetzt
ist.
• Bei kleineren Bildgrößen bleibt die Anzeige über einen breiteren Vergrößerungsbereich blau.
• Die Zoomeinstellung ändert sich möglicherweise nicht zu blau, wenn bestimmte Einstellungen
für Serienaufnahmen oder andere Einstellungen verwendet werden.
71
Aufnahmefunktionen
Ein- und Auszoomen
C
Zoomgeschwindigkeit während der Filmaufnahme
Die Zoomgeschwindigkeit ist bei Verwendung des seitlichen Zoomschalters langsamer als bei
Verwendung des Zoomschalters. Verwenden Sie den Zoomschalter für eine schnellere
Zoomgeschwindigkeit während der Filmaufnahme.
Verwenden der Taste für schnelle
Zoomrückstellung
Wenn in der Teleeinstellung das Motiv aus dem Blickfeld
gerät, drücken Sie die p-Taste (Schnelle
Zoomrückstellung), um den Blickwinkel vorübergehend zu
vergrößern, sodass das Motiv leichter eingerahmt werden
kann.
• Bei gedrückter p-Taste das Motiv im Rahmen des
Aufnahmebildschirms platzieren. Zur weiteren
Vergrößerung des sichtbaren Bereichs den
Zoomschalter bei gedrückter p-Taste in Richtung
f drehen.
• Die p-Taste loslassen, um zur ursprünglichen
Zoomposition zurückzukehren.
• Sie können die Einstellung »Schnelle Zoomrückstel.«
(A173) im Systemmenü auswählen, um die Größe des
Bereichs festzulegen, der sichtbar ist, wenn die p-Taste
gedrückt wird.
• Schnelle Zoomrückstellung ist während der
Filmaufzeichnung nicht verfügbar.
72
Aufnahmefunktionen
Ein- und Auszoomen
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Rahmen
Standardeinstellungen (Blitzmodus,
Selbstauslöser und Fokusmodus)
Die Standardeinstellungen für jede Aufnahmebetriebsart sind unten aufgelistet.
A (Automatik)
Blitzmodus
(A54)
Selbstauslöser Fokusmodus
(A54)
(A54)
U
OFF1
A
U2
OFF
A2
V
OFF1
A2
OFF
B2
y
x (Motivautomatik)
b (Porträt)
W
2
d (Sport)
W
2
OFF
s (Nachtporträt)
V3
OFF1
A2
f (Innenaufnahme)
V4
OFF
A2
Z (Strand)
U
OFF
A5
z (Schnee)
U
OFF
A5
W
2
OFF
B2
i (Dämmerung)
W
2
OFF
B2
X (Nachtaufnahme)
W2
OFF
B2
c (Landschaft)
h (Sonnenuntergang)
2
6
A2
k (Nahaufnahme)
U
OFF
D2
u (Food)
W2
OFF
D2
m (Feuerwerk)
W2
OFF2
o2
o (Gegenlicht)
X/W7
OFF
A2
p (Einfach-Panorama)
W2
OFF2
A2
O (Tierporträt)
W2
Y8
A5
O (Weichzeichnung)
U
OFF
A
I (Selektive Farbe)
U
OFF
A
m (Mehrfachbel.: Aufhellen)
W2
OFF
A/o9
i (Zeitrafferfilm)
W2
OFF
A/B/
o10
o (Superzeitraffer-Clip)
W2
OFF
A
73
Aufnahmefunktionen
Standardeinstellungen (Blitzmodus, Selbstauslöser und Fokusmodus)
Blitzmodus
(A54)
Selbstauslöser Fokusmodus
(A54)
(A54)
g (Mond)
W2
n3s
B2
L (Vogelaufnahme)
W2
OFF
A11
u (Video manuell)
W2
OFF
A
p (Creative-Modus)
U
OFF
A5
j, k, l, und m
X
OFF1
A
M (User Settings)
X
OFF1
A
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
»Lächeln-Auslöser« kann auch ausgewählt werden.
Kann nicht geändert werden.
Kann nicht geändert werden. Bei Einstellung auf »Freihand« ist der Blitzmodus auf Aufhellblitz
mit Langzeitsynchronisation und Reduzierung des Rote-Augen-Effekts festgelegt. Bei Einstellung
auf »Stativ« ist der Blitzmodus auf Automatik mit Langzeitsynchronisation und Reduzierung des
Rote-Augen-Effekts festgelegt.
Sie können auf den Blitzmodus mit Langzeitsynchronisation und Rote-Augen-Korrektur
umschalten.
A (Autofokus) oder D (Makrofunktion) können ausgewählt werden.
Der Blitzmodus ist fest auf W (Aus) eingestellt, wenn »Rauschreduzierungsserie« ausgewählt
ist.
Wenn »HDR« auf »Aus« eingestellt ist, wird der Blitzmodus fest auf X (Aufhellblitz) eingestellt.
Wenn »HDR« auf »Ein« eingestellt ist, wird der Blitzmodus fest auf W (Aus) eingestellt.
»Aut. Tierporträtauslöser« kann ein- oder ausgeschaltet werden. »Selbstauslöser« kann nicht
verwendet werden.
Bei Verwendung von »Nachtpan. + Lichtspur.«, kann A (Autofokus) oder B (Unendlich)
ausgewählt werden. Bei Verwendung von »Sternspuren« ist der Fokusmodus fest eingestellt
auf o (Unendlich).
In der Einstellung »Stadtpanorama (10 Min.)« ist der Fokus fest auf A (Autofokus), in der
Einstellung »Landschaft (25 Minuten)« bzw. »Sonnenunterg. (50 Min.)« fest auf
B (Unendlich) und in der Einstellung »Nachthimmel (150 Min.)« oder »Sternenspuren (150
Min.)« fest auf o eingestellt.
Auswahl zwischen A (Autofokus) oder B (Unendlich).
74
Aufnahmefunktionen
Standardeinstellungen (Blitzmodus, Selbstauslöser und Fokusmodus)
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim
Fotografieren
Einige Funktionen können nicht in Verbindung mit anderen Menüeinstellungen verwendet
werden.
Eingeschränkte
Funktion
Blitzmodus
Selbstauslöser/
Lächeln-Auslöser
Fokusmodus
Einstellung
Beschreibung
Fokusmodus
(A61)
Bei Auswahl von B (Unendlich) kann das Blitzgerät
nicht verwendet werden.
Serienaufnahme
(A133)
Der Blitz kann nicht verwendet werden (außer bei
»Intervallaufnahme«).
Belichtungsreihe
(A139)
Der Blitz kann nicht verwendet werden.
Fokusmodus
(A61)
Bei Auswahl einer anderen Einstellung als
A (Autofokus) wird der Lächeln-Auslöser auf »OFF«
eingestellt.
Messfeldvorwahl
(A140)
Wenn »Motivverfolgung« ausgewählt ist, kann der
Selbstauslöser/Lächeln-Auslöser nicht verwendet
werden.
Lächeln-Auslöser
(A60)
Bei Auswahl von »Lächeln-Auslöser« wird der
Fokusmodus fest auf A (Autofokus) eingestellt.
Serienaufnahme
(A133)
• Wenn »Pre-Shot-Cache« ausgewählt ist, ist
»Bildqualität« fest auf »Normal« eingestellt.
• Wenn »H-Serie: 120 Bilder/s« oder »H-Serie: 60
Bilder/s« ausgewählt ist, kann »RAW«, »RAW + Fine«
oder »RAW + Normal« nicht verwendet werden.
Bildqualität
Wenn »Mehrfachbelichtung« auf »Ein« eingestellt ist,
Mehrfachbelichtung
kann »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
(A145)
nicht verwendet werden.
Bildqualität
(A121)
• Wenn »RAW« ausgewählt ist, ist »Bildgröße« fest auf
i »4608×3456« eingestellt.
• Wenn »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
ausgewählt ist, kann die »Bildgröße« von
JPEG-Bildern eingestellt werden. j »4608×2592«,
I »4608×3072« oder H »3456×3456« können
jedoch nicht ausgewählt werden.
Serienaufnahme
(A133)
»Bildgröße« ist je nach Serienaufnahmen-Einstellung
fest auf Folgendes eingestellt:
• »Pre-Shot-Cache«:
A (Bildgröße: 1280 × 960 Pixel)
• »H-Serie: 120 Bilder/s«:
f (Bildgröße: 640 × 480 Pixel)
• »H-Serie: 60 Bilder/s«:
O (Bildgröße: 1920 × 1080 Pixel)
Bildgröße
75
Aufnahmefunktionen
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren
Eingeschränkte
Funktion
Einstellung
Beschreibung
Messfeldvorwahl
(A140)
Wenn die Funktion »Motivverfolgung« ausgewählt
ist, kann »Monochrom« nicht eingestellt werden.
Active D-Lighting
(A144)
Wenn »Active D-Lighting« verwendet wird, kann
»Kontrast« bei manuellen Anpassungen nicht
geändert werden.
Weißabgleich
Picture Control
(A124)
Wenn »Monochrom« ausgewählt ist, ist
»Weißabgleich« fest auf »Automatisch (normal)«
eingestellt.
Belichtungsmessung
Active D-Lighting
(A144)
Bei Verwendung von »Active D-Lighting« wird
»Belichtungsmessung« auf »Matrixmessung«
zurückgesetzt.
Picture Control
Serienaufnahme
(A133)/
Belichtungsreihe
(A139)/
Mehrfachbelichtung
(A145)
Selbstauslöser
(A58)
• Selbst wenn »H-Serie« oder »L-Serie« eingestellt
ist, wird keine Reihe von Bildern aufgenommen,
wenn der Auslöser nach dem Start der
Selbstauslöser-Vorlaufzeit gedrückt wird.
• Es wird keine Reihe von Bildern aufgenommen,
selbst wenn »Pre-Shot-Cache« eingestellt ist.
• Ist »Intervallaufnahme« eingestellt, endet die
Aufnahme automatisch nach der Aufnahme eines
Bildes.
• »Belichtungsreihe« kann nicht verwendet werden.
Lächeln-Auslöser
(A60)
• Erkennt die Kamera lächelnde Gesichter und wird
der Verschluss ausgelöst, wird nur ein Bild
aufgenommen. Ist »Intervallaufnahme«
eingestellt, endet die Aufnahme automatisch nach
der Aufnahme eines Bildes.
• »Belichtungsreihe« kann nicht verwendet werden.
Bildqualität
(A121)
Wenn »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
ausgewählt ist, kann »Pre-Shot-Cache«, »H-Serie: 120
Bilder/s« oder »H-Serie: 60 Bilder/s« nicht verwendet
werden.
Picture Control
(A124)
Bei Auswahl von »Monochrom« kann
»Belichtungsreihe« nicht verwendet werden.
Serienaufnahme
(A133)
Wenn »Pre-Shot-Cache«, »H-Serie: 120 Bilder/s«
oder »H-Serie: 60 Bilder/s« ausgewählt ist, ist »ISOEmpfindlichkeit« fest auf »Automatik« eingestellt.
Filmsequenz
(A150)
Wenn der Aufnahmemodus »Video manuell« oder eine
HS-Film-Option unter »Filmsequenz« ausgewählt
wurde, ist »ISO-Empfindlichkeit« fest auf
»Automatik« eingestellt.
Serienaufnahme
Belichtungsreihe
ISOEmpfindlichkeit
»Serienaufnahme«, »Belichtungsreihe« und
»Mehrfachbelichtung« können nicht gemeinsam
verwendet werden.
76
Aufnahmefunktionen
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren
Eingeschränkte
Funktion
Einstellung
Lächeln-Auslöser
(A60)
Die Kamera nimmt unabhängig von der eingestellten
»Messfeldvorwahl« ein Bild mit Gesichtererkennung
auf.
Fokusmodus
(A61)
Wenn eine andere Einstellung als »Motivverfolgung«
ausgewählt wird und B (Unendlich) als Fokusmodus
für Aufnahmen verwendet wird, fokussiert die Kamera
unabhängig von der für »Messfeldvorwahl«
eingestellten Option auf unendlich.
Picture Control
(A124)
Wenn die Funktion »Monochrom« ausgewählt ist,
kann »Motivverfolgung« nicht eingestellt werden.
Weißabgleich
(A129)
Wenn »AF-Zielsuche« ausgewählt ist und eine andere
Weißabgleich-Einstellung als »Automatisch (normal)«
eingestellt ist, stellt die Kamera auf ein Gesicht oder auf eines
oder mehrere der neun Messfelder, in denen sich das Motiv
mit der kürzesten Entfernung zur Kamera befindet, scharf.
Lächeln-Auslöser
(A60)
Bei Auswahl von »Lächeln-Auslöser« wird für den
Autofokus die Einstellung »Einzel-AF« verwendet.
Fokusmodus
(A61)
Wenn im Fokusmodus B (Unendlich) ausgewählt ist,
wird für den Autofokus die Einstellung »Einzel-AF«
verwendet.
Bildqualität
(A121)
Wenn »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
ausgewählt ist, kann »Mehrfachbelichtung« nicht
verwendet werden.
Messfeldvorwahl
Autofokus
Mehrfachbelichtung Serienaufnahme
(A133)/
Belichtungsreihe
(A139)
Monitor
Datum
einbelichten
Beschreibung
»Serienaufnahme«, »Belichtungsreihe« und
»Mehrfachbelichtung« können nicht gemeinsam
verwendet werden.
Messfeldvorwahl
(A140)
• Wenn das Fokusmessfeld mit der Einstellung
»Manuell (Punkt)«, »Manuell (normal)« oder
»Manuell (gr. Messfeld)« ausgewählt wird, wird
das Histogramm nicht angezeigt.
• Wenn »Motivverfolgung« ausgewählt wurde, wird
nach dem Speichern des Motivs (während der
Motivverfolgung) das Histogramm nicht angezeigt.
• Das Histogramm wird nicht angezeigt, wenn »AFZielsuche« eingestellt wurde.
Bildqualität
(A121)
Bei Auswahl von »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW +
Normal« können Datum und Uhrzeit nicht auf den
Bildern einbelichtet werden.
Serienaufnahme
(A133)
Bei Auswahl von »Pre-Shot-Cache«, »H-Serie: 120
Bilder/s« oder »H-Serie: 60 Bilder/s« können Datum
und Uhrzeit nicht auf den Bildern einbelichtet werden.
77
Aufnahmefunktionen
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren
Eingeschränkte
Funktion
Digitalzoom
Auslösesignal
Einstellung
Lächeln-Auslöser
(A60)
Bei Auswahl des Lächeln-Auslösers kann der
Digitalzoom nicht verwendet werden.
Bildqualität
(A121)
Wenn »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
ausgewählt ist, kann der Digitalzoom nicht verwendet
werden.
Messfeldvorwahl
(A140)
Wenn »Motivverfolgung« ausgewählt ist, kann der
Digitalzoom nicht verwendet werden.
Zoomstufen
(A147)
Wenn »Zoomstufen« auf »Ein« eingestellt ist, kann
der Digitalzoom nicht verwendet werden.
Serienaufnahme
(A133)
Wenn »Pre-Shot-Cache«, »H-Serie: 120 Bilder/s«
oder »H-Serie: 60 Bilder/s« ausgewählt ist, wird das
Auslösesignal deaktiviert.
Belichtungsreihe
(A139)
B
Beschreibung
Das Auslösesignal wird deaktiviert.
Hinweise zum Digitalzoom
• Je nach Aufnahmemodus oder aktuellen Einstellungen steht der Digitalzoom möglicherweise
nicht zur Verfügung (A172).
• Wenn der Digitalzoom verwendet wird, ist die Auswahl an Optionen für die Messfeldvorwahl
oder die Belichtungsmessung eingeschränkt.
78
Aufnahmefunktionen
Nicht gemeinsam verfügbare Funktionen beim Fotografieren
Wiedergabefunktionen
Ausschnittsvergrößerung............................................................................................................80
Bildindex, Kalenderanzeige ........................................................................................................81
Wiedergabe und Löschen von Bildern einer Serie .............................................................82
Bearbeiten von Fotos....................................................................................................................83
79
Wiedergabefunktionen
Ausschnittsvergrößerung
Wenn Sie den Zoomschalter in der Einzelbildwiedergabe
(A27) auf g (i Ausschnittsvergrößerung) drehen, wird das
Bild vergrößert.
4/4
0004. JPG
15/11/2018 15:30
g (i)
g
(i)
f
(h)
Einzelbildwiedergabe
3.0
AnzeigebereichsHilfe
Das Bild wird vergrößert.
• Sie können das Vergrößerungsverhältnis ändern, indem Sie den Zoomschalter auf
f (h) bzw. g (i) drehen. Der Zoom kann auch durch Drehen des Einstellrads
eingestellt werden.
• Um einen anderen Bereich des Bildes anzuzeigen, drücken Sie HIJK am
Multifunktionswähler.
• Wenn das Bild mit Gesichtererkennung oder Tiererkennung aufgenommen wurde, wird
das erkannte Gesicht vergrößert (außer wenn es sich um Bilder handelt, die mit
»Serienaufnahme« oder »Belichtungsreihe« aufgenommen wurden). Um auf einen
Bereich des Bildes einzuzoomen, auf dem keine Gesichter vorhanden sind, ändern Sie das
Vergrößerungsverhältnis und drücken HIJK.
• Wenn ein vergrößertes Bild angezeigt wird, drücken Sie die k-Taste, um zur
Einzelbildwiedergabe zurückzukehren.
C
Erstellen eines Bildausschnitts
Wenn ein vergrößertes Bild angezeigt wird, können Sie durch Drücken der d-Taste das Bild so
zuschneiden, dass es nur den abgebildeten Bereich enthält, und es anschließend als separate Datei
speichern (A88).
80
Wiedergabefunktionen
Ausschnittsvergrößerung
Bildindex, Kalenderanzeige
Wenn Sie den Zoomschalter in der Einzelbildwiedergabe
(A27) auf f (h »Bildindex«) drehen, werden Bilder als
Indexbilder angezeigt.
1/20
f
(h)
0004. JPG
15/11/2018 15:30
1/20
f
(h)
g
(i)
g
(i)
Einzelbildwiedergabe
f (h)
Bildindex
Sun Mon
2 0 1 8 11
Tue Wed Thu
1
1
Fri
Sat
2
3
10
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Kalenderanzeige
• Sie können die Anzahl der angezeigten Indexbilder ändern, indem Sie den Zoomschalter
auf f (h) bzw. g (i) drehen.
• Verwenden Sie in der Bildindexwiedergabe HIJK am Multifunktionswähler oder
drehen Sie ihn, um ein Bild auszuwählen, und drücken Sie anschließend die k-Taste, um
das betreffende Bild in der Einzelbildwiedergabe anzuzeigen.
• Verwenden Sie in der Kalenderanzeige HIJK am Multifunktionswähler oder drehen
Sie ihn, um ein Datum auszuwählen, und drücken Sie anschließend die k-Taste, um die
am betreffenden Tag aufgenommenen Bilder anzuzeigen.
B
Hinweise zur Kalenderanzeige
Bei Aufnahmen, bei denen das Datum der Kamera noch nicht eingestellt war, wird das
Aufnahmedatum »1. Januar 2018« verwendet.
81
Wiedergabefunktionen
Bildindex, Kalenderanzeige
Wiedergabe und Löschen von Bildern einer Serie
Wiedergabe von Bildern einer Serie
In Folge aufgenommene Bilder werden als Serie gespeichert.
Bei der Einzelbildwiedergabe und im Bildindex
(Standardeinstellung) wird das erste Bild einer Serie als
»Musterbild« verwendet, d. h. es wird stellvertretend für die
Bilder der Serie angezeigt.
Um jedes Bild der Serie einzeln anzuzeigen, drücken Sie
die k-Taste.
4/8
0004.JPG
15/11/2018 15:30
Nach Drücken der k-Taste sind die folgenden Aktionen
verfügbar.
• Um das nächste bzw. das vorherige Bild anzuzeigen,
drehen Sie den Multifunktionswähler oder drücken Sie
JK am Multifunktionswähler.
• Zur Wiedergabe von Bildern, die nicht in der Serie
enthalten sind, drücken Sie H, um zur Anzeige des
Zurück
Musterbilds zurückzukehren.
• Um Bilder einer Serie als Indexbilder anzuzeigen oder
sie in einer Diashow wiederzugeben, setzen Sie »Anz.opt. für Serienaufn.« im
Wiedergabemenü (A160) auf »Bild für Bild«.
B
Anzeigeoptionen für Serienaufnahmen
• Mit einer anderen Kamera aufgenommene Serienbilder können nicht als Serie angezeigt werden.
• Wenn die auf einer Speicherkarte in der Kamera gespeicherte Anzahl von Serienbildern 1.000
überschreitet, können später aufgenommene Bilder nicht als Serienaufnahme angezeigt werden.
Um die Serienaufnahme fortzusetzen, löschen Sie entweder Serienaufnahmen, die Sie nicht
mehr benötigen, oder tauschen Sie die Speicherkarte aus. Wenn Sie jedoch Serienaufnahmen
löschen, können Bilder, die bei der Aufnahme nicht ursprünglich in einer Serienaufnahme
enthalten waren, nicht als Serienaufnahme angezeigt werden.
C
Bei Bildserien verfügbare Optionen des Wiedergabemenüs
• Bei der Anzeige von Bildern einer Serie im Einzelbildwiedergabe-Modus drücken Sie die
d-Taste, um Funktionen im Wiedergabemenü (A118) zu wählen.
• Wenn während der Wiedergabe des Musterbilds die d-Taste gedrückt wird, können die
folgenden Einstellungen für alle Bilder der Serie übernommen werden:
- Für Hochladen markieren, Schützen
82
Wiedergabefunktionen
Wiedergabe und Löschen von Bildern einer Serie
Löschen von Bildern einer Serie
Wenn für Bilder einer Serie die l-Taste (Löschen) gedrückt wird, werden die Bilder nach
ihrer Anzeige in der Serie gelöscht.
• Wenn das Musterbild angezeigt wird:
- Aktuelles Bild:
Alle Bilder in der angezeigten Serie werden gelöscht.
- Bilder auswählen:
Wenn das Musterbild auf dem Bildschirm zum Löschen
ausgewählter Bilder (A115) ausgewählt wird, werden
alle Bilder der Serie gelöscht.
- Alle Bilder:
Alle Bilder auf der Speicherkarte werden gelöscht.
• Wenn Bilder einer Serie in der Einzelbildwiedergabe angezeigt werden:
- Aktuelles Bild:
Das derzeit angezeigte Bild wird gelöscht.
- Bilder auswählen:
In der Serie ausgewählte Bilder werden gelöscht.
- Gesamte Serie:
Alle Bilder in der angezeigten Serie werden gelöscht.
Bearbeiten von Fotos
Vor dem Bearbeiten von Fotos
Diese Kamera verfügt über Funktionen zur einfachen Bearbeitung von Bildern. Bearbeitete
Bilder werden als separate Dateien gespeichert.
Bearbeitete Bildkopien werden mit demselben Datum und derselben Uhrzeit versehen wie
das Original.
C
Einschränkungen bei der Bildbearbeitung
• RAW-Bilder und Bilder, die mittels einfach-panorama aufgenommen wurden, können nicht
bearbeitet werden.
• Ein JPEG-Bild kann bis zu 10 Mal bearbeitet werden. Durch Filmbearbeitung erstellte Fotos
können bis zu 9 Mal bearbeitet werden.
• Möglicherweise lassen sich Bilder einer bestimmten Größe oder anhand von bestimmten
Bearbeitungsfunktionen nicht ändern.
83
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
Schnelle Bearbeitung: Verbessern von Kontrast und
Farbsättigung
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Wählen Sie ein Bild aus M
d-Taste M Schnelle Bearbeitung M k-Taste
Verwenden Sie HI am Multifunktionswähler,
um den gewünschten Korrekturgrad zu
wählen, und drücken Sie anschließend die
k-Taste.
Schnelle Bearbeitung
• Die bearbeitete Version wird rechts angezeigt.
• Um abzubrechen, ohne die Kopie zu speichern, drücken Sie
J.
Normal
Stärke
D-Lighting: Verbessern von Helligkeit und Kontrast
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Wählen Sie ein Bild aus M
d-Taste M D-Lighting M k-Taste
Verwenden Sie HI am Multifunktionswähler,
um den gewünschten Korrekturgrad zu
wählen, und drücken Sie anschließend die
k-Taste.
• Die bearbeitete Version wird rechts angezeigt.
• Um abzubrechen, ohne die Kopie zu speichern, drücken Sie
J.
84
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
D-Lighting
Normal
Stärke
Haut-Weichzeichnung: Weichzeichnung der Hauttöne
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Wählen Sie ein Bild aus M
d-Taste M Haut-Weichzeichnung M k-Taste
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um den
gewünschten Korrekturgrad zu wählen,
und drücken Sie anschließend die
k-Taste.
Haut-Weichzeichnung
Normal
• Um abzubrechen, ohne die Kopie zu speichern,
drücken Sie J.
2
Überprüfen Sie das Ergebnis und drücken
Sie die k-Taste.
• Das bearbeitete Gesicht wird vergrößert.
• Wenn mehr als ein Gesicht bearbeitet wurde, drücken
Sie JK, um die Anzeige der Gesichter zu wechseln.
• Um den Korrekturgrad zu ändern, drücken Sie
die d-Taste und kehren zu Schritt 1 zurück.
• Eine bearbeitete Kopie wird erstellt.
B
Stärke
Vorschau
Zurück
Speichern
Hinweise zur Haut-Weichzeichnung
• Hauttöne können für bis zu 12 Gesichter optimiert werden. Dabei wird mit dem Gesicht
begonnen, das den geringsten Abstand zur Rahmenmitte hat, und die Optimierung wird dann
mit den weiter entfernten Gesichtern fortgesetzt.
• Je nach Blickrichtung der Gesichter oder deren Helligkeit kann die Erkennung von Gesichtern
möglicherweise nicht erfolgreich durchgeführt werden oder die Haut-Weichzeichnung bringt
möglicherweise nicht die gewünschten Ergebnisse.
• Wenn keine Gesichter erkannt werden, wird eine Warnmeldung angezeigt und auf dem
Bildschirm erscheint wieder das Wiedergabemenü.
85
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
Filtereffekte: Anwenden von Digital-Filtereffekten
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Wählen Sie ein Bild aus M
d-Taste M Filtereffekte M k-Taste
Option
Beschreibung
Porträt mit
Weichzeich.
Stellt bei Personenaufnahmen den Hintergrund unscharf. Wenn keine
Personen erkannt werden, wird die Mitte des Bildausschnitts scharf
gestellt, während der umgebende Bereich unscharf bleibt.
Selektive Farbe
Lässt ausgewählte Bildfarben unverändert und stellt andere Farben in
Schwarz-Weiß dar.
Sterneffekt
Erzeugt sternförmige Lichtstrahlen, die von hellen Gegenständen wie
Sonnenspiegelungen und Straßenlaternen auszugehen scheinen. Diese
Funktion eignet sich besonders für Nachtaufnahmen.
Fisheye
Erzeugt Bilder, die aussehen, als wären Sie mit einem Fisheye-Objektiv
aufgenommen worden. Diese Funktion eignet sich für Bilder, die im
Nahaufnahmemodus aufgenommen wurden.
Miniatureffekt
Erzeugt Bilder, die wie eine Nahaufnahme eines Dioramas aussehen. Diese
Funktion eignet sich für Bilder, die aus einer erhöhten Perspektive und mit
dem Hauptmotiv in der Nähe der Bildmitte aufgenommen wurden.
Gemälde
Erzeugt Bilder im Stil eines Gemäldes.
Vignettierung
Verringert die Intensität der Randbeleuchtung von der Mitte nach außen
hin.
Tontrennung
Erzeugt Bilder im Stil einer Illustration durch Betonung der Umrisse und
Reduzierung der Farben.
Porträt (Farbe + S/
W)
Erzeugt Personenaufnahmen mit schwarz-weißem Hintergrund. Wenn
keine Personen erkannt werden, bleiben die Farben in der Mitte des
Bildausschnitts erhalten, während der umgebende Bereich schwarz-weiß
dargestellt wird.
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um den
gewünschten Filtereffekt zu wählen, und
drücken Sie anschließend die k-Taste.
• Bei der Auswahl anderer Optionen als »Selektive
Farbe« fahren Sie mit Schritt 3 fort.
86
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
Filtereffekte
Porträt mit Weichzeich.
Selektive Farbe
Sterneffekt
Fisheye
Miniatureffekt
Gemälde
2
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um die
beizubehaltende Farbe auszuwählen,
und drücken Sie die k-Taste.
3
Überprüfen Sie das Ergebnis und drücken
Sie die k-Taste.
Selektive Farbe
Vorschau
• Eine bearbeitete Kopie wird erstellt.
• Um abzubrechen, ohne die Kopie zu speichern,
drücken Sie J.
Speichern
Zurück
Kompaktbild: Verkleinern der Bildgröße
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Wählen Sie ein Bild aus M
d-Taste M Kompaktbild M k-Taste
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um die
gewünschte Kopiengröße auszuwählen,
und drücken Sie die k-Taste.
• Bei einem Bildverhältnis von 16:9 wird die Bildgröße
fest auf 640×360 eingestellt. Drücken Sie die k-Taste,
um mit Schritt 2 fortzufahren.
2
Wählen Sie »Ja« und drücken Sie
die k-Taste.
• Eine bearbeitete Kopie wird erstellt
(Komprimierungsrate ca. 1:8).
Kompaktbild
640×480
320×240
160×120
Kompaktbild erstellen?
Ja
Nein
B
Hinweise zum Kompaktbild
Bei einem Bildverhältnis von 3:2 oder 1:1 kann das Bild nicht bearbeitet werden.
87
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
Ausschnitt: Erstellen einer Ausschnittkopie
1
2
Vergrößern Sie das Bild mit dem Zoomschalter (A80).
Passen Sie das Bild auf den gewünschten
Bildausschnitt an und drücken Sie die
d-Taste (Menü).
• Drehen Sie den Zoomschalter auf g (i) oder f (h),
um den Vergrößerungsfaktor einzustellen. Stellen Sie
einen Vergrößerungsfaktor ein, bei dem
u angezeigt wird.
• Verwenden Sie HIJK am Multifunktionswähler,
um den Bildausschnitt an die gewünschte Position zu verschieben.
3
Überprüfen Sie das Bild und drücken Sie
die k-Taste.
• Zum Ändern des Ausschnitts, den Sie behalten
möchten, drücken Sie J, um zu Schritt 2
zurückzukehren.
• Um den Vorgang ohne Speichern des
zugeschnittenen Bildes abzubrechen, drücken
Sie die d-Taste.
4
Wählen Sie »Ja« und drücken Sie
die k-Taste.
• Eine bearbeitete Kopie wird erstellt.
3.0
Beschneiden
Zurück
Speichern
Bildkopie wie
angezeigt speichern?
Ja
Nein
B
Hinweise zum Erstellen eines Bildausschnitts
Bilder, die mittels Einfach-Panorama aufgenommen wurden, können nicht bearbeitet werden.
C
Bildgröße
• Das Seitenverhältnis (horizontal zu vertikal) der Ausschnittkopie entspricht dem des
ursprünglichen Bildes.
• Wenn für eine Ausschnittkopie die Bildgröße 320 × 240 oder kleiner gewählt ist, wird im
Wiedergabemodus ein Kompaktbild dargestellt.
88
Wiedergabefunktionen
Bearbeiten von Fotos
Filmsequenzen
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von Filmsequenzen
...............................................................................................................................................................90
Aufnehmen von Fotos während der Aufzeichnung von Filmsequenzen..................93
Video manuell (Einstellen der Belichtung für die Filmaufnahme)................................94
Aufzeichnen von Zeitrafferfilmen ............................................................................................96
Aufzeichnen von Superzeitraffer-Clips...................................................................................98
Funktionen während der Filmsequenzwiedergabe ..........................................................99
Bearbeiten von Filmsequenzen.............................................................................................. 100
89
Filmsequenzen
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und
Wiedergabe von Filmsequenzen
1
Rufen Sie den Aufnahmebildschirm auf.
Filmrahmen
• Überprüfen Sie die verbleibende Zeit für die
Filmaufnahme (A91, 150).
• Es wird empfohlen, den Filmrahmen anzuzeigen, der
den Bereich markiert, der in einer Filmsequenz
aufgenommen werden soll (A91).
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Verbleibende
Filmaufnahmezeit
2
Drücken Sie die b-Taste
(e Filmaufzeichnung), um die
Filmaufzeichnung zu starten.
• Die Kamera fokussiert auf das Motiv in der Bildmitte.
• Drücken Sie die k-Taste, um die Aufnahme zu
unterbrechen, und drücken Sie die k-Taste erneut,
um die Aufnahme fortzusetzen (außer bei Auswahl
einer HS-Film-Option unter »Filmsequenz«). Die
Aufnahme wird automatisch beendet, wenn sie ca.
fünf Minuten lang unterbrochen wurde.
• Sie können Fotos aufnehmen, indem Sie den Auslöser
während der Filmaufzeichnung drücken (A93).
3
4
12m30s
Drücken Sie die b-Taste (e Filmaufzeichnung) erneut, um die Filmaufzeichnung zu beenden.
Um eine Filmsequenz abzuspielen,
wählen Sie sie in der
Einzelbildwiedergabe aus und drücken
die k-Taste.
10s
• Ein Bild mit einem Film-Symbol ist eine Filmsequenz.
0004. MP4
15/11/2018 15:30
Filmsequenz
90
Filmsequenzen
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von Filmsequenzen
Filmrahmen
• Drücken Sie die s-Taste, um den Filmrahmen anzuzeigen (A8). Überprüfen Sie vor
der Filmaufzeichnung den Bereich des Films im Rahmen.
• Welcher Bereich in einer Filmsequenz erfasst wird, hängt von den Einstellungen für
»Filmsequenz«, »Digital-VR« usw. im Filmsequenzmenü ab.
Fokussieren
• Der Fokus kann während der Filmaufzeichnung folgendermaßen gemäß der Einstellung
unter »Autofokus« (A153) im Menü Filmsequenz eingestellt werden.
- A »Einzel-AF« (Standardeinstellung): Der Fokus wird bei Beginn der
Filmaufnahme gespeichert. Um den Autofokus während der Filmaufzeichnung
einzusetzen, drücken Sie J am Multifunktionswähler.
- B »Permanenter AF«: Der Fokus wird hierbei auch während der
Filmaufzeichnung wiederholt eingestellt. Die Taste, die den Fokus speichert, ist von
der Einstellung für die »AE-L/AF-L-Taste« (A175) im Systemmenü abhängig. Wenn
»Belicht. & Fokus speichern« oder »Fokus speichern« ausgewählt ist, drücken Sie
die o- (AE-L/AF-L-) Taste (A5) während der Filmaufzeichnung, um den Fokus zu
speichern. Um die Speicherung aufzuheben, drücken Sie die o-Taste erneut. Wenn
»Belichtung speichern« oder »Belichtung speichern ein/aus« ausgewählt ist,
drücken Sie den Multifunktionswähler J während der Filmaufzeichnung, um den
Fokus zu speichern. Um die Speicherung aufzuheben, drücken Sie J erneut.
• Wenn der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt ist, können Sie den
Fokus während der Filmaufnahme durch Drehen des Multifunktionswählers oder des
Einstellrings manuell anpassen.
Belichtung
Die Taste, die die Belichtung speichert, ist von der Einstellung für die »AE-L/AF-L-Taste«
(A175) im Systemmenü abhängig. Wenn »Belicht. & Fokus speichern«, »Belichtung
speichern« oder »Belichtung speichern ein/aus« ausgewählt ist, drücken Sie die o- (AEL/AF-L-) Taste (A5) während der Filmaufzeichnung, um die Belichtung zu speichern. Um
die Speicherung aufzuheben, drücken Sie die o-Taste erneut. Wenn »Fokus speichern«
ausgewählt ist, drücken Sie den Multifunktionswähler K während der Filmaufzeichnung,
um die Belichtung zu speichern. Um sie aus dem Speicher zu löschen, drücken Sie K erneut.
Maximale Filmaufnahmezeit
Ein einzelner Film kann die Filmlänge von 29 Minuten nicht überschreiten, selbst wenn
genügend freier Speicherplatz auf der Speicherkarte für längere Filmsequenzen vorhanden
wäre. Die maximale Dateigröße für einzelne Filmdateien beträgt 4 GB. Wenn Sie einen Film
länger als ca. sechs Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von 2160/30p (4K UHD) oder länger
als ca. sieben Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von 2160/25p (4K UHD) aufnehmen,
werden mehrere Dateien erstellt, wenn die Dateigröße der Filmsequenz 4 GB überschreitet,
und die Dateien können nicht kontinuierlich wiedergegeben werden (A150).
• Die verbleibende Aufnahmezeit für eine Filmsequenz wird im Aufnahmebildschirm angezeigt.
• Falls die Kamera sich stark erwärmt, wird die Aufzeichnung von Filmsequenzen
möglicherweise beendet, bevor einer dieser Grenzwerte erreicht ist.
• Die tatsächliche verbleibende Filmlänge hängt vom Inhalt des Films, der
Motivbewegung oder vom Speicherkartentyp ab.
91
Filmsequenzen
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von Filmsequenzen
• Zum Aufzeichnen von Filmsequenzen werden Speicherkarten mit der
SD-Geschwindigkeitsklasse 6 oder höher empfohlen (bei der Aufzeichnung von 4K UHDFilmen mit einer Bildgröße/Bildrate von »2160/30p« oder »2160/25p« werden
Speicherkarten mit der UHS-Geschwindigkeitsklasse 3 oder höher empfohlen). Die
Filmaufzeichnung wird möglicherweise unerwartet abgebrochen, wenn eine
Speicherkarte mit einer niedrigeren Geschwindigkeitsklasse verwendet wird.
B
Kameratemperatur
• Werden Filmsequenzen über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet oder wird die Kamera bei
hohen Temperaturen eingesetzt, wird die Kamera möglicherweise heiß.
• Steigt die Innentemperatur der Kamera während der Aufnahme eines Filmes zu stark an, wird die
Aufnahme automatisch beendet. Die noch verbleibende Zeit, bis die Kamera die Aufzeichnung
abbricht (B10s), wird eingeblendet.
Nachdem die Kamera die Aufzeichnung abgebrochen hat, schaltet sie sich selbsttätig aus.
Lassen Sie die Kamera ausgeschaltet, bis die Innentemperatur der Kamera wieder gesunken ist.
Hinweise zur Aufzeichnung von Filmsequenzen
B
Hinweise zum Speichern von Bildern oder Filmen
Während des Speicherns von Bildern oder Filmaufzeichnungen blinkt die Anzeige für die Anzahl
der verbleibenden Aufnahmen bzw. für die verbleibende Filmaufnahmezeit. Öffnen Sie die
Akku-/Speicherkartenfachabdeckung nicht und entfernen Sie den Akku und die
Speicherkarte nicht, wenn eine Anzeige blinkt. Dies kann zu Datenverlust führen und die Kamera
oder Speicherkarte beschädigen.
B
Hinweise zu aufgezeichneten Filmsequenzen
• Möglicherweise werden die bei Betätigung des Einstellrings oder des Zoomschalters, beim
Zoomen oder bei Verwendung von Autofokus, Bildstabilisator oder Blendeneinstellung bei
Änderung der Helligkeit entstehenden Geräusche aufgenommen.
• Während der Filmaufzeichnung sind u. U. folgende Phänomene auf dem Bildschirm zu
beobachten. Diese Phänomene werden in den aufgezeichneten Filmsequenzen gespeichert.
- Beim Fotografieren unter Leuchtstofflampen, Quecksilberdampflampen oder
Natriumdampflampen kann es zu Streifenbildung im Bild kommen.
- Motive, die sich mit hoher Geschwindigkeit durch das Bild bewegen, wie z. B. Züge oder Pkw,
werden möglicherweise gestaucht dargestellt.
- Es kann vorkommen, dass das gesamte Bild gestaucht erscheint, wenn die Kamera horizontal
geschwenkt wird.
- Die Beleuchtung oder andere helle Bereiche können beim Bewegen der Kamera Nachbilder
hervorrufen.
• Je nach Motivabstand oder verwendetem Zoom weisen Motive mit sich wiederholenden
Mustern (Gewebe, Sprossenfenster usw.) möglicherweise Farbstreifen während der
Aufzeichnung und Wiedergabe der Filmsequenz auf. Das tritt auf, wenn das Muster im Motiv und
das Layout des Bildsensors sich gegenseitig stören; es handelt sich hierbei nicht um eine
Fehlfunktion.
B
Hinweise zu Autofokus für Filmaufnahmen
Der Autofokus verhält sich möglicherweise nicht wie erwartet (A65). Verwenden Sie in diesem
Fall die manuelle Fokussierung (A67) oder versuchen Sie Folgendes:
1. Setzen Sie im Filmsequenz-Menü »Autofokus« auf »Einzel-AF« (Standardeinstellung), bevor Sie
mit der Filmaufnahme beginnen.
2. Richten Sie die Kamera auf ein anderes Motiv, das von der Kamera genau so weit entfernt ist wie
das eigentliche Motiv, drücken Sie die b-Taste (e), um die Aufnahme zu beginnen, und
schwenken Sie dann zum ursprünglichen Motiv zurück.
92
Filmsequenzen
Grundlegende Funktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von Filmsequenzen
Aufnehmen von Fotos während der
Aufzeichnung von Filmsequenzen
Wenn der Auslöser während der Aufnahme einer
Filmsequenz bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird,
wird ein Bild als Foto (JPEG-Bild) gespeichert. Die
Filmaufzeichnung wird fortgesetzt, während das Foto
gespeichert wird.
• Fotos können aufgenommen werden, während Q auf
dem Bildschirm angezeigt wird. Wenn f angezeigt
wird, kann kein Foto aufgenommen werden.
• Die Größe des aufgenommenen Fotos hängt von der
Bildgröße der Filmsequenz (A150) ab.
B
12m30s
Hinweise zum Aufnehmen von Fotos während der Aufzeichnung von
Filmsequenzen
• In den folgenden Fällen ist es nicht möglich, Fotos während der Filmaufzeichnung zu speichern:
- Wenn die Filmaufnahme unterbrochen ist
- Wenn die verbleibende Filmaufnahmezeit weniger als fünf Sekunden beträgt
- Wenn »Filmsequenz« (A150) auf HS-Film eingestellt ist
• Wenn »Bildqualität« (A121) im Aufnahmemenü auf »RAW« oder »RAW + Fine« eingestellt ist,
wird ein Foto als »Fine« aufgenommen. Wenn »Bildqualität« auf »RAW + Normal« eingestellt
ist, wird es als »Normal« gespeichert.
• Wenn »Filmsequenz« auf J »2160/30p« oder K »2160/25p« eingestellt ist, können
während der Aufnahme einer einzelnen Filmsequenz bis zu 20 Fotos gespeichert werden. Fotos
werden als »Fine« aufgenommen.
• Das Speichern der Bilder nach der Aufnahme nimmt möglicherweise etwas Zeit in Anspruch.
• Die Bildausschnitte einer Filmsequenz, die während der Aufnahme eines Fotos gespeichert
wurden, lassen sich möglicherweise nicht ruckelfrei wiedergeben.
• Das Geräusch der Auslöserbetätigung beim Speichern eines Fotos kann u. U. in der Filmsequenz
hörbar sein.
• Wenn die Kamera beim Betätigen des Auslösers bewegt wird, kann das Bild verwackelt sein.
93
Filmsequenzen
Aufnehmen von Fotos während der Aufzeichnung von Filmsequenzen
Video manuell (Einstellen der Belichtung für die
Filmaufnahme)
Im Modus »Video manuell« können sie die Zeitautomatik
oder die manuelle Belichtungsteuerung verwenden, um
bei der Filmaufnahme die Belichtung (Belichtungszeit und
Blendenwert) einzustellen.
Wenn der Blendenwert eingestellt ist, ermittelt die Kamera automatisch
die Belichtungszeit. Sie können den Blendenwert ändern, um das Motiv,
Zeitautomatik
(Standardeinstellung) den Vordergrund und den Hintergrund zu fokussieren oder um absichtlich
Bewegungsunschärfe im Hintergrund des Motivs zu erzeugen.
Manuell
1
Stellen Sie die Belichtungszeit und den Blendenwert ein.
Drücken Sie die d-Taste, wählen Sie
»Belichtungssteuerung« im Menü
»Video manueller Modus« und drücken
Sie dann die k-Taste.
Belichtungssteuerung
Picture Control
Picture-Control-Konfig.
Weißabgleich
ISO-Empfindlichkeit
2
Wählen Sie »Zeitautomatik« oder
»Manuell« und drücken Sie die k-Taste.
• Konfigurieren Sie Einstellungen für »Picture Control«,
»Picture-Control-Konfig.«, »Weißabgleich« oder
»ISO-Empfindlichkeit« entsprechend den
Aufnahmebedingungen und -anforderungen.
Belichtungssteuerung
Zeitautomatik
Manuell
3
Drücken Sie die d-Taste, um den Aufnahmebildschirm
anzuzeigen.
4
Stellen Sie die Belichtung ein.
• Drehen Sie das Einstellrad, um die Belichtungszeit einzustellen. Drehen Sie den
Multifunktionswähler, um den Blendenwert einzustellen.
94
Filmsequenzen
Video manuell (Einstellen der Belichtung für die Filmaufnahme)
5
Drücken Sie die b-Taste
(e Filmaufzeichnung), um die
Filmaufzeichnung zu starten.
• Die Belichtungszeit oder der Blendenwert können
auch während der Filmaufnahme eingestellt werden
(es sei denn, eine HS-Film-Option ist in den
»Filmsequenz« ausgewählt).
1/250
F5.6
• Um während der Filmaufnahme ein Foto
aufzunehmen, drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt (A93).
B
+1.0
12m30s
Hinweise zum Modus »Video manuell«
• Im Modus »Video manuell« können Sie kein Foto aufnehmen, wenn Sie den Auslöser drücken,
bevor Sie die b-Taste (e-Taste) drücken.
• Im Modus »Video manuell« können Sie den Fokus nicht einstellen, auch wenn Sie den Auslöser
vor dem Starten der Filmaufnahme bis zum ersten Druckpunkt drücken. Um den Fokus vor dem
Starten der Filmaufnahme einzustellen, setzen Sie »Autofokus« (A153) im Filmsequenzmenü
auf »Permanenter AF« oder verwenden Sie die manuelle Fokussierung (A67).
B
Hinweise zur ISO-Empfindlichkeit
• Im Modus »Video manuell« ist die niedrigste ISO-Empfindlichkeit ISO 125.
• Wenn »Manuell« für »Belichtungssteuerung« im Modus »Video manuell« ausgewählt ist und
»ISO-Empfindlichkeit« (A137) auf »Automatik«, »ISO 125–400« oder »ISO 125–800«
eingestellt ist, ist die ISO-Empfindlichkeit fest auf ISO 125 eingestellt.
• Wenn unter »Filmsequenz« (A150) eine HS-Film-Option ausgewählt wurde, ist die ISOEmpfindlichkeit fest auf »Automatik« eingestellt.
C
Belichtungszeit
Wenn die Belichtungszeit nahe der Bildrate eines Films liegt, erscheint die Bewegung ruckelfreier.
Funktionen, die nicht im Modus »Video manuell« eingestellt werden
können
•
•
•
•
•
Selbstauslöser (A58)
Fokusmodus (A61)
Belichtungskorrektur (A69)
Video manueller Modus-Menü (A149)
Filmsequenzmenü (A150)
95
Filmsequenzen
Video manuell (Einstellen der Belichtung für die Filmaufnahme)
Aufzeichnen von Zeitrafferfilmen
Die Kamera kann automatisch Fotos in einem festgelegten Zeitintervall aufnehmen und
daraus Zeitrafferfilme erstellen, die eine ungefähre Dauer von 10 Sekunden haben.
• Wenn die Einstellung »Bildrate« im Filmsequenzmenü auf »30 fps (30p/60p)« gesetzt
wird, werden 300 Bilder aufgenommen und mit e »1080/30p« gespeichert. Wird sie
auf »25 fps (25p/50p)« gesetzt, werden 250 Bilder aufgenommen und mit p »1080/
25p« gespeichert.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf y M d-Taste M i Zeitrafferfilm M
k-Taste
Zeitintervall
Kategorie (gewünschte Aufnahmezeit)
30 fps (30p/60p)
U Stadtpanorama (10 Min.)1
(Standardeinstellung)
2s
2,4 s
1
5s
6s
Y Sonnenunterg. (50 Min.)1
10 s
12 s
X Nachthimmel (150 Min.)2
30 s
36 s
W Sternenspuren (150 Min.)3
30 s
36 s
V Landschaft (25 Minuten)
1
2
3
25 fps (25p/50p)
Die Kamera fokussiert auf den Bereich in der Bildmitte.
Geeignet, um die Bewegung von Sternen aufzuzeichnen.
Die Bewegung der Sterne erscheint aufgrund der Bildverarbeitung als Lichtlinien.
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um die
gewünschte Option auszuwählen, und
drücken Sie die k-Taste.
Zeitrafferfilm
Stadtpanorama (10 Min.)
Landschaft (25 Minuten)
Sonnenunterg. (50 Min.)
Nachthimmel (150 Min.)
Sternenspuren (150 Min.)
2
Legen Sie fest, ob die Belichtung
(Helligkeit) fixiert werden soll, und
drücken Sie die k-Taste (außer bei
»Nachthimmel« und »Sternspuren«).
• Bei Auswahl von »AE-L ein« wird die für das erste Bild
gewählte Belichtung für alle Bilder verwendet. Für
drastische Helligkeitsänderungen, z. B. bei
Dämmerung, wird »AE-L aus« empfohlen.
96
Filmsequenzen
Aufzeichnen von Zeitrafferfilmen
Landschaft (25 Minuten)
AE-L ein
AE-L aus
3
Stabilisieren Sie die Kamera mit einem Stativ.
• Siehe »Verwenden eines Stativs« (A23) für die Verwendung eines Stativs.
4
Drücken Sie den Auslöser, um das erste
Bild aufzunehmen.
25m 0s
• Stellen Sie die Belichtungskorrektur (A69) ein, bevor
Sie den Auslöser für das erste Bild betätigen (bei
Verwendung von »Nachthimmel (150 Min.)« oder
»Sternenspuren (150 Min.)« kann die
25m 0s
Belichtungskorrektur nicht verwendet werden). Die
1/250
F5.6
1400
Belichtungskorrektur lässt sich nicht mehr verändern,
nachdem das erste Bild aufgenommen wurde. Fokus
und Farbton werden bei der Aufnahme des ersten Bildes festgelegt.
• Für die Aufnahme von Sternen wird die Verwendung der manuellen Fokussierung
empfohlen (A67).
• Die automatische Abschaltung ist während der Aufnahme deaktiviert (A176).
• Der Verschluss wird automatisch für das zweite und die folgenden Bilder ausgelöst.
• Wenn keine Bilder aufgenommen werden, schaltet sich der Bildschirm möglicherweise
aus.
• Die Aufnahme wird nach 300 oder 250 Bildern automatisch beendet.
• Drücken Sie die k-Taste, um die Aufnahme vor Ablauf der gewünschten Aufnahmezeit zu
beenden und einen Zeitrafferfilm zu erstellen.
• Geräusche und Fotos können nicht gespeichert werden.
B
Hinweise zu Zeitrafferfilmen
• Wechseln Sie die Speicherkarte nicht, bevor die Aufnahme beendet ist.
• Verwenden Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku, um zu verhindern, dass sich die Kamera
unerwartet ausschaltet.
• Zeitrafferfilme können nicht durch Drücken der Taste b (e) aufgenommen werden.
• Drehen Sie das Funktionswählrad nicht auf eine andere Einstellung, bevor die Aufnahme
beendet ist.
97
Filmsequenzen
Aufzeichnen von Zeitrafferfilmen
Aufzeichnen von Superzeitraffer-Clips
Die Kamera zeichnet Filmsequenzen auf und speichert sie als Fast Motion (e »1080/
30p« oder p »1080/25p«). Verwenden Sie diese Option, um eine Filmsequenz
aufzunehmen, während Sie die Kamera bewegen. Die Kamera komprimiert die Zeit der
Änderungen des Motivs und speichert die Filmsequenz.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf y M d-Taste M o Superzeitraffer-Clip
M k-Taste
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um die
Wiedergabegeschwindigkeit
auszuwählen, und drücken Sie die
k-Taste.
Superzeitraffer-Clip
2×
4×
10×
20×
30×
• Mit der Standardeinstellung »2׫ wird eine zwei
Minuten lang aufgezeichnete Filmsequenz als
Filmsequenz von einer Minute wiedergegeben.
• Wenn die Aufnahmedauer einer einzelnen Filmdatei 29 Minuten überschreitet, endet die
Aufnahme automatisch.
2
Drücken Sie die b-Taste
(e Filmaufzeichnung), um die
Aufzeichnung zu starten.
• Sie können die Aufnahmedauer und Wiedergabedauer
auf dem Bildschirm überprüfen.
• Es wird empfohlen, den Filmrahmen anzuzeigen, der
den Bereich markiert, der in einer Filmsequenz
aufgenommen werden soll (A91).
• Der Ton wird nicht aufgezeichnet.
02m 0s
01m 0s
Aufnahmedauer
Wiedergabedauer
C
Aufnahme von Fotos
• Sie können ein Foto (O (1920 × 1080 Pixel)) aufnehmen, wenn Sie vor dem Drücken der b-Taste
(e Filmaufzeichnung) den Auslöser drücken.
• Sie können während der Aufzeichnung von Filmsequenzen Fotos aufnehmen (A93).
98
Filmsequenzen
Aufzeichnen von Superzeitraffer-Clips
Funktionen während der
Filmsequenzwiedergabe
Um die Lautstärke einzustellen, verschieben Sie den
Zoomschalter während der Wiedergabe einer Filmsequenz
(A2).
Drehen Sie den Multifunktionswähler oder das Einstellrad
für den schnellen Bildvorlauf oder -rücklauf.
Lautstärkeanzeige
Die Steuerelemente für die Wiedergabe werden auf dem
Bildschirm angezeigt.
Die folgenden Aktionen können ausgeführt werden, indem
Sie JK am Multifunktionswähler zum Auswählen eines
Steuerelements verwenden und anschließend die k-Taste
drücken.
Funktion
Symbol
Pause
Beschreibung
Schneller
Rücklauf
A
Halten Sie die k-Taste gedrückt, um den Rücklauf des Films zu
aktivieren.
Schneller
Bildvorlauf
B
Halten Sie für einen schnellen Bildvorlauf der Filmsequenz die k-Taste
gedrückt.
Unterbrechen der Wiedergabe. Während der Unterbrechung können die
folgenden Aktionen ausgeführt werden.
Pause
Beenden
C
Blättert in der Filmsequenz Bild für Bild zurück. Halten Sie die
k-Taste gedrückt, um den Dauerrücklauf zu aktivieren.*
D
Blättert in der Filmsequenz Bild für Bild vor. Halten Sie die
k-Taste gedrückt, um den Dauervorlauf zu aktivieren.*
F
Die Wiedergabe fortsetzen.
I
Exportiert einen bestimmten Bereich einer Filmsequenz und
speichert ihn als separate Datei.
H
Exportiert ein Einzelbild einer Filmsequenz und speichert es als
Foto.
E
G
Rückkehr zur Einzelbildwiedergabe.
* Die Filmsequenz kann auch durch Drehen des Multifunktionswählers oder Einstellrads um ein
Einzelbild in Vorwärts- oder Rückwärtsrichtung durchgeschaltet werden.
99
Filmsequenzen
Funktionen während der Filmsequenzwiedergabe
Bearbeiten von Filmsequenzen
Verwenden Sie zum Bearbeiten von Filmsequenzen einen ausreichend aufgeladenen Akku,
um zu verhindern, dass sich die Kamera während der Bearbeitung unerwartet ausschaltet.
Exportieren von gewünschten Teilen einer Filmsequenz
Der gewünschte Teil einer Filmsequenz kann als separate Datei gespeichert werden.
1
Aktivieren Sie die Wiedergabe der gewünschten Filmsequenz und
unterbrechen Sie die Wiedergabe am Anfangspunkt des zu
exportierenden Bereichs (A99).
2
Verwenden Sie JK am
Multifunktionswähler, um das
Steuerelement I auszuwählen, und
drücken Sie anschließend die k-Taste.
3
Wählen Sie mithilfe von HI das
Steuerelement J (Bis hierhin löschen)
aus.
1m30s
Bis hierhin löschen
• Verwenden Sie JK oder drehen Sie das Einstellrad,
um den Startpunkt zu verschieben.
• Um die Bearbeitung abzubrechen, wählen Sie
O (Zurück) und drücken die k-Taste.
4
Wählen Sie mithilfe von HI das
Steuerelement K (Ab hier löschen) aus.
• Verwenden Sie JK oder drehen Sie das Einstellrad,
um den Endpunkt zu verschieben.
• Um eine Vorschau des angegebenen Teils anzuzeigen,
verwenden Sie HI zur Auswahl von F und
drücken anschließend die k-Taste. Drücken Sie
die k-Taste erneut, um die Vorschau zu beenden.
100
Filmsequenzen
Bearbeiten von Filmsequenzen
Ab hier löschen
5
Verwenden Sie HI, um m (Speichern)
auszuwählen, und drücken Sie die
k-Taste.
Speichern
• Befolgen Sie zum Speichern der Filmsequenz die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
B
Hinweise zum Exportieren von Filmsequenzen
• Mit einer Bearbeitungsfunktion erstellte Filmsequenzen können nicht noch einmal mit derselben
Funktion bearbeitet werden.
• Der tatsächlich zugeschnittene Teil einer Filmsequenz kann vom Teil, der anhand der Start- und
Endpunkte gewählt wurde, ein wenig abweichen.
• Filmsequenzen können nicht so zugeschnitten werden, dass sie kürzer als zwei Sekunden sind.
Speichern eines Bildausschnitts aus einer Filmsequenz als
Foto
Das gewünschte Bild einer aufgezeichneten Filmsequenz kann exportiert und als Foto
gespeichert werden.
• Unterbrechen Sie die Filmsequenz bei dem Bild,
das exportiert werden soll (A99).
• Verwenden Sie JK am Multifunktionswähler, um das
H -Steuerelement auszuwählen, und drücken Sie
anschließend die k-Taste.
• Wählen Sie im daraufhin angezeigten
Bestätigungsdialog »Ja« und drücken Sie zum
Speichern des Bildes die k-Taste.
• Das Foto wird mit der Bildqualität »Normal«
gespeichert. Die Bildgröße wird von der Bildgröße der
Originalfilmsequenz (A150) bestimmt.
B
1m30s
Dieses Einzelbild als Foto
speichern?
Ja
Nein
Einschränkungen beim Extrahieren von Fotos
Fotos können nicht aus Filmen extrahiert werden, die mit einer HS-Film-Option aufgenommen
wurden.
101
Filmsequenzen
Bearbeiten von Filmsequenzen
Anschluss der Kamera an einen
Fernseher, Drucker oder Computer
Verwendung von Bildern.......................................................................................................... 103
Ansehen von Bildern auf einem Fernseher........................................................................ 104
Drucken von Bildern ohne einen Computer ..................................................................... 105
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i) ............................................. 109
102
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Verwendung von Bildern
Sie können mit der App SnapBridge die aufgenommenen Bilder betrachten und die Bilder
außerdem auf vielfältige Weise verwenden, indem Sie die Kamera an die unten
beschriebenen Geräte anschließen.
Ansehen von Bildern auf einem Fernseher
Sie können die Bilder und Filme der Kamera auf einem Fernseher ansehen.
Schließen Sie ein handelsübliches HDMI-Kabel an die HDMIEingangsbuchse des Fernsehers an.
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Wenn Sie die Kamera an einen PictBridge-kompatiblen Drucker
anschließen, können Sie Bilder ausdrucken, ohne einen Computer zu
verwenden.
Verbindungsmethode: Schließen Sie die Kamera mit dem USB-Kabel direkt
an die USB-Eingangsbuchse des Druckers an.
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i)
Sie können Bilder und Filmsequenzen an einen Computer übertragen, um
sie dort anzusehen und zu bearbeiten.
Verbindungsmethode: Schließen Sie die Kamera mit dem USB-Kabel an die
USB-Eingangsbuchse des Computers an.
• Installieren Sie ViewNX-i auf dem Computer, bevor Sie die Kamera an den
Computer anschließen.
B
Hinweise zum Anschließen von Kabeln an die Kamera
Mikro-USB-Anschluss
HDMI-Mikro-Anschluss (Typ D)
Öffnen Sie die
Anschlussabdeckung.
Schließen Sie den
Stecker an.
• Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie Kabel anschließen oder abziehen. Überprüfen Sie Form
und Richtung der Stecker, schließen Sie die Stecker unverkantet an und ziehen Sie sie gerade aus
den Anschlussbuchsen heraus.
• Stellen Sie sicher, dass der Akku der Kamera ausreichend geladen ist. Bei Verwendung des
Netzadapters EH-5b/EH-5c und des Akkufacheinsatzes EP-5C (beide separat erhältlich) kann die
Kamera über eine Steckdose mit Spannung versorgt werden. Verwenden Sie unter keinen
Umständen einen anderen Netzadapter als den EH-5b/EH-5c. Die Missachtung dieser
Vorsichtsmaßnahme kann zur Überhitzung oder Beschädigung der Kamera führen.
• Informationen zu den Anschlussverfahren und den nachfolgenden Schritten finden Sie in der
Dokumentation, die dem Gerät zusätzlich zu diesem Dokument beiliegt.
103
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Verwendung von Bildern
Ansehen von Bildern auf einem Fernseher
1
Schalten Sie die Kamera aus und schließen Sie sie an den Fernseher an.
• Überprüfen Sie Form und Richtung der Stecker, schließen Sie die Stecker unverkantet an und
ziehen Sie sie gerade aus den Anschlussbuchsen heraus.
HDMI-Mikro-Anschluss (Typ D)
an HDMI-Buchse
2
Stellen Sie den Eingang am Fernseher auf externen Eingang ein.
• Nähere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation Ihres Fernsehers.
3
Halten Sie die c-Taste (Wiedergabe)
gedrückt, um die Kamera einzuschalten.
• Die Bilder werden auf dem Fernseher wiedergegeben.
• Der Kamerabildschirm schaltet sich nicht ein.
• Wenn Sie die Kamera mit dem Ein-/Ausschalter
einschalten, wird der Aufnahmebildschirm am
Fernseher angezeigt. Um die aufgenommenen Bilder
und Filme am Fernseher anzuzeigen, drücken Sie die c-Taste (Wiedergabe), um den
Wiedergabemodus aufzurufen.
B
Hinweise zum Anschließen des HDMI-Kabels
Bei Verwendung eines USB-Kabels kann die Kamera keine HDMI-Ausgabe an den Fernseher
ausführen.
C
Wiedergabe von 4K-Filmen
Um Filme wiederzugeben, die mit »2160/30p« (4K UHD) oder »2160/25p« (4K UHD) in 4K UHDBildqualität aufgenommen wurden, verwenden Sie einen Fernseher und ein HDMI-Kabel, die mit
4K kompatibel sind. Stellen Sie »Verlustfreie HDMI-Ausgabe« (A177) unter »HDMI« im
Systemmenü auf »Aus«.
• Bei der Wiedergabe von 4K-Filmen auf bestimmten Fernsehern werden die ersten Sekunden
möglicherweise nicht angezeigt, da der Fernseher einige Zeit benötigt, um die Anzeige an die
Ausgabe der Kamera anzupassen.
104
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Ansehen von Bildern auf einem Fernseher
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Sie können die Kamera direkt an einen PictBridge-kompatiblen Drucker anschließen, um die
Bilder ohne Umweg über einen Computer auszudrucken.
Anschluss der Kamera an einen Drucker
1
2
Schalten Sie den Drucker ein.
Schalten Sie die Kamera aus und schließen Sie sie mit dem
USB-Kabel an den Drucker an.
• Überprüfen Sie Form und Richtung der Stecker, schließen Sie die Stecker unverkantet an
und ziehen Sie sie gerade aus den Anschlussbuchsen heraus.
3
Die Kamera wird automatisch eingeschaltet.
• Der »PictBridge«-Startbildschirm (1) wird auf dem Kamerabildschirm angezeigt, gefolgt
vom »Auswahl drucken«-Bildschirm (2).
1
B
2
Auswahl drucken
Wenn der PictBridge-Startbildschirm nicht angezeigt wird
Wenn unter »Laden über USB« (A179) die Option »Automatisch« ausgewählt ist, kann es
bei manchen Druckern sein, dass das Drucken von Bildern mit einer direkten Verbindung
zwischen Kamera und Drucker nicht möglich ist.
Wenn der PictBridge-Startbildschirm nach Ausschalten der Kamera nicht angezeigt wird,
schalten Sie die Kamera aus und ziehen Sie das USB-Kabel ab. Wählen Sie unter »Laden über
USB« die Option »Aus« und schließen Sie die Kamera erneut an den Drucker an.
105
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Drucken einzelner Bilder
1
Verwenden Sie JK am
Multifunktionswähler, um das
gewünschte Bild auszuwählen, und
drücken Sie anschließend die k-Taste.
Auswahl drucken
• Drehen Sie den Zoomschalter in Richtung f (h), um
zum Bildindex, bzw. in Richtung g (i), um zur
Einzelbildwiedergabe zu wechseln.
2
Verwenden Sie HI, um »Kopien« zu
wählen, und drücken Sie die k-Taste.
• Wählen Sie die gewünschte Anzahl von Kopien
(maximal neun) mit HI und drücken Sie die
k-Taste.
PictBridge
1 Bilder
Drucken
Kopien
Papierformat
3
Wählen Sie »Papierformat« und drücken
Sie die k-Taste.
• Wählen Sie das gewünschte Papierformat und drücken
Sie die k-Taste.
• Um mit der am Drucker konfigurierten
Papierformateinstellung zu drucken, wählen Sie
»Druckervorgabe«.
• Die an der Kamera verfügbaren Papierformatoptionen
sind vom verwendeten Drucker abhängig.
4
Wählen Sie »Drucken« und drücken Sie
die k-Taste.
PictBridge
4 Bilder
Drucken
Kopien
Papierformat
PictBridge
• Der Druckvorgang startet.
4 Bilder
Drucken
Kopien
Papierformat
106
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Drucken mehrerer Bilder
1
Wenn der Bildschirm »Auswahl drucken«
angezeigt wird, drücken Sie die d-Taste
(Menü).
2
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um
»Papierformat« zu wählen, und drücken
Sie die k-Taste.
Auswahl drucken
Drucken
Bilder auswählen
Alle Bilder
Papierformat
• Wählen Sie das gewünschte Papierformat und drücken
Sie die k-Taste.
• Um mit der am Drucker konfigurierten
Papierformateinstellung zu drucken, wählen Sie
»Druckervorgabe«.
• Die an der Kamera verfügbaren Papierformatoptionen sind vom verwendeten Drucker
abhängig.
• Um das Menü »Drucken« zu verlassen, drücken Sie die d-Taste.
3
Wählen Sie »Bilder auswählen« oder
»Alle Bilder« und drücken Sie die
k-Taste.
Drucken
Bilder auswählen
Alle Bilder
Papierformat
107
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Auswahl drucken
Wählen Sie die Bilder aus (bis zu 99) und stellen
Auswahl drucken
Sie für jedes Bild die gewünschte Anzahl der
Abzüge (bis zu 9) ein.
• Verwenden Sie JK am Multifunktionswähler
1
1
3
zur Auswahl der Bilder und HI, um die
Anzahl der zu druckenden Abzüge
anzugeben.
• Die zum Drucken ausgewählten Bilder sind
Zurück
durch a und die Anzahl der zu druckenden
Abzüge gekennzeichnet. Um die
Druckauswahl abzubrechen, geben Sie als Anzahl der Kopien 0 ein.
• Drehen Sie den Zoomschalter in Richtung g (i), um zur Einzelbildwiedergabe,
bzw. in Richtung f (h), um zum Bildindex zu wechseln.
• Drücken Sie die k-Taste, wenn die Einstellung abgeschlossen ist. Wenn der
Bestätigungsbildschirm für die Kopienanzahl angezeigt wird, wählen Sie
»Drucken« und drücken die k-Taste, um den Druckvorgang zu starten.
Alle Bilder
Es wird jeweils eine Kopie aller auf der Speicherkarte abgelegten Bilder gedruckt.
• Wenn der Bestätigungsbildschirm für die Kopienanzahl angezeigt wird, wählen
Sie »Drucken« und drücken die k-Taste, um den Druckvorgang zu starten.
108
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Drucken von Bildern ohne einen Computer
Übertragen von Bildern auf einen Computer
(ViewNX-i)
Installation von ViewNX-i
ViewNX-i Ist Nikon-Software, mit der Sie Bilder und Filme zum Anzeigen und Bearbeiten auf
Ihren Computer übertragen können.
Laden Sie zur Installation von ViewNX-i die neueste Version des
ViewNX-i-Installationsprogramm von der folgenden Website herunter und befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
http://downloadcenter.nikonimglib.com
Systemanforderungen und weitere Informationen siehe regionale Nikon Website.
Übertragen von Bildern auf einen Computer
Die an Ihrem Computerbildschirm angezeigten Elemente können sich ändern, wenn Sie die
Version Ihres Betriebssystems oder Ihrer Software aktualisieren.
1
Bereiten Sie eine Speicherkarte vor, die Bilder enthält.
Zum Übertragen der Bilder von der Speicherkarte auf einen Computer können Sie die
folgenden Methoden verwenden.
• SD-Speicherkartenfach/Kartenlesegerät: Setzen Sie die Speicherkarte in den
Kartensteckplatz des Computers oder in ein handelsübliches Kartenlesegerät ein, das an
den Computer angeschlossen ist.
• Direkte USB-Verbindung: Schalten Sie die Kamera aus und stellen Sie sicher, dass die
Speicherkarte in die Kamera eingesetzt ist. Schließen Sie die Kamera mit dem
mitgelieferten USB-Kabel an den Computer an.
Die Kamera schaltet sich automatisch ein.
B
Hinweise zum Anschließen der Kamera an einen Computer
Trennen Sie alle anderen per USB angeschlossenen Geräte vom Computer. Werden die
Kamera und andere USB-betriebene Geräte gleichzeitig an einen Computer angeschlossen,
kann eine Störung der Kamera oder eine übermäßige Spannungsversorgung über den
Computer auftreten. Dies kann zu einer Beschädigung der Kamera oder Speicherkarte führen.
109
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i)
Wird eine Meldung angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, ein Programm auszuwählen,
wählen Sie »Nikon Transfer 2«.
• Bei Verwendung von Windows 7
Wird das Dialogfeld rechts angezeigt,
folgen Sie den nachfolgenden Schritten,
um Nikon Transfer 2 auszuwählen.
1 Klicken Sie unter »Bilder und
Videos importieren« auf
»Programm ändern«. Es wird ein
Dialogfeld zur Programmauswahl
angezeigt; wählen Sie
»Nikon Transfer 2« und klicken Sie auf
»OK«.
2 Doppelklicken Sie auf das Symbol »Nikon Transfer 2«.
• Bei Verwendung von Windows 10 oder
Windows 8.1
Wenn das Dialogfeld rechts angezeigt wird, tippen
oder klicken Sie auf das Dialogfeld und dann auf
»Datei importieren/Nikon Transfer 2«.
• Bei Verwendung von OS X oder macOS
Wenn Nikon Transfer 2 nicht automatisch gestartet wird, starten Sie die in Mac OS
enthaltene Anwendung »Digitale Bilder«, während die Kamera mit dem Computer
verbunden ist, und wählen Sie Nikon Transfer 2 als Standardanwendung, die geöffnet
werden soll, wenn die Kamera mit dem Computer verbunden ist.
Wenn die Speicherkarte viele Bilder enthält, dauert es möglicherweise einige Zeit, bis
Nikon Transfer 2 startet. Warten Sie, bis Nikon Transfer 2 startet.
B
Hinweise zum Anschließen des USB-Kabels
Dieser Vorgang funktioniert möglicherweise nicht, wenn die Kamera über einen USB-Hub an den
Computer angeschlossen ist.
C
Verwenden von ViewNX-i
Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe.
110
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i)
2
Nachdem Nikon Transfer 2 gestartet wurde, klicken Sie auf
»Übertragung starten«.
Übertragung starten
• Die Bildübertragung beginnt. Sobald die Bildübertragung abgeschlossen ist, wird
ViewNX-i gestartet und die übertragenen Bilder werden angezeigt.
3
Beenden Sie die Verbindung.
• Wenn Sie ein Kartenlesegerät oder einen Kartensteckplatz verwenden, wählen Sie die
entsprechende Option im Betriebssystem Ihres Computers, um den Wechseldatenträger,
mit dem die Speicherkarte bezeichnet wird, zu entfernen. Nehmen Sie anschließend die
Speicherkarte aus dem Kartenlesegerät oder Kartensteckplatz heraus.
• Ist die Kamera an den Computer angeschlossen, schalten Sie die Kamera aus und ziehen
Sie das USB-Kabel ab.
C
Capture NX-D
Capture NX-D ist Nikon-Software, mit der Sie Fotos optimieren oder Einstellungen für NEF- (RAW-)
Bilder ändern und in anderen Formaten speichern können.
Sie können die Software von der Website unter der unten aufgeführten URL herunterladen.
http://downloadcenter.nikonimglib.com
111
Anschluss der Kamera an einen Fernseher, Drucker oder Computer
Übertragen von Bildern auf einen Computer (ViewNX-i)
Verwendung des Menüs
Menüfunktionen .......................................................................................................................... 113
Menülisten ..................................................................................................................................... 116
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen Aufnahmeoptionen)..................................... 121
Aufnahme (Modus j, k, l oder m) ................................................................................... 124
Das Menü Video manueller Modus....................................................................................... 149
Das Filmsequenzmenü .............................................................................................................. 150
Das Wiedergabemenü............................................................................................................... 157
Netzwerkmenü............................................................................................................................. 161
Systemmenü ................................................................................................................................. 164
112
Verwendung des Menüs
Menüfunktionen
Die unten aufgeführten Menüs können durch Drücken der d-Taste (Menü) eingestellt
werden.
•
•
•
•
•
•
A Aufnahme1, 2
G Menü Video manueller Modus3
e Filmsequenzmenü1
c Wiedergabe4
q Netzwerkmenü
z Systemmenü
1
2
Drücken Sie die d-Taste, wenn der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
Die Menüsymbole und die verfügbaren Einstellungsoptionen variieren abhängig vom
Aufnahmemodus.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf u (Video manuell) und drücken Sie die Taste d, wenn
der Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
Drücken Sie die d-Taste, wenn der Wiedergabebildschirm angezeigt wird.
3
4
1
Drücken Sie die d-Taste
(Menü).
• Der Menübildschirm wird angezeigt.
1/250
2
Drücken Sie J am
Multifunktionswähler.
F5.6
25m 0s
1400
Aufnahme
Bildqualität
Bildgröße
• Das aktuelle Menüsymbol wird gelb
angezeigt.
Picture Control
Picture-Control-Konfig.
Weißabgleich
Belichtungsmessung
Menüsymbole
3
Wählen Sie ein Menüsymbol
und drücken Sie die k-Taste.
System
Zeitzone und Datum
Auslösen ohne Karte
• Die Menüoptionen können dann
ausgewählt werden.
Monitor
Autom. EVF-Umschaltung
Datum einbelichten
Selbstauslöser: nach Ausl.
113
Verwendung des Menüs
Menüfunktionen
4
Wählen Sie eine Menüoption
und drücken Sie die k-Taste.
Zeitzone und Datum
• Je nach aktivem Aufnahmemodus oder
Betriebszustand der Kamera können
bestimmte Menüoptionen
möglicherweise nicht eingestellt
werden.
• Elemente können auch durch Drehen
des Multifunktionswählers ausgewählt
werden.
5
Wählen Sie eine Einstellung
und drücken Sie die k-Taste.
Auslösen ohne Karte
Monitor
Autom. EVF-Umschaltung
Datum einbelichten
Selbstauslöser: nach Ausl.
Datum einbelichten
• Die ausgewählte Einstellung wird
Nur Datum
übernommen.
Datum und Uhrzeit
• Wenn Sie die Einstellungen im Menü
Aus
abgeschlossen haben, drücken Sie
die d-Taste.
• Wenn ein Menü angezeigt wird,
können Sie durch Drücken des Auslösers oder der b-Taste (e) in den Aufnahmemodus
wechseln.
Verwenden der w-Funktionstaste (Fn)
Wenn Sie im Modus j, k, l, m oder M die wTaste drücken, können Sie schnell die vorab
gespeicherten Menüoptionen konfigurieren (die
Standardeinstellung lautet »Serienaufnahme«).
Wählen Sie zum Einstellen einer anderen
Menüoption U »Fn-Taste« und dann die
gewünschte Menüoption.
114
Verwendung des Menüs
Menüfunktionen
Der Bildauswahlbildschirm
Wenn ein Bildauswahlbildschirm wie der rechts
dargestellte während der Bedienung der Kamera angezeigt
wird, befolgen Sie den unten beschriebenen Vorgang, um
die Bilder auszuwählen.
Bilder auswählen
Zurück
1
Verwenden Sie JK am
Multifunktionswähler oder drehen Sie ihn,
um das gewünschte Bild auszuwählen.
• Drehen Sie den Zoomschalter (A2) in Richtung g (i),
um zur Einzelbildwiedergabe bzw. in Richtung f (h),
um zum Bildindexmodus zu wechseln.
• Für »Bild drehen« und »Musterbild wählen« kann nur
ein Bild ausgewählt werden.
Fahren Sie mit Schritt 3 fort.
2
Verwenden Sie HI, um »ON« oder »OFF«
auszuwählen.
Bilder auswählen
Zurück
Bilder auswählen
• Wenn ON ausgewählt ist, wird unter dem ausgewählten
Bild ein Symbol angezeigt. Wiederholen Sie die Schritte
1 und 2, um weitere Bilder auszuwählen.
Zurück
3
Drücken Sie die k-Taste, um die Bildauswahl zu übernehmen.
• Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, wenn ein Bestätigungsdialog
erscheint.
115
Verwendung des Menüs
Menüfunktionen
Menülisten
Aufnahme
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste
Allgemeine Optionen (ausgenommen Modus »Video manuell«)
Option
A
Standardeinstellung
Bildqualität*
Normal
121
Bildgröße*
i 4608×3456
123
* Kann auch durch Drücken der w-Taste (A114) eingestellt werden.
Für die Modi j, k, l, m und M
Option
A
Standardeinstellung
Picture Control*
Standard
124
Picture-Control-Konfig.
–
128
Weißabgleich*
Automatisch (normal)
129
Belichtungsmessung*
Matrixmessung
132
Serienaufnahme*
Einzelbild
133
ISO-Empfindlichkeit*
• ISO-Empfindlichkeit: Automatik
• Längste Belichtungszeit: Keine
137
Belichtungsreihe
Aus
139
Messfeldvorwahl*
AF-Zielsuche
140
Autofokus
Permanenter AF
143
Blitzleistungskorr.
0,0
143
Rauschreduzierungsfilter
Normal
144
Active D-Lighting
Aus
144
Mehrfachbelichtung
• Mehrfachbelichtung: Aus
• Belichtungsanpassung: Ein
145
User Settings speichern
–
53
User Settings zurücks.
–
53
116
Verwendung des Menüs
Menülisten
Option
A
Standardeinstellung
Zoomstufen
Aus
147
Zoomposition bei Einsch.
24 mm
148
M-Belichtungsvorschau
Aus
148
* Kann auch durch Drücken der w-Taste (A114) eingestellt werden.
Das Menü »Video manueller Modus«
Drehen Sie das Funktionswählrad auf u (Video manuell) M d-Taste M
Menüsymbol G M k-Taste
Option
A
Standardeinstellung
Belichtungssteuerung
Zeitautomatik
94
Picture Control
Standard
124
Picture-Control-Konfig.
–
128
Weißabgleich
Automatisch (normal)
129
ISO-Empfindlichkeit
• ISO-Empfindlichkeit: Automatik
• Längste Belichtungszeit: Keine
137
Das Filmsequenzmenü
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M k-Taste
Option
Standardeinstellung
A
Filmsequenz
e 1080/30p oder p 1080/25p
150
Autofokus
Einzel-AF
153
Digital-VR
Ein
154
Windgeräuschfilter
Aus
154
Mikrofon zoomen
Ein
155
Bildrate
–
155
Empf. des ext. Mikrofons
Pegel automat. steuern
156
117
Verwendung des Menüs
Menülisten
Das Wiedergabemenü
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste
A
Option
1
2
Für Hochladen markieren1
157
Schnelle Bearbeitung2
84
D-Lighting2
84
Haut-Weichzeichnung2
85
Filtereffekte2
86
Diashow
158
Schützen1
159
Bild drehen1
159
Kompaktbild2
87
Anz.opt. für Serienaufn.
160
Musterbild wählen1
160
Wählen Sie ein Bild im Bildauswahlbildschirm. Weitere Informationen finden Sie unter »Der
Bildauswahlbildschirm« (A115).
Bearbeitete Bilder werden als separate Dateien gespeichert. Bestimmte Bilder können
möglicherweise nicht bearbeitet werden.
Netzwerkmenü
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol q M k-Taste
Option
A
Flugmodus
161
Verbindung auswählen
161
Mit mob. Gerät verbind.
161
Verbindung mit Fernb.
161
Senden bei Aufnahme
161
Wi-Fi
162
Bluetooth
162
118
Verwendung des Menüs
Menülisten
Option
Standardwerte
A
162
Systemmenü
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M k-Taste
Option
A
Zeitzone und Datum
164
Auslösen ohne Karte
166
Monitor
167
Automatische EVF-Umschaltg.
169
Datum einbelichten
169
Selbstauslöser: nach Ausl.
170
Bildstabilisator*
171
AF-Hilfslicht
172
Digitalzoom
172
Seitlicher Zoomschalter
173
Schnelle Zoomrückstel.
173
Einstellringoptionen
174
AE-L/AF-L-Taste
175
Sound
175
Ausschaltzeit
176
Formatieren
176
Sprache/Language
176
HDMI
177
Laden über USB
179
Bildkommentar
180
Copyright-Informationen
181
Positionsdaten
182
Zeit-/Blendeneinstellung
182
119
Verwendung des Menüs
Menülisten
Option
A
Dateinumm. zurücks.
183
Konturfilter
184
Zurücksetzen
184
Firmware-Version
184
* Kann auch durch Drücken der w-Taste (A114) eingestellt werden.
120
Verwendung des Menüs
Menülisten
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen
Aufnahmeoptionen)
Bildqualität
Wählen Sie den Aufnahmemodus* M d-Taste M Aufnahmemodus Menüsymbol M
Bildqualität M k-Taste
* Die Bildqualität kann in allen Aufnahmemodi außer »Video manuell« eingestellt werden. Die
Einstellung wird auch auf andere Aufnahmemodi angewendet (mit Ausnahme des
Aufnahmemodus M und des Motivprogramms »Einfach-Panorama«).
Hier kann die zum Speichern von Bildern verwendete Bildqualität (Komprimierungsrate)
eingestellt werden.
Niedrige Komprimierungsraten ergeben Bilder höherer Qualität, wodurch jedoch weniger
Aufnahmen gespeichert werden können.
Option
Beschreibung
Bilder mit höherer Qualität als »Normal«.
Komprimierungsrate von ca. 1:4
a
Fine
b
Normal
Normale Bildqualität, für die meisten Anwendungen geeignet.
(Standardeinstellung) Komprimierungsrate von ca. 1:8
l
RAW
Rohdaten vom Bildsensor werden ohne weitere Verarbeitung
gespeichert. Sie können auf einem Computer Einstellungen
ändern, die während der Aufnahme vorgenommen wurden, z. B.
Weißabgleich und Kontrast.
• Dateiformat: RAW (NRW) (proprietäres Format von Nikon)
j
RAW + Fine
Es werden zwei Bilder aufgenommen: ein RAW-Bild und ein
JPEG-Bild hoher Qualität.
k
RAW + Normal
Es werden zwei Bilder aufgenommen: ein RAW-Bild und ein
JPEG-Bild normaler Qualität.
B
Hinweise zur Bildqualität
• »Bildgröße« ist fest eingestellt auf i »4608×3456«, wenn »Bildqualität« auf »RAW«
eingestellt ist.
• In den folgenden Aufnahmemodi können keine RAW-Bilder aufgenommen werden:
- Motivprogramme
- Modus »Mond«
- Modus »Vogelaufnahme«
- Creative-Modus
Wenn eine RAW-Bildqualität ausgewählt wurde und Sie einen der obigen Aufnahmemodi
einstellen, ändert sich die Bildqualität in »Fine« oder »Normal«.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
121
Verwendung des Menüs
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen Aufnahmeoptionen)
C
RAW-Bilder dieser Kamera
• Auf dieser Kamera können keine RAW-Bilder verarbeitet werden.
• Um RAW-Bilder auf dem Computer anzeigen zu können, muss ViewNX-i (A109) auf dem
Computer installiert werden.
• RAW-Bilder können nicht direkt bearbeitet oder gedruckt werden. Sie können Bilder bearbeiten
oder RAW-Bilder verarbeiten, wenn Sie die RAW-Bilder auf einen Computer übertragen und dann
Software wie z. B. Capture NX-D (A111) verwenden.
C
Gleichzeitiges Speichern von RAW- und JPEG-Bildern
• Das gleichzeitig gespeicherte RAW-Bild und JPEG-Bild haben die gleiche Dateinummer, jedoch
mit jeweils eigener Erweiterung, d. h. ».NRW« bzw. ».JPG« (A207).
• Bei der Wiedergabe auf der Kamera wird nur das JPEG-Bild angezeigt.
• Wenn das JPEG-Bild gelöscht wird, wird das RAW-Bild, das gleichzeitig gespeichert wurde,
ebenfalls gelöscht.
C
Anzahl der Bilder, die gespeichert werden können
• Die ungefähre Anzahl der Bilder, die gespeichert werden können, kann während der Aufnahme
auf dem Bildschirm überprüft werden (A22).
• Beachten Sie jedoch, dass sich aufgrund der JPEG-Komprimierung die Anzahl der speicherbaren
Bilder je nach Bildinhalt erheblich unterscheiden kann, selbst bei gleicher
Speicherkartenkapazität und identischen Einstellungen für Bildqualität und -größe. Darüber
hinaus hängt die Anzahl der speicherbaren Bilder auch vom Speicherkartenfabrikat ab.
• Wenn die Anzahl verbleibender Aufnahmen 10.000 oder mehr beträgt, wird als Anzahl
verbleibender Aufnahmen »9999« angezeigt.
122
Verwendung des Menüs
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen Aufnahmeoptionen)
Bildgröße
Wählen Sie den Aufnahmemodus* M d-Taste M Aufnahmemodus Menüsymbol M
Bildgröße M k-Taste
* Die Bildgröße kann in allen Aufnahmemodi außer »Video manuell« eingestellt werden. Die
Einstellung wird auch auf andere Aufnahmemodi angewendet (mit Ausnahme des
Aufnahmemodus M, des Motivprogramms »Einfach-Panorama« und von »SuperzeitrafferClip«).
Hier kann die zum Speichern von JPEG-Bildern verwendete Bildgröße (Pixelanzahl)
eingestellt werden.
Bilder, die mit einer höheren Bildgröße aufgenommen werden, können in einem größeren
Format ausgedruckt werden. Allerdings verringert sich bei hoher Bildgröße die Anzahl der
Aufnahmen, die gespeichert werden können.
Option*
Bildverhältnis (horizontal zu vertikal)
i
4608×3456 (Standardeinstellung)
4:3
E
3264×2448
4:3
L
2272×1704
4:3
B
1600×1200
4:3
j
4608×2592
16:9
I
4608×3072
3:2
H
3456×3456
1:1
* Die Zahlenwerte geben die Anzahl der aufgenommenen Pixel an.
Beispiel: i »4608×3456« = ca. 16 Megapixel, 4608 × 3456 Pixel
B
Hinweise zum Drucken von Bildern mit einem Bildverhältnis von 1:1
Stellen Sie den Drucker auf »Rand«, wenn Sie Bilder bei einem Bildverhältnis von 1:1 drucken.
Einige Drucker sind möglicherweise nicht in der Lage, Bilder mit einem Verhältnis von 1:1 zu
drucken.
B
Hinweise zur Bildgröße
Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
123
Verwendung des Menüs
Das Aufnahmemenü (Die allgemeinen Aufnahmeoptionen)
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
• Weitere Informationen zu »Modus M (User Settings)« (A52) finden Sie im Abschnitt
über User Settings speichern und User Settings zurücks..
Picture Control (COOLPIX Picture Control)
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M1 M d-Taste M j, k, l,
m oder M Menüsymbol2 M Picture Control M k-Taste
1
2
Die Einstellung kann auch im Modus u (Video manuell) konfiguriert werden.
Im Modus u (Video manuell) wird das Menüsymbol G angezeigt.
Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf, um die Bilder an die Aufnahmebedingungen und
nach Ihren Wünschen anzupassen. Schärfe, Kontrast und Sättigung können im Einzelnen
eingestellt werden.
Option
Beschreibung
b
Standard
Standardbearbeitung für ausgewogene Ergebnisse. Empfohlen
(Standardeinstellung) für die meisten Situationen.
c
Neutral
Minimalbearbeitung für natürliche Ergebnisse. Für Bilder, die
später bearbeitet oder retuschiert werden.
d
Brillant
Die Bilder werden bearbeitet, um einen lebendigen
Fotodruckeffekt zu erzielen. Wählen Sie diese Einstellung bei
Bildern, auf denen die Primärfarben, wie Blau, Rot und Grün
hervorgehoben werden sollen.
e
Monochrom
Nehmen Sie monochrome Bilder, z.B. in Schwarz-Weiß oder
Sepia, auf.
f
Konfiguration 1*
Wählen Sie in der COOLPIX-Picture-Control-Konfig.Konfiguration die Einstellung für »Konfiguration 1«.
g
Konfiguration 2*
Wählen Sie in der COOLPIX-Picture-Control-Konfig.Konfiguration die Einstellung für »Konfiguration 2«.
* Wird nur angezeigt, wenn die unter »Picture-Control-Konfig.« benutzerdefinierte Einstellung
(A128) registriert wurde.
B
Hinweise zu COOLPIX Picture Control
• Die COOLPIX-Picture Control-Funktion dieser Kamera kann weder mit anderen Kamerafabrikaten
noch mit Picture Control-Funktionen von Software wie Capture NX-D, Picture Control Utility 2
usw. verwendet werden.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
124
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Anpassen von vorhandenen COOLPIX Picture Controls:
Schnellanpassung und manuelle Anpassung
COOLPIX Picture Control kann über die »Schnellanpassung« angepasst werden, sodass
ausgewogene Einstellungen von Schärfe, Kontrast, Farbsättigung und anderen
Bildbearbeitungskomponenten möglich sind. Durch die »Manuelle Anpassung« können
einzelne Komponenten im Detail angepasst werden.
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um den
gewünschten COOLPIX-Picture
Control-Typ zu wählen, und drücken Sie
anschließend die k-Taste.
Picture Control
Standard
Neutral
Brillant
Monochrom
• Elemente können auch durch Drehen des
Multifunktionswählers ausgewählt werden.
2
Markieren Sie mit HI die gewünschte
Option (A126) und drücken Sie JK,
um einen Wert auszuwählen.
• Drücken Sie die k-Taste, um den Wert einzustellen.
• Um die eingestellten Werte auf die
Standardeinstellung zurückzusetzen, wählen Sie
»Zurücksetzen« und drücken die k-Taste.
125
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Standard
Schnellanpassung
Scharfzeichnung
Kontrast
Sättigung
Zurücksetzen
Zurück
Einstellungen für Schnellanpassung und manuelle Anpassung
Option
Beschreibung
Schnellanpassung 1
Stellt Schärfe, Kontrast und Sättigung automatisch ein.
Bei Einstellung in Richtung – verringert sich der Effekt der ausgewählten
COOLPIX-Picture Control-Konfiguration, bei Einstellung in Richtung +
erhöht er sich.
• Standardeinstellung: 0
Scharfzeichnung
Bestimmt, wie stark die Konturen bei der Aufnahme scharf gezeichnet
werden sollen.
Je höher die Zahl, desto schärfer das Bild. Je kleiner die Zahl, desto
weicher das Bild.
Wählen Sie A (Automatik), um die Einstellung automatisch anzupassen.
• Standardeinstellung: 3 für »Standard« oder »Monochrom«, »2« für
»Neutral« und »4« für »Brillant«
Kontrast
Bestimmt den Kontrast der Bilder.
Die Einstellung in Richtung – ergibt ein weicheres (kontrastärmeres) Bild,
die Einstellung in Richtung + ergibt ein härteres (kontrastreicheres) Bild.
Durch eine niedrigere Einstellung können Sie verhindern, dass helle
Bereiche bei Porträt-Aufnahmen im direkten Sonnenlicht »untergehen«.
Eine höhere Einstellung bewahrt Details, beispielsweise bei
Nebellandschaften oder anderen Motiven mit geringem Kontrast.
Wählen Sie A (Automatik), um die Einstellung automatisch anzupassen.
• Standardeinstellung: 0
Sättigung 2
Bestimmt die Intensität der Farben.
Bei Einstellung in Richtung – sinkt die Intensität, bei Einstellung in
Richtung + erhöht sie sich.
Wählen Sie A (Automatik), um die Einstellung automatisch anzupassen.
• Standardeinstellung: 0
Filtereffekte 3
Simuliert den Effekt von Farbfiltern bei monochromen Aufnahmen.
• OFF: Es werden keine Filtereffekte verwendet.
• Y (gelb), O (orange), R (rot):
Erhöht den Kontrast. Mit diesem Filtereffekt können Sie bei
Landschaftsaufnahmen die Helligkeit des Himmels abtönen. Der
Kontrast wird in der Reihenfolge Y ➝ O ➝ R verstärkt.
• G (grün):
Erhöht die Weichzeichnung von Hauttönen und dämpft Farben von
Merkmalen, z. B. Lippen. Eignet sich für Porträts.
• Standardeinstellung: OFF
126
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Option
Tonen 3
1
2
3
Beschreibung
Wählen Sie die Tönung der Monochrom-Aufnahmen aus »B&W«
(Schwarz-Weiß), »Sepia« und »Cyanotype« (monochrom blau getönt).
Wenn I am Multifunktionswähler gedrückt wird, während »Sepia«
oder »Cyanotype« ausgewählt ist, können Sie die gewünschte
Sättigungsstufe auswählen. Drücken Sie JK, um die Sättigung
einzustellen.
• Standardeinstellung: B&W (Schwarz-Weiß)
Eine Schnellanpassung ist bei den Einstellungen »Neutral«, »Monochrom«, »Konfiguration 1«
und »Konfiguration 2« nicht möglich. Die manuell eingestellten Werte werden deaktiviert,
wenn die Schnellanpassung nach der manuellen Anpassung durchgeführt wird.
Nicht angezeigt für »Monochrom«.
Nur angezeigt für »Monochrom«.
B
Hinweise zur Scharfzeichnung
Die Wirkung der Funktion »Scharfzeichnung« kann bei der Vorschau auf dem Bildschirm während
der Aufnahme nicht wiedergegeben werden. Prüfen Sie das Ergebnis daher im Wiedergabemodus.
B
Hinweise zu Kontrast, Sättigung und A (Automatik)
Die Ergebnisse von Kontrast und Sättigung verändern sich mit der Belichtung und mit der Position
und Größe des Motivs im Bild.
127
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Picture-Control-Konfig. (COOLPIX Picture-ControlKonfig.)
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M1 M d-Taste M j, k, l,
m oder M Menüsymbol2 M Picture-Control-Konfig. M k-Taste
1
2
Die Einstellung kann auch im Modus u (»Video manuell«) konfiguriert werden.
Im Modus u (»Video manuell«) wird das Menüsymbol G angezeigt.
Passen Sie die Einstellungen der COOLPIX-Picture Control-Konfiguration (A125) an und
speichern Sie die Einstellungen unter »Konfiguration 1« oder »Konfiguration 2« in
»Picture Control«.
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um »Bearb. und
speichern« zu wählen, und drücken Sie
anschließend die k-Taste.
Picture-Control-Konfig.
Bearb. und speichern
Löschen
• Wählen Sie »Löschen«, um eine gespeicherte
COOLPIX Picture-Control-Konfig.-Konfiguration zu
löschen.
2
Wählen Sie die ursprüngliche COOLPIX-Picture
Control-Konfiguration (A124), die Sie bearbeiten möchten, und
drücken Sie die k-Taste.
3
Verwenden Sie HI, um die gewünschte Option zu markieren, und
JK, um einen Wert auszuwählen (A125).
• Die Optionen sind mit denen identisch, die zum Einstellen der COOLPIX-Picture
Control-Konfiguration verwendet werden.
• Drücken Sie die k-Taste, wenn die Einstellung abgeschlossen ist.
• Um die eingestellten Werte auf die Standardeinstellung zurückzusetzen, wählen Sie
»Zurücksetzen« und drücken die k-Taste.
4
Wählen Sie das Speicherziel aus und
drücken Sie die k-Taste.
• »Konfiguration 1« oder »Konfiguration 2« können
unter »Picture Control« oder »Picture-ControlKonfig.« ausgewählt werden.
• Um die eingestellten Werte zu ändern, wählen Sie
»Konfiguration 1« oder »Konfiguration 2« unter
»Picture Control« oder »Picture-Control-Konfig.«.
128
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Speichern unter
Konfiguration 1
Konfiguration 2
Weißabgleich (Einstellung des Farbtons)
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M1 M d-Taste M
j, k, l, m oder M Menüsymbol2 M Weißabgleich M k-Taste
1
2
Die Einstellung kann auch im Modus u (Video manuell) konfiguriert werden.
Im Modus u (Video manuell) wird das Menüsymbol G angezeigt.
Passen Sie den Weißabgleich an die Wetterbedingungen oder Lichtquelle an, sodass die
Farben im Bild getreuer dem Eindruck des menschlichen Auges dargestellt werden.
Option
Beschreibung
a1
Automatisch (normal)
(Standardeinstellung)
a2
Auto (warmes
Licht)
b
Messwert
speichern
Verwenden Sie diese Option, wenn das erwünschte Ergebnis mit
»Automatisch (normal)«, »Auto (warmes Licht)«,
»Kunstlicht« etc. nicht erzielt werden kann (A131).
Der Weißabgleich wird automatisch eingestellt.
In der Einstellung »Auto (warmes Licht)« werden warme
Farben für die Bilder gespeichert, wenn sie bei Kunstlicht
aufgenommen wurden. Wird der Blitz verwendet, wird der
Weißabgleich auf die Helligkeit des Blitzlichts abgestimmt.
c
Tageslicht*
Für Aufnahmen in direktem Sonnenlicht.
d
Kunstlicht*
Für Aufnahmen bei Kunstlicht.
e
Sinnvoll bei Innenaufnahmen unter Leuchtstofflampenlicht.
Leuchtstofflampe Wählen Sie eine der Optionen 1 (kaltweißes Licht), 2 (Tageslicht
weiß) und 3 (Tageslicht).
f
Bewölkter
Himmel*
Sinnvoll bei Aufnahmen unter bewölktem Himmel.
g
Blitz*
Sinnvoll für Aufnahmen mit Blitz.
x
Farbtemp.
auswählen
Zur direkten Einstellung der Farbtemperatur (A130).
* Für Feineinstellungen stehen sieben Stufen zur Verfügung. Mit positiven Werten (+) erhöhen Sie
den Blautonanteil und mit negativen Werten (–) den Rottonanteil.
B
Hinweise zum Weißabgleich
• Klappen Sie das integrierte Blitzgerät ein, wenn der Weißabgleich auf eine andere Einstellung als
»Automatisch (normal)«, »Auto (warmes Licht)« oder »Blitz« gesetzt ist (A25).
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
129
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
C
Farbtemperatur
Die Farbtemperatur ist ein objektives Maß für die Farbe einer Lichtquelle; sie wird in der Einheit für
die absolute Temperatur (K: Kelvin) angegeben. Lichtquellen mit einer niedrigeren Farbtemperatur
wirken leicht rot, während Lichtquellen mit einer höheren Farbtemperatur bläulich wirken.
Rot
Blau
3000
1
2
4000
3
4
5000
6000
567 8
8000
9
0 a
1 Natriumdampflampen: 2700K
7 Blitzlicht: 5400K
Kunstlicht/
2 warmweißes Licht: 3000K
8 Bewölkt: 6000K
3 Weißes Licht: 3700K
4 Kaltweißes Licht: 4200K
5 Tageslicht (weiß): 5000K
9 Tageslicht: 6500K
0 Quecksilberdampflampe: 7200K
a Schatten: 8000K
6 Direktes Sonnenlicht: 5200K
130
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
10000 [K]
Verwendung von »Messwert speichern«
Führen Sie die folgenden Schritte durch, um den Weißabgleichswert unter der Beleuchtung
zu messen, die für die Aufnahme verwendet wird.
1
Stellen Sie ein graues oder weißes Referenzobjekt unter der
Beleuchtung auf, unter der Sie später Ihr eigentliches Motiv
fotografieren möchten.
2
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um »Wert
speichern« zu wählen, und drücken Sie
die k-Taste.
• Das Objektiv wird auf die Zoomposition für die
Messung ausgefahren.
3
Wählen Sie »Messen«.
Weißabgleich
Automatisch (normal)
Auto (warmes Licht)
Wert speichern
Tageslicht
Kunstlicht
Leuchtstofflampe
Messwert speichern
• Um den zuletzt gemessenen Wert zu übernehmen,
wählen Sie »Abbrechen«.
Abbrechen
Messen
4
Richten Sie die Kamera so aus, dass sich
das weiße oder graue Referenzobjekt im
Messfenster befindet, und drücken Sie
die k-Taste, um den Wert zu messen.
• Der Verschluss löst aus und die Messung ist
abgeschlossen (es wird kein Bild gespeichert).
Messwert speichern
Abbrechen
Messen
Messfenster
B
Hinweise zur Funktion »Messwert speichern«
Mit der Funktion »Messwert speichern« kann kein Weißabgleichswert für das Blitzlicht gemessen
werden. Stellen Sie bei Aufnahmen mit dem Blitz »Weißabgleich« auf »Automatisch (normal)«,
»Auto (warmes Licht)« oder »Blitz«.
131
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Belichtungsmessung
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Belichtungsmessung M k-Taste
Der Vorgang, bei dem die Helligkeit des Motivs zur Bestimmung der optimalen Belichtung
gemessen wird, wird als »Belichtungsmessung« bezeichnet.
Legen Sie mit dieser Option fest, wie die Kamera die Belichtung misst.
Option
Beschreibung
G
Die Kamera verwendet einen breiten Bildschirmbereich für die
Matrixmessung
Belichtungsmessung.
(Standardeinstellung)
Empfohlen für normale Aufnahmen.
q
Mittenbetont
Die Kamera misst die Lichtverteilung im gesamten Bildfeld, legt
aber den Messschwerpunkt auf das Motiv in der Mitte des
Monitors. Dies ist die klassische Messmethode für Porträts:
Während Hintergrunddetails erhalten bleiben, wird die Belichtung
auf das Motiv in der Bildmitte abgestimmt.*
Spotmessung
Die Kamera misst die Belichtung im Messfeld in der Mitte des
Monitors, das durch einen Kreis angezeigt wird. Diese
Messmethode stellt sicher, dass das Motiv korrekt belichtet ist,
auch wenn der Hintergrund viel heller oder dunkler ist. Achten Sie
bei der Aufnahme darauf, dass sich das Motiv im Bereich des
Kreises befindet.*
r
* Wenn Fokus und Belichtung für Motive außerhalb der Bildmitte eingestellt werden sollen,
ändern Sie »Messfeldvorwahl« zu manuell und stellen Sie das Fokusmessfeld auf die Bildmitte
ein; verwenden Sie anschließend den Fokusspeicher (A66).
B
Hinweise zur Belichtungsmessung
• Ist der Digitalzoom aktiv, wird je nach Vergrößerungsverhältnis »Mittenbetont« oder
»Spotmessung« eingestellt.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
C
Anzeige im Aufnahmebildschirm
Wird »Mittenbetont« oder »Spotmessung« gewählt, so wird das Belichtungsmessfeld (A11)
angezeigt (es sei denn, Digitalzoom wird verwendet).
132
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Serienaufnahmen
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l,
m oder M Menüsymbol M Serienaufnahme M k-Taste
Option
Beschreibung
U
Einzelbild
Die Kamera nimmt mit jedem Drücken des Auslösers ein Bild auf.
(Standardeinstellung)
k
H-Serie
Wenn Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, wird
eine Reihe von Bildern aufgenommen.
• Die Kamera kann eine Serie von bis zu 7 Bildern mit einer Bildrate
von ca. 7 Bildern pro Sekunde aufnehmen.
m
L-Serie
Wenn Sie den Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt drücken, wird
eine Reihe von Bildern aufgenommen.
• Die Kamera kann eine Serie von bis zu 200 Bildern mit einer
Bildrate von ca. 1 Bild pro Sekunde aufnehmen.
Pre-Shot-Cache
Sobald Sie beim Drücken des Auslösers den ersten Druckpunkt
erreichen, werden Aufnahmen im Pre-Shot-Cache gespeichert. Wird
der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt, speichert die
Kamera das aktuelle Bild und die kurz vor Drücken des Auslösers
aufgenommenen Bilder (A134). Mit dem Pre-Shot-Cache lassen
sich perfekte Momente leichter einfangen.
• Die Kamera kann eine Serie von bis zu 20 Bildern mit einer
Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde aufnehmen (einschließlich
bis zu 5 Bildern im Pre-Shot-Cache).
• Die Bildqualität ist fest auf »Normal« und die Bildgröße fest auf
A (1280 × 960 Pixel) eingestellt.
q
H-Serie:
n
120 Bilder/s
Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird,
werden Bilder mit hoher Geschwindigkeit aufgenommen.
• Die Kamera kann eine Serie von bis zu 60 Bildern mit einer
Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde aufnehmen.
• Die Bildgröße ist fest auf f (640 × 480 Pixel) eingestellt.
Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird,
werden Bilder mit hoher Geschwindigkeit aufgenommen.
j H-Serie: 60 Bilder/s • Die Kamera kann eine Serie von bis zu 60 Bildern mit einer
Bildrate von 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.
• Die Bildgröße ist fest auf O (1920 × 1080 Pixel) eingestellt.
X
Intervallaufnahme
Die Kamera nimmt eine Serie von Fotos automatisch in festgelegten
Zeitintervallen auf (A135).
133
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
B
Hinweise zu Serienaufnahmen
• Die Einstellungen für Fokus und Belichtung, die die Kamera für die erste Aufnahme ermittelt,
werden fest eingestellt. Der Weißabgleich wird ebenfalls fest auf den Wert eingestellt, der bei der
ersten Aufnahme in jeder Serie ermittelt wird, außer bei Verwendung von »L-Serie« oder
»Intervallaufnahme«.
• Das Speichern der Bilder nach der Aufnahme nimmt möglicherweise etwas Zeit in Anspruch.
• Bei steigender ISO-Empfindlichkeit kann Rauschen in den aufgenommenen Bildern erscheinen.
• Die Bildrate kann sich je nach Bildqualität, Bildgröße, Speicherkartentyp und
Aufnahmebedingungen verlangsamen (z. B. beim Speichern von RAW-Bildern).
• Wenn mit der Einstellung »H-Serie: 120 Bilder/s« oder »H-Serie: 60 Bilder/s« Bilder bei einer
Beleuchtung aufgenommen werden, die schnell flackert, wie zum Beispiel bei Leuchtstoff-,
Quecksilberdampf- oder Natriumdampflampen, kann es zu Banding (Streifenbildung) oder zu
Unterschieden bei der Helligkeit oder beim Farbton kommen.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
C
Pre-Shot-Cache
Wenn der Auslöser bis zum ersten oder zweiten Druckpunkt gedrückt wird, werden die Bilder wie
unten dargestellt gespeichert.
Erster Druckpunkt
Zweiter Druckpunkt
Bilder, die vor Erreichen des zweiten
Druckpunkts gespeichert werden
Bilder, die beim Drücken bis zum zweiten
Druckpunkt gespeichert werden
• Das Pre-Shot-Cache-Symbol (Q) auf dem Monitor leuchtet grün, wenn der Auslöser bis zum
ersten Druckpunkt gedrückt wird.
134
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Intervallaufnahmen
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Serienaufnahme M k-Taste
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um
X »Intervallaufnahme« zu wählen, und
drücken Sie anschließend die k-Taste.
2
Stellen Sie das gewünschte Intervall
zwischen den einzelnen Aufnahmen ein.
Serienaufnahme
Intervallaufnahme
Intervallaufnahme
m
• Wählen Sie mit JK ein Element aus und stellen Sie
mit HI die Zeit ein.
• Drücken Sie die k-Taste, wenn die Einstellung
abgeschlossen ist.
s
Bearb.
3
Drücken Sie die d-Taste (Menü), um den Aufnahmebildschirm
anzuzeigen.
4
Drücken Sie den Auslöser, um das erste
Bild aufzunehmen.
30s
• Der Verschluss löst automatisch zum festgelegten
Zeitintervall aus, um das zweite Bild und die folgenden
Bilder aufzunehmen.
• In den Pausen zwischen den einzelnen Aufnahmen
schaltet sich der Bildschirm aus und die
Betriebsbereitschaftsanzeige blinkt.
5
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Drücken Sie den Auslöser, wenn die gewünschte Anzahl an Bildern
aufgenommen wurde.
• Die Aufnahme wird beendet.
• Die Aufnahme wird in den folgenden Fällen automatisch beendet:
- Wenn die Speicherkarte voll ist
- Wenn 9999 Aufnahmen als Serienaufnahme gemacht werden
135
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
B
Hinweise zu Intervallaufnahmen
• Verwenden Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku, um zu verhindern, dass die Aufnahme
unerwartet unterbrochen wird.
• Bei Verwendung des Netzadapters EH-5b/EH-5c und des Akkufacheinsatzes EP-5C (beide separat
erhältlich) (A208) kann die Kamera über eine Steckdose mit Spannung versorgt werden.
Verwenden Sie unter keinen Umständen einen anderen Netzadapter als den EH-5b/EH-5c. Die
Missachtung dieser Vorsichtsmaßnahme kann zur Überhitzung oder Beschädigung der Kamera
führen.
• Drehen Sie das Funktionswählrad bei der Durchführung von Intervallaufnahmen nicht auf eine
andere Position. Andernfalls wird die Aufnahme gestoppt.
• Wenn das Speichern eines Bildes bei einer langen Belichtungszeit im Vergleich zum festgelegten
Zeitintervall zu lange dauert, werden einige der Aufnahmen während der Intervallaufnahmen
möglicherweise abgebrochen.
136
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
ISO-Empfindlichkeit
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M1 M d-Taste M j, k, l,
m oder M Menüsymbol2 M ISO-Empfindlichkeit M k-Taste
1
2
Die Einstellung kann auch im Modus u (»Video manuell«) konfiguriert werden.
Im Modus u (»Video manuell«) wird das Menüsymbol G angezeigt.
Je höher die ISO-Empfindlichkeit, desto dunkler kann das aufzunehmende Motiv sein.
Darüber hinaus können bei der Aufnahme von Motiven mit ähnlicher Helligkeit kürzere
Belichtungszeiten verwendet werden und durch Bewegungen von Kamera und Motiv
hervorgerufene Unschärfen lassen sich reduzieren.
• Bei steigender ISO-Empfindlichkeit kann Rauschen in den aufgenommenen Bildern
erscheinen.
Option
ISOEmpfindlichkeit
Längste
Belichtungszeit
B
Beschreibung
• Automatik (Standardeinstellung):
Die Empfindlichkeit wird automatisch im Bereich von ISO 100 bis 1600
eingestellt. Im Modus »Video manuell« wird sie innerhalb des Bereichs
von ISO 125 bis 1600.eingestellt.
• Begrenzte ISO-Autom.:
Der Bereich, in dem die Kamera die ISO-Empfindlichkeit automatisch
einstellt, kann auf Y »ISO 100–400« oder Z »ISO 100–800«
eingestellt werden. Im Modus »Video manuell« kann er auf Y »ISO
125–400« oder Z »ISO 125–800« eingestellt werden.
• »100« bis »6400« (»125« bis »6400« im Modus »Video manuell«):
Die ISO-Empfindlichkeit wird fest auf den angegebenen Wert
eingestellt.
Geben Sie die Belichtungszeit an, ab welcher die ISO-Empfindlichkeit im
Aufnahmemodus j oder l automatisch eingestellt werden soll.
Wenn die Belichtung für die hier eingestellte Belichtungszeit nicht
ausreicht, wird die ISO-Empfindlichkeit automatisch erhöht, um die
optimale Belichtung zu erzielen.
• Die Einstellung ist aktiviert, wenn »ISO-Empfindlichkeit« auf
»Automatik« oder »Begrenzte ISO-Autom.« gesetzt ist.
• Wenn die Belichtung auch nach Erhöhung der ISO-Empfindlichkeit
nicht ausreicht, wird die Belichtungszeit verlängert.
• Standardeinstellung: Keine
Hinweise zur ISO-Empfindlichkeit
• Wenn »ISO-Empfindlichkeit« auf »Automatik« oder »Begrenzte ISO-Autom.« im Modus m
(manuelle Belichtungssteuerung) eingestellt ist, ist die ISO-Empfindlichkeit fest auf ISO 100
eingestellt.
• Wenn »Manuell« für »Belichtungssteuerung« im Modus »Video manuell« ausgewählt ist und
»ISO-Empfindlichkeit« auf »Automatik«, oder »Begrenzte ISO-Autom.« eingestellt ist, ist die
ISO-Empfindlichkeit fest auf ISO 125 eingestellt.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
137
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
C
Anzeige der ISO-Empfindlichkeit im Aufnahmebildschirm
• Bei Auswahl von »Automatik« wird E angezeigt, wenn sich die ISO-Empfindlichkeit
automatisch erhöht.
• Wenn »Begrenzte ISO-Autom.« eingestellt ist, wird der maximale ISO-Empfindlichkeitswert
angezeigt.
138
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Belichtungsreihe
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k oder l M d-Taste M j, k oder
l Menüsymbol M Belichtungsreihe M k-Taste
Die Belichtung (Helligkeit) kann während der Serienaufnahme automatisch geändert
werden. Dies ist für Aufnahmen mit schlecht einstellbarer Bildhelligkeit effektiv.
Option
Beschreibung
Aus
Die Belichtungsreihe kommt nicht zum Einsatz.
(Standardeinstellung)
±0,3
Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird, werden 3
Aufnahmen mit variierenden Belichtungswerten von 0, –0,3 und +0,3
gemacht.
±0,7
Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird, werden 3
Aufnahmen mit variierenden Belichtungswerten von 0, –0,7 und +0,7
gemacht.
±1,0
Wenn der Auslöser bis zum zweiten Druckpunkt gedrückt wird, werden 3
Aufnahmen mit variierenden Belichtungswerten von 0, –1,0 und +1,0
gemacht.
B
Hinweise zur Belichtungsreihe
• »Belichtungsreihe« ist im Modus m (Manuell) nicht verfügbar.
• Wenn unter »Belichtungsreihe« gleichzeitig Belichtungskorrektur (A69) und »±0,3«, »±0,7«
oder »±1,0« eingestellt sind, werden die kombinierten Belichtungskorrekturwerte angewendet.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
139
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Messfeldvorwahl
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l,
m oder M Menüsymbol M Messfeldvorwahl M k-Taste
Legt fest, wie die Kamera das Fokusmessfeld für Autofokus auswählt.
Option
PorträtAutofokus
a
y
Manuell
(Punkt)
x
Manuell
(normal)
Beschreibung
Wenn die Kamera ein Gesicht erkennt,
stellt sie darauf scharf. Weitere
Informationen finden Sie unter
»Verwendung der Gesichtererkennung«
(A64).
Wenn ein Bildausschnitt ohne Gesichter
ausgewählt wird oder keine Gesichter
erkannt werden, wählt die Kamera
automatisch eines oder mehrere der
neun Fokusmessfelder, in denen sich
das Motiv mit der kürzesten Entfernung
zur Kamera befindet.
Verwenden Sie HIJK am
Multifunktionswähler oder drehen
Sie ihn, um das Fokusmessfeld an die
gewünschte Position zu verschieben.
Wählen Sie mit dem
Multifunktionswähler den
gewünschten Blitzmodus oder andere
Einstellungen aus und drücken Sie
die k-Taste. Um zum Verschieben des
Fokusmessfelds zurückzukehren,
drücken Sie die k-Taste erneut.
1/250
F5.6
25m 0s
1400
Fokusmessfeld
Verschiebebereich für das Fokusmessfeld
Fokusmessfeld (Mitte)
Manuell (gr.
w Messfeld)
Fokusmessfeld (verschoben)
140
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Option
Beschreibung
Diese Funktion empfiehlt sich zur
Aufnahme von bewegten Motiven.
Speichern Sie das Motiv, auf das die
Kamera scharf stellt. Das Fokusmessfeld
s Motivverfolgung bewegt sich dann automatisch mit
dem Motiv. Weitere Informationen
finden Sie unter »Verwendung der
Motivverfolgung« (A142).
M
AF-Zielsuche
(Standardeinstellung)
Ende
Erkennt die Kamera das Hauptmotiv,
stellt sie darauf scharf.
Weitere Informationen finden Sie im
Abschnitt »Verwendung der AFZielsuche« (A63).
1/250
F5.6
Fokusmessfelder
B
Hinweise zur Messfeldvorwahl
• Wenn der Digitalzoom aktiviert ist, stellt die Kamera unabhängig von der Einstellung
»Messfeldvorwahl« auf den Bereich in der Bildmitte scharf.
• Wenn der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt, kann »Messfeldvorwahl«
nicht eingestellt werden.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
141
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Verwendung der Motivverfolgung
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Messfeldvorwahl M k-Taste M s Motivverfolgung M
k-Taste M d-Taste
1
Speichern Sie das gewünschte Motiv.
• Wählen Sie den Bildausschnitt so, dass sich das
zu verfolgende Motiv in der Rahmenmitte befindet,
und drücken Sie die k-Taste.
• Sobald das Motiv gespeichert wurde, wird ein
doppelter gelber Rahmen (Fokusmessfeld) um das
betreffende Motiv angezeigt und die Motivverfolgung
beginnt.
• Wenn das Motiv nicht gespeichert werden kann, wird
der Rahmen rot angezeigt. Wählen Sie in diesem Fall
einen anderen Bildausschnitt und versuchen Sie
erneut, das Motiv zu speichern.
• Drücken Sie die k-Taste, um das Speichern des Motivs
abzubrechen.
• Wenn die Kamera das Motiv nicht mehr verfolgen
kann, erlischt die Fokusmessfeld-Anzeige. Speichern
Sie das Motiv erneut.
2
Start
Ende
Drücken Sie den Auslöser bis zum zweiten
Druckpunkt, um das Bild aufzunehmen.
• Wird der Auslöser gedrückt, während das
Fokusmessfeld nicht angezeigt wird, stellt die Kamera
auf das Motiv in der Bildmitte scharf.
1/250
B
F5.6
Hinweise zur Motivverfolgung
• Wenn Sie Aktionen wie beispielsweise Zoomen durchführen, während die Kamera das Motiv
verfolgt, wird der Speichervorgang abgebrochen.
• Die Motivverfolgung ist möglicherweise in bestimmten Aufnahmesituationen nicht möglich.
142
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Autofokus
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Autofokus M k-Taste
Stellen Sie ein, wie die Kamera bei der Aufnahme von Fotos fokussiert.
Option
Beschreibung
Die Kamera stellt nur scharf, wenn der Auslöser bis zum ersten
Druckpunkt gedrückt wird.
A
Einzel-AF
B
Die Kamera stellt selbst dann auf das Motiv scharf, wenn der
Permanenter AF
Auslöser nicht bis zum ersten Druckpunkt gedrückt wird.
(Standardeinstellung)
Während der Fokussierung ist die Objektivbewegung zu hören.
B
Hinweise zum Autofokus
• Wenn der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt, kann »Autofokus« nicht
eingestellt werden.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
C
Autofokus für die Aufzeichnung von Filmsequenzen
Der Autofokus für die Aufzeichnung von Filmsequenzen kann im Filmsequenzmenü über
»Autofokus« (A153) eingestellt werden.
Blitzleistungskorr.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Blitzleistungskorr. M k-Taste
Stellen Sie das Blitzlicht ein. Verwenden Sie diese Option, wenn der Blitz zu hell oder zu
dunkel ist.
• Wenn der Korrekturwert, den Sie einstellen möchten, nicht am Einstellungsbildschirm
angezeigt wird, drücken Sie den Multifunktionswähler HI, bis er angezeigt wird.
Option
Beschreibung
+0,3 bis +2,0
Die Blitzleistung wird im Bereich von +0,3 bis +2,0 LW in Schritten von
1/3 LW erhöht, um das Hauptmotiv heller abzubilden.
0,0
(Standardeinstellung)
Die Blitzleistung bleibt unverändert.
-0,3 bis -2,0
Die Blitzleistung wird im Bereich von -0,3 bis -2,0 LW in Schritten von
1/3 LW verringert, um störendes Spitzlicht oder Reflexionen zu
verhindern.
143
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Rauschreduzierungsfilter
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Rauschreduzierungsfilter M k-Taste
Stellen Sie das Maß der Rauschunterdrückung, die normalerweise bei der Aufnahme eines
Bildes durchgeführt wird, ein.
Option
e Stark
Beschreibung
Die Rauschunterdrückung erfolgt mit einer etwas höheren Intensität.
Normal
Die Rauschunterdrückung erfolgt mit normaler Intensität.
(Standardeinstellung)
M
l Schwach
Die Rauschunterdrückung erfolgt mit einer etwas geringeren Intensität.
Active D-Lighting
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Active D-Lighting M k-Taste
Einzelheiten bei Spitzlichtern und Schatten bleiben erhalten, und das aufgenommene Bild
gibt den Kontrast so wieder, wie er vom menschlichen Auge wahrgenommen wird. Dies ist
bei der Aufnahme unter Bedingungen mit starkem Kontrast, wie z. B. hell beleuchtete
Außenbereiche von einem dunkleren Innenbereich aus oder bei der Aufnahme im Schatten
liegender Motive an einem hellen Strand, besonders wirkungsvoll.
Option
Beschreibung
a
b
c
Stark
Normal
Schwach
Stellen Sie den gewünschten Korrekturgrad ein.
k
Aus
(Standardeinstellung)
Active D-Lighting wird nicht angewendet.
B
Hinweise zu Active D-Lighting
• Das Speichern der Bilder nach der Aufnahme nimmt möglicherweise mehr Zeit in Anspruch.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
C
Active D-Lighting und D-Lighting im Vergleich
• Mit »Active D-Lighting« wird bei der Aufnahme von Bildern der Verlust von Detailzeichnungen
auf Lichterpartien reduziert und der Tonwert beim Speichern der Bilder korrigiert.
• Die Option »D-Lighting« (A84) im Wiedergabemenü korrigiert automatisch den Tonwert
gespeicherter Bilder.
144
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Mehrfachbelichtung
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Mehrfachbelichtung M k-Taste
Die Kamera kombiniert zwei bis drei Bilder und speichert sie als Einzelbild.
Option
Beschreibung
Bei Einstellung auf »Ein« werden Aufnahmen im Modus
»Mehrfachbelichtung« gemacht.
Mehrfachbelichtung
• Einzelbilder werden ebenfalls gespeichert.
• Standardeinstellung: Aus
Legen Sie fest, ob die Bildhelligkeit beim Kombinieren von Bildern
Belichtungsanpassung automatisch angepasst werden soll.
• Standardeinstellung: Ein
B
Hinweise zur Mehrfachbelichtung
• Das Kombinieren von Bildern nimmt möglicherweise etwas Zeit in Anspruch.
• Die Mehrfachbelichtung wird abgebrochen, wenn die Kamera während der Aufnahme durch
automatische Abschaltung (A176) in den Ruhezustand wechselt. Für Aufnahmen mit langen
Intervallen zwischen den einzelnen Bildern wird eine längere Zeitspanne für die automatische
Abschaltung empfohlen.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
• Bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit in Mehrfachbelichtung, kann Rauschen (helle Flecken)
in den gespeicherten Bildern auftauchen.
Aufnahmen mit Mehrfachbelichtung
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Mehrfachbelichtung M k-Taste
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um
»Mehrfachbelichtung« zu wählen, und
drücken Sie die k-Taste.
145
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Mehrfachbelichtung
Mehrfachbelichtung
Belichtungsanpassung
2
Wählen Sie »Ein« und drücken Sie dann
die k-Taste.
Mehrfachbelichtung
Ein
Aus
3
Drücken Sie die d-Taste (Menü), um den Aufnahmebildschirm
anzuzeigen.
4
Drücken Sie den Auslöser, um das erste
Bild aufzunehmen.
1/250
5
F5.6
25m 0s
1400
Drücken Sie den Auslöser, um das zweite
Bild aufzunehmen.
• Wählen Sie den Bildausschnitt, während Sie das erste
transparent angezeigte Bild betrachten.
• Bei der Aufnahme des zweiten Bildes wird das aus dem
ersten und zweiten Bild kombinierte Bild gespeichert
25m 0s
und transparent angezeigt.
1/250
F5.6
1400
• Um die Mehrfachbelichtung beim zweiten Bild
abzubrechen, stellen Sie »Mehrfachbelichtung« auf »Aus« ein oder drehen Sie das
Funktionswählrad in eine andere Stellung als j, k, l, m oder M.
6
Drücken Sie den Auslöser, um das dritte Bild aufzunehmen.
• Das kombinierte Bild aus erstem bis drittem Bild wird gespeichert und die
Mehrfachbelichtungsfunktion wird beendet.
• Die Aufnahme des dritten Bildes nimmt möglicherweise etwas Zeit in Anspruch.
146
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Zoomstufen
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Zoomstufen M k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
Wenn der Zoomschalter betätigt wird, schaltet die Kamera auf die
zuvor eingestellte (der Brennweite/dem Bildwinkel beim
Kleinbildformat entsprechende) Zoomposition um.
• Wählen Sie die Brennweite mit dem Multifunktionswähler HI aus
und drücken Sie dann die k-Taste, um das Kontrollkästchen zu
aktivieren [w] oder zu deaktivieren.
Die folgenden Einstellungen stehen zur Verfügung: 24 mm,
28 mm, 35 mm, 50 mm, 70 mm, 85 mm, 105 mm, 135 mm,
200 mm, 300 mm, 400 mm, 500 mm, 600 mm, 800 mm,
1000 mm, 1200 mm, 1400 mm, 1600 mm, 1800 mm, 2000 mm,
2200 mm, 2400 mm, 2600 mm, 2800 mm und 3000 mm.
• Standardeinstellung: Alle Kontrollkästchen sind aktiviert [w]
• Um die Einstellung zu beenden, drücken Sie K am
Multifunktionswähler.
• Die unter »Zoomposition bei Einsch.« eingestellte Zoomposition
wird automatisch aktiviert [w].
• Die Zoomstufenfunktion kann nicht mit dem seitlichen
Zoomschalter aufgerufen werden.
Aus
(Standardeinstellung)
Die Zoomposition lässt sich in alle Stellungen bewegen, auch in die
mit »Ein« einstellbaren.
B
Hinweise zum Zoombetrieb
• Wenn mehrere Brennweiten eingestellt wurden, bewegen Sie den Zoomschalter, um zu der
Brennweite zu wechseln, die der vor der Aktion eingestellten am nächsten kommt. Um zu einer
anderen Brennweite zu wechseln, geben Sie den Zoomschalter frei und betätigen Sie ihn
anschließend erneut.
• Stellen Sie »Zoomstufen« auf »Aus«, wenn Sie den Digitalzoom verwenden.
147
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Zoomposition bei Einsch.
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M Zoomposition bei Einsch. M k-Taste
Wird die Kamera eingeschaltet, stellt sich die Zoomposition auf die (der Kleinbildfunktion
entsprechende) Brennweite des Zoomobjektivs ein, die bereits vorher eingestellt wurde.
Die folgenden Einstellungen stehen zur Verfügung: 24 mm (Standardeinstellung), 28 mm,
35 mm, 50 mm, 70 mm, 85 mm, 105 mm und 135 mm.
M-Belichtungsvorschau
Drehen Sie das Funktionswählrad auf j, k, l, m oder M M d-Taste M j, k, l, m
oder M Menüsymbol M M-Belichtungsvorschau M k-Taste
Legen Sie fest, ob die Helligkeit im Aufnahmebildschirm wiedergegeben werden soll, wenn
die Belichtung im Modus m (manuell) geändert wird.
Option
Beschreibung
Ein
Gibt die Helligkeit im Aufnahmebildschirm wieder.
Aus
(Standardeinstellung)
Übernimmt die Helligkeitseinstellung nicht in den Aufnahmebildschirm.
148
Verwendung des Menüs
Aufnahme (Modus j, k, l oder m)
Das Menü Video manueller Modus
Siehe unten aufgeführte Menüoptionen.
• Belichtungssteuerung (A94)
• Picture Control (A124)
• Picture-Control-Konfig. (A128)
• Weißabgleich (A129)
• ISO-Empfindlichkeit (A137)
149
Verwendung des Menüs
Das Menü Video manueller Modus
Das Filmsequenzmenü
Filmsequenz
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Filmsequenz M
k-Taste
Wählen Sie die gewünschte Filmsequenz für die Aufzeichnung aus. Wählen Sie die
Optionen für normale Geschwindigkeit, um Filmsequenzen mit normaler Geschwindigkeit
aufzuzeichnen, oder HS-Film-Optionen (A151), um Filmsequenzen aufzuzeichnen, die in
Slow Motion oder Fast Motion wiedergegeben werden. Welche Optionen für die
Filmsequenz wählbar sind, hängt von der Einstellung für »Bildrate« ab (A155).
• Zum Aufzeichnen von Filmen wird empfohlen, eine Speicherkarte mit einer
SD-Geschwindigkeitsklasse von 6 oder höher zu verwenden (A222).
Optionen für Filmsequenzen in normaler Geschwindigkeit
Option (Bildgröße/
Bildrate, Dateiformat)
Bildgröße
Bildverhältnis
(horizontal zu vertikal)
J 2160/30p (4K UHD)
K 2160/25p (4K UHD)
3840 × 2160
16:9
e 1080/30p
p 1080/25p
(Standardeinstellung)
1920 × 1080
16:9
I 1080/60p
H 1080/50p
1920 × 1080
16:9
f 720/30p
r 720/25p
1280 × 720
16:9
i 720/60p
w 720/50p
1280 × 720
16:9
• Die maximale Dateigröße für einzelne Filmdateien beträgt 4 GB. Wenn Sie einen Film
länger als ca. sechs Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von »2160/30p« (4K UHD) oder
länger als ca. sieben Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von »2160/25p« (4K UHD)
aufnehmen, werden mehrere Dateien erstellt, wenn die Dateigröße der Filmsequenz
4 GB überschreitet, und die Dateien können nicht kontinuierlich wiedergegeben werden.
Die tatsächliche verbleibende Filmlänge hängt vom Inhalt des Films, der
Motivbewegung oder vom Speicherkartentyp ab.
150
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Optionen für HS-Filme
Aufgezeichnete Filmsequenzen werden in Slow Motion oder in Fast Motion
wiedergegeben.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt »Wiedergabe von Filmsequenzen in Slow
Motion und Fast Motion« (A152).
Option
a
b
c
d
e
f
B
•
•
•
•
Bildgröße
Bildverhältnis
(horizontal zu vertikal)
Beschreibung
HS 480/4×
640 × 480
4:3
Slow Motion-Filmsequenzen mit 1/4 der
Normalgeschwindigkeit
• Max. Aufnahmedauer:
7 Minuten 15 Sekunden
(Wiedergabedauer: 29 Minuten)
HS 720/2×
1280 × 720
16:9
Slow Motion-Filmsequenzen mit 1/2 der
Normalgeschwindigkeit
• Max. Aufnahmedauer:
14 Minuten 30 Sekunden
(Wiedergabedauer: 29 Minuten)
HS 1080/0,5×
1920 × 1080
16:9
Fast Motion-Filmsequenzen mit 2×
Normalgeschwindigkeit
• Max. Aufnahmedauer:
29 Minuten (Wiedergabedauer:
14 Minuten 30 Sekunden)
Hinweise zu HS-Filmen
Der Ton wird nicht aufgezeichnet.
Es ist nicht möglich, Fotos während der Filmaufzeichnung zu speichern.
Die Filmaufzeichnung kann nicht pausiert werden.
Zoomposition, Fokus, Belichtung und Weißabgleich werden zu Beginn der Filmaufzeichnung auf
feste Werte eingestellt.
151
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
C
Wiedergabe von Filmsequenzen in Slow Motion und Fast Motion
Aufzeichnung mit normaler Geschwindigkeit:
Aufnahmedauer
10 s
Wiedergabedauer
10 s
Aufzeichnung mit a »HS 480/4׫ oder b »HS 480/4׫:
Filmsequenzen werden mit 4× Normalgeschwindigkeit aufgezeichnet.
Sie werden in Slow Motion mit 4× langsamerer Geschwindigkeit wiedergegeben.
10 s
Aufnahmedauer
Wiedergabedauer
40 s
Slow-Motion-Wiedergabe
Aufzeichnung mit e »HS 1080/0,5׫ oder f »HS 1080/0,5׫:
Filmsequenzen werden mit 1/2 Normalgeschwindigkeit aufgezeichnet.
Sie werden in Fast Motion mit 2× höherer Geschwindigkeit wiedergegeben.
10 s
Aufnahmedauer
Wiedergabedauer
5s
Fast-Motion-Wiedergabe
152
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Autofokus
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Autofokus M
k-Taste
Wählen Sie aus, wie die Kamera bei der Aufzeichnung von Filmsequenzen scharf stellt.
Option
Beschreibung
Der Fokus wird bei Beginn der Filmaufnahme gespeichert.
Einzel-AF
Wählen Sie diese Option, wenn der Abstand zwischen Kamera und
A
(Standardeinstellung)
Motiv ungefähr gleich bleibt.
B Permanenter AF
B
Die Kamera stellt kontinuierlich scharf.
Wählen Sie diese Option, wenn sich der Abstand zwischen Kamera
und Motiv beim Filmen beträchtlich ändert. Die Betriebsgeräusche
des Autofokus sind möglicherweise auf dem aufgenommenen
Film hörbar. Wenn Sie vermeiden möchten, dass die
Betriebsgeräusche des Autofokus aufgenommen werden, wählen
Sie »Einzel-AF«.
Hinweise zum Autofokus
• Im Superzeitraffer-Modus ist die Einstellung fest auf »Einzel-AF« eingestellt.
• Wenn unter »Filmsequenz« eine HS-Film-Option ausgewählt wurde, ist die Einstellung fest auf
»Einzel-AF« eingestellt.
• Wenn der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt, kann »Autofokus« nicht
eingestellt werden.
• Diese Funktion kann möglicherweise nicht in Verbindung mit anderen Funktionen verwendet
werden (A75).
153
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Digital-VR
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Digital-VR M
k-Taste
Legen Sie fest, ob beim Aufzeichnen von Filmsequenzen eine Digital-VR-Bildoptimierung
vorgenommen werden soll.
Option
Beschreibung
Ein
(Standardeinstellung)
Digital-VR-Bildoptimierung wird vorgenommen.
• Der Bildwinkel (also der im Bildausschnitt sichtbare Bereich) wird
kleiner.
• Wenn »Bildstabilisator« (A171) im Systemmenü auf
»Normal«, »Active«, »Normal (Erkenn. vorrang)« oder
»Active (Erkenn. vorrang.)« eingestellt ist, wird gleichzeitig
der Bildstabilisator aktiviert.
Aus
Es wird keine Digital-VR-Bildoptimierung vorgenommen.
B
Hinweise zu Digital-VR
• Im Superzeitraffer-Modus ist die Einstellung fest auf »Ein« eingestellt.
• Wenn »2160/30p«, »2160/25p« oder eine HS-Film-Option unter »Filmsequenz« ausgewählt
wurde, ist die Einstellung fest auf »Aus« eingestellt.
Windgeräuschfilter
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M
Windgeräuschfilter M k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
Unterdrückt Windgeräusche, die entstehen, wenn beim Filmen
Wind über das Mikrofon streicht. Möglicherweise sind bei der
Wiedergabe andere Geräusche dann schwer zu hören.
Aus
(Standardeinstellung)
Der Windgeräuschfilter ist deaktiviert.
B
Hinweise zum Windgeräuschfilter
Im Modus »Superzeitraffer-Clip« oder wenn unter »Filmsequenz« eine HS-Film-Option ausgewählt
wurde, ist die Einstellung fest auf »Aus« eingestellt.
154
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Mikrofon zoomen
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Mikrofon
zoomen M k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
(Standardeinstellung)
Je nach Bildwinkel nimmt die Kamera in der Weitwinkelposition
Ton über einen breiten Bildbereich auf, während sich die
Tonaufnahme in der Telezoomposition auf den begrenzten
Bereich beschränkt.
Aus
»Mikrofon zoomen« ist deaktiviert.
B
Hinweise zu »Mikrofon zoomen«
Die Einstellung ist in den folgenden Situationen fest auf »Aus« eingestellt:
• Im Modus »Superzeitraffer-Clip«
• Wenn unter »Filmsequenz« eine HS-Film-Option ausgewählt wurde
• Wenn ein externes Mikrofon angeschlossen ist
Bildrate
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Bildrate M
k-Taste
Wählen Sie die gewünschte Bildrate für die Aufzeichnung von Filmsequenzen. Wenn die
Bildrate gewechselt wird, ändern sich auch die in »Filmsequenz« (A150) einstellbaren
Optionen.
Option
Beschreibung
30 fps (30p/60p)
Geeignet für die Wiedergabe an einem Fernseher mit
NTSC-System.
25 fps (25p/50p)
Geeignet für die Wiedergabe an einem Fernseher mit PAL-System.
155
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Empf. des ext. Mikrofons
Wählen Sie den Aufnahmemodus M d-Taste M Menüsymbol e M Empf. des ext.
Mikrofons M k-Taste
Stellen Sie die Empfindlichkeit des Mikrofons ein, das an den Anschluss für das externe
Mikrofon der Kamera angeschlossen ist. Diese Option kann nur eingestellt werden, wenn ein
externes Mikrofon angeschlossen ist.
Option
Beschreibung
w
Pegel automat.
Die Empfindlichkeit des externen Mikrofons wird automatisch
steuern
eingestellt.
(Standardeinstellung)
x
Pegel manuell
steuern
Die Empfindlichkeit des externen Mikrofons wird manuell
eingestellt.
Verwenden des Bildschirms »Pegel manuell steuern«
• Der Eingangspegel des externen Mikrofons wird in der
Anzeige angezeigt.
• Stellen Sie mit dem Multifunktionswähler den Wert ein
und drücken Sie die k-Taste, um die Einstellung zu
übernehmen.
Pegel manuell steuern
50
1
64
Bearb.
Anzeige
156
Verwendung des Menüs
Das Filmsequenzmenü
Das Wiedergabemenü
Weitere Informationen zu Bildbearbeitungsfunktionen finden Sie im Abschnitt »Bearbeiten
von Fotos« (A83).
Für Hochladen markieren
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste M Für Hochladen
markieren M k-Taste
Wählen Sie Fotos in der Kamera aus und laden Sie sie an ein mobiles Gerät hoch, das eine
kabellose Verbindung mit der App »SnapBridge« hergestellt hat.
Wählen Sie im Bildauswahlbildschirm (A115) die gewünschten Bilder für die Funktion »Für
Hochladen markieren« aus bzw. heben Sie die Auswahl auf.
• Die Größe der hochgeladenen Bilder ist auf 2 Megapixel beschränkt. Verwenden Sie zum
Hochladen von Fotos mit ihrer Originalgröße die Option »Bilder herunterladen« in der
SnapBridge-App.
• RAW-Bilder und Filme können nicht ausgewählt werden. Verwenden Sie zum Hochladen
von Filmen an ein mobiles Gerät die Option »Bilder herunterladen« in der SnapBridgeApp.
• Beachten Sie jedoch, dass bei der Auswahl von »Zurücksetzen« (A184) im
Systemmenü oder von »Standardwerte« (A162) im Netzwerkmenü die
vorgenommenen Einstellungen für »Für Hochladen markieren« gelöscht werden.
157
Verwendung des Menüs
Das Wiedergabemenü
Diashow
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste M Diashow M k-Taste
Betrachten Sie Ihre Bilder nacheinander in einer automatisch ablaufenden Diashow. Beim
Abspielen von Filmdateien in der Diashow wird nur jeweils das erste Einzelbild angezeigt.
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um »Start« zu
wählen, und drücken Sie die k-Taste.
Diashow
Start
• Die Diashow beginnt.
Bildintervall
• Wenn Sie die Anzeigedauer pro Bild ändern möchten,
Wiederholen
wählen Sie »Bildintervall«, drücken Sie die k-Taste
und stellen Sie die gewünschte Zeit ein, bevor Sie
Pause
»Start« wählen.
• Wenn die Diashow am Ende wieder von vorn beginnen soll, wählen Sie »Wiederholen«
und drücken Sie die k-Taste, bevor Sie »Start« wählen.
• Die maximale Wiedergabedauer beträgt 30 Minuten, auch wenn die Option
»Wiederholen« aktiviert wurde.
2
Beenden bzw. starten Sie die Diashow.
• Wenn die Diashow beendet oder angehalten wird,
wird der Bildschirm rechts angezeigt. Um die Diashow
zu verlassen, wählen Sie G und drücken die k-Taste.
Um die Diashow fortzusetzen, wählen Sie F und
drücken die k-Taste.
Funktionen während der Wiedergabe
• Verwenden Sie HIJK am Multifunktionswähler, um das vorherige bzw. nächste Bild
anzuzeigen. Halten Sie die Taste für einen Bildvorlauf bzw. -rücklauf gedrückt.
• Drücken Sie die k-Taste, um die Diashow anzuhalten oder zu beenden.
158
Verwendung des Menüs
Das Wiedergabemenü
Schützen
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste M Schützen M k-Taste
Die Kamera schützt ausgewählte Bilder vor versehentlichem Löschen.
Wählen Sie im Bildauswahlbildschirm Bilder aus, die geschützt werden sollen, oder
deaktivieren Sie den Schutz für zuvor geschützte Bilder (A115).
Beachten Sie, dass durch Formatieren der Speicherkarte auch geschützte Dateien endgültig
gelöscht werden (A176).
Bild drehen
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste M Bild drehen M
k-Taste
Geben Sie die Ausrichtung an, in der gespeicherte Bilder im Wiedergabemodus angezeigt
werden sollen. Fotos können um 90° im oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden.
Im Hochformat gespeicherte Bilder können bis zu 180° in eine beliebige Richtung gedreht
werden.
Wählen Sie ein Bild im Bildauswahlbildschirm aus (A115). Wenn der Bildschirm »Bild
drehen« angezeigt wird, verwenden Sie JK am Multifunktionswähler oder drehen Sie ihn,
um das Bild um 90° zu drehen.
Bild drehen
Zurück
Bild drehen
Bild drehen
Drehen
Drehen
Zurück
Um 90° gegen den
Uhrzeigersinn drehen
Zurück
Drehen
Um 90° im
Uhrzeigersinn drehen
Drücken Sie die k-Taste, um die Anzeigeausrichtung fertigzustellen und mit dem Bild zu
speichern.
159
Verwendung des Menüs
Das Wiedergabemenü
Anz.opt. für Serienaufn.
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M d-Taste M Anz.opt. für
Serienaufn. M k-Taste
Wählen Sie die gewünschte Methode zum Anzeigen von Bildern einer Serie aus (A82).
Option
Beschreibung
Bild für Bild
Jedes Bild einer Bilderserie wird anzeigt. F wird im
Wiedergabebildschirm angezeigt.
Nur Musterbild
(Standardeinstellung)
Zeigt nur das Musterbild einer Bilderserie an.
Die Einstellungen werden für alle Serien angewendet und bleiben auch nach dem
Ausschalten im Kameraspeicher erhalten.
Musterbild wählen
Drücken Sie die c-Taste (Wiedergabemodus) M Zeigen Sie die Bilderserie an, für die
Sie das Musterbild ändern möchten M d-Taste M Musterbild wählen M k-Taste
Legen Sie ein anderes Bild der Serie als Musterbild fest.
• Wählen Sie im Musterbildauswahlbildschirm ein Bild aus (A115).
160
Verwendung des Menüs
Das Wiedergabemenü
Netzwerkmenü
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol q M k-Taste
Konfigurieren Sie die Wireless LAN-Einstellungen, um die Kamera mit einem mobilen Gerät
oder der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich) zu verbinden.
• Wenn Sie eine kabellose Verbindung zwischen der Kamera und einem mobilen Gerät mit
Hilfe der App »SnapBridge« erstellen, können Sie mit der Kamera aufgenommene Bilder
an das mobile Gerät hochladen oder die Funktion »Ferngesteuerte Fotografie«
verwenden. Das Verbindungsverfahren ist im beiliegenden »SnapBridge
Verbindungsleitfaden« beschrieben.
• Einige Einstellung können nicht geändert werden, während eine kabellose Verbindung
besteht. Um sie zu ändern, unterbrechen Sie die kabellose Verbindung.
Option
Beschreibung
Flugmodus
Wählen Sie »Ein«, um alle kabellosen Verbindungen zu
deaktivieren.
Verbindung auswählen
Wählen Sie aus, ob die Kamera mit einem mobilen Gerät oder
der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich) verbunden
werden soll.
Mit mob. Gerät verbind.
Wählen Sie diese Option, wenn Sie die App »SnapBridge« zum
Verbinden eines mobilen Geräts mit der Kamera verwenden.
Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden »SnapBridge
Verbindungsleitfaden«.
• Wählen Sie »Mobiles Gerät« unter »Verbindung
auswählen«, bevor Sie diese Option auswählen.
Verbindung mit Fernb.
Wählen Sie diese Option, wenn Sie die Fernbedienung ML-L7
(separat erhältlich) mit der Kamera verbinden. Die Kamera
wartet auf den Aufbau der Verbindung (A215).
• Wählen Sie »Fernauslösung« unter »Verbindung
auswählen«, bevor Sie diese Option auswählen.
Senden bei Aufnahme
Legen Sie die Bedingungen für das automatische Senden von
Bildern an ein Smart-Gerät fest.
• Die Größe der hochgeladenen Bilder ist auf 2 Megapixel
beschränkt. Verwenden Sie zum Hochladen von Fotos mit
ihrer Originalgröße die Option »Bilder herunterladen« in
der SnapBridge-App.
161
Verwendung des Menüs
Netzwerkmenü
Option
Beschreibung
»SSID«*: Ändern Sie die SSID. Geben Sie für die SSID 1 bis
32 alphanumerische Zeichen ein.
»Authentifiz./Verschlüsselung«: Legen Sie fest, ob die
Kommunikation zwischen der Kamera und dem mit ihr
verbundenen Smart-Gerät verschlüsselt werden soll.
Die Kommunikation wird nicht verschlüsselt, wenn »Offen«
eingestellt ist.
Wi-Fi
»Passwort«*: Legen Sie das Passwort fest. Geben Sie für das
Passwort 8 bis 36 alphanumerische Zeichen an.
Wi-FiVerbindungstyp »Kanal«: Legen Sie den für die Wi-Fi-Verbindung verwendeten
Kanal fest. Wenn bei Verwendung einer Wi-Fi-Verbindung die
Kommunikationsqualität schlecht oder die Bild-UploadGeschwindigkeit sehr langsam ist, versuchen Sie, den Kanal zu
wechseln.
»Subnetzmaske«: Verwenden Sie unter normalen
Bedingungen die Standardeinstellung (255.255.255.0).
»IP-Adresse des DHCP-Servers«: Verwenden Sie unter
normalen Bedingungen die Standardeinstellung
(192.168.0.10).
Aktuelle
Zeigen Sie die aktuellen Einstellungen an.
Einstellungen
Bluetooth
Standardwerte
Verbindung
Wählen Sie »Deaktivieren«, um Bluetooth zu deaktivieren.
Gepaarte
Geräte
Wählen Sie ein anderes mobiles Gerät für die Verbindung aus
oder löschen Sie das verbundene Smart-Gerät. Bis zu fünf
Smart-Geräte können in der Kamera registriert werden, aber die
Kamera kann immer nur mit einem Gerät verbunden sein.
Senden
wenn
ausgesch.
Stellen Sie ein, ob die Kamera mit dem Smart-Gerät
kommunizieren darf, wenn die Kamera ausgeschaltet oder im
Ruhezustand ist (A24).
Setzen Sie die Einstellungen des Netzwerkmenüs auf ihre
Standardwerte zurück.
* Informationen zum Eingeben von alphanumerischen Zeichen finden Sie im Abschnitt »Arbeiten
mit der Tastatur zur Texteingabe« (A163).
C
Bluetooth-Kommunikationsanzeige am Aufnahmebildschirm
• Leuchtet auf, während die Kamera über Bluetooth mit einem Smart-Gerät verbunden ist.
• Blinkt, wenn die Kamera auf die Wiederherstellung der Verbindung zu einem Smart-Gerät wartet.
Blinkt auch, wenn die Bluetooth-Verbindung beim Hochladen von Bildern unterbrochen wird
(A205).
162
Verwendung des Menüs
Netzwerkmenü
Arbeiten mit der Tastatur zur Texteingabe
• Drücken Sie HIJK am Multifunktionswähler zur Auswahl
von alphanumerischen Zeichen. Drücken Sie die k-Taste,
um das ausgewählte Zeichen in das Textfeld einzugeben,
und bewegen Sie den Cursor zur nächsten Leerstelle.
• Um den Cursor zum nächsten Textfeld zu bewegen, wählen
Sie N oder O auf der Tastatur und drücken Sie die k-Taste.
• Zum Löschen eines Zeichens drücken Sie die l-Taste.
• Um die Einstellung zu übernehmen, wählen Sie P auf der
Tastatur und drücken die k-Taste.
Textfeld
SSID
Löschen
Zurück
Tastatur
163
Verwendung des Menüs
Netzwerkmenü
Systemmenü
Zeitzone und Datum
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Zeitzone und Datum M k-Taste
Stellen Sie die Uhr der Kamera ein.
Option
Beschreibung
Zu Smart-Gerät
synchronis.
Wählen Sie »Ein«, um die Datum- und Uhrzeiteinstellung mit einem mobilen
Gerät zu synchronisieren. Aktivieren Sie die Uhrzeit-Synchronisationsfunktion
der App »SnapBridge«.
Datum und
Uhrzeit
Stellen Sie Datum und Uhrzeit ein, wenn »Zu Smart-Gerät synchronis.« auf
»Aus« eingestellt ist.
• Wählen Sie ein Feld aus: Drücken Sie
Datum und Uhrzeit
JK am Multifunktionswähler.
• Ändern Sie das Datum und die Uhrzeit:
T
M
J
h m
Drücken Sie HI. Datum und Uhrzeit
können auch durch Drehen des
15 11 2018 15 10
Multifunktionswählers oder des
Einstellrads geändert werden.
• Übernehmen Sie die Einstellung:
Bearb.
Wählen Sie die Einstellung für die
Minuten und drücken Sie die k-Taste
oder K.
Datumsformat
Wählen Sie »Jahr/Monat/Tag«, »Monat/Tag/Jahr« oder »Tag/Monat/
Jahr«.
Zeitzone
Sie können die Zeitzone auswählen und einstellen, ob momentan die
Sommerzeit gilt.
• Wenn »Zeitzone Reiseziel« (x) nach der Einstellung der
Wohnort-Zeitzone (w) eingestellt wird, wird der Zeitunterschied zur
Wohnort-Zeitzone automatisch berechnet und Datum und Uhrzeit der
ausgewählten Region werden gespeichert.
164
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Einstellen der Zeitzone
1
Verwenden Sie HI am
Multifunktionswähler, um »Zeitzone« zu
wählen, und drücken Sie die k-Taste.
Zeitzone und Datum
Zu Smart-Gerät synchronis.
Datum und Uhrzeit
Datumsformat
Zeitzone
2
Wählen Sie w »Wohnort-Zeitzone« oder
x »Zeitzone Reiseziel« und drücken Sie
die k-Taste.
Zeitzone
Wohnort-Zeitzone
Zeitzone Reiseziel
• Das auf dem Bildschirm angezeigte Datum und die
Uhrzeit passen sich jeweils an die Zeit der gewählten
Zeitzone – des Wohnorts oder des Reiseziels – an.
3
Drücken Sie K.
Zeitzone
Wohnort-Zeitzone
Zeitzone Reiseziel
4
Verwenden Sie JK, um die Zeitzone
auszuwählen.
• Drücken Sie H, um die Sommerzeitfunktion zu
aktivieren, und W wird angezeigt. Drücken Sie I, um
die Sommerzeitfunktion zu deaktivieren.
• Drücken Sie die k-Taste, um die Zeitzone zu
übernehmen.
Zurück
• Wenn die Zeiteinstellung für die Zeitzone des
Wohnorts bzw. des Reiseziels nicht korrekt angezeigt wird, stellen Sie die aktuelle Zeit
unter »Datum und Uhrzeit« ein.
165
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Auslösen ohne Karte
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Auslösen ohne Karte M k-Taste
Legen Sie fest, ob der Auslöser betätigt werden kann, wenn keine Speicherkarte in die
Kamera eingesetzt ist.
Option
Beschreibung
Auslöser gesperrt
(Standardeinstellung)
Sofern keine Speicherkarte in die Kamera eingesetzt ist, kann der
Auslöser nicht betätigt werden.
Auslösen möglich
Der Auslöser kann auch dann betätigt werden, wenn keine
Speicherkarte in die Kamera eingesetzt ist. Allerdings wird auf der
Aufnahme »Demo-Modus« angezeigt, wenn keine Speicherkarte
eingesetzt ist und die Aufnahme weder gedruckt noch auf einer
Speicherkarte gespeichert werden kann, auch wenn sie auf dem
Bildschirm angezeigt wird. Außerdem kann das Bild nicht an ein
mobiles Gerät übertragen werden.
166
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Monitor
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Monitor M k-Taste
Option
Beschreibung
Bildkontrolle
Legen Sie fest, ob das aufgenommene Bild sofort nach der Aufnahme
angezeigt werden soll.
• Standardeinstellung: Ein
Monitoroptionen
Stellen Sie Monitorhelligkeit und -farbton ein.
• Drehen Sie den Multifunktionswähler auf HI, um die Helligkeit
einzustellen bzw. auf JK, um den Farbton einzustellen, und drücken
Sie dann die k-Taste.
• Standardeinstellung: Helligkeit 3, Farbton 0
• Steht bei Verwendung des Suchers nicht zur Verfügung.
EVF-Optionen
Stellen Sie Sucherhelligkeit und -farbton ein.
• Drehen Sie den Multifunktionswähler auf HI, um die Helligkeit
einzustellen bzw. auf JK, um den Farbton einzustellen, und drücken
Sie dann die k-Taste.
• Standardeinstellung:Helligkeit 3, Farbton 0
• Steht bei Verwendung des Monitors nicht zur Verfügung.
Gitterlinien ein-/
ausbl.*
Stellen Sie ein, ob ein Gitter als Gestaltungshilfe auf dem
Aufnahmebildschirm angezeigt werden soll.
• Standardeinstellung: Ausblenden
• Die Gitterlinien werden bei Anzeige der vergrößerten Bildmitte bei
manueller Fokussierung nicht am Bildschirm angezeigt.
Histogramm ein-/
ausbl.*
Stellen Sie ein, ob eine grafische Darstellung der Verteilung der Tonwerte
im Bild (A11, 69) auf dem Aufnahmebildschirm angezeigt werden soll.
• Standardeinstellung: Ausblenden
• Kann nur in den folgenden Aufnahmemodi angezeigt werden:
- Im Modus j, k, l oder m (wenn »Porträt-Autofokus«, »Manuell
(Punkt)«, »Manuell (normal)« oder »Manuell (gr. Messfeld)« in
»Messfeldvorwahl« ausgewählt ist)
- In Motivprogrammen (mit Ausnahme von »Einfach-Panorama«)
• Das Histogramm wird während der Filmaufnahme oder bei
Verwendung der manuellen Fokussierung nicht am Bildschirm
angezeigt.
Virtueller
Horizont*
Stellen Sie ein, ob ein virtueller Horizont auf dem Aufnahmebildschirm
angezeigt werden soll (A168).
• Standardeinstellung: Ausblenden
* Um diese Anzeigen auszublenden oder einzublenden, drücken Sie die s-Taste (Anzeige),
wenn »Einblenden« ausgewählt ist (A8).
167
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Virtueller Horizont
Sie können den Grad der Kameraneigung in zwei Richtungen überprüfen.
Seitliche Neigung
1/250
F5.6
Neigung nach vorn oder zurück
25m 0s
1400
1/250
25m 0s
1400
Wenn das b in der Mitte gelb angezeigt
wird, ist die Kamera nach vorn oder hinten
geneigt. Das b wird grün angezeigt, wenn
die Kamera eben ist. Jede Markierung auf der
Skala entspricht 10 Grad.
Wenn die Referenzlinie gelb angezeigt wird,
ist die Kamera nach links oder rechts geneigt.
Die Referenzlinie wird grün angezeigt, wenn
die Kamera eben ist. Jede Markierung auf der
Skala entspricht 5 Grad.
C
F5.6
Präzision des virtuellen Horizonts
Beachten Sie, dass ein Fehler größer wird, wenn die Kamera stark nach vorn oder hinten geneigt
wird. Wenn die Kamera bis zu einem nicht mehr messbaren Grad geneigt wird, schalten sich die
Graduierungen des virtuellen Horizonts ab.
168
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Automatische EVF-Umschaltg. (Automatische
Umschaltung der Anzeige auf den Sucher)
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Autom. EVF-Umschaltung M
k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
(Standardeinstellung)
Wenn sich Ihr Gesicht in der Nähe des Suchers befindet, reagiert der
Augensensor und die Anzeige wird automatisch vom Monitor auf den
Sucher umgeschaltet.
Aus
Auch wenn Sie Ihr Gesicht ganz nahe an den Sucher heranbringen,
wird die Anzeige nicht auf den Sucher umgeschaltet.
Datum einbelichten
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Datum einbelichten M k-Taste
Aufnahmedatum und -uhrzeit können zum Zeitpunkt der
Aufnahme in Bilder einbelichtet werden.
15.11.2018
Option
Beschreibung
f Nur Datum
Das Datum wird in Bilder einbelichtet.
S Datum und Uhrzeit
Datum und Uhrzeit werden in Bilder einbelichtet.
Aus (Standardeinstellung)
Datum und Uhrzeit werden nicht in Bilder einbelichtet.
169
Verwendung des Menüs
Systemmenü
B
Hinweise zur Funktion »Datum einbelichten«
• Das einbelichtete Datum mit Uhrzeit stellt einen permanenten Teil der Bilddaten dar und kann
nicht gelöscht werden. Die Einbelichtung von Datum und Uhrzeit auf einem Bild kann nicht nach
der Aufnahme des Bildes durchgeführt werden.
• In folgenden Situationen ist das Einbelichten von Datum und Uhrzeit nicht möglich:
- Wenn das Motivprogramm auf »Sport«, »Nachtporträt« (bei Einstellung auf »Freihand«),
»Nachtaufnahme« (bei Einstellung auf »Freihand«), »Gegenlicht« (bei Einstellung von
»HDR« auf »Ein«), »Einfach-Panorama«, »Tierporträt« (bei Einstellung auf
»Serienaufnahme«) »Mehrfachbel.: Aufhellen«, »Zeitrafferfilm« oder »SuperzeitrafferClip« eingestellt ist
- Im Modus »Vogelaufnahme« (bei Einstellung auf »Serienaufnahme«)
- Wenn »Bildqualität« (A121) auf »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW + Normal« eingestellt ist
- Wenn »Pre-Shot-Cache«, »H-Serie: 120 Bilder/s« oder »H-Serie: 60 Bilder/s« für
»Serienaufnahme« ausgewählt wurde (A133)
- Bei der Aufzeichnung von Filmsequenzen
- Bei der Speicherung von Fotos während einer Filmaufnahme
- Beim Extrahieren von Fotos aus einer Filmsequenz während der Wiedergabe
• Bei Verwendung einer kleinen Bildgröße sind das eingeblendete Datum und die Uhrzeit
möglicherweise schwer zu lesen.
Selbstauslöser: nach Ausl.
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Selbstauslöser: nach Ausl. M k-Taste
Wählen Sie, ob die Selbstauslöser-Einstellung nach Aufnahme mit Selbstauslöser gelöscht
werden soll oder nicht (A58).
Option
Beschreibung
Selbstausl.modus beend.
(Standardeinstellung)
Die Selbstauslöser-Einstellung wird nach der Aufnahme gelöscht.
• Nach der Aufnahme mit dem Selbstauslöser im Modus »Mond«
(A40) ist der Selbstauslöser auf n3s (3 Sekunden) eingestellt.
• Die Einstellung für Aut. Tierporträtauslöser (A38) wird nicht
gelöscht.
• Die Einstellung für »Lächeln-Auslöser« (A60) wird nicht
gelöscht.
Selbstaus.modus
behalten
Die Aufnahme wird ohne Löschen der Selbstauslöser-Einstellung
fortgesetzt.
• Die Selbstauslöser-Einstellung wird beim Ausschalten der
Kamera gelöscht.
170
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Bildstabilisator
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Bildstabilisator M k-Taste
Wählen Sie die gewünschte Bildstabilisator-Einstellung bei der Aufnahme.
Wählen Sie bei Verwendung eines Stativs zum Stabilisieren der Kamera die Einstellung
»Aus«.
Option
Beschreibung
g
Normal
Geeignet für die Aufnahme von Bildern von sich nicht
(Standardeinstellung) bewegenden Motiven.
Z
Active
Geeignet für die Aufnahme von Bildern, wenn eine vergleichsweise
große Kamera-Verwacklung zu erwarten ist, etwa bei Aufnahmen
aus einem Auto oder bei schlechtem Stand.
R
Normal (Erkenn.
vorrang)
Im Vergleich zur Einstellung »Normal« können Sie den Grad der
Abweichung zwischen dem beabsichtigten Bildausschnitt und
dem Bildausschnitt des aufgenommenen Bilds verringern.
S
Active (Erkenn.
vorrang.)
Im Vergleich zur Einstellung »Active« können Sie den Grad der
Abweichung zwischen dem beabsichtigten Bildausschnitt und
dem Bildausschnitt des aufgenommenen Bilds verringern.
Aus
B
Verwacklungsunschärfe wird nicht korrigiert.
Hinweise zum Bildstabilisator
• Warten Sie nach dem Einschalten der Kamera oder dem Umschalten von der Wiedergabe- in die
Aufnahmebetriebsart, bis der Aufnahmebildschirm bereit ist, bevor Sie ein Bild aufnehmen.
• »Normal« oder »Active« wird empfohlen, wenn geringe Abweichungen beim Bildausschnitt
nicht ins Gewicht fallen. Die Korrektur der Kamera-Verwacklung ist höher als die von »Normal
(Erkenn. vorrang)« oder »Active (Erkenn. vorrang.)«.
• »Normal (Erkenn. vorrang)« wird empfohlen, wenn Sie beabsichtigen, die Ausrichtung der
Kamera während der Aufnahme beträchtlich zu verändern, etwa wie beim Schwenken. Die
Kamera erkennt die Schwenkrichtung automatisch und kompensiert nur Vibrationen, die auf
Kamera-Verwacklung zurückzuführen sind.
• Gerade aufgenommene Bilder können bei der Darstellung auf dem Bildschirm unscharf
erscheinen.
• In ungünstigen Situationen kann es vorkommen, dass der Bildstabilisator die
Kamera-Verwacklung nicht vollständig korrigieren kann.
171
Verwendung des Menüs
Systemmenü
AF-Hilfslicht
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M AF-Hilfslicht M k-Taste
Option
Beschreibung
Automatik
(Standardeinstellung)
Das AF-Hilfslicht leuchtet automatisch, wenn Sie den Auslöser
unter schlechten Lichtverhältnissen drücken. Die Reichweite des
AF-Hilfslichts beträgt ca. 5,0 m bei maximaler Weitwinkelposition
und ca. 7,0 m bei maximaler Teleposition.
• Beachten Sie, dass bei bestimmten Motivprogrammen oder
Fokusmessfeldern das AF-Hilfslicht möglicherweise nicht
aufleuchtet.
Aus
Das AF-Hilfslicht leuchtet nicht auf.
Digitalzoom
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Digitalzoom M k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
(Standardeinstellung)
Der Digitalzoom ist aktiviert.
Aus
Der Digitalzoom ist nicht aktiviert.
B
Hinweise zum Digitalzoom
• In folgenden Motivprogrammen kann der Digitalzoom nicht verwendet werden.
- »Motivautomatik«, »Porträt«, »Nachtporträt«, »Gegenlicht« (bei Einstellung auf »HDR«),
»Einfach-Panorama«, »Tierporträt«, »Zeitrafferfilm«, »Superzeitraffer-Clip«
• Digitalzoom kann nicht in anderen Aufnahmemodi verwendet werden, wenn Sie bestimmte
Einstellungen verwenden (A78).
172
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Seitlicher Zoomschalter
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Seitlicher Zoomschalter M k-Taste
Legen Sie fest, welche Funktion während der Aufnahme durchgeführt werden soll, wenn
der seitliche Zoomschalter betätigt wird.
Option
Beschreibung
Zoom
(Standardeinstellung)
Verwenden Sie den seitlichen Zoomschalter (A23) während der
Aufnahme, um den Zoom einzustellen.
Manuelle Fokussierung
Ist der Fokusschalter auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt,
verwenden Sie den seitlichen Zoomschalter zum Scharfstellen.
• Drehen Sie den seitlichen Zoomschalter in Richtung g, um auf
entfernte Objekte scharfzustellen.
• Drehen Sie den seitlichen Zoomschalter in Richtung f, um auf
nahe Objekte scharfzustellen.
• Ist der Fokusschalter auf q (Autofokus) eingestellt, ist der
seitliche Zoomschalter deaktiviert.
Schnelle Zoomrückstel.
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Schnelle Zoomrückstel. M k-Taste
Wählen Sie die Größe des Bereichs, der temporär sichtbar ist, wenn die p-Taste (Schnelle
Zoomrückstellung) (A72) gedrückt wird (Standardeinstellung ist »Schnelle Rückstell.:
lang«).
173
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Einstellringoptionen
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Einstellringoptionen M k-Taste
Wählen Sie die Option für den Einstellring aus, wenn der Fokusschalter auf q (Autofokus)
eingestellt ist.
Option
Beschreibung
Belichtungskorrektur
(Standardeinstellung)
Die Belichtungskorrektur (A69) kann mit dem Einstellring
eingestellt werden.
ISO-Empfindlichkeit
Die ISO-Empfindlichkeit (A137) kann mit dem Einstellring
eingestellt werden, wenn der Aufnahmemodus j, k, l, m oder
»Video manuell« ist (es sei denn, eine HS-Filmoption ist in den
»Filmsequenz« ausgewählt).
• Drehen Sie den Multifunktionswähler oder den Einstellring, um
eine Einstellung auszuwählen, und drücken Sie dann die k- oder
K-Taste, um sie anzuwenden.
Weißabgleich
Der Weißabgleich (A129) kann mit dem Einstellring eingestellt
werden, wenn der Aufnahmemodus j, k, l, m oder »Video
manuell« ist.
• Drehen Sie den Multifunktionswähler oder den Einstellring, um
eine Einstellung auszuwählen, und drücken Sie dann die k- oder
K-Taste, um sie anzuwenden.
Keine
Die Funktion des Einstellrings ist deaktiviert, wenn der Fokusschalter
auf q (Autofokus) eingestellt ist.
174
Verwendung des Menüs
Systemmenü
AE-L/AF-L-Taste
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M AE-L/AF-L-Taste M k-Taste
Legen Sie die Funktion fest, die bei Betätigung der o-Taste (AE-L/AF-L) während der
Aufnahme ausgeführt werden soll.
Option
Belicht. & Fokus
speichern
(Standardeinstellung)
1
2
Beschreibung
Speichert Fokus und Belichtung, während die o-Taste gedrückt
wird.
Belichtung speichern
Speichert nur die Belichtung, während die o-Taste gedrückt wird.1
Belichtung speichern
ein/aus
Speichert die Belichtung, wenn die o-Taste gedrückt wird. Um die
Speicherung aufzuheben, drücken Sie die Taste erneut.
Fokus speichern
Speichert nur den Fokus, während die o-Taste gedrückt wird.2
Bei der Aufnahme von Filmen bleibt die Belichtung gespeichert, nachdem Sie die o-Taste
einmal gedrückt haben. Drücken Sie die Taste erneut, um die Speicherung der Belichtung
aufzuheben.
Bei der Aufnahme von Filmen bleibt der Fokus gespeichert, nachdem Sie die o-Taste ein Mal
gedrückt haben. Drücken Sie die Taste erneut, um die Speicherung des Fokus aufzuheben.
Sound
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Sound M k-Taste
Option
Beschreibung
Tastentöne
Bei Einstellung von »Ein« (Standardeinstellung) wird ein Signalton
ausgegeben, wenn eine Eingabe oder eine Einstellung erfolgt,
zwei Signaltöne, sobald auf das Motiv scharf gestellt wurde, und
drei Signaltöne, wenn ein Fehler aufgetreten ist.
• Die Signaltöne sind im Motivprogramm »Tierporträt« oder im
Modus »Vogelaufnahme« deaktiviert.
Auslösesignal
Bei Auswahl von »Ein« (Standardeinstellung) ertönt das
Auslösesignal, wenn der Verschluss ausgelöst wird.
• Das Auslösesignal ertönt nicht bei Serienaufnahmen (mit
Ausnahme von »H-Serie« und »L-Serie«), bei Verwendung der
Belichtungsreihe, bei der Aufzeichnung von Filmsequenzen
oder bei Verwendung des Motivprogramms »EinfachPanorama«, »Tierporträt« oder im Modus »Vogelaufnahme«.
175
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Ausschaltzeit
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Ausschaltzeit M k-Taste
Stellen Sie die Zeitspanne bis zur Umschaltung der Kamera in den Ruhezustand ein (A24).
Sie haben die Wahl zwischen »30 s«, »1 min« (Standardeinstellung), »5 min« und »30 min«.
C
Einstellen der Ausschaltzeit
In den folgenden Situationen wird die Zeitspanne bis zum Umschalten der Kamera in den
Ruhezustand vorgegeben:
• Bei Anzeige von Menüs: 3 Minuten (wenn »Ausschaltzeit« auf »30 s« oder »1 min« eingestellt ist)
• Wenn der Netzadapter angeschlossen ist: 30 Minuten
Formatieren
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Formatieren M k-Taste
Verwenden Sie diese Option zum Formatieren einer Speicherkarte.
Durch das Formatieren werden alle Daten, die sich auf der Speicherkarte befinden,
unwiederbringlich gelöscht. Bitte beachten Sie, dass gelöschte Daten nicht
wiederhergestellt werden können. Speichern Sie alle Bilder, die Sie behalten möchten,
vorher auf einem Computer.
Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm »Formatieren« und drücken Sie die k-Taste,
um den Formatiervorgang zu starten.
• Schalten Sie während des Löschens bzw. Formatierens die Kamera nicht aus und öffnen
Sie nicht die Akku-/Speicherkartenfachabdeckung.
• Sie können diese Einstellung möglicherweise nicht auswählen, während eine kabellose
Verbindung hergestellt wird.
Sprache/Language
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Sprache/Language M k-Taste
Wählen Sie die gewünschte Sprache für die Menüs und Meldungen der Kamera aus.
176
Verwendung des Menüs
Systemmenü
HDMI
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M HDMI M k-Taste
Stellen Sie den HDMI-Ausgang der Kamera ein.
Sie können das Live-View-Bild ohne die Anzeige der Aufnahmeinformationen an HDMIkompatible Geräte ausgeben oder die Ausgabeauflösung einstellen.
Option
Beschreibung
Ein
Geben Sie das Live-View-Bild ohne die Anzeige der
Aufnahmeinformationen an ein HDMI-kompatibles Gerät aus.
Verwenden Sie diese Option, wenn Sie Bilder von der Kamera mit
einem handelsüblichen externen Recorder aufnehmen
möchten.
• Drehen Sie das Funktionswählrad auf »Video manuell«. Stellen
Sie außerdem den Fokusschalter auf r.
• Schalten Sie die Kamera mithilfe des Ein-/Ausschalters ein,
nachdem Sie die Kamera an ein HDMI-kompatibles Gerät
angeschlossen haben.
• Die vom Mikrofon aufgenommenen Geräusche werden an
das HDMI-kompatible Gerät ausgegeben.
• Wenn die Anzeige der Aufnahmeinformationen am Monitor
eines externen Recorders angezeigt wird, drücken Sie
mehrere Male die s-Taste der Kamera (A8), um die
Anzeige der Aufnahmeinformationen auszuschalten.
• Die 4K UHD-Bildqualität kann nicht ausgegeben werden.
• Die Konturfilteranzeige sowie »Filmsequenz« und »Bildrate«
im Filmmenü sind nicht verfügbar, während die Kamera mit
einem HDMI-kompatiblen Gerät verbunden ist. Es können
keine Fotos mit der Kamera aufgenommen werden.
• Während die Kamera an ein HDMI-kompatibles Gerät
angeschlossen ist, können Sie die b-Taste
(e Filmaufzeichnung) an der Kamera drücken, um einen Film
aufzunehmen und auf der Speicherkarte in der Kamera zu
speichern. Während die Kamera Filmsequenzen aufzeichnet,
blinkt die Betriebsbereitschaftsanzeige.
Aus
(Standardeinstellung)
Verwenden Sie diese Option, um aufgenommene Bilder
anzuzeigen. Sie können auch Fotos oder Filme mit der Kamera
aufnehmen, während Sie das Motiv am Monitor eines
Fernsehgeräts betrachten.
Verlustfreie
HDMIAusgabe
177
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Option
HDMIAusgabe
Beschreibung
Wählen Sie die Bildauflösung, wenn »Verlustfreie HDMI-Ausgabe« auf »Ein«
eingestellt ist.
• Die Bildauflösung ist fest eingestellt auf »Automatisch«, wenn »Verlustfreie
HDMI-Ausgabe« auf »Aus« eingestellt ist.
• Der Kamerabildschirm wird nicht eingeschaltet, während die Kamera an ein HDMIkompatibles Gerät angeschlossen ist.
C
Hinweise zur HDMI-Ausgabeauflösung
Wenn »Verlustfreie HDMI-Ausgabe« auf »Aus« eingestellt ist oder wenn die Option auf »Ein«
eingestellt ist, während »Automatisch« (Standardeinstellung) für »HDMI-Ausgabe« ausgewählt
ist, erkennt die Kamera die Auflösung des Ausgabegeräts und stellt automatisch die
Ausgabeauflösung »HDMI« ein.
178
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Laden über USB
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Laden über USB M k-Taste
Option
Beschreibung
Wenn die Kamera an einen eingeschalteten Computer angeschlossen wird
(A103), wird der Akku in der Kamera automatisch über den Computer
a Automatisch geladen.
(Standardeinstellung) • Während der Akku geladen wird, blinkt die Betriebsbereitschaftsanzeige
langsam. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, hört die
Betriebsbereitschaftsanzeige auf zu blinken und schaltet sich ein.
Der Akku in der Kamera wird nicht geladen, wenn die Kamera an einen
Computer angeschlossen wird.
Aus
B
Hinweise zum Laden über USB
• Wenn die Kamera an einen Computer angeschlossen wird, schaltet sie sich automatisch ein und
der Ladevorgang beginnt. Der Ladevorgang wird gestoppt, wenn die Kamera ausgeschaltet wird.
• Die Ladedauer eines komplett entladenen Akkus beträgt ca. 8 Stunden und 30 Minuten. Die
Ladezeit erhöht sich, wenn während des Ladevorgangs Bilder übertragen werden.
• Die Kamera schaltet sich automatisch aus, wenn der Ladevorgang des Akkus beendet ist und
30 Minuten lang keine Kommunikation mit dem Computer erfolgt.
B
Wenn die Betriebsbereitschaftsanzeige (Ladeanzeige) schnell blinkt
Der Akku kann nicht geladen werden. Die möglichen Ursachen sind im Folgenden aufgeführt.
• Die Umgebungstemperatur ist für den Ladevorgang nicht geeignet. Laden Sie den Akku nur in
Innenräumen und bei einer Umgebungstemperatur zwischen 5 °C und 35 °C auf.
• Das USB-Kabel ist nicht korrekt angeschlossen oder der Akku ist defekt. Stellen Sie sicher, dass das
USB-Kabel korrekt angeschlossen ist, oder tauschen Sie ggf. den Akku aus.
• Der Computer befindet sich im Ruhemodus und liefert keine Stromversorgung. Aktivieren Sie
den Computer.
• Der Akku kann nicht geladen werden, da die Eigenschaften oder Einstellungen des Computers
die Stromversorgung der Kamera nicht unterstützen.
179
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Bildkommentar
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Bildkommentar M k-Taste
Fügen Sie an Bilder, die aufgenommen werden, einen zuvor aufgezeichneten Kommentar
an.
Sie können mithilfe der App »SnapBridge« den angefügten Kommentar in Bilder
einbelichten, die an ein mobiles Gerät gesendet werden. Sie müssen die SnapBridge-App im
Voraus konfigurieren. In der Online-Hilfe der SnapBridge-App finden Sie weitere
Informationen.
Sie können den angefügten Kommentar auch mithilfe der ViewNX-i-Metadaten überprüfen.
Option
Beschreibung
An Bilder wird ein mit »Kommentar
eingeben« aufgezeichneter
Kommentar angefügt.
• Wählen Sie »Kommentar
anfügen«, drücken Sie die K-Taste
Kommentar anfügen
und aktivieren Sie das
(Standardeinstellung)
Kontrollkästchen (w). Wenn die
k-Taste gedrückt wird, wird der
Kommentar anschließend an die
aufgenommenen Bilder angefügt.
Kommentar
eingeben
B
Kommentar anfügen
Kommentar eingeben
Festleg.
Bestät.
Sie können Kommentare mit bis zu 36 alphanumerischen Zeichen
aufzeichnen.
• Wählen Sie »Kommentar eingeben« und drücken Sie K.
Anschließend wird der Eingabebildschirm angezeigt. Weitere
Informationen zur Eingabemethode finden Sie im Abschnitt »Arbeiten
mit der Tastatur zur Texteingabe« (A163).
Hinweise zu »Bildkommentar«
Kommentare können nicht an Filme angehängt werden.
180
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Bildkommentar
Copyright-Informationen
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Copyright-Informationen M k-Taste
Fügen Sie an Bilder, die aufgenommen werden, die zuvor aufgezeichneten
Copyright-Informationen an.
Sie können mithilfe der App »SnapBridge« die angefügten Copyright-Informationen in
Bilder einbelichten, die an ein mobiles Gerät gesendet werden. Sie müssen die SnapBridgeApp im Voraus konfigurieren. In der Online-Hilfe der SnapBridge-App finden Sie weitere
Informationen.
Sie können die angefügten Copyright-Informationen auch mit Hilfe der ViewNX-iMetadaten überprüfen.
Option
Beschreibung
An Bilder werden mit »Fotograf/
Filmer« und »Urheberrechtsinhaber«
aufgezeichnete CopyrightInformationen angefügt.
Copyright-Info
• Wählen Sie »Copyright-Info anfügen«,
anfügen
drücken Sie die K-Taste und aktivieren
(Standardeinstellung)
Sie das Kontrollkästchen (w). Wenn die
k-Taste gedrückt wird, werden die
Copyright-Informationen anschließend an
die aufgenommenen Bilder angefügt.
Copyright-Informationen
Copyright-Info anfügen
Fotograf/Filmer
Urheberrechtsinhaber
Festleg.
Bestät.
Fotograf/Filmer
Sie können den Namen eines Fotografen/Filmers mit bis zu
36 alphanumerischen Zeichen aufzeichnen.
• Wählen Sie »Fotograf/Filmer« und drücken Sie K. Anschließend wird der
Eingabebildschirm angezeigt. Weitere Informationen zur Eingabemethode
finden Sie im Abschnitt »Arbeiten mit der Tastatur zur Texteingabe« (A163).
Urheberrechtsinhaber
Sie können Namen von Copyright-Inhabern mit bis zu
54 alphanumerischen Zeichen aufzeichnen.
• Wählen Sie »Urheberrechtsinhaber« und drücken Sie K. Anschließend wird
der Eingabebildschirm angezeigt. Weitere Informationen zur Eingabemethode
finden Sie im Abschnitt »Arbeiten mit der Tastatur zur Texteingabe« (A163).
B
Hinweise zu Copyright-Informationen
C
Copyright-Informationsanzeige
• Deaktivieren Sie die Einstellung »Copyright-Info anfügen«, um zu verhindern, dass Namen von
Fotografen/Filmern und Namen von Urheberrechtsinhabern rechtswidrig verwendet werden,
wenn Sie die Kamera verleihen oder an Dritte weitergeben. Stellen Sie außerdem sicher, dass
keine Namen von Fotografen/Filmern und Urheberrechtsinhabern angegeben sind.
• Nikon ist für keine Probleme oder Schäden verantwortlich, die durch die Verwendung von
»Copyright-Informationen« entstehen.
• Copyright-Informationen können nicht an Filme angehängt werden.
Wenn Copyright-Informationen sowohl für »Fotograf/Filmer« als auch für
»Urheberrechtsinhaber« eingegeben werden, wird nur der Urheberrechtsinhaber-Eintrag an die
Bilder in der SnapBridge-App angehängt.
181
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Positionsdaten
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Positionsdaten M k-Taste
Stellen Sie ein, ob Informationen zur Aufnahmeposition der von Ihnen aufgenommenen
Bilder hinzugefügt werden.
Option
Beschreibung
Von Gerät herunterladen
(Standardeinstellung)
Wählen Sie »Ja«, um den von Ihnen aufgenommenen Bildern
Positionsdaten von einem Smart-Gerät hinzuzufügen. Aktivieren
Sie die Positionsdatenfunktion der App SnapBridge.
Position
Zeigen Sie die abgerufenen Positionsdaten an.
Zeit-/Blendeneinstellung
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Zeit-/Blendeneinstellung M k-Taste
Wechseln Sie die Steuerelemente zum Einstellen der Belichtung im Modus j, k, l, m, M
oder u (Video manuell).
Option
Beschreibung
Funktion deaktiviert
(Standardeinstellung)
Legen Sie mit dem Einstellrad die Programmverschiebung oder
Belichtungszeit (Tv) und mit dem Multifunktionswähler den
Blendenwert (Av) fest.
Funktion aktiviert
Legen Sie mit dem Multifunktionswähler die
Programmverschiebung oder Belichtungszeit (Tv) und mit dem
Einstellrad den Blendenwert (Av) fest.
182
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Dateinumm. zurücks.
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Dateinumm. zurücks. M k-Taste
Bei Auswahl von »Ja« wird die aufsteigende Dateinummerierung zurückgesetzt (A207).
Nach der Rücksetzung wird ein neuer Ordner angelegt und die Zuweisung der
Dateinummern beginnt wieder bei »0001«.
B
Hinweise zum Zurücksetzen der Dateinummerierung
»Dateinumm. zurücks.« kann nicht verwendet werden, wenn die Ordnernummer 999 erreicht
hat und der Ordner Bilder enthält. Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein oder formatieren Sie die
Speicherkarte (A176).
• »Dateinumm. zurücks.« kann nicht ausgeführt werden, wenn sich der Schreibschutzschalter
auf der Speicherkarte in der Position »Lock« (Schreibschutz) befindet. Schieben Sie den
Schreibschutzschalter in die Position »Write« (Schreiben) (A16, 192).
C
Ordner zum Speichern von Dateien
Fotos und Filmsequenzen, die mit dieser Kamera aufgenommen wurden, werden in Ordnern auf
der Speicherkarte gespeichert.
• An die Ordnerbezeichnungen werden laufende Nummern in aufsteigender Reihenfolge
angehängt, und zwar von »100« bis »999« (die Ordnernamen werden nicht von der Kamera
angezeigt).
• Unter folgenden Bedingungen wird ein neuer Ordner erstellt:
- Wenn die Anzahl an Dateien in einem Ordner 999 erreicht
- Wenn die Dateinummern in einem Ordner »9999« erreichen
- Wenn der Befehl »Dateinumm. zurücks.« ausgeführt wird
• Bei jeder Aufnahme einer Bilderserie per Intervallaufnahme wird ein neuer Ordner angelegt, und
die Bilder werden im betreffenden Ordner unter Dateinummern gespeichert, die mit »0001«
beginnen.
183
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Konturfilter
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Konturfilter M k-Taste
Option
Beschreibung
Ein
(Standardeinstellung)
Zur Unterstützung der manuellen Fokussierung werden scharf gestellte
Bereiche in dem auf dem Bildschirm angezeigten Bild weiß
hervorgehoben (A67, 68).
Aus
Der Konturfilter ist deaktiviert.
Zurücksetzen
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Zurücksetzen M k-Taste
Wenn »Zurücksetzen« ausgewählt ist, werden die Kameraeinstellungen auf die
Standardeinstellungen zurückgesetzt.
• Auch die Einstellungen des Netzwerkmenüs werden auf ihre Standardwerte
zurückgestellt.
• Einige Einstellungen wie beispielsweise »Zeitzone und Datum« oder »Sprache/
Language« werden nicht zurückgesetzt. Die für die Stellung M des Funktionswählrads
gespeicherten User Settings werden nicht zurückgesetzt. Um diese Einstellungen
zurückzusetzen, verwenden Sie »User Settings zurücks.« (A53).
• Sie können diese Einstellung möglicherweise nicht auswählen, während eine kabellose
Verbindung hergestellt wird.
C
Zurücksetzen der Dateinummerierung
Wenn Sie die Dateinummerierung auf »0001« zurücksetzen möchten, löschen Sie zunächst alle auf
der Speicherkarte gespeicherten Bilder und wählen Sie dann »Zurücksetzen«. »Dateinumm.
zurücks.« kann ebenfalls zum Zurücksetzen auf »0001« verwendet werden (A183).
Firmware-Version
Drücken Sie die d-Taste M Menüsymbol z M Firmware-Version M k-Taste
Zeigt die aktuelle Version der Kamera-Firmware an.
• Sie können diese Einstellung möglicherweise nicht auswählen, während eine kabellose
Verbindung hergestellt wird.
184
Verwendung des Menüs
Systemmenü
Technische Hinweise
Hinweise ......................................................................................................................................... 186
Hinweise zu Funktionen der Drahtloskommunikation ................................................. 187
Produktpflege............................................................................................................................... 189
Die Kamera............................................................................................................................ 189
Hinweise zum Akku ........................................................................................................... 190
Netzadapter mit Akkuladefunktion ............................................................................. 192
Speicherkarten .................................................................................................................... 192
Reinigung und Aufbewahrung............................................................................................... 194
Reinigung.............................................................................................................................. 194
Aufbewahrung .................................................................................................................... 194
Fehlermeldungen........................................................................................................................ 195
Problembehebung...................................................................................................................... 198
Dateinamen................................................................................................................................... 207
Optionales Zubehör ................................................................................................................... 208
Blitzgeräte (externe Blitzgeräte) ............................................................................................ 210
Fernbedienung ML-L7 ............................................................................................................... 212
Spezifikationen............................................................................................................................. 217
Geeignete Speicherkarten .............................................................................................. 222
Index................................................................................................................................................. 224
185
Technische Hinweise
Hinweise
Hinweis für Kunden in Europa
VORSICHT: EXPLOSIONSGEFAHR BEI EINSETZEN EINES FALSCHEN AKKUTYPS.
Durch dieses Symbol wird angezeigt, dass elektrische und elektronische Geräte
getrennt entsorgt werden muss.
Folgendes gilt für Verbraucher in europäischen Ländern:
• Dieses Produkt muss an einer geeigneten Sammelstelle separat entsorgt
werden. Eine Entsorgung über den Hausmüll ist unzulässig.
• Durch getrennte Entsorgung und Recycling können natürliche Rohstoffe
bewahrt und durch falsche Entsorgung verursachte, schädliche Folgen für die
menschliche Gesundheit und Umwelt verhindert werden.
• Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler oder bei den für die
Abfallentsorgung zuständigen Behörden bzw. Unternehmen.
AKKUS ENTSPRECHEND DEN ANWEISUNGEN ENTSORGEN.
Dieses Symbol auf der Batterie bzw. dem Akku bedeutet, dass die Batterie bzw.
der Akku separat entsorgt werden muss.
Folgendes gilt für Verbraucher in europäischen Ländern:
• Alle Batterien oder Akkus, ob mit diesem Symbol versehen oder nicht, sind
für separate Entsorgung an einem geeigneten Sammelpunkt vorgesehen. Eine
Entsorgung über den Hausmüll ist unzulässig.
• Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler oder bei den für die
Abfallentsorgung zuständigen Behörden bzw. Unternehmen.
186
Technische Hinweise
Hinweise
Hinweise zu Funktionen der
Drahtloskommunikation
Einschränkungen zu Wireless-LAN
Das drahtlose Sende- und Empfangsgerät in diesem Produkt entspricht den Bestimmungen
zu Wireless-LAN des Verkaufslandes und ist nicht zum Gebrauch in anderen Ländern
bestimmt. (In der EU oder EFTA erworbene Produkte können überall innerhalb der EU und
EFTA verwendet werden). Nikon haftet nicht bei Verwendung in anderen Ländern. Benutzer,
die sich über das ursprüngliche Verkaufsland nicht sicher sind, sollten sich an ihr örtliches
Nikon-Service-Center oder den Nikon-Kundendienst wenden. Diese Einschränkung bezieht
sich nur auf den drahtlosen Betrieb und nicht auf andere Verwendungszwecke des
Produkts.
Sicherheit
Obwohl einer der Vorteile dieses Produkts darin liegt, dass sich andere innerhalb seiner
Reichweite zum drahtlosen Austausch von Daten frei damit verbinden können, kann
Folgendes geschehen, wenn die Sicherheit nicht aktiviert ist:
• Datendiebstahl: Böswillige Dritte können drahtlose Übertragungen abfangen, um
Benutzernamen, Passwörter und andere persönliche Daten zu stehlen.
• Unbefugter Zugriff: Unbefugte Benutzer können sich Zugriff auf das Netzwerk
verschaffen und Daten verändern oder andere böswillige Handlungen ausführen.
Beachten Sie, dass aufgrund der Auslegung von Wireless LANs besondere Angriffe auch
dann unbefugten Zugriff ermöglichen, wenn die Sicherheit aktiviert ist. Nikon haftet
nicht für Daten- oder Informationslecks, die während der Datenübertragung auftreten
können.
• Greifen Sie nicht auf Netzwerke zu, deren Benutzung Ihnen nicht erlaubt ist, auch wenn
sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet angezeigt werden. Dies kann als unbefugter
Zugriff betrachtet werden. Greifen Sie nur auf Netzwerke zu, deren Benutzung Ihnen
erlaubt ist.
Persönliches Informationsmanagement und Haftungsausschluss
• Über das Produkt registrierte und konfigurierte Benutzerdaten, einschließlich WirelessLAN-Verbindungseinstellungen und andere persönliche Daten, sind anfällig für
Modifikation und Verlust aufgrund von Fehlbedienung, statischer Elektrizität, Störfällen,
Fehlfunktionen, Reparatur oder anderen Eingriffen. Bewahren Sie daher von wichtigen
Informationen separate Kopien auf. Nikon haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden
bzw. Gewinnverlust resultierend aus der Veränderung oder dem Verlust des Inhalts, der
Nikon nicht zugeschrieben werden kann.
• Führen Sie vor der Entsorgung dieses Produkts oder vor der Übergabe an einen anderen
Besitzer »Zurücksetzen« im Systemmenü (A113) durch, um alle
Benutzerinformationen, die im Produkt registriert und konfiguriert wurden, einschließlich
Wireless-LAN-Verbindungseinstellungen und anderer persönlicher Informationen, zu
löschen.
• Nikon haftet nicht für Schäden aus der unbefugten Verwendung dieses Produkts durch
Dritte, falls das Produkt gestohlen wird oder verloren geht.
187
Technische Hinweise
Hinweise zu Funktionen der Drahtloskommunikation
Vorsichtsmaßnahmen beim Exportieren oder Mitführen dieses Produkts ins Ausland
Dieses Produkt unterliegt den US-Ausfuhrbestimmungen (EAR). Eine Genehmigung der
Regierung der Vereinigten Staaten ist nicht erforderlich für den Export in andere Länder als
den folgenden, die zum Erstellungszeitpunkt dieser Mitteilung einem Embargo oder
speziellen Kontrollen unterliegen: Kuba, Iran, Nordkorea, Sudan und Syrien (Änderung der
Liste vorbehalten).
Hinweis für Kunden in Europa
Konformitätserklärung (Europa)
Hiermit erklärt Nikon, dass die funktechnische Ausstattung des Kameramodells
COOLPIX P1000 der Richtlinie 2014/53/EU entspricht.
Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung steht unter der folgenden
Internetadresse zur Verfügung:
http://imaging.nikon.com/support/pdf/DoC_P1000.pdf.
• Betriebsfrequenzen:
- Wi-Fi: 2412 – 2462 MHz (1 – 11 Kanäle)
- Bluetooth: 2402 – 2480 MHz
- Bluetooth Low Energy: 2402 – 2480 MHz
• Maximale Sendeleistung: 9,2 dBm (EIRP)
188
Technische Hinweise
Hinweise zu Funktionen der Drahtloskommunikation
Produktpflege
Bitte beachten Sie bei der Benutzung und Aufbewahrung Ihres Nikon-Produkts neben den
Vorsichtsmaßnahmen unter »Sicherheitshinweise« (Avi-ix) die nachfolgenden Hinweise.
Die Kamera
Setzen Sie die Kamera keinen starken Erschütterungen aus
Heftige Stöße und starke Vibrationen können zu Fehlfunktionen führen. Berühren Sie das Objektiv
nicht und üben Sie keinen Druck auf es aus.
Setzen Sie das Gerät keiner Feuchtigkeit aus
Es darf nicht in Wasser eingetaucht und keiner hohen Feuchtigkeit bzw. Nässe ausgesetzt werden.
Setzen Sie die Kamera keinen starken Temperaturschwankungen aus
Durch plötzliche Temperaturänderungen (beispielsweise beim Betreten oder Verlassen eines gut
beheizten Gebäudes an einem kalten Wintertag) kann Feuchtigkeit im Inneren des Gehäuses
kondensieren. Um eine Kondenswasserbildung zu vermeiden, sollten Sie die Kamera in einer
Tasche oder Plastiktüte aufbewahren, wenn Sie einen Ort mit deutlich höherer oder niedrigerer
Temperatur aufsuchen.
Halten Sie die Kamera von starken Magnetfeldern fern
Verwenden und lagern Sie die Kamera nicht in der unmittelbaren Nähe von Geräten, die starke
elektromagnetische Strahlung oder magnetische Felder erzeugen. Das kann zu Datenverlust oder
Fehlfunktion der Kamera führen.
Richten Sie das Objektiv nicht auf die Sonne
Achten Sie bei der Aufnahme oder wenn Sie die Kamera ohne Objektivdeckel unbeaufsichtigt
lassen darauf, dass kein direktes Sonnenlicht und kein Licht anderer starker Lichtquellen in das
Objektiv fällt. Starke Lichtquellen wie Sonnenlicht werden durch das Objektiv konzentriert, was eine
Verformung der inneren Teile des Objektivs oder eine Verfärbung oder ein Einbrennen auf dem
Bildsensor verursachen kann. Die Kamera kann auch dann beschädigt werden, wenn das Objektiv
für nur wenige Sekunden auf die Sonne gerichtet wird, insbesondere wenn sich das Objektiv in
einer Teleposition befindet.
Die Kamera kann möglicherweise keine Belichtungssteuerung durchführen, wenn die inneren Teile
des Objektivs verformt sind.
In Bildern können Unebenheiten auftreten, wenn eine Verfärbung oder ein Einbrennen auf dem
Bildsensor auftritt.
Es wird empfohlen, dass Sie den Objektivdeckel anbringen, wenn Sie die Kamera nicht verwenden.
189
Technische Hinweise
Produktpflege
Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie die Stromversorgung
unterbrechen oder die Speicherkarte entfernen
Nehmen Sie niemals den Akku heraus, wenn die Kamera eingeschaltet ist oder während die
Kamera mit dem Speichern oder Löschen von Daten beschäftigt ist. Es besteht die Gefahr, dass
Daten unwiederbringlich verloren gehen oder dass die Speicherkarte oder Kameraelektronik
beschädigt wird.
Hinweise zum Monitor
• Der Monitor (einschließlich des elektronischen Suchers) wurde mit höchster Präzision gefertigt.
Mindestens 99,99 % der gesamten Pixel dieser Displays sind funktionsfähig und höchstens 0,01 %
der Pixel fehlen oder sind defekt. So können die Displays Pixel enthalten, die immer (weiß, rot,
blau oder grün) oder gar nicht leuchten (schwarz). Dies stellt jedoch keine Fehlfunktion dar und
die aufgenommenen Bilder werden dadurch nicht beeinträchtigt.
• Bei hellem Umgebungslicht sind die Bilder auf dem Monitor möglicherweise schwer zu
erkennen.
• Üben Sie keinen Druck auf den Monitor aus, da dies zu Schäden oder Fehlfunktionen führen
könnte. Bei einer Beschädigung des Monitors (z. B. Bruch) besteht die Gefahr, dass Sie sich an den
Glasscherben verletzen oder dass Flüssigkristalle austreten. Achten Sie darauf, dass Haut, Augen
und Mund nicht mit den Flüssigkristallen in Berührung kommen.
Hinweise zum Akku
Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch
• Der Akku wird bei Verwendung möglicherweise warm.
• Verwenden Sie den Akku nicht bei Umgebungstemperaturen unter 0 °C oder über 40 °C, da dies
zu Schäden oder Fehlfunktionen führen könnte.
• Falls Sie am Akku Auffälligkeiten wie eine übermäßige Wärmeentwicklung, Rauch oder eine
ungewohnte Geruchsentwicklung bemerken, verwenden Sie den Akku nicht weiter und wenden
Sie sich an Ihren Fachhändler oder den Nikon-Kundendienst.
• Bewahren Sie den Akku nach dem Herausnehmen aus der Kamera oder aus dem optionalen
Akkuladegerät zur Isolierung in einem Kunststoffbeutel o. Ä. auf.
Aufladen des Akkus
Prüfen Sie vor der Verwendung der Kamera den Ladezustand des Akkus und laden Sie ihn
gegebenenfalls auf bzw. tauschen Sie ihn aus.
• Laden Sie den Akku nur in Innenräumen und bei einer Umgebungstemperatur zwischen 5 °C
und 35 °C vor der Verwendung auf.
• Eine hohe Akkutemperatur kann einer richtigen und vollständigen Aufladung des Akkus
entgegenwirken und die Akkuleistung verringern. Der Akku wird bei Verwendung
möglicherweise warm. Lassen Sie den Akku vor dem Aufladen abkühlen.
Lassen Sie den Akku vor dem Aufladen abkühlen. Wenn der in die Kamera eingesetzte Akku über
den Netzadapter mit Akkuladefunktion oder einen Computer geladen wird, lädt der Akku nicht
bei einer Akkutemperatur unter 0 °C oder über 50 °C.
• Versuchen Sie nicht, einen vollständig aufgeladenen Akku weiter aufzuladen, da dies seine
Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.
• Die Akkutemperatur kann sich während des Ladevorgangs erhöhen. Es handelt sich hierbei
jedoch nicht um eine Fehlfunktion.
190
Technische Hinweise
Produktpflege
Ersatzbatterien
Bei wichtigen Anlässen sollten Sie nach Möglichkeit immer vollständig aufgeladene Ersatzakkus mit
sich führen.
Verwenden von Akkus bei niedrigen Temperaturen
Bei niedrigen Temperaturen verringert sich die Leistungsfähigkeit von Akkus. Falls ein schwacher
Akku bei niedrigen Temperaturen verwendet wird, schaltet sich die Kamera möglicherweise nicht
ein. Führen Sie Ersatzakkus mit und achten Sie darauf, dass diese ausreichend vor Kälte geschützt
sind. Durch Erwärmen eines entnommenen Akkus kann die kältebedingte Leistungsverminderung
in der Regel wieder aufgehoben werden.
Akkukontakte
Schmutz an den Akkukontakten kann dazu führen, dass die Kamera nicht korrekt funktioniert.
Verschmutzte Akkukontakte vor Verwendung des Akkus mit einem sauberen, trockenen
Tuch abwischen.
Aufladen von entladenen Akkus
Durch Ein- oder Ausschalten der Kamera bei entladenem Akku kann die Akkukapazität sinken.
Laden Sie schwache Akkus vor dem Gebrauch.
Aufbewahrung von Akkus
• Nehmen Sie den Akku immer aus der Kamera oder dem optionalen Akkuladegerät heraus, wenn
er nicht in Gebrauch ist. Bei eingelegtem Akku fließt auch dann ein sehr kleiner Strom, wenn der
Akku nicht in Gebrauch ist. Dies kann zu übermäßiger Entladung des Akkus und zu vollständigem
Funktionsverlust führen.
• Laden Sie den Akku mindestens einmal alle sechs Monate auf und entladen Sie ihn vollständig,
bevor Sie ihn an seinen Aufbewahrungsort zurücklegen.
• Bewahren Sie den Akku zur Isolierung in einem Kunststoffbeutel o. ä. und an einem kühlen Ort
auf. Der Akku sollte an einem trockenen Ort mit einer Umgebungstemperatur von 15 °C bis 25 °C
gelagert werden. Bewahren Sie den Akku nicht an einem heißen oder extrem kalten Ort auf.
Akkukapazität
Wenn ein bei Raumtemperatur verwendeter Akku plötzlich beginnt, sich deutlich schneller
zu entladen, so ist dies ein Zeichen für seine Alterung und er sollte ersetzt werden. Erwerben
Sie einen neuen Akku.
Recycling von gebrauchten Akkus
Führen Sie Akkus gemäß den vor Ort geltenden Vorschriften der Wiederverwertung zu. Isolieren Sie
zuvor die Kontakte mit Klebeband.
191
Technische Hinweise
Produktpflege
Netzadapter mit Akkuladefunktion
• Der Netzadapter mit Akkuladefunktion EH-73P darf nur mit kompatiblen Geräten verwendet
werden. Niemals mit einem anderen Modell oder Fabrikat verwenden.
• Keinesfalls ein anderes USB-Kabel als das Kabel UC-E21 verwenden. Die Verwendung eines
anderen USB-Kabels als UC-E21 kann Überhitzung, Brand oder elektrische Schläge zur Folge
haben.
• Verwenden Sie ausschließlich den Netzadapter mit Akkuladefunktion EH-73P für diese Kamera.
Keinesfalls einen handelsüblichen USB-Netzadapter oder ein Akkuladegerät für Mobiltelefone
verwenden. Andernfalls kann es zur Überhitzung kommen oder die Kamera kann beschädigt
werden.
• Der EH-73P kann an Steckdosen mit Wechselspannung 100-240 V, 50/60 Hz verwendet werden.
Benutzen Sie bei der Verwendung in anderen Ländern ggf. einen Netzsteckeradapter (im Handel
erhältlich). Wenden Sie sich für weitere Informationen zu Netzsteckeradaptern an Ihr Reisebüro.
Speicherkarten
Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch
• Verwenden Sie ausschließlich SD-Speicherkarten (Secure Digital) (A222).
• Beachten Sie die Vorsichtsmaßregeln, die in der Dokumentation der Speicherkarte aufgeführt
sind.
• Wenn sich der Schreibschutzschalter an der
Speicherkarte in der Position »Lock« (Schreibschutz)
befindet, können keine Bilder aufgenommen oder
gelöscht werden und die Karte kann nicht
formatiert werden.
Schreibschutzschalter
• Keine Aufkleber oder Etiketten an der Speicherkarte
anbringen.
192
Technische Hinweise
Produktpflege
Formatieren
• Formatieren Sie die Speicherkarte nicht mit einem Computer.
• Wenn Sie zum ersten Mal eine Speicherkarte in diese Kamera einsetzen, die zuvor in einem
anderen Gerät verwendet wurde, stellen Sie sicher, dass sie mit dieser Kamera formatiert wird.
Wir empfehlen, neue Speicherkarten vor der Verwendung mit dieser Kamera zu formatieren.
• Bitte beachten Sie, dass beim Formatieren einer Speicherkarte alle Bilder und sonstige
Daten auf der Speicherkarte unwiderruflich gelöscht werden. Falls sich Bilder, die Sie
behalten wollen, auf der Speicherkarte befinden, kopieren Sie die Bilder vor dem Formatieren der
Karte.
• Wenn beim Einschalten der Kamera die Meldung »Die Speicherkarte ist nicht formatiert.
Speicherkarte formatieren?« erscheint, muss die Speicherkarte formatiert werden. Falls auf
der Speicherkarte Daten vorhanden sind, die Sie nicht löschen wollen, wählen Sie »Nein«.
Kopieren Sie diese Daten auf einen Computer o. Ä. Wenn Sie die Speicherkarte formatieren
möchten, wählen Sie »Ja«. Ein Bestätigungsdialog wird angezeigt. Um die Formatierung zu
starten, drücken Sie die k-Taste.
• Führen Sie keinesfalls folgende Aktionen während der Formatierung, beim Speichern oder
Löschen von Daten auf der Speicherkarte oder bei der Übertragung von Daten auf einen
Computer durch. Die Missachtung dieser Warnhinweise kann zu Datenverlust oder zur
Beschädigung der Kamera oder der Speicherkarte führen:
- Öffnen Sie keinesfalls die Abdeckung des Akku-/Speicherkartenfachs zum Entnehmen bzw.
Einsetzen der Speicherkarte bzw. des Akkus.
- Schalten Sie die Kamera nicht aus.
- Trennen Sie den Netzadapter keinesfalls vom Stromnetz.
193
Technische Hinweise
Produktpflege
Reinigung und Aufbewahrung
Reinigung
Verwenden Sie keine flüchtigen Lösungsmittel wie Alkohol oder Verdünner.
Objektiv/
Sucher
Berühren Sie die Frontlinse nicht mit den Fingern. Entfernen Sie Fusseln und Staub
mit einem Blasebalg (geeignete Blasebälge sind im Fotofachhandel erhältlich).
Fingerabdrücke und andere Ablagerungen, die sich mit dem Blasebalg nicht
entfernen lassen, können mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Wischen
Sie dabei vorsichtig in kreisenden Bewegungen von der Mitte des Objektivs/
Projektionsfensters immer weiter nach außen bis zum Rand. Sollte sich das
Objektiv auf diese Weise nicht reinigen lassen, verwenden Sie ein fusselfreies Tuch
und feuchten es leicht mit einer handelsüblichen Optik-Reinigungsflüssigkeit an.
Monitor
Entfernen Sie Fusseln und Staub mit einem Blasebalg. Fingerabdrücke und andere
Ablagerungen auf dem Monitor entfernen Sie vorsichtig mit einem weichen,
trockenen Tuch. Üben Sie dabei keinen Druck auf das Monitorglas aus.
Gehäuse
Entfernen Sie Staub, Schmutz oder Sand mit einem Blasebalg und wischen Sie
anschließend vorsichtig mit einem weichen, trockenen Tuch nach. Nach Einsatz
am Strand sollten Sie Salz-, Staub- und Sandablagerungen mit einem weichen,
leicht angefeuchteten Tuch entfernen und das Gerät sorgfältig trocknen lassen.
Schäden, die durch Eindringen von Fremdkörpern in das Kameragehäuse
entstehen, sind nicht durch die Garantie oder Gewährleistung abgedeckt.
Aufbewahrung
Nehmen Sie den Akku aus der Kamera heraus, wenn sie längere Zeit nicht benutzt wird. Um
einem Schimmelpilzbefall vorzubeugen, sollten Sie die Kamera mindestens ein Mal pro
Monat aus ihrem Behältnis herausnehmen und auf Funktionstüchtigkeit prüfen.
Schalten Sie die Kamera ein und betätigen Sie den Auslöser mehrere Male, bevor Sie sie
wieder weglegen. Bewahren Sie die Kamera nicht an einem der folgenden Orte auf:
• in schlecht belüfteten Räumen oder in Räumen mit einer Luftfeuchtigkeit von mehr als
60 %
• Orte, an denen die Kamera Temperaturen unter –10 °C oder über 50 °C ausgesetzt ist
• in der Nähe von Geräten, die starke elektromagnetische Felder erzeugen (z. B. Fernseher
oder Radios)
Zum Lagern des Akkus siehe »Hinweise zum Akku« (A190) in »Produktpflege« (A189).
194
Technische Hinweise
Reinigung und Aufbewahrung
Fehlermeldungen
Schlagen Sie in der folgenden Tabelle nach, wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird.
Anzeige
Akkutemperatur ist
erhöht. Kamera
schaltet sich aus.
Automatische Abschaltung
der Kamera zum Schutz vor
Überhitzung.
Die Speicherkarte ist
schreibgeschützt.
A
Ursache/Lösung
Die Kamera schaltet sich automatisch ab. Lassen Sie die
–
Kamera oder den Akku vor dem erneuten Einsatz abkühlen.
Der Schreibschutzschalter befindet sich in der Position
»Lock« (Schreibschutz).
Schieben Sie den Schreibschutzschalter in die Position
»Write« (Schreiben).
16, 192
Diese Speicherkarte kann Fehler beim Zugriff auf die Speicherkarte.
nicht verwendet werden. • Verwenden Sie eine der empfohlenen Speicherkarten.
• Stellen Sie sicher, dass die Kontakte der Speicherkarte
Diese Speicherkarte kann
sauber sind.
nicht gelesen werden.
• Stellen Sie sicher, dass die Speicherkarte richtig eingesetzt ist.
16, 222
Die Speicherkarte ist
nicht formatiert.
Speicherkarte
formatieren?
Die Speicherkarte wurde nicht für die Verwendung in dieser
Kamera formatiert.
Beim Formatieren werden alle Daten von der Speicherkarte gelöscht.
Wenn auf der Speicherkarte Daten vorhanden sind, die Sie behalten
möchten, wählen Sie »Nein« und legen Sie auf einem Computer oder
auf einem anderen Speichermedium eine Sicherungskopie der Daten
an, bevor Sie die Speicherkarte formatieren. Um die Speicherkarte zu
formatieren, wählen Sie »Ja« und drücken die k-Taste.
16, 193
Zu wenig Speicher
Löschen Sie Bilder oder setzen Sie eine neue Speicherkarte
ein.
16, 28
Beim Speichern des Bildes ist ein Fehler aufgetreten.
Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein oder formatieren Sie
die Speicherkarte.
16, 176
Alle zulässigen Dateinummern wurden bereits vergeben.
Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein oder formatieren Sie
die Speicherkarte.
16, 176
Gewünschte
Modifikation auf dieses
Bild nicht anwendbar.
Überprüfen Sie, ob die Bilder bearbeitet werden können.
83, 204
Filmsequenz kann
nicht gespeichert
werden.
Zeitüberschreitungsfehler beim Speichern der Filmsequenz
auf der Speicherkarte.
Verwenden Sie eine schnellere Speicherkarte.
222
Zurücksetzen der
Dateinummerierung
nicht möglich.
Die Dateinummerierung kann nicht zurückgesetzt werden, da die
laufende Nummer eines Ordners die Obergrenze erreicht hat.
Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein oder formatieren Sie
die Speicherkarte.
16, 176
Das Bild kann nicht
gespeichert werden.
195
Technische Hinweise
Fehlermeldungen
Anzeige
A
Ursache/Lösung
Fokusschalter auf MF
einstellen.
Wenn »Verlustfreie HDMI-Ausgabe« auf »Ein« eingestellt
ist und die Kamera an ein HDMI-kompatibles Gerät
angeschlossen ist, drehen Sie den Fokusschalter auf r.
5, 177
Der Speicher enthält
keine Bilder.
Setzen Sie eine Speicherkarte ein, die Bilder enthält.
16
Die Datei enthält keine
Bilddaten.
Die Datei wurde nicht mit dieser Kamera erstellt oder
bearbeitet.
Die Datei kann mit dieser Kamera nicht betrachtet werden.
Betrachten Sie die Datei mit einem Computer oder dem
Gerät, mit dem sie erstellt oder bearbeitet wurde.
–
Alle Bilder sind
ausgeblendet.
• Es sind keine Bilder für eine Diashow usw. verfügbar.
• Es sind keine Bilder vorhanden, die zum Löschen auf
dem Bildauswahlbildschirm angezeigt werden können.
–
Das Bild kann nicht
gelöscht werden (es ist
geschützt).
Das Bild ist geschützt.
Heben Sie den Schutz auf.
159
Bitte klappen Sie das
Blitzgerät aus.
• Ist als Motivprogramm »Motivautomatik« eingestellt,
können Sie auch mit eingeklapptem integrierten
Blitzgerät ein Bild aufnehmen, der Blitz löst in diesem Fall
aber nicht aus.
• Im Motivprogramm »Nachtporträt« oder
»Gegenlicht«, wenn »HDR« auf »Aus« eingestellt ist,
muss das integrierte Blitzgerät hochgeklappt werden,
um ein Bild aufzunehmen.
Schalten Sie die
Kamera aus und
wieder ein.
Es ist ein Objektivfehler aufgetreten. Üben Sie keinen Druck
auf das Objektiv aus. Schalten Sie die Kamera aus und
wieder ein, um das Objektiv wieder in den Normalbetrieb zu
versetzen. Falls der Fehler nach dem Aus- und Einschalten
der Kamera weiterhin auftritt, wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler oder an den Nikon-Kundendienst.
198
BlitzgerätEinstellungsfehler
Es ist eine Blitzgerätfunktion eingestellt, die nicht mit der
Kamera verwendet werden kann. Ändern Sie die Einstellung
für das Blitzgerät.
210
Verbindungsfehler
Fehler bei der Kommunikation mit dem Drucker.
Schalten Sie die Kamera aus und schließen Sie das
USB-Kabel erneut an.
105
Systemfehler
In der Kamera ist ein interner Fehler aufgetreten.
Schalten Sie die Kamera aus, entnehmen Sie den Akku und
setzen Sie ihn erneut ein. Falls der Fehler weiterhin auftritt,
wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder an den
Nikon-Kundendienst.
198
196
Technische Hinweise
Fehlermeldungen
34
35, 37
Anzeige
A
Ursache/Lösung
Druckerfehler: Bitte
überprüfen Sie den
Druckerstatus.
Beheben Sie das Problem, wählen Sie »Fortsetzen« und
drücken Sie die k-Taste, um den Druckvorgang
fortzusetzen.*
–
Druckerfehler: Bitte
überprüfen Sie die
Papierzufuhr.
Legen Sie Papier der erforderlichen Größe ein, wählen Sie
»Fortsetzen« und drücken Sie die k-Taste, um den
Druckvorgang fortzusetzen.*
–
Druckerfehler:
Papierstau
Entfernen Sie das gestaute Papier, wählen Sie »Fortsetzen«
und drücken Sie die k-Taste, um den Druckvorgang
fortzusetzen.*
–
Druckerfehler:
Papierfach leer
Legen Sie Papier der erforderlichen Größe ein, wählen Sie
»Fortsetzen« und drücken Sie die k-Taste, um den
Druckvorgang fortzusetzen.*
–
Druckerfehler: Bitte
prüfen Sie die
Tintenpatrone(n).
Es ist ein Fehler bei den Tintenpatronen des Druckers
aufgetreten.
Wählen Sie »Fortsetzen« und drücken Sie die k-Taste, um
den Druckvorgang fortzusetzen.*
–
Druckerfehler:
Tintenpatrone leer
Ersetzen Sie die Tintenpatrone, wählen Sie »Fortsetzen«
und drücken Sie die k-Taste, um den Druckvorgang
fortzusetzen.*
–
Druckerfehler:
Bilddatei fehlerhaft
Der Fehler wurde von der zu druckenden Bilddatei
verursacht.
Wählen Sie »Abbrechen« und drücken Sie die k-Taste, um
den Druckvorgang abzubrechen.
–
Verlustfreie HDMIAusgabe aktiviert.
Wählen Sie den Modus
»Video manuell«.
Wenn Verlustfreie HDMI-Ausgabe auf Ein eingestellt ist
und die Kamera an ein HDMI-kompatibles Gerät
angeschlossen ist, drehen Sie das Funktionswählrad auf
Video manuell.
94
* Schlagen Sie in der Dokumentation des Druckers die Problemlösungen und technischen
Informationen nach.
197
Technische Hinweise
Fehlermeldungen
Problembehebung
Sollten technische Probleme beim Fotografieren mit Ihrer Kamera auftreten, prüfen Sie die
mögliche Fehlerursache anhand der nachstehenden Checkliste, bevor Sie sich an Ihren
Fachhändler oder den Nikon-Kundendienst wenden.
Probleme bei Stromversorgung, Anzeige und Einstellungen
Problem
Ursache/Lösung
A
Die Kamera ist
eingeschaltet,
reagiert aber
nicht.
• Warten Sie, bis die Aufnahme beendet ist.
• Wenn das Problem weiterhin besteht, schalten Sie die Kamera aus.
Wenn sich die Kamera nicht ausschalten lässt, entnehmen Sie den
Akku oder die Batterien und setzen Sie sie erneut ein.
Falls Sie die Kamera über einen Netzadapter mit Strom versorgen,
trennen Sie die Verbindung zum Netzadapter und schließen Sie
ihn erneut an. Beachten Sie, dass alle Daten, die aktuell
aufgenommen werden, dabei verlorengehen. Daten, die bereits
aufgenommen wurden, sind jedoch von einer Unterbrechung der
Stromversorgung nicht betroffen.
–
Die Kamera kann
nicht
eingeschaltet
werden.
Der Akku ist leer.
16, 17,
190
24
Die Kamera
schaltet sich
unvermittelt aus.
• Die Kamera schaltet sich automatisch ab, um Strom zu sparen
(automatische Abschaltung).
• Die Kamera und der Akku funktionieren bei niedrigen
Temperaturen möglicherweise nicht korrekt.
• Die Innentemperatur der Kamera ist zu hoch. Lassen Sie die
Kamera ausgeschaltet, bis die Innentemperatur der Kamera
wieder gesunken ist, und schalten Sie die Kamera wieder ein.
19
22
24
Der Monitor oder
der Sucher zeigt
nichts an.
• Die Kamera ist ausgeschaltet.
• Der Akku ist leer.
• Die Kamera schaltet sich automatisch ab, um Strom zu sparen
(automatische Abschaltung).
• Sie können nicht gleichzeitig den Monitor und den Sucher
einschalten. Das Umschalten zwischen Monitor und Sucher
dauert möglicherweise einige Zeit.
• Die Kamera ist mit einem Fernseher oder Computer verbunden.
• Intervallaufnahmen, Aufnahmen mit Motivprogramm
»Mehrfachbel.: Aufhellen« (wenn »Sternspuren« eingestellt
ist) werden durchgeführt oder Zeitrafferfilme werden erstellt oder
die Kamera nimmt Bilder mit der Einstellung »Bulb« oder »Time«
für eine Langzeitbelichtung auf.
Die Kamera wird
heiß.
Werden Funktionen, wie z. B. die Aufzeichnung von Filmsequenzen
über einen längeren Zeitraum verwendet oder wird die Kamera bei
hohen Temperaturen eingesetzt, wird die Kamera möglicherweise
warm. Es handelt sich dabei nicht um eine Störung.
198
Technische Hinweise
Problembehebung
190
–
–
–
–
–
A
Problem
Ursache/Lösung
17
Der in die Kamera
eingesetzte Akku
kann nicht
geladen werden.
• Prüfen Sie alle Anschlüsse.
• Wenn die Kamera trotz Verbindung mit einem Computer nicht
geladen werden kann, hat dies möglicherweise eine der
folgenden Ursachen.
- Aus wurde für »Laden über USB« im Systemmenü
ausgewählt.
- Der Ladevorgang wird gestoppt, wenn die Kamera
ausgeschaltet wird.
- Der Akku kann nicht geladen werden, wenn Sprache, Datum
und Uhrzeit noch nicht festgelegt wurden oder wenn Datum
und Uhrzeit zurückgesetzt wurden, weil der Akku für die Uhr
entladen war. Laden Sie den Akku mithilfe des Netzadapters
mit Akkuladefunktion.
- Die Aufladung des Akkus wird möglicherweise abgebrochen,
wenn der Computer in den Ruhemodus wechselt.
- Je nach Computerspezifikation, -einstellungen und -status ist
das Laden des Akkus u. U. nicht möglich.
Das Bild auf dem
Monitor ist
schlecht zu
erkennen.
• Der umgebende Bereich ist zu hell.
- Begeben Sie sich an einen weniger hellen Ort.
- Verwenden Sie den Sucher.
• Stellen Sie die Bildschirmhelligkeit ein.
26
Das Bild im
Sucher ist schwer
zu erkennen.
• Nehmen Sie die Dioptrieneinstellung für den Sucher vor.
• Stellen Sie die Bildschirmhelligkeit ein.
26
167
O blinkt auf dem
Bildschirm.
• Wenn die Uhr der Kamera nicht eingestellt wurde, blinkt O im
Aufnahmebildschirm und Bilder und Filmsequenzen, die vor
dem Einstellen der Uhr gespeichert wurden, erhalten das Datum
»00/00/0000 00:00« bzw. »01/01/2018 00:00«. Stellen Sie Datum und
Uhrzeit im Systemmenü über die Option »Zeitzone und Datum«
10, 164
richtig ein.
• Die Uhr der Kamera ist nicht so genau wie eine herkömmliche Uhr.
Vergleichen Sie die Uhrzeit der Kamera in regelmäßigen Abständen mit
einer exakteren Zeitanzeige und stellen Sie die Uhr gegebenenfalls nach.
Aufnahmen sind
mit einem
falschen Datum
und einer
falschen Uhrzeit
versehen.
113,
179
–
19
–
–
167
Auf dem
Bildschirm
werden keine
Informationen
angezeigt.
Aufnahmedaten und Bildinformationen sind möglicherweise
ausgeblendet. Drücken Sie die s-Taste, bis die Informationen
eingeblendet werden.
8
»Datum
einbelichten«
nicht verfügbar.
»Zeitzone und Datum« wurde im Systemmenü noch nicht
eingestellt.
113,
164
Das Datum wird
• Die Funktion »Datum einbelichten« wird vom gewählten
nicht in Bilder
Aufnahmemodus nicht unterstützt.
einbelichtet,
• Es ist eine Funktion aktiviert, die die Funktion »Datum
obwohl die
einbelichten« unterbindet.
Funktion »Datum
• Filmsequenzen bieten nicht die Möglichkeit zum
einbelichten«
Datumsaufdruck.
aktiviert ist.
199
Technische Hinweise
Problembehebung
31, 170
75
–
Problem
Der Bildschirm zur
Einstellung von
Zeitzone und
Datum wird beim
Einschalten der
Kamera
angezeigt.
A
Ursache/Lösung
Der Kondensator zum Speichern der Kameraeinstellungen ist
entladen. Alle Einstellungen wurden auf die Standardeinstellung
zurückgesetzt. Konfigurieren Sie die Kameraeinstellungen erneut.
• Die Batterie für die interne Uhr dient zur Stromversorgung der Uhr
für die Kamera und zum Speichern bestimmter Einstellungen. Das
Laden der Uhrbatterie dauert ca. 10 Stunden, wenn Sie die Batterie
in die Kamera einsetzen oder den Netzadapter (separat erhältlich)
an die Kamera anschließen. Die Batterie für die interne Uhr arbeitet
nach dem Entfernen der Kamerabatterie noch mehrere Tage lang.
–
»Dateinumm.
zurücks.« kann
nicht
durchgeführt
werden.
Durch Zurücksetzen der Dateinummerierung usw. wird ein neuer
Ordner im internen Speicher oder auf der Speicherkarte erstellt. Wenn
die laufende Nummer eines Ordnernamens jedoch die Obergrenze
(»999«) erreicht (was auf der Kamera nicht angezeigt wird), ist kein
Zurücksetzen möglich. Wechseln Sie die Speicherkarte, oder
formatieren Sie die Speicherkarte.
• Der Schreibschutzschalter befindet sich in der Position »Lock«
(Schreibschutz).
Schieben Sie den Schreibschutzschalter in die Position »Write«
(Schreiben).
176,
183
Die Kamera gibt
Geräusche von
sich.
Bei einer Einstellung von »Autofokus« auf »Permanenter AF« oder
in einigen Aufnahmemodi hören Sie vielleicht das Geräusch, das die
Kamera beim Fokussieren macht.
31,
143,
153
Die Kameraeinstellungen
werden
zurückgesetzt.
Probleme bei der Aufnahme
Problem
Ursache/Lösung
A
Es kann nicht in
den
Aufnahmemodus
geschaltet
werden.
Trennen Sie das USB-Kabel.
103
2, 27
Es können keine
Bilder oder
Filmsequenzen
aufgenommen
werden.
• Wenn sich die Kamera im Wiedergabemodus befindet, drücken
Sie die c-Taste, den Auslöser oder die Taste b (e).
• Wenn die Menüsteuerung eingeblendet ist, drücken Sie
die d-Taste.
• Klappen Sie im Motivprogramm »Nachtporträt« oder
»Gegenlicht«, wenn »HDR« auf »Aus« eingestellt ist, das
integrierte Blitzgerät hoch.
• Wenn q blinkt, wird das integrierte Blitzgerät aufgeladen.
• Der Akku ist leer.
• Setzen Sie eine Speicherkarte mit ausreichend freiem
Speicherplatz ein.
200
Technische Hinweise
Problembehebung
114
25, 35,
37
55
17, 190
16
Ursache/Lösung
A
• Das Motiv befindet sich zu nah an der Kamera. Versuchen Sie
Aufnahmen im Motivprogramm »Motivautomatik« oder
»Nahaufnahme« oder im Fokusmodus »Makrofunktion«.
• Inkorrekte Fokusmoduseinstellung. Einstellung prüfen und ggf.
ändern.
• Das Motiv lässt sich nur schwer scharf stellen.
• Stellen Sie »AF-Hilfslicht« im Systemmenü auf »Automatik«.
31, 34,
36, 54,
62
61
Problem
Die Kamera kann
nicht scharf
stellen.
Während der
Aufnahme sind
auf dem
Bildschirm
Farbstreifen zu
sehen.
• Das Motiv ist nicht im Fokusmessfeld, wenn der Auslöser bis zum
ersten Druckpunkt gedrückt ist.
• Der Fokusschalter ist auf r (manuelle Fokussierung) eingestellt. 67
–
• Schalten Sie die Kamera aus und anschließend wieder ein.
• Die Kamera kann sich bei der Bedienung leicht bewegen, auch 23
wenn Sie an einem Stativ befestigt ist, was den Autofokus
beeinträchtigen kann.
Bei der Aufnahme von Motiven mit sich wiederholenden Mustern
(zum Beispiel bei Jalousien) können Farbstreifen erscheinen;
es handelt sich dabei nicht um eine Störung.
Die Farbstreifen werden nicht auf den aufgenommenen Bildern
oder den aufgezeichneten Filmsequenzen zu sehen sein. Bei der
Verwendung von »H-Serie: 120 Bilder/s« oder »HS 480/4׫ sind
die Farbstreifen allerdings möglicherweise auf den
aufgenommenen Bildern oder den aufgezeichneten
Filmsequenzen sichtbar.
• Fotografieren Sie mit Blitz.
• Aktivieren Sie den Bildstabilisator.
Die Aufnahmen
sind verwackelt.
65
113,
172
24, 140
• Stabilisieren Sie die Kamera mit einem Stativ (verwenden Sie den
Selbstauslöser mit einer Einstellung von n10s (10 Sekunden) für
optimale Ergebnisse).
–
25, 55
154,
171
23, 58
Bei Aufnahmen
mit Blitzlicht
erscheinen helle
Flecken im Bild.
Das Blitzlicht wird von Partikeln in der Luft reflektiert. Klappen Sie
das integrierte Blitzgerät ein.
Der Blitz löst
nicht aus.
• Das integrierte Blitzgerät ist eingeklappt.
• Es ist ein Aufnahmemodus ausgewählt, in dem der Blitz nicht
auslösen kann.
• Es ist eine Funktion aktiviert, die den Blitz unterbindet.
25
73
• »Digitalzoom« ist auf »Aus« im Systemmenü eingestellt.
113,
172
78, 172
Der Digitalzoom
kann nicht
verwendet
werden.
»Bildgröße«
nicht verfügbar.
• Der Digitalzoom kann in bestimmten Aufnahmemodi oder bei
Verwendung bestimmter Einstellungen für andere Funktionen
nicht verwendet werden.
• Es ist eine Funktion aktiviert, die die Option »Bildgröße«
unterbindet.
• Wenn das Motivprogramm auf »Einfach-Panorama« eingestellt
ist, wird die Bildgröße fest eingestellt.
201
Technische Hinweise
Problembehebung
25, 55
75
75
41
A
Problem
Ursache/Lösung
Beim Auslösen
des Verschlusses
ertönt kein
Signal.
»Aus« wurde für »Auslösesignal« unter »Sound« im Systemmenü
ausgewählt. In einigen Aufnahmemodi und Einstellungen wird kein
Signal erzeugt, auch wenn »Ein« gewählt ist.
78,
113,
175
Das AF-Hilfslicht
leuchtet nicht
auf.
»Aus« wurde für »AF-Hilfslicht« im Systemmenü eingestellt. Je
nach Einstellung des Fokusmessfelds oder ausgewähltem
Motivprogramm leuchtet das AF-Hilfslicht auch in der Einstellung
»Automatik« möglicherweise nicht.
113,
172
Bilder erscheinen
schmutzig.
Das Objektiv ist verschmutzt. Reinigen Sie das Objektiv.
194
Die Farben
wirken
unnatürlich.
Der Weißabgleich oder Farbton ist nicht richtig eingestellt.
37, 129
Zufällig
angeordnete
helle Pixel
(Rauschen) sind
im Bild zu sehen.
Die Belichtungszeit ist für das dunkle Motiv zu lang oder die
ISO-Empfindlichkeit ist zu hoch. Rauschen lässt sich durch folgende
Maßnahmen verringern:
• Verwendung des Blitzes
• Wahl einer niedrigeren ISO-Empfindlichkeit
25, 55
137
Helle Flecken
erscheinen im
Bild.
Bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit in Mehrfachbelichtung,
kann Rauschen (helle Flecken) in den gespeicherten Bildern
auftauchen.
–
•
•
•
•
•
22
219
69
137
25, 37
Die Aufnahmen
sind zu dunkel
(unterbelichtet).
Das Fenster des Blitzgeräts ist verdeckt.
Das Motiv befindet sich außerhalb der Blitzreichweite.
Wenden Sie eine Belichtungskorrektur an.
Erhöhen Sie die ISO-Empfindlichkeit.
Das Motiv befindet sich im Gegenlicht. Verwenden Sie den Blitz
oder das Motivprogramm »Gegenlicht«.
Die Aufnahmen
sind zu hell
(überbelichtet).
Wenden Sie eine Belichtungskorrektur an.
69
Die HautWeichzeichnung
bringt nicht die
gewünschten
Ergebnisse.
• Je nach Aufnahmesituation werden die Hauttöne
möglicherweise nicht weichgezeichnet.
• Probieren Sie bei Bildern mit vier oder mehr Gesichtern von
Personen die »Haut-Weichzeichnung« im Wiedergabemenü.
65
202
Technische Hinweise
Problembehebung
85, 113
Problem
Das Speichern
von Bildern
dauert länger.
A
Ursache/Lösung
In den folgenden Situationen nimmt das Speichern von Bildern
möglicherweise mehr Zeit in Anspruch:
• Wenn die Funktion zur Rauschunterdrückung verwendet wird
• Wenn der Blitz auf V eingestellt ist (Automatik mit Reduzierung
des Rote-Augen-Effekts/Reduzierung des Rote-Augen-Effekts)
• Beim Fotografieren in den folgenden Motivprogrammen.
- »Rauschreduzierungsserie« in »Landschaft« oder
»Nahaufnahme«
- »Freihand« in »Nachtaufnahme«
- »HDR« ist eingestellt auf »Ein« in »Gegenlicht«
- Einfach-Panorama
• Bei Verwendung der Einstellung »Bulb« oder »Time« für die
Aufnahme von Bildern mit einer Langzeitbelichtung
• »Serienaufnahme« im Aufnahmemenü ist eingestellt auf
»H-Serie: 120 Bilder/s« oder »H-Serie: 60 Bilder/s«
• Bei Aufnahmen mit dem Lächeln-Auslöser
• Bei Aufnahmen mit Active D-Lighting
• Bei Aufnahmen mit Mehrfachbelichtung
• Wenn »Bildqualität« auf »RAW«, »RAW + Fine« oder »RAW +
Normal« eingestellt ist
• Bei der Aufnahme von Fotos während der Aufzeichnung eines Films unter
Einstellung von »Filmsequenz« auf »2160/30p« oder »2160/25p«
–
56
34, 36
36
37
41
50
113,
133
60
144
145
121
93
Auf dem
Bildschirm oder im
aufgenommenen
Bild werden
Streifen sichtbar,
die ringförmig
oder
regenbogenfarben
sein können.
Wenn das Motiv im Gegenlicht liegt oder wenn bei der Aufnahme
eine besonders helle Lichtquelle auf dem Bildausschnitt sichtbar ist,
z. B. bei Aufnahmen im Sonnenlicht, können ringförmige oder
regenbogenfarbene Streifen (Geisterbilder) sichtbar werden.
Ändern Sie die Position der Lichtquelle oder wählen Sie den
Bildausschnitt so, dass sich die Lichtquelle außerhalb des
Bildausschnitts befindet, und wiederholen Sie die Aufnahme.
–
Auswahl einer
Einstellung nicht
möglich/Gewählte
Einstellung ist
deaktiviert.
• Bestimmte Menüoptionen sind je nach Aufnahmemodus nicht
verfügbar. Menüoptionen, die nicht auswählbar sind, werden
ausgegraut dargestellt.
• Es ist eine Funktion aktiviert, die die gewünschte Funktion
unterbindet.
–
Probleme bei der Wiedergabe
Problem
Ursache/Lösung
Eine Datei kann
nicht abgespielt
werden.
• Diese Kamera ist möglicherweise nicht in der Lage, Bilder, die mit
einer anderen Digitalkameramarke oder einem anderen Modell
gespeichert wurden, abzuspielen.
• Diese Kamera kann Bilder oder Filmsequenzen im RAW-Format,
die mit einer Digitalkamera einer anderen Marke oder eines
anderen Modells gespeichert wurden, nicht abspielen.
• Diese Kamera ist möglicherweise nicht in der Lage, an einem
Computer bearbeitete Daten abzuspielen.
• Dateien können während der Intervallaufnahmen nicht
abgespielt werden.
203
Technische Hinweise
Problembehebung
A
–
–
–
133
Problem
Bei der
Wiedergabe ist
keine
Vergrößerung
des Bilds
möglich.
Die Bearbeitung
eines Bildes ist
nicht möglich.
• Bestimmte Bilder lassen sich nicht bearbeiten. Bereits
bearbeitete Bilder können nicht erneut bearbeitet werden.
• Auf der Speicherkarte ist nicht genug freier Speicherplatz vorhanden.
• Mit dieser Kamera können keine Bilder bearbeitet werden, die
mit einer anderen Kamera aufgenommen wurden.
• Für Bilder verwendete Bearbeitungsfunktionen stehen für
Filmsequenzen nicht zur Verfügung.
Bild kann nicht
gedreht werden.
A
Ursache/Lösung
• Die Ausschnittsvergrößerung kann nicht für Filmsequenzen
verwendet werden.
• Diese Kamera ist möglicherweise nicht in der Lage, Bilder, die mit
einer anderen Digitalkameramarke oder einem anderen Modell
aufgenommen wurden, zu vergrößern.
• Wenn ein Bild mit kleiner Bildgröße vergrößert wird, weicht der auf
dem Bildschirm angezeigte Vergrößerungsfaktor möglicherweise
von dem tatsächlichen Vergrößerungsfaktor des Bildes ab.
Diese Kamera kann Bilder, die mit einer anderen Digitalkameramarke
oder einem anderen Modell aufgenommen wurden, nicht drehen.
–
43, 83,
122
–
–
–
–
Problem mit einem externen Gerät
Problem
Es kann keine
kabellose
Verbindung mit
einem mobilen
Gerät erstellt
werden.1
204
Technische Hinweise
Problembehebung
A
Ursache/Lösung
• Wenn Sie erstmals eine kabellose Verbindung erstellen, befolgen
Sie die Anleitung im beiliegenden »SnapBridge
Verbindungsleitfaden« und stellen Sie eine Verbindung her.
• Wenn eine kabellose Verbindung hergestellt wurde, führen Sie
das nachfolgend beschriebene Verfahren durch.
- Schalten Sie die Kamera aus und anschließend wieder ein.
- Starten Sie die SnapBridge-App neu.
- Brechen Sie die Verbindung ab und stellen Sie erneut eine
Verbindung her.
• Überprüfen Sie die Einstellungen im »Netzwerkmenü« der Kamera.
- Stellen Sie »Flugmodus« auf »Aus«.
- Stellen Sie »Bluetooth« M »Verbindung« auf »Aktivieren«.
• Wenn die Kamera bei zwei oder mehr mobilen Geräten registriert ist,
wählen Sie unter »Netzwerkmenü« M »Bluetooth« M Gepaarte
Geräte an der Kamera das mobile Gerät aus, mit dem Sie eine
Verbindung erstellen möchten. Wenn zwei oder mehr Kameras in der
SnapBridge-App registriert sind, wechseln Sie die Verbindung in der App.
• Verwenden Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku, um zu
verhindern, dass sich die Kamera unerwartet ausschaltet.
• Setzen Sie eine Speicherkarte mit ausreichend freiem
Speicherplatz in die Kamera ein.
• Ziehen Sie das HDMI- oder USB-Kabel ab.
• Aktivieren Sie Bluetooth, Wi-Fi und die Positionsdatenfunktionen
am mobilen Gerät.
• Aktivieren Sie auf der Registerkarte A der SnapBridge-App M unter
»Auto. Verbindungsoptionen« M die Option »Automatische
Verknüpfung«. Falls sie deaktiviert ist, können »Bilder
herunterladen« und »Fernauslösung« verwendet werden, aber
die Bilder können nicht automatisch heruntergeladen werden.
–
–
161
162
–
16
103
–
–
Problem
Ursache/Lösung
Es können keine
Bilder an ein
mobiles Gerät
hochgeladen
werden, das eine
kabellose
Verbindung mit
der SnapBridgeApp erstellt hat.1
• Führen Sie zum automatischen Hochladen das nachfolgend
beschriebene Verfahren durch.
- Stellen Sie an der Kamera »Netzwerkmenü« M »Senden bei
Aufnahme« M »Fotos« auf »Ja« ein.
- Aktivieren Sie auf der Registerkarte A der SnapBridge-App M
unter »Auto. Verbindungsoptionen« M die Option
»Automatische Verknüpfung«.
- Aktivieren Sie auf der Registerkarte A der SnapBridge-App M
unter »Auto. Verbindungsoptionen« M die Option
»Automatischer Download«.
- Wenn »Netzwerkmenü« M »Bluetooth« M »Senden wenn
ausgesch.« an der Kamera auf »Aus« eingestellt ist, schalten
Sie die Kamera ein oder stellen Sie sie auf »Ein«.
• Wenn während der Bluetooth-Kommunikation eine große
Anzahl von Bildern hochgeladen werden soll, kann die
Verbindung während des Hochladens der Bilder unterbrochen
werden. Wenn Sie die Kamera aus- und wieder einschalten, wird
die Kamera wieder mit dem Smart-Gerät verbunden und der
Bild-Upload wird in den Modi »Senden bei Aufnahme« oder
»Für Hochladen markieren« fortgesetzt.
• Setzen Sie eine Speicherkarte in die Kamera ein.
• Sie können möglicherweise keine Bilder hochladen oder das Hochladen
bricht möglicherweise ab, während die Kamera bedient wird.
Die Funktion
»Ferngesteuerte
Fotografie« kann
nicht an einem
mobilen Gerät
genutzt werden,
das eine
kabellose
Verbindung mit
der SnapBridgeApp erstellt hat.1
• Sie können die Funktion »Ferngesteuerte Fotografie« nicht
nutzen, wenn keine Speicherkarte in die Kamera eingesetzt ist.
Setzen Sie die Speicherkarte ein.
• Sie können möglicherweise nicht die Funktion »Ferngesteuerte
Fotografie« nutzen, während die Kamera bedient wird.
Fotos können
nicht mittels der
SnapBridge-App
in Originalgröße
hochgeladen
werden.1
Für »Senden bei Aufnahme« und »Für Hochladen markieren«
in der Kamera ist die Bildgröße, die hochgeladen werden kann, auf
2 Megapixel beschränkt. Verwenden Sie »Bilder herunterladen«
in der SnapBridge-App, um Fotos in Originalgröße hochzuladen.
Die
Kommunikationsqualität
ist schlecht oder die BildUpload-Geschwindigkeit
Versuchen Sie, an der Kamera den Kanal unter »Netzwerkmenü«
ist sehr langsam, wenn
M Wi-Fi M »Wi-Fi-Verbindungstyp« zu wechseln.
eine kabellose
Verbindung zur
SnapBridge-App genutzt
wird.1
205
Technische Hinweise
Problembehebung
A
161
–
–
162
157,
161
16
–
16
–
–
162
Problem
Die Kamera
reagiert nicht bei
Bedienung der
Fernbedienung
ML-L7.2
Kann nicht mit der
Fernbedienung
ML-L7 gekoppelt
werden.2
Überprüfen Sie die Einstellungen im »Netzwerkmenü« der Kamera.
• Wählen Sie »Fernauslösung« unter »Verbindung auswählen«.
• Stellen Sie »Flugmodus« auf »Aus«.
• Stellen Sie »Bluetooth« M »Verbindung« auf »Aktivieren«.
161
Auf der Kamera
gespeicherte Bilder
werden nicht an
einem
angeschlossenen
mobilen Gerät oder
an einem Computer
angezeigt.
Wenn die auf einer Speicherkarte in der Kamera gespeicherte
Anzahl Bilder 10.000 überschreitet, werden später aufgenommene
Bilder möglicherweise nicht auf einem verbundenen Gerät
angezeigt.
• Reduzieren Sie die Anzahl der auf der Speicherkarte
gespeicherten Bilder. Kopieren Sie Bilder, die Sie noch
benötigen, auf einen Computer usw.
–
Bilder werden auf
einem Fernseher
nicht angezeigt.
• Ein Computer oder Drucker ist mit der Kamera verbunden.
• Die Speicherkarte enthält keine Bilder.
–
Nikon Transfer 2
startet nicht,
wenn die Kamera
an einen
Computer
angeschlossen
wird.
1
2
A
Ursache/Lösung
• Die Kamera ist nicht mit der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich)
215
verbunden. Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste an der Fernbedienung, um
die Verbindung herzustellen. Wenn das Z-Symbol nicht am
Aufnahmebildschirm angezeigt wird, führen Sie das Pairing erneut durch.
212
• Die Fernbedienung kann nur für Aufnahmevorgänge verwendet werden.
213
• Die Tasten w1 (Funktion 1) / w2 (Funktion 2) an der
Fernbedienung können mit dieser Kamera nicht verwendet werden.
• Die Kamera ist ausgeschaltet.
• Der Akku ist leer.
• Das USB-Kabel ist nicht richtig angeschlossen.
• Die Kamera wird vom Computer nicht erkannt.
• Die Autostart-Funktion für Nikon Transfer 2 ist am Computer
nicht aktiviert. Weitere Informationen zu Nikon Transfer 2 finden
Sie in den Hilfeinformationen von ViewNX-i.
–
103,
179
103,
109
–
–
Der
PictBridge-Bildschirm
wird nicht angezeigt,
wenn die Kamera an
einen Drucker
angeschlossen ist.
Bei manchen PictBridge-kompatiblen Druckern wird der
PictBridge-Startbildschirm möglicherweise nicht angezeigt und es
kann sein, dass Bilder nicht gedruckt werden können, wenn im
Systemmenü unter »Automatisch« die Option »Laden über USB«
ausgewählt ist. Wählen Sie unter »Laden über USB« die Option
»Aus« und schließen Sie die Kamera erneut an den Drucker an.
113,
179
Bilder, die gedruckt
werden sollen, werden
nicht angezeigt.
Die Speicherkarte enthält keine Bilder.
–
Das Papierformat
kann nicht im
Kameramenü
ausgewählt
werden.
In den folgenden Situationen kann das Papierformat nicht über die
Kamera ausgewählt werden, auch nicht bei PictBridge-kompatiblen
Druckern. Wählen Sie das Papierformat am Drucker aus.
• Das über die Kamera ausgewählte Papierformat wird vom
Drucker nicht unterstützt.
• Der Drucker wählt das Papierformat automatisch aus.
–
Weitere Informationen finden Sie in der beiliegenden »SnapBridge Verbindungsleitfaden« sowie
in der SnapBridge-Online-Hilfe.
Ziehen Sie die mit der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich) mitgelieferte User’s Manual
(Benutzerhandbuch) zu Rate.
206
Technische Hinweise
Problembehebung
Dateinamen
Für Bilder oder Filmsequenzen werden Dateinamen wie folgt vergeben.
Dateiname: DSCN0001.JPG
(1)
(2)
(3)
(1) Kürzel
Nicht auf dem Bildschirm der Kamera angezeigt.
• DSCN: Originalfotos, Filmsequenzen, mit der Filmsequenzbearbeitung
erstellte Fotos
• SSCN: Kompaktbilder
• RSCN: Freigestellte Bildausschnitte
• FSCN: Mit einer anderen Bildbearbeitungsfunktion als »Ausschnitt«
und »Kompaktbild« erstellte Bilder und mit der
Filmsequenzbearbeitung erstellte Filmsequenzen
(2) Dateinummer
Wird in aufsteigender Reihenfolge von »0001« bis »9999« vergeben.
• Bei jeder Aufnahme einer Bilderserie per Intervallaufnahme wird ein
neuer Ordner angelegt, und die Bilder werden im betreffenden
Ordner unter Dateinummern gespeichert, die mit »0001« beginnen.
(3) Dateierweiterung
Gibt das Dateiformat an.
• .JPG: Fotos im JPEG-Format
• .NRW: Fotos im RAW-Format
• .MP4: Filmsequenzen
B
Hinweise
Wenn bei Aufnahmen die »Bildqualität« (A121) auf »RAW + Fine« oder »RAW + Normal«
eingestellt ist, werden den RAW- und JPEG-Bildern, die zur gleichen Zeit gespeichert werden, das
gleiche Kürzel und die gleiche Dateinummer zugewiesen. Das Bilderpaar wird im gleichen Ordner
gespeichert und als eine Datei gezählt.
207
Technische Hinweise
Dateinamen
Optionales Zubehör
Akkuladegerät
Akkuladegerät MH-29
Die Ladezeit eines komplett entladenen Akkus beträgt ca. 3 Stunden.
Netzadapter EH-5b/EH-5c und Akkufacheinsatz EP-5C
Wenn der Akkufacheinsatz in die Kamera eingesetzt ist und der Netzadapter
angeschlossen ist, kann die Kamera über eine Steckdose mit Spannung
versorgt werden. Der Netzadapter und der Akkufacheinsatz sind separat
erhältlich.
(Befestigen des EP-5C)
Netzadapter
• Öffnen Sie die Abdeckung für den Akkufacheinsatz (2) und setzen Sie
den Akkufacheinsatz mit richtig ausgerichteten Plus- und Minuspolen
ein (4).
• Verlegen Sie das Kabel des Akkufacheinsatzes durch die Nut im
Akkufach (5), bevor Sie die Akku-/Speicherkartenfach-Abdeckung
schließen. Wenn sich das Kabel nicht in der Nut befindet, können
Abdeckung und Kabel beim Schließen der Abdeckung beschädigt
werden.
• Stecken Sie den DC-Stecker des Netzadapters in den Anschluss für den
DC-Stecker des Akkufacheinsatzes.
Abdeckung des
Zubehörschuhs
Abdeckung des Zubehörschuhs BS-1
Schützt den Zubehörschuh.
Blitzgerät
(externes
Blitzgerät)
Informationen zu kompatiblen Blitzgeräten und deren Verwendung finden
Sie im Abschnitt »Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)« (A210).
Filter
77mm Aufschraub-NC-Klarglasfilter 77NC (77 mm)
Schützt das Objektiv. Wenn Sie das integrierte Blitzgerät mit befestigtem
Filter verwenden, kann der Bildrand dunkel erscheinen.
208
Technische Hinweise
Optionales Zubehör
Externes Mikrofon
• Stereomikrofon ME-1
Anschluss für externes Mikrofon
• Kabelloses Mikrofon
ME-W1
Schließen Sie das
Audiokabel (im
Lieferumfang des
kabellosen Mikrofons
enthalten) an die
Kopfhörerbuchse des
Empfängers und den
Stecker des externen
Mikrofons der Kamera an. Weitere Informationen finden Sie in der mit
dem ME-W1 mitgelieferten Dokumentation.
Fernauslösekabel MC-DC2
Bei Anschluss an den Zubehöranschluss können Sie das MC-DC2 zum
Auslösen des Verschlusses verwenden.
Zubehör für die
Fernbedienung
Funkfernsteuerung WR-R10/WR-T10
Wenn die WR-R10 (Empfänger) an den Zubehöranschluss angeschlossen
ist, kann die Kamera drahtlos mittels des WR-T10 (Sender) gesteuert
werden. Ein Set, das die Funkfernsteuerung WR-R10 (Empfänger), die
Funkfernsteuerung WR-T10 (Sender) und den Fernsteuerungsadapter
WR-A10 umfasst, ist ebenfalls erhältlich.
Funkfernsteuerung WR-1
Die WR-1 kann als Sender oder Empfänger konfiguriert werden Wenn die
WR-1 zur Verwendung als ein Empfänger an den Zubehöranschluss
angeschlossen ist, kann die Kamera kabellos mithilfe der
Funkfernsteuerung WR-T10 oder einer anderen WR-1, die als Sender
fungiert, gesteuert werden.
Fernbedienung ML-L7
Informationen zur Verwendung finden Sie im Abschnitt »Fernbedienung
ML-L7« (A212).
Je nach Land oder Region kann die Verfügbarkeit unterschiedlich sein.
Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Website oder in unseren Broschüren.
209
Technische Hinweise
Optionales Zubehör
Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)
Die folgenden Blitzgeräte können mit der Kamera verwendet werden. Die standardmäßige
i-TTL-Blitzfunktion ist verfügbar.
• SB-5000, SB-700, SB-500
Befestigen des Blitzgeräts
• Klappen Sie nicht das integrierte Blitzgerät auf.
• Weitere Informationen zur Befestigung und zum
Entfernen des Blitzgeräts mit einem
Sicherungsstift sowie weitere Details finden Sie
in der Dokumentation, die im Lieferumfang Ihres
Blitzgeräts enthalten ist.
• Der Versuch, nicht von dieser Kamera
unterstütztes Zubehör zu befestigen, kann zu
einer Beschädigung der Kamera und des
Zubehörs führen.
B
Hinweise zum integrierten Blitzgerät
Das integrierte Blitzgerät dieser Kamera kann nicht verwendet werden, wenn ein Blitzgerät
befestigt ist.
Klappen Sie das integrierte Blitzgerät nicht auf, wenn ein Blitzgerät befestigt ist. Es könnte das
Blitzgerät treffen, was zu einer Beschädigung des Produkts führen kann.
B
Nur Nikon-Blitzzubehör verwenden
Verwenden Sie nur Nikon-Blitzgeräte. Blitzgeräte anderer Hersteller (bei denen Spannungen von
über 250 V an den X-Blitzanschluss der Kamera angelegt werden oder die zu einem Kurzschluss am
Kontakt des Zubehörschuhs führen) können nicht nur den normalen Betrieb verhindern, sondern
den Blitzanschluss der Kamera oder des Blitzgeräts beschädigen.
B
Hinweise zur Verwendung von Blitzgeräten (externe Blitzgeräte)
Falls eine Vignettierung im aufgenommenen Bild auftritt, versuchen Sie, den Abstand zwischen der
Kamera und dem Motiv zu erhöhen oder entfernen Sie die Gegenlichtblende.
210
Technische Hinweise
Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)
Funktionen, die in Verbindung mit dem Blitzgerät verwendet
werden können
SB-5000
SB-700
–
–
–
Standard-i-TTL-Blitz
w
w
w
Blenden-Blitzautomatik
w
–
–
i-TTL-Aufhellblitz
i-TTL
AA
SB-500
A
Nicht-TTL-Blitzautomatik
–
–
–
M
Manueller Blitz
w
w
–
GN
Manuelle Blitzsteuerung mit
Distanzvorgabe
w
w
–
RPT
Stroboskopblitz
Rote-Augen-Reduz.
C
w
–
–
w
w
w
Hinweise zum i-TTL-Blitz
• Die Monitor-Vorblitze werden ausgelöst, um das reflektierende Licht von einem Motiv zu messen,
um so die Blitzleistung des Blitzgeräts anpassen zu können.
- Standard-i-TTL-Blitz: Die Blitzleistung wird angepasst, um die richtige Belichtung entsprechend
der Helligkeit des Hauptmotivs ohne Berücksichtigung des Hintergrundlichts zu erreichen.
Diese Einstellung ist optimal zur Aufnahme von Fotos mit Betonung der Hauptmotive.
• Stellen Sie bei Aufnahmen mit dem i-TTL-Blitz die Blitzbelichtungssteuerung des Blitzgeräts auf iTTL, bevor Sie die Bilder aufnehmen.
C
Hinweise zu Blitzgeräten
• Diese Kamera unterstützt nicht die Farbtemperaturübertragung, die automatische FPKurzzeitsynchronisation, den Blitzbelichtungsspeicher, das AF-Hilfslicht für Mehrfeldautofokus
oder die kabellose Beleuchtungsfunktion bei Verwendung von Blitzgeräten.
• Bei Verwendung der Power-Zoom-Funktion mit dem SB-5000 oder SB-700 wird die
Reflektorposition automatisch abhängig von der Brennweite des Objektivs eingestellt.
• Bei Verwendung eines Blitzgeräts kann der Bildrand dunkel erscheinen, wenn sich der Zoom in
der Weitwinkelposition befindet. Verwenden Sie in solchen Fällen die Streuscheibe des SB-5000
oder SB-700.
• Bei Einstellung auf STBY (Standby) schaltet sich das Blitzgerät gleichzeitig mit der Kamera ein
bzw. aus. Überprüfen Sie am Blitzgerät, dass die Blitzbereitschaftsanzeigen leuchten.
• Ziehen Sie die mit Ihrem Blitzgerät mitgelieferte Dokumentation für nähere Informationen zu
Rate.
211
Technische Hinweise
Blitzgeräte (externe Blitzgeräte)
Fernbedienung ML-L7
Sie können die Kamera mit der Fernbedienung ML-L7 (separat erhältlich) (A215) über
Bluetooth pairen, um die Kamera zu steuern. Die unter »Teile und Funktionen der
Fernbedienung (für P1000)« (A213) beschriebenen Funktionen können bei Aufnahmen
mit dieser Kamera ausgeführt werden.
• Die Kamera kann nur mit einer Fernbedienung zur gleichen Zeit gekoppelt sein. Wenn
die Kamera mit einer anderen Fernbedienung gekoppelt wird, werden nur die neuesten
Pairing-Informationen gespeichert.
• Ziehen Sie die mit der Fernbedienung ML-L7 mitgelieferte User’s Manual
(Benutzerhandbuch) zu Rate.
212
Technische Hinweise
Fernbedienung ML-L7
Teile und Funktionen der Fernbedienung (für P1000)
1
5
2
6
3
7
8
4
Teile
Funktion
1
– Taste/+ Taste
Zoomt aus, wenn die – Taste gedrückt wird, und zoomt
ein, wenn die + Taste gedrückt wird, während der
Aufnahmebildschirm angezeigt wird.
2
Filmaufnahmetaste
Startet die Filmaufnahme, wenn die Taste gedrückt wird, und
stoppt die Aufnahme, wenn die Taste erneut gedrückt wird.
Multifunktionswähler
• Funktioniert wie der Multifunktionswähler an der
Kamera und ermöglicht Ihnen, Einstellungen wie etwa
den Blitzmodus (A55), den Selbstauslöser (A58), den
Fokusmodus (A62) und die Belichtungskorrektur
(A69) am Aufnahmebildschirm zu konfigurieren. Bei
einigen Aufnahmemodi und Menüeinstellungen ist es
möglich, den Effekt einzustellen oder das Fokusmessfeld
zu verschieben (A140).
• Bei Verwendung der manuellen Fokussierung kann der
Fokus mit HI (A67) angepasst werden.
4
Ein-/Aus-Taste
Drücken Sie die Taste, um die Fernbedienung
einzuschalten, und suchen Sie nach einem Gerät, das
bereits gekoppelt wurde. Halten Sie die Taste gedrückt
(mindestens 3 Sekunden), um nach einem neuen Gerät für
das Pairing zu suchen. Um die Fernbedienung
auszuschalten, drücken Sie die Taste erneut.
5
Statusleuchte
Gibt den Status der Fernbedienung oder der
Aufnahmesitzung anhand der Farbe und des Verhaltens der
Lampe an. Weitere Informationen finden Sie unter
»Statusleuchte an der Fernbedienung (für P1000)« (A214).
Auslöser
Funktioniert wird der Auslöser an der Kamera.
• »Drücken bis zum ersten Druckpunkt« und »gedrückt
halten« sind nicht verfügbar.
• Bei Verwendung des Selbstauslösers können Sie diese
Taste während der Vorlaufzeit drücken, um die
Aufnahme abzubrechen.
3
6
213
Technische Hinweise
Fernbedienung ML-L7
Teile
Funktion
7
k-Taste (Auswahl)
Wendet das ausgewählte Element an. Drücken Sie
während der Anpassung der manuellen Fokussierung
diese Taste, um die Fokussierung zu stoppen.
8
w1 (Funktionstaste 1) /
w2 (Funktionstaste 2)
Kann nicht mit dieser Kamera verwendet werden.
Statusleuchte an der Fernbedienung (für P1000)
Farbe
Status
Beschreibung
Grün
Blinkt ca. jede Sekunde
Die Fernbedienung sucht nach einem
bereits gekoppelten Gerät.
Grün
Schnell blinkend (ca. alle
0,5 Sekunden)
Der Pairing-Vorgang wird
durchgeführt.
Grün
Blinkt ca. alle 3 Sekunden
Die Verbindung zwischen
Fernbedienung und Kamera ist
erstellt.
Orange
Blinkt ein Mal
Die Fotoaufnahme beginnt.
Orange
Blinkt zwei Mal
Die Fotoaufnahme endet (z. B. bei
Aufnahme mit der Einstellung
»Time«).
Rot
Blinkt ein Mal
Die Filmaufnahme beginnt.
Rot
Blinkt zwei Mal
Die Filmaufnahme endet.
214
Technische Hinweise
Fernbedienung ML-L7
Pairen der Kamera und Fernbedienung
Vor der erstmaligen Verwendung der Fernbedienung muss diese mit der Kamera gekoppelt
werden (Pairing).
1
2
Drücken Sie die d-Taste an der Kamera.
3
Wählen Sie »Verbindung auswählen«
und drücken Sie die k-Taste.
Drücken Sie den Multifunktionswähler J, verwenden Sie HI, um
das Menüsymbol q auszuwählen, und drücken Sie die k-Taste.
Flugmodus
Verbindung auswählen
Mit mob. Gerät verbind.
Verbindung mit Fernb.
Autom.-Senden-Optionen
Wi-Fi
4
Wählen Sie »Fernauslösung« und
drücken Sie die k-Taste.
Verbindung auswählen
Fernauslösung
Mobiles Gerät
5
Wählen Sie »Verbindung mit Fernb.«
und drücken Sie die k-Taste.
• Das Pairing ist aktiviert und die Kamera wartet auf den
Aufbau der Verbindung.
Flugmodus
Verbindung auswählen
Mit mob. Gerät verbind.
Verbindung mit Fernb.
Autom.-Senden-Optionen
Wi-Fi
215
Technische Hinweise
Fernbedienung ML-L7
6
Halten Sie die Ein-/Aus-Taste an der Fernbedienung gedrückt
(mindestens drei Sekunden).
• Das Pairing der Kamera und der Fernbedienung beginnt. Während dieses Vorgangs blinkt
die Statusleuchte an der Fernbedienung etwa alle 0,5 Sekunden.
• Nach Abschluss des Pairing-Vorgangs besteht eine
Verbindung zwischen der Kamera und der
Fernbedienung. Wenn Sie in den Aufnahmemodus
wechseln, wird das Z-Symbol Z am
Aufnahmebildschirm angezeigt.
• Wenn eine Pairing-Fehlermeldung angezeigt wird,
führen Sie das Verfahren ab Schritt 5 erneut durch.
1/250
F5.6
Umschalten der Verbindung zu einem mobilen Gerät
• Wechseln Sie die Verbindung von »Fernauslösung« zu »Mobiles Gerät« unter
»Verbindung auswählen« im Netzwerkmenü der Kamera (A161, 215).
• Wenn die SnapBridge-App an Ihrem Smart-Gerät gestartet und eine Verbindung
zwischen der Kamera und dem Smart-Gerät hergestellt ist, wird das Symbol s am
Aufnahmebildschirm angezeigt.
• Informationen zum erstmaligen Herstellen einer kabellosen Verbindung mit einem
Smart-Gerät finden Sie im mitgelieferten »SnapBridge Verbindungsleitfaden«.
216
Technische Hinweise
Fernbedienung ML-L7
25m 0s
1400
Spezifikationen
Digitalkamera NikonCOOLPIX P1000
Typ
Digitale Kompaktkamera
16,0 Mio. (die Anzahl der effektiven Pixel kann sich durch die
Bildverarbeitung reduzieren)
1/2,3-Zoll-CMOS, Gesamtpixelanzahl: ca. 16,79 Millionen Pixel
Bildsensor
insgesamt
Objektiv
NIKKOR-Objektiv mit 125× objektivem Zoom
4,3–539 mm (Bildwinkel entspricht 24–3000 mm Objektiv bei
Brennweite
Kleinbild)
Blendenwert
f/2.8–8
17 Elemente in 12 Gruppen (5 ED-Linsenelemente und 1 Super-EDBauweise
Linsenelement)
Bis zu 4× (Bildwinkel entspricht ca. 12000 mm Objektiv bei Kleinbild)
Vergrößerungsfaktor des
Bis zu 3,6× bei Aufnahme von Filmen mit »2160/30p« (4K UHD)
Digitalzooms
oder »2160/25p« (4K UHD)
Bewegliche Linsengruppe (Fotos)
Bildstabilisator
Kombination aus beweglicher Linsengruppe und Digital-VR
(Filmsequenzen)
Autofokus (AF)
AF mit Kontrasterkennung
• [W]: ca. 30 cm–,
[T]: ca. 7,0 m–
• Makrofunktion: ca. 1 cm– (Weitwinkelposition) ca. 7,0 m–
Fokusbereich
(Teleposition)
(Alle Entfernungen gemessen ab der Mitte der vorderen Oberfläche
des Objektivs)
AF-Zielsuche, Porträt-Autofokus, Manuell (Punkt), Manuell (normal),
Fokusmessfeldauswahl
Manuell (gr. Messfeld), Motivverfolgung
Elektronischer Sucher, OLED mit einer Bilddiagonalen von 1 cm
Sucher
(0,39-Zoll), entspricht ca. 2.359.000 Bildpunkten und
Dioptrieneinstellung (-3 – +3 m-1)
Bildfeldabdeckung
Ca. 99 % horizontal und vertikal (im Verhältnis zum Bild)
(Aufnahmemodus)
Bildfeldabdeckung
Ca. 100 % horizontal und vertikal (im Verhältnis zum Bild)
(Wiedergabemodus)
Effektive Auflösung
217
Technische Hinweise
Spezifikationen
Monitor
Bildfeldabdeckung
(Aufnahmemodus)
Bildfeldabdeckung
(Wiedergabemodus)
Aufbewahrung
Medien
Dateisystem
Dateiformate
8,1 cm (3,2-Zoll)-TFT-Display mit ca. 921.000 Bildpunkten (RGB) mit
großem Betrachtungswinkel mit Antireflexbeschichtung
Vergütung und Helligkeitsregelung (5 Stufen), schwenkbares TFTDisplay
Ca. 99 % horizontal und vertikal (im Verhältnis zum Bild)
Ca. 100 % horizontal und vertikal (im Verhältnis zum Bild)
SD/SDHC/SDXC-Speicherkarte
DCF und Exif 2.31-konform
Fotos: JPEG, RAW (NRW) (proprietäres Format von Nikon)
Filme: MP4 (Video: H.264/MPEG-4 AVC, Audio: AAC-Stereo)
Bildgröße
Foto
Film
ISO-Empfindlichkeit
(StandardAusgabeempfindlichkeit)
Belichtung
Modus der
Belichtungsmessung
Belichtungssteuerung
Verschluss
Geschwindigkeit
Blitzsynchronzeit
Blende
Bereich
Selbstauslöser
16 M 4608×3456, 8 M 3264×2448, 4 M 2272×1704, 2 M
1600×1200, 16:9 12 M 4608×2592, 3:2 14 M 4608×3072, 1:1
12 M 3456×3456
2160/30p (4K UHD), 2160/25p (4K UHD), 1080/30p, 1080/25p,
1080/60p, 1080/50p, 720/30p, 720/25p, 720/60p, 720/50p, HS 480/
4×, HS 720/2×, HS 1080/0,5×
• ISO 100*–1600
* Die niedrigste ISO-Empfindlichkeit im Modus »Video manuell«
ist ISO 125.
• ISO 3200, 6400 (verfügbar in den Modi j, k, l, m oder »Video
manuell«)
Matrixmessung, mittenbetont, Spotmessung
Programmautomatik mit Programmverschiebung,
Blendenautomatik, Zeitautomatik, manueller
Belichtungssteuerung, Belichtungsreihe und Belichtungskorrektur
(in Stufen von 1/3 LW in einem Bereich von –2,0 – +2,0 LW)
Mechanischer und CMOS elektronischer Verschluss
• 1/4000 *–1 s
• 1/4000 *–30 s (wenn die ISO-Empfindlichkeit im Modus m auf
100 eingestellt ist)
* In Weitwinkelposition mit größter Blendenwerteinstellung
(kleinste Blende)
• Bulb- und Zeiteinstellung (kann eingestellt werden, wenn die
ISO-Empfindlichkeit 100 in Modus m ist): Bis zu 60 Sekunden
• 1/8000 –1/30 s (bei Filmaufnahmen)
Synchronisiert mit allen Verschlusszeiten
Elektronisch gesteuerte Irisblende mit 7 Lamellen
10 Stufen von 1/3 LW (W) (Modus l, m)
Auswahl zwischen 10 Sekunden und 3 Sekunden
218
Technische Hinweise
Spezifikationen
Blitz
[B]: ca. 0,3–12 m
Ca. 5,0–8,0 m (Brennweite entspricht der eines 2000 mm-Objektivs
bei Kleinbild)
• Wenn die Brennweite der eines 3000 mm-Objektivs bei Kleinbild
entspricht: ca. 7,0–8,2 m (ISO-Empfindlichkeit: 3200), ca. 7,0–11 m
(ISO-Empfindlichkeit: 6400)
Blitzbelichtungssteuerung TTL-Blitzautomatik mit Messblitzen
Blitzbelichtungskorrektur In Stufen von 1/3 LW im Bereich zwischen –2 und +2 LW
ISO 518 Zubehörschuh mit Blitz- und Datenanschluss und
Zubehörschuh
Sicherungspassloch
Schnittstelle
Mikro-USB-Anschluss (keinesfalls ein anderes USB-Kabel als das
USB-Anschluss
mitgelieferte USB-Kabel UC-E21 verwenden), Hi-Speed-USB
• Unterstützt Direct Print (PictBridge)
HDMI-Ausgang
HDMI-Mikro-Anschluss (Typ D)
Kompatibel mit dem folgenden Zubehör (separat erhältlich):
Zubehöranschluss
• Fernauslösekabel MC-DC2
• Funkfernsteuerung WR-R10/WR-1
Anschluss für externes Stereo Mini-Pin-Buchse (3,5 mm Durchmesser;
Mikrofon
Steckernetzversorgung)
Wi-Fi (Wireless-LAN)
Standards
IEEE 802.11 b/g (Standard-Wireless-LAN-Protokoll)
Betriebsfrequenzen
2412–2462 MHz (1–11 Kanäle)
Maximale
9,2 dBm (EIRP)
Sendeleistung
Authentifizierung
Offenes System, WPA2-PSK
Bluetooth
Kommunikationsprotokolle Bluetooth-Spezifikation Version 4.1
Bluetooth: 2402–2480 MHz
Betriebsfrequenzen
Bluetooth Low Energy: 2402–2480 MHz
Bereich des
integrierten Blitzgeräts
(ca.)
(ISO-Empfindlichkeit:
Automatik)
219
Technische Hinweise
Spezifikationen
Stromversorgung
Ladezeit
Akkukapazität1
Fotos
Filmaufnahme
(tatsächliche
Akkukapazität für die
Aufnahme)2
Stativgewinde
Abmessungen
(B × H × T)
Gewicht
Betriebsumgebung
Temperatur
Luftfeuchtigkeit
Ein Lithium-Ionen-Akku EN-EL20a (im Lieferumfang enthalten)
Netzadapter EH-5b/EH-5c; erfordert Akkufacheinsatz EP-5C
(separat erhältlich)
Ca. 3 Stunden (bei Verwendung des Netzadapters mit
Akkuladefunktion EH-73P und ohne verbleibende Restladung)
Ca. 250 Aufnahmen bei Verwendung von EN-EL20a
Ca. 1 Stunde 20 Minuten bei Verwendung von EN-EL20a
1/4 (ISO 1222)
Ca. 146,3 × 118,8 × 181,3 mm
(ohne hervorstehende Teile)
Ca. 1415 g (mit Akku und Speicherkarte)
0 °C–40 °C
Maximal 85 % (keine Kondensation)
• Alle Messungen wurden gemäß der Standards oder Richtlinien der CIPA durchgeführt
(Camera and Imaging Products Association).
1
2
Die angegebene Akkukapazität berücksichtigt nicht die Nutzung von SnapBridge; sie hängt von
den Betriebsbedingungen ab, einschließlich Temperatur, Zeitabstand zwischen den Aufnahmen
und Anzeigedauer der Menüs und Bilder.
Ein einzelner Film kann die Filmlänge von 29 Minuten nicht überschreiten, selbst wenn
genügend freier Speicherplatz auf der Speicherkarte für längere Filmsequenzen vorhanden
wäre. Die maximale Dateigröße für einzelne Filmdateien beträgt 4 GB. Wenn Sie einen Film
länger als ca. sechs Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von 2160/30p (4K UHD) oder länger als
ca. sieben Minuten mit einer Bildgröße/Bildrate von 2160/25p (4K UHD) aufnehmen, werden
mehrere Dateien erstellt, wenn die Dateigröße der Filmsequenz 4 GB überschreitet, und die
Dateien können nicht kontinuierlich wiedergegeben werden. Falls die Kamera sich stark
erwärmt, wird die Aufzeichnung von Filmsequenzen möglicherweise beendet, bevor dieser
Grenzwert erreicht ist.
Lithium-Ionen-Akku EN-EL20a
Typ
Lithium-Ionen-Akku
Nennkapazität
DC 7,2 V, 1110 mAh
Betriebstemperatur
0 °C–40 °C
Abmessungen (B × H × T)
Ca. 30,7 × 50,0 × 14,0 mm
Gewicht
Ca. 42 g
220
Technische Hinweise
Spezifikationen
Netzadapter mit Akkuladefunktion EH-73P
Nennaufnahme
AC 100–240 V, 50/60 Hz, MAX 0,14 A
Nennleistung
DC 5,0 V, 1,0 A
Betriebstemperatur
0 °C–40 °C
Abmessungen (B × H × T)
Ca. 55 × 22 × 54 mm (ohne Netzsteckeradapter)
Gewicht
Ca. 51 g (ohne Netzsteckeradapter)
Die Symbole auf diesem Produkt bedeuten Folgendes
D AC (Wechselstrom), E DC (Gleichstrom), F Schutzklasse II (das Produkt ist geschützt durch
doppelte Isolierung)
• Nikon übernimmt keine Haftung für eventuelle Fehler in diesem Handbuch.
• Aussehen und technische Daten dieses Produkts können ohne Vorankündigung geändert
werden.
• Die an der Kamera angezeigten Beispielbilder und die Bilder und Illustrationen in diesem
Handbuch dienen nur der Veranschaulichung.
221
Technische Hinweise
Spezifikationen
Geeignete Speicherkarten
Die Kamera unterstützt SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten.
• Die Kamera unterstützt UHS-I.
• Zum Aufzeichnen von Filmsequenzen werden Speicherkarten mit der
SD-Geschwindigkeitsklasse 6 oder höher empfohlen (bei der Aufzeichnung von 4K UHDFilmen mit einer Bildgröße/Bildrate von »2160/30p« oder »2160/25p« werden
Speicherkarten mit der UHS-Geschwindigkeitsklasse 3 oder höher empfohlen). Die
Filmaufzeichnung wird möglicherweise unerwartet abgebrochen, wenn eine
Speicherkarte mit einer niedrigeren Geschwindigkeitsklasse verwendet wird.
• Wenn Sie ein Kartenlesegerät verwenden, stellen Sie sicher, dass er mit Ihrer
Speicherkarte kompatibel ist.
• Weitere Informationen zu Funktionen, Betrieb und Nutzungsbeschränkungen erhalten
Sie beim jeweiligen Händler.
Markennachweis
• Windows ist eine in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marke oder
Marke der Microsoft Corporation.
• Die Wortmarke und Logos für Bluetooth® sind eingetragene Marken von Bluetooth
SIG, Inc.; jegliche Nutzung dieser Marken durch Nikon Corporation geschieht unter
Lizenz.
• Apple®, App Store®, die Apple logos, Mac, OS X, macOS, iPhone®, iPad®, iPod touch®
und iBooks sind in den USA und anderen Ländern Marken oder eingetragene
Marken von Apple Inc..
• Android, Google Play und das Google Play Logo sind Marken von Google LLC. Das
Android-Roboter-Logo wurde aus einer von Google erstellten und geteilten Arbeit
reproduziert oder geändert und wird gemäß den Bedingungen der Creative
Commons 3.0-Attributionslizenz verwendet.
• iOS ist in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern eine Marke oder
eingetragene Marke von Cisco Systems, Inc. und wird unter Lizenz verwendet.
• Adobe, das Adobe logo, Acrobat und Reader sind in den USA und/oder anderen
Ländern eingetragene Marken oder Marken von Adobe Systems Incorporated.
• Die SDXC-, SDHC- und SD-Logos sind Marken von SD-3C, LLC.
• PictBridge ist eine Marke.
• HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Marken oder
eingetragene Marken von HDMI Licensing, LLC.
222
Technische Hinweise
Spezifikationen
• Wi-Fi und das Wi-Fi-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Wi-Fi Alliance.
• Alle übrigen Produkte und Markennamen, die in diesem Handbuch oder in den
übrigen Dokumentationen zu Ihrem Nikon-Produkt genannt werden, sind Marken
oder eingetragene Marken der entsprechenden Rechtsinhaber.
Use of the Made for Apple badge means that an accessory has been designed to
connect specifically to the Apple products identified in the badge, and has been
certified by the developer to meet Apple performance standards. Apple is not
responsible for the operation of this device or its compliance with safety and
regulatory standards. Please note that the use of this accessory with an Apple
product may affect wireless performance.
AVC-Patentportfolio-Lizenz
Dieses Produkt wird im Rahmen der AVC-Patentportfolio-Lizenz für den persönlichen und
nicht kommerziellen Gebrauch durch Verbraucher lizenziert, um (i) Videodaten gemäß dem
AVC-Standard (»AVC Video«) zu codieren und/oder (ii) AVC-Videodaten zu decodieren, die
von einem Verbraucher im Rahmen privater und nicht kommerzieller Aktivitäten codiert
wurden und/oder von einem lizenzierten Videoanbieter für AVC-Videodaten zur Verfügung
gestellt wurden. Für keinen anderen Gebrauch wird ausdrücklich oder implizit eine Lizenz
gewährt. Weitere Informationen erhalten Sie von MPEG LA, L.L.C.
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt http://www.mpegla.com.
FreeType License (FreeType2)
Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschützt. © 2012 The FreeType Project
(http://www.freetype.org). Alle Rechte vorbehalten.
MIT License (HarfBuzz)
Teile dieser Software sind urheberrechtlich geschützt. © 2016 The HarfBuzz Project
(http://www.freedesktop.org/wiki/Software/HarfBuzz). Alle Rechte vorbehalten.
223
Technische Hinweise
Spezifikationen
Index
Symbole
A
A Automatik ........................................ 31, 32
p Creative-Modus...................... 31, 44
y Motivprogramm............... 31, 33
l Zeitautomatik ................................ 31, 46
k Blendenautomatik ....................... 31, 46
g Mondaufnahme................... 31, 33, 40
L Vogelaufnahme................... 31, 33, 40
j Programmautomatik.................. 31, 46
u Video manueller Modus..... 31, 94
m Manueller Modus ........................ 31, 46
M (Modus User Settings
(Benutzereinstellungen))................ 31, 52
i Ausschnittsvergrößerung........ 27, 80
f (Weitwinkel)............................................ 71
h Bildindex .......................................... 27, 81
g (Tele) .............................................................. 71
p Taste Schnelle Zoomrückstellung
..................................................................... 3, 5, 72
k-Taste (Auswahl) ................................. 4, 6
c-Taste (Wiedergabe)............... 4, 7, 27
l-Taste (Löschen).................. 4, 7, 28, 83
b-Taste (e Filmaufzeichnung)
........................................................... 4, 6, 25, 90
s-Taste (Monitoranzeigen)
....................................................................... 4, 7, 8
w Funktionstaste .......................... 2, 7, 70
K Blitzentriegelung................. 2, 25, 55
d-Taste (Menü) ........................ 4, 7, 113
x-Taste (Monitor)........................ 4, 7, 26
o AE-L/AF-L-Taste................... 5, 66, 175
n Selbstauslöser/Lächeln-Auslöser
.............................................................. 54, 58, 60
p Fokusmodus................................... 54, 61
m Blitzmodus......................................... 54, 55
o Belichtungskorrektur ............... 54, 69
Abdeckung für Akkufacheinsatz .......... 4
Active D-Lighting ......................... 116, 144
AE-L/AF-L-Taste .............................. 119, 175
AF-Hilfslicht .................................. 2, 119, 172
AF-Zielsuche....................................... 63, 141
Akku ................................................. 16, 17, 220
Akkufacheinsatz........................................ 208
Akkuladegerät ........................................... 208
Anschlussabdeckung............... 3, 17, 103
Anz.opt. für Serienaufn. ............. 118, 160
Anzahl verbleibender Aufnahmen
.................................................................... 22, 122
Anzeige für Akkukapazität .................... 22
Aufhellblitz...................................................... 56
Aufnahme ..... 22, 31, 90, 116, 121, 124
Aufnahmeinformationen .......................... 8
Aufnahmemodus ........................................ 31
Augensensor ........................................... 4, 26
Auslösen ohne Karte ................... 119, 166
Auslöser........................................ 2, 6, 24, 62
Auslösesignal .............................................. 175
Ausschaltzeit ........................... 24, 119, 176
Ausschnitt .............................................. 80, 88
Ausschnittsvergrößerung ............. 27, 80
Autofokus.... 61, 65, 116, 117, 143, 153
Autom. EVF-Umschaltung ....... 119, 169
Autom. mit Rote-Augen-Red. ..... 56, 57
Automatik................................................. 31, 32
B
Bearbeiten von Filmsequenzen ...... 100
Bearbeiten von Fotos............................... 83
Belichtungskorrektur....................... 54, 69
Belichtungsmessung.......... 70, 116, 132
Belichtungsreihe............................ 116, 139
Belichtungssteuerung........................... 117
224
Technische Hinweise
Index
Belichtungszeit ................................... 46, 49
Betrieb................................................................ 19
Betriebsbereitschaftsanzeige......... 2, 24
Bild drehen........................................ 118, 159
Bildauswahlbildschirm........................... 115
Bildgröße ................................... 70, 116, 123
Bildindex ................................................... 27, 81
Bildkommentar............................... 119, 180
Bildkontrolle ................................................ 167
Bildqualität ................................ 70, 116, 121
Bildrate.................................................. 117, 155
Bildstabilisator ......................... 70, 119, 171
Bis zum ersten Druckpunkt drücken
................................................................. 6, 24, 62
Blendenautomatik............................. 31, 46
Blendenwert.................................................. 46
Blitzautomatik................................................ 56
Blitzbereitschaftsanzeige........................ 55
Blitzleistungskorr. .......................... 116, 143
Blitzmodus.............................................. 54, 55
Bluetooth............................................ 118, 162
Brennweite............................ 147, 148, 217
Brennweitenauswahl............................... 40
Bulb-Einstellung (Langzeitbelichtung)
................................................................................ 50
C
Capture NX-D .............................................. 111
Computer.......................................... 103, 109
COOLPIX Picture Control
.............................................. 70, 116, 117, 124
COOLPIX-Picture-Control-Konfig.
....................................................... 116, 117, 128
Copyright-Informationen.......... 119, 181
Creative-Modus................................... 31, 44
D
Dämmerung i ........................................... 33
Dateierweiterung.................................... 207
Dateiname................................................... 207
Dateinumm. zurücks. ................. 120, 183
Datum einbelichten..................... 119, 169
Datum und Uhrzeit ............. 19, 119, 164
Datumsformat ................................... 19, 164
Diashow............................................... 118, 158
Digital-VR ............................................ 117, 154
Digitalzoom .............................. 71, 119, 172
Dioptrieneinstellung ........................... 3, 26
Direct Print........................................ 103, 105
D-Lighting............................................ 84, 118
Drucken ................................... 105, 106, 107
Drucker................................................ 103, 105
Dynamic Fine Zoom.................................. 71
E
EH-73P............................................................. 221
Ein-/Ausschalter ..................................... 2, 19
Einfach-Panorama p ..................... 33, 41
Einstellrad.................................................. 7, 46
Einstellring .............................................. 7, 174
Einstellringoptionen .................... 119, 174
Einstellung der Funktionstaste (Fn)
.................................................................... 70, 114
Einzel-AF .................................. 117, 143, 153
Einzelbild ....................................................... 133
Einzelbildwiedergabe..... 12, 27, 80, 81
Empf. des ext. Mikrofons........... 117, 156
EN-EL20a....................................................... 220
EVF-Optionen ............................................. 167
Exportieren von Fotos ........................... 101
F
Farbtemperatur ......................................... 130
Fast-Motion-Filmsequenzen
.................................................................. 151, 152
Fernbedienung.......................................... 212
Fernseher........................................... 103, 104
Feuerwerk m ........................................ 33, 37
Filmsequenz ..................................... 117, 150
Filmsequenz aufzeichnen ............. 25, 90
225
Technische Hinweise
Index
Filmsequenzen wiedergeben .... 27, 90
Filmsequenzmenü........................ 117, 150
Filtereffekte .............................. 86, 118, 126
Firmware-Version ......................... 120, 184
Flugmodus ......................................... 118, 161
Fokus....................... 24, 91, 140, 143, 153
Fokusindikator......................................... 9, 24
Fokusmessfeld ................. 11, 24, 38, 140
Fokusmodus.......................................... 54, 61
Fokusschalter.................................................... 5
Fokusspeicher .............................................. 66
Food u...................................................... 33, 37
Formatieren .............................. 16, 119, 176
Formatieren der Karte ........ 16, 119, 176
Formatieren von Speicherkarten
.......................................................... 16, 119, 176
Funktionswählrad .................... 2, 5, 22, 31
Für Hochladen markieren ........ 118, 157
G
Gegenlicht o....................................... 33, 37
Gegenlichtblende....................................... 15
Gesichtererkennung ................................ 64
Gitterlinien ein-/ausbl.................... 11, 167
H
Haut-Weichzeichnung......... 65, 85, 118
HDMI ..................................................... 119, 177
HDMI-Mikro-Anschluss ................... 3, 104
HDR...................................................................... 37
Helligkeit........................................................ 167
High-Speed-Serienaufnahmen ....... 133
Histogramm................................ 13, 69, 167
HS-Film ................................................. 151, 152
I
Innenaufnahme f ........................... 33, 35
Integriertes Blitzgerät ......................... 2, 55
Intervallaufnahmen...................... 133, 135
ISO-Empfindlichkeit
............................................... 70, 116, 117, 137
K
Kalenderanzeige .......................................... 81
Kompaktbild ........................................ 87, 118
Kontrast .......................................................... 126
Konturfilter........................................ 120, 184
Kürzel............................................................... 207
L
Lächeln-Auslöser ............................... 54, 60
Ladeanzeige .............................................. 2, 17
Laden über USB.............................. 119, 179
Lampe zur Reduzierung des RoteAugen-Effekts........................................... 2, 57
Landschaft c ....................................... 33, 34
Längste Belichtungszeit ....................... 137
Langzeitsynchronisation........................ 56
Lautsprecher..................................................... 4
Lautstärke........................................................ 99
Lithium-Ionen-Akku....................... 16, 220
Löschen .................................................... 28, 83
M
Makrofunktion.............................................. 62
Manuelle Fokussierung........................... 67
Manueller Modus ............................... 31, 46
M-Belichtungsvorschau............. 117, 148
Mehrf.bel.: Aufhellen m ................ 33, 39
Mehrfachbelichtung.................... 116, 145
Menü »Video manueller Modus«
.................................................................. 117, 149
Messfeldvorwahl................... 70, 116, 140
Messwert speichern................................. 131
Mikrofon (Stereo)............................................ 2
Mikrofon zoomen.......................... 117, 155
Mikro-USB-Anschluss .... 3, 17, 105, 109
Mit mob. Gerät verbind. ............ 118, 161
Modus User Settings ......................... 31, 52
226
Technische Hinweise
Index
Mondaufnahme .......................... 31, 33, 40
Monitor................. 4, 8, 18, 119, 167, 194
Monitoroptionen...................................... 167
Motivautomatik x ................ 31, 33, 34
Motivprogramm .................................. 31, 33
Motivverfolgung............................ 141, 142
Multifunktionsrad.................................. 6, 54
Multifunktionswähler.......................... 6, 54
Musterbild wählen ....................... 118, 160
N
Nachtaufnahme X........................... 33, 36
Nachtporträt s .................................. 33, 35
Nahaufnahme k............................... 33, 36
Netzadapter..................................... 103, 208
Netzadapter mit Akkuladefunktion
..................................................................... 17, 221
Netzwerkmenü................................ 113, 161
Nicht gemeinsam verfügbare
Funktionen...................................................... 75
O
Objektiv ......................................... 2, 194, 217
Objektivdeckel .............................................. 15
Optionales Zubehör .............................. 208
Optischer Zoom........................................... 71
Öse für Trageriemen............................. 2, 15
P
Pairen der Fernbedienung ................. 215
Papierformat.................................... 106, 107
Permanenter AF ............................. 143, 153
PictBridge........................................... 103, 105
Picture Control............ 70, 116, 117, 124
Picture-Control-Konfig.... 116, 117, 128
Porträt b.......................................................... 33
Porträt-Autofokus..................................... 140
Positionsdaten ................................ 119, 182
Pre-Shot-Cache............................... 133, 134
Programmautomatik........................ 31, 46
R
Rauschreduzierungsfilter......... 116, 144
Rote-Augen-Reduz............................ 56, 57
S
Sättigung ....................................................... 126
Scharfzeichnung ....................................... 126
Schnee z ........................................................ 33
Schnellanpassung.................................... 126
Schnelle Bearbeitung.................... 84, 118
Schnelle Zoomrückstel. ............. 119, 173
Schützen ............................................. 118, 159
Seitlicher Zoomschalter
............................................... 3, 5, 23, 119, 173
Selbstauslöser...................................... 54, 58
Selbstauslöser: nach der Auslösung
.................................................................. 119, 170
Selbstauslöser-Kontrollleuchte
................................................................. 2, 59, 60
Selektive Farbe I ............................. 33, 38
Senden bei Aufnahme ............... 118, 161
Serie ............................................................ 28, 82
Serienaufnahme........... 40, 70, 116, 133
Slow-Motion-Filmsequenzen
.................................................................. 151, 152
Sommerzeit.......................................... 19, 165
Sonnenuntergang h............................... 33
Sound ................................................... 119, 175
Speicherkapazität.............................. 22, 90
Speicherkarte .......................... 16, 192, 222
Sport d .................................................... 33, 35
Sprache/Language....................... 119, 176
Standardblitz ................................................. 56
Standardwerte................................. 119, 162
Strand Z.......................................................... 33
Sucher......................................... 4, 8, 26, 194
Superzeitraffer-Clip o ................... 33, 98
Synchr. auf zweiten Vorhang .............. 56
Systemmenü ................................... 119, 164
227
Technische Hinweise
Index
T
Tastentöne ................................................... 175
Tele....................................................................... 71
Tierporträt O........................................ 33, 38
Tonen............................................................... 127
Tonwert............................................................. 13
Tonwertverteilung................................. 8, 13
U
Unendlich ........................................................ 62
USB-Kabel....................... 17, 103, 105, 109
User Settings speichern .......................... 53
User Settings zurücks................................ 53
Zeitunterschied ........................................ 164
Zeitzone ................................................. 19, 165
Zeitzone und Datum.......... 19, 119, 164
Zoom................................................................... 71
Zoomposition bei Einsch. ........ 117, 148
Zoomschalter...................................... 2, 5, 71
Zoomstufen ...................................... 117, 147
Zu Smart-Gerät synchronis................ 164
Zurücksetzen................................... 120, 184
V
Verbindung auswählen.............. 118, 161
Verbindung mit Fernb. ............... 118, 161
Verbleibende Filmaufnahmezeit
....................................................................... 90, 91
Verlustfreie HDMI-Ausgabe ... 104, 177
Video manueller Modus................. 31, 94
ViewNX-i ............................................ 103, 109
Virtueller Horizont................. 11, 167, 168
Vogelaufnahme........................... 31, 33, 40
W
Weichzeichnung O ......................... 33
Weißabgleich................ 70, 116, 117, 129
Weitwinkel....................................................... 71
Wiedergabe ........................................... 27, 90
Wiedergabemenü......................... 118, 157
Wiedergabemodus .................................... 27
Wi-Fi....................................................... 118, 162
Windgeräuschfilter....................... 117, 154
Z
Zeit-/Blendeneinstellung ......... 119, 182
Zeitautomatik ....................................... 31, 46
Zeiteinstellung (Langzeitbelichtung)
................................................................................ 50
Zeitrafferfilm i .................................. 33, 96
228
Technische Hinweise
Index
Die Vervielfältigung dieses Handbuchs, auch der auszugsweise
Nachdruck (mit Ausnahme kurzer Zitate in Fachartikeln), ist nur
mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der NIKON
CORPORATION gestattet.
YP8L02(12)
6MQA5712-02
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising