AEG | RCK73421TY | User manual | Aeg RCK73421TY Benutzerhandbuch

Aeg RCK73421TY Benutzerhandbuch
RCS7342CTY
RCK73421TY
USER
MANUAL
DE
Bedienungsanleitung
Kühlgefrierkombination
DE
Warnung: Brandgefahr / entflammbare Materialien
DE -2-
INHALT
VOR DER VERWENDUNG........................................................................ 2
Allgemeine Sicherheitshinweise........................................................................ 2
Hinweise zum Aufstellen und Anschließen........................................................ 5
Im Betrieb.......................................................................................................... 6
VERWENDEN DES GERÄTS.................................................................... 8
Informationen zur Kühltechnologie der neuen Generation................................ 8
Display und Bedienfeld...................................................................................... 9
Bedienen der Kühl-Gefrierkombination............................................................. 9
Modus „Super-Gefrieren“...........................................................................................9
Modus „Super-Kühlen“.............................................................................................10
Energiesparmodus...................................................................................................10
Urlaubsmodus..........................................................................................................11
Drink Cool Mode......................................................................................................11
Bildschirmschonermodus.........................................................................................12
Die Kindersicherung.................................................................................................12
Tür-offen-Alarmfunktion...........................................................................................12
Temperatureinstellungen................................................................................. 13
Gefriertemperatureinstellungen................................................................................13
Kühltemperatureinstellungen...................................................................................13
Warnhinweise zur Temperatureinstellung........................................................ 14
Zubehör........................................................................................................... 14
Eiswürfelschale........................................................................................................14
Gefrierbox................................................................................................................15
0 °C-Fach.................................................................................................................15
Frischeregler............................................................................................................16
LEBENSMITTELLAGERUNG................................................................. 16
Kühlteil............................................................................................................. 16
Gefrierteil......................................................................................................... 17
REINIGUNG UND WARTUNG................................................................. 21
Abtauen........................................................................................................... 21
TRANSPORTIEREN UND UMSTELLEN................................................ 22
Wechseln des Türanschlags........................................................................... 22
VOR DEM ANRUF BEIM KUNDENDIENST............................................ 22
Energiespartipps............................................................................................. 25
GERÄTEBESCHREIBUNG..................................................................... 26
DE -1-
TEIL - 1. VOR DER VERWENDUNG
Allgemeine Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung sorgfältig
durch.
WARNUNG: Die Belüftungsöffnungen am Gerätegehäuse
bzw. am Einbaugehäuse stets freihalten.
WARNUNG: Den Abtauvorgang nicht mit mechanischen oder
anderen Mitteln beschleunigen, die nicht vom Hersteller
empfohlen wurden.
WA R N U N G : K e i n e e l e k t r i s c h e n G e r ä t e i n d e n
Lebensmittelfächern des Geräts verwenden, die nicht den
Empfehlungen des Herstellers entsprechen.
WARNUNG: Den Kühlmittelkreislauf nicht beschädigen.
WARNUNG: Vergewissern Sie sich beim Aufstellen des
Gerätes, dass das Netzkabel nicht eingeklemmt oder beschädigt
wird.
WARNUNG: Schließen Sie nicht mehrere tragbare Steckdosen
oder Stromversorgungen hinten am Gerät an.
WARNUNG: Um Gefahren durch mögliche Instabilität des
Geräts zu vermeiden, ist es entsprechend Anweisungen zu
fixieren.
Bei Geräten mit dem Kühlmittel R600a (siehe Typenschild
des Kühlgeräts) ist beim Transport und beim Aufstellen darauf
zu achten, dass die Kühlelemente nicht beschädigt werden.
R600a ist ein umweltfreundliches, natürliches, jedoch explosives
Gas. Wenn die Kühlelemente aufgrund von Beschädigungen
undicht werden, das Gerät von offenem Feuer und Wärmequellen
fernhalten und den Aufstellraum mehrere Minuten gut lüften.
• Beim Tragen und Aufstellen des Geräts den Kühlmittelkreislauf
nicht beschädigen.
DE -2-
• Keine explosiven Gegenstände wie Spraydosen mit Treibgas
im Gerät lagern.
• Das Gerät ist auf die Nutzung im Haushalt und in ähnlichen
Umgebungen ausgelegt, z. B.:
--Im Bereich von Personalküchen in Läden, Büros und
anderen Arbeitsumgebungen.
--In landwirtschaftlichen Betrieben, für Gäste in Hotels, Motels
und anderen Wohnumgebungen.
--In Pensionen und vergleichbaren Umgebungen.
--Im Catering und ähnlichen Anwendungen außerhalb des
Bereichs Handel.
• Wenn der Kühlschrankstecker nicht für die Steckdose geeignet
ist, muss er vom Hersteller, von einem Servicebeauftragten
oder einer vergleichbar qualifizierten Person ausgetauscht
werden, um Gefährdungen zu vermeiden.
• Das Netzanschlusskabel des Kühlschranks ist mit einem
speziell geerdeten Stecker ausgestattet. Der Stecker ist
an eine entsprechend geerdete Steckdose mit 16 Ampère
anzuschließen. Wenn keine solche Steckdose vorhanden ist,
muss eine geeignete Steckdose von einem Elektrofachbetrieb
installiert werden.
• Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und von
Menschen mit körperlichen, sensorischen oder mentalen
Einschränkungen oder ohne Erfahrung und besondere
Kenntnisse verwendet werden, sofern sie unter Aufsicht sind
oder in die sichere Nutzung des Geräts eingewiesen wurden
und die damit verbundenen Gefahren kennen. Das Gerät darf
nicht als Kinderspielgerät verwendet werden. Kinder dürfen
das Gerät nicht ohne Aufsicht reinigen oder warten.
• Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren dürfen Gegenstände
in Kühlschränken einlagern und herausnehmen. Kinder
dürfen keine Reinigung oder einfache Wartung des Gerätes
DE -3-
durchführen. Sehr junge Kinder (0 bis 3 Jahre) dürfen das
Gerät nicht verwenden. Junge Kinder (3 bis 8 Jahre) dürfen
das Gerät zur Gewährleistung einer sicheren Nutzung nur bei
kontinuierlicher Beaufsichtigung verwenden. Ältere Kinder (8
bis 14 Jahre) und gefährdete Personen können das Gerät
sicher verwenden, sofern sie angemessen beaufsichtigt und
in der Benutzung des Gerätes unterwiesen wurden. Stark
gefährdeten Personen dürfen das Gerät zur Gewährleistung
der Sicherheit nur bei kontinuierlicher Beaufsichtigung
verwenden.
• Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller,
einem Servicebeauftragten oder einer vergleichbar
qualifizierten Person ausgetauscht werden, um Gefährdungen
zu vermeiden.
• Das Gerät ist nicht für die Nutzung in Höhen über 2000 m
ausgelegt.
Bitte beachten Sie zur Vermeidung einer
Lebensmittelkontamination die folgenden Hinweise:
• Durch längeres Öffnen der Tür kann die Temperatur in den
Fächern des Gerätes deutlich ansteigen.
• Reinigen Sie Flächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt
kommen, sowie erreichbare Ablaufsysteme regelmäßig.
• Bewahren Sie rohes Fleisch und Fisch in geeigneten
Behältern im Kühlschrank auf, damit sie nicht mit anderen
Lebensmitteln in Berührung kommen.
• Zwei-Sterne-Gefrierfächer eignen sich zur Aufbewahrung
von Tiefkühlkost, zur Aufbewahrung und Herstellung von
Eiscreme und zur Herstellung von Eiswürfeln.
• Ein-, Zwei- und Drei-Sterne-Gefrierfächer eignen sich nicht
zum Einfrieren frischer Lebensmittel.
• Falls das Kühlgerät lange Zeit nicht verwendet wird, sollten
Sie es abschalten, abtauen, reinigen, abtrocknen und die
Tür offen lassen, damit sich kein Schimmel im Gerät bildet.
DE -4-
Hinweise zum Aufstellen und Anschließen
Beachten Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie die Kühl-Gefrierkombination zum ersten
Mal verwenden:
• Die Betriebsspannung für die Kühl-Gefrierkombination beträgt 220-240 V bei 50 Hz.
• Der Stecker muss nach dem Aufstellen und Anschließen zugänglich sein.
• Bei der ersten Inbetriebnahme kann die Kühl-Gefrierkombination ausdünsten.Das ist
völlig normal und der Geruch lässt nach, sobald die Kühlung der Kühl-Gefrierkombination
beginnt.
• Stellen Sie vor dem Anschließen der Kühl-Gefrierkombination sicher, dass die Werte
der Netzstromversorgung mit den Daten auf dem Typenschild (Spannung und
Anschlussleistung) übereinstimmen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Elektriker.
• Stecken Sie den Stecker in eine Steckdose mit entsprechendem Erdungsanschluss.
Wenn die Steckdose über keine Erdung verfügt oder der Stecker nicht passt, wenden
Sie sich unbedingt an einen Elektriker.
• Das Gerät muss an eine ordnungsgemäß installierte Steckdose mit Sicherung
angeschlossen werden. Die Stromversorgung (AC) und Spannung am Betriebsstandort
müssen mit den Angaben auf dem Typenschild des Geräts übereinstimmen (das
Typenschild befindet sich auf der Innenseite links im Gerät).
• Für Schäden, die auf fehlende Erdung zurückzuführen sind, wird keine Haftung
übernommen.
• Die Kühl-Gefrierkombination keinem direkten Sonnenlicht aussetzen.
• Die Kühl-Gefrierkombination darf unter keinen Umständen im Freien betrieben oder
Regen ausgesetzt werden.
• Der Abstand des Geräts zu Öfen, Gasherden und Feuerstellen muss mindestens 50 cm,
zu Elektroöfen mindestens 5 cm betragen.
• Wenn die Kühl-Gefrierkombination neben einem Tiefkühlgerät steht, muss zwischen
den beiden Geräten ein Abstand von mindestens 2 cm eingehalten werden, damit sich
an der Außenseite keine Feuchtigkeit bildet.
• Die Kühl-Gefrierkombination nicht abdecken, da dadurch die Leistung des Geräts
beeinträchtigt würde.
• Zur Oberseite des Geräts ist ein Abstand von mindestens 150 mm
erforderlich.Keine Gegenstände auf dem Gerät abstellen.
• Keine schweren Gegenstände auf dem Gerät abstellen.
• Vor der Verwendung das Gerät sorgfältig reinigen (siehe „Reinigung und
Wartung“).
• Vor der Verwendung der Kühl-Gefrierkombination alle Teile mit einer Lösung aus
warmem Wasser und einem Teelöffel Natron abwischen. Anschließend mit klarem
Wasser abspülen und trocknen. Nach dem Reinigen alle Teile wieder in die KühlGefrierkombination einsetzen.
• Richten Sie das Gerät aus und sorgen Sie für einen stabilen Stand, indem Sie die
höhenverstellbaren Standfüße (vorn) entsprechend einstellen. Drehen Sie dazu die Füße
vorne am Gerät in die jeweilige Richtung. Führen Sie diesen Schritt vor dem Beladen
des Geräts mit Lebensmitteln aus.
DE -5-
• Montieren Sie den Kunststoffabstandshalter (an den schwarzen Lamellen
an der Rückseite), indem Sie ihn um 90° drehen (siehe Abbildung), damit
der Verflüssiger nicht die Wand berührt.
• Das Gerät sollte mit einem lichten Abstand von nicht mehr als 75 mm
von der Wand entfernt aufgestellt werden.
Im Betrieb
• Die Kühl-Gefrierkombination nicht über ein Verlängerungskabel an das
Stromnetz anschließen.
• Keine beschädigten, aufgerissenen oder alten Stecker verwenden.
• Das Kabel nicht ziehen, knicken oder anderweitig beschädigen.
• Verwenden Sie keine Steckeradapter.
• Das Gerät ist für die Nutzung durch Erwachsene ausgelegt. Es ist kein
Spielzeug. Kinder nicht an die Tür hängen lassen.
• Das Netzkabel bzw. den Stecker nie mit nassen Händen anfassen.
Dadurch kann ein Kurzschluss oder ein Stromschlag verursacht werden.
• Keine Glasflaschen oder Dosen im Eisfach lagern; sie können platzen,
wenn der Inhalt gefriert.
• Keine explosiven oder brennbaren Stoffe im Kühlschrank lagern.
Getränke mit hohem Alkoholgehalt stehend im Kühlschrank lagern und
darauf achten, dass der Deckel fest verschlossen ist.
• Eis beim Herausnehmen aus dem Eisfach nicht berühren. Eis kann
Kälteverbrennungen und Schnitte verursachen.
• Gefriergut nicht mit nassen Händen anfassen. Speiseeis oder Eiswürfel nicht
sofort nach dem Herausnehmen aus dem Eisfach essen.
• Aufgetaute Lebensmittel nicht wieder einfrieren. Das kann zu gesundheitlichen Problemen
bis hin zu Lebensmittelvergiftungen führen.
Alte und nicht mehr funktionstüchtige Kühlschränke
• Wenn der alte Kühl- oder Gefrierschrank mit einem Schloss versehen ist, dieses vor
dem Entsorgen des Geräts zerstören oder entfernen, da ansonsten die Gefahr besteht,
dass sich Kinder versehentlich einschließen.
• Dämmmaterial und Kühlmittel alter Kühl- und Gefrierschränke enthalten FCKW. Beim
Entsorgen deshalb sorgfältig vorgehen, um Umweltschäden zu vermeiden.
CE-Konformitätserklärung
Wir bestätigen, dass unsere Produkte die Anforderungen der anzuwendenden Europäischen
Verordnungen, Richtlinien und Entscheidungen sowie der aufgeführten Nomen erfüllen.
DE -6-
Entsorgung von Altgeräten
Das Symbol auf dem Gerät bzw. auf der Verpackung weist darauf hin, dass es
nicht als Hausmüll behandelt werden darf. Das Gerät muss bei der entsprechenden
Sammelstelle abgegeben werden, sodass elektrische und elektronische Teile
der Weiterverwertung zugeführt werden können. Durch die ordnungsgemäße
Entsorgung von Altgeräten leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Schutz von
Umwelt und Gesundheit. Ausführliche Informationen zum Entsorgen des Geräts erhalten
Sie beim zuständigen Abfallwirtschaftsamt, beim Abfallentsorgungsunternehmen oder beim
Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
Verpackung und Umwelt
Verpackungsmaterialien schützen Ihr Gerät vor Schäden, die während des
Transports auftreten können. Die Verpackungsmaterialien sind umweltfreundlich,
da sie recycelt werden können. Der Einsatz recycelter Materialien reduziert den
Verbrauch von Rohstoffen und verringert somit die Abfallproduktion.
Hinweise:
• Lesen Sie die Gebrauchsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät aufstellen
und verwenden. Es wird keine Haftung für Schäden infolge von falscher Handhabung
übernommen.
• Befolgen Sie die Anweisungen in der Gebrauchsanleitung des Geräts und bewahren
Sie die Anleitung an einem sicheren Ort auf, damit Sie bei evtl. auftretenden Problemen
jederzeit Zugriff darauf haben.
• Das Gerät ist zur Nutzung im Haus ausgelegt und ausschließlich zur Lagerung bzw.
Kühlung von Lebensmitteln vorgesehen. Es ist nicht für die gewerbliche oder öffentliche
Nutzung konzipiert und nicht für die Lagerung anderer Stoffe als Lebensmittel
vorgesehen. Bei Nichteinhaltung wird keine Haftung für eventuell daraus entstehende
Verluste übernommen.
DE -7-
TEIL - 2. VERWENDEN DES GERÄTS
Informationen zur Kühltechnologie der neuen Generation
Kühlgeräte der neuen Generation arbeiten mit einer anderen Methode als Geräte mit
statischem Kühlsystem. In herkömmlichen Kühlgeräten bildet die
Feuchtigkeit, die durch feuchte Luft in das Gerät gelangt oder aus den
Lebensmitteln dampft, im Gefrierteil Reif. Um diesen Reif zu schmelzen,
muss das Kühlgerät zum abtauen abgeschaltet werden. Während dieser
Zeit muss das Gefriergut außerhalb des Geräts kühl gehalten werden
und das Eis im Gerät entfernt werden.
Mit der Kühltechnologie der neuen Generation sieht die Situation im
Gefrierteil ganz anders aus. Mit einem Lüfter wird an mehreren Stellen
kalte, trockene Luft in das Gefrierteil geblasen. Durch die gleichmäßig
verteilte kalte Luft, die sogar bis in die Freiräume zwischen den Fächern
gelangt, wird das Gefriergut gleichmäßig und richtig gefroren. Darüber
hinaus bildet sich so kein Reif.
Im Kühlteil stellt sich die Situation ähnlich wie im Gefrierteil dar. Die Luft,
die durch den Lüfter oben im Kühlteil in das Gerät strömt, wird gekühlt,
während sie den Spalt hinter dem Luftkanal passiert. Gleichzeitig strömt
Luft durch die Öffnungen im Luftkanal, wodurch der Kühlprozess im
Kühlteil optimal abgeschlossen wird. Die Öffnungen im Luftkanal sind so
gestaltet, dass eine gleichmäßige Luftverteilung im Kühlteil gewährleistet
ist.
Die Luftkreisläufe von Gefrier- und Kühlteil sind getrennt, sodass sich keine Gerüche aus
den beiden Teilen vermischen.
Das Kühlgerät bietet Ihnen somit nicht nur ein großes Volumen und ein ansprechendes
Äußeres, sondern Sie profitieren dank der neuen Kühltechnologie auch von einer einfachen
Verwendung.
DE -8-
Display und Bedienfeld
Verwenden des Bedienfelds
1
1. Kühltemperaturanzeige
2
2. Anzeige „Super-Kühlen“
3. Gefriertemperaturanzeige
4. Anzeige „Super-Gefrieren“
3
5. Alarmsymbol
4
6. Symbol „Kindersicherung“
7. Symbol „Urlaubsmodus“
5
7
8. Symbol „Energiesparmodus“
9. Ermöglicht die Änderung der Kühleinstellung und bei
Bedarf die Aktivierung des Modus „Super-Kühlen“.
Das Kühlteil kann auf 8 °C, 6 °C, 5 °C, 4 °C, 2 °C oder
Super-Kühlen eingestellt werden.
6
10. Ermöglicht die Änderung der Gefriereinstellung und bei
Bedarf die Aktivierung des Modus „Super-Gefrieren“.
Das Gefrierteil kann auf -16 °C, -18 °C, -20 °C, -22 °C,
-24 °C oder Super-Gefrieren eingestellt werden.
8
9
10
11
11.Ermöglicht bei Bedarf die Aktivierung der
verschiedenen Modi (Energiesparmodus,
Urlaubsmodus usw.).
Bedienen der Kühl-Gefrierkombination
Modus „Super-Gefrieren“
Anwendungsbereiche
• Zum Einfrieren großer Mengen Lebensmittel, die nicht in die Schnellgefrierablage passen.
• Zum Einfrieren zubereiteter Lebensmittel.
• Zum schnellen Einfrieren frischer Lebensmittel zur Wahrung ihrer Frische.
Verwendung
Drücken Sie die Einstelltaste Gefrieren, bis das Symbol „Super-Gefrieren“
angezeigt wird. Es wird ein doppelter Signalton ausgegeben.Der Modus wird
eingestellt.
In diesem Modus:
• Die Temperatur des Kühlteils und des Modus „Super-Kühlen“ kann eingestellt
werden. Dabei wird der Modus „Super-Gefrieren“ fortgesetzt.
• Der Energiesparmodus und der Urlaubsmodus können nicht ausgewählt
werden.
• Der Modus „Super-Gefrieren“ kann auf dieselbe Weise beendet werden, wie
er ausgewählt wurde.
Wichtig:
• Auf dem Typenschild des Geräts ist die maximale Menge (in kg) an frischen Lebensmitteln
angegeben, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann.
DE -9-
• Die beste Geräteleistung beim Einfrieren der maximalen Gefriergutmenge erreichen
Sie, wenn Sie drei Stunden vor dem Einfrieren der frischen Lebensmittel am Gerät den
Modus „Super-Gefrieren“ einstellen.
• Nach Ablauf dieser Zeit signalisiert das Kühlgerät mit einem Alarmton, dass es bereit ist.
Der Modus „Super-Gefrieren“ wird automatisch nach 24 Stunden beendet, oder wenn
die Gefriertemperatur unter -32 °C fällt.
Modus „Super-Kühlen“
Anwendungsbereiche
• Zum Kühlen und Einlagern einer großen Menge Lebensmittel im Kühlbereich.
• Zum schnellen Kühlen von Getränken.
Verwendung
Drücken Sie die Einstelltaste Kühlen, bis das Symbol „Super-Kühlen“ angezeigt
wird. Es wird ein doppelter Signalton ausgegeben. Der Modus wird eingestellt.
In diesem Modus:
• Die Temperatur des Gefrierteils und des Modus „Super-Gefrieren“ kann
eingestellt werden. Dabei wird der Modus „Super-Kühlen“ fortgesetzt.
• Der Energiesparmodus und der Urlaubsmodus können nicht ausgewählt
werden.
• Der Modus „Super-Kühlen“ kann auf dieselbe Weise beendet werden, wie er ausgewählt
wurde.
Energiesparmodus
Anwendungsbereiche
Energiesparen. Bei seltenerer Nutzung (Türöffnung) oder Abwesenheit, bspw. im Urlaub, kann
das Energiesparprogramm eine optimale Temperatur bieten und gleichzeitig Energie sparen.
Verwendung
• Drücken Sie die Modustaste, bis das Energiesparsymbol angezeigt wird.
• Wenn innerhalb 1 Sekunde keine Taste gedrückt wird, wird der Modus
eingestellt. Das Energiesparsymbol blinkt dreimal. Wenn der Modus
eingestellt ist, ertönt der Signalton zweimal.
• Die Kühl- und die Gefriertemperaturanzeige zeigen „E“ an.
• Das Energiesparsymbol und „E“ leuchtet, bis der Modus beendet ist.
In diesem Modus:
• Das Gefrierteil kann eingestellt werden. Wenn der Energiesparmodus beendet
wird, bleiben die ausgewählten Einstellungen bestehen.
• Das Kühlteil kann eingestellt werden. Wenn der Energiesparmodus beendet
wird, bleiben die ausgewählten Einstellungen bestehen.
• Die Modi „Super-Kühlen“ und „Super-Gefrieren“ können ausgewählt werden. Der
Energiesparmodus wird automatisch beendet und der ausgewählte Modus aktiviert.
• Der Urlaubsmodus kann nach Beenden des Energiesparmodus ausgewählt werden.
Anschließend wird der ausgewählte Modus aktiviert.
• Zum Beenden brauchen Sie lediglich die Modustaste zu drücken.
DE -10-
Urlaubsmodus
Verwendung
• Drücken Sie die Modustaste, bis das Urlaubssymbol angezeigt wird.
• Wenn innerhalb 1 Sekunde keine Taste gedrückt wird, wird der Modus
eingestellt. Das Urlaubssymbol blinkt dreimal. Wenn der Modus eingestellt
ist, ertönt der Signalton zweimal.
• Die Kühltemperaturanzeige zeigt „--“ an.
• Das Urlaubssymbol und „--“ leuchten, bis der Modus beendet ist.
In diesem Modus:
• Das Gefrierteil kann eingestellt werden.Wenn der Urlaubsmodus beendet
wird, bleiben die ausgewählten Einstellungen bestehen.
• Das Kühlteil kann eingestellt werden. Wenn der Urlaubsmodus beendet wird,
bleiben die ausgewählten Einstellungen bestehen.
• Die Modi „Super-Kühlen“ und „Super-Gefrieren“ können ausgewählt werden.
Der Urlaubsmodus wird automatisch beendet und der ausgewählte Modus aktiviert.
• Der Energiesparmodus kann nach Beenden des Urlaubsmodus ausgewählt werden.
Anschließend wird der ausgewählte Modus aktiviert.
• Zum Beenden brauchen Sie lediglich die Modustaste zu drücken.
Drink Cool Mode
Anwendungsbereiche
Mit diesem Modus lassen sich Getränke über einen einstellbaren Zeitraum kühlen.
Verwendung
• Drücken Sie die Gefriertaste 3 Sekunden lang.
• Die Gefriertemperaturanzeige wird animiert und an der Kühltemperaturanzeige wird „05“ angezeigt.
• Drücken Sie zum Einstellen der Zeit (05, 10, 15, 20, 25 oder 30 Minuten) die
Einstelltaste Kühlen.
• Wenn Sie die Zeit auswählen, blinken die Zahlen dreimal und der Signalton
ertönt zweimal.
• Wenn innerhalb von zwei Sekunden keine Taste gedrückt wird, wird die Zeit
eingestellt.
• Der Countdown beginnt ab der eingestellten Zeit in Minutenschritten.
• Die verbleibende Zeit blinkt in der Anzeige.
• Um diesen Modus zu beenden, drücken Sie die Einstelltaste Gefrieren drei Sekunden
lang.
DE -11-
Bildschirmschonermodus
Anwendungsbereiche
Dieser Modus spart Energie, indem die gesamte Bedienfeldbeleuchtung bei inaktivem
Bedienfeld abgeschaltet wird.
Verwendung
• Dieser Modus wird aktiviert, wenn Sie die Modustaste 5 Sekunden lang
drücken.
• Wenn innerhalb von 5 Sekunden in diesem Modus keine Taste gedrückt wird,
schaltet die Beleuchtung des Bedienfelds ab.
• Wenn Sie bei abgeschalteter Bedienfeldbeleuchtung eine Taste drücken,
werden die aktuellen Einstellungen angezeigt und Sie können nach Bedarf
Änderungen vornehmen. Wenn Sie den Bildschirmschonermodus nicht
beenden oder innerhalb von 5 Sekunden keine Taste drücken, wird das
Bedienfeld erneut abgeschaltet.
• Um den Bildschirmschonermodus zu beenden, drücken Sie die Modustaste
erneut 5 Sekunden lang.
• Bei aktiviertem Bildschirmschonermodus können Sie auch die Kindersicherung aktivieren.
• Wenn nach der Aktivierung der Kindersicherung innerhalb von 5 Sekunden keine
Taste gedrückt wird, schaltet die Beleuchtung des Bedienfelds ab. Wenn Sie eine
Taste drücken, können Sie die zuletzt eingestellten Werte und Modi einsehen. Bei
eingeschalteter Bedienfeldbeleuchtung können Sie die Kindersicherung, wie in der
Anleitung zu diesem Modus beschrieben, beenden.
Die Kindersicherung
Anwendungsbereiche
Damit Kinder nicht mit den Tasten spielen und die Einstellungen verändern, ist
am Gerät eine Kindersicherung verfügbar.
Aktivieren der Kindersicherung
Drücken Sie die Einstelltaste Gefrieren und die Einstelltaste Kühlen gleichzeitig
5 Sekunden lang.
Deaktivieren der Kindersicherung
Drücken Sie die Einstelltaste Gefrieren und die Einstelltaste Kühlen gleichzeitig
5 Sekunden lang.
Die Kindersicherung wird auch durch einen Stromausfall deaktiviert, oder
wenn das Kühlgerät vom Netz genommen wird.
Tür-offen-Alarmfunktion
Falls die Tür des Kühlbereichs länger als 2 Minuten offen steht, gibt das Gerät einen Signalton
aus.
DE -12-
Temperatureinstellungen
Gefriertemperatureinstellungen
• Zu Beginn ist an der Gefrierstufenanzeige eine Temperatur von -18 °C
eingestellt.
• Drücken Sie die Einstelltaste Gefrieren einmal.
• Beim ersten Drücken der Taste blinkt der zuletzt eingestellte Wert in der
Anzeige.
• Bei jedem weiteren Drücken der Taste wird eine niedrigere Temperatur
eingestellt (-16 °C, -18 °C, -20 °C, -22 °C, -24 °C oder Super-Gefrieren).
• Wenn Sie die Einstelltaste Gefrieren drücken, bis das Symbol „SuperGefrieren“ eingeblendet wird, und Sie innerhalb einer Sekunde keine weitere
Taste drücken, blinkt „Super-Gefrieren“
• Wenn Sie die Taste weiter drücken, beginnt die Einstellung wieder bei „-16 °C“.
• Der vor dem Urlaubsmodus, dem Modus „Super-Gefrieren“, dem Modus „Super-Kühlen“
oder dem Energiesparmodus ausgewählte Temperaturwert wird aktiviert und bleibt
erhalten, wenn der Modus abgeschlossen ist oder beendet wird. Das Gerät wird mit
diesem Temperaturwert weiter betrieben.
Kühltemperatureinstellungen
• Zu Beginn ist an der Kühlstufenanzeige eine Temperatur von +4 °C eingestellt.
• Drücken Sie die Einstelltaste Kühlen einmal.
• Beim ersten Drücken dieser Taste wird an der Kühlstufenanzeige der zuletzt
eingestellte Wert angezeigt.
• Bei jedem Drücken der Taste wird eine niedrigere Temperatur eingestellt.
(+8 °C, +6 °C, +5 °C, +4 °C, +2 °C, Super-Kühlen)
• Wenn Sie die Einstelltaste Kühlen drücken, bis das Symbol „Super-Kühlen“
eingeblendet wird, und Sie innerhalb einer Sekunde keine weitere Taste
drücken, blinkt „Super-Kühlen“
• Wenn Sie die Taste weiter drücken, beginnt die Einstellung wieder bei „+8 °C“.
• Der vor dem Urlaubsmodus, dem Modus „Super-Gefrieren“, dem Modus „Super-Kühlen“
oder dem Energiesparmodus ausgewählte Temperaturwert wird aktiviert und bleibt
erhalten, wenn der Modus abgeschlossen ist oder beendet wird. Das Gerät wird mit
diesem Temperaturwert weiter betrieben.
DE -13-
Warnhinweise zur Temperatureinstellung
• Im Hinblick auf die Effizienz empfiehlt es sich nicht, das Kühlgerät bei
Umgebungstemperaturen von weniger als 10 °C zu betreiben.
• Beginnen Sie keine weitere Einstellung, wenn Sie bereits eine Einstellung bearbeiten.
• Die Einstellung der Temperatur sollte sich nach der Häufigkeit des Türöffnens, der Menge
des Kühlguts im Gerät und der Umgebungstemperatur am Aufstellort des Kühlgeräts
richten.
• Damit das Kühlgerät nach dem Anschließen an das Netz die Betriebstemperatur erreichen
kann, vermeiden Sie häufiges Türöffnen und lagern Sie keine zu großen Mengen an
Lebensmitteln im Gerät. Abhängig von der Umgebungstemperatur kann es bis zu
24 Stunden dauern, bis das Kühlgerät die Betriebstemperatur erreicht.
• Eine Verzögerungsfunktion von 5 Minuten verhindert Schäden am Kompressor des
Kühlgeräts, wenn das Gerät an das Netz angeschlossen bzw. vom Netz getrennt
wird oder die Stromversorgung ausfällt. Nach 5 Minuten nimmt das Kühlgerät den
Normalbetrieb auf.
• Das Gerät ist auf den Betrieb in
Umgebungstemperaturen im Bereich
von 10 °C - 43 °C ausgelegt. Es wird
nicht empfohlen, das Kühlgerät in
Umgebungen außerhalb der angegebenen
Temperaturbereiche zu betreiben. Dadurch
verschlechtert sich die Kühleffizienz des
Geräts.
Klimaklasse
Umgebungstemperatur oC
T
Zwischen 16 und 43 (°C)
ST
Zwischen 16 und 38 (°C)
N
Zwischen 16 und 32 (°C)
SN
Zwischen 10 und 32 (°C)
Wichtige Anweisungen zum Aufstellen
Dieses Gerät ist auf den Betrieb unter schwierigen klimatischen Bedingungen (bis zu 43 °C)
ausgelegt und wird mit der „Freezer Shield“-Technologie betrieben. Diese sorgt dafür, dass das
Gefriergut im Gefrierschrank nicht auftaut, auch wenn die Umgebungstemperatur auf -15 °C
abfällt. Sie können dann das Gerät in einem unbeheizten Raum aufstellen und brauchen sich
nicht um möglicherweise verdorbenes Gefriergut zu sorgen.Sobald die Umgebungstemperatur
wieder den normalen Wert erreicht, können Sie das Gerät wie gewöhnlich verwenden.
Zubehör
Eiswürfelschale
• Füllen Sie die Eiswürfelschale mit Wasser und legen Sie sie in das Gefrierteil.
• Wenn das Wasser vollständig gefroren ist, können Sie die Schale wie in der Abbildung
gezeigt umdrehen, um die Eiswürfel zu entnehmen.
DE -14-
Gefrierbox
Die Gefrierbox ermöglicht einen einfacheren Zugang
zum Gefriergut.
Entfernen der Gefrierbox:
• Ziehen Sie die Box so weit wie möglich heraus.
• Ziehen Sie die Box vorne hoch und dann heraus.
Führen Sie diesen Vorgang in umgekehrter
Reihenfolge aus, um das Einschubfach wieder
einzusetzen.
Halten Sie die Box beim Herausnehmen immer
am Griff fest.
Gefrierboxen
0 °C-Fach
Lebensmittel, die im 0 °C-Fach, anstelle von
Kühl- oder Gefrierfächern aufbewahrt werden,
bleiben länger frisch und aromatisch und behalten
ihr frisches Aussehen. Wenn das 0 °C-Fach
verschmutzt ist, nehmen Sie es heraus und
waschen sie es mit Wasser ab.
0 oC-Fach
(Wasser gefriert bei 0 °C. Lebensmittel hingegen,
die Salz oder Zucker enthalten, gefrieren bei
niedrigeren Temperaturen.)
Das 0 °C-Fach wird in der Regel zum Aufbewahren von beispielsweise rohem Fisch, leicht
eingelegten Lebensmitteln, Reis usw. verwendet.
Legen Sie Lebensmittel, die Sie einfrieren möchten, oder Eiswürfelschalen (um
Eiswürfel zu erzeugen) nicht in das 0 °C-Fach.
Hinweise:
• Einstellung der Temperatur auf 2° - die Temperatur im Kältefach fällt auf unter 0°.
• Einstellung der Temperatur auf 4° - am besten für Fisch und Fleisch.
• Einstellung der Temperatur auf 5° - am besten für andere frische Lebensmittel als Fisch
und Fleisch.
• Einstellung der Temperatur auf über 5° - die Temperatur im Kältefach steigt auf mehr
als 3°.
Das 0oC Fach Entfernen:
• Ziehen Sie das 0 °C Fach in Ihre Richtung, indem Sie es über die Schienen gleiten lassen.
• Heben Sie das Kälteregal von den Schienen ab.
DE -15-
Frischeregler
Bei vollem Gemüsefach sollte der Frischeregler vorne
am Gemüsefach geöffnet werden. So kann die Luft und
die Feuchtigkeit im Gemüsefach reguliert werden, um
die Haltbarkeit der Lebensmittel im Fach zu verlängern.
Frischeregler
Wenn sich Kondenswasser am Glasablagefach bildet,
muss der Frischeregler hinter dem Fach geöffnet werden.
Die Darstellungen und Beschreibungen im Abschnitt über Zubehör können je
nach Modell von Ihrem Gerät abweichen.
TEIL - 3. LEBENSMITTELLAGERUNG
Kühlteil
Unter normalen Betriebsumständen, genügt es die Temperatur des Kühlfachs auf +4 oC / +6 oC
einzustellen.
• Bewahren Sie Flüssigkeiten stets in verschlossenen Behältern im Kühlschrank auf, um
Feuchtigkeit und die daraus entstehende Bildung von Reif zu vermeiden. Reif konzentriert
sich an den kühlsten Stellen, an denen die Flüssigkeit verdunstet, und im Lauf der Zeit
muss das Gerät immer häufiger abgetaut werden.
• Stellen Sie keinesfalls warme Lebensmittel in den Kühlschrank. Warme Lebensmittel
müssen zunächst bei Raumtemperatur abgekühlt werden und dann so im Kühlteil
angeordnet werden, dass eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist.
• Achten Sie darauf, dass das Kühlgut nicht die Geräterückwand berührt, da sich Reif
bildet und die Verpackung an der Rückwand haften bleibt. Öffnen Sie die Kühlschranktür
nicht zu häufig.
• Es empfiehlt sich, Fleisch und rohen Fisch locker einzuschlagen und auf dem
Glasfachboden direkt über der Gemüsebox zu lagern. Hier bieten sich aufgrund der
kühleren Luft die besten Lagerbedingungen dafür.
• Bewahren Sie loses Obst und Gemüse in den Gemüsefächern auf.
• Obst und Gemüse sollte getrennt gelagert werden, damit ethylenempfindliche
Gemüsesorten (grüne Blätter, Brokkoli, Karotten usw.) nicht durch ethylenausscheidendes
Obst (Bananen, Pfirsiche, Aprikosen, Feigen usw.) angegriffen werden.
• Legen Sie kein feuchtes Gemüse in den Kühlschrank.
• Die Lagerdauer für Lebensmittel hängt zum einen von der Anfangsqualität des Produkts
ab. Zum anderen ist aber auch eine ununterbrochene Kühlkette vor der Einlagerung im
Kühlschrank ein wichtiges Kriterium.
DE -16-
• Um Verunreinigungen zwischen verschiedenen Lebensmitteln zu vermeiden, lagern
Sie Fleischprodukte nicht zusammen mit Obst und Gemüse ein. Das aus dem Fleisch
austretende Wasser kann andere Produkte im Kühlschrank verderben. Verpacken Sie
Fleischprodukte deshalb immer gut und wischen Sie ausgetretene Flüssigkeiten auf
den Fachböden ab.
• Legen Sie keine Lebensmittel vor den Luftkanälen ab.
• Verbrauchen Sie abgepackte Lebensmittel vor dem empfohlenen Mindesthaltbarkeitsdatum.
HINWEIS: Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt
werden.
In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Lebensmittelgruppen und die jeweils beste
Aufbewahrungsart und -dauer im Kühlteil aufgeführt.
Lebensmittel
Maximale Lagerdauer
Lagerart und -ort
Obst und Gemüse
1 Woche
Gemüsebox
Fleisch und Fisch
2 - 3 Tage
In Kunststofffolie oder -beutel
oder im Fleischbehälter auf dem
Glasfachboden lagern
Käse
3 - 4 Tage
Im dafür vorgesehenen Türfach
Butter und Margarine
1 Woche
Im dafür vorgesehenen Türfach
Flaschenprodukte, z. B.
Milch und Joghurt
Bis zum vom Hersteller angegebenen Ablaufdatum
Im dafür vorgesehenen Türfach
Eier
1 Monat
Im dafür vorgesehenen Eierfach
Alle Ablagefächer
Gekochte Lebensmittel
Gefrierteil
Unter normalen Betriebsumständen, genügt es die Temperatur des Gefrierteil auf -18 oC / -20 oC
einzustellen.
• Im Gefrierteil werden gefrorene Lebensmittel aufbewahrt, frische Lebensmittel eingefroren
und Eiswürfel erzeugt.
• Zum Einfrieren frischer Lebensmittel; Lebensmittel angemessen einwickeln und
abdichten. Die Verpackung muss luftdicht sein und darf nicht auslaufen. Spezielle
Gefrierbeutel, Alufolie, Polyäthylenbeutel und Kunststoffbehälter sind dazu am besten
geeignet.
• Lagern Sie frische Lebensmittel nicht neben gefrorenen Lebensmitteln ein, da diese
sonst angetaut werden können.
• Frieren Sie frische Lebensmittel portionsweise ein.
• Brauchen Sie angetautes Gefriergut innerhalb kurzer Zeit nach dem Auftauen auf.
• Legen Sie keinesfalls warme Lebensmittel in das Gefrierteil, da sie das Gefriergut
antauen können.
• Halten Sie sich beim Lagern von Tiefkühlkost stets an die Anweisungen des Herstellers
auf der Lebensmittelverpackung. Wenn keine Angaben zur Lagerdauer verfügbar sind,
bewahren Sie Lebensmittel maximal 3 Monate ab Kaufdatum im Gefrierteil auf.
• Achten Sie beim Kauf von Tiefkühlprodukten darauf, dass sie sachgemäß gelagert
wurden und die Verpackung nicht beschädigt ist.
DE -17-
• Tiefkühlprodukte müssen in geeigneten Behältnissen transportiert und sobald wie möglich
in den Gefrierschrank gebracht werden.
• Kaufen Sie keine Tiefkühlprodukte, deren Packung feucht oder aufgequollen ist. Dies
können Anzeichen für Lagerung bei falschen Temperaturen und für verdorbenen Inhalt
sein.
• Die Haltbarkeit gefrorener Lebensmittel hängt von der Raumtemperatur, den
Thermostateinstellungen, der Häufigkeit des Türöffnens, der Art der Lebensmittel und
der Dauer des Transports vom Laden zu Ihnen nach Hause ab. Halten Sie sich stets an
die Anweisungen auf der Verpackung und überschreiten Sie keinesfalls die angegebene
maximale Haltbarkeit.
• Auf dem Typenschild des Geräts ist die maximale Menge (in kg) an frischen Lebensmitteln
angegeben, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann.
• Damit die gesamte Kapazität des Gefrierteils ausgenutzt wird, verwenden Sie die
Glasfachböden für den oberen und mittleren Teil und die untere Schublade für den
unteren Teil.
• Verwenden Sie die Schnellgefrierablage zum schnelleren Einfrieren von Hausmannskost
(und anderen Lebensmitteln, die schnell eingefroren werden sollen) aufgrund der höheren
Gefrierleistung der Tiefkühlablage. Die Schnellgefrierablage ist das untere Schubfach
des Tiefkühlbereichs.
HINWEIS: Wenn Sie direkt nach dem Schließen der Gefrierteiltür versuchen, sie wieder zu
öffnen, werden Sie feststellen, dass sie sich nur sehr schwer öffnen lässt. Das ist völlig normal.
Sobald der Unterdruck ausgeglichen ist, lässt sie sich ganz normal öffnen.
Wichtiger Hinweis:
• Frieren Sie einmal aufgetaute Lebensmittel nicht wieder ein.
• Der Geschmack mancher Gewürze in gekochten Gerichten (Anis, Basilikum,
Wasserkresse, Essig, Gewürzmischungen, Ingwer, Knoblauch, Zwiebel, Senf, Thymian,
Majoran, schwarzer Pfeffer usw.) ändert sich und sie nehmen einen intensiven
Geschmack an, wenn sie über einen längeren Zeitraum eingelagert werden. Würzen
Sie deshalb einzufrierende Gerichte nur spärlich, oder geben Sie die Gewürze erst
nach dem Auftauen zu.
• Die Lagerdauer von Lebensmitteln hängt vom der verwendeten Öl ab. Geeignete Öle
bzw. Fette sind Margarine, Kalbsfett, Olivenöl und Butter. Nicht geeignet sind Erdnussöl
und Schweinefett.
• Flüssige Lebensmittel sollten in Kunststoffbechern, andere Lebensmittel in Kunststofffolien
oder -beuteln eingefroren werden.
In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Lebensmittelgruppen und die jeweils beste
Aufbewahrungsart und -dauer im Gefrierteil aufgeführt.
Fleisch und Fisch
Vorbereitung
Maximale Lagerdauer
(Monate)
Steak
In Folie wickeln
6-8
Lammfleisch
In Folie wickeln
6-8
Kalbsbraten
In Folie wickeln
6-8
Kalbsgulasch
In kleinen Stücken
6-8
DE -18-
Fleisch und Fisch
Vorbereitung
Maximale Lagerdauer
(Monate)
Lammgulasch
In Stücken
4-8
Hackfleisch
Verpackt ohne Gewürze
1-3
Innereien (Stücke)
In Stücken
1-3
Mortadella/Salami
Verpackt, auch wenn sie eine Haut hat
Hühnchen und Pute
In Folie wickeln
4-6
Gans und Ente
In Folie wickeln
4-6
Hirsch, Hase,
Wildschwein
In Portionen von 2,5 kg oder filetiert
6-8
Süßwasserfisch
(Lachs, Karpfen,
Wels)
Fettarmer Fisch
(Barsch, Steinbutt,
Flunder)
Fetter Fisch
(Thunfisch, Makrele,
Blaubarsch,
Anchovis)
2
Nach dem Schuppen und Ausnehmen, den
Fisch waschen und trocknen.Ggf. Schwanz
und Kopf entfernen.
4
2-4
Meeresfrüchte
Geputzt im Beutel
4-6
Kaviar
In der Verpackung oder in einem Aluminium-/
Kunststoffbehälter
2-3
Schnecken
In Salzwasser oder in einem Aluminium-/
Kunststoffbehälter
3
HINWEIS:Aufgetautes Fleisch muss wie frisches Fleisch gekocht werden.Wenn es nach dem
Auftauen nicht gekocht wird, darf es nicht mehr eingefroren werden.
Obst und Gemüse
Vorbereitung
Maximale Lagerdauer
(Monate)
Buschbohnen,
Bohnen
Waschen, in Stücke schneiden und
blanchieren
Dicke Bohnen
Enthülsen, waschen und blanchieren
Kohl
Putzen und blanchieren
Karotten
Putzen, in Scheiben schneiden und
blanchieren
Paprika
Entstielen, in zwei Teile schneiden,
Kerngehäuse herauslösen und blanchieren
8 - 10
Spinat
Waschen und blanchieren
6-9
Blumenkohl
Blätter entfernen, Herz in Stücke schneiden
und eine Weile in Wasser mit etwas
Zitronensaft legen
DE -19-
10 - 13
12
6-8
12
10 - 12
Obst und Gemüse
Maximale Lagerdauer
(Monate)
Vorbereitung
Aubergine
Nach dem Waschen in 2 cm große Stücke
schneiden
10 - 12
Mais
Putzen und mit Strunk verpacken oder als
Zuckermais
12
Äpfel und Birnen
Schälen und in Scheiben schneiden
8 - 10
Aprikosen und
Pfirsiche
In zwei Teile schneiden und Kern entfernen
4-6
Obst und Gemüse
Maximale Lagerdauer
(Monate)
Vorbereitung
Erdbeeren und
Brombeeren
Waschen und entstielen
Gekochte Früchte
10 % Zucker in den Behälter zugeben
Pflaumen, Kirschen,
Sauerkirschen
Waschen und entstielen
Maximale
Lagerdauer
(Monate)
8 - 12
12
8 - 12
Auftauzeit bei
Raumtemperatur
(Stunden)
Auftauzeit im Ofen
(Minuten)
Brot
4-6
2-3
4-5 (220-225 °C)
Plätzchen
3-6
1 - 1,5
5-8 (190-200 °C)
Gebäck
1-3
2-3
5-10 (200-225 °C)
Kuchen
1 - 1,5
3-4
5-8 (190-200 °C)
Filoteig
2-3
1 - 1,5
5-8 (190-200 °C)
Pizza
2-3
2-4
Vorbereitung
Maximale
Lagerdauer
(Monate)
Milchprodukte
(Homogenisierte)
Milch im Tetrapack
In der eigenen
Verpackung
Käse – außer Quark
In Scheiben
Butter, Margarine
In der eigenen
Verpackung
Lagerbedingungen
2-3
Reine Milch – in der
eigenen Verpackung
6-8
Originalverpackung für
kurzfristiges Einfrieren.
In Folie gewickelt für
längere Lagerzeiten.
6
DE -20-
15-20 (200 °C)
TEIL - 4. REINIGUNG UND WARTUNG
Trennen Sie das Gerät vor dem Reinigen vom Netz.
Leeren Sie kein Wasser über das Gerät.
Verwenden Sie zum Reinigen keine scheuernden Mittel, Reinigungsmittel
oder Seifen. Spülen Sie das Gerät nach dem Reinigen sorgfältig mit klarem
Wasser. Stecken Sie nach dem Reinigen den Gerätestecker mit trockenen
Händen wieder in die Netzsteckdose.
• Achten Sie darauf, dass kein Wasser in das Lampengehäuse und andere elektrische
Komponenten gelangt.
• Das Gerät muss regelmäßig mit einer Lösung aus Natron und lauwarmem
Wasser gereinigt werden.
• Reinigen Sie das Zubehör separat von Hand mit Wasser und Seife.
Waschen Sie das Zubehör nicht im Geschirrspüler.
• Reinigen Sie den Verflüssiger mindestens zweimal jährlich
mit einer Bürste. So sparen Sie Energie und steigern die
Leistung des Geräts.
Zum Reinigen das Gerät stets vom Stromnetz trennen.
Abtauen
• Das Kühlgerät wird automatisch abgetaut. Das Tauwasser fließt
durch den Tauwasserablauf in den Verdunstungsbehälter an der
Rückseite des Kühlgeräts und verdunstet dort.
• Trennen Sie das Kühlgerät unbedingt vom Stromnetz, bevor Sie Verdunstungsschale
den Verdunstungsbehälter reinigen.
• Lösen Sie zum Ausbauen des Verdunstungsbehälters die Schrauben wie angegeben.
Reinigen Sie ihn in regelmäßigen Abständen mit Seifenwasser,um unangenehme
Gerüche zu vermeiden.
DE -21-
Austauschen der LED-Beleuchtung
Wenden Sie sich an den Helpdesk, wenn das Kühlgerät über LED-Beleuchtung verfügt,
da diese nur von zugelassenem Fachpersonal ausgetauscht werden darf.
TEIL - 5. TRANSPORTIEREN UND UMSTELLEN
Transportieren und Umstellen
• Die Originalverpackung und das Schaumstofffüllmaterial können für eventuelle spätere
Transporte aufbewahrt werden (optional).
• Sichern Sie das Gerät mit einer stabilen Verpackung, Bändern oder starken Schnüren
und halten Sie sich an die Transportanweisungen auf der Verpackung.
• Nehmen Sie zum Transportieren oder Umstellen alle
beweglichen Teile heraus (Fachböden, Zubehör,
Gemüseboxen usw.) oder fixieren Sie diese im Gerät
zum Schutz gegen Erschütterungen.
Transportieren Sie das Gerät immer aufrecht.
Wechseln des Türanschlags
• Wenn an der Vorderseite der Gerätetür Griffe montiert sind, kann die Öffnungsrichtung
der Gerätetür nicht geändert werden.
• Bei Modellen ohne Griffe kann die Öffnungsrichtung der Tür geändert werden.
• Wenn an Ihrem Gerät der Türanschlag gewechselt werden kann, wenden Sie sich an
den zuständigen Kundendienst. Dieser führt die entsprechenden Arbeiten aus.
TEIL - 6. VOR DEM ANRUF BEIM KUNDENDIENST
Fehler
Das Kühlgerät gibt Warnungen aus, wenn die Temperatur im Kühl- und Gefrierteil nicht dem
erforderlichen Niveau entspricht oder wenn ein Problem am Gerät vorliegt. An der Gefrier- und
Kühlstufenanzeige werden Warncodes eingeblendet.
FEHLERTYP
BEDEUTUNG
URSACHE
Teile sind außer
Betrieb oder es liegt
eine Störung im
Kühlprozess vor.
[Sr]
Störungswarnung
Das Produkt
wird erstmalig
angeschlossen oder
die Stromversorgung
war 1 Stunde lang
unterbrochen.
DE -22-
BEHEBUNG
Prüfen Sie, ob die Tür offen ist und
das Produkt 1 Stunde in Betrieb
war. Falls die Tür nicht offen
ist nd das Produkt 1 Stunde in
Betrieb war, sollten Sie so schnell
wie möglich den Kundendienst
verständigen.
FEHLERTYP
[Sr] – eingestellter Wert
an der Gefriertemperaturanzeige
blinkt
BEDEUTUNG
Gefrierteil ist nicht
ausreichend kühl
URSACHE
Diese Warnung
wird insbesondere
bei einem längeren
Stromausfall
angezeigt, oder wenn
das Kühlgerät zum
ersten Mal in Betrieb
genommen wird.
time.
Diese Warnung
wird insbesondere
bei einem längeren
Stromausfall
angezeigt, oder wenn
das Kühlgerät zum
ersten Mal in Betrieb
genommen wird.
[Sr] – eingestellter
Wert an der
Kühltemperaturanzeige
blinkt
Kühlteil ist nicht
ausreichend kühl
[Sr] – eingestellter
Wert an der
Kühl- und
Gefriertemperaturanzeige blinkt
Warnung „Nicht
ausreichend kühl“
Beide Geräteteile
(Kühl- und
Gefrierteil) sind nicht
ausreichend kühl.
Kühlteil zu kalt
Die Lebensmittel
beginnen zu frieren,
da die Temperatur zu
kalt ist.
Warnung „Niedrige
Spannung“
Wird angezeigt, wenn
die Spannung unter
170 V liegt.
[Sr] – eingestellter
Wert an der
Kühltemperaturanzeige
blinkt
„[--]“
time. Die ideale
Temperatur für das
Kühlteil ist +4 °C.
Wenn diese Warnung
eingeblendet
wird, besteht die
Gefahr, dass Ihre
Lebensmittel
verderben.
DE -23-
BEHEBUNG
1. Brauchen Sie die Lebensmittel
schnell auf. Frieren Sie
aufgetaute Lebensmittel nicht
wieder ein.
2. Stellen Sie die Gefriertemperatur
auf kältere Werte oder auf
„Super-Gefrieren“ ein, bis sich
die Temperatur im Gefrierteil
normalisiert.
3. Geben Sie keine frischen
Lebensmittel in das Gerät, bis
der Fehler behoben ist.
1. Stellen Sie die Kühltemperatur
auf kältere Werte oder auf
„Super-Kühlen“ ein, bis sich
die Temperatur im Kühlteil
normalisiert.
2. Öffnen Sie die Tür so selten wie
möglich, bis der Fehler behoben
ist.
Bei der ersten Inbetriebnahme
des Geräts wird dieser Fehler
angezeigt. Er wird ausgeblendet,
wenn in den Abteilen die
Normaltemperatur erreicht ist.
1. Überprüfen Sie, ob der Modus
„Super-Kühlen“ aktiviert ist.
2. Senken Sie die Temperaturwerte
für das Kühlteil.
Dabei handelt es sich nicht um
eine Störung,sondern es wird
verhindert, dass der Kompressor
beschädigt wird. Die Warnung wird
ausgeblendet, wenn die Spannung
den erforderlichen Wert erreicht.
Wenn Probleme mit dem Kühlgerät auftreten, überprüfen Sie Folgendes, bevor Sie den
Kundendienst verständigen.
Das Kühlgerät läuft nicht
Überprüfen Sie, ob...
• das Kühlgerät eingesteckt und eingeschaltet ist
• die Sicherung durchgebrannt ist
• Ist die Temperatur-Einstellung auf der richtigen Ebene?
• an der Steckdose ein Fehler vorliegt. Stecken Sie zum Prüfen der Steckdose ein anderes
funktionstüchtiges Gerät ein.
Die Kühlleistung des Geräts ist schlecht
Überprüfen Sie, ob...
• das Gerät überladen ist
• Die Türen richtig geschlossen sind
• der Verflüssiger verstaubt ist
• zwischen Gerät und umgebenden Wänden ausreichend Abstand besteht
Das Kühlgerät ist laut
Die folgenden Geräusche können im Normalbetrieb des Kühlgeräts auftreten.
Krachen (brechendes Eis):
• beim automatischen Abtauen
• wenn das Gerät kühler oder wärmer wird (aufgrund der Ausdehnung des Materials)
Knacken: wenn das Thermostat den Kompressor ein-/ausschaltet
Motorgeräusche: Ein Zeichen, dass der Kompressor normal läuft. Der Kompressor kann
beim Anlaufen kurzfristig stärkere Geräusche machen.
Blubbern und Platschen: durch das Fließen des Kühlmittels in den Rohren des Systems
Strömen von Wasser: durch Wasser, das in den Verdunstungsbehälter fließt. Dieses
Geräusch ist beim Abtauen völlig normal.
Gebläse: bei normalem Betrieb des Systems durch die Luftzirkulation
Feuchtigkeit im Innern des Kühlgeräts
Überprüfen Sie, ob...
• alle Lebensmittel gut verpackt sind. Es dürfen nur trockene Behälter im Kühlgerät
gelagert werden.
• die Türen des Kühlgeräts häufig geöffnet werden. Die Raumfeuchtigkeit gelangt bei jedem
Öffnen der Tür auch in das Kühlgerät. Die Feuchtigkeit nimmt schneller zu, je häufiger
die Türen geöffnet werden, vor allem bei hoher Luftfeuchtigkeit im Raum.
Die Türen schließen oder öffnen sich nicht richtig
Überprüfen Sie, ob...
• Lebensmittel oder deren Verpackung das Schließen der Tür behindern
• die Türfächer, -ablagefächer und Schubladen richtig eingesetzt sind
• die Türdichtungen beschädigt oder verdreht sind
• das Kühlgerät waagerecht steht
DE -24-
Die Kanten des Kühlgeräts, die die Scharniere berühren, sind warm
Die Flächen, die das Scharnier berühren, werden vor allem im Sommer (warmes Wetter)
beim Betrieb des Kompressors wärmer. Das ist völlig normal.
Empfehlungen
• Eine Verzögerungsfunktion von 5 Minuten verhindert Schäden am Kompressor des
Kühlgeräts, wenn das Gerät an das Netz angeschlossen bzw. vom Netz getrennt
wird oder die Stromversorgung ausfällt. Nach 5 Minuten nimmt das Kühlgerät den
Normalbetrieb auf.
• Wenn das Gerät für einen längere Zeit nicht genutzt wird, (z. B. im Urlaub), ziehen Sie
den Stecker ab.Tauen Sie das Gerät ab und reinigen Sie es und lassen Sie die Tür offen,
damit sich kein Schimmel und keine Gerüche entwickeln.
• Wenn ein Problem weiterhin besteht, nachdem Sie die zuvor genannten Anleitungen
befolgt haben, wenden Sie sich an den zuständigen Kundendienst.
• Das Gerät ist nur zur Nutzung im Haushalt ausgelegt. Es ist nicht für gewerbliche oder
öffentliche Zwecke ausgelegt. Wenn Sie das Gerät zu anderen als den genannten
Zwecken verwenden, übernehmen weder Hersteller noch Händler Verantwortung für
eventuelle Reparaturen oder Störungen während der Garantiezeit.
• Sollten Sie einen Service benötigen, halten Sie bitte die Seriennummer Ihres Gerätes
bereit. Die Seriennummer befindet sich auf dem Typenschild. Dieses finden Sie im
Kühlbereich auf der linken unteren Seite.
Energiespartipps
1. Stellen Sie das Gerät in einem kühlen, gut belüfteten Raum auf und setzen Sie es keiner
direkten Sonneneinstrahlung und keiner Wärmequelle (z. B. Heizung oder Ofen) aus.
Gegebenenfalls ist eine Isolierplatte zu verwenden.
2. Lassen Sie warme Speisen und Getränke erst abkühlen, bevor Sie sie im Kühlgerät
aufbewahren.
3. Legen Sie auftauende Lebensmittel in das Kühlteil. Das Gefriergut kühlt das Kühlteil, wobei
es gleichzeitig aufgetaut wird. So sparen Sie Energie. Gefrorene Lebensmittel außerhalb
des Geräts aufzutauen ist Energieverschwendung.
4. Getränke und andere im Gerät aufbewahrte Flüssigkeiten müssen abgedeckt werden.
Nicht abgedeckte Flüssigkeiten erhöhen die Feuchtigkeit im Gerät, was wiederum zu einem
höheren Energieverbrauch führt. Durch das Abdecken behalten Getränke und andere
Flüssigkeiten ihren Geruch und Geschmack.
5. Öffnen Sie die Türen nicht zu lange und zu häufig, da dadurch warme Luft in das Gerät
gelangt, was dazu führt, dass der Kompressor unnötig oft anspringt.
6. Halten Sie die Abdeckungen der verschiedenen Kühlteile (z. B. Gemüsefach und 0 °C-Fach)
geschlossen.
7. Die Türdichtung muss sauber und geschmeidig sein. Verschlissene Dichtungen müssen
ausgetauscht werden.
DE -25-
TEIL - 7. GERÄTEBESCHREIBUNG
A
1
10
2
3
9
11
4
B
5
8
7
6
Die Abbildung stellt eine Übersicht über die Zubehörteile des Geräts dar. Die Zubehörteile
sind je nach Modell unterschiedlich.
A) Kühlteil
B) Gefrierteil
1) Kühlfachablage
2) 0°C- Fach
3) Gemüsefachabdeckplatte
4) Gemüsefach
5) Gefrierfachschublade
6) Verstellbare Füße
7) Eiswürfelschale
8) Glaseinschub *
9) Flaschenablage
10) Türfach
11) Eierhalter
DE -26-
www.aeg.com/shop
52285244
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising