Canon | i-SENSYS MF237w | User manual | Canon i-SENSYS MF237w User manual

Canon i-SENSYS MF237w User manual
Windows
Faxtreiber Generic
Installationshandbuch
USRM2-6284-02 2018-12 de
Copyright CANON INC. 2018
Inhalt
Einleitung ............................................................................................................................................................. 2
Verwenden des Handbuchs
Notation im Handbuch
Haftungsausschluss
Copyright
........................................................................................................................................ 3
.......................................................................................................................................... 4
.................................................................................................................................................. 5
.................................................................................................................................................................. 6
Warenzeichen
........................................................................................................................................................... 7
Über diesen Treiber .....................................................................................................................................
9
Vorbereitung ................................................................................................................................................... 12
Überprüfende Schritte vor der Installation .......................................................................... 14
Informationen zur Installation
................................................................................................................................ 15
System- und Service-Voraussetzungen
..................................................................................................................... 17
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation
Infos zur Liesmich-Datei
................................................................................. 19
.......................................................................................................................................... 20
Installation mithilfe des Installationsprogramms .........................................................
Auswahl von [Standard] für die Installation
.............................................................................................................. 23
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation
................................................................................................ 29
................................................................................................... 34
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms ...............................
Installation durch Festlegen einer inf-Datei
.......................................................................................................... 42
Einstellungen mit Bezug zur Installation ...............................................................................
Einstellungen für freigegebene Drucker
39
............................................................................................................. 40
Installation bei Verwendung eines WSD-Ports
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port
22
44
................................................................................................................ 45
................................................................................................................... 49
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten
.................................................................................... 50
............................................................................................................ 51
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen
............................................................ 53
Aktualisierung der Installation und Deinstallation ....................................................... 57
Aktualisieren des Treibers
....................................................................................................................................... 58
Deinstallation des Treibers
...................................................................................................................................... 61
Fax-Versand ...................................................................................................................................................... 65
Festlegen von Geräteinformationen
........................................................................................................................ 66
Versenden eines Faxes von einem Computer aus
...................................................................................................... 68
I
Aufrufen der Hilfe
................................................................................................................................................... 72
Fehlersuche ...................................................................................................................................................... 74
Kann kein über einen WSD-Port verbundenes Gerät finden
II
....................................................................................... 75
Einleitung
Einleitung
Einleitung ................................................................................................................................................................ 2
Verwenden des Handbuchs ................................................................................................................................... 3
Notation im Handbuch ..................................................................................................................................... 4
Haftungsausschluss .............................................................................................................................................. 5
Copyright ............................................................................................................................................................... 6
Warenzeichen ........................................................................................................................................................ 7
1
Einleitung
Einleitung
Verwenden des Handbuchs(P. 3)
Haftungsausschluss(P. 5)
Copyright(P. 6)
Warenzeichen(P. 7)
2
Einleitung
Verwenden des Handbuchs
Dieser Abschnitt enthält Informationen, die Sie für die Verwendung dieses Handbuchs kennen sollten.
Notation im Handbuch(P. 4)
3
Einleitung
Notation im Handbuch
In diesem Abschnitt werden die in diesem Handbuch verwendeten Symbole und Einstellungen erläutert.
In diesem Handbuch verwendete Symbole
Erläuterungen von Elementen sowie Vorgehensweisen, die bei Verwendung des Treibers befolgt werden
müssen, werden in diesem Handbuch mithilfe der folgenden Symbole dargelegt.
WICHTIG
● So werden Warnungen zur Bedienung und Einschränkungen angezeigt. Bitte lesen Sie diese Hinweise
unbedingt, damit Sie das Produkt richtig bedienen und Beschädigungen am Produkt vermeiden.
HINWEIS
● So sind Hinweise zur Bedienung und zusätzliche Erläuterungen gekennzeichnet. Das Beachten solcher
Hinweise ist empfehlenswert, damit die Funktionen optimal genutzt werden können.
Zu den Einstellungen
In diesem Handbuch werden Bezeichnungen von Einstellungen auf dem Computerbildschirm wie folgt
dargestellt.
Beispiel:
[Senden]
[OK]
4
Einleitung
Haftungsausschluss
Die Informationen in diesem Dokument können ohne Vorankündigung geändert werden.
CANON INC. ÜBERNIMMT FÜR DIESES MATERIAL ÜBER DIE HIER ERTEILTEN HINAUS KEINE AUSDRÜCKLICHEN
ODER IMPLIZITEN GARANTIEN. DIES GILT UNTER ANDEREM AUCH FÜR GARANTIEN HINSICHTLICH DER
VERMARKTBARKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DER NICHTVERLETZUNG VON
RECHTEN DRITTER. CANON INC. HAFTET NICHT FÜR DIREKTE, ZUFÄLLIGE ODER FOLGESCHÄDEN ALLER ART
ODER FÜR VERLUSTE ODER AUSGABEN, DIE SICH AUS DER VERWENDUNG DIESES MATERIALS ERGEBEN.
5
Einleitung
Copyright
Copyright CANON INC. 2018
Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Canon Inc. in irgendeiner
Form oder mit irgendwelchen Mitteln (elektronisch, mechanisch, magnetisch, optisch, chemisch, manuell usw.),
einschließlich in Form von Fotokopien und Aufnahmen und durch Informationsspeicher- oder -abrufsysteme,
reproduziert, übertragen, aufgezeichnet oder gespeichert werden.
6
Einleitung
Warenzeichen
Microsoft und Windows sind eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
macOS ist ein Warenzeichen der Apple Inc.
Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise Warenzeichen der
jeweiligen Besitzer.
7
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber ........................................................................................................................................... 9
8
Über diesen Treiber
Über diesen Treiber
Dieser Treiber ist ein Faxtreiber für Windows, der Multifunktionsgeräte von Canon für Büroanwendungen
unterstützt.
Funktionen
Sie können Faxe versenden, ohne Dokumente oder am Computer erstellte Bilder ausdrucken zu müssen.
● Zeitaufwand und Druckkosten werden gesenkt
● Versendet Bilder und Text mit hoher Qualität
Wichtigste Funktionen
Anhängen eines Deckblatts
Sie können den zu versendenden Daten ein Deckblatt anhängen. Der Treiber umfasst bereits einige Vorlagen.
Die auf dem Deckblatt aufgeführten Informationen können angepasst werden. Wenn Sie Daten an mehrere
Ziele senden, können Sie die Informationen auf dem Deckblatt für jedes Ziel einzeln anpassen.
Verwalten von Zielen mit einem Adressbuch
Durch das Eintragen häufig verwendeter Ziele in das Adressbuch wird das Festlegen von Zielen erleichtert. Sie
können das Adressbuch u. a. im CSV-Format exportieren. Außerdem können Sie ein Adressbuch importieren,
das von einer anderen Anwendung genutzt wird.
Detaillierte Einstellung von Übertragungsdaten
Sie können sowohl die Blattgröße als auch das Seitenlayout einstellen und so die Seitendaten auf jedem Blatt
festlegen.
Außerdem können Sie die Übertragungszeit festlegen und eine E-Mail-Benachrichtigung über das
Übertragungsergebnis einstellen.
Erhöhte Sicherheit
Sie können den Treiber so einstellen, dass eine Bestätigung des festgelegten Ziels erforderlich ist. So kann
vermieden werden, dass das Fax an ein falsches Ziel gesendet wird. Zusätzlich können Sie mithilfe der
Funktionen zur Anmeldungsauthentifizierung und zur Speicherung von Faxinformationen und Bildern
aufzeichnen, wann und von wem Faxe mit welchem Inhalt und an welches Ziel gesendet werden.
Wenn die Subadressfunktion unterstützt wird, können Sie Faxe an einzelne Speicherboxen am Ziel senden.
9
Über diesen Treiber
HINWEIS
● Wenn Sie den Canon Driver Information Assist Service installieren, können Sie bei einem lokal verbundenen
oder einem gemeinsam genutzten Drucker Geräteinformationen abrufen. In diesem Handbuch wird die
Funktion, mit den Geräteinformationen über den Canon Driver Information Assist Service abgerufen werden,
als „Funktion zum Abrufen von Geräteinformationen“ bezeichnet.
10
Vorbereitung
Vorbereitung
Vorbereitung ...................................................................................................................................................... 12
11
Vorbereitung
Vorbereitung
● Um die von Ihrem Gerät unterstützten Funktionen zu aktivieren und Faxe zu versenden, müssen Sie die
entsprechenden Geräteoptionen einstellen. Die Geräteoptionen können unter der Registerkarte
[Geräteeinstellungen] > [Geräteinformationen abrufen] abgerufen werden. Sollte dies nicht möglich sein,
können Sie sie manuell in der Registerkarte [Geräteeinstellungen] festlegen.
● Je nach Gerät kann es vorkommen, dass über den Treiber per Fax versandte Aufträge nicht im Protokoll des
PS-Druckservers aufgeführt werden. Außerdem werden bei Aufträgen, die über NetWare versandt wurden,
die protokollierten Informationen möglicherweise nicht korrekt aufgeführt.
● Wenn Sie eine Faxbaugruppe auswählen, die nicht mit dem von Ihnen verwendeten Druckermodell
kompatibel ist, und eine ungültige Leitung auswählen, kann es sein, dass das Fax über eine andere Leitung
versendet wird.
● Wenn Sie im Treiber eine Funktion einstellen, die nicht von dem von Ihnen verwendeten Gerät unterstützt
wird, kann dies zu einem unerwünschten Übertragungsergebnis führen. Dies kann auch dazu führen, dass
ein Versenden von Faxen nicht möglich ist.
● Je nach folgenden Bedingungen können die Funktionen variieren.
- Je nach verwendetem Gerät und den entsprechenden Einstellungen
- Je nach Firmwareversion des Geräts
- Die Optionsstruktur des Geräts
- Je nach Treiberversion
- Je nach verwendeter Computerumgebung
● Beim Versenden eines Faxes über eine Windows Store-App sind die einstellbaren Funktionen begrenzt, da Sie
nicht auf den Bildschirm mit den Übertragungseinstellungen des Treibers zugreifen können.
● Die im Handbuch dargestellten und beschriebenen Bildschirminhalte, Verfahren usw. können von der
tatsächlichen Anzeige abweichen.
● In diesem Beispiel werden die Beispiele anhand von Windows 10 erläutert.
12
Überprüfende Schritte vor der Installation
Überprüfende Schritte vor der
Installation
Überprüfende Schritte vor der Installation ...................................................................................... 14
Informationen zur Installation ........................................................................................................................... 15
System- und Service-Voraussetzungen .............................................................................................................. 17
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation ...................................................................... 19
Infos zur Liesmich-Datei ..................................................................................................................................... 20
13
Überprüfende Schritte vor der Installation
Überprüfende Schritte vor der Installation
In diesem Abschnitt wird beschrieben, was Sie im Vorfeld überprüfen müssen, um den Treiber ordnungsgemäß
zu installieren.
Informationen zur Installation(P. 15)
System- und Service-Voraussetzungen(P. 17)
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
Infos zur Liesmich-Datei(P. 20)
14
Überprüfende Schritte vor der Installation
Informationen zur Installation
Hier werden die Auswahl der Installationsmethode für den Treiber erklärt und die notwendigen Punkte, um die
Funktion zum Abruf der Geräteinformation zu verwenden.
Auswahl der Installationsmethode
Zur Installation des Treibers müssen Sie eine Installationsmethode auswählen, die zur Anschlussumgebung
Ihres verwendeten Gerätes passt.
● Für eine TCP/IP-Netzwerkumgebung: [Standard] auswählen und Installation durchführen
● Für eine Umgebung mit USB-Anschluss: [USB-Verbindung] auswählen und Installation durchführen
Möchten Sie das Gerät in der folgenden Anschlussumgebung verwenden, wählen Sie [Benutzerdefiniert] aus
und führen Sie die Installation durch.
● Netzwerkverbindung mit einem anderen Protokoll als TCP/IP
● Parallele Verbindung
Falls die Installation mit Auswahl [Standard] oder [USB-Verbindung] nicht klappt, befassen Sie sich mit einem
anderen Installationsverfahren, z. B. mit [Benutzerdefiniert].
Voraussetzungen für die Verwendung der Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen
Für die Funktion zum Abruf der Geräteinformationen sind der Pfad zum Abrufen der Geräteinformationen und
das Canon Driver Information Assist Service-Installationsziel usw. aus folgenden Gründen unterschiedlich.
● Art der Druckwarteschlange (lokaler Drucker oder Netzwerkdrucker)
● Verbindungsmethode des Gerätes (Netzwerkverbindung (LPR usw.) oder lokale Verbindung (USB))
● Serverumgebung (Terminalserver oder XenApp/Presentation Server)
Die notwendigen Voraussetzungen für das Canon Driver Information Assist Service-Installationsziel usw. für
jede Kombination der oben genannten Faktoren sind unten dargestellt.
Für einen lokalen Drucker:
- Bei Verbindung mit einem Netzwerk: Die Geräteinformationen können nur mit dem Treiber abgerufen
werden.
- Bei lokaler Verbindung*: Canon Driver Information Assist Service muss auf dem gleichen Computer
installiert sein
* Abhängig vom verwendeten Gerät und der Umgebung können Sie für lokale Verbindungen
möglicherweise die Funktion zum Abrufen der Informationen nicht verwenden.
Bei einem Netzwerkdrucker:
- Bei Verbindung mit einem freigegebenen Server: Canon Driver Information Assist Service muss auf dem
Druckserver installiert sein.
- Bei Verbindung über IPP: Die Geräteinformationen können nur mit dem Treiber abgerufen werden (über
IIS können die Konfigurationsinformationen nicht abgerufen werden)
- Bei Verbindung über SMB oder mit einem NetWare-Drucker: Mit dem PortSetTool muss eine Adresse
eingestellt werden.
Das PortSetTool ist ein Hilfstool, mit dem Adressen von Ports eingestellt werden, deren Adressen nicht
aufgelöst werden können. Es unterstützt jedenfalls auch 64-Bit-Computer und Windows Server
2008/7/8.1/10/Server 2016.
15
Überprüfende Schritte vor der Installation
Verwandte Themen
Über diesen Treiber(P. 9)
Auswahl von [Standard] für die Installation(P. 23)
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation(P. 34)
Installation durch Festlegen einer inf-Datei(P. 40)
16
Überprüfende Schritte vor der Installation
System- und Service-Voraussetzungen
Hier wird die Systemumgebung beschrieben, die zur Verwendung des Treibers benötigt wird. Die Dienste und
die benötigte Umgebung werden hier ebenfalls erklärt, falls Sie die Funktion zum Abrufen der Informationen
verwenden möchten.
Systemanforderungen
Betriebssysteme
Windows 7/8.1/10
Windows Server 2008/2008 R2/2012/2012 R2/2016
Für Server-basierte Computerumgebung:
Betriebssysteme in Serverumgebungen
Windows Server 2008/2008 R2/2012/2012 R2/2016
Serverkomponenten
Citrix Presentation Server 4.5
Citrix XenApp 5.0/6.0/6.5/7.5/7.6/7.7/7.8/7.9/7.11/7.12/7.13/7.14/7.15/7.16/7.17/7.18
Citrix XenDesktop 4.0/5.0/5.5/5.6/7.0/7.1/7.5/7.6/7.7/7.8/7.9/7.11/7.12/7.13/7.14/7.15/7.16/7.17/7.18
Citrix Virtual Apps and Desktops 7 1808
VMware vSphere 4/5/5.1/5.5/6.0/6.5/6.7
Microsoft Application Virtualization (App-V)
Remote Desktop Service on Windows Server 2012 R2/2016
TS-RemoteApp on Windows Server 2008
Betriebssysteme für Cluster-Server
Windows Server 2008/2008 R2 (Enterprise/Datacenter Edition)
Windows Server 2012/2012 R2/2016
Computer
Jeder Computer, auf dem die oben genannte Betriebssystem-Software ordnungsgemäß läuft.
HINWEIS
● Besuchen Sie für den Support-Status der neuesten Betriebssysteme und Service Packs die Canon-Website
(http://www.canon.com/).
Kombinationen von Treibersprache und Anzeigesprache des
Betriebssystems
Je nach Kombination von Treibersprache und Anzeigesprache des Betriebssystems ist ein fehlerfreier Betrieb
möglicherweise nicht gewährleistet. Es wird empfohlen, die Installation mit der beim Start des
Installationsprogramms standardmäßig ausgewählten Sprache durchzuführen.
17
Überprüfende Schritte vor der Installation
Unterstützte Treibersprachen
Englisch / Arabisch / Baskisch / Katalanisch / Vereinfachtes Chinesisch / Traditionelles Chinesisch / Tschechisch /
Dänisch / Niederländisch / Finnisch / Französisch / Deutsch / Ungarisch / Italienisch / Koreanisch / Malaiisch /
Norwegisch / Polnisch / Portugiesisch / Russisch / Slovakisch / Spanisch / Schwedisch / Thai / Türkisch
Umfang der garantierten Funktionsfähigkeit
Die Sprache des
Die Sprache des
Betriebssystems ist eine der
Betriebssystems ist keine der
unterstützten Treibersprachen unterstützten Treibersprachen
Die Installation wurde mit der Sprache des
Betriebssystems durchgeführt
Garantiert
--
Die Installation wurde nicht mit der Sprache
des Betriebssystems durchgeführt
Garantiert*
Nicht garantiert*
* Die Funktionsfähigkeit ist nur bei einer Installation mit englischer Sprache garantiert. Dennoch kann es vorkommen, dass
das Layout fehlerhaft ist oder der Treiber nicht korrekt angezeigt wird.
Dienste als Voraussetzung für die Funktion zum Abrufen der
Geräteinformationen
Zur Verwendung der Funktion zum Abrufen der Geräteinformationen benötigen Sie die folgenden Dienste und
Umgebungen.
Betriebssystemdienste
Sie können die Funktion zum Abrufen der Geräteinformationen nur dann verwenden, wenn alle folgenden
Dienste auf dem Betriebssystem installiert sind und nicht auf [Deaktiviert] eingestellt sind.
● Remote Procedure (RPC)
● TCP/IP NetBIOS Helper Service
● Workstation
Protokolle
UDP oder TCP (IPv4 oder IPv6)
Unterstützte Geräte-Verbindungskonfigurationen
Bei Verbindung mit einem Netzwerk: TCP/IP oder IPX (muss mit dem PortSetTool eingestellt werden)
Bei lokaler Verbindung (32-Bit): USB oder Centronix
18
Überprüfende Schritte vor der Installation
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die
Installation
Hier werden die Vorbereitungen zur ordnungsgemäßen Installation der Treiber und Vorsichtsmaßnahmen
erklärt, die bei der Installation beachtet werden müssen.
Vorbereitende Schritte vor der Installation
Führen Sie vor der Installation des Treibers folgende Schritte durch.
Besorgen Sie sich das Installationsprogramm
Sie können das Installationsprogramm auf eine der folgenden Arten abrufen.
● Über einen Download von der Website (32-Bit- und 64-Bit-Version).
Laden Sie die Setup-Version des Treibers von der Canon-Website (http://www.canon.com/) herunter. Wenn
Sie die inf-Version herunterladen, führen Sie die Installation mit Bezug auf ein Installationsverfahren durch,
bei dem die inf-Datei verwendet wird.
● Über die bereitgestellte CD-ROM.
Informationen zur Installation(P. 15)
Wählen Sie nach dem Überprüfen der Installationsübersicht die Installationsmethode aus, die zur
Verbindungsumgebung des verwendeten Gerätes passt. Falls Sie auch die Funktion zum Abrufen der
Geräteinformationen verwenden möchten, prüfen Sie die Voraussetzungen, die Sie zum Einsatz der Funktion
zum Abruf der Geräteinformationen benötigen.
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation
Beachten Sie bei der Installation die folgenden Aspekte.
● Wenn Sie gefragt werden, ob Sie die Änderungen an dem Computer zulassen möchten, gestatten Sie die
Änderungen.
● Gestatten Sie die Installation, wenn ein Windows-Sicherheitsbildschirm anzeigt, dass der Herausgeber des
Treibers nicht überprüft werden kann.
● Wenn beim Abrufen von Treiberinformationen mit Canon Driver Information Assist Service eine Warnung
zum Entfernen einer Windows Firewall-Sperre angezeigt wird, entfernen Sie die Sperre.
● Wenn Sie einen Treiber mithilfe eines Installationsprogramms installieren, können Sie während der
Installation des neuen Treibers gleichzeitig auch vorhandene Treiber aktualisieren.
● Verwenden Sie bei der Aktualisierung eines vorhandenen Treibers die Sprache des bereits installierten
Treibers.
● Die Sprache kann nach der Installation nicht mehr geändert werden.
Verwandte Themen
Auswahl von [Standard] für die Installation(P. 23)
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation(P. 34)
Installation durch Festlegen einer inf-Datei(P. 40)
19
Überprüfende Schritte vor der Installation
Infos zur Liesmich-Datei
Die Readme-Datei enthält Informationen zu Vorsichtsmaßnahmen für die Installation oder Verwendung von
Treibern.
Die Liesmich-Datei befindet sich unter folgendem Namen im Paketordner des Treibers.
Readme_de-DE.hta
Wenn Sie die Installation mit dem Installationsprogramm durchführen, können Sie zudem im Bildschirm über
[Faxinstallation] auf die Liesmich-Datei zugreifen.
20
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Installation mithilfe des
Installationsprogramms
Installation mithilfe des Installationsprogramms ....................................................................... 22
Auswahl von [Standard] für die Installation ...................................................................................................... 23
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation ....................................................................................... 29
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation .......................................................................................... 34
21
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Hier wird das Installationsverfahren mithilfe des Installationsprogramms beschrieben, das sich auf der
mitgelieferten CD-ROM befindet oder von der Website heruntergeladen wird.
Wählen Sie das Verfahren aus, das am besten zur Konfiguration der Geräteverbindung und
Installationsmethode passt.
Auswahl von [Standard] für die Installation(P. 23)
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation(P. 34)
22
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Auswahl von [Standard] für die Installation
Hier wird das Verfahren zur automatischen Suche eines Geräts an einem Netzwerk und die Installation eines
Treibers beschrieben ([Standard]).
Bedingungen
● System- und Service-Voraussetzungen(P. 17)
● Das Gerät befindet sich im gleichen Subnetz wie der Computer, den Sie verwenden (für TCP/IPNetzwerkumgebungen)
● Aktivieren von Geräteeinstellungen sowohl für [WSD verwenden] als auch für [Einstellungen Multicast
Discovery] (für Netzwerkumgebungen mit WSD)
● Einstellung der Sprache zur Beschreibung der Seite (Plug & Play) für das Gerät
Stellen Sie [PDL Wahl (Plug and Play)] an dem Gerät ein, um dem Treiber zu entsprechen, den Sie verwenden.
Weitere Informationen zu der Einstellmethode finden Sie im Handbuch für das Gerät.
● Das Gerät muss demselben Subnetz angehören wie der verwendete Computer.
● Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2).
Vorgangsweise
1
Starten Sie das Installationsprogramm.
Falls Sie ein von der Website heruntergeladenes Installationsprogramm verwenden
Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um sie zu dekomprimieren. Falls das
Installationsprogramm nach dem Entpacken nicht automatisch startet, doppelklicken Sie auf [Setup.exe].
Falls Sie die mitgelieferte CD-ROM verwenden
(1) Legen Sie die CD-ROM in den Computer ein. → Klicken Sie auf [Installation].
(2) Im Bildschirm [Installation] den Treiber bestätigen → Klicken Sie auf [Installation].
Falls das CD-ROM Menü nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den folgenden "Details öffnen".
Starten Sie das Installationsprogramm mit dem nachfolgend beschriebenen Verfahren.
- Wenn eine Aufforderung zum Einlegen einer CD-ROM oder der Windows Explorer angezeigt wird: Führen
Sie [MInst.exe] aus.
- Wenn nichts angezeigt wird: Doppelklicken Sie auf das Symbol CD-ROM.
- Falls die obige [MInst.exe] Datei nicht existiert: Ausführen der [Setup.exe] Datei im Treiber-Ordner der CDROM.
2
Wählen Sie eine Sprache aus → klicken Sie auf [Weiter].
3
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch → Klicken Sie auf [Ja].
23
Installation mithilfe des Installationsprogramms
4
Wählen Sie [Standard] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
[Faxgeräte im Schlafmodus reaktivieren und suchen]: Wählen Sie dieses aus, wenn Sie Geräte im Netzwerk
erkennen möchten, die sich im Schlafmodus befinden.
5
Wählen Sie die erforderlichen Angaben aus → Klicken Sie auf [Weiter].
[Installationsprozess für Faxtreiber]: Wählen Sie bei Bedarf dies aus, wenn bereits ein Treiber installiert ist.
[Canon Driver Information Assist Service]: Wählen Sie dies aus, wenn Sie die Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen verwenden möchten.
24
Installation mithilfe des Installationsprogramms
6
Wählen Sie das zu installierende Gerät aus der [Faxliste] aus.
Wenn das Gerät nicht in [Faxliste] angezeigt wird, klicken Sie auf [Erneut suchen]. Wenn das Gerät noch immer
nicht gefunden wird, wählen Sie [Benutzerdefiniert] aus und führen Sie die Installation durch.
[IPv4-Geräte]/[IPv6-Geräte]-Registerkarte: Sie können die Anzeige durch Klicken auf die Registerkarten ändern.
HINWEIS
● Wenn Sie kein durch einen WSD-Port verbundenes Gerät finden, liegt möglicherweise ein Problem mit dem
Betriebssystem oder den Geräteeinstellungen vor. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie das Gerät aktivieren,
damit es in den Suchergebnissen angezeigt wird.
Kann kein über einen WSD-Port verbundenes Gerät finden(P. 75)
25
Installation mithilfe des Installationsprogramms
7
Wenn Sie den Gerätenamen ändern oder das Gerät als Standard festlegen möchten,
wählen Sie [Faxinformationen angeben] → Klicken Sie auf [Weiter].
Wenn Sie den Namen des Gerätes nicht ändern oder als Standardgerät einstellen möchten, klicken Sie auf
[Weiter] und machen mit Schritt 9.(P. 28) weiter.
26
Installation mithilfe des Installationsprogramms
8
Ändern Sie bei Bedarf [Faxname] → Klicken Sie auf [Weiter].
[Als Standard einstellen]: Wählen Sie dies aus, um das Gerät als das Gerät einzustellen, das normalerweise
verwendet wird.
[Fax gemeinsam benutzen]: Wählen Sie dies aus, wenn Sie Freigabeeinstellungen für dieses Gerät vornehmen
möchten.
Sie können [Faxname] nicht auswählen, wenn das Gerät über einen WSD-Port angeschlossen ist.
27
Installation mithilfe des Installationsprogramms
9
Überprüfen Sie die [Faxliste für Treiberinstallation] → Klicken Sie auf [Starten].
Fahren Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit der Installation fort.
10
Klicken Sie auf [Neu starten] (oder [Beenden]).
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
Verwandte Themen
Informationen zur Installation(P. 15)
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver(P. 50)
28
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation
Hier wird das Verfahren zur manuellen Festlegung des Ports erklärt, der für eine Netzwerkverbindung oder
lokale Verbindung und zur Installation des Treibers verwendet wird. Sie können wie bei vorhandenen Ports
einen Standard-TCP/IP-Port oder einen Port für einen Netzwerkdrucker hinzufügen.
Bedingungen
● System- und Service-Voraussetzungen(P. 17)
● Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
● Bestätigen Sie den festzulegenden Port
Legen Sie einen Standard-TCP/IP-Port oder einen Port für einen Netzwerkdrucker fest. Sie können einen
bereits registrierten Port festlegen. Sie können einen temporären Port auswählen ([LPT1] usw.) und
einstellen, nachdem die Installation abgeschlossen ist.
● Bestätigen Sie den Namen und die IP-Adresse des Gerätes (falls ein Standard-TCP/IP-Port hinzugefügt wird).
Sie müssen den Gerätenamen und die IP-Adresse für das Hinzufügen eines Standard-TCP/IP-Ports und zur
Installation eingeben. Verwenden Sie als Namen des Gerätes den Namen, mit dem das Gerät im Netzwerk
bekannt ist. Wenn Ihnen der Gerätename oder die IP-Adresse nicht bekannt ist, fragen Sie Ihren
Netzwerkadministrator.
● Bestätigen Sie die Warteschlange, die für jeden Port festgelegt ist (wenn das Zielgerät nachfolgend
dargestellt wird).
Wenn ein optionaler externer Druckserver mit dem Zielgerät verbunden ist, müssen Sie nach der Auswahl
des Ports die Warteschlange festlegen. Klicken Sie auf „Details öffnen“ und bestätigen Sie die entsprechende
Warteschlange für den ausgewählten Port.
Legen Sie die entsprechende Warteschlange für den Port fest.
Für LPR:
Geben Sie für TCP/IP unter Windows Print, Hold und den Warteschlangennamen Direct in die Spalte
[Warteschlangenname] ein.
Für RAW:
Die festzulegende Warteschlange wird durch die Portnummer bestimmt.
9100: Print, Hold oder Direct
9101: Direct-Warteschlange
9102: Print-Warteschlange
9103: Hold-Warteschlange
Für SMB:
Wenn Sie das Gerät aus der Netzwerkstruktur auswählen, werden drei Warteschlangen angezeigt. Wählen
Sie eine der angezeigten Warteschlangen aus.
Für NetWare:
Schalten Sie je nach dem zu verwendenden Gerät die Banner-Einstellung aus.
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2).
Vorgangsweise
1
Starten Sie das Installationsprogramm.
29
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Falls Sie ein von der Website heruntergeladenes Installationsprogramm verwenden
Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um sie zu dekomprimieren. Falls das
Installationsprogramm nach dem Entpacken nicht automatisch startet, doppelklicken Sie auf [Setup.exe].
Falls Sie die mitgelieferte CD-ROM verwenden
(1) Legen Sie die CD-ROM in den Computer ein. → Klicken Sie auf [Installation].
(2) Im Bildschirm [Installation] den Treiber bestätigen → Klicken Sie auf [Installation].
Falls das CD-ROM Menü nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den folgenden "Details öffnen".
Starten Sie das Installationsprogramm mit dem nachfolgend beschriebenen Verfahren.
- Wenn eine Aufforderung zum Einlegen einer CD-ROM oder der Windows Explorer angezeigt wird: Führen
Sie [MInst.exe] aus.
- Wenn nichts angezeigt wird: Doppelklicken Sie auf das Symbol CD-ROM.
- Falls die obige [MInst.exe] Datei nicht existiert: Ausführen der [Setup.exe] Datei im Treiber-Ordner der CDROM.
2
Wählen Sie eine Sprache aus → klicken Sie auf [Weiter].
3
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch → Klicken Sie auf [Ja].
4
Wählen Sie [Benutzerdefiniert] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
5
Wählen Sie die erforderlichen Angaben aus → Klicken Sie auf [Weiter].
[Installationsprozess für Faxtreiber]: Wählen Sie bei Bedarf dies aus, wenn bereits ein Treiber installiert ist.
30
Installation mithilfe des Installationsprogramms
[Canon Driver Information Assist Service]: Wählen Sie dies aus, wenn Sie die Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen verwenden möchten.
6
Legen Sie den Anschluss fest.
Ports, die ausgewählt werden können, wenn Sie ein Gerät verwenden, das Netware oder IPP, LPR, RAW und
SMB nicht unterstützt.
Wenn Sie einen vorhandenen Port verwenden, wählen Sie den Port über [Anschluss] aus → Gehen Sie zu Schritt
8.(P. 33) Wenn Sie den Port nach der Installation festlegen möchten, wählen Sie einen vorläufigen Port ([LPT1]
usw.) aus → Gehen Sie zu Schritt 8.(P. 33)
31
Installation mithilfe des Installationsprogramms
7
Klicken Sie auf [Anschluss hinzufügen] → Wählen Sie den Port-Typ aus ([Standard
TCP/IP Port], [WSD Port] oder [Netzwerk]) in [Hinzuzufügender Anschluss] → Klicken Sie
auf [OK].
Wenn ein Netzwerkdrucker-Port hinzugefügt wird:
Wählen Sie den zu verwendenden Netzwerkdrucker aus → Klicken Sie auf [OK] → Gehen Sie zu Schritt 8.
(P. 33)
Wenn ein Standard-TCP/IP-Port hinzugefügt wird:
Geben Sie den Gerätenamen oder die IP-Adresse gemäß den Anweisungen des Assistenten ein.
[Anschlussname] wird automatisch eingegeben. Ändern Sie bei Bedarf den Namen des Ports.
Wenn ein WSD-Port hinzugefügt wird:
Geben Sie die IP-Adresse oder den Hostnamen ein → Klicken Sie auf [OK] → Gehen Sie zu Schritt 8.(P. 33)
HINWEIS
● Wenn der [Zusätzliche Anschlussinformationen erforderlich] oder [Zusätzliche Anschlussinformationen
erforderlich] Bildschirm angezeigt wird, führen Sie eines der folgenden Verfahren durch.
- Gehen Sie zurück zum Assistent des vorherigen Bildschirms → Geben Sie die Informationen erneut in
[Hostname oder IP-Adresse] ein → Klicken Sie auf [Weiter].
- Wählen Sie [Standard] für den [Gerätetyp] aus → Wählen Sie [Canon Network Printing Device with P9100]
aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Je nach verwendetem Gerät kann der Typ des Gerätes, den Sie im Bildschirm [Zusätzliche
Anschlussinformationen erforderlich] oder [Zusätzliche Anschlussinformationen erforderlich] auswählen
können > [Gerätetyp] > [Standard] unterschiedlich sein.
32
Installation mithilfe des Installationsprogramms
8
Ändern Sie gegebenenfalls [Faxname] → klicken Sie auf [Weiter].
[Als Standard einstellen]: Wählen Sie dies aus, um das Gerät als das Gerät einzustellen, das normalerweise
verwendet wird.
[Fax gemeinsam benutzen]: Wählen Sie dies aus, wenn Sie Freigabeeinstellungen für dieses Gerät vornehmen
möchten.
Wenn Sie einen Port für einen Netzwerkdrucker hinzugefügt oder ausgewählt haben, können Sie [Faxname]
und [Fax gemeinsam benutzen] nicht einstellen.
9
Überprüfen Sie die [Faxliste für Treiberinstallation] → Klicken Sie auf [Starten].
Fahren Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit der Installation fort.
10
Klicken Sie auf [Neu starten] (oder [Beenden]).
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
Verwandte Themen
Informationen zur Installation(P. 15)
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver(P. 50)
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port(P. 45)
33
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Auswahl von [USB-Verbindung] für die Installation
Hier wird das Verfahren zum Anschluss eines Gerätes und Computers mit einem USB-Kabel sowie die
Installation des Treibers erklärt.
WICHTIG
● Bei einer Verbindung über USB und der Installation können Sie die Funktion zum Abrufen der
Geräteinformationen nicht wie vorliegend verwenden, da Canon Driver Information Assist Service nicht
gleichzeitig installiert werden kann. Wenn Sie diese Funktion verwenden möchten, installieren Sie Canon
Driver Information Assist Service im Anschluss an die Treiberinstallation. Allerdings können Sie je nach
verwendetem Gerät und vorhandener Umgebung bei einer Verbindung über USB womöglich die Funktion
zum Abrufen der Geräteinformationen nicht verwenden.
Bedingungen
● System- und Service-Voraussetzungen(P. 17)
● Installation der optionalen USB-Schnittstellenbaugruppe (falls erforderlich für die von Ihnen verwendete
Baugruppe)
● Einstellung zur Sprache zur Beschreibung der Seite (Plug & Play) für das Gerät (falls erforderlich für die von
Ihnen verwendete Baugruppe)
Stellen Sie [PDL Wahl (Plug and Play)] an dem Gerät ein, um dem Treiber zu entsprechen, den Sie verwenden.
Weitere Informationen zu der Einstellmethode finden Sie im Handbuch für das Gerät.
● Bestätigen Sie, dass das Zielgerät die Fax-Treiber für die Version 9.00 oder älter unterstützt.
● Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2).
Vorgangsweise
1
Schalten Sie das Gerät aus.
2
Starten Sie das Installationsprogramm.
Falls Sie ein von der Website heruntergeladenes Installationsprogramm verwenden
Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um sie zu dekomprimieren. Falls das
Installationsprogramm nach dem Entpacken nicht automatisch startet, doppelklicken Sie auf [Setup.exe].
Falls Sie die mitgelieferte CD-ROM verwenden
(1) Legen Sie die CD-ROM in den Computer ein. → Klicken Sie auf [Installation].
(2) Im Bildschirm [Installation] den Treiber bestätigen → Klicken Sie auf [Installation].
Falls das CD-ROM Menü nicht angezeigt wird, klicken Sie auf den folgenden "Details öffnen".
Starten Sie das Installationsprogramm mit dem nachfolgend beschriebenen Verfahren.
- Wenn eine Aufforderung zum Einlegen einer CD-ROM oder der Windows Explorer angezeigt wird: Führen
Sie [MInst.exe] aus.
34
Installation mithilfe des Installationsprogramms
- Wenn nichts angezeigt wird: Doppelklicken Sie auf das Symbol CD-ROM.
- Falls die obige [MInst.exe] Datei nicht existiert: Ausführen der [Setup.exe] Datei im Treiber-Ordner der CDROM.
3
Wählen Sie eine Sprache aus → klicken Sie auf [Weiter].
4
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch → Klicken Sie auf [Ja].
5
Wählen Sie [USB-Verbindung] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Fahren Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit der Installation fort.
6
Wenn der folgende Bildschirm angezeigt wird, schließen Sie das Gerät über ein USBKabel an den Computer an → Schalten Sie das Gerät ein.
35
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Fahren Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit der Installation fort.
Falls die Installation im Bildschirm oben nicht erfolgreich verläuft, klicken Sie auf „Details öffnen“.
Führen Sie nach Durchführung des folgenden Verfahrens eine Neuinstallation durch.
(1) Verbinden Sie das Gerät über ein USB-Kabel mit dem Computer → Schalten Sie das Gerät ein.
(2) Öffnen Sie [Geräte-Manager].
In Windows 10/Server 2016
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf [
] → klicken Sie auf [Geräte-Manager].
In Windows 7/Server 2008 R2/8.1/Server 2012/Server 2012 R2
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [Hardware und Sound] > [Geräte-Manager] an.
In Windows Server 2008
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [System und Wartung] > [Geräte-Manager] an.
(3) Führen Sie einen Rechtsklick auf den Namen des Zielgeräts aus, das in [Andere Geräte] angezeigt wird
→ Klicken Sie auf [Entfernen].
(4) Bestätigen Sie den Gerätenamen.
Canon + <Modellname>
7
Klicken Sie auf [Neu starten] (oder [Beenden]).
36
Installation mithilfe des Installationsprogramms
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
Verwandte Themen
Informationen zur Installation(P. 15)
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen(P. 53)
37
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms
Installation ohne Verwendung des
Installationsprogramms
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms ................................................ 39
Installation durch Festlegen einer inf-Datei ...................................................................................................... 40
Installation bei Verwendung eines WSD-Ports .................................................................................................. 42
38
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms
Installation ohne Verwendung des
Installationsprogramms
Hier wird das Verfahren zur Installation des Treibers ohne Verwendung des Installationsprogramms erläutert.
Installation durch Festlegen einer inf-Datei(P. 40)
Installation bei Verwendung eines WSD-Ports(P. 42)
39
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms
Installation durch Festlegen einer inf-Datei
Sie können einen Treiber installieren, indem Sie eine inf-Datei mit der "Drucker hinzufügen"-Funktion von
Windows angeben. Die folgende Erläuterung bezieht sich auf die Installation mit einem Standard-TCP/IP-Port.
Bedingungen
● Melden Sie sich bei Start des Computers als Administrators an.
● Bestätigen Sie die IP-Adresse des Geräts.
● Bereiten Sie die inf-Datei vor.
Besorgen Sie sich den Treiber von der Canon-Website (http://www.canon.com/) oder der mitgelieferten CDROM, und bereiten Sie die inf-Datei vor.
● Die INF-Datei ist in dem [Driver] Ordner des Treibers, den Sie heruntergeladen haben, abgespeichert.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2)
Vorgangsweise
1
Starten Sie den Windows-Assistenten zum Hinzufügen von Druckern.
Wenn Sie aus [Einstellungen] beginnen (nur Windows 10/Server 2016)
(1) Klicken Sie auf [Geräte] → Klicken Sie auf [Drucker oder Scanner hinzufügen] unter [Drucker & Scanner].
(2) Klicken Sie auf [Der gewünschte Drucker ist nicht in der Liste enthalten].
Wenn Sie in der Systemsteuerung beginnen
(1) Rufen Sie [Geräte und Drucker] auf → Klicken Sie auf [Drucker hinzufügen].
(2) Wenn der Bildschirm zur Auswahl eines Geräts angezeigt wird, klicken Sie auf [Der gewünschte Drucker ist
nicht in der Liste enthalten].
2
3
4
Wählen Sie die Option zum Hinzufügen eines lokalen Druckers, und gehen Sie weiter
zum nächsten Bildschirm.
Wählen Sie [Neuen Anschluss erstellen] → Wählen Sie [Standard TCP/IP Port] unter
[Anschlusstype] → Klicken Sie auf [Weiter].
Geben Sie unter [Hostname oder IP-Adresse] die IP-Adresse Ihres Geräts ein →
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Falls das Gerät nicht gefunden wird, wurde es möglicherweise als unbekanntes Gerät erkannt. In diesem Fall
klicken Sie auf „Details öffnen“.
(1) Öffnen Sie [Geräte-Manager].
In Windows 10/Server 2016
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf [
] → Klicken Sie auf [Geräte-Manager].
In Windows 7/Server 2008 R2/8.1/Server 2012/Server 2012 R2
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [Hardware und Sound] > [Geräte-Manager] auf.
40
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms
In Windows Windows Server 2008
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [System und Wartung] > [Geräte-Manager] auf.
(2) Wählen Sie [Andere Geräte] > [Unbekanntes Gerät] → wählen Sie [Treibersoftware aktualisieren] aus
dem [Aktion] Menü.
(3) Im Assistenten für Software-Aktualisierung klicken Sie auf [Auf dem Computer nach Treibersoftware
suchen] → klicken Sie auf [Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen].
(4) Wählen Sie [Drucker] aus [Gängige Hardwaretypen] → Klicken Sie auf [Weiter].
5
Klicken Sie im [Drucker hinzufügen]-Bildschirm auf [Datenträger].
6
Klicken Sie auf [Durchsuchen] → Wählen Sie die vorbereitete inf-Datei aus.
7
Wählen Sie das zu verwendende Gerät aus [Drucker] aus → klicken Sie auf [Weiter].
8
Installieren Sie den Treiber gemäß den Anweisung auf dem Bildschirm → Klicken Sie
auf [Fertigstellen].
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
Verwandte Themen
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port(P. 45)
41
Installation ohne Verwendung des Installationsprogramms
Installation bei Verwendung eines WSD-Ports
Hier wird das Verfahren zur Suche eines Geräts in einem Netzwerk in Windows mit Installation erklärt, bei dem
ein WSD (Web Services on Devices)-Port verwendet wird.
Sie können nicht mehrere Treiber auf dem Computer installieren, auf dem Sie einen Treiber installieren
möchten, der einen WSD-Port verwendet. Wenn Sie einen neuen Treiber installieren möchten, führen Sie dies
erst durch, nachdem Sie die Treiber deinstalliert haben. Wenn Sie mehrere Treiber installieren möchten, geben
Sie einen Standard-TCP/IP-Port frei.
Bedingungen
● Einstellungen der Funktion Einstellung zur Sprache zur Beschreibung der Seite (Plug & Play) für das Gerät
Stellen Sie [PDL Wahl (Plug and Play)] an dem Gerät ein, um dem Treiber zu entsprechen, den Sie verwenden.
Weitere Informationen zu der Einstellmethode finden Sie im Handbuch für das Gerät.
● Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Legen Sie einen vorläufigen Port fest ([LPT1] usw.) und installieren Sie den Treiber.
Vorgangsweise
1
Anzeige [Geräte und Drucker] → klicken Sie auf [Gerät hinzufügen].
2
Wählen Sie das Zielgerät aus → klicken Sie auf [Weiter].
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
HINWEIS
● Nach Abschluss der Installation wird das Symbol des hinzugefügten Druckers nicht mehr benötigt, das nach
der Installation zur Festlegung des vorläufigen Ports hinzugefügt wurde. Zum Löschen des Symbols führen
Sie einen Rechtsklick auf das Symbol durch → Klicken Sie auf [Gerät entfernen] oder [Deinstallieren].
Verwandte Themen
Vorbereitungen und Vorsichtsmaßnahmen für die Installation(P. 19)
42
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Einstellungen mit Bezug zur
Installation
Einstellungen mit Bezug zur Installation .......................................................................................... 44
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port ........................................................................................................ 45
Einstellungen für freigegebene Drucker ........................................................................................................... 49
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver .......................................................................... 50
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten .................................................................................................... 51
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen ............................................... 53
43
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Hier werden Verfahren zum Ändern eines vom Gerät verwendeten Ports, die Konfiguration der Einstellung für
die Druckerfreigabe und die Einstellung des Druckers erklärt, damit Sie die Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen verwenden können.
Wenn Sie Einstellungen konfigurieren müssen, um die von Ihnen verwendete Umgebung anzupassen, finden
Sie in diesem Kapitel Hinweise.
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port(P. 45)
Einstellungen für freigegebene Drucker(P. 49)
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen(P. 53)
44
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Einstellen auf einen Standard-TCP/IP-Port
Hier wird das Verfahren erklärt, mit dem ein verwendeter Port von einem Gerät, das mit einem Netzwerk
verbunden ist, auf den Standard-TCP/IP-Port eingestellt wird. Wenn Sie bei der Installation des Treibers
vorübergehend einen Port für das Gerät einstellen, können Sie diesen Port durch Ausführen des folgenden
Verfahrens auf den richtigen Port einstellen.
Bedingungen
● Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Legen Sie einen vorläufigen Port ([LPT1] usw.) fest und installieren Sie den Treiber mit [Benutzerdefiniert].
● Bestätigen Sie den Gerätenamen und die IP-Adresse
Sie müssen den Gerätenamen und die IP-Adresse eingeben, wenn Sie einen Standard-TCP/IP-Port
hinzufügen möchten. Verwenden Sie als Namen des Gerätes den Namen, mit dem das Gerät im Netzwerk
bekannt ist. Wenn Ihnen der Gerätename oder die IP-Adresse nicht bekannt ist, fragen Sie Ihren
Netzwerkadministrator.
● Bestimmen des zu verwendenden Protokolls
LPR: Das Protokoll, das normalerweise von TCP/IP verwendet wird.
Raw: Ein Protokoll, das unter Windows verwendet werden kann. Die Datenübertragung erfolgt mit höherer
Geschwindigkeit als über LPR.
● Melden Sie sich bei Start des Computers als Administrators an.
Vorgangsweise
1
2
3
Rufen Sie [Geräte und Drucker] in der [Systemsteuerung] von Windows auf.
Führen Sie zum Einstellen einen Rechtsklick durch → Klicken Sie auf
[Druckereigenschaften] oder [Eigenschaften].
Klicken Sie auf die Registerkarte [Anschlüsse] → [Hinzufügen].
45
Einstellungen mit Bezug zur Installation
4
5
Wählen Sie im Dialogfeld [Druckeranschlüsse] [Standard TCP/IP Port] unter
[Verfügbare Anschlusstypen] aus → Klicken Sie auf [Neuer Anschluss].
Geben Sie den Gerätenamen oder die IP-Adresse gemäß den Anweisungen des
Assistenten ein.
[Anschlussname] wird automatisch eingegeben. Ändern Sie bei Bedarf den Namen des Ports.
HINWEIS
● Wenn der [Zusätzliche Anschlussinformationen erforderlich] oder [Zusätzliche Anschlussinformationen
erforderlich] Bildschirm angezeigt wird, führen Sie eines der folgenden Verfahren durch.
- Gehen Sie zurück zum Assistent des vorherigen Bildschirms → Geben Sie die Informationen erneut in
[Hostname oder IP-Adresse] ein → Klicken Sie auf [Weiter].
- Wählen Sie [Standard] für den [Gerätetyp] aus → Wählen Sie [Canon Network Printing Device with P9100]
aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Je nach verwendetem Gerät kann der Typ des Gerätes, den Sie im Bildschirm [Zusätzliche
Anschlussinformationen erforderlich] oder [Zusätzliche Anschlussinformationen erforderlich] auswählen
können > [Gerätetyp] > [Standard] unterschiedlich sein.
6
Klicken Sie auf [Fertigstellen].
7
Im Dialogfeld [Druckeranschlüsse] klicken Sie auf [Schließen].
46
Einstellungen mit Bezug zur Installation
8
Klicken Sie auf [Konfigurieren].
9
Legen Sie den Anschluss fest.
Bei Verwendung von LPR:
(1) Wählen Sie [LPR] für das [Protokoll] aus. → Legen Sie eine der Warteschlangen für den Druck fest für
[Warteschlangenname] in [LPR-Einstellungen].
LP: Die Ausgaben entsprechen der Spooler-Einstellung für das Gerät. Diese Einstellung wird normalerweise
verwendet.
SPOOL: Gibt unabhängig von den Geräteeinstellungen immer nach dem Spoolen auf die Festplatte aus.
DIRECT: Gibt unabhängig von den Geräteeinstellungen immer ohne Spoolen auf die Festplatte aus.
(2) Klicken Sie auf [OK].
47
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Bei Verwendung von Raw:
(1) Wählen Sie [Raw] für [Protokoll] aus. → Klicken Sie auf [OK].
10
Klicken Sie auf [Schließen].
48
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Einstellungen für freigegebene Drucker
Hier wird das Verfahren für die Einstellung zur gemeinsamen Benutzung eines Druckers durch Computer im
selben Netzwerk erklärt.
Sie können einen Computer, der mit einem Gerät verbunden ist, als Druckserver und die Computer im selben
Netzwerk als Client festlegen.
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver(P. 50)
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten(P. 51)
49
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame
Druckserver
Hier wird das Verfahren zum Einstellen eines Computers erklärt, der als Druckserver mit einem Gerät
verbunden ist. Um ihn als Druckserver zu verwenden, müssen Sie Canon Driver Information Assist Service
installieren und die Einstellungen für die Druckerfreigabe konfigurieren.
Falls auch Computer, die sich im selben Netzwerk wie der Druckserver (Client) befinden, mit dem Druckserver
verbunden sind, können Sie diese so einstellen, dass automatisch ein alternativer Treiber vom Druckserver
heruntergeladen wird. Ein alternativer Treiber ist ein Treiber, der die Freigabe von Clients für verschiedene
Betriebssysteme für den Druckserver freigibt, damit ein gemeinsamer Drucker verwendet werden kann.
Bedingungen
● Melden Sie sich bei Start des Computers als Administrators an.
Vorgangsweise
1
2
3
4
5
Starten Sie das Installationsprogramm → Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Wählen Sie [Standard] oder [Benutzerdefiniert] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Wählen Sie das Kontrollkästchen Canon Driver Information Assist Service aus →
Klicken Sie auf [Weiter].
Wählen Sie [Faxinformationen angeben] im Bildschirm [Zu installierende Faxgeräte
auswählen] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Wählen Sie [Fax gemeinsam benutzen] → Ändern Sie bei Bedarf [Freigegebener Name]
→ Klicken Sie auf [Weiter].
[Hinzuzufügende Treiber]: Klicken Sie darauf, wenn Sie den Treiber so einstellen möchten, dass er in der Lage
ist, alternative Treiber für Clients herunterzuladen.
6
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm → Klicken Sie auf [Neu starten] oder
[Beenden].
Verwandte Themen
Auswahl von [Standard] für die Installation(P. 23)
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten(P. 51)
50
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten
Hier wird das Verfahren zur Installation eines Treibers erklärt, der gemeinsame Drucker unterstützt, um
Computer als Clients im gleichen Netzwerk für den Druckserver einzurichten.
Bedingungen
● Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver(P. 50)
Wenn Druckserver und Clients über verschiedene Betriebssysteme verfügen, installieren Sie die Treiber für
die Betriebssysteme, die durch die Clients für den Druckserver unterstützt werden.
● Melden Sie sich bei Start des Computers als Administrators an.
HINWEIS
● Die für den Treiber verwendete Sprache sollte der des Druckerservers und des Clients entsprechen.
Vorgangsweise
1
2
Rufen Sie [Netzwerk] im Windows Explorer auf.
Doppelklicken Sie auf den ausgewählten Computer (Druckerserver), den Sie zur
Druckerfreigabe festgelegt haben.
3
Doppelklicken Sie zur Installation auf das Gerätesymbol.
4
Klicken Sie in der angezeigten Meldung auf [Ja].
5
Führen Sie die Einstellungen nach den Anweisungen des Assistenten durch.
6
Wenn die Installation abgeschlossen ist, starten Sie den Computer neu.
Das installierte Gerät wird in [Geräte und Drucker] im Windows Systemsteuerung angezeigt.
HINWEIS
● Sorgen Sie dafür, dass die in den Clients installierten Treiber immer dem neuesten Stand entsprechen, damit
Sie mit den Aktualisierungen des auf den Druckserver installierten Treibers übereinstimmen. Wenn die
Treiberversion in den Clients älter als die der Version im Druckserver ist, werden die Treibereinstellungen im
Server in den Clients nicht übernommen.
51
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Verwandte Themen
Aktualisieren des Treibers(P. 58)
52
Einstellungen mit Bezug zur Installation
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen
Hier wird die Prozedur zur Installation von Canon Driver Information Assist Service für die automatische
Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen erklärt. Befolgen Sie dieses Verfahren, um die
Funktion zum Abrufen der Geräteinformationen zu aktivieren, nachdem der Treiber installiert wurde.
Bedingungen
● Informationen zur Installation(P. 15)
Ob Sie den Canon Driver Information Assist Service installieren müssen und was installiert werden muss, um
die Funktion zum Abruf der Geräteinformationen zu verwenden, ist abhängig vom Typ der
Druckerwarteschlange, der Verbindungsmethode des Geräts und der Serverumgebung unterschiedlich.
Installieren Sie den Canon Driver Information Assist Service, nachdem Sie die Geräteumgebung des Gerätes
überprüft haben, das Sie verwenden.
● System- und Service-Voraussetzungen(P. 17)
● Treiberinstallation
● Melden Sie sich bei Start des Computers als Administrators an.
Vorgangsweise
1
2
Starten Sie das Installationsprogramm → Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Wählen Sie [Benutzerdefiniert] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
53
Einstellungen mit Bezug zur Installation
3
Abbruch der Treiberauswahl → Wählen Sie [Canon Driver Information Assist Service]
aus → Klicken Sie auf [Weiter].
Fahren Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Bildschirm mit der Installation fort.
54
Einstellungen mit Bezug zur Installation
4
Klicken Sie auf [Neu starten] (oder [Beenden]).
Verwandte Themen
Auswahl von [Benutzerdefiniert] für die Installation(P. 29)
55
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Aktualisierung der Installation und
Deinstallation
Aktualisierung der Installation und Deinstallation ..................................................................... 57
Aktualisieren des Treibers .................................................................................................................................. 58
Deinstallation des Treibers ................................................................................................................................. 61
56
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Hier werden die Verfahren zur Aktualisierung des Treibers auf eine neue Version sowie die Verfahren zum
Deinstallieren eines nicht mehr benötigten Treibers beschrieben.
Aktualisieren des Treibers(P. 58)
Deinstallation des Treibers(P. 61)
57
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Aktualisieren des Treibers
Hier werden die Verfahren zur Aktualisierung des Treibers auf eine neue Version erklärt.
Sie können auch alternative Treiber aktualisieren, die in den Clients eines Druckservers installiert sind. Wenn Sie
jedoch einen Treiber verwenden, der von einem Client auf dem Druckserver aktualisiert wurde, deinstallieren
Sie den von Ihnen verwendeten Treiber und installieren Sie ihn erneut.
Bedingungen
● Treiberinstallation
● Besorgen Sie sich das Installationsprogramm
Sie können das Installationsprogramm für die Aktualisierung von der Canon-Website (http://
www.canon.com/) herunterladen.
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2).
HINWEIS
● Verwenden Sie bei der Aktualisierung eines vorhandenen Treibers die Sprache des bereits installierten
Treibers.
Vorgangsweise
1
Starten Sie das Installationsprogramm.
Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um sie zu dekomprimieren. Falls das Installationsprogramm
nach dem Entpacken nicht automatisch startet, doppelklicken Sie auf [Setup.exe].
2
Wählen Sie eine Sprache aus → klicken Sie auf [Weiter].
3
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch → Klicken Sie auf [Ja].
4
Wählen Sie [Benutzerdefiniert] aus → Klicken Sie auf [Weiter] in der angezeigten
Meldung.
58
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
5
Wählen Sie [Vorhandene Faxtreiber aktualisieren] für [Installationsprozess für
Faxtreiber] aus → Klicken Sie auf [Weiter].
[Canon Driver Information Assist Service]: Wählen Sie dies aus, wenn Sie die Funktion zum Abruf der
Geräteinformationen verwenden möchten.
59
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
6
Überprüfen Sie die [Faxliste für Treiberinstallation] → Klicken Sie auf [Starten].
7
Klicken Sie auf [Beenden].
Starten Sie den Computer neu, wenn eine Meldung angezeigt wird, in der Sie dazu aufgefordert werden.
HINWEIS
● Wenn Sie einen Treiber mithilfe eines Installationsprogramms installieren, können Sie während der
Installation des neuen Treibers gleichzeitig auch vorhandene Treiber aktualisieren.
Verwandte Themen
Konfiguration der Einstellung für gemeinsame Druckserver(P. 50)
Clients für die Drucker-Freigabe einrichten(P. 51)
60
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Deinstallation des Treibers
Hier wird das Verfahren zur Deinstallation eines Treibers erklärt.
Sie können den Scannertreiber auf zwei Arten deinstallieren: mit dem Deinstallationsprogramm von Windows
oder mit der entsprechenden Deinstallationsdatei.
Bedingungen
● Treiberinstallation
● Der Treiber, der deinstalliert werden soll, wurde nicht mithilfe von WSD installiert
Treiber, die unter Verwendung von WSD installiert wurden, müssen aus [Geräte und Drucker] im Windows
Systemsteuerung.
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
● Der [Desktop] wird angezeigt (bei Verwendung von Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2).
Vorgangsweise
Deinstallation mit dem Deinstallationsprogramm
1
Starten Sie das Deinstallationsprogramm des Treibers.
In Windows 10/Server 2016
(1) Rufen Sie [Einstellungen] > [Apps] oder [System] > [Apps Features].
(2) Wählen Sie den Treiber aus, den Sie deinstallieren möchten → Klicken Sie auf [Deinstallieren].
In einem anderen als dem Betriebssystem oben
(1) Rufen Sie [Systemsteuerung] > [Programme] > [Programm deinstallieren] an.
(2) Wählen Sie den Treiber aus, den Sie deinstallieren möchten → Klicken Sie auf [Deinstallieren/ändern].
2
Wählen Sie den Namen des Geräts aus, das Sie deinstallieren möchten → Klicken Sie
auf [Löschen].
[Aufräumen]: Klicken Sie darauf, um gleichzeitig alle Dateien und Registrierungsinformationen bezüglich aller in
der Liste angezeigten Treiber zu löschen, nicht nur den ausgewählten Treiber. Klicken Sie auf [Löschen], um
einen normalen Deinstallationsvorgang des Treibers durchzuführen.
61
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
3
Wenn die Meldung zur Bestätigung der Löschung angezeigt wird, klicken Sie auf [Ja].
4
Klicken Sie im [Fax löschen]-Bildschirm auf [Beenden].
Deinstallation mit der Deinstallationsdatei
Deinstallieren Sie den Treiber mit der Deinstallationsdatei aus der begleitenden CD-ROM oder dem
heruntergeladenen Treiberordner.
1
Doppelklicken Sie auf eine der folgenden Dateien.
● Wenn Sie die Datei im Ordner des installierten Treibers verwenden
Verwenden die [UNINSTAL.exe] Datei, die dem Treiber in folgendem Ordner entspricht.
<Installationsordner>\Canon\PrnUninstall
● Wenn Sie die Datei im Ordner des Treibers, den Sie heruntergeladen haben, verwenden
Verwenden Sie die folgende Datei in dem Ordner, der dem Treiber und der Umgebung entspricht.
misc\UNINSTAL.exe
2
Gehen Sie zu 2.(P. 61) von " Deinstallation mit dem Deinstallationsprogramm(P. 61) ".
62
Aktualisierung der Installation und Deinstallation
Verwandte Themen
Installation bei Verwendung eines WSD-Ports(P. 42)
63
Fax-Versand
Fax-Versand
Fax-Versand ......................................................................................................................................................... 65
Festlegen von Geräteinformationen .................................................................................................................. 66
Versenden eines Faxes von einem Computer aus ............................................................................................. 68
Aufrufen der Hilfe ................................................................................................................................................ 72
64
Fax-Versand
Fax-Versand
Hier werden die vorbereitenden Schritte für das Senden per Fax, die tatsächliche Vorgehensweise beim Senden
per Fax sowie Hinweise zum Aufrufen der Hilfe aufgeführt.
Festlegen von Geräteinformationen(P. 66)
Versenden eines Faxes von einem Computer aus(P. 68)
Aufrufen der Hilfe(P. 72)
65
Fax-Versand
Festlegen von Geräteinformationen
In den folgenden Fällen müssen die Geräteoptionen nach diesem Verfahren eingestellt werden.
● Die Geräteinformationen wurden nicht während der Installation abgerufen.
● Die Gerätefunktionen und -optionen sind in der Registerkarte [Geräteeinstellungen] nicht korrekt festgelegt.
● Dem Gerät wurde eine Option hinzugefügt.
● Die Einstellungen des Geräts für die Faxübertragung wurden geändert.
Bedingungen
● Treiberinstallation
● Einstellungen am Gerät
- Wenn das Gerät über einen WSD-Port angeschlossen ist, ist [WSD-Browsing verwenden] bereits aktiviert.
- Wenn das Gerät über einen angegebenen standardmäßigen TCP/IP-Port angeschlossen ist, ist
[Druckerverwaltungs- info vom Host erhalten] bereits aktiviert.
Weitere Einzelheiten finden Sie im Handbuch des Geräts.
● Melden Sie sich beim Start des Computers als Mitglied der Administrators an.
Vorgangsweise
1
2
3
Rufen Sie [Geräte und Drucker] in der [Systemsteuerung] von Windows auf.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des einzustellenden Geräts →
Wählen Sie im Menü, das angezeigt wird, [Druckereigenschaften] aus.
Rufen Sie die Registerkarte [Geräteeinstellungen] auf.
66
Fax-Versand
4
5
Klicken Sie auf [Geräteinformationen abrufen].
Wenn die Meldung „Möchten Sie die Geräteinformationen abrufen?“ angezeigt wird,
klicken Sie auf [Ja].
Wenn die Informationen abgerufen wurden, bestätigen Sie die Konfiguration der automatisch aktivierten
Optionen.
Wenn die Informationen nicht abgerufen wurden, aktivieren Sie die Konfiguration der Optionen manuell. Legen
Sie die Optionen des Geräts fest.
6
Klicken Sie auf [Detaillierte Einstellungen] → Nach Bedarf aktivieren.
Die Einstellungen unter [Detaillierte Einstellungen] werden nicht automatisch festgelegt. Nehmen Sie sie wenn
nötig manuell vor.
7
Klicken Sie in der Registerkarte [Geräteeinstellungen] auf [OK] oder [Anwenden].
Verwandte Themen
Automatische Einstellung der Funktion zum Abruf der Geräteinformationen(P. 53)
67
Fax-Versand
Versenden eines Faxes von einem Computer aus
Hier wird das grundlegende Verfahren erläutert, mit dem in einer Anwendung erstellte Dokumente von einem
Computer aus per Fax versandt werden.
Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu Elementen im Einstellungsbildschirm des Treibers.
HINWEIS
● Aktivieren Sie [WSD verwenden] am Gerät, wenn Sie ein Gerät verwenden, dass über einen WSD-Port
angeschlossen wird.
Bedingungen
● Festlegen von Geräteinformationen(P. 66)
Wenn Sie die Geräteinformationen nicht abrufen können, müssen Sie die auf dem Gerät installierten
Optionen manuell einstellen.
Vorgangsweise
1
2
Wählen Sie [Drucken] im Anwendungsmenü.
Wählen Sie das Gerät aus → Klicken Sie auf [Einstellungen], [Druckereigenschaften],
oder [Eigenschaften].
Wenn Sie keine detaillierten Einstellungen für die Faxübertragung vornehmen müssen, klicken Sie auf
[Drucken] oder [OK] und fahren Sie fort mit Schritt 5.(P. 70)
68
Fax-Versand
3
Nehmen Sie die erforderlichen Einstellungen im Bildschirm für die Druckeinstellungen
des Treibers vor → Klicken Sie auf [OK].
Falls nötig, wechseln Sie zu einer anderen Registerkarte und nehmen Sie weitere Einstellungen vor.
Registerkarte [Ziel auswählen] > [Faxausgangsinformationen und Bild speichern], [Deckblatt] und [Detaillierte
Einstellungen] können auch eingestellt werden, wen ein Fax in Schritt 5.(P. 70) versandt wird.
69
Fax-Versand
4
Klicken Sie auf [Drucken] oder [OK] im Druckbildschirm der Anwendung.
5
Legen Sie im Bildschirm [Einstellungen für das Senden von Faxen] ein Ziel fest.
Wenn Sie eine Adresse aus dem Adressbuch wählen
(1) Rufen Sie die Registerkarte [Ziel auswählen] auf.
(2) Wählen Sie das Adressbuch aus [Adressbuchliste] → Wählen Sie ein Ziel aus → Klicken Sie auf [Zu Zielliste
hinzufügen].
Wenn Sie ein Ziel direkt eingeben
(1) Rufen Sie die Registerkarte [Ziel eingeben] auf.
(2) Wählen Sie den zu verwendenden Kommunikationsmodus aus [Kommunikationsmodus].
(3) Wählen Sie [Faxnummer/URI] → Geben Sie [Faxnummer] oder [URI] an.
Nehmen Sie wenn nötig weitere Einstellungen vor.
70
Fax-Versand
6
Klicken Sie im [Einstellungen für das Senden von Faxen]-Bildschirm auf [Senden].
Verwandte Themen
Aufrufen der Hilfe(P. 72)
71
Fax-Versand
Aufrufen der Hilfe
Nähere Hinweise zur Verwendung des Treibers und allen Funktionen finden Sie in der Hilfe.
Die Hilfe wird durch Klicken auf [Hilfe] im Treiberbildschirm angezeigt.
72
Fehlersuche
Fehlersuche
Fehlersuche ......................................................................................................................................................... 74
Kann kein über einen WSD-Port verbundenes Gerät finden ............................................................................. 75
73
Fehlersuche
Fehlersuche
Hier werden Lösungen zu häufig auftretenden Problemen beschrieben.
Kann kein über einen WSD-Port verbundenes Gerät finden(P. 75)
74
Fehlersuche
Kann kein über einen WSD-Port verbundenes Gerät
finden
Im Folgenden wird erläutert, wie Sie vorgehen können, wenn das Gerät bei der Installation über eine
Netzwerkverbindung nicht in der [IPv4-Geräte] des Installationsprogramms angezeigt wird, obwohl es über
einen WSD-Port angeschlossen und erkannt wurde.
Dies kann viele Ursachen haben. Ändern Sie die Einstellungen für jeden „Lösung“.
Ursache 1.
Die Geräteeinstellungen sind falsch.
Lösung
Prüfen Sie, ob Folgendes am Gerät eingestellt wurde. Falls nicht, Einstellungen ändern oder den
entsprechenden Treiber installieren.
● Die Einstellungen sind sowohl für [WSD verwenden] als auch [Einstellungen Multicast Discovery] aktiviert.
● [PDL Wahl (Plug and Play)] und die Einstellung der Sprache zur Beschreibung der Seite des Treibers stimmen
überein.
Bitte lesen Sie das Gerätehandbuch für Informationen bezüglich der Einstellung der Sprache zur
Beschreibung der Seite (Plug & Play) für das Gerät.
Ursache 2.
Die Netzwerkeinstellungen des Betriebssystems sind nicht korrekt.
Lösung
Überprüfen Sie, ob die erforderlichen Netzwerkeinstellungen für das Betriebssystem vorgenommen wurden.
Wenn nicht, ändern Sie die Einstellungen entsprechend des folgenden Verfahrens.
In Windows 10/Server 2016
[Einstellungen] > [Netzwerk und Internet] → Klicken Sie auf ein Symbol, das in der Verbindungsmethode des
aktuellen Netzwerks angezeigt wird → Aktivieren Sie [Dieser PC soll gefunden werden].
In Windows 8.1/Server 2012/Server 2012 R2
Zeigen Sie vom [Desktop] aus die Charm-Leiste → [Einstellungen] > [PC-Einstellungen ändern] > [Netzwerk] an
→ Klicken Sie auf ein Symbol, das in der Verbindungsmethode des aktuellen Netzwerks angezeigt wird →
Aktivieren Sie [Geräte und Inhalte suchen].
In Windows 7/Server 2008 R2
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [Netzwerk und Internet] > [Netzwerk- und Freigabecenter] → klicken Sie auf
[Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern] → wählen Sie [Öffentlich] > [Netzwerkerkennung einschalten].
In Windows Server 2008
Rufen Sie [Systemsteuerung] > [Netzwerk und Internet] > [Netzwerk- und Freigabecenter] auf. → Klicken Sie
auf die rechts neben [Netzwerkerkennung] in [Freigabe und Erkennung] angezeigte Schaltfläche → Wählen Sie
[Netzwerkerkennung einschalten] aus.
Ursache 3.
Das Gerät wird nicht in den Ergebnissen angezeigt, da der Treiber des gefundenen Geräts bereits
installiert ist.
75
Fehlersuche
Lösung
Wenn Sie einen Treiber durch die Geräteerkennung installieren möchten, installieren Sie zuerst den Treiber
und führen Sie die Erkennung erneut durch.
Verwandte Themen
Auswahl von [Standard] für die Installation(P. 23)
76
SIL OPEN FONT LICENSE
This Font Software is licensed under the SIL Open Font License,
Version 1.1.
This license is copied below, and is also available with a FAQ at:
http://scripts.sil.org/OFL
----------------------------------------------------------SIL OPEN FONT LICENSE Version 1.1 - 26 February 2007
----------------------------------------------------------PREAMBLE
The goals of the Open Font License (OFL) are to stimulate worldwide
development of collaborative font projects, to support the font
creation efforts of academic and linguistic communities, and to
provide a free and open framework in which fonts may be shared and
improved in partnership with others.
The OFL allows the licensed fonts to be used, studied, modified and
redistributed freely as long as they are not sold by themselves. The
fonts, including any derivative works, can be bundled, embedded,
redistributed and/or sold with any software provided that any reserved
names are not used by derivative works. The fonts and derivatives,
however, cannot be released under any other type of license. The
requirement for fonts to remain under this license does not apply to
any document created using the fonts or their derivatives.
DEFINITIONS
"Font Software" refers to the set of files released by the Copyright
Holder(s) under this license and clearly marked as such. This may
include source files, build scripts and documentation.
"Reserved Font Name" refers to any names specified as such after the
copyright statement(s).
"Original Version" refers to the collection of Font Software
components as distributed by the Copyright Holder(s).
"Modified Version" refers to any derivative made by adding to,
deleting, or substituting -- in part or in whole -- any of the
components of the Original Version, by changing formats or by porting
the Font Software to a new environment.
"Author" refers to any designer, engineer, programmer, technical
writer or other person who contributed to the Font Software.
PERMISSION & CONDITIONS
Permission is hereby granted, free of charge, to any person obtaining
a copy of the Font Software, to use, study, copy, merge, embed,
modify, redistribute, and sell modified and unmodified copies of the
Font Software, subject to the following conditions:
77
SIL OPEN FONT LICENSE
1) Neither the Font Software nor any of its individual components, in
Original or Modified Versions, may be sold by itself.
2) Original or Modified Versions of the Font Software may be bundled,
redistributed and/or sold with any software, provided that each copy
contains the above copyright notice and this license. These can be
included either as stand-alone text files, human-readable headers or
in the appropriate machine-readable metadata fields within text or
binary files as long as those fields can be easily viewed by the user.
3) No Modified Version of the Font Software may use the Reserved Font
Name(s) unless explicit written permission is granted by the
corresponding Copyright Holder. This restriction only applies to the
primary font name as presented to the users.
4) The name(s) of the Copyright Holder(s) or the Author(s) of the Font
Software shall not be used to promote, endorse or advertise any
Modified Version, except to acknowledge the contribution(s) of the
Copyright Holder(s) and the Author(s) or with their explicit written
permission.
5) The Font Software, modified or unmodified, in part or in whole,
must be distributed entirely under this license, and must not be
distributed under any other license. The requirement for fonts to
remain under this license does not apply to any document created using
the Font Software.
TERMINATION
This license becomes null and void if any of the above conditions are
not met.
DISCLAIMER
THE FONT SOFTWARE IS PROVIDED "AS IS", WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND,
EXPRESS OR IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED TO ANY WARRANTIES OF
MERCHANTABILITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE AND NONINFRINGEMENT
OF COPYRIGHT, PATENT, TRADEMARK, OR OTHER RIGHT. IN NO EVENT SHALL THE
COPYRIGHT HOLDER BE LIABLE FOR ANY CLAIM, DAMAGES OR OTHER LIABILITY,
INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INDIRECT, INCIDENTAL, OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES, WHETHER IN AN ACTION OF CONTRACT, TORT OR OTHERWISE, ARISING
FROM, OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE FONT SOFTWARE OR FROM
OTHER DEALINGS IN THE FONT SOFTWARE.
78
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising