Hilti PRA 30 Benutzerhandbuch
PRA 30
Bedienungsanleitung
de
Mode d’emploi
fr
Operating instructions
Istruzioni d’uso
Manual de instrucciones
Manual de instruções
Gebruiksaanwijzing
Brugsanvisning
Bruksanvisning
Bruksanvisning
Käyttöohje
Οδηγιες χρησεως
Használati utasítás
Instrukcja obsługi
Инструкция по зксплуатации
en
it
es
pt
nl
da
sv
no
fi
el
hu
pl
ru
Návod k obsluze
cs
Upute za uporabu
hr
Návod na obsluhu
Navodila za uporabo
Ръководство за обслужване
Instrucţiuni de utilizare
Kulllanma Talimatı
Lietošanas pamācība
Instrukcija
Kasutusjuhend
IНСТРУКЦIЯ З ЕКСПЛУАТАЦIЇ
Пайдалану бойынша басшылық
sk
sl
bg
ro
tr
ar
lv
lt
et
uk
kk
ja
ko
zh
cn
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
1
ఁ
ఀ
௿
௼
௽
௾
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
௻
௺
௹
2
3
௻
௺
௹
௼
4
35$
35$
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
35$
ORIGINAL BEDIENUNGSANLEITUNG
PRA 30 Laserempfänger/Fernbedienung
Lesen Sie die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme unbedingt durch.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung immer beim Gerät auf.
Geben Sie das Gerät nur mit Bedienungsanleitung an andere Personen weiter.
Inhaltsverzeichnis
Seite
1 Allgemeine Hinweise
1
2 Beschreibung
2
3 Technische Daten
3
4 Sicherheitshinweise
3
5 Inbetriebnahme
4
6 Bedienung
4
7 Pflege und Instandhaltung
5
8 Entsorgung
6
9 Herstellergewährleistung Geräte
6
10 FCC‑Hinweis (gültig in USA)/IC-Hinweis (gültig
in Kanada)
7
11 EG-Konformitätserklärung (Original)
7
1 Die Zahlen verweisen jeweils auf Abbildungen. Die
Abbildungen zum Text finden Sie auf den ausklappba-
ren Umschlagseiten. Halten Sie diese beim Studium der
Anleitung geöffnet.
Im Text dieser Bedienungsanleitung bezeichnet »das Gerät« immer den Laserempfänger PRA 30 (03).
Bedienfeld 1
@ Taste Ein/Aus
; Neigungseingabetaste "Plus"/Richtungstaste "Nach
rechts" bzw. "Nach oben" (mit PRA 90)
= Einheitentaste
% Lautstärketaste
& Neigungseingabetaste "Minus"/Richtungstaste
"Nach links" bzw. "Nach unten" (mit PRA 90)
( Taste "Automatisches Ausrich)
+
§
ten"/"Überwachungsmodus" (vertikal)
(doppelter Tastendruck)
Detektionsfeld
Markierungskerbe
Anzeige
PRA 30 Laserempfänger-Anzeige 2
@ Anzeige der Position des Laserempfängers relativ
zur Höhe der Laserebene
; Batteriezustandsanzeige
= Lautstärkeanzeige
% Abstandsanzeige zur Laserebene
1 Allgemeine Hinweise
1.1 Signalwörter und ihre Bedeutung
GEFAHR
Für eine unmittelbar drohende Gefahr, die zu schweren
Körperverletzungen oder zum Tod führt.
WARNUNG
Für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu
schweren Körperverletzungen oder zum Tod führen kann.
VORSICHT
Für eine möglicherweise gefährliche Situation, die zu
leichten Körperverletzungen oder zu Sachschaden führen
könnte.
1.2 Erläuterung der Piktogramme und weitere
Hinweise
Warnzeichen
Warnung vor
allgemeiner
Gefahr
Warnung vor
ätzenden
Stoffen
Warnung vor
gefährlicher
elektrischer
Spannung
Symbole
HINWEIS
Für Anwendungshinweise und andere nützliche Informationen.
>1/4s
Vor
Benutzung
Bedienungsanleitung
lesen
Abfälle der
Wiederverwertung
zuführen
Nicht in den
Strahl
blicken
1
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
de
de
Ort der Identifizierungsdetails auf dem Gerät
Die Typenbezeichnung und die Serienkennzeichnung
sind auf dem Typenschild Ihres Geräts angebracht.
Übertragen Sie diese Angaben in Ihre Bedienungsanleitung und beziehen Sie sich bei Anfragen an unsere
Vertretung oder Servicestelle immer auf diese Angaben.
Typ:
Generation: 03
Serien Nr.:
2 Beschreibung
2.1 Bestimmungsgemässe Verwendung
Das Gerät ermöglicht in Kombination mit einem Rotationslaser des Typs PR 30‑HVS Funktionen per Fernbedienung
zu bedienen und den Laserstrahl mittels Detektion zu lokalisieren. Diese Bedienungsanleitung beschränkt sich auf die
Beschreibung der Bedienung des Laserempfängers PRA 30. Für die Funktionen der Fernbedienung beachten Sie bitte
die Angaben in der Bedienungsanleitung des PR 30‑HVS.
Das Gerät in Kombination mit dem PR 30‑HVS ist bestimmt zum Ermitteln, Übertragen und Überprüfen von
waagrechten Höhenverläufen, vertikalen und geneigten Ebenen und rechten Winkeln. Anwendungsbeispiele sind das
Übertragen von Meter- und Höhenrissen, das Bestimmen von rechten Winkeln bei Wänden, das vertikale Ausrichten
auf Referenzpunkte und die Erstelllung von geneigten Ebenen.
Befolgen Sie die Angaben zu Betrieb, Pflege und Instandhaltung in der Bedienungsanleitung.
Berücksichtigen Sie die Umgebungseinflüsse. Benutzen Sie das Gerät nicht, wo Brand‑ oder Explosionsgefahr besteht.
Manipulationen oder Veränderungen am Gerät sind nicht erlaubt.
2.2 Merkmale
Das Gerät kann entweder von Hand gehalten oder mit dem passenden Halter auf Nivellierlatten, Holzlatten, Gestellen
usw. angebracht werden.
2.3 Anzeigeelemente
HINWEIS
Das Displayfeld des Geräts verfügt über mehrere Symbole zur Darstellung verschiedener Sachverhalte.
Anzeige der Position des Laserempfängers relativ zur Höhe der Laserebene
Batteriezustandsanzeige
Lautstärke
Abstandsanzeige
Sonstige Anzeigen
Die Anzeige der Position des Laserempfängers in Bezug auf die Höhe
der Laserebene zeigt durch einen Pfeil die Richtung an, in die der Laserempfänger bewegt werden muss, um sich genau auf gleicher Ebene wie
der Laser zu befinden.
Die Batteriezustandsanzeige zeigt die Restkapazität der Batterie an.
Wird kein Lautstärkesymbol angezeigt, ist das akustische Signal ausgeschaltet. Wird ein Balken angezeigt, ist die Lautstärke "Leise" eingestellt.
Werden zwei Balken angezeigt, ist die Lautstärke "Normal" eingestellt.
Werden drei Balken angezeigt, ist die Lautstärke "Laut" eingestellt.
Zeigt den genauen Abstand des Laserempfängers zur Laserebene in der
gewünschten Masseinheit an.
Sonstige Anzeigen im Display beziehen sich auf den Rotationslaser
PR 30‑HVS im Rahmen der Fernbedienung. Beachten Sie hierfür die
Angaben in der Bedienungsanleitung des PR 30‑HVS.
2.4 Lieferumfang
1
Laserempfänger/Fernbedienung PRA 30 (03)
2
Batterien (AA-Zellen)
1
1
Bedienungsanleitung PRA 30
Herstellerzertifikat
2
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
3 Technische Daten
Technische Änderungen vorbehalten!
Operationsbereich Detektion (Durchmesser)
Mit PR 30-HVS typisch: 2…500 m (6 bis 1600 ft)
Akustischer Signalgeber
3 Lautstärken mit der Möglichkeit zur Unterdrückung
Flüssigkristallanzeige
Beidseitig
Bereich der Abstandsanzeige
±52 mm (±2 in)
Anzeigebereich der Laserebene
±0,5 mm (±0.02 in)
Länge des Detektionsfelds
120 mm (5 in)
Zentrumsanzeige von Gehäuseoberkante
75 mm (3 in)
Markierungskerben
Auf beiden Seiten
Detektionsfreie Wartezeit vor Selbstabschaltung
15 min
Abmessungen
160 mm (6.3 in) × 67 mm (2.6 in) × 24 mm (0.9 in)
Gewicht (inklusive Batterien)
0,25 kg (0.6 lbs)
Energieversorgung
2 AA‑Zellen
Batterielebensdauer (Alkalimangan)
Betriebstemperatur
Temperatur +20 °C (+68 °F): ca. 40 h (abhängig von der
Qualität der Alkalimanganbatterien)
-20…+50 °C (-4 bis +122 °F)
Lagertemperatur
-25…+60 °C (-13 bis +140 °F)
Schutzklasse
IP 66
(gemäss IEC 60529), ausser Batteriefach
2 m (6.5 ft)
Falltesthöhe 1
de
1 Falltest wurde im Empfängerhalter PRA 83 auf flachen Beton unter Standardumgebungsbedingungen (MIL-STD-810G) durchgeführt.
4 Sicherheitshinweise
4.1 Grundlegende Sicherheitsvermerke
Neben den sicherheitstechnischen Hinweisen in den
einzelnen Kapiteln dieser Bedienungsanleitung sind
folgende Bestimmungen jederzeit strikt zu beachten.
h)
i)
4.2 Allgemeine Sicherheitsmassnahmen
Halten Sie beim Arbeiten andere Personen, insbesondere Kinder, vom Wirkungsbereich fern.
b) Überprüfen Sie das Gerät vor dem Gebrauch. Falls
das Gerät beschädigt ist, lassen Sie es in einem
Hilti Service-Center reparieren.
c) Lassen Sie das Gerät nur durch ein Hilti Service‑Center reparieren.
d) Machen Sie keine Sicherheitseinrichtungen unwirksam und entfernen Sie keine Hinweis- und
Warnschilder.
e) Nach einem Sturz oder anderen mechanischen
Einwirkungen muss das Gerät in einem Hilti Service‑Center überprüft werden.
f) Stellen Sie bei der Verwendung mit Adaptern sicher, dass das Gerät richtig eingesetzt ist.
g) Halten Sie das Detektionsfeld sauber, um Fehlmessungen zu vermeiden.
a)
j)
Obwohl das Gerät für den harten Baustelleneinsatz konzipiert ist, sollten Sie es, wie andere optische und elektrische Geräte (Feldstecher, Brille,
Fotoapparat) sorgfältig behandeln.
Obwohl das Gerät gegen den Eintritt von Feuchtigkeit geschützt ist, sollten Sie es trockenwischen, bevor Sie es im Transportbehälter verstauen.
Der Betrieb des Geräts in unmittelbarer Nähe der
Ohren kann Gehörschäden verursachen. Bringen
Sie das Gerät nicht in unmittelbare Nähe der Ohren.
4.2.1 Elektrisch
Die Batterien dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen.
b) Überhitzen Sie die Batterien nicht und setzen Sie
sie nicht einem Feuer aus. Die Batterien können exa)
3
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
de
plodieren oder es können toxische Stoffe freigesetzt
werden.
c) Laden Sie die Batterien nicht auf.
d) Verlöten Sie die Batterien nicht im Gerät.
e) Entladen Sie die Batterien nicht durch
Kurzschliessen, sie können dadurch überhitzen
und Verbrennungen verursachen.
f) Öffnen Sie die Batterien nicht und setzen Sie sie
nicht übermässiger mechanischer Belastung aus.
4.3 Sachgemässe Einrichtung der Arbeitsplätze
a)
Vermeiden Sie, bei Ausrichtarbeiten auf Leitern,
eine abnormale Körperhaltung. Sorgen Sie für sicheren Stand und halten Sie jederzeit das Gleichgewicht.
b) Verwenden Sie das Gerät nur innerhalb der definierten Einsatzgrenzen.
c) Messungen durch oder auf Glasscheiben oder
durch andere Objekte können das Messresultat
verfälschen.
d) Das Arbeiten mit Messlatten in der Nähe von Hochspannungsleitungen ist nicht erlaubt.
4.4 Elektromagnetische Verträglichkeit
Obwohl das Gerät die strengen Anforderungen der einschlägigen Richtlinien erfüllt, kann Hilti die Möglichkeit
nicht ausschliessen, dass das Gerät durch starke Strahlung gestört wird, was zu einer Fehloperation führen kann.
In diesem Fall oder anderen Unsicherheiten müssen Kontrollmessungen durchgeführt werden. Ebenfalls kann Hilti
nicht ausschliessen dass andere Geräte (z.B. Navigationseinrichtungen von Flugzeugen) gestört werden.
5 Inbetriebnahme
GEFAHR
Mischen Sie keine neuen und alten Batterien. Verwenden
Sie keine Batterien von verschiedenen Herstellern oder
mit unterschiedlichen Typenbezeichnungen.
5.1 Batterien einsetzen 3
GEFAHR
Setzen Sie keine beschädigten Batterien ein.
HINWEIS
Das Gerät darf nur mit Batterien betrieben werden, die
gemäss internationalen Standards hergestellt wurden.
1.
2.
3.
Öffnen Sie das Batteriefach des Geräts.
Setzen Sie die Batterien in das Gerät ein.
HINWEIS Beachten Sie beim Einsetzen die Polarität
der Batterien!
Schliessen Sie das Batteriefach.
6 Bedienung
2.
6.1 Gerät ein‑ und ausschalten 1
Drücken Sie die Taste Ein/Aus.
Beachten Sie, dass alle Fernbedienungstasten des
PRA 30 nur mit einem PR 30‑HVS Rotationslaser
funktionieren. Die Funktionen der Tasten entnehmen Sie
bitte der Bedienungsanleitung des PR 30‑HVS.
6.2.2 Arbeiten mit dem Laserempfänger im
Empfängerhalter PRA 80 4
1.
2.
3.
4.
5.
6.
6.2 Arbeiten mit dem Laserempfänger
Der Laserempfänger kann für Distanzen (Radien) bis
250 m (800 ft) benutzt werden. Die Anzeige des Laserstrahls erfolgt optisch und akustisch.
6.2.1 Arbeiten mit dem Laserempfänger als
Handgerät
1.
Drücken Sie die Taste Ein/Aus.
4
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
Halten Sie das Gerät direkt in die Ebene des rotierenden Laserstrahls.
7.
Öffnen Sie den Verschluss am PRA 80.
Setzen Sie das Gerät in den Empfängerhalter PRA 80
ein.
Schliessen Sie den Verschluss am PRA 80.
Schalten Sie das Gerät mit der Taste Ein/Aus ein.
Öffnen Sie den Drehgriff.
Befestigen Sie den Empfängerhalter PRA 80 durch
Schliessen des Drehgriffs sicher an der Teleskopstange oder Nivellierstange.
Halten Sie das Gerät mit dem Detektionsfeld direkt
in die Ebene des rotierenden Laserstrahls.
6.2.3 Arbeiten mit dem Laserempfänger im
Empfängerhalter PRA 83 4
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Drücken Sie das Gerät schräg in die Gummihülle des
PRA 83, bis diese das Gerät vollständig umschliesst.
Achten Sie darauf, dass sich das Detektionsfeld und
die Tasten auf der Vorderseite befinden.
Stecken Sie das Gerät zusammen mit der Gummihülle an das Griffstück. Die magnetische Halterung verbindet Hülle und Griffstück miteinander.
Schalten Sie das Gerät mit der Taste Ein/Aus ein.
Öffnen Sie den Drehgriff.
Befestigen Sie den Empfängerhalter PRA 83 durch
Schliessen des Drehgriffs sicher an der Teleskopoder Nivellierstange.
Halten Sie das Gerät mit dem Detektionsfeld direkt
in die Ebene des rotierenden Laserstrahls.
6.2.4 Arbeiten mit dem Höhenübertragungsgerät
PRA 81 4
1.
2.
3.
4.
5.
Öffnen Sie den Verschluss am PRA 81.
Setzen Sie das Gerät in das Höhenübertragungsgerät PRA 81 ein.
Schliessen Sie den Verschluss am PRA 81.
Schalten Sie das Gerät mit der Taste Ein/Aus ein.
Halten Sie das Gerät mit dem Detektionsfeld direkt
in die Ebene des rotierenden Laserstrahls.
6.
7.
Positionieren Sie das Gerät so, dass die Abstandsanzeige "0" anzeigt.
Messen Sie den gewünschten Abstand mit Hilfe des
Massbandes.
6.2.5 Einheiteneinstellung
Mit der Einheitentaste können Sie die gewünschte Genauigkeit der digitalen Anzeige einstellen (mm/cm/aus).
6.2.6 Lautstärkeeinstellung
Beim Einschalten des Geräts ist die Lautstärke auf "Normal" eingestellt. Durch Drücken der Lautstärketaste kann
die Lautstärke geändert werden. Sie können zwischen
den vier Optionen "Leise", "Normal", "Laut" und "Aus"
wählen.
6.2.7 Menüoptionen
Drücken Sie beim Einschalten des Geräts für zwei Sekunden die Taste Ein/Aus.
Die Menüanzeige erscheint im Anzeigefeld.
Verwenden Sie die Einheitentaste, um zwischen metrischen und angloamerikanischen Einheiten umzuschalten.
Verwenden Sie die Lautstärketaste, um die schnellere
Folge des akustischen Signals dem Detektionsbereich
oberhalb oder unterhalb der Markierungskerbe zuzuordnen.
Schalten Sie das Gerät aus, um die Einstellungen zu
speichern.
7 Pflege und Instandhaltung
7.1 Reinigen und trocknen
1.
2.
3.
4.
Staub von Oberfläche wegblasen.
Anzeigefelder bzw. Detektionsfeld nicht mit den Fingern berühren.
Nur mit einem sauberen und weichen Tuch reinigen.
Das Tuch wenn nötig mit reinem Alkohol oder etwas
Wasser befeuchten.
HINWEIS Keine anderen Flüssigkeiten verwenden,
da diese die Kunststoffteile angreifen können.
Trocknen Sie Ihre Ausrüstung unter Einhaltung der
Temperaturgrenzwerte, die in den technischen Daten angegeben sind.
HINWEIS Achten Sie speziell im Winter/Sommer
auf die Temperaturgrenzwerte, wenn Sie Ihre Ausrüstung z. B. im Fahrzeuginnenraum aufbewahren.
7.2 Lagern
Nass gewordene Geräte auspacken. Geräte, Transportbehälter und Zubehör trocknen (unter Beachtung der Betriebstemperatur) und reinigen. Ausrüstung erst wieder
einpacken, wenn sie völlig trocken ist.
Führen Sie nach längerer Lagerung oder längerem Transport Ihrer Ausrüstung vor Gebrauch eine Kontrollmessung
durch.
Entnehmen Sie vor längeren Lagerzeiten die Batterien
aus dem Gerät. Durch auslaufende Batterien kann das
Gerät beschädigt werden.
7.3 Transportieren
Verwenden Sie für den Transport oder Versand Ihrer
Ausrüstung entweder die Originalverpackung von Hilti
oder eine gleichwertige Verpackung.
VORSICHT
Nehmen Sie vor dem Transport oder Versand die Batterien aus dem Gerät.
7.4 Kalibrieren durch Hilti Kalibrierservice
Wir empfehlen die regelmässige Überprüfung des Systems durch den Hilti Kalibrierservice zu nutzen, um die
Zuverlässigkeit gemäss Normen und rechtlichen Anforderungen gewährleisten zu können.
Der Hilti Kalibrierservice steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, das System mindestens
einmal jährlich kalibrieren zu lassen.
Im Rahmen des Hilti Kalibrierservice wird bestätigt, dass
die Spezifikationen des geprüften Systems am Tag der
5
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
de
de
Prüfung den technischen Angaben der Bedienungsanleitung entsprechen.
Bei Abweichungen von den Herstellerangaben wird das
gebrauchte Messgerät wieder neu eingestellt. Nach der
Justierung und Prüfung wird eine Kalibrierplakette am Gerät angebracht und mit einem Kalibrierzertifikat schriftlich
bestätigt, dass das System innerhalb der Herstellerangaben arbeitet.
Kalibrierzertifikate werden immer benötigt für Unternehmen, die nach ISO 900X zertifiziert sind.
Ein Hilti Kontakt in Ihrer Nähe gibt Ihnen gerne weitere
Auskunft.
8 Entsorgung
GEFAHR
Bei unsachgemässem Entsorgen der Ausrüstung können folgende Ereignisse eintreten:
Beim Verbrennen von Kunststoffteilen entstehen giftige Abgase, an denen Personen erkranken können.
Batterien können explodieren und dabei Vergiftungen, Verbrennungen, Verätzungen oder Umweltverschmutzung
verursachen, wenn sie beschädigt oder stark erwärmt werden.
Bei leichtfertigem Entsorgen ermöglichen Sie unberechtigten Personen, die Ausrüstung sachwidrig zu verwenden.
Dabei können Sie sich und Dritte schwer verletzen sowie die Umwelt verschmutzen.
Hilti-Geräte sind zu einem hohen Anteil aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt. Voraussetzung für eine
Wiederverwertung ist eine sachgemässe Stofftrennung. In vielen Ländern ist Hilti bereits eingerichtet, Ihr Altgerät zur
Verwertung zurückzunehmen. Fragen Sie den Hilti Kundenservice oder Ihren Verkaufsberater.
Nur für EU Länder
Werfen Sie elektronische Messgeräte nicht in den Hausmüll!
Gemäss Europäischer Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte und Umsetzung in nationales
Recht müssen verbrauchte Elektrowerkzeuge getrennt gesammelt und einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.
Entsorgen Sie die Batterien nach den nationalen Vorschriften
9 Herstellergewährleistung Geräte
Hilti gewährleistet, dass das gelieferte Gerät frei von
Material- und Fertigungsfehler ist. Diese Gewährleistung
gilt unter der Voraussetzung, dass das Gerät in Übereinstimmung mit der Hilti Bedienungsanleitung richtig eingesetzt und gehandhabt, gepflegt und gereinigt wird, und
dass die technische Einheit gewahrt wird, d.h. dass nur
Original Hilti Verbrauchsmaterial, Zubehör und Ersatzteile
mit dem Gerät verwendet werden.
genstehen. Insbesondere haftet Hilti nicht für unmittelbare oder mittelbare Mangel- oder Mangelfolgeschäden, Verluste oder Kosten im Zusammenhang
mit der Verwendung oder wegen der Unmöglichkeit der Verwendung des Gerätes für irgendeinen
Zweck. Stillschweigende Zusicherungen für Verwendung oder Eignung für einen bestimmten Zweck werden ausdrücklich ausgeschlossen.
Diese Gewährleistung umfasst die kostenlose Reparatur
oder den kostenlosen Ersatz der defekten Teile während
der gesamten Lebensdauer des Gerätes. Teile, die dem
normalen Verschleiss unterliegen, fallen nicht unter diese
Gewährleistung.
Für Reparatur oder Ersatz sind Gerät oder betroffene
Teile unverzüglich nach Feststellung des Mangels an die
zuständige Hilti Marktorganisation zu senden.
Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht zwingende nationale Vorschriften entge-
6
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
Die vorliegende Gewährleistung umfasst sämtliche Gewährleistungsverpflichtungen seitens Hilti und ersetzt alle
früheren oder gleichzeitigen Erklärungen, schriftlichen
oder mündlichen Verabredungen betreffend Gewährleistung.
10 FCC‑Hinweis (gültig in USA)/IC-Hinweis (gültig in Kanada)
VORSICHT
Dieses Gerät hat in Tests die Grenzwerte eingehalten, die
in Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen für digitale Geräte der Klasse B festgeschrieben sind. Diese Grenzwerte
sehen für die Installation in Wohngebieten einen ausreichenden Schutz vor störenden Abstrahlungen vor. Geräte
dieser Art erzeugen und verwenden Hochfrequenzen und
können diese auch ausstrahlen. Sie können daher, wenn
sie nicht den Anweisungen entsprechend installiert und
betrieben werden, Störungen des Rundfunkempfangs
verursachen.
Es kann aber nicht garantiert werden, dass bei bestimmten Installationen nicht doch Störungen auftreten können.
Falls dieses Gerät Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursacht, was durch Aus- und Wiedereinschalten des Geräts festgestellt werden kann, ist der
Benutzer angehalten, die Störungen mit Hilfe folgender
Massnahmen zu beheben:
Die Empfangsantenne neu ausrichten oder versetzen.
Den Abstand zwischen Gerät und Empfänger vergrössern.
Das Gerät an die Steckdose eines Stromkreises anschliessen, der unterschiedlich ist zu dem des Empfängers.
Lassen Sie sich von Ihrem Händler oder einem erfahrenen
Radio- und Fernsehtechniker helfen.
HINWEIS
Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich
von Hilti erlaubt wurden, können das Recht des Anwenders einschränken, das Gerät in Betrieb zu nehmen.
Diese Vorrichtung entspricht Paragraph 15 der FCCBestimmungen und RSS‑210 der IC.
Die Inbetriebnahme unterliegt folgenden zwei Bedingungen:
Dieses Gerät sollte keine schädigende Abstrahlung erzeugen.
Das Gerät muss jegliche Abstrahlung aufnehmen, inklusive Abstrahlungen die unerwünschte Operationen bewirken.
11 EG-Konformitätserklärung (Original)
Bezeichnung:
Typenbezeichnung:
Generation:
Konstruktionsjahr:
Laserempfänger/Fernbedienung
PRA 30
Hilti Aktiengesellschaft, Feldkircherstrasse 100,
FL‑9494 Schaan
03
2013
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass dieses
Produkt mit den folgenden Richtlinien und Normen
übereinstimmt: 2004/108/EG, 2006/95/EG, 2011/65/EU,
1999/5/EG, EN 300 440‑2 V1.4.1, EN 301 489‑1 V1.9.2,
EN 301 489‑17 V2.2.1, EN ISO 12100.
Paolo Luccini
Head of BA Quality and Process Management
Business Area Electric Tools & Accessories
04/2013
Matthias Gillner
Head BU Measuring Systems
BU Measuring Systems
04/2013
Technische Dokumentation bei:
Hilti Entwicklungsgesellschaft mbH
Zulassung Elektrowerkzeuge
Hiltistrasse 6
86916 Kaufering
Deutschland
7
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
de
Hilti Corporation
Printed: 08.07.2013 | Doc-Nr: PUB / 5143018 / 000 / 01
2068540 / A4
2068540
Hilti = registered trademark of Hilti Corp., Schaan
W 4305 | 0613 | 00-Pos. 1 | 1
Printed in Germany © 2013
Right of technical and programme changes reserved S. E. & O.
*2068540*
LI-9494 Schaan
Tel.: +423 / 234 21 11
Fax: +423 / 234 29 65
www.hilti.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising