Canon | LX-MU500 | User manual | Canon LX-MU500 User manual

Canon LX-MU500 User manual
Deutsch
MULTIMEDIA PROJEKTOR
LX-MW500/LX-MU500
Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis .......................... 2
Sicherheitshinweise ........................ 3
Lieferumfang ................................ 15
Außenansicht des Projektors ...... 16
Bedienelemente und Funktionen 17
Aufstellen des Projektors ............ 23
Konfigurierung der LAN
Einstellungen ................................. 54
Projektor aus der Ferne über einen
Webbrowser steuern (e-Control®) . 55
Standort auswählen .........................23
Steuerung des Projektors mit
PJLink™ ......................................... 58
Bildgröße einstellen ........................24
Vertikale Verschiebung der
Projektionslinse. ..............................27
Menübedienung ............................61
Wartung ........................................70
Verbindungen ............................... 28
Anschließen eines Computers oder
Monitors ..........................................28
Anschließen von Videoquellgeräten 29
Bedienung ..................................... 35
Pflege des Projektors ...................... 70
Lampeninformationen .................72
Signalleuchten ...............................77
Fehlerbehebung ............................78
Technische Daten ..........................80
Einschalten des Projektors ..............35
Technische Daten des Projektors .... 80
Menüs verwenden ...........................36
Verwendung der Passwortfunktion .37
Wechseln des Eingangssignals .......39
Abmessungen ................................. 82
Timingtabelle .................................. 83
Steuerungsbefehle ........................... 88
Systemvoraussetzungen .................. 88
Einstellung des projizierten
Bildes ............................................. 40
Vergrößern des Bildes und Suche
nach Details .....................................42
Auswahl des Bildformats ................43
Nützliche Funktionen während
einer Präsentation ........................ 45
Einstellen des Präsentations-Timers 48
Ausblenden des Bildes ....................49
Bedientasten sperren .......................49
Anhalten des Bildes ........................50
Einstellung des Tons .......................50
Persönliche Einrichtung der
Menüanzeige des Projektors ...........50
Ausschalten des Projektors .............51
Anschauen von 3D-Inhalten ....... 52
2
Überwachung und Steuerung
durch einen Computer .................54
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, bevor Sie den Projektor installieren und bedienen.
Dieser Projektor verfügt über eine Vielzahl von komfortablen Eigenschaften und Funktionen. Die richtige
Bedienung des Projektors ermöglicht Ihnen die Verwaltung dieser Funktionen und die Beibehaltung eines
guten Zustandes für viele Jahre.
Eine unsachgemäße Bedienung kann nicht nur zu einer verkürzten Lebensdauer führen, sondern auch zu
Fehlfunktionen, Feuer oder anderen Unfällen.
Wenn Ihr Projektor nicht richtig zu funktionieren scheint, lesen Sie diese Anleitung erneut, prüfen Sie die
Bedienung und Kabelverbindungen und versuchen Sie die Lösungen aus dem Abschnitt
"Fehlerbehebung" der Bedienungsanleitung. Kontaktieren Sie den Canon Kundendienst, wenn das
Problem weiterhin besteht.
ACHTUNG
STROMSCHLAG GEFAHR
NICHT ÖFFNEN
ACHTUNG:
UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGS ZU VERMEIDEN, NICHT DIE
ABDECKUNG (ODER RÜCKSEITE) ENTFERNEN. WENDEN SIE SICH AN
EINEN AUTORISIERTEN KUNDENDIENST, WENN EINE REPARATUR
ERFORDERLICH IST.
DIESES SYMBOL WEIST DARAUF HIN, DASS ES IN DIESEM GERÄT
BEREICHE MIT HOCHSPANNUNG GIBT, BEI DENEN DIE GEFAHR EINES
STROMSCHLAGS BESTEHT.
DIESES SYMBOL WEIST AUF WICHTIGE BETRIEBS- UND
WARTUNGSANWEISUNGEN FÜR DIESES GERÄT IN DIESER
BEDIENUNGSANLEITUNG HIN.
ACHTUNG
Nicht zur Verwendung in Computerräumen, die nach der Norm zum Schutz von elektronischen
Computern/Datenverarbeitungsanlagen, ANSI/NFPA 75, definiert sind.
3
Deutsch
Sicherheitshinweise
Hinweis zum Urheberrecht
Bitte beachten Sie, dass die Vergrößerung oder Verringerung der Größe eines Bildes für kommerzielle
Zwecke oder öffentliche Präsentation eine Verletzung des gesetzlichen Urheberrechts oder des
Urheberrechtsinhabers des Originalmaterials darstellen kann.
Netzwerksicherheit gewährleisten
Treffen Sie Maßnahmen zur Gewährleistung der Netzwerksicherheit. Beachten Sie, dass Canon in
keinster Weise Haftung für direkte oder indirekte Verluste durch Vorfälle der Netzwerksicherheit
übernimmt, z.B. unberechtigter Zugriff.
Beispiele von Sicherheitsmaßnahmen
•
•
•
•
Nutzen Sie eine Intranet Umgebung.
Vergeben Sie eine private IP-Adresse.
Nutzen Sie eine Firewall.
Ändern Sie Kennwörter regelmäßig.
Hinweise zu Handelsmarken
• Ethernet ist eine eingetragene Handelsmarke der Xerox Corporation.
• Microsoft, Windows, Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Aero sind
eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Microsoft Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
• Mac, Mac OS und Macintosh sind Handelsmarken von Apple Inc., die in den USA und/oder anderen
Ländern registriert sind.
• HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Handelsmarken oder
eingetragene Handelsmarken von HDMI Licensing, LLC.
• PJLink ist eine eingetragene oder beantragte Handelsmarke in Japan, den Vereinigten Staaten und/
oder anderen Ländern oder Regionen.
• Crestron®, Crestron RoomView® und Crestron Connected™ sind eingetragene Handelsmarken von
Crestron Electronics, Inc.
• MHL, das MHL Logo und Mobile High-Definition Link sind Handelsmarken oder eingetragene
Handelsmarken von MHL, LLC in den USA und anderen Ländern.
4
Deutsch
Sicherheitshinweise
WARNUNG:
• DIESES GERÄT MUSS GEERDET SEIN.
• SETZEN SIE DAS GERÄT ZUR VERMEIDUNG VON BRAND UND STROMSCHLAG
WEDER REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUS.
• Dieser Projektor erzeugt intensives Licht vom Projektionsobjektiv. Schauen Sie nicht direkt in das
Objektiv, anderenfalls könnte es zu Augenschäden führen. Achten Sie insbesondere bei Kindern
darauf, dass sie nicht direkt in den Lichtstrahl blicken.
• Installieren Sie den Projektor in einer geeigneten Position. Anderenfalls besteht das Risiko eines
Feuers.
• Lassen Sie genügend Platz nach oben, an den Seiten und der Rückseite des Projektorgehäuses, um eine
ausreichende Luftzirkulation und Kühlung des Gerätes zu gewährleisten. Die hier gezeigte Abbildung
zeigt den erforderlichen Mindestabstand an. Wenn der Projektor in einen Schrank oder ähnlichem
eingebaut werden soll, müssen diese Mindestabstände eingehalten werden.
SEITE und OBEN
RÜCKSEITE
50 cm
(1,6')
50 cm (1,6')
50 cm (1,6') 50 cm (1,6')
• Blockieren Sie nicht die Lüftungsschlitze am Projektor. Aufgestaute Wärme kann die Betriebsdauer
des Projektors verkürzen und zudem gefährlich sein.
• Trennen Sie den Projektor von der Steckdose, wenn er über einen längeren Zeitraum nicht verwendet
wird.
• Projizieren Sie ein Bild nicht über einen längeren Zeitraum.
Aufgrund der Eigenschaften des Moduls des Projektors könnte es zu einem Nachbild auf dem DMD
Modul kommen.
ACHTUNG BEI DECKENMONTAGE
Wenn der Projektor an der Decke hängt, reinigen Sie die Lufteinlässe an der Oberseite des Projektors
regelmäßig mit einem Staubsauger. Wenn Sie den Projektor über einen längeren Zeitraum nicht reinigen,
können die Lüfter durch Staub verstopft werden und zu einer Fehlfunktion führen.
STELLEN SIE DEN PROJEKTOR NICHT IN FETTIGEN, NASSEN ODER RAUCHIGEN
UMGEBUNGEN WIE Z.B. EINER KÜCHE AUF, UM EINE FEHLFUNKTION ZU
VERMEIDEN. WENN DER PROJEKTOR MIT ÖL ODER CHEMIKALIEN IN BERÜHRUNG
KOMMT, KÖNNTE ER SICH ABNUTZEN.
LESEN UND BEWAHREN DIESES HANDBUCH FÜR EINE SPÄTERE VERWENDUNG AUF.
Vor der Verwendung des Produktes sollten sämtliche Sicherheits- und Bedienungshinweise gelesen
werden.
Lesen Sie sämtliche Hinweise und bewahren Sie sie für spätere Verwendung auf. Trennen Sie diesen
Projektor vor der Reinigung von der Stromversorgung. Verwenden Sie keine Flüssig- oder Sprühreiniger
am Projektor. Verwenden Sie ein feuchtes Tuch für die Reinigung.
Beachten Sie alle Warnungen und Hinweis auf dem Projektor.
5
Trennen Sie den Projektor für einen zusätzlichen Schutz während eines Gewitters oder wenn er über einen
längeren Zeitraum nicht überwacht oder verwendet wird von der Steckdose. Dies wird Schäden wegen
Blitzschlag oder Spannungsspitzen vermeiden.
Setzen Sie dieses Gerät keinem Regen oder Wasser aus. Zum Beispiel in einem nassen Keller, nahe eines
Schwimmbeckens, usw.
Verwenden Sie keine Zubehörteile, die nicht vom Hersteller empfohlen wurden, da diese zu Gefahren
führen könnten.
Stellen Sie diesen Projektor nicht auf einen instabilen Wagen, Ständer oder Tisch. Der Projektor könnte
herunterfallen und zu ernsthaften Verletzungen eines Kindes oder Erwachsenen führen und den Projektor
erheblich beschädigen. Verwenden Sie einen Wagen oder Ständer, der vom Hersteller empfohlen oder
zusammen mit dem Projektor verkauft wurde. Verwenden Sie für die Wand- oder Regalmontage ein
Werkzeug wie z.B. ein Montage-Set, um den Projektor zu befestigen.
Eine Kombination aus Gerät und Wagen sollte vorsichtig bewegt werden.
Durch plötzliches Anhalten, übermäßige Krafteinwirkung und unebene Oberflächen
kann eine Kombination aus Gerät und Wagen möglicherweise zum Umstürzen gebracht
werden.
Schlitze und Öffnungen an der Rückseite und Vorderseite des Gehäuses sind für die
Belüftung vorgesehen, um einen zuverlässigen Betrieb des Gerätes zu gewährleisten und
es vor Überhitzung zu schützen.
Die Lüftungsschlitze dürfen niemals mit Stoffen oder anderen Materialien abgedeckt werden, und die
untere Öffnung darf nicht durch die Aufstellung des Projektors auf einem Bett, Sofa, Teppich oder einer
ähnlichen Oberfläche blockiert werden. Der Projektor darf nicht in der Nähe oder über einer Heizung oder
Heizlüfter aufgestellt werden.
Der Projektor sollte nicht in einem umschlossenen Bereich wie z.B. einem Büchergestell aufgestellt
werden, wenn nicht für eine ausreichende Belüftung gesorgt ist.
Niemals Gegenstände jeglicher Art in diesen Projektor durch Öffnungen ins Gehäuse einführen, da sie
Teile mit gefährlicher Spannung berühren oder Teile kurzschließen können und dadurch ein Brand oder
ein Stromschlag verursacht werden könnte. Niemals Flüssigkeiten jeglicher Art auf den Projektor
schütten.
Den Projektor nicht in der Nähe des Lüftungskanals von Klimaanlagen installieren.
Der Projektor darf nur mit der Art der Stromversorgung betrieben werden, die auf dem Etikett angegeben
ist. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Art von Strom benötigt wird, wenden Sie an den Canon
Kundendienst oder das örtliche Energieversorgungsunternehmen.
Steckdosen und Verlängerungskabel nicht überlasten, da dies zu einem Brand oder Stromschlag führen
könnte. Lassen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel drücken. Stellen Sie diesen Projektor nicht an
einem Ort auf, wo das Kabel von Personen getreten und möglicherweise beschädigt werden könnte.
Versuchen Sie nicht, den Projektor selbst zu reparieren, da Sie das Öffnen oder Entfernen von
Abdeckungen gefährlichen Spannungen oder anderen Gefahren aussetzen kann. Wenden Sie sich, wenn
eine Reparatur erforderlich ist, an einen autorisierten Kundendienst.
Trennen Sie diesen Projektor in den folgenden Situationen von der Steckdose und wenden Sie sich an
einen autorisierten Kundendienst:
6
a
Wenn das Netzkabel oder der Stecker beschädigt oder ausgefranst ist.
b
Wenn Flüssigkeit in den Projektor gelangt ist.
c
Wenn der Projektor Regen oder Wasser ausgesetzt war.
d
Wenn der Projektor nicht normal funktioniert, nachdem Sie die Bedienungsanleitung befolgt haben.
Stellen Sie nur die Bedienelemente ein, die in der Bedienungsanleitung erwähnt werden. Nicht
beschriebene Einstellungen anderer Bedienelemente können zu Beschädigungen führen und
erfordern häufig umfangreiche Arbeiten durch einen qualifizierten Techniker, um den normalen
Betriebszustand des Projektors wiederherzustellen.
e
Wenn der Projektor fallen gelassen wurde oder das Gehäuse beschädigt wurde.
Wenn der Projektor eine deutliche Veränderung in der Leistung aufweist, zeigt das einen Grund für
eine Wartung an.
Deutsch
f
Wenn Ersatzteile benötigt werden, stellen Sie sicher, dass der Service-Techniker Ersatzteile verwendet,
welche den Angaben des Herstellers entsprechen und welche die gleichen Eigenschaften wie die
Originalteile aufweisen. Nicht autorisierte Ersatzteile können zu Feuer, Stromschlag oder Verletzungen
führen.
Bitten Sie den Service-Techniker nach Abschluss der Wartungs- oder Reparaturarbeiten an diesem
Projektor um eine Routine-Sicherheitsprüfung, um festzustellen, dass sich der Projektor in einem sicheren
Betriebszustand befindet.
Netzkabelanforderungen
Das mitgelieferte Netzkabel dieses Projektors erfüllt die Anforderungen für den Einsatz in dem Land, in
dem Sie ihn gekauft haben.
DIE STECKDOSE SOLLTE SICH NEBEN DEM GERÄT BEFINDEN UND LEICHT
ERREICHBAR SEIN.
Nur für Europäische Union und EWR (Norwegen, Island und Liechtenstein)
Diese Symbole weisen darauf hin, dass dieses Produkt gemäß WEEE-Richtlinie
(2012/19/EU; Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte), Batterien-Richtlinie
(2006/66/EG) und nationalen Gesetzen zur Umsetzung dieser Richtlinien nicht über den
Hausmüll entsorgt werden darf.
Falls sich unter dem oben abgebildeten Symbol ein chemisches Symbol befindet,
bedeutet dies gemäß der Batterien-Richtlinie, dass in dieser Batterie oder diesem
Akkumulator ein Schwermetall (Hg = Quecksilber, Cd = Cadmium, Pb = Blei) in einer
Konzentration vorhanden ist, die über einem in der Batterien-Richtlinie angegebenen
Grenzwert liegt.
Dieses Produkt muss bei einer dafür vorgesehenen Sammelstelle abgegeben werden.
Dies kann z. B. durch Rückgabe beim Kauf eines neuen ähnlichen Produkts oder durch
Abgabe bei einer autorisierten Sammelstelle für die Wiederaufbereitung von Elektround Elektronik-Altgeräten sowie Batterien und Akkumulatoren geschehen. Der
unsachgemäße Umgang mit Altgeräten kann aufgrund potenziell gefährlicher Stoffe, die
generell mit Elektro- und Elektronik-Altgeräten in Verbindung stehen, negative
Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit haben.
Durch Ihre Mitarbeit bei der umweltgerechten Entsorgung dieses Produkts tragen Sie zu
einer effektiven Nutzung natürlicher Ressourcen bei.
Um weitere Informationen über die Wiederverwertung dieses Produkts zu erhalten,
wenden Sie sich an Ihre Stadtverwaltung, den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger,
eine autorisierte Stelle für die Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten oder
Ihr örtliches Entsorgungsunternehmen oder besuchen Sie www.canon-europe.com/
weee, oder www.canon-europe.com/battery.
7
Sicherheitssymbole in dieser Anleitung
Dieser Abschnitt die Sicherheitssymbole, die in dieser Anleitung benutzt werden. Wichtige
Sicherheitsinformationen über den Projektor werden durch die folgenden Symbole gekennzeichnet.
Beachten Sie immer die Sicherheitsinformationen durch diese Symbole.
Warnung
Achtung
Weist auf das Risiko von Tod oder gefährlichen Verletzungen durch
unsachgemäße Handhabung hin, wenn die Informationen nicht beachtet
werden. Achten Sie immer auf die Informationen, um eine sichere
Benutzung zu gewährleisten.
Weist auf das Risiko von Verletzungen durch unsachgemäße Handhabung
hin, wenn die Informationen nicht beachtet werden. Achten Sie immer auf
die Informationen, um eine sichere Benutzung zu gewährleisten.
Vorsichtsmaßnahmen für den Betrieb
Da dieser Abschnitt wichtige sicherheitsrelevante Informationen enthält, lesen Sie die folgenden
Hinweise vorher sorgfältig durch, um Ihren Projektor ordnungsgemäß und sicher zu nutzen.
Warnung
Wenn die folgenden Situationen auftreten, schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose und kontaktieren Sie den Canon Kundendienst. Andernfalls könnte ein Feuer entstehen
oder es zu einem Stromschlag kommen.
•
•
•
•
•
•
Wenn Rauch austritt
Wenn ein ungewöhnlicher Geruch oder Geräusch austritt
Wenn ein lautes Geräusch zu hören ist und sich die Lichtquelle ausschaltet
Wenn Wasser oder andere Flüssigkeiten in den Projektor eingedrungen sind
Wenn Metall oder andere Fremdkörper in den Projektor eingedrungen sind
Wenn der Projektor umgefallen oder heruntergefallen und das Gehäuse beschädigt ist
Warnung
Achten Sie auf die folgenden Punkte für den Umgang mit dem Netzstecker. Wenn Sie diese Punkte
nicht beachten, könnte es zu einem Feuer, Stromschlag oder Verletzungen kommen.
• Stellen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel und lassen Sie es nicht unter dem Projektor
einklemmen. Das Netzkabel könnte beschädigt werden.
• Decken Sie das Netzkabel nicht mit einem Teppich zu.
• Das Netzkabel nicht zu stark biegen, drehen, ziehen oder Änderungen vornehmen.
• Halten Sie das Netzkabel von Heizungen und anderen Wärmequellen fern.
• Verwenden Sie das Netzkabel nicht, wenn es leicht gebogen, zusammengerollt oder gebündelt ist.
• Verwenden Sie kein beschädigtes Netzkabel. Wenden Sie sich an den Canon Kundendienst, wenn
Ihr Netzkabel beschädigt ist.
• Verwenden Sie keine anderen Netzkabel als den Typ, der bei diesem Projektor enthalten ist.
• Achten Sie darauf, das Erdungskabel des Netzkabels zu erden. Andernfalls könnte es zu einem
elektrischen Schlag führen.
• Achten Sie darauf, das Erdungskabel anzuschließen, bevor Sie den Netzstecker in die Steckdose
stecken. Achten Sie auch beim Abtrennen des Erdungskabels darauf, den Netzstecker vorher aus der
Steckdose zu ziehen.
8
Deutsch
Warnung
Achten Sie auf den folgenden Punkt, um zu verhindern, dass die kleinen Teile versehentlich von
Kindern verschluckt werden.
• Kleinteile wie z.B. die Batterie der Fernbedienung, Batteriehalter und verstellbare Füße, die
abmontiert waren, könnten versehentlich von kleinen Kindern verschluckt werden, die daran
ersticken könnten. Eltern/Erziehungsberechtigte sollten sie außerhalb der Reichweite von Kindern
halten. Bei Verschlucken sofort einen Arzt aufsuchen.
Warnung
Achten Sie auf die folgenden Punkte in Bezug auf die Stromquelle, Netzstecker und Handhabung des
Anschlusses. Andernfalls kann es zu einem Feuer, Stromschlag oder Verletzungen kommen.
• Verwenden Sie keine Stromquelle mit einer anderen Spannung als der angegebenen Spannung (AC
100 – 240 V).
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel und achten Sie darauf, den Netzstecker oder Anschluss beim
Entfernen festzuhalten. Das Kabel könnte dadurch beschädigt werden.
• Führen Sie keine Gegenstände aus Metall in die Kontaktteile des Netzsteckers oder Anschlusses
ein.
• Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie Reinigungs- oder Wartungsarbeiten am
Projektor durchführen.
• Entfernen Sie den Netzstecker oder Anschluss nicht mit nassen Händen.
• Stecken Sie den Netzstecker und Anschluss fest bis zur Basis ein. Verwenden darüberhinaus keinen
beschädigten Netzstecker oder eine Steckdose, die locker ist.
• Wenn Sie ein Verlängerungskabel verwenden, das mit der Steckdose verbunden ist, stellen Sie
sicher, dass der gesamte elektrische Verbrauch der angeschlossenen Geräte die Nennkapazität nicht
übersteigt.
• Überprüfen Sie regelmäßig den Netzstecker und die Steckdose, und entfernen Sie Schmutz oder
Staub zwischen dem Stecker und der Steckdose.
Vorsichtsmaßnahmen für die Installation
Warnung
Achten Sie auf die folgenden Punkte in Bezug auf die Installation und Handhabung des Projektors.
Andernfalls kann es zu einem Feuer, Stromschlag oder Verletzungen kommen.
• Verwenden Sie den Projektor nicht in einem Badezimmer oder in einer Dusche.
• Verwenden Sie den Projektor nicht im Regen oder Schnee, am Meer oder in der Nähe eines
Gewässers.
• Stellen Sie keine Behälter mit einer Flüssigkeit auf die Oberseite des Projektors.
• Stellen Sie den Projektor nicht an einem Ort auf, wo er öligem Rauch oder Dampf ausgesetzt sein
könnte, z.B. auf einer Küchenarbeitsplatte oder Tisch usw.
• Berühren Sie bei einem Blitzschlag nicht den Projektor selbst, das Netzkabel oder das Kabel.
9
Warnung
Achten Sie auf die folgenden Punkte in Bezug auf die Installation und Handhabung des Projektors.
Andernfalls kann es zu einem Feuer, Stromschlag oder Verletzungen kommen.
• Bewegen Sie den Projektor nicht, bis Sie das Gerät ausgeschaltet, den Netzstecker aus der
Steckdose entfernt und alle anderen Kabel abgetrennt haben.
• Entfernen Sie nicht das Gehäuse des Projektors und zerlegen Sie es nicht. Das Innere des Projektors
enthält Hochspannungskomponenten sowie Teile, die heiß sind. Diese könnten zu einem
Stromschlag oder Verbrennungen führen. Wenn eine Inspektion, Wartung oder Reparatur erforderlich
ist, wenden Sie sich an den Canon Kundendienst.
• Den Projektor (einschließlich Verbrauchsmaterialien) oder die Fernbedienung nicht zerlegen oder
modifizieren.
• Führen Sie keine Gegenstände in die Belüftungsöffnungen des Projektors, wie z.B. den Lufteinlass
oder Luftauslass, ein.
• Stellen Sie eine unter Druck stehende Dose nicht vor die Belüftungsöffnungen. Der Druck des
Inhalts der Dose kann sich wegen der Wärme aus den Belüftungsöffnungen erhöhen und dies
könnte zu einer Explosion führen.
• Da starke Lichtstrahlen ausgesendet werden, wenn der Projektor in Betrieb ist, schauen Sie nicht direkt
in das Objektiv des Projektors. Anderenfalls könnte es zu einer Augenverletzung kommen. Achten Sie
besonders bei Kleinkindern darauf dieses zu vermeiden.
RG2 IEC 62471-5:2015
• Führen Sie Ihre Präsentation vor dem Projektor während der Projektion eines Bildes von einer
Position aus, von wo Ihr Schatten nicht auf dem Bildschirm geworfen werden und von wo Sie sich
nicht durch das Licht aus dem Projektor geblendet fühlen.
Achtung
Achten Sie auf die folgenden Punkte in Bezug auf die Installation und Handhabung des Projektors.
• Wenn der Projektor über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wird, müssen Sie den
Netzstecker aus der Steckdose entfernen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Andernfalls könnte es
zu einem Feuer kommen.
• Die Temperatur des Gehäuses um und über den Belüftungsöffnungen kann während des Betriebes
des Projektors heiß werden. Ein Berühren dieser Bereiche während des Betriebs könnte zu
Verbrennungen an den Händen führen.
Berühren Sie diese Bereiche nicht. Dies kann zu Verbrennungen führen. Achten Sie besonders
darauf, dass Kleinkinder diese Teile nicht berühren. Stellen Sie darüberhinaus keine Gegenstände
aus Metall auf diese Bereiche. Wegen der großen Hitze vom Projektor könnte dies einen Unfall oder
Verletzungen verursachen.
10
Deutsch
Achtung
Achten Sie auf die folgenden Punkte in Bezug auf die Installation und Handhabung des Projektors.
• Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf die Oberseite des Projektors. Nicht auf dem Projektor
sitzen/stehen. Achten Sie besonders darauf, dass kleine Kinder dies nicht tun. Der Projektor könnte
umgestoßen werden und dies könnte zu Schäden oder zu Verletzungen führen.
• Stellen Sie den Projektor nicht auf eine instabile oder geneigte Oberfläche. Dadurch könnte der
Projektor herunterfallen oder umgestoßen werden, was zu Verletzungen führen könnte.
• Während der Projektion nichts direkt vor das Objektiv legen. Dies könnte
zu Verbrennungen oder einem Feuer führen. Zudem könnte dies zu einer
Fehlfunktion des Projektors führen.
Um das Bild vorübergehend zu stoppen, verwenden Sie bitte die "BLANK"
Funktion am Projektor. Siehe "BLANK" auf Seite 17, 19 für Einzelheiten.
• Verwenden Sie kein entzündliches Spray bei der Reinigung von Staub oder Schmutz aus dem
Objektiv des Projektors usw. Da die Temperatur der Lampe im Inneren des Projektors sehr hoch ist,
könnte es sich entzünden und zu einem Feuer führen.
• Wenn der Projektor über einen längeren Zeitraum verwendet wird, könnte sich Staub im Inneren des
Projektors ansammeln. Dies könnte zu einem Feuer oder einer Fehlfunktion führen. Es wird
empfohlen, dass eine regelmäßige Wartung des Projektors ausgeführt wird. Für Details zu den
Wartungskosten wenden Sie sich bitte an den Canon Kundendienst.
Vorsichtsmaßnahmen bei der Lampe
Dieser Projektor verwendet eine Hochdruck-Quecksilberlampe, mit der vorsichtig und ordnungsgemäß
wie unten beschrieben umgegangen werden muss.
Die Quecksilberlampe besitzt die folgenden Eigenschaften.
• Stöße, Abnutzung oder Verwendung der Lampe nach der Nutzungsdauer könnte Lampen beschädigen
(was mit einem lauten Knall begleitet sein könnte) oder dazu führen, dass sie durchbrennen.
• Die Nutzungsdauer von Lampen kann in Abhängigkeit von der Einsatzumgebung beträchtlich
variieren. Es wird nicht gewährleistet, dass Lampen genau so lang halten und einige Lampen könnten
früher ausfallen als andere.
• Die Lampe wird mit der Zeit immer dunkler werden.
Warnung
Achten Sie beim Austausch der Lampe oder wenn die Lampe beschädigt ist auf die folgenden Punkte.
Andernfalls kann es zu einem Stromschlag oder Verletzungen kommen.
• Entfernen Sie den Netzstecker von der Steckdose, bevor Sie die Lampe austauschen.
• Wenn die Lampe beschädigt ist, könnten sich Glassplitter im Inneren des Projektors befinden.
Kontaktieren Sie den Canon Kundendienst für eine Reinigung und Überprüfung des Inneren des
Projektors und für einen Austausch der Lampe.
11
Achtung
Achten Sie bei der Handhabung der Lampe auf die folgenden Punkte.
•Handhaben Sie die Lampe nicht direkt nachdem sie in Betrieb war. Schalten Sie den
Projektor aus und warten Sie ungefähr 45 Minuten, damit sich die Lampe und der Projektor
ausreichend abkühlen. Andernfalls könnte es zu Verbrennungen oder Verletzungen aufgrund
der Hitze der Lampe oder Projektors kommen.
• Wenn eine Anweisung zum Austausch der Lampe angezeigt wird (LAMPE Anzeige leuchtet (Für
Einzelheiten siehe Bedienungsanleitung "Zeit des Lampenaustausches" auf Seite 73)), erhöht sich
die Wahrscheinlichkeit für einen Bruch der Lampe. Ersetzen Sie die Lampe so schnell wie möglich
durch eine neue.
• Wenn die Lampe beschädigt ist, könnten Gas aus der Lampe (enthält Quecksilber) und Staub aus
den Lüftungsschlitzen entweichen. Falls dies geschieht, öffnen Sie sofort die Fenster und Türen, um
den Raum zu belüften. Wenn Sie aus der Lampe austretendes Gas einatmen oder es mit Augen oder
Mund in Kontakt kommt, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
• Wenn Sie eine gebrauchte Quecksilberlampe entsorgen, so tun Sie dies bitte genau so wie mit einer
Neonlampe und gemäß den Bestimmungen des Ortes, in dem Sie leben.
Vorsichtsmaßnahmen für die Batterie der Fernbedienung
Warnung
Achten Sie auf die folgenden Punkte zum Umgang mit der Batterie. Anderenfalls könnte es zu einem
Feuer oder Verletzungen kommen.
•
•
•
•
Die Batterie keinem Feuer oder Hitze aussetzen, kurzschließen oder zerlegen.
Versuchen Sie nicht, die Batterie aufzuladen.
Legen Sie die Batterie in der richtigen + / – Position ein.
Wenn eine Flüssigkeit aus der Batterie ausläuft und in Kontakt mit der Haut kommt, gründlich mit
Wasser abwaschen.
Vorsichtsmaßnahmen bei der Installation und Handhabung
Warnung
Installieren Sie den Projektor nicht an einem Ort, der feuch ist, oder wo es eine Menge Staub, öligen
Rauch oder Tabakrauch gibt. Dies könnte zu einer Kontamination von optischen Komponenten wie
z.B. der Linse und des Spiegels und zu einer Verschlechterung der Bildqualität führen. Außerdem
kann Öl den Kunststoff angreifen, was dazu führen könnte, dass ein Projektor an der Decke aus
seiner Halterung fällt.
• Verwenden Sie für die Wartung des Projektors keine Klebstoffe, Schmiermittel, Öle oder alkalische
Reinigungsmittel. Sie könnten an dem Kunststoff haften und ihn beschädigen, was dazu führen
könnte, dass der Projektor herunterfällt, wenn er an der Decke montiert ist.
• Achten Sie bei der Montage des Projektors an hohen Stellen, ie z.B. an der Decke, auf
Absturzsicherungen wie z.B. ein Absturzsicherungskabel.
• Verwenden Sie kein Linsenreinigungspapier oder einen Linsenreiniger.
• Schalten Sie den Projektor vor der Reinigung der Linse immer aus und kühlen Sie ihn ab.
•
12
Deutsch
Hinweise für das Betrachten von 3D Bildern
Achtung
Achten Sie beim Betrachten von 3D-Inhalten auf die folgenden Punkte.
• Lichtempfindliche Patienten, Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen, Schwangere, ältere
Menschen und Menschen mit einer schweren Krankheit und/oder mit Epilepsie sollten keine 3DInhalte ansehen.
• Wir empfehlen, dass Sie keine 3D-Inhalte ansehen sollten, wenn Sie sich in einem schlechten
körperlichen Zustand befinden, schlafen müssen oder Alkohol getrunken haben.
• Stoppen Sie das Betrachten von 3D-Inhalten, wenn die folgenden Symptome auftreten. Wenn ein
Symptom bei Ihnen auftritt, stellen Sie das Betrachten der 3D-Inhalte sofort ein und machen Sie
eine Pause, bis das Symptom nachgelassen hat.
• Sie sehen doppelt unscharfe Bildern oder können das Bild nicht stereoskopisch betrachten.
• Sie fühlen Müdigkeit oder Unbehagen.
• Machen Sie Pausen, wenn Sie 3D-Inhalte über einen längeren Zeitraum betrachten. Dieses könnte
zu einer Übermüdung der Augen führen. Ein Betrachten von 3D-Inhalten über einen längeren
Zeitraum oder Betrachten aus einem schrägen Winkel kann zu einer Überanstrengung der Augen
führen.
• Eltern sollten ihre Kinder begleiten und überwachen, da Kinder Beschwerden im Zusammenhang
mit dem Betrachten von 3D-Inhalten nicht richtig ausdrücken können. Kinder unter 6 Jahren sollten
keine 3D-Inhalte betrachten.
• Der optimale 3D-Betrachtungsabstand vom Bildschirm ist etwa das 3-fache der vertikalen
Bildschirmgröße oder mehr und die Augen sollten mit dem Bildschirm auf gleicher Höhe sein.
Für die sichere Anwendung
Achten Sie auf die folgenden Punkte beim Tragen oder Transportieren des Projektors.
• Dieser Projektor ist ein Präzisionsinstrument. Lassen Sie ihn nicht umfallen oder Stößen aussetzen.
Dies könnte eine Fehlfunktion verursachen.
• Mit dem Kauf des Projektors gelieferte Verpackungs- oder stoßdämpfende Materialien nicht für den
Transport oder Versand des Projektors wiederverwenden. Der Schutz des Projektors kann nicht
gewährleistet werden, wenn Verpackungs- oder stoßdämpfende Materialien wiederverwendet
werden. Fragments von stoßdämpfenden Material könnten in das Innere des Projektors gelangen
und zu einer Fehlfunktion führen.
• Trennen Sie die an den Projektor angeschlossenen Kabel ab. Wenn Sie den Projektor mit
angeschlossenen Kabeln transportieren, könnte es zu einem Unfall kommen.
• Klappen Sie die Einstellfüße ein.
13
Für die sichere Anwendung
Achten Sie auf die folgenden Punkte bei der Installation oder der Verwendung des Projektors.
• Achten Sie darauf, den Projektor an einem Ort zu installieren, wo die Lufteinlässe und
Belüftungsöffnungen um mehr als 50 cm (1,6') von der Wand getrennt sind. Andernfalls könnte es
zu einer Fehlfunktion kommen.
• Installieren Sie den Projektor nicht an einem Ort, der feucht ist, oder wo es eine Menge Staub,
öligen Rauch oder Tabakrauch gibt. Dies könnte zu einer Kontamination von optischen
Komponenten wie z.B. des Objektivs und des Spiegels und zu einer Verschlechterung der
Bildqualität führen.
• Berühren Sie das Objektiv nicht mit bloßen Händen. Andernfalls könnte es zu einer
Verschlechterung der Bildqualität kommen.
• Wenn der Projektor plötzlich von einem Ort, an dem die Temperatur niedrig ist, an einen Ort, an
dem die Temperatur hoch ist, gebracht wird, oder wenn die Temperatur an dem Ort, an dem der
Projektor aufgestellt ist, plötzlich ansteigt, kann sich aus der Feuchtigkeit in der Luft
Kondenswasser auf dem Projektorobjektiv oder Spiegel bilden. Dies kann zu einem unscharfen Bild
führen. Warten Sie, bis das Kondenswasser verdampft ist, damit das Bild wieder normal projiziert
werden kann.
• Installieren Sie den Projektor nicht an einem Ort, an dem die Temperatur hoch oder niedrig ist. Dies
könnte eine Fehlfunktion verursachen.
LX-MW500
Betriebstemperatur: 0°C bis 40°C, Betriebsluftfeuchtigkeitsniveau: 10% bis 90%
(nicht kondensierend)
Lagertemperatur: -20°C bis 60°C
LX-MU500
Betriebstemperatur: 0°C bis 40°C, Betriebsluftfeuchtigkeitsniveau: 10% bis 80%
(nicht kondensierend)
Lagertemperatur: -20°C bis 60°C
• Installieren Sie den Projektor nicht in der Nähe von Hochspannungs-Stromleitungen oder einer
Stromquelle.
• Verwenden Sie den Projektor nicht auf einer weichen Oberfläche wie einem Teppich oder
Schaumstoffmatte usw. Dies könnte zu einem Hitzestau im Inneren des Projektors und zu einer
Fehlfunktion führen.
• Blockieren Sie nicht die Lufteinlässe oder Belüftungsöffnungen des Lüfters. Dies könnte zu einem
Hitzestau im Inneren des Projektors und zu einer Fehlfunktion führen.
• Stellen Sie keine Gegenstände auf den Projektor, deren Form oder Farbe durch Hitze verändert
werden könnte.
• Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von mehr als 1500 m (4921') verwenden, aktivieren Sie bitte
den Höhenmodus.
• Die Oberfläche der oberen Platte des Projektors bitte nicht bürsten oder reiben. Die Oberfläche
könnte beschädigt werden.
14
Deutsch
Lieferumfang
(USA)
(EU)
Projektor
CD & QSG Wichtige Informationen
(China)
Netzkabel (1,8 m) (70,8") Computer-Kabel (1,8 m) (70,8")
(5K.1VC09.501)
Garantiekarte
Fernbedienung
(Typennummer: LV-RC08)
Batterie (Typennummer:
CR2025)
15
Außenansicht des Projektors
1.
Vorder-/Oberseite
1
2
3
8
9
4
5
10
11
6
7
4
Rück-/Unterseite
12 13 14 15 16 17 18 19
27
25
26
29
5
20 21 22 23 24
28
28
29
28
28
5
Externes Bedienfeld
(Siehe "Projektor" auf Seite 17 für Einzelheiten.)
2. Lampenabdeckung
3. Lüftungsöffnung (Auslass für heiße Luft)
4. Lautsprecher
5. Einstellfuß
6. Projektionslinse
7. Vorderer IR-Fernbedienungssensor
8. Linsenverschiebungsrad
9. Fokus- und Zoomring
10. Einlass (für Luft)
11. Filterabdeckung
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
LAN Port/HDBaseT Eingänge
CONTROL-Eingang
SERVICE-Eingang**
USB Stromausgang
HDMI-Eingangsanschluss
HDMI/MHL-Eingangsanschluss
Monitorausgang
PC-Eingangsanschluss x 2
S-Video-Eingangsanschluss
Audio-Eingangsanschluss (Cinch)
Audio-Eingangsanschluss (Stereo Minibuchse)
Audio-Ausgangsanschluss (Stereo Minibuchse)
Video-Eingangsanschluss
Kensington-Schloss
Sicherheitsleiste
Netzkabelanschluss
Deckenmontagelöcher
Verriegelungstaste der Filterabdeckung
** Durch den Anschluss des Projektors und Computers
über USB können Sie den Computer über den Remote
Controller steuern (Seite AUF/Seite AB).
16
Projektor
9.
1
2
3
4
5
6
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
7
8
9
10
11
12
12
13
14 10.
15 11.
16
12.
Fokusring
Stellen Sie hiermit den Fokus des projizierten Bildes
ein. Siehe "Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen"
auf Seite 40 für weitere Einzelheiten.
Zoomring
Stellen Sie hiermit die Größe des Bildes ein. Siehe 13.
"Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen" auf Seite
40 für weitere Einzelheiten.
Linsenverschiebungsrad
Verschiebt die Projektionslinse vertikal. Siehe
"Vertikale Verschiebung der Projektionslinse." auf 14.
Seite 27 für weitere Einzelheiten.
POWER (NETZ Kontrollleuchte)
Leuchtet oder blinkt auf, wenn der Projektor in
Betrieb ist. Siehe "Signalleuchten" auf Seite 77 für
weitere Einzelheiten.
TEMP (TEMP Kontrollleuchte)
15.
Leuchtet rot auf, wenn die Temperatur des
Projektors zu stark ansteigt. Siehe "Signalleuchten"
auf Seite 77 für weitere Einzelheiten.
LAMP (LAMPE Kontrollleuchte)
Zeigt den Status der Lampe an. Leuchtet oder blinkt,
wenn die Lampe ein Problem hat. Siehe
"Signalleuchten" auf Seite 77 für weitere
Einzelheiten.
MENU
Schaltet das On-Screen Display (OSD) Menü ein.
Kehrt zum vorherigen OSD-Menü zurück, beenden
und Speichern von Menüeinstellungen. Siehe
"Menüs verwenden" auf Seite 36 für weitere
Einzelheiten.
Oberer IR-Fernbedienungssensor
POWER (EIN/STANDBY)
Dient dem Umschalten zwischen Standbymodus
und aktivem Betrieb. Unter "Einschalten des
Projektors" auf Seite 35 und "Ausschalten des
Projektors" auf Seite 51 finden Sie weitere
Einzelheiten.
Links
BLANK
Zum Ausblenden des Anzeigebildes. Siehe
"Ausblenden des Bildes" auf Seite 49 für weitere
Einzelheiten.
Trapezkorrektur/Pfeiltasten ( / Nach
Oben, / Nach Unten)
Manuelle Korrektur von verzerrten Bildern durch
gewinkelte Projektion. Siehe "Korrektur der
Schrägprojektion" auf Seite 41 für weitere
Einzelheiten.
AUTO PC
Automatische Bestimmung der besten BildTimings für das angezeigte Bild. Siehe
"Automatische Einstellung des Bildes" auf Seite
40 für weitere Einzelheiten.
OK/IMAGE
Führt den im On-Screen Display (OSD)-Menü
ausgewählten Menübefehl aus.
Wählt einen verfügbaren Bildeinrichtungsmodus
aus. Siehe "Einen Bildmodus auswählen" auf
Seite 45 für weitere Einzelheiten.
Rechts/
Aktiviert die Bedienfeld-Tastensperre. Siehe
"Bedientasten sperren" auf Seite 49 für weitere
Einzelheiten.
Wenn das On-Screen Display (OSD)-Menü
aktiviert ist, fungieren die Tasten # 10, # 12 und #
15 als Richtungstasten, mit denen Sie die
gewünschten Menüeinträge auswählen und
verschiedene Einstellungen vornehmen können.
Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 36 für
weitere Einzelheiten.
I
I
17
Deutsch
Bedienelemente und Funktionen
16. INPUT
Zeigt die Quellenauswahlleiste an. Siehe "Wechseln
des Eingangssignals" auf Seite 39 für weitere
Einzelheiten.
Wenn Sie sich im MHL-Verbindungsmodus
befinden und das Projektor OSD-Menü
deaktiviert ist, stehen diese Tasten zur
Steuerung des Smart-Geräts zur Verfügung:
Pfeiltasten, OK/IMAGE, AUTO PC.
10, 12 und 15: Pfeiltasten
Für die Steuerung des Smart-Geräts sind
Pfeiltasten verfügbar.
14. OK/IMAGE
Verwenden Sie die Taste zur Bestätigung der
Auswahl im OSD-Menü des Smart-Geräts.
13. AUTO PC
Verwenden Sie die Taste, um zum OSD-Menü
des Smart-Geräts zurückzukehren oder es zu
verlassen.
Um den MHL Verbindungsmodus aufzurufen,
verbinden Sie sich mit einem MHL Gerät (siehe
"Verbindung mit einem MHL-kompatiblen
Smart-Gerät" auf Seite 30 für Einzelheiten.) und
wechseln Sie das Eingangssignal auf HDMI/
MHL (siehe "Wechseln des Eingangssignals"
auf Seite 39 für Einzelheiten.).
Achten Sie auf die MHL Geräteverbindung
(Siehe "Verbindung mit einem MHL-kompatiblen
Smart-Gerät" auf Seite 30 für Einzelheiten.)
18
7.
2
8
9
10
3
11
4
5
12
13
9
6
14
1
7
8.
** Wenn der Projektor und Computer über USB
verbunden sind, ist die Funktion (Seite AUF/Seite AB),
welche den Computer über den Remote Controller
steuert, eingestellt.
9.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
POWER (EIN/STANDBY)
Dient dem Umschalten zwischen Standbymodus
und aktivem Betrieb. Unter "Einschalten des
Projektors" auf Seite 35 und "Ausschalten des
Projektors" auf Seite 51 finden Sie weitere
Einzelheiten.
INPUT
Zeigt die Quellenauswahlleiste an. Siehe
"Wechseln des Eingangssignals" auf Seite 39 für
weitere Einzelheiten.
Links
Wählen Sie hiermit die gewünschten
Menüelemente aus und nehmen Sie Änderungen
vor. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 36 für
weitere Einzelheiten.
BLANK
Zum Ausblenden des Anzeigebildes. Siehe
"Ausblenden des Bildes" auf Seite 49 für weitere
Einzelheiten.
TIMER
Aktiviert oder stellt einige Grundeinstellungen
eines OSD-Timer ein. Siehe "Die TIMER Taste
verwenden" auf Seite 49 für weitere Einzelheiten.
D.ZOOM (+, -)**
Vergrößert oder verkleinert das projizierte
Bildgröße. Siehe "Vergrößern des Bildes und
Suche nach Details" auf Seite 42 für weitere
Einzelheiten.
MUTE
Schaltet den Ton vorübergehend ab. Siehe
"Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere
Einzelheiten.
MENU
Schaltet das On-Screen Display (OSD) Menü ein.
Kehrt zum vorherigen OSD-Menü zurück,
beenden und Speichern von Menüeinstellungen.
Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 36 für weitere
Einzelheiten.
I
I
10.
11.
12.
13.
Trapezkorrektur/Pfeiltasten ( / Nach Oben,
/ Nach Unten)
Manuelle Korrektur von verzerrten Bildern durch
gewinkelte Projektion. Siehe "Korrektur der
Schrägprojektion" auf Seite 41 für weitere
Einzelheiten.
AUTO PC
Automatische Bestimmung der besten BildTimings für das angezeigte Bild. Siehe
"Automatische Einstellung des Bildes" auf Seite
40 für weitere Einzelheiten.
Rechts/
Aktiviert die Bedienfeld-Tastensperre. Siehe
"Bedientasten sperren" auf Seite 49 für weitere
Einzelheiten.
Wenn das On-Screen Display (OSD)-Menü
aktiviert ist, dienen die Tasten # 3, # 9 und # 11 als
Richtungstasten, mit denen Sie die gewünschten
Menüeinträge auswählen und verschiedene
Einstellungen vornehmen können. Siehe "Menüs
verwenden" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten.
FREEZE
Aktiviert den Standbildmodus. Siehe "Anhalten
des Bildes" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
OK/IMAGE
Führt den im On-Screen Display (OSD)-Menü
ausgewählten Menübefehl aus.
Wählt einen verfügbaren Bildeinrichtungsmodus
aus. Siehe "Einen Bildmodus auswählen" auf Seite
45 für weitere Einzelheiten.
19
Deutsch
Fernbedienung: LV-RC08
14. VOL Tasten (+, -)
Stellen Sie hiermit die Tonstufe ein. Siehe
"Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere
Einzelheiten.
Wenn Sie sich im MHL-Verbindungsmodus
befinden und das Projektor OSD-Menü
deaktiviert ist, stehen diese Tasten zur
Steuerung des Smart-Geräts zur Verfügung:
Pfeiltasten, OK/IMAGE, AUTO PC.
3, 9 und 11: Pfeiltasten
Für die Steuerung des Smart-Geräts sind
Pfeiltasten verfügbar.
10. AUTO PC
Verwenden Sie die Taste, um zum OSD-Menü
des Smart-Geräts zurückzukehren oder es zu
verlassen.
13. OK/IMAGE
Verwenden Sie die Taste zur Bestätigung der
Auswahl im OSD-Menü des Smart-Geräts.
Um den MHL Verbindungsmodus aufzurufen,
verbinden Sie sich mit einem MHL Gerät
(siehe "Verbindung mit einem MHLkompatiblen Smart-Gerät" auf Seite 30 für
Einzelheiten.) und wechseln Sie das
Eingangssignal auf HDMI/MHL (siehe
"Wechseln des Eingangssignals" auf Seite 39
für Einzelheiten.).
Achten Sie auf die MHL Geräteverbindung
(Siehe "Verbindung mit einem MHLkompatiblen Smart-Gerät" auf Seite 30 für
Einzelheiten.)
20
Deutsch
Erstmalige Benutzung der Fernbedienung
Ziehen Sie die Lasche, bevor Sie die Fernbedienung verwenden.
Effektive Reichweite der Fernbedienung
Die Sensoren für die Infrarot (IR)-Fernbedienung befinden sich auf der
Vorderseite des Projektors. Der Abstand zwischen der Fernbedienung
und den Sensoren darf nicht mehr als 8 Meter (~ 26 Fuß) betragen.
Stellen Sie sicher, dass sich zwischen der Fernbedienung und den
IR-Sensoren keine Hindernisse befinden, die den Infrarot-Lichtstrahl
blockieren könnten.
•
Sie können möglicherweise keine Aktionen ausführen, wenn
sich zwischen der Fernbedienung und dem Projektor ein
Hindernis befindet.
•
Sie können die Fernbedienung möglicherweise nicht
verwenden, wenn direktes Sonnenlicht oder starkes Licht auf
den Empfänger der IR-Fernbedienung fällt.
Batterie der Fernbedienung auswechseln
1.
Ziehen Sie die Batteriehalterung heraus.
Gehen Sie wie in den Abbildungen gezeigt vor. Drücken und halten
Sie die Verriegelung und ziehen Sie die Batteriehalterung heraus.
2.
3.
Setzen Sie die neue Batterie in die Halterung hinein. Achten Sie
darauf, dass der positive Pol nach außen zeigt.
Schieben Sie die Batteriehalterung in die Fernbedienung zurück.
•
Es besteht das Risiko einer Explosion, wenn die Batterie
durch einen falschen Typ ersetzt wird.
•
Entsorgen Sie benutzte Batterien entsprechend der Anweisungen.
•
Wenn Sie einen nicht geeigneten Batterietyp verwenden, kann es zu einer Explosion kommen.
Verwenden Sie nur eine Lithium-Knopfzelle des Typs CR2025.
•
Entsorgen Sie aufgebrauchte Batterien entsprechend der vor Ort geltenden Bestimmungen.
Entsorgen Sie aufgebrauchte Batterie umgehend. Batterien können bei unsachgemäßer
Behandlung explodieren. Laden Sie Batterien nicht auf, nehmen Sie sie nicht auseinander und
werfen Sie sie nicht ins Feuer.
•
Beachten Sie die Anweisungen zur Handhabung von Batterie.
•
Setzen Sie die Batterie mit den positiven (+) und negativen (-) Polen richtig ausgerichtet in die
Fernbedienung ein.
•
Bewahren Sie Batterien außerhalb der Reichweite von Kleinkindern und Haustieren auf.
•
Die Batterie der Fernbedienung und Batteriehalterungen können eine Erstickungsgefahr
darstellen, wenn sie versehentlich von Kleinkindern verschluckt werden. Stellen Sie sicher,
dass diese Teile außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden. Wenn sie
versehentlich verschluckt werden, kontaktieren Sie sofort einen Arzt.
•
Nehmen Sie die Batterie heraus, wenn Sie die Fernbedienung für einen längeren Zeitraum
nicht verwenden möchten.
•
Nehmen Sie Batterie auf keinen Fall in den Mund, um ein versehentliches Verschlucken zu
vermeiden. Sollte eine Batterie versehentlich verschluckt worden sein, suchen Sie umgehend
einen Arzt oder eine Entgiftungsstation auf.
21
•
Bevor Sie aufgebrauchte Batterie entfernen, kleben Sie Klebeband über die beiden Enden.
•
Wenn eine Flüssigkeit aus der Batterie ausläuft und in Kontakt mit der Haut kommt, gründlich
mit Wasser abwaschen.
Software von Drittanbietern
Dieses Produkt enthält Softwaremodule von Drittanbietern.
•
uIP (micro IP) Version 0.9
Bitte lesen Sie den unten stehenden Lizenztext betreffend den Lizenzbedingungen.
Copyright © 2001-2003, Adam Dunkels.
Alle Rechte vorbehalten.
Weiterverbreitung und Verwendung in Quell- und binärer Form, mit oder ohne Änderungen, sind zulässig,
sofern die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:
1.
2.
3.
Weitergaben des Quellcodes müssen den obigen Copyright-Hinweis, diese Liste der Bedingungen
und den folgenden Haftungsausschluss enthalten.
Weitergaben in binärer Form müssen den obigen Copyright-Hinweis, diese Liste der Bedingungen
und den folgenden Haftungsausschluss in der Dokumentation und/oder anderen mitgelieferten
Materialien wiedergeben.
Der Name des Autors darf nicht zu Werbezwecken für Produkte aus dieser Software ohne vorherige
schriftliche Genehmigung abgeleitet werden.
DIESE SOFTWARE WIRD VOM AUTOR "OHNE MÄNGELGEWÄHR'' UND OHNE
AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH,
ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE GARANTIE DER GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT UND
EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. IN KEINEM
FALL HAFTET DER AUTOR FÜR DIREKTE, INDIREKTE, VERSEHENTLICHE, BESONDERE,
BEISPIELHAFTE ODER FOLGESCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT
AUF DIE BESCHAFFUNG VON ERSATZTEILEN ODER DIENSTLEISTUNGEN, VERLUST VON
DATEN ODER GEWINNEN ODER GESCHÄFTSAUSFALL) EGAL AUS WELCHEM GRUND UND
HAFTUNGSTHEORIE BEGRÜNDET, WEDER PER VERTRAG, HAFTUNG ODER SCHULD
(EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDERWEITIG), DIE SICH AUS DER NUTZUNG
DER SOFTWARE EGRBEN, AUCH WENN AUF DIE MÖGLICHKEIT DIESER SCHÄDEN
HINGEWIESEN WURDE.
Unterstützung der Software von Drittanbietern
Canon Inc., Canons Partnerunternehmen, sowie Verkaufsunternehmen bieten keine unterstützenden
Dienstleistungen für diese Programme an. Wir können nicht auf Fragen oder Anfragen von Ihnen oder
einer anderen Partei in Bezug auf diese Programme antworten.
22
Standort auswählen
Die Raumaufteilung und Ihre persönlichen Vorlieben sind dabei die entscheidenden Kriterien. Beachten
Sie bei der Standortwahl außerdem die Größe und Position der Leinwand, den Ort einer geeigneten
Netzsteckdose sowie den Abstand zwischen Projektor und sonstigen angeschlossenen Geräten.
Der Projektor kann in einer der möglichen Positionen installiert werden:
1. Tisch vorne
Bei dieser Variante wird der Projektor in
Bodennähe vor der Leinwand positioniert. Diese
Variante wird am häufigsten verwendet und ist für
einen schnellen Auf- und Abbau am besten
geeignet.
3. Decke hinten
Bei dieser Variante wird der Projektor mit der
Oberseite nach unten hinter der Leinwand an der
Decke befestigt.
Beachten Sie, dass für diese Variante eine spezielle
Leinwand für rückwärtige Projektion sowie ein
geeigneter Deckenmontagesatz erforderlich sind.
2. Tisch hinten
Bei dieser Variante wird der Projektor in
Bodennähe hinter der Leinwand positioniert.
Stellen Sie Decke hinten im Menü
EINSTELLUNGEN: Standard >
Beachten Sie, dass für diese Variante eine spezielle Bild drehen H/V ein, nachdem Sie den Projektor
Leinwand für rückwärtige Projektion erforderlich eingeschaltet haben.
ist.
4. Decke vorne
Stellen Sie Tisch hinten im Menü
Bei dieser Variante wird der Projektor mit der
EINSTELLUNGEN: Standard >
Oberseite nach unten vor der Leinwand an der
Bild drehen H/V ein, nachdem Sie den Projektor Decke befestigt.
eingeschaltet haben.
Kaufen Sie bei Ihrem Händler einen geeigneten
Deckenmontagesatz, wenn Sie den Projektor an der
Decke befestigen möchten.
Stellen Sie Decke vorne im Menü
EINSTELLUNGEN: Standard >
Bild drehen H/V ein, nachdem Sie den Projektor
eingeschaltet haben.
Für eine Deckenmontage benötigen Sie den für diesen Projektor verfügbaren Deckenmontagesatz. Lassen
Sie die Montage von einem Fachmann durchführen. Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem Händler.
•
•
Die Garantie für diesen Projektor deckt keine Schäden ab, die auf eine nicht empfohlene
Deckenmontage oder die Verwendung des Deckenmontagesatzes an einem nicht geeigneten Ort
zurückzuführen ist.
Wenn der Projektor an der Decke angebracht wird, können Bilder dunkler erscheinen als bei einer
Projektion, bei welcher der Projektor auf einem Tisch steht. Dies ist keine Fehlfunktion des
Produktes.
23
Deutsch
Aufstellen des Projektors
Bildgröße einstellen
Die Größe des projizierten Bildes wird durch den Abstand zwischen Projektorobjektiv und Leinwand, die
Zoomeinstellung (falls verfügbar) und das Videoformat beeinflusst.
16:10 ist das native Bildformat des LX-MU500/LX-MW500. Damit sich ein Bild im 16:9-Bildformat
(Breitbild) vollständig projizieren lässt, kann der Projektor ein Breitbild auf die native Bildformatbreite
des Projektors skalieren. Dadurch wird die Höhe proportional verkleinert, was 90% der nativen
Bildformathöhe des Projektors entspricht.
Bild mit 4:3-Bildformat in einem
Anzeigebereich mit 16:10-Bildformat
Bild mit 16:9-Bildformat skaliert auf einen
Anzeigebereich mit 16:10-Bildformat
Folglich bleiben bei einem Bild im 16:9-Bildformat 10% der Höhe eines mit diesem Projektor
angezeigten Bildes im 16:10-Bildformat ungenutzt. Wenn Sie also ein skaliertes Bild im 16:9-Format im
vertikalen Zentrum des 16:10 Projektionsbereiches wiedergeben, erscheinen am oberen und unteren Rand
dieses 16:10 Projektionsbereiches dunkle (unbeleuchtete) Balken (die jeweils 5% der Höhe einnehmen).
Stellen Sie den Projektor auf eine flache Unterlage wie z.B. einem Tisch mit der Linse parallel zur
Leinwand. Sie vermeiden so Bildverzerrungen, die durch den Projektionswinkel (oder durch die
Projektion auf abgewinkelte Oberflächen) entstehen.
Moderne digitale Projektoren projizieren Bilder nicht mehr direkt nach vorne, wie dies bei älteren mit
Spulen ausgestatteten Filmprojektoren der Fall war. Digitale Projektoren sind vielmehr so ausgelegt, dass
die Bilder im Vergleich zur Horizontalebene des Projektors leicht nach oben projiziert werden. So können
die Projektoren einfach auf einen Tisch gestellt und die Bilder schräg nach oben auf eine Leinwand
projiziert werden, deren unterer Rand oberhalb der Tischfläche liegt, um allen Personen im Raum einen
freien Blick auf die Leinwand zu geben.
Wie Sie in der Abbildung auf Seite 26 sehen können, wird bei dieser Art der Projektion der untere Rand
des projizierten Bildes vertikal zur Horizontalebene des Projektors versetzt.
Wenn Sie den Abstand zwischen Projektor und Leinwand vergrößern, wird das projizierte Bild größer und
der vertikale Versatz nimmt ebenfalls proportional zu.
Bei der Positionierung der Leinwand und des Projektors müssen Sie die Größe des projizierten Bildes und
des vertikalen Versatzes berücksichtigen, die in direkter Relation zum Projektionsabstand stehen.
Wenn feine Streifen auf den projizierten Bildern zu sehen sind
Dies liegt an der Oberfläche der Leinwand und ist keine Fehlfunktion. Verwenden Sie eine andere
Leinwand oder ändern Sie den Fokuspunkt etwas.
24
1.
2.
3.
4.
Ermitteln Sie Ihre Bildgröße.
Nehmen Sie die Tabelle zur Hand, und suchen Sie in den linken Spalten "Bildgröße" die Bildgröße,
die der Größe Ihres Bildes am nächsten kommt. Verwenden Sie diesen Wert und sehen Sie in dieser
Zeile rechts nach, um den entsprechenden Wert für den durchschnittlichen Abstand zur Leinwand in
der Spalte "Abstand zur Leinwand: L" zu finden. Dies ist der Projektionsabstand.
Gehen Sie in derselben Zeile weiter nach rechts und notieren Sie sich den Wert für "Vertikaler
Versatz (Hd)". Dieser bestimmt den endgültigen vertikalen Versatz des Projektors in Relation zum
Rand des Bildes.
Die empfohlene Position des Projektors befindet sich im rechten Winkel zur horizontalen Mitte der
Leinwand in dem Abstand zur Leinwand, der im obigen Schritt 2 ermittelt wurde. Für den Versatz
gilt dabei der Wert, der im obigen Schritt 3 ermittelt wurde.
<Beispiel>
LX-MU500: Wenn Sie ein Bildformat von 16:10 und eine 100-Zoll-Leinwand verwenden, beträgt der
Abstand zur Leinwand 2,4 Meter mit einem vertikalen Versatz von 7 Zentimetern bei weiter ZoomPosition.
Das projizierte Bild könnte verzerrt sein, wenn der Projektor nach oben oder unten gekippt aufgestellt
wird. Mit Hilfe der Schrägpositions-Korrekturfunktion können Sie die Verzerrung beseitigen. Siehe
"Korrektur der Schrägprojektion" auf Seite 41 für weitere Einzelheiten.
Empfohlene Leinwandgröße für einen bestimmten Abstand festlegen
Diese Methode eignet sich, wenn Sie nach Erwerb des Projektors ermitteln möchten, welche
Leinwandgröße für Ihren Raum geeignet ist.
1.
2.
3.
4.
Messen Sie den Abstand zwischen dem Projektor und der Position, an der die Leinwand aufgestellt
werden soll. Dies ist der Projektionsabstand.
Suchen Sie in der Tabelle oder in der Spalte mit der Bildgröße den Wert, der Ihrer Abmessung am
nächsten kommt. Wenn die minimalen und maximalen Werte in der Tabelle zur Verfügung stehen,
stellen Sie sicher, dass sich der von Ihnen gemessene Abstand zwischen den minimalen und
maximalen Abständen befindet, die auf den beiden Seiten des durchschnittlichen Abstands angezeigt
werden.
Gehen Sie in der Zeile mit diesem Wert nach links, um den zugehörigen "Bildgröße" zu ermitteln.
Dies ist die Größe des Bildes, das vom Projektor beim jeweiligen Projektionsabstand auf die
Leinwand projiziert wird.
Gehen Sie in derselben Zeile weiter nach rechts, und notieren Sie sich den Wert für "Vertikaler
Versatz (Hd)". Dies bestimmt die endgültige Position der Leinwand in Relation zur Horizontalebene
des Projektors.
<Beispiel>
LX-MU500: Wenn der gemessener Projektionsabstand 2,5 Meter beträgt und das Bildformat 16:10 ist, ist
die nächste Übereinstimmung in der Spalte "Abstand zur Leinwand: L" 2,2 Meter bis 3,5 Meter. Wenn Sie
durch die Zeile gehen, sehen Sie, dass eine 70 bis 100 Zoll große Leinwand benötigt wird.
25
Deutsch
Position des Projektors bei einer bestimmten Leinwandgröße bestimmen
Layout des Projektors
Die Bildgröße unterscheidet sich abhängig vom Abstand zwischen der Leinwand und dem Projektor.
Projektion von vorne
W
B
Hd
H
A
A=B
L
L: Zwischen der Leinwand und der Vorderseite des Projektors
H: Höhe des projizierten Bildes
LX-MW500 (16:10)
Bildgröße
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Abstand zur Leinwand: L
Am kürzesten
Am längsten
(Breit)
(Tele)
Zoll
m
Zoll
m
60
70
80
90
100
120
150
200
240
152
178
203
229
254
305
381
508
610
51
59
68
76
85
102
127
170
204
129
151
172
194
215
258
323
431
517
32
37
42
48
53
64
79
106
127
81
94
108
121
135
162
202
269
323
57
67
76
86
95
114
143
190
228
Diagonale Größe
Breite: W
Höhe: H
1,4
1,7
1,9
2,2
2,4
2,9
3,6
4,8
5,8
91
106
122
137
152
182
228
-
2,3
2,7
3,1
3,5
3,9
4,6
5,8
-
Vertikaler
Versatz (Hd)
Zoll
cm
1,6
1,9
2,1
2,4
2,6
3,2
4,0
5,3
6,4
4
5
5
6
7
8
10
13
16
LX-MU500 (16:10)
Bildgröße
Zoll
cm
Zoll
cm
Zoll
cm
Abstand zur Leinwand: L
Am kürzesten
Am längsten
(Breit)
(Tele)
Zoll
m
Zoll
m
60
70
80
90
100
120
150
200
240
152
178
203
229
254
305
381
508
610
51
59
68
76
85
102
127
170
204
129
151
172
194
215
258
323
431
517
32
37
42
48
53
64
79
106
127
81
94
108
121
135
162
202
269
323
54
63
72
81
91
109
136
181
217
Diagonale Größe
Breite: W
Höhe: H
1,4
1,6
1,8
2,1
2,3
2,8
3,4
4,6
5,5
87
101
116
130
145
174
217
-
2,2
2,6
2,9
3,3
3,7
4,4
5,5
-
Hd
Zoll
cm
0,8
0,9
1,1
1,2
1,3
1,6
2,0
2,6
3,2
2
2
3
3
3
4
5
7
8
Die obigen Werte sind lediglich Schätzungen und können von den tatsächlichen Abmessungen
etwas abweichen. Wenn Sie den Projektor dauerhaft montieren möchten, empfiehlt Canon, vor dem
Anbringen Projektionsgröße und -abstand mit dem Projektor an Ort und Stelle zu testen, um die
optischen Eigenschaften des jeweiligen Projektors zu berücksichtigen. So können Sie die ideale
Montageposition für Ihre spezielle Raumsituation ermitteln.
26
Deutsch
Vertikale Verschiebung der Projektionslinse.
Die vertikale Linsenverschiebungssteuerung bietet Flexibilität beim Aufstellen des Projektors. Sie
ermöglicht die Aufstellung des Projektors leicht ober- oder unterhalb der oberen Ebene des projizierten
Bildes.
Verwenden Sie das Rad, um die Projektionslinse nach oben oder unten innerhalb des erlaubten Bereichs je
nach gewünschter Bildposition zu verschieben.
Verwendung des Linsenverschiebungsrades:
Drehen Sie das Rad, um die projizierte Bildposition anzupassen.
Linsenverschiebung Anpassungsbereich
LX-MW500
Vertikale Verschiebung: +55%~+57,5%
0,025H
H
0,05H
LX-MU500
Vertikale Verschiebung: +52,5%~+55%
0,025H
H
0,025H
•
Ziehen Sie das Rad nicht zu fest an.
•
Die Anpassung der Linsenverschiebung führt nicht zu einer schlechteren Bildqualität.
27
Verbindungen
Gehen Sie beim Anschließen einer Signalquelle an den Projektor folgendermaßen vor:
1.
2.
3.
Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie mit dem Anschließen beginnen.
Verwenden Sie für jede Quelle das passende Kabel.
Stellen Sie sicher, dass Sie die Kabel fest angeschlossen haben.
•
Lesen Sie die Bedienungsanleitung jedes Gerätes, um Einzelheiten über die jeweiligen
Verbindungen zu erfahren.
•
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler über die Verbindungen.
•
Die für die folgenden Anschlussmöglichkeiten benötigten Kabel sind eventuell nicht alle im
Lieferumfang dieses Projektors enthalten. Kabel können über den Elektrofachhandel bezogen
werden.
Anschließen eines Computers oder Monitors
Anschließen eines Computers
Der Projektor verfügt über einen PC-Eingangsanschluss, über die Sie eine Verbindung zu IBM®kompatiblen PCs und Macintosh®-Computern herstellen können. Zum Anschließen an ältere Versionen
von Macintosh-Computern wird ein Macintosh-Adapter benötigt.
Projektor an einen Notebook- oder Desktop-Computer anschließen:
1.
Schließen Sie das eine Ende des mitgelieferten Computer-Kabels an den D-Sub-Ausgang des
Computers an.
2. Schließen Sie das andere Ende des Computer-Kabels an den Signaleingang COMPUTER-1 oder
COMPUTER-2 des Projektors an.
3. Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, verbinden Sie
ein Ende eines geeigneten Audiokabels mit dem Audioausgang des Computers. Das andere Ende
verbinden Sie mit dem AUDIO IN des Projektors.
4. Sie können auf Wunsch auch ein anderes geeignetes Audiokabel verwenden und ein Ende des Kabels
an den AUDIO OUT Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher
anschließen (nicht im Lieferumfang enthalten).
Nach dem Anschließen kann der Ton über die On-Screen Display (OSD)-Menüs des Projektors
geregelt werden. Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
Audiokabel (optional)
Lautsprecher
Computerkabel (beiliegend)
Notebook- oder Desktop-Computer
Audiokabel
(optional)
Bei einigen Notebooks werden externe Videoanschlüsse nicht aktiviert, wenn sie an einen
Projektor angeschlossen werden. Mit einer Tastenkombination wie z.B. FN + F3 oder der CRT/LCDTaste wird die externe Anzeige ein- bzw. ausgeschaltet. Suchen Sie nach einer Funktionstaste mit
der Aufschrift CRT/LCD oder einem Monitor-Symbol auf der Tastatur des Notebooks. Drücken Sie
gleichzeitig die Funktionstaste FN und die Taste mit dem Symbol. Informationen zu den
Tastenkombinationen Ihres Notebooks finden Sie in der Dokumentation zum Notebook.
28
•
Wenn Sie ein längeres Computer-Kabel anstelle des gelieferten Kabels verwenden, wird das
Bild möglicherweise nicht einwandfrei projiziert.
•
Für bestimmte Computer werden zusätzliche Stecker oder Adapter für den analogen RGBAusgang benötigt, um diesen Projektor anzuschließen.
Deutsch
Anschluss eines Monitors
Wenn Sie Ihre Präsentation auf einem Monitor und der Leinwand sehen möchten, können Sie die
MONITOR-OUT Signalausgangsbuchse am Projektor mit einem externen Monitor verbinden.
Projektor an einen Monitor anschließen:
1.
Schließen Sie das eine Ende des mitgelieferten Computer-Kabels an den D-Sub-Ausgang des
Computers an.
2. Schließen Sie das andere Ende des Computer-Kabels an den COMPUTER-1 Signaleingang des
Projektors an.
3. Nehmen Sie ein anderes Computerkabel und schließen Sie ein Ende an den Monitor und das andere
Ende an den MONITOR-OUT Ausgang des Projektors an.
4. Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, verbinden Sie
ein Ende eines geeigneten Audiokabels mit dem Audioausgang des Computers. Das andere Ende
verbinden Sie mit dem AUDIO IN des Projektors.
5. Sie können auf Wunsch auch ein anderes geeignetes Audiokabel verwenden und ein Ende des Kabels
an den AUDIO OUT Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher
anschließen (nicht im Lieferumfang enthalten).
Nach dem Anschließen kann der Ton über die On-Screen Display (OSD)-Menüs des Projektors
geregelt werden. Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
Audiokabel (optional)
Computerkabel
(beiliegend)
Lautsprecher Monitor
Audiokabel
(optional)
Notebook- oder DesktopComputer
Computerkabel
Bilder werden je nach Art des Eingangssignals und der Art des Kabels möglicherweise nicht
korrekt angezeigt.
Anschließen von Videoquellgeräten
Sie können Ihren Projektor an verschiedene Geräte anschließen, die als Videoquelle dienen, sofern diese
über einen der folgenden Ausgänge verfügen:
• HDMI/MHL
• Component-Video
• S-Video
• Video (Composite)
Für den Anschluss des Projektors an ein Gerät, das als Videoquelle dienen soll, wird nur eine der obigen
Anschlussmethoden benötigt, allerdings bietet jede davon im Hinblick auf die Videoqualität ein anderes
Niveau. Meistens hängt die gewählte Methode von der Verfügbarkeit passender Ausgänge am Projektor
und der Videoquelle ab. Die Methoden werden im Folgenden beschrieben:
HDMI (High-Definition Multimedia Interface) unterstützt eine unkomprimierte Videodatenübertragung
zwischen kompatiblen Geräten, z.B. DTV-Tunern, DVD-Playern und Anzeigen über ein einzelnes Kabel.
Sie können so ein reines, digitales Anzeigeerlebnis genießen. Siehe "Anschließen an ein HDMI-Gerät"
auf Seite 30, um zu erfahren, wie der Projektor an ein HDMI-Gerät angeschlossen wird.
Digitale TV-Tuner und DVD-Player verfügen über einen nativen Component-Video-Ausgang. Wenn Ihr
Gerät damit ausgestattet ist, sollten Sie diese Verbindungsmethode der Composite-Video-Verbindung
vorziehen. Unter "Anschließen eines Component-Video-Quellgerätes" auf Seite 31 erfahren Sie, wie Sie
den Projektor an ein Component-Video-Gerät anschließen können.
29
Wenn Ihre Videoquelle sowohl über einen Composite-Video- als auch einen S-Video-Ausgang verfügt,
sollten Sie sich für die Verbindung über S-Video entscheiden. Unter "Anschließen eines S-VideoQuellgerätes" auf Seite 32 erfahren Sie, wie Sie den Projektor an ein S-Video-Gerät anschließen.
Wenn Sie auf dem Videoquellgerät nur über Composite-Video-Ausgänge verfügen, schließen Sie es an
den Composite-Video-Eingang an. Unter "Anschließen eines Composite-Video-Quellgerätes" auf Seite 33
erfahren Sie, wie Sie den Projektor an ein Composite-Videogerät anschließen.
Anschließen an ein HDMI-Gerät
Verwenden Sie ein HDMI-Kabel, wenn Sie eine Verbindung zwischen dem Projektor und HDMI-Geräten
herstellen.
Projektor an ein HDMI-Gerät anschließen:
1.
2.
Schließen Sie das eine Ende eines HDMI-Kabels an den HDMI-Anschluss des Videogerätes an.
Schließen Sie das andere Ende des Kabels an den HDMI-1/MHL -oder HDMI-2-Eingang des
Projektors an.
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
HDMI-Gerät
HDMI-Kabel (optional)
Wenn Sie diesen Projektor und ein HDM-Gerät (z.B. einen DVD-Player) über den HDMI-Anschluss
anschließen, kann die schwarze Farbe dunkel und stark erscheinen. Dies hängt von der Art des
angeschlossenen Gerätes ab.
• Dies hängt von der Einstellung für den Schwarzpegel des angeschlossenen Gerätes ab. Es gibt
zwei Methoden für die digitale Übertragung von Bilddaten, für die jeweils unterschiedliche
Einstellungen für den Schwarzpegel genutzt werden. Daher unterscheiden sich die Werte für die
Signalausgabe von DVD-Playern abhängig von der verwendeten Methode für die digitale
Datenübertragung.
• Einige DVD-Player besitzen eine Funktion zum Wechseln der Methoden für die Ausgabe
digitaler Signale. Wenn Ihr DVD-Player über eine solche Funktion verfügt, stellen Sie sie
folgendermaßen ein.
EXPAND (ERWEITERN) oder ENHANCED (VERBESSERT) -> NORMAL
• In der Bedienungsanleitung des DVD-Players finden Sie weitere Einzelheiten.
• Wenn Sie zum HDMI-Eingang wechseln, könnte das projizierte Bild für ungefähr 1 Sekunde
falsche Farben anzeigen. Dies ist keine Fehlfunktion des Produktes.
Verbindung mit einem MHL-kompatiblen Smart-Gerät
Verwenden Sie ein MHL-Kabel, wenn Sie eine Verbindung zwischen dem Projektor und Smart-Geräten
herstellen.
Projektor an ein Smart-Gerät anschließen:
1.
2.
30
Schließen Sie das eine Ende eines MHL-Kabels an den MHL-Ausgang des Smart-Geräts an.
Schließen Sie das andere Ende des Kabels an den HDMI-1/MHL-Eingang des Projektors an.
Smart-Gerät
Deutsch
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
MHL-Kabel (optional)
Wenn ein MHL-kompatibles Smart-Gerät verbunden und das Eingangssignal HDMI/MHL ist, sind
einige Tasten auf dem Projektor und der Fernbedienung für die Steuerung des Smart-Gerätes
verfügbar. Siehe "Bedienelemente und Funktionen" auf Seite 17 für weitere Einzelheiten.
•
Verwenden Sie ein MHL Kabel (im Handel erhältlich) und einen MHL-HDMI Adapter (im Handel
erhältlich), welche dem MHL Standard entsprechen. Wenn nicht konforme Artikel verwendet
werden, könnte die Bildprojektion nicht möglich sein, oder das verbundene Gerät nicht richtig
funktionieren oder Hitze erzeugen.
•
Je nach verbundenem Gerätetyp und den Einstellungen könnten Bilder nicht richtig angezeigt
werden.
•
Die Bedienung könnte je nach verbundenem Gerät abweichen oder die beabsichtigte
Bedienung könnte nicht möglich sein, wenn die Steuerungen am Projektor und der
Fernbedienung verwendet werden.
•
Wenn Sie einen MHL-HDMI Adapter (im Handel erhältlich) verwenden, kann das verbundene
Gerät nicht mit den Steuerungen am Projektor und der Fernbedienung bedient werden.
•
Wenn Bilder nicht richtig projiziert werden können, trennen Sie das MHL Kabel ab und
schließen Sie es erneut an.
•
Die Bedienung für sämtliche verbundenen Geräte kann nicht garantiert werden.
Anschließen eines Component-Video-Quellgerätes
Prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dienen soll, über freie Component-Video-Ausgänge verfügt:
•
•
Wenn dies der Fall ist, können Sie mit dieser Anleitung fortfahren.
Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Gerätes in Frage
kommt.
So schließen Sie den Projektor an ein Component-Video-Gerät an:
1.
2.
3.
4.
Schließen Sie ein Ende eines Adapterkabels für Component-Video zu RGB (D-Sub) mit den 3
Cinchsteckern an die Component-Video-Ausgänge der Videoquelle an. Schieben Sie die farblich
gekennzeichneten Stecker in die entsprechend farblich gekennzeichneten Buchsen ein: Grün in Grün,
Blau in Blau und Rot in Rot.
Schließen Sie das andere Ende des Component-Video-zu-RGB (D-Sub)-Adapterkabels (mit einem
D-Sub-Stecker) an den COMPUTER-1 oder COMPUTER-2 Eingang des Projektors an.
Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, verbinden Sie
ein Ende eines geeigneten Audiokabels mit dem Audioausgang des Computers. Das andere Ende
verbinden Sie mit dem AUDIO IN des Projektors.
Sie können auf Wunsch auch ein anderes geeignetes Audiokabel verwenden und ein Ende des Kabels
an den AUDIO OUT Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher
anschließen (nicht im Lieferumfang enthalten).
Nach dem Anschließen kann der Ton über die On-Screen Display (OSD)-Menüs des Projektors
geregelt werden. Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
31
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
Audiokabel (optional)
Adapterkabel für
Component-Video zu
RGB (D-Sub) (optional)
Lautsprecher
Audiokabel
(optional)
AV-Gerät
Wenn das ausgewählte Videobild nicht angezeigt wird, obwohl der Projektor eingeschaltet und die
richtige Videoquelle ausgewählt wurde, prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dient,
eingeschaltet ist und ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie auch, ob die Signalkabel
ordnungsgemäß angeschlossen wurden.
Anschließen eines S-Video-Quellgerätes
Prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dienen soll, über einen freien S-Video-Anschluss verfügt:
•
•
Wenn dies der Fall ist, können Sie mit dieser Anleitung fortfahren.
Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Gerätes in Frage
kommt.
Projektor an ein S-Video-Gerät anschließen:
1.
Schließen Sie ein Ende eines S-Videokabels an den S-Video-Anschluss des Gerätes an, das als
Videoquelle dient.
2. Schließen Sie das andere Ende des S-Videokabels an den S-VIDEO-Anschluss des Projektors an.
3. Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, verbinden Sie
ein Ende eines geeigneten Audiokabels mit dem Audioausgang des Computers. Das andere Ende
verbinden Sie mit dem L/R des Projektors.
4. Sie können auf Wunsch auch ein anderes geeignetes Audiokabel verwenden und ein Ende des Kabels
an den AUDIO OUT Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher
anschließen (nicht im Lieferumfang enthalten).
Nach dem Anschließen kann der Ton über die On-Screen Display (OSD)-Menüs des Projektors
geregelt werden. Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
S-Video-Kabel (optional)
Lautsprecher
Audiokabel (optional)
Audiokabel
(optional)
AV-Gerät
•
32
Wenn das ausgewählte Videobild nicht angezeigt wird, obwohl der Projektor eingeschaltet und
die richtige Videoquelle ausgewählt wurde, prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dient,
eingeschaltet ist und ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie auch, ob die Signalkabel
ordnungsgemäß angeschlossen wurden.
Wenn Sie bereits eine Component-Video-Verbindung zwischen dem Projektor und diesem
S-Video-Gerät hergestellt haben, brauchen Sie dieses Gerät nicht über eine S-VideoVerbindung anzuschließen, da Sie dabei nur eine unnötige zweite Verbindung mit schlechterer
Bildqualität erhalten. Siehe "Anschließen von Videoquellgeräten" auf Seite 29 für
Einzelheiten.
•
Schließen Sie keine 2 Signale wie z.B. Video und HDMI von einem einzelnen Ausgangsgerät
an.
Anschließen eines Composite-Video-Quellgerätes
Prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dienen soll, über freie Composite-Video-Ausgänge verfügt:
•
•
Wenn dies der Fall ist, können Sie mit dieser Anleitung fortfahren.
Andernfalls müssen Sie erneut überdenken, welche Methode zum Anschluss des Gerätes in Frage
kommt.
So schließen Sie den Projektor an ein Composite-Video-Quellgerät an:
1.
Schließen Sie ein Ende eines Videokabels an den Composite-Video-Anschluss des Gerätes an, das
als Videoquelle dient.
2. Schließen Sie das andere Ende des Videokabels an den VIDEO-Anschluss des Projektors an.
3. Wenn Sie während einer Präsentation die Projektorlautsprecher verwenden möchten, verbinden Sie
ein Ende eines geeigneten Audiokabels mit dem Audioausgang des Computers. Das andere Ende
verbinden Sie mit dem L/R des Projektors.
4. Sie können auf Wunsch auch ein anderes geeignetes Audiokabel verwenden und ein Ende des Kabels
an den AUDIO OUT Anschluss des Projektors und das andere Ende an die externen Lautsprecher
anschließen (nicht im Lieferumfang enthalten).
Nach dem Anschließen kann der Ton über die On-Screen Display (OSD)-Menüs des Projektors
geregelt werden. Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
Die Verbindung muss letztendlich wie in der folgenden Abbildung gezeigt aussehen:
Lautsprecher
Audiokabel (optional)
Audiokabel
(optional)
AV-Gerät
Videokabel (optional)
•
Wenn das ausgewählte Videobild nicht angezeigt wird, obwohl der Projektor eingeschaltet und
die richtige Videoquelle ausgewählt wurde, prüfen Sie, ob das Gerät, das als Videoquelle dient,
eingeschaltet ist und ordnungsgemäß funktioniert. Prüfen Sie auch, ob die Signalkabel
ordnungsgemäß angeschlossen wurden.
•
Sie brauchen dieses Gerät nur dann über eine Composite-Video-Verbindung anzuschließen,
wenn die Component-Video- und S-Video-Eingänge nicht verfügbar sind. Unter "Anschließen
von Videoquellgeräten" auf Seite 29 für weitere Einzelheiten.
•
Schließen Sie keine 2 Signale wie z.B. Video und HDMI von einem einzelnen Ausgangsgerät
an.
33
Deutsch
•
Anschließen mehrerer Quellen über HDBaseT
HDBaseT ist ein Verbindungsstandard, der HD Digitalvideo, Audio, Ethernet und verschiedene
Steuerungssignale kombiniert. Diese Signale werden mit einem CAT5e (oder höher) Kabel bis zu 100
Meter Länge übertragen. Mit der Nutzung des HDBaseT Switch Matrix (im Handel erhältlich), können
Sie über eine HDBaseT Verbindung mehrere Quellen an Ihren Projektor anschließen.
•
Vermeiden Sie beim Anschluss des RJ45 Kabels ein Verwickeln und Verflechten des Kabels,
da dies zu Signalrauschen oder Unterbrechungen führen könnte.
•
Die unten stehende Abbildung dient nur als Beispiel, das aktuelle Layout könnte abweichen.
Notebook Computer
VGA IN
YPbPr
Blu-ray Player
RJ45
Lan
Steuerungscomputer
HDMI
RS232
RJ45
HD Connect
IR TX
IR RX
HDBaseT Matrix
Projektor
LAN Kabel
34
•
Verwenden Sie ein abgeschirmtes LAN Kabel, das CAT5e oder besser zertifiziert ist.
•
Die maximale Übertragungsdistanz beträgt 100 m.
•
Die maximale Übertragungsdistanz könnte in einigen Umgebungen allerdings kürzer sein.
•
Verwenden Sie das LAN Kabel nicht, wenn es aufgewickelt oder gebündelt ist.
•
Der Anschluss oder das Entfernen eines LAN Kabels während der Projektion könnte ein
Geräusch verursachen.
•
Die Verbindung mit sämtlichen im Handel erhältlichen HDBaseT Sendern ist ist garantiert.
•
Einige HDBaseT Sender könnten keine korrekte Projektion ermöglichen, wenn sie für eine
Verbindung von Quellgeräten mit dem Projektor verwendet werden.
•
Befehle können nicht über HDBaseT empfangen werden, wenn sich der Projektor im
Standbymodus befindet.
Bedienung
Deutsch
Einschalten des Projektors
1.
Verbinden Sie das Netzkabel mit dem Projektor und mit der
Steckdose. Schalten Sie die Netzsteckdose ein (sofern ein
entsprechender Schalter vorhanden ist). Vergewissern Sie sich,
dass die Stromanzeige POWER (NETZ Kontrollleuchte) am
Projektor nach Anschließen des Netzkabels orange aufleuchtet.
•
Fragen Sie den Fachmann, der den Projektor installiert, nach
einem Fehlerstromschutzschalter. Wenn Sie den Projektor
nicht benutzen, schalten Sie den Strom mit Hilfe dieses Schutzschalters ab.
•
Verwenden Sie bitte nur Originalzubehör (z.B. Netzkabel) zusammen mit dem Gerät, um
Gefahren wie z.B. Stromschlag und Feuer nach Möglichkeit auszuschließen.
•
Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, wenn es Probleme mit dem Projektor geben sollte,
verwenden Sie nach Möglichkeit eine Netzsteckdose mit einem Fehlerstromschutzschalter für
die Stromversorgung des Projektors. Wenn Sie eine solche Steckdose noch nicht besitzen,
lassen Sie sie von Ihrem Händler installieren.
2.
Drücken Sie auf dem Projektor oder auf der Fernbedienung auf
I
I POWER, um den Projektor zu starten. Die POWER (NETZ
Kontrollleuchte) blinkt zunächst Grün auf und zeigt dann durch
grünes Dauerlicht an, dass das Gerät eingeschaltet ist.
Der Einschaltvorgang dauert etwa 30 Sekunden. Gegen Ende des
Einschaltvorgangs wird ein Startlogo projiziert.
Drehen Sie ggf. am Fokusring, um die Schärfe des Bildes
einzustellen.
•
Wenn der Projektor nach der letzten Verwendung noch warm ist, werden zunächst die Lüfter
ca. 90 Sekunden lang aktiviert, bevor die Lampe eingeschaltet wird.
•
Um die Lampe zu schonen und ihre Lebensdauer zu verlängern, sollten Sie nach Einschalten
des Projektors mindestens 5 Minuten warten, bevor Sie ihn wieder ausschalten.
•
Nachdem Sie auf POWER gedrückt haben, kann das Bild flackern, bevor die Lampe stabil
wird. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
3.
Wenn Sie den Projektor zum ersten Mal einschalten, wählen Sie
nach der Anzeige der Anweisungen auf dem Bildschirm eine
Sprache für das OSD-Menü aus.
Wenn Sie zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert werden,
drücken Sie die Pfeiltasten, um ein sechsstelliges Passwort
einzugeben. Siehe "Verwendung der Passwortfunktion" auf
Seite 37 für weitere Einzelheiten.
Schalten Sie alle angeschlossenen Geräte ein.
Der Projektor wird nach Eingangssignalen suchen. Das gerade
geprüfte Eingangssignal wird in der oberen linken Ecke der
Leinwand angezeigt. Erkennt der Projektor kein gültiges Signal,
wird die Meldung 'Kein Signal' angezeigt, bis ein
Eingangssignal gefunden wurde.
Sie können auch am Projektor oder auf der Fernbedienung auf
INPUT drücken, um das gewünschte Eingangssignal
auszuwählen. Siehe "Wechseln des Eingangssignals" auf Seite 39
für weitere Einzelheiten.
4.
5.
6.
I
I
Wenn die Frequenz/Auflösung des Eingangssignals den
Betriebsbereich des Projektors überschreitet, wird die Meldung 'Bereich überschritten' auf einer
leeren Leinwand angezeigt. Wechseln Sie zu einem Eingangssignal, das mit der Auflösung des
Projektors kompatibel ist, oder legen Sie für das Eingangssignal eine niedrigere Einstellung fest.
Siehe "Timingtabelle" auf Seite 83 für weitere Einzelheiten.
35
Menüs verwenden
Der Projektor ist mit On-Screen Display (OSD)-Menüs ausgestattet, über die Sie verschiedene
Anpassungen und Einstellungen vornehmen können.
Es folgt ein Überblick über das OSD-Menü.
Hauptmenüsymbo
DISPLAY
Hauptmenü
Aus
Bildschirmfarbe
Seitenverhältnis
Schrägposition
Eckenanpassung
Position
Phase
H. Gesamtpunkte
D.Zoom
3D
3D-Synchronisierung
Markierung
Untermenü
Aktuelles Eingangssignal
Auto
Status
16
0
Normal
Analog RGB
MENU
Beenden
Zur vorherigen
Seite zurückkehren
oder beenden.
Anhand des folgenden Beispiels sehen Sie, wie Sie die OSD-Sprache einstellen können.
1.
Drücken Sie auf MENU auf dem Projektor
oder auf der Fernbedienung, um das OSDMenü zu öffnen.
3.
Drücken Sie auf , um Sprache
(Language) zu markieren, und drücken Sie
auf OK/IMAGE.
DISPLAY
Bildschirmfarbe
Seitenverhältnis
Schrägposition
Eckenanpassung
Position
Phase
H. Gesamtpunkte
D.Zoom
3D
3D-Synchronisierung
EINSTELLUNGEN: Standard
Aus
Auto
16
0
MENU Beenden
Verwenden Sie / , um das Menü
EINSTELLUNGEN: Standard zu
markieren.
Analog RGB
4.
5.
EINSTELLUNGEN: Standard
Präsentations-Timer
Sprache (Language)
Bild drehen H/V
Autom. Abschaltung
Timer
Bedientastenfeldsperre
Sleeptimer
Startbild
Analog RGB
36
OK
Tisch vorne
20 Min
Deaktiviert
Aus
Deaktiviert
Canon
Normal
Analog RGB
2.
Präsentations-Timer
Sprache (Language)
Bild drehen H/V
Autom. Abschaltung
Timer
Bedientastenfeldsperre
Sleeptimer
Startbild
Tisch vorne
20 Min
Deaktiviert
Aus
Deaktiviert
Canon
MENU Beenden
MENU Beenden
Drücken Sie auf / / / , um eine
bevorzugte Sprache auszuwählen und
drücken Sie auf OK/IMAGE.
Drücken Sie auf MENU auf dem Projektor
oder auf der Fernbedienung, um das Menü
zu verlassen und die Einstellungen zu
speichern.
Aus Sicherheitsgründen und zur Verhinderung unberechtigter Nutzung besitzt der Projektor eine Funktion
für Passwortschutz. Das Passwort kann im On-Screen Display (OSD)-Menü festgelegt werden.
Detaillierte Informationen zur Bedienung des OSD-Menüs finden Sie unter "Menüs verwenden" auf
Seite 36.
Es ist sehr unpraktisch, wenn Sie die Startsperre aktivieren und dann das Passwort vergessen
sollten. Drucken Sie dieses Handbuch ggf. aus, und notieren Sie das verwendete Passwort in ihm.
Bewahren Sie das Handbuch an einem sicheren Ort auf, damit Sie bei Bedarf darauf zurückgreifen
können.
Passwort einrichten
Wenn ein Passwort festgelegt wurde, kann der Projektor nur dann verwendet werden, wenn bei
jedem Einschalten das richtige Passwort eingegeben wird.
1.
2.
3.
4.
Öffnen Sie das OSD-Menü und gehen Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert >
Sicherheitseinstell. Drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Seite Sicherheitseinstell. wird angezeigt.
Markieren Sie Einschaltsperre und wählen Sie Ein aus, indem Sie auf / drücken.
Wie rechts abgebildet, stehen die vier Pfeiltasten ( , , , )
Neues Passwort eingeben
*
jeweils für 4 Stellen (1, 2, 3, 4). Drücken Sie je nach dem Passwort,
das Sie einstellen möchten, die Pfeiltasten, um das sechsstellige
Passwort einzugeben.
Bestätigen Sie das neue Passwort, indem Sie es erneut eingeben.
Nachdem das Passwort eingestellt wurde, kehrt das OSD-Menü zur
Seite Sicherheitseinstell. zurück.
MENU Zurück
Die eingegebenen Stellen werden auf dem Display als Sternchen angezeigt. Notieren Sie sich Ihr
Passwort und bewahren Sie die Notiz für spätere Zwecke an einem sicheren Ort auf.
5.
Drücken Sie auf MENU, um das OSD Menü zu verlassen.
Wenn Sie das Passwort vergessen haben
Wenn die Passwortfunktion aktiviert wurde, werden Sie aufgefordert, das
sechsstellige Passwort immer dann einzugeben, wenn Sie den Projektor
einschalten. Bei Eingabe eines falschen Passwortes wird die rechts
abgebildete Passwort-Fehlermeldung drei Sekunden lang angezeigt,
gefolgt von der Meldung 'PASSWORT EINGEBEN'. Sie können es
erneut versuchen, indem Sie ein weiteres sechsstelliges Passwort eingeben.
Wenn Sie das Passwort nicht in diesem Handbuch notiert haben und sich
überhaupt nicht daran erinnern, können Sie die Passwortfunktion
zurücksetzen. Siehe "Passwortfunktion zurücksetzen" auf Seite 37 für
weitere Einzelheiten.
Passwortfehler
Erneut versuchen.
Wenn Sie 5 Mal in Folge ein falsches Passwort eingeben, wird der Projektor automatisch nach kurzer Zeit
ausgeschaltet.
Passwortfunktion zurücksetzen
1.
2.
3.
4.
Schalten Sie den Projektor aus. Siehe "Ausschalten des Projektors" auf Seite 51 für weitere
Einzelheiten.
Trennen Sie das Netzkabel ab.
Halten Sie MENU und
Rechts am Projektor etwas länger gedrückt und schließen Sie das
Netzkabel wieder an, nachdem die POWER (NETZ Kontrollleuchte) ausgegangen ist.
Die Passwortfunktion wurde damit zurückgesetzt und Einschaltsperre ist Aus. Sie können den
Projektor ohne Eingabe eines Passwortes einschalten. Sie können auch die Einschaltsperre aktivieren
als ob Sie das Passwort das erste Mal einrichten. Siehe "Passwort einrichten" auf Seite 37 für weitere
Einzelheiten.
37
Deutsch
Verwendung der Passwortfunktion
Änderung des Passwortes
1.
2.
3.
4.
Öffnen Sie das OSD-Menü und wechseln Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert >
Sicherheitseinstell. > Passwort ändern.
Drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Meldung 'AKTUELLES PASSWORT EINGEBEN' wird
angezeigt.
Geben Sie das alte Passwort ein.
•
Wenn das Passwort richtig ist, wird eine weitere Meldung 'NEUES PASSWORT EINGEBEN'
angezeigt.
•
Wenn das Passwort nicht richtig ist, wird die Passwort-Fehlermeldung drei Sekunden lang
angezeigt. Anschließend wird die Meldung 'AKTUELLES PASSWORT EINGEBEN'
angezeigt, damit Sie es erneut versuchen können. Sie können auf MENU drücken, um die Ä
nderung abzubrechen, oder es mit einem anderen Passwort versuchen.
Geben Sie ein neues Passwort ein.
Die eingegebenen Stellen werden auf dem Display als Sternchen angezeigt. Notieren Sie sich Ihr
Passwort und bewahren Sie die Notiz für spätere Zwecke an einem sicheren Ort auf.
5.
6.
7.
Bestätigen Sie das neue Passwort, indem Sie es erneut eingeben.
Sie haben dem Projektor damit erfolgreich ein neues Passwort zugewiesen. Vergessen Sie nicht, das
neue Passwort einzugeben, wenn Sie den Projektor das nächste Mal starten.
Drücken Sie auf MENU, um das OSD Menü zu verlassen.
Deaktivierung der Passwort-Funktion
Um den Passwortschutz zu deaktivieren, gehen Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert >
Sicherheitseinstell. > Einschaltsperre zurück, nachdem Sie das OSD-Menüsystem geöffnet haben.
Wählen Sie Aus aus, indem Sie auf / drücken. Die Meldung 'PASSWORT EINGEBEN' wird
angezeigt. Geben Sie das aktuelle Passwort ein.
•
Wenn das Passwort nicht korrekt ist, geht das OSD-Menü zur Seite Sicherheitseinstell. zurück,
wobei 'Aus' in der Zeile von Einschaltsperre angezeigt wird. Beim nächsten Einschalten des
Projektors brauchen Sie das Passwort nicht mehr einzugeben.
•
Wenn das Passwort nicht richtig ist, wird die Passwort-Fehlermeldung drei Sekunden lang
angezeigt. Anschließend wird die Meldung 'PASSWORT EINGEBEN' angezeigt, damit Sie
es erneut versuchen können. Sie können auf MENU drücken, um die Änderung abzubrechen,
oder es mit einem anderen Passwort versuchen.
Beachten Sie, dass die Passwort-Funktion zwar deaktiviert ist, Sie das alte Passwort jedoch für den
Fall bereithalten sollten, dass Sie die Passwort-Funktion durch Eingabe des alten Passwortes
wieder reaktivieren müssen.
38
Der Projektor kann an mehrere Geräte gleichzeitig angeschlossen werden. Allerdings kann nur das Signal
eines der Geräte als Vollbild angezeigt werden.
Stellen Sie sicher, dass die Funktion Autom. Suche im Menü EINGABE auf Ein gestellt ist (dies ist die
Standardeinstellung des Projektors), wenn Sie möchten, dass er automatisch nach Signalen sucht.
Sie können auch manuell durch die verfügbaren Eingangssignale
gehen.
1.
2.
Drücken Sie am Projektor oder auf der Fernbedienung auf
INPUT. Eine Quellenauswahlleiste wird angezeigt.
Drücken Sie wiederholt auf / bis das gewünschte Signal
ausgewählt ist. Drücken Sie dann auf OK/IMAGE.
Sobald eine Quelle entdeckt wurde, werden auf dem Bildschirm
für ein paar Sekunden Informationen über sie angezeigt. Falls
mehrere Geräte an den Projektor angeschlossen sind, wiederholen
Sie die Schritte 1-2, um nach einem weiteren Signal zu suchen.
•
Beim Wechseln zwischen den verschiedenen
Eingangssignalen ändert sich die Helligkeit des projizierten
Bildes entsprechend. Grafische "PC-Daten", die meist
statische Bilder umfassen, werden in der Regel heller
dargestellt als "Videodaten", bei denen es sich meist um
bewegte Bilder (Filme) handelt.
•
Welche Optionen in Bildmodus verfügbar sind, richtet sich
nach der Art der Eingangssignals. Siehe "Einen Bildmodus
auswählen" auf Seite 45 für Einzelheiten.
•
Die native Anzeigeauflösung dieses Projektors besitzt das
Bildformat 16:10. Um bestmögliche Anzeigeergebnisse zu
erzielen, sollten Sie nach Möglichkeit ein Eingangssignal
auswählen und verwenden, das diese Auflösung ausgeben
kann. Andere Auflösungen werden, entsprechend der
Einstellung für das 'Bildformat', auf den Projektor angepasst,
wobei es zu Verzerrungen und zum Verschwimmen des Bildes
kommen kann. Siehe "Auswahl des Bildformats" auf Seite 43
für weitere Einzelheiten.
39
Deutsch
Wechseln des Eingangssignals
Einstellung des projizierten Bildes
Projektionswinkel einstellen
Der Projektor ist mit 2 Einstellfüßen ausgestattet. Mit diesen Füßen
können die Bildhöhe und der Projektionswinkel eingestellt werden.
Um den Projektor anzupassen, schrauben Sie den Einstellfuß an, um
den horizontalen Winkel einzustellen. Schrauben Sie den Einstellfuß
in die andere Richtung, um den Fuß zurückzuziehen.
Wenn der Projektor nicht auf einer ebenen Fläche steht oder die
Leinwand und der Projektor nicht parallel zueinander ausgerichtet
sind, entsteht eine Schrägprojektion des Bildes. Um dies zu
korrigieren, lesen Sie "Korrektur der Schrägprojektion" auf Seite 41
für weitere Einzelheiten.
•
Blicken Sie während des Betriebs nicht direkt in die Projektorlinse. Durch das intensive Licht
können Ihre Augen möglicherweise geschädigt werden.
•
Seien Sie beim Anschrauben des Einstellfußes vorsichtig, da er sich in der Nähe der
Abluftöffnung befindet, aus der heiße Luft austritt.
Automatische Einstellung des Bildes
In manchen Fällen müssen Sie möglicherweise die Bildqualität
optimieren. Drücken Sie dazu auf AUTO PC auf dem Projektor
oder auf der Fernbedienung. Innerhalb von 3 Sekunden stellt die
integrierte intelligente Funktion für die automatische Einstellung die
Werte für Frequenz und Takt auf die beste Bildqualität ein.
Die Informationen zur aktuellen Quelle werden 3 Sekunden lang in
der linken oberen Ecke des Bildschirms angezeigt.
•
Während AUTO PC aktiv ist, ist das Projektionsbild
ausgeblendet.
•
Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn ein PC-Signal
(analoges RGB) ausgewählt ist.
Bildgröße und Bildschärfe feinabstimmen
Wenn Sie die Größe nach Ihren Wünschen einstellen möchten,
müssen Sie das Gerät für den optimalen Projektionsabstand
aufgrund des kleinen Zoomverhältnisses verschieben. Folgen Sie
den unten stehenden Anweisungen für die Installation und
Anpassung.
A
Tele
Weit
B
Der Fokus wird nach der Anpassung des Zooms nicht aktiviert
sein. Passen Sie den Fokus wieder an. Wenn das Bild sehr
verschwommen ist, führt eine Anpassung des Fokus dazu, dass
sich die Größe des projizierten Bildes ändert. Wiederholen Sie die
Anpassungen für Zoom und Fokus im Wechsel.
In der rechten Abbildung, (A) Fokusring, (B) Zoomring
1.
2.
3.
4.
5.
40
Stellen Sie den Zoom ein. (Verwendung von (B) Zoomring)
Drehen Sie für die geringste Entfernung/größte Leinwand den Ring ganz zum Weit-Ende. Drehen Sie
für die größte Entfernung/kleinste Leinwand den Ring ganz zum Tele-Ende.
Stellen Sie den Fokus ein. (Verwendung von (A) Fokusring)
Verschieben Sie das Gerät nach vorne und hinten, um es auf die Leinwandgröße anzupassen.
Passen Sie den Fokus bei Bedarf neu ein.
Eine Schrägprojektion bedeutet, dass das projizierte Bild aufgrund einer gewinkelten Projektion zu einem
Trapez wird.
Um dies zu korrigieren, können Sie neben der Höheneinstellung des
Projektors auch einen der folgenden manuellen Schritte durchführen.
•
•
1.
2.
3.
Drücken Sie auf / auf dem Projektor oder der Fernbedienung,
um die Seite für die Schrägpositionskorrektur anzuzeigen.
Drücken Sie auf , um die Schrägposition oben im Bild zu
korrigieren. Drücken Sie auf , um die Schrägposition unten im
Bild zu korrigieren. Drücken Sie auf , um die Schrägposition auf
der linken Seite des Bildes zu korrigieren. Drücken Sie auf , um
die Schrägposition auf der rechten Seite des Bildes zu korrigieren.
Verwendung des OSD-Menüs
Drücken Sie
Drücken Sie
auf / .
auf / .
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das
DISPLAY Menü markiert ist.
Drücken Sie auf , um Schrägposition zu markieren, und
drücken Sie anschließend auf OK/IMAGE. Die Korrekturseite
Drücken Sie
Drücken Sie
Schrägposition wird angezeigt.
auf / .
auf / .
Drücken Sie auf , um die Schrägposition oben im Bild zu
korrigieren. Drücken Sie auf , um die Schrägposition unten im Bild zu korrigieren. Drücken Sie
auf , um die Schrägposition auf der linken Seite des Bildes zu korrigieren. Drücken Sie auf , um
die Schrägposition auf der rechten Seite des Bildes zu korrigieren.
•
Sie können die vertikale und horizontale Schrägposition korrigieren. Der Einstellungsbereich
ist aber bei einer solchen Korrektur eingeschränkt.
•
Wenn Sie die Schrägprojektion korrigieren, wird der Anpassungswert angezeigt. Dieser Wert
steht aber nicht für einen Projektionswinkel.
•
Der zulässige Bereich für die Anpassung bei der Korrektur der Schrägprojektion hängt von der
jeweiligen Installation ab.
•
Bilder werden möglicherweise nicht in einer rechteckigen Form oder in einem Seitenverhältnis
von 4:3 angezeigt. Dies hängt davon ab, wie der Projektor und die Leinwand aufgestellt
werden.
•
Wenn die Schrägprojektion korrigiert wird, nimmt die Auflösung ab. Darüber hinaus können
Streifen oder gerade Linien in Bildern mit komplizierten Inhalten krumm dargestellt werden.
Dabei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
•
Auf der Leinwand kann es während der Korrektur der Schrägprojektion abhängig vom
projizierten Videosignal und den Einstellungswerten für die Korrektur zum Rauschen kommen.
Stellen Sie in diesem Fall die Werte für die Korrektur der Schrägposition auf einen Bereich ein,
in dem es zu keinem Rauschen kommt.
•
Wenn Sie die Schrägprojektion korrigieren, wird das Bild möglicherweise, abhängig von der
Art des Eingangssignals, nicht einwandfrei angezeigt.
Eckenverzerrung korrigieren
Diese Funktion ermöglicht Ihnen die Korrektur jeder verzerrten Bildecke, um ein
perfekt rechteckiges Bild zu erhalten. Sie können die vier Ecken des Bildes
manuell anpassen, indem Sie die horizontalen und vertikalen Werte einstellen.
1.
2.
3.
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das DISPLAY
Menü markiert ist.
Drücken Sie auf , um Eckenanpassung zu markieren, und drücken Sie
anschließend auf OK/IMAGE. Die Korrekturseite Eckenanpassung wird
angezeigt.
Drücken Sie auf / / / , um eine Ecke auszuwählen und drücken Sie auf OK/IMAGE.
41
Deutsch
Korrektur der Schrägprojektion
4.
5.
6.
7.
Drücken Sie auf / , um die vertikalen Werte anzupassen.
Drücken Sie auf / , um die horizontalen Werte anzupassen.
Drücken Sie nach der Anpassung einer Ecke auf MENU, um zur Eckenanpassung Korrekturseite
zurückzukehren.
Sie können auf / / / drücken, um eine andere Ecke auszuwählen und Schritt 4-7 wiederholen,
um weitere Anpassungen vorzunehmen.
Vergrößern des Bildes und Suche nach Details
Wenn Sie mehr Details im projizierten Bild anzeigen möchten, vergrößern Sie das Bild. Verwenden Sie
die Richtungspfeiltasten, um im Bild zu navigieren.
•
1.
2.
3.
4.
Verwendung der Fernbedienung
Drücken Sie auf D.ZOOM +/-, um die Zoomleiste anzuzeigen.**
Drücken Sie auf D.ZOOM +, um die Mitte des Bildes zu
vergrößern. Drücken Sie wiederholt auf die Taste, bis das Bild
auf die gewünschte Größe eingestellt ist.**
Verwenden Sie die Richtungspfeile ( , , , ) auf der
Fernbedienung, um das Bild zu verschieben.
Um die Originalgröße des Bildes wiederherzustellen, drücken Sie
auf AUTO PC. Sie können auch auf D.ZOOM- drücken. Wenn
die Taste erneut gedrückt wird, wird das Bild weiter verkleinert,
bis es wieder seine ursprüngliche Größe besitzt.
•
1.
2.
Verwendung des OSD-Menüs
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das DISPLAY Menü markiert ist.
Drücken Sie auf , um D.ZOOM zu markieren, und drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Zoomleiste
wird angezeigt.
3. Wiederholen Sie die Schritte 2-4 im Abschnitt "Verwendung der Fernbedienung" weiter oben. Wenn
Sie das Bedienfeld des Projektors verwenden, fahren Sie mit folgenden Schritten fort.
4. Drücken Sie wiederholt auf auf dem Projektor, um das Bild auf die gewünschte Größe zu
vergrößern.
5. Wenn Sie das Bild verschieben möchten, drücken Sie auf OK/IMAGE, um den Schwenkmodus zu
wechseln. Drücken Sie dann auf die Richtungspfeile ( , , , ), um das Bild zu verschieben.
6. Verwenden Sie die Richtungspfeile ( , , , ) auf dem Projektor oder auf der Fernbedienung,
um das Bild zu verschieben.
7. Wenn Sie das Bild verkleinern möchten, drücken Sie auf OK/IMAGE, um zur Vergrößern/
Verkleinern-Funktion zurückzuwechseln. Drücken Sie dann auf AUTO PC, um die ursprüngliche
Größe des Bildes wiederherzustellen. Sie können auch wiederholt auf drücken, bis die
ursprüngliche Größe wiederhergestellt wurde.
**Wenn der Projektor und Computer über USB verbunden sind, ist die Funktion (Seite AUF/Seite AB),
welche den Computer über den Remote Controller steuert, eingestellt.
Das Bild kann nur verschoben werden, nachdem es vergrößert wurde. Sie können das Bild weiter
vergrößern, um noch mehr Details anzuzeigen.
42
Das Bildformat beschreibt, in welchem Verhältnis die Breite und die Höhe des Bildes zueinander stehen.
Die meisten analogen Fernseher und Computer besitzen das Format 4:3, Digitales TV und DVDs besitzen
dagegen in der Regel das Format 16:9.
Dank digitaler Signalverarbeitung sind digitale Anzeigegeräte wie dieser Projektor in der Lage, das Bild
dynamisch zu dehnen und zu skalieren und dadurch ein Bildformat zu erzeugen, das von dem des
Eingangssignals abweicht.
So ändern Sie das Format des projizierten Bildes (unabhängig vom Bildformat der Quelle):
1.
2.
3.
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das DISPLAY Menü markiert ist.
Drücken Sie auf , um Seitenverhältnis zu markieren.
Drücken Sie auf / , um das Bildformat auszuwählen, das dem Format des Videosignals bzw. Ihren
Anzeigebedürfnissen entspricht.
Über das Bildformat
In den folgenden Bildern sind die schwarz markierten Bereiche nicht aktiv und die weiß markierten
aktiv. In diesen nicht ausgefüllten schwarzen Bereichen können OSD-Menüs angezeigt werden.
1.
Auto: Skaliert ein Bild proportional, um es an die native
Auflösung des Projektors in horizontaler Breite oder
vertikaler Höhe anzupassen. Dies eignet sich, wenn Sie die
Leinwand so weit wie möglich nutzen möchten, ohne dabei
das Bildformat zu verändern.
4:3-Bild
16:9-Bild
16:10-Bild
2.
3.
Real: Das Bild wird in seiner ursprünglichen Auflösung
projiziert und so in der Größe geändert, dass es in den
Anzeigebereich hineinpasst. Bei Eingangssignalen mit
niedrigeren Auflösungen wird das projizierte Bild kleiner
angezeigt als bei einer Skalierung auf die volle
Leinwandgröße. Sie können ggf. die Zoomeinstellung zur
Verkleinerung oder Vergrößerung der Bildgröße einstellen.
Nach diesen Anpassungen müssen Sie den Projektor
gegebenenfalls neu fokussieren. Bei Eingangssignalen mit
hohen Auflösungen wird das projizierte Bild proportional
skaliert, um der nativen Auflösung des Projektors in der
horizontalen Breite oder seiner vertikalen Höhe zu
entsprechen.
16:10: Skaliert ein Bild so, dass es in der Mitte der
Leinwand in einem Bildformat von 16:10 projiziert wird.
Dies eignet sich am besten für Bilder, die bereits im
Seitenverhältnis 16:10 vorliegen.
4:3-Bild
16:9-Bild
16:10-Bild
16:9-Bild
16:10-Bild
43
Deutsch
Auswahl des Bildformats
4.
5.
44
16:9: Skaliert ein Bild so, dass es in der Mitte der
Leinwand in einem Bildformat von 16:9 projiziert wird.
Diese Einstellung eignet sich vor allem für Bilder, die
bereits im Format 16:9 vorliegen, z.B. HDTV und DVDFilme im Bildformat 16:9, da sich bei solchen Bildern
keine Änderung des Seitenverhältnisses ergibt.
4:3: Skaliert ein Bild so, dass es in der Mitte der Leinwand
in einem Bildformat von 4:3 projiziert wird. Diese
Einstellung eignet sich besonders für Bilder im 4:3Bildformat, beispielsweise für Computermonitore,
herkömmliche Fernsehbilder und 4:3-DVD-Filme, da sich
bei solchen Bildern keine Änderung des Bildformates ergibt.
16:9-Bild
4:3-Bild
Nützliche Funktionen während einer Präsentation
Deutsch
Einen Bildmodus auswählen
Im Projektor sind bereits verschiedene vordefinierte Bildmodi
eingestellt, so dass Sie den für Ihre Betriebsumgebung und den
Bildtyp Ihres Eingangssignals geeigneten Modus auswählen können.
Um den für Ihre Zwecke geeigneten Betriebsmodus auszuwählen,
können Sie einen der folgenden Schritte durchführen.
•
•
Drücken Sie wiederholt auf OK/IMAGE auf der Fernbedienung
oder auf dem Projektor, bis der gewünschte Modus ausgewählt
wurde.
Wechseln Sie zum Menü BILD > Bildmodus und drücken Sie auf
/ , um den gewünschten Modus auszuwählen.
Bildmodi für unterschiedliche Arten von Signalen
Die für verschiedene Signaltypen verfügbaren Bildmodi sind im Folgenden aufgeführt.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Präsentation-Modus: Passend für die Projektion von Bildern mit einer Menge Text.
Standard-Modus: Passend für die Projektion von Computerbildschirmen oder farbigen Bildern
(Filmen), usw.
sRGB-Modus: Passend für die Projektion von Fotos von einer Digitalkamera, die sRGB unterstützt.
Kompatibel mit der sRGB Norm.
Film-Modus: Passend für die Projektion von farbigen Bildern (Filmen).
DICOM-Modus: Passend für die Projektion von medizinischen Bildern (Filmen).
Dieser Projektor ist kein Anzeigemonitor für ein medizinisches Bild. Er kann nicht für das Lesen von
Röntgenbildern oder medizinische Untersuchungen verwendet werden.
Benutzer 1/Benutzer 2-Modus: Sie können die von Ihnen vorgenommenen
Bildqualitätseinstellungen als benutzerdefinierte Einstellung speichern. Sie können die gespeicherten
Einstellungen anschließend als einen Bildmodus auswählen. Siehe "Benutzer 1/Benutzer 2-Modus
einstellen" auf Seite 45 für weitere Einzelheiten.
Es bestimmt, ob das Eingangssignal ein PC-Signal oder Videosignal ist und ruft anschließend den
Bildmodus auf, der zuletzt für das Signal ausgewählt wurde.
Benutzer 1/Benutzer 2-Modus einstellen
Es gibt zwei benutzerdefinierbare Modi, wenn die derzeit verfügbaren Bildmodi nicht für Ihren Bedarf
geeignet sind. Benutzer 1 (auf Präsentationsmodus basierend) für PC-Quellen und Benutzer 2 (auf
Standardmodus basierend) für Videoquellen
1.
2.
3.
4.
5.
Drücken Sie auf MENU, um das On-Screen Display (OSD)D-Menü zu öffnen.
Wechseln Sie zum Menü BILD > Bildmodus.
Drücken Sie auf / , um Benutzer 1 bis Benutzer 2 auszuwählen.
Drücken Sie auf
, um das Untermenüelement auszuwählen, das geändert werden soll, und stellen
Sie den Wert mit / ein. Siehe "Feinabstimmung der Bildqualität in den Benutzermodi" für
weitere Einzelheiten.
Die Einstellungen werden automatisch gespeichert.
Feinabstimmung der Bildqualität in den Benutzermodi
Entsprechend des ermittelten Signaltyps stehen einige benutzerdefinierbare Funktionen zur Verfügung,
wenn der Modus Benutzer 1 oder Benutzer 2 ausgewählt wurde. Sie können diese Funktionen nach
Bedarf anpassen.
Einstellung von Helligkeit
Markieren Sie Helligkeit im BILD Menü und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf dem
45
Je höher der Wert ist, desto heller wird das Bild. Je niedriger die
Einstellung ist, desto dunkler wird das Bild. Stellen Sie die
Helligkeit so ein, dass die schwarzen Bildbereiche gerade satt
schwarz wirken und in dunklen Bildbereichen dennoch Details zu
erkennen sind.
+70
+50
+30
Einstellung von Kontrast
Markieren Sie Kontrast im Menü BILD und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
Je höher der Wert ist, desto größer wird der Kontrast. Stellen Sie
hiermit den maximalen Weiß-Anteil ein, nachdem Sie die
Einstellung Helligkeit unter Berücksichtigung der ausgewählten
Eingangsquelle und der räumlichen Gegebenheiten angepasst haben.
/
auf dem
+30
0
-30
Einstellung von Farbe
Markieren Sie Farbe im Menü BILD und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf dem
Bei einer niedrigeren Einstellung werden weniger gesättigte Farben angezeigt. Bei einer zu hohen
Einstellung erscheinen die Farben auf dem Bild übertrieben, so dass das Bild unrealistisch wirkt.
Einstellung von Farbton
Markieren Sie Farbton im Menü BILD und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf dem
Je höher der Wert ist, desto intensiver wird die Rottönung des Bildes. Je niedriger der Wert ist, desto
intensiver wird die Grüntönung des Bildes.
Einstellung von Bildschärfe
Markieren Sie Bildschärfe im Menü BILD und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf dem
Je höher der Wert ist, desto schärfer wird das Bild. Je niedriger der Wert ist, desto verschwommener wird
das Bild.
Einstellung von BrilliantColor™
Markieren Sie BrilliantColor™ im Menü BILD und treffen Sie eine Auswahl, indem Sie auf
dem Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf
Für diese Funktion wird ein neuer Algorithmus für die Farbverarbeitung und Verbesserungen der
Systemstufe verwendet, um eine bessere Helligkeit bei gleichzeitig naturgetreueren und lebhafteren
Farben im Bild zu erzielen. Dies ermöglicht eine um 50% stärkere Helligkeit in Mitteltonbildern, die in
Videos und Naturszenen häufig vorkommen. Der Projektor gibt dann Bilder in realistischeren und
naturgetreueren Farben wieder. Wenn Sie sich Bilder mit dieser Qualität wünschen, wählen Sie Ein. Wenn
Sie dies nicht benötigen, wählen Sie Aus.
Ein ist die Standardeinstellung, die für diesen Projektor empfohlen wird. Wenn Aus ausgewählt ist, stehen
die Funktionen Farbtemperatur und 6-Achsen Farbanpassung nicht zur Verfügung.
Auswählen von Farbtemperatur
Markieren Sie Farbtemperatur im Menü BILD und passen Sie die Werte an, indem Sie auf
dem Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
/
auf
Die Optionen, die für die Farbtemperatur* zur Verfügung stehen, können sich je nach ausgewähltem
Signaltyp unterscheiden.
1. Kühl: Das Bild bekommt einen blauen Farbton. (kalte Farben).
2. Normal: Das Bild verwendet Standardfarben.
3. Warm: Das Bild bekommt einen roten Farbton. (warme Farben).
*Informationen zu Farbtemperaturen:
Der als "Weiß" gewertete Farbton kann je nach Anwendungsfall unterschiedlich sein. Eine gängige
Methode zur Bewertung der Farbe Weiß ist die "Farbtemperatur". Weiß mit einer niedrigen
Farbtemperatur erscheint rötlich. Weiß mit einer hohen Farbtemperatur erscheint eher bläulich.
46
In den meisten Installationssituationen ist die Farbverwaltung nicht nötig, z.B. in einem Klassenraum, in
einem Besprechungsraum oder in einem Wohnzimmer, wo das Licht eingeschaltet bleibt oder wo Licht
durch Fenster von außen hereinscheinen kann.
Nur bei einer permanenten Installation mit einstellbaren Lichtstufen, z.B. in einem Konferenzraum, einem
Vorlesungsraum oder einem Heimtheater, sollte die Farbverwaltung eingesetzt werden. Die
Farbverwaltung ermöglicht eine feine Einstellung der Farbe für eine besser Farbwiedergabe, falls dies
erforderlich ist.
Eine richtige Farbverwaltung kann nur unter kontrollierbaren und wiederherstellbaren
Ansichtsbedingungen erzielt werden. Sie müssen einen Kolorimeter (Farblichtmesser) verwenden und
einen Satz geeigneter Quellbilder bereitstellen, um die Farbwiedergabe messen zu können. Diese
Hilfsmittel werden nicht mit dem Projektor geliefert, aber Ihr Händler sollte Ihnen Ratschläge geben oder
sogar einen professionellen Techniker empfehlen können.
Die Farbverwaltung bietet sechs Sätze (RGBCMY) an Farben zur Einstellung. Wenn Sie eine Farbe
auswählen, können Sie den Bereich und die Sättigung unabhängig ganz nach Ihren Vorstellungen
einstellen.
Wenn Sie sich eine Test-Disc mit unterschiedlichen Farbtestmustern zugelegt haben, können Sie die
Farbwiedergabe auf Monitoren, Fernsehern, Projektoren usw. testen. Sie können jedes Bild auf der Disc
auf die Leinwand projizieren und dann zum Menü 6-Achsen Farbanpassung gehen, um Änderungen
vorzunehmen.
So ändern Sie die Einstellungen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Wechseln Sie zum Menü BILD und markieren Sie 6-Achsen Farbanpassung.
Drücken Sie auf OK/IMAGE. Es wird dann die Seite 6-Achsen Farbanpassung angezeigt.
Markieren Sie Farbe auswählen und drücken Sie auf / , um als Farbe Rot, Grün, Blau, Zyan,
Magenta oder Gelb auszuwählen.
Drücken Sie auf , um Farbton zu markieren, und drücken Sie auf / , um den Bereich
auszuwählen. Je größer der Bereich ist, desto mehr der zwei benachbarten Farben sind in der Farbe
enthalten.
Sehen Sie die Abbildung rechts, um zu erkennen, wie die Farben
in Beziehung zueinander stehen.
Wenn Sie z.B. Rot auswählen und als Bereich 0 einstellen, wird im
Gelb
GRÜN
ROT
projizierten Bild nur reines Rot ausgewählt. Wenn Sie den Bereich
erweitern, werden Rottöne in der Nähe zu Gelb und Magenta mit
eingeschlossen.
Magenta
Zyan
Drücken Sie auf
zum Markieren von Sättigung und stellen Sie
die Werte durch Drücken von / ein. Jede Einstellung wird
BLAU
direkt auf dem Bild sichtbar sein.
Wenn Sie z. B. Rot auswählen und als Wert 0 einstellen, wird nur
die Sättigung von reinem Rot betroffen.
Drücken Sie auf , um Helligkeit zu markieren. Stellen Sie die Werte dann ganz nach Bedarf ein,
indem Sie auf / drücken. Die Helligkeitsstufe der von Ihnen ausgewählten Primärfarbe wird
beeinflusst. Jede Einstellung wird direkt auf dem Bild sichtbar sein.
Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 für weitere Farbeinstellungen.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle gewünschten Einstellungen vorgenommen haben.
Drücken Sie auf MENU, um das Menü zu verlassen und die Einstellungen zu speichern.
Sättigung ist die Menge dieser Farbe in einem Videobild. Niedrigere Einstellungen erzeugen
weniger gesättigte Farben; eine Einstellung von “0” entfernt die Farbe komplett aus dem Bild.
Wenn die Sättigung zu hoch ist, erscheint die Farbe zu stark und unnatürlich.
Verwendung von Bildschirmfarbe
Wenn Sie ein Bild auf eine farbige Oberfläche projizieren, z.B. eine Wand, die nicht weiß ist, können Sie
mit der Funktion Bildschirmfarbe die Farbe des projizierten Bildes anpassen, um zu vermeiden, dass sich
Quellbild und projiziertes Bild farblich unterscheiden.
47
Deutsch
6-Achsen Farbanpassung
Um diese Funktion zu verwenden, wechseln Sie zum Menü DISPLAY > Bildschirmfarbe und drücken
Sie auf / , um die Farbe auszuwählen, die der Projektionsoberfläche am nächsten kommt. Sie können
unter mehreren vorkalibrierten Farben auswählen: Hellgelb, Rosa, Hellgrün, Blau und Schultafel.
Einstellen des Präsentations-Timers
Der Präsentations-Timer kann die verbleibende Präsentationszeit anzeigen, um Ihnen die Zeitverwaltung
während Präsentationen zu erleichtern. Gehen Sie wie folgt vor, um diese Funktion zu nutzen:
1.
2.
Wechseln Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Standard > Präsentations-Timer und drücken Sie
auf OK/IMAGE, um die Seite Präsentations-Timer anzuzeigen.
Drücken Sie auf , um Voreingestellte Zeit zu markieren. Stellen Sie die Position des Timers ein,
indem Sie auf / drücken. Das Intervall kann auf eine Dauer von 1 bis 5 Minuten in Abständen
von 1 Minute und von 5 bis 240 Minuten in Abständen von 5 Minuten eingestellt werden.
Wenn der Timer bereits aktiviert ist, wird er neu gestartet, nachdem das Voreingestellte Zeit
geändert wurde.
3.
Drücken Sie auf , um Timer-Anzeige zu markieren, und legen Sie fest, ob der Timer auf dem
Bildschirm angezeigt werden soll, indem Sie auf / drücken.
Auswahl
Beschreibung
Immer
Zeigt den Timer während der Präsentation auf der Leinwand an.
1 Min/2 Min/3 Min
Zeigt den Timer während der letzten 1/2/3 Minuten auf der Leinwand an.
Niemals
Blendet den Timer während der Präsentation aus.
4.
5.
Drücken Sie auf
zum Markieren von Position und stellen Sie die Timer-Position durch Drücken
von / ein. Die Position der Erinnerung kann oben links, unten links, oben rechts oder unten
rechts auf dem Bildschirm sein.
Drücken Sie auf , um Zählrichtung zu markieren. Wählen Sie die gewünschte Richtung für das
Zählen aus, indem Sie auf / drücken.
Auswahl
Beschreibung
Raufzählen
Zählt von 1 zur eingestellten Zeit herauf.
Runterzählen
Zählt von der eingestellten Zeit auf 1 herab.
6.
7.
8.
Drücken Sie auf , um Tonbenachrichtigung zu markieren, und bestimmen Sie, ob Sie Erinnerung
für Signalton aktivieren möchten, indem Sie auf / drücken. Wenn Sie Ein auswählen, ertönt
während der letzten 30 Sekunden eines Countdowns/-ups ein doppelter Signalton. Ein dreifacher
Signalton ist zu hören, wenn der Timer abgelaufen ist.
Um den Präsentationstimer zu aktivieren, drücken Sie auf
und auf / , um Ein zu markieren.
Drücken Sie anschließend auf OK/IMAGE.
Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt. Markieren Sie Ja und drücken Sie zur Bestätigung auf
OK/IMAGE. Es erscheint die Meldung “Timer eingeschaltet!” auf dem Bildschirm. Der Timer
beginnt mit dem Countdown, nachdem er aktiviert wurde.
Wenn Sie das Eingangssignal wechseln oder auf AUTO PC drücken, wenn der Timer aktiviert ist,
wird der Timer gestoppt.
Um den Timer abzubrechen, gehen Sie folgendermaßen vor.
1.
2.
3.
48
Wechseln Sie zur Seite Präsentations-Timer zurück.
Drücken Sie auf und drücken Sie auf / , um Aus zu markieren. Drücken Sie anschließend auf
OK/IMAGE. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt.
Markieren Sie Ja und drücken Sie zur Bestätigung auf OK/IMAGE. Es erscheint die Meldung
“Timer ausgeschaltet!” auf dem Bildschirm.
Deutsch
Die TIMER Taste verwenden
TIMER ist eine Multifunktionstaste.
•
•
Wenn der Präsentations-Timer ausgeschaltet ist, erscheint nach
Drücken dieser Taste eine Bestätigung. Sie können entscheiden, ob
Sie den Timer aktivieren möchten, indem Sie den Anweisungen auf
dem Bildschirm folgen.
Wenn der Timer bereits eingeschaltet ist, erscheint nach Drücken
dieser Taste eine Bestätigung. Sie können dann entscheiden, ob Sie
den Timer neu starten, mit ihm fortfahren, oder ihn ausschalten
möchten, indem Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
Ausblenden des Bildes
Um die Aufmerksamkeit des Publikums auf den Vortragenden zu
lenken, können Sie mit der Taste BLANK auf dem Projektor oder auf
der Fernbedienung das Projektionsbild ausblenden. Drücken Sie auf
eine beliebige Taste am Projektor oder auf der Fernbedienung, um das
Bild wieder einzublenden. Wenn das Projektionsbild ausgeblendet ist,
wird im rechten unteren Leinwandbereich das Wort 'BLANK'
angezeigt.
Sie können die Wartezeit im Menü EINSTELLUNGEN: Standard >
Timer einstellen, damit der Projektor das Bild nach dieser Dauer
automatisch wieder einblendet, wenn während des Ausblendens keine
weiteren Aktionen durchgeführt werden.
Wenn BLANK gedrückt wurde, wechselt der Projektor automatisch in den Sparmodus.
Sorgen Sie dafür, dass die Projektorlinse nicht blockiert ist, da sich andernfalls auf der Linse
befindliche Objekte erhitzen oder verformen können oder es zu Brandgefahr kommen kann.
Bedientasten sperren
Wenn die Bedientasten auf dem Projektor gesperrt sind, können Sie vermeiden, dass
Projektoreinstellungen aus Versehen (z.B. von Kindern) geändert werden. Wenn Bedientastenfeldsperre
aktiviert ist, kann auf dem Projektor nur die Taste I POWER bedient werden.
I
1.
Drücken Sie auf
am Projektor oder auf der Fernbedienung
oder wechseln Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Standard >
Bedientastenfeldsperre und wählen Sie Ein, indem Sie / am
Projektor oder auf der Fernbedienung drücken.
2. Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt. Wählen Sie zur
Bestätigung Ja aus.
Wenn Sie die Sperre der Bedientasten aufheben möchten, drücken Sie
auf eine beliebige Taste am Projektor, um den Warnhinweis für die
Bedientastensperre aufzurufen. Wenn Sie diesen Warnhinweis sehen, drücken Sie auf
oder auf der Fernbedienung. (Drücken Sie die Taste am Projektor 3 Sekunden lang.)
am Projektor
Sie können die Fernbedienung auch verwenden, um zum Menü EINSTELLUNGEN: Standard >
Bedientastenfeldsperre zu gehen. Drücken Sie auf / , um Aus zu wählen.
•
Wenn die Bedienfeldtastensperre aktiviert ist, können die Tasten der Fernbedienung weiterhin
verwendet werden.
•
Wenn Sie auf I POWER drücken, um den Projektor auszuschalten, ohne vorher die
Bedienfeldtastensperre zu deaktivieren, ist das Bedienfeld beim nächsten Einschalten
weiterhin gesperrt.
I
49
Anhalten des Bildes
Drücken Sie auf FREEZE auf der Fernbedienung, um das Bild
anzuhalten. In der linken oberen Bildschirmecke wird 'FREEZE'
angezeigt. Drücken Sie zur Wiederherstellung des Bildes auf dem
Projektor oder auf der Fernbedienung eine beliebige Taste.
Auch wenn das Bild auf dem Bildschirm angehalten wurde, ist dies
auf dem Videorecorder oder einem anderen Gerät nicht der Fall.
Verfügen die angeschlossenen Geräte über eine Audioausgabefunktion
und ist diese aktiviert, wird die Tonwiedergabe fortgesetzt, auch wenn
das projizierte Bild angehalten wurde.
Ein Standbild sollte nicht zu lange angezeigt werden, da ein Abdruck des Bildes auf der Leinwand
verbleiben kann.
Einstellung des Tons
Die im Folgenden vorgenommenen Einstellungen beziehen sich auf den Lautsprecher des Projektors.
Stellen Sie sicher, dass Sie eine ordnungsgemäße Verbindung mit dem Audioeingang des Projektors
hergestellt haben. Unter "Verbindungen" auf Seite 28 erfahren Sie, wie Geräte an den Audioeingang
angeschlossen werden können.
Ausschalten des Tons
Um den Ton vorübergehend auszuschalten, drücken Sie auf der
Fernbedienung auf die Taste MUTE oder:
1.
2.
3.
Drücken Sie auf MENU und dann auf / , bis das Menü
EINSTELLUNGEN: Erweitert markiert ist.
Drücken Sie auf , um Audioeinstellungen zu markieren, und
drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Seite Audioeinstellungen wird
angezeigt.
Markieren Sie Ton aus und drücken Sie auf / , um Ein
auszuwählen.
Einstellen der Lautstärke
Um die Lautstärke zu regeln, drücken Sie auf VOL +/- auf der Fernbedienung, oder:
1.
2.
Wiederholen Sie die Schritte 1-2 oben.
Drücken Sie auf , um Lautstärke zu markieren, und drücken Sie auf
Lautstärke auszuwählen.
/ , um die gewünschte
Persönliche Einrichtung der Menüanzeige des Projektors
Die On-Screen Display (OSD)-Menüs können ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben eingerichtet
werden. Die folgenden Einstellungen haben keine Auswirkungen auf die Projektionseinstellungen, den
Betrieb oder die Leistung.
•
•
•
•
50
Menü-Anzeigezeit im Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert > Menü-Anzeigezeit stellt die Dauer
ein, die das OSD nach dem letzten Tastendruck angezeigt wird. Es kann eine Dauer zwischen 5 und
30 Sekunden in Abständen von 5 Sekunden eingestellt werden. Verwenden Sie / , um die
gewünschte Dauer festzulegen.
Menüposition im Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert > Menü-Anzeigezeit stellt eine von fünf
Positionen für das OSD ein. Verwenden Sie / , um die gewünschte Position zu bestimmen.
Sprache (Language) im Menü EINSTELLUNGEN: Standard stellt Ihre bevorzugte Sprache für
die OSD-Menüs ein. Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 36 für weitere Einzelheiten.
Startbild im Menü EINSTELLUNGEN: Standard stellt einen bevorzugten Logo-Bildschirm ein,
der beim Projektorstart angezeigt wird. Wählen Sie einen Bildschirm mit / aus.
1.
Drücken Sie auf II POWER. Es wird eine Bestätigungsmeldung
eingeblendet.
Wenn Sie die Meldung nicht innerhalb einiger Sekunden
bestätigen, wird sie wieder ausgeblendet.
2.
Drücken Sie erneut auf II POWER. Die POWER (NETZ
Kontrollleuchte) blinkt orange auf, und die Projektionslampe
wird ausgeschaltet, während die Lüfter noch etwa 90 Sekunden
(LX-MW500) /120 Sekunden (LX-MU500) weiterlaufen, um den
Projektor abzukühlen.
Wenn der Kühlvorgang abgeschlossen ist, wechselt die POWER
(NETZ Kontrollleuchte) nach orange und die Lüfter schalten
sich ab.
Trennen Sie das Netzkabel von der Netzsteckdose, wenn Sie
beabsichtigen, den Projektor über einen längeren Zeitraum nicht zu verwenden.
3.
4.
Deutsch
Ausschalten des Projektors
•
Um die Lampe zu schützen, empfehlen wir den Projektor nicht während des Abkühlens zu
benutzen.
•
Ziehen Sie nicht das Netzkabel, bevor der Ausschaltvorgang und die Abkühlphase beendet
sind.
•
Wenn der Projektor nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde, laufen die Lüfter beim
nächsten Einschalten einige Minuten lang, um den Projektor zum Schutz der Lampe zu kühlen.
Drücken Sie erneut die Taste I POWER, um den Projektor zu starten, nachdem die Lüfter
abgeschaltet wurden und die POWER (NETZ Kontrollleuchte) orange aufleuchtet.
I
51
Anschauen von 3D-Inhalten
Dieser Projektor unterstützt die Anzeige von 3D-Inhalten mit dem DLP Link System.
Dieser Projektor unterstützt 3D-Bildsignale im Frame Sequential/Frame Packing/Top-Bottom/Side By
Side Format.
Sie benötigen die folgenden Dinge, um 3D-Inhalte zu projizieren und anzusehen.
•
•
•
Für 3D-Inhalte kompatibles Gerät. Zum Beispiel einen Computer mit einer Grafikkarte und Software,
die 3D-Bilder ausgeben kann.
3D-Inhalte
DLP-Link-aktive elektronische 3D-Shutterbrille (144Hz kompatibel)
Es kann nicht gewährleistet werden, dass alle 3D-Brillen richtig funktionieren.
Unterstütztes 3D-Signal
Für Einzelheiten über unterstützte Timings in verschiedenen 3D-Formaten siehe "Timingtabelle" auf
Seite 83.
3D-Inhalte auf einem Computer anzeigen:
1. Schließen Sie den Projektor mit einem Computerkabel an einen Computer an.
Wenn Sie den Projektor mit einem Projektor verbinden, stellen Sie sicher, dass Sie das
Ausgangssignal des Computers so einstellen, dass es nur an den Projektor ausgegeben wird (nicht
im Dualmodus verwenden).
2.
3.
4.
5.
Geben Sie ein 3D-Signal vom Computer aus, der an den Projektor angeschlossen ist.
Schalten Sie die DLP-Link-System 3D-Brille ein und setzen Sie sie auf, um den Inhalt zu genießen.
Wählen Sie ein geeignetes 3D-Format für die "3D" Einstellung.
Wenn Sie keine 3D-Objekte sehen können, ändern Sie die "3D-Synchronisierung" Einstellung im
OSD.
3D-Inhalte auf einem HDMI-Gerät anzeigen:
1. Schließen Sie den Projektor mit einem HDMI-Kabel an einen Computer an.
2. Geben Sie ein 3D-Signal vom HDMI-Gerät aus, das an den Projektor angeschlossen ist.
3. Schalten Sie die DLP-Link-System 3D-Brille ein und setzen Sie sie auf, um den Inhalt zu genießen.
4. Die Standardeinstellung des 3D Menüs ist Auto und der Projektor wählt automatisch ein
entsprechendes 3D-Format, wenn 3D-Inhalte erkannt werden. Wenn der Projektor das 3D-Format
nicht erkennen kann, ändern Sie die "3D" Einstellung und wählen Sie einen 3D-Modus.
5. Wenn Sie keine 3D-Objekte sehen können, ändern Sie die "3D-Synchronisierung" Einstellung im
OSD.
•
Das Ansehen von 3D-Bilder könnte schwierig sein, wenn der Raum zu hell ist. Wenn sich
zudem Neonlampen (50 Hz) im Raum befinden, könnte das Licht bei Verwendung einer 3DBrille flimmern. Wenn dies auftritt, verringern oder schalten Sie das Neonlicht aus.
•
Sie können den Bildmodus nicht ändern, wenn Sie 3D-Inhalte anzeigen.
Hinweise für die Anzeige von 3D-Inhalten
•
3D-Inhalte sollten nicht von Personen mit Epilepsie, Personen mit Herzerkrankungen,
Schwangeren, älteren Menschen, Personen mit schweren Erkrankungen oder Personen mit
epileptischen Anfällen in der Vergangenheit angesehen werden.
Das Ansehen von 3D-Inhalten könnte ihre Vorerkrankungen verschärfen.
•
Sehen Sie keine 3D-Inhalte an, wenn Sie sich unwohl fühlen oder müde sind.
Sehen Sie auch keine 3D-Inhalte an, wenn Sie nicht genügend Schlaf hatten oder wenn Sie
betrunken sind.
•
Wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken, stellen Sie das Betrachten der 3D-Inhalte
sofort ein und warten Sie, bis die Symptome nachgelassen haben.
- Wenn das Bild doppelt erscheint oder wenn der 3D-Effekt nicht deutlich ist.
- Stellen Sie das Ansehen ein, wenn sich Ihre körperliche Verfassung ändert, z.B. wenn Sie
sich müde oder unwohl fühlen.
52
•
Das Ansehen von 3D-Inhalten über einen längeren Zeitraum kann zur Überanstrengung der
Augen führen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie regelmäßige Pausen einlegen.
Das Ansehen von 3D-Inhalten über einen längeren Zeitraum oder aus einem Winkel kann zur
Überanstrengung der Augen und so weiter führen.
•
Kinder, die 3D-Inhalte ansehen, sollten immer von einem Erwachsenen begleitet werden.
Kinder werden möglicherweise nicht sagen, ob sie sich beim Ansehen von 3D-Inhalten unwohl
fühlen, fragen Sie deshalb immer nach.
Die empfohlene Mindestalter für das Ansehen von 3D-Inhalten ist sechs Jahre.
•
Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in einem angemessenen Abstand von der Vorderseite des
Bildschirms beim Ansehen von 3D-Inhalten befinden.
Stellen Sie sicher, das Sie sich beim Ansehen von 3D-Inhalten mindestens 3 Mal die Höhe des
Bildschirms vom Bildschirm entfernt befinden, und dass Ihre Augen auf der Höhe des
Bildschirms sind.
•
Die Bildquelle könnte verkehrtherum sein.
Prüfen Sie, dass die Einstellungen korrekt sind und dass der 3D-Effekt richtig angewendet
wird.
Wenn das Bild invertiert ist und die Bilder für das linke und richte Auge vertauscht sind,
funktioniert der 3D-Effekt nicht, was zur Überanstrengung der Augen oder Unwohlsein führen
kann.
53
Deutsch
- Beim Genuss von 3D-Inhalten, die sich drehen, rollen oder wackeln, könnten Sie sich fühlen,
als ob Sie in Bewegung sind, was eine Form von "Seekrankheit" auslösen könnte.
Überwachung und Steuerung durch einen Computer
Mit einer geeigneten LAN-Kabelverbindung und LAN-Steuerungseinstellungen können Sie den Projektor
mit Hilfe eines Webbrowsers oder PJLink™ von einem Computer aus steuern, sofern Computer und
Projektor mit demselben LAN verbunden sind.
Dieser Projektor unterstützt Crestron® Software und PJLink™.
Ein Beispiel für das Anschließen des Projektors an einen Computer.
Externer Hub
Computer
LAN-Kabel (optional)
(100BASE-TX oder 10BASE-T sollten unterstützt werden.)
•
Wenn Sie einen externen Hub oder einen Router verwenden, sollten Sie ein Cat-5-Kabel (oder
höher) benutzen. (Für bestimmte Hubs und Router kann auch ein Crosskabel verwendet
werden. Im Handbuch finden Sie hierzu weitere Informationen.)
•
Berühren Sie nicht die metallischen Teile des LAN-Steckers und des LAN-Kabels, da von Ihrem
Körper statische Energie ausgehen kann, welche den Projektor beschädigen könnte.
Konfigurierung der LAN Einstellungen
Wenn Sie sich in einer DHCP-Umgebung befinden:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Stellen Sie sicher, dass der Projektor und der Computer ordnungsgemäß mit demselben LAN
verbunden sind.
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das EINSTELLUNGEN: Erweitert Menü
markiert ist.
Drücken Sie auf , um LAN Einstellungen zu markieren, und drücken Sie anschließend auf OK/
IMAGE. Die Seite LAN Einstellungen wird angezeigt.
Drücken Sie auf , um DHCP zu markieren, und drücken Sie auf / , um Ein auszuwählen.
Drücken Sie auf , um Anwenden zu markieren, und drücken Sie anschließend auf OK/IMAGE.
Warten Sie für 15 - 20 Sekunden lang und wechseln Sie anschließend erneut zur Seite LAN
Einstellungen.
Die Einstellungen für IP-Adresse von Projektor, Subnet-Maske, Standard-Gateway und DNSServer werden angezeigt. Notieren Sie sich die IP-Adresse, die in der Zeile IP-Adresse von
Projektor angezeigt wird.
•
Wenn die IP-Adresse von Projektor weiterhin nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren
Netzwerk-Administrator.
•
Wenn die LAN-Kabel nicht ordnungsgemäß angeschlossen sind, wird für die Einstellungen
IP-Adresse von Projektor, Subnet-Maske, Standard-Gateway und DNS-Server 0.0.0.0 angezeigt.
Stellen Sie sicher, dass die LAN-Kabel richtig angeschlossen sind, und führen Sie die obigen
Schritte erneut aus.
Wenn Sie sich nicht in einer DHCP-Umgebung befinden:
1.
2.
3.
4.
5.
54
Wiederholen Sie die Schritte 1-3 oben.
Drücken Sie auf , um DHCP zu markieren, und drücken Sie auf / , um Aus auszuwählen.
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzwerk-Administrator nach den Einstellungen für IP-Adresse von
Projektor, Subnet-Maske, Standard-Gateway und DNS-Server.
Drücken Sie auf , um die Einstellung auszuwählen, welche Sie verändern möchten, und drücken
Sie anschließend auf OK/IMAGE.
Drücken Sie auf / , um den Cursor zu verschieben, und drücken Sie auf / , um den Wert
einzugeben.
7.
Drücken Sie auf OK/IMAGE, um die Einstellung zu speichern. Wenn Sie die Einstellung nicht
speichern möchten, drücken Sie auf MENU.
Drücken Sie auf , um Anwenden zu markieren, und drücken Sie anschließend auf OK/IMAGE.
Wenn die LAN-Kabel nicht ordnungsgemäß angeschlossen sind, wird für die Einstellungen
IP-Adresse von Projektor, Subnet-Maske, Standard-Gateway und DNS-Server 0.0.0.0 angezeigt.
Stellen Sie sicher, dass die LAN-Kabel richtig angeschlossen sind, und führen Sie die obigen
Schritte erneut aus.
Projektor aus der Ferne über einen Webbrowser steuern
(e-Control®)
Nachdem Sie die IP-Adresse für den Projektor erfahren haben und wenn dieser eingeschaltet ist oder sich
im Standbymodus befindet, können Sie ihn von einem Computer aus steuern, der an dasselbe Netz
angeschlossen ist.
Wenn Sie diese Funktion verwenden möchten, müssen Sie Adobe Flash Player auf dem Computer
installieren. Laden Sie den aktuellsten Adobe Flash Player von der Website von Adobe Systems
Incorporated herunter.
Empfohlene Betriebssysteme: WinXP, Win7, Win8.1, Mac OS X v10.4/v10.5/v10.6/v10.7.
1.
Geben Sie die IP-Adresse des Projektors in das Adressenfeld des Browsers ein und drücken Sie auf
Eingabe. (z.B. http://192.168.0.146)
Empfohlene Webbrowser: IE11, Chrome 44.0 und darunter.
2.
Die Seite für die Fernbedienung über ein Netzwerk wird angezeigt. Auf dieser Seite können Sie den
Projektor genauso wie mit der Fernbedienung oder dem Bedienfeld am Projektor steuern.
i
ii
i
i
Drücken Sie auf /
um weitere Tasten
anzuzeigen.
,
i. Diese Tasten haben die gleiche Funktion wie die des OSD-Menüs und die auf der Fernbedienung.
Siehe "2. BILD Menü" auf Seite 66 und "Fernbedienung: LV-RC08" auf Seite 19 für weitere
Einzelheiten.
ii. Klicken Sie auf die gewünschte Quelle, um die Eingangsquelle zu wechseln.
Wenn Sie das Steuerfeld des Projektors oder die Fernbedienung verwenden, um die Einstellungen
des OSD-Menüs zu ändern, kann es eine Weile dauern, bis der Webbrowser diese Einstellungen mit
dem Projektor synchronisiert hat.
55
Deutsch
6.
3.
Auf der Tools (Extras)-Seite können Sie den Projektor verwalten, die Einstellungen für die LANSteuerungseinstellungen und den Fernzugriff auf den Projektor über ein Netzwerk sichern.
i
ii
iv
iii
v
vi
i. Wenn Sie das Crestron Control System verwenden, finden Sie im Handbuch für das Crestron
Control System Informationen zum Setup.
ii. Sie können den Projektor benennen und seinen Ort und die für ihn verantwortliche Person
notieren. In diese Spalte können maximal 22 Einzelbyte-Zeichen eingegeben werden.
iii. Sie können die LAN Einstellungen anpassen.
iv. Nachdem Sie die Einstellungen festgelegt haben, muss für den Zugriff auf die Seite für die
Fernbedienung über das Netzwerk auf diesem Projektor ein Passwort eingegeben werden. Um
diese Funktion zu aktivieren, wählen Sie die Option "Enable" (Aktivieren) und geben Sie das
gewünschte Passwort in die Spalte New Password (Neues Passwort) ein. Bestätigen Sie das neue
Passwort, indem Sie es noch einmal in die Spalte Confirm (Bestätigen) eingeben. Wenn Sie den
Passwortschutz deaktivieren möchten, heben Sie die Auswahl von Aktivieren auf.
v. Nachdem Sie dies eingestellt haben, muss für den Zugriff auf die Tools (Extras)-Seite ein
Passwort eingegeben werden. In Schritt iv erfahren Sie, wie Sie die Passwortfunktion nutzen
können.
vi. Drücken Sie auf Exit (Beenden), um zur Seite für die Fernbedienung über ein Netzwerk
zurückzuwechseln.
•
Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, drücken Sie auf die Send (Senden)-Taste.
Die Daten werden dann auf dem Projektor gespeichert.
•
Nachdem Sie das Passwort eingestellt haben, wird die Taste Log Out (Abmelden) neben der
Taste Tools (Extras) angezeigt.
•
Notieren Sie das gewählte Passwort vorab oder direkt nach der Eingabe, damit Sie es
nachschlagen können, falls Sie es einmal vergessen sollten.
•
Wenn Sie Ihr Passwort nicht aufgeschrieben haben und sich absolut nicht mehr daran
erinnern, können Sie das Passwort wie folgt zurücksetzen.
- Öffnen Sie das Anmeldefenster von e-Control in Ihrem Webbrowser.
- Drücken Sie 3 Sekunden lang auf MENU und
Rechts auf dem Projektor.
- Das Passwort wird jetzt zurückgesetzt.
56
•
Die Software gibt es in Englisch.
•
Wenn DHCP eingeschaltet ist, besteht die Möglichkeit, dass die Verbindung zur Webseite
unterbrochen wird. Falls dies geschieht, prüfen Sie bitte die neue IP-Adresse des Projektors
und geben die neue Adresse ein, um sich erneut zu verbinden.
Auf der Infoseite werden Informationen über den Projektor und sein Status angezeigt.
Deutsch
4.
i
ii
i
iii
i. Die Informationen, welche Sie auf der Seite Tools (Extras) eingeben, werden hier angezeigt.
Diese Spalten sind leer, wenn Sie e-Control™ zum ersten Mal benutzen.
ii. Sollte sich der Projektor in einem unnormalen Zustand befinden, werden die folgenden
Informationen angezeigt.
Wenn der Zustand des Projektors normal ist oder es einen anderen unnormalen Zustand als unten
beschrieben gibt, wird die Spalte Error Status (Fehlerstatus) "0:No Error" (0 = Kein Fehler)
anzeigen.
Fehlerstatus
Beschreibung
3: Lampenfehler
Die Lampe wird nicht eingeschaltet oder erlischt während des
Betriebs.
3: Zu hohe Temperatur
Die Temperatur des Projektors ist zu hoch oder er kann nicht
erkannt werden.
3: Lüftersperre
Die Drehgeschwindigkeit des Lüfters kann nicht eingestellt oder
erkannt werden.
3: Lampennutzungszeit
überschritten
Die Lampe wird weiterhin benutzt, nachdem die
Lampenwarnungen angezeigt wurden.
(3 = Fehler)
5.
iii. Drücken Sie auf Exit (Beenden), um zur Seite für die Fernbedienung über ein Netzwerk
zurückzuwechseln.
Nachdem Sie auf die Taste "Contact IT Help" (IT-Hilfe kontaktieren) gedrückt haben, wird das
Fenster HELP DESK (HELPDESK) oben rechts geöffnet. Sie können dann Nachrichten an die
RoomView™-Software senden, welche mit demselben LAN verbunden ist.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.crestron.com & www.crestron.com/getroomview.
57
Steuerung des Projektors mit PJLink™
Dieser Projektor unterstützt das Standardprotokoll PJLink™ für die Steuerung des Projektors. Sie können
mit dieser Anwendung auch Projektoren unterschiedlicher Modelle und Hersteller steuern.
Über PJLink™
•
•
Sie benötigen die PJLink™ Software, um die PJLink™ Funktion nutzen zu können.
Die Spezifikationen von PJLink™ können Sie auf der Webseite der Japan Business Machine and
Information System Industries Association (JBMIA) finden. (http://pjlink.jbmia.or.jp/english)
Dieser Projektor ist mit den Spezifikationen von JBMIA PJLink™ vollständig kompatibel. Er
unterstützt alle von PJLink™ Klasse 1 definierten Befehle und die Einhaltung der PJLink™ Standard
Spezifikationen Version 1.4 wurde bestätigt.
•
Verwendung der Passwortfunktion
Um eine unautorisierte Verbindung zum Projektor über die PJLink™ Anwendung zu verhindern, bietet
der Projektor eine Option für die Einrichtung eines Passwortschutzes an. So aktivieren Sie das Passwort:
1.
2.
3.
4.
5.
Öffnen Sie das OSD-Menü und gehen Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Erweitert > LAN
Einstellungen Drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Seite LAN Einstellungen wird angezeigt.
Markieren Sie PJLink-Zertifizierung und wählen Sie Ein aus, indem Sie auf / drücken. Das
Standardpasswort ist "admin".
Drücken Sie auf , um PJLink-Kennwort ändern zu markieren, und drücken Sie anschließend auf
OK/IMAGE.
Geben Sie das aktuelle Passwort ein. Drücken Sie auf , zur Auswahl der Stelle und auf ,
zur Auswahl von 0-9, A-Z, a-z oder Symbolen. Drücken Sie zur Bestätigung auf OK/IMAGE.
Geben Sie das neue Passwort ein und drücken Sie zur Bestätigung auf OK/IMAGE.
Wenn Sie das Passwort vergessen haben, verwenden Sie bitte das Passwort "projectorcontroller".
Von PJLink™ unterstützte Befehle
Die unten stehende Tabelle beinhaltet Befehle zur Steuerung des Projektors über das PJLink™ Protokoll.
58
Befehl
Beschreibung
Anmerkung (Parameter)
POWR
Ein/Aus-Steuerung
0 = Ausschalten
1 = Einschalten
POWR?
Abfrage des Ein/Aus-Status
0 = Standby
1 = Einschalten
2 = Abkühlen
3 = Aufwärmen
INPT
Eingangswechsel
INPT?
Abfrage des
Eingangswechsels
AVMT
Stumm Steuerung
AVMT?
Abfrage des Stumm-Status
11 = COMPUTER1
12 = COMPUTER2
21 = VIDEO
22 = S-VIDEO
31 = HDMI1/MHL
32 = HDMI2
33 = HDBaseT
10 = LEER deaktivieren
11 = LEER AKTIVIEREN
20 = Audio Stumm deaktivieren
21 = Audio Stumm aktivieren
30 = LEER und Audio Stumm deaktivieren
31 = LEER und Audio Stumm aktivieren
LAMP?
Abfrage des Lampenstatus
1. Wert (1 bis 4 Stellen): Gesamtlaufzeit der Lampe
(Zeigt eine Berechnung der Lampenbetriebszeit
(Stunden) basierend auf dem Lampenmodus
Sparmodus an.)
2. Wert: 0 = Lampe aus, 1 = Lampe ein
INST?
Abfrage über die verfügbaren
Eingänge
Der folgende Wert aus ausgegeben.
"11 12 21 22 31"
NAME?
Abfrage des Projektornamens
Der Befehl antwortet mit dem auf der Tools (Extras)Seite angegebenen Projektornamen.
INF1?
Abfrage des Herstellernamens
"Canon" wird ausgegeben.
INF2?
Abfrage des Modellnamens
"LX-MU500" oder "LX-MW500" wird ausgegeben.
INFO?
Abfrage anderer Informationen
DMD Auflösung wird ausgegeben.
CLSS?
Abfrage der
Klasseninformationen
"1" wird ausgegeben.
ERST?
Deutsch
Abfrage des Fehlerstatus
1. Byte: Lüfterfehler, 0 oder 2.
2. Byte: Lampenfehler, 0 oder 2
3. Byte: Temperaturfehler, 0 oder 2
4. Byte: Immer 0
5. Byte: Immer 0
6. Byte: Andere Fehler, 0 oder 2
* 0 oder 2 bedeuten folgendes:
0 = Kein Fehler erkannt, 2 = Fehler
•
Der PJLink "INPT?" Befehl wird nur beantwortet, wenn die Quelle auf dem Bildschirm
angezeigt wird. Wenn kein Signal anliegt, wird nur "ERR3 Time!" ausgegeben.
•
In den folgenden Situationen werden die oben genannten Befehle möglicherweise nicht richtig
ausgeführt oder Überwachungsdaten nicht korrekt angezeigt:
•
Während Standby
•
Während Wechsel der Eingabequelle
•
Während Befehlsausführung
•
Während AUTO PC Ausführung
•
Bevor der Startbildschirm nach dem Einschalten ausgeblendet wird.
•
Verwenden Sie 1 Computer, im 1 Projektor zu steuern/überwachen.
•
Lesen Sie die Bedienungsanleitung der von Ihnen verwendeten PJLink™ Anwendung, um
mehr über die Steuerung/Überwachung mit PJLink™ zu erfahren.
•
Wenn Sie den Betriebsstatus des Projektors mit dieser Funktion durch Eingabe mehrere
Befehle hintereinander überwachen, führen Sie einen Befehl erst nach dem Empfang der
Antwort des vorherigen Befehls vom Projektor aus.
59
Verwendung der Netzwerkfunktion, wenn sich der Projektor im
Standbymodus befindet
Wenn Standby LAN im EINSTELLUNGEN: Erweitert > LAN Einstellungen Menü aktiviert ist, kann
der Projektor die Netzwerkfunktion bereitstellen, wenn er sich im Standbymodus befindet.
Glossar
Weitere Einzelheiten zum unten stehenden Glossar finden Sie im technischen Handbuch, das käuflich
erworben werden kann.
60
Begriff
Beschreibung
DHCP
Abkürzung für Dynamic Host Configuration Protocol. Dieses Protokoll
vergibt IP-Adressen an Netzwerkgeräte.
IP-Adresse
Numerische Adresse zur Identifikation von Computern im Netzwerk.
Subnet-Maske
Ein numerischer Wert zur Definierung der Anzahl der genutzten Bits für
eine Netzwerkadresse eines geteilten Netzwerks (oder Subnet) in einer
IP-Adresse.
Standard-Gateway
Ein Server (oder Router) zur Kommunikation zwischen Netzwerken
(Subnets), die durch eine Subnet-Maske geteilt sind.
Menübedienung
Deutsch
Menüsystem
Beachten Sie, dass die on-screen display (OSD)-Menüs je nach ausgewähltem Signaltyp variieren.
Hauptmenü
Untermenü
Optionen
Bildschirmfarbe
Aus*/Hellgelb/Rosa/Hellgrün/Blau/
Schultafel
Seitenverhältnis
Auto*/Real/16:10/4:3/16:9
Schrägposition
Eckenanpassung
Position
1. DISPLAY
Phase
H. Gesamtpunkte
D.Zoom
3D
Auto*/Frame Sequential/
Frame Packing/Top-Bottom/
Side By Side
3D-Synchronisierung
Normal*/Umkehren
Bildmodus
Präsentation/Standard*/sRGB/
Film/DICOM/Benutzer 1/Benutzer 2
Helligkeit
Kontrast
Farbe
Farbton
2. BILD
Bildschärfe
BrilliantColor™
Ein*/Aus
Farbtemperatur
Kühl/Normal*/Warm
Farbe
auswählen
6-Achsen
Farbanpassung
R*/G/B/C/M/Y
Farbton
Sättigung
Helligkeit
3. EINGABE
Autom. Suche
Ein*/Aus
* Weist auf ein Element hin, für das die Standardeinstellung gilt.
61
Hauptmenü
Untermenü
PräsentationsTimer
Optionen
Voreingestellte
Zeit
1~240 Minuten
Timer-Anzeige
Immer*/1 Min/2 Min/3 Min/
Niemals
Position
Oben links*/Unten links/
Oben rechts/Unten rechts
Zählrichtung
Runterzählen*/Raufzählen
Tonbenachrichtigung
Ein*/Aus
Ein/Aus*
4.
EINSTELLUNGEN:
Standard
62
Sprache
(Language)
Bild drehen H/V
Tisch vorne*/Tisch hinten/
Decke vorne/Decke hinten
Autom.
Abschaltung
Deaktiviert/5 Min/10 Min/15 Min/
20 Min*/25 Min/30 Min
Timer
Deaktiviert*/5 Min/10 Min/
15 Min/20 Min/25 Min/30 Min
Bedientastenfeldsperre
Aus*/Ein
Sleeptimer
Deaktiviert*/30 Min/1 Std/2 Std/
3 Std/4 Std/8 Std/12 Std
Startbild
Schwarz/Blau/Canon*
Untermenü
Optionen
Höhenmodus
Ein/Aus*
Audioeinstellungen
Menü-Anzeigezeit
5.
EINSTELLUNGEN:
Erweitert
Lampeneinstellungen
Ton aus
Deutsch
Hauptmenü
Ein/Aus*
Lautstärke
MenüAnzeigezeit
5 S/10 S/15 S*/20 S/25 S/30 S
Menüposition
Mitte*/Oben links/Oben rechts/
Unten rechts/Unten links
Lampenmodus
Normal*/Sparmodus
Lampendauer
zurücksetzen
Lampendauer
Filtermodus
Filtereinstellungen
Ein/Aus*
Filterzeit
zurücksetzen
* Weist auf ein Element hin, für das die Standardeinstellung gilt.
63
Hauptmenü
Untermenü
Sicherheitseinstell.
Untertiteleinstellungen
Optionen
Passwort ändern
Einschaltsperre
Ein/Aus*
Verd. Untertitel
Ein/Aus*
Untertitelkanal
CC1*/CC2/CC3/CC4
Serieller
Anschluss
Einstellung
5.
EINSTELLUNGEN:
Erweitert
RS232*/HDBaseT
Standby LAN
Aus*/Ein
PJLinkZertifizierung
Aus*/Ein
PJLink-Kennwort ändern
LAN Einstellungen
AMX
Geräteerkennung
Aus/Ein*
DHCP
Ein*/Aus
IP-Adresse von Projektor
Subnet-Maske
StandardGateway
DNS-Server
Anwenden
Einst. zurücksetzen
Eingabe
Bildmodus
6.
INFORMATIONEN
Aktueller Systemstatus
Farbformat
Auflösung
Lampendauer
Filterzeit
64
•
* Weist auf ein Element hin, für das die Standardeinstellung gilt.
•
Die Menüoptionen stehen zur Verfügung, wenn der Projektor mindestens ein gültiges Signal
erkennt. Wenn kein Gerät an den Projektor angeschlossen ist oder kein Signal erkannt wird, ist
nur begrenzter Zugriff auf Menüoptionen möglich.
Deutsch
Beschreibung für jedes Menü
1. DISPLAY-Menü
FUNKTION
BESCHREIBUNG
Bildschirmfarbe
Korrigiert die Farbe des projizierten Bildes, wenn die
Projektionsfläche nicht weiß ist. Siehe "Verwendung von
Bildschirmfarbe" auf Seite 47 für weitere Einzelheiten.
Seitenverhältnis
Je nach Eingangssignalquelle gibt es mehrere Optionen für
die Einstellung des Bildformats. Siehe "Auswahl des
Bildformats" auf Seite 43 für weitere Einzelheiten.
Schrägposition
Korrigiert die Schrägprojektion des Bildes. Siehe "Korrektur
der Schrägprojektion" auf Seite 41 für weitere Einzelheiten.
Eckenanpassung
Korrigiert die Eckenverzerrung des Bildes. Siehe
"Eckenverzerrung korrigieren" auf Seite 41 für weitere
Einzelheiten.
Position
Zeigt die Seite zur Anpassung der Position an. Verschieben
Sie das projizierte Bild mit den Richtungspfeiltasten. Die im
unteren Bereich der Seite angezeigten Werte ändern sich bei
jedem Tastendruck, bis der Höchst- oder Mindestwert
erreicht ist.
Phase
Dient der Anpassung der Phase des
Taktsignals, um Bildverzerrungen zu
verringern.
H. Gesamtpunkte
Passt die Breite des Bildes an.
D.Zoom
Vergrößert oder verkleinert das projizierte Bild. Siehe
"Vergrößern des Bildes und Suche nach Details" auf Seite 42
für weitere Einzelheiten.
3D
Dieser Projektor besitzt eine 3D-Funktion, mit welcher Sie
Filme, Videos und Sportsendungen auf noch realistischere
Weise in 3D genießen können. In den angezeigten Bildern
wird eine deutliche Tiefenwirkung erzeugt. Sie müssen eine
3D-Brille tragen, um 3D-Bilder sehen zu können.
Siehe "Anschauen von 3D-Inhalten" auf Seite 52 für weitere
Einzelheiten.
3D-Synchronisierung
Wenn Sie eine Umkehrung der Bildtiefe feststellen,
aktivieren Sie diese Funktion, um das Problem zu beheben.
65
2. BILD Menü
3. EINGABE-Menü
66
FUNKTION
BESCHREIBUNG
Bildmodus
Mittels der vordefinierten Bildmodi können Sie die
Einrichtung des Projektorbildes für Ihren Eingangssignaltyp
optimieren. Siehe "Einen Bildmodus auswählen" auf
Seite 45 für weitere Einzelheiten.
Helligkeit
Stellt die Helligkeit des Bildes ein. Siehe "Einstellung von
Helligkeit" auf Seite 45 für weitere Einzelheiten.
Kontrast
Stellt den Unterschied zwischen hellen und dunklen
Bereichen im Bild ein. Siehe "Einstellung von Kontrast" auf
Seite 46 für weitere Einzelheiten.
Farbe
Dient der Einstellung der Farbsättigung, d. h. der Farbmenge
in einem Videobild. Siehe "Einstellung von Farbe" auf
Seite 46 für weitere Einzelheiten.
Farbton
Dient der Einstellung der roten und grünen Farbtöne im Bild.
Siehe "Einstellung von Farbton" auf Seite 46 für weitere
Einzelheiten.
Die Funktion steht nur zur Verfügung, wenn Video
oder S-Video mit dem NTSC-System ausgewählt
wird.
Bildschärfe
Passt die Schärfe des Bildes an. Siehe "Einstellung von
Bildschärfe" auf Seite 46 für weitere Einzelheiten.
BrilliantColor™
Passt Weißspitzen an und behält dabei eine korrekte
Farbwiedergabe bei. Siehe "Einstellung von
BrilliantColor™" auf Seite 46 für weitere Einzelheiten.
Farbtemperatur
Siehe "Auswählen von Farbtemperatur" auf Seite 46 für
weitere Einzelheiten.
6-Achsen Farbanpassung
Siehe "6-Achsen Farbanpassung" auf Seite 47 für weitere
Einzelheiten.
Autom. Suche
Siehe "Wechseln des Eingangssignals" auf Seite 39 für
weitere Einzelheiten.
4. EINSTELLUNGEN: Standard-Menü
Deutsch
FUNKTION
BESCHREIBUNG
Präsentations-Timer
Dieser Timer hilft Ihnen dabei, Ihren Vortrag auf einen
bestimmten Zeitraum zu begrenzen. Siehe "Einstellen des
Präsentations-Timers" auf Seite 48 für weitere Einzelheiten.
Sprache (Language)
Legt die Sprache des On-Screen Display (OSD)-Menüs fest.
Siehe "Menüs verwenden" auf Seite 36 für weitere
Einzelheiten.
Bild drehen H/V
Siehe "Standort auswählen" auf Seite 23 für weitere
Einzelheiten.
Autom. Abschaltung
Ermöglicht, dass sich der Projektor automatisch ausschaltet,
wenn nach einem festgelegten Zeitraum kein Eingangssignal
ermittelt und keine Bedienung vom Benutzer vorgenommen
wird. Siehe "Einstellung Autom. Abschaltung" auf Seite 72
für weitere Einzelheiten.
Timer
Stellt die Wartezeit für das Bild ein, wenn die entsprechende
Funktion für die Wartezeit aktiviert wurde; nach
Verstreichen der Zeit wird das Bild wieder angezeigt. Siehe
"Ausblenden des Bildes" auf Seite 49 für weitere
Einzelheiten.
Bedientastenfeldsperre
Deaktiviert oder aktiviert alle Tastenfunktionen mit
Ausnahme von II POWER auf dem Projektor und den
Tasten auf der Fernbedienung. Siehe "Bedientasten sperren"
auf Seite 49 für weitere Einzelheiten.
Sleeptimer
Stellt den automatischen Ausschalttimer ein. Der Timer kann
auf einen Wert zwischen 30 Minuten und 12 Stunden
eingestellt werden.
Startbild
Hiermit können Sie festlegen, welches Logo-Bild beim
Einschalten des Projektors angezeigt wird. Siehe
"Persönliche Einrichtung der Menüanzeige des Projektors"
auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
67
FUNKTION
BESCHREIBUNG
Stellen Sie diese Funktion auf Ein, um die optimale
Systemleistung zu erhalten, wenn Sie den Projektor auf
einer Höhe von 1500 m bis 3000 m innerhalb eines
Temperaturbereichs von 0°C bis 30°C verwenden.
Höhenmodus
Stellen Sie Höhenmodus auf Aus, wenn Sie den Projektor
auf einer Höhe von 0 m bis 1499 m innerhalb eines
Temperaturbereichs von 0°C bis 35°C verwenden.
Wenn Höhenmodus auf Ein gestellt ist, wird der Lüfter
beschleunigen, was das Betriebsgeräusch lauter macht. Der
Stromverbrauch wird ebenfalls höher sein.
5. EINSTELLUNGEN: Erweitert-Menü
Audioeinstellungen
Siehe "Einstellung des Tons" auf Seite 50 für weitere
Einzelheiten.
Menü-Anzeigezeit
Siehe "Persönliche Einrichtung der Menüanzeige des
Projektors" auf Seite 50 für weitere Einzelheiten.
Lampenmodus
Siehe "Einstellung von Lampenmodus auf Sparmodus" auf
Seite 72 für weitere Einzelheiten.
Lampeneinstellungen
Lampendauer
Unter "Lampenbetriebssystem" auf Seite 72 erfahren Sie,
wie die Gesamtbetriebsstunden berechnet werden.
Filtereinstellungen
Sicherheitseinstell.
68
Lampendauer zurücksetzen
Siehe "Lampentimer zurücksetzen" auf Seite 76 für weitere
Einzelheiten.
Filtermodus
Erlaubt dem Filtertimer den Start oder das Fortsetzen der
Zählung. Siehe "Einstellung von Filtermodus auf Ein" auf
Seite 71 für weitere Einzelheiten.
Filterzeit zurücksetzen
Setzt den Filtertimer nur nach dem Austausch des Filters
zurück. Siehe "Filtertimer zurücksetzen" auf Seite 71 für
weitere Einzelheiten.
Siehe "Verwendung der Passwortfunktion" auf Seite 37 für
weitere Einzelheiten.
Deutsch
FUNKTION
BESCHREIBUNG
Untertiteleinstellungen
Aktiviert die Funktion durch Auswahl von Ein, wenn das
ausgewählte Eingangssignal verdeckte Untertitel überträgt.
•
Untertiteleinstellungen
Untertitel: Eine on-screen display von Dialogen,
Erzählungen und Soundeffekten in TV-Sendungen und
Videos, die verdeckt sind (und in der Regel in
Fernsehprogrammen mit "CC" gekennzeichnet sind).
5. EINSTELLUNGEN: Erweitert-Menü
Wenn der Projektor OSD-Menüs oder einen Dialog
anzeigt, werden Untertitel nicht gleichzeitig
angezeigt.
Untertitelkanal
Wählen Sie einen Modus für verdeckte Untertitel aus. Um
Untertitel anzuzeigen, wählen Sie CC1, CC2, CC3 oder
CC4 (CC1 zeigt Untertitel in der vorherrschenden Sprache
Ihrer Region an).
Serieller Anschluss
Einstellung
LAN Einstellungen
Erlaubt Ihnen die Auswahl eines bevorzugten
Steuerungsanschlusses: über den RS232 Anschluss
(CONTROL Anschluss am Projektor) oder den HDBaseT
Anschluss (LAN/HDBaseT Eingang am Projektor).
Wenn Sie für die Verbindung ein LAN-Kabel verwenden,
lesen Sie "Überwachung und Steuerung durch einen
Computer" auf Seite 54 für weitere Einzelheiten.
Wenn Sie die PJLink™ Anwendung, siehe "Steuerung des
Projektors mit PJLink™" auf Seite 58 für weitere
Einzelheiten.
Setzt alle Einstellungen auf die werkseitig eingestellten
Werte zurück.
Einst. zurücksetzen
Die folgenden Einstellungen bleiben unverändert:
Benutzer 1, Benutzer 2, Sprache (Language), Bild
drehen H/V, Höhenmodus, Sicherheitseinstell.,
LAN Einstellungen, ‚"Tools" (Extras) Menü im
Web UI, PJLink Passwort.
Eingabe
Zeigt die aktuelle Signalquelle an.
6. INFORMATIONENMenü
Bildmodus
Zeigt den ausgewählten Modus im Menü BILD an.
Aktueller Systemstatus
Auflösung
Zeigt die native Auflösung des Eingangssignals an.
Farbformat
Zeigt das Eingangssystemformat an.
Lampendauer
Zeigt die Betriebsstunden der Lampe an.
Filterzeit
Zeigt die Betriebsstunden des Filters an.
69
Wartung
Pflege des Projektors
Ihr Projektor muss je nach Betriebsumgebung von Zeit zu Zeit gewartet werden und sollte nur einem
autorisierten Service-Techniker durchgeführt werden. Kontaktieren Sie Ihren Händler für weitere
Einzelheiten.
Was Sie selbst regelmäßig tun können, ist das Objektiv und das Gehäuse sauber zu halten und den
Luftfilter auszutauschen.
Entfernen Sie außer der Lampe und der Luftfilterabdeckung keine Bauteile des Projektors. Wenden Sie
sich an den Fachhandel, wenn andere Bauteile ausgetauscht werden müssen.
Reinigen Sie das Innere des Projektors regelmäßig.
Wenn der Projektor über einen längeren Zeitraum verwendet wird, kann sich Staub im Inneren des
Projektors sammeln. Dies könnte zu einem Feuer oder einem Defekt führen. Es wird empfohlen, dass der
Projektor regelmäßig gewartet wird. Für Einzelheiten zu Wartungskosten kontaktieren Sie bitte das Canon
Kundendienstzentrum.
Reinigung der Objektivlinse
Reinigen Sie die Projektionslinse von Staub oder anderen Verschmutzungen.
•
•
•
Zum Entfernen von Staub sollten Sie eine Druckluft-Sprühdose verwenden.
Bei anderen Verschmutzungen wischen Sie die Linsenoberfläche vorsichtig mit einem
Objektivreinigungstuch oder einem mit Objektivreiniger angefeuchteten weichen Tuch ab.
Verwenden Sie auf keinen Fall scheuernde Materialien.
Reinigen des Projektorgehäuses
Schalten Sie den Projektor vor der Reinigung des Gehäuses wie unter "Ausschalten des Projektors" auf
Seite 51 beschrieben aus, und ziehen Sie das Stromkabel ab.
•
•
•
•
Entfernen Sie Schmutz oder Staub mit einem weichen, fusselfreien Tuch.
Um hartnäckige Verschmutzungen oder Flecken zu entfernen, befeuchten Sie ein weiches Tuch mit
Wasser und einem pH-neutralen Reinigungsmittel. Wischen Sie anschließend das Gehäuse damit ab.
Verwenden Sie auf keinen Fall Wachs, Alkohol, Benzol, Verdünner oder andere chemische
Reinigungsmittel. Diese Mittel können das Gehäuse beschädigen.
Brennbare Materialien können sich entzünden und Feuer oder eine Fehlfunktion auslösen, wenn die
Lampe aufleuchtet.
Austausch des Luftfilters
Benutzen Sie nur den Luftfilter, der für diesen Projektor, LX-FL02, zugelassen ist. Der Luftfilter ist nicht
im Lieferumfang des Projektors enthalten. Kaufen Sie den Luftfilter bei Ihrem Händler.
Schalten Sie den Projektor vor dem Austausch des Luftfilters wie unter "Ausschalten des Projektors" auf
Seite 51 beschrieben aus, und ziehen Sie das Stromkabel ab.
Folgen Sie den unten stehenden Abbildungen, um den Luftfilter auszutauschen (LX-FL02). Kontaktieren
Sie Ihren Händler, wenn Sie die Luftfiltereinheit austauschen möchten, wenn der Projektor an der Decke
befestigt ist.
1
1
1
3
1
70
2
4
2
2
1
2
Deutsch
Einstellung von Filtermodus auf Ein
Stellen Sie Filtermodus nur dann auf Ein, wenn Sie den Projektor nach der richtigen Anbringung des
Luftfilters verwenden. Wenn Sie dies nicht tun, wird die Betriebsdauer der Lampe verkürzt.
1.
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das EINSTELLUNGEN: Erweitert Menü
markiert ist.
2. Drücken Sie auf , um Filtereinstellungen zu markieren, und drücken Sie anschließend auf OK/
IMAGE. Die Seite Filtereinstellungen wird angezeigt.
3. Drücken Sie auf , um Filtermodus zu markieren, und drücken Sie auf / , um Ein auszuwählen.
Vergessen Sie nicht, Filtermodus auf Aus zu stellen, wenn Sie den Projektor ohne Luftfilter verwenden.
Wenn Sie dies tun, wird der Filtertimer nicht zurückgesetzt. Der Timer wird weiter zählen, wenn Sie den
Filter wieder einsetzen und Filtermodus auf Ein stellen.
Filtertimer zurücksetzen
Setzen Sie den Filtertimer zurück, nachdem ein neuer Filter installiert wurde.
1.
2.
3.
Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das EINSTELLUNGEN: Erweitert Menü
markiert ist.
Drücken Sie auf , um Filtereinstellungen zu markieren, und drücken Sie anschließend auf OK/
IMAGE. Die Seite Filtereinstellungen wird angezeigt.
Drücken Sie auf , um Filterzeit zurücksetzen zu markieren, und drücken Sie anschließend auf
OK/IMAGE. Eine Warnmeldung wird angezeigt, in der Sie gefragt werden, ob Sie den Filtertimer
zurücksetzen möchten. Markieren Sie Zurücksetzen und drücken Sie auf OK/IMAGE. Der
Rücksetzzeit wird auf '0' zurückgesetzt.
Lagerung des Projektors
Wenn Sie den Projektor über längere Zeit einlagern müssen, gehen Sie wie folgt vor:
•
•
•
•
Vergewissern Sie sich, dass die Temperatur des Lagerortes innerhalb des für den Projektor
empfohlenen Bereiches liegt. Lesen Sie die relevanten Angaben unter "Technische Daten" auf Seite
80 oder wenden Sie sich bezüglich des Bereiches an Ihren Händler.
Klappen Sie die Einstellfüße ein.
Nehmen Sie die Batterie aus der Fernbedienung.
Verpacken Sie den Projektor in der Originalverpackung oder einer entsprechenden Verpackung.
Transportieren des Projektors
Es wird empfohlen, den Projektor in der Originalverpackung oder einer entsprechenden Verpackung zu
transportieren.
71
Lampeninformationen
Lampenbetriebssystem
Wenn der Projektor in Betrieb ist, wird die Betriebszeit der Lampe automatisch vom integrierten Timer (in
Stunden) berechnet. Die entsprechenden Betriebsstunden werden mit der folgenden Formel berechnet:
Gesamtbetriebsstunden = (Stunden im Normal Modus) + 4/5*(Stunden im Sparmodus Modus)
Siehe "Einstellung von Lampenmodus auf Sparmodus" für weitere Informationen über den
Sparmodus Modus.
Informationen über Lampenbetriebsstunden einholen:
1. Drücken Sie auf MENU und anschließend auf / , bis das EINSTELLUNGEN: Erweitert Menü
markiert ist.
2. Drücken Sie auf , um Lampeneinstellungen zu markieren, und drücken Sie anschließend auf
OK/IMAGE. Die Seite Lampeneinstellungen wird angezeigt.
3. Die Informationen über Lampendauer werden im Menü angezeigt.
4. Um das Menü zu verlassen, drücken Sie auf MENU.
Sie können Informationen über die Lampenstunden auch im Menü INFORMATIONEN ansehen.
Verlängerung der Lampenbetriebszeit
Lampen sollten nach ca. 2000 Stunden (Verwendung im Normalmodus) und nach 2500 Stunden
(Verwendung im Sparmodus) ersetzt werden. Beachten Sie, dass es keine Garantie für die Langlebigkeit
von Lampen gibt.
Um die Lampenbetriebsdauer nach Möglichkeit zu verlängern, können Sie folgende Einstellungen im
OSD-Menü vornehmen.
Einstellung von Lampenmodus auf Sparmodus
Im Modus Sparmodus ist die Geräuschemission vermindert und die Leistungsaufnahme ist um ca. 20%
geringer. Bei Auswahl des Sparmodus wird die Lichtstärke reduziert, und die projizierten Bilder
erscheinen dunkler.
Wenn Sie den Projektor in den Modus Sparmodus versetzen, verlängert sich die Betriebsdauer der
Lampe ebenfalls. Um den Modus Sparmodus einzustellen, wechseln Sie nach EINSTELLUNGEN:
Erweitert > Lampeneinstellungen > Lampenmodus und drücken Sie auf / .
•
Wenn dieser Modus aktiviert ist, können die projizierten Bilder flimmern.
•
Wenn dieser Modus häufig aktiviert wird, kann die Lampe schneller verschleißen.
Einstellung Autom. Abschaltung
Mit dieser Funktion wird der Projektor automatisch ausgeschaltet, wenn nach einem festgelegten
Zeitraum keine Eingangsquelle erkannt und keine Bedienung vom Benutzer vorgenommen wird, um die
Betriebsdauer der Lampe nicht unnötig zu verkürzen.
Um Autom. Abschaltung einzustellen, wechseln Sie zum Menü EINSTELLUNGEN: Standard >
Autom. Abschaltung und drücken Sie auf / . Es kann ein Zeitwert zwischen 5 und 30 Minuten in
Abständen von 5 Minuten eingestellt werden. Wenn Ihnen die voreingestellten Zeitspannen nicht gefallen,
wählen Sie Deaktiviert aus. Der Projektor wird dann nicht automatisch nach einer bestimmten Zeit
ausgeschaltet.
72
Wenn die Lampenanzeige rot aufleuchtet oder ein Warnhinweis anzeigt, dass die Lampe ausgewechselt
werden sollte, setzen Sie eine neue Lampe ein oder wenden Sie sich an den Fachhandel. Eine verbrauchte
Lampe kann zu einer Fehlfunktion des Projektors führen und in manchen Fällen sogar explodieren.
Die LAMP (LAMPE Kontrollleuchte) und TEMP (TEMP Kontrollleuchte) leuchten auf, wenn die
Lampe heiß wird. Schalten Sie den Projektor aus und lassen Sie ihn ca. 45 Minuten abkühlen. Falls
die Lampe oder die TEMP (TEMP Kontrollleuchte) beim Wiedereinschalten des Projektors immer
noch leuchtet, wenden Sie sich an Ihren Händler. Siehe "Signalleuchten" auf Seite 77 für weitere
Einzelheiten.
Die folgende Lampen-Warnmeldung erinnert Sie daran, die Lampe auszuwechseln.
Status
Die Lampe ist seit mehr als 1500 Stunden in Betrieb. Setzen Sie eine
neue Lampe ein, um die optimale Leistung zu erzielen. Wenn der
Projektor in der Regel im Sparmodus betrieben wird (siehe
"Einstellung von Lampenmodus auf Sparmodus" auf Seite 72),
können Sie ihn weiter verwenden, bis die 1950-StundenLampenwarnung angezeigt wird.
Die Lampe ist seit mehr als 1950 Stunden in Betrieb. Eine neue
Lampe sollte eingesetzt werden, um zu vermeiden, dass die
Lampenbetriebszeit des Projektors überschritten und die
automatische Abschaltung aktiviert wird.
Meldung
Hinweis
Ersatzlampe bestellen
Lampe>1500 Stunden
OK
Hinweis
Lampe bald ersetzen
Lampe>1950 Stunden
OK
Die Lampe ist seit mehr als 2000 Stunden in Betrieb.
Zu diesem Zeitpunkt sollte die Lampe ausgetauscht werden.
Die Lampe ist ein Verschleißteil. Die Helligkeit der Lampe
nimmt mit der Zeit ab. Dieses Verhalten ist normal. Die
Lampe kann ausgetauscht werden, wann immer die
Leistung merkbar nachlässt. Falls die Lampe nicht bereits
zuvor ausgetaucht wurde, sollte sie nach spätestens 2000
Stunden ersetzt werden.
Die Lampe MUSS ausgetauscht werden, bevor der Projektor wieder
normal betrieben werden kann.
Hinweis
Lampe jetzt ersetzen
Lampe>2000 Stunden
OK
VORSICHT
Lampenbetriebsdauer
Lampe ersetzen (s. Bedienungsanl.)
Lampenz. dann zurücks.
OK
73
Deutsch
Zeit des Lampenaustausches
Austauschen der Lampe
•
Tauschen Sie die Lampe nur durch eine separat erworbene neue Lampe aus, die sich für
diesen Projektor eignet. Kaufen Sie die Lampe bei Ihrem Händler.
•
Vermeiden Sie elektrische Stromschläge, indem Sie den Projektor immer ausschalten und das
Netzkabel abziehen, bevor Sie die Lampe austauschen.
•
Lassen Sie, um schwere Verbrennungen zu vermeiden, den Projektor mindestens 45 Minuten
abkühlen, bevor Sie die Lampe austauschen.
•
Um das Risiko einer Beeinträchtigung der Bildqualität zu verringern, berühren Sie nicht die
inneren optischen Komponenten, wenn die Lampe entfernt wird.
•
Sorgen Sie für eine sichere Installation der Lampe. Die Lampe leuchtet nur, wenn Sie
ordnungsgemäß installiert wurde. Wird die Lampe nicht ordnungsgemäß installiert, kann dies
zu einem Feuer führen.
•
Sollte die Lampe zerbrechen, schütteln Sie auf keinen Fall das Lampengehäuse und halten Sie
es nicht vor Ihr Gesicht, nachdem Sie sie herausgenommen haben. Die Glassplitter könnten
herausfallen und Ihre Augen verletzen.
•
Sollte die unter Hochdruck stehende Quecksilber-Lampe explodiert sein, können sich
Glassplitter im Innern des Projektors befinden. Lassen Sie Ihren Händler die Lampe ersetzen
und das Innere des Projektors untersuchen. Wenn Sie die Lampe selbst reinigen oder
austauschen, halten Sie die Lampe an ihrem Griff. Achten Sie darauf, sich nicht durch
Glassplitter zu verletzen.
•
Wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn Sie die Lampe austauschen möchten und der
Projektor an der Decke montiert ist.
•
Nehmen Sie die Lampe nur heraus, wenn Sie sie ersetzen möchten. Unnötiges Entfernen der
Lampe kann dazu führen, dass es zu Fehlfunktionen kommt.
•
Der Projektor benutzt als Lichtquelle eine unter Hochdruck stehende Quecksilber-Lampe.
Diese unter Hochdruck stehende Lampe kann explodieren oder funktionsuntüchtig werden,
wenn sie angestoßen, verkratzt oder unsachgemäß behandelt wird. Die Nutzungsdauer einer
Lampe bis zu ihrer Explosion oder ihrem Versagen unterscheidet sich erheblich von Lampe zu
Lampe und den Nutzungsbedingungen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die
Lampe schon kurz nach ihrer Installation explodiert.
•
Die Wahrscheinlichkeit der Explosion nimmt zu, wenn Sie die Lampe über die empfohlene
Nutzungsdauer hinaus verwenden. Wenn eine Aufforderung zum Austauschen der Lampe
angezeigt wird, sollten Sie diese umgehend durch eine neue Lampe ersetzen, selbst dann,
wenn die Lampe noch einwandfrei funktioniert.
•
Sollte die unter Hochdruck stehende Lampe explodieren, können Glassplitter im
Lampengehäuse und um das Gehäuse herum verstreut sein. Das in der Lampe enthaltene Gas
entweicht innerhalb und außerhalb des Projektors. Das Gas in der Lampe enthält Quecksilber.
Achten Sie darauf, dass Sie dieses Gas nicht einatmen oder es mit Ihren Augen oder Ihrem
Mund in Kontakt kommen lassen. Sollten Sie es einatmen oder sollte es mit Ihren Augen oder
Ihrem Mund in Kontakt kommen, suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf.
•
Diese Lampe enthält Quecksilber. Entsorgen Sie diese Lampe gemäß den örtlichen
Vorschriften für Problemabfall.
•
Benutzen Sie nur eine Lampe, die für diesen Projektor, LX-LP02, zugelassen ist. Wenn Sie
andere Lampen verwenden, kann es zur Fehlfunktion des Projektors kommen.
1.
2.
74
Ersatzlampe: LX-LP02
Schalten Sie den Projektor aus und ziehen Sie das Netzkabel
aus der Steckdose. Wenn die Lampe heiß ist, warten Sie
ungefähr 45 Minuten, bis sie sich abgekühlt hat, um
Verbrennungen zu vermeiden.
Drehen Sie die Schrauben der Lampenabdeckung heraus.
Heben Sie die Lampenabdeckung vom Projektor ab.
1
,
Deutsch
3.
2
Schieben Sie die Lampenabdeckung auf und drücken Sie dabei die
Teile mit den Pfeilen an der Vorderseite nach oben.
1
Schalten Sie das Gerät niemals bei offener
Lampenabdeckung ein.
4.
Merken Sie sich die Position der Lampenschutzfolie, um
später eine neue Folie an derselben Position anzubringen.
Entfernen und entsorgen Sie den Schutzfilm der Lampe. 3
2
3
5.
Lösen Sie die Befestigungsschraube der Lampe.
6.
Heben Sie den Griff nach oben an. Ziehen Sie die Lampe
mit dem Griff aus dem Projektor.
•
Wenn sie zu schnell herausgezogen wird, kann die
Lampe zerbrechen, und die Glassplitter können in den
Projektor fallen.
•
Legen Sie die Lampe des Projektors nicht in die Nähe
von brennbaren Materialien oder an Orten ab, an denen
sie mit Wasser in Kontakt kommen kann oder die für
Kinder zugänglich sind.
•
Fassen Sie nach Entnahme der Lampe nicht mit der
Hand in das Projektorinnere. Durch Berührung können
Sie optische Bauteile beschädigen, was zu
Farbungleichmäßigkeiten oder Verzerrungen des
projizierten Bildes führen kann.
7.
Setzen Sie die neue Lampe wie in der Abbildung gezeigt in
das Lampenfach hinein, wobei Sie die Lampe an den
Löchern im Fach ausrichten. Stellen Sie sicher, dass sie in
den Projektor hineinpasst.
75
8.
Ziehen Sie die Befestigungsschraube der Lampe an.
•
Eine lose Schraube kann zu einer unzureichenden
Verbindung und damit zu Fehlfunktionen führen.
•
Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest an.
9.
Achten Sie darauf, dass der Griff absolut flach liegt und
arretiert ist.
10. Bringen Sie den Lampenschutzfilm, der mit der neuen
Lampe geliefert wird, im Lampenfach an. 4
11. Setzen Sie die Lampenabdeckung des Projektors wie in der
Abbildung gezeigt auf. 5
5
4
12. Ziehen Sie die Schrauben zur Sicherung der
Lampenabdeckung an.
•
Eine lose Schraube kann zu einer unzureichenden
Verbindung und damit zu Fehlfunktionen führen.
•
Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest an.
13. Starten Sie den Projektor neu.
Schalten Sie das Gerät niemals bei offener Lampenabdeckung ein.
Lampentimer zurücksetzen
14. Öffnen Sie das On-Screen Display (OSD)-Menü, nachdem
das Startbild angezeigt wurde. Wechseln Sie zum Menü
EINSTELLUNGEN: Erweitert > Lampeneinstellungen.
Drücken Sie auf OK/IMAGE. Die Seite
Lampeneinstellungen wird angezeigt. Drücken Sie auf ,
um Lampentimer zurücks. zu markieren und drücken Sie
auf OK/IMAGE. Eine Warnmeldung wird angezeigt, in der
Sie gefragt werden, ob Sie den Lampentimer zurücksetzen
möchten. Markieren Sie Zurücksetzen und drücken Sie auf
OK/IMAGE. Der Lampentimer wird auf '0' zurückgesetzt.
Hinweis
Lampendauer zurücksetzen?
Zurücksetzen
Abbrechen
Setzen Sie sie nicht zurück, wenn die Lampe nicht neu ist oder ausgetauscht wurde.
76
Signalleuchten
EIN/AUS
Status und Beschreibung
TEMP
Deutsch
Signalleuchte
LAMP
Betriebsanzeigen
Orange
Aus
Aus
Standby-Modus.
Grün
Blinkend
Aus
Aus
Einschalten.
Grün
Aus
Aus
Normaler Betrieb.
Orange
Blinkend
Aus
Aus
Normale Abkühlung beim Ausschalten.
Rot
Aus
Aus
FW Download.
Grün
Aus
Rot
Farbrad starten fehlgeschlagen.
Rot
Blinkend
Aus
Aus
Scaler Herunterfahren fehlgeschlagen (Datenabbruch).
Einbrennereignisse
Grün
Aus
Aus
Einbrennen EIN
Grün
Grün
Grün
Einbrennen AUS
Lampenanzeigen
Aus
Aus
Rot
Aus
Aus
Rot
Blinkend
Lampenfehler im normalen Betrieb.
Lampe leuchtet nicht.
Temperaturanzeigen
Rot
Rot
Aus
Lüfter 1 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Rot
Rot
Blinkend
Aus
Lüfter 2 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Rot
Grün
Aus
Lüfter 3 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Rot
Grün
Blinkend
Aus
Lüfter 4 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Rot
Blinkend
Rot
Aus
Lüfter 5 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Rot
Blinkend
Rot
Blinkend
Aus
Lüfter 6 Fehler (die Lüftergeschwindigkeit liegt +25% unter der
gewünschten Geschwindigkeit).
Grün
Rot
Aus
Temperatur 1 Fehler (Temperatur über Grenzwert, 55°C (131°F)).
77
Fehlerbehebung
Der Projektor lässt sich nicht einschalten
Ursache
Lösung
Über das Netzkabel wird kein Strom
zugeführt.
Stecken Sie das Netzkabel in den Netzanschluss am
Projektor und in die Steckdose. Wenn die Steckdose über
einen Schalter verfügt, stellen Sie sicher, dass sie
eingeschaltet ist.
Sie versuchen, den Projektor während der
Kühlphase wieder einzuschalten.
Warten Sie, bis die Kühlphase abgeschlossen ist.
Kein Bild
Ursache
Lösung
Die Videoquelle ist nicht eingeschaltet oder
nicht ordnungsgemäß angeschlossen.
Schalten Sie die Videoquelle an, und vergewissern Sie
sich, dass das Signalkabel ordnungsgemäß
angeschlossen ist.
Der Projektor wurde nicht korrekt mit dem
Eingangssignalgerät verbunden.
Prüfen Sie die Verbindung.
Das Eingangssignal wurde nicht richtig
ausgewählt.
Wählen Sie mit der Taste INPUT am Projektor oder auf der
Fernbedienung das richtige Eingangssignal aus.
Unscharfes Bild
Ursache
Lösung
Die Objektivlinse ist nicht korrekt fokussiert.
Stellen Sie den Fokus der Objektivlinse mit dem Fokusring
ein.
Der Projektor und die Leinwand sind nicht
korrekt ausgerichtet.
Stellen Sie gegebenenfalls Projektionswinkel und -richtung
sowie die Höhe des Gerätes ein.
Die Linsenkappe befindet sich weiterhin vor
der Projektionslinse.
Nehmen Sie die Objektivabdeckung ab.
Je nach Videosignal-Timing muss der
Projektor für ein weniger verschwommenes
Bild feinjustiert werden.
Stellen Sie die Phase im DISPLAY Menü ein.
Die Fernbedienung funktioniert nicht
Ursache
Lösung
Die Batterie ist leer.
Tauschen Sie die Batterie aus.
Zwischen Fernbedienung und Projektor
befindet sich ein Hindernis.
Entfernen Sie das Hindernis.
Sie befinden sich zu weit vom Projektor
entfernt.
Stehen Sie nicht weiter als 8 Meter (26 Fuß) vom Projektor
entfernt.
Das Passwort ist falsch
78
Ursache
Lösung
Sie haben das Passwort vergessen.
Unter "Passwortfunktion zurücksetzen" auf Seite 37 finden
Sie weitere Einzelheiten.
Deutsch
Die LAN-Funktion lässt sich nicht nutzen
Ursache
Lösung
Es gibt Probleme mit den LANSteuerungseinstellungen oder der LANKabel-Verbindung.
Prüfen Sie die LAN-Steuerungseinstellungen. Unter
"Konfigurierung der LAN Einstellungen" auf Seite 54
finden Sie weitere Einzelheiten. Stellen Sie sicher, dass
die LAN-Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind.
Die Webseite wird nicht im Webbrowser
angezeigt oder sie reagiert nicht.
Laden Sie die Seite neu, um die Daten nach der Änderung
auf dem Bildschirm anzuzeigen. Wenn die Seite die
geänderten Daten nicht anzeigt, prüfen Sie die IP-Adresse
des Projektors und melden Sie sich erneut an.
79
Technische Daten
Technische Daten des Projektors
Alle Daten können ohne Bekanntmachung geändert werden.
Modellname
LX-MW500
Anzeigesystem
1-CHIP DLP™
Projektionslinse
Anzeigegerät
Optisches System
LX-MU500
Zeitmultiplex Farbextraktion, sequentielle Anzeige
Typ
DMD
Größe/Seitenverhältnis
0,65" x 1/16:10
Antriebssystem
DLP™ x 1 Chip
Anzahl Punkte/Gesamtanzahl
Punkte
1.024.000 (1280 x 800) x 1
Bildschirm/1.024.000
Zoomverhältnis/Brennweite/
F-Wert
1,6x/ 15,75–25,1mm / F2,45–3,07
Zoom/Fokussystem
Manuell/Manuell
Linsenverschiebung
V: +55%~+57,5%, H: fest
0,67" x 1/16:10
2.304.000 (1920 x 1200) x 1
Bildschirm /2.304.000
V: +52,5%~+55%, H: fest
Lichtquelle
NSHA370QS Lampe 370W
Bildgröße (Projektionsabstand)
B: 60" bis 240" (1,45 m bis
5,82 m/4,8' bis 19,1')
B: 60" bis 240" (1,38 m bis
5,54 m/4,5' bis 18,2')
T: 60" bis 150" (2,33 m bis
5,82 m/7,6' bis 19,1')
T: 60" bis 150" (2,2 m bis
5,54 m/4,5' bis 18,2')
Anzahl Farben
16.770.000 Farben (Vollfarbe)
Helligkeit (im
Präsentationsmodus, HDMIEingang)
5000 Lumen
Kontrastverhältnis*1 (Komplett
3750:1
*1
2500:1
weiß: komplett schwarz,
Präsentationsmodus, Analog PC
Eingang)
Helligkeitsverhältnis vom
Rand zur Mitte
Lautsprecher
10 W ・ monaural x 1
Maximale Eingangsauflösung
1280 x 800 Punkte
Videosignale
80
75%
*1
1920 x 1200 Punkte
Analog PC Eingang
WUXGA /WSXGA+/UXGA/SXGA+/WXGA+/FWXGA/
WXGA/SXGA/XGA/SVGA/VGA/MAC
HDMI Eingang
Von angeschlossenen Computern WUXGA*2/WSXGA+/UXGA/
SXGA+/WXGA+/FWXGA/WXGA/SXGA/XGA/SVGA/VGA
Component-Video Eingang
1080p/1080i/720p/576p/576i/480p/480i
Videoeingang
NTSC/PAL/SECAM/NTSC4,43/PAL-M/PAL-N/PAL-60
S-Video Eingang
NTSC/PAL/SECAM/NTSC4,43/PAL-M/PAL-N/PAL-60
*2
Von angeschlossenen AV-Geräten: 1080p/1080i/720p/576p/480p
Eingangssignal
Anschlüsse
LX-MW500
Deutsch
Modellname
LX-MU500
Mini Dsub15 x 2
Analog PC/Component Videoeingang
Mini Dsub15
Analog PC/Component Videoausgang
HDMI/MHL
Digital PC/Digitalvideoeingang/MHL Eingang
HDMI
Digital PC/Digitalvideoeingang
Mini-DIN4
S-Video Eingang
Cinch x 3
Videoeingang/Audio-L/Audio-R
Minibuchse x 2
Audioeingang x 1, Audioausgang x 1
Dsub9
RS-232C Verbindung
RJ-45
Netzwerkverbindung (100BASE-TX/10BASE-T)/HDBaseT Eingang
USB mini B
Service-Anschluss
USB Typ A
Stromausgang (5 V/1,5 A)
Digital PC
TMDS (Transition Minimized Differential Signaling)
Analog PC
0,7 Vp-p, positive Polarität, Impedanz = 75 Ω
Horizontale/vertikale Synchronisierung: TTL Ebene, negative oder
positive Polarität
Component-Video
COMPONENT: Separates Y Cb/Pb Cr/Pr Signal
Y: 1 Vp-p, negative Synchronisierung, Impedanz = 75 Ω
Cb/Pb: 0,7 Vp-p, Impedanz = 75 Ω
Cr/Pr: 0,7 Vp-p, Impedanz = 75 Ω
Audio
Beschädigungen
Impedanz = 47 k Ω oder mehr
36 / 33dB (Lampenmodus: Normal/Energiesparen)
Betriebstemperatur
0°C (32°F) bis 40°C (104°F)
Stromversorgung
AC 100 V~240 V 50/60 Hz
Stromverbrauch
560 W (Max); < 400 W (Energiesparen)
< 0,5 W (Standby) Bei Einstellung: Standby LAN: Aus
< 3 W (Standby) Bei Einstellung: Standby LAN: Ein
Abmessungen
B: 465 mm, H: 123 mm, T: 264 mm (vorstehende Teile)
B: 465 mm, H: 112 mm, T: 261 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht
5,4 kg (11,9 lbs)
Zubehör
Fernbedienung, Batterien für Fernbedienung, Netzkabel, PC-Kabel,
Benutzerhandbuch (dieses Handbuch), Wichtige Informationen und
Garantiekarte
•
*1
•
nur *2 LX-MU500
•
Beachten Sie, dass bei dauerhafter Verwendung des Projektors über einen längeren Zeitraum
die optischen Komponenten schneller verschleißen.
•
Die technischen Daten und das Äußere des Projektors können sich ohne vorherige Nachricht
ändern.
Übereinstimmung mit ISO21118-2012
81
Abmessungen
465 mm (B) x 123 mm (H) x 264 mm (T) / 18,3 in (B) x 4,8 in (H) x 10,4 in (T) (inklusive vorstehenden
Teilen)
264 mm
(10,4")
465 mm (18,3")
123 mm
(4,8")
Toleranz: ±2 mm (0,08 in)
82
Deutsch
Timingtabelle
Unterstütztes Timing für PC-Eingang
Auflösung
Modus
Bildwiederholfreq
uenz (Hz)
Horizontale
Frequenz (kHz)
Takt (MHz)
720 x 400
720 x 400_70
70,087
31,469
28,3221
VGA_60*
59,940
31,469
25,175
VGA_72
72,809
37,861
31,500
VGA_75
75,000
37,500
31,500
640 x 480
800 x 600
1024 x 768
VGA_85
85,008
43,269
36,000
SVGA_60*
60,317
37,879
40,000
SVGA_72
72,188
48,077
50,000
SVGA_75
75,000
46,875
49,500
SVGA_85
85,061
53,674
56,250
SVGA_120**
(Reduce Blanking)
119,854
77,425
83,000
XGA_60*
60,004
48,363
65,000
XGA_70
70,069
56,476
75,000
XGA_75
75,029
60,023
78,750
XGA_85
84,997
68,667
94,500
XGA_120**
(Reduce Blanking)
119,989
97,551
115,500
1152 x 864
1152 x 864_75
75,00
67,500
108,000
1280 x 720
1280 x 720_60*
60
45,000
74,250
1280 x 768
1280 x 768_60*
59,870
47,776
79,5
WXGA_60*
59,810
49,702
83,500
1280 x 800
WXGA_75
74,934
62,795
106,500
WXGA_85
84,880
71,554
122,500
WXGA_120**
(Reduce Blanking)
119,909
101,563
146,25
SXGA_60***
60,020
63,981
108,000
1280 x 1024
SXGA_75
75,025
79,976
135,000
SXGA_85
85,024
91,146
157,500
1280 x 960
1280 x 960_85
85,002
85,938
148,500
1360 x 768
1360 x 768_60***
60,015
47,712
85,500
1366 x 768
1366 x 768_60
59,790
47,712
85,500
1440 x 900
WXGA+_60***
59,887
55,935
106,500
1400 x 1050
SXGA+_60***
59,978
65,317
121,750
1600 x 1200
UXGA***
60,000
75,000
162,000
1680 x 1050
1680 x 1050_60***
59,954
65,290
146,250
640 x 480@67 Hz
MAC13
66,667
35,000
30,240
832 x 624@75 Hz
MAC16
74,546
49,722
57,280
1024 x 768@75 Hz
MAC19
75,020
60,241
80,000
1152 x 870@75 Hz
MAC21
75,06
68,68
100,00
1920 x 1080@60 Hz
1920 x 1080_60
(Reduce Blanking)
60
67,5
148,5
83
1920 x 1200@60 Hz
WUXGA_60****
(Reduce Blanking)
59,950
74,038
154,00
*Unterstütztes Timing für 3D-Signal in den Frame Sequential, Top-Bottom und Side By Side
Formaten.
**Unterstütztes Timing für 3D-Signal im Frame Sequential Format.
***Unterstütztes Timing für 3D-Signal in den Top-Bottom und Side By Side Formaten.
****nur LX-MU500.
84
Deutsch
Unterstütztes Timing für HDMI (HDCP)-Eingang
Unterstützte PC-Timings
Auflösung
Modus
Vertikale
Frequenz (Hz)
Horizontale
Frequenz (kHz)
Takt (MHz)
720 x 400
720 x 400_70
70,087
31,469
28,3221
640 x 480
800 x 600
1024 x 768
VGA_60*
59,940
31,469
25,175
VGA_72
72,809
37,861
31,500
VGA_75
75,000
37,500
31,500
VGA_85
85,008
43,269
36,000
SVGA_60*
60,317
37,879
40,000
SVGA_72
72,188
48,077
50,000
SVGA_75
75,000
46,875
49,500
SVGA_85
85,061
53,674
56,250
SVGA_120**
(Reduce Blanking)
119,854
77,425
83,000
XGA_60*
60,004
48,363
65,000
XGA_70
70,069
56,476
75,000
XGA_75
75,029
60,023
78,750
XGA_85
84,997
68,667
94,500
XGA_120**
(Reduce Blanking)
119,989
97,551
115,500
1152 x 864
1152 x 864_75
75,00
67,500
108,000
1280 x 720
1280 x 720_60*
60
45,000
74,250
1280 x 768
1280 x 768_60*
59,870
47,776
79,5
WXGA_60*
59,810
49,702
83,500
WXGA_75
74,934
62,795
106,500
1280 x 800
WXGA_85
84,880
71,554
122,500
WXGA_120**
(Reduce Blanking)
119,909
101,563
146,25
SXGA_60***
60,020
63,981
108,000
1280 x 1024
SXGA_75
75,025
79,976
135,000
SXGA_85
85,024
91,146
157,500
1280 x 960
1280 x 960_85
85,002
85,938
148,500
1360 x 768
1360 x 768_60***
60,015
47,712
85,500
1366 x 768
1366 x 768_60
59,790
47,712
85,500
1440 x 900
WXGA+_60***
59,887
55,935
106,500
1400 x 1050
SXGA+_60****
59,978
65,317
121,750
1600 x 1200
UXGA***
60,000
75,000
162,000
1680 x 1050
1680 x 1050_60***
59,954
65,290
146,250
640 x 480@67 Hz
MAC13
66,667
35,000
30,240
832 x 624@75 Hz
MAC16
74,546
49,722
57,280
1024 x 768@75 Hz
MAC19
75,020
60,241
80,000
1152 x 870@75 Hz
MAC21
75,06
68,68
100,00
1920 x 1080@60 Hz
1920 x 1080_60
(Reduce Blanking)
60
67,5
148,5
85
1920 x 1200@60 Hz
WUXGA_60*****
(Reduce Blanking)
59,950
74,038
154,00
*Unterstütztes Timing für 3D-Signal in den Frame Sequential, Top-Bottom und Side By Side
Formaten.
**Unterstütztes Timing für 3D-Signal im Frame Sequential Format.
***Unterstütztes Timing für 3D-Signal in den Top-Bottom und Side By Side Formaten.
****Unterstütztes Timing für 3D-Signal im Top-Bottom Format.
*****nur LX-MU500.
Unterstützte MHL Timings
Timing
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
Pixeltakt
Frequenz (MHz)
480i
720 (1440) x 480
15,73
59,94
27
480p
720 x 480
31,47
59,94
27
576i
720 (1440) x 576
15,63
50
27
576p
720 x 576
31,25
50
27
720/50p
1280 x 720
37,5
50
74,25
720/60p
1280 x 720
45
60
74,25
1080/24P
1920 x 1080
27
24
74,25
1080/25P
1920 x 1080
28,13
25
74,25
1080/30P
1920 x 1080
33,75
30
74,25
1080/50i
1920 x 1080
28,13
50
74,25
1080/60i
1920 x 1080
33,75
60
74,25
1080/50p
1920 x 1080
56,26
50
148,5
1080/60p
1920 x 1080
67,5
60
148,5
Unterstützte Video-Timings
Timing
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
Pixeltakt
Frequenz (MHz)
480i*
720 (1440) x 480
15,73
59,94
27
480p
720 x 480
31,47
59,94
27
576i
720 (1440) x 576
15,63
50
27
576p
720 x 576
31,25
50
27
720/50p**
1280 x 720
37,5
50
74,25
720/60p**
1280 x 720
45,00
60
74,25
1080/24P**
1920 x 1080
27
24
74,25
1080/30P
1920 x 1080
33,75
30
74,25
1080/50i***
1920 x 1080
28,13
50
74,25
1080/60i***
1920 x 1080
33,75
60
74,25
1080/50P
1920 x 1080
56,25
50
148,5
1080/60P
1920 x 1080
67,5
60
148,5
*Unterstütztes Timing für 3D-Signal im Frame Sequential Format.
**Unterstütztes Timing für 3D-Signal in den Frame Packing und Top-Bottom Formaten.
***Unterstütztes Timing für 3D-Signal im Side By Side Format.
86
Timing
Auflösung
Horizontale
Frequenz (kHz)
Vertikale
Frequenz (Hz)
Pixeltakt
Frequenz (MHz)
480i
720 x 480
15,73
59,94
13,5
480p
720 x 480
31,47
59,94
27
576i
720 x 576
15,63
50
13,5
576p
720 x 576
31,25
50
27
720/50p
1280 x 720
37,5
50
74,25
720/60p
1280 x 720
45
60
74,25
1080/50i
1920 x 1080
28,13
50
74,25
1080/60i
1920 x 1080
33,75
60
74,25
1080/50P
1920 x 1080
56,25
50
148,5
1080/60P
1920 x 1080
67,5
60
148,5
Bei Anzeige eines 1080i(1125i)@60 Hz- oder 1080i(1125i)@50 Hz-Signals kann es zu leichter
Bildvibration kommen.
Unterstütztes Timing für Video- und S-Video-Eingänge
Videomodus
Horizontale Frequenz
(kHz)
Vertikale Frequenz (Hz)
Subcarrier-Frequenz
(MHz)
NTSC
15,73
60
3,58
PAL
15,63
50
4,43
SECAM
15,63
50
4,25 oder 4,41
PAL-M
15,73
60
3,58
PAL-N
15,63
50
3,58
PAL-60
15,73
60
4,43
NTSC4,43
15,73
60
4,43
87
Deutsch
Unterstütztes Timing für Component-YPbPr-Eingang
Steuerungsbefehle
Sie können dieses Projektor durch das Senden von Befehlen über den CONTROL oder den LAN
Anschluss steuern.
Systemvoraussetzungen
CONTROL-Eingang
Verbindungskabel
9-Pin RS-232-C Kabel (Crossover)
Kommunikationsmodus
RS-232-C asynchron, Halbduplex Kommunikation
Baudrate
19200 bps/9600bps**
Zeichenlänge
8 Bit
Paritätsprüfung
Kein
Stoppbits
1 Bit
Flussregelung
Kein
**Bei Nutzung von HDBaseT.
LAN Port/HDBaseT Eingänge
Verbindungssystem
TCP/IP Verbindung
Anschluss
33336
Steuerungsbefehle
Funktion
Lesen/
Schreiben
Bedienung
Befehl (ASCII)
Hinweis
S
Einschalten
POWER=ON<CR>
Aktiviert während
“Standby” Status.
S
Ausschalten
POWER=OFF<CR>
Ein/Aus
Quellenauswahl
88
L
Betriebsstatus
GET=POWER<CR>
S
Computer1
INPUT=DSUB1<CR>
S
Computer2
INPUT=DSUB2<CR>
S
HDMI/MHL
INPUT=HDMI1<CR>
S
HDMI2
INPUT=HDMI2<CR>
S
HDBaseT
INPUT=HDBASET<CR>
S
Video
INPUT=VIDEO<CR>
S
S-Video
INPUT=S-VIDEO<CR>
L
Aktuelle Quelle
GET=INPUT<CR>
In jedem
Betriebsstatus
aktivieren.
[Aufwärmen]
g:POWER=OFF2ON
[Abkühlen]
g:POWER=ON2OFF
Audiosteuerung
Bildmodus
Seitenverhältnis
Bild
drehen H/V
Stumm Ein
MUTE=ON<CR>
S
Stumm Aus
MUTE=OFF<CR>
L
Stumm Status
GET=MUTE<CR>
S
Lautstärke +
RC=VOL_P<CR>
S
Lautstärke -
RC=VOL_M<CR>
L
Lautstärkestatus
GET=AVOL<CR>
S
Präsentation
IMAGE=PRESENTATION
<CR>
S
Standard
IMAGE=STANDARD<CR>
S
sRGB
IMAGE=SRGB<CR>
S
Film
IMAGE=MOVIE<CR>
S
DICOM
IMAGE=DICOM<CR>
S
Benutzer1
IMAGE=USER_1<CR>
S
Benutzer2
IMAGE=USER_2<CR>
L
Bildmodus
GET=IMAGE<CR>
S
Seitenverhältnis
4:3
ASPECT=4:3<CR>
S
Seitenverhältnis
16:9
ASPECT=16:9<CR>
S
Seitenverhältnis
Auto
ASPECT=AUTO<CR>
S
Seitenverhältnis
Real
ASPECT=TRUE<CR>
S
Seitenverhältnis
16:10
ASPECT=16:10<CR>
L
Seitenverhältnis
Status
GET=ASPECT<CR>
S
Tisch vorne
IMAGEFLIP=NONE<CR>
S
Tisch hinten
IMAGEFLIP=REAR<CR>
S
Decke vorne
IMAGEFLIP=CEILING<CR>
S
Decke hinten
IMAGEFLIP=
REAR_CEIL<CR>
L
Bild drehen H/V
Status
GET=IMAGEFLIP<CR>
Deutsch
S
89
Autom.
Suche
Lampe
Bedienung
Höhenmodus
90
S
Autom. Suche
Ein
QAS=ON<CR>
S
Autom. Suche
Aus
QAS=OFF<CR>
L
Autom. Suche
Status
GET=QAS<CR>
L
Lampenstunden
GET=LMPT<CR>
S
Lampenmodus
Normal
LAMP=NORMAL<CR>
S
Lampenmodus
Sparen
LAMP=ECO<CR>
L
Lampenmodus
Status
GET=LAMP<CR>
S
Leer ein
BLANK=ON<CR>
S
Leer aus
BLANK=OFF<CR>
L
Leer Status
GET=BLANK<CR>
S
Standbild ein
FREEZE=ON<CR>
S
Standbild aus
FREEZE=OFF<CR>
L
Standbild Status
GET=FREEZE<CR>
S
Menü ein
MENU=ON<CR>
S
Menü aus
MENU=OFF<CR>
S
Auto PC
RC=AUTOPC<CR>
S
Oben
RC=UP<CR>
S
Unten
RC=DOWN<CR>
S
Rechts
RC=RIGHT<CR>
S
Links
RC=LEFT<CR>
S
OK
RC=OK<CR>
S
Höhenmodus
Ein
HIGHALT=ON<CR>
S
Höhenmodus
Aus
HIGHALT=OFF<CR>
L
Höhenmodus
Status
GET=HIGHALT<CR>
Lesen/
Schreiben
Zustand
Antwort
Beispiel
S
Erfolgreich
i:OK<CR>
< BLANK=ON<CR>
> i:OK<CR>
S
Ungültiges Format:
Befehl oder Struktur
existiert nicht
e:0002
INVALID_COMMAND<CR>
< INVALID=ON<CR>
> e:0002
INVALID_COMMAND<CR>
S
Nicht unterstütztes
Element: keine
Unterstützung
dieses
Befehlsparameters
e:000A
INVALID_PARAMETER<CR>
< BLANK=INVALID<CR>
> e:000A
INVALID_PARAMETER<CR>
S
Element blockiert:
Keine Verwendung
im aktuellen Status.
e:1011
FUNCTION_NOT_AVAILABL
E<CR>
< ASPECT=AUTO<CR>
> e:1011
FUNCTION_NOT_AVAILABLE
<CR>
L
Erfolgreich
g:XXX=YYY<CR>
XXX=Befehlsname,
YYY=Parametername
< GET=BLANK<CR>
> g:BLANK=ON<CR>
L
Nicht unterstütztes
Element: keine
Unterstützung
dieses
Befehlsparameters
e:000A
INVALID_PARAMETER<CR>
< GET=INVALID<CR>
> e:000A
INVALID_PARAMETER<CR>
•
Wenn der Projektor nicht innerhalb von 5 Sekunden <CR> empfängt, müssen Sie den Befehl
erneut senden.
•
Groß-/Kleinschreibung egal.
Deutsch
Steuerungsantwort
91
CANON INC.
30-2, Shimomaruko 3-chome, Ohta-ku, Tokyo 146-8501, Japan
CANON U.S.A. INC.
One Canon Park, Melville, New York 11747, U.S.A.
For all inquires concerning this product, call toll free in the U.S. 1-800-OK-CANON
CANON EUROPE LTD.
3 The Square, Stockley Park, Uxbridge, Middlesex, UB11 1ET United Kingdom
CANON EUROPA N.V.
Bovenkerkerweg 59, 1185 XB Amstelveen, The Netherlands
YT1-7481-002
©CANON INC.2015
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising