LG | MJ15PC.NSJ | User manual | LG MJ15PC.NSJ MONTAGEANLEITUNG

LG MJ15PC.NSJ MONTAGEANLEITUNG
MONTAGEANLEITUNG
DEUTSCH
KLIMAGERÄT
Bitte lesen Sie diese Montageanleitung vor der Montage des Gerätes vollständig
durch.
Die Montage darf nur durch qualifiziertes Personal und muss gemäß den
nationalen Bestimmungen für elektrische Anschlüsse erfolgen.
Bitte bewahren Sie diese Montageanleitung nach dem Lesen zum späteren
Gebrauch auf.
ZUR BEFESTIGUNG AN DER WAND
Übersetzung der ursprünglichen Instruktion
www.lg.com
Copyright © 2018 LG Electronics Inc. Alle Rechte vorbehalten.
2
MODELLBEZEICHNUNG
MODELLBEZEICHNUNG
Geräteinformationen
- Produktbezeichnung: Klimagerät
- Modellname:
M
S
15
SQ
N
B
0
Seriennummer
Gehäusebezeichnung
Innengerät/Außengeräte
N: Innengerät
U: Außengerät
Detaillierter Gerätetyp nur für
Modelle der Serie M
AQ: Wandmontage Libero-R
SQ: Wandmontage Libero-E
AH*: ARTCOOL
AW*: ART COOL Mirror
AH: Deckenkassettenmodell
AHL: Unterputz-Rohrführungsmodell
(Niedrige Statik)
R : Refrigerant R32/R410A
PC : Standard plus (S)
DEUTSCH
Detaillierter Gerätetyp für
Modelle der Serie U/C
L: Niedrige Statik
H: Hohes COP
C: Öko
R : Kältemittel R32 / R410A
Nennleistung
Beispiel: Klasse 7.000 Btu/Std. → '07',
Klasse 18.000 Btu/Std. → '18'
Geräuschemission
Der von diesem Gerät A-bewertete
Schalldruckpegel beträgt weniger als 70 dB.
** Der Geräuschpegel kann je nach Standort
variieren.
Bei den angegebenen Emissionswerten handelt es
sich nicht in jedem Fall um sichere Arbeitswerte.
Obwohl eine Wechselwirkung zwischen Emissionsund Belastungswerten existiert, kann mithilfe
dieser Werte jedoch nicht zuverlässig bestimmt
werden, ob weitere Vorsichtsmaßnahmen
erforderlich sind.
Zu den Einflussfaktoren der tatsächlichen
Belastung gehören die Eigenschaften des
Arbeitsraumes sowie sonstige Geräuschquellen, z.
B. die Anzahl der Geräte und andere Vorgänge in
der Nähe sowie die Dauer, die ein Bediener den
Geräuschen ausgesetzt ist. Die zulässigen
Belastungswerte können je nach Land variieren.
Mithilfe dieser Angaben kann ein Bediener jedoch
die Gefahren und Belastungsrisiken besser
einschätzen.
Gerätetyp
S: Wandmontage-/
ARTCOOL mirror
J: Wandmontage
A: ARTCOOL
T: Deckenkassettenmodell
B, M: Unterputz-Rohrführungsmodell
V: Deckenmontage- & Standgerät
Q: Konsolenmodell
P: Standgerät
Anschließbarer Außengerätetyp
M: Innengeräte nur für
Multi-Systeme
U: Innengeräte nur für
Einzel-A-Systeme
C: Gemeinsames Innengerät für
Multi- und Einzel-CAC-Geräte
Grenzkonzentration (für R410A)
Die Grenzkonzentration gibt die Konzentration des
Kältemittelgases an, bis zu dessen Erreichen im
Falle eines Kältemittellecks keine
Gesundheitsschäden hervorgerufen werden. Die
Grenzkonzentration sollte bei allen Berechnungen
in der Einheit kg/m³ angegeben werden (Gewicht
des Kältemittelgases pro Lufteinheit).
Grenzkonzentration: 0,44 kg/m³ (R410A)
- Zusatzinformationen: Die Seriennummer befindet
sich auf dem Strichcode am Gerät.
- Maximal zulässiger Druck an der hohen Seite: 4,2
MPa/Niedrige Seite: 2,4 MPa
- Kältemittel: R32 / R410A
n Berechnung der Kältemittelkonzentration
Gesamtmenge der Kältemittelbefüllung
Kältemittelkon
im Kältemittelsystem (kg)
zentration =
Größe des kleinsten Raumes, in dem
(kg/m³)
ein Innengerät montiert wurde (m³)
ENERGIESPARTIPPS
3
ENERGIESPARTIPPS
Die folgenden Hinweise helfen Ihnen, den Stromverbrauch des Klimagerätes zu verringern.
Beachten Sie für einen effizienteren Einsatz des Klimagerätes die folgenden Hinweise:
Für Ihre Unterlagen
Heften Sie Ihren Beleg als Nachweis über das Kaufdatum bzw. zur Vorlage im Garantiefall an diese
Seite. Notieren Sie hier die Modell- und Seriennummer des Gerätes:
Modellnummer:
Seriennummer:
Diese Nummern finden Sie auf einem Etikett auf der Seite jedes Gerätes.
Händler:
Kaufdatum:
DEUTSCH
• Innenräume nicht zu stark herunterkühlen. Eine zu kalte Raumluft ist gesundheitsschädlich
und verursacht hohe Stromkosten.
• Direkte Sonneneinstrahlung bei laufendem Klimagerät mithilfe von Rollos oder Gardinen
verhindern.
• Türen und Fenster bei laufendem Klimagerät fest geschlossen halten.
• Die Richtung des vertikalen und horizontalen Luftstroms zur optimalen Zirkulation der
Raumluft einstellen.
• Den Lüfter zum schnellen Herunterkühlen oder Aufheizen der Raumluft vorübergehend auf
eine höhere Geschwindigkeit einstellen.
• Zum Durchlüften regelmäßig die Fenster öffnen, da die Qualität der Raumluft bei längerem
Betrieb des Klimagerätes abnimmt.
• Der Luftfilter sollte alle zwei Wochen gereinigt werden. Im Luftfilter angesammelter Staub
und Verunreinigungen können den Luftstrom während der Kühlung/Entfeuchtung blockieren
oder behindern.
4
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Auf Innen- und Außeneinheiten werden die folgenden Symbole angezeigt.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung
sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät
bedienen.
Diese Vorrichtung ist mit einem
flammbaren Kühlmittel gefüllt (R32).
Dieses Symbol weist darauf hin,
dass die Betriebsanleitung sorgfältig
gelesen werden sollte.
Dieses Symbol weist darauf hin,
dass die Service-Fachkraft beim
Umgang mit diesem Gerät die
Anleitung im Installationshandbuch
befolgen sollte.
DEUTSCH
BITTE LESEN SIE VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES
SÄMTLICHE ANLEITUNGEN.
Bitte beachten Sie stets die folgenden Vorsichtshinweise, um gefährliche
Situationen zu vermeiden und die optimale Leistung des Gerätes zu
gewährleisten.
! ACHTUNG
Bei Missachtung der Anweisungen besteht die Gefahr von schweren
Verletzungen oder Lebensgefahr.
! VORSICHT
Bei Missachtung der Anweisungen besteht die Gefahr von leichten
Verletzungen oder Schäden am Gerät.
! ACHTUNG
• Bei Montage- oder Reparaturarbeiten, die von nicht ausgebildeten Personen
vorgenommen werden, besteht die Möglichkeit von Gefahren für Sie und
andere.
• Die Montag MUSS nach den örtlichen Bauvorschriften bzw. bei nicht
vorhandenen Vorschriften mit den elektrotechnischen Sicherheitsvorschriften
NFPA 70/ANSI C1-1003 oder einer aktuelle Ausgabe sowie den kanadischen
elektrotechnischen Sicherheitsvorschriften Teil1 CSA C.22.1 erfolgen.
• Die Informationen in dieser Bedienungsanleitung sind ausschließlich für
ausgebildete Servicetechniker vorgesehen, die mit den
Sicherheitsvorkehrungen vertraut sind und über geeignete Werkzeuge und
Testgeräte verfügen.
• Bei Nichtbeachtung und Missachtung der Anleitungen in dieser
Bedienungsanleitung besteht die Gefahr von Geräteausfällen, Sachschäden,
Verletzungen und/oder Lebensgefahr.
• Die Einhaltung der nationalen Gas-Richtlinien muss beachtet werden.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
5
DEUTSCH
Montage
• Es muss immer eine Erdung erfolgen.
- Ansonsten besteht Stromschlaggefahr.
• Kein beschädigtes Netzkabel, Netzstecker oder lockeren Stecker verwenden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Zur Montage immer den Händler oder das Service-Center bzw. einen
ausgebildeten Monteur verständigen.
- Ansonsten besteht Feuer-, Stromschlag-, Explosions- oder
Verletzungsgefahr.
• Befestigen Sie die Abdeckung für elektrische Teile sicher am Innengerät und
die Service-Blende sicher am Außengerät. - Wenn Abdeckung der
elektrischen Bauteile von Innengerät und Service-Blende des Außengerätes
nicht sorgfältig befestigt werden, besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr
durch Staub, Wasser, usw.
• Es müssen immer ein Leckstellen- Schutzschalter und eine dedizierte
Schalttafel montiert werden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Klimagerät nicht in der Nähe von brennbaren Gasen oder Flüssigkeiten
verwenden.
- Ansonsten können Fehlfunktionen des Gerätes oder Feuer verursacht
werden.
• Der Montagerahmen des Außengerätes darf nicht durch lange Betriebszeiten
beschädigt sein.
- Ansonsten besteht Verletzungs- oder Unfallgefahr.
• Geräte dürfen nicht demontiert oder selbst repariert werden.
- Ansonsten besteht die Gefahr Stromschlägen.
• Gerät nicht an einem Ort montieren, an dem es herunterfallen könnte.
- Ansonsten besteht Verletzungsgefahr.
• Das Gerät muss vorsichtig ausgepackt und montiert werden. - Scharfe
Kanten bergen Verletzungsgefahren.
• Das Gerät muss in einem Raum aufbewahrt werden, ohne die Zündquellen
kontinuierlich zu betreiben (z. B. offene Flammen, ein Betriebsgasgerät oder
eine Elektroheizung.)
• Das Gerät sollte von mindestens zwei Personen angehoben oder getragen
werden. Ansonsten besteht Verletzungsgefahr.
• Verwenden Sie keine Mittel, um den Abtauvorgang zu beschleunigen oder zu
reinigen, außer denen die vom Hersteller empfohlenen sind.
• Kältemittelkreislauf nicht durchstechen oder verbrennen.
• Achten Sie darauf, dass Kältemittel keinen Geruch enthalten können.
6
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
DEUTSCH
• Halten Sie alle erforderlichen Lüftungsöffnungen frei von Hindernissen.
• Das Gerät muss in einem gut belüfteten Bereich aufbewahrt werden, in dem
die Raumgröße dem für den Betrieb angegebenen Raum entspricht.
• Kältemittelschläuche müssen geschützt oder eingeschlossen sein, um
Beschädigungen zu vermeiden.
• Flexible Kältemittelverbinder (wie Verbindungsleitungen zwischen Innen- und
Außengerät), die im Normalbetrieb verschoben werden können, sind vor
mechanischen Beschädigungen zu schützen.
• Eine gelötete, geschweißte oder mechanische Verbindung sollte vor dem
Öffnen der Ventile erstellt werden, um dem Kühlmittel den Fluss zwischen
den Kühlsystemteilen zu ermöglichen.
• Mechanische Verbindungen müssen zu Wartungszwecken zugänglich sein.
Betrieb
• Die Steckdose darf nicht mit weiteren Geräten verwendet werden. - Durch
Wärmeentwicklung können Stromschläge oder Feuer verursacht werden.
• Es darf kein beschädigtes Netzkabel verwendet werden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Netzkabel nicht verändern oder verlängern.
- Ansonsten besteht Feueroder Stromschlaggefahr.
• Das Netzkabel darf während des Betriebes nicht gezogen werden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Ziehen Sie den Netzstecker, falls Sie ungewöhnliche Geräusche, Gerüche
oder Rauch feststellen.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Wärmequellen nicht in der Nähe des Gerätes betreiben.
- Ansonsten besteht Feuergefahr.
• Den Netzstecker nur am Stecker greifen und nicht mit feuchten oder nassen
Händen abziehen.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Das Netzkabel darf nicht in der Nähe von Wärmequellen betrieben werden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Den Saugeinlass während des Betriebs des Innen-/Außen- gerätes nicht
öffnen.
- Ansonsten können Fehlfunktionen oder Stromschläge verursacht werden.
• Es darf kein Wasser in die Elektrik dringen.
- Ansonsten können Fehlfunktionen des Gerätes oder Strom- schläge
verursacht werden.
• Der Stecker muss beim Herausziehen am Netzstecker gehalten werden.
- Ansonsten besteht die Gefahr von Stromschlägen und Beschädigungen.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
7
! VORSICHT
Montage
• Ablassschlauch so montieren, dass der Abfluss sicher erfolgen kann. Ansonsten können Wasserlecks entstehen.
• Gerät so montieren, dass umliegende Nachbarn nicht durch Abluft oder Lärm
vom Außengerät belästigt werden. - So vermeiden Sie Streitfälle mit den
Nachbarn.
DEUTSCH
• Die Metallteile des Gerätes dürfen beim Entfernen des Filters nicht berührt
werden. - Sie sind scharf und können Verletzungen verursachen.
• Wenn das Gerät in Wasser getaucht wurde, immer das Service-Center
verständigen.
- Ansonsten besteht Verletzungsgefahr durch ein herunterfallendes Gerät.
• Es dürfen keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel gestellt werden.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Wenn das Gerät in Wasser getaucht wurde, immer das Service-Center
verständigen.
- Ansonsten besteht Feuer- oder Stromschlaggefahr.
• Achten Sie darauf, dass Kleinkinder nicht auf das Außengerät treten oder
klettern. - Kinder könnten sich durch Herunterfallen schwer verletzen.
• Verwenden Sie für die Leckprüfung oder zur Entlüftung eine Vakuumpumpe
oder Schutzgas (Stickstoff). Luft oder Sauerstoff nicht komprimieren und
keine brennbaren Gase verwenden. Es besteht und Brand- und
Explosionsgefahr.
- Ansonsten besteht Lebens-, Verletzungs-, Brand- oder Explosionsgefahr.
• Den Überlastungsschalter oder Netzschalter nicht einschalten, wenn die
Frontblende, das Gehäuse, die obere Geräteabdeckung oder der
Schaltkasten abgenommen oder geöffnet wurde.
- Ansonsten besteht Brand-, Stromschlag-, Explosions- und Lebensgefahr.
• Schalten Sie alle Geräte ab, die Feuer im Fall von Kühlmittellecks
verursachen, lüften Sie den Raum (Beispiel: Fenster öffnen oder Lüftung
verwenden), und kontaktieren Sie Ihren Händler, der Ihnen die Einheit
verkauft hat.
• Die Installation von Rohrleitungen muss auf einem Minimum gehalten
werden.
• Wenn mechanische Verbindungen im Inneren wiederverwendet werden,
müssen die Dichtungsteile erneuert werden. (für R32)
• Wenn Faltengelenke im Innenbereich wiederverwendet werden, muss das
Fackelteil wieder hergestellt werden. (für R32)
8
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
DEUTSCH
• Nach Montage oder Reparatur des Gerätes immer auf Gasleckstellen
überprüfen.
- Ansonsten kann das Gerät ausfallen.
• Das Gerät muss immer waagerecht montiert werden.
- Ansonsten können Vibrationen oder Wasserlecks entstehen.
• Jede Person, die an der Arbeit an einem Kältemittelkreislauf beteiligt ist oder
sich in einen Kältemittelkreislauf einbringt, sollte ein gültiges Zertifikat von
einer von der Industrie akkreditierten Beurteilungsbehörde abgeben, die ihre
Kompetenz zur Kälteerzeugung in Übereinstimmung mit einer von der
Industrie anerkannten Beurteilungsspezifikation genehmigt. (für R32)
• Bei der Installation, Wartung oder Instandhaltung des Produktes eine
angemessene persönliche Schutzausrüstung (PSA) tragen.
Betrieb
• Eine übermäßige Kühlung vermeiden und den Raum gelegentlich Lüften.
- Ansonsten besteht Verletzungsgefahr.
• Zur Reinigung ein weiches Tuch und kein Wachs, Ver- dünner, starken
Reiniger usw. - Der Gesamteindruck des Gerätes kann sich auf Grund der
Farbveränderung oder durch Kratzer auf der Oberfläche ändern.
• Das Gerät nicht für besondere Zwecke verwenden, z. B. Haustiere,
Lebensmittel, Präzisionsgeräte, Kunstgegenstände usw.
- Ansonsten besteht die Gefahr von Sachbeschädigungen.
• Im Bereich des Lufteinlasses oder Luftauslasses dürfen sich keine
Gegenstände befinden.
- Ansonsten kann das Gerät ausfallen. oder es können Unfälle verursacht
werden.
• Das Gerät muss so aufbewahrt werden, dass keine mechanischen
Beschädigungen auftreten.
• Die Wartung darf nur gemäß Empfehlung von Gerätehersteller erfolgen.
Wartung und Instandhaltung, die die Unterstützung von anderen Fachkräften
erfordern, sind unter der Aufsicht der bei der Verwendung von brennbaren
Kältemitteln zuständigen Person durchzuführen. (für R32)
• Niemals andere Gas-Luft-Gemische erzeugen, als für das Kältemittel des
Systems angegeben. Luft im Kältemittelkreislauf könnte zu einem übermäßig
hohen Druck im Kreislauf führen. Dadurch besteht die Gefahr von Schäden
am Gerät oder Verletzungen.
• Staub- und Salzverunreinigungen am Wärmetauscher sollten regelmäßig
(mindestens jährlich) mit Wasser gereinigt werden.
• Trennmittel müssen in die feste Verdrahtung gemäß den Verdrahtungsregeln
eingebaut werden.
INHALTSVERZEICHNIS
9
INHALTSVERZEICHNIS
MODELLBEZEICHNUNG
3
ENERGIESPARTIPPS
4
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
10
EINFÜHRUNG
10
Symbole in diesem Handbuch verwendeten
10
Merkmal
11
MONTAGEBAUTEILE
11
MONTAGEWERKZEUGE
12
MONTAGEZEICHNUNG
13
MONTAGE
13
Wahl des optimalen Standorts
13
Außengerät
15
Befestigung der Montageplatte
15
Loch in die Wand bohren
15
Bördelung
16
Anschluss der Rohrleitungen
21
Anschluss der Kabel
23
Überprüfung des Abflusses
24
Montage der Abfluss-Rohrleitungen des Außengerätes
24
Verlegen der Rohrleitungen
25
Entlüftung
25
Entlüftung mit Vakuumpumpe
28
Testbetrieb
29
Nur Heizbetrieb
30
SMART DIAGNOSIS
31
Montage in Küstengebieten
32
Erhöhung und Länge von Rohrleitungen
33
Blende und Luftfilter manuell befestigen und entfernen
DEUTSCH
2
10 EINFÜHRUNG
EINFÜHRUNG
Symbole in diesem Handbuch verwendeten
Dieses Symbol weist auf die Gefahr eines elektrischen Schlags.
!
This symbol alerts you to hazards that may cause harm to the air conditioner.
!
Dieses Symbol weist auf eine besondere Bemerkung.
Merkmal
Luftfilter
DEUTSCH
Vordergitter
Signalempfänger
Betriebsanzeige
Ein/Aus Taste
Luftauslass
Plasmaster Ionisator
Luffumleiters
(Vertikale Luftklappe / Horizontale Flügel)
Lufteinlaßöffnungen
Kühlflüssigk
-eitsleitung
Ablaufschlauch
Luftaustrittsdüsen
Anschlussleitung
Grundplatte
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
!
HINWEIS
• Wenn mechanische Verbindungen innen verwendet werden, sollten die Dichtungsteile
erneuert werden.
MONTAGEBAUTEILE
11
MONTAGEBAUTEILE
Name
Menge
Montageplatte
1 EA
Form
Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
Schraube (A)
5 EA
Schraube (B)
2 EA
Schraube (C)
2 EA
Halterung für
Fernbedienung
1 EA
Gewebeband
1 EA
Verbindung
1 EA (5.0 kW)
2 EA (6.6 kW)
Schraube (B)
Schrauben für Montagehalterungen an der Verkleidung.
Ist die Innengerät (5,0/6,6 kW) mit der Multi Außeneinheit verbunden, die Verbindung benutzen.
MONTAGEWERKZEUGE
Abbildung
Name
Abbildung
Name
Schraubenzieher
Multimeter
Bohrmaschine
Sechskantschlüssel
Maßband, Messer
Amperemeter
Kernbohrer
Gasprüfgerät
Schraubenschlüssel
Thermometer, Wasserwaage
Drehmomentschlüssel
Bördelgerätesatz
DEUTSCH
5.0 kW : ‫ڸ‬Ø9.52 (3/8) ơ Ø12.7 (1/2)
6.6 kW : ‫ڸ‬Ø9.52 (3/8) ơ Ø12.7 (1/2)
‫ڹ‬Ø15.88 (5/8) ơ Ø12.7 (1/2)
12 MONTAGEZEICHNUNG
MONTAGEZEICHNUNG
Montageplatte
Manschette ( )
Muffe ( )
Kitt (gummiartige Dichtung) ( )
Verlegen Sie das Rohr möglichst nahe an
der Wand, achten Sie jedoch darauf, dass
das Rohr nicht bricht.
DEUTSCH
Klebeband (breit) ( )
Schelle ( )
• Nach der Abflussprüfung befestigen.
• Um den Abfluss zu prüfen, entfernen Sie
die Luftfilter und gießen Sie Wasser in
den Wärmetauscher.
Rohrleitungen der Luftseite ( ) (Zusatzbauteile)
Rohrleitungen der Flüssigkeitsseite ( ) (Zusatzbauteile)
Zusätzliches Abflussrohr ( )
Klebeband (schmal) ( )
Ablassschlauch
Anschlusskabel ( )
(Zusatzbauteile)
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
!
HINWEIS
• Diese Funktion kann je nach Modell variieren. (Kann sich je nach Land unterscheiden)
MONTAGE 13
MONTAGE
Außengerät
- Es sollten sich keine Wärme- oder
Dampfquellen im Umfeld des Gerätes
betrieben werden.
- Der Standort sollte so gewählt werden, dass
sich keine Hindernisse im Bereich des Gerätes
befinden.
- Es muss darauf geachtet werden, dass der
Kondenswasserabfluss leicht verlegt werden
kann.
- Das Gerät sollte nicht in der Nähe einer Tür
montiert werden.
- Der Abstand zwischen Wand und linker (oder
rechter) Seite des Gerätes sollte mindestens
100 mm betragen. Das Gerät sollte in
möglichst großer Höhe an der Wand befestigt
werden und sollte einen Mindestabstand zur
Decke von 200 mm haben.
- Verwenden Sie einen Metalldetektor zum
Auffinden von Bolzen, um unnötige
Beschädigungen der Wand zu vermeiden.
- Falls eine Markise gegen direkte
Sonneneinstrahlung oder Regen über dem
Gerät angebracht wird, sollte die
Wärmeabstrahlung des Gerätes nicht
gehindert werden.
- Der Abstand auf der Rückseite und an den
Seiten des Gerätes sollte mindestens 300
mm betragen.
Der Abstand vor dem Gerät sollte
mindestens 700 mm betragen.
- Tiere und Pflanzen dürfen dem warmen
Luftstrom nicht ausgesetzt sein.
- Berücksichtigen Sie das Gewicht des
Klimagerätes und wählen Sie einen
Montageort, an dem Vibrationen und Lärm
gering gehalten werden.
- Benachbarten Anwohner Personen sollten
am Montageort nicht durch warme Abluft
und Lärm belästigt werden.
Mindestens
100
Mindestens
2 300
Mindestens
500
Mindestens
1 500
Mindestens
200
Mindestens
100
Mindestens
200
Mindestens
500
(Gerät: mm)
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
!
HINWEIS
Der Abstand zwischen Innengerät und
Decke sollte mindestens 200 mm
betragen, damit der Luftfilter demontiert
werden kann.
Mindestens
300
Za
Hinun od
der er
niss
e
Son
nenb
lend
e
Mindestens
300
Mindestens
600
Mindestens
700
(Gerät: mm)
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
DEUTSCH
Wahl des optimalen Standorts
14 MONTAGE
Minimale Bodenfläche
(für R32)
- Das Gerät muss in einem Raum mit einer Bodenfläche installiert, betrieben und gelagert werden, die
größer als die Mindestfläche ist.
- Verwenden Sie die Grafik der Tabelle, um die minimale Fläche zu bestimmen.
- Rohrleitungen sollten vor physischen Schäden geschützt werden und an keinem ungelüfteten
Ort installiert sein, falls dieser kleiner ist als A(Mindestfläche für Installation)
Amin (m2) 900
Boden Standorte
800
700
600
500
400
DEUTSCH
300
200
An der Wand
montiert
Decke montiert
100
0
0
1.224
2
3
4
5
6
7
8
9
10
m (kg)
- m : Gesamtmenge an Kühlmittel im System
- Gesamtmenge an Kühlmittel : Werksladung an Kühlmittel + zusätzliche Menge an Kühlmittel
Boden Standorte
m (kg) Amin (m2)
< 1.224
1.224
12.9
1.4
16.82
1.6
21.97
1.8
27.80
2
34.32
2.2
41.53
2.4
49.42
2.6
58.00
2.8
67.27
3
77.22
3.2
87.86
3.4
99.19
3.6
111.20
3.8
123.90
4
137.29
4.2
151.36
4.4
166.12
Boden Standorte
m (kg) Amin (m2)
4.6
181.56
4.8
197.70
5
214.51
5.2
232.02
5.4
250.21
5.6
269.09
5.8
288.65
6
308.90
6.2
329.84
6.4
351.46
6.6
373.77
6.8
396.76
7
420.45
7.2
444.81
7.4
469.87
7.6
495.61
7.8
522.04
An der Wand montiert
m (kg) Amin (m2)
< 1.224
1.224
1.43
1.4
1.87
1.6
2.44
1.8
3.09
2
3.81
2.2
4.61
2.4
5.49
2.6
6.44
2.8
7.47
3
8.58
3.2
9.76
3.4
11.02
3.6
12.36
3.8
13.77
4
15.25
4.2
16.82
4.4
18.46
An der Wand montiert
m (kg) Amin (m2)
4.6
20.17
4.8
21.97
5
23.83
5.2
25.78
5.4
27.80
5.6
29.90
5.8
32.07
6
34.32
6.2
36.65
6.4
39.05
6.6
41.53
6.8
44.08
7
46.72
7.2
49.42
7.4
52.21
7.6
55.07
7.8
58.00
Decke montiert
m (kg) Amin (m2)
< 1.224
1.224
0.956
1.4
1.25
1.6
1.63
1.8
2.07
2
2.55
2.2
3.09
2.4
3.68
2.6
4.31
2.8
5.00
3
5.74
3.2
6.54
3.4
7.38
3.6
8.27
3.8
9.22
4
10.21
4.2
11.26
4.4
12.36
Decke montiert
m (kg) Amin (m2)
4.6
13.50
4.8
14.70
5
15.96
5.2
17.26
5.4
18.61
5.6
20.01
5.8
21.47
6
22.98
6.2
24.53
6.4
26.14
6.6
27.80
6.8
29.51
7
31.27
7.2
33.09
7.4
34.95
7.6
36.86
7.8
38.83
MONTAGE 15
Befestigung der Montageplatte
Loch in die Wand bohren
Die ausgewählte Wand sollte hart und stabil
genug sein, um Vibrationen zu vermeiden
1 Befestigen Sie die Montageplatte mit den
Schrauben Typ "A". Verwenden Sie bei der
Montage des Gerätes an einer Betonwand
Dübelschrauben.
- Befestigen Sie die Montageplatte
waagerecht und richten Sie die Mittellinie
mit einer Wasserwaage aus.
- Bohren Sie eine 65 mm-Öffnung für die
Rohrleitungen mit einem Kernbohrer.
Das Bohrloch sollte entweder auf der
rechten oder linken Seite sein und leicht
nach außen geneigt verlaufen.
WAND
Außengerät
5-7 mm
Montageplatte
Schrauben Typ "A"
Bördelung
Gehäusehaken
Rohre und Kabel schneiden
Gehäusehaken
2 Vermessen Sie die Wand und markieren
Sie die Mitte. Es ist ebenfalls wichtig, die
Lage des Montageplatte genau zu wählen.
Beachten Sie, dass die elektrische
Verkabelung für die Montageplatte
normalerweise durch die Wand hindurch
erfolgt. Bohrarbeiten in der Wand zum
Verlegen der Rohrleitungen sollten
vorsichtig erfolgen.
Rohrleitungen bzw. die bei Ihrem örtlichen
Händler erworbenen Rohre.
2 Messen Sie den Abstand zwischen Innenund Außengerät.
3 Schneiden Sie die Rohre etwas länger als
den gemessenen Abstand zu.
4 Schneiden Sie das Kabel 1,5 m länger als
die Rohrlänge zu.
Wasserwaage auf Halterung legen
Kupferrohr
C Typ: 418
Ø65
Ø65
Montageplatte
C Typ:
C Typ: 98
C Typ: 134
!
194
152
90°
Rohrleitungen hinten rechts
C Typ: 418
Rohrleitungen hinten links
1 Verwenden Sie den Einbausatz für
Geneigt Uneben Rau
HINWEIS
(Gerät: mm)
• Verwenden Sie das deoxidierte Kupfer
als Rohrleitungsmaterialien.
Ø65
Ø65
Montageplatte
Maßband
83
83
C Typ: 134
Haken für
Maßband
Rohrleitungen hinten rechts
Rohrleitungen hinten links
Wasserwaage auf Halterung legen
Geräteform
C Typ: 494
C Typ: 504
C Typ: 150
(Gerät: mm)
DEUTSCH
Eine Hauptursache für Gaslecks sind
fehlerhafte Bördelungen. Bördelungen sollten
nach folgendem Verfahren durchgeführt
werden.
Montageplatte
Geräteform
(3/16"~5/16")
Innengerät
16 MONTAGE
Entfernen der Schnittgrate
<Flügelmutter Typ>
<Kupplungsart>
Schiene
"A"
1 Entfernen Sie alle Grate von der
Schnittstelle der Rohrleitungen.
2 Halten Sie das Kupferrohr/Rohr beim
Entfernen der Grate nach unten, damit
keine Grate in die Rohrleitung fallen.
Kupferrohr
Rohr
Reibahle
Überprüfung
1 Vergleichen Sie die Bördelung mit der
Nach unten
halten
Abbildung.
2 Wenn die Bördelung offensichtlich
beschädigt ist, schneiden Sie diesen Teil
ab und wiederholen Sie die Bördelung.
Rundum glatt
Das Innere glänzt ohne Kratzer
Befestigen der Muttern
DEUTSCH
- Entfernen Sie die Schraubenmuttern des
Innen- und Außengerätes und legen Sie sie
nach dem Entfernen der Grate auf die
Rohrleitung.
(nach der Bördelung können diese nicht
befestigt werden)
= Unsachgemäße Bördelung =
Schräg Beschädigte
Oberfläche
Rundum gleiche Länge
Rissig
Ungleiche
Stärke
Schraubenmutter
!
Kupferrohr
HINWEIS
• Wenn Bördelverbindungen innen
wiederverwendet werden, sollte der
Bördelteil erneut produziert werden.
Anschluss der Rohrleitungen
1 Ziehen Sie an der Abdeckung an der
Bördelung
1 Spannen Sie das Kupferrohr fest in der
Schiene ein und halten Sie sich dabei an die
Abmessungen in der folgenden Tabelle.
2 Führen Sie die Bördelungen durch.
Rohrdurchmesser
Zoll (mm)
Ø1/4 (Ø6.35)
Ø3/8 (Ø9.52)
Ø1/2 (Ø12.7)
Ø5/8 (Ø15.88)
Ø3/4 (Ø19.05)
!
A Zoll (mm)
Flügelmutter Typ
Kupplungsart
0.04~0.05 (1.1~1.3)
0.06~0.07 (1.5~1.7)
0~0.02
0.06~0.07 (1.6~1.8)
(0~0.5)
0.06~0.07 (1.6~1.8)
0.07~0.08 (1.9~2.1)
HINWEIS
• Härtegrad des Rohres: Geglüht
Unterseite des Innengeräts.
Abdeckung abziehen ① → ②.
2 Entfernen Sie die Abdeckung des
Innengeräts.
‫ڸ ڹ‬
‫ڸ‬
‫ڸ‬
‫ڹ ڸ‬
MONTAGE 17
3 Ziehen Sie die Rohrleitungshalterung nach
hinten.
4 Entfernen Sie Rohrabdeckung und
Positionieren Sie die Rohrleitung.
Rückansicht Innengerät
Rechts
Richtig
- Drücken Sie auf die der Rohrleitungsabdeckung und
biegen Sie die Rohrleitung langsam nach unten.
Biegen Sie das Rohr dann langsam nach links.
Rohrleitungshalterung
Links
Zurück
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Montage der Gehäuseabdeckung
1 Führen Sie die Drei oder vier Haken der
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Falsch
- Die dargestellte Verbiegung von rechts nach
links könnte die Leitung beschädigen.
2 Drücken Sie am 6-Punkt-Haken, um die
Gehäuseabdeckung anzubringen.
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
!
HINWEIS
Um ein Verbiegen der Abdeckung zu
vermeiden, muss die Abdeckung korrekt
befestigt werden.
!
HINWEIS
Informationen zur innengerätemontage.
Für Rohrleitungen rechts. Befolgen Sie die
folgenden Anleitungen.
DEUTSCH
Gehäuseabdeckung ordnungsgemäß in die
Gegenstücke des Gehäuses ein.
18 MONTAGE
<Rohrleitungen links>
Innengerätemontage
1 Haken Sie das Innengerät im oberen Teil der
Montageplatte ein.(Setzen Sie die beiden
Haken der oberen Rückseite des Innengerätes
auf die Oberkante der Montageplatte). Die
Haken müssen durch Hin- und Herbewegen
fest mit der Montageplatte verbunden werden.
Band
Anschlusskabel
Ablassschlauch
Ablassschlauch
Verbindungsrohr
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Montageplatte
<Rohrleitungen rechts>
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
2 Lösen Sie die Rohrleitungshalterung vom Gehäuse
DEUTSCH
und befestigen Sie diese zwischen dem Gehäuse
und der Montageplatte, um die untere Seite des
Innengerätes von der Wand zu entfernen.
Anzeigen
Schieben Sie die
Metallplattenabdeckung
nach oben.
Anschlussleiste
Anschlusskabel
Kabelgehäuse
Rohrleitungshalterung
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
1(L) 2(N) 3(C)
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
Rohrleitung
<Rohrleitungen rechts>
1 Führen Sie das Anschlusskabel durch die
Unterseite des Innengerätes und schließen
Sie das Kabel an. (Weitere Hinweise finden
Sie im Kapitel 'Anschluss der Kabel')
Band
Anschlusskabel
<Rohrleitungen links>
Ablassschlauch
Verbindungsrohr
Anzeigen
Schieben Sie die
Metallplattenabdeckung
nach oben.
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
2 Befestigen Sie die Kabel mit einer
Kabelklemme an der Reglerkarte.
3 Umwickeln Sie Rohrleitung, Ablassschlauch und
Anschlussleiste
Anschlusskabel
Kabelgehäuse
1(L) 2(N) 3(C)
das Anschlusskabel mit Klebeband. Der
Ablassschlauch muss sich innerhalb dieser
gebündelten Anordnung unten befinden. Wenn
sich der Schlauch in der Anordnung oben befindet,
kann die Ablaufwanne im Geräteinnern
überlaufen.
MONTAGE 19
Anschluss der Rohrleitung und
Ablassschlauch am Innengerät
Wickeln Sie die Isolation um den
Anschlussbereich
1 Richten Sie die Mitte der Rohre aus und
1 Die Isolation des Anschlussrohres und die
ziehen Sie die Schraubenmutter mit der
Hand fest.
Rohrisolation der Innenanlage müssen sich
überlappen. Beide Isolationen müssen so
mit einem Klebeband zusammengebunden
werden, dass keine Lücke vorhanden ist.
Isolation
Rohrleitungen
Schraubenmutter Rohre
der Innenanlage
* Ist die Innengerät (6,6 kW) mit der MultiAußeneinheit verbunden, die Verbindung
benutzen.
2 Ziehen Sie die Schraubenmutter mit einem
Schraubenschlüssel fest.
Außendurchmesser
Drehmoment
Zoll
kgf·cm
N·m
Ø 6.35
1/4
180~250 17.6~24.5
Ø 9.52
3/8
340~420 33.3~41.2
Ø 12.7
1/2
550~660 53.9~64.7
Ø 15.88
5/8
630~820 61.7~80.4
Maulschlüssel (fixiert)
Schraubenmutter
Schraubenschlüssel
Anschlussrohr
Rohrleitungen der Innenanlage
nach oben zeigen.
Umwickeln Sie den Bereich, in dem sich
der hintere Rohrleitungsgehäuseabschnitt
befindet, mit Klebeband.
Schnittlinie
DEUTSCH
mm
2 Der Einschnitt in der Rohrleitung muss
Schnittlinie
Gasrohr
Flüssigkeitsrohr
Richtig
Falsch
* Schnittlinie der Rohrleitung muss nach oben zeigen.
Rohrleitung
der Innenanlage
Gewebeband
Mit einem Gewebeband umwickeln
Anschlusskabel
Anschlussrohr
3 Falls der Ablassschlauch des Innengerätes
verlängert werden muss, setzen Sie das
Abflussrohr wie in der Abbildung
zusammen.
Klebeband (schmal)
3 Bündeln Sie für den linken, rückseitigen
Anschluss die Rohrleitungen und den
Ablassschlauch zusammen, indem Sie sie
an den Stellen mit Baumwollband
umwickeln, die im hinteren
Rohrleitungsgehäuseabschnitt liegen.
Abflussrohr
Klebeband
Rohr
Ablassschlauch der Innenanlage
Klebeband (schmal)
Mit einem Gewebeband umwickeln
Rohr
Gewebeband
Ablassschlauch
* Umwickeln Sie die von außen sichtbaren
Rohrleitungen des Innengerätes mit
Klebeband.
20 MONTAGE
Außengerät
2 Richten Sie die Mitte der Rohre aus und ziehen
1 Lösen Sie die Schraube und nehmen Sie
Sie die Schraubenmutter mit der Hand fest.
die Abdeckung der Rohrleitung vom Gerät
ab.
• 2.5/3.5/5.0 kW
Anschlussleiste
Rohrleitungsabdeckung
Verbindung
* Ist die Innengerät (5,0/6,6 kW) mit der MultiAußeneinheit verbunden, die oben gezeigte
Verbindung benutzen.
3 Ziehen Sie die Mutter dann mit einem
DEUTSCH
Drehmomentschlüssel bis zum Klicken
fest.
- Beachten Sie beim Anziehen der
Schraubenmutter den Richtungspfeil auf
dem Drehmomentschlüssel.
• 6.6 kW
Anschlussleiste
Coperchio
di controllo
Außengerät
Rohrleitungen der Luftseite
(Größerer Durchmesser)
Rohrleitungen der
Flüssigkeitsseite
(Kleinerer Durchmesser)
Rohrleitungsabdeckung
Drehmomentschlüssel
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Außendurchmesser
Drehmoment
mm
Zoll
kgf·cm
Ø 6.35
1/4
180~250 17.6~24.5
N·m
Ø 9.52
3/8
340~420 33.3~41.2
Ø 12.7
1/2
550~660 53.9~64.7
Ø 15.88
5/8
630~820 61.7~80.4
MONTAGE 21
Anschluss der Kabel
!
Der Inneneinheit
Das Kabel an der Innenanlage anschließen, indem
die Kabel nacheinander gemäß der Anschlüsse der
Außenanlage an die Klemmen der Reglerkarte
angeschlossen werden. (Die Farben der Drähte für
Außengerät und Anschlussnr. müssen mit denen
des Innengerätes übereinstimmen).
Legen Sie die Anschlussleitung durch die
Unterseite des Innengerät und verbinden Sie das
Kabel
(1) Schieben Sie die Metallplattenabdeckung nach
oben.
(2) Schieben Sie die Metallplattenabdeckung nach
oben.
(3) Conect das Anschlusskabel
HINWEIS
Das Netzkabel angeschlossen Gerät sollte
nach den folgenden nationalen
Verdrahtungsvorschriften ausgewählt
werden.
Die Kabel zur Stromversorgung von Teilen
der Geräte für den Außeneinsatz ist nicht
leichter als ummantelte flexible Kabel
Polychloropren.
(Kurzzeichen 60245 IEC 57, H05RN-F)
! VORSICHT
Das Verbindungskabel zum Verbinden der
Außeneinheit mit der Inneneinheit sollte
folgenden Spezifikationen entsprechen:
(Die für diese Geräte verwendeten Kabel
müssen den nationalen Richtlinien
entsprechen).
DEUTSCH
10±3mm
mm
±5
35
1(L) 2(N) 3(C)
GN
/Y
L
NORMAL
QUERSCHNITT
0.75mm2
Gehäuseabdeckung
20
mm
Stromanschlusskabel
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
! VORSICHT
- Änderungen am Schaltplan ohne
Ankündigung vorbehalten.
- Das Erdungskabel sollte länger als die
übrigen Kabel sein.
- Halten Sie sich bei der Montage an den
Schaltplan auf der Gehäuseabdeckung.
- Die Kabel müssen fest angeschlossen
werden, so dass sie sich nicht lösen.
- Die Kabel müssen gemäß den
Farbkodierungen im Anschlussschaltplan
angeschlossen werden.
Falls das Netzkabel defekt ist, muß es
durch ein vom Hersteller geliefertes
Spezialkabel oder Kabelsatz ersetzt
werden.
- Drähte einzeln an den Anschlüssen der
Reglerkarte befestigen.
- Kabel mit einer Kabelklemme an der Reglerkarte
befestigen.
- Einen zugelassen Überlastungsschalter zwischen
Stromquelle und Gerät installieren.
Zur ordnungsgemäßen Trennen der Stromzufuhr
muss ein Trenngerät installiert werden.
Gruppe
Trennschalter
2.5/3.5 kW 5.0 kW
(A)
15
20
6.6 kW
25
22 MONTAGE
Fur die Kabelanschlusse an die Netzanschlussleiste
sollten runde Anschlussösen verwendet werden.
• 2.5/3.5 kW
Outdoor
AAuußßeennggeeUnit
rärätetienihnehiteit
L
N 1(L) 2(N) 3(C)
Runde
Anschlussöse
Netzkabel
Über
5mm
Rohrleitungsabdeckung
Netzkabel
Netzanschlusskabel
• 5.0 kW
Outdoor
AAuußßeennggeeUnit
rärätetienihnehiteit
L
DEUTSCH
Rohrleitungsabdeckung
N 1(L) 2(N) 3(C)
Netzkabel
Netzanschlusskabel
• 6.6 kW
AAuußßeennggeerärätetienihnehiteit
Netzanschlusskabel
Netzkabel
Reglerabdeckung
!
HINWEIS
Wenn ein Netzstecker nicht verwendet wird, muss
ein Uberlastungsschalter zwischen Stromquelle und
Gerat angeschlossen werden (s. Abb.)
Haupt-Stromquelle
Klimagerät
Trennschalter
Überlastungsschalter
oder träge Sicherung
verwenden.
! VORSICHT
Bereiten Sie die Verkabelung nach Bestätigung der
oben genannten Bedingungen wie folgt vor.
1 Für das Klimagerät muss immer ein eigener
Stromkreis verwendet werden. Richten Sie sich
bei der Verkabelung nach dem Schaltplan, der
an der Innenseite der Reglerabdeckung
angebracht ist.
2 Die Schrauben, mit denen die Verkabelung im
Gehäuse der Elektrik befestigt ist, können sich
auf Grund von Erschütterungen lockern, die
beim Transport des Gerätes auftreten.
Überprüfen Sie die Schrauben und stellen Sie
sicher, dass sie fest angezogen sind. (Nicht fest
angezogene Schrauben könnten einen
Kabelbrand verursachen.)
3 Angaben der Stromquelle.
4 Überprüfen Sie, ob eine ausreichende
elektrische Kapazität vorhanden ist.
5 Stellen Sie sicher, dass die Anfangsspannung
höher als 90 Prozent der auf dem Hinweisschild
angegebenen Nenn-Spannung ist.
6 Stellen Sie sicher, dass die Kabeldicke den
Angaben der Stromquelle entspricht.
(Zu beachten ist das Verhältnis zwischen
Kabellänge und -dicke.)
7 In einer feuchten oder nassen Umgebung muss
immer ein geerdeter Leck-Überlastungsschalter
verwendet werden.
8 Ein Abfall der Spannung könnte Folgendes
verursachen.
- Erschütterung des Magnetschalters und somit
Beschädigung des Kontaktes, Durchbrennen
der Sicherung, Störungen des normalen
Betriebs durch Überlastung.
9 Die Trennung von der Stromversorgung sollte in
der Verkabelung enthalten sein und sollte ein
Luftspalt zur Kontakttrennung von mindestens
3 mm bei jedem aktiven (Phasen-) Leiter
aufweisen.
10 Öffnen Sie vor dem Anschluss der
Innengerätekabel die Abdeckung des
Anschlussleiste.
MONTAGE 23
Abschließende
Innengerätemontage
1 Befestigen Sie die Rohrleitungshalterung
an der ursprünglichen Position.
2 Stellen Sie durch Hin- und Herbewegen
sicher, dass die Haken fest an der
Montageplatte montiert sind.
3 Drücken Sie die untere linke und rechte
Seite des Gerätes auf die Montageplatte,
bis die Haken einrasten (Klickgeräusch).
4 Beenden Sie die Montage, indem Sie das
Gerät an der Montageplatte mit zwei
Schrauben Typ "C" befestigen. Befestigen
Sie die Gehäuseabdeckung.
Überprüfung des Abflusses
So überprüfen Sie den Abfluss
1 Gießen Sie ein Glas Wasser auf den
Verdunster.
2 Stellen Sie sicher, dass das Wasser durch
den Ablassschlauch der Innenanlage fließt
und am Ende des Abflussrohres austritt,
ohne dass ein Leck festzustellen ist.
Anschlussbereich
Ablassschlauch
Leckprüfung
Abflusswanne
Ablassschlauch
Schrauben Typ "C"
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
! VORSICHT
Das Innengerät kann sich von der Wand
lösen, falls es nicht ordnungsgemäß mit
Schrauben an der Montageplatte befestigt
wurde.
Befestigen Sie das Innengerät
ordnungsgemäß mit Schrauben an der
Montageplatte, damit kein Spalt zwischen
dem Innengerät und der Wand entsteht.
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Abfluss-Rohrleitungen
1 Der Ablassschlauch sollte sich nach unten
neigen, um den Wasserablauf zu
gewährleisten.
Abwärtsneigung
DEUTSCH
Leckprüfung
24 MONTAGE
2 Die Abfluss-Rohrleitungen nicht wie folgt verlegen.
Angesammeltes
Kondenswasser
Luft
Nicht erhöhen
Wasserleck
Wasserleck
Fließwasser
Verlegen der Rohrleitungen
Von der Rohrleitung durch Umwickeln des
verbundenen Abschnitts der Inneneinheit mit
Isoliermaterial und sichern Sie es mit zwei Arten von
Vinyl-Bänder.
- Wenn Sie einen zusätzlichen Ablaufschlauch
anschließen wollen, sollte das Ende der Abfluß über
dem Boden verlegt werden. Sichern Sie den
Ablaufschlauch entsprechend.
Rohr
Ende des
Ablassschlauches
in Wasser getaucht
Lücke kleiner
als 50 mm
Ablaufsc
-hlauch
Vinylband(schmal)
Wickeln mit
Vinylband(breit)
Wasserleck
Abfluss
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
DEUTSCH
Montage der Abfluss-Rohrleitungen
des Außengerätes
Abhängig von den Bedingungen am Montageort muss
für den Abfluss ggf. ein Ablassstopfen installiert
werden (im Lieferumfang des Gerätes enthalten). In
kälteren Regionen sollte für das Außengerät kein
Ablassschlauch verwendet werden. Ansonsten könnte
das Abflusswasser gefrieren, wodurch die
Heizleistung beeinträchtigt wird.
1 Richten Sie sich zur Montage des Ablassstopfens
an die folgende Abbildung.
A Abflussstutzen
B Abflusskappe
C Unterlegscheibe
2 Schließen Sie den Vinylschlauch am Standort an
den Abflussstutzen an (A). Sollte der Schlauch zu
lang sein und herunterhängen, verlegen Sie ihn so,
dass keine Knickstellen entstehen.
• 2.5/3.5/5.0 kW
A
Sollte das Außengerät unterhalb des Innengerätes
montiert sein, führen Sie folgende Schritte durch.
1 Rohrleitung, Ablassschlauch und Anschlusskabel
mit Klebeband von unten nach oben befestigen.
2 Die gebundenen Rohrleitungen entlang der
Außenwand mit Schellen o.ä. befestigen.
Kleinere Lücken
um die Rohre
mit z.B. Silikon
abdichten.
Anschlusskabel
Schelle
Rohrleitungen
Klebeband
Ablassschlauch
B
C
Ein Siphon verhindert das Eindringen
von Wasser in die Elektrik.
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
• 6.6 kW
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
Sollte das Außengerät oberhalb des Innengerätes
montiert sein, führen Sie folgende Schritte durch.
1 Rohrleitung und Anschlusskabel mit Klebeband
von unten nach oben befestigen.
2 Fixieren Sie die gebundenen Rohrleitungen entlang
der Wand. Einen Siphon formen, um das
Eindringen von Wasser in den Raum zu verhindern.
3 Rohrleitungen an der Wand mit Hilfe von Schellen
o.ä. befestigen.
MONTAGE 25
Kleinere Lücken
um die Rohre mit z.B.
Silikon abdichten.
Siphon
Siphon
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Entlüftung
Entlüftung mit Vakuumpumpe
1 Vorbereitung
- Sicherstellen, dass jedes Rohr (Flüssigkeits- und
Luftseite) zwischen Innen- und Außengerät richtig
verbunden sind und die Verkabelung für den
Testbetrieb durchgeführt wurde. Entfernen Sie
die Wartungsventilkappen sowohl von der Gasals auch von der Flüssigkeitsseite des
Außengerätes. Zu beachten ist, dass beide
Wartungsventile auf Flüssigkeits- und Luftseite
des Außengerätes zu diesem Zeitpunkt
geschlossen sind.
2 Leckprüfung
- Mehrwegeventil (mit Druckmessern) und
Trockenstickstoff-Gasflasche mit den
Füllschläuchen an diesem Wartungsanschluss
anschließen.
HINWEIS
Zur Entlüftung muss ein Mehrwegeventil
verwendet werden. Falls keines verfügbar ist kann
auch ein Absperrventil verwendet werden. Der
Hebel des 3-Wege-Ventils muss stets geschlossen
sein.
- Das System darf mit maximal 17.6 kg/cm²G
(Modell R22) bzw. 28.1 kg/cm²G (Modell R410A)
mit Trockenstickstoffgas beaufschlagt werden.
Das Flaschenventil muss bei einem Druck von
17.6 kg/cm²G (Modell R22) bzw. 28.1 kg/cm²G
(Modell R410A) geschlossen werden. Als nächstes
mit Flüssigseife nach Leckstellen suchen.
! VORSICHT
Um das Eindringen von flüssigem Stickstoff in das
Kühlsystem zu verhindern, muss die Oberseite der
Gasflasche beim Druckaufbau des Systems höher
gelegen sein als die Unterseite. Die Gasflasche wird
normalerweise in aufrechter Position verwendet.F
! ACHTUNG
Es besteht Brand- und Explosionsgefahr. Bei
Überprüfung auf Lötfehler, bei der Reinigung
oder Reparatur der Rohre sollte stets ein
Schutzgas (Stickstoff) eingesetzt werden. Bei
Verwendung brennbarer Gase wie Sauerstoff
besteht Brand- und Explosionsgefahr.
- Alle Rohrverbindungen (Innen und Außen) und
Wartungsventile der Luft- und Flüssigkeitsseite auf
Lecks prüfen. Blasen weisen auf ein Leck hin. Die
Seife muss mit einem sauberen Tuch abgewischt
werden.
- Wenn keine Lecks am System festgestellt wurden,
senken Sie den Stickstoffdruck durch Abnehmen des
Füllschlauchanschlusses von der Gasflasche. Wenn
der Systemdruck wieder normal ist, muss der
Schlauch von der Gasflasche abgenommen werden.
Innengerät
Außengerät
Mehrwegeventil
Druckm
-esser
Lo
Hi
Füllschlauch
StickstoffGasflasche
(in aufrechter
Standposition)
* Diese Funktion kann je nach Modell variieren.
DEUTSCH
Luft und Feuchtigkeit im Kühlsystem haben
unerwünschte Auswirkungen, wie im Folgenden
aufgeführt.
1 Der Druck im System steigt.
2 Betriebsstrom steigt.
3 Leistung von Kühlung (bzw. Erwärmung) sinkt.
4 Feuchtigkeit im Kühlkreislauf kann gefrieren und
die Kapillarrohre verstopfen.
5 Wasser kann Korrosion von Teilen im Kühlsystem
verursachen.
Daher müssen Innengerät und Rohrleitung zwischen
Innen- und Außengerät auf Lecks überprüft und leer
gepumpt werden, um alle Nicht-Kondensate sowie
Feuchtigkeit zu entfernen.
!
26 MONTAGE
Mit Seifenwasser
- Kappen von 2-Weg- und 3-Weg-Ventilen
abnehmen.
- Wartungsanschlusskappe vom 3-Weg-Ventil
abnehmen.
- Seifenwasser oder flüssigen Neutralreiniger mit
einem weichen Pinsel auf die Verbindungen
von Innen- bzw. Außengerät geben, um die
Rohrleitungen auf Lecks zu überprüfen.
- Wenn Blasen entstehen, sind Lecks vorhanden.
Gasseite
3-WegeVentil
3-WegeVentil oder
2-Wege
Flüssigkeitsseite
Kappe
Leerpumpen
DEUTSCH
- Das zuvor beschriebene Ende des
Füllschlauchs an die Vakuumpumpe
anschließen, um Rohrleitung und Innengerät
leer zu pumpen. Der "Lo"-Schalter des
Mehrwegeventils muss geöffnet sein. Die
Vakuumpumpe starten. Die Dauer des
Leerpumpens variiert bei unterschiedlichen
Längen der Rohrleitung und der
Pumpenleistung. Die folgende Tabelle zeigt
die erforderliche Zeit für ein Leerpumpen.
!
HINWEIS
nur für R32
• Zum Auffinden entflammbarer Kältemittel sollte
ein elektronischer Leckagen-Detektor benutzt
werden, jedoch könnte das Gerät nicht
empfindlich genug reagieren oder es könnte einer
Neukalibrierung bedürfen. (Detektoren müssen in
einem Kältemittelfreien Bereich kalibriert werden.)
• Leckagen-Detektoren müssen auf einen LFL
(Grenze für niedrige Entflammbarkeit)- Prozentsatz
des Kältemittels eingestellt werden und müssen
für das Kältemittel kalibriert werden und den
bestätigten Gas-Prozentsatz (maximal 25 %).
• Bei den meisten Kältemitteln sind Flüssigkeiten
zur Leckagen-Erkennung geeignet, aber es sollten
keine chlorhaltigen Reinigungsmittel genommen
werden, weil das Chlor mit dem Kältemittel
reagieren könnte und Kupferleitungen könnten
korrodieren.
• Falls Verdacht auf eine Leckage besteht, müssen
alle offenen Flammen beseitigt/ausgelöscht
werden.
• Falls eine Kältemittel-Leckage gefunden wird, bei
der Löten erforderlich ist, muss das gesamte
Kältemittel aus dem System zurückgewonnen
werden oder (durch Absperrventile) in einem Teil
des Systems isoliert werden, der nicht mit dem
Leck in Verbindung steht.
• Vor und während des Lötvorgangs muss
sauerstofffreier Stickstoff (OFN) mit dem System
entfernt werden.
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Erforderliche Zeit für ein Leerpumpen mit
einer 0,11 m_/Std. Vakuumpumpe
Länge der Rohrleitung Länge der Rohrleitung
weniger als 10 m
mehr als 10 m
10 Min. oder länger
15 Min. oder länger
- Den "Lo"-Schalter des Mehrwegeventils bei
gewünschtem Vakuumdruck schließen und
die Vakuumpumpe ausschalten.
Abschließend
- Den Ventilgriff des Ventils der
Flüssigkeitsseite mit einem
Wartungsventilschlüssel entgegen dem
Uhrzeigersinn vollständig öffnen.
- Ventilgriff des Ventils der Gasseite entgegen
dem Uhrzeigersinn vollständig öffnen.
- Den an der Luftseite angeschlossenen
Füllschlauch etwas vom Wartungsanschluss
lösen, um den Druck zu senken, und dann
den Schlauch abnehmen.
- Schraubenmutter und Kappen mit einem
Verstellschlüssel wieder am
Wartungsanschluss der Luftseite fest
anziehen. Dieser Vorgang ist sehr wichtig,
um Lecks am System zu vermeiden.
- Ventilkappen wieder auf die Wartungsventile
der Luft- und Flüssigkeitsseite setzen und
festziehen. Die Entlüftung mit
Vakuumpumpe ist abgeschlossen.
- Befestigen Sie die Rohrabdeckung wieder mit einer
Schraube am Außengerät.
Das Klimagerät ist nun für einen Testbetrieb bereit.
MONTAGE 27
Ermitteln der Leistung
Das Gerät 15-20 Minuten betreiben. Danach
das System-Kältemittel überprüfen:
1 Druck des Wartungsventils der Luftseite prüfen.
2 Temperatur der Ansaugluft und der Abluft prüfen.
3 Die Temperaturunterschied zwischen
Ansaugluft und Abluft muss mehr als 8 °C
betragen.
4 Richtmaß; Der optimale Druck der
Luftseite wird in der Tabelle dargestellt.
(Kühlung)
Das Klimagerät ist nun
Betriebsbereit.
Eintrittstemperatur
Außengerät
Mehrwegeventil
Abluft
Druckm
-esser
Lo
Geöffnet
Hi
Geschlossen
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
Vakuumpumpe
* Diese Funktion kann je nach Modell
variieren.
für R410A
Außentem
-peratur
Befestigung des Außengerätes
1 Befestigen Sie das Außengerät mit einer
Schraube und Mutter (ø10 mm)
waagerecht auf einem Betonboden oder
festen Untergrund.
2 Unter Berücksichtigung von starken Winden
oder Erdbeben muss der Montageuntergrund
bei der Montage an der Wand oder auf dem
Dach gut mit Nägeln oder einer Bindung
befestigt werden.
3 Wenn Vibrationen an den Schlauch
übertragen werden, muss das Gerät mit
einem Anti-Vibrationsgummi montiert
werden.
Schr
-aube
Rohranschluss
35 °C (95 °F)
Außentem
für R32
Druck des
Wartungsventils
8.5~9.5 kgf/cm2 G
(120~135 psi)
-peratur
Druck des
Wartungsventils
20 °C (68 °F) ~
35 °C (95 °F)
8.4~9.5 kgf/cm2 G
(120~135 psi)
35 °C (95 °F) ~
40 °C (104 °F)
9.5~10.5 kgf/cm2 G
(135~150 psi)
40 °C (104 °F) ~
45 °C (113 °F)
10.5~11.6 kgf/cm2 G
(150~165 psi)
45 °C (113 °F) ~
48 °C (118 °F)
11.6~12.3 kgf/cm2 G
(165~175 psi)
DEUTSCH
Austrittstemperatur
28 MONTAGE
Testbetrieb
Test betrieb
- Alle Rohrleitungen und Verkabelungen auf
korrekten Anschluss überprüfen.
- Überprüfen, ob die Wartungsventile der Luftund Flüssigkeitsseite vollständig geöffnet sind.
Vorbereitung der Fernbedienung
1 Schieben Sie die Batterieklappe zum
Öffnen in Pfeilrichtung.
2 Legen Sie die Batterien ein. Achten Sie dabei
auf die richtige Polung (+) und (-) der Batterien.
3 Setzen Sie die Batterieklappe wieder auf
die Fernbedienung.
Falls der Netzschalter lediglich drei bis fünf
anstelle von sechs Sekunden lang gedrückt
gehalten wird, wechselt das Gerät in den
Testbetrieb. Während des Testbetriebs wird
das Gerät mit hoher üftergeschwindigkeit im
Kühlungsbetrieb betrieben und wird nach 18
Minuten zurückgesetzt.
DEUTSCH
!
!
HINWEIS
• Nur 2 AAA (1,5 V) Batterien verwenden, Keine
wiederaufladbaren Batterien verwenden.
• Nehmen Sie die Batterien aus der
Fernbedienung, wenn das Gerät eine
längere Zeit nicht betrieben wird.
HINWEIS
Wenn der vorhandene Druck höher als
angegeben ist, wird das System u.U.
überlastet und der Druck sollte verringert
werden. Wenn der vorhandene Druck
geringer als angegeben ist, ist das System
u.U. nicht ausgelastet und der Druck
sollte erhöht werden.
ABSAUGEN
Dieses Verfahren ist notwendig, wenn das
Gerät umgesetzt oder der Kühlkreislauf
gewartet wird.
Beim Absaugen wird das Kältemittel ohne
Verluste im Außengerät gesammelt.
!
HINWEIS
Das Absaugen muss im Kühlungsmodus
durchgeführt werden.
! ACHTUNG
Es besteht Explosions- und Verletzungsgefahr.
Nach dem Abpumpen muss das Gerät vor dem
Abnehmen des Rohrs ausgeschaltet werden.
Beim Betrieb dieses Gerätes ohne
angeschlossenes Rohr baut sich aufgrund
angesaugter Luft ein Hochdruck im
Kompressor auf, der zu einer Explosion mit
einhergehenden Verletzungen führen kann.
MONTAGE 29
Abpumpen Verfahren
- Schließen Sie einen Niederdruckschlauch mit
Saugmanometer an den Befüllungsanschluss
am Wartungsventil der Luftseite an.
- Öffnen Sie das Wartungsventil der Luftseite halb
und lassen Sie die Luft aus dem Öffnen Sie das
Wartungsventil der Luftseite halb und lassen Sie
die Luft aus dem Niederdruckschlauch, in dem
sich das Kältemittel befindet, entweichen.
- Schließen Sie das Wartungsventil der
Flüssigkeitsseite (vollständig).
- Betätigen Sie den Betriebsschalter des
Gerätes und starten Sie den
Kühlungsbetrieb.
- Wenn das Saugmanometer 1 bis 0,5 kg/cm2G
(0,98 bis 0,49 bar) anzeigt, muss das Ventil der
Luftseite geschlossen und das Gerät sofort
ausgeschaltet werden. Das Verfahren ist damit
abgeschlossen und das gesamte Kältemittel
befindet sich im Außengerät.
Funktionseinstellungen für
nur Heizbetrieb deaktivieren
1 Schließen Sie das Gerät ohne aktivierte
Funktion an das Netz an.
2 Geben Sie die Monteurkennung ein und
stellen Sie die Kennung auf 48 ein.
3 Wählen Sie mit
die Code-Nr. 48 und
achten Sie darauf, ob ein Signalton
ausgegeben wird.
4 Unterbrechen Sie die Stromversorgung
zum Gerät.
5 Schalten Sie das Gerät nach 30 wieder ein.
* Einstellungsmodus aufrufen
Halten Sie die Reset-Taste und die Taste
JET MODE ( A ) gleichzeitig gedrückt.
Funktionseinstellungen für nur
Heizbetrieb aktivieren
1 Schließen Sie das Gerät ohne aktivierte
Funktion an das Netz an.
2 Geben Sie die Monteurkennung ein und
stellen Sie die Kennung auf 47 ein.
3 Wählen Sie mit
die Code-Nr. 47 und
achten Sie darauf, ob ein Signalton
ausgegeben wird.
4 Unterbrechen Sie die Stromversorgung
zum Gerät.
5 Schalten Sie das Gerät nach 30 wieder ein.
DEUTSCH
Nur Heizbetrieb
Press
SETUP
* Kennung einstellen
Halten Sie zum Einstellen der Kennung die Taste
TEMP (
_ ) gedrückt und drücken Sie auf
_
10 Ziffern
1 Ziffer
.
30 MONTAGE
!
HINWEIS
DEUTSCH
- Bei eingestellter Kühlung oder
Entfeuchtung ist der automatische
Wechselbetrieb nicht möglich.
- Nach Deaktivierung der Funktion wird
der Normalbetrieb wiederhergestellt.
- Die Kennung kann nicht während des
Betriebs eingegeben werden. Zur
Eingabe der Kennung muss das Gerät
AUS geschaltet sein.
- Auch wenn bei EINgeschaltetem Gerät
die Eingabe der Kennung möglich war,
wird die Kennung dennoch nur bei
Eingabe bei AUSgeschaltetem Gerät
übernommen.
- Nur im Heizbetrieb. Falls das Gerät
ausgeschaltet wird, während die
kabellose Fernbedienung auf eine andere
Betriebsart als Heizung / Belüftung
eingestellt war, Das Gerät wird nicht
wieder eingeschaltet. Stellen Sie die
kabellose Fernbedienung auf
Heizung/Belüftung und schalten Sie das
Gerät aus und wieder ein.
SMART DIAGNOSIS
Diagnose der Betriebsdaten
3 Tippen und halten Sie
auf Ihrem
Smartphone, während Sie sich in der Nähe
des Innengerätes befinden.
4 Die Signaltöne des Innengerätes werden
jetzt von Ihrem Smartphone empfangen.
5 Die Diagnose der Fehlerdaten werden auf
dem Bildschirm Ihres Smartphones
angezeigt.
* Einstellungsmodus aufrufen
Halten Sie die Reset-Taste und die Taste
JET MODE ( A ) gleichzeitig gedrückt.
Press
* Kennung einstellen
Halten Sie zum Einstellen der Kennung die Taste
TEMP (
stellen Sie die Kennung auf 57 ein.
2 Tippen Sie im Hauptbildschirm der LG AC
Diagnose von Fehlerdaten
1 Geben Sie die Monteurkennung ein und
stellen Sie die Kennung auf 58 ein.
2 Tippen Sie im Hauptbildschirm der LG AC
Smart-Diagnose-App Ihres Smartphones
auf “Empfangen”.
_ ) gedrückt und drücken Sie auf
_
1 Geben Sie die Monteurkennung ein und
Smart-Diagnose-App Ihres Smartphones
auf “Empfangen”.
3 Tippen und halten Sie
auf Ihrem
Smartphone, während Sie sich in der Nähe
des Innengerätes befinden.
4 Die Signaltöne des Innengerätes werden
jetzt von Ihrem Smartphone empfangen.
5 Die Diagnose der Betriebsdaten werden
auf dem Bildschirm Ihres Smartphones
angezeigt.
SETUP
!
10 Ziffern
1 Ziffer
HINWEIS
- Es sollten möglichst wenig
Hintergrundgeräusche zu hören sein.
Ansonsten kann das Smartphone die
Signaltöne des Innengerätes nicht
korrekt empfangen.
- Nach dem Einschalten dauert die
Initialisierung der Diagnosedaten etwa
eine Minute.
- Die Kennung 57 dient zur Bestätigung
der aktuellen Diagnosedaten während
des betriebenen Innengerätes.
- Die Kennung 58 dient zur Bestätigung
der Diagnosedaten der Fehlercodes.
.
MONTAGE 31
Montage in Küstengebieten
! VORSICHT
Auswahl des Montageortes
(Außengerät)
Falls das Außengerät in einem Küstengebiet
montiert wird, sollte ein direkter Seewind
vermieden werden.
Montieren Sie das Außengerät entgegen der
Seewindrichtung.
See wind
See wind
Windschutz
See wind
- Der Windschutz sollte robust genug sein, um
den Seewind abzufangen, etwa aus Beton.
- Höhe und Breite des Windschutzes sollten
mindestens 150 % des Außengerätes
betragen.
- Es sollte ein Abstand von mindestens 70 cm
zum Außengerät eingehalten werden, um
einen ausreichenden Luftstrom zu
gewährleisten.
Wählen Sie einen Montageort mit guten
Abflusseigenschaften aus.
- Falls die beschriebenen Anforderungen
bei der Montage in Kustengebieten nicht
eingehalten werden konnen, setzen Sie
sich bitte mit LG Electronics in
Verbindung, um weitere Hinweise zum
Korrosionsschutz zu erhalten.
- Reinigen Sie regelmaßig (mehr als einmal
im Jahr) den Warmetauscher von Staub
und Salzpartikel mit Wasser.
* Der Wärmetauscher darf nicht mit
Meerwasser gereinigt werden.
DEUTSCH
- Klimageräte sollten nicht in Gebieten
montiert werden, an denen korrosive
Gase wie z. B. Säuren oder alkalische
Gase auftreten können.
- Das Gerät nicht an einem Ort mit
direktem Seewind montieren (salzhaltige
Luft). Es besteht Korrosionsgefahr am
Gerät. Korrosion kann, besonders an den
Lamellen des Kondensators und
Verdunsters, zu Fehlfunktionen oder
verminderter Leistung führen.
- Falls das Außengerät in einem
Küstengebiet montiert wird, sollte ein
direkter Seewind vermieden werden.
Ansonsten müssen zusätzliche
Maßnahmen zur Verhinderung von
Korrosion am Wärmetauscher
vorgenommen werden.
Falls das Außengerät in Seewindrichtung
montiert wird, errichten Sie einen Windschutz,
um den Seewind abzufangen.
32 MONTAGE
Erhöhung und Länge von Rohrleitungen
Single Split-Modell
Leistung
(kW)
GAS
mm
Ø 9.52
Ø 12.7
Ø 15.88
2.5/3.5
5.0
6.6
Rohrgröße
FLÜSSIGKEIT
Zoll
mm
Zoll
3/8
Ø 6.35
1/4
1/2
Ø 6.35
1/4
5/8
Ø 6.35
1/4
StandardRohrlänge
(m)
Max.
Länge
Ⓐ (m)
Max.
Erhöhung
Ⓑ (m)
Zusätzliches
Kältemittel
(g/m)
7.5
7.5
7.5
20
20
30
10
10
15
20
20
30
※Verwenden Sie bei der Montage und der Bindung des Multi Modells die Installationsanleitung
für das Multi Außengerät.
Mehrfachgerät
Rohrgröße
Leistung
(kW)
GAS
DEUTSCH
1.5/2.1/2.5/3.5/4.2
5.0/6.6
mm
Ø9.52
Ø12.7
FLÜSSIGKEIT
mm
Zoll
Ø6.35
1/4
Ø6.35
1/4
Zoll
3/8
1/2
Innengerät
Außengerät
A
B
A
Außengerät
Innengerät
B
! VORSICHT
• Kapazität basiert auf der Standardlänge, die maximal erlaubte Länge basiert auf der Zuverlässigkeit.
• Ab einer Länge von 12.5 m (2.5/3.5 kW Modell) / 7.5 m (5.0/6.6 kW Modell) muss
zusätzliches Kältemittel nachgefüllt werden.
Betriebsbereiche
Die folgende Tabelle zeigt die zulässigen Temperaturbereiche für den Betrieb des
Klimagerätes.
Kapazität
2.5/3.5 kW
5.0/6.6 kW
Modus
Kühlung
Heizung
Kühlung
Heizung
Innentemperatur
18 °C ~ 30 °C
16 °C ~ 30 °C
18 °C ~ 30 °C
16 °C ~ 30 °C
Außentemperatur
-15 °C ~ 48 °C
-15 °C ~ 24 °C
-15 °C ~ 48 °C
-10 °C ~ 24 °C
MONTAGE 33
Blende und Luftfilter manuell befestigen und entfernen
Blende entfernen
Luftfilter entfernen
1 Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das
Netzkabel ab.
2 Ziehen Sie die Blende am unteren Bereich des
Gerätes ab.
1 Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das
Netzkabel ab.
2 Drücken Sie die Verriegelung am Luftfilter. Heben Sie
den Filter etwas an.
3 Halten Sie die Verriegelung des Luftfilters gedrückt,
3 Nehmen Sie die Blende vom Innengerät ab.
heben Sie den Filter etwas an und nehmen Sie ihn aus
dem Gerät heraus.
1 Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das
1 Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
2 Setzen Sie die Haken des Luftfilters in das Vordergitter ein.
Netzkabel ab.
2 Setzen Sie die 3 bzw. 4 Haken der Blende fest in die
Öffnungen am Innengerät ein.
3 Drücken Sie die Haken herunter, um den Luftfilter zu fixieren.
3 Drücken Sie die Haken zum Befestigen der Blende an.
4 Prüfen Sie am seitlichen Vordergitter, ob der Luftfilter
korrekt eingesetzt wurde.
!
HINWEIS
Der Luftfilter kann beim Verbiegen beschädigt
werden.
!
HINWEIS
Falls der Luftfilter nicht korrekt eingesetzt
wurde, können Staub und Fremdkörper in das
Innengerät gelangen. Beim Hineinschauen in
das Innengerät von oben kann der Luftfilter
mühelos entfernt werden.
DEUTSCH
Luftfilter einsetzen
Blende befestigen
34 MONTAGE
Vorsichtshinweise bei der Montage in Regionen mit starkem Schneefall und sehr
niedrigen Temperaturen
DEUTSCH
Für den störungsfreien Betrieb des Außengerätes müssen bestimmte Maßnahmen getroffen werden, falls
am gewählten Standort die Gefahr von starken Schneefällen, Stürmen oder extremem Frost besteht:
1 Treffen Sie bei Möglichkeit von starkem Frost und Schneefall erforderliche Vorkehrungen, auch in
Gebieten, in denen diese Wetterbedingungen üblicherweise nicht vorherrschen.
2 Platzieren Sie das Außengerät so, dass die Lüfter bei starkem Schneefall nicht direkt verdeckt werden.
Sollte der Luftstrom durch Schnee blockiert werden, können Fehlfunktionen auftreten.
3 Entfernen Sie auf dem Außengerät angesammelten Schnee ab einer Höhe von 100 mm.
4 Montieren Sie das Außengerät auf einer erhabenen Fläche, die mindestens 500 mm über der
durchschnittlichen Schneefallhöhe in dieser Region liegt. Falls die Montagefläche größer als die
Standfläche des Außengerätes ist, kann sich Schnee ansammeln.
5 Montieren Sie ein Gehäuse zum Schutz gegen Schnee.
6 Um das Eindringen von Schnee oder Regen in das Außengerät zu verhindern, sollten die Ansaug- und
Auslassrohrleitungen der Windseite abgeneigt ausgerichtet werden.
7 Im Abtaubetrieb des Gerätes sollten zudem die folgenden Punkte berücksichtigt werden:
- Bei Montage des Außengerätes in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit (in der Nähe des Meeres oder
eines Sees) muss der Standort gut belüftet sein und über viel Tageslicht verfügen. (Beispiel: Montage
auf einem Dach.)
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising