Bauknecht | SIM581B | Instruction for Use | Bauknecht SIM581B Benutzerhandbuch

Bauknecht SIM581B Benutzerhandbuch
DEUTSCH
ENGLISH
FRANÇAIS
NEDERLANDS
ESPAÑOL
PORTUGUÊS
ITALIANO
SVENSKA
DANSK
POLSKI
РУССКИЙ
Installation
Installation
Installation
Installatie
Instalación
Instalação
Installazione
Installation
Installation
Instalacja
Установка
Seite
Page
Page
Pagina
Página
Página
Pagina
Sidan
Side
Strona
Стр.
7
17
27
37
47
57
67
78
88
98
109
۳
Bedienungsanleitung
Instructions for use
Mode d’emploi
Gebruiksaanwijzing
Instrucciones de uso
Instruções de utilização
Istruzioni per l’uso
Bruksanvisning
Brugervejledning
Instrukcja obsługi
Инструкции по
пользованию прибором
Seite
Page
Page
Pagina
Página
Página
Pagina
Sidan
Side
Strona
Стр
9
19
29
39
49
59
69
80
90
100
111
٥
A
R = Min. 6,5 mm
Max. 8 mm
0
560 +2 mm
0
490 +2
510 mm
mm
mm
52 mm
Min. 50 mm
580 mm
0
30
553 mm
R = 11,5 mm
583 +2 mm
+1
0
483 mm
0
0
560+2
0
513 +2 mm
490+2 mm
mm
R = 11,5 mm
6 mm
R = Min. 6,5 mm
Max. 8 mm
B
R = Min. 6,5 mm
Max. 8 mm
0
750 +2 mm
Min. 50 mm
0
490 +2
510 mm
+1
0
30 mm
52 mm
770 mm
483 mm
742 mm
mm
0
R = 11,5 mm
773 +2 mm
Min. 50 mm
0
490+2 mm
0
0
513 +2
mm
750+2 mm
R = 11,5 mm
R = Min. 6,5 mm
Max. 8 mm
3
6 mm
Min. 10 cm
Min. 3 cm
Max. 6 cm
Min. 5 mm
Min. 5 mm
1
2
3
4
DEUTSCH
Installation
Seite
2
Bedienungsanleitung
Seite
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
IHRE SICHERHEIT UND DIE ANDERER PERSONEN IST SEHR WICHTIG
Diese Anweisungen und das Gerät sind mit wichtigen Sicherheitshinweisen versehen, die Sie lesen und stets
beachten sollten.
Dieses Symbol warnt vor möglichen Gefahren für die Sicherheit des Benutzers und anderer Personen.
Alle Sicherheitshinweise werden von dem Gefahrensymbol und folgenden Begriffen begleitet:
GEFAHR
Weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei mangelnder Vorsicht zu
schweren Verletzungen führen kann.
WARNUNG
Weist auf eine gefährliche Situation hin, die bei mangelnder Vorsicht zu
schweren Verletzungen führt.
Alle Sicherheitshinweise bezeichnen das potenzielle Risiko, auf das sie sich beziehen und geben an, wie
Verletzungsgefahren, Schäden und Stromschläge durch unsachgemäßen Gebrauch des Geräts vermieden werden
können. Gehen Sie folgendermaßen vor:
- Verwenden Sie bitte beim Auspacken und bei der Installation Schutzhandschuhe.
- Halten Sie das Gerät vor Einbauarbeiten von der Stromversorgung getrennt.
- Einbau und Wartung müssen von einer Fachkraft gemäß den Herstellerangaben und gültigen örtlichen
Sicherheitsbestimmungen durchgeführt werden. Reparieren Sie das Gerät nicht selbst und tauschen Sie keine
Teile aus, wenn dies vom Bedienungshandbuch nicht ausdrücklich vorgesehen ist.
- Die Erdung des Geräts ist gesetzlich vorgeschrieben.
- Das Herdanschlusskabel muss lang genug sein, um das in die Küchenzeile eingebaute Gerät an das Stromnetz
anzuschließen.
- Um die einschlägigen Sicherheitsvorschriften zu erfüllen, muss installationsseitig ein allpoliger Trennschalter
mit einer Kontaktöffnung von mindestens 3 mm vorgesehen werden.
- Verwenden Sie keine Mehrfachadapter oder Verlängerungskabel.
- Ziehen Sie nicht am Stromkabel.
- Nach der Installation dürfen Strom führende Teile für den Benutzer nicht mehr zugänglich sein.
- Dieses Gerät ist ausschließlich zur Zubereitung von Nahrungsmitteln für private Haushalte konzipiert. Jeder
hiervon abweichende Gebrauch (z. B. das Heizen von Räumen) ist nicht gestattet. Der Hersteller haftet nicht bei
Schäden aufgrund unsachgemäßen Gebrauchs oder fehlerhafter Bedienung.
- Das Gerät und seine erreichbaren Teile werden während des Betriebs sehr heiß. Berühren Sie die Heizelemente
nicht. Babies und Kleinkinder (0-3 Jahre) sowie jüngere Kinder (3-8 Jahre) müssen vom Gerät fern gehalten
werden, es sei denn, sie werden ständig beaufsichtigt.
- Dieses Gerät darf von Kindern ab 8 Jahren sowie Personen mit herabgesetzten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten und Mangel an Erfahrung und Kenntnissen nur unter Aufsicht oder nach ausreichender
Einweisung durch eine für ihre Sicherheit verantwortliche Person verwendet werden. Kinder dürfen nicht mit
dem Gerät spielen. Unbeaufsichtigte Kinder dürfen das Gerät nicht reinigen oder warten.
- Berühren Sie die Heizelemente während des Betriebs und unmittelbar danach nicht. Vermeiden Sie den
Kontakt mit Stoff oder anderen entflammbaren Materialien, bis das Gerät wieder vollständig abgekühlt ist.
- Legen Sie keine brennbaren Gegenstände auf oder in die Nähe des Geräts.
- Heißes Fett und Öl sind leicht entzündlich. Achten Sie hierauf, wenn Sie Speisen mit viel Fett oder Öl zubereiten.
- Im Fach unter dem Gerät muss eine Trennplatte (nicht im Lieferumfang enthalten) installiert werden.
- Schalten Sie das Gerät bei Rissen ab. Es besteht die Gefahr eines Stromschlags (nur Geräte mit Glasoberfläche).
- Das Gerät ist nicht für den Betrieb mittels externer Zeitschaltuhr oder getrenntem Fernbedienungssystem
vorgesehen.
DE5
- Unbeaufsichtigtes Kochen mit Fett oder Öl auf einem Herd kann gefährlich sein und Feuer verursachen.
Versuchen Sie NIEMALS, ein Feuer mit Wasser zu löschen. Schalten Sie das Gerät ab und decken Sie die Flamme
z. B. mit einem Deckel oder einer Feuerlöschdecke ab.
Feuergefahr: Lagern Sie nichts auf der Kochoberfläche.
- Verwenden Sie keine Dampfstrahlreiniger.
- Keine Metallgegenstände wie Messer, Gabeln, Löffel oder Deckel auf das Kochfeld legen, da diese heiß werden
können.
- Schalten Sie das Kochelement nach der Verwendung über die Bedientasten aus und verlassen Sie sich nicht auf
die Topfpräsenzerkennung (nur Induktionsgeräte).
HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ
Entsorgung von Verpackungsmaterialien
Die Verpackung ist vollständig wiederverwertbar und mit dem Recycling-Symbol ( ) gekennzeichnet. Werfen Sie die verschiedenen Verpackungsmaterialen nicht
einfach fort, sondern entsorgen Sie diese gemäß den geltenden örtlichen Vorschriften.
Entsorgung
Dieses Gerät ist gemäß der Europäischen Richtlinie 2002/96/EG für Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) gekennzeichnet.
Sie leisten einen positiven Beitrag für den Schutz der Umwelt und die Gesundheit des Menschen, wenn Sie dieses Gerät einer gesonderten Abfallsammlung zuführen.
Das Symbol
auf dem Gerät bzw. auf dem beiliegenden Informationsmaterial weist darauf hin, dass dieses Gerät kein normaler Haushaltsabfall ist, sondern in einer
Sammelstelle für Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) entsorgt werden muss.
Energiespartipps
Befolgen Sie für optimale Ergebnisse die folgenden Ratschläge:
• Verwenden Sie nur Töpfe und Pfannen, deren Bodendurchmesser dem der Kochzone entspricht.
• Verwenden Sie nur Töpfe und Pfannen mit flachem Boden.
• Lassen Sie beim Kochen den Deckel möglichst auf dem Topf.
• Verwenden Sie einen Schnellkochtopf, um noch mehr Energie und Zeit zu sparen (nicht gemeinsam mit der automatischen Kochfunktion einsetzen).
• Stellen Sie sicher, dass der Topf bzw. die Pfanne mittig auf die auf dem Gerät umrissene Kochzone gestellt wird.
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
-
Dieses Gerät wurde gemäß den Sicherheitsanforderungen der „Niederspannungsrichtlinie“ 2006/95/EG (ersetzt 73/23/EWG und nachfolgende Zusätze) und den
Schutzvorschriften der „EMV“-Richtlinie 2004/108/EG entworfen, hergestellt und in den Handel eingeführt.
Dieses Gerät entspricht den Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung der europäischen Verordnung Nr. 66/2014 in Übereinstimmung mit dem
europäischen Standard EN 60350-2.
VOR DEM GEBRAUCH
ACHTUNG: Die Kochzonen schalten nicht ein, wenn Töpfe und Pfannen mit inkorrekten Abmessungen verwendet werden. Verwenden Sie
ausschließlich Töpfe und Pfannen mit der Aufschrift „INDUKTIONSSYSTEM“ (siehe nebenstehende Abbildung). Stellen Sie den Topf vor dem
Einschalten des Geräts auf die gewünschte Kochzone.
BEREITS VORHANDENE TÖPFE UND PFANNEN
OK
NEIN
Prüfen Sie mit einem Magneten, ob Töpfe oder Pfannen für die Verwendung auf Induktionskochfeldern geeignet sind: Töpfe sind ungeeignet, wenn sie nicht
magnetisch sind.
- Stellen Sie sicher, dass Töpfe über einen ebenen Boden verfügen; andernfalls könne sie die Glaskeramikoberfläche des Geräts zerkratzen. Überprüfen Sie das
Kochgeschirr.
- Stellen Sie niemals heiße Töpfe oder Pfannen auf das Bedienfeld der Kochmulde. Dies kann zu Beschädigungen führen.
DE6
EMPFOHLENE BODENDURCHMESSER FÜR KOCHGESCHIRR
XL
Ø
30 cm
L
Ø
24 cm
M
Ø
18 cm
Ø
14 cm
(Doppelte Zone)
30 cm
XL
Ø
28 cm
18 cm
14 cm (Doppelte
24 cm
L
Ø
21 cm
15 cm
S
Ø
14,5 cm
11 cm
Ø
17 cm
Ø
14 cm
18 cm
Ø
28 cm
Ø
21 cm
Ø
14,5 cm
ACHTUNG: Informationen zu Durchmessern von Topfböden auf Kochzonen, die mit der automatischen Kochfunktion verwendet werden können, finden Sie im Abschnitt
„Automatische Kochfunktion“.
Max.
Multizone
Min.
Ø
14 cm
18 cm
39 cm
INSTALLATION
Kontrollieren Sie nach dem Auspacken die Kochmulde auf Transportschäden. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Händler oder Kundenservice.
VORBEREITUNG DES UNTERBAUSCHRANKS
Bauen Sie unter dem Kochfeld
eine Trennplatte ein.
- Der untere Teil des Geräts darf
nach der Installation nicht
zugänglich sein.
min. 20 mm
- Wenn sich unter dem Kochfeld ein
Ofen befindet, ist keine
min. 5 mm
Trennplatte einzubauen.
Für den Abstand zwischen der Unterseite des Gerätes und der Trennplatte unten müssen die in der Abbildung angegebenen Maße eingehalten werden.
Um den einwandfreien Betrieb des Gerätes zu garantieren, darf der Lüftungsspalt zwischen der Kochmulde und der Oberseite des Gerätes (min. 5 mm) nicht
verschlossen werden.
Schneiden Sie die Arbeitsfläche vor der Installation des Kochfeldes entsprechend zu und entfernen Sie jegliche Sägespäne sorgfältig.
Soll unter dem Kochfeld ein Backofen eingebaut werden, so stellen Sie sicher, dass dieser über ein Kühlsystem verfügt.
Verwenden Sie zum Abbau der Kochzone von der Arbeitsfläche einen Schraubendreher (nicht im Lieferumfang enthalten) und entsperren Sie die Feder an der
Unterseite des Gerätes.
Installieren Sie das Gerät nicht über einem Geschirrspüler oder einer Waschmaschine, um eine Berührung der elektronischen Kreise mit Dampf oder
Feuchtigkeit und eine damit verbundenen Beschädigung zu vermeiden.
-
min. 5 mm
WARNUNG
•
•
•
•
•
•
DE7
ELEKTRISCHER ANSCHLUSS
Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
Der Einbau muss von einer Fachkraft, die über Kenntnisse zu den aktuellen Sicherheits- und
Einbaubestimmungen verfügt, durchgeführt werden.
Der Hersteller haftet nicht für Verletzungen von Personen oder Tieren und für Sachschäden, die durch Missachten der in diesem Kapitel
aufgeführten Richtlinien entstehen.
Das Stromkabel muss lang genug sein, um die Kochmulde von der Arbeitsplatte entfernen zu können.
Stellen Sie sicher, dass die auf dem Typenschild unten am Gerät angegebene Spannung der Spannung bei Ihnen zuhause entspricht.
WARNUNG
-
-
An Klemmenleiste anschließen
Für den Anschluss des Stromkabels (5 x 2,5 mm) ist eine Klemmenleiste im Lieferumfang enthalten. Bitte befolgen Sie folgende Anweisungen für den Anschluss an die
Klemmenleiste:
L1=R SCHWARZ
N1=N BLAU
Entfernen Sie die Messwiderstände von der Klemmenleiste
Entfernen Sie vor dem Anschluss des Netzkabels die beiden
Messwiderstände gemäß der Abbildung.
•
•
•
L2=S BRAUN
=E GELB-GRÜN
N2=N GRAU mit blauer Folie
Anschluss an die Klemmenleiste
Befestigen Sie das Netzkabel mit der Kabelklemme.
Bauen Sie die Anschlussabdeckung (A) ab, indem Sie die Schraube herausdrehen und setzen Sie die Abdeckung in das Scharnier (B) des Anschlusses ein.
Schließen Sie die Abdeckung (C) und befestigen Sie den Anschlussblock mit der zuvor herausgedrehten Schraube.
Anschluss an die Wandseite
Verwenden Sie für 220-240 V 1N das gepaarte Kabel Trennen Sie die Kabel für 380-415 V 3N oder 380-415 V 2N wie in der Abbildungen unten gezeigt mit einer
wie mitgeliefert.
Schere und schließen Sie sie an.
DE8
BEDIENUNGSANLEITUNG
Beschreibung des Bedienfeldes
Das Bedienfeld ist mit Berührungssteuerungen ausgestattet: Drücken Sie zu deren Verwendung einfach das entsprechende Symbol (eine leichte Berührung reicht aus).
Für Auswahl und Aktivierung der Kochzonen
Zur Einstellung des
Minutenzählers
Zur Aktivierung der
Haltefunktion
Kochfeld EIN/AUS
Zur Auswahl einer der
automatischen Funktionen
Schieber-Touchscreen
Für Bedienfeldsperre
Zur Auswahl der Funktion Multizone
Erste Inbetriebnahme/nach einer Unterbrechung der Stromversorgung
Nach dem Anschluss der Kochfelder an das Stromnetz ist das Bedienfeld gesperrt (die Anzeigeleuchte über der Taste ist eingeschaltet).
Halten Sie zur Entriegelung des Bedienfelds
3 Sekunden lang gedrückt. Die Anzeigeleuchte erlischt und das Gerät kann normal verwendet werden.
Gerät ein- und ausschalten
Halten Sie Taste
etwa 2 Sekunden lang gedrückt, um das Kochfeld einzuschalten: Die Anzeigeleuchte über der Taste leuchtet auf, und Striche erscheinen in den
Kochzonendisplays.
Drücken Sie zum Ausschalten dieselbe Taste, bis das Kochfeld ausgeschaltet ist. Alle Kochzonen werden abgeschaltet.
i
Das Kochfeld schaltet automatisch ab, wenn innerhalb von 10 Sekunden nach dem Einschalten keine Funktion ausgewählt wird.
Einschalten und Einstellen der Kochzonen
Zeigt an, dass eine der automatischen Funktionen aktiv ist
Kochzonen-Timer
Auswahl der Kochzone und Anzeige der Auswahl für Kochzone / Leistungsstufe
Schieber-Touchscreen (Leistungseinstellung)
Stellen Sie den Topf nach dem Einschalten des Geräts auf die gewünschte Kochzone.
Aktivieren Sie die Kochzone durch drücken der entsprechenden quadratischen Taste: Die quadratische Taste zeigt die Nummer 5 an, die der mittleren Leistungsstufe
entspricht.
Bewegen Sie Ihren Finger horizontal auf dem Schieber-Touchscreen, um die Leistungsstufe zu ändern: Die angezeigte Ziffer ändert sich durch bloße Bewegung des
Fingers vom Mindestwert 1 zum Höchstwert 9. Sioe können die Boosterfunktion durch Anwahl von „BOOST“ auf dem Schieber-Touchscreen („P“ auf dem Display)
aktivieren. Die „BOOST“-Leistungsfunktion kann maximal 10 Minuten lang verwendet werden. Anschließend stellt das Gerät die Leistungsstufe automatisch auf Stufe
9. Bei Modellen mit drei Kochzonen können drei „BOOST“-Stufen gleichzeitig ausgewählt werden: In diesem Fall passt das Gerät die Leistungsverteilung automatisch
zwischen den drei Zonen an.
Falls mehr als einwe Kochzone aktiviert ist, kann mit dem Schieber-Touchscreen die Leistungsstufe der ausgewählten Zone geändert werden. Dies wird
durch einen Lichtpunkt unten rechts in der Leistungsanzeige angezeigt. Drücken Sie zur Auswahl einer Zone einfach die entsprechende quadratische Taste.
Wenn Sie einen Topf verwenden, der ungeeignet oder nicht korrekt positioniert ist bzw. der nicht über die korrekten Abmessungen für Ihre
Induktionskochfelder verfügt, wird die Meldung „kein Topf“ auf dem Display angezeigt (siehe Abbildung links). Wenn innerhalb von 60 Sekunden kein
Topf erfasst wird, schaltet sich das Gerät ab.
Ausschalten der Kochzonen
Wählen Sie die Kochzone, die ausgeschaltet werden soll durch Drücken auf die entsprechende quadratische Taste (ein Lichtpunkt unten rechts in der Leistungsanzeige
leuchtet auf). Schalten Sie über den Schieber-Touchscreen AUS.
Die Kochzone wird ausgeschaltet und der Buchstabe „H“ erscheint im Display, falls die Zone noch immer heiß ist.
„H“ ist die Restwärmeanzeige. Das Kochfeld ist mit einer Restwärmeanzeige für jede Kochzone ausgestattet. Diese Anzeigen weisen den Benutzer auf
Kochzonen hin, die noch heiß sind. Die Anzeige erlischt erst nach Abkühlen der Kochzone.
DE9
Timerauswahl
Der Timer kann zum Einstellen einer maximalen Garzeit von 90 Minuten verwendet werden.
Wählen Sie die Kochzone aus, die mit dem Timer verwendet werden soll (ein Punkt leuchtet unten rechts in der Leistungsstufenanzeige auf) und stellen Sie
anschließend mit den Tasten + und - der Timerfunktion die gewünschte Garzeit ein: Die Zeit wird in Minuten neben dem Kochzonendisplay angezeigt.
Einige Sekunden nach dem Drücken der Taste beginnt der Timer mit dem Countdown (der Lichtpunkt der ausgewählten Kochzone beginnt zu blinken).
Nach Ablaufen der eingestellten Zeit ertönt ein Signalton und die Kochzone schaltet automatisch ab.
Weitere Informationen zur Verwendung des Timers in Verbindung mit der automatischen Kochfunktion finden Sie unter der Beschreibung der Funktion auf den
folgenden Seiten.
Bedienfeldsperre
Diese Funktion sperrt die Bedientasten des Kochfelds, um ein unbeabsichtigtes Einschalten zu vermeiden (z. B. beim Reinigen).
Halten Sie die Taste
drei Sekunden lang gedrückt: Ein Hinweiston ertönt und eine Anzeigeleuchte über dem Sperrsymbol leuchtet auf, um die Aktivierung zu
bestätigen. Das Bedienfeld ist mit Ausnahme der Abschaltfunktion gesperrt. Wiederholen Sie den Vorgang der Aktivierung der Kindersperre, um das Bedienfeld zu
entriegeln. Der Leuchtpunkt erlischt und das Kochfeld ist wieder aktiv.
ACHTUNG: Vorhandenes Wasser, aus dem Kochgeschirr übergetretene Flüssigkeiten und Gegenstände aller Arten, die auf die Taste unter dem Symbol geraten, können
zum unbeabsichtigten Aktivieren oder Deaktivieren der Bedienfeldsperrfunktion führen.
Haltefunktion
Diese Funktion ermöglicht das vorübergehende Halten und anschließende Wiederaufnehmen von Garvorgängen, wobei vorherige Einstellungen beibehalten werden
(außer für die automatische Kochfunktion und jegliche eingestellte Timer).
Drücken Sie die Taste
: blinkt auf dem Display anstelle der Leistungsstufen. Drücken Sie zur Wiederaufnahme des Garvorgangs die Taste
erneut.
Multizone
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, den Kochbereich als zwei separate Kochzonen oder als eine einzelne extragroße Zone zu verwenden.
Sie eignet sich hervorragend für ovale, rechteckige und längliche Töpfe (mit Mindestbodenabmessungen von 38 x 18 cm) bzw. mehr als einen Standardtopf. Schalten
Sie das Kochfeld zur Aktivierung der Funktion Multizone ein und drücken Sie die Taste
: Auf den beiden Kochzonendisplays wird Stufe „5“ angezeigt; die beiden
Punkte neben der Leistungsstufennummer leuchten auf, was darauf hinweist, dass die Multizone aktiviert wurde.
Bewegen Sie Ihren Finger am Schieber-Touchscreen entlang, um die Leistungsstufe zu ändern: Die angezeigte Ziffer ändert sich durch bloße Bewegung des Fingers
vom Mindestwert 1 zum Höchstwert 9. Um die Multizone zu deaktivieren, drücken Sie die Taste
: De Kochzonen schalten wieder auf Einzelbetrieb um. Drücken Sie
den Ausschalter, um die Kochzone auszuschalten.
i Der Hinweis „Kein Topf“
erscheint auf dem Display der Zone, auf der kein Topf erkannt werden kann (weil dieser fehlt, falsch platziert oder nicht für
Induktionskochfelder geeignet ist). Diese Meldung bleibt 60 Sekunden lang aktiv: In diesem Zeitraum können Sie Töpfe innerhalb des Multizonenbereichs hinzufügen
oder beliebig versetzen.
Falls innerhalb von 60 Sekunden kein Topf in dieser Zone platziert wird, hört das System auf, in dieser Zone nach Töpfen „zu suchen“, das Symbol
wird weiterhin
angezeigt, um daran zu erinnern, das die Zone deaktiviert ist.
Drücken Sie die Taste
, um die Funktion Multizone für beide Kochzonen erneut zu aktivieren.
Die Funktion Multizone kann auch feststellen, wenn ein Topf innerhalb der Multizone von einer Zone auf eine andere verschoben wurde, wobei dieselbe Leistungsstufe
der Ausgangszone des Topfes beibehalten wird (siehe Beispiel in der Abbildung unten: Wenn der Topf vom vorderen Kochfeld auf das hintere Kochfeld verschoben wird,
wird die Leistungsstufe auf dem Display angezeigt, die der Zone mit dem Topf entspricht.)
DE10
Weiterhin kann die Multizone als zwei unabhängige Kochzonen eingesetzt werden. Verwenden Sie hierzu die entsprechende Taste der einzelnen Zone. Setzen Sie den
Topf in die Mitte der Einzelzone und stellen Sie die Leistungsstufe mit dem Schieber ein.
i Wichtig: Stellen Sie sicher, dass die Töpfe mittig auf der Kochzone platziert werden.
Stellen Sie bei Verwendung von großen Töpfen bzw. ovalen, rechteckigen und länglichen Töpfen sicher, dass diese so mittig platziert werden, dass sie die beiden Logos
auf den Kochzonen abdecken.
Beispiele für gute und schlechte Platzierung von Töpfen:
min. 24 cm
i
Bei gewählter Funktion Multizone können die Boosterfunktion und die automatischen Funktionen nicht verwendet werden. Ist der Timer eingestellt, wird
er neben der Herdplattenanzeige oben angezeigt.
Beschreibung der automatischen Funktionen
Das Kochfeld enthält automatische Funktionen für jede Kochzone. Die Symbole der verfügbaren Funktionen werden neben der Auswahltaste jeder
Kochzone angezeigt. Bei jeder Auswahl einer automatischen Funktion wird eine Anzeigeleuchte neben dem Symbol eingeschaltet und der Buchstabe
„A“ erscheint im Kochzonendisplay.
Automatische Kochfunktion
Die automatische Kochfunktion wählt automatisch die ideale Leistungsstufe, um Wasser zum Kochen zu bringen und zeigt an, wenn der Siedepunkt erreicht ist.
Schalten Sie das Kochfeld nach der Platzierung des Topfes mit Wasser ein und wählen Sie die gewünschte Kochzone. Drücken Sie die Taste : „A“ erscheint im Display
und die Anzeigeleuchte leuchtet auf. Während der Erwärmung erscheint eine Animation im Feld neben der Kochzone.
Beachten Sie die folgenden Empfehlungen für die korrekte Bedienung der automatischen Durchmesser Durchmesser des
Maximale
Kochfunktion:
der Kochzone Topfbodens für
Wassermenge
- nur Wasser zu verwenden (bei Zimmertemperatur);
automatische
im Topf
- kein Salz oder andere Zutaten oder Gewürze hinzuzufügen, bis das Wasser den Siedepunkt
Kochfunktion
i
-
erreicht;
die Leistungseinstellung der Kochzone nicht zu ändern und den Topf nicht zu verschieben;
den Topf mindestens zu 1/3 (min. 1 Liter) zu füllen, aber niemals bis an den Rand (siehe
Tabelle rechts).
Verwenden Sie keinen Schnellkochtopf in der Zone, für die die automatische Kochfunktion
gewählt worden ist;
18 cm
24 cm
28 cm
17-19 cm
23-25 cm
24-28 cm
5 Liter
7 Liter
7 Liter
Befolgen Sie für optimale Ergebnisse die folgenden Ratschläge:
-
Aktivieren Sie die automatische Kochfunktion nicht für eine Zone, die bereits heiß ist (der
Buchstabe „H“ wird angezeigt).
Wenn das Wasser kocht, ist ein Hinweiston zu hören. Der Hinweiston ertönt dreimal in regelmäßigen Abständen. Nach dem zweiten Hinweiston wird automatisch eine
Zeitfunktion aktiviert, um die Kochzeit im Auge behalten zu können. Nach dem dritten Hinweiston wählt die Kochfläche automatisch eine niedrigere
Leistungseinstellung, um das Wasser köcheln zu lassen. Von diesem Zeitpunkt können Sie weitere Zutaten hinzufügen, den Timer einstellen oder die Leistungsstufe
ändern. Eine Änderung der Leistungseinstellung oder die Auswahl der „Haltefunktion“ unterbricht die Sensorfunktion.
Der Herd regelt den Einsatz der automatischen Kochfunktion und der Boostereinstellung selbständig, somit ist es in einigen Fällen nicht möglich, den
Booster auszuwählen, wenn die automatische Kochfunktion bereits in anderen Kochzonen eingesetzt wird.
Die Qualität des Topfes kann sich auf die Leistung der automatischen Kochfunktion auswirken.
i
DE11
Köcheln
Drücken Sie Taste , sobald der Siedepunkt erreicht ist, und das Kochfeld stellt automatisch die korrekte Leistungsstufe ein, um den Topf köcheln zu lassen. Auf dem
Display wird „A“ angezeigt: Die Anzeigelampe leuchtet auf. Drücken Sie zur Deaktivierung der Funktion einfach AUS auf dem Schieber-Touchscreen.
Schmelzen
Diese Funktion hält eine gleichmäßig niedrige Temperatur in der Kochzone aufrecht. Stellen Sie einen Topf/Zubehör auf die gewählte Kochzone, schalten Sie das Gerät
ein und wählen Sie die Kochzone. Drücken Sie die Taste : „A“ erscheint im Display und die Anzeigeleuchte leuchtet auf. Drücken Sie zur Deaktivierung der Funktion
einfach AUS auf dem Schieber-Touchscreen.
REINIGUNG
WARNUNG
-
Verwenden Sie niemals Dampfreiniger.
Stellen Sie vor der Reinigung sicher, dass die Kochzonen abgeschaltet sind und dass die
Restwärmeanzeige („H“) nicht angezeigt wird.
ACHTUNG: Verwenden Sie keine Scheuerschwämme oder Topfreiniger, da diese die Glasoberfläche beschädigen können.
• Reinigen Sie das Kochfeld, sobald es abgekühlt ist, nach jeder Verwendung, um jegliche Lebensmittelrückstände zu entfernen.
• Zucker und stark zuckerhaltige Speisen beschädigen die Glaskeramikoberfläche und müssen sofort entfernt werden.
• Salz, Zucker und Sand können die Glasoberfläche zerkratzen.
• Verwenden Sie ein weiches Tuch, Küchenrolle oder ein spezielles Reinigungsmittel für Kochfelder (beachten Sie die Herstellerangaben).
STÖRUNG - WAS TUN?
•
•
•
•
•
Lesen und beachten Sie bitte die Informationen im Abschnitt „Bedienungsanleitung“.
Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung nicht abgeschaltet wurde.
Reinigen Sie das Kochfeld und trocknen Sie es sorgfältig ab.
Wenn bei eingeschaltetem Kochfeld auf dem Display alphanumerische Codes angezeigt werden, ziehen Sie die folgende Tabelle für weitere Anweisungen zu Rate.
Wenn Sie das Kochfeld nach der Verwendung nicht abschalten können, trennen Sie den Netzstecker.
FEHLERCODE
BESCHREIBUNG
MÖGLICHE URSACHEN
LÖSUNG
Anhaltender Druck auf den
Bedienfeldbereich.
Wasser oder Kochgeschirr auf dem
Bedienfeld.
Reinigen Sie das Bedienfeld.
C81, C82, C83
Das Bedienfeld schaltet aufgrund von
übermäßig hohen Temperaturen ab.
Die interne Temperatur der
elektronischen Bauteile ist zu hoch.
Warten Sie, bis sich das Kochfeld
abgekühlt hat, bevor Sie es erneut
verwenden.
F42 oder F43
Die Anschlussspannung ist inkorrekt.
Der Sensor stellt eine Diskrepanz
zwischen der Spannung des Geräts
und der der Stromversorgung fest.
Trennen Sie die Verbindung des Kochfelds
mit der Stromversorgung und prüfen Sie
den elektrischen Anschluss.
Das Kochfeld schaltet ab und gibt nach
10 Sekunden alle 30 Sekunden ein
akustisches Signal aus.
F12, F21, F25, F36, F37, F40, F47, F56, F58,
F60, F61, F62, F63, F64
Kontaktieren Sie den Kundenservice und nennen Sie den Fehlercode.
KUNDENSERVICE
Bevor Sie sich an den Kundenservice wenden
1. Versuchen Sie zuerst, die Störung anhand der in „Störung – was tun?“ beschriebenen Anleitungen selbst zu beheben.
2. Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, um festzustellen, ob die Störung behoben ist.
Wenn die Störung nach den Prüfungen oben weiterhin vorhanden ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenservice vor Ort.
Ersatzteile sind 10 Jahre lang lieferbar.
DE12
LEISTUNGSSTUFEN-TABELLE
Leistungsstufe
Höchste
Leistungsstufe
Zubereitungsart
Boost
Schnelles Erwärmen
8-9
Braten - Sieden
7-8
Schmoren - Anbraten Sieden - Grillen
Hohe
Leistungsstufe
Mittlere
Leistungsstufe
Ideal zum Andünsten, Ankochen, Braten von Tiefkühlkost, schnellen Sieden
Ideal zum Andünsten, am Sieden halten, Garen und Grillen (für kurze Dauer, 5-10 Minuten)
Schmoren - Garen - Köcheln Ideal zum Andünsten, am Köcheln halten, Garen und Grillen (für mittlere Dauer, 10-20 Minuten),
Vorwärmen von Zubehör
- Anbraten - Grillen
4-5
Garen - Köcheln - Anbraten
Ideal zum Köcheln, leicht am Köcheln halten, Garen (für lange Zeit). Teigwaren ziehen lassen
- Grillen
2-3
1-2
Garen - leichtes Köcheln Eindicken - Ziehenlassen
Schmelzen - Auftauen Warmhalten - Ziehenlassen
1
AUS
Ideal zum schnellen Erwärmen von Speisen bis zum schnellen Sieden von Wasser oder schnellen
Erhitzen von Garflüssigkeiten
6-7
3-4
Niedrige
Leistungsstufe
Verwendung der Leistungsstufe
(weist auf Kocherfahrungen und -gewohnheiten hin)
Leistungsstufe
Null
Abstellfläche
Ideal für lange Kochzeiten (Reis, Saucen, Braten, Fisch) in Flüssigkeit (z. B. Wasser, Wein, Brühe,
Milch) und um Teigwaren ziehen zu lassen
Ideal für lange Kochzeiten (Füllmengen unter 1 Liter: Reis, Saucen, Braten, Fisch) in Flüssigkeit
(z. B. Wasser, Wein, Brühe, Milch)
Ideal zum Aufweichen von Butter, zum Schmelzen von Schokolade, zum Auftauen geringer
Mengen an Lebensmitteln sowie zum Warmhalten von zuvor gekochten Speisen (z. B. Saucen,
Suppen, Minestrone)
Ideal zum Warmhalten von frisch zubereiteten Speisen, zum Ziehenlassen von Risotto und zum
Warmhalten von Geschirr (mit für Induktion geeignetem Zubehör)
Kochfeld in Position Standby oder aus (nach dem Garen kann noch Restwärme vorhanden sein,
wird durch „H“ angezeigt)
Betriebsart
Köcheln
Schmelzen
Automatische
Kochfunktion
Multizone
Funktionsbeschreibung
Stellt automatisch eine für das Simmern von Rezepten mit langen Kochzeiten geeignete Leistungsstufe fest. Geeignet zum Kochen
von Tomatensoße, Ragout, Suppen, Minestrone, wobei eine geregelte Garstufe verwendet wird (ideal für das Garen in einer BainMarie). Verhindert das Überkochen von Speisen (z. B. Herausspritzen) bzw. das Kleben am Topfboden und Anbrennen, wie es bei
diesen Rezepten oft der Fall ist. Verwenden Sie diese Funktion, nachdem Sie den Topf zum Kochen gebracht haben.
Stellt automatisch eine geeignete Leistungsstufe für das langsame Schmelzen von zarten Produkten fest, ohne deren typischen
Geschmackseigenschaften zu beeinträchtigen (Schokolade, Butter usw.).
Stellt automatisch fest, wenn das Wasser den Siedepunkt erreicht und verringert die Leistung, um den Siedepunkt beizubehalten, bis
Lebensmittel hinzugefügt werden. Wenn das Wasser den Siedepunkt erreicht, wird ein akustisches Signal ausgegeben und es
können beliebige Zutaten hinzugefügt werden (z. B. zu kochende Würzmittel, Pasta, Reis, Gemüse, Fleisch und Fisch), jedoch auch
hausgemachte Konserven oder zu sterilisierendes Zubehör.
Diese Funktion kombiniert zwei Kochzonen und ermöglicht es Ihnen, die kombinierte Oberfläche für große rechteckige oder ovale
Kochtöpfe oder Grillzubehör zu verwenden. Zum Grillen von großen Mengen bzw. Lebensmittelteilen (Fisch, Kebab, Gemüse wie
roter Chicorée, Steaks, Würstchen).
Für Kochrezepte wie Rollbraten oder ganzer Fisch, im allgemeinen zusammen mit einer Soße oder Brühe unter Verwendung von
Auflaufform/Fischbräter/Pfanne.
DE13
GARTABELLE
Lebensmittel
kategorien
Pasta, Reis
Gemüse,
Hülsenfrüchte
Geschirr oder
Garweise
Erste Stufe
Leistung
Zweite Stufe
Leistung
Frische Pasta
Erwärmen des Wassers
Booster - 9
Kochen von Pasta und
Beibehalten des Kochens
7-8
Trockene Pasta
Erwärmen des Wassers
Booster - 9
Kochen von Pasta und
Beibehalten des Kochens
7-8
Gekochter Reis
Erwärmen des Wassers
Booster - 9
Kochen von Pasta und
Beibehalten des Kochens
5-6
Risotto
Anbraten und rösten
7-8
Garen
4-5
Gekocht
Erwärmen des Wassers
Booster - 9
Kochen
6-7
Gebraten
Erwärmen des Öls
9
Braten
8-9
Geröstet
Erwärmen des Zubehörs
7-8
Garen
6-7
Geschmort
Erwärmen des Zubehörs
7-8
Garen
3-4
Leicht gebraten
Erwärmen des Zubehörs
7-8
Bräunen von Speisen
7-8
Braten
Bräunen von Fleisch mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
7-8
Garen
3-4
Gegrillt
Vorheizen der Pfanne
7-8
Grillen auf beiden Seiten
7-8
Gebräunt
Bräunen mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
7-8
Garen
4-5
Geschmort
Bräunen mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
7-8
Garen
3-4
Gegrillt
Vorheizen der Pfanne
7-8
Garen
7-8
Geschmort
Bräunen mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
7-8
Garen
3-4
Gebraten
Erwärmen des Öls bzw. Fetts
8-9
Braten
7-8
Frittata
Erwärmen der Pfanne mit Butter oder Fett
6
Garen
6-7
Omelettes
Erwärmen der Pfanne mit Butter oder Fett
6
Garen
5-6
Weich/hart
gekocht
Erwärmen des Wassers
Booster - 9
Garen
5-6
Pfannkuchen
Erwärmen der Pfanne mit Butter
6
Garen
5-6
Tomate
Bräunen mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
6-7
Garen
3-4
Ragout
Bräunen mit Öl (bei Verwendung von Butter
Leistungsstufe 6)
6-7
Garen
3-4
Béchamel
Basis vorbereiten (Butter und Mehl schmelzen)
5-6
Leicht zum Kochen bringen.
3-4
Englische Creme
Milch zum Kochen bringen
4-5
Leichtes Kochen beibehalten
4-5
Pudding
Milch zum Kochen bringen
4-5
Leichtes Kochen beibehalten
2-3
Milchreis
Milch erwärmen
5-6
Garen
2-3
Fleisch
Fisch
Eier
Soßen
Dessert,
Creme
Leistungsstufe und Garstatus
DE14
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising