NEC MultiSync® 3V Benutzerhandbuch

NEC MultiSync® 3V Benutzerhandbuch
Inhalt
D-l
Vorstellung Ihres MultiSync 3V
D-l
Besondere Eigenschaften
Installation
Lieferumfang
D-4
Aufstellen
D-5
Quickstart
D-7
Anschluß an NEC, IBM und kompatible Computer
D-8
Anschluß an Apple Macintosh 11 Computer
D-9
Bedienelemente
D-10
Hilfe bei Problemen
D-12
Technische Daten
D-14
A
Anhänge
IBM PC, XT, AT, PS/2, MCGA, VGA, 8514/A und XGA sind registrierte Warenzeichen der
International Business Machines Corporation.
Apple und Macintosh sind registrierte
Warenzeichen der Apple Inc.
MultiSync ist ein registriertes Warenzeichen der NEC Technologies, Inc. in den USA, und der NEC
Home Electronics, Ltd. in Kanada, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien,
Österreich, Danemark, Finland, Norwegen, Saudi Arabien, der Schweiz und den Benelux Landern.
ErgoDesign, ColorControl und Advanced Digital Control System sind Warenzeichen der NEC Home
Electronics, Ltd. NEC ist ein registriertes Warenzeichen der NEC Corporation.
Kapitel
1
Einleitung
Vorstellung
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres NEC MultiSync 3V
Farbmonitors.
Der NEC MultiSync 3V Farbmonitor ist ohne Installationsarbeiten in
Betrieb zu nehmen. Seine MultiSync Technologie verarbeitet ein breites
Spektrum von Eingangssignalen diverser Computersysteme und
Grafikstandards ohne Einstellungs- und Justierarbeiten. Dies erlaubt
eine Steigerung der Bildschirmauflösung ohne Anschaffung eines neuen
Monitors.
Die kontrastreiche 15" Flachbildröhre (Flat Screen) bietet eine
verbesserte Schärfe und bessere Farb- und Bildwiedergabe.
Der MultiSync 3V Monitor ist strikt nach den Richtlinien des
ErgoDesigns entwickelt worden. ErgoDesign beschreibt eine
Philosophie mit dem Ziel, dem Benutzer von NEC MultiSync
Monitoren ein Maximum an Komfort und Produktivität zu bieten.
Besondere Eigenschaften
MultiSync Technologie
Die MultiSync Technologie erlaubt eine automatische Anpassung des
Monitors an die Frequenzen der gerade benutzten Bildschirmauflösung.
Erkannt werden unter anderem IBM kompatible Systeme und
Mitglieder der Macintosh Familie.
Gesteigerte Bildschirmauflösung führt zu besserer Scharfe der
Abbildung. Der MultiSync 3V Monitor bietet ein noch breiteres
Spektrum an Bildschirmauflösungen, die Ihren Anforderungen heute
und in Zukunft gerecht werden.
D-l
ansprechendes Äußeres. Die Rückansicht ist frei von Kabelanschlüssen,
Adaptern und Aufklebern. Die abgerundete Form des hinteren
Gehäuseteiles hilft, den Monitor auch auf engem Raum (z.B. mit der
Rückseite zur Wand) aufzustellen.
Die an der Frontseite des Gehäuses plazierten Bedienelemente gestatten
eine einfache, benutzerfreundliche Einstellung aller Parameter.
Der horizontal und vertikal justierbare Monitorstandfuß erlaubt eine
optimale Anpassung des Betrachtungswinkels an Ihre persönlichen
Erfordernisse.
Emissionstest
ErgoDesign steht neben einem gefälligen Gehäuse auch für reduzierte
elektrostatische und magnetische Emission. Die NEC MultiSync
Monitore sind so entwickelt worden, daß von magnetischen Feldern
ausgehende potentielle Gefahren einer andauernden Bildschirmarbeit
weitgehend vermieden werden.
Die NEC ErgoDesign Monitorfamilie wurde durch das SEMKO Institut
in Schweden getestet. Dieses Institut prüft nach den MPR-Richtlinien
der schwedischen Strahlenschutz Behörde SWEDAC. Das Bestehen
dieses Tests garantiert die Erfüllung dieser derzeit weltweit
restriktivsten Richtlinien.
Verminderung statischer Aufladung
Die Verminderung der statischen Elektrizität verhindert zum einen
elektrische Entladungen bei Berührung, zum anderen wird die
Verschmutzung der Bildröhre reduziert.
Horizontaler und vertikaler Overscan
Diese Eigenschaft ermöglicht die Ausnutzung des gesamten Bildschirms
durch unterschiedliche Videomodi. Die sonst üblichen, schwarzen
Ränder zwischen Monitorgehäuse und Abbildung entfallen.
D-3
Aufstellen
Um eine optimale Abbildungsqualität Ihres MultiSync Monitors zu
gewährleisten, sollten Sie folgende Punkte bei der Aufstellung des
Monitors beachten:
- Plazieren Sie den Monitor nicht in direktem Sonnenlicht.
- Stellen Sie ihn etwas unterhalb Ihrer Augenhöhe auf, um einen
optimalen Betrachtungswinkel zu erhalten.
- Achten Sie darauf, daß die Lüftungsschlitze’des Monitors nicht
verdeckt sind, um eine optimale Wärmeabfuhr zu
gewährleisten.
- Stellen Sie keine schweren Gegenstande auf das Netzkabel des
Monitors. Beschädigte Netzkabel können zu Brand oder
Stromschlag führen.
- Plazieren Sie Ihren Monitor nicht in der Nähe von
starke
oder
anderen
Elektromotoren
Geräten,
die
elektromagnetische Felder erzeugen.
- Benutzen Sie den Monitor nur in trockener, sauberer
Umgebung.
- Transportieren Sie den Monitor mit der nötigen Vorsicht.
- Stellen Sie die Helligkeit der Bildröhre so ein, daß das
Hintergrundraster der Röhre nicht sichtbar ist.
- Aus Gründen der Ergonomie sollten Sie den Kontrastregler
nicht in seine maximale Position bringen.
D-5
Quickstart
Die folgende Abbildung faßt den Anschluß eines MultiSync 3V
Monitors in wichtigen Schritten zusammen.
verschiedenen
Installation an
zur
Informationen
Weitere
Computersystemen finden Sie auf den folgenden Seiten.
D-7
Anschluß an Macintosh 11 Computer
Der NEC MultiSync 3V Monitor ist geeignet für den Anschluß an
Computer der Macintosh Familie. Ihr System sollte entweder einen
integrierten Grafikadapter oder eine eingebaute Grafikkarte besitzen.
Beide Varianten haben eine Videoausgangsbuchse zum Anschluß eines
Monitors. Sollten Sie nicht sicher sein, an welche Buchse der Monitor
anzuschließen ist, so lesen Sie dies im Benutzerhandbuch der
Grafikkarte oder des Computers nach. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren
Fachhändler.
Hinweis: Der zum Anschluß notwendige 15 Pin D-Sub nach 15 Pin
Mini D-Sub-Adapter ist nicht im Lieferumfang enthalten. Diesen
können Sie über Ihren NEC Fachhändler beziehen.
Beim Anschluß eines Monitors an Ihren Computer sind folgende Punkte
zu beachten:
1. Schalten Sie die Stromversorgung von Computer und Monitor
aus.
2. Falls notwendig installieren Sie eine Grafikkarte nach den
Anweisungen im Benutzerhandbuch der Grafikkarte.
3. Verbinden Sie den 15 zu 15 poligen Adapter mit der
Macintosh Grafikkarte und ziehen Sie die Schrauben des
Adapters an.
4. Verbinden Sie das Signalkabel ihres MultiSync 3V Monitors
mit dem Adapter am Grafikausgang Ihres Computers und
ziehen Sie die Schrauben an.
5. Verbinden Sie das Netzkabel Ihres Monitors mit einer
geerdeten Wandsteckdose in der Nahe des Monitors.
6. Hiermit ist der Monitors angeschlossen.
7. Schalten Sie erst den Monitor und dann den Computer ein.
D-9
Kontrastregler
-
0
Helligkeitsregler
Netzschalter
Die Netz LED leuchtet wenn das Gerät eingeschaltet ist.
Dieser Schalter dient auch als Entmagnetisierungsschalter.
Strom in der Entmagnetisierungsschaltung eliminiert
Streumagnetfelder, die das korrekte Abtasten der
Elektronenstrahlen beeinflussen und die Reinheit der
Bildschirmfarben, die Fokussierung und Konvergenz
beeinträchtigen.
In der Regel ist die beste Einstellung der Regler “PINCUSHION”, “VERTICAL SIZE”, “HORIZONTAL SIZE”
und “HORIZONTAL POSITION” die Mitterlrastung.
Der Regler der Kissenentzerrung sollte aus ergonomischen
Gründen in der Raste in der Skalenmitte verbleiben.
D- 11
Problemstellung
Notwendige Überprüfungen
Abbildung ist verzerrt.
Entfernen Sie Geräte die ein
elektromagnetisches Feld
erzeugen aus der Nähe des
Monitors.
Die Ecken der Abbildung sind
nach Innen oder Außen gewölbt.
Justieren Sie die Regler zur
Kissenentzerrung.
Abbildung ist unscharf.
Justieren Sie die Regler für
Kontrast und Helligkeit.
D- 13
Betriebs- und
Lagerbedingungen
Betrieb: Temperatur 0°C bis +35”C
Feuchtigkeit 20% bis 80%
Lagerung: Temperatur - 20°C bis + 60°C
Feuchtigkeit 10% bis 90%
Technische Änderungen vorbehalten
D- 15
Appendix A
PIN Assignment
PIN ASSIGNMENTS
MINI D-SUB 15 P
D-SUB-15 P
Pin Nr.
VGA 8514/A
Mini D-SUB- 15P
Macintosh 11 with Adapter
D-SUB-15P
1
RED
GROUND
2
GREEN
RED
3
BLUE
H/V COMP. SYNC.
4
GROUND
GROUND
5
SELF TEST
GREEN
6
GROUND
GROUND
7
GROUND
NC
8
GROUND
NC
9
NC
BLUE
10
GROUND
NC
11
GROUND
GROUND
12
NC
NC
13
H.SYNC.
GROUND
14
V.SYNC.
GROUND
15
NC
NC
Appendix C
Preset Timing
Der MultiSync 3V unterstützt eine breite Palette von Grafikstandards.
Diese sind:
l
l
l
l
l
l
VGA 640x480 mit 60,72 und 75Hz
SuperVGA 800x600 mit 56,60 und 72Hz
MAC 11 und Quadra 640x480 mit 67Hz
8514/A und XGA mit 1024x768 interlaced
XGA-2 biz zu 1024x768 mit 60Hz
1024x768 non-interlaced mit 60Hz
Aus ergonomischen Gründen empfehlen wir die Benutzung der
Vertikalfrequenzen außer interlaced Signals: 70 bis 90 Hz
(non-interlaced).
IPS System
Der Intelligent Power Saver (intelligenter Energiesparer) abgekürzt IPS
genannt, ist eine fortschrittliche Einrichtung zum Energiesparen. Im
Energiespar-Modus wird weniger als 30 W verbraucht. Dieses führt zur
Energieeinsparung und zu einer längeren Lebensdauer des Monitors.
Hinweis: Die Energiespareinrichtung kann nur von einer Grafikkarte
aktiviert werden, die diese Funktion, gemäß DPMS von VESA,
unterstützt.
Bildröhrentechnologie
Eine kontrastreiche, entspiegelte Bildröhre mit 0.28 mm Punktabstand
verbessert Schärfe und Detaildarstellung. Eine gute Bildschärfe erlaubt
eine einfachere Aufnahme von Informationen am Bildschirm.
Die flache Bildröhre des 3V Monitors vermindert Verzerrungen der
Abbildungen.
Gesteigerte Helligkeit bietet einen gesteigerten Kontrast. Dies führt zu
verbesserter Schärfe und leuchtenderen Farben.
Ergo Design
Gehäuse Design
Die auffälligste Eigenschaft des ErgoDesigns ist das neue funktionelle
Gehäuse der MultiSync Monitore. Es bietet aus jedem Winkel ein
D-2
Kapitel
2
Installation
Lieferumfang
Die folgende Abbildung zeigt den Lieferumfang des NEC MultiSync
3V Farbmonitors. Öffnen Sie vorsichtig die Verpackung Ihres
Monitors und entnehmen Sie alle zum Monitor gehörenden Teile.
Sollten Teile fehlen oder beschädigt sein, so wenden Sie sich bitte
umgehend an Ihren NEC Fachhändler. Karton und Verpackungsmaterial
sollten Sie für einen späteren Transport Ihres Monitors aufbewahren.
MultiSync 3V Farbmonitor JC- 1535VMB mit verstellbarem
Standfuß und fest installiertem Signalkabel.
Netzkabel
Bedienerhandbuch
D-4
- Aus ergonomischen Gründen empfehlen wir die Benutzung
folgender Vertikalfrequenzen: 70 bis 90 Hz. (non-interlaced).
- Es wird empfohlen, nicht mit der Primärfarbe Blau auf dunklem
Hintergrund zu arbeiten. Der mangelnde Kontrast erschwert die
Lesbarkeit der Abbildung und strapaziert die Augen sehr stark.
- Der Regler der Kissenentzerrung sollte aus ergonomischen
Gründen in der Raste in der Skalenmitte verbleiben.
- Die Benutzung des mitgelieferten Netzkabels wird
empfohlen. Sollten Sie das Netzkabel durch ein anderes
ersetzen, so muß ein Netzkabel vom Typ HOSVV-F zum
Anschluß des Monitores JC-1535VMB außerhalb U.K.
verwendet werden!
- Die Steckdose Zum Netzanschluß muß nahe dem Gerät
angebracht und leicht zugänglich sein.
Zur Reinigung der Bildröhre benutzen Sie am besten ein weiches Tuch
und ein auf Alkohol basierendes Reinigungsmittel oder einen
Glasreiniger.
D-6
Anschluß an NEC-, IBM- und kompatible PC´s
Der NEC MultiSync 3V Farbmonitor ist geeignet für den Anschluß an
NEC oder IBM XT, AT, 386, 486, PS/2 und dazu kompatible
Computer. Ihr System sollte entweder einen eingebauten Grafikadapter
oder eine installierte Grafikkarte besitzen. Beide Varianten haben eine
Videoausgangsbuchse zum Anschluß eines Monitors. Sollten Sie nicht
sicher sein, an welche Buchse der Monitor anzuschließen ist, so lesen
Sie dies im Benutzerhandbuch der Grafikkarte oder des Computers
nach. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Fachhändler.
Beim Anschluß eines Monitors an Ihren Computer sind folgende Punkte
zu beachten:
1. Schalten Sie die Stromversorgung von Computer und Monitor
aus.
2. Falls notwendig, installieren Sie eine Grafikkarte nach den
Anweisungen im Benutzerhandbuch der Grafikkarte.
3. Verbinden Sie den 15poligen Mini-D-Sub Stecker des
Video-Anschlußkabels mit der Buchse des rechnerseitigen
Grafikausgangs.
4. Verbinden Sie das Netzkabel Ihres Monitors mit einer
geerdeten Wandsteckdose in der Nahe des Monitors.
5. Hiermit ist der Monitors angeschlossen.
6. Schalten Sie den Monitor ein.
7. Schalten Sie den Personal Computer ein.
Sollten sich hierbei Probleme ergeben, so lesen Sie den Punkt
Fehlerbeseitigung im Kapitel 3 des deutschen Teils.
D-8
Bedienelemente
Kissenentzerrung
Eliminiert seitliche kissen- und tonnenförmige Verzerrungen
Vertikale
Größeneinstellung
e
Horizontale
Größeneinstellung
Vertikale
Bildpositionierung
Horizontale
Bildpositionierung
D- 10
/
Kapitel
3
Hilfe bei Problemen
Überprüfen Sie die folgenden Kabelverbindungen und Einstellungen
bevor Sie Ihrem NEC Fachhändler Ihr Problem schildern.
Betreiben Sie Ihren MultiSync 3V Monitor nicht an einem IBM- oder
Macintosh kompatiblen System, so prüfen Sie bitte zuerst die
Übereinstimmung von Signalverhalten und Anschlußbelegung anhand
der Tabellen im Anhang.
L
Problemstellung
Notwendige Überprüfungen
Kein Bild.
Die Netzschalter von Monitor und
Computer müssen in Stellung ON
stehen. Das Signalkabel muß fest
mit dem Ausgang der Grafikkarte
verbunden sein. Überprüfen Sie
den festen Sitz der Grafikkarte.
Die Netz LED leuchtet nicht.
Den Netzschalter des Monitors in
die OFF-Position bringen. Danach
das Netzkabel des Monitors mit
einer geerdeten Wandsteckdose
verbinden und den Monitor
einschalten.
Das Bild ist nicht mittig, zu klein
oder zu groß.
Nutzen Sie die Regler zur
Einstellung von vertikaler- und
horizontaler Größe und Lage der
Abbildung.
Das Bild läuft in horizontaler oder Überprüfen Sie den festen Sitz
von Signalkabel, Grafikkarte und
vertikaler Richtung.
optionalen Adaptern.
Verfärbungen der Abbildung.
D- 12
Den Leistungsschalter aus- und
wieder einschalten. Siehe
VORSICHT oben.
Kapitel
4
Technische Daten
Bildröhre
15 Zoll Black Matrix Flachbildröhre mit
1200 mm Radius, 90 Grad Ablenkung, 0.28 mm
Punktabstand, mittlere Nachleuchtdauer,
getöntem Glas und antistatischer Beschichtung.
Eingangssignal
Video: Analog 0.7 V ss/75 Ohm positiv
Composite Sync TTL-Pegel Positiv/Negativ
Separate Sync. TTL-Pegel
Horizontal Sync. Positiv/Negativ
Vertikal Sync. Positiv/Negativ
Darstellbare Farben
Analoges Eingangssignal, unbegrenzte Anzahl
von Farben (abhängig von der benutzten
Grafikkarte)
Synchronisation
Horizontal 3 1 .O kHz bis 50.0 kHz (autom.)
Vertikal 55 bis 90 Hz (autom.)
Max. Auflösung
Horizontal 1024 Punkte (Non Interlaced)
Vertikal 768 Punkte (Non Interlaced)
Videobandbreite
65 MHz
Nutzbare Bildfläche Horizontal 260 mm
Vertikal 195 mm (abhängig vom jeweiligen
(WerksEingangssignal)
Voreinstellung)
Konvergenzfehler
kleiner als 0.5 mm
Nennspannung
220-240 V, 50/60 Hz
Nennstrom
0.9 Ampere
Abmessungen
372 (B) x 390 (H) x 414 (T) mm
Gewicht
15.5 kg
D- 14
I
Appendix B
Signal Timing
Preset Timing
SEPARATE SYNC.
HORIZONTAL
VIDEO
VERTICAL
Q
S
R
b
Sync. Polarity: Pc-sitiv/Negativ
COMPOSITE SYNC.
HORIZONTAL
VERTICAL
Sync. Polarity: PositivMegativ
z
5
sb;
xz
s
%N
w 5s
3%
p
gs
!gE
d;Tj
P-z
P-z
SW
p
3:
8
5
.ld
3
c
fH kHz 35,522 48,363 39,444 39,444 39,375 35,000
* PS
28,151 20,677 25,352 25,352 25,396 28,571
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement