Juno | JB121D0 | User manual | Juno JB121D0 User Manual

Juno JB121D0 User Manual
User Manual
Benutzerin‐
formation
Oven
JB121D0
Backofen
2
CONTENTS
Safety information
Safety instructions
Installation
Product description
Control panel
Before first use
Daily use
Clock functions
2
3
6
8
8
10
10
12
Automatic programmes
Using the accessories
Additional functions
Hints and tips
Care and cleaning
Troubleshooting
Energy efficiency
14
15
16
18
30
33
35
Subject to change without notice.
SAFETY INFORMATION
Before the installation and use of the appliance, carefully
read the supplied instructions. The manufacturer is not
responsible for any injuries or damage that are the result of
incorrect installation or usage. Always keep the instructions
in a safe and accessible location for future reference.
Children and vulnerable people safety
•
•
•
•
•
•
•
This appliance can be used by children aged from 8 years
and above and persons with reduced physical, sensory or
mental capabilities or lack of experience and knowledge if
they have been given supervision or instruction concerning
the use of the appliance in a safe way and understand the
hazards involved.
Children between 3 and 8 years of age and persons with
very extensive and complex disabilities shall be kept away
from the appliance unless continuously supervised.
Children of less than 3 years of age should be kept away
from the appliance unless continuously supervised.
Do not let children play with the appliance.
Keep all packaging away from children and dispose of it
appropriately.
Keep children and pets away from the appliance when it
operates or when it cools down. Accessible parts may
become hot during use.
If the appliance has a child safety device, it should be
activated.
3
•
Children shall not carry out cleaning and user maintenance
of the appliance without supervision.
General Safety
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Only a qualified person must install this appliance and
replace the cable.
WARNING: The appliance and its accessible parts
become hot during use. Care should be taken to avoid
touching heating elements.
Always use oven gloves to remove or put in accessories or
ovenware.
Before carrying out any maintenance, disconnect the
appliance from the power supply.
WARNING: Ensure that the appliance is switched off
before replacing the lamp to avoid the possibility of electric
shock.
Do not use the appliance before installing it in the built-in
structure.
Do not use a steam cleaner to clean the appliance.
Do not use harsh abrasive cleaners or sharp metal
scrapers to clean the glass door since they can scratch the
surface, which may result in shattering of the glass.
If the mains power supply cable is damaged, it must be
replaced by the manufacturer, its Authorised Service
Centre or similarly qualified persons to avoid an electrical
hazard.
To remove the shelf supports first pull the front of the shelf
support and then the rear end away from the side walls.
Install the shelf supports in the opposite sequence.
SAFETY INSTRUCTIONS
Installation
WARNING! Only a qualified
person must install this
appliance.
• Remove all the packaging.
• Do not install or use a damaged
appliance.
• Follow the installation instructions
supplied with the appliance.
• Always take care when moving the
appliance as it is heavy. Always use
safety gloves and enclosed footwear.
• Do not pull the appliance by the handle.
4
• Install the appliance in a safe and
suitable place that meets installation
requirements.
• Keep the minimum distance from other
appliances and units.
• Before mounting the appliance, check if
the oven door opens without restraint. If
not the oven has to be lifted.
• The appliance is equipped with an
electric cooling system. It must be
operated with the electric power supply.
Cabinet minimum
height (Cabinet un‐
der the worktop mini‐
mum height)
590 (600) mm
Cabinet width
560 mm
Cabinet depth
550 (550) mm
Height of the front of
the appliance
594 mm
Height of the back of
the appliance
576 mm
Width of the front of
the appliance
595 mm
Width of the back of
the appliance
559 mm
Depth of the appli‐
ance
569 mm
Built in depth of the
appliance
548 mm
Depth with open
door
1022 mm
Ventilation opening
minimum size. Open‐
ing placed on the
bottom rear side
560x20 mm
Mains supply cable
length. Cable is
placed in the right
corner of the back
side
1500 mm
Mounting screws
4x25 mm
Electrical connection
WARNING! Risk of fire and
electric shock.
• All electrical connections should be
made by a qualified electrician.
• The appliance must be earthed.
• Make sure that the parameters on the
rating plate are compatible with the
electrical ratings of the mains power
supply.
• Always use a correctly installed
shockproof socket.
• Do not use multi-plug adapters and
extension cables.
• Make sure not to cause damage to the
mains plug and to the mains cable.
Should the mains cable need to be
replaced, this must be carried out by
our Authorised Service Centre.
• Do not let mains cables touch or come
near the appliance door or the niche
below the appliance, especially when it
operates or the door is hot.
• The shock protection of live and
insulated parts must be fastened in
such a way that it cannot be removed
without tools.
• Connect the mains plug to the mains
socket only at the end of the
installation. Make sure that there is
access to the mains plug after the
installation.
• If the mains socket is loose, do not
connect the mains plug.
• Do not pull the mains cable to
disconnect the appliance. Always pull
the mains plug.
• Use only correct isolation devices: line
protecting cut-outs, fuses (screw type
fuses removed from the holder), earth
leakage trips and contactors.
• The electrical installation must have an
isolation device which lets you
disconnect the appliance from the
mains at all poles. The isolation device
must have a contact opening width of
minimum 3 mm.
• This appliance is supplied with a main
plug and a main cable.
5
Cable types applicable for installation or
replacement for Europe:
H07 RN-F, H05 RN-F, H05 RRF, H05 VVF, H05 V2V2-F (T90), H05 BB-F
For the section of the cable refer to the
total power on the rating plate. You can
also refer to the table:
Total power (W)
Section of the ca‐
ble (mm²)
maximum 1380
3 x 0.75
maximum 2300
3x1
maximum 3680
3 x 1.5
The earth cord (green / yellow cable) must
be 2 cm longer than phase and neutral
cables (blue and brown cables).
Use
WARNING! Risk of injury,
burns and electric shock or
explosion.
• This appliance is for household use
only.
• Do not change the specification of this
appliance.
• Make sure that the ventilation openings
are not blocked.
• Do not let the appliance stay
unattended during operation.
• Deactivate the appliance after each
use.
• Be careful when you open the
appliance door while the appliance is in
operation. Hot air can release.
• Do not operate the appliance with wet
hands or when it has contact with
water.
• Do not apply pressure on the open
door.
• Do not use the appliance as a work
surface or as a storage surface.
• Open the appliance door carefully. The
use of ingredients with alcohol can
cause a mixture of alcohol and air.
• Do not let sparks or open flames to
come in contact with the appliance
when you open the door.
• Do not put flammable products or items
that are wet with flammable products
in, near or on the appliance.
WARNING! Risk of damage to
the appliance.
• To prevent damage or discoloration to
the enamel:
– do not put ovenware or other
objects in the appliance directly on
the bottom.
– do not put aluminium foil directly on
the bottom of cavity of the
appliance.
– do not put water directly into the hot
appliance.
– do not keep moist dishes and food
in the appliance after you finish the
cooking.
– be careful when you remove or
install the accessories.
• Discoloration of the enamel or stainless
steel has no effect on the performance
of the appliance.
• Use a deep pan for moist cakes. Fruit
juices cause stains that can be
permanent.
• This appliance is for cooking purposes
only. It must not be used for other
purposes, for example room heating.
• Always cook with the oven door closed.
• If the appliance is installed behind a
furniture panel (e.g. a door) make sure
the door is never closed when the
appliance is in operation. Heat and
moisture can build up behind a closed
furniture panel and cause subsequent
damage to the appliance, the housing
unit or the floor. Do not close the
furniture panel until the appliance has
cooled down completely after use.
Care and cleaning
WARNING! Risk of injury, fire,
or damage to the appliance.
6
• Before maintenance, deactivate the
appliance and disconnect the mains
plug from the mains socket.
• Make sure the appliance is cold. There
is the risk that the glass panels can
break.
• Replace immediately the door glass
panels when they are damaged.
Contact the Authorised Service Centre.
• Clean regularly the appliance to
prevent the deterioration of the surface
material.
• Clean the appliance with a moist soft
cloth. Use only neutral detergents. Do
not use abrasive products, abrasive
cleaning pads, solvents or metal
objects.
• If you use an oven spray, follow the
safety instruction on it's packaging.
• Do not clean the catalytic enamel (if
applicable) with detergents.
Internal lighting
WARNING! Risk of electric
shock.
INSTALLATION
WARNING! Refer to Safety
chapters.
• The type of light bulb or halogen lamp
used for this appliance is for household
appliances only. Do not use it for house
lighting.
• Before replacing the lamp, disconnect
the appliance from the power supply.
• Use only lamps with the same
specifications.
Service
• To repair the appliance contact the
Authorised Service Centre.
• Use original spare parts only.
Disposal
WARNING! Risk of injury or
suffocation.
• Disconnect the appliance from the
mains supply.
• Cut off the mains electrical cable close
to the appliance and dispose of it.
• Remove the door catch to prevent
children or pets from becoming trapped
in the appliance.
7
Building In
548
21
min. 550
80
60
520
600
114
18
20
589
594
min. 560
595+-1
198
60
5
1
523
20
548
70
60
21
min. 550
20
520
18
590
114
min. 560
589
594
198
60
595+-1
5
1
20
Securing the oven to the cabinet
523
8
PRODUCT DESCRIPTION
General overview
1
1
2
3
4
5
6
7
2
3
7
5
4
3
2
1
4
5
Control panel
Electronic programmer
Heating element
Lamp
Fan
Shelf support, removable
Shelf positions
6
Accessories
• Grill- / Roasting pan
To bake and roast or as pan to collect
fat.
• Wire shelf
For cookware, cake tins, roasts.
• Baking tray
For cakes and biscuits.
CONTROL PANEL
Electronic programmer
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Use the sensor fields to operate the oven.
Sensor
Field
1
2
-
Function
Description
Display
Shows the current settings of the oven.
ON / OFF
To turn the oven on and off.
9
Sensor
Field
Function
Description
Options
To set a heating function or an automatic pro‐
gramme.
4
My Favourite Pro‐
gramme
To store your favourite programme. Use it to have
access to your favourite programme directly or
when the oven is off.
5
Temperature / Fast
Heat Up
To set or check the temperature.
Press and hold it for three seconds to turn on and
off the function: Fast Heat Up.
Up, Down
To move up or down in the menu.
OK
To confirm a selection or setting.
Oven Light
To turn the oven lamp on and off.
Clock
To set the clock functions.
Minute Minder
To set the Minute Minder.
3
6
7
8
9
10
Display
A
B
G
C
F
E
D
A. Oven function symbol
B. Temperature / time of day display
C. Clock / Residual heat display / Minute
Minder
D. Residual heat indicator
E. Indicators for the clock functions
F. Heat-up indicator / Fast Heat Up
indicator
G. Number of an oven function /
programme
Other indicators of the display:
Symbol
Name
Functions
Description
You can choose an oven function.
10
Symbol
/
/
Name
Description
Automatic programme
You can choose an automatic programme.
My favourite programme
The favourite programme operates.
kg / g
An automatic programme with a weight in‐
put operates.
h / min
A clock function operates.
Temperature / Fast heat up
The function operates.
Temperature
The current temperature is indicated.
Temperature
You can change the temperature.
Light
You deactivated the light.
Minute minder
The minute minder function operates.
Heat up indicator
If you turn on the heating function,
appears. The bars show that the
temperature in the oven increases or
decreases.
When the oven is at the set temperature,
the bars go off the display.
BEFORE FIRST USE
WARNING! Refer to Safety
chapters.
To set the Time of day refer to
"Clock functions" chapter.
Initial Cleaning
Remove all accessories and removable
shelf supports from the oven.
Refer to "Care and cleaning" chapter.
Clean the oven and the accessories
before the first use.
Put the accessories and the removable
shelf supports back to their initial position.
DAILY USE
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Preheating
Preheat the empty oven before first use.
1. Set the function:
and the maximum
temperature.
2. Let the oven operate for 1 hour.
3. Set the function
and the maximum
temperature.
4. Let the oven operate for 15 minutes.
Accessories can become hotter than
usual. The oven can emit an odour and
smoke during preheating. Make sure that
the airflow in the room is sufficient.
11
Heating functions
Oven func‐
tion
True Fan
Cooking
Pizza Func‐
tion
Application
To bake on up to three
shelf positions at the
same time and to dry
food.
Set the temperature 20 40 °C lower than for Con‐
ventional Cooking.
Oven func‐
tion
Moist Fan
Baking
To bake pizza. To make
intensive browning and a
crispy bottom.
To prepare tender, suc‐
culent roasts.
Slow Cooking
To bake and roast food
on one shelf position.
Conventional
Cooking
Frozen Foods
To make convenience
food (e.g. french fries,
potato wedges or spring
rolls) crispy.
To grill flat food and to
toast bread.
Grill
Turbo Grilling
Bottom Heat
Defrost
To roast larger meat
joints or poultry with
bones on one shelf posi‐
tion. To make gratins and
to brown.
Bread Baking
To bake cakes with
crispy bottom and to pre‐
serve food.
To defrost food (vegeta‐
bles and fruit). The de‐
frosting time depends on
the amount and size of
the frozen food.
Application
This function is designed
to save energy during
cooking. For the cooking
instructions refer to
"Hints and tips" chapter,
Moist Fan Baking. The
oven door should be
closed during cooking so
that the function is not in‐
terrupted and to ensure
that the oven operates
with the highest energy
efficiency possible. When
you use this function, the
temperature in the cavity
may differ from the set
temperature. The residu‐
al heat is used. The heat‐
ing power may be re‐
duced. For general ener‐
gy saving recommenda‐
tions refer to "Energy Ef‐
ficiency" chapter, Energy
Saving. This function was
used to comply with the
energy efficiency class
according to EN 60350-1.
When you use this func‐
tion the lamp automati‐
cally turns off after 30
seconds.
Use this function to pre‐
pare bread and bread
rolls with a very good
professional-like result in
terms of crispiness, col‐
our and crust gloss.
To keep food warm.
Keep Warm
Setting the heating function
1. Turn on the oven with
.
12
The display shows the set temperature,
the symbol and the number of the heating
function.
2. Press
or
to set a heating
function.
3. Press
or the oven starts
automatically after 5 seconds.
If you turn on the oven and do not set any
heating function or programme, the oven
turns off automatically after 20 seconds.
Changing the temperature
Press
or
to change the
temperature in steps: 5 °C.
When the oven is at the set temperature a
signal sounds and the Heat up indicator
disappears.
Checking the temperature
You can check the current temperature in
the oven when the function or programme
works.
1. Press
The display shows the temperature in the
oven.
2. Press
or the display shows again
the set temperature automatically after
5 seconds.
Fast Heat Up
Do not put food in the oven when the Fast
heat up works.
The Fast Heat Up is available only for
some heating functions. If Faulty Tone is
turned on in the settings menu, the signal
sounds if the Fast Heat Up is not available
for the set function. Refer to "Additional
functions" chapter, Using the settings
menu.
The Fast Heat Up decreases the heat up
time.
To turn on the Fast Heat Up press and
for more than 3 seconds.
hold
If the Fast Heat Up is turned on the
display shows flashing bars.
.
CLOCK FUNCTIONS
Clock functions table
Clock function
Application
Time of Day
To show or change the time of day. You can change the
time of day only when the oven is on.
Duration
To set how long the oven works.
End Time
To set when the oven turns off.
Time Delay
To combine Duration and End Time function.
Set + Go
To turn on the oven with necessary settings with only one
press of the sensor field any time later.
Minute Minder
To set a countdown time. This function has no effect on
the operation of the oven. You can set the Minute Minder
at any time and also when the oven is off.
13
Clock function
00:00
Count Up Timer
Application
To set the count up, which shows how long the oven
works. It is on immediately when the oven starts to heat.
The Count Up Timer is not turned on if Duration and End
Time are set. This function has no effect on the operation
of the oven.
Setting and changing the time
After the first connection to the mains, wait
until the display shows and 12:00. "12"
flashes.
1. Press
or
to set the hours.
.
2. Press
3. Press
or
to set the minutes.
4. Press
.
The display shows the new time.
To change the time of day press
again
and again until
starts to flash.
Setting the Duration
1. Set a heating function and
temperature.
2. Press
again and again until
starts to flash.
or
to set the minutes for
3. Press
Duration.
4. Press
or the Duration starts
automatically after 5 seconds.
or
to set the hours for
5. Press
Duration.
6. Press
or the Duration starts
automatically after 5 seconds.
When the set time ends, the signal sounds
for 2 minutes. The display shows flashing
and time setting. The oven turns off.
7. Press a sensor field to stop the signal.
8. Turn off the oven.
Setting the End Time
1. Set a heating function and
temperature.
2. Press
again and again until
starts to flash.
3. Press
or
to set the End Time
and press
. First you set the
minutes and then the hours.
When the set time ends, the signal sounds
for 2 minutes. The display shows flashing
and the time setting . The oven turns
off automatically.
4. Press a sensor field to stop the signal.
5. Turn off the oven.
Setting: Time Delay
1. Set a heating function and
temperature.
again and again until
2. Press
starts to flash.
3. Press
or
to setthe minutes for
Duration.
4. Press
.
or
to set the hours for
5. Press
Duration.
6. Press
.
The display shows flashing .
7. Press
or
to set the End Time
and press
. First you set the
minutes and then the hours.
The oven turns on automatically later on,
works for the set Durationand stops at the
set End Time. When the set time ends, the
signal sounds for 2 minutes. The display
shows flashing
and the time setting .
The oven turns off automatically.
8. Press a sensor field to stop the signal.
9. Turn off the oven.
14
When the Time Delay function
is turned on, the display shows
a symbol of the heating
function,
with a dot and .
The dot shows which clock
function is on in the Clock /
residual heat display.
Setting: Set + Go
You can use the Set + Go function only
when the Duration is set.
1. Set a heating function and
temperature.
2. Set the Duration.
3. Press
again and again until the
display shows flashing .
to set the Set + Go function.
4. Press
The display shows
and
with an
indicator. This indicator shows which clock
function is activated.
5. Press a sensor field (apart from ON /
OFF) to start the Set + Go function.
and "00".
The display shows flashing
2. Press
to switch between options.
First you set the seconds, then the
minutes and the hours.
3. Press
or
to set the Minute
Minder and
to confirm.
or the Minute Minder starts
4. Press
automatically after 5 seconds.
When the set time ends, the signal sounds
for 2 minutes and the display shows
flashing 00:00 and .
5. Press a sensor field to stop the signal.
Setting: Count Up Timer
1. To reset the Count Up Timer press:
again and again until display shows
flashing .
2. Press and hold:
. When the display
shows "00:00" the Count Up Timer
starts to count up again.
Setting: Minute Minder
1. Press
.
AUTOMATIC PROGRAMMES
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Programme
4
ROAST LAMB
5
ROAST GAME
6
CHICKEN, WHOLE
7
WHOLE FISH
8
PIZZA
9
QUICHE LORRAINE
Programme
10
LEMON SPONGE CAKE
1
ROAST BEEF
11
CHEESE CAKE
2
ROAST PORK
12
ROLLS
ROAST VEAL
13
FARMER BREAD
There are 20 automatic programmes. Use
an automatic programme or recipe when
you do not have the knowledge or
experience on how to prepare a dish. The
display shows the default cooking times
for all automatic programmes.
Automatic programmes
3
15
Programme
14
DOUGH PROVING
15
POTATO GRATIN
16
LASAGNE
17
CANNELLONI
18
CONVENIENCE CAKE
19
CONVENIENCE PIZZA
20
CONVENIENCE POTATO TYPES
Automatic programmes
1. Activate the appliance.
.
2. Touch
The display shows , a symbol and the
number of the automatic programme.
or
to choose the
3. Touch
automatic programme.
4. Touch
or wait five seconds until
the appliance automatically starts to
work.
5. When the set time ends, an acoustic
signal sounds for two minutes. The
flashes.
symbol
6. Touch a sensor field to stop the
acoustic signal.
7. Deactivate the appliance.
Automatic programmes with
weight input
If you set the weight of the meat, the
appliance calculates the roasting time.
1. Activate the appliance.
.
2. Touch
3. Touch
or
to set the weight
programme.
The display shows: the cooking time, the
duration symbol , a default weight, a
unit of measurement (kg, g).
or the settings save
4. Touch
automatically after five seconds.
The appliance activates.
5. You can change the default weight
value with
or
. Touch
.
6. When the set time ends, an acoustic
signal sounds for two minutes.
flashes.
7. Touch a sensor field to stop the
acoustic signal.
8. Deactivate the appliance.
USING THE ACCESSORIES
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Inserting the accessories
Wire shelf:
Push the shelf between the guide bars of
the shelf support and make sure that the
feet point down.
Baking tray/ Deep pan:
Push the baking tray / deep pan between
the guide bars of the shelf support.
16
Wire shelf and baking tray / deep pan
together:
Push the baking tray / deep pan between
the guide bars of the shelf support and the
wire shelf on the guide bars above.
Small indentation at the top
increase safety. The
indentations are also anti-tip
devices. The high rim around
the shelf prevents cookware
from slipping of the shelf.
ADDITIONAL FUNCTIONS
Using My Favourite Programme
function
Press and hold
and
at the same
time for 2 seconds. The signal sounds.
Use this function to save your favourite
temperature and time settings for an oven
function or programme.
The display shows SAFE.
1. Set the temperature and time for an
oven function or programme.
2. Touch and hold
for more than three
seconds. An acoustic signal sounds.
3. Deactivate the appliance.
• To activate the function touch .
The appliance activates your favourite
programme.
When the function operates,
you can change the time
and temperature.
• To deactivate the function touch
The appliance deactivates your
favourite programme.
.
Using Child Lock
The Child Lock prevents an accidental
operation of the oven.
You can turn on this function when the
oven is off. Do not set a heating function.
Repeat the action to turn off the Child
Lock.
Using the Function Lock
You can turn on the function only when
the oven works.
The Function Lock prevents an accidental
change of the oven function.
1. To turn on the function turn on the
oven.
2. Turn on an oven function or setting.
3. Touch and hold
and
at the
same time for 2 seconds.
A signal sounds.
Lock comes on in the display.
To turn off the Function Lock repeat step
3.
You can turn off the oven when
the Function Lock is on. When
you turn off the oven, the
Function Lock turns off.
17
Using the settings menu
The settings menu lets you turn on or turn
off functions in the main menu. The
display shows SET and the number of the
setting.
Description
Value to set
1
SET+GO
ON / OFF
2
RESIDUAL HEAT INDICATOR
ON / OFF
3
KEY TONE1)
CLICK / BEEP / OFF
4
FAULTY TONE
ON / OFF
5
DEMO MODE
Activation code: 2468
6
BRIGHTNESS
LOW / MEDIUM / HIGH
7
SERVICE MENU
-
8
RESTORE SETTINGS
YES / NO
1) It is not possible to deactivate the tone of the ON / OFF sensor field.
1. Press and hold
for 3 seconds.
The display shows SET1 and "1" flashes.
2. Press
or
to set the setting.
3. Press
.
4. Press
or
to change the value of
the setting.
5. Press
.
To exit the Settings menu, press
or
press and hold
.
Automatic Switch-Off
For safety reasons the oven turns off
automatically after some time, if a heating
function works and you do not change any
settings.
(°C)
(h)
The Automatic Switch-off does not work
with the functions: Light, Duration, Time
Delay, End Time, Slow Cooking.
Brightness of the display
There are two modes of display
brightness:
• Night brightness - when the appliance
is deactivated, the brightness of the
display is lower between 10 PM and 6
AM.
• Day brightness:
– when the appliance is activated.
– if you touch a sensor field during
the night brightness (apart from
ON / OFF), the display goes back
to the day brightness mode for the
next 10 seconds.
– if the appliance is deactivated and
you set the Minute Minder. When
the Minute Minder function ends,
the display goes back to the night
brightness.
30 - 115
12.5
120 - 195
8.5
200 - 245
5.5
Cooling fan
250 - maximum
3
When the oven operates, the cooling fan
turns on automatically to keep the
surfaces of the oven cool. If you turn off
18
the oven, the cooling fan can continue to
operate until the oven cools down.
Safety thermostat
Incorrect operation of the oven or
defective components can cause
dangerous overheating. To prevent this,
the oven has a safety thermostat which
interrupts the power supply. The oven
turns on again automatically when the
temperature drops.
HINTS AND TIPS
WARNING! Refer to Safety
chapters.
The temperature and baking
times in the tables are
guidelines only. They depend
on the recipes and the quality
and quantity of the ingredients
used.
Cooking recommendations
The oven has five shelf positions.
Count the shelf positions from the bottom
of the oven floor.
Your oven may bake or roast differently to
the oven you had before. The below
tables provide you with the standard
settings for temperature, cooking time and
shelf position.
If you cannot find the settings for a special
recipe, look for the similar one.
The oven has a special system which
circulates the air and constantly recycles
the steam. With this system you can cook
in a steamy environment and keep the
food soft inside and crusty outside. It
decreases the cooking time and energy
consumption.
Baking cakes
Do not open the oven door before 3/4 of
the set cooking time is up.
If you use two baking trays at the same
time, keep one empty level between them.
Cooking meat and fish
Use a deep pan for very fatty food to
prevent the oven from stains that can be
permanent.
Leave the meat for approximately 15
minutes before carving so that the juice
does not seep out.
To prevent too much smoke in the oven
during roasting, add some water into the
deep pan. To prevent the smoke
condensation, add water each time after it
dries up.
Cooking times
Cooking times depend on the type of food,
its consistency, and volume.
Initially, monitor the performance when
you cook. Find the best settings (heat
setting, cooking time, etc.) for your
cookware, recipes and quantities when
you use this appliance.
19
Baking and roasting
CAKES
Conventional
Cooking
True Fan Cook‐
ing
(min)
(°C)
(°C)
Whisked rec‐
ipes
170
2
160
3 (2
and 4)
45 - 60
Cake mould
Shortbread
dough
170
2
160
3 (2
and 4)
20 - 30
Cake mould
Buttermilk
cheesecake
170
1
165
2
80 100
Cake mould, Ø 26
cm
Strudel
175
3
150
2
60 - 80
Baking tray
Jam tart
170
2
165
2
30 - 40
Cake mould, Ø 26
cm
Christmas
cake, preheat
the empty oven
160
2
150
2
90 120
Cake mould, Ø 20
cm
Plum cake,
preheat the
empty oven
175
1
160
2
50 - 60
Bread tin
Biscuits
140
3
140 150
3
25 - 45
Baking tray
Meringues
120
3
120
3
80 100
Baking tray
Meringues,
preheat the
empty oven,
two levels
-
-
120
2 and
4
80 100
Baking tray
Buns, preheat
the empty oven
190
3
190
3
12 - 20
Baking tray
Eclairs
190
3
170
3
25 - 35
Baking tray
Eclairs, two
levels
-
-
170
2 and
4
35 - 45
Baking tray
Plate tarts
180
2
170
2
45 - 70
Cake mould, Ø 20
cm
20
CAKES
Conventional
Cooking
True Fan Cook‐
ing
(min)
(°C)
(°C)
Rich fruit cake
160
1
150
2
110 120
Cake mould, Ø 24
cm
Victoria sand‐
wich
170
1
160
2
30 - 50
Cake mould, Ø 20
cm
Preheat the empty oven.
BREAD AND PIZZA
Conventional Cook‐
ing
True Fan Cooking
(min)
(°C)
(°C)
White bread,
1 - 2 pieces,
0.5 kg each
190
1
190
1
60 - 70
-
Rye bread,
preheating is
not needed
190
1
180
1
30 - 45
Bread tin
Bread rolls, 6
- 8 rolls
190
2
180
2 (2 and
4)
25 - 40
Baking tray
Pizza
230 250
1
230 250
1
10 - 20
Baking tray /
Deep pan
Scones
200
3
190
3
10 - 20
Baking tray
Preheat the empty oven.
Use the cake mould.
21
FLANS
Conventional Cook‐
ing
True Fan Cooking
(min)
(°C)
(°C)
Pasta flan, preheating is
not needed
200
2
180
2
40 - 50
Vegetable flan, preheat‐
ing is not needed
200
2
175
2
45 - 60
Quiches
180
1
180
1
50 - 60
Lasagne
180 - 190
2
180 - 190
2
25 - 40
Cannelloni
180 - 190
2
180 - 190
2
25 - 40
Use the second shelf position.
Use the wire shelf.
MEAT
Conventional
Cooking
True Fan
Cooking
(min)
(°C)
(°C)
Beef
200
190
50 - 70
Pork
180
180
90 - 120
Veal
190
175
90 - 120
English roast beef, rare
210
200
50 - 60
English roast beef, medium
210
200
60 - 70
English roast beef, well done
210
200
70 - 75
22
MEAT
Conventional Cook‐
ing
True Fan Cooking
(min)
(°C)
(°C)
Pork shoulder, with rind
180
2
170
2
120 - 150
Pork shin, 2 pieces
180
2
160
2
100 - 120
Leg of lamb
190
2
175
2
110 - 130
Whole chicken
220
2
200
2
70 - 85
Whole turkey
180
2
160
2
210 - 240
Whole duck
175
2
220
2
120 - 150
Whole goose
175
2
160
1
150 - 200
Rabbit, cut in pieces
190
2
175
2
60 - 80
Hare, cut in pieces
190
2
175
2
150 - 200
Whole pheasant
190
2
175
2
90 - 120
Use the second shelf position.
FISH
Conventional
Cooking
True Fan Cook‐
ing
(min)
(°C)
(°C)
Trout / Sea bream, 3 - 4 fish
190
175
40 - 55
Tuna / Salmon, 4 - 6 fillets
190
175
35 - 60
Grill
Preheat the empty oven.
Use the fourth shelf position.
Grill with the maximum temperature setting.
23
GRILL
(kg)
(min)
1st side
(min)
2nd side
Fillet steaks, 4 pieces
0.8
12 - 15
12 - 14
Beef steak, 4 pieces
0.6
10 - 12
6-8
Sausages, 8
-
12 - 15
10 - 12
Pork chops, 4 pieces
0.6
12 - 16
12 - 14
Chicken, half, 2
1
30 - 35
25 - 30
Kebabs, 4
-
10 - 15
10 - 12
Chicken breast, 4 pieces
0.4
12 - 15
12 - 14
Burgers, 6
0.6
20 - 30
-
Fish fillet, 4 pieces
0.4
12 - 14
10 - 12
Toasted sandwiches, 4 - 6
-
5-7
-
Toast, 4 - 6
-
2-4
2-3
Turbo Grilling
Preheat the empty oven.
Use the first or the second shelf position.
PORK
To calculate the roasting time multiple the
time given in the table below by the
centimetres of thickness of the fillet.
BEEF
(°C)
(min)
Roast beef or fil‐
let, rare
190 200
5-6
Roast beef or fil‐
let, medium
180 190
6-8
Roast beef or fil‐
let, well done
170 180
8 - 10
(°C)
(min)
Shoulder / Neck /
Ham joint, 1 - 1.5
kg
160 180
90 - 120
Chops / Spare
rib, 1 - 1.5 kg
170 180
60 - 90
Meatloaf, 0.75 - 1
kg
160 170
50 - 60
Pork knuckle,
precooked, 0.75 1 kg
150 170
90 - 120
24
VEAL
POULTRY
(°C)
(min)
Roast veal, 1 kg
160 180
90 - 120
Veal knuckle, 1.5
- 2 kg
160 180
120 150
(°C)
(min)
Goose, 3.5 - 5 kg
160 180
120 180
Turkey, 2.5 - 3.5
kg
160 180
120 150
Turkey, 4 - 6 kg
140 160
150 240
LAMB
FISH (STEAMED)
(°C)
(min)
Lamb leg / Roast
lamb, 1 - 1.5 kg
150 170
100 120
Lamb saddle, 1 1.5 kg
160 180
40 - 60
Whole fish, 1 1.5 kg
(°C)
(min)
210 220
40 - 60
Slow Cooking
This function allows you to prepare lean,
tender meat and fish. It is not applicable
for: poultry, fatty roast pork, pot roast.
POULTRY
(°C)
(min)
Poultry, portions,
0.2 - 0.25 kg
each
200 220
30 - 50
Chicken, half, 0.4
- 0.5 kg each
190 210
35 - 50
Chicken, poulard,
1 - 1.5 kg
190 210
50 - 70
Duck, 1.5 - 2 kg
180 200
80 - 100
1. Sear the meat for 1 - 2 minutes on
each side in a pan over high heat.
2. Put the meat in the roasting pan or
directly on the wire shelf. Put a tray
below the wire shelf to collect fat.
Always cook without a lid while using
this function.
3. Select the function: Slow Cooking. You
can set the temperature between 80
°C and 150 °C for the first 10 minutes.
The default is 90 °C.
4. After 10 minutes, the oven
automatically lowers the temperature
to 80 °C.
25
Set the temperature to 120 °C.
(kg)
(min)
Steaks
0.2 - 0.3
20 - 40
3
Fillet of beef
1 - 1.5
90 - 150
3
Roast beef
1 - 1.5
120 - 150
1
Roast veal
1 - 1.5
120 - 150
1
Defrost
(kg)
Defrosting
time (min)
Further defrost‐
ing time (min)
Chicken
1
100 - 140
20 - 30
Place chicken on an
upturned saucer
placed on a large
plate. Turn halfway
through.
Meat
1
100 - 140
20 - 30
0.5
90 - 120
Turn halfway
through.
Cream
2 x 0.2
80 - 100
10 - 15
Cream can also be
whipped when still
slightly frozen in
places.
Trout
0.15
25 - 35
10 - 15
-
Strawberries
0.3
30 - 40
10 - 20
-
Butter
0.25
30 - 40
10 - 15
-
Gateau
1.4
60
60
-
Preserving
Use only preserve jars of the same
dimensions available on the market.
Do not use jars with twist-off and bayonet
type lids or metal tins.
Use the first shelf position.
Put no more than six one-litre preserve
jars on the baking tray.
Fill the jars equally and close with a
clamp.
The jars cannot touch each other.
Put approximately 1/2 litre of water into
the baking tray to give sufficient moisture
in the oven.
26
When the liquid in the jars starts to simmer
(after approximately 35 - 60 minutes with
one-litre jars), stop the oven or decrease
the temperature to 100 °C (see the table).
VEGETABLES
Set the temperature to 160 - 170 °C.
SOFT FRUIT
(min)
Cooking time un‐
til simmering
Strawberries / Blue‐
berries / Raspber‐
ries / Ripe gooseber‐
ries
35 - 45
Kohlrabi /
Peas / As‐
paragus
(min)
Cooking
time until
simmer‐
ing
(min)
Continue
to cook at
100 °C
50 - 60
15 - 20
Dehydrating - True Fan Cooking
Cover trays with grease proof paper or
baking parchment.
For a better result, stop the oven halfway
through the drying time, open the door
and let it cool down for one night to
complete the drying.
STONE FRUIT
For 1 tray use the third shelf position.
Peaches /
Quinces /
Plums
(min)
Cooking
time until
simmering
(min)
Continue
to cook at
100 °C
35 - 45
10 - 15
VEGETABLES
(min)
Cooking
time until
simmer‐
ing
(min)
Continue
to cook at
100 °C
Carrots
50 - 60
5 - 10
Cucumbers
50 - 60
-
Mixed pick‐
les
50 - 60
5 - 10
For 2 trays use the first and fourth shelf
position.
VEGETABLES
(°C)
(h)
Beans
60 - 70
6-8
Peppers
60 - 70
5-6
Vegetables for
soup
60 - 70
5-6
Mushrooms
50 - 60
6-8
Herbs
40 - 50
2-3
Set the temperature to 60 - 70 °C.
27
FRUIT
FRUIT
(h)
(h)
Plums
8 - 10
Apricots
8 - 10
Apple slices
6-8
Pears
6-9
Moist Fan Baking recommended accessories
Use the dark and non-reflective tins and
containers. They have better heat
absorption than the light colour and
reflective dishes.
Pizza pan
Baking dish
Dark, non-reflective
28 cm diameter
Dark, non-reflective
26 cm diameter
Ramekins
Ceramic
8 cm diame‐
ter, 5 cm
height
Flan base tin
Dark, non-reflective
28 cm diameter
Moist Fan Baking
For the best results follow suggestions
listed in the table below.
(°C)
(min)
Sweet rolls, 16
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
20 - 30
Rolls, 9 pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
30 - 40
Pizza, frozen,
0.35 kg
wire shelf
220
2
10 - 15
Swiss roll
baking tray or dripping
pan
170
2
25 - 35
28
(°C)
(min)
Brownie
baking tray or dripping
pan
175
3
25 - 30
Soufflè, 6 pieces
ceramic ramekins on
wire shelf
200
3
25 - 30
Sponge flan
base
flan base tin on wire
shelf
180
2
15 - 25
Victoria sand‐
wich
baking dish on wire
shelf
170
2
40 - 50
Poached fish,
0.3 kg
baking tray or dripping
pan
180
3
20 - 25
Whole fish, 0.2
kg
baking tray or dripping
pan
180
3
25 - 35
Fish fillet, 0.3 kg
pizza pan on wire shelf
180
3
25 - 30
Poached meat,
0.25 kg
baking tray or dripping
pan
200
3
35 - 45
Shashlik, 0.5 kg
baking tray or dripping
pan
200
3
25 - 30
Cookies, 16
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
20 - 30
Macaroons, 24
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
25 - 35
Muffins, 12
pieces
baking tray or dripping
pan
170
2
30 - 40
Savory pastry,
20 pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
25 - 30
Short crust bis‐
cuits, 20 pieces
baking tray or dripping
pan
150
2
25 - 35
Tartlets, 8
pieces
baking tray or dripping
pan
170
2
20 - 30
Vegetables,
poached, 0.4 kg
baking tray or dripping
pan
180
3
35 - 45
Vegetarian ome‐
lette
pizza pan on wire shelf
200
3
25 - 30
Mediterranean
vegetables, 0.7
kg
baking tray or dripping
pan
180
4
25 - 30
29
Information for test institutes
Tests according to IEC 60350-1.
(°C)
(min)
Small
cakes,
20 per
tray
Conven‐
tional
Cooking
Baking
tray
3
170
20 - 30
-
Small
cakes,
20 per
tray
True Fan
Cooking
Baking
tray
3
150 160
20 - 35
-
Small
cakes,
20 per
tray
True Fan
Cooking
Baking
tray
2
and
4
150 160
20 - 35
-
Apple
pie, 2
tins
Ø20 cm
Conven‐
tional
Cooking
Wire
shelf
2
180
70 - 90
-
Apple
pie, 2
tins
Ø20 cm
True Fan
Cooking
Wire
shelf
2
160
70 - 90
-
Sponge
cake,
cake
mould
Ø26 cm
Conven‐
tional
Cooking
Wire
shelf
2
170
40 - 50
Preheat the oven
for 10 minutes.
Sponge
cake,
cake
mould
Ø26 cm
True Fan
Cooking
Wire
shelf
2
160
40 - 50
Preheat the oven
for 10 minutes.
Sponge
cake,
cake
mould
Ø26 cm
True Fan
Cooking
Wire
shelf
2
and
4
160
40 - 60
Preheat the oven
for 10 minutes.
Short
bread
True Fan
Cooking
Baking
tray
3
140 150
20 - 40
-
30
(°C)
(min)
Short
bread
True Fan
Cooking
Baking
tray
2
and
4
140 150
25 - 45
-
Short
bread
Conven‐
tional
Cooking
Baking
tray
3
140 150
25 - 45
-
Toast, 4
-6
pieces
Grill
Wire
shelf
4
max.
2 - 3 minutes
first side; 2 3 minutes
second side
Preheat the oven
for 3 minutes.
Beef
burger,
6
pieces,
0.6 kg
Grill
Wire
shelf
and
dripping
pan
4
max.
20 - 30
Put the wire shelf
on the fourth lev‐
el and the drip‐
ping pan on the
third level of the
oven. Turn the
food halfway
through the
cooking time.
Preheat the oven
for 3 minutes.
CARE AND CLEANING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Notes on cleaning
Clean the front of the oven with a soft cloth with warm water and a mild
cleaning agent.
To clean metal surfaces, use a dedicated cleaning agent.
Cleaning
Agents
Clean stubborn stains with a special oven cleaner.
Clean the oven cavity after each use. Fat accumulation or other food remains
may cause fire. The risk is higher for the grill pan.
Everyday
Use
Moisture can condense in the oven or on the door glass panels. To decrease
the condensation, operate the oven for 10 minutes before cooking. Dry the
cavity with a soft cloth after each use.
31
Clean all accessories after each use and let them dry. Use a soft cloth with
warm water and a cleaning agent. Do not clean the accessories in a dish‐
washer.
Accessories
Do not clean the non-stick accessories using aggressive agents, sharpedged objects or in a dishwasher.
Stainless steel or aluminium
ovens
Clean the oven door with a damp cloth or
sponge only. Dry it with a soft cloth.
1
2
Do not use steel wool, acids or abrasive
materials as they can damage the oven
surface. Clean the oven control panel with
the same precautions.
Install the removed accessories in the
opposite sequence.
Cleaning the door gasket
Removing and installing door
Regularly do a check of the door gasket.
The door gasket is around the frame of
the oven cavity. Do not use the oven if the
door gasket is damaged. Contact an
Authorised Service Centre.
The oven door has three glass panels.
You can remove the oven door and the
internal glass panels to clean them. Read
the whole "Removing and installing door"
instruction before you remove the glass
panels.
To clean the door gasket, refer to the
general information about cleaning.
Removing the shelf supports
To clean the oven, remove the shelf
supports.
CAUTION! Be careful when
you remove the shelf supports.
1. Pull the front of the shelf support away
from the side wall.
2. Pull the rear end of the shelf support
away from the side wall and remove it.
The oven door may close if you
try to remove the glass panels
before you remove the oven
door.
CAUTION! Do not use the
oven without the glass panels.
1. Fully open the door and find the hinge
to the right side of the door.
2. Use a screwdriver to lift and turn fully
the right side hinge lever.
32
forward and remove the door from its
seat.
3. Find the hinge to the left side of the
door.
6. Put the door on a soft cloth on a stable
surface.
7. Hold the door trim (B) on the top edge
of the door at the two sides and push
inwards to release the clip seal.
2
B
1
4. Lift and turn the lever fully on the left
hinge.
5. Close the oven door halfway to the first
opening position. Then lift and pull
8. Pull the door trim to the front to
remove it.
9. Hold the door glass panels by their top
edge and carefully pull them out one
by one. Start from the top panel. Make
sure the glass slides out of the
supports completely.
10. Clean the glass panels with water and
soap. Dry the glass panels carefully.
Do not clean the glass panels in the
dishwasher.
33
When the cleaning is completed, install
the glass panels and the oven door.
Make sure that you put the glass panels
(A and B) back in the correct sequence.
Check for the symbol / printing on the side
of the glass panel, each of the glass
panels looks different to make the
disassembly and assembly easier.
A
B
Replacing the lamp
WARNING! Risk of electric
shock.
The lamp can be hot.
When installed correctly the door trim
clicks.
A
1. Turn off the oven.
Wait until the oven is cooled down.
2. Disconnect the oven from the mains.
3. Put a cloth on the bottom of the cavity.
B
CAUTION! Always hold the
halogen lamp with a cloth to
prevent grease residue from
burning on the lamp.
The back lamp
Make sure that you install the middle
panel of glass in the seats correctly.
1. Turn the lamp glass cover to remove it.
2. Clean the glass cover.
3. Replace the lamp with a suitable 300
°C heat-resistant lamp.
4. Install the glass cover.
TROUBLESHOOTING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
What to do if...
Problem
Possible cause
Remedy
You cannot activate or oper‐
ate the oven.
The oven is not connected
to an electrical supply or it is
connected incorrectly.
Check if the oven is correct‐
ly connected to the electrical
supply (refer to the connec‐
tion diagram if available).
The oven does not heat up.
The oven is deactivated.
Activate the oven.
The oven does not heat up.
The clock is not set.
Set the clock.
The oven does not heat up.
The necessary settings are
not set.
Make sure that the settings
are correct.
34
Problem
Possible cause
Remedy
The oven does not heat up.
The automatic switch-off is
activated.
Refer to "Automatic switchoff".
The oven does not heat up.
The Child Lock is on.
Refer to "Using the Child
Lock".
The oven does not heat up.
The fuse is blown.
Make sure that the fuse is
the cause of the malfunc‐
tion. If the fuse is blown
again and again, contact a
qualified electrician.
The lamp does not operate.
The lamp is defective.
Replace the lamp.
The display does not show
the time during the off sta‐
tus.
The display is deactivated.
Touch
and
at the
same time to activate the
display again.
It takes too long to cook the
dishes or they cook too
quickly.
The temperature is too low
or too high.
Adjust the temperature if
necessary. Follow the ad‐
vice in the user manual.
Steam and condensation
settle on the food and in the
cavity of the oven.
You left the dish in the oven
for too long.
Do not leave the dishes in
the oven for longer than 15 20 minutes after the cooking
process ends.
The display shows an error
code that is not in this table.
There is an electrical fault.
•
•
The appliance is activated
and does not heat up. The
fan does not operate. The
display shows "Demo".
The demo mode is activa‐
ted.
Service data
If you cannot find a solution to the problem
yourself, contact your dealer or an
Authorised Service Centre.
The necessary data for the service centre
is on the rating plate. The rating plate is
Deactivate the oven with
the house fuse or the
safety switch in the fuse
box and activate it again.
If the display shows the
error code again, contact
the Customer Care De‐
partment.
Refer to "Using the settings
menu" in "Additional func‐
tions" chapter.
on the front frame of the oven cavity. Do
not remove the rating plate from the oven
cavity.
35
We recommend that you write the data here:
Model (MOD.)
.........................................
Product number (PNC)
.........................................
Serial number (S.N.)
.........................................
ENERGY EFFICIENCY
Product Information Sheet
Product information according to EU 65-66/2014
Supplier's name
Juno
Model identification
JB121D0 949497017
Energy Efficiency Index
81.2
Energy efficiency class
A+
Energy consumption with a standard load, conventional
mode
0.93 kWh/cycle
Energy consumption with a standard load, fan-forced
mode
0.69 kWh/cycle
Number of cavities
1
Heat source
Electricity
Volume
72 l
Type of oven
Built-In Oven
Mass
30.1 kg
EN 60350-1 - Household electric cooking
appliances - Part 1: Ranges, ovens, steam
ovens and grills - Methods for measuring
performance.
Use metal cookware to improve energy
saving.
Energy saving
Keep breaks between baking as short as
possible when you prepare a few dishes
at one time.
The oven contains features
which help you save energy
during everyday cooking.
Make sure that the oven door is closed
properly when the oven operates. Do not
open the door too often during cooking.
Keep the door gasket clean and make
sure it is well fixed in its position.
When possible, do not preheat the oven
before cooking.
Cooking with fan
When possible, use the cooking functions
with fan to save energy.
Residual heat
If a programme with the Duration or End
Time selection is activated and the
cooking time is longer than 30 minutes,
36
the heating elements automatically turn off
earlier in some oven functions.
The fan and lamp continue to operate.
When you turn off the oven, the display
shows the residual heat. You can use that
heat to keep the food warm.
Cooking with the lamp off
Turn off the lamp during cooking. Turn it
on only when you need it.
Moist Fan Baking
Function designed to save energy during
cooking.
When the cooking duration is longer than
30 minutes, reduce the oven temperature
to minimum 3 - 10 minutes before the end
of cooking. The residual heat inside the
oven will continue to cook.
When you use this function the lamp
automatically turns off after 30 seconds.
You may turn on the lamp again but this
action will reduce the expected energy
savings.
Use the residual heat to warm up other
dishes.
Deactivating the display
You can turn off the display. Press and
hold
and
at the same time. To turn
it on repeat this step.
Keep food warm
Choose the lowest possible temperature
setting to use residual heat and keep a
meal warm. The residual heat indicator or
temperature appears on the display.
ENVIRONMENTAL CONCERNS
Recycle materials with the symbol . Put
the packaging in relevant containers to
recycle it. Help protect the environment
and human health by recycling waste of
electrical and electronic appliances. Do
not dispose of appliances marked with the
symbol with the household waste.
Return the product to your local recycling
facility or contact your municipal office.
37
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise
Sicherheitsanweisungen
Montage
Gerätebeschreibung
Bedienfeld
Vor der ersten Inbetriebnahme
Täglicher Gebrauch
Uhrfunktionen
37
39
42
44
44
46
47
49
Automatikprogramme
Verwendung des Zubehörs
Zusatzfunktionen
Tipps und Hinweise
Reinigung und Pflege
Fehlersuche
Energieeffizienz
51
52
53
55
68
71
73
Änderungen vorbehalten.
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts
zuerst die Bedienungsanleitung. Bei Verletzungen oder
Schäden infolge nicht ordnungsgemäßer Montage oder
Verwendung übernimmt der Hersteller keine Haftung.
Bewahren Sie die Anleitung zum Nachschlagen an einem
sicheren und zugänglichen Ort auf.
Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
•
•
•
•
•
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen
mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/
oder mangelndem Wissen nur dann verwendet werden,
wenn sie durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person
beaufsichtigt werden oder in die sichere Verwendung des
Geräts eingewiesen wurden und die mit dem Gerät
verbundenen Gefahren verstanden haben.
Kinder zwischen 3 und 8 Jahren und Personen mit
schweren Behinderungen oder Mehrfachbehinderung
müssen vom Gerät ferngehalten werden, wenn sie nicht
ständig beaufsichtigt werden.
Halten Sie Kinder unter 3 Jahren vom Gerät fern, wenn sie
nicht ständig beaufsichtigt werden.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von Kindern
fern und entsorgen Sie es auf angemessene Weise.
38
•
•
•
Halten Sie Kinder und Haustiere während des Betriebs
oder der Abkühlphase vom Gerät fern. Die zugänglichen
Geräteteile werden beim Betrieb sehr heiß.
Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist,
empfehlen wir, diese einzuschalten.
Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne
Beaufsichtigung durchführen.
Allgemeine Sicherheit
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Die Montage des Geräts und der Austausch des Kabels
muss von einer Fachkraft vorgenommen werden.
WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile
werden während des Betriebs heiß. Seien Sie vorsichtig
und berühren Sie niemals die Heizelemente.
Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der
Töpfe wärmeisolierende Handschuhe.
Ziehen Sie bitte vor jeder Wartungsmaßnahme den
Netzstecker aus der Steckdose.
WARNUNG: Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
ausgeschaltet ist, bevor Sie die Lampe austauschen, um
einen Stromschlag zu vermeiden.
Verwenden Sie ds Gerät nicht, bevor es in den
Einbauschrank gesetzt wird.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem
Dampfstrahlreiniger.
Benutzen Sie keine scharfe Scheuermittel oder
Metallschwämmchen zum Reinigen der Glastür; sie
können die Glasfläche verkratzen und zum Zersplittern der
Scheibe führen.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom
Hersteller, seinem autorisierten Kundenservice oder einer
gleichermaßen qualifizierten Person ausgetauscht werden,
um Gefahren durch elektrischen Strom zu vermeiden.
Ziehen Sie die Einhängegitter erst vorne und dann hinten
von der Seitenwand weg und nehmen Sie sie heraus.
Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter die oben
aufgeführten Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
39
SICHERHEITSANWEISUNGEN
Montage
WARNUNG! Die Montage des
Geräts darf nur von einer
qualifizierten Fachkraft
durchgeführt werden.
• Entfernen Sie das gesamte
Verpackungsmaterial.
• Montieren Sie ein beschädigtes Gerät
nicht und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Seien Sie beim Umsetzen des Gerätes
vorsichtig, da es sehr schwer ist.
Tragen Sie stets
Sicherheitshandschuhe und festes
Schuhwerk.
• Ziehen Sie das Gerät nicht am Griff.
• Montieren Sie das Gerät an einem
sicheren und geeigneten Ort, der den
Montageanforderungen entspricht.
• Die Mindestabstände zu anderen
Geräten und Küchenmöbeln sind
einzuhalten.
• Überprüfen Sie vor der Montage des
Gerätes, ob sich die Ofentür ohne
Kraftanwendung öffnen lässt.
Anderenfalls muss der Backofen
angehoben werden.
• Das Gerät ist mit einem elektrischen
Kühlsystem ausgestattet. Es muss an
die Stromversorgung angeschlossen
werden.
Mindesthöhe des
Einbaumöbels (Min‐
desthöhe des
Schranks unter der
Arbeitsplatte)
Schrankbreite
Schranktiefe
590 (600) mm
560 mm
550 (550) mm
Höhe der Gerätevor‐
derseite
594 mm
Höhe der Geräte‐
rückseite
576 mm
Breite der Gerätevor‐
derseite
595 mm
Breite der Geräte‐
rückseite
559 mm
Gerätetiefe
569 mm
Geräteeinbautiefe
548 mm
Tiefe bei geöffneter
Tür
1022 mm
Mindestgröße der
Belüftungsöffnung.
Öffnung auf der
Rückseite unten
560x20 mm
Länge des Netzan‐
schlusskabels. Das
Kabel befindet sich
in der rechten Ecke
auf der Rückseite
1500 mm
Befestigungsschrau‐
ben
4x25 mm
Elektroanschluss
WARNUNG! Brand- und
Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker
vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Stellen Sie sicher, dass die Daten auf
dem Typenschild mit den elektrischen
Nennwerten der Netzspannung
übereinstimmen.
• Schließen Sie das Gerät nur an eine
ordnungsgemäß installierte
Schutzkontaktsteckdose an.
• Verwenden Sie keine
Mehrfachsteckdosen oder
Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Falls
das Netzkabel des Geräts ersetzt
werden muss, lassen Sie diese Arbeit
durch unseren autorisierten
Kundendienst durchführen.
40
• Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
die Gerätetür oder die Nische unter
dem Gerät nicht berührt oder in ihre
Nähe gelangt, insbesondere wenn das
Gerät eingeschaltet oder die Tür heiß
ist.
• Alle Teile, die gegen direktes Berühren
schützen, sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
• Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die
Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der
Netzstecker nach der Montage noch
zugänglich ist.
• Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn
Sie das Gerät von der
Stromversorgung trennen möchten.
Ziehen Sie stets am Netzstecker.
• Verwenden Sie nur geeignete
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt
werden können),
Fehlerstromschutzschalter und
Schütze.
• Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der
Sie das Gerät allpolig von der
Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens
3 mm ausgeführt sein.
• Das Gerät wird mit einem Netzstecker
und Netzkabel geliefert.
Einsetzbare Kabeltypen für Einbau oder
Austausch in Europa:
H07 RN-F, H05 RN-F, H05 RRF, H05 VVF, H05 V2V2-F (T90), H05 BB-F
Näheres zum Kabelquerschnitt siehe
Gesamtleistung auf dem Typenschild.
Weitere Informationen finden Sie in der
Tabelle:
Gesamtleistung
(W)
Kabelquerschnitt
(mm²)
Maximal 1380
3 x 0.75
Maximal 2300
3x1
Maximal 3680
3 x 1.5
Die Erdleitung (gelb/grünes Kabel) muss 2
cm länger sein als die Phasenleitung und
der Nullleiter (blaues und braunes Kabel).
Verwendung
WARNUNG! Verletzungs-,
Verbrennungs-, Stromschlagoder Explosionsgefahr.
• Dieses Gerät ist ausschließlich zur
Verwendung im Haushalt bestimmt.
• Nehmen Sie keine technischen
Änderungen am Gerät vor.
• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht
abgedeckt werden.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Schalten Sie das Gerät nach jedem
Gebrauch aus.
• Gehen Sie beim Öffnen der Tür
vorsichtig vor, wenn das Gerät in
Betrieb ist. Es kann heiße Luft
austreten.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt
gekommen ist.
• Üben Sie keinen Druck auf die
geöffnete Gerätetür aus.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als
Arbeits- oder Abstellfläche.
• Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig. Bei
der Verwendung von Zutaten, die
Alkohol enthalten, kann ein AlkoholLuftgemisch entstehen.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf,
dass keine Funken oder offenen
Flammen in das Gerät gelangen.
• Laden Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt sind,
41
in das Gerät und stellen Sie solche
nicht in die Nähe oder auf das Gerät.
WARNUNG! Risiko von
Schäden am Gerät.
• Um Beschädigungen und Verfärbungen
der Emailbeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie feuerfestes Geschirr
oder andere Gegenstände nicht
direkt auf den Boden des Geräts.
– Legen Sie keine Alufolie direkt auf
den Boden des Garraums.
– Füllen Sie kein Wasser in das
heiße Gerät.
– Lassen Sie nach Abschluss des
Garvorgangs kein feuchtes
Geschirr oder feuchte Speisen im
Gerät stehen.
– Gehen Sie beim Herausnehmen
oder Einsetzen des Zubehörs
sorgfältig vor.
• Verfärbungen der Email- oder
Edelstahlbeschichtung haben keine
Auswirkung auf die Leistung des
Geräts.
• Verwenden Sie für feuchte Kuchen das
tiefe Blech. Fruchtsäfte können
bleibende Flecken verursachen.
• Dieses Gerät ist nur zum Kochen
bestimmt. Jeder andere Gebrauch ist
als bestimmungsfremd anzusehen,
zum Beispiel das Beheizen eines
Raums.
• Die Backofentür muss beim Betrieb
geschlossen sein.
• Ist das Gerät hinter einer Möbelfront
(z.B. einer Tür) installiert, achten Sie
darauf, dass die Tür während des
Gerätebetriebs nicht geschlossen wird.
Hinter einer geschlossenen Möbelfront
können sich Hitze und Feuchtigkeit
ansammeln und das Gerät, Gehäuse
oder den Boden beschädigen.
Schließen Sie die Möbelfront nicht,
bevor das Gerät nach dem Gebrauch
vollständig abgekühlt ist.
Reinigung und Pflege
WARNUNG! Verletzungs-,
Brandgefahr sowie Risiko von
Schäden am Gerät.
• Schalten Sie das Gerät immer aus und
ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose, bevor Reinigungsarbeiten
durchgeführt werden.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
abgekühlt ist. Es besteht die Gefahr,
dass die Glasscheiben brechen.
• Ersetzen Sie die Türglasscheiben
umgehend, wenn sie beschädigt sind.
Wenden Sie sich an einen autorisierten
Kundendienst.
• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um
eine Verschlechterung des
Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Reinigen Sie das Geräts mit einem
weichen, feuchten Tuch. Verwenden
Sie ausschließlich Neutralreiniger.
Benutzen Sie keine Scheuermittel,
scheuernde Reinigungsschwämmchen,
Lösungsmittel oder Metallgegenstände.
• Falls Sie ein Backofenspray
verwenden, befolgen Sie die
Anweisungen auf der Verpackung.
• Reinigen Sie die katalytische
Emailbeschichtung (falls vorhanden)
nicht mit Reinigungsmitteln.
Innenbeleuchtung
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
• Die Leuchtmittel oder die
Halogenlampe in diesem Gerät sind
nur für Haushaltsgeräte geeignet.
Benutzen Sie diese nicht für die
Raumbeleuchtung.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung, bevor Sie die Lampe
austauschen.
• Verwenden Sie nur Lampen mit der
gleichen Leistung .
42
Service
• Wenden Sie sich zur Reparatur des
Geräts an den autorisierten
Kundendienst.
• Verwenden Sie ausschließlich
Originalersatzteile.
Entsorgung
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel in der
Nähe des Geräts ab, und entsorgen
Sie es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere im Gerät einschließen.
WARNUNG! Verletzungs- und
Erstickungsgefahr.
MONTAGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Einbau
548
21
min. 550
80
60
520
600
18
20
114
589
594
min. 560
595+-1
60
198
5
1
523
20
43
548
70
60
21
min. 550
20
520
18
590
114
min. 560
589
594
198
60
595+-1
5
1
20
Befestigung des Ofens am
Möbel
523
44
GERÄTEBESCHREIBUNG
Gesamtansicht
1
1
2
3
4
5
6
7
2
3
7
5
4
3
2
1
4
5
Bedienfeld
Elektronischer Programmspeicher
Heizelement
Backofenbeleuchtung
Ventilator
Einhängegitter, herausnehmbar
Einschubebenen
6
Zubehör
Für Kuchen und Plätzchen.
• Brat- und Fettpfanne
Zum Backen und Braten oder zum
Auffangen von abtropfendem Fett.
• Kombirost
Für Kochgeschirr, Kuchenformen,
Braten.
• Backblech
BEDIENFELD
Elektronischer Programmspeicher
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bedienen Sie den Ofen über die Sensorfelder.
Sen‐
sorfeld
1
2
-
Funktion
Beschreibung
Display
Anzeige der aktuellen Ofeneinstellungen.
EIN/AUS
Ein- und Ausschalten des Backofens.
45
Sen‐
sorfeld
3
4
5
Funktion
Beschreibung
Optionen
Einstellen einer Ofenfunktion oder eines Automa‐
tikprogramms.
Mein FavoritenProgramm
Speichern Ihres bevorzugten Programms. Über
dieses Feld können Sie direkt auf Ihr bevorzugtes
Programm zugreifen, selbst wenn der Backofen
ausgeschaltet ist.
Temperatur /
Schnellaufheizung
Einstellen oder Anzeigen der Temperatur.
Drei Sekunden gedrückt halten, um die folgende
Funktion ein- und auszuschalten: Schnellaufhei‐
zung.
Nach oben/unten
Menünavigation nach oben oder nach unten.
OK
Bestätigen der Auswahl oder Einstellung.
Backofenbeleuch‐
tung
Ein- und Ausschalten der Backofenbeleuchtung.
Uhr
Einstellen der Uhrfunktionen.
Kurzzeit-Wecker
Zum Einstellen von Kurzzeit-Wecker.
6
7
8
9
10
Display
A
B
G
C
F
E
D
A. Symbol der Backofenfunktion
B. Anzeige der Temperatur/Tageszeit
C. Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige/KurzzeitWecker
D. Restwärmeanzeige
E. Anzeigen für die Uhrfunktionen
F. Aufheizanzeige/Anzeige für die
Schnellaufheizung
G. Nummer einer Ofenfunktion/eines
Programms
46
Weitere Anzeigen auf dem Display:
Symbol
/
/
Name
Bezeichnung
Funktionen
Auswahl einer Ofenfunktion.
Automatikprogramm
Auswahl eines Automatikprogramms.
Favoriten-Programm
Das Favoriten-Programm wird ausgeführt.
kg/g
Ein Automatikprogramm mit Gewichtsein‐
gabe ist eingeschaltet.
Std./Min.
Es ist eine Uhrfunktion eingeschaltet.
Temperatur / Schnellaufheizung
Die Funktion ist eingeschaltet.
Temperatur
Anzeige der aktuellen Temperatur.
Temperatur
Die Temperatur kann geändert werden.
Backofenbeleuchtung
Sie haben die Lampe ausgeschaltet.
Kurzzeitwecker
Der Kurzzeitwecker ist eingeschaltet.
Anzeige für die
Schnellaufheizung
Wenn Sie die Ofenfunktion einschalten,
erscheint . Die Balken zeigen an, dass
die Garraumtemperatur steigt oder sinkt.
Die Balken erlöschen im Display, sobald
der Ofen die eingestellte Temperatur
erreicht hat.
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Setzen Sie das Zubehör und die
herausnehmbaren Einhängegitter wieder
in ihrer ursprünglichen Position ein.
Einstellen der Tageszeit siehe
Kapitel „Uhrfunktionen“.
Vorheizen
Erste Reinigung
Nehmen Sie die Zubehörteile und die
herausnehmbaren Einhängegitter aus
dem Backofen.
Siehe Kapitel „Reinigung und Pflege“.
Reinigen Sie den Backofen und die
Zubehörteile vor der ersten
Inbetriebnahme.
Heizen Sie den leeren Backofen vor der
ersten Inbetriebnahme vor.
1. Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
2. Lassen Sie den Backofen 1 Stunde
lang eingeschaltet.
3. Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
4. Lassen Sie den Backofen 15 Minuten
lang eingeschaltet.
47
Das Zubehör kann heißer werden als bei
normalem Gebrauch. Der Backofen kann
während des Vorheizens Geruch und
Rauch verströmen. Sorgen Sie für eine
ausreichende Raumbelüftung.
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Ofenfunkti‐
on
Ofenfunktionen
Ofenfunkti‐
on
Heißluft
Pizzastufe
Niedertempe‐
ratur Garen
Anwendung
Zum Backen auf bis zu
drei Einschubebenen
gleichzeitig und zum Dör‐
ren von Lebensmitteln.
Stellen Sie eine 20 - 40
°C niedrigere Backofen‐
temperatur als bei Ober-/
Unterhitze ein.
Zum Backen von Pizza.
Für ein intensives Über‐
backen und einen knu‐
springen Boden.
Zum Zubereiten von be‐
sonders zarten und safti‐
gen Braten.
Zum Backen und Braten
auf einer Ebene.
Ober-/Unter‐
hitze
Tiefkühlge‐
richte
Grill
Lässt Fertiggerichte wie
Pommes frites, Kroketten
und Frühlingsrollen
schön knusprig werden.
Zum Grillen flacher Le‐
bensmitteln und zum
Toasten von Brot.
Heißluftgrillen
Unterhitze
Auftauen
Anwendung
Zum Braten größerer
Fleischstücke oder von
Geflügel mit Knochen auf
einer Einschubebene.
Zum Gratinieren und
Überbacken.
Zum Backen von Kuchen
mit knusprigen Böden
und zum Einkochen von
Lebensmitteln.
Zum Auftauen von Le‐
bensmitteln (Gemüse
und Obst). Die Auftauzeit
hängt ab von der Menge
und Größe der Tiefkühl‐
gerichte.
48
Ofenfunkti‐
on
Feuchte Um‐
luft
Brot Backen
Anwendung
Diese Funktion ist entwi‐
ckelt worden, um wäh‐
rend des Garvorgangs
Energie zu sparen. Die
Kochanleitungen finden
Sie im Kapitel „Hinweise
und Tipps“, Feuchte Um‐
luft. Die Backofentür soll‐
te während des Garvor‐
gangs geschlossen blei‐
ben, damit die Funktion
nicht unterbrochen wird.
So wird gewährleistet,
dass der Backofen mit
der höchsten Energieeffi‐
zienz arbeitet. Wenn Sie
diese Funktion nutzen,
kann die Temperatur im
Garraum von der einge‐
stellten Temperatur ab‐
weichen. Die Restwärme
wird verwendet.Die Heiz‐
leistung kann reduziert
werden. Allgemeine
Empfehlungen zur Ener‐
gieeinsparung finden Sie
im Kapitel „Energieeffizi‐
enz“, Energie sparen.
Diese Funktion wurde zur
Bestimmung der Energie‐
effizienzklasse gemäß
EN 60350-1 verwendet.
Wenn Sie diese Funktion
verwenden, schaltet sich
die Backofenbeleuchtung
automatisch nach 30 Se‐
kunden aus.
Verwenden Sie diese
Funktion, um Brot und
Brötchen auf professio‐
nelle Art zu backen:
knusprig, braun und mit
glänzender Kruste.
Ofenfunkti‐
on
Anwendung
Zum Warmhalten von
Speisen.
Warmhalten
Einstellen der Ofenfunktion
1. Schalten Sie den Backofen mit
ein.
Das Display zeigt die eingestellte
Temperatur, das Symbol und die Nummer
der Ofenfunktion an.
2. Drücken Sie
oder
, um eine
Ofenfunktion einzustellen.
, oder der Backofen
3. Drücken Sie
wird automatisch nach fünf Sekunden
eingeschaltet.
Haben Sie den Backofen eingeschaltet,
aber keine Ofenfunktion und kein
Programm ausgewählt, schaltet sich der
Backofen automatisch nach 20 Sekunden
wieder aus.
Ändern der Temperatur
Drücken Sie
oder
, um die
Temperatur in Schritten von 5 °C zu
ändern.
Sobald der Backofen die eingestellte
Temperatur erreicht hat, ertönt ein
Signalton, und die Anzeige für die
Schnellaufheizung erlischt.
Überprüfen der Temperatur
Sie können die aktuelle
Backofentemperatur während einer
laufenden Funktion oder eines laufenden
Programms prüfen.
1. Drücken Sie .
Das Display zeigt die Temperatur im
Backofen an.
2. Drücken Sie
, oder das Display
zeigt die eingestellte Temperatur nach
5 Sekunden wieder automatisch an.
49
Schnellaufheizung
Geben Sie kein Gargut in den Backofen,
wenn die Schnellaufheizung eingeschaltet
ist.
Die Schnellaufheizung steht nur bei
einigen Ofenfunktionen zur Verfügung.
Sind die Alarmsignale im Einstellmenü
eingeschaltet, ertönt der Signalton, wenn
die Schnellaufheizung nicht für die
eingestellte Funktion verfügbar ist. Siehe
„Verwenden des Menüs Einstellungen“ im
Kapitel „Zusatzfunktionen“.
Die Schnellaufheizung verkürzt die
Aufheizzeit.
Halten Sie zum Einschalten der
Schnellaufheizung
mindestens 3
Sekunden gedrückt.
Ist die Schellaufheizung eingeschaltet,
erscheinen im Display blinkende Balken.
UHRFUNKTIONEN
Tabelle der Uhrfunktionen
Uhrfunktion
00:00
Anwendung
Uhrzeit
Anzeigen oder Ändern der Tageszeit. Sie können die Uhr‐
zeit nur ändern, wenn der Backofen eingeschaltet ist.
Dauer
Einstellen der Einschaltdauer für den Backofen.
Ende
Zum Einstellen, wann sich der Backofen ausschaltet.
Zeitvorwahl
Kombinieren der Funktionen Dauer und Ende.
Set + Go
Zum späteren Einschalten des Backofens mit den vorein‐
gestellten Funktionen durch das Drücken eines Sensor‐
felds.
Kurzzeit-Wecker
Einstellen einer Countdownzeit. Diese Funktion wirkt sich
nicht auf den Betrieb des Backofens aus. Sie können den
Kurzzeit-Wecker jederzeit und auch bei ausgeschaltetem
Backofen einstellen.
Garzeitmesser
Einstellen des Garzeitmessers zum Anzeigen, wie lange
der Ofen bereits in Betrieb ist. Der Garzeitmesser wird
gleichzeitig mit dem Backofen eingeschaltet. Der Garzeit‐
messerwird nicht eingeschaltet, wenn Dauer und Ende
eingestellt sind. Diese Funktion wirkt sich nicht auf den
Betrieb des Backofens aus.
Einstellen und Ändern der Zeit
Warten Sie nach dem ersten Anschluss
an die Stromversorgung, bis das Display
und 12:00 anzeigt. "12“ blinkt.
1. Drücken Sie zum Einstellen der
Stunden
oder
.
2. Drücken Sie
.
3. Drücken Sie zum Einstellen der
Minuten die Taste
oder
.
4. Drücken Sie
.
Das Display zeigt die neue Zeit an.
Drücken Sie zum Ändern der Uhrzeit
anfängt zu
mehrmals die Taste , bis
blinken.
50
Einstellen von Dauer
1. Wählen Sie eine Ofenfunktion und die
Temperatur.
2. Drücken Sie
wiederholt, bis
anfängt zu blinken.
oder
, um die
3. Drücken Sie
Minuten für die Dauer einzustellen.
4. Drücken Sie
oder dieDauer wird
automatisch nach 5 Sekunden
eingeschaltet.
5. Drücken Sie
oder
, um die
Stunden für die Dauer einzustellen.
oder dieDauer wird
6. Drücken Sie
automatisch nach 5 Sekunden
eingeschaltet.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt 2
Minuten lang ein Signalton. Im Display
blinkt
und es wird die Zeit angezeigt.
Der Backofen schaltet sich ab.
7. Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
8. Schalten Sie den Backofen aus.
Einstellen von Ende
1. Wählen Sie eine Ofenfunktion und die
Temperatur.
wiederholt, bis
2. Drücken Sie
anfängt zu blinken.
3. Drücken Sie
oder
, um Ende
einzustellen und drücken Sie
.
Stellen Sie zuerst die Minuten und
dann die Stunden ein.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt 2
Minuten lang ein Signalton. Im Display
blinkt
und es wird die Zeit angezeigt.
Der Backofen schaltet sich automatisch
ab.
4. Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
5. Schalten Sie den Backofen aus.
Einstellung: Zeitvorwahl
1. Wählen Sie eine Ofenfunktion und die
Temperatur.
2. Drücken Sie
wiederholt, bis
anfängt zu blinken.
3. Drücken Sie zum Einstellen der
Minuten von
die Taste
oder
Dauer.
4. Drücken Sie
.
oder
, um die
5. Drücken Sie
Stunden für die Dauer einzustellen.
6. Drücken Sie
.
Im Display blinkt .
7. Drücken Sie
oder
, um Ende
einzustellen und drücken Sie
.
Stellen Sie zuerst die Minuten und
dann die Stunden ein.
Der Backofen schaltet sich später
automatisch ein, funktioniert für die
eingestellte Dauer und stoppt um die
eingestellte Ende-Zeit. Nach Ablauf der
eingestellten Zeit ertönt 2 Minuten lang ein
Signalton. Im Display blinkt
und es wird
die Zeit angezeigt. Der Backofen schaltet
sich automatisch ab.
8. Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
9. Schalten Sie den Backofen aus.
Ist die Zeitvorwahl
eingeschaltet, werden das
Symbol der Backofenfunktion,
mit einem Punkt und
angezeigt. Der Punkt in der
Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige
zeigt an, welche Uhrfunktion
eingeschaltet ist.
Einstellungen: Set + Go
Die Funktion Set + Go lässt sich nur bei
eingestellter Dauer einschalten.
1. Wählen Sie eine Ofenfunktion und die
Temperatur.
2. Stellen Sie die Dauer ein.
3. Drücken Sie
wiederholt, bis im
blinkt.
Display
4. Drücken Sie
zum Einstellen der
Funktion Set + Go.
und
Im Display werden die Symbole
mit einer Anzeige angezeigt. Diese
51
Anzeige gibt an, welche Uhrfunktion
eingeschaltet ist.
5. Drücken Sie ein beliebiges Sensorfeld
(außer EIN/AUS) zum Starten der
Funktion Set + Go.
Einstellung: Kurzzeit-Wecker
1. Drücken Sie .
Im Display blinkt
und es wird
„00“ angezeigt.
2. Drücken Sie , um zwischen den
Optionen zu wechseln. Stellen Sie
zuerst die Sekunden und dann die
Minuten und Stunden ein.
3. Drücken Sie
oder
, um den
Kurzzeit-Wecker einzustellen und
zur Bestätigung.
4. Drücken Sie
oder derKurzzeitWecker wird automatisch nach 5
Sekunden eingeschaltet.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt 2
Minuten lang ein Signalton und im Display
blinkt 00:00 und .
5. Berühren Sie ein Sensorfeld, um den
Signalton abzuschalten.
Einstellung: Garzeitmesser
1. Drücken Sie zum Zurücksetzen des
Garzeitmesser: wiederholt, bis im
Display
.
gedrückt. Wenn das
2. Halten Sie
Display „00:00“ anzeigt, beginnt der
Garzeitmesser wieder mit dem
Hochzählen.
AUTOMATIKPROGRAMME
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Programm
20 Automatikprogramme sind gespeichert.
Verwenden Sie ein Automatikprogramm
oder -rezept, wenn Sie nicht wissen, wie
ein Gericht zubereitet wird, oder keine
Erfahrung damit haben. Das Display zeigt
die voreingestellten Garzeiten für die
einzelnen Automatikprogramme an.
10
ZITRONENKUCHEN
11
KÄSEKUCHEN
12
BRÖTCHEN
13
BAUERNBROT
14
GÄRSTUFE
Automatikprogramme
15
KARTOFFELGRATIN
16
LASAGNE, FRISCH
17
CANNELLONI
18
TIEFKÜHLKUCHEN
19
TIEFKÜHLPIZZA
20
TIEFKÜHL-KARTOFFELZUBEREI‐
TUNGEN
Programm
1
ROASTBEEF
2
SCHWEINEBRATEN
3
KALBSBRATEN
4
LAMMBRATEN
5
REH-/HIRSCHBRATEN
6
HÄHNCHEN, GANZ
7
FISCH
8
PIZZA
9
QUICHE LORRAINE
Automatikprogramme
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Berühren Sie
.
Das Display zeigt , ein Symbol und die
Nummer des Automatikprogramms an.
52
3. Berühren Sie
oder
, um das
Automatikprogramm auszuwählen.
4. Berühren Sie
oder warten Sie fünf
Sekunden, bis das Gerät automatisch
eingeschaltet wird.
5. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei
Minuten ein akustisches Signal. Das
Symbol
blinkt.
6. Berühren Sie ein beliebiges
Sensorfeld, um den Signalton
abzustellen.
7. Schalten Sie das Gerät aus.
Automatikprogramme mit
Gewichtseingabe
Wenn Sie das Fleischgewicht eingeben,
berechnet das Gerät die Gardauer
automatisch.
1. Schalten Sie das Gerät ein.
.
2. Berühren Sie
3. Berühren Sie
oder
, um das
Programm mit Gewichtseingabe
einzustellen.
Das Display zeigt folgendes an: die
Gardauer, das Symbol Dauer , ein
Standardgewicht und die Gewichtseinheit
(kg, g).
4. Berühren Sie
, oder warten Sie fünf
Sekunden, bis die Einstellungen
automatisch übernommen werden.
Das Gerät wird eingeschaltet.
5. Sie können das Standardgewicht mit
oder
ändern. Berühren Sie
.
6. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei
Minuten lang ein Signalton und
blinkt.
7. Berühren Sie ein beliebiges
Sensorfeld, um den Signalton
abzustellen.
8. Schalten Sie das Gerät aus.
VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Einsetzen des Zubehörs
Kombirost:
Schieben Sie den Kombirost zwischen die
Führungsschienen der Einhängegitter mit
den Füßen nach unten zeigend.
Kombirost und Backblech /tiefes
Blech zusammen:
Schieben Sie das Backblech /das tiefe
Blech zwischen die Führungsschienen der
Einhängegitter und den Kombirost in die
Führungsschienen darüber.
Backblech/ Tiefes Blech:
Schieben Sie das Backblech /tiefe Blech
zwischen die Führungsschienen der
Einhängegitter.
53
Die kleine Einkerbung auf der
Oberseite erhöht die
Sicherheit. Diese Einkerbungen
dienen auch als Kippsicherung.
Durch den umlaufend erhöhten
Rand des Rosts ist das
Kochgeschirr gegen
Abrutschen vom Rost
gesichert.
ZUSATZFUNKTIONEN
Verwenden der Funktion
„Bevorzugtes Programm“:
Mit dieser Funktion können Sie Ihre
bevorzugten Einstellungen für Temperatur
und Dauer bei Backofenfunktionen oder programmen speichern.
1. Stellen Sie die Temperatur und die
Dauer für eine Backofenfunktion oder
ein Programm ein.
2. Berühren Sie
länger als drei
Sekunden. Ein akustisches Signal
ertönt.
3. Schalten Sie das Gerät aus.
• Berühren Sie , um die Funktion
einzuschalten. Das Gerät schaltet Ihr
bevorzugtes Programm ein.
Sie können die Dauer und
die Temperatur bei
eingeschalteter Funktion
ändern.
• Berühren Sie , um diese Funktion
auszuschalten. Das Gerät schaltet Ihr
bevorzugtes Programm aus.
Verwenden der Kindersicherung
Die Kindersicherung verhindert ein
unbeabsichtigtes Einschalten des Ofens.
Sie können diese Funktion auch
einschalten, wenn der Ofen ausgeschaltet
ist. Stellen Sie keine Ofenfunktion ein.
Halten Sie
und
gleichzeitig 2
Sekunden lang gedrückt. Das Signal
ertönt
Im Display erscheint SAFE.
Wiederholen Sie die obigen Schritte, um
die Kindersicherung auszuschalten.
Verwenden der Funktionssperre
Diese Funktion lässt sich nur bei
eingeschaltetem Backofen einschalten.
Die Tastensperre verhindert ein
versehentliches Verstellen der
Ofenfunktion.
1. Schalten Sie den Ofen ein, um die
Funktion zu verwenden.
2. Schalten Sie eine Ofenfunktion oder
Einstellung ein.
3. Berühren Sie 2 Sekunden lang
gleichzeitig
und
.
Ein Signal ertönt.
Lock wird im Display angezeigt.
Zum Ausschalten der Tastensperre
wiederholen Sie Schritt 3.
Sie können den Backofen bei
eingeschalteter Tastensperre
ausschalten. Wenn Sie den
Ofen ausschalten, wird die
Tastensperre deaktiviert.
Verwenden des Einstellmenüs
Mit dem Einstellmenü können Sie
Funktionen im Hauptmenü ein- und
ausschalten. Das Display zeigt SET und
die Nummer der Einstellung an.
54
Beschreibung
Mögliche Einstelloptionen
1
SET+GO
EIN/AUS
2
RESTWÄRMEANZEIGE
EIN/AUS
3
TASTENTÖNE1)
KLICK/BEEP/AUS
4
ALARMSIGNALE
EIN/AUS
5
DEMO MODUS
Aktivierungscode: 2468
6
HELLIGKEIT
NIEDRIG/MITTEL/HOCH
7
SERVICE-MENÜ
-
8
ZURÜCK ZUM AUSLIEFERZUSTAND
JA/NEIN
1) Der Ton des Sensorfelds EIN/AUS lässt sich nicht ausschalten.
1. Halten Sie
3 Sekunden gedrückt.
Das Display zeigt SET1 an, wobei die
„1“ blinkt.
2. Die entsprechenden Optionen werden
mit
oder
eingestellt.
3. Drücken Sie
.
4. Drücken Sie
oder
, um die
eingestellte Option zu ändern.
5. Drücken Sie
.
Drücken Sie zum Beenden des
Einstellmenüs
oder halten Sie
gedrückt.
Automatische Abschaltung
Der Backofen wird aus
Sicherheitsgründen nach einiger Zeit
automatisch ausgeschaltet, wenn eine
Ofenfunktion eingeschaltet ist und Sie die
Einstellungen nicht ändern.
(°C)
(Std.)
30 - 115
12.5
120 - 195
8.5
200 - 245
5.5
250 - Höchststufe
3
Die Abschaltautomatik funktioniert nicht
mit den Funktionen Backofenbeleuchtung,
Dauer, Zeitvorwahl, Ende,
Niedertemperatur Garen.
Helligkeit des Displays
Das Displays verfügt über zwei
Helligkeitsstufen:
• Nachthelligkeit - Ist das Gerät
ausgeschaltet, verringert sich die
Helligkeit des Displays zwischen 22:00
und 06:00 Uhr.
• Tageshelligkeit:
– Wenn das Gerät eingeschaltet ist.
– Wenn Sie eines der Sensorfelder
während der Nachthelligkeit
berühren (außer EIN/AUS), schaltet
das Display für die nächsten 10
Sekunden auf Tageshelligkeit um.
– Wenn das Gerät ausgeschaltet ist
und Sie den Kurzzeit-Wecker
einstellen. Sobald der
Kurzzeitwecker abgelaufen ist,
schaltet das Display zurück auf
Nachthelligkeit.
Kühlgebläse
Wenn der Backofen in Betrieb ist, wird das
Kühlgebläse automatisch eingeschaltet,
um die Ofenoberflächen zu kühlen. Nach
dem Abschalten des Backofens kann das
Kühlgebläse weiterlaufen, bis der Ofen
abgekühlt ist.
55
Sicherheitsthermostat
Ein unsachgemäßer Gebrauch des Ofens
oder defekte Bestandteile können zu einer
gefährlichen Überhitzung führen. Um dies
zu verhindern, ist der Backofen mit einem
Sicherheitsthermostat ausgestattet, der
die Stromzufuhr unterbrechen kann. Die
Wiedereinschaltung des Backofens erfolgt
automatisch bei Temperaturabfall.
TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Die Temperaturen und
Backzeiten in den Tabellen
sind nur Richtwerte. Sie sind
abhängig von den Rezepten,
der Qualität und der Menge der
verwendeten Zutaten.
Garempfehlungen
Der Backofen hat fünf Einschubebenen.
Die Ebenen werden vom Boden des
Backofens aus gezählt.
Ihr Backofen backt oder brät unter
Umständen anders als Ihr früherer
Backofen. Die nachstehenden Tabellen
enthalten die standardmäßigen
Temperatureinstellungen, die Gardauer
und die Einschubebene.
Finden Sie für ein bestimmtes Rezept
keine konkreten Angaben, orientieren Sie
sich an einem ähnlichem Rezept.
Der Backofen ist mit einem speziellen
System ausgestattet, das die Luft
zirkulieren lässt und den Dampf ständig
wiederverwendet. Mit diesem System
macht das Garen mit Dampf Ihre Speisen
innen weich und außen knusprig. So
verringert sich die Gardauer und der
Energieverbrauch.
Backen von Kuchen
Die Backofentür nicht öffnen, bevor 3/4
der Backzeit abgelaufen ist.
Wenn Sie zwei Backbleche gleichzeitig
nutzen, lassen Sie eine Ebene
dazwischen frei.
Garen von Fleisch und Fisch
Setzen Sie bei Speisen mit hohem
Fettgehalt eine Brat- und Fettpfanne ein,
damit keine hartnäckigen Flecken im
Backofen verbleiben.
Lassen Sie das Fleisch vor dem
Anschneiden etwa 15 Minuten ruhen,
damit der Fleischsaft nicht ausläuft.
Um die Rauchbildung beim Braten im
Backofen zu vermindern, geben Sie etwas
Wasser in die Brat- und Fettpfanne. Um
die Kondensierung des Rauchs zu
vermeiden, geben Sie jedes Mal, wenn
das Wasser verdampft ist, erneut Wasser
in die Brat- und Fettpfanne.
Garzeiten
Die Garzeiten hängen von der Art des
Garguts, seiner Konsistenz und der
Menge ab.
Beobachten Sie den Garfortschritt. Finden
Sie heraus, welche Geräteeinstellungen
(Garstufe, Gardauer, usw.) für Ihr
Kochgeschirr, Ihre Rezepte und die von
Ihnen zubereiteten Garmengen am besten
geeignet sind.
56
Backen und Braten
KUCHEN
Ober-/Unterhit‐
ze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Rührteig
170
2
160
3 (2
und 4)
45 - 60
Kuchenform
Mürbeteig
170
2
160
3 (2
und 4)
20 - 30
Kuchenform
ButtermilchKäsekuchen
170
1
165
2
80 100
Kuchenform, Ø 26
cm
Strudel/Stollen
175
3
150
2
60 - 80
Backblech
Marmeladen‐
torte
170
2
165
2
30 - 40
Kuchenform, Ø 26
cm
Christstollen,
Heizen Sie den
leeren Back‐
ofen vor
160
2
150
2
90 120
Kuchenform, Ø 20
cm
Rosinenku‐
chen, Heizen
Sie den leeren
Backofen vor
175
1
160
2
50 - 60
Brotform
Kekse
140
3
140 150
3
25 - 45
Backblech
Baiser
120
3
120
3
80 100
Backblech
Baiser, Heizen
Sie den leeren
Backofen vor,
zwei Ebenen
-
-
120
2 und
4
80 100
Backblech
Brötchen, Hei‐
zen Sie den
leeren Back‐
ofen vor
190
3
190
3
12 - 20
Backblech
Eclairs
190
3
170
3
25 - 35
Backblech
Eclairs, zwei
Ebenen
-
-
170
2 und
4
35 - 45
Backblech
57
KUCHEN
Ober-/Unterhit‐
ze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Törtchen
180
2
170
2
45 - 70
Kuchenform, Ø 20
cm
Üppiger Obst‐
kuchen
160
1
150
2
110 120
Kuchenform, Ø 24
cm
Englischer
Sandwichku‐
chen à la Vic‐
toria
170
1
160
2
30 - 50
Kuchenform, Ø 20
cm
Leeren Backofen vorheizen.
BROT UND PIZZA
Ober-/Unterhitze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Weißbrot, 1 2 Stück, je
0,5 kg
190
1
190
1
60 - 70
-
Roggenbrot,
Vorheizen ist
nicht erfor‐
derlich
190
1
180
1
30 - 45
Brotform
Brot/Bröt‐
chen, 6 - 8
Brötchen
190
2
180
2 (2 und
4)
25 - 40
Backblech
Pizza
230 250
1
230 250
1
10 - 20
Backblech /
Tiefes Blech
Scones
200
3
190
3
10 - 20
Backblech
Leeren Backofen vorheizen.
Verwenden Sie eine Kuchenform.
58
FLANS
Ober-/Unterhitze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Nudelauflauf, Vorheizen
ist nicht erforderlich
200
2
180
2
40 - 50
Gemüseauflauf, Vorhei‐
zen ist nicht erforderlich
200
2
175
2
45 - 60
Quiche
180
1
180
1
50 - 60
Lasagne, frisch
180 - 190
2
180 - 190
2
25 - 40
Cannelloni
180 - 190
2
180 - 190
2
25 - 40
Nutzen Sie die zweite Einschubebene.
Verwenden Sie den Kombirost.
FLEISCH
Ober-/Unterhitze
Heißluft
(°C)
(°C)
Rind
200
190
50 - 70
Schweinefleisch
180
180
90 - 120
Kalb
190
175
90 - 120
Roastbeef, englisch, blutig
210
200
50 - 60
Roastbeef, englisch, rosa
210
200
60 - 70
Roastbeef, englisch, durch
210
200
70 - 75
(Min.)
59
FLEISCH
Ober-/Unterhitze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Schweineschulter, mit
Schwarte
180
2
170
2
120 - 150
Schweinshaxe, 2 Stück
180
2
160
2
100 - 120
Lammkeule
190
2
175
2
110 - 130
Hähnchen, ganz
220
2
200
2
70 - 85
Pute, ganz
180
2
160
2
210 - 240
Ente, ganz
175
2
220
2
120 - 150
Gans, ganz
175
2
160
1
150 - 200
Kaninchen, in Stücke ge‐
schnitten
190
2
175
2
60 - 80
Kaninchen, in Stücke ge‐
schnitten
190
2
175
2
150 - 200
Fasan, ganz
190
2
175
2
90 - 120
Nutzen Sie die zweite Einschubebene.
FISCH
Ober-/Unterhitze
Heißluft
(Min.)
(°C)
(°C)
Forelle / Seebrasse, 3 - 4 Fische
190
175
40 - 55
Thunfisch / Lachs, 4 - 6 Filets
190
175
35 - 60
Grill
Leeren Backofen vorheizen.
Nutzen Sie die vierte Einschubebene.
Grillen Sie bei maximaler Temperatureinstellung.
60
GRILL
(kg)
(Min.)
Erste Seite
(Min.)
Zweite Seite
Filetsteaks, 4 Stück
0.8
12 - 15
12 - 14
Rindersteak, 4 Stück
0.6
10 - 12
6-8
Würstchen, 8
-
12 - 15
10 - 12
Schweinekoteletts, 4 Stück
0.6
12 - 16
12 - 14
Hähnchen, halbiert, 2
1
30 - 35
25 - 30
Spieße, 4
-
10 - 15
10 - 12
Hähnchenbrust, 4 Stück
0.4
12 - 15
12 - 14
Frikadellen, 6
0.6
20 - 30
-
Fischfilet, 4 Stück
0.4
12 - 14
10 - 12
Belegte Toastbrote, 4 - 6
-
5-7
-
Toast, 4 - 6
-
2-4
2-3
Heißluftgrillen
Leeren Backofen vorheizen.
RINDFLEISCH
Nutzen Sie die erste oder zweite
Einschubebene.
Multiplizieren Sie zur Berechnung der
Garzeit die Zeit, die in der Tabelle unten
angegeben ist, mit der Dicke des Filets in
Zentimetern.
RINDFLEISCH
Roastbeef/Filet,
durch
(°C)
(Min.)
170 180
8 - 10
SCHWEINEFLEISCH
(°C)
(Min.)
Roastbeef/Filet,
blutig
190 200
5-6
Roastbeef/Filet,
rosa
180 190
6-8
(°C)
(Min.)
Schulter / Na‐
cken / Schinken‐
stück, 1 - 1,5 kg
160 180
90 - 120
Koteletts / Ripp‐
chen, 1 - 1,5 kg
170 180
60 - 90
61
SCHWEINEFLEISCH
GEFLÜGEL
(°C)
(Min.)
Hackbraten, 0,75
- 1 kg
160 170
50 - 60
Schweinshaxe,
vorgegart, 0,75 1 kg
150 170
90 - 120
KALB
(°C)
(Min.)
Kalbsbraten, 1 kg
160 180
90 - 120
Kalbshaxe, 1,5 2 kg
160 180
120 150
(°C)
(Min.)
Hähnchen, hal‐
biert, je 0,4 - 0,5
kg
190 210
35 - 50
Hähnchen, Pou‐
larde, 1 - 1,5 kg
190 210
50 - 70
Ente, 1,5 - 2 kg
180 200
80 - 100
Gans, 3,5 - 5 kg
160 180
120 180
Pute, 2,5 - 3,5 kg
160 180
120 150
Pute, 4 - 6 kg
140 160
150 240
FISCH, GEDÄMPFT
LAMM
(°C)
(Min.)
Lammkeule /
Lammbraten, 1 1,5 kg
150 170
100 120
Lammrücken, 1 1,5 kg
160 180
40 - 60
GEFLÜGEL
Geflügelteile, je
0,2 - 0,25 kg
(°C)
(Min.)
200 220
30 - 50
Fisch, 1 - 1,5 kg
(°C)
(Min.)
210 220
40 - 60
Niedertemperatur Garen
Diese Funktion ermöglicht die Zubereitung
von magerem, zartem Fleisch und Fisch.
Sie wird nicht empfohlen für: Geflügel,
fetten Schweinebraten, Schmorfleisch.
1. Braten Sie das Fleisch 1 - 2 Minuten in
einer Pfanne über starker Hitze
beidseitig scharf an.
2. Legen Sie das Fleisch in die
Fettpfanne oder direkt auf den
Kombirost. Schieben Sie ein
Backblech unter den Kombirost, um
das Fett aufzufangen.
Kochen Sie immer ohne Deckel mit
dieser Funktion.
62
3. Wählen Sie die Funktion
Niedertemperatur Garen. . Sie können
für die ersten 10 Minuten eine
Temperatur zwischen 80 °C und 150
°C einstellen. Voreingestellt ist 90 °C.
4. Nach 10 Minuten reduziert der
Backofen die Temperatur automatisch
auf 80 °C.
Stellen Sie die Temperatur auf 120 °C ein.
(kg)
(Min.)
Steaks
0.2 - 0.3
20 - 40
3
Rinderfilet
1 - 1.5
90 - 150
3
Roastbeef
1 - 1.5
120 - 150
1
Kalbsbraten
1 - 1.5
120 - 150
1
Auftauen
(kg)
Auftauzeit
(Min.)
Zusätzliche Auf‐
tauzeit (Min.)
Hähnchen
1
100 - 140
20 - 30
Legen Sie das
Hähnchen auf eine
umgedrehte Unter‐
tasse auf einem
größeren Teller.
Nach der Hälfte der
Gardauer wenden.
Fleisch
1
100 - 140
20 - 30
0.5
90 - 120
Nach der Hälfte der
Gardauer wenden.
Sahne
2 x 0,2
80 - 100
10 - 15
Sahne lässt sich
auch mit noch leicht
gefrorenen Stellen
gut aufschlagen.
Forelle
0.15
25 - 35
10 - 15
-
Erdbeeren
0.3
30 - 40
10 - 20
-
Butter
0.25
30 - 40
10 - 15
-
Torte
1.4
60
60
-
63
Einkochen
Verwenden Sie nur handelsüblichs
Einmachgläser mit denselben
Abmessungen.
STEINOBST
Verwenden Sie keine Einmachgläser mit
Schraub- und Bajonettdeckeln oder
Metalldosen.
Nutzen Sie die erste Einschubebene.
Stellen Sie nicht mehr als sechs Ein-LiterEinmachgläser auf das Backblech.
Füllen Sie die Einmachgläser gleichmäßig
und verschließen Sie sie mit einer
Klammer.
Pfirsiche /
Quitten /
Pflaumen
Die Einmachgläser dürfen sich nicht
berühren.
Stellen Sie die Temperatur auf 160 - 170
°C ein.
BEERENOBST
(Min.)
Gardauer bis
zum Köcheln
Erdbeeren / Blau‐
beeren / Himbee‐
ren / Reife Stachel‐
beeren
35 - 45
(Min.)
Kochen
Sie weiter
bei 100 °C
35 - 45
10 - 15
GEMÜSE
Geben Sie ungefähr 0,5 l Wasser ins
Backblech, um ausreichend Feuchtigkeit
im Backofen sicherzustellen.
Wenn die Flüssigkeit in den
Einmachgläsern zu köcheln beginnt (nach
ungefähr 35-60 Minuten bei Ein-LiterEinmachgläsern), schalten Sie den
Backofen aus oder reduzieren Sie die
Temperatur auf 100 °C (siehe Tabelle).
(Min.)
Gardauer
bis zum
Köcheln
(Min.)
Gardauer
bis zum
Köcheln
(Min.)
Kochen
Sie weiter
bei 100 °C
Karotten
50 - 60
5 - 10
Gurken
50 - 60
-
Mixed Pick‐
les
50 - 60
5 - 10
Kohlrabi /
Erbsen /
Spargel
50 - 60
15 - 20
Dörren - Heißluft
Verwenden Sie mit Butterbrot- oder
Backpapier belegte Bleche.
Sie erzielen ein besseres Ergebnis, wenn
Sie nach halber Dörrzeit den Backofen
ausschalten, öffnen und am besten über
Nacht auskühlen lassen.
Nutzen Sie für 1 Blech die dritte
Einschubebene.
Für 2 Bleche verwenden Sie die erste und
vierte Einschubebene.
64
GEMÜSE
OBST
(°C)
(Std.
)
Bohnen
60 - 70
6-8
Paprika
60 - 70
5-6
Suppengemüse
60 - 70
5-6
Pilze
50 - 60
6-8
Kräuter
40 - 50
2-3
Stellen Sie die Temperatur auf 60 - 70 °C
ein.
(Std.)
Aprikosen
8 - 10
Apfelscheiben
6-8
Birnen
6-9
Feuchte Umluft - Empfohlenes
Zubehör
Verwenden Sie die dunklen und nicht
reflektierenden Formen und Behälter. Sie
haben eine bessere Wärmeabsorption als
helle Farbe und reflektierende Schüsseln.
OBST
(Std.)
Pflaumen
8 - 10
Pizzapfanne
Backform
Dunkel, nicht reflek‐
tierend
28 cm Durchmesser
Dunkel, nicht reflektie‐
rend
26 cm Durchmesser
Feuchte Umluft
Beachten Sie für beste Ergebnisse die
unten in der Tabelle aufgeführten
Empfehlungen.
Förmchen
Keramikform
8 cm Durch‐
messer, 5 cm
Höhe
Tortenbodenform
Dunkel, nicht reflek‐
tierend
28 cm Durchmesser
65
(°C)
(Min.)
Brötchen, süß,
16 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
20 - 30
Brötchen, 9
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
30 - 40
Pizza, gefroren,
0,35 kg
Kombirost
220
2
10 - 15
Biskuitrolle
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
25 - 35
Brownie
Backblech oder tiefes
Blech
175
3
25 - 30
Soufflè, 6 Stück
Keramikförmchen auf
Kombirost
200
3
25 - 30
Biskuitboden
Biskuitform auf Kombi‐
rost
180
2
15 - 25
Englischer
Sandwichku‐
chen à la Victo‐
ria
Backform auf Kombi‐
rost
170
2
40 - 50
Fisch, pochiert,
0,3 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
20 - 25
Fisch, 0,2 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
25 - 35
Fischfilet, 0,3 kg
Pizzapfanne auf Kom‐
birost
180
3
25 - 30
Fleisch, po‐
chiert, 0,25 kg
Backblech oder tiefes
Blech
200
3
35 - 45
Schaschlik, 0,5
kg
Backblech oder tiefes
Blech
200
3
25 - 30
Plätzchen, 16
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
20 - 30
Makronen, 24
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
25 - 35
Muffins, 12
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
30 - 40
Kleingebäck, pi‐
kant, 20 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
25 - 30
66
(°C)
(Min.)
Mürbeteigplätz‐
chen, 20 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
150
2
25 - 35
Törtchen, 8
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
20 - 30
Gemüse, po‐
chiert, 0,4 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
35 - 45
Vegetarisches
Omelett
Pizzapfanne auf Kom‐
birost
200
3
25 - 30
Mediterranes
Gemüse, 0,7 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
4
25 - 30
Informationen für Prüfinstitute
Tests gemäß IEC 60350-1.
(°C)
(Min.)
Tört‐
chen,
20 pro
Blech
Ober-/
Unterhitze
Back‐
blech
3
170
20 - 30
-
Tört‐
chen,
20 pro
Blech
Heißluft
Back‐
blech
3
150 160
20 - 35
-
Tört‐
chen,
20 pro
Blech
Heißluft
Back‐
blech
2
und
4
150 160
20 - 35
-
Apfelku‐
chen, 2
Formen
à Ø 20
cm
Ober-/
Unterhitze
Kombi‐
rost
2
180
70 - 90
-
67
(°C)
(Min.)
Apfelku‐
chen, 2
Formen
à Ø 20
cm
Heißluft
Kombi‐
rost
2
160
70 - 90
-
Biskuit,
Ku‐
chen‐
form Ø
26 cm
Ober-/
Unterhitze
Kombi‐
rost
2
170
40 - 50
Backofen 10
Min. vorheizen.
Biskuit,
Ku‐
chen‐
form Ø
26 cm
Heißluft
Kombi‐
rost
2
160
40 - 50
Backofen 10
Min. vorheizen.
Biskuit,
Ku‐
chen‐
form Ø
26 cm
Heißluft
Kombi‐
rost
2
und
4
160
40 - 60
Backofen 10
Min. vorheizen.
Mürbe‐
teigge‐
bäck
Heißluft
Back‐
blech
3
140 150
20 - 40
-
Mürbe‐
teigge‐
bäck
Heißluft
Back‐
blech
2
und
4
140 150
25 - 45
-
Mürbe‐
teigge‐
bäck
Ober-/
Unterhitze
Back‐
blech
3
140 150
25 - 45
-
Toast, 4
-6
Stück
Grill
Kombi‐
rost
4
Max.
2 - 3 Minuten
auf der ers‐
ten Seite, 2 3 Minuten auf
der zweiten
Seite
Backofen 3 Min.
vorheizen.
68
Ham‐
burger
aus
Rind‐
fleisch,
6 Stück,
0,6 kg
Grill
Kombi‐
rost und
Fett‐
pfanne
4
(°C)
(Min.)
Max.
20 - 30
Kombirost in die
vierte und Fett‐
pfanne in die
dritte Einschub‐
ebene des Back‐
ofens einschie‐
ben. Wenden Sie
das Gargut nach
der Hälfte der
Gardauer.
Backofen 3 Min.
vorheizen.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Hinweise zur Reinigung
Feuchten Sie ein weiches Tuch mit warmem Wasser und einem milden Rei‐
nigungsmittel an, und reinigen Sie damit die Vorderseite des Backofens.
Reinigen Sie die Metalloberflächen mit einem speziellen Reinigungsmittel.
Reinigungs‐
mittel
Entfernen Sie hartnäckige Verschmutzungen mit einem speziellen Backofen‐
reiniger.
Reinigen Sie den Innenraum des Backofens nach jedem Gebrauch. Fettan‐
sammlungen und Speisereste könnten einen Brand verursachen. Für die
Grillpfanne ist das Risiko besonders hoch.
Täglicher
Gebrauch
Es kann sich Feuchtigkeit im Ofen oder an den Glasscheiben der Tür nieder‐
schlagen. Um die Kondensation zu reduzieren, heizen Sie den Backofen im‐
mer 10 Minuten vor dem Garen vor. Trocknen Sie den Garraum nach jedem
Gebrauch mit einem weichen Tuch ab.
Reinigen Sie alle Zubehörteile nach jedem Gebrauch und lassen Sie sie
trocknen. Feuchten Sie ein weiches Tuch mit warmem Wasser und etwas
Reinigungsmittel an. Reinigen Sie die Zubehörteile nicht im Geschirrspüler.
Zubehör
Reinigen Sie die Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung nicht mit aggressiven
Reinigungsmitteln, scharfkantigen Gegenständen oder im Geschirrspüler.
69
Öfen mit Edelstahl- oder
Aluminiumfront
Reinigen Sie die Backofentür nur mit
einem feuchten Tuch oder Schwamm.
Trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch
ab.
Verwenden Sie keine Stahlwolle, Säuren
oder Scheuermittel, da diese die
Oberflächen beschädigen können.
Reinigen Sie das Bedienfeld auf gleiche
Weise.
Reinigen der Türdichtung
Die Türdichtung muss regelmäßig
überprüft werden. Die Türdichtung ist im
Rahmen des Garraums angebracht.
Nehmen Sie den Ofen nicht in Betrieb,
wenn die Türdichtung beschädigt ist.
Wenden Sie sich an den autorisierten
Kundendienst.
Lesen Sie in den allgemeinen
Informationen zur Reinigung nach, was
bei der Reinigung der Türdichtung
beachtet werden muss.
Entfernen der Einhängegitter
Nehmen Sie die Einhängegitter.
VORSICHT! Vorsicht beim
Herausnehmen der
Einhängegitter.
1. Ziehen Sie das Einhängegitter vorne
von der Seitenwand weg.
2. Ziehen Sie das Einhängegitter hinten
von der Seitenwand weg und nehmen
Sie es heraus.
1
2
Führen Sie zum Einsetzen der entfernten
Zubehörteile die oben beschriebenen
Schritte in umgekehrter Reihenfolge
durch.
Aus- und Einbauen der Tür
Die Backofentür ist mit drei Glasscheiben
ausgestattet. Die Backofentür und die
inneren Glasscheiben können zur
Reinigung ausgebaut werden. Lesen Sie
die gesamte Anleitung "Aus- und
Einbauen der Tür", bevor Sie die
Glasscheiben entfernen.
Die Backofentür kann sich
schließen, wenn Sie
versuchen, die Glasscheiben
zu entfernen, bevor Sie die
Backofentür abnehmen.
VORSICHT! Benutzen Sie den
Backofen nicht ohne die
Glasscheiben.
1. Öffnen Sie die Backofentür vollständig
und suchen Sie nach dem Scharnier
auf der rechten Seite der Tür.
2. Benutzen Sie einen Schraubenzieher,
um den rechten Scharnierhebel zu
heben und zu drehen.
70
heben und ziehen Sie sie die Tür nach
vorn aus der Aufnahme heraus.
3. Suchen Sie nach dem Scharnier links
von der Tür.
6. Legen Sie die Backofentür auf ein
weiches Tuch auf einer stabilen
Fläche.
7. Fassen Sie die Türabdeckung (B) an
der Oberkante der Tür an beiden
Seiten an. Drücken Sie sie nach innen,
um den Klippverschluss zu lösen.
2
B
4. Heben und drehen Sie den Hebel ganz
am linken Scharnier.
5. Schließen Sie die Backofentür halb bis
zur ersten Raststellung. Anschließend
1
8. Ziehen Sie die Türabdeckung nach
vorne, um sie abzunehmen.
9. Halten Sie die Oberkanten der
Türglasscheiben fest und ziehen Sie
sie vorsichtig nacheinander heraus.
Beginnen Sie mit der obersten
Glasscheibe. Achten Sie darauf, dass
die Glasscheiben vollständig aus den
Halterungen gezogen werden.
71
10. Reinigen Sie die Glasscheiben mit
Wasser und Spülmittel. Trocknen Sie
die Glasscheiben sorgfältig ab.
Reinigen Sie die Glasscheiben nicht
im Geschirrspüler.
Wenn die Reinigung abgeschlossen ist,
bauen Sie die Glasscheiben und die
Backofentür ein.
Achten Sie beim Wiedereinsetzen der
Glasscheiben (A und B) auf die richtige
Reihenfolge. Überprüfen Sie das
Symbol/den Aufdruck auf der Seite der
Glasscheibe. Jede Glasscheibe sieht
anders aus, um den Aus- und Einbau zu
erleichtern..
Bei korrektem Einbau macht die
Türabdeckung ein Klickgeräusch.
A
B
A
B
.
Ersetzen der Lampe
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
Die Lampe kann heiß sein.
1. Schalten Sie den Backofen aus.
Warten Sie, bis der Backofen abgekühlt
ist.
2. Trennen Sie den Ofen von der
Netzversorgung.
3. Breiten Sie ein Tuch auf dem
Garraumboden aus.
VORSICHT! Halogenlampen
immer mit einem Tuch
anfassen, um ein Einbrennen
von Fett (Fingerabdrücke) zu
vermeiden.
Rückwandlampe
Achten Sie darauf, die mittlere
Glasscheibe richtig in die Aufnahmen
einzusetzen.
FEHLERSUCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
1. Drehen Sie die Glasabdeckung der
Lampe, und nehmen Sie sie ab.
2. Reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Ersetzen Sie die Lampe durch eine
geeignete, bis 300 °C hitzebeständige
Lampe.
4. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder
an.
72
Was tun, wenn...
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Der Backofen kann nicht
eingeschaltet oder bedient
werden.
Der Backofen ist nicht oder
nicht ordnungsgemäß an die
Spannungsversorgung an‐
geschlossen.
Prüfen Sie, ob der Backofen
ordnungsgemäß an die
Spannungsversorgung an‐
geschlossen ist (siehe An‐
schlussplan, falls vorhan‐
den).
Der Backofen heizt nicht.
Der Backofen ist ausge‐
schaltet.
Schalten Sie den Backofen
ein.
Der Backofen heizt nicht.
Die Uhr ist nicht eingestellt.
Stellen Sie die Uhr ein.
Der Backofen heizt nicht.
Die notwendigen Einstellun‐
gen wurden nicht vorgenom‐
men.
Vergewissern Sie sich, dass
die Einstellungen korrekt
sind.
Der Backofen heizt nicht.
Die Abschaltautomatik ist
eingeschaltet.
Siehe „Abschaltautomatik“.
Der Backofen heizt nicht.
Die Kindersicherung ist ein‐
geschaltet.
Siehe „Verwenden der Kin‐
dersicherung“.
Der Backofen heizt nicht.
Die Sicherung ist durchge‐
brannt.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund für
die Störung ist. Brennt die
Sicherung wiederholt durch,
wenden Sie sich an eine zu‐
gelassene Elektrofachkraft.
Die Lampe funktioniert nicht.
Die Lampe ist defekt.
Tauschen Sie die Lampe
aus.
Während das Gerät ausge‐
schaltet ist, zeigt das Dis‐
play die Uhrzeit nicht an.
Das Display ist ausgeschal‐
tet.
Berühren Sie
und
gleichzeitig, um das Display
wieder einzuschalten.
Die Zubereitung der Gerich‐
te dauert zu lange oder sie
garen zu schnell.
Die Temperatur ist zu nied‐
rig oder zu hoch.
Passen Sie ggf. die Tempe‐
ratur an. Folgen Sie den An‐
weisungen in der Bedie‐
nungsanleitung.
Dampf und Kondenswasser
schlagen sich auf den Spei‐
sen und im Garraum nieder.
Die Speisen standen zu lan‐
ge im Backofen.
Lassen Sie die Speisen
nach Beendigung des Garoder Backvorgangs nicht
länger als 15 - 20 Minuten
im Backofen stehen.
73
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Im Display erscheint ein
Fehlercode, der nicht in der
Tabelle steht.
Es ist ein Fehler in der
Elektrik aufgetreten.
•
•
Das Gerät ist eingeschaltet,
heizt aber nicht auf. Das Ge‐
bläse funktioniert nicht. Im
Display wird "Demo" ange‐
zeigt.
Der Demo-Modus ist einge‐
schaltet.
Servicedaten
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an Ihren Händler
oder einen autorisierten Kundendienst.
Schalten Sie den Back‐
ofen über die Haussiche‐
rung oder den Schutz‐
schalter im Sicherungs‐
kasten aus und wieder
ein.
Wenn der Fehlercode er‐
neut im Display er‐
scheint, wenden Sie sich
an den Kundendienst.
Siehe „Verwenden des Me‐
nüs Einstellungen“ im Kapi‐
tel „Zusatzfunktionen“.
Typenschild befindet sich am Frontrahmen
des Garraums. Entfernen Sie das
Typenschild nicht vom Garraum.
Die vom Kundendienst benötigten Daten
finden Sie auf dem Typenschild. Das
Wir empfehlen, hier folgende Daten zu notieren:
Modell (MOD.)
.........................................
Produktnummer (PNC)
.........................................
Seriennummer (S.N.)
.........................................
ENERGIEEFFIZIENZ
Produktdatenblatt
Produktdatenblatt und Informationen gemäß EU 65-66/2014
Herstellername
Juno
Modellidentifikation
JB121D0 949497017
Energieeffizienzindex
81.2
Energieeffizienzklasse
A+
Energieverbrauch bei Standardbeladung, Ober-/Unter‐
hitze
0.93 kWh/Programm
74
Energieverbrauch bei Standardbeladung, Umluft
0.69 kWh/Programm
Anzahl der Garräume
1
Wärmequelle
Strom
Fassungsvermögen
72 l
Backofentyp
Einbau-Backofen
Gewicht
30.1 kg
EN 60350-1 - Elektrische Kochgeräte für
den Hausgebrauch - Teil 1: Herde,
Backöfen, Dampfgarer und Grillgeräte Verfahren zur Messung der
Gebrauchseigenschaften.
Energie sparen
Der Backofen verfügt über
Funktionen, mit deren Hilfe Sie
beim täglichen Kochen Energie
sparen können.
Achten Sie darauf, dass die Backofentür
während des Ofenbetriebs richtig
geschlossen ist. Die Gerätetür darf
während des Garvorgangs nicht zu oft
geöffnet werden. Halten Sie die
Türdichtung sauber und stellen Sie sicher,
dass sie sich fest in der richtigen Position
befindet.
Verwenden Sie Kochgeschirr aus Metall,
um mehr Energie zu sparen.
Heizen Sie, wenn möglich, den Backofen
nicht vor.
Halten Sie die Unterbrechungen beim
Backen so kurz wie möglich, wenn Sie
mehrere Speisen gleichzeitig zubereiten.
Garen mit Heißluft
Nutzen Sie, wenn möglich, die
Garfunktionen mit Heißluft, um Energie zu
sparen.
Restwärme
Die Heizelemente werden bei einem
Programm mit den aktivierten Optionen
Dauer oder Ende und einer Garzeit von
länger als 30 Minuten bei einigen
Ofenfunktionen automatisch früher
ausgeschaltet.
Der Ventilator und die Lampe bleiben
eingeschaltet. Sobald Sie den Backofen
ausschalten, wird im Display die
Restwärme angezeigt. Die Restwärme
kann zum Warmhalten von Speisen
genutzt werden.
Beträgt die Garzeit mehr als 30 Minuten,
reduzieren Sie die Ofentemperatur 3 - 10
Minuten vor Ablauf des Garvorgangs.
Durch die Restwärme des Backofens
werden die Speisen weiter gegart.
Nutzen Sie die Restwärme, um andere
Speisen aufzuwärmen.
Warmhalten von Speisen
Wählen Sie die niedrigste
Temperatureinstellung, wenn Sie die
Restwärme zum Warmhalten von Speisen
nutzen möchten. Die Restwärmeanzeige
oder Temperatur werden auf dem Display
angezeigt.
Garen bei ausgeschalteter
Backofenbeleuchtung
Schalten Sie die Lampe während des
Garvorgangs aus. Schalten Sie sie nur
ein, wenn Sie sie benötigen.
Feuchte Umluft
Diese Funktion ist entwickelt worden, um
während des Garvorgangs Energie zu
sparen.
Bei Verwendung dieser Funktion schaltet
sich die Lampe automatisch nach 30
Sekunden aus. Sie können die Lampe
wieder einschalten, aber dadurch werden
die erwarteten Energieeinsparungen
reduziert.
75
Ausschalten des Displays
Sie können das Display ausschalten.
Halten Sie
und
gleichzeitig
gedrückt. Wiederholen Sie diesen Schritt,
um das Display erneut einzuschalten.
UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
Geräte mit diesem Symbol nicht mit
dem Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu
Ihrer örtlichen Sammelstelle oder wenden
Sie sich an Ihr Gemeindeamt.
. Entsorgen Sie die Verpackung in den
entsprechenden Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
*
867355750-B-322019
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising