Canon | RF 35mm f/1.8 Macro IS STM | Owner's Manual | Canon RF 35mm f/1.8 Macro IS STM Owner's manual

Canon RF 35mm f/1.8 Macro IS STM Owner's manual
Bedienungsanleitung
DEUTSCH
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Canon-Produkt entschieden haben.
Canon RF35mm F1.8 MACRO IS STM ist ein
Makroobjektiv für EOS R-Kameras.
zz„IS“ steht für Image Stabilizer (Bildstabilisator).
zz„STM“ steht für Stepping Motor (Schrittmotor).
Kamera-Firmware
Bitte nutzen Sie für die verwendete Kamera die
neueste Firmware. Informationen zur Aktualisierung
der Firmware und darüber, ob Sie die neueste Version
verwenden, finden Sie auf der Canon-Website.
In dieser Bedienungsanleitung
verwendete Konventionen
Warnhinweis zur Vermeidung von Objektiv- oder
Kamerastörungen bzw. -schäden.
Zusätzliche Hinweise zum Umgang und
Fotografieren mit dem Objektiv.
DEU-1
Sicherheitsvorkehrungen
Für eine sichere Nutzung der Kamera sind
entsprechende Vorkehrungen zu treffen.
Lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch.
Stellen Sie sicher, dass sämtliche Details
beachtet werden, damit der Benutzer und andere
Personen nicht gefährdet werden.
Warnhinweis
Weist auf Risiken hin, die
zu schweren Verletzungen
oder zum Tod führen
können.
Achtung
Weist auf Risiken hin, die Schäden
am Eigentum nach sich ziehen
können.
zz Lassen Sie das Produkt nicht an stark aufgeheizten
Orten, wie in einem direkt in der Sonne geparkten
Fahrzeug, liegen. Hohe Temperaturen können zu
Fehlfunktionen des Produkts führen.
zz Schauen Sie niemals durch ein Objektiv direkt
in die Sonne oder in eine helle Lichtquelle.
Dies kann zum Verlust der Sehkraft führen.
zz Setzen Sie ein Objektiv nicht ohne angebrachten
Objektivdeckel der Sonne aus. Das Objektiv
kann das Sonnenlicht bündeln, wodurch eine
Fehlfunktion oder ein Brand verursacht wird.
Achtung
Weist auf Risiken hin, die zu
Verletzungen führen können.
zz Setzen Sie das Produkt keinen extrem hohen
oder niedrigen Temperaturen aus. Das Produkt
kann bei Berührung Verbrennungen oder
Verletzungen verursachen.
DEU-2
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen
Maßnahmen zur Vermeidung
von Schäden
Vorsichtsmaßnahmen für
Aufnahmen
zz Bei Wechsel von einem kalten an einen warmen
Ort kann es an der Linsenoberfläche und
an den internen Bauteilen des Objektivs zu
Kondensatbildung kommen. Um dies zu vermeiden,
sollten Sie das Objektiv in einem luftdichten
Kunststoffbeutel verstauen und es dann von einem
kalten an einen warmen Ort bringen. Packen Sie
das Objektiv erst aus, nachdem es sich an die neue
Temperatur angepasst hat. Verfahren Sie genauso,
wenn Sie das Objektiv von einem warmen an einen
kalten Ort bringen.
zz Lesen Sie zudem alle Maßnahmen zur
Vermeidung von Schäden am Objektiv, die in der
Bedienungsanleitung Ihrer Kamera aufgeführt sind.
Wenn die Kamera vom automatischen
Ausschaltzustand in den Ruhemodus zurückkehrt,
bewegt sich das vordere Ende des Objektivs im
AF- und MF-Modus, und es erfolgt ein Anfangsreset
der Fokussierlinse.
zz Nehmen Sie vor Abschluss des Anfangsresets
keine Fotos auf.
zz Fokussieren Sie erneut nach dem Zurückkehren
vom automatischen Ausschaltzustand.
zz Zum Beibehalten der Fokusposition im Ruhemodus
stellen Sie an der Kamera [Autom. Absch.] auf
[Deaktivieren].
DEU-3
Teilebezeichnungen
Makro-Ringblitz-/
Makro-ZwillingsblitzHalterung (→ 14)
Fokussierschalter (→ 6)
Schalter für Image Stabilizer
(Bildstabilisator) (→ 8)
Objektivbajonett-Markierung
(→ 5)
Blendenhalterung (→ 12)
Gewinde für die Filtermontage
(→ 12)
Kontakte (→ 5)
Kamerabajonett (→ 5)
Steuerungsring (→ 7)
Entfernungsring (→ 6)
zz Weitere Informationen erhalten Sie unter den in Klammern angegebenen Verweisen auf
Seitennummern (→ **).
DEU-4
1. Anbringen und Entfernen des Objektivs
Objektivbajonett-Markierung
Objektiventriegelungstaste
Staubkappe
Anbringen des Objektivs
Richten Sie die Objektivbajonett-Markierung
von Objektiv und Kamera aneinander aus, und
drehen Sie das Objektiv im Uhrzeigersinn, bis
Sie ein Klicken hören.
Entfernen des Objektivs
Drehen Sie das Objektiv gegen den Uhrzeigersinn,
während Sie die Objektiventriegelungstaste der
Kamera drücken. Lösen Sie das Objektiv, sobald
es sich nicht mehr dreht.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Anleitung
der Kamera.
zzStellen Sie den Hauptschalter der Kamera
auf OFF, wenn Sie das Objektiv anbringen
oder entfernen.
zzBringen Sie den Objektivdeckel an, bevor Sie das
Objektiv von der Kamera entfernen.
zzIst der Hauptschalter der Kamera auf OFF
gestellt, wird das nach vorne geschobene
Objektiv automatisch aufbewahrt.* Entfernen Sie
das Objektiv erst, nachdem die Linse vollständig
aufbewahrt wurde.
zzLegen Sie das Objektiv nach dem Abnehmen mit
der hinteren Seite nach oben ab, und bringen Sie
die Staubkappe an, um eine Beschädigung der
Kontakte und der Linsenoberfläche zu vermeiden.
Achten Sie beim Anbringen der Staubkappe
darauf, dass die Ansetz-Markierungen am
Objektiv und an der Staubkappe aneinander
ausgerichtet sind.
zzVerschmutzungen, Kratzer oder Fingerabdrücke
auf den Kontakten können zu Korrosion und
Wackelkontakten führen, die möglicherweise
Fehlfunktionen nach sich ziehen. Entfernen
Sie Verschmutzungen der Kontakte mit einem
weichen Tuch.
* Wenn die Objektivaufbewahrung an der Kamera auf
„ON“ gestellt ist.
DEU-5
2. Einstellen des Fokussiermodus
Fokussierschalter
Entfernungsring
Für Aufnahmen im Autofokus-Modus stellen Sie
den Fokussierschalter auf AF.
Wenn Sie die manuelle Fokussierung
(MF) nutzen möchten, stellen Sie den
Fokussierschalter auf MF und fokussieren dann
durch Drehen am Entfernungsring.
zzBei abruptem Drehen des Entfernungsrings
kann sich die Scharfeinstellung verzögern.
zzAufgrund der strukturellen Eigenschaften kann
die Geschwindigkeit der Objektiv-Schärfensuche
in Abhängigkeit von der Lufttemperatur und der
Körperhaltung variieren.
zzBerühren Sie das Bedienteil an der Vorderseite
des Objektivs nicht, während die Fokussierlinse
in Betrieb ist. Wird auf das bewegliche
Teil externer Druck ausgeübt, kann die
Objektivinitialisierung durchgeführt werden, um
das Objektiv zu Kontrollzwecken in die richtige
Position zu bringen.
zzDer Entfernungsring des Objektivs ist
elektronisch.
zzIst der AF-Betrieb der Kamera auf [ONE
SHOT] gestellt, ist ein manueller Fokus
möglich, wenn die automatische Fokussierung
abgeschlossen ist und der Auslöser weiterhin
halb nach unten gedrückt wird. (Vollständig
manuelle Fokussierung) Allerdings müssen die
Kameraeinstellungen geändert werden.
DEU-6
3. Steuerungsring
Dem Steuerungsring können die Funktionen
zugeordnet werden, die bei Kameras üblich sind,
wie z. B. die Verschlusszeit und Blendeneinstellung.
Steuerungsring
Mit der Klick-Aktion am Steuerungsring können
Sie nachvollziehen, wie viel der Ring gedreht wird.
Einzelheiten zur Verwendung des Steuerungsrings
entnehmen Sie bitte der Kameraanleitung.
zzEs kommt vor, dass das Geräusch des
Steuerungsrings beim Aufnehmen von Movies
aufgezeichnet wird.
zzDas Klickgeräusch des Steuerungsrings kann
vom Canon-Kundendienst deaktiviert werden.
(aufladbar)
DEU-7
4. Image Stabilizer (Bildstabilisator)
Diese Funktion ermöglicht die Bildstabilisierung
unter bestimmten Aufnahmebedingungen
(beispielsweise bei Aufnahmen unbeweglicher
Motive, Folgeaufnahmen und Nahaufnahmen,
sog. Makros).
Stellen Sie den Schalter für Image Stabilizer
(Bildstabilisator) auf ON, um diese Funktion zu
verwenden.
zz Stellen Sie den Schalter für Image Stabilizer
(Bildstabilisator) auf OFF, um diese Funktion
zu nicht verwenden.
zzJe kürzer der Fokussierungsabstand, desto
geringer ist der Effekt des Image Stabilizer
(Bildstabilisator).
zzUnscharfe Aufnahmen aufgrund einer
Bewegung des Motivs kann der Image Stabilizer
(Bildstabilisator) nicht kompensieren.
zzDer Image Stabilizer (Bildstabilisator) ist
möglicherweise nicht voll wirksam bei Aufnahmen,
die aus einem heftig rüttelnden Fahrzeug oder
anderen Verkehrsmitteln heraus gemacht werden.
zzBei Verwendung eines Stativs stellen Sie den
Schalter für Image Stabilizer (Bildstabilisator)
auf OFF.
zzDer Image Stabilizer (Bildstabilisator) ist
gleichermaßen effektiv, unabhängig davon,
ob aus der Hand oder mit einem Einbeinstativ
fotografiert wird. Je nach Aufnahmebedingungen
ist der Image Stabilizer (Bildstabilisator)
möglicherweise weniger effektiv.
zzBei der Aufnahme unbeweglicher Motive wird eine
Verwacklung in allen Richtungen kompensiert.
zzBei Folgeaufnahmen in horizontaler Richtung
erfolgt die Kompensierung einer vertikalen
Verwacklung, und bei Folgeaufnahmen in
vertikaler Richtung erfolgt die Kompensierung
einer horizontalen Verwacklung.
DEU-8
Image Stabilizer (Bildstabilisator)
Der Image Stabilizer (Bildstabilisator) für dieses Objektiv ist unter folgenden Bedingungen für
Freihandaufnahmen wirksam:
zz Folgeaufnahmen
von Fahrzeugen,
Zügen usw.
zz Bei schwachem Licht, beispielsweise in
Räumen oder nachts im Freien.
zz An Orten, an denen Blitzaufnahmen nicht
gestattet sind, beispielsweise in Kunstmuseen
oder im Theater.
zz An Orten, an denen Sie keinen festen
Stand haben.
zz In Situationen, in denen nicht mit kurzer
Verschlusszeit fotografiert werden kann.
DEU-9
5. Nahaufnahmen (Makros) aus freier Hand
Das Objektiv unterstützt eine Fokussierung von
unendlich bis zu einer Vergrößerung von 0,5x bei
Nahaufnahmen (Makros).
Kamera festhalten
Halten Sie die Kamera bei Nahaufnahmen (Makros)
aus freier Hand, wie in der Abbildung rechts gezeigt,
fest in der Hand. Achten Sie darauf, dass die Kamera
nicht wackelt und das Bild nicht unscharf wird.
Aufnahmen mit Servo AF
Der AF-Betrieb der Kamera sollte bei Nahaufnahmen
(Makros) auf [Servo-AF] gestellt sein.
Einzelheiten entnehmen Sie der Anleitung der Kamera.
Platzieren Sie beide Ellbogen auf einer stabilen
Oberfläche, beispielsweise einem Tisch.
zzBei Nahaufnahmen (Makros) ist auf Folgendes zu achten:
• Das Verwackeln der Kamera hat eine größere Wirkung
als bei normalen Aufnahmen, und die Auswirkungen
der Bildstabilisierungsfunktion werden reduziert.
• Die Feldtiefe wird bei Nahaufnahmen (Makro) sehr klein
und der Fokus wird möglicherweise unscharf, wenn die
Kamera vor und zurück bewegt wird.
zzDer minmale Abstand für die Scharfeinstellung
(Mindestabstand zwischen Motiv und Bildfeld)
beträgt 0,17 m Der Arbeitsabstand (Abstand
zwischen dem vorderen Ende des Objektivs und
dem Motiv) beträgt 70 mm.
Stützen Sie den
Ellbogen des Arms, mit
dem Sie die Kamera
oder das Objektiv halten,
mit dem Knie ab.
Lehnen Sie sich an
ein stabiles Objekt,
beispielsweise an eine
Mauer, um Ihren Körper
und Arm zu stabilisieren.
DEU-10
6. Belichtung bei Nahaufnahmen (Makros)
Einstellen der Belichtung
Bei Aufnahmen mit TTL-Messung ist keine
Belichtungskorrektur erforderlich, da der
Lichteinfall durch das Objektiv gemessen wird.
Mit der TTL-Messung ist das Fotografieren
mit Belichtungsautomatik (AE) bei allen
Fokussierungsabständen möglich. Stellen Sie
einfach den gewünschten Aufnahmemodus
ein, und prüfen Sie vor der Aufnahme die
Verschlusszeit und die Blende.
Vergrößerung und effektive Blendenzahl
Beim von der Kamera angezeigten Blendenwert
wird davon ausgegangen, dass der Fokus auf
unendlich (∞) eingestellt ist. Die tatsächliche
Blendenöffnung (effektive Blendenzahl) wird
kleiner (die Blendenzahl wird größer), je kürzer
der Fokussierungsabstand wird (Vergrößerung
nimmt zu). Dies hat fast keinen Einfluss auf
die Belichtung bei normaler Bildaufnahme.
Bei Nahaufnahmen (Makroaufnahmen) ist die
Änderung des effektiven Blendenwertes jedoch
mehr als vernachlässigbar.
Wenn Sie die Belichtung mit einem tragbaren
Belichtungsmesser bestimmen, wenden Sie
folgenden Belichtungsfaktor an.
Vergrößerung
Fokussierungsabstand (m)
Effektive Blendenzahl
Belichtungsfaktor
(Stufen)*
1:5
0,27
2,1
+1/3
+1/2
1:3
0,20
2,2
+2/3
+1/2
1:2
0,17
2,4
+1
+1
* Obere Werte: 1/3-Stufen. Untere Werte: 1/2-Stufen.
zzDie Bedingungen um das Motiv herum sind
von entscheidender Bedeutung, wenn es
darum geht, die richtige Belichtungsstufe für
Nahaufnahmen (Makros) zu wählen.
Daher wird empfohlen, den Belichtungsstufe
während der Aufnahme so weit wie möglich zu
ändern oder beim Aufnehmen die Bilder auf dem
LCD-Monitor der Kamera zu überprüfen.
zzBei Nahaufnahmen (Makros) empfehlen wir die
Verschlusszeitautomatik AE-Modus (Av) oder
den manuellen Belichtungsmodus (M), da diese
das Anpassen der Feldtiefe und Belichtung
vereinfachen.
DEU-11
7. Gegenlichtblende
(separat erhältlich)
Die Gegenlichtblende verhindert einen
unerwünschten Lichteinfall und schützt die
Vorderseite des Objektivs vor Regen, Schnee
und Staub.
8. Filter (separat erhältlich)
Befestigen Sie Filter am Gewinde für die
Filtermontage am vorderen Ende des Objektivs
oder der Gegenlichtblende.
zzEs kann nur ein Filter angebracht werden.
zzWenn Sie einen Polfilter benötigen, verwenden
Sie den Zirkularpolfilter PL-C B von Canon.
zzSchalten Sie die Kamera aus, bevor Sie einen
Filter anbringen oder entfernen.
Schrauben Sie die Gegenlichtblende fest vorn
auf das Objektiv auf.
zzIst die Gegenlichtblende nicht korrekt montiert,
kann es zu einer Vignettierung (Verdunkelung
der Perimeter des Bilds) kommen.
zzSchalten Sie die Kamera aus, bevor Sie die
Gegenlichtblende anbringen oder entfernen.
DEU-12
9. Nahlinsen (separat erhältlich)
Durch das Anbringen der Nahlinse 250D/500D
sind Nahaufnahmen möglich. Die folgenden
Vergrößerungen sind möglich:
zz 250D: 0,14 bis 0,62x
zz 500D: 0,07 bis 0,56x
zzDer MF-Modus wird für eine genaue
Fokussierung empfohlen.
DEU-13
10. Makroblitz (separat erhältlich)
zzInformationen zur Verwendung von MR-14EX II
und MT-26EX-RT finden Sie in den
entsprechenden Anleitungen.
• Effektive Blitzreichweite (Referenz)
ISO100
22
16
11
8
5.6
4
2.8
2
1.8
Vergrößerungs- 1:5 1:3 1:2
Fokussierungs­ 0,27 0,20 0,17
abstand
(m)
Blendenwert
zzWenn Sie einen Makroblitz und einen Filter
gleichzeitig verwenden, befestigen Sie den
Blitzkopf am Objektiv, während der Filter
am Gewinde zur Befestigung des Filters am
vorderen Ende des Objektivs befestigt ist.
zzIst ein Filter am Makroblitz, am vorderen Ende
des Objektivs und am Filterkontakt angebracht,
wird die Fokussierung behindert. Außerdem
kann der Filter beschädigt werden oder das
Objektiv versagen.
■ Bei Verwendung des MR-14EX II
↑
Der Makro-Ringblitz MR-14EX II sowie der
Makro-Zwillingsblitz MT-26EX-RT unterstützen
automatische Makro-Blitzaufnahmen im
Blitzautomatikmodus E-TTL II mit 0,5-fachVergrößerung.
22
16
11
8
5.6
4
2.8
2
1.8
ISO400
1:5 1:3 1:2
0,27 0,20 0,17
:E
ffektive
Blitzreichweite
(beidseitige
Auslösung)
■ Bei Verwendung des MT-26EX-RT
Die Blitzreichweite des MT-26EX-RT hängt im
Wesentlichen von der Position des Blitzkopfs ab.
zzBei Überbelichtung Verwenden Sie einen
Diffusoradapter, verringern Sie die ISOEmpfindlichkeit oder die Blendenöffnung.
DEU-14
Technische Daten
Brennweite/Blendenwert
Objektivkonstruktion
Kleinster Blendenwert
Bildwinkel
Kürzester Fokussierungsabstand
Max. Vergrößerung
Gesichtsfeld
Filterdurchmesser
Max. Durchmesser/Länge
Gewicht
Gegenlichtblende
Objektivdeckel
Case
35mm F1.8
9 Gruppen, 11 Linsen
f/22
Horizontal: 54°, Vertikal: 38°, Diagonal: 63°
0,17 m
0,5x
ca. 72 x 48 mm (bei 0,17 m)
52 mm
74,4 x 62,8 mm
ca. 305 g
EW-52 (separat erhältlich)
E-52 II
LP1016 (separat erhältlich)
zz Die Objektivlänge wird vom Kamerabajonett bis zur Vorderseite des Objektivs gemessen. Addieren
Sie bei aufgesetztem Objektivdeckel und aufgesetzter Staubkappe 23,9 mm hinzu.
zz Die angegebenen maximalen Werte für Durchmesser, Länge und Gewicht gelten nur für das
Objektiv selbst.
zz Ermittlung der obigen Daten gemäß Canon-Messstandards.
zz Änderungen der technischen Daten und des Designs ohne Vorankündigung vorbehalten.
DEU-15
CEL-SX5LA230
0818Ni
© CANON INC. 2018
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising