NAD | C 388 | manual | NAD C 388 Hybrid Digital DAC Amplifier Benutzerhandbuch

NAD C 388 Hybrid Digital DAC Amplifier Benutzerhandbuch
NEDERLANDS
Bedienungsanleitung
SVENSKA
DEUTSCH
ITALIANO
ESPAÑOL
FRANÇAIS
Digital-DAC-Hybrid-Verstärker
ENGLISH
C 388
РУССКИЙ
®
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
ENGLISH
FRANÇAIS
ESPAÑOL
ITALIANO
DEUTSCH
NEDERLANDS
1. Anleitungen lesen - Alle Sicherheits- und Bedienungshinweise vor der
Gerätebenutzung aufmerksam lesen.
2. Anleitungen aufbewahren - Die Sicherheits- und Bedienungshinweise zum
späteren Nachschlagen aufbewahren.
3. Warnungen beachten - Alle Warnhinweise am Gerät und in der
Bedienungsanleitung befolgen.
4. Anleitungen befolgen - Alle Anleitungen für Betrieb und Benutzung des
Gerätes befolgen.
5. Reinigung - Ziehen Sie vor der Reinigung des Gerätes den Netzstecker aus
der Steckdose. Keine flüssigen Reinigungsmittel oder Spraydosen-Reiniger
verwenden, sondern nur mit einem feuchten Tuch reinigen.
6. Zusatzgeräte - Keine Zusatzgeräte verwenden, die vom Hersteller nicht
empfohlen sind. Sie könnten zu Gefahren führen.
7. Wasser und Feuchtigkeit - Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe
von Wasser, z. B. neben einer Badewanne, Waschschüssel, Spüle oder einem
Wäschekessel, in einem nassen Keller oder neben Schwimmbecken u. ä.
8. Zubehör - Stellen Sie dieses Gerät nicht auf unstabile Handwagen, Ständer,
Stative, Konsolen oder Tische. Wenn das Gerät herunterfällt, könnten Kinder
oder Erwachsene schwere Verletzungen davontragen, und das Gerät könnte
schwer beschädigt werden. Verwenden Sie nur Handwagen, Ständer, Stative,
Konsolen oder Tische, die vom Hersteller empfohlen oder mit dem Gerät
zusammen verkauft worden sind. Jeder Geräteeinbau sollte nur in vom Hersteller
empfohlenem Einbauzubehör und unter Beachtung der Herstelleranleitung
erfolgen.
9.
Wagen - Steht das Gerät auf einem Wagen, sollte dieser vorsichtig
bewegt werden. Schnelles Anhalten, überhöhte Kraftanwendung und
unebene Bodenflächen können dazu führen, daß der Wagen mit dem
Gerät umkippt.
10. Luftzirkulation - Schlitze und Gehäuseöffnungen dienen der Luftzirkulation,
sollen einen zuverlässigen Betrieb sicherstellen und das Gerät dabei von
Überhitzung schützen. Diese Öffnungen dürfen nicht blockiert oder abgedeckt
werden. Das Gerät darf daher niemals auf ein Bett, Sofa, einen Teppich oder
ähnliche Oberflächen gestellt werden. Es kann nur dann in einer festen
Installation wie einem Einbauschrank oder Rack untergebracht werden, wenn
für eine ausreichende Lüftung gesorgt wird und die Herstellerhinweise dabei
beachtet werden.
11. Netzanschluß - Dieses Gerät darf nur an Spannungsquellen betrieben werden,
die im Etikett auf dem Gerät angegeben sind und nur an Netzsteckdosen
mit Schutzleiter angeschlossen werden. Wenn Sie nicht sicher sind, welche
Spannungsversorgung Sie in Ihrem Hause haben, wenden Sie sich an Ihren
Händler oder an das örtliche Elektrizitätswerk.
12. Netzkabelschutz - Das Verlegen von Netzkabeln muß so erfolgen, daß
Kabelquetschungen durch Darauftreten oder daraufliegende Gegenstände
ausgeschlossen sind. Dabei sollte besonders auf die Leitung in Steckernähe,
Mehrfachsteckdosen und am Geräteauslaß geachtet werden.
13. Netzstecker - Wenn der Netzstecker oder eine Gerätekupplung mit einem
Trenngerät verbunden ist, muß das Trenngerät immer in Betrieb sein.
14. Erdung der Außenantenne - Wird eine Außenantenne oder ein Kabelsystem an
das Gerät angeschlossen, muß sichergestellt werden, daß die Antenne oder das
Kabelsystem geerdet ist, um einen gewissen Schutz gegen Spannungsspitzen
und statische Aufladungen zu bieten. Artikel 810 des National Electrical
Code, ANSI/NFPA 70, enthält Informationen zur geeigneten Erdung des
Antennenmastes und Trägergerüstes, zur Erdung der Leitung einer AntennenEntladeeinheit, zur Größe des Erders, Position der Antennen-Entladeeinheit, zum
Anschließen und zu den Anforderungen von Erdern.
SVENSKA
РУССКИЙ
2
HINWEIS FÜR INSTALLATEURE VON KABEL-TV-SYSTEMEN
Wir möchten die Installateure von Kabel-TV-Systemen auf den Abschnitt 820-40 des
NEC aufmerksam machen, in dem Richtlinien für sachgemäße Erdung zu finden sind
und in dem insbesondere festgelegt ist, daß die Kabelerdung mit dem Erdungssystem
des Gebäudes verbunden werden soll, und zwar so nahe wie möglich an der
Kabeleinführung.
15. Blitz - Ziehen Sie zum besonderen Schutz bei Gewitter oder wenn das Gerät
unbeaufsichtigt über längere Zeit nicht verwendet wird, den Netzstecker aus
der Steckdose und das Antennenkabel aus der Antennen- oder Kabelsteckdose.
Dadurch wird das Gerät vor Blitz- oder Überspannungsschäden geschützt.
16. Hochspannungsleitungen - Eine Außenantennenanlage sollte nicht in direkter
Nachbarschaft von Hochspannungsleitungen oder anderen elektrischen Lichtoder Netzleitungen, oder wo sie in solche Hochspannungsleitungen fallen
kann, installiert werden. Bei der Installation eines Außenantennensystems muß
äußerst vorsichtig vorgegangen werden, um Hochspannungsleitungen nicht zu
berühren. Der Kontakt mit solchen Leitungen kann tödlich sein.
17. Überlastung - Wandsteckdosen, Verlängerungskabel oder integrierte
Mehrfachsteckdosen dürfen nicht überlastet werden. Gefahr von elektrischem
Schlag und Feuer.
18. Flammenquellen - Keine offenen Flammenquellen, wie z. B. brennende Kerzen,
auf das Gerät stellen.
19. Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten - Niemals irgendwelche
Fremdkörper durch die Gehäuseöffnungen in das Gerät stecken. Sie könnten
Teile mit gefährlichen Spannungen berühren oder einen Kurzschluß auslösen,
der ein Feuer verursachen oder zu einem Stromschlag führen könnte. Niemals
Flüssigkeiten, welcher Art auch immer, auf das Gerät schütten.
20. Kopfhörer - Übermäßiger Schalldruck von Ohr- oder Kopfhörern kann zu
Gehörverlust führen.
21. Schaden mit erforderlicher Reparatur - Ziehen Sie den Geräte-Netzstecker
aus der Steckdose und lassen Sie von qualifizierten Fachkräften eine Reparatur
durchführen, wenn:
a. das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.
b. Flüssigkeit in das Gerät geschüttet worden ist oder Fremdkörper
hineingefallen sind.
c. das Gerät Regen oder Wasser ausgesetzt worden ist.
d. das Gerät trotz Beachtung der Bedienungsanleitung nicht normal
funktioniert. Betätigen Sie nur Einsteller, die in der Bedienungsanleitung
erwähnt werden. Die fehlerhafte Einstellung anderer Einsteller kann zu
Beschädigung führen und erfordert häufig den enormen Aufwand eines
qualifizierten Technikers, um den normalen Geräte-Betriebszustand
wiederherzustellen.
e. das Gerät heruntergefallen oder in irgendeiner Weise beschädigt worden ist.
f. wenn das Gerät auffallende Veränderungen in der Leistung aufweist. Dies ist
meistens ein Anzeichen dafür, daß eine Reparatur oder Wartung notwendig
ist.
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
ENGLISH
Um einen stromschlag zu verhindern, muss der stecker mit dem breiten stift
vollständig in der breiten buchse eingesteckt werden.
Wenn die Batterie unsachgemäß ausgetauscht wird, besteht Explosionsgefahr.
Tauschen Sie sie nur durch den gleichen oder einen gleichwertigen Typ aus.
Das gerät darf keinen tropfenden oder spritzenden flüssigkeiten ausgesetzt werden,
und flüssigkeitsgefüllte gegenstände wie z. B. Vasen dürfen nicht auf das gerät gestellt
werden.
Das Blitzsymbol mit Pfeil in einem gleichseitigen Dreieck soll den
Benutzer vor einer nicht isolierten, für das Risiko eines elektrischen
Schlages für Personen ausreichend hohen gefährlichen Spannung im
Innern des Gerätegehäuses warnen.
Der Netzstecker dient als Trennvorrichtung und sollte während des
bestimmungsgemäßen Gebrauchs immer leicht bedienbar bleiben. Um das Gerät
vollständig vom Stromnetz zu trennen, sollte der Netzstecker komplett aus der
Steckdose herausgezogen werden.
Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer
darauf aufmerksam machen, dass die mit dem Gerät gelieferte
Dokumentation wichtige Betriebs- und Wartungshinweise enthält.
Batterien dürfen nicht übermäßiger Hitze wie z. B. direkte Sonneneinstrahlung, Feuer
o. ä. ausgesetzt werden.
ESPAÑOL
WARNUNG
Dieses Gerät wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen gegen
Hochfrequenzstörungen der EU-RICHTLINIE 2004/108/EU.
HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ
Am Ende seiner Nutzungsdauer darf dieses Gerät nicht mit dem normalen
Hausmüll entsorgt, sondern muß an einer Sammelstelle für Elektro- und
Elektronikschrott abgegeben werden. Die Symbole auf dem Gerät, in der
Bedienungsanleitung und auf der Verpackung weisen darauf hin.
HINWEIS ZUR AUFSTELLUNG
Um eine ausreichende Lüftung zu gewährleisten, stellen Sie sicher, daß um das Gerät
herum genügend Platz vorhanden ist (gemessen von den Außenabmessungen und
evtl. hervorstehenden Teilen). Mindestabstände:
Linke und rechte Seite: 10 cm
Rückwand: 10 cm
Gehäusedeckel: 10 cm
Die Materialien können entsprechend ihrer Kennzeichnung
wiederverwendet werden. Durch Wiederverwendung, Recycling von Rohstoffen
oder anderen Arten von Altgeräte-Recycling leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum
Schutz unserer Umwelt.
Weitere Informationen über Ihre zuständige Abfallbeseitungsstelle erhalten Sie bei
Ihrer örtlichen Verwaltung.
DEUTSCH
DIE GERÄTE MÜSSEN AN EINER GEERDETEN NETZSTECKDOSE ANGESCHLOSSEN
WERDEN.
FRANÇAIS
WARNUNG
Um die gefahr von feuer oder stromschlägen zu verringern, sollte das gerät weder
regen noch feuchtigkeit ausgesetzt werden.
ITALIANO
22. Ersatzteile - Wenn Ersatzteile benötigt werden, stellen Sie sicher, daß der
Servicetechniker Original-Ersatzteile vom Hersteller oder zumindest solche mit
denselben Eigenschaften wie die Originalteile verwendet hat. Nicht autorisierte
Ersatzteile können Feuer, elektrischen Schlag oder andere Gefahren verursachen.
23. Batterieentsorgung - Beim Entsorgen von verbrauchten Batterien, die gesetzlichen
Bestimmungen und lokalen Entsorgungsvorschriften beachten.
24. Sicherheitsüberprüfung - Bitten Sie den Servicetechniker nach
allen Wartungen oder Reparaturen an diesem Gerät darum, eine
Sicherheitsüberprüfung durchzuführen und den einwandfreien Betriebszustand
des Gerätes festzustellen.
25. Wand oder Deckenmontage - Das Gerät darf an eine Wand oder Decke nur den
Herstellerhinweisen entsprechend montiert werden.
NOTIEREN SIE DIE MODELLNUMMER
(SIE KÖNNEN SIE JETZT NOCH SEHEN).
Modell- und Seriennummer Ihres neuen C 388 befinden sich hinten am Gehäuse.
Damit Sie diese Nummern zukünftig griffbereit haben, empfehlen wir Ihnen, sie hier
NEDERLANDS
aufzuschreiben:
Modellnr .................................................................................................
Seriennr .................................................................................................
SVENSKA
FCC
Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht demnach den Grenzwerten für ein digitales
Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der Richtlinien der US-Fernmeldebehörde (FCC). Diese
Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz gegen störende Interferenzen bei Installationen in Wohngebieten bieten. Dieses Gerät erzeugt und verwendet Hochfrequenzenergie und kann diese abgeben, und es kann schädliche Interferenzen mit Funkübertragungen auslösen, wenn es nicht gemäß der Anleitung installiert und betrieben wird.
Es lässt sich jedoch nicht vollständig ausschließen, dass solche Störungen in manchen
Installationen auftreten. Wenn dieses Gerät störende Interferenzen zum Radio- und Fernsehempfang verursacht (was durch Aus- und Einschalten des Geräts festgestellt werden
kann), wird dem Benutzer nahegelegt, die Interferenz durch eines oder mehrere der
folgenden Verfahren zu beheben:
• Die Empfangsantenne anders ausrichten oder anderswo platzieren.
• Den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößern.
• Das Gerät in eine Steckdose eines Netzkreises einstecken, der nicht mit dem des
Empfängers identisch ist.
• Den Händler oder einen erfahrenen Radio- und Fernsehtechniker zu Rate ziehen.
РУССКИЙ
VORSICHT
Nach nicht von Nad Electronics genehmigten änderungen des geräts darf dieses
unter umständen nicht mehr verwendet werden.
NAD ist ein Warenzeichen von NAD Electronics International, einem Unternehmensbereich von Lenbrook Industries Limited
Copyright 2016, NAD Electronics International, ein Unternehmensbereich von Lenbrook Industries Limited
3
EINFÜHRUNG
ERSTE SCHRITTE
KARTONINHALT
EINFÜHRUNG
Im Lieferumfang des C 388 sind folgende Komponenten enthalten:
• 2 abnehmbare Netzkabel
• Die Fernbedienung SR 9 mit zwei AA-Batterien
• Bluetooth-Antenne
• Schnellanleitung
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
FRANÇAIS
FRONTPLATTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
RÜCKSEITE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
MDC CLASSIC UPGRADE-STECKPLATZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
DD HDM-1 (DIRECT DIGITAL HDMI) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
DD USB 2.0. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
MDC BluOS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
VERWENDUNG DER BIBLIOTHEK DER FERNBEDIENUNG SR 9. . . . . . . . 11
BEWAHREN SIE DIE VERPACKUNG AUF
Bitte bewahren Sie den Versandkarton und sämtliches Verpackungsmaterial
auf. Wenn Sie umziehen oder Ihren C 388 aus einem anderen Grund
transportieren müssen, ist es am sichersten, wenn Sie den C 388 in seiner
Originalverpackung transportieren. Leider mussten wir die Erfahrung
machen, dass viele NAD-Geräte beim Transport durch unzureichende
Verpackung beschädigt werden. Deshalb: Bitte bewahren Sie den
Versandkarton auf!
BETRIEB
Wählen Sie einen Standort mit ausreichender Luftzirkulation und
genügend Abstand an den Seiten und der Geräterückseite. Achten Sie
auf eine ungehinderte Sicht innerhalb von ca. 8 Metern zwischen der
Frontplatte des C 388 und Ihrer bevorzugten Hör-/Sichtposition, damit eine
zuverlässige Kommunikation mit der Infrarot-Fernbedienung sichergestellt
ist. Der C 388 hat eine leichte Wärmeentwicklung, die allerdings
benachbarte Komponenten nicht beeinträchtigen sollte.
ESPAÑOL
ENGLISH
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
ERSTE SCHRITTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
KARTONINHALT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
AUSWAHL DES STANDORTS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
ZURÜCKSETZEN DES C 388 AUF DIE WERKSEINSTELLUNGEN. . . . . . . . . 4
ITALIANO
DEUTSCH
NEDERLANDS
VERWENDEN DES C 388. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
ZUGANG ZUM HAUPTMENÜ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
NAVIGIEREN DURCH DIE MENÜOPTIONEN UND VORNEHMEN VON
ÄNDERUNGEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
SOURCE SETUP (SIGNALQUELLEN-EINSTELLUNG). . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
ENABLED (AKTIVIERT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
NAME. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
SETTINGS (EINSTELLUNGEN). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
TONE CONTROLS (TONREGELUNG). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
BASS, TREBLE, BALANCE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
FILTERS (FILTER). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
PRE OUT/SUBWOOFER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
SPEAKER CHANNEL (LAUTSPRECHERKANAL). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
TEMPORARY DISPLAY (VORÜBERGEHENDE ANZEIGE). . . . . . . . . . . . . . . 13
DIMMER (VERDUNKELUNGS). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
NETWORK STANDBY (NETZWERKBEREITSCHAFT). . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
AUTO STANDBY (AUTOMATISCHER STANDBY). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
AUTO SENSE (AUTOM. WAHRNEHMUNG). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
IR CHANNEL (IR-KANAL). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
IR LEARNING DEVICE (IR-LERNGERÄT). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
BT WORK MODE (BT-ARBEITSMODUS). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
C 388 ALS BLUETOOTH-SENKE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
C 388 ALS BLUETOOTH-QUELLE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
VOLUME DISPLAY MODE (LAUTSTÄRKE-ANZEIGEMODUS) . . . . . . . . . . 17
FIRMWARE VERSION (FIRMWARE-VERSION). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
FIRMWARE UPGRADE (FIRMWARE-AKTUALISIERUNG). . . . . . . . . . . . . . . 17
MDC CARD UPGRADE (MDC-KARTEN-UPGRADE). . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
BluOS SETUP (BluOS-SETUP). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
REFERENZ
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
SVENSKA
РУССКИЙ
4
AUSWAHL DES STANDORTS
ZURÜCKSETZEN DES C 388 AUF DIE WERKSEINSTELLUNGEN
Drücken Sie die beiden a SOURCE s-Tasten auf der Frontplatte und halten
Sie diese gedrückt, bis auf dem Display der Hinweis FACTORY RESET
(Zurücksetzen auf Werkseinstellung) erscheint. Lassen Sie dann beide
a SOURCE s-Tasten wieder los.
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
NAD
ENGLISH
FRONTPLATTE
Hybrid Digital DAC Amplifier C 388
VOLUME
FRANÇAIS
SOURCE
© NAD C388
2 STANDBY-TASTE
• Drücken Sie die Taste STANDBY, um den C 388 vom Standby-Modus
aus einzuschalten. Die Einschaltanzeige leuchtet nicht mehr gelb,
sondern blau.
• Mit einer erneuten Betätigung der Bereitschaftstaste wird der C 388
wieder in den Bereitschaftsmodus versetzt. Die Einschaltanzeige
leuchtet nicht mehr blau, sondern gelb.
• Die Taste (Standby) kann den C 388 nicht aktivieren, wenn POWER
(NETZ) auf der Rückseite ausgeschaltet ist.
WICHTIGE HINWEISE
Um die Taste (Standby) zu aktivieren, muss Folgendes erfolgen: .
a Das mitgelieferte Netzkabel vom C 388 muss an einer Stromquelle
angeschlossen sein.
b Der Schalter POWER (NETZ) auf der Rückseite muss auf ON (EIN)
gestellt sein.
3 TASTEN NAVIGATION UND ENTER
• Die Navigationstasten [d/f/a/s] und die [ENTER]-Taste
ermöglichen das Navigieren durch die einzelnen Menüoptionen
und Auswahlmöglichkeiten.
• Mit [d/f/a/s] können Sie in den angezeigten Optionen nach
oben, nach unten, nach links oder nach rechts navigieren.
• Die mittlere runde Taste wird als ENTER-Taste bezeichnet und in
der Regel zum Abschluß einer Auswahl, Prozedur, Sequenz oder
anderen entsprechenden Funktion verwendet.
4 KOPFHÖRER
• Eine 6,3-mm-Stereo-Klinkenbuchse, an die alle gängigen Kopfhörer
mit beliebiger Impedanz angeschlossen werden können,
ermöglicht das Musikhören über Kopfhörer.
• Die Lautstärke-, BALANCE- und Klangeinsteller arbeiten
dann für den Kopfhörerbetrieb. Um Kopfhörer mit anderen
Anschlusssteckern wie z. B. 3,5-mm-Klinkenstecker anzuschließen,
können entsprechende Adapter verwendet werden.
6
7
8
ESPAÑOL
5 ANZEIGE
• Hier werden je nach den ausgewählten Einstellungen visuelle und
Menüinformationen angezeigt.
• Auf dem Display erscheinen die folgenden Optionen des
Hauptmenüs: „Source Setup“ (Quellen-Setup), „Settings“
(Einstellungen) und „BluOS Setup“ (nur bei Installation des MDC
BluOS-Moduls verfügbar).
• Die SR 9-Fernbedienung und die Navigationstasten [d/f/a/s]
sowie die [ENTER]-Taste auf der Frontplatte ermöglichen
das Navigieren durch die einzelnen Menüoptionen und
Auswahlmöglichkeiten.
6 FERNBEDIENUNGSSENSOR
• Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor, und
drücken Sie eine Taste.
• Setzen Sie den Fernbedienungs-Sensor des C 388 keiner
starken Lichtquelle, wie z. B. direktem Sonnenlicht oder direkter
Beleuchtung, aus, da sonst der C 388 u. U. mit der Fernbedienung
nicht bedient werden kann.
Entfernung: Etwa sieben Meter vom Fernbedienungssensor.
Winkel: Etwa 30° in jeder Richtung vom Fernbedienungssensor.
7 a SOURCE s
• Drücken Sie auf a SOURCE oder SOURCE s, um die gewünschten
Quellen auszuwählen.
8 VOLUME (LAUTSTÄRKE)
• Mit dem Einsteller VOLUME kann die Gesamtlautstärke der an
die Lautsprecher gesendeten Signale eingestellt werden. Die
Lautstärkeregelung wird durch perfektes Signal-Tracking und
Kanal-Balance charakterisiert. Der Betrieb ist äußerst linear und
geräuscharm.
• Drehen Sie diesen Regler im Uhrzeigersinn, um die Lautstärkepegel
zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um diese zu verringern.
• Der Standardlautstärkepegel beträgt -20dB.
ITALIANO
STROMANZEIGE
• Diese Anzeige leuchtet gelb, wenn sich das Gerät im
Bereitsschaftsmodus befindet.
• Wenn der C 388 aus dem Bereitschaftsmodus eingeschaltet wird,
erscheint diese Anzeige nicht mehr gelb, sondern blau.
5
DEUTSCH
4
NEDERLANDS
3
SVENSKA
1
2
РУССКИЙ
1
5
DENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
RÜCKSEITE
ENGLISH
10 11
12
13
RIGHT
SPEAKERS
A
LEFT
BT
ANTENNA
M o d u l a r
D e s i g n
C o n s t r u c t i o n
POWER
GND
RS232
SERVICE
RIGHT
FRANÇAIS
M o d u l a r
D e s i g n
C o n s t r u c t i o n
PHONO IN
1
2
1
L
L
LINE 1 IN
LINE 2 IN
L
PRE-OUT/SUBW
IR
L
IN
MM
Serial No./N de serie
2
OPTICAL IN
R
SPEAKERS
B
ON
LEFT
100-120V/220-240V~50/60Hz
TRIGGER +12V
IN
OUT
R
R
R
COAXIAL IN
© NAD C388
ESPAÑOL
1
2
3
4
5
6
7
8
9
ACHTUNG!
Bitte nehmen Sie alle Anschlüsse an Ihrem C 388 erst dann vor, wenn die Einheit aus der Steckdose ausgesteckt ist. Bitte stellen Sie sicher, daß der C 388 vor
dem Herstellen von Verbindungen ausgeschaltet oder vom Netz getrennt ist.
ITALIANO
1 COAX 1-2, OPT 1-2
• Am entsprechenden optischen oder koaxialen digitalen Ausgang
von Quellen anschließen, wie z. B. CD- oder BD/DVD-Player, digitale
Kabelbox, digitaler Tuner und andere Komponenten.
DEUTSCH
2 PHONO IN, LINE 1-2 IN
PHONO: Eingang für ein MM-Tonabnehmersystem (Moving
Magnet). Verbinden Sie Ihren Plattenspieler über ein zweifaches,
gummiisoliertes Anschlußkabel mit diesem Eingang, wenn Sie ein MMTonabnehmersystem verwenden.
LINE1, LINE 2: Eingang für Line-Level-Quellen, wie beipielsweise
CD-Player, Tuner oder andere kompatible Geräte. Verwenden Sie
einen doppelten RCA-zu-RCA-Anschluss, um den linken und rechten
Audioausgang (Audio Output) des Quellgeräts an diesen Eingang
anzuschließen.
NEDERLANDS
3 PRE-OUT/SUBW
• Diese Ausgangsanschlüsse haben eine doppelte Funktion. Sie
werden entweder als PRE-OUT- oder SUBWOOFER-Anschlüsse
verwendet.
• Schalten Sie den C 388 und die verbundenen externen Geräte
immer aus, bevor Sie etwas an den PRE- OUT/SUBW-Buchsen
anschließen oder davon trennen.
SVENSKA
PRE-OUT
• The PRE OUT/SUBW sockets make it possible to use the C 388 as a
full range preamplifier to an external power amplifier.
• Verwenden Sie ein Dual-RCA-Kabel, um PRE-OUT/SUBW mit dem
entsprechenden analogen Audioeingang kompatibler Geräte (z. B.
Verstärker, Receiver oder andere Geräte) zu verbinden.
• PRE-OUT/SUBW wird von den Lautstärkeeinstellungen des
C 388 beeinflusst. Drehen Sie den Lautstärkeregler, um den
Ausgangspegel der PRE OUT/SUBW-Buchsen einzustellen.
РУССКИЙ
SUBWOOFER
• Verwenden Sie ein Dual-RCA-Kabel, um PRE OUT/SUBW am LowLevel-Eingang eines aktiven Subwoofers anzuschließen.
• Niederfrequenzinformationen bis zu 150 Hz werden an den
angeschlossenen Subwoofer über PRE OUT/SUBW gesendet.
6
4 IR IN/IR OUT
• Diese Minibuchsen akzeptieren und liefern elektrische
Fernbedienungssteuercodes, die auf IndustriestandardProtokollen basieren und für die Anwendung von IR-Repeatern,
Mehrraumsystemen und verwandten Technologien geeignet sind.
• Alle NAD-Geräte mit Infrarotein- und -ausgängen sind mit dem
C 388 voll kompatibel. Bei Fremdgeräten sollten Sie mit den
jeweiligen Produktspezialisten klären, ob die Geräte mit den
Infrarot-Funktionen des C 388 kompatibel sind.
IR IN
• Zur Fernbedienung des C 388 wird dieser Eingang mit dem
Ausgang eines IR (Infrarot)-Repeaters (Xantech oder gleichwertig)
oder eines anderen Gerätes verbunden.
IR OUT
• IR OUT an der IR IN-Buchse eines kompatiblen Geräts anschließen.
• Das verlinkte kompatible Gerät steuern, indem seine eigene
Fernbedienung zum C 388 Infrarot-Receiver weitergeleitet wird.
5 TRIGGER +12V
+12V TRIGGER OUT
• Der Ausgang +12-V-TRIGGER OUT wird zu Steuerung von externen
Geräten verwendet, die über einen +12-V-Triggereingang verfügen.
• Schließen Sie diesen +12V TRIGGER OUT mithilfe eines
Monokabel mit 3,5-mm-Stecker an die entsprechende +12V DCEingangsbuchse des anderen Geräts an.
• Dieser Ausgang liefert 12V, wenn der C 388 eingeschaltet ist und 0V,
wenn das Gerät aus oder im Bereitschaftsmodus ist.
+12V TRIGGER IN
• Wenn dieser Eingang von einer 12-V-DC-Versorgung ausgelöst
wird, kann der C 388 per Fernzugriff aus dem Standby-Modus von
kompatiblen Geräten wie Verstärker, Vorverstärker, Receiver usw.
eingeschaltet werden. Wenn die 12-V-DC-Versorgung unterbrochen
ist, kehrt der C 388 zum Standby-Modus zurück.
• Verbinden Sie diesen +12 V-Trigger-Eingang mithilfe eines
Monokabels mit einem 3,5-mm-Stecker mit der entsprechenden
+12 V DC-Ausgangsbuchse am Fernkomponenten. Um diese
Funktion nutzen zu können,muss das steuernde Gerät mit einem
12-V-Triggerausgang ausgerüstet sein.
DENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
8 SICHERUNGSHALTER
• Nur qualifizierte Servicetechniker von NAD haben Zugriff auf
diesen Sicherungshalter. Das Öffnen dieses Sicherungshalters kann
Schäden verursachen und somit die Garantie des C 388 ungültig
machen.
FRANÇAIS
ESPAÑOL
ITALIANO
12 MASSEANSCHLUSS
• Stellen Sie sicher, dass der C 388 an einer geerdeten Wandsteckdose
angeschlossen ist.
• Gegebenenfalls können Sie diesen Masseanschluss verwenden,
um eine Phono- oder Plattenspielerquelle für PHONO-Eingang mit
Masse zu verbinden.
• Falls eine separate Erdung erforderlich ist, verwenden Sie
diesen Anschluss, um den C 388 zu erden. Ein Massedraht o.ä.
kann verwendet werden, um den C 388 an Masse über diesen
Masseanschluss zu verbinden. Ziehen Sie den Anschluss hinterher
fest, um den Draht zu befestigen.
BEISPIELSABBILDUNG FÜR DIE ERDUNG DES C 388 ÜBER DEN
MASSEANSCHLUSS AN DER RÜCKWAND
DEUTSCH
7 POWER (NETZSCHALTER)
• Schließen Sie den C 388 an Netzstrom an.
• Wenn der Schalter POWER (NETZ) auf ON (EIN) gestellt ist, wechselt
der C 388 in den Standby-Modus (angezeigt durch den gelben
Statuszustand der Netz-LED auf der Frontplatte).
• Drücken Sie die Standby-Taste auf der Frontplatte oder die Taste
[ON] (Ein) auf der SR 9-Fernbedienung, um den C 388 vom StandbyModus auf ON (Ein) zu schalten.
• Wenn Sie den C 388 über längere Zeit nicht verwenden wollen (z. B.
während Sie verreist sind), stellen Sie den Netzschalter (POWER) auf
OFF (Aus).
• Es ist nicht möglich, den C 388 über die STANDBY-Taste an der
Frontplatte oder die Taste [ON] (Ein) der SR 9-Fernbedienung
einzuschalten, wenn der Netzschalter (POWER) an der Rückwand
ausgeschaltet ist.
11 BLUETOOTH-ANTENNENANSCHLUSS
• Verbinden Sie die im Lieferumfang enthaltene Bluetooth-Antenne
mit diesem Bluetooth-Antennenanschluss.
NEDERLANDS
HINWEISE
• Verwenden Sie einen Draht mit einem Durchmesser von höchstens
1,2908 mm (16 AWG). Die Verbindungen zum C 388 können mit
Bananensteckern hergestellt werden.
• Blanker Draht oder Stifte können ebenfalls verwendet werden. Lösen
Sie hierzu die Kunststoffmutter des Terminals, stellen Sie eine saubere,
ordentliche Verbindung her und ziehen Sie wieder fest an. Um die
Gefahr eines Kurzschlusses zu verringern, sollte für den Anschluß
höchstens etwa ein Zentimeter blanker Draht oder Adernendhülse
verwendet werden und keine losen Litzen vorhanden sind.
10 SERVICE
• Wird nur für Wartungszwecke verwendet. Ist nicht für die
Verwendung durch Verbraucher bestimmt.
13 RS 232
NAD ist auch Vertragspartner von AMX und Crestron und unterstützt
diese externen Geräte vollständig. Gehen Sie bitte zur NAD-Website
bezüglich Informationen über AMX- und Crestron-Kompatibilität
mit NAD. Weitere Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem NADAudiospezialisten.
• Schließen Sie diese Schnittstelle mittels eines seriellen RS-232Kabels (nicht im Lieferumfang enthalten) an einen Windows®
kompatiblen PC an, damit der C 388 mittels kompatibler externer
Steuerungen fernbedient werden kann.
• Informationen über RS232-Protokolldokumente und das PCSchnittstellenprogramm sind auf der NAD-Website aufgeführt.
SVENSKA
WICHTIGE HINWEISE
• Die blauen Anschlüsse dürfen keinesfalls mit der Masse (Erde)
verbunden werden.
• Verbinden Sie die blauen Anschlüsse weder miteinander noch mit einem
gemeinsamen Massegerät.
• Verbinden Sie den Ausgang dieses Verstärkers nicht mit einem
Headphone-Adapter, Lautsprecherschalter oder einem Gerät, das für
den linken und rechten Kanal die gleiche Masse verwendet.
9 NETZEINGANG
• Der C 388 wird mit zwei separaten Netzkabeln geliefert. Wählen Sie
das für Ihre Region geeignete Netzkabel.
• Bevor Sie dieses Kabel mit einer spannungsführenden
Netzsteckdose verbinden, stellen Sie sicher, daß es zuerst fest mit
der Netzeingangsbuchse des C 388 verbunden ist.
• Entfernen Sie das Netzkabel immer zuerst von der Netzsteckdose,
bevor Sie es von der Netzeingangsbuchse des C 388 abziehen.
РУССКИЙ
6 SPEAKERS (LAUTSPRECHER)
• Der C 388 verfügt über zwei Sätze von Lautsprecheranschlüssen
(SPEAKER), die funktionsmäßig identisch sind (Parallelanschluss).
• Schließen Sie die mit „R+“ und „R-“ gekennzeichneten rechten
Lautsprecheranschlüsse an den entsprechenden Anschlüssen „+“
und „-“ des designierten rechten Lautsprechers an. Wiederholen
Sie die gleichen Schritte für die linken Lautsprecheranschlüsse des
C 388 und den entsprechenden linken Lautsprecher.
• Überprüfen Sie vor dem Betrieb des C 388 Ihre
Lautsprecherverbindungen.
ENGLISH
RÜCKSEITE
7
DENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
RÜCKSEITE
ENGLISH
FRANÇAIS
MDC CLASSIC UPGRADE-STECKPLATZ
MDC BluOS
Das Lieferformat von digitalen Inhalten ändert sich in rein digitalen
Systemen wie dem C 388 ständig. Jedes dieser Formate erfordert in
der Regel spezielle Hardware und Software, oft mit lizenziertem IP- und
Content-Kopierschutz.
BluOS ist eine Musikmanagementsoftware, die von NADs Schwestermarke
Bluesound entwickelt wurde. Die Integration von MDC BluOS fügt
MDC BluOS Netzwerk- und Internet-Musik-Streaming mit erweitertem
Musikmanagement zu Ihrem C 388 hinzu.
Um diese kontinuierliche technologische Entwicklung anzusprechen,
positionierte das NAD-Designteam alle digitalen Schnittstellenschaltungen
des C 388 auf leicht aktualisierbaren Modulen. NAD nennt dies „Modular
Design Construction“ (MDC). Der C 388 sieht zwei Steckplätze vor, in denen
MDC-Upgrade-Module installiert werden können.
Anweisungen zum Installieren und Integrieren des MDC BluOS mit dem
C 388 stehen bei “MDC DD BluOS Mounting Instructions” and” Configuring
DD BluOS” zur Verfügung.
Die folgenden optionalen MDC-Module können mit dem C 388 integriert
werden: DD HDM-1, DD USB 2.0 und MDC BluOS. Entfernen Sie die
Abdeckungen, um die optionalen Modular Design Construction (MDC)Module zu installieren.
ESPAÑOL
Wenden Sie sich an Ihren NAD-Händler, um zu erfahren, wie Sie die the DD
HDM-1-, DD USB 2.0- und MDC BluOS-Module erhalten und auf dem C 388
installieren können.
ITALIANO
DD HDM-1 bietet drei HDMI-Eingangsanschlüsse und einen HDMIAusgang mit Video-Pass-Through. Der C 388 kann mit installiertem DD
HDM-1 unter Verwendung des obligatorischen linearen 2-Kanal-PCMSoundtracks von Blu-ray oder DVD das Kernstück eines „Video 2.0“-Systems
sein, um eine überzeugende High-Definition-Heimkinopräsentation zu
erzeugen. DD HDM-1 ist voll 3D-Video-kompatibel, aber ohne Decodierung
von Surroundsound oder Videoverarbeitung.
DD HDM-1 (DIRECT DIGITAL HDMI)
DEUTSCH
A HDMI OUT (HDMI-Ausgang): Verbinden
Sie die Buchse „HDMI Monitor OUT“ mit
einem HDTV-Fernseher oder Projektor mit
HDMI-Eingang.
B HDMI 1 - 3: Verbinden Sie die HDMIEingänge mit den HDMI-OUT-Buchsen
von Geräten wie DVD- oder BD-Player
oder HDTV-Satelliten-/Kabel-Receiver.
A
B
NEDERLANDS
WARNUNG!
Vor dem Verbinden und Trennen von HDMI-Kabeln muß der C 388
und das anzuschließende Gerät ausgeschaltet und vom Netz getrennt
werden. Nichtbeachtung dieser Vorgehensweise kann zu dauerhaften
Schäden an allen über HDMI-Buchsen angeschlossene Geräte führen.
DD USB 2.0
SVENSKA
A COMPUTER: Schließen Sie das
Schnittstellencomputeraudio mit dem
A
Typ-A-zu-Typ-B-Kabelsteckverbinder (nicht
im Lieferumfang enthalten) an diesen
asynchronen Typ-B-USB-Eingang an, um
B
24/96-PCM-Inhalte direkt von Ihrem PC
oder MAC zu streamen.
B USB BACK (USB RÜCKSEITE):
An diesen Eingang kann ein USBMassenspeichergerät angeschlossen
werden. Zu den typischen, mit dem C 388
kompatiblen USB-Massenspeichergeräten
gehören tragbare Flash-Speicher-Geräte und externe Festplatten
(FAT32-formatiert).
РУССКИЙ
8
BETRIEB
ENGLISH
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9
1 NETZ EIN/AUS (ON/OFF): Die SR 9 Fernbedienung hat separate ON- und OFF-Tasten. Schalten Sie
mit der Taste ON das Gerät vom Bereitschafts- in den Betriebsmodus. Drücken Sie die Taste OFF, um
das Gerät in den Bereitschaftsmodus zu schalten.
2
BLS
3, 4
OPT 1
OPT 2
COAX 1
COAX 2
PHONO
LINE 1
LINE 2
USB
BT
5
6
7
8
SCAN
TUNE
SOURCE
9
10
2 TASTEN DER GRUPPE DEVICE SELECTOR (GERÄTEAUSWAHLTASTEN): Mithilfe der
Geräteauswahltasten wird lediglich festgelegt, welche Komponenten mit der Fernbedienung
gesteuert werden sollen. Sie verfügen jedoch über keine Funktionen zur Bedienung des C 388.
Drücken Sie die Geräteauswahltaste Device Selector, und die dafür vorgesehenen Tasten werden
angezeigt. Daraufhin wird eine „Seite“ mit Befehlen eingeblendet, die für das ausgewählte Gerät
gelten. Nach der Wahl des Geräts können Sie nun die entsprechenden Steuertasten auf der
Fernbedienung SR 9 drücken, die für das ausgewählte Gerät gelten.
FRANÇAIS
HINWEIS
Die mit dem C 388 mitgelieferte NAD-Universal-Fernbedienung ist für mehrere NAD-Modelle
geeignet. Einige Tasten funktionieren nur mit bestimmten NAD-Modellen. Ihr Händler bzw.
Audioexperte für NAD-Produkte kann Ihnen dabei helfen.
1
SCAN
TUNE
SOURCE
ESPAÑOL
Die Fernbedienung SR 9 übernimmt die Hauptfunktionen für NAD Stereo-Receiver, integrierte
Verstärker und Vorverstärker. Sie hat zusätzliche Bedienelemente für NAD CD-Player, AM-/FM-Tuner
und separate AM-/FM-/DAB-Tuner. Die Fernbedienung kann über eine Entfernung von bis zu 7 Metern
verwendet werden. Um die maximale Betriebszeit zu erreichen, sollten Alkali-Batterien verwendet
werden. Die beiden AA-Batterien müssen ins Batteriefach an der Rückseite der Fernbedienung
eingelegt werden. Achten Sie beim Einlegen der Batterien darauf, dass diese korrekt gepolt sind, wie
unten im Batteriefach angegeben.
ITALIANO
11
3 EINGANGSWAHLSCHALTER: Weitere Informationen zur Verwendung dieser Funktionen
finden Sie in den entsprechenden Beschriftungen, die sich auf der Oberschale der
Fernbedienung befinden, und den entsprechend zugewiesenen Tasten zu finden. Stellen Sie die
Geräteauswahltaste DEVICE SELECTOR auf „AMP“, um diese Tasten verwenden zu können.
4 NUMERISCHE TASTEN: Mit den numerischen Tasten können CD-Player-Titelnummern und Kanal/
Voreinstellungsnummern für Tuner oder Receiver direkt eingegeben werden.
DEUTSCH
SR 9
5 SLEEP (SCHLAF): Abschaltung des NAD Receivers bzw. -Tuners nach einer voreingestellten
Anzahl von Minuten. Diese Bedientaste hat beim C 388 keine Funktion.
NEDERLANDS
6 MUTE (STUMM): Drücken Sie die Taste MUTE auf der Fernbedienung, um die Wiedergabe der
Lautsprecher oder Kopfhörer kurzzeitig abzuschalten. Für integrierte Verstärker von NAD wird der
Modus MUTE (STUMM) durch eine blinkende Bereitschaftsmodus-Anzeige und für NAD Receivern
durch Einblenden von „Mute“ (Stumm) auf dem VF-Anzeige angezeigt. Für den C 388 erscheint
auf dem Display der Hinweis „Mute“ (Stumm). Nochmaliges Drücken der Taste MUTE schaltet die
Klangwiedergabe wieder ein. Durch Einstellen der Lautstärke über die SR 9-Fernbedienung oder
den Lautstärkeregler auf der Frontplatte wird die Stummschaltfunktion automatisch aufgehoben.
7 SOURCE 5/6: Zum Wechseln zwischen den verschiedenen Quelleneingangsoptionen. Wenn
die optionalen MDC-Module installiert wurden, umfassen die Quellenoptionen auch die in den
jeweiligen Modulen einbezogenen Quellen.
SVENSKA
8 DIM (für NAD Stereo-Receiver, Tuner und CD-Player): Zum Reduzieren, Ausschalten oder
Wiederherstellen der Helligkeit des Displays. Je nach NAD-Modell ändert sich die Helligkeit des
Anzeigefelds bei erneutem Drücken dieser Taste. Wechseln Sie für den C 388 zwischen den
verschiedenen Optionen, um die Display-Helligkeit zu justieren: heller, normal, oder dunkler.
РУССКИЙ
9 VOL [5/6]: Drücken Sie die Tasten VOLUME [5] oder [6], um die Lautstärke zu erhöhen bzw.
zu verringern. Lassen Sie die Taste los, wenn die gewünschte Lautstärke erreicht ist. Ferner wird
bei NAD Receivern auf der VFD beim Drücken von [VOL 5/6] „Volume Up“ (Lautstärke erhöhen)
oder „Volume Down“ (Lautstärke verringern) angezeigt. Wenn zur Bedienung des C 388 die Taste
VOL [5/6] gedrückt wird, wird der auf dem Display angezeigte dB-Pegel entsprechend erhöht
oder reduziert.
9
BETRIEB
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9
BLS
OPT 2
COAX 1
ENGLISH
PHONO
LINE 1
USB
BT
10 SPK A, SPK B: Die Tasten [SPK A] und [SPK B] schalten die Lautsprecher ein und aus, die an den
Ausgängen Speakers A und Speakers B des entsprechenden Receivers oder integrierten Verstärkers
angeschlossen sind. Durch Drücken von [SPK A] werden die an den Ausgängen Speakers A
angeschlossenen Lautsprecher ein- und ausgeschaltet. Durch Drücken von [SPK B] werden die an
den Ausgängen Speakers B angeschlossenen Lautsprecher ein- und ausgeschaltet.
FRANÇAIS
SCAN
TUNE
SOURCE
SOURCE
SOURCE
ESPAÑOL
CD-PLAYER-STEUERUNG (zur Verwendung mit NAD CD-Player): Stellen Sie die
Geräteauswahltaste DEVICE SELECTOR auf „CD“, um diese Tasten verwenden zu können. Einige der
nachstehenden Steuertasten funktionieren nur mit bestimmten NAD CD-Playern. Weitere Hinweise zur
Kompatibilität von Steuertasten sind der Bedienanleitung des NAD CD-Player zu entnehmen.
SCAN [7/8]: Schnelle Suche in Rückwärts-/ Vorwärtsrichtung.
[k]: Öffnen bzw. Schließen des Disc-Fach.
[g]: Beenden der Wiedergabe.
[j]: Zeitweilige Unterbrechung der Wiedergabe.
[0]: Gehen Sie zum nächsten Track oder zur nächsten Datei.
[9]: Gehen Sie zum Anfang des/der aktuellen Track/Datei oder zum/zur vorherigen Tracks/Datei.
[4]: Beginn der Wiedergabe.
[A/S/D/F]: Blättern durch Ordnerlisten/Blättern durch WMA/MP3-Dateien.
ENTER: Auswahl des gewünschten Ordners oder der gewünschten WMA/MP3-Datei.
DISP: Anzeige der Wiedergabezeit und andere Anzeigeinformationen.
RAND: Abspielen von Tracks/Dateien in zufälliger Reihenfolge.
RPT: Wiederholung eines Track, Datei oder der gesamten disk.
PROG: Aktivieren oder Beenden des Programm-Modus.
CLEAR: Löschen einer Datei/Tracknummer aus der Programmliste.
CD: Auswahl von „CD“ als aktive Quelle.
USB: Auswahl von „USB“ als aktive Quelle.
OPT: Auswahl des optischen Eingangs „Optical“ (Optisch) als aktive Quelle.
SRC: Auswahl des gewünschten SRC-Modus.
ITALIANO
SR 9
SCAN
TUNE
SOURCE
DEUTSCH
SCAN
TUNE
SOURCE
11 TONE DFT (KLANGREGELUNG DEAKTIVIERT): Durch Drücken dieser Taste wird die
SCAN
SCAN
Klangregelung
aktiviert oder deaktiviert. TUNE
TUNE
NEDERLANDS
SVENSKA
РУССКИЙ
10
SCAN
TUNER-STEUERUNG
(für NAD FM (UKW)-/AM (MW)-/DAB-Tuner): Stellen Sie die
TUNE
SOURCE
Geräteauswahltaste DEVICE SELECTOR auf „TUN“, um diese Tasten verwenden zu können. Weitere
Informationen zur Verwendung dieser Funktionen finden Sie in den entsprechenden Beschriftungen,
die sich auf der Oberschale der Fernbedienung befinden, und den entsprechend zugewiesenen Tasten
zu finden. Einige der nachstehenden Steuertasten funktionieren nur mit bestimmten NAD Receivern
bzw. -Tuner-Modellen. Weitere Hinweise zur Kompatibilität von Steuertasten sind der Bedienanleitung
des NAD Receivers bzw. -Tuners zu entnehmen.
AUTO TUNE: Bei DAB-Empfang wird durch Drücken dieser Taste der automatische Sendersuchlauf
für den lokalen Empfangsbereich gestartet.
TUNE [7/8] oder [A/S]: Schrittweises Verändern der AM- bzw. FM-Frequenzen nach oben
oder nach unten.
PRESET [9/0] oder [D/F]: Durchblättern der voreinstellungen (nach oben oder nach
unten).
AM/FM/DAB: Auswahl des DAB-, XM-, FM- oder AM-Bandes (soweit zutreffend).
TUNER MODE: Schalten Sie im FM-Modus zwischen „FM Mute On“ (FM Stummschaltung Ein) und
„FM Mute Off“ (FM Stummschaltung Aus) hin und her. Im DAB-Modus sind durch Drücken dieser
Taste u. a. die Funktionen für Regelung des Dynamikbereichs, Reihenfolge der Sender und andere
DAB-Optionen anwählbar.
BLEND: Aktivieren bzw. Deaktivieren der Funktion BLEND (MISCHEN).
MEMORY: Speichern des aktuellen Senders im voreingestellten Speicher.
DELETE: Nach ca. 2 Sekunden langem Drücken wird die gespeicherte voreinstellung gelöscht.
[A/S]: Im DAB-Modus können Sie durch Drücken von TUNER MODE (TUNERMODUS) oder anderen
kompatiblen Tasten durch die DAB-Menüoptionen wie z. B. Regelung des Dynamikbereichs,
Reihenfolge der Sender und andere DAB-Optionen blättern.
ENTER: Im AM/FM-Modus wird durch Drücken dieser Taste der Modus „Preset“ (Gespeicherter
Sender) oder „Tune“ (Einstellen) ausgewählt. Im DAB-Modus wird durch Drücken und
Gedrückthalten dieser Taste die Signalstärke geprüft.
INFO: Durch wiederholtes Drücken dieser Taste werden Informationen über die gerade
empfangene Rundfunkstation angezeigt. Die jeweiligen Informationen enthalten die
entsprechenden DAB- und RDS-Sendedaten.
SCAN
TUNE
SOURCE
SCAN
TUNE
SOURCE
SCAN
TUNE
SOURCE
SCAN
TUNE
SOURCE
BETRIEB
ENGLISH
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG SR 9
FRANÇAIS
BluOS-WIEDERGABE-BEDIENELEMENTE (trifft nur bei Installation eines optionalen MDC
BluOS-Moduls zu):
DEVICE SELECTOR (Geräteauswahlfunktion) auf BLS einstellen. Damit sind die folgenden Steuertasten
für die BluOS-Wiedergabe funktionsfähig.
[4]: Wiedergabe vom Pausemodus fortsetzen.
[j]: Aktuelle Wiedergabe pausieren.
[9]: Zurück zum Anfang des aktuellen Songs springen.
[0]: Vorwärts zum nächsten Song gehen.
REPEAT: Song wiederholen, Playliste, alle oder Wiederholung aus. Die WiederholungsmodusAnzeigen sind der BluOS-Controller-App zu entnehmen.
RANDOM: Songs/Playliste in zufälliger Reihenfolge abspielen.
SR 9
VERWENDUNG
DER BIBLIOTHEK DER FERNBEDIENUNG SR 9
ESPAÑOL
Die SR 9 kann für jede Geräteauswahlseite verschiedene Standard-NAD-Bibliothek-Codes speichern.
Enthält die ursprüngliche Standardbibliothek keine Befehle zur Steuerung Ihres NAD CD-Player, DVDPlayer oder von anderen Komponenten, führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Bibliothekcode
zu ändern. Siehe ebenfalls die nachstehende Tabelle für eine Liste anwendbarer NAD-Bibliothek-Codes
mit ihren entsprechenden NAD-Modellen.
ITALIANO
LADEN EINES WEITEREN BIBLIOTHEKSCODES
Beispiel: Laden der Bibliothekscodes des NAD DVD-Spielers T 517 auf das Gerät „CD“ der SR 9
1 Halten Sie [CD] unter „DEVICE SELECTOR“ an der SR 9-Fernbedienung gedrückt.
2 Während Sie die Gerätetaste (CD) gedrückt halten, drücken Sie „2“ und „2“ auf den numerischen
Tasten der SR 9-Fernbedienung. „22“ ist der entsprechende Bibliothekscode für T 517.
3 Drücken Sie [ENTER], während Sie die Gerätetaste (CD) weiterhin gedrückt halten. Die CDGerätewahl blinkt einmal um anzuzeigen, dass die Bibliothekseingabe erfolgreich war. Sowohl die
Gerätewahltaste (CD) als auch [ENTER] können jetzt losgelassen werden.
DEUTSCH
RÜCKSETZEN DER SR 9-FERNBEDIENUNG AUF DIE STANDARDEINSTELLUNGEN
Die SR 9-Fernbedienung kann auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, einschließlich
Standardbibliotheken. Verwenden Sie hierzu das nachfolgende Verfahren.
1 Halten Sie die Tasten [ON] und [DELETE/CLEAR] ca. 10 Sekunden gedrückt, bis die AMP-Gerätetaste
aufleuchtet.
2 Lassen Sie beide Tasten innerhalb von zwei Sekunden, nachdem die AMP-Gerätetaste
aufgeleuchtet hat, los. Wenn der Rücksetzmodus erfolgreich war, blinkt die [CD]-Gerätetaste
zweimal.
NAD-PRODUKTBESCHREIBUNG
10
Standardbibliothek für „AMP“-Seite
11
Zone 2
20
Standardbibliothek für „CD“-Seite;C 515BEE, C 545BEE, C 565BEE
21
T 535, T 585, M55, DVD-Abschnitt von L 54, VISO TWO, VISO FIVE
22
T 513, T 514, T 515, T 517
23
T 587
31
IPD 2
40
Standardbibliothek für „TUN“-Seite;Tuner-Abschnitt von C 725BEE, T 175, T 737, T 747,
T 755, T 765, T 775, T 785
41
C 422, C 425
42
C 445
SVENSKA
BIBLIOTHEKSCODE
NEDERLANDS
TABELLE DER BIBLIOTHEKSCODES FÜR DIE SR 9-FERNBEDIENUNG
РУССКИЙ
HINWEIS
Die SR 9-Fernbedienung verfügt u.U. nicht über alle Reglertasten, die auf die oben aufgeführten
NAD-Produkte zutreffen. Verwenden Sie die vorgeschriebene Fernbedienung des entsprechenden
NAD-Produkts für die anwendbaren Fernbedienungstasten.
11
BETRIEB
VERWENDEN DES C 388
ENGLISH
ZUGANG ZUM HAUPTMENÜ
Source Setup
NAME
Settings
Optical 1
-20.0 dB
FRANÇAIS
Drücken Sie einmal oder mehrmals auf [d], bis „Source Setup“
hervorgehoben wird. Drücken Sie a oder s, um andere Optionen des
Hauptmenüs auszuwählen: „Settings“ (Einstellungen) und „BluOS Setup“
(nur bei Installation des MDC BluOS-Moduls verfügbar).
NAVIGIEREN DURCH DIE MENÜOPTIONEN UND
VORNEHMEN VON ÄNDERUNGEN
ESPAÑOL
ITALIANO
Mit den Tasten auf der Frontplatte bzw. den entsprechenden SR 9-Tasten
können Sie durch die verschiedenen Menüoptionen navigieren.
1 Drücken Sie [ENTER] zur Auswahl eines Menüpunktes. Verwenden
Sie [d/f], um nach oben bzw. nach unten durch die einzelnen
Menüelemente zu navigieren.
2 Drücken Sie wiederholt auf [a/s], um die aktuell angezeigten Menüoder sonstigen Optionen abzurollen.
3 Drücken Sie [ENTER], um Ihre Auswahl, Ihre Einstellungen oder Ihre
am aktuellen Menü vorgenommenen Änderungen zu speichern.
Drücken Sie, nachdem Sie eine Option mit [EINGABE] abschließend
festgelegt haben, [d/f], um zu anderen Menüoptionen/Elementen
zu navigieren.
HINWEIS
Die Menüoption wird weiterhin angezeigt. Sie wird nur dann
ausgeblendet bzw. es wird die aktuelle Standardoption angezeigt, wenn
der Benutzer 1 Minute lang keine Eingaben vornimmt.
DEUTSCH
SOURCE SETUP (SIGNALQUELLEN-EINSTELLUNG)
Source Setup
Settings
NEDERLANDS
Optical 1
Die Kategorie „Source Setup“ beinhaltet zwei Menüelemente: „Enabled“
(Aktiviert) und „Name“ (Benennen). Wählen Sie im Menü „Source Setup“ die
Quelle aus, die Sie aktivieren, deaktivieren oder umbenennen möchten.
ENABLED (AKTIVIERT)
Source Setup
Settings
Optical 1
Name
Für eine Signalquelle kann ein neuer Name eingegeben werden. Wenn z.
B. Ihr BD-Player an „Optical 1“ angeschlossen ist, können Sie „Optical 1“ zu
„BD Player“ umbenennen.
Um die Bezeichnung der Quelle zu ändern, wählen Sie den Parameter „Name“.
1 Drücken Sie, während die ausgewählter Quelle angezeigt wird (z. B.
„Optical 1“), [d/f], um die verschiedenen alphanumerischen Optionen
zu durchlaufen.
2 Drücken Sie [s] zur Eingabe des nächsten und zur Speicherung des
aktuellen Zeichens. Der gewählte Name kann aus bis zu vierzehn
Zeichen bestehen.
3 Wiederholen Sie Schritt 1 und 2 für jedes Zeichen in der Sequenz.
4 Schließen Sie die Umbenennung ab, indem Sie erneut auf die Taste
[ENTER] drücken, um den neuen Quelleneingangsnamen zu speichern.
Der neue Name erscheint auf dem Display.
SETTINGS (EINSTELLUNGEN)
Im Menü „Settings“ können Sie die folgenden Funktionen konfigurieren
oder anzeigen:
• Tone Controls (Tonregelung)
• Bass (Bässe)
• Treble (Höhen)
• Balance
• Filters (Filter)
• Dimmer
• Pre Out/Subwoofer (Verst. aus/Subwoofer)
• Speaker Channel (Lautsprecherkanal)
• Temporary Display (Vorübergehende Anzeige)
• Network Standby (Netzwerkbereitschaft)
• Auto Standby (Automatisches Standby)
• Auto Sense (Autom. Wahrnehmung)
• IR Channel (IR-Kanal)
• IR Learning Device (IR-Lerngerät)
• BT Work Mode (BT-Arbeitsmodus) (nur verfügbar, wenn das MDC
BluOS-Modul nicht installiert wurde)
• Volume Display Mode (Lautstärke-Anzeigemodus)
• Firmware Version (Firmware-Version)
• Firmware Upgrade (Firmware-Aktualisierung)
• MDC Card Upgrade (MDC-Karten-Upgrade)
TONE CONTROLS (TONREGELUNG)
Source Setup
Settings
SVENSKA
Optical 1
Enabled
РУССКИЙ
Eine Signalquelle kann mit dieser Option aktiviert oder deaktiviert werden.
Das ist besonders nützlich, wenn nur wenige Signalquellen vorhanden
sind. Bei der Auswahl direkt von der Frontplatte werden deaktivierte
Signalquellen übersprungen.
On (Ein): Die ausgewählte Quelle wird aktiviert.
Off (Aus): Die ausgewählte Quelle wird deaktiviert.
12
Source Setup
Settings
Tone Controls
On
Die Tonregelung ermöglicht das Verstärken und Reduzieren bestimmter
Audiofrequenzen. Die Höhen- und Tiefenregler („Bass“ und „Treble“) können
ein- und ausgeschaltet werden.
On (Ein): Tonregelungspegel sind aktiv. Bei aktivierter Tonregelung
stehen Höhen- und Tiefenregler zur Konfiguration zur Verfügung.
Off (Aus): Tonregelungspegel werden umgangen. Bei deaktivierter
Tonregelung stehen Höhen- und Tiefenregler nicht mehr zur Verfügung
oder werden im Menü „Settings“ ausgeschaltet.
BETRIEB
PRE OUT/SUBWOOFER
0 dB
Source Setup
-
+
Settings
Treble
0 dB
+
Settings
Pre Out/Subwoofer
Pre Out
Mit der Funktion „Pre Out/Subwoofer“ können Sie die Funktion der PREOUT- oder SUBWOOFER-Anschlüsse auswählen.
Pre Out (Vorverstärkerausgang): Konfiguration als Pre Out-Anschlüsse.
Subwoofer: Konfiguration als Subwoofer-Anschlüsse.
SPEAKER CHANNEL (LAUTSPRECHERKANAL)
Source Setup
Mit der Bass- und Höheneinstellung werden nur die unteren bzw. oberen
Frequenzbereiche beeinflußt, die kritischen mittleren Frequenzen bleiben
unverändert.
• Verwenden Sie [a/s] zum Anheben oder Absenken der Bass- oder
Höhenpegel innerhalb eines Bereichs von ±7 dB.
Source Setup
-
Settings
Balance
0 dB
+
Der Einsteller BALANCE beeinflußt die relativen Pegel der linken und
rechten Lautsprecher.
• Drücken Sie auf [s], um die Balance nach rechts zu verschieben, oder
[a], um die Balance nach links zu verschieben. Verwenden Sie [a/s]
ebenfalls zur Wiederherstellung oder zum Ausgleich der Balance-Pegel.
• Bei der Pegeleinstellung „0 dB“ ist der Pegel auf dem linken und rechten
Kanal gleich stark.
FRANÇAIS
Bass
Source Setup
Settings
ESPAÑOL
-
Settings
Speaker Channel
Speaker A
SPEAKER CHANNEL (Lautsprecherkanal) ermöglicht das Aktivieren und
Deaktivieren der mit den Anschlüssen SPEAKERS A und SPEAKERS B auf der
Rückplatte verbundenen Lautsprecher.
Wählen Sie „Speaker A“ (Lautsprecher A) oder „Speaker B“ (Lautsprecher B)
separat aus und setzen Sie sie dann auf „On“ (Ein) oder „Off“ (Aus).
On (Ein): Der ausgewählte Lautsprecher ist aktiviert.
Off (Aus): Der ausgewählte Lautsprecher ist deaktiviert.
ITALIANO
Source Setup
TEMPORARY DISPLAY (VORÜBERGEHENDE ANZEIGE)
Source Setup
Settings
DEUTSCH
BASS, TREBLE, BALANCE
ENGLISH
VERWENDEN DES C 388
Temporary Display
Off
FILTERS (FILTER)
High Pass
Filter ermöglichen ein einfaches Bi-Amping bzw. die einfache Integration
eines Subwoofers, indem die erforderlichen Filter zum Umleiten der
Bassfrequenzen zum Subwoofer bereitgestellt werden.
High Pass (Hochpass): Tiefpasssignal von bis zu 150 Hz wird
gedämpft; bei über 150 Hz wird es an die Lautsprecher übertragen.
Full Range (Vollbereich): Bezieht sich auf die gesamte
Frequenzspektrumsfähigkeit Ihres C 388 und Ihrer Lautsprecheranlage.
Das ist im Idealfall ein Bereich von 20 Hz bis 20 kHz.
NEDERLANDS
Filters
Die Funktion „Temporary Display“ (Vorübergehende Anzeige) ermöglicht
das vorübergehende Ausschalten des Displays, nachdem 10 Sekunden
lang keine Benutzereingaben stattgefunden haben.
On (Ein): Das Display wird vorübergehend ausgeschaltet, wenn
10 Sekunden lang keine Benutzereingaben stattgefunden haben.
Gleichzeitig erlöscht auch die Bereitschafts-LED. Die Display- und
Bereitschafts-LED werden wieder eingeschaltet, sobald wieder
Eingaben auf der Benutzeroberfläche vorgenommen werden.
Off (Aus): Das Display bleibt beleuchtet.
SVENSKA
Settings
DIMMER (VERDUNKELUNGS)
Source Setup
Settings
Dimmer
Bright
РУССКИЙ
Source Setup
Mit der DIMMER (Verdunkelungs-)Funktion kann der Helligkeitsgrad des
Frontplatten-Displays eingestellt werden.
Bright (Hell): Die Display-Helligkeit liegt über dem normalen Grad.
Normal: Die Display-Helligkeit ist normal.
Dim (Dunkel): Die Display-Helligkeit liegt unter dem normalen Grad
bzw. ist dunkler als normal.
13
BETRIEB
VERWENDEN DES C 388
ENGLISH
NETWORK STANDBY (NETZWERKBEREITSCHAFT)
Source Setup
Settings
Network Standby
Off
FRANÇAIS
ON (EIN)
• Das Gerät wacht aus dem Bereitschaftsmodus auf, wenn eine mit
dem Netzwerk verbundene App oder ein aktiver Quelleneingang als
entsprechender Auslöser fungieren.
• Von Analogeingängen abgesehen schaltet sich das Gerät zusammen
mit der Quelle ein, die den Betriebsmodus des Geräts aktiviert hat.
• Wenn das Gerät von einem aktiven Analogeingang aufgeweckt wird,
schaltet es sich stets zusammen mit LINE 1 ein.
ESPAÑOL
Im Modus „Network Standby“ (Netzwerkbereitschaft) verbleibt die
Netzwerkverbindung bei einem reduzierten Systemleistungsgrad im
Bereitschaftsmodus.
On (Ein): Die Netzwerkverbindung bleibt im Bereitschaftsmodus.
Off (Aus): Die Netzwerkverbindung wird im Bereitschaftsmodus
unterbrochen.
OFF (AUS)
• Das Gerät verbleibt auch dann im Bereitschaftsmodus, wenn eine mit
dem Netzwerk verbundene App oder ein aktiver Quelleneingang als
Auslöser fungieren.
Siehe auch die nachfolgende Tabelle BETRIEBSMODUS-AUSLÖSEKRITERIEN.
BETRIEBSMODUS-AUSLÖSEKRITERIEN
AUTO STANDBY (AUTOMATISCHER STANDBY)
Source Setup
Settings
Auto Standby
ITALIANO
Normal Mode
Das automatische Standby ist ein integrales Feature des C 388, das den
europäischen Ökodesignvorschriften entspricht. Der C 388 kann so
eingerichtet werden, dass er automatisch in den Standby-Modus übergeht,
wenn es innerhalb von 20 Minuten keine Benutzeroberflächeninteraktion
und keine aktive Quelle gibt.
DEUTSCH
ON (EIN)
• Der C 388 schaltet auf den Bereitschaftsmodus mit dem niedrigsten
Stromverbrauch (unter 0,5 W) um, wenn 20 Minuten lang keine
Eingaben auf der Benutzeroberfläche stattfinden und kein aktiver
Quelleneingang festgestellt wird.
NEDERLANDS
OFF (AUS)
• Der C 388 bleibt im Betriebsmodus, auch wenn es innerhalb von 20
Minuten keine Benutzeroberflächeninteraktion und keine aktive Quelle gibt.
Siehe auch die nachfolgende Tabelle BETRIEBSMODUS-AUSLÖSEKRITERIEN.
EINSTELLUNGEN
BETRIEBSMODUS-AUSLÖSER
Auto Standby: On
Network Standby: On
Auto Sense: On
Gerät schaltet wieder in den Betriebsmodus um durch:
• Wiederaufnahme einer Aktivität an mit dem Netzwerk
verbundener App;
• einen aktiven Quelleneingang;
• Drücken der Bereitschaftstaste auf der Frontplatte oder
der [ON]-Taste auf der SR 9-Fernbedienung.
Gerät schaltet wieder in den Betriebsmodus um durch:
• einen aktiven Quelleneingang;
• Drücken der Bereitschaftstaste auf der Frontplatte oder
der [ON]-Taste auf der SR 9-Fernbedienung.
• Das Gerät verbleibt auch dann im Bereitschaftsmodus,
wenn eine mit dem Netzwerk verbundene App oder
ein aktiver Quelleneingang als Auslöser fungieren.
• Gerät kann nur durch Drücken der Bereitschaftstaste
auf der Frontplatte oder der [ON]-Taste auf der
SR 9-Fernbedienung wieder in den Betriebsmodus
zurückversetzt werden.
Auto Standby: On
Network Standby: Off
Auto Sense: On
Auto Standby: On
Network Standby:
On/Off
Auto Sense: Off
IR CHANNEL (IR-KANAL)
Source Setup
Settings
IR Channel
Channel 0
Siehe auch die nachfolgende Tabelle BETRIEBSMODUS-AUSLÖSEKRITERIEN.
AUTO SENSE (AUTOM. WAHRNEHMUNG)
Source Setup
Settings
Auto Sense
SVENSKA
Off
Die Funktion „Auto Sense“ (Autom. Wahrnehmung) ermöglicht es
dem C 388, aus dem Bereitschaftsmodus aufzuwachen, wenn eine mit
dem Netzwerk verbundene App oder ein aktiver Quelleneingang als
entsprechender Auslöser fungieren.
РУССКИЙ
14
Der C 388 kann über einen alternativen IR-Kanal betrieben werden. Dies
ist nützlich, wenn Sie zwei NAD-Produkte haben, die durch ähnliche
Fernbedienungsbefehle bedient werden können. Mit dem alternativen IRKanal können zwei verschiedene NAD-Produkte unabhängig voneinander
in derselben Zone gesteuert werden, indem jedes Produkt auf einen
anderen IR-Kanal eingestellt wird.
IR-Kanal-Zuweisung
Der C 388 und die SR 9-Fernbedienung müssen auf denselben Kanal
eingestellt sein.
Änderung des IR-Kanals auf dem C 388
Verwenden Sie im Menü „IR Channel“ (IR-Kanal) die Taste [a/s], um
„Channel 0“ bis „Channel 3“ (Kanal 0 bis 3) zu wählen. Drücken Sie auf
[ENTER], um die bevorzugte IR-Kanaleinstellung zu wählen. Der IR-Kanal
des C 388 ist standardmäßig „Channel 0“ (Kanal 0).
BETRIEB
C 388
Verwenden Sie im Menü „IR Channel“ (IR-Kanal) die Taste [a/s], um zur
Einstellung „Channel 1“ (Kanal 1) zu navigieren. Drücken Sie [ENTER], um
„Kanal 1“ auszuwählen.
SR 9
• Halten Sie [AMP] unter „DEVICE SELECTOR“ an der SR 9-Fernbedienung
gedrückt.
• Während Sie die Gerätetaste (AMP) gedrückt halten, drücken Sie „1“, „1“
und „0“ auf den numerischen Tasten der SR 9-Fernbedienung.
• Drücken Sie [ENTER], während Sie die Gerätetaste [AMP] weiterhin
gedrückt halten. Die AMP-Gerätewahl blinkt einmal um anzuzeigen,
dass die Bibliothekseingabe erfolgreich war.
Da der C 388 und die SR 9 auf „Channel 1“ eingestellt ist, kann der C 388
jetzt unabhängig vom C 390DD fernbedient werden.
HINWEIS
Bei einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen wird beim C 388
und bei der SR 9 die jeweilige IR-Kanaleinstellung auf „Kanal 0“
zurückgesetzt.
IR Learning Device
Mit „IR Learning Device“ (IR-Lerngerät) kann eine nicht von NAD hergestellte
Fernbedienung einfache AMP- und BluOS-Fernbedienungscodes lernen.
Nach dem Lernen dieser Codes kann die konfigurierte, nicht von NAD
hergestellte Fernbedienung zum Ausgeben von Anweisungen und zum
Bedienen des C 388 verwendet werden.
Source Setup
ESPAÑOL
VERFAHREN ZUM LERNEN VON FERNBEDIENUNGSCODES
1 Gehen Sie zum Menü „IR Learning Device“. Wählen Sie „AMP“ oder
„BluOS“.
2 Wählen Sie „AMP“, worauf der erste „Amp Learning Key“ (VerstärkerLerntaste) erscheint: VOLUME UP (lauter).
FRANÇAIS
AMP
Settings
Amp Learning Key
ITALIANO
VOLUME UP
3 Drücken Sie [ENTER], um VOLUME UP auszuwählen und den
Lernmodus zu initiieren.
Source Setup
Settings
VOLUME UP
Learning...
4 Zeigen Sie mit der nicht von NAD hergestellten Fernbedienung auf den
IR-Sensor in der Frontplatte. Drücken Sie dann die gewünschte Taste
auf der nicht von NAD hergestellten Fernbedienung, der die Funktion
VOLUME UP zugeordnet werden soll. Nach Betätigen der gewählten
Taste wird auf dem Display der Hinweis „Learned“ (Erlernt) angezeigt.
Source Setup
Settings
VOLUME UP
Learned
5 VOLUME UP ist jetzt der gewählten Taste zugeordnet. Wiederholen Sie
dieses Verfahren für alle anderen Codes, die von der Fernbedienung
„gelernt“ werden sollen. Das gleiche Verfahren kommt auch beim
Lernen von BluOS-Codes zur Anwendung.
DEUTSCH
Stellen Sie den C 388 und die SR 9 wie nachfolgend beschrieben auf
„Channel 1“ (Kanal 1) ein.
Settings
NEDERLANDS
Um zu verhindern, dass beide Produkte gleichzeitig in den und aus dem
Standby-Modus wechseln zusammen mit anderen gängigen Befehlen,
stellen Sie jedes Produkt auf einen anderen IR-Kanal ein. In dieser
Einrichtung behalten wir die standardmäßige Zuordnung von „Channel 0“
für den C 390DD und die AVR 4-Fernbedienung bei. Dem C 388 ordnen wir
„Channel 1“ zu; dasselbe gilt für die SR 9.
Source Setup
SVENSKA
BEISPIEL EINER EINRICHTUNG VON ZWEI NAD-PRODUKTEN IN
DERSELBEN ZONE
NAD C 388 und NAD C 390DD sind standardmäßig „Channel 0“ zugeordnet.
Wenn die Taste [OFF] (Aus) auf der SR 9-Fernbedienung (oder AVR
4-Fernbedienung für den C 390DD) gedrückt wird, wechseln beide
Produkte in den Standby-Modus. Wenn die Taste [ON] (Ein) gedrückt wird,
werden beide Produkte aus dem Standby-Modus heraus eingeschaltet.
IR LEARNING DEVICE (IR-LERNGERÄT)
РУССКИЙ
Änderung des IR-Kanals auf der SR 9-Fernbedienung
• Fügen Sie eine Kanalnummer vor dem Bibliothekscode ein. Für die SR 9
ist der Bibliothekscode „10“ die standardmäßige Bibliothekstabelle für ein
„AMP“-Gerät. Um diese „AMP“-Bibliothekstabelle für „Channel 0“ (Kanal 0)
auszuwählen, behalten Sie den Bibliothekscode „10“ (oder „010“).
• Wenn Sie die „AMP“-Bibliothekstabelle auf „Channel 1“ laden möchten,
stellen Sie dem Bibliothekscode eine „1“ voran, um die Verbindung zu
„Channel 1“ anzuzeigen. Laden Sie dann die „AMP“-Bibliothekstabelle
unter Verwendung des Codes „110“. Wiederholen Sie dies für MP (130)
und TUNER (140).
ENGLISH
VERWENDEN DES C 388
15
BETRIEB
VERWENDEN DES C 388
ENGLISH
BT WORK MODE (BT-ARBEITSMODUS)
Source Setup
Settings
BT Work Mode
Sink
FRANÇAIS
„Bluetooth (BT) Work Mode“ (Bluetooth-Arbeitsmodus) definiert die zwei
Rollen des C 388 als „Bluetooth Sink“ (Bluetooth-Senke) oder „Bluetooth
Source“ (Bluetooth-Quelle).
Sink (Senke): Der Audio-Stream wird von einer Quelle empfangen, die
sich in der gleichen Bluetooth-Netzwerkumgebung befindet.
Source (Quelle): Das Audiosignal wird an ein anderes Gerät (Senke) in
der gleichen Bluetooth-Netzwerkumgebung gestreamt bzw. gesendet.
HINWEISE ZU BLUETOOTH-SENKEN-EINSTELLUNGEN
1 Wenn Sie die Bluetooth-Verbindung Ihres Bluetooth-Geräts ausschalten
(nicht „entkoppeln“ oder trennen), erscheint auf dem Display der
Hinweis „Connectable“ (Verbindungsfähig). Wenn Sie Ihr BluetoothGerät wieder einschalten, wird weiterhin „Connectable“ angezeigt.
„Connectable“ bedeutet, dass nur das gleiche bzw. aktuelle BluetoothGerät mit Ihrem C 388 verbunden werden kann. Damit wird verhindert,
dass andere Bluetooth-Geräte eine Verbindung mit Ihrem C 388
herstellen, außer wenn das aktuelle Bluetooth-Gerät entkoppelt bzw.
die Verbindung mit ihm getrennt wird.
2 Wählen Sie auf der Geräteliste des aktuellen Bluetooth-Geräts
erneut die eindeutige Geräte-ID Ihres C 388 aus. Daraufhin wird die
Verbindung wieder hergestellt („Connected“ - Verbunden) und auch die
Wiedergabe kann fortgesetzt werden.
ESPAÑOL
ITALIANO
WICHTIGER HINWEIS
Wenn das optionale MDC BluOS-Modul installiert ist, werden die
folgenden Funktionen außer Kraft gesetzt bzw. sind nicht mehr
verfügbar:
• „Bluetooth“ als Quelle,
• die Menüoption „BT Work Mode“.
Verwenden Sie stattdessen die im MDC BluOS-Modul enthaltene
Bluetooth-Option.
3 Damit andere Geräte mit Ihrem C 388 verbunden werden können,
auch wenn das aktuelle Bluetooth-Gerät nicht entkoppelt bzw. seine
Verbindung nicht getrennt wurde, drücken Sie die [ENTER]-Taste und
halten Sie sie gedrückt, bis auf dem Display nicht mehr „Connectable“,
sondern „Discoverable“ angezeigt wird. Dann kann jedes BluetoothGerät die eindeutige Geräte-ID Ihres C 388 auswählen und mit dieser
verbunden/gekoppelt werden.
C 388 ALS BLUETOOTH-SENKE
Setzen Sie „BT Work Mode“ auf „Source“. Stellen Sie sicher, dass die
Bluetooth-Antenne mit dem BT-Antennenanschluss auf der Rückplatte
verbunden ist.
Setzen Sie „BT Work Mode“ auf „Sink“. Leiten Sie das Koppeln Ihres
Bluetooth-Geräts mit C 388 anhand des folgenden Verfahrens ein:
1 Stellen Sie sicher, dass die Bluetooth-Antenne mit dem BTAntennenanschluss auf der Rückplatte verbunden ist.
Source Setup
Settings
DEUTSCH
Bluetooth(Sink)
Discoverable
2 Wählen Sie „Bluetooth“ als Quelle. Auf dem Display erscheint der
Hinweis „Discoverable“ (Auffindbar).
NEDERLANDS
3 Gehen Sie auf Ihrem iOS- oder Android-Gerät zu „Einstellungen –
Bluetooth“ und scannen Sie nach Bluetooth-Geräten.
4 Im Modus „Discoverable“ ist die eindeutige Geräte-ID Ihres C 388
angegeben, oder sie kann in der Geräteliste in Ihren BluetoothEinstellungen ausgewählt werden. Koppeln (verbinden) Sie Ihren C 388
und das Bluetooth-Gerät.
SVENSKA
5 Nach dem erfolgreichen Koppeln Ihres Bluetooth-Geräts mit dem C 388
werden auf dem Display zunächst „Connected“ (Verbunden) und dann
„Playing“ (Wiedergabe) angezeigt, wenn auf Ihrem Bluetooth-Gerät
Musik abgespielt wird.
Source Setup
Settings
Bluetooth(Sink)
Connected
РУССКИЙ
Source Setup
Settings
Bluetooth(Sink)
Playing
16
C 388 ALS BLUETOOTH-QUELLE
1 Wählen Sie „Bluetooth“ als Quelle. Auf dem Display könnte Folgendes
erscheinen:
Source Setup
Settings
Bluetooth(Source)
Connectable
Connectable/Discoverable (Verbindungsfähig/Auffindbar): Der
C 388 ist für das Verbinden bzw. Koppeln mit anderen Quellgeräten in
der gleichen Bluetooth-Netzwerkumgebung bereit. Standardmäßig
werden keine verbindungsfähigen oder auffindbaren BluetoothGeräte angezeigt, da das Gerät noch nicht in den Modus „Inquiring“
(Interessiert) umgeschaltet hat.
2 Drücken Sie die ENTER-Taste und halten Sie sie gedrückt, damit
das Gerät auf den Modus „Inquiring“ umschaltet. Das Gerät sucht
nach verfügbaren Bluetooth-Geräten in der gleichen BluetoothNetzwerkumgebung.
Source Setup
Settings
Bluetooth(Source)
Inquiring
NAD HP70
BETRIEB
Source Setup
Settings
Bluetooth(Source)
Connectable
NAD HP70
6 Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 oben, um ein anderes BluetoothGerät auszuwählen und eine Verbindung mit diesem herzustellen.
7 Drücken Sie nach Auswahl eines Bluetooth-Quellgeräts auf
a SOURCE s, um das Quellmedium auszuwählen, das zu dem
verbundenen Bluetooth-Gerät gestreamt werden soll. Wenn Sie das
Audiosignal beispielsweise von LINE 1 aus streamen möchten, wählen
Sie LINE 1 als die aktive Quelle.
VOLUME DISPLAY MODE (LAUTSTÄRKE-ANZEIGEMODUS)
Source Setup
FRANÇAIS
FIRMWARE UPGRADE (FIRMWARE-AKTUALISIERUNG)
Source Setup
Settings
Firmware Upgrade
ESPAÑOL
5 Wenn Sie die Verbindung mit Ihrem aktuellen Bluetooth-Gerät
trennen möchten, drücken Sie erneut auf ENTER. Das Gerät schaltet
wieder auf den Modus „Connectable...“ um, und die suchbaren/
verbindungsfähigen Bluetooth-Geräte werden angezeigt.
Es werden Details zur Firmware-Version von „Main“ (MCU), „VFD“ (Display)
und „BT“ (Bluetooth) angezeigt. Wenn das MDC BluOS-Modul installiert
wurde, werden keine Details zur BT-Firmware-Version angezeigt.
VFD Upgrade
Wählen Sie „Firmware Upgrade“ (Firmware-Aktualisierung), um die
VFD- oder BT-Aktualisierung zu veranlassen. Wählen Sie in jedem
Aktualisierungsmodus „Yes“ (Ja), um den Aktualisierungsprozess zu starten,
oder „No“ (Nein), um die aktuelle Firmware beizubehalten.
MDC CARD UPGRADE (MDC-KARTEN-UPGRADE)
Source Setup
Settings
MDC Card Upgrade
Slot:2 BluOS
Settings
Volume Display Mode
Decibel
Im „Volume Display Mode“ (Lautstärke-Anzeigemodus) hat der Benutzer
zwei Möglichkeiten für die Darstellung des Lautstärkepegels. Drücken
Sie a oder s, um den Lautstärke-Anzeigemodus „Decibel“ (Dezibel) oder
„Percent“ (Prozent) auszuwählen.
ITALIANO
Bluetooth(Source)
Connected
NAD HP70
Firmware Version
Main:V1.39
VFD :V1.13
BT :V1.13
DEUTSCH
Settings
Settings
Mit MDC CARD UPGRADE (MDC-KARTEN-UPGRADE) werden die MDCModule festgestellt und angezeigt, die in den MDC-Steckplätzen in der
Rückplatte installiert sind.
Eine Software-Aktualisierung eines installierten MDC-Moduls wie
dem DD USB 2.0 kann über das Menü „MDC Card Upgrade“ veranlasst
werden. Aktualisieren Sie das installierte DD USB 2.0 unter Beachtung
der DD USB 2.0-Software-Aktualisierungsrichtlinie, die der SoftwareAktualisierungsdatei beiliegt.
HINWEIS
Ein installiertes MDC BluOS-Modul kann in diesem Menü aktualisiert
werden. Das Upgrade des MDC BluOS-Moduls kann über die BluOS-App
oder das Menü „BluOS Setup“ durchgeführt werden.
РУССКИЙ
Source Setup
Source Setup
NEDERLANDS
4 Verbinden Sie Ihr bevorzugtes Bluetooth-Gerät, indem Sie erneut auf
ENTER drücken.
FIRMWARE VERSION (FIRMWARE-VERSION)
SVENSKA
3 Drücken Sie a oder s, um durch die verfügbaren Bluetooth-Quellen zu
navigieren und die gewünschte Quelle auszuwählen.
ENGLISH
VERWENDEN DES C 388
17
BETRIEB
VERWENDEN DES C 388
ENGLISH
BluOS SETUP (BluOS-SETUP)
Source Setup
Settings
BluOS Setup
BluOs
-20.0 dB
FRANÇAIS
Das Menü „BluOS Setup“ wird als eines der Elemente des Hauptmenüs
verfügbar, wenn in einem der MDC-Steckplätze in der Rückplatte ein
optionales MDC-BluOS-Modul installiert wurde. Das Menü „BluOS Setup“
enthält folgende Optionen:
ESPAÑOL
WICHTIGER HINWEIS
Die Optionen im Menü „BluOS Setup“ können nur im BluOS-Quellmodus
konfiguriert werden. Bei anderen Quellen können die Optionen im Menü
„BluOS Setup“ angezeigt, aber nicht konfiguriert werden.
INFO
Hier werden die MAC-Adresse, IP-Adresse, BluOS-Version und andere
relevante Informationen über das installierte MDC BluOS-Modul angezeigt.
ITALIANO
BluOS REBOOT
Yes (Ja): Das MDC BluOS-Modul wird neu gestartet.
No (Nein): Die aktuellen Einstellungen werden beibehalten.
SERVICE-MENÜ
Für das Menü „Service“ gibt es zwei Optionen: „BluOS Upgrade“ und „BluOS
Service“.
DEUTSCH
BluOS Upgrade
Stellen Sie sicher, dass das MDC BluOS verdrahtet oder drahtlos
angeschlossen ist
Yes (Ja): Der Modus wird initiiert. Der Upgrade-Modus wird
automatisch fortgesetzt.
No (Nein): Die aktuellen Einstellungen werden beibehalten.
NEDERLANDS
BluOS Service
Wird nur für Wartungszwecke verwendet. Diese Funktion ist
normalerweise mit autorisiertem Servicepersonal verbunden und
koordiniert.
Yes (Ja): Der Service-Modus wird aktiviert. Diese Maßnahme
muss vom autorisierten Instandhaltungspersonal koordiniert bzw.
durchgeführt werden.
No (Nein): Die aktuellen Einstellungen werden beibehalten.
SVENSKA
BluOS RESET
Initiieren Sie die Wiederherstellung des MDC BluOS auf die
Werkseinstellungen.
Yes (Ja): Die Werkseinstellungen werden wiederhergestellt.
No (Nein): Die aktuellen Einstellungen werden beibehalten.
РУССКИЙ
18
REFERENZ
PHONO-EINGANG, VORVERSTÄRKERAUSGANG
Gesamtklirrgrad von 20 Hz bis 20 kHz
<0,01 % bei 2 V Ausgang
Rauschabstand
>84 dB (200 Ohm Quelle, A-bewertet, bei
500 mV)
>76 dB (MM-Tonabnehmerquelle, IHF;
A-bewertet, bei 500 mV Eingang)
Eingangsempfindlichkeit
1,44 mV (bei 500 mV Eingang, Max.
Lautstärke)
Frequenzgang
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz))
Maximale Eingangssignal bei 1kHz
>80 mVeff (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
Frequenzgang
Kanaltrennung
Ausgangsimpedanz
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
Bruttoabmessungen (B x H x T)
435 x 100 x 390 mm
17 1/8 x 3 15/16 x 15 3/8 Zoll
Nettogewicht
11,2 kg (24,7 lbs)
Versandgewicht
13,6 kg (30 lbs)
<0,005 % bei 1V Ausgang
>110 dB (32 Ohm Last, A-bewertet, bei 2V
Eingang, Eins-Verstärkung)
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz))
>60 dB bei 1kHz
6 Ohm
FRANÇAIS
ESPAÑOL
NEDERLANDS
LINE-EINGANG, KOPFHÖRERAUSGANG
Gesamtklirrgrad von 20 Hz bis 20 kHz
Rauschabstand
ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN
LINE-EINGANG, LAUTSPRECHER-AUSGANG
Dauerausgangsleistung an 8 Ohm und
150 W (bei Gesamtklirrfaktor bei
4 Ohm
Nennleistung, 20 Hz bis 20 kHz, beide
Kanäle ausgesteuert)
Gesamtklirrgrad von 20 Hz bis 20 kHz
<0,02 % (250 mW bis 150 W, 8 Ohm und
4 Ohm)
Rauschabstand
>95 dB (A-bewertet, 500 mV Eingang, bei
1 W Ausgang, 8 Ohm)
Clipping-Leistung
>160 W (bei 1 kHz 0,1 %
Gesamtklirrfaktor)
IHF Dynamikleistung
8 Ohm: 250 W
4 Ohm: 350 W
2 Ohm: 400 W
Spitzenausgangsstrom
>20 A (1 Ohm, 1 ms)
Dämpfungsfaktor
>150 (bei 8 Ohm, 20Hz bis 6,5kHz)
Frequenzgang
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz))
Kanaltrennung
>75 dB (1 kHz)
>70 dB (10 kHz)
Eingangsempfindlichkeit (für 150 W, 8 Ohm)
Line In: 490 mV
Digital In: 24% FS
Unterstützt Bitrate/Abtastrate
bis zu 24-Bit-/192-kHz
Standby-Leistung
<0,5 W
DEUTSCH
VORVERSTÄRKER-ABSCHNITT
LINE-EINGANG, VORVERSTÄRKERAUSGANG
Gesamtklirrgrad von 20 Hz bis 20 kHz
<0,005 % bei 2 V Ausgang
Rauschabstand
>106 dB (A-bewertet, bei 500 mV
Eingang, Eins-Verstärkung)
Kanaltrennung
>80 dB (1 kHz)
>70 dB (10 kHz)
Eingangsimpedanz (R und C)
22 kOhm + 100 pF
Maximale Eingangssignal
>4,5 Veff (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
Ausgangsimpedanz
Quellimpedanz Z + 240 kOhm
Eingangsempfindlichkeit
93 mV (bei 500 mV Eingang, Max.
Lautstärke)
Frequenzgang
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz))
Maximale Spannungsausgangsleistung
>4,5 V (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
- IHF-Last
Klangregler
Höhen: ±7,0 dB bei 20 kHz
Bass: ±7,0dB bei 60 Hz
Balance: -10dB
ITALIANO
Alle Angaben wurden gemäß dem Standard IHF 202 CEA 490-AR-2008 gemessen. Der THD wurde mit einem AP AUX 0025-Passivfilter und AES 17-Aktivfilter
gemessen.
ENGLISH
TECHNISCHE DATEN
* - Die Bruttoabmessungen umfassen Füße, Lautstärkereglerknopf und die Anschlüsse auf der Rückwand.
РУССКИЙ
SVENSKA
Änderungen der technischen Daten sind ohne Vorankündigung vorbehalten. Aktuelle Dokumentation und Informationen über neue Eigenschaften des C 388 finden Sie auf der Website www.nadelectronics.com.
19
www.NADelectronics.com
©2016 NAD ELECTRONICS INTERNATIONAL
EINEM GESCHÄFTSBEREICH VON LENBROOK INDUSTRIES LIMITED
Alle Rechte vorbehalten. NAD und das NAD-Logo sind Marken von NAD Electronics International, einem Geschäftsbereich von Lenbrook Industries Limited.
Dieses Dokument darf weder teilweise noch im Ganzen ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch NAD Electronics International reproduziert, gespeichert oder übertragen werden.
Obwohl jede Anstrengung unternommen wurde um sicherzustellen, dass der Inhalt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt ist, können Leistungsmerkmale und Spezifikationen ohne Vorankündigung geändert werden.
C388_ger_OM_v02 - Dec 2016
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising