Whirlpool | AKH 4012 IX | Setup and user guide | Whirlpool AKH 4012 IX Setup and user guide

Whirlpool AKH 4012 IX Setup and user guide
EN
Quick guide
THANK YOU FOR BUYING OUR PRODUCT.
Before using the appliance carefully read the Safety Instruction.
USING THE APPLIANCE FOR THE FIRST TIME
HEAT THE OVEN
A new oven may release odours that have been left behind during
manufacturing: this is completely normal.Before starting to cook food,
we therefore recommend heating the oven with it empty in order
to remove any possible odours. Remove any protective cardboard
or transparent film from the oven and remove any accessories from
inside it. Heat the oven to 250 °C for about one hour: The oven must be
empty during this time. Follow the instructions for setting the function
correctly.
Please note: It is advisable to air the room after using the appliance for the
first time.
CONTROL PANEL
1
1. SELECTION KNOB
For switching the oven on by selecting a function.
Turn to the position to switch the oven off.
2. THERMOSTAT KNOB
Turn to select the desired temperature.
2
3
3. LED THERMOSTAT / PREHEATING
Switches on during the heating process.
Switches off once the desired temperature is reached.
ACCESSORIES
The number and type of accessories may vary depending on which model
is purchased. Other accessories that are not supplied can be purchased
separately from the After-sales Service.
WIRE SHELF Use to cook food or as a support for pans,
cake tins and other ovenproof items of cookware.
DRIP TRAY* Use as an oven tray for cooking meat, fish,
vegetables, focaccia, etc. or position underneath the
wire shelf to collect cooking juices.
BAKING TRAY* Use for cooking all bread and pastry
products, but also for roasts, fish en papillotte, etc.
Insert the wire shelf horizontally by sliding it across the shelf guides,
making sure that the side with the raised edge is facing upwards. Other
accessories, such as the drip tray and the baking tray, are inserted
horizontally in the same way as the wire shelf.
* Available only on certain models.
FUNCTIONS & DAILY USE
1. SELECT A FUNCTION
To select a function, turn the selection knob to the symbol for the
function you require.
OFF
LAMP
To switch on the oven light.
CONVENTIONAL
Function suitable for cooking any type of dish on one shelf.
Preheat the oven to the required temperature and place the food in it
when the set temperature is reached. It is advisable to use the second or
third shelf for cooking. This function is also suitable for cooking frozen
convenience foods; follow the instructions on the food packaging.
CONVECTION BAKE
To bake cakes with liquid filling (sweet or savoury) on a single
level. This function is ideal also for cooking on two levels. If necessary,
switch the positions of the dishes to cook food more evenly.
GRILL
To grill steak, kebabs and sausages, to cook vegetables au gratin
and to toast bread. Preheat the oven for 3-5min. During cooking the
oven door must remain closed. When cooking meat, pour a little water
into the drip tray (on the first level) to reduce smoke and fat spatters.
Ideally the meat should be turned during cooking.
TURBOGRILL
To grill large joints of meat (roast beef and other roast meats).
The oven door must be kept closed during the cooking cycle. When
cooking meat, it is advisable to pour water in the drip-tray placed on
the first level. This will reduce smoke and spattering of fat. Turn the
meat during grilling.
DEFROSTING
This function can be used to speed up the thawing of food at room
temperature. The food should be placed in the oven in its wrapping to avoid
it from drying out.
2. ACTIVATE A FUNCTION
To start the function you have selected, turn the thermostat knob to
set the temperature you require. To interrupt the function at any time,
switch off the oven, turn the selection knob and the thermostat knob to
and .
3. PREHEATING
Once the function has been activated, the LED thermostat will switch
on signalling that the preheating process has begun. At the end of this
process, the LED thermostat switches off indicating that the oven has
reached the set temperature: at this point, place the food inside and
proceed with cooking.
Please note: Placing the food in the oven before preheating has finished
may have an adverse effect on the final cooking result.
COOKING TABLE
RECIPE
SHELF
FUNCTION PREHEATING (FROM
BOTTOM)
TEMP.
(°C)
TIME
(MIN)
ACCESSORIES AND NOTES
Yes
2
160 - 180
35 - 55
Yes
1-3
150 - 170
30 - 90
Yes
2
150 - 190
30 - 85
Yes
1-3
150 - 190
35 -90
Yes
3
170 - 180
15 - 40
Drip tray / baking tray
Yes
1-3
150 - 175
20 - 45
Shelf 3: wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Yes
3
180
30 - 40
Drip tray / baking tray
Yes
1-3
170 - 190
35 - 45
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Yes
3
90
120 - 130 Drip tray / baking tray
Yes
1-3
90
Shelf 3: oven tray on wire shelf
130 - 150 (switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Yes
2
190 - 250
15 - 50
Drip tray / baking tray
Yes
1-3
190 - 250
25 - 45
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Yes
2
250
10 - 15
Shelf 2: drip tray / baking tray o wire shelf
Yes
1-3
250
10 - 20
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Yes
2
175 - 200
40 - 50
Cake tin on wire shelf
Yes
1-3
180 - 190
40 - 55
Shelf 3: cake tin on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: cake tin on wire shelf
Yes
3
180 - 200
20 - 30
Drip tray / baking tray
Yes
1-3
180 - 190
20 - 40
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray / baking tray
Lasagna / Baked pasta /
Cannelloni / Flans
Yes
2
190 - 200
40 - 65
Drip tray or oven tray on wire shelf
Lamb / Veal / Beef / Pork 1 Kg
Yes
2
190 - 200
90 - 110
Drip tray or oven tray on wire shelf
Chicken / Rabbit / Duck 1 Kg
Yes
2
190 - 200
65 - 85
Drip tray or oven tray on wire shelf
Turkey / Goose 3 Kg
Yes
1/2
Yes
2
180 - 200
40 - 60
Drip tray or oven tray on wire shelf
Yes
2
175 - 200
50 - 60
Oven tray on wire shelf
Leavened cakes
Filled pies
(cheesecake, strudel, apple pie)
Biscuits/Tartlets
Choux buns
Meringues
Bread / Pizza / Focaccia
Frozen pizza
Savoury pies
(vegetable pie, quiche lorraine)
Vols-au-vent / Puff pastry savouries
Baked fish / en papillote
(fillet, whole)
Stuffed vegetables
(tomatoes, courgettes, aubergines)
Cake tin on wire shelf
Shelf 3: cake tin on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: cake tin on wire shelf
Drip tray / baking tray or cake tin on wire
shelf
Shelf 3: cake tin on wire shelf
(switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: cake tin on wire shelf
190 - 200 140 - 180 Drip tray or oven tray on wire shelf
RECIPE
SHELF
FUNCTION PREHEATING (FROM
BOTTOM)
TEMP.
(°C)
TIME
(MIN)
2-5
Toast
Yes
4
200
Fish fillets / steaks
Yes
4
200
30 - 40
20 - 30
Sausages / Kebabs / Spare ribs /
Hamburghers
Roast chicken 1 - 1,3 Kg
Yes
4
200
30 - 50
-
-
2
200
3
2
3
200
55 - 70
55 - 65
60 - 80
55 - 65
Roast chicken 1 - 1,3 Kg
-
Roast beef rare 1 Kg
-
2
200
35 - 50
Leg of lamb / Shanks
-
2
200
60 - 90
Roast potatoes
-
2
200
45 - 55
Vegetable gratin
-
2
200
20 - 30
Lasagna & Meat
Yes
1-3
200
Meat & Potatoes
Yes
1-3
200
Fish & Vegetables
Yes
1-3
180
ACCESSORIES AND NOTES
Wire shelf
Shelf 4: wire shelf
(turn food halfway through cooking)
Shelf 3: drip tray with water
Shelf 4: wire shelf
(turn food halfway through cooking)
Shelf 3: drip tray with water
Shelf 2: wire shelf (turn food two thirds of
the way through cooking if necessary)
Shelf 1: drip tray with water
Shelf 2: turnspit (if present)
Shelf 1: drip tray with water
Oven tray on wire shelf
(turn food two thirds of the way through
cooking if necessary)
Drip tray or oven tray on wire shelf
(turn food two thirds of the way through
cooking if necessary)
Drip tray / baking tray (turn food two thirds
of the way through cooking if necessary)
Oven tray on wire shelf
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(turn food two thirds of the way through
50 - 100* cooking if necessary)
Shelf 1: drip tray or oven tray on wire shelf
Shelf 3: oven tray on wire shelf
(turn food two thirds of the way through
45 - 100* cooking if necessary)
Shelf 1: drip tray or oven tray on wire shelf
Shelf 3: oven tray on wire shelf
30 - 50* (switch levels halfway through cooking)
Shelf 1: drip tray or oven tray on wire shelf
* Cooking time is approximate. Food can be removed from the oven at different times depending on personal preference.
RECOMMENDED USE AND TIPS
How to read the cooking table
The table indicates the best function to use for any given food, to
be cooked on one or more shelves at the same time. Cooking times
start from the moment food is placed in the oven, excluding preheating (where required). Cooking temperatures and times are purely
for guidance and will depend on the amount of food and type of
accessory used. Use the lowest recommended values to begin with
and, if the food is not cooked enough, then move on to higher values.
Use the accessories supplied and preferably dark coloured metal cake
tins and oven trays. You can also use pans and accessories in pyrex or
stoneware, but bear in mind that cooking times will be slightly longer.
To obtain best results, carefully follow the advice given in the cooking
table for the choice of accessories (supplied) to be placed on the
various shelves.
Cooking different foods at the same time
Using the “CONVECTION BAKE” function, you can cook different foods
which require the same cooking temperature at the same time (for
example: fish and vegetables), using different shelves. Switch leveles
two-thirds through cooking if necessary. Remove the food which
requires less cooking time and leave food which requires longer
cooking time in the oven.
Desserts
•
Cook delicate desserts with the conventional function on one shelf
only. Use dark coloured metal cake tins and always position them
on the wire shelf supplied. To cook on more than one shelf, select
the forced air function and stagger the position of the cake tins on
the shelves, aiding optimum circulation of the hot air.
•
To check whether a raising cake is cooked, insert a wooden
toothpick into the centre of the cake. If the toothpick comes out
•
•
•
clean, the cake is ready.
If using non-stick cake tins, do not butter the edges as the cake
may not rise evenly around the edges.
If the cake “sinks” during cooking, set a lower temperature the
next time, perhaps reducing the amount of liquid in the mixture
and mixing more gently.
For sweets with moist fillings (cheesecake or fruit pies) use
the “CONVECTION BAKE” function. If the base of the cake is
soggy, lower the shelf and sprinkle the bottom of the cake with
breadcrumbs or biscuit crumbs before adding the filling.
Meat
•
Use any kind of oven tray or pyrex dish suited to the size of the
piece of meat being cooked. For roast joints, it is best to add some
stock to the bottom of the dish, basting the meat during cooking
for added flavour. When the roast is ready, let it rest in the oven for
another 10-15 minutes, or wrap it in aluminium foil.
•
When you want to grill meat, choose cuts with an even thickness
all over in order to achieve uniform cooking results. Very thick
pieces of meat require longer cooking times. To prevent the meat
from burning on the outside, lower the position of the wire shelf,
keeping the food farther away from the grill. Turn the meat two
thirds of the way through cooking.
To collect the cooking juices it is advisable to place a drip-tray with half
a litre of water directly under the grill on which the meat is placed. Topup when necessary.
Turnspit (only in some models)
Use this accessory to evenly roast large pieces of meat and poultry.
Place the meat on the turnspit rod, tying it with string if chicken, and
check that it is secure before inserting the rod in the seat located on
the front wall of the oven and resting it on the respective support. To
prevent smoke and to collect cooking juices, it is advisable to place a
drip-tray with half a litre of water on the first level. The rod has a plastic
handle which must be removed before starting to cook, and used at
the end of cooking to avoid burns when taking the food out of the
oven.
Pizza
Lightly grease the trays to ensure the pizza has a crispy base. Scatter
the mozzarella over the pizza two thirds of the way through cooking.
CLEANING AND MAINTENANCE
Make sure that the oven has cooled down before carrying out any maintenance or cleaning. Do not use steam cleaners. Do not
use wire wool, abrasive scourers or abrasive/corrosive cleaning agents, as these could damage the surfaces of the appliance. Wear
protective gloves. The oven must be disconnected from the mains before carrying out any kind of maintenance work.
EXTERIOR SURFACES
Clean surfaces with a damp microfibre cloth. If they are very dirty,
add a few drops of pH-neutral detergent. Finish off with a dry cloth.
Do not use corrosive or abrasive detergents. If any of these products
inadvertently comes into contact with the surfaces of the appliance,
clean immediately with a damp microfibre cloth.
INTERIOR SURFACES
After every use, leave the oven to cool and then clean it, preferably
while it is still warm, to remove any deposits or stains caused by
food residues. To dry any condensation that has formed as a result
of cooking foods with a high water content, leave the oven to cool
completely and then wipe it with a cloth or sponge. Clean the glass in
the door with a suitable liquid detergent.
ACCESSORIES
Soak the accessories in a washing-up liquid solution after use, handling
them with oven gloves if they are still hot. Food residues can be
removed using a washing-up brush or a sponge.
LOWER THE TOP HEATING ELEMENT (Only in some models)
The top heating element of the grill can be lowered to clean the upper
panel of the oven. Remove the side accessory lateral shelves. Pull
the heating element out a little (1) and lower it (2). To reposition the
heating element, lift it up, pulling it slightly towards you, making sure it
comes to rest on the lateral support (3).
1
2
3
REMOVING AND REFITTING THE DOOR
To remove the door, open it fully and lift the catches, pushing them
forwards until they are in the unlock position (1). Close the door as
much as you can. Take a firm hold of the door with both hands – do not
hold it by the handle. Simply remove the door by continuing to close
it while pulling it upwards at the same time until it is released from its
seating (2). Put the door to one side, resting it on a soft surface.
~15°
a
b
b
a
1
2
Refit the door by moving it towards the oven, aligning the hooks of the
hinges with their seating and securing the upper part onto its seating.
Lower the door and then open it fully. Lower the catches into their
original position (3): Make sure that you lower them down completely.
Apply gentle pressure to check that the catches are in the correct
position.
a
b
3
Try closing the door and check to make sure that it lines up with the
control panel. If it does not, repeat the steps above: The door could
become damaged if it does not work properly.
REPLACING THE LAMP
Disconnect the oven from the power supply, unscrew the cover from
the light, replace the bulb and screw the cover back on the light.
Reconnect the oven to the power supply.
Please note: Only use 20-40 W/230 V type G9, T300 °C halogen bulbs.
The bulb used in the product is specifically designed for domestic
appliances and is not suitable for general room lighting within the home
(EC Regulation 244/2009). Light bulbs are available from our After-sales
Service. If using halogen bulbs, do not handle them with your bare hands
as your fingerprints could cause damage. Do not use the oven until the
light cover has been refitted.
TROUBLESHOOTING
What to do if...
Possible reasons
Solutions
The oven is not working.
Power cut.
Disconnection from the mains.
Check for the presence of mains electrical power and whether the
oven is connected to the electricity supply.
Turn off the oven and restart it to see if the fault persists.
You can download the Safety Instructions, User Manual, Product Fiche and Energy data by:
•
Visiting our website docs.whirlpool.eu
•
Using QR Code
•
Alternatively, contact our After-sales Service (See phone number in the warranty booklet). When
contacting our After-sales Service, please state the codes provided on your product's identification
plate.
XXXXXXXX
XXX
XXXXXXXXXX
Model: xxxXXXXxx
XXXXXXXXXX
XXXXXX
XXXXXX XXXXXX
XXXXX XXXXXXX
DE
Kurzanleitung
DANKE, DASS SIE SICH FÜR DIESES PRODUKT
ENTSCHIEDEN HABEN.
Lesen Sie vor Gebrauch des Geräts die Sicherheitshinweise
aufmerksam durch.
ERSTE INBETRIEBNAHME DES GERÄTS
AUFHEIZEN DES OFENS
Ein neuer Ofen kann Gerüche freisetzen, die bei der Herstellung
zurückgeblieben sind: Das ist völlig normal. Vor dem Garen von Speisen
wird daher empfohlen, den Ofen in leerem Zustand aufzuheizen, um
mögliche Gerüche zu entfernen. Schutzkarton und Klarsichtfolie aus
dem Ofen entfernen und die Zubehörteile entnehmen. Den Ofen etwa
eine Stunde lang auf 250°C aufheizen: Der Ofen muss während dieser
Zeit leer sein. Die Anweisungen zur korrekten Einstellung der Funktion
befolgen.
Bitte beachten: Es wird empfohlen, den Raum nach dem ersten Gebrauch
des Geräts zu lüften.
BEDIENFELD
1
1. AUSWAHLKNOPF
Zum Einschalten des Ofens durch Funktionsauswahl.
Zum Einschalten des Ofens auf drehen.
2. THERMOSTATREGLER
Drehen Sie zum Wählen der gewünschten Temperatur.
2
3
3. LED-KONTROLLLEUCHTE THERMOSTAT / VORHEIZEN
Schaltet sich während des Heizvorgangs an.
Schaltet sich aus, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist.
ZUBEHÖRTEILE
Die Anzahl und Art der Zubehörteile kann je nach gekauftem Modell
variieren. Nicht mitgelieferte Zubehörteile sind separat über den
Kundendienst erhältlich.
ROST Zum Garen von Speisen oder zum Abstellen von
Töpfen, Kuchenformen und anderem ofenfesten
Kochgeschirr.
FETTPFANNE* Für die Verwendung als Bräter zum
Garen von Fleisch, Fisch, Gemüse, Fladenbrot oder
zum Aufsammeln von Garflüssigkeiten bei
Positionierung unter dem Rost.
BACKBLECH* Zum Backen von Bäckerei- und
Konditoreierzeugnissen, aber auch für die Zubereitung
von Braten, Fisch in der Folie usw.
Den Rost horizontal einsetzen, indem dieser durch die Seitengitter
geschoben wird; sicherstellen, dass die Seite mit dem erhöhten Rand nach
oben zeigt. Andere Zubehörteile, wie Fettpfanne oder Backblech, werden
auf die gleiche Weise horizontal eingesetzt wie der Rost.
* Nur für bestimmte Modelle erhältlich.
FUNKTIONEN UND TÄGLICHER GEBRAUCH
1. AUSWÄHLEN EINER FUNKTION
Um eine Funktion auszuwählen, den Auswahlknopf auf das Symbol für
die gewünschte Funktion drehen.
OFF
LAMPE
Einschalten der Backofen-Innenbeleuchtung.
OBER- & UNTERHITZE
Diese Betriebsart eignet sich zur Zubereitung aller Arten von
Gerichten auf einer Einschubebene. Heizen Sie den Ofen auf die
gewünschte Gartemperatur vor und schieben Sie die Speisen in den
Ofen, wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist. Verwenden Sie zum
Garen möglichst die zweite oder dritte Einschubebene. Diese Funktion
eignet sich zum Garen von Tiefkühlfertigkost Befolgen Sie die Hinweise
auf der Verpackung.
UMLUFT
Zum Backen von Kuchen mit flüssiger Füllung auf einer Ebene.
Diese Funktion eignet sich auch zum Garen auf zwei Ebenen. Falls
notwendig, können die Einschubebenen vertauscht werden, um eine
gleichmäßigere Garung zu erreichen.
GRILL
Zum Grillen von Steaks, Fleischspießen und Bratwurst, zum
Überbacken von Gemüse und Rösten von Brot. Heizen Sie den
Backofen 3 bis 5 Minuten vor. Während des Garvorgangs muss die
Tür geschlossen bleiben. Beim Grillen von Fleisch empfehlen wir zur
Vermeidung von Fettspritzern und Rauchbildung, etwas Wasser in die
Fettpfanne auf der untersten Einschubebene zu geben. Wenden Sie die
Speisen während des Garvorgangs.
TURBOGRILL
Diese Funktion eignet sich besonders zum Garen großer
Fleischstücke (Roastbeef und andere Rostbraten). Während des
Garvorgangs muss die Tür geschlossen bleiben. Beim Grillen von
Fleisch empfehlen wir, etwas Wasser in die Fettpfanne auf der
untersten Einschubebene zu geben. Dies hilft, Fettspritzer und
Rauchbildung zu vermeiden. Wenden Sie das Fleisch während des
Grillens.
AUFTAUEN
Diese Funktion dient der Beschleunigung des Auftauens von
Speisen bei Raumtemperatur. Lassen Sie das Auftaugut verpackt, um es vor
Austrocknung zu schützen.
2. EINE FUNKTION AKTIVIEREN
Um die Funktion zu aktivieren, müssen Sie den Thermostatregler auf
die gewünschte Temperatur drehen. Um die Funktion jederzeit zu
unterbrechen, den Ofen ausschalten, den Auswahlknopf und den
Thermostatregler auf und drehen.
3. VORHEIZEN
Sobald die Funktion aktiviert wurde, schaltet sich die Kontrollleuchte
des Thermostat ein und signalisiert, dass das Vorheizen begonnen
hat. Am Ende dieses Vorgangs schaltet sich die Kontrollleuchte des
Thermostats aus und gibt an, dass der Ofen die eingestellte Temperatur
erreicht hat: An diesem Punkt die Speise in den Ofen stellen und den
Garvorgang fortsetzen.
Bitte beachten: Wird die Speise in den Ofen gestellt, bevor das Vorheizen
beendet ist, kann dies negative Auswirkungen auf das endgültige
Garergebnis haben.
GARTABELLE
REZEPT
FUNKTION VORHEIZEN EINSCHUBEBENE
(VON UNTEN)
Ja
Hefekuchen
Gefüllter Kuchen (Käsekuchen,
Strudel, Apfelkuchen)
Plätzchen, Törtchen
Beignets
Meringen
Brot / Pizza / Fladenbrot
Tiefgekühlte Pizza
2
TEMP.
(°C)
ZEIT
(MIN.)
160 - 180
35 - 55
ZUBEHÖR UND HINWEISE
Kuchenform auf Rost
Ebene 3: Kuchenform auf Rost
(Einschubebenen nach halber Garzeit
vertauschen)
Ebene 1: Kuchenform auf Rost
Fettpfanne / Backblech oder Kuchenform
auf Rost
Ebene 3: Kuchenform auf Rost
(Einschubebenen nach halber Garzeit
vertauschen)
Ebene 1: Kuchenform auf Rost
Ja
1-3
150 - 170
30 – 90
Ja
2
150 - 190
30 - 85
Ja
1-3
150 - 190
35 -90
Ja
3
170 - 180
15 - 40
Fettpfanne / Backblech
Ja
1-3
150 - 175
20 - 45
Ebene 3: Rost (Einschubebenen nach halber
Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Ja
3
180
30 - 40
Fettpfanne / Backblech
Ja
1-3
170 - 190
35 - 45
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Ja
3
90
120 - 130 Fettpfanne / Backblech
Ja
1-3
90
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
130 - 150 nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Ja
2
190 - 250
15 - 50
Fettpfanne / Backblech
Ja
1-3
190 - 250
25 - 45
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Ja
2
250
10 - 15
Ebene 2: Fettpfanne / Backblech oder Rost
Ja
1-3
250
10 - 20
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Ja
2
175 - 200
40 - 50
Kuchenform auf Rost
Ja
1-3
180 - 190
40 - 55
Ebene 3: Kuchenform auf Rost
(Einschubebenen nach halber Garzeit
vertauschen)
Ebene 1: Kuchenform auf Rost
Ja
3
180 - 200
20 - 30
Fettpfanne / Backblech
Ja
1-3
180 - 190
20 - 40
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne / Backblech
Lasagne / überbackene Pasta /
Cannelloni / Aufläufe
Ja
2
190 - 200
40 - 65
Fettpfanne oder Form auf Rost
Lamm, Kalb, Rind, Schwein 1 kg
Ja
2
190 - 200
90 - 110
Fettpfanne oder Form auf Rost
Hähnchen, Kaninchen, Ente 1 kg
Ja
2
190 - 200
65 - 85
Fettpfanne oder Form auf Rost
Truthahn / Gans 3 kg
Ja
1/2
Fisch gebacken / in Folie (Filet,
ganz)
Ja
2
Herzhafte Torten
(Gemüsetorte, Quiche Lorraine)
Blätterteigtörtchen / Herzhaftes
Blätterteiggebäck
190 - 200 140 - 180 Fettpfanne oder Form auf Rost
180 - 200
40 - 60
Fettpfanne oder Form auf Rost
REZEPT
FUNKTION VORHEIZEN EINSCHUBEBENE
(VON UNTEN)
TEMP.
(°C)
ZEIT
(MIN.)
Gefülltes Gemüse
(Tomaten, Zucchini, Auberginen)
Ja
2
175 - 200
50 - 60
Toast
Ja
4
200
2-5
Fischfilets, -stücke
Ja
4
200
Bratwurst, Fleischspieße, Rippchen,
Ja
4
200
Brathähnchen 1- 1,3 kg
-
Brathähnchen 1- 1,3 kg
-
Roastbeef englisch 1 kg
-
2
200
35 - 50
Lammkeule / Schweinshaxe
-
2
200
60 - 90
Bratkartoffeln
-
2
200
45 - 55
Gemüsegratin
-
2
200
20 - 30
Lasagne, Fleisch
Ja
1-3
200
Fleisch & Kartoffeln
Ja
1-3
200
Fisch & Gemüse
Ja
1-3
180
2
200
3
2
3
200
30 - 40
20 - 30
30 - 50
55 – 70
55 - 65
60 - 80
55 - 65
ZUBEHÖR UND HINWEISE
Form auf Rost
Rost
Ebene 4: Rost
(Gargut nach halber Garzeit wenden)
Ebene 3: Fettpfanne mit Wasser
Ebene 4: Rost
(Gargut nach halber Garzeit wenden)
Ebene 3: Fettpfanne mit Wasser
Ebene 2: Rost (Gargut bei Bedarf nach zwei
Dritteln der Garzeit wenden)
Ebene 1: Fettpfanne mit Wasser
Ebene 2: Drehspieß (falls vorgesehen)
Ebene 1: Fettpfanne mit Wasser
Form auf Rost (Gargut bei Bedarf nach zwei
Dritteln der Garzeit wenden)
Fettpfanne oder Form auf Rost
(Gargut bei Bedarf nach zwei Dritteln der
Garzeit wenden)
Fettpfanne / Backblech (Gargut bei Bedarf
nach zwei Dritteln der Garzeit wenden)
Form auf Rost
Ebene 3: Form auf Rost (Gargut bei Bedarf
50 – 100* nach zwei Dritteln der Garzeit wenden)
Ebene 1: Fettpfanne oder Form auf Rost
Ebene 3: Form auf Rost (Gargut bei Bedarf
45 – 100* nach zwei Dritteln der Garzeit wenden)
Ebene 1: Fettpfanne oder Form auf Rost
Ebene 3: Form auf Rost (Einschubebenen
30 – 50* nach halber Garzeit vertauschen)
Ebene 1: Fettpfanne oder Form auf Rost
* Bei der Garzeit handelt es sich um Orientierungswerte. Je nach persönlichen Vorlieben können die Speisen zu verschiedenen Zeitpunkten aus dem
Ofen genommen werden.
HINWEISE ZUM GEBRAUCH UND EMPFEHLUNGEN
So lesen Sie die Gartabelle
Die Tabelle gibt die beste Garfunktion für ein bestimmtes Lebensmittel
an, das auf einer oder mehreren Einschubebenen gleichzeitig gegart
werden kann. Die Garzeiten gelten ab dem Moment, in dem Sie das
Gargut in den Ofen geben, die (eventuell erforderliche) Vorheizzeit
zählt nicht dazu. Die Gartemperaturen und -zeiten sind Richtwerte und
hängen sowohl von der gegarten Menge als auch der Art des Zubehörs
ab. Verwenden Sie zunächst die niedrigeren der empfohlenen Werte
und gehen Sie, falls das erzielte Garergebnis nicht ihren Wünschen
entspricht, zu den höheren Werten über. Es wird empfohlen, die
mitgelieferten Zubehörteile und möglichst Kuchenformen und
-bleche aus dunklem Metall zu verwenden. Sie können auch Töpfe
und Zubehörteile aus feuerfestem Glas oder Keramik verwenden, die
Garzeiten verlängern sich dadurch etwas. Für ein optimales Ergebnis
befolgen Sie bitte die Hinweise zur Positionierung der (mitgelieferten)
Zubehörteile im Backofen genau wie in der Gartabelle angegeben.
Garen von Speisen auf mehreren Einschubebenen gleichzeitig
Bei der Verwendung der Funktion „UMLUFT“ lassen sich mehrere
verschiedene Speisen (z. B. Fisch und Gemüse) auf verschiedenen
Einschubebenen gleichzeitig garen. Bei Bedarf Einschubebenen nach zwei
Dritteln der Garzeit wenden. Nehmen Sie die Speise mit kürzerer Garzeit
heraus und lassen Sie die Speisen mit längerer Garzeit weiter im Ofen.
Dessert
•
Backen Sie sehr feine Süßspeisen bei Ober-/Unterhitze auf nur
einer Ebene. Verwenden Sie Kuchenformen aus dunklem Metall
und stellen Sie diese immer auf den mitgelieferten Rost. Wählen
Sie für das Garen auf mehreren Ebenen die Heißluftfunktion und
stellen Sie die Kuchenformen versetzt auf die Roste, damit die Luft
frei zirkulieren kann.
•
•
•
•
Machen Sie bei Hefekuchen mit einem Holzstäbchen eine
Garprobe an der höchsten Stelle des Kuchens. Wenn der
Zahnstocher trocken bleibt, ist der Kuchen fertig.
Falls Sie beschichtete Kuchenformen verwenden, fetten Sie die Ränder
nicht ein, damit der Kuchen an den Rändern gleichmäßig aufgeht.
Falls der Kuchen beim Backen wieder zusammenfällt, wählen Sie
beim nächsten Mal eine niedrigere Temperatur, etwas weniger
Flüssigkeit und rühren Sie den Teig vorsichtiger.
Kuchen mit saftiger Füllung (Käse- oder Obstkuchen) backen Sie
am besten mit der Funktion „UMLUFT“. Ist der Kuchenboden zu
feucht, verwenden Sie eine niedrigere Ebene und bestreuen Sie
den Boden mit Semmelbröseln oder Kekskrümeln, bevor Sie die
Füllung hineingeben.
Fleisch
•
Verwenden Sie einen für die Größe des zu garenden Fleischstücks
geeigneten Bräter oder eine entsprechende feuerfeste Ofenform.
Garen Sie Braten möglichst in etwas Brühe und beschöpfen Sie das
Fleisch während des Garens, damit es schmackhaft wird. Lassen
Sie den Braten nach dem Ende der Garzeit weitere 10-15 Minuten
im Ofen ruhen oder wickeln Sie ihn in Alufolie.
•
Für ein gleichmäßiges Garergebnis wählen Sie zum Grillen
von Fleischstücken mehrere gleich dicke Scheiben. Sehr dicke
Fleischstücke benötigen eine längere Garzeit. Um zu vermeiden,
dass das Fleisch anbrennt, vergrößern Sie den Abstand der
gegarten Stücke zum Grill und versetzen Sie den Rost auf eine
der unteren Einschubebenen. Wenden Sie das Fleisch nach zwei
Dritteln der Garzeit.
Es wird empfohlen, eine Fettpfanne mit einem halben Liter Wasser
direkt unter dem Rost mit dem Grillfleisch zu positionieren, um den
Bratensaft aufzufangen. Füllen Sie bei Bedarf nach.
Drehspieß (nur bei bestimmten Modellen vorhanden)
Dieses Zubehör dient zum gleichmäßigen Grillen von großen
Fleischstücken und Geflügel. Stecken Sie das Fleisch auf den Drehspieß,
binden Sie Geflügel mit Küchengarn fest und vergewissern Sie
sich, dass das Grillgut fest sitzt, bevor Sie den Spieß in die Öffnung
an der Rückwand einsetzen und ihn auf die Halterung legen. Um
Rauchentwicklung zu vermeiden und Bratensaft aufzufangen, sollten
Sie eine Fettpfanne mit einem halben Liter Wasser auf der untersten
Ebene einschieben. Der Drehspieß ist mit einem Kunststoffgriff
ausgestattet, der vor dem Grillen abzuziehen ist. Verwenden Sie ihn
nach dem Ablauf der Garzeit, um das Gargut aus dem Ofen zu nehmen,
ohne sich zu verbrennen.
Pizza
Fetten Sie die Bleche leicht ein, damit auch der Pizzaboden knusprig
wird. Verteilen Sie den Mozzarella nach zwei Dritteln der Garzeit auf
der Pizza.
REINIGUNG UND PFLEGE
Vor dem Ausführen beliebiger Wartungs- oder Reinigungsarbeiten sicherstellen, dass der Ofen abgekühlt ist. Keine Dampfreiniger
verwenden. Keine Stahlwolle, Scheuermittel oder aggressive/ätzende Reinigungsmittel verwenden, da diese die Flächen des
Gerätes beschädigen können. Schutzhandschuhe tragen. Vor dem Ausführen beliebiger Wartungsarbeiten muss der Ofen von der
Stromversorgung getrennt sein.
AUSSENFLÄCHEN
Die Flächen mit einem feuchten Mikrofasertuch reinigen. Sollten sie stark
verschmutzt sein, einige Tropfen von pH-neutralem Reinigungsmittel
verwenden. Reiben Sie mit einem trockenen Tuch nach. Verwenden Sie
keine korrosiven oder scheuernden Reinigungsmittel. Falls ein solches
Mittel versehentlich mit den Flächen des Geräts in Kontakt kommt,
dieses sofort mit einem feuchten Mikrofasertuch reinigen.
INNENFLÄCHEN
Den Ofen nach jedem Gebrauch abkühlen lassen und anschließend
reinigen, vorzugsweise wenn dieser noch warm ist, um durch
Speiserückstände verursachte Ablagerungen oder Flecken zu entfernen.
Zum Trocknen von Kondensation, die sich beim Garen von Speisen mit
einem hohen Wassergehalt bildet, den Ofen vollständig abkühlen lassen
und anschließend mit einem Tuch oder Schwamm trockenwischen. Das
Glas der Backofentür mit einem geeigneten Flüssigreiniger reinigen.
ZUBEHÖRTEILE
Die Zubehörteile nach dem Gebrauch in Geschirrspülmittellauge
einweichen und Backofenhandschuhe verwenden, solange die
Zubehörteile noch heiß sind. Speiserückstände können dann mit einer
Spülbürste oder einem Schwamm entfernt werden.
OBERES HEIZELEMENT SENKEN (NUR bei einigen Modellen)
Das obere Heizelement des Grills kann zur Reinigung der oberen
Ofenplatte gesenkt werden. Die Seitengitter entfernen. Ziehen Sie das
Heizelement etwas nach vorn (1) und senken Sie es anschließend ab (2).
Um das Heizelement wieder korrekt einzusetzen, heben Sie es an und
ziehen Sie es leicht zu sich her. Vergewissern Sie sich, dass es korrekt in
der seitlichen Aussparung sitzt (3).
1
2
3
AUSBAU UND ERNEUTES ANBRINGEN DER TÜR
Zur Entfernung der Tür, diese vollständig öffnen und die Haken
anheben und nach vorn drücken, bis sie sich in entriegelter Position
(1) befinden. Die Tür so weit wie möglich schließen. Die Tür mit beiden
Hände festhalten – diese nicht am Griff festhalten. Die Tür einfach
entfernen, indem sie weiter geschlossen und gleichzeitig nach oben
gezogen wird, bis sie sich aus ihrem Sitz (2) löst. Die Tür seitlich
abstellen und auf eine weiche Oberfläche legen.
~15°
a
b
b
a
1
2
Die Tür erneut anbringen, indem sie zum Ofen geschoben wird und die
Haken der Scharniere auf ihre Sitze ausgerichtet werden, den oberen
Teil auf seinem Sitz sichern.
Die Tür senken und anschließend vollständig öffnen. Die Haken in ihre
Ursprungsposition (3) senken: Sicherstellen, dass die Haken vollständig
gesenkt werden.
Einen leichten Druck ausüben, um zu überprüfen, dass sich die Haken
in der korrekten Position befinden.
a
b
3
Versuchen, die Tür zu schließen und sicherstellen, dass sie auf
das Bedienfeld ausgerichtet ist. Ist dies nicht der Fall, die oben
aufgeführten Schritte wiederholen: Die Tür könnte beschädigt werden,
wenn dies nicht richtig funktioniert.
AUSWECHSELN DIE BELEUCHTUNG
Den Ofen von der Stromversorgung trennen, die Abdeckung von der
Beleuchtung abschrauben, die Lampe ersetzen und die Abdeckung
erneut an der Beleuchtung festschrauben.
Schließen Sie den Ofen wieder an das Stromnetz an.
Bitte beachten: nur Halogenlampen mit 20 bis 40 W / 230 V Typ G9, T300 °
C verwenden. Die im Gerät verwendete Lampe ist speziell für Elektrogeräte
konzipiert und ist nicht für die Beleuchtung von Räumen geeignet (EUVerordnung 244/2009). Die Glühlampen sind über unseren Kundendienst
erhältlich. Bei der Verwendung von Halogenlampen, diese nicht mit
bloßen Händen berühren, da sie durch die Fingerabdrücke beschädigt
werden könnten. Den Backofen erst benutzen, nachdem die Abdeckung
der Beleuchtung wieder aufgesetzt wurde.
LÖSEN VON PROBLEMEN
Was tun, wenn...
Mögliche Ursachen
Abhilfe
Der Ofen funktioniert nicht.
Stromausfall.
Trennung von der Stromversorgung.
Überprüfen, ob das Stromnetz Strom führt und der Backofen an das
Netz angeschlossen ist.
Schalten Sie den Backofen aus und wieder ein, um festzustellen, ob die
Störung erneut auftritt.
Sie können die Sicherheitshinweise, Bedienungsanleitung, Technischen Daten und Energiedaten
wie folgt herunterladen:
•
Besuchen Sie unsere Internetseite docs.whirlpool.eu
•
Verwenden Sie den QR-Code
•
Alternativ können Sie unseren Kundendienst kontaktieren (Siehe Telefonnummer in dem
Garantieheft). Wird unser Kundendienst kontaktiert, bitte die Codes auf dem Typenschild des
Produkts angeben.
XXXXXXXX
XXX
XXXXXXXXXX
Model: xxxXXXXxx
XXXXXXXXXX
XXXXXX
XXXXXX XXXXXX
XXXXX XXXXXXX
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising