TOA | A-2120 CE | manual | TOA A-2120 CE Benutzerhandbuch

TOA A-2120 CE Benutzerhandbuch
BEDIENUNGSANLEITUNG
MISCH-LEISTUNGSVERSTÄRKER
Bitte bewahren Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig auf
TOA Electronics Europe GmbH
A-2030 CE
A-2060 CE
A-2120 CE
A-2240 CE
iNHALTSVERZEICHNIS
1. SICHERHEITSHINWEISE ................................................................................... 3
2. VORSICHTSMAssNAHMEN ............................................................................. 4
2. ALLGEMEINE BESCHREIBUNG ..................................................................... 5
3. EIGENSCHAFTEN.................................................................................................. 5
4. BEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN
4.1. Frontplatte .............................................................................................................. 6
4.2. Rückseite................................................................................................................. 6
5. ANSCHLÜSSE
5.1. Eingänge ................................................................................................................ 7
5.2. Ausgänge..................................................................................................................8
5.3. Anschlussbeispiel.....................................................................................................9
6. STUMMSCHALTUNG
7. INSTALLATION........................................................................................................10
8. Lautstärke..........................................................................................................10
9. Blockdiagramm...............................................................................................10
10. Abmessungen.....................................................................................................11
11. Technische Daten...........................................................................................12
1. SICHERHEITSHINWEISE
• Lesen Sie die Anweisungen in diesem Abschnitt sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen.
• Befolgen Sie die Anweisungen in diesem Handbuch, da die Sicherheitssymbole und Warntexte wichtige
Hinweise zum sicheren Betrieb des Geräts enthalten.
• Wir empfehlen, dieses Handbuch jederzeit gut zugänglich aufzubewahren, um bei Fragen schnell
nachschlagen zu können.
Sicherheitssymbole und Meldungen
Die im Folgenden beschriebenen Sicherheitssymbole und Meldungen dienen der Verhütung von Sach- und
Personenschäden aufgrund von Bedienfehlern. Lesen Sie dieses Handbuch, bevor Sie das Gerät in Betrieb
nehmen, und machen Sie sich mit den Sicherheitssymbolen und Meldungen vertraut, so dass Sie sich der
potenziellen Sicherheitsrisiken bewusst sind.
Weist auf eine potenziell gefährliche Situation hin, die zu schweren
WARNUNG oder tödlichen Verletzungen führen können.
ACHTUNG
Weist auf eine potenziell gefährliche Situation hin, die zu Schäden am
Gerät oder leichteren Verletzungen führen kann.
WARNUNG
Während der Installation
• Das Gerät vor Regen, Spritzwasser und Kontakt
mit anderen Flüssigkeiten schützen. Andernfalls
besteht Brandgefahr sowie Gefahr eines
elektrischen Schlags.
• Das Gerät ausschließlich mit der auf dem Gerät
angegebenen Spannung betreiben. Bei einer
höheren Spannung besteht Brandgefahr sowie
Gefahr eines elektrischen Schlags.
• Das Netzkabel nicht einschneiden, knicken oder
anderweitig beschädigen oder verändern. Das
Netzkabel nicht in der Nähe von Heizgeräten
verlegen und keine schweren Gegenstände – auch
nicht das Gerät selbst – auf das Netzkabel stellen.
Andernfalls besteht Brandgefahr sowie Gefahr
eines elektrischen Schlags.
• Schutzabdeckung über dem Lautsprecheranschluss
nach anschließen der Lautsprecher wieder
befestigen: hier liegen bis zu 100 V an. Deshalb
diese Anschlüsse nur bei ausgeschaltetem Gerät
berühren
• Ein Anschluss an die mit dem Zeichen
markierten Anschlüsse muss durch eine ElektroFachkraft erfolgen.
• Das Gerät nur an eine Steckdose mit Schutzerde
anschließen.
· Aus dem Gerät dringt Rauch oder ein ungewöhnlicher Geruch.
· Wasser oder ein Metallgegenstand ist in das Gerät
gelangt.
· Das Gerät ist heruntergefallen oder das Gehäuse
des Geräts ist beschädigt.
· Das Netzkabel ist beschädigt (der Leiter ist sichtbar
oder gebrochen usw.)
· Das Gerät funktioniert nicht einwandfrei (es ist kein
Betriebsgeräusch zu hören).
• Niemals das Gehäuse des Geräts öffnen oder
entfernen. Das Gerät enthält Komponenten, die
unter Hochspannung stehen. Wenn das Gehäuse
des Geräts geöffnet oder entfernt wird, besteht
die Gefahr eines elektrischen Schlags sowie
Brandgefahr. Wartungsmaßnahmen dürfen nur vom
autorisierten Kundendienst durchgeführt werden
• Keine Tassen, Becher oder andere Gefäße, die
Flüssigkeit enthalten, und keine Metallgegenstände
auf dem Gerät abstellen. In das Gerät laufende
Flüssigkeit kann zu einem Brand oder elektrischen
Schlag führen.
• Keine Metallgegenstände oder entflammbare
Materialien in das Gerät fallen lassen. Andernfalls
besteht Brandgefahr sowie Gefahr eines
elektrischen Schlags.
• Bei einem Gewitter keine Stecker berühren.
Andernfalls besteht die Gefahr eines elektrischen
Schlags.
Während des Betriebs
Während der Installation
• Falls Sie während des Betriebs eine der folgenden
Störungen feststellen, schalten Sie das Gerät
sofort aus, ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose, und setzen Sie sich mit dem TOAKundendienst in Verbindung. Versuchen Sie
auf keinen Fall, das Gerät weiter zu betreiben.
Es besteht Brandgefahr sowie Gefahr eines
elektrischen Schlags.
• Den Netzstecker nicht mit feuchten Händen
berühren. Andernfalls besteht die Gefahr eines
elektrischen Schlags.
• Den Netzstecker am Steckerkörper anfassen, um
ihn zu ziehen. Den Netzstecker niemals am Kabel
ziehen. Beim Betrieb des Geräts mit defektem
Netzkabel besteht Brandgefahr sowie Gefahr eines
elektrischen Schlags.
• Den Netzstecker ziehen und die Verkabelung lösen,
bevor das Gerät an einen neuen Ort getragen wird
• Das Gerät nicht in einer feuchten, staubigen,
direktem Sonnenlicht ausgesetzten, ruß- oder
dampfbelasteten Umgebung und auch nicht in der
Nähe einer Heizung installieren. Andernfalls besteht
Brandgefahr sowie Gefahr eines elektrischen
Schlags.
• Um einen elektrischen Schock zu vermeiden
muss das Gerät ausgeschaltet werden bevor
Lautsprecher angeschlossen werden.
• Das Gerät kann in einem Gestellschrank installiert
werden. Stellen Sie sicher, daß die folgenden
Instruktionen für die Gestellschrankmontage strikt
beachtet werden. Fehler hierbei können ein Feuer
auslösen oder zu Verletzungen führen
· Installieren Sie den Gestellschrank auf einem
festen, ebenen und tragfähigen Boden.
Fixieren Sie ihn, so dass er weder umfallen noch
herunterfallen kann.
· Bei Installation in einem Gestellschrank
eines anderen Unternehmens gelten die
folgenden Mindestanforderungen für die
Befestigungsschrauben: Durchmesser über 5 mm
und Länge über 12 mm.
· Beim Anschluss des Netzsteckers an eine
Steckdose unbedingt darauf achten, daß die
Belastbarkeit und Absicherung der Steckdose den
Anschlusswerten des Gerätes entsprechen.
Während des Betriebs
• Stellen Sie alle Lautstärkesteller auf Minimum
bevor der Verstärker eingeschaltet wird. Eine hohe
Lautstärke beim Einschalten des Verstärkers kann
zu Gehörschäden führen
• Betreiben Sie den Verstärker nicht über einen
längeren Zeitraum wenn der Ton verzerrt klingt.
Dies ist ein Zeichen für eine Fehlfunktion, die zu
Überhitzung und danach zu einem Brand führen
kann.
• Zum Reinigen des Geräteinneren wenden Sie
sich bitte an einen autorisierten Kundendienst.
Wenn über längere Zeit hinweg Staub in das Gerät
gelangt, besteht Brandgefahr sowie die Gefahr von
Geräteschäden.
• Wenn sich Staub auf der Spannungsversorgung
oder in der Steckdose sammelt, kann dies zu Feuer
führen. Reinigen Sie gelegentlich Stecker und
Steckdose.
• Schalten Sie das Gerät aus und ziehen den
Netzstecker aus der Steckdose wenn Sie das Gerät
reinigen oder länger als 10 Tage nicht einsetzen.
Das Blitzsymbol im Dreieck soll den
Installateur oder die Werkstatt auf offene
und somit gefährliche spannungsführende
Teile im Geräteinneren hinweisen, von
denen die Gefahr der Verletzung durch
einen elektrischen Schlag ausgeht.
Angabe zur Nachverfolgbarkeit
innerhalb der EU (EMC Direktive 2004/108/EC)
Hersteller:
TOA Corporation
7-2-1 Minatojima Nakamachi, Chuo-ku,
Kobe, Hyogo,
Japan
Autorisierter EU Repräsentant
TOA Electronics Europe GmbH
Süderstr. 282, 20537 Hamburg
Deutschland
www.toa.de
2. ALLGEMEINE BESCHREIBUNG
Die TOA Verstärker der A-2000 Serie bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eignen sich besonders
für die Übertragung von Durchsagen oder Hintergrundmusik in Schulen, Büros, Geschäften, Fertigungsstätten,
Moscheen, Kirchen und anderen kleinen bis mittleren Einrichtungen.
3. EIGENSCHAFTEN
• Hohe Zuverlässigkeit, lange Lebensdauer und gutes Preis-Leistungsverhältnis
• 3 Mikrofoneingänge, 2 AUX Eingänge, 1 Aufnahmeausgang
• Lautsprecherausgänge wahlweise 4 Ohm oder Hochpegel
• Betrieb an Gleich- oder Wechselspannung
• Stummschaltung nachrangiger Tonquellen
• Unabhängige Lautstärkesteller für Gesamtlautstärke und die Eingänge
• Separate Klangsteller für Höhen und Bässe
• MIC 1 Eingang mit 5-poliger DIN-Buchse für Vorrangdurchsagen
• MIC 1 mit Phantomspeisung für Kondensatormikrofone
• Strombegrenzungsschaltung und Thermosicherung verhindern Schäden am Gerät
• Alle Mikrofoneingänge elektronisch symmetriert
4. BEZEICHNUNGEN UND FUNKTIONEN
4.1. Frontplatte
4.2. Rückseite
1. Netzschalter [POWER,
ON/
1x drücken zum Einschalten
2x drücken zum Ausschalten
OFF]
2. Betriebsanzeige
Leuchtet, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
3. Signalanzeige
Leuchtet grün während ein Ausgangssignal
anliegt.
4. Übersteuerungsanzeige [Peak]
Leuchtet rot wenn das Ausgangssignal
übersteuert wird. In diesem Fall müssen die
Eingangspegelsteller für die Mikrofon und AUXEingänge entsprechend eingestellt werden.
5. Mikrofonlautstärke
Einstellen des Mikrofoneingangspegels.
6. AUX Eingangspegelsteller
Einstellen des Hochpegeleingangs, z.B. für
Tonquellen wie CD-Spieler o.ä.
7. Bass-Klangreglung
Im Uhrzeigersinn gedreht wird der Bass verstärkt,
gegen den Uhrzeigersinn reduziert. Die mittlere
Position steht für einen flachen Frequenzgang.
8. Höhen-Klangreglung
Im Uhrzeigersinn gedreht werden die Höhen
verstärkt, gegen den Uhrzeigersinn reduziert.
Die mittlere Position steht für einen flachen
Frequenzgang.
9. Master-Lautstärke [Master Volume]
Einstellung der Gesamtlautstärke
10. Netzanschluss
Anschluss an die Spannuungsversorgung.
11. Gleichspannungseingang
Anschluss an eine 24 V Gleichspannungsversorgung
12. Lautsprecher Anschluss
Beim Anschluss ist darauf zu achten, dass
entweder nur die niederohmigen oder nur die
hochohmigen Anschlüsse verwendet werden.
13. Schutzabdeckung Lautsprecher Anschluss
verhindert elektrische Schläge durch versehentliches Berühren der Anschlüsse. Nach dem
Anschließen der Lautsprecher stets wieder
befestigen.
14. Mikrofoneingänge [MIC 1-3]
• Mic 1: -60dB (1mV), 600 Ohm, elektronisch
symmetriert. 5-polige DIN Buchse. Phantomspeisung
Für Phantomspeisung muss der entsprechende
Schalter [18] eingeschaltet werden. Bei einem
dynamischen Mikrofon muss der Schalter in der
Position "OFF" stehen.
• Mic 2 & Mic 3 (Stereo Klinkenbuchse)
-60 dB (1 mV), 600 Ohm, elektronisch
symmetriert.
15. AUX 1 und 2 Eingänge
-20 dB, 10 kOhm, unsymmetrisch. MonoCinchbuchse für die Einspeisung externer
Tonquellen.
16.Aufnahmeausgang [REC Out]
0 dB, 600 Ohm, unsymmetrisch. Ausschleifung
vor dem Master Lautstärkesteller. Anschluß an
ein Aufnahmegerät.
17.Dämpfung der Hintergrundmusik
Pegelabsenkung 0 - 30 dB bei Anliegen eines
Signals mit Priorität
18.Phantomschalter
Einschalten der 21 V Phantomspeisung
für ein an Mic 1 angeschlossenes Elektret
Kondensatormikrofon
Stellen Sie sicher dass dieser Schalter in der
Position OFF ist wenn das Mikrofon keine
Phantomspeisung benötigt.
15.Masseanschluss
Schraubklemme für Erdung.
Zur Vermeidung eines elektrischen Schocks
5. Anschlüsse
5.1. Eingänge
•
Mic 1: 5-polige DIN Buchse.
Pin 1: Hot, Pin 2 : Erde, Pin 3 : Cold, Pin 4 und 5: Stummschaltung durch kurzschließen
2- adrig
geschirmt
Schalterstellung bei Einsatz
eines dynamischen Mikrofons
Schalterstellung bei Einsatz eines
Mikrofons mit Phantomspeisung
•
Mic 2 & 3: Klinkenbuchse.
Elektronisch symmetrierter Eingang. Zum Anschluss wird ein Stereoklinkenstecker benötigt
2- adrig geschirmtes Kabel
Stereo
Mikrofoneingang
•
Bei einem Monoklinkenstecker können durch den unsymmetrierten Anschluss Störungen einstreuen. In diesem Fall sollte die Kabellänge nicht über 10 m betragen.
1- adrig geschirmtes Kabel
Mono
Mikrofoneingang
• AUX Anschluss (Cinch)
Tonquelle (CD, Tuner, o.ä.)
1- adrig geschirmtes Kabel
5.2. Ausgänge
Niederohmiger
Lautsprecheranschluss
4 - 16 Ω
Lautsprecher
Lautsprecheranschluss
70 V Linie
70 V Linie
Lautsprecher
Lautsprecheranschluss
100 V Linie
100 V Linie
Lautsprecher
Achtung!
• Lautsprecher nur an eine Impedanz anschließen Der kombinierte Anschluss an 4Ω und 100 V ist nicht zulässig.
• Bei den angegebenen Impedanzen handelt es sich um die Gesamtimpedanz der Lautsprecher (Last)
Gesamtimpedanz 100 V Linie
Gesamtimpedanz 70 V Linie
Achtung!
Die Schutzkappe über den Lautsprecheranschlüssen muss nach der Verdrahtung wieder angebracht
werden. An den Anschlüssen liegt Spannung an. Eine Berührung der offenen Anschlüsse kann zu
Verletzungen (elektrischer Schlag) führen.
5.3. Anschlussbeispiel
Netzanschluss
Elektret-Kondensator Mikrofon
Dynamisches
Mikrofon
100 V Linie
Hornlautsprecher
Dynamisches
Mikrofon
Radio Tuner
oder CD Spieler
24 V Batterie
Kassetten
Rekorder
100 V Linie
Säulenlautsprecher
Kassetten
Rekorder
6. Stummschaltung
Durch Kurzschließen von Pin 4 und 5 am Mikrofoneingang MIC 1 kann der Lautstärkepegel der laufenden
Übertragung um 0- 30 dB gesenkt werden. Werkseitig voreingestellt ist 30 dB.
Wir empfehlen die Mikrofone PM-222D oder PM-660D zu benutzen um die gewünschten Resultate zu
erzielen.
Anmerkung:
Die Ausblendung erfolgt sofort, die Wiedereinblendung mit einer Zeitverzögerung von
3 Sekunden bis die volle Lautstärke wieder erreicht ist.
Pegelsteller
Stummschaltung
H
C
Masse (Schirmung)
Stummschaltung
7. INSTALLATION
Halten Sie zwischen dem Gerät und anderen Gegenständen einen Mindestabstand von 10 cm ein, um
Überhitzung zu vermeiden
über 10 cm
über 10 cm
über 10 cm
8. Lautstärkeeinstellung
Ausgangspegel lassen sich individuell einstellen mit den entsprechenden Lautstärkestellern. Stellen Sie die
Lautstärke so ein, dass die Peak-Anzeige nur gelegentlich rot aufleuchtet
9. Blockschaltbild, PEGELDIAGRAMM
10
10. Abmessungen
• A-2030
• A-2060
• A-2120
• A-2240
11
11. Spezifikationen
Modell
A-2030
Spannungsversorgung
Nennleistung
30 W
Leistungsaufnahme
(Angabe gem. EN 60065)
Leistungsaufnahme
bei Nennleistung
Stromaufnahme /DC
A-2060
A-2120
A-2240
60 W
120 W
240 W
34 W
72 W
124 W
238 W
78 W
150 W
260 W
520 W
2A
4A
8A
15 A
230 V Wechselspannung 50/60 Hz
Übertragungsbereich
Klirrfaktor
< 1% bei 1 kHz, 1/3 Nennleistung
50 – 20.000 Hz, ± 3 dB
Eingänge
MIC 1
-60 dBV (1 mV), 600 Ω, symmetrisch, 5-polig DIN
MIC 2
-60 dBV (1 mV), 600 Ω, symmetrisch, Klinke
MIC 3
-60 dBV (1 mV), 600 Ω, symmetrisch, Klinke
AUX 1
-20 dBV (1 mV), 10 kΩ, unsymmetrisch, Cinch
AUX 2
-20 dBV (1 mV), 10 kΩ, unsymmetrisch, Cinch
Mute
Stummschaltung durch kurzschließen von Pin 4 gegen 5 ( MIC 1 )
Ausgänge Lautsprecher alle Ausgänge sind erdfrei symmetrisch
100V
330 Ω
170 Ω
83 Ω
42 Ω
70 V
170 Ω
83 Ω
42 Ω
21 Ω
4Ω
11 V
15.5 V
22 V
31 V
Aufnahme
0 dBV (1 V), 600 Ω, unsymmetrisch, Cinch
Phantomspeisung
DC +21 V (Mic 1)
Klangregelung
Bass ± 10 dB (100 Hz)
Höhen ± 10 dB (10 kHz)
Fremdspannungsabstand > 60 dB
Stummschaltung
MIC 1 dämpft die Übertragungen anderer Eingänge um 0 -30 dB
Ventilator
–
Anzeigen
Netz, Signal, Peak (Verzerrung) LEDs
Abmessungen (BxHxT)
420 x 101 x 280 mm
420 x 101 x 360 mm
Gewicht
5.0 kg
10.8 kg
Optionales Zubehör
MB-25B
–
7.0 kg
–
* 0 dB = 0.775 V
Anmerkung: Design und Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden.
12
ja
13.2 kg
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising