Electrolux | GK78TSIBO | Quick Guide | Electrolux GK78TSIBO Schnellstartanleitung

Electrolux GK78TSIBO Schnellstartanleitung
Kurzanleitung
1
Wir helfen
Ihnen bei den
ersten Schritten.
Lernen Sie die
verschiedenen
Funktionen Ihres
Gerätes mit Hilfe
des umseitigen
Rezepts kennen.
Warnung: Lassen Sie das
Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
Bedienen Sie das Gerät über
die Sensorfelder. Die Anzeigen,
Kontrolllampen und akustischen
Signale informieren Sie über die
aktiven Funktionen.
2
3
4
5
12
Sensorfeld
Funktion
6
7
8
11
10
9
Bemerkung
1.
AN/AUS
Ein- und Ausschalten des Kochfeldes.
2.
Tastensperre/Kindersicherung
Verriegeln/Entriegeln des Bedienfelds.
3.
SenseBoil®
Ein- und Ausschalten der Funktion. Die
Kontrolllampen über dem Symbol zeigen den
Fortschritt der Funktion an.
4.
Pause
Ein- und Ausschalten der Funktion.
5.
Kochstufenanzeige
6.
Kochzonen-Anzeigen des Timers
7.
Timer-Anzeige
8.
Hob²Hood
Anzeige der Kochstufe.
Zeigt an, für welche Kochzone die Zeit eingestellt
wurde.
Zeigt die Zeit in Minuten an.
Ein- und Ausschalten des manuellen Modus der
Funktion.
Auswählen der Kochzone.
9.
Erhöhen oder Verringern der Zeit.
10.
11.
12.
PowerBoost
Einschalten der Funktion.
Einstellskala
Einstellen der Kochstufe.
SenseBoil®
SenseBoil®
Diese Funktion regelt die Wassertemperatur automatisch,
so dass es nicht überkocht, wenn es den Siedepunkt
erreicht.
Ist in der Kochzone, die Sie benutzen möchten,
noch Restwärme (
) vorhanden,
ertönt ein Signal und die Funktion startet nicht.
Ein- und Ausschalten der Funktion SenseBoil®.
Einschalten der Funktion.
Ausschalten der Funktion:
1. Schalten Sie das Kochfeld durch die Berührung von
ein.
• Berühren Się
(Die Funktion wird
ausgeschaltet und die Kochstufe wird auf 0
verringert.);
2. Schalten Sie die Funktion durch die Berührung von
ein. Bei den Kochzonen, für die Sie die Funktion
derzeit verwenden können, blinkt
3. Berühren Sie die Einstellskala (Kochstufen 1-14)
der verfügbaren Kochzone , für die Sie die Funktion
starten möchten.
Die Funktion startet.
Wenn Sie innerhalb von 5 Sekunden keine Kochzone
auswählen, schaltet sich die Funktion nicht ein.
Beim Start der Funktion leuchten die
Kontrolllampen über dem
Symbol
nacheinander auf, bis das Wasser den Siedepunkt
erreicht.
Wenn die Funktion erkennt, dass der Siedepunkt erreicht
ist, gibt das Kochfeld ein akustisches Signal aus und die
Kochstufe ändert sich automatisch in Stufe 8.
Sind alle Kochzonen in Gebrauch oder ist in ihnen
allen noch Restwärme vorhanden, gibt das
Kochfeld ein akustisches Signal aus, die
Kontrolllampen über dem
blinken und die Funktion
startet nicht.
• Oder berühren Sie die Einstellskala und stellen
Sie die gewünschte Kochstufe manuell ein..
die Funktion Senseboil® wird durch die
Pause Funktion und das Anheben des Topfs
deaktiviert.
Tipps und Hinweise
Das Kochgeschirr wird bei
Induktionskochzonen durch ein starkes
Magnetfeld sehr schnell erhitzt.
Kochgeschirr für Induktionskochzonen
Benutzen Sie für die Induktionskochzonen
geeignetes Kochgeschirr.
Kochgeschirrmaterial
Gusseisen*, Stahl, emaillierter Stahl,
Edelstahl, ein mehrlagiger Topfboden
(wenn vom Hersteller als geeignet
markiert).
Aluminium, Kupfer, Messing, Glas,
Keramik, Porzellan.
Kochgeschirr eignet sich für
Induktionskochfelder, wenn:
• Eine geringe Wassermenge sehr schnell auf
einer Kochzone, die auf die höchste Stufe
geschaltet ist, kocht.
• Ein Magnet am Geschirrboden angezogen wird.
Der Boden des Kochgeschirrs sollte so dick
und flach wie möglich sein.
* SenseBoil® Sie funktioniert möglicherweise nicht
richtig mit Kochgeschirr aus Gusseisen.
Tipps und Hinweise für
SenseBoil®
Die Funktion eignet sich besonders für das
Kochen von Wasser und die Zubereitung von
Kartoffeln. Sie funktioniert nicht mit Kochgeschirr
mit Antihaft- bzw. Keramik-Beschichtung. Sie
funktioniert möglicherweise nicht mit
Kochgeschirr aus Gusseisen.
Für beste Ergebnisse beim Kochen von
Kartoffeln empfehlen wir emaillierte
Stahlkochtöpfe zu verwenden. Andere Töpfe
sowie geschnittene, geschälte oder Kartoffeln
unterschiedlicher Größe können sich auf das
Ergebnis auswirken.
Stellen Sie sicher, dass das Kochfeld trocken ist.
Verwenden Sie nur Töpfe mit einem trockenen
und sauberen Boden.
Prüfen Sie, ob der Topf für SenseBoil® geeignet ist,
indem Sie den ersten Kochvorgang überwachen.
Für eine effiziente Nutzung von SenseBoil® beachten
Sie die nachfolgenden Hinweise:
Verwenden Sie nur kaltes Leitungswasser.
• Füllen Sie den Topf halb
bis drei Viertel voll mit
kaltem Leitungswasser,
so dass 4 cm bis zum
max. 5l / 5kg / 75%
Topfrand frei bleiben.
min. 1l / 1kg / 50%
Verwenden Sie nicht
weniger als 1 und nicht
mehr als 5 Liter Wasser.
Achten Sie darauf, dass das Gesamtgewicht des
Wassers (oder des Wassers mit den Kartoffeln)
zwischen 1 - 5 kg beträgt.
• Wenn Sie Kartoffeln kochen möchten, achten Sie
darauf, dass sie komplett mit Wasser bedeckt sind,
aber das mindestens ein Viertel des Topfs leer sein
muss.
• Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit ganzen,
ungeschälten Kartoffeln mittlerer Größe.
• Vermeiden Sie die Erzeugung von externen
Schwingungen (z.B. durch den Gebrauch eines
Mixers oder Mobiltelefons in der Nähe des Geräts),
wenn die Funktion eingeschaltet ist.
• Möchten Sie Salz verwenden, geben Sie es hinzu,
nachdem das Wasser seinen Siedepunkt erreicht
hat.
• Die Funktion arbeitet möglicherweise nicht richtig mit
Wasserkesseln und Espressokannen.
Energie sparen
Beachten Sie folgende Tipps, um beim
täglichen Kochen Energie zu sparen.
• Wenn Sie Wasser erwärmen, verwenden Sie nur die
benötigte Menge.
• Decken Sie Kochgeschirr, wenn möglich, mit einem
Deckel ab.
• Stellen Sie Kochgeschirr auf die Kochzone, bevor
Sie sie einschalten.
• Stellen Sie kleineres Kochgeschirr auf die kleineren
Kochzonen.
• Stellen Sie das Kochgeschirr mittig auf die
Kochzone.
• Nutzen Sie die Restwärme, um die Speisen warm zu
halten oder zu schmelzen.
Fehlersuche
Finden Sie schnell die Lösung, um weiter kochen zu können.
Problem
Es ertönt ein Signalton, die
Kontrolllampe über dem
blinkt
und die Funktion SenseBoil® startet
nicht.
Mögliche Ursache
Keine der Kochzonen kann mit der Funktion SenseBoil®
verwendet werden. Es ist noch Restwärme in der Kochzone,
die Sie verwenden möchten, vorhanden oder sie wird noch
benutzt.
Abhilfe
Beenden Sie Ihre Kochaktivitäten und wählen Sie eine freie
Kochzone ohne Restwärme.
Füllen Sie den Topf bis zur Hälfte oder drei Viertel mit kaltem
Leitungswasser. Verwenden Sie nicht weniger als 1 und
nicht mehr als 5 Liter Wasser. Kochen Sie nur Wasser und
Kartoffeln mit SenseBoil®.
Der Topf enthält zu viel oder zu wenig Wasser.
Sie haben etwas anderes als Wasser und Kartoffeln gekocht.
Der Siedepunkt hat sich zeitlich verschoben und die Funktion
SenseBoil® konnte nicht richtig funktionieren.
F3
Verwenden Sie die Funktion nicht für andere Flüssigkeiten als
Wasser.
Der Topf ist leer oder enthält eine andere Flüssigkeit als
Wasser.
F2
Verwenden Sie das richtige Kochgeschirr. Im Kapitel
„Technische Daten“ der Bedienungsanleitung finden Sie die
genauen Abmessungen der für Ihr Gerät geeigneten Töpfe.
Hinweise zum richtigen Kochgeschirr finden Sie unter Tipps
und Hinweise.
Schalten Sie die Kochzone nicht ein, wenn sich ein leerer Topf
auf ihr befindet.
Die Leistung ist wegen eines ungeeigneten oder leeren
Kochgeschirrs zu niedrig.
F1
Stellen Sie einen Topf auf die Kochzone. Stellen Sie sicher,
dass der Topf geeignet ist und die richtige Größe hat.
Es befindet sich kein Kochgeschirr auf der Kochzone, die Sie
verwenden möchten, oder der Topf ist ungeeignet.
F
867350265-B-212019
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising