NAD | M32 | manual | NAD M32 DirectDigitalTM Amplifier Benutzerhandbuch

NAD M32 DirectDigitalTM Amplifier Benutzerhandbuch
NEDERLANDS
Bedienungsanleitung
SVENSKA
DEUTSCH
ITALIANO
ESPAÑOL
FRANÇAIS
DirectDigital-DAC-Verstärker
ENGLISH
M32
РУССКИЙ
®
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
ENGLISH
FRANÇAIS
ESPAÑOL
ITALIANO
DEUTSCH
NEDERLANDS
SVENSKA
РУССКИЙ
1. Anleitungen lesen - Alle Sicherheits- und Bedienungshinweise vor
der Gerätebenutzung aufmerksam lesen.
2. Anleitungen aufbewahren - Die Sicherheits- und
Bedienungshinweise zum späteren Nachschlagen aufbewahren.
3. Warnungen beachten - Alle Warnhinweise am Gerät und in der
Bedienungsanleitung befolgen.
4. Anleitungen befolgen - Alle Anleitungen für Betrieb und Benutzung
des Gerätes befolgen.
5. Reinigung - Ziehen Sie vor der Reinigung des Gerätes den Netzstecker
aus der Steckdose. Keine flüssigen Reinigungsmittel oder SpraydosenReiniger verwenden, sondern nur mit einem feuchten Tuch reinigen.
6. Zusatzgeräte - Keine Zusatzgeräte verwenden, die vom Hersteller
nicht empfohlen sind. Sie könnten zu Gefahren führen.
7. Wasser und Feuchtigkeit - Verwenden Sie dieses Gerät nicht in
der Nähe von Wasser, z. B. neben einer Badewanne, Waschschüssel,
Spüle oder einem Wäschekessel, in einem nassen Keller oder neben
Schwimmbecken u. ä.
8. Zubehör - Stellen Sie dieses Gerät nicht auf unstabile Handwagen,
Ständer, Stative, Konsolen oder Tische. Wenn das Gerät herunterfällt,
könnten Kinder oder Erwachsene schwere Verletzungen davontragen,
und das Gerät könnte schwer beschädigt werden. Verwenden Sie nur
Handwagen, Ständer, Stative, Konsolen oder Tische, die vom Hersteller
empfohlen oder mit dem Gerät zusammen verkauft worden sind. Jeder
Geräteeinbau sollte nur in vom Hersteller empfohlenem Einbauzubehör
und unter Beachtung der Herstelleranleitung erfolgen.
9. Wagen - Steht das Gerät auf einem Wagen, sollte dieser vorsichtig
bewegt werden. Schnelles Anhalten, überhöhte
Kraftanwendung und unebene Bodenflächen können dazu
führen, daß der Wagen mit dem Gerät umkippt.
10. Luftzirkulation - Schlitze und Gehäuseöffnungen dienen der
Luftzirkulation, sollen einen zuverlässigen Betrieb sicherstellen und das
Gerät dabei von Überhitzung schützen. Diese Öffnungen dürfen nicht
blockiert oder abgedeckt werden. Das Gerät darf daher niemals auf ein
Bett, Sofa, einen Teppich oder ähnliche Oberflächen gestellt werden.
Es kann nur dann in einer festen Installation wie einem Einbauschrank
oder Rack untergebracht werden, wenn für eine ausreichende Lüftung
gesorgt wird und die Herstellerhinweise dabei beachtet werden.
11. Netzanschluß - Dieses Gerät darf nur an Spannungsquellen betrieben
werden, die im Etikett auf dem Gerät angegeben sind und nur an
Netzsteckdosen mit Schutzleiter angeschlossen werden. Wenn Sie nicht
sicher sind, welche Spannungsversorgung Sie in Ihrem Hause haben,
wenden Sie sich an Ihren Händler oder an das örtliche Elektrizitätswerk.
12. Netzkabelschutz - Das Verlegen von Netzkabeln muß so erfolgen,
daß Kabelquetschungen durch Darauftreten oder daraufliegende
Gegenstände ausgeschlossen sind. Dabei sollte besonders auf die
Leitung in Steckernähe, Mehrfachsteckdosen und am Geräteauslaß
geachtet werden.
13. Netzstecker - Wenn der Netzstecker oder eine Gerätekupplung mit
einem Trenngerät verbunden ist, muß das Trenngerät immer in Betrieb
sein.
14. Erdung der Außenantenne - Wird eine Außenantenne oder ein
Kabelsystem an das Gerät angeschlossen, muß sichergestellt werden,
daß die Antenne oder das Kabelsystem geerdet ist, um einen gewissen
Schutz gegen Spannungsspitzen und statische Aufladungen zu
bieten. Artikel 810 des National Electrical Code, ANSI/NFPA 70, enthält
Informationen zur geeigneten Erdung des Antennenmastes und
Trägergerüstes, zur Erdung der Leitung einer Antennen-Entladeeinheit,
zur Größe des Erders, Position der Antennen-Entladeeinheit, zum
Anschließen und zu den Anforderungen von Erdern.
2
HINWEIS FÜR INSTALLATEURE VON KABEL-TV-SYSTEMEN
Wir möchten die Installateure von Kabel-TV-Systemen auf den Abschnitt
820-40 des NEC aufmerksam machen, in dem Richtlinien für sachgemäße
Erdung zu finden sind und in dem insbesondere festgelegt ist, daß die
Kabelerdung mit dem Erdungssystem des Gebäudes verbunden werden
soll, und zwar so nahe wie möglich an der Kabeleinführung.
15. Blitz - Ziehen Sie zum besonderen Schutz bei Gewitter oder wenn
das Gerät unbeaufsichtigt über längere Zeit nicht verwendet wird,
den Netzstecker aus der Steckdose und das Antennenkabel aus der
Antennen- oder Kabelsteckdose. Dadurch wird das Gerät vor Blitz- oder
Überspannungsschäden geschützt.
16. Hochspannungsleitungen - Eine Außenantennenanlage sollte
nicht in direkter Nachbarschaft von Hochspannungsleitungen oder
anderen elektrischen Licht- oder Netzleitungen, oder wo sie in solche
Hochspannungsleitungen fallen kann, installiert werden. Bei der
Installation eines Außenantennensystems muß äußerst vorsichtig
vorgegangen werden, um Hochspannungsleitungen nicht zu berühren.
Der Kontakt mit solchen Leitungen kann tödlich sein.
17. Überlastung - Wandsteckdosen, Verlängerungskabel oder integrierte
Mehrfachsteckdosen dürfen nicht überlastet werden. Gefahr von
elektrischem Schlag und Feuer.
18. Flammenquellen - Keine offenen Flammenquellen, wie z. B.
brennende Kerzen, auf das Gerät stellen.
19. Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten - Niemals
irgendwelche Fremdkörper durch die Gehäuseöffnungen in das Gerät
stecken. Sie könnten Teile mit gefährlichen Spannungen berühren oder
einen Kurzschluß auslösen, der ein Feuer verursachen oder zu einem
Stromschlag führen könnte. Niemals Flüssigkeiten, welcher Art auch
immer, auf das Gerät schütten.
20. Kopfhörer - Übermäßiger Schalldruck von Ohr- oder Kopfhörern kann
zu Gehörverlust führen.
21. Schaden mit erforderlicher Reparatur - Ziehen Sie den GeräteNetzstecker aus der Steckdose und lassen Sie von qualifizierten
Fachkräften eine Reparatur durchführen, wenn:
a. das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist.
b. Flüssigkeit in das Gerät geschüttet worden ist oder Fremdkörper
hineingefallen sind.
c. das Gerät Regen oder Wasser ausgesetzt worden ist.
d. das Gerät trotz Beachtung der Bedienungsanleitung nicht
normal funktioniert. Betätigen Sie nur Einsteller, die in der
Bedienungsanleitung erwähnt werden. Die fehlerhafte Einstellung
anderer Einsteller kann zu Beschädigung führen und erfordert
häufig den enormen Aufwand eines qualifizierten Technikers, um
den normalen Geräte-Betriebszustand wiederherzustellen.
e. das Gerät heruntergefallen oder in irgendeiner Weise beschädigt
worden ist.
f. wenn das Gerät auffallende Veränderungen in der Leistung
aufweist. Dies ist meistens ein Anzeichen dafür, daß eine Reparatur
oder Wartung notwendig ist.
FRANÇAIS
ESPAÑOL
Das Ausrufezeichen in einem gleichseitigen Dreieck soll den
Benutzer darauf aufmerksam machen, dass die mit dem
Gerät gelieferte Dokumentation wichtige Betriebs- und
Wartungshinweise enthält.
Dieses Gerät wurde in Übereinstimmung mit den Anforderungen
gegen Hochfrequenzstörungen der EU-RICHTLINIE 2004/108/EU
und 93/68/EEU hergestellt.
HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ
Am Ende seiner Nutzungsdauer darf dieses Gerät nicht mit
dem normalen Hausmüll entsorgt, sondern muß an einer
Sammelstelle für Elektro- und Elektronikschrott abgegeben
werden. Die Symbole auf dem Gerät, in der Bedienungsanleitung
und auf der Verpackung weisen darauf hin.
DIE GERÄTE MÜSSEN AN EINER GEERDETEN NETZSTECKDOSE
ANGESCHLOSSEN WERDEN.
DEUTSCH
NOTIEREN SIE DIE MODELLNUMMER
(SIE KÖNNEN SIE JETZT NOCH SEHEN).
Modell- und Seriennummer Ihres neuen M32 befinden sich hinten am
Gehäuse. Damit Sie diese Nummern zukünftig griffbereit haben, empfehlen
wir Ihnen, sie hier aufzuschreiben:
Modellnr .....................................................................................
Seriennr .....................................................................................
РУССКИЙ
HINWEIS ZUR AUFSTELLUNG
Um eine ausreichende Lüftung zu gewährleisten, stellen Sie sicher, daß
um das Gerät herum genügend Platz vorhanden ist (gemessen von den
Außenabmessungen und evtl. hervorstehenden Teilen). Mindestabstände:
Linke und rechte Seite: 10 cm
Rückwand: 10 cm
Gehäusedeckel: 10 cm
Weitere Informationen über Ihre zuständige Abfallbeseitungsstelle erhalten
Sie bei Ihrer örtlichen Verwaltung.
SVENSKA
„WARNUNG: UM DIE GEFAHR VON FEUER ODER STROMSCHLAG
ZU VERHINDERN, DIESES GERÄT NICHT REGEN ODER
FEUCHTIGKEIT AUSSETZEN, UND MIT FLÜSSIGKEITEN GEFÜLLTE
GEGENSTÄNDE, WIE Z. B. VASEN, NICHT AUF DAS GERÄT
STELLEN.“
Die Materialien können entsprechend ihrer Kennzeichnung
wiederverwendet werden. Durch Wiederverwendung, Recycling von
Rohstoffen oder anderen Arten von Altgeräte-Recycling leisten Sie einen
wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.
ITALIANO
WARNUNG
Das Blitzsymbol mit Pfeil in einem gleichseitigen Dreieck
soll den Benutzer vor einer nicht isolierten, für das Risiko
eines elektrischen Schlages für Personen ausreichend hohen
gefährlichen Spannung im Innern des Gerätegehäuses warnen.
FCC
Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht demnach den Grenzwerten
für ein digitales Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der Richtlinien der USFernmeldebehörde (FCC). Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen
Schutz gegen störende Interferenzen bei Installationen in Wohngebieten
bieten. Dieses Gerät erzeugt und verwendet Hochfrequenzenergie
und kann diese abgeben, und es kann schädliche Interferenzen mit
Funkübertragungen auslösen, wenn es nicht gemäß der Anleitung
installiert und betrieben wird. Es lässt sich jedoch nicht vollständig
ausschließen, dass solche Störungen in manchen Installationen
auftreten. Wenn dieses Gerät störende Interferenzen zum Radio- und
Fernsehempfang verursacht (was durch Aus- und Einschalten des Geräts
festgestellt werden kann), wird dem Benutzer nahegelegt, die Interferenz
durch eines oder mehrere der folgenden Verfahren zu beheben:
• Die Empfangsantenne anders ausrichten oder anderswo platzieren.
• Den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößern.
• Das Gerät in eine Steckdose eines Netzkreises einstecken, der nicht mit
dem des Empfängers identisch ist.
• Den Händler oder einen erfahrenen Radio- und Fernsehtechniker zu
Rate ziehen.
NEDERLANDS
22. Ersatzteile - Wenn Ersatzteile benötigt werden, stellen Sie sicher, daß
der Servicetechniker Original-Ersatzteile vom Hersteller oder zumindest
solche mit denselben Eigenschaften wie die Originalteile verwendet
hat. Nicht autorisierte Ersatzteile können Feuer, elektrischen Schlag
oder andere Gefahren verursachen.
23. Batterieentsorgung - Beim Entsorgen von verbrauchten Batterien, die
gesetzlichen Bestimmungen und lokalen Entsorgungsvorschriften beachten.
24. Sicherheitsüberprüfung - Bitten Sie den Servicetechniker nach
allen Wartungen oder Reparaturen an diesem Gerät darum, eine
Sicherheitsüberprüfung durchzuführen und den einwandfreien
Betriebszustand des Gerätes festzustellen.
25. Wand oder Deckenmontage - Das Gerät darf an eine Wand oder
Decke nur den Herstellerhinweisen entsprechend montiert werden.
ENGLISH
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
NAD ist ein Warenzeichen von NAD Electronics International, einem Unternehmensbereich von Lenbrook Industries Limited
Copyright 2017, NAD Electronics International, ein Unternehmensbereich von Lenbrook Industries Limited
3
EINFÜHRUNG
INHALTSVERZEICHNIS
ENGLISH
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
FRANÇAIS
FRONTPLATTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
RÜCKSEITE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
MDC CLASSIC UPGRADE-STECKPLATZ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
DD HDM-1 (DIRECT DIGITAL HDMI) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
DD AP-1 (DIRECT DIGITAL ANALOG PHONO). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
MDC BluOS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
EINFÜHRUNG
ERSTE SCHRITTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
KARTONINHALT. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
AUSWAHL DES STANDORTS. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
ZURÜCKSETZEN DES M32 AUF DIE WERKSEINSTELLUNGEN. . . . . . . . . . 5
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
BETRIEB
ESPAÑOL
ITALIANO
VERWENDEN DES M32 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
NAVIGATION DER M32-FEATURES UND
VORNAHME VON ÄNDERUNGEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
ANZEIGEMENÜOPTIONEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
MAIN (HAUPT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
MEDIA (MEDIEN). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
MODE (MODUS). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
EQ (EQUALIZER-EINSTELLUNG). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
SETUP. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
SPEAKER SETUP (LAUTSPRECHER-SETUP). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
SOURCE SETUP (SIGNALQUELLEN-EINSTELLUNG/QUELLEN-SETUP). . . 14
SONSTIGE FUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
DIGITAL OUTPUT (DIGITALAUSGANG). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
CONTROL SETUP (REGLER-SETUP). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
ÜBER DEN COMPUTER ZUHÖREN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
BluOS-MENÜ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
STEUERUNG DES M32. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
LERNEN VON CODES ANDERER FERNBEDIENUNGEN. . . . . . . . . . . . . . . . 17
PUNCH THROUGH (DURCHSCHALTEN). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
KOPIEREN EINES BEFEHLS VON EINER ANDEREN TASTE. . . . . . . . . . . . . . 18
MAKROBEFEHLE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
LEUCHTDAUER DER TASTENBELEUCHTUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
KONFIGURATION DER TASTENBELEUCHTUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
ZURÜCKSETZEN AUF WERKSEINSTELLUNG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
LADEN VON CODE-BIBLIOTHEKEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
SUCHMODUS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
PRÜFEN DER CODE-BIBLIOTHEKS-NUMMER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
ZUSAMMENFASSUNG DER HTRM-2-MODI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
INSTALLATION DER BATTERIE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
REFERENZ
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
DEUTSCH
NEDERLANDS
SVENSKA
VIELEN DANK, DASS SIE SICH FÜR NAD ENTSCHIEDEN HABEN.
Der M32 DirectDigital-DAC-Verstärker ist ein eleganter, BluOS™ fähiger
integrierter Spitzenverstärker mit einer Vielzahl von Funktionen, die ein
Höchstmaß an Flexibilität, exzellente Effizienz und reduziertes Rauschen und
reduzierte Verzerrungen bieten. Seine fortschrittlichen softwaregesteuerten
Algorithmen ermöglichen den kürzesten Signalpfad von der Quelle
zum Lautsprecher und erzeugen praktisch keine Verzerrung und einen
Dämpfungsfaktor von über 1.000. Diese Technologie bietet eine der schnellsten
und präzisesten Verstärkung und Fehlerkorrektur auf dem Markt.
Dank des proprietären modularen Designs können Sie Ihren M32 bei
neuen Technologien aktualisieren oder erweitern und haben somit eine
kosteneffektive Möglichkeit, auch in der Zukunft Musik zu hören.
Wie bei allen unserer Produkte war die „Music First“-Designphilosophie
von NAD beim Design des M32 maßgeblich. Wir haben auch darauf
geachtet, dass der M32 musikalisch so transparent, detailtreu und räumlich
genau wie möglich ist. Dabei ist ein Großteil des Wissens, das wir über
ein Vierteljahrhundert lang beim Entwerfen von Audio-, Video- und
Heimtheaterkomponenten gesammelt haben, in das Produkt eingeflossen.
Bitte nehmen Sie sich jetzt ein paar Minuten Zeit und lesen Sie diese
Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Wenn Sie gleich nach dem
Auspacken ein wenig Zeit investieren, sparen Sie hinterher umso mehr,
und es ist sicher der beste Weg, Ihre Investition in den M32 und diese
leistungsstarke Komponente auch voll zu nutzen.
РУССКИЙ
Informationen zur Gewährleistung erhalten Sie von Ihrem örtlichen NADHändler.
NAD IST NICHT VERANTWORTLICH FÜR ETWAIGE TECHNISCHE DISKREPANZEN ODER DISKREPANZEN IN DER BENUTZEROBERFLÄCHE
IN DIESEM HANDBUCH. DAS M32-BENUTZERHANDBUCH KANN JEDERZEIT OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG GEÄNDERT WERDEN.
BESUCHEN SIE DIE NAD-WEBSITE FÜR DIE NEUESTE VERSION DES M32-BENUTZERHANDBUCHS.
4
EINFÜHRUNG
ZURÜCKSETZEN DES M32 AUF DIE WERKSEINSTELLUNGEN
1 Halten Sie die Anzeige „Main“ (Haupt) auf der Vorderseite gedrückt.
ESPAÑOL
2 Wählen Sie die Anzeigeoption „Factory Reset“ (Werksrückstellung).
AUSWAHL DES STANDORTS
DEUTSCH
ITALIANO
3 Wählen Sie „Yes“ (Ja), um den M32 auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, oder „No“ (Nein), wenn Sie den M32 nicht zurücksetzen möchten.
4 Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen ist abgeschlossen, wenn
der M32 in den Standby-Modus übergeht.
SVENSKA
WICHTIGER HINWEIS
Warten Sie nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
mindestens eine Minute, um den M32 vom Standby-Modus in den
Betriebsmodus zurückzuschalten. Diese Wartezeit kann durch Einstellen
von OFF/ON des Netzschalters auf der Rückseite und anschließendem
Drücken der Standby-Taste umgangen werden.
РУССКИЙ
Wählen Sie einen Standort mit ausreichender Luftzirkulation und
genügend Abstand an den Seiten und der Geräterückseite. Achten Sie
auf eine ungehinderte Sicht innerhalb von ca. 8 Metern zwischen der
Frontplatte des M32 und Ihrer bevorzugten Hör-/Sichtposition, damit eine
zuverlässige Kommunikation mit der Infrarot-Fernbedienung sichergestellt
ist. Der M32 hat eine leichte Wärmeentwicklung, die allerdings
benachbarte Komponenten nicht beeinträchtigen sollte.
NEDERLANDS
BEWAHREN SIE DIE VERPACKUNG AUF
Bitte bewahren Sie den Versandkarton und sämtliches Verpackungsmaterial
Ihres M32 auf. Wenn Sie umziehen oder Ihren M32 aus einem anderen
Grund transportieren müssen, ist es am sichersten, wenn Sie den M32 in
seiner Originalverpackung transportieren. Leider mussten wir die Erfahrung
machen, dass viele NAD-Geräte beim Transport durch unzureichende
Verpackung beschädigt werden. Deshalb: Bitte bewahren Sie den
Versandkarton auf!
FRANÇAIS
KARTONINHALT
Im Lieferumfang des M32 sind folgende Komponenten enthalten:
• 2 abnehmbare Netzkabel
• Die Fernbedienung HTRM 2 mit vier AA-Batterien
• Vier Magnetfüße
• Reinigungstuch
• USB-Flash-Laufwerk
• Schnellanleitung
ENGLISH
ERSTE SCHRITTE
5
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
FRONTPLATTE
ENGLISH
2
FRANÇAIS
1
ESPAÑOL
© NAD M32
ITALIANO
3
4
1 STROMANZEIGE
• Diese Anzeige leuchtet gelb, wenn sich das Gerät im
Bereitsschaftsmodus befindet.
• Wenn der M32 aus dem Standby-Modus eingeschaltet wird, ändert
sich die Farbe dieses Indikators von gelb auf hell/weiß.
DEUTSCH
NEDERLANDS
2 o (STANDBY)
• Berühren Sie die Taste o (Standby) auf der Oberseite des Geräts,
um den M32 aus dem Standby-Modus auf EIN zu schalten. Die
Netz-LED leuchtet jetzt hell/weiß statt gelb auf.
• Halten Sie die Taste o (Standby) gedrückt, bis der M32 zurück in
den Standby-Modus wechselt.
• Ein Druck bzw. eine Berührung der Taste o (Standby) schaltet den
M32 nicht in den Standby-Modus. Dies soll ein unbeabsichtigtes
Einstellen des M32 in den Standby-Modus vermeiden, falls die Taste
o (Standby) im Betriebsmodus bloß berührt oder gedrückt wird.
• Die Netz-LED leuchtet im Standby-Modus gelb auf.
• Die Taste o (Standby) kann den M32 nicht aktivieren, wenn POWER
(NETZ) auf der Rückseite ausgeschaltet ist.
• Siehe ebenfalls 12V TRIGGER im Abschnitt IDENTIFIZIERUNG DER
BEDIENELEMENTE – RÜCKSEITE.
SVENSKA
WICHTIGE HINWEISE
Um die Taste o(Standby) zu aktivieren, muss Folgendes erfolgen: .
a Das mitgelieferte Netzkabel vom M32 muss an einer Stromquelle
angeschlossen sein.
b Der Schalter POWER (NETZ) auf der Rückseite muss auf ON (EIN)
gestellt sein.
РУССКИЙ
3 KOPFHÖRER
• Eine 6,3-mm-Stereo-Klinkenbuchse, an die alle gängigen Kopfhörer
mit beliebiger Impedanz angeschlossen werden können,
ermöglicht das Musikhören über Kopfhörer.
• Die Lautstärke-, BALANCE- und Klangeinsteller arbeiten
dann für den Kopfhörerbetrieb. Um Kopfhörer mit anderen
Anschlusssteckern wie z. B. 3,5-mm-Klinkenstecker anzuschließen,
können entsprechende Adapter verwendet werden.
6
5
6
4 FERNBEDIENUNGSSENSOR
• Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor, und
drücken Sie eine Taste.
• Setzen Sie den Fernbedienungs-Sensor des M32 keiner starken
Lichtquelle, wie z. B. direktem Sonnenlicht oder direkter
Beleuchtung, aus, da sonst der M32 u. U. mit der Fernbedienung
nicht bedient werden kann.
Entfernung: Etwa sieben Meter vom Fernbedienungssensor.
Winkel: Etwa 30° in jeder Richtung vom Fernbedienungssensor.
5 TOUCH-BEDIENPANEEL-ANZEIGE
• Zeigen Sie visuelle und Menüinformationen gemäß den
ausgewählten Anzeigeeinstellungen an.
• Die folgenden Anzeigeoptionen sind über die Touch-BedienpaneelAnzeige - Main (Haupt), Media (Medien), Mode (Modus), EQ und
Setup.
• Berühren Sie den Bildschirm, um Anzeigeoptionen auszuwählen
oder um die entsprechenden Menüoptionen oder Einstellungen zu
sehen
6 VOLUME (LAUTSTÄRKE)
• Mit dem Einsteller VOLUME kann die Gesamtlautstärke der an
die Lautsprecher gesendeten Signale eingestellt werden. Die
Lautstärkeregelung wird durch perfektes Signal-Tracking und
Kanal-Balance charakterisiert. Der Betrieb ist äußerst linear und
geräuscharm.
• Drehen Sie diesen Regler im Uhrzeigersinn, um die Lautstärkepegel
zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um diese zu verringern.
• Der Standardlautstärkepegel beträgt -20dB.
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
1
2
3
4
5
6
ENGLISH
RÜCKSEITE
7
OPT1
INPUT
PHONO
OPT2
L
OUTPUT
LINE 1
LINE 2
FRANÇAIS
COAX2
M o d u l a r
D e s i g n
C o n s t r u c t i o n
M o d u l a r
D e s i g n
C o n s t r u c t i o n
M o d u l a r
D e s i g n
C o n s t r u c t i o n
COAX1
PRE-OUT/SUBW
L
L
L
R
R
R
MM
SERVICE
COMPUTER
R
AES/EUB IN
© NAD M32
11
12
13
14
15
ESPAÑOL
10
ACHTUNG!
Bitte nehmen Sie alle Anschlüsse an Ihrem M32 erst dann vor, wenn die Einheit aus der Steckdose ausgesteckt ist. Außerdem wird empfohlen, beim
Verbinden oder Trennen von Signal- oder Netzverbindungen alle anderen Komponenten vom Netz zu trennen oder auszuschalten.
HINWEIS
Nur digitale Quellen können über COAXIAL/OPTICAL DIGITAL OUT
gestreamt werden.
3 +12V TRIGGER
+12V TRIGGER OUT
Der Ausgang +12-V-TRIGGER OUT wird zu Steuerung von externen
Geräten verwendet, die über einen +12-V-Triggereingang verfügen.
• Schließen Sie diesen +12V TRIGGER OUT mithilfe eines
Monokabel mit 3,5-mm-Stecker an die entsprechende +12V DCEingangsbuchse des anderen Geräts an.
• Dieser Ausgang liefert 12V, wenn der M32 eingeschaltet ist und 0V,
wenn das Gerät aus oder im Bereitschaftsmodus ist.
+12V TRIGGER IN
Wenn dieser Eingang von einer 12-V-DC-Versorgung ausgelöst
wird, kann der M32 per Fernzugriff aus dem Standby-Modus von
kompatiblen Geräten wie Verstärker, Vorverstärker, Receiver usw.
eingeschaltet werden. Wenn die 12-V-DC-Versorgung unterbrochen ist,
kehrt der M32 zum Standby-Modus zurück.
• Verbinden Sie diesen +12 V-Trigger-Eingang mithilfe eines
Monokabels mit einem 3,5-mm-Stecker mit der entsprechenden
+12 V DC-Ausgangsbuchse am Fernkomponenten. Um diese
Funktion nutzen zu können,muss das steuernde Gerät mit einem
12-V-Triggerausgang ausgerüstet sein.
4 IR IN
• Zur Fernbedienung des M32 wird dieser Eingang mit dem Ausgang
eines IR (Infrarot)-Repeaters (Xantech oder gleichwertig) oder eines
anderen Gerätes verbunden.
ITALIANO
6 SPEAKERS (LAUTSPRECHER)
• Der M32 verfügt über zwei Sätze von Lautsprecheranschlüssen
(SPEAKER), die funktionsmäßig identisch sind (Parallelanschluss). Sie
ermöglichen Bi-Wiring.
• Schließen Sie die mit „R+“ und „R-“ gekennzeichneten rechten
Lautsprecheranschlüsse an den entsprechenden Anschlüssen „+“
und „-“ des designierten rechten Lautsprechers an. Wiederholen Sie
die gleichen Schritte für die linken Lautsprecheranschlüsse des M32
und den entsprechenden linken Lautsprecher.
• Überprüfen Sie vor dem Betrieb des M32 Ihre Lautsprecherverbindungen.
BI-WIRING
Die meisten modernen Qualitätslautsprecher bieten die Option
von Bi-Wiring an. Hierbei wird das HF-Crossover vom LF-Crossover
getrennt und eine bessere Leistung geboten, indem verhindert wird,
dass der LF-Rückstrom die HF-Leistung beeinträchtigt. Falls Sie sich zu
einem Bi-Wiring entschließen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie die
„Verbindungen“ am Lautsprecher, der die LF- und HF-Teile verbindet,
entfernen (diese sind für Anschlüsse mit einem Draht bereitgestellt).
SVENSKA
2 COAXIAL OUT, OPTICAL OUT
• Verbinden Sie die optischen oder koaxialen digitalausgänge mit
dem entsprechenden S/PDIF-Digitaleingang eines aufzeichnenden
Gerätes wie z. B. Receivers, Computer-Soundkarte oder andere
digitale Prozessoren.
5 RS 232
NAD ist auch Vertragspartner von AMX und Crestron und unterstützt diese
externen Geräte vollständig. Gehen Sie bitte zur NAD-Website bezüglich
Informationen über AMX- und Crestron-Kompatibilität mit NAD. Weitere
Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem NAD-Audiospezialisten.
• Schließen Sie diese Schnittstelle mittels eines seriellen RS-232Kabels (nicht im Lieferumfang enthalten) an einen Windows®
kompatiblen PC an, damit der M32 mittels kompatibler externer
Steuerungen fernbedient werden kann.
• Informationen über RS232-Protokolldokumente und das PCSchnittstellenprogramm sind auf der NAD-Website aufgeführt.
HINWEISE
• Verwenden Sie einen Draht mit einem Durchmesser von höchstens
1,2908 mm (16 AWG). Die Verbindungen zum M32 können mit
Bananensteckern hergestellt werden.
• Blanker Draht oder Stifte können ebenfalls verwendet werden. Lösen
Sie hierzu die Kunststoffmutter des Terminals, stellen Sie eine saubere,
ordentliche Verbindung her und ziehen Sie wieder fest an. Um die
Gefahr eines Kurzschlusses zu verringern, sollte für den Anschluß
höchstens etwa ein Zentimeter blanker Draht oder Adernendhülse
verwendet werden und keine losen Litzen vorhanden sind.
РУССКИЙ
1 COAX 1-2, OPT 1-2
• Am entsprechenden optischen oder koaxialen digitalen Ausgang
von Quellen anschließen, wie z. B. CD- oder BD/DVD-Player, digitale
Kabelbox, digitaler Tuner und andere Komponenten.
DEUTSCH
9
NEDERLANDS
8
7
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
RÜCKSEITE
ENGLISH
FRANÇAIS
7 POWER (NETZSCHALTER)
• Mit dem Schalter POWER wird der M32 eingeschaltet.
• Wenn der Schalter POWER (NETZ) auf ON (EIN) gestellt ist, wechselt der
M32 in den Standby-Modus (angezeigt durch den gelben Statuszustand der Netz-LED auf der Vorderseite). Drücken Sie die Standby-Taste
auf der Frontplatte oder die Taste [ON] (Ein) auf der HTRM 2-Fernbedienung, um den M32 vom Standby-Modus auf ON (Ein) zu schalten.
• Wenn der M32 über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wird
(z.B. während Sie verreist sind), schalten Sie den Netzschalter aus (OFF).
• Es ist nicht möglich, den M32 über die STANDBY-Taste an der
Frontplatte oder die Taste [ON] (Ein) der HTRM 2-Fernbedienung
einzuschalten, wenn der Netzschalter (POWER) an der Rückwand
ausgeschaltet ist.
ESPAÑOL
8 DIGITAL AES/EBU
• Digitalaudio-Streams von professionellen Audioquellen wie
beispielsweise SACD/CD-Player oder Prozessoren können an diesen
XLR-Steckverbinder angeschlossen werden.
• Bei High-End-Quellen mit höheren Abtastraten wie beispielsweise
176 kHz und 192 kHz wird dringend empfohlen, diese Quellen mit
dem AES/EBU IN-Steckverbinder zu verbinden.
ITALIANO
9 COMPUTER
• Schließen Sie das Schnittstellencomputeraudio mit dem Typ-A-zuTyp-B-Kabelsteckverbinder (nicht im Lieferumfang enthalten) an
diesen asynchronen Typ-B-USB-Eingang an, um 24/192-PCMInhalte direkt von Ihrem PC oder MAC zu streamen.
• Der Typ-A-Steckverbinder ist eine flache, rechteckige Schnittstelle.
• Die Typ-B-Schnittstelle weist eine quadratische Form und
abgeschrägte Ecken an den oberen Enden des Steckverbinders auf.
• Weitere Informationen zu diesem Punkt finden Sie außerdem unter
ÜBER DEN COMPUTER ZUHÖREN im WEITERE FUNKTIONEN auf der
Seite BETRIEB.
DEUTSCH
10 SERVICE
• Wird nur für Wartungszwecke verwendet. Ist nicht für die
Verwendung durch Verbraucher bestimmt.
NEDERLANDS
11 INPUT (EINGANG)
• PHONO: Eingang für ein MM-Tonabnehmersystem (Moving
Magnet). Verbinden Sie Ihren Plattenspieler über ein zweifaches,
gummiisoliertes Anschlußkabel mit diesem Eingang, wenn Sie ein
MM-Tonabnehmersystem verwenden.
• LINE1, LINE 2: Eingang für Line-Level-Quellen, wie beipielsweise
CD-Player, Tuner oder andere kompatible Geräte. Verwenden
Sie einen doppelten RCA-zu-RCA-Anschluss, um den linken und
rechten Audioausgang (Audio Output) des Quellgeräts an diesen
Eingang anzuschließen.
SVENSKA
12 OUTPUT (PRE-OUT/SUBW)
• Diese Ausgangsanschlüsse haben eine doppelte Funktion. Sie werden
entweder als PRE-OUT- oder SUBWOOFER-Anschlüsse verwendet.
• Schalten Sie den M32 und die verbundenen externen Geräte immer
aus, bevor Sie etwas an den OUTPUT-Buchsen anschließen oder
davon trennen.
РУССКИЙ
WICHTIG
Stellen Sie die Option „Sub Output“ (Sub-Ausgang) unter den
Einstellungen „Speaker Setup“ (Lautsprecher-Setup) auf „ON“
(Ein), damit die Ausgangsanschlüsse (OUTPUT) als SubwooferAusgang funktionieren. Auf der anderen Seite funktionieren die
Ausgangsanschlüsse (OUTPUT) als Vorausgang (PRE-OUT), falls die
Option „Sub Output“ (Sub-Ausgang) auf „OFF“ (Aus) gestellt ist.
8
PRE-OUT
• Anhand der Buchsen PRE OUT/SUBW kann der M32 als Vollbereichs-Vorverstärker für einen externen Leistungsverstärker verwendet werden.
• Verwenden Sie ein Dual-RCA-Kabel, um PRE-OUT/SUBW mit dem
entsprechenden analogen Audioeingang kompatibler Geräte (z. B.
Verstärker, Receiver oder andere Geräte) zu verbinden.
• PRE-OUT/SUBW wird von den Lautstärkeeinstellungen des
M32 beeinflusst. Drehen Sie den Lautstärkeregler, um den
Ausgangspegel der PRE OUT/SUBW-Buchsen einzustellen.
SUBWOOFER
• Verwenden Sie ein Dual-RCA-Kabel, um PRE OUT/SUBW am LowLevel-Eingang eines aktiven Subwoofers anzuschließen.
• Niederfrequenzinformationen bis zu 200Hz werden an den
angeschlossenen Subwoofer über PRE OUT/SUBW gesendet.
13 NETZEINGANG
• Der M32 wird mit zwei separaten Netzkabeln geliefert. Wählen Sie
das für Ihre Region geeignete Netzkabel.
• Bevor Sie dieses Kabel mit einer spannungsführenden
Netzsteckdose verbinden, stellen Sie sicher, daß es zuerst fest mit
der Netzeingangsbuchse des M32 verbunden ist.
• Entfernen Sie das Netzkabel immer zuerst von der Netzsteckdose,
bevor Sie es von der Netzeingangsbuchse des M32 abziehen.
14 SICHERUNGSHALTER
• Nur qualifizierte Servicetechniker von NAD haben Zugriff auf diesen
Sicherungshalter. Das Öffnen dieses Sicherungshalters kann Schäden
verursachen und somit die Garantie des M32 ungültig machen.
15 MASSEANSCHLUSS
• Stellen Sie sicher, dass der M32 an einer geerdeten Wandsteckdose
angeschlossen ist.
• Gegebenenfalls können Sie diesen Masseanschluss verwenden,
um eine Phono- oder Plattenspielerquelle für PHONO-Eingang mit
Masse zu verbinden.
• Falls eine separate Erdung erforderlich ist, verwenden Sie
diesen Anschluss, um den M32 zu erden. Ein Massedraht o.ä.
kann verwendet werden, um den M32 an Masse über diesen
Masseanschluss zu verbinden. Ziehen Sie den Anschluss hinterher
fest, um den Draht zu befestigen.
HINWEISE
• Die obige Abbildung zeigt den M32, wie er über ein Metallwasserrohr
an Masse angeschlossen ist. Unter Umständen sind andere
Erdungsleiterpunkte in Ihrem Haus vorhanden. Wenden Sie sich bitte an
einen lizenzierten Elektriker zur ordnungsgemäßen Installation eines
Erdungsleiters in Ihrem Haus. NAD übernimmt keine Verantwortung
für Fehlfunktionen, Schäden oder Kosten in Zusammenhang mit der
Installation, dem Anschluss oder der Erdung Ihres M32.
• Der Erdungsleiter ist nicht im Lieferumfang des M32 enthalten.
IDENTIFIZIERUNG DER BEDIENELEMENTE
MDC CLASSIC UPGRADE-STECKPLATZ
DD AP-1 (DIRECT DIGITAL ANALOG PHONO)
Das Lieferformat von digitalen Inhalten ändert sich in rein digitalen
Systemen wie dem M32 ständig. Jedes dieser Formate erfordert in der
Regel spezielle Hardware und Software, oft mit lizenziertem IP- und
Content-Kopierschutz.
DD AP -1 verwendet eine hochwertige
Analog-Digital-Wandlung, um analoge Quellen
mit den rein digitalen Schaltungen des M32
kompatibel zu machen. Die PHONO-Schaltung
hat Impedanzeinstellungen für MM und MC
mit Verstärkung automatisch festgelegt.
DD HDM-1 (DIRECT DIGITAL HDMI)
DD HDM-1 bietet drei HDMI-Eingangsanschlüsse und einen HDMIAusgang mit Video-Pass-Through. Der M32 kann mit installiertem DD
HDM-1 unter Verwendung des obligatorischen linearen 2-Kanal-PCMSoundtracks von Blu-ray oder DVD das Kernstück eines „Video 2.0“-Systems
sein, um eine überzeugende High-Definition-Heimkinopräsentation zu
erzeugen. DD HDM-1 ist voll 3D-Video-kompatibel, aber ohne Decodierung
von Surroundsound oder Videoverarbeitung.
A HDMI OUT (HDMI-Ausgang): Verbinden Sie die
Buchse „HDMI Monitor OUT“ mit einem HDTVFernseher oder Projektor mit HDMI-Eingang.
B HDMI 1-3: Verbinden Sie die HDMI-Eingänge
mit den HDMI-OUT-Buchsen von Geräten wie
DVD- oder BD-Player oder HDTV-Satelliten-/
Kabel-Receiver.
A
FRANÇAIS
D
DD AP -1 besteht aus den folgenden LineLevel-Eingangsanschlüssen – PHONO, SINGLEENDED (ANALOG) und BALANCED.
A PHONO: Eingang entweder für einen
Drehspulen (MC, Moving Coil)- oder
Drehmagnet (MM, Moving Magnet)Tonabnehmer. Schließen Sie die doppelte RCA-Leitung von Ihrem
Plattenspieler an diesen Eingang an.
B SE IN (SINGLE-ENDED): Verwenden Sie einen doppelten RCAzu-RCA-Anschluss, um diese Buchsen an den linken und rechten
Analogausgang eines CD-Players, Vorverstärkers oder Prozessors
anzuschließen.
C PHONO-ERDUNGSANSCHLUß: Zweifache, gummiisolierte
Anschlußkabel für Plattenspieler haben oft auch eine separate Leitung
für den Erdungsanschluß. Schließen Sie diese Leitung am PhonoErdungsanschluß des M32 an. Lösen Sie dazu die Anschlußklemme
so weit, bis das Loch zur Aufnahme der Leitung freiliegt. Tighten the
terminal to secure the lead.
D BALANCED: An diese Eingänge können Sie Tonsignalquellen mit
XLR-Steckverbindern anschließen. Stellen Sie sicher, dass die korrekten
Anschlussstiftkonfigurationen befolgt werden – Pin1: Masse, Pin 2:
Positiv (Signal) und Pin 3: Negativ (Signalrückleiter).
ESPAÑOL
Wenden Sie sich an Ihren NAD-Händler, um zu erfahren, wie Sie die the DD
HDM-1-, DD-AP-1- und MDC BluOS-Module erhalten und auf dem M32
installieren können.
B
ITALIANO
Wahlweise sind drei weitere MDC-Module erhältlich: die Module DD
HDM-1, DD AP 1 und MDC BluOS. Entfernen Sie die Abdeckungen, um die
optionalen Modular Design Construction (MDC)-Module zu installieren.
A
MDC BluOS
BluOS ist eine Musikmanagementsoftware, die von NADs Schwestermarke
Bluesound entwickelt wurde. Die Integration von MDC BluOS fügt
MDC BluOS Netzwerk- und Internet-Musik-Streaming mit erweitertem
Musikmanagement zu Ihrem M32 hinzu.
DEUTSCH
Um diese kontinuierliche technologische Entwicklung anzusprechen,
positionierte das NAD-Designteam alle digitalen Schnittstellenschaltungen
des M32 auf leicht aktualisierbaren Modulen. NAD nennt dies
„Modular Design Construction“ (MDC). Der M32 umfasst ein MDCModul: das DD SPDIF mit digitalen koaxialen, optischen und AES/EBUEingangsanschlüssen.
C
ENGLISH
RÜCKSEITE
B
WICHTIGER HINWEIS
BluOS-Audio kann nicht über Digitalausgangsanschlüsse gestreamt
werden.
SVENSKA
BluOS-WIEDERGABESTEUERELEMENTE
Unter Verwendung der Fernbedienung HTRM-2 sind die folgenden
Steuertasten für BluOS-Wiedergabe anwendbar. Zur BluOSWiedergabesteuerung DEVICE SELECTOR (Geräteauswahl) auf MP einstellen.
4 : Wiedergabe vom Pausemodus fortsetzen.
j : Aktuelle Wiedergabe pausieren.
7 : Zurück zum Anfang des aktuellen Songs springen.
8 : Vorwärts zum nächsten Song gehen.
REPEAT : Song wiederholen, Playliste, alle oder Wiederholung aus.
RANDOM : Songs/Playliste in zufälliger Reihenfolge abspielen.
РУССКИЙ
WARNUNG!
Vor dem Verbinden und Trennen von HDMI-Kabeln muß der M32 und
das anzuschließende Gerät ausgeschaltet und vom Netz getrennt
werden. Nichtbeachtung dieser Vorgehensweise kann zu dauerhaften
Schäden an allen über HDMI-Buchsen angeschlossene Geräte führen.
NEDERLANDS
Anweisungen zum Installieren und Integrieren des MDC BluOS mit dem
M32 stehen bei „MDC DD BluOS Mounting Instructions“ und „Configuring
DD BluOS“ zur Verfügung.
9
ON
ON
ON
BETRIEB
OFF
OFF
OFF
VERWENDEN DES M32
DEVICE SELECTOR
ENGLISH
DEVICE SELECTOR
DEVICE MP
SELECTOR
NAVIGATION DER M32-FEATURES UND VORNAHME VON ÄNDERUNGEN
MP
MP
Verwenden Sie die HTRM 2-Fernbedienung oder anwendbare Touch-Bedienpaneel-Anzeigeelemente, um Quellen auszuwählen, durch die M32-Funktionen
zu navigieren und auf weitere Funktionen zuzugreifen. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Funktionen aufgeführt.
FEATURE/FUNKTION/
ELEMENT
TOUCH-BEDIENPANEEL-ANZEIGE
DAC
ON
HTRM 2 DAC
DAC
ON
Auswahl von Quellen.
OFF
OFF
FRANÇAIS
MUTE
DEVICEMUSELECTOR
TE
MUTE
DEVICE SELECTOR
MP
MP
SOURCE
SOURCE
SOURCE
Zugriff auf Menüoptionen.
DAC
DAC
ESPAÑOL
MUTE
MUTE
SOURCE
SOURCE
SLEEP
SLEEP
SLEEP
ITALIANO
Durch die Liste scrollen.
IN
SETUP
10
SIN
ETUP
SETUP
IN
IN10
10
PROGRAM
DEUTSCH
Song wiedergeben/anhalten.
PROGRAM
PROGRAM
8
88
DELIN
AIN
Y / PICTURE TEST / ZOOM
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
CLEAR
CLEAR
CLEAR
REPEAT
SLEEP
REPEAT
RESPLE
EA
ETP
EQ
TONE
L.NITE
EQ
EQ
TONE
TONE
L.NITE
L.NITE
DIMMER
DIMMER
DIMMER
SETUP
IN
IN
8
8
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
NEDERLANDS
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
10CHANNEL
VOLUME
SIN
ETUP
IN 10
DEVICE SELECTOR
(Geräteauswahl)
muss auf MP eingestellt sein.
CHANNEL
VOLUME
Zum nächsten Song vorspringen. Zum
vorherigen Song zurückspringen.
CHANNEL
PROGRA
M
CLEAVOLUME
R
REPEAT
PROGRAM
EQ
EQ
CLEAR
REPEAT
TONE
TONE
L.NITE
L.NITE
DIMMER
DIMMER
SVENSKA
CHANNEL VOLUME
DEVICE SELECTOR (Geräteauswahl)
muss auf MP eingestellt sein.
CHANNEL
VOLUME
HTRM
2
HTRM 2
HTRM 2
РУССКИЙ
HTRM 2
HTRM 2
10
BETRIEB
DAC
VERWENDEN DES M32
ENGLISH
MUTE
Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge.
SLEEP
SOURCE
ON
OFF
DEVICE SELECTOR
Wiederholen Sie die Wiedergabe.
8
FRANÇAIS
IN
Drücken Sie mehrmals, um zwischen der Zufallswiedergabe der aktuellen
Liste, allen Ordnern oder„Zufallswiedergabe aus“ umzuschalten.
MP
RANDOM. DEVICE
auf MP
SETUP SELECTOR
DELAY / P(Geräteauswahl)
ICTURE TEST / ZOOmuss
M
eingestellt sein.
IN 10
OFF
ON
OFF
ON
PROG
RAM
CLEAR
REPEAT
DAC
EQ
ONE
L.NITE
DEVICETSELECTOR
SLEEP
DEVICE SELECTOR
Drücken Sie mehrmals, um die wiederholte Wiedergabe umzuschalten
– aktuelle Datei, alle Ordnern oder„Wiederholung aus“.
Kehren Sie zum vorherigen Menü oder zur
vorherigen Anzeige zurück.
REPEAT. DEVICE SELECTOR (Geräteauswahl) muss auf MP eingestellt sein.
SOURCE
DACCHANNEL
IN VOLUME
DAC
SETUP
ON
8
ESPAÑOL
MP
MP
DM
IMUMTE
ER
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
OFF
IN 10
MUTE
PROGRAM
CMLU
ETAER
REPEAT
SOURCE
SOURCE
MP
TONE
ITALIANO
DEVICE SELECTOR
EQ
L.NITE
DIMMER
MENU. Beliebige DEVICE SELECTOR (Geräteauswahl)-Einstellung.
DAC
HTRM 2
SLEEP
CHANNEL VOLUME
DEUTSCH
Nächste(r), vorherige(r) - Pegel, Funktion,
Option usw.
MUTE
SOURCE
SETUP
IN
8
SLEEP
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
SLEEP
PROGRAM
CLEAR
REPEAT
EQ
HTRM
TONE 2
L.NITE
SETUP
ON
SETUP
IN
10
IN 10
NEDERLANDS
Verwenden Sie in der aktuellen Menüanzeige R/T, um die
IN 10
Option zu markieren.
8
8
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
IN
IN
OFF
DELADYIM
/M
PIE
CR
TURE TEST / ZOOM
PROGRAM
CLEAR
REPEAT
PROGRAM
CLEAR
REPEAT
DEVICE SELECTOR
Durchgehen Sie die Helligkeitsstufen der
Netz-LED.
SVENSKA
SLEEP
Verwenden Sie W/E,
um dieVOLUME
anwendbaren
Optionen, Pegel,
CHANNEL
EQ
TONE
L.NITE
MP
Funktionen usw.
auszuwählen
oder sie Lumzuschalten.
EQ
TONE
.NITE
DIMMER
DIMMER
DAC
IN
8
DIMMER. DEVICE CHANNEL
SELECTOR (Geräteauswahl)
muss auf AMP
SETUP
DELAY / PIVOLUME
CTURE TEST / ZOOM
eingestellt sein. CHANNEL VOLUME
IN 10
MUTE
PROGRAM
CLEAR
HTRM 2
EQ
TONE
РУССКИЙ
Schaltet vorübergehend den Audioausgang
stumm oder stellt das Audio vom
Stummschaltmodus wieder her.
REPEAT
L.NITE
SOURCE
MUTE. Beliebige DEVICE SELECTOR (Geräteauswahl)-Einstellung.
DIMMER
HTRM
2
CHANNEL
VOLUME
HTRM 2
11
BETRIEB
VERWENDEN DES M32
ENGLISH
ANZEIGEMENÜOPTIONEN
MODE (MODUS)
Die folgenden Anzeigeoptionen sind über die Touch-BedienpaneelAnzeige - Main (Haupt), Media (Medien), Mode (Modus), EQ und Setup.
MAIN (HAUPT)
FRANÇAIS
Verwenden Sie den Hauptbildschirm, um eine Quelle auszuwählen.
Verwenden Sie die Pfeile, um zur erforderlichen Quelle zu navigieren. Im
folgenden Beispiel zeigt der Hauptbildschirm die Coax 1-Informationen.
Die nachfolgenden Hörmodi, die für verschiedene Arten von
Aufzeichnungs- oder Programmmaterial angepasst sind, werden
bereitgestellt.
ESPAÑOL
ITALIANO
Coax 1: Aktuelle Quelle.
-20.0 dB: Lautstärkepegel.
: Zur vorherigen oder nächsten Quelle gehen.
48k: Abtastrate.
Mono: Hörmodus.
Negative (Negativ): Polaritätseinstellung.
Tone (Klang): Klangregeleinstellungen aktiviert.
Balance: Abgleicheinstellungen aktiviert.
Sub Stereo: Subwoofer-Moduseinstellung.
LPF 200Hz, HPF 200Hz: Subwoofer-Frequenzeinstellung.
MEDIA (MEDIEN)
Während der BluOS-Wiedergabe wechselt die Anzeige zu Medien und zeigt
den aktuellen Songtitel, Interpreten und Albumnamen, falls vorhanden.
STEREO
· Wählen Sie Stereo, wenn Sie sich eine Stereo Produktion anhören
möchten, wie z. B. eine Musik-CD oder FM-Sendung, ohne SurroundErweiterung.
· Stereoaufnahmen in PCM/digitaler oder analoger Form, mit oder ohne
Surround-Kodierung, werden so wiedergegeben, wie sie aufgezeichnet
wurden.
· Multi-Kanal-Digitalaufnahmen (Dolby Digital und DTS) werden
im „Stereo-Downmix-Modus“ nur über den linken und rechten
Lautsprecher wiedergegeben.
DEUTSCH
NEDERLANDS
MONO
· Verwenden Sie den Wiedergabemodus „Mono“, wenn das
Audioquellenformat „Mono“ ist. Die Mono-Informationen werden auf
beiden linken und rechten Kanälen repliziert.
· Der Wiedergabemodus „Mono“ wird für das Anschauen von alten
Filmen mit Mono-Soundtrack, für aufgezeichnete monaurale
Soundquellen wie AM-Radiosendungen oder für Soundtracks in einer
Fremdsprache empfohlen, die in den linken und rechten Kanälen
mancher Filme aufgezeichnet wurden.
· „Mono“ ist auch sehr nützlich bei der Einrichtung einer Stereoanlage,
um sicherzustellen, dass beide Lautsprecher mit der richtigen
Polarität angeschlossen sind. Ordnungsgemäß angeschlossene
Lautsprecher verfügen über ein beständiges mittleres Klangbild
und eine starke Bassansprechung. Wenn bei einem Lautsprecher
die Eingangsanschlüsse (+ und -) vertauscht sind, ist das Klangbild
undeutlich; der Bass ist reduziert und klingt ungleichmäßig.
REVERSED (UMGEKEHRT)
· Sendet den rechten Kanal zum linken Lautsprecher und den linken
Kanal zum rechten Lautsprecher. Hierdurch kann eine vertauschte
Eingangsverbindung oder falsch aufgezeichnete Musikquelle auf
einfache Weise korrigiert werden.
SVENSKA
POLARITY (POLARITÄT)
Diese Einstellung ermöglicht eine Kompensierung für Aufzeichnungen mit
umgekehrter Polarität.
· Positive (Positiv): Eine positive Sinuswelle am Eingang bleibt positiv am
Ausgang. Die Standardeinstellung der Polarität ist „Positive“ (Positiv).
· Negative (Negativ): Eine positive Sinuswelle am Eingang ist negativ
(invertiert) oder umgekehrt am Ausgang.
РУССКИЙ
12
BETRIEB
FRANÇAIS
SUB OUTPUT (SUBWOOFER-AUSGANG)
Bei der Einstellung ON (Ein) sind alle Subwoofer-Einstellungen aktiviert. Bei
der Einstellung OFF (Aus) sind alle Subwoofer-Einstellungen deaktiviert.
Wenn der Subwoofer-Ausgang auf „ON“ (Ein) gestellt ist, können die
folgenden Subwoofer-Einstellungen eingerichtet werden.
Der M32 verfügt über folgende Klangregelpegel - „Bass“ (Tiefe), „Treble“
(Höhe) und „Balance“ Mit der Bass- und Höheneinstellung werden nur die
unteren bzw. oberen Frequenzbereiche beeinflußt, die kritischen mittleren
Frequenzen bleiben unverändert. Der Einsteller BALANCE beeinflußt die
relativen Pegel der linken und rechten Lautsprecher.
SPEAKER COMPENSATION (LAUTSPRECHERKOMPENSIERUNG)
Digitalimpedanzkompensierungsfilter ermöglichen die Feineinstellung der
oberen Oktave zur Übereinstimmung mit der Lautsprecherimpedanz. Dies
resultiert in einem perfekt flachen Frequenzgang bei 20 kHz. Der Effekt
dieses Filters ist u.U. nicht hörbar*, jedoch messbar, und er kompensiert
den geringen Effekt des Digitalrekonstruktionsfilters, der die 844-kHzAbtastfrequenz des Verstärkers eliminiert.
*
Die Ausnahme sind u.U. einige elektrostatische Lautsprecher, die eine sehr
niedrige Impedanz bei hoher Frequenz haben. Je niedriger die HF-Impedanz
ist, desto größer ist die Abweichung von einem flachen Frequenzgang.
ITALIANO
DEUTSCH
SUB MODE (SUBWOOFER-MODUS)
• Stellen Sie den Subwoofer-Modus auf Mono oder Stereo ein.
Mono: Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen Subwoofer
verwenden. Im Mono-Modus werden die linken und rechten Kanäle
im Tiefpass-Subwoofer-Ausgang summiert, um einen einzelnen
Subwoofer anzusteuern.
Stereo: Wählen Sie diese Einstellung bei Verwendung von zwei
Subwoofern - einen für den linken Kanal und einen für den rechten
Kanal.
NEDERLANDS
SPEAKER SETUP (LAUTSPRECHER-SETUP)
WICHTIG
Stellen Sie die Option „Sub Output“ (Subwoofer-Ausgang) unter
den Einstellungen „Speaker Setup“ (Lautsprecher-Setup) auf „ON“
(Ein), damit die Ausgangsanschlüsse (OUTPUT) als SubwooferAusgang funktionieren. Auf der anderen Seite funktionieren die
Ausgangsanschlüsse (OUTPUT) als Vorausgang (PRE-OUT), falls die
Option „Sub Output“ (Subwoofer-Ausgang) auf „OFF“ (Aus) gestellt ist.
MAIN FREQUENCY (HAUPTFREQUENZ: 40 Hz bis 200 Hz und Voll)
MAIN TRIM (HAUPT-TRIM: -12,0dB bis 0,0dB)
• Das Crossover ermöglicht einfache Bi-Amping- oder SubwooferIntegration, indem die benötigten Filter hinzugefügt werden, um
Bassfrequenzen an den Subwoofer umzuleiten.
• Frequenzen von 40 Hz bis 200 Hz können ausgewählt werden, wobei
das Hochpass-Signal an den M32-Verstärkerbereich und das TiefpassSignal an den Subwoofer-Ausgang gesendet wird.
SUB FREQUENCY (SUBWOOFER-FREQUENZ: 40 Hz bis 200 Hz und Voll)
SUB TRIM (SUBWOOFER-TRIM: -12,0dB bis 0,0dB)
• Die ausgewählte Subwoofer-Crossover-Frequenz und darunter werden
zum Subwoofer-Ausgang geleitet.
• Der Subwoofer-Trim ermöglicht eine exakte Abstimmung der
Lautstärke des Subwoofer-Pegels auf den Hauptlautsprecherpegel.
HINWEIS
Da der Tiefpass-Filter bereits im M32 implementiert ist, sollte der
Subwoofer auf die höchste verfügbare Frequenz-Crossover-Einstellung
gesetzt oder umgangen werden, falls eine Crossover-Funktion ebenfalls
enthalten ist.
13
SVENSKA
SETUP
Das Setup-Menü enthält die Menüoptionen für Lautsprecher-Setup,
Quellen-Setup, Digitalausgang und Regler-Setup.
ESPAÑOL
h : Verschieben, um den Höhen-, Bass- oder Abgleichpegel einzustellen.
: Verschieben, um die Klangregler ein- oder auszuschalten (ON
oder OFF). Bei der Einstellung OFF (Aus) sind die Klangregler deaktiviert Abgleichoption bleibt verfügbar.
РУССКИЙ
EQ (EQUALIZER-EINSTELLUNG)
ENGLISH
VERWENDEN DES M32
BETRIEB
VERWENDEN DES M32
ENGLISH
SOURCE SETUP
(SIGNALQUELLEN-EINSTELLUNG/QUELLEN-SETUP)
FRANÇAIS
Das Quellen-Setup ermöglicht das Auswählen einer Quelle und deren
Aktivierung oder Deaktivierung nach Bedarf. Die optionalen Module DD
AP-1 (Direct Digital Analog Phono), DD HDM-1 (HDMI) und MDC BluOS
müssen installiert sein, um Quellen wie „Single-ended“, „Balanced“, „Digital
HDMI 1“ oder „BluOS“ auszuwählen. Falls das entsprechende Modul nicht
installiert ist, sind die zutreffenden Quellen nicht in der Menüauswahl des
Quellen-Setups verfügbar.
ESPAÑOL
VOLUME CONTROL (LAUTSTÄRKEREGLER)
Die M32-Lautstärkereglerfunktion ist von der Menüeinstellung „Volume Control“
(Lautstärkeregler) abhängig. „Volume Control“ (Lautstärkeregler) kann entweder
auf „Fixed“ (Fest) oder „Variable“ (Variabel) eingestellt werden. Wählen Sie „Save“
(Speichern), um ausgewählte Einstellungen für „Volume Control“ (Lautstärkeregler) und „Fixed Level“ (Fester Pegel) oder „Variable“ (Variabel) zu speichern.
Fixed (Fest)
Wenn „Volume Control“ (Lautstärkeregler) auf „Fixed“ (Fest) eingestellt
ist, ist der Audio-Ausgangspegel fixiert und der Lautstärkeregler des
M32 wird umgangen.
· Stellen Sie „Fixed Level“ (Fester Pegel) auf den gewünschten
voreingestellten dB-Pegel ein. Nach dem Speichern der
ausgewählten Pegeleinstellung kann der Audioausgang des
M32 entsprechend mittels des Lautstärkereglers des separaten
Verstärkers, an den der M32 angeschlossen ist, angepasst werden.
· Wenn „Volume Control“ (Lautstärkeregler) auf „Fixed“ (Fest)
eingestellt ist, hat [VOL R/T] der HTRM 2-Fernbedienung keine
Auswirkung und ist effektiv deaktiviert.
Variable (Variabel)
· Der Audio-Ausgang des M32 kann entsprechend mittels des
Lautstärkereglers des separaten Verstärkers, an den der M32
angeschlossen ist, angepasst werden.
ITALIANO
--- : Nicht-MDC- oder integrierte Quellen.
Slot A (Steckplatz A): Steckplatz des Quellenmoduls (MDC) auf der
Rückseite.
Cable TV (Kabel-TV): Quellenname für den Leitung-1-Eingang. Der
Quellenname kann im Abschnitt „Name“ unten geändert werden.
DEUTSCH
Wenn ein Steckplatzelement ausgewählt ist, manifestieren sich die
folgenden Menüoptionen.
NEDERLANDS
Enabled (Aktiviert): Der Quelleneingang kann aktiviert (ON) oder
deaktiviert (OFF) werden.
Name: Quelleneingangsname. Die Auswahl dieses Elements führt zur Menütastatur, auf der der bevorzugte Name für die aktuelle Quelle eingegeben werden kann.
Die folgenden zusätzlichen Menüoptionen sind enthalten, wenn der
Eingang LINE 1 oder LINE 2 ausgewählt ist.
SVENSKA
Analog Gain (Analogverstärkung): -12dB bis 12dB. Mit „Analog Gain“
kann die Wiedergabelautstärke aller Source-Eingänge auf denselben
Pegel eingestellt werden, damit das Anpassen der Lautstärke nach dem
Wechseln des Source-Eingangs nicht mehr erforderlich ist. Im allgemeinen
ist das Verringern des lautesten Signaleingangs besser als die leiseren
Signalquellen lauter zu machen.
Sample Rate (Abtastrate: 48 kHz, 96 kHz, 192 kHz): Wählen Sie die
Benutzerpräferenz für die Abtastrate des Analog-Digital-Wandlers. Höhere
Abtastraten ermöglichen, dass Anti-Aliasing-Filter weiter außerhalb
des hörbaren Frequenzbereichs wirksam werden, und hören sich im
Allgemeinen besser an, insbesondere bei den hohen Frequenzen. Diese
Einstellung ist nur für LINE 1und LINE 2.
РУССКИЙ
14
BETRIEB
Um zu verhindern, dass beide Produkte gleichzeitig in den und aus dem
Standby-Modus wechseln zusammen mit anderen gängigen Befehlen,
stellen Sie jedes Produkt auf einen anderen IR-Kanal ein. In dieser
Einrichtung behalten wir die standardmäßige Zuordnung von „IR Channel
0“ für den T 787 und die HTR 8-Fernbedienung bei. Dem M32 ordnen wir
„IR Channel 1“ zu; dasselbe gilt für die HTRM 2.
SAMPLE RATE (ABTASTRATE: 48 kHz, 96 kHz, 192 kHz)
Audioeingänge können aus verschiedenen Quellen mit unterschiedlichen
Abtastraten stammen. Wählen Sie 48 kHz, 96 kHz oder 192 kHz, um den
gesamten digitalen Audioausgangsinhalt zu einer einzelnen Abtastrate zu
konvertieren.
Stellen Sie den M32 und die HTRM 2 wie nachfolgend beschrieben auf „IR
Channel 1“ (IR-Kanal 1) ein.
CONTROL SETUP (REGLER-SETUP)
HTRM 2
Stellen Sie zunächst sicher, dass der M32 eingeschaltet ist („ON“, nicht nur
im Bereitschaftsmodus).
1 Um den Bibliotheksmodus der HTRM 2 aufzurufen, drücken Sie
gleichzeitig und 3 Sekunden lang die gewünschte Geräteauswahltaste
(AMP) und die Taste [A/V PSET], bis die LED „Learn“ grün aufleuchtet
und lassen Sie sie dann beide los.
2 Halten Sie die HTRM 2 in Richtung der Komponente und geben Sie die
entsprechende 4-stellige Code-Bibliotheks-Nummer ein.
3 Drücken Sie [OFF]. Schaltet das Gerät aus, drücken Sie [ENTER] zur
Übernahme dieser Code-Bibliotheks-Nummer und zum Beenden des
Bibliotheksmodus.
IR CHANNEL (IR-KANAL)
Der M32 kann über einen alternativen IR-Kanal betrieben werden. Dies
ist nützlich, wenn Sie zwei NAD-Produkte haben, die durch ähnliche
Fernbedienungsbefehle bedient werden können. Mit dem alternativen
IR-Kanal können zwei verschiedene NAD-Produkte unabhängig
voneinander in derselben Zone gesteuert werden, indem jedes Produkt
auf einen anderen IR-Kanal eingestellt wird.
IR-Kanal-Zuweisung
Der M32 und die HTRM 2-Fernbedienung müssen auf denselben Kanal
eingestellt sein.
ITALIANO
ESPAÑOL
M32
· Wählen Sie „1“ als IR-Kanaleinstellung des M32.
Da der M32 und die HTRM 2 auf „IR Channel 1“ eingestellt ist, kann der M32
jetzt unabhängig vom T 787 fernbedient werden.
HINWEIS
Bei einer Werksrücksetzung der HTRM 2 wird die werksseitige
Standardeinstellung „IR Channel 0“ (IR-Kanal 0) wieder festgelegt.
DEUTSCH
AUTO STANDBY (AUTOMATISCHER STANDBY-MODUS)
Ermöglicht die Option, dass der M32 nach 20 Minuten Inaktivität in den
Standby-Modus übergeht oder unabhängig von Quellenaktivitäten im
Betriebsmodus bleibt.
ON (Ein): Der M32 geht automatisch in den Standby-Modus über,
wenn es keine Benutzeroberflächeninteraktion und keine aktive Quelle
innerhalb von 20 Minuten gibt.
OFF (Aus): Der M32 bleibt im Betriebsmodus, auch wenn es innerhalb
von 20 Minuten keine Benutzeroberflächeninteraktion und keine aktive
Quelle gibt. Dies ist die Standardeinstellung.
FRANÇAIS
in den Standby-Modus. Wenn die Taste [ON] (Ein) gedrückt wird, werden
beide Produkte aus dem Standby-Modus heraus eingeschaltet.
ÜBER DEN COMPUTER ZUHÖREN
Verwenden Sie Typ-A-zu-Typ-B-Kabelstecker, um 24/192-PCM-Inhalt direkt
von Ihrem PC oder Mac zum M32 zu streamen. Stellen Sie sicher, dass
das Sound- oder Audiogerät auf Ihrem Computer auf „NAD USB Audio“
eingestellt ist.
MINIMALE PC-SYSTEMANFORDERUNG
Microsoft Windows XP Service Pack 2 oder höher, Microsoft Windows 7
MAC-BENUTZER
Mindestens Mac OS X Snow Leopard (Version 10.6) und neuere Versionen.
РУССКИЙ
SVENSKA
Änderung des IR-Kanals auf der HTRM 2-Fernbedienung
· Fügen Sie eine Kanalnummer vor dem Bibliothekscode ein.
Für die HTRM 2-Fernbedienung ist der Bibliothekscode „100“ die
standardmäßige Bibliothekstabelle für ein „AMP“-Gerät. Um diese
„AMP“-Bibliothekstabelle für „IR Channel 0“ (IR-Kanal 0) auszuwählen,
behalten Sie den Bibliothekscode „100“.
· Wenn Sie die „AMP“-Bibliothekstabelle auf „IR Channel 1“ laden
möchten, stellen Sie dem Bibliothekscode eine „1“ voran, um die
Verbindung zu „IR Channel 1“ anzuzeigen. Laden Sie dann die
„AMP“-Bibliothekstabelle unter Verwendung des Codes „1100“.
NEDERLANDS
DIGITAL OUTPUT (DIGITALAUSGANG)
ENGLISH
SONSTIGE FUNKTIONEN
Beispiel einer einrichtung von zwei NAD-produkten in derselben Zone
M32 und T 787 sind standardmäßig IR Channel 0 zugeordnet. Wenn
die Taste [OFF] (Aus) auf der HTRM 2-Fernbedienung (oder HTR
8-Fernbedienung für den T 787) gedrückt wird, wechseln beide Produkte
15
BETRIEB
SONSTIGE FUNKTIONEN
ENGLISH
BluOS-MENÜ
FRANÇAIS
Das BluOS-Menü wird verfügbar, falls das optionale MDC BluOS installiert
ist. Auf das BluOS-Menü kann direkt über die Touch-Bedienpaneel-Anzeige
zugegriffen werden. . Wählen Sie „Menu“ (Menü) während der BluOSWiedergabe (siehe oben). Folgendes sind die BluOS-Menüoptionen: „Info“,
„BluOS Reboot“, „BluOS Factory Reset“ und „Service Menu“.
SERVICE MENU
Das Service-Menü verfügt über die beiden Optionen „BluOS Upgrade
Mode“ (BluOS Upgrade-Modus) oder „BluOS Service Mode“ (BluOS ServiceModus).
ESPAÑOL
BluOS UPGRADE MODE (BluOS-UPGRADE-MODUS)
Wählen Sie „Ja“, um den BluOS-Aktualisierungsmodus zu initiieren. Stellen
Sie sicher, dass das MDC BluOS verdrahtet oder drahtlos angeschlossen ist
Folgen Sie der Eingabeaufforderung auf dem Anzeigebildschirm, um das
Upgrade abzuschließen.
ITALIANO
INFO
Zeigen Sie Informationen über das installierte MDC BluOS-Modul wie im
nachstehenden Beispiel gezeigt an.
BluOS SERVICE MODE (BLUOS-SERVICE-MODUS)
Wird nur für Wartungszwecke verwendet. Diese Funktion ist normalerweise
mit autorisiertem Servicepersonal verbunden und koordiniert.
DEUTSCH
BluOS REBOOT
Wählen Sie „Ja“, um das MDC BluOS neu zu starten.
NEDERLANDS
SVENSKA
BluOS FACTORY RESET (BluOS-WERKSRÜCKSTELLUNG)
Initiieren Sie die Wiederherstellung des MDC BluOS auf die
Werkseinstellungen. Wählen Sie „Yes“ (Ja), um die Werksrückstellung zu
initiieren, oder „No“ (Nein), um die aktuellen Einstellungen beizubehalten.
РУССКИЙ
16
BETRIEB
ON
Natürlich ist es ganz logisch, die Codes vom BD-Player auf die Geräteauswahltaste [BD], die Codes
für den Fernseher auf die Taste [TV] usw. zu legen, aber dafür gibt es kein zwingendes Schema: Sie
können beliebige Befehle für jede beliebige Taste einer beliebigen Seite lernen lassen (siehe „Lernen
von Codes anderer Fernbedienungen“, weiter unten).
HINWEIS
Für die Bedienung des M32 ist eine Umprogrammierung der Tasten auf der HTRM 2-Seite [AMP] nicht
erforderlich. Allerdings kann es sein, daß Sie zur Bedienung Ihrer speziellen NAD-Geräte mit der HTRM 2
eine oder mehrere Code-Bibliotheken laden müssen (siehe „Laden von Code-Bibliotheken”, weiter unten).
DEVICE SELECTOR
FRANÇAIS
Die HTRM 2 enthält bereits einen komplett programmierten Befehlssatz für den M32 auf der
Geräteauswahlseite [AMP] und eine Befehlssammlung zur Bedienung der meisten NAD-Geräte für
die entsprechenden Geräteauswahlseiten CD-, BD- oder DAC. Diese Standardbefehle sind permanent
gespeichert, d. h. auch wenn Sie die HTRM 2 mit neuen Befehlen an deren Stelle programmieren,
bleiben die Befehle aus der Sammlung erhalten und können einfach wieder abgerufen werden, wenn
Sie z. B. ein NAD-Gerät zu Ihrem System hinzufügen (siehe „Löschmodus“ weiter unten).
OFF
MP
DAC
MUTE
ESPAÑOL
Die NAD HTRM 2 ist zwar sofort nach dem Auspacken für die Bedienung des M32 bereit, aber
eigentlich sind es acht Fernbedienungen in einer. Mit jeder der 8 Geräteauswahltasten im oberen
Bereich der Fernbedienung kann eine neue „Seite“ mit Fernbedienungscodes zur Übertragung mit
den anderen Tasten aufgerufen werden. Für eine beliebige dieser Tasten oder auch alle diese Tasten
können Sie Codes von anderen Infrarot-Fernbedienungen „lernen“ lassen.
ENGLISH
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2
SOURCE
SLEEP
IN
SETUP
DEUTSCH
Die HTRM 2 ist allerdings zur Bedienung des M32 bereits vorprogrammiert. Alle Funktionstasten auf
der Geräteauswahlseite [AMP] führen M32-Funktionen aus. (Die HTRM 2 kann über die Seiten [CD], [BD]
[DAC] und [CUSTOM] auch viele andere NAD-Komponenten steuern.)
ITALIANO
STEUERUNG DES M32
Die HTRM 2 ist in zwei Hauptbereiche eingeteilt: Die acht Geräteauswahltasten oben – [AMP],
[MP], [TV] usw. – ordnen die restlichen Tasten der Fernbedienung einer Befehlsseite zu, mit der
ein bestimmtes Gerät gesteuert werden kann. Eine Geräteauswahltaste bestimmt nur, welches
Gerät von der HTRM 2 bedient werden soll, sie dient nicht der Ausführung einer Funktion am
M32. Alle verbleibenden Tasten sind Funktionstasten, die Steuercodes von praktisch jeder InfrarotFernbedienung „lernen“ können. Dadurch ist es möglich, die Codes Ihrer Geräte unabhängig von der
Gerätemarke auf die HTRM 2 zu übernehmen.
8
DELAY / PICTURE TEST / ZOOM
Legen Sie zunächst die HTRM 2 und die andere Fernbedienung im Abstand von ca. 5 cm der beiden
Infrarot-Fenster genau einander gegenüber.
1 Lernmodus aktivieren: Drücken Sie auf der HTRM 2 eine Geräteauswahltaste und die Taste [RES]
gleichzeitig mindestens 3 Sekunden lang, bis die LED „Learn“ in der HTRM 2 im grünen Dauerlicht
leuchtet.
2 Drücken Sie die Funktionstaste der HTRM 2, die den Befehl aufnehmen soll; die LED „Learn“ leuchtet
gelb.
3 Drücken Sie die Funktionstaste auf der Quellen-Fernbedienung und halten Sie diese gedrückt. Die
LED „Learn“ der HTRM 2 flackert eine oder zwei Sekunden lang gelb und leuchtet dann wieder im
grünen Dauerlicht. Der Befehl ist gelernt.
4 Drücken Sie die HTRM 2-Geräteauswahltaste erneut, um den Lernmodus zu verlassen.
Falls die LED „Learn“ nicht gelb flackert, müssen Sie möglicherweise die Entfernung zwischen den
Fernbedienungen ändern. Leuchtet die LED „Learn“ rot anstelle von grün, wurde der Befehl der OriginalFernbedienung nicht gelernt.
CLEAR
REPEAT
EQ
TONE
L.NITE
DIMMER
CHANNEL VOLUME
SVENSKA
LERNEN VON CODES ANDERER FERNBEDIENUNGEN
PROGRAM
NEDERLANDS
IN 10
Wichtiger Hinweis: Bestimmte HTRM 2-Tasten führen je nach ausgewählter Geräteauswahlseite
verschiedene Funktionen aus.
HTRM 2
РУССКИЙ
Beispiel: Lernen von „BD Pause“
Legen Sie die HTRM 2 und die Fernbedienung Ihres BD-Players wie oben beschrieben gegenüber.
1 Drücken Sie auf der HTRM 2 die Taste [BD] und [RES] gleichzeitig, bis die LED „Learn“ im grünen
Dauerlicht leuchtet.
2 Drücken Sie die Taste [j] (Pause) auf der HTRM 2; die LED „Learn“ leuchtet gelb.
3 Drücken Sie die Pausetaste der BD-Fernbedienung und halten Sie diese gedrückt; die LED „Learn“
auf der HTRM 2 flackert gelb und leuchtet dann im grünen Dauerlicht. Der Befehl ist gelernt.
4 Drücken Sie die Taste [BD] erneut, um den Lernmodus zu beenden.
17
BETRIEB
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2
ENGLISH
FRANÇAIS
HINWEISE
· Die Tasten der GERÄTEAUSWAHL selbst können zum Lernen eines Befehls
konfiguriert werden.
· Halten Sie eine konfigurierte GERÄTEAUSWAHL mindestens 2 Sekunden
lang gedrückt, um eine Funktion auszuführen, die der spezifischen
GERÄTEAUSWAHL-Taste zugeordnet ist.
· Ein kurzes Drücken einer konfigurierten GERÄTEAUSWAHL wechselt das
aktive Gerät.
KONFIGURATION ABBRECHEN
Durch vorzeitiges Drücken der aktiven Geräteauswahltaste können Sie das
„Lernen“ einer Taste abbrechen. Die LED „Learn“ leuchtet dann rot.
PUNCH THROUGH (DURCHSCHALTEN)
ESPAÑOL
Mit der Punch-Trough-Funktion der HTRM 2 können Sie eine Funktionstaste
von einer Geräteauswahlseite auf einer anderen erhalten, so daß z. B. die
AMP-Funktion [SURR MODE] immer noch den M32 steuert, auch wenn die
Geräteauswahlseite BD aktiv ist.
ITALIANO
HINWEIS
Die Tasten [VOL R/T] der HTRM 2 sind für alle Geräteauswahlseiten
als Punch-Through vorprogrammiert: [VOL R/T] steuert unabhängig
vom aktuell ausgewählten Gerät die Master-Lautstärke des M32. Die
Kanal-Lautstärke-Tasten [SURR] [CENT] und [SUB] sind ebenfalls als
Punch-Through vorprogrammiert.
EINSTELLEN EINES PUNCH-THROUGH
1 Rufen Sie den Lernmodus auf und drücken Sie zum Durchschalten auf
die gewünschte Taste.
2 Drücken Sie zweimal auf die Geräteauswahltaste des Zielgeräts. Die
Status-LED leuchtet grün.
3 Drücken Sie erneut auf die Geräteauswahltaste, um den Lernmodus zu
verlassen.
DEUTSCH
Beispiel: Durchschalten der Taste AMP [SURR MODE] zur BD-Seite
1 Drücken Sie auf der HTRM 2 die Taste [BD] und [RES] gleichzeitig, bis die
LED „Learn“ im grünen Dauerlicht leuchtet.
2 Drücken Sie [SURR MODE]; die LED „Learn“ leuchtet gelb.
3 Drücken Sie zweimal [AMP]; die LED „Learn“ leuchtet grün.
4 Drücken Sie die Taste [BD] erneut, um den Lernmodus zu beenden.
NEDERLANDS
KOPIEREN EINES BEFEHLS VON EINER ANDEREN TASTE
Sie können einen Befehl von jeder beliebigen HTRM 2-Taste auf eine andere
Taste kopieren.
SVENSKA
KOPIEREN EINER TASTENFUNKTION
1 Rufen Sie den Lernmodus auf.
2 Drücken Sie auf die Taste, die die kopierte Taste enthalten wird. Die LED
„Learn“ leuchtet stetig gelb.
3 Falls sich die zu kopierende Taste auf einer anderen „Seite“ befindet,
drücken Sie zuerst auf die entsprechende Geräteauswahltaste und
drücken Sie dann auf die gewünschte zu kopierende Taste. Die LED
„Learn“ leuchtet stetig grün.
4 Drücken Sie erneut auf die Geräteauswahltaste, um den Lernmodus zu
verlassen.
Beispiel: Kopieren des Pausebefehls von der CD-Seite auf die AMP [j] Taste:
1 Drücken Sie auf der HTRM 2 die Taste [AMP] und [RES] gleichzeitig, bis
die LED „Learn“ im grünen Dauerlicht leuchtet.
2 Drücken Sie [j] (Pause); die LED „Learn“ leuchtet gelb.
3 Drücken Sie [ CD ]; drücken Sie [j] (Pause); die LED „Learn“ leuchtet grün.
4 Drücken Sie die Taste [AMP] erneut, um den Lernmodus zu beenden.
HINWEIS
Die Funktionen „Kopieren“ und „Punch-Through“ sind gleich. Wenn Sie
jedoch einen Befehl kopieren und danach löschen oder den Originalbefehl (Quellentaste) überschreiben, bleibt der ursprüngliche Befehl der
Taste, auf die kopiert worden ist, unverändert. Wenn Sie auf einen Befehl
durchschalten und dann die Originaltaste löschen oder überschreiben,
ändert sich auch die durchgeschaltete Funktion entsprechend.
MAKROBEFEHLE
Ein Makrobefehl ist eine Sequenz aus zwei oder mehreren
Fernbedienungscodes, die automatisch mit einem einzigen Tastendruck
ausgesendet werden. Mit einem Makro können Sie einfache Befehlssequenzen
automatisieren, wie z. B. „BD-Spieler einschalten und danach ‚Play’ drücken“. Sie
können aber auch ein umfangreiches Makro zusammenstellen, um ein ganzes
System einzuschalten, das Wiedergabegerät und den Hörmodus auszuwählen
und gleich mit der Wiedergabe zu beginnen – und auch das alles mit nur
einem einzigen Tastendruck. Die HTRM 2 kann ein Makro für jede Taste der
GERÄTEAUSWAHL und Funktionstaste speichern.
HINWEIS
Makros sind vom gerade ausgewählten Gerät unabhängig.
AUFZEICHNEN VON MAKROS
1 Halten Sie die Taste [MACRO] und die HTRM 2-Funktionstaste, der das
Makro zugewiesen werden soll, gleichzeitig gedrückt, bis die Status-LED
grün leuchtet. Die Macro-Taste leuchtet ebenfalls auf.
2 Drücken Sie die Reihenfolge der Funktionstasten, die in das Makro
aufgezeichnet werden sollen.
3 Achten Sie darauf, zuerst auf die erforderliche Geräteauswahltaste für jede
Funktion zu drücken (Sie können Geräte während der Makroaufzeichnung
so oft wie nötig wechseln), so dass Sie ein Makro erstellen können, das
Befehle von mehr als einer Geräteauswahl-„Seite“ enthält.
4 Wenn Sie mit der Eingabe der Befehlssequenz fertig sind, drücken Sie
zum Speichern des Makros die Taste [MACRO] erneut; die LED „Learn“
und die Taste [MACRO] verlöschen.
Beispiel: Aufzeichnen eines Makros für die Taste [0], um den M32
einzuschalten.
1 Wählen Sie „Input 1“ (Source 1) und starten Sie die Wiedergabe auf dem
unter Source 1 angeschlossenen Gerät (wie in BD-Player).
2 Drücken Sie auf der HTRM 2 die Taste [MACRO] und [0] (numerisch Null)
gleichzeitig, bis die LED „Learn“ im grünen Dauerlicht leuchtet.
3 Drücken Sie [AMP]; drücken Sie [ON]; drücken Sie [1] (rot „BD“); drücken
Sie [BD]; drücken Sie [u] (Play) - nach jedem Schritt blinkt die LED
„Learn“.
4 Drücken Sie die Taste [MACRO] erneut, um den
Makroaufzeichnungsmodus zu beenden.
Zum Löschen eines Makros führen Sie die o. g. Schritte ohne Eingabe von
Funktionen durch.
РУССКИЙ
HINWEIS
In einem Makro können bis zu 64 Befehlsschritte gespeichert werden.
Wird diese Zahl überschritten, erfolgt die automatische Speicherung
nach der Eingabe des 64. Befehls.
18
BETRIEB
HINWEISE
· Die Tastenbeleuchtung wird aktiviert, wenn eine beliebige HTRM 2-Taste
gedrückt wird.
· Wenn die HTRM 2 eine Bewegung erkennt, wird die Tastenbeleuchtung
aktiviert, ohne dass eine Taste gedrückt werden muss. Wenn die HTRM 2
selbst bewegt wird, wird die Tastenbeleuchtung ebenfalls aktiviert.
· Die Tastenbeleuchtung ist der größte Verbraucher für die Batterien der
HTRM 2. Eine kurze Leuchtdauer der Tastenbeleuchtung verlängert
die Lebensdauer der Batterien merklich; schalten Sie sie ganz aus
(Einstellung auf 0 Sekunden), halten die Batterien noch länger.
KONFIGURATION DER TASTENBELEUCHTUNG
Zu drückende Taste (3
Sekunden lang)
DISP + Zifferntaste (0-9)
DISP + OFF
DISP + ON
DISP + ENTER
DISP + RTN
Modus
Stellen Sie die Zeitüberschreitung für die Tastenbeleuchtung
auf die Anzahl von Sekunden entsprechend der Zifferntaste
ein. Null schaltet die Tastenbeleuchtung komplett aus.
Lichtsensor deaktivieren. Die Tastenbeleuchtung wird
durch Drücken einer beliebigen Taste eingeschaltet.
Lichtsensor aktivieren.
Stellen Sie den Lichtsensorschwellenwert auf die aktuelle
Lichtstufe ein.
Stellen Sie alle Einstellungen der Tastenbeleuchtung auf
die Standardeinstellung zurück.
Die Befehle einer Taste können Sie ebenenweise bis hinunter zum StandardBibliotheksbefehl löschen und dabei gelernte Befehle, durchgeschal-tete
(Punch-Through) Funktionen und kopierte Tasten entfernen.
HINWEIS
Da Standard-Bibliotheksbefehle nicht gelöscht werden können,
brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, daß der Löschmodus
irreparable Schäden anrichtet.
AUFRUFEN DES LÖSCHMODUS
1 Halten Sie die Geräteauswahltaste der gewünschten Taste und die Taste [RTN]
3 Sekunden lang gleichzeitig gedrückt, bis die LED „Learn“ grün leuchtet.
2 Drücken Sie die Funktionstaste, deren Befehl Sie löschen möchten;
die LED „Learn“ blinkt; wie oft die LED blinkt hängt davon ab, welche
Funktion aktiv geworden ist – siehe Tabelle weiter unten.
3 Drücken Sie die aktive Geräteauswahltaste erneut, um den Löschmodus
zu verlassen.
HINWEIS
Sie können mehrere Funktionstastenbefehle auf derselben
Geräteauswahlseite löschen, aber um Befehle von mehreren
Geräteauswahlseiten zu löschen, müssen Sie den Löschmodus verlassen
und mit der benötigten Seite erneut aufrufen.
Blinken
FRANÇAIS
ESPAÑOL
ITALIANO
FESTLEGEN DER LEUCHTDAUER
1 Halten Sie die HTRM 2-Taste [DISP] und die Taste [0-9], die der
gewünschten Leuchtdauer entspricht, gleichzeitig gedrückt.
2 Zur Bestätigung der neuen Einstellung blinkt die LED „Learn“ zweimal.
3 Bei einer Einstellung von Null ist die Tastenbeleuchtung deaktiviert.
LÖSCHMODUS
Die HTRM 2 kann gelernte, kopierte und Standard-Bibliotheksbefehle auf
jeder beliebigen Taste speichern (die Standard-Bibliotheksbefehle sind die
vorprogrammierten NAD-Codes wie z. B. die systemeigenen M32-Befehle
auf der Geräteauswahlseite [AMP]).
DEUTSCH
LEUCHTDAUER DER TASTENBELEUCHTUNG
Die Tastenbeleuchtung der HTRM 2 kann für eine Leuchtdauer von 0-9
Sekunden eingestellt werden. Der Standardwert ist 2 Sekunden.
HINWEIS
Sie müssen [ON] und [RTN] vor dem Verlöschen des zweiten Blinkens
loslassen, sonst wird die Fernbedienung nicht zurückgesetzt;
wiederholen Sie in einem solchen Fall die ganze Prozedur.
NEDERLANDS
HINWEIS
Bei der Ausführung von Makros wird automatisch eine Verzögerung von 1
Sekunde zwischen die Befehle eingefügt. Wenn Sie eine längere Verzögerung
als 1 Sekunde zwischen bestimmten Befehlen benötigen, z. B. um einem
Gerät genügend Zeit zum vollständigen Hochfahren zu geben, können
Sie „leere“ Schritte in das Makro einfügen. Wechseln Sie dazu einfach die
Geräteauswahlseiten, ohne danach Befehlsfunktionen einzufügen.
RÜCKSETZEN AUF WERKSEINSTELLUNG
1 Halten Sie die HTRM 2-Tasten [ON] und [RTNs] 10 Sekunden lang
gleichzeitig gedrückt. Die LED „Learn“ beginnt grün zu blinken.
2 Lassen Sie [ON] und [RTN] vor dem zweiten Blinken wieder los; zur
Anzeige, daß die Fernbedienung zurückgesetzt worden ist, leuchtet die
LED „Learn“ rot.
Befehlstyp
1
Standard-Bibliotheksbefehl
2
Kopierter Bibliotheksbefehl
3
Gelernter Befehl
SVENSKA
Drücken Sie während der Ausführung eines Makros irgend eine andere
HTRM 2-Taste, wird die Makroausführung abgebrochen. Denken Sie daran,
die HTRM 2 so zu halten, daß der Infrarot-Sender die Zielkomponenten
aktivieren kann.
ZURÜCKSETZEN AUF WERKSEINSTELLUNG
Die HTRM 2 kann auf ihre Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Dabei
werden alle gelernten Befehle, kopierten und durchgeschalteten (PunchThrough) Tasten, Makros und anderen Einstellungen gelöscht und alle
Tasten auf die vorprogrammierten Bibliotheksbefehle zurückgesetzt.
РУССКИЙ
AUSFÜHREN VON MAKROS
1 Drücken Sie auf [MACRO] und lassen Sie die Taste los. Ihre
Tastenbeleuchtung leuchtet 5 Sekunden lang. Während sie leuchtet,
drücken Sie die HTRM 2-Taste, der vorher ein Makro zugewiesen worden ist.
2 Das entsprechende Makro wird gestartet; bei jedem ausgeführten
Schritt blinkt kurz die dazugehörende Geräteauswahltaste; ist die
Ausführung beendet, verlöscht die Beleuchtung der Taste [MACRO].
ENGLISH
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2
19
BETRIEB
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2
ENGLISH
FRANÇAIS
ESPAÑOL
LADEN VON CODE-BIBLIOTHEKEN
SUCHMODUS
Die HTRM 2 kann für jede Geräteauswahlseite verschiedene Standard-NADCode-Bibliotheken speichern. Enthält die ursprüngliche Standardbibliothek
keine Befehle zur Steuerung Ihres NAD CD-Spielers, BD-Spielers oder von
anderen Komponenten, führen Sie die folgenden Schritte aus, um die
Code-Bibliothek zu ändern.
1 Stellen Sie zunächst sicher, daß das Gerät, das die HTRM 2
steuern soll, eingesteckt und eingeschaltet ist („ON“, nicht nur im
Bereitschaftsmodus).
2 Um den Bibliotheksmodus der HTRM 2 aufzurufen, drücken Sie
gleichzeitig und 3 Sekunden lang die gewünschte Geräteauswahltaste
und die Taste [A/V PSET], bis die LED „Learn“ grün aufleuchtet.
3 Halten Sie die HTRM 2 in Richtung der Komponente und geben Sie
die entsprechende 3-stellige Code-Bibliotheks-Nummer (siehe Tabelle
unten) ein.
4 Drücken Sie [OFF]. Schaltet das Gerät aus, drücken Sie [ENTER] zur
Übernahme dieser Code-Bibliotheks-Nummer und zum Beenden des
Bibliotheksmodus.
5 Schaltet das Gerät nicht aus, geben Sie die nächste 3-stellige CodeBibliotheks-Nummer aus der untenstehenden Tabelle ein.
6 Wenn Sie die richtige Nummer eingeben, schaltet das Gerät aus;
drücken Sie [ENTER] zur Übernahme dieser Code-Bibliotheks-Nummer
und zum Beenden des Bibliotheksmodus.
Falls kein Code aus der Tabelle funktioniert, schalten Sie die Komponente
ein und versuchen Sie die „Such“-Methode wie folgt:
1 Rufen Sie den Bibliotheksmodus der HTRM 2 auf, indem Sie gleichzeitig
und 3 Sekunden lang die gewünschte Geräteauswahltaste und die
Taste [A/V PSET] drücken, bis die LED „Learn“ grün aufleuchtet.
2 Drücken und halten Sie nun die HTRM-2-Taste [R/T], und die
Fernbedienung geht nacheinander alle verfügbaren Codes im Abstand
von ca. 1 Sekunde durch.
3 Schaltet das Gerät aus, lassen Sie unverzüglich die Cursortaste los und
drükken [ENTER] zur Übernahme dieser Code-Bibliotheks-Nummer und
zum Beenden des Bibliotheksmodus.
4 Probieren Sie ein paar Befehle aus. Sollten Sie die benötigte CodeBibliothek verpaßt haben, rufen Sie den Bibliotheks-modus erneut auf
und gehen mit der Cursortaste zu ihr zurück.
ITALIANO
CODE
NAD-PRODUKT
CODE
NAD-PRODUKT
DEUTSCH
NEDERLANDS
100
Receiver mit separater Ein /
Aus-Funktion
300
Tuner
101
Receiver mit Umschalt-Ein /
Aus-Funktion
301
L75, L76 Tuner
102
S170
302
L70 Tuner
103
L75
303
L53 Tuner
104
Befehle der Hörzone 2
304
L73 Tuner
3112
Zone 3
305
C425
4112
Zone 4
306
C445
105
L70
307
Txx5-Tuner
106
L76
400
Kassettendeck B
107
118
401
Kassettendeck A
108
L53
500
TV 280
109
L73
501
MR13
110
Stereo-Receiver /
-Verstärker
502
MR20
SVENSKA
111
Stereohörzone 2
503
PMR45
112
Txx5 Series
600
T535, T562, T585, M55
200
CD Spieler
601
T550, L55
201
CD Spieler (alt)
602
T512, T531, T532, T571, T572
202
5170, 5240, 5340
603
L70, L73 BD
203
5325
604
L56
204
5060
605
T513, T514, T515, T517, T524,
T533, T534
205
M5
606
L53 BD
РУССКИЙ
20
HINWEIS
Es ist möglich, daß im Suchmodus Code-Bibliotheken gefunden werden,
die auch für Geräte anderer Marken geeignet sind (zumindest teilweise).
Da wir Vollständigkeit und Genauigkeit allerdings nur für NAD-CodeBibliotheken gewährleisten können, ist es uns nicht möglich, den Betrieb
der HTRM 2 mit Geräten anderer Marken zu unterstützen.
PRÜFEN DER CODE-BIBLIOTHEKS-NUMMER
1 Rufen Sie den Bibliotheksmodus der HTRM 2 auf, indem Sie gleichzeitig
und 3 Sekunden lang die gewünschte Geräteauswahltaste und die
Taste [A/V PSET] drücken, bis die LED „Learn“ grün aufleuchtet.
2 Drücken Sie die Taste [DISP].
3 Die HTRM 2 zeigt die aktuelle Code-Bibliothek durch Blinken der Tasten
[DAC], [CUSTOM], und [MACRO] an.
Zur Anzeige der Code-Bibliothek mit der Nummer 501 z. B. blinkt die HTRM2-Taste [DAC] 5 mal und nach einer Pause blinkt [MACRO] einmal. Notieren
Sie sich die Code-Bibliotheks-Nummern Ihrer Komponenten.
ZUSAMMENFASSUNG DER HTRM-2-MODI
Modus
Zu drückende Taste
(3 Sekunden lang)
Lernen/Kopieren/
Punch Through
Gerätetaste + Taste RES
Löschmodus
Gerätetaste + Taste RTN
Makroaufzeichnung
Taste Macro + Funktionstaste
Bibliotheksmodus
Gerätetaste + Taste A/V PSET
Dauer der Hintergrundbeleuchtung
Taste DISP + numerische Zifferntaste
Zurücksetzen auf Werkseinstellung
siehe „Zurücksetzen auf
Werkseinstellung“, oben
BETRIEB
ENGLISH
VERWENDEN DER FERNBEDIENUNG HTRM 2
INSTALLATION DER BATTERIE
FRANÇAIS
1 Verwenden Sie das flache oder abgerundete Ende eines spitzen
Werkzeugs, um den Stift des Batteriefachdeckels zu öffnen.
ESPAÑOL
2 Öffnen Sie die Batterieklappe.
DEUTSCH
ITALIANO
3 Legen Sie die mitgelieferten vier AA-Batterien ein.
NEDERLANDS
4 Drücken Sie auf die Batterieklappe, bis sie einrastet und geschlossen ist.
РУССКИЙ
SVENSKA
5 Setzen Sie die Batterieabdeckung wieder auf.
21
REFERENZ
TECHNISCHE DATEN
ENGLISH
Alle Angaben wurden gemäß dem Standard IHF 202 CEA 490-AR-2008 gemessen. Der THD wurde mit einem AP AUX 0025-Passivfilter und AES 17-Aktivfilter gemessen.
VORVERSTÄRKER-ABSCHNITT
LINE-EINGANG, VORVERSTÄRKERAUSGANG
Gesamtklirrfaktor von 20 Hz bis 20 kHz
Rauschabstand
Kanaltrennung
FRANÇAIS
Eingangsimpedanz (R und C)
Maximale Eingangssignal
Ausgangsimpedanz
Eingangsempfindlichkeit
Frequenzgang
Maximale Spannungsausgangsleistung - IHF-Last
Klangregler
ESPAÑOL
PHONO-EINGANG, VORVERSTÄRKERAUSGANG
Gesamtklirrfaktor von 20 Hz bis 20 kHz
Rauschabstand
<0,013 % bei 2 V Ausgang
>97 dB (IHF; A-bewertet, bei 500 mV Ausgang, Eins-Verstärkung)
>105 dB (1 kHz)
>85 dB (10 kHz)
10 kOhm + 100 pF
>4 Veff (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
240 Ohm
146 mV (bei 500 mV Ausgang, Max. Lautstärke)
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz)
>2 V (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
Höhen: ±10 dB bei 20 kHz
Bass: ±10 dB bei 60 Hz
Balance: -10 dB
ITALIANO
Eingangsempfindlichkeit
Frequenzgang
Maximale Eingangssignal bei 1kHz
<0,03 % bei 2 V Ausgang
>80 dB (200 Ohm Quelle, A-bewertet, bei 500 mV Ausgang)
>76 dB (MM-Tonabnehmerquelle, IHF; A-bewertet, bei 500 mV Ausgang)
2,38 mV (bei 500 mV Ausgang, Max. Lautstärke)
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz)
>66 mVeff (bei 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
LINE-EINGANG, KOPFHÖRERAUSGANG
Gesamtklirrfaktor von 20 Hz bis 20 kHz
Rauschabstand
Frequenzgang
Kanaltrennung
Ausgangsimpedanz
<0,005 % bei 1 V Ausgang
>110 dB (32 Ohm Last, A-bewertet, bei 2 V Ausgang, Eins-Verstärkung)
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz)
>60 dB bei 1kHz
0,5 Ohm
DEUTSCH
NEDERLANDS
ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN
LINE-EINGANG, LAUTSPRECHER-AUSGANG
Dauerausgangsleistung an 8 Ohm und 4 Ohm
Gesamtklirrfaktor von 20 Hz bis 20 kHz
Rauschabstand
Clipping-Leistung
IHF Dynamikleistung
Spitzenausgangsstrom
Dämpfungsfaktor
Frequenzgang
Kanaltrennung
SVENSKA
Eingangsempfindlichkeit
Unterstützt Bitrate/Abtastrate
Standby-Leistung
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
Bruttoabmessungen (B x H x T)
РУССКИЙ
Nettogewicht
Versandgewicht
180 W (bei Gesamtklirrfaktor bei Nennleistung, 20 Hz bis 20 kHz, beide Kanäle ausgesteuert)
<0,03 % (250 mW bis 180 W, 8 Ohm und 4 Ohm)
>91 dB (A-bewertet, 500 mV Eingang, bei 1 W Ausgang, 8 Ohm)
>195 W (bei 1 kHz 0,1 % Gesamtklirrfaktor)
8 Ohm: 220 W
4 Ohm: 360 W
2 Ohm: 400 W
>30 A (1 Ohm, 1 ms)
>160 (bei 8 Ohm, 20 Hz bis 6,5 kHz)
±0,3 dB (20 Hz - 20 kHz)
>77 dB (1 kHz)
>70 dB (10 kHz)
590 mV (für 180 W, 8 Ohm)
bis zu 24-Bit-/192-kHz
<0,5 W
435 x 133 x 396 mm
17 1/8 x 5 1/4 x 15 5/8 Zoll
9,8 kg (21,6 lbs)
18,5 kg (40,8 lbs)
* - Die Bruttoabmessungen umfassen Füße, Lautstärkereglerknopf und die Anschlüsse auf der Rückwand.
Änderungen der technischen Daten sind ohne Vorankündigung vorbehalten. Aktuelle Dokumentation und Informationen über neue Eigenschaften des M32 finden Sie auf der Website www.nadelectronics.com.
22
23
РУССКИЙ
SVENSKA
NEDERLANDS
DEUTSCH
ITALIANO
ESPAÑOL
FRANÇAIS
ENGLISH
www.NADelectronics.com
©2017 NAD ELECTRONICS INTERNATIONAL
EINEM GESCHÄFTSBEREICH VON LENBROOK INDUSTRIES LIMITED
Alle Rechte vorbehalten. NAD und das NAD-Logo sind Marken von NAD Electronics International, einem Geschäftsbereich von Lenbrook Industries Limited.
Dieses Dokument darf weder teilweise noch im Ganzen ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch NAD Electronics International reproduziert, gespeichert oder übertragen werden.
Obwohl jede Anstrengung unternommen wurde um sicherzustellen, dass der Inhalt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt ist, können Leistungsmerkmale und Spezifikationen ohne Vorankündigung geändert werden.
M32_ger_OM_v02 - May 2017
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising