NEC NP305 Benutzerhandbuch

NEC NP305 Benutzerhandbuch
Tragbarer Projektor
NP610G/NP510G/NP410G/
NP405G/NP310G/NP305G/
NP510WG/NP410WG
NP610SG/NP510WSG
Bedienungshandbuch
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/
NP510WG/NP410WG
NP610SG/NP510WSG
1. Auflage, Juli 2009
• IBM ist ein Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen von International Business Machines Corporation.
• Macintosh, Mac OS X und PowerBook sind Warenzeichen von Apple Inc. eingetragen in den USA und anderen
Ländern.
• Bei Microsoft, Windows, Windows Vista, Internet Explorer, .NET Framework und PowerPoint handelt es sich entweder um eingetragene Warenzeichen oder um Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen
Ländern.
• MicroSaver ist ein eingetragenes Warenzeichen der Kensington Computer Products Group, einer Abteilung der
ACCO Brands.
• Virtual Remote Tool verwendet die WinI2C/DDC Bibliothek, © Nicomsoft Ltd.
• Andere in diesem Bedienungshandbuch verwendeten Produkt- und Firmennamen können Warenzeichen oder
eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Inhaber sein.
HINWEISE
(1) Der Inhalt dieses Bedienungshandbuch darf ohne Erlaubnis weder teilweise noch vollständig nachgedruckt werden.
(2) Änderung des Inhalts in diesem Bedienungshandbuch ohne Vorankündigung vorbehalten.
(3) Dieses Bedienungshandbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt; sollten Sie dennoch Fragen zu einem Punkt
haben, Fehler oder Auslassungen entdecken, wenden Sie sich bitte an uns.
(4) Ungeachtet des Artikels (3), haftet NEC nicht für erhobene Ansprüche bei entgangenen Gewinnen oder anderen
Angelegenheiten, die als Ursache der Projektorverwendung erachtet werden.
Wichtige Informationen
Sicherheitshinweise
Vorsichtsmaßnahmen
Lesen Sie dieses Handbuch bitte sorgfältig durch, bevor Sie den Projektor NEC NP610G, NP510G, NP410G, NP405G,
NP310G, NP305G, NP510WG, NP410WG, NP610SG oder NP510WSG benutzen, und bewahren Sie das Bedienungshandbuch in greifbarer Nähe als spätere Referenz auf.
VORSICHT
Zum Ausschalten der Hauptspannung müssen Sie unbedingt den Netzstecker von der Netzsteckdose
abziehen.
Die Netzsteckdose sollte so nahe wie möglich am Gerät installiert werden und jederzeit leicht zugänglich
sein.
VORSICHT
UM EINEN ELEKTRISCHEN SCHLAG ZU VERMEIDEN, SOLLTEN SIE DAS GEHÄUSE NICHT ÖFFNEN.
IM INNEREN BEFINDEN SICH HOCHSPANNUNGSFÜHRENDE BAUTEILE.
ÜBERLASSEN SIE SÄMTLICHE SERVICEARBEITEN QUALIFIZIERTEM SERVICEPERSONAL.
Dieses Symbol warnt den Benutzer vor unisolierter Spannung im Inneren des Gerätes, die einen elektrischen
Schlag verursachen kann. Daher ist der Kontakt mit sämtlichen inneren Gerätebauteilen gefährlich.
Dieses Symbol macht den Benutzer darauf aufmerksam, dass dem Gerät wichtige den Betrieb und die
Wartung betreffende Informationen beigefügt sind.
Diese Informationen sollten zur Vermeidung von Störungen unbedingt sorgfältig gelesen und beachtet
werden.
ACHTUNG: ZUR VERMEIDUNG VON FEUER- UND ELEKTROSCHLAGGEFAHR DARF DIESES GERÄT WEDER
REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUSGESETZT WERDEN.
VERWENDEN SIE DEN STECKER DIESES GERÄTES NICHT MIT EINEM VERLÄNGERUNGSKABEL ODER
EINER STECKDOSE, IN DIE NICHT ALLE STIFTE VOLLSTÄNDIG EINGESTECKT WERDEN KÖNNEN.
Maschinenlärminformations-Verordnung - 3. GPSGV,
Der höchste Schalldruckpegel beträgt 70 dB(A) oder weniger gemäß EN ISO 7779.
VORSICHT
Vermeiden Sie die Anzeige von Standbildern über einen längeren Zeitraum hinweg.
Andernfalls könnten diese Bilder vorübergehend auf der Oberfläche des LCD-Feldes sichtbar bleiben.
Setzen Sie in einem solchen Fall den Projektorbetrieb fort. Der statische Hintergrund von vorherigen
Bildern verschwindet.
Entsorgung Ihres benutzten Gerätes
Die EU-weite Gesetzgebung, wie sie in jedem einzelnen Mitgliedstaat gilt, bestimmt, dass benutzte elektrische und elektronische Geräte mit dieser Markierung (links) getrennt vom normalen Haushaltsabfall
entsorgt werden müssen.
Dies schließt Projektoren und deren elektrisches Zubehör oder ihre Lampen mit ein. Folgen Sie beim
Entsorgen eines solchen Gerätes bitte den Anweisungen Ihrer örtliche Behörde und/oder konsultieren Sie
den Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben.
Nach der Sammlung benutzter Geräte werden diese erneut verwendet und entsprechend den Umweltbestimmungen recycelt. Das trägt dazu bei, die Abfallmenge zu reduzieren sowie die negativen Auswirkungen
beispielsweise des in der Lampe enthaltenen Quecksilbers auf die Gesundheit und die Umwelt möglichst
gering zu halten.
Die Markierung auf elektrischen und elektronischen Geräten gilt nur für die gegenwärtigen Mitgliedstaaten
der Europäischen Union.
i
Wichtige Informationen
Wichtige Sicherheitshinweise
Diese Sicherheitshinweise sollen eine lange Lebensdauer Ihres Projektors sicherstellen und vor Feuer und elektrischen
Schlägen schützen. Lesen Sie diese Hinweise sorgfältig durch und beachten Sie alle Warnungen.
Installation
• Den Projektor unter folgenden Bedingungen nicht aufstellen:
- auf einem instabilen Handwagen, Gestell oder Tisch.
- in der Nähe von Wasser, in Badezimmern oder feuchten Räumen.
- in direkter Sonneneinstrahlung, neben Heizungen oder Wärme ausstrahlenden Geräten.
- in einer staubigen, rauchigen oder dampfhaltigen Umgebung.
- auf einem Blatt Papier oder auf Kleidung, Wolldecken oder Teppichen.
• Wenn der Projektor an der Decke installiert werden soll:
- Versuchen Sie nicht, den Projektor selbst zu installieren.
- Der Projektor muss von qualifiziertem Servicepersonal installiert werden, um einen ordnungsgemäßen Betrieb
sicherzustellen und die Verletzungsgefahr zu reduzieren.
- Die Decke muss für das Gewicht des Projektors eine ausreichende Festigkeit aufweisen und die Installation
muss entsprechend den örtlichen Bauvorschriften ausgeführt werden.
- Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Fachhändler.
ACHTUNG:
• Decken Sie die Linse nicht mit dem Linsendeckel oder Ähnlichem ab, während der Projektor eingeschaltet ist.
Dies kann zum Schmelzen des Deckels durch die Hitze am Lichtausgang führen.
• Platzieren Sie keine hitzeempfindlichen Objekte vor der Projektorlinse. Dies könnte zum Schmelzen des Objekts durch die Hitze am Lichtausgang führen.
Stellen Sie den Projektor in einer Horizontal-Position auf
Der Neigungswinkel des Projektors sollte nicht mehr als 10 Grad betragen, und der Projektor darf nur auf dem Tisch aufgestellt oder an der Decke installiert werden, da anderenfalls die Lebensdauer der Lampe drastisch verkürzt wird.
10°
ii
Wichtige Informationen
Vorsichtsmaßnahmen in Bezug auf Feuer und Elektroschläge
• Um einen Hitzestau im Projektor zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass eine ausreichende Ventilation gewährleistet ist und die Lüftungsschlitze nicht blockiert sind. Halten Sie einen Mindestabstand von 10 cm zwischen Wänden
und Projektor ein.
• Versuchen Sie nicht, den Lüftungsauslass auf der linken, vorderen Seite (von der Vorderseite aus gesehen) zu berühren, da dieser bei eingeschaltetem Projektor und kurz nach dem Ausschalten sehr heiß sein kann.
• Achten Sie darauf, dass keine Fremdkörper wie Büroklammern oder Papierschnipsel in den Projektor eindringen
können.
Versuchen Sie niemals selbst, in den Projektor gefallene Gegenstände zu entfernen. Keinesfalls Metallobjekte wie
Drähte oder Schrauben in den Projektor einführen. Schalten Sie den Projektor sofort aus, wenn ein Gegenstand hineingerutscht ist, und lassen Sie den Gegenstand vom Kundendienst entfernen.
• Stellen Sie keinerlei Gegenstände auf dem Projektor.
• Berühren Sie während eines Gewitters nicht den Netzstecker. Dies könnte einen elektrischen Schlag oder Feuer
verursachen.
• Der Projektor ist für den Betrieb mit einer Netzspannung von 200-240V AC 50/60 Hz ausgelegt. Vergewissern Sie sich
vor der Inbetriebnahme des Gerätes, dass die Netzspannung diesen Vorgaben entspricht.
• Blicken Sie bei eingeschaltetem Projektor keinesfalls direkt in die Linse. Dies könnte schwere Augenschäden zur Folge
haben.
• Halten Sie Gegenstände wie Lupen vom Lichtstrahl des Projektors fern. Der von der Linse projizierte Lichtstrahl ist
äußerst intensiv. Daher können sämtliche Gegenstände, die in der Lage sind den Lichtstrahl umzuleiten, Gefahren
wie Feuer oder Augenschäden verursachen.
• Platzieren Sie keine hitzeempfindlichen Objekte vor einer Ausblasöffnung des Projektors.
Die ausgeblasene Hitze könnte dazu führen, dass das Objekt schmilzt oder Sie Ihre Hände verbrennen.
• Gehen Sie mit dem Netzkabel vorsichtig um. Ein beschädigtes oder ausgefranstes Netzkabel kann einen elektrischen
Schlag oder Feuer verursachen.
- Verwenden Sie keine anderen Netzkabel als das mitgelieferte.
- Biegen Sie das Netzkabel nicht übermäßig, und zerren Sie nicht an dem Kabel.
- Verlegen Sie das Netzkabel nicht unterhalb des Projektors oder eines schweren Gegenstandes.
- Decken Sie das Netzkabel nicht mit anderen weichen Materialien wie z. B. Wolldecken ab.
- Erhitzen Sie das Netzkabel nicht.
- Fassen Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen an.
• Schalten Sie den Projektor aus, ziehen Sie das Netzkabel ab und lassen Sie den ihn von einem qualifi - zierten Servicetechniker überprüfen, falls einer der folgenden Falle zutrifft:
- Wenn das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt oder ausgefranst ist.
- Falls Flüssigkeit in den Projektor gelangt ist, oder wenn er Regen oder Wasser ausgesetzt war.
- Falls der Projektor nicht normal arbeitet, obwohl Sie die in diesem Bedienungshandbuch beschriebenen Anleitungen
befolgen.
- Wenn der Projektor fallengelassen oder das Gehäuse beschädigt wurde.
- Wenn der Projektor eine eindeutige Leistungsveränderung aufweist, die einer Wartung bedarf.
• Trennen Sie das Netzkabel und alle anderen Kabel ab, bevor der Projektor transportiert wird.
• Schalten Sie den Projektor aus und trennen Sie das Netzkabel ab, bevor das Gehäuse gereinigt oder die Lampe
ausgetauscht wird.
• Wenn der Projektor für langere Zeit nicht verwendet wird, schalten Sie ihn aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.
iii
Wichtige Informationen
• Wenn ein LAN-Kabel verwendet wird (nur Modelle mit dem RJ-45 LAN-Anschluss):
Schlieen Sie es aus Sicherheitsgrnden nicht an den Anschluss der Peripheriegerte-Verbindung an, das sie eine zu
hohe Spannung fhren knnte.
VORSICHT
• Verwenden Sie den Kippfuß ausschließlich für den angegebenen Zweck. Ein Missbrauch wie z.B. die Benutzung
des Kippfußes als Griff oder Aufhänger für die Wandmontage kann zu einer Beschädigung des Projektors führen.
• Versenden Sie die Softtasche nicht durch einen Paketdienst und verschiffen Sie sie nicht. Der Projektor im Inneren
der Softtasche könnte dadurch beschädigt werden.
• Wählen Sie als Lüftermodus [HOCH], wenn Sie den Projektor mehrere Tage in Folge verwenden möchten.(Wählen
Sie im Menü [Einrichten] - [Optionen(1)] → [Gebläsemodus] → [Hoch].)
• Versuchen Sie nicht, den Lüftungsauslass auf der linken Frontseite (von der Vorderseite aus gesehen) zu berühren, da dieser bei eingeschaltetem Projektor und nach dem Ausschalten sehr heiß werden kann.
• Schalten Sie die Wechselstromversorgung 60 Sekunden nach Einschalten der Lampe und während die POWERAnzeige grün blinkt nicht aus. Anderenfalls könnte es zu einem frühzeitigen Lampenausfall kommen.
Vorsichtsmaßnahmen zur Fernbedienung
•
Behandeln Sie die Fernbedienung mit Sorgfalt.
•
Wischen Sie die Fernbedienung sofort trocken, wenn sie einmal nass geworden sein sollte.
•
Vermeiden Sie übermäßige Hitze und Feuchtigkeit.
•
Erhitzen Sie die Batterien nicht, nehmen Sie sie nicht auseinander und werfen Sie sie nicht ins Feuer.
•
Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn Sie beabsichtigen, die Fernbedienung über einen Iängeren Zeitraum
hinweg nicht zu benutzen.
•
Stellen Sie sicher, dass die Batteriepole (+/-) richtig ausgerichtet sind.
•
Verwenden Sie niemals verschiedene Batterietypen oder neue und alte Batterien zusammen.
•
Entsorgen Sie leere Batterien entsprechen den an lhrem Wohnortgeltenden Bestimmungen.
Lampenaustausch
•
Folgen Sie für den Austausch der Lampe allen Anweisungen auf Seite 84.
•
Die Lampe muss ausgetauscht werden, wenn die Meldung [DIE LAMPE HAT DAS ENDE IHRER LEBENSDAUER
ERREICHT. BITTE TAUSCHEN SIE DIE LAMPE AUS.] angezeigt wird. Wenn die Lampe über das Ende ihrer
Lebensdauer hinaus weiter verwendet wird, kann die Birne platzen und Glassplitter können im Lampengehäuse
verstreut werden. Berühren Sie die Splitter nicht, da Sie sich dabei verletzen könnten.
Sollte einmal eine Lampe zerplatzt sein, beauftragen Sie bitte Ihren Fachhändler mit dem Lampenaustausch.
Eine Lampeneigenschaft:
Als Lichtquelle dient dem Projektor eine Hochdruck-Quecksilberlampe.
Zu den Eigenschaften der Lampe gehört es, dass ihre Helligkeit mit zunehmendem Alter teilweise abnimmt. Auch
ein wiederholtes Ein- und Ausschalten der Lampe erhöht die Wahrscheinlichkeit einer geringeren Helligkeit.
ACHTUNG:
• BERÜHREN SIE DIE LAMPE NICHT sofort nach ihrer Verwendung. Sie ist dann noch immer extrem heiß. Schalten
Sie den Projektor aus und trennen Sie anschließend das Netzkabel ab. Lassen Sie die Lampe für mindestens
eine Stunde abkühlen, bevor Sie sie handhaben.
• Stellen Sie beim Entnehmen der Lampe aus einem an der Decke montierten Projektro sicher, dass sich keine
Personen unter dem Projektor aufhalten. Bei einer ausgebrannten Lampe könnten Glassplitter herausfallen.
iv
Wichtige Informationen
Über den Modus Große Höhe
•
Stellen Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf [GROSSE HÖHE], wenn Sie den Projektor in Höhenlagen bei ca. 5500
Fuß / 1600 Meter oder höher verwenden.
Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen bei ca. 5500 Fuß/1600 Meter ohne die Einstellung des Projektors auf
[GROSSE HÖHE] verwenden, kann dies dazu führen, dass sich der Projektor überhitzt und selbst ausschaltet.
Warten Sie in diesem Fall einige Minuten und schalten Sie den Projektor wieder ein.
•
Verwenden Sie den Projektor in Höhenlagen unterhalb von ca. 5500 Fuß/1600 Meter mit der Einstellung des Projektors auf [GROSSE HÖHE], kann dies zu einer Unterkühlung der Lampe führen und dadurch das Bild flimmern.
Schalten Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf [AUTO].
•
Wenn Sie den Projektor bei Höhenlagen von ca. 5500 Fuß/1600 Meter oder höher verwenden, kann dies zu einer Verkürzung der Lebensdauer von optionalen Komponenten, wie beispielsweise der Lebensdauer der Lampe führen.
Zum Urheberrecht an original projizierten Bildern:
Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung dieses Projektors für kommerzielle Zwecke oder zur Erregung der Aufmerksamkeit an einem öffentlichen Ort, z. B. in einem Café oder in einem Hotel, eine Komprimierung oder Dehnung
des Bildes mit den Funktionen als Verletzung bestehender und gesetzlich geschützter Urheberrechte ausgelegt
werden kann.
[BILDFORMAT], [TRAPEZ], Vergrößerungs- und andere ähnliche Funktionen.
v
Inhaltsverzeichnis
Wichtige Informationen.........................................................................................i
1. Einführung............................................................................................................. 1
 Lieferumfang . ................................................................................................................ 1
 Einführung in Ihren Projektor . ....................................................................................... 2
Wir gratulieren Ihnen zur Anschaffung Ihres Projektors........................................... 2
Ausstattungsmerkmale, an denen Sie Ihre Freude haben werden:.......................... 2
Zu diesem Handbuch................................................................................................ 3
 Bezeichnungen der Projektorteile.................................................................................. 5
Vorderseite / Oberseite............................................................................................. 5
Rückseite.................................................................................................................. 6
Ausstattung der Geräteoberseite.............................................................................. 7
Ausstattung der Anschlussleiste............................................................................... 8
 Bezeichnung der Teile des Fernbedienungsgerätes....................................................... 9
Einlegen der Batterie.............................................................................................. 10
Vorsichtsmaßnahmen zur Fernbedienung.............................................................. 10
Reichweite der drahtlosen Fernbedienung............................................................. 10
2. Installation und Anschlüsse...................................................................... 11
 Aufstellung des Projektionsschirmes und des Projektors............................................. 11
Auswahl eines Aufstellungsortes............................................................................ 11
Projektionsentfernung und Bildschirmgröße........................................................... 15
 Herstellen der Anschlüsse............................................................................................ 17
Aktivieren des externen Displays des Computers................................................... 17
Anschluss Ihres PC’s oder Macintosh-Computers.................................................. 17
Wiedergabe von DVI-Digitalsignalen (außer NP405G und NP305G)..................... 19
Gleichzeitige Verwendung von zwei analog COMPUTER-Eingängen.................... 20
Anschluss eines externen Monitors........................................................................ 21
Anschluss Ihres DVD-Players mit Komponenten-Ausgang..................................... 22
Anschluss Ihres Videorekorders............................................................................. 23
Anschluss an ein Netzwerk (außer NP405G und NP305G)................................... 24
Anschluss des im Lieferumfang enthaltenen Netzkabels....................................... 25
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)................................................................... 26
 Einschalten des Projektors........................................................................................... 26
Hinweis zum Eröffnungsbildschirm (Menüsprachen-Auswahlbildschirm)............... 28
 Quellenwahl.................................................................................................................. 29
Auswählen der Computer- oder Videoquelle........................................................... 29
 Einstellen der Bildgröße und -position.......................................................................... 30
Einstellung des Kippfußes...................................................................................... 31
Zoom....................................................................................................................... 32
Aus dem Menü heraus anpassen........................................................................... 32
Fokus...................................................................................................................... 33
 Trapezverzerrungskorrektur.......................................................................................... 34
Trapezverzerrungskorrektur.................................................................................... 34
Einstellung mit den Gehäusetasten........................................................................ 34
Aus dem Menü heraus anpassen........................................................................... 35
Einstellung mit der Auto Trapez-Funktion............................................................... 36
 Automatische Optimierung des Computersignals........................................................ 37
vi
Inhaltsverzeichnis
Einstellung des Bildes mit Hilfe der Automatik-Einstellfunktion.............................. 37
 Erhöhen oder Senken der Lautstärke........................................................................... 37
 Ausschalten des Projektors.......................................................................................... 38
 Nach dem Betrieb......................................................................................................... 39
4. Praktische Funktionen. ................................................................................ 40
 Ausblenden von Bild und Ton....................................................................................... 40
 Einfrieren eines Bildes.................................................................................................. 40
 Vergrößern eines Bildes............................................................................................... 40
 Zum Eco-Modus wechseln........................................................................................... 41
5 Überprüfen der Energiespar-Wirkung [CO2-MESSGERÄT]......................................... 42
6 Ungenehmigte Benutzung des Projektors verhindern [SICHERHEIT]......................... 43
7 Verwendung des optionalen Empfängers für die drahtlose Maus (NP01MR)................................................46
8 Netzwerk einstellen unter Zuhilfenahme eines HTTP-Browsers (außer NP405G und
NP305G)......................................................................................................................... 48
9 Den Projektor über das VGA Signalkabel bedienen (Virtuelle Fernfunktion)............... 51
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs......................................................................56
 Verwendung der Menüs................................................................................................ 56
2 Menü-Elemente............................................................................................................ 57
 Liste der Menü-Optionen.............................................................................................. 58
4 Menü-Beschreibungen und Funktionen [QUELLE]...................................................... 60
5 Menü-Beschreibungen und Funktionen [EINST.]......................................................... 61
6 Menü-Beschreibungen und Funktionen [EINRICHTEN]............................................... 68
7 Menü-Beschreibungen und Funktionen [INFO.]........................................................... 78
8 Menü-Beschreibungen und Funktionen [RESET]......................................................... 80
6. Wartung. ................................................................................................................ 81
 Reinigung oder Austausch des Filters.......................................................................... 81
 Reinigung des Gehäuses und der Linse...................................................................... 83
 Austausch der Projektionslampe.................................................................................. 84
7. Anhang................................................................................................................... 87
 Fehlersuche.................................................................................................................. 87
Anzeige-Meldungen................................................................................................ 87
 Technische Daten......................................................................................................... 90
 Gehäuseabmessungen................................................................................................ 94
 Pinbelegung des D-Sub COMPUTER-Eingangsanschlusses ..................................... 96
15-poliger Mini D-Sub-Anschluss............................................................................ 96
 Liste kompatibler Eingangssignale.............................................................................. 97
 PC-Steuercodes und Kabelanschlüsse........................................................................ 98
PC-Steuercodes..................................................................................................... 98
Kabelverbindungen................................................................................................. 98
PC-Steueranschluss (D-Sub 9P)............................................................................ 98
 Checkliste für die Fehlersuche..................................................................................... 99
 TravelCare-Führer....................................................................................................... 101
vii
1. Einführung
 Lieferumfang
Vergewissern Sie sich, dass der Karton alle aufgeführten Teile enthält. Sollte ein Teil fehlen, wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler.
Bitte bewahren Sie den Originalkarton und das Verpackungsmaterial auf, falls Sie das Gerät einmal versenden müssen.
Projektor
Linsenkappe
(24F44681)
Linsenkappe
(24FU0691)
NP610G/NP510G/NP410G/
NP405G/NP310G/NP305G/
NP510WG/NP410WG
Softtragetasche
(24BS7582)
NP610SG/NP510WSG
Der NP405G, der NP305G,
der NP610SG und der
NP510WSG werden ohne
Softtragetasche geliefert.
NP610G/NP510G/
NP410G/NP310G/
NP510WG/NP410WG
1
2
Netzkabel
(US: 7N080235)
(EU: 7N080021)
VGA-Signalkabel
(7N520073/7N520052)
Fernbedienung
(7N900901)
Batterien
(AAA x 2)
Nur für Nordamerika
Registrierungskarte
Befristete Garantie
• Wichtige Informationen (Für Nordamerika:
7N8P9731) (Für andere Länder als Nordamerika:
7N8P9731 und 7N8P9741)
• Schnellaufbauanleitung (7N8P9721)
NEC Projector CD-ROM
Bedienungshandbuch (PDF)
und das Dienstprogramm
“Virtual Remote Tool”
(7N951361)
Für Kunden in Europa:
Sie finden unseren aktuell geltenden Garantieschein auf unserer Website:
www.nec-display-solutions.com
DVI-zu-VGA-Adapter (7N960234)
Der NP405G und der NP305G
werden nicht mit dem DVI zu VGAAdapter geliefert.
Wenn in der Bedienungsanleitung nichts anderes angegeben ist, zeigen die Abbildungen des Projektorgehäuses beispielhaft den NP610G.
1
1. Einführung
 Einführung in Ihren Projektor
Dieses Kapitel stellt Ihnen Ihren neuen Projektor vor und beschreibt dessen Funktionen und Bedienungselemente.
Wir gratulieren Ihnen zur Anschaffung Ihres Projektors
Dieser Projektor ist einer der besten zurzeit auf dem Markt erhältlichen Projektoren. Dieser Projektor ermöglicht Ihnen
das Projizieren von scharfen Bildern bis zu 300 Zoll (110 Zoll bei NP610SG; 104 Zoll bei NP510WSG) parallel (diagonal gemessen) von Ihrem PC oder Macintosh-Computer (Tischgerät oder Notebook), Ihrem Videorekorder, Ihrem
DVD-Player oder Ihrer Dokumentenkamera.
Sie können den Projektor auf einen Tisch oder Wagen stellen, ihn für die Rückprojektion hinter dem Projektionsschirm
platzieren oder ihn permanent an der Decke montieren*1. Die Fernbedienung kann drahtlos verwendet werden.
*1 Versuchen Sie nicht, den Projektor selbst an der Decke zu installieren.
Der Projektor muss von qualifizierten Technikern installiert werden, um einen ordnungsgemäßen Betrieb sicherzustellen und die Verletzungsgefahr zu reduzieren.
Die Decke muss für das Gewicht des Projektors eine ausreichende Festigkeit aufweisen und die Installation
muss entsprechend der örtlichen Bauvorschriften ausgeführt werden. Weitere Informationen erhalten Sie von
Ihrem Fachhändler.
Ausstattungsmerkmale, an denen Sie Ihre Freude haben werden:
•
Schnellstart & Schnellausschaltung
Weniger als 4 Sekunden* nach Einschalten der Netzspannung ist der Projektor zur Darstellung der PC- oder
Videobilder bereit.
* Die Schnellstart-Zeit gilt nur, wenn der [STANDBY-MODUS] im Bildschirmdialog auf [NORMAL] gesetzt wurde.
•
•
Der Projektor kann sofort weggestellt werden, nachdem der Projektor ausgeschaltet wurde. Es ist keine Abkühlphase
erforderlich, nachdem der Projektor mithilfe der Fernbedienung oder über das Bedienfeld am Projektorgehäuse
ausgeschaltet wurde.
Direktausschaltung
Der Projektor verfügt über eine Funktion, die „Direktausschaltung“ genannt wird. Mit dieser Funktion kann der
Projektor ausgeschaltet werden (selbst während ein Bild projiziert wird), indem der Hauptnetzschalter bedient wird
oder die Wechselstromversorgung gekappt wird.
Verwenden Sie ein Stromkabel mit Schalter und Unterbrecher, um die Wechselstromversorgung bei eingeschaltetem Projektor auszuschalten.
Weniger als 1W im Standby-Modus mit der Energiespartechnologie
Die Auswahl von [STROMSPAR] für den [STANDBY-MODUS] aus dem Menü kann den Projektor in den StromsparModus versetzen, der nur 0,7W verbraucht.
•
CO2-Messgerät
Diese Funktion bewirkt eine energiesparende Wirkung in Bezug auf die CO2-Emissionsreduktion (kg), wenn die
[ECO-BETRIEBSART] des Projektors auf [AKTIV] eingestellt ist.
Die Menge der CO2-Emissionsreduktion wird in der Bestätigungsmeldung beim Abschalten und in der INFO. des
Bildschirmmenüs angezeigt.
•
7W eingebauter Lautsprecher als integrierte Audio-Lösung
Leistungsstarker 7 Watt Lautsprecher für große Räume.
•
Virtuelle Fernfunktion
Die virtuelle Fernfunktion ermöglicht über das bereitgestellte VGA-Signalkabel eine Netz-Ein/Aus Auswahl für den
Projektor von Ihrem PC aus. Das Dienstprogramm “Virtual Remote Tool”, exklusiv für den Projektor, muss von der
beigefügten NEC Projector CD-ROM auf Ihren Computer installiert werden.
Eine beiliegende NEC Projector CD-ROM enthält exklusiv für den Projektor das Dienstprogramm “Virtual Remote
Tool” und Bedienungshandbücher im PDF-Format.
2
1. Einführung
•
Kurze Projektionsentfernungen (NP610SG/NP510WSG)
Kurzbrennweitige Linsen ermöglichen im Vergleich zu einer typischen Projektorlinse ein größeres Bild bei einer
kürzeren Projektionsentfernung.
•
Verschiedene Eingangskanäle und eine umfassende Gruppe von Systemsteuerungsschnittstellen
Dieser Projektor unterstützt den Empfang von Signalen über folgende Anschlüsse: DVI-I Anschluss (DVI-I 29-Pin)
mit HDCP kompatibel, 15-Pin D-Sub, Bildaustast- und S-Video.
•
AUTOMATISCHE NETZABSCHALTUNG EIN und AUT. NETZ. AUS Funktionalitäten
Über die Funktionalitäten AUT. NETZ. EIN(AC), AUT. NETZ. EIN(COMP1), AUT. NETZ. AUS und AUSSCHALTTIMER ist es nicht notwendig, immer die POWER Taste auf der Fernbedienung oder dem Projektorgehäuse zu
verwenden.
•
Unbefugte Nutzung des Projektors verhindern
Verbesserte Smart-Sicherheitseinstellungen zum Schlüsselwort-Schutz, Gehäuse-Tastensperrfunktion, Sicherheitsschlitz und Öffnung über Sicherheitskette als Schutz gegen unbefugten Zugriff, unbefugte Einstellungen und
Diebstahlsicherung.
•
Über die optionale Fernsteuerung (NP02RC) kann dem Projektor eine STEUER ID zugewiesen werden
Durch Zuweisung von ID-Nummern können mehrere Projektoren separat und getrennt voneinander über die selbe
Fernbedienung bedient werden.
•
Integrierter RJ-45-Anschluss für verdrahtete Netzwerke (außer NP405G/NP305G)
Ein RJ-45-Anschluss ist serienmäßig beigefügt.
•
Auto vertikale Trapezkorrektur
Über die Auto vertikale Trapezkorrektur kann der Projektor seine eigene Neigung ermitteln und vertikale Verzerrungen automatisch beheben.
•
LCD-Projektor mit hoher Auflösung und hoher Helligkeit
Hochauflösende Anzeige - bis zu UXGA kompatibel, XGA (NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/
NP610SG)/WXGA (NP510WG/NP410WG/NP510WSG) natürliche Auflösung.
•
Sechs Voreinstellungen über die der Benutzer Bild und Farbe einstellen kann
Jede Bild-Voreinstellung kann auf den eigenen Bedarf eingestellt, abgespeichert und aufgerufen werden.
•
PC-Steuer-Anschluss
Der Projektor kann mit einem PC oder mit einem Steuersystem über den PC-Steueranschluss gesteuert werden.
•
Optionaler Maus-Fernempfänger
Über die mitgelieferte drahtlose Fernbedienung und den optionalen Maus-Fernempfänger kann die PC-Maus quer
über den Raum hinweg bedient werden. Der optionale Maus-Fernempfänger (NP01MR) unterstützt nahezu alle
PCs die über einen USB-Anschluss verfügen.
Zu diesem Handbuch
Der schnellste Weg für eine erfolgreiche Inbetriebnahme ist, sich bei den ersten Schritten Zeit zu nehmen und alles
auf Anhieb richtig zu machen. Nehmen Sie sich die Zeit, sich mit diesem Handbuch vertraut zu machen. Dies spart
Ihnen unter Umständen später viel Zeit. Am Anfang eines jeden Kapitels finden Sie eine Übersicht über dessen Inhalt.
Wenn das Kapitel für Sie nicht von Belang ist, können Sie es überspringen.
3
1. Einführung
Vergleichstabelle der Hauptmerkmale
Die Hauptmerkmale unterscheiden sich von Modell zu Modell wie folgt.
Standardmodelle
Systemeigenes
Bildseitenverhältnis
(→ Seite 90, 92)
Systemeigene
Auflösung (Punkte
x Zeilen*1)
(→ Seite 90, 92)
Projektionsschirmgröße
(→ Seite 90, 92)
Projektionsentfernung
(→ Seite 90, 92)
Lichtausgang*2*3
auf INAKTIV für
die ECO-BETRIEBSART
(→ Seite 90, 92)
Verkabeltes LAN
(→ Seite 24, 48)
Zoom
(→ Seite 32)
Focus
(→ Seite 33)
Lampenaustauschzeit (Durchschn.)
(→ Seite 78)
Breitbildmodell
NP610G NP510G NP410G NP405G NP310G NP305G NP510WG NP410WG
Standard
Weit
Standard
Weit
XGA (1024 x 768)
WXGA
(1280 x 800)
XGA
(1024 x 768)
WXGA
(1280 x 800)
60"–110"
57"–104"
35"–66"/
0,9 m–1,7 m
36"–66"/0,9
m–1,7 m
2600 Lumen
2100 Lumen
21"–300"
31–470 Zoll/
0,8–11,9 m
30–444 Zoll/0,7–11,3 m
3500
Lumen
3000
Lumen
NP610SG
Modell mit Breitbild und kurzer
Projektionsentfernung
NP510WSG
Modell mit kurzer
Projektionsenetfernung
2600 Lumen
RJ-45
—
2200 Lumen
RJ-45
3000
Lumen
2600
Lumen
—
Verwendung des manuellen Zoom-Hebels
Verwendung des manuellen Fokusrings
RJ-45
Verwendung der Menüfunktion
[DIGITAL-ZOOM]
Verwendung des manuellen Fokushebels
4000 (H) auf INAKTIV für die ECO-BETRIEBSART /5000 (H) auf AKTIV für die ECO-BETRIEBSART
Weitere Einzelheiten zu den technischen Daten siehe Seite 90.
*1 Tatsächliche Pixel sind mehr als 99.99%.
*2 Dies ist der Lichtausgangswert (Lumen), wenn der [VOREINSTELLUNG]-Modus auf [HELL. HOCH] gestellt ist.
Wird ein anderer Modus als [VOREINSTELLUNG]-Modus ausgewählt, kann der Lichtausgang etwas geringer
werden.
*3 Konformität mit ISO 21118-2005
TIPP: Der Modellname ist auf dem Gehäuse angegeben.
FOCUS
Modellname
MENU
EX
IT
R
TE
EN
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
4
1. Einführung
 Bezeichnungen der Projektorteile
Vorderseite / Oberseite
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG
Bedienungselemente
(→ Seite 7)
Zoom-Hebel (→ Seite 32)
Öffnung in Sicherheitskette
Eine Diebstahlsicherung anbringen.
Die Sicherheitskettenöffnung nimmt
Sicherheitskabel oder -ketten mit bis zu
0,18 Zoll/4,6 mm Durchmesser an.
Fokusring
(→ Seite 33)
C
FO
U
S
Fernbedienungssensor
(→ Seite 10)
Integrierter Sicherheitsschlitz (
Linse
)*
Lüftungsschlitze (Einlass) / Filterabdeckung
(→ Seite 81)
Linsenkappe
Einstellbarer Kippfußhebel (→ Seite 31)
Einstellbarer Kippfuß (→ Seite 31)
*
Dieser Sicherheitsschlitz unterstützt das MicroSaver®-Sicherheitssystem.
NP610SG/NP510WSG
Bedienungselemente
(→ Seite 7)
Öffnung in Sicherheitskette
Eine Diebstahlsicherung anbringen.
Die Sicherheitskettenöffnung nimmt
Sicherheitskabel oder -ketten mit bis zu
0,18 Zoll/4,6 mm Durchmesser an.
CU
FO
Fernbedienungssensor
(→ Seite 10)
S
Fokushebel
(→ Seite 33)
Integrierter Sicherheitsschlitz (
Linse
)*
Lüftungsschlitze (Einlass) / Filterabdeckung
(→ Seite 81)
Linsenkappe
*
Dieser Sicherheitsschlitz unterstützt das MicroSaver®-Sicherheitssystem.
Einstellbarer Kippfußhebel (→ Seite 31)
Einstellbarer Kippfuß (→ Seite 31)
5
1. Einführung
Rückseite
Lampenabdeckung (→ Seite 85)
Monauraler-Lautsprecher (7W)
Lüftungsschlitze (Einlass) /
Filterabdeckung (→ Seite 81)
Lüftungsschlitze (Auslass)
Hier entweicht die warme Luft.
Anschlussleiste (→ Seite 8)
Abstandhalter (schwarzer Gummi)
Zur Feineinstellung der Höhe des
hinteren Fußes, den Abstandhalter
entfernen und den hinteren Fuß auf die
gewünschte Höhe drehen.
Hinterer Fuß (Links / Rechts)
(→ Seite 31)
Wechselstrom-Eingang
Schließen Sie hier den im Lieferumfang enthaltenen 2-poligen Netzkabelstecker an. Das andere Ende muss in eine
spannungsführende Wandsteckdose eingesteckt werden.
(→ Seite 25)
Hauptnetzschalter
Wenn Sie das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel an eine spannungsführende Wandsteckdose angeschlossen haben und die
Hauptstromversorgung einschalten, leuchtet die POWER-Anzeige
orange und der Projektor befindet sich im Standby-Modus.
(→ Seite 26, 38)
6
1. Einführung
Ausstattung der Geräteoberseite
7
8
9
10
LAMP
STATUS
12
1.
SOURCE
AUTO ADJ.
5
6
(POWER)-Taste (→ Seite 27, 38)
2. POWER-Anzeige (→ Seite 26, 38, 87)
3. STATUS-Anzeige (→ Seite 87)
4. LAMP-Anzeige (→ Seite 84, 87)
5. SOURCE-Taste (→ Seite 29)
6. AUTO ADJ.-Taste (→ Seite 37)
7. MENU-Taste (→ Seite 56)
8. Tasten  / Lautstärketasten  / TrapezTasten  (→ Seite 34, 37)
9. ENTER-Taste (→ Seite 56)
10. EXIT-Taste (→ Seite 56)
7
4
3
1. Einführung
Ausstattung der Anschlussleiste
NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG
6
3
8
2
1
3
5
4
1
3
5
4
9
10
7
NP405G/NP305G
6
3
8
2
9
7
1. COMPUTER 1 IN/ Komponenten- Eingangsanschluss (15- poliger Mini D- Sub)
(→ Seite 17, 20, 22)
9. PC CONTROL-Anschluss [PC CONTROL] (9- poliger D-Sub) (→ Seite 98)
Schließen Sie an diesen Port einen PC oder ein
Steuersystem an. Dadurch können Sie den Projektor
über das serielle Kommunikationsprotokoll steuern.
Wenn Sie Ihr eigenes Steuerungsprogramm schreiben
möchten, finden Sie die typische PC-Steuercodes
auf Seite 98.
2. COMPUTER 2 (DVI-I) IN-Anschluss (29-Pin)
(HDCP-kompatibel) (→ Seite 19, 20)
(NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/
NP410WG/NP610SG/NP510WSG)
COMPUTER 2 IN/ Komponenten- Eingangsanschluss (15- poliger Mini D- Sub)
(→ Seite 17, 20, 22)
10. LAN-Port (RJ-45) (→ Seite 24)
(bei NP405G/NP305G nicht verfügbar)
(NP405G/NP305G)
3. AUDIO IN Minibuchse (Stereo Mini)
(→ Seite 17, 19, 22)
4. AUDIO OUT- Minibuchse (Stereo Mini)
(→ Seite 21)
5. MONITOR OUT (COMP 1)- Anschluss (15- poliger
Mini D- Sub) (→ Seite 21)
6. S-VIDEO IN- Anschluss (4- poliger Mini DIN)
(→ Seite 23)
7. VIDEO IN- Anschluss (RCA) (→ Seite 23)
8. AUDIO Eingangsbuchsen L/R (RCA)
(→ Seite 23)
8
1. Einführung
 Bezeichnung der Teile des Fernbedienungsgerätes
1
OFF
ON
3
2
POWER
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
4
6
DOWN
7
MENU
9
ENTER
11
13
14
19
17
5
8
EXIT
L-CLICK
R-CLICK
MOUSE
VIDEO
COMPUTER
COMPUTER AUTO ADJ.
1
S-VIDEO
ECO MODE
2
VOLUME
ASPECT
HELP
PICTURE
FREEZE
10
12
16
15
18
21
22
20
1. Infrarot-Sender
(→ Seite 10)
13. VIDEO-Taste
(→ Seite 29)
2. POWER ON-Taste
(→ Seite 27)
14. S-VIDEO-Taste
(→ Seite 29)
3. POWER OFF-Taste
(→ Seite 38)
15. COMPUTER 1 / 2-Taste
(→ Seite 29)
4. MAGNIFY (+)(–)-Taste
(→ Seite 40)
16. AUTO ADJ.- Taste
(→ Seite 37)
5. AV-MUTE-Taste
(→ Seite 40)
17. VOLUME (+)(–)-Taste
(→ Seite 37)
6. PAGE UP / DOWN-Taste*
(→ Seite 46, 47)
18. ECO MODE- Taste
(→ Seite 41)
7. MENU-Taste
(→ Seite 56)
19. ASPECT-Taste
(→ Seite 66)
8. SELECT  -Taste (→ Seite 56)
20. PICTURE-Taste
(→ Seite 61, 62)
9. ENTER-Taste (→ Seite 56)
21. HELP-Taste
(→ Seite 78)
10. EXIT-Taste (→ Seite 56)
11. MOUSE L-CLICK-Taste*
(→ Seite 46, 47)
22. FREEZE-Taste
(→ Seite 40)
12. MOUSE R-CLICK-Taste*
(→ Seite 46, 47)
* Die Tasten PAGE UP/DOWN, MOUSE L-CLICK und MOUSE R-CLICK funktionieren nur, wenn der im Lieferumfang
enthaltene optionale Maus-Empfänger an Ihren Computer angeschlossen ist.
9
1. Einführung
Einlegen der Batterie
1 Drücken Sie fest auf die
Batterieabdeckung und
schieben Sie sie ab.
2 Setzen Sie neue Batterien (AAA)
ein. Achten Sie auf die richtige
Ausrichtung der Batteriepole
(+/–).
3 Schließen Sie die Batterieabde-
ckung, bis sie einrastet.Verwenden
Sie niemals verschiedene Batterietypen oder neue und alte Batterien
zusammen.
Vorsichtsmaßnahmen zur Fernbedienung
•
•
•
•
•
Behandeln Sie die Fernbedienung mit Sorgfalt.
Wischen Sie die Fernbedienung sofort trocken, wenn sie einmal nass geworden sein sollte.
Vermeiden Sie übermäßige Hitze und Feuchtigkeit.
Erhitzen Sie die Batterien nicht, nehmen Sie sie nicht auseinander und werfen Sie sie nicht ins Feuer.
Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn Sie beabsichtigen, die Fernbedienung über einen längeren Zeitraum
hinweg nicht zu benutzen.
• Stellen Sie sicher, dass die Batteriepole (+/-) richtig ausgerichtet sind.
• Verwenden Sie niemals verschiedene Batterietypen oder neue und alte Batterien zusammen.
• Entsorgen Sie leere Batterien entsprechen den an Ihrem Wohnort geltenden Bestimmungen
Reichweite der drahtlosen Fernbedienung
7 m/22 Fuß
Fernbedienung
30°
30°
Fernbedienungssensor am Projektorgehäuse
Fernbedienung
30°
30°
7 m/22 Fuß
• Das Infrarot-Signal der Fernbedienung hat innerhalb eines Einstrahlwinkels von 60° bei freier Sichtlinie zum Sensor
am Projektorgehäuse eine Reichweite von bis zu 22 Fuß/7 m.
• Der Projektor spricht nicht an, wenn sich zwischen der Fernbedienung und dem Sensor Gegenstände befinden
oder wenn helles Licht auf den Sensor fällt. Auch schwache Batterien können einen ordnungsgemäßen Betrieb
des Projektors verhindern.
10
2. Installation und Anschlüsse
Dieses Kapitel beschreibt die Aufstellung des Projektors und den Anschluss von Video- und Audioquellen.
Die Aufstellung und Bedienung Ihres Projektors ist denkbar einfach. Bevor Sie den Projektor jedoch in Betrieb nehmen,
sind folgende Vorarbeiten erforderlich:
z Stellen Sie einen Projektionsschirm und den
Projektor auf.
x Schließen Sie ihren Computer oder ihr Videogerät an den Projektor an.
(→ Seite 17, 19, 20, 21, 22, 23, 24)
c Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel
an. (→ Seite 25)
HINWEIS: Stellen Sie vor dem Transport des Projektors
sicher, dass sowohl das Netzkabel als auch alle anderen
Kabel abgetrennt sind. Decken Sie die Linse mit der
Linsenkappe ab, wenn Sie den Projektor transportieren
oder nicht verwenden.
An eine Wandsteckdose.
 Aufstellung des Projektionsschirmes und des Projektors
Auswahl eines Aufstellungsortes
HINWEIS: Die Projektionsentfernungen sind von Modell zu Modell unterschiedlich.
[NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G]
Je weiter der Projektor vom Projektionsschirm oder der Wand entfernt ist, desto größer wird das Bild. Die kleinste
Bilddiagonale beträgt 0,53 m (21"), wenn der Projektor grob gemessen etwa 0,8 m (30") von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt aufgestellt ist. Die größte Bilddiagnonale beträgt 7,6 m (300"), wenn der Projektor ca. 10,3 m
(407") von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt aufgestellt ist.
Bildschirmformat (Einheit: cm/Zoll)
609,6(B)�457,2(H) / 240(B)�180(H)
30
487,7(B)�365,8(H) / 192(B)�144(H)
24
406,4(B)�304,8(H) / 160(B)�120(H)
365,8(B)�274,3(H) / 144(B)�108(H)
243,8(B)�182,9(H) / 96(B)�72(H)
203,2(B)�152,4(H) / 80(B)�60(H)
"
60
40
10 5"
,3
/4
07
"
1"
32
27
3/
8,
4"
6,
9/
2/
20
6,
1/
ol
l)
5,
16
1/
A
bs
ta
nd
(E
in
he
it:
m
/Z
4,
7
3, "
4/
13
5"
10
7/
2,
2,
0/
81
"
2"
3"
"
0
30 ,8/
1, "
4 0/
1, 0"
3/
53
"
Linsenzentrum
30
21" "
"
24
61,0(B)�45,7(H) / 24(B)�18(H)
42,7(B)�32(H) / 17(B)�13(H)
0"
0"
80
121,9(B)�91,4(H) / 48(B)�36(H)
81,3(B)�61,0(H) / 32(B)�24(H)
0"
12
10
162,6(B)�121,9(H) / 64(B)�48(H)
0"
20
18
0"
15
0"
304,8(B)�228,6(H) / 120(B)�90(H)
Bildschirmformat
0"
TIPP:
• Die Entfernungen ergeben sich durch die Mittelwerte zwischen Tele und Weitwinkel. Verwenden Sie sie als Richtlinie.
• Der Zoom-Hebel dient der Anpassung der Bildgröße um bis zu +/-10 %.
• Einzelheiten zur Projektionsentfernung siehe Seite 15.
11
2. Installation und Anschlüsse
[NP510WG/NP410WG]
Je weiter der Projektor vom Projektionsschirm oder der Wand entfernt ist, desto größer wird das Bild. Die kleinste
Bilddiagonale beträgt 0,53 m (21"), wenn der Projektor grob gemessen etwa 0,8 m (31") von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt aufgestellt ist. Die größte Bilddiagnonale beträgt 7,6 m (300"), wenn der Projektor ca. 11,0 m
(431") von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt aufgestellt ist.
Bildschirmformat (Einheit: cm/Zoll)
646,2(B)�403,9(H) / 254(B)�159(H)
30
516,9(B)�323,1(H) / 204(B)�127(H)
430,8(B)�269,2(H) / 170(B)�106(H)
387,7(B)�242,3(H) / 153(B)�95(H)
258,5(B)�161,5(H) / 102(B)�64(H)
215,4(B)�134,6(H) / 85(B)�53(H)
"
60
40
11 5"
,0
/4
31
"
7"
34
28
8,
8/
8"
3/
7,
6/
21
6,
5/
ol
l)
5,
17
4/
A
bs
ta
nd
(E
in
he
it:
m
/Z
4,
4
3, "
6/
14
3"
11
9/
2,
2,
2/
85
"
2"
5"
"
0
31 ,8/
0, "
4 9/
1, 2"
4/
56
"
Linsenzentrum
30
21" "
"
25
64,6(B)�40,4(H) / 25(B)�16(H)
45,2(B)�28,3(H) / 18(B)�11(H)
0"
0"
80
129,2(B)�80,8(H) / 51(B)�32(H)
86,2(B)�53,8(H) / 34(B)�21(H)
0"
12
10
172,3(B)�107,7(H) / 68(B)�42(H)
0"
20
18
0"
15
0"
323,1(B)�201,9(H) / 127(B)�79(H)
Bildschirmformat
0"
24
TIPP:
• Die Entfernungen sind durch die Mittelwerte zwischen Tele und Weit aufgeführt. Verwenden Sie sie als Richtlinie.
• Der Zoom-Hebel dient der Anpassung der Bildgröße um bis zu +/-10 %.
• Einzelheiten zur Projektionsentfernung, siehe Seite 15.
12
2. Installation und Anschlüsse
[NP610SG]
Je weiter der Projektor vom Projektionsschirm oder von der Wand entfernt ist, desto größer ist das Bild. Die Mindestgröße, die das Bild haben kann, ist ca. 60 Zoll (1,52 m) Bilddiagonale, wenn der Projektor ungefähr 35 Zoll (0,9 m) von
der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt ist. Das Höchstgröße, die das Bild erreichen kann, ist 110 Zoll (2,8 m),
wenn der Projektor ungefähr 66 Zoll (1,7 m) von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt ist.
Bildschirmformat (Einheit: cm/Zoll)
223,5(B)�167,6(H) / 88(B)�66(H)
11
Bildschirmformat
0"
203,2(B)�152,4(H) / 80(B)�60(H)
10
0"
182,9(B)�137,2(H) / 72(B)�54(H)
90
"
162,6(B)�121,9(H) / 64(B)�48(H)
80
156,5(B)�117,3(H) / 62(B)�46(H)
142,2(B)�106,7(H) / 56(B)�42(H)
"
1,
51
3"
l)
1,
/5
7"
36
A
bs
ta
nd
(E
in
he
it:
m
/Z
ol
1,
0
/3 ,90
5"
0,
96
/3
8"
1,
05
/4
1
1, "
16
/4
6"
1,
20
/4
/6
9"
6"
"
/5
Linsenzentrum
"
64
60
"
70
67
130,0(B)�97,5(H) / 51(B)�38(H)
121,9(B)�91,4(H) / 48(B)�36(H)
"
77
TIPP:
• Der Digital-Zoom kann ein verschwommenes Bild verursachen, da das Zoomen elektronisch ausgeführt wird.
• Die Digital-Zoom-Funktion dient der Anpassung der Bildgröße um bis zu -20 %. (→ Seite 32)
• Einzelheiten zur Projektionsentfernung, siehe Seite 16.
13
2. Installation und Anschlüsse
[NP510WSG]
Je weiter der Projektor vom Projektionsschirm oder von der Wand entfernt ist, desto größer ist das Bild. Die Mindestgröße, die das Bild haben kann, ist ca. 57 Zoll (1,45 m) Bilddiagonale, wenn der Projektor ungefähr 36 Zoll (0,9 m) von
der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt ist. Das Höchstgröße, die das Bild erreichen kann, ist 104 Zoll (2,6 m),
wenn der Projektor ungefähr 66 Zoll (1,7 m) von der Wand oder dem Projektionsschirm entfernt ist.
Bildschirmformat (Einheit: cm/Zoll)
224,0(B)�140,0(H) / 88(B)�55(H)
Bildschirmformat
10
4"
215,4(B)�134,6(H) / 85(B)�53(H)
10
0"
193,9(B)�121,2(H) / 76(B)�48(H)
90
"
187,4(B)�117,1(H) / 74(B)�46(H)
172,3(B)�107,7(H) / 68(B)�42(H)
150,8(B)�94,2(H) / 59(B)�37(H)
"
60
"
/6
1,
60
7"
ol
l)
1,
/5
5"
44
A
bs
ta
nd
(E
in
he
it:
m
/Z
1,
0
/3 ,90
6"
0,
95
/3
7"
1,
11
/4
4
1, "
28
/5
0"
1,
39
/5
/6
6"
"
3"
57
67
122,8(B)�76,7(H) / 48(B)�30(H)
"
"
70
129,2(B)�80,8(H) / 51(B)�32(H)
Linsenzentrum
87
80
TIPP:
• Der Digital-Zoom kann ein verschwommenes Bild verursachen, da das Zoomen elektronisch ausgeführt wird.
• Die Digital-Zoom-Funktion dient der Anpassung der Bildgröße um bis zu -20 %. (→ Seite 32)
• Einzelheiten zur Projektionsentfernung, siehe Seite 16.
14
2. Installation und Anschlüsse
Projektionsentfernung und Bildschirmgröße
Nachfolgendes zeigt die richtigen relativen Positionen des Projektors und des Projektionsschirmes. Bestimmen Sie
den Aufstellungsort anhand der Tabelle.
Entfernungstabelle [NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG]
C
Bildschirmmitte
B
Linsenmmitte
α
D
Unterer Bildschirmmteil
B = Vertikale Entfernung zwischen Linsenmitte
und Bildschirmmitte
C = Projektionsentfernung
D = Vertikale Entfernung zwischen Linsenmitte
und unterem Bildschirmteil (oberer Bildschirmteil für Deckenprojektion)
α = Projektionswinkel
HINWEIS: Die Werte in den Tabellen sind Designwerte
und können schwanken.
[NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G]
Diagonale
Zoll
mm
21
533
25
635
30
762
40
1016
60
1524
72
1829
80
2032
84
2134
90
2286
100
2540
120
3048
150
3810
180
4572
200
5080
210
5334
240
6096
270
6858
300
7620
Bildschirmgruöße
Breite
Zoll
mm
17
427
20
508
24
610
32
813
48
1219
58
1463
64
1626
67
1707
72
1829
80
2032
96
2438
120
3048
144
3658
160
4064
168
4267
192
4877
216
5486
240
6096
Höhe
Zoll
13
15
18
24
36
43
48
50
54
60
72
90
108
120
126
144
162
180
mm
320
381
457
610
914
1097
1219
1280
1372
1524
1829
2286
2743
3048
3200
3658
4115
4572
B
Zoll
4
5
6
8
12
15
17
17
19
21
25
31
37
41
43
50
56
62
mm
110
131
157
210
314
377
419
440
471
524
629
786
943
1048
1100
1257
1414
1572
Zoll
29
36
48
73
87
97
102
110
122
147
184
221
246
258
295
332
369
Weit
mm
746
903
1217
1845
2221
2473
2598
2787
3101
3729
4671
5613
6241
6555
7497
8439
9381
C
-
Zoll
30
36
43
58
88
105
117
123
132
147
177
221
266
295
310
355
399
444
Fern
mm
753
903
1092
1469
2223
2675
2977
3128
3354
3731
4485
5616
6747
7501
7878
9009
10140
11271
D
Zoll
-2
-2
-3
-4
-6
-7
-8
-8
-8
-9
-11
-14
-17
-19
-20
-23
-25
-28
mm
-50
-60
-71
-95
-143
-171
-191
-200
-214
-238
-286
-357
-429
-476
-500
-572
-643
-714
Weit
Gard
10,0
9,9
9,8
9,7
9,6
9,6
9,6
9,6
9,6
9,6
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
mm
-25
-29
-35
-47
-71
-85
-94
-99
-106
-118
-141
-177
-212
-236
-247
-283
-318
-353
Weit
Gard
10,0
9,9
9,8
9,7
9,6
9,6
9,6
9,6
9,6
9,6
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
9,5
α
-
Fern
Gard
8,3
8,3
8,2
8,1
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
7,9
7,9
7,9
7,9
[NP510WG/NP410WG]
Diagonale
Zoll
mm
21
533
25
635
30
762
40
1016
60
1524
72
1829
80
2032
84
2134
90
2286
100
2540
120
3048
150
3810
180
4572
200
5080
210
5334
240
6096
270
6858
300
7620
Bildschirmgruöße
Breite
Zoll
mm
18
452
21
538
25
646
34
862
51
1292
61
1551
68
1723
71
1809
76
1939
85
2154
102
2585
127
3231
153
3877
170
4308
178
4523
204
5169
229
5816
254
6462
Höhe
Zoll
11
13
16
21
32
38
42
45
48
53
64
79
95
106
111
127
143
159
mm
283
337
404
538
808
969
1077
1131
1212
1346
1615
2019
2423
2692
2827
3231
3635
4039
B
Zoll
5
5
7
9
13
16
17
18
20
22
26
33
39
44
46
52
59
66
mm
117
139
167
222
333
400
444
466
500
555
666
833
1000
1111
1166
1333
1499
1666
Zoll
31
38
51
77
93
103
108
116
129
156
195
234
260
274
313
352
391
Weit
mm
791
957
1290
1956
2354
2621
2754
2954
3287
3953
4951
5950
6615
6948
7947
8945
9944
15
C
-
Zoll
31
38
46
61
93
112
124
131
140
156
187
234
282
313
329
376
423
470
Fern
mm
798
957
1158
1557
2356
2835
3156
3316
3555
3955
4754
5953
7152
7951
8351
9550
10748
11947
D
Zoll
-1
-1
-1
-2
-3
-3
-4
-4
-4
-5
-6
-7
-8
-9
-10
-11
-13
-14
α
-
Fern
Gard
8,3
8,3
8,2
8,1
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
8,0
7,9
7,9
7,9
7,9
2. Installation und Anschlüsse
Entfernungstabelle [NP610SG/NP510WSG]
B = Vertikale Entfernung zwischen Linsenmitte
und Bildschirmmitte
C = Projektionsentfernung
D = Vertikale Entfernung zwischen Linsenmitte
und unterem Bildschirmteil (oberer Bildschirmteil für Deckenprojektion)
α = Projektionswinkel
C
Bildschirmmitte
B
Linsenmmitte
α
D
Unterer Bildschirmmteil
HINWEIS: Die Werte in den Tabellen sind Designwerte
und können schwanken.
[NP610SG]
Diagonale
Zoll
mm
60
1524
64
1626
70
1778
77
1956
80
2032
90
2286
100
2540
110
2794
Bildschirmgruöße
Breite
Zoll
mm
48
1219
51
1300
56
1422
62
1565
64
1626
72
1829
80
2032
88
2235
Höhe
Zoll
36
38
42
46
48
54
60
66
mm
914
975
1067
1173
1219
1372
1524
1676
B
Zoll
20
21
23
26
27
30
33
36
mm
505
538
589
648
673
757
841
926
Zoll
35
38
41
46
47
53
59
66
C
Weit
mm
48
51
56
61
64
71
79
87
α
Weit
Gard
29.4
29.4
29.3
29.3
29.2
29.2
29.1
29.1
mm
125
131
153
175
190
197
206
228
α
Weit
Gard
29,4
29,4
29,3
29,2
29,1
29,1
29,1
29,1
D
mm
895
956
1049
1156
1203
1357
1511
1665
Zoll
2
2
2
2
3
3
3
3
[NP510WSG]
Diagonale
Zoll
mm
57
1448
60
1524
70
1778
80
2032
87
2210
90
2286
94
2388
104
2642
Bildschirmgruöße
Breite
Zoll
mm
48
1228
51
1292
59
1508
68
1723
74
1874
76
1939
80
2025
88
2240
Höhe
Zoll
30
32
37
42
46
48
50
55
mm
767
808
942
1077
1171
1212
1265
1400
B
Zoll
20
21
25
28
31
32
33
37
mm
508
535
624
713
776
803
838
928
Zoll
36
37
44
50
55
57
59
66
C
Weit
D
mm
902
951
1114
1277
1392
1441
1506
1669
Zoll
5
5
6
7
7
8
8
9
ACHTUNG
Reflexion des Bildes
* Die Deckenmontage Ihres Projektors muss von einem
qualifizierten Techniker durchgeführt werden. Für
nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren
NEC-Fachhändler.
* Versuchen Sie nicht, den Projektor selbst zu installlieren.
• Betreiben Sie Ihren Projektor nur auf einer festen,
waagerechten Unterlage. Beim Herunterfallen des
Projektors auf den Boden könnten Sie sich Verletzungen zuziehen und der Projektor könnte schwer
beschädigt werden.
• Betreiben Sie den Projektor nicht an Orten, an denen
er großen Temperaturschwankungen ausgesetzt
wäre. Der Betriebstemperaturbereich des Projektors
liegt zwischen 5°C und 40°C (Bei 35°C bis 40°C wird
automatisch der Eco-Modus ausgewählt.).
• Schützen Sie den Projektor vor Feuchtigkeit, Staub
und Rauch. Andernfalls könnte die Bilddarstellung
beeinträchtigt werden.
• Achten Sie auf eine ausreichende Ventilation im Bereich des Projektors, damit Hitze entweichen kann.
Decken Sie weder die seitlichen noch vorderen Lüftungsschlitze am Projektor ab.
Wenn Sie das Bild vom Projektor mit Hilfe eines Spiegels
reflektieren, kommen Sie auch wenn Ihnen nur wenig
Platz zur Verfügung steht, in den Genuss eines viel
größeren Bildes. Kontaktieren Sie Ihren NEC-Händler,
falls Sie ein Spiegelsystem benötigen. Wenn Ihr Bild
bei der Verwendung eines Spiegels spiegelverkehrt
dargestellt wird, können Sie die Bildausrichtung mit
den MENU- und -Tasten am Projektorgehäuse
oder mit den Tasten auf der Fernbedienung korrigieren.
(→ Seite 72)
16
2. Installation und Anschlüsse
 Herstellen der Anschlüsse
HINWEIS: Bei Benutzung eines Notebook-PCs müssen Sie diesen am Projektor anschließen, während sich der Projektor im StandbyModus befindet und bevor Sie den Notebook-PC einschalten.
In den meisten Fällen wird das Ausgangssignal des Notebook-PCs nur eingeschaltet, wenn dieser vor dem Einschalten an den
Projektor angeschlossen wurde.
* Wenn das Bild während des Fernbedienungsbetriebes abschaltet, liegt das möglicherweise daran, dass der Bildschirmschoner
des Computers oder die Power Management-Software aktiviert ist.
Aktivieren des externen Displays des Computers.
Die Tatsache, dass auf dem Bildschirm des Notebook-PCs ein Bild angezeigt wird, bedeutet nicht, dass zwangsläufig auch ein
Signal zum Projektor ausgegeben wird.
Bei der Verwendung eines PC-kompatiblen Laptops wird das externe Display durch eine Kombination von Funktionstasten aktiviert
/ entaktiviert.
Normalerweise wird das externe Display mit der Tastenkombination der “Fn”-Taste und einer der 12 Funktionstasten ein- oder ausgeschaltet. NEC-Laptops verwenden z.B. die Tastenkombination Fn + F3, während Dell-Laptops die Tastenkombination Fn + F8
verwenden, um durch die Auswahlmöglichkeiten des externen Displays zu schalten.
Anschluss Ihres PC’s oder Macintosh-Computers
HINWEIS: Plug & Play unterstützte Signale (DDC2)
EINGANG
COMPUTER 2 IN
analog
digital
COMPUTER 1 IN
analog
Modell
NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/
NP410WG/NP610SG/NP510WSG
NP405G/NP305G
ja
ja
ja
ja
ja
—
NP405G/NP305G
COMPUTER 2 IN
COMPUTER 1 IN
AUDIO IN
Audiokabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
VGA-Signalkabel (Lieferumfang)
An den 15-poligen D-Sub-Anschluss am Projektor. Die Verwendung eines handelsüblichen
Verteilerverstärkers wird empfohlen, falls ein
Signalkabel angeschlossen wird, das länger
als das mitgelieferte Kabel ist.
PHONE
IBM VGA oder Kompatible (Notebook)
oder Macintosh (Notebook)
17
HINWEIS: Verwenden Sie für ältere MacintoshModelle für den Anschluss an dessen Videoport
einen handelsüblichen Stiftadapter (nicht im
Lieferumfang enthalten).
2. Installation und Anschlüsse
• Nach Einschalten des Projektors die Quellenbezeichnung des jeweiligen Eingangsanschlusses anwählen.
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
Eingangsanschluss
QUELLE-Taste am Projektorgehäuse
Taste auf der Fernbedienung
COMPUTER 1 IN
COMPUTER1
(COMPUTER 1)
COMPUTER 2(DVI-I)IN
COMPUTER2(DIGITAL)
oder
COMPUTER2(ANALOG)
(COMPUTER 2)
[NP405G/NP305G]
Eingangsanschluss
QUELLE-Taste am Projektorgehäuse
Taste auf der Fernbedienung
COMPUTER 1 IN
COMPUTER 1
(COMPUTER 1)
COMPUTER 2 IN
COMPUTER 2
(COMPUTER 2)
HINWEIS: Der Projektor ist nicht mit den videoentschlüsselten Signalen des NEC ISS-6020-Umschalter kompatibel.
HINWEIS: Möglicherweise wird ein Bild nicht richtig angezeigt, wenn eine Video- oder S-Video-Quelle über einen handelsüblichen
Abtastumwandler wiedergegeben wird.
Das liegt darin begründet, dass der Projektor in der Standard-Einstellung ein Videosignal als Computersignal bearbeitet. Verfahren
Sie in einem solchen Fall wie folgt.
* Wenn bei der Anzeige eines Bildes unten und oben schwarze Streifen zu sehen sind oder ein dunkles Bild nicht richtig angezeigt
wird:
Lassen Sie ein Bild projizieren, das den Bildschirm ausfüllt, und drücken Sie anschließend die AUTO ADJ. -Taste auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse.
18
2. Installation und Anschlüsse
Wiedergabe von DVI-Digitalsignalen (außer NP405G und NP305G)
Um DVI-Digitalsignale zu projizieren, müssen Sie den PC und den Projektor unbedingt vor dem Einschalten mit einem
DVI-kabel (nicht im Lieferumfang) verbinden. Schalten Sie zuerst den Projektor ein und wählen Sie Computer 2 (Digital) aus dem Quellenmenü aus, bevor Sie Ihren PC einschalten. Falls Sie dies unterlassen, wird der Digitalausgang
der Graphikkarte nicht aktiviert und es kann kein Bild dargestellt werden. In diesem Fall müssen Sie Ihren PC neu
starten. Schließen Sie das DVI-kabel nicht bei eingeschaltetem Projektor an. Falls das Signalkabel abgetrennt und
dann wieder angeschlossen wurde, wird das Bild möglicherweise nicht korrekt dargestellt. In diesem Fall müssen Sie
Ihren PC neu starten.
HINWEIS:
• Verwenden Sie ein DVI-Kabel oder ein Kabel, das kompatibel ist mit DDWG (Digital Display Working Group) DVI (Digital Visual
Interface) Revision 1.0 Standard. Das DVI-Kabel sollte nicht länger als 5 m (196") sein. Es kann das einfache und Dual-DVI-kabel
verwendet werden.
• Der DVI (DIGITAL) Anschluss akzeptiert VGA (640 x 480), SVGA (800 x 600), 1152 x 864, XGA (1024 x 768), WXGA (1280 x 800
@ bis zu 60Hz) und SXGA (1280 x 1024 @ bis zu 60Hz).
IBM PC oder Kompatibel (Tischgerät)
oder Macintosh (Tischgerät)
PHONE
Audiokabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
AUDIO IN
DVI-Kabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
COMPUTER 2 (DVI-I) IN
19
2. Installation und Anschlüsse
Gleichzeitige Verwendung von zwei analog COMPUTER-Eingängen
Wenn Sie zwei analog COMPUTER-Eingänge gleichzeitig verwenden müssen, schließen Sie ein VGA-Signalkabel
an, wie unten gezeigt.
NP405G/NP305G
COMPUTER 2 (DVI-I) IN
COMPUTER 1 IN
AUDIO IN
COMPUTER 2 IN
DVI zu VGA adapter
(Lieferumfang)
Audiokabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
VGA-Signalkabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
VGA-Signalkabel
(Lieferumfang)
PHONE
IBM-PC oder kompatibler PC (NotebookTyp) oder Macintosh (Notebook-Typ)
IBM-PC oder kompatibler PC
(Desktop-Typ) oder Macintosh
(Desktop-Typ)
HINWEIS: Wenn der DVI-zu-VGA-Adapter nicht über einen längeren Zeitraum hinweg verwendet wird, trennen Sie ihn vom Projektor
ab. Anderenfalls kann der Projektoranschluss beschädigt werden.
20
2. Installation und Anschlüsse
Anschluss eines externen Monitors
AUDIO OUT
MONITOR OUT (COMP 1)
VGA-Signalkabel (nicht im Lieferumfang
enthalten)
VGA-Signalkabel
(Lieferumfang)
AUDIO
IN
PHONE
Sie können einen separaten, externen Monitor an Ihren Projektor anschließen, um sich während der Bildprojektion
auf dem Monitor gleichzeitig das analoge Computer-Bild anzeigen zu lassen.
HINWEIS:
• Ein Daisychain-Anschluss ist nicht möglich.
• Bei Anschluss eines Audiogerätes wird der Projektor-Lautsprecher des Projektors deaktiviert.
21
2. Installation und Anschlüsse
Anschluss Ihres DVD-Players mit Komponenten-Ausgang
COMPUTER 1 IN
AUDIO IN
15-pol. - an - RCA
(Weibchen)3 Kabel - Adapter
(ADP-CV1E)
Audiogerät
Komponenten-Video-RCA-3
Kabel (nicht im Lieferumfang
enthalten)
AUDIO IN
L
R
DVD-Player
L
Audiokabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
R
AUDIO OUT
Y
Cb
Cr
Component
Ein Komponenten-Signal wird automatisch angezeigt. Falls nicht, wählen Sie im Menü [EINRICHTEN] → [OPTIONEN(1)] → [SIGNALAUSWAHL] → [COMPUTER1], und setzen Sie dann ein Kontrollzeichen in die KomponentenOptionsschaltfeld.
• Nach Einschalten des Projektors die Quellenbezeichnung des jeweiligen Eingangsanschlusses anwählen.
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
Eingangsanschluss
QUELLE-Taste am Projektorgehäuse
Taste auf der Fernbedienung
COMPUTER 1 IN
COMPUTER1
(COMPUTER 1)
COMPUTER 2 (DVI-I) IN
COMPUTER 2(ANALOG)
(COMPUTER 2)
[NP405G/NP305G]
Eingangsanschluss
QUELLE-Taste am Projektorgehäuse
Taste auf der Fernbedienung
COMPUTER 1 IN
COMPUTER 1
(COMPUTER 1)
COMPUTER 2 IN
COMPUTER 2
(COMPUTER 2)
HINWEIS: Weitere Informationen über die Spezifikation des Video-Ausgangs Ihres DVD-Players entnehmen Sie bitte dem Bedienungshandbuch für Ihren DVD-Player.
22
2. Installation und Anschlüsse
Anschluss Ihres Videorekorders
S-VIDEO IN
AUDIO IN
VIDEO IN
S-Videokabel
(nicht im Lieferumfang enthalten)
Audiokabel (nicht im
Lieferumfang enthalten)
Videokabel
(nicht im Lieferumfang enthalten)
Audiogerät
Videorekorder
L
R
AUDIO OUT
VIDEO S-VIDEO
AUDIO IN
VIDEO OUT
L
R
Audiokabel (nicht im
Lieferumfang enthalten)
• Nach Einschalten des Projektors die Quellenbezeichnung des jeweiligen Eingangsanschlusses anwählen.
Eingangsanschluss
QUELLE-Taste am Projektorgehäuse
Taste auf der Fernbedienung
VIDEO IN
VIDEO
(VIDEO)
S-VIDEO IN
S-VIDEO
(S-VIDEO)
HINWEIS: Die Video- und S-Videoeingänge teilen sich die AUDIO IN L- und R-Buchsen (RCA).
HINWEIS: Weitere Informationen über die Spezifikation des Video-Ausgangs Ihres Videorekorders entnehmen Sie bitte dem
Videorekorder-Bedienungshandbuch.
HINWEIS: Möglicherweise wird ein Bild nicht richtig angezeigt, wenn eine Video- oder S-Video-Quelle über einen Abtastumwandler
im Schnellvorlauf oder Schnellrücklauf wiedergegeben wird.
23
2. Installation und Anschlüsse
Anschluss an ein Netzwerk (außer NP405G und NP305G)
Der Projektor ist standardmäßig mit einem LAN-Anschluss (RJ-45) ausgerüstet, über den mit einem LAN-Kabel ein
Netzwerkanschluss hergestellt werden kann.
Bei Anschluss an ein Netzwerk können über das LAN-Kabel die Netzwerk- und die Mail-Hinweis-Einstellungen gemacht
werden. Um einen LAN-Anschluss zu benutzen, müssen Sie dem Projektor auf der Bildschirmseite [PROJECTOR
NETWORK SETTINGS] (Projektor netzwerk-einstellungen) des Webbrowsers auf Ihrem Computer eine IP-Adresse
zuweisen. Zur Einstellung, siehe Seite 48, 49, 50.
Beispiel eines LAN-Anschlusses
Beispiel eines verdrahteten LAN-Anschlusses
Server
Hub
HINWEIS: Verwenden Sie ein LAN-Kabel der
Kategorie 5 oder höher.
LAN-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten)
LAN
24
2. Installation und Anschlüsse
Anschluss des im Lieferumfang enthaltenen Netzkabels
Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an den Projektor an.
Schließen Sie zunächst den zweipoligen Stecker des im Lieferumfang enthaltenen Netzkabels an den AC IN-Eingang
des Projektors und dann den anderen Stecker an eine Wandsteckdose an.
S
U
C
O
F
ME
NU
ENTER
EXIT
SO
UR
CE
AU
TO
AD
J.
LA
STA MP
TU
S
An eine Wandsteckdose.←
Stellen Sie sicher, dass die Stifte vollständig sowohl in
den AC IN-Anschluss als auch in die Wandsteckdose
eingesteckt sind.
VORSICHT:
Berühren Sie auf keinen Fall die Ventilationsöffnungen vorn links (von vorn betrachtet), da sie bei eingeschaltetem
Projektor und auch sofort nach dem Ausschalten des Projektors heiß sind.
25
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Dieses Kapitel beschreibt das Einschalten des Projektors und das Projizieren eines Bildes auf den Projektionsschirm.
 Einschalten des Projektors
HINWEIS:
• Der Projektor verfügt über zwei Netzschalter: einen Hauptnetzschalter und eine
(POWER)-Taste (POWER ON und OFF auf der
Fernbedienung).
• Stellen Sie vor dem Anschließen oder Abtrennen des im Lieferumfang enthaltenen Netzkabels sicher, dass sich der Hauptnetzschalter in der Aus-Position () befindet. Andernfalls könnte der Projektor beschädigt werden.
1. Nehmen Sie die Linsenkappe ab.
FO
CU
S
C
FO
U
S
• Nehmen Sie die Linsenkappe nicht ab, indem Sie an
der Schnur ziehen. Dadurch könnte der Bereich um die
Linse herum mechanisch beschädigt werden.
2. Drücken Sie zum Einschalten der Hauptstromversorgung zum Projektor den Hauptnetzschalter in EinPosition ( I ).
Der Projektor geht in den Standby-Modus über. Im
Standby-Modus leuchtet die POWER-Anzeige orange
und die STATUS-Anzeige grün, wenn [NORMAL] für den
[STANDBY-MODUS] ausgewählt wird.
Einzelheiten hierzu finden Sie im Kapitel “Netzanzeige”.
(→ Seite 87)
26
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
3. Drücken Sie die
(POWER)-Taste am Projektorgehäuse oder die POWER ON-Taste auf der Fernbedienung
für 1 Sekunde.
LAMP
STATUS
SOURCE
Die POWER-Anzeige schaltet sich zu Grün um und der
Projektor ist betriebsbereit.
OFF
AUTO ADJ.
ON
POWER
HINWEIS: Wenn der Projektor eingeschaltet wird, kann es einige
Zeit dauern, bis das Licht der Lampe hell wird.
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
MENU
TIPP:
• Wenn die STATUS-Anzeige orange leuchtet, ist die [BEDIENFELD-SPERRE] aktiviert. (→ Seite 72)
• Wenn die Meldung „Der Projektor ist gesperrt! Geben Sie Ihr
Schlüsselwort ein.“ angezeigt wird, bedeutet dies, dass das
[SICHERHEIT] aktiviert ist. (→ Seite 43)
Standby
LAMP
STATUS
SOURCE
Stellen Sie nach dem Einschalten Ihres Projektors sicher,
dass die Computer- oder Videoquelle eingeschaltet ist und
dass die Linsenkappe entfernt wurde.
HINWEIS: Wenn kein Signal anliegt, wird entweder das NEC-Logo, ein
blauer (Standardeinstellung) oder ein schwarzer Bildschirm angezeigt.
Der Projektor schaltet automatisch auf die [ECO-BETRIEBSART], wenn
das NEC-Logo, ein blauer oder ein schwarzer Bildschirm angezeigt
wird.
Sobald ein aktives Signal angeschlossen wird, schaltet sich der
Projektor für die ECO-BETRIEBSART wieder auf seine vorherige
Einstellung.
27
Anzeige blinkt Eingeschaltet
AUTO ADJ.
Leictet stetig Orange
Blinkt grün
(→ seite 87)
Leichtet stetig
grün
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Hinweis zum Eröffnungsbildschirm (Menüsprachen-Auswahlbildschirm)
Beim ersten Einschalten des Projektors erscheint das Eröffnungsmenü. In diesem Menü haben Sie die Möglichkeit
aus 21 Menüsprachen eine Sprache auszuwählen.
Verfahren Sie zum Auswählen einer Menüsprache bitte wie folgt:
1. Wählen Sie mit der , H, F or E –Taste eine der 21
Sprachen als Menüsprache aus.
OFF
ON
POWER
MENU
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
R
EX
TE
IT
EN
MENU
ENTER
EXIT
OFF
2. Drücken Sie die ENTER-Taste, um die Auswahl auszuführen.
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
IT
MENU
EX
R
TE
EN
Anschließend können Sie den Menü-Betrieb fortsetzen.
Wenn Sie möchten, können Sie die Menüsprache auch später
auswählen. (→ [SPRACHE] auf Seiten 58 und 70)
ON
POWER
MENU
ENTER
EXIT
HINWEIS: Unmittelbar nach dem Einschalten des Projektors kann das Bild flimmern. Dies ist normal. Warten Sie 3 bis 5 Minuten,
bis sich die Lampe stabilisiert hat.
HINWEIS: Wenn Sie den Projektor unmittelbar nach dem Ausschalten der Lampe wieder einschalten, laufen die Lüfter für einige Zeit
ohne Bildanzeige, dann erst zeigt der Projektor wieder ein Bild an.
VORSICHT:
Der Projektor kann 60 Sekunden nach Einschalten der Lampe und während die POWER-Anzeige grün blinkt, nicht
ausgeschaltet werden. Anderenfalls kann es zu einem frühzeitigen Lampenausfall kommen
Wird [ECO-BETRIEBSART] auf [AKTIV] geschaltet, leuchtet die LAMP grün.
Unter den nachfolgend aufgeführten Umständen schaltet sich der Projektor nicht ein.
• Wenn die interne Temperatur des Projektors zu hoch ist, erkennt der Projektor diese abnormal hohe Temperatur.
Unter diesen Umständen schaltet sich der Projektor zum Schutz des internen Systems nicht ein. Warten Sie in
einem derartigen Fall, bis die internen Komponenten abgekühlt sind.
• Wenn die Lampe das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, schaltet sich der Projektor nicht ein. In diesem Fall muss
die Lampe ausgetauscht werden.
• Wenn die Lampe nicht leuchtet und die STATUS-Anzeige sechsmal hintereinander blinkt, müssen Sie eine volle
Minute warten. Schalten Sie den Projektor nach Ablauf dieser Zeit noch einmal ein.
HINWEIS: Den Hauptschalter aus- und wieder einschalten
Warten Sie mindestens 1 Sekunde, bevor Sie das Gerät wieder einschalten, nachdem Sie es ausgeschaltet haben.
Das Gleiche gilt, wenn Sie einen Schalterstreifen mit Unterbrecher benutzen.
Falls Sie dies unterlassen, bekommt der Projektor eventuell keinen Strom (die Stand-by LED leuchtet nicht).
In diesem Fall können Sie das Stromkabel aus- und wieder einstecken. Den Hauptschalter einschalten.
28
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Quellenwahl
Auswählen der Computer- oder Videoquelle
MENU
HINWEIS: Schalt en Sie den an den Projektor angeschlossenen Computer oder
Videorekorder ein.
R
EX
IT
TE
EN
Auswählen aus der Quellen-Liste
Drücken Sie kurz die SOURCE-Taste am Projektorgehäuse, um die Quellen-Liste einzublenden. Bei jedem Drücken der SOURCE-Taste ändert sich
die Eingangsquelle wie folgt: “COMPUTER1”, “COMPUTER2(DIGITAL/
ANALOG)”, “COMPUTER2” (nur bei NP405G und NP305G), “VIDEO”,
“S-VIDEO”. Die Anzeige der ausgewählten Quelle dauert 1 Sekunde.
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
Automatische Signalerkennung
Halten Sie die SOURCE-Taste mindestens 2 Sekunden lang gedrückt.
Der Projektor sucht nach der nächsten verfügbaren Eingangsquelle.
Jedesmal, wenn Sie die SOURCE-Taste mindestens 2 Sekunden lang
gedrückt halten, ändert sich die Eingangsquelle wie folgt:
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
COMPUTER1 → COMPUTER2(DIGITAL) → COMPUTER2(ANALOG)
→ VIDEO → S-VIDEO → COMPUTER1 → ...
TIPP: Wenn kein Signal anliegt, wird der Eingang übersprungen.
Verwendung der Fernbedienung
Drücken Sie eine der Tasten COMPUTER 1/2, VIDEO, und S-VIDEO.
[NP405G/NP305G]
L-CLICK
R-CLICK
VIDEO
COMPUTER AUTO ADJ.
MOUSE
TIPP: Die COMPUTER 2-Taste auf der Fernbedienung schaltet die Computer
2-Quelle zwischen [COMPUTER2(DIGITAL)] und [COMPUTER2(ANALOG)]. (außer
bei NP405G und NP305G)
1
S-VIDEO
ECO MODE
2
VOLUME
ASPECT
HELP
PICTURE
FREEZE
Auswahl der Standardquelle
Sie können eine Quelle als Standardquelle einstellen, so dass diese nach
jedem Einschalten des Projektors angezeigt wird.
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Das Menü wird eingeblendet.
2. Drücken Sie die -Taste zweimal, um [EINRICHTEN] auszuwählen, und drücken Sie dann die H-Taste oder die ENTER-Taste, um
[ALLGEMEINES] auszuwählen.
3. Drücken Sie die -Taste drei Mal, um [OPTIONEN(2)] auszuwählen.
4. Drücken Sie die H-Taste sechs Mal, um [WAHL DER STANDARDQUELLE] auszuwählen. Drücken Sie dann die ENTER-Taste.
Der [WAHL DER STANDARDQUELLE]-Bildschirm wird angezeigt.
(→ Seite 77)
5. Wählen Sie eine Quelle als Standardquelle aus, und drücken Sie
die ENTER-Taste.
6. Drücken Sie die EXIT-Taste einige Male, um das Menü zu schließen.
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
7. Starten Sie den Projektor neu.
Die Quelle, die Sie in Schritt 5 ausgewählt haben, wird projiziert.
TIPP: Befindet sich der Projektor im Standby-Modus, hat eine vom am COMPUTER
1 IN-Eingang kommendes Signal zur Folge, dass der Projektor eingeschaltet und
gleichzeitig das Computerbild projiziert wird.
([AUT. NETZ. EIN(COMP1)] → Seite 77)
29
[NP405G/NP305G]
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Einstellen der Bildgröße und -position
Stellen Sie die Bildgröße und -position mit dem einstellbaren Kippfuß, der Zoom-Funktion oder dem Fokusring ein.
In diesem Kapitel sind die Zeichnungen und Kabel zwecks Klarheit ausgelassen.
Einstellen des Projektionswinkels (Höhe eines Bildes) Schrägeinstellen des Bildes links und rechts
[Kippfuß] (→ Seite 31)
[Hinterer Fuß] (→ Seite 31)
Feineinstellen der Bildgröße
[Zoom-Funktion] (→ Seite 32)
Einstellen der Schärfe
[Fokusring] (→ Seite 33)
Einstellen der Trapezkorrektur [TRAPEZ]* (→ Seite 34)
* Die Trapezkorrektur kann auch automatisch erfolgen. (→ Seite 36)
30
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Einstellung des Kippfußes
1. Heben Sie die Vorderkante des Projektors an.
1
VORSICHT
Fassen Sie während der Einstellung des Kippfußes nicht an den
Belüftungsgrill, da er während des Betriebs des Projektors und auch
nach dem Ausschalten heiß sein kann.
2. Den einstellbaren Kippfußhebel vorne am Projektor drücken und
gedrückt halten um den einstellbaren Kippfuß herauszuziehen.
3. Senken Sie die Vorderseite des Projektors auf die gewünschte Höhe.
2
Einstellbarer
Kippfußhebel
Einstellbarer
Kippfuß
4. Den einstellbaren Kippfußhebel loslassen so dass der einstellbare
Kippfuß einrastet.
1
Der Kippfuß kann bis zu 1,5 Zoll/38 mm ausgezogen werden.
Der Frontteil des Projektors kann um etwa 10 Grad (hoch) eingestellt
werden.
Den hinteren Fuß in die gewünschte Höhe drehen, so dass das Bild
auf der Projektionsfläche rechteckig wird.
2
VORSICHT
• Benutzen Sie den Kippfuß ausschließlich für den dafür vorgesehenen Zweck.
Eine falsche Verwendung wie z.B. das Benutzen des Kippfußes als
Griff oder Aufhänger (von der Wand oder Zimmerdecke) kann zu
einer Beschädigung des Projektors führen.
Einstellbarer
Kippfußhebel
Schrägeinstellen des Bildes links und rechts [Hinterer Fuß]
1. Abstandhalter (schwarzer Gummi) am hinteren Fuß entfernen.
Abstandhalter für zukünftige Benutzung behalten.
4
3
2. Hinteren Fuß drehen.
Der hintere Fuß kann bis zu 0,4 Zoll/10mm ausgezogen werden. Durch
Drehen des hinteren Fußes kann der Projektor horizontal ausgerichtet
werden.
HINWEIS:
• Den hinteren Fuß nicht weiter als maximal 0,4 Zoll/10 mm herausziehen. Sonst
könnte der Fuß ganz aus dem Projektor gelöst werden.
• Nach Benutzung des Projektors, den Abstandhalter am hinteren Fuß montieren.
Hinterer Fuß
Nach oben
Nach Unten
31
Abstandhalter
(schwarzer
Gummi)
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Zoom
[NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG]
Stellen Sie die Bildgröße auf dem Bildschirm mit Hilfe des ZOOM-Hebels ein.
C
FO
S
U
Zoom-Hebel
FOCUS
[NP610SG/NP510WSG]
Die Bildgröße kann elektronisch über das Menü eingestellt werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor.
Aus dem Menü heraus anpassen
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Das Menü wird eingeblendet.
2. Wählen Sie mit der -Taste [EINRICHTEN] und drücken Sie dann die ENTER-Taste.
Die Registerkarte [ALLGEMEINES] wird markiert.
3. Drücken Sie die -Taste.
[DIGITAL-ZOOM] wird markiert.
32
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
4. Stellen Sie die Bildgröße mit den Tasten  oder  ein.
5. Drücken Sie nach Abschluss der Einstellung dreimal die EXIT-Taste.
Das Menü wird ausgeblendet.
Fokus
[NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG]
Verwenden Sie den FOCUS-Ring zum Erzielen der besten Fokusleistung.
C
FO
S
U
Fokusring
FOCUS
[NP610SG/NP510WSG]
Verwenden Sie den FOCUS-Hebel zum Erzielen der besten Fokusleistung.
FO
CU
S
Fokusregler
FOCUS
33
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Trapezverzerrungskorrektur
Trapezverzerrungskorrektur
Wenn der Bildschirm vertikal verzerrt ist, vergrößert sich die Trapezverzerrung. Befolgen Sie die folgenden Schritte,
um die Trapezverzerrung zu korrigieren
HINWEIS:
• Die Trapezkorrektur kann ein leichtes Verschwimmen des Bildes verursachen, da die Korrektur elektronisch durchgeführt wird.
• Der Bereich für die Trapezverzerrungskorrektur kann je nach Signal oder Auswahl des Bildseitenverhältnisses eingeschränkt
werden.
Einstellung mit den Gehäusetasten
1. Drücken Sie die  oder  -Taste, während keine Menüs angezeigt werden.
Die Trapezkorrektur-Leiste wird angezeigt.
MENU
R
EX
TE
IT
EN
LAMP
STATUS
2. Verwenden Sie  oder , um die Trapezverzerrung zu korrigieren.
SOURCE
AUTO ADJ.
Die Trapezkorrektur-Leiste wird nach einer gewissen Zeit geschlossen.
3. Die ENTER-Taste drücken.
Der Trapez-Balken schließt sich.
HINWEIS: Wenn das Menü angezeigt wird, drücken Sie die MENU-Taste, um das Menü zu schließen und die Trapezkorrektur zu starten.
Wählen Sie aus dem Menü [EINRICHTEN] → [ALLGEMEINES] → [TRAPEZ]. Die Änderungen können mit [TRAPEZ-SPEICHERUNG]
gespeichert werden. (→ Seite 36, 68)
34
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Aus dem Menü heraus anpassen
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Das Menü wird gezeigt.
2. Drücken Sie die -Taste, um [EINRICHTEN] auszuwählen und drücken Sie dann die ENTER-Taste.
Die [ALLGEMEINES] Anzeige wird dargestellt.
3. Drücken Sie die -Taste, um [TRAPEZ] auszuwählen.
4. Drücken Sie die  oder -Taste.
Einstellung vornehmen, so dass das Bild rechteckig ist.
5. Drücken Sie nach Abschluss der Einstellung dreimal die EXIT-Taste.
Das Menü wird ausgeblendet.
HINWEIS: Die Trapezkorrektur kann ein leichtes Verschwimmen des Bildes verursachen, da die Korrektur elektronisch durchgeführt
wird.
TIPP: Die Änderungen können mit [TRAPEZ-SPEICHERUNG] gespeichert werden. (→ Seite 36, 68)
35
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
Einstellung mit der Auto Trapez-Funktion
Die automatische Trapezkorrektur korrigiert die vertikale Verzerrung des projizierten Bildes. Hierzu ist keine spezielle
Vorgehensweise erforderlich. Stellen Sie den Projektor einfach auf einer waagerechten Unterlage auf.
TIPP: Auch wenn die Menüeinstellung für [AUTO TRAPEZ] eingeschaltet ist, kann [TRAPEZ] manuell eingestellt werden.
Befolgen Sie die folgenden Schritte, um [AUTO TRAPEZ] einzuschalten.
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Das Menü wird gezeigt.
2. Drücken Sie die -Taste, um [EINRICHTEN] auszuwählen und drücken Sie dann die ENTER-Taste.
Die Anzeige [ALLGEMEINES] wird hervorgehoben.
3. Drücken Sie die -Taste.
Die Position [AUTO TRAPEZ] wird markiert.
4. Die Taste ENTER drücken um den Bildschirm [AUTO TRAPEZ] aufzurufen.
5. Mit der Taste  oder  [AKTIV] anwählen und die Taste EINGABE drücken.
6. Drücken Sie die MENU-Taste.
Das Menü wird ausgeblendet.
HINWEIS:
• Der maximale vertikale Trapezkorrekturbereich beträgt +/-30 Grad für NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/
NP510WG/NP410WG und +/-20 Grad für NP610SG/NP510WSG.
Der maximale Trapezkorrekturbereich kann abhängig von der Auswahl des Signals oder des Bildseitenverhältnisses geringer
sein.
Der Bereich der Perspektivkorrektur entspricht nicht dem maximalen Neigungswinkel des Projektors.
• Die Auto Trapez-Korrektur zeigt 2 Sekunden nach der Änderung des Projektionswinkels während der Projektion ihre Wirkung.
• Eine linke, rechte oder horizontale Trapezverzerrung ist nicht verfügbar.
Platzieren Sie den Projektor so, dass sich die Oberfläche des Objektivs parallel zum Bildschirm befindet.
Sie können ebenfalls die Höhe der hinteren Füßen durch Drehen einstellen, um die Neigung des Projektors beizubehalten.
• Die Trapezkorrektur kann ein leichtes Verschwimmen des Bildes verursachen, da die Korrektur elektronisch durchgeführt wird.
TIPP: Falls eine der folgenden Bedingungen herrscht, kann die Auto Trapez-Funktion des Projektors nicht korrekt ausgeführt werden.
• Der Bildschirm ist geneigt
• Die Raumtemperatur ist zu hoch oder zu niedrig
• Der optische Zoom ist maximiert oder minimiert
36
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Automatische Optimierung des Computersignals
Einstellung des Bildes mit Hilfe der Automatik-Einstellfunktion
Automatische Optimierung eines Computerbildes.
Tast AUTO ADJ. betätigen, um das Computerbild automatisch einzustellen.
Diese Einstellung kann erforderlich sein, wenn Sie Ihren Computer das erste Mal anschließen.
[Schlechtes Bild]
MENU
L-CLICK
R-CLICK
VIDEO
COMPUTER AUTO ADJ.
MOUSE
1
S-VIDEO
ECO MODE
2
ASPECT
HELP
PICTURE
FREEZE
R
TE
EX
IT
EN
VOLUME
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
[Normales Bild]
HINWEIS:
Einige Signale werden möglicherweise erst nach einer Weile oder falsch angezeigt.
• Die Automatik-Einstellfunktion kann nicht für Komponenten-, Video- und DVI-Digitalsignale angewendet werden.
• Kann die Auto-Einstellung das Bild nicht automatisch einstellen, versuchen Sie mit [HORIZONTAL], [VERTIKAL], [TAKT] und
[PHASE] eine manuelle Einstellung. (→ Seite 64, 65)
 Erhöhen oder Senken der Lautstärke
L-CLICK
Sie können die Lautstärke des Projektorlautsprechers
regeln.
R-CLICK
MOUSE
VIDEO
COMPUTER AUTO ADJ.
1
S-VIDEO
Lautstärke erhöhen
ECO MODE
2
VOLUME
ASPECT
HELP
PICTURE
FREEZE
Lautstärke senken
TIPP: Wenn kein Menü angezeigt wird, dienen die - und -Tasten am Projektorgehäuse der Lautstärkeregelung.
MENU
R
EX
TE
IT
EN
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
37
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Ausschalten des Projektors
Ausschalten des Projektors:
MENU
Die Lampe schaltet sich aus und der Projektor geht in
den Standby-Modus über. Im Standby-Modus leuchtet die
POWER-Anzeige orange und die STATUS-Anzeige grün,
wenn [NORMAL] für den [STANDBY-MODUS] ausgewählt
wird.
Direkt nach dem Einschalten des Projektors und der Anzeige eines Bildes kann der Projektor 60 Sekunden lang nicht
ausgeschaltet werden.
PAGE
UP
DOWN
EX
IT
R
2. Drücken Sie dann die ENTER-Taste oder noch einmal
die
(POWER)-Taste oder die POWER OFF- Taste.
ON
POWER
TE
Die [STROM AUSSCHALTEN / SIND SIE SICHER? /
CO2-REDUZIERUNGS-SESSION 0.000[g-CO2]]- Meldung
erscheint.
OFF
MAGNIFY AV-MUTE
EN
1. Drücken Sie zunächst die
(POWER)-Taste am Projektorgehäuse oder die sich auf der Fernbedienung
befindliche POWER OFF-Taste.
MENU
LAMP
STATUS
SOURCE
AUTO ADJ.
ENTER
Eingeschaltet
Standby
Leichtet stetig
grün
Leictet stetig
orange
EXIT
3. Schalten Sie schließlich den Hauptnetzschalter aus.
Die POWER-Anzeige erlischt.
HINWEIS: Schalten Sie den Projektor nicht innerhalb von 10 Sekunden
aus, wenn SieEinstellungen oder Einstellungsänderungen vorgenommen haben, bzw. das Menü geschlossen haben.Anderenfalls könnte
es zum Verlust der Einstellungen kommen.
VORSICHT:
Teile des Projektors können während des Betriebs heiß werden.Vorsicht beim Anheben des Projektors direkt nach
der Benutzung.
VORSICHT:
Der Projektor kann 60 Sekunden nach Einschalten der Lampe und während die POWER-Anzeige grün blinkt, nicht
ausgeschaltet werden. Anderenfalls kann es zu einem frühzeitigen Lampenausfall kommen
38
3. Bildprojektion (Grundbetrieb)
 Nach dem Betrieb
Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass der Projektor ausgeschaltet ist.
1. Ziehen Sie den Netzstecker.
2. Trennen Sie alle sonstigen Kabel ab.
3. Ziehen Sie die einstellbaren Kippfuß ein, falls diese ausgezogen sind.
4. Decken Sie die Linse mit der Linsenabdeckung ab.
5. Legen Sie den Projektor und dessen Zubehörteile in die im Lieferumfang enthaltene Softtragetasche.
Legen Sie den Projektor mit der Linse nach oben weisend in die Softtragetasche, wie unten dargestellt. Dadurch
wird die Linse vor Schäden bewahrt.
HINWEIS: Der NP610SG, der NP510WSG, der NP405G und der NP305G werden ohne Softtragetasche geliefert.
Legen Sie den Projektor mit der
Linse nach oben weisend ein
HINWEIS: Wenn der Projektor in die Softtragetasche gelegt wird, schieben Sie der Kippfuß und die hinteren Füße ein. Anderenfalls
kann der Projektor beschädigt werden.
VORSICHT:
Vorsicht beim Einpacken des Projektors in die Tasche direkt nach dessen Benutzung. Das Projektorgehäuse ist
heiß.
39
4. Praktische Funktionen
 Ausblenden von Bild und Ton
Mit der AV-MUTE-Taste können Sie das Bild und den Ton vorübergehend
ausblenden. Zum Wiedereinblenden von Bild und Ton drücken Sie die
Taste noch einmal.
HINWEIS:
• Auch wenn das Bild ausgeblendet wird, bleibt das Menü auf dem Bildschirm
angezeigt.
• Der Ton vom AUDIO OUT-Anschluss (Stereo Mini) kann ausgeschaltet werden.
OFF
ON
POWER
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
MENU
ENTER
EXIT
L-CLICK
R-CLICK
VIDEO
COMPUTER AUTO ADJ.
MOUSE
 Einfrieren eines Bildes
1
S-VIDEO
Drücken Sie zum Einfrieren eines Bildes die FREEZE-Taste. Drücken Sie
diese Taste zur Freigabe der Bewegung noch einmal.
ECO MODE
2
VOLUME
ASPECT
HELP
PICTURE
FREEZE
HINWEIS: Das Bild wird eingefroren, aber das Originalvideo wird weiter abgespielt.
 Vergrößern eines Bildes
Sie können das Bild bis zu vier Mal vergrößern.
HINWEIS: Die maximale Vergrößerung fällt je nach Signal u. U. niedriger aus als
vier Mal.
Verfahren Sie hierzu wie folgt:
1. Drücken Sie die MAGNIFY (+)-Taste, um das Bild zu vergrößern.
Sie können das vergrößerte Bild mit der , ,  oder  -Taste verschieben.
OFF
ON
POWER
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
MENU
ENTER
EXIT
OFF
ON
POWER
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
DOWN
MENU
ENTER
40
EXIT
4. Praktische Funktionen
2. Drücken Sie die  -Taste.
Der Bereich des vergrößerten Bildes wird verschoben.
OFF
ON
POWER
3. Drücken Sie die MAGNIFY (-)-Taste.
MAGNIFY AV-MUTE
PAGE
UP
Bei jedem Drücken der MAGNIFY (-)-Taste wird das Bild verkleinert.
HINWEIS:
• Das Bild wird in der Mitte der Leinwand vergrößert oder verkleinert.
• Durch Anzeige des Menüs wird die aktuelle Vergrößerung gelöscht.
DOWN
MENU
ENTER
EXIT
 Zum Eco-Modus wechseln.
Diese Funktion ermöglicht die Auswahl zwischen zwei Lampen-Helligkeitsmodi: INAKTIV- und AKTIV-Betriebsarten.
Das Einschalten der [ECO-BETRIEBSART] verlängert die Lebensdauer der Lampe.
ECO-BETRIEBSART
Beschreibung
Status der LAMP-Anzeige
INAKTIV
Hierbei handelt es sich um die Werkseinstellung
(100 % Helligkeit).
Aus
Wählen Sie diesen Modus, um die Lebensdauer
der Lampe zu verlängern (ungefähr 70 % Helligkeit
bei NP610G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG und ungefähr 80 % Helligkeit bei NP510G/
NP410G/NP310G/NP405G/NP305G).
Leuchtet Grün
AKTIV
LAMP
STATUS
LAMP
STATUS
Verfahren Sie wie folgt, um die [ECO-BETRIEBSART] einzuschalten:
1. Drücken Sie die ECO MODE-Taste auf der Fernbedienung, um den [ECO-BETRIEBSART]-Bildschirm anzuzeigen.
2. Wählen Sie mit der - oder -Taste die [AKTIV] aus.
3. Drücken Sie die Taste ENTER.
Um vom [AKTIV]- in den [INAKTIV]-Modus zu wechseln, gehen Sie zu Schritt 2 und wählen Sie [INAKTIV]. Wiederholen Sie Schritt 3.
HINWEIS:
• Die ECO-BETRIEBSART kann mithilfe des Menüs geändert werden.
Wählen Sie [EINRICHTEN] → [ALLGEMEINES] → [ECO-BETRIEBSART].
• Die verbleibende Lampenbetriebszeit und die Lampenbetriebsstunden können unter [VERWENDUNGSDAUER] überprüft werden..
Wählen Sie [INFO.] → [VERWENDUNGSDAUER].
• Der Projektor befindet sich nach dem Einschalten der Lampe und während des grünen Blinkens der POWER-Anzeige stets noch 90
Sekunden lang im [AKTIV]-Modus. Der Zustand der Lampe bleibt unverändert, auch wenn während dieser Zeit [ECO-BETRIEBSART]
verändert wird.
• [ECO-BETRIEBSART] wird automatisch auf [AKTIV]-Modus eingestellt, wenn der Projektor länger als 1 Minute lang einen blauen,
schwarzen oder Logo-Bildschirm anzeigt.
Wenn ein Signal erfasst wird, schaltet sich der Projektor wieder in den [INAKTIV]-Modus.
• Falls es im [INAKTIV]-Modus zu einer Überhitzung des Projektors kommt, wird in einigen Fällen zum Schutz des Projektors automatisch der [AKTIV]-Modus als [ECO-BETRIEBSART] eingestellt. Wenn sich der Projektor im [AKTIV]-Modus befindet, lässt die
Bildhelligkeit etwas nach. Wenn der Projektor wieder seine normale Betriebstemperatur erreicht hat, wird als [ECO-BETRIEBSART]
wieder der [INAKTIV]-Modus eingestellt.
Das Thermometer-Symbol [ ] zeigt an, dass die [ECO-BETRIEBSART] automatisch auf den [AKTIV]-Modus geschaltet wurde,
da die interne Temperatur zu hoch ist.
41
4. Praktische Funktionen
5 Überprüfen der Energiespar-Wirkung [CO2-MESSGERÄT]
Diese Einrichtung bewirkt eine energiesparende Wirkung in Bezug auf die CO2-Emissionsreduktion (kg), wenn die [ECOBETRIEBSART] des Projektors auf [AKTIV] gestellt ist. Diese Funktion wird als [CO2-MESSGERÄT] bezeichnet.
Es gibt zwei Meldungen: [CO2-REDUZIERUNG GESAMT] und [CO2-REDUZIERUNGS-SESSION]. Die Meldung [CO2REDUZIERUNG GESAMT] zeigt die Gesamtmenge der CO2-Emissionsreduktion vom Zeitpunkt der Auslieferung bis
jetzt an. Sie können die Information in [VERWENDUNGSDAUER] unter [INFO.] des Menüs überprüfen (→ Seite 78)
Die Meldung [CO2-REDUZIERUNGS-SESSION] zeigt die Menge der CO2-Emissionsreduktion in der Zeit zwischen
dem Wechsel in die ECO-BETRIEBSART sofort nach dem Einschalten und dem Zeitpunkt des Ausschaltens an. Die
Meldung [CO2-REDUZIERUNGS-SESSION] wird in der Meldung [STROM AUSSCHALTEN / SIND SIE SICHER?]
beim Ausschalten angezeigt.
TIPP:
• Die unten aufgeführte Formel wird zur Berechnung der Menge der CO2-Emissionsreduktion verwendet.
Menge der CO2-Emissionsreduktion = Stromverbrauch im INAKTIV-Modus für die ECO-BETRIEBSART – Stromverbrauch im
AKTIV-Modus für die ECO-BETRIEBSART x CO2-Umrechnungsfaktor.*
* Die Berechnung für die Menge der CO2-Emissionsreduktion basiert auf einer OECD-Veröffentlichung “CO2-Emissionen aus der
Kraftstoffverbrennung, Ausgabe 2008”.
• Diese Formel findet keine Anwendung auf den Stromverbrauch, der nicht durch das An- oder Abschalten der [ECO-BETRIEBSART]
beeinflusst wird.
42
4. Praktische Funktionen
6 Ungenehmigte Benutzung des Projektors verhindern [SICHERHEIT]
Über das Menü lässt sich ein Schlüsselwort für den Projektor festlegen, damit er für Unbefugte nicht verfügbar ist.
Nach dem Festlegen des Schlüsselwortes wird beim Einschalten des Projektors der Schlüsselwort-Eingabebildschirm
angezeigt. Eine Bildprojektion ist erst nach Eingabe des richtigen Schlüsselwortes möglich.
• Die Einstellung [SICHERHEIT] kann nicht über das [RESET] im Menü gelöscht werden.
Aktivieren der Sicherheitsfunktion:
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Nun wird das Menü angezeigt.
2. Drücken Sie die -Taste zweimal, um [EINRICHTEN] auszuwählen. Drücken Sie dann die -Taste oder die
ENTER-Taste, um [ALLGEMEINES] auszuwählen.
3. Drücken Sie die -Taste, um [INSTALLATION] auszuwählen.
4. Drücken Sie die -Taste drei Mal, um [SICHERHEIT] auszuwählen. Drücken Sie dann die ENTER-Taste.
Das INAKTIV/AKTIV-Menü wird angezeigt.
5. Drücken Sie die -Taste, um [AKTIV] auszuwählen, und drücken Sie die ENTER-Taste.
Daraufhin erscheint der [SICHERHEITSSCHLÜSSELWORT]-Eingabebildschirm.
6. Geben Sie eine Kombination der vier -Tasten ein, und drücken Sie die ENTER -Taste.
HINWEIS: Das Schlüsselwort darf 4- bis 10-stellig sein.
Nun wird der [SCHLÜSSELWORT BESTÄTIGEN]-Eingabebildschirm angezeigt.
43
4. Praktische Funktionen
7. Geben Sie die gleiche Kombination der -Tasten ein, und drücken Sie die ENTER -Taste.
Daraufhin erscheint der Bestätigungsbildschirm.
8. Wählen Sie [JA] und drücken Sie die ENTER -Taste.
Damit ist die SICHERHEIT-funktion aktiviert.
Einschalten des Projektors bei aktivierter [SICHERHEIT]:
1. Halten Sie die POWER-Taste ca. 1 Sekunde lang gedrückt.
Der Projektor wird eingeschaltet und zeigt eine Meldung an, die angibt, dass der Projektor gesperrt ist.
2. Drücken Sie die MENU-Taste.
3. Geben Sie das richtige Schlüsselwort ein und drücken Sie die ENTER -Taste. Der Projektor projiziert ein
Bild.
HINWEIS: Der Sicherheits-Deaktivierungsmodus wird beibehalten bis die Stromversorgung ausgeschaltet oder das Netzkabel
abgetrennt wird.
44
4. Praktische Funktionen
Deaktivieren der SICHERHEIT-funktion:
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
Nun wird das Menü angezeigt.
2. Wählen Sie [EINRICHTEN] → [INSTALLATION] → [SICHERHEIT] aus, und drücken Sie die ENTER -Taste.
Das INAKTIV/AKTIV-Menü wird angezeigt.
3. Wählen Sie [INAKTIV] und drücken Sie die ENTER -Taste.
Der [SCHLÜSSELWORT BESTÄTIGEN]-Bildschirm wird eingeblendet.
4. Geben Sie das Schlüsselwort ein und drücken Sie die ENTER -Taste.
Nach Eingabe des richtigen Schlüsselwortes wird die SICHERHEIT-funktion entaktiviert.
HINWEIS: Falls Sie Ihr Schlüsselwort vergessen haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler. Dieser teilt Ihnen dann nach Angabe
des Abfragecodes Ihr Schlüsselwort mit. Ihren Anfragecode finden Sie auf dem Schlüsselwort-Bestätigungsbildschirm. In diesem
Beispiel ist [K992-45L8-JNGJ-4XU9-1YAT-EEA2] der Anfragecode.
45
4. Praktische Funktionen
7 Verwendung des optionalen Empfängers für die drahtlose Maus (NP01MR)
Der optionale Empfänger für die drahtlose Maus ermöglicht Ihnen die Steuerung der Computer-Mausfunktionen per
Fernbedienung. Dies ist besonders praktisch, um durch die mit dem Computer erstellten Präsentationen zu klicken.
Anschluss des Empfängers für die drahtlose Maus an Ihren Computer
Falls Sie die drahtlose Mausfunktion anwenden möchten, schließen Sie den Empfänger für die drahtlose Maus und
den Computer an.
Der Maus-Empfänger kann direkt an den USB-Port (Typ A) des Computers angeschlossen werden.
HINWEIS: Abhängig von der Art des Anschlusses und des auf Ihrem Computer installierten Betriebssystems, müssen Sie Ihren
Computer möglicherweise neu starten oder gewisse Computer-Einstellungen ändern.
Computer
Empfänger für die
drahtlose Maus
An den USB-Port eines PCs oder
Macintoshs
Bedienung des Computers über den Empfänger für die drahtlose Maus
7 m/22 Fuß
30˚
30˚
Fernsensor auf dem Empfänger
für die drahtlose Maus
Anschluss über den USB-Port
Der Mausempfänger kann nur unter den Betriebssystemen Windows 98/Me/XP*, Windows 2000, Windows Vista, oder
dem Mac OS X 10.0.0 oder neuer verwendet werden.
* HINWEIS: Gehen Sie bei SP1 oder einer älteren Version von Windows XP wie folgt vor, wenn der Mauscursor sich nicht korrekt
bewegen lässt:
Löschen Sie das Kontrollfeld für die verbesserte Zeiger-Präzision unter dem Mausgeschwindigkeitsschieber im MauseigenschaftenDialogfeld [Zeiger-Optionen-Registerkarte].
HINWEIS: Die PAGE UP und DOWN Tasten arbeiten mit Power Point für Macintosh nicht.
HINWEIS: Warten Sie mindestens 5 Sekunden, bevor Sie den Maus-Empfänger nach dem Abtrennen wieder Anschließen und
umgekehrt. Der Computer kann den Maus-Empfänger möglicherweise nicht identifizieren, wenn er mehrmals hintereinander angeschlossen und abgetrennt wird.
46
4. Praktische Funktionen
Bedienung Ihrer Computer-Maus von der Fernbedienung
Sie können Ihre Computer-Maus von der Fernbedienung aus bedienen.
PAGE UP / DOWN-Taste: Zum Durchlaufen des Fenster-Anzeigebereiches oder zum Anzeigen des vorherigen oder
nächsten Dias in PowerPoint auf Ihrem Computer.
 -Tasten:
Für die Bewegung des Maus-Cursors auf Ihrem Computer.
MOUSE L-CLICK-Taste: fungiert als linke Maustaste.
MOUSE R-CLICK-Taste: fungiert als rechte Maustaste.
HINWEIS:
• Wenn Sie den Computer bei angezeigtem Menü unter Verwendung der  oder  -Taste bedienen, hat dies sowohl auf das
Menü als auch auf den Mauszeiger Einfluss. Schließen Sie aus diesem Grund das Menü und führen Sie anschließend den Mausbetrieb durch.
• Die PAGE UP und DOWN Tasten arbeiten mit Power Point für Macintosh nicht.
Informationen über den Ziehen-Modus:
Wenn die MOUSE L-CLICK- oder MOUSE R-CLICK-Taste für 2 oder 3 Sekunden gedrückt und dann wieder losgelassen wird, ist der Ziehen-Modus eingestellt und der Ziehen-Vorgang kann einfach durch Drücken der -Taste
ausgeführt werden. Drücken Sie die MOUSE L-CLICK-Taste (oder MOUSE R-CLICK-Taste), um das Objekt abzulegen.
Drücken Sie die MOUSE R-CLICK-Taste (oder MOUSE L-CLICK-Taste), um den Modus zu beenden.
TIPP: Sie können unter Windows die Zeigergeschwindigkeit im Maus-Eigenschaften-Dialogfeld ändern. Siehe für weitere Informationen die Anwenderdokumentation oder die Online-Hilfe, die Ihrem Computer beiliegt.
47
4. Praktische Funktionen
8 Netzwerk einstellen unter Zuhilfenahme eines HTTP-Browsers
(außer NP405G und NP305G)
Überblick
Durch Anschluss des Projektors an ein Netzwerk kann die Mail Hinweis-Einstellung (→ Seite 50) und die Steuerung
des Projektors von einem Computer über das Netzwerk erfolgen.
Um den Projektor über einen Webbrowser zu steuern, muss zuerst eine exklusive Anwendung im Computer installiert
werden.
Die IP-Adresse und die Subnet-Maske des Projektors können im Bildschirm ‚Netzwerk Einstellungen’ des Browsers
mithilfe einer HTTP-Serverfunktion eingestellt werden. Für den Webbrowser benötigen Sie “Microsoft Internet Explorer
6.0” oder eine neuere Version. (Dieses Gerät verwendet “JavaScript” und “Cookies”, und der Browser muss so eingestellt sein, dass er diese Funktion akzeptiert. Das Einstellverfahren kann je nach Browser-Version variieren. Lesen
Sie dazu die Hilfe-Dateien und die anderen Informationen im Lieferumfang Ihrer Software.)
Der Zugriff auf die HTTP-Serverfunktionen erfolgt durch Starten des Webbrowsers auf dem Computer über das am
Projektor angeschlossene Netzwerk und Eingabe der folgenden URL.
• Netzwerk-Einstellung
http://<IP-Adresse des Projektors>/index.html
•
Mail-Hinweis Einstellung
http://<IP-Adresse des Projektors>/lanconfig.html
TIPP:
• Die Standard-IP-Adresse lautet “192.168.0.10”.
• Diese exklusive Anwendung kann von unserer Website herunter geladen werden.
HINWEIS:
• Zeigt der Browser den Bildschirm PROJECTOR NETWORK SETTINGS (Projektor netzwerk-einstellungen) nicht an, drücken Sie
die Tasten Strg+F5 um die Browser-Darstellung zu aktualisieren (bzw. um den Cache-Speicher zu entleeren).
• Die Display- oder Tastenreaktion kann verlangsamt werden oder die Bedienung wird je nach Einstellung Ihres Netzwerks möglicherweise nicht akzeptiert. Sollte dies der Fall sein, wenden Sie sich an Ihren Netzwerk-Administrator.
Der Projektor reagiert möglicherweise nicht, wenn seine Tasten mehrmals hintereinander in schnellen Intervallen gedrückt werden.
Sollte dies der Fall sein, warten Sie einen Moment und versuchen Sie es erneut. Wenn der Projektor immer noch nicht reagiert,
schalten Sie den Projektor aus und wieder ein.
Vorbereitung vor der Verwendung
Vor Inbetriebnahme der Browserfunktionen, den Projektor über ein übliches LAN-Kabel anschließen. (→ Seite 24)
Der Betrieb mit einem Browser, der einen Proxyserver verwendet, ist u. U. nicht möglich; dies hängt vom ProxyserverTyp und dem Einstellverfahren ab. Obwohl der Typ des Proxyservers einen bedeutenden Faktor darstellt, ist es möglich, dass die gegenwärtig eingestellten Punkte nicht angezeigt werden; dies hängt von der Cache-Leistung ab, und
der vom Browser eingestellte Inhalt wird möglicherweise nicht im Betrieb reflektiert. Es ist empfehlenswert, keinen
Proxyserver zu verwenden, solange dies vermeidbar ist.
Handhabung der Adresse für den Betrieb über einen Browser
Hinsichtlich der aktuellen Adresse, die als Adresse oder im URL-Feld eingeben wird, wenn der Betrieb des Projektors über einen Browser erfolgt, kann der Host-Name wie vorhanden verwendet werden, wenn der Host-Name mit
der IP-Adresse des Projektors von einem Netzwerk-Administrator im Domain-Namen-Server registriert oder in der
“HOSTS”-Datei des verwendeten Computers eingestellt wurde.
Beispiel 1:
Beispiel 2:
urde der Hostname des Projektors mit “pj.nec.co.jp” vorgegeben, erfolgt der Zugriff auf die NetzwerW
keinstellung durch Eingabe von http://pj.nec.co.jp/index.html
als Adresse oder die Eingabespalte des URL.
Ist die IP-Adresse des Projektors “192.168.73.1”, erfolgt der Zugriff auf die Mail-Hinweis Einstellungen
durch Angabe von
http://192.168.73.1/index.html
als Adresse oder die Eingabespalte des URL.
48
4. Praktische Funktionen
Netzwerk-Einstellungen
http://<IP-Adress des Projektors>/index.html
DHCP����������������������������������Durch Aktivieren dieser Option wird dem Projektor die IP-Adresse automatisch von Ihrem DHCP-Server
zugewiesen. Durch Deaktivieren dieser Option können Sie die von Ihrem Netzwerk-Administrator
mitgeteilte IP-Adresse oder Subnet-Maske eintragen.
TIPP: Sie können die IP-Adresse im Menü überprüfen, wenn [ENABLE] für [DHCP] ausgewählt ist.
Wählen Sie dazu aus dem Menü [INFO.] → [VERKABELTES LAN].
IP ADDRESS�����������������������Ist für [DHCP] die Option [DISABLE] angewählt, stellen Sie die IP-Adresse des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes ein.
TIPP: Sie können Ihre vorgegebene IP-Adresse im Menü überprüfen. Wählen Sie dazu aus dem
Menü [INFO.] → [VERKABELTES LAN].
SUBNET MASK�������������������Ist für [DHCP] die Option [DISABLE] angewählt, stellen Sie die Subnet-Masken-Nummer des am
Projektor angeschlossenen Netzwerkes ein.
DEFAULT GATEWAY �����������Ist für [DHCP] die Option [DISABLE] angewählt, stellen Sie die Default Gateway des am Projektor
angeschlossenen Netzwerkes ein.
DNS (PRIMARY)�����������������Stellen Sie die primären DNS-Einstellungen des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes ein.
DNS (SECONDARY)������������Stellen Sie die sekundären DNS-Einstellungen des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes ein.
UPDATE������������������������������Prüfen Sie Ihre Einstellungen.
HINWEIS: Nach Anklicken von [UPDATE] den Browser schließen. Der Projektor übernimmt automatisch Ihre Einstellungen.
TIPP: Durch ein [RESET] der [NETZWERK-EINSTELLUNGEN] im Projektor-Menü werden die Einstellungen wieder auf die Werksvorgabe zurückgesetzt.
[DHCP]: DISABLE
[IP ADDRESS]: 192.168.0.10
[SUBNET MASK]: 255.255.255.0
[DEFAULT GATEWAY]: 192.168.0.1
*[DNS(PRIMARY)] und [DNS(SECONDARY)] bleiben unverändert.
49
4. Praktische Funktionen
Mail-Hinweis Einstellung
http://<IP-Adresse des Projektors>/lanconfig.html
Diese Option teilt Ihrem Computer per E-mail über das LAN mit, dass eine Fehlermeldung vorliegt. Eine Fehlermeldung
erfolgt wenn die Projektor-Lampe ihre Nutzungsdauer erreicht hat oder ein Fehler im Projektor auftritt.
HOST NAME ���������������������������� Den Hostnamen des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes eingeben. Es können bis zu 60
alphanumerische Zeichen eingegeben werden. Wenn der Hostname nicht bekannt ist, geben
Sie eine Zeichenkette für den Projektor ein. Beispiel: Projektor 1
DOMAIN NAME ������������������������ Den Domain-Namen des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes eingeben. Es können bis
zu 60 alphanumerische Zeichen eingegeben werden. Wenn der Domänenname nicht bekannt
ist, geben Sie die Zeichenkette rechts vom @-Zeichen in der Absenderadresse ein. Beispiel: nec.
com
ALERT MAIL����������������������������� Durch Anklicken der Option [ENABLE] wird die Funktion Mail-Hinweis eingeschaltet.
Durch Anklicken der Option [DISABLE] wird die Funktion Mail-Hinweis ausgeschaltet.
SENDER’S ADDRESS���������������� Die Adresse des Senders eingeben. Es können bis zu 60 alphanumerische und Symbol-Zeichen
eingegeben werden.
SMTP SERVER NAME��������������� Den SMTP Server-Namen des am Projektor angeschlossenen Netzwerkes eingeben. Es können
bis zu 60 alphanumerische Zeichen eingegeben werden.
RECIPIENT’S ADDRESS 1 to 3���� Empfänger-Adresse eingeben. Es können bis zu 60 alphanumerische und Symbol-Zeichen
eingegeben werden.
APPLY��������������������������������������� Diese Taste anklicken um die obigen Einstellungen zu bestätigen.
EXECUTE���������������������������������� Diese Taste anklicken um eine Test-Mail abzusenden, um Ihre Einstellungen zu prüfen.
STATUS������������������������������������� Es wird eine Antwort auf Ihre Test-Mail angezeigt.
HINWEIS:
• Bei der Durchführung eines Tests könnte es sein, dass Sie keinen Mail-Hinweis erhalten. In diesem Fall prüfen, ob die NetzwerkEinstellungen korrekt sind.
• Wenn Sie im Test eine falsche Adresse eingegeben haben, könnte es sein, dass Sie keinen Mail-Hinweis erhalten. In diesem Fall
prüfen, ob die Empfänger-Adresse korrekt ist.
TIPP: Die Mail-Hinweis Einstellungen werden durch ein [RESET] aus diesem Menü nicht verändert.
50
4. Praktische Funktionen
9 Den Projektor über das VGA Signalkabel bedienen
(Virtuelle Fernfunktion)
Die Verwendung des auf der Begleit-CD-ROM des NEC-Projektors enthaltenen Dienstprogramms “Virtual Remote
Tool” zeigt den virtuellen Fernbedienungsbildschirm (oder die Werkzeugleiste) auf Ihrem Computerbildschirm an.
Dies wird Ihnen bei der Ausführung von Bedienvorgängen wie Ein- oder Ausschalten des Netzstroms des Projektors
und Signalauswahl über das VGA-Signalkabel behilflich sein.
Virtueller Fernbedienungsbildschirm
Werkzeugleiste
Dieser Abschnitt bietet einen Leitfaden der Vorbereitung zur Verwendung des Virtual Remote Tool.
Für Informationen, wie das Virtual Remote Tool zu verwenden ist, schauen Sie bitte in die Hilfe für das Virtual Remote
Tool. (→ Seite 55)
Schritt 1: Installieren Sie Virtual Remote Tool auf dem Computer. (→ Seite 51, 52)
Schritt 2: Schließen Sie den Projektor an den Computer an. (→ Seite 53)
Schritt 3: Starten Sie Virtual Remote Tool. (→ Seite 54)
HINWEIS:
• Wenn [COMPUTER 1] aus Ihrer Quellauswahl ausgewählt wird, wird der virtuelle Fernbedienungsbildschirm oder die Werkzeugleiste
angezeigt, genauso wie Ihr Computerbildschirm.
• Zur Verwendung des Virtual Remote Tool benutzen Sie das mitgelieferte VGA-Signalkabel, um den COMPUTER 1 IN-Anschluss
direkt mit dem Monitorausgangsanschluss des Computers zu verbinden.
Die Verwendung eines Schalters oder anderer Kabel anstelle des mitgelieferten VGA-Signalkabels kann zu Fehlern in der Signalübertragung führen.
VGA-Kabelanschluss:
Die Stiftnummern 12 und 15 sind für den DDC/CI erforderlich.
• Abhängig von den Spezifikationen Ihres Computers und von den Versionen der Grafik-Adapter und Treiber funktioniert das Virtual
Remote Tool möglicherweise nicht.
TIPP:
• Der Anschluss COMPUTER 1 IN des Projektors unterstützt DDC/CI (Kommandoschnittstelle der Datenkanalanzeige). DDC/CI ist
eine Standard-Schnittstelle für zweidirektionale Kommunikation zwischen Anzeige/Projektor und Computer.
• Für Aktualisierungsinformationen über das Virtual Remote Tool besuchen Sie unsere Webseite: http://www.nec-display.com/dl/
en/index.html
Schritt 1: Installieren Sie Virtual Remote Tool auf dem Computer
Unterstützte Betriebssysteme
Virtual Remote Tool läuft auf den folgenden Betriebssystemen.
Windows Vista Home Basic *1, Windows Vista Home Premium *1, Windows Vista Business *1,
Windows Vista Enterprise *1, Windows Vista Ultimate *1
Windows XP Home Edition *2, Windows XP Professional *2, Windows 2000 Professional *2
*1: Unterstützt die 32-Bit-Version.
*2: Damit Virtual Remote Tool läuft, ist “Microsoft .NET Framework Version 2.0 oder höher” erforderlich. Microsoft
.NET Framework Version 2.0 oder höher ist auf der Webseite von Microsoft erhältlich. Installieren Sie Microsoft .NET Framework Version 2.0 oder höher auf Ihrem Computer. Windows 2000 Professional unterstützt nur
Microsoft .NET Framework Version 2.0.
51
4. Praktische Funktionen
Installieren Sie Virtual Remote Tool
Vorbereitung:
Schließen Sie alle laufenden Programme, bevor Sie Virtual Remote Tool installieren. Wenn ein anderes Programm
läuft, wird die Installation möglicherweise nicht abgeschlossen. Um Virtual Remote Tool zu installieren, muss das
Windows Benutzerkonto [Administrator]-Rechte (Windows Vista und Windows 2000) oder [Computeradministrator]Rechte (Windows XP) haben.
1 Legen Sie die Begleit-CD-ROM des NEC Projektors in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein.
Die Ordner auf der CD-ROM des NEC Projektors werden angezeigt. Wenn die Ordner nicht angezeigt werden,
klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des CD-/ DVD-Laufwerks im Windows “Arbeitsplatz” und
wählen Sie “Öffnen”.
2 Doppelklicken Sie auf “software” und dann auf “Virtual Remote Tool”.
Das Symbol “setup.exe” wird angezeigt.
3 Doppelklicken Sie auf das Symbol “setup.exe”.
Die Installation startet und der Assistenten-Bildschirm erscheint.
4 Klicken Sie “Next”.
Der Bildschirm “END USER LICENSE AGREEMENT” wird angezeigt.
Lesen Sie sich die “END USER LICENSE AGREEMENT” sorgfältig durch.
5 Wenn Sie zustimmen, klicken Sie auf “I accept the terms in the license agreement” und klicken Sie dann
auf “Next”.
Folgen Sie den Anweisungen auf den Installations-Bildschirmen, um die Installation abzuschließen.
Nach Abschluss der Installation wird das Verknüpfungssymbol
stellt.
52
für Virtual Remote Tool auf dem Desktop er-
4. Praktische Funktionen
TIPP:
Virtual Remote Tool deinstallieren
Vorbereitung:
Beenden Sie Virtual Remote Tool, bevor Sie es deinstallieren. Um Virtual Remote Tool zu deinstallieren, muss das
Windows Benutzerkonto “Administrator”-Rechte (Windows Vista und Windows 2000) oder “Computeradministrator”Rechte (Windows XP) haben.
• Für Windows Vista
1 Klicken Sie auf “Start” und dann auf “Systemsteuerung”.
Das Fenster der Systemsteuerung wird angezeigt.
2 Klicken Sie auf “Ein Programm deinstallieren” unter “Programme”
Das Fenster “Programme und Funktionen” wird angezeigt.
3 Wählen Sie Virtual Remote Tool und klicken Sie darauf.
4 Klicken Sie auf “Deinstallieren/Ändern” oder “Deinstallieren”.
• Klicken Sie bei Anzeige von “Benutzerkontensteuerung” auf “Fortsetzen”.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.
• Für Windows XP/2000
1 Klicken Sie auf “Start” und dann auf “Systemsteuerung”.
Das Fenster der Systemsteuerung wird angezeigt.
2 Doppelklicken Sie auf “Software”.
Das Fenster “Programme ändern oder entfernen” wird angezeigt.
• In Windows 2000 doppelklicken Sie auf “Ein Programm deinstallieren”.
3 Klicken Sie auf Virtual Remote Tool aus der Liste und klicken Sie dann auf “Entfernen”.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.
Schritt 2: Schließen Sie den Projektor an den Computer an.
1 Verwenden Sie das im Lieferumfang enthaltene VGA-Signalkabel, um den COMPUTER 1 IN-Anschluss des
Projektors direkt mit dem Monitorausgangsanschluss des Computers anzuschließen.
2 Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltenen Netzkabel an den AC IN des Projektors und die Wandsteckdose an und drücken Sie anschließend den Hauptnetzschalter, um den Hauptstrom anzuschalten.
Der Projektor befindet sich in dem Standby-Zustand.
VGA-Signalkabel (Lieferumfang)
COMPUTER 1 IN
WechselstromEingang
Hauptnetzschalter
→ An eine Wandsteckdose.
Netzkabel (Lieferumfang)
TIPP:
• Wenn das Virtual Remote Tool zum ersten Mal startet, wird das “Easy Setup”-Fenster eingeblendet, um Ihre Anschlüsse zu steuern.
53
4. Praktische Funktionen
Schritt 3: Starten Sie das Virtual Remote Tool
1 Doppelklicken Sie auf das Verknüpfungssymbol
auf dem Windows Desktop.
Wenn das Virtual Remote Tool zum ersten Mal startet, wird das “Easy Setup”-Fenster eingeblendet.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Wenn “Easy Setup” abgeschlossen ist, wird der Virtual Remote Tool-Bildschirm eingeblendet.
TIPP:
• Der Virtual Remote Tool-Bildschirm (oder Toolbar) kann auch eingeblendet werden, ohne das “Easy Setup“-Fenster einzublenden.
Um dies zu tun, klicken Sie, um auf dem Bildschirm bei Schritt 6 im “Easy Setup” ein Häkchen bei “ Do not use Easy Setup next
time” zu setzen.
54
4. Praktische Funktionen
Virtual Remote Tool verlassen
1 Klicken Sie auf das Virtual Remote Tool Symbol
auf der Taskbar.
Das Pop-up-Menü wird eingeblendet.
2 Klicken Sie “Exit” an.
Das Virtual Remote Tool wird geschlossen.
Die Hilfedatei des Virtual Remote Tool ansehen
• Die Hilfedatei mit Hilfe der Taskbar einblenden
1 Klicken Sie auf das Virtual Remote Tool-Symbol
auf der Taskbar, wenn das Virtual Remote Tool läuft.
Das Pop-up-Menü wird eingeblendet.
2. Klicken Sie “Help” an.
Der Hilfebildschirm wird eingeblendet.
• Die Hilfedatei mit Hilfe des Startmenüs einblenden.
1. Klicken Sie “Start” an. “Alle Programme” oder “Programme”. “NEC Projector User Supportware”. “Virtual
Remote Tool”. Und anschließend “Virtual Remote Tool Help”, in dieser Reihenfolge.
Der Hilfebildschirm wird eingeblendet.
55
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
 Verwendung der Menüs
HINWEIS: Das Bildschirm-Menü wird während der Projektion eines bewegten Halbvideobildes möglicherweise nicht richtig angezeigt.
1. Drücken Sie zum Aufrufen des Menüs die MENU-Taste auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse.
HINWEIS: Befehle wie ENTER, EXIT, ,  am unteren Bildrand zeigen die Schaltflächen an, die für die Bedienung zur Verfügung
stehen.
2. Drücken Sie die -Tasten auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse, um das Untermenü einzublenden.
3. Drücken Sie die ENTER-Taste auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse, um den obersten Menüpunkt auf der ersten Registerkarte hervorzuheben.
4. Wählen Sie mit der -Taste auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse die einzustellende oder
einzugebende Option aus.
Mit den -Tasten auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse können Sie die gewünschte Registerkarte auswählen.
5. Drücken Sie die ENTER-Taste auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse, um das Untermenü-Fenster
einzublenden.
6. Stellen Sie mit den Tasten auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse einen Wert ein oder
schalten Sie die ausgewählte Option ein oder aus.
Die Einstellungen bleiben bis zur nächsten Änderung gespeichert.
7. Wiederholen Sie die Schritte 2 - 6, um weitere Menüpunkte einzustellen, oder drücken Sie die EXIT-Taste
auf der Fernbedienung oder am Projektorgehäuse, um die Menü-Anzeige auszuschalten.
HINWEIS: Wenn ein Menü oder eine Meldung angezeigt wird, können die Informationen einiger Zeilen je nach Signal und Einstellungen verloren gehen.
8. Drücken Sie die MENU-Taste, um das Menü zu schließen.
Um zum vorherigen Menü zurückzukehren, drücken Sie die EXIT-Taste.
56
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
2 Menü-Elemente
Registerkarte
Bildlaufleiste
Volles Dreieck
Verfügbare Tasten
Quelle
Hervorheben
Optionsschaltfeld
Symbol “Große Höhe”
Thermometer-Symbol
Bedienfeld-Sperrsymbol
Ausschalt-Timer –
verbleibende Zeit
Menüfenster oder Dialogfelder verfügen normalerweise über die folgenden Elemente:
Hervorheben ����������������������Zeigt das ausgewählte Menü oder die ausgewählte Option an.
Volles Dreieck ��������������������Zeigt an, dass weitere Auswahlmöglichkeiten vorhanden sind. Ein hervorgehobenes Dreieck zeigt
an, dass die Option aktiviert ist.
Registerkarte ���������������������Zeigt eine Gruppe von Funktionen in einem Dialogfeld an. Die Auswahl einer beliebigen Registerkarte
bringt deren Seite nach vorn.
Optionsschaltfeld ���������������Mit dieser runden Schaltfläche wird die entsprechende Option im Dialogfeld ausgewählt.
Quelle���������������������������������Gibt die gegenwärtig ausgewählte Quelle an.
Ausschalt-Timer – verbleibende Zeit
�������������������������������������������Gibt die verbleibende Restzeit an, wenn der [AUSSCHALT-TIMER] aktiviert wurde.
Bildlaufleiste ����������������������Zeigt die Einstellungen oder Einstellrichtung an.
Bedienfeld-Sperrsymbol�����Zeigt an, dass die [BEDIENFELD-SPERRE] aktiviert wurde.
Thermometer-Symbol���������Zeigt an, dass die [ECO-BETRIEBSART] auf [AKTIV] gesetzt werden musste, weil die Temperatur
im Geräteinneren zu hoch war.
Symbol “Große Höhe”��������Zeigt an, dass der [GEBLÄSEMODUS] auf [GROSSE HÖHE] gestellt wurde.
57
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
 Liste der Menü-Optionen
Je nach Eingangssignal stehen nicht immer all Menü-Parameter zur Verfügung.
Menüpunkt
QUELLE
Standard
*
*
*
*
*
*
COMPUTER1
COMPUTER2(DIGITAL)*1
COMPUTER2(ANALOG)*1
VIDEO
S-VIDEO
VOREINSTELLUNG
ALLGEMEINES
REFERENZ
DETAILEINSTELLUNG
BILD
EINST.
*
GAMMAKORREKTUR
FARBTEMPERATUR
DYNAMISCHER
KONTRAST*2
ABBILDUNGSMODUS
WEISSABGLEICH
KONTRAST R
KONTRAST G
KONTRAST B
HELLIGKEIT R
HELLIGKEIT G
HELLIGKEIT B
*
5000, 6500, 7800, 8500, 9300, 10500
*
INAKTIV, AKTIV
*
BILD, ANIMATION
0
0
0
0
0
0
*
*
*
*
*
*
BILDFORMAT
*
POSITION
ALLGEMEINES
ECO-BETRIEBSART
UNTERTITEL
EINRICHTEN
SPRACHE
MENÜ
*
FARBAUSWAHL
QUELLENANZEIGE
ID-ANZEIGE
ECO-MELDUNG
ANZEIGEZEIT
HINTERGRUND
MELDUNG IM FILTER
HELL. HOCH, PRÄSENTATION, VIDEO, FILM, GRAFIK,
sRGB
0
BILD-OPTIONEN
WANDFARBE
1-6
DYNAMISCH, NATÜRLICH, SCHWARZ-DETAIL
KONTRAST
HELLIGKEIT
BILDSCHÄRFE
FARBE
FARBTON
RESET
TAKT
PHASE
HORIZONTAL
VERTIKAL
ÜBERTASTUNG
DIGITAL-ZOOM*3
AUTO TRAPEZ
TRAPEZ
TRAPEZ-SPEICHERUNG
Optionen
0
100
INAKTIV
0
INAKTIV
0[%], 5[%], 10[%]
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/
NP610SG:AUTO, 4:3, 16:9, 15:9, 16:10, WIDE-ZOOM,
NATÜRLICH
NP510WG/NP410WG/NP510WSG: AUTO, 4:3, 16:9,
15:9, 16:10, LETTERBOX, NATÜRLICH
(Auf NP510WG/NP410WG/NP510WSG nicht verfügbar)
80–100
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, WEISSWANDTAFEL, SCHWARZE TAFEL,
INAKTIV
GRAUE TAFEL, HELLGELB, HELLGRÜN, HELLBLAU,
HIMMELBLAU, HELLROSA, PINK
INAKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, CAPTION 1, CAPTION2, CAPTION 3, CAPTIINAKTIV
ON 4, TEXT 1, TEXT 2, TEXT 3, TEXT 4
ENGLISH, DEUTSCH, FRANÇAIS, ITALIANO,
ESPAÑOL, SVENSKA, 日本語
DANSK, PORTUGUÊS, ČEŠTINA, MAGYAR, POLSKI,
ENGLISH
NEDERLANDS, SUOMI
NORSK, TÜRKÇE, РУССКИЙ,
, Ελληνικά, 中文,
한국어
FARBE, MONOCHROM
FARBE
AKTIV
INAKTIV, AKTIV
AKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV
INAKTIV, AKTIV
AUTO 45 SEK. MANUELL, AUTO 5 SEK., AUTO 15 SEK., AUTO 45 SEK.
BLAU
BLAU, SCHWARZ, LOGO
500[H]
INAKTIV, 100[H], 200[H], 500[H], 1000[H]
Das Sternchen weist darauf hin, dass die Standardeinstellung je nach Signal variiert.
*1: Der COMPUTER 2(DIGITAL) ist auf dem NP405G und NP305G nicht verfügbar. Die Quelle für das analoge Signal des Computer 2, wird als
“COMPUTER2” auf dem NP405G und NP305G angezeigt.
*2: Der DYNAMISCHER KOMTRAST ist nur auf dem NP410G und NP310G verfügbar.
*3: Der DIGITAL-ZOOM ist nur auf dem NP610SG und NP510WSG verfügbar.
*4: Verkabeltes LAN wird vom NP405G und NP305G nicht unterstützt.
58
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
FRONTPROJEKTION
INAKTIV
INAKTIV
19200bps
AUSRICHTUNG
INSTALLATION
BEDIENFELD-SPERRE
SICHERHEIT
ÜBERTRAGUNGSRATE
STEUER-IDSTEUER-ID
NUMMER
STEUER-ID
AUTO-EINSTELLUNG
GEBLÄSEMODUS
1
INAKTIV
NORMAL
AUTO
RGB/
KOMPONENTEN
RGB/
KOMPONENTEN
COMPUTER1
SIGNALAUSWAHL
EINRICHTEN
COMPUTER2
(ANALOG)*1
VIDEO
AUTO
S-VIDEO
AUTO
NP610G/NP510G/
NP410G/NP405G/
NP310G/NP305G/
NP610SG:
INAKTIV
NP510WG/
NP410WG/
NP510WSG:
AKTIV
AKTIV
AKTIV
INAKTIV
NORMAL
INAKTIV
INAKTIV
INAKTIV
OPTIONEN(1)
WXGA-MODUS
OPTIONEN(2)
VERKNÜPFUNG TRENNEN
PIEP
AUSSCHALT-TIMER
STANDBY-MODUS
AUT. NETZ. EIN(AC)
AUT. NETZ. EIN(COMP1)
AUT. NETZ. AUS
WAHL DER STANDARDQUELLE
INFO.
RESET
*
LETZTE
FRONTPROJEKTION, DECKENRÜCKPROJEKTION,
RÜCKPROJEKTION, DECKENFRONTPROJEKTION
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, AKTIV
4800bps, 9600bps, 19200bps
1- 254
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, NORMAL, FEIN
AUTO, HOCH, GROSSE HÖHE
RGB/KOMPONENTEN, RGB, KOMPONENTEN
RGB/KOMPONENTEN, RGB, KOMPONENTEN
AUTO, 3.58NTSC, 4.43NTSC, PAL, PAL-M, PAL-N,
PAL60, SECAM
AUTO, 3.58NTSC, 4.43NTSC, PAL, PAL-M, PAL-N,
PAL60, SECAM
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, 0:30, 1:00, 2:00, 4:00, 8:00, 12:00, 16:00
NORMAL, STROMSPAR
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, AKTIV
INAKTIV, 0:05, 0:10, 0:20, 0:30
LETZTE, AUTO, COMPUTER1, COMPUTER2(DIGITAL),
COMPUTER2(ANALOG), VIDEO, S-VIDEO
VERBL. LA.BETR.-DAUER
VERWENLAMPENBETRIEBSSTUNDEN
DUNGSDAUER FILTERBETRIEBSSTUNDEN
CO2-REDUZIERUNG GESAMT
QUELLENBEZEICHNUNG
QUELLENINDEX
HORIZONTALE FREQUENZ
VERTIKALE FREQUENZ
QUELLE
SIGNALTYP
VIDEOTYP
SYNCH.-TYP
SYNCH.-POLARITÄT
SCAN-TYP
PROJEKTORNAME
IP-ADRESSE
VERKABELTES
SUBNET-MASKE
LAN*4
GATEWAY
MAC-ADRESSE
PRODUCT
SERIAL NUMBER
FIRMWARE
VERSION
DATA
CONTROL ID (wenn [STEUER-ID]
gesetzt ist)
AKTUELLES SIGNAL
ALLE DATEN
NETZWERK-EINSTELLUNGEN*4
LAMPENBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN
FILTERBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN
Das Sternchen weist darauf hin, dass die Standardeinstellung je nach Signal variiert.
*1: Der COMPUTER 2(DIGITAL) ist auf dem NP405G und NP305G nicht verfügbar. Die Quelle für das analoge Signal des Computer 2, wird als
“COMPUTER2” auf dem NP405G und NP305G angezeigt.
*2: Der DYNAMISCHER KOMTRAST ist nur auf dem NP410G und NP310G verfügbar.
*3: Der DIGITAL-ZOOM ist nur auf dem NP610SG und NP510WSG verfügbar.
*4: Verkabeltes LAN wird vom NP405G und NP305G nicht unterstützt.
59
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
4 Menü-Beschreibungen und Funktionen [QUELLE]
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
[NP405G/NP305G]
COMPUTER1
Wählt den am COMPUTER 1 IN-Eingang angeschlossenen Computer aus.
HINWEIS:
• Wenn das Eingangssignal einer Komponente an den COMPUTER 1 IN-Anschluss angeschlossen wurde, wählen Sie [COMPUTER1] aus.
• Der Projektor erkennt, ob das Eingangssignal ein RGB- oder ein Component-Video-Signal ist.
COMPUTER2 (DIGITAL & ANALOG)
Wählt den Computer, der am COMPUTER 2 IN (DVI-I)-Anschluss angeschlossen ist.
COMPUTER2 (nur NP405G und NP305G)
Wählt den Computer, der am COMPUTER 2 IN-Anschluss angeschlossen ist.
VIDEO
Wählt das Gerät aus, das an Ihrem VIDEO-Eingang angeschlossen ist - Videorekorder, DVD-Player oder Dokumentenkamera.
S-VIDEO
Wählt das Gerät aus, das an Ihrem S-VIDEO-Eingang angeschlossen ist - Videorekorder oder DVD-Player.
HINWEIS: Ein Rahmen kann für kurze Zeit einfrieren, wenn das Video einer Video- oder S-Videoquelle im Schnellvorlauf- oder
Schnellrücklauf-Modus wiedergegeben wird.
60
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
5 Menü-Beschreibungen und Funktionen [EINST.]
[BILD]
[VOREINSTELLUNG]
Mit dieser Funktion können Sie optimierte Einstellungen für das projizierte Bild auswählen.
Sie können hier einen neutralen Farbton für Gelb, Cyan oder Magenta einstellen.
Es gibt sechs Voreinstellungen, die für verschiedene Bildtypen optimiert wurden. Sie können auch die [DETAILEINSTELLUNG] verwenden, um die Gamma- und Farbwerte selbst festzulegen.
Ihre Einstellungen können als [VOREINSTELLUNG 1] bis [VOREINSTELLUNG 6] gespeichert werden.
HELL. HOCH���������� Wird für die Verwendung in hell beleuchteten Räumen empfohlen.
PRÄSENTATION����� Wird für Präsentationen mit PowerPoint-Dateien empfohlen.
VIDEO�������������������� Wird für herkömmliche Bilder wie z. B. Fernsehbilder empfohlen.
FILM���������������������� Wird für Filme empfohlen.
GRAFIK������������������ Wird für grafische Darstellungen empfohlen.
sRGB��������������������� Standard-Farbwerte
[DETAIL-EINSTELLUNG]
[NP610G/NP510G/NP405G/NP305G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
[NP410G/NP310G]
61
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[ALLGEMEINES]
Speicherung der benutzerdefinierten Einstellungen [REFERENZ]
Mit dieser Funktion können Sie Ihre benutzerdefinierten Einstellungen unter [VOREINSTELLUNG 1] bis [VOREINSTELLUNG 6] speichern.
Zuerst eine Voreinstellung aus [REFERENZ] wählen, dann [GAMMAKORREKTUR] und [FARBTEMPERATUR] einstellen.
HELL. HOCH���������� Wird für die Verwendung in hell beleuchteten Räumen empfohlen.
PRÄSENTATION ���� Wird zum Erstellen einer Präsentation mit Hilfe einer PowerPoint-Datei empfohlen.
VIDEO ������������������� Wird für herkömmliche Bilder wie z. B. Fernsehbilder empfohlen.
FILM���������������������� Wird für Filme empfohlen.
GRAFIK������������������ Wird für Grafiken empfohlen.
sRGB �������������������� Standard-Farbwerte
Auswahl des Gammakorrektur-Modus [GAMMAKORREKTUR]
Die einzelnen Modi werden empfohlen für:
DYNAMISCH���������� Erstellt ein Bild mit hohen Kontrasten.
NATÜRLICH����������� Natürliche Reproduktion des Bildes
SCHWARZ-DETAIL Verstärkt die Details in den dunklen Bildteilen.
Einstellung der Farbtemperatur [FARBTEMPERATUR]
Diese Option ermöglicht die Auswahl der gewünschten Farbtemperatur.
HINWEIS: Wenn [PRÄSENTATION] oder [HELL. HOCH] unter [REFERENZ] ausgewählt wurde, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.
Die Helligkeit und den Kontrast anpassen [DYNAMISCHER KONTRAST] (NP410G und NP310G)
Mit dieser Funktion können Sie, mit Hilfe der eingebauten Blende, das Kontrastverhältnis optisch anpassen.
Um das Kontrastverhältnis zu verstärken, wählen Sie [AKTIV].
Den Bild-Abbildungsmodus oder Animationsmodus [ABBILDUNGSMODUS] wählen
Mit dieser Funktion können Sie den Bild-Abbildungsmodus oder Animationsmodus auswählen.
BILD���������������������� Dieser Modus ist für Standbilder.
ANIMATION����������� Dieser Modus ist für einen Film.
HINWEIS: Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn [HELL.HOCH] für die [REFERENZ] ausgewählt wird.
Einstellung der Weißbalance [WEISSABGLEICH]
Mit diesen Tasten können Sie den Weißabgleich einstellen. Die Einstellung des Kontrastes für jede einzelne Farbe
(RGB) dient der Einstellung des Bildschirm-Weißpegels. Die Einstellung der Helligkeit für jede einzelne Farbe (RGB)
dient der Einstellung des Bildschirm-Schwarzpegels.
[KONTRAST]
Stellt die Intensität des Bildes entsprechend dem eingehenden Signal ein.
[HELLIGKEIT]
Stellt den Helligkeitspegel oder die Intensität des hinteren Rasters ein.
[BILDSCHÄRFE]
Steuert die Details des Bildes.
[FARBE]
Erhöht oder reduziert den Farbsättigungspegel.
62
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[FARBTON]
Variiert den Farbpegel von +/- Grün bis +/- Blau. Der Rot-Pegel wird als Bezugswert herangezogen.
Eingangssignal
Computer (RGB DIGITAL)
Computer (RGB ANALOG)
Komponenten
Video, S-Video
KONTRAST
Ja
Ja
Ja
Ja
HELLIGKEIT
Ja
Ja
Ja
Ja
BILDSCHÄRFE
Ja
Ja
Ja
Ja
FARBE
Nein
Nein
Ja*
Ja
FARBTON
Nein
Nein
Ja*
Ja
Ja = einstellbar, Nein = nicht einstellbar, Ja* = je nach Signal
HINWEIS: Der NP405G und der NP305G unterstützen das “Computer (RGB DIGITAL)”-Signal nicht.
[RESET]
Die Einstellungen und Anpassungen innerhalb der [VOREINSTELLUNG] für [KONTRAST], [HELLIGKEIT], [BILDSCHÄRFE], [FARBE], [FARBTON] und [REFERENZ], werden auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückgesetzt.
Die Einstellungen und Justagen unter [DETAIL-EINSTELLUNG] auf dem [VOREINSTELLUNG]-Bildschirm, die gegenwartig nicht ausgewahlt wurden, werden nicht zuruckgestellt.
63
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[BILD-OPTIONEN]
Einstellung des Taktes und der Phase [TAKT/PHASE]
Diese Funktion ermöglicht Ihnen die manuelle Einstellung von [TAKT] und [PHASE].
TAKT���������������������� Verwenden Sie diesen Punkt für die Feineinstellung des Computerbildes oder zum Beseitigen von möglicherweise auftretenden Vertikalstreifen. Diese Funktion stellt die Taktfrequenz ein, mit der horizontale Streifen
im Bild eliminiert werden.
Diese Einstellung kann erforderlich sein, wenn Sie Ihren Computer das erste Mal anschließen.
PHASE������������������� Verwenden Sie diesen Punkt für die Einstellung der Taktphase oder zum Beseitigen von Videorauschen,
Punktinterferenzen oder Einstreuungen. (Dies ist offenkundig, wenn Ihr Bild zu schimmern scheint.)
Verwenden Sie [PHASE] erst nach Beendigung von [TAKT].
64
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Einstellung der Horizontal/Vertikal-Position [HORIZONTAL/VERTIKAL]
Stellt die Lage des Bildes horizontal und vertikal ein.
- Während der Einstellung von [TAKT] und [PHASE] kann das Bild gestört werden. Hierbei handelt es sich nicht
um eine Fehlfunktion.
- Die Einstellungen für [TAKT], [PHASE], [HORIZONTAL] und [VERTIKAL] werden für das aktuelle Signal im Speicher gespeichert. Wenn Sie das Signal mit der gleichen Auflösung sowie horizontalen und vertikalen Frequenz
erneut projizieren, werden die Einstellungen aufgerufen und angewendet.
Um die Einstellungen im Speicher zu löschen, wählen Sie im Menü [RESET] → [AKTUELLES SIGNAL] oder
[ALLE DATEN] aus und setzen Sie die Einstellungen zurück.
Auswahl des Übertastungsprozentsatzes [ÜBERTASTUNG]
Wählen Sie für das Signal einen Übertastungsprozentsatz (0 %, 5% und 10 %) aus.
Projiziertes Bild
Übertastung von 10 %
HINWEIS:
• Die [0[%]] kann bei VIDEO- und S-VIDEO-Eingang nicht angewählt werden.
• [ÜBERTASTUNG] steht nicht zur Verfügung wenn für [BILDFORMAT] die Option [NATÜRLICH] angewählt wurde.
65
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Bildformat [BILDFORMAT] anwählen
Der Begriff “Bildformat” bezieht sich auf das Verhältnis von Breite zur Höhe des projizierten Bildes.
Der Projektor bestimmt automatisch das Eingangssignal und stellt es dann im richtigen Bildformat dar.
• Die nachfolgende Tabelle zeigt typische Auflösungen, die von den meisten Computern unterstütz werden.
VGA
SVGA
XGA
WXGA
WXGA
WXGA+
SXGA
SXGA+
UXGA
Auflösung
640 x 480
800 x 600
1024 x 768
1280 x 768
1280 x 800
1440 x 900
1280 x 1024
1400 x 1050
1600 x 1200
Optionen
Bildformat
4:3
4:3
4:3
15:9
16:10
16:10
5:4
4:3
4:3
Funktion
AUTO
Der Projektor bestimmt automatisch das Eingangssignal und stellt es dann im richtigen
Bildformat dar. (→ nächste Seite)
Der Projektor könnte je nach Signal eine falsche Bildgröße ermitteln. In diesem Fall muss
die geeignete Bildgröße aus den folgenden Angaben gewählt werden.
4:3
Das Bild wird mit einem Verhältnis 4:3 dargestellt.
16:9
Das Bild wird mit einem Verhältnis 16:9 dargestellt.
15:9
Das Bild wird mit einem Verhältnis 15:9 dargestellt.
16:10
Das Bild wird mit einem Verhältnis 16:10 dargestellt.
WIDE-ZOOM
(NP610G/NP510G/
NP410G/NP405G/
NP310G/NP305G/
NP610SG)
Das Bild wird links und rechts gestreckt.
Teile des dargestellten Bildes sind an den linken und rechten Rändern abgeschnitten
und somit nicht sichtbar.
LETTERBOX
(NP510WG/NP410WG/
NP510WSG)
Das Bild eines Letterbox-Signals wird in der Horizontalen und Vertikalen gleichmäßig
gestreckt so dass es den Bildschirm füllt. Teile des dargestellten Bildes sind an den
oberen und unteren Rändern abgeschnitten und somit nicht sichtbar.
NATÜRLICH
Hat das Eingangssignal eine niedrigere Auflösung als die natürliche Auflösung des
Projektors, zeigt der Projektor das aktuelle Bild mit seiner echten Auflösung.
[Beispiel 1] Wenn das Eingangssignal mit einer Auflösung von 800 x
600 auf dem NP610G/NP510G/
NP410G/NP405G/NP310G/
NP305G/NP610SG dargestellt
wird:
[Beispiel 2] Wenn das Eingangssignal mit einer Auflösung von 800 x
600 auf dem NP510WG/NP410WG/
NP510WSG dargestellt wird:
HINWEIS:
• Wird ein Nicht-Computer Signal dargestellt, steht die Funktion [NATÜRLICH] nicht zur Verfügung.
• Wird ein Signal mit höherer Auflösung als die natürliche Auflösung des Projektors dargestellt,
steht die Funktion [NATÜRLICH] nicht zur Verfügung.
66
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Beispiel-Bild wenn das geeignete Bildformat automatisch bestimmt wird
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP610SG
[Computersignal]
Bildformat des Eingangssignals
4:3
5:4
4:3
Letterbox
16:9
15:9
16:10
Beispiel-Bild wenn die geeignete
Bildformat automatisch bestimmt
wird
[Videosignal]
Bildformat des Eingangssignals
Beispiel-Bild wenn die geeignete
Bildformat automatisch bestimmt
wird
Quetschen
HINWEIS: Um ein gequetschtes Signal
korrekt darzustellen, [16:9] oder [WIDEZOOM] anwählen.
NP510WG/NP410WG/NP510WSG
[Computersignal]
Bildformat des Eingangssignals
4:3
5:4
16:9
15:9
16:10
Beispiel-Bild wenn die geeignete
Bildformat automatisch bestimmt
wird
[Videosignal]
Bildformat des Eingangssignals
Beispiel-Bild wenn die geeignete
Bildformat automatisch bestimmt
wird
4:3
Letterbox
Quetschen
HINWEIS: Um ein Letterbox-Signal korrekt HINWEIS: Um ein gequetschtes Signal
darzustellen, die [LETTERBOX] Funktion korrekt darzustellen, [16:9] anwählen.
anwählen.
TIPP:
• Die Bildposition kann bei den Bildformaten [16:9], [15:9] oder [16:10] mit der Funktion [POSITION] vertikal eingestellt werden. • Der Begriff “Letterbox” bezieht sich auf ein eher querformatiges Bild im Vergleich zu einem 4:3 Bild, dem Standardformat für eine
Videoquelle.
Das Letterbox-Signal hat Bildgrößen im Vista Format “1,85:1” oder Cinema Scope “2,35:1”.
• Der Begriff “gequetscht” bezieht sich auf ein komprimiertes Bild bei dem die Bildgröße von 16:9 auf 4:3 umgewandelt wurde.
Einstellen der vertikalen Position des Bildes [POSITION] (auf NP510WG/NP410WG/NP510WSG
nicht verfügbar)
(nur wenn für das [BILDFORMAT], [16:9], [15:9], oder [16:10] angewählt wurde)
Werden als [BILDFORMAT], [16:9], [15:9], oder [16:10] angewählt, wird das Bild mit schwarzen Rändern oben und
unten dargestellt.
Sie können die vertikale Position zwischen den schwarzen Balken einstellen.
67
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
6 Menü-Beschreibungen und Funktionen [EINRICHTEN]
[ALLGEMEINES]
[NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/
NP510WG/NP410WG]
[NP610SG/NP510WSG]
Verwendung des Digital-Zooms [DIGITAL-ZOOM] (NP610SG/NP510WSG)
Diese Funktion ermöglicht Ihnen die elektronische Feineinstellung der Bildgröße auf dem Projektionsschirm.
Verwenden Sie die Tasten  und  zum Vergrößern oder Verkleinern des projizierten Bildes.
TIPP:
Zur Grobeinstellung des projiziertes Bildes entfernen Sie den Projektor vom Projektionsschirm oder schieben Sie ihn dichter heran.
(→ Seite 30). Zur Feineinstellung des Zooms verwenden Sie die [DIGITAL-ZOOM]-Funktion.
Aktivierung der automatischen Trapezverzerrungskorrektur [AUTO TRAPEZ]
Diese Funktion ermöglicht dem Projektor, seinen Ankippwert zu erfassen und die vertikale Trapezverzerrung automatisch zu korrigieren.
Wählen Sie [AKTIV], um die AUTO-TRAPEZ-Funktion einzuschalten. Wenn Sie die [TRAPEZ]-Funktion manuell
einstellen möchten, wählen Sie [INAKTIV] aus.
Manuelle Korrektur der vertikalen Trapezverzerrung [TRAPEZ]
Sie können die vertikale Verzerrung manuell korrigieren. (→ Seite 34)
TIPP: Wenn diese Option hervorgehoben ist, wird durch Drücken der ENTER -Taste die Bildlaufleiste für die Einstellung angezeigt.
Speicherung der vertikalen Trapezkorrektur [TRAPEZ-SPEICHERUNG]
Diese Option ermöglicht Ihnen das Speichern Ihrer aktuellen Trapez-Einstellungen.
INAKTIV����������������� Die aktuellen Trapezkorrektur-Einstellungen werden nicht gespeichert. Dadurch werden Ihre Trapezkorrektureinstellungen auf “Null” zurückgesetzt.
AKTIV�������������������� Die aktuellen Trapezkorrektur-Einstellungen werden gespeichert
Das Speichern Ihrer Änderungen wirkt sich auf alle Quellen aus. Die Änderungen werden gespeichert, wenn der
Projektor ausgeschaltet wird.
HINWEIS: Bei der Einstellung von [AUTO TRAPEZ] auf [AKTIV] ist [TRAPEZ-SPEICHERUNG] nicht verfügbar. Beim nächsten
Einschalten des Projektors funktioniert die AUTO TRAPEZ-verzerrungskorrektur wieder und die unter [TRAPEZ-SPEICHERUNG]
gespeicherten Daten werden ungültig.
68
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Verwendung der Wandfarben-Korrektur [WANDFARBE]
Diese Funktion ermöglicht eine schnelle, anpassungsfähige Farbkorrektur bei Verwendung eines Bildschirmmaterials,
dessen Farbe nicht Weiß ist.
HINWEIS: Durch Anwahl der Funktion [WEISSWANDTAFEL] wird die Lampenhelligkeit reduziert.
Einstellen der ECO-Betriebsart [ECO-BETRIEBSART]
Diese Funktion schaltet die ECO-Betriebsart ein oder aus. Die Lebensdauer der Lampe kann durch Auswählen von
[AKTIV] erweitert werden. Die Auswahl von [AKTIV] reduziert das Gebläsegeräusch verglichen mit der Betriebsart
[INAKTIV].
Lampenbetriebsart
INAKTIV
AKTIV
Beschreibung
Status der LAMP-Anzeige
Dies ist die Standardeinstellung
Aus
(100 % Helligkeit).
Wählen Sie diesen Modus, um die Lebensdauer der Lampe zu
verlängern (ungefähr 70 % Helligkeit bei NP610G/NP510WG/
Leuchtet stetig grün
NP410WG/NP610SG/NP510WSG und ungefähr 80 % Helligkeit
bei NP510G/NP410G/NP310G/NP405G/NP305G).
HINWEIS:
• Die [VERBL. LA.BETR.-DAUER] und die [LAMPENBETRIEBSSTUNDEN] können unter [VERWENDUNGSDAUER] überprüft werden.
Wählen Sie [INFO.] aus. → [VERWENDUNGSDAUER]. (→ Seite 78)
• Der Projektor befindet sich nach dem Einschalten der Lampe und während des grünen Blinkens der POWER-Anzeige stets noch 90
Sekunden lang im [AKTIV]-Modus. Der Zustand der Lampe bleibt unverändert, auch wenn während dieser Zeit [ECO-BETRIEBSART]
verändert wird.
• Wenn für etwa eine Minute kein Signal anliegt, zeigt der Projektor ein blaues oder schwarzes Hintergrundbild bzw. das Logo an
(je nach Einstellung) und schaltet in den [AKTIV]-Modus.
Wenn ein Signal erfasst wird, schaltet sich der Projektor wieder in den [INAKTIV].
• Falls es im [INAKTIV]-Modus zu einer Überhitzung des Projektors kommt, da die Raumtemperatur sehr hoch ist, wird in einigen Fällen
zum Schutz des Projektors automatisch der [AKTIV]-Modus als [ECO-BETRIEBSART] eingestellt. Dieser Modus wird “erzwungener
ECO-Modus” genannt. Wenn sich der Projektor im erzwungenen [AKTIV]-Modus befindet, lässt die Bildhelligkeit etwas nach. Wenn
die LAMP-Anzeige stetig leuchtet, wird angezeigt, dass sich die Lampe im [AKTIV]-Modus befindet. Wenn der Projektor wieder seine
normale Betriebstemperatur erreicht hat, wird als [ECO-BETRIEBSART] wieder der [INAKTIV]-Modus eingestellt.
Das Thermometer-Symbol [ ] zeigt an, dass die [ECO-BETRIEBSART] auf [AKTIV] gesetzt werden musste, weil die Temperatur
im Geräteinneren zu hoch war.
69
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Einstellen der Funktion Closed Caption [UNTERTITEL]
Mit dieser Option werden mehrere Betriebsarten Closed Caption eingestellt, so dass Text auf dem projizierten Video
oder S-Video Bild dargestellt werden kann
INAKTIV����������������� Hiermit wird die Funktion Closed Caption deaktiviert.
CAPTION 1-4��������� Text wird überlagert.
TEXT 1-4���������������� Text wird angezeigt.
HINWEIS:
• Die Funktion Closed Caption ist unter den folgenden Umständen nicht verfügbar:
- wenn Mitteilungen oder Menüs angezeigt werden.
- wenn ein Bild vergrößert, eingefroren oder lautlos angezeigt wird.
• Durch Folgendes könnten überlagerter Text oder Bilduntertitel für Gehörgeschädigte abgeschnitten werden.
Falls dies geschieht, versuchen Sie, den Korrektorfaktor zu ändern, oder ändern Sie die Auswahl, sodass der überlagerte Text
oder die Bilduntertitel für Hörgeschädigte auf dem Projektionsschirm angezeigt werden.
- Übermäßige Verwendung der Funktionen [DIGITAL-ZOOM] oder [TRAPEZ] zur Bildkorrektur
- Auswahl von [16:10] oder [16:9] unter [BILDFORMAT]
- Verwenden von [POSITION] (nicht verfügbar bei NP510WG/NP410WG/NP510WSG)
Auswahl der Menüsprache [SPRACHE]
Für die Bildschirm-Anweisungen können Sie eine von 21 Sprachen wählen.
HINWEIS: Auch wenn [RESET] vom Menü aus durchgeführt wird, bleibt diese Einstellung unbeeinflusst.
[MENÜ]
Auswahl der Menü-Farbe [FARBAUS WAHL]
Sie können zwischen zwei Optionen für die Menüfarbe wählen: FARBE und MONOCHROM.
Ein-/Ausschalten der Quellenanzeige [QUELLENANZEIGE]
Diese Option schaltet die Eingangsbezeichnungsanzeige wie z.B. COMPUTER 1, COMPUTER 2(DIGITAL), COMPUTER 2(ANALOG) , VIDEO und S-VIDEO und Kein Eingang, die oben rechts auf dem Bildschirm angezeigt wird,
ein oder aus.
Beim NP405G/NP305G wird die Eingangsbezeichnung als COMPUTER 1, COMPUTER 2, VIDEO und S-VIDEO
angezeigt.
AKTIV/DEAKTIV-Schalten der ID [ID-ANZEIGE]
(Nur verfügbar, wenn die im Handel erhältliche Fernbedienung NP02RC verwendet wird)
ID-ANZEIGE�������������� Diese Option aktiviert bzw. deaktiviert die ID-Nummer, die beim Drücken der ID SET-Taste auf der Fernbedienung angezeigt
wird.
70
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Ein-/ und Ausschalten der Eco-Meldung [ECO-MELDUNG]
Diese Option schaltet die folgenden Meldungen ein oder aus, wenn der Projektor eingeschaltet wird.
Die Eco-Meldung fordert den Benutzer dazu auf, Energie zu sparen. Wenn [INAKTIV] für die [ECO-BETRIEBSART]
ausgewählt wird, erhalten Sie eine Meldung, die Sie dazu auffordert, [AKTIV] für die [ECO-BETRIEBSART] auszuwählen.
Wenn [AKTIV] für die [ECO-BETRIEBSART] ausgewählt wird
Drücken Sie eine der Tasten, um die Meldung zu schließen. Die Meldung verschwindet, wenn 30 Sekunden lang kein
Tastenvorgang ausgeführt wird.
Wenn [INAKTIV] für die [ECO-BETRIEBSART] ausgewählt wird
Durch Drücken der ENTER-Taste, wird die [ECO-BETRIEBSART] auf dem Bildschirm eingeblendet. (→ Seite 69)
Drücken Sie die EXIT-Taste, um die Meldung zu schließen.
Auswahl der Menü-Anzeigezeit [ANZEIGEZEIT]
Über diese Option können Sie vorgeben, wie lange der Projektor nach der letzten Tastenbetätigung wartet, bis er das
Menü ausblendet. Die wählbaren Optionen sind [MANUELL], [AUTO 5 SEK.], [AUTO 15 SEK.] und [AUTO 45 SEK.].
[AUTO 45 SEK.] ist die Werkseinstellung.
Auswahl einer Farbe oder eines Logos für den Hintergrund [HINTERGRUND]
Mit Hilfe dieser Funktion können Sie einen blauen/schwarzen Bildschirm oder ein Logo anzeigen lassen, wenn kein
Signal verfügbar ist. Der Standard-Hintergrund ist [BLAU].
HINWEIS: Auch wenn [RESET] vom Menü aus durchgeführt wird, bleibt diese Einstellung unbeeinflusst.
Wahl des Zeitintervalls für Meldungen im Filter [MELDUNG IM FILTER]
Mit dieser Option können Sie die Intervallzeit für die Anzeige der Meldungen im Filter auswählen. Reinigen Sie den
Filter, wenn Sie die Meldung “BITTE FILTER REINIGEN” erhalten. (→ Seite 81)
Es sind fünf Optionen verfügbar: INAKTIV, 100[H], 200[H], 500[H], 1000[H]
Die Standardeinstellung ist 500[H].
HINWEIS: Auch wenn [RESET] vom Menü aus durchgeführt wird, bleibt diese Einstellung unbeeinflusst.
71
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[INSTALLATION]
Auswahl der Projektor-Ausrichtung [AUSRICHTUNG]
Diese Funktion richtet Ihr Bild der Projektionsart entsprechend aus. Die Optionen sind: Frontprojektion, Deckenrückprojektion, Rückprojektion und Deckenfrontprojektion.
FRONTPROJEKTION
DECKENRÜCKPROJEKTION
RÜCKPROJEKTION
DECKENFRONTPROJEKTION
Deaktivierung der Gehäuse-Tasten [BEDIENFELD-SPERRE]
Diese Option schaltet die BEDIENFELD-SPERRE-funktion ein oder aus.
HINWEIS:
• Diese BEDIENFELD-SPERRE-Funktion hat keinerlei Einfluss auf die Fernbedienungsfunktionen.
• Wenn das Bedienfeld gesperrt ist, kann die Einstellung auf [INAKTIV] geändert werden, indem die EXIT-Taste ca. 10 Sekunden
lang gedrückt wird.
TIPP: Wenn die [BEDIENFELD-SPERRE] aktiviert wird, wird das Bedienfeld-Sperrensymbol [
zeigt.
] unten rechts im Menü ange-
Aktivierung der Sicherheitsfunktion [SICHERHEIT]
Durch diese Option wird die SICHERHEIT-funktion ein- oder ausgeschaltet.
Wenn nicht zuvor das ordnungsgemäße Schlüsselwort eingegeben wird, ist der Projektor nicht in der Lage, ein Bild
zu projizieren. (→ Seite 43)
HINWEIS: Auch wenn [RESET] vom Menü aus durchgeführt wird, bleibt diese Einstellung unbeeinflusst.
72
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Auswahl der Übertragungsrate [ÜBERTRAGUNGSRATE]
Diese Funktion stellt die Baudrate des PC-Steuerports (D-Sub 9P) ein. Datenraten von 4800 bis 19200 bps werden
unterstützt. Die Standard-Einstellung ist 19200 bps. Wählen Sie die für das anzuschließende Gerät geeignete Baudrate
(je nach Gerät ist möglicherweise bei langen Kabelläufen eine niedrigere Baudrate empfehlenswert).
HINWEIS: Die Auswahl von [RESET] im Menü hat keinen Einfluss auf die von Ihnen ausgewählte Kommunikationsgeschwindigkeit.
Dem Projektor eine ID zuweisen [STEUER-ID]
(Nur verfügbar, wenn die im Handel erhältliche Fernbedienung NP02RC verwendet wird)
Sie können mehrere Projektoren separat und unabhängig voneinander mit einer Fernbedienung bedienen, wenn
diese mit der Funktion STEUER-ID ausgestattet ist. Wenn Sie allen Projektoren die gleiche ID zuweisen, können Sie
bequem alle Projektoren über eine Fernbedienung bedienen. Dazu muss jedem Projektor eine ID-Nummer zugewiesen werden.
STEUER-ID-NUMMER������Weisen Sie dem Projektor eine Nummer von 1 bis 254 zu.
STEUER-ID�����������������������Wählen Sie [INAKTIV] um die STEUER-ID-Einstellung abzuschalten und wählen Sie [AKTIV] um die
STEUER-ID-Einstellung einzuschalten.
OFF
ON
HINWEIS:
• Durch Anwahl von [AKTIV] für [STEUER-ID] wird die mit dem Projektor mitgelieferte Fernbedienung inoperabel. Die Tasten am
Projektorgehäuse können verwendet werden. Der Projektor kann nicht mit der im Handel erhältlichen Fernbedienung NP01RC
bedient werden, die nicht über die STEUER-ID-Funktion verfügt.
1
2
3
• Auch wenn [RESET] vom Menü aus durchgeführt wird, bleibt diese Einstellung unbeeinflusst.
4
5
6
• Durch drücken und halten der ENTER-Taste auf dem Projektorgehäuse für 10 Sekunden wird das Menü zur Aufhebung
der
Steuer7
8
9
0
ID angezeigt.
POWER
COMPUTER
1
2
VIDEO
AUTO ADJ.
3
S-VIDEO COMPONENT HDMI
PIP
VIEWER NETWORK
CLEAR
ID
MENU
Zuweisung oder Änderung der Steuer-ID
1. Schalten Sie den Projektor ein.
EXIT
ENTER
R-CLICK
L-CLICK
2. Drücken Sie die ID SET-Taste auf der Fernbedienung (NP02RC).
Der STEUER-ID-Bildschirm wird eingeblendet
VOLUME
MAGNIFY
PAGE
UP
DOWN
PICTURE
LAMP MODE
ASPECT
AV-MUTE
3D REFORM
FREEZE
ID SET
FOCUS
LENS SHIFT /ZOOM
HELP
ID
Wenn der Projektor mit der derzeitigen Fernbedienungs-ID bedient werden kann, wird [AKTIV] eingeblendet. Wenn
der Projektor nicht mit der derzeitigen Fernbedienungs-ID bedient werden kann, wird [INAKTIV] eingeblendet. Um
den inaktiven Projektor zu bedienen, weisen Sie ihm die Steuer-ID für den Projektor zu, indem Sie die folgende
Schritte durchführen (Schritt 3).
OFF
ON
POWER
COMPUTER
1
2
AUTO ADJ.
3
3. Halten Sie die ID SET-Taste auf der Fernbedienung (NP02RC) gedrückt und drücken Sie eine Zahlentaste.
VIDEO
S-VIDEO COMPONENT HDMI
VIEWER NETWORK
Beispiel:
Drücken Sie zur Zuweisung von “3” die Taste “3” auf der Fernbedienung.
Wenn keine ID zugewiesen wird, können alle Projektoren gemeinsam mit einer
Fernbedienung bedient werden. Geben Sie zur Einstellung von “Keine ID” “000”
ein oder drücken Sie die CLEAR-Taste.
PIP
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
CLEAR
ID
MENU
EXIT
ENTER
R-CLICK
L-CLICK
TIPP: IDs zwischen 1 und 254 können eingestellt werden.
VOLUME
MAGNIFY
PAGE
UP
DOWN
4. Lassen Sie die ID SET-Taste los.
Der aktualisierte STEUER-ID-Bildschirm wird eingeblendet.
HINWEIS: Wenn die Batterien leer sind oder entnommen werden, wird die gespeicherte ID u.
U. nach einigen Tagen gelöscht.
73
PICTURE
LAMP MODE
ASPECT
AV-MUTE
3D REFORM
FREEZE
ID SET
ID
FOCUS
LENS SHIFT /ZOOM
HELP
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[OPTIONEN(1)]
Auto-Einstellung [AUTO-EINSTELLUNG] einstellen
Mit dieser Funktion wird die Auto-Einstellung so eingestellt, dass das Computersignal automatisch oder manuell in Bezug
auf Rauschen und Stabilität eingestellt werden kann. Es sind zwei Einstellungen möglich: [NORMAL] und [FEIN].
INAKTIV����������������� Das Computersignal wird nicht automatisch eingestellt. Das Computersignal kann manuell eingestellt werden.
NORMAL���������������� Standardeinstellung. Das Computersignal wird automatisch eingestellt. Diese Option ist normalerweise
einzustellen.
FEIN����������������������� Mit dieser Option ist bei Bedarf eine Feineinstellung möglich. Die Umschaltung zur Quelle dauert länger als
bei der Einstellung [NORMAL].
Gebläsemodus auswählen [GEBLÄSEMODUS]
Mit Hilfe dieser Option können Sie drei Ventilatorgeschwindigkeiten auswählen: Automatikmodus, Hochgeschwindigkeitsmodus und Modus für Höhenlagen.
AUTO��������������������� Die Laufgeschwindigkeit des eingebauten Gebläses variiert entsprechend der internen Temperatur.
HOCH��������������������� Das eingebaute Gebläse laufen mit hoher Geschwindigkeit.
GROSSE HÖHE������ Das eingebaute Gebläse arbeitet mit hoher Geschwindigkeit. Wählen Sie diese Option, wenn der Projektor
in Höhenlagen ab ca. 5.500 Fuß/1.600 Metern oder darüber eingesetzt wird.
Wenn Sie die Temperatur im Inneren das Projektors schnell herunterkühlen möchten, wählen Sie [HOCH].
HINWEIS:
• Es wird empfohlen, den Hochgeschwindigkeitsmodus zu wählen, wenn Sie den Projektor über mehrere Tage ohne Unterbrechung
verwenden möchten.
• Stellen Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf [GROSSE HÖHE], wenn Sie den Projektor in Höhenlagen bei ca. 5000 Fuß / 1500 Meter
oder höher verwenden.
• Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen bei ca. 5500 Fuß/1600 Meter ohne die Einstellung des Projektors auf [GROSSE HÖHE]
verwenden, kann dies dazu führen, dass sich der Projektor überhitzt und selbst ausschaltet. Warten Sie in diesem Fall einige
Minuten und schalten Sie den Projektor wieder ein.
• Verwenden Sie den Projektor in Höhenlagen unterhalb von ca. 5500 Fuß/1600 Meter mit der Einstellung des Projektors auf [GROSSE
HÖHE], kann dies zu einer Unterkühlung der Lampe führen und dadurch das Bild flimmern. Schalten Sie den [GEBLÄSEMODUS]
auf [AUTO].
• Wenn Sie den Projektor bei Höhenlagen von ca. 5500 Fuß/1600 Meter oder höher verwenden, kann dies zu einer Verkürzung der
Lebensdauer von optionalen Komponenten, wie beispielsweise der Lebensdauer der Lampe führen.
• Ihre Einstellungen bleiben erhalten, selbst wenn Sie über das Menü einen [RESET] durchführen.
74
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Auswahl des Signalformates [SIGNALAUSWAHL]
[COMPUTER1], [COMPUTER2(ANALOG)], [COMPUTER2 auf NP405G/NP305G]
Erlaubt Ihnen die Auswahl von [COMPUTER1] oder [COMPUTER2(ANALOG)] für eine RGB-Quelle als einen Computer oder [KOMPONENTEN] für eine Komponenten-Videoquelle wie einen DVD-Player. Wählen Sie normalerweise
die Einstellung [RGB / KOMPONENTEN]. Der Projektor erkennt dann automatisch das eingehende Signal. Gewisse
Komponentensignale kann der Projektor jedoch unter Umständen nicht erkennen. Wählen Sie in einem solchen Fall
[KOMPONENTEN].
[VIDEO und S-VIDEO-SystemAuswahl]
Diese Funktion ermöglicht Ihnen die automatische oder manuelle Auswahl der Signalgemisch-Videoformate.
Wählen Sie normalerweise die Einstellung [AUTO]. Der Projektor erkennt dann automatisch den Videostandard.
Wenn der Projektor Schwierigkeiten hat, den Videostandard zu erkennen, wählen Sie den entsprechenden Videostandard aus dem Menü aus.
Dies muss für VIDEO und S-VIDEO getrennt ausgeführt werden.
Aktivierung und Deaktivierung des WXGA-MODUS [WXGA-MODUS]
Durch Anwahl von [AKTIV] wird bei der Erkennung des Eingangssignals dem WXGA-Signal (1280 x 768) Vorzug
gegeben.
Ist der [WXGA-MODUS] [AKTIV], könnte es sein, dass ein XGA-Signal (1024 x 768) am NP610G, NP510G, NP410G,
NP405G, NP310G, NP305G oder NP610SG nicht erkannt wird.
Aktivierung der Deinterlace-Funktion [VERKNÜPFUNG TRENNEN]
Schaltet die Deaktivierung der Interlace-Funktion für ein Fernsehsignal ein oder aus.
INAKTIV����������������� Wählen Sie diese Option, wenn ein Zittern oder eine ungewöhnliche Bilddarstellung des Videos auftritt.
AKTIV�������������������� Standardeinstellung.
HINWEIS: Diese Funktion ist nicht verfügbar für RGB-, 480p-, 576p- und HDTV-Signale.
Tasten- und Fehlertöne aktivieren [PIEP]
Mit dieser Funktion werden die Tasten- und Fehlertöne für folgende Bedienvorgänge ein- oder ausgeschaltet.
- Anzeige des Hauptmenüs
- Umschalten von Quellen
- Zurücksetzen von Daten mit [RESET]
- Betätigung der Tasten POWER ON und POWER OFF
75
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[OPTIONEN(2)]
Verwendung des Programm-Timers [AUSSCHALT-TIMER]
1. Wählen Sie die gewünschte Zeit zwischen 30 Minuten und 16 Stunden aus: AUS, 0:30, 1:00, 2:00, 4:00, 8:00,
12:00, 16:00.
2. Drücken Sie die ENTER-Taste auf der Fernbedienung.
3. Die verbleibende Zeit wird heruntergezählt.
4. Wenn bis auf Null heruntergezählt wurde, schaltet sich der Projektor aus.
HINWEIS:
• Wählen Sie zum Löschen der voreingestellten Zeit [INAKTIV] für Voreingestellte Zeit oder schalten Sie den Projektor aus.
• Wenn bis zum Ausschalten des Projektors noch 3 Minuten verbleiben, wird unten auf dem Bildschirm die Meldung [WENIGER
ALS 3 MINUTEN BIS ZUM ABSCHALTEN.] angezeigt.
Auswahl des Stromsparmodus im [STANDBY-MODUS]
Der Projektor verfügt über zwei Bereitschaftsmodi: [NORMAL] und [STROMSPAR].
Beim STROMSPAR-Modus wird der Projektor in eine Betriebsweise umgeschaltet, durch die weniger Strom als im
NORMAL-Betrieb verbraucht wird. Ab Werk ist der Projektor so voreingestellt, dass der NORMAL-Modus aktiviert ist.
NORMAL���������������� Netzanzeige: leuchtet orange /STATUS-Anzeige: leuchtet grün
STROMSPAR��������� Netzanzeige: leuchtet rot /STATUS-Anzeige: Inaktiv
Die folgenden Anschlüsse, Tasten und Funktionen arbeiten in dieser Betriebsart nicht.
- PC CONTROL Anschluss, MONITOR OUT Anschluss, und AUDIO OUT Anschluss
- LAN und Mailalarm-Funktionen
- Tasten am Gehäuse außer POWER
- Tasten an der Fernbedienung außer POWER ON
- Virtuelle Fernfunktion
HINWEIS:
• Wenn [BEDIENFELD-SPERRE], [STEUER-ID] oder [AUT.NETZ.EIN(COMP1)] eingeschaltet wird, ist die [STANDBY-MODUS]
Einstellung nicht verfügbar.
• Ihre Einstellung wird auch durch ein [RESET] aus diesem Menü nicht verändert.
Aktivierung der Autom. Einschaltung [AUT. NETZ. EIN(AC)]
Diese Funktion schaltet den Projektor automatisch ein, wenn das Netzkabel an eine belegte Netzsteckdose angeschlossen wird. Damit umgeht man das ständige Drücken der POWER-Taste auf der Fernbedienung oder am
Projektorgehäuse.
76
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
Einschalten des Projektors durch Anlegen des Signals [AUT. NETZ. EIN(COMP1)]
Befindet sich der Projektor im Standby-Modus, hat eine vom am COMPUTER1 IN-Eingang kommendes Signal zur
Folge, dass der Projektor eingeschaltet und gleichzeitig das Computerbild projiziert wird.
Mit dieser Funktion müssen Sie nicht mehr die POWER-Taste auf der Fernbedienung oder dem Projektorgehäuse
drücken, um den Projektor einzuschalten.
Schließen Sie zur Verwendung dieser Funktion zuerst einen Computer an den Projektor sowie den Projektor an eine
funktionierende Steckdose an.
HINWEIS:
• Durch Trennen eines Computersignals vom Computer wird der Projektor nicht ausgeschaltet. Wir empfehlen, diese Funktion
zusammen mit der Funktion AUT. NETZ. AUS zu verwenden.
• Diese Funktion ist unter den folgenden Bedingungen nicht verfügbar:
- wenn das Eingangssignal einer Komponente an den COMPUTER1 IN-Anschluss angeschlossen wurde
- wenn ein Sync-on-Green oder ein nicht einheitliches RGB-Signal gesendet wird
• Zum Aktivieren von AUT. NETZ. EIN(COMP1) nach dem Ausschalten des Projektors warten Sie 3 Sekunden und geben Sie dann
ein Computersignal ein.
Wenn ein Computersignal vorhanden ist, während der Projektor ausgeschaltet wird, funktioniert AUT. NETZ. EIN(COMP1) nicht
und der Projektor bleibt im Standby-Modus.
Aktivierung des Strom-Managements [AUT. NETZ. AUS]
Bei Anwahl dieser Option kann der Projektor so eingestellt werden, dass er sich automatisch nach einer vorgegebenen Zeit (5min., 10min. 20min. 30min.) ausschaltet wenn kein Eingangssignal vorhanden ist oder keine Funktion
ausgeführt wird.
Auswahl der Standardquelle [WAHL DER STANDARDQUELLE]
Sie können den Projektor jederzeit auf einen seiner Standard-Eingänge einstellen.
LETZTE��������������������������� Stellt den Projektor immer auf den vorherigen oder letzten aktiven Standard-Eingang ein, wenn der
Projektor eingeschaltet wird.
AUTO������������������������������ Sucht nach einer aktiven Quelle in der Reihenfolge COMPUTER1 → COMPUTER2(DIGITAL) →
COMPUTER2(ANALOG) → VIDEO → S-VIDEO → COMPUTER1 und zeigt die zuerst gefundene Quelle
an.
COMPUTER1������������������ Zeigt bei jedem Einschalten des Projektors das Computersignal vom Anschluss COMPUTER 1 IN an.
COMPUTER2(DIGITAL)��� Zeigt bei jedem Einschalten des Projektors das DVI-Signal vom Anschluss COMPUTER 2 IN an. (bei
NP405G/NP305G nicht verfügbar)
COMPUTER2(ANALOG)�� Zeigt bei jedem Einschalten des Projektors das Computersignal vom Anschluss COMPUTER 2 IN an.
(“COMPUTER2” auf NP405G/NP305G)
VIDEO����������������������������� Hiermit wird bei jedem Hochfahren des Projektors die Video-Quelle (VIDEO IN) angezeigt.
S-VIDEO������������������������� Hiermit wird bei jedem Hochfahren des Projektors die S-Video-Quelle (S-VIDEO IN) angezeigt.
77
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
7 Menü-Beschreibungen und Funktionen [INFO.]
Zeigt den Stand des aktuellen Signals und der Lampenbenutzung an. Diese Position geht über vier Seiten (drei Seiten
auf NP405G und NP305G). Folgende Informationen sind enthalten:
TIPP: Wenn Sie die HELP-Taste auf der Fernbedienung drücken, werden die Menüpunkte des [INFO.]-Menüs angezeigt.
[VERWENDUNGSDAUER]
[VERBL. LA.BETR.-DAUER] (%)*
[LAMPENBETRIEBSSTUNDEN] (H)
[FILTERBETRIEBSSTUNDEN] (H)
[CO2-REDUZIERUNG GESAMT] (kg-CO2)
*
Die Arbeitsablauf-Anzeige zeigt die noch verbleibende Lebensdauer der Glühbirne in Prozent an.
Der Wert informiert Sie über die Nutzungsdauer der Lampe. Wenn die verbleibende Lampenbetriebsdauer 0 erreicht
hat, wechselt die Anzeige für die VERBL. LA.BETR.-DAUER von 0 % zu 100 Stunden und das Herunterzählen
beginnt.
Wenn die noch verbleibende Lampenbetriebszeit 0 Stunden erreicht, kann der Projektor unabhängig davon, ob
als ECO-BETRIEBSART INAKTIV oder AKTIV eingestellt ist, nicht mehr eingeschaltet werden.
•
Eine Mitteilung, aus der hervorgeht, dass die Lampe oder die Filter ausgewechselt werden müssen wird eine
Minute lang angezeigt wenn der Projektor eingeschaltet wird und die POWER-Taste am Projektor oder an der
Fernbedienung gedrückt wird.
Um diese Meldung abzulehnen, drücken Sie eine beliebige Taste am Projektor oder auf der Fernbedienung.
Lampenlebensdauer
(Std.)
ECO-BETRIEBSART
INAKTIV
AKTIV
4000
•
Austauschlampe
Modell
NP07LP
NP14LP
NP610G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG
NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G
5000
[CO2-REDUZIERUNG GESAMT]
Dies zeigt die Information über die voraussichtliche CO2-Einsparung in kg an. Der CO2-Fußabdrucksfaktor in der
CO2-Einsparungsberechnung, basiert auf der OECD (2008 Ausgabe).
78
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
[QUELLE]
[QUELLENBEZEICHNUNG]
[HORIZONTALE FREQUENZ]
[SIGNALTYP]
[SYNCH.-TYP]
[SCAN-TYP]
[QUELLENINDEX]
[VERTIKALE FREQUENZ]
[VIDEOTYP]
[SYNCH.-POLARITÄT]
[VERKABELTES LAN] (bei NP405G/NP305G nicht verfügbar)
[PROJEKTORNAME]
[SUBNET-MASKE]
[MAC-ADRESSE]
[IP-ADRESSE]
[GATEWAY]
[VERSION]
[PRODUCT]
[SERIAL NUMBER]
[FIRMWARE] Version
[DATA] Version
[CONTROL-ID] (wenn [STEUER-ID] gesetzt ist)
79
5. Anwendung des Bildschirm-Menüs
8 Menü-Beschreibungen und Funktionen [RESET]
[NP610G/NP510G/NP410G/NP310G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG]
[NP405G/NP305G]
Rückstellung auf die Werkseinstellungen [RESET]
Die RESET-Funktion ermöglicht Ihnen die Rückstellung der Einstellungen für alle Quellen auf die Werkseinstellungen:
[AKTUELLES SIGNAL]
Stellt die Einstellungen für das aktuelle Signal auf die Werte der Hersteller-Voreinstellungen zurück.
Folgende Positionen können zurück gesetzt werden: [VOREINSTELLUNG], [KONTRAST], [HELLIGKEIT],
[FARBE], [FARBTON], [BILDSCHÄRFE], [BILDFORMAT], [HORIZONTAL], [VERTIKAL], [TAKT], [PHASE] und
[ÜBERTASTUNG].
[ALLE DATEN]
Setzt alle Einstellungen und Eingaben für alle Signale auf die jeweiligen Werkseinstellungen zurück.
Alle Positionen können zurück gesetzt werden AUSSER [SPRACHE], [HINTERGRUND], [MELDUNG IM FILTER],
[SICHERHEIT], [ÜBERTRAGUNGSRATE], [STEUER-ID], [STANDBY-MODUS], [GEBLÄSEMODUS], [VERBL.
LA.BETR.-DAUER], [LAMPENBETRIEBSSTUNDEN], [FILTERBETRIEBSSTUNDEN], [CO2-REDUZIERUNG
GESAMT], und [NETZWERK-EINSTELLUNGEN].
Beziehen Sie sich für die Rückstellung der Verwendungsdauer auf [LAMPENBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN].
Netzwerk-Einstellungen [NETZWERK-EINSTELLUNGEN] löschen (bei NP405G/NP305G nicht verfügbar)
Schaltet [DHCP], [IP-ADRESSE], [SUBNET-MASKE] und [GATEWAY] auf die Standardwerte zurück.
Löschen des Lampenbetriebsstunden-Zählers [LAMPENBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN]
Stellt den Lampenbetriebsstunden-Zähler auf Null zurück. Wenn diese Option ausgewählt wird, erscheint zur Bestätigung ein Untermenü. [JA] anwählen und die Taste ENTER drücken.
HINWEIS: Die bereits verstrichene Zeit der Lampenbetriebsdauer wird selbst bei einer Durchführung von [RESET] über das Menü
nicht beeinflusst.
HINWEIS: Der Projektor schaltet sich aus und wechselt in den Standby-Modus, wenn Sie den Projektor nach Überschreitung von 100
Stunden über die Lampenlebensdauer hinaus weiter verwenden. In diesem Zustand lässt sich der Lampenbetriebsstunden-Zähler
nicht über das Menü löschen. Drücken Sie in diesem Fall mindestens 10 Sekunden lang die HELP-Taste auf der Fernbedienung, um
den Lampenbetriebsstunden-Zähler auf Null zurückzustellen. Führen Sie die Rückstellung erst nach dem Lampenaustausch durch.
Filter-Betriebsstundenzähler löschen [FILTERBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN]
Setzt die Filternutzung auf Null zurück. Bei Anwahl dieser Option wird ein Untermenü zur Bestätigung angezeigt. [JA]
anwählen und die Taste ENTER drücken.
HINWEIS: Die Filternutzungsdauer wird auch dann nicht beeinflusst, wenn aus dem Menü ein [RESET] durchgeführt wird.
80
6. Wartung
Dieses Kapitel enthält einfache Wartungsanleitungen, die Sie bei der Reinigung des Filters und dem Austausch der
Lampe befolgen sollten.
 Reinigung oder Austausch des Filters
Der Luftfilterschwamm sorgt dafür, dass Staub und Schmutz nicht in das Innere des Projektors gelangen und sollte daher
häufig gereinigt werden. Wenn der Filter schmutzig oder verstopft ist, kann dies zur Überhitzung Ihres Projektors führen.
HINWEIS: Die Meldung zur Reinigung des Filters wird für eine Minute nach dem Einschalten des Projektors angezeigt.
Drücken Sie eine beliebige Taste auf dem Projektorgehäuse oder der Fernbedienung, um diese Meldung auszublenden.
VORSICHT
•
Schalten Sie vor dem Austausch des Filters den Projektor und den Hauptnetzschalter aus und trennen Sie das
Netzkabel des Projektors ab.
•
Reinigen Sie nur das Äußere der Filterabdeckung mit einem Staubsauger.
•
Versuchen Sie nicht, den Projektor ohne Filterabdeckung zu betreiben.
Reinigung des Luftfilters:
Saugen Sie den Filter durch die Filterabdeckung hindurch ab.
Austausch des Luftfilters (Schwamms):
1. Die Filterabdeckung (2 Stellen) durch Hochdrücken der an der Abdeckung befindlichen Arretierung lösen
bis sie frei ist.
2. Die beiden Filter wechseln.
(1) Sanft den Filter abziehen (Schwamm) und die Filterabdeckung reinigen.
(2) Den neuen Filter an der Filterabdeckung montieren.
81
6. Wartung
3. Die neue Filterabdeckung montieren (2 Stellen).
• Die Filterabdeckung einführen bis Sie ein Klicken fühlen.
4. Löschen Sie die Filterbetriebsstunden.
Wählen Sie zur Rückstellung der Filterbetriebszeit im Menü [RESET] → [FILTERBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN]
aus.
(→ Seite 80 für die Rückstellung der Filterbetriebszeit.)
HINWEIS: Waschen Sie die Filterabdeckung nicht mit Seife und Wasser. Seife und Wasser führen zu einer Beschädigung der Filtermembran. Entfernen Sie vor dem Austauschen des Filters eventuell vorhandenen Staub und Schmutz vom Projektorgehäuse. Halten
Sie Staub und Schmutz während des Filteraustausches fern.
HINWEIS: Es ist ratsam beim Austausch der Lampe gleichzeitig auch den Filter auszutauschen. Der Filter befindet sich in derselben
Verpackung wie Ihre Austauschlampe.
82
6. Wartung
 Reinigung des Gehäuses und der Linse
1. Schalten Sie den Projektor vor der Reinigung aus.
2. Reinigen Sie das Gehäuse regelmäßig mit einem feuchten Tuch. Wenn es sehr verschmutzt ist, können
Sie auch ein mildes Reinigungsmittel verwenden. Verwenden Sie niemals starke Reinigungsmittel oder
Lösungsmittel wie Alkohol oder Verdünner.
Reinigen Sie die Ventilationsöffnung
des Gehäuses mit einem Staubsauger.
Hinweis zum Reinigen der Linse (NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/
NP410WG)
Verwenden Sie ein Gebläse oder ein Linsenpapier, um die Linse zu reinigen, und achten Sie darauf, dass Sie die
Linse nicht zerkratzen oder beschädigen.
Hinweis zum Reinigen der Linse (NP610SG/NP510WSG)
Der NP610SG und der NP510WSG verfügen über eine Kunststofflinse. Verwenden Sie ein handelsübliches Reinigungsmittel für Kunststofflinsen.
HINWEIS:
• Die Linse ist sehr empfindlich. Achten Sie darauf, die Linsenoberfläche nicht zu zerkratzen oder zu beschädigen.
• Verwenden Sie auf keinen Fall Alkohol oder ein Reinigungsmittel für Glaslinsen, da dies die Linsenoberfläche beschädigt.
83
6. Wartung
 Austausch der Projektionslampe
Wenn die Lampe das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat, beginnt die Anzeige LAMP am Gehäuse rot zu blinken.
Selbst wenn die Lampe weiterhin funktioniert, sollte sie ausgetauscht werden, um die optimale Leistungsfähigkeit
des Projektors zu gewährleisten. Nach dem Austausch der Lampe, unbedingt den Lampenbetriebsstundenzähler
löschen. (→ Seite 80)
VORSICHT
•
BERÜHREN SIE DIE LAMPE NICHT unmittelbar nachdem Sie in Betrieb war. Sie wird extrem heiß sein. Schalten Sie
den Projektor aus, schalten Sie den Hauptnetzschalter aus und trennen Sie dann das Netzkabel ab. Lassen Sie die
Lampe mindestens eine Stunde lang abkühlen, bevor Sie sie anfassen.
•
ENTFERNEN SIE KEINE ANDEREN SCHRAUBEN außer die eine Lampenabdeckungsschraube und die zwei
Lampengehäuseschrauben. Sie könnten einen elektrischen Schlag erleiden.
•
Zerbrechen Sie das Glas auf dem Lampengehäuse nicht.
Beseitigen Sie Fingerabdrücke auf der Glasfläche des Lampengehäuses. Fingerabdrücke auf der Glasfläche
können einen unerwünschten Schatten und schlechte Bildqualität verursachen.
•
Der Projektor schaltet sich ab und geht in den Bereitschaftsmodus, wenn Sie den Projektor nach Überschreitung
von 100 Stunden über die Lampenlebensdauer hinaus weiter verwenden. In diesem Fall muss die Lampe unbedingt ausgetauscht werden. Wenn dies eintritt, ist ein Austausch der Lampe unbedingt erforderlich. Wenn Sie die
Lampe nach Erreichen des Endes ihrer Lebensdauer weiter benutzen, kann der Glaskolben der Lampe platzen
und die Scherben werden im Lampengehäuse verstreut. Fassen Sie die Splitter nicht an, da Sie sich daran verletzen könnten. Sollte einmal eine Lampe zerplatzt sein, beauftragen Sie bitte Ihren NEC-Fachhändler mit dem
Lampenaustausch.
* HINWEIS: Diese Meldung wird unter den folgenden Umständen angezeigt:
• eine Minute, nachdem der Projektor eingeschaltet wurde
• wenn die
(POWER)-Taste auf dem Projektorgehäuse oder die POWER OFF-Taste auf der Fernbedienung gedrückt wird
Drücken Sie eine beliebige Taste auf dem Projektorgehäuse oder der Fernbedienung, um die Meldung auszublenden.
Austausch der Lampe:
Optionale Lampe und für den Austausch benötigtes Werkzeugt:
• Austauschlampe:
NP07LP (NP610G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/NP510WSG)
NP14LP (NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G)
84
6. Wartung
1. Entfernen Sie die Lampenabdeckung.
(1) Die Lampenabdeckungsschraube lösen.
• Die Lampenabdeckungsschraube ist nicht entfernbar.
(2) Die Lampenabdeckungsschraube schieben und abziehen.
S
S
U
U
C
C
FO
FO
ME
ME
NU
SO
NU
SO
UR
UR
CE
AU
TO
AD
J.
CE
AU
TO
LA
MP
ST
AT
US
AD
J.
LA
MP
ST
AT
US
2. Entfernen des Lampengehäuses.
(1) Lösen Sie die beiden Befestigungsschrauben des Lampengehäuses, bis der Phillips-Schraubendreher frei
dreht.
• Die beiden Schrauben sind nicht entfernbar.
• Um Stromschlag zu vermeiden befindet sich auf diesem Gehäuse eine Verriegelung. Auf keine Fall versuchen,
diese Verriegelung zu umgehen.
(2) Umfassen Sie das Lampengehäuse und entfernen Sie es.
VORSICHT:
Vor Abnahme des Lampengehäuses
sicherstellen, dass es kühl genug ist.
FO
S
U
C
S
U
C
FO
Verriegelung
85
6. Wartung
3. Installation eines neuen Lampengehäuses.
(1) Setzen Sie das neue Lampengehäuse ein, bis es in der Fassung einrastet.
VORSICHT
Verwenden Sie ausschließlich die NEC-Austauschlampe NP07LP (NP610G/NP510WG/NP410WG/NP610SG/
NP510WSG)/NP14LP (NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G).
Bestellen Sie die Lampe bei Ihrem NEC-Fachhändler.
(2) Das Lampengehäuse zwecks Sicherung oben in der Mitte schieben.
(3) Befestigen Sie das Lampengehäuse mit den beiden Befestigungsschrauben.
• Ziehen Sie die zwei Schrauben unbedingt an.
FO
FO
C
C
U
S
S
U
ME
SO
ME
NU
NU
SO
UR
UR
CE
AU
TO
AD
J.
CE
AU
TO
LA
MP
ST
AT
US
AD
J.
LA
MP
ST
AT
US
4. Setzen Sie die Lampenabdeckung wieder auf.
(1) Schieben Sie die Lampenabdeckung zurück, bis sie einrastet.
(2) Die Schraube festziehen um die Lampenabdeckung zu sichern.
• Prüfen, dass die Schraube fest ist.
FO
S
S
U
U
C
C
FO
ME
ME
NU
SO
NU
SO
UR
UR
CE
AU
TO
AD
J.
CE
AU
TO
LA
MP
ST
AT
US
AD
J.
LA
MP
ST
AT
US
5. Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an, schalten Sie zunächst den Hauptnetzschalter und dann den
Projektor ein.
6. Wählen Sie schließlich das Menü → [RESET] → [LAMPENBETRIEBSSTUNDEN LÖSCHEN], um die Lampenbetriebsstunden zurückzustellen.
HINWEIS: Wenn Sie den Projektor nach Überschreitung von 100 Stunden über die Lampenlebensdauer hinaus weiter verwenden,
kann der Projektor nicht mehr eingeschaltet werden und das Menü wird nicht angezeigt.
Drücken Sie in diesem Fall mindestens 10 Sekunden lang die die sich auf der Fernbedienung befindliche [HELP]-Taste, um den
Lampenbetriebsstunden-Zähler auf Null zurückzustellen.
Wenn der Lampenbetriebsstunden-Zähler auf Null zurückgesetzt ist, erlischt die LAMP-Anzeige..
86
7. Anhang
 Fehlersuche
Dieses Kapitel hilft Ihnen bei der Beseitigung von Störungen, die bei der Einrichtung oder während des Betriebes
Ihres Projektors auftreten können.
Anzeige-Meldungen
Netzanzeige (POWER)
Anzeige blinkt
Anzeige
leuchtet
Anzeige-Zustand
Aus
Grün
0,5 Sek. Ein,
0,5 Sek. Aus
2,5 Sek. Ein,
0,5 Sek. Aus
Grün
Orange
Rot
Projektor-Zustand
Die Hauptstromversorgung ist ausgeschaltet
Der Projektor macht sich einschaltbereit.
Hinweis
–
Warten Sie einen Moment.
Der Ausschalttimer ist aktiviert.
–
Der Projektor ist eingeschaltet.
[NORMAL] wird für den [STANDBY-MODUS]
ausgewählt
[STROMSPAR] wird für den [STANDBY-MODUS]
ausgewählt
–
–
–
Statusanzeige (STATUS)
Anzeige-Zustand
Projektor-Zustand
Aus
Anzeige blinkt
Rot
Grün
Anzeige
leuchtet
Grün
Orange
1 Zyklus (0,5 Sek.
Ein, 2,5 Sek. Aus)
2 Zyklen (0,5 Sek.
Ein, 0,5 Sek. Aus)
3 Zyklen (0,5 Sek.
Ein, 0,5 Sek. Aus)
4 Zyklen (0,5 Sek.
Ein, 0,5 Sek. Aus)
6 Zyklen (0,5 Sek.
Ein, 0,5 Sek. Aus)
9 Zyklen (0,5 Sek.
Ein, 0,5 Sek. Aus)
Normal oder Standby ([STROMSPAR] für
[STANDBY-MODUS])
Hinweis
–
L ampenabdeckungsfehler oder Lampenge- Tauschen Sie die Lampenabdeckung
häusesfehler.
oder das Lampengehäuse richtig aus.
Der Projektor ist überhitzt. Stellen Sie den
Temperaturfehler
Projektor an einem kühleren Ort auf.
Netzfehler
Das Netzgerät funktioniert nicht ordnungsgemäß. Konsultieren Sie bitte Ihren Händler.
Lüfterfehler
Die Lüfter funktionieren nicht ordnungsgemäß.
Die Lampe leuchtet nicht. Warten Sie eine volle MiLampenfehler
nute bevor Sie die Lampe erneut einschalten.
[DYNAMISCHER KONTRAST] Fehler
Die Funktion dynamischer Kontrast funktioniert
auf dem NP410G/NP310G nicht ordnungsgemäß.
Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Schalten Sie die Lampe noch einmal ein. (Der
Der Projektor startet noch einmal neu.
Projektor befindet sich in der Abkühlphase.)
Warten Sie einen Moment.
Die Gehäusetaste ist gesperrt.
Standby ([NORMAL] für [STANDBY-MODUS])
–
Sie haben bei eingeschalteter BedienfeldDie Bedienfeld-Sperre ist eingeschaltet.
Sperre eine Gehäusetaste gedrückt.
STEUER-ID-Fehler
Fernbedienungs-ID und Projektor-ID stimmen nicht überein.
Lampen-Anzeige (LAMP)
Anzeige blinkt
Anzeige
leuchtet
Anzeige-Zustand
Aus
Rot
Rot
Grün
Projektor-Zustand
Normal
Die Lampe hat das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.
Die Lampenaustausch-Meldung wird angezeigt.
Die zulässige Lampenbetriebsstundenzeit wurde
überschritten. Der Projektor schaltet sich erst
nach dem Austausch der Lampe wieder ein.
Der [ECO-BETRIEBSART] ist auf [AKTIV]
eingestellt.
Hinweis
–
Tauschen Sie die Lampe aus.
Tauschen Sie die Lampe aus.
–
Uberhitzungsschutz
Falls die Temperatur im Inneren des Projektors zu sehr ansteigt, schaltet der Uberhitzungsschutz die Lampe automatisch aus und die STATUS-Anzeige blinkt (2 Zyklen Ein und Aus).
Sollte dies der Fall sein, treffen Sie bitte die folgenden Masnahmen:
• Trennen Sie das Netzkabel ab, nachdem das Kuhlgeblase seinen Betrieb gestoppt hat.
• Bringen Sie den Projektor in einen kuhleren Raum, falls der Raum, in dem Sie Ihre Prasentation durchfuhren zu
warm sein sollte.
• Reinigen Sie die Luftungsoffnungen, falls diese durch Staub verunreinigt sein sollten.
• Warten Sie etwa 60 Minuten, bis das Innere des Projektors ausreichend abgekuhlt ist.
87
7. Anhang
Herkömmliche Störungen & Lösungen (→ “Netz / Status / Lampen-Anzeige” auf Seite 87.)
Störung
Überprüfen Sie diese Punkte
Schaltet sich nicht ein oder
aus
• Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel eingesteckt und die Netztaste am Projektorgehäuse oder auf der Fernbedienung eingeschaltet ist. (→ Seiten 25, 26, 27)
• Stellen Sie sicher, dass die Lampenabdeckung richtig aufgesetzt ist. (→ Seite 86)
• Überprüfen Sie, ob der Projektor überhitzt ist. Wenn die Belüftung um den Projektor herum nicht ausreichend ist, oder wenn
der Raum, in dem die Präsentation ausgeführt wird, besonders warm ist, stellen Sie den Projektor an einem kühleren Ort auf.
• Überprüfen Sie, ob der Projektor mehr als 100 Stunden über die Lampenlebensdauer hinaus verwendet wurde. Sollte dies
der Fall sein, tauschen Sie die Lampe aus. Stellen Sie nach dem Lampenaustausch die Lampenbetriebsstunden auf Null. (→
Seite 80)
• Möglicherweise leuchtet die Lampe nicht. Warten Sie eine ganze Minute, bevor Sie den Projektor erneut einschalten.
• Stellen Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf [GROSSE HÖHE], wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von ca. 5500 Fuß/1600 Meter
oder höher verwenden. Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen von ca. 5500 Fuß/1600 Meter oder höher ohne die Einstellung
des Projektors auf [GROSSE HÖHE] verwenden, kann dies dazu führen, dass sich der Projektor überhitzt und selbst ausschaltet.
Warten Sie in diesem Fall einige Minuten und schalten Sie den Projektor wieder ein. (→ Seite 74)
Wenn Sie den Projektor unmittelbar nach dem Ausschalten der Lampe wieder einschalten, laufen die Lüfter für einige Zeit
ohne Bildanzeige, dann erst zeigt der Projektor wieder ein Bild an. Warten Sie einen Moment.
Schaltet sich aus.
• Prüfen, dass [AUSSCHALT-TIMER] bzw. [AUT. NETZ. AUS] aus sind. (→ Seite 76, 77)
Kein Bild.
• Wählen Sie Ihre Quelle (Computer, Video oder S-Video) mit der sich auf der Fernbedienung befi ndlichen COMPUTER1-,
COMPUTER2-, VIDEO- oder S-VIDEO-Taste aus. (→ Seite 29)
Falls noch immer kein Bild angezeigt wird, drücken Sie die Taste bitte erneut.
• Stellen Sie sicher, dass ihre Kabel richtig angeschlossen sind.
• Stellen Sie über die Menüs die Helligkeit und den Kontrast ein. (→ Seite 62)
• Nehmen Sie die Linsenkappe ab.
• Stellt die Eingaben und Einstellungen über die [RESET] im Menü auf die Hersteller-Voreinstellungen zurück. Siehe Seite 80.
• Geben Sie Ihr registriertes Schlüsselwort ein, wenn die Sicherheitsfunktion aktiviert wurde. (→ Seite 43)
• Schließen Sie den Projektor an den Notebook-PC an, während sich der Projektor im Standby-Modus befindet und bevor Sie
den Notebook-PC einschalten.
In den meisten Fällen wird das Ausgangssignal des Notebook-PCs nur eingeschaltet, wenn dieser vor dem Einschalten an den
Projektor angeschlossen wurde.
* Wenn das Bild während des Fernbedienungsbetriebes abschaltet, liegt das möglicherweise daran, dass der Bildschirmschoner
des Computers oder die Strom-Management-Software aktiviert ist.
• Beziehen Sie sich diesbezüglich auch auf die nächste Seite.
Das Bild wird plötzlich
dunkel.
• Prüfen, ob sich der Projektor wegen zu hoher Umgebungstemperatur im Zwangs-ECO Betrieb befindet. Ist dies der Fall, die
Innentemperatur des Projektors durch Anwahl des Parameters [HOCH] für [GEBLÄSEMODUS] absinken lassen. (→ Seite 74)
Die Farbe oder der Farbton
wirkt ungewöhnlich.
• Prüfen Sie, ob in [WANDFARBE] eine geeignete Farbe ausgewählt worden ist. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie eine
geeignete Option auswählen. (→ Seite 69)
• Stellen Sie [FARBTON] in [BILD] ein. (→ Seite 63)
Das Bild ist nicht rechtwinklig zum Bildschirm.
• Positionieren Sie den Projektor neu, um dessen Winkel zum Bildschirm zu verbessern. (→ Seite 30)
• Korrigieren Sie die trapezförmigen Verzerrungen mit Hilfe der Trapez-Funktion. (→ Seite 34)
Das Bild ist verschwommen.
• Stellen Sie die Bildschärfe ein. (→ Seite 33)
• Positionieren Sie den Projektor neu, um dessen Winkel zum Bildschirm zu verbessern. (→ Seite 30)
• Stellen Sie sicher, dass die Entfernung zwischen Projektor und Projektionsschirm innerhalb des Einstellungsbereiches der
Linse liegt. (→ Seite 15, 16)
• Kondensation kann sich auf der Linse bilden, wenn ein kalter Projektor in einen warmen Raum gebracht und eingeschaltet wird.
Lassen Sie den Projektor in einem solchen Fall so lange stehen, bis sich die Kondensation auf der Linse verflüchtigt hat.
Flimmern auf der
Leinwand
• Stellen Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf eine andere Einstellung als [GROSSE HÖHE], wenn Sie den Projektor unterhalb von
ca. 5500 Fuß/1600 Meter verwenden. Wenn Sie den Projektor in Höhenlagen unterhalb von ca. 5500 Fuß/1600 Meter mit der
Einstellung des Projektors auf [GROSSE HÖHE] verwenden, kann dies zu einer Unterkühlung der Lampe führen und dadurch
das Bild flimmern. Schalten Sie den [GEBLÄSEMODUS] auf [AUTO]. (→ Seite 74)
Das Bild läuft vertikal,
horizontal oder sowohl
vertikal als auch horizontal
durch.
• Überprüfen Sie die Auflösung und Frequenz Ihres Computers. Vergewissern Sie sich, dass die Auflösung, die Sie versuchen
anzuzeigen, vom Projektor unterstützt wird. (→ Seite 97)
• Stellen Sie das Computerbild manuell mit “Horizontal / Vertikal” in [BILD-OPTIONEN] ein. (→ Seite 65)
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
• Setzen Sie neue Batterien ein. (→ Seite 10)
• Stellen Sie sicher, dass sich zwischen Ihnen und dem Projektor keine Hindernisse befinden.
• Betreiben Sie die Fernbedienung innerhalb eines Bereiches von 7 m zum Projektor. (→ Seite 10)
Eine Anzeige leuchtet oder
blinkt.
• Siehe POWER / STATUS / LAMP-Anzeige auf. (→ Seite 87)
Farbfehler im RGB-Modus
• Drücken Sie die AUTO ADJ.-Taste am Projektorgehäuse oder auf der Fernbedienung. (→ Seite 37)
• Mit [TAKT]/[PHASE] in [BILD-OPTIONEN] im Menü das Computerbild einstellen. (→ Seite 64)
Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
88
7. Anhang
Kein Bild, oder das Bild wird nicht richtig angezeigt.
•
Der Projektor und der PC fahren hoch.
Schließen Sie den Projektor an den Notebook-PC an, während sich der Projektor im Standby-Modus befindet und
bevor Sie den Notebook-PC einschalten.
In den meisten Fällen wird das Ausgangssignal des Notebook-PCs nur eingeschaltet, wenn dieser vor dem Einschalten an den Projektor angeschlossen wurde.
HINWEIS: Sie können die Horizontal-Frequenz des aktuellen Signals im Projektor-Menü unter Information überprüfen. Wenn
die Frequenz “0kHz” beträgt , bedeutet dies, dass vom Computer kein Signal ausgegeben wird. Siehe Seite 79 oder fahren Sie
mit dem nächsten Schritt fort.
•
Aktivieren des externen Displays des Computers.
Die Tatsache, dass auf dem Bildschirm des Notebooks ein Bild angezeigt wird, bedeutet nicht, dass zwangsläufig
auch ein Signal zum Projektor ausgegeben wird. Bei der Verwendung eines PC-kompatiblen Laptops wird das
externe Display durch eine Funktionstasten-Kombination aktiviert / entaktiviert. Normalerweise wird das externe
Display mit der Tastenkombination der “Fn”-Taste und einer der 12 Funktionstasten ein- oder ausgeschaltet. NECLaptops verwenden z.B. die Tastenkombination Fn + F3, während Dell-Laptops die Tastenkombination Fn + F8
verwenden, um durch die Auswahlmöglichkeiten des externen Displays zu schalten.
•
Kein Standard-Signalausgang vom Computer
Wenn es sich bei dem Ausgangssignal von einem Notebook nicht um eine Industrienorm handelt, wird das projizierte Bild unter Umständen nicht richtig angezeigt. Deaktivieren Sie in einem solchen Fall bei der Verwendung
des Projektor-Displays den LCD-Bildschirm des Notebooks. Jedes Notebook aktiviert / entaktiviert die lokalen
LCD-Bildschirme - wie im vorherigen Schritt beschrieben - auf unterschiedliche Weise. Einzelheiten hierzu finden
Sie in ihren Computer-Unterlagen.
•
Bei der Verwendung eines Macintoshs wird das Bild nicht richtig angezeigt
Wenn Sie mit diesem Projektor einen Macintosh verwenden, stellen Sie den DIP-Schalter des Mac-Adapters (nicht
im Lieferumfang des Projektors enthalten) entsprechend ihrer Auflösung ein. Starten Sie Ihren Macintosh nach
der Einstellung neu, um die Änderungen zu aktivieren.
Wenn Sie die Position des DIP-Schalters am Mac-Adapter ändern, um andere als von Ihrem Macintosh und vom
Projektor unterstützte Anzeigemodi einzustellen, springt das Bild möglicherweise leicht oder es wird gar kein Bild
angezeigt. Stellen Sie den DIP-Schalter in einem solchen Fall auf den festeingestellten 13”-Modus und starten
Sie Ihren Macintosh neu. Setzen Sie die DIP-Schalter dann zurück auf einen anzeigefähigen Modus und starten
Sie Ihren Macintosh noch einmal neu.
HINWEIS: Für den Anschluss eines PowerBooks, das nicht mit einem 15-pol. D-Sub-Anschluss ausgestattet ist, benötigen Sie
ein von Apple Computer hergestelltes Video-Adapter-Kabel.
•
Spiegeln auf einem PowerBook
* Bei der Verwendung dieses Projektors mit einem Macintosh PowerBook, lässt sich die Ausgabe möglicherweise
erst dann auf 1024 x 768 einstellen, wenn die “Spiegel-Funktion” auf Ihrem PowerBook ausgeschaltet ist. Beziehen Sie sich bezüglich der Spiegel-Funktion auf das Bedienungshandbuch für Ihren Macintosh-Computer.
•
Auf dem Macintosh-Bildschirm sind die Ordner und Symbole ausgeblendet.
Auf dem Bildschirm sind unter Umständen weder Ordner noch Symbole sichtbar. Wählen Sie in einem solchen
Fall im Apple-Menü [Ansicht] → [Anordnen] und ordnen Sie die Symbole an.
89
7. Anhang
 Technische Daten
Dieser Abschnitt umfasst technische Daten zur Leistung des Projektors.
Modell-Nummer
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G
NP610G/NP510G: 0,63 Zoll LCD mit Mikrolinsenanordnung
(Bildformat 4:3)
NP410G/NP405G/NP310G/NP305G: 0,63 Zoll LCD (Bildformat
4:3)
Auflösung
1024 2 768 Pixel*1
Linse
Manueller Zoom und Fokus
Zoom-Verhältnis= 1–1,2
F1,7–2,0 f= 19,8–23,7 mm
Lampe
NP610G: 230W AC (170W im ECO-Modus)
NP510G/NP410G/NP310G/NP405G/NP305G: 180W AC (145W
im ECO-Modus)
Lichtausgang*2*3
NP610G: 3500 Lumen (ca. 70% im ECO-Modus)
NP510G: 3000 Lumen (ca. 80% im ECO-Modus)
NP410G/NP405G: 2600 Lumen (ca. 80% im ECO-Modus)
NP310G/NP305G: 2200 Lumen (ca. 80% im ECO-Modus)
NP610G/NP510G/NP405G/NP305G: 500:1
Kontrastverhältnis*3
(voll Weiß: voll Schwarz) NP410G/NP310G: 2000:1
Bildgröße (diagonal)
21–300 Zoll / 0,53–7,6 m
Projektionsabstand
30–144 Zoll / 0,7–11,3 m
Projektionswinkel
Tele: 7,9°–8,3° / Weitwinkel: 9,5°–10,0°
Optik
LCD Schalttafel
NP510WG/NP410WG
0,59 Zoll LCD mit Mikrolinsenanordnung (Bildformat 16:10)
1280 2 800 Pixel*1
230W AC (170W im ECO-Modus)
NP510WG: 3000 Lumen (ca. 70% im
ECO-Modus)
NP410WG: 2600 Lumen (ca. 70% im
ECO-Modus)
NP510WG: 500:1
NP410WG: 450:1
31–470 Zoll / 0,8–11,9 cm Tele: 7,9°–8,3° / Weitwinkel: 9,5°–
10,0°
*1 Tatsächliche Pixel sind mehr als 99,99%.
*2 Dies ist der Lichtausgangswert (Lumen) wenn der [VOREINSTELLUNG]-Modus auf [HELL. HOCH]
gestellt ist. Wird ein anderer Modus angewählt als der [VOREINSTELLUNGS]-Modus, kann der
Lichtausgang etwas geringer werden.
*3 Konformität mit ISO 21118-2005
Elektrik
Eingänge
Ausgänge
PC-Steuerung
Verkabelter
LAN-Anschluss
Externe Steuerung
Farbwidergabe
Kompatible Signale*5
Video Bandbreite
Horizontal-Auflösung
Abtastrate
Sync-Kompatibilität
Eingebauter
Lautsprecher
Leistungsbedarf
1 RGB/Komponente (D-Sub 15 P), 1 RGB (Digital/Analog, DVI-I 29 P, HDCP*4 unterstützt),
1 S-Video (DIN 4 P), 1 Video (RCA), 1 (L/R) RCA Audio, 2 Stereo Mini-Audio
DVI-I 29P ist auf dem NP405G/NP305G nicht verfügbar
1 RGB (D-Sub 15P), 1 Stereo Mini-Audio
1 PC-Steueranschluss (D-Sub 9P)
RJ-45 (bei NP405G/NP305G nicht verfügbar)
RS232, IR, verkabeltes LAN (bei NP405G/NP305G nicht verfügbar)
16,7 Millionen Farben gleichzeitig, Vollfarbe
Analog: VGA/SVGA/XGA/WXGA/WXGA+/SXGA/SXGA+/UXGA
480i/480p/576i/576p/720p/1080i
Digital: VGA/SVGA/XGA/WXGA/SXGA
RGB: 80 MHz (Max.)
540 TV-Zeilen: NTSC/NTSC4.43/PAL/PAL-M/PAL-N/PAL60
300 TV-Zeilen: SECAM
Horizontal: 15 kHz bis 100 kHz (RGB: 24 kHz oder höher)
Vertikal: 50 Hz bis 120 Hz
Separate Sync / Signalgemisch-Sync / Sync auf G
7W (monaural)
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G: NP510WG/NP410WG: 200–240V AC,
200–240V AC, 50/60Hz
50/60Hz
90
7. Anhang
Strombedarf
Energieverbrauch
Mechanik
Installation
Maße
Gewicht
Umweltbedingungen
Vorschriften
NP610G: 1,8A
NP510WG/NP410WG: 1,8A
NP510G/NP410G/NP310G/NP405G/NP305G: 1,5A
NP610G: 294W bei INAKTIV für die ECO-BETRIEBSART/228W NP510WG/NP410WG: 294W bei INAKbei AKTIV für die ECO-BETRIEBSART
TIV für die ECO-BETRIEBSART/228W
NP510G/NP410G/NP310G/NP405G/NP305G: 239W bei IN- bei AKTIV für die ECO-BETRIEBSAKTIV für die ECO-BETRIEBSART/195W bei AKTIV für die ART
ECO-BETRIEBSART
NP610G/NP510G/NP410G/NP310G: 10W im NORMAL-Modus 10W im NORMAL-Modus für den
für den STANDBY-MODUS/0,7W im STROMSPAR-Modus für STANDBY-MODUS/0,7W im STROMden STANDBY-MODUS
SPAR-Modus für den STANDBY-MONP405G/NP305G: 8W im NORMAL-Modus für den STANDBY- DUS
MODUS/0,7W im STROMPAR-Modus für den STANDYMODUS
*4 Was ist HDCP/HDCP-Technologie?
HDCP ist eine Kurzbezeichnung für High-bandwidth Digital Content Protection. High bandwidth Digital
Content Protection (HDCP) ist ein System mit dem das illegale Kopieren von über die Digital Visual
Interface (DVI Schnittstelle) übertragene Videodaten verhindert werden soll.
Wenn Sie Daten nicht betrachten können, die über den DVI-Eingang eingespeist werden, bedeutet
das nicht notwendigerweise, dass der Projektor nicht korrekt funktioniert.
Bei mit HDCP ausgerüsteten Systemen kann es Situationen geben, in denen bestimmte Inhalte durch
HDCP geschützt sind und auf Wunsch/Absicht der HDCP-Gemeinde (Digital Content Protection LLC)
nicht eingesehen werden können.
*5 Ein Bild mit geringerer oder höherer Auflösung als die natürliche Auflösung des Projektors (NP610G/
NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G: 1024 2 768 / NP510WG/NP410WG: 1280 2 800) wird
mit Advanced AccuBlend angezeigt.
Einbaulage: Desktop/Front, Desktop/Hinten, Decke/Front, Decke/Hinten
12,1 Zoll (B)23,7 Zoll (H)210,3 Zoll (T) /308 mm (B)293,5 mm (H)2262 mm (T) (ohne vorstehende
Teile)
NP510WG/NP410WG: 6,59 lbs/2,99
NP610G/NP510G: 6,59 lbs/2,99 kg
NP410G/NP310G: 6,61 lbs/3,0 kg
kg
NP405G/NP305G: 6,59 lbs/2,97 kg
Betriebstemperaturen: 41° bis 104°F (5° bis 40°C),
(Der ECO-Modus wird automatisch bei 95° bis 104°F/35° bis 40°C) angewählt
20% bis 80% Luftfeuchtigkeit (nicht-kondensierend)
Lagertemperaturen: 14° bis 122°F (-10° bis 50°C),
20% bis 80% Luftfeuchtigkeit (nicht-kondensierend)
Für Australien / Neuseeland:
Entspricht den AS/NZS CISPR.22 -Bestimmungen Klasse B
Für Europa:
Entspricht der EMC-Richtlinie (EN55022, EN55024, EN61000-3-2, EN61000-3-3)
Entspricht den Niederspannungsrichtlinien (EN60950-1, TÜV GS-geprüft)
91
7. Anhang
Modell-Nummer
Optik
LCD Schalttafel
Auflösung
Linse
Lampe
Lichtausgang*2*3
Kontrastverhältnis*3
(voll Weiß: voll Schwarz)
Bildgröße (diagonal)
Projektionsabstand
Projektionswinkel
Elektrik
Eingänge
Ausgänge
PC-Steuerung
Verkabelter
LAN-Anschluss
Externe Steuerung
Farbwidergabe
Kompatible Signale*5
Video Bandbreite
Horizontal-Auflösung
Abtastrate
Sync-Kompatibilität
Eingebauter
Lautsprecher
Leistungsbedarf
Strombedarf
Energieverbrauch
NP610SG/NP510WSG
NP610SG
NP510WSG
0,63 Zoll LCD mit Mikrolinsenanordnung (Bildfor- 0,59 Zoll LCD mit Mikrolinsenanordnung (Bildformat
mat 4:3)
16:10)
1280 2 800 Pixel*1
1024 2 768 Pixel*1
Festeingestellter Zoom und Fokus
Digitales Zoom-Verhältnis = 1,2
F2,3 f= 9,7 mm
230 W AC (170 W im ECO-Modus)
2600 Lumen (ca. 70 % im ECO-Modus)
2100 Lumen (ca. 70 % im ECO-Modus)
600:1
60–110 Zoll / 1,52–2,79 m
57–104 Zoll / 1,45–2,64 m
35–66 Zoll / 0,9–1,7 m
29,1°–29,4°
*1 Tatsächliche Pixel sind mehr als 99,99%.
*2 Dies ist der Lichtausgangswert (Lumen) wenn der [VOREINSTELLUNG]-Modus auf [HELL. HOCH]
gestellt ist. Wird ein anderer Modus angewählt als der [VOREINSTELLUNGS]-Modus, kann der
Lichtausgang etwas geringer werden.
*3 Konformität mit ISO 21118-2005
1 RGB/Komponente (D-Sub 15 P), 1 RGB (Digital/Analog, DVI-I 29 P, HDCP*4 unterstützt),
1 S-Video (DIN 4 P), 1 Video (RCA), 1 (L/R) RCA Audio, 2 Stereo Mini-Audio
1 RGB (D-Sub 15P), 1 Stereo Mini-Audio
1 PC-Steueranschluss (D-Sub 9P)
RJ-45
RS232, IR, verkabeltes LAN
16,7 Millionen Farben gleichzeitig, Vollfarbe
Analog: VGA/SVGA/XGA/WXGA/WXGA+/SXGA/SXGA+/UXGA
480i/480p/576i/576p/720p/1080i
Digital: VGA/SVGA/XGA/WXGA/SXGA
RGB: 80 MHz (Max.)
540 TV-Zeilen: NTSC/NTSC4.43/PAL/PAL-M/PAL-N/PAL60
300 TV-Zeilen: SECAM
Horizontal: 15 kHz bis 100 kHz (RGB: 24 kHz oder höher)
Vertikal: 50 Hz bis 120 Hz
Separate Sync / Signalgemisch-Sync / Sync auf G
7W (monaural)
NP610SG: 200–240V AC, 50/60Hz
NP510WSG: 200–240V AC, 50/60Hz
NP610SG: 1,8 A
NP510WSG: 1,8 A
294W auf INAKTIV für die ECO-BETRIEBSART/228W auf AKTIV für die ECO-BETRIEBSART/10W im
NORMAL-Modus für den STANDBY-Modus/0,7W im STROMSPAR-Modus für den STANDBY-MODUS
*4 Was ist HDCP/HDCP-Technologie?
HDCP ist eine Kurzbezeichnung für High-bandwidth Digital Content Protection. High bandwidth Digital
Content Protection (HDCP) ist ein System mit dem das illegale Kopieren von über die Digital Visual
Interface (DVI Schnittstelle) übertragene Videodaten verhindert werden soll.
Wenn Sie Daten nicht betrachten können, die über den DVI-Eingang eingespeist werden, bedeutet
das nicht notwendigerweise, dass der Projektor nicht korrekt funktioniert.
Bei mit HDCP ausgerüsteten Systemen kann es Situationen geben, in denen bestimmte Inhalte durch
HDCP geschützt sind und auf Wunsch/Absicht der HDCP-Gemeinde (Digital Content Protection LLC)
nicht eingesehen werden können.
*5 Ein Bild mit geringerer oder höherer Auflösung als die natürliche Auflösung des Projektors (NP610SG:
1024 2 768 / NP510WSG: 1280 2 800) wird mit Advanced AccuBlend angezeigt.
92
7. Anhang
Mechanik
Installation Ausrichtung
Maße
Gewicht
Umweltbedingungen
Vorschriften
Desktop/Front, Desktop/Hinten, Decke/Front, Decke/Hinten
12,1 Zoll (B)25,4 Zoll (H)211,9 Zoll (T) / 308 mm (B)2136 mm (H)2301 mm (T)
7,28 lbs/3,3 kg
Betriebstemperaturen: 41° bis 104°F (5° bis 40°C),
(Der ECO-Modus wird automatisch bei 95° bis 104°F/35° bis 40°C) angewählt
20% bis 80% Luftfeuchtigkeit (nicht-kondensierend)
Lagertemperaturen: 14° bis 122°F (-10° bis 50°C),
20% bis 80% Luftfeuchtigkeit (nicht-kondensierend)
Für Australien / Neuseeland:
Entspricht den AS/NZS CISPR.22 -Bestimmungen Klasse B
Für Europa:
Entspricht der EMC-Richtlinie (EN55022, EN55024, EN61000-3-2, EN61000-3-3)
Entspricht den Niederspannungsrichtlinien (EN60950-1, TÜV GS-geprüft)
Besuchen Sie uns für zusätzliche Informationen im Internet unter:
USA: http://www.necdisplay.com/
Europa: http://www.nec-display-solutions.com/
Weltweit: http://www.nec-display.com/global/index.html
Für Informationen über unser optionales Zubehör, besuchen Sie unsere Webseite oder lesen Sie bitte unsere Broschüre.
Änderung der technischen Daten ohne Ankündigung vorbehalten.
93
7. Anhang
 Gehäuseabmessungen
NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/NP310G/NP305G/NP510WG/NP410WG
NP405G/NP305G
SOURCE
AUTO ADJ.
STATUS
R
LAMP
EN
IT
TE
EX
263 (10,4")
MENU
FOCUS
Linsenmitte
76 (3,0")
Linsenmitte
55,3 (2,2")
108,5 (4,3")
308 (12,1")
78 (3,1")
Einheit: mm (zoll)
94
7. Anhang
NP610SG/NP510WSG
SOURCE
AUTO ADJ.
STATUS
R
LAMP
EN
IT
TE
EX
301,5 (11,9")
MENU
FOCUS
Linsenmitte
308 (12,1")
76 (3")
143,2 (5,6")
78 (3,1")
75,5 (3")
Linsenmitte
Einheit: mm (zoll)
95
7. Anhang
 Pinbelegung des D-Sub COMPUTER-Eingangsanschlusses
15-poliger Mini D-Sub-Anschluss
6
11 12 13 14 15
7 8 9 10
1 2 3 4 5
Signalpegel
Videosignal: 0,7 Vp-p (Analog)
Synch.-Signal: TTL level
Stift-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
RGB-Signal (Analog)
YCbCr-Signal
Rot
Grün oder Synch.-an-Grün
Blau
Masse
Masse
Rote Masse
Grüne Masse
Blaue Masse
Nicht belegt
Synch.-Signal-Masse
Nicht belegt
Bidirektionale DATA (SDA)
Horizontal-Synch. oder
Signalgemisch-Synch.
Vertical-Synch.
Datentakt
Cr
Y
Cb
Cr-Masse
Y-Masse
Cb-Masse
HINWEIS: Die Stiftnummern 12 und 15 sind für den DDC/CI erforderlich.
96
7. Anhang
 Liste kompatibler Eingangssignale
Horizontal: 15 kHz bis 100 kHz (RGB: 24 kHz oder mehr)
Vertikal: 50 Hz bis 120 Hz
Signal
VIDEO
NTSC
PAL
PAL60
SECAM
IBM
Apple Macintosh®
HDTV
(1080i/60)
(1080i/50)
SDTV
DVD
480p
YCbCr
Progressive
Auflösung
(Bildpunkte)
640 
480
640 
480
640 
480
640 
480
640 
480
640 
480
800 
600
800 
600
800 
600
800 
600
800 
600
1024 
768
1024 
768
1024 
768
1024 
768
1152 
864
1152 
864
1152 
864
1152 
864
1280 
768
1280 
800
1280 
960
1280 
960
1280 
960
1280 
1024
1280 
1024
1280 
1024
1400 
1050
1400 
1050
1440 
900
1600 
1200
1600 
1200
1600 
1200
1600 
1200
640 
480
832 
624
1024 
768
1152 
870
1280 
1024
1280 
1024
1280 
1024
1920 
1080
1920 
1080
1280 
720
720 
480
720 
480
720 
576
720 
480
720 
576
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Frequenz H.
(kHz)
15,7
15,6
15,7
15,6
31,5
31,5
37,9
37,5
39,4
43,3
35,2
37,9
48,1
46,9
53,7
48,4
56,5
60,0
68,7
54,4
64,0
67,5
77,5
47,8
49,7
60,0
75,0
85,9
64,0
80,0
91,2
64,7
65,3
55,9
75,0
81,3
87,5
93,8
35,0
49,7
60,2
68,7
64,3
69,9
78,4
33,8
28,1
45,0
31,5
15,7
15,6
31,5
31,3
Bildwiederholfrequenz
(Hz)
59,9
50,0
60,0
50,0
59,9
60,0
72,8
75,0
75,0
85,0
56,3
60,3
72,2
75,0
85,1
60,0
70,1
75,0
85,0
60,1
70,0
75,0
85,1
59,9
59,8
60,0
75,0
85,0
60,0
75,0
85,0
60,0
60,0
59,9
60,0
65,0
70,0
75,0
66,7
74,6
74,9
75,1
60,4
65,2
73,7
60,0
50,0
60,0
59,9
59,9
50,0
59,9
50,0
HINWEIS:
• Mit “ * ” gekennzeichnete Bilder werden nicht durch Digitalsignal unterstützt.
• Ein Bild mit geringerer oder höherer Auflösung als die natürliche Auflösung des Projektors (NP610G/NP510G/NP410G/NP405G/
NP310G/NP305G/NP610SG: 1024 x 768 / NP510WG/NP410WG/NP510WSG: 1280 x 800) wird mit Advanced AccuBlend angezeigt.
• Einige Signalgemisch-Synch.-Signale werden möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Andere als in der Tabelle angegebene Signale werden möglicherweise nicht richtig angezeigt. Ändern Sie in einem solchen Fall
die Bildwiederholfrequenz oder Auflösung auf Ihrem PC. Siehe das Hilfe-Kapitel unter den Anzeige-Eigenschaften.
97
7. Anhang
 PC-Steuercodes und Kabelanschlüsse
PC-Steuercodes
Funktion
Codedaten
POWER ON
02H
00H
00H
00H
00H
02H
POWER OFF
02H
01H
00H
00H
00H
03H
INPUT SELECT COMPUTER 1
02H
03H
00H
00H
02H
01H
01H
09H
INPUT SELECT COMPUTER 2 (Digital)
02H
03H
00H
00H
02H
01H
1AH
22H
INPUT SELECT COMPUTER 2 (Analog)
02H
03H
00H
00H
02H
01H
02H
0AH
INPUT SELECT VIDEO
02H
03H
00H
00H
02H
01H
06H
0EH
INPUT SELECT S-VIDEO
02H
03H
00H
00H
02H
01H
0BH
13H
PICTURE MUTE ON
02H
10H
00H
00H
00H
12H
PICTURE MUTE OFF
02H
11H
00H
00H
00H
13H
SOUND MUTE ON
02H
12H
00H
00H
00H
14H
SOUND MUTE OFF
02H
13H
00H
00H
00H
15H
HINWEIS: Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler vor Ort, wenn Sie eine vollständige Liste aller PC-Steuercodes benötigen.
Kabelverbindungen
Übertragungsprotokoll
Baudrate�����������������������������������������19200 bps
Datenlänge��������������������������������������8 Bits
Parität���������������������������������������������Keine
Stopbit��������������������������������������������Ein Bit
X ein / aus���������������������������������������Keine
Übertragungsverfahren�������������������Voll-Duplex
HINWEIS: Abhängig vom Gerät ist möglicherweise bei langen Kabelläufen eine niedrigere Baudrate empfehlenswert.
PC-Steueranschluss (D-Sub 9P)
Zum TxD des PCs
Zum RxD des PCs
Zum GND des PCs
1
2
6
3
7
4
8
5
9
Zum RTS des PCs
Zum CTS des PCs
HINWEIS 1: Die Stifte 1, 4, 6 und 9 sind nicht belegt.
HINWEIS 2: Überbrücken Sie zur Vereinfachung “Request to Send” und “Clear to Send” an beiden Kabelenden der Kabelverbindung.
HINWEIS 3: Bei langen Kabelläufen empfiehlt es sich, die Übertragungsrate innerhalb der Projektormenüs auf 9600 bps einzustellen.
98
7. Anhang
 Checkliste für die Fehlersuche
Bevor Sie Ihren Fachhändler oder einen Kundendienst kontaktieren, sollten Sie zunächst anhand der nachfolgenden
Liste prüfen, ob eine Reparatur wirklich erforderlich ist. Beziehen Sie sich auch auf das Kapitel “Fehlersuche” in Ihrem
Bedienungshandbuch. Die nachfolgende Checkliste erleichtert uns die Behebung Ihres Störung erheblich.
* Drucken Sie diese und die folgende Seite für die Überprüfung aus.
Häufigkeit des Auftretens  immer  manchmal (Wie oft?_____________________)  Sonstiges (__________________)
Strom
Kein Strom (die POWER-Anzeige leuchtet nicht Grün)
auch auf “Status-Anzeige (STATUS)”.
Beziehen Sie sich
Geräteausfall während des Betriebes.
Der Netzkabelstecker ist vollständig in eine Wandsteckdose eingesteckt.
Der Netzkabelstecker ist vollständig in eine Wandsteckdose eingesteckt.
Die Lampenabdeckung wurde richtig aufgesetzt.
Der Hauptnetzschalter wurde in die EIN-Position gedrückt.
Die Lampenabdeckung wurde richtig aufgesetzt.
[AUT. NETZ. AUS] wird ausgeschaltet (nur bei Modellen mit der Funktion
[AUT. NETZ. AUS].
Die Lampenbetriebszeit (Lampenbetriebsdauer) wurde nach dem
Austausch der Lampe auf Null zurückgestellt.
[AUSSCHALT-TIMER] wird ausgeschaltet (nur bei Modellen mit der
Funktion [AUSSCHALT-TIMER]).
Kein Strom; auch dann nicht, wenn Sie die POWER-Taste für 1 Sekunde
gedrückt halten.
Video und Audio
Von Ihrem PC oder Videogerät wird kein Bild auf dem Projektor angezeigt.
Teile des Bildes sind verlorengegangen.
Auch nach dem Drücken der AUTO ADJUST-Taste tritt keine Veränderung ein.
Es erscheint auch dann kein Bild, wenn Sie den Projektor zuerst an den
PC anschließen und den PC dann hochfahren.
Auch nach Durchführung der [RESET] über das Projektor-Menü tritt
keine Veränderung ein.
Entaktivierung Ihres Notebook-Signalausgangs zum Projektor.
• Eine Kombination aus Funktionstasten aktiviert / entaktiviert das
externe Display. Normalerweise wird das externe Display mit der
Tastenkombination der “Fn”-Taste und einer der 12 Funktionstasten
ein- oder ausgeschaltet.
Das Bild ist vertikal oder horizontal verschoben.
Die horizontale und vertikale Position wird über ein Computersignal
richtig eingestellt.
Die Auflösung und Frequenz der Eingangsquelle werden vom Projektor
unterstützt.
Kein Bild (blauer oder schwarzer Hintergrund, keine Anzeige).
Es erscheint auch dann kein Bild, wenn Sie die AUTO ADJUST-Taste
drücken.
Einige Bildpunkte sind verlorengegangen.
Das Bild flimmert.
Es erscheint auch dann kein Bild, wenn Sie die [RESET] über das
Projektor-Menü ausgeführt haben.
Der Signalkabelstecker wurde vollständig in den Eingangsanschluss eingesteckt.
Auch nach dem Drücken der AUTO ADJUST-Taste tritt keine Veränderung ein.
Auf dem Bildschirm erscheint eine Meldung.
( _____________________________________________ )
Auch nach Durchführung der [RESET] über das Projektor-Menü tritt
keine Veränderung ein.
Die an den Projektor angeschlossene Quelle ist aktiv und verfügbar.
Bei einem Computersignal flimmert das Bild oder die Farbe verändert sich.
Auch nach der Einstellung der Helligkeit und / oder des Kontrastes
erscheint kein Bild.
Immer noch unverändert, auch wenn Sie den [GEBLÄSEMODUS] von
[GROSSE HÖHE] auf [AUTO] ändern.
Das Bild ist verschwommen oder unscharf.
Die Auflösung und Frequenz der Eingangsquelle werden vom Projektor
unterstützt.
Auch nach der Überprüfung der Signalauflösung am PC und Anpassung an die
natürliche Auflösung des Projektors tritt keine Veränderung ein.
Das Bild ist zu dunkel.
Auch nach der Einstellung der Schärfe tritt keine Veränderung ein.
Auch nach der Einstellung der Helligkeit und / oder des Kontrastes
erscheint kein Bild.
Kein Ton.
Das Bild ist verzerrt.
Das Audiokabel wurde richtig an den Audioeingang des Projektors
angeschlossen.
Das Bild erscheint trapezförmig (auch nach Durchführung der [TRAPEZ]Einstellung unverändert).
Auch nach der Einstellung des Lautstärkepegels tritt keine Veränderung
ein.
AUDIO OUT ist an Ihr Audiogerät angeschlossen (nur bei Modellen, die
mit einem AUDIO OUT-Anschluss ausgestattet sind).
Sonstiges
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
Tasten auf dem Projektorgehäuse funktionieren nicht (nur bei Modellen mit
[BEDIENFELD-SPERRE]).
Zwischen dem Sensor des Projektors und der Fernbedienung befinden
sich keine Hindernisse.
[BEDIENFELD-SPERRE] ist nicht eingeschaltet oder ist im Menü
deaktiviert.
Der Projektor wurde in der Nähe einer Leuchtstofflampe aufgestellt, die
die infraroten Signale stören kann.
Es tritt auch dann keine Veränderung ein, nachdem Sie die EXIT-Taste
mindestens 10 Sekunden lang gedrückt haben.
Die Batterien sind neu und wurden richtig herum eingelegt.
99
7. Anhang
Bitte geben Sie in dem unten dafür vorgesehenen Feld eine detaillierte Störungsbeschreibung.
Informationen über die Anwendung und die Umgebung, in der Ihr Projektor verwendet wird.
Projektor
Aufstellungsumgebung
Modellnummer:
Bildschirmgröße:
Seriennummer.:
Bildschirm-Typ:  Mattes Weiß  Perlmuster  Polarisation
 Weitwinkel  Hoher Kontrast
Kaufdatum:
Projektionsentfernung:
Lampenbetriebszeit (Stunden):
Eco-Betriebsart
Ausrichtung:
 Inaktiv  Aktiv
Horizontale Synchr.-Frequenz [
] kHz
Vertikale Synch.-Frequenz
[
] Hz
Synch.-Polarität
H  (+)  (–)
Fuß / Zoll / m
 Deckenmontage  Tischgerät
Steckdosen-Anschluss:
Informationen über das Eingangssignal:
 Direkt an eine Wandsteckdose
 An ein Netzkabel-Anschlussgerät oder Sonstiges (Anzahl
der angeschlossenen Geräte______________)
 An eine Netzkabelspule oder Sonstiges (Anzahl der
angeschlossenen Geräte______________)
V  (+)  (–)
Synch.-Typ
Zoll
 Separat  Signalgemisch
 Synch. an Grün
Computer
STATUS-Anzeige:
Anzeige leuchtet
 Orange  Grün
Hersteller:
Anzeige blinkt
[
Modellnummer:
] Zyklen
Modellnummer des Fernbedienungsgerätes:
Notebook  / Tischgerät 
Natürliche Auflösung:
Bildwiederholfrequenz:
Video-Adapter:
Projektor
Sonstiges
PC
DVD-Player
Videogerät
Signalkabel
Videorekorder, DVD-Player, Videokamera, Videospiel oder
Sonstiges
NEC-Norm oder Kabel von einem anderen Hersteller?
Modellnummer:
Länge:
Zoll / m
Hersteller:
Verteilerverstärker
Modellnummer:
Modellnummer:
Umschalter
Modellnummer:
Adapter
Modellnummer:
100
7. Anhang
 TravelCare-Führer
4) Probleme oder Schäden, die durch Feuer, Salzschäden,
Gasschäden, Erdbeben, Blitzschäden, Sturm- oder Überschwemmungsschäden oder andere Naturkatastrophen oder
durch externe Faktoren, wie Staub, Zigarettenrauch, unnormale
Spannung, usw. verursacht werden.
TravelCare – eine Serviceleistung für Weltreisende
Dieses Produkt ist geeignet für “TravelCare”, NEC’s einzigartige internationale Garantie.
Bitte beachten Sie, dass der Umfang von TravelCare sich vom Umfang
der dem Produkt beiliegenden Garantie teilweise unterscheidet.
5) Probleme oder Schäden, die vom Gebrauch in heißen oder
feuchten Orten, in Fahrzeugen, Booten oder Schiffen, usw.
herrühren.
6) Probleme oder Schäden, die durch andere als von NEC angegebene am Produkt angeschlossene Verschleißteile oder Geräte
hervorgerufen werden.
Serviceleistungen von TravelCare
Diese Garantie ermöglicht es dem Kunden, auf Produkte Serviceleistungen bei NEC und bei NEC autorisierten Service-Centern in den
nachfolgend aufgeführten Ländern zu erhalten, wenn Sie vorübergehend
auf internationale Geschäfts- oder Freizeitreisen sind.
Beziehen Sie sich bitte für Einzelheiten bezüglich der von den verschiedenen Service-Centern angebotenen Serviceleistungen auf die
nachstehend aufgeführte “Liste der TravelCare-Anlaufstellen”.
7) Probleme, die unter normalen Betriebsbedingungen durch
normale Abnutzung, natürlichem Verschleiß oder normaler
Verschlechterung der Teile verursacht werden.
8) Probleme oder Schäden an den Lampen und anderen Verschleißteilen, enthaltenen Teilen oder optionalen Teilen.
9) Andere Bedingungen, die in der dem Produkt beiliegenden
Garantie festgesetzt sind, treffen ebenfalls zu.
1 Reparaturservices
Das Produkt wird innerhalb von 10 Werktagen repariert und ausgeliefert, ausschließlich Versanddauer.
Während der Garantiedauer werden die Kosten für Wartungsteile,
Arbeitskosten für Reparaturen und die Versandkosten innerhalb des
Geltungsbereichs des Service-Centers von der Garantie gedeckt.
HINWEIS: Das Gerät kann mit der auf dem Leistungsaufkleber auf dem Gerät
angegebenen Spannung unter Verwendung eines für die Standards und die
Stromquellen-Spannung des Bestimmungsland geeigneten Netzkabels in Übersee
verwendet werden.
Liste der TravelCare-Anlaufstellen
2 Ersatzprodukt-Verleihservice
Wenn der Kunde es wünscht, kann er oder sie ein Ersatzprodukt
mieten, während das Originalprodukt repariert wird.
Gebühr: US $200 für 12 Tage
Diese Gebühr muss beim Service-Center bar oder mit Kreditkarte
bezahlt werden.
Die US$200 Leihgebühr kann nicht rückerstattet werden, auch
wenn der Kunde das Gerät weniger als 12 Tage leiht, bevor er es
zurückgibt.
Das Ersatzprodukt wird innerhalb von 3 Werktagen geliefert.
Falls der Kunde das Ersatzprodukt nicht innerhalb von 12 Tagen
zurückgibt, wird dem Kunden der Preis des Gerätes in Rechnung
gestellt.
Falls der Kunde das Ersatzprodukt in einem fehlerhaften oder beschädigtem Zustand zurückgibt, werden dem Kunden die Reparaturkosten
in Rechnung gestellt.
Dabei ist zu beachten, dass dieser Service nicht in allen Ländern und
Regionen angeboten wird. Bitte beziehen Sie sich auf die “Liste der
TravelCare-Anlaufstellen”.
Ferner wird dieser Produkt-Verleihservice nach Ablauf der Produktgarantie nicht mehr angeboten.
Diese Liste gilt ab 1. Juli 2009.
Bitte beziehen Sie sich für die aktuellsten Informationen auf die
Webseiten der Service-Center in den verschiedenen Ländern, die in der
Liste der TravelCare-Anlaufstellen oder auf der NEC Webseite unter
http://www.nec-display.com/global/index.html.
In Europa
NEC Europe Ltd. / European Technical Centre
Adresse:
Unit G, Stafford Park 12, Telford TF3 3BJ, GB
Telefon:
+44 (0) 1952 237000
Fax:
+44 (0) 1952 237006
Email-Adresse: AFR@uk.neceur.com
WEB-Adresse: http://www.neceur.com
(Abgedeckte Regionen)
EU:
Belgien*, Bulgarien*, Dänemark*, Deutschland*, Estland*,
Finnland*, Frankreich*, Griechenland*, Großbritannien*,
Irland*, Italien*, Lettland*, Litauen*, Luxemburg*, Malta*,
Niederlande*, Österreich*, Polen*, Portugal*, Rumänien*,
Schweden*, Slowakei*, Slowenien*, Spanien*, Tschechische
Republik*, Ungarn* und Zypern*.
EWR: Norwegen*, Island und Liechtenstein
Garantiedauer
In Nordamerika
NEC Display Solutions of America, Inc.
Adresse:
500 Park Boulevard, Suite 1100 Itasca, Illinois 60143,
U.S.A.
Telefon:
+1 800 836 0655
Fax:
+1 800 356 2415
Email-Adresse: vsd.tech-support@necdisplay.com
WEB-Adresse: http://www.necdisplay.com/
1
a. Nach Vorlage des Garantiescheins oder des Kaufbelegs:
Gültig für die auf der Garantie angegebenen Dauer oder für
die in dem Land, in dem das Gerät gekauft wurde, geltenden
Garantiedauer.
b. Wenn nur das Produkt angeliefert wird:
Gültig für eine Dauer von 14 Monaten ab Herstellungsdatum, das
durch die auf dem Produkt befestigten Seriennummer angegeben
ist.
(Abgedeckte Regionen)
U.S.A. *, Kanada*
2 Wenn ein Produkt angeliefert wird, dessen Garantiedauer abgelaufen ist:
In Ozeanien
AWA Limited.
Adresse:
Reparaturen werden gegen eine Gebühr durchgeführt. In diesem Fall, kann
der Kunde den Ersatzprodukt-Verleihservice nicht mehr in Anspruch nehmen.
151 Arthur Street
Homebush West NSW 2140 Australia
Customer Call Centre
Telefon:
0297647777
Fax:
1300772688
Email-Adresse: commercialsupport@awa.com.au
3 In den folgenden Fällen, können Reparaturkosten in Rechnung gestellt
werden, auch wenn die Produktgarantie noch gültig ist:
1) Falls die Garantiedauer, die Modellbezeichnung, die Seriennummer und die Bezeichnung der Verkaufsstelle nicht auf dem
Garantieschein angegeben sind oder diese Angaben verändert
wurden.
Für den Reisebetreuungsservice für Kunden in Australien kontaktiert
der Kunde AWA über 1300366144, wählen Sie die Option 4. Im Garantiefall wendet sich der Kunde per E-Mail an:
commercialsupport@awa.com.au.
2) Probleme oder Schäden, die durch Herunterfallen oder von
Stößen während der Lieferung oder des Transports durch den
Kunden oder von unsachgemäßem Gebrauch durch die Kunden
herrühren.
(Abgedeckte Regionen)
Australien
3) Probleme oder Schäden, die durch unsachgemäße Verwendung
oder von unbefugt durchgeführten Veränderungen oder Reparaturen seitens der Kunden herrühren.
101
7. Anhang
Visual Group Ltd.
Adresse:
Telefon:
Fax:
Email-Adresse:
NEC Corporation of Malaysia Sdn. Bhd.
Adresse:
33rd Floor, Menara TA One, 22, Jalan P. Ramlee,
50250 Kuala Lumpur, Malaysia
Telefon:
+6 03 2178 3600 (ISDN)
Fax:
+6 03 2178 3789
Email-Adresse: necare@nsm.nec.co.jp
WEB-Adresse: http://www.necarecenter.com
28 Walls Road Penrose Auckland New Zealand
095250740
095809607
sarah.reed@visualgroup.co.nz
(Abgedeckte Regionen)
Neuseeland
(Abgedeckte Regionen)
Malaysia
In Asia and Middle East
NEC Display Solutions, Ltd.
Adresse:
686-1, Nishioi, Oi-Machi, Ashigarakami-Gun,Kanagawa
258-0017, Japan
Telefon:
+81 465 85 2369
Fax:
+81 465 85 2393
Email-Adresse: support_pjweb@gw.necds.nec.co.jp
WEB-Adresse: http://www.nec-pj.com
Hyosung ITX Co., Ltd.
Adresse:
1st Fl., Ire B/D. #2, 4Ga, Yangpyeng-Dong, Youngdeungpo-Gu, Seoul, Korea 150-967
Telefon:
+82 2 2163 4193
Fax:
+82 2 2163 4196
Email-Adresse: moneybear@hyosung.com
(Abgedeckte Regionen)
Japan*
(Abgedeckte Regionen)
Südkorea
NEC Solutions (China) Co.,Ltd.
Adresse:
Rm 1903, Shining Building, 35 Xueyuan Rd,
Haidian District Beijing 100083, P.R.C.
Telefon:
+8610 82317788
Fax:
+8610 82331722
Email-Adresse: Lily@necsl.com.cn
Johnson_liu@necsl.com.cn
WEB-Adresse: http://www.necsl.com.cn
Lenso Communication Co., Ltd.
Adresse:
292 Lenso House 4, 1st Fioor, Srinakarin Road,
Huamark, Bangkapi, Bangkok 10240, Thailand
Telefon:
+66 2 375 2425
Fax:
+66 2 375 2434
Email-Adresse: pattara@lenso.com
WEB-Adresse: http://www.lensocom.com/
(Abgedeckte Regionen)
Thailand
(Abgedeckte Regionen)
China
ABBA Electronics L.L.C.
Adresse:
Tariq Bin Ziyad Road, P.O.Box 327, Dubai,United
Arab Emirates
Telefon:
+971 4 371800
Fax:
+971 4 364283
Email-Adresse: ABBA@emirates.net.ae
NEC Hong Kong Ltd.
Adresse:
25/F.,The Metropolis Tower, 10 Metropolis Drive,
Hunghom, Kowloon, Hong Kong
Telefon:
+852 2369 0335
Fax:
+852 2795 6618
Email-Adresse: nechksc@nechk.nec.com.hk
esmond_au@nechk.nec.com.hk
WEB-Adresse: http://www.nec.com.hk
(Abgedeckte Regionen)
Vereinte Arabische Emirate
(Abgedeckte Regionen)
Hongkong
Samir Photographic Supplies
Adresse:
P.O.Box 599, Jeddah 21421, Saudi Arabia
Telefon:
+966 2 6828219
Fax:
+966 2 6830820
Email-Adresse: asif@samir-photo.com
NEC Taiwan Ltd.
Adresse:
F, No.167, SEC.2, Nan King East Road,
7
Taipei, Taiwan, R.O.C.
Telefon:
+886 2 8500 1700
Fax:
+886 2 8500 1420
Email-Adresse: eric@nec.com.tw
WEB-Adresse: http://www.nec.com.tw
(Abgedeckte Regionen)
Taiwan
NEC Asia Pte.Ltd.
Adresse:
01 Commonwealth Drive, #07-02, Haw Par Tech4
nocentre, Singapore 149598
Telefon:
+65 273 8333
Fax:
+65 274 2226
Email-Adresse: ncare@nec.com.sg
WEB-Adresse: http://www.nec.com.sg/home.php
Riyadh
Address:
Telefon:
Fax:
Email Address:
P.O.Box 5519, Riyadh 11432, Saudi Arabia
+966 1 4645064
+966 1 4657912
bhimji@samir-photo.com
Alkhobar
Address:
Telefon:
Fax:
Email-Adresse:
P.O.Box 238, Alkhobar 31952, Saudi Arabia
+966 3 8942674
+966 3 8948162
chamsedin@samir-photo.com
(Abgedeckte Regionen)
Saudi-Arabien
HINWEIS: In den Ländern, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind,wird
der Ersatzprodukt-Verleihservice angeboten.
(Abgedeckte Regionen)
Singapur
102
7. Anhang
P-1/ ,
Datum: / / ,
AN: NEC oder NEC autorisierter Service-Center:
ABS:
(Firma & Name mit Unterschrift)
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mich für Ihr TravelCare-Serviceprogramm, basierend auf dem beiliegenden Registrierungs- und Qualifikationsformular,
anmelden und stimme den folgenden Bedingungen zu, ferner bin ich damit einverstanden, dass die Servicekosten von meinem
Kreditkartenkonto abgebucht werden, falls ich die geliehenen Ersatzgeräte nicht innerhalb der angegebenen Frist zurückgebe.
Ich bestätige ebenfalls, dass die folgenden Informationen korrekt sind. Mit freundlichen Grüßen.
Anmeldungsformular für das TravelCare-Serviceprogramm
Land, in dem
das Produkt gekauft wurde:
Firmenname des Benutzers:
Firmenadresse des Benutzers:
Telefonnr., Fax-Nr.:
Name des Benutzers:
Adresse des Benutzers:
Telefonnr., Fax-Nr.:
Örtl. Kontaktbüro:
Örtl. Kontaktbüro Adresse:
Telefonnr., Fax-Nr.:
Modellbezeichnung:
Kaufdatum:
Seriennr. auf der Rückseite:
Geräteproblem pro Benutzer:
Erforderlicher Service:
(1) Reparatur und Rücksendung
(2) Ersatzgerät
Gewünschte Verleihdauer
für Ersatzgerät:
Zahlungsweise:
(1)Kreditkarte
(2)Travellerscheck
Bei Kreditkarte:
Kartennr. w/Gültig bis:
103
(3)Bar
7. Anhang
Bedingungen für Ihr TravelCare-Serviceprogramm
4. Dead on Arrival (DOA):
Der Endverbraucher muss dieses Problem mit dem Händler in dem Land
lösen, in dem das Gerät gekauft wurde.
Der NEC autorisierte Service-Center führt beim DOA-Gerät eine
normale
Endverbraucher müssen die folgenden Bedingungen für das TravelCareServiceprogramm verstehen und die erforderlichen Informationen im
Anmeldungsformular eintragen.
1. Service-Optionen:
Es stehen 3 Arten von [Serviceleistungen] zur Verfügung. Der Endverbraucher muss die folgenden Bedingungen verstehen und das Anmeldungsformular ausfüllen.
5. Kosten und Bedingungen für den Verleihservice:
Bei Empfang dieses NEC Projektors übernimmt der Kunde die Haftung
für dieses geliehene Ersatzgerät.
Die gegenwärtigen Kosten für solch ein geliehenes Ersatzgerät betragen
für 12 Tage US$200.
Falls der Kunde das Gerät nach Ablauf der 12 Kalendertage nicht
zurückgibt, wird dem Kunden die nächst höchsten Kosten bis zu und
einschließlich des vollen Listenpreises, mitgeteilt durch den von NEC
autorisierte Service-Center, von den Kreditkarten abgezogen. Bitte
beziehen Sie sich auf das beiliegende Verzeichnis für die Kontaktaufnahme in den jeweiligen Ländern, um die Abholung eines Ersatzgerätes
zu arrangieren.
1) Reparatur und Rücksendung:
Das ‘defekte Gerät’ wird vom Kunden versendet oder wird beim
Kunden abgeholt. Es wird innerhalb von 10 Werktagen repariert und
ausgeliefert, ausschließlich Versanddauer.
Es kann vorkommen, dass die Reparatur und Rücksendung nicht von
einem von NEC autorisierten Service-Center durchgeführt werden
kann, da das gleiche Modell nicht in dieser Region verkauft wird und
infolgedessen keine Ersatzteile vorrätig sind.
2) Reparatur und Rücksendung mit Verleih: (Dieser Service ist auf einige
Service-Center beschränkt)
Falls Sie mit dem Ersatzgerät in Ihr Heimatland zurückkehren, werden
Ihnen für den Rücktransport des Gerätes in das Land, in dem Sie es
geliehen haben, zusätzlich Frachtkosten in Rechnung gestellt.
Dieser Service wird dem Endverbraucher angeboten, der nicht auf
eine Reparatur warten kann.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Der Kunde kann für US$200 ein Gerät für einen Zeitraum von bis
zu 12 Tagen ausleihen. Der Kunde sendet das defekte Gerät für
die Reparatur zum nächsten NEC autorisierten Service-Center. Um
Probleme beim Abholen zu verhindern, ist es erforderlich, dass das
Anmeldungsformular ausgefüllt wird.
Der Endverbraucher muss die Gültigkeit der Serviceleistung dem
NEC autorisierten Service-Center bestätigen.
3) Nur Verleih:
Bei dieser Serviceleistung stellt der NEC autorisierte Service-Center
dem Kunden für US$200 ein Ersatzgerät für einen Zeitraum von 12
Tagen zur Verfügung. Der Kunde behält das defekte Gerät und lässt
den Projektor nach seiner Rückkehr in sein Heimatland reparieren.
2. Garantieausschlüsse:
Dieses Programm kommt nicht zur Anwendung, wenn die Seriennummer
des Projektors beschädigt, verändert oder entfernt wurde.
Wenn nach Ansicht von NEC oder seinen Handelsvertretern die Defekte
oder Fehler von einer anderen Ursache als natürlicher Verschleiß, normale Abnutzung, einem Versäumnis oder eines Fehlers seitens NEC
herrühren, einschließlich und ohne Einschränkung:
1) Unfall, Transport, Fahrlässigkeit, falscher Gebrauch, Missbrauch,
Wasser, Staub, Rauch oder Versäumnis durch den Kunden, seine
Angestellten oder seine Vertreter oder seitens Dritter;
2) Störungen oder Fluktuation der elektrischen Leistung, Stromkreise,
Klimaanlage, Feuchtigkeitssteuerung oder anderer Umgebungsbedingungen, wie der Betrieb in Raucherzonen;
3) Fehler jeglicher Art bei den Zubehörteilen oder den dazugehörigen
Produkten oder Komponenten (ganz gleich, ob sie von NEC oder
seinen Handelsvertretern geliefert wurden, die nicht Bestandteil des
Produktes sind, das durch diese Garantie abgedeckt ist);
4) Höhere Gewalt, Feuer, Überschwemmung, Kriegsereignisse, Gewaltakt oder ähnliche Vorkommnisse;
5) Jeder Versuch seitens einer Person, die nicht zum NEC autorisierten
Personal gehört, das Produkt zu justieren, zu verändern, zu reparieren, zu installieren oder Servicearbeiten daran durchzuführen.
6) Grenzüberschreitende Gebühren jeder Art, wie Zoll, Versicherung,
Steuern, usw.
3. Kosten bei Garantieausschlüssen und bei Ablauf des Garantieanspruchs:
Falls das defekte Gerät unter den Garantieausschluss fällt oder wenn
der Garantieanspruch abgelaufen ist, stellt das von NEC autorisierte
Service-Center dem Endverbraucher mit Recht einen Kostenvoranschlag
für die Servicearbeiten aus.
104
© NEC Display Solutions, Ltd. 2009
7N951361
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement