LG | UT30R.NP0 | User guide | LG UT30R.NP0 Benutzerhandbuch

LG UT30R.NP0 Benutzerhandbuch
KLIMAANLAGE
DEUTSCH
KLIMAGERÄT
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Betrieb des
Gerätes aufmerksam durch und bewahren Sie sie zum späteren
Nachschlagen auf.
DECKENKASSETTENMODELL , UNTERPUTZ-ROHRFÜHRUNGSMODELL
Übersetzung der ursprünglichen Instruktion
www.lg.com
Copyright © 2016 - 2019 LG Electronics Inc. Alle Rechte vorbehalten.
2
ENERGIESPARTIPPS
ENERGIESPARTIPPS
Die folgenden Hinweise helfen Ihnen, den Stromverbrauch des Klimagerätes zu verringern.
Beachten Sie für einen effizienteren Einsatz des Klimagerätes die folgenden Hinweise:
• Innenräume nicht zu stark herunterkühlen. Eine zu kalte Raumluft ist gesundheitsschädlich und
verursacht hohe Stromkosten.
• Direkte Sonneneinstrahlung bei laufendem Klimagerät mithilfe von Rollos oder Gardinen
verhindern.
• Türen und Fenster bei laufendem Klimagerät fest geschlossen halten.
• Die Richtung des vertikalen und horizontalen Luftstroms zur optimalen Zirkulation der Raumluft
einstellen.
• Den Lüfter zum schnellen Herunterkühlen oder Aufheizen der Raumluft vorübergehend auf eine
höhere Geschwindigkeit einstellen.
• Zum Durchlüften regelmäßig die Fenster öffnen, da die Qualität der Raumluft bei längerem
Betrieb des Klimagerätes abnimmt.
• Der Luftfilter sollte alle zwei Wochen gereinigt werden. Im Luftfilter angesammelter Staub und
Verunreinigungen können den Luftstrom während der Kühlung/Entfeuchtung blockieren oder
behindern.
DEUTSCH
Für Ihre Unterlagen
Heften Sie Ihren Beleg als Nachweis über das Kaufdatum bzw. zur Vorlage im Garantiefall an diese
Seite. Notieren Sie hier die Modell- und Seriennummer des Gerätes:
Modellnummer :
Seriennummer :
Diese Nummern finden Sie auf einem Etikett auf der Seite jedes Gerätes.
Händler :
Kaufdatum :
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
3
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Auf Innen- und Außeneinheiten werden die folgenden Symbole angezeigt.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig
durch, bevor Sie das Gerät bedienen.
Dieses Gerät ist mit R32 gefüllt.
Dieses Symbol weist darauf hin, dass die
Betriebsanleitung sorgfältig gelesen werden
sollte.
Dieses Symbol weist darauf hin, dass die
Service-Fachkraft beim Umgang mit diesem
Gerät die Anleitung im Installationshandbuch
befolgen sollte.
BITTE LESEN SIE VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES
SÄMTLICHE ANLEITUNGEN.
Bitte beachten Sie stets die folgenden Vorsichtshinweise, um gefährliche
Situationen zu vermeiden und die optimale Leistung des Gerätes zu
gewährleisten.
! VORSICHT
Bei Missachtung der Anweisungen besteht die Gefahr von leichten
Verletzungen oder Schäden am Gerät.
! WARNUNG
• Das Gerät muss immer geerdet werden. Es besteht Stromschlaggefahr.
• Verwenden Sie niemals einen defekten Überlastungsschalter oder einen
mit zu geringer Nennleistung. Achten Sie auf eine geeignete Nennleistung
von Überlastungsschalter und Sicherung. Es besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr.
• Mehrfach-Netzanschlüsse vermeiden. Das Gerät sollte immer an einen
separaten Stromkreis mit Überlastungsschalter angeschlossen werden.
Ansonsten besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
• Elektrische Anschlüsse sollten nur vom Händler, Verkäufer, einem
qualifizierten Elektriker oder zugelassenen Servicebetrieb vorgenommen
werden. Das Gerät niemals selbst auseinandernehmen oder reparieren. Es
besteht Brand- oder Stromschlaggefahr
• Das Gerät muss immer laut Schaltplan geerdet werden. Die
Erdungsleitung niemals an eine Gas- oder Wasserleitung, einen
Blitzableiter oder eine Telefon-Erdungsleitung anschließen. Es besteht
Brand- oder Stromschlaggefahr.
DEUTSCH
! WARNUNG
Bei Missachtung der Anweisungen besteht die Gefahr von schweren
Verletzungen oder Lebensgefahr.
4
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
DEUTSCH
• Die Frontblende sowie die Abdeckung der Reglerkastens müssen gut
befestigt werden. Es besteht Brand- oder Stromschlaggefahr auf Grund
von Staub, Wasser usw.
• Eine Sicherung mit geeigneter Nennleistung verwenden. Es besteht Brandoder Stromschlaggefahr
• Das Netzkabel niemals verändern oder verlängern. Bei Beschädigungen
des Netzkabels oder der Isolierung muss das Kabel ausgetauscht werden.
Es besteht Brand- oder Stromschlaggefahr
• Die Montage, Demontage oder Neumontage sollte nur vom Händler oder
einem zugelassenen Servicebetrieb vorgenommen werden. Ansonsten
besteht Brand-, Stromschlag-, Explosions- oder Verletzungsgefahr.
• Das Gerät nicht auf einem defekten Montagestandfuß aufstellen. Der
Montageort darf im Laufe der Zeit nicht instabil werden.
Ansonsten könnte das Gerät herunterfallen.
• Das Außengerät nicht auf einem beweglichen oder instabilen Untergrund
aufstellen. Das Außengerät könnte herunterfallen und Sachschäden oder
u. U. tödliche Verletzungen verursachen.
• Falls das Gerät nass wurde (überflutet oder in Flüssigkeit getaucht),
verständigen Sie vor dem erneuten Betrieb des Gerätes einen
qualifizierten Fachbetrieb zwecks Reparatur. Es besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr.
• Überprüfen Sie das verwendete Kältemittel. Bitte lesen Sie die Hinweise
auf dem Produktetikett. Bei ungeeignetem Kältemittel kann der
Normalbetrieb des Gerätes beeinträchtigt werden.
• Keine beschädigten oder defekten Netzkabel, Netzstecker oder lockere
Steckdosen verwenden.
Ansonsten besteht Brand- oder Stromschlaggefahr.
• Das Gerät niemals mit nassen Händen berühren, bedienen oder
reparieren. Das Kabel beim Abziehen immer am Netzstecker halten. Es
besteht Stromschlag- oder Brandgefahr.
• Das Netzkabel nicht in der Nähe von Heizgeräten oder sonstigen
Wärmequellen verlegen. Es besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
• Es darf kein Wasser in die elektrischen Bauteile eindringen. Das Gerät
nicht in der Nähe von Wasserquellen montieren. Es besteht die Gefahr von
Bränden, Geräteausfällen oder Stromschlägen.
• Keine brennbaren Gase oder Flüssigkeiten in Gerätenähe lagern oder
verwenden. Es besteht Brandgefahr.
• Die Kabelanschlüsse innen und außen müssen gut befestigt werden und
die Kabel sollten so verlegt werden, dass keine Zugkräfte auf die Kabel
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
5
DEUTSCH
und deren Anschlüsse wirken. Unsachgemäße oder lockere Anschlüsse
können zu Hitzeentwicklung und Bränden führen.
• Verpackungsmaterialien sowie Schrauben, Nägel, Batterien oder defekte
Teile müssen nach der Montage oder Wartung ordnungsgemäß entsorgt
werden. Zerschneiden Sie sämtliche Plastikverpackungen. Kinder könnten
damit spielen und sich dabei gefährden oder verletzen.
• Der Stecker des Netzkabels darf nicht verschmutzt, locker oder beschädigt
sein. Nur dann darf der Stecker angeschlossen werden. Bei einem
verschmutzten, lockeren oder beschädigten Netzstecker besteht
Stromschlag- oder Brandgefahr.
• Die elektrischen Bauteile im Außengerät werden über einen Kondensator
mit Hochspannung versorgt. Der Kondensator muss daher vor
Reparaturarbeiten immer vollständig entladen werden. Bei einem
geladenen Kondensator besteht die Gefahr von Stromschlägen.
• Zur Montage des Gerätes sollte immer der mitgelieferte Montagebausatz
eingesetzt werden.
Ansonsten könnte das Gerät herunterfalle und schwere Verletzungen
verursachen.
• Es dürfen nur in der Ersatzteilliste aufgeführte Bauteile verwendet werden.
Das Gerät niemals selbst verändern. Bei Verwendung von ungeeigneten
Ersatzteilen besteht die Gefahr von Stromschlägen, Überhitzungen oder
Bränden.
• Das Gerät nicht über einen längeren Zeitraum in einem geschlossenen
Raum betreiben. Lüften Sie regelmäßig.
Ansonsten könnte ein gesundheitsschädlicher Sauerstoffmangel eintreten.
• Das Vordergitter des Gerätes während des Betriebs niemals öffnen. (Einen
evtl. vorhandenen elektrostatischen Filter nicht berühren.) Es besteht die
Gefahr von Verletzungen, Stromschlägen oder Geräteausfällen.
• Bei ungewöhnlichen Geräuschen oder bei austretendem Rauch sofort den
Überlastungsschalter ausschalten und das Netzkabel trennen. Es besteht
Stromschlag- oder Brandgefahr.
• Bei gleichzeitigem Betrieb zusammen mit einem Ofen oder einer Heizung
sollte der Raum regelmäßig gelüftet werden.
Ansonsten könnte ein gesundheitsschädlicher Sauerstoffmangel eintreten.
• Vor der Reinigung oder Reparatur des Gerätes immer die
Hauptstromversorgung trennen und den Netzstecker ziehen. Es besteht
Stromschlaggefahr.
• Falls das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht betrieben wird, den
Netzstecker ziehen oder den Überlastungsschalter ausschalten. Es besteht
6
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
DEUTSCH
die Gefahr von Beschädigungen, Ausfällen oder unbeabsichtigtem
Einschalten des Gerätes.
• Es muss gewährleistet werden, dass niemand, auf das Außengerät tritt
oder darauf fällt. Dies gilt insbesondere für Kinder.
Ansonsten besteht die Gefahr von Verletzungen und Schäden am Gerät.
• Es muss gewährleistet werden, dass das Netzkabel während des Betriebs
nicht abgezogen oder beschädigt werden kann. Es besteht Brand- oder
Stromschlaggefahr
• Stellen Sie NIEMALS Gegenstände auf das Netzkabel. Es besteht Brandoder Stromschlaggefahr.
• Das Gerät niemals durch Einstecken oder Ziehen des Netzsteckers einbzw. ausschalten. Es besteht Brand- oder Stromschlaggefahr
• Bei austretendem brennbaren Gas sofort die Gaszufuhr trennen und vor
dem Einschalten zum Lüften die Fenster öffnen. Benutzen Sie nicht das
Telefon und schalten Sie keine Geräte ein oder aus. Es besteht
Explosions- oder Brandgefahr.
• Den Überlastungsschalter oder Netzschalter nicht einschalten, wenn die
Frontblende, das Gehäuse, die obere Geräteabdeckung oder der
Schaltkasten abgenommen oder geöffnet wurde.
Ansonsten besteht Brand-, Stromschlag-, Explosions- und Lebensgefahr.
• Verwenden Sie für die Leckprüfung oder zur Entlüftung eine
Vakuumpumpe oder Schutzgas (Stickstoff). Luft oder Sauerstoff nicht
komprimieren und keine brennbaren Gase verwenden. Es besteht und
Brand- und Explosionsgefahr.
Ansonsten besteht Lebens-, Verletzungs-, Brand- oder Explosionsgefahr.
• Das Gerät muss in einem Raum aufbewahrt werden, ohne die Zündquellen
kontinuierlich zu betreiben (z. B. offene Flammen, ein Betriebsgasgerät
oder eine Elektroheizung.)
• Halten Sie alle erforderlichen Lüftungsöffnungen frei von Hindernissen
• Das Gerät muss in einem gut belüfteten Bereich aufbewahrt werden, in
dem die Raumgröße dem für den Betrieb angegebenen Raum entspricht.
(für R32)
• Leitungen, die an ein Gerät angeschlossen sind, dürfen keine Zündquelle
enthalten. (für R32)
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
7
DEUTSCH
! VORSICHT
• Das Gerät sollte von mindestens zwei Personen angehoben oder getragen
werden.
Ansonsten besteht Verletzungsgefahr.
• Das Gerät nicht an einem Ort mit direktem Seewind montieren (salzhaltige
Luft). Es besteht Korrosionsgefahr.
• Montieren Sie zur Abfuhr von Kondenswasser einen Ablassschlauch. Ein
unsachgemäßer Anschluss kann zu Wasserlecks führen.
• Das Gerät muss immer waagerecht montiert werden.
Ansonsten können Vibrationen oder Geräusche auftreten.
• Das Gerät so montieren, dass umliegende Nachbarn nicht durch warme
Abluft oder Lärm belästigt werden. So vermeiden Sie Streitfälle mit den
Nachbarn.
• Überprüfen Sie das Gerät nach der Montage oder nach Reparaturarbeiten
immer auf Gaslecks (Kältemittel). Eine zu geringe Kältemittelmenge kann
zu Geräteausfällen führen.
• Das Gerät nicht für besondere Zwecke verwenden, z. B. zur Kühlung von
Lebensmitteln oder Kunstgegenständen. Bei diesem Gerät handelt es sich
um ein Haushalts-Klimagerät und nicht um ein Präzisions-Kühlsystem. Es
besteht die Gefahr von Sachschäden oder -verlusten.
• Lufteinlass und -auslass dürfen nicht verdeckt werden.
Ansonsten besteht die Gefahr von Fehlfunktionen.
• Verwenden Sie zur Reinigung nur ein weiches Tuch. Keine starken
Reiniger, Lösemittel oder Wasser verwenden. Es besteht die Gefahr von
Bränden, Stromschlägen oder Schäden an den Kunststoffteilen des
Gerätes.
• Beim Herausnehmen des Luftfilters keine Metallteile am Gerät berühren.
Es besteht die Verletzungsgefahr.
• Nicht auf das Gerät treten oder Gegenstände daraufstellen. (Außengeräte)
Es besteht Verletzungsgefahr sowie die Gefahr von Fehlfunktionen.
• Den Filter nach der Reinigung immer fest einsetzen. Er sollte bei Bedarf
alle zwei Wochen oder häufiger gereinigt werden. Bei einem
verschmutzten Filter verringert sich die Kühlungsleistung.
• Bei angeschlossenem Klimagerät niemals die Hand oder andere
Gegenstände in den Lufteinlass oder -auslass einführen. Scharfe Kanten
und sich bewegende Teile im Innern des Gerätes bergen
Verletzungsgefahren.
• Gehen Sie beim Auspacken und bei der Montage sorgsam vor. Scharfe
Kanten bergen Verletzungsgefahren.
8
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
DEUTSCH
• Falls während der Reparatur Kältemittel austritt, vermeiden Sie den
Kontakt mit dem Kältemittel. Es besteht die Gefahr von Erfrierungen
(Kälteverbrennungen)
• Das Gerät beim Demontieren oder während des Transports nicht kippen.
Kondenswasser im Gerät könnte verschüttet werden.
• Niemals andere Gas-Luft-Gemische erzeugen, als für das Kältemittel des
Systems angegeben. Luft im Kältemittelkreislauf könnte zu einem
übermäßig hohen Druck im Kreislauf führen. Dadurch besteht die Gefahr
von Schäden am Gerät oder Verletzungen.
• Falls während der Montage Kältemittel austritt, muss der Raum sofort
gelüftet werden. Es besteht die Gefahr von Gesundheitsschäden.
• Die Zerlegung des Gerätes sowie die Entsorgung von Kälteöl und
Bauteilen sollte nach den örtlichen und gesetzlichen Bestimmungen
erfolgen.
• Tauschen Sie alle Batterien der Fernbedienung durch neue desselben
Typs aus. Keine verschiedenen Batterietypen verwenden (alte und neue
Batterien zusammen). Es besteht die Gefahr von Bränden oder
Geräteausfällen.
• Batterien nicht wieder aufladen oder auseinandernehmen. Verbrauchte
Batterien niemals ins Feuer werfen. Sie könnten brennen oder explodieren.
• Auf die Haut oder Kleidung gelangte Batterieflüssigkeit gründlich mit
Wasser abspülen. Die Fernbedienung niemals mit ausgelaufenen Batterien
verwenden. Die Chemikalien in den Batterien könnten zu Verbrennungen
oder Gesundheitsschäden führen.
• Falls Batterieflüssigkeit in die Mundöffnung gelangt, putzen Sie die Zähne
und suchen Sie einen Arzt auf. Die Fernbedienung niemals mit
ausgelaufenen Batterien verwenden. Die Chemikalien in den Batterien
könnten zu Verbrennungen oder Gesundheitsschäden führen.
• Das Klimagerät bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit oder bei geöffneten Türen
und Fenstern nicht über einen längeren Zeitraum betreiben. Die
Feuchtigkeit kann kondensieren und die Einrichtung beschädigen.
• Erwachsene und Kinder sollten sich nicht direkt im Kalt- oder
Warmluftstrom aufhalten. Es besteht die Gefahr von Gesundheitsschäden.
• Das Abwasser des Gerätes niemals trinken. Das Wasser ist verunreinigt
und gesundheitsschädlich.
• Benutzen Sie zur Reinigung, Wartung oder Reparatur des Klimagerätes
ggf. einen Tritt oder eine Leiter. Achten Sie auf mögliche
Verletzungsgefahren.
• Das Klimagerät darf ohne Aufsicht nicht durch Kleinkinder oder behinderte
Personen betrieben werden.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
9
DEUTSCH
• Kinder sollten stets beaufsichtigt werden, damit das Klimagerät nicht als
Spielzeug gebraucht wird.
• Das Gerät muss so aufbewahrt werden, dass keine mechanischen
Beschädigungen auftreten.
• Jede Person, die an der Arbeit an einem Kältemittelkreislauf beteiligt ist
oder sich in einen Kältemittelkreislauf einbringt, sollte ein gültiges Zertifikat
von einer von der Industrie akkreditierten Beurteilungsbehörde abgeben,
die ihre Kompetenz zur Kälteerzeugung in Übereinstimmung mit einer von
der Industrie anerkannten Beurteilungsspezifikation genehmigt. (für R32)
• Die Wartung darf nur gemäß Empfehlung von Gerätehersteller erfolgen.
Wartung und Instandhaltung, die die Unterstützung von anderen
Fachkräften erfordern, sind unter der Aufsicht der bei der Verwendung von
brennbaren Kältemitteln zuständigen Person durchzuführen. (für R32)
• Bei der Installation, Wartung oder Instandhaltung des Produktes eine
angemessene persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen.
• Dieses Gerät sollte nicht durch Kinder im Alter von unter 8 Jahren sowie
Personen mit verminderten physikalischen, sensorischen oder mentalen
Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und Sachkenntnis bedient
werden, es sei unter Aufsicht oder vorheriger Anleitung zur sicheren und
sachgerechten Bedienung einschließlich der Unterweisung über mögliche
Gefahren. Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen. Die Reinigung und
Wartung sollte nicht von Kindern ohne Aufsicht vorgenommen werden.
• Dieses Gerät ist nicht für den Gebrauch durch Personen (einschließlich
Kinder) mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen
Fähigkeiten oder mangelnden Erfahrungen und Kenntnissen bestimmt, es
sei denn, sie wurden von einer für ihre Sicherheit verantwortlichen Person
beaufsichtigt oder instruiert. Kinder sollten beaufsichtigt werden, um
sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
• Sollte das Netzkabel beschädigt sein, muss es vom Hersteller bzw. vom
Servicebetrieb durch ein spezielles Kabel ausgetauscht werden.
• Das Gerät muss in Übereinstimmung mit nationalen
Installationsvorschriften installiert werden.
10 INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
2
ENERGIESPARTIPPS
3
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
12 VOR DER INBETRIEBNAHME
12
12
12
12
12
12
Über das System
Vorbereitung auf die Inbetriebnahme
Benutzung
Reinigung und Pflege
Kundendienst
Verfügung
DEUTSCH
13 EINFÜHRUNG
13
13
14
14
15
16
Bauteilbezeichnungen und Funktionen (DECKENKASSETTENMODELL)
Bauteilbezeichnungen und Funktionen (UNTERPUTZ-ROHRFÜHRUNGSMODELL)
Modellbezeichnung
Betriebsanzeige Lampe
Bedienelemente und Funktionen der Fernbedienung
Kabellose Fernbedienung (optional)
17 BEDIENUNGSANLEITUNG
17
18
18
19
19
20
21
22
23
24
25
25
26
27
28
29
30
Normalbetrieb - Normalkühlung
Normalbetrieb - Schnellkühlung
Normalbetrieb - Heizmodus
Normalbetrieb - Entfeuchtungsbetrieb
Automatischer Wechselbetrieb
Normalbetrieb - Lüfterbetrieb
Normalbetrieb - Automatikbetrieb
Normalbetrieb - Einstellung der Luftstromrichtung
Normalbetrieb - Temperatureinstellung/Raumtemperatur anzeigen
Zusatzfunktionen - Plasma-Luftreinigung
Zusatzfunktionen - Komfort-Kühlung
Funktionseinstellungen - Kindersicherung
Funktionseinstellungen - Temperatur ändern
Funktionseinstellungen - Hebegitter
Funktionseinstellungen - Filterzeichen löschen
Funktionseinstellungen - Steuerung der Flügelstellung
Funktionseinstellungen - Uhrzeiteinstellung
INHALTSVERZEICHNIS
32
33
35
36
38
40
11
Programmierung - Einfache Programmierung
Programmierung - Wöchentliche Programmierung
Programmierung - Schlafmodus
Programmierung - Einschaltzeit
Programmierung - Ausschaltzeit
Programmierung - Programmierung von Feiertagen
41 WARTUNG UND PFLEGE
41
42
43
43
44
44
Innengerät
Reinigungsfilter (optional)
Hinweise zum Betrieb!
Wenn das Klimagerät eine längere Zeit nicht genutzt wird
Tipps zur Störungsbehebung! Sparen Sie Zeit und Geld!
In folgenden Fällen sollte unverzüglich der Kundendienst verständigt werden:
DEUTSCH
12 VOR DER INBETRIEBNAHME
VOR DER INBETRIEBNAHME
Über das System
Dieses Klimasystem kann für Heiz- / Kühlanwendungen verwendet werden.
Vorbereitung auf die Inbetriebnahme
• Wenden Sie sich für die Installation an einen Fachinstallateur.
• Gerät einem dedizierten schaltkreis.
Benutzung
DEUTSCH
• Dem direkten Luftstrom über längere Zeit ausgesetzt zu sein, kann der Gesundheit schaden. Setzen
Sie Personen, Tiere oder Pflanzen nicht über längere Zeit dem direkten Luftstrom aus.
• Bei gleichzeitigem Betrieb einer Heizung sorgen Sie für gute Belüftung des Raums, da es andernfalls
zu Sauerstoffmangel kommen kann.
• Benutzen Sie dieses Klimagerät nicht für unsachgemäße Zwecke (z. B. Aufbewahrung von
Präzisionsmaschinen, Lebensmitteln, Tieren oder Pflanzen). Eine solche Benutzung des Geräts kann
schädigend sein.
Reinigung und Pflege
• Berühren Sie bei der Entfernung des Filters nicht die Metallteile des Geräts. Bei der Handhabung von
Gegenständen mit scharfen Metallrändern können Verletzungen auftreten.
• Benutzen Sie zur Reinigung des Geräteinnern kein Wasser. Wird das Gerät Wasser ausgesetzt, kann
die Isolierung beschädigt werden, was Stromschläge verursachen kann.
• Vor der Reinigung des Geräts stellen Sie sicher, dass der Netzschalter und der Trennschalter
ausgeschaltet sind. Während des Betriebs dreht sich der Ventilator bei hoher Geschwindigkeit. Bei
versehentlichem Einschalten des Netzschalters während der Reinigung der inneren Teile des Geräts
besteht Verletzungsgefahr.
Kundendienst
Wenden Sie sich für Reparaturen und Wartung an einen autorisierten Servicepartner.
Verfügung
Das Gerät verwendet Fluorkohlenwasserstoff. Kontaktieren Sie Ihren Händler, wenn Sie das Gerät
entsorgen. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, das Kältemittel in Übereinstimmung mit den Vorschriften
für die Sammlung und den Abbau von Fluorkohlenwasserstoffen zu sammeln, zu transportieren und zu
entsorgen.
EINFÜHRUNG 13
EINFÜHRUNG
Bauteilbezeichnungen und Funktionen
(DECKENKASSETTENMODELL)
67
2
1
5
4
3
1: Innengerät
2: Außengerät
3: Fernbedienung
4: Lufteinlass
5: Luftauslass
6: Kältemittelrohrleitung, Netzanschlusskabel
7: Abflussrohr
8: Erdungsleitung
Erdungsleitung des Außengerätes zur
8
Vermeidung von Stromschlägen.
4
1
4
67
2
5
3
8
1: Innengerät
2: Außengerät
3: Fernbedienung
4: Lufteinlass
5: Luftauslass
6: Kältemittelrohrleitung, Netzanschlusskabel
7: Abflussrohr
8: Erdungsleitung
Erdungsleitung des Außengerätes zur
Vermeidung von Stromschlägen.
DEUTSCH
Bauteilbezeichnungen und Funktionen (UNTERPUTZROHRFÜHRUNGSMODELL)
14 EINFÜHRUNG
Modellbezeichnung
- Produktbezeichnung: Klimagerät
- Modellname:
C
S
15
SQ
N
B
0
Seriennummer
Gehäusebezeichnung
Innengerät/Außengeräte
N: Innengerät
U: Außengerät
Detaillierter Gerätetyp für
Modelle der Serie U/C
L: Niedrige Statik
H: Hohes COP
E: Öko
R: Kältemittel R32
Nennleistung
Beispiel: Klasse 7 000 Btu/Std. → '07',
Klasse 18 000 Btu/Std. → '18'
DEUTSCH
Gerätetyp
T: Deckenkassettenmodell
B, M: Unterputz-Rohrführungsmodell
L: Unterputz-Rohrführungsmodell
(Niedrige Statik)
V: Deckenmontage- & Standgerät
Anschließbarer Außengerätetyp
M: Innengeräte nur für
Multi-Systeme
U: Innengeräte nur für
Einzel-A-Systeme
C: Gemeinsames Innengerät für
Multi- und Einzel-CAC-Geräte
Betriebsanzeige Lampe
Lampe
Erzwungener Betrieb
Beschreibung
Lampenfarbe
Kühlmodus
Grün
Heizmodus
Grün
Zeit für Filterreinigung im Kühl-/Heizmodus
Zeit für Filterreinigung, wenn das Produkt nicht in Betrieb ist
Heizmodus starten aus Standby-Vorheizmodus (Hot Start) oder StandbyEnteisungsmodus
Bei Reservierungs-Setup
Gelblich grün
Orange
Grün
Gelblich grün
EINFÜHRUNG 15
Bedienelemente und Funktionen der Fernbedienung
1
8
7
9
14
2
10
11
12
4
5
13
6
15
3
BETRIEBSANZEIGEBILDSCHIRM
TASTE FÜR TEMPERATUREINSTELLUNG
TASTE FÜR LÜFTERGESCHWINDIGKEIT
NETZSCHALTER
BETRIEBSWAHLTASTE
EMPFANGSSENSOR FÜR KABELLOSE
FERNBEDIENUNG
• Mit bestimmten Geräten können keine
Funksignale empfangen werden.
7 LUFTSTROM-TASTE
8 TASTE FÜR ZUSATZFUNKTIONEN
9 FUNKTIONSWAHLTASTE
10 BELÜFTUNGSTASTE
11 PROGRAMMIERUNG
12 TASTEN FÜR AUF/AB, LINKS/RECHTS
• Drücken Sie zur Anzeige der
Raumtemperatur die Taste J.
13 TASTE FÜR RAUMTEMPERATUR
14 TASTE EINSTELLUNG/ABBRECHEN
15 BEENDEN-TASTE
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach
Produktmodell u. U. nicht möglich.
!
HINWEIS
• Die angezeigte Temperatur und die
tatsächliche Raumtemperatur können
voneinander abweichen, falls die
Fernbedienung direkter
Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist oder in
der Nähe von Wärmequellen montiert
wurde.
• Das gelieferte Gerät kann je nach Modell
von diesen Beschreibungen abweichen.
• Bei einem Simultan-System wird die
Anlage bei jedem Drücken einer Taste auf
der Fernbedienung etwa nach ein bis zwei
Minuten eingeschaltet.
DEUTSCH
Bitte bringen Sie das Hinweisetikett an der
Innenseite der Gehäuseklappe an.
Wählen Sie die Sprache Ihres Landes aus.
1
2
3
4
5
6
16 EINFÜHRUNG
Kabellose Fernbedienung (optional)
Im Lieferumfang dieses Klimagerätes ist eine Kabel-Fernbedienung enthalten. Eine kabellose
Fernbedienung kann zusätzlich erworben werden.
!
HINWEIS
• Die Flügelstellung (4 Stufen) kann nicht
über die kabellose Fernbedienung
gesteuert werden.
• Weitere Hinweise finden Sie in der
Bedienungsanleitung zur kabellosen
Fernbedienung.
• Das gelieferte Gerät kann je nach Modell
von diesen Beschreibungen abweichen.
• Die kabellose Fernbedienung ist bei einem
Simultan-System deaktiviert.
JET
MODE
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach
Produktmodell u. U. nicht möglich.
DEUTSCH
°C/°F (5 s)
TIME (3 s)
!
VORSICHT
VORSICHT: Handhabung der Fernbedienung
• Richten Sie die Kabel-Fernbedienung auf den Signalempfänger des Gerätes.
• Die Reichweite der Fernbedienung beträgt bis zu 7 Meter.
• Zwischen Fernbedienung und Signalempfänger dürfen sich keine Gegenstände befinden.
• Die Fernbedienung nicht fallen lassen oder werfen.
• Die Fernbedienung nicht an einem Ort mit direkter Sonneneinstrahlung, in der Nähe einer
Heizung oder anderen Wärmequellen aufbewahren.
• Verhindern Sie starken Lichteinfall auf den Signalempfänger mit z. B. einer Gardine, um die
einwandfreie Funktion zu gewährleisten. (Beispiele: Elektronischer Schnellstart, ELBA,
fluoreszierende Inverter-Lampe)
BEDIENUNGSANLEITUNG 17
BEDIENUNGSANLEITUNG
Normalbetrieb - Normalkühlung
Die Raumtemperatur wird angenehm herunter gekühlt.
Sie die Taste
, um das
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
Sie die Taste
und
2 Drücken
wählen Sie den Kühlungsbetrieb.
Drücken Sie zur Anzeige der
Raumtemperatur die Taste
.
Wenn die gewünschte Temperatur
höher als die Raumtemperatur
eingestellt wird, erfolgt ausschließlich eine Belüftung und es wird keine
Kühlungsluft erzeugt.
DEUTSCH
Sie mit den Tasten
3 Stellen
die gewünschte Temperatur ein.
18 BEDIENUNGSANLEITUNG
Normalbetrieb - Schnellkühlung
Für kühle und angenehm frische Raumluft in kürzester Zeit
Sie die Taste
, um das
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
Sie die Taste
und
2 Drücken
wählen Sie den Kühlungsbetrieb.
Sie mehrmals die
3 Drücken
Taste
, bis die Anzeige ‘Po’
erscheint.
DEUTSCH
Was bedeutet Schnellkühlung?
• Gewünschte Temperatur: Po (18 °C)
Die Raumtemperatur wird
• Luftstromrate: starke Luftstromrate
schnell herunter gekühlt.
• Luftstromrichtung: fest je nach Lage des Klimagerätes
h Bestimmte Geräte besitzen keine Funktion zur Schnellkühlung.
}
Normalbetrieb - Heizmodus
Zuführung von warmer Luft in den Raum.
Sie die Taste
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
, um das
Sie die Taste
und
2 Drücken
wählen Sie den Heizbetrieb.
(Drücken Sie zur Anzeige der Raumtemperatur die Taste für die Raumtemperatur.)
Sie mit den Tasten
3 Stellen
die gewünschte Temperatur ein.
Falls die gewünschte Temperatur
niedriger als die Raumtemperatur
eingestellt wird, arbeitet das Gerät
lediglich im Belüftungsmodus.
• Der Heizbetrieb ist nur für Kühlungs- und Heizmodelle möglich.
• Der Heizbetrieb ist nicht für Nur-Kühlen-Geräte verfügbar.
BEDIENUNGSANLEITUNG 19
Normalbetrieb - Entfeuchtungsbetrieb
Während des Kühlungsbetriebs wird Luftfeuchtigkeit beseitigt.
Sie die Taste
, um das
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
Drücken Sie die Taste
und
2 wählen Sie den Entfeuchtungsbe-
trieb.
Während des Heizbetriebs kann die Temperatureinstellung nicht geändert werden.
Sie mit der Taste
die
3 Wählen
Luftstromrate Sehr schwach →
• Gerade bei regnerischem Wetter oder bei hoher Luftfeuchtigkeit können der Entfeuchtungs- und
der Kühlungsmodus gleichzeitig betrieben werden, um Feuchtigkeit in der Luft gründlich zu
beseitigen.
• Je nach Gerätemodell steht der Menüeintrag für die Luftstromrate u. U. nicht zur Verfügung.
Automatischer Wechselbetrieb
1
Drücken Sie die Taste
.
2
Drücken Sie die Taste
und wählen Sie den automatischen Wechselbetrieb.
3
Die Temperatur kann, wie in der Abbildung rechts gezeigt, sowohl
für Kühl- als auch für Heizgeräte eingestellt werden.
DEUTSCH
Gering → Mittel → Stark → Automatisch
aus. (Die voreingestellte Luftstromrate im
Betrieb zur Beseitigung von Luftfeuchtigkeit
beträgt ‘Gering’.)
20 BEDIENUNGSANLEITUNG
Normalbetrieb - Lüfterbetrieb
Es wird unbehandelte Luft in den Raum geleitet, keine Kaltluft.
Sie die Taste
, um das
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
Sie die Taste
und
2 Drücken
wählen Sie den Lüfterbetrieb.
jedem Drücken der Taste
3 Bei
wird die Luftstromrate in der
Reihenfolge Sehr schwach → Gering →
Mittel → Stark → Automatisch geändert.
Im Lüfterbetrieb arbeitet der Kompressor des
AHU nicht.
DEUTSCH
• Im Lüfterbetrieb wird ausschließlich ungekühlte Luft ausgestoßen.
• Da die abgegebene Luft dieselbe Temperatur wie die Raumluft besitzt, wird die Raumluft
lediglich umgewälzt.
• Je nach Gerätemodell steht der Menüeintrag für die Luftstromrate u. U. nicht zur Verfügung.
BEDIENUNGSANLEITUNG 21
Normalbetrieb - Automatikbetrieb
Sie die Taste
, um das
1 Drücken
Innengerät einzuschalten.
Sie die Taste
und
2 Drücken
wählen Sie die Betriebsart
Künstliche Intelligenz.
Kühl- und
3 Für
Heizgeräte kann
die Temperatur
eingestellt werden
(siehe Abbildung
rechts).
DEUTSCH
einem
4 Bei
Nur-Kühlen-Gerät
(siehe Abbildung
rechts) kann die
Temperatur ab dem
Wert ‘00’ von ‘-2’
warm bis ‘2’ kalt
eingestellt werden.
Im Automatikbetrieb:
• Die Taste für die LÜFTERGESCHWINDIGKEIT ist aktiviert.
• Das Gerät kann manuell in einen anderen Betriebsmodus versetzt werden.
Bei kalter Raumluft
Bei kühler Raumluft
Bei normaler Raumluft
Bei warmer Raumluft
Bei sehr warmer
Raumluft
22 BEDIENUNGSANLEITUNG
Normalbetrieb - Einstellung der Luftstromrichtung
Luftstromrate: Die gewünschte Luftstromrate
kann auf einfache Weise eingestellt werden.
Sie mit der Taste für die
1 Stellen
Luftstromrate die gewünschte
Luftstromrate ein.
• Bei jedem Drücken der Taste für
die Luftstromrate wird die Luftstromrate in
der Reihenfolge Sehr schwach → Schwach
→ Mittel → Mittelstark → Stark → Sehr stark
→ Automatisch geändert.
• Je nach Gerätemodell steht der Menüeintrag
für die Luftstromrate u. U. nicht zur
Verfügung.
DEUTSCH
Luftstromrichtung: Die gewünschte Luftstromrichtung kann auf einfache Weise eingestellt werden.
Drücken Sie die Taste
, um die
1 gewünschte Luftstromrichtung
einzustellen.
Drücken Sie zum Einstellen der
Luftstromrichtung die Taste
(Angenehmer Luftzug → Auf/Ab
und Links/Rechts → Rechts/Links
→ Auf/Ab).
Je nach Gerätemodell steht der
Menüeintrag für die Luftstromrichtung u. U. nicht zur Verfügung.
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach
Produktmodell u. U. nicht möglich.
BEDIENUNGSANLEITUNG 23
Normalbetrieb - Temperatureinstellung/Raumtemperatur anzeigen
Temperatureinstellung
gewünschte Temperatur kann auf einfache
1 Die
Weise eingestellt werden.
• Stellen Sie mit den Tasten
die
gewünschte Temperatur ein.
: Temperatur um 1 ˚C bzw. 2 ˚F pro
Tastendruck erhöhen
: Temperatur um 1 ˚C bzw. 2 ˚F pro
Tastendruck verringern
• Raumtemp.: Anzeige der aktuellen
Raumtemperatur.
• Eingestellte Temp.: Anzeige der vom
Benutzer eingestellten Temperatur.
Kühlungsbetrieb
- Der Kühlungsmodus ist nicht möglich, wenn
die gewünschte Temperatur höher als die
Raumtemperatur eingestellt wird. Bitte stellen
Sie die gewünschte Temperatur geringer ein.
Heizbetrieb
- Der Heizmodus ist nicht möglich, wenn die
gewünschte Temperatur geringer als die
Raumtemperatur eingestellt wird. Bitte stellen
Sie die gewünschte Temperatur höher ein.
Überprüfung der Raumtemperatur
jedem Drücken der Taste
wird die
1 Bei
Raumtemperatur fünf Sekunden lang
angezeigt. Nach fünf Sekunden wird wieder
die gewünschte Temperatur angezeigt.
Je nach Standort der Fernbedienung kann sich
die tatsächliche Raumtemperatur vom
angezeigten Wert unterscheiden.
• Der Unterschied zwischen Raum- und Außentemperatur sollte etwa 5 °C betragen.
DEUTSCH
h Je nach Art der eingesetzten Steuerung
kann die gewünschte Temperatur in
Schritten zu 0,5 Grad Celsius bzw. 1
Grad Fahrenheit eingestellt werden.
24 BEDIENUNGSANLEITUNG
Zusatzfunktionen - Plasma-Luftreinigung
Diese Funktion ist nur bei Geräten mit Befeuchtungsfunktion möglich.
Aktivieren der Luftreinigungsfunktion
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
, bis das Symbol
blinkt.
Sie die Taste
, um die
2 Drücken
Plasma-Reinigungsfunktion zu
aktivieren bzw. zu deaktivieren.
(Das Symbol
wird im Anzeigebereich
eingeblendet/
ausgeblendet.)
DEUTSCH
Sie nach Abschluss der
3 Drücken
Einstellung zum Beenden die
Taste
.
❈ Falls im Einstellungsmodus 25 Sekunden lang
keine Eingabe erfolgt, wird der Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht
übernommen.
• Die Zusatzfunktion Luftreinigung ist u. U. nicht für alle Gerätemodelle möglich.
• Die Funktion Luftreinigung ist nur möglich, wenn das Gerät in Betrieb ist.
• Um den Luftreinigungsbetrieb manuell zu starten, drücken Sie im Lüfterbetrieb die Taste
Zusatzfunktion.
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach Produktmodell u. U. nicht möglich.
BEDIENUNGSANLEITUNG 25
Zusatzfunktionen - Komfort-Kühlung
Die Komfortsicherungseinstellung ist die Funktion zur automatischen Kontrolle der Kühlstärke für ein angenehmes
Gefühl, das ein Ausschalten des Geräts nach Erreichen der gewünschten Temperatur nicht notwendig macht.
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
bis das Symbol
für die
,
Komfort-Kühlung angezeigt wird
Sie die Taste
, um den
2 Drücken
Luftbefeuchter einschaltzeit/ ausgeschaltet
❈ Beim Aufrufen der einstellungen wird das
Symbol
eingeblendet und beim Verlassen
der Einstellungen wieder ausgeblendet.
Sie zum Speichern die Taste
3 Drücken
❈ Falls nach der Einstellung 25 Sekunden
Funktionseinstellungen - Kindersicherung
Mit Hilfe dieser Funktion wird eine Bedienung des Gerätes durch Kinder oder unbefugte Personen
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
bis das Symbol
blinkt.
,
Sie mit den Tasten
2 Wechseln
zum ‘Setup’-Symbol. Daraufhin blinkt
dieses Symbol und die Tastensperre
wird beim Drücken der Taste
aktiviert.
die Tastensperre zu deaktivieren,
3 Um
wechseln Sie mit den Tasten
zum
‘Deaktivieren’-Symbol und drücken Sie die
Taste
.
Sie zum Beenden die Taste
.
4 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 25 Sekunden
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der
Einstellungstaste werden die geänderten
Einstellungen nicht übernommen.
DEUTSCH
* Bei einigen Geräten ist die KomfortKühlung nicht verfügbar.
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Falls die Taste
vor dem Beenden nicht gedrückt
wird, werden die Änderungen nicht übernommen.
26 BEDIENUNGSANLEITUNG
Funktionseinstellungen - Temperatur ändern
Mit Hilfe der Temperaturänderung kann die Temperatur im Kühlungs- und Heizbetrieb je nach
Temperatur in der Betriebsart Künstliche Intelligenz automatisch angepasst werden.
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
bis das Symbol
blinkt.
,
Sie zum Speichern die Taste
2 Drücken
❈ Einstellbarer Temperaturbereich: 1-7
.
DEUTSCH
Sie die Taste
, um die
3 Drücken
Einstellung zu beenden und zu
übernehmen.
Sie die Taste
, um die
4 Drücken
Einstellungen zu beenden. Ansonsten
beendet das System die Einstellungen
nach 25 Sekunden ohne Eingabe automatisch.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht übernommen.
BEDIENUNGSANLEITUNG 27
Funktionseinstellungen - Hebegitter
Mit Hilfe dieser Funktion kann der Filter des Innengerätes zur Reinigung auf und ab gefahren werden.
Sie die Taste
.
1 Drücken
Drücken Sie mehrmals die Taste
bis das Symbol
,
blinkt.
sich das Hebegitter in der gewünsch2 Sobald
ten Position befindet, wählen Sie mit den
Tasten
das Stop-Symbol aus und
drücken Sie die Taste
, um das Hebegitter
anzuhalten.
Sie den Filter nach der Reinigung
3 Befestigen
wieder am Hebegitter, wählen Sie mit den
Tasten
das Anheben-Symbol aus und
drücken Sie die Taste
, um das Hebegitter
anzuheben.
using
button, and press
ascent up/down grill.
button to
Sie zum Beenden die
5 Drücken
Taste
.
❈ Falls im Einstellungsmodus 60
Sekunden lang keine Eingabe erfolgt, wird
der Einstellungsmodus automatisch
beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht übernommen.
• Die Hebegitter-Funktion ist nur für Innengeräte mit Hebegitter möglich.
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach Produktmodell u. U. nicht möglich.
DEUTSCH
filter cleaning is finished, fix the filter
4 When
to the up/down grill, move to ascent icon
28 BEDIENUNGSANLEITUNG
Funktionseinstellungen - Filterzeichen löschen
Mit dieser Funktion wird die Anzeige der Filterreinigung des Innengerätes ausgeblendet.
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
, bis das Symbol
blinkt.
das Symbol
blinkt,
2 Sobald
drücken Sie die Taste
um die
Anzeige zu löschen.
DEUTSCH
• Sollte der Filter verschmutzt sein, verringert sich die Kühlungs-/Heizleistung bei steigendem
Stromverbrauch. Daher sollte der Filter nach den empfohlenen Betriebszeiten regelmäßig
gereinigt werden.
* Die Anzeige zur Filterreinigung erlischt nach einer bestimmten Dauer auch ohne manuelles
Zurücksetzen automatisch.
BEDIENUNGSANLEITUNG 29
Funktionseinstellungen - Steuerung der Flügelstellung
Mit dieser Funktion kann die Luftstromrichtung festgelegt werden.
* Bestimmte angezeigte Funktionen sind je nach Produktmodell u. U. nicht möglich.
Sie mehrmals die Taste
1 Drücken
, bis das Symbol
blinkt.
Sie mit den Tasten
einen der
2 Wählen
Flügel aus: 1 / 2 / 3 / 4 / Alle / Normal Wählen
Sie mit den Tasten
die gewünschte
3 Wählen
Luftstromrichtung und drücken Sie die Taste
.
- Die Luftstromrichtung kann je nach Gerätemodell
in fünf bzw. sechs Stufen eingestellt werden.
- Bei Auswahl der Flügelnummer ‘Standard’ wird die
Luftstromrichtung nicht verändert.
Sie die Einstellungen der Luftstromrich4 Nehmen
tung für die übrigen Flügel in gleicher Weise vor.
❈ Je nach Modell besitzt ein Gerät Flügel Nr. 1
und Nr.
Sie zum Beenden die Taste
5 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 60
.
Sekunden lang keine Eingabe erfolgt,
wird der Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht
übernommen.
Sie die Taste
, um die
6 Drücken
Einstellung zu beenden und zu übernehmen. (Die gespeicherte Luftstromrichtung wird
beim Ändern einer Flügelstellung wieder gelöscht.)
Sie die Taste
, um die
7 Drücken
Einstellungen zu beenden. Ansonsten
beendet das System die Einstellungen nach
25 Sekunden ohne Eingabe automatisch.
DEUTSCH
Sie mit den Tasten
die Flügelnummer aus.
❈ Flügelnummer: Nr. 1, 2, 3, 4, alle oder
Standardeinstellung
- Der ausgewählte Flügel wird aktiviert.
- Aktivierten Flügel anzeigen.
- Um die Luftstromrichtung für alle Flügel
gleichzeitig zu ändern, wählen Sie die
Einstellung ‘alle’.
- Um die Werkseinstellungen wiederherzustellen, wählen Sie die Einstellung ‘Standard’.
30 BEDIENUNGSANLEITUNG
Funktionseinstellungen - Uhrzeiteinstellung
Sie die Funktionseinstel1 Drücken
lungstaste.
Drücken Sie mehrmals die
Funktionseinstellungstaste, um das
Menü für die Uhrzeit aufzurufen. Das Symbol
‘Uhrzeit einstellen’ wird angezeigt und Datum
und Uhrzeit blinken in der Anzeige.
Beispiel: Geänderte aktuelle Uhrzeit lautet
‘Montag / AM 10:20’
Sie die Taste
2 Drücken
aktuellen Tag einzustellen.
, um den
DEUTSCH
Sie die Taste
, um zur AM/PM3 Drücken
Anzeige zu wechseln (daraufhin blinkt das
Symbol ‘AM/PM’)
Sie mit den Tasten
4 Stellen
entweder AM oder PM ein.
Sie die Tasten
5 Drücken
Stunde zu gelangen.
, um zur
(das Symbol ‘Stunde’ blinkt)
Sie mit den Tasten
6 Stellen
ein.
die Stunde
BEDIENUNGSANLEITUNG 31
Sie die Taste
, um zu den
7 Drücken
Minuten zu gelangen. (das Symbol ‘Minute’
blinkt)
Sie mit den Tasten
8 Stellen
ein.
die Minuten
Sie zum Abschließen der
9 Drücken
Einstellungen die Taste
.
Um die Einstellung der Uhrzeit
ohne Speichern abzubrechen,
drücken Sie jederzeit die Taste
.
(Beim Beenden einer unvollständigen
Einstellung werden die ursprünglichen
Einstellungen beibehalten.)
❈ Beim Beenden ohne Drücken der
Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht übernommen.
DEUTSCH
10
32 BEDIENUNGSANLEITUNG
Programmierung - Einfache Programmierung
Die Programmierung für die Geräte kann von einer bis sieben Stunden in Schritten zu einer Stunde
eingestellt werden.
Sie die Taste
und
1 Drücken
wählen Sie den Programmierungsmodus. (Die Anzeige
blinkt
daraufhin)
Beispiel: Uhrzeit der einfachen Programmierung lautet '3'.
Sie die Tasten
, um die
2 Drücken
Zeitschaltuhr zu programmieren.
DEUTSCH
Sie zum Abschließen der Einstellun3 Drücken
gen die Taste
.
Sie zum Beenden die Taste
.
4 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 25 Sekunden
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der
Einstellungstaste werden die geänderten
Einstellungen nicht übernommen.
* Bei vorhandener Programmierung wird das Klimagerät zu den eingestellten Uhrzeiten automatisch
ein- und ausgeschaltet.
BEDIENUNGSANLEITUNG 33
Programmierung - Wöchentliche Programmierung
Die tägliche Programmierung der Zeitschaltuhr kann wöchentlich wiederholt werden.
Die wöchentliche Programmierung wird bis zur Deaktivierung ausgeführt.
1
Drücken Sie mehrmals die Taste für die Zeitschaltuhr, um zur Programmierung der Zeitschaltuhr
zu wechseln.
❈ Es können zwei wöchentliche Programmierungen pro Tag und bis zu 14 Programmierungen
pro Woche vorgenommen werden. Gehen Sie zur Programmierung (Einschaltzeit: Dienstagvormittag um 11:30, Ausschaltzeit: 12:30 nachmittags) wie im folgenden Beispiel vor.
Drücken Sie mehrmals die Taste für die
um zur Anzeige ‘Wöchentlich’
2 Zeitschaltuhr,
zu gelangen. Das Symbol ‘Wöchentlich’
blinkt.
Sie mit den Tasten
entwe3 Wählen
der Wöchentliche Programmierung ‫ ڸ‬oder
DEUTSCH
Wöchentliche Programmierung ‫ڹ‬.
❈ Pro Tag sind zwei Programmierungen
möglich, entweder Wöchentliche
Programmierung 1 oder Wöchentliche
Programmierung 2.
Sie mit den Tasten
4 Wechseln
zum ‘Datum’.
Sobald die Anzeige ‘Datum’ blinkt, stellen
Sie den Tag ein. Es kann ein Tag von
Montag bis Sonntag eingestellt werden.
Sie mit den Tasten
5 Wechseln
zur Anzeige ‘AM/PM’ der Einschaltzeit.
Sie mit den Tasten
6 Wechseln
zur ‘Stunde’.
- Zu dieser Uhrzeit wird das Klimagerät
eingeschaltet.
Sie mit den Tasten
die gewünschte Uhrzeit ein.
7 Stellen
- Die Stunde kann von 0 bis 12 eingestellt werden.
8 Wechseln Sie mit den Tasten zu den ‘Minuten’.
9 Sobald die Anzeige ‘Minuten’ blinkt, stellen Sie mit den Tasten
die ‘Minuten’ ein.
34 BEDIENUNGSANLEITUNG
Sie mit den Tasten
zur
10 Wechseln
Anzeige ‘AM/PM’ der Ausschaltzeit.
- Die Einstellung für AM/PM erfolgt in
gleicher Weise wie für die Einschaltzeit.
11
Wechseln Sie mit der Taste Rechts zur
Anzeige ‘Stunde’.
- Zu dieser Uhrzeit wird das Klimagerät
ausgeschaltet.
- Sobald die Anzeige ‘Stunden’ blinkt,
stellen Sie die ‘Stunde’ ein.
DEUTSCH
❈ Die Einstellung der ‘Stunde’ und
‘Minuten’ erfolgt in gleicher Weise wie
für die Einschaltzeit.
Sie nach der wöchentlichen Programmierung die Taste Setup/Abbrechen.
12 Drücken
Damit ist die wöchentliche Programmierung für den gewählten Tag abgeschlossen.
wöchentliche Programmierung kann in gleicher Weise für andere Wochentage
13 Die
vorgenommen werden.
Falls Ein- und Ausschaltzeit gleich sind, ist der Zeitschaltuhr-Betrieb nicht möglich.
Anleitung zur wöchentlichen Programmie-
Programmierungsnummer
Ausschaltzeit
Einschaltzeit
Unterstrich: Anzeige einer wöchentlichen Programmierung für
den jeweiligen Tag
* Das Innengerät wird eingeschaltet und die gewünschte Temperatur eingestellt, falls diese während
der Programmierung der wöchentlichen Betriebszeiten mit den Tasten Auf/Ab eingestellt wurde.
- Falls keine gewünschte Temperatur festgelegt wurde, wird das Gerät automatisch mit der zuletzt
eingestellten Temperatur betrieben.
BEDIENUNGSANLEITUNG 35
Programmierung - Schlafmodus
Im Schlafmodus wird das Klimagerät nach einem bestimmten Zeitraum in den Ruhemodus versetzt.
Beim Aufrufen des Schlafmodus eines Belüftungsgerätes wird die programmierte Uhrzeit des
Schlafmodus gelöscht.
Sie die Taste
und wählen
1 Drücken
Sie den Programmierungsmodus.
Beispiel: Uhrzeit der Programmierung im
Schlafmodus lautet '3'.
Sie nochmals die Taste
2 Drücken
Schlafmodus aufzurufen.
(Die Anzeige
, um den
blinkt daraufhin)
Sie die Tasten
, um die
3 Drücken
Zeitschaltuhr zu programmieren. Die Programmierung im Schlafmodus kann bis zu sieben
Stunden im Voraus vorgenommen werden.
Sie nach Abschluss der Einstellungen
die Taste.
Sie zum Beenden die Taste
.
5 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 60 Sekunden
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten Einstellungen nicht übernommen.
- Nach der Programmierung erscheint die
Anzeige ‘Schlaf’ im unteren Bereich des
LCD-Bildschirms.
vorhandener Programmierung des
6 Bei
Schlafmodus wird das Klimagerät zu den
eingestellten Uhrzeiten ein- und ausgeschaltet.
!
VORSICHT
Bitte stellen Sie eine geeignete Uhrzeiten zur Nachtruhe ein. (Ein übermäßiger Kühlungsbetrieb ist
gesundheitsschädlich.)
• BDa die gewünschte Temperatur im Schlafmodus automatisch auf einen angenehmen Wert
eingestellt wird, können leichte Unterschiede zwischen der tatsächlich gefühlten und der auf der
Fernbedienung angezeigten Raumtemperatur festgestellt werden.
• Im Schlafmodus ist keine Temperatureinstellung in Schritten zu 0,5 °C möglich.
DEUTSCH
Sie zum Abschließen der
4 Drücken
Einstellungen die Taste
. Drücken
36 BEDIENUNGSANLEITUNG
Programmierung - Einschaltzeit
Gerät automatisch zur programmierten Uhrzeit einschalten.
1 Drücken Sie die Taste
.
Beispiel: Programmierte Uhrzeit der
Einschaltzeit lautet 'AM 10:20'.
Sie nochmals die Taste
2 Drücken
, um die Einschaltzeit zu
programmieren. (Die Anzeige
blinkt daraufhin)
Sie mit den Tasten
3 Stellen
AM oder PM ein.
entweder
DEUTSCH
Sie die Taste
, um die Stunde
4 Drücken
einzustellen. Sobald das Stunden-Symbol
blinkt, stellen Sie die gewünschte Stunde ein.
Die Stunde kann von 1-12 eingestellt werden.
Sie die Tasten
, um zu den
5 Drücken
Minuten zu gelangen. Sobald das MinutenSymbol blinkt, stellen Sie die Minuten im
Bereich von 00-59 ein
Sie zum Abschließen der Einstellun6 Drücken
gen die Taste
.
BEDIENUNGSANLEITUNG 37
Sie zum Beenden die Taste
.
7 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 25 Sekunden
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der
Einstellungstaste werden die geänderten
Einstellungen nicht übernommen.
- Bei vorhandener Programmierung der
Einschaltzeit erscheint die Anzeige
‘Einschaltzeit’ im unteren Bereich des
LCD-Bildschirms und das Klimagerät wird
zur eingestellten Uhrzeiten eingeschaltet.
- Bei deaktivierter Programmierung wird die
Anzeige ‘Einschaltzeit’ ausgeblendet.
DEUTSCH
38 BEDIENUNGSANLEITUNG
Programmierung - Ausschaltzeit
Gerät automatisch zur programmierten Uhrzeit ausschalten.
1 Drücken Sie die Taste
.
Beispiel: Programmierung der
Ausschaltzeit
‘10:20 am Vormittag’.
2 Uhrzeit:
Drücken Sie nochmals die Taste
,
um die Ausschaltzeit zu programmieren.
(Die Anzeige
blinkt daraufhin)
Sie mit den Tasten
3 Stellen
AM oder PM ein.
entweder
DEUTSCH
Sie die Tasten
, um zur
4 Drücken
Stunde zu gelangen. Sobald das StundenSymbol blinkt, stellen Sie die gewünschte
Stunde ein. Die Stunde kann von 1-12
eingestellt werden.
Sie die Tasten
, um zu den
5 Drücken
Minuten zu gelangen. Sobald das MinutenSymbol blinkt, stellen Sie die Minuten im
Bereich von 00-59 ein.
Sie zum Abschließen der Einstellun6 Drücken
gen die Taste
.
BEDIENUNGSANLEITUNG 39
Sie zum Beenden die Taste
.
7 Drücken
❈ Falls im Einstellungsmodus 25 Sekunden
lang keine Eingabe erfolgt, wird der
Einstellungsmodus automatisch beendet.
❈ Beim Beenden ohne Drücken der Einstellungstaste werden die geänderten
Einstellungen nicht übernommen.
- Bei vorhandener Programmierung der
Ausschaltzeit erscheint die Anzeige
‘Ausschaltzeit’ im unteren Bereich des
LCD-Bildschirms und das Klimagerät wird
zur eingestellten Uhrzeiten ausgeschaltet.
- Bei deaktivierter Programmierung wird
die Anzeige ‘Ausschaltzeit’ ausgeblendet.
DEUTSCH
40 BEDIENUNGSANLEITUNG
Programmierung - Programmierung von Feiertagen
Der Betrieb wird am programmierten Feiertag automatisch angehalten.
Sie die Taste
.
1 Drücken
Daraufhin wird der Einstellungsmodus
für die Zeitschaltuhr aufgerufen.
Sie mehrmals die Taste
2 Drücken
Anzeige ‘Feiertag’ zu gelangen.
, um zur
Sie mit den Tasten
zum
3 Wechseln
‘Datum’, an dem ein Feiertag programmiert
werden soll.
DEUTSCH
kann mit den Tasten
bzw.
4 Der Feiertag
übernommen oder verworfen werden.
Beispiel zur Programmierung der Feiertage
Montag/Freitag
- Die Anzeige ‘Montag’, ‘Freitag’ wird
ausgeblendet.
Sie die Taste
, um die Program5 Drücken
mierung von Feiertagen zu verlassen.
❈ Das Klimagerät wird am programmierten
Feiertag automatisch angehalten.
Das Klimagerät wird nach der Programmierung des Feiertages innerhalb einer Stunde
automatisch angehalten, auch wenn das
Gerät in Betrieb ist.
WARTUNG UND PFLEGE 41
WARTUNG UND PFLEGE
!
VORSICHT
Bevor Sie irgendwelche Wartung usw.
ausführen, das Gerät immer zuerst vom
Stromnetz trennen.
- Niemals folgendes verwenden:
Wasser, das heißer als 40 °C ist (Gefahr der
Entfärbung und oder Verformung).
Flüchtige Substanzen.
Diese könnten die Oberfläche des Klimageräts
beschädigen.
Innengerät
Gitter, Gehäuse und Fernbedienung
- Schalten Sie das Gerät vor der Reinigung aus
und wischen Sie es mit einem weichen und
trockenen Tuch ab. Verwenden Sie keine
Reinigungs- oder Scheuermittel.
!
HINWEIS
SI
B en
z ene
N N ER
S CO
U RIN G
C LBA
R GERG
1 Entfernen Sie die Luftfilter.
Vor der Reinigung der Innenanlage muss
der Netzstrom getrennt werden.
- Greifen Sie die Lasche und ziehen Sie den
Filter zum Entfernen leicht nach vorn.
Die Luftfilter hinter dem Vordergitter sollten
mindestens alle zwei Wochen überprüft und bei
Bedarf gereinigt werden.
VORSICHT
Die Metallteile der Inneneinheit bei
ausgebautem Luftfilter nicht berühren.
Dies kann zu Verletzungen führen.
2 Entfernen Sie Schmutz vom Luftfilter mit
einem Staubsauger oder durch Abwaschen
mit Wasser.
Luftfilter
Luftauslassöffnungen
Verriegelung
TU-Gehäuse: 4er-Regal
- Bei starken Verschmutzungen mit einem
neutralen Reiniger und lauwarmem Wasser
reinigen.
- Ist das verwendete Wasser zu heiß (40 °C
oder mehr), kann es am Filter zu
Verformungen kommen.
3 Nach einer Nassreinigung den Filter im
Schatten gut trocknen.
- Den Filter beim Trocknen nicht dem
direkten Sonnenlicht und anderen direkten
Wärmequellen aussetzen.
4 Den Luftfilter wieder einbauen.
DEUTSCH
!
Luftfilter
42 WARTUNG UND PFLEGE
Reinigungsfilter (optional)
Reinigung
Der PLASMA-Filter hinter den Luftfiltern sollte
mindestens alle drei Monate überprüft und bei
Bedarf gereinigt werden.
1 Nehmen Sie die Luftfilter heraus und ziehen
2
DEUTSCH
3
4
5
Sie den PLASMA-Filter zum Herausnehmen
etwas vor.
Legen Sie den PLASMA-Filter 20 bis 30
Minuten lang in eine Lösung aus Wasser und
Neutralreiniger.
Lassen Sie den PLASMA-Filter einen Tag an
der Luft trocknen.
(Besonders an diesen Komponenten muss
jegliche Feuchtigkeit beseitigt werden).
Beachten Sie die Kerben durch elektrische
Entladungslinien.
Setzen Sie den PLASMA-Filter wieder ein.
Austausch
- Empfohlene Betriebsdauer : Ca. 2 Jahre
1 Öffnen Sie die Frontblende und nehmen Sie
den Luftfilter heraus.
2 Nehmen Sie den Luftreinigungsfilter heraus.
3 Setzen Sie den neuen Luftreinigungsfilter ein.
1
2
4 Setzen Sie den Luftfilter wieder ein und
!
VORSICHT
Den PLASMA-Filter während der ersten 10
Sekunden nach dem Öffnen des Innengitters
nicht berühren. Es besteht
Stromschlaggefahr.
schließen Sie die Frontblende.
WARTUNG UND PFLEGE 43
Hinweise zum Betrieb!
Der Raum darf nicht
unterkühlt werden.
Eine zu kalte Raumluft ist
gesundheitsschädlich und
verursacht hohe Stromkosten.
Rollos und Vorhänge sollten
geschlossen sein.
Während des Betriebs des
Klimagerätes sollte eine direkte
Sonneneinstrahlung vermieden
werden.
Die Raumtemperatur sollte
gleichbleibend gehalten
werden.
Stellen Sie die vertikale und
horizontale Luftstromrichtung so
ein, dass eine gleichbleibende
Raumtemperatur erreicht wird.
Fenster und Türen sollten
stets fest verschlossen sein.
Türen und Fenster sollten nach
Möglichkeit nicht geöffnet
werden, damit keine Kaltluft
entweicht.
Der Luftfilter sollte
regelmäßig gereinigt werden.
Hindernisse im Luftfilter hindern
den Luftstrom und
verschlechtern die Leistung bei
der Kühlung und Entfeuchtung.
Der Filter sollten mindestens
alle zwei Wochen gereinigt
werden.
Der Raum sollte gelegentlich
gelüftet werden.
Da die Fenster geschlossen
sein sollten, ist es gelegentlich
ratsam, die Fenster zum Lüften
zu öffnen.
Falls das Gerät über einen
längeren Zeitraum nicht genutzt
wird.
1 Betreiben Sie das Klimagerät zwei bis drei
Stunden lang mit den folgenden
Einstellungen:
- Betriebsart: Lüfterbetrieb (siehe Seite
"Lüfterbetrieb").
- Dadurch wird die Innenmechanik
getrocknet.
2 Schalten Sie den Überlastungsschalter aus.
!
VORSICHT
Schalten Sie den Überlastungsschalter aus,
wenn das Klimagerät eine längere Zeit nicht
betrieben wird.
Verschmutzungen können sich ansammeln
und einen Brand verursachen.
3 Nehmen Sie die Batterien der Fernbedienung
heraus.
Nützliche Informationen
Luftfilter und Stromrechnung.
Wenn die Luftfilter mit Staub verstopft sind,
verringert sich die Kühlungsleistung. Dabei
werden 6 % der verbrauchten Energie zum
Betrieb des Klimagerätes verschwendet.
Wenn das Klimagerät wieder
genutzt werden soll.
1 Reinigen Sie den Luftfilter und setzen Sie ihn
im Innengerät ein.
(siehe Seite "Wartung und Pflege").
2 Lufteinlass und -auslass der Innen- und
Außengeräte dürfen nicht verdeckt sein.
3 Überprüfen Sie, ob die Erdungsleitung
ordnungsgemäß angeschlossen ist. Die
Erdungsleitung kann an der Innengeräteseite
angeschlossen werden.
DEUTSCH
Wenn das Klimagerät eine
längere Zeit nicht genutzt wird
44 WARTUNG UND PFLEGE
Tipps zur Störungsbehebung! Sparen Sie Zeit und Geld!
Überprüfen Sie die folgenden Punkte, bevor Sie Reparatur- oder Wartungsdienste anfordern.... Wenn
die Störung weiterhin auftritt, wenden Sie sich an Ihren Händler.
Störung
Das Klimagerät kann nicht
betrieben werden.
Beschreibung
• Ist Ihnen beim Timer-Betrieb ein Fehler unterlaufen?
• Beim ersten Einschalten des Klimagerätes schaltet sich das Innengerät nach 15
Sekunden ein.
• Ist die Sicherung durchgebrannt oder wurde der Überlastungsschalter
ausgelöst?
Im Raum herrscht sich ein
ungewöhnlicher Geruch.
• Stellen Sie sicher, dass es sich nicht um einen feuchten Geruch handelt, der
aus Wand, Teppich, Einrichtung oder Textilien im Raum austritt.
Es scheint, dass Kondensat
aus dem Klimagerät tropft.
Das Klimagerät arbeitet nach
einem Neustart ca. drei
Minuten lang nicht.
• Kondensation tritt auf, wenn der Luftstrom des Klimagerätes die Raumluft
abkühlt oder erwärmt.
• Hierbei handelt es sich um einen Schutz des Machanismus.
• Warten Sie etwa drei Minuten, bis das Gerät anläuft.
DEUTSCH
• Ist der Luftfilter verschmutzt? Lesen Sie die Anleitungen zur Reinigung des
Luftfilters.
•
Das Gerät kühlt bzw. heizt nur Beim Einschalten des Klimagerätes war der Raum möglicherweise sehr warm.
Warten Sie, bis die Raumtemperatur herabgesetzt wurde.
ungenügend.
• Wurde die Temperatur falsch eingestellt?
• Sind Lufteinlass oder Luftauslass des Innengerätes verdeckt?
Das Klimagerät ist während
des Betriebs sehr laut.
• Bei einem Geräusch, das wie fließendes Wasser klingt. - Dieses Geräusch wird
durch das Kältemittel verursacht, das im Innern des Klimagerätes fließt.
• Bei einem Geräusch, das wie entweichende Druckluft klingt. - Dieses Geräusch
wird durch Wasser verursacht, das im Innern des Gerätes entfeuchtet wird.
Ein knackendes Geräusch ist
zu hören.
• Dieses Geräusch wird bei Temperaturschwankungen durch
Ausdehnen/Zusammenziehen z. B. des Innengitters erzeugt.
Die Anzeige der
Fernbedienung ist schwach
oder gar nicht sichtbar.
• Wurde der Trennschalter ausgelöst?
Dieser Fehlercode wird nach
einem Blitzschlag angezeigt.
• Dieses Gerät ist an einem Überspannungsschutz angeschlossen.
Diese Störung kann auftreten und ist normal.
Nach einigen Minuten wird der Normalbetrieb wiederhergestellt.
In folgenden Fällen sollte unverzüglich der Kundendienst
verständigt werden:
- Bei ungewöhnlichen Brandgerüchen, lauten Geräuschen usw. Schalten Sie das Gerät und den
Überlastungsschalter aus.
Das Gerät darf in solchen Fällen niemals selbst repariert oder wieder eingeschaltet werden.
- Das Hauptnetzkabel ist heiß oder beschädigt.
- Bei der Selbstdiagnose wurde ein Fehler ermittelt.
- Aus dem Innengerät tropft Wasser, selbst bei geringer Luftfeuchtigkeit.
- Ein Schalter, Überlastungsschalter (Sicherheit, Erdung) oder eine Sicherung ist defekt
Für eine gleichbleibende Leistung sollte das Gerät regelmäßig geprüft und gereinigt werden.
Störungen sollten ausschließlich vom Kundendienst behoben werden.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising