Kawai | CS8 | Operation Guide | Kawai CS8 Benutzerhandbuch

Kawai CS8 Benutzerhandbuch
Vor dem ersten Spielen
Spielen auf dem Instrument
Interne Songs
CN17
Bedienungsanleitung
Recorder
Einstellungen
Anhang
Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ein Kawai Digital Piano entschieden haben!
Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige Informationen zu den zahlreichen Funktionen dieses Instruments.
Lesen Sie unbedingt alle Kapitel dieser Bedienungsanleitung aufmerksam durch und bewahren Sie diese für ein eventuelles
späteres Nachschlagen gut auf.
Vorwort
 Über diese Bedienungsanleitung
Zuerst sollten Sie das Kapitel „Vor dem ersten Spielen“ ab der Seite 10 in dieser Bedienungsanleitung lesen. Darin werden die
Bezeichnungen von Bedienelementen und deren Funktionen erklärt. Auch der Anschluss an die Steckdose und das Einschalten
werden darin beschrieben.
Das Kapitel „Spielen auf dem Instrument“ (ab Seite 12) gibt Ihnen eine Übersicht über das Instrument und die am häufigsten
verwendeten Funktionen. Unter anderem finden Sie Informationen über die internen Songs (ab Seite 17), wie z.B. die integrierten
Demosongs, die Concert Magic Titel und die Lesson Übungsstücke.
Im Kapitel „Recorder“ (Seite 27) finden Sie Erläuterungen zur Aufnahme und Wiedergabe Ihres Spiels und das Abspeichern in
den internen Speicher. Im Kapitel „Einstellungen“ (Seite 29) finden Sie Beschreibungen für die Anwahl der Klänge oder auch
Informationen über die MIDI Funktionalität.
Das Kapitel „Anhang“ (Seite 40) beinhaltet Übersichten über alle internen Songs (Demo Songs, Concert Magic Songs und
Lesson Übungsstücke). Auch finden Sie in diesem Kapitel eine Aufbauanleitung, eine MIDI Implementation Tabelle, Hinweise zur
möglichen Fehlersuche und eine Übersicht der Spezifikationen.
 CN17 Ausstattungsmerkmale
Responsive Hammer Compact II (RHC II) Tastatur mit Hammermechanik
Die neue Responsive Hammer Compact II (RHC II) Tastatur wurde entwickelt, um den feinen, natürlichen Anschlag eines
Flügels authentisch zu reproduzieren. Die Tastatur ist graduiert gewichtet (wie bei einem akustischen Klavier lassen sich
die Tasten im Bassbereich etwas schwerer anschlagen als im Diskantbereich) und die Tastenoberfläche aller 88 Tasten ist
leicht mattiert, was eine bessere Spielkontrolle ermöglicht. Wie bei anderen Kawai Digitalpiano Tastaturmechaniken ist
auch die Responsive Hammer Compact II Tastatur mit einer Geschwindigkeitserkennung der Hämmer durch das DreifachSensorsystem ausgestattet, bei dem die Anschlagstärke durch die Bewegung der Hämmer ermittelt wird und somit dem
Pianisten ein sehr natürliches Spielgefühl vermittelt.
Die RHC II Tastaturmechanik ermöglicht auch erfahrenen Pianisten ihr emotionales Spiel zum Ausdruck zu bringen …
vom soften Pianissimo bis hin zum kraftvollen Fortissimo.
Harmonic Imaging™ (HI) Klangtechnologie mit 88 Tasten Piano Sampling
Das CN17 reproduziert den besonderen Klang des handgearbeiteten und weltbekannten KAWAI Konzertflügels. Alle 88
Tasten dieses außergewöhnlichen Instrumentes wurden aufgezeichnet und analysiert. Beim Spiel auf dem neuen CN
Modell werden die Aufnahmen - durch die Harmonic Imaging™ Technologie - naturgetreu reproduziert. Dieser einzigartige
Prozess ermöglicht die Umsetzung der großen Dynamik des akustischen Originals mit einem noch natürlicheren Klang
als mit dem bisherigen Harmonic Imaging Standard und dient gleichzeitig als Quelle für eine Auswahl von weiteren
hochwertigen Klängen.
Zusätzliche Hall Effekte sind im Instrument integriert. So können Sie dem Klang wahlweise einen Hall Effekt hinzufügen,
der die Umgebung eines Rooms, Lounge, Small Hall, Concert Hall, Live Hall oder Cathedral simuliert.
Bluetooth® MIDI
Zusätzlich zu den MIDI IN/OUT Buchsen ist das CN17 Digitalpiano auch mit Bluetooth MIDI Technik ausgestattet, die eine
kabellose Kommunikation mit Smart Devices (z.B. Smartphone oder Tablet) ermöglicht. Das gibt Ihnen die Möglichkeit,
eine große Auswahl an musikbezogenen Apps in Verbindung mit Ihrem CN17 Digitalpiano komfortabel einsetzen zu
können.
* Die Bluetooth Funktionalität ist nicht in jedem Verkaufsland im CN17 Digitalpiano enthalten.
Interner Song Recorder, integrierte Lesson Funktion
Mit dem integrierten Song Recorder kann man im CN17 bis zu drei Songs in den internen Speicher aufnehmen und
jederzeit wieder abspielen.
Die leistungsstarke Lesson Funktion unterstützt den kommenden Pianisten beim Erlernen des Klavierspiels durch
eine integrierte Sammlung für den Klavierunterricht typischer Übungsstücke von Beyer, Czerny und Burgmüller. Jedes
Übungsstück kann mit variablem Tempo, individueller Wiedergabe der linken oder rechten Hand abgespielt werden,
bevor es zusammen mit Ihrem Spiel zur Selbstkontrolle aufgenommen werden kann.
3
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE GUT AUF
HINWEISE ZU FEUERRISIKO, ELEKTRISCHEM SCHOCK ODER VERLETZUNGEN VON PERSONEN
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
WARNING
TO REDUCE THE RISK OF FIRE
OR ELECTRIC SHOCK, DO NOT
EXPOSE THIS PRODUCT TO
RAIN OR MOISTURE.
ACHTUNG: ELEKTROSCHOCK GEFAHR - NICHT ÖFFNEN
ZUR VERHINDERUNG EINES ELEKTROSCHOCKS KEINESFALLS DEN NETZADAPTER ÖFFNEN.
Es gibt keine Teile im Innern, die durch Sie gewartet werden müssten. Überlassen Sie den Service qualifiziertem Personal.
Zeigt an, dass ein Potentialunterschied
auftreten kann, der Tod oder schwerwiegende
Verletzungen hervorruft, wenn das Gerät
nicht korrekt gehandhabt wird.
Zeigt an, dass ein Potentialunterschied
auftreten kann, der dass Gerät beschädigt,
wenn das Gerät nicht korrekt gehandhabt
wird.
Beispiele von Bildsymbolen
Zeigt, dass vorsichtig gehandelt werden sollte.
Dieses Beispiel zeigt an, dass Teile nicht mit den Fingern berührt werden dürfen.
Verbietet eine unzulässige Manipulation.
Dieses Beispiel verbietet einen unzulässigen Eingriff.
Zeigt, dass eine Vorgang ausgeführt werden soll.
Dieses Beispiel bittet Sie den Netzstecker aus der Steckdose zu ziehen.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung komplett durch bevor Sie das Instrument benutzen.
WARNUNG - Wenn Sie das Gerät benutzen, sollten Sie die folgenden Sicherheitshinweise beachten:
4
WARNUNG
Dieses Gerät muss an eine Steckdose
angeschlossen werden,
deren Spannungsangabe dem Gerät
entspricht.
Zeigt an, dass ein Potentialunterschied auftreten kann, der Tod
oder schwerwiegende Verletzungen hervorruft, wenn das Gerät
nicht korrekt gehandhabt wird.
120V
230V
240V
● Benutzen Sie den Netzadapter, der mit dem Gerät
geliefert wurde, oder einen von KAWAI
empfohlenen Netzadapter.
● Wenn Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken,
sollten Sie sicherstellen, dass die Form der
Anschlüsse geeignet ist und die Spannung
übereinstimmt.
● Zuwiderhandlungen können Feuer verursachen.
Ziehen Sie den Netzstecker nie mit nassen
Händen ab und stecken Sie ihn auch nicht
mit nassen Händen in die Steckdose.
Zuwiderhandlung kann elektrischen Schock
verursachen.
Achten Sie darauf, dass keine
Fremdkörper in das
Instrument gelangen.
Wasser, Nadeln und Haarspangen können
Kurzschlüsse und Defekte verursachen. Das Produkt
sollte nicht Tropfen oder Spritzern ausgesetzt werden.
Stellen Sie keine mit Flussigkeiten gefullen
Gegenstande, wie Vasen, auf das Produkt.
Wenn Sie Kopfhörer verwenden,
sollten Sie diese nicht über eine längere
Zeit mit hoher Lautstärke betreiben.
Zuwiderhandlung kann Hörschäden hervorrufen.
Lehnen Sie sich nicht an das Instrument an.
Zuwiderhandlung kann ein Umfallen des Instruments
verursachen.
Öffnen, reparieren oder modifizieren
Sie das Instrument nicht.
Zuwiderhandlung kann Defekte, elektrischen Schlag
oder Kurzschlüsse verursachen.
Wenn Sie das Netzkabel abziehen wollen,
fassen Sie immer den
Stecker direkt an. Ziehen
Sie niemals nur am Kabel.
● Einfachen Ziehen am Kabel kann einen Defekt des
Kabel verursachen. Dadurch kann es zum
elektrischen Schlag, Feuer oder Kurzschluss
kommen.
Das Produkt ist nicht vollstandig von der Stromversorgung
getrennt, auch wenn der Netzschalter ausgeschaltet ist.
Wenn das Instrument für eine längere Zeit nicht benutzt
werden soll, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
● Zuwiderhandlung kann Feuer und Überhitzung
hervorrufen.
Dieses Produkt könnte mit einem Netzstecker ausgestattet sein,dessen Kontakte
unterschiedlich groß sind. Dies ist eine Sicherheitseinrichtung. Sollten Sie den Stecker
aus diesem Grund nicht in Ihre Steckdose stecken können, wenden Sie sich an einen
autorisierten Techniker, um den Stecker auszutauschen. Versuchen Sie niemals selbst
Änderungen am Stecker vorzunehmen.
Stellen Sie das Instrument in der Nähe Steckdose auf und vergewissern Sie sich, dass der Netzstecker
für den Fall erreichbar ist, dass er schnell abgezogen werden kann. Solange der Netzstecker nicht
abgezogen ist, steht das Netzteil unter Storm auch wenn Instrument ausgeschaltet wurde.
5
ACHTUNG
Zeigt an, dass ein Potentialunterschied auftreten kann,
der das Gerät beschädigt, wenn das Gerät nicht korrekt
gehandhabt wird.
Stellen Sie das Instrument nicht an folgenden Plätzen auf.
● Unter dem Fenster, da es direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist.
● Extrem heiße Plätze, wie unterhalb eines Heizlüfters
● Extrem kalte Plätze, wie außerhalb von Gebäuden im Winter
● Plätze mit extremer Luftfeuchtigkeit oder Regen
● Plätze mit sehr hoher Sand oder Staubverschmutzung
● Plätze mit extremen Erschütterungen
Das Aufstellen des Instruments an solchen Plätzen
kann Beschädigungen verursachen.
Verwenden Sie dieses Produkt nur in einem
moderaten Klima (nicht in tropischem Klima).
Verwenden Sie ausschließlich den mitgelieferten Netzadapter, um das Instrument mit Strom zu versorgen.
● Verwenden Sie keine anderen Netzadapter.
● Verwenden Sie den mitgelieferten Netzadapter niemals für andere Geräte.
Bevor Sie Kabel anschließen, stellen
Sie sicher, dass alle Geräte
ausgeschaltet sind.
6
OFF
Zuwiderhandlung kann Defekte an diesem und
anderen Geräten hervorrufen.
Achten Sie darauf, dass das Gerät immer
sorgfältig aufgestellt wird.
Bitte beachten Sie, dass dieses Instrument schwer ist
und daher mit mindestens zwei Personen getragen
werden sollte.
Stellen Sie das Instrument nicht in die
Nähe eines anderen elektrischen
Gerätes, wie TV und Radios.
● Zuwiderhandlung kann Nebengeräusche
verursachen.
● Falls diese Nebengeräusche auftreten,
verschieben Sie das Instrument in eine andere
Richtung oder schließen Sie es an eine andere
Steckdose an.
Wenn Sie das Netzkabel anschließen,
achten Sie bitte darauf, dass die
Kabel nicht durcheinander
liegen und Knoten bilden.
Zuwiderhandlung kann die Kabel beschädigen,
Feuer und elektrischen Schock verursachen
oder einen Kurzschluss erzeugen.
Reinigen Sie das Instrument nicht mit
Benzin oder Verdünner.
● Zuwiderhandlung kann eine Farbänderung oder
Deformation des Gerätes zur Folge haben.
● Zum Reinigen benutzen Sie bitte ein weiches
Tuch mit lauwarmen Wasser, das Sie gut ausdrücken
und dann erst zur Reinigung verwenden.
Stellen Sie sich nicht auf das Instrument
und üben Sie keine Gewalt aus.
● Andernfalls kann das Instrument verformt werden
oder umfallen.
Stellen Sie keine offenen Flammen,
wie z.B. Kerzen, auf das Produkt.
Eine offene Flamme könnte umstürzen und einen
Brand verursachen.
Achten Sie darauf, dass Lüftungsöffnungen
nicht durch Dinge wie Zeitungen,
Tischdecken, Vorhänge oder ähnliches
abgedeckt werden.
Nichtbeachtung kann zur Überhitzung des Produktes
führen und einen Brand zur Folge haben.
Dieses Produkt sollte so aufgestellt werden, dass eine gute Luftzirkulation gewährleistet ist.
Ein Mindestabstand von 5 cm um das Produkt sollte für eine ausreichende Luftzirkulation vorhanden sein.
Stellen Sie sicher, dass eventuelle Lüftungsöffnungen nicht verdeckt sind.
Dieses Produkt sollte nur mit dem vom Hersteller angebotenen Ständer betrieben werden.
Das Gerät sollte durch qualifiziertes Personal gewartet werden, wenn:
● das Netzkabel oder die Netzbuchse beschädigt sind.
● Gegenstände in das Gerät gefallen sind.
● das Gerät Regen ausgesetzt war.
● das Gerät nicht mehr normal funktioniert.
● das Gerät gefallen ist und das Gehäuse beschädigt ist.
Dieses Gerät sollte so aufgestellt werden, dass es immer eine gute Belüftung erfährt.
Reparaturhinweis
Sollte etwas Ungewöhnliches auftreten, schalten Sie das Gerät aus, ziehen den Netzstecker und rufen den
Service Ihres Händlers an.
Informationen für den Nutzer
Falls das Produkt mit diesem Recyclingsymbol gekennzeichnet ist bedeutet dies, dass es am Ende
seiner Lebenszeit zu einem geeigneten Sammelpunkt gebracht werden muss.
Sie sollten es nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgen. Ein korrektes Entsorgen schützt die
Umwelt und Ihre Gesundheit, die durch eine falsche Abfallentsorgung gefährdet werden könnte.
Für weitere Details fragen Sie Ihre lokalen Behörden.
(Nur innerhalb der EU)
Das Typenschild befindet sich unter dem Spieltisch (siehe nachstehende Abbildung).
Typenschild
Über Bluetooth
• Der Begriff Bluetooth®und dessen Logos sind eingetragene Warenzeichen der Bluetooth
SIG, Inc. und werden von Kawai Musical Instruments Mfg. Co., Ltd. unter Lizenz verwendet.
Weitere Marken und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.
• Frequenzband: 2400~2483,5 MHz Maximale Sendeleistung: 2,5 mW
• Die Bluetooth Funktionalität ist nicht in jedem Verkaufsland im CN17 Digitalpiano enthalten.
7
Inhaltsverzeichnis
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Inhaltsverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Vor dem ersten Spielen
Einstellungen
Weitere Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
1. Damper Resonance (Dämpfer Effekt). . . . . . . . . . . . . . . . 30
2. Reverb (Hall). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
3. Touch (Anschlagempfindlichkeit) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Bedienelemente und Funktionen. . . . . . . . . . . . . 10
4. Tuning (Stimmung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Basisbedienung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
5. Transpose (Transponierung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
6. Brilliance (Brillanz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Spielen auf dem Instrument
Auswählen von Klängen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
7. Virtual Technician (Smart Mode)
(Virtual Technician (Smart-Modus)). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Verwendung der Pedale. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
8. Spatial Headphone Sound
(Kopfhörer-Raumklangsystem). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Dual Modus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
9. Phones Type (Kopfhörer-Typ). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Vierhand Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Auto Power Off (Automatische Abschaltung). . . . . . . . . . 38
Metronom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Bluetooth® MIDI. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Interne Songs
Anhang
Demo Songs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Anschlussmöglichkeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Concert Magic. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
USB MIDI (USB to Host Anschluss). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Concert Magic Demo Modus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Fehlersuche. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Concert Magic Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Aufbauanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Arrangement Arten der Concert Magic Songs . . . . 21
Demo Song Liste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Concert Magic Songliste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Lesson Funktion. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Concert Magic Song Liste. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
1. Auswahl eines Übungsstückes. . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Übersicht der Übungsstücke der
Lesson Funktion. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
2. Abspielen des ausgewählten Übungsstückes. . . 24
Spezifikationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
3. Üben des Parts der rechten/linken Hand . . . . . . . 25
Recorder
Recorder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
1. Aufnahme eines Songs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
2. Wiedergabe eines Songs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
3. Löschen der aufgenommenen Songs . . . . . . . . . . 28
9
Bedienelemente und Funktionen
Vor dem ersten Spielen
DIGITAL PIANO
CN17
a
c
d
e
f
b
g
h
m
a Netzschalter (POWER)
Mit dem Schalter POWER können Sie das Instrument ein- bzw.
ausschalten. Wenn Sie das Instrument nicht nutzen, dann
sollten Sie es ausschalten.
Damit beim Ausschalten des Instrumentes keine Daten
verloren gehen, ziehen Sie das Netzkabel erst ab, nachdem
alle LEDs nach einem kurzen Aufleuchten ausgegangen sind.
b Lautstärkeregler (MASTER VOLUME)
Der MASTER VOLUME Regler regelt die Lautstärke der
eingebauten Lautsprecher und die Lautstärke über Kopfhörer.
c CONCERT MAGIC Taste
Mit dieser Taste können Sie die internen Concert Magic Songs
anwählen bzw. die Concert Magic Funktion verlassen.
d LESSON Taste
Mit dieser Taste lassen sich die integrierten Lesson Übungsstücke
auswählen.
e PLAY/STOP Taste
Mit dieser Taste können Sie die Wiedergabe von Lesson
Übungsstücken und Songs – die im internen Recorder
aufgenommenen wurden – starten und stoppen.
f REC Taste
Diese Taste ermöglicht Aufnahmen in den internen Recorder.
i
j
k
l
g METRONOME Taste
Verwenden Sie diese Taste, um das Metronom ein- bzw.
auszuschalten, das Tempo und die Lautstärke einzustellen und
die Taktart auszuwählen.
h SOUND SELECT Taste
Mit dieser Taste lässt sich ein Klang auswählen, den Sie auf der
Tastatur spielen möchten.
i PEDAL Anschluss
An diesen Anschluss wird die Pedaleinheit des CN17 angeschlossen.
j DC IN Buchse
An diese Buchse wird der mitgelieferte Netzadapter angeschlossen.
k USB to HOST Anschluss
Dieser Port dient der Verbindung von Instrument und
Computer mittels eines USB ‚A zu B‘ Typ Kabels. Es können
darüber MIDI Daten gesendet und empfangen werden.
l MIDI IN/OUT Anschlüsse
Über diese Anschlüsse können Sie das CN17 mit einem anderen
MIDI-fähigen Gerät verbinden, um MIDI Daten zu senden und/
oder zu empfangen.
m PHONES Buchsen
Verwenden Sie diese Buchsen, wenn Sie einen Kopfhörer
anschließen möchten. Bis zu zwei Kopfhörer können
gleichzeitig angeschlossen werden.
 Operation Guide (Schnellanleitung)
10
Im Lieferumfang des CN17 ist eine separate Schnellanleitung (Operation Guide) enthalten. Es handelt sich dabei um eine Übersicht
der Bedientasten des CN17 und die darüber anwählbaren Funktionen. Diese Schnellanleitung finden Sie auch im Kapitel ANHANG
in dieser Bedienungsanleitung.
1. Anschließen des Netzadapters am Instrument
2. Anschließen des Netzkabels an eine Wandsteckdose
Schließen Sie das Netzadapterkabel an die ‚DC IN‘ Buchse unter
dem Spieltisch des CN17 an.
Stecken Sie den Netzstecker des Netzadapters in eine
Wandsteckdose.
3. Einschalten des Instrumentes
4. Einstellen der Lautstärke
Drücken Sie die POWER Taste (Netzschalter rechts neben der
Tastatur), um das Instrument einzuschalten.
Der MASTER VOLUME Regler regelt die Lautstärke der eingebauten
Lautsprecher und die Lautstärke über Kopfhörer.
Um die Gesamtlautstärke zu
erhöhen, schieben Sie den
Regler nach oben, um sie zu
verringern, schieben Sie ihn
nach unten.
Vor dem ersten Spielen
Basisbedienung
lauter
leiser
Die LED Anzeige der SOUND SELECT Taste leuchtet auf und der
Klang Concert Grand ist automatisch eingestellt.
Damit beim Ausschalten des Instrumentes keine Daten
verloren gehen, ziehen Sie das Netzkabel erst ab, nachdem
alle LEDs nach einem kurzen Aufleuchten ausgegangen sind.
 Verwenden von Kopfhörern
 Einstellen der Pedal Einstellschraube
Die Kopfhörerbuchen finden Sie auf der linken Seite unter
dem Spieltisch. Dort können Sie Stereo Kopfhörer an das CN17
anschließen.
Zur besseren Stabilität ist eine Einstellschraube unter der
Pedaleinheit angebracht. Drehen Sie die Schraube entgegen
dem Uhrzeigersinn, bis sie einen festen Kontakt zum Fußboden
hat.
Es können maximal 2 Kopfhörer gleichzeitig angeschlossen
und verwendet werden. Wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist,
werden automatisch die Lautsprecher des CN17 abgeschaltet.
Wenn das Instrument bewegt wird, drehen Sie
die Schraube immer ganz rein oder schrauben
Sie sie ganz ab. Wenn das Instrument an
einem neuen Platz aufgestellt wird, stellen
Sie die Einstellschraube wieder - wie oben
beschrieben - ein.
11
Auswählen von Klängen
Das CN17 verfügt über 15 unterschiedliche Klänge, die über die beiden folgenden Wege angewählt werden
können.
Wenn man das Digital Piano einschaltet, wird automatisch der Klang ‚Concert Grand‘ eingestellt.
 Übersicht der Klänge
Spielen auf dem Instrument
PIANO
E.PIANO / ORGAN
OTHERS
1
Concert Grand
1
Classic E.Piano
1
Harpsichord
2
Studio Grand
2
Modern E.Piano
2
Vibraphone
3
Mellow Grand
3
Jazz Organ
3
String Ensemble
4
Modern Piano
4
Church Organ
4
Slow Strings
5
Choir
6
New Age Pad
7
Atmosphere
 Klangauswahl: Methode 1
Durch wiederholtes Drücken der Taste SOUND SELECT können Sie einen der 15 Klänge auswählen.
[Einschalten]
1 x drücken
Concert Grand
13 x drücken
1 x drücken
Studio Grand
Atmosphere
Concert Grand
 Klangauswahl: Methode 2
Halten Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt und drücken Sie dabei eine der untersten 15 weißen Tasten auf der Tastatur
(entsprechend dem zugeordneten Klang).
Atmosphere
New Age Pad
Choir
Slow Strings
String Ensemble
Vibraphone
Harpsichord
Church Organ
Jazz Organ
Modern E.Piano
Classic E.Piano
Modern Piano
Mellow Grand
Studio Grand
12
Concert Grand
ha
lte
n
Unterste Taste
Verwendung der Pedale
Das CN17 ist – wie ein richtiger Flügel – mit drei Pedalen ausgestattet: Sustainpedal, Sostenutopedal und
Softpedal.
 Sustainpedal (Rechtes Pedal)
Mit diesem Pedal ist auch ein Halbpedalspiel möglich.
Softpedal
Sostenutopedal
Sustainpedal
 Softpedal (Linkes Pedal)
 Sostenutopedal (Mittleres Pedal)
Das Treten dieses Pedals macht den Klang weicher und
reduziert die Lautstärke des gespielten Klangs.
Wenn Sie dieses Pedal treten - während Noten gedrückt
werden - werden diese Noten gehalten und alle anschließend
gespielten Noten nicht.
Spielen auf dem Instrument
Dies ist das Sustainpedal, welches das Abheben der Dämpfer
von den Saiten simuliert und so den Klang auch nach dem
Loslassen der Tasten länger ausklingen lässt.
Wenn der Klang Jazz Organ angewählt ist, kann man durch
Drücken des Softpedals die Rotorgeschwindigkeit zwischen
schnell und langsam umschalten.
 Pedal Einstellschraube
Wenn die Einstellschraube beim Spiel nicht den Fußboden
berührt, können das Pedal und/oder die Pedaleinheit
beschädigt werden. Stellen Sie sicher, dass die Einstellschraube
entsprechend eingestellt ist.
Wenn das Instrument bewegt wird, drehen Sie
die Schraube immer ganz rein oder schrauben
Sie sie ganz ab. Wenn das Instrument an einem
neuen Platz aufgestellt wird, stellen Sie die
Einstellschraube wieder so ein, dass sie den
Fußboden fest berührt.
 Reinigung der Pedale
Wenn die Oberfläche der Pedale schmutzig ist, reinigen Sie sie einfach mit einem trockenen Spülschwamm.
Das Reinigen von goldenen Pedalen sollte man nicht mit einem Tuch vornehmen, da die Pedale dann schnell matt werden können.
Verwenden Sie keinen Rostentferner oder ähnliches.
 Grand Feel Pedal System
Das CN17 Digitalpiano ist mit dem neuen Grand Feel Pedal System ausgestattet. Der Widerstand bei der Betätigung der drei Pedale
(Sustain, Soft und Sostenuto) entspricht dem Pedalspielgefühl eines SK-EX Konzertflügels von Kawai.
13
Dual Modus
Der Dual Modus ermöglicht es, mit zwei Klangfarben gleichzeitig auf der Tastatur zu spielen, um einen
komplexeren Gesamtklang zu erzielen.
Beispielsweise können Sie einem Klavierklang Streicher hinzufügen.
 Dual Modus aufrufen: Methode 1
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie zwei der ersten 15 weißen Tasten gleichzeitig (entsprechend
der zugeordneten Klänge).
Die beiden gewählten Klänge sind nun zu hören, wenn man auf der Tastatur spielt.
ha
lte
n
3
4
Dual Balance
2
Dual Balance
Unterste Taste
1
Dual Balance Reset
Dual Mode On
Spielen auf dem Instrument
Dual Modus
–
5
6
+
7
8
9
10
11
12
13
14
15
 Dual Modus aufrufen: Methode 2
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie Taste C#1.
Halten Sie die Taste SOUND SELECT weiter gedrückt und drücken Sie dann nacheinander zwei der untersten 15 weißen Tasten.
Dual Modus
ha
lte
n
3
4
Dual Balance
2
Dual Balance
1
Dual Balance Reset
Dual Mode On
Unterste Taste
–
5
6
+
7
8
9
10
11
12
13
14
15
 Lautstärkeverhältnis einstellen
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie die Taste F#1 oder G#1 mehrmals, um das Lautstärkeverhältnis
zwischen den beiden Klängen zu verändern, oder die Taste D#1, um das Lautstärkeverhältnis zurückzusetzen.
 Dual Modus verlassen
Drücken Sie die Taste SOUND SELECT.
Der Klang Concert Grand wird automatisch eingestellt und das CN17 wechselt wieder zurück in den normalen Spielmodus.
14
Vierhand Modus
Dieser Modus teilt die Tastatur in zwei Hälften, in denen z.B. Lehrer und Schüler jeweils gleichzeitig in
derselben Lage spielen können. Der Klang der rechten Hälfte wird automatisch 2 Oktaven nach unten
transponiert, während der Klang der linken Hälfte 2 Oktaven nach oben transponiert wird. Das linke Pedal
wird als Sustainpedal für den linken Spieler benutzt.
 Vierhand Modus aufrufen
Während Sie die LESSON Taste gedrückt halten, drücken Sie die Taste D#3 (siehe Abbildung).
Die LED Anzeige der Taste LESSON blinkt und zeigt damit an, dass der Vierhand Modus aktiviert ist.
ha
lte
n
Spielen auf dem Instrument
* Der gewählte Tastaturklang kann auch noch geändert werden, wenn der Vierhand Modus bereits aktiviert ist.
Unterste Taste
 Vierhand Modus verlassen
Drücken Sie die Taste LESSON.
Das Instrument wechselt in den normalen Spielmodus zurück.
* Wenn der Vierhand Modus aktiviert ist und Sie dann einen anderen Klang wählen, wird der Klang beiden Tastaturbereichen zugeordnet.
* Der Splitpunkt des Vierhand Modus ist fest auf F4 eingestellt und kann nicht verändert werden.
* Das Sostenuto Pedal beeinflusst nur den Klang des rechten Tastaturbereichs.
15
Metronom
Die Metronom Funktion im CN17 kann Ihnen hervorragende Dienste leisten, da sie einen konstanten
Rhythmus vorgibt, an dem Sie sich beim Üben bequem orientieren können.
Tempo, Taktart und Lautstärke lassen sich nach Ihren Wünschen einstellen.
 Metronom ein-/ausschalten (ON/OFF)
Drücken Sie die Taste METRONOME.
Das Metronom startet. Die LED Anzeige der Taste METRONOME
leuchtet auf und zeigt damit an, dass das Metronom eingeschaltet ist.
* In der Grundeinstellung steht die Taktart auf 1/4 und das Tempo auf 120
BPM (Schläge pro Minute).
Spielen auf dem Instrument
Durch nochmaliges Drücken der Taste METRONOME wird das
Metronom gestoppt.
 Änderung der Metronom Taktart
 Einstellen der Metronom Lautstärke
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, drücken
Sie zur Auswahl der Taktart eine der ersten 7 schwarzen Tasten
auf der Tastatur (siehe Abbildung).
Während Sie die METRONOME Taste gedrückt halten, drücken
Sie eine der -/+ Tasten (siehe Abbildung).
* Die folgenden Taktarten stehen zur Verfügung:
1/4, 2/4, 3/4, 4/4, 5/4, 3/8, und 6/8.
Metronom Taktart
ha
lte
n
1/4
2/4
Metronom Lautstärke
3/4
4/4
5/4
3/8
6/8
-
+
Unterste Taste
 Einstellen des Metronom Tempos
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, geben Sie das gewünschte Tempo mit den untersten 12 weißen Tasten ein.
Lassen Sie anschließend die Taste METRONOME wieder los.
* Das Tempo des Metronoms kann im Bereich von 10 – 300 Schläge pro Minute eingestellt werden.
* Das Tempo können Sie entweder präzise vorgeben oder einfach nur schneller oder langsamer stellen.
ha
lte
n
Unterste Taste
–
+
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Metronom Tempo
Methode 1:
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, drücken Sie die Tasten 1, 5 und 0 nacheinander, um das Tempo 150 (Schläge
pro Minute) einzugeben. Oder drücken Sie nacheinander die Tasten 8 und 5, um das Tempo 85 (Schläge pro Minute) einzugeben.
Methode 2:
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, können Sie das Tempo mit den Tasten - / + in 2 BPM (Schläge pro Minute)
Schritten schneller oder langsamer einstellen.
Das Metronom-Tempo lässt sich auch bequem so einstellen, dass es musikalischen Begriffen wie Allegro oder Andante entspricht.
16
Methode 3
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, drücken Sie die Tasten C3 bis E5, um das gewünschte Tempo einzustellen.
Demo Songs
Das CN17 bietet Ihnen die Möglichkeit, sich einen Eindruck über die umfangreiche Klangauswahl zu
verschaffen.
 Demo Songs
Klang
Song Titel
Komponist
Concert Grand
Studio Grand
Mellow Grand
Modern Piano
Classic E.Piano
Modern E.Piano
Jazz Organ
Church Organ
Harpsichord
Vibraphone
String Ensemble
Slow Strings
Choir
New Age Pad
Atmosphere
La Campanella
Original
Sonata No.30 Op.109
Original
Original
Original
Original
Chorale Prelude „Wachet auf, ruft uns die Stimme.“
French Suite No.6
Original
Le quattro stagioni: la „Primavera“
Original
Londonderry Air
Original
Original
Liszt
Kawai
Beethoven
Kawai
Bach
Kawai
Vivaldi
Kawai
Irish folk song
Kawai
* Für die Demosongs - mit dem Zusatz ‚Kawai‘ ‚original‘ - sind keine Noten erhältlich.
Interne Songs
1. Wiedergabe der Demo Songs
Drücken Sie gleichzeitig die Tasten CONCERT MAGIC und
LESSON.
Die LED Anzeigen der Tasten CONCERT MAGIC und LESSON
blinken und die Wiedergabe des Concert Grand Demo Songs
startet.
* Wenn der Concert Grand Demo Song zu Ende ist, wird nach dem
Zufallsprinzip ein anderer Demo Song abgespielt. Dieser Vorgang läuft
so lange, bis alle Demo Songs abgespielt wurden.
Durch Drücken der Taste CONCERT MAGIC oder LESSON können Sie die Demonstration stoppen.
2. Auswahl eines Demo Songs
Während ein Demo Song wiedergegeben wird:
Um den Demo Song eines bestimmten Klangs direkt anzuwählen, halten Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt und drücken
gleichzeitig eine der untersten 15 weißen Tasten auf der Tastatur (entsprechend dem zugeordneten Klang).
Atmosphere
New Age Pad
Choir
Slow Strings
String Ensemble
Vibraphone
Harpsichord
Church Organ
Jazz Organ
Modern E.Piano
Classic E.Piano
Modern Piano
Mellow Grand
Studio Grand
Concert Grand
ha
lte
n
Unterste Taste
Alternativ können Sie durch Drücken der SOUND SELECT Taste zum nächsten Demo Song wechseln.
17
Concert Magic
Die Concert Magic Funktion erlaubt Ihnen professionell klingende Darbietungen, auch wenn Sie im Leben noch
nie eine Klavierstunde genommen haben. Dazu wählen Sie einfach einen der 40 werksseitig vorbereiteten
Songs und schlagen während der Wiedergabe eine beliebige Taste der Tastatur in einem stetigen Rhythmus
an, um das gewünschte Tempo vorzugeben.
Die 40 Concert Magic Songs sind den ersten 40 Tasten auf der Tastatur zugeordnet. Eine Liste aller Songtitel
finden Sie auf der Seite 22 dieser Anleitung.
 Auswahl eines Concert Magic Songs
Halten Sie die Taste CONCERT MAGIC gedrückt und drücken Sie gleichzeitig eine der untersten 40 Tasten, entsprechend der
Songnummer des gewünschten Titels.
Die LED Anzeige der Taste CONCERT MAGIC leuchtet auf und zeigt damit an, dass die Funktion Concert Magic eingeschaltet
worden ist.
Concert Magic Songnummer
Unterste Taste
ha
lte
n
2
1
5
3
4
7
6
10
8
9
12
11
Interne Songs
Concert Magic Songnummer
 Wiedergabe des gewählten Concert Magic Songs
Drücken Sie die Taste PLAY/STOP.
Die LED Anzeige der Taste PLAY/STOP leuchtet auf und der
gewählte Concert Magic Song wird wiedergegeben.
* Der gewählte Song wird wiederholt abgespielt, bis die Wiedergabe
gestoppt wird.
* Zum Anhören eines anderen Concert Magic Songs wiederholen Sie den
Schritt oben.
Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie eine der Tasten
CONCERT MAGIC oder PLAY/STOP.
 Darbietung eines Concert Magic Songs
Jetzt sind Sie wahrscheinlich zum Mitspielen mit der CONCERT
MAGIC-Funktion bereit.
Dazu schlagen Sie eine beliebige Taste auf der Tastatur in einem
stetigen Rhythmus an, um das gewünschte Wiedergabetempo
vorzugeben.
Bei stärkerem Anschlagen erhöht sich die Lautstärke, bei
schwächerem Anschlagen verringert sie sich. Genau wie bei
einem Klavier kann das Tempo durch Anschlagen der Taste in
kürzeren Abständen beschleunigt werden und umgekehrt.
Ein einziger Finger reicht aus, um Sie wie ein Klavier-Profi
klingen zu lassen.
 Concert Magic Modus verlassen
Drücken Sie die Taste CONCERT MAGIC.
Die LED Anzeige der Taste CONCERT MAGIC erlischt und das
Instrument kehrt in den normalen Spielbetrieb zurück.
18
14
13
...
15
...
Concert Magic Demo Modus
Sie können sich die Concert Magic Songs auf drei Arten im DEMO Modus anhören:
Wiedergabe aller Songs in numerischer Reihenfolge, Wiedergabe der Songs innerhalb einer Kategorie und
Wiedergabe aller Songs in einer zufälligen Reihenfolge.
 Wiedergabe aller Songs in numerischer Reihenfolge
Drücken Sie die Taste CONCERT MAGIC und anschließend die
Taste PLAY/STOP.
Die LED Anzeige der Taste PLAY/STOP leuchtet auf und die
Concert Magic Songs werden in nummerischer Reihenfolge
wiedergegeben.
Drücken Sie nochmal eine der Tasten CONCERT MAGIC oder
PLAY/STOP, um die Wiedergabe zu stoppen.
 Wiedergabe der Songs innerhalb einer Kategorie
Interne Songs
Halten Sie die Taste CONCERT MAGIC gedrückt und drücken Sie gleichzeitig eine der Tasten auf der Tastatur, die dem gewünschten
Concert Magic Song entspricht.
Während Sie immer noch die Taste CONCERT MAGIC gedrückt halten, drücken Sie die Taste LESSON.
Concert Magic Songnummer
Unterste Taste
ha
lte
n
2
1
5
3
4
7
6
10
8
9
12
11
14
13
...
15
...
Concert Magic Songnummer
Der gewählte Concert Magic Song startet.
* Das CN17 beginnt mit der Wiedergabe des ersten Concert Magic Songs und spielt anschließend die weiteren Titel aus der gleichen Kategorie ab.
 Wiedergabe aller Songs in einer zufälligen Reihenfolge
Drücken Sie die Taste CONCERT MAGIC und anschließend die
Taste LESSON.
Das CN17 beginnt mit der Wiedergabe des ersten Concert
Magic Songs und spielt anschließend die weiteren 39 Titel in
einer zufälligen Reihenfolge ab.
19
Concert Magic
Concert Magic Modus
Das CN17 bietet zwei verschiedene Wege um Concert Magic zu genießen.
 Concert Magic Modus
Concert Magic Modus
Beschreibung
Pedal
Normal
In diesem Modus sind die Concert Magic Songs (je nach Schwierigkeitsgrad) in drei
verschiedene Gruppen (Easy Beat, Melody Play und Skillful) unterteilt, die jeweils auf
eine andere Art arrangiert sind.
Soft
Steady Beat
Unabhängig davon, zu welcher Kategorie ein Song gehört, können Sie mit diesem
Modus jeden Song durch einfaches gleichmäßig rhythmisches Anschlagen einer Taste
spielen. Wir nennen das Steady Beat.
Sostenuto
 Concert Magic Mode auswählen
Während Sie die Taste CONCERT MAGIC gedrückt halten, betätigen Sie das Pedal, das dem gewünschten Concert Magic-Modus
zugeordnet ist.
Interne Songs
Um den Modus Normal auszuwählen, betätigen Sie das Softpedal, während Sie die Taste CONCERT MAGIC gedrückt halten.
Um den Modus Steady Beat auszuwählen, drücken Sie auf das Sostenuto-Pedal, während Sie die Taste CONCERT MAGIC gedrückt
halten.
Der gewählte Concert Magic Modus Typ wird umgehend aktiviert.
* Wenn das Instrument erneut eingeschaltet wird, wird automatisch die werksseitige Einstellung ‚Normal‘ aktiv.
20
Arrangement Arten der Concert Magic Songs
Je nach Schwierigkeitsgrad sind die insgesamt 40 Concert Magic Songs des CN17-Pianos in drei verschiedene
Gruppen unterteilt, die jeweils auf eine andere Art arrangiert sind: Easy Beat (EB), Melody Play (MP) und
Skillful (SK). Es stimmt zwar, dass sich einige der Preset-Songs selbst von Anfängern sehr leicht spielen
lassen, doch andere sind anspruchsvoll genug, dass sie geübt werden müssen, bevor eine wirklich gelungene
Darbietung erzielt werden kann.
 Easy Beat
EB
Dies sind die am einfachsten zu spielenden Songs. Um sie abzuspielen, schlagen Sie einfach eine beliebige Taste der Tastatur in
einem stetigen Rhythmus an. Im nachstehend gezeigten Beispiel, dem Stück „Für Elise“, schlagen Sie die Sechzehntelnoten in
einem konstanten Tempo an.
Taste drücken:
X X
X X X X X X
X X X X X X
X X X X X X
MP
Interne Songs
 Melody Play
Auch diese Songs sind einfach zu spielen, besonders wenn Sie das betreffende Stück bereits kennen. Zur Darbietung klopfen Sie
das gewünschte Tempo der Melodie auf einer beliebigen Taste der Tastatur im stetigen Rhythmus. Durch Mitsingen lässt sich die
Vorgabe des Tempos beträchtlich erleichtern. Spielen Sie z.B. den unten gezeigten Song „Twinkle, Twinkle, Little Star“, wobei Sie der
Melodie wie durch die Kreuze über den Noten gekennzeichnet folgen.
* Bei Darbietungen von Concert Magic Songs in einem schnellen Tempo ist es zweckmäßig, zwei Tasten auf der Tastatur abwechselnd mit zwei
verschiedenen Fingern anzuschlagen. Nicht nur, dass Sie damit schneller sind, Sie vermeiden auch eine vorzeitige Ermüdung des Fingers.
Taste drücken: X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
 Skillful
SK
Der Schwierigkeitsgrad dieser Songs reicht von mittelschwer bis zu sehr schwierig. Um einen solchen Song darzubieten, klopfen
Sie den Rhythmus sowohl der Melodiestimme als auch der Begleitung auf zwei beliebigen Tasten der Tastatur, beispielsweise beim
nachstehend gezeigten „Waltz of Flowers“.
Taste drücken:
X
X
X
X
X
X
X X
X
X
X
X
X
21
Concert Magic
Concert Magic Songliste
Nr.
Songtitel
Typ
Children’s Songs
1
Twinkle, Twinkle, Little Star
Nr.
Songtitel
Typ
Classical Selections
MP
24
William Tell Overture
SK
2
I’m A Little Teapot
MP
25
Andante from Symphony No.94 (Haydn)
MP
3
Mary Had A Little Lamb
MP
26
Für Elise
EB
4
London Bridge
MP
27
Clair De Lune
SK
5
Row, Row, Row Your Boat
MP
28
Skater’s Waltz
SK
6
Frère Jacques
MP
29
Blue Danube Waltz
SK
7
Old MacDonald Had A Farm
MP
30
Gavotte (Gossec)
SK
31
Waltz Of The Flowers
SK
Interne Songs
Christmas Songs
Hark The Herald Angels Sing
MP
9
Jingle Bells
MP
32
Bridal Chorus
MP
10
Deck The Halls
MP
33
Wedding March
SK
11
O Come All Ye Faithful
MP
34
Pomp And Circumstance
SK
12
Joy To The World
MP
13
Silent Night
MP
14
We Wish You A Merry Christmas
MP
American Classics
22
Special Occasions
8
International Songs
35
When Irish Eyes Are Smiling
EB
36
Chiapanecas
SK
37
Santa Lucia
SK
15
Battle Hymn Of The Republic
MP
38
Funiculì Funiculà
SK
16
Yankee Doodle
MP
39
Romance De L’amour
EB
17
Londonderry Air
EB
40
My Wild Irish Rose
EB
18
Clementine
MP
19
Auld Lang Syne
MP
20
Oh Susanna
SK
21
The Camptown Races
MP
22
When The Saints Go Marching In
EB
23
The Entertainer
SK
Lesson Funktion
Die Lesson Funktion unterstützt den kommenden Pianisten beim Erlernen des Klavierspiels durch eine
integrierte Sammlung für den Klavierunterricht typischer Etüden von Burgmüller, Beyer, Czerny und
Übungsstücken aus der Alfred’s Basic Piano Reihe. Die linke und rechte Hand kann dabei separat geübt
werden. Auch das Tempo kann verändert werden, um beispielsweise schwere Passagen eines Songs in einem
langsamen Tempo zu üben.
Eine komplette Übersicht aller Lesson Übungsstücke finden Sie auf der Seite 48 dieser Bedienungsanleitung.
 Integrierte Lesson Übungsstücke
Lesson Übungsstücke
Buch 1
Beyer 106 (Vorschule im Klavierspiel, Opus 101)
Buch 2
Burgmüller 25 (25 Etudes Faciles, Opus 100)
Buch 3
Czerny 30 (Etudes de Mécanisme, Opus 849)
Buch 4
Alfred’s Basic Piano Library Lesson Book Level 1A
Buch 5
Alfred’s Basic Piano Library Lesson Book Level 1B
* Notenhefte für die Lesson Übungsstücke sind nicht im CN17 Lieferumfang enthalten (siehe Seite 49 dieser Bedienungsanleitung).
Interne Songs
1 Auswahl eines Übungsstückes
1. Lesson Modus aufrufen
Drücken Sie die Taste LESSON.
Die LED Anzeige der Taste LESSON leuchtet auf um anzuzeigen,
dass der Lesson Modus eingeschaltet ist.
2. Auswahl eines Übungsbuches
Während Sie die Taste LESSON gedrückt halten, drücken Sie die schwarze Taste, der das gewünschte Übungsstück zugewiesen ist.
3. Auswählen eines Übungssongs
Während Sie die Taste LESSON gedrückt halten, drücken Sie nacheinander die entsprechenden weißen Tasten (3-stellig). Z.B. für
das Übungsstück 5 drücken Sie nacheinander die Tasten 0, 0 und 5. Lassen Sie dann die LESSON Taste los.
 Auswählen der Beyer-Variationen
Das Buch von Beyer beinhaltet 106 Übungsstücke, wobei
Übungsstück 1 zwölf und Übungsstück 2 acht Variationen
beinhaltet.
Um eine Variation der Stücke 1 und 2 auszuwählen, halten Sie
zunächst die Taste LESSON gedrückt und drücken dazu die
entsprechende schwarze Taste zur Auswahl des Beyer Buches.
Während Sie die Taste LESSON immer noch gedrückt halten,
drücken Sie die Taste C1 oder D1 entsprechend der Auswahl
von Übungsstück 1 oder 2 und drücken Sie dann die Taste
H0 (+) so oft, entsprechend der Nummer der gewünschten
Variation.
Liste der Stücke von Beyer
Nr. 1
1-1 bis 1-12
Nr. 2
2-1 bis 2-8
Nr. 3
Nr. 4

Nr. 106
Thema
Variationen
Thema
Variationen
23
Lesson Funktion
2 Abspielen des ausgewählten Übungsstückes
Auf dieser Seite wird beschrieben, wie man ein ausgewähltes Übungsstück abspielen, stoppen und das
Tempo einstellen kann.
 Abspielen eines Lesson Songs
Wenn bereits ein Übungsstück ausgewählt wurde:
Drücken Sie die Taste PLAY/STOP.
Die LED Anzeige der Taste PLAY/STOP leuchtet und ein
eintaktiger Einzähler startet, bevor das Übungsstück abgespielt
wird.
Während das Übungsstück wiedergegeben wird, können Sie
durch Drücken der Taste METRONOME das Metronom einbzw. ausschalten.
* Die Taktart und das Tempo des Metronoms ist automatisch passend zum
ausgewählten Übungsstück.
 Einstellen des Tempos für ein Übungsstück
Interne Songs
Während das Übungsstück wiedergegeben wird:
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, geben Sie das gewünschte Tempo mit den untersten 12 weißen Tasten ein.
Lassen Sie anschließend die Taste METRONOME wieder los.
* Das Tempo des Übungsstückes kann im Bereich von 10 – 300 Schläge pro Minute eingestellt werden.
* Das Tempo können Sie entweder präzise vorgeben oder einfach nur schneller oder langsamer stellen.
ha
lte
n
Unterste Taste
–
+
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Übungsstück Tempo
Methode 1:
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, drücken Sie die Tasten 1, 5 und 0 nacheinander, um das Tempo 150 (Schläge
pro Minute) einzugeben. Oder drücken Sie nacheinander die Tasten 8 und 5, um das Tempo 85 (Schläge pro Minute) einzugeben.
Methode 2:
Während Sie die Taste METRONOME gedrückt halten, können Sie das Tempo mit den Tasten - / + in 2 BPM (Schläge pro Minute)
Schritten schneller oder langsamer einstellen.
 Übungsstück stoppen
Während das Übungsstück wiedergegeben wird:
Drücken Sie die Taste PLAY/STOP, um die Wiedergabe zu
stoppen.
Die LED-Anzeige der PLAY/STOP Taste erlischt.
24
3 Üben des Parts der rechten/linken Hand
Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zum Üben des Parts der rechten bzw. linken Hand, während der
jeweils andere Part des Übungsstückes wiedergegeben wird.
Die LED Anzeigen der Tasten METRONOME und SOUND SELECT zeigen Ihnen an, welcher Part (rechte oder
linke Hand) des ausgewählten Übungsstückes stummgeschaltet oder hörbar ist.
LED der METRONOME Taste
LED der SOUND SELECT Taste
Übungsstück Wiedergabe
On
On
Linke und rechte Hand (Grundeinstellung)
On
Off
Nur linke Hand
Off
On
Nur rechte Hand
 Parts des Übungsstückes stummschalten 1
Wenn bereits ein Übungsstück ausgewählt wurde:
Drücken Sie die Taste SOUND SELECT.
1 x drücken:
Nur linke Hand
Interne Songs
Die LED Anzeige der Taste SOUND SELECT geht aus (die LED
Anzeige der Taste METRONOME leuchtet weiterhin). Das
bedeutet, dass nur der Part der linken Hand des Übungsstückes
hörbar ist.
Drücken Sie nochmals die Taste SOUND SELECT.
Die LED Anzeige der Taste SOUND SELECT leuchtet nun und die
LED Anzeige der Taste METRONOME geht aus. Das zeigt Ihnen
an, dass nur der Part der rechten Hand des Übungsstückes
hörbar ist.
2 x drücken:
Nur rechte Hand
Drücken Sie nochmals die Taste SOUND SELECT.
Die LED Anzeige der Taste SOUND SELECT leuchtet weiterhin
und die LED Anzeige der Taste METRONOME leuchtet nun
auch. Das zeigt Ihnen an, dass beide Parts (rechte und linke
Hand) des Übungsstückes hörbar sind.
3 x drücken:
Linke und rechte Hand
25
Lesson Funktion
 Parts des Übungsstückes stummschalten: Methode 2
Wählen Sie einen Part direkt aus. Während Sie die Taste LESSON
drücken, drücken Sie die Taste des Parts, den Sie abspielen
wollen.
ha
lte
n
Um die normale Wiedergabe wiederherzustellen, schließen Sie
den Lesson-Modus und starten ihn erneut.
Interne Songs
Part der linken Hand
 Lesson Funktion verlassen
Drücken Sie die Taste LESSON.
Die LED Anzeige der Taste LESSON erlischt und das Instrument
wechselt in den normalen Spielbetrieb zurück.
26
Part der rechten Hand
Recorder
Das CN17 Digital Piano ermöglicht die Aufnahme von bis zu 3 unterschiedlichen Songs in den internen
Speicher, die man auf Knopfdruck zu einem späteren Zeitpunkt wieder abspielen kann.
1 Aufnahme eines Songs
1. Aufnahme Modus aufrufen
Drücken Sie die Taste REC.
Die LED Anzeige der Taste REC beginnt zu blinken und
zeigt Ihnen damit an, dass der Recorder eingeschaltet und
aufnahmebereit ist.
2. Auswahl eines Songspeichers
Halten Sie die Taste REC gedrückt und drücken Sie dann auf die Taste C1, D1 oder E1, um den gewünschten Songspeicher
auszuwählen.
* Wenn Sie einen bereits bespielten Songspeicher zur Aufnahme auswählen, werden bei einer erneuten Aufnahme die vorherigen Daten automatisch
gelöscht.
Song 3
Song 2
Song 1
ha
lte
n
Unterste Taste
Songspeicher
Recorder
3. Song Recorder starten
Spielen Sie nun auf der Tastatur.
Die LED Anzeigen der Tasten REC und PLAY/STOP leuchten auf
und die Aufnahme beginnt automatisch.
* Die Aufnahme kann auch durch Drücken der Taste PLAY/STOP gestartet
werden. Das ermöglicht Ihnen eine Pause oder einen Leertakt am Beginn
der Aufnahme einzufügen.
4. Song Recorder stoppen
Drücken Sie die Taste PLAY/STOP.
Die LED-Anzeigen der Tasten PLAY/STOP und REC gehen aus.
* Die maximale Aufnahme Kapazität beträgt ca. 10.000 Noten (das Drücken von Bedienelementen und Pedalen wird auch als Noten gezählt).
Wenn die Aufnahmekapazität während der Aufnahme erschöpft ist, wird die Aufnahme automatisch beendet.
* Gespeicherte Darbietungsdaten bleiben auch nach dem Ausschalten des CN17 im Speicher erhalten.
Damit beim Ausschalten des Instrumentes keine Daten
verloren gehen, ziehen Sie das Netzkabel erst ab, nachdem
alle LEDs nach einem kurzen Aufleuchten ausgegangen sind.
27
Recorder
2 Wiedergabe eines Songs
1. Direkte Wiedergabe
Drücken Sie die Taste PLAY/STOP.
Die LED Anzeige der Taste PLAY/STOP leuchtet auf und die
Wiedergabe des gerade aufgenommenen Songs startet.
2. Wiedergabe von anderen gespeicherten Songs
Halten Sie die PLAY/STOP-Taste gedrückt und drücken Sie dann auf die Taste C1, D1 oder E1, um den gewünschten Songspeicher
abzuspielen.
* Der ausgewählte Song wird wiedergegeben, sobald Sie die Taste PLAY/STOP loslassen.
Unterste Taste
ha
lte
n
Song 3
Song 2
Song 1
Songspeicher
Recorder
3 Löschen der aufgenommenen Songs
Achtung: Dieser Vorgang löscht Ihre aufgenommenen Songs im internen Speicher unwiderruflich.
 Alle aufgenommenen Songs löschen
Das CN17 muss zunächst ausgeschaltet werden/sein, um die bereits aufgenommenen Songs zu löschen.
Halten Sie nun die Tasten PLAY/STOP und REC beim Einschalten des CN17 für einige Sekunden gedrückt.
28
ha
lte
n
ha
lte
n
Alle aufgenommenen Songs werden gelöscht.
Weitere Einstellungen
Neben den bisher in dieser Anleitung beschriebenen Funktionen, bietet das CN17 eine Reihe weiterer
Einstellmöglichkeiten.
Funktionsname
Erklärung
Grundeinstellung
Damper Resonance
(Dämpfer Effekt)
Ändert die Intensität der Dämpferresonanz bei betätigtem Dämpferpedal.
Medium
Reverb (Hall)
Ändert den Halltyp, der dem Klang hinzugefügt wird.
On (an)
Touch
(Anschlagempfindlichkeit)
Ändert die Anschlagempfindlichkeit (Dynamik) der Tastatur.
Normal
Tuning (Stimmung)
Ändert die Stimmung des Instrumentes in 0,5Hz Schritten.
440,0Hz
Transpose (Transponierung)
Änderung der Tonhöhe in Halbtonschritten nach oben oder nach unten.
0
Brilliance (Brillanz)
Ändert die Brillanz des Klangs.
0
Virtual Technician
Wählen Sie das Tuning aus 10 voreingestellten Stilen aus.
Off (aus)
Spatial Headphone Sound
Zur Auswahl des gewünschten Kopfhörer-Raumklangsystem-Typs.
(Kopfhörer-Raumklangsystem)
Normal
Phones Type (Kopfhörer-Typ)
Normal
Zur Auswahl des angeschlossenen Kopfhörer-Typs.
Einstellungen
 Einstellbare Parameter
29
Weitere Einstellungen
1 Damper Resonance
(Dämpfer Effekt)
Beim Niederdrücken des Dämpferpedals eines herkömmlichen Klaviers heben alle Dämpfer von den Saiten
ab, so dass diese ungehindert schwingen können. Wenn bei gedrücktem Dämpferpedal ein Ton oder Akkord
auf der Tastatur angeschlagen wird, schwingen nicht nur die Saiten der angeschlagenen Tasten, sondern
gleichzeitig resonieren auch andere Saiten.
Die Dämpfer Effekt Funktion des CN17 simuliert dieses Phänomen. Die Intensität lässt sich einstellen. Der
Dämpfer Effekt funktioniert nur bei den akustischen Klavierklängen.
 Dämpfer Effekt
Klänge mit Dämpfer Effekt
Concert Grand
Studio Grand
Mellow Grand
Modern Piano
 Dämpfer Effekt Typ
Dämpfer Effekt Typ
Beschreibung
Taste
Off
Schaltet die Dämpferresonanz aus.
C#2
On
Schaltet die Dämpferresonanz (wieder) ein.
D#2
Small (gering)
Klavierklänge haben nur eine geringe Dämpferresonanz.
F#2
Medium (Grundeinstellung)
Klavierklänge haben eine normale Dämpferresonanz.
G#2
Large (stark)
Klavierklänge haben eine starke Dämpferresonanz.
A#2
 Dämpfer Effekt einstellen
Einstellungen
Halten Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt und drücken Sie dann die Taste auf der Tastatur, die der gewünschten Dämpfer Effekt
Einstellung entspricht.
* Mit den Tasten ‚off/on‘ können Sie den Dämpfer Effekt aus- bzw. einschalten.
* Wenn der Dämpfer Effekt ausgeschaltet ist, wird er auch automatisch wieder eingeschaltet, wenn man eine Dämpfer Effekt Einstellung auswählt.
Damper Resonance (Dämpfer Effekt)
te
n
ha
l
Large
Medium
Small
On
30
Off
Unterste Taste
2 Reverb
(Hall)
Dieser Effekt versieht den Klang mit Nachhall, um den akustischen Eindruck verschiedener Hörumgebungen
zu simulieren, beispielsweise eines Raumes mittlerer Größe, einer Bühne oder eines großen Konzertsaals.
Bei einem Klangwechsel fügt das CN17 automatisch einen passenden Hall hinzu. Sie können aber auch einen
anderen Hall Typ manuell auswählen.
 Hall Typen
Hall Typ
Beschreibung
Taste
Off
Schaltet den Hall Effekt aus.
C#3
On
Schaltet den Hall Effekt (wieder) ein.
D#3
Room
Simuliert die Umgebung eines kleinen Übungsraums.
C3
Lounge
Simuliert die Umgebung einer Piano Lounge.
D3
Small Hall
Simuliert die Umgebung einer kleinen Halle.
E3
Concert Hall
Simuliert die Umgebung einer Konzerthalle oder eines Theaters.
F3
Live Hall
Simuliert die Umgebung einer großen Konzerthalle.
G3
Cathedral
Simuliert die Umgebung einer großen Kirche.
A3
 Hall Typ einstellen
Halten Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt und drücken Sie dann die Taste auf der Tastatur, die der gewünschten Hall Typ
Einstellung entspricht.
* Mit den Tasten ‚off/on‘ können Sie den Hall aus- bzw. einschalten.
lte
n
* Wenn der Hall ausgeschaltet ist, wird er auch automatisch wieder eingeschaltet, wenn man einen Hall Typ auswählt.
On
Off
Unterste Taste
Cathedral
Live Hall
Concert Hall
Small Hall
Lounge
Room
Einstellungen
ha
Reverb (Hall)
Reverb (Hall)
31
Weitere Einstellungen
3 Touch
(Anschlagempfindlichkeit)
Wie bei einem akustischen Klavier ist die Lautstärke des Tons abhängig von der Anschlagstärke, mit der Sie
eine Taste anschlagen. Neben der Lautstärke ändert sich auch der Klangcharakter des gespielten Tones.
Mit Hilfe der Touch Funktion können Sie die Anschlagempfindlichkeit, d.h. den Zusammenhang zwischen
der Anschlagstärke und der Lautstärke des erzeugten Tones, gegenüber der eines herkömmlichen Klaviers,
variieren.
Vier voreingestellte Touch Typen stehen zur Auswahl:
 Touch Typen
Touch Typen
Beschreibung
Taste
Off
Hierbei ist die Lautstärke konstant und unabhängig von der Anschlagsstärke.
Für Klangfarben wie Orgel oder Cembalo (Harpsichord) eignet sich diese Einstellung.
C#4
Light
Bereits ein leichter Anschlag erzeugt eine höhere Lautstärke.
Diese Einstellung ist besonders für Personen geeignet, die noch nicht über genügend
Fingerkraft verfügen, wie zum Beispiel Kinder.
F#4
Normal (Grundeinstellung)
Normales Verhalten eines akustischen Pianos.
G#4
Heavy
Es wird etwas mehr Fingerkraft benötigt, um das Fortissimo zu erreichen.
Ideal für Spieler mit hoher Fingerkraft.
A#4
 Ändern des Touch Typs
Halten Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt und drücken Sie dann die Taste auf der Tastatur, die der gewünschten Touch
Einstellung entspricht.
Touch (Anschlagempfindlichkeit)
ha
l
te
n
Einstellungen
Heavy
Normal
Light
Off
32
4 Tuning
(Stimmung)
Die Tuning Einstellung ermöglicht die Grundstimmung des CN17 Digital Piano in 0,5 Hz Schritten (basierend
auf Kammerton A=440Hz) zu verändern, um sie z.B. an andere Instrumente anzupassen. Die folgenden 2
Methoden stehen für die Einstellung der Tonhöhe zur Verfügung:
 Einstellen der Tonhöhe: Methode 1
 Einstellen der Tonhöhe: Methode 2
Halten Sie die Tasten METRONOME und SOUND SELECT
gedrückt und geben Sie dann die gewünschte Tonhöhe mit
den Nummerntasten auf der Tastatur ein (siehe Abbildung).
Halten Sie die Tasten METRONOME und SOUND SELECT
gedrückt und drücken Sie die -/+ Tasten, um die Tonhöhe in 0,5
Hz Schritten anzuheben oder abzusenken.
* Die Tonhöhe kann im Bereich von 427 - 453 Hz eingestellt werden.
* Um die Tonhöhe wieder auf A=440 Hz einzustellen, drücken Sie die Taste
Reset (siehe Abbildung).
Beispiel A=441,5 Hz
Geben Sie 4, 4, 1 ein und drücken Sie anschließend noch die + Taste.
Tuning (Stimmung)
n
lte
2
3
4
5
6
7
8
9
0
ha
Tuning (Stimmung)
Einstellungen
n
lte
ha
+0,5Hz
1
-0,5Hz
440,0Hz
Unterste Taste
33
Weitere Einstellungen
5 Transpose
(Transponierung)
Mit der Funktion Key Transpose können Sie die Tastatur des CN17 Digital Piano in Halbtonschritten
transponieren. Diese Einrichtung ist besonders praktisch, wenn Sie ein bestimmtes Musikstück in einer
anderen Tonart spielen möchten, z.B. um es der Stimmlage eines Sängers anzupassen. Sie können also
weiterhin die gewohnte Griffweise benutzen, wobei die Tonhöhe transponiert erklingt.
 Transpose Einstellung ändern
Halten Sie die Tasten METRONOME und SOUND SELECT gedrückt und drücken Sie dann die Taste auf der Tastatur, die der
gewünschten Transpose Einstellung entspricht.
* Die Transpose Einstellung kann im Bereich von -6 bis +5 Halbtönen eingestellt werden.
* Mit den Tasten On/Off können Sie die Transpose Funktion ein- bzw. ausschalten.
Transpose (Transponierung)
+
lte
n
-
ha
ha
lte
n
On
6 Brilliance
Off
Unterste Taste
(Brillanz)
Mit der Funktion Brilliance können Sie die Brillanz des CN17 Klangs einstellen.
 Brillanz einstellen
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie die Taste F#5 oder G#5 mehrmals, um die Brillanz des Tons
abzusenken oder anzuheben.
* Die Brillanz Intensität kann im Bereich von -10~+10 eingestellt werden.
ha
l
te
n
Einstellungen
* Um den Brillanz-Effekt zurückzusetzen, drücken Sie die Taste C#5.
Brilliance (Brillanz)
Off
34
-
+
Die höchste Taste
7 Virtual Technician (Smart Mode)
(Virtual Technician (Smart-Modus))
Ein Pianotechniker gehört zu jedem akustischen Piano. Er stimmt das Piano nicht nur, sondern stellt auch die
Regulation und die Intonation ein.
Der Virtual Technician des CN17 Digitalpianos simuliert diese Verfeinerungen digital mit zehn voreingestellten
Konfigurationen, durch die mehrere Eigenschaften des Flügelklangs intelligent so eingestellt werden, dass
sie zu unterschiedlichen Musikstilen passen.
 Virtual Technician-Typ
Virtual Technician-Typ
Beschreibung
Taste
Off (aus) (Grundeinstellung)
Der Klavier-Standardklang ohne zusätzliche Einstellungen.
C6
Noiseless
Ein Klavier, das so eingestellt ist, dass zusätzliche Dämpferresonanz auf ein Minimum reduziert werden.
D6
Deep Resonance
Ein Klavier, das so eingestellt ist, dass zusätzliche Dämpferresonanz verstärkt werden.
E6
Light Resonance
Ein Klavier, das so eingestellt ist, dass Dämpferesonanz auf ein Minimum reduziert werden.
F6
Soft
Ein Klavier, das durch Dämpfen der Hämmer und Anheben der Anschlagdynamik auf einen
weicheren Ton eingestellt ist, der sich für langsame, ruhige Stücke eignet.
G6
Brilliant
Ein Klavier, das durch härtere Hämmer auf einen brillanten Klang eingestellt ist, der sich für
moderne Stücke eignet.
A6
Clean
Ein Klavier mit härteren Hämmern und reduzierten Dämpferresonanz.
C#6
Strong
Ein Klavier, dass durch eine leichtere Anschlagdynamik und starke Dämpferresonanz auf eine
Betonung der Dynamik eingestellt ist.
D#6
Dark
Ein Klavier, das durch härtere Hämmer und Anheben der Anschlagdynamik auf einen etwas
dunkleres Klangbild eingestellt ist.
F#6
Rich
Ein Klavier mit einer leichteren Anschlagdynamik und verstärkten Dämpferresonanz.
G#6
Classical
Ein für romantische, klassische Musik eingestelltes Klavier mit einem hellen, offenen Klang.
A#6
 Auswählen des Virtual Technician-Typs
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie auf die Taste, die dem gewünschten Virtual Technician-Typ
zugeordnet ist.
Virtual Technician
Einstellungen
Brilliant
Soft
Light Resonance
Deep Resonance
Noiseless
Off
ha
lte
n
Classical
Rich
Dark
Strong
Clean
Die höchste Taste
Virtual Technician
 Erweiterter Virtual Technician-Modus (iPad-App)
Mit der Virtual Technician-App für das iPad können Sie nicht nur den Klang des Klaviers durch Auswählen der unterschiedlichen
Virtual Technician-Voreinstellungen ändern, sondern auch deren individuelle Eigenschaften einstellen. Mit dieser App erlangt
der Musiker die vollständige Kontrolle über jeden Aspekt der Konfiguration des Klaviers. Über eine bequeme TouchscreenBedienoberfläche kann er genaue Einstellung von Voicing, Dämpferresonanz und anderen akustischen Eigenschaften vornehmen.
* Weitere Informationen zur Virtual Technician-App für iPad finden Sie im App Store: https://itunes.apple.com/app/id948579667
35
Weitere Einstellungen
8 Spatial Headphone Sound
(Kopfhörer-Raumklangsystem)
„Spatial Headphone Sound (Kopfhörer-Raumklangsystem)“ ist ein spezielles Ausstattungsmerkmal des CN17
Digitalpianos, das dem Klangbild des Akustikklavierklangs über Kopfhörer mehr räumliche Tiefe verleiht.
Die Kopfhörer-Raumklangsystem Einstellung ermöglicht dem Spieler die Auswahl zwischen drei
verschiedenen Presets, die durch einen psychoakustischen Effekt die räumliche Wahrnehmung des Klangs
verändern. Zusätzlich verbessern die Presets auch das Hörerlebnis bei Verwendung von Kopfhörern über
einen längeren Zeitraum.
 Typ des Kopfhörer-Raumklangsystems
Typ des KopfhörerRaumklangsystems
Beschreibung
Taste
Off (aus)
Die Funktion Kopfhörer-Raumklangsystem ist abgeschaltet.
C#7
Forward
Der Klang wird akustisch weiter vorne wahrgenommen.
F#7
Normal (Grundeinstellung)
Natürliche räumliche Wahrnehmung.
G#7
Wide
Weite und sehr offene räumliche Wahrnehmung.
A#7
 Einstellen des Kopfhörer-Raumklangsystems
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie auf die Taste, die dem gewünschten Kopfhörer-Raumklangtyp
zugeordnet ist.
Spatial Headphone Sound (Kopfhörer-Raumklangsystem)
ha
lte
n
Einstellungen
Wide
Normal
Forward
Off
36
Die höchste Taste
9 Phones Type
(Kopfhörer-Typ)
Die Kopfhörer-Typ Einstellung optimiert den Kopfhörerklang für bestimmte Kopfhörertypen.
* Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf den Klang über Lautsprecher oder über die Line Out Ausgänge.
 Kopfhörer-Typ
Kopfhörer-Typ
Beschreibung
Taste
Normal (Grundeinstellung)
Die Kopfhörer Optimierung ist ausgeschaltet.
C7
Open
Optimiert den Klang für offene Kopfhörer.
D7
Semi-open
Optimiert den Klang für halboffene Kopfhörer.
E7
Closed
Optimiert den Klang für geschlossene Kopfhörer.
F7
Inner-ear
Optimiert den Klang für lose im Ohr getragene In-Ear Kopfhörer.
G7
Canal
Optimiert den Klang für den Hörkanal abdichtende In-Ear Kopfhörer.
A7
 Einstellung des Kopfhörer-Typs
Während Sie die Taste SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie auf die Taste, die dem gewünschten Kopfhörer-Typ zugeordnet ist.
Canal
Inner-ear
Closed
Semi Open
Open
Normal
Phones Type (Kopfhörer-Typ)
Einstellungen
ha
lte
n
Die höchste Taste
37
Auto Power Off (Automatische Abschaltung)
Das CN17 ist mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet. Das Instrument schaltet sich aus, wenn
eine gewisse Zeit nicht darauf gespielt wird.
 Auto Power Off Einstellung
Auto Power Off
Beschreibung
Taste
Off (aus)
Die Auto Power Off Funktion ist ausgeschaltet.
G7
15 min.
Wenn 15 Minuten lang nicht auf dem Instrument gespielt wird, schaltet sich das CN17 aus.
A7
60 min.
Wenn 60 Minuten lang nicht auf dem Instrument gespielt wird, schaltet sich das CN17 aus.
B7
120 min.
Wenn 120 Minuten lang nicht auf dem Instrument gespielt wird, schaltet sich das CN17 aus.
C8
 Auto Power Off Einstellung auswählen
Während Sie die Tasten METRONOME und SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie die Taste auf der Tastatur, die für die
gewünschte Auto Power Off Einstellung steht.
* Die Auto Power Off Einstellung wird automatisch gespeichert und bei jedem zukünftigen Einschalten des Instrumentes aktiviert.
ha
lte
n
120 min.
60 min.
15 min.
Off
ha
lte
n
Die höchste Taste
Einstellungen
Auto Power Off
38
Bluetooth® MIDI
Mit der Bluetooth MIDI Einstellung kann man die Bluetooth MIDI Funktion des CN17 Digitalpianos ein- bzw.
ausschalten. Wenn die Funktion eingeschaltet ist, kann man das CN17 Digitalpiano mit Smartphones, Tablets
und anderen intelligenten Geräten koppeln, um eine kabellose MIDI Kommunikation zu ermöglichen. Das gibt
Ihnen die Möglichkeit, eine große Auswahl an musikbezogenen Apps in Verbindung mit Ihrem Digitalpiano
komfortabel einsetzen zu können.
* Die Bluetooth Funktionalität ist nicht in jedem Verkaufsland im CN17 Digitalpiano enthalten.
 Bluetooth MIDI Einstellungen
Bluetooth MIDI
Beschreibung
Taste
Off (aus)
Schaltet die Bluetooth MIDI Funktion im CN17 Digitalpiano aus.
G#5
On (an)
Schaltet die Bluetooth MIDI Funktion im CN17 Digitalpiano ein.
A#5
(Grundeinstellung)
 Ein- und Ausschalten von Bluetooth MIDI
ha
lte
n
ha
lte
n
Während Sie die Tasten METRONOME und SOUND SELECT gedrückt halten, drücken Sie auf die Taste G#5, um Bluetooth MIDI
auszuschalten, oder auf A#5, um Bluetooth MIDI einzuschalten.
Bluetooth
On
Off
Die höchste Taste
 Das CN17 Digitalpiano mit einem mobilen Gerät via Bluetooth MIDI koppeln
Nachdem Sie die Bluetooth MIDI Funktion am CN17 Digitalpiano eingeschaltet haben, schalten Sie die Bluetooth Kommunikation an
Ihrem mobilen Gerät ebenfalls ein. Nach einem kurzen Moment sollte das CN17 Digitalpiano in der Geräteliste der App erscheinen.
Tippen Sie auf den CN17 Eintrag um das CN17 mit dem mobilen Gerät zu koppeln. Nun sollte der drahtlosen Kommunikation von
MIDI Apps mit dem CN17 Digitalpiano nichts mehr im Wege stehen.
Anhang
* Wenn das CN17 Digitalpiano mit einem Smart Device (z.B. Smartphone oder Tablet) via Bluetooth MIDI gekoppelt ist, sind die Anschlussbuchsen USB
MIDI und MIDI IN/OUT ohne Funktion.
* Bitte prüfen Sie die Bluetooth MIDI Kompatibilität mit dem Hersteller des mobilen Geräts und dem Entwickler der jeweiligen App.
* Eine Liste von möglichen Problemen und empfohlenen Lösungen bei der Verwendung der Bluetooth MIDI Funktionalität finden Sie auf der Seite 42
dieser Bedienungsanleitung.
* Weitere detaillierte Hinweise zum Thema Bluetooth-Kopplung finden Sie auf den Bluetooth-Support-Seiten der internationalen Webseite von Kawai:
http://www.kawai-global.com/support/bluetooth/
39
Anschlussmöglichkeiten
Vorderseite
Unterseite
Rückseite
a
c
b
d
Pedal Kabel
USB Typ ‚A’
Externes
MIDI Gerät
Computer
Tablet
Kopfhörer
aP
HONES Buchsen
(6,3mm und 3,5mm Klinkenbuchsen)
Verwenden Sie diese Buchsen, wenn Sie einen Kopfhörer
anschließen möchten. Es können gleichzeitig bis zu 2 Kopfhörer
angeschlossen werden. Wenn ein Kopfhörer angeschlossen ist,
werden die Lautsprecher des CN17 Digitalpianos automatisch
abgeschaltet.
b PEDAL Buchse
Anhang
An diese Buchse wird die Pedaleinheit angeschlossen (siehe
Seite 46).
40
c MIDI IN/OUT Buchsen
Über diese Buchsen können externe MIDI-Geräte (z.B. Sound
Module oder Computer mit MIDI Interface) mit dem CN17
Digitalpiano verbunden werden.
d USB to HOST Anschluss (Typ ‚B’)
Wenn Sie das CN17 Digitalpiano mit einem handelsüblichen
USB Kabel mit einem Computer verbinden, wird das CN17 als
MIDI Gerät erkannt. Diese Verbindung ist eine Alternative zur
herkömmlichen Verbindung über die MIDI Anschlüsse und ein
MIDI Interface. Über diese Verbindung können ausschließlich
MIDI Daten ausgetauscht werden. Verwenden Sie zum Anschuss
ein USB Kabel des Typs A/B. Den Stecker Typ A schließen Sie am
Computer an und den Stecker Typ B am CN17 Digitalpiano.
Mit zusätzlichen Adaptern kann dieser Anschluss auch
verwendet werden, um das CN17 Digitalpiano mit einem Tablet
oder anderen mobilen Geräten zwecks MIDI Datenübertragung
zu verbinden.
USB MIDI (USB to Host Anschluss)
Das CN17 Digitalpiano bietet die Möglichkeit eine MIDI Verbindung via ‚USB to Host‘ Anschluss mit einem
Computer herzustellen. Abhängig von Computer und/oder Betriebssystem kann ein zusätzlicher Treiber
notwendig sein damit die MIDI Kommunikation funktioniert.
 USB MIDI Treiber
Betriebssystem
USB MIDI Treiber
Windows Vista (SP1, SP2)
Windows Vista 64-bit (SP1, SP2)
Windows 7
Windows 7 64-bit
Windows 8
Windows 8 64-bit
Windows 8.1
Windows 8.1 64-bit
Windows 10
Windows 10 64-bit
Es wird der (integrierte) USB-MIDI-Standardtreiber für Windows verwendet. Dieser Treiber
wird automatisch installiert, sobald das Instrument mit dem Computer verbunden
wird. Wählen Sie „USB-MIDI“ als MIDI-Gerät, um den MIDI-Datenaustausch zwischen der
Softwareanwendung und dem Instrument zu ermöglichen.
Windows Vista (ohne SP)
Windows Vista 64-bit (ohne SP)
USB-MIDI wird nicht unterstützt. Bitte auf Service Pack 1 oder Service Pack 2 aktualisieren.
Windows 98 SE
Windows 2000
Windows ME
Windows XP (ohne SP, SP1, SP2, SP3)
Windows XP 64-bit
Windows XP oder frühere Versionen werden nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie die
MIDI-Schnittstelle eines Drittanbieters, um die MIDI-Verbindung herzustellen.
Mac OS X
Ein zusätzlicher USB MIDI Treiber wird NICHT benötigt.
Der Standard (integrierte) MAC OSX USB MIDI Treiber wird automatisch installiert, wenn
das Instrument angeschlossen wird.
Mac OS 9
USB MIDI wird nicht unterstützt.
Bitte verwenden Sie die Standard MIDI IN/OUT Buchsen.
 USB MIDI Informationen
 Wenn
sowohl die MIDI Buchsen als auch der USB Port
benutzt werden, hat USB immer Vorrang.
 Wenn
Sie ein USB Kabel benutzen, stellen Sie erst die
Verkabelung her und schalten dann erst das Digitalpiano
ein.
 Es kann einige Zeit dauern bis die Verbindung beginnt, wenn
das Digitalpiano per USB mit dem Computer verbunden
wurde.
 Falls
die USB Verbindung instabil ist und Sie einen Hub
verwenden, schließen Sie das USB Kabel direkt an den USB
Port Ihres Computers an.
 Wenn
Sie Ihr Digitalpiano ausschalten oder die USB
Kabelverbindung während der nachfolgend genannten
Schritte trennen, kann die Verbindung instabil werden:
–
–
–
–
–
Während der Installation des USB Treibers
Während des Bootvorgangs des Computers
Während eine MIDI Anwendung arbeitet
Während der Datenübertragung
Wenn der Computer im Energiesparmodus ist
 Wenn Sie Probleme mit der USB Verbindung haben, lesen
Sie die Anleitung Ihres Computers und überprüfen Sie Ihren
Computer.
* „MIDI“ ist ein eingetragenes Warenzeichen der „Association of Manufacturers of Electronic Instruments (AMEI)“.
* „Windows“ ist eine registrierte Marke der „Microsoft Corporation“.
Anhang
* „Macintosh“ ist eine registrierte der „Apple Inc“.
* Andere Firmennamen oder Produktnamen, die in dieser Anleitung möglicherweise genannt werden, könnten eingetragene Warenzeichen oder
Warenzeichen der jeweiligen Besitzer sein.
* Die Bluetooth® Wortmarken und Logos sind eingetragene Handelsmarken der Bluetooth SIG, Inc, die Kawai unter Lizenz verwendet. Alle anderen
Handelsmarken und -namen sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer.
* Bluetooth (Ver. 4.0; GATT kompatibel) / Konform mit der Bluetooth Low Energy MIDI Spezifikation
41
Fehlersuche
Stromversorgung
Problem
Mögliche Ursachen und Lösungen
Das Instrument lässt sich nicht
einschalten.
Prüfen Sie, ob das Netzkabel bzw. der Netzadapter richtig am Instrument
und an der Steckdose angeschlossen ist.
11
Wenn man nicht auf dem Instrument
spielt, schaltet es sich nach einer
gewissen Zeit automatisch aus.
Prüfen Sie, ob die ‚Auto Power Off‘ Funktion aktiviert ist.
38
Prüfen Sie ob der MASTER VOLUME Lautstärkeregler auf der Position MIN
(Minimum) steht.
11
Prüfen Sie, ob der Kopfhörer (oder der Kopfhöreradapter) noch in der
Kopfhörerbuchse PHONES steckt.
11
Das Instrument ist eingeschaltet aber
es ist kein Ton zu hören, wenn man auf
der Tastatur spielt.
Sound
Prüfen Sie, ob die Funktion LOCAL CONTROL in den MIDI Einstellungen
eingeschaltet ist.
Der Klang verzerrt bei hoher
Lautstärke.
Ungewöhnliche Klanganteile oder
Geräusche sind bei bestimmten
Klavierklängen zu hören.
Reduzieren Sie die Lautstärke mit dem MASTER VOLUME Regler auf einen
Pegel, bei dem keine Verzerrungen mehr hörbar sind.
Pedale
USB MIDI, MIDI, Bluetooth® MIDI
Anhang
„MIDI Anleitung“
Seite 5
11
Um den Klang eines Konzertflügels auf einem Digital Piano möglichst
authentisch reproduzieren zu können, sind viele komplexe Klanganteile zu
berücksichtigen. Dabei handelt es sich beim CN17 um den Dämpfer Effekt
und andere charakteristische Merkmale, die den Klavierklang so einzigartig
machen.
Die Intensität dieser Klanganteile kann man verändern bzw. ausschalten.
30
31
Die Pedale funktionieren zeitweise
oder grundsätzlich nicht.
Prüfen Sie, ob die Steckverbindung des Pedalkabels richtig eingesteckt ist.
Beim Betätigen der Pedale macht
die Pedaleinheit einen instabilen
Eindruck.
Prüfen Sie, ob die Einstellschraube richtig justiert ist.
46
Beim Drücken und anschließenden
Loslassen einer der höchsten 18
Tasten klingt der Ton immer nach,
auch wenn das Dämpferpedal nicht
betätigt wird.
Das ist beabsichtigt und entspricht dem Klangverhalten eines akustischen
Flügels.
—
Prüfen Sie, ob der USB MIDI Treiber auf Ihrem Computer installiert ist.
41
Prüfen Sie, dass ‚USB Audio Gerät‘ oder ‚KAWAI USB MIDI‘ in den MIDI
Einstellungen Ihres Software Programmes für Eingang/Ausgang richtig
gewählt sind.
41
Stellen Sie sicher, dass keine Bluetooth MIDI Verbindung mit dem
Instrument besteht.
39
Prüfen Sie, ob die Bluetooth MIDI-Funktion des CN17 Digitalpianos
eingeschaltet ist.
39
Das Instrument ist per USB-Kabel
(oder per USB MIDI-Adapter) mit dem
Computer verbunden. Die MIDIDatenübertragung funktioniert aber
nicht.
Das Instrument kann keine
Verbindung via Bluetooth mit dem
Smart Device (z.B. Smartphone oder
Tablet) bzw. mit der App herstellen.
Stellen Sie sicher, dass die Bluetooth Funktion des Mobilgeräts bzw. der
App eingeschaltet ist.
Versuchen Sie die Verbindung auf Ihrem Mobilgerät mittels der Funktion
‚Gerät ignorieren‘ zu löschen.
Schalten Sie das CN17 Digitalpiano einmal aus und wieder ein und/oder
starten Sie Ihr Mobilgerät einmal neu.
42
Seite
46
Aufbauanleitung
Bitte lesen Sie die Aufbauanleitung einmal komplett durch, bevor Sie mit dem Aufbau des CN17 beginnen.
Stellen Sie sicher, dass für den Aufbau mindestens 2 Personen zur Verfügung stehen, insbesondere beim
Anheben des Spieltisches auf das Unterteil (wird unter Schritt 3 beschrieben).
 Beiliegende Teile
Vergewissern Sie sich vor dem Aufbau, dass alle Teile vollständig vorhanden sind.
Für den Aufbau benötigen Sie einen Kreuzschraubendreher, welcher nicht im Lieferumfang enthalten ist.
a Spieltisch
b Seitenteile
(links, rechts)
c Rückwand
d Pedaleinheit
Einstellschraube
e Netzteil
f Netzkabel
Schrauben Set
g Schraube (mit Unterlegscheibe und Federring)
x4
k Kopfhörerhalter Set x 1
Kopfhörerhalter x 1
Befestigungsschrauben x 2
h Holzschraube (lang, schwarz, 4 x 30 mm) x 2 *
i Holzschraube (kurz, schwarz, 4 x 20 mm) x 4 *
Anhang
j Holzschraube (silber, 4 x 16 mm) x 4
*B
ei Instrumenten in der weißen Ausführung werden
silberne Schrauben anstelle der schwarzen geliefert.
43
Aufbauanleitung
1. Zusammenbau des Unterteils
(Seitenteile b und Pedaleinheit d)
2. Befestigung der Rückwand c
Lösen Sie das Anschlusskabel unter der Pedaleinheit d und
ziehen Sie es heraus.
* Vergewissern Sie sich, dass die Einstellschraube an der Pedaleinheit
befestigt ist.
Führen Sie die vormonierte Schraube (auf der Unterseite der
Pedaleinheit d in die dafür vorgesehene Aussparung in der
Metallplatte am Seitenteil b ein.
Befestigen Sie die Rückwand c an den beiden Seitenteilen.
Verwenden Sie hierzu die zwei langen, schwarzen Holzschrauben
h* und lassen Sie vorläufig einen Abstand von 1-2 mm.
Achten Sie darauf, dass Sie die beiden Seitenteile nicht miteinander
vertauschen. Die Seitenteile müssen ganz dicht an der Pedaleinheit
anliegen.
Montieren Sie nun das untere Ende der Rückwand an der
Pedaleinheit. Verwenden Sie hierzu die vier kurzen schwarzen
Holzschraubn i*.
Stellen Sie das montierte Unterteil aufrecht auf.
Nehmen Sie nun die vier kurzen silbernen Holzschrauben j
und schrauben diese in die Öffnungen der Metallplatten (siehe
Abbildung) und befestigen Sie damit die Pedaleinheit mit dem
rechten und linken Seitenteil.
b
* Bei Instrumenten in der weißen Ausführung werden silberne Schrauben
anstelle der schwarzen geliefert.
b
d
d
dicht anliegend
b
b
d
b
d
h
Anschlusskabel lösen
b
b
b
c
h
d
i
d
i
i
i
nicht gerade ausgerichtet
Lösen
b
d
j
Anhang
j
44
Bereits vormontierte
Schraube
3. Montage des Spieltisches a
Stellen Sie sicher, dass für das nun folgende
Anheben des Spieltisches und dessen
Befestigung auf dem vormontierten Unterteil
mindestens 2 Personen zur Verfügung stehen.
Befestigen Sie nun den Spieltisch mit dem Unterteil. Verwenden
Sie dafür die vier Schrauben g (mit Unterlegscheibe und
Federring) für die Befestigung unter dem Spieltisch.
Heben Sie den Spieltisch a langsam an und legen Sie ihn
vorsichtig auf dem Unterteil ab.
Positionieren Sie den Spieltisch so, dass Sie – von oben
betrachtet – jeweils den hinteren schwarzen Metallwinkel an
den Seitenteilen des Unterteils sehen können.
Schieben Sie den Spieltisch vorsichtig nach hinten bis die
Haken (unter dem Spieltisch) über den Metallwinkeln der
Seitenteile liegen.
Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht die
Finger einklemmen, wenn Sie den Spieltisch
auf dem Unterteil positionieren.
Ziehen Sie alle Schrauben gut an um
sicherzustellen, dass der Spieltisch einen
guten Halt auf dem Unterteil hat.
Anderenfalls kann es zu schweren Verletzungen
kommen.
Frontansicht
a
a
a
1
b
b
a
2
a
b
b
c
d
b
a
Anhang
a
g
b
b
g
45
Aufbauanleitung
4. Pedalkabel und Netzteil anschließen
6. Justieren der Einstellschraube
Stecken Sie das Pedalkabel in die PEDAL Buchse unter dem
Spieltisch.
Drehen Sie die Einstellschraube gegen den Uhrzeigersinn,
bis sie den Fußboden berührt und der Pedaleinheit eine gute
Stabilität verleiht.
Schließen Sie das eine Ende des Netzadapterkabels e an die
DC IN Buchse des CN17 an.
Mit den Kabelhaltern können Sie die Kabel befestigen.
Kabelhalter
Wenn das Instrument bewegt wird, drehen Sie
die Schraube immer ganz rein oder schrauben
Sie sie ganz ab. Wenn das Instrument an einem
neuen Platz aufgestellt wird, stellen Sie die
Einstellschraube wieder so ein, dass sie den
Fußboden fest berührt.
* Achten Sie auf die Richtung!
5. Befestigung des Kopfhörerhalters (optional)
Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten, dann befestigen
Sie den Kopfhörerhalter mit den beiden Holzschrauben unter
dem Spieltisch (siehe Abbildung).
a
Anhang
k
b
46
Demo Song Liste
Taste
Nr.
Klang (Song Titel)
Komponist
A0
B0
C1
D1
E1
F1
G1
A1
B1
C2
D2
E2
F2
G2
A2
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Concert Grand (La Campanella)
Studio Grand (Original)
Mellow Grand (Sonata No.30 Op.109)
Modern Piano (Original)
Classic E.Piano (Original)
Modern E.Piano (Original)
Jazz Organ (Original)
Church Organ (Chorale Prelude “Wachet auf, ruft uns die Stimme.”)
Harpsichord (French Suite No.6)
Vibraphone (Original)
String Ensemble (Le quattro stagioni: la “Primavera”)
Slow Strings (Original)
Choir (Londonderry Air)
New Age Pad (Original)
Atmosphere (Original)
Liszt
Kawai
Beethoven
Kawai
Bach
Kawai
Vivaldi
Kawai
Irish folk song
Kawai
Taste
Nr.
Song Titel
Komponist
A0
A#0
B0
C1
C#1
D1
D#1
E1
F1
F#1
G1
G#1
A1
A#1
B1
C2
C#2
D2
D#2
E2
F2
F#2
G2
G#2
A2
A#2
B2
C3
C#3
D3
D#3
E3
F3
F#3
G3
G#3
A3
A#3
B3
C4
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
Twinkle, Twinkle, Little Star
I’m A Little Teapot
Mary Had A Little Lamb
London Bridge
Row, Row, Row Your Boat
Frère Jacques
Old MacDonald Had A Farm
Hark The Herald Angels Sing
Jingle Bells
Deck The Halls
O Come All Ye Faithful
Joy To The World
Silent Night
We Wish You A Merry Christmas
Battle Hymn Of The Republic
Yankee Doodle
Londonderry Air
Clementine
Auld Lang Syne
Oh Susanna
The Camptown Races
When The Saints Go Marching In
The Entertainer
William Tell Overture
Andante from Symphony No.94 (Haydn)
Für Elise
Clair De Lune
Skater’s Waltz
Blue Danube Waltz
Gavotte (Gossec)
Waltz Of The Flowers
Bridal Chorus
Wedding March
Pomp And Circumstance
When Irish Eyes Are Smiling
Chiapanecas
Santa Lucia
Funiculì Funiculà
Romance De L’amour
My Wild Irish Rose
French folk song
Traditional
American folk song
Traditional
American folk song
French folk song
American folk song
Mendelssohn
Traditional
Welsh Air
J.Reading
Traditional
Traditional
British folk song
Traditional
American folk song
Irish folk song
American folk song
Scottish folk song
S.C.Foster
S.C.Foster
American folk song
S.Joplin
Rossini
Haydn
Beethoven
Debussey
E.Waldteuful
Strauss
Gossec
Tchaikovsky
Wagner
Mendelssohn
Elgar
E.R.Ball
Mexican folk song
Naplish folk song
L.Denza
Spanish folk song
Chauncy Alcote
Anhang
Concert Magic Song Liste
47
Übersicht der Übungsstücke der Lesson Funktion
Nr. Alfred’s Basic Piano Library Lesson Book Level 1A
1
Right & Left
1
Step Right Up!
2
Left & Right
2
The Carousel
3
Merrily We Roll Along/O’er the Deep Blue Sea
3
Hail to Thee, America!
4
Hand-Bells
4
Brother John
5
Jolly Old Saint Nicholas
5
Good Sounds
6
Old MacDonald
6
The Cuckoo
7
Batter Up!
7
Money Can’t Buy Ev’rything!
8
My Clever Pup
8
Ping-Pong
9
The Zoo
9
Grandpa’s Clock
10 Playing in a New Position
10 When the Saints Go Marching In
11 Sailing
11 G’s in the “BAG”
12 Skating
12 Join the Fun
13 Wishing Well
13 Oom-Pa-pa!
14 Rain, Rain!
14 The Clown
15 A Happy Song
15 Thumbs on C!
16 Position C
16 Waltz Time
17 A Happy Song
17 Good King Wenceslas
18 See-Saws
18 The Rainbow
19 Just a Second!
19 Yankee Doodle
20 Balloons
20 The Windmill
21 Who’s on Third?
21 Indians
22 Mexican Hat Dance
22 New Position G
23 Rock Song
23 Pedal Play
24 Rockets
24 Harp Song
25 Sea Divers
25 Concert Time
26 Play a Fourth
26 Music Box Rock
27 July the Fourth!
27 A Cowboy’s Song
28 Old Uncle Bill
28 The Magic Man
29 Love Somebody
29 The Greatest Show on Earth!
30 My Fifth
30 The Whirlwind
31 The Donkey
31 The Planets
32 Position G
32 C Major Scale Piece
33 Jingle Bells!
33 G Major Scale Piece
34 Willie & Tillie
34 Carol in G Major
35 A Friend Like You
35 The Same Carol in C Major
36 My Robot
36 French Lullaby
37 Rockin’ Tune
37 Sonatina
38 Indian Song
38 When Our Band Goes Marching By!
39 Raindrops
40 It’s Halloween!
Anhang
41 Horse Sense
48
Nr. Alfred’s Basic Piano Library Lesson Book Level 1B
Nr. Burgmüller 25 (25 Etudes Faciles, Opus 100)
Czerny 30 (Etudes de Mécanisme, Opus 849)
1
La candeur
2
Arabesque
3
Pastorale
Beyer 106 (Vorschule im Klavierspiel, Opus 101)
4
Petite réunion
No. 1 (1-1 to 1-12)
5
Innocence
No. 2 (2-1 to 2-8)
6
Progrès
No. 3 to No. 106
7
Courant Limpide
8
La gracieuse
9
La chasse
No. 1 to No. 30
10 Tendre fleur
11 La bergeronnette
12 Adieu
13 Consolation
14 La styrienne
15 Ballade
16 Douce plainte
17 Babillarde
18 Inquiétude
19 Ave Maria
20 Tarentelle
21 Harmonie des anges
22 Barcarolle
23 Retour
24 L’hirondelle
25 La chevaleresque
 Noten für die Übungsstücke der Lesson Funktion
Anhang
Für die Übungsstücke der Lesson Funktion können Sie Noten käuflich erwerben. Fragen Sie Ihren Fachhändler.
49
Spezifikationen
 Kawai CN17 Digitalpiano
Tastatur 88 gewichtete Tasten
Responsive Hammer Compact II (RHC II) Mechanik
Klangherkunft Harmonic Imaging™ (HI), Technologie mit 88 Tasten Piano Sampling
Interne Klänge
Concert Grand, Studio Grand, Mellow Grand, Modern Piano, Classic E.Piano, Modern E.Piano,
Jazz Organ, Church Organ, Harpsichord, Vibraphone, String Ensemble, Slow Strings, Choir,
New Age Pad, Atmosphere
Polyphonie max. 192 Noten
Hall Typen Room, Lounge, Small Hall, Concert Hall, Live Hall, Cathedral
Interner Recorder 3 Songs – max. 10.000 Noten
Lesson Funktion Übungsstücke von Alfred, Burgmüller, Czerny und Beyer
Metronom Taktarten: 1/4, 2/4, 3/4, 4/4, 5/4, 3/8, 6/8
Tempo: 10-300 BPM
Demo Songs 15 Songs
Keyboard Modi Dual Modus (Lautstärkeverhältnis einstellbar)
Vierhand Modus
Virtual Technician
Smart-Modus: 10 Voreinstellungen
Erweiterter Modus: Touch Curve, Damper Resonance, Key-off Effect, Hammer Delay,
(einstellbar über die Topboard Simulation, Decay Time, Minimum Touch, Stretch Tuning,
iPad-App) Temperament, Temperament Key, User Key Volume, Half-Pedal Adjust,
Soft Pedal Depth
Sonstige Funktionen Damper Resonance, Reverb, Touch, Tuning, Transpose, Brilliance, Spatial Headphone Sound,
Phones Type, Auto Power Off, Bluetooth MIDI, Transmit Program Change Number, MIDI Channel,
Local Control, Multi-timbral mode
Bluetooth* Bluetooth (Ver. 4.0; GATT kompatibel)
Konform mit der Bluetooth Low Energy MIDI Spezifikation
Pedale Sustain (Halbpedal-fahig), Soft, Sostenuto
Anschlüsse MIDI (IN/OUT), Kopfhörer × 2, USB to HOST
Lautsprecher 12 cm × 2
Verstärkerleistung 20 W × 2
Leistungsaufnahme 11 W
Tastaturabdeckung Versenkbar
Abmessungen 1360 (B) × 405 (T) × 855 (H) mm (Notenpult nicht aufgestellt)
Gewicht 39 kg
Anhang
Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden.
* Die Bluetooth Funktionalität ist nicht in jedem Verkaufsland im CN17 Digitalpiano enthalten.
50
04349-16-10021
For Brazil
APPROVED
TA-2016/2398
Este equipamento opera em caráter secundário, isto é, não tem
direito a proteção contra interferência prejudicial, mesmo de
estações do mesmo tipo e não pode causar interferência a
sistemas operando em caráter primário.
Para consultas, visite: www.anatel.gov.br
For South Africa
La operación de este equipo está sujeta a las siguientes dos condiciones:
(1) es posible que este equipo o dispositivo no cause interferencia perjudicial y
(2) este equipo o dispositivo debe aceptar cualquier interferencia, incluyendo la
que pueda causar su operación no deseada.
PIANO DIGITAL
MARCA: KAWAI
MODELO: MBH7BLZ07
IFETEL: NYCE/CT/1083/16/TS
For Mexico
Le présent appareil est conforme aux CNR d’Industrie Canada applicables aux
appareils radio exempts de licence. L’exploitation est autorisée aux deux
conditions suivantes :
(1) l’appareil ne doit pas produire de brouillage;
(2) l’utilisateur de l’appareil doit accepter tout brouillage radioélectrique subi,
même si le brouillage est susceptible d’en compromettre le fonctionnement.
This device complies with Industry Canada’s licence-exempt RSSs. Operation is
subject to the following two conditions:
(1) This device may not cause interference; and
(2) This device must accept any interference, including interference that may
cause undesired operation of the device.
For Canada
It is strictly forbidden to use antenna except designated. This equipment must
not be co-located or operated in conjunction with any other antenna or
transmitter.
For USA, Canada
經型式認證合格之低功率射頻電機,非經許可,公司、商號或使用者均不得擅自變
更頻率、加大功率或變更原設計之特性及功能。
低功率射頻電機之使用不得影響飛航安全及干擾合法通信;經發現有干擾現象時,
應立即停用,並改善至無干擾時方得繼續使用。前項合法通信,指依電信法規定作
業之無線電通信。低功率射頻電機須忍受合法通信或工業、科學及醫療用電波輻射
性電機設備之干擾。
Marca: KAWAI
Modelo: MBH7BLZ07
C-17079
For Singapore
Complies with
IMDA Standards
DA107248
해당 무선설비는 전파혼신 가능성이 있으므로 인명안전과 관련된 서비스는 할
수없습니다
B 급 기기(가정용 방송통신기자재)
이 기기는 가정용(B급)전자파적합기기로서 주로 가정에서 사용하는 것을
목적으로 하며, 모든 지역에서 사용할 수 있습니다.
인증을받은 상표
KAWAI
이름:
기자재 명칭:
특정소출력 무선기기(무선데이터통신시스템용 무선기기)
모델명:
MBH7BLZ07
제조년 월:
제품에 붙어있는 라벨을 확인하시기 바랍니다.
제조자:
Kawai Musical Instruments Manufacturing Co., Ltd.
원산지:
일본
For Argentina
4.
5.
6.
7.
8.
3.
2.
1.
For Korea
1. ■ 使用频率:2.4 - 2.4835 GHz
■ 等效全向辐射功率(EIRP):天线增益<10dBi 时:≤100 mW 或≤20 dBm
■ 最大功率谱密度:天线增益<10dBi 时:≤20 dBm / MHz(EIRP)
■ 载频容限:20 ppm
■ 帯外发射功率(在2.4-2.4835GHz 頻段以外)≤-80 dBm / Hz (EIRP)
■ 杂散发射(辐射)功率(对应载波±2.5 倍信道带宽以外):
≤-33 dBm / 100 kHz (2.4 - 2.4835 GHz)
2. 不得擅自更改发射频率、加大发射功率(包括额外加装射频功率放大器),不得擅自外接
天线或改用其它发射天线;
3. 使用时不得对各种合法的无线电通信业务产生有害干扰;一旦发现有干扰现象时,应立
即停止使用,并采取措施消除干扰后方可继续使用;
4. 使用微功率无线电设备,必须忍受各种无线电业务的干扰或工业、科学及医疗应用设备
的辐射干扰;
5. 不得在飞机和机场附近使用。
For China
第十四條
第十二條
For Taiwan
Information about Bluetooth®
Copyright © 2018 Kawai Musical Instruments Mfg. Co.,Ltd. All Rights Reserved.
CN17 Bedienungsanleitung
818876
KPSZ-0967 R101
OW1111G-S1809
Printed in Indonesia
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising