Canon | i-SENSYS MF113w | User manual | Canon i-SENSYS MF113w User manual

Canon i-SENSYS MF113w User manual
Linux
UFR II/UFRII LT Druckertreiber
Anwenderhandbuch
USRMA-0588-07 2019-05 de
Copyright CANON INC. 2019
Inhalt
Einleitung ............................................................................................................................................................. 2
Verwenden des Handbuchs
Notation im Handbuch
Haftungsausschluss
Copyright
........................................................................................................................................ 3
.......................................................................................................................................... 4
.................................................................................................................................................. 5
.................................................................................................................................................................. 6
Warenzeichen
........................................................................................................................................................... 7
Über diesen Treiber .....................................................................................................................................
9
Vorbereitung ................................................................................................................................................... 12
Installieren des Treibers ........................................................................................................................ 14
Überprüfende Schritte vor der Installation
Systemanforderungen
........................................................................................................................................ 16
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation
Infos zur Liesmich-Datei
Installationsverfahren
............................................................................................................... 15
.............................................................................................................. 17
...................................................................................................................................... 18
............................................................................................................................................ 19
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms
Installieren der erforderlichen Module
Registrieren von Druckern
.................................................................................................................... 22
....................................................................................................................................... 24
Überprüfen der Treiberversion
................................................................................................................................ 28
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des Treibers
Deinstallieren des Treibers
.................................................................................... 20
....................................................................................... 29
...................................................................................................................................... 33
Drucken ...............................................................................................................................................................
Drucken über die Treiberbenutzeroberfläche
Drucken aus einer Anwendung
........................................................................................................... 39
................................................................................................................................ 41
Registrierung des Druckers mit OpenOffice 1.xx
Registrieren des Druckers mit GIMP 2.x
Drucken aus einer Anwendung
..................................................................................................... 42
................................................................................................................. 43
............................................................................................................................. 44
Über Anwendungen nicht verfügbare Funktionen
................................................................................................... 45
Ausgeben von PostScript-Dateien aus einer Anwendung
Warnhinweise für das Drucken aus Anwendungen
......................................................................................... 46
................................................................................................. 47
Vorsichtsmaßregeln beim Drucken einer PostScript-Datei von der Treiberbenutzeroberfläche
Drucken über die Befehlszeile
..................................... 53
.................................................................................................................................. 54
Einstellungsliste ...........................................................................................................................................
Bildschirm [cngplp2]
38
56
................................................................................................................................................ 57
Registerkarte [Allgemein]
........................................................................................................................................ 58
Registerkarte [Endverarbeitung]
............................................................................................................................. 59
I
Registerkarte [Papierzufuhr]
Registerkarte [Qualität]
................................................................................................................................... 63
.......................................................................................................................................... 64
........................................................................................................................ 67
Registerkarte [Geräteeinstellungen]
Befehlsliste .......................................................................................................................................................
Befehlsformat
70
......................................................................................................................................................... 71
Grundlegende Funktionen
....................................................................................................................................... 72
Endverarbeitung - Einseitiger/doppelseitiger Druck
Endverarbeitung - Papierausgabemethode
Endverarbeitung - Papierausgabeziel
Endverarbeitung - Broschürendruck
Endverarbeitung - Papierfalz
.............................................................................................................. 74
....................................................................................................................... 76
........................................................................................................................ 81
................................................................................................................................... 83
Endverarbeitung - Spezieller Druckvorgang
Endverarbeitung - Geschützter Druck
Papierzufuhr - Deckblatt/Rückblatt
.............................................................................................................. 85
...................................................................................................................... 88
Papierzufuhr - Papierzufuhr/Papiertyp
Qualität - Farbanpassung
................................................................................................. 73
..................................................................................................................... 89
.......................................................................................................................... 92
........................................................................................................................................ 94
Qualität - Bildverarbeitung
...................................................................................................................................... 96
Qualität - Toneranpassung
...................................................................................................................................... 98
Geräteeinstellungen - Ausgabemethode
................................................................................................................ 100
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion
................................................................................................. 102
Anhang ............................................................................................................................................................... 105
Wichtige Einschränkungen
Support
.................................................................................................................................... 106
................................................................................................................................................................ 107
II
Einleitung
Einleitung
Einleitung ................................................................................................................................................................ 2
Verwenden des Handbuchs ................................................................................................................................... 3
Notation im Handbuch ..................................................................................................................................... 4
Haftungsausschluss .............................................................................................................................................. 5
Copyright ............................................................................................................................................................... 6
Warenzeichen ........................................................................................................................................................ 7
1
Einleitung
Einleitung
5767-000
Verwenden des Handbuchs(P. 3)
Haftungsausschluss(P. 5)
Copyright(P. 6)
Warenzeichen(P. 7)
2
Einleitung
Verwenden des Handbuchs
5767-001
Dieser Abschnitt enthält Informationen, die Sie für die Verwendung dieses Handbuchs kennen sollten.
Notation im Handbuch(P. 4)
3
Einleitung
Notation im Handbuch
5767-003
In diesem Abschnitt werden die in diesem Handbuch verwendeten Symbole und Einstellungen erläutert.
In diesem Handbuch verwendete Symbole
Erläuterungen von Elementen sowie Vorgehensweisen, die bei Verwendung des Treibers befolgt werden
müssen, werden in diesem Handbuch mithilfe der folgenden Symbole dargelegt.
WICHTIG
So werden Warnungen zur Bedienung und Einschränkungen angezeigt. Bitte lesen Sie diese Hinweise
unbedingt, damit Sie das Produkt richtig bedienen und Beschädigungen am Produkt vermeiden.
HINWEIS
So sind Hinweise zur Bedienung und zusätzliche Erläuterungen gekennzeichnet. Das Beachten solcher
Hinweise ist empfehlenswert, damit die Funktionen optimal genutzt werden können.
Zu den Einstellungen
In diesem Handbuch werden Bezeichnungen von Einstellungen auf dem Computerbildschirm wie folgt
dargestellt.
Beispiel:
[Drucken]
[OK]
4
Einleitung
Haftungsausschluss
5767-006
Die Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung geändert werden.
CANON INC. ÜBERNIMMT FÜR DIESES MATERIAL ÜBER DIE HIER ERTEILTEN HINAUS KEINE AUSDRÜCKLICHEN
ODER IMPLIZITEN GARANTIEN. DIES GILT UNTER ANDEREM AUCH FÜR GARANTIEN HINSICHTLICH DER
VERMARKTBARKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DER NICHTVERLETZUNG VON
RECHTEN DRITTER. CANON INC. HAFTET NICHT FÜR DIREKTE, ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN ALLER ART
ODER FÜR VERLUSTE ODER AUSGABEN, DIE SICH AUS DER VERWENDUNG DIESES MATERIALS ERGEBEN.
5
Einleitung
Copyright
5767-007
Copyright CANON INC. 2019
Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Canon Inc. in irgendeiner
Form oder mit irgendwelchen Mitteln (elektronisch, mechanisch, magnetisch, optisch, chemisch, manuell usw.),
einschließlich in Form von Fotokopien und Aufnahmen und durch Informationsspeicher- oder -abrufsysteme,
reproduziert, übertragen, aufgezeichnet oder gespeichert werden.
6
Einleitung
Warenzeichen
5767-008
Microsoft, Windows, Internet Explorer, und Microsoft Edge sind eingetragene Marken oder Marken der
Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
macOS und Safari sind Warenzeichen von Apple Inc.
Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Warenzeichen der
jeweiligen Besitzer.
7
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber ........................................................................................................................................... 9
8
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber
5767-009
Dieser Druckertreiber ist für Linux-Betriebssysteme bestimmt und unterstützt Geräte von Canon. Der Treiber
verwendet CUPS (Common UNIX Printing System) für Linux-Betriebssysteme.
Wenn Sie diesen Treiber installieren, können Sie die integrierten Gerätefunktionen über den
Einstellungsbildschirm der GUI (Graphical User Interface) und die Befehlszeile zum Drucken verwenden.
Drucken über den Bildschirm mit den Treibereinstellungen
Sie können einen Befehl ausführen und aus dem angezeigten Treibereinstellungsbildschirm heraus drucken. Sie
können auch die integrierten Gerätefunktionen einstellen.
Drucken über den Bildschirm mit den Anwendungseinstellungen
Über das Druckmenü einer Anwendung können Sie den Bildschirm mit den Einstellungen anzeigen und
Druckvorgänge ausführen. Je nach Anwendung können unterschiedliche Druckfunktionen konfiguriert werden.
HINWEIS
● Druckfunktionen, die nicht über die Anwendung konfiguriert werden können, können durch Änderung der
Standardeinstellungen auf dem Druckerkonfigurationsbildschirm oder über die Befehlszeile verwendet
werden.
Drucken über die Befehlszeile
Verwenden Sie zum Drucken den Befehl lpr. Die integrierten Gerätefunktionen können als Optionen festgelegt
werden.
9
Über diesen Treiber
Verwandte Themen
Drucken über die Treiberbenutzeroberfläche(P. 39)
Drucken aus einer Anwendung(P. 41)
Drucken über die Befehlszeile(P. 54)
10
Vorbereitung
Vorbereitung
Vorbereitung ...................................................................................................................................................... 12
11
Vorbereitung
Vorbereitung
5767-00A
● Die aktuellste Treibersoftware finden Sie auf der Canon-Website. Überprüfen Sie das Betriebssystem usw.
und laden Sie ggf. die entsprechende Software herunter.
Internationale Website von Canon: https://global.canon/
● Je nach folgenden Bedingungen können die Funktionen variieren.
- Je nach verwendetem Gerät und den entsprechenden Einstellungen
- Je nach Firmwareversion des Geräts
- Die Optionsstruktur des Geräts
- Je nach Treiberversion
- Je nach verwendeter Computerumgebung
● Je nach eingestellter Bildschirmauflösung kann es sein, dass die Schaltflächen am unteren Rand des
Druckertreiberbildschirms nicht angezeigt werden. Drücken Sie in diesem Fall die [Alt]-Taste oder den
Generalschlüssel, um die Schaltflächen anzuzeigen.
● Die im Handbuch dargestellten und beschriebenen Bildschirminhalte, Verfahren usw. können von der
tatsächlichen Anzeige abweichen.
● Der in diesem Handbuch verwendete Name für Treibermodul und Paketdatei kann je nach verwendeter
Treiberversion abweichen.
● In diesem Beispiel werden die Beispiele anhand von Ubuntu 16.04 erläutert.
● Informationen zum CUPS finden Sie auf der folgenden Website.
CUPS Software Administrators Manual: http://www.cups.org
12
Installieren des Treibers
Installieren des Treibers
Installieren des Treibers .............................................................................................................................. 14
Überprüfende Schritte vor der Installation ....................................................................................................... 15
Systemanforderungen .................................................................................................................................... 16
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation ....................................................................................................... 17
Infos zur Liesmich-Datei ................................................................................................................................. 18
Installationsverfahren ........................................................................................................................................ 19
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms .......................................................................... 20
Installieren der erforderlichen Module ............................................................................................................. 22
Registrieren von Druckern .................................................................................................................................. 24
Überprüfen der Treiberversion ........................................................................................................................... 28
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des Treibers ............................................................................ 29
Deinstallieren des Treibers ................................................................................................................................. 33
13
Installieren des Treibers
Installieren des Treibers
5767-00C
Dieser Abschnitt beschreibt das Installations- und das Deinstallationsverfahren für den Treiber.
Überprüfende Schritte vor der Installation(P. 15)
Installationsverfahren(P. 19)
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms(P. 20)
Installieren der erforderlichen Module(P. 22)
Registrieren von Druckern(P. 24)
Überprüfen der Treiberversion(P. 28)
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des Treibers(P. 29)
Deinstallieren des Treibers(P. 33)
14
Installieren des Treibers
Überprüfende Schritte vor der Installation
5767-00E
Im Folgenden wird erläutert, was vorher geprüft werden muss, um den Treiber korrekt zu installieren.
Systemanforderungen(P. 16)
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 17)
Infos zur Liesmich-Datei(P. 18)
15
Installieren des Treibers
Systemanforderungen
5767-00F
Verwenden Sie für diesen Treiber eine der folgenden Systemumgebungen.
Hardware
Ein Linux-Computer, der mit einer x86-kompatiblen 32-Bit-CPU oder 64-Bit-CPU ausgestattet ist.
Software
● CUPS-Version 1.3 oder höher
Installieren Sie CUPS auf dem Betriebssystem, und starten Sie das Programm, bevor Sie den Treiber
installieren.
Das Hinzufügen von Druckern und Druckvorgängen muss in den verschiedenen Sicherheitsdiensten
freigeschaltet sein.
● Ghostscript
Installieren oder aktualiseren Sie vor dem Drucken die Version von Ghostscript, die die von Ihnen
verwendete Distribution unterstützt. Ghostscript erhalten Sie auf der Website der Distribution.
16
Installieren des Treibers
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation
5767-00H
Beachten Sie während der Installation Folgendes.
● Wenn Sie den Treiber installieren oder einen Drucker über die Canon Printer Setup Utility registrieren,
starten Sie zuerst den CUPS Spooler-Dienst.
● Wenn der CUPS-Status nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt werden kann, in der die IP-Adresse Ihres
Computers festgelegt ist, müssen Sie die CUPS-Sicherheit einstellen.
Fügen Sie die IP-Adresse des Computers unter Verwendung von CUPS den folgenden Elementen in /etc/cups/
cupsd.conf hinzu, und starten Sie CUPS neu.
<Location />
<Location /admin>
Unten finden Sie ein Beispiel für das Hinzufügen der IP-Adresse xx.xxx.xxx.xxx zu cupsd.conf.
:
<Location />
Order Deny,Allow
Deny From All
Allow From 127.0.0.1
Allow From xx.xxx.xxx.xxx
</Location>
:
<Location /admin>
:
Order Deny,Allow
Deny From All
Allow From 127.0.0.1
Allow From xx.xxx.xxx.xxx
:
</Location>
Weitere Informationen zu den Sicherheitseinstellungen usw. von Netzwerken für die Verwendung von CUPS
finden Sie im CUPS-Handbuch.
● Wenn Sie die Version 3.70 oder eine ältere Version des Treibers auf Version 5.00 oder höher aktualisieren
möchten, löschen Sie die registrierten Drucker, und deinstallieren Sie dann den vorhandenen Treiber, bevor
Sie die Version 5.00 oder höher installieren.
Verwandte Themen
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms(P. 20)
Installieren der erforderlichen Module(P. 22)
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des Treibers(P. 29)
Deinstallieren des Treibers(P. 33)
17
Installieren des Treibers
Infos zur Liesmich-Datei
5767-00J
Die Liesmich-Datei beschreibt Vorsichtsmaßnahmen für die Installation und Verwendung des Treibers.
Die Liesmich-Datei wird unter folgendem Namen im Verzeichnis [Documents] des heruntergeladenen Treibers
gespeichert. "x.xx" gibt die Version an.
README-ufr2-x.xxDE.html
18
Installieren des Treibers
Installationsverfahren
5767-00K
Um Drucken zu können, muss der Drucker nach der Installation des Treibers im CUPS-Spooler-Dienst registriert
werden.
Wählen Sie ein für Ihre Umgebung geeignetes Installationsverfahren aus.
Für Ubuntu/Fedora/CentOS 7.3 oder höher/Debian 8.6 oder höher
Verwenden Sie das Installationsprogramm, um den Treiber neu zu installieren oder zu aktualisieren.
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms(P. 20)
↓
Registrieren von Druckern(P. 24)
Für andere Distributionen
Neuinstallieren des Treibers
Installieren der erforderlichen Module(P. 22)
↓
Registrieren von Druckern(P. 24)
Aktualisieren des Treibers
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des Treibers(P. 29)
↓
Registrieren von Druckern(P. 24)
Verwandte Themen
Systemanforderungen(P. 16)
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 17)
19
Installieren des Treibers
Installieren unter Verwendung des
Installationsprogramms
5767-00L
Verwenden Sie das Installationsprogramm, um einen neuen Treiber zu installieren.
Mit diesem Verfahren können Sie auch einen bereits installierten Treiber aktualisieren. Bestätigen Sie zunächst
die Informationen des registrierten Druckers, da der Drucker nach der Aktualisierung anhand dieser
Informationen erneut registriert wird.
Wir empfehlen, bei der Verwendung des Installationsprogramms eine der folgenden Distributionen.
Ubuntu/Fedora/CentOS 7.3 oder höher/Debian 8.6 oder höher
Bedingungen
● Systemanforderungen(P. 16)
● Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 17)
● Der Computer, auf dem der Treiber installiert werden soll, ist mit dem Internet verbunden
● Das Installationsprogramm wurde vorbereitet
Laden Sie die neueste Version des Treibers von der Canon-Website (https://global.canon/) herunter.
Extrahieren Sie den heruntergeladenen Treiber auf den Computer.
Vorgangsweise
1
Starten Sie das Installationsprogramm mithilfe eines Befehls über den Terminal.
Unten finden Sie ein Beispiel, in dem das aktuelle Verzeichnis das Verzeichnis ist, in dem install.sh gespeichert
wird.
Verwenden des Befehls sudo
$ sudo ./install.sh
Verwenden des Befehls su
$ su
# ./install.sh
2
3
Wenn eine Meldung angezeigt wird, in der Sie bestätigen müssen, ob Sie mit der
Installation fortfahren möchten, geben Sie zum Fortfahren [Y] ein.
Wenn [Die Installation ist abgeschlossen. Möchten Sie den Drucker jetzt registrieren?]
angezeigt wird, entscheiden Sie, ob Sie mit der Registrierung des Druckers fortfahren
möchten.
Geben Sie [Y] ein, um mit der Druckerregistrierung fortzufahren. Das Dienstprogramm (Canon Printer Setup
Utility) wird angezeigt.
Wenn Sie den Drucker nicht registrieren möchten, oder wenn Sie einen Drucker registrieren möchten, der
bidirektionale Druckverbindungen über USB benötigt, geben Sie [N] ein, um das Installationsprogramm zu
schließen.
20
Installieren des Treibers
Wenn der Installationsprozess nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, beachten Sie die
Einschränkungen zur Installation usw. in der Liesmich-Datei.
Verwandte Themen
Registrieren von Druckern(P. 24)
Infos zur Liesmich-Datei(P. 18)
Installieren der erforderlichen Module(P. 22)
21
Installieren des Treibers
Installieren der erforderlichen Module
5767-00R
Sie können einen Befehl verwenden, um die erforderlichen Module nacheinander zu installieren. Befolgen Sie
dieses Verfahren, wenn Sie das Installationsprogramm nicht nutzen können.
Wenn dieses Verfahren nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, beachten Sie die Einschränkungen
zur Installation usw. in der Liesmich-Datei.
Bedingungen
● Systemanforderungen(P. 16)
● Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 17)
● Der Computer, auf dem der Treiber installiert werden soll, ist mit dem Internet verbunden
● Sie verfügen über die Berechtigungen für übergeordnete Benutzer
Führen Sie diesen Vorgang aus, nachdem Sie den Befehl sudo oder den Befehl su ausgeführt haben.
● Die für die Installation benötigten Module wurden vorbereitet
Laden Sie die neueste Version des Treibers von der Canon-Website (https://global.canon/) herunter.
Extrahieren Sie den heruntergeladenen Treiber auf den Computer.
Vorgangsweise
Die Verfahren für eine Red Hat-Distribution und eine Debian-Distribution finden Sie unten.
"x.xx" im Dateinamen gibt die Version des zu installierenden Moduls an.
Der Befehl im Beispiel wird verwendet, wenn Sie den Befehl cd verwendet haben, um zu dem Verzeichnis zu
wechseln, in dem die zu spezifizierende Datei gespeichert ist.
Für Red Hat-Distributionen
1
Installieren Sie das Druckertreibermodul.
Für 32-Bit-Umgebungen
# rpm -ivh cnrdrvcups-ufr2-uk-x.xx-1.i386.rpm
Für 64-Bit-Umgebungen
# rpm -ivh cnrdrvcups-ufr2-uk-x.xx-1.x86_64.rpm
2
Installieren Sie die PPD-Dateien.
Legen Sie unter Verwendung von Platzhaltern alle PPD-Dateiinstallationspakete fest, die Treiber enthalten.
# rpm –ivh cnrcups*
3
Starten Sie CUPS neu.
Verwenden Sie einen der folgenden Befehle.
22
Installieren des Treibers
# /etc/init.d/cups restart
oder
# service cups restart
Registrieren Sie den Drucker, nachdem das CUPS den Neustart abgeschlossen hat. Registrieren Sie den Drucker
keinesfalls vorher.
Für Debian-Distributionen
1
Installieren Sie das Druckertreibermodul.
Für 32-Bit-Umgebungen
# dpkg -i cnrdrvcups-ufr2-uk_x.xx-1_i386.deb
Für 64-Bit-Umgebungen
# dpkg -i cnrdrvcups-ufr2-uk_x.xx-1_amd64.deb
2
Installieren Sie die PPD-Dateien.
Legen Sie unter Verwendung von Platzhaltern alle PPD-Dateiinstallationspakete fest, die Treiber enthalten.
# dpkg –i cnrcups*
3
Starten Sie CUPS neu.
Verwenden Sie einen der folgenden Befehle.
# /etc/init.d/cupsys restart
oder
# service cups restart
Je nach verwendetem Betriebssystem und Distribution müssen Sie möglicherweise einen Befehl aus dem rpmPaket verwenden.
Registrieren Sie den Drucker, nachdem das CUPS den Neustart abgeschlossen hat. Registrieren Sie den Drucker
keinesfalls vorher.
Verwandte Themen
Registrieren von Druckern(P. 24)
Infos zur Liesmich-Datei(P. 18)
23
Installieren des Treibers
Registrieren von Druckern
5767-00S
Registrieren Sie den Drucker im Spooler-Dienst von CUPS.
Normalerweise wird für die Registrierung eines Druckers das Dienstprogramm (Canon Printer Setup Utility)
verwendet.
Sobald ein Drucker, der bidirektionale Druckverbindungen benötigt, über einen USB-Anschluss verbunden ist,
muss ein Befehl verwendet werden, um den Drucker zu registrieren. Weitere Informationen zu Druckern, die
bidirektionale Druckverbindungen benötigen, finden Sie in der Liesmich-Datei.
Bedingungen
● Der Treiber wurde installiert
● Der Host-Name oder die IP-Adresse wurde überprüft (bei der Registrierung eines Netzwerkdruckers)
● An den Drucker ist kein USB-Kabel angeschlossen (bei der Registrierung eines Druckers über USB)
● Vorbereiten der PPD-Datei (bei der Registrierung eines Druckers mit bidirektionalen Druckverbindungen
über eine USB-Verbindung)
Weitere Informationen zu PPD-Dateien für Drucker finden Sie in der Liesmich-Datei.
Vorgangsweise
Registrieren von Druckern mit der Canon Printer Setup Utility
Wenn Sie die Canon Printer Setup Utility über das Installationsprogramm gestartet haben, beginnen Sie das
Verfahren ab Schritt 2.(P. 25) .
1
Starten Sie die Canon Printer Setup Utility.
Für Red Hat-Distributionen
Führen Sie den folgenden Befehl mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer über den Terminal aus.
$ su
# cnsetuputil2
Für Debian-Distributionen
Starten Sie die Canon Printer Setup Utility mit einer der folgenden Methoden.
- Wählen Sie in der App-Liste des Betriebssystems das folgende Symbol (Canon Printer Setup Utility).
Wenn das obige Symbol mehrmals in der App-Liste angezeigt wird, überprüfen Sie die Erläuterung jedes
einzelnen Symbols, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken und dann die dem Treiber
entsprechende Canon Printer Setup Utility auswählen.
24
Installieren des Treibers
- Führen Sie den folgenden Befehl aus.
$ cnsetuputil2
2
Führen Sie entsprechend der Druckerverbindungsmethode einen der folgenden
Vorgänge aus.
Für Netzwerkdrucker
Klicken Sie auf [Hinzufügen] → mit nächstem Schritt fortfahren.
Für über USB verbundene Drucker
(1) Schalten Sie den Drucker ein → Verbinden Sie Computer und Drucker mit einem USB-Kabel → Klicken Sie
auf [Aktualisieren].
Wenn der Drucker in der Liste angezeigt wird, ist die Druckerregistrierung abgeschlossen.
Wenn der Drucker nicht in der Liste angezeigt wird, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
(2) Ziehen Sie das Netzkabel des Druckers ab, und schließen Sie es wieder an → Klicken Sie auf
[Aktualisieren].
(3) Wenn der Drucker nicht in der Liste angezeigt wird, klicken Se auf [Hinzufügen] → Fahren Sie mit dem
nächsten Schritt fort.
[Aktualisieren]: Aktualisiert die Liste unter [Registrierte Drucker].
[Löschen]: Löscht den ausgewählten Drucker.
3
Wählen Sie den zu registrierenden Drucker aus → Klicken Sie auf [OK].
25
Installieren des Treibers
4
Wählen Sie je nachdem, wie der Drucker verbunden ist, das Protokoll oder die GeräteURI aus → Klicken Sie auf [Registrieren].
Für Netzwerkdrucker
Wählen Sie entweder das Protokoll [lpd] oder das Protokoll [socket] aus, und geben Sie [Hostname oder IPAdresse] ein.
Legen Sie die IP-Adresse entsprechend dem verwendeten Protokoll in einem der folgenden Formate fest.
IPv4: "xxx.xxx.xxx.xxx"
IPv6 globale Adresse: "xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx"
IPv6 link-lokale Adresse (Beispiel, wenn der Schnittstellenname "eth0" lautet): "xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx
+eth0"
Für über USB verbundene Drucker
Wählen Sie die Geräte-URI beginnend mit [usb://] aus.
26
Installieren des Treibers
Wenn Sie mehrere Drucker registrieren möchten, wiederholen Sie die Schritte 2.(P. 25) bis 4.(P. 26) .
5
Klicken Sie nach Abschluss der Druckerregistrierung auf [Schließen].
Wenn der Druckvorgang mit dem registrierten Drucker nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden kann,
verwenden Sie die Canon Printer Setup Utility, um den Drucker durch Klicken auf [Löschen] zu löschen und
anschließend durch Klicken auf [Hinzufügen] erneut zu registrieren.
Registrieren eines Druckers mit bidirektionalen Druckverbindungen über
eine USB-Verbindung
1
2
Schalten Sie den Drucker ein → Verbinden Sie Computer und Drucker mit einem USBKabel.
Führen Sie die folgenden Befehle mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer aus.
$ su
# /usr/sbin/lpadmin -p [Druckername]-P [PPD-Dateiname] -v cnusbufr2:/dev/usb/lp0 -E
Verwandte Themen
Infos zur Liesmich-Datei(P. 18)
27
Installieren des Treibers
Überprüfen der Treiberversion
5767-00U
In diesem Abschnitt wird die Vorgehensweise für die Verwendung eines Befehls zur Überprüfung der Version
eines aktuell installierten Treibers und von PPD-Dateien beschrieben.
1
Rufen Sie die Paketnamen des installierten Treibers auf.
Für Red Hat-Distributionen
$ rpm -qa | grep cnrdrvcups
Für Debian-Distributionen
$ dpkg -l | grep cnrdrvcups
2
Überprüfen Sie die Treiberversion.
Die Paketnamen werden wie unten dargestellt angezeigt. „x.xx“ ist die Treiberversion.
cnrdrvcups-ufr2-uk-x.xx-x
3
Rufen Sie die Paketnamen der installierten PPD-Dateien auf.
Für Red Hat-Distributionen
$ rpm –qa | grep cnrcups | grep zk
Für Debian-Distributionen
$ dpkg -l | grep cnrcups | grep zk
4
Überprüfen Sie die Version der PPD-Dateien.
Die Paketnamen werden wie unten dargestellt angezeigt. „x.xx“ ist die Version der PPD-Dateien.
Der PPD-Dateiname des jeweiligen Modells ist „cnrcupsxxxxxzk“, wobei es sich bei „xxxxx“ um den
Modellnamen handelt.
cnrcupsxxxxxzk-x.xx-x
28
Installieren des Treibers
Überschreiben des Moduls zur Aktualisierung des
Treibers
5767-00W
Wenn das Installationsprogramm in Ihrer Umgebung nicht verwendet werden kann, überschreiben Sie das
Modul, um den installierten Treiber auf eine neuere Version zu aktualisieren.
Um einen Treiber zu aktualisieren, muss der registrierte Drucker gelöscht werden. Bestätigen Sie vorab die
Informationen des registrierten Druckers, da der Drucker nach der Aktualisierung erneut registriert werden
muss.
Bedingungen
● Das Installationspaket wurde empfangen
Laden Sie die neueste Version des Treibers von der Canon-Website (https://global.canon/) herunter.
Extrahieren Sie den heruntergeladenen Treiber auf den Computer.
● Die Einstellungen für die Abteilungsverwaltungsfunktion wurden gesichert
Wenn Sie nach der Aktualisierung des Treibers dieselben Informationen verwenden möchten, sichern Sie die
Dateien mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer vor der Aktualisierung des Treibers im folgenden
Verzeichnis.
- Wenn Version 5.00 oder höher installiert ist
/etc/cngplp2/account
- Wenn Version 3.70 oder älter installiert ist
/etc/cngplp/account
● Sie verfügen über die Berechtigungen für übergeordnete Benutzer
Führen Sie diesen Vorgang aus, nachdem Sie den Befehl sudo oder den Befehl su ausgeführt haben.
Vorgangsweise
Führen Sie das Verfahren gemäß dem installierten Treiber und der Umgebung durch.
● Aktualisieren der Version 5.00 oder höher
Red Hat-Distributionen(P. 29)
Debian-Distributionen(P. 30)
● Aktualisieren der Version 3.70 oder älter
Geteilte Distributionen(P. 31)
"x.xx" im Dateinamen des Moduls gibt die Version an.
Der Befehl im Beispiel wird verwendet, wenn Sie den Befehl cd verwendet haben, um zu dem Verzeichnis zu
wechseln, in dem das spezifizierende Modul gespeichert ist.
Aktualisieren der Version 5.00 oder höher - Red Hat-Distributionen
1
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Führen Sie den folgenden Befehl über den Terminal aus, um die Canon Printer Setup Utility zu starten.
# cnsetuputil2
29
Installieren des Treibers
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
2
Installieren Sie das Druckertreibermodul.
Für 32-Bit-Umgebungen
# rpm -Uvh cnrdrvcups-ufr2-uk-x.xx-1.i386.rpm
Für 64-Bit-Umgebungen
# rpm -Uvh cnrdrvcups-ufr2-uk-x.xx-1.x86_64.rpm
3
Installieren Sie die PPD-Dateien.
Legen Sie unter Verwendung von Platzhaltern alle PPD-Dateiinstallationspakete fest, die Treiber enthalten.
# rpm –Uvh --replacepkgs cnrcups*
4
Stellen Sie sicher, dass nur die neue Version des Treibers vorhanden ist.
Rufen Sie die Informationen zur Treiberversion auf, und überprüfen Sie diese.
# rpm -qa | grep cnrdrvcups
Rufen Sie die Informationen zu PPD-Dateien auf, und überprüfen Sie diese.
$ rpm –qa | grep cnrcups | grep zk
5
Starten Sie CUPS neu.
Verwenden Sie einen der folgenden Befehle.
# /etc/init.d/cups restart
oder
# service cups restart
Wenn der Drucker bereits installiert war, installieren Sie ihn erneut. Installieren Sie den Drucker jedoch erst,
nachdem CUPS den Neustart abgeschlossen hat.
Wenn Sie die Einstellungsinformationen der Abteilungsverwaltungsfunktion sichern möchten, speichern Sie
diese im folgenden Verzeichnis.
/etc/cngplp2/account
Aktualisieren der Version 5.00 oder höher - Debian-Distributionen
1
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Starten Sie die Canon Printer Setup Utility, indem Sie einen der folgenden Vorgänge ausführen.
- Wählen Sie im Menübildschirm des Betriebssystems die Option [Canon Printer Setup Utility 2] aus.
- Führen Sie den folgenden Befehl aus.
30
Installieren des Treibers
$ cnsetuputil2
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
2
Installieren Sie das Druckertreibermodul.
Für 32-Bit-Umgebungen
# dpkg -i cnrdrvcups-ufr2-uk_x.xx-1_i386.deb
Für 64-Bit-Umgebungen
# dpkg -i cnrdrvcups-ufr2-uk_x.xx-1_amd64.deb
3
Installieren Sie die PPD-Dateien.
Legen Sie unter Verwendung von Platzhaltern alle PPD-Dateiinstallationspakete fest, die Treiber enthalten.
# dpkg –i cnrcups*
4
Stellen Sie sicher, dass nur die neue Version des Treibers vorhanden ist.
Rufen Sie die Informationen zur Treiberversion auf, und überprüfen Sie diese.
# dpkg -l | grep cnrdrvcups
Rufen Sie die Informationen zu PPD-Dateien auf, und überprüfen Sie diese.
$ dpkg -l | grep cnrcups | grep zk
5
Starten Sie CUPS neu.
Verwenden Sie einen der folgenden Befehle.
# /etc/init.d/cupsys restart
oder
# service cups restart
Je nach verwendetem Betriebssystem und Distribution müssen Sie möglicherweise einen Befehl aus dem rpmPaket verwenden.
Wenn der Drucker bereits installiert war, installieren Sie ihn erneut. Installieren Sie den Drucker jedoch erst,
nachdem CUPS den Neustart abgeschlossen hat.
Wenn Sie die Einstellungsinformationen der Abteilungsverwaltungsfunktion sichern möchten, speichern Sie
diese im folgenden Verzeichnis.
/etc/cngplp2/account
Aktualisieren der Version 3.70 oder älter - Geteilte Distributionen
1
Deinstallieren des Treibers(P. 33)
31
Installieren des Treibers
2
Installieren der erforderlichen Module(P. 22)
Wenn der Drucker bereits installiert war, installieren Sie ihn erneut. Installieren Sie den Drucker jedoch erst,
nachdem CUPS den Neustart abgeschlossen hat.
Wenn Sie die Einstellungsinformationen der Abteilungsverwaltungsfunktion sichern möchten, speichern Sie
diese im folgenden Verzeichnis.
/etc/cngplp2/account
Verwandte Themen
Überprüfen der Treiberversion(P. 28)
Registrieren von Druckern(P. 24)
Installieren unter Verwendung des Installationsprogramms(P. 20)
32
Installieren des Treibers
Deinstallieren des Treibers
5767-00X
Dieser Abschnitt beschreibt das Verfahren zum Löschen eines nicht mehr benötigten Treibers. Der Treiber muss
gelöscht werden, nachdem der registrierte Drucker mithilfe des Dienstprogramms (Canon Printer Setup Utility)
gelöscht wurde.
Wenn der Treiber auch deinstalliert werden muss, um ihn zu aktualisieren, befolgen Sie dieses Verfahren.
Führen Sie das Verfahren gemäß dem installierten Treiber und der Umgebung durch.
● Deinstallieren der Version 5.00 oder höher
Red Hat-Distributionen(P. 33)
Debian-Distributionen(P. 34)
● Deinstallieren der Version 3.70 oder älter
Red Hat-Distributionen(P. 34)
Debian-Distributionen(P. 35)
Deinstallieren der Version 5.00 oder höher - Red Hat-Distributionen
1
Wechseln Sie zu einem Konto mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer.
Verwenden des Befehls sudo
$ sudo su
Verwenden des Befehls su
$ su
2
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Führen Sie den folgenden Befehl über den Terminal aus, um die Canon Printer Setup Utility zu starten.
# cnsetuputil2
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
3
Deinstallieren Sie die PPD-Dateien.
# rpm -qa | grep cnrcups | grep zk | xargs rpm -e
4
Deinstallieren Sie das Druckertreibermodul.
# rpm -e cnrdrvcups-ufr2-uk
33
Installieren des Treibers
Deinstallieren der Version 5.00 oder höher - Debian-Distributionen
1
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Starten Sie die Canon Printer Setup Utility, indem Sie einen der folgenden Vorgänge ausführen.
- Wählen Sie im Menübildschirm des Betriebssystems die Option [Canon Printer Setup Utility 2] aus.
- Führen Sie den folgenden Befehl aus.
$ cnsetuputil2
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
2
Wechseln Sie zu einem Konto mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer.
Verwenden des Befehls sudo
$ sudo su
Verwenden des Befehls su
$ su
3
Deinstallieren Sie die PPD-Dateien.
# dpkg -l | grep cnrcups | grep zk | awk '{print $2}' | xargs dpkg -P
4
Deinstallieren Sie das Druckertreibermodul.
# dpkg -P cnrdrvcups-ufr2-uk
Deinstallieren der Version 3.70 oder älter - Red Hat-Distributionen
1
Wechseln Sie zu einem Konto mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer.
Verwenden des Befehls sudo
$ sudo su
Verwenden des Befehls su
$ su
2
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Führen Sie den folgenden Befehl über den Terminal aus, um die Canon Printer Setup Utility zu starten.
34
Installieren des Treibers
# cnsetuputil
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
3
Deinstallieren Sie die PPD-Dateien.
# rpm -qa | grep cncups | grep zk | xargs rpm -e
4
Deinstallieren Sie das Druckertreibermodul.
# rpm -e cndrvcups-ufr2-uk
5
Deinstallieren Sie das allgemeine CUPS-Treibermodul.
# rpm -e cndrvcups-common
6
Deinstallieren Sie die Canon Printer Setup Utility.
# rpm -e cndrvcups-utility
Deinstallieren der Version 3.70 oder älter - Debian-Distributionen
1
Löschen Sie den registrierten Drucker.
(1) Starten Sie die Canon Printer Setup Utility, indem Sie einen der folgenden Vorgänge ausführen.
- Wählen Sie im Menübildschirm des Betriebssystems die Option [Canon Printer Setup Utility] aus.
- Führen Sie den folgenden Befehl aus.
$ cnsetuputil
(2) Wählen Sie auf dem angezeigten Bildschirm den zu löschenden Drucker aus → Klicken Sie auf [Löschen] →
Klicken Sie auf [Schließen], sobald der Drucker gelöscht wurde.
Die Canon Printer Setup Utility wird beendet.
2
Wechseln Sie zu einem Konto mit Berechtigungen für übergeordnete Benutzer.
Verwenden des Befehls sudo
$ sudo su
Verwenden des Befehls su
$ su
3
Deinstallieren Sie die PPD-Dateien.
35
Installieren des Treibers
# dpkg -l | grep cncups | grep zk | awk '{print $2}' | xargs dpkg -P
4
Deinstallieren Sie das Druckertreibermodul.
# dpkg -P cndrvcups-ufr2-uk
5
Deinstallieren Sie das allgemeine CUPS-Treibermodul.
# dpkg -P cndrvcups-common
6
Deinstallieren Sie die Canon Printer Setup Utility.
# dpkg -P cndrvcups-utility
Verwandte Themen
Registrieren von Druckern(P. 24)
36
Drucken
Drucken
Drucken ................................................................................................................................................................. 38
Drucken über die Treiberbenutzeroberfläche ................................................................................................... 39
Drucken aus einer Anwendung .......................................................................................................................... 41
Registrierung des Druckers mit OpenOffice 1.xx ............................................................................................ 42
Registrieren des Druckers mit GIMP 2.x ......................................................................................................... 43
Drucken aus einer Anwendung ...................................................................................................................... 44
Über Anwendungen nicht verfügbare Funktionen .......................................................................................... 45
Ausgeben von PostScript-Dateien aus einer Anwendung ............................................................................... 46
Warnhinweise für das Drucken aus Anwendungen ........................................................................................ 47
Vorsichtsmaßregeln beim Drucken einer PostScript-Datei von der Treiberbenutzeroberfläche ..................... 53
Drucken über die Befehlszeile ............................................................................................................................ 54
37
Drucken
Drucken
5767-00Y
Dieser Abschnitt beschreibt die Druckmethode mithilfe des Treibers.
Drucken über die Treiberbenutzeroberfläche(P. 39)
Drucken aus einer Anwendung(P. 41)
Drucken über die Befehlszeile(P. 54)
38
Drucken
Drucken über die Treiberbenutzeroberfläche
5767-010
Verwenden Sie folgenden Befehl beim Bearbeiten von Standardeinstellungen und beim Drucken über die
Treiberbenutzeroberfläche.
Festlegen der Standardeinstellungen: $ cngplp2
Dieser Befehl ermöglicht das Festlegen der verschiedenen Standarddruckeigenschaften. Diese gelten, bis sie
aktualisiert oder zurückgesetzt werden.
HINWEIS
● Da dieser Befehl nur zum Vornehmen von Einstellungen für die Standarddruckeigenschaften dient,
werden auf der Benutzeroberfläche nur die Schaltflächen [Einstellungen speichern] und [Abbrechen]
verwendet.
Drucken mithilfe der Benutzeroberflächeneinstellungen: $ cngplp2 -p [Dateiname]
Dieser Befehl ermöglicht das Festlegen verschiedener Druckeinstellungen beim Drucken einer Zieldatei.
39
Drucken
HINWEIS
● Wenn Sie das Festlegen der Einstellungen durch Klicken auf die Schaltfläche [Drucken] beenden,
gelten diese Einstellungen nur für den aktuellen Druckauftrag.
● Wenn Sie das Festlegen der Einstellungen durch Klicken auf die Schaltfläche [Drucken und
Einstellungen speichern] beenden, wird die Datei mit diesen Einstellungen gedruckt und die
Einstellungen werden als Standarddruckeigenschaften gespeichert.
● Wenn Sie das Festlegen der Einstellungen durch Klicken auf die Schaltfläche [Abbrechen] beenden,
werden die Einstellungen nicht aktualisiert.
HINWEIS
● Weitere Informationen zum Festlegen der Druckeinstellungen über die Treiberbenutzeroberfläche
finden Sie unter „ Einstellungsliste(P. 56) “.
40
Drucken
Drucken aus einer Anwendung
5767-011
Bearbeiten Sie beim Drucken aus einer Anwendung die Druckeinstellungen im von der Anwendung
angezeigten Dialogfeld für die Druckeinstellungen. Zusätzlich können Sie verschiedene Standardeinstellungen
mithilfe der Treiberbenutzeroberfläche festlegen (siehe „ Einstellungsliste(P. 56) “). Die Einstellungen der
Anwendung haben jedoch Vorrang vor denen der Treiberbenutzeroberfläche.
Je nach verwendeter Anwendung müssen Sie den Drucker vorab in der Anwendung registrieren. Führen Sie zur
Registrierung des Druckers unter OpenOffice oder GIMP die Verfahren in diesem Abschnitt durch.
Registrierung des Druckers mit OpenOffice 1.xx(P. 42)
Registrieren des Druckers mit GIMP 2.x(P. 43)
Drucken aus einer Anwendung(P. 44)
Über Anwendungen nicht verfügbare Funktionen(P. 45)
Ausgeben von PostScript-Dateien aus einer Anwendung(P. 46)
Warnhinweise für das Drucken aus Anwendungen(P. 47)
Vorsichtsmaßregeln beim Drucken einer PostScript-Datei von der Treiberbenutzeroberfläche(P. 53)
HINWEIS
● Ausführliche Informationen zum Festlegen von Druckeinstellungen in Anwendungen finden Sie in den
Handbüchern der jeweiligen Anwendungen.
● Wenn Sie unter SuSE 9.2/9.3 mit OpenOffice drucken, müssen Sie den Drucker nicht unter OpenOffice
registrieren.
41
Drucken
Registrierung des Druckers mit OpenOffice 1.xx
5767-012
1
Zeigen Sie im Startmenü auf [Program] - [Office], und wählen Sie dann [OpenOffice
Printer Administration] aus.
Das Dialogfeld [Printer Administration] wird angezeigt.
2
Klicken Sie auf die Schaltfläche [New Printer].
Das Dialogfeld [Add Printer] wird angezeigt.
3
Wählen Sie [Create Printer] aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche [Next].
4
Klicken Sie auf Schaltfläche [Import].
Das Dialogfeld [Install Driver] wird angezeigt.
5
Geben Sie unter [Driver Directory] „/usr/share/cups/model“ ein, oder klicken Sie auf
die Schaltfläche [Browse], um das Verzeichnis „/usr/share/cups/model“ auszuwählen.
Wählen Sie anschließend den Treiber für Ihren Drucker aus dem Listenfeld [Selection
of drivers] aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche [OK].
Das Dialogfeld [Add Printer] wird angezeigt.
HINWEIS
● Informationen zu den mit Ihrem Drucker kompatiblen Treibern finden Sie in der Liesmich-Datei.
6
7
Wählen Sie einen der in Schritt 5 importierten Treiber aus der Liste aus, und klicken Sie
auf die Schaltfläche [Next].
Wählen Sie eine Befehlszeile zum Drucken mit Ihrem Drucker aus, oder geben Sie eine
entsprechende Befehlszeile ein, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche [Next].
Geben Sie den folgenden Befehl ein:
lpr -P [der im Druckerspooler registrierte Druckername]
8
Legen Sie einen Namen für Ihren Drucker fest, und klicken Sie auf die Schaltfläche
[Finish].
Wenn Sie den Drucker als Standarddrucker festlegen möchten, wählen Sie [Set as Default] aus.
9
Klicken Sie im Dialogfeld [Printer Administration] auf die Schaltfläche [Close].
42
Drucken
Registrieren des Druckers mit GIMP 2.x
5767-013
1
Starten Sie GIMP, und zeigen Sie das Druckerdialogfeld an, indem Sie mit der rechten
Maustaste auf ein zu druckendes Bild klicken. Wählen Sie aus dem Popup-Menü [File]
und [Print] aus.
2
3
Wählen Sie auf dem Blatt [Printer Settings] den im Druckspooler registrierten Drucker
unter [Printer Name] aus.
Klicken Sie auf die Schaltfläche [Setup Printer].
Das Dialogfeld [Setup Printer] wird angezeigt.
4
Geben Sie eine Befehlszeile ein, die Sie zum Drucken mit Ihrem Drucker verwenden
möchten.
Geben Sie den folgenden Befehl ein:
lpr -P [der im Druckerspooler registrierte Druckername]
5
Klicken Sie auf die Schaltfläche [Browse], um die PPD-Datei für Ihren Drucker
festzulegen. Geben Sie alternativ den vollständigen Pfad zur Datei ein.
Die PPD-Datei befindet sich in „/usr/share/cups/model“.
Informationen zu der entsprechenden PPD-Datei für Ihren Drucker finden Sie in der Liesmich-Datei.
6
Klicken Sie auf die Schaltfläche [OK] und anschließend im Druckerdialogfeld auf die
Schaltfläche [Save Settings].
43
Drucken
Drucken aus einer Anwendung
5767-014
Die im Folgenden beschriebenen Verfahren und Menüs können sich von denen Ihrer Anwendung
unterscheiden. In diesem Abschnitt wird die Druckmethode mit OpenOffice.org beschrieben.
1
Öffnen Sie die Anwendung, und erstellen Sie ein Dokument.
2
Wählen Sie im Menü [File] die Option [Print].
3
Wählen Sie den Namen des gewünschten Druckers aus, damit dieser unter [Name]
angezeigt wird, und klicken Sie auf die Schaltfläche [Properties].
HINWEIS
● Wenn Sie OpenOffice.org verwenden, wählen Sie den Druckernamen aus, der nicht zwischen
„<Druckername>“ (<iR105+>) steht. Wenn Sie den Namen auswählen, der zwischen „<Druckername>“
steht, können Sie nicht drucken.
4
5
Legen Sie die Druckbedingungen im Dialogfeld für die Einstellungen fest, und klicken
Sie auf die Schaltfläche [OK].
Klicken Sie auf Schaltfläche [Print].
HINWEIS
● Es ist möglicherweise notwendig, Druckbefehle und PDD-Dateien innerhalb der Anwendung
festzulegen. Informationen zu der entsprechenden PPD-Datei für Ihren Drucker finden Sie in der
Liesmich-Datei.
44
Drucken
Über Anwendungen nicht verfügbare Funktionen
5767-015
Die folgenden Funktionen können nicht in Anwendungen über das Dialogfeld mit den Druckeinstellungen
festgelegt werden.
Verwenden Sie die Treiberbenutzeroberfläche oder die Befehlszeile, um diese Funktionen festzulegen.
Funktion
Hinweis
Bundsteg
*1
Kriechanpassung (Verschiebung)
*1
Beschnittbreite
*1
Position für Druckbeginn (Deckblatt/Rückenblatt, lange Seite, kurze Seite) *1
Anzahl für versetzte Ausgabe
*1
Sichere Druckeinstellungen in Ausgabemethode
*2
Speicherzieleinstellungen in Ausgabemethode
*1
Abteilungs-ID-Verwaltung
*3
Stapeldetails (Anzahl der Kopien)
*1
Abteilungs-ID-Verwaltung, mit festgelegtem Schwarzweißdruck
*1
Benutzerauthentifizierung
*3
● *1: Kann über Anwendungen festgelegt werden, die die Befehlszeileneingabe akzeptieren (Beispiel: Adobe
Reader 7.x)
● *2: Können durch Starten des im Lieferumfang enthaltenen cnjatool oder der Benutzeroberfläche des
Treibers über die Befehlszeile mit Benutzerrechten festgelegt werden
● *3: Kann über die Befehlszeile mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen cnjatool festgelegt werden
HINWEIS
Um mithilfe der obigen Funktionen einen Druckvorgang aus einer Anwendung auszuführen, verwenden
Sie als Ausgabeziel eine PostScript-Datei und drucken diese PostScript-Datei über die
Treiberbenutzeroberfläche. (Siehe „ Ausgeben von PostScript-Dateien aus einer Anwendung(P. 46) “.)
45
Drucken
Ausgeben von PostScript-Dateien aus einer Anwendung
5767-016
Wenn Sie einen Druckvorgang mithilfe von Funktionen ausführen möchten, die in einer Anwendung nicht
verwendet werden können (siehe „ Über Anwendungen nicht verfügbare Funktionen(P. 45) “) oder nicht das
von Ihnen gewünschte Druckergebnis erzielt wird (siehe „ Warnhinweise für das Drucken aus
Anwendungen(P. 47) “), wählen Sie als Ausgabeziel eine PostScript-Datei, und drucken Sie anschließend diese
PostScript-Datei über die Treiberbenutzeroberfläche.
Die Methode für die Ausgabe einer PostScript-Datei unterscheidet sich je nach Anwendung. In diesem Abschnitt
wird der Vorgang für die Ausgabe einer PostScript-Datei mit Adobe Reader 7.x/8.x/9.x und Open Office
1.x/2.x/3.x beschrieben.
1
Wählen Sie im Menü [File] die Option [Print].
Das Dialogfeld [Drucken] wird angezeigt.
2
Wählen Sie [Ausgabe in Datei] → klicken Sie auf [OK].
HINWEIS
Verwenden Sie als Druckeinstellungen die Standardeinstellungen der Anwendung.
3
Geben Sie den Speicherort der Datei und den Dateinamen an.
HINWEIS
Wenn Sie den Dateityp angeben können (Ausgabeformat), wählen Sie PostScript aus.
4
Klicken Sie auf [Speichern] ([Drucken]/[OK]).
HINWEIS
● Verwenden Sie die Voreinstellungen (die ursprünglichen Werte) für die Druckeinstellungen in der
Anwendung. Wenn Sie nicht die Voreinstellungen verwenden, entspricht das Druckergebnis
möglicherweise nicht Ihren Erwartungen.
46
Drucken
Warnhinweise für das Drucken aus Anwendungen
5767-017
In diesem Abschnitt werden Probleme beschrieben, die beim Drucken aus Anwendungen auftreten können,
und erklärt, wie diese Probleme vermieden werden können.
Festlegen von doppelseitigem (kurze Seite) Druck (Adobe Reader 7.x/8.x und Open Office 2.x)(P. 47)
Drucken bei deaktivierten Druckeinstellungen (Adobe Reader 7.x)(P. 47)
Festlegen des Seitenlayouts (Open Office 2.x)(P. 48)
Einstellung "Geschützter Druck"(P. 49)
Einstellung "Abteilungs-ID-Verwaltung"(P. 50)
Einstellung "Benutzerauthentifizierungsfunktion"(P. 51)
Festlegen von doppelseitigem (kurze Seite) Druck (Adobe Reader 7.x/8.x und
Open Office 2.x)
Wenn Sie in Adobe Reader 7.x/8.x oder Open Office 2.x im Dialogfeld für die Druckeinstellungen doppelseitigen
(kurze Seite) Druck festlegen, können Sie den doppelseitigen Druck nicht durchführen. Nachfolgend wird die
Methode zur Vermeidung dieses Problems beschrieben.
1
2
Geben Sie eine PostScript-Datei aus der Anwendung aus. (Siehe „ Ausgeben von
PostScript-Dateien aus einer Anwendung(P. 46) “.)
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
3
4
5
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
Klicken Sie auf die Registerkarte [Endverarbeitung] → wählen Sie [Doppelseitiger
Druck] unter [Druckstil].
Wählen Sie die kurze Seite unter [Bindung] aus → klicken Sie auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zurück zum Dialogfeld [cngplp2].
6
Klicken Sie auf [Drucken].
Drucken bei deaktivierten Druckeinstellungen (Adobe Reader 7.x)
Wenn Sie in Adobe Reader 7.x mehrere Druckeinstellungen im Dialogfeld [Drucken] im Bildschirm mit den
Druckereigenschaften festlegen, werden die von Ihnen festgelegten Einstellungen deaktiviert. Nachfolgend
wird die Methode zur Vermeidung dieses Problems beschrieben.
47
Drucken
1
2
Geben Sie eine PostScript-Datei aus der Anwendung aus. (Siehe „ Ausgeben von
PostScript-Dateien aus einer Anwendung(P. 46) “.)
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
3
4
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
Legen Sie die gewünschten Druckeinstellungen fest → klicken Sie auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zurück zum Dialogfeld [cngplp2].
5
Klicken Sie auf [Drucken].
Festlegen des Seitenlayouts (Open Office 2.x)
Sie können in Open Office 2.x im Dialogfeld mit den Druckeinstellungen kein Seitenlayout auswählen.
Die Vorgehensweise für das Drucken mit festgelegtem Seitenlayout wird nachfolgend beschrieben.
1
2
Geben Sie eine PostScript-Datei aus der Anwendung aus. (Siehe „ Ausgeben von
PostScript-Dateien aus einer Anwendung(P. 46) “.)
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
3
4
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
Wählen Sie das gewünschte Layout auf der Registerkarte [Allgemein] unter
[Seitenlayout] aus → klicken Sie auf [OK].
Der Bildschirm wechselt zurück zum Dialogfeld [cngplp2].
5
Klicken Sie auf [Drucken].
48
Drucken
Einstellung "Geschützter Druck"
Der Benutzername und die PIN für den geschützten Druck können nicht über eine Anwendung festgelegt
werden. Befolgen Sie die nachstehende Anleitung, um den Benutzernamen und die PIN vorab über die
Benutzeroberfläche des Treibers oder das cnjatool festzulegen.
Über die Benutzeroberfläche des Treibers
1
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
2
3
4
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
Klicken Sie auf [Geräteeinstellungen] und wählen Sie [Geschützter Druck] aus
[Ausgabemethode].
Klicken Sie auf [Einstellungen].
Das Dialogfeld [Einstellungen für geschützter Druck] wird angezeigt.
5
Geben Sie den Benutzernamen und die PIN ein → klicken Sie auf [OK].
6
Klicken Sie auf [OK] auf der Registerkarte [Geräteeinstellungen].
7
Klicken Sie auf [Einstellungen speichern].
Über das cnjatool
1
Geben Sie zum Starten des cnjatool den nachfolgenden Befehl mit Benutzerrechten
ein.
$ cnjatool2 -ps [Druckername]
2
Geben Sie den Benutzernamen und die PIN ein.
49
Drucken
Einstellung "Abteilungs-ID-Verwaltung"
Die Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion kann nicht über eine Anwendung aktiviert oder deaktiviert werden. Die
ID und die PIN für die Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion können ebenfalls nicht über eine Anwendung
festgelegt werden. Befolgen Sie die nachstehende Anleitung, um die Funktion mit Administratorrechten über
die Benutzeroberfläche des Treibers oder das cnjatool zu aktivieren, und legen Sie die ID und die PIN mit
Benutzerrechten fest.
Über die Benutzeroberfläche des Treibers
1
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
2
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
3
Klicken Sie auf [Geräteeinstellungen], und wählen Sie [Druckauftragsprotokoll] aus.
4
Klicken Sie auf [Einstellungen].
Das Dialogfeld [ID/PIN Einstellungen] wird angezeigt.
5
Geben Sie die ID und die PIN ein → klicken Sie auf [OK].
6
Klicken Sie auf [OK] auf der Registerkarte [Geräteeinstellungen].
7
Klicken Sie auf [Einstellungen speichern].
8
9
Geben Sie zum Starten des cnjatool den nachfolgenden Befehl mit Benutzerrechten
ein.
Geben Sie die ID und die PIN erneut ein, und speichern Sie die Einstellungen.
Über das cnjatool
1
Geben Sie zum Aktivieren der Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion den nachfolgenden
Befehl mit Administratorrechten ein.
# cnjatool2 -e [Druckername]
50
Drucken
2
Geben Sie zum Starten des cnjatool den nachfolgenden Befehl mit Benutzerrechten
ein.
$ cnjatool2 -p [Druckername]
3
Geben Sie die ID und die PIN ein.
HINWEIS
Verwenden Sie auch zum Deaktivieren der Abteilungs-ID-Verwaltungsfunktion die Benutzeroberfläche
des Treibers oder das cnjatool.
Einstellung "Benutzerauthentifizierungsfunktion"
Die Benutzerauthentifizierungsfunktion kann nicht über eine Anwendung aktiviert oder deaktiviert werden. Der
Benutzername und die PIN für die Benutzerauthentifizierungsfunktion können ebenfalls nicht über eine
Anwendung festgelegt werden. Befolgen Sie die nachstehende Anleitung, um die Funktion mit
Administratorrechten über die Benutzeroberfläche des Treibers oder das cnjatool zu aktivieren, und legen Sie
den Benutzernamen und die PIN mit Benutzerrechten fest.
Über die Benutzeroberfläche des Treibers
1
Geben Sie den folgenden Befehl über die Befehlszeile ein, um die
Treiberbenutzeroberfläche zu starten:
$ cngplp2 -p [PostScript-Dateiname].ps
Das Dialogfeld [cngplp2] wird angezeigt.
2
3
4
Wählen Sie unter [Druckername] den verwendeten Drucker aus → klicken Sie auf
[Eigenschaften].
Klicken Sie auf [Geräteeinstellungen], und wählen Sie
[Anwenderauthentisierungsfunktion verwenden] aus.
Klicken Sie auf [Einstellungen].
Das Dialogfeld [Benutzername/PIN Einstellungen] wird angezeigt.
5
Geben Sie den Benutzernamen und die PIN ein → klicken Sie auf [OK].
6
Klicken Sie auf [OK] auf der Registerkarte [Geräteeinstellungen].
7
Klicken Sie auf [Einstellungen speichern].
51
Drucken
8
9
Geben Sie mit Benutzerrechten den Befehl cngplp2 über die Befehlszeile ein.
Geben Sie den Benutzernamen und die PIN erneut ein, und speichern Sie die
Einstellungen.
Über das cnjatool
1
Geben Sie zum Aktivieren der Benutzerauthentifizierungsfunktion den nachfolgenden
Befehl mit Administratorrechten ein.
# cnjatool2 -e [Druckername]
2
Geben Sie zum Starten des cnjatool den nachfolgenden Befehl mit Benutzerrechten
ein.
$ cnjatool2 -pu [Druckername]
3
Geben Sie den Benutzernamen und die PIN ein.
HINWEIS
Verwenden Sie auch zum Deaktivieren der Benutzerauthentifizierungsfunktion die Benutzeroberfläche
des Treibers oder das cnjatool.
52
Drucken
Vorsichtsmaßregeln beim Drucken einer PostScriptDatei von der Treiberbenutzeroberfläche
5767-018
Wenn Sie eine PostScript-Dateiausgabe von einer Anwendung mit der Treiberbenutzeroberfläche drucken, kann
das Druckergebnis je nach den verwendeten Einstellungen möglicherweise nicht wie gewünscht sein. Wenn das
Druckergebnis bei der Ausgabe der PostScript-Datei von der Anwendung nicht wie gewünscht ist, verwenden
Sie die Standard-Druckeinstellungen.
Mehrere Beispiele von Einstellungen werden im Folgenden gegeben, mit den erwarteten Ergebnissen, wenn die
gleiche Einstellung in Anwendung und Treiber verwendet wird.
Einstellung
Inhalt der
Einstellung
Erwartetes Ergebnis
[Seitenlayout]
4 Seiten pro Blatt
Da [4 Seiten pro Blatt] festgelegt und dann als [4 Seiten pro
Blatt] gedruckt wurde, besteht das Druckergebnis aus [16
Seiten pro Blatt].
[Druckbereich]-[Seiten]
1,3,5
Wenn das Dokument 5 Seiten hat, werden nur Seite 1 und 3
gedruckt.
[Seiten drucken]
Ungerade Seiten/ Wenn das Dokument 10 Seiten hat, werden nur Seite 1, 5 und 9
Gerade Seiten
gedruckt.
[Umgekehrte
Reihenfolge]
[Kopien]*
Die umgekehrte Reihenfolge wird zweimal ausgeführt, wodurch
die tatsächliche Ausgabereihenfolge normal ist.
2
Wenn ein 10-seitiges Dokument 40 Seiten hat werden (10 Seiten
x 2 x 2) gedruckt.
HINWEIS
Wenn Sie mehrere Kopien für die zu druckende Kopienzahl einstellen, kann je nach der Anwendung eine
PostScript-Datei bestehend aus nur einem Teil der Seitendaten erzeugt werden. In diesem Fall wird nur
die in der Anwendung festgelegte Kopienzahl gedruckt, auch wenn Sie mehrfache Kopien in sowohl der
Anwendung als auch der Treiberbenutzeroberfläche festlegen.
53
Drucken
Drucken über die Befehlszeile
5767-019
Im Befehlszeilenmodus können verschiedene Druckertreiberparameter festgelegt werden, ohne die grafische
Benutzeroberfläche zu verwenden. Verwenden Sie den folgenden lpr-Befehl, wenn Sie eine Datei direkt über die
Befehlszeile drucken möchten.
$ lpr -P [Druckername] [Dateiname]
HINWEIS
● Wenn der Druckvorgang über eine Befehlszeile der Terminalschnittstelle ausgeführt wird, beginnt der
Vorgang unmittelbar, ohne dass das Einstellungsfenster angezeigt wird.
● Verschiedene Druckoptionen können nach der „-o“-Option durch das Kombinieren von
Schlüsselwörtern (z. B. „Duplex“) und der in der PPD-Datei für den relevanten Drucker enthaltenen
Parameter wie im Folgenden gezeigt festgelegt werden. Weitere Informationen zu den
Schlüsselwörtern und Parametern für Druckeroptionen finden Sie unter „ Befehlsliste(P. 70) “.
$ lpr -P [Druckername] [Dateiname] -o [Option]=[Parameter]
1
Starten Sie die Konsole.
Die Methode zum Starten der Konsole unterscheidet sich je nach Betriebssystems/Version.
2
Geben Sie den Befehl lpr/lp wie folgt ein.
Beispiel: Drucken der Datei „sample.ps“ mit dem Drucker iR105+:
$ lpr -P iR105+ sample.ps
HINWEIS
● Geben Sie Druckeroptionen (Option) und Parameter (Wert) nach „-o“ (Option) als „Optionsname =
Wert“ an.
● Wenn der Druckername fehlt, wird der Standarddrucker verwendet.
● Die unterstützten Druckeroptionen, Parameter sowie deren Kombinationen unterscheiden sich je nach
verwendetem Drucker.
● Wenn keine Option festgelegt wird oder in einer festgelegten Option ein Fehler auftritt, wird die
Option ignoriert und der Druckvorgang mit den Standardoptionen und -einstellungen ausgeführt.
54
Einstellungsliste
Einstellungsliste
Einstellungsliste ............................................................................................................................................... 56
Bildschirm [cngplp2] ............................................................................................................................................ 57
Registerkarte [Allgemein] ................................................................................................................................... 58
Registerkarte [Endverarbeitung] ....................................................................................................................... 59
Registerkarte [Papierzufuhr] .............................................................................................................................. 63
Registerkarte [Qualität] ...................................................................................................................................... 64
Registerkarte [Geräteeinstellungen] ................................................................................................................. 67
55
Einstellungsliste
Einstellungsliste
5767-01A
Dieser Abschnitt beschreibt die Einstellungen zum Drucken über den Bildschirm Treibereinstellungen.
Bildschirm [cngplp2](P. 57)
Registerkarte [Allgemein](P. 58)
Registerkarte [Endverarbeitung](P. 59)
Registerkarte [Papierzufuhr](P. 63)
Registerkarte [Qualität](P. 64)
Registerkarte [Geräteeinstellungen](P. 67)
56
Einstellungsliste
Bildschirm [cngplp2]
5767-01C
Sie können den Drucker auswählen, den Sie zum Drucken verwenden möchten, und die grundlegenden
Druckfunktionen festlegen.
[Name]
Wählen Sie den Drucker aus, den Sie zum Drucken verwenden möchten.
[Eigenschaften]
Zeigt den Bildschirm Treibereinstellungen an, mit dem Sie die Funktionen des unter [Name] ausgewählten
Druckers festlegen können.
[Als Standard festlegen]
Legt den unter [Name] ausgewählten Drucker als Standarddrucker fest.
[Druckbereich]/[Seiten drucken]
Legt die zu druckenden Seiten fest.
Wenn Sie [Seiten] auswählen, können Sie einen Bereich festlegen, wie zum Beispiel „1-4, 7, 9-12“.
[Kopien]
Gibt die Anzahl der zu druckenden Kopien an.
[Umgekehrte Reihenfolge]
Es wird ab der letzten Seite gedruckt.
[Korrektur der Druckdaten (Einschließlich Leerzeichen auf farbigem Hintergrund)]
Korrigiert die Daten, wenn die Daten, welche helle Farben auf farbigen Hintergründen enthalten, nicht korrekt
gedruckt werden.
57
Einstellungsliste
Registerkarte [Allgemein]
5767-01E
Sie können das Papierformat, das Drucklayout und die Helligkeit, usw. einstellen.
[Seitenformat]
Legt das zu bedruckende Papierformat fest.
[Ausrichtung]
Gibt die Ausrichtung der Druckdaten an.
[Seitenlayout]
Gibt die Anzahl der zu druckenden Seiten auf einem Einzelblatt an.
[Helligkeit und Gamma]
Gibt Helligkeit und Gamma an, um die Helligkeit anzupassen.
[Banner]
Druckt eine Bannerseite mit dem Benutzernamen, Auftragsnamen und dem Druckdatum/-uhrzeit zu Beginn
oder Beendigung des Druckvorgangs.
Wenn Sie [None] auswählen, wird die Bannerseite nicht gedruckt.
Wenn Sie [Standard] auswählen, wird eine Standard-Bannerseite gedruckt.
Wenn Sie ein anderes Element als das oben genannte auswählen, wird eine Bannerseite mit der Bezeichnung
des ausgewählten Elements gedruckt.
58
Einstellungsliste
Registerkarte [Endverarbeitung]
5767-01F
Sie können das Drucklayout und die Ausgabemethode, usw. festlegen.
[Druckstil]
Wählen Sie [Einseitendruck], [Doppelseitiger Druck] oder [Broschürendruck].
Wenn Sie [Broschürendruck] auswählen, kann das Papier für die Erstellung einer Broschüre gefaltet werden.
Dialogfeld [Broschüre]
[Broschüre]
Ermöglicht die Konfiguration von detaillierten Einstellungen, wie z. B. die Binderichtung und die
Verschiebungskorrektur.
[Buchöffnung]
Wählen Sie die Binderichtung für die Broschüre. aus.
[Kriechkorrektur (Verschiebung) verwenden]
Korrigiert die Verschiebung zwischen dem Druckbereich der Innen- und Außenseiten, wenn das Papier
gefaltet ist.
Wählen Sie die Korrekturmethode unter [Verschiebungskorrekturmethode] aus. Geben Sie die Korrekturbreite
an, wenn Sie [Manuelle Korrektur] auswählen.
[Bindung]
Wählen Sie den Ort der Bindung aus.
[Bundsteg]
Dialogfeld [Bundstegeinstellungen]
Ermöglicht Ihnen, die Bundstegbreite anzugeben.
[Endverarbeitung]
Legt eine Trennmethode fest und ob beim Drucken mehrerer Kopien geheftet werden soll.
Sortieren
Gruppieren
Versetzte Ausgabe
Drehen
Locher
Heften
Eco (Heftfrei)
[Versetzte Ausgabe]
Versetzt jeden Stapel der Ausgabeseiten.
[Locher]
Stanzlöcher am Rand der Ausgabe. Sie können den Typ der Löcher gemäß der im Drucker installierten Option
auswählen.
59
Einstellungsliste
[Drehen]
Dreht jeden Stapel um 90 Grad und gibt ihn aus.
[Falz]
Gibt Seiten aus, die in einer Vielzahl von Formen gefaltet sind.
C-Falz
Z-Falz
[Hälftige Faltung]
(Sattelfalz)
Zickzackfaltung
Doppelte parallele
Faltung
[Falzdetails]
Wählen Sie die Falzrichtung und die Dokumentenausrichtung für die unter [Falz] ausgewählte Falzmethode
aus.
[Blätter pro Satz]
Legt die Anzahl der Blätter pro Satz fest, wenn die Ausgabe mit mehreren Sätzen gefaltet wird.
[Heftposition]
Wählen Sie die Heftungsposition aus.
[Anzahl Kopien für versetzte Ausgabe]
Versetzt das Papier um jede angegebene Anzahl Kopien.
[Sattelheftungseinstellung]
Faltet das Papier zur Hälfte und heftet es in der Mitte.
[Beschnittbreite anpassen]
Ermöglicht es Ihnen, die Beschnittbreite und Anpassungsmethode zu ändern.
Dies kann festgelegt werden, wenn Sie [Falz + Beschnitt] oder [Falz + Sattelheftung + Beschnitt] unter
[Sattelheftungseinstellung] ausgewählt haben.
Wenn Sie [Manuelle Einstellung] auswählen, legen Sie unter [Beschnittbreite] die Beschnittbreite fest.
[Papierausgabe]
Gibt ein Papier-Ausgabeziel für die gedruckten Seiten an.
[Stapeldetails]
Dialogfeld [Stapeldetails]
Ermöglicht das Festlegen der Anzahl Kopien für jeden Stapel und den Zeitpunkt für das Abrufen des Papiers,
wenn Sie [Stapelausgabe] unter [Papierausgabe] ausgewählt haben.
[Zu kopierende Seite nach oben/Schrift unten]
Legen Sie fest, ob die Druckseite nach oben oder nach unten ausgegeben werden soll.
60
Einstellungsliste
[Foliendruck]
Wählen Sie die Druckmethode gemäß dem Projektor aus, der verwendet werden soll.
[Spezieller Druckmodus]
Verbessert das Problem, wenn schwarze Streifen in der Druckausgabe auftreten. Probieren Sie die
Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezieller Druckmodus (Normalpapier)]
Verbessert das Fixierbarkeitsproblem, wenn sich beim Drucken auf Normalpapier das Papier wellt. Probieren
Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezieller Druckmodus]
Verbessert das Druckergebnis. Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit
[Sondereinstellungen 1].
[Sondereinstellungen 1]/[Barcode-Anpassungsmodus]
Passt die Zeilenbreite an, wenn Sie kleinen Text und dünne Linien deutlicher drucken möchten. Probieren Sie
die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezielle Druckjustage A]/[Korrektur von verschwommenem Bild]
Verbessert das Problem, wenn schwarze Streifen in der Druckausgabe durch Ausdünnen der Punkte auftreten.
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezielle Druckjustage B]
Verbessert das Problem, wenn schwarze Streifen in der Druckausgabe auftreten, indem die Fixierbarkeit erhöht
wird. Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezielle Druckjustage C]/[Ruhemodus]
Verringert die Druckgeschwindigkeit, um die Tonerfixierbarkeit zu verbessern und leiser zu drucken.
[Spezielle Bildbearbeitung]
Korrigiert die Daten, wenn dicker Text und Linien unterbrochen werden. Probieren Sie die Einstellungen in der
Reihenfolge beginnend mit [Modus 1].
[Spezieller Glättungsmodus]
Glättet die Konturen von Zeichen, Linien, Bildern und Innenabstufungen.
Normalerweise wählen Sie [Modus 1]. Wenn der [Modus 1] die Konturen nicht glatter macht, probieren Sie
einen anderen Modus gemäß dem Inhalt der Daten.
[Modus 1]
Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern.
[Modus 2]
Glättet die inneren Halbtonbereiche zusätzlich zu den Bildkonturen.
61
Einstellungsliste
[Modus 3]
Glättet Buchstaben mit hoher Dichte und Linien über Halbtonhintergründe.
[Modus 4]
Glättet die Konturen von großem Text und dicken Linien, wenn sie gezackt sind.
[Modus 5]
Korrigiert die Ungleichmäßigkeiten in Bildern und Halbtönen.
[Modus 6]
Glättet die Druckdaten insgesamt.
[Ausgabeanpassungsmodus]
Erhöht die Auflösung, wenn die Daten eine Mischung aus Text, Bildern und Grafiken, usw. enthalten.
[Verarbeitung von glänzendem Normalpapier]
Führt beim Drucken auf Normalpapier die Verarbeitung mit dem Glanzfixiermodus durch.
[Trübung auf Postkarten verhindern]
Vermindert das Problem, welches beim Drucken auf Postkarten entstehen kann, wobei das Bild ganz oder
teilweise getrübt erscheint.
Wählen Sie [Modus 1] für normale Verwendung. Wenn das Problem durch [Modus 1] nicht behoben wird,
können Sie [Modus 2] wählen, der sich jedoch auf das Druckbild selbst auswirken kann.
[Erweiterte Einstellungen]
Dialogfeld [Erweiterte Einstellungen]
Ermöglicht die Anpassung der Druckstartposition. Geben Sie die Höhe der Verschiebung in der vertikalen und
horizontalen Richtung an.
Diese Funktion ist praktisch für das Anpassen der Ränder, wenn der vertikale Rand vom horizontalen Rand
abweicht, oder wenn die Informationen in der Kopf- und Fußzeile ausgeblendet werden sollen.
[Einstellungen für die Druckausgabe]
Dialogfeld [Einstellungen für die Druckausgabe]
Ermöglicht beim Drucken Wasserzeichen- oder Verfolgungsinformationen usw. einzubetten, um den Verlust
vertraulicher Dokumente zu verhindern.
[Sichere Wasserzeichenfunktion des Geräts verwenden]
Bettet ausgeblendeten Text im Hintergrund ein, der beim Kopieren des Dokuments auftritt, wenn Sie
[Geräteeinstellungen] in der Registerkarte > [Sicheres Wasserzeichen des Geräts] eingestellt haben.
[Sichere Druckfunktion des Geräts verwenden]
Bettet Einschränkungs- und Verfolgungsinformationen ein, wenn Sie [Geräteeinstellungen] in der
Registerkarte > [Sichere Druckfunktion des Geräts verwenden] eingestellt haben.
[Kopiensatz nummerieren]
Druckt den Kopiensatz als Seriennummer. Die Nummer wird oben, unten, links, rechts und mittig (fünf
Positionen) schwach gedruckt.
Geben Sie die Startnummer unter [Anfangsnummer] an.
Verwandte Themen
Registerkarte [Geräteeinstellungen](P. 67)
62
Einstellungsliste
Registerkarte [Papierzufuhr]
5767-01H
Sie können den Papiertyp und die Papierzufuhr festlegen.
[Auswählen durch]/[Papierzufuhr]/[Papiertyp]
Gibt an, ob das Druckpapier durch die Papierzufuhr oder den Papiertyp festgelegt werden soll.
[Einzug A5 Vertikal]/[Einzug A5 Horizontal]/[Einzug A4/A5/Letter Vertikal]/[Einzug A4/
Letter Vertikal]
Das Papier wird vertikal oder horizontal zugeführt, wenn Sie [Allgemein] in der Registerkarte > [Seitenformat] >
[A4]/[A5]/[Letter] eingestellt haben.
[Durchschussblätter einlegen]
Wählen Sie den zwischen den Folien einzufügenden Papiertyp aus, wenn Sie [Papierzufuhr] in der Registerkarte
> [Papiertyp] > [Folie] eingestellt haben.
Wählen Sie [Auf Zwischenblätter drucken], um auf dem eingefügten Papier zu drucken.
[Deckblatteinzug verwenden]
Fügt das in der Deckblatteinzugseinheit eingelegte Papier als Deckblatt oder Trennblatt ein.
Dialogfeld [Einstellungen für Deckblatt/
[Einstellungen für Deckblatt/Rückenblatt]
Rückenblatt]
Ermöglicht das Einfügen eines Deckblattes und Rückblattes. Sie können jeweils die zu bedruckende Seite sowie
die Papierzufuhr auswählen.
Verwandte Themen
Registerkarte [Allgemein](P. 58)
Registerkarte [Papierzufuhr](P. 63)
63
Einstellungsliste
Registerkarte [Qualität]
5767-01J
Sie können die Farbe, Toner und Druckverarbeitungsmethode anpassen.
[Auflösung]
Wählen Sie die Druckauflösung aus.
[Farbmodus]
Wechselt zwischen Farb- und Schwarz/Weiß-Druck.
Wählen Sie [Automatische Erkennung] , um automatisch festzulegen, ob jede Seite in Farbe oder in Graustufen
vorliegt und den Farbmodus entsprechend umzuschalten.
[Anzahl an Farben]
Wechselt zwischen dem Druck in Vollfarbe oder in zwei Farben.
[Mit schwarz zu verwendende Farbe]
Wenn Sie [Zwei Farben] unter [Anzahl an Farben] auswählen, legen Sie die Farbe fest, die mit Schwarz
kombiniert werden soll.
Die achromatischen Bereiche der Daten werden in den Graustufen gedruckt und die chromatischen Bereiche
werden in der angegebenen Farbe gedruckt.
[Farbhalbtonraster]/[Schwarzweiß-Halbtöne]/[Halbton]
Ermöglicht Ihnen, Methoden für die Darstellung von Halbtönen (Bereichen zwischen dunklen und hellen
Bereichen) festzulegen.
[Druckerstandard]
Verwendet die Einstellungen des Druckers.
[Auflösung]
Räumt der Auflösung Priorität ein und druckt Konturen glatt.
[Farbabstufung]
Räumt der Farbabstufung Priorität ein und druckt Farbabstufungen glatt.
[Farbton]
Räumt eher der Farbabstufung Priorität ein als der [Farbabstufung].
[Tonerdichte]
Passt die Tonerdichte an.
[Zu priorisierend im Rastermodus]
Wenn die Druckdaten-Konvertierungsmethode auf Rastermodus gesetzt ist, legen Sie den Inhalt fest, der bei
der Verarbeitung priorisiert werden soll. Sie können Bilder, Grafiken oder Text auswählen.
[Toner sparen]/[Entwurfsmodus]
Dünnt die Druckdaten aus, um Toner zu sparen.
64
Einstellungsliste
[Tinte sparen]
Dünnt die Druckdaten aus, um Tinte zu sparen.
[Liniensteuerelement]
Verbessert die Wiedergabe von Text und Linien.
Wählen Sie [Vorrang Auflösung], um der Auflösung Priorität zu geben. Wählen Sie [Vorrang Farbabstufung], um
der Wiedergabe der Farbabstufungen Priorität einzuräumen.
[Anpassen der Tonermenge]
Passt die Tonermenge an den Inhalt der Druckdaten an.
Wählen Sie für Daten, die viele Grafiken oder Computergrafiken mit Farbabstufungen enthalten, [Vorrang
Farbabstufung]. Wählen Sie für Daten, die hauptsächlich Text enthalten, [Textpriorität].
[Kantenglättung]
Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern.
[Linienglättung]
Korrigiert dünne Linien, um kleine Zeichen und Barcodes deutlich zu drucken.
[Erweiterte Glättung]
Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern. [Glatt 2] führt einen stärkeren Glättungsprozess als [Glatt 1]
durch.
[Schärfe]/[Schärfe (Foto)]
Verstärkt und verwischt die Konturen von Text und Bildern.
[Bildkomprimierungsoptimierung]
Optimiert den Wechsel zwischen verlustbehafteter und verlustfreier Komprimierung gemäß dem Inhalt der
Daten.
[Breitenjustage]
Verbessert die Breite von Text und Linien.
[Passen Sie die für Farbdrucke verwendete Tonermenge an]
Reduziert die Tonermenge, um zu verhindern, dass zu viel Toner aufgetragen wird.
Wählen Sie [Ebene 1], um die Tonermenge für Bereiche mit einer hohen Farbdichte zu reduzieren. Wählen Sie
[Ebene 2], um die Gesamttonerdichte zu reduzieren.
[Profileinstellungen]
Dialogfeld [Profileinstellungen]
Ermöglicht Ihnen das Profil festzulegen, wenn Sie die Farben anpassen möchten.
Wählen Sie unter [Quellprofil] das Profil aus, das sich für den von Ihnen verwendeten Monitor eignet.
65
Einstellungsliste
Wählen Sie das zu priorisierende Element unter [Abgleichmethode] aus.
66
Einstellungsliste
Registerkarte [Geräteeinstellungen]
5767-01K
Sie können die Druckoptionen und Administratoreinstellungen konfigurieren.
[Ausgabemethode]
Ermöglicht den Wechsel der Methode für die Ausgabe der Druckdaten. Sie können die Daten auf dem Drucker
speichern oder eine PIN für die Daten festlegen.
[Drucken]
Führt einen normalen Druckvorgang durch.
[Anhalten]
Speichert Druckdaten im Drucker in einer Halten-Warteschlange (temporärer Speicherbereich). Sie können die
Druckreihenfolge oder -einstellungen der gespeicherten Daten über das Bedienfeld des Druckers oder die
Remote UI ändern.
[Einstellungen]
Dialogfeld [Einstellungen für Name]
Ermöglicht die Festlegung des Dokumentnamens, der am Bedienfeld oder der Remote UI angezeigt wird.
[Geschützter Druck]
Sie können eine PIN an die Druckdaten anhängen und diese im Drucker speichern. Diese Funktion ist beim
Drucken vertraulicher Dokumente usw. nützlich. Die gespeicherten Daten können durch Eingabe der PIN am
Bedienfeld des Druckers ausgedruckt werden.
[Einstellungen]
Dialogfeld [Einstellungen für geschützter Druck]
Ermöglicht die Festlegung des Dokumentnamens, Benutzernamens und PIN, die am Bedienfeld oder der
Remote UI angezeigt werden.
[Speichern]
Speichert die Druckdaten in einer Box auf dem Drucker. Sie können in der Systemsteuerung des Druckers oder
in der Remote UI die Einstellungen der gespeicherten Daten ändern oder diese kombinieren.
[Einstellungen]
Dialogfeld [Speicherziel]
Ermöglicht die Festlegung des Dokumentnamens und Zielboxnummer, die am Bedienfeld oder der Remote
UI angezeigt werden.
[Geräteeinstellungen]
Legt die am Drucker angeschlossenen Papierausgabeoptionen und Papierzufuhroptionen fest.
Wählen Sie [Sicheres Wasserzeichen des Geräts], um den Geschützten Wasserzeichensatz zu verwenden.
Wählen Sie [Sichere Druckfunktion des Geräts verwenden], um den Satz Auftragssperrerweiterung zu
verwenden.
[Druckauftragsprotokoll]
Führt die Druckverwaltung mithilfe der Funktion Verwaltung der Abteilungs-ID aus. Sie müssen die ID und die
PIN beim Drucken oder Speichern der Einstellungen eingeben.
Diese Funktion kann aktiviert werden, indem Sie sich als ein Konto mit Berechtigungen für übergeordnete
Benutzer anmelden.
[Einstellungen]
Dialogfeld [ID/PIN Einstellungen]
Ermöglicht die Festlegung der im Drucker registrierten ID und PIN. Lassen Sie die PIN leer, wenn sie nicht
registriert ist.
Wenn Sie als allgemeiner Benutzer angemeldet sind, verwenden Sie einen Befehl, um sie festzulegen.
67
Einstellungsliste
[Auth. Abt.-ID-Verwaltung]/[Authentifizierung für geschützten Druck]
Wählen Sie die vom Drucker unterstützte Authentifizierungsmethode aus.
[Druckauftrprt. n. bei S&W-Druck verw.]
Wenn Sie die Funktion „Verwaltung der Abteilungs-ID“ verwenden, wird durch Auswahl von [Qualität] in der
Registerkarte > [Farbmodus] > [Schwarzweiß] der Schwarzweißdruck ohne Authentifizierung ermöglicht.
[Anwenderauthentisierungsfunktion verwenden]
Führt die Druckverwaltung mithilfe der Funktion Benutzerauthentifizierung aus. Sie müssen den
Benutzernamen und die PIN beim Drucken oder Speichern der Einstellungen eingeben.
Diese Funktion kann aktiviert werden, indem Sie sich als ein Konto mit Berechtigungen für übergeordnete
Benutzer anmelden.
[Einstellungen]
Dialogfeld [Benutzername/PIN Einstellungen]
Ermöglicht die Festlegung des im Drucker registrierten Benutzernamens und der PIN. Lassen Sie die PIN leer,
wenn sie nicht registriert ist.
Wenn Sie als allgemeiner Benutzer angemeldet sind, verwenden Sie einen Befehl, um sie festzulegen.
Verwandte Themen
Registerkarte [Qualität](P. 64)
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion(P. 102)
68
Befehlsliste
Befehlsliste
Befehlsliste .......................................................................................................................................................... 70
Befehlsformat ...................................................................................................................................................... 71
Grundlegende Funktionen .................................................................................................................................. 72
Endverarbeitung - Einseitiger/doppelseitiger Druck ........................................................................................ 73
Endverarbeitung - Papierausgabemethode ....................................................................................................... 74
Endverarbeitung - Papierausgabeziel ................................................................................................................ 76
Endverarbeitung - Broschürendruck .................................................................................................................. 81
Endverarbeitung - Papierfalz .............................................................................................................................. 83
Endverarbeitung - Spezieller Druckvorgang ...................................................................................................... 85
Endverarbeitung - Geschützter Druck ................................................................................................................ 88
Papierzufuhr - Papierzufuhr/Papiertyp .............................................................................................................. 89
Papierzufuhr - Deckblatt/Rückblatt ................................................................................................................... 92
Qualität - Farbanpassung ................................................................................................................................... 94
Qualität - Bildverarbeitung ................................................................................................................................. 96
Qualität - Toneranpassung ................................................................................................................................. 98
Geräteeinstellungen - Ausgabemethode ......................................................................................................... 100
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion ........................................................................................ 102
69
Befehlsliste
Befehlsliste
5767-01L
Dieser Abschnitt beschreibt die Optionen zum Drucken über den Bildschirm Befehlszeile.
Befehlsformat(P. 71)
Grundlegende Funktionen(P. 72)
Endverarbeitung - Einseitiger/doppelseitiger Druck(P. 73)
Endverarbeitung - Papierausgabemethode(P. 74)
Endverarbeitung - Papierausgabeziel(P. 76)
Endverarbeitung - Broschürendruck(P. 81)
Endverarbeitung - Papierfalz(P. 83)
Endverarbeitung - Spezieller Druckvorgang(P. 85)
Endverarbeitung - Geschützter Druck(P. 88)
Papierzufuhr - Papierzufuhr/Papiertyp(P. 89)
Papierzufuhr - Deckblatt/Rückblatt(P. 92)
Qualität - Farbanpassung(P. 94)
Qualität - Bildverarbeitung(P. 96)
Qualität - Toneranpassung(P. 98)
Geräteeinstellungen - Ausgabemethode(P. 100)
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion(P. 102)
70
Befehlsliste
Befehlsformat
5767-01R
Dieser Abschnitt beschreibt die Notation für das Format der Befehlsliste.
Format
[]
Gibt optionale Optionen an. Kann ausgelassen werden.
{}
Gibt sich gegenseitig ausschließende Optionen oder Parameter an, die durch | (Trennzeichen) getrennt
werden. Geben Sie eines davon an.
Der unterstrichene Parameter ist der Standardparameter, der durch {True | False} angegeben wird.
Parameterlegende
Dieser Abschnitt beschreibt die Hauptparameter. Prüfen Sie bitte die Erläuterung jeder Option gemeinsam.
None: Legen Sie diese Option nicht fest (die Druckereinstellungen können Sie je nach Optionen verwenden.)
Auto: Legen Sie die Druckereinstellung fest (kann je nach Optionen automatisch festgelegt werden.)
Manual: Manuell festgelegt
True: Verwenden
False: Nicht verwenden
On: Ein
Off: Aus
< >: Geben Sie einen Wert oder eine Zeichenfolge an
HINWEIS
● Der anzugebende Wert oder die Zeichenfolge ist abhängig vom Modell. Geben Sie den Wert oder die
Zeichenfolge in dem Bereich an, der von dem verwendeten Modell unterstützt wird.
71
Befehlsliste
Grundlegende Funktionen
5767-01S
Sie können die Anzahl der zu druckenden Kopien und das zu verwendende Papier festlegen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNCopies=<Anzahl der Kopien>
-o PageSize=<Seitenformat>
-o CNFeedAFiveVertically={True | False}
-o CNFeedAFiveHorizontally={True | False}
Optionen
CNCopies
Gibt die Anzahl der zu druckenden Kopien an. (Standard: 1)
PageSize
Gibt eines der folgenden Dokumentformate an. (Standard: A4)
Standardformat
A3 / A4 / A5 / A6 / B4 / B5 / SRA3 / Letter / Legal / Executive / Statement / 11x17 / 12x18 / 13x19 / Index_3x5
Übliches Standardformat
Foolscap / Oficio / A_Oficio (Argentina) / B_Oficio (Brazil) / E_Oficio (Ecuador) / M_Oficio (Mexico) / A_Letter
(Argentina) / G_Letterr (Government) / G_Legall (Government) / I_Legall (India) / F4A / A_Foolscap (Australia) /
16K / 8K
Briefumschlag
Com10 / dl_envelope / Envelope_B5 / Envelope_C5 / Monarch
CNFeedAFiveVertically
Führt das Papier vertikal zu, wenn das Format A4, A5 oder Letter angegeben ist.
CNFeedAFiveHorizontally
Führt das Papier horizontal zu, wenn das Format A5 angegeben ist.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Kopien: 5
● Seitenformat: A3
$ lpr sample.txt -o CNCopies=5 -o PageSize=A3
72
Befehlsliste
Endverarbeitung - Einseitiger/doppelseitiger Druck
5767-01U
Sie können zwischen einseitigem Druck und doppelseitigem Druck wechseln. Sie können ebenfalls die Ränder
anpassen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o Duplex={None | DuplexNoTumble | DuplexTumble}
-o BindEdge={Left | Top} [-o CNBindEdgeShift=<Bundsteg>]
Optionen
Duplex
Gibt None (einseitig), DuplexNoTumble (doppelseitig, lange Seite) oder DuplexTumble (doppelseitig, kurze Seite)
an.
BindEdge
Gibt die Randposition basierend auf dem (vertikalen) Hochformat an.
Left ist die lange Seite. Top ist die kurze Seite. Um dies zusammen mit dem doppelseitigen Druck anzugeben,
müssen Sie die Randposition anpassen.
Die Option CNBindEdgeShift lässt Sie die Randbreite festlegen. (Einheiten: mm, Standard: 0)
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Doppelseitiger Druck: Lange Seite
● Bindung: Links
● Bundsteg: 20 mm
$ lpr sample.txt -o Duplex=DuplexNoTumble -o BindEdge=Left -o CNBindEdgeShift=20
73
Befehlsliste
Endverarbeitung - Papierausgabemethode
5767-01W
Sie können die Methode zum Sortieren und Verarbeiten des Ausgabepapiers festlegen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o Collate={{True | False | Group} | {Staple | StapleCollate | EcoStapleCollate | StapleGroup |
EcoStapleGroup} [-o StapleLocation={None | TopLeft | Top | TopRight | Left | Bottom}]}
-o CNOutputPartition={None | rotation | offset [-o CNOffsetNum=<Blätter pro Satz>]}
-o CNOutputFace={None | FaceUp | FaceDown}
-o CNPunch={None | Left | Top}
-o CNMultiPunch={Off | On | PUNU2 | PUNU3 | PUNU23 | PUNF2 | PUNF4 | PUNS4 | PUNM}
Optionen
Collate
Gibt die Sortiermethode beim Drucken mehrerer Kopien an.
True: Sortiert nach Kopiensatz, wie beispielsweise „123..., 123“.
False / Group: Sortiert nach Seite, wie beispielsweise „111..., 222“.
Staple / StapleCollate / EcoStapleCollate: Sortiert anhand Kopiensatz und führt das Heften oder das
klammerfreie Binden durch.
StapleGroup / EcoStapleGroup: Sortiert anhand der Seite und führt das Heften oder das klammerfreie Binden
durch.
Beim Heften oder klammerfreien Binden können Sie die Option StapleLocation dazu verwenden, die
Randposition festzulegen.
CNOutputPartition
Gibt die Methode für das Sortieren anhand Kopiensatz an.
rotation: Dreht die Ausgabe.
offset: Versetzt die Ausgabe. Für die Angabe der Anzahl der zu versetzenden Kopiensätze verwenden Sie die
Option CNOffsetNum. (Standard: 1)
CNOutputFace
Gibt an, ob die Druckseite nach oben oder nach unten ausgegeben werden soll.
CNPunch
Gibt die Position der Lochung an.
CNMultiPunch
Gibt den Lochertyp an.
On: 2 Löcher (für Druckermodelle, die nur Zweifachlochung unterstützen)
74
Befehlsliste
PUNU2: 2 Löcher (für Druckermodelle, die Zweifach- oder Mehrfachlochung unterstützen)
PUNU3: 3 Löcher
PUNU23: 2/3 Löcher
PUNF2: 2 Löcher (Französisch)
PUNF4: 4 Löcher (Französisch)
PUNS4: 4 Löcher (Schwedisch)
PUNM: Mehrere Löcher
HINWEIS
● Wenn Sie Off für die Option CNMultiPunch angeben, wenn die Option CNPunch festgelegt ist, wird die
Option CNPunch als None verarbeitet.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Kopien: 5
● Endverarbeitung: Heften & Sortieren
● Heftposition: Oben links (Einfach)
$ lpr sample.txt -o CNCopies=5 -o Collate= StapleCollate -o StapleLocation=TopLeft
75
Befehlsliste
Endverarbeitung - Papierausgabeziel
5767-01X
Sie können ein Papier-Ausgabeziel für die gedruckten Seiten festlegen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o OutputBin=<Papierausgabe> [-o CNFinisher={None | <Ausgabeoptionen>}]
-o CNSpecifyNumOfCopiesStack={False | True -o CNStackCopiesNum=<Anzahl der Kopien> [o CNTimingOfAutoEjectStacker={None | NotEject | Before | After | BeforeAfter}]}
Optionen
OutputBin
Gibt das Ausgabeziel an.
Wenn die Option Papierausgabe am Drucker angeschlossen ist, legen Sie die angeschlossene Option in der
Option CNFinisher fest.
<Papierausgabe> Parameter(P. 76)
<Ausgabeoptionen> Parameter(P. 77)
CNSpecifyNumOfCopiesStack
Verwendet die Funktion Anzahl zu stapelnder Kopien angeben.
Verwenden Sie für die Angabe der zu stapelnden Anzahl Kopien die Option CNStackCopiesNum. (Standard: 1)
Verwenden Sie für die Angabe des Zeitpunkts zum Abrufen des Papiers die Option
CNTimingOfAutoEjectStacker.
NotEject: Nicht automatisch ausgeben
Before: Vor Druckbeginn
After: Nach Druckende
BeforeAfter: Vor und nach Druckbeginn
<Papierausgabe> Parameter
Auto: Auto
TrayA: Fach A
TrayB: Fach B
TrayC: Fach C
TrayUpper: Fach (oben)
TrayMiddle: Fach (mittleres)
TrayLower: Fach (unten)
TrayInternal: Fach (intern)
TrayRight: Fach (rechts)
76
Befehlsliste
TrayUpperInternal: Fach (oben, intern) / Fach (Finisher, oben, intern)
TrayLowerInternal: Fach (unten, intern) / Fach (Finisher, intern)
TrayUpperLeft: Fach (oben links)
TrayLowerLeft: Fach (unten links)
Bin<NUM>: Fach (wobei <NUM> die Nummer angibt)
Stack: Stapelausgabe
StackerAOutTray: Stapelausgabe a (Ausgabefach)
StackerAStack: Stapelausgabe a (Stapel)
<Ausgabeoptionen> Parameter
Ausgabe
CPYTRAY: Copy Tray
Versetzte Ausgabe/Versetzter Sortierer
SHIFTTRAY: Shift Tray
SHIFTTRAY: Shift Tray-E1
INSSTRA1: Inner Shift Sorter-A1
INSSTRA1CT: Inner Shift Sorter-A1 + Copy Tray
INSSTRA1AT: Inner Shift Sorter-A1 + Inner Finisher Additional Tray
INSSTRA1ATCT: Inner Shift Sorter-A1 + Inner Finisher Additional Tray + Copy Tray
Finisher
FinAA1(SFinAA2): Finisher-AA1(2)
FINAC1(SFINAC2): Finisher-AC1(2)
FINAD1(SFINAD2): Finisher-AD1(2)
FINAE1: Finisher-AE1
FINAE1F: Finisher-AE1 + Finisher Tray
FINAE1(SFINAE2): Finisher-AE1(2)
FINAM1: Finisher-AM1
FINAM1STKU1: Finisher-AM1 + High Capacity Stacker-G1
FINP1: Finisher-P1
FINP1CT: Finisher-P1 + Copy Tray
FINQ3(SFINQ4): Finisher-Q3(4)
FINQ3FT(SFINQ4FT): Finisher-Q3(4) + Finisher Tray
FINR1(SFINR2): Finisher-R1(2)
FINR1FT(SFINR2FT): Finisher-R1(2) + Finisher Tray
FINS1: Finisher-S1
FINS1_CT: Finisher-S1 + Copy Tray
FINS1_CT_FT: Finisher-S1 + Copy Tray + Finisher Tray
FINS1_FT: Finisher-S1 + Finisher Tray
FINU2: Finisher-U2
FINU2FT: Finisher-U2 + Finisher Tray
77
Befehlsliste
FinV1: Finisher-V1/V1L
FinV1(SFinV2)_HCSA1_PBA1: Finisher-V1/V1L (V2/V2L) + High Capacity Stacker-A1 + Perfect Binder-A1
FinV1(SFinV2)_PBA1: Finisher-V1/V1L (V2/V2L) + Perfect Binder-A1
SFinV2: Finisher-V2/V2L
FinW1(SFinW2): Finisher-W1(2)
FinX1: Finisher-X1
FinY1(SFinY2): Finisher-Y1(2)
FinZ1: Finisher-Z1
FinZ1CT: Finisher-Z1 + Copy Tray
Finisher mit Sattelheftung
SFINAE2: Saddle Finisher-AE2
SFINAE2FT: Saddle Finisher-AE2 + Finisher Tray
SFINAM2: Saddle Finisher-AM2
Inner Finisher
IFINK1: Inner Finisher-K1
IFINK1CT: Inner Finisher-K1 + Copy Tray
IFINK1AT: Inner Finisher-K1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINK1ATCT: Inner Finisher-K1 + Inner Finisher Additional Tray + Copy Tray
2BINSS: Inner Finisher (2-bin)
IN2TRAY: Inner 2way Tray
In2CT: Inner 2way Tray + Copy Tray
IFinA1: Inner Finisher-A1
IFinA1CT: Inner Finisher-A1 + Copy Tray
IFinA1AT: Inner Finisher-A1 + Inner Finisher Additional Tray
IFinA1CTAT: Inner Finisher-A1 + Copy Tray + Inner Finisher Additional Tray
IFINB1: Inner Finisher-B1
IFINB1AT: Inner Finisher-B1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINC1: Inner Finisher-C1
IFINC1CT: Inner Finisher-C1 + Copy Tray
IFINC1AT: Inner Finisher-C1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINC1CTAT: Inner Finisher-C1 + Copy Tray + Inner Finisher Additional Tray
IFIND1: Inner Finisher-D1
IFIND1AT: Inner Finisher-D1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINE1: Inner Finisher-E1
IFINE1CT: Inner Finisher-E1 + Copy Tray
IFINE1AT: Inner Finisher-E1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINE1CTAT: Inner Finisher-E1+ Copy Tray+Inner Finisher Additional Tray
IFINF1: Inner Finisher-F1
IFINF1CT: Inner Finisher-F1 + Copy Tray
IFINF1AT: Inner Finisher-F1 + Inner Finisher Additional Tray
IFINF1CTAT: Inner Finisher-F1 + Copy Tray + Inner Finisher Additional Tray
78
Befehlsliste
IFING1: Inner Finisher-G1
IFING13W: Inner Finisher-G1 + 3 Way Unit
IFING13WCT: Inner Finisher-G1 + 3 Way Unit + Copy Tray
IFINH1: Inner Finisher-H1
IFINH1CT: Inner Finisher-H1 + Copy Tray
IFINJ1: Inner Finisher-J1
Staple Finisher
StFinA1: Staple Finisher-A1
STFINAA1: Staple Finisher-AA1
STFINAA1CT: Staple Finisher-AA1 + Copy Tray
STFINAC1: Staple Finisher-AC1
StFinB1: Staple Finisher-B1
StFinC1: Staple Finisher-C1
STFIND1: Staple Finisher-D1
STFINE1: Staple Finisher-E1
FINAF1: Staple Finisher-F1
STFING1: Staple Finisher-G1
STFINH1: Staple Finisher-H1
STFINJ1: Staple Finisher-J1
STFINK1: Staple Finisher-K1
STFINL1: Staple Finisher-L1
STFINM1: Staple Finisher-M1
STFINN1: Staple Finisher-N1
STFINP1: Staple Finisher-P1
STFINQ1: Staple Finisher-Q1
STFINR1: Staple Finisher-R1
STFINS1: Staple Finisher-S1
STFINT1: Staple Finisher-T1
STFINU1: Staple Finisher-U1
STFINV1: Staple Finisher-V1/V2
STFINW1: Staple Finisher-W1 PRO
STFINW1STKU1: Staple Finisher-W1 PRO + High Capacity Stacker-H1
STFINX1: Staple Finisher-X1
STFINY1: Staple Finisher-Y1
STFINY1CT: Staple Finisher-Y1 + Copy Tray
STFINZ1: Staple Finisher-Z1
Booklet Finisher
BFinA1: Booklet Finisher-A1
BFINAA1: Booklet Finisher-AA1
BFINAA1CT: Booklet Finisher AA1 + Copy Tray
BFINAC1: Booklet Finisher-AC1
79
Befehlsliste
BFinB1: Booklet Finisher-B1
BFinC1: Booklet Finisher-C1
BFIND1: Booklet Finisher-D1
BFINE1: Booklet Finisher-E1
SFINAF2: Booklet Finisher-F1
BFING1: Booklet Finisher-G1
BFINJ1: Booklet Finisher-J1
BFINK1: Booklet Finisher-K1
BFINL1: Booklet Finisher-L1
BFINM1: Booklet Finisher-M1
BFINN1: Booklet Finisher-N1
BFINP1: Booklet Finisher-P1
BFINQ1: Booklet Finisher-Q1
BFINT1: Booklet Finisher-T1
BFINU1: Booklet Finisher-U1
BFINV1: Booklet Finisher-V1/V2
BFINW1: Booklet Finisher-W1 PRO
BFINW1STKU1: Booklet Finisher-W1 PRO + High Capacity Stacker-H1
BFINX1: Booklet Finisher-X1
BFINY1: Booklet Finisher-Y1
BFINY1CT: Booklet Finisher-Y1 + Copy Tray
Klebebinder
PBA1: Perfect Binder-A1
Hochkapazitäts-Stapelausgabe
HCSA1: High Capacity Stacker-A1
HCSA1_PBA1: High Capacity Stacker-A1 + Perfect Binder-A1
STKU1: High Capacity Stacker-G1
STKU1: High Capacity Stacker-H1
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Papierausgabe: Fach A
● Ausgabeoptionen: Finisher T1
$ lpr sample.txt -o OutputBin=TrayA -o CNFinisher=STFINT1
80
Befehlsliste
Endverarbeitung - Broschürendruck
5767-01Y
Sie können die Seiten eines Dokuments beim Drucken so anordnen, dass das Dokument wie eine Broschüre in
der Mitte gefaltet werden kann.
Für die Konfiguration detaillierter Druckqualitätseinstellungen geben Sie die erforderlichen Optionen nach der
Option Booklet an.
Format
lpr <Dateipfad> -o Booklet={None | Left | Right}
-o CNVfolding={None |True | False}
-o CNSaddleStitch={None | True | False}
-o CNTrimming={None | False | True [-o CNAdjustTrim={None | Manual [o CNAdjustTrimNum=<Beschnittbreite>]}]}
-o CNCreep={False | True [-o CNDisplacementCorrection={Device | Auto | Manual o CNGutterShiftNum=<Korrekturbreite>}]
Optionen
Booklet
Gibt die Binderichtung für die Broschüre an.
CNVfolding
Faltet das Papier in der Mitte.
CNSaddleStitch
Heftet in der Mitte des Dokuments mithilfe der Funktion Sattelheftung.
CNTrimming
Schneidet und richtet die Ränder der Seiten aus.
Verwenden Sie zur Angabe der Anpassungsmethode für die Beschnittbreite die Option CNAdjustTrim. Wenn Sie
Manual angeben, können Sie die Option CNAdjustTrimNum verwenden, um die Beschnittbreite anzugeben.
(Einheiten: mm, Schrittweiten: 0,01, Standard: 0 oder 2,00)
CNCreep
Korrigiert die Verschiebung zwischen dem Druckbereich der Innen- und Außenseiten, wenn das Papier gefaltet
ist.
Verwenden Sie für Verschiebungskorrekturmethode die Option CNDisplacementCorrection.
Device: Folgt den Druckereinstellungen.
Auto: Führt die automatische Anpassung gemäß dem Dokument durch.
Manual: Verwenden Sie für die Angabe der Korrekturbreite die Option CNGutterShiftNum. (Einheiten: mm,
Schrittweiten: 0,01, Standard: 0)
81
Befehlsliste
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Buchöffnung: Bindung links
● Hälftige Faltung: Verwenden
● Beschnitt: Verwenden
● Beschnittbreite anpassen: Manuelle Einstellung
● Beschnittbreite: 15,6 mm
$ lpr sample.txt -o Booklet=Left -o CNVfolding=True -o CNTrimming=True -o CNAdjustTrim=Manual -o
CNAdjustTrimNum=15.6
82
Befehlsliste
Endverarbeitung - Papierfalz
5767-020
Sie können Seiten ausgeben, die in einer Vielzahl von Formen gefaltet sind.
Sie können ebenfalls eine Option für die Festlegung der Falzrichtung und der Originalausrichtung verwenden.
Mit der Druckseite nach unten ist die gedruckte Fläche außen. Mit der Druckseite nach oben ist die gedruckte
Fläche innen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNZfolding={None | True | False}
-o CNCfolding={None | False | True [-o CNCfoldSetting={pattern1 | pattern2 | pattern3 | pattern4}]}
-o CNSaddleFolding={None | False | True [-o CNSaddleFoldSetting={pattern1 | pattern2}] [o CNSaddleFoldSheetsNum=<Blätter pro Satz>]}
-o CNHalfFolding={None | False | True [-o CNHalfFoldSetting={pattern1 | pattern2}]}
-o CNAccordionZfolding={None | False | True [-o CNAccordionZfoldSetting={pattern1 | pattern2}]}
-o CNDoubleParallelFolding={None | False | True [-o CNDoubleParallelFoldSetting={pattern1 | pattern2 |
pattern3 | pattern4}]}
Optionen
CNZfolding
Führt den Z-Falz aus.
CNCfolding
Führt den C-Falz aus.
pattern1: Druckseite unten + Hochformat
pattern2: Druckseite unten + Querformat
pattern3: Druckseite oben + Hochformat
pattern4: Druckseite oben + Querformat
CNSaddleFolding
Führt Sattelfalz aus.
pattern1: Druckseite unten + Hochformat
pattern2: Druckseite oben + Querformat
Die Option CNSaddleFoldSheetsNum lässt Sie die Anzahl der Seiten für den jeweiligen Stapel festlegen.
(Standard: 1)
CNHalfFolding
Führt den Bi-Falz aus.
pattern1: Druckseite unten + Hochformat
pattern2: Druckseite oben + Querformat
83
Befehlsliste
CNAccordionZfolding
Führt die Zickzackfaltung aus.
pattern1: Hochformat
pattern2: Querformat
CNDoubleParallelFolding
Führt die doppelte parallele Faltung aus.
pattern1: Druckseite unten + Hochformat
pattern2: Druckseite unten + Querformat
pattern3: Druckseite oben + Hochformat
pattern4: Druckseite oben + Querformat
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Sattelfalz: Verwenden
● Falzrichtung & Originalausrichtung: Druckseite unten + Hochformat
● Blätter pro Satz: 5
$ lpr sample.txt -o CNSaddleFolding=True -o CNSaddleFoldSetting=pattern1 -o CNSaddleFoldSheetsNum=5
84
Befehlsliste
Endverarbeitung - Spezieller Druckvorgang
5767-021
Sie können die Druckverarbeitungsmethode festlegen, wenn Sie das Druckergebnis verbessern oder
Spezialpapier verwenden möchten.
Geben Sie eine vom Modell unterstützte Funktion an.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNSpecialPrintMode={None | Mode1 | Mode2 | Mode3 | Mode4 | True | False}
-o CNPlainPaperCurlCorrect={None | Off | Mode1 | Mode2}
-o CNSpecialPrintAdjustment={Off | Settings1 | Settings2}
-o CNBarCodeMode={None | Off | Mode1 | Mode2 | Mode3 | Mode4 | Mode5}
-o CNSpecialPrintAdjustmentA={None | Off | Mode1 | Mode2 | Mode3 | Mode4}
-o CNSpecialPrintAdjustmentB={None | Off | Mode1 | Mode2 | Mode3}
-o CNSpecialPrintAdjustmentC={None | On | Off}
-o CNImageSpecialProcess={None | Off | Level1 | Level2}
-o CNSpecialSmooth={None | Mode1 | Mode2 | Mode3 | Mode4 | Mode5 | Mode6}
-o CNOutputAdjustment={True | False}
-o CNGlossyPlainPaperProc= {None | True | False}
-o CNPreventPostcardFogging= {None | Off | Mode1 | Mode2}
-o CNShiftStartPrintPosition={False | True [-o CNShiftFrLongEdge=<Startposition>] [o CNShiftFrShortEdge=<Startposition>] [-o CNShiftBkLongEdge=<Startposition>] [o CNShiftBkShortEdge=<Startposition>]}
Optionen
CNSpecialPrintMode
Verbessert das Problem, wenn schwarze Streifen in der Druckausgabe auftreten, indem Sie die Funktion
Spezielle Druckjustage verwenden. Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Mode1.
CNPlainPaperCurlCorrect
Verbessert das Fixierbarkeitsproblem, wenn sich beim Drucken auf Normalpapier das Papier wellt, indem Sie
die Funktion Spezieller Druckmodus (Normalpapier) verwenden.
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Mode1.
CNSpecialPrintAdjustment
Verbessert das Druckergebnis, indem Sie die Funktion Spezieller Druckmodus verwenden. Probieren Sie die
Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Settings1 aus.
CNBarCodeMode
Passt die Zeilenbreite an, wenn Sie kleinen Text und dünne Linien deutlicher drucken möchten, indem Sie die
Funktion Sondereinstellungen 1 oder Barcode-Anpassungsmodus verwenden.
85
Befehlsliste
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Mode1.
CNSpecialPrintAdjustmentA
Verbessert das Problem, wenn schwarze Streifen in der Druckausgabe durch Ausdünnen der Punkte auftreten,
indem Sie die Funktion Spezielle Druckjustage A oder Korrektur von verschwommenem Bild verwenden.
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Mode1.
CNSpecialPrintAdjustmentB
Erhöht die Tonerfixierung, wenn schwarze Streifen auf der Druckausgabe auftreten, indem Sie die
Funktion Spezielle Druckjustage B verwenden.
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Mode1.
CNSpecialPrintAdjustmentC
Verringert die Druckgeschwindigkeit, um die Tonerfixierbarkeit zu verbessern und leiser zu drucken, indem Sie
die Funktion Spezielle Druckjustage C oder Ruhemodus verwenden.
CNImageSpecialProcess
Korrigiert die Daten, wenn dicker Text und Linien unterbrochen sind, indem Sie die Funktion Spezielle
Bildbearbeitung verwenden.
Probieren Sie die Einstellungen in der Reihenfolge beginnend mit Level1.
CNSpecialSmooth
Glättet die Konturen von Zeichen, Linien, Bildern und Innenabstufungen, indem Sie die Funktion Spezieller
Glättungsmodus verwenden.
Normalerweise geben Sie Mode1 an. Wenn der Mode1 die Konturen nicht glatter macht, klicken Sie auf die
nachfolgende Option „Details öffnen“ und probieren Sie einen anderen Modus gemäß dem Inhalt der Daten.
Mode1: Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern.
Mode2: Glättet die inneren Halbtonbereiche zusätzlich zu den Bildkonturen.
Mode3: Glättet Buchstaben mit hoher Dichte und Linien über Halbtonhintergründe.
Mode4: Glättet die Konturen von großem Text und dicken Linien, wenn sie gezackt sind.
Mode5: Korrigiert die Ungleichmäßigkeiten in Bildern und Halbtönen.
Mode6: Glättet die Druckdaten insgesamt.
CNOutputAdjustment
Erhöht die Auflösung, wenn die Daten eine Mischung aus Text, Bildern und Grafiken, usw. enthalten, indem Sie
die Funktion Ausgabeanpassungsmodus verwenden.
CNGlossyPlainPaperProc
Führt beim Drucken auf Normalpapier die Verarbeitung mit dem Glanzfixiermodus durch, indem Sie die
Funktion Verarbeitung von glänzendem Normalpapier verwenden.
CNPreventPostcardFogging
Vermindert das Problem, welches beim Drucken auf Postkarten entstehen kann, wobei das Bild ganz oder
teilweise getrübt erscheint, durch Verwendung der Funktion Trübung auf Postkarten verhindern.
86
Befehlsliste
Legen Sie Mode1 für normale Verwendung fest. Wenn das Problem durch Mode1 nicht behoben wird, können
Sie Mode2 festlegen, der sich jedoch auf das Druckbild selbst auswirken kann.
CNShiftStartPrintPosition
Passt die Druckstartposition an, indem Sie die Funktion Position für Druckbeginn ändern verwenden. Diese
Funktion ist praktisch für das Anpassen der Ränder, wenn der vertikale Rand vom horizontalen Rand abweicht,
oder wenn die Informationen in der Kopf- und Fußzeile ausgeblendet werden sollen.
Anhand der folgenden Optionen können Sie die Startposition (Verschiebungsbreite) angeben. (Einheiten: mm,
Standard: 0)
CNShiftFrLongEdge Option: Lange Seite (Vorderseite)
CNShiftFrShortEdge Option: Kurze Seite (Vorderseite)
CNShiftBkLongEdge Option: Lange Seite (Rückseite)
CNShiftBkShortEdge Option: Kurze Seite (Rückseite)
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Position für Druckbeginn ändern: Verwenden
● Lange Seite (Vorderseite): 50,0 mm
● Kurze Seite (Vorderseite): 40,0 mm
● Lange Seite (Rückseite): -30,0 mm
● Kurze Seite (Rückseite): -20,0 mm
$ lpr sample.txt CNShiftStartPrintPosition=True -o CNShiftFrLongEdge=50.0 -o CNShiftFrShortEdge=40.0 -o
CNShiftBkLongEdge=-30.0 -o CNShiftBkShortEdge=-20.0
87
Befehlsliste
Endverarbeitung - Geschützter Druck
5767-022
Sie können beim Drucken Wasserzeichen- oder Verfolgungsinformationen usw. einbetten, um den Verlust
vertraulicher Dokumente zu verhindern.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNTrustPrint={True | False}
-o CNCopySetNumbering={None | False | True [-o CNStartingNumber=<Anfangsnummer>]}
Optionen
CNTrustPrint
Bettet ausgeblendeten Text im Hintergrund ein, der beim Kopieren des Dokuments auftritt, wenn Sie die
Funktion Geschütztes Wasserzeichen des Druckers verwenden.
Bettet Einschränkungs- und Verfolgungsinformationen ein, wenn Sie die sichere Druckfunktion des Geräts
verwenden.
CNCopySetNumbering
Druckt den Kopiensatz als Seriennummer. Die Nummer wird oben, unten, links, rechts und mittig (fünf
Positionen) schwach gedruckt.
Die Option CNStartingNumber lässt Sie die Startnummer festlegen. (Standard: 1)
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Kopiensatz nummerieren: Verwenden
● Anfangsnummer: 5
$ lpr sample.txt -o CNCopySetNumbering=True -o CNStartingNumber=5
88
Befehlsliste
Papierzufuhr - Papierzufuhr/Papiertyp
5767-023
Sie können festlegen, ob das Papier gemäß Papierzufuhr oder Papiertyp gedruckt werden soll.
Format
lpr <Dateipfad>
-o InputSlot=<Papierzufuhr>
-o MediaType={{None | Auto | <Papiertyp>} | OHP -o CNInterleafSheet={None | False | True [o CNInterleafMediaType=<Papiertyp>] [-o CNInterleafPrint={None | True | False}]} | OHP o CNOHPPrintMode={Transparent | Reflective}}
Optionen
InputSlot
Gibt eines der folgenden Papierzufuhren an.
Auto (Auto) / Manual (Mehrzweck-Papierfach) / Cas<NUM> (Kassette, wobei <NUM> die Nummer angibt) /
PodDeck (POD-Magazin/Kassette 4) / SideDeck (Seitliches Papiermagazin) / Env (Einzug für Briefumschläge/
Briefumschlagfach) / Env2 (Einzug für Briefumschläge)
MediaType
Gibt den Papiertyp an.
<Papiertyp> Parameter(P. 89)
CNInterleafSheet
Fügt Blätter zwischen den Folien ein, wenn Folie als Papiertyp angegeben ist.
Verwenden Sie für die Angabe des einzufügenden Papiertyps die Option CNInterleafMediaType. Sie können
Folie jedoch nicht angeben.
Für das Drucken auf dem eingefügten Papier geben Sie True für die Option CNInterleafPrint an.
CNOHPPrintMode
Wählen Sie die Druckmethode gemäß dem Projektor aus, der verwendet werden soll, wenn Folie als Papiertyp
angegeben ist.
Transparent: Durchlichtprojektor
Reflective: Reflektionsprojektor
<Papiertyp> Parameter
Normalpapier
PlainPaper / PlainPaper1 / PlainPaper2 / PlainPaper3 / PlainPaper4 / PlainPaperL / PlainPaperL2 / PlainPaperL3
Dünn
THIN1 / THIN2
89
Befehlsliste
Recyclingpapier
RECYCLED / RECYCLED1 / RECYCLED2 / RECYCLED3 / RECYCLED4
Farbpapier
COLOR / COLOR1 / COLOR2
Bond Papier
BOND / BOND1 / BOND2 / BOND3
Schweres Papier
HEAVY / HEAVY1 / HEAVY2 / HEAVY3 / HEAVY4 / HEAVY5 / HEAVY6 / HEAVY7 / HEAVY8 / HEAVY9 / ThickPaperH
Briefumschlag
ENVELOPE / ENVELOPE1 / ENVELOPE2 / EnvelopeH
Folie
OHP / CLEARFILM
Vorgelochtes Papier
PREPUNCHED / PREPUNCHED1 / PREPUNCHED2
Registerblätter
TAB / TAB1 / TAB2 / TAB3 / TAB4
Strukturpapier
EMBOSS1 / EMBOSS2 / EMBOSS3 / EMBOSS4 / EMBOSS5 / EMBOSS6 / EMBOSS7 / EMBOSS8
Pergament
VELLUM1 / VELLUM2 / VELLUM3
Einseitig beschichtet
1SIDECOATEDF1 / 1SIDECOATEDF2 / 1SIDECOATED1 / 1SIDECOATED2 / 1SIDECOATED3 / 1SIDECOATED4 /
1SIDECOATED5 / 1SIDECOATED6 / 1SIDECOATED7 / 1SIDECOATED8 / 1SIDECOATED9
Zweiseitig beschichtet
2SIDECOATEDF1 / 2SIDECOATEDF2 / 2SIDECOATED1 / 2SIDECOATED2 / 2SIDECOATED3 / 2SIDECOATED4 /
2SIDECOATED5 / 2SIDECOATED6 / 2SIDECOATED7 / 2SIDECOATED8 / 2SIDECOATED9
Matt beschichtet
MATTECOATEDF1 / MATTECOATEDF2 / MATTECOATED1 / MATTECOATED2 / MATTECOATED3 / MATTECOATED4 /
MATTECOATED5 / MATTECOATED6 / MATTECOATED7 / MATTECOATED8 / MATTECOATED9
Raues Papier
ROUGH / ROUGH1 / ROUGH2 / ROUGH3
Glänzendes Papier
GLOSSY / GLOSSY1 / GLOSSY2 / GLOSSY3 / GLOSSY4
Briefbogen
LHEAD / LHEADHEAVY / LHEADPLAIN
Sonstige
CoatedPaper (Beschichtetes Papier) / LABELS (Etiketten) / TRACING (Pauspapier) / MATTEPHOTO (Foto Matt)
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Papiertyp: Folie
● Durchschussblätter einlegen: Verwenden (Papiertyp: Normalpapier)
90
Befehlsliste
● Auf Zwischenblätter drucken: Verwenden
$ lpr sample.txt -o MediaType=OHP -o CNInterleafSheet=True -o CNInterleafMediaType=PlainPaper -o
CNInterleafPrint=True
91
Befehlsliste
Papierzufuhr - Deckblatt/Rückblatt
5767-024
Sie können ein Deckblatt und Rückblatt einfügen. Sie können jeweils die zu bedruckende Seite sowie die
Papierzufuhr auswählen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNSetFrontSheet={False | True [-o CNFrontPrintOn={Off | OnlyFrontSide | OnlyBackSide | BothSides}] [o CNFrontPaperSrc=<Papierzufuhr>]}
-o CNSetBackSheet={False | True [-o CNBackPrintOn={Off | OnlyFrontSide | OnlyBackSide | BothSides}] [o CNBackPaperSrc=<Papierzufuhr>]}
-o CNInserter={True | False}
Optionen
CNSetFrontSheet/ CNSetBackSheet
Fügt ein Deckblatt oder Rückblatt ein.
CNFrontPrintOn/ CNBackPrintOn
Gibt die zu bedruckende Seite an.
Off: Kein
OnlyFrontSide: Nur Vorderseiten
OnlyBackSide: Nur Rückseiten
BothSides: Doppelseitig
CNFrontPaperSrc/ CNBackPaperSrc
Gibt eines der folgenden Papierzufuhren an.
Manual: Mehrzweck-Papierfach
Cas<NUM>: Kassette (wobei <NUM> die Nummer angibt)
PodDeck: POD-Magazin/Kassette 4
SideDeck: Seitliches Papiermagazin
InsertionUnit: Deckblatteinzug
InsertionUnit<NUM>: Deckblatteinzug (wobei <NUM> die Nummer angibt)
CNInserter
Fügt das in der Deckblatteinzugseinheit eingelegte Papier als Deckblatt oder Trennblatt ein.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Vorderes Deckblatt festlegen: Verwenden
92
Befehlsliste
● Drucken auf: Doppelseitig
● Papierzufuhr: Kassette 2
$ lpr sample.txt -o CNSetFrontSheet=True -o CNFrontPrintOn=BothSides -o CNFrontPaperSrc=Cas2
93
Befehlsliste
Qualität - Farbanpassung
5767-025
Sie können zwischen Farbdruck und Schwarzweißdruck wechseln. Sie können ebenfalls die Farben anpassen.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNColorMode={Auto | color [-o CNColorHalftone={None | Resolution | Gradation | ColorTone}] | mono
[-o CNHalftone={None | Resolution | Gradation | ColorTone}]}
-o CNObjectPrioritizeProcessing={Images | Graphics | Text}
-o CNNumberOfColors={FullColor | TwoColors -o CNColorToUseWithBlack={Red | Green | Blue | Yellow |
Magenta | Cyan}}
-o CNMonitorProfile={sRGBv1.20(Canon) | sRGBv3.0(Canon) | HDTVgamma1.5 | HDTVgamma1.8 |
HDTVgamma2.1 | HDTVgamma2.4}
-o CNMatchingMethod={None | Saturation | Monitor | Photographic | Colorimetric | Vividphoto |
CustomColor_1}
Optionen
CNColorMode
Gibt an, ob in Farbe oder Schwarzweiß gedruckt werden soll.
CNColorHalftone / CNHalftone
Ermöglicht Ihnen, Methoden für die Darstellung von Halbtönen (Bereichen zwischen dunklen und hellen
Bereichen) festzulegen.
Resolution: Räumt der Auflösung Priorität ein und druckt Konturen glatt.
Gradation: Räumt der Farbabstufung Priorität ein und druckt Farbabstufungen glatt.
ColorTone: Räumt eher der Farbabstufung Priorität ein als der Gradation.
CNObjectPrioritizeProcessing
Wenn die Druckdaten-Konvertierungsmethode auf Rastermodus gesetzt ist, legen Sie den Inhalt fest, der bei
der Verarbeitung priorisiert werden soll. Sie können Bilder, Grafiken oder Text auswählen.
CNNumberOfColors
Gibt an, ob in Vollfarbe oder in zwei Farben gedruckt werden soll.
Wenn Sie TwoColors angeben, verwenden Sie die OptionCNColorToUseWithBlack, um die Farbe festzulegen, die
mit Schwarz kombiniert werden soll.
CNMonitorProfile
Gibt das Profil an, das Ihrem Monitor entspricht, wenn Sie die Farben anpassen möchten.
CNMatchingMethod
Gibt das zu priorisierende Element an.
94
Befehlsliste
Geben Sie CustomColor_1 an, um ein spezielles Rot zu verwenden, damit Sie lebhafte rote Farben drucken
können.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Anzahl an Farben: Zwei Farben
● Mit schwarz zu verwendende Farbe: Rot
$ lpr sample.txt -o CNNumberOfColors=TwoColors -o CNColorToUseWithBlack=Red
95
Befehlsliste
Qualität - Bildverarbeitung
5767-026
Sie können die durchzuführende Verarbeitung festlegen, beispielsweise Glättung und Schärfe.
Geben Sie eine vom Modell unterstützte Funktion an.
Format
lpr <Dateipfad>
-o Resolution={300 | 600 | 1200}
-o CNLinecontrol={None | Resolution | Gradation}
-o CNImageRefinement={None | True | False}
-o CNLineRefinement={None | True | False}
-o CNAdvancedSmoothing={None | Off | Smooth1 | Smooth2}
-o CNSharpness={None | -3 | -2 | -1 | 0 | 1 | 2 | 3}
-o CNHyperSharpness={None | Off | Low | Middle | High}
-o CNOptimizeImageComp={None | On | Off}
-o CNWidthAdjustment={None | On | Off}
Optionen
Resolution
Gibt die Druckauflösung in dpi (Punkte pro Zoll) an.
CNLineControl
Verbessert die Wiedergabe von Text und Linien, indem Sie die Funktion Liniensteuerelement verwenden.
Um der Auflösung Priorität zu geben, legen Sie Resolution fest. Um der Wiedergabe der Farbabstufungen
Priorität zu geben, legen Sie Gradation fest.
CNImageRefinement
Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern, indem Sie die Funktion Kantenglättung verwenden.
CNLineRefinement
Vergrößert kleinen Text und Barcodes für höhere Sichtbarkeit, indem Sie die Funktion Linienglättung
verwenden.
CNAdvancedSmoothing
Glättet die Konturen von Text, Linien und Bildern, indem Sie die Funktion Erweiterte Glättung verwenden.
Smooth2 Räumt eher der Farbabstufung Priorität ein als der Smooth1.
96
Befehlsliste
CNSharpness / CNHyperSharpness
Verstärkt und verwischt die Konturen von Text und Bildern, indem Sie die Funktion Schärfe oder Schärfe (Foto)
verwenden.
Die Option CNSharpness wird mit einem Wert von -3 (schwach) bis 3 (stark) angegeben. 0 ist der Standardwert.
CNOptimizeImageComp
Optimiert den Wechsel zwischen verlustbehafteter und verlustfreier Komprimierung gemäß dem Inhalt der
Daten, indem Sie die Funktion Bildkomprimierungsoptimierung verwenden.
CNWidthAdjustment
Verbessert die Breite von Text und Linien, indem Sie die Funktion Breitenjustage verwenden.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Liniensteuerelement: Vorrang Farbabstufung
$ lpr sample.txt -o CNLineControl=Gradation
97
Befehlsliste
Qualität - Toneranpassung
5767-027
Sie können die Tonerdichte und die Menge festlegen.
Geben Sie eine vom Modell unterstützte Funktion an.
Format
lpr <Dateipfad>
-o CNTonerDensity={None | <Tonerdichte>}
-o CNTonerSaving={Auto | True | False}
-o CNDraftMode={Auto | True | False}
-o CNTonerVolumeAdjustment={None | Normal | Gradation | Text}
-o CNSmallSizeCurl={None | On | Off}
-o CNColorTonerVolumeAdjustment={None | Off | Level1 | Level2}
Optionen
CNTonerDensity
Gibt die Tonerdichte mit einem Wert von 1 (niedrig) bis 17 (hoch) an. 9 ist der Standardwert.
CNTonerSaving
Dünnt die zu druckenden Daten mithilfe der Funktion Toner sparen oder Tinte sparen aus.
CNDraftMode
Dünnt die zu druckenden Daten mithilfe der Funktion Entwurfsmodus aus.
CNTonerVolumeAdjustment
Passt die Tonermenge an den Inhalt der Druckdaten an, indem Sie die Funktion Anpassen der Tonermenge
verwenden.
Legen Sie für Daten, die viele Grafiken oder Computergrafiken mit Farbabstufungen enthalten, Gradation fest.
Legen Sie für Daten, die hauptsächlich Text enthalten, Text fest.
CNColorTonerVolumeAdjustment
Reduziert die Tonermenge beim Farbdruck, um zu verhindern, dass zu viel Toner aufgetragen wird, indem Sie
die Funktion Passen Sie die für Farbdrucke verwendete Tonermenge an verwenden.
Um die Tonermenge für Bereiche mit hoher Farbdichte zu reduzieren, legen Sie Level1 fest. Um die
Gesamttonerdichte zu reduzieren, legen Sie Level2 fest.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Toner sparen: Verwenden
98
Befehlsliste
● Anpassen der Tonermenge: Textpriorität
$ lpr sample.txt -o CNTonerSaving=True -o CNTonerVolumeAdjustment=Text
99
Befehlsliste
Geräteeinstellungen - Ausgabemethode
5767-028
Sie können die Methode für die Ausgabe der Druckdaten festlegen.
Wenn die Daten auf dem Drucker gespeichert werden, können Sie über das Bedienfeld des Druckers oder die
Remote UI gesteuert werden.
Format
cnjatool2 {-ps | -xs} <Druckername>
lpr <Dateipfad>
-o CNJobExecMode={print | hold | secured [-o CNUseCSModeSecured={Mode1 | Mode2}] | store [o CNMailBox=<Posteingangsnummer>]}
-o CNDocName=<Dokumentname>
-o CNUsrName=<Benutzername>
Optionen
-ps
Ermöglicht die Festlegung des Benutzernamens und der PIN, wenn Sie die Funktion Geschützter Druck
verwenden.
Drücken Sie nach der Eingabe des jeweiligen Elements die Taste [Eingabe].
-xs
Löscht den Benutzernamen und die PIN für die Funktion Geschützter Druck.
HINWEIS
● Sie können den Benutzernamen und die PIN für die Funktion Geschützter Druck auf der Registerkarte
[Geräteeinstellungen] des Treibereinstellungsbildschirms festlegen.
● Wenn Sie die Funktion Geschützter Druck und die Benutzerauthentifizierungsfunktion gleichzeitig festlegen
und dann drucken, wird der für die Benutzerauthentifizierungsfunktion festgelegte Benutzername
verwendet.
CNJobExecMode
Gibt die Methode für die Ausgabe der Druckdaten an.
print: Führt einen normalen Druckvorgang durch.
hold: Speichert in einer Halten-Warteschlange (temporärer Speicherbereich) des Druckers.
secured: Verwendet die Funktion Geschützter Druck, um die Daten mit einer festgelegten PIN im Drucker zu
speichern. Um die vom Drucker unterstützte Authentifizierungsmethode festzulegen, verwenden Sie die
Option CNUseCSModeSecured. (Mode1: Verschlüsselung wird nicht unterstützt, Mode2: Verschlüsselung wird
unterstützt)
store: Speichert eine Box auf dem Drucker. Für die Angabe der Boxnummer verwenden Sie die
Option CNMailBox. (Standard: 0)
100
Befehlsliste
CNDocName / CNUsrName
Gibt den Dokumentnamen oder Benutzernamen an, der im Drucker mit 32 Byte oder weniger angezeigt wird.
HINWEIS
● Wenn Sie von der Befehlszeile drucken, ohne den Dokumentname oder Benutzername anzugeben, wird der
in der Registerkarte des Bildschirms Treibereinstellungen [Geräteeinstellungen] festgelegt Name angewandt.
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Ausgabemethode: Geschützter Druck
● Authentifizierung für geschützten Druck: Mode1 (Verschlüsselung wird unterstützt)
$ lpr sample.txt -o CNJobExecMode=secured -o CNUseCSModeSecured=Mode1
Verwandte Themen
Registerkarte [Geräteeinstellungen](P. 67)
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion(P. 102)
101
Befehlsliste
Geräteeinstellungen - Authentifizierungsfunktion
5767-029
Sie können die Druckverwaltung anhand der Funktion zur Verwaltung der Abteilungs-ID oder der
Benutzerauthentifizierungsfunktion durchführen.
Format
cnjatool2 {-e | -eu | -d | -p | -x | -pu | -xu} <Druckername>
lpr <Dateipfad>
-o CNDisableJobAccountingBW={False | True -o CNColorMode=mono}
-o CNUseCSModeJobAccount={Mode1 | Mode2}
Optionen
-e / -eu / -d
Aktiviert oder deaktiviert die Authentifizierungsfunktion. Führen Sie den Befehl mit den Berechtigungen für
übergeordnete Benutzer aus.
-e: Aktiviert die Funktion Verwaltung der Abteilungs-ID.
-eu: Aktiviert die Funktion Benutzerauthentifizierung.
-d: Deaktiviert die Funktion Verwaltung der Abteilungs-ID und der Funktion Benutzerauthentifizierung.
-p
Ermöglicht die Festlegung der im Drucker registrierten ID und PIN, wenn Sie die Funktion Verwaltung der
Abteilungs-ID verwenden.
Drücken Sie die Taste [Eingabe] nach der Eingabe des jeweiligen Elements. Wenn keine PIN registriert ist, lassen
Sie es leer.
-x
Löscht die Abteilungs-ID und die PIN für die Verwaltung der Abteilungs-ID.
-pu
Ermöglicht die Festlegung des im Drucker registrierten Benutzernamens und der PIN, wenn Sie die
Benutzerauthentifizierungsfunktion verwenden.
Drücken Sie die Taste [Eingabe] nach der Eingabe des jeweiligen Elements. Wenn keine PIN registriert ist, lassen
Sie es leer.
-xu
Löscht den Benutzernamen und die PIN für die Benutzerauthentifizierungsfunktion.
CNDisableJobAccountingBW
Führt den Schwarzweiß-Druck ohne Authentifizierung durch, wenn die Funktion Verwaltung der Abteilungs-ID
aktiviert ist.
102
Befehlsliste
CNUseCSModeJobAccount
Gibt die vom Drucker unterstützte Authentifizierungsmethode an, wenn die Funktion Verwaltung der
Abteilungs-ID aktiviert ist.
Mode1: Verschlüsselung wird nicht unterstützt
Mode2: Verschlüsselung wird unterstützt
Beispiel
So drucken Sie die Datei „sample.txt“ mit den folgenden Einstellungen:
● Druckauftrprt. n. bei S&W-Druck verw.: Verwenden
● Farbmodus: Schwarzweiß
$ lpr sample.txt -o CNDisableJobAccountingBW=True -o CNColorMode=mono
103
Anhang
Anhang
Anhang ................................................................................................................................................................. 105
Wichtige Einschränkungen ............................................................................................................................... 106
Support .............................................................................................................................................................. 107
104
Anhang
Anhang
5767-02A
Enthält Zusatzinformationen zum Druckertreiber wie beispielsweise Einschränkungen.
Wichtige Einschränkungen(P. 106)
Support(P. 107)
105
Anhang
Wichtige Einschränkungen
5767-02C
Es folgen die wichtigsten Einschränkungen bei der Verwendung dieses Treibers.
Anwendungseinschränkungen durch CUPS-Betriebseinstellungen
Wenn Sie ein CUPS-System zum Drucken von Daten verwenden, gelten die folgenden Einschränkungen:
● Wenn Sie eine Bilddatei mit CUPS direkt über den lpr-Befehl drucken, wird das Bild möglicherweise geteilt
und auf mehreren Blättern gedruckt. Passen Sie die Größe des Bilds an, wenn dies der Fall ist.
Ausnahmen von den Betriebs- und Programmgarantien
● Die Garantien beziehen sich nicht auf im Betriebshandbuch beschriebene Verfahren und Methoden.
● Canon, Inc. („Canon“), die örtlichen Canon-Niederlassungen oder Vertragshändler („örtliche CanonNiederlassung“) übernehmen keine Haftung für die Anwendung von im Betriebshandbuch beschriebenen
Verfahren und Methoden, auch nicht in folgenden Fällen:
Wenn bei einem ordnungsgemäßen Vorgang oder Verfahren ein Fehler durch ein Programm Ihres Systems
oder im System festgestellt wird
Wenn eine Betriebsstörung Ihres Druckers festgestellt wird (Hardwarefehler)
Wenn Sie mit dem Druckvorgang oder dem -ergebnis (Erscheinungsbild, Qualität usw.) nicht zufrieden sind
106
Anhang
Support
5767-02E
Diese Software und die zugehörigen Informationen wurden von Canon eigenständig entwickelt und werden
von regionalen Canon-Unternehmen vertrieben. Canon (als Hersteller von Druckern, die diese Software und die
zugehörigen Informationen unterstützen) und das regionale Canon-Unternehmen (als Distributor) reagiert
nicht auf Anfragen zu dieser Software oder den zugehörigen Informationen. Bei Anfragen zu Druckerreparatur,
Verbrauchsmaterialien und Geräten können Sie sich jedoch direkt an das regionale Canon-Unternehmen
wenden.
107
SIL OPEN FONT LICENSE
This Font Software is licensed under the SIL Open Font License,
Version 1.1.
This license is copied below, and is also available with a FAQ at:
http://scripts.sil.org/OFL
----------------------------------------------------------SIL OPEN FONT LICENSE Version 1.1 - 26 February 2007
----------------------------------------------------------PREAMBLE
The goals of the Open Font License (OFL) are to stimulate worldwide
development of collaborative font projects, to support the font
creation efforts of academic and linguistic communities, and to
provide a free and open framework in which fonts may be shared and
improved in partnership with others.
The OFL allows the licensed fonts to be used, studied, modified and
redistributed freely as long as they are not sold by themselves. The
fonts, including any derivative works, can be bundled, embedded,
redistributed and/or sold with any software provided that any reserved
names are not used by derivative works. The fonts and derivatives,
however, cannot be released under any other type of license. The
requirement for fonts to remain under this license does not apply to
any document created using the fonts or their derivatives.
DEFINITIONS
"Font Software" refers to the set of files released by the Copyright
Holder(s) under this license and clearly marked as such. This may
include source files, build scripts and documentation.
"Reserved Font Name" refers to any names specified as such after the
copyright statement(s).
"Original Version" refers to the collection of Font Software
components as distributed by the Copyright Holder(s).
"Modified Version" refers to any derivative made by adding to,
deleting, or substituting -- in part or in whole -- any of the
components of the Original Version, by changing formats or by porting
the Font Software to a new environment.
"Author" refers to any designer, engineer, programmer, technical
writer or other person who contributed to the Font Software.
PERMISSION & CONDITIONS
Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining
a copy of the Font Software, to use, study, copy, merge, embed,
modify, redistribute, and sell modified and unmodified copies of the
Font Software, subject to the following conditions:
108
SIL OPEN FONT LICENSE
1) Neither the Font Software nor any of its individual components, in
Original or Modified Versions, may be sold by itself.
2) Original or Modified Versions of the Font Software may be bundled,
redistributed and/or sold with any software, provided that each copy
contains the above copyright notice and this license. These can be
included either as stand-alone text files, human-readable headers or
in the appropriate machine-readable metadata fields within text or
binary files as long as those fields can be easily viewed by the user.
3) No Modified Version of the Font Software may use the Reserved Font
Name(s) unless explicit written permission is granted by the
corresponding Copyright Holder. This restriction only applies to the
primary font name as presented to the users.
4) The name(s) of the Copyright Holder(s) or the Author(s) of the Font
Software shall not be used to promote, endorse or advertise any
Modified Version, except to acknowledge the contribution(s) of the
Copyright Holder(s) and the Author(s) or with their explicit written
permission.
5) The Font Software, modified or unmodified, in part or in whole,
must be distributed entirely under this license, and must not be
distributed under any other license. The requirement for fonts to
remain under this license does not apply to any document created using
the Font Software.
TERMINATION
This license becomes null and void if any of the above conditions are
not met.
DISCLAIMER
THE FONT SOFTWARE IS PROVIDED "AS IS", WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND,
EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO ANY WARRANTIES OF
MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT
OF COPYRIGHT, PATENT, TRADEMARK, OR OTHER RIGHT. IN NO EVENT SHALL THE
COPYRIGHT HOLDER BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY,
INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INDIRECT, INCIDENTAL, OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING
FROM, OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE FONT SOFTWARE OR FROM
OTHER DEALINGS IN THE FONT SOFTWARE.
109
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising