Roland V-Piano Grand Owner's manual

Roland V-Piano Grand Owner's manual
Bedienungsanleitung
Copyright © 2011 ROLAND CORPORATION
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf einer ausdrücklichen,
schriftlichen Genehmigung von ROLAND CORPORATION.
Liste der Roland-Vertretungen
AFRICA
EGYPT
Al Fanny Tr
ce
9, EBN Hagar Al Askalany Street,
ARD E1 Golf, Heliopolis,
Cairo 11341, EGYPT
TEL: (022)-417-1828
REUNION
MARCEL FO-YAM Sarl
25 Rue Jules Hermann,
Chaudron - BP79 97 491
Ste Clotilde Cedex,
REUNION ISLAND
TEL: (0262) 218-429
SOUTH AFRICA
T.O.M.S. Sound & Music (Pty)Ltd.
2 ASTRON ROAD DENVER
JOHANNESBURG ZA 2195,
SOUTH AFRICA
TEL: (011) 417 3400
Paul Bothner(PTY)Ltd.
Royal Cape Park, Unit 24
Londonderry Road, Ottery 7800
Cape Town, SOUTH AFRICA
TEL: (021) 799 4900
ASIA
CHINA
Roland Shanghai Electronics
Co.,Ltd.
5F. No.1500 Pingliang Road
Shanghai 200090, CHINA
TEL: (021) 5580-0800
Roland Shanghai Electronics
Co.,Ltd. (BEIJING OFFICE)
3F, Soluxe Fortune Building
63 West Dawang Road, Chaoyang
District, Beijing, CHINA
TEL: (010) 5960-2565
HONG KONG
Tom Lee Music
11/F Silvercord Tower 1
30 Canton Rd
Tsimshatsui, Kowloon,
HONG KONG
TEL: 852-2737-7688
Parsons Music Ltd.
8th Floor, Railway Plaza, 39
Chatham Road South, T.S.T,
Kowloon, HONG KONG
TEL: 852-2333-1863
INDIA
Rivera Digitec (India) Pvt. Ltd.
411, Nirman Kendra Mahalaxmi
Flats Compound . Dr. Edwin
Moses Road, Mumbai-400011,
INDIA
TEL: (022) 2493 9051
TAIWAN
ECUADOR
ROLAND TAIWAN ENTERPRISE
CO., LT D.
9F-5, No. 112 Chung Shan
North Road Sec. 2 Taipei 104,
TAIWAN R.O.C.
TEL: (02) 2561 3339
Mas Musika
Rumichaca 822 y Zaruma
Guayaquil - ECUADOR
TEL: (593-4) 2302364
THAILAND
Theera Music Co. , Ltd.
100-108 Soi Verng Nakornkasem,
New Road,Sumpantawong,
Bangkok 10100, THAILAND
TEL: (02) 224-8821
VIET NAM
VIET THUONG CORPORATION
386 CACH MANG THANG TAM ST.
DIST.3, HO CHI MINH CITY,
VIET NAM
TEL: (08) 9316540
OCEANIA
AUSTRALIA/
NEW ZEALAND
Roland Corporation
Australia Pty.,Ltd.
38 Campbell Avenue
Dee Why West. NSW 2099,
AUSTRALIA
For Australia
TEL: (02) 9982 8266
For New Zealand
TEL: (09) 3098 715
CENTRAL/LATIN
AMERICA
PHILIPPINES
G.A. Yupangco & Co. Inc.
339 Gil J. Puyat Avenue
Makati, Metro Manila 1200,
PHILIPPINES
TEL: (02) 899 9801
HONDURAS
Almacen Pajaro Azul S.A. de C.V.
BO.Paz Barahona
3 Ave.11 Calle S.O
San Pedro Sula, HONDURAS
TEL: (504) 553-2029
MARTINIQUE
Musique & Son
Z.I.Les Mangle
97232 Le Lamentin,
MARTINIQUE F.W.I.
TEL: 596 596 426860
Gigamusic SARL
10 Rte De La Folie
97200 Fort De France
MARTINIQUE F.W.I.
TEL: 596 596 715222
Casa Veerkamp, s.a. de c.v.
Av. Toluca No. 323, Col. Olivar
de los Padres 01780 Mexico D.F.,
MEXICO
TEL: (55) 5668-6699
Instrumentos Musicales S.A.
Av.Santa Fe 2055
(1123) Buenos Aires, ARGENTINA
TEL: (011) 4508-2700
Bansbach Instrumentos
Musicales Nicaragua
Altamira D'Este Calle Principal
de la Farmacia 5ta.Avenida
1 Cuadra al Lago.#503
Managua, NICARAGUA
TEL: (505) 277-2557
BARBADOS
A&B Music Supplies LT D
12 Webster Industrial Park
Wildey, St.Michael, BARBADOS
TEL: (246) 430-1100
BRAZIL
Roland Brasil Ltda.
Rua San Jose, 211
Parque Industrial San Jose
Cotia - Sao Paulo - SP, BRAZIL
TEL: (011) 4615 5666
CHILE
Comercial Fancy II S.A.
Rut.: 96.919.420-1
Nataniel Cox #739, 4th Floor
Santiago - Centro, CHILE
TEL: (02) 688-9540
COSTA RICA
Roland Asia P
c Sdn. Bhd.
45-1, Block C2, Jalan PJU 1/39,
Dataran Prima, 47301 Petaling
Jaya, Selangor, MALAYSIA
TEL: (03) 7805-3263
Casa Instrumental
Calzada Roosevelt 34-01,zona 11
Ciudad de Guatemala,
GUATEMALA
TEL: (502) 599-2888
ARGENTINA
PT. Citra Intirama
Ruko Garden Shopping Arcade
Unit 8 CR, Podomoro City
Jl.Letjend. S.Parman Kav.28
Jakarta Barat 11470, INDONESIA
TEL: (021) 5698-5519/5520
MALAYSIA/
SINGAPORE
GUATEMALA
NICARAGUA
COLOMBIA
Cosmos Corporation
1461-9, Seocho-Dong,
Seocho Ku, Seoul, KOREA
TEL: (02) 3486-8855
OMNI MUSIC
75 Avenida Norte y Final Alameda
Juan Pablo II,
cio No.4010 San Salvador,
EL SALVADOR
TEL: 262-0788
MEXICO
INDONESIA
KOREA
EL SALVADOR
Centro Musical Ltda.
Cra 43 B No 25 A 41 Bododega 9
Medellin, COLOMBIA
TEL: (574) 3812529
JUAN Bansbach Instrumentos
Musicales
Ave.1. Calle 11, Apartado 10237,
San Jose, COSTA RICA
TEL: 258-0211
PANAMA
SUPRO MUNDIAL, S.A.
Boulevard Andrews, Albrook,
Panama City, REP. DE PANAMA
TEL: 315-0101
PARAGUAY
Distribuidora De Instrumentos
Musicales
J.E. Olear y ESQ. Manduvira
Asuncion, PARAGUAY
TEL: (595) 21 492147
PERU
Audionet
Distribuciones Musicales SAC
Juan Fanning 530
Mira ores
Lima - PERU
TEL: (511) 4461388
TRINIDAD
AMR Ltd
Ground Floor
Maritime Plaza
Barataria TRINIDAD W.I.
TEL: (868) 638 6385
URUGUAY
Zeelandia Music Center Inc.
Orionweg 30
Curacao, Netherland Antilles
TEL: (305) 5926866
Todo Musica S.A.
Francisco Acuna de Figueroa
1771
C.P.: 11.800
Montevideo, URUGUAY
TEL: (02) 924-2335
DOMINICAN REPUBLIC
VENEZUELA
Instrumentos Fernando Giraldez
Calle Proyecto Central No.3
Ens.La Esperilla
Santo Domingo,
DOMINICAN REPUBLIC
TEL: (809) 683 0305
Instrumentos Musicales
Allegro,C.A.
Av.las industrias edf.Guitar import
#7 zona Industrial de Turumo
Caracas, VENEZUELA
TEL: (212) 244-1122
CURACAO
EUROPE
BELGIUM/FRANCE/
HOLLAND/
LUXEMBOURG
Roland Central Europe N.V.
Houtstraat 3, B-2260, Oevel
( Westerlo) BELGIUM
TEL: (014) 575811
CROATIA
RUSSIA
OMAN
Roland Music LLC
Dorozhnaya ul.3,korp.6
117 545 Moscow, RUSSIA
TEL: (495) 981-4967
TALENTZ CENTRE L.L.C.
Malatan House No.1
Al Noor Street, Ruwi
SULTANATE OF OMAN
TEL: 2478 3443
SERBIA
Music AP Ltd.
Sutjeska br. 5 XS - 24413 Palic,
SERBIA
TEL: (024) 539 395
SLOVAKIA
ART-CENTAR
Degenova 3.
HR - 10000 Zagreb, CROATIA
TEL: (1) 466 8493
DAN Acoustic s.r.o.
Povazská 18.
SK - 940 01 Nové Zámky,
SLOVAKIA
TEL: (035) 6424 330
CZECH REP.
SPAIN
CZECH REPUBLIC DISTRIBUTOR
s.r.o
Voctárova 247/16
180 00 Praha 8, CZECH REP.
TEL: (2) 830 20270
Roland Systems Group EMEA, S.L.
Paseo García Faria, 33-35
08005 Barcelona, SPAIN
TEL: 93 493 91 00
DENMARK
Roland Scandinavia A/S
Skagerrakvej 7 Postbox 880
DK-2100 Copenhagen,
DENMARK
TEL: 3916 6200
FINLAND
Roland Scandinavia As, Filial
Finland
Vanha Nurmijarventie 62
01670 Vantaa, FINLAND
TEL: (0) 9 68 24 020
GERMANY/AUSTRIA
Roland Elektronische
Musikinstrumente HmbH.
Oststrasse 96, 22844 Norderstedt,
GERMANY
TEL: (040) 52 60090
GREECE/CYPRUS
STOLLAS S.A.
Music Sound Light
155, New National Road
Patras 26442, GREECE
TEL: 2610 435400
SWEDEN
Roland Scandinavia A/S
SWEDISH SALES OFFICE
Mårbackagatan 31, 4 tr.
SE-123 43 Farsta, SWEDEN
TEL: (0) 8 683 04 30
SWITZERLAND
Roland (Switzerland) AG
Landstrasse 5, Postfach,
CH-4452 Itingen, SWITZERLAND
TEL: (061) 975-9987
UKRAINE
EURHYTHMICS Ltd.
P. O.Box: 37-a.
Nedecey Str. 30
UA - 89600 Mukachevo, UKRAINE
TEL: (03131) 414-40
IRELAND
Roland Ireland
E2 Calmount Park, Calmount
Avenue, Dublin 12,
Republic of IRELAND
TEL: (01) 4294444
ITALY
Roland Italy S. p. A.
Viale delle Industrie 8,
20020 Arese, Milano, ITALY
TEL: (02) 937-78300
NORWAY
Roland Scandinavia Avd.
Kontor Norge
Lilleakerveien 2 Postboks 95
Lilleaker N-0216 Oslo,
NORWAY
TEL: 2273 0074
POLAND
ROLAND POLSKA SP. Z O.O.
ul. Kty Grodziskie 16B
03-289 Warszawa, POLAND
TEL: (022) 678 9512
PORTUGAL
Roland Systems Group EMEA, S.L.
Br
ce Porto
Edifício Tower Plaza
Rotunda Eng. Edgar Cardoso
23, 9ºG
4400-676 Vila Nova de Gaia,
PORTUGAL
TEL: (+351) 22 608 00 60
ROMANIA
FBS LINES
Piata Libertatii 1,
535500 Gheorgheni, ROMANIA
TEL: (266) 364 609
AL-EMADI TRADING &
CONTRACTING CO.
P. O. Box 62, Doha, QATAR
TEL: 4423-554
SAUDI ARABIA
aDawliah Universal Electronics
APL
Behind Pizza Inn
Prince Turkey Street
aDawliah Building,
PO BOX 2154,
Alkhobar 31952,
SAUDI ARABIA
TEL: (03) 8643601
SYRIA
Technical Light & Sound Center
PO Box 13520 Bldg No.49
Khaled Abn Alwalid St.
Damascus, SYRIA
TEL: (011) 223-5384
TURKEY
ZUHAL DIS TICARET A.S.
Galip Dede Cad. No.33
Beyoglu, Istanbul, TURKEY
TEL: (0212) 249 85 10
U.A.E.
Zak Electronics & Musical
Instruments Co. L.L.C.
Zabeel Road, Al Sherooq Bldg.,
No. 14, Ground Floor, Dubai,
U.A.E.
TEL: (04) 3360715
UNITED KINGDOM
Roland (U.K.) Ltd.
Atlantic Close, SWANSEA SA7 9FJ,
UNITED KINGDOM
TEL: (01792) 702701
NORTH AMERICA
CANADA
MIDDLE EAST
HUNGARY
Roland East Europe Ltd.
2045. Törökbálint, FSD Park 3. ép.,
HUNGARY
TEL: (23) 511011
QATAR
BAHRAIN
Moon Stores
No.1231&1249 Rumaytha
Building Road 3931,
Manama 339, BAHRAIN
TEL: 17 813 942
IRAN
MOCO INC.
Jadeh Makhsous Karaj (K-9),
Nakhe Zarin Ave.
Jalal Street, Reza Alley No.4
Tehran 1389716791, IRAN
TEL: (021)-44545370-5
Roland Canada Ltd.
ce)
5480 Parkwood Way Richmond B.
C., V6V 2M4, CANADA
TEL: (604) 270 6626
Roland Canada Ltd.
ce)
(T
170 Admiral Boulevard
Mississauga On L5T 2N6,
CANADA
TEL: (905) 362 9707
U. S. A.
Roland Corporation U.S.
5100 S. Eastern Avenue
Los Angeles, CA 90040-2938,
U. S. A.
TEL: (323) 890 3700
ISRAEL
Halilit P. Greenspoon & Sons
Ltd.
8 Retzif Ha'alia Hashnia St.
Tel-Aviv-Yafo ISRAEL
TEL: (03) 6823666
JORDAN
MUSIC HOUSE CO. LT D.
FREDDY FOR MUSIC
P. O. Box 922846
Amman 11192, JORDAN
TEL: (06) 5692696
KUWAIT
EASA HUSAIN AL-YOUSIFI &
SONS CO.
Al-Y
Service Center
P. O.Box 126 (Safat) 13002,
KUWAIT
TEL: 00 965 802929
LEBANON
Chahine S.A.L.
George Zeidan St., Chahine Bldg.,
A
eh, P. O.Box: 16-5857
Beirut, LEBANON
TEL: (01) 20-1441
Stand: Februar 2011
Das ganzheitliche Erlebnis eines perfekten
Flügelklangs
Das neue V-Piano Grand kombiniert Rolands revolutionäre ModelingTechnologie mit dem edlen Gehäuse eines Flügels und einem
innovativen Mehrkanal-Audiosystem, welches durch die EchtzeitPositionierung der einzelnen Klangkomponenten ein dreidimensionales
Klangfeld erzeugt. Zusammen mit der exzellenten PHA III „Ivory Feel“Druckpunkttastatur und dem realistischen PDA-Pedal bietet das V-Piano
Grand dem anspruchsvollen Pianisten ein Höchstmaß an Authentizität
und hebt die Grenzen zwischen den akustischen und digitalen Welten
auf.
Virtuelle Generierung traditioneller und
neuartiger Pianoklänge sowie die individuelle
Gestaltungsmöglichkeit eigener Klavierklänge
Das V-Piano Grand besitzt zwei grundsätzliche Klangmodelle: “Vintage
Piano” (zur Erzeugung und Formung traditioneller Flügel- und
Klaviermodelle) und “Vanguard Piano” (zur Erzeugung neuartiger, bisher
nicht existierender Klavierklänge).
Innovatives Mehrkanal-Audiosystem
für akustisch perfekten Flügelklang
Sie können Ihr Spiel mit dem V-Piano Grand aufzeichnen und danach das
Ergebnis im Zuschauerraum abhören.
Damit haben Sie immer einer perfekte Kontrolle über Ihren V-Piano
Grand Klang in dem jeweiligen Konzertsaal.
3
201b
Lesen Sie zunächst die Sicherheitshinweise auf den Seiten 5–7.
Lesen Sie dann diese Anleitung ganz durch, um sich mit allen Funktionen des Instrumentes vertraut zu machen.
Bewahren Sie die Anleitung zu Referenzzwecken auf.
! "# $%&%'( ! $% ) &%# ! * +%!!'!, -*&.,# $ / '!% ,)%& %!$.'!,
$ &%# 0' !) .1#& ! .%, (' &! 1%!!
! "# $%&%'( ! $% $% &%# !'& !%
! $& 0', *&,! # ! ! !#&.%,! -*!
2'%.(0&#) # ! ! &*!%. '/&+&'(# "&$!
$%&(
3 4 !'#0'!, -*! .1#& ! &%#! *..#! ))& $ (*.,!$! & #4!#&'1#*!! /% ## "&$!
8 ! %.. & # !" $ $% &%#
/#&((!
9 &"!$! $% &%# ! ! $& % -*! 3%& 4
0 %$"%!! **. '" ' (' # ),/'!,!
50 ..&6 *..#! -&)$! "&$!
: % &%# *..# !'& %'( !) -*) &#..& )+(* .!!
#%!$& %'(,#..# "&$!
; ! 0' * %'##%&1 1%!! 0' *& %$! (' &!
#! $%&%'( $ %'##%&1 ! !) &#&%,. !
& 0' %.#! */%.$ ! !#&% #,'!, &
*& -&)'#! ' ! *(*&# !! % %&0# %'(
< % &%# *..# * %'(,#..# "&$! $% $ !#&!
!#.%#*! ! # /!#&% #,# "&$ /0" $ '(# .#0
! # -&$1# !$
= % &%# *..# ! ! $& % -*! /71#! %'(,#..#
"&$! $ #0 %/#&% .! 0 01*&+& ' $
$&1# !#&% .'!, -*! *!!!. # *..# -&)$!
"&$!
> % &%# *..# !'& )# $) -*) &#..& )+(* .!!
#0#. /#&/! "&$!
? 3!! $% &%# .%!,& # ! # /#&/! "&$ *..#
$& #0#1& %' $& #1$* ,0*,! "&$!
3 @ #! $%&%'( $% 1! .',1#! %'( '!$ ! $%
%' ,.%!,! &)$! /!(%.. $% 1.!
,!#%!$ $'& $ -*& %!$!! ((!'!,! ! $%
!!& $ %' (%..!
8A% &%# *..# -*! !) 2'%.(0&#! !1&
'/&+&'(# "&$! "!!
$% #01%/. *$& $& #0#1& / %$,# #
,!#%!$ *$& .',1#! ! $% !!& $
%' ,.%!,# !$
$% &%# ,! %',#0# "%&
$% &%# ! # !*&)%. ('!1#*!&# *$& ! 0')
*&)%.0'#%!$ -&%!$&# & %.#! %'("#
$% &%# (%..!,.%! "'&$ *$& $% %'
/ %$,# #
88&' ! ! # $% &B# ./# 0' '/&+&'(! /0"
0' &+%&&! /&.%! $ %' .C.
2'%.(0&#) # ! ! &*!%.
3
3 3 # *.*'& *( # "& ! # )%! .%$ *( # %++%&%#' )%D !*# *&&+*!$ "# # *.*'&$ )%&1!, $!#(D!,
# #&)!%. ! D*'& +.', +&*$ % (*..*"
"& " *.*'&$ )'# / *!!#$ #* # #&)!%. " )%&1$ "# # .##& *& *.*'&$ "& " *.*'&$ 3 )'# / *!!#$ #* # #&)!%. " )%&1$ "# # .##& *& *.*'&$ !$& !* &')#%! )'# # & *( # %/*- "& / *!!#$ #* # %&# #&)!%. *( % # & +! +.',
4
Sicherheitshinweise
!"#$% $%!& !# '
Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verlet
() *+ $%#+
() ,)!
Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verlet
' "
! "
# "" $ % & "
() & ' " , +,-. 0"
() " () * +,-. ! " 0"
● () "
() * +,-. / ( 0"
WARNUNG
001-50
WARNUNG
008e
Verwenden Sie nur eine Stromversorgung, die
ordnungsgemäß geerdet ist.
.................................................................................................................................
002a
Das Instrument darf nicht geöffnet oder in irgendeiner
Weise verändert werden.
Verwenden Sie mit dem Instrument nur das
beigefügte Netzkabel. Verwenden Sie das Netzkabel
nicht mit anderen Instrumenten bzw. Geräten.
.................................................................................................................................
009
Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels.
Knicken Sie es nicht, treten Sie nicht darauf und stellen
Sie keine schweren Gegenstände auf das Kabel. Ein
beschädigtes Kabel birgt nicht nur die Gefahr
elektrischer Schläge, sondern kann auch einen Brand
auslösen. Verwenden Sie deshalb niemals ein
beschädigtes Netzkabel!
.................................................................................................................................
003
Nehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche vor.
Überlassen Sie dieses einem qualifizierten Techniker.
.................................................................................................................................
010
Betreiben Sie das Gerät immer mit einer moderaten
Lautstärke, auch, wenn Sie Kopfhörer verwenden.
Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs
feststellen, suchen Sie sofort einen Gehörspezialisten
auf.
.................................................................................................................................
004
Vermeiden Sie Umgebungen mit:
• extremen Temperaturen (z.B. direkte Sonneneinstrahlung, direkte Nähe zu einem Heizkörper
usw.)
• Feuchtigkeit bzw. zu hoher Luftfeuchtigkeit
• zu hohem Salzgehalt in der Luft
• Regen
• Staubentwicklung
• Vibration.
.................................................................................................................................
011
Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände (z.B.
brennbare Materialien, Münzen, Nadeln) oder
Flüssigkeiten (z.B. Wasser, Getränke) in das Instrument
gelangen. Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeiten
(z.B. Gläser, Vasen) auf das Gerät. Verwenden Sie auch
keine Insektizide, Parfüms, Alkohol, Nagellack,
Spraydosen usw. in der Nähe des Gerätes. Entfernen
Sie versehentlich verschüttete Flüssigkeiten sofort mit
einem trockenen, weichen Tuch.
.................................................................................................................................
005b
Stellen Sie sicher, dass die Pianoteller unter den
Lenkrollen platziert werden.
.................................................................................................................................
.................................................................................................................................
007
Achten Sie darauf, dass das Instrument stabil steht
und nicht wackelt.
012a
Unterbrechen Sie sofort die Stromversorgung, ziehen
Sie das Netzteil aus der Steckdose und wenden Sie
sich in folgenden Fällen an Ihren Roland-Fachhändler:
• Das Netzteil, das Stromkabel oder der Stecker sind
beschädigt
.................................................................................................................................
008a
Achten Sie immer auf eine korrekte und stabile
Stromversorgung.
.................................................................................................................................
• Es ist Rauchentwicklung eingetreten
• Gegenstände oder Flüssigkeiten sind in das Gerät
gelangt
• Das Gerät ist im Regen oder anderweitig nass
geworden
• Das Instrument funktioniert nicht normal oder die
Wiedergabe hat sich deutlich verändert.
.................................................................................................................................
5
Sicherheitshinweise
WARNUNG
013
VORSICHT
107b
In Haushalten mit Kindern sollte ein Erwachsener
solange für Aufsicht sorgen, bis das betreffende Kind
das Gerät unter Beachtung aller
Sicherheitsvorschriften zu bedienen weiß.
Berühren Sie das Netzkabel niemals mit nassen
Händen.
.................................................................................................................................
.................................................................................................................................
014
108d_revised
Bewahren Sie das Instrument vor heftigen Stößen, und
lassen Sie es nicht fallen.
Wenn das Instrument bewegt werden soll, beachten
Sie folgenden Hinweise:
• Der Vorgang sollte von mindestens zwei Personen
durchgeführt werden.
• Halten Sie das Instrument immer waagerecht.
• Fassen Sie das Instrument so an, dass es Ihnen beim
Transport nicht entgleitet.
• Beachten Sie vor einem Transport, das Netzkabel
und alle weiteren Kabel vom Instrument zu
trennen.
• Schließen Sie vor dem Transport sowohl den
Flügeldeckel als auch den Tastaturdeckel.
• Klappen Sie den Notenständer herunter.
.................................................................................................................................
015
Achten Sie darauf, dass nicht zu viele Geräte an einen
Stromkreis angeschlossen werden, ansonsten werden
die Kabel eventuell stark überhitzt und können
schmelzen. Dieses gilt insbesondere bei Verwendung
von Mehrfachsteckdosen.
.................................................................................................................................
016
Bevor Sie das Gerät im Ausland benutzen, sollten Sie
Ihren Fachhändler zu Rate ziehen.
.................................................................................................................................
109a
Wenn Sie das Gerät reinigen wollen, schalten Sie es
vorher aus, und ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose.
.................................................................................................................................
023
Spielen Sie eine CD-ROM nicht mit einem Audio CDbzw. DVD-Player ab, ansonsten können durch sehr
hohe Lautstärkepegel das Gehör beeinträchtigt bzw.
empfindliche Komponenten wie z.B. Lautsprecher
beschädigt werden.
.................................................................................................................................
VORSICHT
101a
Stellen Sie das Instrument so auf, dass eine
ausreichende Belüftung sichergestellt ist
.................................................................................................................................
102b
Ziehen Sie nie am Netzkabel, sondern fassen Sie beim
Aus- und Einstöpseln nur den Stecker.
.................................................................................................................................
103a
Entfernen Sie in regelmäßigen Abständen Staubablagerungen auf dem Netzkabel und dem
Netzstecker. Wenn Sie das Instrument längere Zeit
nicht benutzen, trennen Sie es von der
Stromversorgung.
.................................................................................................................................
104
Achten Sie darauf, dass die Kabel nicht durcheinander
geraten. Verlegen Sie die Kabel außerdem so, dass
Kinder nicht an sie herankommen.
.................................................................................................................................
106
Stellen Sie sich nicht auf das Gerät, und belasten Sie es
auch nicht mit schweren Gegenständen.
.................................................................................................................................
6
.................................................................................................................................
110a
Bei Gewitter sollten Sie das Gerät vom Stromnetz
trennen.
.................................................................................................................................
116b
Kinder sollten folgende Teile aus Sicherheitsgründen
nicht betätigen bzw. berühren:
• den Flügeldeckel (S. 15)
• den Tastaturdeckel (S. 17)
• den Notenständer (S. 17)
• die Deckelstütze (S. 16).
.................................................................................................................................
118d_revised
Bewahren Sie kleine Gegenstände immer außerhalb
der Reichsweite von Kindern auf, um z.B.
versehentliches Verschlucken von kleinen
Gegenständen vorzubeugen. Dazu gehören:
• Schrauben
• Kabelklemmen
• Die Flügelschraube des Kopfhörerhakens.
.................................................................................................................................
Wichtige Hinweise
Stromversorgung
Reparaturen und Datensicherung
301
452
Verwenden Sie keine Stromkreise, durch die auch Geräte gespeist
werden, die störende Geräusche erzeugen, z.B. Motoren oder
Lichtsysteme. Benutzen Sie ggf. ein Geräuschfiltersystem.
Beachten Sie, dass bei einer Reparatur alle User-Daten verloren
gehen können. Wichtige Daten sollten Sie daher vorher sichern.
Obwohl Roland bei Reparaturen versucht, mit User-Daten vorsichtig
umzugehen, ist ein Datenerhalt bei Reparaturen oft nicht möglich.
307
Bevor Sie Verbindungen mit externen Geräten vornehmen, schalten
Sie alle beteiligten Geräte aus. Sie verhindern so eventuelle
Fehlfunktionen bzw. Beschädigungen der Lautsprecher oder der
angeschlossenen Geräte.
308
551
Auch während Ihrer Arbeit sollten Sie Ihre Daten regelmäßig sichern,
damit bei einer Fehlbedienung bzw. einer Fehlfunktion Ihres
Instrumentes die Daten nicht verloren sind.
552
Wenn Sie das Instrument vollständig von der Stromversorgung
trennen möchten, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
Positionierung
351
Sind interne oder extern gesicherte Daten verloren gegangen oder
extern gesicherte Daten beschädigt, können diese nicht mehr
wiederhergestellt werden. Roland übernimmt keine Haftung für
eventuelle Datenverluste, die aufgrund einer solchen Situation
auftreten können.
Die Positionierung in der Nähe von grossen Verstärkern kann
Brummgeräusche zur Folge haben. Vergrößern Sie in diesem Fall den
Abstand zwischen diesem Instrument und dem Verstärker.
352a
Die Aufstellung in der Nähe von Radios und Fernsehern kann deren
Empfang beeinträchtigen.
352b
Schnurlose Telefone und Funktelefone können, sobald Sie in der
Nähe des Instruments betrieben werden, Störgeräusche
verursachen. Betreiben Sie daher Telefone nicht in der Nähe des
Gerätes.
354b
Setzen Sie das Instrument keinen extremen Temperaturen aus (z.B.
Sonneneinstrahlung, Heizkörper). Die Gehäuseoberfläche kann
beschädigt werden. Dieses kann ebenfalls passieren, wenn das
Instrument direkt mit einer starken Lichtquelle angestrahlt wird.
355b
Wenn das Instrument Temperaturunterschieden ausgesetzt war (z.B.
nach einem Transport), warten Sie, bis sich das Instrument der
Raumtemperatur angepasst hat, bevor Sie es einschalten. Ansonsten
können durch Kondensierungs-Flüssigkeit Schäden verursacht
werden.
356
Legen Sie keine Gegenstände auf das Instrument. Diese können die
Oberfläche zerkratzen.
358
Legen Sie keine Gegenstände auf die Klaviatur.
359
Befestigen Sie keine Aufkleber etc. am Instrument. Bei Abziehen von
Aufklebern kann die Oberfläche beschädigt werden.
361
Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeit auf das Instrument (z.B.
Vasen). Verwenden Sie in der Nähe des Instrumentes keine Sprays,
Parfüms etc. Wischen Sie feuchte Stellen mit einem weichen Tuch
trocken.
Reinigung
401c_revised
Dieses Instrument besitzt eine Hochglanz-polierte Oberfläche und
bedarf daher besonderer Maßnahmen bei der Pflege und Reinigung.
• Entfernen Sie Staub mit einem weichen, sauberen Staubtuch bzw.
Staubwedel. Drücken Sie das Tuch nicht zu fest auf die
Oberfläche. Achten Sie darauf, dass sich im Staubtuch keine
Bestandteile wie z.B. Sandkörner befinden, die Sie verreiben
würden. Benutzen Sie keine Reinigungsmittel bzw. Tücher, die
Chemikalien enthalten.
• Wenn die Oberfläche matt wird, verwenden Sie ein weiches Tuch
mit einem Poliermittel. Benutzen Sie keine Reinigungsmittel bzw.
Tücher, die Chemikalien enthalten.
402
Verwenden Sie keinesfalls Benzin, Verdünnung, Alkohol oder
ähnliche Mittel, da die Geräteoberflache verfärbt oder beschädigt
werden kann.
403
Die Pedale sind aus Messing hergestellt. Diese können aufgrund
natürlicher Oxydation an Glanz verlieren. Verwenden Sie in diesem
Fall ein entsprechendes Reinigungsmittel für Messing.
7
Wichtige Hinweise
Zusätzliche Hinweise
Informationen zum Copyright
553
C-01
Behandeln Sie das Instrument mit der notwendigen Sorgfalt, speziell
die Bedienelemente und die Anschlussbuchsen, um Fehlfunktionen
bzw. Beschädigungen vorzubeugen.
Das Aufzeichnen, Vertreiben, Verkaufen, Verleihen, Aufführen oder
Senden von geschütztem Audio- und Videomaterial (vollständig
oder in Ausschnitten) unterliegt den gesetzlichen CopyrightBestimmungen und ist ohne Genehmigung des Copyright-Inhabers
nicht gestattet.
554
Drücken bzw. schlagen Sie nicht auf das Display.
555
Während des Betriebes kann das Display sehr leise Nebengeräusche
erzeugen. Dieses ist eine Spezifikation und keine Fehlfunktion.
C-01
Dieses Gerät besitzt keinen Kopierschutz, um die Arbeit mit eigenen
Daten nicht unnötig zu erschweren. Beachten Sie dennoch immer
die Copyright-Vorschriften, wenn Sie mit Copyright-geschützten
Daten arbeiten möchten.
556
Wenn Sie Kabel verbinden oder abziehen, greifen Sie immer am
Stecker und nicht am Kabel selbst, um Kurzschlüsse durch
Beschädigungen des Kabels zu vermeiden.
557
C-03
Das Copyright auf den Inhalt dieses Instrumentes (SoundWellenformen, Styledaten, Patterns, Phrasen, Audio Loops,
Bilddaten) liegt bei der Roland Corporation und/oder Atelier Vision
Corporation.
Während des Betriebes strahlt das Instrument Wärme ab. Dieses ist
normal und kein Grund zur Beunruhigung.
558a
Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein, und verwenden Sie bei
Bedarf Kopfhörer. Stellen Sie auch bei Verwendung eines Kopfhörers
die Lautstärke nicht zu hoch ein.
C-03
Als Besitzer dieses Instrumentes sind Sie Lizenznehmer für die
Nutzung der Inhalte dieses Instrumentes für Ihre eigene Arbeit.
559b
Wenn Sie das Gerät transportieren möchten, informieren Sie sich bei
einer professionellen Transportfirma für Klaviere bzw. fragen Sie
Ihren Roland-Vertragspartner bzw. Ihr Roland Service Center um Rat.
C-03
Verwenden Sie dieses Gerät nicht mit per Copyright geschützten
Audiodaten, wenn Sie keine Genehmigung des Copyright-Inhabers
besitzen. Roland übernimmt keine Haftung für Forderungen, die sich
auf Grund der Verletzung der Copyright- Bestimmungen ergeben
können.
560
Achten Sie darauf, dass der Notenständer nicht beschädigt wird.
562
Verwenden Sie nur Audiokabel ohne integrierten Widerstand. Bei
Kabeln mit eingebautem Widerstand wird die Lautstärke deutlich
reduziert.
565
Stellen Sie sicher, dass sich bei Schließen des Tastaturdeckels keine
Gegenstände bzw. Haustiere auf der Klaviatur befinden. Sorgen Sie
generell dafür, dass sich Haustiere nicht in der Nähe des
Instrumentes aufhalten.
Verwendung von externen Speichermedien
704
Informationen zu Lizenzen und Warenzeichen
2a-2
MMP (Moore Microprocessor Portfolio) ist ein Patent für die
Architektur von Micro-Prozessoren, entwickelt von der Technology
Properties Limited (TPL). Roland ist ein Lizenznehmer der TPLGruppe.
2a-5
Die MPEG Layer-3 Audio Compression-Technologie wurde lizensiert
von der Fraunhofer IIS Corporation und THOMSON Multimedia
Corporation.
Stellen Sie sicher, dass der USB-Speicher vollständig
eingesteckt ist.
705
Berühren Sie nicht die elektrischen Kontakte.
Achten Sie darauf, dass die Kontakte nicht
verschmutzen.
3a
Beachten Sie die folgenden Hinweise bezüglich der
Behandlung von externen Speichermedien:
• Um eine Beschädigung durch statische Elektrizität vorzubeugen,
entladen Sie die statische Elektrizität durch Berühren eines metallischen Gegenstandes, bevor Sie das Speichermedium berühren.
• Achten Sie darauf, dass das Speichermedium keinen Kontakt zu
metallischen Gegenständen erhält.
• Biegen Sie das Speichermedium nicht, lassen Sie es nicht fallen,
und setzen Sie es keinen Erschütterungen bzw. Vibrationen aus.
• Setzen Sie das Speichermedium keiner direkten Hitzestrahlung
aus (z.B. direktes Sonnenlicht oder direkte Nähe zu einem
Heizkörper).
• Achten Sie darauf, dass das Speichermedium nicht nass wird.
• Das Speichermedium darf nicht geöffnet bzw. modifiziert werden.
3c
708
Behandlung von CDs
801
Berühren bzw. beschädigen Sie nicht die Unterseite der CD. Auf
dieser sind die Daten gespeichert. Beschädigte bzw. verunreinigte
CDs können nicht korrekt gelesen werden.
8
Roland, GS und V-Piano sind eingetragene Warenzeichen bzw.
Warenzeichen der Roland Corporation in den USA und/oder anderen
Ländern.
Alle anderen Firmen- und Produktbezeichnungen sind
Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen des jeweiligen
Herstellers.
Inhalt
Sicherheitshinweise .......................................................................................5
Wichtige Hinweise ..........................................................................................7
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse ...................................................... 12
Die Bedienoberfläche.............................................................................................................................................................12
Anschlüsse unten links ..........................................................................................................................................................13
Anschlüsse an der Oberfläche ............................................................................................................................................14
Vorbereitungen ........................................................................................... 15
Öffnen und Schließen des Flügeldeckels........................................................................................................................15
Aufstellen des Notenständers.............................................................................................................................................17
Öffnen und Schließen des Tastaturdeckels....................................................................................................................17
Anschließen des Netzkabels................................................................................................................................................18
Ein- und Ausschalten..............................................................................................................................................................18
Einstellen der Lautstärke.......................................................................................................................................................19
Die Pedale ..................................................................................................................................................................................20
Anschließen von Kopfhörern ..............................................................................................................................................21
Der Kopfhörerhaken .................................................................................................................................................22
Einstellen der Helligkeit des Displays...............................................................................................................................22
Einleitung ..................................................................................................... 23
Die Parameter des V-Piano Grand .....................................................................................................................................23
Die Datensicherung und Initialisierung ..........................................................................................................................24
Die Display-Anzeigen des V-Piano Grand.......................................................................................................................25
Das Tone-Display .......................................................................................................................................................25
Song-Display................................................................................................................................................................27
Utility-Display..............................................................................................................................................................27
Abspielen der Demo Songs......................................................................... 28
Spielen der Klänge....................................................................................... 29
Auswählen und Spielen von Klängen ..............................................................................................................................29
Hinzufügen eines Raumeffektes (Ambience)................................................................................................................32
Auswählen des Ambience-Typs ...........................................................................................................................32
Speichern der Ambience-Einstellungen............................................................................................................32
Anpassen der Klangfrequenzen (Equalizer)...................................................................................................................33
Speichern der Equalizer-Einstellungen..............................................................................................................34
Transponieren der Tonhöhe (Transpose) .......................................................................................................................35
Blockieren der Taster-Funktionen (Panel Lock)............................................................................................................36
Zuweisen von Funktionen für die [F1]–[F3]-Taster .....................................................................................................37
Steuern von Klang-Parametern über die Fußpedale..................................................................................................39
Funktionen, die den Pedalen zugeordnet werden können .......................................................................39
Zuordnen einer Funktion zu einem Pedal ........................................................................................................40
Einstellen der Klang-Parameter ................................................................. 41
Die Parameter des V-Piano Grand .....................................................................................................................................41
Verändern eines Parameterwertes....................................................................................................................................42
Speichern der Tone-Einstellungen....................................................................................................................................42
Zuweisen eines Klang-Parameters auf einen Function-Taster................................................................................43
Verändern der Stretch Tune-Einstellung ........................................................................................................................44
Editieren der Einstellungen einzelner Noten ................................................................................................................44
Einstellen des Notenbereiches (RangeSet).......................................................................................................45
Die Velocity Follow-Einstellungen ....................................................................................................................................46
Die Unison Tune-Parameter ................................................................................................................................................46
Aufrufen der Anzeige des Original Tone.........................................................................................................................46
Die V-Piano Editor-Software ................................................................................................................................................47
9
Inhalt
Sichern der Einstellungen in einem Setup................................................. 48
Aufrufen eines Setup..............................................................................................................................................................48
Erstellen eines Setups ............................................................................................................................................................48
Benennen und Sichern eines Setups................................................................................................................................49
Zuweisen von Setups auf die Function-Taster..............................................................................................................50
Aufrufen eines auf einem Tone-Taster registrierten Setups ......................................................................50
Abspielen und Aufnehmen von Songs ...................................................... 51
Die Anzeige im Song-Display..............................................................................................................................................51
Die Funktionen der [F1]–[F4]-Taster ...................................................................................................................51
Abspielen eines Songs...........................................................................................................................................................52
Aufnahme eigener Spieldaten............................................................................................................................................53
Speichern der aufgenommenen Daten ..........................................................................................................................54
Optionen im Song-Display...................................................................................................................................................55
Audiodaten, die das V-Piano Grand abspielen kann ..................................................................................................55
Die Funktionen im Utility-Bereich.............................................................. 56
Vornehmen der Einstellungen ..............................................................................................................................56
Speichern der System-Parameter ........................................................................................................................56
Parameter, die eingestellt werden können......................................................................................................57
System-Einstellungen (1. System) .....................................................................................................................................58
Anschließen eines externen Lautsprechersystems .......................................................................................60
2. Tone Parameter ...................................................................................................................................................................60
3. Key Touch ..............................................................................................................................................................................61
4. Pedal ........................................................................................................................................................................................62
5. MIDI..........................................................................................................................................................................................63
6. Ambience...............................................................................................................................................................................63
7. File ............................................................................................................................................................................................64
Sichern einer Setup-Datei (Save SETUP File)....................................................................................................64
Laden einer Setup-Datei (Load SETUP File)......................................................................................................65
Löschen einer Setup-Datei (Delete SETUP File) ..............................................................................................66
Kopieren einer Setup-Datei (Copy SETUP File) ...............................................................................................66
Speichern eines Songs (Save SONG File)...........................................................................................................67
Löschen eines Songs (Delete SONG File) ..........................................................................................................68
Kopieren eines Songs (Copy SONG File)............................................................................................................68
Formatieren des internen Speichers oder eines USB-Speichers (Format) ............................................69
8. Visual Control .......................................................................................................................................................................70
Anschlussbeispiele ....................................................................................................................................................70
Ein- bzw. Ausschalten der Visual Control-Funktion ......................................................................................70
Visual Control-Funktionen......................................................................................................................................70
Visual Control-Einstellungen .................................................................................................................................71
9. Initialize...................................................................................................................................................................................71
Löschen eines User Tones (Delete User Tone) ................................................................................................71
Factory Reset (Factory Reset All) ..........................................................................................................................72
10. Song ......................................................................................................................................................................................72
11. Setup Write .........................................................................................................................................................................72
Anschließen externer Geräte...................................................................... 73
Verwendung eines USB-Speichers ....................................................................................................................................74
Anschließen des USB-Speichers ...........................................................................................................................74
Anschließen eines USB CD-Laufwerks .............................................................................................................................75
Mögliche Fehlerursachen............................................................................ 76
Fehlermeldungen ........................................................................................ 78
10
Inhalt
Liste der Kurzbefehle/Die Ivory Feel-Klaviatur ......................................... 79
Liste der Kurzbefehle..............................................................................................................................................................79
Die Ivory Feel-Klaviatur..........................................................................................................................................................79
Hinweise zur Behandlung und Reinigung der Klaviatur .............................................................................79
Technische Daten ........................................................................................ 80
Index ............................................................................................................. 82
Die V-Piano Editor-Software....................................................................... 85
1. Einleitung...............................................................................................................................................................................85
2. Anschlüsse und Einstellungen .......................................................................................................................................85
Einstellen der MIDI Ein- und Ausgänge .............................................................................................................85
3. Read/Tone Write..................................................................................................................................................................86
4. Das Basic Tone Edit-Menu................................................................................................................................................87
4.1 Unison Tune........................................................................................................................................................................88
4.2 Hammer Hardness............................................................................................................................................................89
4.3 Cross Resonance ...............................................................................................................................................................89
5. Das Advanced Tone Edit-Menu .....................................................................................................................................90
5-1. Common.............................................................................................................................................................................91
5-2. Resonance..........................................................................................................................................................................93
5-3. Tuning .................................................................................................................................................................................94
5-4. Hammer..............................................................................................................................................................................95
5-5. Strings .................................................................................................................................................................................95
5-6. Damper ...............................................................................................................................................................................96
6. Das Key Edit-Menu..............................................................................................................................................................97
6-1. Keyboard Edit-Bereich...................................................................................................................................................98
6-2. Graphic Edit-Bereich ................................................................................................................................................... 100
7. Das Stretch Tune Edit-Menu ........................................................................................................................................ 101
8. Die verschiedenen Menus ............................................................................................................................................ 103
8-1. Windows-Version ......................................................................................................................................................... 103
8-2. Macintosh-Version....................................................................................................................................................... 103
* Die in dieser Anleitung verwendeten Bezeichnungen wie “Hammer”, “Saiten” und “Resonanzboden” beziehen sich auf die virtuelle
Umgebung innerhalb des V-Piano Grand und sind nicht physisch vorhanden.
985
* Die in dieser Anleitung verwendeten Display- und Bildschirm-Abbildungen dienen lediglich als Beispiele und müssen nicht zwangsläufig
mit den Abbildungen im Display Ihres Instrumentes bzw. auf dem Bildschirm Ihres Computers übereinstimmen.
11
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
fig.V-Piano_TopPanel.eps
Die Bedienoberfläche
1. [Ambience]-Regler
Regelt den Anteil der Ambience-Effekte, die dem Klang einen
zusätzlichen Raumeffekt hinzufügen (S. 32).
6. [Function]-Taster
Bestimmt die Funktionen der Function-Taster [F1]–[F4]. Wenn der
[Function]-Taster leuchtet, sind die Funktionen der Function-Taster
aktiviert.
2. [Equalizer]-Taster
Schaltet den Equalizer ein bzw. aus (S. 33).
Wenn der [Equalizer]-Taster leuchtet, ist der Equalizer eingeschaltet.
3. [Song]-Taster
Ruft das Song-Display auf (S. 52).
Hier können Sie Songs für das Playback auswählen bzw. das eigene
Spiel als Songdatei aufzeichnen.
4. [Transpose]-Taster
Transponiert die Tonhöhe (S. 35).
Wenn der [Transpose]-Taster leuchtet, ist die Transponier-Funktion
eingeschaltet.
Wenn Sie den [Transpose]-Taster und [Song]-Taster gleichzeitig
drücken, werden die Demo Songs aufgerufen (S. 28).
5. Tone-Taster: [Tone 1]–[Tone 4]
Über diese Taster werden Klänge angewählt. Sie können diesen
Tastern häufig genutzte Sounds zuweisen.
Sie können das Instrument auch so einstellen, dass über diese
Taster keine Klänge. sondern Setups ausgewählt werden (S.
50).
12
7. [F1]–[F4]-Taster
Mit diesen Tastern werden unterschiedliche Parameter bzw.
Einstellungen aufgerufen, abhängig vom aktuell gewählten Display.
8. Display
Im Diplay werden alle wichtigen Informationen angezeigt, z.B .
Name des Klangs, Name des Setups, Bezeichnung des aktuell
gewählten Parameters usw..
9. [Value]-Rad ([Enter]-Taster)
Verändert den aktuell im Display
ausgewählten Wert.
fig.dial-push.eps
Wenn Sie das [Value]-Rad drücken, wird der
aktuelle Wert eingegeben bzw. ein
Bedienvorgang wie bei Drücken eines
[Enter]-Tasters bestätigt.
10. [Exit]-Taster
Ruft wieder das voherige Display auf bzw. bricht einen
Bedienvorgang ab.
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
11. [Write]-Taster
Speichert einen veränderten Klang als User Tone (S. 42).
13. [Volume]-Regler
Steuert die Lautstärke des Signals, dass über die OUTPUT-Buchsen
und Kopfhörerbuchse ausgegeben wird (S. 19).
12. [Power]-Schalter
Schaltet das Instrument ein bzw. aus (S. 18).
14. Tone-Taster: [Tone 1]–[Tone 4]
Diese Taster besitzen die gleiche Funktion wieder die unter “5.”
beschriebenen Taster und werden verwendet, wenn die
Bedienoberfläche durch den Pianodeckel abgedeckt ist (Classic
Position, S. 17).
Anschlüsse unten links
15. AC In-Anschluss
Zum Anschluss des Netzkabels (S. 18).
16. Pedal-Anschluss
Zum Anschluss des Pedalkabels.
17. USB for Update-Anschluss
Dieser Anschluss dient zur Option der Aktualisierung des internen
Betriebssystems.
Die XLR Output-Anschlüsse
922 Die XLR-Buchsen sind symmetrisch und besitzen die
nachfolgend gezeigte Pin-Belegung. Stellen Sie sicher, dass die
externen Instrumente bzw. Geräte die gleiche Pin-Belegung
besitzen.
fig.XLRTRSJack.eps
Für den Normalbetrieb ist dieser Anschluss nicht zu
verwenden.
18. Output B-Anschlüsse: L/3, R/4
Über diese Buchsen wird das Audiosignal ausgegeben. Sie können
bestimmen, welche Signale hier ausgegeben werden sollen (S. 59).
In Verbindung mit den Output A-Buchsen können Sie die Signale
auf vier getrennten Kanälen ausgeben. Über die Klinken- und XLRAusgänge wird das gleiche Signal ausgegeben.
19. Output A-Anschlüsse: L/1, R/2
Die Klinken Output-Anschlüsse
Wenn Sie nur die L/1 (und L/3) Klinkenbuchsen verkabeln, wird
das Signal mit den R/2 (und R/4)-Signalen gemischt und als
Monosignal ausgegeben.
* Über die XLR-Anschlüsse wird ein Stereosignal ausgegeben.
* Um die maximale Soundqualität zu erlangen, sollten Sie das
Instrument stereo verkabeln.
Über diese Buchsen wird das Haupt-Audiosignal ausgegeben.
Über die Klinken- und XLR-Ausgänge wird das gleiche Signal
ausgegeben.
20. Phones-Buchse
Zum Anschluss von Stereokopfhörern (S. 22).
Auch wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist, wird das Audiosignal
weiterhin über die Output-Buchsen ausgegeben.
21. Input-Buchsen (Cinch, L/Mono, R)
Sie können die Audioausgänge eines externen Instrumentes mit
diesen Anschlüssen verbinden und dann das Audiosignal des
externen Instrumentes mit dem Klang des V-Piano Grand mischen
(S. 73).
Die Lautstärke des externen Audiosignals wird mit dem Parameter
“GM2/WAV Volume” (S. 57) eingestellt.
22. MIDI In, Out-Anschlüsse
Über diese Anschlüsse können Sie das Instrument mit externen
MIDI-Instrumenten verbinden.
13
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
Anschlüsse an der Oberfläche
Die Anschlüsse unter der Abdeckung
1. Öffnen Sie den Deckel (S. 15).
2. Lösen Sie die Schraube der Abdeckung, und nehmen
Sie die Abdeckung ab.
fig.jack-cover.eps
23. [LCD Contrast]-Regler
Abdeckung
Regelt die Helligkeit bzw. den Kontrast des Displays (S. 22).
24. Input (Stereo)-Anschluss
Sie können die Audioausgänge eines externen Instrumentes mit
diesen Anschlüssen verbinden und dann das Audiosignal des
externen Instrumentes über die Lautsprecher des V-Piano Grand
ausgeben (S. 73).
Die Lautstärke des externen Audiosignals wird mit dem Parameter
“GM2/WAV Volume” (S. 57) eingestellt.
25. USB Computer-Anschluss
Sie können das Instrument über diesen Anschluss mit einem
Rechner verbinden und die V-Piano Editor-Software verwenden
(siehe S. 47 und S. 85).
26. USB Memory-Anschluss
Zum Anschluss eines USB-Speichers bzw. USB CD-Laufwerks (S. 74).
Kabelkanal
Sie können das Netzkabel des externen Audiogerätes durch diesen
Kabelkanal führen.
14
Vorbereitungen
Öffnen und Schließen des Flügeldeckels
VORSICHT
add1
Der Flügeldeckel sollte immer nur von einer erwachsenen Person geöffnet bzw. geschlossen werden.
1. Heben Sie den Deckel mit beiden Händen an der Position A an.
A
VORSICHT
Heben Sie den Deckel nicht zu hoch an (maximal 30 Grad), ansonsten kann das Instrument beschädigt werden.
Achten Sie darauf, dass sich beim Öffnen des Deckels keine weiteren Personen in der Nähe des Instrumentes befinden.
Bewegen Sie das Instrument nicht bei geöffnetem Deckel.
2. Halten Sie den Deckel mit einer Hand fest, führen Sie die Deckelstütze mit der anderen Hand in die gewünschte
Aussparung, und lassen Sie den Deckel dann langsam herunter.
15
Vorbereitungen
Die Deckelstützen
Sie können zwischen einer langen und kurzen Deckelstütze auswählen.
fig.tsukiage2_e.eps
lange Deckelstütze
kurze Deckelstütze
Die lange Deckelstütze muss in die Aussparung “B” geführt werden.
Die kurze Deckelstütze muss in die Aussparung “C” geführt werden.
B C
3. Arretieren Sie den Flügeldeckel in der gewünschten Aussparung.
VORSICHT
add4
Achten Sie unbedingt darauf, dass sich die Spitze der Deckelstütze exakt in der Aussparung befindet.
D
* Um den Flügeldeckel wieder zu schließen, führen Sie die oben geschilderten Bedienschritte in umgekehrter Reihenfolge aus.
16
Vorbereitungen
Aufstellen des Notenständers
1. Schieben Sie den Notenständer mit beiden Händen nach hinten (in Richtung der Pfeil-Position), und heben Sie
diesen an.
Öffnen und Schließen des Tastaturdeckels
1. Heben Sie den Tastaturdeckel mit beiden Händen vorsichtig an.
2. Schieben Sie den Deckel langsam nach hinten.
fig.lid1.eps
3. Um den Tastaturdeckel wieder zu schließen, ziehen Sie diesen mit beiden Händen langsam an sich heran, und
lassen Sie ihn langsam herunter.
VORSICHT
add5
add6
add7
• Achten Sie darauf, sich nicht Ihre Hände zu verletzen.
• Der Tastaturdeckel sollte prinzipiell nur von erwachsenen Personen geöffnet bzw. geschlossen werden.
• Wenn Sie das Instrument bewegen möchten, schließen Sie vorher den Tastaturdeckel.
add8
Verdecken des Bedienfeldes mithilfe des Tastaturdeckels (Classic Position)
Sie können den Tastaturdeckel auch wie in der unten stehenden Abbildung gezeigt positionieren, um das Bedienfeld zu verdecken.
fig.lid2.eps
17
Vorbereitungen
Anschließen des Netzkabels
Anschlüsse
Netzkabel
1. Schließen Sie das Pedalkabel an den Pedal-Anschluss (unten links) an.
2. Schließen Sie das Netzkabel an den AC IN-Anschluss an.
3. Verbinden Sie das Netzkabel mit einer Steckdose.
Ein- und Ausschalten
941
Schalten Sie die Geräte immer in der vorgeschriebenen Reihenfolge ein, um Fehlfunktionen bzw. eventuelle Beschädigungen
empfindlicher Komponenten (wie z.B. Lautsprecher) vorzubeugen.
Stellen Sie sicher, dass die Lautstärke auf Minimum geregelt ist, bevor Sie das Instrument einschalten. Es kann sein, dass Sie
selbst dann noch ein Einschaltgeräusch hören, dieses ist aber normal und keine Fehlfunktion.
943
Einschalten
1. Stellen Sie den [Volume]-Regler auf minimale Lautstärke.
2. Drücken Sie den [Power]-Schalter.
Das Instrument wird eingeschaltet, und das Display leuchtet.
3. Stellen Sie den [Volume]-Regler auf die gewünschte Lautstärke.
942
Das Instrument besitzt einen internen Schutzschaltkreis, der nach Einschalten überbrückt wird. Daher dauert es einen kurzen
Moment, bis das Instrument spielbereit ist.
18
Vorbereitungen
Ausschalten
1. Regeln Sie die Lautstärke mit dem [Volume]-Regler auf minimale Lautstärke.
2. Drücken Sie den [Power]-Schalter, um das Instrument auszuschalten.
945
Wenn Sie das Instrument vollständig von der Stromversorgung trennen möchten, müssen Sie nach Ausschalten das Netzkabel
abziehen. Siehe “Stromversorgung” (S. 7).
Die “Auto Power Off”-Funktion
In der Werksvoreinstellung wird das Instrument automatisch nach ca. vier Stunden ausgeschaltet, wenn es in der Zwischenezeit
nicht bedient bzw. gespielt wurde. Wenn Sie die automatische Abschaltung de-aktivieren möchten, stellen Sie den Parameter “Auto
Power Off” auf “OFF” (S. 59) und sichern Sie die geänderte Einstellung, da diese ansonsten nach erneutem Einschalten wieder auf
“ON” gesetzt würde.
Einstellen der Lautstärke
1. Stellen Sie die gewünschte Lautstärke mit dem [Volume]-Regler ein.
Min
Max
19
Vorbereitungen
Die Pedale
Die Pedale besitzen die nachfolgend beschriebenen Funktionen.
fig.pedalName_e.eps
Soft Pedal
Damper Pedal
Sostenuto Pedal
Damper Pedal (rechtes Pedal)
Dieses Pedal arbeitet als Dämpfungspedal bzw. Haltepedal. Die Note wird auch nach Loslassen der Taste gehalten, wenn Sie dieses
Pedal drücken.
Wie lange die Note gehalten wird, ist abhängig davon, wie tief Sie dieses Pedal drücken.
Bei Drücken dieses Pedals an einem akustischen Piano werden nicht nur die Saite der gespielten Note, sondern auch die
benachbarten Saiten in Schwingung versetzt. Dieser Effekt wird als “Damper Resonance” bezeichnet und vom V-Piano Grand
naturgetreu nachgebildet. Zusätzlich bildet das V-Piano Grand das Geräusch nach, das erzeugt wird, wenn der Pedalfilz von der Saite
genommen wird (Damper Noise).
Nähere Informationen zur Einstellung dieser beiden Parameter finden Sie auf S. 41.
Sostenuto Pedal (mittleres Pedal)
Es werden nur die Noten gehalten, deren Tasten bei Drücken dieses Pedals gespielt wurden.
Soft Pedal (linkes Pedal)
Bei Drücken dieses Pedals werden die gespielten Noten gedämpft.
Wie stark der Klang gedämpft wird, ist abhängig davon, wie tief Sie dieses Pedal drücken.
Sie können die Funktionsweise der Sostenuto- und Soft-Pedale verändern (S. 39).
20
Vorbereitungen
Anschließen von Kopfhörern
Das V-Piano Grand besitzt zwei Kopfhörerbuchsen, z.B. für die “Lehrer-Schüler”-Situation beim Üben oder auch das Duett-Spiel.
1. Schließen Sie den/die Kopfhörer an die Phones-Buchsen unten links an.
Nach Anschließen eines Kopfhörers wird das interne Lautsprechersystem automatisch abgeschaltet.
Stellen Sie die gewünschte Lautstärke mit dem [Volume]-Regler ein.
•
•
•
•
Verwenden Sie nur Stereokopfhörer mit Klinkenstecker.
Ziehen Sie immer nur am Stecker, nicht am Kabel, wenn Sie den Kopfhörer ausstecken.
Achten Sie im Interesse der Gesundheit Ihres Gehörs immer auf eine moderate Lautstärke.
Regeln Sie die Lautstärke auf Minimum, bevor Sie den Kopfhörer einstecken.
21
Vorbereitungen
Der Kopfhörerhaken
Sie können den Kopfhörer am Kopfhörerhaken einhängen, wenn dieser nicht benötigt wird.
1. Stecken Sie den Kopfhörerhaken in das Loch auf der Unterseite links.
2. Drehen Sie die Flügelschraube fest.
fig.Hook_3F_e.eps
Flügelschraube
Kopfhörerhaken
Hängen Sie nur einen Kopfhörer an den Haken und keine schweren Gegenstände, ansonsten kann der Haken bzw. das
Instrument beschädigt werden.
Einstellen der Helligkeit des Displays
Wenn die Zeichen im Display schwer zu erkennen sind, können Sie den Kontrast bzw. die Helligkeit des Displays nachregeln.
1. Drehen Sie den [LCD Contrast]-Regler (S. 14) auf die gewünschte Position.
22
Einleitung
Die Parameter des V-Piano Grand
Tones
Ab Werk besitzt das V-Piano Grand 30 voreingestellte “Preset Tones”.
Sie können die Klänge im Tone-Display (S. 25) verändern oder auch den dem Instrument beigefügten V-Piano Editor auf einem
Rechner installieren und darüber die Klänge im Detail verändern (S. 47 bzw. S. 85).
Sie können einen geänderten Klang im Instrument als “User Tone” sichern (S. 42).
Sie können bis zu 100 eigene User Tones, d.h., 100 unterschiedliche Pianoklänge speichern.
Bei voller Ausnutzung des Instrumentes haben Sie demnach 30 Preset Tones und 100 User Tones zur Auswahl (S. 29).
Setups
Ein “Setup” ist eine Registrierung, die mehrere Einstellungen beinhaltet, wie z.B. die Auswahl des Klangs und die Zuweisung der
Pedale. Sie können demnach mit Auswahl eines Setups mehrere Einstellungen gleichzeitig umstellen.
Sie können bis zu 100 Setups zusammenstellen und sichern (S. 49) sowie danach auf Knopfdruck abrufen (S. 48).
Nach Einschalten des V-Piano Grand wird automatisch die Setup-Nr. 001 aufgerufen. Es macht daher Sinn, Ihre bevorzugte
Einstellung in Setup 001 zu sichern, dann sind die gewünschten Einstellungen sofort nach Einschalten verfügbar.
System-Parameter
Einstellungen, die für das gesamte Instrument gelten, werden als “System-Parameter” bezeichnet (S. 58).
Die Einstellungen der System-Parameter werden bei Auswahl eines Setups oder Klangs nicht verändert.
Sie können über die System-Parameter z.B. bestimmen, dass bestimmte Einstellungen (wie z.B. die Pedal-Einstellungen) bei
Umschalten der Setups nicht mit umgeschaltet werden.
23
Einleitung
Die Datensicherung und Initialisierung
fig.memBackup.eps
V-Piano Grand
Interner Speicher
Song-Datei
Setup-Datei
User Tone
001–100
Setup
001–100
System-Parameter
Backup
Recall
Backup
Recall
Externer
USB-Speicher
(zusätzliches
Zubehör)
Song-Datei
Setup-Datei
Sichern der Parameter-Einstellungen
Die 100 User Tones, 100 Setups und die Einstellungen der System-Parameter können als “Setup-Datei” im internen Speicher und auf
einem USB-Speicher abgelegt werden (S. 64).
Die im V-Piano Grand aufgenommenen Spieldaten (Song-Funktion) werden entweder im internen Speicher oder auf dem USBSpeicher als Songdatei abgelegt (S. 54).
Songdaten können zwischen internem Speicher und USB-Speicher kopiert werden (S. 68).
Initialisieren des Speicherinhaltes
Mithilfe des Factory Reset-Vorgangs (S. 72) können Sie die User Tones, Setups und die Einstellungen der System-Parameter wieder auf
deren Werksvoreinstellungen zurücksetzen.
Wenn Sie den kompletten Inhalt des internen Speichers auf die Werksvoreinstellungen zurücksetzen möchten, verwenden Sie die
Funktion “Formatieren des internen Speichers oder eines USB-Speichers (Format)” (S. 69). Damit können Sie auch einen externen USBSpeicher formatieren, der erst nach der Formatierung mit dem V-Piano Grand verwendet werden kann.
* Der Vorgang “Factory Reset” löscht nicht den Inhalt des internen Speichers.
Datenverwaltung
Setup-Dateien und Songdateien im internen Speicher oder auf einem externen USB-Speicher können einzeln kopiert (S. 64) oder
gelöscht werden (S. 64).
24
Einleitung
Die Display-Anzeigen des V-Piano Grand
Das Tone-Display
Das Tone-Display erscheint direkt nach Einschalten des V-Piano Grand. Hier sehen Sie den Namen des aktuell gewählten Klangs.
Sie können hier einen anderen Klang auswählen sowie Klang-Parameter und Funktionen auswählen.
fig.Tone01.eps
1. Tone-Nummer
Mit dem [VALUE]-Rad können Sie die Tones Grand 001–002, Preset 001–Preset 030 und User 001–User 100 anwählen (S. 29).
2. Tone-Name
3. Weitere Informationen
fig.Tone02.eps
A
B
A. Master Tuning (Master Tune (S. 58)
B. Transponierwert (S. 35)
Diese Display-Anzeige können Sie mit dem Parameter “1. System–Information Type” (S. 59) verändern. Siehe auch
“Informationen, die im Tone-Display angezeigt werden” (S. 26).
4. Veränderbare Klang-Parameter
Durch Drücken eines der [F1]–[F3]-Taster können Sie den gewünschten Parameter auswählen und dann mit dem [Value]-Rad
verändern. Siehe “Verändern eines Parameterwertes” (S. 42).
Sie können die Zuweisung der Klang-Parameter auf die [F1]–[F3]-Taster nach Ihren Vorstellungen verändern (S. 43).
5. Utility-Display-Anzeige
Mit dem [F4]-Taster wird das Utility-Display aufgerufen.
25
Einleitung
Informationen, die im Tone-Display angezeigt werden
Wählen Sie das Utility-Display aus, und wählen Sie dann die gewünschte Einstellung für den Parameter “1. System–Information Type”
(S. 59).
Die Ambience-Einstellungen
Wenn im Utility-Display der Parameter “1. System–Information Type” (S. 59) auf “AMBIENCE” gestellt ist, werden die AmbienceEinstellungen angezeigt.
fig.Tone03.eps
A
B
C
A. Ambience Mode ( “Ambience Mode” (S. 63)
SYS:
wenn Ambience Mode auf “SYSTEM” gestellt ist
SUP:
wenn Ambience Mode auf “SETUP” gestellt ist
B. Ambience-Typ ( “Ambience Type” (S. 63)
C. Ambience-Lautstärke ( “Ambience Level” (S. 63)
Die Pedal-Zuordnungen
Wenn im Utility-Display der Parameter “1. System–Information Type” (S. 59) auf “PEDAL” gestellt ist, werden die Pedal-Einstellungen
angezeigt.
fig.Tone04.eps
A
B
C
A. Piano Pedal Mode ( “Piano Pedal Mode” (S. 62)
SYS:
wenn der Piano Pedal Mode auf “SYSTEM” gestellt ist
SUP:
wenn der Piano Pedal Mode auf “SETUP” gestellt ist
B. Funktion des mittleren Pedals (S. 40) (“Center Pedal Assign”)
C. Funktion des linken Pedals (S. 40) (“Left Pedal Assign”)
* Die vom Pedal ausgeführte Funktion wird als Abkürzung angezeigt. Siehe “Funktionen, die den Pedalen zugeordnet werden können”
(S. 39).
* Nur die erste dem Pedal zugewiesene Funktion (ASSIGN 1) wird im Display angezeigt.
Die Anzeige im Tone-Display, wenn eine Funktion aktiviert ist
Wenn Sie im Tone-Display den [Function]-Taster gedrückt haben, wird die Anzeige im unteren Teil des Displays wie folgt verändert
(Beispiel):
fig.Tone06.eps
Die Anzeige des [Function]-Tasters leuchtet, und die Function-Taster besitzen nun andere als die vorherigen Funktionen .
Sie können die Zuordnungen von Funktionen in diesem Display verändern. Siehe “Zuweisen von Funktionen für die [F1]–[F3]-Taster”
(S. 37).
Der [F4]-Taster ist für die Auswahl des Utility-Displays reserviert. Diese Zuordnung kann nicht verändert werden.
26
Einleitung
Das Setup Select-Display
Wählen Sie das Tone-Display aus, halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und drücken Sie den [F1]-Taster, um das Display
aufzurufen, in dem Sie ein Setup auswählen können.
fig.Tone07.eps
1. Setup-Nummer
2. Setup-Name
3. Information-Bereich
Hier werden weitere Informationen angezeigt.
“G” sind die empfohlenen Tone-Nummern, “P” sind Preset Tones, “U” sind User Tones.
Song-Display
In diesem Display können Sie SMF-Musikdaten, Audiodaten oder CDs (wenn ein USB CD-Laufwerk angeschlossen ist), abspielen.
Sie können hier auch Ihre eigenen Spieldaten aufzeichnen. Siehe “Abspielen und Aufnehmen von Songs” (S. 51).
fig.dispSongSMF.eps
Utility-Display
In diesem Display können Sie verschiedene Funktionen einstellen. Siehe “Die Funktionen im Utility-Bereich” (S. 56).
fig.Util02.eps
27
Abspielen der Demo Songs
Das V-Piano Grand besitzt mehrere Demo Songs, welche die außergewöhnliche Klangqualität des Instrumentes demonstrieren.
* Copyright: © 2011 Roland Corporation
Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Copyright-Vorschriften.
982
Die Spieldaten der Demo Songs werden nicht über MIDI OUT bzw. den USB Computer-Anschluss ausgegeben.
Wenn Sie die Wiedergabe der Demo Songs aktivieren, werden Parameter auf ihre Werksvoreinstellungen zurückgesetzt.
Falls Sie eigene Einstellungen vorgenommen haben, sollten Sie diese vor Abspielen der Demo Songs in einem Setup sichern
(S. 49).
Bei Abspielen eines Demo Songs kann kein Klang über die Tastatur gespielt werden.
1. Halten Sie den [Song]-Taster gedrückt, und drücken Sie den [Transpose]-Taster.
Das V-PIANO DEMO-Display erscheint.
2. Wählen Sie mit [F3 (▲)] / [F4 (▼)]-Taster oder dem [Value]-Rad den gewünschten Demo Song aus.
3. Drücken Sie den [F1 (PLAY)]-Taster, um den Demo Song abzuspielen.
4. Um die Wiedergabe zu stoppen, drücken Sie den [F1 (STOP)]-Taster.
5. Um den Demo Song-Modus wieder zu verlassen, drücken Sie den [Exit]-Taster.
28
Spielen der Klänge
Auswählen und Spielen von Klängen
Das V-Piano Grand besitzt 30 verschiedene Pianoklänge (Preset Tones).
Bei Auswählen eines neuen Klangs wird der jeweils vorher gespielte Klang unterbrochen. Dieses ist eine Spezifikation und
keine Fehlfunktion.
1. Rufen Sie das Tone-Display auf.
Das Tone-Display erscheint automatisch nach Einschalten des Instrumentes.
Wenn ein anderes Display zu sehen ist, drücken Sie den [Exit]-Taster so oft, bis das Tone-Display erscheint.
2. Drücken Sie einen der [Tone 1]–[Tone 4]-Taster.
Sie können den [Tone1]–[Tone4]-Tastern beliebige Klänge des V-Piano Grand zuordnen (S. 30).
3. Um einen anderen Klang auszuwählen, gehen Sie wie folgt vor:
Stellen Sie sicher, dass das Feld oben links (die Klangnummer) ausgewählt ist. Drücken Sie ggf. den [Exit]-Taster, so dass das Feld
ausgewählt wird.
Wählen Sie den gewünschten Klang (Grand 001–002 bzw. Preset 001–030) mit dem [Value]-Rad aus.
Auswahl eines User Tones
Wenn Sie bereits User Tones erstellt haben, können Sie diese wie folgt auswählen.
4. Wählen Sie den Preset Tone 030 aus, und drehen Sie dann das [Value]-Rad weiter nach rechts, um den UserBereich aufzurufen.
Siehe auch “Einstellen der Klang-Parameter” (S. 41).
29
Spielen der Klänge
Zuordnen von Klängen auf die [Tone 1]–[Tone 4]-Taster
Sie können den [Tone 1]–[Tone 4]-Tastern einen beliebigen Klang zuordnen.
Wählen Sie den gewünschten Klang aus, und halten Sie einen der Tone-Taster für ca. eine Sekunde gedrückt. Damit ist die Zuweisung
des Klangs auf den entsprechenden Tone-Taster erfolgt.
Sie können diese Einstellungen innerhalb eines Setups sichern (S. 48).
30
Spielen der Klänge
Liste der Preset Tones
Gruppe
Nr.
Tone-Name
Piano-Typ
Beschreibung
Grand
001
V-Concert Grand
Vintage
Konzertflügel mit brilliantem Klang.
Grand
002
V-Concert Mellow
Vintage
Konzertflügel mit gedämpften Resonanzen Klang.
Preset
001
Vintage Piano 1
Vintage
Ein Standard-Pianoklang, heller Sound, sehr dynamisch, für verschiedene Musikstilrichtungen
(Klassik, Jazz, Pop usw.).
Preset
002
V1 Studio
Vintage
Kleines Piano mit Resonanz.
Preset
003
V1 Concert
Vintage
Großes Piano mit langen Bass-Saiten und großem Resonanzboden.
Preset
004
V1 Session
Vintage
Heller Pianoklang
Preset
005
V1 Mellow
Vintage
Gedämpfter Pianoklang.
Preset
006
V1 Bright
Vintage
Heller Pianoklang
Preset
007
V1 Honky Tonk
Vintage
Honky Tonk-Piano.
Preset
008
Vintage Piano 2
Vintage
Pianoklang mit weichem Sound, ideal für Balladen.
Preset
009
V2 Studio
Vintage
Kleines Piano mit Resonanz.
Preset
010
V2 Concert
Vintage
Großes Piano mit langen Bass-Saiten und großem Resonanzboden.
Preset
011
V2 Session
Vintage
Heller Pianoklang.
Preset
012
V2 Clear
Vintage
Piano mit transparentem Sound.
Preset
013
V2 Upright
Vintage
Ein Upright-Piano.
Preset
014
Fortepiano
Vintage
Fortepiano-Klang.
Preset
015
All Silver 1
Vanguard
Ein Piano mit drei Saiten für jede Note, alle Saiten mit Silber-Ummantelung.
Preset
016
All Triple
Vanguard
Ein Piano mit drei Saiten für jede Note, alle Saiten mit Kupfer-Ummantelung.
Preset
017
Glass Piano
Vanguard
Ein Piano mit Resonanzboden aus hartem Material, sehr transparenter Sound.
Preset
018
Silver Dynamic
Vanguard
Ein Piano mit stark variierendem Klang bei unterschiedlicher Dynamik.
Preset
019
Silver Extreme
Vanguard
Ein Piano mit betonter metallischer Resonanz.
Preset
020
All Silver 2
Vanguard
Ein Piano mit drei Saiten für jede Note, alle Saiten mit Silber-Ummantelung.
Preset
021
Triple Power
Vanguard
Ein Piano mit hellem Klang und starker Resonanz.
Preset
022
Triple Mellow
Vanguard
Ein Piano mit starker Resonanz.
Preset
023
Deep Resonant
Vanguard
Ein Piano mit starker Resonanz des gesamten Resonanzbodens.
Preset
024
Hybrid Silver
Vanguard
Ein Piano mit einer Kombination aus verschiedenen Piano-Typen.
Preset
025
Vertical
Vintage
Warm klingendes Upright-Piano.
Preset
026
V1 Impactance
Vintage
Wie Vintage Piano 1 mit lauterem Hammergeräusch.
Preset
027
Triple Large
Vanguard
Wie All Triple, mit dreifacher Kupferummantelung der Saiten, sehr dynamische Bässe, starke
Resonanz und langes Ausklingen des Sounds.
Preset
028
Metallic SB
Vanguard
Wie All Silver 1, mit anderen Resonanzkörper inkl. Metallplatte zwischen den Holzplatten.
Preset
029
V-Concert Grand
Vintage
Konzertflügel mit brilliantem Klang (wie Grand 001).
Preset
030
V-Concert Mellow
Vintage
Konzertflügel mit gedämpften Resonanzen Klang (wie Grand 002).
31
Spielen der Klänge
Hinzufügen eines Raumeffektes (Ambience)
Mithilfe der Ambience-Funktion können Sie dem Klang einen zusätzlichen Raumeffekt verleihen.
Mit dem [Ambience]-Regler kann die Stärke des Ambience-Effektes eingestellt werden.
Auswählen des Ambience-Typs
Das V-Piano Grand besitzt 15 Ambience-Programme.
1. Halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und bewegen Sie den [AMBIENCE]-Regler.
Das Ambience Edit-Display erscheint.
2. Wählen Sie mit den [F3]–[F4]-Tastern und dem [Value]-Rad das gewünschte Ambience-Programm aus.
Druch Drücken des [F2 (RESET)]-Tasters erreichen Sie die Voreinstellungen.
fig.Amb-3.eps
Weitere Details finden Sie unter “6. Ambience” (S. 63).
Speichern der Ambience-Einstellungen
Dieser Vorgang ist der gleiche wie das Sichern der Equalizer-Einstellungen (S. 34).
32
Spielen der Klänge
Anpassen der Klangfrequenzen (Equalizer)
Das V-Piano Grand besitzt einen 4-Band Equalizer, mit dessen Hilfe Sie die Klangfrequenzen einstellen können.
Der Equalizer wirkt immer auf den Gesamtklang des V-Piano Grand.
1. Drücken Sie den [Equalizer]-Taster.
Der Equalizer ist eingeschaltet. Der [Equalizer]-Taster leuchtet, und das Equalizer-Display erscheint.
2. Verändern Sie die Einstellungen mithilfe der [F1]–[F4]-Taster und dem [Value]-Rad.
fig.EQ-2.eps
Im Equalizer-Display wird eine Graphik der Frequenzhüllkurve der vier Bänder angezeigt.
Die Parameterwerte sind rechts im Display angegeben.
• Mit [F1 (BAND -)] und [F2 (BAND +)] wird das Frequenzband ausgewählt.
• Mit [F3 (▲)] / [F4 (▼)] wird der Parameter ausgewählt.
• Mit dem [Value]-Rad wird der Wert des aktuell gewählten Parameters verän dert.
Band
Parameter
Wert
Beschreibung
Gain
-12–+12 dB
Lautstärke des Bass-Bereiches.
Freq
16–16000 Hz
Arbeitsfrequenz des Bass-Bereiches.
Q
0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0
Filtergüte (Bandbreite) des Bass-Bereiches.
Höhere Q-Werte machen das Band schmaler.
Type
Shelving, Peaking
Shelving:
verstärkt bzw. verringert den Frequenzbereich unterhalb der Arbeitsfrequenz.
Peaking:
verstärkt bzw. verringert den Frequenzbereich im direkten Umgebungsbereich der
Arbeitsfrequenz.
Gain
-12–+12 dB
Lautstärke des jeweiligen Mitten-Bereiches.
Freq
16–16000 Hz
Arbeitsfrequenz des jeweiligen Mitten-Bereiches.
Q
0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0
Filtergüte des jeweiligen Mitten-Bereiches.
Höhere Q-Werte machen das Band schmaler.
Gain
-12–+12 dB
Lautstärke des Höhen-Bereiches.
Freq
16–16000 Hz
Arbeitsfrequenz des Höhen-Bereiches.
Q
0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0
Filtergüte des Höhen-Bereiches.
Höhere Q-Werte machen das Band schmaler
Type
Shelving, Peaking
Shelving:
verstärkt bzw. verringert den Frequenzbereich unterhalb der Arbeitsfrequenz.
Peaking:
verstärkt bzw. verringert den Frequenzbereich im direkten Umgebungsbereich der
Arbeitsfrequenz.
Input Gain
-15–+15 dB
Bestimmt die Gesamt-Lautstärke des Equalizer-Signals.
LOW
LOW MID
HIGH MID
HIGH
(alle Bänder)
33
Spielen der Klänge
Wenn der Sound verzerrt, reduzieren Sie die Lautstärke des Sounds mit dem Parameter “Input Gain”.
3. Um den Equalizer wieder auszuschalten, drücken Sie den [Equalizer]-Taster, so dass die Anzeige erlischt.
Das vorherige Display erscheint wieder.
Mit dem [Exit]-Taster wird das vorherige Display ausgewählt, und der Equalizer bleibt eingeschaltet.
Speichern der Equalizer-Einstellungen
Die Equalizer-Einstellungen werden entweder im Systemspeicher oder in einem Setup (S. 49) gesichert. Siehe “EQ Mode” unter
“System-Einstellungen (1. System)” (S. 58).
1. Drücken Sie im Tone-Display den [Function]-Taster.
Der [Function-Taster leuchtet.
2. Drücken Sie den [F4 (UTILITY)]-Taster.
3. Wählen Sie mit [F3 (▲)] [F4 (▼)] “1. System” aus.
fig.Util02.eps
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder [F1 (ENTER)]-Taster, um das System-Display anzuwählen.
5. Drücken Sie den [Write]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den [F1 (CANCEL)]-Taster.
6. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um die Einstellungen zu sichern.
Sowohl die geänderten Equalizer-Einstellungen als auch die geänderten System-Parameter werden im Systemspeicher gesichert.
34
Spielen der Klänge
Transponieren der Tonhöhe (Transpose)
Mithilfe der “Transpose”-Funktion können Sie die Tonhöhe der Noten verschieben, ohne dass Sie Ihren Fingersatz ändern müssen.
Dieses erleichtert Ihnen z.B. die Arbeit, wenn Sie mit einem Sänger zusammen arbeiten, der die Tonhöhe nach oben oder unten
transponiert haben möchte.
Der Transponierbereich ist “1 Oktave abwärts” bis “1 Oktave aufwärts” (jeweils in Halbtonschritten).
Wenn die Transponierung dazu führt, dass Noten den originalen Bereich von “A0–C8” verlassen würden, erklingen diese Noten
eine Oktave höher bzw. tiefer.
Die Transponierwerte werden auch über MIDI OUT und den USB Computer-Anschluss übertragen.
Die über MIDI IN bzw. USB MIDI empfangenen Noten werden nicht transponiert.
Die geänderte Transpose-Einstellung wird innerhalb einer Setup-Datei gesichert (S. 48).
1. Halten Sie den [Transpose]-Taster gedrückt, und spielen Sie die gewünschte Note.
Beispiel: Um bei Spielen der Note “C” die Tonhöhe “E” zu erreichen, halten Sie den [Transpose]-Taster, und spielen Sie die Note “E4”.
Damit wird die Tonhöhe um vier Halbtöne aufwärts transponiert.
C4 E4
–
0
+
Transponierwert
fig.trans-3.eps
Wenn Sie den [Transpose]-Taster wieder loslassen, erscheint wieder das vorherige Display.
Wenn Sie einen Transponierwert eingegeben haben, wird die Transpose-Funktion aktiviert, und die Anzeige des [Transpose]-Tasters
leuchtet. Wenn der Transponierwert “0” eingestellt ist, leuchtet die Taster-Anzeige nicht auf, auch wenn Sie den [Transpose]-Taster
drücken.
Sie können den Transponierwert auch mit dem [Value]-Rad verändern.
2. Um die Transponierung wieder auszuschalten, drücken Sie den [Transpose]-Taster, so dass die Taster-Anzeige
erlischt.
Um die Transponierung wieder einzuschalten, drücken Sie den [Transpose]-Taster, so dass die Taster-Anzeige leuchtet.
35
Spielen der Klänge
Blockieren der Taster-Funktionen (Panel Lock)
Sie können die Taster-Funktionen blockieren und damit verhindern, dass Ihre Einstellungen durch dritte Personen verändert werden.
Der [Volume]-Regler und [Ambience]-Regler sind weiterhin zu verwenden.
1. Halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und drücken Sie einen der [Tone 1]–[Tone 4]-Taster.
Die Taster sind blockiert, und im Display erscheint die folgende Hinweismeldung:
fig.Lock-2.eps
2. Um die Sperre der Taster wieder aufzuheben, halten Sie erneut den [Function]-Taster gedrückt, und drücken Sie
einen der [Tone 1]–[Tone 4]-Taster.
36
Spielen der Klänge
Zuweisen von Funktionen für die [F1]–[F3]-Taster
Sie können den Tastern [F1]–[F3] die jeweils gewünschten Funktionen frei zuordnen.
Diese Einstellung kann in einem Setup gesichert werden (S. 49).
Der [F4]-Taster ist für die Auswahl des Utility-Displays reserviert. Dieses Zuordnung kann nicht verändert werden.
1. Drücken Sie den [Function]-Taster, so dass die Taster-Anzeige leuchtet.
2. Halten Sie einen der [F1]–[F3]-Taster gedrückt.
Eine Liste der verfügbaren Funktionen erscheint.
3. Halten Sie den [F1]–[F3]-Taster weiterhin gedrückt, und wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte
Funktion aus.
4. Lassen Sie den [F1]–[F3]-Taster wieder los.
Damit ist die ausgewählte Funkton dem gedrückten Function-Taster zugeordnet.
fig.FuncAsgn02.eps
37
Spielen der Klänge
Liste der zuweisbaren Funktionen
Anzeige
(Abkürzung)
Funktion
Beschreibung
Siehe Seite
Song
Song
Song-Display
S. 51
Tempo
Tempo
Song-Tempo
S. 51
Play/Stop
Song Play/Stop
Song Start/Stop
S. 52
SongReset
Song Reset
Anwahl des Songanfangs
S. 51
MastrTune
Master Tune
Referenz-Tonhöhe
S. 58
Ambience
Ambience Type
Ambience-Typ
S. 32
Pedal
Pedal Assign
Pedal-Display
S. 40
Tone Btn
Tone Button Mode
Auswahl, ob die [Tone 1]–[Tone 4]-Taster Klänge oder
Setups auswählen
S. 59
MIDI Out
MIDI Out Switch
Ausgabe der Spieldaten über MIDI (ein/aus)
–
Sie können die [F1]–[F3]-Parameter auch dann einstellen, wenn die Anzeige des [Function]-Tasters erloschen ist (S. 43).
38
Spielen der Klänge
Steuern von Klang-Parametern über die Fußpedale
Sie können über die Piano-Fußpedale (Mitte und Links) verschiedene Klang-Parameter des V-Piano Grand in Echtzeit steuern.
Das rechte Piano-Pedal arbeiten immer als Dämpfungs (Halte)-Pedal.
Funktionen, die den Pedalen zugeordnet werden können
Zusammen mit
einer weiteren
Funktion
Abkürzung im
Tone-Display
Funktion
Wert
Soft-Pedal
SOFT
✔
Soft
Sostenuto-Pedal
SOSTENUTO
✔
Sosten
Ausgabe der Spieldaten über MIDI
ein/aus
MIDI OUT SW
M.Out
Start/Stop des Songs
SONG PLAY/STOP
PlayST
Transponierung ein/aus
TRANSPOSE SW
Trans
Anwahl des Songanfangs
SONG RESET
Reset
Gesamtlautstärke
MASTER VOLUME
✔
Volume
Lautstärke des Pianoklangs
EXPRESSION
✔
Expres
Ambience-Lautstärke
AMBIENCE LEVEL
✔
AmbLvl
SOUND LIFT
✔
S.Lift
STRING RESONANCE
✔
S.Reso
DAMPER RESONANCE
✔
D.Reso
SOUNDBOARD RESO
✔
Sndbd
KEY OFF RESONANCE
✔
K.Reso
UNISON TUNE
✔
Tuning
HAMMER HARDNESS
✔
Hammer
CROSS RESONANCE
✔
C.Reso
DECAY TIME
✔
Decay
TONE COLOR
✔
TColor
DAMPING TIME
✔
D.Time
DAMPER NOISE LEVEL
✔
D.Nois
Verändern der Einstellungen des
jeweiligen Tone-Parameters
Aufrufen des nachfolgenden
Setups
SETUP UP
SUP.Up
Aufrufen des vorherigen Setups
SETUP DOWN
SUP.Dn
Anmerkung
Verknüpft mit dem [Transpose]-Taster.
Verknüpft mit dem Utility-Parameter “1.
System–Master Volume”.
Verknüpft mit dem [Ambience]-Regler.
Soundboard Resonance.
Die Parameter, die in der Spalte “Zusammen mit einer weiteren Funktion” markiert sind, können zusammen mit einem
anderen Parameter parallel gesteuert werden.
SETUP UP und SETUP DOWN können nur ausgewählt werden, wenn die Pedal-Einstellung im Systemspeicher gesichert wird.
Die “Abkürzungen im Tone-Display” werden angezeigt, wenn für den Parameter “Information Type” PEDAL eingestellt ist (S. 59).
39
Spielen der Klänge
8. Wenn Sie dem Pedal zwei Parameter zuordnen möchten,
Zuordnen einer Funktion zu einem Pedal
drücken Sie den [F1 (ASSIGN1/2)]-Taster, um das ASSIGN
2-Display aufzurufen.
1. Drücken Sie bei ausgewähltem Tone-Display den
[Function]-Taster, so dass die Taster-Anzeige leuchtet.
9. Stellen Sie im ASSIGN 2-Display die zweite Funktion ein.
fig.PdlAsgn04.eps
2. Drücken Sie den [F4 (UTILITY)]-Taster.
3. Wählen Sie mit den [F3 (▲)] [F4 (▼)]-Tastern “4. Pedal”
aus.
fig.PdlAsgn01.eps
10. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
Wenn Sie die geänderten Pedal-Einstellungen behalten
möchten, sichern Sie diese in einem Setup (S. 49).
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]Taster, um das Pedal-Display aufzurufen.
fig.PdlAsgn02.eps
5. Wählen Sie mit den [F3 (▲)] [F4 (▼)]-Tastern das
gewünschte Pedal aus.
fig.PdlAsgn03.eps
Parameter
Pedal
Center Pedal Assign
mittleres Piano-Pedal
Left Pedal Assign
linkes Piano-Pedal
6. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte
Einstellung.
Bei “OFF” kann das Pedal keinen Parameter steuern.
7. Wählen Sie mit [F3 (▲)] [F4 (▼)]-Taster den Parameter
aus, der die Bandbreite der Wirkung des jeweiligen
Pedals bestimmt, wenn dieses vollständig gedrückt bzw.
wieder losgelassen wird.
Parameter
Beschreibung
Center Pedal Min
Bestimmt den Status bei Loslassen des
Pedals.
Left Pedal Min
Center Pedal Max
Left Pedal Max
Bestimmt den Status, wenn das Pedal
vollständig herunter gedrückt wird.
Die verfügbaren Werte sind abhängig von der ausgewählten
Funktion.
40
Sie können erreichen, dass bei Wechseln der Setups die PedalEinstellungen nicht mit umgeschaltet werden. Siehe “4. Pedal”
(S. 62).
Einstellen der Klang-Parameter
Das V-Piano Grand verwendet ein sehr aufwändiges Sound
Modeling, welches alle Elemente eines Pianoklangs einzeln
nachbildet. Jeder der im V-Piano Grand gespeicherten Klänge
repräsentiert einen eigenständigen Pianoklang.
Das V-Piano Grand kann sowohl historische Pianos nachbilden als
auch völlig neuartige Pianoklänge erzeugen.
Parameter
Cross
Resonance
Wert
Beschreibung
-100–+100
Bestimmt den Anteil der weiteren auftretenden
Schwingungen, die zusätzlich zur Schwingung
der Saiten entstehen.
Je höher der Wert, desto stärker ist dieser Effekt.
Für die Saiten der tiefen Noten wird für den
hohen Frequenzbereich die Lautstärke von
metallisch klingenden Resonanzen erhöht.
Je niedriger dieser Wert, desto geringer ist
dieser Effekt.
-100–+100
Bestimmt die Abklingzeit des Sounds nach
Erreichen der höchsten Lautstärke.
Je höher der Wert, desto länger ist dieser
Zeitraum.
Je niedriger der Wert, desto kürzer ist dieser
Zeitraum.
-7–+7
Die Parameter des V-Piano Grand
Parameter
Wert
Beschreibung
0–+100
Bestimmt, wie der Klang bei nur leichtem
Anschlagen der Tasten erklingt.
Damit können Sie den Klang an das Solospiel
oder eine Band-Performance anpassen.
Je höher der Wert, desto lauter ist der Sound
auch bei schwacher Spieldynamik.
Decay Time
-100–+100
Bestimmt die Empfindlichkeit des Soft-Pedals.
Bestimmt die Klangfarbe der Saiten.
Je höher der Wert, desto schärfer und brillanter
ist der Sound (vergleichbar mit dünnen Saiten).
Je niedriger dieser Wert, desto milder und
gedämpfter ist der Sound (vergleichbar mit
dicken Saiten).
String
Resonance
-100–+100
Bestimmt die Stärke der Saitenresonanz.
Dieses betrifft nicht nur die Saiten der aktuell
gespielten Note, sondern auch die Saiten der
vorher gespielten und gehaltenen Noten.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Damping
Time
-100–+100
Bestimmt die Zeit von “Das Dämpfungspedal
berührt die Saite” bis “der Sound ist vollständig
ausgeklungen”.
Je höher der Wert, desto länger ist dieser
Zeitraum. Je niedriger der Wert, desto kürzer ist
dieser Zeitraum.
Damper
Resonance
-100–+100
Bestimmt die Stärke der Resonanz der Saiten
von Noten, die nach Drücken des DämpfungsPedals gespielt werden.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Damper
Noise Level
-100–+100
Bestimmt die Lautstärke des Pedalgeräusches
bei Drücken des Dämpfungspedals.
Je höher der Wert, desto stärker ist dieser Effekt.
Soundboard
Resonance
-100–+100
Bestimmt den Klang-Charakter bzw. die Stärke
der Resonanz des Resonanzbodens.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Key Off
Resonance
-100–+100
Bestimmt die Lautstärke des Klangeffektes bei
Loslassen einer Note.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Sound Lift
Soft Pedal
Sense
Unison Tune
-100–+100
Tone Color
Normalerweise sind pro Note drei Saiten
vorhanden, bei tiefen Noten nur eine oder zwei
Saiten. Durch leichtes Verstimmen der Saiten
einer Note untereinander kann eine sehr feine
Verstimmung erzielt werden.
Je höher der Wert in die positive (+) Richtung,
desto größer ist die Verstimmung zwischen der
2. Saite und der 1. und 3. Saite.
Bei “0” entspricht die Verstimmung der eines
normal gestimmten akustischen Pianos.
Je höher der Wert in die negative (-) Richtung,
desto geringer ist die Verstimmung zwischen
der 2. Saite und der 1. und 3. Saite.
Lesen Sie dazu auch den Abschnitt “Die Unison
Tune-Parameter” (S. 46).
Bei “Vintage” Pianoklängen (S. 31)
wirkt diese Einstellung nicht bei
Noten unterhalb der Note “E1”.
Stretch Tune
Hammer
Hardness
---
Die meisten Pianos sind so gestimmt, dass die
tiefen Noten etwas tiefer und die hohen Noten
etwas höher gestimmt sind im Vergleich zur
gleichförmigen Stimmung (Equal). Sie können
die Stärke dieser Abweichung durch Einstellen
des “Stretch Tuning” selbst bestimmen.
Lesen Sie dazu auch den Abschnitt “Verändern
der Stretch Tune-Einstellung” (S. 44).
-100–+100
Bestimmt die Härte des Filzes des
Pianohammers.
Je höher der Wert, desto härter ist der Filz und
desto lauter der Klang.
Je niedriger dieser Wert, desto weicher ist der
Filz und desto weicher der Klang.
41
Einstellen der Klang-Parameter
Verändern eines Parameterwertes
Speichern der Tone-Einstellungen
Sie können im Tone-Display die im Display angezeigten Parameter
direkt am Instrument verändern.
Wenn Sie den Klang wechseln bzw. das Instrument ausschalten,
gehen die bis dahin nicht gesicherten Einstellungen verloren.
Drücken Sie einen der [F1]–[F3]-Taster, und verändern Sie den Wert
mit dem [Value]-Rad.
Wenn Sie Ihre Änderungen behalten möchten, müssen Sie diese als
“User Tone” sichern.
Der Klang wird bei Umschalten zwar unterbrochen, der Grad
der Unterbrechung ist aber minimal, wenn die beiden
aufeinander folgenden Klänge auf Basis des gleichen Preset
Tones erstellt wurden. Siehe auch “Aufrufen der Anzeige des
Original Tone” (S. 46).
1. Drücken Sie den [WRITE]-Taster, um das Tone WriteDisplay aufzurufen.
2. Um den Klang zu benennen, drücken Sie den [F2
(RENAME)]-Taster.
3. Benennen Sie den Klang.
fig.ToneSave01.eps
Taster/Regler
Beschreibung
[Value]-Rad
Wechselt das Zeichen.
[F1 (INSERT)]-Taster
Fügt ein Leerzeichen ein.
[F2 (DELETE)]-Taster
Löscht das Zeichen an der Cursor-Position.
[F3]-Taster
Bewegt den Cursor nach links.
[F4]-Taster
Bewegt den Cursor nach rechts.
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder [Exit]-Taster, um
wieder das vorherige Display anzuwählen.
42
Einstellen der Klang-Parameter
5. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte ZielSpeichernummer aus.
Zuweisen eines Klang-Parameters
auf einen Function-Taster
1. Halten Sie einen der Function-Taster [F1]–[F3] gedrückt.
Eine Liste der Klang-Parameter erscheint.
6. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier [F1
(CANCEL)].
fig.ToneSave03.eps
2. Halten Sie den Function-Taster [F1]–[F3] weiterhin
gedrückt, und wählen Sie mit dem [Value]-Rad den
gewünschten Parameter aus.
7. Drücken Sie [F4 (OK)], um den Vorgang auszuführen.
Im Display erscheint “Executing..”, während die Daten
gesichert werden. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
8. Wenn der Speichervorgang abgeschlossen ist, drücken
Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige Display
anzuwählen.
3. Lassen Sie den Function-Taster wieder los.
Damit ist die Zuweisung des gewählten Parameters auf den
Function-Taster erfolgt.
fig.EditParam03.eps
Der Status- der Taster-Zuordnungen kann in einem User Tone
gesichert werden (S. 42).
Die Funktion des [F4]-Tasters ist für die Auswahl des UtilityDisplays reserviert.
Die den Function-Tastern zugeordneten Parameter besitzen die
folgenden Abkürzungen im Display.
Display-Anzeige (Abkürzung)
Parameter-Name
SOUNDLIFT
Sound Lift
SOFTPEDAL
Soft Pedal Sense
STR.RESO
String Resonance
DMP.RESO
Damper Resonance
SND.BOARD
Soundboard Resonance
KEYOFF
Key Off Resonance
TUNING
Unison Tune
STRETCH
Stretch Tune
HAMMER
Hammer Hardness
RESONANCE
Cross Resonance
DECAY
Decay Time
TONECOLOR
Tone Color
DMP.TIME
Damping Time
DMP.NOISE
Damper Noise Level
43
Einstellen der Klang-Parameter
Verändern der Stretch TuneEinstellung
Mithilfe der Stretch Tune-Einstellung können Sie die Hüllkurve der
Tonhöhen-Stimmungen der tiefen und hohen Noten verändern.
1. Weisen Sie den Parameter “Assign Stretch Tune
(STRETCH)” einem der Function-Taster [F1]–[F3] zu, und
drücken Sie dann den entsprechenden Function-Taster
(S. 43).
2. Drücken Sie den [Enter]-Taster, um das Stretch Tune EditDisplay aufzurufen.
Editieren der Einstellungen
einzelner Noten
Die folgenden Parameter können für einzelne Noten individuell
verändert werden.
• Soft Pedal Sense
• Unison Tune
• Hammer Hardness
• Cross Resonance
• Decay Time
• Tone Color
• Damping Time
fig.Stretch01.eps
1. Weisen Sie einen der oben aufgeführten Parameter
einem der Function-Taster [F1]–[F3] zu, und drücken Sie
dann den entsprechenden Function-Taster (S. 43).
2. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um das Edit-Display
aufzurufen.
fig.RangeSet02.eps
FunctionTaster
Beschreibung
[F1 (Lower)]
Bestimmt die Hüllkurve für den unteren Notenbereich.
• Gentle:
Es wird eine Hüllkurve erstellt, die
flacher ist als “Standard”.
• Standard: Es wird eine Standard-Hüllkurve erstellt.
• Deep:
Es wird eine Hüllkurve erstellt, die steiler
ist als “Standard”.
Taster
Funktion
Drücken Sie den [F2 (Key)]-Taster, und spielen Sie eine
Note. Nun können Sie mit dem [VALUE]-Rad die Tonhöhe
dieser Note einstellen. Der Einstellbereich ist -50–+50
Cents.
[F1 (RangeSet)]
Bestimmt die Note, die verändert wird.
[F2 (Clear)]
Setzt die Einstellungen aller Noten auf deren
Voreinstellungen zurück.
[F3 (Velocity)]
Verändert die Einstellung für “Velocity Follow”.
[F3 (Upper)]
Bestimmt die Hüllkurve für den oberen Notenbereich.
• Gentle:
Es wird eine Hüllkurve erstellt, die
flacher ist als “Standard”.
• Standard: Es wird eine Standard-Hüllkurve erstellt.
• Deep:
Es wird eine Hüllkurve erstellt, die steiler
ist als “Standard”.
[F4 (Reset)]
Setzt alle geänderten Einstellungen zurück und wählt die
Einstellung “Standard”.
[F2 (Key)]
Wenn Sie mithilfe des [F2 (Key)]-Tasters die Tonhöhe einer
bestimmten Note verändern, werden für die Noten G#4 und
darunter der Parameter “Lower Type” sowie für die Noten A4
und darüber der Parameter “Upper Type” beide automatisch
auf “User” gestellt.
44
Nach Drücken des [F2 (Clear)]-Tasters erscheint eine
Bestätigungs-Abfrage. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um
den Vorgang zu bestätigen. Durch Drücken des [F1 (CANCEL)]Tasters können Sie den Vorgang abbrechen.
Einstellen der Klang-Parameter
Einstellen des Notenbereiches (RangeSet)
Wenn Sie drei Noten gleichzeitig spielen oder das
Haltepedal drücken und dann drei Noten gleichzeitig
spielen
Editieren der Einstellungen einer einzelnen Note
1. Drücken Sie den [F1 (RangeSet)]-Taster.
2. Spielen Sie die Note, deren Einstellungen Sie verändern
möchten.
Der Wert wird nur für die mittlere Noten des gewählten Bereiches
verändert. Die Einstellungen aller anderen Noten werden
automatisch angepasst bzw. geglättet (siehe Abbildung oben).
3. Verändern Sie den Wert mit dem [Value]-Rad.
4. Drücken Sie erneut den [F1 (RangeSet)]-Taster, um
wieder das Parameter-Display anzuwählen.
Editieren der Einstellungen eines Notenbereiches
1. Drücken Sie den [F1 (RangeSet)]-Taster.
2. Halten Sie die zwei Tasten auf der Klaviatur gedrückt, in
deren Bereich Sie Einstellungen verändern möchten.
3. Verändern Sie den Wert mit dem [Value]-Rad.
Die geänderte Einstellung betrifft alle Noten im bei Schritt 2
ausgewählten Bereich.
Direkt außerhalb dieses Bereiches werden die Werte automatisch
geglättet, um unerwünschte Sprünge zu verhindern (siehe
Abbildung oben).
4. Drücken Sie erneut den [F1 (RangeSet)]-Taster, um
wieder das Parameter-Display anzuwählen.
45
Einstellen der Klang-Parameter
Die Velocity Follow-Einstellungen
Die Unison Tune-Parameter
Unter “Velocity Follow” versteht man, wie stark ein Klangeffekt
abhängig von der Spieldynamik erzeugt wird.
Mit “Unison Tune” (S. 41) können die erste und dritte Saite einer
Note unabhängig voneinander gestimmt werden.
Für die folgenden Parameter können Dynamik-spezifische
Einstellungen (Velocity) vorgenommen werden:
Drücken Sie im Parameter-Display den [F4 (String)]-Taster so oft, bis
die Tuning-Anzeige für die erste (1st) und dritte Saite (3rd)
angezeigt wird.
• Unison Tune
fig.UnisonTune01.eps
• Hammer Hardness
• Cross Resonance
• Decay Time
• Tone Color
1. Drücken Sie den [F3 (Velocity)]-Taster.
2. Stellen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte Velocity
Diese Einstellung wirkt nicht bei:
Follow-Einstellung ein.
• “Vintage” Pianoklängen (S. 31) bei Noten unterhalb der Note “E1”,
Bei positiven (+) Werten wird der Effekt umso mehr verstärkt, je
stärker Sie die Tasten anschlagen.
• bei den Tones “V-Concert Grand” und “V-Concert Mellow”.
Bei negativen (-) Werten wird der Effekt umso mehr verstärkt, je
schwächer Sie die Tasten anschlagen.
Bei positiven (+) Werten
Nach Auswählen des Utility-Displays “2. Tone Parameter” können
Sie im “ORIGINAL”-Feld (oben im Display) überprüfen, welcher
Preset Tone als Grundlage für die Editierungen dient.
VF=0
ParameterWert
Aufrufen der Anzeige des Original
Tone
VF=50
VF=100
0
Maximum
Spieldynamik
Bei negativen (-) Werten
Der Klang wird bei Umschalten zwar unterbrochen, der Grad
der Unterbrechung ist aber minimal, wenn die beiden
aufeinander folgenden Klänge auf Basis des gleichen Preset
Tones erstellt wurden.
VF=0
ParameterWert
VF=-50
VF=-100
0
Maximum
Spieldynamik
46
Einstellen der Klang-Parameter
Die V-Piano Editor-Software
Auf der dem V-Piano Grand beigefügten CD-ROM finden Sie die “VPiano Editor”-Software, mit der Sie die Parameter an einem Rechner
verändern können (Windows oder Mac OS X).
Sie müssen dafür das V-Piano Grand und den Rechner mit einem
USB-Kabel verbinden (siehe nachfolgende Abbildung).
fig.editor.eps
USB-Kabel
USB Computer-Anschluss
Rechner
Weitere Informationen finden Sie in dieser Anleitung unter “Die VPiano Editor-Software” (S. 85) sowie im Online-Dokument auf der
CD-ROM.
* Mit der V-Piano Editor Software können Sie sowohl Preset- als auch
User Tones auswählen. Die Presets 029–030 sind identisch mit den
beiden Klängen der GRAND-Klanggruppe.
47
Sichern der Einstellungen in einem Setup
Sie können verschiedene Einstellungen des V-Piano Grand als
Registrierung innerhalb eines “Setup” sichern und dann je nach
Ihren Anforderungen die Setups per Knopfdruck umschalten.
Erstellen eines Setups
Ein Setup enthält die folgenden Einstellungen:
Sie können Setup-Daten auf einem externen USB-Speicher
sichern (S. 64).
• Den ausgewählten Klang (S. 41)
• Die Klang-Zuweisungen der [Tone 1]–[Tone 4]-Taster (S. 30)
• Pedal-Zuweisungen (S. 57)
Aufrufen eines Setup
• Zu sendende MIDI-Informationen (S. 57)
• Panning Width-Einstellung (S. 59)
• Transponier-Einstellung ( S. 35).
Bei Auswahl eines Setups werden die aktuell gewählten
Einstellungen im Arbeitsspeicher überschrieben.
Wenn Sie die aktuellen, geänderten Einstellungen noch nicht
gesichert haben, speichern Sie diese in einem Setup, bevor Sie
ein neues Setup auswählen (S. 49).
1. Halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und drücken
Sie den [F1]-Taster.
Die Nummer des aktuell gewählten Setups erscheint.
* Sie können die Anzeige der Setup-Nummer auch wie folgt
aktivieren: Stellen Sie im Utility-Display den Parameter “1. System–
Tone-Button Mode” (S. 59) auf “SETUP”.
fig.Setup00.eps
2. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad das gewünschte Setup
aus.
3. Halten Sie erneut den [Function]-Taster gedrückt, und
drücken Sie den F1]-Taster, um wieder das Tone-Display
anzuwählen.
48
In der Werksvoreinstellung werden die folgenden Parameter
als System-Einstellungen gesichert. Sie können diese aber auch
so einstellen, dass sie in einem Setup gesichert werden.
• Equalizer-Parameter (S. 33)
• Ambience-Parameter (S. 32).
Sichern der Einstellungen in einem Setup
7. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [Exit]-Taster, um
Benennen und Sichern eines
Setups
Sie können bis zu 100 Setups im Instrument einstellen, benennen
und sichern.
wieder das vorherige Display anzuwählen.
8. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
fig.SetupSave05.eps
1. Wählen Sie das Tone-Display aus, und drücken Sie den
[Function]-Taster.
Der [Function]-Taster leuchtet.
2. Drücken Sie den [F4 (UTILITY)]-Taster.
Das Utility-Display erscheint.
3. Wählen Sie mit [F3 (▲)] [F4 (▼)] oder dem [Value]-Rad
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den F1
(CANCEL)]-Taster oder den [Exit]-Taster.
9. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um die SetupEinstellungen zu sichern.
“11. Setup Write” aus.
fig.SetupSave01.eps
Im Display erscheint “Executing..”, während die Daten
gesichert werden. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn der Speichervorgang abgeschlossen ist, erscheint wieder das
Utility-Display.
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]Taster.
5. Wählen Sie im Setup Write-Display mit dem [Value]-Rad
die gewünschte Ziel-Speichernummer aus.
fig.SetupSave02.eps
Nach Einschalten des V-Piano Grand wird automatisch die
Setup-Nr. 001 aufgerufen. Es macht daher Sinn, Ihre
bevorzugte Einstellung in Setup 001 zu sichern, dann sind die
gewünschten Einstellungen sofort nach Einschalten verfügbar.
6. Um das Setup zu benennen, drücken Sie den
[F2 (RENAME)]-Taster.
fig.SetupSave03.eps
Taster
Beschreibung
[Value]-Rad
Wechselt das Zeichen.
[F1 (INSERT)]-Taster
Fügt ein Leerzeichen ein.
[F2 (DELETE)]-Taster
Löscht das Zeichen an der Cursor-Position.
[F3]-Taster
Bewegt den Cursor nach links.
[F4]-Taster
Bewegt den Cursor nach rechts.
49
Sichern der Einstellungen in einem Setup
Zuweisen von Setups auf die
Function-Taster
Sie können häufig verwendete Setups den [Tone 1]–[Tone 4]Tastern zuweisen und dann per Knopfdruck direkt abrufen.
Aufrufen eines auf einem Tone-Taster
registrierten Setups
1. Halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und drücken
Sie den [F1]-Taster, um das Setup Select-Display
aufzurufen.
1. Halten Sie den [Function]-Taster gedrückt, und drücken
Sie den [F1]-Taster.
Die Nummer des aktuell gewählten Setups wird im Display
angezeigt.
2. Drücken Sie den [Tone 1]–[Tone 4]-Taster, dem Sie ein
Setup zuweisen möchten.
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad das gewünschte Setup
aus.
2. Drücken Sie einen der [Tone 1]–[Tone 4]-Taster.
Das entsprechende Setup wird aufgerufen.
4. Halten Sie den gewünschten Tone-Taster für ca. eine
Sekunde gedrückt, um den Vorgang auszuführen.
Damit wird das vorher gewählte Setup diesem Tone-Taster
zugeordnet.
5. Halten Sie erneut den [Function]-Taster gedrückt und
drücken Sie den [F1]-Taster, um wieder das Tone-Display
anzuwählen.
50
3. Halten Sie erneut den [Function-Taster gedrückt, und
drücken Sie den [F1]-Taster, um wieder das Tone-Display
aufzurufen.
Abspielen und Aufnehmen von Songs
Das V-Piano Grand kann über ein angeschlossenes USB-CDLaufwerk SMF-Daten, Audiodaten und Songs einer CD abspielen.
Sie können zu einem SMF-Playback auf dem V-Piano Grand spielen
und das kombinierte Spiel im Instrument aufzeichnen.
Die Funktionen der [F1]–[F4]-Taster
Wenn Function ausgeschaltet ist
Verwenden Sie als USB CD-Laufwerk das von Roland
empfohlene CD-01A (optionales Zubehör). Siehe “Anschließen
eines USB CD-Laufwerks” (S. 75).
Die Anzeige im Song-Display
Wenn eine SMF-Musikdatei ausgewählt ist
6. [F1 (MEDIA)]-Taster
Bestimmt den Speicherbereich.
INT: Der interne Speicher
USB: Ein externer USB-Speicher oder ein USB-CD-Laufwerk.
7. [F2 (RESET)]-Taster
Anwahl des Songanfangs.
Wenn eine Audiodatei ausgewählt ist
8. [F3 (PLAY)]-Taster
Starten des Song-Playbacks. Drücken während des Playbacks
unterbricht die Song-Wiedergabe.
9. [F4 (REC)]-Taster
Startet die Aufnahme (S. 53).
Wenn Function eingeschaltet ist
1. Tempo
Wenn eine SMF-Musikdatei ausgewählt ist, wird das Tempo
angezeigt.
Wenn eine Audiodatei ausgewählt ist, wird die AbspielGeschwindigkeit (in %) angezeigt.
2. Medium, auf dem der Song gesichert ist
INT:
Interner Speicher des V-Piano Grand
USB:
USB-Speicher oder CD-Laufwerk
3. Song-Nummer
Wenn “Function” ausgeschaltet ist, können Sie mit dem [Value]-Rad
einen Song auswählen.
4. Songname (Dateiname)
Wenn eine Audiodatei ausgewählt ist, wird oberhalb des
Songnamens (Dateinamens) das Dateiformat des Song angezeigt.
10. [F1 (TEMPO)]-Taster
Nach Drücken dieses Tasters kann mit dem [Value]-Rad das
Abspieltempo verändert werden.
• Für SMF-Daten: Einstellbereich des Tempos: 10–500 bpm
• Für Audiodaten: Einstellbereich des Abspieltempos: -25–+25 (%).
11. [F2 (MEAS/TIME)]-Taster
Nach Drücken dieses Tasters kann mit dem [Value]-Rad die SongPosition gewählt werden.
: WAV-Format
: MP3-Format
5. Takt-Anzeige
Wenn eine SMF-Musikdatei ausgewählt ist, wird die aktuelle
Taktnummer angezeigt.
Wenn eine Audiodatei ausgewählt ist, wird die Abspielzeit (in
Minuten/Sekunden) angezeigt.
12. [F3 (PLAY)]-Taster
Starten des Song-Playbacks. Drücken während des Playbacks
unterbricht die Song-Wiedergabe.
13. [F4 (OPTION)]-Taster
Ruft ein Menu auf, in dem verschiedene Einstellungen
vorgenommen werden können, z.B. für das Metronom (S. 55).
51
Abspielen und Aufnehmen von Songs
Abspielen eines Songs
Auswahl von Songs in einem Ordner
Aufrufen des Song-Displays
1. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad den gewünschten
Ordner aus.
1. Drücken Sie den [Song]-Taster.
Ein Ordner-Symbol erscheint.
Auswahl eines Songs
1. Wählen Sie im Song-Display mit dem [F1 (MEDIA)]-Taster
den Speicherbereich aus, in dem der gewünschte Song
gesichert ist.
Wenn [F1 (MEDIA)] nicht angezeigt wird, überprüfen Sie, ob der
[Function]-Taster eventuell ausgeschaltet ist.
2. Drücken Sie den [Enter]-Taster.
Die Songs des Ordners werden angezeigt.
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad den gewünschten
Song aus.
Um den Ordner zu verlassen und wieder die nächsthöhere
Ebene zu erreichen, wählen Sie mit dem [Value]-Rad “Up” aus,
und drücken Sie den [Enter]-Taster.
Anzeige
Speicherbereich
INT
der interne Speicher
USB
der externe USB-Speicher
2. Wählen Sie mit dem [Value]]-Rad den gewünschten Song
aus.
Wenn innerhalb eines Ordners mehr als 500 Unterorder oder/
und Dateien enthalten sind, können nicht alle Unterordner
bzw. Dateien angezeigt werden.
Wenn das folgende Display erscheint
Das folgende Display erscheint, wenn Sie einen neuen Song
auswählen möchten, ohne die vorher aufgenommenen Daten
gesichert zu haben.
Um die aufgenommenen Daten zu löschen und den neuen
Song auszuwählen, drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster.
Um vor Auswählen des neuen Songs die aufgenommenen
Daten zu sichern, drücken Sie den [F1 (CANCEL)]-Taster, und
sichern Sie die aufgenommenen Daten (S. 54).
Starten und Stoppen des Songs
1. Drücken Sie den [F3 (PLAY)]-Taster, um das SongPlayback zu starten.
2. Um das Song-Playback zu stoppen, drücken Sie den [F3
(STOP)]-Taster.
52
Abspielen und Aufnehmen von Songs
Aufnahme eigener Spieldaten
Die Anzeige des [F3]-Tasters wird auf [F3 (REC START)] gewechselt,
und das Instrument ist aufnahmebereit.
Sie können mit dem V-Piano Grand eigene Spieldaten aufzeichnen.
1. Wählen Sie das Song-Display und darin die Songnummer
000 aus (Songname: New Song).
Wenn das folgende Display erscheint
Wenn ein Song ausgewählt ist und Sie den [F4 (REC)]-Taster
drücken, erscheint ein Display ähnlich des Folgenden:
2. Wenn Sie für die Aufnahme das Metronom einschalten
möchten, drücken Sie den Function-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet, und drücken Sie den [F4 (OPTION)]Taster.
Das Option-Menu erscheint.
Drücken des [F1 (ADD ON)]-Tasters: Sie können dem Song Ihre
Spieldaten hinzufügen. Drücken des [F4 (NEW SONG)]-Tasters:
Löschen der Songdaten und nur Aufnehmen Ihrer Spieldaten.
Wenn das folgende Display erscheint
3. Wählen Sie mit [F3 (▲)][F4 (▼)] den gewünschten
Metronom-Parameter aus, und verändern Sie den Wert
mit dem [Value]-Rad.
Parameter
Beschreibung
Metronome Switch
Schaltet das Metronom ein bzw.
aus.
Metronome Volume
bestimmt die Lautstärke des
Metronoms.
Beat
bestimmt die Taktart.
4. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das Song-
Das folgende Display erscheint, wenn Sie einen neuen Song
auswählen möchten, ohne die vorher aufgenommenen Daten
gesichert zu haben.
Um die aufgenommenen Daten zu löschen und den neuen
Song auszuwählen, drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster.
Um vor Auswählen des neuen Songs die aufgenommenen
Daten zu sichern, drücken Sie den [F1 (CANCEL)]-Taster, und
sichern Sie die aufgenommenen Daten (S. 54).
Display anzuwählen.
5. Aktivieren Sie im Song-Display “Function”, drücken Sie
den [F1 (TEMPO)]-Taster, und stellen Sie mit dem [Value]Rad das Tempo des Metronoms ein.
7. Um die Aufnahme zu starten, spielen Sie auf der
Tastatur, oder drücken Sie den [F4 (REC START)]-Taster.
Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie erneut den [F4 (REC)]Taster.
6. Drücken Sie den [F4 (REC)]-Taster.
8. Um die Aufnahme zu stoppen, drücken Sie den [F3
(STOP)]-Taster.
Im Display erscheint die Anzeige “Save Song?” (Song sichern?).
Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie [F1 (CANCEL)].
9. Drücken Sie den [F4 (SAVE)]-Taster, um die Aufnahme zu
sichern.
53
Abspielen und Aufnehmen von Songs
5. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster, um den Song zu
Speichern der aufgenommenen
Daten
Wenn Sie Ihre aufgenmmenen Daten behalten möchten, müssen
Sie diese vor Ausschalten des Instrumentes sichern.
Format
SMF (Format 0)
1. Wählen Sie das Song-Display aus, aktivieren Sie
“Function”, und drücken Sie den [F4 (OPTION)]-Taster.
sichern.
Im Display erscheint während des Speichervorgangs
“Executing..”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn bereits ein gleichnamiger Song existiert, erscheint die
Anzeige “File Exists Overwrite OK?”. Um den vorherigen,
gleichnamigen Song zu überschreiben, drücken Sie den [F4
(OK)]-Taster. Wenn Sie den vorherigen Song behalten
möchten, drücken Sie den [F1 (CANCEL)]-Taster, um den
Vorgang abzubrechen, und benennen Sie den Song neu.
2. Wählen Sie “Save”, und drücken Sie den [Enter]-Taster.
6. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
fig.SongSave01.eps
Display anzuwählen.
Das Save SONG File-Display erscheint.
3. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
fig.SongSave02.eps
Einstellung
Speicherbreich
INT
interner Speicher
USB
ein externer USB-Speicher
4. Drücken Sie den [F2 (RENAME)]-Taster, um den Song zu
benennen.
fig.SongSave03.eps
Taster/Regler
Beschreibung
[Value]-Rad
Wechselt das Zeichen.
[F1 (INSERT)]-Taster
Fügt ein Leerzeichen ein.
[F2 (DELETE)]-Taster
Löscht das Zeichen an der Cursor-Position.
[F3]-Taster
Bewegt den Cursor nach links.
[F4]-Taster
Bewegt den Cursor nach rechts.
Drücken Sie danach den [Enter]-Taster oder [Exit]-Taster, um wieder
das vorherige Display anzuwählen.
54
Abspielen und Aufnehmen von Songs
Optionen im Song-Display
Sie können im Song-Display “Function” aktivieren und dann mit
dem [F4 (OPTION)]-Taster das Option Menu-Display aufrufen, in
dem Sie verschiedene Einstellungen vornehmen können.
fig.SongOpt01.eps
• Wählen Sie mit [F3 (▲)][F4 (▼)] den gewünschten Parameter aus,
und verändern Sie den Wert mit dem [Value]]-Rad.
Parameter
Save
Metronome
Switch
Wert
Beschreibung
---
Sichert den aufgenommenen Song.
Siehe “Speichern der
aufgenommenen Daten” (S. 54).
OFF, ON
Schaltet das Metronom ein bzw. aus.
Metronome
Volume
0–10
Bestimmt die Lautstärke des
Metronoms.
Beat
2/2, 0/4, 2/4,
3/4, 4/4, 5/4,
6/4, 7/4, 3/8,
6/8, 9/8, 12/8
Bestimmt die Taktart.
Play Mode
ONE SONG,
ALL SONG
Bestimmt, ob nur ein Song (ONE
SONG) oder alle Songs (ALL SONG)
abgespielt werden.
Transpose
-6–+5
(Halbtöne)
Transponiert die Wiedergabe des
Songs. Dieses ist möglich für SMFMusikdaten und Audiodaten.
OFF, ON
Reduziert die Lautstärke des Signals in
der Mitte des Stereofeldes.
• Diese Funktion wirkt nur dann
optimal, wenn sich das Signal
exakt in der Mitte des Stereofeldes
befindet und keine Effekte (wie z.B.
Hall) besitzt.
OFF, ON
Bestimmt, ob bei Wiedergabe von
SMF-Musikdaten deren MIDIInformationen über MIDI OUT
ausgegeben werden (ON) oder nicht
(OFF).
Center Cancel
MIDI Output
Audiodaten, die das V-Piano Grand
abspielen kann
WAV-Format
Sampling-Frequenz
44.1 kHz
Bitbreite
16-bit
DateinamenErweiterung
.wav
MP3-Format
Format
MPEG-1 Audio Layer 3
Sampling-Frequenz
44.1 kHz
Bitbreite
32/40/48/56/64/80/96/112/128/160/192/224/
256/320 kbps, VBR (Variable Bit Rate)
DateinamenErweiterung
.mp3
55
Die Funktionen im Utility-Bereich
Vornehmen der Einstellungen
1. Wählen Sie das Tone-Display aus, und drücken Sie den
[Function]-Taster.
Der [Function]-Taster leuchtet.
Speichern der System-Parameter
Wenn im Utility-Display der Parameter “1. System” angezeigt wird,
können durch Drücken des [Write]-Tasters die ParameterEinstellungen im Systemspeicher gesichert werden.
Bei Sichern der System-Parameter werden immer alle
Parameter-Einstellungen insgesamt gesichert
2. Drücken Sie den [F4 (UTILITY)]-Taster.
Das Utility-Display erscheint.
3. Wählen Sie mit [F3 (▲)] [F4 (▼)] oder dem [Value]-Rad die
Parametergruppe aus.
fig.Util02.eps
1. Wählen Sie das Tone-Display aus, und drücken Sie den
[Function]-Taster.
Der [Function]-Taster leuchtet.
2. Drücken Sie den [F4 (UTILITY)]-Taster.
Das Utility-Display erscheint.
3. Wählen Sie mit [F3 (▲)][F4 (▼)] “1. System” aus.
fig.Util02.eps
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]Taster, um die Parameterliste aufzurufen.
5. Wählen Sie mit [F3 (▲)] [F4 (▼)] den gewünschten
Parameter aus.
fig.Util03.eps
4. Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]Taster, um das System-Display anzuwählen.
6. Stellen Sie mit dem [Value]-Rad den Wert ein.
Mit [F2 (RESET)] können Sie die Voreinstellung des Parameters
abrufen.
5. Drücken Sie den [Write]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie die geänderten Werte behalten möchten, müssen Sie
diese mithilfe des Write-Vorgangs sichern. Siehe “Parameter,
die eingestellt werden können” (S. 57).
7. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
56
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL)]-Taster.
6. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster. um die SystemParameter zu sichern.
Die Funktionen im Utility-Bereich
Parameter, die eingestellt werden können
1. System-Gruppe
3. Key Touch-Gruppe
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
Master Tune
S. 58
SYSTEM
Key Touch
S. 61
SYSTEM
Temperament
S. 58
SYSTEM
Key Touch Offset
S. 61
SYSTEM
Temperament Key
S. 58
SYSTEM
Velocity
S. 61
SYSTEM
Master Volume
S. 58
SYSTEM
Velocity Delay Sens
S. 61
SYSTEM
Output Gain
S. 58
SYSTEM
Velocity Key Follow Sens
S. 61
SYSTEM
GM2/WAV Volume
S. 58
SYSTEM
Piano Emotion
S. 61
SYSTEM
GM2/WAV Speaker Out
S. 58
SYSTEM
EQ Mode
S. 58
SYSTEM
Information Type
S. 59
SYSTEM
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
SYSTEM
Piano Pedal Mode
S. 62
SYSTEM
S. 62
SYSTEM/SETUP
Line Out Setting
Fixed Out
S. 59
4. Pedal-Gruppe
V-Piano Output Mode
S. 59
SYSTEM
Center Pedal Assign
GM2/WAV Output Mode
S. 59
SYSTEM
Center Pedal Min
S. 62
SYSTEM/SETUP
S. 62
SYSTEM/SETUP
Output Balance
S. 59
SYSTEM
Center Pedal Max
Sound Perspective
S. 59
SYSTEM
Left Pedal Assign
S. 62
SYSTEM/SETUP
S. 62
SYSTEM/SETUP
S. 62
SYSTEM/SETUP
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
MIDI Tx Channel
S. 63
SETUP
V-Piano Rx Channel
S. 63
SYSTEM
Tx Bank Select (MSB)
S. 63
SETUP
Tx Bank Select (LSB)
S. 63
SETUP
Tx Program Change
S. 63
SETUP
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
Ambience Mode
S. 63
SYSTEM
Ambience Type
S. 63
SYSTEM/SETUP
Ambience Level
S. 63
SYSTEM/SETUP
Line Out Mode
S. 59
SYSTEM
Left Pedal Min
Headphone Mode
S. 59
SYSTEM
Left Pedal Max
Panning Width
S. 59
SETUP
USB Driver
S. 59
SYSTEM
USB Memory Mode
S. 59
SYSTEM
Tone Button Mode
S. 59
not stored
Tx Edit
S. 59
SYSTEM
Local Switch
S. 59
not stored
Auto Power Off
S. 59
SYSTEM
Volume Range Min
S. 59
SYSTEM
Volume Range Max
S. 59
SYSTEM
6. Ambience-Gruppe
2. Tone Parameter-Gruppe
Parameter
5. MIDI-Gruppe
Siehe S.
Speicherbereich
Sound Lift
S. 41
TONE
Soft Pedal Sense
S. 41
TONE
String Resonance
S. 41
TONE
Damper Resonance
S. 41
TONE
Soundboard Resonance
S. 41
TONE
Key Off Resonance
S. 41
TONE
Unison Tune
S. 41
TONE
Stretch Tune
S. 41
TONE
Hammer Hardness
S. 41
TONE
Cross Resonance
S. 41
TONE
Decay Time
S. 41
TONE
Tone Color
S. 41
TONE
Damping Time
S. 41
TONE
Damper Noise Level
S. 41
TONE
Tone EQ
S. 60
TONE
7. File-Gruppe
Parameter
Siehe S.
Save SETUP File
S. 64
Load SETUP File
S. 65
Delete SETUP File
S. 66
Copy SETUP File
S. 66
Save SONG File
S. 67
Delete SONG File
S. 68
Copy SONG File
S. 68
Format
S. 69
57
Die Funktionen im Utility-Bereich
8 Visual Control-Gruppe
System-Einstellungen (1. System)
Parameter
Siehe S.
Speicherbereich
Switch
S. 71
SYSTEM
Mode
S. 71
SYSTEM
Tx Channel
S. 71
SYSTEM
Key Range
S. 71
SYSTEM
Local Switch
S. 71
SYSTEM
9. Initialize-Gruppe
Parameter
Siehe S.
Delete User Tone
S. 71
Factory Reset All
S. 72
10. SONG-Gruppe
Siehe “Abspielen und Aufnehmen von Songs” (S. 51).
11 Setup Write-Gruppe
Siehe “Benennen und Sichern eines Setups” (S. 49).
fig.Util03.eps
Die beiden folgenden Parameter werden weder im Systemnoch im Setupspeicher gesichert, sondern nach Ausschalten
des V-Piano Grand wieder auf ihre Voreinstellungen zurück
gesetzt:
- Tone Button Mode
- Local Switch.
Belassen Sie die Einstellung des USB-Treibers im Normalfall auf
GENERIC. Wenn Sie die Einstellung ORIGINAL wählen, müssen
Sie einen speziellen Treiber installieren. Siehe http://
www.roland.com/
Parameter
Wert
Beschreibung
Master Tune
415.3–466.2 (Hz)
Bestimmt die Referenz-Tonhöhe.
Bestimmt die Temperierung.
EQUAL
Equal
JUST MAJOR
Just (Dur)
JUST MINOR
Just (Moll)
PYTHAGOREAN
Pythagoräisch
KIRNBERGER
Kirnberger
MEANTONE
Meantone
WERCKMEISTER
Werckmeister
ARABIC
Arabische Skala
Temperament
Key
C, C#, D, Eb, E, F,
F#, G, G#, A, Bb,
B
Bestimmt die Tonart für die
Temperierung.
Master
Volume
0–127
Bestimmt die Gesamtlautstärke.
Output Gain
-12–+12 (dB)
Bestimmt die Ausgangslautstärke.
GM2/WAV
Volume
0–127
Bestimmt die Abspiel-Lautstärke
für SMF-Musikdaten, Audiodaten
und das externe AudioEingangssignal.
OFF, ON
Bei “OFF” werden die SMFMusikdaten, Audiodaten und das
externe Audio-Eingangssignal
nicht über die Lautsprecher des VPiano Grand ausgegeben, sondern
können nur über ein externes
Lautsprechersystem ausgegeben
werden.
SETUP, SYSTEM
Dieser Parameter bestimmt, ob die
mit einem Setup gesicherten
Equalizer-Einstellungen
aufgerufen werden (SETUP) oder
die System-Einstellungen für den
Equalizer beibehalten werden
(SYSTEM).
Sichern der Parameter-Einstellungen
Die Parameter werden in verschiedenen Bereichen gesichert
(Tone, Setup oder System). Tone- und Setup-Parameter
werden erst gesichert, wenn Sie einen Tone bzw. ein Setup
aktiv speichern.
Temperament
System-Parameter
Siehe “Speichern der System-Parameter” (S. 56).
Setup-Parameter
Siehe “Benennen und Sichern eines Setups” (S. 49).
Tone-Parameter
Siehe “Speichern der Tone-Einstellungen” (S. 42).
GM2/WAV
Speaker Out
EQ Mode
58
Die Funktionen im Utility-Bereich
Parameter
Wert
Beschreibung
Parameter
Wert
Beschreibung
Line Out
Mode
STEREO, MONO
Bestimmt, ob der Sound des VPiano Grand in mono oder stereo
ausgegeben wird. Belassen Sie
diese Einstellung im Normalfall auf
STEREO.
Bei MONO werden die Signale der
OUTPUT A-Buchsen L/1 und R/2
gemischt und dann ausgegeben.
Headphone
Mode
A, B, ALL
Bestimmt, ob über die Kopfhörer
das Signal der OUTPUT A-Buchsen,
der OUTPUT B-Buchsen oder beide
Signale zu hören sind.
0–100%
Bei höheren Werten werden die
tiefen Noten nach links und die
hohen Noten nach rechts
ausgelenkt.
Bei niedrigen Werten werden die
tiefen und hohen Noten in
Richtung Mitte verschoben.
ORIGINAL,
GENERIC
Bestimmt den Typ des USBTreibers für den USB ComputerAnschluss. Die Normaleinstellung
ist GENERIC.
MODE1, MODE2
Wenn der USB-Speicher zu
langsam ausgelesen oder gar nicht
erkannt wird, können Sie den USB
Memory Mode umschalten und
damit versuchen, dieses Problem
zu beheben.
Tone Button
Mode
TONE, SETUP
Bestimmt, ob über die [Tone 1]Taster –[Tone 4]-Taster Tones oder
Setups ausgewählt werden. Nach
Einschalten ist immer die
Voreinstellung TONE aktiv.
Tx Edit
OFF, ON
Bestimmt, ob die Editierdaten als
System Exclusive-Meldungen über
MIDI ausgegeben werden (ON)
oder nicht (OFF).
OFF, ON
Bei OFF ist die direkte Verbindung
zwischen Klaviatur und interner
Klangerzeugung unterbrochen.
Dieses ist sinnvoll, wenn Sie das VPiano Grand mit einem SequenzerSystem verbunden haben.
Auto Power
Off
OFF, 240min
Bestimmt, ob das V-Piano Grand
nach ca. 240 min. automatisch
abgeschaltet wird, wenn es in der
Zwischenzeit nicht gespielt bzw.
bedient wird (240) oder nicht
(OFF).
Volume
Range Min
0–127
Volume
Range Max
0–127
Bestimmt die Parameter, die im Tone-Display angezeigt
werden.
OFF
Keine Anzeige im Display
BASIC
• Master Tune (S. 58)
• Transponierwert (S. 35)
• Tone-Nummer (nur bei
Auswahl eines Setups) (S. 27)
AMBIENCE
• Ambience Mode (S. 63)
• Ambience Type (S. 63)
• Ambience Level (S. 63)
PEDAL
• Piano Pedal Mode (S. 62)
• Center Pedal Assign (S. 62)
• Left Pedal Assign (S. 62)
Information
Type
Line Out-Einstellungen
Fixed Out
V-Piano
Output
Mode
GM2/WAV
Output
Mode
Output
Balance
OFF, ON
A, B, A+B
A, B, A+B
A:100 - B:0–
A:100 - B:100–
A:0 - B:100
Bei ON wird über Line Out ein
fester Pegel ausgegeben,
unabhängig von der Position des
[Volume]-Regler.
(Bei Sound Perspective= “A:DRY
B:AMBIENCE” wird das AmbienceSignal immer mit einem festen
Pegel über die Output B-Buchsen
ausgegeben, unabhängig von der
Position des [Ambience]-Reglers.
Bestimmt, über welche
Ausgangsbuchsen das Signal des
V-Piano Grand ausgegeben wird
(OUTPUT A-Buchsen und/oder
OUTPUT B-Buchsen).
Bestimmt, über welche
Ausgangsbuchsen das SMFPlayback oder Audiosignal
ausgegeben wird (OUTPUT ABuchsen und/oder OUTPUT BBuchsen).
USB Driver
USB Memory
Mode
Bestimmt die Lautstärke-Balance
zwischen OUTPUT A-Buchsen und
OUTPUT B-Buchsen.
* Diese Einstellung wirkt nicht
auf das Ausgabesignal der
Phones-Buchsen.
Bestimmt die Ausgabe des Signals bei Verwendung
eines Mehrkanalsystems. Siehe “Anschließen eines
externen Lautsprechersystems” (S. 60).
OFF
Die Funktion ist ausgeschaltet, und
über Output A und B wird das
gleiche Stereosignal ausgegeben.
A:DRY
B:AMBIENCE
Über die Output A-Buchsen wird
nur das trockene Signal, über die
Output B-Buchsen nur das
Ambiencesignal ausgegeben.
GRAND
AMBIENCE
Die Signale werden im 4-KanalVerfahren ausgegeben.
Sound
Perspective
Panning
Width
Local Switch
Bestimmt den Regelbereich des
[Volume]-Reglers.
59
Die Funktionen im Utility-Bereich
2. Tone Parameter
Anschließen eines externen
Lautsprechersystems
Wenn Sie den System-Parameter “Sound Perspective” (S. 57) auf
“A:DRY B:AMBIENCE” stellen, wird über die Output B-Buchsen nur
das Ambience-Signal ausgegeben.
Diese Parameter entsprechen den Parametern im Tone-Display.
Siehe “Einstellen der Klang-Parameter” (S. 41).
fig.UtilTone.eps
Wenn Sie dann die Output B-Buchsen mit einem externen
Verstärkersystem verbinden, können Sie ein sehr komplexes RaumKlangfeld herstellen.
* Stellen Sie in diesem Fall den System-Parameter “Fixed Out” (S. 59)
auf “ON”. Das Ambience-Signal wird dann immer mi einer festen
Lautstärke ausgegeben, unabhängig von der Stellung des VolumeReglers.
Wenn Sie den System-Parameter “Sound Perspective” auf “GRAND
AMBIENCE” stellen, stellen Sie die Lautsprecher wie der unten
stehenden Abbildung gezeigt auf.
ORIGINAL
Zeigt den Namen des Preset Tones an, der als Grundlage für die
Einstellungen des eigenen Sounds dient.
* Der Preset Tone selbst kann nicht verändert werden.
Die Lautstärke-Balance, die Positionierung der Output BLautsprecher und den Abstand der Lautsprecher zum
Instrument bleiben Ihrem persönlichen Geschmack
vorbehalten.
Tone EQ
fig.UtilToneEQ.eps
fig.SPrayout.eps
3/L
4/R
1/L
2/R
Output A
Output B
V-Piano Grand
Spieler
Jeder Tone besitzt die Möglichkeit, pro Zone eine individuelle
Equalizer-Einstellung zu verwenden.
Für jeden Tone können vier Zonen definiert werden. Die
Einstellungen der Zone 4 haben dabei Priorität.
fig.zone-1.eps
Priorität
Zone 4
Zone 3
Zone 2
Zone 1
60
Die Funktionen im Utility-Bereich
Für jede Zone stehen die folgenden Parameter zur Verfügung.
Parameter
Wert
Beschreibung
Switch
OFF, ON
Schaltet den ZONE EQ ein bzw.
aus.
Gain
-12–+12 dB
Bestimmmt die Lautstärke des
Equalizers.
Frequency
16–16000 Hz
Bestimmt die Mittel-Frequenz.
Q
0.5, 1.0, 2.0, 4.0, 8.0
Bestimmt die Bandbreite.
Je höher der Wert, desto enger ist
der Bereich.
Key Range
A0–C8
Bestimmt den Tastaturbereich
eine Zone.
Mit dem [F1 (ZONE)]-Taster können Sie die Zonen umschalten.
3. Key Touch
fig.UtilKey.eps
Parameter
Wert
Beschreibung
Key Touch
SUPER LIGHT,
LIGHT,
MEDIUM,
HEAVY,
SUPER HEAVY
Bestimmt die Dynamik der Tastatur
und damit das Ansprechen der
internen Klangerzeugung auf die
erzeugte Spieldynamik.
SUPER LIGHT besitzt die geringste
Dynamik, SUPER HEAVY die größte
Dynamik.
Key Touch
Offset
-10–+9
Ermöglicht die Feinstellung der
Dynamik der Tastatur, ausgehend
von der aktuellen Einstellung für
Key Touch.
* Bei Unter- bzw. Überschreiten
eines Grenzwertes wird die
Einstellung für KEY TOUCH
automatisch umgeschaltet.
REAL, 1–127
Bestimmt, ob die Noten dynamisch
(REAL) oder mit einer festen
Lautstärke (einer der Werte 1-127)
gespielt werden.
-63–+63
Bestimmt die Zeit von “Anschlagen
der Note” bis “Erklingen des
Sounds”.
Bei negativen (-) Werten werden
die Noten umso länger verzögert,
je stärker Sie die Tasten
anschlagen. Bei positiven (+)
Werten werden die Noten umso
länger verzögert, je schwächer Sie
die Tasten anschlagen.
Velocity Key
Follow Sens
-63–+63
Bestimmt, wie stark die Dynamik
abhängig vom Notenbereich
abweicht.
je höher der Wert, desto größer ist
die Dynamik für die hohen Noten
und gleichzeitig geringer ist die
Dynamik für tiefe Noten.
Piano Emotion
0–127
Je höher der Wert, desto
schwächer ist die Attackphase des
Sounds, wenn Sie nur kurze Noten
spielen (staccato).
Velocity
Velocity Delay
Sens
61
Die Funktionen im Utility-Bereich
4. Pedal
Diese Einstellungen betreffen das linke und mittlere Pedal.
Das rechte Pedal arbeitet immer als Dämpfungs (Halte)-Pedal.
fig.UtilPedal.eps
Parameter
Wert
Beschreibung
Piano Pedal
Mode
SETUP, SYSTEM
Wenn Setups umgeschaltet
werden, bestimmt dieser
Parameter, ob die PedalEinstellungen des gewählten
SETUPS (S. 48) oder die im SYSTEM
gesicherten Pedal-Einstellungen
aufgerufen werden.
Center Pedal
Assign
Siehe S. 39.
Bestimmt die Funktion des
mittleren Pedals.
Center Pedal
Min
Bestimmt den Wert bei Loslassen
des mittleren Pedals.
(Regelbereich)
Center Pedal
Max
Left Pedal
Assign
Siehe S. 39.
Bestimmt den Wert bei
Durchdrücken des mittleren
Pedals.
Bestimmt die Funktion des linken
Pedals.
Bestimmt den Wert bei Loslassen
des linken Pedals.
Left Pedal Min
(Regelbereich)
Left Pedal Max
62
Bestimmt den Wert bei
Durchdrücken des linken Pedals.
Die Funktionen im Utility-Bereich
5. MIDI
6. Ambience
fig.UtilMIDI.eps
fig.UtilAmb.eps
Parameter
Wert
Beschreibung
MIDI Tx
Channel
1–16
Bestimmt den MIDI-Sendekanal des VPiano Grand.
V-Piano Rx
Channel
OFF, 1–16
Bestimmt den MIDI-Empfangskanal
des V-Piano Grand.
Tx Bank Select
(MSB)
OFF, 0–127
Bestimmt die Bank Select MSB-Nr., die
bei Aufrufen eines Setups übertragen
wird.
Tx Bank Select
(LSB)
OFF, 0–127
Bestimmt die Bank Select LSB-Nr., die
bei Aufrufen eines Setups übertragen
wird.
Tx Program
Change
OFF, 1–128
Bestimmt die Programm-Nr., die bei
Aufrufen eines Setups übertragen wird.
Parameter
Wert
Beschreibung
Ambience
Mode
SETUP, SYSTEM
Wenn Setups umgeschaltet werden,
bestimmt dieser Parameter, ob die
Ambience-Einstellungen des
gewählten SETUPS oder die im SYSTEM
gesicherten Einstellungen aufgerufen
werden.
Ambience
Type
ROOM 1,
ROOM 2,
ROOM 3,
STUDIO 1,
STUDIO 2,
STUDIO 3,
CLUB 1,
CLUB 2,
CLUB 3,
HALL 1,
HALL 2,
HALL 3,
S.HALL 1,
S.HALL 2,
S.HALL 3
Bestimmt den Ambience-Typ.
Ambience
Level
0–127
Bestimmt die Lautstärke des
Ambience-Effektes (entspricht der
Regelung über den [Ambience]Regler).
Der “V-Piano Rx Channel” wird im Systemspeicher gesichert
und kann nicht für einzelne Setups gesichert werden.
Wenn der Ambience Mode auf “System” gestellt ist, entspricht
der Ambience Level der Position des Ambience-Reglers.
63
Die Funktionen im Utility-Bereich
fig.UtilFileSave01.eps
7. File
fig.UtilFile.eps
3. Drücken Sie den [F2 (RENAME)]-Taster, um die SetupDatei zu benennen.
fig.UtilFileSave03.eps
Was ist eine Setup-Datei?
Das V-Piano Grand besitzt einen Speicher für100 User-Setups, 100
User Tones und die System-Parameter. Alle diese Einstellungen
können in einem Setup gesichert werden.
Eine Setup-Datei kann entweder im internen Speicher oder auf
einem externen USB-Speicher gesichert werden.
Bis zu 6 Setup-Dateien können im internen Speicher des VPiano Grand gesichert werden.
Die Songdaten
Auf einem USB-Speicher gesicherte SMF-Musikdaten können in den
internen Speicher kopiert werden.
Die im V-Piano Grand aufgenommenen Spieldaten können als Song
im internen Speicher oder auf einem USB-Speicher gesichert
werden.
Taster/Regler
Beschreibung
[Value]-Rad
Wechselt das Zeichen.
[F1 (INSERT)]-Taster
Fügt ein Leerzeichen ein.
[F2 (DELETE)]-Taster
Löscht das Zeichen an der Cursor-Position.
[F3]-Taster
Bewegt den Cursor nach links.
[F4]-Taster
Bewegt den Cursor nach rechts.
Drücken Sie den [Enter-Taster oder den [Exit]-Taster, um wieder das
vorherige Display anzuwählen.
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster, um die Daten zu
sichern.
fig.UtilFileSave04.eps
Audiodaten können nicht in den internen Speicher kopiert
werden.
Sichern einer Setup-Datei (Save SETUP File)
Sie können eine Setup-Datei entweder im internen Speicher oder
auf einem USB-Speicher sichern.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Save SETUP File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
Während des Speichervorgangs erscheint im Display
“Executing..”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
fig.UtilFileSave05.eps
fig.UtilFile.eps
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Wert
Speicherbreich
INT
interner Speicher
USB
USB-Speicher
Wenn bereits eine gleichnamige Datei existiert, erscheint die
Anzeige “File Exists Overwrite OK?”. Um die vorherige,
gleichnamige Datei zu überschreiben, drücken Sie den [F4
(OK)]-Taster. Wenn Sie die vorherige Datei behalten möchten,
drücken Sie den [F1 (CANCEL)]-Taster, um den Vorgang
abzubrechen, und benennen Sie die Datei neu.
5. Drücken Sie den [EXIT]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
64
Die Funktionen im Utility-Bereich
6. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um die Datei zu laden.
Laden einer Setup-Datei (Load SETUP File)
Bei Laden einer Setup-Datei werden die User-Setups und User Tones
im internen Speicher überschrieben. Falls Sie die internen Daten
behalten möchten, müssen Sie diese vor Laden eines neuens Setups
auf einem USB-Speicher sichern.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Load SETUP File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
Während des Vorgangs darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Dateien, deren Name Zeichen beinhaltet, die nicht im Display
angezeigt werden können, werden mit “?” angezeigt.
7. Drücken Sie den [EXIT]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
fig.UtilFileLoad01.eps
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Wert
Speicherbereich
INT
interner Speicher
USB
USB-Speicher
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte SetupDatei aus.
fig.UtilFileLoad02.eps
4. Wenn Sie zusätzlich die Einstellungen der SystemParameter der Setup-Datei laden möchten, drücken Sie
den [F2 (System)]-Taster.
Ein entsprechendes Symbol erscheint in the-Display.
5. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
fig.UtilFileLoad02.eps
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL]-Taster.
65
Die Funktionen im Utility-Bereich
Löschen einer Setup-Datei (Delete SETUP
File)
Sie können eine Setup-Datei im internen Speicher oder auf einem
USB-Speicher löschen.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Delete SETUP File”, und drücken Sie den
[Enter-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
Kopieren einer Setup-Datei (Copy SETUP
File)
Sie können eine Setup-Datei vom internen Speicher auf einen USBSpeicher kopieren (und umgekehrt).
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Copy SETUP File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
fig.UtilFileDel01.eps
fig.UtilFileCop01.eps
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
2. Drücken Sie den [F1 (DEST)]-Taster, um die
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Kopierrichtung zu bestimmen.
Wert
Speicherbereich
Wert
Beschreibung
INT
interner Speicher
INT→USB
Kopieren vom internen Speicher auf den USB-Speicher.
USB
USB-Speicher
USB→INT
Kopieren vom USB-Speicher in den internen Speicher.
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte SetupDatei aus.
fig.UtilFileDel02.eps
Bei “ALL” werden alle Setup-Dateien gelöscht.
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad die gewünschte SetupDatei aus.
fig.UtilFileCop02.eps
Bei “ALL” werden alle Setup-Dateien kopiert.
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
fig.UtilFileDel02.eps
Während des Kopiervorgangs erscheint im Display
“Executing..”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL]-Taster.
5. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um den Vorgang
Wenn bereits eine gleichnamige Datei existiert, erscheint die
Anzeige “Overwrite OK?”. Um die vorherige, gleichnamige
Datei zu überschreiben, drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster. Wenn
Sie die vorherige Datei behalten möchten, drücken Sie den [F1
(CANCEL)]-Taster, um den Vorgang abzubrechen, und
benennen Sie die Datei neu.
auszuführen.
5. Drücken Sie den [EXIT]-Taster, um wieder das vorherige
Während des Vorgangs darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
6. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
66
Display anzuwählen.
Die Funktionen im Utility-Bereich
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster, um den Vorgang
Speichern eines Songs (Save SONG File)
Sie können im V-Piano Grand aufgenommene Spieldaten im
internen Speicher oder auf einem externen USB-Speicher sichern.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Save SONG File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
fig.UtilSongSave01.eps
auszuführen.
Während des Speichervorgangs erscheint im Display
“Executing..”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn bereits eine gleichnamige Datei existiert, erscheint die
Anzeige “File Exists Overwrite OK?”. Um die vorherige,
gleichnamige Datei zu überschreiben, drücken Sie den [F4
(OK)]-Taster. Wenn Sie die vorherige Datei behalten möchten,
drücken Sie den [F1 (CANCEL)]-Taster, um den Vorgang
abzubrechen, und benennen Sie die Datei neu.
5. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
Display anzuwählen.
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Wert
Speicherbereich
INT
interner Speicher
USB
USB-Speicher
3. Drücken Sie den [F2 (RENAME)]-Taster, um die Datei zu
benennen.
fig.UtilSongSave03.eps
Taster/Regler
Beschreibung
[Value]-Rad
Wechselt das Zeichen.
[F1 (INSERT)]-Taster
Fügt ein Leerzeichen ein.
[F2 (DELETE)]-Taster
Löscht das Zeichen an der Cursor-Position.
[F3]-Taster
Bewegt den Cursor nach links.
[F4]-Taster
Bewegt den Cursor nach rechts.
Drücken Sie den [Enter]-Taster oder den [Exit]-Taster, um wieder das
vorherige Display anzuwählen.
67
Die Funktionen im Utility-Bereich
Löschen eines Songs (Delete SONG File)
Sie können eine Songdatei im internen Speicher oder von einem
USB-Speicher löschen.
Kopieren eines Songs (Copy SONG File)
Sie können eine Song-Datei vom internen Speicher auf einen USBSpeicher kopieren (und umgekehrt).
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
Audiodaten können nicht in den internen Speicher kopiert
werden.
[Value]-Rad “Delete SONG File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
fig.UtilSongDel02.eps
[Value]-Rad “Copy SONG File”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
fig.UtilSongCopy01.bmp.eps
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Wert
Speicherbreich
INT
interner Speicher
USB
USB-Speicher
2. Drücken Sie den [F1 (DEST)]-Taster, um die
Kopierrichtung zu bestimmen.
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad den gewünschten Song
aus.
fig.UtilSongDel02.eps
Bei “ALL” werden alle Songdaten gelöscht.
Wert
Beschreibung
INT→USB
Kopieren vom internen Speicher auf den USB-Speicher
USB→INT
Kopieren vom USB-Speicher in den internen Speicher
3. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad den gewünschten Song
aus.
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Bei “ALL” werden alle Songs kopiert.
fig.UtilSongDel03.eps
4. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Während des Kopiervorgangs erscheint im Display
“Executing..”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL]-Taster.
5. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Während des Vorgangs darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Wenn bereits eine gleichnamige Datei existiert, erscheint die
Anzeige “Overwrite OK?”. Um die vorherige, gleichnamige
Datei zu überschreiben, drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster. Wenn
Sie die vorherige Datei behalten möchten, drücken Sie den [F1
(CANCEL)]-Taster, um den Vorgang abzubrechen, und
benennen Sie die Datei neu.
5. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
6. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
68
Display anzuwählen.
Die Funktionen im Utility-Bereich
3. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Formatieren des internen Speichers oder
eines USB-Speichers (Format)
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
fig.UtilFormat03.eps
Durch den Formatiervorgang werden Setup- und Songdaten im
internen Speicher bzw. auf einem USB-Speicher gelöscht.
User-Setups, User Tones und die System-Einstellungen können nur
mit “Factory Reset (Factory Reset All)” (S. 72) gelöscht werden.
Sichern Sie ggf. vorher wichtige Daten auf einem USBSpeicher.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL]-Taster.
4. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um den Vorgang
Bevor Sie einen neuen bzw. bisher anderweitig verwendeten
USB-Speicher mit dem V-Piano Grand verwenden können,
muss dieser mit dem V-Piano Grand formatiert werden.
1. Wählen Sie das File-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Format”, und drücken Sie den [Enter]Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
auszuführen.
Während des Vorgangs erscheint im Display “Executing..”. In
dieser Phase darf das Instrument nicht ausgeschaltet werden.
5. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
fig.UtilFormat01.eps
Im Display erscheint “Erases entire memory content”.
fig.UtilFormat02.eps
2. Drücken Sie den [F1 (MEDIA)]-Taster, um den
gewünschten Speicherbereich auszuwählen.
Wert
Beschreibung
INT
interner Speicher
USB
USB-Speicher
69
Die Funktionen im Utility-Bereich
8. Visual Control
Ein- bzw. Ausschalten der Visual ControlFunktion
MIDI Visual Control ist eine Hersteller-übergreifende Funktion,
welche ermöglicht, Video- und Bilddaten synchron zur Musik zu
steuern.
fig.UtilVLINK01.eps
1. Drücken Sie gleichzeitig die Taster [3] und [4] auf der
linken Seite der Klaviatur.
.29-001.j
Anschlussbeispiele
.29-001.j
MIDI OUT
MIDI IN
Visual Controlkompatibles
Videogerät
Die Visual Control-Funktion wird eingeschaltet, und im Display
erscheint “Visual Control”.
2. Um die Visual Control-Funktion wieder auszuschalten,
drücken Sie erneut gleichzeitig die Taster [3] und [4] auf
der linken Seite der Klaviatur.
Die “Visual Control”-Anzeige im Display verschwindet.
V-Piano Grand
Visual Control-Funktionen
Visual Control
Funktion
Übertragene MIDIMeldung
Bedienung am V-Piano
Grand
CC 0 (Bank Select): 0–35
Spielen von schwarzen
Tasten
Program Change: 1–52
Spielen von weißen
Tasten
Umschalten
von Bilddaten
70
Die Funktionen im Utility-Bereich
Visual Control-Einstellungen
fig.UtilVLINK02.eps
fig.UtilInit01.eps
Parameter
Wert
Beschreibung
Switch
OFF, ON
Schaltet die Visual ControlFunktion ein bzw. aus.
Mode
MIDI Visual
Control,
V-LINK
Bestimmt den Visual Control-Typ.
1–16
Bestimmt den MIDI-Kanal, auf dem
die Daten übertragen werden.
Key Range
A0–C8
Bestimmt den Notenbereich, der
für das Steuern der Bilddateien
verwendet werden soll. Um den
Notenbereich zu bestimmen,
spielen Sie zuerst die gewünschte
tiefste Note, dann die gewünschte
höchste Note, und drücken Sie
dann den [Enter]-Taster.
Local Switch
OFF, ON
Bestimmt, ob das V-Piano Grand im
Visual Control-Bereich bei Drücken
der Tasten einen Sound erzeugt
(ON) oder nicht (OFF).
Tx Channel
9. Initialize
Löschen eines User Tones (Delete User
Tone)
1. Wählen Sie das Initialize-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Delete User Tone”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
fig.UtilInit02.eps
2. Wählen Sie mit dem [Value]-Rad den User Tone aus,
dessen Einstellungen gelöscht werden sollen.
fig.UtilInit03.eps
3. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
fig.UtilInit04.eps
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie hier den
[F1 (CANCEL]-Taster.
4. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Während des Vorgangs erscheint im Display “Executing... Don’t
Power OFF”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
5. Drücken Sie den [Exit]-Taster, um wieder das vorherige
Display anzuwählen.
71
Die Funktionen im Utility-Bereich
Factory Reset (Factory Reset All)
Mit dieser Funktion werden die User Tones und User Setups im
Instrument gelöscht und durch die Werksvoreinstellungen ersetzt.
Wenn Sie Ihre User Tones und User Setups behalten möchten,
sichern Sie diese vorher auf einem USB-Speicher (S. 64).
10. Song
Details zu den Song-Funktionen finden Sie unter “Abspielen und
Aufnehmen von Songs” (S. 51).
fig.UtilSong01.eps
Während dieses Vorgangs sind alle Bedienelemente ohne
Funktion, und auch das Spielen der Tastatur erzeugt keinen
Sound.
Falls das V-Piano Grand über ein USB-Kabel mit einem Rechner
verbunden sein sollte, unterbrechen Sie die USB-Verbindung,
bevor Sie diesen Vorgang ausführen.
Wenn Sie den gesamten internen Speicher auf die
Werksvoreinstellungen zurück setzen möchten, müssen Sie die
Funktion “Format” verwenden (S. 69).
11. Setup Write
Details zu diesen Einstellungen finden Sie unter “Sichern der
Einstellungen in einem Setup” (S. 48).
fig.UtilSetup01.eps
1. Wählen Sie das Initialize-Display aus, wählen Sie mit dem
[Value]-Rad “Factory Reset All”, und drücken Sie den
[Enter]-Taster oder den [F1 (ENTER)]-Taster.
fig.UtilInit05.eps
Im Display erscheint die Anzeige “Erases entire memory content
und restores factory presets”.
fig.UtilInit06.eps
2. Drücken Sie den [F4 (EXECUTE)]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint erscheint.
Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie den [F1 (CANCEL)]Taster oder den [Exit]-Taster.
fig.UtilInit07.eps
3. Drücken Sie den [F4 (OK)]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Während des Vorgangs erscheint im Display “Executing... Don’t
Power OFF”. In dieser Phase darf das Instrument nicht
ausgeschaltet werden.
Nach Abschluss des Vorgangs erscheint im Display “Power off, then
on”.
4. Schalten Sie das V-Piano Grand aus und nach kurzer Zeit
wieder ein.
72
Anschließen externer Geräte
* Audiokabel, MIDI-Kabel, Kopfhörer und einzelne Pedale sind zusätzliches Zubehör und über Ihren Roland-Vertragspartner erhältlich.
921
Regeln Sie immer die Lautstärke auf Minimum und lassen Sie alle Geräte ausgeschaltet, bevor Sie neue Kabelverbindungen
vornehmen. Damit beugen Sie eventuellen Beschädigungen empfindlicher Komponenten wie z.B. Lautsprecher vor.
Portabler Audio
Player
Computer
zur Stromversorgung
Cinch-Anschlüsse
PortablerAudio
Player
MIDI IN
MIDI OUT
Mixer
Visual Control-kompatibles
Videogerät
MIDI-Sequenzer
Lautsprecher
(aktiv)
Endstufe
73
Anschließen externer Geräte
Verwendung eines USB-Speichers
Mithilfe eines USB-Speichers können Sie eigene Setup-Daten (S. 64) und Songdaten sichern und damit Sicherheitskopien Ihrer Daten
erstellen. Es ist auch möglich, SMF- und Audiodaten direkt vom USB-Speicher abzuspielen (S. 51).
Anschließen des USB-Speichers
1. Schließen Sie den USB-Speicher an den USB Memory-Anschluss an (siehe S. 14).
Stellen Sie sicher, dass der USB-Speicher vollständig eingesteckt wird.
930
Der USB-Speicher darf nur eingesteckt bzw. heraus genommen werden, wenn das Instrument ausgeschaltet ist, ansonsten
können Daten sowohl im Instrument als auch auf dem USB-Speicher beschädigt werden.
931
Bevor Sie den USB-Speicher mit dem V-Piano Grand verwenden können, müssen Sie diesen am Instrument formatieren.
Siehe “Formatieren des internen Speichers oder eines USB-Speichers (Format)” (S. 69).
74
Anschließen externer Geräte
Anschließen eines USB CD-Laufwerks
Sie können an den USB Memory-Anschluss ein USB CD-Laufwerk anschließen (Roland CD-01A, zusätzliches Zubehör). Dieses
ermöglicht es Ihnen, zum Playback einer Audio-CD am V-Piano Grand zu spielen. Es ist auch möglich, SMF-Daten direkt von einer SMFCD-ROM abzuspielen.
1. Schalten Sie das V-Piano Grand und das CD-Laufwerk aus.
2. Installieren Sie das CD-Laufwerk an der Unterseite des Instrumentes.
* Lesen Sie dazu die dem CD-Laufwerk beigefügte Anleitung.
3. Verbinden Sie den USB-Anschluss des CD-Laufwerks und den USB Memory-Anschluss des Instrumentes (S. 14)
mithilfe des dem CD-Laufwerk beigefügten USB-Kabels.
4. Schalten Sie das CD-Laufwerk ein.
5. Schalten Sie das V-Piano Grand ein.
Informationen zum Ein/Ausschalten des CD-Laufwerks sowie Einlegen und Herausnehmen einer CD finden Sie in der dem CDLaufwerk beigefügte Anleitung.
Hinweise zur Verwendung von CDs
• CDs. die sowohl Audio Tracks als auch Daten enthalten, können eventuell nicht korrekt abgespielt werden.
• Das V-Piano Grand kann CDs abspielen, die das offizielle “COMPACT disc DIGITAL AUDIO” Logo besitzen. Das korrekte Abspielen von
anderen CDs, die nicht dieses Logo besitzen (z.B. selbst gebrannte CDs) kann nicht gewährleistet werden.
• Auf CDs können keine Songs gesichert werden, und CDs können nicht formatiert werden.
75
Mögliche Fehlerursachen
Falls das Instrument nicht so funktioniert wie erwartet, versuchen Sie zunächst, den Fehler anhand der nachfolgend beschriebenen
Fehlerursachen zu ermitteln. Gelingt dieses nicht, benachrichtigen Sie Ihren Roland-Vertragspartner bzw. Ihr Roland Service Center.
Eine Beschreibung der Meldungen im Display finden Sie im Abschnitt “Fehlermeldungen” (S. 78).
Problem
Prüfung / Lösung
Seite
Das Instrument lässt sich nicht
einschalten.
Ist das Netzkabel korrekt angeschlossen?
S. 18
Die Bedientaster reagieren nicht.
Ist die Panel Lock-Funktion eingeschaltet?
• Schalten Sie die Panel Lock-Funktion aus.
S. 36
Ist die Lautstärke zu niedrig eingestellt?
S. 19
Ist der Sound über Kopfhörer hörbar?
• Falls ja, sind eventuell Kabel defekt bzw. das Verstärker-System funktioniert nicht richtig. Überprüfen Sie die
Verbindungen.
S. 21
Ist ein Kopfhörer angeschlossen bzw. befindet sich noch ein Kopfhöreradapter in der Phones-Buchse?
• In diesem Fall sind die interen Lautsprecher abgeschaltet.
S. 21
Ist der Local-Schalter auf OFF gestellt?
• Wählen Sie die Einstellung ON.
S. 59
Wurde die Lautstärke durch Pedal-Bewegungen, Kontrolldaten in einer Songdatei oder externe MIDI Control
Change-Befehle herabgesetzt (Volume oder Expression)?
• Erhöhen Sie den Wert für Master Volume.
• Schalten Sie das Soundprogramm um.
S. 58
S. 29
Ist die Visual Control-Funktion eingeschaltet?
• Stellen Sie den Local ON/OFF-Schalter bei den Visual Control-Einstellungen auf ON. Sie können dann den
Sound auf der Tastatur spielen, auch wenn die Visual Control-Funktion eingeschaltet ist.
S. 70
Stimmen der MIDI-Sendekanal des V-Piano Grand und der MIDI-Empfangskanal des Empfangsgerätes überein?
• Überprüfen Sie die Einstellung des MIDI-Sendekanals.
S. 63
Wurde ein Setup aufgerufen?
• Falls ja, werden neue Einstellungen für Sounds usw. aufgerufen. Sie können die gewünschten Einstellungen
in einem Setup sichern.
–
Wenn Sie das V-Piano Grand nur mono verkabelt haben, klingt der Sound eventuell nicht so gut wie erwartet. Um
die volle Klangqualität zu erreichen, verkabeln Sie das Instrument besser stereo.
Wenn Sie definitiv eine Mono-Verkabelung wünschen, stellen Sie den Line Out Mode auf MONO.
S. 59
Eventuell sind die Equalizer-Einstellungen die Ursache. Überprüfen Sie den EQ Input Gain.
S. 33
Abhängig vom Sound und Tonhöhen-beinflussenden Parametern (z.B. Transpose) ist die Tonhöhe des Sounds in
extremen Lagen nicht mehr stabil. Spielen Sie den Sound im Normalfall nur in seiner natürlichen Tonlage.
–
Wurden die Stretch Tune-Einstellungen verändert?
S. 44
Ist das Instrument verstimmt?
Überprüfen Sie die folgenden Einstellungen:
• Master Tune-Einstellungen
• Temperament-Einstellungen
S. 58
Es ist kein Sound hörbar.
Der Sound eines externen MIDIInstrumentes erklingt nicht.
Die Sounds erklingen anders als
erwartet.
Der Sound erklingt verzerrt.
Die Tonhöhe ist falsch.
76
Ist die Transponier-Funktion eingeschaltet?
S. 35
Die Lautstärke des am InputAnschluss verkabelten Gerätes ist
zu niedrig.
Verwenden Sie Kabel mit integriertem Widerstand?
Benutzen Sie nur Kabel ohne eingebauten Widerstand.
–
Ein Spielgeräusch ist hörbar,
obwohl die Sounds stumm
geschaltet sind.
Das V-Piano Grand besitzt einer Tastatur mit Hammermechanik. Auch wenn die Sounds stummgeschaltet sind, ist
bei Anschlagen der Klaviatur dieses Hammergeräusch hörbar. Dieses ist eine Spezifikation und keine Fehlfunktion.
Wenn Sie die Übertragung der Spielgeräusche dämpfen möchten, stellen Sie das Instrument weiter entfernt von
der Wand auf oder verwenden Sie spezielle Anti-Vibrationsmatten oder Ähnliches.
–
Die Songdaten werden nicht
korrekt abgespielt.
Ist die verwendete Audiodatei kompatibel zum V-Piano Grand?
• Überprüfen Sie dieses.
S. 55
Es sind keine Symbole im Display
sichtbar.
Das V-Piano Grand besitzt ein LCD (Liquid Crystal Display). Wenn die Umgebungs-Temperatur auf 0´ Celsius (bzw.
32´ Fahrenheit) und darunter gesunken ist, sind keine Zeichen mehr im Display sichtbar.
–
Im Display erscheinen senkrechte
Linien/Die Bereiche am Rand des
Displays erscheinen verschwommen.
Dieses ist eine technische Eigenschaft eines Liquid Crystal-Displays und keine Fehlfunktion. Versuchen Sie, den
Kontrast des Displays zu verändern.
S. 22
Das Pedal arbeitet nicht korrekt.
Ist das Pedal korrekt an der PEDAL-Buchse angeschlossen?
• Überprüfen Sie dieses.
S. 13
Mögliche Fehlerursachen
Problem
Daten können nicht korrekt auf
einen USB-Speicher geschrieben
bzw. von diesem gelesen werden.
Prüfung / Lösung
Seite
Verwenden Sie einen zum V-Piano Grand kompatiblen USB-Speicher (Roland MUF-Serie)?
• Roland übernimmt keine Haftung für die Funktionsfähigkeit der am freien Markt angebotenen USBSpeicher.
–
Verändern Sie die USB Memory Mode-Einstellung.
S. 59
Auch nach Ausschalten des Halls ist
noch ein Reverb-Effekt hörbar.
Die Sounds des V-Piano Grand besitzen das natürliche Auskling-Verhalten des akustischen Vorbildes. Daher hören
Sie den natürlichen Raumeffekt auch dann, wenn der Reverb-Effekt ausgeschaltet ist.
–
Der Sound erklingt im oberen
Tastaturbereich anders als die
Noten darunter.
Ab einer bestimmten Notengrenze wird der Sound u.a. dadurch bestimmt, wie viele Saiten für eine Note
verwendet werden und wie die Ummantelung der Saiten konstruiert ist.
–
Ein hochfrequentiges Geräusch ist
zu hören.
Piano-Sounds besitzen stark betonte Höhen-Frequenzen und erklingen daher sehr brillant. Dieser Effekt ist auch
bei akustischen Pianos zu hören und ist daher keine Fehlfunktion des V-Piano Grand. Da dieser Effekt durch
zusätzliche Ambience verstärkt wird, schalten Sie versuchsweise den Ambience-Effekt ab.
S. 32
Tiefe Noten erklingen verzerrt.
Verringern Sie die Lautstärke, oder regeln Sie den Wert des Parameters “Master Gain” herunter.
S. 19
Die Songdatei wird gerade geladen. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
–
Die Songdatei ist größer als der im V-Piano Grand verfügbare Speicher, daher stehen Songfunktion ausser des
reinen Playbacks nicht zur Verfügung.
–
Bei Songs im SMF-Format “1” (die MIDI-Daten der einzelnen Kanäle sind auf mehrere Spuren verteilt) wird etwas
Zeit benötigt, bis das Playback gestartet wird.
–
Die Song-Position kann nicht
verändert werden.
Songs eines USB-Speichers werden
nicht sofort abgespielt.
77
Fehlermeldungen
Anzeige im Display:
Situation:
Aktion:
01
You can only read the music file.
Die Datei kann nur gelesen, aber nicht neu
gesichert werden.
–
02
An error occurred during
writing.
Während der Datensicherung ist ein Fehler
aufgetreten.
Entweder ist der Datenträger schreibgeschützt oder noch nicht mit
dem Instrument formatiert worden (S. 69).
10
No storage media is inserted.
Es ist kein externes Speichermedium
eingesteckt.
Stecken Sie ein externes Speichermedium ein, und wiederholen Sie
den Vorgang.
11
Insufficient free memory at the
save destination.
Im Ziel-Speicherbereich ist nicht mehr
genügend freier Speicher.
Löschen Sie nicht mehr benötigte Daten (Songs oder Setups), und
wiederholen Sie den Vorgang.
14
An error occurred during
reading.
Während des Lesens der Daten ist ein Fehler
aufgetreten.
Wiederholen Sie den Vorgang. Eventuell müssen Sie das
Speichermedium neu mit dem Instrument formatieren.
15
The data format is not
compatible with this instrument.
Die Datei kann nicht gelesen werden bzw. ist
nicht kompatibel zum V-Piano Grand.
Das V-Piano Grand kann Daten des folgenden Formats lesen:
• Setup-Daten (Dateinamenerweiterung “vsu”)
• SMF-Daten (Dateinamenerweiterung “mid”)
• Audiodaten (Dateinamenerweiterung “wav”oder “mp3”)
Siehe “Audiodaten, die das V-Piano Grand abspielen kann” (S. 55).
16
Data could not be read fast
enough for playback of the song.
Die Daten konnten für das Playback nicht
schnell genug abgerufen werden.
Warten Sie, bis alle Daten des Songs gelesen wurden.
18
The audio data format is not
compatible with this instrument.
Das vorhandene Audioformat wird nicht
unterstützt.
Siehe “Audiodaten, die das V-Piano Grand abspielen kann” (S. 55).
30
The internal memory capacity of
the V-Piano is full.
Der interne Speicher des V-Piano Grand ist
voll.
–
40
The instrument can’t deal with
the excessive MIDI data.
Das V-Piano Grand konnte die empfangenen
MIDI-Daten nicht korrekt verarbeiten.
Reduzieren Sie die gleichzeitig an das V-Piano Grand gesendeten
MIDI-Daten.
41
A MIDI cable has been
disconnected.
Das MIDI-Kabel wurde abgezogen.
Überprüfen Sie dieses, und stellen Sie die MIDI-Verbindung ggf.
wieder her.
43
A MIDI transmission error has
occurred.
Beim Senden von MIDI-Daten ist ein Fehler
aufgetreten.
51
System error. Repeat procedure,
or power off, then on.
Ein Systemfehler ist aufgetreten.
Wiederholen Sie den Vorgang. Ist dieses nicht erfolgreich,
benachrichtigen Sie Ihren Roland-Vertragspartner bzw. Ihr Roland
Service Center.
The USB Memory port was
subjected to excessive current.
Der USB Memory-Anschluss kann beschädigt
sein.
Stellen Sie sicher, dass das USB-Speichermedium in Ordnung ist und
schalten Sie das Instrument aus und nach kurzer Zeit wieder ein.
65
78
Überprüfen Sie die MIDI-Verbindung bzw. die MIDI-Kabel.
Liste der Kurzbefehle/Die Ivory Feel-Klaviatur
Liste der Kurzbefehle
Sie können durch die Kombination von zwei oder mehr Tastern, Reglern und Pedalen bestimmte Funktionen wie folgt direkt anwählen.
Funktion
Bedienvorgang
Seite
Bestimmen, ob über die [Tone 1]-Taster–[Tone 4]-Taster Tones oder Setups
aufgerufen werden.
Halten Sie den [Function]-Taster, und drücken Sie den [F1]-Taster.
S. 48
Panel Lock-Funktion ein bzw. aus.
Halten Sie den [Function]-Taster, und drücken Sie einen der
[Tone 1]–[Tone 4]-Taster.
S. 36
Zuweisen einer Funktion für ein Pedal (Pedal Assign-Display)
Halten Sie den [Function]-Taster, und drücken Sie ein Pedal.
S. 39
Auswahl des Ambience-Displays
Halten Sie den [Function]-Taster, und drehen Sie den [Ambience]-Regler.
S. 32
Auswahl des Utility-Displays
Halten Sie den [Write]-Taster, und drücken Sie den [Exit]-Taster.
S. 56
Auswahl des V-PIANO DEMO-Displays
Halten Sie den [Song]-Taster, und drücken Sie den [Transpose]-Taster.
S. 28
Die Ivory Feel-Klaviatur
Hochwertige akustische Klaviere besitzen weiße Tasten aus Elfenbein und schwarze Tasten aus Ebenholz.
Die “Ivory Feel”-Klaviatur von Roland nutzt die neusten Technologien der Klaviatur-Produktion, um das Spielgefühl akustischer
Klaviere naturgetreu zu reproduzieren.
Die Ivory Feel-Klaviatur des V-Piano Grand besitzt u.a. die folgenden Eigenschaften:
• griffige Oberfläche der Tasten mit sehr gutem Spielgefühl
• Die Oberfläche der Tasten absorbiert die Feuchtigkeit der Finger beim Spiel.
• Die weißen Tasten haben einen leicht gelblichen Ton und sind der originalen Elfenbein-Färbung sehr ähnlich.
Hinweise zur Behandlung und Reinigung der Klaviatur
Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, um Beschädigungen bzw. Verfärbungen der Klaviatur vorzubeugen.
• Beschreiben Sie nicht die Tasten mit einem Kugelschreiber o.ä. Es können nicht mehr zu entfernende Flecke auftreten.
• Befestigen Sie keine Aufkleber auf den Tasten. Die Rückstände der Aufkleber sind eventuell nicht entfernbar, und es können
Verfärbungen an den Klebestelle auftreten.
• Entfernen Sie Schmutz mit einem weichen, trockenen oder leicht feuchtem Tuch. Drücken Sie das Tuch nicht zu fest auf die Tasten.
• Entfernen Sie hartnäckigen Schmutz mit einem milden Reinigungsmittel für Klaviaturen. Drücken Sie das Tuch nicht zu fest auf die
Tasten.
• Verwenden Sie kein Benzin, Verdünner bzw. Alkohol, da dadurch die Oberfläche der Tasten beschädigt wird.
79
Technische Daten
Roland V-Piano Grand (GP-7)
Keyboard
Klaviatur
88 gewichtete Tasten mit PHA III -Mechanik (Progressive Hammer Action III, Ivory Feel-Tastatur mit Druckpunkt-Simulation)
Klangerzeugung für das V-Piano Grand
Part
1 Part
Maximale Anzahl der virtuellen
Piano-Saiten
264 (abhängig von der Prozessor-Auslastung)
Klänge
Preset:
User:
Setups
100
V-Piano Edit-Parameter
Unison Tune
Hammer Hardness
Cross Resonance
Stretch Tune
String Resonance
Soundboard Resonance
Damper Resonance
Key Off Resonance
Damping Time
Damper Noise Level
Decay Time
Soft Pedal Sense
Sound Lift
Tone Color
Tone EQ
Master Tuning
415.3–466.2 Hz (einstellbar in Schritten von 0,1 Hz)
Effekte
Ambience:
15 Typen
4-Band Digital Equalizer
30 Tones
100 Tones
GM2-kompatible Klangerzeugung für das SMF-Playback (über USB Stick oder MIDI IN)
Parts
16
Maximale Polyphonie
128
Klänge
256 Tones
Effekte
Reverb:
Chorus:
8 Typen
1 Typen
Sequenzer-Sektion
80
Abspielbare Song-Formate
Standard MIDI Files (Format 0/1)
Audiodatei: WAV (44.1 kHz, 16-bit linear), MP3
Aufnahme-Format
Standard MIDI file:
Anzahl der Spuren
1 Spur (Echtzeit-Aufnahme)
Notenkapazität
ca. 30.000 Noten
Kontrollelemente
Play/Stop, Backward, Forward, Tempo Change, Transpose, Center Cancel (nur für das Audio-Playback)
Tempo
10-500 bpm
Audio Playback: 75-125% (ausgehend vom Originaltempo)
Auflösung
120 Ticks pro 1/4-Note
Metronome
Beat:
Lautstärke:
Songlänge
max. 999 Takte
Format 0
2/2, 0/4, 2/4, 3/4, 4/4, 5/4, 6/4, 7/4, 3/8, 6/8, 9/8, 12/8
Off, 1–10
Technische Daten
Andere
Ausgangsleistung
Sound Pressure Level (SPL)
60 W x 4
112 dB
* gemessen an den technischen Standardwerten von Roland
Lautsprecher
30 cm x 1, 12 cm x 4, 5 cm x 3
Display
240 x 64 Punkte LCD, beleuchtet, graphikfähig
Kontroll-Regler
Volume-Regler
Ambience-Regler
Pedal-Einheit
Damper (Halbpedal-fähig)
Soft (Halbpedal-fähig, Funktion programmierbar)
Sostenuto (Funktion programmierbar)
Anschlüsse
Output-Buchsen A (L, R): Klinke, XLR
Output-Buchsen B (L, R): Klinke, XLR
Input-Buchsen (L/MONO, R): Cinch-Anschluss
Input-Buchse: Stereo Miniklinken-Anschluss
Pedal-Anschluss
MIDI-Anschlüsse (In, Out)
USB-Anschlüsse (Computer, Memory, For update)
Phones-Buchsen: Stereoklinke
AC In-Anschluss
Stromverbrauch
180 W
(Flügeldeckel geöffnet)
1,485 (W) x 1,505 (D) x 1,544 (H) mm
58-1/2 (W) x 59-1/4 (D) x 60-13/16 (H) inches
Abmessungen
(Flügeldeckel geschlossen)
1,485 (W) x 1,505 (D) x 939 (H) mm
58-1/2 (W) x 59-1/4 (D) x 37 (H) inches
Gewicht
ca. 170 kg / 374 lbs
Beigefügtes Zubehör
Bedienungsanleitung (dieses Handbuch)
Kopfhörerhaken
Pianoteller
Tastaturabdeckung
Reinigungs-Set
V-PIANO Editor CD-ROM
USB -Kabel
Schrauben-Set
Netzkabel
Zusätzliches Zubehör
CD-Laufwerk Roland CD-01A
USB-Speicher Roland MUF-1G, MUF-2G
962a
* Änderungen der technischen Daten und des Designs sind möglich.
* Für Druckfehler wird keine Haftung übernommen.
81
Index
A
AC In-Anschluss ............................................................................ 13, 18
Ambience ............................................................................................ 32
Ambience Level ................................................................................... 63
Ambience Mode .................................................................................. 63
Ambience-Einstellungen ..................................................................... 26
Ambience-Regler ................................................................................ 12
Ambience-Typ .............................................................................. 32, 63
AmbLvl ................................................................................................ 39
Anschließen
CD-Laufwerk ................................................................................. 75
Kopfhörer ..................................................................................... 21
USB-Speicher ................................................................................ 74
Anzeigen
Ambience-Einstellungen .............................................................. 26
Original Tone ................................................................................ 46
Pedal-Zuordnungen ..................................................................... 26
Aufnahme ........................................................................................... 53
Auswahl
Setup ............................................................................................ 48
Tone ............................................................................................. 29
Auto Power Off .................................................................................... 59
B
Backup
................................................................................................ 24
C
C.Reso ..................................................................................................
CD-Laufwerk .......................................................................................
Center Cancel ......................................................................................
Center Pedal Assign ............................................................................
Center Pedal Max ................................................................................
Center Pedal Min .................................................................................
Classic-Position ...................................................................................
Copy
Setup-Datei ..................................................................................
Songdatei .....................................................................................
Cross Resonance .................................................................................
39
75
55
62
62
62
17
66
68
41
D
D.Nois ..................................................................................................
D.Reso .................................................................................................
D.Time .................................................................................................
Damper Noise Level ............................................................................
Damper Pedal .....................................................................................
Damper Resonance .............................................................................
Damping Time ....................................................................................
Datensicherung ..................................................................................
Decay ..................................................................................................
Decay Time ..........................................................................................
Deckelstütze ........................................................................................
Deep ....................................................................................................
Delete
Setup File ......................................................................................
Song File .......................................................................................
Tone .............................................................................................
Demo Song .........................................................................................
DEMO-Display .....................................................................................
Display ................................................................................................
39
39
39
41
20
41
41
24
39
41
16
44
66
68
71
28
28
12
E
Enter-Taster .........................................................................................
EQ Mode ..............................................................................................
Equalizer ..............................................................................................
Equalizer-Einstellungen ......................................................................
Equalizer-Taster ...................................................................................
82
12
58
33
34
12
Exit-Taster ............................................................................................
Expression ...........................................................................................
12
39
F
Factory Reset .......................................................................................
Factory Reset All ..................................................................................
Fixed Out .............................................................................................
Format .................................................................................................
Function
Zuweisen einer Funktion für Pedale .............................................
Zuweisen einer Funktion für Taster ..............................................
Function-Taster ...................................................................................
72
72
59
69
39
37
12
G
Gentle ..................................................................................................
GM2/WAV Output Mode .....................................................................
GM2/WAV Speaker Out .......................................................................
GM2/WAV Volume ...............................................................................
44
59
58
58
H
Hammer ...............................................................................................
Hammer Hardness ...............................................................................
Headphone Mode ...............................................................................
39
41
59
I
Information Type ................................................................................. 59
Initialize ........................................................................................ 24, 71
Input -Buchsen .................................................................................... 13
K
K.Reso .................................................................................................. 39
Kabelkanal ........................................................................................... 14
Key Off Resonance ............................................................................... 41
Key Range ............................................................................................ 71
Key Touch ............................................................................................ 61
Key Touch Offset ................................................................................. 61
Keyboard Touch .................................................................................. 61
Kopfhörer ............................................................................................ 21
Kopfhörerbuchsen ........................................................................ 13, 21
Kopfhörerhaken .................................................................................. 22
Kopieren
Setup-Datei ................................................................................... 66
Songdatei ..................................................................................... 68
L
Laden
Setup-Datei ................................................................................... 65
LCD Contrast-Regler ............................................................................ 14
Left Pedal Assign ................................................................................. 62
Left Pedal Max ..................................................................................... 62
Left Pedal Min ...................................................................................... 62
Line Out Mode ..................................................................................... 59
Line Out Setting ................................................................................... 59
Local Switch .................................................................................. 59, 71
Löschen
Setup-Datei ................................................................................... 66
Songdatei ..................................................................................... 68
Tone .............................................................................................. 71
M
M.Out ................................................................................................... 39
Master Tune ......................................................................................... 58
Master Volume .................................................................................... 58
Metronom ........................................................................................... 53
MIDI In, Out-Anschlüsse ...................................................................... 13
MIDI Tx Channel .................................................................................. 63
MIDI-Kanal ........................................................................................... 63
MP3-Format .................................................................................. 51, 55
Index
N
Netzkabel
............................................................................................ 18
O
Original Tone ......................................................................................
Output Balance ...................................................................................
Output Gain ........................................................................................
Output-Anschlüsse .............................................................................
46
59
58
13
P
Panel Lock ........................................................................................... 36
Panning Width .................................................................................... 59
PDL ...................................................................................................... 26
Pedal ................................................................................................... 20
Pedal Assignment ............................................................................... 26
Pedal-Anschlüsse ......................................................................... 13, 18
Pedalkabel ........................................................................................... 18
Piano Emotion ..................................................................................... 61
Piano Pedal Mode ............................................................................... 62
Play ...................................................................................................... 52
PlayST .................................................................................................. 39
Power-Schalter ............................................................................. 13, 18
Preset Tone ......................................................................................... 31
R
RangeSet .............................................................................................
Referenz-Tonhöhe ..............................................................................
Reset ....................................................................................................
45
58
39
S
S.Lift ....................................................................................................
S.Reso ..................................................................................................
Save
Setup File ......................................................................................
Song .............................................................................................
Song File .......................................................................................
Setup ...................................................................................................
Auswahl über F-Taster ..................................................................
auswählen ....................................................................................
speichern ......................................................................................
Setup-Datei
kopieren .......................................................................................
laden ............................................................................................
löschen .........................................................................................
sichern ..........................................................................................
Sndbd ..................................................................................................
Soft ......................................................................................................
Soft Pedal ............................................................................................
Soft Pedal Sense ..................................................................................
Song
speichern ......................................................................................
Song File
Save ..............................................................................................
Songdatei
kopieren .......................................................................................
löschen .........................................................................................
sichern ..........................................................................................
Song-Display .......................................................................................
Option ..........................................................................................
Song-Taster .........................................................................................
Sosten .................................................................................................
Sostenuto Pedal ..................................................................................
Sound Lift ............................................................................................
Sound Perspective ..............................................................................
Soundboard Resonance ......................................................................
Speichern
39
39
64
54
67
23
50
48
49
66
65
66
64
39
39
20
41
54
67
68
68
67
51
55
12
39
20
41
59
41
Equalizer-Einstellungen ................................................................
Setup ............................................................................................
Setup-Datei ...................................................................................
Song .............................................................................................
Songdatei .....................................................................................
User Tone ......................................................................................
Standard ..............................................................................................
Stop .....................................................................................................
Stretch Tune ........................................................................................
String Resonance .................................................................................
SUP ......................................................................................................
SUP.Dn .................................................................................................
SUP.Up .................................................................................................
SYS .......................................................................................................
System-Parameter ...............................................................................
34
49
64
54
67
42
44
52
41
41
26
39
39
26
23
T
TColor .................................................................................................. 39
Temperament ...................................................................................... 58
Temperament Key ............................................................................... 58
Temperierung ...................................................................................... 58
Tempo ................................................................................................. 53
Tone ..................................................................................................... 23
Auswahl über die F-Taster ............................................................ 30
auswählen .................................................................................... 29
editieren ....................................................................................... 42
löschen ......................................................................................... 71
speichern ...................................................................................... 42
Tone Button Mode .............................................................................. 59
Tone Color ........................................................................................... 41
Tone EQ ............................................................................................... 60
Tone-Display ........................................................................................ 25
Tone-Nummer ..................................................................................... 25
Tone-Taster .................................................................................. 12–13
Trans .................................................................................................... 39
Transpose ............................................................................................ 35
Transpose-Taster ................................................................................. 12
Tuning ................................................................................................. 39
Tx Bank Select (LSB) ............................................................................. 63
Tx Bank Select (MSB) ............................................................................ 63
Tx Edit .................................................................................................. 59
Tx Program Change ............................................................................. 63
U
Unison Tune ........................................................................................
USB CD-Laufwerk .................................................................................
USB Computer-Anschluss ....................................................................
USB for Update-Anschluss ...................................................................
USB Memory Mode ..............................................................................
USB Memory-Anschluss .......................................................................
USB-Speicher
anschließen ..................................................................................
formatieren ...................................................................................
Setup-Datei ...................................................................................
USB-Treiber ..........................................................................................
Utility-Display ......................................................................................
41
75
14
13
59
14
74
69
65
59
56
V
Value-Rad ............................................................................................
Velocity ................................................................................................
Velocity Delay Sens ..............................................................................
Velocity Follow ....................................................................................
Velocity Key Follow Sens .....................................................................
Visual Control ......................................................................................
Mode ............................................................................................
12
61
61
46
61
70
71
83
Index
Switch ........................................................................................... 71
Tx Channel ................................................................................... 71
Volume ................................................................................................ 39
Volume Range Max ............................................................................. 59
Volume Range Min .............................................................................. 59
Volume-Regler ............................................................................. 13, 19
V-PIANO DEMO-Display ...................................................................... 28
V-Piano Output Mode ......................................................................... 59
V-Piano Rx Channel ............................................................................. 63
W
WAV-Format ................................................................................. 51, 55
Write-Taster ......................................................................................... 13
Z
ZONE
84
................................................................................................... 61
Die V-Piano Editor-Software
1. Einleitung
Der V-Piano Editor ist eine Software, mit der Sie die Parameter des V-Piano im Detail verändern können.
Dieses Kapitel bezieht sich sowohl auf die Windows- als auch Macintosh-Version.
Die Beispiele beziehen sich bezüglich der Computer-Tastatur auf die Windows-Version, daher müssen Sie für die MacintoshVersion den Text wie folgt interpretieren:
Windows-Version
Mac-Version
Ctrl-Taster
Command-Taster
2. Anschlüsse und Einstellungen
2-1. Verbindung über ein USB-Kabel
In disesem Fall müssen Sie zuerst das V-Piano einschalten und dann die Editor-Software starten.
Die USB-Verbindung darf nicht unterbrochen werden, solange die Editor-Software geöffnet ist.
Einstellen der MIDI Ein- und Ausgänge
1. Wählen Sie im Menu [Setup] - Set Up MIDI Devices.
2. Stellen Sie die V-Piano Input/Output-Parameter wie folgt ein:
Windows Vista-Anwender:
Input
Roland V-Piano Series
Output
Roland V-Piano Series
Windows XP-Anwender:
Input
Output
USB Audio Device
USB Audio Device
Macintosh-Anwender:
Input
Output
Roland V-Piano Series
Roland V-Piano Series
3. Klicken Sie auf [OK].
2-2. Verbindung über MIDI-Kabel
Für diese Verbindung benötigen Sie ein separates MIDI-Interface (z.B. EDIROL UM-Serie) und zwei MIDI-Kabel.
Installieren Sie den Treiber des MIDI-Interface auf Ihrem Rechner, und verbinden Sie dann MIDI IN des V-Piano mit MIDI OUT des MIDIInterface sowie MIDI OUTdes V-Piano mit MIDI IN des MIDI-Interface.
Wenn Sie die Software das erste Mal starten, müssen Sie unter [SETUP] - Set Up MIDI Devices unter “V-Piano Input/Output” den Port
anwählen, an dem das V-Piano über MIDI verbunden ist.
85
Die V-Piano Editor-Software
3. Read/Tone Write
Die [READ] / [TONE Write]-Taster befinden sich im Bildschirm unten rechts.
g.UtilSetup01.eps
Laden der Einstellungen
Klicken Sie auf den [READ]-Taster.
Die aktuellen Einstellungen des im V-Piano ausgewählten Klangs werden in den Editor übertragen.
Schreiben der Einstellungen
Um die aktuellen Einstellungen im Editor in den im V-Piano ausgewählten Sound zu übertragen, klicken Sie den [TONE Write]-Taster.
Aufrufen der Vollanzeige (Full Screen)
Klicken Sie oben rechts auf den Maximize-Taster (in der Mac-Version: oben links den grünen Punkt).
Die Größe der Fläche des Editors wird dadurch nicht verändert.
Um wieder die vorherige Anzeige zu erreichen, doppelklicken Sie außerhalb der Editor-Fläche.
Verändern der Werte
Sie können die Werte durch Drehen des Mausrades verändern.
Die Schieberegler
Sie können diese wieder auf die Mittelwerte zurücksetzen, in dem Sie den Ctrl-Taster drücken und dann auf den Regler klicken.
Der Wert kann auch verändert werden, indem Sie den Regler anklicken und dann den Wert mit den Cursor oben/unten-Tastern
verändern - oder - in dem Sie mit der Maus den Regler greifen und dann die Maus nach links oder rechts ziehen.
86
Die V-Piano Editor-Software
4. Das Basic Tone Edit-Menu
In diesem Menu können Sie die Basis-Einstellungen vornehmen.
Bei Verändern der Werte werden entsprechende graphische Symbole angezeigt, welche die Änderungen anzeigen.
g.UtilSetup01.eps
1
2
3
4
5
7
6
1. Piano Type-Feld
Die Preset Tones sind in zwei Gruppen aufgeteilt: "Vintage" und "Vanguard”. Der aktuell ausgewählte Piano-Typ wird mit Auswahl
eines Tones automatisch links des Feldes angezeigt. Er kann aber nicht direkt umgeschaltet bzw. im Namen verändert werden.
2. Tone Name-Feld
Klicken Sie in dieses Feld, um den Klang zu benennen. Sie können bis zu 16 Zeichen eingeben.
Die folgenden Zeichen stehen zur Verfügung:
Leerzeichen ! # $ % & ‘ ( ) * + , - . / 0-9 : ; < = > ? @ A-Z [ \ ] ^ _ ` a-z { | } ~
3. Tone Select-Taster
Wählt den Klang aus, der editiert werden soll.
4. Umschalt-Taster Advanced Tone/Basic Tone-Editor
Schaltet in den Advanced Tone Edit Mode bzw. wieder zurück in den Basic Tone Edit Mode.
Siehe “5. Das Advanced Tone Edit-Menu” (S. 90).
87
Die V-Piano Editor-Software
5. Parameter Select-Taster
Wählt den gewünschten Parameter aus und schaltet automatisch auf die entsprechenden Einstellungen um.
6. Key-Taster
Öffnet das Key Edit-Menu.
Siehe “6. Das Key Edit-Menu” (S. 97).
7. Schieberegler
Bewegen Sie diesen Regler nach links bzw. rechts, um den Wert zu verändern.
4.1 Unison Tune
g.UtilSetup01.eps
Normalerweise stehen pro Note drei Saiten zur Verfügung (bei tiefen Noten eine oder zwei Saiten).
Wenn Sie die Stimmung dieser Saiten untereinander leicht verschieben, erhalten Sie eine natürlich klingende Resonanz.
Der Einstellbereich ist: -100 bis +100.
Je höher der Wert in die positive (+) Richtung, desto größer ist die Verstimmung zwischen 2ter Saite sowie 1ter und 3ter Saite.
Bei "0" entspricht die Verstimmung der Saiten der eines normal gestimmten Pianos.
Je höher der Wert in die negative (-) Richtung, desto geringer ist die Verstimmung zwischen 2ter Saite sowie 1ter und 3ter Saite.
Bei “-100” ist die Verstimmung der Saiten untereinander nur minimal.
Für Tasten, die nur eine Saite besitzen, hat dieser Parameter keinen Effekt.
88
Die V-Piano Editor-Software
4.2 Hammer Hardness
g.UtilSetup01.eps
Bestimmt die Größe und Härte des Filzes des Hammers.
Der Einstellbereich ist: -100 bis +100.
Je höher der Wert, desto härter ist der Filz und entsprechend der Sound lauter.
Je niedriger der Wert, desto weicher ist der Filz und entsprechend der Sound leiser.
4.3 Cross Resonance
g.UtilSetup01.eps
Dieser Parameter bestimmt den Anteil der weiteren auftretenden Schwingungen, die zusätzlich zur Schwingung der Saiten entstehen.
Je höher der Wert, desto stärker ist dieser Effekt.
Für die Saiten der tiefen Noten wird für den hohen Frequenzbereich die Lautstärke von metallisch klingenden Resonanzen erhöht.
Je niedriger dieser Wert, desto geringer ist dieser Effekt.
Der Einstellbereich ist: -100 bis +100.
89
Die V-Piano Editor-Software
5. Das Advanced Tone Edit-Menu
In diesem Menu können Sie alle Detail-Einstellungen vornehmen.
g.UtilSetup01.eps
1
2
3
4
* Bezüglich der Funktionen 1–3: Siehe “4. Das Basic Tone Edit-Menu” (S. 87).
4. Umschalt-Taster Basic Tone/Advanced Tone-Editor
Schaltet in den Basic Tone Edit Mode bzw. wieder zurück in den Advanced Tone Edit Mode.
Siehe “4. Das Basic Tone Edit-Menu” (S. 87).
Die Key-Taster
Im Advanced Tone Edit-Menu haben Sie einige Parameter zur Verfügung, welche Sie pro einzelner Note einstellen können.
Klicken Sie dafür auf einen der Key-Taster.
Siehe auch “6. Das Key Edit-Menu” (S. 97).
Die Velocity Follow-Parameter
Im Advanced Tone Edit-Menu haben Sie einige Parameter zur Verfügung, welche Sie über die Anschlagdynamik der Tastatur steuern
können.
Der Einstellbereich ist: -100 bis +100.
90
Die V-Piano Editor-Software
Bei positiven (+) Velocity Follow-Werten
Je stärker die Anschlagdynamik, desto stärker ist der Effekt.
g.UtilSetup01.eps
VF=0
Value of
parameter
VF=50
VF=100
Maximum
0
Keyboard playing strength
Bei negativen (-) Velocity Follow-Werten
Je geringer die Anschlagdynamik, desto stärker ist der Effekt.
g.UtilSetup01.eps
VF=0
Value of
parameter
VF= -50
VF= -100
Maximum
0
Keyboard playing strength
5-1. Common
g.UtilSetup01.eps
2
1
91
Die V-Piano Editor-Software
Sound Lift
Dieser Parameter erhöht den Pegel des Klangs, wenn dieser nur leise gespielt wird.
Damit können den Sound für Ihr Solo-Spiel besser hervorheben bzw. verhindern, dass der Sound im Zusammenspiel mit einer Band zu
stark verdeckt wird.
Je höher der Wert, desto lauter ist der Klang bei nur leichter Anschlagdynamik.
Der Einstellbereich ist: 0 bis 100.
Soft Pedal Sense
Bestimmt die Empfindlichkeit des Soft-Pedals.
Der Einstellbereich ist: -100 bis +100.
Tone EQ
Bestimmt den Notenbereich für die Anwendung des Equalizers.
Die Klaviatur kann dafür in bis zu vier individuelle “Zonen” aufgeteilt werden.
1. ZONE Select-Taster
Bestimmt die Zone, für die der Klang eingestellt werden soll.
2. ZONE ON/OFF-Taster
Schaltet eine Zone ein (die Taster-Anzeige leuchtet) bzw. aus (die Taster-Anzeige ist erloschen).
Bei eingeschalteter Zone ist der Equalizer für die entsprechende Zone eingeschaltet.
In der Balken-Graphik werden nur die Notenbereiche der Zonen angezeigt, die eingeschaltet sind.
Gain
Bestimmt den Pegel des Equalizers. Der Einstellbereich ist: -12 dB bis +12 dB.
Frequency
Bestimmt die Arbeitsfrequenz des Equalizers. Der Einstellbereich ist: 16Hz bis 16000Hz.
Q
Bestimmt die Güte (Bandbreite) der Arbeitsfrequenz. Der Einstellbereich ist: 0.5 bis 8.0.
Key Range
g.UtilSetup01.eps
1
3
2
Bestimmt den Notenbereich jeder Zone innerhalb der 88 Tasten.
Wenn sich Notenbereiche überlappen sollten, erhält die jeweilig höher liegende Zone immer Priorität.
92
Die V-Piano Editor-Software
1. ZONE-Feld
In der Balken-Graphik werden nur die Notenbereiche der Zonen angezeigt, die eingeschaltet sind.
Die aktuell gewählte Zone wird in rot angezeigt.
2. Key Range Setting-Taster
Mit diesen Tastern können Sie den Notenbereich einstellen.
Der Einstellbereich ist: A0 bis C8.
Der untere Grenzwert kann nicht höher liegen als der obere Grenzwert.
Der obere Grenzwert kann nicht niedriger liegen als der untere Grenzwert.
3. Range Set-Taster
Mithilfe dieses Tasters können Sie einen Notenbereich über die Klaviatur des V-Piano einstellen.
1. Wählen Sie die gewünschte Zone aus.
2. Klicken Sie auf den [Range Set]-Taster.
3. Spielen Sie die beiden Noten auf der Klaviatur, welche den unteren und oberen Grenzwert besitzen sollen.
Wenn Sie nur eine Note spielen, wird nur die ensprechende Note ausgewählt.
4. Nach Beenden der Einstellung wird der Range Set Mode automatisch wieder verlassen.
Um den Vorgang abzubrechen, klicken Sie erneut auf den [Range Set]-Taster.
5-2. Resonance
g.UtilSetup01.eps
String
Dieser Parameter bestimmt sowohl die Resonanz der Saite der Note, die gespielt wird als auch die Resonanz der Saiten der Noten, die
davor gespielt wurden bzw. danach gespielt werden.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
Damper
Dieser Parameter bestimmt die durch das Betätigen des Dämpfungspedals erzeugte Resonanz der Saiten der Noten, die bei Drücken
des Pedals gespielt und gehalten werden, sowie die Resonanz der Saiten der Noten, die danach gespielt werden und durch Halten des
Pedals nachklingen.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
93
Die V-Piano Editor-Software
Soundboard
Dieser Parameter bestimmt die Stärke der Resonanz des Resonanzkörpers.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
Key Off
Dieser Parameter bestimmt die Stärke der Resonanz bei Loslassen einer Taste der Klaviatur.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Der Einstellbereich ist: - 100 to + 100.
5-3. Tuning
g.UtilSetup01.eps
Unison Tune
Siehe “4.1 Unison Tune” (S. 88).
1st String Offset
Bestimmt den Versatz der Tonhöhe der 1ten Saite, ausgehend von der Tonhöhe der 2ten Saite.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
3rd String Offset
Bestimmt den Versatz der Tonhöhe der 3ten Saite, ausgehend von der Tonhöhe der 2ten Saite.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
Stretch Tune
Öffnet das Stretch Tune Edit-Menu.
Siehe “7. Das Stretch Tune Edit-Menu” (S. 101).
94
Die V-Piano Editor-Software
5-4. Hammer
g.UtilSetup01.eps
Hammer Hardness
Siehe “4.2 Hammer Hardness” (S. 89).
5-5. Strings
g.UtilSetup01.eps
Cross Resonance
Siehe “4.3 Cross Resonance” (S. 89).
Decay Time
Bestimmt die Zeit, über die der Sound nach Erreichen des höchsten Lautstärkepegels abklingt.
Je höher der Wert, desto länger ist dieser Zeitraum. Je niedriger der Wert, desto kürzer ist dieser Zeitraum.
Der Einstellbereich ist: - 100 to + 100.
Tone Color
Bestimmt die Klangfarbe der Saiten.
Je höher der Wert, desto brillianter ist der Sound (vergleichbar mit relativ dünnen Piano-Saiten).
Je niedriger der Wert, desto gedämpfter ist der Sound (vergleichbar mit relativ dicken Piano-Saiten).
Der Einstellbereich ist: - 7 bis + 7.
95
Die V-Piano Editor-Software
5-6. Damper
g.UtilSetup01.eps
Damping Time
Bestimmt die Zeit von “der Dämpfer berührt die Saite” bis “der Sound ist ausgeklungen”.
Je höher der Wert, desto länger ist dieser Zeitraum. Je niedriger der Wert, desto kürzer ist dieser Zeitraum.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
Damper Noise Level
Bestimmt die Lautstärke des Geräusches des Dämpfungspedals, wenn dieses getreten wird.
Je höher der Wert, desto stärker ist der Effekt.
Der Einstellbereich ist: - 100 bis + 100.
96
Die V-Piano Editor-Software
6. Das Key Edit-Menu
In diesem Menu können Sie Parameter-Einstellungen pro einzelner Note vornehmen.
g.UtilSetup01.eps
1
2
3
4
5
6
10
9
8
7
* Bezüglich der Funktionen 1–3: Siehe “4. Das Basic Tone Edit-Menu” (S. 87).
4. Return-Taster
Ruft wieder die vorherige Anzeige auf.
5. Graphic Edit-Bereich
Klicken Sie hier auf die gewünschte Position.
Sie können sowohl die Note(n) bestimmen als auch den Wert verändern.
Siehe “6-1. Keyboard Edit-Bereich” (S. 98).
6. Keyboard Edit-Bereich
7. Set-Taster
Bestimmt die Note bzw. den Notenbereich, der eingestellt werden soll.
Klicken Sie auf den Set-Taster, um den Notenbereich zu bestimmen.
Siehe “6-2. Graphic Edit-Bereich” (S. 100).
97
Die V-Piano Editor-Software
8. Parameter Select-Taster
Ruft den gewünschten Parameter auf.
9. Schieberegler
Verändert den Parameterwert der ausgewählte Note(n).
Bewegen Sie diesen Regler nach links bzw. rechts, um den Wert zu verändern.
10. Target
Im Keyboard Edit-Bereich erscheint eine rote Markierung.
Im Note Mode wird damit die aktuell gewählte Note angezeigt.
Im Anchor Mode wird die Note angezeigt, deren Parameter-Einstellungen verändert werden.
Siehe “6-1. Keyboard Edit-Bereich” (S. 98).
6-1. Keyboard Edit-Bereich
Wenn Sie an einer beliebigen Stelle im Graphic Edit-Bereich klicken, während Sie den Notenbereich einstellen bzw. nachdem Sie den
Notenbereich eingestellt haben, wird die Note, auf die Sie klicken, als neues Ziel (Target) definiert und deren Wert sofort verändert.
Seien Sie hier besonders vorsichtig.
Note Mode
g.UtilSetup01.eps
Bestimmt die Zielnote, deren Einstellungen verändert werden sollen.
1. Klicken Sie auf den [Set]-Taster.
2. Klicken Sie auf die gewünschte Note im Keyboard Edit-Bereich.
Eine rote Markierung erscheint, und die Farbe des Balkens dieser Note wird ebenfalls verändert.
3. Klicken Sie erneut auf den [Set]-Taster, um den Edit Mode anzuwählen.
Wenn Sie eine Parameter-Einstellung verändern, ohne vorher den [Set]-Taster zu klicken. wird der Edit Mode automatisch angewählt.
4. Verändern Sie den Wert mithilfe des Schiebereglers unten im Key Edit-Menu.
Im Note Mode wird die Zielnote (“Target”) verändert, wenn Sie auf eine andere Note klicken. Sie können diese auch direkt
über die Klaviatur bestimmen, indem Sie den [Set]-Taster klicken und dann die gewünschte Note spielen.
98
Die V-Piano Editor-Software
Range Mode
g.UtilSetup01.eps
In diesem Modus werden alle Einstellungen des gewählten Bereiches auf einen identischen Wert gesetzt.
1. Klicken Sie auf den [Set]-Taster.
2. Klicken Sie im Keyboard Edit-Bereich auf die gewünschte unsterste und oberste Note.
Der ausgewählte Bereich wird grün markiert, und die Farbe der Balken wird ebenfalls verändert.
3. Klicken Sie erneut auf den [Set]-Taster, um den Edit Mode anzuwählen.
Wenn Sie eine Parameter-Einstellung verändern, ohne vorher den [Set]-Taster zu klicken, wird der Edit Mode automatisch angewählt.
4. Verändern Sie den Wert mithilfe des Schiebereglers unten im Key Edit-Menu.
Sie können den Notenbereich auch direkt über die Klaviatur bestimmen, indem Sie den [Set]-Taster klicken und dann die
gewünschten Noten spielen.
Anchor Mode
g.UtilSetup01.eps
In diesem Modus können Sie einen Notenbereich mit einer Referenznote dazwischen bestimmen. Die Werte in diesem Bereich werden
automatisch eingestellt.
1. Klicken Sie auf den [Set]-Taster.
2. Klicken Sie im Keyboard Edit-Bereich nacheinander auf die unterste Note, die Referenznote und die oberste
Note.
Der ausgewählte Bereich wird grün markiert, und die Farbe der Balken wird ebenfalls verändert.
Nach Bestimmen der Noten wird der Set Mode automatisch wieder verlassen.
99
Die V-Piano Editor-Software
3. Verändern Sie den Wert mithilfe des Schiebereglers unten im Key Edit-Menu.
Sie können den Notenbereich auch direkt über die Klaviatur bestimmen, indem Sie den [Set]-Taster klicken und dann die
gewünschten Noten spielen.
Wenn die unterste bzw. oberste Note auf den gleichen Wert gestellt ist wie die Referenznote, wird bei Verändern des Wertes die
unterste Note bzw. oberste Note als Grenze für das Verändern des Wertes definiert.
Beispiel: Wenn die unterste Note und die Referenznote identisch sind
g.UtilSetup01.eps
6-2. Graphic Edit-Bereich
Wenn Sie an einer beliebigen Stelle im Graphic Edit-Bereich klicken, während Sie den Notenbereich einstellen bzw. nachdem Sie den
Notenbereich eingestellt haben, wird die Note, auf die Sie klicken, als neues Ziel (Target) definiert und deren Wert sofort verändert.
Seien Sie hier besonders vorsichtig.
Draw Mode
g.UtilSetup01.eps
In diesem Modus können Sie Parameterwerte einstellen, indem Sie im Graphic Edit-Bereich eine Hüllkurve zeichnen.
1. Positionieren Sie den Maus-Cursor an der gewünschten Start-Position, und zeichnen Sie durch Bewegen der
Maus die gewünschte Hüllkurve.
Die so gezogene Linie bezeichnet die oberen Grenzwerte des Parameters.
100
Die V-Piano Editor-Software
7. Das Stretch Tune Edit-Menu
In diesem Menu können Sie das Stretch Tuning einstellen.
Die grundsätzliche Bedienung in diesem Menu entspricht dem Key Edit-Menu.
Der Einstellbereich ist: - 50 bis + 50.
g.UtilSetup01.eps
1
2
3
4
5
6
11 12 13 14
10
9
8
7
* Bezüglich der Funktionen 1–10: Siehe “6. Das Key Edit-Menu” (S. 97).
Was ist Stretch Tuning?
Bei den meisten Pianos sind die tiefen Noten etwas tiefer und die hohen Noten etwas höher als im Vergleich zur gleichmäßigen
Stimmung (Equal) bestimmt. Diese Stimmung kann mit dem Stretch Tuning nachgebildet werden.
11. Curve Type-Feld (unterer Bereich)
Bestimmt die aktuell gewählte Kurve.
12. Curve Select-Taster (unterer Bereich)
Klicken Sie hier, um eine andere Kurve für den Notenbereich A0–G#4 auszuwählen.
13. Curve Type-Feld (oberer Bereich)
Bestimmt die aktuell gewählte Kurve.
101
Die V-Piano Editor-Software
14. Curve Select-Taster (oberer Bereich)
Klicken Sie hier, um eine andere Kurve für den Notenbereich A4–C8 auszuwählen.
Editieren der ausgewählten Kurve
1. Klicken Sie auf die gewünschte Position im Graphic Edit-Bereich.
Der Typ im Curve Type-Feld wechselt auf "User".
2. Verändern Sie die Werte der gewünschten Note(n).
Siehe “6. Das Key Edit-Menu” (S. 97).
Die verschiedenen Kurven-Typen (Curve Type)
Das V-Piano besitzt drei voreingestellte Kurventypen: "Gentle", "Standard" und "Deep". Diese können Sie auswählen und dann
nachträglich anpassen.
Gentle
Flachere Kurve als "Standard”.
Standard
Standard-Kurvenverlauf.
Deep
Steilere Kurve als "Standard”.
User
Sie können die Kurve frei zeichnen.
Bei "Gentle" "Standard" oder "Deep" können Sie an einer beliebigen Position im Graphic Edit-Bereich klicken oder einen
Schieberegler bewegen. Die entsprechend geänderte Kurve wird dann automatisch in den User-Bereich übertragen.
Die zuletzt eingestellten Werte werden im "User"-Speicher abgelegt. Stellen Sie sicher, dass sich im User-Bereich nicht bereits
eine Kurve befindet, deren Einstellungen Sie behalten möchten.
Beispiel: Wenn Sie für den unteren Notenbereich "Gentle" und für den oberen Notenbereich "User" auswählen und Sie dann auf
eine Note unterhalb G#4 klicken, wird die Kurve für den unteren Notenbereich ebenfalls auf “User” umgestellt. Dabei werden
dann die vorherigen “User”-Einstellungen durch die “Gentle”-Voreinstellungen überschrieben.
Seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie die Kurve im Grenzbereich zwischen unterem und oberem Notenbereich neu einstellen.
102
Die V-Piano Editor-Software
8. Die verschiedenen Menus
8-1. Windows-Version
File
Exit: schließt den V-Piano Editor.
Setup
Bestimmt den Port für die V-Piano Input/Output-Einstellungen unter Set Up MIDI Devices
“Through” ermöglicht das Weiterleiten von MIDI-Daten eines MIDI-Gerätes über MIDI OUT des V-Piano an ein externes MIDI-Gerät.
Help
V-Piano Editor Manual ruft das V-Piano Editor Manual auf.
About V-Piano Editor zeigt die aktuelle Version des Programms an.
8-2. Macintosh-Version
V-Piano Editor
About V-Piano Editor zeigt die aktuelle Version des Programms an.
Quit V-Piano Editor schließt den V-Piano Editor.
Setup
Bestimmt den Port für die V-Piano Input/Output-Einstellungen unter Set Up MIDI Devices
“Through” ermöglicht das Weiterleiten von MIDI-Daten eines MIDI-Gerätes über MIDI OUT des V-Piano an ein externes MIDI-Gerät.
Help
V-Piano Editor Manual ruft das V-Piano Editor Manual auf.
103
Für EU-Länder
Dieses Produkt entspricht den europäischen Verordnungen EMCD 2004/108/EC und LVD 2006/95/EC.
For the USA
FEDERAL COMMUNICATIONS COMMISSION
RADIO FREQUENCY INTERFERENCE STATEMENT
This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class B digital device, pursuant to Part 15 of the
FCC Rules. These limits are designed to provide reasonable protection against harmful interference in a residential
installation. This equipment generates, uses, and can radiate radio frequency energy and, if not installed and used in
accordance with the instructions, may cause harmful interference to radio communications. However, there is no guarantee
that interference will not occur in a particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or
television reception, which can be determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try to correct the
interference by one or more of the following measures:
– Reorient or relocate the receiving antenna.
– Increase the separation between the equipment and receiver.
– Connect the equipment into an outlet on a circuit different from that to which the receiver is connected.
– Consult the dealer or an experienced radio/TV technician for help.
This device complies with Part 15 of the FCC Rules. Operation is subject to the following two conditions:
(1) this device may not cause harmful interference, and
(2) this device must accept any interference received, including interference that may cause undesired operation.
Unauthorized changes or modification to this system can void the users authority to operate this equipment.
This equipment requires shielded interface cables in order to meet FCC class B Limit.
For Canada
NOTICE
This Class B digital apparatus meets all requirements of the Canadian Interference-Causing Equipment Regulations.
AVIS
Cet appareil numérique de la classe B respecte toutes les exigences du Règlement sur le matériel brouilleur du Canada.
For the USA
DECLARATION OF CONFORMITY
Compliance Information Statement
Model Name :
Type of Equipment :
Responsible Party :
Address :
Telephone :
104
GP-7
Digital Piano
Roland Corporation U.S.
5100 S. Eastern Avenue, Los Angeles, CA 90040-2938
(323) 890 3700
For EU Countries
For China
105
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement