Seiko 5D88 Kinetic Benutzerhandbuch

Seiko 5D88 Kinetic Benutzerhandbuch
MERKMALE
INHALT
25
26
27
28
30
37
39
41
42
43
43
44
Deutsch
DEUTSCH
Seite
MERKMALE................................................................................................................................................
ANZEIGE UND BETÄTIGUNG DER TASTEN..............................................................................................
KRONE MIT ANTRIEBSRAD......................................................................................................................
AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR..........................................................................................
ABLESEN DER DIREKTANTRIEBSANZEIGE.............................................................................................
UHRZEIT- /KALENDER-EINSTELLUNG.....................................................................................................
EINSTELLUNG DER MONDPHASE...........................................................................................................
FEHLFUNKTIONEN.....................................................................................................................................
AUTOMATISCHE AUSRICHTUNG DER ZEIGER.......................................................................................
ENERGIEQUELLE (AUFLADBARE BATTERIE).........................................................................................
HINWEISE ZUR WARTUNG.........................................................................................................................
TECHNISCHE DATEN.................................................................................................................................
Die SEIKO KINETIC Kal. 5D88 ist eine Analog-Quarzuhr mit der von SEIKO
ent wickelten Kinetic-Technologie. Sie erzeugt die elek trische Energie für
den Betrieb der Uhr unter Ausnutzung der Bewegungen Ihres Körpers und
speicher t sie in der auf ladbaren Bat terie, die ander s als herkömmliche
Knopfbatterien nicht regelmäßig ersetzt werden muss. Die Uhr verfügt über
eine Direk tantriebsanzeige, die ständig anzeigt, wie lange die Uhr laufen
wird. Die Direk tantriebsanzeige zeigt außerdem dynamisch den Status der
Energieerzeugung an, während die Uhr aufgeladen wird. Zusätzlich ist die Uhr
mit einem 24-Stundenzeiger, einem Datumszeiger, einem Tageszeiger und einer
Mondphasenanzeige ausgestattet.
VORSICHT
● Die Bewegungen des Arms beim Tragen der Uhr erzeugen elektrische
Energie für den Betrieb der Uhr. Die Uhr wird nicht aufgeladen, wenn sie
getragen, aber der Arm nicht bewegt wird.
● Es wird empfohlen, dass Sie die Uhr täglich mindestens 10 Stunden am
Handgelenk tragen.
I Zur Pflege der Uhr siehe den Abschnitt „ERHALTUNG DER FUNKTIONSTÜCHTIGKEIT IHRER UHR “ in der beigefügten Broschüre „Weltweite
Garantie und Bedienungsanleitung“ .
24
● Wenn Sie vorhaben, die Uhr länger als die angezeigte Betriebsdauer
nicht zu tragen, laden Sie die Uhr nach Bedarf auf, damit sie bis zur
nächsten Verwendung nicht stehen bleibt. Weitere Angaben finden Sie
unter „Aufladen und Ingangsetzen der Uhr “.
25
ANZEIGE UND BETÄTIGUNG DER TASTEN
5
10
15
20
0
24-Stundenzeiger
26
12
29
Sekundenzeiger
Minutenzeiger
Normalposition: Energieerzeugung
durch manuelles Aufziehen
Stundenzeiger
Direktantriebszeiger
(zur Anzeige der Energiereserve, des Energieerzeugungsstatus
und der erzeugten
Energie)
uEinige Modelle verfügen über eine Krone in besonderer Ausführung, wie
unten dargestellt. Beachten Sie zur Verwendung dieser Kronenausführung
die nachstehenden Anweisungen, da sich ihre Verwendung von der einer
normalen Krone unterscheidet.
Normalposition
erste Einrastposition
zweite Einrastposition
1. E
inrastposition:
Einstellung des Datums
und Wochentags
Deutsch
Taste (Einstellen der
Mondphase/Zurücksetzen
der eingebauten IC)
25
Deutsch
Mondphasenanzeige
KRONE MIT ANTRIEBSRAD
KRONE
2. E
inrastposition:
Einstellung der Uhrzeit
Krone
Datumszeiger
Wochentagzeiger
Antriebsrad
B
A
B
A
Ziehen Sie zum Herausziehen der Krone den
Abschnitt A (Krone) heraus.
Zu m D re h e n d e r K ro n e d re h e n S i e d e n
Abschnitt B (Antriebsrad).
27
AUFLADEN UND INGANGSETZEN DER UHR
1.Drehen Sie die Krone wiederholt im Uhrzeigersinn,
um die Uhr aufzuladen.
✽
Der manuelle Aufzugsmechanismus zur Energieerzeugung
funktioniert, indem die Krone im Uhrzeigersinn gedreht
wird. Die Uhr kann auch aufgeladen werden, indem die
Krone in einer Hin- und Herbewegung gedreht wird.
Wenn die Uhr vollständig stehen geblieben ist, zeigt
der Direktantriebszeiger auf die Skalenmarkierung 1
unter der Position 0 (Bereitschaftsposition).
2.Nach der Energieerzeugung durch Drehen der Krone für
eine bestimmte Zeitdauer zeigt der Direktantriebszeiger
auf die Skalenmarkierung 0 und der Sekundenzeiger
fängt an zu laufen. Hören Sie auf, die Krone zu drehen,
und überprüfen Sie diesen Zustand.
✽
✽
28
✽
✽
✽
✽
Der Direktantriebszeiger bewegt sich nach oben und unten, um den Status der Energieerzeugung anzuzeigen.
Wenn Sie aufhören die Krone zu drehen, zeigt der Direktantriebszeiger die durch das soeben durchgeführte manuelle Aufziehen erzeugte Energie für etwa 4 Sekunden an und zeigt
anschließend wieder die gesamte Energiereserve an. Laden Sie die Uhr auf, bis der Direktantriebszeiger auf die zweite Markierung über „0“ zeigt (etwa 6 Stunden Energiereserve).
Diese Uhr läuft etwa 1 Monat (30 Tage), wenn sie vollständig aufgeladen ist. Es ist jedoch
nicht erforderlich, sie vollständig aufzuladen, weil sie automatisch aufgeladen wird, während
Sie sie am Handgelenk tragen.
Weitere Angaben finden Sie unter „Ablesen der Direktantriebsanzeige“ .
EnergieerzeugungsstatusAnzeige
Anzeige der erzeugten
Energie
Deutsch
Deutsch
✽
3. Drehen Sie die Krone weiter, um die Uhr ausreichend aufzuladen.
Energiereserve-Anzeige
Wenn der Sekundenzeiger nicht anfängt zu laufen, obwohl
die Krone gedreht wird, drehen Sie die Krone schneller.
Wenn die Uhr mehrere Jahre nicht verwendet wurde, läuft
der Sekundenzeiger in Schritten von 2 Sekunden, nachdem die Krone gedreht wird. Dies ist keine Störung. Laden
Sie die Uhr durch Drehen der Krone auf, bis der Direktantriebszeiger von der Bereitschaftsposition zur Position 0
rückt. Dies kann etwa 5 bis 6 Minuten dauern.
29
ABLESEN DER DIREKTANTRIEBSANZEIGE
■ ENERGIERESERVE-ANZEIGE
●Die Uhr erfasst die in der aufladbaren Batterie gespeicherte Energie und zeigt
in 18 Stufen (Skalenmarkierungen 0 bis M) an, wie lange die Uhr laufen wird.
●Die ununterbrochene Betriebsdauer bis etwa ein Monat (30 Tage) kann
angezeigt werden.
✽
Position „M+1“
✽
Skala für Energiereserve/
erzeugte Energie
✽
Die Energiereserve-Anzeige gibt die ungefähre Dauer an, die die Uhr laufen wird, ohne dass
sie aufgeladen werden muss.
Wenn die Direktantriebsanzeige sich zur Position 0 bewegt, wird die Uhr innerhalb von 3 Stunden
stehen bleiben. Wenn die Uhr stehen bleibt, rückt der Direktantriebszeiger zur Bereitschaftsposition, um darauf hinzuweisen, dass die Uhr aufgrund von Energiemangel stehen geblieben ist.
Wenn die Krone gedreht wird, nachdem die Uhr vollständig aufgeladen wurde, zeigt der Direktantriebszeiger auf die Position „M+1“ .
Deutsch
Deutsch
Die Direktantriebsanzeige dient dazu, Folgendes abzulesen:
(1) Energiereserve (ununterbrochene Betriebsdauer)
(2) Echtzeit-Energieerzeugungsstatus und beim Aufladen der Uhr neu erzeugte
Energie
■ ECHTZEIT-ENERGIEANZEIGE
● Wenn die Krone zum Aufladen der Uhr gedreht wird, erfasst die Uhr die neu
erzeugte Energie und zeigt sie in 19 Stufen an (Skalenmarkierungen 0 bis „M+1“).
● Maximal 6 Stunden erzeugte Energie kann angezeigt werden.
Skalenmarkierung
Bereitschaftsposition
✽
✽
30
Die Echtzeit-Energieanzeige zeigt die ungefähre Energie an, die durch die jeweilige Energieerzeugung erzeugt wurde.
Nach Beendigung der Energieerzeugung durch Drehen der Krone zeigt der Direktantriebszeiger die neu erzeugte Energie für etwa 4 Sekunden an, danach zeigt der Direktantriebszeiger die gesamte Energiereserve an.
31
■ TABELLE DER ENERGIERESERVE UND ERZEUGTEN ENERGIE
Skalenma r
kierung
Bereitsch aftsposition
Deutsch
Erzeugte
Energie
32
3
4
5
6
7
8
9
10
Bsp.: Lesen der Tabelle der Energiereserve und erzeugten Energie
11
D
(Tag)
0
3H
6H
9H
12 H
15 H
18 H
21 H
1D
2D
3D
4D
0
20
Min.
40
Min.
1H
1H
20
Min.
1H
40
Min.
2H
2H
20
Min.
2H
40
Min.
3H
3H
20
Min.
3H
40
Min.
12
13
14
15
16
17
5D
6D
W
(Woche)
1W
2W
3W
M
(Month)
30 D
4H
4H
20
Min.
4H
40
Min.
5H
5H
20
Min.
5H
40
Min.
Anzeige auf
Ziffernblatt
Energiere serve
2
18
Skalenmarkierung
3
9
Energiereserve
9 bis 12 Stunden
2 bis 3 Tage
Skalenmarkierung
3
9
Erzeugte Energie
mindestens 1 Stunde
mindestens 3 Stunden
17
30 Tage
18
mindestens 6 Stunden
Deutsch
Die Uhr
bleibt
stehen.
Erzeugte
Energie
Skalenma r
kierung
1
0
Anzeige auf
Ziffernblatt
Energiere serve
0
H : Stunden
D : Tage
W : Wochen
✽
D i e Ta b e l l e e nth ä lt
A n g a b e n zu r m i n i m a l e n
Energiereserve und
erzeugten Energie.
6H
33
1. Drehen Sie die Krone im Uhrzeigersinn. Nach etwa 1 Sekunde fängt der
Direktantriebszeiger an, sich zu bewegen.
2. Drehen Sie die Krone weiter. Der Direk tantriebszeiger bewegt sich
entsprechend des Energieer zeugungsstatus nach oben und unten.
Wenn die Krone weiter gedreht wird, rück t der Punk t, an dem der
Direktantriebszeiger anfängt sich zu bewegen, entsprechend der Zunahme
der erzeugten Energie nach oben. Wenn Sie vorübergehend aufhören die
Krone zu drehen, bewegt sich der Direktantriebszeiger nach unten, um die
durch die gegenwärtige Energieerzeugung erzeugte Energie anzuzeigen.
3. Hören Sie auf, die Krone zu drehen. Nach etwa 4 Sekunden zeigt der
Direktantriebszeiger wieder die gesamte Energiereserve an.
✽
✽
✽
✽
Krone gedreht wird, wenn der Direktantriebszeiger auf den maximalen Skalenwert der Energiereserve zeigt, wird keine Störung auftreten.
Die Uhr kann aufgeladen werden, indem sie hin und her bewegt wird, dabei kann es jedoch
dauern, bis der Energieerzeugungsstatus angezeigt wird.
Selbst wenn die Uhr nach dem vollständigen Aufladen (Energiereserve von 30 Tagen) am
Handgelenk getragen und dann abgelegt wird, läuft sie nach dem erneuten Tragen nicht
länger als 30 Tage.
Wenn Sie die Uhr abnehmen, vergewissern Sie sich, dass sie bis zum nächsten Tragen
laufen wird, und drehen Sie die Krone, um die Uhr nach Bedarf aufzuladen (speichern Sie
zusätzliche Energie, damit die Uhr nicht stehen bleibt).
Deutsch
Deutsch
■ ABLESEN DER DIREKTANTRIEBSANZEIGE BEIM AUFLADEN DER UHR
Nach wiederholtem Drehen der Krone stoppt der Direktantriebszeiger am maximalen Skalenwert (Position „M+1“ ).
Wenn die Krone gedreht wird, nachdem der Direktantriebszeiger an der Position „M+1“ stehen
geblieben ist, speichert die Uhr weiter Energie, zeigt aber den Status der Energieerzeugung nicht
mehr an. Wenn Sie den Status der Energieerzeugung anzeigen möchten, hören Sie auf die Krone
zu drehen, und drehen Sie die Krone erneut, nachdem der Direktantriebszeiger die Energiereserve
anzeigt.
✽
✽
✽
34
Wenn die Krone schneller und in längeren Bewegungen gedreht wird, so dass der Direktantriebszeiger große Bewegungen vollführt, nimmt die erzeugte Energie effizienter zu.
Abhängig von den Abständen zwischen den Drehbewegungen der Krone ist es möglich, dass
der Direktantriebszeiger sich nicht bewegt. Dies ist keine Störung.
Die Uhr verfügt über ein System zur Verhinderung von übermäßigem Laden. Auch wenn die
35
<Anzeige und Bewegungsablauf des Direktantriebszeigers beim Aufladen der Uhr>
EnergiereserveNach
Anzeige
etwa 1
B
5
10
15
20
0
1.Ziehen Sie die Krone zur z weiten
Einras tposition heraus, wenn der
Sekundenzeiger sich auf der 12-UhrPosition befindet.
2.Drehen Sie die Krone, um die Uhrzeit
einzustellen.
✽Vergewissern Sie sich beim Einstellen
des Stundenzeigers, dass vor/nach Mittag richtig eingestellt ist. Die Uhr ist so
konstruiert, dass der Kalender einmal in
24 Stunden weiterrückt
D e r E n e rg i e re s e r v eze i g e r ze i g t
entsprechend des Energieerzeu gungsstatus auf eine Skalenmarkierung zwischen 0 und „M+1“.
✽
12
Deutsch
A
29
✽
EnergiereserveAnzeige
B. Wenn das Drehen
der Krone
unterbrochen wird
Der Punkt, an dem der Direktantriebszeiger anfängt sich zu
bewegen, rückt entsprechend
d er Zunahme d er erzeugten
Energie nach oben.
Deutsch
A. Während die
Krone gedreht
wird
25
Sekunde,
nachdem
begonnen
wurde, die
Krone zu
drehen
Nach etwa
4 Sekunden,
nachdem
aufgehört
wurde, die
Krone zu
drehen
UHRZEIT- /KALENDER-EINSTELLUNG
Anzeige des Energieerzeugungsstatus und der erzeugten Energie
Anfangsstatus
Im Verlauf
Z
um Feststellen, ob die Uhr auf vor Mittag oder
nach Mittag eingestellt ist, drehen Sie die Zeiger
über die 12-Uhr-Position. Wenn die Kalenderanzeige wechselt, ist die Uhr auf vor Mittag
eingestellt. Wenn die Kalenderanzeige nicht wechselt, ist die Uhr auf nach Mittag eingestellt.
✽Drehen Sie den Minutenzeiger zum Einstellen 4 oder 5 Minuten weiter und dann
zurück auf die richtige Zeit.
3.D r ü c k e n S i e d i e K r o n e b e i
e in e m Z e i t ze i c h e n zur ü c k in d i e
Normalposition.
36
37
20
0
Deutsch
38
20
12
4.Drücken Sie die Krone zurück in
die Normalposition.
10
15
29
25
✽
Stellen Sie das Datum und den Wochentag nicht zwischen 21:00 und 4:00 Uhr
ein. Anderenfalls erfolgt der Wechsel
unter Umständen nicht einwandfrei.
Es ist er fo rd erl i c h, d as D atu m u nd
den Wochentag am ersten Tag nach
Monaten mit 30 Tagen und dem Februar
einzustellen.
Taste
1. Drücken Sie die Taste mit einem
Gegenstand mit langer, konischer
Spitze, z.B. einem Kugelschreiber.
Wenn die Taste gedrückt wird, rückt
d i e M o n d p h a s e um e in e P h a s e
weiter.
✽
✽
✽
Deutsch
12
29
✽
● Die Mondphase repräsentiert die Zeit vom letzten Neumond bis zum Mittag
des jeweiligen Tages in Schritten von einem Tag.
● Der Zeitabschnitt zwischen zwei Neumonden wird als „Mondumlauf” oder
„Lunation” bezeichnet und beträgt im Durchschnitt 29,5 Tage.
5
15
25
5
10
1.Ziehen Sie die Krone zur ersten
Einrastposition heraus.
2. Drehen Sie die Krone entgegen
dem Uhrzeigersinn, bis der
Datumszeiger auf das korrek te
Datum zeigt.
3.D r e h e n S i e d i e K r o n e i m
Uhrzeigersinn, um den
Wochentagzeiger so einzustellen,
dass er auf den richtigen
Wochentag zeigt.
Einstellung der Mondphase
0
■ EINSTELLUNG DES DATUMS UND DES WOCHENTAGS Runden Sie die Zahl der Mondphasen auf
die nächste ganze Zahl. (Beispiel; 7.8 ➔ 8,
24.2 ➔ 24 )
D ie jeweili g e M ond p h ase können S ie
gewöhnlich aus dem Wetterbericht der
Tageszeitung ersehen.
Stellen Sie die Mondphase nicht zwischen
21 Uhr und 1 Uhr ein, weil sie dann am
nächsten Tag möglicherweise nicht auf die
richtige Anzeige wechselt.
39
20
10
20
Wenn die Uhr stehen bleibt, obwohl sie die restliche Energiereserve anzeigt, führen
Sie die nachstehenden Anweisungen aus, um die eingebaute IC zurückzustellen.
■ RÜCKSTELLUNG DER EINGEBAUTEN IC
15
20
25
5
10
12
29
Deutsch
12
29
12
29
0
15
25
25
12
0
15
FEHLFUNKTIONEN
0
10
29
0
20
25
12
29
Deutsch
15
Mondphase 22
5
10
5
20
5
15
25
5
10
Mondphase 15
(Vollmond)
Mondphase 7
0
Mondphase 0
(Neumond)
1. Ziehen Sie die Krone zur zweiten Einrastposition heraus.
2. H a l t e n S i e d i e Ta s t e min d e s t e n s 2 S e k u n d e n mi t e i n e m s p i t z e n
Gegenstand (z. B. Kugelschreiber) gedrückt.
3. Drücken Sie die Krone zurück in die Normalposition.
✽Der Direktantriebszeiger zeigt auf die Position 0 und die Uhr setzt den normalen Betrieb
fort.
40
41
Deutsch
4. Drehen Sie die Krone, um die Uhr aufzuladen, bis der Direktantriebszeiger
auf die zweite Markierung über „0“ zeigt (etwa 6 Stunden Energiereserve).
Stellen Sie anschließend die Uhrzeit, das Datum, den Wochentag und die
Mondphase ein.
AUTOMATISCHE ZEIGERAUSRICHTUNG
In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Direktantriebszeiger nicht mehr richtig
ausgerichtet ist. Die Uhr korrigiert die Position des Direktantriebszeigers automatisch
einmal alle 24 Stunden. Der Direktantriebszeiger bewegt sich während der Korrektur
der Zeigerposition unnormal, aber dies ist keine Fehlfunktion. Nach Beendigung der
automatischen Zeigerausrichtung zeigt der Direktantriebszeiger wieder die Energiereserve an.
<Bewegung des Direktantriebszeigers während der automatischen Zeigerausrichtung>
Wenn die automatis che Zeigerausrichtung beginnt, beweg t sich der
Direktantriebszeiger in den Bereich unter der Position 0 und vibriert, anschließend
zeigt er auf die Position 0. Nach Abschluss der automatischen Zeigerausrichtung
zeigt der Direktantriebszeiger wieder die Energiereserve an.
42
ENERGIEQUELLE (Aufladbare Batterie)
Diese Uhr erfordert keinen regelmäßigen Batteriewechsel, da sie über eine
b e sondere auf ladbare Bat terie b e trieb en wird, die sic h volls t ändig von
herkömmlichen Batterien für Uhren unterscheidet.
Diese besondere aufladbare Batterie ist eine umweltfreundliche und saubere
Energiespeichervorrichtung.
VORSICHT
Setzen Sie niemals eine Silberoxidbatterie für herkömmliche Uhren
anstelle der aufladbaren Batterie ein, weil diese Wärme erzeugen und ein
Platzen oder Entzünden verursachen kann.
Deutsch
✽Wenn der Direktantriebszeiger auf eine Position unter der 0 zeigt, laden Sie die Uhr
ausreichend auf. Siehe unter „Aufladen und Ingangsetzen der Uhr“ .
✽Durch diese Bedienung rückt der Direktantriebszeiger auf die Position 0, auch wenn
er vorher anzeigte, dass eine restliche Energiereserve vorhanden ist. Dies ist jedoch
keine Fehlfunktion.
✽Wenn die Uhr nach der Rückstellung der eingebauten IC ihren normalen Betrieb
nicht fortsetzt, wenden Sie sich an das Geschäft, in dem die Uhr erworben wurde.
HINWEISE ZUR WARTUNG
Die Uhr ist ein Präzisionsinstrument. Wenn die Teile nicht mehr genügend Öl haben
oder abgenutzt sind, kann die Uhr nachgehen oder stehenbleiben. Wir empfehlen, die
Uhr regelmäßig warten zu lassen, damit ihre Präzision erhalten bleibt.
43
Deutsch
TECHNISCHE DATEN
1
Frequenz des Kristalloszillators .................... 32.768 Hz (Hz = Hertz = Schwingungen pro
Sekunde)
2
Verlust/Gewinn (monatlich) .......................... Weniger als 15 Sekunden (Uhr am Handgelenk
getragen bei normalen Temperaturen von 5 bis
35 °C)
3
Betriebstemperatur ...................................... -10 bis +60 °C
4
Antriebssystem ............................................ Schrittmotoren: 2
5
Anzeigesystem.............................................. 24-Stunden-Format, Stunde, Minute, Sekunde,
Datum, Wochentag und Mondphase
Energiereserve-Anzeige, EnergieerzeugungsstatusAnzeige und Anzeige der erzeugten Energie
Aufladbare Batterie....................................... 1, Knopfausführung
Betriebsdauer................................................ Ca. 1 Monat (bei voller Aufladung der Uhr)
Weitere Funktionen . .................................... Überladungs-Verhinderungsfunktion
IC (integrierte Schaltung) . ............................ 1 C-MOS-IC
6
7
8
9
10 Generierungssystem . .................................. Miniatur-Wechselstromgenerator
*
44
echnische Änderungen zum Zweck der Produktverbesserung ohne vorherige Bekanntmachung
T
vorbehalten.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement